ALLGEMEINE VERORDNUNG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "ALLGEMEINE VERORDNUNG"

Transkript

1 ALLGEMEINE VERORDNUNG BENENNUNG Das ist der Inhaber und Veranstalter von FloraLugano. Der rechtliche und administrative Sitz des Konsortiums liegt bei den Büros der kommunalen Abteilungen der Stadt Lugano, in Via della Posta 8, 6900 Lugano. Die Marken und die Modelle, bezüglich der FloraLugano, sind von exklusivem Besitz des Konsortiums FloraLugano und können nicht von anderen angewendet, benützt oder reproduziert werden. Man kann aber ausdrücklich die Bewilligung schriftlich bekommen. ZIEL FloraLugano stellt sich als Treffpunkt und Ausstellungsort für alle dar, die die Welt des Grünen leben und lieben. Es ist kein Zufall, dass FloraLugano Ende Februar stattfindet. Dies stimmt mit dem Ende des Winters und dem Anfang der Gartenarbeiten überein. FloraLugano möchte ausserdem die Stadt Lugano fördern: eine Stadt dem See zugewandt, ihre Stärken, ihre Hauptaktivitäten. Mit Hilfe der Stadt fördert FloraLugano den Kanton Tessin und die Umwelt der Voralpen in der italienischen Schweiz. ORT FloraLugano findet beim Ausstellungszentrum von Lugano beim Park Ciani statt. DATUM Die Ausstellung wird vom 28.Februar bis zum 3. März 2013 stattfinden. ACCESSO Per accedere alla Manifestazione, il pubblico dovrà pagare un biglietto d ingresso: CHF 10.- > 16 anni / CHF 5.- < 16 anni apprendisti, studenti, e AVS TEILNAHME An FloraLugano können Unternehmen, Studios und Firmen teilnehmen, die in der Welt des Grünen tätig sind und genauer: Bau- und Instandhaltung der Gärten Gestaltung ( Landschaftsarchitekten SUP) Gartenpflanzen (Produktion und Verkauf) Ausrüstungen für den Garten und für Grünflächen Bricolage-Zentren Garten- und Bewässerungssysteme Spiele für Gärten und Parks Schwimmbäder Outdoor-Möbel Ökologie Erneuerbare Energie Banken Versicherungen Immobilienagenturen Bauunternehmen von Lugano Alle Aktivitäten, die in dieser Liste vorkommen, können einen Teilnahmeantrag stellen, indem sie das bereitgestellte Antragsformular komplett ausfüllen. Dieses muss vom Antragssteller, falls es sich um eine einzelne Person handelt, oder vom Rechtsanwalt in jedem anderen möglichen Fall, unterschrieben werden. 1

2 Der Teilnahmeantrag muss überall klar und deutlich ausgefüllt werden: die Liste der Produkte, die man ausstellen will und die Akzeptierung von allen Klauseln, die in dieser Verordnung beinhaltet sind. Durch das bereitgestellte Antragsformular müssen eventuelle Anforderungen, wie zum Beispiel einen Stromanschluss und die Versorgung vom Messestand oder anderes, gestellt werden. Der Aussteller bleibt zusammen mit seinen Delegierten, Assistenten, Mitarbeitern oder Beratern, nachdem er den Teilnahmeantrag gemacht hat, unwiderruflich und verbindlich verpflichtet, alle Rechtsvorschriften der Verordnung der öffentlichen Autorität und vor allem die Verordnungen der ergänzenden Regelungen, die FloraLugano dazu herausgeben wird, zu folgen. Die Diskretion von FloraLugano auf die Annahme oder Ablehnung der Teilnahmeanträge ist die umfassendste und ihre Entscheidung dazu ist nicht gewerkschaftlich. Die Mitteilung für den Antragssteller, dass sein Teilnahmeantrag angenommen wurde, auch wenn der Antrag spät eingereicht wurde, wird schriftlich bestätigt. Dieser Brief ist das einzige Dokument, das die Annahme des Teilnahmeantrags beweist. Im Fall einer Ablehnung wird FloraLugano für die Rückerstattung der Summe sorgen. Aber nur, wenn der Teilnahmeantrag, der schon eingesandt wurde, nicht überprüft wird. FloraLugano ist aber nicht gehalten, die Gründe dem Antragssteller offenzulegen und ihm eine Rückerstattung oder Entschädigung für irgendeinen Grund geben zu müssen. Die Rückerstattung der bezahlten Summe als Anzahlung wird zusammen mit der Benachrichtigung der Annahmeverweigerung ohne Zinsen durchgeführt. Die Mitteilung der Annahme oder Ablehnung an die FloraLugano wird normalerweise 30 Tage vor dem Beginn der Veranstaltung gemacht. FloraLugano kann aus technischen und betriebsinternen Bedürfnissen diesen Termin auch überschreiten. LIZENZGEBÜHREN UND ZAHLUNGEN Der Teilnehmer bei FloraLugano muss den Mieten der zugeordneten Flächen entsprechen, wie man bei den spezifischen Gebührenzahlungen die im passenden Modul (die auch im Modul des Antragformulars wiedergegeben sind) aufgelistet sind, hervorheben kann. SPEZIFISCHES 1. Die Miete für die reservierte Fläche bei den Bereichen: dem Teilnahmeantrag bezogen, muss ein Wert von 50% der Miete der erforderten Fläche überwiesen werden und der Saldo muss vor der Inbesitznahme der Ausstellungsfläche überwiesen werden. 2. Gebühren für die Dienstleistungen und die speziellen Anlagen, die in der Miete, von der man profitieren möchte, nicht inbegriffen sind: 3. Anschluss an die Wasserversorgung, zusätzlicher Beleuchtungspunkt, Schiffhandhabung: die Bezahlung muss in Bezug auf die Vorweisung der Rechnung und vor der Übernahme der Fläche stattfinden; 4. Werbung auf dem Ausstellungskatalog: für die Bezahlung muss 50% beim Moment der Einreichung des Antrags bezahlt werden und die restlichen 50% bei der Präsentation der Rechnung. Gebühren: CHF 90.-/m2 ohne Wänden und Ausstattung CHF 110.-/m2 mit Wänden aber ohne Ausstattung (kleinstmöglich vermietbare Fläche: 10m2) Bei den Messeständen wird kein anderes Ausstellungsmaterial geliefert, wenn nicht ausdrücklich erfordert. Die Anfrage von Ausstellungen, Wasser, Beleuchtungspunkte, ergänzende oder besondere Leistungen, müssen FloraLugano schriftlich eingereicht werden. Falls der Aussteller eine oder mehrere dieser speziellen Dienstleistungen möchte, wird ihm Mehrkosten in dieser Höhe berechnet: Die begehbare Ebene aus Holz ist in Bezug auf den Boden angehoben und mit einem grünen Teppich bedeckt CHF Anschlussbuchse und eigenständiger Beleuchtungspunkt im Zentrum CHF Perimetrische Abgrenzung auf dem Teppich aus synthetischem Gras CHF Blumendekoration CHF

