KonradinHeckel intelligent. Medien. produzieren

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "KonradinHeckel intelligent. Medien. produzieren"

Transkript

1 KonradinHeckel intelligent. Medien. produzieren 5 Jahre JDF in der Praxis Andreas Mohl, Leiter Druckvorstufe KonradinHeckel Leinfelden Nürnberg Konradin Mediengruppe 1

2 KonradinHeckel Zwei Unternehmen Eine Marke Großer Anbieter für Medienproduktionen in Deutschland (Print-Ausstoß bis 125 Mio. gedruckte Seiten DIN A4 pro Tag) 330 Mitarbeiter an den Standorten Leinfelden/Stuttgart und Nürnberg Eingebunden in die Konradin Mediengruppe: Ein unabhängiger Kommunikations- und Informationsdienstleister mit ca. 700 Mitarbeitern an fünf Standorten Konradin Mediengruppe 2

3 Produktlinien Produkte: Kataloge (Schwerpunkt mehrsprachig), Zeitschriften, Kommunikationsverzeichnisse, Umschläge im Rollenoffset, Beilagen Herstellung Print und Online Hochprofessionelle Online-Anbindung der Kunden über Internet-Portale für optimalen Workflow und medienbruchfreies Arbeiten Medienkunden: Verlage, Versandhandel, Handelsketten, Industrie, Reise, Dienstleistung Konradin Mediengruppe 3

4 Technologie Druckvorstufe mit Layout, Bildbearbeitung, Remote- und Pressproof Fünf Rollenoffset-Anlagen im stehenden Format von 16 Seiten 4/4 über 32 Seiten 5/5 bis hin zu 72 Seiten 4/4. Bogenoffset mit drei Anlagen im Format 70 x 100 cm. Klebebindung Tochterunternehmen für Versand und Distribution in Vaihingen/Enz Konradin Mediengruppe 4

5 Die JDF-DRUPA Konradin Mediengruppe 5

6 Die JDF-DRUPA Quelle: Konradin Mediengruppe 6

7 Die JDF-DRUPA Projekt mit CREO (heute Kodak) + PrintPlus im DRUPA-Vorfeld Ziele: Auftragsdaten von PrintPlus in CREO-Prinergy-Workflow Rückmeldung Materialverbrauch Grobziel wurde pünktlich zur DRUPA erfüllt Konradin Mediengruppe 7

8 Wie machen wir weiter mit der Automatisierung? Konradin Mediengruppe 8

9 Wie machen wir weiter mit der Automatisierung? Das JDF-Projekt stockte der Gedanke vernetzte Druckerei wurde weiter umgesetzt. BDE-Einführung (Betriebsdatenerfassung) Aufgabenstellungen wurden definiert: Untersuchung des Vorstufenworkflows Organisation Ausschießen Einbeziehung der Mitarbeiter Konradin Mediengruppe 9

10 Hausaufgaben machen Konradin Mediengruppe 10

11 Hausaufgaben machen Untersuchung des Vorstufenworkflows Untersuchung von Arbeitsabläufen und einzelnen Aufträgen auf Problemstellen bezüglicher überflüssiger manueller Arbeitsschritte, häufig auftretender Fehler oder Probleme und Aufstellung von Lösungsmöglichkeiten. Untersuchungen zum automatisierten Ausschießen mit Kodak Prinergy und Kodak Preps auf Basis von JDF-Dateien aus Printplus Druck in Zusammenarbeit mit der PrintPlus. Untersuchung des Internetauftrittes und der Internetportale für Druckdaten auf Problemstellen bezüglich technischer Fehler, Standardisierung, Kompatibilität, Benutzerfreundlichkeit, Gestaltung und Aufstellen von Lösungsmöglichkeiten. Konradin Mediengruppe 11

12 Hausaufgaben machen Entwicklungen Entwicklung einer Lösung zur automatisierten Integration von Strichcodes in Ausschießschemen aus Kodak Preps über die Schnittstelle Rules Based Automation mit Visual Basic.Net, PostScript, Apple Script und der itext PDF Library inklusive Unterstützung für Layered PDF Versioning. Entwicklung eines Systems zur versionierten Speicherung von Ausschießschemavorlagen mit Kodak Preps. Schulungen zu Rules Based Automation, Color Management, XML. Konradin Mediengruppe 12

13 Hausaufgaben machen Erkenntnisse Darstellung der Arbeitsabläufe und Problemstellen. Dokumentation der Datenablage von Ausschießschema-Vorlagen aus Kodak Preps Konkretes Workflow-Modell über Datenerstellung (Kunde), Datenübertragung, Datenverarbeitung und Informationsaustausch mit JDF/JMF zur Vermeidung aktueller Problemstellen. Übersicht allgemeiner Problemstellen bei Konradin Druck GmbH und Heckel GmbH. Übersicht zu Problemstellen in der Auftragsvorbereitung. Anforderungen an ein Management Information System (Entwurf). Projektplan zur Untersuchung bestehender Funktionalitäten bezüglich der JDF- Unterstützung. Konradin Mediengruppe 13

14 Hausaufgaben machen Erkenntnisse Dokumentation über Untersuchungen und Lösungsansätze zum automatisierten Ausschießen bzw. Laden einer Ausschießschemavorlage mit Kodak Prinergy und Kodak Preps auf Basis von JDF-Daten aus PrintPlus. Dokumentation von Kriterien zur automatisierten Auswahl eines Ausschießschemas auf Basis von JDF-Daten. Übersicht konkreter Problemstellen und Lösungsansätze zu den Arbeitsabläufen. Dokumentation zum Einsatz von Strichcode-Marken in der Weiterverarbeitung. Übersicht der Versionsentwicklung eingesetzter Softwaresysteme. Dokumentation zu Untersuchungen und Lösungsansätzen für die grafische Darstellung eines Ausschießschemas in PrintPlus, Kodak Preps und auf Basis von JDF-Daten. Konradin Mediengruppe 14

15 Hausaufgaben machen Prozesse Überprüfung der Abläufe nach Produktlinien. Mitarbeiter Organisationspsychologie Konradin Mediengruppe 15

16 Hausaufgaben machen Mitarbeiter: Schulungen, Schulungen... Schulungen in allen Programmen zur Wissensvertiefung. Schulung in XML durch Externe. Schulungen in Projektmanagement. Englischkurse. Gründung einer Arbeitsgruppe JDF. Konradin Mediengruppe 16

