Europäische Standardinformationen für Verbraucherkredite. 1. Name und Kontaktangaben des Kreditgebers. Kreditgeber

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Europäische Standardinformationen für Verbraucherkredite. 1. Name und Kontaktangaben des Kreditgebers. Kreditgeber"

Transkript

1 Europäische Standardinformationen für Verbraucherkredite 1. Name und Kontaktangaben des Kreditgebers Kreditgeber Anschrift DSL Bank Ein Geschäftsbereich der Deutsche Postbank AG Friedrich-Ebert-Allee Bonn Kreditvermittler Anschrift 2. Beschreibung der wesentlichen Merkmale des Kredites Kreditart Zinszahlungsdarlehen mit endfälliger Tilgung durch Kapitallebensversicherung oder Rentenversicherung Sie zahlen während der Vertragslaufzeit an die Bank nur Sollzinsen. Die Rückzahlung des Darlehens erfolgt am Ende der Vertragslaufzeit. Neben den Sollzinsen, die Sie an die Bank leisten, zahlen Sie während der Laufzeit des Darlehensvertrages Beiträge an Ihre Kapitallebensversicherung oder Rentenversicherung. Die bei der Kapitallebensversicherung oder Rentenversicherung gebildeten Werte sind an die Bank abgetreten und dienen der Tilgung des Darlehens. Bei einem Kredit mit Tilgungsaussetzung werden die zu zahlenden Zinsen während der gesamten Laufzeit vom Kreditnennbetrag berechnet. Wegen der hier fehlenden fortschreitenden Tilgung des Kredits zahlt der Kreditnehmer insgesamt mehr Zinsen an die DSL Bank als bei einem vergleichbaren Kredit mit laufender Tilgung. Im Gegenzug entstehen dem Kreditnehmer aus dem vorgesehenen Tilgungsersatz ggf. Vorteile ( wie z.b. günstige Entwicklung der Kapitalanlagen). Ob der Mehraufwand im Einzelfall durch die Vorteile ausgeglichen oder übertroffen wird, kann die DSL Bank nicht beurteilen. Wir weisen darauf hin, dass die Wertentwicklung der Versicherung von verschiedenen Faktoren, wie der allgemeinen wirtschaftlichen Entwicklung, der Marktsituation und der Preisentwicklung für Anlagegüter der Versicherung abhängig ist. Es kann niemand vorhersehen, welchen Wert die Versicherung im Zeitpunkt der Fälligkeit des Kredits haben wird, und ob dieser zur vollständigen Rückführung des Kredits ausreichend ist. Eine negative Wertentwicklung kann dazu führen, dass sie nicht mehr zur Deckung des Todesfallrisikos und zur Entnahme der Verwaltungskosten ausreicht. Das Steueränderungsgesetz vom bestimmt für Darlehensschulden, die nach dem entstanden sind, dass die Verwendung (insbesondere Abtretung oder Verpfändung) von Erlebensfallsansprüchen aus Renten- bzw. Lebensversicherungen zum Zweck der Darlehensbesicherung oder Darlehenstilgung grundsätzlich steuerschädlich ist, wenn die Kosten des gesicherten Darlehens, z.b. die Zinsen, Betriebsausgaben oder Werbungskosten sind. Auf die tatsächliche Geltendmachung als Betriebsausgaben oder Werbungskosten kommt es hierbei nicht an. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die DSL Bank keine steuerliche Beratung durchführen und für den Einzelfall Steuerfragen nicht beantworten kann. Wir empfehlen Ihnen, Einzelfragen mit Ihrem steuerlichen Berater zu besprechen. Bei Nichterreichen der kalkulierten Ablaufleistung der Versicherung ist der Differenzbetrag aus eigenen Mittel von Ihnen zu tilgen Seite 1/5 Gesamtkreditbetrag Obergrenze oder Summe aller Beträge, die aufgrund des Kreditvertrages zur Verfügung gestellt wird Bedingungen für die Inanspruchnahme Gemeint ist, wie und wann Sie Ihr Geld erhalten Der Gesamtkreditbetrag ist der Nettokreditbetrag und beträgt. Der Kredit wird durch Überweisung auf das von Ihnen im Kreditvertrag bezeichnete Konto ausgezahlt, sobald Sie die im Vertrag vereinbarten Bedingungen für die Kreditgewährung erfüllt haben.

2 Laufzeit des Kreditvertrages Auf Basis der bei Darlehensvertragsabschluss maßgeblichen Darlehenskonditionen ergibt sich eine voraussichtliche Kreditlaufzeit von ca. hren. Diese Kreditlaufzeit kann sich verkürzen oder verlängern, wenn sich eine der zugrunde gelegten Annahmen ändert. Teilzahlungen und gegebenenfalls Reihenfolge, in der die Teilzahlungen angerechnet werden Sie müssen folgende Zahlungen leisten: Anzahl Raten: Höhe der Zinsrate Jeweils fällig am eines jeden Monats 1 Rückzahlungsbetrag in Höhe von Tageszinsen und Fälligkeit der ersten monatlichen Rate (1) Bis zum Beginn der ersten Ratenzahlung haben Sie Tageszinsen zu zahlen. Die Zinszahlungspflicht von Tageszinsen beginnt mit dem Kalendertag der Auszahlung (Anweisung zur Auszahlung durch die Bank) oder ersten Teilauszahlung und endet bei einer Vollauszahlung des Kredits mit Ablauf des Kalendertages, der durch seine Zahl oder Benennung dem vorstehend unter Teilzahlungen aufgeführten Ratenfälligkeitstag entspricht, bei einer Teilauszahlung jedoch erst in demjenigen Kalendermonat, in dem die Auszahlung des letzten Teilbetrages erfolgt ist. Die erste unter Teilzahlungen aufgeführte monatliche Rate ist in dem Kalendermonat zu leisten, der dem Monat folgt, in dem die Verpflichtung zur Zahlung von Tageszinsen endet. (Beispiel Vollauszahlung mit Ratenfälligkeitstag 15. eines jeden Monats : Auszahlung 29. März, Berechnung von Tageszinsen vom 29. März bis einschließlich 15,. April, Fälligkeit der ersten monatlichen Rate 15. Mai). (Beispiel Teilauszahlung mit Ratenfälligkeitstag 15. eines jeden Monats : Auszahlung erster Teilbetrag 29. März, letzter Teilbetrag 29. Mai, Berechnung von Tageszinsen vom 29 März bis einschl. 15. Juni, Fälligkeit der ersten monatlichen Rate 15. Juli) (2) Entspricht der Kalendertag der Auszahlung des Kredites durch seine Zahl oder Benennung dem unter Teilzahlungen vereinbarten Ratenfälligkeitstag, sind bei einer Vollauszahlung des Kredits für einen Kalendertag Tageszinsen, bei einer Teilauszahlung nur bis zum Ablauf des Kalendertages der letzten Teilauszahlung zu entrichten. Die erste unter Teilzahlungen aufgeführte monatliche Rate ist in diesem Fall in dem Kalendermonat zu zahlen, der dem Monat der vollständigen Auszahlung des Kredites folgt. (Beispiel Vollauszahlung mit Ratenfälligkeitstag letzter Tag eines jeden Monats : Auszahlung 31. März, Fälligkeit der ersten monatlichen Rate 30. April, Berechnung von Tageszinsen für einen Kalendertag) (Beispiel Teilauszahlung mit Ratenfälligkeitstag letzter Tag eines jeden Monats : Auszahlung erster Teilbetrag 29. März, letzter Teilbetrag 31. Mai, Berechung von Tageszinsen vom 29. März bis einschl. 31. Mai, Fälligkeit der ersten monatlichen Rate 30. Juni) (3) Ist der vereinbarte Ratenfälligkeitstag eines jeden Monats und erfolgt die vollständige Auszahlung des Kredites an dem darauffolgenden 16. des Kalendermonats oder - letzter Tag eines jeden Monats und erfolgt die vollständige Auszahlung des Kredites am 1. des darauf folgenden Kalendermonats, haben Sie keine Tageszinsen zu entrichten. Die erste monatliche Rate ist in dem Kalendermonat fällig, der dem Kalendermonat der Auszahlung folgt (4) Ab Beginn der Ratenzahlung werden die danach während der Vertragslaufzeit anfallenden Zinsen mit den vorgenannten Raten beglichen Seite 2/5

