Kölner Verkehrs-Betriebe AG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Kölner Verkehrs-Betriebe AG"

Transkript

1 Mobilität für Köln Kölner Verkehrs-Betriebe AG Ein modernes Dienstleistungsunternehmen Köln ist Heimat für über eine Million Menschen, Arbeitsstätte für seine Bürger und für mehr als einhunderttausend Pendler. Als Industrie- und Medienstandort genießt Köln einen internationalen Ruf. Eine Stadt mit so vielfältigen Funktionen braucht starke Verkehrsanbindungen. Dafür ist ein leistungsfähiger öffentlicher Personennahverkehr unverzichtbar. Öffentliche Verkehrsmittel leisten einen Beitrag zum Umweltschutz und sind ein bedeutender Faktor im Stadtleben. Die Kölner Verkehrs-Betriebe AG ist ein modernes Verkehrsunternehmen und eines der größten der Bundesrepublik Deutschland. Mit unseren Bussen und Bahnen sind jeden Tag mehr als Menschen in Köln unterwegs mehr als 247 Millionen Fahrgäste hat die KVB im Jahr 2005 an ihr Ziel gebracht. Mit 370 Stadtbahnen und 300 Bussen bieten wir auf fast 60 Linien ein leistungsstarkes Angebot im Stadt- und Regionalverkehr. Doch der öffentliche Nahverkehr ist mehr als reine Personenbeförderung: Auf den Betriebshöfen, in den Werkstätten, Verkaufsstellen und in der Verwaltung gewährleisten rund Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der KVB, dass die Dienstleistung Mobilität" den Fahrgästen Tag für Tag angeboten wird. Bei unserer Arbeit orientieren wir uns an den Anforderungen der Kunden, die einen attraktiven und effizienten Nahverkehr erwarten.

2

3 Aus- und Weiterbildung Investition in die Zukunft In allen Bereichen des Unternehmens wird mit moderner Technik gearbeitet. Das Wissen und die Fähigkeiten unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind eine wesentliche Voraussetzung für die Leistungsfähigkeit unseres Unternehmens. Für viele Tätigkeiten werden spezielle Qualifikationen gefordert. Deshalb haben bei uns die betriebliche Berufsausbildung und Weiterbildung einen hohen Stellenwert. Unsere Ziele sind gewerblich-technische und kaufmännische Nachwuchskräfte auszubilden, die beruflichen Kenntnisse, Fertigkeiten und Fähigkeiten unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kontinuierlich weiterzuentwickeln, neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf ihre Aufgaben im Unternehmen vorzubereiten. Die steigenden Anforderungen an den öffentlichen Personennahverkehr sind eine ständige Herausforderung für unser Unternehmen, der wir uns gerne stellen. Intensive Berufsausbildung und kontinuierliche Weiterbildung tragen zur beruflichen und persönlichen Entwicklung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei und ermöglichen es ihnen, unseren Fahrgästen eine effiziente Dienstleistung anzubieten und das Unternehmen wettbewerbsfähig zu erhalten. Ihre Ausbildung ist somit eine Investition in die Zukunft der Kölner Verkehrs-Betriebe. Kuno Weber Personalvorstand der Kölner Verkehrs-Betriebe AG

4 Aus- und Weiterbildung Investition in die Zukunft Wenn Sie die Herausforderung der Zukunft mit uns teilen wollen, bewerben Sie sich um einen Ausbildungsplatz bei der Kölner Verkehrs-Betriebe AG. Zusammen mit der RheinEnergie AG bilden wir gewerblich-technische Auszubildende in unserem gemeinsamen Ausbildungszentrum am Parkgürtel aus. In unserem Schulungszentrum in Thielenbruch veranstalten wir in modern ausgestatteten Seminarräumen Kurse zur beruflichen Weiterbildung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die Themen reichen von der speziellen Schulung in technischen Berufsfeldern über EDV- Programme und Arbeitstechniken bis hin zur Mitarbeiterführung. Darüber hinaus unterstützt das Unternehmen auch berufsbegleitende Fortbildungsmaßnahmen besonders engagierter Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Nur durch lebenslanges Lernen bleiben wir immer auf dem neuesten Stand der Entwicklung, verlieren wir nicht den Anschluss und sind wettbewerbsfähig.

5 Ausbildung: Gewerblich-technisch Elektroniker/in für Betriebstechnik Welche Aufgaben haben Sie als Elektroniker/in für Betriebstechnik? Sie arbeiten in den Fahrzeugwerkstätten an Stadtbahnen modernster Ausführungen und anderen Schienenfahrzeugen. Sie beheben dort Störungen, setzen elektrische und elektronische Komponenten der Fahrzeuge instand und sind verantwortlich für Wartung und Inspektion von Bahnen. Zu Ihrem Aufgabengebiet gehören weiter das Prüfen, Warten und Instandsetzen von elektrischen und elektronischen Anlagen der Fahrstromversorgung, der Signal- und Weichentechnik sowie der ober- und unterirdischen Haltestelleneinrichtungen. Sie berücksichtigen bei Ihren Arbeiten die gesetzlichen Aspekte des Umwelt- und Gesundheitsschutzes sowie der Arbeitssicherheit. Welche Voraussetzungen müssen Sie mitbringen? Mindestens qualifizierter Hauptschulabschluss (oder vergleichbarer Abschluss anderer Schulformen) Interesse und Verständnis für moderne Technik Logisches Denkvermögen Lern- und Leistungsbereitschaft Zuverlässigkeit, Sorgfalt und Verantwortungsbewusstsein Bereitschaft zum selbstständigen Arbeiten und Fähigkeit zur Teamarbeit Ausbildungsdauer: 3 1 /2 Jahre

6 Ausbildungsinhalte Elektroniker/in für Betriebstechnik Die folgenden Ausbildungsinhalte werden gemäß dem Ausbildungsberuf in der Berufsschule, im Ausbildungszentrum Kölner Verkehrs- Betriebe AG/RheinEnergie AG und den entsprechenden Fachbereichen der KVB AG vermittelt. Die Ausbildung gliedert sich in: Kernqualifikationen Fachqualifikationen im betrieblichen Einsatzfeld Gemeinsame Kernqualifikationen Berufsbildung, Arbeits- und Tarifrecht Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes Sicherheits- und Gesundheitsschutz bei der Arbeit Umweltschutz Betriebliche und technische Kommunikation Planen und organisieren der Arbeit Bewerten der Arbeitsergebnisse Beraten und Betreuen von Kunden, Einbringen von Serviceleistungen Berufsspezifische Fachqualifikationen Montieren und anschließen elektrischer Betriebsmittel Messen und analysieren von elektrischen Funktionen und Systemen Beurteilen der Sicherheit von elektrischen Anlagen und Betriebsmitteln Installieren und konfigurieren von IT-Systemen Technische Auftragsanalyse, Lösungsentwicklung Installieren, instandhalten und inbetriebnehmen von elektrischen Anlagen Konfigurieren und programmieren von Steuerungen Technischer Service und Betrieb Geschäftsprozesse und Qualifikationsmanagement im Einsatzgebiet

7 Ausbildung: Gewerblich-technisch Kraftfahrzeugmechatroniker/in Schwerpunkt Nutzfahrzeuge Welche Aufgaben haben Sie als KFZ-Mechatroniker/in? Sie führen selbstständig und im Team Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten an Omnibussen, Lastkraftwagen, Sonderfahrzeugen und Personenkraftwagen durch. Sie reparieren Motoren, Getriebe, elektrische Aggregate und wirken bei der Neuanfertigung und Reparatur von Karosserieteilen und Aufbauten mit. Die Analyse und Fehlerbehebung von elektrischen, mechanischen sowie pneumatischen und hydraulischen Fahrzeugsystemen gehört zu Ihren Aufgaben. Dabei beherrschen Sie den gesamten Regelkreis der Qualitätssicherung von der Auftragsannahme und Arbeitsplanung über die Instandsetzung bis zur Prüfung, Abnahme und anschließenden Dokumentation. Rechnergestützte Informations- und Kommunikationssysteme zur Erstellung von Prüfprotokollen unterstützen Sie bei Ihren Tätigkeiten. Sie berücksichtigen bei Ihren Arbeiten die gesetzlich vorgeschriebenen Aspekte des Umweltschutzes und der Arbeitssicherheit. Welche Voraussetzungen müssen Sie mitbringen? Mindestens qualifizierter Hauptschulabschluss (oder vergleichbarer Abschluss anderer Schulformen) Interesse und Verständnis für moderne Technik Logisches Denkvermögen Lern- und Leistungsbereitschaft Zuverlässigkeit, Sorgfalt und Verantwortungsbewusstsein Bereitschaft zum selbstständigen Arbeiten und Fähigkeit zur Teamarbeit Ausbildungsdauer: 3 1/2 Jahre

