Antrag auf Anrechnung von Prüfungsleistungen

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Antrag auf Anrechnung von Prüfungsleistungen"

Transkript

1 Fachhchschule Drtmund Seite 1 Stand: An den Prüfungsausschuss des Fachbereichs Wirtschaft über das Studienbür E-F-Str. BA-Studiengang Internatinal Business (6 und 8 Semester, IBM) Antrag auf Anrechnung vn Prüfungsleistungen Gilt für Prüfungsleistungen, die außerhalb des Hchschulbereichs erbracht wurden Hinweis: Die Antragstellung für sämtliche Mdule muss im Immatrikulatinssemester erflgen! Spätere Anträge können nicht mehr berücksichtigt werden! Die vllständigen Anträge sind nach abschließender Gleichwertigkeitsprüfung im Studienbür einzureichen. Ich beantrage die Anrechnung der umseitig aufgeführten Prüfungsleistungen. Die entsprechenden Nachweise zur Prüfung der Gleichwertigkeit vn Prüfungsleistungen (siehe Merkblatt), habe ich dem Fachdzenten/der Fachdzentin vrgelegt. Das Ergebnis der Gleichwertigkeitsprüfung ist auf dem beigefügten Laufzettel bestätigt. Mehrere Laufzettel habe ich durch Nummerierung gekennzeichnet und im Antrag eingetragen! Matrikel-Nr: Name: Vrname: Anschrift: Studiengang ankreuzen): IBM IB 6 Semester IB 8 Semester Ort, Datum Unterschrift

2 Seite 2 Stand: Studienmdul P- ECTS Mdulbezeichnung laut Nachweis/Nte (vm Antragsteller/in auszufüllen) Nte Einführung in die Wirtschaftswissenschaften Einführung in die BWL und in die VWL Business Skills & Cmpetencies Kmmunizieren, Recherchieren, Präsentieren ,5 Quantitatives Management mit Excel ,5 Wirtschaftsmathematik Wirtschaftsstatistik Quantitative Methden (nur für den Studiengang IBM) Vlkswirtschaftslehre Rechtliche Rahmenbedingungen (nur für die Studiengänge IB 6 und IB 8) Einführung Vertragsrecht ,5 Handels-/Arbeitsrecht ,5 Grundlagen der Unternehmensführung Unternehmensführung Organisatinsgestaltung Grundlagen des strategischen Managements General Management (advanced tpics) Externes Rechnungswesen Buchhaltung und Jahresabschluss I Internes Rechnungswesen & Investitin & Finanzierung Supply Chain Management & Marketing Intercultural Management Intercultural Management Intercultural Relatins / Negtiatins (engl.) der Intercultural Relatins / Negtiatins (franz.) der Intercultural Relatins / Negtiatins (span.) Crprate Respnsibility

3 Seite 3 Stand: English Business Cmmunicatin I English Business Cmmunicatin II Applicatin & Careers ,5 Business Cmmunicatin Simulatin ,5 Managing Crss Brder Prjects Internatinal Business Cmmunicatin - WPF Sprachen (Niveau B2) Studienmdul P- ECTS Mdulbezeichnung laut Nachweis/Nte (vm Antragsteller/in auszufüllen) Nte Zakelijk Nederlands Inleiding Nederlandse Zakentaal en -cultur Vrtzetting Nederlandse Zakentaal en - cultur ,5 Nederlands in Bedrijf ,5 Españl Cmercial El mund labral de España El mund empresarial españl ,5 Cmerci y publicidad en el mund hispan ,5 Francais Cmmercial Travailler en France Cnquérir des marchés & Cmmunicatin cmmercial ,5 Innvatin et durabilité ,5

4 Internatinal Business Cmmunicatin - WPF Sprachen (Niveau C1*) Seite 4 Stand: Studienmdul P- ECTS Mdulbezeichnung laut Nachweis/Nte (vm Antragsteller/in auszufüllen) Nte Españl de ls Negcis La glbalización de las empresas - La publicidad institucinal Mntar una franquicia - Reginalism y estad nacinal La empresa scial - El mercad energétic en la UE - La Blsa - Negciar , , ,5 El desarrll sstenible - España y las Américas ,5 Français des Affaires La mndialisatin des entreprises - La publicité institutinnelle Créer une franchise - L'aménagement du territire français L'entreprise sciale - Le marché de l'énergie en UE - La Burse - Négcier Le dévelpement durable - La France et l'allemagne , , , ,5 *) Im BA IB DD 08 ist das Niveau C1 verpflichtend, wenn das Auslandssemester an einer im französisch- der spanischsprachigen Ausland befindlichen Partnerhchschule abslviert wird. Wahlpflichtmdule Studienmdul P- ECTS Mdulbezeichnung laut Nachweis/Nte (vm Antragsteller/in auszufüllen) Nte Accunting Jahresabschluss II und Internatinal Accunting (IFRS) Cntrlling Internatinal Grup Cntrlling und Marketing & Sales Cntrlling Organizatin Shaping Organziatinal Design und Prject Management HRM HRM-Cre Cncepts, Methds & Tls und Strategic Internatinal Labur Law Finance Crprate Finance und Investment Management Managing Risk Quantitative Methds in Financial Risk Management und Risk Management

5 Seite 5 Stand: Internatinal Law & Taxatin Internatinales Wirtschaftsrecht I und Internatinales Wirtschaftsrecht II Taxatin Grundzüge Steuern und Taxatin f Internatinal Trade Marketing Advanced Glbal Marketing und Cmpetitive Marketing Applicatins Services Marketing und Applied Marketing Supply Chain Management Glbal Surcing / Internatinal Prcurement und Glbal Integrated Lgistics Operatins Management Prductin and Operatins Management und Innvatin Management Business Infrmatin Systems Basics f Business Infrmatin Systems und Applied Business Infrmatin Systems Business Analytics Business Analytics & Data Mining und Cmpetitive Analysis Glbal Management Internatinal Management und Value Based Management & Prtfli Analysis Internatinal Ecnmics Trade, Gegraphy, Plicy, Institutin and the Multinatinal Film und Internatinal Mney and Finance Management Seminars & Prjects

6 Mitwirkung bei der Anerkennung vn Prüfungsleistungen, die außerhalb des Hchschulbereichs erwrben wurden, durch die jeweilige Fachvertreterin/den jeweiligen Fachvertreter gemäß 11 Abs. 4 BPO IBM, IB 6 und 8 Mdulprüfung Nte anerkannt vn Prüfungsbezeichnung bitte ankreuzen und nummer siehe Anrechnungsfrmular snstiger Erwerb snstiger Erwerb snstiger Erwerb snstiger Erwerb snstiger Erwerb snstiger Erwerb Gleichwertigkeit ja der nein Name der/des Studierenden: Matrikel-: Fachvertreterin/ Datum und Fachvertreter Unterschrift siehe Hinweis im Merkblatt Fachvertreterin/er

