Bedienungsanleitung User s manual Mode d emploi Manual del usuario

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Bedienungsanleitung User s manual Mode d emploi Manual del usuario"

Transkript

1 Bedienungsanleitung ser s manual Mode d emploi Manual del usuario Kompaktphotometer PF-12 Compact photometer PF-12 Photomètre compact PF-12 Fotómetro compacto PF-12 MACHEREY-NAGEL

2 INHALTSVERZEICHNIS 1. Photometer PF Technische Daten Aufbau Lieferumfang Schnittstelle und Stromversorgung 5 2. Inbetriebnahme 5 3. Bedienung Tastenfeld Konfiguration Durchführung von VISOCOLOR ECO Testen Durchführung von NANOCOLOR Rundküvettentesten Photometrische Grundfunktionen 9 4. Speicher 10 CONTENT 1. Photometer PF Technical Data Design Shipment Interface and Power supply Start-up Operation Keyboard Configuration Performance of VISOCOLOR ECO tests Performance of NANOCOLOR tube test Basic photometric functions Memory 17 3

3 1. Photometer PF Technische Daten Typ: Wellenlängenbereich: Optik: Wellenlängen: Wellenlängengenauigkeit: Lichtquelle: Detektor: Nullabgleich: Einstrahl-Filterphotometer mit Mikroprozessorsteuerung, Selbsttest und Autokalibrierung nm Automatisches Filterrad mit 7 Interferenzfiltern, Fremdlichtunempfindlich für schnelle Messungen ohne Küvettenschachtabdeckung 345 / 436 / 470 / 540 / 585 / 620 / 690 nm plus 1 Fach für einen zusätzlichen Filter ± 2 nm Halbwertsbreite nm Wolfram-Lampe Silizium-Photoelement Automatisch Messmodi: Mehr als 100 vorprogrammierte Teste (NANOCOLOR Rundküvettenteste und VISOCOLOR ECO Teste) Extinktion, Transmission, Faktor, Standard, 10 frei programmierbare Methoden Photometrischer Bereich: ± 3 E Photometrische Richtigkeit: ± 1% Langzeitstabilität: Küvettenaufnahme: Datenspeicher: < 0,002 E/h Rundküvetten 16 mm AD 200 Messwerte, GLP-konform Display: Beleuchtetes Grafikdisplay, 64 x 128 Punkte, 12 Sprachen. Alle wichtigen Daten auf einen Blick: Ergebnis mit Dimensionsangabe, Datum, hrzeit, Probenummer, Probeort, Verdünnung Bedienung: Intuitive Menüführung, Folientastatur, Testaufruf über die Eingabe der Testnummer oder aus Parameterlisten Qualitätskontrolle: Mit NANOCONTROL NANOCHECK Schnittstellen: SB 2.0 pdate: kostenlos über Internet/PC Betriebsbereich: 0 50 C, bis 90 % rel. Luftfeuchte Stromversorgung: Über SB-Netzteil, Batterien oder Akkus Gehäuse: Wasserdicht, IP 67 Maße: 215 x 100 x 65 mm Gewicht: 0,7 kg Garantie: 2 Jahre 4 Dieses Gerät entspricht den folgenden Richtlinien: /95/EG - Niederspannungsrichtlinie /108/EG - EMV-Richtlinie

4 1.2 Aufbau 4 1. Grafikdisplay 128 x 64 Pixel teiliges Tastenfeld 3. Küvettenschacht für Rundküvetten mit 16 mm Außendurchmesser 4. SB-Schnittstelle (2.0) für Anschluss des Netzgerätes, Datentransfer und pdate 1.3 Lieferumfang Kompaktphotometer PF-12 inkl.: Software DVD, Handbuch, 4 AA Mignon Batterien, 4 Leerküvetten, Trichter, Becher, Spritze, SB-Kabel, Kalibrierküvette und Zertifikat alles zusammen im stabilen Koffer 1.4 Schnittstelle und Stromversorgung SB-Schnittstelle für: pdate über Internet Datenexport zum PC Stromversorgung über eine SB-Schnittstelle des PC Stromversorgung über externes Netzteil (REF ) mit SB-Anschluss Zusätzliche Stromversorgung: Batterien AA / Mignon 4 Akkus (aufladbar mit externem Ladegerät; REF ) 2. Inbetriebnahme Vor der Inbetriebnahme: - Batterien oder Akkus einlegen oder - das Gerät über ein SB-Netzteil an den Stromkreis anschließen oder - das Gerät über ein SB-Kabel an den PC anschließen Stellen Sie immer sicher, dass sich keine Küvette im Küvettenschacht befindet und schalten Sie das Photometer mit der Taste ein. Im Display erscheinen: - Photometer-Name - Programmversionsnummer mit Datum - aktuelles Datum und Zeit - Seriennummer Im Anschluss erscheint: Methode: _ 5

5 Das Photometer ist nun messbereit. Sollte das folgende Display erscheinen, ggf. Küvette entnehmen und mit OK bestätigen oder über die Taste den Kalibriermodus auswählen. Entsprechend den Display-Anweisungen verfahren. Sollte im Batterie- / Akkubetrieb das angezeigte Display erscheinen, müssen die Batterien / Akkus gewechselt oder das Gerät auf Netzbetrieb umgestellt werden. 3. Bedienung D as Photometer PF-12 besitzt ein zwanzigteiliges Tastenfeld: 10 Zifferntasten und 10 Tasten mit Sonderfunktionen. 3.1 Tastenfeld: Taste : Ein / Aus Schalter Tasten *...): Eingabetasten für Ziffern, Buchstaben, Sonderzeichen Tasten F1 / F2 / F3 : Doppelfunktionstasten, für Probenummer, Probeort (alphanumerisch) und Verdünnung Taste : Eingabetaste für das Komma, Aufruf Menü Sondermethoden Taste ESC : Taste Taste Taste zum Abbruch und Rückkehr zum Methodenaufruf : Rollmodus-Taste aufwärts : Rollmodus-Taste abwärts Taste OK : Bestätigung für Eingaben, Letztes Ergebnis anzeigen Taste MEM. : Aufruftaste für Speicherfunktionen, zur manuellen Speicherung oder zur nterdrückung der Speicherung von Messwerten Taste : Aufruftaste des Extinktionprogramms, Abruf der Extinktion nach der Messung, Abfrage von Zusatzinformationen Taste NLL ZERO: Taste S: manueller Nullabgleich Messtaste, fortlaufende Messungen werden durchnummeriert, Aufruf der zuletzt verwendeten Methode 6

6 3.2 Konfiguration m in das Konfigurationsmenü zu gelangen bitte bei Methode )** eingeben. Gewünschten Menüpunkt mit / auswählen, durch Drücken der Taste OK aufrufen und entsprechend der Display-Anweisungen verfahren. 1. Sprache Wenn die gewünschte Sprache erscheint, OK gedrückt halten, bis das Gerät zurück in das Konfigurationsmenü geht. 2. Datum / hrzeit Mit den Tasten / Datum oder Zeit anwählen und über Tastatur eingeben. 3. Kalibrieren Mit der Taste kalibrieren anwählen. Als erstes werden automatisch alle Filter mit der Lampe kontrolliert. Anschließend fordert das PF-12 das Einsetzen der Kalibrierküvette (eine wassergefüllte saubere Rundküvette). Mit OK bestätigen. 4. Speicher Mit den Tasten / Speicher ein oder aus anwählen und mit OK bestätigen. 5. Signalton Mit den Tasten / Signalton ein oder aus anwählen und mit OK bestätigen. 6. Überschrift Mit den Tasten / die gewünschte Textstelle anwählen und die Überschrift über die Tastatur ändern. 7. Filter 8 Mit der Taste die Position Filter 8 auswählen und die Wellenlänge des zusätzlich eingebauten Sonderfilters über die Tastatur eingeben. 8. ATO-OFF Mit den Tasten / kann die Ausschaltzeit (zw min in 5 min Abständen) des Photometers nach der letzten Messung variiert werden. (Auslieferungszustand 5 min). Auswahl mit OK bestätigen. 9. SYSTEM-RESET Nach einer zusätzlichen Sicherheitsabfrage führt das Photometer ein SYSTEM- RESET durch und versetzt damit das Photometer wieder in den Auslieferungszustand. Im Display wird anschließend eine Kalibrierung angefordert. Mit OK bestätigen und gemäß Punkt 3 verfahren. 10. PROG. PDATE m ein Programm-pdate durchzuführen, muss die pdatesoftware und der aktuelle Programmfile (www.mn-net.com) auf dem Computer installiert werden. Verbinden Sie vor Aufruf des pdates das Photometer über das SB-Kabel mit dem Computer. Setzen Sie das Photometer mit der Taste und durch Bestätigung mit OK in den pdate-modus und rufen Sie das pdate am Computer auf. Nach erfolgreichem pdate wird das Photometer neu gestartet. 7

