smarter Daten einsammeln wie im Flug Neue Services machen die mobile Auslesung einfach, komfortabel und wirtschaftlich Performance Qualität

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "smarter Daten einsammeln wie im Flug Neue Services machen die mobile Auslesung einfach, komfortabel und wirtschaftlich Performance Qualität"

Transkript

1 #1 Juni 2013 smarter Das Smart Metering Magazin Daten einsammeln wie im Flug Neue Services machen die mobile Auslesung einfach, komfortabel und wirtschaftlich Performance In Berlin wird ausgelesen, so schnell die Polizei erlaubt Qualität Höchste Trinkwasserqualität durch optimierte Werkstoffe Verantwortung Hydrometer mit neuer Geschäftsführung auf Erfolgskurs >> 6 >> 14 >> 18

2 smarter #1 Juni 2013 Inhalt Impressum Seite 2 Editorial Seite 3 Daten einsammeln wie im Flug. Mit Hosted Solution und Datenservice ist die mobile Auslesung jetzt so leicht wie nie zuvor. Seite 4 Sprechen Sie Smart? OMS sichert auf einer Plattform die Kommunikation zwischen unterschiedlichsten Zählern. Seite 8 Energieeffizienz heißt die Mission. Lösungen sind gefragt Diehl Metering ist auf dem richtigen Weg. Seite 10 Mit 50 km/h zu 100 % Performance. In Berlin sorgt eine IZAR Mobile Solution für ein optimiertes Energiedatenmanagement. Seite 6 Schluck für Schluck Qualität. Mit der neuen Trinkwasserverordnung wurden die Werkstoffe konsequent umgestellt. Seite 14 Impressum #1 Juni 2013 smarter Das Smart Metering Magazin Daten einsammeln wie im Flug Neue Services machen die mobile Auslesung einfach, komfortabel und wirtschaftlich HYDROMETER GmbH Industriestr Ansbach Telefon Performance In Berlin wird ausgelesen, so schnell die Polizei erlaubt >> 6 Qualität Verantwortung Höchste Trinkwasserqualität Hydrometer mit neuer durch optimierte Werkstoffe Geschäftsführung auf Erfolgskurs >> 14 >> 18 Redaktionsteam: Ulrich Eff, Torsten Hägele, Adam Mechel, Reinhard Schraud, Reiner Schuster, Gudrun Weiß, Bernd Wunderlich Bildnachweis: HYDROMETER GmbH Design und Realisation: g.a.s. unternehmenskommunikation gmbh Konzept und Text: Felix Schnetzer

3 2 3 Editorial Smart Metering zum Anfassen. Hydrometer Electronic macht mit einer neuen Showwand Smart Metering begreifbar. Seite 16 Précision toujours. Eine neue Serie stellt die einzelnen Unternehmen der Diehl Metering vor den Anfang macht Sappel. Seite 17 Den Wandel aktiv vollziehen. Die neue Geschäftsführung steht vor spannenden Aufgaben. Wir gratulieren! Seite 18 Liebe Leserin, lieber Leser, erstmals begrüße ich Sie an dieser Stelle in meiner neuen Funktion als Sprecher der Hydrometer GmbH und des Teilkonzerns Diehl Metering nachdem Johannes Sappa sich zum Jahreswechsel in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet hat. Wir danken ihm für seine Verdienste und wünschen ihm alles Gute! Alles über die personellen Veränderungen in der Hydrometer Geschäftsführung lesen Sie auf der letzten Doppelseite dieser neuen Ausgabe des smarter. Als wir letztes Jahr das 150-jährige Bestehen der Hydrometer GmbH gefeiert haben, waren wir uns bewusst, dass ein neues Kapitel der Unternehmensgeschichte beginnt. Wir profitieren von vielfältigen Synergien zwischen unseren Unternehmenseinheiten und als Teilkonzern kommt uns die Stärke der Diehl Gruppe zugute. So erleben wir ein leistungsstarkes, internationales Netzwerk und auch der Horizont unserer Möglichkeiten erweitert sich. Ein paar ausgewählte Beispiele dafür finden Sie in diesem Heft. Ich wünsche Ihnen eine spannende Lektüre! Frank Gutzeit

4 smarter #1 Juni 2013 IZAR Mobile Solution plus Services Daten einsammeln wie im Flug Die mobile Auslesung von Wasser- und Energiezählern kann über ein IZAR System sogar im Vorbeifahren erfolgen bei bis zu 50 km/h. Das Prinzip wurde über die letzten zehn Jahre kontinuierlich optimiert. In Verbindung mit Hosted Solution und Datenservice ist die mobile Auslesung jetzt so leicht und bequem wie nie zuvor und amortisiert sich schon in kurzer Zeit. Mit der neuen IZAR Mobile Solution bietet Diehl Metering jetzt eine besonders wirtschaftliche Form der Fernauslesung ideal für Schächte, Haushaltszähler und andere schwer zugängliche Zähler. Hosted Solution und Datenservice garantieren ein zukunftsfähiges Datenmanagement von Anfang an. So binden Energieversorger kein zusätzliches Personal und können sich auf ihr Kerngeschäft konzentrieren. Händische Auslesung ist gefährlich und unwirtschaftlich Schachtauslesung gemäß der gesetzlichen Sicherheitsvorschriften ist aufwendig und bindet Ressourcen. Beispielsweise sind bei der Schachtauslesung immer zwei Personen notwendig. Die Luftqualität muss kontrolliert und ein entsprechendes Gerüst aufgebaut werden, um im schlimmsten Fall eine Rettung zu ermöglichen. Viele Wasserversorger führen die Auslesung schwer erreichbarer Zähler in der Regel nur einmal pro Monat aus. Dadurch ist der Personalaufwand sehr hoch. Auch die Auslesung einzelner Hausanschlüsse ist arbeitsaufwendig und somit teuer: Terminvereinbarungen müssen individuell getroffen werden. Bei Nichteinhalten des Termins durch den Endverbraucher war der Anfahrtsweg umsonst. Auf diese Weise ist keine stichtagsgenaue Abrechnung möglich: Häufig liegen dann bei einem Mieterwechsel keine präzisen Daten für die Endabrechnung vor.

5 4 5 Man fährt einfach die Route ab bei bis zu 50 km/h. Die Auslesung erfolgt über einen IZAR Bluetooth Receiver und die passende Software automatisch und sekundenschnell. Auf der gleichen Systemplattform werden Zähler für Wasser, thermische Energie, Gas und Strom ausgelesen. IZAR Mobile Solution plus Services: Im bequemen Abonnement zahlt man nur das, was man braucht die Services können jährlich gekündigt werden. Personaleinsatz, Arbeit, Zeit und Geld sparen Mit einem IZAR System müssen Schächte und Häuser nicht mehr betreten werden die Auslesung erfolgt sekundenschnell im Vorbeigehen oder bequem mit dem Auto bei bis zu 50 km/h. Manipulationen und Leckagen können noch während der Auslesung erkannt und sofort behoben werden. Der Zeit- und damit auch der finanzielle Aufwand sind um ein Vielfaches geringer als bei der herkömmlichen Datenerfassung per Bleistift. Somit amortisiert sich das IZAR System schon nach kurzer Zeit. Neben der Auslesung war in der Vergangenheit vor allem die IT extrem arbeits- und kostenaufwendig: Installation, Wartung und Updates der Software binden personelle Ressourcen. Bei einem technologisch sinnvollen Umstieg auf eine andere Software sind zusätzliche Investitionen und eine erneute Einarbeitung nötig. Durch die Kombination einer zukunftsfähigen IZAR Infrastruktur mit Hosted Solution oder Datenservice gehören diese Probleme jetzt endgültig der Vergangenheit an. Das ist neu: Energiedaten im Abonnement Das Grundprinzip der neuen Komplettlösung: Diehl Metering kümmert sich um alles von der Installation der Infrastruktur über die Instandhaltung bis hin zu Software und Datenhosting. Energieversorger sammeln die Verbrauchsdaten nur noch per Driveby oder Walk-by ein und übermitteln sie via Mobilfunkverbindung oder Internet an den Diehl Metering Server so oft es sinnvoll ist. Nicht nur der personelle Aufwand bei der Auslesung wird deutlich minimiert, auch für Installation, Wartung und Updates der Software müssen keine Ressourcen mehr gebunden werden. Die aufwendige IT wird komplett bei Diehl Metering im Haus erledigt. Diehl Metering bietet zwei leistungsstarke Komplettpakete: Über die Hosted Solution können Energieversorger jederzeit und überall auf Ihre Daten zugreifen, Auswertungen durchführen und Visualisierungen erstellen. Alternativ übernimmt Diehl Metering die Datenaufbereitung, individuell zugeschnitten auf die Bedürfnisse der Energieversorger und stellt die Daten per Mail oder FTP-Server zur Verfügung. Die Entscheidung für die IZAR Mobile Solution plus Services vermeidet unnötige Kapitalbindung und sichert dem Energieversorger volle Flexibilität: Im bequemen Abonnement zahlt man nur das, was man braucht die Services können jährlich gekündigt werden. Dabei wird die Lösung durch Updates und Wartung kontinuierlich auf dem neuesten Stand gehalten. Klare Entscheidung für die Zukunft Zukünftigen Entwicklungen können Energieversorger gelassen entgegenblicken: Die IZAR Mobile Solution kann bei Bedarf jederzeit zu einem vollautomatischen Fixed Network ausgebaut werden bei überschaubarem finanziellen Aufwand. Denn die Messgeräte bleiben dieselben. Auch technologisch sinnvolle Upgrades in Hard- und Software sind aufgrund der offenen Systemarchitektur problemlos möglich. Die mobile Auslesung wurde durch Diehl Metering über die vergangenen zehn Jahre kontinuierlich weiterentwickelt Funkreichweiten und Datenaktualität wurden deutlich verbessert. Verbaut werden ausschließlich hochpräzise Messinstrumente und leistungsstarke Technologien aus eigener Entwicklung und Produktion. So ist eine IZAR Lösung das sichere, wirtschaftliche und zukunftsfähige Fundament für alle Daten und Prozesse. Energieversorger profitieren von verbrauchsnaher und präziser Datenerfassung, durchgängiger Kommunikation und exakten Verbrauchsprofilen. Auf dieser Basis können sie die Anforderungen und Sicher heitsvorschriften des Gesetzgebers souverän erfüllen und sind bereit für die großen Chancen der Energiebranche von morgen.

6 smarter #1 Juni 2013 Berliner Wasserbetriebe Mit 50 km/h zu 100 % Performance In Berlin wurde eine umfangreiche IZAR Mobile Solution in Betrieb genommen: 100 % der Wasserzähler werden via Drive-by zuverlässig ausgelesen was insbesondere bei schwer zugänglichen Zählern eine immense Effizienzsteigerung bedeutet. Die Berliner Wasserbetriebe versorgen 3,5 Millionen Menschen in Berlin und Umgebung mit Trinkwasser und gehören damit zu den größten Unternehmen der Wasserbranche. In dem aktuellen Projekt werden für die Wohnungsbaugesellschaft degewo Wasserzäher per Funk ausgelesen via Drive-by bei bis zu 50 km/h. Die umfangreiche Lösung wurde durch Hydrometer, eine Unternehmenseinheit von Diehl Metering, realisiert. Mehrwert für Endverbraucher schaffen Dienstleistungen rund um Wassermessung und Verbrauchsmanagement gehören bei den Berliner Wasser betrieben zum Kerngeschäft. In den vergangenen Jahren wurden innovative Konzepte entwickelt, um den Endverbrauchern einen echten Mehrwert zu bieten und die Kundenzufriedenheit zu steigern. Auf der anderen Seite sollte eine verbesserte Effizienz bei Auslesung und Verbrauchsmanagement erzielt werden.