8 Ausbildungsinhalte Kraftfahrzeugmechatroniker/in Schwerpunkt Nutzfahrzeuge Die folgenden Ausbildungsinhalte werden in der Berufsschule und in dem gemeinsamen Ausbildungszentrum der KVB AG und RheinEnergie AG und in den Fachbereichen der Fahrzeugwerkstätten der KVB AG vermittelt. Sie gliedern sich auf in dem Erwerben einer beruflichen Kernqualifikation und der Fachausbildung Schwerpunkt Nutzfahrzeuge. Berufliche Kernqualifikation Arbeits- und Tarifrecht Organisationsaufbau des Ausbildungsbetriebes Gesundheitsschutz und Arbeitssicherheit Umweltschutz Vorbereiten und planen sowie kontrollieren und bewerten von Arbeitsabläufen unter Beachtung des Qualitätsmanagements Fehlersuche durch Messen und Prüfen an mechanischen, elektrischen und elektronischen Fahrzeugsystemen Montieren und demontieren von unterschiedlichen Fahrzeugkomponenten Betriebliche technische Kommunikation bei den einzelnen Arbeitsabläufen Kommunikation mit externen Kunden Bedienen von Fahrzeugsystemen unter Berücksichtigung der Betriebsanleitung des Herstellers Beruflicher Schwerpunkt Nutzfahrzeuge Es fließen alle erworbenen Kernqualifikationen mit in diesen Ausbildungsschwerpunkt ein Demontieren und montieren sämtlicher Komponenten am Fahrzeug Überprüfen und einstellen von mechanischen, elektrischen und elektronischen Systemen am Nutzfahrzeug Diagnostizieren und protokollieren von Messergebnissen Nachrüsten von unterschiedlichen Zusatzsystemen unter Berücksichtigung der Normen und Ein- und Ausbauanweisungen vom Hersteller und des Gesetzgebers Überprüfen und instandsetzen von fahrzeugtechnischen Sicherheitssystemen wie Brems- und Lenkeinrichtungen unter Berücksichtigung der gesetzlichen Vorschriften Berufliche Fachbildung Planen und vorbereiten der Arbeitsabläufe sowie kontrollieren, bewerten und dokumentieren der Arbeitsergebnisse Qualitätsmanagement Kommunikation mit internen und externen Kunden Betriebliche, technische Kommunikation Bedienen und Inbetriebnahme von Fahrzeugsystemen Warten, prüfen und einstellen von Parametern an Fahrzeugsystemen Diagnostizieren von Fehlern, Störungen und Beurteilen der Ergebnisse Montieren, demontieren und instandsetzen von Baugruppen und deren Bauteilsystemen Aus-, um- und nachrüsten von unterschiedlichen Komponenten Untersuchen von Kraftfahrzeugen nach straßenverkehrsrechtlichen Vorgaben und Vorschriften

9 Ausbildung: Gewerblich-technisch Industriemechaniker/in Als Industriemechaniker/in arbeiten Sie in der Hauptwerkstatt an Schienenfahrzeugen oder in einer der Betriebshofwerkstätten. Dort demontieren und montieren Sie Baugruppen, suchen Fehler, prüfen Funktionen von Geräten, warten mechanische, hydraulische und pneumatische Bauteile der Schienenfahrzeuge. Außerdem warten und reparieren Sie Werkzeugmaschinen, Betriebseinrichtungen und Krananlagen und bauen sie um. Im Bereich Bahnanlagen arbeiten Sie in der Schweißtechnik, in der Streckenpflege oder Signaltechnik (Schienen- und Weichenanlagen) und in der Bauwerkstatt. Ausbildungsdauer: 3 1 /2 Jahre

10 Ausbildungsinhalte Industriemechaniker/in Die folgenden Ausbildungsinhalte werden in der Berufsschule, im Ausbildungszentrum KVB/RheinEnergie und in den entsprechenden Fachbereichen und Werkstätten der KVB AG vermittelt. Berufsbildung, Arbeits- und Tarifrecht Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes Umweltschutz, Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit Betriebliche und technische Kommunikation Planen und organisieren der Arbeit, bewerten der Arbeitsergebnisse Unterscheiden, zuordnen und handhaben von Werk- und Hilfsstoffen Warten von Betriebsmitteln Betriebsmittel inspizieren, pflegen, warten und die Durchführung dokumentieren Kundenorientierung Auftragsspezifische Anforderungen und Informationen beschaffen, prüfen, umsetzen oder an Beteiligte weiterleiten Herstellen von Bauteilen und Baugruppen Selbstständiges anfertigen von Bauteilen und fügen zu Baugruppen Anschlagen, sichern und transportieren Transportmittel auswählen, Betriebsbereitschaft beurteilen, anwenden Herstellen, montieren und demontieren von Bauteilen, Baugruppen und Systemen Montage und Instandsetzungsarbeiten, Fehlersuche an mechanischen, hydraulischen und pneumatischen Baugruppen/-teilen Sicherstellen der Betriebsfähigkeit von technischen Systemen Fehlersuche an mechanischen, hydraulischen und pneumatischen Baugruppen/-teilen und Instandsetzungsarbeiten durchführen Aufbauen, erweitern und prüfen von elektrotechnischen Komponenten der Steuerungstechnik Instandhalten von technischen Systemen Warten, inspizieren, instandsetzen bzw. verbessern (umbauen) von Maschinen, Geräten und Arbeitshilfsmitteln Geschäftsprozesse und Qualitätsmanagement im Einsatzgebiet

11 Ausbildung: Kaufmännisch Industriekaufmann/-frau Als Industriekaufmann/-frau sind Sie aufgrund der vielseitigen Ausbildungsinhalte für den Einsatz in allen kaufmännischen Tätigkeitsbereichen qualifiziert. Bei der KVB werden Sie in der Materialwirtschaft, im Finanz- und Rechnungswesen, im Controlling, im Absatz, im Personal- und Sozialwesen oder in der Organisation eingesetzt. Sie beschaffen Rohstoffe, Maschinen und Güter für die Werkstätten, die Baubereiche oder die Verwaltung und verwalten die Lagerbestände. Sie planen und verwalten die Budgets der einzelnen Bereiche, prüfen die Einnahmen und Ausgaben des Unternehmens, bereiten die Bilanz vor. Sie beraten Kunden vor Ort, rechnen die Fahrgeldeinnahmen mit den verschiedenen Fahrgast-Centern und Verkaufsstellen ab und erstellen Einsatzpläne für das Verkaufs- und Prüfpersonal. Sie betreuen die Kolleginnen und Kollegen in allen Personalangelegenheiten von der Einstellung über die Gehaltsabrechnung bis zur qualifizierenden Weiterbildung. Sie untersuchen Arbeitsabläufe und organisieren die Prozesse in einzelnen Bereichen. Der Computer ist dabei selbstverständliches und unverzichtbares Arbeitsmittel. In der Regel spezialisiert sich die Industriekauffrau/der Industriekaufmann auf ein Gebiet und bildet sich zum Fachwirt fort. Ausbildungsdauer: 3 Jahre; bei FOS-Reife 2 1/2 Jahre; bei FHS-Reife oder Abitur 2 Jahre

12 Ausbildungsinhalte Industriekaufmann/-frau In der Ausbildung werden in der Berufsschule und in den entsprechenden Fachbereichen der KVB folgende Kenntnisse und Fertigkeiten vermittelt, die im betriebsinternen Unterricht vertieft werden. Der Industriebetrieb Entwicklung der Industriegesellschaft Funktionen und Standorte der Industriebetriebe Materialwirtschaft Einkauf und Lagerung Produktionswirtschaft Fertigungsverfahren, -planung und -steuerung Qualitätskontrolle Rationalisierung der Fertigung Kosten- und Beschäftigungsgrad Personalwirtschaft Personal- und Sozialwesen Organisation und Verwaltung Personalplanung, -beschaffung, -steuerung, -führung und -entwicklung Absatzwirtschaft Marktforschung Betriebliches Absatzinstrumentarium Distributionspolitik Verkauf und Versand Investition und Finanzierung Liquidität und Finanzplanung Kapitalbeschaffung, Kreditarten und -sicherung Allgemeine Wirtschaftslehre Grundlagen des Wirtschaftens Rechtliche Rahmenbedingungen Organisation Arbeitsrecht, Arbeitsschutz und soziale Sicherung Mitwirkung und Mitbestimmung Zahlungsverkehr Markt und Preis, Steuern Wirtschaftsordnung und Wirtschaftspolitik Industrielles Rechnungswesen Doppelte Buchführung Umsatzsteuer Jahresabschluss Kosten- und Leistungsrechnen Statistik, EDV

13 Ausbildungsinhalte Bürokaufmann/-frau In der Ausbildung werden in der Berufsschule und in den entsprechenden Fachbereichen der KVB folgende Kenntnisse und Fertigkeiten vermittelt, die im betriebsinternen Unterricht vertieft werden. Bürowirtschaft Leistungserstellung und Leistungsverwertung Betriebliche Organisation und Funktionszusammenhänge Organisation des Arbeitsplatzes Arbeits- und Organisationsmittel Bürowirtschaftliche Abläufe Bürokommunikationstechniken, Textverarbeitung Umgang mit Geräten der Bürokommunikation Kundenberatungs- und Verkaufsgespräche Materialwirtschaft Personalwirtschaft Personal- und Sozialwesen Organisation und Verwaltung Personalplanung, -beschaffung, -steuerung, -führung und -entwicklung Allgemeine Wirtschaftslehre Rechtliche Rahmenbedingungen Organisation Arbeitsrecht, Arbeitsschutz und soziale Sicherung Mitwirkung und Mitbestimmung Zahlungsverkehr Vertrieb und Absatz Markt und Preis, Steuern Wirtschaftsordnung und Wirtschaftspolitik Rechnungswesen Doppelte Buchführung Umsatzsteuer Auftrags- und Rechnungsbearbeitung Kosten- und Leistungsrechnen Jahresabschluss Berufsbezogenes Rechnen (Dreisatz, Zins-, Prozentrechnen, Kalkulation) Einkauf und Lagerung