17 Warteschleife Konradin Mediengruppe 17

18 Umsetzen was geht Wir waren in der Warteschleife drängeln, warten, fragen Planen, aber keine Umsetzung. Warten auf die Hersteller. Warten auf den Mitarbeiter, der die Tests machen musste. Geschäftsleitung: Wann funktioniert es denn endlich? Andere machen es schon! Zwischenerfolge melden. Fragen der Mitarbeiter: Was wird aus uns, wenn es wirklich funktioniert? Neue Organisationsformen planen? Konradin Mediengruppe 18

19 Umsetzen was geht ` Der kleine Unterschied: Bogenoffset - Rollenoffset Seiten drehen Verdrängung Einhefter Konradin Mediengruppe Beihefter 19

20 Schon wieder DRUPA Konradin Mediengruppe 20

21 Schon wieder DRUPA Alle Hersteller am Tisch Wann kommen welche Lösungen? Wann geht was? Arbeitskreis mit Herstellern wurde vereinbart. Konradin Mediengruppe 21

22 Land in Sicht Die Richtung ist klar, wir machen uns an die Arbeit Konradin Mediengruppe 22

23 Land in Sicht Die personelle Seite Mitarbeiterorganisation neu planen. Mitarbeiter einbeziehen. Ängste nehmen. Die technische Seite Abläufe neu planen. Erste Aufträge umstellen. Konradin Mediengruppe 23

24 Hurra, automatisches Ausschießen funktioniert Konradin Mediengruppe 24

25 Workflow 2009 Business-Workflow MIS Kunden MIS Übergabe der Auftragsdaten Übergabe JDF Technischer Workflow Auftrag wird automatisch angelegt Ausschieß-Template wird automatisch erzeugt Seitenzuordnung automatisiert Materialmeldung an MIS Belichtung CIP3-Daten an Druck PressProof- Datenerzeugung Materialmeldung an MIS Druck Technischer Workflow Konradin Mediengruppe 25

26 Ein Schritt ist abgeschlossen, jetzt geht es weiter bis Konradin Mediengruppe 26

27 Danke für Ihre Aufmerksamkeit! Konradin Mediengruppe 27

PrintTalk 2.0, XJDF & WebToPrint

PrintTalk 2.0, XJDF & WebToPrint PrintTalk 2.0, XJDF & WebToPrint Referent: Stefan Meissner (s.meissner@flyeralarm.de) CIP4 Chairman Tools & Infrastructure WG CIP4 Chairman XJDF WG Vernetzung in der Grafischen Industrie. CIP4 & WEB TO

Mehr

Die Integration der Adobe PDF Print Engine in das Heidelberger Workflowsystem Prinect

Die Integration der Adobe PDF Print Engine in das Heidelberger Workflowsystem Prinect Heidelberger Druckmaschinen AG Die Integration der Adobe PDF Print Engine in das Heidelberger Workflowsystem Prinect Peter Segin Produktmanagement Prinect Heidelberger Druckmaschinen AG Integration der

Mehr

Die Integration der Adobe PDF Print Engine in das Heidelberger Workflowsystem Prinect

Die Integration der Adobe PDF Print Engine in das Heidelberger Workflowsystem Prinect Heidelberger Druckmaschinen AG Die Integration der Adobe Print Engine in das Hintergründe nde, Technologie und Vorteile Heidelberg Prinect Produkte und Strategie Peter Segin Produkt Management Prinect

Mehr

Firmenportrait Limmatdruck/Zeiler

Firmenportrait Limmatdruck/Zeiler Facts & Figures Firmenportrait Limmatdruck/Zeiler Umsatz Limmatdruck/Zeiler Total 2008 EUR 160 Mio. Geschäftsbereich Verpackungen EUR 86 Mio. Mitarbeiter Limmatdruck/Zeiler Total 628 Geschäftsbereich Verpackungen

Mehr

RoadShow Impressed GmbH Workflow Symposium Stuttgart 2015 1!

RoadShow Impressed GmbH Workflow Symposium Stuttgart 2015 1! Automatisierung von Prepress- Prozessen mit Enfocus Switch Robert Zacherl, Impressed GmbH Vom Handwerk zur industriellen Fertigung! Die Druck- und Medienindustrie befindet sich seit Jahren im Umschwung!

Mehr

MBO DATAMANAGER. Die Falzmaschine im digitalen JDF-Workflow. Klaus Stocklossa, Leiter Elektrokonstruktion

MBO DATAMANAGER. Die Falzmaschine im digitalen JDF-Workflow. Klaus Stocklossa, Leiter Elektrokonstruktion MBO DATAMANAGER Die Falzmaschine im digitalen JDF-Workflow Klaus Stocklossa, Leiter Elektrokonstruktion Automatisierte Einstellung einer Falzmaschine Automatisierbare Komponenten an einer Kombifalzmaschine

Mehr

Integration von Druck und Weiterverarbeitung

Integration von Druck und Weiterverarbeitung Druckerei Bauer GmbH JDF Workflow Symposium 11. November 2009 Stuttgart Integration von Druck und Weiterverarbeitung Matthias Bauer Geschäftsleitung Druckerei Bauer GmbH Das Unternehmen 80 Mitarbeiter

Mehr

Fachverband für digitale Medienproduktion

Fachverband für digitale Medienproduktion Die Fachgruppe PrePress Schweiz lanciert NETWORK Die Digitalisierung hat die Medienproduktion nachhaltig verändert. Das Publishing entwickelt sich einerseits rasch weiter, andererseits wächst es immer

Mehr

EMPFANG, VerSAND und. www.gradual.com

EMPFANG, VerSAND und. www.gradual.com EMPFANG, VerSAND und SORTIERUNG von Dateien Leicht GeMACHT Als Dienstleister in der Druckvorstufe, Druckerei, im Verlag oder in einer Agentur gehört der Empfang und der Versand von Daten zum Alltagsgeschäft.

Mehr

Anwendungsbeispiele für JDF in der Druckvorstufe

Anwendungsbeispiele für JDF in der Druckvorstufe Anwendungsbeispiele für JDF in der Druckvorstufe Workflowsymposium 19. Februar 2013 Andreas Wagner Workflow Symposium 2013 DALIM SOFTWARE GmbH ...über DALIM SOFTWARE Software Design und Engineering-Unternehmen

Mehr

Neue (?) Möglichkeiten der Workflow- Automatisierung

Neue (?) Möglichkeiten der Workflow- Automatisierung , 26. und 27. Oktober 2012 Neue (?) Möglichkeiten der Workflow- Automatisierung Walter Grasl, Rolf Thunbo, Wiebke Stoltenberg Smart Automation als letzter Schritt zur vollständigen Automatisierung Smart

Mehr

TeleTrusT-Informationstag "Cyber Crime"

TeleTrusT-Informationstag Cyber Crime TeleTrusT-Informationstag "Cyber Crime" Berlin, 20.05.2011 Udo Adlmanninger Secaron AG ILP Information ist mehr als nur Software Agenda Was ist Information Leakage Prevention Motivation aktuelle Datenpannen

Mehr

Integrierte Workflows: Wie gehen grafische Hochschulen mit diesem Thema um?