7 6 7 In den vergangenen Jahren wurden Konzepte entwickelt, um den Endverbrauchern einen echten Mehrwert zu bieten und die Kundenzufriedenheit zu steigern. Fotos: Berliner Wasserbetriebe Im aktuellen Projekt wurde der Service für Mieter der Wohnungsbaugesellschaft degewo deutlich optimiert:»unsere Motivation bestand darin, die Stichtagsablesung zu erhalten, damit die Messdifferenzen in der Verbrauchsabrechnung zu reduzieren und den Rechnungsprozess in Vorbereitung der Betriebskostenabrechnung zu beschleunigen«, so Anett Grygier aus dem Bereich Mieter- und Betriebskostenmanagement bei degewo. Mit der neuen Mobile Solution werden neben aktuellen Zählerständen und diversen Istzuständen der Messstellen auch die Zählerdaten für eine stichtagsgenaue Ablesung und eine entsprechend verbrauchsnahe Abrechnung gewonnen. So wird sichergestellt, dass dem Endverbraucher nur seine tatsächlichen Verbräuche in Rechnung gestellt werden. Infolge der Einführung der neuen Lösung haben sich die Mietereinsprüche deutlich reduziert. Neue Effizienz von der Auslesung bis zur Abrechnung Die Arbeits- und Zeitersparnis für die Mitarbeiter der Berliner Wasserbetriebe ist immens: Der zeitaufwändige Gang in den Keller entfällt ebenso wie der Abstieg in den Zählerschacht. Die Ringkolbenzähler sind mit einem Funkmodul ausgerüstet und werden nun per Funk ausgelesen. Mit einem Funkempfänger und Auslesegerät werden die Verbrauchsdaten bei bis zu 50 km/h im Vorbeifahren erfasst, digital an das Vertragskonto des Kunden im Unternehmen übertragen und von dort in die Rechnungen überführt. 100 % Leistung bedeuten 100 % Zufriedenheit Die Effizienz einer Systemlösung misst sich vor allem daran, wie viele Zähler sich zuverlässig automatisch auslesen lassen. In Berlin ist es dem Projektteam von Diehl Metering erneut gelungen, eine zuverlässige Erreichbarkeit von 100 % zu erreichen. Das Projekt wurde innerhalb weniger Monate implementiert, getestet und in Betrieb genommen. Außer der Bestückung der Ringkolbenzähler mit aufklippbaren Funkmodulen waren keine weiteren Installationen oder Bauarbeiten notwendig. Aufgrund der positiven Projekterfahrung und der hohen Kundenzufriedenheit wird das Projekt in Kürze ausgebaut. Die Berliner Wasserbetriebe freuen sich über Arbeitsersparnis, Kostenoptimierung und eine deutliche Verbesserung des Services gegenüber den Endverbrauchern.

8 smarter #1 Juni 2013 Open Metering System Sprechen Sie Smart? Das Open Metering System (OMS) ist die einzige Spezifikation in Europa, welche die Kommunikation zwischen unterschiedlichsten Zählern und die sichere Auslesung von Wasser, thermischer Energie, Gas und Strom verschiedener Hersteller auf einer interoperablen Systemplattform ermöglicht. Hydrometer trieb die Definition der OMS System Spezifikation maßgeblich voran und war im März Gastgeber der OMS Vorstandssitzung. OMS basiert auf europäischen Normen, wird von der Industrie getragen und ist somit ein zukunftssicherer Kommunikationsstandard. Gemeinsam für eine intelligente und sichere Kommunikation: Hermann Trottler, Fa. Hydrometer; H. W. Domschke, Geschäftsführer Fa. Smarvis; H. Heinz Lux, Director KNX Association; H. Dr. Walter von Pattay, Geschäftsführer der OMS; H. G. Graß, Hauptgeschäftsführer FIGAWA; H. A. Bolder, Senior Experte Smart Metering Telekom Deutschland; H. J. Frech, Leitung Technical Excellence & Sales Administration Fa. L & G (v. l. n. r.). Messstellenbetreiber, wie zum Beispiel Stadtwerke, brauchen Investitionssicherheit. Die OMS System Spezifikation (OMS) ist die Antwort: OMS Zähler sind Basis und Voraussetzung für eine offene, interoperable und zukunftsfähige Systemplattform. Da OMS Zähler unterschiedlicher Hersteller problemlos kombiniert werden können, sind sie frei in der Wahl ihrer Lieferanten. So bleibt die Investition in den Zählerpark langfristig wertstabil. Denn OMS basiert auf europäischen Normen, wird von der Industrie getragen und ist somit ein zukunftssicherer Kommunikationsstandard. Messstellenbetreiber halten sich also durch den Einsatz von OMS Zählern alle Perspektiven offen. Für ein zukunftsfähiges Energiemanagement OMS sichert die direkte Kommunikation mit den dafür ausgelegten Zählern von der Auslesung des Verbrauchs über Steuerung der Zähler, Lokalisierung defekter Zähler und Leckagenerkennung bis hin zum Abschalten von Zählern. Um die Visualisierung der Verbrauchsdaten sowie die Anbindung der Gebäudeautomation (Smart Home) beim Verbraucher reibungslos zu gestalten, wurde die Norm EN in das OMS Anwendungsprofil eingebunden. Zähler unterschiedlicher Medien werden integriert und selbst qualitative Ausprägungen eines Mediums werden berücksichtigt. Ein Beispiel ist der Unterschied zwischen Erdgas und Biogas. Auf Basis des OMS können alle Chancen von Smart Metering genutzt werden. Über Verbrauchstransparenz, monatliche Rechnungsstellung, neue Produkte und Zusatzleistungen wird die Kundenbindung verbessert und es lassen sich neue Zielgruppen, Einsatzmöglichkeiten und Märkte erschließen. Letztlich ist OMS auch Grundlage für die Einführung von Smart Grids zur Reduzierung des Energieverbrauchs und zur reibungslosen Einbindung von erneuerbaren Energien als unbedingter Voraussetzung für die geplante Energiewende. Für international sichere Standards Der Technical Report Security der OMS und die OMS Specification Primärkommunikation für drahtlose Kommunikation der Zähler mit dem Gateway sind integraler Bestandteil der Technischen Richtlinie (TR) des Bundesministeriums für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI). Da in automatischer Zählerfernauslesung (AMR) und Smart Metering eine Vielzahl personenbezogener Verbrauchsdaten verarbeitet werden, ergeben sich hohe Anforderungen an Datenschutz und Datensicherheit. Deshalb ist es wichtig, nicht nur intelligente, sondern auch sichere Lösungen für die Einführung eines zukunftsfähigen Energiedatenmanagements zu entwickeln. Datenschutz, Datensicherheit und Zugriffsschutz sind von Anfang an Grundbedingung und integraler Bestandteil des OMS Konzepts. Das Open Metering System ist auf eine nachhaltige Funktionsweise hin ausgelegt. Mit entsprechender Sorgfalt wurden Sicherheitsstandards definiert, die nicht durch Hackerangriffe oder Schadsoftware geknackt werden können.

9 8 9 Für eine gemeinsame Sprache Hinter dem OMS steht die OMS Group eine Interessengemeinschaft von Verbänden wie FIGAWA und KNX sowie Unternehmen, die ein gemeinsames Interesse haben: Einen gemeinsamen Kommunikationsstandard, eine gemeinsame Sprache zu finden. Mit der Open Metering System Specification wurde eine offene, herstellerübergreifende Spezifikation für Kommunikationsschnittstellen und Basisanforderungen an Geräte entwickelt. Diehl Metering, mit der Unternehmenseinheit Hydrometer, war bei der Entwicklung der OMS Spezifikation von Anfang an treibende Kraft. Die Initiative Open Metering prüft seit Mai 2007 in mehreren Arbeitsgruppen die Anwendung bestehender Normen auf eine interoperable Kommunikation von Messsystemen und erarbeitet Ergänzungen und Konkretisierungen. Eine große Herausforderung bestand darin, eine Lösung für drahtgebundene und drahtlose Übertragung von Energiewerten zu definieren. Als Basis wurde der in der EN europäisch genormte M-Bus gewählt. Unterschiedlichste Herstellerlösungen wurden in einer eindeutigen interoperablen Spezifikation überführt. Die Fernkommunikation wird mit bewährten Internetstandards gelöst, wobei die Übertragung entweder direkt über einen DSL-Anschluss im Haus erfolgen kann oder Mobilfunknetze wie zum Beispiel GPRS. Für bessere Zusammenarbeit in Europa Die Open Metering System Group hat bereits die nächsten Schritte für die Umsetzung des Standards eingeleitet: Eine neutrale Stelle wird eine verbindliche Zertifizierung durchführen, um die Kompatibilität aller Geräte nach der OMS Spezifikation in der Praxis sicherzustellen. Überflüssig zu erwähnen, dass alle kommunikativen Systemkomponenten von Diehl Metering bereits heute die OMS Spezifikation erfüllen.