3 LIEFERUNG UND AUSSTELLUNG DER WAREN Die Lieferung der Ware hängt vom Aussteller ab. Falls spezielle Mittel nötig sind, wird FloraLugano durch auserwählte Lieferanten die Leistung liefern, die auf der Stelle, vor der Besitznahme der Fläche, bezahlt werden muss. VERKAUF INNERHALB DES MESSESTANDES Die Teilnehmer müssen FloraLugano informieren, dass sie den Verkauf ausüben möchten und das Produkt dem Käufer direkt abgeben werden. Sie müssen auch beweisen, dass sie mit den relativen Bestimmungen des Gesetzes in Übereinstimmung sind. Jeder einzelne Teilnehmer hat die Verantwortung, die relativen Steuer- und Stadtrechte zu respektieren. Der Verkauf darf nur innerhalb der Ausstellungsfläche, die zugewiesen wurde, ausgeübt werden, damit man die benachbarten Aussteller nicht behindert. Ohne die Erlaubnis von FloraLugano darf nirgends eine Form von Flugblattverteilung ausgeübt werden. GEBRAUCH VON AUDIO- UND VIDEOEINRICHTUNGEN Der Gebrauch von audiovisuellen Ausstattungen innerhalb des zugewiesenen Ausstellungsraumes beinhaltet die Bezahlung der Urheberrechte der SUISA (Genossenschaft der Urheber und Verfasser). Der Teilnehmer, der während der Veranstaltung diese Mittel verwenden möchte, muss sich auf eigene Kosten die nötige Bewilligung beschaffen. Eine Kopie dieser Bewilligung muss FloraLugano eine Woche vor dem Beginn der Veranstaltung abgegeben werden und eine Kopie muss innerhalb der Ausstellungsfläche den Beamten der SUISA zur Verfügung gehalten werden, die während der Veranstaltung mögliche Kontrollen ausüben können. Den benachbarten Ausstellern und den Besuchern darf das Audio innerhalb des Messestandes keinen Schaden bringen und nicht stören. Dem Teilnehmer ist ausdrücklich verboten, auch für Eigengebrauch, Video- und Audioaufnahmen innerhalb der Veranstaltung durchzuführen, ausser es besteht eine schriftliche Bewilligung von FloraLugano. RECHTE DES TEILNEHMERS Die Teilnahme an FloraLugano gibt innerhalb der eigenen Fläche die folgenden Erlaubnisse: Von der zugewiesenen und ausgestatteten Ausstellungsfläche, wie schon gesagt, profitieren können. Präsenz auf dem öffentlichen Katalog von FloraLugano der Firma, die teilnimmt (Firmenbezeichnung, Adresse, Telefonnummer, , Website, Angabe der ausgestellten Waren). (Der offizielle Katalog wird von FloraLugano ohne jede Verantwortung von Fehlern oder Unterlassungen produziert. FloraLugano wird die Firmendaten vom Teilnahmeantrag nehmen). Die Teilnehmer können den Kauf von Werbeflächen auf dem offiziellen Katalog anfordern, indem sie das bereitgestellte Modul verwenden. Das Material für die Veröffentlichung der Werbung der Teilnehmer auf dem offiziellen Katalog (Files, Filme, Texte, usw. ) muss FloraLugano max. 30 Tage vor Veranstaltungsbeginn eingereicht werden. Falls das Material nach diesem Zeitraum ankommt, garantiert FloraLugano die Veröffentlichung nicht. VERPFLICHTUNGEN DES TEILNEHMERS Der Teilnehmer muss die Grenzen der Fläche, die ihm zugewiesen wurde, respektieren und muss die eigenen Produkte so ausstellen, dass diese die benachbarten Aussteller und die Besucher nicht stören und keinen Schaden oder keine Gefahr verursachen. Der Gebrauch der Ausstellungsfläche darf niemandem Schaden, Belästigung oder Gefahr bringen. Der Ausstellungsraum muss innert und nicht nach 12:00 des Eröffnungstages ganz vorbereitet und ausgestattet sein (bereit für die Veranstaltung). Deshalb wird der Teilnehmer die Fläche, die er zugewiesen bekommen hat, erst 36 Stunden vor der max. zugelassenen Frist für die ganze Ausstattung in Besitz nehmen können. Die Flächen die nicht innert 12:00 des vorherigen Tages besetzt werden, stehen FloraLugano zur Verfügung, die dann über diese das Recht zur Selbstbestimmung hat. Alle Verhältnisse mit eventuellen Hostessen, Personen die bei den Ständen arbeiten, Promotoren, und andere, werden nur dem Teilnehmer zu Lasten sein, der gehalten ist, alle eventuellen Arbeitsverhältnisse unter eigener Verantwortung zu regulieren. Der Teilnehmer kann nicht: Werbematerial und Einrichtungen ausserhalb der ihm zugewiesenen Fläche aufstellen und positionieren. Innerhalb der zugewiesenen Fläche, ohne die vorherige schriftliche Genehmigung von FloraLugano, gefährliche Materialien benützen, welche anderen Waren oder Produkten Schaden oder Störungen zufügen könnten. 3

