Risikomanagement und Verbriefungen: Praxis, Abgrenzungsfragen, rechtliche Rahmenbedingungen und neue Anforderungen unter EMIR

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Risikomanagement und Verbriefungen: Praxis, Abgrenzungsfragen, rechtliche Rahmenbedingungen und neue Anforderungen unter EMIR"

Transkript

1 Donnerstag, 7. Februar Uhr True Sale International GmbH Mainzer Landstraße Frankfurt Risikomanagement und Verbriefungen: Praxis, Abgrenzungsfragen, rechtliche Rahmenbedingungen und neue Anforderungen unter EMIR Der Verbriefungsmarkt kommt langsam wieder in Bewegung. Diese Entwicklung beruht auch darauf, dass sich die fundamentale Qualität europäischer Verbriefungen über die Finanzkrise hinweg bestätigt hat. Neben den klassischen Verbriefungen kommen zur Zeit vielfältige alternative Finanzierungsformen ins Spiel, deren eindeutige Abgrenzung von Verbriefungen für alle Beteiligten - insbesondere aber für regulierte Investoren - bedeutsam ist. Unter der European Market Infrastructure Regulation (EMIR) ergeben sich zudem neue Fragen und Anforderungen für Verbriefungen. Vor diesem Hintergrund kann festgestellt werden, dass Risikomanagern sowohl auf Seiten der Originatoren als auch der Investoren sowie der weiteren Transaktionsparteien eine wesentlich wichtigere Funktion zukommt. Gerade die Befassung mit den Fragen des Risikomanagements im Verbriefungsprozess stellt eine wichtige Funktion zur Wiederbelebung des Marktes und der Akzeptanz von Verbriefungen dar. In dem eintägigen Training wollen wir daher folgenden Fragen nachgehen: Wie lassen sich (tranchierte) Spezial-/Projektfinanzierungen sowie andere, alternative Finanzierungsformen von Verbriefungen rechtssicher abgrenzen? Wie unterscheiden sich die Risiken von ABS-Anleihen von anderen Anleiheformen? In welcher Form werden bei Verbriefungen Risiken vom Originator auf den Investor transferiert? Welche verschiedenen Formen von Risiko bestehen bei Verbriefungen und tranchierten Produkten? Welche Bedeutung kommt den verschiedenen Typen von Risiko (Pre Payment, Kreditrisiko, rechtliche Risiken, Zinsrisiken, commingling risk, Marktbewertungsrisiko etc.) zu und wie werden sie in guten Transaktionsstrukturen behandelt? Welche Informationen werden benötigt und was sollte demzufolge ein Offering Circular und ein Investorreporting liefern? Welche Disclosure-Standards sollten darüber hinaus gegeben sein? Fortsetzung»

2 Wie wichtig sind Loan Level Daten? Was leisten Ratings und worauf muss man bei SF-Ratings achten? Welche neuen Fragen entstehen für Verbriefungen unter EMIR und wie setzt man diese um? Das Training richtet sich primär an Mitarbeiter aus den Bereichen Risikomanagement und Revision von Originatoren, Investoren und Transaktionsparteien sowie an Mitarbeiter von Aufsicht und Prüfungsgesellschaften. Agenda Uhr Begrüßung durch die TSI Uhr Allgemeine aufsichtsrechtliche und organisatorische Anforderungen des Risikomanagements sowie Uhr Kaffeepause aufsichts- und wertpapierrechtliche Vorgaben und Definitionen für das Risikomanagement bei Inve- storenpositionen in Verbriefungen Dr. Oliver Kronat, Clifford Chance Florian Hummel, Bayerische Landesbank Uhr Abgrenzung Verbriefungen gegen andere Positionen, insbesondere Spezial- und Projektfinanzierungen Uhr Mittagspause Dr. Michael Frese, Helaba Landesbank Hessen-Thüringen Bernhard Kaiser, Freshfields Bruckhaus Deringer Uhr Die Praxis des Risikomanagements für Investments in Verbriefungstransaktionen: Uhr Kaffeepause Zwischen Anspruch und Wirklichkeit Jens Lindner, Commerzbank Abgrenzung Verbriefungsformen/ - strukturen/ -instrumente Differenzierung der Risikoarten nach o.g. Systematik Analyse der Risikoarten (Kredit [Counterparty, Asset, Collateral], Markt, Liquidität und operationelles Risiko) Externe Risikoindikatoren für das Kreditrisiko: Ratings Informationsquellen und analytische Hilfsmittel Exkurs: die Loan Level Data Initiative der EZB und das EDW Uhr Neue Fragen für Verbriefungen unter EMIR Dr. Stefan Henkelmann, Allen & Overy Dr. Bernd Geier, Allen & Overy Was ist EMIR? Wo könnte EMIR Verbriefungen betreffen? Uhr Exemplarische Behandlung von EMIR bei Verbriefungen am Beispiel der VW Driver-Transaktionen Stefanie Hentschel, Baker & McKenzie Uhr Schlusswort TSI

3 Referenten Dr. Michael Frese, stellvertretender Chefsyndikus, Landesbank Hessen-Thüringen, Vorsitzender TSI Verbriefungsforum. Dr. Michael Frese wechselte im Januar 2006 als stellvertretender Chefsyndikus zur Helaba. Dort verantwortet er u. a. die rechtliche Begleitung von Securitisation- und Kapitalmarkttransaktionen sowie die rechtliche Strukturierung des Derivategeschäfts. Zuvor war Michael Frese bei der DZ BANK AG im Investmentbanking (ABS-Strukturierung) sowie als Internal Counsel tätig. Vor seinem Wechsel zur DZ BANK AG hat Michael Frese bei Gleiss Lutz als Rechtsanwalt M & A-Transaktionen betreut. Dr. Bernd M. Geier, LL.M. ist Rechtsanwalt und Solicitor (England & Wales) im Frankfurter Büro von Allen & Overy LLP. Er berät Banken, Finanzdienstleister, Versicherungsunternehmen und Fonds in allen Bereichen des Aufsichtsrechts, insb. auch im Bereich der Marktinfrastrukturregulierung, des Clearing und Settlement. Herr Geier ist Lehrbeauftragter für Bankaufsichtsrecht und -restrukturierung an der Deutschen Hochschule für Verwaltungswissenschaften (Speyer) und Autor diverser Publikationen. Dr. Stefan Henkelmann ist Rechtsanwalt und Counsel im Bereich Internationales Kapitalmarktrecht im Frankfurter Büro von Allen & Overy LLP. Der Schwerpunkt seiner Tätigkeit liegt in den Bereichen Verbriefung und Strukturierte Finanzierung sowie der Restrukturierung im Kapitalmarktsektor, einschließlich aller damit im Zusammenhang stehenden Fragen des Bankaufsichts- und Insolvenzrechts. Seine Praxis umfasst u.a. die Beratung von Banken, Unternehmen, Investoren, Treuhändern und anderen Transaktionsbeteiligten bei der Strukturierung und Umsetzung von Verbriefungstransaktionen und anderen Strukturierten Finanzierungen sowie der Refinanzierung und Restrukturierung bestehender Transaktionen, insbesondere in den Bereichen CMBS-Restrukturierung und Anleiherestrukturierung.