7 Fachhchschule Drtmund University f Applied Sciences and Arts FB Wirtschaft Prüfungsausschuss Merkblatt Unter bestimmten Vraussetzungen können Sie Prüfungsleistungen, die Sie außerhalb des Hchschulbereichs erwrben haben, für Ihr Studium an der Fachhchschule Drtmund durch Gleichwertigkeitsprüfung anrechnen lassen. Bitte beachten Sie hierzu die flgenden Hinweise: 1. Der Antrag auf Anrechnung vn Prüfungsleistungen ist direkt im Immatrikulatinssemester zu stellen. Bitte beachten Sie dazu die Frist unter Aktuelle Mitteilungen. Spätere Anträge können nicht mehr berücksichtigt werden. Aus rganisatrischen Gründen sllte die Gleichwertigkeitsprüfung innerhalb vn vier Wchen ab März/April bzw. ab September/Oktber des jeweiligen Semesters durchgeführt werden. 2. Für die Gleichwertigkeitsprüfung sind flgende Unterlagen erfrderlich: - Lehrplan der Berufsausbildung (z. B. IHK) der - Lehrplan der Berufsschule der - Lehrplan der Einrichtung, w die Hchschulzugangsberechtigung erwrben wurde - Beschreibung der Lehrveranstaltungen (Auszug aus dem Mdulhandbuch) und - Studien- und Prüfungsrdnung (Diese Nachweise unbedingt nummerieren und im Antrag eintragen). - Ntenübersicht im Original der in amtlich beglaubigter Kpie - Der kmplett ausgefüllte Antrag auf Anrechnung vn Prüfungsleistungen. Wichtig hierbei ist, dass die Inhalte der anzurechnenden Prüfung/en ersichtlich sind! - amtlich beglaubigte Kpie des letzten Zeugnisses der Schule und/der IHK-Prüfungszeugnis, auf dem die anzurechnende Nte vermerkt ist - den Antrag auf Anrechnung vn Prüfungsleistungen Außerhalb des Hchschulbereichs kmplett ausfüllen) 3. Die erfrderlichen Unterlagen swie der Laufzettel für die Prüfung der Gleichwertigkeit sind bei der Erstprüferin/dem Erstprüfer des entsprechenden Mduls einzureichen, welche/welcher in dem jeweiligen Semester das Mdul auch prüfen wird. Der Laufzettel ist bereits in dem Antrag auf Anrechnung vn Prüfungsleistungen eingefügt und vn der Erstprüferin/dem Erstprüfer auszufüllen. 4. Nach Abschluss sämtlicher Gleichwertigkeitsprüfungen ist der Antrag auf Anrechnung vn Prüfungsleistungen swie der vllständige Laufzettel im Studienbür einzureichen. Drt erflgt abschließend die Verbuchung der anerkannten Prüfungsleistungen. 5. Das Ergebnis Ihres Anrechnungsverfahrens wird Ihnen schriftlich mitgeteilt. Bitte sehen Sie daher vn zwischenzeitlichen Nachfragen ab. 6. Hinweis: - eine angerechnete Prüfungsleistung kann nicht abgelegt werden (keine Ntenverbesserung)! - eine Anrechnung vn Teilleistungen ist nicht möglich

Fachhochschule Dortmund

Fachhochschule Dortmund Fachhchschule Drtmund Seite 1 Stand: 24.09.2015 An den Prüfungsausschuss des Fachbereichs Wirtschaft über das Studienbür E-F-Str. Studiengänge Internatinal Business Antrag auf Anrechnung vn Prüfungsleistungen

Mehr

Ich beantrage eine Höherstufung in ein den anerkannten ECTS-Leistungspunkten entsprechendes Fachsemester. IBM IB 6 Semester IB 8 Semester

Ich beantrage eine Höherstufung in ein den anerkannten ECTS-Leistungspunkten entsprechendes Fachsemester.   IBM IB 6 Semester IB 8 Semester Seite 1 Stand: 14.06.2016 Fachhchschule Drtmund An den Prüfungsausschuss des Fachbereichs Wirtschaft über das Studienbür E-F-Str. BA-Studiengang Internatinal Business (6 und 8 Semester, IBM) Anrechnung

Mehr

Fachhochschule Dortmund

Fachhochschule Dortmund Fachhchschule Drtmund Seite 1 Stand: 13.01.2015 An den Prüfungsausschuss des Fachbereichs Wirtschaft über das Studienbür E-F-Str. Studiengang Betriebswirtschaft (7 Semester) Antrag auf Anrechnung vn Prüfungsleistungen

Mehr

Fachhochschule Dortmund

Fachhochschule Dortmund Fachhochschule Dortmund Seite 1 Stand: 14.01.2015 An den Prüfungsausschuss des Fachbereichs Wirtschaft über das Studienbüro E-F-Str. BA-Studiengang Betriebswirtschaft (7 Semester) Antrag auf Anrechnung

Mehr

Fachhochschule Dortmund

Fachhochschule Dortmund Fachhchschule Drtmund Seite 1 Stand: 14.01.2015 An den Prüfungsausschuss des Fachbereichs Wirtschaft über das Studienbür E-F-Str. Studiengang Betriebswirtschaftliche Lgistik Antrag auf Anrechnung vn Prüfungsleistungen

Mehr

Fachhochschule Dortmund

Fachhochschule Dortmund Fachhochschule Dortmund Seite 1 Stand: 07.01.2015 An den Prüfungsausschuss des Fachbereichs Wirtschaft Antrag auf Anrechnung von Prüfungsleistungen außerhalb des Hochschulbereiches BA-Studiengang FACT

Mehr

Fachhochschule Dortmund

Fachhochschule Dortmund Fachhochschule Dortmund Seite 1 Stand: 16.11.2016 An den Prüfungsausschuss des Fachbereichs Wirtschaft über das Studienbüro E-F-Str. Studiengänge International Business Antrag auf Anrechnung von Prüfungsleistungen

Mehr

Fachhochschule Dortmund

Fachhochschule Dortmund Fachhchschule Drtmund Seite 1 Stand: 03.05.2016 An den Prüfungsausschuss über das Studienbür E-F-Str. Studiengang Betriebswirtschaft (7 Semester) Antrag auf Anrechnung vn Prüfungsleistungen aus dem Hchschulbereich