10 smarter #1 Juni 2013 Diehl Metering auf der Messe Energieeffizienz heißt die Mission Lösungen sind gefragt. Kunden auf der ganzen Welt erwarten mehr als innovative Produkte und Technologien: die Zeit ist reif für ganzheitliche Konzepte zum Umgang mit natürlichen Ressourcen und Energie und die entsprechenden Dienstleistungen. Mit der Positionierung»smart in solutions«ist Diehl Metering auf dem richtigen Weg. Eindrucksvoll erlebten die Besucher das Echtzeit- Monitoring: Live wurde am Bildschirm der Verbrauch von Wasser, thermischer Energie, Gas und Strom verfolgt. E-world 2013, Essen Umfassende Lösungen für die Energiebranche schaffen Erstmals gestaltete Diehl Metering gemeinsam mit dem Teilkonzern Diehl Controls einen Messeauftritt: Auf der E-world energy & water, die vom Februar 2013 in Essen stattfand, präsentierte man unter dem Motto»Energy Solutions by Diehl«umfassende Lösungen rund um moderne Energieversorgung und Energieverteilung aus einer Hand. Zwei Teilkonzerne, ein Anliegen: Effizienz Diehl Metering stellte den ganzheitlichen Lösungsansatz für Smart Metering in den Mittelpunkt. Das umfangreiche Produkt- und Leistungsspektrum reicht von intelligenter Messtechnik für die Auslesung von Wasser, thermischer Energie, Gas und Strom über Systeme für die automatische Fernauslesung der Energiedaten bis hin zu Energiedienstleistungen. Anhand zahlreicher, bereits realisierter Smart Metering Projekte informierten sich Kunden und Messebesucher über Innovationskraft, Leistungsfähigkeit und Nachhaltigkeit der Lösungen. Als besonders eindrucksvoll erlebten die Besucher das Echtzeit-Monitoring eines Multi-Utility-Projekts in Middle East: Live wurde am Bildschirm anhand interaktiver Grafiken der Verbrauch von Wasser, thermischer Energie, Gas und Strom verfolgt. Diehl Controls setzte genau dort an, wo die Zuständigkeit der Diehl Metering endet: an der Wohnungstür. Mit dem innovativen Smart Eco System präsentierte Diehl Controls eine ganzheitliche Lösung, die dem Menschen direkten Zugriff auf sein Haus- und Energiemanagement ermöglicht. Das Grundprinzip: Der Energie- und Stromverbrauch wird der aktuellen Versorgungslage angepasst bedarfsgerecht, flexibel und automatisch. Durch eine möglichst intelligente Steuerung wird ein energieautarkes Haus angestrebt. Ganzheitliche Lösungsorientierung kommt an Die bereits zum 13. Mal stattfindende Messe E-World energy & water hat weiterhin massiv an Bedeutung gewonnen. In nur drei Tagen wurden mehr als Besucher aus Politik und Energiewirtschaft registriert. In fünf Messehallen mit mehr als 600 Ausstellern drehte sich alles um eine verbesserte Wirtschaftlichkeit. Diese beeindruckende Resonanz zeigt, wie relevant der nachhaltige Umgang mit natürlichen Ressourcen und Energie ist. Die ganzheitliche Lösungsorientierung von Diehl Metering und Diehl Controls erwies sich erneut als passende Antwort auf die Fragen der Energieversorger und Endverbraucher sowie die Anforderungen der Gesetzgeber. Denn erst mit Blick auf den ganzen Energie-Life Cycle lassen sich Lösungen wirtschaftlich und nachhaltig gestalten.

11 10 11 Die Ultraschalltechnologie sichert höchste Präzision und Langzeitstabilität auch bei verschmutztem Wasser und Luft in den Leitungen. Wetex 2013, Dubai Frisches Wasser und kühle Luft ins Wüstenklima bringen Vom April 2013 hat Diehl Metering auf der 15.»Water, Energy, Technology and Environment Exhibition«kurz WETEX teilgenommen. In Dubai, der größten Stadt der Vereinigten Arabischen Emirate, trafen mehr als Unternehmen aus 30 Ländern zusammen. So wurden unter den international führenden Unternehmen der Wasser-, Energie- und Umweltbranche die neuesten Technologien, Produkte, Lösungen und Dienstleistungen präsentiert, Ideen und Kontakte ausgetauscht sowie Referenzprojekte begutachtet und diskutiert. Ideale Lösungen für die MENA-Region Diehl Metering brachte die neuesten Entwicklungen rund um Wasser, thermische Energie, Gas und Strom mit nach Dubai sowie Lösungen zur automatischen Zählerfernauslesung (AMR) und Smart Metering. Für besondere Aufmerksamkeit sorgte die Ultraschalltechnologie, die in dem Wärme- und Kältezähler SHARKY sowie dem Wasserzähler HYDRUS zur Anwendung kommt. Beide Messgeräte sind Bestseller in den Golfstaaten und definieren die Zukunft der Messtechnik in der MENA-Region (Mittlerer Osten, Nordafrika): Die Ultraschalltechnologie sichert höchste Präzision und Langzeitstabilität auch bei stark verschmutztem Wasser und Luft in den Leitungen. Die innovative Kombination aus Ultraschalltechnik und integrierter Kommunikation prädestiniert SHARKY und HYDRUS für Smart Metering und AMR. Magnetwirkung der erfolgreichen Systemprojekte Das Messepublikum zeigten reges Interesse an dem Angebot der Diehl Metering. Mit vorhandenen und potentiellen neuen Kunden wurde auf hohem Niveau über verbrauchsgerechte Rechnungsstellung, Energiesparen, Leckagebehebung, Maintenanceund Life Cycle-Kosten sowie Zählerkommunikation in Real Data diskutiert. Funkbasierende Systemlösungen erweisen sich einmal mehr als heißester Trend für die MENA-Region wie die neuesten Erfolgsgeschichten der Diehl Metering in den Vereinigten Arabischen Emiraten und Katar beweisen. Nicht zu vergessen Saudi-Arabien, wo jüngst mehrere Tausend HYDRUS Wasserzähler in einem einzigen funkbasierenden Netzwerk vereint wurden.

12 smarter #1 Juni 2013 Wasser Berlin International Mit Datenservices den Kunden Mehrwert bieten Vom April 2013 fand in der Bundeshauptstadt die Wasser Berlin International statt. Die enge Verzahnung von Fachmesse und Kongress macht die Wasser Berlin zur idealen Plattform für die internationale Branche man trifft sich, diskutiert, begutachtet Innovationen. Diese lebendige Auseinandersetzung ist für Spezialisten aus der ganzen Welt der beste Weg, um ein umfassendes Bild von den dynamischen technologischen Entwicklungen zu bekommen und den Herausforderungen rund um das kostbare Nass zu begegnen. Mehr Leistung bei der Systemtechnik Diehl Metering präsentierte sich mit dem umfassenden Produkt- und Leistungsspektrum rund um Wasser aber natürlich auch thermische Energie, Gas und Strom. Neben dem Ultraschall-Wasserzähler HYDRUS standen vor allem die Technologien zur automatischen Fernauslesung (AMR) im Mittelpunkt. Diehl Metering ist es wiederholt gelungen, bei einem Systemprojekt eine Performance von 100 % zu erzielen (siehe Seite 6 dieser Ausgabe). Diese absolut zuverlässige und hoch effiziente Infrastruktur sorgte bei Wasser- und Energieversorgern für großes Aufsehen. Denn so wird die Systemtechnik durchgängig effizient, langfristig kalkulierbar und die Investitions risiken verringern sich.

13 12 13 Das positive Feedback auf der Wasser Berlin bestätigte, dass Diehl Metering mit dem Ausbau des Servicesegments auf dem richtigen Weg ist. Neue Services schaffen Premiumzugang Die zweite revolutionäre Innovation lag auf der diesjährigen Wasser Berlin im Bereich Services: Wahl weise übernimmt Diehl Metering jetzt auch das Hosting der Energiedaten oder bereitet die Daten gezielt gemäß der Kundenanforderung auf (siehe Seite 4 dieser Ausgabe). So müssen Kunden sich nicht mehr mit IT beschäftigen, nicht mehr in Software investieren und kein Personal mehr dafür bereitstellen. Auf der anderen Seite profitieren sie von einer intelligenten Infrastruktur und können alle Chancen von Smart Metering nutzen. Hosting Solution oder Daten bereitstellung können bequem abonniert und jährlich gekündigt werden. Das große Publikumsinteresse und das positive Feedback auf der Wasser Berlin bestätigte, dass Diehl Metering mit dem Ausbau des Servicesegments auf dem richtigen Weg ist: Viele Wasser- und Energieversorger wollen Smart Metering, wünschen sich aber einen leichteren Zugang zu Technologie und Energiedatenmanagement.

14 smarter #1 Juni 2013 Neue Trinkwasserverordnung Schluck für Schluck Qualität Mit der neuen und verschärften Trinkwasserverordnung werden alle betroffenen Zähler überprüft und die Werkstoffe konsequent umgestellt. So leistet auch die Messtechnik ihren Beitrag, um die Qualität des Trinkwassers zu verbessern. Denn Qualität ist bei Diehl Metering nicht nur messbar sondern auch trinkbar. Seit Mai 2012 gilt in Deutschland die neue Trinkwasserverordnung (TVO). Ziel ist es, die Qualität des Trinkwassers weiter zu verbessern und die Gesundheit der Endverbraucher zu schützen. Gesetzliche Grundlage zur Sicherung und Überwachung der Trinkwasserqualität ist das Infektionsschutz-Gesetz (IfSG). Verschärfte Anforderungen in Deutschland Die Trinkwasserverordnung beruht auf einem harmonisierten Konsens der europäischen Gesetzgeber. Dennoch definiert die deutsche Verordnung einige verschärfte Qualitätsstandards gegenüber dem Europäischen Recht. Als führender Produzent von intelligenten Wasserzählern ist natürlich auch Diehl Metering von der Verordnung betroffen. Daraus ergeben sich erhöhte Anforderungen an die verwendeten Gehäusematerialien. Daher werden nun bei allen Zählern mit Trinkwasserzulassung die Messinglegierungen auf die Anforderungen der neuen Verordnung angepasst: Der maximal zulässige Bleigehhalt im Trinkwasser von 25 µg/l wird zum 1. Dezember 2013 auf 10 µg/l reduziert. Gesundheit des Menschen im Fokus Paragraph 17 (1) der Trinkwasserverordnung definiert:»für die Neueinrichtung oder Instandhaltung von Anlagen für die Aufbereitung oder die Verteilung von Wasser für den menschlichen Gebrauch dürfen nur Werkstoffe und Materialien verwendet werden, die in Kontakt mit Wasser Stoffe nicht in solchen Konzentrationen abgeben, die höher sind als nach den anerkannten Regeln der Technik unvermeidbar oder den nach dieser Verordnung vorgesehenen Schutz der menschlichen Gesundheit unmittelbar oder mittelbar mindern oder den Geruch oder den Geschmack des Wassers verändern.«

15 14 15 Diehl Metering setzt in Zukunft bei Auswahl und Verarbeitung der metallenen Werkstoffe voll auf die neuen Standards des Umweltbundesamts. Der genannte Stand der Technik ist u. a. in der Vornorm pr DIN beschrieben. Diese Norm legt im Wesentlichen hygienische Anforderungen an metallene Werkstoffe in Kontakt mit Trinkwasser fest. Laut diesem DIN Entwurf dürfen ab 1. Dezember 2013 nur Werkstoffe in Trinkwasserversorgungsnetzen eingebaut werden, die durch das Umweltbundesamt als»trinkwasserhygienisch geeignet«eingestuft werden. Umweltbundesamt definiert Standards Am 1. Dezember 2012 hat das Umweltbundesamt eine Liste mit Werkstoffen veröffentlicht, für die eine»trinkwasserhygienische Eignung«nachgewiesen wurde. Alle gelisteten Werkstoffe können demnach bedenkenlos verbaut werden, da die Metallabgabe der Materialien in das Trinkwasser gründlich geprüft und als unbedenklich eingestuft wurde. Die in Deutschland geltenden Anforderungen gehören international zu den strengsten Standards. Die Eignung wird anhand von Langzeitprüfungen nach DIN EN und Prüfungen mit verschiedenen Trinkwässern nach DIN EN nachgewiesen. Gute Zusammenarbeit der Teilkonzerne Diehl Metering setzt in Zukunft bei Auswahl und Verarbeitung der metallenen Werkstoffe voll auf die neuen Standards des Umweltbundesamts. Dieser wichtige Beitrag zur Verbesserung der Trinkwasserqualität wird die Gesundheit der Endverbraucher schützen und die Produktqualität auf dem höchsten technologischen und hygienischen Niveau halten. Als Teilkonzern der Diehl Gruppe verfügt Diehl Metering über optimale Voraussetzungen, um die neuen Anforderungen souverän zu meistern: Diehl Metall ist hier mit seinen innovativen Metalllegierungen und als Vertreter in den Fachgremien der langfristige, zuverlässige und wirtschaftliche Partner. So werden die Synergien des Diehl Konzerns voll ausgeschöpft.