4 Andere Waren ausstellen, die im Teilnahmeantrag nicht erwähnt wurden. Verpackungen oder anderes Material in der Nähe der zugelassenen Fläche oder ausserhalb der Flächen die von FloraLugano bestimmt wurden deponieren, so dass sie ein Hindernis werden. Ein Feuer, ohne eine schriftlich ausgestellte Zulassung von FloraLugano, anzünden. Werbung machen, ausser diejenige, die von FloraLugano autorisiert ist. Fixe Einrichtungen oder Formen der zugewiesenen Fläche streichen. Klebbänder, Poster, Fliesen oder anderes Material an den Wänden oder auf dem Boden der zugewiesenen Fläche befestigen. Irgendeine Anlage oder elektrische Versorgung einrichten, die nicht mit den geltenden Gesetzen im Einklang ist. Mit Fahrzeugen oder nicht autorisierten Verkehrsmitteln, die vom FloraLugano nicht autorisiert wurden, bei der Veranstaltung eintreten und anhalten. Die zugewiesene Ausstellungsfläche teils oder ganz, auch kostenlos, an Dritte abgeben. VERZICHT TEILZUNEHMEN Der Teilnehmer, der auf eine Teilnahme an FloraLugano verzichtet, nachdem er den Teilnahmeantrag eingereicht hat, muss das an FloraLugano schriftlich mitteilen (Einschreibung mit Rückschein). Das beinhaltet den totalen Verzicht auf was schon durch den Teilnahmeeintrag und die Module für die Anträge der Dienstleistungen (Lichtversorgung, Wasser, Einrichtungen, Werbung auf dem offiziellen Katalog ) einbezahlt wurde; er wird keine andere Kosten haben, wenn der Verzicht innert 30 (dreissig) Tagen vor dem Beginn der FloraLugano stattfindet. Falls der Verzicht aber weniger als 30 (dreissig) Tage vor dem Beginn der FloraLugano stattfindet, kann FloraLugano ein Schadenersatz für die verursachten Umtriebe beantragen, da der Teilnehmer nicht präsent war. SICHERHEIT Nachts plant FloraLugano innerhalb der Flächen, die der Veranstaltung dienen (ausserhalb der Öffnungszeiten der Besucher und der Gäste) einen Sicherheitsdienst, übernimmt aber keine Verantwortung, falls etwas verloren geht, gestohlen wird oder Schäden von irgendeiner Art und Weise an den ausgesetzten oder ausgestellten Waren vorkommen, auch wenn von natürlicher Art oder höherer Gewalt. Der Teilnehmer muss während der ganzen Öffnungszeit der Veranstaltung von FloraLugano, während den Vorbereitungszeiten und der Demontage die ihm zugewiesene Fläche gut pflegen. Ohne die schriftliche Bewilligung von FloraLugano ist während der Schliessungszeit von Flora- Lugano kein Sicherheitsdienst von den Unternehmen, die teilnehmen, erlaubt. VERSICHERUNGEN Der Teilnehmer muss: Eine Versicherungspolice gegen Raub und Brand im Wert von nicht weniger als CHF (fünfzigtausend) für die Materialien, die ihm von FloraLugano zu Verfügung gestellt oder anvertraut wurden, abschliessen. FloraLugano eine Versicherung für die zivilrechtliche Haftung (vor der Lieferung der Ausstellungsfläche), für die eigenen Handlungen und/oder für Handlungen eigener Hilfskräfte, für die Schäden gegenüber Dritten in Bezug auf die Beteiligung/Besuch bei FloraLugano in einer Höhe von nicht weniger als CHF (eine Million) machen. Der Teilnehmer, - in Bezug zu den obligatorischen Versicherungen, wie oben genannt wurde - der über eigene Policen verfügt, muss dies FloraLugano, 15 (fünfzehn) Tage vor dem Beginn von FloraLugano mitteilen und ihr auch eine Kopie dieser Policen geben, zusammen mit dem Verzicht zum Recht zur Vergeltung gegenüber von FloraLugano und wer an der Organisation der Veranstaltung interessiert ist. Der Teilnehmer ist verpflichtet, die verlangten Versicherungspolicen mit der Gesellschaft, die mit FloraLugano vereinbart ist, zu machen, falls die obengenannten Policen, nach Abzug des Erhalts, nicht gesendet oder abgegeben werden, um Besitz der zugewiesenen Ausstellungsfläche nehmen zu können. FAKTURIERUNG UND SALDO Der Teilnehmer wird die relative Rechnung für das, was er schon beim Teilnahmeantrag bezahlt hat und den Hinweis der Inanspruchnahme für was noch für die Miete der zugewiesenen Flächen und für die angeforderten Dienste zu bezahlen ist, nur bei der Bestätigung der Teilnahme bekommen. Er muss dann diesen Regeln für die Anpassung der Beträge folgen. Bei der Ankunft bei FloraLugano wird der Teilnehmer die Autorisierung bekommen, um die Flächen 4

