Strukturierter Qualitätsbericht des Elbe Klinikums Buxtehude gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2013

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Strukturierter Qualitätsbericht des Elbe Klinikums Buxtehude gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2013"

Transkript

1 ELBE KLINIKUM BUXTEHUDE AKADEMISCHES LEHRKRANKENHAUS DES UNIVERSITÄTSKLINIKUM EPPENDORF Strukturierter Qualitätsbericht des Elbe Klinikums Buxtehude gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2013

2 MIT HERZ UND VERSTAND Die Elbe Kliniken sind ein wichtiger Arbeitgeber der Region, der offen für Innovationen ist. Beide Einsatzorte, Stade und Buxtehude, bieten eine familiäre Arbeitsatmosphäre mitten im Grünen und doch verkehrsgünstig gelegen. Die gemeinsame Organisation schafft effiziente Arbeitsstrukturen und die Voraussetzungen für alle beruflichen und fachlichen Weiterbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten eines modernen Gesundheitsunternehmens. Zusammen arbeiten wir daran, täglich besser zu werden. 02

3 INHALT Einleitung 04 Teil A - Struktur- und Leistungsdaten des Krankenhauses A-1 Allgemeine Kontaktdaten des Krankenhauses 07 A-2 Name und Art des Krankenhausträgers 08 A-3 Universitätsklinikum oder akademisches Lehrkrankenhaus 08 A-4 Regionale Versorgungsverpflichtung für die Psychiatrie 08 A-5 Medizinisch-pflegerische Leistungsangebote des Krankenhauses 08 A-6 Weitere nicht-medizinische Leistungsangebote des Krankenhauses 09 A-7 Aspekte der Barrierefreiheit 10 A-8 Forschung und Lehre des Krankenhauses 11 A-9 Anzahl der Betten im gesamten Krankenhaus 12 A-10 Gesamtfallzahlen 12 A-11 Personal des Krankenhauses 12 A-12 Verantwortliche Personen des einrichtungsinternen Qualitätsmanagements 14 A-13 Besondere apparative Ausstattung 14 A-14 Patientenorientiertes Lob- und Beschwerdemanagement 15 Teil B - Struktur- und Leistungsdaten der Organisationseinheiten/Fachabteilungen B-1 Fachabteilung Dermatologie 17 B-2 Fachabteilung Anästhesiologie 26 B-3 Fachabteilung Innere Medizin 32 B-4 Fachabteilung Allgemeine Chirurgie 42 B-5 Fachabteilung Frauenheilkunde und Geburtshilfe 55 Teil C - Qualitätssicherung C-2 Externe Qualitätssicherung nach Landesrecht gemäß 112 SGB V 65 C-3 Qualitätssicherung bei Teilnahme an Disease-Management-Programmen (DMP) nach 137f SGB V 65 C-4 Teilnahme an sonstigen Verfahren der externen vergleichenden Qualitätssicherung 65 C-5 Umsetzung der Mindestmengenregelungen nach 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 2 SGB V 65 C-6 Umsetzung von Beschlüssen zur Qualitätssicherung nach 137 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 SGB V 65 ( Strukturqualitätsvereinbarung ) C-7 Umsetzung der Regelungen zur Fortbildung im Krankenhaus nach 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 1 SGB V 65 03

4 LIEBE LESERINNEN UND LESER, die Elbe Kliniken haben sich dem Gedanken verpflichtet, kontinuierlich die Qualität ihrer medizinischen Leistungen zu überprüfen und zu optimieren. Alle Menschen die sich uns anvertrauen, sei es als Patient, Zuweiser oder Geschäftspartner, können von uns eine zuverlässige, hochwertige und überprüfbare Leistung erwarten. Der hier vorliegende Qualitätsbericht ist ein Dokument unserer Maßnahmen für eine ständig besser werdende Qualität. Er dient dazu, Ihnen wichtige Details über unsere Arbeit transparent und nachvollziehbar zu machen. Die Elbe Kliniken Stade - Buxtehude entwickeln sich zunehmend sektorübergreifend zu dem Gesundheitsdienstleister im Elbe Weser Raum. Neben der stationären Versorgung gehören teilstationäre und ambulante Leistungen genauso zu unserem medizinischen Spektrum, wie Leistungen aus dem Bereich der Rehabilitation und der Prävention. Diesen Qualitätsbericht verstehen wir als unsere Visitenkarte und unsere Einladung an Sie, sich über das Leistungsvermögen und die Qualität der Elbe Kliniken zu informieren. Für Fragen sind wir selbstverständlich auch gerne persönlich für Sie da. Mit freundlichen Grüßen Ihr Siegfried Ristau Geschäftsführer Mit unserem medizinischen Angebot sowie unserer Qualitätspolitik, möchten wir unseren Patientinnen und Patienten, aber auch allen Interessierten zeigen, dass ihr Vertrauen in unsere Leistungen gerechtfertigt ist. 04

5 Für die Erstellung des Qualitätsberichts verantwortliche Person Tim Röndigs Für die Vollständigkeit und Richtigkeit der Angaben im Qualitätsbericht verantwortliche Person Dr. Philip Düwel Medizinische Struktur & Prozesse Telefon: (04141) Link zur Homepage des Krankenhauses: Weitere Links:

6 06

7 TEIL A - STRUKTUR- UND LEISTUNGSDATEN DES KRANKENHAUSES A-1 Allgemeine Kontaktdaten des Krankenhauses I. Angaben zum Krankenhaus IK-Nummern des Krankenhauses: Standortnummer des Krankenhauses: 00 Hausanschrift: Elbe Klinikum Buxtehude Am Krankenhaus Buxtehude Postanschrift: Postfach Buxtehude Telefon: (04161) Fax: (04161) Internet: Ärztliche Leitung des Krankenhauses Dr. med. Udo Wierschem, Ärztlicher Direktor Telefon: (04161) Fax: (04161) Pflegedienstleitung des Krankenhauses Bernd Lambrecht, Pflegedirektor Telefon: (04141) Fax: (04141) Verwaltungsleitung des Krankenhauses Siegfried Ristau, Geschäftsführer Telefon: (04141) Fax: (04141)

8 A-2 Name und Art des Krankenhausträgers Name: Elbe Kliniken Stade-Buxtehude GmbH Art: öffentlich A-3 Universitätsklinikum oder akademisches Lehrkrankenhaus Ja Universität: Universitätsklinikum Eppendorf A-4 Regionale Versorgungsverpflichtung für die Psychiatrie Für psychiatrische Fachkrankenhäuser bzw. Krankenhäuser mit einer psychiatrischen Fachabteilung: Besteht eine regionale Versorgungsverpflichtung? Nein A-5 Medizinisch-pflegerische Leistungsangebote des Krankenhauses Nr. Medizinisch-pflegerisches Leistungsangebot: Kommentar/Erläuterung: MP02 Akupunktur MP03 Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare MP04 Atemgymnastik/-therapie MP55 Audiometrie/Hördiagnostik MP08 Berufsberatung/Rehabilitationsberatung MP09 Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden MP10 Bewegungsbad/Wassergymnastik MP57 Biofeedback-Therapie MP12 Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder) MP14 Diät- und Ernährungsberatung MP15 Entlassungsmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege MP18 Fußreflexzonenmassage MP21 Kinästhetik MP22 Kontinenztraining/Inkontinenzberatung MP24 Manuelle Lymphdrainage MP25 Massage MP26 Medizinische Fußpflege MP29 Osteopathie/Chiropraktik/Manualtherapie MP31 Physikalische Therapie/Bädertherapie 08

9 Nr. Medizinisch-pflegerisches Leistungsangebot: Kommentar/Erläuterung: MP32 Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie MP33 Präventive Leistungsangebote/Präventionskurse MP60 Propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation (PNF) MP35 Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik MP63 Sozialdienst MP64 Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit MP39 Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen MP13 Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen MP42 Spezielles pflegerisches Leistungsangebot MP11 Sporttherapie/Bewegungstherapie MP47 Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik MP48 Wärme- und Kälteanwendungen MP51 Wundmanagement MP52 Zusammenarbeit mit/kontakt zu Selbsthilfegruppen MP68 Zusammenarbeit mit Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege A-6 Weitere nicht-medizinische Leistungsangebote des Krankenhauses Nr. Leistungsangebot: Zusatzangaben: NM01 Aufenthaltsräume NM02 Ein-Bett-Zimmer NM03 Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle NM40 Empfangs- und Begleitdienst für Patienten und Patientinnen sowie Besucher und Besucherinnen NM14 Fernsehgerät am Bett/im Zimmer 0 EUR pro Tag (max) NM49 Fortbildungsangebote/Informationsveranstaltungen NM30 Klinikeigene Parkplätze für Besucher und Besucherinnen 1 EUR pro Stunde sowie Patienten und Patientinnen 5 EUR pro Tag NM07 Rooming-in NM17 Rundfunkempfang am Bett 0 EUR pro Tag (max) NM36 Schwimmbad/Bewegungsbad 09

10 Nr. Leistungsangebot: Zusatzangaben: NM42 Seelsorge NM18 Telefon 1,80 EUR pro Tag (max) ins deutsche Festnetz 0,15 EUR pro Minute ins deutsche Festnetz 0 EUR bei eingehenden Anrufen NM09 Unterbringung Begleitperson NM19 Wertfach/Tresor am Bett/im Zimmer NM10 Zwei-Bett-Zimmer NM11 Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle A-7 Aspekte der Barrierefreiheit Nr. Aspekt der Barrierefreiheit: Kommentar/Erläuterung: BF23 Allergenarme Zimmer BF14 Arbeit mit Piktogrammen BF15 Bauliche Maßnahmen für Menschen mit Demenz oder geistiger Behinderung BF26 Behandlungsmöglichkeiten durch fremdsprachiges Personal BF11 Besondere personelle Unterstützung BF16 Besondere personelle Unterstützung von Menschen mit Demenz oder geistiger Behinderung BF24 Diätetische Angebote BF25 Dolmetscherdienst BF17 Geeignete Betten für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße (Übergröße, elektrisch verstellbar) BF04 Gut lesbare, große und kontrastreiche Beschriftung BF21 Hilfsgeräte zur Pflege für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße, z.b. Patientenlifter 10

11 Nr. Aspekt der Barrierefreiheit: Kommentar/Erläuterung: BF22 Hilfsmittel für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße, z.b. Anti-Thrombosestrümpfe BF28 Interne und/oder externe Erhebung der Barrierefreiheit BF18 OP-Einrichtungen für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße: Schleusen, OP-Tische BF09 Rollstuhlgerecht bedienbarer Aufzug BF08 Rollstuhlgerechter Zugang zu allen/den meisten Serviceeinrichtungen BF10 Rollstuhlgerechte Toiletten für Besucher und Besucherinnen BF20 Untersuchungsgeräte für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße: z.b. Körperwaagen, Blutdruckmanschetten BF07 Zimmer mit rollstuhlgerechter Toilette BF06 Zimmer mit rollstuhlgerechter Toilette und Dusche o.ä. A-8 Forschung und Lehre des Krankenhauses 8.1 Forschung und akademische Lehre Nr. Forschung, akademische Lehre und weitere Kommentar/Erläuterung: ausgewählte wissenschaftliche Tätigkeiten: FL02 Dozenturen/Lehrbeauftragungen an Fachhochschulen FL01 Dozenturen/Lehrbeauftragungen an Hochschulen und Universitäten FL08 Herausgeberschaften wissenschaftlicher Journale/Lehrbücher FL07 Initiierung und Leitung von uni-/multizentrischen klinischwissenschaftlichen Studien FL04 Projektbezogene Zusammenarbeit mit Hochschulen und Universitäten FL03 Studierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr) FL05 Teilnahme an multizentrischen Phase-I/II-Studien FL06 Teilnahme an multizentrischen Phase-III/IV-Studien 11