7 3.3 Durchführung von VISOCOLOR ECO Testen Anstelle des VISOCOLOR ECO Messglases wird eine saubere, trockene Rundküvette (16 mm AD) verwendet. Für die Null-Einstellung dient eine zweite Rundküvette (je nach Test eine unbehandelte Probe oder ein Reagenzienblindwert). Photometer einschalten Es erscheint die Anzeige Methode: _. Ein VISOCOLOR ECO Test kann sowohl über die Testnummer (5 - xx) als auch über eine Liste aufgerufen wer- mit den Tasten den. / Durchführung der Null-Messung Saubere Rundküvette mit dem Nullwert in das Photometer stellen und Taste N drücken. Rundküvette mit Nullwert entnehmen. Durchführung der Messung Saubere Rundküvette mit Messlösung in das Photometer stellen, Taste S drücken und Messwert ablesen. Zur detaillierten Durchführung der einzelnen Teste beachten Sie bitte den entsprechenden Beipackzettel. Handbuchseiten in Piktogrammdarstellung finden Sie im Internet unter: und auf der Software DVD. 3.4 Durchführung von NANOCOLOR Rundküvettentesten Die Kenndaten aller NANOCOLOR Rundküvettenteste sind im PF-12 gespeichert. Photometer einschalten Es erscheint die Anzeige Methode: _. Ein NANOCOLOR Rundküvettentest kann sowohl über die Testnummer (0 - xx) als auch mit den Tasten werden. / über eine Liste aufgerufen 8

8 Durchführung der Null-Messung (für vereinzelte Teste) Saubere Rundküvette mit dem Nullwert in das Photometer stellen und Taste N drücken. Rundküvette mit Nullwert entnehmen. Durchführung der Messung Saubere Rundküvette mit Messlösung in das Photometer stellen, Taste S drücken und Messwert ablesen. Zur detaillierten Durchführung der einzelnen Teste beachten Sie bitte den entsprechenden Beipackzettel. Handbuchseiten in Piktogrammdarstellung finden Sie im Internet unter: und auf der Software DVD. 3.5 Photometrische Grundfunktionen Durch den Aufruf der Methoden und 905 können die photometrischen Grundfunktionen aufgerufen werden. Ebenso kann die gewünschte Funktion im Rollmodus über die Tasten / ausgewählt und mit der Taste OK angewählt werden. Methode 901: Messen mit Faktor 1. Wahl der gewünschten Wellenlänge mit den Tasten / und mit OK bestätigen. 2. Faktor über Tastatur eingeben. Mit OK bestätigen. 3. Messung nach Display-Anweisung durchführen. 4. Rückkehr zum Methodenaufruf mit der ESC Taste. Der Faktor wird gelöscht. Methode 902: Messen mit Standard 1. Wahl der gewünschten Wellenlänge mit den Tasten bestätigen. / und mit OK 2. Konzentration des Standards über die Tastatur eingeben. Mit OK bestätigen. 3. Messung nach Display-Anweisung durchführen. 4. Rückkehr zum Methodenaufruf mit ESC Taste. Der Standardwert wird gelöscht. Methode 903: Messen der Extinktion 1. Wahl der gewünschten Wellenlänge mit den Tasten bestätigen. 2. Messung nach Display-Anweisung durchführen. 3. Rückkehr zum Methodenaufruf mit ESC Taste. Methode 905: Messen der Transmission 1. Wahl der gewünschten Wellenlänge mit den Tasten bestätigen. 2. Messung nach Display-Anweisung durchführen. 3. Rückkehr zum Methodenaufruf mit der ESC Taste. / / und mit OK und mit OK 9

9 4. Speicher In der Grundeinstellung ist die Speicherverwaltung aktiviert, erkennbar an einem in der oberen Statusanzeige. Im Konfigurationsmenü kann der Speicher generell ein- oder ausgeschaltet werden. Zur Speicherbearbeitung im Methodenaufruf die MEM. Taste betätigen. Es erscheint entweder oder, wenn Messwerte gespeichert sind, z. B. In der Speicherbearbeitung gibt es mehrere Möglichkeiten mit den Messwerten aus dem Speicher zu arbeiten. In der Anzeige kann man mit den Tasten / zwischen den vier Optionen auswählen. Ausgeben Durch Betätigen der Taste OK kann der Speicher über die SB-Schnittstelle an ein Terminalprogramm ausgegeben werden. Anzeigen Nach Betätigen der Taste OK werden die Messwerte mit der Taste der Reihe nach angezeigt. Mit Taste kann wieder einen Speicherwert zurückgegangen werden. Einen angezeigten Wert kann man durch Drücken der Taste MEM. und bestätigen mit der Taste OK löschen. Löschen Durch Betätigen der Taste OK werden nach Sicherheitsabfrage und nochmaligem Drücken der Taste OK die selektierten Messwerte oder hier alle Messwerte aus dem Speicher gelöscht. Selektieren Durch Drücken der OK Taste wird der Selektionsmodus erreicht. Folgende Selektionskriterien sind möglich: Methode / Ort / Datum / hrzeit Entsorgen gemäß E-Richtlinie 2002/96 EG In Übereinstimmung mit der E-Richtlinie 2002/96/EG nimmt MACHEREY-NAGEL das Altgerät zurück und entsorgt es kostenlos. ACHTNG! Eine Entsorgung über öffentliche Entsorgungssysteme ist nicht zulässig. Bitte kontaktieren Sie Ihren lokalen MACHEREY-NAGEL Ansprechpartner. 10

10 1. Photometer PF Technical Data Type: Wavelength range: Optics: Wavelengths: Wavelength accuracy: Light source: Detector: Blank value: Measuring modes: Photometric range: Single-beam filter photometer with microprocessor control, self-test and auto-calibration nm Automatic filter wheel with 7 interference filters, Insensitive to external light for fast measurements without cuvette slot cover 345 / 436 / 470 / 540 / 585 / 620 / 690 nm plus 1 compartment for an additional filter ± 2 nm Bandwidth at half of maximun transmission nm Tungsten lamp Silicon-photodiode Automatic Over 100 preprogrammed tests (NANOCOLOR tube tests und VISOCOLOR ECO tests), absorbance, transmission, factor, standard, 10 freely programmable methods ± 3 E Photometric accuracy: ± 1% Stability: Cuvette holder: Data memory: < 0,002 E/h Round tubes 16 mm OD 200 results, GLP-compatible Display: Backlit graphic display, 64 x 128 pixels, 12 languages; All important data at a glance: result with measuring unit, date, time, sample number, sample location, dilution Operation: Intuitive menu navigation, durable keypad, test selection via entering the test number or from parameter lists Quality control: With NANOCONTROL NANOCHECK Interfaces: SB 2.0 pdate: Free of charge via Internet/PC Operating range: 0 50 C, up to 90 % relative humidity Power supply: SB-power supply, disposable or rechargeable batteries Housing: Waterproof, IP 67 Dimensions: 215 x 100 x 65 mm Weight: 0.7 kg Warranty: 2 years This device complies with the following directives: /95/EC - Low-Voltage Directive /108/EC - EMC Directive 11