3 Von Ihnen zu zahlender Gesamtbetrag Betrag des geliehenen Kapitals zuzüglich Zinsen und etwaiger Kosten im Zusammenhang mit Ihrem Kredit Bei dem Gesamtbetrag handelt es sich um die Summe aus dem Nettokreditbetrag und den Gesamtkosten (Zinsen und Kosten). In diesem Fall setzt sich der Gesamtbetrag damit zusammen aus: Nettokreditbetrag: + Zinsen: + Bearbeitungsgebühr: + einmalige Abschlussprovision der + jährliche Verwaltungskosten der = Gesamtbetrag: Der Gesamtbetrag ist errechnet auf der Grundlage der von Ihnen gemachten Angaben sowie der bei der Berechnung des effektiven hreszinses zugrunde gelegten Annahmen. Dieser Betrag kann sich ermäßigen oder erhöhen, wenn sich die bei der Berechnung zugrunde gelegten Annahmen oder Vertragsbedingungen ändern. Insbesondere bei Nichterreichen der kalkulierten Ablaufleistung des Kreditlebens-/Rentenversicherung erhöht sich der Gesamtbetrag um diesen Differenzbetrag. Verlangte Sicherheiten Beschreibung der von Ihnen im Zusammenhang mit dem Kreditvertrag zu stellenden Sicherheiten 1. AGB-Pfandrecht an Wertpapieren, Sachen und Ansprüchen gemäß Nr. 14 Postbank AGB 2. Abtretung von Lohn,- Gehaltsansprüchen 3. Abtretung der Ansprüche aus der abzuschließenden Kapitallebensversicherung oder Rentenversicherung Zahlungen dienen nicht der unmittelbaren Kapitaltilgung Sie zahlen während der Laufzeit des Darlehensvertrages neben den an die Bank zu leistenden Darlehenszinsen Prämien an Ihre Lebensversicherung oder Rentenversicherung, da mit der Ablaufleistung aus der Versicherung das Darlehen getilgt werden soll. Die bei der Versicherung gebildeten Werte sind an die Bank abgetreten. Weder die während der Vertragslaufzeit fällig werdenden Zahlungsverpflichtungen, noch die Ansprüche, die Sie aus der Lebensversicherung oder Rentenversicherung erwerben, gewährleisten eine vollständige Rückzahlung des Darlehens am Ende der Laufzeit Seite 3/5

4 3. Kreditkosten Sollzinssatz oder gegebenenfalls die verschiedenen Sollzinssätze, die für den Kreditvertrag gelten Effektiver hreszins Gesamtkosten ausgedrückt als jährlicher Prozentsatz des Gesamtkreditbetrages Diese Angabe hilft Ihnen dabei, unterschied liche Angebote zu vergleichen. Ist der Abschluss einer Kreditversicherung oder die Inanspruchnahme einer anderen mit dem Kreditvertrag zusammenhängenden Nebenleistung zwingende Voraussetzung dafür, dass der Kredit überhaupt oder nach den vorgesehenen Vertragsbedingungen gewährt wird? Falls der Kreditgeber die Kosten dieser Dienstleistungen nicht kennt, sind sie nicht im effektiven hreszins enthalten. Kosten im Zusammenhang mit dem Kredit Die Führung eines oder mehrerer Konten ist für die Buchung der Zahlungsvorgänge und der in Anspruch genommenen Kreditbeträge erforderlich. Sonstige Kosten im Zusammenhang mit dem Kreditvertrag Kosten bei Zahlungsverzug Ausbleibende Zahlungen können schwer wiegende Folgen für Sie haben (z. B. Zwangsverkauf) und die Erlangung eines Kredites erschweren. % jährlich Die Verpflichtung zur Zahlung von Zinsen beginnt mit dem Kalendertag der Auszahlung (Anweisung zur Auszahlung durch die DSL Bank) oder ersten Teilauszahlung. % jährlich Der effektive hreszins wurde berechnet auf der Grundlage der von Ihnen gemachten Angaben und den für den Kredit geltenden Bedingungen. Für die Berechnung des effektiven hreszinsen wurden zusätzlich folgende Annahmen zugrunde gelegt: Nach den Kreditvertragsbedingungen können Sie bestimmen, zu welchem Zeitpunkt Sie den Kredit in Anspruch nehmen wollen. Für die Berechnung des effektiven hreszinses wurde daher die Annahme zugrunde gelegt, dass Sie den Kredit am in voller Höhe in Anspruch nehmen. Der effektive hreszins kann sich unter Umständen erhöhen, wenn sich eine der bei seiner Berechnung zugrunde gelegten Annahmen ändert. Der Abschluss eines Ratenschutzes oder anderer Nebenleistungen ist freiwillig und nicht Voraussetzung dafür, dass der Kredit überhaupt oder zu den vorgesehenen Vertragsbedingungen gewährt wird. Im Zusammenhang mit dem Kredit entstehen folgende Kosten: Bearbeitungsentgelt: einmalige Abschlussprovision der jährliche Verwaltungskosten der Die Bearbeitungskosten werden mit der Auszahlung einbehalten. Neben dem Kreditkonto ist ein Konto für die Auszahlung und Rückzahlung des Darlehens erforderlich, das auch bei einem anderen Kreditinstitut geführt werden kann. Im Zusammenhang mit dem Darlehen entstehen folgende sonstige Kosten: Monatliche Prämie der Kapitallebens-/ Rentenversicherung Für ausbleibende Zahlungen wird Ihnen die Bank Verzugszinsen in Höhe von fünf Prozentpunkten über dem Basiszinssatz pro hr berechnen. Der Basiszinsatz beträgt per Prozent p.a. Er wird von der Deutschen Bundesbank ermittelt und jeweils zum 1. nuar und 1. Juli eines jeden hres festgesetzt Seite 4/5

