Lebenslauf. Hochschulausbildung: Studium der Informatik 1968 bis 1972 Universität Salford 1996 Strategic Management in Banking INSEAD, Paris

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Lebenslauf. Hochschulausbildung: Studium der Informatik 1968 bis 1972 Universität Salford 1996 Strategic Management in Banking INSEAD, Paris"

Transkript

1 Richard Gdfrey Walter Schwagenscheidt Str Krnberg Mbil: 0151/ Krnberg, im März 2013 Lebenslauf Gebren am 1. August 1950 in Lndn Hchschulausbildung: Studium der Infrmatik 1968 bis 1972 Universität Salfrd 1996 Strategic Management in Banking INSEAD, Paris Berufstätigkeit: 1972 bis 1976 Prjekt Manager bei Marcni Avinic Systems Ltd bis 1988 Selbständiger Berater bis 1989 Operatins Directr Eurpe bei Crtex bis 1991 IT Directr (Interims Manager) bei Essers bis 1997 Managing Directr bei InfNet Systems bis 1998 Selbständiger Berater bei Dresdner Bank, Bankgesellschaft Berlin und Nrddeutsche Landesbank bis 1999 Principal Cnsultant bei IBM Glbal Services bis 2000 Selbständiger Berater bei cmdirect bank bis 2004 Managing Directr bei Steria-Xansa bis 2008 BPO Eurpean Financial Services Manager bei Xerx Glbal Services bis Selbständiger Berater bei Misys GmbH. Sprachkenntnisse Englisch (fließend) Deutsch (fließend) Französisch (fließend) Spanisch (Grundlagen) 1

2 Lebenslauf Richard Gdfrey Prfil Erfahrungen und Expertise: Strategie Geschäftsmdelle, Przessptimierung, IT-Strategie, Vertriebs-Strategie Business Transfrmatin und Change Management Outsurcing Business Przess Outsurcing und IT Outsurcing Vertrieb Business Develpment Outsurcing vn Bankenprzessen und Versicherungsprzessen Prgramm und Transitin Management vn Outsurcing Prjekten Prdukt und Service Definitin, Markt Analyse, Segmentierung Opprtunity Management, Accunt Management, Cverage Mdelle Vertragsverhandlungen, Due Diligence und Auswahlverfahren Entwicklung vn kundenspezifischen Lösungen und Führung vn Teams zur Angebtserstellung Public Speaking auf Fach und I.T. Knferenzen Prjekt Management Prjekt Management, Prgramm Management vn Prjekten mit einem Budget vn bis zu 40 Mi. pr Jahr Management vn glbalen und virtuellen Teams Vrgehensmdelle: PMI und PRINCE II Persnal Persnalauswahl und Persnalführung, Durchführen vn Zielvereinbarungen und Beurteilungen Management vn Teams mit bis zu 450 Mitarbeitern Training, Caching und Mentring Führung vn internatinalen Teams in Eurpa, Asien und Amerika Technlgie Java, C#, C++, VB, XML, UML, DB2, Oracle, Sybase, MS SQL Server, Unix und Windws 2

3 Lebenslauf Richard Gdfrey Prjekt und Prgramm Management bis Haspa Hamburg, Deutschland Prjekt Management im Bereich EMIR OTC Zinsderivate, CCP Clearing und Trade Repsitry. Implementierung Misys Opics Plus Versin 4.0 und Kndr+ Versin 3.3, Clearing und Regulatry Mdule. Elektrnische Bestätigung über MarkitWire. LCH Clearing über Clearing Brker. Transaktinsmeldung über Datenpl (Trade Repsitry). Über 50 Mitarbeiter in Hamburg, Beijing, Mumbai und New Yrk. Budget 2M bis NORD/LB Hannver, Deutschland Prjekt Management im Bereich Kreditwesen (Nn-Retail). Implementierung Misys LanIQ Versin 7.1. Daten Migratin für alle Darlehen (Firmenkunden, Agrargeschäft, Schiffsfinanzierung, Flugzeugfinanzierungen, Erneuerbare Energie, Knsrtialgeschäft, Immbilien, Öffentliche Kunden und Durchlaufkredite). Kundenspezifische Java Sftware Entwicklung auf Basis einer DB2 Datenbank. Über 50 Mitarbeiter in Hannver, Bremen, Mumbai und New Yrk. Budget 22M bis Deutsche Bank Lndn, Grßbritannien Prgramm Management im Bereich Investment Banking. Implementierung Misys Summit FT Versin 5.3 und Daten Migratin für das Rates Straight Thrugh Prcessing Transfrmatin Prgramme. Kundenspezifische C#.NET SOA Sftware Entwicklung auf Basis einer Oracle 11 Datenbank. Über 100 Mitarbeiter in Lndn, Frankfurt, New Yrk, Singapre, Beijing und Mumbai. Budget 18M bis Haspa Hamburg, Deutschland Prjekt Management im Bereich Backffice. Implementierung Misys Opics Plus Versin 3.0 und Interface mit Kndr+ Versin 3.2 und Reuters. Daten Migratin für alle Finanzinstrumente (Depsit and Lans, Call and Ntice, Reps, FX, FRAs, Caps/Flrs/Cllars, Swaps, OTC Optinen, Strukturierte Prdukte und Kredit Derivate). Kundenspezifische C#.NET SOA Sftware Entwicklung auf Basis einer Oracle 11 Datenbank. Über 50 Mitarbeiter in Hamburg, Beijing, Mumbai und New Yrk. Budget 4M bis Lehman Brthers LFL Migratin Lndn, Grßbritannien Migratin Prject Management um eine Standard Sftware namens PATS mit einer kundenspezifisches Sftware Entwicklung zu ersetzen. PATS nutzte Windws NT, Unix, Open VMS Betriebsysteme mit MS SQL Server und Oracle Datenbanken swie einen Windws Client, geschrieben in C und Delphi. Das Ziel System war Sun Slaris mit einer Oracle Datenbank und einem Windws Client geschrieben in VisualC++. Das System hat near-realtime Schnittstellen zu EUREX, LIFFE und CME bis Bankgesellschaft Berlin und NrdLB Berlin/Hannver, Deutschland Prgramm Management für ein Middle Office und KWG6 Berichtswesen, basierend auf Infinity, mit einem Budgetverantwrtung vn 25M und 120 Mitarbeitern. Alle Frnt Office Systeme inklusive Feeds (Reuters und Blmberg) vn Bankgesellschaft Berlin und NrdLB und allen Partner Banken, Tchtergesellschaften und Auslandsfilialen in Berlin, Hannver, Bremen, Lndn, New Yrk, Singapur, Luxemburg, Prag und Warschau wurde integriert. Alle Finanzprdukte wurden abgebildet inklusive Mney Market, Freign Exchange, Bnds, Aktien, Swaps und alle Derivative bis Dresdner Bank Kreditrisik Management Frankfurt, Deutschland Prjekt Management für die Entwicklung und Implementierung eines kundenspezifischen Kreditrisik Management Systems. Das System basierte auf einer 3-tier Architektur, hatte Windws Clients und war mit 200 Unix Server verbunden, die wiederum mit 2 IBM Mainframes verbunden waren. Die Client Sftware wurde mit PwerBuilder entwickelt und umfasste eine Objekt Orientierte Klassen Biblithek. 3

