P R E S S E - D O K U M E N T A T I O N Ausführliche Darstellung aller Aktivitäten der Rheinland-Pfalz Ausstellung 2015

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "P R E S S E - D O K U M E N T A T I O N Ausführliche Darstellung aller Aktivitäten der Rheinland-Pfalz Ausstellung 2015"

Transkript

1 P R E S S E - D O K U M E N T A T I O N Ausführliche Darstellung aller Aktivitäten der Rheinland-Pfalz Ausstellung 2015 I ZUSAMMENFASSUNG Pünktlich zum Frühlingsbeginn präsentiert die 44. Rheinland-Pfalz Ausstellung vom 14. bis 22. März auf dem Messegelände in Mainz-Hechtsheim Trends und Innovationen aus den Bereichen Bauen, Wohnen und Freizeit. Bei 725 Ausstellern können sich die Besucher auf Quadratmetern überdachter Hallenfläche in elf Themenwelten, drei Messen in der Messe und zwei Sonderschauen Anregungen holen. Neue Wege geht die Rheinland-Pfalz Ausstellung in diesem Jahr mit der integrierten Verkaufsmesse RegioWein, auf der Winzer der Region ihre Produkte vorstellen und verkaufen. Die Rheinland-Pfalz Ausstellung, die im vergangenen Jahr mehr als Besucher zählte, ist die größte Mehrbranchen-Messe des Bundeslandes und im Rhein-Main-Gebiet. Veranstaltet wird sie vom Mainzer Messe-Spezialisten RAM. Öffnungszeiten: täglich 10 bis 18 Uhr, Eintritt neun Euro. II MESSENEUHEITEN UND SPECIALS Neu: Wein-Verkaufsmesse RegioWein an allen Messetagen Messe in der Messe TouristikWelt vom 14. bis 16. März Startermesse für Existenzgründer vom 20. bis 22. März Media-Markt-Halle mit RPR-Bühne 10. Sonderschau EnergieSparen an allen Messetagen Zum zweiten Mal: Sonderschau Faire Welten vom 20. bis 22. März III DIE THEMENWELTEN Themenwelt Bauen & Renovieren, Hallen 2B, 3C-F, 4G Das größte Bauangebot in der Region Traditionell ist der Baubereich die größte und wichtigste Themenwelt der Rheinland-Pfalz Ausstellung. Umfragen zeigen, dass die meisten Besucher zur Messe kommen, um sich gerade in diesem Bereich über Neues und Bewährtes zu informieren. Mit rund 250 Ausstellern kann sich die Themenwelt Bauen & Renovieren zu Recht als größte Baumesse der Region bezeichnen, und gegenüber dem vergangenen Jahr ist sie sogar noch weiter gewachsen auf 1

2 nunmehr sieben Hallen und Angebote im Freigelände. Private Bauherren, Heimwerker, und Profis finden also in diesem Jahr ein noch breiteres Angebot zum Bauen, Ausbauen, Renovieren und Sanieren. Das Besondere daran: An allen Ständen wird man von Experten beraten, die ihr Produkt oder ihre Dienstleistung in- und auswendig kennen. Da bleibt keine Frage offen. Auch Termine lassen sich direkt am Stand ausmachen, und Schnellentschlossene können das Produkt der Wahl gleich kaufen und mitnehmen oder bestellen. Bauen: Stein auf Stein oder Fertighaus? Früher gab es im Wesentlichen diese beiden Alternativen. Heutzutage sehen sich private Bauherren, die sich den Traum vom Eigenheim erfüllen wollen, vor eine Vielzahl von Möglichkeiten gestellt. Energiesparhäuser, Passivhäuser, Ausbauhäuser, Massivholzhäuser, ökologische Häuser und manches mehr findet sich in den Angeboten der Leistungsträger, die zwar durch ihre Wahlmöglichkeit bestechen, zugleich aber auch verwirren und die Entscheidung hemmen können. Auf der Rheinland-Pfalz Ausstellung haben Bauherren die Möglichkeit, sich auf kurzen Wegen von Experten über alle Formen des Bauens zu informieren und beraten zu lassen. Auch die Finanzierung des Eigenheims ist ein Thema. Ausbauen: Die Terrasse könnte man doch mit einem Wintergarten ganzjährig nutzbar machen? Ein Whirlpool oder eine Sauna beziehungsweise Infrarotkabine wäre was Feines? Das Unter- oder Obergeschoss des Hauses soll für den Nachwuchs bewohnbar gemacht werden? Und das Auto wäre in einem Carport oder einer Garage besser aufgehoben als auf der Straße? Die Rheinland-Pfalz Ausstellung bietet die passenden Lösungen. Ein großes Sortiment an Fenstern, Treppen und Türen aus Holz, Kunststoff oder Aluminium steht zur Verfügung. Bäder, auch im Miniformat, lassen sich auf der Messe planen. Kamine und Kachelöfen gibt es vielfach, auch Kassetten zum nachträglichen Einbau sowie platzsparende Bio-Ethanol-Kamine, die keinen Abzug brauchen. Renovieren: Nach der Winterruhe bringen es die ersten Sonnenstrahlen, die durch die Fenster scheinen, an den Tag: Die Tapete hat ihren Glanz von einst verloren, der Teppichboden weist Flecken auf, na ja, und die rustikale Holzdecke entspricht auch nicht mehr dem Geist der Zeit. Da gibt s nur eins: Ärmel hochkrempeln und ran ans Renovieren oder jemanden bestellen, der die Arbeit macht. Die Rheinland-Pfalz Ausstellung ist für beides gut. Spezialisierte Fachbetriebe übernehmen die Renovierung komplett. Passionierten Heimwerkern bietet sie aber auch jede Menge frische Ideen. Tapeten können heute flüssig aufgetragen werden; die Holzdecke mag eine schicke Spanndecke mit dekorativer Beleuchtung ersetzen; statt des fleckigen Teppichbodens läuft man künftig auf Parkett, Kork oder Laminat. Probleme wie feuchte Wände oder Schimmelpilz in den Ecken lassen sich gleich mit erledigen, denn auch dafür hat die Messe nützliche Angebote. Sanieren: Das neue Haus ist ein Altbau und muss auf modernen Standard gebracht werden? Hier geht s ans Eingemachte. Alle Bereiche des Bauens sind gefragt. Vom Dach, das vielleicht neu gedeckt werden muss, bis zum möglicherweise feuchten Keller. Die Heizanlage entspricht logischerweise auch 2

3 nicht dem neuesten Energiestandard, die Fassade ist nicht gedämmt, und durch die undichten Fenster zieht Kälte in den Wohnraum. Bad und Küche stehen ebenfalls auf dem Prüfstand. Gut, dass es die Rheinland-Pfalz Ausstellung gibt, kann man da nur sagen, denn hier finden Sanierer vom vollsortierten Baustoffhändler bis hin zu den jeweiligen Spezialisten alle notwendigen Ansprechpartner an einem Ort. Was es noch im Baubereich gibt: Alle Arten von Heizsystemen und -geräten (Solar, Holz, Pellet, Kaminöfen, Heizkörper, Nachtspeichersysteme, Fußbodenheizung u.a.), Alarmanlagen und Brandmelder, Wasserenthärtung, Überdachungen, Markisen, Garten- und Landschaftsbau, senioren- und behindertengerechte Elektronik (z. B. Treppenlift), Algen- und Moosentfernung, Insektenschutz, Beschichtungen (Steinteppich, Granitoptik für Balkon und Terrasse) und manches mehr. Bauinteressierten wird außerdem der Besuch der Themenwelt EnergieSparen und der Sonderschau der Energieagentur Rheinland-Pfalz, die ebenfalls EnergieSparen heißt, empfohlen. Themenwelt EnergieSparen, Halle 6 Kosten senken, Umwelt schonen Wenn auch die Energiepreise wegen des günstigen Ölpreises derzeit nicht steigen, so kann sich das doch jederzeit ändern. Und allemal gilt als schlagendes Argument für das Energiesparen, dass die natürlichen Ressourcen nicht unbegrenzt zur Verfügung stehen. Zudem besteht kein Zweifel an der Notwendigkeit, den Ausstoß des Treibhausgases CO 2 so gering wie möglich zu halten, um einer weiteren Erderwärmung mit all ihren negativen Auswirkungen entgegenzuwirken. Unter dem Motto Die Energiewende beginnt daheim können sich die Besucher der Rheinland-Pfalz Ausstellung in der Themenwelt EnergieSparen, Halle 6, einen umfassenden Überblick über die technischen Möglichkeiten und das Marktangebot verschaffen. Dabei geht es um Wind- und Solarenergie, Photovoltaik, Solarthermie und Geothermie moderne Verfahren des Energieeinsatzes, deren Nutzung zur Schonung der natürlichen Ressourcen beitragen. Die Industrie liefert dazu innovative Heizsysteme, Wärmepumpen, Blockheizkraftwerke sowie Naturbrennstoffe wie Holzbriketts, Pellets oder Biomasse. Auch die Dämmung von Dächern und Fassaden ist ein Thema. Mit Fachleuten aus Handwerksbetrieben kann die Durchführung der energetischen Maßnahmen direkt auf der Messe besprochen werden. Wie man als Privatperson Energie produzieren und damit Geld verdienen kann, darüber informieren die Bürger-Energiegenossenschaften. Ein anderer Aussteller, die EWR AG, ist gleich mehrfach auf der Rheinland-Pfalz Ausstellung anzutreffen: In der Halle 6 präsentiert die EWR ihre Produkte, an anderen Plätzen kann man das E-Bike und Smartphone kostenlos aufladen, E-Mobilität 3

4 bei einer Rikscha-Fahrt und auf dem Segway-Parcours ausprobieren oder auf einer Carrera-Bahn die kleinen Autos flitzen lassen. Viele weitere Anregungen zum Energiesparen liefert die Sonderschau EnergieSparen der Energieagentur Rheinland-Pfalz an allen Messetagen, ebenfalls in Halle 6. Themenwelt Wohnen & Einrichten, Hallen 5 H, J Damit es daheim so richtig gemütlich ist My home is my castle, sagt der Engländer und meint damit, dass er sich zu Hause am wohlsten fühlt. Das gelingt besonders gut, wenn es daheim auch noch so richtig schön und gemütlich ist. Wie sich Menschen in ihren vier Wänden einrichten, ist ganz unterschiedlich und eine Frage des persönlichen Geschmacks. Der eine mag es rustikal in Eiche, der andere zieht Stilmöbel vor, wieder andere schwärmen für modernes Design mit viel Chrom und Glas. Hauptsache, es ist alles da, was man zum Wohlfühlen braucht: eine Sitzecke zum Entspannen, eine funktional eingerichtete Küche, schlaffördernde Betten, Schränke für die Ordnung, und last but not least Teppiche, Gardinen, Lampen, Kissen und all die anderen netten Accessoires fürs Gemüt. In der Themenwelt Wohnen & Einrichten ist für das traute Heim gesorgt. Wer sich etwa nach einem Umzug neu einrichten will oder des Vertrauten überdrüssig ist, findet hier das ganze Sortiment für alle Bereiche des schönen Wohnens. Ob Wohnzimmer, Schlafzimmer, Bad oder Küche kein Bereich bleibt ausgespart. Eine besondere Stellung nehmen Schlafsysteme ein. Kein Wunder, denn eine störungsfreie Nachtruhe, aus der man morgens erfrischt erwacht, trägt wesentlich zum Wohlbefinden bei. Erprobte Schlafsysteme, praktische Boxspringbetten, entlastende Nackenkissen und Motorrahmen, mit deren Hilfe sich Kopf- und Fußteil auf Knopfdruck verstellen lassen, sind Stichworte zu diesem Thema. Themenwelt Gesundheit & Wellness, Hallen 5 F, G Gesund bleiben gesund werden Hauptsache gesund, ist eine gängige Redewendung, wenn zwei Menschen sich über ihr Leben unterhalten. Richtig, denn Gesundheit ist die Voraussetzung für optimale Lebensqualität. Man merkt das ja an sich selber: Schmerzt der Kopf, tropft die Nase, fühlt man sich gleich weniger leistungsfähig. Ist dagegen der Organismus im Gleichgewicht, läuft alles wie von selbst. Die Themenwelt Gesundheit & Wellness in Verbindung mit den Mainzer Gesundheitstagen ist deshalb die richtige Empfehlung für alle, die gesund bleiben oder werden wollen. Von Gesundheitsprodukten über Massagegeräte und Schlafsysteme bis hin zur Infrarotkabine oder Sauna reicht die Palette der 4

