Definition Was ist nun eine Allergie? Wann tritt eine Allergie auf? Ursachen einer Allergie

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Definition Was ist nun eine Allergie? Wann tritt eine Allergie auf? Ursachen einer Allergie"

Transkript

1 Definition Eine Überempfindlichkeitsreaktion des Körpers auf gewisse Stoffe der Umwelt nennt sich Allergie. Die Allergie kann angeboren sein oder wird im Laufe des Lebens erworben. Allergieauslösende Stoffe nennt man Allergene. Was ist nun eine Allergie? Eine Allergie ist im Grunde nichts anderes als die Folge eines übereifrigen Immunsystems. Das menschliche Immunsystem ist dazu da, den Körper vor Krankheitserregern und Schädlingen zu schützen. Bei einer Allergie werden jedoch auch harmlose Eindringlinge, wie beispielsweise Nahrungsmittelbestandteile als Schädlinge wahrgenommen und durch das Immunsystem aktiv bekämpft. Diese Reaktion wird als Antigen- Antikörperreaktion bezeichnet. Wann tritt eine Allergie auf? Kommt der Körper das erste Mal mit einem Stoff in Kontakt, erfolgt noch keine allergische Reaktion. Tritt jedoch ein erneuter Kontakt des Allergens mit dem Immunsystems auf, kommt es zu der erwähnten Antigen- Antikörperreaktion, also der schützenden Abwehrreaktion des Körpers. Allergien werden vor allem durch Substanzen ausgelöst, welche eingeatmet (Pollen, Tierschuppen, Hausstaubmilben oder Pilzsporen), durch den Mund aufgenommen (Nahrungs- & Arzneimittel), auf die Haut aufgetragen (Kosmetika, Schmuck) oder injiziert (Insektengift, Medikamente) werden. Ursachen einer Allergie Wieso gewisse Menschen mit Allergien reagieren und andere nicht ist nicht vollständig geklärt. Dass Allergien in Industrieländer wesentlich häufiger auftreten, als in anderen Länder hat besonders mit unserer Hygiene zu tun. Daraus lässt sich schliessen, dass jeder menschliche Körper ein gewisses Mass an Schmutz und Keimen benötigt, um seine Abwehrkräfte ausbilden zu können. Deshalb soll bereits in frühen Lebensjahren darauf verzichtet werden die Umgebung von Kinder möglichst steril zu halten. Die Chance, dass diese Kinder für spätere Umwelteinflüsse nicht gewappnet sind ist riesig. Treten Allergien in Familien gehäuft auf, so besteht ein grosses Risiko, dass auch weitere Nachkommen unter Allergien leiden werden.

2 Allergieverlauf Man unterscheidet zwischen endogenen und exogenen Auslöser, wobei exogene Einflüsse von aussen (Insektengifte, Gräserpollen) und endogene Ursachen, eine ausgeprägte Immunreaktion auf eigene Körperzellen darstellen. Bevor es jedoch zur Allergie kommt, muss eine Sensibilisierung stattfinden. Das bedeutet, dass der Körper einen in der Regel harmlosen Eindringling wahrnimmt, weshalb sich Fresszellen auf diesen stürzen. Sind diese Fresszellen nun aktiviert, verbinden sie sich mit den T- Zellen, die durch Botenstoffe den B-Zellen den Auftrag erteilen, Antikörper mit der Bezeichnung Immunglobuline E oder abgekürzt IgE zu bilden. Die IgE enthalten den Steckbrief des Allergens und erkennen dieses nun bei erneutem Eindringen in den Körper sofort. Diese IgE- Antikörper setzen sich an Mastzellen an, welche bei Erkennung des Allergens andere Zellen alarmieren und Botenstoffe aussenden, die Entzündungsreaktionen auslösen. Unter folgendem Link ist eine sehr anschauliche und einfach verständliche Dokumentation über die Entstehung von Allergien abrufbar. https://youtu.be/guutasnrquk Symptome Die Symptome treten unterschiedlich ausgeprägt auf. Die häufigsten Reaktionen sind leichte Formen einer Allergie. Dies kann eine allergische Rhinitis(Heuschnupfen) o- der Urtikaria (Hautrötungen, Ekzeme) sein. Magen- Darm- Beschwerden, Quinke- Ödeme(starke Schwellung der Gesichtsweichteile, Rötungen der Bindehaut) und Atembeschwerden werden der mittel- schweren Form zugeordnet. Asthma mit starker Atemnot, ausgelöst durch eine Verengung der Atemwege, bis hin zum Atemstillstand, sowie Kreislaufkollapse zählen zu den schweren Form (anaphylaktische Reaktionen) und gelten als akut lebensbedrohlich.

3 Therapie Leichte bis mittelschwere Allergien können wirkungsvoll durch die Einnahme von sogenannten Antihistaminika, also von Antiallergiemedikamenten bekämpft werden. Ein Antihistaminika verhindert die weitere Ausschüttung von Histamin im Körper und lindert somit die Symptome. Diese Medikamente wirken unterschiedlich schnell, jedoch ist der Wirkeintritt bei den gängigen Produkten nach rund 10 Minuten sichtbar. Die Wirkdauer beträgt bis zu mehrere Stunden. Bei mittelschweren Formen ist es ab und an notwendig zusätzlich zum Antihistaminika ein Cortison Präparat, also ein im Körper vorkommendes Nebennierenhormon zu verabreichen. Cortison durchdringt die Zellwand und übernimmt die Steuerung des Zellstoffwechsels. Dadurch hemmt Cortison die Entzündungsreaktionen im Körper und die Allergie bessert sich rasch. Schwere Formen einer Allergie werden durch dieselben Medikamente therapiert, wie leichte und mittelschwere Formen. Da jedoch bei schweren Formen akute Lebensbedrohung besteht, werden diese Medikamente durch medizinisches Fachpersonal, in der Regel durch Rettungssanitäter dem Patienten mittels Injektion in die Venen verabreicht. Dadurch tritt die Wirkung viel schneller ein. Zudem kommen bei schweren allergischen Reaktionen auch kreislaufstabilisierende Medikamente zum Einsatz. Massnahmen Allergien der leichten Form können durch Betroffene in der Regel selbständig behandelt werden. Dazu erhalten sie von behandelnden Ärzten die erwähnten Antihistaminika in Tablettenform. Die häufigsten aus dem Handel bekannten Medikamente sind Cetalerg, Zyrtec oder Xyzal. Allergiker, welche mit Asthmaanfällen reagieren tragen in der Regel einen Asthmaspray, wie Ventolin oder Symbicort auf sich und können mit diesen inhalative Sprühstösse verabreichen, welche die Atemwege erweitern und dadurch das Atmen erleichtern. Ist eine betroffene Person nicht in der Lage diese Medikamente zu sich zu nehmen, soll ihnen geholfen werden. Dazu müssen keine Rücksprachen mit Ärzten genommen werden, da die Personen die Medikamente regelmässig anwenden. Personen mit bekannten schwersten allergischen Formen tragen in der Regel einen Epi- Pen mit sich. Der Epi- Pen enthält hochwirksames Adrenalin, um im schwersten anaphylaktischen Schock (rasche, unerwartete allergische Reaktion mit Blutdruckabfall, Kreislaufkollaps und Atemstörungen) die lebenswichtigen Körperfunktionen wieder in Gang zu bringen und die Entzündungsreaktion zu hemmen.