Mehr

c~åüüçåüëåüìäé açêíãìåç

c~åüüçåüëåüìäé açêíãìåç c~åüüçåüëåüìäé açêíãìåç Seite 1 Stand: 12.09.2013 An den Prüfungsausschuss des Fachbereichs Wirtschaft Antrag auf Anrechnung von Prüfungsleistungen BA-Studiengang FACT Gilt für Prüfungsleistungen aus nichtverwandten

Mehr

c~åüüçåüëåüìäé açêíãìåç

c~åüüçåüëåüìäé açêíãìåç c~åüüçåüëåüìäé açêíãìåç Seite 1 Stand: 12.09.2013 An den Prüfungsausschuss des Fachbereichs Wirtschaft Antrag auf Anrechnung von Prüfungsleistungen BA-Studiengang FACT Außerhalb des Hochschulbereichs Hinweis:

Mehr

Fachhochschule Dortmund

Fachhochschule Dortmund Seite 1 Stand: April 2016 Fachhochschule Dortmund An den Prüfungsausschuss über das Studienbüro E-F-Str. Studiengang Finance, Accounting, Controlling and Taxes Antrag auf Anrechnung von außerhochschulischen

Mehr

Verordnung über das Curriculum des Universitätslehrganges Professional MBA-Studium an der Wirtschaftsuniversität Wien

Verordnung über das Curriculum des Universitätslehrganges Professional MBA-Studium an der Wirtschaftsuniversität Wien Universitätslehrgang Prfessinal MBA-Studium an der Wirtschaftsuniversität Wien Verrdnung über das Curriculum des Universitätslehrganges Prfessinal MBA-Studium an der Wirtschaftsuniversität Wien Der Senat

Mehr

Fachhochschule Dortmund

Fachhochschule Dortmund Fachhochschule Dortmund Seite 1 Stand: 16.11.2016 Name: An den Prüfungsausschuss FB Wirtschaft über das Studienbüro E-F-Str. Studiengang Versicherungswirtschaft Vorname: Matrikel-: Anschrift: Antrag auf

Mehr

I Wegleitung zu den Fächerstudiengängen auf Masterstufe... 2

I Wegleitung zu den Fächerstudiengängen auf Masterstufe... 2 Wegleitungen der StuP vm 6. Januar 0 Masterstufe Letzte Änderung* in der Fakultätsversammlung vm 5. September 04 Inhaltsverzeichnis I Wegleitung zu den Fächerstudiengängen auf Masterstufe... II Wegleitung

Mehr

Information für die Studierenden

Information für die Studierenden Information für die Studierenden Information für die Studierenden ç ñ ç ñ ç ñ ç ñ Information für die Studierenden Äquivalenzliste des Studiengangs International Business Sem. International Business (BPO

Mehr

c~åüüçåüëåüìäé açêíãìåç

c~åüüçåüëåüìäé açêíãìåç c~åüüçåüëåüìäé açêíãìåç Seite 1 Stand: 11.09.2012 An den Prüfungsausschuss des Fachbereichs Wirtschaft Anrechnung von Prüfungsleistungen BA-Studiengang Betriebswirtschaft (7 Semester) Hinweis: Prüfungsleistungen

Mehr

BW/ International Business PO5 - Fakultät für Wirtschaft und Recht -

BW/ International Business PO5 - Fakultät für Wirtschaft und Recht - Name Vorname Anschrift Matrikel-Nr. BW/ International Business PO5 - Fakultät für Wirtschaft und Recht - Hochschule Pforzheim - Gestaltung, Technik, Wirtschaft und Recht Ich beantrage die Anrechnung der

Mehr

Cluster Operations & Information Management (Studiencluster Logistics & Information) Wir sorgen dafür, dass der Laden läuft!

Cluster Operations & Information Management (Studiencluster Logistics & Information) Wir sorgen dafür, dass der Laden läuft! Cluster Operatins & Infrmatin Management (Studiencluster Lgistics & Infrmatin) Wir srgen dafür, dass der Laden läuft! Operatins & Infrmatin Management (O&IM) Dienstleistung, Prduktin, IT Hand in Hand zum

Mehr

Antrag auf Feststellung der besonderen Eignung für den Master-Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen

Antrag auf Feststellung der besonderen Eignung für den Master-Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen Technische Universität Dresden Fakultät Wirtschaftswissenschaften Antrag auf Feststellung der besonderen Eignung für den Master-Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen Bewerbungsnummer (aus Online-Bewerbung):

Mehr

Antrag auf Anerkennung von Leistungen beim Wechsel von Bachelor of Arts in Bachelor of Science ab WS 12/13

Antrag auf Anerkennung von Leistungen beim Wechsel von Bachelor of Arts in Bachelor of Science ab WS 12/13 Prüfungsamt Wirtschaftswissenschaften Licher Straße 70 D-35394 Gießen Telefon: 0641 99-24500 / 24501 Telefax: 0641 99-24509 pruefungsamt@wirtschaft.uni-giessen.de http://wiwi.uni-giessen.de/home/service-center

Mehr

Anrechnung von erbrachten Studienleistungen (Bachelor) WS:

Anrechnung von erbrachten Studienleistungen (Bachelor) WS: An die Fachhochschule Münster Institut für Technische Betriebswirtschaft (ITB) Prüfungsausschussbeauftragter des Verbundstudienganges Wirtschaftsingenieurwesen Bismarckstr. 11 48565 Steinfurt Anrechnung

Mehr

Wirtschaftsinformatik (Bachelor of Science)

Wirtschaftsinformatik (Bachelor of Science) Merkblatt zur Bewerbung um einen Studienplatz für das Wintersemester 2011/12 Studiengang: Wirtschaftsinfrmatik (Bachelr f Science) Bitte lesen Sie dieses Merkblatt unbedingt vr der Online-Bewerbung! INHALT

Mehr

Antrag auf Individuelle Anrechnung im Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaft und Wirtschaftspsychologie mit regelmäßigen Vorlesungen

Antrag auf Individuelle Anrechnung im Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaft und Wirtschaftspsychologie mit regelmäßigen Vorlesungen Antrag auf Individuelle Anrechnung im Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaft Wirtschaftspsychologie mit regelmäßigen Vorlesungen Sehr geehrte Interessenten, sehr geehrte Studierende, auf Basis einer individuellen

Mehr

Artikel I. Vor 25 Zeugnis, Bescheinigung wird die Zeile 24 a Prüfungen bei Kooperationen eingefügt.