5 Angebote fürs Wohlbefinden. Kostenlose Tests laden ein, das Hör- und Sehvermögen zu kontrollieren. Krankenkassen und Pflegedienste informieren über ihre Leistungen. Schwangere können sich beraten lassen und ebenfalls Menschen, die den Verdacht haben, unter Schlafapnoe zu leiden. Geht es im Alter nicht mehr alleine, ist der Umzug in eine altersgerechte Wohneinrichtung vielleicht die richtige Entscheidung auf der Messe stellen sich verschiedene Einrichtungen vor. Mit dabei sind auch wieder mehrere Selbsthilfegruppen, die sich unter dem bewährten Dach der Vereinigung KISS organisieren. Themenwelt Dienstleistungen & Information, Halle 5C Viele Fragen viele Antworten Kommt die Bundeswehr für mich als Arbeitgeber infrage? Welche Voraussetzungen müssen für eine Pflegestufe erfüllt sein? Wie erhalte ich einen Praktikumsplatz in Frankreich? Antwort auf diese und viele weitere Fragen, die Menschen in bestimmten Lebenssituationen stärker beschäftigen können als alles andere auf der Welt, erhalten Besucher der Rheinland-Pfalz Ausstellung in der Themenwelt Dienstleistungen & Information. Hier erfährt man auch, woran man Falschgeld erkennt, wie ein Hausnotruf funktioniert und wie man sich im Internet vor unredlichen Anbietern schützt. Die Themenwelt bietet die einzigartige Gelegenheit, das geballte Know-how verschiedenster Kompetenzzentren an einem Platz zu nutzen: Bundesbank und Landesamt für Steuern, Rentenversicherung, Verbraucherzentrale, der Zoll, das Haus Burgund, die Landeszentrale für politische Bildung und der VDK zählen zu den Ausstellern in der Halle 5C. Einen Blick in die Welt der Medien können die Besucher an den Ständen der Verlagsgruppe Rhein-Main und des Südwestrundfunks SWR werfen. Die Verlagsgruppe, in der unter anderem die Mainzer Allgemeine Zeitung erscheint, bringt ihr Maskottchen Kruschel auf die Messe. Kruschel steht an den beiden Wochenenden von 13 bis Uhr am VRM-Stand und lässt sich dort auch gerne mit Besuchern fotografieren. Spieler des 1. FSV Mainz 05 werden am Donnerstag, 19. März zwischen 13:00 und 14:00 Uhr zur Autogrammstunde erwartet, außerdem gibt es bei einer Tombola attraktive Preise zu gewinnen. Als weitere Attraktionen kündigt der Verlag ein großes Gewinnspiel und einen Rheinhessischen Barfußpfad an. Beim SWR erfahren die Messebesucher, wie die beliebten Sendungen Am besten Südwesten und Kaffee oder Tee entstehen. Die Bundeswehr stellt ihre Ausbildungs-, Studien- und Berufsangebot vor und gibt Interessenten Tipps zu dem für sie geeigneten Weg. Was die Attraktivität am Stand angeht, wird allerdings vermutlich das Kettenfahrzeug Wiesel den Ausbildern in Uniform die Schau stehlen der leichte Panzer, flink wie das gleichnamige Tier, ist einfach nicht zu übersehen. Auch die Verkehrswacht 5

6 wartet mit einem Blickfang auf: einem Simulator, der Verkehrsunfälle nachempfindet. Ziel ist, das Publikum für kritische Situationen zu sensibilisieren und dadurch Unfälle zu vermeiden. Themenwelt Fahrzeuge, Halle 2B Auto, Roller, Motorrad alles was fährt Der TÜV hat die rote Karten gezeigt? Wenn Reparaturen nicht mehr lohnen, liegt der Gedanke an ein neues Auto nahe. Da kommt die Rheinland-Pfalz Ausstellung gerade recht. In der Halle 2B stellen Händler der Region beliebte Automarken vor. Probesitzen, Komfort testen, Kofferraum inspizieren alles ist möglich. Auf kurzen Wegen kann man die Modelle vergleichen und sich von den Experten beraten lassen. Tipp: Gleich auf der Messe Termine für Probefahrten vereinbaren! Wer sich bei den großen Autos wohl fühlt, wird vermutlich auch bei den kleinen Flitzern der Carrera-Rennbahn seine Freude haben zu finden am EWR-Stand in der Familienwelt, Halle 2B. Themenwelt Garten, Halle 5B Was grünt so grün Wahre Gartenfreunde können den Beginn der warmen Jahreszeit kaum erwarten. Hinaus geht s dann ins Freie, und dort wird mit Wonne gewerkelt, damit es im Sommer wieder grünt und blüht. Was man dazu braucht, hält die Rheinland-Pfalz Ausstellung in der Themenwelt Garten bereit. Von Samen, Stauden und Gehölzen bis zu hübschen Accessoires reicht die Palette. Nützliche Gartengeräte gibt es gleich dazu. Ebenso Elemente für den Garten- und Landschaftsbau. Zum Entspannen auch dafür ist ein Garten ja gedacht laden schicke Gartenmöbel und heimelige Gartenhäuser ein. Trendige Gartengrills und Whirlpools runden das Angebot ab. Alte Bekannte trifft man in der Themenwelt Garten. Wie in den vergangenen Jahren sind der Naturschutzbund (NABU) und die Gärtnerei Ahornblatt wieder dabei. Beim NABU steht in diesem Jahr bunte Pflanzenvielfalt auf dem Programm, wie sie auf den Rheindeichen zu finden ist. Im Rahmen des länderübergreifenden Großprojektes Lebensader Oberrhein setzt sich der NABU besonders für den Erhalt der botanischen Schätze der Region ein. Standbesucher können gegen eine Spende Samenmischungen typischer Wiesenarten selbst zusammenstellen oder bunte Blumenkarten basteln. Die Gärtnerei Ahornblatt ist auf Naturgärten spezialisiert. Am Stand zeigt sie eine Auswahl ihres Sortiments, darunter Kleinsträucher, Zwerg- und Beerenobst sowie verschiedene Rosenarten, alles zum Mitnehmen, teilweise gelten Messepreise. 6

7 Themenwelt Haushalt & Genuss, Hallen 1, 4H-J Schneller Haushalt, leckeres Essen Putzen, waschen, bügeln, nähen, kochen damit konnten Frauen in früheren Jahren mühelos ihre Tage füllen. Heute ist die Hausarbeit ruckzuck erledigt, weil man einen Großteil automatisierten Helfern überlassen kann. Leistungsstarke Staubsauger, Dampfreiniger, Bügelsysteme und Nähmaschinen, ausgefeilte Koch- und Garmethoden, Küchenmaschinen mit nützlichem Zubehör und kleine Küchenwunder schaffen freie Zeit für andere Aufgaben oder die schönen Seiten des Lebens. Auf der Rheinland-Pfalz Ausstellung bietet die Themenwelt Haushalt & Genuss einen repräsentativen Querschnitt des Marktangebotes. Viele Geräte werden live vorgeführt, so kann man sich gleich von ihrer Wirkung überzeugen. Auch bewährte Reinigungsmittel und Mikrofasertücher fehlen nicht. Dem Genuss tragen Aussteller Rechnung, an deren Ständen es lecker aussieht und aromatisch duftet. Kein Problem, den mitgebrachten Einkaufskorb zum Beispiel mit Suppen, Gewürzen, Essig und Öl, Dips und Chutneys, Käse, Schinken, Backwaren, Schokolade, Pralinen oder Trockenfrüchten zu füllen, von allem gibt es reichlich. Für kulinarische Erlebnisse direkt auf der Messe ist in der Gastronomie-Halle 1 und an mehreren weiteren Messeständen gesorgt. Unterhaltung und Anregung zugleich das sind die Koch-Shows der Rheinland- Pfalz Ausstellung. Wer gerne zu Hause in Töpfen rührt, wird sich den Besuch im Kochstudio, Halle 5H, nicht nehmen lassen. Schließlich zeigen dort Meisterköche der Region ihr Können und dabei kann man sicher etwas lernen. Zum Nachkochen daheim gibt s die Rezepte auf Papier. Täglich um 11, 13 und 15 Uhr. Themenwelt Mode & Modenschauen, Hallen 5D-E Frischer Wind im Kleiderschrank Wer möchte nicht gut aussehen und mit der Mode gehen? Die Trends der neuen Saison zeigt die Rheinland-Pfalz Ausstellung in ihrer Themenwelt Mode & Modenschauen. Kleider, Blusen, Hemden, Hosen, Kostüme alles ist auf die warme Jahreszeit ausgerichtet. Hinzu kommen die zeitlosen Kleidungsstücke aus Leder und Pelz. Passende Accessoires, Schmuck, Schuhe, Lederwaren und Kosmetik machen das Outfit perfekt. Ideen für frischen Wind im Kleiderschrank liefern aber nicht nur die Messestände. Dreimal täglich ist Modenschau angesagt, um 12, 14 und 16 Uhr. Sehr angenehm: Das Modenschau-Café hält dazu Kaffee und leckeren Kuchen bereit. Was auf dem Laufsteg gezeigt wird, kann gleich anschließend an den Messeständen erworben werden für sie, ihn und die Kinder. 7

