Neues aus der Welt der Stoffe GBL (GHB) (BDO)

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Neues aus der Welt der Stoffe GBL (GHB) (BDO)"

Transkript

1 Neues aus der Welt der Stoffe GBL (GHB) (BDO) Eva Gebauer Straßensozialarbeit Karlsruhe Helmholtzstr Karlsruhe Tel: 0721/

2 GHB Gamma-Hydroxy-Buttersäure Medizinische Verwendung: Schlaf- oder Beruhigungsmittel Effekte: niedrige Dosis: stimulierend, angstlösend, sozial öffnend mittlere Dosis: aphrodisierendewirkung hohe Dosis: Brechreiz, plötzlicher narkotischer Schlaf seit Ende der 1990er Jahre verstärkt als Partydroge genutzt

3 BDO 1,4-Butandiol Verwendung: Weichmacher in der Industrie BDO wird im Körper zu GHB metabolisiert Effekte: wie GHB

4 GBL Gamma-Butyro-Lacton Verwendung: -Lösungsmittel in der Industrie -Graffiti-, Farb-, und Nagellackentferner -Weichmacher in Weich-PVC-Folien -Ausgangsstoff zur Herstellung von Pharmazeutika und Chemikalien GBL ist für die Industrie unersetzlich, deswegen ist die Substanz noch nicht als illegales Betäubungsmittel eingestuft Kompromiss: Monitoring der Industrie (freiwillige Selbstkontrolle der Händler und Hersteller)

5 GBL Rechtliche Situation GBL unterliegt nicht dem BtmG die Rechtslage ist nicht klar: unterliegt der Gefahrenstoffverordnung d.h. der Besitz ist nicht strafbar unterliegt dem Arzneimittelgesetz d.h. die Abgabe zum Konsum ist strafbar Nutzung als Betäubungsmittel ist strafbar GHB ist seit dem dem BtmG unterstellt

6

7

8 Warum wird GBL viel häufiger als Droge konsumiert als GHB? untersteht nicht dem BtmG leichte Bestellung im Internet sehr billig 1 Liter / 60,00 EUR wird schneller resorbiert als GHB schneller Knockout oder Kick

9 Einnahmeformen von GBL GBL als K.O.-Tropfen wird den Opfern unbemerkt in Getränke gemischt die narkotisierende Wirkung wird im Rahmen von Straftaten wie Sexual- und Eigentumsdelikte genutzt GBL G für den Eigenkonsum Partydroge zum gute Laune haben deswegen auch Liquid XTC genannt in Anlehnung an XTC und dessen Wirkung aufgrund von Gedächtnislücken in der Wirkzeit können Opfer sich nicht mehr oder nur schemenhaft an den Tathergang erinnern

10 Dosierung Dosierung muss sehr genau erfolgen, da es sehr leicht zu einer Überdosierung kommt z.b. mit einer Insulinspritze Dosis: 1-5 ml Einnahme von GBL Dosierung + Wirkungsdauer Wirkung tritt nach ca. 30 Sekunden bis zu 1 Std. ein (ist von Dosis und Einnahmeschnelligkeit abhängig) Dauer der Wirkung zwischen 2 und 3 Stunden nach etwa 2 Std: Schwitzen, Übelkeit, Nervosität bei längerem Konsum muss alle 3 Std nachgelegt werden (auch nachts)

11 Wirkung & körperl. Reaktionen von GBL Effekte -euphorisierend -sozial öffnend -extrem gesteigerter Sexualtrieb Angst und Moral gehen verloren -Empfindungen sind um ein Vielfaches verstärkt -Wachträume -keine Kontrolle über verbale Äußerungen und die Motorik -Magenkrämpfe, Übelkeit, Erbrechen -Kopfschmerzen

12 Wirkung & körperl. Reaktionen von GBL bei schneller Einnahme plötzlicher komatöser Schlaf oder Bewusstlosigkeit (ist von vielen gewollt) keine Kontrolle über Körperausscheidungen bei regelmäßiger Einnahme Halluzinationen schwere Sehstörungen die Wirkungen sind vom momentanen eigenen Empfinden und der Umwelt abhängig durch Gewöhnungseffekte kommt es zur schnellen Höherdosierung

13 Entzugserscheinungen von GBL Magenkrämpfe, Übelkeit, Erbrechen Kopfschmerzen Nieren- und Rückenschmerzen verhaltender Harndrang Krampfanfälle starke Depressionen Halluzinationen Gedächtnislücken unkontrollierte Aggressivität Realitätsverlust Schlaflosigkeit - Wachschlaf es gibt noch kein Substitut für GBL und deshalb können Menschen am Entzugsdelirium sterben Ein Entzug sollte nur unter ärztlicher Aufsicht gemacht werden

14 Mischkonsum GBL sollte nicht mit anderen Drogen konsumiert werden!!! LEBENSGFAHR!!! GBL in Kombination mit Opiaten, Benzos, Alkohol, Haldol Atemstillstand Aktuell: GBL in Kombination mit Pilzen, PEP oder Ectasy

15 Gefahren Sexueller Missbrauch Vergewaltigung besonders für junge Frauen und Mädchen ist die Gefahr groß, GBL ins Getränk geschüttet zu bekommen und somit hilflos gemacht zu werden!!! (K.O -Tropfen) dies kann nicht nur in großen anonymen Discotheken passieren sondern auch im kleinen Kreis!!! oft wissen die Frauen nach dem Missbrauch nicht oder nur schleierhaft was passiert ist und gehen deshalb nicht zur Polizei auch ist GBL nach 6 Stunden im Blut und im Urin nach etwa 12 Stunden nicht mehr nachzuweisen. Die Substanz wird nicht in den Standard-Drogentests geprüft.

16 Gefahren GBL macht psychisch und körperlich abhängig es gab bereits die ersten GBL-Toten TOD bei Überdosierung

17

18 Medikamente Ritalin amphetaminverwandter Stoff Einnahme: in Tablettenform oder als Pulver zum Sniefen Wirkung: Entzug: ähnlich wie PEP starke Depressionen wird von Jugendlichen vercheckt, die das Ritalin als Medikament verschrieben bekommen

19 Medikamente Tilidin Schmerzmittel z.b. aus der Krebstherapie Einnahme: Wirkung: Besonderheit: Tropfen macht schmerzfrei und verdrängt Angst Tilidin wird laut Presse von Jugendlichen konsumiert, die es bei Schlägereien oder Raubüberfällen wegen der angst- und schmerzfreien Wirkung nutzen. Frage: Welche Einrichtungen haben damit schon Erfahrungen gemacht?