4 Epi- Pen der Marke Fastjekt als Beispiel vieler in der Funktion gleicher Modelle Deckel entfernen oder einmal um 360 drehen und durch Kleidung hindurch injizieren

5 Auf Einsatz im Sanitätsdienst Samariterinnen und Samariter von Samariter Kriens sind an Sanitätsdiensteinsätzen angehalten in erster Linie den betroffenen Personen mit den jeweiligen eigenen Medikamenten zu helfen. Haben Personen diese persönlich mit dabei, können diese ohne weitere ärztliche Rücksprache verabreicht werden. Werden die Einsatzkräfte mit einer neu aufgetretenen allergischen Reaktion konfrontiert, verabreichen sie die beiden Notfallmedikamente (Cortison und Antihistaminika) in der roten, kleinen, runden Notfalltasche auf Nachfrage bei einem Arzt oder der Sanitätsnotrufnummer 144 und alarmieren gegebenenfalls den Rettungsdienst. Werden Einsatzkräfte von Samariter Kriens zu einer schweren allergischen Reaktion gerufen, alarmieren sie immer und frühzeitig den Rettungsdienst und informieren sie sich bei Angehörigen, ob ein Epi- Pen vorhanden ist, welchen sie danach sofort wie oben aufgezeigt verabreichen können. Jegliche Zeitverzögerung in der Alarmierung oder der Verabreichung eines Epi- Pens kann tödliche Folgen haben. Einsatzkräfte von Samariter Kriens legen einen Patienten mit schwerster allergischer Reaktion in Seitenlage, überwachen seine Atmung und den Kreislauf und bereiten das Material für eine Reanimation vor. Sollte es zu einem Kreislaufstillstand kommen, werden sofortige Reanimationsmassnahmen eingeleitet. Ebenso kommt auch der Defibrillator zum Einsatz. Werden leichte bis mittelschwere Allergien rasch behandelt, bestehen akut keine weiteren Risiken. Es gilt jedoch abzuklären, ob eine betroffene Person einer medizinischen Instanz (Haus-, Notfallarzt oder Spital) zugewiesen werden muss. Besteht Unklarheit darüber, ob ein Kontakt zu Arzt oder Spital erfolgen soll, gibt die Sanitätsnotrufnummer fachkompetente Auskunft. Schwere und schwerste allergische Reaktionen benötigen immer eine rasche medizinische Fachperson vor Ort, weshalb es hier gilt rasch den Rettungsdienst zu verständigen. Verfassungsverantwortung Sarah Burri, Helpleiterin Help Kriens, Pascal Hägi, Präsident Samariter Kriens Quellen 1. Mensch, Körper, Krankheit 2. Advanced Medical Life Support- Anaphylaktische Reaktion 3. Lehrbuch für präklinische Notfallmedizin, Innere Medizin 4. Leitfaden Rettungsdienst- Behandlung 5. DocCheck Flexikon- Glukokortikoid 6. Syptomat.de- Allergie

Subkutane spezifische Immuntherapie. Eine Information für Patienten

Subkutane spezifische Immuntherapie. Eine Information für Patienten Subkutane spezifische Immuntherapie Eine Information für Patienten Spezifische Immuntherapie Die Allergietestung durch Ihren Arzt hat ergeben, dass Sie (oder Ihr Kind) an einer Allergie leiden. Allergische

Mehr

Allergie. Patienteninformation. Ihre Gesundheit Unser Thema ist ein Service Ihrer niedergelassenen Ärzte und Psychotherapeuten in Bayern

Allergie. Patienteninformation. Ihre Gesundheit Unser Thema ist ein Service Ihrer niedergelassenen Ärzte und Psychotherapeuten in Bayern Allergie Patienteninformation Ihre Gesundheit Unser Thema ist ein Service Ihrer niedergelassenen Ärzte und Psychotherapeuten in Bayern Heuschnupfen, allergisches Asthma, Neurodermitis oder Nahrungsmittelallergien:

Mehr

Impressum Zarenga GmbH, Bonn 2015 Zarenga GmbH, Pfaffenweg 15, 53227 Bonn Alle Rechte sind vorbehalten.

Impressum Zarenga GmbH, Bonn 2015 Zarenga GmbH, Pfaffenweg 15, 53227 Bonn Alle Rechte sind vorbehalten. Impressum Zarenga GmbH, Bonn 2015 Zarenga GmbH, Pfaffenweg 15, 53227 Bonn Alle Rechte sind vorbehalten. Dieses Buch, einschließlich seiner einzelnen Teile ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwendung

Mehr

Die HIT ist keine Allergie! Da die von ihr ausgelösten. Krankheitsbild. Was ist eine Histamin- Intoleranz?

Die HIT ist keine Allergie! Da die von ihr ausgelösten. Krankheitsbild. Was ist eine Histamin- Intoleranz? Was ist eine Histamin- Intoleranz? Die Histamin-Intoleranz ist eine Pseudoallergie. Die HIT ist keine Allergie! Da die von ihr ausgelösten Gesundheitsstörungen jedoch von allergiebedingten Beschwerden

Mehr

Thema 04: Asthma und Heuschnupfen

Thema 04: Asthma und Heuschnupfen Thema : Asthma und Heuschnupfen Asthma und Heuschnupfen Fachinformation Medizinischer Hintergrund Allergien was ist das und wie entstehen sie? Allergien entstehen, wenn das Immunsystem, das Abwehr- und

Mehr

Hauptsache Gesund. Teil 3: Allergien

Hauptsache Gesund. Teil 3: Allergien Leseprobe aus: Franziska Rubin Hauptsache Gesund. Teil 3: Allergien (S.128,129,137) 2004 by Rowohlt Verlag GmbH, Reinbek und Verlag im KILIAN GmbH, Marburg. Allergien 126-137-allergien.indd 1 09.02.2004,

Mehr

Grundlagen der allergischen Reaktion

Grundlagen der allergischen Reaktion Der Frühling ist wieder da! Die Sonne scheint, es wird wärmer und die Wiesen und Wälder sind bunt, weil alles blüht. Die meisten Menschen können das genießen und freuen sich immer auf diese Jahreszeit.