12 8.2 Ausbildung in anderen Heilberufen Nr. Ausbildung in anderen Heilberufen: Kommentar/Erläuterung: HB02 Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin HB01 Gesundheits- und Krankenpfleger und Gesundheits- und Krankenpflegerin HB05 Medizinisch-technischer-Radiologieassistent und Medizinisch-technische-Radiologieassistentin (MTRA) HB12 Medizinisch-technischer Laboratioriumsassistent und Medizinisch-technische Laboratoriumsassistentin (MTLA) HB07 Operationstechnischer Assistent und Operationstechnische Assistentin (OTA) A-9 Anzahl der Betten im gesamten Krankenhaus 253 Betten A-10 Gesamtfallzahlen Gesamtzahl der im Berichtsjahr behandelten Fälle: Vollstationäre Fallzahl: Teilstationäre Fallzahl: 598 Ambulante Fallzahl: A-11 Personal des Krankenhauses A-11.1 Ärzte und Ärztinnen Anzahl: Ärzte und Ärztinnen insgesamt (außer Belegärzte und Belegärztinnen) 78,3 Vollkräfte - davon Fachärzte und Fachärztinnen 37,1 Vollkräfte Belegärzte und Belegärztinnen (nach 121 SGB V) 0 Personen Ärzte und Ärztinnen, die keiner Fachabteilung zugeordnet sind 0 Vollkräfte 12

13 A-11.2 Pflegepersonal Ausbildungsdauer: Anzahl: Gesundheits- und Krankenpfleger und 3 Jahre 118,4 Vollkräfte Gesundheits- und Krankenpflegerinnen Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger und 3 Jahre 7,4 Vollkräfte Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen Altenpfleger und Altenpflegerinnen 3 Jahre 0 Vollkräfte Pflegeassistenten und Pflegeassistentinnen 2 Jahre 0 Vollkräfte Krankenpflegehelfer und 1 Jahr 0,2 Vollkräfte Krankenpflegehelferinnen Pflegehelfer und Pflegehelferinnen ab 200 Std. Basiskurs 19,3 Vollkräfte Entbindungspfleger und Hebammen 3 Jahre 1 Personen Operationstechnische Assistenten und 3 Jahre 0 Vollkräfte Operationstechnische Assistentinnen A-11.3 Spezielles therapeutisches Personal A-11.4 Hygienepersonal Anzahl: Kommentar/Erläuterung: Krankenhaushygieniker und 1 Personen Beratungsvertrag mit Krankenhaushygienikerinnen Hygieneinstitut Hamburg Hygienebeauftragte Ärzte und 5 Personen hygienebeauftrage Ärztinnen Fachgesundheits- und Krankenpfleger und 1 Personen Fachgesundheits- und Krankenpflegerinnen bzw. Fachkindergesundheits- und Kinderkrankenpfleger und Fachgesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen für Hygiene und Infektionsprävention - Hygienefachkräfte (HFK) Hygienebeauftragte in der Pflege 0 Personen Eine Hygienekommission wurde eingerichtet: Ja Vorsitzende/Vorsitzender: Dr. med. Udo Wierschem 13

14 A-12 Verantwortliche Personen des einrichtungsinternen Qualitätsmanagements Leitung Qualitätsmanagement Marita Reichelt Am Krankenhaus Buxtehude Telefon: (04161) A-13 Besondere apparative Ausstattung Nr. Vorhandene Geräte: Umgangssprachliche Bezeichnung: 24h Kommentar/Erläuterung: AA01 Angiographiegerät/DSA Gerät zur Gefäßdarstellung Ja Über unseren Kooperationspartner vor Ort Klinik Dr. Hancken verfügbar. AA38 Beatmungsgerät zur Maskenbeatmungsgerät mit dauer- Ja Beatmung von Früh- und haft positivem Beatmungsdruck Neugeborenen AA08 Computertomograph (CT) Schichtbildverfahren im Querschnitt Ja mittels Röntgenstrahlen AA14 Gerät für Nierenersatz- Gerät zur Blutreinigung bei Nieren- Nein Verfügbar über Kooperaverfahren versagen (Dialyse) tionspartner vor Ort AA15 Gerät zur Lungenersatz- Ja therapie/ -unterstützung AA47 Inkubatoren Neonatologie Geräte für Früh- und Neugeborene Ja (Brutkasten) AA21 Lithotripter (ESWL) Stoßwellen-Steinzerstörung Über unseren Kooperationspartner vor Ort Klinik Dr. Hancken verfügbar. AA22 Magnetresonanztomograph Schnittbildverfahren mittels starker Ja Über unseren Koopera- (MRT) Magnetfelder und elektro- tionspartner vor Ort Klinik magnetischer Wechselfelder Dr. Hancken verfügbar. AA23 Mammographiegerät Röntgengerät für die weibliche Über unseren Koopera- Brustdrüse tionspartner vor Ort Klinik Dr. Hancken verfügbar. 14

15 Nr. Vorhandene Geräte: Umgangssprachliche Bezeichnung: 24h Kommentar/Erläuterung: AA68 Offener Ganzkörper-Magnet- Ja Über unseren Kooperaresonanztomograph tionspartner vor Ort Klinik Dr. Hancken verfügbar. AA32 Szintigraphiescanner/ Nuklearmedizinisches Verfahren Gammasonde zur Entdeckung bestimmter, zuvor markierter Gewebe, z.b. Lymphknoten AA33 Uroflow/Blasendruck- Harnflussmessung messung/urodynamischer Messplatz A-14 Patientenorientiertes Lob- und Beschwerdemanagement Lob- und Beschwerdemanagement: Im Krankenhaus ist ein strukturiertes Lob- und Beschwerdemanagement eingeführt. Im Krankenhaus existiert ein schriftliches, verbindliches Konzept zum Beschwerdemanagement (Beschwerdestimulierung, Beschwerdeannahme, Beschwerdebearbeitung, Beschwerdeauswertung). Das Beschwerdemanagement regelt den Umgang mit mündlichen Beschwerden. Das Beschwerdemanagement regelt den Umgang mit schriftlichen Beschwerden. Die Zeitziele für die Rückmeldung an die Beschwerdeführer oder Beschwerdeführerinnen sind schriftlich definiert. Eine Ansprechperson für das Beschwerdemanagement mit definierten Verantwortlichkeiten und Aufgaben ist benannt. Ein Patientenfürsprecher oder eine Patientenfürsprecherin mit definierten Verantwortlichkeiten und Aufgaben ist benannt. Anonyme Eingabemöglichkeiten von Beschwerden Patientenbefragungen Einweiserbefragungen Ja/Nein: Ja Ja Ja Ja Ja Ja Nein Ja Ja Ansprechperson für das Beschwerdemanagement Hans Kruck Am Krankenhaus Buxtehude Telefon: (04161) Fax: (04161)

16 Dr. med. Andreas Kleinheinz Chefarzt der Klinik für Dermatologie Dr. med. Peter Mohr Chefarzt der Klinik für Dermatologie 16

17 TEIL B - STRUKTUR- UND LEISTUNGSDATEN DER ORGANISATIONSEINHEITEN / FACHABTEILUNGEN B-[1] Fachabteilung Dermatologie B-[1].1 Name [Dermatologie] Dermatologie Art der Organisationseinheit/Fachabteilung: Hauptabteilung Fachabteilungsschlüssel: 3400 Hausanschrift: Elbe Klinikum Buxtehude Am Krankenhaus Buxtehude Telefon: (04161) Fax: (04161) Internet: Chefärztinnen/-ärzte: Dr. med. Peter Mohr Telefon: (04161) Sekretariat: Frau Gleiß Belegarzt/KH-Arzt: KH-Arzt Dr. med. Andreas Kleinheinz Telefon: (04161) Sekretariat: Frau Stemmann Belegarzt/KH-Arzt: KH-Arzt 17

18 B-[1].2 Zielvereinbarungen mit leitenden Ärzten und Ärztinnen Das Krankenhaus hält sich bei der Vereinbarung von Verträgen mit leitenden Ärzten und Ärztinnen dieser Organisationseinheit/ Fachabteilung an die Empfehlung der DKG nach 136a SGB V Angaben zu Zielvereinbarungen: Ja B-[1].3 Medizinische Leistungsangebote [Dermatologie] Nr. Medizinische Leistungsangebote im Bereich Dermatologie: Kommentar/Erläuterung: VD01 Diagnostik und Therapie von Allergien VD02 Diagnostik und Therapie von Autoimmunerkrankungen und HIV-assoziierten Erkrankungen VD05 Diagnostik und Therapie von bullösen Dermatosen VA09 Diagnostik und Therapie von Erkrankungen des Sehnervs und der Sehbahn VD03 Diagnostik und Therapie von Hauttumoren VD04 Diagnostik und Therapie von Infektionen der Haut und der Unterhaut VD09 Diagnostik und Therapie von Krankheiten der Hautanhangsgebilde VD08 Diagnostik und Therapie von Krankheiten der Haut und der Unterhaut durch Strahleneinwirkung VD06 Diagnostik und Therapie von papulosquamösen Hautkrankheiten VD10 Diagnostik und Therapie von sonstigen Krankheiten der Haut und Unterhaut VD07 Diagnostik und Therapie von Urtikaria und Erythemen VD11 Spezialsprechstunde 18

19 B-[1].4 Fachabteilungsspezifische Aspekte der Barrierefreiheit [Dermatologie] trifft nicht zu/entfällt B-[1].5 Fallzahlen [Dermatologie] Vollstationäre Fallzahl: 1573 Teilstationäre Fallzahl: 598 B-[1].6 Diagnosen nach ICD ICD-10-GM-Ziffer: Fallzahl: Offizielle Bezeichnung: C Sonstige bösartige Neubildungen der Haut A Erysipel [Wundrose] C Bösartiges Melanom der Haut Z Sonstige spezielle Untersuchungen und Abklärungen bei Personen ohne Beschwerden oder angegebene Diagnose L20 78 Atopisches [endogenes] Ekzem B02 56 Zoster [Herpes zoster] C77 51 Sekundäre und nicht näher bezeichnete bösartige Neubildung der Lymphknoten T78 51 Unerwünschte Nebenwirkungen, anderenorts nicht klassifiziert L40 47 Psoriasis I83 43 Varizen der unteren Extremitäten L12 39 Pemphigoidkrankheiten Z51 35 Sonstige medizinische Behandlung L50 32 Urtikaria D04 31 Carcinoma in situ der Haut L30 29 Sonstige Dermatitis C79 27 Sekundäre bösartige Neubildung an sonstigen und nicht näher bezeichneten Lokalisationen D22 23 Melanozytennävus L73 20 Sonstige Krankheiten der Haarfollikel 19