5 4. Andere wichtige rechtliche Aspekte Widerrufsrecht Sie haben das Recht, innerhalb von 14 Kalendertagen den Kreditvertrag zu widerrufen. Vorzeitige Rückzahlung Sie haben das Recht, den Kredit jederzeit ganz oder teilweise vorzeitig zurückzuzahlen. Dem Kreditgeber steht bei vorzeitiger Rückzahlung eine Entschädigung zu. Datenbankabfrage In dem mit Ihnen abgeschlossenen Kreditvertrag ist bei Vertragsabschluss ein gebundener Sollzinssatz vereinbart worden. Kann im Falle einer vorzeitigen Rückzahlung während dieser Sollzinsbindung die Bank gemäß 502 BGB eine angemessene Vorfälligkeitsentschädigung für den unmittelbar mit der vorzeitigen Rückzahlung zusammenhängenden Schaden verlangen, wird sie diesen nach dem vom Bundesgerichtshof für die Berechnung vor geschrie benen finanzmathematischen Rahmenbedingungen berechnen, die insbesondere - ein zwischenzeitlich gesunkenes Zinsniveau, - die für den Kredit ursprünglich vereinbarten Zahlungsströme, - den der Bank entgehenden Gewinn, - die in Folge der vorzeitigen Rückzahlung ersparten Risikound Verwaltungskosten berücksichtigen. Die Vorfälligkeitsentschädigung darf folgende Beträge jeweils nicht überschreiten: 1 Prozent beziehungsweise, wenn der Zeitraum zwischen der vorzeitigen und der vereinbarten Rückzahlung weniger als 1 hr beträgt, 0,5 % des vorzeitig zurückgezahlten Betrages, den Betrag der Sollzinsen, den der Kredit nehmer in dem Zeitraum zwischen der vorzeitigen und der vereinbarten Rückzahlung entrichtet hätte. Für den mit der vorzeitigen Rückzahlung verbundenen Verwaltungsaufwand berechnen wir Ihnen ein Entgelt. Vor der Kreditvergabe wird unter Berücksichtigung der Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes eine Datenbankabfrage vorgenommen. Der Kreditgeber muss Sie unverzüglich und unentgeltlich über das Ergebnis einer Datenbankabfrage unterrichten, wenn ein Kreditantrag aufgrund einer solchen Abfrage abgelehnt wird. Dies gilt nicht, wenn eine entsprechende Unterrichtung durch die Rechtsvorschriften der Europäischen Gemeinschaft untersagt ist oder den Zielen der öffentlichen Ordnung oder Sicherheit zuwiderläuft. Recht auf einen Kreditvertragsentwurf Sie haben das Recht, auf Verlangen unentgeltlich eine Kopie des Kreditvertragsentwurfes zu erhalten. Diese Bestimmung gilt nicht, wenn der Kreditgeber zum Zeitpunkt der Beantragung nicht zum Abschluss eines Kreditvertrages mit Ihnen bereit ist. Zeitraum, während dessen der Kreditgeber an die vorvertraglichen Informationen gebunden ist. Bei positiver Kreditentscheidung wird Ihnen auf Verlangen eine Kopie des Kreditvertragsentwurfs ausgehändigt. Diese Angaben stellen kein rechtsverbindliches Angebot dar Seite 5/5

Europäische Standardinformationen für Verbraucherkredite

Europäische Standardinformationen für Verbraucherkredite 1 Europäische Standardinformationen für Verbraucherkredite 1. Name und Kontaktangaben des Kreditgebers Kreditgeber Anschrift Kreditvermittler Anschrift S-Kreditpartner GmbH Prinzregentenstraße 25, 10715

Mehr

-72- Anlage 3 (zu Artikel 247 2) Europäische Standardinformationen für Verbrauche rkredite

-72- Anlage 3 (zu Artikel 247 2) Europäische Standardinformationen für Verbrauche rkredite -72- Anlage 3 (zu Artikel 247 2) Europäische Standardinformationen für Verbrauche rkredite 1. Name und Kontaktangaben des Kreditgebers / Kreditvermittlers Kreditgeber Kreditvermittler [Ladungsfähige für

Mehr

L 133/86 DE Amtsblatt der Europäischen Union 22.5.2008

L 133/86 DE Amtsblatt der Europäischen Union 22.5.2008 L 133/86 DE Amtsblatt der Europäischen Union 22.5.2008 ANHANG II EUROPÄISCHE STANDARDINFORMATIONEN FÜR VERBRAUCHERKREDITE 1. Name und Kontaktangaben des Kreditgebers/Kreditvermittlers Kreditgeber Kreditvermittler

Mehr

Redaktionelle Abkürzung: EGBGB Gliederungs-Nr.: 400-1 Normtyp: Gesetz. Anlage 4 EGBGB Europäische Standardinformationen für Verbraucherkredite

Redaktionelle Abkürzung: EGBGB Gliederungs-Nr.: 400-1 Normtyp: Gesetz. Anlage 4 EGBGB Europäische Standardinformationen für Verbraucherkredite Anlage 4 EGBGB Einführungsgesetz zum Bürgerlichen Gesetzbuche Bundesrecht Anhangteil Titel: Einführungsgesetz zum Bürgerlichen Gesetzbuche Normgeber: Bund Redaktionelle Abkürzung: EGBGB Gliederungs-Nr.:

Mehr

Europäische Standardinformationen für Verbraucherkredite

Europäische Standardinformationen für Verbraucherkredite 1. Name und Kontaktangaben des Kreditgebers Kreditgeber Anschrift Europäische Standardinformationen für Verbraucherkredite PSD Bank RheinNeckarSaar eg Deckerstraße 37-39 70372 Stuttgart Telefon 0711 90050-2900

Mehr

Autohaus Guido Rottorf GmbH

Autohaus Guido Rottorf GmbH Autohaus Guido Rottorf GmbH Milchstr. 136 06132 Halle Tel.: 0345/7758475 Fax.: 0345/7704941 Email: verkauf@rottorf.de [Telefon] [Ihr Berater] Halle, den 23.04.2014 0345 7805577 Frau Daniela Boss Sehr geehrte

Mehr

Europäische Standardinformation für Verbraucherkredite 1. Name und Kontaktangaben des Kreditgebers / Kreditvermittlers

Europäische Standardinformation für Verbraucherkredite 1. Name und Kontaktangaben des Kreditgebers / Kreditvermittlers Europäische Standardinformation für Verbraucherkredite 1. Name und Kontaktangaben des Kreditgebers / Kreditvermittlers Kreditgeber Anschrift Internetadresse Telefonnummer +43 720 775 382 Emailadresse info@cashper.at

Mehr

Europäische Standardinformation für Verbraucherkredite 1. Name und Kontaktangaben des Kreditgebers / Kreditvermittlers

Europäische Standardinformation für Verbraucherkredite 1. Name und Kontaktangaben des Kreditgebers / Kreditvermittlers Europäische Standardinformation für Verbraucherkredite 1. Name und Kontaktangaben des Kreditgebers / Kreditvermittlers Kreditgeber Novum Bank Limited Anschrift 4th Floor, Global Capital Building, Testaferrata

Mehr

Europäische Standardinformationen für Verbraucherkredite

Europäische Standardinformationen für Verbraucherkredite 1. Name und Kontaktangaben des Kreditgebers Kreditgeber Anschrift Europäische Standardinformationen für Verbraucherkredite PSD Bank RheinNeckarSaar eg Deckerstraße 37-39 70372 Stuttgart Telefon 0800 0011231

Mehr

Europäische Verbraucherkreditinformationen bei. Überziehungskrediten. SKG BANK Aktiengesellschaft Halbergstraße 50 66121 Saarbrücken www.skgbank.

Europäische Verbraucherkreditinformationen bei. Überziehungskrediten. SKG BANK Aktiengesellschaft Halbergstraße 50 66121 Saarbrücken www.skgbank. Europäische Verbraucherkreditinformationen bei Überziehungskrediten DIE SKG BANK 1. Name und Kontaktangaben des Kreditgebers/Kreditvermittlers Kreditgeber Kreditvermittler www.skgbank.de 2. Beschreibung

Mehr

Europäische Standardinformationen für Kreditierungen nach dem Verbraucherkreditgesetz

Europäische Standardinformationen für Kreditierungen nach dem Verbraucherkreditgesetz Europäische Standardinformationen für Kreditierungen nach dem Verbraucherkreditgesetz 1. Name und Kontaktangaben des Kreditgebers/Kreditvermittlers Kreditgeber Anschrift Telefon E-Mail Fax Internet-Adresse

Mehr

Autohaus Dünnes & Sohn GmbH

Autohaus Dünnes & Sohn GmbH Autohaus Dünnes & Sohn GmbH Innstr. 11 93059 Regensburg Tel.: 0941-490880 Fax.: 0941-41166 Email: [Telefon] [Ihr Berater] Regensburg, den 26.03.2015 0941/4908849 Herr Marco Schellhase Privates Leasing

Mehr

Jetzt einkaufen - nach Erhalt der Ware zahlen!