5 und Dienstleistungen zu betreten. Falls die Bewilligung fehlt, kann der Teilnehmer diese nicht besetzen. Eventuelle Anforderungen, die nach der Eröffnung von FloraLugano formuliert werden, müssen beim Zeitpunkt der Anfrage bezahlt und am Ende der Veranstaltung fakturiert werden. Die gesamte Bezahlung der Miete der Ausstellungsflächen, der Dienstleistungen und der bearbeiteten Anfragen während der Veranstaltung FloraLugano, ist die Bedingung, dass der Teilnehmer die Bewilligung erhält, um einzuziehen. Im Fall von Teil- oder Vollinsolvenz, kann FloraLugano die ausgestellte Ware stoppen, indem sie sie für die Bezahlung als Garantie zurückbehält. FloraLugano wird ausserdem für die eventuellen Spesen der Entfernung und Lagerung der aufgehaltenen Ware Entschädigung verlangen. VERSCHIEDENES Der Teilnehmer verpflichtet sich und seine Mitarbeiter, den Regeln, den Anweisungen und auch mündlichen Vorschriften zu folgen, die gelegentlich vom Sicherheits- oder Kontrollpersonal ausgegeben oder ausgestellt werden. Falls FloraLugano aus unerwarteten Gründen oder für einen Grund jeglicher Art nicht stattfinden kann, werden alle sofort benachrichtigt, die den Teilnahmeantrag eingesendet haben. Zugleich wird diesen die Summe zurückbezahlt, ausser die Quote oder die Quoten der Einschreibung. Mit der Rückerstattung der erwähnten Summe kann gegenüber FloraLugano keine andere Anforderung keiner Art und nicht kausal gemacht werden. Falls im Falle von schlechtem Wetter die Veranstaltung im Voraus schliesst oder es einen Abbruch gibt und FloraLugano nicht dafür verantwortlich ist, wird den Teilnehmern für keinen Zweck oder Grund eine Entschädigung entrichtet Ausserdem zeichnet sich FloraLugano nicht als verantwortlich, falls aus irgendeinem Grund kein Verkauf der ausgestellten Produkte stattfindet. ÄNDERUNGEN UND ERGÄNZENDE PRODUKTE Mit der Unterzeichnung des Teilnahmeantrages verpflichtet sich der Teilnehmer. den Normen und Verboten dieser Verordnung zu folgen, wie auch allen ergänzenden Vorschriften, die von FloraLugano im Interesse der Veranstaltung angewendet werden. FloraLugano behält sich das Recht vor, wo nötig, weitere Regeln und Ausrichtungen zu fixieren für die Integration oder Abweichung der allgemeinen Verordnung und diese bleiben in gleicher Weise verpflichtend. Eventuelle Vorbehalte oder Bedingungen, die der Teilnehmer im Teilnahmeantrag aufgezeichnet hat, werden für FloraLugano nicht als verbindlich gehalten. Ausserdem wird der Teilnahmeantrag für den Teilnehmer als verbindlich gelten, auch wenn dieser teils ausgefüllt ist und nicht alle angeforderten Anhänge hat. FloraLugano kann diese nach der Gültigkeit überprüfen. Für jede Kontroverse ist das Forum in Lugano zuständig. Für jede eventuelle Mitteilung die mit der Durchführung dieses Teilnahmeantrages zu tun hat, wählt der Teilnehmer Wohnsitz, wo es im Teilnahmemodul steht. Datum, Gelesen, zugestimmt, unterschrieben Stempel und Unterschrift des Rechtsvertreters 5

17. - 19. Juli 2015. 5. - 7. Juni 2015 RAPPERSWIL-JONA ZÜRICH. www.ironman.ch

17. - 19. Juli 2015. 5. - 7. Juni 2015 RAPPERSWIL-JONA ZÜRICH. www.ironman.ch 5. - 7. Juni 2015 17. - 19. Juli 2015 ZÜRICH www.ironman.ch 5. - 7. Juni 2015 www.ironman.com/switzerland70.3 WILLKOMMEN IN Der IRONMAN 70.3 Switzerland zieht jedes Jahr über 3 000 Athletinnen und Athleten

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen Präambel aspiricus.ch ist eine Internet-Plattform der aspiricus ag, welche den kleinen und mittleren NPO s der Schweiz ein billiges, einfach zu bedienendes Portal, die einfache

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen AGB FAIR POWER der GEMP AG

Allgemeine Geschäftsbedingungen AGB FAIR POWER der GEMP AG Allgemeine Geschäftsbedingungen AGB FAIR POWER der GEMP AG für die Lieferung von ökologischen Mehrwerten aus erneuerbaren Energiequellen www.fairpower.ch Version 1.0 Januar 2014 AGB FAIR POWER Version

Mehr

Hosting. Allgemeine Geschäftsbedingungen. Stand Dezember 2013. Kontakt netmade websolutions Aarbergergasse 24 3011 Bern

Hosting. Allgemeine Geschäftsbedingungen. Stand Dezember 2013. Kontakt netmade websolutions Aarbergergasse 24 3011 Bern Hosting Allgemeine Geschäftsbedingungen Stand Dezember 2013 Kontakt netmade websolutions Aarbergergasse 24 3011 Bern 1 Inhaltsverzeichnis 1 Inhaltsverzeichnis... 2 2 Geltungsbereich... 3 3 Vertragsabschluss...