Integrierte Workflows: Wie gehen grafische Hochschulen mit diesem Thema um? Prinect Anwendertage, 24. und 25. April 2009 Integrierte Workflows: Wie gehen grafische Hochschulen mit diesem Thema um? Thomas Hoffmann-Walbeck Dr. Hoffmann-Walbeck Prepress heute - 1 Thomas Hoffmann-Walbeck,

Mehr

Auf die richtige Verbindung kommt es an! Wir präsentieren Ihnen: CROSS MEDIA PUBLISHING

Auf die richtige Verbindung kommt es an! Wir präsentieren Ihnen: CROSS MEDIA PUBLISHING Auf die richtige Verbindung kommt es an! Wir präsentieren Ihnen: CROSS MEDIA PUBLISHING Was macht KALIBER42 Cross Media Publishing anders? 1 Zentrale Datenquelle (unternehmenseigenes Warenwirtschaftssystem

Mehr

Prozessoptimierung im Multichannel E-Commerce

Prozessoptimierung im Multichannel E-Commerce Prozessoptimierung im Multichannel E-Commerce Igor Leko Senior Sales Consultant brickfox GmbH Internet World 2014, München, 26.02.2014 1 Agenda Abgrenzung Begriff Multichannel Gewachsene Herausforderungen

Mehr

IT Systeme / Server Virtualisierung SWS MetaDimension Workstation

IT Systeme / Server Virtualisierung SWS MetaDimension Workstation IT Systeme / Server Virtualisierung SWS MetaDimension Workstation Seite 1 / 29 SWS MetaDimension Workstation Nicht-Neu Windows 2000 Server 2 Intel Xeon 2,66 GHz Prozessoren 2 GB RAM DVD ROM Diskettenlaufwerk

Mehr

Logistischer Datenaustausch im Automotive Sektor

Logistischer Datenaustausch im Automotive Sektor logdax Logistischer Datenaustausch im Automotive Sektor Automatisierte Auftragsabwicklung, Verarbeitung und Erstellung von logistischen Nachrichten nach VDA und EDIFACT Nutzen - Verwaltung von Packmitteln

Mehr

XML. App. Crossmedia Strategien mit InDesign CSS HTML. E-Books. InDesign. Daten Web. Konvention DPS. Formate

XML. App. Crossmedia Strategien mit InDesign CSS HTML. E-Books. InDesign. Daten Web. Konvention DPS. Formate InDesign E-Books CSS Formate XML Daten Web DPS App Automatisierung Konvention HTML Crossmedia Strategien mit InDesign 11. September 2014 swiss publishing festival Kontakt: Folien: gregor.fellenz@publishingx.de

Mehr

WO DIE GEDANKEN GESTALT ANNEHMEN

WO DIE GEDANKEN GESTALT ANNEHMEN WO DIE GEDANKEN GESTALT ANNEHMEN GENERÁL DRUCKEREI GmbH Kollégiumi str. 11/H, 6728 Szeged, Ungarn www.generalnyomda.hu E-Mail: info@generalnyomda.hu Tel.: 0036-62-814-110 Fax: 0036-62-445-003 DIESER BROSCHUR

Mehr

2 Fliegen mit einer Klappe schlagen Print & Webkatalog aus einer Datenquelle erzeugen 06.02.2014 1

2 Fliegen mit einer Klappe schlagen Print & Webkatalog aus einer Datenquelle erzeugen 06.02.2014 1 2 Fliegen mit einer Klappe schlagen Print & Webkatalog aus einer Datenquelle erzeugen 06.02.2014 1 Die Anforderungen der Kunden an die Dokumentation steigen Die Benutzer benötigen die Infos schnell Die

Mehr

Was kommt nach CTP? Was bringt JDF? Ein Erfahrungsbericht aus der Praxis. Michael Mittelhaus Prepress Consultant www.mittelhaus.

Was kommt nach CTP? Was bringt JDF? Ein Erfahrungsbericht aus der Praxis. Michael Mittelhaus Prepress Consultant www.mittelhaus. Was kommt nach CTP? Was bringt JDF? Ein Erfahrungsbericht aus der Praxis Michael Mittelhaus Prepress Consultant www.mittelhaus.com Was kommt nach CTP? DI-Technologie? Derzeit mausetot! Alle wesentlichen

Mehr

Publishing Services. Print- und emedien deutlich einfacher, schneller und damit effizienter produzieren.

Publishing Services. Print- und emedien deutlich einfacher, schneller und damit effizienter produzieren. Publishing Services Print- und emedien deutlich einfacher, schneller und damit effizienter produzieren. Was bedeutet Publishing Services? Wir sind der ideale Partner für professionelle Publishing Services

Mehr

IT-Forum Gießen 30.08.2011

IT-Forum Gießen 30.08.2011 IT-Forum Gießen 30.08.2011 Pixelboxx Media Asset Management Sven Purwins Vertriebsleiter Das Unternehmen Sitz des Unternehmens: Dortmund Gründung: August 2000 Geschäftsführer: Dagmar Kröplin, Kai Strieder

Mehr

HP SmartStream Production Center

HP SmartStream Production Center HP SmartStream Production Center Jörg Hunsche Market Development Sabi Paska Solution Architect Workflow Symposium 13. März 2014 HDM Stuttgart Stark wachsendes Digitaldruckvolumen Jahr für Jahr 2 Whattheythink.com

Mehr

Aus der Praxis WIR STELLEN UNS VOR. Druckerei Köller+Nowak GmbH. Ingo Nowak, Geschäftsführer. Bublitzer Straße 32, 40599 Düsseldorf

Aus der Praxis WIR STELLEN UNS VOR. Druckerei Köller+Nowak GmbH. Ingo Nowak, Geschäftsführer. Bublitzer Straße 32, 40599 Düsseldorf Aus der Praxis Druckerei KöllerNowak GmbH Ingo Nowak, Geschäftsführer Bublitzer Straße 32, 40599 Düsseldorf www.koellernowak.de info@koellernowak.de WIR STELLEN UNS VOR 10 Mitarbeiter Umsatz ca. 2 Mio.