14 Ausbildung: Kaufmännisch Bürokaufmann/-frau Als Bürokaufmann/-frau sind Sie mit Ihrer breit angelegten Ausbildung für den Einsatz in fast allen kaufmännischen Tätigkeitsbereichen von Industrie, Handel und Dienstleistungen qualifiziert. Bei der KVB werden Sie in den Funktionsbereichen Einkauf, Finanz- und Rechnungswesen, Lagerhaltung, Absatz und Personal- und Sozialwesen eingesetzt. Dabei müssen Sie mit der Datenverarbeitung, den Textsystemen und moderner Bürokommunikation selbstständig und verantwortungsbewusst umgehen. Zu Ihren Aufgaben gehören die Bearbeitung von Aufträgen, die Kontrolle und das Buchen von Rechnungen und der Schriftverkehr mit Kunden und Lieferanten. Sie betreuen die Kolleginnen und Kollegen in allen Personalangelegenheiten von der Einstellung über die Gehaltsabrechnung bis zur Gehaltsüberweisung. Sie übernehmen organisatorische Aufgaben in unseren Sekretariaten und Abteilungen, überwachen Termine und erstellen statistische Auswertungen. Sie beraten Kunden vor Ort, rechnen Fahrgeldeinnahmen mit den verschiedenen Fahrgast-Centern und Verkaufsstellen ab und erstellen Einsatzpläne für das Verkaufs- und Prüfpersonal. Nach ausreichender Berufspraxis ist eine Weiterbildung zum Fachwirt bzw. Fachkaufmann für unterschiedliche Sachaufgaben möglich. Ausbildungsdauer: 3 Jahre; bei FOS-Reife 2 1 /2 Jahre; bei FHS-Reife oder Abitur 2 Jahre

15 Ausbildung: Kaufmännisch Kaufmann/-frau für Verkehrsservice Als Kaufmann/Kauffrau für Verkehrsservice sind Sie in Verkehrsunternehmen oder Verkehrsverbünden tätig. Sie beraten über Service- und Sicherheitsleistungen im Personenverkehr. Hier haben Sie auch betriebswirtschaftliche und kaufmännische Aufgaben, indem Sie Dienst-und Einsatzpläne aufstellen und Kontakte mit Sicherheitsunternehmen und Behörden halten. Ihre Kernaufgabe liegt im direkten Kundenservice vor Ort. Kaufleute für Verkehrsservice mit dem Schwerpunkt Sicherheit und Service sind in Verkehrseinrichtungen und Verkehrsbetrieben tätig. Sie beraten und informieren Fahrgäste an den Haltestellen und in den Fahrzeugen der KVB. Sie bedienen und kontrollieren technische Serviceeinrichtungen, führen Schutzmaßnahmen für besondere Personengruppen durch, kalkulieren Angebote für Zusatzleistungen, untersuchen Sicherheitsmängel und schlagen Verbesserungsmaßnahmen vor. Ausbildungsdauer: 3 Jahre

16 Ausbildungsinhalte Kaufmann/-frau für Verkehrsservice In der Ausbildung werden in der Berufsschule und in den entsprechenden Fachbereichen der KVB folgende Kenntnisse und Fertigkeiten vermittelt. Der Ausbildungsbetrieb Arbeitsorganisation Informations- und Kommunikationssysteme Marketing Materialwirtschaft Einkauf und Lagerung Personalwirtschaft Personal- und Sozialwesen Organisation und Verwaltung Personalplanung, -beschaffung, -steuerung, -führung und -entwicklung Absatzwirtschaft Marktforschung Betriebliches Absatzinstrumentarium Distributionspolitik Verkauf und Versand Zahlungsverkehr und Buchführung Sicherheit und Serviceleistungen Kommunikation mit Kunden Service und Betreuung Technischer Service

17 Ausbildung: JuniorTeam Als Azubi in die Selbstständigkeit Neues Angebot Mit unserem JuniorTeam beschreiten wir neue Wege in der Berufsausbildung. Dieser praxisorientierte Ausbildungsabschnitt ermöglicht eigenständiges Arbeiten und Entscheiden in der Vertriebsstelle Ebertplatz. Die Qualität unserer Ausbildung wird durch diesen neuen Baustein im kaufmännischen Bereich weiter verbessert. Dauer Sechs bis acht Wochen lang managt ein Team von vier Auszubildenden der Berufe "Industriekauffrau/-mann" und "Kauffrau/-mann für Verkehrsservice" die Vertriebsstelle. Es wird in zwei Schichten von montags bis freitags, von 7:15 Uhr bis 19:15 Uhr gearbeitet.

18 Ausbildungsinhalte Als Azubi in die Selbstständigkeit Aufgaben Unsere Auszubildenden erlernen im JuniorTeam die Serviceleistungen der KVB eigenverantwortlich zu vermarkten. Das Aufgabengebiet reicht vom Ticketverkauf über Information und Beratung zu Streckennetz und Tarif bis hin zur Ausstellung persönlicher Fahrpläne für unsere Kunden. Jeder Auszubildende des JuniorTeams trägt zudem persönliche Kassenverantwortung. Das bedeutet einen verantwortungsbewussten Umgang mit den erzielten Einnahmen und eine korrekte Führung der Abrechnungsunterlagen. Auch die Besetzung der Dienstpläne wird von den Auszubildenden selbst organisiert. Vorbereitung Natürlich wird der Einsatz durch entsprechende Qualifizierungsmaßnahmen vorbereitet. Drei Monate bevor der Arbeitsalltag durch die Auszubildenden selbst geregelt und gestaltet wird, trainieren sie in verschiedenen Fahrgast- Centern unter Anleitung erfahrener Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Diese Vorbereitungsphase wird von Seminarbesuchen zu Themen wie "Kundenorientierung" und "Verkaufskommunikation" sowie von fachlichen Schulungen in den Bereichen "Tarifsystem" und "Abrechnungssystem" begleitet. Betreuung Sollten die jungen Kundenberater dennoch Fragen haben, stehen ihnen als ständiger Ansprechpartner im JuniorTeam eine/ein Ausbilderin/Ausbilder mit Rat und Tat zur Seite.

19 Ausbildung: Azubi-Lernbüro Umgang mit den neuen Medien In unserem Azubi-Lernbüro, das wir Mitte 2000 eingerichtet haben, bieten wir Auszubildenden der Berufe Kaufmann/-frau für Verkehrsservice und Industriekaufmann/-frau die Möglichkeit, frühzeitig selbstständiges Arbeiten zu erlernen. Im Lernbüro arbeiten ein oder zwei Auszubildende des ersten, zweiten oder dritten Lehrjahres. Sie haben einen eigenen Arbeitsplatz mit PC und Telefon und übernehmen weitgehend eigenverantwortliche Aufgaben für den Bereich Personalentwicklung. Bei Fragen stehen ihnen eine Ausbilderin/ein Ausbilder jederzeit Rede und Antwort. Die kaufmännischen Auszubildenden verbringen etwa vier Wochen im Azubi-Lernbüro. Jeder Auszubildende soll dort während seiner Ausbildung Praxiserfahrungen sammeln können.

20 Ausbildungsinhalte Umgang mit den neuen Medien Tätigkeiten Administrative Unterstützung der Personalentwicklung bei der Personalbeschaffung Organisation von Veranstaltungen Unterstützung bei Datenrecherchen und -analysen Internet-Recherchen für Berater der Personalentwicklung Auftragsarbeiten für andere Fachbereiche Bearbeitung eines Word-, Excel- und PowerPoint-Lernkatalogs Möglichkeiten zum Lernen des Prüfungsstoffes für Zwischen- und Abschlussprüfung