20 ICD-10-GM-Ziffer: Fallzahl: Offizielle Bezeichnung: L27 15 Dermatitis durch oral, enteral oder parenteral aufgenommene Substanzen L28 13 Lichen simplex chronicus und Prurigo C78 12 Sekundäre bösartige Neubildung der Atmungs- und Verdauungsorgane B86 11 Skabies C00 11 Bösartige Neubildung der Lippe D23 11 Sonstige gutartige Neubildungen der Haut D17 10 Gutartige Neubildung des Fettgewebes B-[1].7 Durchgeführte Prozeduren nach OPS OPS-301 Ziffer: Anzahl: Offizielle Bezeichnung: Radikale und ausgedehnte Exzision von erkranktem Gewebe an Haut und Unterhaut Lichttherapie Lokale Lappenplastik an Haut und Unterhaut Temporäre Weichteildeckung Exzision einzelner Lymphknoten und Lymphgefäße Destruktion von erkranktem Gewebe an Haut und Unterhaut Freie Hauttransplantation, Empfängerstelle Lokale Exzision von erkranktem Gewebe an Haut und Unterhaut Exzision und Destruktion von erkranktem Gewebe der Nase Radikale (systematische) Lymphadenektomie als selbständiger Eingriff Operative Versorgung von Mehrfachtumoren an einer Lokalisation der Haut in einer Sitzung Exzision und Destruktion von erkranktem Gewebe des äußeren Ohres 20

21 B-[1].8 Ambulante Behandlungsmöglichkeiten Nr. Art der Ambulanz: Bezeichnung der Ambulanz: Angebotene Leistungen: AM04 Ermächtigung Dr. Lang Ästhetische Dermatologie (VD13) zur ambulanten Dermatochirurgie (VD12) Behandlung nach 116 Diagnostik und Therapie von SGB V bzw. 31a Abs. 1 bullösen Dermatosen (VD05) Ärzte-ZV (besondere Diagnostik und Therapie von Infektionen Untersuchungs- und der Haut und der Unterhaut (VD04) Behandlungsmethoden Diagnostik und Therapie von Krankheiten oder Kenntnisse von der Hautanhangsgebilde (VD09) Krankenhausärzten und Diagnostik und Therapie von Krankheiten Krankenhausärztinnen) der Haut und der Unterhaut durch Strahleneinwirkung (VD08) Diagnostik und Therapie von papulosquamösen Hautkrankheiten (VD06) Diagnostik und Therapie von sonstigen Krankheiten der Haut und Unterhaut (VD10) Diagnostik und Therapie von Urtikaria und Erythemen (VD07) Spezialsprechstunde (VD11) AM04 Ermächtigung Dr. Kleinheinz Diagnostik und Therapie von Allergien (VD01) zur ambulanten Spezialsprechstunde (VD11) Behandlung nach 116 SGB V bzw. 31a Abs. 1 Ärzte-ZV (besondere Untersuchungs- und Behandlungsmethoden oder Kenntnisse von Krankenhausärzten und Krankenhausärztinnen) 21

22 Nr. Art der Ambulanz: Bezeichnung der Ambulanz: Angebotene Leistungen: AM04 Ermächtigung Dr. Mohr Diagnostik und Therapie von Hauttumoren zur ambulanten (VD03) Behandlung nach 116 Spezialsprechstunde (VD11) SGB V bzw. 31a Abs. 1 Ärzte-ZV (besondere Untersuchungs- und Behandlungsmethoden oder Kenntnisse von Krankenhausärzten und Krankenhausärztinnen) AM07 Privatambulanz AM11 Vor- und nachstationäre Leistungen nach 115a SGB V B-[1].9 Ambulante Operationen nach 115b SGB V trifft nicht zu/entfällt B-[1].10 Zulassung zum Durchgangs-Arztverfahren der Berufsgenossenschaft nicht vorhanden B-[1].11 Personelle Ausstattung B-[1].11.1 Ärzte und Ärztinnen Anzahl: Fälle je VK/Person: Kommentar/Erläuterung: Ärzte und Ärztinnen insgesamt 13,1 Vollkräfte 120,07633 (außer Belegärzte und Belegärztinnen) davon Fachärzte und 4,1 Vollkräfte 383,65853 Fachärztinnen Belegärzte und Belegärztinnen 0 Personen (nach 121 SGB V) 22

23 Ärztliche Fachexpertise der Abteilung Nr. Facharztbezeichnung (Gebiete, Facharzt- und Kommentar/Erläuterung: Schwerpunktkompetenzen): AQ20 Haut- und Geschlechtskrankheiten Nr. Zusatz-Weiterbildung: Kommentar/Erläuterung: ZF03 Allergologie B-[1].11.2 Pflegepersonal Ausbildungsdauer: Anzahl: Fälle je VK/Person: Gesundheits- und Krankenpfleger 3 Jahre 14,4 Vollkräfte 109,23611 und Gesundheits- und Krankenpflegerinnen Gesundheits- und Kinderkranken- 3 Jahre 0 Vollkräfte pfleger und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen Altenpfleger und 3 Jahre 0 Vollkräfte Altenpflegerinnen Pflegeassistenten und 2 Jahre 0 Vollkräfte Pflegeassistentinnen Krankenpflegehelfer und 1 Jahr 0 Vollkräfte Krankenpflegehelferinnen Pflegehelfer und ab 200 Std. Basiskurs 2,6 Vollkräfte 605,00000 Pflegehelferinnen Entbindungspfleger und 3 Jahre 0 Personen Hebammen Operationstechnische Assistenten 3 Jahre 0 Vollkräfte und Operationstechnische Assistentinnen 23

24 Nr. Zusatzqualifikation: Kommentar/Erläuterung: ZP18 Dekubitusmanagement ZP08 Kinästhetik ZP12 Praxisanleitung ZP19 Sturzmanagement ZP16 Wundmanagement B-[1].11.3 Spezielles therapeutisches Personal in Fachabteilungen für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik keine Angaben 24

25 25 Dr. med. Ulrich Thißen Chefarzt der Klinik für Anästhesie und operative Intensivmedizin

26 TEIL B - STRUKTUR- UND LEISTUNGSDATEN DER ORGANISATIONSEINHEITEN / FACHABTEILUNGEN B-[2] Fachabteilung Anästhesiologie B-[2].1 Name [Anästhesiologie] Anästhesiologie Art der Organisationseinheit/Fachabteilung: Nicht bettenführende Abteilung/sonstige Organisationseinheit Fachabteilungsschlüssel: 3700 Hausanschrift: Elbe Klinikum Buxtehude Am Krankenhaus Buxtehude Telefon: (04161) Fax: (04161) Internet: Chefärztinnen/-ärzte: Dr. med. Ulrich Thißen Telefon: (04161) Sekretariat: Frau Walkusch Belegarzt/KH-Arzt: KH-Arzt 26

27 B-[2].2 Zielvereinbarungen mit leitenden Ärzten und Ärztinnen Das Krankenhaus hält sich bei der Vereinbarung von Verträgen mit leitenden Ärzten und Ärztinnen dieser Organisationseinheit/ Fachabteilung an die Empfehlung der DKG nach 136a SGB V Angaben zu Zielvereinbarungen: Ja B-[2].3 Medizinische Leistungsangebote [Anästhesiologie] trifft nicht zu/entfällt B-[2].4 Fachabteilungsspezifische Aspekte der Barrierefreiheit [Anästhesiologie] trifft nicht zu/entfällt B-[2].5 Fallzahlen [Anästhesiologie] Vollstationäre Fallzahl: 0 Teilstationäre Fallzahl: 0 B-[2].6 Diagnosen nach ICD trifft nicht zu/entfällt B-[2].7 Durchgeführte Prozeduren nach OPS trifft nicht zu/entfällt 27

28 B-[2].8 Ambulante Behandlungsmöglichkeiten Nr. Art der Ambulanz: Bezeichnung der Ambulanz: Angebotene Leistungen: AM04 Ermächtigung Dr. Thißen Anästhesieleistungen (VA00) zur ambulanten Behandlung nach 116 SGB V bzw. 31a Abs. 1 Ärzte-ZV (besondere Untersuchungs- und Behandlungsmethoden oder Kenntnisse von Krankenhausärzten und Krankenhausärztinnen) B-[2].9 Ambulante Operationen nach 115b SGB V trifft nicht zu/entfällt B-[2].10 Zulassung zum Durchgangs-Arztverfahren der Berufsgenossenschaft nicht vorhanden B-[2].11 Personelle Ausstattung B-[2].11.1 Ärzte und Ärztinnen Ärzte und Ärztinnen insgesamt (außer Belegärzte und Belegärztinnen) davon Fachärzte und Fachärztinnen Belegärzte und Belegärztinnen (nach 121 SGB V) Anzahl: Fälle je VK/Person: Kommentar/Erläuterung: 8,2 Vollkräfte 6,8 Vollkräfte 0 Personen 28

29 Ärztliche Fachexpertise der Abteilung Nr. Facharztbezeichnung (Gebiete, Facharzt- und Kommentar/Erläuterung: Schwerpunktkompetenzen): AQ01 Anästhesiologie Nr. Zusatz-Weiterbildung: Kommentar/Erläuterung: ZF15 Intensivmedizin ZF28 Notfallmedizin ZF30 Palliativmedizin ZF42 Spezielle Schmerztherapie B-[2].11.2 Pflegepersonal Ausbildungsdauer: Anzahl: Fälle je VK/Person: Gesundheits- und Krankenpfleger 3 Jahre 9,1 Vollkräfte und Gesundheits- und Krankenpflegerinnen Gesundheits- und Kinderkranken- 3 Jahre 0 Vollkräfte pfleger und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen Altenpfleger und 3 Jahre 0 Vollkräfte Altenpflegerinnen Pflegeassistenten und 2 Jahre 0 Vollkräfte Pflegeassistentinnen Krankenpflegehelfer und 1 Jahr 0 Vollkräfte Krankenpflegehelferinnen Pflegehelfer und ab 200 Std. Basiskurs 1 Vollkräfte Pflegehelferinnen Entbindungspfleger und 3 Jahre 0 Personen Hebammen Operationstechnische Assistenten 3 Jahre 0 Vollkräfte und Operationstechnische Assistentinnen 29

30 Pflegerische Fachexpertise der Abteilung Nr. Anerkannte Fachweiterbildung/ Kommentar/Erläuterung: zusätzlicher akademischer Abschluss: PQ05 Leitung von Stationen oder Funktionseinheiten PQ10 Psychiatrische Pflege Nr. Zusatzqualifikation: Kommentar/Erläuterung: ZP07 Geriatrie ZP12 Praxisanleitung B-[2].11.3 Spezielles therapeutisches Personal in Fachabteilungen für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik keine Angaben 30

31 31 Dr. med. Udo Wierschem Chefarzt der Klinik für Innere Medizin und Geriatrie

32 TEIL B - STRUKTUR- UND LEISTUNGSDATEN DER ORGANISATIONSEINHEITEN/ FACHABTEILUNGEN B-[3] Fachabteilung Innere Medizin B-[3].1 Name [Innere Medizin] Innere Medizin Art der Organisationseinheit/Fachabteilung: Hauptabteilung Fachabteilungsschlüssel: 0100 Hausanschrift: Elbe Klinikum Buxtehude Am Krankenhaus Buxtehude Telefon: (04161) Fax: (04161) Internet: Chefärztinnen/-ärzte: Dr. med. Udo Wierschem Telefon: (04161) Sekretariat: Frau Schweizer Belegarzt/KH-Arzt: KH-Arzt 32

