Schlampen-Power de luxe Termin bei Dr. Ray. Mit Exklusiv: Meine Freundin, die Terrorbraut. mit scharf.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Schlampen-Power de luxe Termin bei Dr. Ray. Mit Exklusiv: Meine Freundin, die Terrorbraut. mit scharf. www.dasbiber.at"

Transkript

1 mit scharf Stadtmagazin für Wien, Viyana und Beč April 2008 kost wieder nix Schlampen-Power de luxe Termin bei Dr. Ray Mit Exklusiv: Meine Freundin, die Terrorbraut Eser Akbaba über die verurteilte Islamistin Mona S., mit der sie gemeinsam aufgewachsen ist.

2 *Über Wirkungen und mögliche unerwünschte Wirkungen informieren Gebrauchsinformation, Arzt oder Apotheker. Für die florale Balance der Frau. Für die florale Balance im Mund. Für die florale Gesundheit im Magen. * Balance, die stark macht. Nicht nur der Darm braucht gute Bakterien. Die professionellen Probiotika der Linie Florale Gesundheit bringen auch die Bakterienflora im Magen, im weiblichen Intimbereich oder in der Mundhöhle ins Gleichgewicht. Ob in Tabletten, Kapseln oder Kaugummis die guten Bakterien landen genau dort, wo s nötig ist. Und sorgen so für Gesundheit und starke Abwehrkräfte. In jeder Apotheke. floralegesundheit.at Indisch essen gehe ich nur mit Österreichern Von Raki Nikahetiya 3 min. mit biber Siby Thomas ist der Boss der Firma Mitacs, die heimische Nummer eins der sogenannten Ethno-Telefonie. Dazu gehören Calling Cards und günstige Festnetz- Telefonate ins Ausland. Unter der Marke YouMobile bringt der Unternehmer seit 2008 Mobilfunk-Angebote für Menschen mit Migrations-Background auf den Markt. Im feinen britischen Look erzählt der Selfmademan aus seinem Leben. BIBER: Wie schafft man es als Inder in Österreich ins Business zu kommen? Siby Thomas: Am Anfang war es sicherlich nicht leicht. Nach Österreich bin ich 1987 gekommen und war eine zeitlang bei einer Fluglinie tätig. Mich hat aber immer die Telekommunikationsbranche interessiert. Ich hatte immer den Traum ein Produkt zu gestalten, welches auch für mich als ausländischen Kunden nützlich wäre. Was sind die Unterschiede zwischen Business in Österreich und Indien? Generell gibt es keine Unterschiede. Ob hier oder dort: Geschäft ist Geschäft. Gefallen allen Indern Bollywoodfilme oder sind sie da anders? (lacht) Sicherlich, fast alle Inderinnen und Inder lieben Bollywoodfilme, es ist ein Teil unserer Kultur. Ich bin da nicht anders. Sie sollten nur realistisch sein. Jeder, der im Ausland ist kennt es; man vermisst die heimische Küche. Wo gehen sie indisch essen? Am liebsten zu Hause. Wenn ich aber mit österreichischen Freunden essen gehe, gehen wir meistens in indische Lokale. wer ist er name: siby thomas alter: 44 jahre funktion: vater, ehemann, geschäftsführer von mitacs ausbildung: businessmanagement (university of kerala) wurzeln: kerala, südindien leidenschaften: familie, sein business, lesen und reisen Gehe ich mit der Familie auswärts essen, suchen wir nach nichtindischen Lokalen. Ein bisschen Abwechslung muss halt sein. Von wo kaufen sie ihre Zutaten (von Dahl bis Curry Leaves) für den eigenen Hausgebrauch? Von Prosi über Prisco bis Gero. Ganz unterschiedlich. Mit vielen der Geschäftsleute bin ich auch befreundet, nicht nur geschäftlich. Was können indische Geschäftsleute, was andere nicht können? Ob ausländisch oder inländisch; es gibt überall gute und schlechte Geschäftsleute. Ich glaube, wenn man immer ehrlich und verlässlich arbeitet, widerfährt einem selbst nichts Schlechtes. Außerdem ist Gewinn nicht alles. Man muss langfristig denken.

3 Inhalt Economya & Politika 13 Undurchführbares Interview: FPÖ, die Ausländerpartei? 14 Grüne Fashionista: Model Vassilakou in der griechischen Vogue Top-Story 18 Meine Freundin, die Terrorbraut : biber-redakteurin Eser Akbaba über ihre langjährige Freundschaft mit Mona S., die wegen ihrer Kontakte zur Terrorwelt verurteilt wurde. 22 Top-Jobs FÜR top Leute: Wie dich Türkisch, Serbisch, Bosnisch im Job weiterbringen 25 Der singende Kantinenbesitzer: Dobrica Avramović leitet die ASKÖ-Kantine 28 Machst du gute Biznis in billige Biro: Mingo gut und günstig 29 Einmal Politik mit alles 30 Kultur-Botschafterin Fatima Spar im unglaublich spannenden Interview Szene Drei Minuten mit dem Handymann 06 Editorial mit scharf 06 Impressum 08 Making of biber 10 Ivanas Welt 11 Post für dasbiber 12 Wienerin des Monats Türkische Hip-Hop-Bitch made in Deutschland: der biber dirtytalk mit der Pornorapperin Wien 41 Wien mit scharf Wien mit schaass 42 Die verbotenen Namen: Warum Babys Milka aber nicht Osama heißen dürfen 44 biber inside: Wie Tschuschen und Schwabos miteinander arbeiten (sollten) 45 Events mit scharf. Balkanika 46 Wikibiber 48 Partyhoroskop 51 Einmal kultur mit alles 52 Gastro mit Kim kocht sport 54 OTTO MAXIMALE, der Fußballtrainer, der Schwulenfreund, der Bescheidene 58 Ivanschitz- die Brüder des Kickers im Interview 60 Die Putzi-Mannschaft, Stars von morgen Euro zu gewinnen! Der Integrationspreis Sport 64 Dinamo Zagreb und Galatasaray Istanbul haben kleine Brüder in Wien 68 Nino Nazionale. Die Patrioten-Kolumne Out of AUT 69 Maserati-Schnösel Andreas in Tirol 70 Kolümne. Warum Monaco billiger ist als ein Türkei-Trip WERBUNG PID-Wien Vizebürgermeisterin Renate Brauner: Wien soll Forschungshauptstadt Mitteleuropas werden Wien hat das Mehr. Unsere Kinder, schlau wie Einstein Lust auf Forschung Vom Forschungs koffer im Kindergarten bis zu Physik - experimen ten auf der Universität - die Stadt hat eine Reihe von Angeboten für Kinder. Die Besten zieht es nach Wien Ob Ausbildung oder Top-Job Wien ist ein guter Platz für kluge Köpfe und internationale For schungs - einrichtungen. Das belegen Institute, darunter neun Unis, sechs Fach hochschulen, fünf Privatunis. Gratis Jetzt bestellen! Für Frauen wird s leichter Frauen rechnen, analysieren und untersuchen genauso gut wie Männer, dennoch geht die Mehrheit der Spitzenpositionen in der Wissenschaft an Männer. Mit gezielten Förderprogrammen soll das Gleichgewicht hergestellt werden. Fotos: Peter Rigaud, Illustrationen: Markus Murlasits

4 Wien mit scharf Das ist biber, das erste Stadtmagazin für alle Wienerinnen und Wiener. biber berichtet direkt aus den multiethnischen Communities heraus und zeigt jene spannenden Facetten Wiens, die bisher in keiner Zeitschrift zu sehen waren. Was uns von anderen unterscheidet sind nicht nur unsere Themen. Mehr als die Hälfte der biber-redakteurinnen sind Frauen, fast die Hälfte aller biber-mitarbeiterinnen sind unter 25 Jahre und zwei von drei biber-leuten haben einen Migrations-Background. Damit sprechen wir jene junge und bunte Zielgruppe an, die die Zukunft dieser Stadt stark mitbestimmen wird. Darüber hinaus lesen uns Wiener und Wienerinnen, die einfach Bescheid wissen wollen, was in ihrer Stadt so los ist. biber verteilt derzeit Stück gratis. Das sind zumindest um rund Exemplare zu wenig. Aber wir arbeiten daran. Unsere Kontakte in alle Communities bringen uns die Storys mit scharf. Aber echt: Die Geschichte im letzten Heft, wonach FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache plötzlich den großen Tschuschenfreund mimt und sein Herz für die Serben entdeckt hat, die war nicht schlecht. Dieses Beispiel zeigt, welche innenpolitischen Folgen Konflikte wie jene um den Kosovo in einem Einwanderungsland haben können. Der KURIER berichtete als erste Tageszeitung darüber. Andere folgten später. Groß ist das Interesse an der Kolümne von Sedat Pero. Mit seinen provokanten Thesen zum Thema Integration hat er es vom Falter über den ORF bis in die Presse geschafft. Diesmal geht er es amüsant an und schreibt, warum er sich einen Besuch bei den Verwandten in der Türkei nicht mehr leisten kann. Exklusiv ist im April-Heft die Geschichte über Mona S.. Die angebliche Terrorbraut wurde in erster Instanz zu 22 Monaten Haft verurteilt. Biber steht für eine offene, demokratische Gesellschaft und hat kein Verständnis für Fanatismus. Trotzdem: Ein Blick hinter den Schleier dieser jungen Frau fördert Überraschendes zutage. Erhellend ist auch das Interview im Rahmen unseres EM-Schwerpunktes mit Trainerlegende Otto Maximale Barić. Der hat zwar nichts gegen Schwule, mag aber lieber nicht mit einem am Mittagstisch sitzen. Wenn das die UEFA liest Für die Redaktion Eser Akbaba, Ivana Cucujkić, Simon Kravagna Helden im april Marc-Antonino Manuguerra Der Mann der Stunde, der Retter in der Not! Wenn es brennt ist er zur Stelle. Ein großes GRAZIE an ihn. Bei grauslichem Sturmhagelwetter machte er sich auf den Weg bis in den tiefsten 10. Bezirk. Großer Bruder, kleiner Bruder: sehr toll geshootet von Antonio! Ivana MartinoviĆ Was sie schreibt, brennt. Sie kennt die Szene, die Leute, die heißen Tipps. Was aufs Papier kommt, verschlingen andere Medien. Die Martinović hat s drauf. Diesmal: Ihr Interview mit Maria Vassilakou über deren Foto-Shooting mit der Vogue Hellas. Moritz Schell Unser Foto-Chefe und Hauptfotograf. Im Heartbreak-Hotel in Bremen hat Reyhan Sahin für ihn gekonnt die Lady Bitch Ray gespielt. Danach ging s in die billigste Absteige der Stadt - da wollte die Lady aber nicht mehr mit. Impressum Herausgeber: Biber Verlagsgesellschaft mbh, Siebensterngasse 23, 1070 Wien. Cheferedakteur: Simon Kravagna. Chefica vom Dienst: Ivana Cucujkić. Öffentlichkeitsarbeit: Eser Akbaba. Redaktion & Fotografie: Emina Adamović, Suzan Aytekin-Alavi, Kasia Baginska, Antonino Biondi, Petra Benovsky, Birgit Bermann, Dino Čehajić, Fernanda Costa dos Santos, Bülent Erkol, Karoline Feyertag, Bernhard Gaul, Klaudia Dabić, Zwetelina Damjanova, Güney Saritas, Vassilena Georgieva, Sermin Kaya, Lisbeth Klein, Aleksandra Klepić, David Kalwil, Simone Leonhartsberger, Benedikt Loebell, Raki Nikahetiya, Anita Malli, Marc-Antonio Manuguerra, Ivana Martinović, Sreten Colić, Beni Malajev, Christian Müller, Fatih Öztürk, Clemens Neuhold, Amar Rajković, Petra Rautenstrauch, Daniel Shaked, Karin Plassnig, Flo Waitzbauer, Andreas Wiesmüller. Fotochefe: Moritz Schell. Art Direktion: Dieter Auracher. LayOut: Dieter Auracher, Mehmet Sel. Logo: Ender Gülfirat. Kolümne: Sedat Pero. Lektorat: Jennifer Bendele. Anzeigen: Wilfried Wiesinger. Geschäftsführung: Wilfried Wiesinger, Simon Kravagna. Kontakt: Siebensterngasse 23, 1070 Wien. Telefon: Internet: Druckerei: Mediaprint GRATIS * 6 7 ROCKET tv * Es gilt eine Fair Use Policy. Details:

5 Making of biber 02/08 Biber sucht DICH Willst du für die neue Stadtzeitung für Wien, Viyana und Beč schreiben, fotografieren oder etwas checken? Wir suchen junge Redakteure, die sich für Lifestyle, Mode, Autos, Sport, Musik und Politik in Wien interessieren. Geld gibt s keines aber dafür macht es Spaß, bringt was für den Lebenslauf und... Also, wenn du Wurzeln in Kampala, Tel Aviv, Teheran, Wladiwostok, Hermagor oder Simmering hast, dann melde dich. Wiener und Wienerinnen mit türkischen oder serbokroatischen Sprachkenntnissen sind besonders willkommen. Journalistische Vorkenntnisse oder gar einen Uni-Abschluss braucht echt niemand. Schicke uns deine Bewerbung mit einem Lebenslauf und beantworte folgende Fragen: Rat. Info. SeRvIce. Recht. Im InteRnetpoRtal der ak WIen Berufsorientierung Bildungswege mit 14 Jahren erfolgreich bewerben Lehrberufe und Lehrvertrag Handytarifrechner Tests und Preisvergleiche Miete und Wohnbeihilfe AK FÜR SIE Welche Geschichte mit Wien-Bezug möchtest du bei uns lesen? Wie würde der Titel dieses Artikels heißen? Kontakt: Internet: wien.arbeiterkammer.at Das biber-team bei der Arbeit 8 9