21 Ausbildung Allgemeine Informationen Auswahlverfahren Die Auszubildenden der KVB werden nach folgendem Verfahren ausgewählt: 1. Einstellungstest 2. Vorstellungsgespräch 3. Betriebsärztliche Untersuchung inkl. Drogenscreening (Urintest) Ausbildungsvergütung Die Ausbildungsvergütung beträgt Im 1. Ausbildungsjahr 617,34 Im 2. Ausbildungsjahr 666,15 Im 3. Ausbildungsjahr 710,93 Im 4. Ausbildungsjahr 773,06 Sonstige Entgelte Nach den zurzeit gültigen Tarifverträgen wird bei Vorliegen der tarifvertraglichen Voraussetzungen folgende Jahressonderzahlung gewährt: in ,2% des für November zustehenden Ausbildungsentgelts, zzgl. 255,65 ; ab % des für den Monat November zustehenden Ausbildungsentgelts. Bei Abschluss eines Vertrages im Sinne des Vermögensbildungsgesetzes werden 13,29 monatlich als Vermögenswirksame Leistungen gezahlt. Bei erfolgreich abgeschlossener Abschlussprüfung wird eine Abschlussprämie in Höhe von 400 gewährt. Neben den tariflichen Leistungen wird im Monat Mai eine Erholungsbeihilfe in Höhe von 107,37 gezahlt. Wöchentliche Arbeitszeit 38,5 Stunden Pausen- und Urlaubsregelung Bis zum vollendeten 18. Lebensjahr 60 Minuten arbeitstäglich Ab dem vollendeten 18. Lebensjahr 30 Minuten arbeitstäglich Urlaub: 26 Arbeitstage jährlich Außerdem: drei freie Tage aufgrund betrieblicher Regelungen Betriebliche Altersversorgung Mit dem vollendeten 17. Lebensjahr werden unsere Auszubildenden bei der Zusatzversorgungskasse der Stadt Köln (ZVK) angemeldet. Die Beiträge zur ZVK werden im wesentlichen von der KVB getragen, der Arbeitnehmer übernimmt einen geringfügigen Eigenanteil. Beim Eintritt in den Ruhestand wird neben der gesetzlichen Rente eine ZVK-Rente nach der jeweils gültigen Satzung der ZVK gezahlt. Sonstige Leistungen der KVB Freie Fahrt im Liniennetz der KVB Preiswerte Verpflegung in der Kantine Betriebssportgruppen

22

Berufsbildungsakademie "Altmark" Inh. Dipl.-Päd. Manfred Zimmer e. K. Mitglied im Verband Deutscher Privatschulen Sachsen-Anhalt e. V.

Berufsbildungsakademie Altmark Inh. Dipl.-Päd. Manfred Zimmer e. K. Mitglied im Verband Deutscher Privatschulen Sachsen-Anhalt e. V. kaufmännische und gewerblich-technische Umschulungen Stendal Hauptverwaltung und kaufmännisches Bildungszentrum Albrecht-Dürer-Straße 40 39576 Stendal 03931 4904-0 03931 411145 andy.zimmer@bba-altmark.de

Mehr

Kaufmann/-frau für Bürokommunikation

Kaufmann/-frau für Bürokommunikation Kaufmännische Richtung Kaufmann/-frau für Bürokommunikation Kaufleute für Bürokommunikation übernehmen hauptsächlich Assistenz- und Sekretariatsaufgaben sowie teilweise Sachbearbeiterfunktionen. Im Unternehmen

Mehr

Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel Fachrichtung Großhandel

Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel Fachrichtung Großhandel Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel Fachrichtung Großhandel Schwerpunkte in der Praxis Waren verkaufen, Service- und Kundendienstleistungen Verkaufspreise kalkulieren Qualitätsstandards sichern Markt

Mehr

IT-System-Elektroniker/-in

IT-System-Elektroniker/-in IT-System-Elektroniker/-in Schwerpunkte in der Praxis Planen und Installieren von IT-Systemen und Netzwerken einschließlich deren Stromversorgung Service und Support für interne und externe Kunden Anpassen

Mehr

Ausbildungsberuf Kfz-Mechatroniker (m/w)

Ausbildungsberuf Kfz-Mechatroniker (m/w) Entwicklung Der enorme technische Fortschritt in der Kraftfahrzeugtechnik, weg von der Mechanik und hin zu mehr Elektronik, forderte eine Umstrukturierung in der Ausbildung von Fachkräften. Heutzutage

Mehr

Zusätzliche Recherchen zu den Ergebnissen der Befragung Technik/ E-technik in Vorbereitung auf den Workshop

Zusätzliche Recherchen zu den Ergebnissen der Befragung Technik/ E-technik in Vorbereitung auf den Workshop Zusätzliche Recherchen zu den Ergebnissen der Befragung Technik/ E-technik in Vorbereitung auf den Workshop 1. Zielgruppe der Mechatroniker 1.1 Überprüfung der HZB: a) Deutschlandweit 2011: 7.653 neu abgeschlossene

Mehr

Deine Zukunft Deine Chance bei der GTÜ als. Industriekaufmann (m/w)

Deine Zukunft Deine Chance bei der GTÜ als. Industriekaufmann (m/w) Start up Deine Zukunft Deine Chance bei der GTÜ als Industriekaufmann (m/w) Wer ist die GTÜ? Qualität und Servicebereitschaft haben uns in nur zwei Jahrzehnten zur bekanntesten Überwachungsorganisation

Mehr

Neuordnung der Büroberufe. Informationen zum Novellierungsverfahren und zum neuen Ausbildungsberuf

Neuordnung der Büroberufe. Informationen zum Novellierungsverfahren und zum neuen Ausbildungsberuf Neuordnung der Büroberufe Informationen zum Novellierungsverfahren und zum neuen Ausbildungsberuf DIHK 2013 Historie 1989/92: 3 Büroberufe entstanden: Bürokaufmann/-frau, Kaufmann/-frau für Bürokommunikation

Mehr

Verordnung. über die Berufsausbildung zum/zur Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel

Verordnung. über die Berufsausbildung zum/zur Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel über die Berufsausbildung zum/zur Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel vom 14. Februar 2006 (veröffentlicht im Bundesgesetzblatt Teil I Nr. 9 vom 28. Februar 2006) Auf Grund des 4 Abs. 1 in Verbindung

Mehr

nie wieder still sitzen!

nie wieder still sitzen! nie wieder still sitzen! als azubi oder student Bei enviam. Postanschrift: envia Mitteldeutsche Energie AG Postfach 156052 03060 Cottbus Telefon: 0371 482-0 E-Mail: info@enviam.de Internet: www.enviam.de

Mehr

Ausbildungsdokumentation

Ausbildungsdokumentation Ausbildungsdokumentation für den Lehrberuf Lehrzeit: 3½ Jahre Lehrling: Vorname(n), Zuname(n) Beginn der Ausbildung Ende der Ausbildung Ausbildungsbetrieb Telefonnummer Ausbilder: Titel, Vorname(n), Zuname(n)

Mehr

Ich bin Flexibilität. Flexibilität ist SWM. Ausbildung zum IT-Systemelektroniker (m/w) Fakten. Ausbildungsbeginn: 1. September.

Ich bin Flexibilität. Flexibilität ist SWM. Ausbildung zum IT-Systemelektroniker (m/w) Fakten. Ausbildungsbeginn: 1. September. Fakten Ich bin Flexibilität. Ausbildungsbeginn: Ausbildungsdauer: 1. September 3 Jahre Berufsschule: Städtische Berufsschule für Informationstechnik, München Vergütung: Gem. Tarifvertrag für Auszubildende

Mehr

Ich bin Zukunft. Zukunft ist SWM. Ausbildung zum/-r Kaufmann/-frau für Büromanagement. Fakten. Ausbildungsbeginn: 1. September.

Ich bin Zukunft. Zukunft ist SWM. Ausbildung zum/-r Kaufmann/-frau für Büromanagement. Fakten. Ausbildungsbeginn: 1. September. Fakten Ausbildungsbeginn: 1. September Ich bin Zukunft. Ausbildungsdauer: Berufsschule: 2 ½ Jahre Staatliche Berufsschule, Dachau Vergütung: Gem. Tarifvertrag für Auszubildende im öffentlichen Dienst (TVAöD).

Mehr

Industriekaufmann/-frau

Industriekaufmann/-frau AUS- UND WEITERBILDUNG Industriekaufmann/-frau Ausbildungsdauer: 3 Jahre Arbeitsgebiet: Industriekaufleute sind in Unternehmen unterschiedlicher Branchen und Größen tätig. Ihr kaufmännisch-betriebswirtschaftliches

Mehr

Bachelor of Engineering Wirtschaftsingenieurwesen

Bachelor of Engineering Wirtschaftsingenieurwesen Studium Dual bei H.C. Starck Ceramics Bachelor of Engineering Wirtschaftsingenieurwesen Bachelor of Engineering Wirtschaftsingenieurw Das Berufsbild Als technisch hoch entwickeltes Unternehmen sind wir

Mehr

Deine Zukunft Deine Chance bei der GTÜ als. Industriekaufmann (m/w)

Deine Zukunft Deine Chance bei der GTÜ als. Industriekaufmann (m/w) Start up Deine Zukunft Deine Chance bei der GTÜ als Industriekaufmann (m/w) Wer ist die GTÜ? Qualität und Servicebereitschaft haben uns in nur zwei Jahrzehnten zur bekanntesten Überwachungsorganisation

Mehr

NEUORDNUNG des Berufbildes Kaufmann/-frau für Spedition und Logistikdienstleistungen. Informationsveranstaltung der IHK Saarland am 10.