33 B-[3].2 Zielvereinbarungen mit leitenden Ärzten und Ärztinnen Das Krankenhaus hält sich bei der Vereinbarung von Verträgen mit leitenden Ärzten und Ärztinnen dieser Organisationseinheit/ Fachabteilung an die Empfehlung der DKG nach 136a SGB V Angaben zu Zielvereinbarungen: Ja B-[3].3 Medizinische Leistungsangebote [Innere Medizin] Nr. Medizinische Leistungsangebote im Bereich Innere Medizin: Kommentar/Erläuterung: VI29 Behandlung von Blutvergiftung/Sepsis VI21 Betreuung von Patienten und Patientinnen vor und nach Transplantation VI07 Diagnostik und Therapie der Hypertonie (Hochdruckkrankheit) VI02 Diagnostik und Therapie der pulmonalen Herzkrankheit und von Krankheiten des Lungenkreislaufes VI22 Diagnostik und Therapie von Allergien VI10 Diagnostik und Therapie von endokrinen Ernährungs- und Stoffwechselkrankheiten VI15 Diagnostik und Therapie von Erkrankungen der Atemwege und der Lunge VI14 Diagnostik und Therapie von Erkrankungen der Leber, der Galle und des Pankreas VI11 Diagnostik und Therapie von Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes (Gastroenterologie) VI24 Diagnostik und Therapie von geriatrischen Erkrankungen VI09 Diagnostik und Therapie von hämatologischen Erkrankungen VI31 Diagnostik und Therapie von Herzrhythmusstörungen VI19 Diagnostik und Therapie von infektiösen und parasitären Krankheiten VI01 Diagnostik und Therapie von ischämischen Herzkrankheiten VI04 Diagnostik und Therapie von Krankheiten der Arterien, Arteriolen und Kapillaren 33

34 Nr. Medizinische Leistungsangebote im Bereich Innere Medizin: Kommentar/Erläuterung: VI16 Diagnostik und Therapie von Krankheiten der Pleura VI05 Diagnostik und Therapie von Krankheiten der Venen, der Lymphgefäße und der Lymphknoten VI08 Diagnostik und Therapie von Nierenerkrankungen VI18 Diagnostik und Therapie von onkologischen Erkrankungen VI25 Diagnostik und Therapie von psychischen und Verhaltensstörungen VI17 Diagnostik und Therapie von rheumatologischen Erkrankungen VI03 Diagnostik und Therapie von sonstigen Formen der Herzkrankheit VI06 Diagnostik und Therapie von zerebrovaskulären Krankheiten VI20 Intensivmedizin VI27 Spezialsprechstunde B-[3].4 Fachabteilungsspezifische Aspekte der Barrierefreiheit [Innere Medizin] trifft nicht zu/entfällt B-[3].5 Fallzahlen [Innere Medizin] Vollstationäre Fallzahl: 4351 Teilstationäre Fallzahl: 0 B-[3].6 Diagnosen nach ICD ICD-10-GM-Ziffer: Fallzahl: Offizielle Bezeichnung: I Herzinsuffizienz R Hals- und Brustschmerzen I Vorhofflimmern und Vorhofflattern J Pneumonie, Erreger nicht näher bezeichnet I Essentielle (primäre) Hypertonie R Synkope und Kollaps F Psychische und Verhaltensstörungen durch Alkohol J Sonstige chronische obstruktive Lungenkrankheit I21 92 Akuter Myokardinfarkt 34

35 ICD-10-GM-Ziffer: Fallzahl: Offizielle Bezeichnung: A09 78 Sonstige und nicht näher bezeichnete Gastroenteritis und Kolitis infektiösen und nicht näher bezeichneten Ursprungs K29 73 Gastritis und Duodenitis E86 66 Volumenmangel I20 65 Angina pectoris I63 64 Hirninfarkt E11 63 Nicht primär insulinabhängiger Diabetes mellitus [Typ-2-Diabetes] I49 60 Sonstige kardiale Arrhythmien J20 60 Akute Bronchitis K92 60 Sonstige Krankheiten des Verdauungssystems S72 57 Fraktur des Femurs D50 55 Eisenmangelanämie N30 54 Zystitis I26 49 Lungenembolie K85 41 Akute Pankreatitis R10 41 Bauch- und Beckenschmerzen R26 41 Störungen des Ganges und der Mobilität N20 40 Nieren- und Ureterstein B99 36 Sonstige und nicht näher bezeichnete Infektionskrankheiten K52 36 Sonstige nichtinfektiöse Gastroenteritis und Kolitis K63 36 Sonstige Krankheiten des Darmes K25 34 Ulcus ventriculi B-[3].7 Durchgeführte Prozeduren nach OPS OPS-301 Ziffer: Anzahl: Offizielle Bezeichnung: Funkgesteuerte kardiologische Telemetrie Diagnostische Ösophagogastroduodenoskopie Virtuelle 3D-Rekonstruktionstechnik 35

36 OPS-301 Ziffer: Anzahl: Offizielle Bezeichnung: Endoskopische Biopsie an oberem Verdauungstrakt, Gallengängen und Pankreas Diagnostische Koloskopie Transfusion von Vollblut, Erythrozytenkonzentrat und Thrombozytenkonzentrat Geriatrische frührehabilitative Komplexbehandlung Native Computertomographie des Schädels Computergestützte Bilddatenanalyse mit 3D-Auswertung Lokale Exzision und Destruktion von erkranktem Gewebe des Dickdarmes Native Magnetresonanztomographie des Schädels Transarterielle Linksherz-Katheteruntersuchung Externe elektrische Defibrillation (Kardioversion) des Herzrhythmus Andere Operationen am Darm Endoskopische Operationen an den Gallengängen Native Computertomographie des Abdomens Implantation eines Herzschrittmachers und Defibrillators 36

37 B-[3].8 Ambulante Behandlungsmöglichkeiten Nr. Art der Ambulanz: Bezeichnung der Ambulanz: Angebotene Leistungen: AM04 Ermächtigung Dr. Kröger Betreuung von Patienten und Patientinnen zur ambulanten vor und nach Transplantation (VI21) Behandlung nach 116 SGB V bzw. 31a Abs. 1 Ärzte-ZV (besondere Untersuchungs- und Behandlungsmethoden oder Kenntnisse von Krankenhausärzten und Krankenhausärztinnen AM04 Ermächtigung Dr. Wierschem Diagnostik und Therapie von Erkrankungen zur ambulanten des Magen-Darm-Traktes (Gastro- Behandlung nach 116 enterologie) (VI11) SGB V bzw. 31a Abs. 1 Elektrophysiologie (VI34) Ärzte-ZV (besondere Endoskopie (VI35) Untersuchungs- und Behandlungsmethoden oder Kenntnisse von Krankenhausärzten und Krankenhausärztinnen AM08 Notfallambulanz (24h) AM07 Privatambulanz AM11 Vor- und nachstationäre Leistungen nach 115a SGB V B-[3].9 Ambulante Operationen nach 115b SGB V OPS-Ziffer: Anzahl: Offizielle Bezeichnung: Diagnostische Koloskopie Lokale Exzision und Destruktion von erkranktem Gewebe des Dickdarmes Endoskopische Biopsie am unteren Verdauungstrakt 37

38 B-[3].10 Zulassung zum Durchgangs-Arztverfahren der Berufsgenossenschaft nicht vorhanden B-[3].11 Personelle Ausstattung B-[3].11.1 Ärzte und Ärztinnen Anzahl: Fälle je VK/Person: Kommentar/Erläuterung: Ärzte und Ärztinnen insgesamt 24,1 Vollkräfte 180,53941 (außer Belegärzte und Belegärztinnen) davon Fachärzte und 10 Vollkräfte 435,10000 Fachärztinnen Belegärzte und Belegärztinnen 0 Personen (nach 121 SGB V) Ärztliche Fachexpertise der Abteilung Nr. Facharztbezeichnung (Gebiete, Facharzt- und Kommentar/Erläuterung: Schwerpunktkompetenzen): AQ63 Allgemeinmedizin AQ23 Innere Medizin AQ26 Innere Medizin und SP Gastroenterologie AQ28 Innere Medizin und SP Kardiologie AQ59 Transfusionsmedizin AQ62 Unfallchirurgie Nr. Zusatz-Weiterbildung: Kommentar/Erläuterung: ZF01 Ärztliches Qualitätsmanagement 38

39 B-[3].11.2 Pflegepersonal Ausbildungsdauer: Anzahl: Fälle je VK/Person: Gesundheits- und Krankenpfleger 3 Jahre 53,5 Vollkräfte 81,32710 und Gesundheits- und Krankenpflegerinnen Gesundheits- und Kinderkranken- 3 Jahre 0 Vollkräfte pfleger und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen Altenpfleger und 3 Jahre 0 Vollkräfte Altenpflegerinnen Pflegeassistenten und 2 Jahre 0 Vollkräfte Pflegeassistentinnen Krankenpflegehelfer und 1 Jahr 0 Vollkräfte Krankenpflegehelferinnen Pflegehelfer und ab 200 Std. Basiskurs 8,6 Vollkräfte 505,93023 Pflegehelferinnen Entbindungspfleger und 3 Jahre 0 Personen Hebammen Operationstechnische Assistenten 3 Jahre 0 Vollkräfte und Operationstechnische Assistentinnen Pflegerische Fachexpertise der Abteilung Nr. Anerkannte Fachweiterbildung/ Kommentar/Erläuterung: zusätzlicher akademischer Abschluss: PQ05 Leitung von Stationen oder Funktionseinheiten Nr. Zusatzqualifikation: Kommentar/Erläuterung: ZP02 Bobath ZP17 Case Management ZP18 Dekubitusmanagement ZP07 Geriatrie ZP08 Kinästhetik 39

40 Nr. Zusatzqualifikation: Kommentar/Erläuterung: ZP12 Praxisanleitung ZP15 Stomamanagement ZP19 Sturzmanagement ZP16 Wundmanagement B-[3].11.3 Spezielles therapeutisches Personal in Fachabteilungen für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik keine Angaben 40

41 Dr. med. Homajun Massoun Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Visceralchirurgie Dr. med. Hans-Wolfram Körner Chefarzt der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie, Sportmedizin 41

42 TEIL B - STRUKTUR- UND LEISTUNGSDATEN DER ORGANISATIONSEINHEITEN/ FACHABTEILUNGEN B-[4] Fachabteilung Allgemeine Chirurgie B-[4].1 Name [Allgemeine Chirurgie] Allgemeine Chirurgie Art der Organisationseinheit/Fachabteilung: Hauptabteilung Fachabteilungsschlüssel: 1500 Hausanschrift: Elbe Klinikum Buxtehude Am Krankenhaus Buxtehude Telefon: (04161) Fax: (04161) Internet: Chefärztinnen/-ärzte: Dr. Hans-Wolfram Körner Telefon: (04161) Sekretariat: Frau Siegfried, Frau Völker Belegarzt/KH-Arzt: KH-Arzt Dr. Homajun Massoun Telefon: (04161) Sekretariat: Frau Siegfried, Frau Völker Belegarzt/KH-Arzt: KH-Arzt 42