6 Ivanas Welt Wenn pfuschen Foto: Moritz Schell Von Ivana Cucujkić Ehrensache wird Ich bin grad am Umziehen. Hab zwei Jahre lang in einer süßen, netten Garconniere im 20ten gewohnt. Echt voll super. Dann, mir nix dir nix kam ein Anruf: Heast, magst ne große, billige haben? Sag aber schnell, morgen muss ich es wissen.! Leeeck mich wohin, dacht ich als erstes. Ich bin Waage, ich kann mich nicht so schnell entscheiden. Dann, OKEE! Seit dieser Kurzschlussentscheidung sind 2 Monate vergangen. Manchmal denkt ich seit dem: Bist auch deppert. War doch so nett die 1-Zimmer-Bude. Umziehen ist nämlich stressig. Umziehen bedeutet: Packen, Schleppen, Ausmalen, Nachmieter suchen, Möbel suchen, suchen, suchen, suchen! Aber Gott sei Dank bin ich ja a Tschusch und hab viele Verwandte und Bekannte. Denn wie das bei uns so üblich ist und erwartet wird, kommen alle Onkels, Brüder und männlichen Nachbarn auf die Baustelle und werkeln fleißig mit. Stemmen, Spachteln, Streichen - alles mit gratis. Das Ergebnis ist erste Klasse. Pfuschen würde sich beim Blutsverwandten doch keiner trauen, das ist Ehrensache! Mit Aufwand für die gazdarica (Hausherrin, also ich) ist das aber auch verbunden. Denn fürs leibliche Wohl wird nicht etwa aus Brotdosen von zuhause gesorgt. Dem majstori (Handwerker-Meister) bringen ich oder meine Mutter türkischen Kaffee in der Thermoskanne, ein Sixpack Schwechater und Speck mit an Schnapserl zwischendurch zur Stärkung. Also, hast du viele Verwandte, bekommst du super Wohnung. Und kost fast nix. Die Helden nachbarschaftlicher Baustellen, die Retter meiner Wohnung!! DANKE, HVALA LEPO UND COK TESEKKÜR EDERIM an Cule, Sini, Mile und Herr Tunc. mail mit scharf für das biber: vielen dank für die bereicherung der wiener medienlandschaft. ich habe dasbiber letzte woche das erste mal gelesen und sofort beide integrationstests gemacht. Sonja ich finde euch GENIAL! es war endlich an der zeit, dass es eine eigene zeitung gibt, welche eine bestimmte zielgruppe im auge hat nämlich UNS, die nächste generation der gastarbeiter. budite pozdravljeni ;-) Sanela Jugend-kult-ur?? Es ist sicherlich nicht gerade einfach, so ein Projekt mit begrenzten Mitteln durchzuziehen. Respekt! Aber: Machst du klicki klicki. Oder: Brauchst du Wecker? Sorry, aber das ist nicht Deutsch. Mit solchem Möchtegerndeutsch sät man den Nährboden, den sich Ausländerfeinde nur wünschen. Ibrahim Eigentlich wollte ich die Zeitung vorm Schlafengehen nur kurz durchblättern, bin dann aber doch zwei Stunden hängen geblieben. Ihr sprecht mit Strache, ihr sprecht mit Hahn und seid dennoch nur ein(e) Gratiszeitung/-magazin. Ihr seid witzig und trotzdem kompetent, keines eurer Themen ist langweilig. Ihr füllt eine Marklücke Eure Zeitung würde ich um 50 Cent auch kaufen. Sandra ich möchte texte aus eurer zeitung für die schule verwenden. hab mehrere artikel aus dem dezemberheft im unterricht verwendet, war ein ziemlicher erfolg, da an unserer schule viele migrantenkinder sind. einen artikel hab ich sogar als maturathema gegeben. Herbert (BRG/ORG Henriettenplatz 6) Gestern fand ich 62-jährige Dame aus Salzburg im Zug eine Zeitschrift: BIBER, Februarheft. 4 Glatzköpfige blickten provokant vom Cover und der Name Strache fiel mir auf. Wollte mich schon degoutiert abwenden, nahm das Heft aber doch in die Hand, und las... mit immer größer werdendem Interesse... jede Zeile!!! Gibt es die BIBER-Hefte nur in Wien oder auch in der Provinz im Zeitschriftenhandel? Ingeborg Finke-Kraft (Psychotherapeutin) Also erstens bedanke ich mich bei BIBER, dass es so ein Magazin in Wien gibt und auch gar nichts kostet. Ich heiße Erdem, bin 18, lebe in Wien, komme aus der Türkei, beschäftige mich seit 2 Jahren mit Musik wie SUA-KAAN. Ich mach derzeit eine Lehre bei der ÖBB im dritten Lehrjahr als Maschinenbautechniker. Schöne Grüße. Erdem UNSERE GEWINNER Herzlichen Glückwunsch an Dzenana und Fudo! Sie haben im letzten Heft 2 Tickets für das Ost-Festival ergattert. Lesermails Die Meister haben mir einen bunten Sternenhimmel im Badezimmer gebastelt. War viel Fuzzelarbeit. Kompliment für so viel Fingerfertigkeit!...bei so viel Fleiss ist der türkische Kaffee bitter nötig. Und ein Stamperl Metaxa. Oder 2 o der 3... =) Das Rot ist zu Rot, die rosa Farbe zu rosa, das Lila zu lila. Meine Eltern waren auf den Barrikaden wegen soviel Zuckerl-Atmosphäre. MIR g fallts. Und denen mittlerweile auch. Haha. Welche Möbel in die gute Stube kommen, weisß ich zwar noch nicht. Accessoires wie Lampen, Spiegel, Vorhänge sind alle schon ausgesucht. Danach kommt der wichtige Kram...das ist der XXX-Stressfaktor! In Ivanas WELT berichten biber-redakteurinnen Ivana Cucujkić und Ivana Martinović über ihr daily life. GRATIS JETZT EINSTEIGEN! * * Gratis Anschluss bei Neuanmeldung bis mit Selbstinstallation oder Montage durch UPC, sofern Selbstinstallation technisch nicht möglich ist. Ansonsten werden 25,- Aktivierungsentgelt verrechnet. 12 Monate Mindestvertragsdauer. Weitere Bedingungen unter

7 Aus der Reihe: Undurchführbare Interviews Diesmal: Das Interview mit einer austro-serbischen Wählerstimme von Bogumil Balkansky HC Strache buhlt seit Neuestem um die Wählerstimmen von Austro-Serben. Weil ich keinen Serben finden konnte, der zurechnungsfähig ist und Strache seine Stimme geben will, habe ich wahllos eine Austro-Serbische Wählerstimme (ASWS) befragt, um zumindest zu erfahren, warum sie für Strache nicht zu haben ist. B.B.: Was stört sie als austro-serbische Wählerstimme an HC Strache? Etwa die ihm vorgeworfene Verstrickung mit der Neonazi-Szene? ASWS: Nein. Mich stört, dass er oft gleich drei Biere auf ein Mal trinken will. Einer der keinen Sliwowiz trinkt, ist mir einfach suspekt. B.B. Das ist alles? ASWS: Nein! Da ist noch seine Sprache! Unerträglich das! B.B.: Oh, ein politisches Argument? Sie ertragen seine Ausländerhetze nicht, weil Sie ja einen Migrationshintergrund haben und ASWS: Blödsinn! Der redet wie ein nach Kärnten verirrter Oberösterreicher! Was will der überhaupt bei uns in Wien? Wenn er unsere Sprache nicht kann oder können will, soll er wieder heim! B.B.: Eine andere Frage: Finden sie es nicht Ins_Fußball:207x :46 Uhr Seite 1 zumindest drollig, wie Strache auf Moscheen losgeht, die es nicht gibt? ASWS: Das wäre unter Umständen amüsant, weil wir Serben ja so lange von den Türken unterdrückt waren und so, aber Tatsache ist: der labert nur! Mein Cousin Todor aus Bosnien hat Moscheen einfach gesprengt und nicht groß gelabert. Und hier gibt es nicht genug Moscheen damit sich Todor überhaupt die Mühe macht und um eine Aufenthaltsbewilligung für Österreich ansucht. B.B. Gibt es denn gar nichts Politisches, was Sie am Politiker Strache stört, außer dass er Hochprozentiges meidet, nicht gut Deutsch kann und nur labert? ASWS: Strache ist Politiker? B.B.: Was dachten Sie, was der macht? ASWS: Ich dachte, der macht Werbung für blaue Kontaktlinsen... B.B.: Ich danke Ihnen für dieses Gespräch. Foto: Christian Müller Ich bin ein Freund der Serben, bekannte Heinz-Christian Strache im biber-interview. So tritt der FPÖ-Chef gegen die Unabhängigkeit des Kosovos an. In der serbischen Community ist seitdem heftig umstritten, wie man mit dem neuen Freund Strache umgehen soll. Wienerin des Monats Isst echt scharf! Von David Kalwil Biber: Wie heißt du? Hevi. Von wo kommst du? Ich bin Kurdin und habe bisher in Rom gelebt. Wie lange lebst du schon in Wien? Erst seit Kurzem. Was hat dich nach Wien getrieben? Die Liebe. Was machst du? Ich bin Schauspielerin, schreibe Poesie und bin als Projektleiterin bei Hilfsorganisationen tätig. Was hat es mit den Chilis auf sich? Ich liebe es scharf zu essen und deshalb trage ich immer welche bei mir. Dank dir Ich bleib am Ball mit Weiterbildung Weiterbildung im Beruf ist wie das Training im Fußball. Deshalb fördert Sie der waff mit dem Weiterbildungskonto bei der beruflichen Aus- und Weiterbildung egal ob Sie beschäftigt oder arbeitsuchend sind. Holen Sie sich Ihre persönliche Förderung. Und sichern Sie sich damit Ihren Aufstieg. Unsere MitarbeiterInnen beraten Sie gerne. Tel: Den Überblick über Weiterbildungsangebote finden Sie auf 12 Wie du Wiener oder Wienerin des Monats wirst? Schick uns von dir ein Foto und einen kurzen Text an 13

8 Foto: Vogue Hellas ECONOMYA + Politika ECONOMYA + Politika Schönheit bringt dir Die Grüne-Klubobfrau Maria Vassilakou über ihr Foto- Shooting mit der griechischen Vogue, Aberglaube, Integration und warum sie auch orthodox geheiratet hat. Von Ivana Martinović 14 Tage Vorsprung 14 15

9 ECONOMYA + Politika Das leicht entrückt wirkende Model mit dem kleinen Hund vor dem Museum ist erst auf dem zweiten Blick erkennbar. Wie es bei einem Mode-Shooting üblich ist, wurde Maria Vassilakou zuvor perfekt gestylt und dann gekonnt in Szene gesetzt. Ein Fotograf der Vogue war nach Wien gekommen, um die Politikerin abzulichten. Im Anschluss daran gab sie der Zeitschrift ein Interview über ökologische Fragen. Biber hat mit der Grünen über ihren Ausflug in die Fashion-Welt geredet. Ich finde, wenn ein Politiker attraktiv ist, darf er es zeigen, die eigentliche Botschaft und politische Handlung dadurch aber nicht verdrängen. BIBER: Frau Vassilakou, in der April-Ausgabe der griechischen Vogue wird Ihnen viel Raum eingeräumt. Warum ist eine österreichische Politikerin so interessant? Maria Vassilakou: In Griechenland war es für viele Medien eine Sensation, dass eine griechischstämmige Person in der österreichischen Politik tätig ist. Noch dazu eine Frau. Und zudem noch eine Vertreterin der Grünen Partei, die es bis vor Kurzem in Griechenland gar nicht gab. Ich war und bin vor allem in ökologischen Fragen eine beliebte Ansprechperson. Frauenmagazine beschäftigen sich so gut wie immer mit Schönheit. Aber welche Rolle spielt Schönheit oder Attraktivität in der Politik? Ein altes chinesisches Sprichwort sagt: Schönheit bringt dir einen Vorsprung von 14 Tagen! Sicher! Attraktiv zu sein bringt Vorteile im Leben. Männern und Frauen gleichermaßen? Selbstverständlich werden Frauen in der Politik anders betrachtet. Bei Männern wird seltener kommentiert, wie sie aussehen. Bei Frauen wird sehr genau darauf geschaut, wie sie aussehen, und, ja, wie alt sie sind. Erst in zweiter Linie ist dann wichtig, ob und was sie zu sagen haben. Dennoch ist der Schönheitskult in unserer Gesellschaft auch bei den Männern angekommen. Wer ist denn von den österreichischen Politikern ihrer Meinung nach attraktiv? (überlegt) Oh mein Gott! Mir fällt gerade niemand ein, der mir in meiner politischen Laufbahn so derart aufgefallen ist, der so attraktiv war, dass er alles andere aus meinem Wahrnehmungsradius verdrängt hat. Also ist der Schönheitskult bei Österreichs männlichen Politikern nicht angekommen? Bei einigen schon. Ex-Finanzminister Grasser hat in seiner Amtszeit bewusst mit seiner angeblichen Attraktivität gespielt und galt als der Schönling der Nation. Ich finde, wenn ein Politiker attraktiv ist, darf er es zeigen, die eigentliche Botschaft und politische Handlung dadurch aber nicht verdrängen. Mit erotisierenden Bildern kann man sicher nicht punkten wenn es um das politische Überzeugen von Menschen geht. Versuchen Sie auf Plakaten mit Attraktivität zu punkten? Sicher werde ich nicht die schierchsten Bilder für meine Plakate nehmen. Als Politiker soll man versuchen, Menschen auf verschiedensten Kanälen zu erreichen. Also machen wir auch solche Fotos, wenn wir glauben, dass wir damit unsere Inhalte transportieren können. Ich persönlich galt ja übrigens in meiner Jugend in Griechenland als Allerweltsgesicht! Erst in Österreich sagte man mir eine Attraktivität nach. Ich habe mich aber nie als etwas Besonderes gesehen, was sehr gut war und ist. Welchen Bezug haben Sie zur Heimat? Ich bin seit 22 Jahren in Österreich, habe hier meine Freunde, habe hier studiert und geheiratet. Nach Griechenland fahr ich auf Urlaub. Und sicher, in meiner Pension will ich an einen sonnigen Ort leben, also vielleicht auch in Griechenland. Aber das will ein Durchschnittsösterreicher auch. Haben Sie noch die griechische Staatsbürgerschaft? Ja. Laut österreichischem Recht musst du deine alte Staatsbürgerschaft ablegen, um die neue zu bekommen. Die griechische Politik ist aber nun mal so, dass sie sich weigern, einen aus dem Staatsverband zu entlassen. Interessant! Sie könnten auch in Griechenland Politikerin sein? Theoretisch könnte ich das. Ich bin aber der Meinung, dass man sich dort politisch engagieren soll, wo man lebt und das unabhängig von der Staatsbürgerschaft. Das ist meine tiefe politische Überzeugung. Wenn ich Zeit aufwenden kann, versuche ich aber auch in Griechenland ökologische Themen voranzutreiben. Und wie sieht es mit der Akzeptanz seitens der Österreicher aus? Wie gut kann man hier als migrantische Politikerin Fuß fassen? Irgendwelche negativen Erfahrungen? Ich muss die Österreicher für ihre Toleranz loben. In Griechenland wäre es undenkbar, dass jemand aus dem Ausland politisch erfolgreich ist. Dass ich hier keine Ablehnung gespürt habe, könnte aber auch damit zu tun haben, dass die Griechen den Österreichern nicht so fremd erscheinen, wie es andere vielleicht sind. Die Durchschnittsreaktion ist dann eben dieses leicht gesungene Ah, eine Griiechin, mit dem langen Begeisterungs-I. Kann sein, dass mein Leben anders verlaufen wäre, wenn ich aus einem anderen Land käme, oder eine andere Hautfarbe hätte. Früher bin ich allerdings auch mit rassistischen Anfeindungen konfrontiert gewesen. Ich trage ja kein T-Shirt, wo Achtung, Griechin draufsteht. Was bedeutet für Sie Integration? Erstens: Die Landessprache zu beherrschen, da wir in einer Aufnahmegesellschaft leben. Zweitens hat es ein Mensch leichter, wenn er einen höheren Bildungsgrad hat und ökonomischen Erfolg vorweisen kann. Niemand würde etwa bei Attila Dogudan die Frage stellen, ob er integriert ist. Höchstwahrscheinlich kann man sich als erfolgreicher Mensch leichter emotional der Gesellschaft öffnen und wird auch leichter akzeptiert. Wenn ich aber als Migrant oder Migrantin das Gefühl bekomme, dass ich mich schleichen soll, dann würde ich auch nichts anderes tun, als mich zu verschließen. Sie haben einen Österreicher geheiratet! Wie haben Sie Hochzeit gefeiert? Standesamtlich in Wien und kirchlich in Griechenland. Eine griechische Hochzeit hat die Ausmaße einer mittleren Demo, deshalb war es uns auch wichtig, ein großes Fest in Griechenland zu feiern, wegen der Hetz. Sie sind griechisch-orthodox, Ihr Mann ist katholisch! Welche Rolle spielt Religion in Ihrem Leben? Ich bin nicht besonders religiös. Meiner Familie war es nie besonders wichtig, zur Messe zu gehen oder zu fasten. Ich sehe aber auch keinen Grund, aus der Kirche auszutreten. Mir sind Ihre Armbänder aufgefallen. Da sind doch kleine Bilder von Heiligen drauf? Ich bin ein abergläubischer Mensch, typisch griechisch. Ich glaube an Glück und Pech, und die Armbänder sollen mir Glück bringen. Mein Hund Rico hat auch ein Glückshalsband. Würden Sie denn Ihre Kinder taufen? Und wenn ja, welches Bekenntnis? Ich würde auch mein Kind orthodox taufen lassen. Ich denke, dass so ein Fest ein wichtiges gesellschaftliches und traditionelles Ereignis sein kann, vorausgesetzt es steckt kein Zwang dahinter. Und orthodox, weil mein Mann und ich wissen, dass es meinen Eltern viel bedeutet. Jetzt die wichtigste Frage, Frau Vassilakou. Wer ist Ihr Favorit bei der EURO 2008? Griechenland natürlich! Und für Ihren Mann? Ich glaube mein Mann hält auch zu den Griechen, weil jeder bei den Siegern sein will (lacht) Ich bin ein abergläubischer Mensch, typisch griechisch. Ich glaube an Glück und Pech, und die Armbänder sollen mir Glück bringen. Mein Hund Rico hat auch ein Glückshalsband. ECONOMYA + Politika