NEUORDNUNG des Berufbildes Kaufmann/-frau für Spedition und Logistikdienstleistungen. Informationsveranstaltung der IHK Saarland am 10. NEUORDNUNG des Berufbildes Kaufmann/-frau für Spedition und Logistikdienstleistungen Informationsveranstaltung der IHK Saarland am 10. Mai 2004 1 Ausbildungsberufsbezeichnung: Ausbildungsbereich: Kaufmann/-frau

Mehr

AUSBILDUNGSBERUF WIR HABEN DEN RICHTIGEN FÜR SIE! Could it be. Unilever Deutschland Produktions GmbH & Co. OHG. Werk Buxtehude

AUSBILDUNGSBERUF WIR HABEN DEN RICHTIGEN FÜR SIE! Could it be. Unilever Deutschland Produktions GmbH & Co. OHG. Werk Buxtehude Unilever Deutschland Produktions GmbH & Co. OHG Werk Buxtehude WIR HABEN DEN RICHTIGEN AUSBILDUNGSBERUF FÜR SIE! Informationen über unsere Ausbildungsberufe Could it be Unilever Deutschland Produktions

Mehr

Ausbildungsrahmenplan für die Ausbildungsregelung Fachpraktiker für Bürokommunikation/Fachpraktikerin für Bürokommunikation Sachliche Gliederung

Ausbildungsrahmenplan für die Ausbildungsregelung Fachpraktiker für Bürokommunikation/Fachpraktikerin für Bürokommunikation Sachliche Gliederung Seite 1 von 4 Anlage 1 zu 8 Ausbildungsrahmenplan für die Ausbildungsregelung Fachpraktiker für Bürokommunikation/Fachpraktikerin für Bürokommunikation Sachliche Gliederung Abschnitt A: Berufsprofilgebende

Mehr

(2) Gegenstand der Berufsausbildung in den Fachrichtungen sind mindestens die folgenden Fertigkeiten und Kenntnisse:

(2) Gegenstand der Berufsausbildung in den Fachrichtungen sind mindestens die folgenden Fertigkeiten und Kenntnisse: Verordnung über die Berufsausbildung zum Aufbereitungsmechaniker/ zur Aufbereitungsmechanikerin (Aufbereitungsmechaniker-Ausbildungsverordnung) Vom 2. April 1992 (abgedruckt im Bundesgesetzblatt Teil I

Mehr

WIRTSCHAFT STARTE DEINE ZUKUNFT MIT AUGENMASS FÜR SCHWARZE ZAHLEN

WIRTSCHAFT STARTE DEINE ZUKUNFT MIT AUGENMASS FÜR SCHWARZE ZAHLEN WIRTSCHAFT DU WILLST EINE ERSTKLASSIGE AUSBILDUNG? DANN FREUEN WIR UNS AUF DEINE BEWERBUNG! Bitte bewirb dich online unter www.entdecke.currenta.de. Gerne beantworten wir deine Fragen und geben dir weitere

Mehr

AUSBILDUNG. www.extra-games.de. Nutzen Sie Ihre Chance!

AUSBILDUNG. www.extra-games.de. Nutzen Sie Ihre Chance! Nutzen Sie Ihre Chance! Sie sind bereits 18, teamfähig, reisebereit, flexibel und haben mindestens einen guten Hauptschulabschluss AUSBILDUNG Fachkraft für Automatenservice Automatenfachmann/-frau Elektroniker/-in

Mehr

Weil. Warum soll ich Industriekauffrau/-mann bei der AWISTA werden?

Weil. Warum soll ich Industriekauffrau/-mann bei der AWISTA werden? Azubi bei AWISTA Warum soll ich Industriekauffrau/-mann bei der AWISTA werden? Weil Industriekauffrau in einem großen Unternehmen zu sein, war schon immer mein Traum. Am Computer arbeiten, planen und organisieren

Mehr

Ausbildung bei ThyssenKrupp Steel.

Ausbildung bei ThyssenKrupp Steel. Ausbildung bei ThyssenKrupp Steel. ThyssenKrupp Steel Ein guter Schritt in die Berufswelt: Ausbildung bei ThyssenKrupp Steel Bei der ThyssenKrupp Steel AG können Sie ganz unterschiedliche berufliche Laufbahnen

Mehr

Wieland und die Berufsausbildung

Wieland und die Berufsausbildung Wieland und die Berufsausbildung Lehrstellen werden standortbezogen angeboten: Werk Ulm Verfahrensmechaniker (m/w) Zerspanungsmechaniker (m/w) Kaufmännische Berufe: mit Zusatzqualifikation intern. Wirtschaftsmanagement

Mehr

ZAHNIMPLANTATE MADE IN GERMANY

ZAHNIMPLANTATE MADE IN GERMANY Maybachstr. 5 71299 Wimsheim www.altatec.de ZAHNIMPLANTATE MADE IN GERMANY AUSBILDUNG MIT ZUKUNFT Ausbildungsberufe bei ALTATEC AUSBILDUNG MIT ZUKUNFT Zerspanungsmechaniker (m/w) CAMLOG Zahnimplantate

Mehr

Ausbildung mit Perspektive Kaufmännische und gewerbliche Ausbildungsberufe

Ausbildung mit Perspektive Kaufmännische und gewerbliche Ausbildungsberufe Ausbildung mit Perspektive Kaufmännische und gewerbliche Ausbildungsberufe ThyssenKrupp MetalServ Ihre Chance bei ThyssenKrupp MetalServ 2 3 Nur ein Beruf, der Spaß macht, bringt Erfolg. Erfolg und Bestätigung

Mehr

A. u. K. Müller. Elektromagnetventile Steuergeräte Spezialarmaturen AUSBILDUNG. Starten Sie Ihr Zukunftsprojekt ZUKUNFT

A. u. K. Müller. Elektromagnetventile Steuergeräte Spezialarmaturen AUSBILDUNG. Starten Sie Ihr Zukunftsprojekt ZUKUNFT A. u. K. Müller Elektromagnetventile Steuergeräte Spezialarmaturen AUSBILDUNG Starten Sie Ihr Zukunftsprojekt ZUKUNFT Mechatroniker/-in 2 Mechatroniker/-innen bewegen sich im Spannungsfeld der Mechanik

Mehr

DHBW-STUDIUM B.A. BWL, INDUSTRIE VON DER SCHULE IN DIE PRAXIS 1

DHBW-STUDIUM B.A. BWL, INDUSTRIE VON DER SCHULE IN DIE PRAXIS 1 DHBW-STUDIUM B.A. BWL, INDUSTRIE PENTAIR TECHNICAL SOLUTIONS WWW.PENTAIRPROTECT.COM VON DER SCHULE IN DIE PRAXIS 1 VON DER SCHULE IN DIE PRAXIS! WIR SIND DER FÜHRENDE GLOBALE ANBIETER FÜR DEN SCHUTZ UND

Mehr

Informationen zum Ausbildungsberuf. Anlagenmechaniker/in für Versorgungstechnik

Informationen zum Ausbildungsberuf. Anlagenmechaniker/in für Versorgungstechnik Informationen zum Ausbildungsberuf Anlagenmechaniker/in für Versorgungstechnik Allgemeine Daten über die Ausbildung Die Ausbildung zur/m Anlagenmechaniker/in für Versorgungstechnik dauert 3,5 Jahre und

Mehr

Verordnung. über die Berufsausbildung zum Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistung / zur Kauffrau für Spedition und Logistikdienstleistung

Verordnung. über die Berufsausbildung zum Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistung / zur Kauffrau für Spedition und Logistikdienstleistung über die Berufsausbildung zum Kaufmann für Spedition und / zur Kauffrau für Spedition und vom 26. Juni 2004 (veröffentlicht im Bundesgesetzblatt Teil I S. 1902 vom 28. Juni 2004) Auf Grund des 25 Abs.

Mehr

Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement Start: 1. August 2014

Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement Start: 1. August 2014 Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement Start: 1. August 2014 1 IHK in Zahlen (Stand 31.12.2012) 144.715 Mitgliedsunternehmen 22.053 eingetragene Ausbildungsverhältnisse 8.783 neu eingetragene Berufsausbildungsverträge

Mehr

Ausbildung mit Zukunft

Ausbildung mit Zukunft Ausbildung mit Zukunft bei der Salzgitter Mannesmann Precision GmbH Wer ist SMP Salzgitter Mannesmann Precision Als einer der führenden Hersteller Europas von kaltgezogenen nahtlosen und geschweißten Präzisionsstahlrohren

Mehr

Ein erfolgreicher Ausbildungsbetrieb seit Jahrzehnten!

Ein erfolgreicher Ausbildungsbetrieb seit Jahrzehnten! Ein erfolgreicher Ausbildungsbetrieb seit Jahrzehnten! Wir suchen Dich! Seit der Firmengründung im Jahr 1932 trägt unser Unternehmen die Handschrift der Familie Müssel, und das bereits in der dritten Generation.