4 Stefanie Hentschel ist seit April 2011 Mitglied der deutschen Banking & Finance-Praxisgruppe von Baker & McKenzie. Sie berät Banken und Unternehmen in Fragen des Bank- und Finanzrechts, dabei schwerpunktmäßig im Bereich Strukturierter Finanzierung. Stefanie Hentschel studierte Rechtswissenschaften an der Universität Hannover (1. Staatsexamen). Ihr Referendariat absolvierte sie in Brandenburg (Cottbus) und Berlin. Im Anschluss studierte sie an der University of Manchester, wo sie ihren LL.M. International Financial Law erwarb. Stefanie Hentschel ist seit September 2009 in Frankfurt als Rechtsanwältin zugelassen. Vor ihrer Tätigkeit für Baker & McKenzie arbeitete Stefanie Hentschel in einer weiteren internationalen Großkanzlei im Bereich Bank- und Finanzrecht, ebenfalls mit Schwerpunkt Strukturierte Finanzierungen. Florian Hummel ist Abteilungsdirektor im Bereich Structured Finance der Bayern- LB. Er ist zuständig für die Strukturierung von Verbriefungstransaktionen für Kunden sowie für die Entwicklung und Strukturierung von Refinanzierungstransaktionen für die BayernLB selbst. Im Rahmen seiner Tätigkeiten hat er eine Vielzahl von Finanzierungs- und Refinanzierungstransaktionen für Industrie- und Handelsunternehmen, Leasing-Gesellschaften und Banken strukturiert. Florian Hummel ist seit 2007 im Bereich Structured Finance und Verbriefung tätig und seit Januar 2012 bei der BayernLB. Vor seinem Wechsel zur BayernLB war er Rechtsanwalt bei Clifford Chance im Bereich Structured Debt und Securitisation. Noch während seiner Zeit bei Clifford Chance hat er in 2010 das neue ABCP-Programm CORELUX S.A. mit Sitz in Luxemburg für die BayernLB aufgesetzt. Florian Hummel ist Rechtsanwalt und hat in Regensburg und Aberdeen studiert. Bernhard Kaiser ist seit 1998 als Partner im Frankfurter Büro der Sozietät Freshfields Bruckhaus Deringer tätig. Als Mitglied der Praxisgruppe Bank- und Finanzrecht berät er schwerpunktmäßig bei strukturierten Finanzierungstransaktionen, insbesondere bei Verbriefungen und Repackagings. Seit dem Ausbruch der Finanzkrise hat Herr Kaiser darüber hinaus bei einer Reihe von Finanzmarktstabilisierungs- und Restrukturierungsmaßnahmen in Bezug auf deutsche Banken beraten. Bernhard Kaiser absolvierte das Studium der Rechtswissenschaften an den Universitäten Mannheim, Heidelberg und an der Columbia University of New York (Law School), wo er 1991 den Master of Laws (LL.M.) erwarb. Seit 1992 ist er als Rechtsanwalt in New York und seit 1993 als deutscher Rechtsanwalt zugelassen.

5 Dr. Oliver Kronat berät Banken, Finanzdienstleister, Leasinggesellschaften und Treuhänder im Bereich der strukturierten Finanzierung und Verbriefung (u. a. von Leasing-, Handels-, Darlehensforderungen und Grundvermögen). Dr. Oliver Kronat ist Berater der True Sale International und auch als Steuerberater zugelassen. Jens Lindner, Head of Department, ABS Management Frankfurt, Commerzbank AG. Jens Lindner ist seit November 2009 als Abteilungsleiter ABS Management verantwortlich für ein Team von Risikomanagern, das Investments in Verbriefungen und strukturierten Kreditprodukten der Commerzbank-Gruppe im Risikomanagement betreut. Seit seinem Eintritt in die Commerzbank im April 2007 hat er als Gruppenleiter im Bereich Asset Finance Solutions verantwortlich Term Transaktionen mit externen Kunden arrangiert. Vor seinem Wechsel war er in der Position des Vice President- Senior Credit Officer 5 Jahre in der Structured Finance Group bei Moody s in Frankfurt tätig. Er betreute hauptsächlich europäische Transaktionen und war auch für die Servicer Quality Ratings im EMEA Raum verantwortlich. Zuvor war Jens Lindner in der European Asset Securitisation Gruppe der DZ (DG) BANK beschäftigt, die er seit 1998 maßgeblich mit aufgebaut hat. Sein Aufgabengebiet umfasste in dieser Zeit Origination und Strukturierung von Transaktionen genauso wie die Errichtung und Führung des europäischen ABS-Handelsbuches der Bank. Er begann seine berufliche Laufbahn als Kreditanalyst im genossenschaftlichen Finanzverbund. Jens Lindner hält ein Diplom der Frankfurt School of Finance and Management (HfB), Frankfurt am Main. Das Training wird moderiert und veranstaltet durch die TSI.

6 Anmeldung Per Fax an JA, ich nehme am TSI Special Training plus Risikomanagement und Verbriefungen: Praxis, Abgrenzungsfragen, rechtliche Rahmenbedingungen und neue Anforderungen unter EMIR am , von 9.00 Uhr bis Uhr, in den Geschäftsräumen der True Sale International GmbH in Frankfurt am Main teil. Die Teilnahmegebühr für das eintägige Training beträgt inkl. Mittagessen, Erfrischungsgetränken und Trainingsunterlagen für Partner 450 Euro und für Nicht-Partner 560 Euro zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Bei gleichzeitiger Buchung von mind. zwei Trainings oder bei gleichzeitiger Anmeldung von mind. zwei Teilnehmern und mehr gibt es einen zusätzlichen Rabatt von 10%. Die Anmeldung ist verbindlich. Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung sowie eine Rechnung. Bei Absagen, die in den letzten 14 Tagen vor Veranstaltungsbeginn bei uns eingehen, berechnen wir die volle Teilnahmegebühr. Gleiches gilt für die Nichtteilnahme an der Veranstaltung. Ein Ersatzteilnehmer kann im Verhinderungsfall selbstverständlich benannt werden. NEIN, ich nehme am TSI Special Training plus nicht teil. Anrede/Titel/Vorname/Name Unternehmen Position Bereich Straße Ort und PLZ Telefon/Telefax Ort, Datum Unterschrift Ansprechpartner True Sale International GmbH Evelyne Denis Mainzer Landstraße Frankfurt am Main Telefon: +49 (0) Telefax: +49 (0) Rechnungsanschrift (falls abweichend) Bitte senden Sie das ausgefüllte Formular per Fax an +49 (0) oder per Post an True Sale International GmbH, Mainzer Landstraße 51, Frankfurt am Main. Vielen Dank!

Strukturierte Finanzierungen, Risikomanagement und neue Regulierungen

Strukturierte Finanzierungen, Risikomanagement und neue Regulierungen Mittwoch, 15. Mai 2013 8.30 18.00 Uhr True Sale International GmbH Mainzer Landstraße 51 60329 Frankfurt Strukturierte Finanzierungen, Risikomanagement und neue Regulierungen Risikoanalyse, Abgrenzungsfragen

Mehr

Asset Based Finance die vielfältigen Anwendungsoptionen des Refinanzierungsregisters bei Asset Verkäufen und Finanzierungen

Asset Based Finance die vielfältigen Anwendungsoptionen des Refinanzierungsregisters bei Asset Verkäufen und Finanzierungen Dienstag, 12. März 2013 9.15 17.30 Uhr Steigenberger Hotel Metropolitan Poststraße 6 60329 Frankfurt am Main Asset Based Finance die vielfältigen Anwendungsoptionen des Refinanzierungsregisters bei Asset

Mehr

TSI Special Training plus

TSI Special Training plus www.true-sale-international.de TSI Special Training plus Die Verbriefung von Handels- und Leasingforderungen über ABCP-Programme der Banken Mittwoch, 3. November 2010 8.45 17.30 Uhr True Sale International