20 Naturdrogen Engelstrompete (Brugmansia) aus der Familie der Nachtschattengewächse alle oberirdisch wachsenden Pflanzenteile werden als Tee zubereitet oder geraucht Wirkung: Halluzinationen bis zum Delirium Verhaltensauffälligkeiten Gefahr: die Konzentration der Wirkstoffe sind von Pflanze zu Pflanze unterschiedlich

Crystal Legal Highs GHB / GBL Tilidin Ketamin

Crystal Legal Highs GHB / GBL Tilidin Ketamin Neue Drogen Crystal Legal Highs GHB / GBL Tilidin Ketamin Crystal Meth Crystal Ice Pulver Piko Glass Meth Hard Pep Pervitin Yaba Crystal Speed Crystal Meth wird hergestellt aus... Pseudoephedrin Roter

Mehr

Lass Dich nicht K.O.-TROPFEN!

Lass Dich nicht K.O.-TROPFEN! Lass Dich nicht K.O.-TROPFEN! www.justiz.nrw.de Der Schutz potentieller Opfer von Straftaten ist ein besonderes Anliegen der Landesregierung. Besonders gemein und kriminell ist es, wenn jemand einem anderen

Mehr

Lass Dich nicht K.O.-TROPFEN!

Lass Dich nicht K.O.-TROPFEN! Lass Dich nicht K.O.-TROPFEN! www.justiz.nrw.de Mit diesem Informationsblatt soll über K.O.-Tropfen und Verhaltensregeln aufgeklärt werden. Potenziellen Opfern drohen durch den kriminellen Einsatz sogenannter

Mehr

Partydroge GHB. Wirkung, Verbreitung, Prävention

Partydroge GHB. Wirkung, Verbreitung, Prävention Partydroge GHB Wirkung, Verbreitung, Prävention Die Substanz GHB Gamma-Hydroxybutyrat / Gammahydroxybuttersäure Geruchs- und farblose, salzig bzw. seifenartig schmeckende Flüssigkeit, selten als Pulver

Mehr

DROGEN. die der internationalen Kontrolle unterliegen

DROGEN. die der internationalen Kontrolle unterliegen DROGEN die der internationalen Kontrolle unterliegen 2 Inhalt Einleitung..................................................3 Cannabis...................................................4 Kokain.....................................................5

Mehr

Neue Drogen - neue Herausforderungen?

Neue Drogen - neue Herausforderungen? Neue Drogen - neue Herausforderungen? Steinfurt, 15.05.2014 W. Terhaar Lengerich Was ist neu an Badesalz, Spice und Co? Wie wirken sich die neuen Drogen bei den Konsumenten/-innen aus? Welche Konsequenzen

Mehr

beruhigende und angstlösende Mittel

beruhigende und angstlösende Mittel Sucht Sedativa der Zustand,in dem man bestimmte schädliche Gewohnheiten nicht mehr ändern kann; Abhängigkeit beruhigende und angstlösende Mittel LSD psychische Abhängigkeit körperliche Abhängigkeit dopen

Mehr

Heroin (Diacetylmorphium)

Heroin (Diacetylmorphium) Heroin (Diacetylmorphium) Heroin ist die bekannteste, gefährlichste und härteste Droge der Welt. Sie wirkt sich katastrophal auf die körperliche und seelische Verfassung eines Menschen aus. Die Heroinsucht

Mehr

CHEMSEX & MSM Ein neues Phänomen? von Mag. Thomas Baumgartner, MA. AIDS HILFE WIEN Mariahilfer Gürtel Wien

CHEMSEX & MSM Ein neues Phänomen? von Mag. Thomas Baumgartner, MA. AIDS HILFE WIEN Mariahilfer Gürtel Wien Ein neues Phänomen? von Mag. Thomas Baumgartner, MA Inhalte Was ist MSM? Was ist Chemsex? Welche Drogen werden konsumiert? Was ist Slamming? Chemsex-Fragebogen - Ergebnisse Warum werden Chems konsumiert?

Mehr

Drogen. 1. Kapitel: Drogen was soll das?

Drogen. 1. Kapitel: Drogen was soll das? Drogen 1. Kapitel: Drogen was soll das? Das ist Little Joe Er raucht Haschisch, schluckt Ecstasy, schnüffelt Klebstoff und isst Pilze. Damit ist sogar Schule cool und es lebt sich viel besser denkt Joe.

Mehr

Trude Ausfelder. Stark ohne Stoff. Alles über Drogen. Ellermann

Trude Ausfelder. Stark ohne Stoff. Alles über Drogen. Ellermann Trude Ausfelder Stark ohne Stoff Alles über Drogen Ellermann Inhalt ICH Will DIR EICHT DEN SPASS VERDERBEN 11 A. DROGEN UND SUCHT, 16 Zwei Vorbemerkungen Legale und illegale Suchtmittel: Ein Überblick

Mehr

Psychische Veränderungen und Erkrankungen im höheren Lebensalter

Psychische Veränderungen und Erkrankungen im höheren Lebensalter Psychische Veränderungen und Erkrankungen im höheren Lebensalter Bürgerforum Altenpflege am 09.11.2015 Dr. med. Irmgard Paikert-Schmid kbo Isar-Amper-Klinikum München Ost Psychische Störungen im Alter

Mehr

Drogenquiz oder Der Joint ist heiß

Drogenquiz oder Der Joint ist heiß Drogenquiz oder Der Joint ist heiß Material: Fragekärtchen großes Plakat Klebeband Teilnehmerzahl: ab 6 Dauer: 30 min Spielregel: Die Fragekärtchen werden verdeckt mit Klebeband auf ein großes Plakat geklebt,

Mehr

Fachtag K.O.cktail Fiese Drogen im Glas - Prävention - Hilfe. Vorkommen, Wirkungsweise und Nachweis von K.O. Tropfen

Fachtag K.O.cktail Fiese Drogen im Glas - Prävention - Hilfe. Vorkommen, Wirkungsweise und Nachweis von K.O. Tropfen Fachtag K.O.cktail Fiese Drogen im Glas - Prävention - Hilfe Vorkommen, Wirkungsweise und Nachweis von K.O. Tropfen Dr. med. Ulrike Böhm Fachärztin für Rechtsmedizin Sachverständigenbüro für Rechts- und

Mehr

K.O.cktail? Fiese Drogen im Glas!