Mehr

Ausbildung bei SCHMID. DH-Studium Industrie

Ausbildung bei SCHMID. DH-Studium Industrie Ausbildung bei SCHMID DH-Studium Industrie Ausbildung bei SCHMID Die Ausbildung ist für uns ein zentraler Erfolgsfaktor. Für die Qualifikation unserer Mitarbeiter von morgen müssen die Fundamente bereits

Mehr

SWL Stark wie Lünen. Ausbildungsberufe im Konzern der Stadtwerke Lünen GmbH

SWL Stark wie Lünen. Ausbildungsberufe im Konzern der Stadtwerke Lünen GmbH Ausbildungsberufe im Konzern der Stadtwerke Lünen GmbH Wer sind wir? Energieversorgungsunternehmen in Lünen Was machen wir? Versorgung mit Strom, Erdgas, Trinkwasser und Fernwärme in Lünen und in näherer

Mehr

fotolia/contrastwerkstatt Ausbildung mit Perspektive

fotolia/contrastwerkstatt Ausbildung mit Perspektive fotolia/contrastwerkstatt Ausbildung mit Perspektive Wir suchen Teamplayer mit Spaß am Lernen und eigenen Ideen. Stadtwerke Wolfsburg AG Infrastruktur für Wolfsburg offen, zentral, kundennah Ihre Ausbildungsvorteile

Mehr

Geprüfter Technischer Fachwirt

Geprüfter Technischer Fachwirt Geprüfter Technischer Fachwirt Bachelor Professional of Technical Management (CCI) Berufsbegleitender Lehrgang zur Vorbereitung auf die IHK-Prüfung Weiterbildungsträger IFB Wörth Institut für Bildungsförderung

Mehr

START IM SEPTEMBER 2015 JETZT AZUBIS ANMELDEN. Das Leasing-Plus für Ihre Nachwuchskräfte

START IM SEPTEMBER 2015 JETZT AZUBIS ANMELDEN. Das Leasing-Plus für Ihre Nachwuchskräfte START IM SEPTEMBER 05 JETZT AZUBIS ANMELDEN Das Leasing-Plus für Ihre Nachwuchskräfte Der Club bietet auf einer Online-Lernplattform ausbildungsergänzend leasing-spezifisches Fachwissen für kaufmännische

Mehr

Beste Chancen für Auszubildende

Beste Chancen für Auszubildende Beste Chancen für Auszubildende Dieffenbacher als Arbeitgeber Dieffenbacher ist eine internationale Unternehmensgruppe im Bereich Maschinen- und Anlagenbau. Mit mehr als 1800 Mitarbeitern weltweit sind

Mehr

Ausbildung bei VETTER. www.gabelzinken.de

Ausbildung bei VETTER. www.gabelzinken.de Ausbildung bei VETTER www.gabelzinken.de www.gabelzinken.de Sie erwartet eine spannende Branche! VETTER Group GmbH Die VETTER Group GmbH in Burbach ist führender europäischer Hersteller von QualitätsGabelzinken

Mehr

Berufsstart bei WANGEN Pumpen

Berufsstart bei WANGEN Pumpen Berufsstart bei WANGEN Pumpen Wollen Sie eine interessante, fundierte und zukunftsorientierte Ausbildung für Ihren Start auf dem Arbeitsmarkt? Dann bewerben Sie sich bei uns! Richten Sie Ihre aussagekräftige

Mehr

Informationen zum neuen Ausbildungsberuf Kauffrau/Kaufmann für Büromanagement

Informationen zum neuen Ausbildungsberuf Kauffrau/Kaufmann für Büromanagement Informationen zum neuen Ausbildungsberuf Kauffrau/Kaufmann für Büromanagement im Rahmen des Ausbilder/-innen-Treffens der Staatlichen Berufsschule Fürstenfeldbruck Fürstenfeldbruck, 20. November 2014 Aus

Mehr

Verordnungüber die Berufsausbildung zum Hauswirtschafter/zur Hauswirtschafterin

Verordnungüber die Berufsausbildung zum Hauswirtschafter/zur Hauswirtschafterin Verordnungüber die Berufsausbildung zum Hauswirtschafter/zur Hauswirtschafterin Vom 30. Juni 1999 Auf Grund des 25 Abs. 1 in Verbindung mit Abs.2des Berufsbildungsgesetzes vom 14. August 1969 (BGBl. I.

Mehr

Geprüfte/r Fachwirt/in im Gesundheits- und Sozialwesen IHK

Geprüfte/r Fachwirt/in im Gesundheits- und Sozialwesen IHK Geprüfte/r Fachwirt/in im Gesundheits- und Sozialwesen IHK CLM UG Business School Graf-Adolf-Str. 76, 40210 Düsseldorf Telefon: 0211-95 76 27 00 info@clmgroup.de www.clmgroup.de Ihr Ansprechpartner: Peter

Mehr

Kaufmann/-frau für Büromanagement

Kaufmann/-frau für Büromanagement A n m e l d u n g z u m L e h r g a n g A n f a h r t s s k i z z e A u s b i l d u n g s v e r b u n d T e l t o w e. V. B i l d u n g s z e n t r u m d e r I H K P o t s d a m Anmeldung (bitte per Post

Mehr

Studium bei MANN+HUMMEL Bachelor of Arts International Business (w/m) Nicht ohne Dich. Karriere bei MANN+HUMMEL. +Du

Studium bei MANN+HUMMEL Bachelor of Arts International Business (w/m) Nicht ohne Dich. Karriere bei MANN+HUMMEL. +Du Studium bei MANN+HUMMEL Bachelor of Arts International Business (w/m) Nicht ohne Dich. Karriere bei MANN+HUMMEL. Studium bei MANN+HUMMEL Bachelor of Arts International Business (w/m) Warum ein duales Studium?

Mehr

Bring Energie in Dein Leben. Kaufmann/-frau für Büromanagement

Bring Energie in Dein Leben. Kaufmann/-frau für Büromanagement Bring Energie in Dein Leben. Kaufmann/-frau für Büromanagement Das Berufsfeld Sie sind ein Kommunikationstalent? Sie arbeiten gern im Team? Sie lieben es zu koordinieren und zu organisieren? Sie suchen

Mehr

Antrag zur Ausbildung im Ausbildungsberuf Kaufmann/frau für Büromanagement

Antrag zur Ausbildung im Ausbildungsberuf Kaufmann/frau für Büromanagement Antrag zur Ausbildung im Ausbildungsberuf Kaufmann/frau für Büromanagement Handwerkskammer für München und Oberbayern Referat Ausbildungsberatung Max-Joseph-Straße 4 80333 München Sehr geehrte Damen und

Mehr

dspace bildet aus! Ausbildung zum Industriekaufmann (w/m)

dspace bildet aus! Ausbildung zum Industriekaufmann (w/m) dspace bildet aus! Ausbildung zum Industriekaufmann (w/m) Unser Ausbildungsangebot Liebe Bewerberin, lieber Bewerber, mit der erfolgreichen Beendigung der Schullaufbahn haben Sie den ersten großen Meilenstein

Mehr

Wirtschaftsförderung LÜBECK

Wirtschaftsförderung LÜBECK Ausbildungsberuf Kaufmann/-frau für Bürokommunikation Kaufleute für Bürokommunikation erledigen innerbetrieblich Sekretariats- sowie Assistenzaufgaben und übernehmen bereichsbezogene kaufmännisch-verwaltende

Mehr

Ich bin Zukunft. Zukunft ist SWM. Ausbildung zum Fachinformatiker Systemintegration (m/w) Fakten. Ausbildungsbeginn: 1. September.

Ich bin Zukunft. Zukunft ist SWM. Ausbildung zum Fachinformatiker Systemintegration (m/w) Fakten. Ausbildungsbeginn: 1. September. Fakten Ich bin Zukunft. Ausbildungsbeginn: Ausbildungsdauer: 1. September 3 Jahre Berufsschule: Städtische Berufsschule für Informationstechnik, München Vergütung: Gem. Tarifvertrag für Auszubildende im

Mehr

Informatikkaufmann (Industrie)

Informatikkaufmann (Industrie) Ausbildungsplan Informatikkaufmann (Industrie) Arbeitsgebiet Informatikkaufleute sind in den kaufmännisch-betriebswirtschaftlichen Funktionen tätig. Sie arbeiten in Projekten zur Planung, Anpassung und

Mehr

Prüfungsinformation. Kraftfahrzeugmechatroniker

Prüfungsinformation. Kraftfahrzeugmechatroniker Prüfungsinformation Kraftfahrzeugmechatroniker Der Ausbildungsberuf Kraftfahrzeugmechatroniker trat am 01. August 2007 in Kraft. Nach der Verordnung beträgt die Ausbildungszeit dreieinhalb Jahre. Der Beruf

Mehr

Raiffeisen Waren-Zentrale Rhein-Main eg AUSBILDUNGS- BERUFE

Raiffeisen Waren-Zentrale Rhein-Main eg AUSBILDUNGS- BERUFE Raiffeisen Waren-Zentrale Rhein-Main eg AUSBILDUNGS- BERUFE ihr einstieg bei der rwz zukunftsorientiert handeln Gemeinsam nach vorne blicken Sicher, Dynamisch, Leistungsstark Das sind die ausschlaggebenden

Mehr

Sachliche und zeitliche Gliederung

Sachliche und zeitliche Gliederung Sachliche und zeitliche Gliederung Anlage zum Berufsausbildungs- oder Umschulungsvertrag AUSBILDUNGSBERUF: Kaufmann / -frau für Dialogmarketing AUSZUBILDENDE / -R: Ausbildungsbetrieb: Unterschrift / Stempel

Mehr

U N T E R W E I S U N G S P L A N. für einen Lehrgang der überbetrieblichen beruflichen Grundbildung im

U N T E R W E I S U N G S P L A N. für einen Lehrgang der überbetrieblichen beruflichen Grundbildung im U N T E R W E I S U N G S P L A N für einen Lehrgang der überbetrieblichen beruflichen Grundbildung im LANDMASCHINENMECHANIKER-HANDWERK Mechaniker/in für Land- und Baumaschinentechnik (12211-00) 1 Thema

Mehr

In dir steckt ein Tüftler?