11 1.2 Design 4 1. Graphic display 128 x 64 Pixels part keypad 3. cuvette slot for tubes with 16 mm outer diameter 4. SB-interface (2.0) for connection of power supply, data transfer and update 1.3 Shipment Compact photometer PF-12 incl.: Software DVD, manual, 4 AA Mignon batteries, 4 empty cuvettes, funnel, beaker, syringe, SB-cable, calibration cuvette and certificate all together in a rugged case 1.4 Interface and Power supply SB-interface for: update via Internet data export to PC power supply via PC SB-interface external power supply (REF ) with SB-interface Additional Power supply: batteries AA / Mignon rechargeable batteries (rechargeable with additional charger; REF ) 2. Start-up before start -up: - insert batteries or rechargeable batteries or - connect the instrument via SB-power supply to an outlet or - connect the instrument via SB-cable to a PC 12 Always make sure that there is no cuvette in the cuvette slot, then switchon the instrument by pressing the bottom. In the display appears: photometer name programme version number with date current date and time serial number Subsequently the display shows: Method: _

12 The photometer is now ready for measurement. In case the display shows the following, remove cuvette and then confirm with OK or select the calibration mode by pressing. Then follows the instruction on the display. 3. Operation T he photometer PF-12 has a 20-part keyboard: 10 number-keys and 10 keys with special functions In case the instrument shows the following display (while in battery mode), the batteries need to be changed or the PF-12 must be connected to an external power supply. 3.1 Keyboard Key : On / Off switch Keys *...): Keys F1 / F2 / F3 : Key O: Key ESC : Key Key For entering digits, letters, special characters Double-function keys, for sample number, sampling location (alphanumeric) and dilution For entering the decimal point, to select special methods menu Abort-key, return to method selection : Scroll-mode up key : Scroll-mode down key Key OK : Enter key, Call up last result Key MEM. : Memory-key, call-up memory functions, store / not-store results Key : Extinction programme-key, recall the extinction after measurement, display additional information Key NLL ZERO: Key S: Manual zero adjustment Measurement key, consecutive measurements are numbered continuously, Call up last test 13

13 3.2 Configuration To get to the configuration mode enter )** in the method selection mode (use / to select menu items). Press OK to confirm and follow the instructions in the display 1. Language Once desired language appears, hold down OK until the instrument switches back to configuration mode. 2. Date / Time Navigate to date / time using / and adjust using the keyboard. 3. Calibration se to turn on calibration. First the photometer automatically checks all filters with the lamp. For the second calibration step the photometer PF-12 requires a calibration tube (a clean NANOCOLOR test tube filled with water). Confirm with OK. 4. Memory se / to turn the memory on or off and confirm by pressing OK. 5. Signal tone se / to turn the signal tone on or off and confirm by pressing OK. 6. Heading se the arrows / to select the desired text passage and add the heading with the alphanumeric keyboard. 7. Filter 8 se to select the position of filter 8 and enter the wavelength of the additional special filter via the keyboard. 8. ATO-OFF sing / you can determine the photometer s auto-off time after the last measurement. Available times range from 5 to 20 min in 5-minute intervals (ex factory= 5 min). Confirm your setting with OK. 9. SYSTEM-RESET After an additional security confirmation the photometer performs a SYSTEM- RESET, thus restoring the state of delivery. The display then asks for a calibration. Confirm with key OK and proceed according to point PROG. PDATE In order to perform a programme update, you must first install the update software and the new programme file (www.mn-net.com) on your computer. Before you start the update procedure the photometer has to be connected to the computer via the SB-interface. Start the update programme on the PC and set the photometer in the update mode using the scroll and confirmation key OK. After a successful update the photometer restarts. 14

14 3.3 Performance of VISOCOLOR ECO tests Instead of the VISOCOLOR ECO measuring tube, a clean, dry 16 mm OD round tube is used. Zero is adjusted with a second round tube (depending on the test either an untreated sample or a reagent blind value). Switch on photometer The display Method: _ appears. You can call up a VISOCOLOR ECO Test test via the test number (5 - xx) or with the keys / via a list. Perform a zero measurement Put the clean round tube with the blank value into the photometer and press NLL ZERO. Remove round tube with blank value. Perform a measurement Put clean round tube with sample solution into the photometer, press S and read the result. For the detailed procedure of the individual tests please follow the corresponding instruction leaflet. You can find detailed descriptions and pictograms on our homepage, and on the software DVD. 3.4 Performance of NANOCOLOR tube test The characteristics of all our NANOCOLOR tube tests are prestored in the PF-12. Switch on photometer The display Method: _ appears. You can call up a NANOCOLOR tube test via the test number (0 - xx) or with the keys / via a list 15

15 Perform a zero measurement (for a few tests) Put the clean round tube with the blank value into the photometer and press N. Remove round tube with blank value Perform a measurement Put clean round tube with sample solution into the photometer, press key S and read the result. For the detailed procedure of the individual tests please follow the corresponding instruction leaflet. You can find detailed descriptions and pictograms on our homepage, and on the software DVD. 3.5 Basic photometric functions By calling up method and 905 you can access basic photometric functions or select the required option in the scroll mode by using keys / and confirm with OK. 16 Method 901: Measurement with factor 1. Select the required wavelength using pressing OK. / and confirm the selection by 2. Enter factor via keyboard. Confirm with OK. 3. Perform measurement following the instructions in the display. 4. Press ESC to return to method selection. The factor will be erased. Method 902: Measurement with standard 1. Select the required wavelength using pressing OK. / and confirm the selection by 2. Enter standard concentration via the keyboard. Confirm with OK. 3. Perform measurement following the instructions in the display. 4. Press ESC to return to method selection. The standard concentration will be erased. Method 903: Measurement of extinction 1. Select the required wavelength using pressing OK. / and confirm the selection by 2. Perform measurement following the instructions in the display. 3. Press ESC to return to method selection. Method 905: Measurement of transmission 1. Select the required wavelength using / and confirm the selection by pressing OK. 2. Perform measurement following the instructions in the display. 3. Press ESC to return to method selection.

16 4. Memory In the standard mode of operation the memory is activated, indicated by a in the upper start display. The configuration menu allows to activate / deactivate memory completely. For memory administration press MEM. in the method selection mode. The display will read either, or, if any measuring values are stored, e.g. The memory administration offers several options for handling data. sing / you can select one of the four options. Output When you press key OK at this point, all stored data are transferred via the SB- Interface to a terminal programme. Display When you press OK at this point, you can display all data sets in sequence using sing allows you to return to the last-displayed value. By pressing MEM. and confirming with OK you can delete any data set. Ụ Delete When you press OK at this point, and confirm deletion by pressing OK once more, all data or the selected data are deleted from the memory. Select When you press key OK at this point, you access the selection mode. The following options for selection are available: Method / Location / Date / Time Disposal in accordance with E directive 2002/96/EC In compliance with E directive 2002/96/EC, MACHEREY-NAGEL will accept back and dispose of the old instrument at no cost. ATTENTION! It is not allowed to dispose of the instrument using municipal waste disposal services. Please talk to your local MACHEREY-NAGEL contact. 17

17 MACHEREY - NAGEL Your competent partner in analytical chemistry Tradition and Modernity over 90 years experience Worldwide operating German company (founded 1911) Subsidiaries in France, Switzerland and SA Distributors in over 150 countries Longtime tradition in filter papers Development, production and sales of special products for water, environmental and food analysis, for biotechnology, chemical and pharmaceutical industry and medical diagnostics Quality and Diversity 5 product ranges with over products Made in Germany Filtration Filter Papers Filter Membranes Extraction Thimbles Rapid Tests Test Papers and Test Strips rine Test Strips Water Analysis Colorimetric and Titrimetric Test Kits Photometric Water Analysis Mikrobiology Chromatography High Performance Liquid Chromatography (HPLC) Gas Chromatography (GC) Thin Layer Chromatographie (TLC) Sample Preparation (SPE) Bioanalysis Kits for Purification of Nucleic Acids Kits for Purification of Proteins Transfer Membranes Service Technical support by our Customer Service Center Product-specific quality certificates and Material Safety Data Sheets Customised special products Easy ordering and short delivery times Large number of catalogues, flyer and product information of course free of charge Contact Technical Support and Customer Service Center for Water Analysis, Filtration, Rapid Tests, Medi-Test: +49 (0)-2421 / (0)-2421 / (0)-2421 / (0)-2421 / Product Management Water Analysis: +49 (0)-2421 / Product Management Filtration and Rapid Tests: +49 (0)-2421 / Please visit our website: GA PF-12 / A / / MACHEREY-NAGEL MACHEREY-NAGEL GmbH & Co. KG Neumann-Neander-Str. 6-8 D Düren Germany and international: Telefon: +49 (0) Fax: +49 (0) Switzerland: Tel.: +41 (0) Fax: +41 (0) France: Tel.: +33 (0) Fax: +33 (0)