8 Themenwelt Touristik, Halle 2A Die ganze Welt des Urlaubs Für viele Menschen sind es die schönsten Wochen des Jahres: Urlaub und Verreisen hat bei den Bundesbürgern einen hohen Stellenwert. Immer häufiger sind sie mehrmals im Jahr auf Achse. Wohin geht die Reise? Diese Frage stellt sich stets aufs Neue. Antwort gibt die Themenwelt Touristik auf der Rheinland- Pfalz Ausstellung in der Halle 2A. Deutschlands Küsten oder der Schwarzwald, Südtirol, Holland oder Frankreich, Familienurlaub, Städtereise oder Aktivurlaub für jeden Geschmack ist etwas dabei. Der Traum vom Urlaub auf dem Hausboot rückt hier in greifbare Nähe. Blumenfreunde können sich am Stand der Landesgartenschau in Landau erkundigen, was sie dort erwartet. Die Nerobergbahn in Wiesbaden weckt mit dem Slogan nostalgisch, schräg und kultig die Neugier. Ein anderer Aussteller stellt Floßfahrten auf dem Altmain vor. Noch mehr Reiseangebote gibt es an den ersten drei Messetagen (14. bis 16. März) in der TouristikWelt, einer Messe in der Messe der Rheinland-Pfalz Ausstellung. Themenwelt Media, Media-Markt-Halle Technisch auf dem neuesten Stand Soll der alte Röhrenfernseher durch einen neuen mit Flachbildschirm ersetzt werden? Ist die Anschaffung eines Wäschetrockners im Gespräch? Oft heißt es dann: Gehen wir mal zu Media-Markt schauen, was es gibt. Für Besucher der Rheinland-Pfalz Ausstellung kann dieser Weg kürzer nicht sein, denn der Media- Markt ist auf der Messe mit einer eigenen Halle präsent. In der Media-Markt-Halle gibt es alles, was das Herz begehrt: Flachbildfernseher in vielen Größen und auf Wunsch mit Anschluss ans Internet; Hausgeräte wie Waschmaschinen, Wäschetrockner, Kühl- und Gefrierschränke, Staubsauger und Dampfreinigungssysteme; Nespresso-Maschinen, Handys, Tablets, Notebooks, Blue-ray-Player, Soundsysteme und manches mehr. Alles kann sofort gekauft und mitgenommen werden. Mit Service punktet die EWR-AG: Sie bietet das kostenlose Laden von Handys oder Tablets an. Passend zum Thema Media bezieht auch die RPR-Bühne in der Media-Markt-Halle Quartier und unterhält hier mit ihrem vielfältigen Programm. Lust auf einen Cappuccino? Gibt s in der mobilen Kaffeebar, Muffins und Cupcakes ebenso. 8

9 IV DIE MESSEN IN DER MESSE Neu: Messe RegioWein an allen Messetagen, Hallen 5A-B Winzer der Region stellen ihre Weine vor Weine der Region entdecken, erleben und kaufen unter diesem Motto startet die Rheinland-Pfalz Ausstellung eine neue Messe-Initiative, die aus dem Stand heraus ein Erfolg zu werden verspricht. Wir hatten mit 40 teilnehmenden Winzern gerechnet, tatsächlich haben sich mehr als 70 angemeldet, konstatiert der Geschäftsführer des Messeveranstalters RAM erfreut. Damit erhalten Weinfreunde auf dem Messegelände in Mainz-Hechtsheim Einkaufsmöglichkeiten, die bundesweit ihresgleichen suchen. An den Ständen der Winzer können die verschiedensten Lagen verkostet und miteinander verglichen werden. Ist eine Kaufentscheidung getroffen, wird der Wein direkt zum Auto auf dem Messeparkplatz gebracht oder auf Wunsch nach Hause geliefert. Bequemer geht s nicht. Bei der RegioWein geht es aber nicht nur um den Genuss. In Zusammenarbeit mit der Hochschule Geisenheim entsteht eine spannende Erlebniswelt rund um das jahrtausendealte Thema. Studierende und deren Professoren zeigen an einem originalgetreuen Weinberg, wie Wein angebaut wird und welche Bedingungen Geschmack und Qualität beeinflussen. Ein Geschmackstest lehrt die Besucher, besondere Merkmale zu erkennen. In einem Quiz kann man seine Weinkenntnisse auf die Probe stellen. Im Weinland Rheinland-Pfalz das Thema Wein aufzugreifen, liegt auf der Hand. Professor Dr. Otmar Löhnertz, Vizepräsident der Hochschule Geisenheim, begrüßt die Initiative. Innerhalb eines Zirkelschlags von nur wenigen Kilometern um Mainz herum finden wir in fünf verschiedenen Weinbauregionen eine Vielzahl an Rebsorten, stellt er fest. Diese regionale Vielfalt biete weltweit kaum ein anderes Weinbaugebiet. Gleich ihm hat die Deutsche Weinkönigin Janina Huhn die Bedeutung der Messe-Innovation erkannt und ihr Kommen zugesagt. Mehr Informationen dazu und ein Video gibt es im Internet unter Messe TouristikWelt ( März), Halle 2A Jede Menge gute Ideen für den nächsten Urlaub Wohin geht der nächste Urlaub? Mal schauen, was die TouristikWelt bietet. Eine gute Entscheidung, denn die Messe in der Messe der Rheinland-Pfalz Ausstellung lädt an den ersten drei Messetagen zum Pläneschmieden ein. Zusammen mit der neuntägigen Themenwelt Touristik präsentieren knapp 100 Aussteller die schönsten Ferienideen. Dazu zählt ein Reisebüro, in dem Pauschalreisen und andere Leistungen sofort gebucht werden können. Entsprechend dem Geschmack der Bundesbürger, deren liebstes Urlaubsland immer noch die Heimat ist, dominieren Ferienziele von der Nord- und 9

10 Ostseeküste bis hinunter nach Bayern. Aber auch das Ausland ist vertreten, allem voran die Türkei und Polen mit der rheinland-pfälzischen Partnerregion Oppeln. Destinationen, Reiseveranstalter, Hotels und andere Anbieter touristischer Leistungen sorgen für Vielfalt und Informationen aus erster Hand. Gerade in einem so sensiblen und komplexen Feld wie Urlaub ist das persönliche Gespräch mit den Experten dem Internet allemal überlegen. Ob Familienurlaub oder Städtereise, Kreuzfahrt oder Aktivurlaub, Wellness oder Kur, Berge oder Meer in der TouristikWelt findet sich das passende Angebot für jeden Geschmack. Norddeutschland mit der Insel Usedom sowie den Regionen Dithmarschen und Ostfriesland setzt einen Schwerpunkt im Deutschlandangebot der TouristikWelt. Wer lieber im Mittelgebirge seinen Urlaub verbringt, findet Angebote aus dem Nordschwarzwald rund um Bad Rappenau, Schömberg und Bad Schönborn. Buchstäblich vor der Haustür laden die Ferienziele in Rheinland-Pfalz zum Verweilen ein das Naheland, der Westerwald, der Eifel-Vulkanpark und die Therme von Bad Ems. Stadtentdecker können sich unter anderem Tipps fürs Sightseeing im Städtequartett Trier, Saarbrücken, Metz und Luxemburg holen, und auch Worms und die Landeshauptstadt Mainz bieten sich für Entdeckungen an. Die Türkei verwöhnt deutsche Urlauber jedes Jahr aufs Neue mit weitgehender Sonnengarantie, traumhaften Stränden, atemberaubenden Zeugen der antiken Vergangenheit, landschaftlichen Attraktionen, günstigen Preisen und der sprichwörtlichen Gastfreundschaft ihres Volkes. Zur TouristikWelt präsentieren die Türken ihre Highlights an den Küsten und im Hinterland. Auf andere Weise reizvoll ist ein Urlaub in Polen. Unbedingt sehenswert: die Hauptstadt Warschau und die Kulturmetropole Krakau. Entspannung finden Polenreisende im idyllischen Masuren, wer sich bewegen möchte, wählt zum Beispiel die Karpaten. Zudem stellt sich die polnische Region Oppeln vor, die mit dem Land Rheinland- Pfalz partnerschaftlich verbunden ist. Für die immer beliebter werdenden Rad- und Wanderreisen hält die TouristikWelt viele Angebote bereit mit und ohne Gepäck. Ebenso für Reisen, die dem Wohlbefinden oder der Gesundheit dienen. Das nasse Element lässt sich auf Kreuzfahrten, auf einem gemieteten Hausboot, bei Kanutouren und auf Floßfahrten erleben. Zu allem gibt es Informationen auf der TouristikWelt. Die TouristikWelt findet zum fünften Mal statt. Mit Erfolg, denn das Angebot vergrößert sich von Jahr zu Jahr. Davon profitieren die Besucher. Startermesse ( März), Halle 2A Die Plattform für Jungunternehmer und Existenzgründer Neben den wohlgeordneten Themenwelten gibt es auf der Rheinland-Pfalz Ausstellung an den letzten drei Messetagen (20. bis 22. März) einen Marktplatz voller Überraschungen. In trauter Eintracht präsentieren dort Jungunternehmer ihre Produkte und Dienstleistungen ganz unterschiedlicher Art. Der spannende 10

11 Mix reicht von Baustoffen und Baudienstleistungen über Ernährungs-, Anlageund Personalberatung bis hin zu Werbeartikeln und Bürobedarf. Den Rahmen für diese Präsentation bildet die Startermesse, ein bundesweit einmaliges Konzept, das Firmengründern eine Kommunikations- und Marketingplattform bietet. Bedingung: Das Unternehmen darf höchstens drei Jahre alt sein. Die Startermesse wird von den Industrie- und Handelskammern und den Handwerkskammern der Region gefördert. Wer plant, sich selbstständig zu machen, kann sich auf der Messe beraten lassen. V DIE SONDERSCHAUEN EnergieSparen, an allen Messetagen, Halle 6 Fit für die Energiewende Die Sonderschau EnergieSparen ergänzt und erweitert die gleichnamige Themenwelt beide sind in der Messehalle 6 zu finden. Verantwortlich für das Konzept zeichnet die Energieagentur des Landes Rheinland-Pfalz. Mit dem Slogan Energie sparen fängt zu Hause an nutzt die Energieagentur die Reichweite der größten Verbrauchermesse in der Region nun schon zum zehnten Mal, um die Rheinland-Pfälzer für die Energiewende fit zu machen. Wie sich der Energieverbrauch im Haushalt schon mit einfachen Mitteln senken lässt, ohne auf Komfort zu verzichten, zeigen zwei außergewöhnliche Ausstellungen. Klimaschützer in Rheinland-Pfalz stellt 13 Frauen und Männer vor, die konkrete Beiträge zum Klimaschutz leisten. Das beginnt bei der Gipfelstürmerin, die lieber wandert, statt ins Flugzeug zu steigen, und endet beim Einheizer, der sein Haus mit klimaneutralen Holzpellets wärmt. Ausgedacht und realisiert wurde die Schau vom Südwestrundfunk SWR4 und der Landeszentrale für Umweltaufklärung. Die zweite Ausstellung, Klimagourmet Genießen und das Klima schützen, macht spielerisch nachvollziehbar, was Ernährung mit Klima, Welt und Umwelt zu tun hat. Außerdem gibt es zahlreiche Tipps für klimabewusstes Einkaufen. Die UNESCO hat die Ausstellung als Beitrag zur UN-Dekade Bildung für nachhaltige Entwicklung ausgezeichnet. Auf der Bühne im Messecafé informieren unter anderem Referenten der Energieagentur Rheinland-Pfalz täglich zwischen 11 und Uhr zu unterschiedlichen Themen. Unter anderem geht es um Förderprogramme zum Heizungsaustausch, Heizen mit Holz und Sonne, Daten und Fakten zur Elektromobilität und Möglichkeiten zur Senkung der Stromrechnung. Dazu serviert die Inklusionseinrichtung Gasthof Grün auf Wunsch Kaffee und Kuchen oder eine leichte Mahlzeit. Ein großes Thema der Energiewende ist die Fähigkeit, die gewonnene Energie zu speichern. Was so leicht nicht scheint. Die Stadtwerke Mainz arbeiten intensiv 11