Mehr

Teilnahmebedingungen / Widerrufsbelehrung

Teilnahmebedingungen / Widerrufsbelehrung Teilnahmebedingungen / Widerrufsbelehrung Für Verträge über die Teilnahme am Online-Marketing-Tag in Berlin am 10.11.2015, veranstaltet von Gaby Lingath, Link SEO (im Folgenden Veranstalterin ), gelten

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Legende/Inhalt:

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Legende/Inhalt: Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Legende/Inhalt: 1 Veranstalter 2 Buchungsablauf und Zahlungstermine 3 Doppelbuchungen oder Undurchführbarkeit der Buchung 4 Stornierung 5 Mietkaution 6 Anzahl der

Mehr

BASEL /// 2015 XPO. Head-Office: FITNESS EXPO. VitaNova GmbH Hauptstraße 117 4450 Sissach. welcome@fitnessexpo.ch www.fitnessexpo.

BASEL /// 2015 XPO. Head-Office: FITNESS EXPO. VitaNova GmbH Hauptstraße 117 4450 Sissach. welcome@fitnessexpo.ch www.fitnessexpo. XPO FITNESSEXPO Head-Office: FITNESS EXPO VitaNova GmbH Hauptstraße 117 4450 Sissach welcome@fitnessexpo.ch www.fitnessexpo.ch Willkommen als Aussteller auf der FITNESS EXPO 2015! Fitnessbewusste Besucher,

Mehr

Dieses Reglement bestimmt die Nutzung des Ausstellungsraums Espace 25 am Boulevard de Pérolles 25, 1700 Freiburg.

Dieses Reglement bestimmt die Nutzung des Ausstellungsraums Espace 25 am Boulevard de Pérolles 25, 1700 Freiburg. Direction de l économie et de l emploi DEE Volkswirtschaftsdirektion VWD Boulevard de Pérolles 25 Case postale 1350, 1701 Fribourg T +41 26 305 24 02, F +41 26 305 24 09 www.fr.ch/dee Espace 25 Reglement

Mehr

Sie müssen gleichzeitig ein Epson Aktionsmodell und zwei passende Tinten- Multipacks kaufen, um zwei Übernachtungen beantragen zu können.

Sie müssen gleichzeitig ein Epson Aktionsmodell und zwei passende Tinten- Multipacks kaufen, um zwei Übernachtungen beantragen zu können. Wie kann ich das Angebot nutzen? Kaufen Sie ein Epson Aktionsmodell und genießen Sie eine gratis Übernachtung für zwei in einem 4-Sterne-Hotel. Kaufen Sie gleichzeitig zwei passende Epson Original Tinten-Multipacks

Mehr

VOLLMACHT UND ZUSÄTZLICHE BESTIMMUNGEN FÜR VERMÖGENSVERWALTER SAXO BANK A/S MM9 TEIL 1 DETAILS ZUM KUNDEN UND ZUM VERMÖGENSVERWALTER.

VOLLMACHT UND ZUSÄTZLICHE BESTIMMUNGEN FÜR VERMÖGENSVERWALTER SAXO BANK A/S MM9 TEIL 1 DETAILS ZUM KUNDEN UND ZUM VERMÖGENSVERWALTER. MM9 TEIL 1 DETAILS ZUM KUNDEN UND ZUM VERMÖGENSVERWALTER Name des Kunden: Persönliche Identifikationsnr. (vom vorgelegten Identitätsdokument)/Firmenregistrierungsnr.: Name des Vermögensverwalters: Firmenregistrierungsnr.

Mehr

Teilnahmebedingungen

Teilnahmebedingungen Teilnahmebedingungen 1. Veranstaltung CityBike Marathon in München (06. April 2014) 1.1 Die Teilnehmer/innen des BikeMarathon 80km müssen zum Zeitpunkt der Veranstaltung mindestens 18 Jahre alt und erfahrene

Mehr

BLOCCO LOTTO ALLOGGIO BOX SUPERFICIE TIPO PREZZI

BLOCCO LOTTO ALLOGGIO BOX SUPERFICIE TIPO PREZZI VERKAUFSBEDINGUNGEN BLOCCO LOTTO ALLOGGIO BOX SUPERFICIE TIPO PREZZI 1 2 A.0.02 A2 50,00 BILOCALE 208.000,00 3 A.0.03 A3 56,00 BILOCALE 208.000,00 2 1 A.0.01 A1 55,00 BILOCALE 225.000,00 4 A.1.01 A4 57,00

Mehr

Geschäftsbedingungen für Kunden Fairphone B.V.