Firmware-Updatesoftware

Firmware-Updatesoftware Firmware-Updatesoftware Anleitung Instruction Für PF-12 Plus und PF-3 For PF-12 Plus and PF-3 Firmware-Updatesoftware PF-12 Plus / PF-3 de Anleitung Firmware-Updatesoftware PF-12 Plus / PF-3 3 en Instruction

Mehr

Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus

Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus Mai / May 2015 Inhalt 1. Durchführung des Parameter-Updates... 2 2. Kontakt... 6 Content 1. Performance of the parameter-update... 4 2. Contact... 6 1. Durchführung

Mehr

Restschmutzanalyse Residual Dirt Analysis

Restschmutzanalyse Residual Dirt Analysis Q-App: Restschmutzanalyse Residual Dirt Analysis Differenzwägeapplikation, mit individueller Proben ID Differential weighing application with individual Sample ID Beschreibung Gravimetrische Bestimmung

Mehr

Therefore the respective option of the password-protected menu ("UPDATE TUBE DATA BASE") has to be selected:

Therefore the respective option of the password-protected menu (UPDATE TUBE DATA BASE) has to be selected: ENGLISH Version Update Dräger X-act 5000 ("UPDATE TUBE DATA BASE") The "BARCODE OPERATION AIR" mode is used to automatically transfer the needed measurement parameters to the instrument. The Dräger X-act

Mehr

Nachdem Sie die Datei (z.b. t330usbflashupdate.exe) heruntergeladen haben, führen Sie bitte einen Doppelklick mit der linken Maustaste darauf aus:

Nachdem Sie die Datei (z.b. t330usbflashupdate.exe) heruntergeladen haben, führen Sie bitte einen Doppelklick mit der linken Maustaste darauf aus: Deutsch 1.0 Vorbereitung für das Firmwareupdate Vergewissern Sie sich, dass Sie den USB-Treiber für Ihr Gerät installiert haben. Diesen können Sie auf unserer Internetseite unter www.testo.de downloaden.

Mehr

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich?

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? KURZANLEITUNG Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? Die Firmware ist eine Software, die auf der IP-Kamera installiert ist und alle Funktionen des Gerätes steuert. Nach dem Firmware-Update stehen Ihnen

Mehr

EMCO Installationsanleitung Installation instructions

EMCO Installationsanleitung Installation instructions EMCO Installationsanleitung Installation instructions Installationsanleitung Installation instructions Digitalanzeige digital display C40, FB450 L, FB600 L, EM 14D/17D/20D Ausgabe Edition A 2009-12 Deutsch...2

Mehr

UWC 8801 / 8802 / 8803

UWC 8801 / 8802 / 8803 Wandbedieneinheit Wall Panel UWC 8801 / 8802 / 8803 Bedienungsanleitung User Manual BDA V130601DE UWC 8801 Wandbedieneinheit Anschluss Vor dem Anschluss ist der UMM 8800 unbedingt auszuschalten. Die Übertragung

Mehr

SmartClass Firmware-Update Vorgehensweise

SmartClass Firmware-Update Vorgehensweise Benutzeranweisungen SmartClass Firmware-Update Vorgehensweise 2008.01 (V 1.x.x) Deutsch Please direct all enquiries to your local JDSU sales company. The addresses can be found at: www.jdsu.com/tm-contacts

Mehr

Contact 1600 QUICK REFERENCE GUIDE GUIDE D UTILISATION BEDIENUNGSANLEITUNG GUÍA DE REFERENCIA RÁPIDA GUIDA RAPIDA. www.sonybiz.net CHANGING THE WAY

Contact 1600 QUICK REFERENCE GUIDE GUIDE D UTILISATION BEDIENUNGSANLEITUNG GUÍA DE REFERENCIA RÁPIDA GUIDA RAPIDA. www.sonybiz.net CHANGING THE WAY Contact 1600 CHANGING THE WAY QUICK REFERENCE GUIDE GUIDE D UTILISATION BEDIENUNGSANLEITUNG BUSINESS GUÍA DE REFERENCIA RÁPIDA GUIDA RAPIDA COMMUNICATES www.sonybiz.net GB Getting started STEP 1 Turning

Mehr

Installationsanweisung Installation Instructions Notice d installation. Instrucciones de montaje Istruzioni per l installazione. Programm Update.

Installationsanweisung Installation Instructions Notice d installation. Instrucciones de montaje Istruzioni per l installazione. Programm Update. Installationsanweisung Installation Instructions Notice d installation Instrucciones de montaje Istruzioni per l installazione Programm Update für FWA510 / FWA515 Program update for FWA510 / FWA515 1 2

Mehr

Softwareupdate-Anleitung // AC Porty L Netzteileinschub

Softwareupdate-Anleitung // AC Porty L Netzteileinschub 1 Softwareupdate-Anleitung // AC Porty L Netzteileinschub Softwareupdate-Anleitung // AC Porty L Netzteileinschub HENSEL-VISIT GmbH & Co. KG Robert-Bunsen-Str. 3 D-97076 Würzburg-Lengfeld GERMANY Tel./Phone:

Mehr

RS232-Verbindung, RXU10 Herstellen einer RS232-Verbindung zwischen PC und Messgerät oder Modem und Messgerät

RS232-Verbindung, RXU10 Herstellen einer RS232-Verbindung zwischen PC und Messgerät oder Modem und Messgerät Betriebsanleitung RS232-Verbindung, RXU10 Herstellen einer RS232-Verbindung zwischen PC und Messgerät oder Modem und Messgerät ä 2 Operating Instructions RS232 Connection, RXU10 Setting up an RS232 connection

Mehr

ALL1681 Wireless 802.11g Powerline Router Quick Installation Guide

ALL1681 Wireless 802.11g Powerline Router Quick Installation Guide ALL1681 Wireless 802.11g Powerline Router Quick Installation Guide 1 SET ALL1681 Upon you receive your wireless Router, please check that the following contents are packaged: - Powerline Wireless Router

Mehr

CABLE TESTER. Manual DN-14003

CABLE TESTER. Manual DN-14003 CABLE TESTER Manual DN-14003 Note: Please read and learn safety instructions before use or maintain the equipment This cable tester can t test any electrified product. 9V reduplicated battery is used in

Mehr

Schnell-Start-Anleitung Quick Start Guide

Schnell-Start-Anleitung Quick Start Guide Schnell-Start-Anleitung Quick Start Guide 3 1. Cube anschließen Schließen Sie den Cube an die Stromversorgung an. Verbinden Sie den Cube mit dem Router. Die Power- und die Internet-LED beginnen zu blinken,

Mehr

Q-App: Backweigher light V3.0

Q-App: Backweigher light V3.0 Q-App: Backweigher light V3.0 Differenzwägeapplikation, mit individueller Proben ID Differential weighing application with individual Sample ID Beschreibung Einfache Differenzwäge-Applikation mit individueller

Mehr

PC Spectro II SpectroDirect

PC Spectro II SpectroDirect Programm-/Methoden- update Allgemeine Informationen: Um das Gerät mit einem neuen Programm und/oder neuen Methoden, hier firmware genannt, zu versehen, benötigen Sie das "Flash-Tool" HEXLoad und das zu

Mehr

Cameraserver mini. commissioning. Ihre Vision ist unsere Aufgabe

Cameraserver mini. commissioning. Ihre Vision ist unsere Aufgabe Cameraserver mini commissioning Page 1 Cameraserver - commissioning Contents 1. Plug IN... 3 2. Turn ON... 3 3. Network configuration... 4 4. Client-Installation... 6 4.1 Desktop Client... 6 4.2 Silverlight

Mehr

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå=

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= How to Disable User Account Control (UAC) in Windows Vista You are attempting to install or uninstall ACT! when Windows does not allow you access to needed files or folders.