16 smarter #1 Juni 2013 Neue Showwand bei Hydrometer Electronic Smart Metering zum Anfassen Als Competence Center für Systemlösungen verknüpft Hydrometer Electronic Technologien, Auslesestrategien und Dienstleistungen. Um die Leistungsfähigkeit, Effizienz und Nachhaltigkeit der Lösungen begreifbar zu machen, wurde jetzt im Vorraum der Besprechungszimmer eine interaktive Showwand realisiert. Über einen großen Touch-Screen-Monitor werden die Messwerte nahezu verzögerungsfrei visualisiert. Die großen Chancen von Smart Metering gehören bei Diehl Metering zum Alltag. Doch aufgrund der Komplexität der individuellen Einsatzmöglichkeiten sind sie manchmal nicht leicht zu vermitteln. In der Nürnberger Donaustraße können die Benefits der smarten Lösungen nun ganz praktisch erprobt werden. Chance zum Umbau konstruktiv genutzt Als bei Hydrometer Electronic die Modernisierung der Besprechungszimmer geplant wurde, nutzte man die Gelegenheit, um die optimalen Räumlichkeiten für eine Kommunikationsecke zu schaffen und die Showwand umzusetzen.»die Showwand soll Kunden und Partnern, aber auch den eigenen Mitarbeitern die Möglichkeit geben, sich mit dem System zu beschäftigen, Fragen zu stellen und auf neue Ideen zu kommen«, so der verantwortliche Produktmanager Jörg Feuchtmeier,»ehe man sich versieht, ist man mitten drin in einer lebendigen Diskussion«. Innovative Technologien spielerisch erforschen Über vier medienspezifische Experimente können Messgeräte für Wasser, thermische Energie, Gas und Strom zum Einsatz gebracht und echte Messwerte erzeugt werden. Optische Effekte runden die Darstellung der Messgeräte ab. Diese»Auslesung in Echtzeit«wird symbolisch in unterschiedliche Methoden der automatischen Fernauslesung übertragen. Über einen großen Touch-Screen-Monitor werden die Messwerte nahezu verzögerungsfrei visualisiert mittels der Benutzeroberfläche der Software. Die parallele Installation der Client Software auf den Rechnern der Besprechungszimmer ermöglicht es in Diskussionen mit Kunden jederzeit die Funktionen zu demonstrieren. Echte neue Erkenntnisse gewinnen Neben den vier Wasser- und Energiezählern an der Showwand wurden auf dem Betriebsgelände an der Donaustraße etwa 70 weitere, medienübergreifende Verbrauchszähler mit Funkmodulen bestückt, die über vier IZAR RDC-S Empfänger ausgelesen werden. Durch das kontinuierliche Monitoring und die jederzeit mögliche Auswertung der Daten werden wichtige Erkenntnisse über den Verbrauch von Teilbereichen wie Kantine oder SMD Lötlinie gewonnen. So wird der Prozess der monatlichen Rechnungsstellung erprobt und optimiert spielerisch zwar, aber durchaus mit echtem wissenschaftlichem Interesse. Das Prinzip heißt: Learning by doing. Bei Interesse liefert Jörg Feuchtmeier gerne weitere Informationen:

17 16 17 Unternehmen der Diehl Metering Sappel Précision toujours In dieser neuen Serie werden die einzelnen Unternehmen der Diehl Metering vorgestellt. Den Anfang macht Sappel. Das französische Unternehmen ist auf Wasser zähler und Systemlösungen spezialisiert und verfügt insbesondere im Spritzguss über herausragendes Know-how und innovative Verfahrenstechnik. Im Elsässer Dreiländereck, wo der Rhein die Grenze zwischen Frankreich, der Schweiz und Deutschland bildet, hat Sappel S.A.S. den Hauptsitz im französischen Saint-Louis. Das traditionsreiche Unternehmen gehört zu den ältesten Mitgliedern der Hydrometer Gruppe, die heute als Teilkonzern Diehl Metering firmiert. 100 Jahre Qualität 1906 gegründet unter dem Namen Paris Ignicole, wird das Unternehmen 1936 von der schweizerischen SIGNUM AG aufgekauft und auf den heutigen Namen Sappel umbenannt. Im gleichen Jahr erfolgt die Fusion mit AQUAMETRO als Hersteller von Wärme- und Wasserzählern integriert Sappel die Gruppe Générale des Eaux, und gründet seine R&D Abteilung. Ab 1998 ist Sappel Teil der Hydrometer Gruppe feierte man das 100- jährige Firmenjubiläum. Excellence-Center für Spritzguss Mit 300 Mitarbeitern entwickelt, konstruiert und produziert Sappel Wasserzähler sowie funkbasierende Auslesesysteme. Außerdem werden Produkte für andere Unternehmen innerhalb der Diehl Metering gefertigt, darunter der volumetrische Zähler Altaïr. Sappel ist ein Excellence-Center für moderne Spritzgussverfahren. Neben den selbst produzierten Produkten vertreibt Sappel das gesamte Sortiment der Diehl Metering und entsprechende Dienstleistungen. Seit 1998 ist Sappel Teil der Hydrometer Gruppe feierte man das 100-jährige Firmenjubiläum.

18 smarter #1 Juni 2013 Dr. Robert Westphal, Frank Gutzeit (hinten, v. l. n. r.) Adam Mechel, Thomas Gastner (vorne, v. l. n. r.) Neue Geschäftsführung der Hydrometer GmbH Den Wandel aktiv vollziehen Hydrometer ist auf Wachstumskurs: Die strategische Ausrichtung geht Schritt für Schritt hin zu ganzheitlichen Lösungen für die nachhaltige Nutzung von Wasser und Energie. Und die internationale Zusammenarbeit zwischen den Unternehmen der Diehl Metering wird konsequent vorangetrieben. Die neue Hydrometer Geschäftsführung steht also vor spannenden Aufgaben. Nachdem sich Johannes Sappa zum 1. Januar 2013 entsprechend seiner Lebensplanung aus dem Geschäft zurückgezogen hat, kommt es zu einer Neuverteilung der Ressorts in der Geschäftsführung der Hydrometer GmbH. Herr Dipl.-Kfm. Frank Gutzeit übernimmt bei Hydrometer die Verantwortung für die Strategieentwicklung sowie die Aufgabe als Sprecher. Die Funktion von Herrn Dr. Robert Westphal bleibt unverändert. Auch in der neu zusammengesetzten Hydrometer Geschäftsführung ist Herr Dr. Westphal verantwortlich für den Bereich Technik. Herr Dipl.- Ing. Adam Mechel wird für die Ressorts Marketing, Vertrieb und Produktmanagement in die Geschäftsführung berufen. Herr Informatik-Betriebswirt (VWA) Thomas Gastner tritt als neuer kaufmännischer Leiter innerhalb der Hydrometer Geschäftsführung an. Herr Gastner war bereits in den verschiedensten Funktionen innerhalb des Diehl Konzerns tätig, zuletzt als Standortleiter bei DBD Röthenbach.

19 18 19 Änderungen in der Hydrometer Geschäftsführung: Frank Gutzeit übernimmt bei Hydrometer die Verantwortung für die Strategieentwicklung sowie als Sprecher. Adam Mechel wird für Marketing, Vertrieb und Produktmanagement in die Geschäftsführung berufen. Thomas Gastner tritt als neuer kaufmännischer Leiter innerhalb der Hydrometer Geschäftsführung an. Wir gratulieren! Die Geschäftsführung der Hydrometer GmbH setzt sich ab dem 1. Januar 2013 wie folgt zusammen: Frank Gutzeit Strategieentwicklung / Sprecher Dr. Robert Westphal Technik Thomas Gastner Kaufmännische Leitung Adam Mechel Marketing / Vertrieb / Produktmanagement Damit einher geht die Neuordnung des Bereichsvorstands bei Diehl Metering: Frank Gutzeit Strategieentwicklung / Sprecher Jean-François Marguet Marketing / Vertrieb Dr. Robert Westphal Technik Thomas Gastner Kaufmännische Leitung Torsten Hägele ist der neue Prozessleiter für Vertrieb und Marketing bei Hydrometer. Herzlichen Glückwunsch!

20 HYDROMETER GmbH Industriestraße Ansbach Deutschland Tel.: Fax: Am Weimarer Berg Apolda Deutschland Tel.: Fax: HYDROMETER Electronic GmbH Donaustraße Nürnberg Deutschland Tel.: Fax: HYDROMETER (Shandong) Metering Co., Ltd. Wuzhou Building 1100 Shunfeng Road High-Tech Development Zone Jinan, Shandong China Tel.: Fax: EVB Energy Solutions GmbH Bernsaustraße 7/ Velbert Deutschland Tel.: Fax: ELIN Wasserwerkstechnik GmbH Hainburger Straße Wien Österreich Tel.: Fax: SAPPEL S.A.S. 67, rue du Rhône B.P Saint-Louis Cedex Frankreich Tel.: Fax: North sales office - France SAPPEL S.A.S. 6, rue des Marguerites Nanterre Cedex Frankreich Tel.: Fax: South sales office - France SAPPEL S.A.S. 3, avenue Condorcet BP Villeurbanne Cedex Frankreich Tel.: Fax: SAPPEL do Brasil Ltda. Rua Araripina 419 CEP Recife / PE Brasilien Tel.: Fax: MIROMETR Sp. z o.o. Ul. Cieszy ńska 1 A Bażanowice Polen Tel.: Fax: MOM Zrt. Iparí út Mátészalka Ungarn Tel.: Fax: Diehl Gas Metering GmbH Industriestraße Ansbach Deutschland Tel.: Fax: Diehl Middle East FZE P.O.Box Jebel Ali Freezone Dubai U.A.E. Tel.: Fax: Diehl Metering ApS Glentevej Esbjerg Ø Dänemark Tel.: Fax: Diehl Metering Ltd. 22C Salmonfields Business Village Royton, Oldham OL2 6HT England England Tel.: Diehl Metering S.r.l. Via Pelizza da Volpedo Cinisello Balsamo (MI) Italien Tel.: Fax:

Wer zählt wann mit wem?