Mehr

Praktische Grundlagen einer Verbriefung 9.10 17.10 Uhr

Praktische Grundlagen einer Verbriefung 9.10 17.10 Uhr Einstieg Einstieg Mittwoch, 7. Oktober 2015 Praktische Grundlagen einer Verbriefung 9.10 17.10 Uhr True Sale International GmbH Mainzer Landstraße 51 60329 Frankfurt Qualität, Standardisierung, Transparenz

Mehr

Vertiefung Marktüberblick, Verbriefungsstrukturen und Regulierung

Vertiefung Marktüberblick, Verbriefungsstrukturen und Regulierung Donnerstag, 29. Januar 2015 8.40 18.00 Uhr True Sale International GmbH Mainzer Landstraße 51 60329 Frankfurt Vertiefung Marktüberblick, Verbriefungsstrukturen und Regulierung Die öffentliche und politische

Mehr

Marktüberblick, Verbriefungsstrukturen, Refinanzierungsregisternutzung und EK-Unterlegung 60329 Frankfurt

Marktüberblick, Verbriefungsstrukturen, Refinanzierungsregisternutzung und EK-Unterlegung 60329 Frankfurt Vertiefung Vertiefung Donnerstag, 8. Oktober 2015 8.45 18.00 Uhr True Sale International GmbH Mainzer Landstraße 51 Marktüberblick, Verbriefungsstrukturen, Refinanzierungsregisternutzung und EK-Unterlegung

Mehr

TSI Special Training. Themenschwerpunkte des Basistrainings sind:

TSI Special Training. Themenschwerpunkte des Basistrainings sind: www.true-sale-international.de TSI Special Training Montag, 1. November 2010 8.45 18.30 Uhr True Sale International GmbH Mainzer Landstraße 51 60329 Frankfurt am Main Das Interesse an Verbriefungen nimmt

Mehr

Einstieg Praktische Grundlagen einer Verbriefung (Fallstudie)

Einstieg Praktische Grundlagen einer Verbriefung (Fallstudie) Mittwoch, 28. Januar 2015 9.10 17.30 Uhr True Sale International GmbH Mainzer Landstraße 51 60329 Frankfurt Einstieg Praktische Grundlagen einer Verbriefung (Fallstudie) EZB und EU-Kommission haben das

Mehr

Basel III: Auswirkungen auf die Kreditmärkte und Implikationen für den deutschen Bankensektor

Basel III: Auswirkungen auf die Kreditmärkte und Implikationen für den deutschen Bankensektor Donnerstag, 17.02.2011 09.00 17.30 Uhr Palmengartenstraße 5 9 60325 Frankurt am Main Basel III: Auswirkungen auf die Kreditmärkte und Implikationen für den deutschen Bankensektor Basel III hat nach allem

Mehr

Wachstumsmarkt Structured Finance Markttreiber, Strukturen, Finanzierungsinstrumente, Analyseinstrumente und rechtliche Rahmenbedingungen

Wachstumsmarkt Structured Finance Markttreiber, Strukturen, Finanzierungsinstrumente, Analyseinstrumente und rechtliche Rahmenbedingungen Donnerstag, 12. Mai 2016 8.30 17.30 Uhr und Freitag, 13. Mai 2016 9.00 12.30 Uhr Wachstumsmarkt Structured Finance Markttreiber, Strukturen, Finanzierungsinstrumente, Analyseinstrumente und rechtliche

Mehr

TSI Workshop. TSI Workshop

TSI Workshop. TSI Workshop TSI Workshop Dienstag, 12.45 17.30 Uhr True Sale International GmbH Mainzer Landstraße 51 60329 Frankfurt Open Market Operations im Eurosystem Ankaufsprogramm und aktuelle Anforderungen an entsprechende

Mehr

Eigenkapitalmanagement und Verbriefungen

Eigenkapitalmanagement und Verbriefungen Eigenkapitalmanagement und Verbriefungen Mittwoch, 18. April 2012 8.45 16.00 Uhr Mövenpick Hotel Frankfurt City Den Haager Straße 5 60327 Frankfurt Vor dem Hintergrund steigender aufsichtsrechtlicher Eigenkapitalanforderungen

Mehr

Bankenfinanzierung und EZB-Geldmarktinstrumente Aktuelle und zukünftige Anforderungen bei Nutzung von Verbriefungen

Bankenfinanzierung und EZB-Geldmarktinstrumente Aktuelle und zukünftige Anforderungen bei Nutzung von Verbriefungen Donnerstag, 26. Januar 2012 9.15 17.00 hr Mövenpick Hotel Frankfurt City Den Haager Straße 5 60327 Frankfurt Bankenfinanzierung und EZB-Geldmarktinstrumente Aktuelle und zukünftige Anforderungen bei Nutzung

Mehr

Structured Covered Bond - Entsteht eine neue Assetklasse?

Structured Covered Bond - Entsteht eine neue Assetklasse? Mittwoch, 10. April 2013 9.15 17.30 Uhr Mövenpick Hotel Frankfurt City Den Haager Straße 6 60327 Frankfurt am Main Structured Covered Bond - Entsteht eine neue Assetklasse? Der neue SME Structured Covered

Mehr

Thementag Verbriefung

Thementag Verbriefung Thementag Verbriefung Alternativen zur Refinanzierung von Leasinggesellschaften 11. Juni 2013, Wiesbaden, Kurhaus consetetur Refinanzierung für Leasinggesellschaften wird im aktuellen Marktumfeld immer

Mehr

Eine Finanzierungsalternative für den größeren Mittelstand und Leasinggesellschaften: Die Verbriefung von Handels- und Leasingforderungen

Eine Finanzierungsalternative für den größeren Mittelstand und Leasinggesellschaften: Die Verbriefung von Handels- und Leasingforderungen Mittwoch, 29. April 2015 8.30 17.00 Uhr Eine Finanzierungsalternative für den größeren Mittelstand und Leasinggesellschaften: Die Verbriefung von Handels- und Leasingforderungen True Sale International

Mehr

Bewertungsfragen von Verbriefungen aus Sicht von Originatoren, Investoren und Eurosystem

Bewertungsfragen von Verbriefungen aus Sicht von Originatoren, Investoren und Eurosystem Mittwoch, 14. Oktober 2015 8.30 18.30 Uhr Bewertungsfragen von Verbriefungen aus Sicht von Originatoren, Investoren und Eurosystem True Sale International GmbH Mainzer Landstraße 51 60329 Frankfurt Wirtschaftlichkeitsberechnungen,

Mehr

Aufgrund der EZB Repobedingungen wurde 2013 die öffentliche Bereitstellung von

Aufgrund der EZB Repobedingungen wurde 2013 die öffentliche Bereitstellung von TSI Workshop TSI Workshop Mittwoch, 26. Februar 2014 13.00 19.00 Uhr Transparenz bei ABS die EZB-Anforderungen und das European DataWarehouse Steigenberger Hotel Aufgrund der EZB Repobedingungen wurde

Mehr

TSI Workshop. Loan Level Daten: Was kann AnaCredit von Verbriefungstransaktionen lernen? TSI Workshop

TSI Workshop. Loan Level Daten: Was kann AnaCredit von Verbriefungstransaktionen lernen? TSI Workshop TSI Workshop TSI Workshop Freitag, 9.30 13.00 Uhr Loan Level Daten: Was kann AnaCredit von Verbriefungstransaktionen lernen? True Sale International GmbH Mainzer Landstraße 61 60329 Frankfurt Bis Mitte

Mehr

VGF Kompetenztag Fremdfinanzierung

VGF Kompetenztag Fremdfinanzierung VGF Kompetenztag Fremdfinanzierung Kreditklemme?! Fremdfinanzierung und bankunabhängige Finanzierung in Zeiten der Krise Donnerstag, den 3. September 2009 im Melia Hotel Berlin Friedrichstrasse 103, 10117

Mehr

TSI Konferenz. Regulierung und rechtliche Rahmenbedingungen für die Verbriefungsmärkte in Deutschland. Zielgruppe. TSI Konferenz

TSI Konferenz. Regulierung und rechtliche Rahmenbedingungen für die Verbriefungsmärkte in Deutschland. Zielgruppe. TSI Konferenz TSI Konferenz Regulierung und rechtliche Rahmenbedingungen für die Verbriefungsmärkte in Deutschland Regulierung und rechtliche Rahmenbedingungen für die Verbriefungsmärkte in Deutschland Mittwoch, 23.

