Masterprogramm: Master of Business Administration

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Masterprogramm: Master of Business Administration"

Transkript

1 Modulhandbuch Masterprogramm: Master of Business Administration MBA 60 (MBA) im Fernstudium

2 Dieses Modulhandbuch beinhaltet Informationen über die Inhalte und den Aufbau des Studienprogrammes Master of Business Administration MBA 90 im Fernstudium. Insbesondere sind enthalten: Verwaltungstechnische Fakten (Modul-/Kursnummer, Modul-/Kurstitel, Dauer der Module/Kurse, ECTS-Credits (Leistungspunkte), verantwortlicher Fachbereich, Akademische Herangehensweise (Art der Vorlesung, Zugangsvoraussetzungen, thematische Verbindungen zu anderen Modulen, Unterrichtssprache, Kursziele, Kursinhalt, Kursliteratur, Lehrmethoden), Studentische Angelegenheiten (Kursergebnisse und Arbeitsumfang), Prüfungsaspekte (Anzahl und Art der Prüfungen, Voraussetzungen für die Teilnahme an Abschlussprüfungen, modulare Gewichtung innerhalb der finalen Masterbenotung). 2 / 73

3 Inhalt Semester Modul Leadership... 5 Leadership... 6 Modul Innovation and Entrepreneurship Innovation and Entrepreneurship Modul Internationales Marketing Internationales Marketing Modul Performance Measurement Performance Measurement Modul Finanzmanagement Finanzmanagement Modul Managerial Economics Managerial Economics Semester Modul Strategisches Management Strategisches Management Modul Change Management Change Management Modul Managing in a Global Economy Managing in a Global Economy Modul Capstone Projekt Capstonebericht Capstonepräsentation / 73

4 Semester 1 4 / 73

5 Modul Leadership 5 ECTS Minimaldauer des Moduls: 1 Semester Zugangsvoraussetzungen: keine 5 / 73

6 Modulbezeichnung: Leadership Modulnummer: MBLS Modultyp: Pflichtmodul Semester: 1. Semester Dauer: Minimaldauer 1 Semester Regulär angeboten im: WS/SS Workload: 150h ECTS Punkte: 5 ECTS Zugangsvoraussetzungen: keine Kurse im Modul: Leadership (5 ECTS) Unterrichtssprache: Deutsch Zeitaufwand: Selbststudium: 75h Tutorien: 45h Prüfungsleistungen: 30h Kurskoordinatoren/Tutoren Siehe aktuelle Liste der Tutoren im Learning Management System Bezüge zu anderen Programmen: Master in General Management (M.A.) Fern; Master of International Management(M.A.) Präsenz Modulverantwortliche(r): Prof. Dr. Georg Berkel Bezüge zu anderen Modulen im Programm: Innovation and Entrepreneurship, Change Management, Strategisches Management Qualifikations- und Lernziele des Moduls: Auf Basis ausgewählter Modelle des strategischen Management sowie der Führung werden die Studierenden in die Lage versetzt, mit den aktuellen strategischen Herausforderungen der strategischen und operativen Unternehmensführung umzugehen. Auf Basis des aktuellen Managementwissens strategischer Planungskonzepte, der systematischen Implementierung und Kontrolle von Unternehmens- und Marktstrategien werden die Kompetenzen der Studierenden zur langfristigen Ausrichtung der Unternehmensentwicklung auf nationalen und internationalen Märkten geschärft. Durch eine intensive Auseinandersetzung mit strategischen Führungsaufgaben sowie den damit verbundenen Führungsstilen und -techniken werden die Teilnehmer in die Lage versetzt, durch Methoden der Führungskommunikation und Führungsinteraktion die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Strategieimplementierung im 6 / 73

7 Unternehmen vorzubereiten, Veränderungsprozesse zu moderieren und Konflikte aktiv zu managen. Mit Hilfe von Übungen und Fallstudien werden die Teilnehmer aufgefordert, sich in die Rolle verantwortlicher Manager(innen) im Bereich des strategischen Managements und der Unternehmensführung zu versetzen, Problemstellungen zu verstehen und mit den Konzepten und Methoden des modernen Managements zu lösen. Lehrinhalt des Moduls: 1. Grundlagen der professionellen Führung 2. Personalführung und Motivation im Unternehmen 3. Führung und Unternehmenskultur 4. Führung und Change Management Lehrmethoden: Literatur: Die Kursunterlagen (Studienhefte, Video-Vorlesungen, Online-Tutorien, Übungen) sind dermaßen strukturiert, dass Studierende sie in freier Ortswahl und zeitlich unabhängig bearbeiten können. Ergänzt werden die Kursunterlagen durch online Fallstudien, Tutorien und zwei Tage Präsenzseminar um den Transfer von der Theorie in die Praxis zu unterstützen und das soziale Lernen zu fördern. Siehe Literaturliste der vorliegenden Kursbeschreibungen Anteil der Modulnote an der Gesamtabschlussnote des Programms: 5 ECTS von 60 ECTS = 8,33% Fortlaufende Prüfungsleistungen: Begleitende Lernkontrolle als schriftliche Fallstudienanalyse (100%) Abschlussprüfungen: Keine 7 / 73

8 Kurs Nr.: MBLS01 Kurstyp: Kursname: Leadership Pflichtfach Gesamtstunden: 150h ECTS Punkte: 5 ECTS Zugangsvoraussetzungen: Kursangebot: in jedem Semester Keine Kursdauer: Minimaldauer 1 Semester Kurskoordinatoren / Dozenten / Lektoren: Siehe aktuelle Liste der Tutoren im Learning Management System. Bezüge zu anderen Modulen Strategisches Management, Innovation and Entrepreneurship, Beschreibung des Kurses: Change Management In der Wissensgesellschaft sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eines Unternehmens zu einer der wichtigsten Ressourcen geworden. Es gehört zu den grundlegenden Kompetenzen von Führungskräften, das Wissen und die Fähigkeiten von Individuen in der Organisation durch Leadership/Führung zu fordern und zu fördern. Die professionelle und systematische Führung von Mitarbeitern ist kritisch für den Erfolg eines Unternehmens im Wettbewerb. Vor diesem Hintergrund setzt sich der Kurs mit den notwendigen Kompetenzen einer Führungskraft in Unternehmen mit modernen, wissensbasierten Arbeitsorganisationen auseinander. Es werden zentrale Fragestellungen der modernen Führungstheorie und praxis diskutiert. Im Mittelpunkt stehen dabei die Grundlagen der professionellen Führung, Führungs- und Motivationsinstrumente, Aspekte der situativen Führung sowie die Führungskommunikation und interaktion im Rahmen der strategischen Führung und in Veränderungsprozessen. Methodisch-konzeptionelle Grundlagen der Führung als auch empirische Beispiele und Diskussionen zum Führungsverhalten in Organisationen bereiten die Teilnehmer auf die Herausforderungen der Führung, den Umgang mit Change sowie Teamentwicklung und Konfliktmanagement im Unternehmen vor. Ziele des Kurses: Die Studierenden sollen ein anwendungs- und problemlösungsorientiertes Verständnis des Führungsgeschehens sowie des Führungsverhaltens in der Unternehmenspraxis erwerben. Dabei werden die Kompetenzen von Führungskräften, Stile und Aufgaben der Führung sowie Führungsinstrumente zur Mitarbeitermotivation, der Gestaltung einer vertrauensvollen Arbeits- bzw. Führungsbeziehung sowie die zentralen Gestaltungsfaktoren zum Aufbau einer erfolgreichen Führungskultur vermittelt. Nach erfolgreichem Bestehen des Kurses sind die Teilnehmer befähigt, Führungsbeziehungen durch einen aktiven Einsatz der verschiedenen 8 / 73

9 Führungsstile zu verstehen, zu gestalten und damit das Verhalten von Mitarbeitern sowie die Veränderungen von Organisationen zielgerichtet zu managen. Lehrmethoden: Die Kursunterlagen (Studienhefte, Video-Vorlesungen, Online-Tutorien, Übungen) sind dermaßen strukturiert, dass Studierende sie in freier Ortswahl und zeitlich unabhängig bearbeiten können. Ergänzt werden die Kursunterlagen durch online Fallstudien, Tutorien und zwei Tage Präsenzseminar um den Transfer von der Theorie in die Praxis zu unterstützen und das soziale Lernen zu fördern. Inhalt des Kurses: 1. Einführung 1.1 Einführung in die grundlegenden Begriffe und Vorüberlegungen 2. Führung im Kontext komplexer sozialer Systeme 2.1 Kontext und Rahmenbedingungen von Führung 2.2 Die Dynamik des sozialen Systems Unternehmen 2.3 Die Funktion von Führung in der Organisation 3. Mitarbeiterführung 3.1 Warum Führende Folgende haben 3.2 Die Spielregeln von Führung in sozialen Systemen Verhaltensmuster erkennen und nutzen 3.3 Die Rolle der Führungskraft und Anforderungen an ihre Persönlichkeit 4. Führung und Kommunikation 4.1 Die Bedeutung der Kommunikation im System 4.2 Die Orientierungsfunktion von Kommunikation 4.3 Rollenbezogene Kommunikation als Führungskraft 5. Ein Führungskonzept für die Praxis 9 / 73