Mehr

3D PDF. Technische Dokumentation auf dem Touch Screen. Seite 1 03.05.2010

3D PDF. Technische Dokumentation auf dem Touch Screen. Seite 1 03.05.2010 Seite 1 Seite 2 Erfolgsgeschichte Bihler Grundlagen für Fortschritt: Die Technische Dokumentation ist wichtiger Bestandteil der Unternehmen geworden. Gilt es doch, komplexe Zusammenhänge effizient und

Mehr

Bosch-Druck optimiert seinen Schneidprozess mit PACE von POLAR

Bosch-Druck optimiert seinen Schneidprozess mit PACE von POLAR Bosch-Druck optimiert seinen Schneidprozess mit PACE von POLAR Bosch-Druck versteht sich als Full-Service-Dienstleister für maßgeschneiderte Lösungen rund um eine erfolgreiche Printkommunikation. Dabei

Mehr

Automatisiertes Publizieren - Der kleine Unterschied im Crossmedia Publishing macht sich bezahlt

Automatisiertes Publizieren - Der kleine Unterschied im Crossmedia Publishing macht sich bezahlt Automatisiertes Publizieren - Der kleine Unterschied im Crossmedia Publishing macht sich bezahlt Einmal erfassen in allen Medien veröffentlichen (Druck, Internet, CD,...) sypress ist ein umfassendes Database

Mehr

Effiziente Lagerlogistik. Zuverlässigkeit in der Teile- und Materialbereitstellung. Ein Unternehmen der

Effiziente Lagerlogistik. Zuverlässigkeit in der Teile- und Materialbereitstellung. Ein Unternehmen der 17 Effiziente Lagerlogistik. Zuverlässigkeit in der Teile- und Materialbereitstellung. Ein Unternehmen der 3 Inhaltsverzeichnis 5 Die Marke Schäflein Logistics 7 Lösungen 9 Beschaffungs- und Distributionslogistik

Mehr

Remedy User Group. Wege aus der Spaghetti IT

Remedy User Group. Wege aus der Spaghetti IT Remedy User Group Wege aus der Spaghetti IT Frankfurt, rt 16. / 17. November 2010 PC-Service und Kommunikation 14. Okt.2010 D-DKS/BB Ausgangssituation Email Post It Calls Telefon Aufgaben in Lotus Notes

Mehr

JDF war gestern - Integration ist heute. Michael Mittelhaus

JDF war gestern - Integration ist heute. Michael Mittelhaus JDF war gestern - Integration ist heute Über die stille Revolution der Druckindustrie Michael Mittelhaus Prepress Consultant / www.mittelhaus.com Hintergrund CIP4 Mitglied seit 2003 Aktive JDF Projekte

Mehr

Informationssystemanalyse Problemstellung 2 1. Trotz aller Methoden, Techniken usw. zeigen Untersuchungen sehr negative Ergebnisse:

Informationssystemanalyse Problemstellung 2 1. Trotz aller Methoden, Techniken usw. zeigen Untersuchungen sehr negative Ergebnisse: Informationssystemanalyse Problemstellung 2 1 Problemstellung Trotz aller Methoden, Techniken usw. zeigen Untersuchungen sehr negative Ergebnisse: große Software-Systeme werden im Schnitt ein Jahr zu spät

Mehr

Die Welt des Drucks wird größer.

Die Welt des Drucks wird größer. symphony workflow manager Die Welt des Drucks wird größer. Martin Klein ctrl-s GmbH Geschäftsführer HDM/CIP4 WORKFLOW SYMPOSIUM 2015, STUTTGART, 12. MÄRZ 2015 it it Das kennen Sie: it Das kennen Sie: Wir

Mehr

VOn uns bekommen sie es schwarz AuF Weiss und AuF WunsCH AuCH FArbiG! endlosdruck

VOn uns bekommen sie es schwarz AuF Weiss und AuF WunsCH AuCH FArbiG! endlosdruck VOn uns bekommen sie es schwarz AuF Weiss und AuF WunsCH AuCH FArbiG! bogenoffsetdruck rollenoffsetdruck endlosdruck DiGiTALDruCK I Wir über uns Die Druckerei Brühl besteht seit über 50 Jahren in Ranstadt,

Mehr

Paradigmenwechsel in der Erschließung. 1 Renate Behrens RDA Projekt AIBM-Tagung Nürnberg 26. September 2014

Paradigmenwechsel in der Erschließung. 1 Renate Behrens RDA Projekt AIBM-Tagung Nürnberg 26. September 2014 Paradigmenwechsel in der Erschließung 1 Renate Behrens RDA Projekt AIBM-Tagung Nürnberg 26. September 2014 Umstieg auf ein internationales Regelwerk Stand der Arbeiten Ausblick September 2014 2 Renate

Mehr

Herzlich Willkommen. Handeln statt abwarten, aber wie? Wie beginne ich ein DMS Projekt. Hans Lemke. Agenda 2015 - das digitale Dokument März 2015

Herzlich Willkommen. Handeln statt abwarten, aber wie? Wie beginne ich ein DMS Projekt. Hans Lemke. Agenda 2015 - das digitale Dokument März 2015 Agenda 2015 - das digitale Dokument März 2015 Herzlich Willkommen Handeln statt abwarten, aber wie? Wie beginne ich ein DMS Projekt. Hans Lemke REV_20150319_AGENDA2015_HLE Handeln statt abwarten! Warum

Mehr

CRM-Lösungen. für die Bau- und Bauzulieferindustrie

CRM-Lösungen. für die Bau- und Bauzulieferindustrie 1s +49 (0)30 810 700 0 CRM-Lösungen für die Bau- und Bauzulieferindustrie Als mittelständischer Software-Hersteller bieten wir Ihnen eine hochflexible CRM-Standardlösung, die sich schnell einsetzen und

Mehr

November 2012 C75 DCP

November 2012 C75 DCP FreeFlow -Druckserver V9 SP3 November 2012 708P90214 Xerox FreeFlow -Druckserver V 9.0 SP3 Startpaket für Xerox Color 550/560 P, Xerox 700 & 770 DC und Xerox J75 & C75 DCP 2012 Xerox Corporation. Alle

Mehr

Kalter Kaffee? Schrei vor Glück! XML-First Workflow

Kalter Kaffee? Schrei vor Glück! XML-First Workflow Kalter Kaffee? Schrei vor Glück! XML-First Workflow Claudia Güner Thieme Verlagsgruppe 1. Welcher Workflow? 2. Wer sind wir? 3. Voraussetzungen 4. Tools & Technik Was ist und wo beginnt XML first? Das

Mehr

Prinect Anwendertage 2009

Prinect Anwendertage 2009 Prinect Anwendertage 2009 Optimierter JDF-Workflow mit dem integrierten Signa.Planer von Prinance 25. April 2009 Referenten Andreas Dieterich und Stephan Pung Die Ziele von JDF auf einen Blick r Schnellerer