Mehr

TSI Konferenz. TSI Konferenz Bestandsaufnahme Banken, Kreditmärkte und Unternehmensfinanzierung in Deutschland. www.true-sale-international.

TSI Konferenz. TSI Konferenz Bestandsaufnahme Banken, Kreditmärkte und Unternehmensfinanzierung in Deutschland. www.true-sale-international. TSI Konferenz Bestandsaufnahme Banken, Kreditmärkte und Unternehmensfinanzierung in Deutschland Bestandsaufnahme Banken, Kredit märkte und Unternehmens finanzierung in Deutschland Mittwoch, 23. Juni 2010

Mehr

Wir bieten Ihnen hochwertige und maßgeschneiderte rechtliche und steuerliche Beratung unter anderem in folgenden Bereichen:

Wir bieten Ihnen hochwertige und maßgeschneiderte rechtliche und steuerliche Beratung unter anderem in folgenden Bereichen: Unsere expertise Wir bieten Ihnen hochwertige und maßgeschneiderte rechtliche und steuerliche Beratung unter anderem in folgenden Bereichen: DISTRESSED M&A Begleitung von Gesellschaftern, Insolvenzverwaltern

Mehr

Programm M&A-Konferenz 2014

Programm M&A-Konferenz 2014 M&A-Konferenz 2014 25. September 2014 Industrie-Club Düsseldorf Gesamtmoderation und fachliche Leitung: Dr. Franz-Josef Schöne, Partner, Hogan Lovells Int. LLP 9.00-18.00 Uhr Bescheinigung von 7 Zeitstunden

Mehr

TSI Konferenz. Bestandsaufnahme Kreditmärkte. Unternehmensfinanzierung in Deutschland. TSI Konferenz. www.true-sale-international.

TSI Konferenz. Bestandsaufnahme Kreditmärkte. Unternehmensfinanzierung in Deutschland. TSI Konferenz. www.true-sale-international. TSI Konferenz Bestandsaufnahme Kreditmärkte und Unternehmensfinanzierung in Deutschland Bestandsaufnahme Kreditmärkte und Unternehmensfinanzierung in Deutschland Mittwoch, 03. Juni 2009 9.00 16.45 Uhr

Mehr

Europäisches Gewerbemietvertragsrecht für Investoren. Deutschland, Frankreich, England und Italien im Vergleich

Europäisches Gewerbemietvertragsrecht für Investoren. Deutschland, Frankreich, England und Italien im Vergleich Europäisches Gewerbemietvertragsrecht für Investoren Deutschland, Frankreich, England und Italien im Vergleich Werttreibende Faktoren und Risiken im Fokus 29. November 2006 CREDIT SUISSE JUNGHOFPLAZA FRANKFURT/

Mehr

Konzeption geschlossener Publikums- Investmentvermögen: Aktuelle Entwicklungen und Anforderungen

Konzeption geschlossener Publikums- Investmentvermögen: Aktuelle Entwicklungen und Anforderungen bsi Kompetenztag Konzeption geschlossener Publikums- Investmentvermögen: Aktuelle Entwicklungen und Anforderungen Donnerstag, 27.11.2014 Zeit: 10:00-17:00 Uhr Quadriga Forum Berlin Werderscher Markt 13-15

Mehr

SEMINAR PRÄVENTION VON WIRTSCHAFTS- KRIMINELLEN HANDLUNGEN. 13. November 2014 in München

SEMINAR PRÄVENTION VON WIRTSCHAFTS- KRIMINELLEN HANDLUNGEN. 13. November 2014 in München SEMINAR PRÄVENTION VON WIRTSCHAFTS- KRIMINELLEN HANDLUNGEN 13. November 2014 in München Ziel Die nationalen und internationalen Entwicklungen im Bereich Corporate Governance messen einem Internen Kontrollsystem

Mehr

TSI Special Training Verbriefungen: Überblick Technik, Recht, Bewertung, Regulierung und EZB-Anforderungen

TSI Special Training Verbriefungen: Überblick Technik, Recht, Bewertung, Regulierung und EZB-Anforderungen Mittwoch, 12. November 2014 8.30 18.30 Uhr und Donnerstag, 13. November 2014 9.00 17.10 Uhr True Sale International GmbH Mainzer Landstraße 51 60329 Frankfurt TSI Special Training Verbriefungen: Überblick

Mehr

17. forum vergabe Gespräche 2015

17. forum vergabe Gespräche 2015 17. forum vergabe Gespräche 2015 vom 22. bis 24. April 2015 Mittwoch, 22. April 2015 16.00 Uhr Mitgliederversammlung (nur für Mitglieder des forum vergabe e.v.) 19.00 Uhr Eröffnungsrede Kay Scheller, Präsident

Mehr

Hotelmanagement- und Hotelpachtvertrag Chancen und Risiken

Hotelmanagement- und Hotelpachtvertrag Chancen und Risiken Wissen und Erfahrung im Dialog Hotelpachtvertrag Chancen und Risiken 07. Dezember 2004 in Frankfurt am Main Themen Einzelheiten bei Hotelpachtverträgen Checkliste für Vertragsverhandlungen Strategien für

Mehr

PROFESSIONALISIERUNG VON UNTERNEHMENSTRANSAKTIONEN. Seite 1

PROFESSIONALISIERUNG VON UNTERNEHMENSTRANSAKTIONEN. Seite 1 PROFESSIONALISIERUNG VON UNTERNEHMENSTRANSAKTIONEN Seite 1 BETEILIGTE EINER TRANSAKTION M&A-Berater Steuerberater Wirtschaftsprüfer Verkäufer Käufer M&A-Berater Steuerberater Wirtschaftsprüfer Zielgesellschaft

Mehr

Optionen des Kredithandels die Alternative Kredit- und Infrastrukturfonds

Optionen des Kredithandels die Alternative Kredit- und Infrastrukturfonds Mittwoch, 12. Februar 2014 9.00 18.00 Uhr Im Steigenberger Hotel Metropolitan Poststr. 6 (direkt am Hauptbahnhof) 60329 Frankfurt am Main Optionen des Kredithandels die Alternative Kredit- und Infrastrukturfonds

Mehr

Pressemitteilung. Studierende nehmen die Finanzplätze Frankfurt, London und New York unter die Lupe. Datum: 30. Juli 2008

Pressemitteilung. Studierende nehmen die Finanzplätze Frankfurt, London und New York unter die Lupe. Datum: 30. Juli 2008 Pressemitteilung Kennzeichen: COE/aktuelle_meldung Datum: 30. Juli 2008 Studierende nehmen die Finanzplätze Frankfurt, London und New York unter die Lupe. Im Rahmen des internationalen Sonderprojekts Finanzplätze