Mehr

Allergie-Ratgeber. Spezifische Immuntherapie (Hyposensibilisierung)

Allergie-Ratgeber. Spezifische Immuntherapie (Hyposensibilisierung) Allergie-Ratgeber Spezifische Immuntherapie (Hyposensibilisierung) Gezielt das Immunsystem neu lernen lassen Bei einer Allergie reagiert das Immunsystem auf einen an sich harmlosen, körperfremden Stoff

Mehr

Allergie-Ratgeber. Tiere

Allergie-Ratgeber. Tiere Allergie-Ratgeber Tiere Tierische Freundschaften können krank machen Tiere sind für viele Menschen die besten Freunde. Doch wenn der Körper allergisch auf Tierhaare reagiert, wird die Freundschaft auf

Mehr

0800 5892821 kostenfrei

0800 5892821 kostenfrei Standard Life Versicherung Risikoprüfung Lyoner Str. 15 60528 FRANKFURT DEUTSCHLAND Wir sind persönlich für Sie da: In Deutschland: 0800 5892821 kostenfrei In Österreich: 0800 121244 In Deutschland: kostenfrei

Mehr

1) Warum sollten Sie die Bindehautentzündung grundsätzlich vom Arzt behandeln lassen? 4. 2) Was ist eine Bindehautentzündung? 5

1) Warum sollten Sie die Bindehautentzündung grundsätzlich vom Arzt behandeln lassen? 4. 2) Was ist eine Bindehautentzündung? 5 1) Warum sollten Sie die Bindehautentzündung grundsätzlich vom Arzt behandeln lassen? 4 2) Was ist eine Bindehautentzündung? 5 3) Durch welche Symptome kann sich eine Bindehautentzündung bemerkbar machen?

Mehr

Unsere Tipps zum Thema: Allergie. www.1apharma.de

Unsere Tipps zum Thema: Allergie. www.1apharma.de Unsere Tipps zum Thema: Allergie www.1apharma.de Wichtiger Hinweis für Leser Die in dieser Information enthaltenen An ga ben beruhen auf der Erfahrung der Autoren und dem aktuellen Stand der wissenschaftlichen

Mehr

ALLERGIE. Erstellt von Dr. Hans-Martin Jäck Molekulare Immunologie Erlangen

ALLERGIE. Erstellt von Dr. Hans-Martin Jäck Molekulare Immunologie Erlangen ALLERGIE Erstellt von Dr. Hans-Martin Jäck Molekulare Immunologie Erlangen THEMEN Das Immunsystem ein kurzer Überblick Allergien (Heuschnupfen und Asthma) 2 ENTDECKUNG der Immunität Edward Jenner (1749-1823)

Mehr

Erkältung. Ein complexes Thema einfach erklärt. Trotz Erkältung voll im Leben.

Erkältung. Ein complexes Thema einfach erklärt. Trotz Erkältung voll im Leben. Erkältung Ein complexes Thema einfach erklärt Trotz Erkältung voll im Leben. Erkältung kaum einer entkommt ihr! Eine Erkältung ist weltweit die häufigste Erkrankung, von der Sahara bis nach Grönland. Würde

Mehr

1. Was ist eine Allergie?

1. Was ist eine Allergie? Allergien und Asthma bei Kindern und Jugendlichen, das online-buch 1.1 Was bedeutet Allergie und Asthma? 1.2 Gibt es heute tatsächlich mehr Allergien als früher? 1.3 Kinder sind besonders empfänglich für

Mehr

Schnell reagieren schneller wieder fit.

Schnell reagieren schneller wieder fit. Wehr Dich gegen die Erkältungs- Viren! Schnell reagieren schneller wieder fit. Clevere Taktik: Viren ausschalten, ehe die Erkältung richtig zuschlägt Ganz egal, ob es gerade erst im Hals kratzt oder die

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR ANWENDER. Tantum Verde 3 mg Pastillen mit Minzgeschmack Wirkstoff: Benzydaminhydrochlorid

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR ANWENDER. Tantum Verde 3 mg Pastillen mit Minzgeschmack Wirkstoff: Benzydaminhydrochlorid GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR ANWENDER Tantum Verde 3 mg Pastillen mit Minzgeschmack Wirkstoff: Benzydaminhydrochlorid Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der

Mehr

Diabetische Retinopathie

Diabetische Retinopathie Netzhautkomplikationen Diabetische Netzhautkomplikationen sind krankhafte Veränderungen in den Augen, die durch einen Diabetes mellitus verursacht werden können. Es handelt sich um die diabetische Retinopathie

Mehr

Gesundheitsgespräch. Nahrungsmittelunverträglichkeiten und -allergien. Sendedatum: 13.06.2015

Gesundheitsgespräch. Nahrungsmittelunverträglichkeiten und -allergien. Sendedatum: 13.06.2015 Gesundheitsgespräch Nahrungsmittelunverträglichkeiten und -allergien Sendedatum: 13.06.2015 Experte: Prof. Dr. med. Sibylle Koletzko, Abteilungsleiterin Gastroenterologie, Dr. von Haunersches Kinderspital,

Mehr

Hirnödeme bei HAE was Patienten wissen sollten

Hirnödeme bei HAE was Patienten wissen sollten Hirnödeme bei HAE was Patienten wissen sollten Dieser immer stärker werdende Druck... Starke Kopfschmerzen? Bei HAE kann auch ein Hirnödem die Ursache sein. 2 Ein kaum beachteter Zusammenhang Verspannungen,

Mehr

Heuschnupfen oder Erkältung?

Heuschnupfen oder Erkältung? www.grazax.at www.allergiefragebogen.at www.gegen-heuschnupfen.at www.alk-abello.at IHR RATGEBER ZUM THEMA HEUSCHNUPFEN Stand der Information: Mai 2011 Heuschnupfen oder Erkältung? Bestimmen Sie einfach,

Mehr

RSV. RSV kennen. Das Virus, das Eltern kennen sollten. Informationen. Kinder schützen

RSV. RSV kennen. Das Virus, das Eltern kennen sollten. Informationen. Kinder schützen RSV kennen Kinder schützen RSV Das Virus, das Eltern kennen sollten. Informationen zu einem wenig bekannten Virus sowie praktische Ratschläge, wie Sie das Risiko einer RSV-Infektion verringern können.