Artikel I. Vor 25 Zeugnis, Bescheinigung wird die Zeile 24 a Prüfungen bei Kooperationen eingefügt. Zweite Ordnung zur Änderung der Diplmprüfungsrdnung für den Studiengang Betriebswirtschaftslehre an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldrf Vm 03.06.2002 Aufgrund des 2 Abs. 4 und des 94 Abs. 1 des Gesetzes

Mehr

Antrag auf Individuelle Anrechnung im Studiengang Betriebswirtschaftliches Bildungs- und Kulturmanagement

Antrag auf Individuelle Anrechnung im Studiengang Betriebswirtschaftliches Bildungs- und Kulturmanagement Antrag auf Individuelle Anrechnung im Studiengang Betriebswirtschaftliches Bildungs- Kulturmanagement Sehr geehrte Interessenten, sehr geehrte Studierende, auf Basis einer individuellen Anrechnungsprüfung

Mehr

Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften

Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften Studienordnung für die Masterstudiengänge Business Management International Business and Management Management im Gesundheitswesen Management in Nonprofit-Organisationen

Mehr

Studiengang Journalistik

Studiengang Journalistik STUDIENGANG JOURNALISTIK KATHOLISCHE UNIVERSITÄT EICHSTÄTT-INGOLSTADT Masterstudiengang Management und Innvatin in Jurnalismus und Medien MODULBESCHREIBUNGEN Mdulbezeichnung Grundlagenmdul 1 Kmmunikatins-

Mehr

Ich versichere die Richtigkeit meiner Angaben und die Gültigkeit der beigefügten Unterlagen.

Ich versichere die Richtigkeit meiner Angaben und die Gültigkeit der beigefügten Unterlagen. Zertifizierung vn Betrieben gemäß 6 der Chemikalien-Klimaschutzverrdnung (ChemKlimaschutzV) vm 02.07.2008 (BGBl I S. 1139), die Einrichtungen gemäß Artikel 3 Abs. 1 1 der Verrdnung (EG) Nr. 842/2006 2

Mehr

Zulassungsantrag (APPLICATION FOR ADMISSION)

Zulassungsantrag (APPLICATION FOR ADMISSION) 1 Zulassungsantrag (APPLICATION FOR ADMISSION) (For further information, please visit our web site www.hs-kl.de/fachbereiche/bw/studiengaenge/master-studiengaenge) MASTER Mittelstandsmanagement Sommersemester

Mehr

ANTRAG AUF GEWÄHRUNG EINES STIPENDIUMS

ANTRAG AUF GEWÄHRUNG EINES STIPENDIUMS ANTRAG AUF GEWÄHRUNG EINES STIPENDIUMS Neben diesem ausgefüllten und unterschriebenen Antrag sind folgende Unterlagen einzureichen: Aktueller Leistungsnachweis/Bachelor-Abschluss Abiturzeugnis Aktueller

Mehr

Amtliche Bekanntmachungen

Amtliche Bekanntmachungen Amtliche Bekanntmachungen Herausgegeben von der Präsidentin der Fachhochschule Münster Hüfferstraße 27 48149 Münster Fon +49 251 83-64020 29.09.2014 Zweite Ordnung zur Änderung der Besonderen Bestimmungen

Mehr

Antrag auf Anrechnung von Studien- und Prüfungsleistungen

Antrag auf Anrechnung von Studien- und Prüfungsleistungen Antrag auf von Studien- und Prüfungsleistungen im Studiengang Präventions- und Gesundheitsmanagement (B.A.) Sehr geehrte Interessentin, sehr geehrter Interessent, gerne bieten wir Ihnen die Möglichkeit,

Mehr

Merkblatt zum Antrag auf Anrechnung von Prüfungsleistungen bei vorherigem Auslandsstudium

Merkblatt zum Antrag auf Anrechnung von Prüfungsleistungen bei vorherigem Auslandsstudium Merkblatt zum Antrag auf Anrechnung von en bei vorherigem Auslandsstudium Unter bestimmten Voraussetzungen können Sie en, die Sie in einem vorherigen Auslandsstudium erworben haben, für Ihr Studium an

Mehr

Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften

Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften Studienordnung für die Masterstudiengänge Business Management International Business and Management Management im Gesundheitswesen Management in Nonprofit-Organisationen

Mehr

Änderungen der Prüfungsordnungen in den Bachelor-Studiengängen BBA, BIS und IBS ab WS 2011/12. Information für Studierende

Änderungen der Prüfungsordnungen in den Bachelor-Studiengängen BBA, BIS und IBS ab WS 2011/12. Information für Studierende Fakultät IV, Abteilung Betriebswirtschaft Fakultät IV, Abteilung Wirtschaftsinfrmatik Änderungen der Prüfungsrdnungen in den Bachelr-Studiengängen BBA, BIS und IBS ab WS 2011/12 Infrmatin für Studierende

Mehr

Merkblatt zum Antrag auf Anrechnung von Prüfungsleistungen bei vorherigem Auslandsstudium

Merkblatt zum Antrag auf Anrechnung von Prüfungsleistungen bei vorherigem Auslandsstudium Merkblatt zum Antrag auf Anrechnung von en bei vorherigem Auslandsstudium Unter bestimmten Voraussetzungen können Sie en, die Sie in einem vorherigen Auslandsstudium erworben haben, für Ihr Studium an

Mehr

Fachhochschule Dortmund

Fachhochschule Dortmund Fachhochschule Dortmund Prüfungsausschuss Fahrzeug- und Verkehrstechnik University of Applied Sciences and Arts Merkblatt zur Anerkennung außerhochschulischer Leistungen Auf Antrag kann die Hochschule

Mehr

Nachstehende Studien- und Prüfungsordnung wurde geprüft und in der 338. Sitzung des Senats am 16. Juli 2014 verabschiedet.