Mehr

- Revolution im Insolvenzrecht? -

- Revolution im Insolvenzrecht? - - Revolution im Insolvenzrecht? - Einladung zu unserem Intensivseminar am 18. Juni 2014, 16.00 Uhr 19.00 Uhr in Osnabrück, Lotter Straße 43 Chancen und Risiken für Unternehmen, Gläubiger und Gesellschafter

Mehr

TSI Workshop. Neue Regeln für den Verbriefungsmarkt STS-Regulierung und CRR-Veränderungen. Neueste Entwicklungen, Status & nächste Schritte

TSI Workshop. Neue Regeln für den Verbriefungsmarkt STS-Regulierung und CRR-Veränderungen. Neueste Entwicklungen, Status & nächste Schritte TSI Workshop TSI Workshop 10.00 15.30 Uhr Neue Regeln für den Verbriefungsmarkt STS-Regulierung und CRR-Veränderungen Steigenberger Hotel Metropolitan Neueste Entwicklungen, Status & nächste Schritte Mittwoch,

Mehr

SEMINAR PRÄVENTION VON WIRTSCHAFTS- KRIMINELLEN HANDLUNGEN. 22. November 2016 in München

SEMINAR PRÄVENTION VON WIRTSCHAFTS- KRIMINELLEN HANDLUNGEN. 22. November 2016 in München SEMINAR PRÄVENTION VON WIRTSCHAFTS- KRIMINELLEN HANDLUNGEN 22. November 2016 in München Ziel Die nationalen und internationalen Entwicklungen im Bereich Corporate Governance messen einem Internen Kontrollsystem

Mehr

RIW-Fachkonferenz 2014

RIW-Fachkonferenz 2014 Uwe Dettmar RIW-Fachkonferenz 2014 25. September 2014 dfv Mediengruppe Frankfurt am Main 10.30-10.35 Begrüßung der Teilnehmer Dr. Roland Abele, RIW/dfv Mediengruppe 10.35-10.45 Begrüßung der Teilnehmer

Mehr

Vortragsveranstaltung. Die neue ICC-Schiedsgerichtsordnung. Berlin, 18./19. Oktober 2011. Programm

Vortragsveranstaltung. Die neue ICC-Schiedsgerichtsordnung. Berlin, 18./19. Oktober 2011. Programm Vortragsveranstaltung Die neue ICC-Schiedsgerichtsordnung Berlin, 18./19. Oktober 2011 Veranstaltungsort: Kempinski Hotel Bristol Berlin Kurfürstendamm 27 Programm 18. Oktober 2011 19.30 24.00 Uhr Auftakt

Mehr

Das forum vergabe bietet in diesem Jahr wieder Basisschulungen zum Vergaberecht

Das forum vergabe bietet in diesem Jahr wieder Basisschulungen zum Vergaberecht Fachbereich Rechtswissenschaften Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Handels- und Wirtschaftsrecht, Europarecht sowie Gewerbliche Rechtsschutz Prof. Dr. Michael Kling Das forum vergabe bietet in diesem Jahr

Mehr

Investment Conference Geschlossene Immobilienfonds. 13. Juni 2012 in Frankfurt am Main

Investment Conference Geschlossene Immobilienfonds. 13. Juni 2012 in Frankfurt am Main Investment Conference 13. Juni 2012 in Frankfurt am Main Einladung Investment Conference 2012 stehen bei den Anlegern nach wie vor am höchsten im Kurs - wen wundert das? Stehen doch Investitionen in deutsche

Mehr

KONFERENZ AKTUELLE ENTWICKLUNGEN IN DER RESTRUKTURIERUNGS- UND SANIERUNGSPRAXIS

KONFERENZ AKTUELLE ENTWICKLUNGEN IN DER RESTRUKTURIERUNGS- UND SANIERUNGSPRAXIS KONFERENZ AKTUELLE ENTWICKLUNGEN IN DER RESTRUKTURIERUNGS- UND SANIERUNGSPRAXIS Freitag, den 07. September 2012, ab 13.30 Uhr STAATLICH ANERKANNTE FACHHOCHSCHULE Aktuelle Entwicklungen in der Restrukturierungsund

Mehr

GIPS-Tag 10. März 2015 Frankfurt am Main

GIPS-Tag 10. März 2015 Frankfurt am Main GIPS-Tag 10. März 2015 Frankfurt am Main Gastgeber BVI Bundesverband Investment und Asset Management e.v. Bockenheimer Anlage 15 60322 Frankfurt am Main Die Global Investment Performance Standards GIPS

Mehr

TSI Special Training Verbriefungen: Überblick Technik, Recht, Bewertung, Regulierung und EZB-Anforderungen

TSI Special Training Verbriefungen: Überblick Technik, Recht, Bewertung, Regulierung und EZB-Anforderungen Dienstag, 16. April 2013 8.30 17.45 Uhr und Mittwoch, 17. April 2013 9.00 16.30 Uhr True Sale International GmbH Mainzer Landstraße 51 60329 Frankfurt TSI Special Training Verbriefungen: Überblick Technik,

Mehr

Risikomanagement: Akzeptanz des RM- Systems als Voraussetzung für die Identifikation von Risiken

Risikomanagement: Akzeptanz des RM- Systems als Voraussetzung für die Identifikation von Risiken Risikomanagement: Akzeptanz des RM- Systems als Voraussetzung für die Identifikation von Risiken Tagesseminar am 24.06.2015, 10.00 Uhr 16.15 Uhr Gilching Ein Seminar des und der Seminar-Inhalte Mit den

Mehr

Deutsche SPV und TSI Verbriefungsplattform

Deutsche SPV und TSI Verbriefungsplattform Deutsche SPV und TSI Verbriefungsplattform Deutsche SPV über die TSI Ein Standard im deutschen Kapitalmarkt Seit 2005 stellt die TSI Services GmbH (TSI Services) deutsche Zweckgesellschaften (Special Purpose

Mehr

5. Arbeitstreffen Leipzig, 18./19. November 2013

5. Arbeitstreffen Leipzig, 18./19. November 2013 USER GROUP 5. Arbeitstreffen Leipzig, 18./19. November 2013 Themenschwerpunkte Wie prüft der Prüfer? Standards, Richtlinien und gelebte Praxis GRC Das Zusammenspiel der Disziplinen realisieren Ausgewählte

Mehr

Banking & Finance. Performance von Funds of Hedge Funds: Eine Frage des Risikomanagements? Investor Fachtagung Funds of Hedge Funds

Banking & Finance. Performance von Funds of Hedge Funds: Eine Frage des Risikomanagements? Investor Fachtagung Funds of Hedge Funds Institut Banking & Finance IBF Zürcher Hochschule Winterthur School of Management Banking & Finance Investor Fachtagung Funds of Hedge Funds Performance von Funds of Hedge Funds: Eine Frage des Risikomanagements?