4 Lebenslauf Richard Gdfrey I.T. Management und Transfrmatin bis Llyds Banking Grup Insurance Heidelberg, Germany Beratung im Bereich Kundenservice und Regulatry Cmpliance. Prjektmanagement vn interne Abteilungen und externe Lieferanten für 3 I.T. Strategie und Transfrmatin Prjekte bis ABN AMRO Basel II und Sarbanes Oxley Amsterdam, Niederlande Beratung im Bereich Basel II, Sarbanes Oxley Cmpliance und Regulatry Framewrk. Management vn 12 Mitarbeitern als Berater, die in diversen Kundenteams integriert waren bis Deutsche Bank Liquiditätsmanagement Frankfurt, Deutschland Beratung im Bereich Best Practice für ein pr-aktives, intra- und end-f-day Geld und Liquiditäts- Management für Eur und Währungsknten. Integratin vn data feeds vn allen internen Geschäfts-Systemen. Integratin vn SWIFT Transaktinen an ein intern entwickeltes, kundenspezifisches System bis AXA Sun Life Eur Assessment und Strategie Bristl, Grßbritannien Prgramm Management des Eur Prgramms. Detaillierte Planung und Ksten Abschätzung für das Eur Prgramm wurde durchgeführt und eine Vrstandsvrlage zur Verabschiedung erstellt. Das $112M Prgramm umfasste alle 604 Geschäftsprzesse und 1073 Anwendungen. Die Ergebnisse wurden vn Accenture und CGEY erflgreich geprüft bis cmdirect IT Strategie Quickbrn, Germany Entwicklung und Implementierung der cmdirect IT Strategie, Geschäftsanfrderungen, Anwendungsarchitektur, Technische Architektur, neu Implementierungen, Migratin Prjekte, IT Organisatin, Change Management, IT Planung und Evaluierung vn IT Lieferanten. Die Anwendungsarchitektur beinhaltet ein kundenspezifisches Frnt End und ein standard Back End (Unisys Urbis). Die Basis bildete eine technische Architektur mit einem 3-tier NT Präsentatins Layer, IBM Web Server, IBM WebSphere Applikatin Server und einem Oracle Datenbank Server. Sftware Entwicklung war in Java bis Nikk Securities Mney Market Handelsystem Lndn, Grßbritannien Prjekt Management für die Entwicklung und Implementierung eines kundenspezifischen Mney Market Handels- und Management Systems. Das System wurde in PwerBuilder entwickelt mit einer MS SQL Server Datenbank. Täglich wurden über $50B Transaktinen abgewickelt bis Sumitm Finance Internatinal Lndn, Grßbritannien Prgramm und Vertriebs Management für mehrere Prjekte: Kreditrisik Management System Capital Adequacy Directive System Rep und Security Lending System Rechnungswesen und Bank Kntenabgleich System Prjekt Management für die Entwicklung und Implementierung mehrere kundenspezifischer Handel, Risik Management und Rechnungswesen Systeme. Ein Objekt Mdell aller Finanzprdukte wurde entwickelt, um multiple Sftware Entwicklungen in PwerBuilder mit MS SQL Server Datenbanken zu liefern bis Essers Aachen, Germany IT Direktr (Interims Manager) zuständig für Sftware Entwicklung und Implementierung eines Warenwirtschafts- und Einzelhandels -Systems. Das mulitfunktinale, mehrsprachige System wurde in Eurpa in 35 Firmen für 690 User installiert bis Crtex Bristl, Grßbritannien und Paris, Frankreich Operatins Direktr für Eurpa verantwrtlich für Vertrieb und Prjekt Management der Systeme für Michelin, Du Pnt, Kdak und Dw Chemicals unter Einsatz vn Crvisin, einer CASE Technlgie basiert auf VAX VMS und Rdb. 4

5 Lebenslauf Richard Gdfrey Outsurcing und Transitin Management bis HSBC Zahlungsverkehr Curitiba, Brasilien Prgramm und Vertriebs Management im Bereich Privatkunden Zahlungsverkehr für 778 Filialen. Tägliches Vlumen vn bis zu 1 Mi. Transaktinen mit einem Jahresdurchschnitt vn 116 Mi. Transaktinen. Kundenspezifische C++ Sftware Entwicklung auf Basis einer Oracle 10 Datenbank. Outsurcing vn über 400 Mitarbeiter in 2 Service Zentren in Curitiba und Brasilia. Vertrag $101M über 5 Jahre bis BNP Paribas Kreditverarbeitung Paris, Frankreich Prgramm und Vertriebs Management im Bereich Kreditverarbeitung für eine der führenden Banken in Frankreich. Tägliches Vlumina vn 55 K Seiten inklusive Frmulare, Briefe und andere Unterlagen. Standard Sftware Implementierung mit MS SQL Server 2005 Datenbank und XML Schnittstellen. Outsurcing vn 80 Mitarbeitern in 2 Service Zentren in Paris und Fez, Markk. Vertrag $14.6M über 3 Jahre bis AXA Direct Assurance Schadensmanagement Paris, Frankreich Prgramm und Vertriebs Management im Bereich Aut Schadensmanagement. Jahresvlumen vn 15 Mi. Seiten an Frmularen, Briefen und anderen Unterlagen. Standard Sftware Implementierung mit MS SQL Server 2005 Datenbank und XML Schnittstellen. Outsurcing vn 70 Mitarbeitern in 2 Service Zentren in Paris and Lille. Vertrag $7.6M über 3 Jahre bis HBOS Jint Venture Edinburgh, Grßbritannien Prjekt Management eines Jint Venture namens First Banking Systems. Das Prjekt umfasste die gesamte IT Entwicklung und Supprt in Edinburgh, Chester, Uxbridge, Indien und den Niederlanden inklusive der Transitin vn 450 Mitarbeitern. Vertrag $175M über 10 Jahre bis AXA Sun Life Applikatin Management Bristl, Grßbritannien Transitin Management für die Transitin vn 425 Mitarbeitern im Bereich Sftware Entwicklung im Rahmen eines Outsurcings. Ein Off-Shre-Entwicklungszentrum in Indien wurde mit dem Zentrum in Bristl integriert. Die AXA UK Applikatins- Utility wurde eine weltweite Referenz für Geschäftsprzess/Technlgie Transfrmatin im Versicherungs- Sektr. Vertrag $142M über 10 Jahre. 5

Ihre fachlichen Schwerpunkte liegen im Test-, Projekt-, Lieferanten- und Risikomanagement von großen IT-Projekten in unterschiedlichen Technologien.

Ihre fachlichen Schwerpunkte liegen im Test-, Projekt-, Lieferanten- und Risikomanagement von großen IT-Projekten in unterschiedlichen Technologien. Kathrin Brandt Diplm-Wirtschaftsinfrmatikerin (FH) Bitzerweg 8 53639 Königswinter Mbil: +49 173 60 33 077 Tel : +49 2244 92 78 850 Mail: kathrin.brandt@kb-it-beratung.de www.kb-it-beratung.de Persönliches

Mehr

Software as a Service 16.02.2009

Software as a Service 16.02.2009 Sftware as a Service 16.02.2009 Referent SOPRA EDV-Infrmatinssysteme GmbH 1 Sftware as a Service 16.02.2009 Agenda Was ist Sftware asa Service? Warum Sftware as a Service? Pwer f Chice : Passende Betriebs-

Mehr

SERENA SCHULUNGEN 2015

SERENA SCHULUNGEN 2015 SERENA SCHULUNGEN 2015 FEBRUAR MÄRZ Dimensins CM Admin & Cnfig M, 02. 02. D, 05. 02. Dimensins RM Requirements Management M, 23.02. Mi, 25.02. SBM Designer & Admin M, 02. 03. D, 05. 03. SBM Orchestratin

Mehr

Serviceorientierte Architektur für WebSphere und WebSphere Portal

Serviceorientierte Architektur für WebSphere und WebSphere Portal Servicerientierte Architektur für WebSphere und WebSphere Prtal Ein Vrtrag im Rahmen der WebSphere Cmmunity Cnference 2004 für die Firma TIMETOACT Sftware & Cnsulting GmbH Dipl.-Ing. Frank W. Rahn Freiberuflicher

Mehr

Birgit Becker. Birgit Becker. Goldbergweg 95a 60599 Frankfurt Telefon +49 (0) 69 69713880 Mobil +49 (0) 172 7996363 projekte@birgitbecker-solutions.