10 5.1 Der Auftrag der Führungskraft: Verantwortung für Resultate übernehmen 5.2 Grundlagen des Führungshandelns: Struktur, Strategie, Kultur 5.3 Aktivitäten der Führungskraft 6. Führungsinstrumente I 6.1 Die Balanced Scorecard als Navigationshilfe für das Führungsverhalten 6.2 Die Grundgedanken der Balanced Scorecard 7. Führungsinstrumente II 7.1 Analyse und Zielsetzung 7.2 Zielmanagement 7.3 Planung und Entscheidung Maßnahmenplanung 8. Führungsinstrumente III 8.1 Gesprächstechniken zum Grundverständnis menschlicher Kommunikation 8.2 Die vier Aspekte einer Nachricht 8.3 Techniken einer ziel- und empfängerorientierten Gesprächsführung 8.4 Interventionstechniken 8.5 Besprechungsmanagement 8.6 Persönliche Arbeitsmethodik 9. Kontrolle und Leistungsbeurteilung 9.1 Grundlagen der Kontrolle 9.2 Kontrolle und Vertrauen 9.3 Leitlinien für die Kontrolle 9.4 Vorgehen im Kontrollprozess 9.5 Kontrollinstrumente 9.6 Leistungsbeurteilung 10 / 73

11 9.7 Verschiedene Arten der Leistungsbeurteilung - wer beurteilt wen 9.8 Formen der Beurteilung Literatur: Bloisi, W.C./Hunsaker, C.W. (2006); Management and Organisational Behaviour, McGraw-Hill Education Europe. ISBN Burnes, B. (2009); Managing Change, Prentice Hall, Harlow, 5th Edition: ISBN Conger, J. A. / Riggio, R. E (2006); The Practice of Leadership, John Wiley ISBN Dillerupp, R./Stoi, R. (2010): Unternehmensführung, 3. Aufl., München. ISBN Harvard Business Essentials (2007); Managers Toolkits. The 13 Skills Mangers Need to Succeed, Harvard Business School Press, Boston. ISBN Hinterhuber, H.H./Krauthammer, E. (2005); Leadership Mehr als Management, 4. Aufl., Frankfurt.ISBN Hinterhuber, H.H. (2005); Die fünf Gebote für excellente Führung, Frankfurter Allg. Buch, Frankfurt/M. ISBN Hinterhuber, Jiranek, H./Erdmüller, A. (2007); Konfliktmanagement, 3. Aufl., Haufe Verlag, Freiburg Kotter, J. (2002); The Heart of Change, Harvard Business School Press, Boston. ISBN13: Peters, T. (2005); Leadership, Tom Peter s essentials. ISBN Steinmann, H./Schreyögg, G. (2005); Management. Grundlagen der Unternehmensführung, 6. aktualisierte Aufl., Wiesbaden. ISBN X) Wiley, J (2006); The Handbook of Leadership Development Evaluation. J. Wiley. ISBN Prüfungsleistung: Begleitende Lernkontrolle als schriftliche Fallstudienanalyse (100%) Zeitaufwand Studierende: 150h Selbststudium (in Std.): 75h Tutorien (in Std.): 45h Prüfungsleistungen (in Std.): 30h 11 / 73

12 Modul Innovation and Entrepreneurship 5 ECTS Minimaldauer des Moduls: 1 Semester Zugangsvoraussetzungen: keine 12 / 73

13 Modulbezeichnung: Innovation and Entrepreneurship Modulnummer: MBIE Modultyp: Pflichtmodul Semester: 1. Semester Dauer: Minimaldauer 1 Semester Regulär angeboten im: WS/SS Workload: 150h ECTS Punkte: 5 ECTS Zugangsvoraussetzungen: keine Kurse im Modul: Innovation and Entrepreneurship (5 ECTS) Unterrichtssprache: Englisch Zeitaufwand: Selbststudium: 75h Tutorien: 45h Prüfungsleistungen: 30h Kurskoordinatoren/Tutoren Siehe aktuelle Liste der Tutoren im Learning Management System Bezüge zu anderen Programmen: Master in General Management (M.A.) Fern; Master of International Management(M.A.) Präsenz Modulverantwortliche(r): Prof. Dr. Georg Berkel Bezüge zu anderen Modulen im Programm: Leadership, Strategisches Management, Internationales Marketing Qualifikations- und Lernziele des Moduls: Understanding the foundations, importance and dimensions of entrepreneurship and entrepreneurial activities, using theoretical inputs as well as living cases of curricula and company histories. Systematically approach derivates of entrepreneurship such as interpreneurship, corporate entrepreneurship and owner/manager relations as well as family businesses. Comprehend the function, process and strategies of innovation as well as the role of innovation and R&D management. Lehrinhalt des Moduls: 13 / 73

14 1. Innovation and Entrepreneurship in a globalized economy 2. Fundamentals of Entrepreneurship 3. Innovation and Product Development 4. Innovation, Adoption and Diffusion 5. Applied Innovation Lehrmethoden: Studienskripte, online Fallstudientutorials, Präsenztage, Vodcasts, Podcasts, Web-based Trainings, Übungsaufgaben Literatur: Siehe Literaturliste der vorliegenden Kursbeschreibungen Anteil der Modulnote an der Gesamtabschlussnote des Programms: 5 ECTS von 60 ECTS = 8,33% Fortlaufende Prüfungsleistungen: Begleitende Lernkontrolle als schriftliche Fallstudienanalyse (100%) Abschlussprüfungen: Keine 14 / 73

15 Kurs Nr.: MBIE01 Kurs Name: Innovation and Entrepreneurship Gesamtstunden: 150h ECTS Punkte: 5 ECTS Kurstyp: Pflichtfach Kursangebot: in jedem Semester Zugangsvoraussetzungen Keine Kursdauer: Minimaldauer 1 Semester Kurs Koordinator/Dozent/Lektor Siehe aktuelle Liste der Tutoren im Learning Management System Bezüge zu anderen Modulen Leadership, Strategisches Management, Internationales Marketing Beschreibung des Kurses : Innovations and entrepreneurial activities are the foundations and driving forces of our economy. Taking a look on the economic development of countries, it seems that innovation and entrepreneurship are the invisible hand important at every stage of the economic development cycle. In young economies, small enterprises start to institutionalize the economic systems, create supply, demand and markets; they are the young seed for economic growth and prosperity. In developed economies entrepreneurship and innovations are key drivers of competition, competitiveness and survival kits in globalized economies and markets. Thus, the course Innovation and Entrepreneurship exposes participants to the ideas, drivers and motives of entrepreneurship as well as the practical aspects of identifying, assessing and moving own innovative ideas forward. Ziele des Kurses : Understanding the foundations, importance and dimensions of entrepreneurship and entrepreneurial activities, using theoretical inputs as well as living cases of curricula and company histories. Systematically approach derivates of entrepreneurship such as interpreneurship, corporate entrepreneurship and owner/manager relations as well as family businesses. Comprehend the function, process and strategies of innovation as well as the role of innovation and R&D management. 15 / 73

16 Identifying, analyzing, understanding and applying existing methods of innovation management in a cross-sectoral business environment. Case study based transfer of learning s students will develop a plan for commercializing a new product or service for an existing organization or a new venture. Lehrmethoden: Die Kursunterlagen (Studienhefte, Video-Vorlesungen, Online-Tutorien, Übungen) sind dermaßen strukturiert, dass Studierende sie in freier Ortswahl und zeitlich unabhängig bearbeiten können. Ergänzt werden die Kursunterlagen durch online Fallstudien, Tutorien und zwei Tage Präsenzseminar um den Transfer von der Theorie in die Praxis zu unterstützen und das soziale Lernen zu fördern. 16 / 73

17 Inhalt des Kurses : 1. Introduction: The relevance of Innovation and Entrepreneurship within a post-modern and globalized economy. 2. Fundamentals of Entrepreneurship: 2.1. What is Entrepreneurship and what is the Entrepreneur, what are 2.2. Entrepreneurial Drivers, Motives and Objectives? 2.3. The Economic Relevance of Entrepreneurship in different Business 2.4. Environments: A comparison of Sectors and Industries 2.5. Innovation and the Role of the Entrepreneur 3. Innovation and Product Development: 3.1. The Innovation Process: How does Innovation work? Cases from different industries and branches The Role of Innovation and R&D management. Does the Company Size matter? 3.3. Methods of innovation management: Identifying, analyzing, understanding and applying existing approaches in a cross-sectoral business environment. 4. Innovation, Adoption and Diffusion: 4.1. The Facts of Speed to Market Marketing of innovation and Adoption Innovations as a Source of New Ventures 5. Applied Innovation 5.1. Innovation Process 5.2. Team-obased Innovation Development 17 / 73