12 daran und werden demnächst ihren Energiepark Mainz in Betrieb nehmen, eine weltweit einzigartige Anlage zur Speicherung von Windenergie. Weil die Anlage in unmittelbarer Nähe der Rheinland-Pfalz Ausstellung entsteht, ist an den Wochenenden eine Besichtigung der Baustelle Power to Gas möglich. An den Wochentagen Montag bis Freitag laden die Stadtwerke wie in den vergangenen Jahren zu Windradbesichtigungen ein, um 12, 14 und 16 Uhr etwa eine halbe Stunde sollte man dafür einplanen. Anmeldungen nimmt die Ausstellungsleitung entgegen. Am Messestand der Energieagentur erhalten die Besucher produkt- und anbieterunabhängige und marktneutrale Informationen zu allen Fragen rund um die Themen Energiesparen, Energieeffizienz und Erneuerbare Energien sowie einen Überblick über Fördermöglichkeiten bei Neubau und Sanierung. Beim Energiequiz können die Besucher ihr Wissen unter Beweis stellen und kleine Preise gewinnen. Wer am eigenen Leib erfahren möchte, wie viel Energie man aufbringen muss, um eine Halogenlampe zum Leuchten zu bringen, steigt aufs Energie-Fahrrad und tritt kräftig in die Pedale. Faire Welten (20 bis 22. März), Halle 2A Sensibel machen für Nachhaltigkeit Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr präsentiert die Rheinland-Pfalz Ausstellung vom 20. bis 22. März zum zweiten Mal die Sonderschau Faire Welten. Die Besucher erwartet eine attraktive Mischung aus Informations- und Verkaufsständen rund um das Thema Fairer Handel und nachhaltiger Konsum. Live-Acts, Mitmachaktionen und Beratung, fair gehandelte und regionale Produkte und Musik aus aller Welt runden das vielfältige Angebot ab. Am Freitag, 20. März, um Uhr werden Innenminister Roger Lewentz, Wirtschaftsministerin Eveline Lemke und der Mainzer Oberbürgermeister Michael Ebling das Forum Faire Welten in der Messehalle 2A eröffnen. Schokoladenquiz, Handyworkshop, Geocaching, Modenschauen und ein kurzweiliges Filmprogramm die Sonderschau Faire Welten beweist, dass Nachhaltigkeit durchaus Spaß machen kann. Zum FAIRweilen lädt das Contigo- Kaffeemobil ein, Govinda serviert vegane Speisen, und wer mag, löscht seinen Durst mit selbstgemachter Limonade. Was heißt in diesem Zusammenhang eigentlich fair? Kurz gesagt geht es um nachhaltige Produktionsverfahren und soziale Gerechtigkeit. Faire Welten will sensibel machen für bewussten Konsum. Wir sollten bei unseren täglichen Kaufentscheidungen bedenken, unter welchen Bedingungen Waren hergestellt werden, meint Dr. Carola Stein vom Ministerium des Innern, für Sport und Infrastruktur Rheinland-Pfalz, einem der Kooperationspartner dieser Sonderschau. Michael Frein vom Ministerium für Wirtschaft, Klimaschutz, Energie und Landesplanung ergänzt: Wir können alle dazu beitragen, die Welt von morgen ein Stückchen besser zu machen. 12

13 VI Familie Familienwelt an allen Messetagen, Halle 2B Mathematik, Modellbau, Carrera-Rennbahn, Hochseilgarten Mama, ich hab Durst, Papa, wann gehen wir denn endlich weiter? Ich will nach Hause! Alle Eltern kennen diese Sätze. Wenn s den Kleinen langweilig wird, fangen sie an zu quengeln. Auf der Rheinland-Pfalz Ausstellung ist da schnell Abhilfe zu schaffen, indem die Eltern zwischendurch mal eine Pause in der Familienwelt einlegen. Die Familienwelt ist in der Halle 2B zu finden und bietet dort mit dem Mathematikum, der Modellbauwelt, einem Hochseilgarten und der Carrera-Rennbahn Abwechslung, an der nicht nur die Kleinen ihren Spaß haben. Geht man lieber getrennte Wege, weil die Eltern sich intensiv mit einem Messethema auseinandersetzen möchten, sind die Drei- bis Sechsjährigen im kostenlosen Messekindergarten bestens aufgehoben. Gleich nebendran befindet sich übrigens ein voll ausgestatteter Mutter-und-Kind-Raum zum Wickeln und Wärmen der Babynahrung. Mathematikum: So mancher Erwachsene erinnert sich noch mit Grausen an die mathematischen Formeln aus seiner Schulzeit, die er meist nie so richtig verstanden hat. Mathe ist halt nicht Jedermann s Lieblingsfach. Könnte es aber werden, für die Kleinen sowieso und für die Großen im Nachhinein. Denn die Schau des Gießener Mathematikums in der Familienwelt der Rheinland-Pfalz Ausstellung verspricht Mathematik zum Anfassen. Hier ist nichts abstrakt. Naturwissenschaftliche Phänomene werden anhand praktischer Experimente erklärt. Fünfeck, Drehspiegel, Penrose Puzzle, rote Würfel, symmetrische Buchstaben und die Leonardobrücke verraten spielerisch ihre Geheimnisse. Andere Stationen laden ein, Smarties zu schätzen oder einen Fisch zu suchen. Die interaktiven Exponate lassen sich einzeln bedienen, doch mehr Spaß macht es mit der ganzen Familie. Ziel ist das Be-Greifen mit Hand, Kopf und Herz erläutern die Macher der Schau. Das Gießener Mathematikum ist aus der Arbeit mit Studierenden entstanden. Aus bescheidensten Anfängen hat es sich im Galopp zu einer gefragten Wanderausstellung entwickelt. Bislang haben sich mehr als eine Million Besucher von diesem Zugang zur Mathematik begeistern lassen. Mehr darüber im Internet unter Modellbau: Die Welt auf Westentaschenformat zu verkleinern ist die Kunst des Modellbaus. Wie das geht, zeigt der 1. Modellbauclub Mainz in der Familienwelt der Rheinland-Pfalz Ausstellung. Kinder und Jugendliche lernen hier unter fachkundiger Anleitung, kleine Plastikmodelle selbst zu fertigen und sie mit Hilfe einer Spritzpistole farbig anzumalen. Speziell Mädchen werden ihre Freude an einem Malkurs für Modellpferde haben. Nicht wundern, wenn plötzlich ein 13

14 ferngesteuertes Fahrzeug zwischen den Beinen hindurchsaust auch das gehört zum Programm. Eine Präsentation von Karton-, Lego-, Flugzeug- und Automodellen zeigt die Vielfalt dieser Freizeitbeschäftigung. Die rund 60 Mitglieder des 1. Modellbauclubs Mainz e. V. pflegen ihr Hobby jeden Freitagabend in der Gemeinschaft. Was dort entsteht, hat bereits Einzug in Museen gehalten ein maßstabsgerecht nachgebildetes Kohortenkastell ist im Museum Alzey zu bewundern. Mitglieder des Vereins nehmen an in- und ausländischen Modellbauausstellungen teil, der Verein selbst richtet jedes Jahr auf dem Mainzer Messegelände eine internationale Modellbaumesse aus. VII Unterhaltung Kurzweilige Angebote an allen Messetagen Modenschauen, Koch-Shows, RPR-Bühne und mehr Sind Sie schon einmal mit einem Seagway gefahren? Man steht mit beiden Beinen auf einem Tritt, der zwei Räder verbindet, und steuert mit dem Körper: Nach vorne beugen beschleunigt, nach hinten wird gebremst. Eine völlig ungewohnte Fahrtechnik, die riesig Spaß macht. Probieren Sie es aus! Auf der Rheinland-Pfalz Ausstellung hat die EWR AG einen Seagway-Parcours abgesteckt, für kleine und große Messebesucher. Rikschafahren kann man bei EWR auch und kleine Autos auf der Carrera-Rennbahn flitzen lassen. Wow. Neben Information und Beratung wird Unterhaltung auf der Rheinland-Pfalz Ausstellung großgeschrieben. Für jeden Geschmack ist garantiert etwas dabei. Trendbewusste lassen sich in den Modenschauen bei Kaffee und Kuchen das angesagte Outfit für den Sommer zeigen, Hobbyköche sammeln in den Koch- Shows neue Rezepte, Weinfreunde erfahren in der RegioWein auf spielerische Weise alles über ihr Lieblingsgetränk, und ganz entspannt geht es auch im Mathematikum zu, das bei interaktiven Experimenten ein Aha- Erlebnis nach dem anderen garantiert. Am Stand des Modellbauclubs entstehen Miniaturen, die man anschließend selbst bemalen kann. Bühne frei! heißt es bei Radio RPR, wo die Besucher ein buntes Unterhaltungsprogramm erwartet. Für den 15. März hat sich ein Stargast angesagt: Gotthilf Fischer. Mit seinen stimmgewaltigen Fischer-Chören sang er sich jahrzehntelang weltweit in die Herzen der Menschen; nach schwerer Krankheit zieht er nun für die Initiative Meine Gesundheit meine Verantwortung durch die Heimat und macht dabei auch in Mainz Station. Mehr zu seinem Auftritt im Internet unter Und noch mehr Unterhaltung: Exotische Impressionen verspricht Folklore in der Sonderschau Faire Welten, wo sich vieles um Afrika, Asien und Lateinamerika dreht. Heimatgefühle kommen dagegen beim Anblick von Kruschel auf, dem Maskottchen der Verlagsgruppe Rhein-Main (VRM). Kruschel trifft man am ersten 14

15 und zweiten Wochenende jeweils Samstag und Sonntag von 13 bis Uhr am VRM-Stand in der Halle 5C. Ein Foto mit ihm? Gerne. Selfies mit Spielern des 1. FSV Mainz 05 können am Donnerstag gegen 13 Uhr geschossen werden die VRM lädt zur Autogrammstunde ein, und es gibt eine Tombola mit attraktiven Preisen. Außerdem kündigt der Verlag ein großes Gewinnspiel unter dem Motto Werden Sie die RLP-Familie 2016 und einen rheinhessischen Barfußpfad an. Unterhaltung für die Kleinen? Der Messekindergarten spielt, bastelt und liest mit den Drei- bis Sechsjährigen an allen Messetagen, kostenlos. VIII INFORMATION UND SERVICE Öffnungszeiten, Preise, Service Neun Tage Innovationen und Trends Die Rheinland-Pfalz Ausstellung ist vom 14. bis 22. März von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Die Kassen schließen um 17 Uhr. Der Eintritt kostet 9 Euro, ermäßigt (Senioren, Studenten, Schüler, Menschen mit Behinderung, Gruppen ab 15 Personen, Inhaber einer MVG-Monats- oder Jahreskarte, Kinder ab 13 Jahren) 7 Euro. Schüler im Klassenverbund zahlen 5 Euro. Kinder bis einschließlich zwölf Jahre in Begleitung Erwachsener haben freien Zutritt. Spartipp: Von Montag bis Freitag kostet der Messebesuch ab 14 Uhr nur 5 Euro. Ganztägiges Parken auf dem Messeparkplatz schlägt mit 3,50 Euro zu Buche, in Verbindung mit dem Nachmittagsticket reduziert sich der Parkpreis auf 2 Euro. KombiTicket: Es ist Fahrkarte und Eintrittskarte in einem und zum gleichen Preis wie die Eintrittskarte an der Tageskasse zu haben. KombiTickets können für den Ausstellungszeitraum in allen Bussen und Straßenbahnen, in der RMV- Mobilitäts-Beratung im Verkehrs Center Mainz (Eingang Bahnhofplatz) und in allen Vorverkaufsstellen der MVG erworben werden. Service des Veranstalters: Der Ausstellungskatalog ist an der Kasse kostenlos erhältlich, und auch der Besuch des Messekindergartens ist frei. Weitere Informationen im Internet unter Mainz, 3. März

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

27. 29. JANUAR 2017 IN HAMBURG HOME-MESSE.DE

27. 29. JANUAR 2017 IN HAMBURG HOME-MESSE.DE 27. 29. JANUAR 2017 IN HAMBURG HOME-MESSE.DE ! home 2 WIE WOLLEN WIR WOHNEN? NORDDEUTSCH- LANDS NEUE MESSE FÜRS ZUHAUSE. sprich: Home Quadrat so heißt DIE neue Messe rund ums Bauen, Kaufen und Modernisieren

Mehr

r? akle m n ilie ob Imm

r? akle m n ilie ob Imm das kann man doch alleine erledigen dann schau ich doch einfach in die Zeitung oder ins Internet, gebe eine Anzeige auf, und dann läuft das doch. Mit viel Glück finde ich einen Käufer, Verkäufer, einen

Mehr

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle.