Birgit Becker. Birgit Becker. Goldbergweg 95a 60599 Frankfurt Telefon +49 (0) 69 69713880 Mobil +49 (0) 172 7996363 projekte@birgitbecker-solutions. Gldbergweg 95a 60599 Frankfurt 069 Birgit / 6971 3880 Becker 0172 / 799 63 63 @ prjekte@birgitbecker-slutins.de Gldbergweg 95a 60599 Frankfurt Telefn +49 (0) 69 69713880 Mbil +49 (0) 172 7996363 prjekte@birgitbecker-slutins.de

Mehr

Beraterprofil Lars Hennig

Beraterprofil Lars Hennig Beraterprfil Lars Hennig Persönliche Daten Name: Lars Hennig Anschrift: Asbergplatz 12 50937 Köln Mbil: +49 178 54 700 95 E-Mail: cntact@lars-hennig.de Jahrgang: 1970 Staatsangehörigkeit: deutsch Ausbildung

Mehr

SSI White Paper: smart solution + engineering

SSI White Paper: smart solution + engineering Anlagenprduktivität und Prduktinslgistik ptimieren: SSE Smart Slutin + Engineering KG nutzt Sftware-, IT-Kmpetenz und Infrastruktur vn SSI Kunde: SSE Smart Slutin + Engineering KG Branche: Ziel: Lösung:

Mehr

BPM. Migrationsanleitung. inubit. Version 6.1. Bosch Software Innovations. Asien:

BPM. Migrationsanleitung. inubit. Version 6.1. Bosch Software Innovations. Asien: inubit BPM Migratinsanleitung Versin 6.1 Bsch Sftware Innvatins Eurpa: Bsch Sftware Innvatins GmbH Schöneberger Ufer 89-91 10785 Berlin GERMANY Tel. +49 30 726112-0 inf-de@bsch- si.cm www.bsch-si.de Amerika:

Mehr

Tätigkeitsprofil. Erfahrungsprofil

Tätigkeitsprofil. Erfahrungsprofil Tätigkeitsprfil Die SfrTe GmbH ist schwerpunktmäßig auf zwei Gebieten tätig: 1. Knzeptin, Realisierung, Einführung und Optimierung vn Sftware Entwicklungsumgebungen swie Entwicklung vn individuellen Kundenlösungen,

Mehr

www.ise-informatik.de Information Systems Engineering Oracle Managed Service Juni 2014 ise GmbH

www.ise-informatik.de Information Systems Engineering Oracle Managed Service Juni 2014 ise GmbH Infrmatin Systems Engineering Oracle Managed Service Juni 2014 ise GmbH START Der Lebens-Zyklus des ERP Systems IFS Implementierung Vertragsabschluss Prjektplanung Prjektstart P R O J E K T Knzeptin Lösungs-

Mehr

cobra CRM Lösungen Effizient. Einfach. Erfolgreich. Unternehmensprofil

cobra CRM Lösungen Effizient. Einfach. Erfolgreich. Unternehmensprofil cbra CRM Lösungen Effizient. Einfach. Erflgreich. 1 Das Unternehmen cbra GmbH Gründung 1985 in Knstanz. Pinier bei der Entwicklung vn Adressverwaltungs- und Kundenmanagement-Sftware. Seit 2007 ein Unternehmen

Mehr

geboren am 18.01.1969 in Haan deutsche Staatsangehörigkeit geschieden, 2 Kinder

geboren am 18.01.1969 in Haan deutsche Staatsangehörigkeit geschieden, 2 Kinder Stefan Heinrich Zur Persn Max-Fremery-Str. 46 50827 Köln Mbil: 01522 6849599 Email: heinrich_stefan@utlk.de gebren am 18.01.1969 in Haan deutsche Staatsangehörigkeit geschieden, 2 Kinder Berufserfahrung

Mehr

Profil Reavis Hilz-Ward

Profil Reavis Hilz-Ward Prfil Reavis Hilz-Ward Reavis Hilz-Ward Geschäftsführende Gesellschafterin INTERPROJECTS GmbH Walter-Klb-Straße 5-7 60594 Frankfurt am Main T: +49 69 756001-0 F: +49 69 756001-20 rhilz-ward@interprjects.de

Mehr

Markus Dolenzky Informatiker, Senior Consultant

Markus Dolenzky Informatiker, Senior Consultant Markus Dolenzky Informatiker, Senior Consultant Persönlichkeit Markus Dolenzky zeichnet sich durch seine offene, kommunikative und fröhliche Wesensart aus. Er ist stets an Neuem interessiert und geht neue

Mehr

Was wir tun. I. Finance and beyond. II. Operations and beyond. III. Information and beyond. Die Service-Leistungen von Beyond Consulting GmbH

Was wir tun. I. Finance and beyond. II. Operations and beyond. III. Information and beyond. Die Service-Leistungen von Beyond Consulting GmbH Was wir tun Die Service-Leistungen vn Beynd Cnsulting GmbH I. Finance and beynd II. Operatins and beynd III. Infrmatin and beynd 1. Cntrlling 1. Organisatin 1. High-prfile CIO und CTO Services 2. Risk

Mehr

INFORMATIONSINTEGRATION UND WEBPORTALE

INFORMATIONSINTEGRATION UND WEBPORTALE INFORMATIONSINTEGRATION UND WEBPORTALE EAI - Enterprise Applicatin Integratin Jutta Mülle, IPD Prf. Klemens Böhm INFORMATIONSINTEGRATION UND WEBPORTALE KIT Universität des Landes Baden-Württemberg und

Mehr

SCHULAUSBILDUNG/LEHRE

SCHULAUSBILDUNG/LEHRE Lebenslauf PERSONALIEN Vr- und Nachname: Philippe Widmer Adresse: Lindenstrasse 4 8880 Walenstadt Geburtsdatum: 19. Dezember 1975 Natinalität: Schweizer Familie: Vater einer Tchter (Julia * 4.12.03) Telefn:

Mehr

Beraterprofil. Jörg-Uwe Beyer. Projekte:

Beraterprofil. Jörg-Uwe Beyer. Projekte: Mbil: +49 (0)171 3372228 e-mail: Kntakt@JUB-GmbH.de Retained Organizatin, IT Service Catalgue, IT-Gvernance, IT-Strategie, IT- (Outsurcing)-Cntrlling, Kstentransparenz, Kennzahlen, Masterplan, ITIL, Geschäftsprzessanalyse,

Mehr

Miss Marple Enterprise Edition vs. e:sam

Miss Marple Enterprise Edition vs. e:sam amand sftware GmbH Kemptener Straße 99 D-88131 Lindau Telefn: +49 (0) 83 82 / 9 43 90-0 E-Mail: inf@amandsftware.cm www.amandsftware.cm Die Lösungen der amand sftware In dieser Gegenüberstellung werden