10 ECONOMYA + Politika Meine Freundin, die Terrorbr aut Mona S. wurde wegen Beteiligung an einer terroristischen Vereinigung zu 22 Monaten Haft verurteilt. Biber-Redakteurin Eser Akbaba hat die Frau mit angeblichen El-Kaida-Kontakten bereits als Dreijährige im Hof kennengelernt ohne Schleier. Von Eser Akbaba 18 Wo sind die Fotos? Seit Tagen suche ich die Fotos von meiner Freundin Mona. Ich bin mir sicher, dass zumindest zwei davon irgendwo in meiner Wohnung liegen. Ob sie mir jemand geklaut hat? Schließlich fragt sich halb Österreich, wie die Frau hinter dem Schleier aussieht. Hübsch sieht sie aus, sage ich. Ich bin mir sicher, ich könnte mit dem Foto ganz schön Geld verdienen. Allein für ein Interview mit Muhammad, der immerhin ohne Schleier geht, hat eine große Tageszeitung mehrere Tausend Euro bezahlt. Ob das nicht auch problematisch ist? Immerhin geht es doch bei dem Prozess gegen den Terrorpaten Muhammad ( Österreich ) und seine Terrorbraut Mona ( News ) um Beihilfe zum internationalen Terrorismus. Kebab, nicht Lasagne Egal: Auch wenn ich die Fotos finde, ich werde sie sicher nicht veröffentlichen. Meine Freundin Mona will es nicht. Ich habe sie gefragt. Da hilft auch nicht, dass mein Chefe sagt: Irgendwann ist eh ein Bild von deiner Freundin in einer Zeitung. Ich kann aber beschreiben, was man auf dem Foto sehen könnte. Ein kleines Mädchen mit zwei geflochtenen Zöpfen und einem rosa Kleid. So hat meine Freundin Mona mit süßen drei Jahren ausgesehen. Damals haben wir uns im Hof kennengelernt. Sule hat sie immer gesagt und Schule gemeint. Ja, es hat schon seine Vorteile eine Journalistin mit migrantischem Background zu sein. Da wächst man leicht mit einer angeblichen El-Kaida-Terroristin gemeinsam Tür an Tür auf. Solche Kontakte hätten die vom Österreich auch gerne. Sonst ist es weniger fein. Seit Monaten lese ich über meine Freundin Mona, wie sie angeblich so ist und sogar was sie gerne isst. Lasagne, berichtete News, sei ihre Lieblingsspeise. Das muss ich leider korrigieren. Mona isst am liebsten Kebab. Mit scharf. Alle wollen ihr Gesicht sehen Alles weiß ich allerdings auch nicht. Etwa, ob es gerechtfertigt ist, Mona für 22 Monate hinter Gittern zu stecken, weil sie angeblich für das Terrornetzwerk El Kaida übersetzt hat. Ich weiß davon nichts. Über Schuld und Unschuld zu entscheiden, das ist nicht meine Aufgabe. Das ist Aufgabe der Justiz. Im Gerichtssaal habe ich mich aber schon gefragt, ob ein faires Urteil überhaupt möglich ist. Am ersten Prozesstag wurde Mona aus dem Gerichtssaal verwiesen. Österreich ist kein Gottesstaat hat der als liberal geltende Richter gemeint und sie aufgefordert, ihren Niqab (Gesichtsschleier) abzulegen. Vergeblich. Am zweiten Prozesstag habe ich die Geschworenen beobachtet. Echte Österreicher, Katholiken wahrscheinlich. So wie der Richter wollen sie wahrscheinlich das Gesicht meiner Freundin sehen. Das ist hier im Abendland eben so üblich. Sonst Wenn sogar Polizisten schmunzeln Willst du nicht doch den Schleier ablegen. Das ist besser für dich, habe ich Mona beim Besuch im Gefängnis gebeten. Ich kann nicht. Der Richter ist ein Mann, hat Mona erwidert. Mich regt das noch immer auf. Wie kann sie sich nur um ihre Verteidigung bringen, wegen irgendeiner Sure im Koran, die da lautet: Die Frau soll das Schönste an ihr verdecken. Mir kommt das völlig absurd vor. Gelacht haben wir trotzdem kurz. Weil der Richter sie aufgefordert hat, zumindest den Schleier bis unter die Nase zu ziehen. Mona dazu: Damit er sieht, wie mir beim Lügen die Nase wächst? Wie beim Pinocchio, oder was? Sogar die Polizisten im Besucherzimmer des Hochsicherheitstrakts mussten schmunzeln. Fotos: Moritz Schell Man weiss nie, wer hinter dem Schleier steckt 19

11 ECONOMYA + Politika Was Das Gericht sagt: Für die Laienrichter ist erwiesen, dass sich Monas Mann in der Globalen Islamischen Medienfront (GIMF) betätigt hatte, die laut Anklage ein propagandistischer Arm der El Kaida darstellen soll. Er soll im Internet Anschläge auf Stadien und Zuseher der Fußball-Europameisterschaft 2008, in- und ausländische Politiker sowie Einrichtungen in Wien erörtert haben. Weiters soll er an der Entstehung eines Drohvideos mitgewirkt haben, mit dem Österreich und Deutschland zum Abzug ihrer Soldaten aus Afghanistan bewogen werden sollten. Muhammad wurde zu einer Haftstrafe von vier Jahren verurteilt. Mona billigte das Gericht eine untergeordnete Rolle zu sie soll im Wesentlichen für ihren Mann bzw. die GIMF Übersetzerdienste geleistet haben. Sie wurde für 22 Monate verurteilt. Das Urteil ist nicht rechtskräftig. Verteidiger Lennart Binder hat gegen das Urteil Berufung eingelegt. Ihr Englisch ist very austrian Sonst ist nichts lustig. Mona ist abgemagert. Die Haft hat ihr zugesetzt. Wieder und wieder betont sie, dass sie nichts Unrechtes getan hat. Sie will nur Nachrichtenmeldungen übersetzt haben. Aber nicht etwa aus dem Arabischen. Das kann sie nämlich gar nicht. Nein, vom Englischen ins Deutsche. Nur so nebenbei: Das English von Mona is very austrian. Ich kann ihren angeblichen Beitrag zum internationalen Terror nicht beurteilen. Ich will es auch nicht. Ich hoffe nur, dass das Gericht in der nächsten Instanz für sie entscheiden wird. Warum nimmt sie auch nicht den Schleier ab? Das hätte sicher geholfen. Stur war sie ja immer schon. Bereits als 3-Jährige weigerte sie sich, der Großmutter beim Überqueren der Straße die Hand zu geben. Starrsinnig war sie auch sonst. Sie hat gemacht, was sie wollte. Daham der Islam, am Abend dann Fortgehen In der Pubertät kämpfte sie darum, so lange wie ihr großer Bruder ausgehen zu dürfen. Mit Erfolg. Wie viele Migrantenkids lebte die 14-jährige Mona damals in zwei Welten. Daheim war islamischer Alltag mit dem Vater aus Ägypten und der konvertierten Mutter mit Beten und Fasten während des Ramadan. Nächtens war Fortgehen angesagt. Zufrieden hat sie das nicht gemacht. Irgendwann hat sie dann plötzlich den Schleier getragen. Ich kann mich daran gut erinnern. Auf der Landstraße grüßt mich eine tief verschleierte Frau. Mona? Ich bin auch Muslimin. Aber Alevitin. Und die tragen keinen Schleier. Mich hat es gefetzt wegen dem Fetzen, wie der Richter ihren Niqab am letzten Verhandlungstag nannte. Was ich nicht verstehe Ich habe Mona damals nicht verstanden. Ich verstehe ihre Gläubigkeit und Radikalität heute noch immer nicht. Ich weiß nur, dass sie lange den Schleier getragen hat, bevor sie ihren Mann Muhammad via Chat im Internet kennenlernte. Später haben sich die beiden bei einer Anti-Bush-Demo getroffen. Ob der Bote der El Kaida ( Österreich ) sie negativ beeinflusst hat? Ich weiß auch nicht alles. Ihr Bruder meint: Muhammad macht was Mona will. Nicht umgekehrt. Das kann sogar stimmen. Ein Kuss zum Abschied Im Gefängnis erzählt mir Mona wieder davon, dass sie durch den Irak-Krieg aufgerüttelt wurde. Sie wollte etwas tun für Moslems, die dort in den Gefängnissen von den Amerikanern gefoltert werden. Sie würde nur den Islam vertreten, nicht den Weg der El Kaida. Und sie verurteilt die Terroranschläge. Das hat sie auch das Gericht wissen lassen. Nur die Öffentlichkeit aufklären und Botschaften von Osama bin Laden auf Deutsch ins Internet stellen, das hätte sie gemacht. So wie halt Nachrichtensender wie der ORF auch. Was soll man dagegen sagen? Beim Verabschieden im Gefängnis gebe ich Mona noch einen Kuss. Für mich bleibt die Frau hinter dem Schleier meine Freundin. So, und jetzt geh ich wieder die Fotos suchen. Diesmal: Biber-Redakteurin Eser Akbaba 20 21

12 ECONOMYA + Politika Startbonus mit Türkisch, Serbisch, Kroatisch, Bosnisch und Co Hast du jahrelang gelitten, weil du einer der Ausländer in der Klasse warst? Jetzt kommt deine Chance: In vielen Jobs ist es mittlerweile ein Vorteil, Türkisch, Serbisch oder Kroatisch und Co. zu sprechen. biber hat die Top-Jobs recherchiert. Von Emina Adamović, Ivana Cucujkić und Simone Leonhartsberger Irgendwann kommt man um die Entscheidung nicht mehr herum, was man beruflich machen möchte. Arbeiten gehen und Geld verdienen hört sich nicht schlecht an. Allerdings gilt die Faustregel: Je besser die Ausbildung, desto höher ist auch das Einstiegsgehalt. Entscheidend ist, zu wissen, was man kann und was einem Spaß macht. Auf gibt es Informationen rund um Schul-, Studien- und Berufswahl. Das Berufslexikon des AMS (www.ams.at/berufslexikon) gibt einen Überblick über Jobprofile. In vielen Jobs werden mehrsprachige Kandidaten mit einem Einblick in unterschiedliche Kulturen gesucht gutes Deutsch ist überall Voraussetzung. In diesen Jobs sind deine Chancen besonders gut: Lehrer: Bisher kann nur ein halbes Prozent aller Pädagogen im Land muttersprachlichen Zusatzunterricht für Migrantenkinder anbieten. Unterrichtsministerin Claudia Schmid will eine Quote von zehn Prozent. Das soll an Österreichs Schulen durch die Einstellung von Lehrern und Lehrerinnen mit Migrationshintergrund gelingen. Ausbildung: An den pädagogischen Akademien bekommst du eine Lehr-Ausbildung. Dort kannst du mit Türkisch/Bosnisch/Kroatisch/Serbisch/Tschechisch-Kenntnissen und interkultureller Kompetenz hervorstechen. Für das Lehramtstudium (AHS) informierst du dich am Institut der Bildungswissenschaft: Die pädagogische Hochschule Wien veranstaltet am 26. Juni einen Informationstag für das Lehramt Volks,- Sonder- und Hauptschullehrer. Bist du Moslem und möchtest deinen Glauben pädagogisch-wissenschaftlich an Schüler vermitteln, dann ist das Masterstudium Islamische Religionspädagogik der Universität Wien eine gute Adresse. Dieses hat die Aufgabe, islamische Religionslehrerinnen und Religionslehrer für höhere Schulen in Österreich auszubilden. ECONOMYA + Politika Foto: Complize / PHOTOCASE 22 Bürgerservice Hotline: 01/ Bürgerservice Hotline: 01/ mehr zuhören. wien zuliebe. Dr. Johannes Hahn