K.O.cktail? Fiese Drogen im Glas! K.O.cktail? Fiese Drogen im Glas! Strafrechtliche Aspekte 1 Was sind K.O.-Tropfen? Substanzen, die - betäubend oder schwächend wirken - unauffällig verabreicht werden können - schnell zu einem Bewusstsein

Mehr

Anonyme Spurensicherung nach sexueller Gewalt Aufgaben des Faches Rechtsmedizin

Anonyme Spurensicherung nach sexueller Gewalt Aufgaben des Faches Rechtsmedizin Anonyme Spurensicherung nach sexueller Gewalt Aufgaben des Faches Rechtsmedizin Prof. Dr. med. Dr. jur. Hans-Jürgen Kaatsch Direktor des Instituts für Rechtsmedizin UNIVERSITÄTSKLINIKUM Schleswig-Holstein

Mehr

Alptraum Filmriss: Vorsicht vor fiesen Drogen in Getränken (Apothekenrundschau)

Alptraum Filmriss: Vorsicht vor fiesen Drogen in Getränken (Apothekenrundschau) Alptraum Filmriss: Vorsicht vor fiesen Drogen in Getränken (Apothekenrundschau) Etwas stimmt nicht! Wie bin ich hierher gekommen? Was ist mit mir geschehen? Warum schmerzt mein Körper so? Habe ich zuviel

Mehr

K.O.-Tropfen Tipps und Hinweise, die dich schützen können.

K.O.-Tropfen Tipps und Hinweise, die dich schützen können. K.O.-Tropfen Tipps und Hinweise, die dich schützen können. www.justiz.nrw.de Lass dich nicht K.O.-Tropfen! Was sind K.O.-Tropfen? K.O.-Tropfen sind Drogen, die heimlich verabreicht werden, um jemanden

Mehr

Das Drogentaschenbuch

Das Drogentaschenbuch Das Drogentaschenbuch Bearbeitet von Norbert Scherbaum, Ralph Parnefjord 5., vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage 2016. Buch inkl. Online-Nutzung. 244 S. Softcover ISBN 978 3 13 118035 3 Format

Mehr

Möglichkeiten, Pharmakologie und Interpretation von Drogentests

Möglichkeiten, Pharmakologie und Interpretation von Drogentests Möglichkeiten, Pharmakologie und Interpretation von Drogentests Dr. Katja Schulz Institut für Rechtsmedizin der TU Dresden Betäubungsmittel Amphetamin/Methamphetamin/ Designerdrogen Cannabis Kokain Opiate...

Mehr

Giftige Pflanzen im Kleingarten

Giftige Pflanzen im Kleingarten Giftige Pflanzen im Kleingarten Bei der Bepflanzung Ihres Kleingartens sollten Sie darauf achten, auf e Pflanzen zu verzichten vor allem wenn Kleinkinder eine große Rolle spielen. Die Möglichkeit einer

Mehr

t C Von der Ahnungslosigkeit zur Nachdenklichkeit: Sich Grundwissen zur Sucht und zu Suchtstoffen aneignen..

t C Von der Ahnungslosigkeit zur Nachdenklichkeit: Sich Grundwissen zur Sucht und zu Suchtstoffen aneignen.. t Einführung.......................... j j Gliederung Inhaltsverzeichnis...................... : j t C Von der Ahnungslosigkeit zur Nachdenklichkeit: Sich Grundwissen zur Sucht und zu Suchtstoffen aneignen..

Mehr

Verschiedene Kategorien von Psychopharmaka und ihre Wirkungen

Verschiedene Kategorien von Psychopharmaka und ihre Wirkungen Définition Ein Psychopharmakon ist ein Medikament, das einen Einfluss (verändernd oder verstärkend) auf das Gemüt, die Gefühle, die Empfindungen, das Bewusstsein und andere Faktoren des Erlebens und Verhaltens

Mehr

Medikamentenmissbrauch. Vortrag im Sozialverband VdK München Dr. Christoph Schwejda

Medikamentenmissbrauch. Vortrag im Sozialverband VdK München Dr. Christoph Schwejda Medikamentenmissbrauch Vortrag im Sozialverband VdK München Dr. Christoph Schwejda Medikamentenmissbrauch Themen: 1.Phänomen: Missbrauch 2.Medikamente, Missbrauch in Zahlen 3.Die wichtigsten Gruppen: Schlaf-

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER SINUTAB 500/30 mg Tabletten SINUTAB FORTE 500/60 mg Tabletten Paracetamol und Pseudoephedrinhydrochlorid Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig

Mehr

Ste. 101 PMB 434 2753 E. Broadway Mesa, AZ 85204 www.project.ghb.org GAMMA HYDROXY BUTYRATE (GHB) Addiction Fact Sheet. a Force of Prevention

Ste. 101 PMB 434 2753 E. Broadway Mesa, AZ 85204 www.project.ghb.org GAMMA HYDROXY BUTYRATE (GHB) Addiction Fact Sheet. a Force of Prevention a Force of Prevention Ste. 101 PMB 434 2753 E. Broadway Mesa, AZ 85204 www.project.ghb.org GAMMA HYDROXY BUTYRATE (GHB) Addiction Fact Sheet GHB Addiction & Rücknahme-Syndrom Mit Trinka Porrata GHB-IS

Mehr

Notdienst für Suchtmittelgefährdete

Notdienst für Suchtmittelgefährdete Notdienst für für Suchtmittelgefährdete und und -abhängige Berlin Berlin e.v. e.v. Notdienst für Suchtmittelgefährdete Viktoria Tschernay Diplompädagogin DROGENNOTDIENST Angebot Beratung, Betreuung und

Mehr

Folgen des Partydrogenkonsums. Impressionen aus dem Forum von eve&rave

Folgen des Partydrogenkonsums. Impressionen aus dem Forum von eve&rave Folgen des Partydrogenkonsums Impressionen aus dem Forum von eve&rave 1 eve&rave (Schweiz) Eve&Rave ist eine unabhängige, szenennahe Organisation und setzt sich - mit einer akzeptierenden Haltung - für

Mehr

hrr-strafrecht.de - Rechtsprechungsübersicht

hrr-strafrecht.de - Rechtsprechungsübersicht HRRS-Nummer: HRRS 2010 Nr. 102 Bearbeiter: Karsten Gaede Zitiervorschlag: BGH HRRS 2010 Nr. 102, Rn. X hrr-strafrecht.de - Rechtsprechungsübersicht BGH 1 StR 277/09 - Urteil vom 8. Dezember 2009 (LG Nürnberg-Fürth)