Geschäftsbedingungen für Kunden Fairphone B.V. Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, aufgrund der Erfahrung mit dem Verkauf unserer Fairphones der ersten Generation haben wir die Geschäftsbedingungen geändert, um für einen klareren und reibungsloseren

Mehr

26.-28. JUNI 2015 ZERMATT

26.-28. JUNI 2015 ZERMATT Allgemeine Vertrags- und Reisebedingungen PERSKINDOL SWISS EPIC TRAININGSCAMP 26.-28. Juni 2015 Hotel Schweizerhof Zermatt Mit der vorbehaltlosen Annahme Ihrer schriftlichen, telefonischen oder persönlichen

Mehr

REConf Schweiz. Requirements Engineering Tagung 05. bis 07. Oktober 2010 in Zürich. Sponsoringvereinbarung

REConf Schweiz. Requirements Engineering Tagung 05. bis 07. Oktober 2010 in Zürich. Sponsoringvereinbarung Sponsoringvereinbarung Hiermit wird zwischen der und: Firma: Abteilung: Strasse: PLZ/Ort: eine Vereinbarung über ein Sponsoring der REConf Schweiz 2010 getroffen. Die Konferenz findet vom 05. bis 07. Oktober

Mehr

DEPOTABKOMMEN. 1. dem Versicherungsunternehmen,... mit Sitz in..., nachfolgend die Gesellschaft, der Bank,. mit Sitz in, nachfolgend die Bank. 2.

DEPOTABKOMMEN. 1. dem Versicherungsunternehmen,... mit Sitz in..., nachfolgend die Gesellschaft, der Bank,. mit Sitz in, nachfolgend die Bank. 2. DEPOTABKOMMEN Das vorliegende Depotabkommen wird abgeschlossen zwischen: 1. dem Versicherungsunternehmen,... mit Sitz in..., nachfolgend die Gesellschaft, und der Bank,. mit Sitz in, nachfolgend die Bank.

Mehr

INFORMATIONSBLATT BANKGARANTIEN (Kredit für die Ausstellung von Bankgarantien mit und ohne hypothekarischer Besicherung)

INFORMATIONSBLATT BANKGARANTIEN (Kredit für die Ausstellung von Bankgarantien mit und ohne hypothekarischer Besicherung) INFORMATIONSBLATT BANKGARANTIEN (Kredit für die Ausstellung von Bankgarantien mit und ohne hypothekarischer Besicherung) INFORMATIONEN ÜBER DIE BANK Südtiroler Volksbank Genossenschaft auf Aktien Schlachthofstraße

Mehr

PRODUKTBEDINGUNGEN FÜR MINDJET SOFTWARE ASSURANCE AND SUPPORT. Datum: Dezember 2012

PRODUKTBEDINGUNGEN FÜR MINDJET SOFTWARE ASSURANCE AND SUPPORT. Datum: Dezember 2012 PRODUKTBEDINGUNGEN FÜR MINDJET SOFTWARE ASSURANCE AND SUPPORT Datum: Dezember 2012 Diese Produktbedingungen für Mindjet Software Assurance und Support (die MSA- Produktbedingungen ) gelten für Mindjet

Mehr

ERSTENS: Jaume Vermell Nàutica, S.L., genannt als VERMIETER, überlässt zur Miete Ihnen, hier gennannt als MIETER, das ausgesuchte Wasserfahrzeug.

ERSTENS: Jaume Vermell Nàutica, S.L., genannt als VERMIETER, überlässt zur Miete Ihnen, hier gennannt als MIETER, das ausgesuchte Wasserfahrzeug. MIETBEDINGUNGEN EINES WASSERFAHRZEUGES In erster Linie möchten wir für Ihr Interesse und das Vertrauen in uns, bedanken. Wir hoffen das Sie Genuss an unseren Booten und das Erlebniss auf unseren ruhigen

Mehr

Die wichtigsten Workflow- Anwendungen

Die wichtigsten Workflow- Anwendungen Ist Ihre Organisation auf dem aktuellsten Stand? In fast jeder Organisation sind Investitionsanträge, Ferien, Reisen und Spesenabrechnungen zu bewilligen. In vielen Organisationen gibt es nicht nur Mitarbeiterbeurteilungen

Mehr

Allgemeinen Verkaufsbedingungen

Allgemeinen Verkaufsbedingungen Diese Allgemeinen gelten für alle Käufe von Kinepolis-Produkten, die über die Website erfolgen und die keinen gewerblichen Zwecken dienen. Käufe für gewerbliche Zwecke unterliegen den für gewerbliche Kunden.

Mehr

Gemeinsamer Tarif 4 2014 2016

Gemeinsamer Tarif 4 2014 2016 ProLitteris Schweizerische Urheberrechtsgesellschaft für Literatur und bildende Kunst SSA Société Suisse des Auteurs, société coopérative SUISA Genossenschaft der Urheber und Verleger von Musik SUISSIMAGE

Mehr

AGBs. Werbung Beschriftung Internet

AGBs. Werbung Beschriftung Internet AGBs Werbung Beschriftung Internet Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der DesignFactory AG 1. Geltung der AGB Für alle Aufträge an uns, gelten ausschliesslich die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der

Mehr

EINZELMODUL MARKETINGSTRATEGIE

EINZELMODUL MARKETINGSTRATEGIE EINZELMODUL MARKETINGSTRATEGIE MODULNUMMER 3503 HANDLUNGSFELD LERNBEREICH INHALT NÄCHSTER START PRÄSENZWORKSHOPS STUDIENGEBEÜHR ANRECHENBARKEIT MODULLEITUNG Logistik, Produktion und Marketing Marketing