Mehr

Computational Science. Sommersemester 2015 Bachelor MI, Modul No 6.0 Barbara Grüter in Zusammenarbeit mit Andreas Lochwitz

Computational Science. Sommersemester 2015 Bachelor MI, Modul No 6.0 Barbara Grüter in Zusammenarbeit mit Andreas Lochwitz Cmputatinal Science Smmersemester 2015 Bachelr MI, Mdul N 6.0 Barbara Grüter in Zusammenarbeit mit Andreas Lchwitz In der Lehrveranstaltung werden Themen und Verfahren der Mdellbildung an empirischen Beispielen

Mehr

business talk PASS Logistics Talk Aktuelle Trends aus der Logistik

business talk PASS Logistics Talk Aktuelle Trends aus der Logistik business PASS Lgistics Talk Aktuelle Trends aus der Lgistik Lgistics Talk, Dnnerstag, 15. September 2011 PASS Perfrmance Center, Taunusanlage 1 (Skyper), Frankfurt/Main agenda business 17:30 Uhr Empfang

Mehr

Konsolidierung bestehender Scheduler zu UC4 Operations Manager

Konsolidierung bestehender Scheduler zu UC4 Operations Manager Knslidierung bestehender Scheduler zu UC4 Operatins Manager Einleitung Die Rechenzentren der heutigen Zeit und auch die Anfrderungen zur Autmatisierung sind meist histrisch gewachsen. Verschiedene Prdukte

Mehr

Lebenslauf. 1972 - Dez. 1984 Grundschule & Gymnasium, Abschluss Abitur. Informatik Studium an der TU Berlin: Diplom Informatiker

Lebenslauf. 1972 - Dez. 1984 Grundschule & Gymnasium, Abschluss Abitur. Informatik Studium an der TU Berlin: Diplom Informatiker Lebenslauf Name: Jörg Ehrhardt Whnrt: Frühlingstr. 52, D-82223 Eichenau Geburtsdaten: Email 08.11.1965 in Berlin Jerg.Ehrhardt@nlinehme.de 1972 - Dez. 1984 Grundschule & Gymnasium, Abschluss Abitur Okt.

Mehr

Bitrix24 Self-hosted Version Technische Anforderungen

Bitrix24 Self-hosted Version Technische Anforderungen Bitrix24 Self-hsted Versin Technische Anfrderungen Bitrix24 Self-hsted Versin: Technische Anfrderungen Bitrix24 ist eine sichere, schlüsselfertige Intranet-Lösung für kleine und mittlere Unternehmen, die

Mehr

Compliance Anspruch und Wirklichkeit

Compliance Anspruch und Wirklichkeit Cmpliance Anspruch und Wirklichkeit 17th Sympsium n Privacy and Security 2012 ETH Zürich, 29. August 2012 Prf. Dr. Stella Gatziu Grivas Leiterin Kmpetenzschwerpunkt Clud Cmputing Hchschule für Wirtschaft,

Mehr

Risikomanagement. 23. November 2010. 1. DVFA-Symposium. Neue Herausforderungen im Risikomanagement. Vorträge: Paneldiskussion: Medienpartner:

Risikomanagement. 23. November 2010. 1. DVFA-Symposium. Neue Herausforderungen im Risikomanagement. Vorträge: Paneldiskussion: Medienpartner: 23. Nvember 2010 1. DVFA-Sympsium Risikmanagement Neue Herausfrderungen im Risikmanagement Vrträge: Risikgerechte Kapitalisierung des Bankensystems unter dem Regime neuer Regularien Risikmanagement im

Mehr

INFORMATIONSINTEGRATION UND WEBPORTALE

INFORMATIONSINTEGRATION UND WEBPORTALE INFORMATIONSINTEGRATION UND WEBPORTALE EAI - Enterprise Applicatin Integratin Jutta Mülle, IPD - Prf. Klemens Böhm, Fakultät für Infrmatik, KIT INFORMATIONSINTEGRATION UND WEBPORTALE KIT Universität des

Mehr

Optimierung Front-Office Systemlandschaft

Optimierung Front-Office Systemlandschaft Optimierung Frnt-Office Systemlandschaft Iv Pelzmann / Hendryk Braun Inhalt Einleitung... 1 Begriffsdefinitin Frnt-Office-System... 2 Marktsituatin... 3 Gründe und Ursachen des Status Qu... 3 Fragestellung

Mehr

Profil. Dirk Blaurock. (Stand: 17.03.2015) Ausbildung:

Profil. Dirk Blaurock. (Stand: 17.03.2015) Ausbildung: Prfil (Stand: 17.03.2015) Dirk Blaurck Ausbildung: Diplm-Wirtschaftsingenieur (FH) Diplm-Ingenieur (FH) Fachrichtung Prduktinstechnik Bürinfrmatinselektrniker Geburtsjahr: 1969 EDV Erfahrung seit: 1984

Mehr

Preisverzeichnis Stand der Informationen: Dezember 2014

Preisverzeichnis Stand der Informationen: Dezember 2014 Preisverzeichnis Stand der Infrmatinen: Dezember 2014 Das attraktive Verhältnis vn Preis und Leistung gilt für alle Orders, die elektrnisch eröffnet und geschlssen werden sweit nicht anders angeben. Abgerechnet

Mehr

Lebenslauf! 10.!Mai!1969! verheiratet,!keine!kinder!

Lebenslauf! 10.!Mai!1969! verheiratet,!keine!kinder! Lebenslauf AlexanderdeWerth Dipl.Kmmunikatinswirt(BAW) 10.Mai1969 verheiratet,keinekinder Lristraße7 80335München Tel:+49(089)71675172 Mbil:+491792943158 Mail:alexander@dewerth.eu DesignisteinPrzesszurGestaltungundFührung

Mehr

PROJEKTE. Zentrale Datenhaltung Debtmanagement. TÄTIGKEITEN: Implementierung, Beratung

PROJEKTE. Zentrale Datenhaltung Debtmanagement. TÄTIGKEITEN: Implementierung, Beratung PROJEKTE Zentrale Datenhaltung Debtmanagement START-JAHR: 2005 Implementierung, Beratung DAUER: 2-3 Jahre Excel, MSSQL-Server Das Projekt dient zur schrittweisen Ablöse der Excel-lastigen Datenverwaltung

Mehr

Diverse Management-, Fach- und Persönlichkeitsfortbildungen in 23 Berufsjahren. Marktforschung, Marktanalyse, Vertriebsnetzanalyse / -planung

Diverse Management-, Fach- und Persönlichkeitsfortbildungen in 23 Berufsjahren. Marktforschung, Marktanalyse, Vertriebsnetzanalyse / -planung Persönlichkeits-Prfil Gerd Sendlhfer MBA Unternehmensberatung Prjektmanagement Einzelunternehmer Fachgruppe Unternehmensberatung und Infrmatinstechnlgie Adresse: Gneiser Straße 70-1 5020 Salzburg Stadtbür:

Mehr

Big Data How and How Big? Wie Hersteller und Marken lernen sinnvoll mit Daten umzugehen und Customer Insights generieren

Big Data How and How Big? Wie Hersteller und Marken lernen sinnvoll mit Daten umzugehen und Customer Insights generieren Mai 2015 Bild: Rawpixel - Ftlia.cm Big Data Hw and Hw Big? Wie Hersteller und Marken lernen sinnvll mit Daten umzugehen und Custmer Insights generieren Der Management-Alltag ist geprägt durch den Umgang