Jetzt einkaufen - nach Erhalt der Ware zahlen! Jetzt einkaufen - nach Erhalt der Ware zahlen! In Zusammenarbeit mit Klarna bieten wir Ihnen die Zahlung per Rechnung als Zahlungsoption an. Mit Rechnung müssen Sie niemals Ihre Kontodaten angeben, und

Mehr

Änderungen in ALF-EFZ & ALF-OPTIFI durch die Verbraucherkreditrichtlinie

Änderungen in ALF-EFZ & ALF-OPTIFI durch die Verbraucherkreditrichtlinie Änderungen in ALF-EFZ & ALF-OPTIFI durch die Verbraucherkreditrichtlinie Das Gesetz zur Umsetzung der Verbraucherkreditrichtlinie tritt zum 11. Juni 2010 in Kraft. Es ändert u. a. das Bürgerliche Gesetzbuch

Mehr

Angebot 102364. Folgendes Fahrzeug bieten wir freibleibend an. Zwischenverkauf / Irrtum vorbehalten:

Angebot 102364. Folgendes Fahrzeug bieten wir freibleibend an. Zwischenverkauf / Irrtum vorbehalten: USt. ID: Steuer Nr.: DE 814005854 13/288/53753 Ulzburger Landstraße 89, 25451 Quickborn Tel : +49 4106-80 88-0 Fax : +49 4106-80 88-77 Mobil : +49 171-32 104 33 E-Mail : info@wexautomobile.de Angebot 102364

Mehr

vom 24. November 2011

vom 24. November 2011 215.211.4 Liechtensteinisches Landesgesetzblatt Jahrgang 2012 Nr. 1 ausgegeben am 10. Januar 2012 Konsumkreditgesetz (KKG) vom 24. November 2011 Dem nachstehenden vom Landtag gefassten Beschluss erteile

Mehr

Preisangabenverordnung (PAngV) Bekanntmachung der Neufassung vom 28. Juli 2000 BGBl. I, S. 1244 ff. In Kraft getreten am 1.

Preisangabenverordnung (PAngV) Bekanntmachung der Neufassung vom 28. Juli 2000 BGBl. I, S. 1244 ff. In Kraft getreten am 1. Preisangabenverordnung (PAngV) Bekanntmachung der Neufassung vom 28. Juli 2000 BGBl. I, S. 44 ff. In Kraft getreten am 1. September 2000 6 Kredite (1) Bei Krediten sind als Preis die Gesamtkosten als jährlicher

Mehr

Siebter Teil Durchführung des Bürgerlichen Gesetzbuchs, Verordnungsermächtigungen, Informationspflichten

Siebter Teil Durchführung des Bürgerlichen Gesetzbuchs, Verordnungsermächtigungen, Informationspflichten Art. 47 EGBGB Einführungsgesetz zum Bürgerlichen Gesetzbuche Bundesrecht Siebter Teil Durchführung des Bürgerlichen Gesetzbuchs, Verordnungsermächtigungen, Informationspflichten Titel: Einführungsgesetz

Mehr

Wirtschaftsrecht für Bankberufe 14. Auflage, Europa-Nr. 7531X

Wirtschaftsrecht für Bankberufe 14. Auflage, Europa-Nr. 7531X Wirtschaftsrecht für Bankberufe 14. Auflage, Europa-Nr. 7531X Ergänzende Hinweise zu 491a BGB, S. 546 Im 491a BGB (Ordnungspunkt 6.1) wird im Absatz 1 und in einer dazugehörende Fußnote auf Detailregelungen

Mehr

Hamburger Wegweiser zum neuen Verbraucherkreditrecht

Hamburger Wegweiser zum neuen Verbraucherkreditrecht Hamburger Wegweiser zum neuen Verbraucherkreditrecht Hamburg Umschlagseite innen kwh-design Inhalt Für wen und wofür gelten die neuen Regelungen? Mehr Informationen vor Vertragsabschluss Neues zur Vertragsform

Mehr

ist, wenn du Dir große Träume mit kleinen Zinsen erfüllst. Ratenkredit Erläuterungen

ist, wenn du Dir große Träume mit kleinen Zinsen erfüllst. Ratenkredit Erläuterungen ist, wenn du Dir große Träume mit kleinen Zinsen erfüllst. Ratenkredit Erläuterungen Erläuterungen zum Ratenkredit Vertrag auch gültig für Auto-, Wohn- oder Basiskredit. Sinn und Zweck der Erläuterungen

Mehr

Universität Duisburg-Essen

Universität Duisburg-Essen T U T O R I U M S A U F G A B E N z u r I N V E S T I T I O N u n d F I N A N Z I E R U N G Einführung in die Zinsrechnung Zinsen sind die Vergütung für die zeitweise Überlassung von Kapital; sie kommen

Mehr

Persönliches Finanzierungskonzept

Persönliches Finanzierungskonzept Seite 1/12 Herr s Wohnfinanzierung Beratungs GmbH Am Belvedere 1 1100 Wien Firmensitz Wien FN: 96559z, DVR: 0722138 Handelsgericht: Wien UID: ATU37352208 Thomas Seidl Mobil: +43 (0)5 0100 6-39096 Fax:

Mehr

Europäische Standardinformationen für Kreditierungen nach dem Verbraucherkreditgesetz 1. Name und Kontaktangaben des Kreditgebers/Kreditvermittlers

Europäische Standardinformationen für Kreditierungen nach dem Verbraucherkreditgesetz 1. Name und Kontaktangaben des Kreditgebers/Kreditvermittlers Europäische Standardinformationen für Kreditierungen nach dem Verbraucherkreditgesetz 1. Name und Kontaktangaben des Kreditgebers/Kreditvermittlers Kreditgeber Anschrift Telefon E-Mail Fax Internet-Adresse

Mehr

Europäisches Standardisiertes Merkblatt

Europäisches Standardisiertes Merkblatt Europäisches Standardisiertes Merkblatt Dieses europäische Merkblatt ist (zugleich) fester Bestandteil des Freiwilligen Verhaltenskodex für wohnungswirtschaftliche Kredite. Eine Ausfertigung dieses Kodexes

Mehr

Europäische Standardinformationen für Kreditierungen nach dem Verbraucherkreditgesetz

Europäische Standardinformationen für Kreditierungen nach dem Verbraucherkreditgesetz INFORMATIONEN ZU VERBRAUCHERKREDITVERTRÄGEN A. Vorvertragliche Informationen zu Verbraucherkreditverträgen nach 6 Verbraucherkreditgesetz und 5 Fern- Finanzdienstleistungsgesetz Europäische Standardinformationen

Mehr

Sondernewsletter Juni 2008. Feilbietungsrechtsänderungsgesetz

Sondernewsletter Juni 2008. Feilbietungsrechtsänderungsgesetz Fachverband Finanzdienstleister Bundessparte Information und Consulting Wirtschaftskammer Österreich Wiedner Hauptstraße 63 1045 Wien T 05 90 900 4818 F 05 90 900 4817 E finanzdienstleister@wko.at W http://wko.at/finanzdienstleister

Mehr

I. Allgemeine Informationen über Hypothekar- und Immobilienkreditverträge

I. Allgemeine Informationen über Hypothekar- und Immobilienkreditverträge Allgemeine Informationen über Hypothekar- und Immobilienkreditverträge Vorvertragliche Informationen zur Kreditwürdigkeitsprüfung Informationen zu Beratungsleistungen für Verbraucher I. Allgemeine Informationen

Mehr

Europäisches Standardisiertes Merkblatt

Europäisches Standardisiertes Merkblatt Europäisches Standardisiertes Merkblatt Inhalt Einleitungstext Beschreibung Diese Angaben stellen kein rechtsverbindliches Angebot dar. Die Angaben werden nach Treu und Glauben zur Verfügung gestellt und

Mehr

Investitionskredit mit Förderzinssatz Tirol Allgemeine Informationen

Investitionskredit mit Förderzinssatz Tirol Allgemeine Informationen März 2016 Seite 1 von 1 Die Allgemeinen Informationen dienen für Sie als Verbraucher und eventuell künftigen Kreditnehmer zur ersten Orientierung und Information in allgemeiner Form. Bevor Sie bei uns