Mehr

Die Analyse-Software für mehr Durchblick beim Telefonverhalten in Ihrem Unternehmen

Die Analyse-Software für mehr Durchblick beim Telefonverhalten in Ihrem Unternehmen www.aurenz.de Die Analyse-Software für mehr Durchblick beim Telefonverhalten in Ihrem Unternehmen Bessere Erreichbarkeit, weniger Kosten, mehr zufriedene Anrufer Der erste eindruck zählt. erst recht, Wenn

Mehr

Willkommen zum Webinar Enterprise Content Management - IT-Systemlandschaft im Wandel

Willkommen zum Webinar Enterprise Content Management - IT-Systemlandschaft im Wandel www.comarch.de/ecm Willkommen zum Webinar Enterprise Content Management - IT-Systemlandschaft im Wandel Start: 9:30 Uhr Sprecher: Jan Reichelt Consultant EDI/ECM Robert Hohlstein Consultant EDI/ECM Agenda

Mehr

Konzept. Skripte. Von der Idee zum Skript. Entwicklung. Automatisierung. Programmieren. 11. September 2013 swiss publishing days

Konzept. Skripte. Von der Idee zum Skript. Entwicklung. Automatisierung. Programmieren. 11. September 2013 swiss publishing days Skripte Idee Konzept Automatisierung Entwicklung Programmieren Von der Idee zum Skript 11. September 2013 swiss publishing days Kontakt: Folien: gregor.fellenz@publishingx.de http://www.publishingx.de/dokumente

Mehr

Automatisierung der Artikeldatenpflege in allen Vertriebskanälen

Automatisierung der Artikeldatenpflege in allen Vertriebskanälen Automatisierung der Artikeldatenpflege in allen Vertriebskanälen ishopinshop powered by Seminar-Shop GmbH A-5020 Salzburg, Ziegeleistrasse 31 Tel.: +43 662 9396-0, Fax: +43 662 908664 70 marketing@i-shop-in-shop.com

Mehr

Digitaldruck XXL Werbetechnik Werbeanlagen

Digitaldruck XXL Werbetechnik Werbeanlagen Digitaldruck XXL Werbetechnik Werbeanlagen FIRMENGEBÄUDE Firmensitz in Altensteig Spielberg mit einer Produktionsfläche von mehr als 3000 m 2. UNSER TEAM Unsere qualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Mehr

COSYNUS erechnung und elektronische Signatur

COSYNUS erechnung und elektronische Signatur COSYNUS erechnung und elektronische Signatur Christian Baumgartner, Senior IT-Consultant Welche Vorteile bietet die elektronische Rechnungsabwicklung? Neben der grundsätzlichen Einsparung durch Druck,

Mehr

+ Mitarbeiter: 120 im 3-Schichtbetrieb + Gründung: 1963

+ Mitarbeiter: 120 im 3-Schichtbetrieb + Gründung: 1963 wachsen Heute: HOHE BANDBREITE INDIVIDUELLER LÖSUNGEN IN ERSTKLASSIGER QUALITÄT Als vollstufige Druckerei mit breitem Produktportfolio überzeugt Peschke Druck mit HighEnd-Produktionsstandards, mit einem

Mehr

Schnelle Erfolge mit cmsworks Redaktionsdesktop

Schnelle Erfolge mit cmsworks Redaktionsdesktop Case Study Stand Juni 2008 Seit über 50 Jahren ist die Zeitschrift Bravo ist ein Begriff. Ein Trend- und Musikmagazin, ein Ratgeber mit Kultcharakter. Bravo gehört zur Bauer-Verlagsgruppe, die mit 238

Mehr

almariwebdesign... und mehr Internetauftritte und Printmedien für klein- und mittelständige Unternehmen, Vereine und Privatpersonen

almariwebdesign... und mehr Internetauftritte und Printmedien für klein- und mittelständige Unternehmen, Vereine und Privatpersonen almariwebdesign... und mehr Internetauftritte und Printmedien für klein- und mittelständige Unternehmen, Vereine und Privatpersonen Sie wünschen sich einen ansprechenden Webauftritt? Leicht zu pflegen

Mehr

edm und Wegleitung Formale Anforderungen Elektronisches Dokumentenmanagement Swissmedic

edm und Wegleitung Formale Anforderungen Elektronisches Dokumentenmanagement Swissmedic edm und Wegleitung Formale Anforderungen Elektronisches Dokumentenmanagement Swissmedic Dr. Vincent Lavanchy, Projektleiter Freitag, 16. Mai 2014, Stade de Suisse Bern Swissmedic Schweizerisches Heilmittelinstitut

Mehr

28,80 m [RÄUME] ERFASSEN UND VIRTUELL NUTZEN. Effizienz und Sicherheit in der Planung, Dokumentation und Erfassung Ihrer Gebäude, Anlagen und Räume.

28,80 m [RÄUME] ERFASSEN UND VIRTUELL NUTZEN. Effizienz und Sicherheit in der Planung, Dokumentation und Erfassung Ihrer Gebäude, Anlagen und Räume. 28,80 m [RÄUME] ERFASSEN UND VIRTUELL NUTZEN Effizienz und Sicherheit in der Planung, Dokumentation und Erfassung Ihrer Gebäude, Anlagen und Räume. 2 Räume zählen neben der Zeit zu den kostbarsten Gütern,

Mehr

empfiehlt sich als Partner der mittelständischen Industrie für den Aufbau eines Employer-Brandings wenn

empfiehlt sich als Partner der mittelständischen Industrie für den Aufbau eines Employer-Brandings wenn VARICON -Stuttgart / München empfiehlt sich als Partner der mittelständischen Industrie für den Aufbau eines Employer-Brandings wenn - die Suche nach leistungsfähigen neuen Mitarbeitern immer aufwendiger

Mehr

Workflow Was ist das?