Nachstehende Studien- und Prüfungsordnung wurde geprüft und in der 338. Sitzung des Senats am 16. Juli 2014 verabschiedet. Nachstehende Studien- und sordnung wurde geprüft und in der 338. Sitzung des Senats am 16. Juli 2014 verabschiedet. Nur diese Studien- und sordnung ist daher verbindlich! Prof. Dr. Rainald Kasprik Prorektor

Mehr

Merkblatt zum Antrag auf Anrechnung von Prüfungsleistungen bei vorherigem Auslandsstudium

Merkblatt zum Antrag auf Anrechnung von Prüfungsleistungen bei vorherigem Auslandsstudium Merkblatt zum Antrag auf Anrechnung von en bei vorherigem Auslandsstudium Unter bestimmten Voraussetzungen können Sie en, die Sie in einem vorherigen Auslandsstudium erworben haben, für Ihr Studium an

Mehr

Informationen zur Einschreibung in die Lehramts-Bachelorstudiengänge

Informationen zur Einschreibung in die Lehramts-Bachelorstudiengänge Infrmatinen zur Einschreibung in die Lehramts-Bachelrstudiengänge Die Einschreibung findet vm 24.02. - 26.02.2015 in der Zeit vn 08:30-11:00 Uhr im InfPint und Studierendensekretariat (Hauptgebäude) der

Mehr

2.Art der Hochschulzugangsberechtigung (HZB) (Bitte kreuzen Sie das Zutreffende an)

2.Art der Hochschulzugangsberechtigung (HZB) (Bitte kreuzen Sie das Zutreffende an) Eingangsstempel: An die Heinrich-Heine-Universität Düsseldrf Studierenden- und Prüfungsverwaltung 40204 Düsseldrf Antrag auf Einschreibung zum Prmtinsstudium zum Smmersemester 2015 Gewünschtes Studienfach

Mehr

Wirtschaftsingenieurwesen (WNB) Schwerpunkt International Studies. Infoveranstaltung April 2015

Wirtschaftsingenieurwesen (WNB) Schwerpunkt International Studies. Infoveranstaltung April 2015 Wirtschaftsingenieurwesen (WNB) Schwerpunkt International Studies Infoveranstaltung April 2015 Schwerpunkte WNB Industrielle Anwendungssysteme Produktion und Nachhaltigkeit Logistik und Mobilität International

Mehr

39 Bachelorstudiengang International Business Management

39 Bachelorstudiengang International Business Management 9 Bachelorstudiengang International Business Management () Im Studiengang International Business Management umfasst das Grundstudium zwei Lehrplansemester, das Hauptstudium fünf Lehrplansemester. () Der

Mehr

Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master-Studiengänge an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes

Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master-Studiengänge an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes Anlage Master International Management zur Allgemeinen Studien und Prüfungsordnung 1 Anlage zur Allgemeinen Studien und Prüfungsordnung für Bachelor und MasterStudiengänge an der Hochschule für Technik

Mehr

»Deutsch-Französisches Management«

»Deutsch-Französisches Management« Studienplan für den Master of Science»Deutsch-Französisches Management«2015 Änderungen vorbehalten Modulgruppe A: Interkultureller Bereich (24 LP) A.1 Wirtschaftssprachen (max. 8 LP) Englisch Business

Mehr

38 Bachelorstudiengang Internationale Betriebswirtschaft

38 Bachelorstudiengang Internationale Betriebswirtschaft 8 Bachelorstudiengang Internationale Betriebswirtschaft () Im Studiengang Internationale Betriebswirtschaft umfasst das Grundstudium zwei Semester, das Hauptstudium fünf Semester. () Für den erfolgreichen

Mehr

Informationen zur Anerkennung einer Legasthenie an Fachoberschulen und Berufsoberschulen Verfahrensweise in Südbayern

Informationen zur Anerkennung einer Legasthenie an Fachoberschulen und Berufsoberschulen Verfahrensweise in Südbayern Infrmatinen zur Anerkennung einer Legasthenie an Fachberschulen und Berufsberschulen Verfahrensweise in Südbayern Quellen KMBek Nr. IV/1a-S 7306/4-4/127 883 vm 16.11.1999 (KWMBl I Nr. 23/1999) KMS VII.5-5

Mehr

Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master-Studiengänge an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes

Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master-Studiengänge an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes Anlage Master International Management zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung 1 Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master-Studiengänge an der Hochschule für Technik

Mehr

39 Bachelorstudiengang International Business Management

39 Bachelorstudiengang International Business Management 9 Bachelorstudiengang International Business () Im Studiengang International Business umfasst das Grundstudium zwei, das Hauptstudium fünf. () Für den erfolgreichen Abschluss des Studiums sind 0 (ECTS)

Mehr

Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master-Studiengänge an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes

Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master-Studiengänge an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes Anlage Bachelor Internationales Tourismus-Management zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung 1 Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master-Studiengänge an der Hochschule

Mehr

Antragsstellung Führerschein. Information. Ersterteilung einer Fahrerlaubnis. Notwendige Unterlagen

Antragsstellung Führerschein. Information. Ersterteilung einer Fahrerlaubnis. Notwendige Unterlagen Antragsstellung Führerschein Wir nehmen gemeinsam mit Ihnen den Führerscheinantrag auf und leiten diesen dann zur weiteren Bearbeitung an die Führerscheinstelle des Kreises Dithmarschen weiter. Sbald Ihr

Mehr

Informationen zur Einschreibung in die Bachelorstudiengänge

Informationen zur Einschreibung in die Bachelorstudiengänge Infrmatinen zur Einschreibung in die Bachelrstudiengänge Die Einschreibung der im Nachrückverfahren zugelassenen Studienbewerber findet am 26.02.2015 in der Zeit vn 08:30-11:00 Uhr im InfPint und Studierendensekretariat

Mehr

Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master-Studiengänge an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes

Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master-Studiengänge an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes Anlage Bachelor Internationale Betriebswirtschaft zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung 1 Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master-Studiengänge an der Hochschule

Mehr

Für die Präsenzveranstaltungen im weiterbildenden Fernstudiengang MBA Eng. Wirtschaftsingenieurwesen im Sommersemester 2016

Für die Präsenzveranstaltungen im weiterbildenden Fernstudiengang MBA Eng. Wirtschaftsingenieurwesen im Sommersemester 2016 Bearbeitung: an der Technischen (Anerkennungsziffer: 4030/2717/15), 1. Semester Zeitraum*: 09.04.2016, 16.04.2016, 30.04.2016, 14.05.2016, 28.05.2016, 04.06.2016, 18.06.2016, 25.06.2016, 09.07.2016 Bearbeitung:

Mehr

BW/ Wirtschaftsinformatik - Management und IT PO5 - Fakultät für Wirtschaft und Recht -

BW/ Wirtschaftsinformatik - Management und IT PO5 - Fakultät für Wirtschaft und Recht - Name Vorname Anschrift Matrikel-Nr. BW/ Wirtschaftsinformatik - Management und IT PO5 - Fakultät für Wirtschaft und Recht - Hochschule Pforzheim - Gestaltung, Technik, Wirtschaft und Recht Ich beantrage

Mehr

Fachstudien- und Prüfungsordnung für den Masterstudiengang. Nürnberg - FPOManagement - Vom 24. Juli 2009

Fachstudien- und Prüfungsordnung für den Masterstudiengang. Nürnberg - FPOManagement - Vom 24. Juli 2009 Der Text dieser Fachstudien- und Prüfungsordnung ist nach dem aktuellen Stand sorgfältig erstellt; gleichwohl ist ein Irrtum nicht ausgeschlossen. Verbindlich ist der amtliche, beim Prüfungsamt einsehbare