Wer zählt wann mit wem? Pressemitteilung Velbert, 8. Juni 2010 Elektronischer Datenaustausch im Messwesen Wer zählt wann mit wem? Kleine und mittlere Energieversorger, besonders Stadtwerke, stehen mit den Neuerungen im Energiemarkt

Mehr

Weil Kompetenz zählt. MeteringService

Weil Kompetenz zählt. MeteringService MeteringService Energiedaten Kommunikation Weil Kompetenz zählt Als Spezialist im gesamten Prozess des Messwesens und des Datenmanagements wird Thüga MeteringService allen Anforderungen des liberalisierten

Mehr

smarter Smart Metering im Komplettpaket Die neue Fixed Network Enterprise Solution: Infrastruktur, Fernauslesung und smarte Daten zum Komplettpreis.

smarter Smart Metering im Komplettpaket Die neue Fixed Network Enterprise Solution: Infrastruktur, Fernauslesung und smarte Daten zum Komplettpreis. #5 2011 smarter Das Smart Metering Magazin Smart Metering im Komplettpaket Die neue Fixed Network Enterprise Solution: Infrastruktur, Fernauslesung und smarte Daten zum Komplettpreis. Erfrischend effizient

Mehr

www.diehl.com/metering Lösungen für Metering www.diehl.com/metering

www.diehl.com/metering Lösungen für Metering www.diehl.com/metering www.diehl.com/metering HYDROMETER GmbH Industriestrasse 13 91522 Ansbach Phone: +49 981 18 06-0 Fax: +49 981 18 06-615 SAPPEL S.A.S. 67, rue du Rhône B.P. 10160 68304 Saint-Louis Cedex France Phone: +33

Mehr

smarter Erste Schritte auf dem neuen Markt Diehl Gas Metering etabliert sich mit Kompetenz, Kundenorientierung und Innovation. Zielführend Lebendig

smarter Erste Schritte auf dem neuen Markt Diehl Gas Metering etabliert sich mit Kompetenz, Kundenorientierung und Innovation. Zielführend Lebendig #6 2011 smarter Das Smart Metering Magazin Erste Schritte auf dem neuen Markt Diehl Gas Metering etabliert sich mit Kompetenz, Kundenorientierung und Innovation. Zielführend Geschäftsführer Hannes Fasching

Mehr

smarter Kraftvoller Strom der Innovation Im Jubiläumsjahr 2012 blickt Hydrometer zurück und entdeckt die Zukunft des Metering. Nachhaltig 100 %ig

smarter Kraftvoller Strom der Innovation Im Jubiläumsjahr 2012 blickt Hydrometer zurück und entdeckt die Zukunft des Metering. Nachhaltig 100 %ig #7 2012 smarter Das Smart Metering Magazin Kraftvoller Strom der Innovation Im Jubiläumsjahr 2012 blickt Hydrometer zurück und entdeckt die Zukunft des Metering. Nachhaltig Ultraschall-Wasserzähler HYDRUS

Mehr

Die Energiewende als Chance nutzen. Die Deutsche Telekom als Partner der Energiewirtschaft

Die Energiewende als Chance nutzen. Die Deutsche Telekom als Partner der Energiewirtschaft Die Energiewende als Chance nutzen. Die Deutsche Telekom als Partner der Energiewirtschaft Wissenschaftstag der Metropolregion Nürnberg, Juli 2012 Andreas Knobloch, Konzerngeschäftsfeld Energie DT Der

Mehr

DATEN- MANAGEMENT SOFTWARE MESSDATENERFASSUNG, DATENANALYSE, ENERGIEMONITORING UND AUTOMATISCHES REPORTING

DATEN- MANAGEMENT SOFTWARE MESSDATENERFASSUNG, DATENANALYSE, ENERGIEMONITORING UND AUTOMATISCHES REPORTING DATEN- MANAGEMENT SOFTWARE MESSDATENERFASSUNG, DATENANALYSE, ENERGIEMONITORING UND AUTOMATISCHES REPORTING Leistungsstarke Software zur Auswertung, Messdatenerfassung, Datenanalyse, Energiemonitoring und

Mehr

Strategische Bedeutung von ICT und Data Center in der Schweiz Gedanken aus politischer Sicht. 22.05.2013 / Thomas Maier

Strategische Bedeutung von ICT und Data Center in der Schweiz Gedanken aus politischer Sicht. 22.05.2013 / Thomas Maier Strategische Bedeutung von ICT und Data Center in der Schweiz Gedanken aus politischer Sicht 22.05.2013 / Thomas Maier Agenda 1) Grosse politische Herausforderungen 2) Die Lösungen und Ziele 3) Umsetzung

Mehr

Von PDM zu Enterprise Open Source PLM. ARAS Community-Event

Von PDM zu Enterprise Open Source PLM. ARAS Community-Event Von PDM zu Enterprise Open Source PLM ARAS Community-Event Von PDM zu Enterprise Open Source PLM 1. Diehl Metering 2. Projekt Phasen 2.1 Analyse Standorte Abgrenzung ERP PLM Inhalte PLM Prozesslandkarte

Mehr

Der Energiesektor im Wandel. 10. Mai 2012

Der Energiesektor im Wandel. 10. Mai 2012 Der Energiesektor im Wandel 10. Mai 2012 Der Energiesektor im Wandel: Was sind die wesentlichen Herausforderungen Heute und Morgen? Riesige Datenmengen! Klimawandel Marktliberalisierung Statt einem Zählerstand

Mehr

Alles aus einer Hand Instandhaltung Analyse Modernisierung Betriebsunterstützung

Alles aus einer Hand Instandhaltung Analyse Modernisierung Betriebsunterstützung Alles aus einer Hand Instandhaltung Analyse Modernisierung Betriebsunterstützung Alles aus einer Hand Instandhaltung Analyse Modernisierung Betriebsunterstützung Hitachi Zosen Inova Ihr zuverlässiger Partner

Mehr

Smart Meter Gateway Administrator

Smart Meter Gateway Administrator unternehmensberatung und software gmbh Smart Metering Smart Meter Gateway Administrator Strategie Integration Rollout Zähl- und Messwesen im digitalen Zeitalter Herausforderungen Im zweiten Quartal 2014

Mehr

Energie intelligent vernetzt: Micro Smart Grid Innovatives Energiemanagement

Energie intelligent vernetzt: Micro Smart Grid Innovatives Energiemanagement Energie intelligent vernetzt: Micro Smart Grid Innovatives Energiemanagement Übersicht Die NBB im Portrait Energie smart managen Das Micro Smart Grid auf dem EUREF-Campus 18.06.2012 Micro Smart Grid Innovatives

Mehr

Die perfekte Verbindung von Optimierung und Innovation

Die perfekte Verbindung von Optimierung und Innovation Die perfekte Verbindung von Optimierung und Innovation OPTiVATiON Optimized Technology & Business Innovation GmbH Erfolg durch Kompetenz Das können Sie von uns erwarten Wir von OPTiVATiON definieren uns

Mehr

TELEKOM CLOUD COMPUTING. NEUE PERSPEKTIVEN. Dietrich Canel Telekom Deutschland GmbH 03/2013 1

TELEKOM CLOUD COMPUTING. NEUE PERSPEKTIVEN. Dietrich Canel Telekom Deutschland GmbH 03/2013 1 TELEKOM CLOUD COMPUTING. NEUE PERSPEKTIVEN. Dietrich Canel Telekom Deutschland GmbH 03/2013 1 DIE TELEKOM-STRATEGIE: TELCO PLUS. 2 AKTUELLE BEISPIELE FÜR CLOUD SERVICES. Benutzer Profile Musik, Fotos,

Mehr

Cloud Computing PaaS-, IaaS-, SaaS-Konzepte als Cloud Service für Flexibilität und Ökonomie in Unternehmen

Cloud Computing PaaS-, IaaS-, SaaS-Konzepte als Cloud Service für Flexibilität und Ökonomie in Unternehmen Cloud Computing PaaS-, IaaS-, SaaS-Konzepte als Cloud Service für Flexibilität und Ökonomie in Unternehmen Name: Manoj Patel Funktion/Bereich: Director Global Marketing Organisation: Nimsoft Liebe Leserinnen

Mehr

EffiLink Remote Service System Vernetzen Sie sich mit perfektem Service

EffiLink Remote Service System Vernetzen Sie sich mit perfektem Service EffiLink Remote Service System Vernetzen Sie sich mit perfektem Service 2 Vernetzte Sicherheit EffiLink von Bosch Profitieren Sie von effektiven Serviceleistungen aus der Ferne Sicherheit ist nicht nur

Mehr

RITOP CLOUD. Leittechnik aus der Cloud hohe Servicequalität, passgenau dimensioniert

RITOP CLOUD. Leittechnik aus der Cloud hohe Servicequalität, passgenau dimensioniert RITOP CLOUD Leittechnik aus der Cloud hohe Servicequalität, passgenau dimensioniert «RITOP CLOUD STELLT IMMER DIE RICHTIGE INFRASTRUKTUR FÜR DIE LEITTECHNIK BEREIT. DAS BEWAHRT DIE FLEXIBILITÄT UND SPART

Mehr

GLOBAL DENKEN LOKAL HANDELN GUTE GRÜNDE FÜR DIE ZUSAMMENARBEIT MIT FUJITSU UND SEINEN PARTNERN

GLOBAL DENKEN LOKAL HANDELN GUTE GRÜNDE FÜR DIE ZUSAMMENARBEIT MIT FUJITSU UND SEINEN PARTNERN GLOBAL DENKEN LOKAL HANDELN GUTE GRÜNDE FÜR DIE ZUSAMMENARBEIT MIT FUJITSU UND SEINEN PARTNERN Partner Ihres Vertrauens Sie sind Nutzer von Fujitsu-IT-Produkten, Lösungen und Services und Kunde einer der

Mehr

Energieverbrauch bremsen. Energiebremse mit Transparenz: narz EMS

Energieverbrauch bremsen. Energiebremse mit Transparenz: narz EMS Energieverbrauch bremsen Energiebremse mit Transparenz: narz EMS Das Problem... Energieversorgung wird zur großen Herausforderung für die mittelständische Industrie... und seine Lösung Rechtssicher Energiekosten

Mehr

Smart Meter Triple Play : du concret (de la théorie à la mise en oeuvre) Hanspeter Tinner Business Development

Smart Meter Triple Play : du concret (de la théorie à la mise en oeuvre) Hanspeter Tinner Business Development Smart Meter Triple Play : du concret (de la théorie à la mise en oeuvre) Hanspeter Tinner Business Development cablex AG Einzigartig, kompletter Infrastruktur Partner für die Zukunft Seite 2 Smart Meter

Mehr

Integration von technischem Energiemanagement in bestehende Unternehmens- und Datenstrukturen

Integration von technischem Energiemanagement in bestehende Unternehmens- und Datenstrukturen Integration von technischem Energiemanagement in bestehende Unternehmens- und Datenstrukturen Energie Arena 06.11.2013 Ing. Barbara Roden, GFR Verl Abteilungsleitung Energiemanagement Viele gute Gründe

Mehr

Breitband-Powerline. Smart Grids Smart Metering Smart Cities

Breitband-Powerline. Smart Grids Smart Metering Smart Cities Breitband-Powerline Smart Grids Smart Metering Smart Cities Die Energieversorgung im Wandel Mit den beschlossenen Zielen der Energiewende sind die Weichen für die Transformation der Energieversorgung hin

Mehr

CAFM als SaaS - Lösung

CAFM als SaaS - Lösung CAFM als SaaS - Lösung cafm (24) - Deutschlands erste Plattform für herstellerneutrales CAFM-Hosting Inhaltsübersicht Inhaltsübersicht... 1 Die eigene CAFM-Software in der Cloud... 2 Vorteile... 3 Wirtschaftliche