In dir steckt ein Tüftler? In dir steckt ein Tüftler? Make great things happen Perspektiven für Schüler die technischen Berufe Willkommen bei Merck Präzision sichern: die technischen Berufe Du interessierst dich für eine Ausbildung

Mehr

U N T E R W E I S U N G S P L A N. für einen Lehrgang der überbetrieblichen beruflichen Bildung zur Anpassung an die technische Entwicklung im

U N T E R W E I S U N G S P L A N. für einen Lehrgang der überbetrieblichen beruflichen Bildung zur Anpassung an die technische Entwicklung im Kennziffer:FUE1/04 U N T E R W E I S U N G S P L A N für einen Lehrgang der überbetrieblichen beruflichen Bildung zur Anpassung an die technische Entwicklung im METALLBAUERHANDWERK (1216000) LANDMASCHINENMECHANIKER-HANDWERK

Mehr

Verordnung über die Berufsausbildung in dem Ausbildungsberuf Verkäufer/Verkäuferin

Verordnung über die Berufsausbildung in dem Ausbildungsberuf Verkäufer/Verkäuferin Verordnung über die Berufsausbildung in dem Ausbildungsberuf Verkäufer/Verkäuferin Vom 16. Juli 2004 Auf Grund des 25 Abs. 1 in Verbindung mit Abs. 2 Satz 1 des Berufsbildungsgesetzes vom 14. August 1969

Mehr

Ausbildung bei H.C. Starck. Bachelor of Arts in International Business Administration

Ausbildung bei H.C. Starck. Bachelor of Arts in International Business Administration Ausbildung bei H.C. Starck Bachelor of Arts in International Business Administration Bachelor of Arts in International Business Administration Das Berufsbild Als international tätiges Unternehmen sind

Mehr

Technische Betriebswirtschaft (Schwerpunkt als Ergänzungsausbildung) Zweijährige Fachschule

Technische Betriebswirtschaft (Schwerpunkt als Ergänzungsausbildung) Zweijährige Fachschule FRIEDRICH-EBERT-SCHULE Kompetenzzentrum für Aus- und Weiterbildung in Technik- und Dienstleistungsberufen Balthasar-Neumann-Straße 1 65189 Wiesbaden Telefon: 0611/315212 Fax: 0611/313988 info@fes-wiesbaden.de

Mehr

Ausbildungsberufe Ausbildungsdauer Unternehmen u.a. Berufsbeschreibung

Ausbildungsberufe Ausbildungsdauer Unternehmen u.a. Berufsbeschreibung Ausbildungsberufe Ausbildungsdauer Unternehmen u.a. Berufsbeschreibung Anlagenmechaniker/in DB Schenker Anlagenmechaniker/innen fertigen Bauteile und montieren sie zu Baugruppen, Apparaten, Rohrleitungssystemen

Mehr

Deine Zukunft bei TGW

Deine Zukunft bei TGW Deine Zukunft bei TGW Bei TGW wissen wir, wie wichtig eine gute Ausbildung ist. Deshalb ist es uns ein besonderes Anliegen, für deine Berufsausbildung das Beste zu geben und dich für deine Zukunft zu rüsten.

Mehr

Kauffrau/-mann? Industriekauffrau/-mann Kauffrau/-mann für Büromanagement (auch mit Zusatzqualifikation Englisch und Multimedia) Durchstarten als

Kauffrau/-mann? Industriekauffrau/-mann Kauffrau/-mann für Büromanagement (auch mit Zusatzqualifikation Englisch und Multimedia) Durchstarten als 1 Durchstarten als Kauffrau/-mann? Industriekauffrau/-mann Kauffrau/-mann für Büromanagement (auch mit Zusatzqualifikation Englisch und Multimedia) Energielösungen für den Norden 2 Energielösungen für

Mehr

Verordnung über die Berufsausbildung zum Industriekaufmann/zur Industriekauffrau

Verordnung über die Berufsausbildung zum Industriekaufmann/zur Industriekauffrau Verordnung über die Berufsausbildung zum Industriekaufmann/zur Industriekauffrau Vom 23. Juli 2002(abgedruckt im Bundesgesetzblatt Teil I S. 2764 vom 26. Juli 2002) Auf Grund des 25 Abs. 1 in Verbindung

Mehr

Inhalt I Verkauf und Marketing 13

Inhalt I Verkauf und Marketing 13 Inhalt I Verkauf und Marketing 13 1 Information und Kommunikation 13 1.1 Informations- und Kommunikationssysteme...... 13 1.2 Teamarbeit, Kooperation und Arbeitsorganisation... 15 1.3 Umgang mit Konflikten..................

Mehr

Fachkraft im Gastgewerbe. Allgemeine Informationen über die Ausbildung im Hotel- und Gaststättengewerbe. www.dehoga-niedersachsen.

Fachkraft im Gastgewerbe. Allgemeine Informationen über die Ausbildung im Hotel- und Gaststättengewerbe. www.dehoga-niedersachsen. Allgemeine Informationen über die Ausbildung im Hotel- und Gaststättengewerbe www.dehoga-niedersachsen.de Fachkraft im Gastgewerbe Die Fachkraft im Gastgewerbe ist insbesondere in folgenden Abteilungen

Mehr

Sachliche und zeitliche Gliederung der Berufsausbildung. Anlage zum Berufsausbildungsvertrag. Ausbildungsbetrieb:. Verantwortlicher Ausbilder:

Sachliche und zeitliche Gliederung der Berufsausbildung. Anlage zum Berufsausbildungsvertrag. Ausbildungsbetrieb:. Verantwortlicher Ausbilder: Sachliche und zeitliche Gliederung der Berufsausbildung Anlage zum Berufsausbildungsvertrag Ausbildungsbetrieb:. Verantwortlicher Ausbilder:.. Auszubildender: Ausbildungsberuf: Elektroniker für Geräte

Mehr

Kaufmann und Kauffrau für Büromanagement - Der neue Büroberuf

Kaufmann und Kauffrau für Büromanagement - Der neue Büroberuf Kaufmann und Kauffrau für Büromanagement - Der neue Büroberuf Das Kuratorium der Deutschen Wirtschaft für Berufsbildung Koordinierungsstelle der Wirtschaft Das Kuratorium der Deutschen Wirtschaft für Berufsbildung

Mehr

Ausbildungsberufe Stand April 2011

Ausbildungsberufe Stand April 2011 Ausbildungsberufe Stand April 2011 Erfahrung plus Ideen Elektroniker/-in für Betriebstechnik Einsatzgebiet: Betriebsanlagen/Betriebsausrüstung 3 Industriekauffrau/-mann 4 Industriemechaniker/-in Einsatzgebiet:

Mehr

Wusstet ihr schon, dass?

Wusstet ihr schon, dass? Wir bilden aus...... und freuen uns auf eure Bewerbung gerne auch für ein Praktikum Wusstet ihr schon, dass? die Firma, die PLAYMOBIL herstellt, ein Familienunternehmen ist, das bereits 1876 gegründet

Mehr

Sachliche und zeitliche Gliederung der Berufsausbildung

Sachliche und zeitliche Gliederung der Berufsausbildung Sachliche und zeitliche Gliederung der Berufsausbildung Anlage zum Berufsausbildungsvertrag Ausbildungsbetrieb:... Verantwortlicher Ausbilder:... Auszubildender:... Ausbildungsberuf: Fachkraft für Lagerlogistik

Mehr

Wir bilden aus... zum/zur Kaufmann/Kauffrau für Versicherungen und Finanzen mit Fachrichtung Versicherung

Wir bilden aus... zum/zur Kaufmann/Kauffrau für Versicherungen und Finanzen mit Fachrichtung Versicherung Change your life... bei der Wir bilden aus... zum/zur Kaufmann/Kauffrau für Versicherungen und Finanzen mit Fachrichtung Versicherung Wer wir sind... und Informationen über unsere Ausbildung sehen Sie

Mehr

Volksbank Westliche Saar plus eg. Ausbildung bei der. Volksbank Westliche Saar plus eg

Volksbank Westliche Saar plus eg. Ausbildung bei der. Volksbank Westliche Saar plus eg Ausbildung bei der Volksbank Westliche Saar plus eg Schule fertig und dann? þ Sie sind dynamisch! þ Sie gehen auf Menschen zu! þ Sie finden Lösungen! Dann ist der Ausbildungsberuf Bankkauffrau / Bankkaufmann

Mehr

Ausbildung und Duales Studium bei Sulzer Deutschland

Ausbildung und Duales Studium bei Sulzer Deutschland Ausbildung und Duales Studium bei Sulzer Deutschland Sie haben Ihren Schulabschluss erfolgreich gemeistert und wollen ins Berufsleben starten? Schließen Sie die Schule bald mit Abitur bzw. fachgebundener

Mehr

Ausbildung bei der Magnetfabrik Bonn GmbH eine gute Wahl von Anfang an

Ausbildung bei der Magnetfabrik Bonn GmbH eine gute Wahl von Anfang an Ausbildung bei der Magnetfabrik Bonn GmbH eine gute Wahl von Anfang an In diesen Berufen bilden wir aus Industriekaufmann (m/w) Industriemechaniker (m/w) Werkzeugmechaniker (m/w) Technischer Produktdesigner

Mehr

Herzlich willkommen. im Haus der Handelskammer Bremen

Herzlich willkommen. im Haus der Handelskammer Bremen 1 Herzlich willkommen im Haus der Handelskammer Bremen 2 Tagesordnung 1. Kurze Einführung in das Berufsbild 2. Wahlqualifikationen 3. Prüfungswesen 4. Beschulung 5. Verschiedenes / Austausch Ende der Veranstaltung

Mehr

Fachkraft für Lagerlogistik

Fachkraft für Lagerlogistik Sachliche und zeitliche Gliederung der Berufsausbildung Anlage zum Berufsausbildungsvertrag Ausbildungsbetrieb:... Verantwortlicher Ausbilder:... Auszubildender:... Ausbildungsberuf: Fachkraft für Lagerlogistik

Mehr

Hattingen hat Ausbildungsplätze.