Workflow Was ist das? Workflow Was ist das? JDF Workflow Symposium 12. November 2008 Thomas Hoffmann-Walbeck Hochschule der Medien Dr. Thomas Hoffmann-Walbeck Hoffmann-Walbeck JDF Workflow Prepress Symposium heute - 1-1 Agenda

Mehr

EPLAN PPE überzeugt durch hohe Planungssicherheit, Zeitersparnis und Kostenreduktion,

EPLAN PPE überzeugt durch hohe Planungssicherheit, Zeitersparnis und Kostenreduktion, OPTIMALES SYSTEM für offene Märkte EPLAN PPE überzeugt durch hohe Planungssicherheit, Zeitersparnis und Kostenreduktion, die Sie realisieren können das Plus für Ihre Wettbewerbsfähigkeit. Die umfangreichen

Mehr

FO Zürisee AG Wir verbinden Medien

FO Zürisee AG Wir verbinden Medien FO Zürisee AG Wir verbinden Medien FO Zürisee AG Wir verbinden Medien FO Zürisee AG Rückblick Druckereien Vorstufen Druckereien Vorstufen Agenturen IT Any Grossunternehmen Marketing-Abt. Any Proprietäre

Mehr

d.link400 IBM i Integration

d.link400 IBM i Integration IBM i Integration Bringen Sie mehr Transparenz in Ihren Wertschöpfungsprozess! Dank der Integration in führende ERP-Systeme auf der IBM i stehen digital archivierte Belege direkt in der bekannten 5250-Emulation

Mehr

Prüfungsvorbereitung AP

Prüfungsvorbereitung AP Einstieg in den JDF-Workflow: Workflow-Konzepte In Druckereien gibt und gab es verschiedene Workflow-Konzepte. Seit dem Einzug der Computertechniken hat der Digitalisierungsanteil kontinuierlich zugenommen.

Mehr

Vorteile von Redaktionssystemen bei der Produktion von Geschäftsberichten

Vorteile von Redaktionssystemen bei der Produktion von Geschäftsberichten Vorteile von Redaktionssystemen bei der Produktion von Geschäftsberichten Unternehmenspublikationen sicherer, effizienter und kostensparender produzieren. Symposium Geschäftsberichte 2006 Rainer Jeberien,

Mehr

Technologien für zeitgemässe Web- Projekte 2015-04-20, Guido Steenkamp

Technologien für zeitgemässe Web- Projekte 2015-04-20, Guido Steenkamp Technologien für zeitgemässe Web- Projekte 2015-04-20, Guido Steenkamp Kontinuierlicher Relaunch #OMG Permanenter Relaunch 2 Kontinuierlicher Relaunch Wie steht man das durch? 3 Kontinuierlicher Relaunch

Mehr

PDCA Plan Do Check Act Deming-Zyklus der kontinuierlichen Verbesserung

PDCA Plan Do Check Act Deming-Zyklus der kontinuierlichen Verbesserung QUALITY APPs Applikationen für das Qualitätsmanagement PDCA Plan Do Check Act Deming-Zyklus der kontinuierlichen Verbesserung Autor: Jürgen P. Bläsing Der PDCA Prozess, auch bekannt als "Deming-Zyklus"

Mehr

Wie arbeitet man mit dem Mobility Tool?

Wie arbeitet man mit dem Mobility Tool? ERASMUS-Fachtagung Mobilitätsmanagement und IT, 5.9. 2013 Wie arbeitet man mit dem Mobility Tool? am Beispiel der Rheinischen Friedrich- Wilhelms-Universität Bonn Susanne Maraizu, Dezernat Internationales

Mehr

Herzlich willkommen bei tetraguard Ihrem Spezialisten für Sicherheitssoftware!

Herzlich willkommen bei tetraguard Ihrem Spezialisten für Sicherheitssoftware! Herzlich willkommen bei tetraguard Ihrem Spezialisten für Sicherheitssoftware! Welche Ihrer Unternehmensdaten sind schützenswert? Patente Forschungsergebnisse Konstruktions- und Fertigungspläne Angebote

Mehr

The Ultimate. Guide to JDF. in the printing industry

The Ultimate. Guide to JDF. in the printing industry The Ultimate Guide to JDF Einführung Nach unserem sehr erfolgreichen JDF-Guide der seit 2002 als kostenloser Download bereit steht, fanden wir es sei an Zeit für eine Aktualisierung des Leitfadens. JDF

Mehr

EDIFACT elektronischer Austausch bibliotheksrelevanter Daten

EDIFACT elektronischer Austausch bibliotheksrelevanter Daten EDIFACT elektronischer Austausch bibliotheksrelevanter Daten 1 EDIFACT Was heißt das? Electronic Data Interchange For Administration, Commerce and Transport 2 EDIFACT Was ist das? Ein branchenübergreifender,

Mehr

Netzbetreiber als wichtige Datenlieferanten Erfahrung mit edi@energy Felix Korb, OFFIS Institut für Informatik

Netzbetreiber als wichtige Datenlieferanten Erfahrung mit edi@energy Felix Korb, OFFIS Institut für Informatik Netzbetreiber als wichtige Datenlieferanten Erfahrung mit edi@energy Felix Korb, OFFIS Institut für Informatik Berliner Energietage Erfahrungen mit edi@energy Netzbetreiber als wichtige Datenlieferanten

Mehr

Praxisbericht Printgeneratoren Möglichkeiten und Potenziale in der Printautomatisierung

Praxisbericht Printgeneratoren Möglichkeiten und Potenziale in der Printautomatisierung Praxisbericht Printgeneratoren Möglichkeiten und Potenziale in der Printautomatisierung Christian Leeger Projektleiter, Stämpfli Publikationen AG seit 1799 Agenda Definition: was ist eigentlich «Print»?

Mehr

Integriertes Dokumentenmanagement. www.pbu-cad.de info@pbu-cad.de

Integriertes Dokumentenmanagement. www.pbu-cad.de info@pbu-cad.de Integriertes Dokumentenmanagement Dokumente webbasiert und integriert verwalten RuleDesigner bietet eine modular aufgebaute, integrierte und bereichsübergreifende Umgebung für das Dokumentenmanagement

Mehr

Dokumentation, Analyse, Optimierung,

Dokumentation, Analyse, Optimierung, Dokumentation, Analyse, Optimierung, Automatisierung als gemeinsame Sprache für Business, Architektur und Entwicklung DOAG SIG BPM, Folie 1 Vortragende Software Engineer Dr. Projektleiter Folie 2 Zühlke:

Mehr

SIRIUS virtual engineering GmbH

SIRIUS virtual engineering GmbH SIRIUS virtual engineering GmbH EDI Optimierungspotential und Outsourcing für mittelständische SAP Anwender. Eingangsrechnungsprozesse in SAP automatisieren. DMS - Workflow - BPM EDI. Wenn es um Geschäftsprozesse

Mehr

Content Management. mit RedDot CMS. Erstellung von komplexen, dynamischen. Internetauftritten ohne HTML-Kenntnisse und

Content Management. mit RedDot CMS. Erstellung von komplexen, dynamischen. Internetauftritten ohne HTML-Kenntnisse und Erstellung von komplexen, dynamischen Internetauftritten ohne HTML-Kenntnisse und Kosteneinsparungen durch benutzerfreundliche und webbasierte redaktionelle Bearbeitung Unsere Lösung für Ihre Problemstellung

Mehr

Für über 4 Millionen Kunden: Unser Online-Shop leistet viel, damit Sie zufrieden sind. RS ONLINE. www.rs-components.at/ecommerce

Für über 4 Millionen Kunden: Unser Online-Shop leistet viel, damit Sie zufrieden sind. RS ONLINE. www.rs-components.at/ecommerce Für über 4 Millionen Kunden: Unser Online-Shop leistet viel, damit Sie zufrieden sind. RS ONLINE www.rs-components.at/ecommerce RS ONLINE RS Online eröffnet Ihnen Freiräume für strategische Aufgaben.