43 B-[4].2 Zielvereinbarungen mit leitenden Ärzten und Ärztinnen Das Krankenhaus hält sich bei der Vereinbarung von Verträgen mit leitenden Ärzten und Ärztinnen dieser Organisationseinheit/ Fachabteilung an die Empfehlung der DKG nach 136a SGB V Angaben zu Zielvereinbarungen: Ja B-[4].3 Medizinische Leistungsangebote [Allgemeine Chirurgie] Nr. Medizinische Leistungsangebote im Bereich Kommentar/Erläuterung: Allgemeine Chirurgie: VC60 Adipositaschirurgie VC63 Amputationschirurgie VC27 Bandrekonstruktionen/Plastiken Plastiken (Ersatz durch körpereigene Sehnen des vorderen und hinteren Kreuzbandes des Kniegelenks sowie des lateralen Seitenbandes. Rekonstruktion der Rotatorenmanschette der Schulter, Bandplastik der Achillessehne, Bandplastiken am oberen Sprunggelenk. VC29 Behandlung von Dekubitalgeschwüren VO01 Diagnostik und Therapie von Arthropathien Behandlung von Gelenkverschleiß mittels künstlichem Gelenkersatz oder operativer Versteifung. VC31 Diagnostik und Therapie von Knochenentzündungen VO07 Diagnostik und Therapie von Krankheiten Eingriffe an der Gelenkhaut und an der Synovialis und der Sehnen Sehnen, z.b. Operationen bei Carpaltunnelsyndrom und Ganglien. VO09 Diagnostik und Therapie von Osteopathien und Behandlung von Knorpelschäden durch Chondropathien Anbohren oder Knorpelersatzverfahren, wie Knorpelzell-Transplantationen. 43

44 Nr. Medizinische Leistungsangebote im Bereich Kommentar/Erläuterung: Allgemeine Chirurgie: VO08 Diagnostik und Therapie von sonstigen Krankheiten des Weichteilgewebes VC42 Diagnostik und Therapie von sonstigen Verletzungen Konservative Behandlung von Prellung, Zerrung und Verletzung von Muskeln und Weichteilen aller Gelenke und Körperregionen. VC19 Diagnostik und Therapie von venösen Erkrankungen und Folgeerkrankungen VC39 Diagnostik und Therapie von Verletzungen der Diagnostik und Behandlung aller Hüfte und des Oberschenkels Verletzungen an Hüfte und Oberschenkel, z.b. Stabilisierung von Knochenbrüchen mittels Platten, Schrauben, Marknägeln und endoprothetischen Gelenkersatz. VC41 Diagnostik und Therapie von Verletzungen der Arthroskopische Behandlung aller Knöchelregion und des Fußes Probleme an Sprunggelenk und Fuß (freier Gelenkkörper, Knorpelanbauten, Haglund, Fersensporn, Achillodynie), Bandplastiken am oberen Sprunggelenk mit Eigensehne. VC36 Diagnostik und Therapie von Verletzungen der Arthroskopische Chirurgie der Schulter Schulter und des Oberarmes VC37 Diagnostik und Therapie von Verletzungen des Arthroskopische Operation am Ellenbogens und des Unterarmes Ellenbogen VC38 Diagnostik und Therapie von Verletzungen des Versorgung der distalen Radiusfraktur Handgelenkes und der Hand mit winkelstabiler Platte VC40 Diagnostik und Therapie von Verletzungen des Arthroskopische Teilresektion von Knies und des Unterschenkels Menisken, Meniskusnaht, arthroskopischer Ersatz des vorderen und hinteren Kreuzbandes, Osteotomien (Achsenkorrekturen am Kniegelenk), Behandlung der Kniesteife (Arthrolyse), Knorpeltherapie (OATS, AMIC, MACI), Korrektur von Verletzungsfolgen (Tibiakopffrakturen),... 44

45 Nr. Medizinische Leistungsangebote im Bereich Kommentar/Erläuterung: Allgemeine Chirurgie: VC61 Dialyseshuntchirurgie VC21 Endokrine Chirurgie VO15 Fußchirurgie VC28 Gelenkersatzverfahren/Endoprothetik Endoprothetik der Schulter, des Hüftgelenkes und des Kniegelenkes. VO16 Handchirurgie VC18 Konservative Behandlung von arteriellen Gefäßerkrankungen VC23 Leber-, Gallen-, Pankreaschirurgie VC22 Magen-Darm-Chirurgie VC26 Metall-/Fremdkörperentfernungen VC56 Minimalinvasive endoskopische Operationen VC55 Minimalinvasive laparoskopische Operationen VC20 Nierenchirurgie VC13 Operationen wegen Thoraxtrauma VC57 Plastisch-rekonstruktive Eingriffe VC62 Portimplantation VC05 Schrittmachereingriffe VO19 Schulterchirurgie VC30 Septische Knochenchirurgie VC58 Spezialsprechstunde VO20 Sportmedizin/Sporttraumatologie VC15 Thorakoskopische Eingriffe VC24 Tumorchirurgie B-[4].4 Fachabteilungsspezifische Aspekte der Barrierefreiheit [Allgemeine Chirurgie] trifft nicht zu/entfällt B-[4].5 Fallzahlen [Allgemeine Chirurgie] Vollstationäre Fallzahl: 4620 Teilstationäre Fallzahl: 0 45

46 B-[4].6 Diagnosen nach ICD ICD-10-GM-Ziffer: Fallzahl: Offizielle Bezeichnung: M Gonarthrose [Arthrose des Kniegelenkes] K Akute Appendizitis K Cholelithiasis K Hernia inguinalis S Intrakranielle Verletzung M Koxarthrose [Arthrose des Hüftgelenkes] M Schulterläsionen S Luxation, Verstauchung und Zerrung des Kniegelenkes und von Bändern des Kniegelenkes K Paralytischer Ileus und intestinale Obstruktion ohne Hernie S Fraktur des Unterarmes S Fraktur des Unterschenkels, einschließlich des oberen Sprunggelenkes T Komplikationen durch orthopädische Endoprothesen, Implantate oder Transplantate S Fraktur des Femurs K Hämorrhoiden und Perianalvenenthrombose K Divertikulose des Darmes S Fraktur im Bereich der Schulter und des Oberarmes K60 90 Fissur und Fistel in der Anal- und Rektalregion S32 90 Fraktur der Lendenwirbelsäule und des Beckens S22 82 Fraktur der Rippe(n), des Sternums und der Brustwirbelsäule L02 75 Hautabszess, Furunkel und Karbunkel R19 73 Sonstige Symptome, die das Verdauungssystem und das Abdomen betreffen K43 68 Hernia ventralis L05 60 Pilonidalzyste 46

47 ICD-10-GM-Ziffer: Fallzahl: Offizielle Bezeichnung: M23 51 Binnenschädigung des Kniegelenkes [internal derangement] S43 46 Luxation, Verstauchung und Zerrung von Gelenken und Bändern des Schultergürtels K61 43 Abszess in der Anal- und Rektalregion M22 40 Krankheiten der Patella K62 38 Sonstige Krankheiten des Anus und des Rektums M70 36 Krankheiten des Weichteilgewebes im Zusammenhang mit Beanspruchung, Überbeanspruchung und Druck S62 36 Fraktur im Bereich des Handgelenkes und der Hand B-[4].7 Durchgeführte Prozeduren nach OPS OPS-301 Ziffer: Anzahl: Offizielle Bezeichnung: Arthroskopische Operation am Gelenkknorpel und an den Menisken Appendektomie Implantation einer Endoprothese am Kniegelenk Cholezystektomie Implantation einer Endoprothese am Hüftgelenk Andere Operationen am Darm Offene Reposition einer einfachen Fraktur im Gelenkbereich eines langen Röhrenknochens Verschluss einer Hernia inguinalis Legen und Wechsel eines Katheters in zentralvenöse Gefäße Offene Reposition einer Mehrfragment-Fraktur im Gelenkbereich eines langen Röhrenknochens 47

48 OPS-301 Ziffer: Anzahl: Offizielle Bezeichnung: Arthroskopische Refixation und Plastik am Kapselbandapparat des Schultergelenkes Arthroskopische Refixation und Plastik am Kapselbandapparat des Kniegelenkes Operative Behandlung von Hämorrhoiden Geschlossene Reposition einer Fraktur oder Epiphysenlösung mit Osteosynthese Entfernung von Osteosynthesematerial Laparotomie und Eröffnung des Retroperitoneums B-[4].8 Ambulante Behandlungsmöglichkeiten Nr. Art der Ambulanz: Bezeichnung der Ambulanz: Angebotene Leistungen: AM09 D-Arzt-/Berufsgenossenschaftliche Ambulanz AM04 Ermächtigung Dr. Piemienta-Vasquez Diagnostik und Therapie von Verletzungen zur ambulanten der Hüfte und des Oberschenkels (VC39) Behandlung nach 116 Gelenkersatzverfahren/Endo- SGB V bzw. 31a Abs. 1 prothetik (VC28) Ärzte-ZV (besondere Untersuchungs- und Behandlungsmethoden oder Kenntnisse von Krankenhausärzten und Krankenhausärztinnen) 48

49 Nr. Art der Ambulanz: Bezeichnung der Ambulanz: Angebotene Leistungen: AM04 Ermächtigung Dr. Förster Bandrekonstruktionen/Plastiken (VC27) zur ambulanten Diagnostik und Therapie von Behandlung nach 116 Knochenentzündungen (VC31) SGB V bzw. 31a Abs. 1 Diagnostik und Therapie von sonstigen Ärzte-ZV (besondere Verletzungen (VC42) Untersuchungs- und Diagnostik und Therapie von Verletzungen Behandlungsmethoden der Knöchelregion und des Fußes (VC41) oder Kenntnisse von Diagnostik und Therapie von Verletzungen Krankenhausärzten des Ellenbogens und des Unterarmes (VC37) und Krankenhausärztinnen) Diagnostik und Therapie von Verletzungen des Handgelenkes und der Hand (VC38) Fußchirurgie (VO15) Handchirurgie (VO16) Metall-/Fremdkörperentfernungen (VC26) Septische Knochenchirurgie (VC30) AM04 Ermächtigung Dr. Burmester Diagnostik und Therapie von Verletzungen zur ambulanten der Schulter und des Oberarmes (VC36) Behandlung nach 116 Schulterchirurgie (VO19) SGB V bzw. 31a Abs. 1 Ärzte-ZV (besondere Untersuchungs- und Behandlungsmethoden oder Kenntnisse von Krankenhausärzten und Krankenhausärztinnen) AM04 Ermächtigung Dr. Massoun Magen-Darm-Chirurgie (VC22) zur ambulanten Minimalinvasive laparoskopische Behandlung nach 116 Operationen (VC55) SGB V bzw. 31a Abs. 1 Portimplantation (VC62) Ärzte-ZV (besondere Untersuchungs- und Behandlungsmethoden oder Kenntnisse von Krankenhausärzten und Krankenhausärztinnen) 49

50 Nr. Art der Ambulanz: Bezeichnung der Ambulanz: Angebotene Leistungen: AM04 Ermächtigung Dr. Körner Arthroskopische Operationen (VC66) zur ambulanten Diagnostik und Therapie von Verletzungen Behandlung nach 116 des Ellenbogens und des SGB V bzw. 31a Abs. 1 Unterarmes (VC37) Ärzte-ZV (besondere Diagnostik und Therapie von Verletzungen Untersuchungs- und Knies und des Unterschenkels (VC40) Behandlungsmethoden Gelenkersatzverfahren/Endooder Kenntnisse von prothetik (VC28) Krankenhausärzten Metall-/Fremdkörperentfernungen (VC26) und Krankenhausärztinnen) Sportmedizin/Sporttraumatologie (VO20) AM08 Notfallambulanz (24h) AM07 Privatambulanz B-[4].9 Ambulante Operationen nach 115b SGB V OPS-Ziffer: Anzahl: Offizielle Bezeichnung: Arthroskopische Operation am Gelenkknorpel und an den Menisken Entfernung von Osteosynthesematerial Geschlossene Reposition einer Fraktur ohne Osteosynthese Verschluss einer Hernia inguinalis Andere Operationen an Blutgefäßen Inzision und Exzision von Gewebe der Perianalregion Neurolyse und Dekompression eines Nerven Verschluss einer Hernia umbilicalis Geschlossene Reposition einer Gelenkluxation ohne Osteosynthese Arthroskopische Operation an der Synovialis Diagnostische Koloskopie Operationen an Bändern der Hand Geschlossene Reposition einer Fraktur oder Epiphysenlösung mit Osteosynthese Arthroskopische Gelenkrevision 50