Hattingen hat Ausbildungsplätze. Herausgeber: Stadt Hattingen - Die Bürgermeisterin - FB11 Gestaltung: Stadt Hattingen, R01 Druck: Stadt Hattingen, Stadtdruckerei, FB10 Alle Angaben ohne Gewähr August 2014, 50 Exemplare Diese Broschüre

Mehr

Verordnung. über die Berufsausbildung zur Fachkraft für Schutz und Sicherheit. vom 21. Mai 2008

Verordnung. über die Berufsausbildung zur Fachkraft für Schutz und Sicherheit. vom 21. Mai 2008 über die Berufsausbildung zur vom 21. Mai 2008 (veröffentlicht im Bundesgesetzblatt Teil I Nr. 21 vom 31. Mai 2008) Auf Grund des 4 Abs. 1 in Verbindung mit 5 des Berufsbildungsgesetzes vom 23. März 2005

Mehr

Modul 7: Mit Lernaufgaben prozessorientiert ausbilden

Modul 7: Mit Lernaufgaben prozessorientiert ausbilden Modul 7: Mit Lernaufgaben prozessorientiert ausbilden Inhaltsübersicht 1. Prozessorientiert ausbilden 2. Lernaufgaben prozessorientiert planen 3. Fach- und Kernqualifikationen integrieren Lerneinheit 1:

Mehr

Kaufmann/-frau im Einzelhandel

Kaufmann/-frau im Einzelhandel Kaufmann/-frau im Einzelhandel Inhalte: 1. Prüfungsablauf schriftlich und mündlich 1.1 Einladung zur Prüfung 2. Prüfungsaufgaben 2.1 Gebundene Aufgaben 2.2 Ungebundene Aufgaben 2.3 Handlungsorientierte

Mehr

Berufsinformationen einfach finden. Fachkaufmann/-frau - Einkauf und Logistik

Berufsinformationen einfach finden. Fachkaufmann/-frau - Einkauf und Logistik Fachkaufmann/-frau - Einkauf und Logistik Die Ausbildung im Überblick Bei diesem Beruf handelt es sich um einen ehemaligen Weiterbildungsberuf, der zum 01.01.2015 außer Kraft trat. Er wurde durch den Beruf

Mehr

JOBSTARTER: IT-AiR IT-Ausbildung im Ruhrgebiet

JOBSTARTER: IT-AiR IT-Ausbildung im Ruhrgebiet JOBSTARTER: IT-AiR IT-Ausbildung im Ruhrgebiet Berufsfortbildungswerk Gemeinnützige Bildungseinrichtung des DGB GmbH (bfw) networker NRW e.v. Geschäftsstelle Dortmund Ausbildungsplatzentwicklung Die Schaffung

Mehr

Verordnung über die Berufsausbildung in dem Ausbildungsberuf Kaufmann/Kauffrau im Einzelhandel

Verordnung über die Berufsausbildung in dem Ausbildungsberuf Kaufmann/Kauffrau im Einzelhandel Verordnung über die Berufsausbildung in dem Ausbildungsberuf Kaufmann/Kauffrau im Einzelhandel Vom 16. Juli 2004 Auf Grund des 25 Abs. 1 in Verbindung mit Abs. 2 Satz 1 des Berufsbildungsgesetzes vom 14.

Mehr

Verordnung über die Berufsausbildung zum Kaufmann im Einzelhandel/zur Kauffrau im Einzelhandel

Verordnung über die Berufsausbildung zum Kaufmann im Einzelhandel/zur Kauffrau im Einzelhandel Verordnung über die Berufsausbildung zum Kaufmann im Einzelhandel/zur Kauffrau im Einzelhandel vom 14. Januar 1987 (BGBI. I S. 153 vom 22. Januar 1987) Aufgrund des 25 des Berufsbildungsgesetzes vom 14.

Mehr

Staatliche Berufsschule II Memmingen. Die Umsetzung der Neuordnung der Büroberufe in der Berufsschule

Staatliche Berufsschule II Memmingen. Die Umsetzung der Neuordnung der Büroberufe in der Berufsschule Staatliche Berufsschule II Memmingen Die Umsetzung der Neuordnung der Büroberufe in der Berufsschule 1 Gliederung 1. Gründe für eine Neuordnung 2. Wesentliche Änderungen 3. Entwicklung des Rahmenlehrplans

Mehr

Die Ausbildung. Bachelor of Arts. Wir fördern und entwickeln junge Menschen zu sozial-, fach- und vertriebskompetenten Persönlichkeiten.

Die Ausbildung. Bachelor of Arts. Wir fördern und entwickeln junge Menschen zu sozial-, fach- und vertriebskompetenten Persönlichkeiten. Die Ausbildung Bachelor of Arts Wir fördern und entwickeln junge Menschen zu sozial-, fach- und vertriebskompetenten Persönlichkeiten. Cornelia Winschiers Dipl. Betriebswirtin (BA) Personal Niederlassung

Mehr

Neuordnung Kaufmann/-frau für Büromanagement

Neuordnung Kaufmann/-frau für Büromanagement Neuordnung Kaufmann/-frau für Büromanagement Seite 2 Seite 3 Seite 4 Ausbildungsrahmenplan Integrative Fertigkeiten, Kenntnisse u. Fähigkeiten Während der gesamten Ausbildung zu vermitteln: 1. Ausbildungsbetrieb,

Mehr

Ausbildungsberufe SSB Wind Systems GmbH & Co. KG

Ausbildungsberufe SSB Wind Systems GmbH & Co. KG Ausbildungsberufe SSB Wind Systems GmbH & Co. KG Über SSB Wind Systems GmbH & Co. KG Gehört zum Emerson Konzern mit 255 Standorten weltweit SSB Wind Systems ist weltweit vertreten in Deutschland, China,

Mehr

Geprüfter Fachwirt für Büro- und Projektorganisation (IHK) Geprüfte Fachwirtin für Büro- und Projektorganisation (IHK)

Geprüfter Fachwirt für Büro- und Projektorganisation (IHK) Geprüfte Fachwirtin für Büro- und Projektorganisation (IHK) Geprüfter Fachwirt für Büro- und Projektorganisation (IHK) Geprüfte Fachwirtin für Büro- und Projektorganisation (IHK) - Inklusive Ausbildereignungsprüfung - Lehrgangsort: Bielefeld Berufsprofil und berufliche

Mehr

Kaufmännische. Ausbildung. Industriekaufmann/-frau. Fachlagerist/-in. Mediengestalter/-in Digital und Print. Informatikkaufmann/-frau

Kaufmännische. Ausbildung. Industriekaufmann/-frau. Fachlagerist/-in. Mediengestalter/-in Digital und Print. Informatikkaufmann/-frau Kaufmännische Ausbildung Industriekaufmann/-frau s Fachlagerist/-in Fachkraft für Lagerlogistik Mediengestalter/-in Digital und Print Informatikkaufmann/-frau u g v Das Unternehmen Das Unternehmen Die

Mehr

Verordnung. 1 Struktur und Gegenstand der Erprobung

Verordnung. 1 Struktur und Gegenstand der Erprobung über die Erprobung abweichender Ausbildungs- und Prüfungsbestimmungen in der Berufsausbildung im Einzelhandel in dem Ausbildungsberuf Kaufmann im Einzelhandel Kauffrau im Einzelhandel (EzHdlAusbErprV)

Mehr

Ausbildungsberufsbezeichnung: Kaufmann im Einzelhandel / Kauffrau im Einzelhandel

Ausbildungsberufsbezeichnung: Kaufmann im Einzelhandel / Kauffrau im Einzelhandel Ausbildungsberufsbezeichnung: Kaufmann im Einzelhandel / Kauffrau im Einzelhandel Ausbildungsbereich: Industrie und Handel Struktur des Ausbildungsberufs Monoberuf mit Pflicht- und Wahlbausteinen; ferner

Mehr