Mehr

company graphics production projects production

company graphics production projects production company graphics production projects production Andruck»Ideen werden Realität«HommerDesign wickelt Ihre komplette Werbemittelproduktionen ab, von kleinen aber feinen Aufgaben bis hin zu kompletten Outsourcing-

Mehr

EFI, Kodak. Olive, Metatechno, Kodak, Print On-Demand Solutions. Olive, Metatechno, Heidelberg. Olive, Metatechno, MAN Roland. Workflow-Szenario 1

EFI, Kodak. Olive, Metatechno, Kodak, Print On-Demand Solutions. Olive, Metatechno, Heidelberg. Olive, Metatechno, MAN Roland. Workflow-Szenario 1 Beschreibung der JDF Experience Workflow-Szenarien Workflow-Szenario 1 EFI, Kodak Mit EFI Prograph wird ein Auftrag angelegt und geplant. Das ausgefüllte Layout wird an Kodak Prinergy weitergegeben. In

Mehr

ema EVANGELISCHE MEDIENAGENTUR SCHULUNGEN MEDIENPRODUKTE VERANSTALTUNGEN

ema EVANGELISCHE MEDIENAGENTUR SCHULUNGEN MEDIENPRODUKTE VERANSTALTUNGEN ema EVANGELISCHE MEDIENAGENTUR SCHULUNGEN MEDIENPRODUKTE VERANSTALTUNGEN DAS MEDIENHAUS ema alles unter einem Dach Die ema arbeitet unter dem Dach des Evangelischen Presseverbands für Bayern e.v. (EPV)

Mehr

Presseinformation Nr. 14/2015

Presseinformation Nr. 14/2015 Presseinformation Nr. 14/2015 Digitalisierung im Mobilitätssektor e-mobil BW stellt Studie Automatisiert. Vernetzt. Elektrisch. Potenziale innovativer Mobilitätslösungen für Baden-Württemberg vor 29. Oktober

Mehr

Produkte «Made in Germany» Was Sie wissen sollten

Produkte «Made in Germany» Was Sie wissen sollten Was Sie wissen sollten 2 Wir, die Kaba GmbH, sind ein traditioneller und erfolgreicher Hersteller von Produkten für die Unternehmensdatenerfassung. Wir setzen bewusst auf den Standort Deutschland. Von

Mehr

Steuerung der Inhalte. Print bis Mobile

Steuerung der Inhalte. Print bis Mobile Steuerung der Inhalte Print bis Mobile Thema Wie können Inhalte für die unterschiedlichen Publikationskanäle von Print bis Mobile unkompliziert und effizient aufbereitet werden? Möglichkeiten und Perspektiven

Mehr

Canon Business Services

Canon Business Services Canon Business Services Transforming Your Business Canon Business Services Die neue Dynamik des Kundenverhaltens führt zu Veränderungen in den Arbeitsweisen von Unternehmen und damit verändern sich auch

Mehr

Benötigen wir einen Certified Maintainer?

Benötigen wir einen Certified Maintainer? Benötigen wir einen Certified Maintainer? Stefan Opferkuch Universität Stuttgart Institut für technologie, Abteilung Engineering Bestehende Qualifizierungsprogramme Qualifizierungsprogramme existieren

Mehr

Siemens und Start-ups eine Erfolgsgeschichte seit über 15 Jahren

Siemens und Start-ups eine Erfolgsgeschichte seit über 15 Jahren Siemens und Start-ups eine Erfolgsgeschichte seit über 15 Jahren Innovationen bei Siemens Presse- und Analysten-Event, CEO Innovative Ventures siemens.com/innovationen Siemens und Start-ups Siemens ist

Mehr

Die Kraft der Synergie. Profil und Leistungen der Star Gruppe

Die Kraft der Synergie. Profil und Leistungen der Star Gruppe Die Kraft der Synergie Profil und Leistungen der Gruppe Gruppe Alle Gesellschaften und Divisionen sind nach DIN EN ISO 9001:2008 zertifiziert Gruppe Die Gruppe stellt sich immer wieder selbst auf den Prüfstand

Mehr

P R O D U K T D A T E N B L A T T

P R O D U K T D A T E N B L A T T CETES P R O D U K T D A T E N B L A T T Komponente Testmanagement Version 1.0 CETES - Produktdatenblatt Testmanagement 1. Technische Anforderungen Rechner für Testmanagement Betriebssysteme: Windows XP

Mehr

deicon softwareservice Projektentwicklung und Projektmanagement Qualitätsmanagement IT-Entwicklung

deicon softwareservice Projektentwicklung und Projektmanagement Qualitätsmanagement IT-Entwicklung deicon softwareservice Projektentwicklung und Projektmanagement Qualitätsmanagement IT-Entwicklung Ansprüche, die fordern... Qualität ist Ihre Maxime. Ihr hoher Anspruch an sich selbst, an Ihre Produkte

Mehr

Augmented Reality. Näher am Kunden dran. Die Möglichkeiten von AR am Beispiel von Abenteuer und Reisen. W&V Future Summit Print 2015

Augmented Reality. Näher am Kunden dran. Die Möglichkeiten von AR am Beispiel von Abenteuer und Reisen. W&V Future Summit Print 2015 Augmented Reality Näher am Kunden dran Die Möglichkeiten von AR am Beispiel von Abenteuer und Reisen W&V Future Summit Print 2015 Corporate Publishing ist on- und offline seit Jahrzehnten unsere Kernkompetenz,

Mehr

DURCHGÄNGIGE SAP CHANGE- UND RELEASE-PROZESSE EINFACH UMSETZEN

DURCHGÄNGIGE SAP CHANGE- UND RELEASE-PROZESSE EINFACH UMSETZEN THEGUARD! SMARTCHANGE CHANGE PROCESS DURCHGÄNGIGE SAP CHANGE- UND RELEASE-PROZESSE EINFACH UMSETZEN DURCHGÄNGIGE SAP CHANGE- UND RELEASE-PROZESSE EINFACH UMSETZEN THEGUARD! SMARTCHANGE I CHANGE PROCESS

Mehr

EMEC-Prototyping GmbH Würzburger Strasse 14 01187 Dresden. Quantum Development Consulting UG (haftungsbeschränkt) Niemegker Straße 5 12689 Berlin