Mehr

4. Antiallergika (Allergiemittel)

4. Antiallergika (Allergiemittel) 4. Antiallergika (Allergiemittel) Die für eine Allergie so typischen überschießenden Reaktionen des Immunsystems kann man mit einer ganzen Reihe von Medikamenten behandeln, die lokal (Nasenspray, Augentropfen)

Mehr

Begriffsdefinition durch die EAACI (European Academy of Allergy and Clinical Immunology)

Begriffsdefinition durch die EAACI (European Academy of Allergy and Clinical Immunology) Die folgenden Empfehlungen betreffen sowohl die jodierten Kontrastmittel wie auch Gadolinium. Die Empfehlungen beschränken sich auf die Überempfindlichkeitsreaktionen vom Soforttyp, welche in der ersten

Mehr

Allergien bei Waschmitteln. Standpunkt des Forum Waschens

Allergien bei Waschmitteln. Standpunkt des Forum Waschens Allergien bei Waschmitteln Standpunkt des Forum Waschens Dr. Silvia Pleschka Diplom Chemikerin und wissenschaftliche Mitarbeiterin des Deutschen Allergie- und Asthmabundes e.v. Themen: Gesundheitliche

Mehr

Allergie. mindern und lindern. W i E Kommt E s dazu? AllE r G i E t E sts

Allergie. mindern und lindern. W i E Kommt E s dazu? AllE r G i E t E sts Allergie mindern und lindern W i E Kommt E s dazu? AllE r G i E t E sts W issens WErtE s. WA s ihnen H ilf t. allergie, nicht SCHlimm aber unangenehm Kaum zeigen sich im Frühjahr die ersten Sonnenstrahlen,

Mehr

EINVERSTÄNDISERKLÄRUNG ZUR SCHUTZIMPFUNG

EINVERSTÄNDISERKLÄRUNG ZUR SCHUTZIMPFUNG EINVERSTÄNDISERKLÄRUNG ZUR SCHUTZIMPFUNG Nimenrix - Pulver und Lösungsmittel zur Herstellung einer Injektionslösung in einer Fertigspritze Meningokokken-Gruppen A, C, W-135 und Y-Konjugatimpfstoff BITTE

Mehr

Gebrauchsinformation: Information für Anwender. LOMUSOL Augentropfen. Wirkstoff: Dinatriumcromoglicat

Gebrauchsinformation: Information für Anwender. LOMUSOL Augentropfen. Wirkstoff: Dinatriumcromoglicat Gebrauchsinformation: Information für Anwender LOMUSOL Augentropfen Wirkstoff: Dinatriumcromoglicat Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Anwendung dieses Arzneimittels

Mehr

Mein Kind ist krank Asthma und spastische Bronchitis, was tun?

Mein Kind ist krank Asthma und spastische Bronchitis, was tun? Mein Kind ist krank Asthma und spastische Bronchitis, was tun? Asthma und spastische Bronchitis 2 Was ist das? Asthma ist die häufigste chronische Krankheit bei Schulkindern. Spastische Bronchitis tritt

Mehr

Wenn Ihnen etwas auf den Magen schlägt, dann schlagen Sie zurück! Aber fragen Sie vorher besser Ihren Apotheker!

Wenn Ihnen etwas auf den Magen schlägt, dann schlagen Sie zurück! Aber fragen Sie vorher besser Ihren Apotheker! Wenn Ihnen etwas auf den Magen schlägt, dann schlagen Sie zurück! Aber fragen Sie vorher besser Ihren Apotheker! Selbstmedikation Selbstmedikation ist ein weltweiter Trend Selbstmedikation ist praktisch

Mehr

Yogatherapie bei Kopfschmerzen und Verspannungen im Schulter- und Nackenbereich

Yogatherapie bei Kopfschmerzen und Verspannungen im Schulter- und Nackenbereich Yogatherapie bei Kopfschmerzen und Verspannungen im Schulter- und Nackenbereich Inhaltsverzeichnis Hinweis...3 Wer kann dieses ebook verwenden? 4 Viele Menschen sind betroffen...5 Merkmale von Spannungskopfschmerzen...6

Mehr

Gesund genießen bei Nahrungsmittelallergien

Gesund genießen bei Nahrungsmittelallergien elke katschmarek Gesund genießen bei Nahrungsmittelallergien Preiswerte Rezepte für Kinder und Erwachsene Alle Rezepte unter 10 Euro! Die echte Nahrungsmittelallergie 13 Menschen mit einer Birkenpollen-Allergie

Mehr

Schweres Allergisches Asthma FRAGEN UND ANTWORTEN FÜR DEN PATIENTEN

Schweres Allergisches Asthma FRAGEN UND ANTWORTEN FÜR DEN PATIENTEN Schweres Allergisches Asthma FRAGEN UND ANTWORTEN FÜR DEN PATIENTEN 1 Inhalt Seite Werden Sie Ihr eigener Asthma-Manager!... 3 Was ist schweres Asthma?... 4 Was ist allergisches Asthma?... 5 Wie erfolgt

Mehr

8. Allergische Erkrankungen der Augen

8. Allergische Erkrankungen der Augen 8.1 Allergische Bindehautentzündung 8.2 Andere Formen der Bindehautentzündung 8.3 Kontaktekzem der Lider 8.4 Urtikaria und Quincke-Ödem 8.5 Zusammenfassung Dieses Kapitel beschäftigt sich mit der allergischen

Mehr

Schweres Allergisches Asthma FRAGEN UND ANTWORTEN FÜR DEN PATIENTEN

Schweres Allergisches Asthma FRAGEN UND ANTWORTEN FÜR DEN PATIENTEN Schweres Allergisches Asthma FRAGEN UND ANTWORTEN FÜR DEN PATIENTEN 1 Inhalt Seite Werden Sie Ihr eigener Asthma-Manager!... 3 Was ist schweres Asthma?... 4 Was ist allergisches Asthma?... 5 Wie erfolgt

Mehr

Die Land- und forstwirtschaftliche Krankenkasse Franken und Oberbayern informieren: Heuschnupfen - die Pollen fliegen wieder!

Die Land- und forstwirtschaftliche Krankenkasse Franken und Oberbayern informieren: Heuschnupfen - die Pollen fliegen wieder! PRESSE Land- und forstwirtschaftliche Sozialversicherungsträger Franken und Oberbayern INFO Öffentlichkeitsarbeit Leitung: Bernhard Richter FAX (089) 45480-58 382 Pressestelle: Petra Stemmler (0921) 603-666

Mehr

Woran Sie vor und nach Ihrer Linsenaustauschbehandlung (RLE) denken sollten

Woran Sie vor und nach Ihrer Linsenaustauschbehandlung (RLE) denken sollten Woran Sie vor und nach Ihrer Linsenaustauschbehandlung (RLE) denken sollten Der sichere Weg zu einem Leben ohne Brille und Kontaktlinsen! 2 Herzlichen Glückwunsch! Sie haben sich für eine Linsenaustauschbehandlung

Mehr

Daunen-Info Nr. 5/2013

Daunen-Info Nr. 5/2013 Daunen-Info Nr. 5/2013 Prof. Karl-Christian Bergmann, Leiter der pneumologisch-allergologischen Ambulanz im Allergie- Centrum-Charité, Berlin Der Winter steht vor der Tür, die Zeit für warme Daunendecken

Mehr

aktive / passive Immunisierung

aktive / passive Immunisierung FS 2010 aktive / passive Immunisierung DTP-Impfstoff Michelle, Andrea 3Ma Überblick Wo befinden wir uns eigentlich? 10 000 Mia. Zellen Nerven-, Muskel-, Bindegewebsoder Blutzellen weißes BK (Leukozyt)

Mehr

Informationsbroschüre für Eltern von Kleinkindern mit ahus

Informationsbroschüre für Eltern von Kleinkindern mit ahus Die europäischen Gesundheitsbehörden haben für die Markteinführung des Arzneimittels SOLIRIS Bedingungen auferlegt. Dieser verpflichtende Plan zur Risikoeinschränkung in Belgien - zu dem diese Information

Mehr

EMBOLISATION VON GEBÄRMUTTERMYOMEN

EMBOLISATION VON GEBÄRMUTTERMYOMEN Landeskrankenhaus Leoben Zentralröntgeninstitut Vorstand: Univ. Prof. Prim. Dr. Uggowitzer Steiermärkische Krankenanstalten Ges. m b. H. EMBOLISATION VON GEBÄRMUTTERMYOMEN Was versteht man unter Myomembolisation?