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Peter Herrmann (47) Ohne Auto könnte ich nicht leben. Ich wohne mit meiner Frau und meinen zwei Töchtern

Mehr

Entspannt modernisieren. Titelseite. Jetzt modernisieren und wohlfühlen! Ganz entspannt. Zum Festpreis. Zum Fixtermin. In bester Qualität.

Entspannt modernisieren. Titelseite. Jetzt modernisieren und wohlfühlen! Ganz entspannt. Zum Festpreis. Zum Fixtermin. In bester Qualität. Entspannt modernisieren. Titelseite Jetzt modernisieren und wohlfühlen! Ganz entspannt. Zum Festpreis. Zum Fixtermin. In bester Qualität. Jetzt modernisieren und wohl fühlen ganz entspannt. Sie wünschen

Mehr

Rote Karte für steigende Energiepreise: Praxisnahe Vorträge und Seminare informieren über energiesparendes Bauen und Sanieren

Rote Karte für steigende Energiepreise: Praxisnahe Vorträge und Seminare informieren über energiesparendes Bauen und Sanieren PRESSEMITTEILUNG _ Gebäude.Energie.Technik 2012 2. bis 4. März 2012, Messe Freiburg Rote Karte für steigende Energiepreise: Praxisnahe Vorträge und Seminare informieren über energiesparendes Bauen und

Mehr

19. - 21. Februar 2016 Augsburg im Mittelpunkt der Immobilienbranche

19. - 21. Februar 2016 Augsburg im Mittelpunkt der Immobilienbranche 19. - 21. Februar 2016 Augsburg im Mittelpunkt der Immobilienbranche Die Messe für den privaten Bauherren und Immobilienkäufer ERFOLGSKURS. 25.000 interessierte und investitionsbereite Besucher fanden

Mehr

KOMPETENZZENTRUM FÜR LEBENSQUALITÄT WOHNEN SELBSTBESTIMMT DAS LEBEN GENIESSEN

KOMPETENZZENTRUM FÜR LEBENSQUALITÄT WOHNEN SELBSTBESTIMMT DAS LEBEN GENIESSEN KOMPETENZZENTRUM FÜR LEBENSQUALITÄT WOHNEN SELBSTBESTIMMT DAS LEBEN GENIESSEN Mit Lebensfreude selbstbestimmt den Tag geniessen. Im Haus Schönbühl findet man viele gute Momente und Möglichkeiten. SICH

Mehr

Details im Freizeitverhalten der ÖsterreicherInnen: Der große Unterschied - und doch wieder nicht

Details im Freizeitverhalten der ÖsterreicherInnen: Der große Unterschied - und doch wieder nicht Peter Zellmann / Beatrix Haslinger Details im Freizeitverhalten der ÖsterreicherInnen: Kampf der Geschlechter Das tut die moderne Frau in ihrer Freizeit Freizeit im Leben des modernen Mannes Wo gibt die

Mehr

Nürnberg, 8. 11. Oktober 2015

Nürnberg, 8. 11. Oktober 2015 Nürnberg, 8. 11. Oktober 2015 N Ü R N B E R G 08. 11. Oktober 2015 Wozu eine neue PBS-Messe? Sind Sie schon mal verloren gegangen in überdimensionierten Messehallen? Kamen das Gespräch und der Gedankenaustausch

Mehr

Unsere Küchen sind perfekt.

Unsere Küchen sind perfekt. Unsere Küchen sind perfekt. *Kochen müssen Sie noch selbst! Ґ fast * Sehr verehrte Bauherrin, sehr verehrter Bauherr, bei einem Hausbau oder Umbau muss man viele Entscheidungen treffen unter anderem geht

Mehr

RMV-FIRMENCARD & RNN-JOBTICKET

RMV-FIRMENCARD & RNN-JOBTICKET Steigern Sie mit ESWE Verkehr die Attraktivität der Arbeitsplätze in Ihrem Unternehmen! Das Mobilitäts-Plus für Ihre Mitarbeiter 2015 vorteile voraussetzungen geltungsbereiche & preise kontakt ESWE Verkehrsgesellschaft

Mehr

empfohlen für Kinder von 5 7 Jahren

empfohlen für Kinder von 5 7 Jahren MOBI KIDS Einsteigen bitte! Mit Vincent die VAG erleben. empfohlen für Kinder von 5 7 Jahren Hallo Kinder, bestimmt seid ihr schon mal mit euren Eltern oder Großeltern gemeinsam Bus, Straßenbahn oder U-Bahn

Mehr

21. bis 23. März 2014 Messe Zug. EcoCar. Für Ihren dynamischen Auftritt. Die grosse Zentralschweizer Automesse. Sonderschau Probefahrten

21. bis 23. März 2014 Messe Zug. EcoCar. Für Ihren dynamischen Auftritt. Die grosse Zentralschweizer Automesse. Sonderschau Probefahrten Für Ihren dynamischen Auftritt. EcoCar Sonderschau Probefahrten 21. bis 23. März 2014 Messe Zug Die grosse Zentralschweizer Automesse. Hauptsponsoren Medienpartner Partner CAR WASH CENTER ZUG & LUZERN

Mehr

WIR MACHEN ES IHNEN GEMÜTLICH! Stressfreie Sanierung Ihrer Haustechnik mit dem MEISTER DER ELEMENTE.

WIR MACHEN ES IHNEN GEMÜTLICH! Stressfreie Sanierung Ihrer Haustechnik mit dem MEISTER DER ELEMENTE. WIR MACHEN ES IHNEN GEMÜTLICH! Stressfreie Sanierung Ihrer Haustechnik mit dem MEISTER DER ELEMENTE. IN IHR WOHLBEFINDEN STECKEN WIR UNSERE GANZE ENERGIE! Sie suchen: Top-Handwerksleistung qualifizierte

Mehr

Nachts in der Stadt. Andrea Behnke: Wenn es Nacht wird Persen Verlag

Nachts in der Stadt. Andrea Behnke: Wenn es Nacht wird Persen Verlag Nachts in der Stadt Große Städte schlafen nie. Die Straßenlaternen machen die Nacht zum Tag. Autos haben helle Scheinwerfer. Das sind ihre Augen in der Dunkelheit. Auch Busse und Bahnen fahren in der Nacht.

Mehr

Die Messe. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU AARGAUER MESSE AARAU

Die Messe. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU AARGAUER MESSE AARAU Die Messe mit Schwung. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. AARGAUER MESSE AARAU 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2015 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller

Mehr

geniessen Wohnen Haus Garten

geniessen Wohnen Haus Garten geniessen Wohnen Haus Garten Messe Zug, vom 3. bis 6. März 2016 Herzlich willkommen zur WOHGA 2016 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller Wir machen den Frühling sichtbar und spürbar. Das

Mehr

Allgäuer Rosenalp GmbH & Co.KG Am Lohacker 5 D 87534 Oberstaufen T +49 (0) 83 86-706-0 F +49 (0) 83 86-706-435 info@rosenalp.de www.rosenalp.

Allgäuer Rosenalp GmbH & Co.KG Am Lohacker 5 D 87534 Oberstaufen T +49 (0) 83 86-706-0 F +49 (0) 83 86-706-435 info@rosenalp.de www.rosenalp. Allgäuer Rosenalp GmbH & Co.KG Am Lohacker 5 D 87534 Oberstaufen T +49 (0) 83 86-706-0 F +49 (0) 83 86-706-435 info@rosenalp.de www.rosenalp.de Das Lächeln, das du aussendest, kehrt zu dir zurück. Darum

Mehr

saubere umwelt. saubere politik.

saubere umwelt. saubere politik. saubere umwelt. saubere politik. In diesem Flyer sind Wörter unterstrichen. Diese Wörter werden auf Seite 18 erklärt. Wir sind hundertprozentig Bio. Wir sind überhaupt nicht korrupt. Jetzt aber schnell.

Mehr

Für Ihre Freiräume im Alltag!

Für Ihre Freiräume im Alltag! Für Ihre Freiräume im Alltag! Wer sich heute freuen kann, sollte nicht bis morgen warten. (Deutsches Sprichwort) 2 Mit unserem Angebot können Sie sich freuen. Auf Entlastung im Alltag und mehr Zeit für

Mehr

Warum sanieren? Wo informieren? Wie finanzieren?

Warum sanieren? Wo informieren? Wie finanzieren? Die Energiewende ein gutes Stück Arbeit. Warum sanieren? Wo informieren? Wie finanzieren? Ihr Weg in ein energieeffizientes Zuhause Warum sanieren? 5 Gründe, jetzt Ihre persönliche Energiewende zu starten:

Mehr

SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg

SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg SPD-Stadtratsfraktion, Goldbacher Straße 31, 63739 Aschaffenburg Telefon:0175/402 99 88 Ihr Ansprechpartner: Wolfgang Giegerich Aschaffenburg, 31.3.2015 Oberbürgermeister

Mehr

Zeichen (inkl. Leerzeichen): 4.581

Zeichen (inkl. Leerzeichen): 4.581 PRESSEMITTEILUNG _ Gebäude.Energie.Technik 2012 2. bis 4. März 2012, Messe Freiburg Modernisieren, wohlfühlen und sparen: Energieeffizient Bauen und Sanieren auf der GETEC Freiburg 8. Dezember 2011 Wie

Mehr

Ihre Verkaufs- und Marketing- plattform! 37. Zentralschweizer Frühlingsmesse 29. APRIL 8. MAI 2016

Ihre Verkaufs- und Marketing- plattform! 37. Zentralschweizer Frühlingsmesse 29. APRIL 8. MAI 2016 Jetzt anmelden! Ihre Verkaufsund Marketingplattform! 37. Zentralschweizer Frühlingsmesse 29. APRIL 8. MAI 2016 37. Zentralschweizer Frühlingsmesse FAKTEN ZUR LUGA Über 450 Aussteller 44 000 m 2 Brutto-Ausstellungsfläche

Mehr

M E D I E N D I E N S T von Reed Exhibitions Messe Wien. >Ferien-Messe 2010< in der Messe Wien: Der Urlaub kann beginnen zumindest im Kopf

M E D I E N D I E N S T von Reed Exhibitions Messe Wien. >Ferien-Messe 2010< in der Messe Wien: Der Urlaub kann beginnen zumindest im Kopf M E D I E N D I E N S T von Reed Exhibitions Messe Wien >Ferien-Messe 2010< in der Messe Wien: Der Urlaub kann beginnen zumindest im Kopf >Ferien-Messe Wien< von 14. bis 17. Jänner 2010 +++ Die ganze Urlaubs-

Mehr

Energie-Trendmonitor 2014

Energie-Trendmonitor 2014 Energie-Trendmonitor 14 Die Energiewende und ihre Konsequenzen - was denken die Bundesbürger? Umfrage INHALT STIEBEL ELTRON Energie-Tendmonitor 14 Thema: Die Energiewende und ihre Konsequenzen - was denken

Mehr

Begreifen, was uns bewegt.