13 ECONOMYA + Politika Journalist: Du recherchierst gerne, willst immer Antworten auf deine Fragen haben und darüber auch schreiben oder reden? Dann bist du im Journalismus gerade richtig. Noch flimmern bei uns wenig multikulturelle Moderatoren-Gesichter über den Bildschirm. Einige Printmedien haben diesen Nachholbedarf aber bereits erkannt und setzen gezielt auf zweisprachige Mitarbeiter. Ausbildung: Der Weg in den Journalismus ist nicht formal geregelt. Viele absolvieren ein Studium und steigen über ein Volontariat und freie Mitarbeit ein. Die vierjährige Fachhochschule für Journalismus und Medienmanagement in Wien oder die FH für Journalismus und Unternehmenskommunikation in Graz (www.fachhochschulen.at) erleichtert den Einstieg. Laut Kollektivvertrag steigen Redakteursaspiranten im ersten Jahr mit rund 1475 Euro pro Monat ein. Den Beginn machen die meisten allerdings über freie Mitarbeit, nach Zeilenhonorar oder pauschal bezahlt. Polizist: Auch bei der Wiener Polizei wird die Suche nach jungen Mitarbeitern mit multikulturellem Background vorangetrieben. Gebraucht werden vor allem zusätzliche Sprachkenntnisse und das Verständnis für unterschiedliche Kulturen und Traditionen. Voraussetzung ist die österreichische Staatsbürgerschaft und ein Mindestalter von 18 Jahren (Höchstalter 30 Jahre). Das Bewerbungsverfahren umfasst einen schriftlichen Test, ein Vorstellungsgespräch und eine ärztliche Untersuchung. Vor allem aber sind sportliche Fähigkeiten gefragt angehende Polizisten müssen einen Koordinations-Parcours, einen 3000-Meter-Lauf, Liegestütze und einen Schwimmtest absolvieren. Ausbildung: Hat man den Einstieg geschafft, wartet eine zweijährige Grundausbildung, die bereits bezahlt wird. Polizeischüler verdienen (ohne Zulagen) monatlich rund 1050 Euro brutto. Im ersten Jahr als Polizist landen rund 1600 Euro netto (inklusive Zulagen) auf dem Konto. Industrietechniker: Bist du ein Technik-Freak? Ein Pilotprojekt unter niederösterreichischen Unternehmen hat jetzt einen neuen Ausbildungsweg zum Industrietechniker entwickelt. Ziel ist, nach dem Lehrabschluss zum Schlosser oder Schweißer oder im Elektronikbereich noch eine Werkmeisterprüfung und die Berufsreifeprüfung zu absolvieren. Damit ist man auch zu einem Universitätsstudium zugelassen. Das Besondere an diesem Projekt ist, dass Unternehmen diesen Ausbildungsweg begleiten und auch finanziell unterstützen. Auch hier helfen Sprachkenntnisse. Ausbildung: Der Einstieg erfolgt über eine drei- bis vierjährige Berufsausbildung in der Industrie. Die besten Lehrlinge erhalten die Möglichkeit, sich weiter auszubilden bis zum Diplom des Industrietechnikers. Im vierten Ausbildungsjahr bekommen Lehrlinge in der Elektro- und Elektronikindustrie mindestens 1137 Euro pro Monat, was knapp das Doppelte des Gehalts eines Friseurlehrlings ist. www. industrietechniker.at Fremdenführer: Mit dem Charme der Caféhäuser, dem Schloss Schönbrunn oder den Wiener Sängerknaben ist Wien bei den Touristen in aller Munde. Geprüfte Guides führen durch die historischen Plätze, das orientalische Wien oder erklären die Traditionen von Sisi & Co. Neben Deutsch ist eine weitere Fremdsprache Pflicht. Große Nachfrage gibt es nach Guides mit Türkisch- Kenntnissen und allen Ost-Sprachen. Ausbildung: Entscheidend für die Prüfung zum Fremdenführer ist ein umfassendes Allgemeinwissen. Während der zweijährigen berufsbegleitenden Ausbildung am WIFI oder am BFI (Kosten: rund 4000 Euro) lernt man viel über Geschichte und Kunstgeschichte, Wirtschaftsgeografie, Rechtskunde und praktische Rhetorikübungen. Ein Fremdenführer arbeitet als selbstständiger Unternehmer. Als Minimum ist festgelegt, dass man für einen zweistündigen Spaziergang 124 Euro brutto bekommt. Betriebswirt: Sprechen Sie Türkisch?, wurde kürzlich in einer Stellenanzeige gefragt, in der ein Junior Manager für den Ausbau des Türkei-Geschäftes gesucht wurde. Andere Unternehmen suchen Mitarbeiter für ihre Expansion nach CEE (Central Estern Europe) oder SEE (South Estern Europe), also nach Ost- oder Südosteuropa. Verlangt wird meist eine kaufmännische Ausbildung oder ein Studienabschluss. Ostsprachen-Kenntnisse sind von Vorteil, heißt es in jeder dieser Jobanzeigen. Ausbildung: Wer die Sprachkenntnisse als Startvorteil in der Wirtschaft nützen möchte, erhöht seine Chancen mit einer guten fachlichen Ausbildung. Zwar muss man für ein Betriebswirtschaftsstudium z. B.: Internationale Betriebswirtschaft an der Wirtschaftsuniversität oder an einer Fachhochschule einige Jahre in seine Ausbildung investieren. Je nach Branche, Position und eigenem Verhandlungsgeschick kann man aber mit einem Brutto-Einstiegsgehalt zwischen 2000 und 2500 Euro rechnen. Anwalt: Die größte Anwaltskanzlei Österreichs macht es vor und konzentriert sich als Marktführer auf den Osten Europas. Wolf Theiss ist die größte Anwaltssozietät in Österreich. Hier winken als Anwalt und Rechtsexperte hervorragende Karriere-Chancen. Gefragte Sprachen sind hierbei nicht etwa Französisch oder Spanisch. Punkten kannst du mit Slowenisch, Serbisch, Bosnisch, Albanisch, Ungarisch, Kroatisch, Tschechisch, Rumänisch, Bulgarisch oder Slowakisch. Ausbildung: Das Diplomstudium für Rechtswissenschaften dauert regulär acht Semester. Das Doktoratsstudium erfordert weitere vier Semester. Das Juridicum in Wien ist die älteste Bildungsinstitution seines Faches. Einstiegsgehälter fangen bei 1500 Euro brutto an unterste Grenze. Je nach Erfolg und Prestige ist Gehaltsgrenze nach oben offen. Vor allem, wenn du einen LLM nach deinem Studium dran gehängt hast. Kindergärtner/in: Bist du mit einer Horde Kinder aufgewachsen und musstest als Älteste/r immer kühlen Kopf bewahren? Die Kleinen lieben dich und du hast einen guten Draht zu ihnen? Gerade im Bereich der Kindergartenpädagogik kannst du mit vielen Sprachkenntnissen auftrumpfen. Du hilfst 2- bis 5-jährigen Kindern mit Migrationshintergrund schnell die deutsche Sprache zu erlernen, indem du ihre Muttersprache als Hilfe nutzt. Gerade in diesem Alter ist Förderung sehr wichtig. Hier gibt es noch sehr wenig ausgebildete Kindergärtner/innen mit solchen Kompetenzen. Also, deine Chance! Ausbildung: Auf dem Kolleg für Kindergartenpädagogik (www.bakip8.schule.at) kannst du zwischen einer fünfjährigen Ausbildung mit Maturaabschluss, einem 4-semestrigem Kolleg nach der Matura oder dem Kolleg für Berufstätige in 6 Semestern wählen. Das WIFI bietet eine 2-monatige Ausbildung zum/zur geprüften Kindergartenassistent/-in an. Kostenpunkt: 1670 Euro. Starttermine: 19. Mai und 23. Juni. EURO 2008: Chance für Wiens Betriebe Die EURO 2008 bietet Österreich die Gelegenheit sich einem Milliardenpublikum zu präsentieren. ExpertInnen gehen von einem Wertschöpfungszuwachs von 321 Millionen Euro und einer zusätzlichen Kaufkraft in Höhe von rund 263 Millionen Euro aus. Davon werden natürlich in erster Linie Betriebe im Tourismus und Handel profitieren; ich hoffe aber, dass auch andere Branchen wie beispielsweise die Taxler ein gutes Geschäft mit der EURO 2008 machen werden. Während der EURO 2008 dürfen Geschäfte grundsätzlich an Sonntagen zwischen 12 und 18 Uhr offenhalten. Es dürfen aber an diesen Sonntagen keine freien Dienstnehmer, Lehrlinge, Studenten oder Ferialpraktikanten angestellt werden. Und Angestellte dürfen nicht an zwei Sonntagen hintereinander arbeiten. Wenn Sie Fragen zur EURO 2008 haben, wenden Sie sich an den Sozialdemokratischen Wirtschaftsverband Wien. Wir beraten Sie gern unter der Tel.: bzw. E- Mail: Mit besten Grüßen LAbg. Fritz Strobl Präsident des Sozialdemokratischen Wirtschaftsverbandes Wien Bezahlte Anzeige Foto: Marc-Antonio Manuguerra Vom Sänger zum Kantinenmeister Sport ist sein Geschäft. Besser gesagt die Sportkantine. Dobrica Avramović leitet das Sportrestaurant Toska auf der Schmelz. Vor 10 Jahren hab ich es übernommen, seitdem rennt der Laden. Der gebürtige Serbe zog vor 35 Jahren nach Österreich, wo er sich mit seiner Frau zunächst in Wiener Neustadt niederließ. Gelebt hat die Familie damals von Dobricas Gesangskünsten. Denn neben dem Engagement als Kicker beim Wiener Neustädter Fussballklub später sogar bei Rapid, war Dobrica zu seiner Zeit durch seine Folksmusik-Balladen überall bekannt. Ich bin sogar auf Europa- Tournee gewesen erzählt er stolz. Ich weiss immer, was los ist. Stolz ist der Gastronom auch auf die vielen Fotos an den Wänden der Sportkantine. Darauf zu sehen ist Avramović mit geschwollener Brust neben namhafter nationaler und internationaler Prominenz. So sind etwa Kanzler Gusenbauer im Im Sportrestaurant Toska empfängt Dobrica Avramović gerne den Bundespräsidenten und den Kanzler. Mit den wichtigen Business- Infos versorgt ihn der Sozialdemokratische Wirtschaftsverband. legeren Sportdress und Heinz Fischer das sind meine Freunde zu sehen. Aber auch Fotos von Sport-Assen wie Mirna Jukić, Roman Wallner, Steffi Graf, Michael Konsel und Kickeralteisen Ivica Vastić oder auch das Chinesische Olympische Komitee schmücken die Wände des Restaurants im 70er-Jahre-Flair. Der 56-Jährige hat den Laden voll im Griff. Anfangs warteten turbulente Zeiten auf den Geschäftsmann, denn der Sprung von Musik und Sport in die Gastronomie war kein leichter. Ja, das ist schon etwas anderes. Aber der Sozialdemokratische Wirtschaftsverband schickt mir auch heute noch regelmäßig Informationsbroschüren. Ich weiß immer, was los ist. Die Schnelllebigkeit der Zeit macht auch in der Gastronomie-Branche nicht halt. Um konkurrenzfähig zu bleiben plant der Kantinenmeister eine Komplettsanierung seiner in die Jahre gekommenen Sportkantine. Das wird alles sehr modern und größer. Ich verspreche es! Vielleicht wird auch eine Bühne Platz finden, auf der Toska seine Evergreens zum Besten gibt

14 ECONOMYA + Politika Sprechen Sie arbeitszeugnis? Schauen Sie einmal in Ihr letztes Dienstzeugnis. ne. Vorausgesetzt, dass Ihr Chef mit den Steht da etwas über Ihre Team- Chiffrier-Gepflogenheiten von Arbeitsne. fähigkeit? Nein? Das kann zweierlei zeugnissen vertraut ist. Das gilt für drei bedeuten. In Österreich ist es verboten, von zehn Vorgesetzten, schätzt Cerwinka. in Dienstzeugnissen etwas Negatives zu Alle anderen, die das Thema Teamfähigkeit schreiben etwas, das dem Arbeitnehmer nicht erwähnen haben es wohl später schaden kann, sagt Buchautorin einfach vergessen. Darin liegt eine große Gabriele Cerwinka. Personalisten haben Gefahr: Viele Chefs können mit den daher ein ganzes Repertoire an Verklausulierungen,Geheimcodes der Personalisten nicht um- (siehe Kästen). Eine davon gehen und schaden den Arbeitnehmern, ist eine Methode, die die Personalexpertin sagt Cerwinka. Sie berichtet von einem die Leerstellentechnik nennt: Wenn wohlmeinenden Vorgesetzten, der einem URIER_Biberkarr_135x414 in einem Arbeitszeugnis nichts über Ihre 14:34 ausgezeichneten Uhr Seite 4 Verkaufsleiter ins Dienstzeugnis schrieb: Er bemühte sich Teamfähigkeit steht dann haben Sie kei- stets, Von Karriere-Experte Sebastian Paulick (KURIER) Dienstzeugnisse sind oft in einer Geheimsprache verfasst die nur wenige beherrschen. Das schadet den Beurteilten. die Umsatzzahlen zu erreichen. Übersetzt bedeutet das: Er erreichte keine einzige. Derlei zu verhindern, versucht Cerwinka im Buch Dienstzeugnisse. Dort zeigt sie, wie diese Bewertungen aufgebaut sind, wie man sie verfasst und welche Verklausulierungen üblich sind. Viel besser fände ich es, wenn man klare Worte finden dürfte aber das verbietet die Rechtslage. So lang also die Gesetze sind, wie sie sind, und Dienstzeugnisse nicht gänzlich abgeschafft werden, ist die,geheimsprache wohl das Beste aber nur, wenn sie von möglichst vielen beherrscht wird. So schreibt s der alte Chef:... stets gesellig und auch einfühlsam... Herr Rainer H. trat am 1. März 2007 als Verkaufsassistent in unser Unternehmen ein. Er war stets bemüht, sich im Rahmen seiner Fähigkeiten für die ihm gestellten Aufgaben einzusetzen, die er immer ordnungsgemäß erledigte. Als tüchtiger Mitarbeiter, der sich stets gut zu verkaufen wusste, kam er mit den Vorgesetzten immer ausgezeichnet zurecht. H. war stets willens, alles termingerecht zu erledigen, seine Pünktlichkeit galt in unserem Unternehmen als vorbildlich. Er trug durch seine Geselligkeit zur Verbesserung des Betriebsklimas bei, für die Belange der Belegschaft bewies er Einfühlungsvermögen. H. war ein inner- und außerbetrieblich sehr engagierter Kollege. Wir wünschen ihm alles Gute, vor allem für seine Gesundheit. So liest s der neue Chef:... immer besoffen und sexuell anzüglich... Folgendes will nebenstehendes Arbeitszeugnis über Rainer H. mitteilen: Er war mit seinen Aufgaben aufgrund seiner geringen Fähigkeiten überfordert, seine bürokratische Arbeitsweise ließ Engagement vermissen. Er war ein unangenehmer Mitarbeiter, der keine Gelegenheit ausließ, sich bei den Vorgesetzen einzuschleimen. H. ließ während seiner Tätigkeit die Uhr nur selten aus den Augen und blieb keine Sekunde zu lang im Büro. Sein ausgiebiger Alkoholkonsum setzte sich auch in der Arbeit fort, wo er vor sexueller Belästigung nicht zurückschreckte. H. war gewerkschaftlich tätig und im Betriebsrat aktiv. Allerdings nur in den kurzen Phasen, in denen er nicht im Krankenstand war. Biber-Verlosung: Schick ein mail an und du bekommst das Buch: Dienstzeugnisse. Rechtsfragen und Textbausteine in Österreich. Von Gabriele Cerwinka, Alexandra Knell und Gabriele Schranz, Linde Verlag ECONOMYA + Politika foto: juliaw / PHOTOCASE Der Karrieren-KURIER Brauchst du Arbeit, liest du KURIER sind Jobangebote mit scharf und ganz legal! Jeden Donnerstag und Samstag mit über 900 Stellenangeboten und allen wichtigen Infos zum Berufsleben. 26www.kurier.at Jeden Donnerstag & Samstag neu! 27