51 OPS-Ziffer: Anzahl: Offizielle Bezeichnung: Andere Operationen an der Hand Andere Operationen an Muskeln, Sehnen, Faszien und Schleimbeuteln B-[4].10 Zulassung zum Durchgangs-Arztverfahren der Berufsgenossenschaft Arzt oder Ärztin mit ambulanter D-Arzt-Zulassung vorhanden: Ja stationäre BG-Zulassung: Ja B-[4].11 Personelle Ausstattung B-[4].11.1 Ärzte und Ärztinnen Anzahl: Fälle je VK/Person: Kommentar/Erläuterung: Ärzte und Ärztinnen insgesamt 23,2 Vollkräfte 199,13793 (außer Belegärzte und Belegärztinnen) davon Fachärzte und 11,5 Vollkräfte 401,73913 Fachärztinnen Belegärzte und Belegärztinnen 0 Personen (nach 121 SGB V) Ärztliche Fachexpertise der Abteilung Nr. Facharztbezeichnung (Gebiete, Facharzt- und Kommentar/Erläuterung: Schwerpunktkompetenzen): AQ61 Orthopädie AQ10 Orthopädie und Unfallchirurgie AQ62 Unfallchirurgie AQ13 Viszeralchirurgie Nr. Zusatz-Weiterbildung: Kommentar/Erläuterung: ZF28 Notfallmedizin ZF34 Proktologie ZF38 Röntgendiagnostik fachgebunden ZF41 Spezielle Orthopädische Chirurgie 51

52 Nr. Zusatz-Weiterbildung: Kommentar/Erläuterung: ZF43 Spezielle Unfallchirurgie ZF49 Spezielle Viszeralchirurgie ZF44 Sportmedizin ZF45 Suchtmedizinische Grundversorgung B-[4].11.2 Pflegepersonal Ausbildungsdauer: Anzahl: Fälle je VK/Person: Gesundheits- und Krankenpfleger 3 Jahre 32 Vollkräfte 144,37500 und Gesundheits- und Krankenpflegerinnen Gesundheits- und Kinderkranken- 3 Jahre 0 Vollkräfte pfleger und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen Altenpfleger und 3 Jahre 0 Vollkräfte Altenpflegerinnen Pflegeassistenten und 2 Jahre 0 Vollkräfte Pflegeassistentinnen Krankenpflegehelfer und 1 Jahr 0 Vollkräfte Krankenpflegehelferinnen Pflegehelfer und ab 200 Std. Basiskurs 5,7 Vollkräfte 810,52631 Pflegehelferinnen Entbindungspfleger und 3 Jahre 0 Personen Hebammen Operationstechnische Assistenten 3 Jahre 0 Vollkräfte und Operationstechnische Assistentinnen Pflegerische Fachexpertise der Abteilung Nr. Anerkannte Fachweiterbildung/ Kommentar/Erläuterung: zusätzlicher akademischer Abschluss: PQ05 Leitung von Stationen oder Funktionseinheiten 52

53 Nr. Zusatzqualifikation: Kommentar/Erläuterung: ZP08 Kinästhetik ZP12 Praxisanleitung ZP15 Stomamanagement ZP19 Sturzmanagement ZP16 Wundmanagement B-[4].11.3 Spezielles therapeutisches Personal in Fachabteilungen für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik keine Angaben 53

Strukturierter Qualitätsbericht. gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V. für das Berichtsjahr 2012. Waiblinger Zentralklinik

Strukturierter Qualitätsbericht. gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V. für das Berichtsjahr 2012. Waiblinger Zentralklinik Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2012 Waiblinger Zentralklinik Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen Erfassungstool

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2013 Krankenhaus Spremberg

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2013 Krankenhaus Spremberg Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2013 Krankenhaus Spremberg Teil A - Struktur- und Leistungsdaten des Krankenhauses... 5 A-1 Allgemeine Kontaktdaten

Mehr

St. Vinzenz Klinik Pfronten im Allgäu GmbH

St. Vinzenz Klinik Pfronten im Allgäu GmbH Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr St. Vinzenz Klinik Pfronten im Allgäu GmbH Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen Erfassungstool

Mehr

gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V Klinikum Nordfriesland ggmbh, Inselklinik Föhr-Amrum

gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V Klinikum Nordfriesland ggmbh, Inselklinik Föhr-Amrum Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2013 Klinikum Nordfriesland ggmbh, Inselklinik Föhr-Amrum Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen

Mehr

Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Freiburg (Neurologie) Qualitätsbericht 2012 Epilepsiezentrum Kork

Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Freiburg (Neurologie) Qualitätsbericht 2012 Epilepsiezentrum Kork Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Freiburg (Neurologie) Qualitätsbericht 2012 Epilepsiezentrum Kork Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V über das Berichtsjahr

Mehr

Referenzbericht zum Qualitätsbericht 2012 Malteser Krankenhaus St. Hildegardis

Referenzbericht zum Qualitätsbericht 2012 Malteser Krankenhaus St. Hildegardis Referenzbericht zum Qualitätsbericht 2012 Malteser Krankenhaus St. Hildegardis Lesbare Version der an die Annahmestelle übermittelten XML-Daten des strukturierten Qualitätsberichts nach 137 Abs. 3 SGB

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht. gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V. für das Berichtsjahr 2012. Sophien-Klinik Vahrenwald

Strukturierter Qualitätsbericht. gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V. für das Berichtsjahr 2012. Sophien-Klinik Vahrenwald Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2012 Sophien-Klinik Vahrenwald Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen Erfassungstool

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht. gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V. für das Berichtsjahr 2013. Internistische Klinik Dr. Müller

Strukturierter Qualitätsbericht. gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V. für das Berichtsjahr 2013. Internistische Klinik Dr. Müller Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2013 Internistische Klinik Dr. Müller Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen Erfassungstool

Mehr

B-[10] Fachabteilung Psychiatrie und Psychotherapie

B-[10] Fachabteilung Psychiatrie und Psychotherapie B-[10] Fachabteilung Psychiatrie und Psychotherapie B-[10].1 Name der Organisationseinheit/Fachabteilung Psychiatrie und Psychotherapie Art der Abteilung: Hauptabteilung Fachabteilungsschlüssel: 2900 Direktor:

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht. gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V. Orthopädisches Krankenhaus Schloss Werneck

Strukturierter Qualitätsbericht. gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V. Orthopädisches Krankenhaus Schloss Werneck Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2013 Orthopädisches Krankenhaus Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen Erfassungstool

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht. gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V. für das Berichtsjahr 2013. Krankenhaus Grafenau

Strukturierter Qualitätsbericht. gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V. für das Berichtsjahr 2013. Krankenhaus Grafenau Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2013 Krankenhaus Grafenau Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen Erfassungstool IPQ

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2012. LVR-Klinik für Orthopädie Viersen

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2012. LVR-Klinik für Orthopädie Viersen LVR-Klinik für Orthopädie Viersen Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2012 LVR-Klinik für Orthopädie Viersen Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von

Mehr

gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V Aller-Weser-Klinik ggmbh, Krankenhaus Verden

gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V Aller-Weser-Klinik ggmbh, Krankenhaus Verden Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2014 Aller-Weser-Klinik ggmbh, Krankenhaus Verden Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen

Mehr

gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V

gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2013 Waldkrankenhaus St. Marien ggmbh Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen Erfassungstool

Mehr

gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V

gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2013 St. Ansgar Sulingen-Bassum GmbH Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen Erfassungstool

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht. gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V. für das Berichtsjahr 2013. m&i-fachklinik Bad Heilbrunn

Strukturierter Qualitätsbericht. gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V. für das Berichtsjahr 2013. m&i-fachklinik Bad Heilbrunn Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2013 m&i-fachklinik Bad Heilbrunn Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen Erfassungstool

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht

Strukturierter Qualitätsbericht Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2013 St. Elisabeth Neuwied St. Josef Bendorf St. Antonius Waldbreitbach Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von

Mehr

gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V

gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2012 St. Joseph-Krankenhaus Dessau Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen Erfassungstool

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V über das Berichtsjahr 2012

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V über das Berichtsjahr 2012 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V über das Berichtsjahr 2012 Erstellt am 05. März 2014 CaritasKlinikum Saarbrücken Inhaltsverzeichnis: E Einleitung... 4 A Struktur- und

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht 2013

Strukturierter Qualitätsbericht 2013 Strukturierter Qualitätsbericht 2013 Gemäß 137 Abs. 1 Satz 3 Nr. 6 SGB V für das Berichtsjahr STENUM Ortho GmbH Heilstättenweg 1 27777 Ganderkesee Tel.:04223-71 0 Fax: 04223-71 217 Inhalt Einleitung 3

Mehr

gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V Maria Heimsuchung Caritas-Klinik Pankow

gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V Maria Heimsuchung Caritas-Klinik Pankow Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2012 Maria Heimsuchung Caritas-Klinik Pankow Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht. gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V. für das Berichtsjahr 2013. Kreisklinik Woerth a. d. Donau

Strukturierter Qualitätsbericht. gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V. für das Berichtsjahr 2013. Kreisklinik Woerth a. d. Donau Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2013 Kreisklinik Woerth a. d. Donau Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen Erfassungstool

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht. für das. Berichtsjahr 2013. Unfallkrankenhaus Berlin

Strukturierter Qualitätsbericht. für das. Berichtsjahr 2013. Unfallkrankenhaus Berlin Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2013 Unfallkrankenhaus Berlin Dieser Qualitätsbericht wurde am 14. Oktober 2014 erstellt. Inhaltsverzeichnis - Einleitung...

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht. für das. Berichtsjahr 2013. Unfallkrankenhaus Berlin

Strukturierter Qualitätsbericht. für das. Berichtsjahr 2013. Unfallkrankenhaus Berlin Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2013 Unfallkrankenhaus Berlin Dieser Qualitätsbericht wurde am 14. Oktober 2014 erstellt. Inhaltsverzeichnis - Einleitung...