Mehr

Informationsblatt der Hypo Tirol Bank AG zum Hypothekar- und Immobilienkreditgesetz HIKrG

Informationsblatt der Hypo Tirol Bank AG zum Hypothekar- und Immobilienkreditgesetz HIKrG Informationsblatt der Hypo Tirol Bank AG zum Hypothekar- und Immobilienkreditgesetz HIKrG 7 Allgemeine Informationen 1. Identität und Anschrift des Urhebers der Informationen Hypo Tirol Bank AG Meraner

Mehr

Allgemeine Bedingungen

Allgemeine Bedingungen 1. Verwendung der Mittel 1.1 Die Kreditmittel dürfen nur zur (anteiligen) Finanzierung des im Finanzierungsangebot genannten geförderten Vorhabens eingesetzt werden. 1.2 Nach Abschluss der mitfinanzierten

Mehr

Allgemeine Informationen Immobiliar-Verbraucherdarlehen

Allgemeine Informationen Immobiliar-Verbraucherdarlehen Allgemeine Informationen Immobiliar-Verbraucherdarlehen Inhalt 1. Vorwort 2. Zwecke, für die das Darlehen verwendet werden kann 3. Mögliche Formen der Sicherheiten Wie wird das Darlehen abgesichert? 4.

Mehr

Allgemeine Informationen für Hypothekar- und Immobilienkreditverträge gemäß 7 HIKrG

Allgemeine Informationen für Hypothekar- und Immobilienkreditverträge gemäß 7 HIKrG Allgemeine Informationen für Hypothekar- und Immobilienkreditverträge gemäß 7 HIKrG Diese Informationen dienen ausschließlich dazu, Ihnen die Besonderheiten von Krediten die dem Hypothekar- und Immobilienkreditgesetz

Mehr

Baukonto allgemeine Informationen

Baukonto allgemeine Informationen März 2016 Seite 1 von 5 Die Allgemeinen Informationen dienen für Sie als Verbraucher und eventuell künftigen Kreditnehmer zur ersten Orientierung und Information in allgemeiner Form. Bevor Sie bei uns

Mehr

Europäisches Standardisiertes Merkblatt

Europäisches Standardisiertes Merkblatt Europäisches Standardisiertes Merkblatt Dieses europäische Merkblatt ist (zugleich) fester Bestandteil des Freiwilligen Verhaltenskodex für wohnungswirtschaftliche Kredite. Eine Ausfertigung dieses Kodexes

Mehr

Europäische Standardinformationen für Verbraucherkredite

Europäische Standardinformationen für Verbraucherkredite VORVERTRAGLICHE INFORMATIONEN FÜR VERBRAUCHERDARLEHENSVERTRÄGE GEMÄß ART. 247 EGBGB UND FÜR ZAHLUNGSDIENSTLEISTUNGEN GEMÄß ART. 248 EGBGB A. Vorvertragliche Informationen zu Verbraucherdarlehensverträgen

Mehr

ALLGEMEINE BEDINGUNGEN FÜR RECHNUNGEN UND RATENZAHLUNG DEUTSCHLAND (COLLECTOR AGB)

ALLGEMEINE BEDINGUNGEN FÜR RECHNUNGEN UND RATENZAHLUNG DEUTSCHLAND (COLLECTOR AGB) ALLGEMEINE BEDINGUNGEN FÜR RECHNUNGEN UND RATENZAHLUNG DEUTSCHLAND (COLLECTOR AGB) 1.DARLEHENSVERTRAG Haben Sie sich für einen Kauf von Waren bei WellStar GmbH & Co. KG, Charlottenstraße 4, D-10969 Berlin

Mehr

AGB der Peter Hahn GmbH

AGB der Peter Hahn GmbH AGB der Peter Hahn GmbH 1. Geltungsbereich Wir liefern nur innerhalb der Bundesrepublik Deutschland und nur zu diesen Geschäftsbedingungen. Lieferungen ins Ausland sind leider nicht möglich. 2. Versandksten

Mehr

ist, wenn du jederzeit flexibel bleibst. Rahmenkredit Erläuterungen

ist, wenn du jederzeit flexibel bleibst. Rahmenkredit Erläuterungen ist, wenn du jederzeit flexibel bleibst. Rahmenkredit Erläuterungen Erläuterungen zum Rahmenkredit Vertrag mit Fachbegriffslexikon Sinn und Zweck der Erläuterungen Wozu dienen diese Erläuterungen zum Rahmenkredit

Mehr

I. Allgemeine Informationen über Hypothekar- und Immobilienkreditverträge

I. Allgemeine Informationen über Hypothekar- und Immobilienkreditverträge HYPO-BANK BURGENLAND Aktiengesellschaft Firmensitz Eisenstadt, FN 259167d, LG Eisenstadt DVR 0054810, BLZ 51000, BIC EHBBAT2E Allgemeine Informationen über Hypothekar- und Immobilienkreditverträge Vorvertragliche

Mehr

I. Allgemeine Informationen über Hypothekar- und Immobilienkreditverträge

I. Allgemeine Informationen über Hypothekar- und Immobilienkreditverträge Allgemeine Informationen über Hypothekar- und Immobilienkreditverträge Vorvertragliche Informationen zur Kreditwürdigkeitsprüfung Informationen zu Beratungsleistungen I. Allgemeine Informationen über Hypothekar-

Mehr

Darlehenssumme... 100.000,00 Gesamtlaufzeit... 30 Jahre 0 Monate Zinssatz von der Vertragssumme... 1,670%

Darlehenssumme... 100.000,00 Gesamtlaufzeit... 30 Jahre 0 Monate Zinssatz von der Vertragssumme... 1,670% Beatrixgasse 27, 1030 Wien Telefon: 0043/50100 29900 E-Mail: oe0200@sbausparkasse.co.at Zentrale: 1031 Wien, Beatrixgasse 27 Telefon 05 0100-29900, Telefax 05 0100-29500 E-Mail: info@sbausparkasse.co.at

Mehr

Verbraucherkreditrecht Aufklärungspflichten

Verbraucherkreditrecht Aufklärungspflichten Verbraucherkreditrecht Aufklärungspflichten Dr. Claire Feldhusen Charts Nr. 2 1 Aufklärungspflichten iws Informationspflicht Auskunftspflicht Hinweispflicht Warnpflicht Angabepflicht Aufklärungspflicht

Mehr

VO Bankvertragsrecht. Verbraucherdarlehensvertrag. Verbraucherkreditrichtlinie

VO Bankvertragsrecht. Verbraucherdarlehensvertrag. Verbraucherkreditrichtlinie VO Bankvertragsrecht Priv.-Doz. Dr. Florian Schuhmacher, LL.M. (Columbia) Sondervorschriften zum Darlehensvertrag Unternehmer als Darlehensgeber Verbraucher als Darlehensnehmer Umsetzung der Verbraucherkreditrichtlinie

Mehr

Berechnung der Vorfälligkeitsentschädigung

Berechnung der Vorfälligkeitsentschädigung ANTWORT Verbraucherzentrale Baden-Württemberg e. V. Fachbereich ABK/ Internetanfrage Paulinenstr. 47 70178 Stuttgart Berechnung der Vorfälligkeitsentschädigung Darlehensnehmer:... Anschrift: Telefon (tagsüber):

Mehr

1. Wie viel EUR betragen die Kreditzinsen? Kredit (EUR) Zinsfuß Zeit a) 28500,00 7,5% 1 Jahr, 6 Monate. b) 12800,00 8,75 % 2 Jahre, 9 Monate