Mehr

Anwenderschulung S-RTF und S-KARISMA

Anwenderschulung S-RTF und S-KARISMA Anwenderschulung S-RTF und S-KARISMA Referenten Partner der ICnova AG. Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität des Saarlandes mit den Schwerpunkten Bankbetriebslehre und Statistik. Von

Mehr

Mittwoch, 01. Juli und Donnerstag, 02. Juli 2015 Seminarraum der bsi Geschäftsstelle Georgenstraße 25 10117 Berlin

Mittwoch, 01. Juli und Donnerstag, 02. Juli 2015 Seminarraum der bsi Geschäftsstelle Georgenstraße 25 10117 Berlin bsi Workshop UPDATE: Basis-Seminar zum Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB) Mittwoch, 01. Juli und Donnerstag, 02. Juli 2015 Seminarraum der bsi Geschäftsstelle Georgenstraße 25 10117 Berlin Der bsi Workshop

Mehr

Weitere Informationen zu den unter Tagesordnungspunkt 7 Beschlussfassung über die Wahlen zum Aufsichtsrat vorgeschlagenen Kandidaten

Weitere Informationen zu den unter Tagesordnungspunkt 7 Beschlussfassung über die Wahlen zum Aufsichtsrat vorgeschlagenen Kandidaten Weitere Informationen zu den unter Tagesordnungspunkt 7 Beschlussfassung über die Wahlen zum Aufsichtsrat vorgeschlagenen Kandidaten Peter Bauer München, Deutschland Selbständiger Unternehmensberater Geboren

Mehr

Aus- und Weiterbildung

Aus- und Weiterbildung Seminar-Hauptprogramm 2011 Aus- und Weiterbildung A1 Aktuelle Rechtsfragen im Kundengespräch A2 Rechte, Pflichten und Risiken im Vermögensverwaltungsgeschäft / Prüfung der Vermögensverwaltungstätigkeit

Mehr

Sitz: Wien Firmenbuchnummer: 372817k, HG Wien UID: ATU 66850605

Sitz: Wien Firmenbuchnummer: 372817k, HG Wien UID: ATU 66850605 Rautner Huber Rechtsanwälte OG Schulerstraße 7, A-1010 Wien office@rautnerhuber.com T + 43 1 361 1361 F + 43 1 361 1361-99 Sitz: Wien Firmenbuchnummer: 372817k, HG Wien UID: ATU 66850605 WILLKOMMEN BEI

Mehr

Unternehmensmodellierung - Die Grundlage für Compliance

Unternehmensmodellierung - Die Grundlage für Compliance Unternehmensmodellierung - Die Grundlage für Compliance Ein informatives Frühstück zu: - Revidierte Artikel des OR im Zusammenhang mit internen Kontrollsystemen (IKS) und Risiko Management - Tool-basiertes

Mehr

Die Rückkehr des CLO Marktes

Die Rückkehr des CLO Marktes TSI Workshop TSI Workshop Freitag, 9.30 14.30 Uhr Mövenpick Hotel Frankfurt City Den Haager Str. 5 Die Rückkehr des CLO Marktes 60327 Frankfurt Obgleich es kaum deutsche Transaktionen gibt, gemanagte cash

Mehr

Generalisierung vs. Differenzierung: ABS Banken- und Versicherungsregulierung am kritischen Punkt

Generalisierung vs. Differenzierung: ABS Banken- und Versicherungsregulierung am kritischen Punkt Mittwoch, 14. Mai 2014 8.45 17.30 Uhr Im Steigenberger Hotel Metropolitan Poststr. 6 60329 Frankfurt am Main Generalisierung vs. Differenzierung: ABS Banken- und Versicherungsregulierung am kritischen

Mehr

Weiterbildung Update Finanzmarktregulierung

Weiterbildung Update Finanzmarktregulierung Weiterbildung Update Finanzmarktregulierung 2015 Freitag, 12. Juni 2015, Zürich Von der Neuerung zur Anwendung. Crossing Borders. Konzept INHALT Die Tagung vermittelt einen aktuellen, praxisbezogenen Überblick

Mehr

VergabeFIT (ENTWURF)

VergabeFIT (ENTWURF) VergabeFIT (ENTWURF) des forum vergabe e.v. vom 19. bis 21. Juni 2013 in Hannover Richtig und rechtskonform Vergabeverfahren durchzuführen und dabei die aktuellen praxisrelevanten Fragestellungen zu kennen

Mehr

Ordentliche Hauptversammlung der Oldenburgische Landesbank AG,

Ordentliche Hauptversammlung der Oldenburgische Landesbank AG, Ordentliche Hauptversammlung der Oldenburgische Landesbank AG, am Mittwoch, 5. Juni 2013, um 10:00 Uhr in der Messe Bremen, Halle 7 (Eingang Bürgerweide), Findorffstraße 101, 28215 Bremen Informationen

Mehr

TSI Konferenz. Auswirkung der neuen Regulierung von Banken und Versicherungen auf die Refinanzierung von Banken und ABS.

TSI Konferenz. Auswirkung der neuen Regulierung von Banken und Versicherungen auf die Refinanzierung von Banken und ABS. TSI Konferenz Die Bankenfinanzierung vor dem Umbruch Auswirkung der neuen Regulierung von Banken und Versicherungen auf die Refinanzierung von Banken und ABS Die Bankenfinanzierung vor dem Umbruch Mittwoch,

Mehr

Train the Trainer - Die Incoterms 2010

Train the Trainer - Die Incoterms 2010 Zertifizierungs-Seminar von ICC Germany für Trainer / Seminarleiter / Referenten am 4. März 2016 Wer als Dozent Seminare zu den Incoterms 2010 anbieten möchte, benötigt dafür die Qualifizierung als zertifizierter

Mehr

M&A-Seminar für Verwaltungsratsmitglieder Herausforderungen aus der Praxis

M&A-Seminar für Verwaltungsratsmitglieder Herausforderungen aus der Praxis Binder Corporate Finance Member of the world s leading M&A alliance NORTH AMERICA SOUTH AMERICA A EUROPE AFRICA A ASIA AUSTRALIA A M&A-Seminar für Verwaltungsratsmitglieder Herausforderungen aus der Praxis

Mehr

12. Rechtskonferenz Russland. Deutsche Unternehmen in Russland Aktuelle Rechtsthemen und ihre Umsetzung in der Praxis

12. Rechtskonferenz Russland. Deutsche Unternehmen in Russland Aktuelle Rechtsthemen und ihre Umsetzung in der Praxis Montag, 15. April 2013, 9:30 16:00 Uhr 12. Rechtskonferenz Russland Deutsche Unternehmen in Russland Aktuelle Rechtsthemen und ihre Umsetzung in der Praxis Zentrale der Deutschen Bank AG Forum 1 & 2 Taunusanlage

Mehr

Rating-Optimierung mit der BWA

Rating-Optimierung mit der BWA S&P Unternehmerforum ist ein zertifizierter Weiterbildungsträger nach AZAV und DIN EN ISO 9001 : 2008. Wir erfüllen die Qualitäts-Anforderungen des ESF. Rating-Optimierung mit der BWA 70 % des Bank- und

Mehr

M&A-Seminar Transaktionserfahrung aus erster Hand

M&A-Seminar Transaktionserfahrung aus erster Hand Binder Corporate Finance Member of the world s leading M&A alliance NORTH AMERICA SOUTH AMERICA A EUROPE AFRICA A ASIA AUSTRALIA A M&A-Seminar Transaktionserfahrung aus erster Hand Donnerstag, 4. September

Mehr

Verbriefung vs. Kreditfonds Strukturelle Unterschiede kurz im Überblick Optionen des Kredithandels die Alternative Kredit- und Infrastrukturfonds

Verbriefung vs. Kreditfonds Strukturelle Unterschiede kurz im Überblick Optionen des Kredithandels die Alternative Kredit- und Infrastrukturfonds Verbriefung vs. Kreditfonds Strukturelle Unterschiede kurz im Überblick Optionen des Kredithandels die Alternative Kredit- und Infrastrukturfonds TSI Fachtagung, 12. Februar 2014 Dr. Dennis Heuer Einleitung

Mehr

Liquiditätssteuerung: im Fokus MaRisk 2016

Liquiditätssteuerung: im Fokus MaRisk 2016 S&P Unternehmerforum ist ein zertifizierter Weiterbildungsträger nach AZAV, Ö-Cert und DIN EN ISO 9001 : 2008. Wir erfüllen die Qualitäts-Anforderungen des ESF. Liquiditätssteuerung: im Fokus MaRisk 2016