Mehr

Curriculum Vitae & Erfahrungsprofil. Thomas Cords

Curriculum Vitae & Erfahrungsprofil. Thomas Cords THOMAS CORDS fn: +49-40 - 85 41 44 67 management mbil: +49-151 - 22 36 94 48 n demand web: www.crds-md.de Curriculum Vitae & Erfahrungsprfil Hamburg, Dezember 2011 management n demand THOMAS CORDS fn:

Mehr

Wealth Management. 29. Juni 2010. 4. Symposium. Qualitätsmanagement im Private Banking. Keynote: Weitere Themen: Medienpartner:

Wealth Management. 29. Juni 2010. 4. Symposium. Qualitätsmanagement im Private Banking. Keynote: Weitere Themen: Medienpartner: 29. Juni 2010 4. Sympsium Wealth Management Qualitätsmanagement im Private Banking Keynte: Dr. Thrsten Reitmeyer Bereichsvrstand Wealth Management Cmmerzbank AG Ttal Quality (Wealth) Management: Vm Kundenbedürfnis

Mehr

Aleksander Radwanski

Aleksander Radwanski Aleksander Radwanski Sftwarearchitekt / Senirentwickler (Stand: Februar 2015) Auf einen Blick Sftwarearchitektur, Anwendungs- und Framewrkentwicklung im Bereich Web-Anwendungen (Internet/Intranet) mit

Mehr

CRM Einführung mit vtiger ein Praxisbeispiel

CRM Einführung mit vtiger ein Praxisbeispiel CRM Einführung mit vtiger ein Praxisbeispiel Berlin, 24.03.2014 Ein paar Wrte über die CsmCde GmbH!2 CsmCde Fakten Gründung 2000 als GmbH Sftwareunternehmen mit Schwerpunkt Internet 15 Mitarbeiter Inhabergeführt

Mehr

CTO, LEITER IT, LEITER SOFTWAREENTWICKLUNG

CTO, LEITER IT, LEITER SOFTWAREENTWICKLUNG Lebenslauf Kai-Dietrich Scheppe Geburtsdatum: 03.05.1964 Geburtsrt: München Verheiratet, 2 Töchter CTO, LEITER IT, LEITER SOFTWAREENTWICKLUNG Führungspersönlichkeit mit breit gefächerter Funktinserfahrung

Mehr

fabit GmbH Unternehmenspräsentation Juni 2009

fabit GmbH Unternehmenspräsentation Juni 2009 fabit GmbH Unternehmenspräsentation Juni 2009 Agenda Kurzdarstellung fabit GmbH Unsere Dienstleistung Leistungsumfang Projektarbeit Technische und fachliche Beratung Anwendungsentwicklung und Implementierung

Mehr

European Market Infrastructure Regulation

European Market Infrastructure Regulation European Market Infrastructure Regulation EMIR - Financial Breakfast 22.1.2014 Mag. Ekkehard Preis Abteilungsleiter Mid Office Markets, Erste Group Bank AG Themen EMIR Projekte in der Erste Group Zentrales

Mehr

P.Track Leistungsumfan. fang in Stichworten. Leistungsmerkmale. Leistungsbeschreibung in Stichworten

P.Track Leistungsumfan. fang in Stichworten. Leistungsmerkmale. Leistungsbeschreibung in Stichworten Leistungsmerkmale C ist eine vllständig Web-basierte Sftware für die umfassende Planung und Steuerung vn Prjekten und snstigen betrieblichen Aufgaben. Alle Daten sind stets aktuell und knslidiert auf einem

Mehr

Enterprise Edition 2012 Release Notes. Version 3.1.2

Enterprise Edition 2012 Release Notes. Version 3.1.2 Enterprise Editin 2012 Release Ntes Versin 3.1.2 Miss Marple Enterprise Editin 2012 Release Ntes Versin 3.1.2 Inhalt Hard- und Sftwarevraussetzungen... 3 Micrsft SQL Server und Reprting Services... 3 Miss

Mehr

PLM Product Lifecycle Management. SAP R/3 Enterprise

PLM Product Lifecycle Management. SAP R/3 Enterprise PLM Prduct Lifecycle Management SAP R/3 Enterprise Release 4.70 Release-Infrmatinen Cpyright 2002 SAP AG. Alle Rechte vrbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikatin der vn Teilen daraus

Mehr

Das Internet der Dinge Lösung für mehr Transparenz in der Value Chain. Jörg Pretzel, Geschäftsführer, GS1 Germany GmbH, 29.09.2010

Das Internet der Dinge Lösung für mehr Transparenz in der Value Chain. Jörg Pretzel, Geschäftsführer, GS1 Germany GmbH, 29.09.2010 Das Internet der Dinge Lösung für mehr Transparenz in der Value Chain Jörg Pretzel, Geschäftsführer, GS1 Germany GmbH, 29.09.2010 GS1 Germany... ist das neutrale Kmpetenz- und Dienstleistungszentrum zur

Mehr

Thomas Frank P r o f i l

Thomas Frank P r o f i l Thmas Frank P r f i l Kntakt Name: Thmas Frank Zürich - Schweiz Mbil: +41 (0)76 755 6688 Mail: tfrank@tfrank.net Seite 1 vn 12 Stand 2013 Persönliche Daten Ausbildung: Diplm Kaufmann Geburtsjahr: 1969

Mehr

SYSTEMBESCHREIBUNG EVENT MANAGEMENT

SYSTEMBESCHREIBUNG EVENT MANAGEMENT SYSTEMBESCHREIBUNG EVENT MANAGEMENT EVENT MANAGEMENT «HyperFrame» heisst das umfassende Framewrk vn Tcc. Darauf basiert eine Reihe vn Mdulen im Bereich Event Management: Lernen Sie webbasiertes Arbeiten

Mehr

ECQA Zertifizierter E-Learning Manager

ECQA Zertifizierter E-Learning Manager Werden Sie ein ECQA Zertifizierter E-Learning Manager www.ecqa.rg Wie? Durch einen Online Kurs, der über einen Zeitraum vn 3 bis maximal 5 Wchen lauft und die Teilnehmer mit praktische Arbeiten einbindet.

Mehr

Real-Time Marktdaten Stand: 17. April 2015

Real-Time Marktdaten Stand: 17. April 2015 Realtime Kursdaten - Europa XETRA und Frankfurter Parkett (Deutsche Aktien, Aktien-CFDs) - Level I Deutschland EUR 15 EUR 56 XETRA und Frankfurter Parkett (Deutsche Aktien, Aktien-CFDs) - Level II Deutschland

Mehr

PLM Product Lifecycle Management. SAP R/3 Enterprise

PLM Product Lifecycle Management. SAP R/3 Enterprise PLM Prduct Lifecycle Management SAP R/3 Enterprise Release 470x200 Release-Infrmatinen Cpyright 2003 SAP AG. Alle Rechte vrbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikatin der vn Teilen daraus

Mehr

Beraterprofil. Hauser SCM Consulting GmbH Rainer Hauser (Geschäftsführer) Staatlich geprüfter Wirtschaftsinformatiker

Beraterprofil. Hauser SCM Consulting GmbH Rainer Hauser (Geschäftsführer) Staatlich geprüfter Wirtschaftsinformatiker Hauser SCM Cnsulting GmbH (Geschäftsführer) Staatlich geprüfter Wirtschaftsinfrmatiker Beruflicher Schwerpunkt Fachberatung, Przess- und Prjektmanagement in der betrieblichen Lgistik unter Anwendung vn

Mehr

F i r m e n p r o f i l

F i r m e n p r o f i l Firmenprfil Geschichte Benchmark wurde im Dezember 1991 vn Andreas Jeschk und Gerg Klein gegründet um institutinellen Investren Alternative Investments näher zu bringen und einen einfachen Zugang zu slchen

Mehr

Berater-Profil 1575. DB- und Systemadministration - Informix, Sybase - EDV-Erfahrung seit 1991. Verfügbar ab auf Anfrage.