15 ECONOMYA + Politika Mittenimzehnten Im neuen Mingo-Komplex in Favoriten können kleine Unternehmen ab April günstige Büros ab 350 Euro im Monat mieten. Diese richten sich besonders an JungunternehmerInnen, Kleinstbetriebe, Einpersonen-Unternehmen und Neue Selbstständige. Zudem gibt es spezielle MigrantInnen-Beratung. Ich will mein eigener Chef sein: Rund 8000 Wiener UnternehmensgründerInnen jährlich denken so. Bevor der Rubel rollt, müssen die neuen Chefs aber einige Hürden überwinden. Um die Arbeit überhaupt erst anzufangen, muss ein Büro her. Als NeugründerIn oder EinzelunternehmerIn mit kleinem Startkapital wird das aufgrund der hohen Mietpreise schnell zum Problem. Mit Internet,Mit Rezeption Die Idee ist ja da: Ein Grafikbüro von morgen, das alle Kreativagenturen Wiens übertrumpfen soll! Aber ohne Büro, kein Business, kein Moos. Zu groß, zu teuer, brauch ich nicht! Wer also den Grundstein für sein erfolgreiches Unternehmen legen will, für den sind die Mingo Bueros des Wiener Wirtschaftsförderungsfonds WWFF ein heißer Tipp! Büros sind schon ab 15 m 2 Fläche und 350 zu haben. Internet, Rezeptions- und Postdienst und Drucker Infos: sind auch dabei. Ihr braucht nur mehr in die top-sanierten Räume einziehen und loslegen. Erst im Herbst 2007 eröffnete das letzte Bürozentrum dieser Art in der Mariahilfer Straße, im fünfzehnten Bezirk. Mit Kontakte,Mit Dynamik Ihr arbeitet Tür an Tür mit anderen Firmen: Das türkische Übersetzungsbüro, der Internetprogrammierer neben dem Ethnomarketing-Büro und der Wiener Jung-Werbeagentur. Solche Netzwerke schaffen eine Ideendynamik und ruckzuck entstehen Kooperationen und Projekte. Klar, ihr möchtet wachsen. In den Mingo Bueros gibt es keine Mindestvertragsdauer. Wer also endlich loslegen möchte, meldet sich einfach und unkompliziert beim WWFF. Kontakt für MieterinteressentInnen: Im April wird ein weiteres Bürozentrum mitten im 10. Bezirk eröffnet. Michael Kugler In der Kundratstraße 6 werden auf 600 m 2 Büros ab 20 m 2 zur Verfügung Tel.: 01 / stehen. Schnell melden, die Nachfrage ist groß. Mit Beratung,Mit Migrantin Extra-Bonus: Dieses Zentrum soll besonders UnternehmerInnen mit Migrationshintergrund ansprechen. Es gibt ein mehrsprachiges Beratungs-Service. Die Leiterin, eine Wirtschaftsexpertin, hat selbst einen Migrations-Background. Die Mingo-Academy bietet zusätzlich eine Workshop-Reihe zu Fragen der Finanzierung, Marketing und Soft Skills. Gratis! Zudem gibt es Tipps, wie die Steuerformalitäten abzuwickeln sind und welche Förderungen JungunternehmerInnen in Anspruch nehmen können. Weiters werden wertvolle Tipps zur Business-Plan-Erstellung, PR, Werbung, Verhandlungsführung und so weiter von BranchenexpertInnen gegeben. Auch Nicht-Mingo-Mieter können die Academy übrigens kostenlos buchen. Einmal Business mit kurz ++++ Rado Sport eröffnet Outlet Store: die alte Filiale auf der Ottakringer Str. 27 wird ab sofort als Outlet Store und Fahrradwerkstatt geführt X-Mobile eröffnet 5ten Shop: neben den anderen Filialen in 1160, 2x 1100 und 1120 Wien, eröffnet Murat Koc nun seinen 5ten Shop auf der Mariahilfer Str. 170 (im La Stafa) ++++ Bentour Austria steht auf Blaue Reisen: ohne Segelschein in der Ägäis cruisen? Für 539 Euros bist du dabei Kabine inklusive Etsan expandiert weiter: seit Neuem in der Breitenfurter Str. Insgesamt gibt es jetzt 14 Filialen der Supermarktkette in Wien Einmal Politik Mit Alles Ein echter Schwarzer Von Ivana Cucujkić und Raki Nikahetiya (Foto) Emeka Assor ist ein echter Schwarzer. Als Obmann des Vereins Konservativer Migranten (VKM) will er mit seinen Vereinskollegen aktiv für Integration und Migranten eintreten. Der 22-jährige Student der Rechtswissenschaften möchte vor allem den Jüngeren helfen. Die Schule kann schon hart sein für viele, sagt der Nigerianer. Der Nachhilfeunterricht ist für viele die einzige Rettung in das nächste Schuljahr. Das ist aber sehr teuer. Unter 30 Euro pro Doppelstunde geht gar nichts. Deswegen bietet der VKM Nachhilfeunterricht in den Hauptfächern Deutsch/Mathe/Englisch für 5 Euro die Stunde an. Der Service richtet sich insbesondere an Schüler mit Migrationshintergrund, da die Dropoutquote hier noch sehr hoch ist. Und was sagt der Konservative Emeka über die ÖVP: Da gibt es viel zu wenig Leute mit Migrationshintergrund. Infos unter: Ein echter Roter Von Fatih Öztürk Wien-Neubau ist politisch fest in der Hand der Grünen. Selbst der Bezirksvorsteher ist ein Grüner. Einer, der das ändern will, ist Mustafa Yenici. Der Sohn türkischer Einwanderer ist Bezirksparteisekretär der SPÖ im 7. Bezirk. Immerhin ist der 30-Jährige ein echter Integrationsexperte, bei dem sich die Grünen noch etwas abschauen können. Yenici bezeichnet sich selbst als echten Wiener, der nirgends sonst leben möchte. Menschen mit internationalem Background, die, so wie er, in Österreich geboren wurden, sich aber trotzdem als Nicht-Österreicher bezeichnen, versteht er dennoch. Es bedarf seiner Meinung nach einer gewissen Zeit, sich emotional von den vermeintlichen Heimatländern zu lösen. Yenici wünscht sich, dass beide Seiten, also sowohl die Immigranten, als auch die Österreicher einander näherkommen. Als Beispiel nennt Yenici hier sich selbst. Sein Frau ist, so betont er, eine Österreicherin. Einmal Service Mit Alles TEURE GRATIS-SEX-SMS SMS ist eine wunderbar einfache Art der Kommunikation. Tipptipp und fertig. Um 3 Uhr am Schwedenplatz, alles klaar! Teuer ist es seit der 1000 Gratis-SMS auch nicht mehr. Wunderst du dich trotzdem jedes Mal, wieso die paar SMS über 50 Euro kosten? Dann müsstest du dich auch über gewisse unerwartete SMSn wundern: Peep peep, peep peep. Eine neue Kurzmitteilung: Hi, Süßer? Lust auf einen heißen Talk mit sexy Cindy? Ich bin so geil heute Nacht. Flüster mir was Nettes! In den wenigsten Fällen verbirgt sich hinter diesen Aussendungen eine heimliche Verehrerin. Vielmehr handelt es sich dabei um 09x-Mehrwertnachrichten, die du dann in Form hoher Rechnungen bemerkst. Diese Porno-SMSn kommen meist aus Großbritannien. Die Arbeiterkammer fordert deswegen strenge Regelungen. Zu deinem Schutz sollst du für solche ankommenden Nachrichten nicht mehr zur Kassa gebeten werden können. Auch eine Sperre für Mehrwertdienste bei jedem neu gekauften Handy ist denkbar: nur wenn du dir wünscht, Mehrwertdienste zu nutzen, dann schaltet dich dein Handyanbieter dafür frei. Aber Achtung: dann kannst du nicht nur Klingel-Abos kaufen, sondern bist auch freigeschalten für unseriöse Sex-SMS-Anbieter Mehr Infos unter Konsument auf ECONOMYA + Politika

16 Kwatsch mit Fatima Spar Von Amar Rajković und Marc-Antonio Manuguerra (Foto) Die Sängerin Nihal Sentürk, alias Fatima Spar, über die Kommerzialisierung der Balkan-Musik, türkischstämmige Polizistinnen und warum Istanbul nicht Wien werden darf. BIBER: 2008 ist das Europäische Jahr des interkulturellen Dialogs. Du fungierst hier in Österreich als Botschafterin zwischen den Kulturen. Wie kam es dazu? NIHAL SENTÜRK: Ich bekam einen Anruf vom musikalischen Leiter der Veranstaltung Be a Mensch, Roland Guggenbichler, der mir von dem Projekt berichtete. Bedingt durch meine Familiengeschichte und dem tollen Team fühlte ich mich angesprochen und geehrt mit Willi Resetarits arbeiten zu dürfen. Diese Auftaktveranstaltung zum Europäischen Interkulturellen Jahr 2008 war keine typische politische Veranstaltung. Alle Beteiligten waren mit Freude bei der Sache. Dein Künstlername hört sich sehr abenteuerlich an. Was steckt dahinter? Der Name Fatima ist ein Klischee. Man verbindet ihn mit dem arabischen Raum (gebräuchlicher, weiblicher, arabischer Vorname) und dem Islam (Tochter des Propheten Mohammed). Spar ist schwedisch, heißt Tannenbaum und weist auf die Handelskette hin. Aus der Kombination ergibt sich eine Art Eheschließung des Orients mit dem Okzident durch Vor- und Nachnamen. Es ist genau das, was ich bin, ein Konglomerat aus Westen und Süden. Aufgewachsen als türkischstämmige Vorarlbergerin lebst du in Wien. Wo ist deine Heimat? Dort wo meine Platten sind und mein Bett steht. Im weiteren Sinne auch die Orte, wo meine Familie und meine Freunde leben. Ist Wien für dich auch anders? Ich liebe Wien so wie es ist. Klar hat jede Stadt ihre Vorzüge. Cholet beispielsweise, eine Stadt in Frankreich, ist zwar eine unglaublich hässliche Industriestadt, aber eben auf ihre Art und Weise anders. Wien hat einen relativen großen Ausländeranteil. Es ist aber noch lang nicht so bunt wie etwa das kleine Zürich. Auch Deutschland ist weiter, wo eine türkischstämmige Polizistin keine Seltenheit ist. Bei uns bekleiden die Migranten wenige öffentliche Ämter das sollte sich auf jeden Fall ändern. Wien gilt als Hochburg der Balkanmusik. Diese erfuhr in den letzten fünf Jahren große mediale Aufmerksamkeit, was auch zu einer Banalisierung und Kommerzialisierung geführt hat. Das ist ein negativer Aspekt, eine Begleiterscheinung der steigenden Bekanntheit. Auf eurem ersten Album Zirzop gibt es ein Lied mit dem Titel: Istanbul darf nicht Wien werden. Es ist hergeleitet von den FPÖ-Plakaten mit dem Chicago-Vergleich. Es war unser politisches Statement zu dieser absurden Kampagne. Hintergrund Das EU-Jahr des interkulturellen Dialogs 2008 ist eine europaweite Sensibilisierungs- und Kommunikationskampagne, die von allen Mitgliedstaaten gemeinsam mit der Europäischen Kommission durchgeführt wird. Ziel des Europäischen Jahres ist es, möglichst viele BürgerInnen insbesondere junge Menschen für die Bedeutung des interkulturellen Dialogs im Alltag und im Berufsleben zu sensibilisieren. Informationen: Buch-Tipp: Mitten durch meine Zunge. Erfahrungen mit Sprache von Augustinus bis Zaimoğlu. Autoren: Brigitta und Thomas Busch (Hg.) Drava-Verlag. Inhalt: Literarische Texte zum Erleben von Sprache und Mehrsprachigkeit. Den Ausgangspunkt bilden Erfahrungen wie Flucht und Migration, (post-)koloniale Machtverhältnisse und regionale Mehrsprachigkeit

17 Sie ist 27, Tochter türkischer Einwanderer und eine Rapperin, neben der männliche Kollegen wie Sido und Fler wie Chorknaben aussehen. Nebenbei hält sie Vorlesungen an der Uni. Reyhan Sahin aka Lady Bitch Ray ist die zurzeit wohl kontroverseste Erscheinung des deutschen Hip-Hop. Wir trafen sie im Bremer Heartbreak Hotel. Von Ivana Cucujkić und Moritz Schell (Fotos) 32 33

18 Szene Weil ich Türkin bin, versuchen sie mir gleich eine Religion überzustülpen. Was hat das damit zu tun? Ich mache Musik und predige nicht. Szene 34 35

19 Szene 14 Uhr am Bremer Hauptbahnhof. Tigerprint-Stiefel, Magenta- Felltasche in Pudeloptik und Pelzmantel. Das muss sie wohl sein. Wir sind aufgeregt. Ist sie so wie im Fernsehen? Ihr Wahnsinnigen! Seid ihr extra wegen mir aus Wien gekommen?! Ja. Da werden mir ja gleich die Nippel hart! Okay. Sie ist wirklich so. Mal ins Viertel was essen gehen ein bunter, hipper Stadtteil von Bremen. Sie bestellt ne Limo mit Ingwer-Orangen-Geschmack und vegetarische Spaghetti. Kein Fleisch? Doch, ich liebe Fleisch, nur kein Schweinefleisch. Und keinen Alkohol. Aus Respekt vor meinen Eltern. Aha. Da ist also doch noch mehr als Porno-Rap. Kellner: Noch was? Lady Bitch Ray wird sich wieder ihrer Rolle bewusst: Ja, kennen wir uns nicht? Mhhh, ich glaub nicht. Hatten wir nicht mal Sex miteinander? Ööhh, ich glaub nicht. Ich muss aber jetzt... Ray, wie sie von Freunden genannt werden will, freut sich. Sie hat mächtig Spaß an ihrer Inszenierung, das merkt man. Legendär ihre Fernsehauftritte in diversen Talk-Formaten, bei denen sie zum Beispiel im Horny Hornissen-Outfit erschien und im norddeutschen Rapper-Slang die Themen vorgab Mösen, Titten, Schwänze. Szene Zu sexy! Radiomoderatorin gefeuert Bring Deine Schule/Ausbildung/Abitur zu Ende, wenn Du kannst, dann studier! Versuche unabhängig zu werden und es zu bleiben. Und tu mir bitte einen Gefallen: Definier dich nicht über einen Typen. Für den unvorbereiteten Fernseh-Zuschauer war das oft ein bisschen viel. Für Lady Bitch Ray begann hingegen eine steile Medienkarriere. Vom Stern bis zum Spiegel-TV wollten alle Reyhan Sahin featuren. Bereits zuvor hatten die New York Post und die britische Sun über den Rauswurf Rays aus einem Bremer Radiosender geschrieben. Offizieller Grund: Ihre Rap-Songs würden pornografische Inhalte transportieren. Die deutsche Bild titelte: Zu sexy! Radio-Moderatorin gefeuert. Die Rapperin ist die derzeit kontroverseste Musikerin Deutschlands. Die 27-Jährige eckt an mit ihrem Sprechgesang. Die Aufregung ist groß. Warum? Sie ist eine Frau, eine Türkin, eine Uni-Lektorin. Eine nicht nur für das Rap-Business ungewöhnliche Kombination. Ich bin ein Phänomen, singt sie selbst. Als Tochter türkischer Gastarbeiter 1981 in Deutschland geboren, fing sie schon in ihrer Schulzeit an, sich für Rapmusik zu interessieren. Damals rappte ich noch auf Französisch. Die Lehrer waren froh zu sehen, dass ich mich für Fremdsprachen interessierte. Dabei ging s in den Texten ja auch nur ums Ficken. Du bist krank Ihre Videoclips erinnern an Low-Budget-Softpornos. Lasziv, in eindeutiger Pose, räkelt sich Lady Bitch Ray in Hotpants und roten High Heels auf einem Krankenbett, reibt sich den Schritt, stöhnt und rappt: Du willst ficki ficki? Wie? Mit dieser jämmerlichen Mini-Bifi? Junge, liegt dir die Gesundheit noch am Herzen, brauchst du ne OP bei mir der Oberärztin. YOUTALK holst Du SIM Karte, sprichst [şıprihst] Du 5Ct/Min in die [ Türkiye ] YOUTALK ab

20 Szene Du hast einen Grund zum feiern: Du hast eine Möse und Du bist eine Frau, die weiss, was sie will. Stehe dazu, Bitch! Das Video zu Du bist krank ist eines der meistgeklickten in Myspace. Ihr Image hat Lady Ray mit einiger Professionalität aufgebaut. Einen Manager hat sie natürlich auch. Und bei der Berlinale wurde dafür gesorgt, dass die Kameras den freien Blick in ihr vorne transparentes Kleid hatten. Die Fotos am Tag danach in den Boulevard-Zeitungen passten gut zu ihrem Debüt im Kinofilm Chiko : Da spielt sie eine Prostituierte. Lady Rays Schlampen-Gehabe, ihre dreckigen Texte und ein paar Feindschaften zu anderen Stars aus dem Musik-Biz wie Jeanette Biedermann: All das kennt man in Grundzügen aus dem Hip- Hop-Business. Nur legt die Bremerin von allem noch ein bisschen mehr drauf: Noch mehr Schlampen-Gehabe. Noch härtere Texte. In diversen Web-Diskussionsforen wird sie für ihren Stil entweder vergöttert oder böse attackiert. Vom Beischlaf-Angebot bis zur Morddrohung ist alles dabei. Dazwischen gibt es wenig. Und sie trällert zurück: Deutschland halt den Rand. Bitches wie ich, wir emanzipieren das Land! Ihre getragenen Slips kann man übers Internet bestellen. Uns schenkt sie frische zum Andenken. Die hängen jetzt im biber-büro. Linkes Stipendium und Vagina-Style Und trotzdem ist bei der Bremerin alles ein bisschen anders. Die Porno-Rapperin ist auch Lektorin an der Uni Bremen. Ihren Abschluss in Linguistik, Germanistik und Sexualpädagogik machte sie mit Auszeichnung. Ihre Diplomarbeit schrieb sie über Jugendsprache anhand der Darstellung der Jugendkultur HipHop. Die wurde sogar in einem Sammelband im Brockmeyer-Universitätsverlag veröffentlicht. Derzeit arbeitet sie an ihrer Doktorarbeit über Semiotik der Kleidung. Von der linken Rosa-Luxemburg- Stiftung hat sie ein Hochbegabten-Stipendium. Eine Intellektuelle, noch dazu eine Frau, noch dazu eine Türkin und dann dieser Vagina-Style?. Wie passt das zusammen. Gegenüber der Berliner Tageszeitung (TAZ) meinte Lady Ray: Für mich ist das Kunst. Und: Ich habe eine Message: Ich will die Türkin in Deutschland sichtbar machen von einer anderen Seite. Die sexistische Feministin Gerade ihre türkische Herkunft ist für viele ein Grund mehr die Augen zu verdrehen und sich über die paradoxe Kombination von Islam, Feminismus und Freizügigkeit zu erregen. Und darüber empört sich wiederum die Alevetin: Weil ich Türkin bin, versuchen sie mir gleich eine Religion überzustülpen. Was hat das damit zu tun? Ich mache Musik und predige nicht. Trotzdem spricht sie in ihren Texten junge Türkinnen an. Sie nennt sich selbst eine sexistische Feministin und fordert andere Frauen auf, ihre Möse zu befreien. Sie sollen stolze Kanakinnen sein und sich nicht hinter ihren Brüdern und Vätern verstecken. Zu ihren eigenen Eltern hat sie, so sagt sie zumindest, ein gutes Verhältnis. Nur zu ihrer Verwandtschaft in der Türkei hat sie keinen Kontakt mehr Denen bin ich zu krass. Und hier, in Deutschland, wolle man sie oft auf ihre Rolle als Muslimin reduzieren. Die eigene Community mache das auch. Die türkischen Männer rappen irgendeinen Ficki-ficki-Shit und im nächsten Satz zitieren sie den Koran. Aber über mich regen sie sich dann auf! Die 10 Gebote von Dr. Bitch Sie sticht, wo es wehtut, keine Frage. Ob mit dem Hornissen-Anzug oder der Forderung an ihre Landsfrauen, sich zu emanzipieren. Die Männer-dominierte Rap-Branche führt sie vor, in dem sie das Testosteron-Gehabe der Protagonisten umdreht, selber damit spielt und dadurch demaskiert. Lady Bitch Rays 10 Gebote des Vagina-Styles lesen sich übrigens auch nicht viel anders als ein stinknormaler Sex-Frauen-Ratgeber in der Brigitte. Nur halt angereichert mit dem unvermeidlichen Mösen -Talk. Gebot Nummer Eins heißt etwa: Du hast einen Grund zum feiern: Du hast eine Möse und Du bist eine Frau, die weiß, was sie will. Stehe dazu, Bitch! Selbst vor zu frühen Sex warnt die Porno-Rapperin junge Mädchen auf ihrer Seite von MySpace; und fordert sie dazu auf: Bring Deine Schule/Ausbildung/Abitur zu Ende, wenn Du kannst, dann studier! Versuche unabhängig zu werden und es zu bleiben. Und tu mir bitte einen Gefallen: Definier dich nicht über einen Typen. Und dann noch Gebot Nummer Zehn, wohl für die Girls aus der türkischen Community: Lass Dich nicht vom Arsch durchnehmen, nur um Jungfrau` zu bleiben. Denn dann bist Du für den ausführenden Trottel eine dumme Groupie-Schlampe. Das Rapper-Pendant zum internationalen Frauentag wäre damit also auch schon gefunden: Am 28. Oktober Reyhans Geburtstag soll der Vaginale Bitchday ausgerufen werden Szene YOUTALK mit šcharf. Hast Du YOUTALK SIM Karte, Hast Du scharfe [šarfe] Preise in den BALKAN Serbien Kroatien Bosnien ab 9 ct/min ab 5 ct/min ab 16 ct/min YOUTALK