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2012

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2012 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2012 Klinikum Mittleres Erzgebirge ggmbh Haus Zschopau Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1

Mehr

STÄDTISCHES KLINIKUM SOLINGEN GEMEINNÜTZIGE GMBH QUALITÄTSBERICHT 2013

STÄDTISCHES KLINIKUM SOLINGEN GEMEINNÜTZIGE GMBH QUALITÄTSBERICHT 2013 STÄDTISCHES KLINIKUM SOLINGEN GEMEINNÜTZIGE GMBH QUALITÄTSBERICHT 2013 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2013 Städtisches Klinikum Solingen gemeinnützige

Mehr

Qualitätsbericht 2013

Qualitätsbericht 2013 CyberKnife M 6 - neue Möglichkeiten der Tumorbehandlung Qualitätsbericht 2013 Strukturierter Qualitätsbericht gem. 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V über das Berichtsjahr 2013 Schwarzwald-Baar Klinikum Villingen-Schwenningen

Mehr

Der Mensch im Mittelpunkt

Der Mensch im Mittelpunkt Der Mensch im Mittelpunkt Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010 Inhaltsverzeichnis Einleitung 5 A Struktur- und Leistungsdaten des Krankenhauses

Mehr

Qualitätsbericht 2013 Akutkrankenhaus

Qualitätsbericht 2013 Akutkrankenhaus Qualitätsbericht 2013 Akutkrankenhaus Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2013 Paracelsus-Klinik am Silbersee, Hannover-Langenhagen Dieser Qualitätsbericht

Mehr

Qualitätsbericht zum Berichtsjahr 2013

Qualitätsbericht zum Berichtsjahr 2013 Qualitätsbericht zum Berichtsjahr 2013 Universitätsklinikum Magdeburg A. ö. R. erstellt am: Dienstag, 14.04.2015 1 / 320 Inhaltsverzeichnis Einleitung... 3 A Struktur- und Leistungsdaten des Krankenhausesbzw.

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2012 Norden

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2012 Norden Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2012 Norden Dieser Qualitätsbericht wurde am 25. November 2013 erstellt. Inhaltsverzeichnis - Einleitung... 5 A

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht. gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V. für das Berichtsjahr 2013. Fachklinik St. Camillus GmbH

Strukturierter Qualitätsbericht. gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V. für das Berichtsjahr 2013. Fachklinik St. Camillus GmbH Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2013 Fachklinik St. Camillus GmbH Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen Erfassungstool

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht. gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V. für das Berichtsjahr 2013. DRK Kliniken Berlin Köpenick

Strukturierter Qualitätsbericht. gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V. für das Berichtsjahr 2013. DRK Kliniken Berlin Köpenick Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2013 DRK Kliniken Berlin Köpenick Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen Erfassungstool

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht. gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V. für das Berichtsjahr 2013. Klinik Löwenstein ggmbh

Strukturierter Qualitätsbericht. gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V. für das Berichtsjahr 2013. Klinik Löwenstein ggmbh Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2013 Klinik Löwenstein ggmbh Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen Erfassungstool

Mehr

STRUKTURIERTER QUALITÄTSBERICHT 2013. gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V

STRUKTURIERTER QUALITÄTSBERICHT 2013. gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V STRUKTURIERTER QUALITÄTSBERICHT 2013 gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V INHALTSVERZEICHNIS Vorwort... 1 Einleitung... 2 A Struktur- und Leistungsdaten des Krankenhauses bzw. des Krankenhausstandorts A-1

Mehr

Referenzbericht zum Qualitätsbericht 2012 Krankenhaus Cham

Referenzbericht zum Qualitätsbericht 2012 Krankenhaus Cham Referenzbericht zum Qualitätsbericht 2012 Krankenhaus Cham Lesbare Version der an die Annahmestelle übermittelten XML-Daten des strukturierten Qualitätsberichts nach 137 Abs. 3 SGB V über das Jahr 2012

Mehr

STRUKTURIERTER QUALITÄTSBERICHT

STRUKTURIERTER QUALITÄTSBERICHT STRUKTURIERTER QUALITÄTSBERICHT der Sportklinik Stuttgart GmbH für das Berichtsjahr 2012 _ gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V Sportklinik Stuttgart GmbH I Taubenheimstraße 8 I 70372 Stuttgart I www.sportklinik-stuttgart.de

Mehr

gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V

gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2012 Südharz Klinikum Nordhausen ggmbh Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen Erfassungstool

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht. gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V. für das Berichtsjahr 2012. St. Georg Klinikum Eisenach ggmbh

Strukturierter Qualitätsbericht. gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V. für das Berichtsjahr 2012. St. Georg Klinikum Eisenach ggmbh Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2012 St. Georg Klinikum Eisenach ggmbh Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen Erfassungstool

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht für das Berichtsjahr 2010 gemäß 137 Abs. 1 Satz 3 Nr. 4 SGB V. HELIOS Klinikum Erfurt

Strukturierter Qualitätsbericht für das Berichtsjahr 2010 gemäß 137 Abs. 1 Satz 3 Nr. 4 SGB V. HELIOS Klinikum Erfurt Strukturierter Qualitätsbericht für das Berichtsjahr 2010 gemäß 137 Abs. 1 Satz 3 Nr. 4 SGB V HELIOS Klinikum Erfurt Dieser Qualitätsbericht wurde zum 15. Juli 2011 erstellt. Verantwortlich für die Erstellung

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht Medizinische Berufsfachschule

Strukturierter Qualitätsbericht Medizinische Berufsfachschule Strukturierter Qualitätsbericht Medizinische Berufsfachschule für das Berichtsjahr 2012 am Krankenhaus Dresden-Friedrichstadt gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Krankenhaus Dresden-Friedrichstadt

Mehr

gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V Maria Heimsuchung Caritas-Klinik Pankow

gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V Maria Heimsuchung Caritas-Klinik Pankow Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2013 Maria Heimsuchung Caritas-Klinik Pankow Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen

Mehr

Referenzbericht zum Qualitätsbericht 2013 HELIOS Klinik Rottweil

Referenzbericht zum Qualitätsbericht 2013 HELIOS Klinik Rottweil Referenzbericht zum Qualitätsbericht 2013 HELIOS Klinik Rottweil Lesbare Version der an die Annahmestelle übermittelten XML-Daten des strukturierten Qualitätsberichts nach 137 Abs. 3 SGB V über das Jahr

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht. für das. Berichtsjahr 2013. Kreisklinik Groß-Gerau GmbH

Strukturierter Qualitätsbericht. für das. Berichtsjahr 2013. Kreisklinik Groß-Gerau GmbH Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2013 Kreisklinik Groß-Gerau GmbH Dieser Qualitätsbericht wurde am 04. Dezember 2014 erstellt. Inhaltsverzeichnis

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2013 Rhein-Mosel-Fachklinik

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2013 Rhein-Mosel-Fachklinik Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2013 Rhein-Mosel-Fachklinik Ein Behandlungszentrum des Landeskrankenhauses (AöR): Inhaltsverzeichnis Einleitung

Mehr

Erstellt am 31.01. 2014

Erstellt am 31.01. 2014 Erstellt am 31.01. 2014 1 St.-Marien-Hospital Marsberg Vorwort Das St.-Marien-Hospital Marsberg ist eine Einrichtung der BBT-Gruppe und folglich mitverantwortlich für deren innovative Qualitätsstrategie.

Mehr

gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V

gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2012 St. Ansgar Diepholz GmbH Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen Erfassungstool

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht. gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V. für das Berichtsjahr 2013. Fachklink Ichenhausen

Strukturierter Qualitätsbericht. gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V. für das Berichtsjahr 2013. Fachklink Ichenhausen Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2013 Fachklink Ichenhausen Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen Erfassungstool IPQ

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht. für das Berichtsjahr 2016

Strukturierter Qualitätsbericht. für das Berichtsjahr 2016 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 136b Absatz 1 Satz 1 Nummer 3 SGB V für das Berichtsjahr 2016 Kardiologie Dieser Qualitätsbericht wurde am 18. September 2017 erstellt. 1 B-6 Kardiologie B-6.1 Allgemeine

Mehr

B-10 Klinik für Neurochirurgie

B-10 Klinik für Neurochirurgie B-10 B-10.1 Allgemeine Angaben der Ärztlicher Direktor Ansprechpartner Standort Prof. Dr. med. Hans-Peter Richter Prof. Dr. med. Eckhard Rickels Safranberg Hausanschrift Steinhövelstraße 9 89075 Ulm Kontakt

Mehr

Referenzbericht zum Qualitätsbericht 2012 Berufsgenossenschaftliches Unfallkrankenhaus Hamburg

Referenzbericht zum Qualitätsbericht 2012 Berufsgenossenschaftliches Unfallkrankenhaus Hamburg Referenzbericht zum Qualitätsbericht 2012 Berufsgenossenschaftliches Unfallkrankenhaus Hamburg Lesbare Version der an die Annahmestelle übermittelten XML-Daten des strukturierten Qualitätsberichts nach

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht. gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V. für das Berichtsjahr 2013. Wertachklinik Schwabmünchen

Strukturierter Qualitätsbericht. gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V. für das Berichtsjahr 2013. Wertachklinik Schwabmünchen Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2013 Wertachklinik Schwabmünchen Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen Erfassungstool

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2014. Klinikum am Europakanal. Klinikum am Europakanal

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2014. Klinikum am Europakanal. Klinikum am Europakanal Abbildung: Klinikum am Europakanal Erlangen Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2014 Klinikum am Europakanal Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V über das Berichtsjahr 2013

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V über das Berichtsjahr 2013 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V über das Berichtsjahr 2013 Erstellt am 10. Dezember 2014 Pfalzklinikum für Psychiatrie und Neurologie AdöR Inhaltsverzeichnis: E Einleitung...

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010 Vital Klinik GmbH & Co. KG Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen Erfassungstool

Mehr

AHG Fachkrankenhaus für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie

AHG Fachkrankenhaus für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie AHG Fachkrankenhaus für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 37 Abs. 3 Satz Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 202 Inhaltsverzeichnis Vorwort... Einleitung...

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht. gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V. für das Berichtsjahr 2014

Strukturierter Qualitätsbericht. gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V. für das Berichtsjahr 2014 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2014 MEDIAN Orthopädische Klinik Braunfels / Endoprothesenzentrum-Mittelhessen Dieser Qualitätsbericht wurde mit

Mehr

Qualitätsbericht 2013 - Bezirksklinikum Obermain - Gesamtbericht Prozess: BKO_M4.0_Qualitätsmanagement Version: 6 Gültig ab: 02.12.

Qualitätsbericht 2013 - Bezirksklinikum Obermain - Gesamtbericht Prozess: BKO_M4.0_Qualitätsmanagement Version: 6 Gültig ab: 02.12. Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2013 Bezirksklinikum Obermain (99) für Standort 1 () Standort 2 (Tagesklinik für Psychiatrie, Psychotherapie und

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht. für das Berichtsjahr 2012

Strukturierter Qualitätsbericht. für das Berichtsjahr 2012 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2012 Rotes Kreuz Krankenhaus Bremen ggmbh Rotes Kreuz Krankenhaus Bremen ggmbh St. Pauli Deich 24-28199 Bremen www.roteskreuzkrankenhaus.de

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht. für das. Berichtsjahr 2013. Ev. Krankenhaus Lütgendortmund

Strukturierter Qualitätsbericht. für das. Berichtsjahr 2013. Ev. Krankenhaus Lütgendortmund Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2013 Ev. Krankenhaus Lütgendortmund Dieser Qualitätsbericht wurde am 12. November 2014 erstellt. Inhaltsverzeichnis

Mehr

Referenzbericht zum Qualitätsbericht 2012 Herzogin Elisabeth Hospital

Referenzbericht zum Qualitätsbericht 2012 Herzogin Elisabeth Hospital Referenzbericht zum Qualitätsbericht 2012 Herzogin Elisabeth Hospital Lesbare Version der an die Annahmestelle übermittelten XML-Daten des strukturierten Qualitätsberichts nach 137 Abs. 3 SGB V über das

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht. gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V. für das Berichtsjahr 2012. Tropenklinik Paul-Lechler-Krankenhaus

Strukturierter Qualitätsbericht. gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V. für das Berichtsjahr 2012. Tropenklinik Paul-Lechler-Krankenhaus Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2012 Tropenklinik Paul-Lechler-Krankenhaus Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen Erfassungstool