Mehr

DIE ARBEITS- LOSENKASSE OCS

DIE ARBEITS- LOSENKASSE OCS DIE ARBEITS- LOSENKASSE OCS IHRE FRAGEN - UNSERE ANTWORTEN www.ocsv.ch 1 WAS SOLL ICH MACHEN, WENN ICH MEINE ARBEIT VERLIERE? Ich wurde entlassen oder mein Vertrag ist beendet Verlieren Sie keine Zeit:

Mehr

Elektronische Parkingcard für die Benutzung des Parkplatzes der Pädagogischen Hochschule Thurgau

Elektronische Parkingcard für die Benutzung des Parkplatzes der Pädagogischen Hochschule Thurgau Elektronische Parkingcard für die Benutzung des Parkplatzes der Pädagogischen Hochschule Thurgau Die PHTG stellt ihren Studierenden auf dem Bärenplatz eine begrenzte Anzahl an Parkmöglichkeiten zur Verfügung.

Mehr

2008 Nokia. Alle Rechte vorbehalten. Nokia, Nokia Connecting People und Nseries sind Marken oder eingetragene Marken der Nokia Corporation.

2008 Nokia. Alle Rechte vorbehalten. Nokia, Nokia Connecting People und Nseries sind Marken oder eingetragene Marken der Nokia Corporation. Laden! Ausgabe 1 2008 Nokia. Alle Rechte vorbehalten. Nokia, Nokia Connecting People und Nseries sind Marken oder eingetragene Marken der Nokia Corporation. Nokia tune ist eine Tonmarke der Nokia Corporation.

Mehr

AWL. Daraus entsteht ein Vertrag(z.B.: Handyvertrag, Mietvertrag )

AWL. Daraus entsteht ein Vertrag(z.B.: Handyvertrag, Mietvertrag ) AWL Willenserklärungen = Person erklärt ihren Willen und schließt ein Rechtsgeschäft ab (mündlich, schriftlich, schlüssiges Handeln) a) einseitige Rechtsgeschäfte (z.b.: Testament, Kündigung, Vollmacht)

Mehr

Gemeinsamer Tarif 4e 2014

Gemeinsamer Tarif 4e 2014 ProLitteris Schweizerische Urheberrechtsgesellschaft für Literatur und bildende Kunst SSA Société Suisse des Auteurs, société coopérative SUISA Genossenschaft der Urheber und Verleger von Musik SUISSIMAGE

Mehr

PayPal ist der Online-Zahlungsservice, mit dem Sie in Online-Shops sicher, einfach und schnell bezahlen und das kostenlos.

PayPal ist der Online-Zahlungsservice, mit dem Sie in Online-Shops sicher, einfach und schnell bezahlen und das kostenlos. AGBs Kurzversion Stand 05.04.2010 Das Wichtigste in Kürze: Wir möchten Ihnen das Bestellen auf www.slowfashion.at so einfach, bequem und sicher als möglich machen. Schließlich sollen Sie sich in unserem

Mehr

Mobilitätsvereinbarung für Personalmobilität zu Lehr-/zu Fort- und Weiterbildungszwecken

Mobilitätsvereinbarung für Personalmobilität zu Lehr-/zu Fort- und Weiterbildungszwecken 13. Mai 2015, NA DAAD Grant Agreement/Vereinbarung für Erasmus+ Hochschulbildung: Personalmobilität zu Lehr-, zu Fort- und Weiterbildungszwecken Gelb hinterlegte Bereiche bitte ausfüllen. OTH REGENSBURG

Mehr

EINZELMODUL TABELLENKALKULATION MIT EXCEL

EINZELMODUL TABELLENKALKULATION MIT EXCEL EINZELMODUL TABELLENKALKULATION MIT EXCEL MODULNUMMER 4703 HANDLUNGSFELD LERNBEREICH INHALT Organisation, Projektmanagement und Informatik Informatik 1 Grundlagen der Tabellenerstellung und -bearbeitung

Mehr

EINZELMODUL BUCHHALTUNG MIT SOFTWARE

EINZELMODUL BUCHHALTUNG MIT SOFTWARE EINZELMODUL BUCHHALTUNG MIT SOFTWARE MODULNUMMER 5110 HANDLUNGSFELD LERNBEREICH INHALT STARTTERMINE 2014/2015 PRÄSENZWORKSHOPS STUDIENGEBÜHR ANRECHENBARKEIT Finanzen Finanz- und Rechnungswesen 1 Mandant

Mehr

OFFICE FOR HARMONIZATION IN THE INTERNAL MARKET (TRADE MARKS AND DESIGNS)

OFFICE FOR HARMONIZATION IN THE INTERNAL MARKET (TRADE MARKS AND DESIGNS) Definition eines laufenden Kontos Bei einem laufenden Konto handelt es sich nicht um ein Bankkonto, sondern um ein einfaches Sollkonto im Buchhaltungssystem des Amtes (SAP/R3). Von Kunden (per Banküberweisung)

Mehr

NOVUM BANK LIMITED. Bedingungen für Nebendienstleistungen

NOVUM BANK LIMITED. Bedingungen für Nebendienstleistungen NOVUM BANK LIMITED Bedingungen für Nebendienstleistungen 1. Definitionen Die folgenden Begriffe sollen in diesen Bedingungen für Nebendienstleistungen die folgenden Bedeutungen haben: Nebendienstleistungen