Mehr

Gebrauchsinformation: Information für Anwender

Gebrauchsinformation: Information für Anwender Gebrauchsinformation: Information für Anwender Tilidin N Lichtenstein Wirkstoffe: Tilidinhydrochlorid 50 mg in 20 Tropfen Naloxonhydrochlorid 4 mg in 20 Tropfen Für Erwachsene, Kinder ab 2 Jahre Lösung

Mehr

Schlafstörungen Abhängigkeitsstörungen. DIPS-Seminar HS 2014 Dr. Esther Biedert, Universität Fribourg

Schlafstörungen Abhängigkeitsstörungen. DIPS-Seminar HS 2014 Dr. Esther Biedert, Universität Fribourg Schlafstörungen Abhängigkeitsstörungen DIPS-Seminar HS 2014 Dr. Esther Biedert, Universität Fribourg Übersicht Primäre Schlafstörungen I } Dyssomnien } Ein- und Durchschlafstörungen oder eine ausgeprägte

Mehr

Alles so schön bunt hier. Christian Kobel, Jugendberatung Streetwork

Alles so schön bunt hier. Christian Kobel, Jugendberatung Streetwork Alles so schön bunt hier Christian Kobel, Jugendberatung Streetwork Programm Einstieg: Alles so schön bunt hier Wer konsumiert wie viel? Konsumprävalenzen «Partydrogen», Medis, Neuroenhancement Was wird

Mehr

Alkoholabhängigkeit. OÄ Dr. med. A. Kopf

Alkoholabhängigkeit. OÄ Dr. med. A. Kopf Alkoholabhängigkeit OÄ Dr. med. A. Kopf BRD: 5 % der Männer und 3 % der Frauen (1/3 der Patienten in psychiatrischen Krankenhäusern) ICD-10-Kriterien: Alkoholabhängigkeit 1. Toleranzentwicklung 2. Kontrollverlust

Mehr

Informationen zu K.-o.-Mitteln für Ärztinnen und Ärzte

Informationen zu K.-o.-Mitteln für Ärztinnen und Ärzte Informationen zu K.-o.-Mitteln für Ärztinnen und Ärzte 1) Einleitung Als Knock-out-Mittel (K.-o.-Mittel) bezeichnet man psychoaktive Substanzen z.b. Psychopharmaka, Hypnotika oder Liquid Ecstasy (GHB,

Mehr

Größe: 175 cm / Gewicht: 63 kg Beginn des Alkoholkonsums: Uhr Ende des Alkoholkonsums: Uhr

Größe: 175 cm / Gewicht: 63 kg Beginn des Alkoholkonsums: Uhr Ende des Alkoholkonsums: Uhr A Einzelarbeit Berechne den Promillewert der folgenden Personen. Verwende den Online-Promillerechner im Internet unter http://promillerechner.net. Schreibe das Ergebnis auf. Person : LISA Größe: 75 cm

Mehr

NPS die ganze Bandbreite

NPS die ganze Bandbreite NPS die ganze Bandbreite 2. Nationale Tagung Safer Nightlife Schweiz 24. September 2015 Christian Bissig Chemiker FH Drogenwirkung Übersicht Referenzzentrum Designerdrogen NPS Neue psychoaktive Substanzen

Mehr

rauchen (Joints, Wasserpfeife, Blubber, Bong, Eimer, Pfeife), essen (Kekse, Kuchen), trinken (Tee, Kakao)

rauchen (Joints, Wasserpfeife, Blubber, Bong, Eimer, Pfeife), essen (Kekse, Kuchen), trinken (Tee, Kakao) GRUPPE: Typen/Erscheinungsform Konsumform Wirkungsdauer Effekte auf den Körper Haschisch, Marihuana, Haschischöl rauchen (Joints, Wasserpfeife, Blubber, Bong, Eimer, Pfeife), essen (Kekse, Kuchen), trinken

Mehr

Neue psychotrope Substanzen Keine Party ohne Drogen?

Neue psychotrope Substanzen Keine Party ohne Drogen? Neue psychotrope Substanzen Keine Party ohne Drogen? KOMPETENT UND GEMEINSAM FÜR LEBENSQUALITÄT Programm Vorstellung Psychiatrischen Dienste Graubünden (PDGR) Vortrag Neue psychotrope Substanzen Keine

Mehr

Drogen im Straßenverkehr

Drogen im Straßenverkehr http://www.gib-acht-im-verkehr.de/0002_verkehrssicherheit/0002g_unfallursachen/0002g_unfallursachen_vt/drogen.htm Drogen im Straßenverkehr ein Problem, das uns alle angeht. Ein großer Teil der Rauschgiftkonsumenten

Mehr

Liebe Leserin, lieber Leser

Liebe Leserin, lieber Leser Liebe Leserin, lieber Leser Wir wissen es alle: Alkohol beeinträchtigt die Sicherheit im Strassenverkehr in hohem Masse. Deshalb gilt der Rat: «Wer fährt, trinkt nicht!» Bei den anderen Drogen hingegen

Mehr

WHO - ASSIST V3.0 (Alcohol, Smoking & Substance Involvement Screening Test)

WHO - ASSIST V3.0 (Alcohol, Smoking & Substance Involvement Screening Test) WHO - ASSIST V3.0 (Alcohol, Smoking & Substance Involvement Screening Test) Anleitung: Vielen Dank dass Sie bereit sind, an dieser kurzen Befragung zu Alkohol, Tabak und anderen Suchtmitteln teilzunehmen.

Mehr

Seminar Suchtmedizin

Seminar Suchtmedizin Seminar Suchtmedizin 18.06.2009, Kantonsspital Olten Bruno Liniger Facharzt FMH für Rechtsmedizin Institut für Rechtsmedizin, Universität ZH Verkehrsmedizin & Klinische Forensik 1 Themen-Palette Medikament

Mehr

Drogen. Ketamin ist ein hochwirksames Narkosemittel - das einzig bekannte, dass die Atmung nicht unterdrückt.