Begreifen, was uns bewegt. Begreifen, was uns bewegt. www.sciencecenterberlin.de Science Center Berlin Ottobock 1 Herzlich Willkommen im Ottobock Science Center Mit dem Science Center Berlin vereint Otto bock Ver gangenheit und

Mehr

Die Deutschen und ihr Urlaub

Die Deutschen und ihr Urlaub Chaos! Specht Mit mehr als 80 Millionen Einwohnern ist Deutschland der bevölkerungsreichste Staat Europas. 50 Prozent der deutschen Urlauber reisen mit dem Auto in die Ferien. Durch unsere Lage im Herzen

Mehr

Der SCHAU HIN!-Elterntest Wie nutzen Sie Medien? Berlin, 02.09.2015

Der SCHAU HIN!-Elterntest Wie nutzen Sie Medien? Berlin, 02.09.2015 Der SCHAU HIN!-Elterntest Wie nutzen Sie Medien? Berlin, 02.09.2015 1) Was für ein Mobiltelefon haben Sie? Ich besitze ein einfaches Handy zum Telefonieren und zum Schreiben von SMS. Das reicht mir völlig!

Mehr

Ganz nah am Kunden: gut für Ihre Geschäfte!

Ganz nah am Kunden: gut für Ihre Geschäfte! Messe der Fit Mobil BauEn Die Baumesse der afa Freizeit Wohnen Mein schönes Heim Leben Genießen Ganz nah am Kunden: gut für Ihre Geschäfte! 11.- 19. April 2015 Messe Augsburg 93% der Aussteller* freuen

Mehr

Leben. Erleben. Aufleben.

Leben. Erleben. Aufleben. Messezentrum Nürnberg Freitag 14. bis Samstag 15. März 2014 Mitten im Leben Leben. Erleben. Aufleben. Leben, wie Sie es wollen Pläne für die Zukunft habe ich eine Menge. Die inviva zeigt mir Wege auf,

Mehr

Genießertage im Winzerhotel

Genießertage im Winzerhotel Bio-Weingut und Winzerhotel Therese & Lothar Schenkel Westerschooss 4 55239 Gau-Odernheim Telefon 06733 / 8644 Fax 06733 / 96 10 85 therese@weingut-schenkel.de www.weingut-schenkel.de Genießertage im Winzerhotel

Mehr

Grünes Wahlprogramm in leichter Sprache

Grünes Wahlprogramm in leichter Sprache Grünes Wahlprogramm in leichter Sprache Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, Baden-Württemberg ist heute besser als früher. Baden-Württemberg ist modern. Und lebendig. Tragen wir Grünen die Verantwortung?

Mehr

So steigen Sie richtig ein!

So steigen Sie richtig ein! Jetzt modernisieren! Energieeffizienz und Lebensfreude Gebäude sanieren So steigen Sie richtig ein! Alle Infos im Internet: www.zukunftaltbau.de Gebäude sanieren bringt vielfältigen Nutzen Wer saniert,

Mehr

1. Schreiben Sie die Wörter richtig. Schreiben Sie auch der, das, die. ( S.61)

1. Schreiben Sie die Wörter richtig. Schreiben Sie auch der, das, die. ( S.61) Lektion 6 Einkaufen 1. Schreiben Sie die Wörter richtig. Schreiben Sie auch der, das, die. ( S.61) a) buchlunghand die Buchhandlung g) gemetzrei b) menstandblu h) quebouti c) hauskauf i) theapoke d) permarktsu

Mehr

Informations- und Verkaufsausstellung Messe Mainz, Mainz-Hechtsheim, Genfer Allee

Informations- und Verkaufsausstellung Messe Mainz, Mainz-Hechtsheim, Genfer Allee PRESSEINFORMATION Daten und Fakten Titel Rheinland-Pfalz Ausstellung 2016 Art Veranstaltungsort Informations- und Verkaufsausstellung Messe Mainz, Mainz-Hechtsheim, Genfer Allee Termin 12. bis 20. März

Mehr

Förderungen der Energiewerke Isernhagen

Förderungen der Energiewerke Isernhagen Weil Nähe einfach besser ist. EWI. Förderungen der Energiewerke Isernhagen Gut für Sie, gut für die Umwelt. Engagiert vor Ort Wir unterstützen Energiesparer Das Förderprogramm für Elektromobilisten Starten

Mehr

Nun möchte Ich Ihnen ans Herz legen. Sie müssen Träume haben, etwas was Sie verwirklichen möchten. Ohne ein Ziel sind Sie verloren.

Nun möchte Ich Ihnen ans Herz legen. Sie müssen Träume haben, etwas was Sie verwirklichen möchten. Ohne ein Ziel sind Sie verloren. Vorwort Ich möchte Ihnen gleich vorab sagen, dass kein System garantiert, dass sie Geld verdienen. Auch garantiert Ihnen kein System, dass Sie in kurzer Zeit Geld verdienen. Ebenso garantiert Ihnen kein

Mehr

Hohenloher Immobilientage in der Sparkasse Hohenlohekreis

Hohenloher Immobilientage in der Sparkasse Hohenlohekreis Hohenloher Immobilientage in der Sparkasse Hohenlohekreis Den Traum Eigenheim hat fast jeder. Um sich diesen Wunsch erfüllen zu können, sind umfassende Informationen im Vorfeld sehr wichtig. Deshalb bietet

Mehr

1. bis 9. April 2017 Messe Augsburg. Ihre Messe für nachhaltigen Erfolg!

1. bis 9. April 2017 Messe Augsburg. Ihre Messe für nachhaltigen Erfolg! 1. bis 9. April 2017 Messe Augsburg Ihre Messe für nachhaltigen Erfolg! Drei gute Gründe für Ihre afa-beteiligung Konsequent: Beste Kontaktqualität Präsentieren Sie Ihr Unternehmen und Ihre Produkte von

Mehr

In diesem Heft stehen die wichtigsten Informationen vom Wahl Programm der GRÜNEN in leichter Sprache. MEHR GRÜN FÜR MÜNSTER. 1 grüne-münster.

In diesem Heft stehen die wichtigsten Informationen vom Wahl Programm der GRÜNEN in leichter Sprache. MEHR GRÜN FÜR MÜNSTER. 1 grüne-münster. In diesem Heft stehen die wichtigsten Informationen vom Wahl Programm der GRÜNEN in leichter Sprache. MEHR GRÜN FÜR MÜNSTER. 1 grüne-münster.de In diesem Heft stehen die wichtigsten Informationen vom Wahl

Mehr

Gesunde Ernährung Gesunde Bewegung

Gesunde Ernährung Gesunde Bewegung Gesunde Ernährung Gesunde Bewegung Gesunde Ernährung Gesunde Bewegung Gesund sein. Durch unsere Essgewohnheiten und wie oft wir uns bewegen, können wir viel für unsere Gesundheit tun. Nachfolgend einige

Mehr

geniessen Wohnen Haus Garten

geniessen Wohnen Haus Garten geniessen Wohnen Haus Garten Messe Zug, vom 5. bis 8. März 2015 Herzlich willkommen zur WOHGA 2015 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller Die WOHGA Zug ist eine inspirierende Plattform, die

Mehr

www.unsichtbarerfeind.de Kinder auf den Spuren des Klimawandels Energiesparen

www.unsichtbarerfeind.de Kinder auf den Spuren des Klimawandels Energiesparen www.unsichtbarerfeind.de Blatt 8 Energiesparen Wenn wir den Klimawandel aufhalten wollen, sollten wir uns alle überlegen, was wir konkret dagegen unternehmen können. Schließlich wirkt sich beim Klima erst

Mehr

Erfolgreich abnehmen beginnt im Kopf

Erfolgreich abnehmen beginnt im Kopf Erfolgreich abnehmen beginnt mit dem Abnehm-Plan, den Sie auf den nächsten Seiten zusammenstellen können. Das Abnehmplan-Formular greift die Themen des Buches "Erfolgreich abnehmen beginnt im Kopf" auf.

Mehr

Pflege und Betreuung rund um die Uhr Pflege von Herzen für ein besseres Leben Einfach, zuverlässig und bewährt 24 Stunden Betreuung zuhause. Von Mensch zu Mensch. Pflege zuhause: die bessere Wahl So lange

Mehr

GESUNDHEIT UND WOHLBEFINDEN AN DER ZÜSPA

GESUNDHEIT UND WOHLBEFINDEN AN DER ZÜSPA GESUNDHEIT UND WOHLBEFINDEN AN DER ZÜSPA DIE GESUNDHEITSPLATTFORM IN DER GROSSREGION ZÜRICH DIE AUSSTELLUNG Die GsundZüri 2016 findet als Parallelmesse während der Züspa, der grössten Zürcher Publikumsmesse,

Mehr

Leseprobe. Florian Freistetter. Der Komet im Cocktailglas. Wie Astronomie unseren Alltag bestimmt. ISBN (Buch): 978-3-446-43505-6

Leseprobe. Florian Freistetter. Der Komet im Cocktailglas. Wie Astronomie unseren Alltag bestimmt. ISBN (Buch): 978-3-446-43505-6 Leseprobe Florian Freistetter Der Komet im Cocktailglas Wie Astronomie unseren Alltag bestimmt ISBN (Buch): 978-3-446-43505-6 ISBN (E-Book): 978-3-446-43506-3 Weitere Informationen oder Bestellungen unter

Mehr

Tipps zum Wohlfühlen und Energiesparen

Tipps zum Wohlfühlen und Energiesparen Tipps zum Wohlfühlen und Energiesparen Tipps zum Wohlfühlen und Energiesparen Wir wollen, dass Sie es zu Hause bequem und warm haben, denn Ihre Lebensqualität ist uns ein Anliegen. Als regionaler Energieversorger

Mehr

Herzlich Willkommen zur Informationsveranstaltung

Herzlich Willkommen zur Informationsveranstaltung Herzlich Willkommen zur Informationsveranstaltung Die Idee: Die Idee zu den Gesundheits- und Wellnesstagen entstand 2010 im Ortsverband des BDS Bad Staffelstein. BDS-Mitglied Thomas Hertel: Wir haben hier

Mehr

1. Der Pilot.. das Flugzeug nach London geflogen. a) ist b) hat c) bist d) habt

1. Der Pilot.. das Flugzeug nach London geflogen. a) ist b) hat c) bist d) habt I. Válaszd ki a helyes megoldást! 1. Der Pilot.. das Flugzeug nach London geflogen. a) ist b) hat c) bist d) habt 2. Wessen Hut liegt auf dem Regal? a) Der Hut von Mann. b) Der Hut des Mann. c) Der Hut

Mehr

Man soll dort etwas erfahren können. Etwas, das den Augen des Touristen und sowieso des Schülers sonst verborgen bliebe:

Man soll dort etwas erfahren können. Etwas, das den Augen des Touristen und sowieso des Schülers sonst verborgen bliebe: 1. Begrüßung durch Deutsches Museum 127 Achtklässler des Pestalozzi-Gymnasiums Gäste 2. Vorstellung des Liberia-Ak Tete: Afrika nach München zu holen, damit wir es besser verstehen! Das ist unser zentrales

Mehr

27. AUGUST 30. AUGUST DEMO DAY 26. AUGUST FRIEDRICHSHAFEN, DEUTSCHLAND FACHBESUCHER-INFORMATION TRENDS ERFAHREN

27. AUGUST 30. AUGUST DEMO DAY 26. AUGUST FRIEDRICHSHAFEN, DEUTSCHLAND FACHBESUCHER-INFORMATION TRENDS ERFAHREN 2014 27. AUGUST 30. AUGUST FRIEDRICHSHAFEN, DEUTSCHLAND DEMO DAY 26. AUGUST FACHBESUCHER-INFORMATION TRENDS ERFAHREN COMMUNITY TRENDS NETWORKING DEMO DAY E-BIKES / PEDELECS HOLIDAY ON BIKE FASHION SHOW

Mehr

Günter ist dein Freund. Freunde wollen dir gute Ratschläge geben.