18 Literatur: Baumol, W.J. (2003): The Free-Market Innovation Machine:Analyzing the Growth Miracle of Capitalism. Princton University Press Bessant, J., Tidd, J. (2007). Innovation and Entrepreneurship. West Sussex: John Wiley & Sons Ltd. Boyett, J. (2001): The Guru Guide to Entrepreneurship: A Concise Guide to the Best Ideas from the World's Top Entrepreneurs. John Wiley & Sons. Chesbrough, H. W. (2007a). Open innovation: researching a new paradigm. Oxford: Oxford University Press. Chesbrough, H. W. (2007b). Why Companies Should Have Open Business Models. MIT Sloan Management Review, 2007, S Cooke, Ph. (2005): Regionally asymmetric knowledge capabilities and open innovation. Exploring Globalisation 2 A new model of industry organization. Elsevier. David Stokes, D., Wilson, N. (2006): Small Business Management And Entrepreneurship. Thomson Learning; 5th ed. Dumain, B. (1989): How managers can succeed through speed. Fortune, February 1989, Fleming, L. (2007): Breakthroughs and the Long Tail of Innovation. MIT Sloan Management Review, Fall 2007, Hitt, M.A., Ireland, R.D.,, Camp, S. M., Sexton, D.L. (2002): Strategic Entrepreneurship: Creating a New Mindset (Strategic Management Society). Wiley-Blackwell. IBM (2008): Das Unternehmen der Zukunft. Global CEO Study. IBM Institute for Business Value. Moss Kanter, R. (2006). Innovation: The Classic Traps. Harvard Business Review, November, S Schäffer, U., Stoll, M. (2007): Imitieren statt innovieren. Harvard Business Manager, Mai 2007, Vahs, D., Burmester, R. (2002): Innovationsmanagement. Stuttgart: Scheffer/Poeschel. Zimmerer, T.W., Scarborough, N.M. Wilson, D. (2007): Essentials of Entrepreneurship and Small Business Management. Prentice Hall, 5th ed. Prüfungsleistung Begleitende Lernkontrolle als schriftliche Fallstudienanalyse (100%) Zeitaufwand Studierende: 150h Selbststudium: 75h Tutorien: 45h Prüfungsleistungen: 30h 18 / 73

19 Modul Internationales Marketing 5 ECTS Minimaldauer des Moduls: 1 Semester Zugangsvoraussetzungen: keine 19 / 73

20 Modulbezeichnung: Internationales Marketing Modulnummer: MBIM Modultyp: Pflichtmodul Workload: 150h Semester: 1. Semester Dauer: Minimaldauer 1 Semester Regulär angeboten im: WS/SS ECTS Punkte: 5 ECTS Zugangsvoraussetzungen: keine Kurse im Modul: Internationales Marketing (5 ETCS) Unterrichtssprache: Deutsch Zeitaufwand: Selbststudium: 90h Tutorien: 30h Prüfungsleistungen 30h Kurskoordinatoren/Tutoren Siehe aktuelle Liste der Tutoren im Learning Management System Bezüge zu anderen Programmen: Master in General Management (M.A.) Fern; Master of International Management(M.A.) Präsenz Modulverantwortliche(r): Prof. Dr. Maren Weber Bezüge zu anderen Modulen im Programm: Strategisches Management Qualifikations- und Lernziele des Moduls: Das Hauptziel des Moduls ist es, die Studenten dazu zu befähigen, im internationalen Umfeld methodisch fundiert Marketingentscheidungen zu begleiten. Die Studierenden sollen lernen selbständig, ausgewählte Themen und Fallstudien aus dem Marketing zu analysieren und mit bereits bekannten Konzepten zu verknüpfen, sowie diese kritisch zu hinterfragen und zu diskutieren. 20 / 73

21 Lehrinhalt des Moduls: 1. Internationale Marketingstrategie 2. Marketinginstrumente im Internationalen Raum 3. Brand Management 4. Kundenbeziehungsmanagement 5. Internationale Marktforschung Lehrmethoden: Studienskripte, online Fallstudientutorials, Vodcasts, Podcasts, Webbased Trainings, Übungsaufgaben Literatur: Siehe Literaturliste der vorliegenden Kursbeschreibungen Anteil der Modulnote an der Gesamtabschlussnote des Programms: 5 ECTS von 60 ECTS = 8,33 % Fortlaufende Prüfungsleistungen: Begleitende Lernkontrolle als schriftliche Fallstudienanalyse (40%) Abschlussprüfungen: Präsenzmodulklausur 90 min (60%) 21 / 73

22 Kurs Nr.: MBIM01 Kurstyp Kurs Name Internationales Marketing Pflichtfach Gesamtstunden 150h ECTS Punkte 5 ECTS Zugangsvoraussetzungen Kursangebot: in jedem Semester Keine Kursdauer: Minimaldauer 1 Semester Kurskoordinatoren / Dozenten / Lektoren: Siehe aktuelle Liste der Tutoren im Learning Management System Bezüge zu anderen Modulen Strategisches Management Beschreibung des Kurses Im Kern geht es im Internationalen Marketing darum, zu erkennen welche Markt- und unternehmensbezogenen Abhängigkeiten für die Vermarktung von Produkten und Dienstleistungen im internationalen Umfeld relevant sind. Es gilt die bekannten Terminologien und Konzepte des Marketing Management im internationalen Umfeld zu beleuchten und ausgehend von internationalen Rahmendbedingungen zu erweitern. Im ersten Teil des Kurses steht daher die strukturierte Analyse des internationalen Marktumfelds im Vordergrund. Ausgehend von einem Verständnis des internationalen Umfelds, werden sowohl marketingstrategische Aspekte als auch die Marketing Mix Instrumente im internationalen Kontext diskutiert. Eine fehlende Marktorientierung sowie eine fehlende Berücksichtigung kultureller Unterschiede stellt eine ernstzunehmende Bedrohung des Unternehmenserfolges dar. Daher werden im Rahmen des Kurses aktuelle, praxisbezogene Fallstudien multinationaler Unternehmen analysiert und diskutiert. Dies gibt den Teilnehmern die Möglichkeit, die präsentierten Vorgehensweisen im Umgang mit den speziellen Herausforderungen im internationalen Marketing anzuwenden. Ziele des Kurses Das Hauptziel des Kurses ist es, die Studenten dazu zu befähigen, im internationalen Umfeld methodisch fundiert Marketingentscheidungen zu begleiten und interkulturelle Besonderheiten bei der Definition konkreter Marketingmaßnahmen zu berücksichtigen. Insbesondere sollen die Studenten nach Absolvieren des Kurses in der Lage sein, bekannte Konzepte des Marketingmanagement in den internationalen Kontext zu 22 / 73

23 übertragen, Grenzen der Übertragbarkeit zu erkennen und die Konzepte weiterzuentwickeln; bei konkreten Internationalisierungsentscheidungen das Umfeld strukturiert zu analysieren, Zusammenhänge zu erkennen und Entscheidungsalternativen abzuleiten; verschiedene marketingstrategische und -politische Handlungsalternativen im Anwendungsfall anhand relevanter Kriterien zu bewerten und auch in unvertrauten Situationen eine Entscheidungsvorlage zu entwickeln; unternehmenspraktische Fragestellungen des internationalen Marketing mit neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen zusammenzuführen, um diese in die Unternehmenspraxis zu integrieren. Lehrmethoden: Die Kursunterlagen (Studienhefte, Video-Vorlesungen, Online-Tutorien, Übungen) sind dermaßen strukturiert, dass Studierende sie in freier Ortswahl und zeitlich unabhängig bearbeiten können. Ergänzt werden die Kursunterlagen durch online Fallstudien und Tutorien um den Transfer von der Theorie in die Praxis zu unterstützen. Inhalt des Kurses: 1. Internationale Marketingstrategie 1.1. Strategie Implementierung: Organisatorische Herausforderungen 1.2. Erfolg und Misserfolg im internationalen Marketing 1.3. Überwachung und Kontrolle 1.4. Nachhaltigkeit im Marketing 1.5. Herausforderungen des internationalen Non-Profit Marketing 2. Marketinginstrumente im internationalen Raum 2.1. Aktuelle Technologien in der internationalen Produktentwicklung 2.2. Gegenwärtige Beispiele über den Einfluss von Wechselkursschwankungen auf die Preiskalkulation 2.3. Tendenzen in der Gesellschaft und ihrem Einfluss auf die internationale Marktmischung 2.4. Das Internet als ein globaler Absatzweg 3. Brand Management 3.1. Erfolg und Misserfolg von neuen Marken 3.2. Aktuelle Beispiele des Rebranding 4. Kundenbeziehungsmanagement (CRM) 4.1. Neue technologische Entwicklungen im CRM (Customer Relationship Management) 4.2. Neue Entwicklungen von CRM in der B2B Umgebung 5. Konsumentenverhalten und angewandte Marktforschung 23 / 73