Mehr

Asset Securitisation - Anwendbarkeit und Einsatzmöglichkeiten in deutschen Universalkreditinstituten

Asset Securitisation - Anwendbarkeit und Einsatzmöglichkeiten in deutschen Universalkreditinstituten Asset Securitisation - Anwendbarkeit und Einsatzmöglichkeiten in deutschen Universalkreditinstituten von Stefan Bund Technische Universität Darmstadt Fachbereich 1 Betriebswirtschaftliche 3ibliotrvek Inventar-Nr.:

Mehr

Bundesverband Deutscher Volks- und Betriebswirte e. V. Das Netzwerk für Ökonomen

Bundesverband Deutscher Volks- und Betriebswirte e. V. Das Netzwerk für Ökonomen Fachtagung PROAKTIVE UNTERNEHMENSFINANZIERUNG 28.11.2003 Proaktive Unternehmensfinanzierung nach Basel II: Anforderungen an Banken, Unternehmen und deren Berater 29.11.2003 Fachgruppentagung Beratende

Mehr

Anwenderschulung S-RTF und S-KARISMA

Anwenderschulung S-RTF und S-KARISMA Anwenderschulung S-RTF und S-KARISMA Referenten Senior Consultant der ICnova AG. Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität des Saarlandes mit den Schwerpunkten Bankbetriebslehre und Statistik.

Mehr

Benchmarking im Forderungsmanagement

Benchmarking im Forderungsmanagement neues SemInAR Benchmarking im 12. November 2015 in Berlin 3. Dezember 2015 in Düsseldorf Steuern Sie Ihr Forderungs- und Inkassomanagement effizienter und erfolgreicher durch Benchmarking im! Themen B2C-

Mehr

Vertiefungsseminar. Das Potenzial von Strukturierten Produkten nutzen. Im Sälihof Olten Donnerstag, 8. Mai 2014

Vertiefungsseminar. Das Potenzial von Strukturierten Produkten nutzen. Im Sälihof Olten Donnerstag, 8. Mai 2014 Vertiefungsseminar Das Potenzial von Strukturierten Produkten nutzen Im Sälihof Olten Donnerstag, 8. Mai 2014 Anmeldefrist 14. April 2014 Vertiefungsseminar 2 Vertiefungsseminar Das Potenzial von Strukturierten

Mehr

Gefährdungsanalyse -- Betrugsstrukturen erkennen - Verdachtsmeldungen

Gefährdungsanalyse -- Betrugsstrukturen erkennen - Verdachtsmeldungen S&P Unternehmerforum ist ein zertifizierter Weiterbildungsträger nach AZAV und DIN EN ISO 9001 : 2008. Wir erfüllen die Qualitäts-Anforderungen des ESF. Gefährdungsanalyse -- Betrugsstrukturen erkennen

Mehr

Strategie braucht Geistiges Eigentum. Intellectual Property (IP)-Management im Unternehmen

Strategie braucht Geistiges Eigentum. Intellectual Property (IP)-Management im Unternehmen Strategie braucht Geistiges Eigentum Intellectual Property (IP)-Management im Unternehmen 19. März 2015 Hotel Vier Jahreszeiten Kempinski Maximilianstraße 17 80539 München ZSP Patentanwälte Radlkoferstr.

Mehr

TRUSTS, STIFTUNGEN & PRIVATE BANKING

TRUSTS, STIFTUNGEN & PRIVATE BANKING Anmeldung zur Veranstaltung Freitag, 12. Dezember 2014, SIX ConventionPoint, Zürich (1163.) PROGRAMM Die Anmeldung gilt für (Vorname, Name, Titel/Stellung/Funktion)*: 08.35 Eröffnung der Tagung 08.40 09.40

Mehr

N EU WA H L D E S AU F S I CH T S R AT S D ER D EU T S CH EN B E T E I L I G U N GS AG H A U P T V E R S A M M L U N G 2 0 1 6

N EU WA H L D E S AU F S I CH T S R AT S D ER D EU T S CH EN B E T E I L I G U N GS AG H A U P T V E R S A M M L U N G 2 0 1 6 N EU WA H L D E S AU F S I CH T S R AT S D ER D EU T S CH EN B E T E I L I G U N GS AG H A U P T V E R S A M M L U N G 2 0 1 6 N E U W A H L D E S A U F S I C H T S R AT S D E R D E U T S C H E N B E T

Mehr

Adhoc-Schulung. EN-Überwachung / Festauswertung. Seminarart Praxisseminar. Voraussetzungen: Abfallrechtliches Grundwissen, Grundwissen im ZEDAL Portal

Adhoc-Schulung. EN-Überwachung / Festauswertung. Seminarart Praxisseminar. Voraussetzungen: Abfallrechtliches Grundwissen, Grundwissen im ZEDAL Portal Adhoc-Schulung EN-Überwachung / Festauswertung Voraussetzungen: Abfallrechtliches Grundwissen, Grundwissen im ZEDAL Portal Ziel: Die Teilnehmer werden in die Lage versetzt, mit Hilfe der EN-Überwachung

Mehr

Einladung zum Risikomanagement Symposium 2011 Montag, 16. Mai 2011 um 9.45 Uhr

Einladung zum Risikomanagement Symposium 2011 Montag, 16. Mai 2011 um 9.45 Uhr Einladung zum Risikomanagement Symposium 2011 Montag, 16. Mai 2011 um 9.45 Uhr Villa Merton, Union International Club e.v. Am Leonhardsbrunn 12, 60487 Frankfurt Referenten Dr. Sibylle Peter Mitglied der

Mehr

7. Revisorenfrühstück Versicherungen

7. Revisorenfrühstück Versicherungen www.pwc.de/de/events 7. Revisorenfrühstück Versicherungen Business Breakfast 27. November 2013, Köln 28. November 2013, Frankfurt am Main 4. Dezember 2013, Hannover 5. Dezember 2013, Stuttgart 11. Dezember

Mehr

Global Investment Performance Standards

Global Investment Performance Standards GIPS-Tag_ Global Investment Performance Standards Moderne Anwendungen und Umsetzungen 20. Januar 2009 DVFA Center im Signaris Frankfurt am Main Veranstalter: GAMSC - German Asset Management Standards Committee

Mehr

Jahrgang 3 / Promotion C

Jahrgang 3 / Promotion C Jahrgang 3 / Promotion C 1 Deutsch, Yvonne, LL.M. Paris Helaba Invest Kapitalanlagegesellschaft mbh 23.01.1974 yvonnedeutsch@web.de Junghofstraße 24 60311 Frankfurt am Main Fax: Mobil: Eppsteiner Straße

Mehr

Münchner M&A-Forum Mittelstand

Münchner M&A-Forum Mittelstand Münchner M&A-Forum Mittelstand Workshop 6: Die Beteiligung spezieller Investorengruppen beim Unternehmenskauf - Private Equity, Family Office - Donnerstag, 21. April 2016 Rechts- und Steuerberatung www.luther-lawfirm.com

Mehr

Kurzlebensläufe der nominierten Kandidaten für den Aufsichtsrat der Aareal Bank AG

Kurzlebensläufe der nominierten Kandidaten für den Aufsichtsrat der Aareal Bank AG Kurzlebensläufe der nominierten Kandidaten für den Aufsichtsrat der Aareal Bank AG Dr. Hans Werner Rhein Selbstständiger Rechtsanwalt Dr. Hans Werner Rhein wurde 1952 geboren. Er ist seit 2011 selbstständiger

Mehr

EINLADUNG Fachtag Altenhilfe

EINLADUNG Fachtag Altenhilfe EINLADUNG Fachtag Altenhilfe Mai Juni 2015 FACHTAG ALTENHILFE Sehr geehrte Damen und Herren, in diesem Jahr beschäftigen sich die Fachtage Altenhilfe von Curacon mit aktuellen Themen aus den Bereichen

Mehr

Compliance für den Mittelstand bedarfsgerechte Einführung. Mandantenveranstaltung Oldenburg 1. Dezember 2011

Compliance für den Mittelstand bedarfsgerechte Einführung. Mandantenveranstaltung Oldenburg 1. Dezember 2011 Compliance für den Mittelstand bedarfsgerechte Einführung Mandantenveranstaltung Oldenburg 1. Dezember 2011 Referent Vita Jahrgang 1963 1983 1987 Sparkassenkaufmann 1988 1993 Studium Wirtschafts- und Sozialwissenschaften

Mehr

Fintechs - Was können strukturierte Finanzierungen und Verbriefungen zu ihrer Refinanzierung beitragen?