Berater-Profil 1575. DB- und Systemadministration - Informix, Sybase - EDV-Erfahrung seit 1991. Verfügbar ab auf Anfrage. Berater-Profil 1575 DB- und Systemadministration - Informix, Sybase - Ausbildung Diplomarbeit am Institut Industriel du Nord in Lille, Frankreich Studium der Allgemeinen Informatik (FH Köln) Diplom-Informatiker

Mehr

DAS DBM FÜHRUNGSKRÄFTE COACHING

DAS DBM FÜHRUNGSKRÄFTE COACHING DAS DBM FÜHRUNGSKRÄFTE COACHING MARKTPOSITIONIERUNG Das Führungskräfte-Caching vn DBM ist ein Individual-Caching, das in einem systematischen Przess besseres Führungsverhalten hinsichtlich Selbstbild,

Mehr

Profil: Schwerpunkt EDV/IT

Profil: Schwerpunkt EDV/IT DR. THOMAS ROSE Administratin und Cnsulting FON MOBIL EMAIL HERTHASTRAßE 17 50969 KÖLN 0221 677 6596 0160 881 2724 THR@THORONIX.COM Prfil: Schwerpunkt EDV/IT Persönliches Geburtsdatum 25.02.1964 Ausbildung

Mehr

APPLAUSE 360 L Ö S U N G E N F Ü R Q U A L I T Ä T

APPLAUSE 360 L Ö S U N G E N F Ü R Q U A L I T Ä T APPLAUSE 360 L Ö S U N G E N F Ü R Q U A L I T Ä T A G E N D A 1 Über Applause Knzept 3 Wie funktiniert es 4 Anwendungsgebiete 5 Fallstudien The Challenge 1 F A K T E N Ü B E R A P P L A U S E 4 G e s

Mehr

Lebenslauf. Persönliche Angaben. Sprachen. Aus- und Weiterbildung. mündlich: gut schriftlich: gut Grundkenntnisse. Englisch.

Lebenslauf. Persönliche Angaben. Sprachen. Aus- und Weiterbildung. mündlich: gut schriftlich: gut Grundkenntnisse. Englisch. Lebenslauf Persönliche Angaben Name, Vorname Aktuelle Position Nationalität Abplanalp, Dieter Senior Architect, Projekt Manager Schweizer Sprachen Deutsch Englisch Italienisch Muttersprache mündlich: gut

Mehr

Ihr Data Center in der Tasche

Ihr Data Center in der Tasche Ihr Data Center in der Tasche Mbilisierung inhuse der besser in der mbilen Clud? Knzepte und Nutzen mbiler Anwendungen im Unternehmen Dr. Dieter Kramps cbag systems GmbH & C. KG Inhaber/Geschäftsführer

Mehr

Kommerzielle Systeme

Kommerzielle Systeme Vrlesung Wintersemester 2011/12 Wrkflw-Management-Systeme Kapitel 13: Kmmerzielle Systeme Lehrstuhl für Systeme der Infrmatinsverwaltung, Prf. Böhm Institut für Prgrammstrukturen und Datenrganisatin (IPD)

Mehr

PROJECT SCOPE STATEMENT PRODYNA Project Planning and Calculation Tool

PROJECT SCOPE STATEMENT PRODYNA Project Planning and Calculation Tool PROJECT SCOPE STATEMENT PRODYNA Prject Planning and Calculatin Tl Autr/-en: Jens Weimar (jweimar): jens.weimar@prdyna.de C:\Dkumente und Einstellungen\jweimar.PRODYNA\Desktp\Dat en\biz_prjekte\prjekt Planning

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 6 ITIL -Dienstleistungsangebot... 13 Beratung... 13 Umsetzung... 13 Auditierung... 13

Inhaltsverzeichnis. 6 ITIL -Dienstleistungsangebot... 13 Beratung... 13 Umsetzung... 13 Auditierung... 13 Servicekatalg Versin 2.4 vm 01. Juli 2015 Inhaltsverzeichnis 1 Firmenprfil EPC AG... 2 Mitarbeiter und Partner... 2 Unser Dienstleistungsangebt im Überblick... 3 Beratung... 4 IT- Prjektleitungen... 4

Mehr

Profil Thorsten Soll Unternehmensberatung

Profil Thorsten Soll Unternehmensberatung Profil Thorsten Soll Unternehmensberatung Durlacher Straße 96 D-76229 Karlsruhe Tel.: +49 (0)721 6293979 Mobil: +49 (0)173 2926820 Fax: +49 (0)3212 1019912 Email: Web: Consulting@Thorsten-Soll.de www.xing.com/profile/thorsten_soll

Mehr

IBM Banking Solutions Center Wien

IBM Banking Solutions Center Wien IBM Banking Solutions Center Wien Mit innovativen Lösungen zur Bank der Zukunft Michael Czachs GBS Financial Services Leader Austria Head of IBM Banking Solutions Center Vienna Wussten Sie, dass... 60%

Mehr

Exzellente Zielgruppenausrichtung Umsetzungsbeispiele aus dem Sektor Finanzdienstleistungen Bester Kundenservice

Exzellente Zielgruppenausrichtung Umsetzungsbeispiele aus dem Sektor Finanzdienstleistungen Bester Kundenservice Exzellente Zielgruppenausrichtung Umsetzungsbeispiele aus dem Sektor Finanzdienstleistungen Bester Kundenservice Britta Wüst, SEB AG Fachtagung 2006 Heidelberg, den 24. Februar 2006 Zehn Kernmärkte im

Mehr

Berufliches Profil. Zielsetzung

Berufliches Profil. Zielsetzung Diplm-Infrmatiker Werner Köhler, Systemsftware Mitterwegstraße 8 82110 Germering Tel. Bür: 089 / 89 43 03 15 mbil: 0175 / 493 28 24 Email: wk@werner-kehler.de Internet: www.werner-kehler.de 22.08.2012

Mehr

Persönliche Daten. Beratungsschwerpunkte. Stand: September 2012 1/ 8

Persönliche Daten. Beratungsschwerpunkte. Stand: September 2012 1/ 8 Persönliche Daten Jens Gößner, Diplm-Wirtschaftsinfrmatiker Geburtstag: 05.08.1970 Erreichbarkeit: Tel. : +49 (0) 171 / 6220287, E-Mail: mail@innvative-minds.de Beratungsschwerpunkte Beratung Prjektmanagement

Mehr

Architekturen. Von der DB basierten zur Multi-Tier Anwendung. DB/CRM (C) J.M.Joller 2002 131

Architekturen. Von der DB basierten zur Multi-Tier Anwendung. DB/CRM (C) J.M.Joller 2002 131 Architekturen Von der DB basierten zur Multi-Tier Anwendung DB/CRM (C) J.M.Joller 2002 131 Lernziele Sie kennen Design und Architektur Patterns, welche beim Datenbankzugriff in verteilten Systemen verwendet