Günter ist dein Freund. Freunde wollen dir gute Ratschläge geben. Günter ist dein Freund. Freunde wollen dir gute Ratschläge geben. 1. Günter, der innere Schweinehund Das ist Günter. Günter ist dein innerer Schweinehund. Er lebt in deinem Kopf und bewahrt dich vor allem

Mehr

DAVID: und David vom Deutschlandlabor. Wir beantworten Fragen zu Deutschland und den Deutschen.

DAVID: und David vom Deutschlandlabor. Wir beantworten Fragen zu Deutschland und den Deutschen. Manuskript Nina und David gehen wieder in die Schule. Sie wollen wissen: Welche Lieblingsfächer haben die Schüler und was machen sie in der Mittagspause? Und wie viele Sprachen werden an dieser Schule

Mehr

1. Ich fahre. 2. Ich gehe. 3. Ich fliege. 4. Ich gehe. 7. Ich gehe am Sonntag. 8. Ich bleibe. 9. Ich gehe. 10. Ich gehe am Samstag.

1. Ich fahre. 2. Ich gehe. 3. Ich fliege. 4. Ich gehe. 7. Ich gehe am Sonntag. 8. Ich bleibe. 9. Ich gehe. 10. Ich gehe am Samstag. E. Freizeit & Urlaub 1. Wohin fährt Klaus in Urlaub? 2. Lokale & Kneipen 3. Mir ist langweilig. Wo gehen wir hin? 4. Was machen Sie am nächsten Wochenende? 5. Der übliche Stress kurz vor der Abreise 6.

Mehr

Die CO2 Vernichter! Grundschule Hameln Rohrsen Schuljahr 2012/2013

Die CO2 Vernichter! Grundschule Hameln Rohrsen Schuljahr 2012/2013 Die CO2 Vernichter! Grundschule Hameln Rohrsen Schuljahr 2012/2013 Wir, Die CO2 Vernichter haben uns die Grundschule Rohrsen angeschaut und überlegt, was wir hier schon für den Klimaschutz machen und was

Mehr

Einkaufen wie im Urlaub!

Einkaufen wie im Urlaub! Einkaufen wie im Urlaub! 16. 20. Nov. 2016 Messegelände Berlin Verkaufsmesse für Schönes und Nach haltiges aus aller Welt Gutscheincode online einlösen und 55 Jahre-Jubiläumsticket sichern! (s.rückseite)

Mehr

Erfolgskurs auf die neue Saison.

Erfolgskurs auf die neue Saison. Erfolgskurs auf die neue Saison. 17. 19. 1. 2015 Schnell anmelden und den Frühbucher-Preisvorteil sichern. Viel Geschäft im Norden. Auf der Nordstil trifft sich zweimal im Jahr der gesamte regionale Handel:

Mehr

AWe) In der kommenden Woche beginnt der DORTMUNDER HERBST. Vom 2.

AWe) In der kommenden Woche beginnt der DORTMUNDER HERBST. Vom 2. Medien-In Information 133/2013 26.9.2013 MODE & BEAUTY auf dem DORTMUNDER HERBST Tipps vom Profi: Gut geschminkt für alle Lebenslagen Dortmund (AWe ( AWe) In der kommenden Woche beginnt der DORTMUNDER

Mehr

beraten informieren verkaufen

beraten informieren verkaufen 16.-24. April 2016 beraten informieren verkaufen Die Erlebnismesse für Handel, Handwerk und Industrie - Messegelände Nordpark Mönchengladbach - www.fruehlings-mg.de 16.-24. April 2016 Herzlich willkommen

Mehr

Jetzt kann die Party ja losgehen. Warte, sag mal, ist das nicht deine Schwester Annika?

Jetzt kann die Party ja losgehen. Warte, sag mal, ist das nicht deine Schwester Annika? Zusammenfassung: Da Annika noch nicht weiß, was sie studieren möchte, wird ihr bei einem Besuch in Augsburg die Zentrale Studienberatung, die auch bei der Wahl des Studienfachs hilft, empfohlen. Annika

Mehr

Düsseldorf, 14. 17. Oktober 2015. www.rehacare.de. Selbstbestimmt leben. Rückblick/Ausblick

Düsseldorf, 14. 17. Oktober 2015. www.rehacare.de. Selbstbestimmt leben. Rückblick/Ausblick Düsseldorf, 14. 17. Oktober 2015 www.rehacare.de Selbstbestimmt leben Rückblick/Ausblick Am Puls der Zeit REHACARE 2015 Autonomie und Teilhabe von Menschen mit Behinderung sind Innovationstreiber für die

Mehr

EINSTUFUNGSTEST PLUSPUNKT DEUTSCH. Autor: Dieter Maenner

EINSTUFUNGSTEST PLUSPUNKT DEUTSCH. Autor: Dieter Maenner EINSTUFUNGSTEST PLUSPUNKT DEUTSCH Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Max macht es viel Spaß, am Wochenende mit seinen Freunden. a) kaufen

Mehr

KALENDER 2016 LERNCOACHING. Coache Dich selbst - werde fit fürs Lernen! ile - ich lern einfach! Iris Komarek. Die 40 besten Lerntricks

KALENDER 2016 LERNCOACHING. Coache Dich selbst - werde fit fürs Lernen! ile - ich lern einfach! Iris Komarek. Die 40 besten Lerntricks Iris Komarek Coache Dich selbst - werde fit fürs Lernen! Die 40 besten Lerntricks Illustration Birgit Österle ile - ich lern einfach! LERNCOACHING KALENDER 2016 Coache Dich selbst - werde fit fürs Lernen!

Mehr

Modenschau. 25. 29. November 2015, Eventhalle

Modenschau. 25. 29. November 2015, Eventhalle Modenschau 25. 29. November 2015, Eventhalle Inhalt Winti Mäss Modenschau Inhalt Winti Mäss 3 Ausgangslage 4 Ziele 5 Zielgruppe 6 Programm 7 Gastronomie in der Eventhalle 8 Teilnahmemöglichkeiten 9 Sponsoring-

Mehr

Wenn s draußen kalt wird

Wenn s draußen kalt wird Wenn s draußen kalt wird Mollig warm und gut gelüftet Behaglich durch die Winterzeit Gesundes Raumklima Wie wohl man sich in den vier Wänden fühlt, dafür ist in erster Linie die optimale Raumtemperatur

Mehr

generalunternehmer - bauträger - immobilienmakler susergasse 5a, 6800 feldkirch

generalunternehmer - bauträger - immobilienmakler susergasse 5a, 6800 feldkirch generalunternehmer - bauträger - immobilienmakler susergasse 5a, 6800 feldkirch t. +43 - (0)664-88 60 64 36 e. office@hsbaupartner.at i. www.hsbaupartner.at hs baupartner ein partner in allen fragen rund

Mehr

Energie und Energiesparen

Energie und Energiesparen Energie und Energiesparen Energie für unseren Lebensstil In Deutschland und anderen Industrieländern führen die meisten Menschen ein Leben, für das viel Energie benötigt wird: zum Beispiel Strom für Beleuchtung,

Mehr

Ihre ZUKUNFT Ihr BERUF. www.kwt.or.at STEUERBERATUNG? Why not!

Ihre ZUKUNFT Ihr BERUF. www.kwt.or.at STEUERBERATUNG? Why not! Ihre ZUKUNFT Ihr BERUF www.kwt.or.at STEUERBERATUNG? Why not! Der Job Überall in Österreich suchen derzeit Steuerberatungskanzleien Nachwuchs. Vielleicht meinen Sie, Sie sind eigentlich für s Scheinwerferlicht

Mehr

2015 Dokumentation Dokumentation

2015 Dokumentation Dokumentation 2015 Dokumentation 1 Fakten und Zahlen zur Messe Bereits zum zwölften Mal fand Mitte Oktober 2015 die Einstieg Karlsruhe statt. Über 120 Hochschulen, Unternehmen und Institutionen trafen auf 8.000 Schüler,

Mehr

MESSE WETZIKON 26. 29. MÄRZ 2015 wohnmesse.ch

MESSE WETZIKON 26. 29. MÄRZ 2015 wohnmesse.ch MESSE WETZIKON 26. 29. MÄRZ 2015 wohnmesse.ch Schaugärten und Gartenoasen (Um)bauen, sanieren und renovieren Lernende präsentieren ihr Unternehmen Den Messebesuchern das Handwerk zeigen Beratungen durch

Mehr

LEBENSQUALITÄT IM MITTELPUNKT WOHNEN

LEBENSQUALITÄT IM MITTELPUNKT WOHNEN E I N S I E D E L N LEBENSQUALITÄT IM MITTELPUNKT WOHNEN WÜRDE ACHTEN E I N S I E D E L N LEBENSQUALITÄT IM MITTELPUNKT ALLMEINDSTRASSE 1 8840 EINSIEDELN 055 418 85 85 TELEFON 055 418 85 86 FAX INFO@LANGRUETI-EINSIEDELN.CH

Mehr

Wenn s draußen kalt wird

Wenn s draußen kalt wird Wenn s draußen kalt wird Richtig warm und gut gelüftet Behaglich durch die Winterzeit Gesundes Raumklima Wie wohl man sich in den vier Wänden fühlt, dafür ist in erster Linie die optimale Raumtemperatur

Mehr

Power-Child Campus, Kapstadt, Südafrika Alexandra. Rehabilitationswissenschaften Lehramt für Sonderpädagogische Förderung 6.