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Dissertationsvorhaben Begegnung, Bildung und Beratung für Familien im Stadtteil - eine exemplarisch- empirische Untersuchung-

Dissertationsvorhaben Begegnung, Bildung und Beratung für Familien im Stadtteil - eine exemplarisch- empirische Untersuchung- Code: N03 Geschlecht: 8 Frauen Institution: FZ Waldemarstraße, Deutschkurs von Sandra Datum: 01.06.2010, 9:00Uhr bis 12:15Uhr -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mehr

Mädchen: Sicher im Internet

Mädchen: Sicher im Internet Mädchen: Sicher im Internet So chatten Mädchen sicher im Internet Infos und Tipps in Leichter Sprache FRAUEN-NOTRUF 025134443 Beratungs-Stelle bei sexueller Gewalt für Frauen und Mädchen Chatten macht

Mehr

Informationen Sprachtest

Informationen Sprachtest Informationen Sprachtest Liebe Eltern Wie Sie wissen, werden alle Sprachkurse in Deutsch und Englisch im International Summer Camp & Junior Golf Academy durch die academia Zürich SPRACHEN UND LERNEN GMBH,

Mehr

Bis jetzt gelingt mir das ganz gut Bahar S. im Gespräch mit Jessica J.

Bis jetzt gelingt mir das ganz gut Bahar S. im Gespräch mit Jessica J. Bis jetzt gelingt mir das ganz gut Bahar S. im Gespräch mit Jessica J. Bahar S. und Jessica J. besuchen das Berufskolleg im Bildungspark Essen. Beide lassen sich zur Erzieherin ausbilden. Im Interview

Mehr

Jojo sucht das Glück - 3 Folge 2: Die Geburtstagsfeier

Jojo sucht das Glück - 3 Folge 2: Die Geburtstagsfeier Manuskript Jojo muss ihren Geburtstagskuchen nicht alleine essen. Zu dem wichtigen Geschäftstermin muss sie am nächsten Tag trotzdem fahren. Das ist kein Grund, nicht zu feiern. Doch ein Partygast feiert

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A2 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Sofie hat Paul gefragt, seine Kinder gerne in den Kindergarten gehen. a) dass b)

Mehr

Jojo sucht das Glück - 3 Folge 15: Die Wahrheit

Jojo sucht das Glück - 3 Folge 15: Die Wahrheit Manuskript Jojo versucht, Lotta bei ihren Problemen mit Reza zu helfen. Aber sie hat auch selbst Probleme. Sie ärgert sich nicht nur über Marks neue Freundin, sondern auch über Alex. Denn er nimmt Jojos

Mehr

Österreich. Schülerfragebogen. Projektzentrum für Vergleichende Bildungsforschung Universität Salzburg Akademiestr.

Österreich. Schülerfragebogen. Projektzentrum für Vergleichende Bildungsforschung Universität Salzburg Akademiestr. Österreich Schülerfragebogen International Association for the Evaluation of Educational Achievement Projektzentrum für Vergleichende Bildungsforschung Universität Salzburg Akademiestr. 26 5010 Salzburg

Mehr

Hallo und herzlich willkommen zu Deinem Methoden- Kasten. Den Weg gehen musst Du selbst. Aber mit diesen Tipps wird es Dir leichter fallen!

Hallo und herzlich willkommen zu Deinem Methoden- Kasten. Den Weg gehen musst Du selbst. Aber mit diesen Tipps wird es Dir leichter fallen! Hallo und herzlich willkommen zu Deinem Methoden- Kasten. Eben hast Du bereits gelesen, dass es Wege aus der Arbeit- Zeit- Aufgaben- Falle gibt. Und Du bist bereit die notwendigen Schritte zu gehen. Deswegen

Mehr

T: Genau. B: Haben Sie das Gefühl, dass Ihre Entscheidungen von Eltern, Freunden beeinflusst wurde?

T: Genau. B: Haben Sie das Gefühl, dass Ihre Entscheidungen von Eltern, Freunden beeinflusst wurde? 1 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 Interview mit T B: Ich befrage Sie zu vier Bereichen, und vorweg

Mehr

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Einstufungstest Teil 1 (Schritte 1 und 2) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 1 Guten Tag, ich bin Andreas Meier. Und wie Sie? Davide Mondini. a) heißt

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 08 Trennung Ist ein Paar frisch verliebt, kann es sich nicht vorstellen, sich jemals zu trennen. Doch in den meisten Beziehungen treten irgendwann Probleme auf. Werden diese nicht gelöst, ist die Trennung

Mehr

Lösungen. Leseverstehen

Lösungen. Leseverstehen Lösungen 1 Teil 1: 1A, 2E, 3H, 4B, 5F Teil 2: 6B (Z.7-9), 7C (Z.47-50), 8A (Z.2-3/14-17), 9B (Z.23-26), 10A (Z.18-20) Teil 3: 11D, 12K,13I,14-, 15E, 16J, 17G, 18-, 19F, 20L Teil 1: 21B, 22B, 23A, 24A,

Mehr

Für Precious, der so viele Fragen hat, für Sadeq und all die anderen.

Für Precious, der so viele Fragen hat, für Sadeq und all die anderen. Für Precious, der so viele Fragen hat, für Sadeq und all die anderen. Franz-Joseph Huainigg Inge Fasan Wahid will Bleiben mit Illustrationen von Michaela Weiss 8 Es gab Menschen, die sahen Wahid komisch

Mehr

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung?

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung? Für Jugendliche ab 12 Jahren Was ist eine Kindesanhörung? Impressum Herausgabe Ergebnis des Projekts «Kinder und Scheidung» im Rahmen des NFP 52, unter der Leitung von Prof. Dr. Andrea Büchler und Dr.

Mehr

Jetzt kann die Party ja losgehen. Warte, sag mal, ist das nicht deine Schwester Annika?

Jetzt kann die Party ja losgehen. Warte, sag mal, ist das nicht deine Schwester Annika? Zusammenfassung: Da Annika noch nicht weiß, was sie studieren möchte, wird ihr bei einem Besuch in Augsburg die Zentrale Studienberatung, die auch bei der Wahl des Studienfachs hilft, empfohlen. Annika

Mehr

Text A: 19. März 2016: Equal Pay Day

Text A: 19. März 2016: Equal Pay Day Seite 1 von 7 Text A: 19. März 2016: Equal Pay Day A1 Lies den ersten Abschnitt des Textes einmal schnell. Was ist das Thema? Kreuze an. 1. Frauen müssen jedes Jahr drei Monate weniger arbeiten als Männer.

Mehr

Die Entscheidung. Fischer hatte sich zu Wort gemeldet und erstattete Bericht.

Die Entscheidung. Fischer hatte sich zu Wort gemeldet und erstattete Bericht. Stefan Leichsenring Die Entscheidung Fischer hatte sich zu Wort gemeldet und erstattete Bericht. "Unsere Lage hat sich in den letzten Monaten eigentlich nicht verschlechtert, sie ist genauso schlecht wie

Mehr

Übungen NEBENSÄTZE. Dra. Nining Warningsih, M.Pd.

Übungen NEBENSÄTZE. Dra. Nining Warningsih, M.Pd. Übungen NEBENSÄTZE Dra. Nining Warningsih, M.Pd. weil -Sätze Warum machen Sie das (nicht)? Kombinieren Sie und ordnen Sie ein. 1. Ich esse kein Fleisch. 2. Ich rauche nicht. 3. Ich esse nichts Süßes. 4.

Mehr

B: bei mir war es ja die X, die hat schon lange probiert mich dahin zu kriegen, aber es hat eine Weile gedauert.

B: bei mir war es ja die X, die hat schon lange probiert mich dahin zu kriegen, aber es hat eine Weile gedauert. A: Ja, guten Tag und vielen Dank, dass du dich bereit erklärt hast, das Interview mit mir zu machen. Es geht darum, dass viele schwerhörige Menschen die Tendenz haben sich zurück zu ziehen und es für uns

Mehr

7 Dinge auf die du achten musst, bevor du bei der Lerntherapie unterschreibst. Die Schule hat dich aufmerksam gemacht.

7 Dinge auf die du achten musst, bevor du bei der Lerntherapie unterschreibst. Die Schule hat dich aufmerksam gemacht. 7 Dinge auf die du achten musst, bevor du bei der Lerntherapie unterschreibst. Die Schule hat dich aufmerksam gemacht. Irgendwas musst du tun. Der Kinderarzt wusste nicht was. Der Ohrenarzt auch nicht.

Mehr

A1 Ein typisches Bewerbungsverfahren. Lies den Lückentext und ergänze die Wörter aus der Wortwolke in der richtigen Form.

A1 Ein typisches Bewerbungsverfahren. Lies den Lückentext und ergänze die Wörter aus der Wortwolke in der richtigen Form. Seite 1 von 7 Arbeitsblatt zu BEWERBUNG (April) Text A: Wortwolke Bewerbung A1 Ein typisches Bewerbungsverfahren. Lies den Lückentext und ergänze die Wörter aus der Wortwolke in der richtigen Form. Ein

Mehr

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1)

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Name: Datum: Was passt? Markieren Sie! (z.b.: 1 = d) heisst) 1 Wie du? a) bin b) bist c) heissen d) heisst Mein Name Sabine. a) bin b) hat c) heisst d) ist Und kommst

Mehr

Also: Wie es uns geht, das hat nichts mit dem zu tun, ob wir an Gott glauben.

Also: Wie es uns geht, das hat nichts mit dem zu tun, ob wir an Gott glauben. Liebe Schwestern und Brüder, Ich möchte mit Ihnen über die Jahreslosung dieses Jahres nachdenken. Auch wenn schon fast 3 Wochen im Jahr vergangen sind, auch wenn das Jahr nicht mehr wirklich neu ist, auch

Mehr

SPRACHFERIEN KÜNZELSAU 2007

SPRACHFERIEN KÜNZELSAU 2007 CODENUMMER:.. SPRACHFERIEN KÜNZELSAU 2007 Anfänger I. Lies bitte die zwei Anzeigen. Anzeige 1 Lernstudio Nachhilfe Probleme in Mathematik, Englisch, Deutsch? Physik nicht verstanden, Chemie zu schwer?

Mehr

2012 年 招 收 攻 读 硕 士 研 究 生 入 学 考 试 题 二 外 德 语

2012 年 招 收 攻 读 硕 士 研 究 生 入 学 考 试 题 二 外 德 语 杭 州 师 范 大 学 2012 年 招 收 攻 读 硕 士 研 究 生 入 学 考 试 题 考 试 科 目 代 码 : 241 考 试 科 目 名 称 : 二 外 德 语 说 明 :1 命 题 时 请 按 有 关 说 明 填 写 清 楚 完 整 ; 2 命 题 时 试 题 不 得 超 过 周 围 边 框 ; 3 考 生 答 题 时 一 律 写 在 答 题 纸 上, 否 则 漏 批 责 任 自 负

Mehr

Text a passt zu mir. Meine beste Freundin heißt. Freundschaft. Texte und Bilder Was passt zusammen? Lest und ordnet zu.

Text a passt zu mir. Meine beste Freundin heißt. Freundschaft. Texte und Bilder Was passt zusammen? Lest und ordnet zu. Freundschaft 1 a Die beste Freundin von Vera ist Nilgün. Leider gehen sie nicht in dieselbe Klasse, aber in der Freizeit sind sie immer zusammen. Am liebsten unterhalten sie sich über das Thema Jungen.

Mehr

Militzke Verlag. Muster / Nicht als Kopiervorlage freigegeben. 1. Ich entdecke mich. Was ich im Spiegel sehe

Militzke Verlag. Muster / Nicht als Kopiervorlage freigegeben. 1. Ich entdecke mich. Was ich im Spiegel sehe 1. Ich entdecke mich Was ich im Spiegel sehe Wieder einmal betrachtet sich Pauline im Spiegel. Ist mein Bauch nicht zu dick? Sind meine Arme zu lang? Sehe ich besser aus als Klara? Soll ich vielleicht

Mehr

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern-

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern- Janine Rosemann Es knarzt (dritte Bearbeitung) Es tut sich nichts in dem Dorf. Meine Frau ist weg. In diesem Dorf mähen die Schafe einmal am Tag, aber sonst ist es still nach um drei. Meine Frau ist verschwunden.

Mehr

HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION GERMAN 2 UNIT GENERAL LISTENING SKILLS TRANSCRIPT

HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION GERMAN 2 UNIT GENERAL LISTENING SKILLS TRANSCRIPT N E W S O U T H W A L E S HIGHER SCHOOL CERTIICATE EXAMINATION 1998 GERMAN 2 UNIT GENERAL LISTENING SKILLS TRANSCRIPT 2 ITEM 1 Hallo, Vati! M Na, endlich Veronika. Es ist fast Mitternacht. Wo bist du denn?

Mehr

Für Kinder ab 9 Jahren. Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter?