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. Kamillosan -Mundspray. Kamillenblütenauszug Pfefferminzöl Anisöl

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. Kamillosan -Mundspray. Kamillenblütenauszug Pfefferminzöl Anisöl GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER Kamillosan -Mundspray Kamillenblütenauszug Pfefferminzöl Anisöl Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Anwendung dieses

Mehr

Labortests für Ihre Gesundheit. Allergie 02

Labortests für Ihre Gesundheit. Allergie 02 Labortests für Ihre Gesundheit Allergie 02 01IPF Labortests für Ihre Gesundheit Allergie Überempfindlichkeit des Immunsystems Die globale Erwärmung bleibt nicht ohne Folgen: Allergiker spüren dies schmerzlich.

Mehr

Leitlinie zur allergen-spezifischen Immuntherapie bei IgE. Dr. Hans-Joachim Lüdcke

Leitlinie zur allergen-spezifischen Immuntherapie bei IgE. Dr. Hans-Joachim Lüdcke Leitlinie zur allergen-spezifischen Immuntherapie bei IgE vermittelten Erkrankungen Dr. Hans-Joachim Lüdcke Braunschweig, 25.März 2015 Allergische Erkrankungen durch Ambrosia Rhinokonjunktivitis Asthma

Mehr

IHR RATGEBER ZUM THEMA ALLERGENVERMEIDUNG

IHR RATGEBER ZUM THEMA ALLERGENVERMEIDUNG IHR RATGEBER ZUM THEMA ALLERGENVERMEIDUNG VOLKSKRANKHEIT ALLERGIE Etwa jeder vierte Österreicher ist von zumindest einer Form einer allergischen Erkrankung betroffen. Doch Allergien sind nicht einfach

Mehr

U N I V E R S I T Ä T S M E D I Z I N B E R L I N

U N I V E R S I T Ä T S M E D I Z I N B E R L I N U N I V E R S I T Ä T S M E D I Z I N B E R L I N Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie Charité - Universitätsmedizin Berlin Diagnostik und Therapie von Erkrankungen durch Eichenprozessionsspinner

Mehr

1. Bei welcher unabhängigen Stelle kannst du dich über Fragen rund um das Thema Allergien informieren?

1. Bei welcher unabhängigen Stelle kannst du dich über Fragen rund um das Thema Allergien informieren? Fragebogen 1/6 Aufgabe: Löse die fragen 1. Bei welcher unabhängigen Stelle kannst du dich über Fragen rund um das Thema Allergien informieren? 2. Zeichne in das Kästchen eine einfache Figur. Erkläre anhand

Mehr

Bekommen durch Ansteckung. H Human Beim Menschen. Acquired I D. Schwäche des Immunsystems. Schwäche des Immunsystems.

Bekommen durch Ansteckung. H Human Beim Menschen. Acquired I D. Schwäche des Immunsystems. Schwäche des Immunsystems. Test 3.1.1 HIV / Aids: Was ist das? H Human Beim Menschen A Acquired Bekommen durch Ansteckung I Immunodeficiency Schwäche des Immunsystems I D Immune Deficiency Schwäche des Immunsystems V Virus Virus

Mehr

Labortests für Ihre Gesundheit. Therapie nach Maß 26

Labortests für Ihre Gesundheit. Therapie nach Maß 26 Labortests für Ihre Gesundheit Therapie nach Maß 26 01IPF Labortests für Ihre Gesundheit Therapie nach Maß Die individuelle Dosis finden Jeder Mensch ist einzigartig. Keiner gleicht dem anderen nicht nur

Mehr

Grundlagen der allergischen Reaktion

Grundlagen der allergischen Reaktion Der Frühling ist wieder da! Die Sonne scheint, es wird wärmer und die Wiesen und Wälder sind bunt, weil alles blüht. Die meisten Menschen können das genießen und freuen sich immer auf diese Jahreszeit.

Mehr

Nahrungsmittelunverträglichkeit und Nahrungsmittelallergie aus ernährungsmedizinischer Sicht

Nahrungsmittelunverträglichkeit und Nahrungsmittelallergie aus ernährungsmedizinischer Sicht Ratgeber Sven-David Müller Nahrungsmittelunverträglichkeit und Nahrungsmittelallergie aus ernährungsmedizinischer Sicht Nahrungsmittelunverträglichkeiten und Nahrungsmittelallergien Richtig essen und

Mehr

Grundlagen der allergischen Reaktion

Grundlagen der allergischen Reaktion Grundlagen der allergischen Reaktion Der Frühling ist wieder da! Die Sonne scheint, es wird wärmer und die Wiesen und Wälder sind bunt, weil alles blüht. Die meisten Menschen können das genießen und freuen

Mehr

*400055* Fragebogen zu Allergien. Postfach 1660. 61406 Oberursel. Versicherungs-Nr.: Zu versichernde Person: Geburtsdatum: Ergänzung von:

*400055* Fragebogen zu Allergien. Postfach 1660. 61406 Oberursel. Versicherungs-Nr.: Zu versichernde Person: Geburtsdatum: Ergänzung von: ALTE LEIPZIGER Leben Postfach 1660 Absender: 61406 Oberursel Versicherungs-Nr.: Zu versichernde Person: Geburtsdatum: Ergänzung von: Fragebogen zu Allergien 1. Wie bezeichnete der Arzt/ der Therapeut das

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR PATIENTEN. Legalon SIL - Trockensubstanz zur Infusionsbereitung

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR PATIENTEN. Legalon SIL - Trockensubstanz zur Infusionsbereitung PACKUNGSBEILAGE 1 GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR PATIENTEN Legalon SIL - Trockensubstanz zur Infusionsbereitung Wirkstoff: Silibinin-C-2,3-bis(hydrogensuccinat), Dinatriumsalz Lesen Sie die gesamte

Mehr

Aufklärung IgG-/IgG4-Blutuntersuchung zur Abklärung von Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Aufklärung IgG-/IgG4-Blutuntersuchung zur Abklärung von Nahrungsmittelunverträglichkeiten Aufklärung IgG-/IgG4-Blutuntersuchung zur Abklärung von Nahrungsmittelunverträglichkeiten Liebe Patientin, lieber Patient, aufgrund der bei Ihnen bestehenden Beschwerdesymptomatik besteht der Verdacht

Mehr

Blütezeit? Nicht für Ihre Allergie! Produkte von URSAPHARM die richtige Lösung für jeden Allergie-Typ.