Mehr

Boon Elschenbroich. Create PDF with GO2PDF for free, if you wish to remove this line, click here to buy Virtual PDF Printer

Boon Elschenbroich. Create PDF with GO2PDF for free, if you wish to remove this line, click here to buy Virtual PDF Printer Boon Elschenbroich Akademischer Grad Diplom-Informatiker (FH), Fachhochschule Augsburg Anschrift Lohwaldstr. 7a 86836 Obermeitingen Personalien 09.01.1975 geboren in Landsberg am Lech, verheiratet, ein

Mehr

ITIL entzaubert. Ob und wie Ihre Organisation von ITIL profitieren kann. Consultancy. TOPdesk Service Management Simplified

ITIL entzaubert. Ob und wie Ihre Organisation von ITIL profitieren kann. Consultancy. TOPdesk Service Management Simplified ITIL entzaubert Ob und wie Ihre Organisatin vn ITIL prfitieren kann Cnsultancy Übersicht Einleitung Was ist ITIL? Wie ist es entstanden? Warum ist es überhaupt interessant? ITIL im Detail ITIL v2 ITIL

Mehr

FACHLICHE SCHWERPUNKTE.NET basierte Software Entwicklung Architektur von Software Systemen Problem Löser

FACHLICHE SCHWERPUNKTE.NET basierte Software Entwicklung Architektur von Software Systemen Problem Löser PROFIL ANDREAS BRÄSEN FACHLICHE SCHWERPUNKTE.NET basierte Sftware Entwicklung Architektur vn Sftware Systemen Prblem Löser BRANCHENSCHWERPUNKTE Energiewirtschaft Versicherungsbranche Autmatisierungstechnik

Mehr

Einführung in ActiveVOS 7 Standardisiertes Prozessmanagement für Zukunftsorientierte

Einführung in ActiveVOS 7 Standardisiertes Prozessmanagement für Zukunftsorientierte Flie 1 Einführung ActiveVOS 7 02.06.2010 Einführung in ActiveVOS 7 Standardisiertes Przessmanagement für Zukunftsrientierte Manuel Götz Technischer Leiter itransparent GmbH Manuel Götz Tel: +49 178 409

Mehr

LE 2: Informationssysteme und ERP

LE 2: Informationssysteme und ERP Institut für Infrmatik LE 2: Infrmatinssysteme und ERP Wirtschaftsinfrmatik Rbinsn Aschff (aschff@ifi.uzh.ch) Gerhard Schwabe Aufbau der Lerneinheit Institut für Infrmatik 1. Beispiel und Lernziele 2.

Mehr

Vorgehensweise zur Implementierung von SAP Sicherheitskonzepten

Vorgehensweise zur Implementierung von SAP Sicherheitskonzepten Vrgehensweise zur Implementierung vn SAP Sicherheitsknzepten A. Management-Summary: SAP-Sicherheitsknzepte sind heute im Spannungsfeld vn regulatrischen Anfrderungen, betrieblichen und rganisatrischen

Mehr

Profil. Jan Olschewski

Profil. Jan Olschewski Prfil Jan Olschewski Ausbildung : 1978 1988 10-klassige allgemeinbildende Oberschule 1989 1990 Betriebsberufsschule 1990 1991 Abitur am Institut zur Vrbereitung auf ein Auslandsstudium 1991 1993 Physikstudium

Mehr

Herausforderungen und Lösungsansätze bei der Einführung einer unternehmensweiten Datenhaltungs-Strategie

Herausforderungen und Lösungsansätze bei der Einführung einer unternehmensweiten Datenhaltungs-Strategie Infrmatin Lifecycle Gvernance Herausfrderungen und Lösungsansätze bei der Einführung einer unternehmensweiten Datenhaltungs-Strategie 23.04.2012 Autren: Thmas Schrenk - Enterprise Cntent Mangement Slutin

Mehr

Berater-Profil 1761. Anw.-Entwickler, Systemanalytiker - Mainframe und C/S - Ausbildung Datenverarbeitungskaufmann. EDV-Erfahrung seit 1987

Berater-Profil 1761. Anw.-Entwickler, Systemanalytiker - Mainframe und C/S - Ausbildung Datenverarbeitungskaufmann. EDV-Erfahrung seit 1987 Berater-Profil 1761 Anw.-Entwickler, Systemanalytiker - Mainframe und C/S - B.-Systeme: MVS, OS/400. VMS/DEC, Windows Sprachen: C++, Cobol, CSP, Html, Java, Rexx, XML DB/DC: Cics, DB2, RDB/VMS, Vsam Tools:

Mehr

Telefon +49(0)176-83051899 Tobias.Mack@NetWeaver-Consulting.net Geburtsdatum 31. Juli 1979 Geburtsort www.netweaver-consulting.net

Telefon +49(0)176-83051899 Tobias.Mack@NetWeaver-Consulting.net Geburtsdatum 31. Juli 1979 Geburtsort www.netweaver-consulting.net Persönliche Daten Lebenslauf Name Tobias Mack Anschrift Amselweg 12 72622, Nürtingen Telefon +49(0)176-83051899 E-Mail Tobias.Mack@NetWeaver-Consulting.net Geburtsdatum 31. Juli 1979 Geburtsort Ulm Homepage

Mehr

IT-Architecture Datum: Donnerstag, 26. März 2015 Doku: otela IT-Struktur erstellt von Atilla Tasbasi

IT-Architecture Datum: Donnerstag, 26. März 2015 Doku: otela IT-Struktur erstellt von Atilla Tasbasi IT-Architecture Einleitung Einleitung IT-Architecture (Lgical) IT-Infrastructure (Lgical) Example: Native App IT-Infrastructur (Physical) Develpment and Figures Screensht Mit Paxclud ptimieren wir die

Mehr

SBWL Public and Nonprofit Management, WU Anknüpfende Masterstudien

SBWL Public and Nonprofit Management, WU Anknüpfende Masterstudien SBWL Public and Nnprfit Management, WU Anknüpfende Masterstudien Die flgende Liste, in Verbindung mit einem nicht vllständigen Cluster themenverwandter Studienrichtungen (Link zu Mindmap), sll einen Anhaltspunkt

Mehr

business talk PASS Logistics Talk Tag der Logistik beim PLANTOUR-Anwender Harry-Brot GmbH

business talk PASS Logistics Talk Tag der Logistik beim PLANTOUR-Anwender Harry-Brot GmbH PASS Lgistics Talk Tag der Lgistik beim PLANTOUR-Anwender Harry-Brt GmbH Lgistics Talk, Dnnerstag, 14. April 2011 Harry-Brt GmbH Kiebitzweg 15-19 22869 Schenefeld agenda 10:00 Uhr Empfang & kleiner Imbiss

Mehr

Fragen und Antwortenkatalog der BayernLB zu EMIR-Services und OTC-Derivate Client Clearing

Fragen und Antwortenkatalog der BayernLB zu EMIR-Services und OTC-Derivate Client Clearing Allgemeines Was bedeutet Client Clearing? Client Clearing ist eine Dienstleistung für die prozessuale und technische Abwicklung von standardisierten OTC-Derivatekontrakten über ein Clearing-Mitglied. Im

Mehr

Bachelor of Arts (B.A.) IT-Management. - Inhaltliches Curriculum -

Bachelor of Arts (B.A.) IT-Management. - Inhaltliches Curriculum - Bachelr f Arts (B.A.) IT-Management - Inhaltliches Curriculum - Der Studienaufbau im Überblick Betriebswirtschaftliches Grundstudium (1.-4. Semester) Wirtschaft, Wissenschaft & Methden Wissenschaft & Methden