Mehr

v i r t u A L C O M P o r t s

v i r t u A L C O M P o r t s v i r t u A L C O M P o r t s (HO720 / HO730) Installieren und Einstellen Installation and Settings Deutsch / English Installieren und Einstellen des virtuellen COM Ports (HO720 / HO730) Einleitung Laden

Mehr

miditech 4merge 4-fach MIDI Merger mit :

miditech 4merge 4-fach MIDI Merger mit : miditech 4merge 4-fach MIDI Merger mit : 4 x MIDI Input Port, 4 LEDs für MIDI In Signale 1 x MIDI Output Port MIDI USB Port, auch für USB Power Adapter Power LED und LOGO LEDs Hochwertiges Aluminium Gehäuse

Mehr

Der Adapter Z250I / Z270I lässt sich auf folgenden Betriebssystemen installieren:

Der Adapter Z250I / Z270I lässt sich auf folgenden Betriebssystemen installieren: Installationshinweise Z250I / Z270I Adapter IR USB Installation hints Z250I / Z270I Adapter IR USB 06/07 (Laden Sie den Treiber vom WEB, entpacken Sie ihn in ein leeres Verzeichnis und geben Sie dieses

Mehr

The process runs automatically and the user is guided through it. Data acquisition and the evaluation are done automatically.

The process runs automatically and the user is guided through it. Data acquisition and the evaluation are done automatically. Q-App: UserCal Advanced Benutzerdefinierte Kalibrierroutine mit Auswertung über HTML (Q-Web) User defined calibration routine with evaluation over HTML (Q-Web) Beschreibung Der Workflow hat 2 Ebenen eine

Mehr

microkontrol/kontrol49 System Firmware Update

microkontrol/kontrol49 System Firmware Update microkontrol/kontrol49 System Firmware Update Update Anleitung (für Windows) Dieses Update ist lediglich mit Windows XP kompatibel, versuchen Sie dieses nicht mit Windows 98/ME und 2000 auszuführen. 1.

Mehr

How-To-Do. Hardware Configuration of the CC03 via SIMATIC Manager from Siemens

How-To-Do. Hardware Configuration of the CC03 via SIMATIC Manager from Siemens How-To-Do Hardware Configuration of the CC03 via SIMATIC Manager from Siemens Content Hardware Configuration of the CC03 via SIMATIC Manager from Siemens... 1 1 General... 2 1.1 Information... 2 1.2 Reference...

Mehr

USB-Stick (USB-Stick größer 4G. Es ist eine größere Partition notwendig als die eines 4GB Rohlings, der mit NTFS formatiert wurde)

USB-Stick (USB-Stick größer 4G. Es ist eine größere Partition notwendig als die eines 4GB Rohlings, der mit NTFS formatiert wurde) Colorfly i106 Q1 System-Installations-Tutorial Hinweise vor der Installation / Hit for preparation: 准 备 事 项 : 外 接 键 盘 ( 配 套 的 磁 吸 式 键 盘 USB 键 盘 通 过 OTG 插 发 射 器 的 无 线 键 盘 都 可 ); U 盘 ( 大 于 4G 的 空 白 U 盘,

Mehr

KOBIL SecOVID Token III Manual

KOBIL SecOVID Token III Manual KOBIL SecOVID Token III Manual Einführung Vielen Dank, dass Sie sich für das KOBIL SecOVID Token entschieden haben. Mit dem SecOVID Token haben Sie ein handliches, einfach zu bedienendes Gerät zur universellen

Mehr

Installationshinweise Z501J / Z501K Adapter IrDa USB Installation hints Z501J / Z501K Adapter IrDa USB

Installationshinweise Z501J / Z501K Adapter IrDa USB Installation hints Z501J / Z501K Adapter IrDa USB Installationshinweise Z501J / Z501K Adapter IrDa USB Installation hints Z501J / Z501K Adapter IrDa USB 1/3.04 (Diese Anleitung ist für die CD geschrieben. Wenn Sie den Treiber vom WEB laden, entpacken

Mehr

www.yellowtools.com E-License - Product Activation E-License - Produktaktivierung

www.yellowtools.com E-License - Product Activation E-License - Produktaktivierung www.yellowtools.com E-License - Product Activation E-License - Produktaktivierung A-1 Yellow Tools E-License Activation Yellow Tools E-License Activation A-2 Dear user, thanks for purchasing one of our

Mehr

iid software tools QuickStartGuide iid USB base RFID driver read installation 13.56 MHz closed coupling RFID

iid software tools QuickStartGuide iid USB base RFID driver read installation 13.56 MHz closed coupling RFID iid software tools QuickStartGuide iid software tools USB base RFID driver read installation write unit 13.56 MHz closed coupling RFID microsensys Jun 2013 Introduction / Einleitung This document describes

Mehr

HiOPC Hirschmann Netzmanagement. Anforderungsformular für eine Lizenz. Order form for a license

HiOPC Hirschmann Netzmanagement. Anforderungsformular für eine Lizenz. Order form for a license HiOPC Hirschmann Netzmanagement Anforderungsformular für eine Lizenz Order form for a license Anforderungsformular für eine Lizenz Vielen Dank für Ihr Interesse an HiOPC, dem SNMP/OPC Gateway von Hirschmann

Mehr

Data-S EASY VERSTREUTE ÜBERWACHUNG DER NOTBELEUCHTUNG

Data-S EASY VERSTREUTE ÜBERWACHUNG DER NOTBELEUCHTUNG Abmessungen Dimensions 252x462x99 IP40 Data-S EASY VERSTREUTE ÜBERWACHUNG DER NOTBELEUCHTUNG Das System überwacht korrekten Betrieb der in kleinen und mittelgroßen Objekten der öffentlichen Nutzung installierten

Mehr

Yealink W52 DECT IP Telefon

Yealink W52 DECT IP Telefon Yealink W52 DECT IP Telefon Manuelle Neukonfiguration Dokumentenversion 1.0 Yealink W52 DECT IP Telefon Mauelle Neukonfiguration Copyright Hinweis Copyright 2016 finocom AG Alle Rechte vorbehalten. Jegliche

Mehr

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå=

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= Error: "Could not connect to the SQL Server Instance" or "Failed to open a connection to the database." When you attempt to launch ACT! by Sage or ACT by Sage Premium for

Mehr

Kurzanleitung um Transponder mit einem scemtec TT Reader und der Software UniDemo zu lesen

Kurzanleitung um Transponder mit einem scemtec TT Reader und der Software UniDemo zu lesen Kurzanleitung um Transponder mit einem scemtec TT Reader und der Software UniDemo zu lesen QuickStart Guide to read a transponder with a scemtec TT reader and software UniDemo Voraussetzung: - PC mit der

Mehr

Formatting the TrekStor i.beat run

Formatting the TrekStor i.beat run DE EN Formatting the TrekStor i.beat run Formatierung des TrekStor i.beat run a Beim Formatieren werden ALLE Daten auf dem MP3-Player gelöscht. In diesem Abschnitt wird Ihnen erläutert, wie Sie Ihren MP3-Player

Mehr

Load balancing Router with / mit DMZ

Load balancing Router with / mit DMZ ALL7000 Load balancing Router with / mit DMZ Deutsch Seite 3 English Page 10 ALL7000 Quick Installation Guide / Express Setup ALL7000 Quick Installation Guide / Express Setup - 2 - Hardware Beschreibung

Mehr

Cable Tester NS-468. Safety instructions

Cable Tester NS-468. Safety instructions Cable Tester NS-468 Safety instructions Do not use the cable tester NS-468 if it is damaged. This device is only for use inside dry and clean rooms. This device must be protected from moisture, splash

Mehr

https://portal.microsoftonline.com

https://portal.microsoftonline.com Sie haben nun Office über Office365 bezogen. Ihr Account wird in Kürze in dem Office365 Portal angelegt. Anschließend können Sie, wie unten beschrieben, die Software beziehen. Congratulations, you have

Mehr

Getting started with MillPlus IT V530 Winshape

Getting started with MillPlus IT V530 Winshape Getting started with MillPlus IT V530 Winshape Table of contents: Deutsche Bedienungshinweise zur MillPlus IT V530 Programmierplatz... 3 English user directions to the MillPlus IT V530 Programming Station...