24 5.1. Trends und Tendenzen in der Gesellschaft und ihr Einfluss auf das Verhalten des internationalen Konsumenten 5.2. Aktuelle technologische und methodologische Entwicklungen und ihr Einfluss auf die Marktforschung 6. Wichtige internationale Forschungen und Ergebnisse führender Wirtschaftsinstitute Literatur Lehrbücher Backhaus, K., Voeth, M. (2010): Internationales Marketing, 6. Auflage, Schäffer- Poeschel, Stuttgart, ISBN Berndt, R., Fantapiè Altobelli, C., Sander, M. (2010): Internationales Marketing- Management, 4. Auflage, Springer, Berlin/Heidelberg, ISBN Cateora, P.R., Gilly, M.C., Graham, J.L. (2008): International Marketing, 14th ed., McGraw Hill, London, ISBN Czinkota, M.R., Ronkainen, I.A. (2007): International Marketing, 8th ed., Thomson, Mason, ISBN Hollensen, S. (2010): Global Marketing, 5th ed., Pearson Education, Harlow, ISBN Kotabe, M., Helsen, K. (2010): Global Marketing Management, 5th ed., Wiley, New York, ISBN Kutschker, M., Schmid, S. (2010): Internationales Management, 7. Auflage, Oldenbourg, München, ISBN Meffert, H., Burmann, C., Becker, C. (2010): Internationales Marketing-Management, 4. Auflage, Kohlhammer, Stuttgart, ISBN Mühlbacher, H., Leihs, H., Dahringer, L (2006): International Marketing: A Global Perspective, 3rd ed., Thomson, ISBN Perlitz, M. (2004): Internationales Management, 6. Auflage, UTB, Stuttgart, Zentes, J., Swoboda, B., Schramm-Klein, H. (2010): Internationales Marketing, 2. Auflage, Vahlen, München, ISBN Literatur Ausgewählte Zeitschriftenartikel Al-Laham, A., Welge, M.K. (Hrsg.)(2009): International Entrepreneurship, KMU, Special Issue der Zeitschrift für Betriebswirtschaft, Gabler, Wiesbaden, ISBN Chandrasekaran, D., Tellis, G.J. (2008): Global Takeoff of New Products: Culture, Wealth, or Vanishing Differences?, in: Marketing Science, 27(5), S Douglas, S.P., Craig, C.S. (2011): Convergence and Divergence: Developing a Semiglobal Marketing Strategy, in: Journal of International Marketing, 19(1), S Johnson, J., Tellis, G.J. (2008): Drivers of Success for Market Entry into China and India, 24 / 73

25 in: Journal of Marketing, 72(3), S Levitt, T. (1983): The Globalization of Markets, in: Harvard Business Review, May/June 1983, S Schilke, O., Reimann, M., Thomas, J.S. (2009): When Does International Marketing Standardization Matter to Firm Performance, in: Journal of International Marketing, 17(4), S Prüfungsleistung: Begleitende Lernkontrolle als schriftliche Fallstudienanalyse (40%) Integrierte Modulabschlussklausur (Präsenz 90 Minuten) (Gewichtung 60%) Zeitaufwand Studierende: 150h Selbststudium (in Std.): 90h Tutorien (in Std.): 30h Prüfungsleistung (in Std.): 30h 25 / 73

26 Modul Performance Measurement 5 ECTS Minimaldauer des Moduls: 1 Semester Zugangsvoraussetzungen: keine 26 / 73

27 Modul Bezeichnung: Module Nr.: MBPM Performance Measurement Semester: 1. Semester Dauer: Minimaldauer 1 Semester Modultyp: Pflichtmodul Regularly offered in: WS/SS Workload: 150h ECTS Punkte: 5 ECTS Zugangsvorraussetzungen: Keine Kurse im Modul: Performance Measurement (5ECTS) Unterrichtssprache: English Zeitaufwand: Selbststudium: 75h Tutorien: 45h Prüfungsleistungen 30h Kurskoordinatoren/Tutoren Siehe aktuelle Liste der Tutoren im Learning Management System Bezüge zu anderen Programmen: Master in General Management (M.A.) Fern; Master of International Management(M.A.) Präsenz Qualifikations- und Lernziele des Moduls: Modulverantwortliche(r): Tobias Broweleit Bezüge zu anderen Modulen im Programm: Finanzmanagement Strategisches Management Wahlmodul Erfolgsorientiertes Controlling This course provides the students with an enhanced understanding and insight into applying performance measurement to implement strategic goals. Therefore, they will not only know how to measure financial success properly and identify financial drivers, but will also be able to relate them to operational drivers, e.g., customer drivers, process drivers. The students will be prepared to measure and manage performance of various aspects necessary for general management with a strong focus on how the instruments are applied. 27 / 73

28 Lehrinhalt des Moduls: 1. Performance Measurement Concepts 2. Measuring financial Performance 3. Drivers of financial and operational Performance Lehrmethoden: Literatur Die Kursunterlagen (Studienhefte, Video-Vorlesungen, Online- Tutorien, Übungen) sind dermaßen strukturiert, dass Studierende sie in freier Ortswahl und zeitlich unabhängig bearbeiten können. Ergänzt werden die Kursunterlagen durch online Fallstudien und Tutorien um den Transfer von der Theorie in die Praxis zu unterstützen. Siehe Literaturliste der vorliegenden Kursbeschreibung Anteil der Modulnote an der Gesamt-abschlussnote des Programms: 5 ECTS von 60 ECTS = 8,33 % Fortlaufende Prüfungsleistungen: Keine Abschlussprüfungen: Präsenzmodulklausur (90 min) 100% 28 / 73

29 Kurs Nr.: MBPM 01 Course Title: Performance Measurement Gesamtstunden: 150 h ECTS Punkte: 5 ECTS Kurstyp: Pflichtfach Kursangebot: in jedem Semester Zugangsvoraussetzungen Keine Kursdauer: Minimaldauer 1 Semester Kurskoordinatoren / Dozenten / Lektoren: Siehe aktuelle Liste der Tutoren im Learning Management System Bezüge zu anderen Modulen Finanzmanagement, Strategisches Management, Wahlmodul Erfolgsorientiertes Controlling Beschreibung des Kurses: After having specified a company s strategic goals managers face the challenge to implement these strategies. Performance measurement and performance management support the implementation of strategies on the basis of performance measures addressing financial and non-financial/operational aspects. Consequently, students will get to know the function of performance measurement and performance management as part of the overall management functions. Furthermore, they have to have a profound knowledge of various performance aspects (e.g., financial drivers measured by the economic value added, customer drivers measured and managed by the customer lifetime value, process drivers measured and managed in the context of continuous improvement programs). Especially understanding financial performance measurement concepts is crucial before identifying operational drivers. The concepts are applied by the discussion of case studies and of presentations to be prepared by the students. Ziele des Kurses: To acquire an in-depth understanding how performance measurement and performance management help to implement strategies. To learn how performance measurement and performance management concepts can be applied in the companies by examples given and what has to be considered to safeguard the planned results. To develop an understanding that financial aspects and drivers are just a beginning for performance measurement and performance management that has to be specified by operational aspects and drivers. 29 / 73

Masterprogramm: Master of Business Administration

Masterprogramm: Master of Business Administration Modulhandbuch Masterprogramm: Master of Business Administration MBA 90 (MBA) im Fernstudium 1 / 229 Dieses Modulhandbuch beinhaltet Informationen über die Inhalte und den Aufbau des Studienprogrammes Master

Mehr

Semester: -- Workload: 300 h ECTS Punkte: 10

Semester: -- Workload: 300 h ECTS Punkte: 10 Modulbezeichnung: Modulnummer: BWFS Financial Services Management Semester: -- Dauer: Minimaldauer 1 Semester Modultyp: Pflicht, Wahlpflicht Zu Details beachte bitte das Curriculum des jeweiligen Studiengangs

Mehr

Semester: -- Workload: 300 h ECTS Punkte: 10

Semester: -- Workload: 300 h ECTS Punkte: 10 Modulbezeichnung: Internationales Rechnungswesen und Finanzierung Modulnummer: MINR Semester: -- Dauer: Minimaldauer 1 Semester Modultyp: Pflicht, Wahlpflicht Zu Details beachte bitte das Curriculum des

Mehr

Semester: -- Workload: 300 h ECTS Punkte: 10

Semester: -- Workload: 300 h ECTS Punkte: 10 Modulbezeichnung: Modulnummer: DLBMPS Marktpsychologie Semester: -- Dauer: Minimaldauer 1 Semester Modultyp: Pflicht, Wahlpflicht Zu Details beachte bitte das Curriculum des jeweiligen Studiengangs Regulär

Mehr

Begleitende Online-Lernkontrolle als Prüfungszulassungsvoraussetzung

Begleitende Online-Lernkontrolle als Prüfungszulassungsvoraussetzung Modulbezeichnung: Modulnummer: IWSM IT-Servicemanagement Semester: -- Dauer: Minimaldauer 1 Semester Modultyp: Wahlpflicht Regulär angeboten im: WS, SS Workload: 180 h ECTS Punkte: 6 Zugangsvoraussetzungen:

Mehr

Semester: -- Workload: 300 h ECTS Punkte: 10

Semester: -- Workload: 300 h ECTS Punkte: 10 Modulbezeichnung: Modulnummer: MWCO Erfolgsorientiertes Controlling Semester: -- Dauer: Minimaldauer 1 Semester Modultyp: Wahlpflicht Regulär angeboten im: WS, SS Workload: 300 h ECTS Punkte: 10 Zugangsvoraussetzungen:

Mehr

Semester: -- Workload: 150 h ECTS Punkte: 5

Semester: -- Workload: 150 h ECTS Punkte: 5 Modulbezeichnung: Modulnummer: IPMG IT-Projektmanagement Semester: -- Dauer: Minimaldauer 1 Semester Modultyp: Pflicht Regulär angeboten im: WS, SS Workload: 150 h ECTS Punkte: 5 Zugangsvoraussetzungen:

Mehr

Semester: -- Workload: 180 h ECTS Punkte: 6

Semester: -- Workload: 180 h ECTS Punkte: 6 Modulbezeichnung: Modulnummer: BWEC E-Commerce Semester: -- Dauer: Minimaldauer 1 Semester; ab dem 5. Semester wählbar Modultyp: Wahlpflicht Regulär angeboten im: WS, SS Workload: 180 h ECTS Punkte: 6

Mehr

Semester: -- Workload: 180 h ECTS Punkte: 6

Semester: -- Workload: 180 h ECTS Punkte: 6 Modulbezeichnung: Modulnummer: BWAV Angewandter Vertrieb Semester: -- Dauer: Minimaldauer 1 Semester Modultyp: Pflicht, Wahlpflicht Zu Details beachte bitte das Curriculum des jeweiligen Studiengangs Regulär

Mehr

Semester: -- Workload: 300 h ECTS Punkte: 10

Semester: -- Workload: 300 h ECTS Punkte: 10 Modulbezeichnung: Modulnummer: BWIT IT Management Semester: -- Dauer: Minimaldauer 1 Semester Modultyp: Wahlpflicht Regulär angeboten im: WS, SS Workload: 300 h ECTS Punkte: 10 Zugangsvoraussetzungen:

Mehr

Modul Strategic Management (PGM-07)

Modul Strategic Management (PGM-07) Modul Strategic Management (PGM-07) Beschreibung u. Ziele des Moduls Dieses Modul stellt als eine der wesentlichen Formen wirtschaftlichen Denkens und Handelns den strategischen Ansatz vor. Es gibt einen

Mehr

Semester: -- Workload: 150-300 h ECTS Punkte: 10

Semester: -- Workload: 150-300 h ECTS Punkte: 10 Modulbezeichnung: Modulnummer: BWSC Supply Chain Management Semester: -- Dauer: Minimaldauer 1 Semester; ab dem 5. Semester wählbar Modultyp: Wahlpflicht Regulär angeboten im: WS, SS Workload: 150-300

Mehr

Semester: -- Workload: 300 h ECTS Punkte: 10

Semester: -- Workload: 300 h ECTS Punkte: 10 Modulbezeichnung: Modulnummer: BSGA Systemgastronomie Semester: -- Dauer: Minimaldauer 1 Semester Modultyp: Wahlpflicht Regulär angeboten im: WS, SS Workload: 300 h ECTS Punkte: 10 Zugangsvoraussetzungen:

Mehr

Semester: -- Workload: 300 h ECTS Punkte: 10

Semester: -- Workload: 300 h ECTS Punkte: 10 Modulbezeichnung: Modulnummer: DLRWIR Immobilienrecht Semester: -- Dauer: Minimaldauer 1 Semester; ab dem 6. Semester wählbar Modultyp: Wahlpflicht Regulär angeboten im: WS, SS Workload: 300 h ECTS Punkte:

Mehr

Semester: -- Workload: 180 h ECTS Punkte: 6

Semester: -- Workload: 180 h ECTS Punkte: 6 Modulbezeichnung: Modulnummer: BWGM Health Care Management Semester: -- Dauer: Minimaldauer 1 Semester Modultyp: Pflicht, Wahlpflicht Zu Details beachte bitte das Curriculum des jeweiligen Studiengangs

Mehr

Hochschule Esslingen. Modulbeschreibung TBB Internationale Technische Betriebswirtschaft. Inhaltsverzeichnis. Kanalstr. 33 73728 Esslingen

Hochschule Esslingen. Modulbeschreibung TBB Internationale Technische Betriebswirtschaft. Inhaltsverzeichnis. Kanalstr. 33 73728 Esslingen Kanalstr. 33 73728 Esslingen Inhaltsverzeichnis Seite 1 von 6 TBB602 MD International Business 2 Int.Marketing/-Finance & Case Studies Int.Business 3 International Conmmercial Law 5 Erläuterungen 6 Modul

Mehr

Semester: -- Workload: 300 h ECTS Punkte: 10

Semester: -- Workload: 300 h ECTS Punkte: 10 Modulbezeichnung: Modulnummer: DLRABR Arbeitsrecht Semester: -- Dauer: Minimaldauer 1 Semester Modultyp: Pflicht Regulär angeboten im: WS, SS Workload: 300 h ECTS Punkte: 10 Zugangsvoraussetzungen: keine

Mehr

Semester: -- Workload: 180 h ECTS Punkte: 6

Semester: -- Workload: 180 h ECTS Punkte: 6 Modulbezeichnung: Modulnummer: BPLA Planen und Entscheiden Semester: -- Dauer: Minimaldauer 1 Semester; ab dem 5. Semester wählbar Modultyp: Wahlpflicht Regulär angeboten im: WS, SS Workload: 180 h ECTS

Mehr

Begleitende Online-Lernkontrolle als Prüfungszulassungsvoraussetzung

Begleitende Online-Lernkontrolle als Prüfungszulassungsvoraussetzung Modulbezeichnung: Modulnummer: IWBI Business Intelligence Semester: -- Dauer: Minimaldauer 1 Semester Modultyp: Wahlpflicht Regulär angeboten im: WS, SS Workload: 300 h ECTS Punkte: 10 Zugangsvoraussetzungen:

Mehr

Begleitende Online-Lernkontrolle als Prüfungszulassungsvoraussetzung

Begleitende Online-Lernkontrolle als Prüfungszulassungsvoraussetzung Modulbezeichnung: Modulnummer: IWNF No-Frills Software Engineering Semester: -- Dauer: Minimaldauer 1 Semester Modultyp: Wahlpflicht Regulär angeboten im: WS, SS Workload: 300 h ECTS Punkte: 10 Zugangsvoraussetzungen:

Mehr

Semester: -- Workload: 300 h ECTS Punkte: 10

Semester: -- Workload: 300 h ECTS Punkte: 10 Modulbezeichnung: Modulnummer: IPWA Programmierung von Web-Anwendungen Semester: -- Dauer: Minimaldauer 1 Semester Modultyp: Pflicht Regulär angeboten im: WS, SS Workload: 300 h ECTS Punkte: 10 Objektorientierte

Mehr

Lehrangebot am Institut für Marketing für Master of Science

Lehrangebot am Institut für Marketing für Master of Science Univ.-Prof. Dr. Anton Meyer Institut für Marketing Lehrangebot am Institut für Marketing für Master of Science - Informationen, Vorgehen, Richtlinien Stand: August 2012 www.marketingworld.de Übersicht

Mehr

Semester: -- Workload: 300 h ECTS Punkte: 10

Semester: -- Workload: 300 h ECTS Punkte: 10 Modulbezeichnung: Modulnummer: BWEM Eventmanagement Semester: -- Dauer: Minimaldauer 1 Semester; ab dem 5. Semester wählbar Modultyp: Wahlpflicht Regulär angeboten im: WS, SS Workload: 300 h ECTS Punkte:

Mehr

Lehrangebot am Institut für Marketing

Lehrangebot am Institut für Marketing Institut für Marketing Univ.-Prof. Dr. Anton Meyer Lehrangebot am Institut für Marketing für Master of Science - Informationen, Vorgehen, Richtlinien Stand: Oktober 2011 www.marketing.bwl.lmu.de Übersicht

Mehr

The Master of Science Entrepreneurship and SME Management

The Master of Science Entrepreneurship and SME Management The Master of Science Entrepreneurship and SME Management 1 WELCOME! 2 Our Business Faculty focus on SME and Innovation. We are accredited from AQAS. Thus, our Master in SME offers a new and innovative

Mehr

Human Capital Management

Human Capital Management Human Capital Management Peter Simeonoff Nikolaus Schmidt Markt- und Technologiefaktoren, die Qualifikation der Mitarbeiter sowie regulatorische Auflagen erfordern die Veränderung von Unternehmen. Herausforderungen

Mehr

Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS)

Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS) This press release is approved for publication. Press Release Chemnitz, February 6 th, 2014 Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS) With the new product line Baselabs

Mehr

Semester: -- Workload: 300 h ECTS Punkte: 10

Semester: -- Workload: 300 h ECTS Punkte: 10 Modulbezeichnung: Modulnummer: MMET Methodik Semester: -- Dauer: Minimaldauer 1 Semester Modultyp: Pflicht Regulär angeboten im: WS, SS Workload: 300 h ECTS Punkte: 10 keine Unterrichtssprache: Deutsch