Mehr

Beraterprofil von Helmut Weiß

Beraterprofil von Helmut Weiß Geburtsjahr: 1967 Familienstand: Staatsangehörigkeit: Ledig Deutsch Was nicht paßt, wird passend gemacht Funktion: Einsatzgebiete: Weltweit Qualifikation: Peregrine Service Center HP Service Manager ITIL

Mehr

Finance & Banking. Competence Center Finance & Banking. IT-Know-how. IT-Dienstleistungen. IT-Personal. www.ipsways.com

Finance & Banking. Competence Center Finance & Banking. IT-Know-how. IT-Dienstleistungen. IT-Personal. www.ipsways.com Finance & Banking Competence Center Finance & Banking. IT-Know-how. IT-Dienstleistungen. IT-Personal. www.ipsways.com Fakten zur IPSWAYS Gruppe > Gründung 1988 als Softwarehaus > Hauptsitz in Mainz > Niederlassungen

Mehr

Zusammenfassung Strategie & Führung

Zusammenfassung Strategie & Führung Zusammenfassung Strategie & Führung ZF ICTST+Fü - Thmas Stuber, Juli 2010 Anfrderungen Prüfung: wesentliche Sachen erklären können. Aber keine 1 zu 1 Definitinen 2) Wahrnehmung Keine Prüfungsrelevanz 3)-5)

Mehr

Lisztstr. 29 D-71131 Jettingen TEL.: 07452 873 007 FAX: 07452 873 008 tjf@fuchs-consulting.de http://www.fuchs-consulting.de. Persönliche Daten:

Lisztstr. 29 D-71131 Jettingen TEL.: 07452 873 007 FAX: 07452 873 008 tjf@fuchs-consulting.de http://www.fuchs-consulting.de. Persönliche Daten: THOMAS J. FUCHS DIPL.BETRIEBSWIRT (BA) MBA UNIV. OF WALES Lisztstr. 29 D-71131 Jettingen TEL.: 07452 873 007 FAX: 07452 873 008 tjf@fuchs-cnsulting.de http://www.fuchs-cnsulting.de Beraterprfil Persönliche

Mehr

Online Services für Mandanten

Online Services für Mandanten Online Services für Mandanten 2 Online Services für Mandanten Ein partnerschaftliches Verhältnis mit unseren Mandanten zu pflegen, bedeutet für uns auch, Sie über alle relevanten und aktuellen rechtlichen

Mehr

ZIESE-IT IT Service und Beratung

ZIESE-IT IT Service und Beratung Michael Ziese Netzwerktechniker Microsoft Certified System Engineer T +49 6074 2154733 M + 49 174 243 4043 F + 49 6074 2154487 mziese@ziese-it.de www.ziese-it.de http://www.xing.com/profile/michael_ziese

Mehr

Klausur Advanced Programming Techniques

Klausur Advanced Programming Techniques Advanced Prgramming Techniques Autr: Prf. Dr. Bernhard Humm, FB Infrmatik, Hchschule Darmstadt Datum: 8. Juli 2008 Klausur Advanced Prgramming Techniques 1 Spielregeln zur Klausur Allgemeines Die Bearbeitungszeit

Mehr

Intel Security University

Intel Security University Intel Security University Schulungen in D, A, CH 2. Halbjahr 2015 Inhaltsverzeichnis: Seite 2 Seite 3 Seite 4 Seite 5 Einleitung Kursübersicht und Kursbeschreibungen Anmeldefrmular Teilnahmebedingungen

Mehr

Unternehmensprofil H&S reliable solutions

Unternehmensprofil H&S reliable solutions Unternehmensprofil Unternehmensprofil Simplify your Business Unternehmen Das Unternehmen Die ist eine Unternehmensberatung, fokussiert auf Prozess-, Projekt- und Performancemanagement, mit dem Hauptsitz

Mehr

Klagenfurt, 1. März 2006. SQL Web Broker. Einsatz und Entwicklung von webbasierten Datenbankapplikationen

Klagenfurt, 1. März 2006. SQL Web Broker. Einsatz und Entwicklung von webbasierten Datenbankapplikationen AAA IT Cnsulting ambitius Dkumentatin Klagenfurt, 1. März 2006 SQL Web Brker Einsatz und Entwicklung vn webbasierten Datenbankapplikatinen 1 ÜBERSICHT... 2 2 TECHNISCHES KONZEPT... 3 3 METADATENBANK...

Mehr

Statement of Direction

Statement of Direction Micrsft Dynamics AX Statement f Directin Prduktstrategie und Radmap für Micrsft Dynamics AX Stand: Dezember 2011 Deutsche Übersetzung: Februar 2012 Für Deutschland: www.micrsft.de/ax Für Österreich: www.micrsft.at/ax

Mehr

AUGIAS-Schnittstellen zu DMS, Digitalen Archiven und Archivportalen

AUGIAS-Schnittstellen zu DMS, Digitalen Archiven und Archivportalen AUGIAS-Schnittstellen zu DMS, Digitalen Archiven und Archivprtalen Vrtrag zum Schwerpunktthema Metadatenaustausch zwischen digitalen Systemen (DMS Digitales Archiv AIS Archivprtal) 19. Tagung des Arbeitskreises

Mehr

O-BIEE Einführung mit Beispielen aus der Praxis

O-BIEE Einführung mit Beispielen aus der Praxis O-BIEE Einführung mit Beispielen aus der Praxis Stefan Hess Business Intelligence Trivadis GmbH, Stuttgart 2. Dezember 2008 Basel Baden Bern Lausanne Zürich Düsseldorf Frankfurt/M. Freiburg i. Br. Hamburg

Mehr

Erfahrungen als externer Assessor und Berater im SPA/SPI-Umfeld

Erfahrungen als externer Assessor und Berater im SPA/SPI-Umfeld SOFTWARE PROCESS IMPROVEMENT CMM & SPICE IN PRACTICE 1 Erfahrungen als externer Assessr und Berater im SPA/SPI-Umfeld Wlfgang Daschner Qualität & Infrmatik 1 Anschub für Przessverbesserung im Sftwarebereich

Mehr

Installation der Webakte Rechtsschutz

Installation der Webakte Rechtsschutz Installatin der Webakte Rechtsschutz Kstenfreie zusätzliche Funktin für WinMACS Sankt-Salvatr-Weg 7 91207 Lauf Tel. 09123/18 30-0 Fax 09123/18 30-183 inf@rummel-ag.de www.rummel-ag.de Inhaltsverzeichnis

Mehr

Informationen über das neue Repo-Segment von SIX. Juli 2013

Informationen über das neue Repo-Segment von SIX. Juli 2013 Informationen über das neue Repo-Segment von SIX Agenda Bekanntmachung SNB vom 27. Mai 2013 Schritte zum Aufbau des neuen Repo-Segments von SIX Interimslösung Neue Repo Handelsplattform von SIX Integration

Mehr

Deployment Werkzeug zu Informatica Power- Center (IPC)

Deployment Werkzeug zu Informatica Power- Center (IPC) Pflichtenheft zur Offertanfrage Deplyment Werkzeug zu Infrmatica Pwer- Center (IPC) Titel Deplyment Werkzeug zu Infrmatica PwerCenter (IPC) Status Bereit zum Versand Prjektname Infrmatica Deplyment Tl

Mehr