Fintechs - Was können strukturierte Finanzierungen und Verbriefungen zu ihrer Refinanzierung beitragen? Donnerstag, 9. Februar 2017 9.45 17.30 Uhr Steigenberger Hotel Metropolitan Poststr. 6 60329 Frankfurt am Main Fintechs - Was können strukturierte Finanzierungen und Verbriefungen zu ihrer Refinanzierung

Mehr

Triparty-Repo Die Geldmarktalternative

Triparty-Repo Die Geldmarktalternative Triparty-Repo Die Geldmarktalternative Behrad Hasheminia Treasury Deutsche Börse Group Tel: +49 69 211 18256 E-mail: behrad.hasheminia@deutsche-boerse.com Carsten Hiller Sales Manager Global Securities

Mehr

WpHG Compliance 2016: Das Finanzmarktnovellierungsgesetz

WpHG Compliance 2016: Das Finanzmarktnovellierungsgesetz Praxisseminar WpHG Compliance 2016: Das Finanzmarktnovellierungsgesetz Aktuelle Schwerpunkte der Wertpapieraufsicht Dr. Günter Birnbaum Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht Themenblock Finanzmarktnovellierungsgesetz

Mehr

Workshops. Finanzierungsmöglichkeiten mit gewerblichen Schutzrechten. Gewerbliche Schutzrechte in der Bilanz eines Unternehmens

Workshops. Finanzierungsmöglichkeiten mit gewerblichen Schutzrechten. Gewerbliche Schutzrechte in der Bilanz eines Unternehmens mit dem Wissen und der Erfahrung von: Dr. Robert Harrison, Chartered Physicist, Patentanwalt Christian Fortmann, Dipl.-Ing. Maschinenbau und Produktionstechnik, LL.M., Patentanwalt Fred Sonnenberg, Dipl.-Phys.,

Mehr

Veröffentlichungen. - Neue MaRisk stärken Compliance und Risikomanagement, Gastkommentar in RisikoManager 02/2013, S. 2.

Veröffentlichungen. - Neue MaRisk stärken Compliance und Risikomanagement, Gastkommentar in RisikoManager 02/2013, S. 2. Prof. Dr. Niels Olaf Angermüller Veröffentlichungen - Länderrisiken unter Basel III Finanzkrise ohne Konsequenzen?, erscheint demnächst in Zeitschrift für das gesamte Kreditwesen (zusammen mit Thomas Ramke).

Mehr

Datenschutz in der Bankpraxis

Datenschutz in der Bankpraxis Praxisseminar Datenschutz in der Bankpraxis Fortbildung gem. 4f Abs. 2 BDSG Themen & Referenten: Was bringt die EU-Datenschutzgrundverordnung? Dr. Wulf Kamlah SKW Schwarz Datenappetit der Betrugs- und

Mehr

Mittelstandsbeteiligungen

Mittelstandsbeteiligungen Unser Ziel ist ein breit aufgestelltes Unternehmensportfolio, das langfristig erfolgreich von der nächsten Generation weitergeführt wird. Wir investieren in mittelständische Betriebe, an die wir glauben

Mehr

23. Finanzsymposium Mannheim

23. Finanzsymposium Mannheim 23. Finanzsymposium Mannheim Die Optimierung des Zinsaufwandes unter Berücksichtigung der Risikokennzahl Cashflow-at-Risk Jürgen Sedlmayr, Leiter Helaba Risk Advisory, Bereich Kapitalmärkte Mannheim, 19.

Mehr

Einkauf von Entsorgungsleistungen

Einkauf von Entsorgungsleistungen 4. BME-Thementag Einkauf von Entsorgungsleistungen 12. Dezember 2012, Frankfurt KOSTENEFFIZIENT UND UMWELTBEWUSST ENTSORGEN Das neue Kreislaufwirtschaftsgesetz (KrWG) Was hat sich wirklich geändert? Die

Mehr

Finanzierung im Mittelstand Aktuelle Trends einschließlich der Mittelstandsanleihe Talk am Abend

Finanzierung im Mittelstand Aktuelle Trends einschließlich der Mittelstandsanleihe Talk am Abend www.pwc.de/de/events www.gsk.de Finanzierung im Mittelstand Aktuelle Trends einschließlich der Mittelstandsanleihe Talk am Abend 29. November 2011, Heidelberg Finanzierung im Mittelstand Aktuelle Trends

Mehr

Roundtable M&A Erfolgsfaktoren bei Ausgliederung und Verkauf von Unternehmenseinheiten (Carve Outs)

Roundtable M&A Erfolgsfaktoren bei Ausgliederung und Verkauf von Unternehmenseinheiten (Carve Outs) Persönliche Einladung Roundtable M&A Erfolgsfaktoren bei Ausgliederung und Verkauf von Unternehmenseinheiten (Carve Outs) 5. Dezember 2013 BearingPoint Niederlassung München Veranstaltung des BM&A und

Mehr

Referenten. Zertifikatslehrgang Restrukturierungs- und Sanierungsberater

Referenten. Zertifikatslehrgang Restrukturierungs- und Sanierungsberater Referenten Zertifikatslehrgang Restrukturierungs- und Sanierungsberater Stand: Nov. 2012 des Instituts für Unternehmenssanierung und -entwicklung an der SRH Hochschule Heidelberg Fachliche Leitung: Prof.

Mehr

Windenergie und Repowering aktuelle Situation und kommunale Handlungsmöglichkeiten

Windenergie und Repowering aktuelle Situation und kommunale Handlungsmöglichkeiten Windenergie und Repowering aktuelle Situation und kommunale Handlungsmöglichkeiten in NRW Pacht- und Beteiligungsmodelle bei der Planung und Umsetzung von Windenergie-/ Repowering-Projekten Dr. Alexander

Mehr

MIFID II & MIFIR INTENSIVKURS

MIFID II & MIFIR INTENSIVKURS MIFID II & MIFIR INTENSIVKURS TEIL 1: 28. 30. JANUAR 2016 TEIL 2: 25. 27. FEBRUAR 2016 Einführung in die für Vermögensverwalter, vermögensverwaltende Banken und Fondsgesellschaften maßgeblichen Rechtsquellen

Mehr

Optimismus ist gut Risikomanagement ist besser

Optimismus ist gut Risikomanagement ist besser Die Welt braucht Normen. STANDARDIZATION SERVICES SHOP Optimismus ist gut Risikomanagement ist besser SNV-SEMINAR Wie Sie die ISO 31000 in der Praxis anwenden DATUM Dienstag, 24. März 2015 09.00 Uhr bis

Mehr