Power-Child Campus, Kapstadt, Südafrika Alexandra. Rehabilitationswissenschaften Lehramt für Sonderpädagogische Förderung 6. Power-Child Campus, Kapstadt, Südafrika Alexandra Rehabilitationswissenschaften Lehramt für Sonderpädagogische Förderung 6. Semester 28.08.2015 09.10.2015 Power-Child Campus Der Power-Child Campus befindet

Mehr

SEMINAR - PROGRAMM 2010 / 2011

SEMINAR - PROGRAMM 2010 / 2011 SEMINAR - PROGRAMM 2010 / 2011 Seminare für Profis (Auswahl) Ursachen von Baufehlern entdecken in den halben Häusern entwickeln von Vermeidungsstrategien In den 7 halben Häusern des BMZ in Düren wurden

Mehr

Home Connect. Ihr Alltag wird sich wundern. Entdecken Sie die neue Art, Hausgeräte zu steuern: mit einer App.

Home Connect. Ihr Alltag wird sich wundern. Entdecken Sie die neue Art, Hausgeräte zu steuern: mit einer App. Home Connect. Ihr Alltag wird sich wundern. Entdecken Sie die neue Art, Hausgeräte zu steuern: mit einer App. Home Connect. Eine App für alles. Home Connect ist die erste App, die für Sie wäscht, spült,

Mehr

Wir für Sie: Es ist ein Erlebnis zu sehen, wie ein Haus entsteht.

Wir für Sie: Es ist ein Erlebnis zu sehen, wie ein Haus entsteht. Exposé Musterhaus Ihr Haus ist Ihr zentraler Lebensraum. Es bietet Schutz und Geborgenheit, ist Raum für Ruhe, Erholung und Entspannung, aber auch für Spaß und Unterhaltung in der Familie oder mit Freunden.

Mehr

Kreativ visualisieren

Kreativ visualisieren Kreativ visualisieren Haben Sie schon einmal etwas von sogenannten»sich selbst erfüllenden Prophezeiungen«gehört? Damit ist gemeint, dass ein Ereignis mit hoher Wahrscheinlichkeit eintritt, wenn wir uns

Mehr

Weltenbummler oder Couch-Potato? Lektion 10 in Themen neu 3, nach Übung 5

Weltenbummler oder Couch-Potato? Lektion 10 in Themen neu 3, nach Übung 5 Themen neu 3 Was lernen Sie hier? Sie beschreiben Tätigkeiten, Verhalten und Gefühle. Was machen Sie? Sie schreiben ausgehend von den im Test dargestellten Situationen eigene Kommentare. Weltenbummler

Mehr

46. Rheinland-Pfalz Ausstellung, Mainz März 2017 Die Messe für Ihren Erfolg. JETZT AUSSTELLER- FLÄCHEN BUCHEN!

46. Rheinland-Pfalz Ausstellung, Mainz März 2017 Die Messe für Ihren Erfolg. JETZT AUSSTELLER- FLÄCHEN BUCHEN! JETZT AUSSTELLER- FLÄCHEN BUCHEN! 2017 46. Rheinland-Pfalz Ausstellung, Mainz 18. 26. März 2017 Die Messe für Ihren Erfolg. www.rheinland-pfalz-ausstellung.de 2017 Seien Sie dabei auf der größten Mehrbranchenmesse

Mehr

Verkehrsmittel. Folge 12 Köln. Verkehrsmittel

Verkehrsmittel. Folge 12 Köln. Verkehrsmittel Verkehrsmittel Wenn ihr die anderen Folgen von Ticket nach Berlin gesehen habt, erinnert ihr euch bestimmt an Fortbewegungsmittel, die beide Teams benutzt haben. Überlegt, wie die Verkehrsmittel hießen,

Mehr

Warum Einstieg Berlin?

Warum Einstieg Berlin? Warum Einstieg Berlin? Messekonzept Auf den Einstieg Messen, Deutschlands größtem Forum für Ausbildung und Studium, haben Sie die Möglichkeit mit Jugendlichen, Lehren und Eltern persönlich in Kontakt zu

Mehr

Vergleichen Sie das Wohnzimmer auf dem Foto mit Ihrem eigenen Wohnzimmer. Benutzen Sie die Adjektive im Komparativ.

Vergleichen Sie das Wohnzimmer auf dem Foto mit Ihrem eigenen Wohnzimmer. Benutzen Sie die Adjektive im Komparativ. 8Lektion Renovieren A Die eigene Wohnung Vergleichen Sie das Wohnzimmer auf dem Foto mit Ihrem eigenen Wohnzimmer. Benutzen Sie die Adjektive im Komparativ. freundlich gemütlich hell klein modern ordentlich

Mehr

Erfahrungsbericht: Auslandssemester in Istanbul Wintersemester 2012/2013 Allgemein

Erfahrungsbericht: Auslandssemester in Istanbul Wintersemester 2012/2013 Allgemein Erfahrungsbericht: Auslandssemester in Istanbul Wintersemester 2012/2013 Allgemein Im Wintersemester 2012/13 habe ich ein Auslandssemester an der Marmara Universität in Istanbul absolviert. Es war eine

Mehr

ACHATIUS I H R F R E U N D L I C H E R P F L E G E D I E N S T. 1

ACHATIUS I H R F R E U N D L I C H E R P F L E G E D I E N S T. 1 ACHATIUS I H R F R E U N D L I C H E R P F L E G E D I E N S T. 1 Leistungen der Pflegeversicherung Leistungen nach ärztlicher Anordnung Hauswirtschaftlicher Service Hol- und Bringedienste 24-Stunden Pflege

Mehr

Nachfolgend aktuelle Hilfeangebotsliste für unsere Mitglieder Geisenheim Marienthal Johannisberg Stephanshausen

Nachfolgend aktuelle Hilfeangebotsliste für unsere Mitglieder Geisenheim Marienthal Johannisberg Stephanshausen Nachfolgend aktuelle Hilfeangebotsliste für unsere Mitglieder Geisenheim Marienthal Johannisberg Stephanshausen Geisenheim Besuchen, Betreuen, Begleiten Besuche gerne ältere Menschen, höre zu Besuche Sie

Mehr

Backstage in der Hotelküche

Backstage in der Hotelküche Ort: Die Hilton Hotelküche Tag: fast immer Samstags Uhrzeit: meist 15.00 Uhr Dauer: ca. 3 Stunden Kosten: ab 69 Euro, inkl. Kochmontur und dem gemeinsamen Essen Das Outfit von Cook mal! gehört nach dem

Mehr

Forum der Region. Mainfranken-Messe Würzburg 26.9. -4.10.2009

Forum der Region. Mainfranken-Messe Würzburg 26.9. -4.10.2009 Forum der Region Mainfranken-Messe Würzburg 26.9. -4.10.2009 Forum der Region Mainfranken-Messe Würzburg 26.09. - 4.10.2009 Darum sollten Sie dabei sein! Über 100.000 kaufkräftige Besucher Idealtermin

Mehr

Kinderrecht. Eine Broschüre der Stadtjugendpflege Trier in Zusammenarbeit mit dem triki-büro. auf Information

Kinderrecht. Eine Broschüre der Stadtjugendpflege Trier in Zusammenarbeit mit dem triki-büro. auf Information Kinderrecht Eine Broschüre der Stadtjugendpflege Trier in Zusammenarbeit mit dem triki-büro auf Information Zweite rheinland-pfälzische Woche der Kinderrechte vom 20.09. 27.09.2008 In Anlehnung an Artikel

Mehr

Jeden Cent sparen. Wie sie es schaffen jeden Monat bis zu 18% ihrer Ausgaben zu sparen. Justin Skeide

Jeden Cent sparen. Wie sie es schaffen jeden Monat bis zu 18% ihrer Ausgaben zu sparen. Justin Skeide Jeden Cent sparen Wie sie es schaffen jeden Monat bis zu 18% ihrer Ausgaben zu sparen. Justin Skeide Inhaltsverzeichnis 1. Vorwort Seite 3 2. Essen und Trinken Seite 4-5 2.1 Außerhalb essen Seite 4 2.2

Mehr

Reisebericht Astrofarm Kiripotib / Namibia, Juli 2012 von Steffi u. Tom Hars

Reisebericht Astrofarm Kiripotib / Namibia, Juli 2012 von Steffi u. Tom Hars Reisebericht Astrofarm Kiripotib / Namibia, Juli 2012 von Steffi u. Tom Hars Nun schon zum dritten Male haben wir, meine Frau Steffi und ich, den Weg nach Namibia angetreten, um uns in diesem sagenhaften

Mehr

Ja, aber du kriegst das sofort zurück, wenn ich meinen Lohn kriege.

Ja, aber du kriegst das sofort zurück, wenn ich meinen Lohn kriege. 11 Freizeit 25 Euro, 140 Euro, 210 Euro Nee! sitzt am Tisch in der Küche und schaut sich noch einmal einige Rechnungen an, die vor Ende September bezahlt werden müssen. Im Wohnzimmer sitzt und liest ein

Mehr

Spartipp: Leichtlauföle! Gut fürs Auto. Gut für den Geldbeutel. Gut fürs Klima.

Spartipp: Leichtlauföle! Gut fürs Auto. Gut für den Geldbeutel. Gut fürs Klima. Spartipp: Leichtlauföle! Gut fürs Auto. Gut für den Geldbeutel. Gut fürs Klima. Geld sparen und viel Gutes für Auto und Klima tun. Die Zahl beeindruckt: Mehr als 55 Millionen Fahrzeuge waren im Jahr 2007

Mehr

Baustelle Erste Liebe

Baustelle Erste Liebe Geschrieben von: Ute Horn & Daniel Horn Baustelle Erste Liebe : Fur Teens Für alle, die es wissen wollen! Inhalt Inhalt Danke................................................... 5 Vorwort...................................................

Mehr

DIE SUCHE NACH DEM RICHTIGEN DACH. ODER WARUM KREATIVITÄT MANCHMAL GUT FÜR DIE UMWELT IST.

DIE SUCHE NACH DEM RICHTIGEN DACH. ODER WARUM KREATIVITÄT MANCHMAL GUT FÜR DIE UMWELT IST. Part of the monier group braas dach-geschichten / Folge 1 braas Kundenservice hotline: Fax: e-mail: 06104 800 2000 06104 800 2020 kundenservice@monier.com Überreicht durch: monier braas gmbh, Frankfurter

Mehr

Ungewöhnlich außergewöhnlich: Maker World setzt kreative und individuelle Impulse

Ungewöhnlich außergewöhnlich: Maker World setzt kreative und individuelle Impulse 07.05.2014 Mehr als 50 Aussteller auf der ersten Veranstaltung rund ums Machen, Tüfteln und Gestalten am Bodensee - Wettbewerb der extravaganten Computer-Umbauten: We-Mod-It Modding Masters 2014 Ungewöhnlich

Mehr

Bitte frankieren. Pro Infirmis Zürich. Wohnschule. Hohlstrasse 560 Postfach 8048 Zürich. Wohnschule. Die Tür ins eigene Zuhause.

Bitte frankieren. Pro Infirmis Zürich. Wohnschule. Hohlstrasse 560 Postfach 8048 Zürich. Wohnschule. Die Tür ins eigene Zuhause. Bitte frankieren Pro Infirmis Zürich Wohnschule Hohlstrasse 560 Postfach 8048 Zürich Wohnschule Die Tür ins eigene Zuhause. Träume verwirklichen In der Wohnschule von Pro Infirmis lernen erwachsene Menschen

Mehr

NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe

NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe mit Schwung. J AHRE AARGAUER MESSE AARAU 6. BIS 10. APRIL 2016 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2016 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller

Mehr