Mehr

RENEXPO Poland Internationale Messe für Erneuerbare Energien und Energieeffizienz Betreff.: Ausstellereinladung. Sehr geehrte Damen und Herren,

RENEXPO Poland Internationale Messe für Erneuerbare Energien und Energieeffizienz Betreff.: Ausstellereinladung. Sehr geehrte Damen und Herren, RENEXPO Poland Internationale Messe für Erneuerbare Energien und Energieeffizienz Betreff.: Ausstellereinladung Sehr geehrte Damen und Herren, vom 22. bis zum 24. September 2015 findet in Warschau die

Mehr

Energie Controlling Online (EC-Online)

Energie Controlling Online (EC-Online) Energie Controlling Online (EC-Online) Nur wer seine Energieströme kennt, kann sie beeinflussen Michael Strohm Energiedienstleistungen Vattenfall Europe Sales GmbH michael.strohm@vattenfall,de Hamburg,

Mehr

Kapsch Smart Energy GmbH. Ein neues Stromsystem für die Energiewende. Kapsch Smart Energy. Titel der Präsentation Untertitel der Präsentation 1

Kapsch Smart Energy GmbH. Ein neues Stromsystem für die Energiewende. Kapsch Smart Energy. Titel der Präsentation Untertitel der Präsentation 1 Ein neues Stromsystem für die Energiewende Kapsch Smart Energy. Titel der Präsentation Untertitel der Präsentation 1 Die Kommunikation zwischen Maschinen ist eine Kapsch Kernkompetenz Kapsch Group Kapsch

Mehr

Fortbildung für den Öffentlichen Gesundheitsdienst Blei im Trinkwasser: Immer noch ein Problem?

Fortbildung für den Öffentlichen Gesundheitsdienst Blei im Trinkwasser: Immer noch ein Problem? Für Mensch & Umwelt Fortbildung für den Öffentlichen Gesundheitsdienst Blei im Trinkwasser: Immer noch ein Problem? Claudia Brunner Fachgebiet II 3.4 / Trinkwasserverteilung Gliederung 1 GRUNDLAGEN DER

Mehr

Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen.

Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen. Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen. Das ist die Microsoft Cloud. Jedes einzelne Unternehmen ist einzigartig. Ob Gesundheitswesen oder Einzelhandel, Produktion oder Finanzwesen keine zwei Unternehmen

Mehr

AKTIVIEREN Sie die versteckten Potenziale Ihrer IT-Infrastruktur!

AKTIVIEREN Sie die versteckten Potenziale Ihrer IT-Infrastruktur! AKTIVIEREN Sie die versteckten Potenziale Ihrer IT-Infrastruktur! 1 Die IT-Infrastrukturen der meisten Rechenzentren sind Budgetfresser Probleme Nur 30% der IT-Budgets stehen für Innovationen zur Verfügung.

Mehr

Marktkonformes Smart Metering Spielregeln und IT-Umsetzung. Dr. Markus Gerdes, BTC Network Forum Energie 2013

Marktkonformes Smart Metering Spielregeln und IT-Umsetzung. Dr. Markus Gerdes, BTC Network Forum Energie 2013 Marktkonformes Smart Metering Spielregeln und IT-Umsetzung Dr. Markus Gerdes, BTC Network Forum Energie 2013 Agenda Einführung in das Spiel Spielregeln Empfohlene Spielweise Fazit 2 Smart Metering ist

Mehr

90. Geburtstag und drei neue Formatkreissägen bei MARTIN

90. Geburtstag und drei neue Formatkreissägen bei MARTIN Pressemitteilung 90. Geburtstag und drei neue Formatkreissägen bei MARTIN Ottobeuren, im März 2012 / mom Der Ottobeurer Maschinenbauer hat in diesem Jahr allen Grund zu feiern: das Unternehmen begeht seinen

Mehr

Namhafte Referenten mit zukunftsweisenden Themen Bundesverband Windenergie übernimmt Schirmherrschaft

Namhafte Referenten mit zukunftsweisenden Themen Bundesverband Windenergie übernimmt Schirmherrschaft Pressemitteilung Windkraft Zulieferer Forum 2014: die Automobilindustrie als Ideengeber für die Windkraftbranche Hannover Messe: Plarad bringt Akteure der Windkraftbranche an einen Tisch für eine erfolgreiche

Mehr

A Glob Al SolUTIoN. O R L D. A G R E A T W

A Glob Al SolUTIoN. O R L D. A G R E A T W A GREAT WORLD. A Global SOLUTION. EURO SKY PARK Satellitenkommunikation für Unternehmen Wir verbinden Standorte Information und Kommunikation sind für Unternehmen heute erfolgsentscheidend. Wie abgelegen

Mehr

OPENenergy. Energiekosten sehen und senken.

OPENenergy. Energiekosten sehen und senken. OPENenergy Energiekosten sehen und senken. OPENenergy. Die Software mit Weitblick. Erschließen Sie Einsparpotenziale. Energiepolitik, Wettbewerbsdruck und steigende Kosten für Rohstoffe und Ressourcen:

Mehr

Mit BTC gut informiert!

Mit BTC gut informiert! Energie Prozessmanagement Mit BTC gut informiert! SEPTEMBER DEZEMBER 2015 Veranstaltungen & NetWork Casts in der Energiewirtschaft Know-how über die gesamte Wertschöpfungskette Die BTC AG verfügt über

Mehr

M2M. Energiedatenmanagement Energie ist. mehr wert. 21. März 2013. 21 March 2013

M2M. Energiedatenmanagement Energie ist. mehr wert. 21. März 2013. 21 March 2013 M2M. Energiedatenmanagement Energie ist 21. März 2013 mehr wert 1 Energiedatenmanagement: Was es bedeutet Das Thema Energiekosten wird immer wichtiger Steigende Energiekosten stellen viele Unternehmen

Mehr

Service Management leicht gemacht!

Service Management leicht gemacht! 1 4. FIT-ÖV - 01. Juli 2009 in Aachen Service Management leicht gemacht! Integration, Steuerung und Bewertung von Servicepartnern in der ÖV Dipl.-Inf. Michael H. Bender BRAIN FORCE SOFTWARE GmbH SolveDirect

Mehr

FLEXIBLE SOFTWAREPLATTFORM FÜR ENERGIEMANAGEMENT

FLEXIBLE SOFTWAREPLATTFORM FÜR ENERGIEMANAGEMENT FLEXIBLE SOFTWAREPLATTFORM FÜR ENERGIEMANAGEMENT Energiesymposium Energietechnik im Wandel 27. Oktober 2014 Peter Heusinger, Fraunhofer IIS Fraunhofer IIS Einführung Gründe für Energiemanagement Energiebewusst

Mehr

GmbH. Automatisierte Umweltmessnetze

GmbH. Automatisierte Umweltmessnetze GmbH Automatisierte Umweltmessnetze Agenda 1. Problem bei Umweltdatenmessung 2. Lösung bei Umweltdatenmessung 3. Vorstellung TerraTransfer 4. Geschäftsbereiche / Internationalisierung 5. Diskussion Umweltdatenmessung

Mehr

individuelle IT-Lösungen

individuelle IT-Lösungen individuelle IT-Lösungen Unternehmensprofil Als kompetenter IT Dienstleister ist HaKoDi EDV-Systeme für kleine und mittelständische Unternehmen in ganz Mitteldeutschland tätig. Wir planen und realisieren

Mehr

Smart Grid: Siemens und die Stadtwerke Krefeld machen Wachtendonks Stromversorgungsnetz fit für die Energiewende

Smart Grid: Siemens und die Stadtwerke Krefeld machen Wachtendonks Stromversorgungsnetz fit für die Energiewende Smart Grid: Siemens und die Stadtwerke Krefeld machen Wachtendonks Stromversorgungsnetz fit für die Energiewende Statement von Karlheinz Kronen CEO der Business Unit Energy Automation Smart Grid Division

Mehr

Ihr Weg in die Unabhängigkeit

Ihr Weg in die Unabhängigkeit Ihr Weg in die Unabhängigkeit Was die Natur uns schenkt, sollten wir nutzen. Heliotherm. Synonym für Wärmepumpe. Und höchste Effizienz. > > > > > > Sonne Luft Erde Wasser Kostenfreie Energie deckt bis

Mehr

Projekt. Roll-Out Messsysteme Infrastruktur. Intelligente Messsysteme in der Umsetzung Das Netze BW Projekt ROMI

Projekt. Roll-Out Messsysteme Infrastruktur. Intelligente Messsysteme in der Umsetzung Das Netze BW Projekt ROMI Projekt Roll-Out Messsysteme Infrastruktur Intelligente Messsysteme in der Umsetzung Das Netze BW Projekt ROMI Energiegemeinschaft Herbstveranstaltung 2014 Ein Unternehmen der EnBW Agenda 1 Hintergründe

Mehr

ista Integrierte Abrechnung nachhaltiges Wachstum braucht starke Wurzeln

ista Integrierte Abrechnung nachhaltiges Wachstum braucht starke Wurzeln ista Integrierte Abrechnung nachhaltiges Wachstum braucht starke Wurzeln 5 Jahre erfolgreiche Partnerschaft von ista und Aareon Partnerlösungen für die Wohnungswirtschaft www.ista.de ista Integrierte Abrechnung

Mehr

Intelligentes Workforce Management für intelligente Messsysteme

Intelligentes Workforce Management für intelligente Messsysteme Intelligentes Workforce Management für intelligente Messsysteme Argos Connector 10.1 ist zertifiziert für SAP NetWeaver BICCtalk Smart Meter Garching, 22. Juli 2015 Horand Krull Messstellenbetrieb: Kernkompetenzen

Mehr

Motoren sind unser Element

Motoren sind unser Element Motoren sind unser Element Hightech für Motoren Ob in der Luft- und Raumfahrtindustrie oder im Werkzeugmaschinenbau, wo Arbeitsmaschinen rund um die Uhr laufen, sind belastbare Antriebe gefragt. Die Elektromotorelemente

Mehr

Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung.

Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung. Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung. Leistungsfähig. Verlässlich. Mittelständisch. www.michael-wessel.de IT-Service für den Mittelstand Leidenschaft und Erfahrung für Ihren Erfolg. Von der Analyse

Mehr

BRZ-Impulstage. Jetzt anmelden! Vernetzt arbeiten im Baubetrieb. Mehr Effizienz. Mit Sicherheit.

BRZ-Impulstage. Jetzt anmelden! Vernetzt arbeiten im Baubetrieb. Mehr Effizienz. Mit Sicherheit. Jetzt anmelden! Informationen zu aktuellen Terminen, Zeiten und Orten finden Sie in beiliegender Faxanmeldung oder im Internet unter: www.brz.eu/connect-impulstage BRZ-Impulstage Vernetzt arbeiten im Baubetrieb.