EMEC-Prototyping GmbH Würzburger Strasse 14 01187 Dresden. Quantum Development Consulting UG (haftungsbeschränkt) Niemegker Straße 5 12689 Berlin Engineering im Motorsport. Quantum Development Consulting UG (haftungsbeschränkt) Niemegker Straße 5 12689 Berlin Tel. 030 / 97891275 Fax 030 / 97891276 info(at)weitblick-projektberatung.de www.weitblick-projektberatung.de

Mehr

BÜV-ZERT NORD-OST GMBH Zertifizierungsstelle für Managementsysteme der Baustoffindustrie

BÜV-ZERT NORD-OST GMBH Zertifizierungsstelle für Managementsysteme der Baustoffindustrie BÜV-ZERT NORD-OST GMBH Zertifizierungsstelle für Managementsysteme der Baustoffindustrie BÜV-ZERT NORD-OST GMBH Paradiesstraße 208 12526 Berlin Tel.: 030/616957-0 Fax: 030/616957-40 ANTRAG AUF AUDITIERUNG

Mehr

Checkliste für die Neuerstellung einer Webseite

Checkliste für die Neuerstellung einer Webseite Checkliste für die Neuerstellung einer Webseite Im Sinn einer guten Projektvorbereitung ist es sinnvoll, wenn Sie sich vor unserem ersten Beratungsgespräch einige Fragen stellen und beantworten. Es handelt

Mehr

Die Hospitality Solution

Die Hospitality Solution Payment Services Die Hospitality Solution Für die Gastronomie Für Sie und Ihre Gäste: die Hospitality Solution von SIX Inhaltsverzeichnis SIX Payment Services 04 Das Kunden-Erlebnis 05 Die Hospitality

Mehr

Wege öffnen! Vorstellung der Agentur Barrierefrei NRW, des Portals InformierBar und des Signets NRW inklusiv. Architekt Martin Philippi

Wege öffnen! Vorstellung der Agentur Barrierefrei NRW, des Portals InformierBar und des Signets NRW inklusiv. Architekt Martin Philippi Vorstellung der Agentur Barrierefrei NRW, des Portals InformierBar und des Signets NRW inklusiv Wege öffnen! Architekt Martin Philippi Agentur Barrierefrei NRW Sachverständiger für barrierefreie Stadt-

Mehr

Tätigkeitsschwerpunkte

Tätigkeitsschwerpunkte Tätigkeitsschwerpunkte Integration von verschiedenen Informationssystemen SQL-Datenbanken Datenbanken mit chemischen Strukturen SAP D.h. alle Systeme, die über ein definiertes Interface verfügen, können

Mehr

Schulung FRBR Functional Requirements for Bibliographic Records. Modul E: Der FRBRisierte Katalog oder Was bringt uns FRBR?

Schulung FRBR Functional Requirements for Bibliographic Records. Modul E: Der FRBRisierte Katalog oder Was bringt uns FRBR? Arbeitsstelle für Standardisierung (AfS) 1. Oktober 2010 Schulung FRBR Functional Requirements for Bibliographic Records Modul E: Der FRBRisierte Katalog oder Was bringt uns FRBR? Lernziele Nach Bearbeitung

Mehr

Informationsaustausch mit StratOz ZUGVoGEL. Formatunabhängig, modular, clever.

Informationsaustausch mit StratOz ZUGVoGEL. Formatunabhängig, modular, clever. Informationsaustausch mit StratOz ZUGVoGEL Formatunabhängig, modular, clever. 1 Was ist der StratOz ZUGVoGEL? ZUGVoGEL ist die Lösung von StratOz, mit der unterschiedliche Belege, wie z. B. Papier- und

Mehr

Entwicklung der Marketing-Automatisierung

Entwicklung der Marketing-Automatisierung Hopfenstrasse10 8045 Zürich Geplante Untersuchungen 2005: Entwicklung der -Automatisierung [1] Media.Research.Group Crossmedia-Studie 2005 Inhalt Grundlage: Raster zur -Automatisierung Thema: CRM-Systeme

Mehr

AUTOMATISIERTE RECHNUNGSVERARBEITUNG

AUTOMATISIERTE RECHNUNGSVERARBEITUNG Einladung zum Praxis-Intensivseminar am 26.03.2013 in Zürich AUTOMATISIERTE RECHNUNGSVERARBEITUNG SPAREN SIE KOSTEN UND ZEIT MIT MODERNER UND EFFIZIENTER INVOICE AUTOMATION STANDARDISIERT & massgeschneidert

Mehr

BeTa &Co:P& Co.: Praxistaugliche Software zur Arbeitszeit-Erfassung

BeTa &Co:P& Co.: Praxistaugliche Software zur Arbeitszeit-Erfassung BeTa &Co:P& Co.: Praxistaugliche Software zur Arbeitszeit-Erfassung Ef Ohmayer Georg: BeTa & Co. Hessischer Gemüsebautag 2013 Folie 1 Gliederung 1. Einführung / Problemstellung 2. Die Programme BeTa und

Mehr

GUTEN TAG. Herzlich willkommen bei Lista Office LO. Februar 2014. Ein Unternehmen der Lienhard Office Group.

GUTEN TAG. Herzlich willkommen bei Lista Office LO. Februar 2014. Ein Unternehmen der Lienhard Office Group. GUTEN TAG. Herzlich willkommen bei Lista Office LO Februar 2014 Ein Unternehmen der Lienhard Office Group. Inhalte Lista Office LO Onlineportal für Ersatzteile 2 Inhalte Lista Office LO Onlineportal für

Mehr

Unsere LEistungen auf einen Blick

Unsere LEistungen auf einen Blick Everywhere COMMERCE Unsere LEistungen auf einen Blick Werte schaffen und Werte leben Von der ersten Idee über die Planung und Realisierung bis hin zu Betreuung und Optimierung bieten wir einen ganzheitlichen

Mehr

Anwendungsdokumentation: Update Sticker

Anwendungsdokumentation: Update Sticker Anwendungsdokumentation: Update Sticker Copyright und Warenzeichen Windows und Microsoft Office sind registrierte Warenzeichen der Microsoft Corporation in den Vereinigten Staaten und anderen Ländern.

Mehr

Prüftech GmbH auf der MAINTENANCE Dortmund 2013

Prüftech GmbH auf der MAINTENANCE Dortmund 2013 Prüftech GmbH auf der MAINTENANCE Dortmund 2013 Stand A 17.4 Halle 4 1. Management Information System in der Betriebs- und Anlagensicherheit für Elektrotechnik, Betriebsmittelverwaltung und Rechtssichere

Mehr