Blütezeit? Nicht für Ihre Allergie! Produkte von URSAPHARM die richtige Lösung für jeden Allergie-Typ. Blütezeit? Nicht für Ihre Allergie! Produkte von URSAPHARM die richtige Lösung für jeden Allergie-Typ. Allergien wenn das Immunsystem überreagiert Seite 4 Wenn die Augen betroffen sind: Azelastin-POS Augentropfen

Mehr

Ambulante Eingriffe zur Behandlung chronischer Rückenschmerzen an der Univ.Klinik für Orthopädie, AKH Wien

Ambulante Eingriffe zur Behandlung chronischer Rückenschmerzen an der Univ.Klinik für Orthopädie, AKH Wien Ambulante Eingriffe zur Behandlung chronischer Rückenschmerzen an der Univ.Klinik für Orthopädie, AKH Wien FACETTENGELENKSINFILTRATIONEN Definition: Eine Injektion von Lokalanästhetikum und Kortisonpräparat

Mehr

Krank durch Schlafstörungen

Krank durch Schlafstörungen Seite 1 von 6 I n f o r m a t i o n s m a t e r i a l v o m 1 2. 0 1. 2 0 1 2 Krank durch Schlafstörungen "Die meisten Menschen sterben an ihren Medikamenten und nicht an ihren Krankheiten", meinte der

Mehr

Die Refluxkrankheit. Sodbrennen, Aufstoßen, Schmerzen beim Schlucken. Dr. med. J. Erdmann, Praxis am Hogenkamp

Die Refluxkrankheit. Sodbrennen, Aufstoßen, Schmerzen beim Schlucken. Dr. med. J. Erdmann, Praxis am Hogenkamp Die Refluxkrankheit Sodbrennen, Aufstoßen, Schmerzen beim Schlucken Die Speiseröhre Die Speiseröhre (Ösophagus) ist ein ca. 20-30 cm langer Muskelschlauch, der Mundund Rachenraum mit dem Magen verbindet.

Mehr

Anovin Pflüger. Bei akuten Atemwegsinfekten

Anovin Pflüger. Bei akuten Atemwegsinfekten Anovin Pflüger Bei akuten Atemwegsinfekten Durchschnittlich 3 Erkältungen macht jeder Mensch im Laufe des Jahres durch, Kinder sogar bis zu zehn - der grippale Infekt ist die wohl häufigste Infektionskrankheit.

Mehr

Text: Octapharma GmbH Illustrationen: Günter Hengsberg Layout: nonmodo, Köln

Text: Octapharma GmbH Illustrationen: Günter Hengsberg Layout: nonmodo, Köln Unser Immunsystem Text: Octapharma GmbH Illustrationen: Günter Hengsberg Layout: nonmodo, Köln Bakterien und Viren können uns krank machen. Wir bekommen dann Husten, Schnupfen oder Durchfall. Unser Körper

Mehr

Unter dem Lichtmikroskop: Pollen des Knäuelgrases Dactylis glomeratis, der Birke Betula pendula und des Beifußes Artemisia vulgaris

Unter dem Lichtmikroskop: Pollen des Knäuelgrases Dactylis glomeratis, der Birke Betula pendula und des Beifußes Artemisia vulgaris Unter dem Lichtmikroskop: Pollen des Knäuelgrases Dactylis glomeratis, der Birke Betula pendula und des Beifußes Artemisia vulgaris Wie wird sie erkannt und behandelt? Heuschnupfen ist eine der häufigsten

Mehr

EINVERSTÄNDISERKLÄRUNG ZUR SCHUTZIMPFUNG

EINVERSTÄNDISERKLÄRUNG ZUR SCHUTZIMPFUNG EINVERSTÄNDISERKLÄRUNG ZUR SCHUTZIMPFUNG FSME-IMMUN 0,25 ml Junior Injektionssuspension in einer Fertigspritze Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) Impfstoff (Ganzvirus, inaktiviert) Wirkstoff: FSME-Virus-Antigen

Mehr

Giftige Pflanzen im Kleingarten

Giftige Pflanzen im Kleingarten Giftige Pflanzen im Kleingarten Bei der Bepflanzung Ihres Kleingartens sollten Sie darauf achten, auf e Pflanzen zu verzichten vor allem wenn Kleinkinder eine große Rolle spielen. Die Möglichkeit einer

Mehr

Nahrungsmittelallergie hat viele Gesichter

Nahrungsmittelallergie hat viele Gesichter Nahrungsmittelallergie hat viele Gesichter www.pentatop.info Nahrungsmittelallergie Was versteht man darunter? Wie erkennt man sie? Was kann man dagegen tun? Liebe Patientinnen und Patienten, liebe Betroffene,

Mehr

Endlich wieder durchatmen! Hilfe bei allergischer Rhinitis und Asthma

Endlich wieder durchatmen! Hilfe bei allergischer Rhinitis und Asthma Endlich wieder durchatmen! Hilfe bei allergischer Rhinitis und Asthma VORWORT Allergien und Asthma im Vormarsch Gerade in der kalten Jahreszeit haben Erkältungsviren Hochsaison und nach maximal zwei Wochen

Mehr

Blütezeit? Nicht für Ihre Allergie! Produkte von URSAPHARM die richtige Lösung für jeden Allergie-Typ.

Blütezeit? Nicht für Ihre Allergie! Produkte von URSAPHARM die richtige Lösung für jeden Allergie-Typ. Blütezeit? Nicht für Ihre Allergie! Produkte von URSAPHARM die richtige Lösung für jeden Allergie-Typ. Allergien wenn das Immunsystem überreagiert Seite 5 Wenn die Augen betroffen sind: Azelastin-POS Augentropfen

Mehr

Das menschliche Immunsystem

Das menschliche Immunsystem IMMUNSYSTEM KOMPAKT VORWORT Das menschliche Immunsystem kann viel mehr als einen Schnupfen bekämpfen. Doch was versteht man eigentlich unter dem Begriff? Wie funktioniert unser Abwehrsystem genau? Und

Mehr

Ärztlich kontrollierte Heimselbsttherapie auch bei Kindern bewährt

Ärztlich kontrollierte Heimselbsttherapie auch bei Kindern bewährt 319697 (2) April 12 Ärztlich kontrollierte Heimselbsttherapie auch bei Kindern bewährt Die Heimselbstbehandlung des HAE wird von Experten empfohlen. Es gibt aber ein paar Dinge, die Sie beachten sollten.