Mehr

Smart Metering mit Team Energy

Smart Metering mit Team Energy Smart Metering mit Team Energy Unter dem Namen Team Energy entwickeln und vertreiben die KISTERS AG und die Bittner+Krull Softwaresysteme GmbH gemeinsam ein umfangreiches Lösungspaket für den Rollout und

Mehr

Effizienz und Einsparpotentiale von Energieverbräuchen

Effizienz und Einsparpotentiale von Energieverbräuchen Effizienz und Einsparpotentiale von Energieverbräuchen Sieglinde Wesesslintner Dipl. Bauingenieurin FH 11. April 2013 Walder + Trüeb Engineering AG 3074 Bern 8005 Zürich 1260 Nyon www.waldertrueb.ch Walder

Mehr

Mit Heizungsmonitoring Kostensenkungspotentiale erschließen. Dr.-Ing. Uwe Domschke. www.eca-software.de

Mit Heizungsmonitoring Kostensenkungspotentiale erschließen. Dr.-Ing. Uwe Domschke. www.eca-software.de Mit Heizungsmonitoring Kostensenkungspotentiale erschließen Dr.-Ing. Uwe Domschke www.eca-software.de ECA-Software GmbH ECA-Software GmbH Gründung im Jahr 2007 in Chemnitz (Sachsen) Geschäftsführer: Dr.-Ing.

Mehr

Serverumzug ins datadock: Hosting im hochmodernen Rechenzentrum

Serverumzug ins datadock: Hosting im hochmodernen Rechenzentrum Serverumzug ins datadock: Hosting im hochmodernen Rechenzentrum Fragen und Antworten zum domainfactory-umzug in das neue Rechenzentrum Fragen zu Details und zum Ablauf Welche domainfactory-produkte und

Mehr

Unternehmenskultur. als Basis fürf Wissensmanagement. für r Wissensmanagement. Was bedeutet Wissen? Wissensmanagement. HYDRO-Kultur.

Unternehmenskultur. als Basis fürf Wissensmanagement. für r Wissensmanagement. Was bedeutet Wissen? Wissensmanagement. HYDRO-Kultur. Unternehmenskultur als Basis fürf Wissensmanagement Robert Zahn HYDROMETER GmbH 91522 Ansbach Unternehmenskultur als Basis für r Wissensmanagement Was bedeutet Wissen? Wissensmanagement HYDRO-Kultur Empfehlungen

Mehr

Energieoptimierung mittels Messtechnik und EDV-Lösungen

Energieoptimierung mittels Messtechnik und EDV-Lösungen Energieoptimierung mittels Messtechnik und EDV-Lösungen we make energy visible Ing. Ernst Primas www.omtec.at omtec 2009 1 Regelkreis von Energy Intelligence omtec Energy Intelligent Solutions omtec bietet

Mehr

Intelligente Energiekonzepte

Intelligente Energiekonzepte Intelligente Energiekonzepte für Industrie und Gewerbe Energiekonzepte Beratung Planung Projektbegleitung Effiziente Energienutzung für Industrie und Gewerbe Noch nie war es so wichtig wie heute, Energie

Mehr

Actebis Network: more4more Synergien auf allen Ebenen.

Actebis Network: more4more Synergien auf allen Ebenen. Actebis Network: more4more Synergien auf allen Ebenen. Unter dem Motto Gemeinsam sind wir stark! wurde vor nunmehr 15 Monaten das Actebis Network aus der Taufe gehoben. Aus einem ursprünglich losen Verbund

Mehr

Ihre medizinischen Produkte

Ihre medizinischen Produkte Ihre medizinischen Produkte Unsere Servicelösungen im Gesundheitswesen Vertrauen Sie auf unseren Service Regenersis Deutschland, das heißt Service Made in Germany. Als einer der führenden Anbieter von

Mehr

Industrie. Mehrwerte schaffen mit klugen Geoinformationen

Industrie. Mehrwerte schaffen mit klugen Geoinformationen Industrie Mehrwerte schaffen mit klugen Geoinformationen Industrie GIS-Software Lösungen von Geocom: flexibel, performant, präzise Ein Blick auf die üblichen Prozessabläufe in Unternehmen zeigt, dass eine

Mehr

Stromauge / EnergyCam. Der smarte Clip-on Meter Reader für alle Sparten

Stromauge / EnergyCam. Der smarte Clip-on Meter Reader für alle Sparten Stromauge / EnergyCam Der smarte Clip-on Meter Reader für alle Sparten FAST EnergyCam Clip-On Meter Reader zum smarten Fernauslesen mechanischer Zähler FAST EnergyCam nicht größer als eine Streichholzschachtel

Mehr

Total Cost of Ownership Vergleich Linux/Windows

Total Cost of Ownership Vergleich Linux/Windows Aktuelle Themen der Informatik Total Cost of Ownership Vergleich Linux/Windows Tobias Walter CN7 Mai 2006 1 Agenda Was ist Total Cost of Ownership? 2005 North American Linux and Windows TCO Comparison

Mehr

IT Sicherheit in kritischen Infrastrukturen am Praxisbeispiel des Deutschen Smart Meter Roll-Outs

IT Sicherheit in kritischen Infrastrukturen am Praxisbeispiel des Deutschen Smart Meter Roll-Outs media transfer AG Dolivostr. 11 64293 Darmstadt www.mtg.de IT Sicherheit in kritischen Infrastrukturen am Praxisbeispiel des Deutschen Smart Meter Roll-Outs BITKOM Big Data Summit Hanau, 25.02.2014 Page

Mehr

Zuverlässigkeit für Automation und Leittechnik

Zuverlässigkeit für Automation und Leittechnik Zuverlässigkeit für Automation und Leittechnik 2 Stabilität und Sicherheit hat einen Namen Die ACG Autcomp Grischa AG entwickelt innovative Lösungen für unterschiedlichste und individuelle Anforderungsprofile

Mehr

Energie-, Ver- und Entsorgungswirtschaft. Branchenspezifische Systemlösungen von Versatel

Energie-, Ver- und Entsorgungswirtschaft. Branchenspezifische Systemlösungen von Versatel Energie-, Ver- und Entsorgungswirtschaft Branchenspezifische Systemlösungen von Versatel Energie-, Ver- und Entsorgungswirtschaft Branchenspezifische Systemlösungen von Versatel Neue Ressourcen für die

Mehr

Die Wirtschaftlichkeit von Solarsystemen in Kombination mit EnergieEffizienz

Die Wirtschaftlichkeit von Solarsystemen in Kombination mit EnergieEffizienz Die Wirtschaftlichkeit von Solarsystemen in Kombination mit EnergieEffizienz 6. Mai 2014 Thomas Jäggi, Dipl. Ing. FH / MBA Gründer & Geschäftsführer Begriffserklärung Was ist EnergieEffizienz? Die Energieeffizienz

Mehr

Metasys Energy Dashboard

Metasys Energy Dashboard Metasys Energy Dashboard Einführung Einführung Gebäude verbrauchen eine große Menge Energie. Global entfallen 38 Prozent des Primärenergieverbrauchs auf den Betrieb von Gebäuden. Ein optimierter Energieverbrauch

Mehr

Rowa Automatisierungssysteme. Innovationen im Medikamentenmanagement. Rowa

Rowa Automatisierungssysteme. Innovationen im Medikamentenmanagement. Rowa Rowa Automatisierungssysteme Innovationen im Medikamentenmanagement Rowa R 03 UNSERE VISION Mit jeder technologischen 68 möchten wir dazu beitragen, die Sicherheit und Wirtschaftlichkeit in der Gesundheitsversorgung

Mehr

Produktinformation OUTSOURCING SERVICE & SUPPORT, SOFTWARE AS A SERVICE UND BUSINESS PROCESS OUTSOURCING

Produktinformation OUTSOURCING SERVICE & SUPPORT, SOFTWARE AS A SERVICE UND BUSINESS PROCESS OUTSOURCING Produktinformation OUTSOURCING SERVICE & SUPPORT, SOFTWARE AS A SERVICE UND BUSINESS PROCESS OUTSOURCING DIE WICHTIGSTEN VORTEILE IM ÜBERBLICK ZUSAMMENFASSUNG Konzentration auf Ihre Kerntätigkeiten Investitionsschonend:

Mehr

Rosenberger OSI Infoservice Ausgabe 01/2015-17.06.2015

Rosenberger OSI Infoservice Ausgabe 01/2015-17.06.2015 Rosenberger OSI Infoservice Ausgabe 01/2015-17.06.2015 Sehr geehrte Damen und Herren, Flexibilität ist eine unserer echten Erfolgsfaktoren, die uns ermöglicht grundsätzlich Ja zu Veränderungen zu sagen.

Mehr

Migros Ostschweiz - Output Management als Grundlage für exzellenten Kundenservice im Detailhandel

Migros Ostschweiz - Output Management als Grundlage für exzellenten Kundenservice im Detailhandel A Division of UNICOM Global - Output Management als Grundlage für exzellenten Kundenservice im Detailhandel Das Output Management System von Macro 4 hat uns von Beginn an überzeugt. Besonders erfreulich

Mehr

Energieeffizienz in Gebäuden mit ABB i-bus KNX Einsparpotenziale nach EN 15232. STO/G - Slide 1

Energieeffizienz in Gebäuden mit ABB i-bus KNX Einsparpotenziale nach EN 15232. STO/G - Slide 1 Energieeffizienz in Gebäuden mit ABB i-bus KNX Einsparpotenziale nach EN 15232 STO/G - Slide 1 Treibende Kräfte für Energieeffizienz und Klimaschutz Kyoto Protokoll, Reduktion der CO2 Emissionen (-5% im

Mehr

EffizienzKonzept. Jährlich fünf Prozent weniger Energieverbrauch! DerFünfjahresplan

EffizienzKonzept. Jährlich fünf Prozent weniger Energieverbrauch! DerFünfjahresplan 5x5 EffizienzKonzept Jährlich fünf Prozent weniger Energieverbrauch! DerFünfjahresplan Projektstart Begehung. Begutachtung. Beratung. Im Rahmen unseres 5x5 Konzeptes beschreiben wir ausführlich die einzelnen

Mehr

WIR MACHEN BUROS PRODUKTIVER

WIR MACHEN BUROS PRODUKTIVER WIR MACHEN BUROS PRODUKTIVER Ganzheitliche Lösungen für ein effizientes Dokumenten-Management INPUT-MANAGEMENT Scannen, Erfassen, Erstellen, Dokumentieren BERATUNG, PLANUNG, KONZEPTION PRODUKTE VON FÜHRENDEN

Mehr

MANAGED BUSINESS CLOUD. Individuell. Flexibel. Sicher.