Drogen. Ketamin ist ein hochwirksames Narkosemittel - das einzig bekannte, dass die Atmung nicht unterdrückt. Drogen Sabine K. wußte nicht was sie da schluckte. Freunde aus der Disco hatten ihr das 50 ml Fläschchen in die Hand gedrückt - dieselben Freunde, die mit der 14jährigen auch die ersten Ecstasy - Pillen

Mehr

Angst und Sucht aus neurobiologischer Perspektive: Einblicke in die moderne Hirnforschung

Angst und Sucht aus neurobiologischer Perspektive: Einblicke in die moderne Hirnforschung Fakultät Mathematik und Naturwissenschaften, Fachrichtung Psychologie Dr. Markus Mühlhan Angst und Sucht aus neurobiologischer Perspektive: Einblicke in die moderne Hirnforschung Warum sind neurobiologische

Mehr

Dr. med. Franjo Grotenhermen. Hanf als Medizin. Ein praxisorientierter Ratgeber zur Anwendung von Cannabis und Dronabinol.

Dr. med. Franjo Grotenhermen. Hanf als Medizin. Ein praxisorientierter Ratgeber zur Anwendung von Cannabis und Dronabinol. Dr. med. Franjo Grotenhermen Hanf als Medizin Ein praxisorientierter Ratgeber zur Anwendung von Cannabis und Dronabinol AT Verlag Inhalt 10 Vorwort 12 Vorwort zur 1. Auflage 16 Geschichte der medizinischen

Mehr

Entstehung und Entwicklung von Abhängigkeit

Entstehung und Entwicklung von Abhängigkeit Geisteswissenschaft Katharina Hilberg Entstehung und Entwicklung von Abhängigkeit Studienarbeit Entstehung und Entwicklung von Abhängigkeit Heutzutage ist Abhängigkeit ein großes gesellschaftliches Problem.

Mehr

Verbreitete Drogen mit Auswirkungen auf das Herz-Kreislauf-System

Verbreitete Drogen mit Auswirkungen auf das Herz-Kreislauf-System SSB Folie 1 Verbreitete Drogen mit Auswirkungen auf das Herz-Kreislauf-System Dr. med. Michael Feusier Überarbeitung: Dr. med. C.Trachsel SSB Folie 2 Lernziele Der Teilnehmer kann 7 gängige Drogen und

Mehr

INFORMATIONSBROSCHÜRE FÜR PATIENTEN/BEZUGSPERSONEN. Bitte lies die Packungsbeilage vor der Anwendung des Arzneimittels ABILIFY sorgfältig durch.

INFORMATIONSBROSCHÜRE FÜR PATIENTEN/BEZUGSPERSONEN. Bitte lies die Packungsbeilage vor der Anwendung des Arzneimittels ABILIFY sorgfältig durch. Die Europäischen Gesundheitsbehörden haben die Vermarktung des Arzneimittels ABILIFY an bestimmte Bedingungen geknüpft. Die vorliegenden Informationen sind Teil des obligatorischen Risikomanagementplans

Mehr

Landratsamt Fürstenfeldbruck Gesundheitsamt Hans-Sachs-Straße 9 82256 Fürstenfeldbruck

Landratsamt Fürstenfeldbruck Gesundheitsamt Hans-Sachs-Straße 9 82256 Fürstenfeldbruck Landratsamt Fürstenfeldbruck Gesundheitsamt Hans-Sachs-Straße 9 82256 Fürstenfeldbruck Grußwort Sehr geehrte Lehrerinnen und Lehrer, die Ausstattung der Schulen hier im Landkreis ist uns ein wichtiges

Mehr

Wer SUCHT - der findet! ADDICTionary. www.vivid.at

Wer SUCHT - der findet! ADDICTionary. www.vivid.at Wer SUCHT - der findet ADDICTionary www.vivid.at Vorwort Macht Cannabis süchtig? Was ist eigentlich Mephedron? Gibt es so etwas wie Internetsucht oder Arbeitssucht? Ist Ketamin legal erhältlich? Gerade

Mehr

Alkoholprävention bei Jugendlichen

Alkoholprävention bei Jugendlichen Alkoholprävention bei Jugendlichen Konzept des Verein für Jugendhilfe 1. Aktionen bei Verkaufsstellen mit verschiedenen lokalen Bündnispartnern Plakat des Landkreis Böblingen Nach dem Beispiel aus Karlsruhe

Mehr

Cannabis: Haschisch und Marihuana

Cannabis: Haschisch und Marihuana Cannabis: Haschisch und Marihuana Ein kurzer Blick in Herkunft und Geschichte Cannabis besitzt eine Jahrtausende alte Tradition als Nutz- und Heilpflanze und gehört zu den ältesten bekannten Rauschmitteln.

Mehr

Informationsblatt. K.O.-Tropfen. Zahlen, Fakten, Hintergründe

Informationsblatt. K.O.-Tropfen. Zahlen, Fakten, Hintergründe Informationsblatt K.O.-Tropfen Zahlen, Fakten, Hintergründe Stand: April 2013 Mit freundlicher Unterstützung der Senatsverwaltung für Gesundheit und Soziales Fotolia/Roman Sigaev; Fotolia/Gerhard Seybert

Mehr

BETREUUNG KEINE PFLEGE

BETREUUNG KEINE PFLEGE BETREUUNG KEINE PFLEGE SICHERHEIT BESCHÄFTIGUNG SPASS FREIZEIT ENTSPANNUNG SPIELE DIE PFLEGEREFORM BETREUUNGSANGEBOT Eine besonders positive Änderung liegt in der erhöhten GELDLEISTUNG zur Betreuung von

Mehr

Inhalt. Geleitwort 7. Abkürzungen 15. 1 Einleitung 19

Inhalt. Geleitwort 7. Abkürzungen 15. 1 Einleitung 19 Geleitwort 7 Abkürzungen 15 1 Einleitung 19 2 Die gerontologische Perspektive Demografische, gesellschaftliche, sozialpolitische medizinische und neuropsychologische Rahmenbedingungen 25 2.1 Demographischer

Mehr

Crystal-Meth, GHB und HIV

Crystal-Meth, GHB und HIV AK AIDS Berlin Jan 2015 Crystal-Meth, GHB und HIV Jörg Gölz Praxiszentrum Kaiserdamm Berlin Gesellschaftlicher Hintergrund: die Ideale der Postmoderne Partikularismus Ich-Verlust Vernunftkritik Affektivität

Mehr

Deutsches Zentrum für Suchtfragen des Kindes- und Jugendalters (DZSKJ)

Deutsches Zentrum für Suchtfragen des Kindes- und Jugendalters (DZSKJ) Neue Drogen Rainer Thomasius 18. Richelsdorfer Gespräch Jugend und Sucht Suchttherapie bei Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen Mittwoch, 20. Mai 2015 Methamphetamin (N-Methylamphetamin, syn. Crystal