Für Kinder ab 9 Jahren. Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter? Für Kinder ab 9 Jahren Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter? Impressum Herausgabe Ergebnis des Projekts «Kinder und Scheidung» im Rahmen des NFP 52, unter der Leitung von Prof. Dr. Andrea

Mehr

Dafür ist ein Tier gestorben

Dafür ist ein Tier gestorben Dafür ist ein Tier gestorben Desirée B. im Gespräch mit Marcel G. Desirée B. und Marcel G. besuchen das Berufskolleg im Bildungspark Essen. Beide bereiten sich auf ihr Fachabitur vor. Marcel G. hat zuvor

Mehr

Heiko und Britta über Jugend und Stress (aus: K.16, S.115, Jugendliche vor dem Mikro, Von Aachen bis Zwickau, Inter Nationes)

Heiko und Britta über Jugend und Stress (aus: K.16, S.115, Jugendliche vor dem Mikro, Von Aachen bis Zwickau, Inter Nationes) (aus: K.16, S.115, Jugendliche vor dem Mikro, Von Aachen bis Zwickau, Inter Nationes) A. Bevor ihr das Interview mit Heiko hört, überlegt bitte: Durch welche Umstände kann man in Stress geraten? B. Hört

Mehr

im Beruf Gespräche führen: Bei einem Bewerbungsgespräch wichtige Informationen verstehen und eigene Vorstellungen äußern

im Beruf Gespräche führen: Bei einem Bewerbungsgespräch wichtige Informationen verstehen und eigene Vorstellungen äußern 1 Arbeiten Sie mit Ihrer Partnerin / Ihrem Partner. Was denken Sie: Welche Fragen dürfen Arbeitgeber in einem Bewerbungsgespräch stellen? Welche Fragen dürfen sie nicht stellen? Kreuzen Sie an. Diese Fragen

Mehr

GESUCHT: DIE BESTE FREUNDIN, DER BESTE KUMPEL. Jetzt online bewerben und einen brandneuen Ford Fiesta gewinnen

GESUCHT: DIE BESTE FREUNDIN, DER BESTE KUMPEL. Jetzt online bewerben und einen brandneuen Ford Fiesta gewinnen PRESSE INFORMATION GESUCHT: DIE BESTE FREUNDIN, DER BESTE KUMPEL Jetzt online bewerben und einen brandneuen Ford Fiesta gewinnen KÖLN, 13. August 2008 Dem besten Freund für die jahrelange Unterstützung

Mehr

German Beginners (Section I Listening) Transcript

German Beginners (Section I Listening) Transcript 2013 H I G H E R S C H O O L C E R T I F I C A T E E X A M I N A T I O N German Beginners (Section I Listening) Transcript Familiarisation Text FEMALE: MALE: FEMALE: Peter, du weißt doch, dass Onkel Hans

Mehr

Die drei??? Band 29 Monsterpilze

Die drei??? Band 29 Monsterpilze Die drei??? Band 29 Monsterpilze Erzähler: Es war gerade mal sieben Uhr, als Justus Jonas müde aus seinem Bett kroch und zum Fenster trottete. Eigentlich konnte ihn nichts aus den Träumen reißen, außer

Mehr

Jobsuche und Bewerbung. Zusammenfassung:

Jobsuche und Bewerbung. Zusammenfassung: Zusammenfassung: Fabian hat vor kurzem sein Studium abgeschlossen und möchte nun ins Berufsleben einsteigen. Er ist jedoch durch die vielen Stellengesuche im Internet überfordert und ist ratlos wie man

Mehr

Ein Erntedankspiel von Andreas Erben in Anlehnung an den Film Monsier Ibrahim und die Blumen des Koran

Ein Erntedankspiel von Andreas Erben in Anlehnung an den Film Monsier Ibrahim und die Blumen des Koran Anton und die Kinder Ein Erntedankspiel von Andreas Erben in Anlehnung an den Film Monsier Ibrahim und die Blumen des Koran Kulisse: Erntedanktisch als Antons Obst- und Gemüsediele dekoriert 1. Szene Der

Mehr

Sibylle Mall // Medya & Dilan

Sibylle Mall // Medya & Dilan Sibylle Mall // Medya & Dilan Dilan 1993 geboren in Bruchsal, Kurdin, lebt in einer Hochhaussiedlung in Leverkusen, vier Brüder, drei Schwestern, Hauptschulabschluss 2010, Cousine und beste Freundin von

Mehr

Aufgabe 2 Σχημάτιςε τον ενικό die Tasche - die Taschen. 1. die Schulen 2. die Schüler 3. die Zimmer 4. die Länder 5. die Männer

Aufgabe 2 Σχημάτιςε τον ενικό die Tasche - die Taschen. 1. die Schulen 2. die Schüler 3. die Zimmer 4. die Länder 5. die Männer Aufgabe 1 Πωσ λζγεται η γλώςςα 1. Man kommt aus Korea und spricht 2. Man kommt aus Bulgarien und spricht 3. Man kommt aus Albanien und spricht 4. Man kommt aus China und spricht 5. Man kommt aus Norwegen

Mehr

DIE BESTE VERBINDUNG SPRICHT FÜR SICH

DIE BESTE VERBINDUNG SPRICHT FÜR SICH Serbisch/Kroatisch /Bosnisch Dobrodošli! Deutsch Herzlich Willkommen! Englisch Welcome! Türkisch Hosgeldiniz Mein Vater hat immer gesagt: So viele Sprachen du sprichst, so viel Mensch bist du! und ich

Mehr

Zentrale Mittelstufenprüfung

Zentrale Mittelstufenprüfung SCHRIFTLICHER AUSDRUCK Zentrale Mittelstufenprüfung Schriftlicher Ausdruck 90 Minuten Dieser Prüfungsteil besteht aus zwei Aufgaben: Aufgabe 1: Freier schriftlicher Ausdruck. Sie können aus 3 Themen auswählen

Mehr

Hermann Jürgensen Bürobedarf GmbH

Hermann Jürgensen Bürobedarf GmbH Hermann Jürgensen Bürobedarf GmbH Schulpraktikum vom 21.September 2009 bis 09.Oktober 2009 Lara Stelle Klasse: 9a Politik- Gesellschaft- Wirtschaft bei Frau Böttger Inhaltsverzeichnis: Inhaltsverzeichnis

Mehr

Öğrenci no. Wohin musst du jetzt gehen? Was willst du morgens essen? Wie lange willst du bleiben?

Öğrenci no. Wohin musst du jetzt gehen? Was willst du morgens essen? Wie lange willst du bleiben? 815 2380 2360 2317 2297 1 2 3 4 9. A Kannst du jetzt anrufen? Du rufst an. Will er jetzt nicht arbeiten? Er arbeitet jetzt nicht. Kann ich ab und zu nicht anrufen? Ich rufe ab und zu an. Wollen wir morgens

Mehr

Seite 1 Das trägerübergreifende Persönliche Budget So können Menschen mit Behinderung mehr selber bestimmen

Seite 1 Das trägerübergreifende Persönliche Budget So können Menschen mit Behinderung mehr selber bestimmen Seite 1 Das trägerübergreifende Persönliche Budget So können Menschen mit Behinderung mehr selber bestimmen Seite 2 Inhaltsverzeichnis Seite 4 6 Vorwort von Olaf Scholz Bundesminister für Arbeit und Soziales

Mehr

Freiformulierter Erfahrungsbericht

Freiformulierter Erfahrungsbericht Freiformulierter Erfahrungsbericht Studium oder Sprachkurs im Ausland Grunddaten Fakultät/ Fach: Jahr/Semester: Land: (Partner)Hochschule/ Institution: Dauer des Aufenthaltes: Sinologie 7 Semester Taiwan

Mehr

Ardhi: Weihnachen geht mir so auf die Nerven! Dieser ganze Stress... und diese kitschigen

Ardhi: Weihnachen geht mir so auf die Nerven! Dieser ganze Stress... und diese kitschigen Ardhi: Hallo, herzlich willkommen bei Grüße aus Deutschland. Anna: Hallo. Sie hören heute: Die Weihnachtsmütze. Anna: Hach, ich liebe Weihnachten! Endlich mal gemütlich mit der Familie feiern. Ich habe

Mehr

S-15155 / - 1 - Fragebogennummer: ... BITTE VERWENDEN SIE DIESEN FRAGEBOGEN NUR FÜR 9-10JÄHRIGE KINDER ÜBUNGSFRAGEN

S-15155 / - 1 - Fragebogennummer: ... BITTE VERWENDEN SIE DIESEN FRAGEBOGEN NUR FÜR 9-10JÄHRIGE KINDER ÜBUNGSFRAGEN S-15155 / - 1 - Fragebogennummer: Umfrage S-15155 / SA-Kinder April 2010 1-4 Fnr/5-8 Unr/9 Vers... BITTE VERWENDEN SIE DIESEN FRAGEBOGEN NUR FÜR 9-10JÄHRIGE KINDER ÜBUNGSFRAGEN Seite 1 S-15155 / - 2 -

Mehr

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 Volkshochschule Zürich AG Riedtlistr. 19 8006 Zürich T 044 205 84 84 info@vhszh.ch ww.vhszh.ch SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 WIE GEHEN SIE VOR? 1. Sie bearbeiten die Aufgaben

Mehr

Mein perfekter Platz im Leben

Mein perfekter Platz im Leben Mein perfekter Platz im Leben Abschlussgottesdienstes am Ende des 10. Schuljahres in der Realschule 1 zum Beitrag im Pelikan 4/2012 Von Marlies Behnke Textkarte Der perfekte Platz dass du ein unverwechselbarer

Mehr

«Multikulti» im Des Alpes

«Multikulti» im Des Alpes Von DESALPES September 2012 «Multikulti» im Des Alpes Unsere Des Alpes-Familie ist eine «Multikulti»-Gemeinschaft hier treffen die verschiedensten Kulturen aufeinander. Unsere Mitarbeitenden stammen aus

Mehr

Nina. 2. Ninas Mutter lebt nicht mit Nina und der Familie zusammen. Warum könnte das so sein? Vermute. Vielleicht ist sie. Möglicherweise.

Nina. 2. Ninas Mutter lebt nicht mit Nina und der Familie zusammen. Warum könnte das so sein? Vermute. Vielleicht ist sie. Möglicherweise. Seite 1 von 6 1. Hier siehst du Bilder von Nina und den Personen, mit denen Nina zusammenwohnt. Schau dir die Szene an und versuche, die Zitate im Kasten den Bildern zuzuordnen. Zu jedem Bild gehören zwei

Mehr

Ist Internat das richtige?

Ist Internat das richtige? Quelle: http://www.frauenzimmer.de/forum/index/beitrag/id/28161/baby-familie/elternsein/ist-internat-das-richtige Ist Internat das richtige? 22.02.2011, 18:48 Hallo erstmal, ich möchte mir ein paar Meinungen

Mehr

Tapas, Flamenco, Sonnenschein und fröhliche Menschen - Mein Jahr in Spanien

Tapas, Flamenco, Sonnenschein und fröhliche Menschen - Mein Jahr in Spanien Tapas, Flamenco, Sonnenschein und fröhliche Menschen - Mein Jahr in Spanien Ich kann mich noch genau daran erinnern, wie vor etwa 2 Jahren der Wunsch in mir hochkam, ein Jahr ins Ausland zu gehen; alles

Mehr

Bitte frankieren. Pro Infirmis Zürich. Wohnschule. Hohlstrasse 560 Postfach 8048 Zürich. Wohnschule. Die Tür ins eigene Zuhause.

Bitte frankieren. Pro Infirmis Zürich. Wohnschule. Hohlstrasse 560 Postfach 8048 Zürich. Wohnschule. Die Tür ins eigene Zuhause. Bitte frankieren Pro Infirmis Zürich Wohnschule Hohlstrasse 560 Postfach 8048 Zürich Wohnschule Die Tür ins eigene Zuhause. Träume verwirklichen In der Wohnschule von Pro Infirmis lernen erwachsene Menschen

Mehr

Ihre ZUKUNFT Ihr BERUF. www.kwt.or.at STEUERBERATUNG? Why not!

Ihre ZUKUNFT Ihr BERUF. www.kwt.or.at STEUERBERATUNG? Why not! Ihre ZUKUNFT Ihr BERUF www.kwt.or.at STEUERBERATUNG? Why not! Der Job Überall in Österreich suchen derzeit Steuerberatungskanzleien Nachwuchs. Vielleicht meinen Sie, Sie sind eigentlich für s Scheinwerferlicht

Mehr

Nicaragua. Wo die Menschen leben Mehr als die Hälfte der Menschen lebt in Städten. Denn auf dem Land gibt es wenig Arbeit.

Nicaragua. Wo die Menschen leben Mehr als die Hälfte der Menschen lebt in Städten. Denn auf dem Land gibt es wenig Arbeit. Nicaragua Nicaragua ist ein Land in Mittel-Amerika. Mittel-Amerika liegt zwischen Nord-Amerika und Süd-Amerika. Die Haupt-Stadt von Nicaragua heißt Managua. In Nicaragua leben ungefähr 6 Millionen Menschen.

Mehr

(Sternchenthema Demografische Entwicklung, Sprachniveau B2, bunte Sternchen)

(Sternchenthema Demografische Entwicklung, Sprachniveau B2, bunte Sternchen) Bunt und vielfältig: Familien in Deutschland (Sternchenthema Demografische Entwicklung, Sprachniveau B2, bunte Sternchen) Familien in Deutschland Colourbox.de/PASCH net Amelie und Vanessa leben mit ihren

Mehr

THEMA: DEUTSCHSPRACHIGE LÄNDER

THEMA: DEUTSCHSPRACHIGE LÄNDER Variante A A-1 THEMA: DEUTSCHSPRACHIGE LÄNDER Wo ist das Bild gemacht worden? Warum denkst du das? Welche Tageszeit ist es? Begründe deine Meinung. Was möchten die Mädchen kaufen? Warum wohl? 1. Viele

Mehr

Lese-Novelas. Hueber VORSCHAU. Nora, Zürich. von Thomas Silvin. Hueber Verlag. zur Vollversion

Lese-Novelas. Hueber VORSCHAU. Nora, Zürich. von Thomas Silvin. Hueber Verlag. zur Vollversion Hueber Lese-Novelas Nora, Zürich von Thomas Silvin Hueber Verlag zur Vollversion Kapitel 1 Nora lebt in Zürich. Aber sie kennt die ganze Welt. Sie ist manchmal in Nizza, manchmal in St. Moritz, manchmal

Mehr

Gewöhnt man sich an das Leben auf der Strasse?

Gewöhnt man sich an das Leben auf der Strasse? Hallo, wir sind Kevin, Dustin, Dominique, Pascal, Antonio, Natalia, Phillip und Alex. Und wir sitzen hier mit Torsten. Torsten kannst du dich mal kurz vorstellen? Torsten M.: Hallo, ich bin Torsten Meiners,

Mehr

MINISTER FÜR WIRTSCHAFT, FAMILIE UND JUGEND ZU GAST

MINISTER FÜR WIRTSCHAFT, FAMILIE UND JUGEND ZU GAST Sonderausgabe Donnerstag, 3. März 2011 MINISTER FÜR WIRTSCHAFT, FAMILIE UND JUGEND ZU GAST Marian (9), Niki (10), Karoline (10) Wir sind die 4A der VS St. Franziskus. Wir waren heute in der Demokratiewerkstatt.

Mehr

Video-Thema Begleitmaterialien

Video-Thema Begleitmaterialien ALS KELLNERIN AUF DEM OKTOBERFEST [Achtung: Die Personen im Video sprechen teilweise bayerischen Dialekt. Im Manuskript stehen diese Stellen aber zum besseren Verständnis in hochdeutscher Sprache.] Das

Mehr

Jojo sucht das Glück - 3 Folge 18: Hormone

Jojo sucht das Glück - 3 Folge 18: Hormone Manuskript Jojo und Mark sprechen das erste Mal nach der Vernissage miteinander und Mark erklärt seine Situation. Währenddessen wartet Joe bei Dena auf Reza. Dena versucht, Joe näherzukommen. Ob sie bei

Mehr

Persönlicher Brief II./ Grammatiktraining

Persönlicher Brief II./ Grammatiktraining Persönlicher Brief II./ Grammatiktraining 1. Jana schreibt an Luisa einen Brief. Lesen Sie die Briefteile und bringen Sie sie in die richtige Reihenfolge. Liebe Luisa, D viel über dich gesprochen. Wir

Mehr

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung!

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung! Alles Gute! 61 1 1 Wünsche und Situationen Was kennst du? Was passt zusammen? 2 3 4 5 6 Frohe Weihnachten! Frohe Ostern! Gute Besserung! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Guten Appetit!