MANAGED BUSINESS CLOUD. Individuell. Flexibel. Sicher. MANAGED BUSINESS CLOUD Individuell. Flexibel. Sicher. Cloud Computing gewinnt immer mehr an Bedeutung und begegnet uns heute fast täglich. Neben der Möglichkeit IT-Kosten zu senken, stellen sich viele

Mehr

WIR MACHEN BUROS PRODUKTIVER

WIR MACHEN BUROS PRODUKTIVER WIR MACHEN BUROS PRODUKTIVER COFOX 0203 So wird Ihr Büro fit für die Zukunft Ordnung, Übersicht und effiziente Abläufe machen die Arbeit in Büros, Verwaltungen, Schulen und Gewerbe viel produktiver, einfacher

Mehr

DATEV PARTNERasp Die richtige Lösung für eine stressfreie IT! Workshop 02.03.2014

DATEV PARTNERasp Die richtige Lösung für eine stressfreie IT! Workshop 02.03.2014 DATEV PARTNERasp Die richtige Lösung für eine stressfreie IT! Workshop 02.03.2014 Die IT-Welt dreht sich für Kanzleien immer schneller Produktzyklen für Hard- und Software werden immer kürzer Mindestanforderungen

Mehr

EINBLICK. ERKENNTNIS. KONTROLLE. ERFOLG DURCH PRODUKTIVITÄT.

EINBLICK. ERKENNTNIS. KONTROLLE. ERFOLG DURCH PRODUKTIVITÄT. EINBLICK. ERKENNTNIS. KONTROLLE. ERFOLG DURCH PRODUKTIVITÄT. Ganz gleich ob Sie Technologie-Lösungen entwickeln, verkaufen oder implementieren: Autotask umfasst alles, was Sie zur Organisation, Automatisierung

Mehr

Ihre Business-Anwendungen in besten Händen Fujitsu Application Services

Ihre Business-Anwendungen in besten Händen Fujitsu Application Services Ihre Business-Anwendungen in besten Händen Fujitsu Application Services Worauf Sie sich verlassen können: Hochzuverlässigkeit. Qualitätssprünge. Effizienzsteigerung. Starten Sie jetzt. Jederzeit. Bei Ihnen

Mehr

WIR BIETEN ALLES AUS EINER HAND: UMWELTMONITORING, IT-DIENSTE UND DATENMANAGEMENT

WIR BIETEN ALLES AUS EINER HAND: UMWELTMONITORING, IT-DIENSTE UND DATENMANAGEMENT WIR BIETEN ALLES AUS EINER HAND: UMWELTMONITORING, IT-DIENSTE UND DATENMANAGEMENT Die innet Monitoring AG ist das Kompetenzzentrum für Beratungen, Messungen und Datenverarbeitungen im Umweltbereich UMWELTPROFIS

Mehr

Company Profile. April 2014

Company Profile. April 2014 Company Profile April 2014 1 Cisar auf einen Blick Wer wir sind Wir sind eine unabhängige Management- und Technologieberatung mit Standorten in der Schweiz und Deutschland. Unsere Sicht ist ganzheitlich

Mehr

Customer COE Kundenerfolgsgeschichte SAP Solution Manager. Topic

Customer COE Kundenerfolgsgeschichte SAP Solution Manager. Topic Topic Der Solution Manager ist das strategische Tool der SAP. Eine hochintegrative Plattform für kundenrelevante Bedarfe und gezielt implementierten Funktionalitäten. Standard, hohe Verfügbarkeit und das

Mehr

Konzentrieren Sie sich...

Konzentrieren Sie sich... Konzentrieren Sie sich... ...auf Ihr Kerngeschäft! Setzen Sie mit sure7 auf einen kompetenten und flexiblen IT-Dienstleister und konzentrieren Sie sich auf Ihre Kernkompetenz. Individuell gestaltete IT-Konzepte

Mehr

DATA CENTER GROUP WE PROTECT IT KOMPROMISSLOS. WEIL ES UM DIE SICHERHEIT IHRER IT GEHT. We protect IT

DATA CENTER GROUP WE PROTECT IT KOMPROMISSLOS. WEIL ES UM DIE SICHERHEIT IHRER IT GEHT. We protect IT DATA CENTER GROUP WE PROTECT IT KOMPROMISSLOS. WEIL ES UM DIE SICHERHEIT IHRER IT GEHT. We protect IT DIE ANFORDERUNGEN AN EINEN UMFASSENDEN IT-SCHUTZ ERHÖHEN SICH STÄNDIG. Grund dafür sind immer größer

Mehr

Industrie 4.0 umsetzen Wie Modelle der strategischen Organisationsgestaltung dabei unterstützen können

Industrie 4.0 umsetzen Wie Modelle der strategischen Organisationsgestaltung dabei unterstützen können Industrie 4.0 umsetzen Wie Modelle der strategischen Organisationsgestaltung dabei unterstützen können Wien, 12. März 2015 Mag. (FH) Lukas Schober KALUCON GmbH Zukunft vorausdenken und in der Organisation

Mehr

BUILD YOUR BUSINESS ...MIT COMMVAULT & ADN

BUILD YOUR BUSINESS ...MIT COMMVAULT & ADN BUILD YOUR BUSINESS...MIT COMMVAULT & ADN BAUEN SIE AUF DIE NEUEN SIMPANA SOLUTION SETS Bringen Sie hochprofessionelles Datenmanagement zu Ihren Kunden! BACKUP & RECOVERY I CLOUD MANAGEMENT I ENDPUNKTDATENSCHUTZ

Mehr

Presseinformation. Hirschmann Solutions präsentiert neues Container und Trailer Tracking-Modul

Presseinformation. Hirschmann Solutions präsentiert neues Container und Trailer Tracking-Modul auf der Intermodal Europe 2014 in Rotterdam: Stand C70 Solutions präsentiert neues Container und Trailer Tracking-Modul Autonome Asset Tracking-Lösung für den intermodalen Güterverkehr Nahtlose Überwachung

Mehr

Lösungen im Bereich Verfahrenstechnik. Die Effizienz- Verstärker

Lösungen im Bereich Verfahrenstechnik. Die Effizienz- Verstärker Die Effizienz- Verstärker Langbein & Engelbracht weltweit erfolgreich. Der Anlagenbau hat in Deutschland eine lange Tradition. Bei Langbein & Engelbracht sind wir stolz, diese Erfolgsgeschichte seit mehr

Mehr

AUTOMOTIVE ENGINEERING EXPO 2015

AUTOMOTIVE ENGINEERING EXPO 2015 9.-10.6. 2015 TAKE YOUR BUSINESS TO THE NEXT LEVEL IN N RNBERG, GERMANY AUTOMOTIVE-ENGINEERING-EXPO.COM AUTOMOTIVE ENGINEERING EXPO 2015 PROZESSKETTE KAROSSERIE VOM KONZEPT ZUR ENDMONTAGE Powered by Automotive

Mehr

Ihre Gebäudetechniker der Zentralschweiz

Ihre Gebäudetechniker der Zentralschweiz Ihre Gebäudetechniker der Zentralschweiz Unternehmen Die Gut AG Gebäudetechnik Wir sind die kompetenten Fachleute mit dem kompletten Angebot an Gebäudetechnik in der Zentralschweiz. Sie bekommen bei uns

Mehr

Energieeffizienz Ein Geschäftsmodell der Zukunft für Telekommunikationsanbieter. Klaus M. Steinmaurer / Legal

Energieeffizienz Ein Geschäftsmodell der Zukunft für Telekommunikationsanbieter. Klaus M. Steinmaurer / Legal Energieeffizienz Ein Geschäftsmodell der Zukunft für Telekommunikationsanbieter 1 Warum? Seit 2005 gehen die Umsätze von Telekommunikationsunternehmen in Europa aufgrund von intensiven Wettbewerb und Regulierung

Mehr

Systemintegration der energiewirtschaftlichen Wertschöpfungsprozesse

Systemintegration der energiewirtschaftlichen Wertschöpfungsprozesse Systemintegration der energiewirtschaftlichen Wertschöpfungsprozesse Chancen und Optionen der IKT in der Energiewirtschaft Detlef Schumann Münchner Kreis E-Energy / Internet der Energie 2009 Die Vision

Mehr

Perspektiven von Social Media für Marketing, Unternehmenskommunikation und Vertrieb

Perspektiven von Social Media für Marketing, Unternehmenskommunikation und Vertrieb Perspektiven von Social Media für Marketing, Unternehmenskommunikation und Vertrieb Konferenz Holiday Inn Zürich Messe 02. Februar 2011 Next Corporate Communication Konferenz Next Corporate Communication

Mehr

Neue BUGLAS-Mitglieder. COMSOF NV Partner für Advanced Solutions

Neue BUGLAS-Mitglieder. COMSOF NV Partner für Advanced Solutions Neue BUGLAS-Mitglieder COMSOF NV Partner für Advanced Solutions Comsof wurde 1998 als Spin-off der IT-Abteilung der Universität von Gent gegründet. Das Unternehmen kombiniert Technologie-Knowhow aus den

Mehr

Wir sind ein comteam-systemhaus

Wir sind ein comteam-systemhaus Wir sind ein comteam-systemhaus EDITORIAL EDITORIAL Liebe Leserinnen und Leser, herzlich willkommen zur brandneuen Herbst-Ausgabe unseres Magazins ErfolgsFaktor IT. Die EnoCom und das Redaktionsteam wünschen

Mehr

ENGEL auf der Chinaplas 2012 in Shanghai

ENGEL auf der Chinaplas 2012 in Shanghai ENGEL auf der Chinaplas 2012 in Shanghai Schwertberg/Österreich Februar 2012. Meet the experts heißt es vom 18. bis 21. April am Messestand von ENGEL auf der Chinaplas 2012 im Shanghai New International

Mehr

Die multimediadose wird wieder magenta

Die multimediadose wird wieder magenta Die multimediadose wird wieder magenta Zukünftige Strategien der Telekom Mathias Ehrlich, Competence Center Wohnungswirtschaft, Telekom Deutschland UNSERE ZIELE Telekom Deutschland BESTES Netz Top-Speed

Mehr

Cloud Computing PaaS-, IaaS-, SaaS-Konzepte als Cloud Service für Flexibilität und Ökonomie in Unternehmen

Cloud Computing PaaS-, IaaS-, SaaS-Konzepte als Cloud Service für Flexibilität und Ökonomie in Unternehmen Cloud Computing PaaS-, IaaS-, SaaS-Konzepte als Cloud Service für Flexibilität und Ökonomie in Unternehmen Name: Klaus Tenderich Funktion/Bereich: Director Automation Services Organisation: Basware GmbH

Mehr

Die Energiewirtschaft hat entschieden. Entscheiden Sie sich

Die Energiewirtschaft hat entschieden. Entscheiden Sie sich HEHNER REUS SYSTEMS GMBH Die Energiewirtschaft hat entschieden. Entscheiden Sie sich auch. Für GIPS! Webauftritte für Stadtwerke und Energieversorger. Marktführer Full-Service Referenzen Netzwerk Kompetenz

Mehr

SOLIVIA TL Solar-Wechselrichter Optimiert für Eigenverbrauch, Flexibel für alle Anwendungsbereiche. Delta Fachbeitrag. www.solar-inverter.

SOLIVIA TL Solar-Wechselrichter Optimiert für Eigenverbrauch, Flexibel für alle Anwendungsbereiche. Delta Fachbeitrag. www.solar-inverter. SOLIVIA TL Solar-Wechselrichter Optimiert für Eigenverbrauch, Flexibel für alle Anwendungsbereiche Delta Fachbeitrag www.solar-inverter.com Waren vor einigen Jahren die garantierten Einspeisetarife für

Mehr