Mehr

Auch eine Frage von. Landesstelle für Suchtfragen der Liga der freien Wohlfahrtspflege in Baden-Württemberg e.v. Alkohol, Drogen,

Auch eine Frage von. Landesstelle für Suchtfragen der Liga der freien Wohlfahrtspflege in Baden-Württemberg e.v. Alkohol, Drogen, Seelische Gesundheit Auch eine Frage von Landesstelle für Suchtfragen der Liga der freien Wohlfahrtspflege in Baden-Württemberg e.v. Alkohol, Drogen, Medikamenten und Tabak Psychische Probleme oder Erkrankungen

Mehr

Herzlich willkommen. in der Parkland-Klinik

Herzlich willkommen. in der Parkland-Klinik Herzlich willkommen in der Parkland-Klinik Gesundheitsvortrag Alltagsdrogen - zwischen Genuss und Sucht - Gliederung Alltagsdrogen Zum Begriff Gründe für den Konsum Konsum Missbrauch Abhängigkeit Was sind

Mehr

Alkohol. Rechtliche Bestimmungen: legal, kontrollierter Verkauf und Ausschank. Aktive Substanz: Ethanol

Alkohol. Rechtliche Bestimmungen: legal, kontrollierter Verkauf und Ausschank. Aktive Substanz: Ethanol Alkohol Rechtliche Bestimmungen: legal, kontrollierter Verkauf und Ausschank Aktive Substanz: Ethanol Hauptwirkungen: entspannt, ruft leichte Euphorie hervor, enthemmt, erleichtert den Kontakt und Austausch

Mehr

Substanzabhängigkeit

Substanzabhängigkeit Substanzabhängigkeit Information für SchulärztInnen MR Dr. Andrea Kubec Landesschulärztin Substanzabhängigkeit, Wissenswertes für SchulärztInnen Welche Substanzen werden verwendet Cannabis Exstasy & Co.

Mehr

Abhängigkeiten und Suchterkrankungen

Abhängigkeiten und Suchterkrankungen Ausbildung zum/r Psycholog. Berater/in und Psychotherapeutische/r Heilpraktiker/in Abhängigkeiten und Suchterkrankungen Begleitskript zum Seminar Inhalt Allgemeine Vorbemerkungen zu den Skripten Inhalt

Mehr

Spice. 11.03.2009 Modedrogen

Spice. 11.03.2009 Modedrogen Spice Das Bundesministerium für Gesundheit hat die in der Droge "Spice" und vergleichbaren Produkten enthaltenen synthetischen Cannabinoide "CP-47,497" und "JWH-018" durch eine Eilverordnung dem Betäubungsmittelgesetz

Mehr

An die Präsidentin des Landtags Nord rhein-westfalen Frau Carina Gädecke Platz des Landtags Düsseldorf

An die Präsidentin des Landtags Nord rhein-westfalen Frau Carina Gädecke Platz des Landtags Düsseldorf Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des landes Nordrhein..;Westfalen Die Ministerin MGEPA Nordrhein-Westfalen 40190 Düsseldorf An die Präsidentin des Landtags Nord rhein-westfalen

Mehr

Gebrauchsinformation: Information für Anwender. LOMUSOL Augentropfen. Wirkstoff: Dinatriumcromoglicat

Gebrauchsinformation: Information für Anwender. LOMUSOL Augentropfen. Wirkstoff: Dinatriumcromoglicat Gebrauchsinformation: Information für Anwender LOMUSOL Augentropfen Wirkstoff: Dinatriumcromoglicat Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Anwendung dieses Arzneimittels

Mehr

Alkohol und Medikamente im Seniorenalter

Alkohol und Medikamente im Seniorenalter Alkohol und Medikamente im Seniorenalter Gemeinsamkeiten und Unterschiede zu anderen Generationen Quiz 10% aller verschriebenen Medikamente können in eine Abhängigkeit führen Ja Ab 65 Jahren verträgt man

Mehr

Junkies wie wir. Was uns und unsere Kinder süchtig macht. Dr. Kurosch Yazdi Zentrum für Suchtmedizin Landesnervenklinik Wagner-Jauregg Linz

Junkies wie wir. Was uns und unsere Kinder süchtig macht. Dr. Kurosch Yazdi Zentrum für Suchtmedizin Landesnervenklinik Wagner-Jauregg Linz Junkies wie wir. Was uns und unsere Kinder süchtig macht Zentrum für Suchtmedizin Landesnervenklinik Wagner-Jauregg Linz Was ist Sucht? Allgemeine Suchtkriterien der WHO: a. Zwang zu konsumieren b. Kontrollverlust

Mehr

Medizinisch-psychiatrische Auswirkungen

Medizinisch-psychiatrische Auswirkungen Drogenprobleme Medizinisch-psychiatrische Auswirkungen Suchtpotential Toxikologische Wirkung Auslösung von Psychosen, Suizid Soziale Auswirkungen Soziale Desintegration/Verelendung Kriminalität Viktimisierung

Mehr

Joachim Letschert. Abhängigkeit und Sucht Einteilung, Diagnose & Behandlung von stoffgebundenen Abhängigkeiten

Joachim Letschert. Abhängigkeit und Sucht Einteilung, Diagnose & Behandlung von stoffgebundenen Abhängigkeiten Joachim Letschert Psychiatrisches Grundwissen Heilpraktiker für Psychotherapie Skript zur Aus- und Weiterbildung Abhängigkeit und Sucht Einteilung, Diagnose & Behandlung von stoffgebundenen Abhängigkeiten

Mehr

Gesundheit. DROGEN am Arbeitsplatz Clean ist clever

Gesundheit. DROGEN am Arbeitsplatz Clean ist clever Gesundheit am Arbeitsplatz Clean ist clever 2 Risiko Drogenkonsum Drogenkonsum ist grundsätzlich gefährlich, denn illegale Drogen sind in ihrer Wirkung größtenteils nicht kontrollierbar. Wer Drogen konsumiert,

Mehr

Medikamentenmissbrauch

Medikamentenmissbrauch Medikamentenmissbrauch in Bildungs- und darbeitswelt Symposium Medikamentenmissbrauch in Deutschland: Eine gesamtgesellschaftliche Herausforderung 3. November 2011, Berlin PD Dr. Katrin Janhsen, LWL-Universitätsklinik