1. Wie viel EUR betragen die Kreditzinsen? Kredit (EUR) Zinsfuß Zeit a) 28500,00 7,5% 1 Jahr, 6 Monate. b) 12800,00 8,75 % 2 Jahre, 9 Monate 1. Wie viel EUR betragen die Kreditzinsen? Kredit (EUR) Zinsfuß Zeit a) 28500,00 7,5% 1 Jahr, 6 Monate b) 12800,00 8,75 % 2 Jahre, 9 Monate c) 4560,00 9,25 % 5 Monate d) 53400,00 5,5 % 7 Monate e) 1 080,00

Mehr

Verhaltenskodex über vorvertragliche Informationen für wohnungswirtschaftliche Kredite

Verhaltenskodex über vorvertragliche Informationen für wohnungswirtschaftliche Kredite Verhaltenskodex über vorvertragliche Informationen für wohnungswirtschaftliche Kredite 1. Allgemeine Informationen, die dem Verbraucher zur Verfügung gestellt werden sollten Die ersten Informationen über

Mehr

WICHTIGE INFORMATIONEN ZUM FERNABSATZGESETZ

WICHTIGE INFORMATIONEN ZUM FERNABSATZGESETZ WICHTIGE INFORMATIONEN ZUM FERNABSATZGESETZ Stand: 04/2015 Diese Information gilt bis auf weiteres und steht nur in deutscher Sprache zur Verfügung. II. Informationen zum Förderkredit (Ratenkredit) Wesentliche

Mehr

Investitionskredit Allgemeine Informationen

Investitionskredit Allgemeine Informationen März 2016 Seite 1 von 7 Die Allgemeinen Informationen dienen für Sie als Verbraucher und eventuell künftigen Kreditnehmer zur ersten Orientierung und Information in allgemeiner Form. Bevor Sie bei uns

Mehr

Unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen

Unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen Unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen Inhaltsverzeichnis: 1. Geltungsbereich 2. Lieferung/Preise/Versandkosten 3. Vertragsschluss/Vertragssprache/Korrektur Eingabefehler 4. Zahlungsbedingungen 5. Eigentumsvorbehalt

Mehr

EUROPÄISCHE STANDARDINFORMATIONEN FÜR WERTPAPIERKREDITE

EUROPÄISCHE STANDARDINFORMATIONEN FÜR WERTPAPIERKREDITE EUROPÄISCHE STANDARDINFORMATIONEN FÜR WERTPAPIERKREDITE 1 NAME UND KONTAKTANGABEN DES KREDITGEBERS Kreditgeber: DEGIRO B.V. Anschrift: Herengracht 442 NL - 1017 BZ Amsterdam Telefon: +43 (0)720 884 232

Mehr

Verbraucherkredit - Ausblick auf die Wohnimmobilienkreditverträge. Sommersemester 2014

Verbraucherkredit - Ausblick auf die Wohnimmobilienkreditverträge. Sommersemester 2014 Verbraucherkredit - Ausblick auf die Wohnimmobilienkreditverträge Sommersemester 2014 Gesetze neu: VKrG - Verbraucherkreditgesetz Gesetzesänderungen: ABGB BWG KSchG Versicherungsaufsichtsgesetz Wertpapieraufsichtsgesetz

Mehr

Darlehensvertrag. abgeschlossen am 28.12.2007. zwischen. Sparkasse der Stadt Amstetten (nachstehend Darlehensnehmerin ) und

Darlehensvertrag. abgeschlossen am 28.12.2007. zwischen. Sparkasse der Stadt Amstetten (nachstehend Darlehensnehmerin ) und Darlehensvertrag abgeschlossen am 28.12.2007 zwischen (nachstehend Darlehensnehmerin ) und (nachstehend Darlehensgeberin ) 1 Darlehen Die Darlehensgeberin gewährt der Darlehensnehmerin ein Darlehen zum

Mehr

I. Allgemeine Informationen über Hypothekar- und Immobilienkreditverträge

I. Allgemeine Informationen über Hypothekar- und Immobilienkreditverträge Allgemeine Informationen über Hypothekar- und Immobilienkreditverträge Vorvertragliche Informationen zur Kreditwürdigkeitsprüfung Informationen zu Beratungsleistungen I. Allgemeine Informationen über Hypothekar-

Mehr

NACHRANGKAPITAL-SCHULDSCHEIN 2007-2022 (SSD 49)

NACHRANGKAPITAL-SCHULDSCHEIN 2007-2022 (SSD 49) NACHRANGKAPITAL-SCHULDSCHEIN 2007-2022 (SSD 49) der Kommunalkredit Austria AG über ein Nachrangkapitai-Darlehen in Höhe von EUR 1 0.000.000,-- (in Worten: EUR zehn Millionen) Die bestätigt hiermit, von

Mehr

Überbrückungskredit Allgemeine Informationen

Überbrückungskredit Allgemeine Informationen März 2016 Seite 1 von 5 Die Allgemeinen Informationen dienen für Sie als Verbraucher und eventuell künftigen Kreditnehmer zur ersten Orientierung und Information in allgemeiner Form. Bevor Sie bei uns

Mehr

Wohnbankkredite Allgemeine Informationen

Wohnbankkredite Allgemeine Informationen März 2016 Seite 1 von 7 Die Allgemeinen Informationen dienen für Sie als Verbraucher und eventuell künftigen Kreditnehmer zur ersten Orientierung und Information in allgemeiner Form. Bevor Sie bei uns

Mehr

(2) Die vereinbarten Zinsen sind, soweit nicht ein anderes bestimmt ist, nach dem Ablauf je eines Jahres und, wenn das

(2) Die vereinbarten Zinsen sind, soweit nicht ein anderes bestimmt ist, nach dem Ablauf je eines Jahres und, wenn das Bürgerliches Gesetzbuch TK Lexikon Arbeitsrecht 488-505 Untertitel 1 Darlehensvertrag HI2284306 488-490 Kapitel 1 Allgemeine Vorschriften HI2284307 488 Vertragstypische Pflichten beim Darlehensvertrag

Mehr

I. ALLGEMEINE INFORMATIONEN ÜBER HYPOTHEKAR- UND IMMOBILIENKREDITVERTRÄGE

I. ALLGEMEINE INFORMATIONEN ÜBER HYPOTHEKAR- UND IMMOBILIENKREDITVERTRÄGE Allgemeine Informationen über Hypothekar- und Immobilienkreditverträge, die in den Anwendungsbereich des 2. und 3. Abschnitts HIKrG fallen. Vorvertragliche Informationen zur Kreditwürdigkeitsprüfung. Informationen

Mehr

Angebot 102397. Folgendes Fahrzeug bieten wir freibleibend an. Zwischenverkauf / Irrtum vorbehalten:

Angebot 102397. Folgendes Fahrzeug bieten wir freibleibend an. Zwischenverkauf / Irrtum vorbehalten: USt. ID: Steuer Nr.: DE 814005854 13/288/53753 U l z b u r g e r L a n d s t r a ß e 8 9, 2 5 4 5 1 Q u i c k b o r n Tel : + 4 9 4 1 0 6-8 0 8 8-0 Fax : + 4 9 4 1 0 6-8 0 8 8-77 Mobil : + 4 9 1 7 1-3

Mehr

I. Allgemeine Informationen über Hypothekar- und Immobilienkreditverträge

I. Allgemeine Informationen über Hypothekar- und Immobilienkreditverträge Allgemeine Informationen über Hypothekar- und Immobilienkreditverträge Vorvertragliche Informationen zur Kreditwürdigkeitsprüfung Informationen zu Beratungsleistungen I. Allgemeine Informationen über Hypothekar-

Mehr

Europäisches Standardisiertes Merkblatt

Europäisches Standardisiertes Merkblatt Europäisches Standardisiertes Merkblatt Dieses europäische Merkblatt ist (zugleich) fester Bestandteil des Freiwilligen Verhaltenskodex für wohnungswirtschaftliche Kredite. Eine Ausfertigung dieses Kodexes