Mehr

Kommunikations- und Medienwissenschaft. Communication and Media Studies. Klaus-Dieter Altmeppen

Kommunikations- und Medienwissenschaft. Communication and Media Studies. Klaus-Dieter Altmeppen Studiengang Jurnalistik Knzept Master kda Seite 1 STUDIENGANG JOURNALISTIK KATHOLISCHE UNIVERSITÄT EICHSTÄTT-INGOLSTADT Masterstudiengang Management und Innvatin in Jurnalismus und Medien MODULBESCHREIBUNGEN

Mehr

Finanzgruppe Hochschule

Finanzgruppe Hochschule Finanzgruppe Hochschule Antrag auf Immatrikulation für das Bachelor-Studium Vertraulich An die Hochschule der Sparkassen-Finanzgruppe - University of Applied Sciences - Bonn GmbH Simrockstraße 4 53113

Mehr

Ausschreibung. "Englisch für Betriebsräte und Euro-Betriebsräte" Datum: 11.-13.05.2015 Ort: Hamburg, Hotel relexa Bellevue

Ausschreibung. Englisch für Betriebsräte und Euro-Betriebsräte Datum: 11.-13.05.2015 Ort: Hamburg, Hotel relexa Bellevue Ausschreibung "Englisch für Betriebsräte und Eur-Betriebsräte" Datum: 11.-13.05.2015 Ort: Hamburg, Htel relexa Bellevue Nachstehend finden Sie: 1. Angebt 2. Geschäftsbedingungen EURO-TEAM 3. Prgramm des

Mehr

Joint Master Programm Global Business

Joint Master Programm Global Business Joint Master Programm Global Business (gültig ab 01.10.2015) Name: Tel.Nr: Matr.Nr.: email: 1. Pflichtfächer/-module ( ECTS) General Management Competence Es sind 5 Module aus folgendem Angebot zu wählen:

Mehr

Meldefristen sind Ausschlussfristen!

Meldefristen sind Ausschlussfristen! für beide Prüfungsabschnitte vom 05.01.2016-25.01.2016 bzw. gesonderte Fristen für einzelne Prüfungen. PRÜFUNGSZEITRAUM WINTERSEMESTER 2015/16 für den 1. und 2. Prüfungsabschnitt vom 04.01.-25.01.2016

Mehr

Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Prüfungsausschuss

Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Prüfungsausschuss Merkblatt zum Formular Wer benötigt dieses Formular? Studierende, die ihr Abschlussziel und/oder Studienfach innerhalb der Europa-Universität Viadrina wechseln wollen, von einer anderen Hochschule kommen

Mehr

STUDIENSTRUKTUR. Schwerpunktstudium

STUDIENSTRUKTUR. Schwerpunktstudium STUDIENSTRUKTUR Grundstudium Das Bachelor-Studium besteht zunächst aus einem dreisemestrigen Pflichtprogramm im Umfang von 15 Modulen mit insgesamt 90 Credits, in dem grundlegende Fach- und Schlüsselkompetenzen

Mehr

Studienprogramme Master of Business Administration (MBA)

Studienprogramme Master of Business Administration (MBA) Studienprgramme Master f Business Administratin (MBA) Es ist nicht genug zu wissen man muss es auch anwenden. Es ist nicht genug, zu wllen man muss es auch tun! Jhann Wlfgang vn Gethe (1749 1832) 1 Master

Mehr

Erasmus+ Learning Agreement Ausfüllhilfe

Erasmus+ Learning Agreement Ausfüllhilfe Erasmus+ Learning Agreement Ausfüllhilfe Anlage B - Learning Agreement before studies Seite 1 Bitte geben Sie hier Ihre persönlichen Daten an. Email: Bitte keine Hotmail, Live oder andere Microsoft basierte

Mehr

Anlage zum Vertrag für den Studiengang Business Administration:

Anlage zum Vertrag für den Studiengang Business Administration: Anlage zum Vertrag für den Studiengang Business Administration: Mustereinsatzplan für Unternehmensphasen: Während der Unternehmensphasen empfiehlt die HSBA auf dieser Grundlage ein dreistufiges Konzept

Mehr

Antrag auf Zulassung zum höheren Fachsemester für Bewerber/innen mit deutschen Abitur/Fachabitur

Antrag auf Zulassung zum höheren Fachsemester für Bewerber/innen mit deutschen Abitur/Fachabitur Antrag auf Zulassung zum höheren Fachsemester für Bewerber/innen mit deutschen Abitur/Fachabitur FB Wirtschaftswissenschaften Badensche Str. 50-51 10825 Berlin Tel.: (030) 85 789-248, -252, -246 Sommer-

Mehr

Antrag auf Feststellung der besonderen Eignung für den Master-Studiengang Betriebswirtschaftslehre

Antrag auf Feststellung der besonderen Eignung für den Master-Studiengang Betriebswirtschaftslehre Technische Universität Dresden Fakultät Wirtschaftswissenschaften Antrag auf Feststellung der besonderen Eignung für den Master-Studiengang Betriebswirtschaftslehre Bewerbungsnummer (aus Online-Bewerbung):

Mehr

Prüfungsausschuss für Rechts- und Wirtschaftswissenschaften einschließlich Wirtschaftspädagogik an der Fachhochschule Frankfurt am Main

Prüfungsausschuss für Rechts- und Wirtschaftswissenschaften einschließlich Wirtschaftspädagogik an der Fachhochschule Frankfurt am Main Prüfungsausschuss für Rechts- und Wirtschaftswissenschaften einschließlich Wirtschaftspädagogik an der Hochschulzugangsprüfung für beruflich Qualifizierte für den Studienbereich Rechtsund Wirtschaftswissenschaften

Mehr

Vorstellung BWL Majors. Prof. Dr. Michael Dowling Prof. Dr. Klaus Röder Institut für Betriebswirtschaftslehre

Vorstellung BWL Majors. Prof. Dr. Michael Dowling Prof. Dr. Klaus Röder Institut für Betriebswirtschaftslehre Der Master Studiengang Betriebswirtschaftslehre Vorstellung BWL Majors Prof. Dr. Michael Dowling Prof. Dr. Klaus Röder Institut für Betriebswirtschaftslehre 1 Institut für BWL mit Lehrkonzept VWL WI Statistik