Mehr

Mehrfachabhängigkeit

Mehrfachabhängigkeit Mehrfachabhängigkeit 14.10.2011 Ulrike Dickenhorst Inhaltsverzeichnis Bernhard-Salzmann 1. Definition und Diagnose 2. Behandlung 3. Ausblick Problembeschreibung Bernhard-Salzmann RMK-Studie N 120 Patient

Mehr

Richtlinie der Sächsischen Landesärztekammer und der Sächsischen Landesapothekerkammer zur Verordnung von Benzodiazepinen an Suchtkranke*

Richtlinie der Sächsischen Landesärztekammer und der Sächsischen Landesapothekerkammer zur Verordnung von Benzodiazepinen an Suchtkranke* Richtlinie der Sächsischen Landesärztekammer und der Sächsischen Landesapothekerkammer zur Verordnung von Benzodiazepinen an Suchtkranke* 1. Die Verordnung von Benzodiazepinen an Suchtkranke ist grundsätzlich

Mehr

Crystal: Verbreitung. Fachvortrag Mehtamphetamin/ /Bad Kissingen Folie 21

Crystal: Verbreitung. Fachvortrag Mehtamphetamin/ /Bad Kissingen Folie 21 Crystal: Verbreitung Fachvortrag Mehtamphetamin/07.05.2015/Bad Kissingen Folie 21 Crystal in Deutschland auf dem Vormarsch Droge mit den größten Steigerungsraten in Deutschland V.a. alarmierender Anstieg

Mehr

Was Hänschen nicht lernt? Entwicklungschancen durch Suchtberatung und Therapie

Was Hänschen nicht lernt? Entwicklungschancen durch Suchtberatung und Therapie Was Hänschen nicht lernt? Entwicklungschancen durch Suchtberatung und Therapie 4. Gerontopsychiatrischer Fachtag Sucht im Alter am 21.03.2014 1 Überblick Was bietet die Suchtberatungsstelle Starnberg?

Mehr

Klausur Medikamentenlehrer Hr. Ocker. 3) Was ist ein Plazebo-Medikament und wo wird es eingesetzt?

Klausur Medikamentenlehrer Hr. Ocker. 3) Was ist ein Plazebo-Medikament und wo wird es eingesetzt? Klausur Medikamentenlehrer Hr. Ocker 1) Was heißt Darreichungsform eines Medikamentes 2) Was sind freiverkäufliche Arzneimittel? 3) Was ist ein Plazebo-Medikament und wo wird es eingesetzt? 4) Geben sie

Mehr

Vom Probierkonsum zur Abhängigkeitsentwicklung. Helmut Horn Abteilung für Psychiatrie und Psychotherapie Ev. Krankenhaus Lütgendortmund

Vom Probierkonsum zur Abhängigkeitsentwicklung. Helmut Horn Abteilung für Psychiatrie und Psychotherapie Ev. Krankenhaus Lütgendortmund Vom Probierkonsum zur Abhängigkeitsentwicklung Helmut Horn Abteilung für Psychiatrie und Psychotherapie Ev. Krankenhaus Lütgendortmund Was ist Alkohol? Name: Ethanol Chemische Summenformel: C2H5OH Ethanol

Mehr

Sucht im Alter - Altern und Sucht

Sucht im Alter - Altern und Sucht Sucht im Alter - Altern und Sucht Grundlagen, Klinik, Verlauf und Therapie Bearbeitet von Dr. Dirk K Wolter 1. Auflage 2011. Sonstiges. 302 S. ISBN 978 3 17 020904 6 Format (B x L): 15,5 x 23,2 cm Gewicht:

Mehr

Merkblatt Psychotrope Substanzen

Merkblatt Psychotrope Substanzen Merkblatt Psychotrope Substanzen Pressekonferenz: 15. DPT 1. Amphetamine oder -derivate Methylphenidat (z. B. Medikinet, Ritalin, Concerta ) Zugelassen für: Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätssyndrom

Mehr

!!! Substanzen, die den Blutdruck erhöhen

!!! Substanzen, die den Blutdruck erhöhen Substanzen, die den Blutdruck erhöhen Substanzen, die den Blutdruck erhöhen Es gibt zahlreiche Substanzen, die in verschreibungspflichtigen und nichtverschreibungspflichtige Medikamente, Nahrungsergänzungsmitteln,

Mehr

Sucht im Alter. Hausärzteakademie Treptow-Köpenick 23.1.2014. A. Richert Alexianer Krankenhaus Hedwigshöhe Funktionsbereich Gerontopsychiatrie

Sucht im Alter. Hausärzteakademie Treptow-Köpenick 23.1.2014. A. Richert Alexianer Krankenhaus Hedwigshöhe Funktionsbereich Gerontopsychiatrie Sucht im Alter Hausärzteakademie Treptow-Köpenick 23.1.2014 A. Richert Alexianer Krankenhaus Hedwigshöhe Funktionsbereich Gerontopsychiatrie Fokus Sucht im Alter 1 Veränderung von Überlebenszeiten - Gestiegene

Mehr

Abstinenzkontrolle + Aversions-, Substitutions- und andere Pharmakotherapie. Dr. U. Grimm Institut für Rechtsmedizin St. Gallen

Abstinenzkontrolle + Aversions-, Substitutions- und andere Pharmakotherapie. Dr. U. Grimm Institut für Rechtsmedizin St. Gallen Abstinenzkontrolle + Aversions-, Substitutions- und andere Pharmakotherapie Dr. U. Grimm Institut für Rechtsmedizin St. Gallen Abstinenztherapie Medikamentös -> Campral Antabus -> Methadon/Subutex Kontrollen

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR PATIENTEN. AERIUS 5 mg Filmtabletten Desloratadin

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR PATIENTEN. AERIUS 5 mg Filmtabletten Desloratadin GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR PATIENTEN AERIUS 5 mg Filmtabletten Desloratadin Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses Arzneimittels beginnen,

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR PATIENTEN. AERIUS 5 mg Schmelztabletten Desloratadin

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR PATIENTEN. AERIUS 5 mg Schmelztabletten Desloratadin GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR PATIENTEN AERIUS 5 mg Schmelztabletten Desloratadin Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses Arzneimittels beginnen,

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. Normhydral - lösliches Pulver

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. Normhydral - lösliches Pulver GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER Normhydral - lösliches Pulver p 1/5 Wirkstoffe: Wasserfreie Glucose, Natriumchlorid, Natriumcitrat, Kaliumchlorid Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage

Mehr

Drogenkonsum im Jugendalter

Drogenkonsum im Jugendalter Drogenkonsum im Jugendalter Inhalt Jugend Eltern-/ Kindbeziehung Soziale Kontakte/ Identität Verhalten Drogenkonsum Trends Legale/ illegale Drogen Sisha Beispiele anderer Drogen Primerprävention/ Beispiel

Mehr

Verbrauch, Missbrauch, Abhängigkeit - Zahlen und Fakten (2012)

Verbrauch, Missbrauch, Abhängigkeit - Zahlen und Fakten (2012) Verbrauch, Missbrauch, Abhängigkeit - Zahlen und Fakten (2012) Walramstraße 3-53175 Bonn Tel.: 0228/261555 - Fax: 0228/215885 sucht@sucht.de - www.sucht.de Inhalt: 1 Alkoholkonsum, -missbrauch, -abhängigkeit

Mehr

Labortests für Ihre Gesundheit. Alkohol und Drogen 03

Labortests für Ihre Gesundheit. Alkohol und Drogen 03 Labortests für Ihre Gesundheit Alkohol und Drogen 03 01IPF Labortests für Ihre Gesundheit Alkohol und Drogen Möglichkeiten der Früherkennung von Missbrauch und Folgeschäden Missbrauch von Alkohol, Drogen

Mehr

Die Tropfen aus dem Baumarkt

Die Tropfen aus dem Baumarkt R E P O R T A G E Die Tropfen aus dem Baumarkt TEXT JOCHEN PRÜLLER FOTOS CR AIG DILLON Als Liquid Ecstasy ist Gamma-HydroxyButtersäure eine Partydroge. Unter der Bezeichnung K.o.-Tropfen wird dieselbe

Mehr

Neue Drogen Möglichkeiten und Grenzen des therapeutischen Handelns Fachkonferenz 23.10.2014, Wilhelmshaven

Neue Drogen Möglichkeiten und Grenzen des therapeutischen Handelns Fachkonferenz 23.10.2014, Wilhelmshaven Neue Drogen Möglichkeiten und Grenzen des therapeutischen Handelns Fachkonferenz 23.10.2014, Wilhelmshaven Dr. med. Thomas Kuhlmann FA für Psychiatrie und Psychotherapie, FA für psychotherapeutische Medizin

Mehr

Medikamentenabhängigkeit im Alter

Medikamentenabhängigkeit im Alter Medikamentenabhängigkeit im Alter Dr. med. Martina Henkel Oberärztin Gerontopsychiatrie Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Bethel am Ev. Krankenhaus Bielefeld Abhängigkeit von Sedativa Abhängigkeit

Mehr

Spice, Badesalze, Research Chemicals

Spice, Badesalze, Research Chemicals Spice, Badesalze, Research Chemicals Einige Ergebnisse aus einer qualitativen Studie und einer Online-Befragung Dr. Bernd Werse, Frankfurt a.m. 1 Überblick/ Methoden Zahlen aus der MoSyD-Schülerbefragung

Mehr

Anamnesebogen für Kopfschmerzen

Anamnesebogen für Kopfschmerzen 1 Anamnesebogen für Kopfschmerzen NAME: ALTER: GESCHLECHT: weiblich männlich Mit der Beantwortung der folgenden Fragen helfen Sie dabei, ihre Kopfschmerzen korrekt diagnostizieren zu können. Nehmen Sie

Mehr

Kapitel 09.01: Sucht und Drogen

Kapitel 09.01: Sucht und Drogen 2 Inhalt Inhalt... 2 Einstieg in das Thema "Drogen"... 3 Kressekeimungsversuche... 3 Was sind Drogen Was versteht man unter Sucht?... 3 Suchtmittel Angriffsorte und Wirkung... 4 Wann beginnt die Sucht?...

Mehr

Ambulanz für Schwindel und Gangstörungen. Neurologie. Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,

Ambulanz für Schwindel und Gangstörungen. Neurologie. Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient, UNIVERSITÄTSKLINIKUM FREIBURG Neurologie Ambulanz Breisacher Str. 64 79106 Freiburg Neurozentrum Neurologie Ärztlicher Direktor Professor Dr. C. Weiller Breisacher Str. 64 D-79106 Freiburg www.neurologie-uniklinik-freiburg.de

Mehr

Benzodiazepine. Die Sucht und ihre Stoffe. Eine Informationsreihe über die gebräuchlichen Suchtstoffe

Benzodiazepine. Die Sucht und ihre Stoffe. Eine Informationsreihe über die gebräuchlichen Suchtstoffe Benzodiazepine 1 Die Sucht und ihre Stoffe Eine Informationsreihe über die gebräuchlichen Suchtstoffe Beruhigungs- und Schlafmittel: Benzodiazepine Benzodiazepine sind eine Gruppe von Arzneimittelwirkstoffen,

Mehr

Aufnahme-Vertrag 21 Tage Alkohol

Aufnahme-Vertrag 21 Tage Alkohol Aufnahme-Vertrag 21 Tage Alkohol zwischen Name, Vorname: Geb.: Anschrift: Telefon: Telefax: Email: und der Kliniken St. Lukas GmbH, Nibelungenstr. 49, 94086 Bad Griesbach i. Rottal Aufenthalt vom bis Anzahlung

Mehr

Ausdruck 1 Kuchendiagramm Drogen

Ausdruck 1 Kuchendiagramm Drogen Ausdruck 1 Kuchendiagramm Drogen 1 Ausdruck 2 Auflösung Kuchendiagramm Drogen 2 Ausdruck 3 Gebrauchsinformation Alkohol A l k o h o l Wirkstoff: Ethanol C2H5OH Arzneimittel müssen für Kinder unzugänglich

Mehr

Die Entwicklung aus Sicht der Beratungsstelle

Die Entwicklung aus Sicht der Beratungsstelle Die Entwicklung aus Sicht der Beratungsstelle 1,5% 5,0% 10,0% 5,0% 5,8% 5,8% 7,4% 6,6% 8,8% 8,0% 7,0% 11,0% 22,0% 27,0% 58,0% 62,0% 63,8% 62,0% 70,0% 60,0% 50,0% 40,0% 30,0% 20,0% 10,0% 0,0% 2001 2003

Mehr

Labortests für Ihre Gesundheit. Therapie nach Maß 26

Labortests für Ihre Gesundheit. Therapie nach Maß 26 Labortests für Ihre Gesundheit Therapie nach Maß 26 01IPF Labortests für Ihre Gesundheit Therapie nach Maß Die individuelle Dosis finden Jeder Mensch ist einzigartig. Keiner gleicht dem anderen nicht nur

Mehr