Mehr

Wie wir einen Neuen in die Klasse bekommen, der heißt Französisch und ist meine Rettung

Wie wir einen Neuen in die Klasse bekommen, der heißt Französisch und ist meine Rettung 1. Kapitel Wie wir einen Neuen in die Klasse bekommen, der heißt Französisch und ist meine Rettung Und ich hatte mir doch wirklich fest vorgenommen, meine Hausaufgaben zu machen. Aber immer kommt mir was

Mehr

Esame di ammissione SMS - Tedesco 2013

Esame di ammissione SMS - Tedesco 2013 Esame di ammissione SMS - Tedesco 2013 Sede di: Nome: HÖRVERSTEHEN:. / 42 P. LESEVERSTEHEN:. / 35 P. SCHREIBEN 1 + 2:. / 48 P. NOTE: NOTE: NOTE: GESAMTNOTE SCHRIFTLICHE PRÜFUNG: Hörverstehen 30 Min. 42

Mehr

Just relax! Als Au-pair in Neuseeland 5. November 08 bis 29. Mai 09

Just relax! Als Au-pair in Neuseeland 5. November 08 bis 29. Mai 09 Just relax! Als Au-pair in Neuseeland 5. November 08 bis 29. Mai 09 Name: Darina Gassner Alter: 20 Jahre Kommt aus: Thal bei Sulzberg Warum warst du im Ausland? Wann, wo und wie lange? Ich wusste schon

Mehr

Das Kurz-Wahl- Programm der CDU. Für die Europa-Wahl. In Leichter Sprache

Das Kurz-Wahl- Programm der CDU. Für die Europa-Wahl. In Leichter Sprache Das Kurz-Wahl- Programm der CDU. Für die Europa-Wahl. In Leichter Sprache Hinweis: Das sind die wichtigsten Dinge aus dem Wahl-Programm. In Leichter Sprache. Aber nur das Original-Wahl-Programm ist wirklich

Mehr

1. Der Pilot.. das Flugzeug nach London geflogen. a) ist b) hat c) bist d) habt

1. Der Pilot.. das Flugzeug nach London geflogen. a) ist b) hat c) bist d) habt I. Válaszd ki a helyes megoldást! 1. Der Pilot.. das Flugzeug nach London geflogen. a) ist b) hat c) bist d) habt 2. Wessen Hut liegt auf dem Regal? a) Der Hut von Mann. b) Der Hut des Mann. c) Der Hut

Mehr

1. Wortschatz: Gefühle Ordnen Sie den Ausdrücken jeweils die passende Umschreibung zu. 2. Wut B man ist einer lustigen, gelösten Stimmung

1. Wortschatz: Gefühle Ordnen Sie den Ausdrücken jeweils die passende Umschreibung zu. 2. Wut B man ist einer lustigen, gelösten Stimmung 1. Wortschatz: Gefühle Ordnen Sie den Ausdrücken jeweils die passende Umschreibung zu. 1. Neid A ich ärgere mich über jemanden 2. Wut B man ist einer lustigen, gelösten Stimmung 3. Trauer C etwas ist einem

Mehr

Was will ich, was passt zu mir?

Was will ich, was passt zu mir? Was will ich, was passt zu mir? Sie haben sich schon oft Gedanken darüber gemacht, wie es weitergehen soll. Was das Richtige für Sie wäre. Welches Studium, welcher Beruf zu Ihnen passt. Haben Sie Lust,

Mehr

Jetzt bist Du am Steuer! Mit der Lehre zur Steuerassistentin und zum Steuerassistenten

Jetzt bist Du am Steuer! Mit der Lehre zur Steuerassistentin und zum Steuerassistenten www.bmf.gv.at Jetzt bist Du am Steuer! Mit der Lehre zur Steuerassistentin und zum Steuerassistenten Ein Service des Finanzministeriums. www.bmf.gv.at Sehr geehrte Damen und Herren! Bildung entscheidet

Mehr

O L Y M P I Á D A v německém jazyce. Kategorie 2.A, 2.B. školní rok 2005/2006

O L Y M P I Á D A v německém jazyce. Kategorie 2.A, 2.B. školní rok 2005/2006 O L Y M P I Á D A v německém jazyce Kategorie 2.A, 2.B školní rok 2005/2006 Jméno a příjmení: Škola: Tausche einen Buchstaben in einen anderen um und du bekommst ein neues Wort! Beispiel: das Bein der

Mehr

3 lange, spannende und abwechslungs-reiche Jahre Meine Lehre zum Büro-Kaufmann

3 lange, spannende und abwechslungs-reiche Jahre Meine Lehre zum Büro-Kaufmann 3 lange, spannende und abwechslungs-reiche Jahre Meine Lehre zum Büro-Kaufmann Vorstellung Mein Name ist Reinhard Köbler. Ich bin 27 Jahre alt. Mir passiert es immer wieder, dass ich Buchstaben und Zahlen

Mehr

meinungsraum.at Oktober 2014 Radio Wien Ozapft is Brauchtum oder Trend

meinungsraum.at Oktober 2014 Radio Wien Ozapft is Brauchtum oder Trend meinungsraum.at Oktober 2014 Radio Wien Ozapft is Brauchtum oder Trend Seite 1 Inhalt 1. Studienbeschreibung 2. Ergebnisse 3. Summary 4. Stichprobenbeschreibung 5. Rückfragen/Kontakt Seite 2 Studienbeschreibung

Mehr

Weniger lernen, bessere Noten

Weniger lernen, bessere Noten Sönke für Besser Leben: Weniger lernen, bessere Noten Die Anleitung für gute Noten Inhalt I. Einleitung 3 II. Bessere Noten, so geht's 1. Mein Lehrer hasst mich! 4 2. Aber ich mache gut mit und habe trotzdem

Mehr

Die ganze Wahrheit Carsten Tsara hat Besuch

Die ganze Wahrheit Carsten Tsara hat Besuch Franz Specht Die ganze Wahrheit Carsten Tsara hat Besuch Deutsch als Fremdsprache Leseheft Niveaustufe B1 Hueber Verlag Worterklärungen und Aufgaben zum Text: Kathrin Stockhausen, Valencia Zeichnungen:

Mehr

ΤΠΟΤΡΓΔΙΟ ΠΑΙΓΔΙΑ ΚΑΙ ΠΟΛΙΣΙΜΟΤ ΓΙΔΤΘΤΝΗ ΜΔΗ ΔΚΠΑΙΓΔΤΗ ΚΡΑΣΙΚΑ ΙΝΣΙΣΟΤΣΑ ΔΠΙΜΟΡΦΩΗ ΣΕΛΙΚΕ ΕΝΙΑΙΕ ΓΡΑΠΣΕ ΕΞΕΣΑΕΙ ΥΟΛΙΚΗ ΥΡΟΝΙΑ 2010-2011

ΤΠΟΤΡΓΔΙΟ ΠΑΙΓΔΙΑ ΚΑΙ ΠΟΛΙΣΙΜΟΤ ΓΙΔΤΘΤΝΗ ΜΔΗ ΔΚΠΑΙΓΔΤΗ ΚΡΑΣΙΚΑ ΙΝΣΙΣΟΤΣΑ ΔΠΙΜΟΡΦΩΗ ΣΕΛΙΚΕ ΕΝΙΑΙΕ ΓΡΑΠΣΕ ΕΞΕΣΑΕΙ ΥΟΛΙΚΗ ΥΡΟΝΙΑ 2010-2011 ΤΠΟΤΡΓΔΙΟ ΠΑΙΓΔΙΑ ΚΑΙ ΠΟΛΙΣΙΜΟΤ ΓΙΔΤΘΤΝΗ ΜΔΗ ΔΚΠΑΙΓΔΤΗ ΚΡΑΣΙΚΑ ΙΝΣΙΣΟΤΣΑ ΔΠΙΜΟΡΦΩΗ ΣΕΛΙΚΕ ΕΝΙΑΙΕ ΓΡΑΠΣΕ ΕΞΕΣΑΕΙ ΥΟΛΙΚΗ ΥΡΟΝΙΑ 2010-2011 Μάθημα: Γερμανικά Δπίπεδο: 3 Γιάρκεια: 2 ώρες Ημερομηνία: 23 Mαΐοσ

Mehr

German Continuers (Section I Listening and Responding) Transcript

German Continuers (Section I Listening and Responding) Transcript 2013 H I G H E R S C H O O L C E R T I F I C A T E E X A M I N A T I O N German Continuers (Section I Listening and Responding) Transcript Familiarisation Text Heh, Stefan, besuchst du dieses Jahr das

Mehr

Ein Teddy reist nach Indien

Ein Teddy reist nach Indien Ein Teddy reist nach Indien Von Mira Lobe Dem kleinen Hans-Peter war etwas Merkwürdiges passiert: Er hatte zum Geburtstag zwei ganz gleiche Teddybären geschenkt bekommen, einen von seiner Großmutter und

Mehr

Eine Zeit und Ort ohne Eltern und Schule

Eine Zeit und Ort ohne Eltern und Schule Info-Box Bestell-Nummer: 3024 Komödie: 3 Bilder Bühnenbild: 1 Spielzeit: 30 Min. Rollen variabel 23 Mädchen und Jungen (kann mit Doppelrollen reduziert werden) Rollensatz: 8 Hefte Preis Rollensatz: 65,00

Mehr

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt Lenis großer Traum Lenis großer Traum Mit Illustrationen von Vera Schmidt Leni ist aufgeregt! Gleich kommt ihr Onkel Friedrich von einer ganz langen Reise zurück. Leni hat ihn schon lange nicht mehr gesehen

Mehr

Abi und dann? Eine Schülerbefragung der 11. und 12. Klassen in Märkisch-Oderland

Abi und dann? Eine Schülerbefragung der 11. und 12. Klassen in Märkisch-Oderland Abi und dann? Eine Schülerbefragung der 11. und 12. Klassen in Märkisch-Oderland So füllen Sie den Fragebogen aus: Bei den meisten Fragen müssen Sie als Antwort nur ein (für dich zutreffendes) Kästchen

Mehr

Video-Thema Begleitmaterialien

Video-Thema Begleitmaterialien Ein Tag im Leben eines Studenten Lukas Rübenach studiert Chemie. Zusätzlich zu seinen Vorlesungen an der Universität macht er auch ein Praktikum, in dem er das theoretische Wissen anwenden kann. Durch

Mehr

HORIZONTE - Einstufungstest

HORIZONTE - Einstufungstest HORIZONTE - Einstufungstest Bitte füllen Sie diesen Test alleine und ohne Wörterbuch aus und schicken Sie ihn vor Kursbeginn zurück. Sie erleichtern uns dadurch die Planung und die Einteilung der Gruppen.

Mehr

Wollt ihr wissen, wie ich zu meiner Freundin, der Katze Elefant, gekommen bin? Danach erzähle ich euch, was die Katze Elefant kann, ihr werdet ganz

Wollt ihr wissen, wie ich zu meiner Freundin, der Katze Elefant, gekommen bin? Danach erzähle ich euch, was die Katze Elefant kann, ihr werdet ganz 1. Wollt ihr wissen, wie ich zu meiner Freundin, der Katze Elefant, gekommen bin? Danach erzähle ich euch, was die Katze Elefant kann, ihr werdet ganz schön staunen. Aber eins nach dem anderen. Diese Geschichte

Mehr

B: Also hast dich schon damit beschäftigt, mit anderen Möglichkeiten, aber dich dann für Medizin entschieden?

B: Also hast dich schon damit beschäftigt, mit anderen Möglichkeiten, aber dich dann für Medizin entschieden? 1 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 Interview mit A1. B: So, dann erstmal die biografischen

Mehr

A2 Lies den Text in A1b noch einmal. Welche Fragen kann man mit dem Text beantworten? Kreuze an und schreib die Antworten in dein Heft.

A2 Lies den Text in A1b noch einmal. Welche Fragen kann man mit dem Text beantworten? Kreuze an und schreib die Antworten in dein Heft. Seite 1 von 5 Text A: Elternzeit A1a Was bedeutet der Begriff Elternzeit? Was meinst du? Kreuze an. 1. Eltern bekommen vom Staat bezahlten Urlaub. Die Kinder sind im Kindergarten oder in der Schule und

Mehr

XANGO. Zeit für ein neues Image? FibreFit. ein visionäres Unternehmen erobert Europa und die Welt. Genießen die Vorteile von.

XANGO. Zeit für ein neues Image? FibreFit. ein visionäres Unternehmen erobert Europa und die Welt. Genießen die Vorteile von. 03 13 Die XANGO verändert Direktvertriebsbranche: Zeit für ein neues Image? Leben in Namibia Independent Representatives von QNET Genießen die Vorteile von FibreFit ein visionäres Unternehmen erobert Europa

Mehr

Erfahrungsbericht Non-Degree Program USA

Erfahrungsbericht Non-Degree Program USA Erfahrungsbericht Non-Degree Program USA Name/Alter: Michael, 24 Universität/Stadt: University of Chicago, IL Studienfach: Studium Generale Zeitraum: September 2012 März 2013 Bewerbungsprozess Juni 2013

Mehr

Tipps und Ideen, wo und wie du Kontakte machen & Interessenten ansprechen kannst

Tipps und Ideen, wo und wie du Kontakte machen & Interessenten ansprechen kannst Tipps und Ideen, wo und wie du Kontakte machen & Interessenten ansprechen kannst Grundsätzlich gilt: Keinen Druck machen: der größte Experte hat einmal bei 0 angefangen und ist öfters gescheitert als du

Mehr

Der Briefeschreiber alias Hans-Hermann Stolze

Der Briefeschreiber alias Hans-Hermann Stolze Vorwort Hans-Hermann Stolze gibt es nicht. Das heißt, irgendwo in Deutschland wird schon jemand so heißen, aber den Hans-Hermann Stolze, der diese Briefe geschrieben hat, gibt es nicht wirklich. Es ist

Mehr

Die Lerche aus Leipzig

Die Lerche aus Leipzig Gemeinsamer europäischer Referenzrahmen Cordula Schurig Die Lerche aus Leipzig Deutsch als Fremdsprache Ernst Klett Sprachen Stuttgart Cordula Schurig Die Lerche aus Leipzig 1. Auflage 1 5 4 3 2 2013 12

Mehr

МИНИСТЕРСТВО НА ОБРАЗОВАНИЕТО И НАУКАТА ЦЕНТЪР ЗА КОНТРОЛ И ОЦЕНКА НА КАЧЕСТВОТО НА УЧИЛИЩНОТО ОБРАЗОВАНИЕ ТЕСТ ПО НЕМСКИ ЕЗИК ЗА VII КЛАС

МИНИСТЕРСТВО НА ОБРАЗОВАНИЕТО И НАУКАТА ЦЕНТЪР ЗА КОНТРОЛ И ОЦЕНКА НА КАЧЕСТВОТО НА УЧИЛИЩНОТО ОБРАЗОВАНИЕ ТЕСТ ПО НЕМСКИ ЕЗИК ЗА VII КЛАС МИНИСТЕРСТВО НА ОБРАЗОВАНИЕТО И НАУКАТА ЦЕНТЪР ЗА КОНТРОЛ И ОЦЕНКА НА КАЧЕСТВОТО НА УЧИЛИЩНОТО ОБРАЗОВАНИЕ ТЕСТ ПО НЕМСКИ ЕЗИК ЗА VII КЛАС I. HÖREN Dieser Prüfungsteil hat zwei Teile. Lies zuerst die Aufgaben,

Mehr

Unsere Gruppe beim Aufbauen der Schokoladentafeln und der Schokoriegel

Unsere Gruppe beim Aufbauen der Schokoladentafeln und der Schokoriegel Unser Marktstand Unsere Gruppe hat am Mittwoch, 27.9, in der 2. Aktionswoche der fairen Wochen, den Stand auf den Marktplatz zum Zentrum für Umwelt und Mobilität aufgebaut und dekoriert. Wir dekorierten

Mehr

Wahlaufgabe Literarischer Text. Name: Den hat es erwischt. Beate Günther

Wahlaufgabe Literarischer Text. Name: Den hat es erwischt. Beate Günther Name: Den hat es erwischt Beate Günther 5 10 15 20 25 30 Was ist denn das? fragte ich Thorsten und zeigte auf seine ausgebeulte Schultasche. Was soll es schon sein? sagte er, doch er wurde puterrot im

Mehr