Mehr

Wahlpflichtfach. Wahlpflichtfach WI. ebusiness. Formale Grundlagen. Sprache

Wahlpflichtfach. Wahlpflichtfach WI. ebusiness. Formale Grundlagen. Sprache Studienplan Bachelor of Science Wirtschaftsinformatik Prüfungsordnung 2009 Sem 6 Abschlussarbeit Praxisprojekt 5 Entscheidung und operatives Mangement Seminar 4 Kalkulation und Kontrolle Finanzierung Seminar

Mehr

Amtliche Mitteilungen Verkündungsblatt 34. Jahrgang, Nr. 98, 20.12.2013

Amtliche Mitteilungen Verkündungsblatt 34. Jahrgang, Nr. 98, 20.12.2013 Amtliche Mitteilungen Verkündungsblatt 34. Jahrgang, Nr. 98, 20.12.2013 Bekanntmachung der Neufassung der Bachelor-Prüfungsordnung (BPO) für die Studiengänge International Business (6-semestrig), International

Mehr

Studienordnung. Management im Sozial- und Gesundheitswesen (kurz: Management)

Studienordnung. Management im Sozial- und Gesundheitswesen (kurz: Management) Fachhchschule der Diaknie Grete-Reich-Weg 9 33617 Bielefeld Studienrdnung für die Studiengänge Management im Szial- und Gesundheitswesen (kurz: Management) und Mentring Beraten und Anleiten im Szialund

Mehr

Wer am Lehrgang regelmäßig teilnimmt und die lehrgangsinterenen Leistungsnachweise erbringt, erhält das IHK-Zertifikat.

Wer am Lehrgang regelmäßig teilnimmt und die lehrgangsinterenen Leistungsnachweise erbringt, erhält das IHK-Zertifikat. Seite 1 206 3 Kaufmännische und Betriebswirtschaftliche Grundlagen Zielgruppe Der Lehrgang richtet sich an alle, die neue und interessante Aufgaben im Unternehmen übernehmen wllen und hierzu betriebswirtschaftliches

Mehr

Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften

Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften Studienordnung für die Masterprogramme Business Management International Business and Management Management im Gesundheitswesen Management in Nonprofit-Organisationen

Mehr

Amtliche Bekanntmachungen

Amtliche Bekanntmachungen Amtliche Bekanntmachungen Herausgegeben von der Präsidentin der Fachhochschule Münster Hüfferstraße 27 48149 Münster Fon +49 251 83-64055 26.02.2015 Besondere Bestimmungen der Prüfungsordnung für den Bachelorstudiengang

Mehr

Bachelor of Science International Business Studies Studienjahr 13/14 Beispielablauf ab SoSe 14

Bachelor of Science International Business Studies Studienjahr 13/14 Beispielablauf ab SoSe 14 Bachelor of Science International Business Studies Studienjahr 13/14 Beispielablauf ab SoSe 14 Phase Sem. Module Assessmentphase (60 ECTS) M.181101 Grundzüge der BWL A M.181201 Grundzüge der BWL B M.105.9110

Mehr

Antrag. Antragsjahr: 2016 ANTRAGSTELLER EHEGATTE / ELTERN *) UNTERSCHRIFTEN

Antrag. Antragsjahr: 2016 ANTRAGSTELLER EHEGATTE / ELTERN *) UNTERSCHRIFTEN Antrag Ausbildungsförderung V10..PDF.01-2016 Antrag auf Gewährung einer Beihilfe aus den Förderungsmitteln der Daniel-Theyshn-Stiftung zur schulischen der beruflichen Ausbildung Antragsjahr: 2016 An die

Mehr

Master-Zulassungsordnung (MZO)

Master-Zulassungsordnung (MZO) Master-Zulassungsordnung (MZO) für den Master-Studiengang International Marketing and Media Management (M.A.) der RHEINISCHEN FACHHOCHSCHULE KÖLN University of Applied Sciences Rechtsträger: Rheinische

Mehr

mêωñìåöë~ìëëåüìëë== c_=táêíëåü~ñí= = Antrag auf Zulassung zur Thesis und zum Kolloquium

mêωñìåöë~ìëëåüìëë== c_=táêíëåü~ñí= = Antrag auf Zulassung zur Thesis und zum Kolloquium c~åüüçåüëåüìäé açêíãìåç råáîéêëáíóçñ^ééäáéçpåáéååéë~åç^êíë mêωñìåöë~ìëëåüìëë c_táêíëåü~ñí Antrag auf Zulassung zur Thesis und zum Kolloquium Bearbeitungszeitraum vom bis bitte freilassen; wird nur (Zulassungstermin)

Mehr

Rechtsgrundlage: 1. Einzelregelungen

Rechtsgrundlage: 1. Einzelregelungen Rechtsgrundlage: Studien- und Prüfungsordnung der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen Besonderer Teil für den Masterstudiengang International Management vom 30. Juli 2013 Aufgrund

Mehr

MITTEILUNGSBLATT. Studienjahr 2013/2014 Ausgegeben am 21.05.2014 34. Stück Sämtliche Funktionsbezeichnungen sind geschlechtsneutral zu verstehen.

MITTEILUNGSBLATT. Studienjahr 2013/2014 Ausgegeben am 21.05.2014 34. Stück Sämtliche Funktionsbezeichnungen sind geschlechtsneutral zu verstehen. MITTEILUNGSBLATT Studienjahr 013/01 Ausgegeben am 1.05.01 3. Stück Sämtliche Funktionsbezeichnungen sind geschlechtsneutral zu verstehen. V E R O R D N U N G E N, R I C H T L I N I E N 176. Verordnung

Mehr

TECHNISCHE UNIVERSITÄT ILMENAU

TECHNISCHE UNIVERSITÄT ILMENAU TECHNISCHE UNIVERSITÄT ILMENAU Studienrdnung für den Studiengang Medienwirtschaft mit dem Abschluss Master f Science Gemäß 3 Abs. 1 in Verbindung mit 34 Abs. 3 des Thüringer Hchschulgesetzes (ThürHG) vm

Mehr

43 Diplom-Studiengang Internationale Betriebswirtschaft

43 Diplom-Studiengang Internationale Betriebswirtschaft 43 Diplom-Studiengang Internationale Betriebswirtschaft () Der Gesamtumfang der den erfolgreichen Abschluss des Studiums erforderlichen Lehrveranstaltungen im Pflicht- und Wahlpflichtbereich beträgt 49

Mehr

MASTERSTUDIUM RECHNUNGSWESEN & CONTROLLING

MASTERSTUDIUM RECHNUNGSWESEN & CONTROLLING MASTERSTUDIUM RECHNUNGSWESEN & CONTROLLING BERUFSBEGLEITEND FACTS 4 SEMESTER BERUFSBEGLEITEND Ideal für Berufstätige, die sich weiterentwickeln wollen sowie für Studierende ohne berufliche Erfahrungen,