Mehr

Marienkrankenhaus Papenburg-Aschendorf GmbH

Marienkrankenhaus Papenburg-Aschendorf GmbH Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2013 Marienkrankenhaus Papenburg-Aschendorf GmbH Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht. für das. Berichtsjahr 2012

Strukturierter Qualitätsbericht. für das. Berichtsjahr 2012 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2012 KLINIKUM MAGDEBURG gemeinnützige GmbH Dieser Qualitätsbericht wurde am 11. Juni 2014 erstellt. Seite 1 von

Mehr

Sektion Plastische Chirurgie und Handchirurgie

Sektion Plastische Chirurgie und Handchirurgie B-6.1 Allgemeine Angaben Fachabteilung: Art: Sektion Plastische Chirurgie und Handchirurgie Hauptabteilung Ärztlicher Direktor: Prof. Dr. Florian Gebhard Sektionsleiter PD Dr. Martin Mentzel QUALITÄTSBERICHT

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht. gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V. für das Berichtsjahr 2012. Diakoniewerk München-Maxvorstadt

Strukturierter Qualitätsbericht. gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V. für das Berichtsjahr 2012. Diakoniewerk München-Maxvorstadt Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 4 SGB V für das Berichtsjahr 2012 Diakoniewerk München-Maxvorstadt Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen Erfassungstool

Mehr

qualitätsbericht 2014

qualitätsbericht 2014 qualitätsbericht 214 Vitos Heppenheim gemeinnützige GmbH gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 4 SGB V qualitätsbericht 214 // inhalt Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 4 SGB V für das Berichtsjahr

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2008

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2008 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2008 Klinikum Forchheim der Vereinigten Pfründnerstiftungen Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG

Mehr

gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V

gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2012 LWL-Klinik Münster Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen Erfassungstool IPQ auf

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht der Oberhavel Kliniken GmbH Klinik Oranienburg

Strukturierter Qualitätsbericht der Oberhavel Kliniken GmbH Klinik Oranienburg Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2012 Strukturierter Qualitätsbericht der Oberhavel Kliniken GmbH Klinik Oranienburg Abbildung: Luftbildaufnahme

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2008

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2008 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2008 Kreiskrankenhaus St. Marienberg Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen Erfassungstool

Mehr

Referenzbericht zum Qualitätsbericht 2012 Klinikum Bremen-Ost ggmbh

Referenzbericht zum Qualitätsbericht 2012 Klinikum Bremen-Ost ggmbh Referenzbericht zum Qualitätsbericht 2012 Klinikum Bremen-Ost ggmbh Lesbare Version der an die Annahmestelle übermittelten XML-Daten des strukturierten Qualitätsberichts nach 137 Abs. 3 SGB V über das

Mehr

Krankenhaus Wegscheid

Krankenhaus Wegscheid Krankenhaus Wegscheid Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2008 Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen Erfassungstool IPQ

Mehr

Klinikum Oberlausitzer Bergland gemeinnützige GmbH Standort Zittau

Klinikum Oberlausitzer Bergland gemeinnützige GmbH Standort Zittau Inhaltsverzeichnis Klinikum Oberlausitzer Bergland gemeinnützige GmbH Standort Zittau Strukturierter Qualitätsbericht Gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 4 SGB V für das Berichtsjahr 2013 1 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis

Mehr

gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V

gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2014 Panorama-Fachklinik Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen Erfassungstool IPQ

Mehr

gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V Orthopädische Klinik Hessisch Lichtenau ggmbh

gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V Orthopädische Klinik Hessisch Lichtenau ggmbh Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2013 Orthopädische Klinik Hessisch Lichtenau ggmbh Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2008

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2008 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2008 Privatklinik Dr. Frühauf Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen Erfassungstool

Mehr

Qualitätsbericht. Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 1 Satz 3 Nr. 6 SGB V für das Berichtsjahr 2008. KMG Klinikum Havelberg GmbH

Qualitätsbericht. Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 1 Satz 3 Nr. 6 SGB V für das Berichtsjahr 2008. KMG Klinikum Havelberg GmbH Qualitätsbericht 2008 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 1 Satz 3 Nr. 6 SGB V für das Berichtsjahr 2008 KMG Klinikum Havelberg GmbH Einleitung Qualitätsbericht KMG Klinikum Havelberg GmbH Berichtszeitraum:

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht. für das. Berichtsjahr 2012

Strukturierter Qualitätsbericht. für das. Berichtsjahr 2012 für das Berichtsjahr 2012 gemäß 137 Abs. 1 Satz 3 Nr. 6 SGB V der gag Inhaltsverzeichnis - Einleitung... 4 A Struktur- und Leistungsdaten des Krankenhauses bzw. des Krankenhausstandorts... 7 A-1 Allgemeine

Mehr

Johannes-Diakonie Mosbach

Johannes-Diakonie Mosbach Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 4 SGB V für Johannes-Diakonie Mosbach über das Berichtsjahr 2014 IK: 260822275 Datum: 04.11.2015 Einleitung Für die Erstellung des Qualitätsberichts

Mehr

Rotes Kreuz Krankenhaus Kassel Gemeinnützige GmbH

Rotes Kreuz Krankenhaus Kassel Gemeinnützige GmbH Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2012 Rotes Kreuz Krankenhaus Kassel Gemeinnützige GmbH Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen

Mehr

Nah am Menschen. Qualitätsbericht 2008 Dreifaltigkeits-Hospital Lippstadt

Nah am Menschen. Qualitätsbericht 2008 Dreifaltigkeits-Hospital Lippstadt Nah am Menschen Qualitätsbericht 2008 Dreifaltigkeits-Hospital Lippstadt Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V über das Berichtsjahr 2008 31.08.2009 Qualitätsbericht gemäß

Mehr

gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V

gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2008 Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen Erfassungstool IPQ auf der Basis der Software

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010 KRH Klinikum Großburgwedel Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen Erfassungstool

Mehr

STRUKTURIERTER QUALITÄTSBERICHT 2012

STRUKTURIERTER QUALITÄTSBERICHT 2012 STRUKTURIERTER QUALITÄTSBERICHT 2012 gemäß 137 Abs. 1 Satz 3 6 SGB V für nach 108 SGB V zugelassene Krankenhäuser Berichtsjahr 2012 Wilhelmsburger Krankenhaus Groß-Sand Groß-Sand 3 21107 Hamburg 1 Vorwort

Mehr

gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V

gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2014 St. Marienkrankenhaus Brandenburg Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen Erfassungstool

Mehr

B-[4] Fachabteilung Allgemeine Psychiatrie

B-[4] Fachabteilung Allgemeine Psychiatrie B-[4] Fachabteilung Allgemeine Psychiatrie B-[4].1 Name [Allgemeine Psychiatrie] Fachabteilungsschlüssel: 29 Art der Abteilung: Hauptabteilung Zugänge Straße, Hausnummer, PLZ und Ort: Internet: Heubnerweg

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht

Strukturierter Qualitätsbericht Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2008 im Dezember 2014 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2013 Klinikum Burgenlandkreis GmbH Georgius-Agricola-Klinikum

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht. gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V. für das Berichtsjahr 2013. Bundeswehrkrankenhaus Ulm

Strukturierter Qualitätsbericht. gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V. für das Berichtsjahr 2013. Bundeswehrkrankenhaus Ulm Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2013 Bundeswehrkrankenhaus Ulm Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen Erfassungstool

Mehr

Alexianer St. Joseph-Krankenhaus Berlin-Weißensee

Alexianer St. Joseph-Krankenhaus Berlin-Weißensee Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2012 Alexianer St. Joseph-Krankenhaus Berlin-Weißensee Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen

Mehr

Referenzbericht zum Qualitätsbericht 2013 Asklepios Harzklinik Goslar

Referenzbericht zum Qualitätsbericht 2013 Asklepios Harzklinik Goslar Referenzbericht zum Qualitätsbericht 2013 Asklepios Harzklinik Goslar Lesbare Version der an die Annahmestelle übermittelten XML-Daten des strukturierten Qualitätsberichts nach 137 Abs. 3 SGB V über das

Mehr

QUALITÄTSBERICHT 2013. Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2013

QUALITÄTSBERICHT 2013. Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2013 QUALITÄTSBERICHT 2013 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2013 Erstellt am 31.01.2015 Inhaltsverzeichnis Einleitung... 4 A Struktur- und Leistungsdaten

Mehr

Johanna-Etienne-Krankenhaus - Eine Einrichtung der St. Augustinus- Kliniken ggmbh

Johanna-Etienne-Krankenhaus - Eine Einrichtung der St. Augustinus- Kliniken ggmbh Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2013 Johanna-Etienne-Krankenhaus - Eine Einrichtung der St. Augustinus- Kliniken ggmbh Dieser Qualitätsbericht wurde

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2013

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2013 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 4 SGB V für das Berichtsjahr 2013 Rotes Kreuz Krankenhaus Bremen ggmbh Rotes Kreuz Krankenhaus Bremen ggmbh St. Pauli Deich 24-28199 Bremen www.roteskreuzkrankenhaus.de

Mehr

Referenzbericht zum Qualitätsbericht 2013 Kreiskrankenhaus Bergstraße ggmbh eine Einrichtung des Universitätsklinikums Hei

Referenzbericht zum Qualitätsbericht 2013 Kreiskrankenhaus Bergstraße ggmbh eine Einrichtung des Universitätsklinikums Hei Referenzbericht zum Qualitätsbericht 2013 Kreiskrankenhaus Bergstraße ggmbh eine Einrichtung des Lesbare Version der an die Annahmestelle übermittelten XML-Daten des strukturierten Qualitätsberichts nach

Mehr

DRK Krankenhaus Altenkirchen-Hachenburg (HB) Strukturierter Qualitätsbericht. gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V über das Berichtsjahr 2012

DRK Krankenhaus Altenkirchen-Hachenburg (HB) Strukturierter Qualitätsbericht. gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V über das Berichtsjahr 2012 DRK Krankenhaus Altenkirchen-Hachenburg (HB) Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V über das Berichtsjahr 2012 erstellt: im Januar 2014 I N H A L T S V E R Z E I C H N I S

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht. gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V. für das Berichtsjahr 2014

Strukturierter Qualitätsbericht. gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V. für das Berichtsjahr 2014 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2014 Alexianer Kliniken Landkreis Diepholz GmbH, Klinik Sulingen Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG

Mehr

Capio Mathilden Hospital. Qualitätsbericht 2013

Capio Mathilden Hospital. Qualitätsbericht 2013 Capio Mathilden Hospital Qualitätsbericht 2013 Einleitung Qualitätsbericht 2013 Einleitung Editorial Geschäftsleitung Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Leserinnen und Leser, seit 2006 stellt sich Capio

Mehr

Bruder-Klaus- Krankenhaus Waldkirch

Bruder-Klaus- Krankenhaus Waldkirch Bruder-Klaus- Krankenhaus Waldkirch Strukturierter Qualitätsbericht nach 137 Abs. 4 SBG V für das Jahr 2012 Inhaltsverzeichnis Vorwort 1 Einleitung 2 A Struktur- und Leistungsdaten des Krankenhauses bzw.

Mehr

Heinrich Sengelmann Krankenhaus (Bargfeld-Stegen)

Heinrich Sengelmann Krankenhaus (Bargfeld-Stegen) Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2014 Heinrich Sengelmann Krankenhaus (Bargfeld-Stegen) Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen

Mehr