Mehr

Die Dokumentation kann auf einem angeschlossenen Sartorius Messwertdrucker erfolgen.

Die Dokumentation kann auf einem angeschlossenen Sartorius Messwertdrucker erfolgen. Q-App: USP V2 Bestimmung des Arbeitsbereiches von Waagen gem. USP Kapitel 41. Determination of the operating range of balances acc. USP Chapter 41. Beschreibung Diese Q-App ist zur Bestimmung des Arbeitsbereiches

Mehr

Worx Landroid - Software Update

Worx Landroid - Software Update Worx Landroid - Software Update WORX Landroid Software Update für Anwender 30.04.2015 Website: www.worxlandroid.com Direct Direkter Link Link for auf the Update: Update: https://www.worxlandroid.com/en/software-update

Mehr

Readme-USB DIGSI V 4.82

Readme-USB DIGSI V 4.82 DIGSI V 4.82 Sehr geehrter Kunde, der USB-Treiber für SIPROTEC-Geräte erlaubt Ihnen, mit den SIPROTEC Geräten 7SJ80/7SK80 über USB zu kommunizieren. Zur Installation oder Aktualisierung des USB-Treibers

Mehr

Ingenics Project Portal

Ingenics Project Portal Version: 00; Status: E Seite: 1/6 This document is drawn to show the functions of the project portal developed by Ingenics AG. To use the portal enter the following URL in your Browser: https://projectportal.ingenics.de

Mehr

SanStore: Kurzanleitung / SanStore: Quick reference guide

SanStore: Kurzanleitung / SanStore: Quick reference guide SanStore Rekorder der Serie MM, MMX, HM und HMX Datenwiedergabe und Backup Datenwiedergabe 1. Drücken Sie die Time Search-Taste auf der Fernbedienung. Hinweis: Falls Sie nach einem Administrator-Passwort

Mehr

Anleitung zur Schnellinstallation TFM-560X YO.13

Anleitung zur Schnellinstallation TFM-560X YO.13 Anleitung zur Schnellinstallation TFM-560X YO.13 Table of Contents Deutsch 1 1. Bevor Sie anfangen 1 2. Installation 2 Troubleshooting 6 Version 06.08.2011 1. Bevor Sie anfangen Packungsinhalt ŸTFM-560X

Mehr

Snom 3xx/7xx Serie. Manuelle Neukonfiguration. Dokumentenversion 1.0

Snom 3xx/7xx Serie. Manuelle Neukonfiguration. Dokumentenversion 1.0 Snom 3xx/7xx Serie Manuelle Neukonfiguration Dokumentenversion 1.0 Snom 3xx/7xx Serie Mauelle Neukonfiguration Copyright Hinweis Copyright 2016 finocom AG Alle Rechte vorbehalten. Jegliche technische Dokumentation,

Mehr

Beschreibung. Process Description: Sartorius Bestellnummer / Order No.:

Beschreibung. Process Description: Sartorius Bestellnummer / Order No.: Q-App: USP Advanced Bestimmung des Arbeitsbereiches von Waagen gem. USP Kapitel 41 mit Auswertung über HTML (Q-Web) Determination of the operating range of balances acc. USP Chapter 41 with evaluation

Mehr

NVR Mobile Viewer for iphone/ipad/ipod Touch

NVR Mobile Viewer for iphone/ipad/ipod Touch NVR Mobile Viewer for iphone/ipad/ipod Touch Quick Installation Guide DN-16111 DN-16112 DN16113 2 DN-16111, DN-16112, DN-16113 for Mobile ios Quick Guide Table of Contents Download and Install the App...

Mehr

Bedienungsanleitung. User Manual

Bedienungsanleitung. User Manual Bedienungsanleitung Seite: -3 User Manual LightmaXX 5ive STAR LED LIG0009669-000 Page: 4-5 Lieber Kunde, vielen Dank das Sie sich für ein Produkt von LightmaXX entschieden haben. In der folgenden Anleitung

Mehr

Effizienz im Vor-Ort-Service

Effizienz im Vor-Ort-Service Installation: Anleitung SatWork Integrierte Auftragsabwicklung & -Disposition Februar 2012 Disposition & Auftragsabwicklung Effizienz im Vor-Ort-Service Disclaimer Vertraulichkeit Der Inhalt dieses Dokuments

Mehr

Release Notes BRICKware 7.5.4. Copyright 23. March 2010 Funkwerk Enterprise Communications GmbH Version 1.0

Release Notes BRICKware 7.5.4. Copyright 23. March 2010 Funkwerk Enterprise Communications GmbH Version 1.0 Release Notes BRICKware 7.5.4 Copyright 23. March 2010 Funkwerk Enterprise Communications GmbH Version 1.0 Purpose This document describes new features, changes, and solved problems of BRICKware 7.5.4.

Mehr

Art.-Nr. 4450900300 greentea. Art.-Nr. 4450900200 whitemusk MAGICUS. 1 Stück/piece 2,5. 4 x 4 x 4 x. 1 x

Art.-Nr. 4450900300 greentea. Art.-Nr. 4450900200 whitemusk MAGICUS. 1 Stück/piece 2,5. 4 x 4 x 4 x. 1 x MAGICUS Art.-Nr. 4450900300 greentea 1 Stück/piece Art.-Nr. 4450900200 whitemusk 2,5 4 x 4 x 4 x 1 x 1. 2. 1 x Option 2 Option 1 3. 1 3 4 2 4. I AUTO RUN Mo Tu We Th Fr Sa Su OK + Clear R 230VAC, 50Hz

Mehr

Lufft UMB Sensor Overview

Lufft UMB Sensor Overview Lufft Sensor Overview Wind Radiance (solar radiation) Titan Ventus WS310 Platinum WS301/303 Gold V200A WS300 WS400 WS304 Professional WS200 WS401 WS302 Radiance (solar radiation) Radiation 2 Channel EPANDER

Mehr

Hinweis Während des Updates die Spannungsversorgung des Process Monitoring System nicht abschalten!

Hinweis Während des Updates die Spannungsversorgung des Process Monitoring System nicht abschalten! Update Process Monitoring System ACHTUNG Für das Update des Process Monitoring Systems ist die Verwendung einer Industrie-SD-Speicherkarte (Artikel-Nr. W2T806599) mit schnellen Zugriffszeiten erforderlich.

Mehr

FIRMWARE UPDATE TAPMOTION TD

FIRMWARE UPDATE TAPMOTION TD FIRMWARE UPDATE TAPMOTION TD CMP-SPF TO WHOM IT MAY CONCERN Seite 1 von 9 Inhalt / Overview 1. Firmware überprüfen und Update-file auswählen / Firmware check and selection of update file 2. Update File

Mehr

PRO SCAN WASSERANALYSE PER SMARTPHONE WATER ANALYSIS BY SMARTPHONE ANALYSE DE L EAU PAR SMARTPHONE

PRO SCAN WASSERANALYSE PER SMARTPHONE WATER ANALYSIS BY SMARTPHONE ANALYSE DE L EAU PAR SMARTPHONE N02 WASSERANALYSE PER SMARTPHONE WATER ANALYSIS BY SMARTPHONE ANALYSE DE L EAU PAR SMARTPHONE NO 2 NO 3 ph Cl 2 CO 2 ANALYSE DIAGNOSE LÖSUNG ANALYSIS DIAGNOSIS SOLUTION THE NEW GENERATION ph KH GH N03

Mehr

FOR ENGLISCH VERSION PLEASE SCROLL FORWARD SOME PAGES. THANK YOU!