Mehr

39 Bachelorstudiengang International Business Management

39 Bachelorstudiengang International Business Management 9 Bachelorstudiengang International Business Management () Im Studiengang International Business Management umfasst das Grundstudium zwei Lehrplansemester, das Hauptstudium fünf Lehrplansemester. () Der

Mehr

2422 Amtliche Mitteilungen der FH Brandenburg - Nr. 26 vom 31. August 2012

2422 Amtliche Mitteilungen der FH Brandenburg - Nr. 26 vom 31. August 2012 222 Amtliche Mitteilungen der FH Brandenburg - Nr. 26 vom 31. August 2012 Satzung zur Änderung der Studien- und Prüfungsordnung für den Master-Studiengang BWL Internationales Management - Gründen - Führen

Mehr

Antrag auf Pauschale Anrechnung im Bachelor-Studiengang Wirtschaftsrecht

Antrag auf Pauschale Anrechnung im Bachelor-Studiengang Wirtschaftsrecht Antrag auf Pauschale Anrechnung im Bachelor-Studiengang Wirtschaftsrecht Sehr geehrte Interessenten, sehr geehrte Studierende, ausgewählte Abschlüsse fachspezifischer Fortbildungen können nach 16 der Studien-

Mehr

Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master-Studiengänge an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes

Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master-Studiengänge an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes Anlage Master International Management zur Allgemeinen Studien und Prüfungsordnung 1 Anlage zur Allgemeinen Studien und Prüfungsordnung für Bachelor und MasterStudiengänge an der Hochschule für Technik

Mehr

Nach Bestehen der studienbegleitenden Prüfungen und der Abschlussprüfung wird der akademische Grad Bachelor of Arts (B.A.) verliehen.

Nach Bestehen der studienbegleitenden Prüfungen und der Abschlussprüfung wird der akademische Grad Bachelor of Arts (B.A.) verliehen. Prüfungsordnung im Bachelor-Studiengang International Business Management (Bachelor of Arts) des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin (Prüfungsordnung IBMAN

Mehr

AMTLICHE MITTEILUNGEN

AMTLICHE MITTEILUNGEN AMTLICHE MITTEILUNGEN VERKÜNDUNGSBLATT DER FACHHOCHSCHULE DÜSSELDORF HERAUSGEBER: DER REKTOR DATUM: 21.02.2006 NR. 89 Prüfungsordnung (Studiengangsspezifische Bestimmungen) für den Studiengang Bachelor

Mehr

Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft

Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft Prüfungsamt Anmeldungen zu Teilprüfungen HS 15/16 (PB 2) B.A. Betriebswirtschaftslehre (mit Praxisphasen) (Bachelorstudiengang) B.A. Betriebswirtschaftslehre

Mehr

Wer kann sich ausländische Ausbildungszeiten für die Ausbildung zum Arzt für Allgemeinmedizin*/ Facharzt*/ Additivfach anrechnen lassen?

Wer kann sich ausländische Ausbildungszeiten für die Ausbildung zum Arzt für Allgemeinmedizin*/ Facharzt*/ Additivfach anrechnen lassen? Allgemeine Fragen Wer kann sich ausländische Ausbildungszeiten für die Ausbildung zum Arzt für Allgemeinmedizin*/ Facharzt*/ Additivfach anrechnen lassen? 1) Grundvraussetzung EWR-Staatsangehörigkeit der

Mehr

Master-Zulassungsordnung (MZO)

Master-Zulassungsordnung (MZO) Master-Zulassungsordnung (MZO) für den Master-Studiengang Business Administration (M.A.) der RHEINISCHEN FACHHOCHSCHULE KÖLN University of Applied Sciences Rechtsträger: Rheinische Fachhochschule Köln

Mehr

AMTLICHE MITTEILUNGEN

AMTLICHE MITTEILUNGEN AMTLICHE MITTEILUNGEN VERKÜNDUNGSBLATT DER FACHHOCHSCHULE DÜSSELDORF HERAUSGEBER: DIE PRÄSIDENTIN DATUM: 23.03.2010 NR. 230 Prüfungsordnung (Studiengangsspezifische Bestimmungen) für den Bachelor-Studiengang

Mehr

Gültigkeit ab WiSe 2014/15 ZULASSUNGSORDNUNG

Gültigkeit ab WiSe 2014/15 ZULASSUNGSORDNUNG 1 ZULASSUNGSORDNUNG für die Bachelorstudiengänge des Fachbereichs Design der Hochschule Fresenius, University of Applied Sciences, in der Fassung vom 07.08.2014 Aufgrund des 20 Abs. 1 Hessisches Hochschulgesetz

Mehr

Studienprogramme. Bachelor of Science (BSc) Master of Business Administration (MBA) Es ist nicht genug zu wissen man muss es auch anwenden.

Studienprogramme. Bachelor of Science (BSc) Master of Business Administration (MBA) Es ist nicht genug zu wissen man muss es auch anwenden. Studienprgramme Bachelr f Science () Master f Business Administratin (MBA) Es ist nicht genug zu wissen man muss es auch anwenden. Es ist nicht genug, zu wllen man muß es auch tun! Jhann Wlfgang vn Gethe

Mehr

Antrag auf Anrechnung von Studienzeiten und Prüfungsleistungen

Antrag auf Anrechnung von Studienzeiten und Prüfungsleistungen Fassung: 27.11.2014 / Bl Antrag auf Anrechnung von Studienzeiten und Prüfungsleistungen (gem. 20 der Allgemeinen Bestimmungen für Prüfungsordnungen mit den Abschlüssen Bachelor und Master an der Universität

Mehr

1. Angaben zur Person ( 1 Nummern 1 bis 6 und 18 + 19 HSchulDSV)

1. Angaben zur Person ( 1 Nummern 1 bis 6 und 18 + 19 HSchulDSV) Eingangsstempel Bewerber-Nr. ZUL Geprüft Erfasst Studiengang/Matrikelnummer STG Auswahlverfahren Unterschrift Hchschule Aalen Pstfach 1728 73428 Aalen Tel: (07361) 576-2500 E-Mail: zulassungsamt@htw-aalen.de

Mehr

Anrechnung von Studien- und Prüfungsleistungen im Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen

Anrechnung von Studien- und Prüfungsleistungen im Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen Antrag Anrechnung von Studien- und Prüfungsleistungen im Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen Sehr geehrte Interessentinnen, sehr geehrte Interessenten, wir bieten Ihnen die Möglichkeit, Ihre Leistungen

Mehr