Mehr

Semester: -- Workload: 300 h ECTS Punkte: 10

Semester: -- Workload: 300 h ECTS Punkte: 10 Modulbezeichnung: Modulnummer: DLMWUG Wirtschaft und Gesellschaft I Semester: -- Dauer: Minimaldauer 1 Semester Modultyp: Pflicht Regulär angeboten im: WS, SS Workload: 300 h ECTS Punkte: 10 Zugangsvoraussetzungen:

Mehr

Turnus: semesterweise 15%

Turnus: semesterweise 15% Modulbeschreibung IV.2. Modulbezeichnung: Marketing Bezüge zu anderen Modulen Vorgelagerte Module: keine Nachgelagerte Module: keine Modulverantwortliche/r: Prof. Dr. Ginter Modulart: Pflichtveranstaltung

Mehr

Masterprogramm: Marketingmanagement 60 ECTS

Masterprogramm: Marketingmanagement 60 ECTS Modulhandbuch Masterprogramm: Marketingmanagement 60 ECTS Master of Arts (M.A.) im Fernstudium MODULHANDBUCH_Marketingmanagement-60_Master_FS_17.05.15 1/88 Dieses Modulhandbuch beinhaltet Informationen

Mehr

Joint Master Programm Global Business

Joint Master Programm Global Business Joint Master Programm Global Business (gültig ab 01.10.2015) Name: Tel.Nr: Matr.Nr.: email: 1. Pflichtfächer/-module ( ECTS) General Management Competence Es sind 5 Module aus folgendem Angebot zu wählen:

Mehr

Semester: -- Workload: 180 h ECTS Punkte: 6

Semester: -- Workload: 180 h ECTS Punkte: 6 Modulbezeichnung: Modulnummer: BWTO Nachhaltiges Tourismusmanagement Semester: -- Dauer: Minimaldauer 1 Semester; ab dem 5. Semester wählbar Modultyp: Wahlpflicht Regulär angeboten im: WS, SS Workload:

Mehr

Introduction to the diploma and master seminar in FSS 2010. Prof. Dr. Armin Heinzl. Sven Scheibmayr

Introduction to the diploma and master seminar in FSS 2010. Prof. Dr. Armin Heinzl. Sven Scheibmayr Contemporary Aspects in Information Systems Introduction to the diploma and master seminar in FSS 2010 Chair of Business Administration and Information Systems Prof. Dr. Armin Heinzl Sven Scheibmayr Objective

Mehr

Master of Business Administration in Business Development

Master of Business Administration in Business Development Master of Business Administration in Business Development Zugangsvoraussetzung für den MBA 1. Abgeschlossenes Hochschulstudium oder ein adäquates Bachelor- oder Master- Degree (210 Credits) 2. Zwei Jahre

Mehr

Masterprogramm: Wirtschaftsinformatik 120 ECTS

Masterprogramm: Wirtschaftsinformatik 120 ECTS Modulhandbuch Masterprogramm: Wirtschaftsinformatik 120 ECTS Master of Science (M.Sc.) im Fernstudium MODULHANDBUCH_Wirtschaftsinformatik-120_Master_FS_sg_17.05.15 1/330 Dieses Modulhandbuch beinhaltet

Mehr

Best Practise in England. Osnabrücker Baubetriebstage 2012. Yvette Etcell LLB Business Development & HR

Best Practise in England. Osnabrücker Baubetriebstage 2012. Yvette Etcell LLB Business Development & HR Hochschule Osnabrück University of Applied Sciences Investors in People Best Practise in England Yvette Etcell LLB Business Development & HR Gavin Jones Ltd., UK Osnabrücker Baubetriebstage 2012 Die Seminarunterlagen

Mehr

Department of Department of Department of. Technology and Operations Management. Department of Managerial Economics

Department of Department of Department of. Technology and Operations Management. Department of Managerial Economics Die organisatorische Verteilung Struktur nach der Studiengängen Mercator School of Department of Department of Department of Accounting and Finance Technology and Operations and Marketing Accounting and

Mehr

Accounting course program for master students. Institute of Accounting and Auditing http://www.wiwi.hu-berlin.de/rewe

Accounting course program for master students. Institute of Accounting and Auditing http://www.wiwi.hu-berlin.de/rewe Accounting course program for master students Institute of Accounting and Auditing http://www.wiwi.hu-berlin.de/rewe 2 Accounting requires institutional knowledge... 3...but it pays: Lehman Bros. Inc.,

Mehr

Innovation Management

Innovation Management Innovation Management 0 Preface Prof. Dr. Rolf Dornberger, Prof. Dr. Stella Gatziu Content 0 Preface 0.1 Organisational issues of the module Innovation Management 0.2 Literature 2 0.1 Organisational issues

Mehr

An Open Innovation Technology Transfer Concept - R&D Cooperation for breakthrough Technologies between Academic Spin-Offs and established Industry

An Open Innovation Technology Transfer Concept - R&D Cooperation for breakthrough Technologies between Academic Spin-Offs and established Industry Diss ETH NO. 20731 An Open Innovation Technology Transfer Concept - R&D Cooperation for breakthrough Technologies between Academic Spin-Offs and established Industry A dissertation submitted to ETH ZURICH

Mehr

Masterprogramm: Marketingmanagement 120 ECTS

Masterprogramm: Marketingmanagement 120 ECTS Modulhandbuch Masterprogramm: Marketingmanagement 120 ECTS Master of Arts (M.A.) im Fernstudium MODULHANDBUCH_Marketingmanagement-120_Master_FS_17.05.15 1/356 Dieses Modulhandbuch beinhaltet Informationen

Mehr

Modulhandbuch. für das Hochschulzertifikat Marketing. 04/2014 IST-Hochschule für Management GmbH

Modulhandbuch. für das Hochschulzertifikat Marketing. 04/2014 IST-Hochschule für Management GmbH Modulhandbuch für das Hochschulzertifikat Marketing Inhaltsverzeichnis 3 Modul AB 102 Marketing I 4 Modul AB 107 Marketing II 7 4 Module Modul AB 102 Marketing I Modulbeschreibung Modul-Nr./Code AB 102

Mehr

Semester: -- Workload: 150-300 h ECTS Punkte: 10

Semester: -- Workload: 150-300 h ECTS Punkte: 10 Modulbezeichnung: Modulnummer: DLBMSM Online- und Social Media Marketing Semester: -- Dauer: Minimaldauer 1 Semester; ab dem 5. Semester wählbar Modultyp: Pflicht, Wahlpflicht Zu Details beachte bitte

Mehr

Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena

Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena http://www.im.uni-jena.de Contents I. Learning Objectives II. III. IV. Recap

Mehr

Masterprogramm: General Management

Masterprogramm: General Management Modulhandbuch Masterprogramm: General Management Master of Arts (M.A.) im Fernstudium Dieses Modulhandbuch beinhaltet Informationen über die Inhalte und den Aufbau des Studienprogrammes General Management

Mehr

Prof. Dr. Margit Scholl, Mr. RD Guldner Mr. Coskun, Mr. Yigitbas. Mr. Niemczik, Mr. Koppatz (SuDiLe GbR)

Prof. Dr. Margit Scholl, Mr. RD Guldner Mr. Coskun, Mr. Yigitbas. Mr. Niemczik, Mr. Koppatz (SuDiLe GbR) Prof. Dr. Margit Scholl, Mr. RD Guldner Mr. Coskun, Mr. Yigitbas in cooperation with Mr. Niemczik, Mr. Koppatz (SuDiLe GbR) Our idea: Fachbereich Wirtschaft, Verwaltung und Recht Simple strategies of lifelong

Mehr

Mit Führungs-Persönlichkeit zu Performance Excellence

Mit Führungs-Persönlichkeit zu Performance Excellence Mit Führungs-Persönlichkeit zu Performance Excellence Der Einsatz von Persönlichkeitsinstrumenten am Beispiel des MBTI Cynthia Bleck / Hannover, 12. Februar 2009 Überblick People Excellence bei Siemens

Mehr

Bachelor of Science. Business Administration

Bachelor of Science. Business Administration Bachelor of Science Business Administration Media and Technology Abbildung der Studiengangstrukturen PO 2015 Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um vorläufige Übersichten der Studienstruktur handelt,

Mehr

Semester: -- Workload: 180 h ECTS Punkte: 6

Semester: -- Workload: 180 h ECTS Punkte: 6 Modulbezeichnung: Modulnummer: BWPM Projektmanagement Spezialisierung Semester: -- Dauer: Minimaldauer 1 Semester; ab dem 5. Semester wählbar Modultyp: Wahlpflicht Regulär angeboten im: WS, SS Workload:

Mehr

Masterstudium General Management Double Degree STUST Tainan-JKU

Masterstudium General Management Double Degree STUST Tainan-JKU Masterstudium General Management Double Degree STUST Tainan-JKU für JKU Studierende (gültig ab 01.10.2015) Name: Tel.Nr: Matr.Nr.: email: Pflichtfächer/-module (8 ECTS) (JKU) "General Management Competence"

Mehr

Einfluss von Zielsetzung und Incentives auf Kultur am Beispiel von Hilti

Einfluss von Zielsetzung und Incentives auf Kultur am Beispiel von Hilti SGO Themenabend Zürich, 10.09.2015 Franz Wirnsperger, Managing Director Einfluss von Zielsetzung und Incentives auf Kultur am Beispiel von Hilti Chair of Controlling / Performance Management Hilti Lab