FOR ENGLISCH VERSION PLEASE SCROLL FORWARD SOME PAGES. THANK YOU! FOR ENGLISCH VERSION PLEASE SCROLL FORWARD SOME PAGES. THANK YOU! HELPLINE GAMMA-SCOUT ODER : WIE BEKOMME ICH MEIN GERÄT ZUM LAUFEN? Sie haben sich für ein Strahlungsmessgerät mit PC-Anschluss entschieden.

Mehr

BLK-2000. Quick Installation Guide. English. Deutsch

BLK-2000. Quick Installation Guide. English. Deutsch BLK-2000 Quick Installation Guide English Deutsch This guide covers only the most common situations. All detail information is described in the user s manual. English BLK-2000 Quick Installation Guide

Mehr

FLEX LIGHT. D Bedienungsanleitung

FLEX LIGHT. D Bedienungsanleitung FLEX LIGHT D Bedienungsanleitung GB INSTRUCTION Manual 3x Micro AAA 9 7 8 2 3 4 1 5 2 6 D Bedienungsanleitung FlexLight Beschreibung Multifunktionale Buch-/Laptop-Leuchte mit LED-Technologie (4). Das

Mehr

Installation und Start der Software AQ2sp Installation and Start of the software AQ2sp

Installation und Start der Software AQ2sp Installation and Start of the software AQ2sp Installation and Start of the software Abhängig von Ihrer WINDOWS-Version benötigen Sie Administrator-Rechte zur Installation dieser Software. Geeignet für folgende WINDOWS-Versionen: Windows 98 SE Windows

Mehr

NEWSLETTER. FileDirector Version 2.5 Novelties. Filing system designer. Filing system in WinClient

NEWSLETTER. FileDirector Version 2.5 Novelties. Filing system designer. Filing system in WinClient Filing system designer FileDirector Version 2.5 Novelties FileDirector offers an easy way to design the filing system in WinClient. The filing system provides an Explorer-like structure in WinClient. The

Mehr

ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2. ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2

ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2. ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2 ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2 Seiten 2-4 ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2 Pages 5/6 BRICKware for Windows ReadMe 1 1 BRICKware for Windows, Version

Mehr

ONLINE LICENCE GENERATOR

ONLINE LICENCE GENERATOR Index Introduction... 2 Change language of the User Interface... 3 Menubar... 4 Sold Software... 5 Explanations of the choices:... 5 Call of a licence:... 7 Last query step... 9 Call multiple licenses:...

Mehr

FAQ - Häufig gestellte Fragen zur PC Software iks AQUASSOFT FAQ Frequently asked questions regarding the software iks AQUASSOFT

FAQ - Häufig gestellte Fragen zur PC Software iks AQUASSOFT FAQ Frequently asked questions regarding the software iks AQUASSOFT FAQ - Häufig gestellte Fragen zur PC Software iks AQUASSOFT FAQ Frequently asked questions regarding the software iks AQUASSOFT Mit welchen Versionen des iks Computers funktioniert AQUASSOFT? An Hand der

Mehr

Produktinformation 201402_169PNdeen

Produktinformation 201402_169PNdeen Produktinformation 201402_169PNdeen Deutsch Seite 1 4 English page 5 8 Neue Software 1.23 für die digitalen und Touch PC Auswuchtmaschinen BM 11, BM 30-2, BM 40-2 BM 15 Touch, BM 35 Touch, BM 45 Touch

Mehr

Software-Update Version 1.0.10 manual. In order to keep your door systems updated, please proceed with the following changes.

Software-Update Version 1.0.10 manual. In order to keep your door systems updated, please proceed with the following changes. Software-Update Version 1.0.10 manual In order to keep your door systems updated, please proceed with the following changes. 1. Exchange CPU -Z1 (E60-0228-10) by the new one you already received. Front

Mehr

Digital Rockwell-Testing-Machine KB 150 R

Digital Rockwell-Testing-Machine KB 150 R Digital Rockwell-Testing-Machine KB 150 R Rockwell, ball indentation, Vickers HVT, Brinell HBT Bright LCD color display Flexible software control motorized load system with load cell, closed loop system

Mehr

"Programming Tool PGT-05-S for DRS61 Version 1.0 USB interface" "Programming-Tool PGT-05-S für DRS61 Version 1.0 USB Schnittstelle" I.

Programming Tool PGT-05-S for DRS61 Version 1.0 USB interface Programming-Tool PGT-05-S für DRS61 Version 1.0 USB Schnittstelle I. "Programming-Tool PGT-05-S für DRS61 Version 1.0 USB Schnittstelle" "Programming Tool PGT-05-S for DRS61 Version 1.0 USB interface" Achtung! Während des Programmiervorganges darf der Encoder nicht an die

Mehr

1. Download der benötigten Software Version 2. Speichern Sie das easytouch Update auf einem leeren USB-Sick (FAT) (max 2 GB) P3 / Mini.

1. Download der benötigten Software Version 2. Speichern Sie das easytouch Update auf einem leeren USB-Sick (FAT) (max 2 GB) P3 / Mini. easytouch 1.3.0.20 (2.3.0.20): (german) (for English see below please) Für die easytouch Geräteserie ist eine neue Softwareversion 1.3.0.20 & 2.3.0.20 erhältlich und zum Download auf unserer deutschen

Mehr

MobiDM-App Handbuch für Windows Mobile

MobiDM-App Handbuch für Windows Mobile MobiDM-App Handbuch für Windows Mobile Dieses Handbuch beschreibt die Installation und Nutzung der MobiDM-App für Windows Mobile Version: x.x MobiDM-App Handbuch für Windows Mobile Seite 1 Inhalt 1. WILLKOMMEN

Mehr

GmbH, Stettiner Str. 38, D-33106 Paderborn

GmbH, Stettiner Str. 38, D-33106 Paderborn Serial Device Server Der Serial Device Server konvertiert die physikalische Schnittstelle Ethernet 10BaseT zu RS232C und das Protokoll TCP/IP zu dem seriellen V24-Protokoll. Damit können auf einfachste

Mehr

Handbuch User Manual. Version 1.2 Artikel-Nr./Part-No.: 5138

Handbuch User Manual. Version 1.2 Artikel-Nr./Part-No.: 5138 Handbuch User Manual Embedded Software Version 1.2 Artikel-Nr./Part-No.: 5138 Inhaltsverzeichnis 1. TCL-ThinClient - Erste Schritte 4 1.1 Konfiguration ICA 8 1.2 Konfiguration RDP 14 1.3 Verbindung aufbauen

Mehr

How to access licensed products from providers who are already operating productively in. General Information... 2. Shibboleth login...

How to access licensed products from providers who are already operating productively in. General Information... 2. Shibboleth login... Shibboleth Tutorial How to access licensed products from providers who are already operating productively in the SWITCHaai federation. General Information... 2 Shibboleth login... 2 Separate registration

Mehr

Technical Support Information No. 123 Revision 2 June 2008

Technical Support Information No. 123 Revision 2 June 2008 I IA Sensors and Communication - Process Analytics - Karlsruhe, Germany Page 6 of 10 Out Baking Of The MicroSAM Analytical Modules Preparatory Works The pre-adjustments and the following operations are

Mehr

Serviceinformation Nr. 05/10

Serviceinformation Nr. 05/10 Serviceinformation Nr. 05/10 vom: 05.08.2010 von: GRC 1. Strömungswächter für Grundwasseranlagen Ab sofort können anstelle der Seikom Strömungswächter GF Schwebekörper Durchflussmesser mit Reed Kontakt

Mehr

After sales product list After Sales Geräteliste

After sales product list After Sales Geräteliste GMC-I Service GmbH Thomas-Mann-Str. 20 90471 Nürnberg e-mail:service@gossenmetrawatt.com After sales product list After Sales Geräteliste Ladies and Gentlemen, (deutsche Übersetzung am Ende des Schreibens)

Mehr

Fleet Manager 100 Bedienungsanleitung User Manual Hardware

Fleet Manager 100 Bedienungsanleitung User Manual Hardware Bedienungsanleitung User Manual Hardware 1. Bedienung im Fahrzeug... 2 2. Signale des Bordcomputers (LED, Summer)... 4 3. Fehlersuche... 5 1. Operation in the vehicle... 7 2. Buzzer codes... 9 3. Troubleshooting...