Mehr

Allergie - was kann man tun?

Allergie - was kann man tun? Allergie - was kann man tun? Viele Menschen leiden heute unter allergischen Erkrankungen. Neben den bekannten Auslösern wie Blütenpollen, Hausstaub, Pilzen und Tierhaaren können letztlich Stoffe jeder

Mehr

Allergisch gegen Schimmelpilze?

Allergisch gegen Schimmelpilze? Allergisch gegen Schimmelpilze? 1 Ihre Allergie kennen Definition Schimmel besteht aus mikroskopisch kleinen Pilzen, die überall in unserer Umwelt vorkommen. Sie siedeln sich auf ganz unterschiedlichen

Mehr

Patienteninformation und Einwilligungserklärung

Patienteninformation und Einwilligungserklärung Patienteninformation und Einwilligungserklärung Wirksamkeit und Sicherheit von 90Y-Ibritumomab Tiuxetan bei Patienten mit rezidiviertem oder refraktärem Mantelzell-Lymphom nach autologer Stamzelltransplantation

Mehr

11 Aufruhr im Immunsystem

11 Aufruhr im Immunsystem 6 11 Aufruhr im Immunsystem 12 Unterschiedliche Krankheitsbilder 12 Anzeichen und Beschwerden 13 Die Bedeutung des Immunsystems 13 Die gesunde Abwehrreaktion 14 Ein überempfindliches Abwehrsystem 15 Was

Mehr

AUFKLÄRUNGSBLATT* ZUR IMPFUNG GEGEN DIE FSME (Frühsommer-Meningoenzephalitis) *(Auszug aus den jeweiligen Packungsinformationen)

AUFKLÄRUNGSBLATT* ZUR IMPFUNG GEGEN DIE FSME (Frühsommer-Meningoenzephalitis) *(Auszug aus den jeweiligen Packungsinformationen) AUFKLÄRUNGSBLATT* ZUR IMPFUNG GEGEN DIE FSME (Frühsommer-Meningoenzephalitis) *(Auszug aus den jeweiligen Packungsinformationen) Lesen Sie die gesamte Information sorgfältig durch, bevor Sie sich bzw.

Mehr

chiropraktik osteopathie heilpraktik

chiropraktik osteopathie heilpraktik Willkommen in unserer chiropraktik osteopathie heilpraktik Praxis für amerikanische chiropraktik und osteopathie bitte füllen sie diesen fragebogen sorgfältig aus* Name Vorname Geburtsdatum Straße/Hausnummer

Mehr

Juckreiz. itchy & scratchy. Definition Juckreiz / Pruritus: Adam Wille, Schlehen-Apotheke Leipzig 09.04.2009. Erfahrungsbericht eines Patienten

Juckreiz. itchy & scratchy. Definition Juckreiz / Pruritus: Adam Wille, Schlehen-Apotheke Leipzig 09.04.2009. Erfahrungsbericht eines Patienten Adam Wille, Schlehen-Apotheke Leipzig 09.04.2009 Erfahrungsbericht eines Patienten Juckreiz itchy & scratchy http://www.nie-mehr-neurodermitis.de Erfahrungsbericht eines Patienten Definition Juckreiz /

Mehr

Chemotherapie -ein Bilderbuch für Kinder

Chemotherapie -ein Bilderbuch für Kinder Chemotherapie -ein Bilderbuch für Kinder Unser Körper besteht aus verschiedenen Zellen, die ganz unterschiedlich aussehen. Jede Art erfüllt eine besondere Aufgabe. Da gibt es zum Beispiel Gehirnzellen,

Mehr

Palliativmedizinische Notfallkonzepte: Modell Zürcher Oberland Notfallplanung und Patientenverfügung (NOPA) für schwer und unheilbar Kranke

Palliativmedizinische Notfallkonzepte: Modell Zürcher Oberland Notfallplanung und Patientenverfügung (NOPA) für schwer und unheilbar Kranke Palliativmedizinische Notfallkonzepte: Modell Zürcher Oberland Notfallplanung und Patientenverfügung (NOPA) für schwer und unheilbar Kranke Dr. med. Andreas Weber Gesundheitsversorgung Dr. med. Andreas

Mehr

Markus-Krankenhaus Akademisches Lehrkrankenhaus der Johann Wolfgang Goethe-Universität

Markus-Krankenhaus Akademisches Lehrkrankenhaus der Johann Wolfgang Goethe-Universität Markus-Krankenhaus Akademisches Lehrkrankenhaus der Johann Wolfgang Goethe-Universität Markus-Krankenhaus Wilhelm-Epstein-Straße 2 60431 Frankfurt am Main (OHNWURSK\VLRORJLVFKH 8QWHUVXFKXQJ Medizinische

Mehr

ALLERGIEN. Stefan Zettl & Thomas Weingarten Klasse 10 e

ALLERGIEN. Stefan Zettl & Thomas Weingarten Klasse 10 e ALLERGIEN Stefan Zettl & Thomas Weingarten Klasse 10 e 1.) Symptome der Krankheit/Krankheitsverlauf. 2.) Übertragung/ Zwischenwirt / Wirt. 3.) Wieviel Menschen sterben jährlich an dieser Krankheit??? 4.)

Mehr

GANZ ENTSPANNT BEI ALLERGIEN.

GANZ ENTSPANNT BEI ALLERGIEN. GANZ ENTSPANNT BEI ALLERGIEN. Ihr Ratgeber für eine sorgenfreie Pollensaison. Ihr Arzt hat Ihnen allegra verschrieben. INHALT Einleitung... 1 Was ist eine Allergie?... 2 Was tut sich in meinem Körper,

Mehr

U N I V E R S I T Ä T S M E D I Z I N B E R L I N

U N I V E R S I T Ä T S M E D I Z I N B E R L I N U N I V E R S I T Ä T S M E D I Z I N B E R L I N Intravenöse Medikamente - Allergie und Anaphylaxie Schulung für Pflegepersonal Allergische Reaktion/Anaphylaxie Definition: Eine Allergie ist eine überschießende

Mehr

Die Top 5 der Botulinumtoxin-Behandlung

Die Top 5 der Botulinumtoxin-Behandlung < Leben bewegen Die Top 5 der Botulinumtoxin-Behandlung In welchen Bereichen kann Botulinumtoxin erfolgreich eingesetzt werden? Nützliche Tipps von Dr. Markus Ebke* *Dr. Markus Ebke ist Chefarzt der Abteilung

Mehr

Depression Die Krankheit Nr. 1!!!