Mehr

Vorfälligkeitsentschädigung, Lebensversicherungshypothek, Kombinationsdarlehen, Aufklärungspflichtverletzung

Vorfälligkeitsentschädigung, Lebensversicherungshypothek, Kombinationsdarlehen, Aufklärungspflichtverletzung infobrief 16/05 Mittwoch, 23. März 2005 IH Stichwörter Vorfälligkeitsentschädigung, Lebensversicherungshypothek, Kombinationsdarlehen, Aufklärungspflichtverletzung A Sachverhalt Der Bundesgerichtshof hat

Mehr

I. Allgemeine Informationen über Hypothekar- und Immobilienkreditverträge

I. Allgemeine Informationen über Hypothekar- und Immobilienkreditverträge Allgemeine Informationen über Hypothekar- und Immobilienkreditverträge Vorvertragliche Informationen zur Kreditwürdigkeitsprüfung Informationen zu Beratungsleistungen für Verbraucher I. Allgemeine Informationen

Mehr

Das Bundesgesetzblatt im Internet: www.bundesgesetzblatt.de Ein Service des Bundesanzeiger Verlag www.bundesanzeiger-verlag.de

Das Bundesgesetzblatt im Internet: www.bundesgesetzblatt.de Ein Service des Bundesanzeiger Verlag www.bundesanzeiger-verlag.de 420 Bundesgesetzblatt Jahrgang 2016 Teil I Nr. 12, ausgegeben zu Bonn am 16. März 2016 Anlage 1 (zu Artikel 2 Nummer 6) Anlage 6 (zuartikel247 1Absatz2) Europäisches Standardisiertes Merkblatt (ESIS-Merkblatt)

Mehr

Ihre persönliche Finanzierungsberechnung

Ihre persönliche Finanzierungsberechnung Ihre persönliche Finanzierungsberechnung Herr Max Mustermann Musterstr. 110 D 01994 Annahütte Sehr geehrter Herr Mustermann, aufgrund Ihrer Angaben haben wir für Sie folgende Modellberechnung durchgeführt:

Mehr

Lehrerfortbildung Finanzierung. Esslingen, 12. März 2012

Lehrerfortbildung Finanzierung. Esslingen, 12. März 2012 Lehrerfortbildung Finanzierung Esslingen, 12. März 2012 Finanzierungsarten 1. Sparkassen-Privatkredit Dient der Finanzierung von Konsumgütern, wie z.b. - KFZ - Einrichtung/Möbel/Renovierung - Urlaub -

Mehr

Europäische Standardinformationen für Verbraucherkredite

Europäische Standardinformationen für Verbraucherkredite VORVERTRAGLICHE INFORMATIONEN FÜR VERBRAUCHERDARLEHENSVERTRÄGE GEMÄß ART. 247 EGBGB UND FÜR ZAHLUNGSDIENSTLEISTUNGEN GEMÄß ART. 248 EGBGB A. Vorvertragliche Informationen zu Verbraucherdarlehensverträgen

Mehr

Aufgaben zur Finanzmathematik, Nr. 1

Aufgaben zur Finanzmathematik, Nr. 1 Aufgaben zur Finanzmathematik, Nr. 1 1.) Ein Unternehmen soll einen Kredit in Höhe von 800.000 in fünf gleich großen Tilgungsraten zurückzahlen. Der Zinssatz beträgt 6,5 % p. a. Erstellen Sie einen Tilgungsplan!

Mehr

Artikel 1 Änderung des ABGB. Entwurf. Der Nationalrat hat beschlossen:

Artikel 1 Änderung des ABGB. Entwurf. Der Nationalrat hat beschlossen: Entwurf Bundesgesetz, mit dem das allgemeine bürgerliche Gesetzbuch geändert, ein Bundesgesetz über Verbraucherkreditverträge und andere Formen der Kreditierung zu Gunsten von Verbrauchern (Verbraucherkreditgesetz

Mehr

Europäisches Standardisiertes Merkblatt

Europäisches Standardisiertes Merkblatt Europäisches Standardisiertes Merkblatt Dieses europäische Merkblatt ist (zugleich) fester Bestandteil des Freiwilligen Verhaltenskodex für wohnungswirtschaftliche Kredite. Eine Ausfertigung dieses Kodexes

Mehr

Hypothekenkreditrecht

Hypothekenkreditrecht Verbraucherkreditrecht einschl. Hypothekenkreditrecht 6. Doppelstunde: Anwendungsbereich Verbraucherkreditrecht, Verbraucherschutzvorschriften im Kreditrecht, Angabepflichten, Sanktionsvorschriften Mittwoch,

Mehr

Kundeninformation. Stand 6/2010

Kundeninformation. Stand 6/2010 Kundeninformation 1 Inhalt Seite Voraussetzung für die Darlehensvergabe 3 Sicherheiten 4 Zinsvarianten 4 Rückzahlungsvarianten 5 Weitere Kosten 5 Weitere wichtige Informationen 6 ABC der Baufinanzierung

Mehr

Allgemeine Informationen und Erläuterungen zu Immobiliar- Verbraucherdarlehensverträgen

Allgemeine Informationen und Erläuterungen zu Immobiliar- Verbraucherdarlehensverträgen UBS Deutschland AG Vorvertragliche Information Allgemeine Informationen und Erläuterungen zu Immobiliar- Verbraucherdarlehensverträgen Die nachfolgenden Allgemeinen Informationen der UBS Deutschland AG

Mehr

WICHTIGE INFORMATIONEN ZUM FERNABSATZGESETZ

WICHTIGE INFORMATIONEN ZUM FERNABSATZGESETZ WICHTIGE INFORMATIONEN ZUM FERNABSATZGESETZ Stand: 06/2012 Diese Information gilt bis auf weiteres und steht nur in deutscher Sprache zur Verfügung. II. Informationen zum Förderkredit (Ratenkredit) Wesentliche

Mehr

BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH

BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH 1 von 31 BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH Jahrgang 2010 Ausgegeben am 20. Mai 2010 Teil I 28. Bundesgesetz: Darlehens- und Kreditrechts-Änderungsgesetz DaKRÄG (NR: GP XXIV RV 650 AB 652 S.

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen 1. Geltungsbereich Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für den Versand innerhalb von Österreich. 2. Versandkosten/Preise/Lieferung Für Porto und Versandkosten

Mehr

Europäische Standardinformationen für Verbraucherkredite

Europäische Standardinformationen für Verbraucherkredite VORVERTRAGLICHE INFORMATIONEN FÜR VERBRAUCHERDARLEHENSVERTRÄGE GEMÄß ART. 247 EGBGB UND FÜR ZAHLUNGSDIENSTLEISTUNGEN GEMÄß ART. 248 EGBGB A. Vorvertragliche Informationen zu Verbraucherdarlehensverträgen

Mehr

Darlehensvertrag zwischen der Energie-Genossenschaft Darmstadt eg im Folgenden Darlehensnehmerin genannt, und. Name. Anschrift

Darlehensvertrag zwischen der Energie-Genossenschaft Darmstadt eg im Folgenden Darlehensnehmerin genannt, und. Name. Anschrift Darlehensvertrag zwischen der Energie-Genossenschaft Darmstadt eg im Folgenden Darlehensnehmerin genannt, und Name Anschrift 1 Zweck Zweck des Darlehens ist die Finanzierung von Photovoltaikanlagen in

Mehr

VERBRAUCHERKREDITGESETZ

VERBRAUCHERKREDITGESETZ www.volksbank.at DAS NEUE VERBRAUCHERKREDITGESETZ WISSENSWERTES FÜR VOLKSBANK KUNDEN INHALTSÜBERSICHT Was bringt das neue Verbraucherkreditgesetz (VKrG)? Wo kommt das neue Gesetz zur Anwendung? Welche

Mehr

Sittenwidrigkeitsprüfung von Kettenkrediten

Sittenwidrigkeitsprüfung von Kettenkrediten Sittenwidrigkeitsprüfung von Kettenkrediten Nach der Rechtsprechung kann ein Kreditvertrag auch dann sittenwidrig sein, wenn er auf einem unangemessenen Umschuldungsverlangen der Bank beruht, weil die

Mehr

Wenn der Kreditnehmer seinen Zahlungsverpflichtungen nicht nachkommt, kann zur Abdeckung der Kreditforderungen die Sicherheit verwertet werden.