Mehr

Unternehmensentwicklung und rechtliche Rahmenbedingungen

Unternehmensentwicklung und rechtliche Rahmenbedingungen Unternehmensentwicklung und rechtliche Rahmenbedingungen Mögliche Berufsfelder Assistenz der Geschäftsführung in mittelständischen Unternehmen Strategieabteilungen großer Unternehmen Rechtsabteilungen

Mehr

Algorithms for graph visualization

Algorithms for graph visualization Algorithms for graph visualization Project - Orthogonal Grid Layout with Small Area W INTER SEMESTER 2013/2014 Martin No llenburg KIT Universita t des Landes Baden-Wu rttemberg und nationales Forschungszentrum

Mehr

Anhang 1.3: Minor Bankbetriebslehre (24 LP) Prüfungs - form KL 6 24

Anhang 1.3: Minor Bankbetriebslehre (24 LP) Prüfungs - form KL 6 24 Anhang 1: Nebenfach Betriebswirtschaftslehre 24 Anhang 1.1: Minor Accounting (24 ) Betriebswirtschaftliche Steuerlehre I Betriebswirtschaftliche Steuerlehre II International Taxation Internationale Rechnungslegung

Mehr

Syllabus Course description

Syllabus Course description Syllabus Course description Course title Human Resources and Organization Course code 27166 Scientific sector SECS-P/10 Degree Bachelor in Economics and Management Semester and academic year 2nd semester

Mehr

Master of Science Business Administration

Master of Science Business Administration Master of Science Business Administration Marketing Abbildung der Studiengangstrukturen PO 2015 Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um vorläufige Übersichten der Studienstruktur handelt, die das WiSo-Studienberatungszentrum

Mehr

Masterstudium General Management

Masterstudium General Management Masterstudium General Management (gültig ab 01.10.2015) Name: Matr.Nr.: Tel.Nr: email: 1. Pflichtfächer/-module (48 ECTS) "General Management Competence" Strategic Management ( ECTS) Prüfung KS Master

Mehr

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Der Lehrgangsleiter des Professional MBA-Studiums legt gemäß 20h ivm 24 Abs 2 Z 1 der Satzung

Mehr

An Introduction to Monetary Theory. Rudolf Peto

An Introduction to Monetary Theory. Rudolf Peto An Introduction to Monetary Theory Rudolf Peto 0 Copyright 2013 by Prof. Rudolf Peto, Bielefeld (Germany), www.peto-online.net 1 2 Preface This book is mainly a translation of the theoretical part of my

Mehr

Ways and methods to secure customer satisfaction at the example of a building subcontractor

Ways and methods to secure customer satisfaction at the example of a building subcontractor Abstract The thesis on hand deals with customer satisfaction at the example of a building subcontractor. Due to the problems in the building branch, it is nowadays necessary to act customer oriented. Customer

Mehr

Seminar für Wirtschaftsinformatiker (Master/Diplom) Sommersemester 2012

Seminar für Wirtschaftsinformatiker (Master/Diplom) Sommersemester 2012 Seminar für Wirtschaftsinformatiker (Master/Diplom) Sommersemester 2012 Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik, insb. Systementwicklung Julius-Maximilians-Universität Würzburg 07.02.2012 Erwerb von Kompetenzen

Mehr

Cluster policies (in Europe)

Cluster policies (in Europe) Cluster policies (in Europe) Udo Broll, Technische Universität Dresden, Germany Antonio Roldán-Ponce, Universidad Autónoma de Madrid, Spain & Technische Universität Dresden, Germany 2 Cluster and global

Mehr

In 7 wird nach der Wortfolge bzw. an der Queen s University die Wortfolge bzw. an der Università Commerciale Luigi Bocconi eingefügt.

In 7 wird nach der Wortfolge bzw. an der Queen s University die Wortfolge bzw. an der Università Commerciale Luigi Bocconi eingefügt. Änderung des Studienplans für das Masterstudium Double Degree Strategy, Innovation, and Management Control- Incomings an der Wirtschaftsuniversität Wien In 2 wird nach der Wortfolge oder die Queen s University

Mehr

Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis. H. Ulrich Hoppe. Virtuelles Arbeiten und Lernen in projektartigen Netzwerken

Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis. H. Ulrich Hoppe. Virtuelles Arbeiten und Lernen in projektartigen Netzwerken Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis H. Agenda 1. Network analysis short introduction 2. Supporting the development of virtual organizations 3. Supporting the development of compentences

Mehr

ISO 15504 Reference Model

ISO 15504 Reference Model Prozess Dimension von SPICE/ISO 15504 Process flow Remarks Role Documents, data, tools input, output Start Define purpose and scope Define process overview Define process details Define roles no Define

Mehr

Anhang zum Studienplan Master of Science in Applied Economic Analysis (M Sc AEA) vom 18.10.2012

Anhang zum Studienplan Master of Science in Applied Economic Analysis (M Sc AEA) vom 18.10.2012 Anhang zum Studienplan Master of Science in Applied Economic Analysis (M Sc AEA) vom 18.10.2012 Dieser Anhang legt die Anzahl der erforderlichen Kreditpunkte und die Veranstaltungen je Modul gemäss Artikel

Mehr

Master of Science Business Administration

Master of Science Business Administration Master of Science Business Administration Abbildung der Studiengangstrukturen PO 2015 Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um vorläufige Übersichten der Studienstruktur handelt, die das WiSo-Studienberatungszentrum

Mehr

Measure before you get measured!

Measure before you get measured! Measure before you get measured! Controlling Live Communication Zürich, 19. Juni 2014 Polo Looser, HQ MCI Group Vizepräsident Strategie & Consulting CMM, EMBA HSG, BsC Board www.faircontrol.de Uebersicht

Mehr

Masterprogramm: Wirtschaftsinformatik 60 ECTS

Masterprogramm: Wirtschaftsinformatik 60 ECTS Modulhandbuch Masterprogramm: Wirtschaftsinformatik 60 ECTS Master of Science (M.Sc.) im Fernstudium MODULHANDBUCH_Wirtschaftsinformatik-60_Master_FS_sg_17.05.15 1/133 Dieses Modulhandbuch beinhaltet Informationen

Mehr

Prozesse als strategischer Treiber einer SOA - Ein Bericht aus der Praxis

Prozesse als strategischer Treiber einer SOA - Ein Bericht aus der Praxis E-Gov Fokus Geschäftsprozesse und SOA 31. August 2007 Prozesse als strategischer Treiber einer SOA - Ein Bericht aus der Praxis Der Vortrag zeigt anhand von Fallbeispielen auf, wie sich SOA durch die Kombination

Mehr

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Die Vizerektorin für Lehre legt gemäß 22 Abs 1 der Satzung der Wirtschaftsuniversität Wien ivm

Mehr

Double Master s Degree in cooperation with the University of Alcalá de Henares

Double Master s Degree in cooperation with the University of Alcalá de Henares Lehrstuhl für Industrielles Management Prof. Dr. Kai-Ingo Voigt Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Double Master s Degree in cooperation

Mehr

Business Project Sommersemester 2009

Business Project Sommersemester 2009 Business Project Sommersemester 2009 Optimize the Lead Management process in Henkel Adhesives! Aleksandra Gawlas, Christopher Dahl Jørgensen, Martina Baden, Jonathan Malmberg, Vanessa Hans Agenda 1. Das

Mehr

Cluster Health Care Economy has been established in 2008 Regional approach to develop health care industries Head of the cluster is Ms.

Cluster Health Care Economy has been established in 2008 Regional approach to develop health care industries Head of the cluster is Ms. How to develop health regions as driving forces for quality of life, growth and innovation? The experience of North Rhine-Westphalia Dr. rer. soc. Karin Scharfenorth WHO Collaborating Centre for Regional

Mehr

Institute of Management Berlin (IMB)

Institute of Management Berlin (IMB) Institute of Berlin (IMB) MBA General Dual Award. Studienjahr US sws LP. Studienjahr US sws LP LV 8570 0 LV 8570 Strategic Financial Analysis Dynamics of Strategy IV: Business Simulation Game LV 857 Global

Mehr

Einführungsveranstaltung zum Schwerpunkt Unternehmensführung. Professur für Organisation und Unternehmensführung

Einführungsveranstaltung zum Schwerpunkt Unternehmensführung. Professur für Organisation und Unternehmensführung Einführungsveranstaltung zum Schwerpunkt Unternehmensführung Organisation und Unternehmensführung Tätigkeitsbild von Managern: Planung der Unternehmensaktivitäten strategisch operativ Entscheidungen treffen

Mehr

Outline. 5. A Chance for Entrepreneurs? Porter s focus strategy and the long tail concept. 6. Discussion. Prof. Dr. Anne König, Germany, 27. 08.