Depression Die Krankheit Nr. 1!!! Depression Die Krankheit Nr. 1!!! Die WHO (Weltgesundheitsorganisation) hat festgestellt, dass die Erkrankung Depression in ca. 10 Jahren die häufigste Erkrankung in den Industrieländern darstellt, das

Mehr

POLLEN. GRÄSER, BÄUME, KRÄUTER Tipps und Hinweise für Allergie-Patienten

POLLEN. GRÄSER, BÄUME, KRÄUTER Tipps und Hinweise für Allergie-Patienten GRÄSER, BÄUME, KRÄUTER Tipps und Hinweise für Allergie-Patienten 2 3 Inhaltsverzeichnis Steckbrief zu Pollen 03 Steckbrief zu Pollen 04 Der Pollenflug 05 Pollenflugkalender 06 Wichtige allergieauslösende

Mehr

Herz-Lungen Wiederbelebung. und. Frühdefibrillation durch Laien

Herz-Lungen Wiederbelebung. und. Frühdefibrillation durch Laien Herz-Lungen Wiederbelebung und Frühdefibrillation durch Laien Plötzlicher Herztod - Definition! Plötzlich: Herz-Kreislauf-Stillstand max. 1 Stunde nach Beginn der Symptome! Herztod: Ausschluss von (anderen)

Mehr

Packungsbeilage GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. NUSO-SAN Menthol 1mg/ml Nasenspray, Lösung. Xylometazolinhydrochlorid

Packungsbeilage GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. NUSO-SAN Menthol 1mg/ml Nasenspray, Lösung. Xylometazolinhydrochlorid GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER NUSO-SAN Menthol 1mg/ml Nasenspray, Lösung Xylometazolinhydrochlorid Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, denn sie enthält wichtige

Mehr

Herzschrittmacher und Defibrillatorfür. M.Wroblewski Med.Klinik II, Vincenz Krankenhaus Datteln

Herzschrittmacher und Defibrillatorfür. M.Wroblewski Med.Klinik II, Vincenz Krankenhaus Datteln Herzschrittmacher und Defibrillatorfür wen? Herzrhythmusstörungen zu langsam SCHRITTMACHER zu schnell DEFIBRILLATOR Was ist ein normaler Puls? normal: 60-90 Schläge/Minute nachts: häufig 45-55 Schläge/Minute

Mehr

MS- Multiple Sklerose:

MS- Multiple Sklerose: MS- Multiple Sklerose: Die medizinisch bedeutsamste Funktion von Insulin ist die Senkung des Blutzuckerspiegels. ~ 1 ~ Gliederung: MS- Multiple Sklerose: 1. Was ist Multiple Sklerose? 2. Symptome 3. Der

Mehr

Die COPD Was ist das und wie wird sie behandelt?

Die COPD Was ist das und wie wird sie behandelt? Die COPD Was ist das und wie wird sie behandelt? Ein Überblick für Patienten Was ist COPD? COPD ist eine Abkürzung für den englischen Begriff Chronic Obstructive Pulmonary Disease, der die wesentlichen

Mehr

Pflege eines onkologischen Kindes mit Immuntherapie beim rezidivierten Neuroblastom

Pflege eines onkologischen Kindes mit Immuntherapie beim rezidivierten Neuroblastom UNIVERSITÄTSKINDERKLINIK TÜBINGEN Pflege eines onkologischen Kindes mit Immuntherapie beim rezidivierten Neuroblastom Fachtagung für die hämatologische onkologische Kinderkrankenpflege Vortrag am 30. September

Mehr

Hepatyrix Injektionssuspension Hepatitis-A-(inaktiviert) und Typhus-Polysaccharid-Impfstoff (adsorbiert) ab dem vollendeten 15.

Hepatyrix Injektionssuspension Hepatitis-A-(inaktiviert) und Typhus-Polysaccharid-Impfstoff (adsorbiert) ab dem vollendeten 15. GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER 22.07.2009 Hepatyrix Injektionssuspension Hepatitis-A-(inaktiviert) und Typhus-Polysaccharid-Impfstoff (adsorbiert) ab dem vollendeten 15. Lebensjahr

Mehr

Subkutane spezifische Immuntherapie

Subkutane spezifische Immuntherapie Subkutane spezifische Immuntherapie Eine Information für Patienten A business of Spezifische Immuntherapie Die Allergietestung durch Ihren Arzt hat ergeben, dass Sie (oder Ihr Kind) an einer Allergie leiden.

Mehr

Allergene, die über den Magen-Darm-Trakt aufgenommen werden

Allergene, die über den Magen-Darm-Trakt aufgenommen werden Allergien Was ist eine Allergie? Allergien sind nichts neues, es gibt sie schon lang. Zur Zeit nimmt die Zahl der an Allergien leidenden Personen jedoch zu. In Deutschland ist bereits jeder Fünfte davon

Mehr

Kombinierte Operation (grauer und grüner Star)

Kombinierte Operation (grauer und grüner Star) AUGENKLINIK Kombinierte Operation (grauer und grüner Star) PATIENTENINFORMATION Vor dem Spitaleintritt Vor dem Spitaleintritt müssen Sie sich einer Untersuchung an der Augenklinik des Kantonsspitals Winterthur

Mehr

Atronase 0,3 mg/ml Nasenspray, Lösung (Ipratropiumbromid)

Atronase 0,3 mg/ml Nasenspray, Lösung (Ipratropiumbromid) GEBRAUCHSINFORMATION ATRONASE 0,3 MG/ML NASENSPRAY, LÖSUNG Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, denn sie enthält wichtige Informationen für Sie. Dieses Arzneimittel ist auch ohne Verschreibung

Mehr

Patientenleitfaden für das Gespräch mit dem Arzt. Liebe Patientin, lieber Patient!

Patientenleitfaden für das Gespräch mit dem Arzt. Liebe Patientin, lieber Patient! Patientenleitfaden für das Gespräch mit dem Arzt Liebe Patientin, lieber Patient! Je besser Sie sich auf das Gespräch mit Ihrem Arzt vorbereiten, desto leichter wird es für sie/ihn sein, eine Diagnose

Mehr

Faltschachtel. Unverkäufliches Muster (Eindruck auf Linie) Teil einer Klinikpackung, Einzelverkauf unzulässig (Eindruck auf Linie)

Faltschachtel. Unverkäufliches Muster (Eindruck auf Linie) Teil einer Klinikpackung, Einzelverkauf unzulässig (Eindruck auf Linie) Packmittelmanuskript Nr. 64000/009/94/6 Seite 2 Faltschachtel HEUMANN PHARMA GmbH & Co. Generica KG Südwestpark 50 90449 Nürnberg Urso 400 Heumann Filmtabletten mit 400 mg Ursodeoxycholsäure Zur Auflösung

Mehr

Österreichische Selbsthilfegruppe

Österreichische Selbsthilfegruppe www.hae-austria.at Österreichische Selbsthilfegruppe für das Hereditäre Angioödem 1 Vorwort HAE ist gekennzeichnet durch ein wiederholtes Auftreten von zum Teil schmerzhaften Schwellungen (Ödem=Wasseransammlung)

Mehr