Mehr

Live Streaming => Netzwerk ( Streaming Server )

Live Streaming => Netzwerk ( Streaming Server ) Live Streaming => Netzwerk ( Streaming Server ) Verbinden Sie den HDR / IRD-HD Decoder mit dem Netzwerk. Stellen Sie sicher, dass der HDR / IRD-HD Decoder mit ihrem Computer kommuniziert. ( Bild 1 ) Wichtig:

Mehr

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part XI) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

300Mbps Wireless Outdoor PoE Access Point/Bridge Quick Installation Guide

300Mbps Wireless Outdoor PoE Access Point/Bridge Quick Installation Guide LevelOne WAB-5120 300Mbps Wireless Outdoor PoE Access Point/Bridge Quick Installation Guide English Deutsch - 1 - Table of Content English... - 3 - Deutsch... - 9 - This guide covers only the most common

Mehr

- Messdaten herunterladen - Diagnosis and Analysis of measuring data. - Download of measuring data

- Messdaten herunterladen - Diagnosis and Analysis of measuring data. - Download of measuring data Smart Utility Software The SmartUtility offers the following functionalities: - Search of SmartCheck within the network - Administration of the SmartCheck Software zur Administration von FAG SmartCheck

Mehr

ANLAGENANALYSE PLANT ANALYSIS

ANLAGENANALYSE PLANT ANALYSIS ANLAGENANALYSE PLANT ANALYSIS ANLAGENANALYSE PLANT ANALYSIS Ein Anlagenstillstand ist meistens mit einem enormen Kostenund Zeitaufwand verbunden. Bis die Fehlerquelle gefunden und das Austauschgerät organisiert

Mehr

!!! UNBEDINGT BEACHTEN!!!

!!! UNBEDINGT BEACHTEN!!! Produktinformation 201501_197PAdeen Deutsch Seite 1 5 English page 6 10 Solldaten-Update Achsvermessung 2015 WA 900 / 920 / 020 / 950 / 970 CURA S 800 / 860 / 060 / 900 / 960 WAB01 / WAB 02 CCT / RoboLigner

Mehr

USB Treiber updaten unter Windows 7/Vista

USB Treiber updaten unter Windows 7/Vista USB Treiber updaten unter Windows 7/Vista Hinweis: Für den Downloader ist momentan keine 64 Bit Version erhältlich. Der Downloader ist nur kompatibel mit 32 Bit Versionen von Windows 7/Vista. Für den Einsatz

Mehr

Technical Information

Technical Information Firmware-Installation nach Einbau des DP3000-OEM-Kits Dieses Dokument beschreibt die Schritte die nach dem mechanischen Einbau des DP3000- OEM-Satzes nötig sind, um die Projektoren mit der aktuellen Firmware

Mehr

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3 User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines Inhalt: User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines... 1 1. General information... 2 2. Login...

Mehr

OMNITRONIC DSP Control Installationsanweisungen bis Version 1.3.1

OMNITRONIC DSP Control Installationsanweisungen bis Version 1.3.1 OMNITRONIC DSP Control Installationsanweisungen bis Version 1.3.1 Bitte befolgen Sie diese Schritt-für-Schritt Anleitung genau, nachdem Sie ein Software Update von unserer Website heruntergeladen haben.

Mehr

TomTom WEBFLEET Tachograph

TomTom WEBFLEET Tachograph TomTom WEBFLEET Tachograph Installation TG, 17.06.2013 Terms & Conditions Customers can sign-up for WEBFLEET Tachograph Management using the additional services form. Remote download Price: NAT: 9,90.-/EU:

Mehr

Bedienungsanleitung User Manual. PCMCIA Reader B1

Bedienungsanleitung User Manual. PCMCIA Reader B1 Bedienungsanleitung User Manual PCMCIA Reader B1 Einführung Introduction Vielen Dank, dass Sie sich für ein KOBIL Smart Card Terminal entschieden haben. Mit dem KOBIL PCMCIA Reader B1 haben Sie ein leistungsfähiges

Mehr

Uhrenbeweger Watch winders. Crystal

Uhrenbeweger Watch winders. Crystal Uhrenbeweger Watch winders Crystal Sehr geehrter Kunde, unsere Uhrenbeweger sind so konstruiert, dass sie trotz kompakter Abmessungen nur geringe Laufgeräusche verursachen. Jeder Antrieb erzeugt jedoch

Mehr

Abteilung Internationales CampusCenter

Abteilung Internationales CampusCenter Abteilung Internationales CampusCenter Instructions for the STiNE Online Enrollment Application for Exchange Students 1. Please go to www.uni-hamburg.de/online-bewerbung and click on Bewerberaccount anlegen

Mehr

Update Anleitung Access-Server S Access-Server M. Update instructions Access Server S Access Server M AS 670-01 S AS 670-01 M

Update Anleitung Access-Server S Access-Server M. Update instructions Access Server S Access Server M AS 670-01 S AS 670-01 M Update Anleitung Access-Server S Access-Server M Update instructions Access Server S Access Server M AS 670-01 S AS 670-01 M Deutsch Anwendung Diese Anleitung richtet sich an Access Certified Partner (ACP)

Mehr

Installation Instructions

Installation Instructions EN DE Installation Instructions WLAN Installation Kit, 300 Mbps, 5 GHz, 16 dbi AK-4 Wireless Kit Scope of delivery Junction box AK-4 (1x) 1 Connection board AK-4 CB with 12VDC power supply unit (1x) 2

Mehr

Anleitung zur Schnellinstallation TFM-561U

Anleitung zur Schnellinstallation TFM-561U Anleitung zur Schnellinstallation TFM-561U V1 Table of Contents Deutsch 1 1. Bevor Sie anfangen 1 2. Installation 2 Troubleshooting 5 Version 08.25.2010 1. Bevor Sie anfangen Packungsinhalt TFM-561U Treiber

Mehr

Beipackzettel Instruction leaflet

Beipackzettel Instruction leaflet Beipackzettel Instruction leaflet Montage an einen Wandarm Mounting to wall arm Pepperl+Fuchs GmbH Antoniusstr. 21 D-73249 Wernau Germany Tel.: +49(0) 621 776-3712 Fax: +49(0) 621 776-3729 www.pepperl-fuchs.com

Mehr

Technische Spezifikation ekey FW update

Technische Spezifikation ekey FW update Technische Spezifikation ekey FW update Allgemein gültig Produktbeschreibung Mit dem ekey Firmware update kann bei allen ekey home Fingerscannern und Steuereinheiten eine Softwareaktualisierung durchgeführt

Mehr

INDEX. 3. Package Contents Connection and Operation...4

INDEX. 3. Package Contents Connection and Operation...4 3 - P O R T H D M I S w i t c h V i s i o n 3 3 2 7 0 3 INDEX 1. I n t r o d u c t i o n... 2 2. S p e c i f i c a t i o n s... 3 3. Package Contents...3 4. P a n e l D e s c r i p t i o n s.. 4 5. Connection

Mehr

Batterie-Identifikations-Modul EL-BIM

Batterie-Identifikations-Modul EL-BIM Bedienungs- und Montageanleitung Batterie-Identifikations-Modul EL-BIM 1.0 Allgemeines Das Batterie-Identifikations-Modul EL-BIM ermöglicht eine eindeutige Zuordnung von Ladevorgang und Batterie in den

Mehr