Outline. 5. A Chance for Entrepreneurs? Porter s focus strategy and the long tail concept. 6. Discussion. Prof. Dr. Anne König, Germany, 27. 08. Mass Customized Printed Products A Chance for Designers and Entrepreneurs? Burgdorf, 27. 08. Beuth Hochschule für Technik Berlin Prof. Dr. Anne König Outline 1. Definitions 2. E-Commerce: The Revolution

Mehr

Seminar Spezialfragen des Controllings WS 2014/15 (M.Sc.) Institut für Controlling 09.07.2014 http://www.uni-ulm.de/mawi/mawi-ifc.

Seminar Spezialfragen des Controllings WS 2014/15 (M.Sc.) Institut für Controlling 09.07.2014 http://www.uni-ulm.de/mawi/mawi-ifc. Seminar Spezialfragen des Controllings WS 2014/15 (M.Sc.) Institut für Controlling 09.07.2014 http://www.uni-ulm.de/mawi/mawi-ifc.html Seite 2 Seminardetails Termine Anmeldung: 16.07.2014, Senatssaal (He16)

Mehr

manage Co n ew perspectives in NTR oll m ENT ING m AN BA d P ERF o R m ANCE

manage Co n ew perspectives in NTR oll m ENT ING m AN BA d P ERF o R m ANCE New perspectives in Controlling and Performance MBA FÜR FÜHRUNGSKRÄFTE, Controller/INNEN und EXPERT/INNEN DES FINANZ- UND RECHNUNGSWESEN Und Interessenten, die sich auf diesem Themengebiet weiterbilden

Mehr

Sommersemester 2011. TU Darmstadt FG Marketing & Personalmanagement Univ.-Prof. Dr. Ruth Stock-Homburg Sommersemester 2011 1

Sommersemester 2011. TU Darmstadt FG Marketing & Personalmanagement Univ.-Prof. Dr. Ruth Stock-Homburg Sommersemester 2011 1 Innovations- und Marketingmanagement im B2B-Marketing Konzept zur Vorlesung Sommersemester 2011 TU Darmstadt FG Marketing & Personalmanagement Univ.-Prof. Dr. Ruth Stock-Homburg Sommersemester 2011 1 Lernziele

Mehr

Zukunftsfähige Führung CSR-Forum 2010 Sektion G Zukunftsfähiges Führungsverhalten Sustainable Leader

Zukunftsfähige Führung CSR-Forum 2010 Sektion G Zukunftsfähiges Führungsverhalten Sustainable Leader Zukunftsfähige Führung CSR-Forum 2010 Sektion G Zukunftsfähiges Führungsverhalten Sustainable Leader Anforderungen von Unternehmen und Studierenden Beispiele aus der Unternehmenspraxis (IBM, HP) Vermittlung

Mehr

A Studienablaufplan insgesamt

A Studienablaufplan insgesamt A Studienablaufplan insgesamt 1. Semester 2. Semester 6 Pflichtmodule (30 ECTS) 6 Wahlpflichtmodule (30 ECTS) 120 ECTS Grand Ecrit: Strategieprojekt (5 ECTS) Sésame: Beratungsprojekt mit Unternehmensbezug

Mehr

Porsche Consulting. Operational excellence successful processes from the automotive industry and their applications in medical technology

Porsche Consulting. Operational excellence successful processes from the automotive industry and their applications in medical technology Porsche Consulting Operational excellence successful processes from the automotive industry and their applications in medical technology Especially crucial in medical technology: a healthy company. Germany

Mehr

Vom Hype zur gelebten Normalität Wie entsteht echter Nutzen durch Web 2.0 im Unternehmen?

Vom Hype zur gelebten Normalität Wie entsteht echter Nutzen durch Web 2.0 im Unternehmen? Vom Hype zur gelebten Normalität Wie entsteht echter Nutzen durch Web 2.0 im Unternehmen? Christoph Rauhut T-Systems Multimedia Solutions GmbH 3. Fachtagung Dynamisierung des Mittelstandes durch IT 8.

Mehr

Vision and Values. Code of Teamwork and Leadership

Vision and Values. Code of Teamwork and Leadership Vision and Values Code of Teamwork and Leadership Leitlinien der Zusammenarbeit und Führung Unsere Vision und Werte bilden die Orientierungsgrundlage für unser Verhalten und Handeln im Unternehmen. Einheitliche

Mehr

Wie Social Media die Geschäftswelt verändert. Axel Schultze President

Wie Social Media die Geschäftswelt verändert. Axel Schultze President Wie Social Media die Geschäftswelt verändert Axel Schultze President Copyright Xeequa Corp. 2008 Social Media aus der Vogelperspektive Copyright Xeequa Corp. 2008 Fast 10 Jahre Social Media - im Zeitraffer

Mehr

BWL-Inhalte in universitären Tourismusstudiengängen

BWL-Inhalte in universitären Tourismusstudiengängen BWL-Inhalte in universitären Tourismusstudiengängen Das Beispiel des International Executive MBA Tourism & Leisure Management Marcus Herntrei Giulia Dal Bò Europäische Akademie Bozen (EURAC-research) Mission

Mehr

Modul Market-B-01: International Marketing

Modul Market-B-01: International Marketing Modul Market-B-01: International Marketing Modul Market-B-01: International Marketing Modul Market-B-01 International Marketing Credits Häufigkeit Dauer 6 ECTS Jährlich, WS 1 Semester Vor- und Nachbearbeitung

Mehr

The German professional Education System for the Timber Industry. The University of Applied Sciences between vocational School and University

The German professional Education System for the Timber Industry. The University of Applied Sciences between vocational School and University Hochschule Rosenheim 1 P. Prof. H. Köster / Mai 2013 The German professional Education System for the Timber Industry The University of Applied Sciences between vocational School and University Prof. Heinrich

Mehr

Berufsbegleitendes Studium zur Externenprüfung als Bachelor B.A.

Berufsbegleitendes Studium zur Externenprüfung als Bachelor B.A. Modulbezeichnung V.8 Marketing /Kommunikationsmanagement: Marketingmanagement Modulverantwortliche/r: Prof. Dr. Iris Ramme Modulart: Wahlpflichtfach Prüfungsleistungen 10 12 Art: K 90 Lernziele Das Modul

Mehr

CMMI for Embedded Systems Development

CMMI for Embedded Systems Development CMMI for Embedded Systems Development O.Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Wolfgang Pree Software Engineering Gruppe Leiter des Fachbereichs Informatik cs.uni-salzburg.at Inhalt Projekt-Kontext CMMI FIT-IT-Projekt

Mehr

UNIGRAZONLINE. With UNIGRAZonline you can organise your studies at Graz University. Please go to the following link: https://online.uni-graz.

UNIGRAZONLINE. With UNIGRAZonline you can organise your studies at Graz University. Please go to the following link: https://online.uni-graz. English Version 1 UNIGRAZONLINE With UNIGRAZonline you can organise your studies at Graz University. Please go to the following link: https://online.uni-graz.at You can choose between a German and an English

Mehr

Wirtschaftswissenschaften Unternehmen im Wettbewerb

Wirtschaftswissenschaften Unternehmen im Wettbewerb Institut für betriebswirtschaftliches Management im Fachbereich Chemie und Pharmazie Wirtschaftswissenschaften Unternehmen im Wettbewerb Modul Wirtschaftswissenschaften im MSc Chemie Wintersemester 2012/2013

Mehr

Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system

Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system by Prof. Dr. Heinz-Dietrich Steinmeyer General Remarks In private non state pensions systems usually three actors Employer

Mehr

Ökonomie neu denken Über Entrepreneurship, Flow und ökonomische Mündigkeit

Ökonomie neu denken Über Entrepreneurship, Flow und ökonomische Mündigkeit Ökonomie neu denken Über Entrepreneurship, Flow und ökonomische Mündigkeit Berlin, 15. Juni 2012 Prof. Dr. Günter Faltin Stiftung Entrepreneurship Die neuen Paradigmen des Entrepreneurship p Konzept-kreative

Mehr

International Journal of Entrepreneurship and Innovation Management

International Journal of Entrepreneurship and Innovation Management Literaturvorschläge: Relevante Journals: Academy of Management Journal Academy of Management Review Strategic Management Journal Harvard Business Review Administrative Science Quarterly Management Science

Mehr

Studien- und Prüfungsordnung (SPO) Master of Science (M.Sc.) IV-1

Studien- und Prüfungsordnung (SPO) Master of Science (M.Sc.) IV-1 Studien und Prüfungsordnung (SPO) Master of Science (M.Sc.) IV1 1 Geltungsbereich Diese SPO gilt für den Studiengang mit dem Abschluss "Master of Science" (M.Sc.) auf Basis der gültigen Rahmenstudienordnung

Mehr

The world has changed: always on Marken erfordern neue, innovative Wege des Denken und Handeln um Konsumenten zu aktivieren und zu betreuen.

The world has changed: always on Marken erfordern neue, innovative Wege des Denken und Handeln um Konsumenten zu aktivieren und zu betreuen. welcome.success TO EMPORER YOUR BRAND AND SERVICE VALUES Über uns WE BUILD GREAT VALUES Als "full service marketing and brand communication"- Unternehmen verfügen wir über einen breiten Kompetenzpool,

Mehr