Wenn der Kreditnehmer seinen Zahlungsverpflichtungen nicht nachkommt, kann zur Abdeckung der Kreditforderungen die Sicherheit verwertet werden. I. Allgemeine Informationen über Hypothekar- und Immobilienkreditverträge II. Vorvertragliche Informationen zur Kreditwürdigkeitsprüfung III. Informationen zu Beratungsdienstleistungen Urheber dieser Informationen

Mehr

32194 MONITEUR BELGE 31.05.2011 BELGISCH STAATSBLAD

32194 MONITEUR BELGE 31.05.2011 BELGISCH STAATSBLAD 32194 MONITEUR BELGE 31.05.2011 BELGISCH STAATSBLAD Diese Einbehaltung wird vorgenommen: a) auf das Urlaubsgeld, das den in Absatz 1 erwähnten Bediensteten gewährt wird, b) auf die Kopernikus-Prämie, die

Mehr

Europäisches Standardisiertes Merkblatt

Europäisches Standardisiertes Merkblatt Europäisches Standardisiertes Merkblatt Dieses europäische Merkblatt ist (zugleich) fester Bestandteil des Freiwilligen Verhaltenskodex für wohnungswirtschaftliche Kredite. Eine Ausfertigung dieses Kodexes

Mehr

Das sollten Sie über Darlehen wissen

Das sollten Sie über Darlehen wissen Das sollten Sie über Darlehen wissen Dieter Bennink Fachmann für Versicherungen und Finanzen 1 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 Zusammenfassung... 2 Welche Kreditmöglichkeiten gibt es?... 3 Kreditkosten

Mehr

EUROPÄISCHES STANDARDISIERTES MERKBLATT (ESIS-MERKBLATT) TEIL A

EUROPÄISCHES STANDARDISIERTES MERKBLATT (ESIS-MERKBLATT) TEIL A 1 von 14 ANHANG II EUROPÄISCHES STANDARDISIERTES MERKBLATT (ESIS-MERKBLATT) TEIL A Das folgende Muster ist im selben Wortlaut in das ESIS-Merkblatt zu übernehmen. Text in eckigen Klammern ist durch die

Mehr

Montessori Verein Kösching e.v.

Montessori Verein Kösching e.v. Darlehensvertrag Zwischen dem Montessori Verein Kösching e.v. als Träger der Montessori-Schule Kösching - nachfolgend Schule genannt Und (Name, Vorname) (Straße, PLZ, Wohnort) - nachfolgend Darlehensgeber

Mehr

Bitte prüfen Sie meinen unverbindlichen Vorschlag. Sie haben damit einen wichtigen Baustein, Ihre Wünsche zu realisieren.

Bitte prüfen Sie meinen unverbindlichen Vorschlag. Sie haben damit einen wichtigen Baustein, Ihre Wünsche zu realisieren. Herrn Max Mustermann Musterstraße 2 24941 Flensburg Beispiel für Ihre persönliche Baufinanzierung Sehr geehrter Herr Mustermann, vielen Dank für Ihr Interesse an einer Baufinanzierung. Aufgrund unseres

Mehr

ist die Vergütung für die leihweise Überlassung von Kapital ist die leihweise überlassenen Geldsumme

ist die Vergütung für die leihweise Überlassung von Kapital ist die leihweise überlassenen Geldsumme Information In der Zinsrechnung sind 4 Größen wichtig: ZINSEN Z ist die Vergütung für die leihweise Überlassung von Kapital KAPITAL K ist die leihweise überlassenen Geldsumme ZINSSATZ p (Zinsfuß) gibt

Mehr

Finanzwirtschaftliches Management 9. Darlehen, Tilgung und Zinsen. Beispiele und Übungsaufgaben mit Lösungen

Finanzwirtschaftliches Management 9. Darlehen, Tilgung und Zinsen. Beispiele und Übungsaufgaben mit Lösungen Inhalt 9. Darlehensvertrag... 2 9.1 Zivilrechtliche Regelungen... 2 9.2 Kapitalkosten eines Darlehens... 2 9.3 Tilgung und Zinsen... 3 9.3.1 Tilgung... 3 9.3.2 Zinsen... 4 9.4 Effektivzinsberechnung bei

Mehr

EUROPÄISCHES STANDARDISIERTES MERKBLATT (ESIS-MERKBLATT) TEIL A

EUROPÄISCHES STANDARDISIERTES MERKBLATT (ESIS-MERKBLATT) TEIL A 150/ME XXV. GP - Ministerialentwurf - HIKrG Entwurf Anhang II (Normativer Teil) 1 von 10 1 von 10 ANHANG II EUROPÄISCHES STANDARDISIERTES MERKBLATT (ESIS-MERKBLATT) TEIL A Das folgende Muster ist im selben

Mehr

Finanzierungsprotokoll

Finanzierungsprotokoll I. Allgemeiner Teil: Finanzierungsprotokoll 1. Kunde/n (in der Folge einzeln oder gemeinsam der Kreditnehmer genannt) A. Kreditnehmer Vorname Nachname Hr. Fr. Titel Geburtsdatum Wohnadresse (Hauptwohnsitz)

Mehr

Finanzierungskonzept Volksbank Bad Salzuflen

Finanzierungskonzept Volksbank Bad Salzuflen Ihre Finanzierung im Detail VR-Realkr.Wohnungsb. (Vb) Unser Beratungsergebnis vom 02.10.2012 Ihr Ansprechpartner: Stefan Berner Telefon: 05222 /801-153 Die Tilgung wird zu einem festgelegten Zeitpunkt

Mehr

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, bitte beachten Sie, dass sich die Anpassungsstichtage des Zinssatzes gemäß Ziffer 3 der Geschäftsbedingungen für WohnKredite der Generali Bank AG ab November 2012

Mehr

6. Kapitel. Anschlussfinanzierung

6. Kapitel. Anschlussfinanzierung 6. Kapitel Anschlussfinanzierung Ist die Baufinanzierung abgeschlossen und sind die Gelder ausgezahlt, liegt es an Ihnen, die Raten regelmäßig zu zahlen. Ansonsten haben Sie erst mal eine finanzielle Ruhephase.

Mehr

1) Urheber dieser Informationen 2) Raiffeisenbank Reith im Alpbachtal egen Dorf 25 6235 Reith im Alpbachtal

1) Urheber dieser Informationen 2) Raiffeisenbank Reith im Alpbachtal egen Dorf 25 6235 Reith im Alpbachtal Allgemeine Informationen über Hypothekar- und Immobilienkreditverträge I. Allgemeine Informationen über Hypothekar- und Immobilienkreditverträge 1) Urheber dieser Informationen 2) Raiffeisenbank Reith

Mehr

Prüfung einer Vorfälligkeitsentschädigung oder eines Vorfälligkeitsentgelts (VfE) oder einer Nichtabnahmeentschädigung (NaE)

Prüfung einer Vorfälligkeitsentschädigung oder eines Vorfälligkeitsentgelts (VfE) oder einer Nichtabnahmeentschädigung (NaE) Prüfung einer Vorfälligkeitsentschädigung oder eines Vorfälligkeitsentgelts (VfE) oder einer Nichtabnahmeentschädigung (NaE) Wir überprüfen die Ihnen von Ihrer Bank bereits in Rechnung gestellte VfE und

Mehr