Mehr

Avenue Autoversicherung. Gut versichert zum optimalen Preis

Avenue Autoversicherung. Gut versichert zum optimalen Preis Avenue Autoversicherung Gut versichert zum optimalen Preis Eine Versicherung, die auf Sie zugeschnitten ist Nähe Die Autoversicherung war schon immer eine Spezialität der Vaudoise. Unsere Kundenberater

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Unsere Leistung wird nur aufgrund der nachfolgenden Bedingungen erbracht. Dies gilt auch, wenn im Einzelfall nicht gesondert auf die AGB Bezug genommen wird. Sie gelten

Mehr

Muster Vertrag DL Modell 1

Muster Vertrag DL Modell 1 Muster Vertrag DL Modell 1 für 3-Zimmer Wohnung im Haus x, 3925 Grächen Die FEWO Agentur Grächen der Touristischen Unternehmung Grächen (TUG), 3925 Grächen, vertreten durch Berno Stoffel, CEO TUG, Dorfplatz,

Mehr

Darlehensvertrag STIFTUNG FÜR TECHNOLOGISCHE INNOVATION

Darlehensvertrag STIFTUNG FÜR TECHNOLOGISCHE INNOVATION Darlehensvertrag zwischen STIFTUNG FÜR TECHNOLOGISCHE INNOVATION in der Folge als STI bezeichnet c/o BFH Spin off Park Seevorstadt 103b 2501 Biel und sowie

Mehr

BESONDERE BEDINGUNGEN PREPAID-ANGEBOT

BESONDERE BEDINGUNGEN PREPAID-ANGEBOT BESONDERE BEDINGUNGEN PREPAID-ANGEBOT Stand 07. Juni 2010 1 VERTRAGSGEGENSTAND Im Rahmen des Vorausbezahlungs (Prepaid)-Angebots kann ein Kunde ein Prepaid-Konto (Guthabenkonto) einrichten mit der Möglichkeit

Mehr

Tine 2.0 Wartungs- und Supportleistungen

Tine 2.0 Wartungs- und Supportleistungen Tine 2.0 Wartungs- und Supportleistungen 1 Überblick Wartungs- und Supportleistungen Metaways Tine 2.0 Wartungs- und Support Editionen: LEISTUNGEN BASIC BUSINESS PROFESSIONAL SW Wartung ja ja ja Ticketsystem

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen REALIZE GmbH - Agentur für Live Marketing 1 Geltungsbereich 1.1. Den vertraglichen Leistungen der REALIZE GmbH liegen die nachfolgenden Geschäftsbedingungen zugrunde. 1.2.

Mehr

* Wählen Sie das Menü Championships, dann 2006 CIK Entry Forms.

* Wählen Sie das Menü Championships, dann 2006 CIK Entry Forms. * Wählen Sie das Menü Championships, dann 2006 CIK Entry Forms. * Wählen den Internet-Link Click here for all CIK-FIA Championship Entry Forms. SCHRITT 1 Anmeldung für einen Benutzernamen ( User ) und

Mehr

Gemeinschaftsinitiative Cluster Neue Werkstoffe

Gemeinschaftsinitiative Cluster Neue Werkstoffe Anmeldung zur Teilnahme an der Gemeinschaftsinitiative Cluster Neue Werkstoffe auf der Composites Europe 10. Europäische Fachmesse & Forum für Verbundwerkstoffe, Technologie und Anwendungen 22. - 24. September

Mehr

ALLGEMEINE BEDINGUNGEN VON FLEVO TRADER. bezüglich der Dienstleistung hinsichtlich der Lagerung und Lieferung durch einen Versender

ALLGEMEINE BEDINGUNGEN VON FLEVO TRADER. bezüglich der Dienstleistung hinsichtlich der Lagerung und Lieferung durch einen Versender ALLGEMEINE BEDINGUNGEN VON FLEVO TRADER bezüglich der Dienstleistung hinsichtlich der Lagerung und Lieferung durch einen Versender Artikel 1 - Begriffsbestimmungen Für die vorliegenden allgemeinen Bedingungen

Mehr

DARLEHEN NATÜRLICHE UND JURISTISCHE PERSONEN

DARLEHEN NATÜRLICHE UND JURISTISCHE PERSONEN DARLEHEN NATÜRLICHE UND JURISTISCHE PERSONEN DEUTSCH GÜLTIG SEIT 01. 09.2014 www.centixcapital.cc Inhalt DARLEHEN NATÜRLICHE PERSONEN... 3 UNTERNEHMERDARLEHEN JURISTISCHE PERSONEN... 3 EIGENANTEIL NATÜRLICHE

Mehr

Weiterbildendes Studienprogramm Deutsch als Fremd- und Zweitsprache Teilnahmebedingungen (Fassung vom 1.4.2011)

Weiterbildendes Studienprogramm Deutsch als Fremd- und Zweitsprache Teilnahmebedingungen (Fassung vom 1.4.2011) Weiterbildendes Studienprogramm Deutsch als Fremd- und Zweitsprache Teilnahmebedingungen (Fassung vom 1.4.2011) 1 Allgemeine Teilnahmebedingungen Die Bedingungen zur Teilnahme am Weiterbildenden Studienprogramm

Mehr

Swiss CATIA User Association Statuten

Swiss CATIA User Association Statuten 1. Auftrag der SCUA SCUA ist eine Interessengemeinschaft von Kunden, die mit Systemen aus den PLM Solutions von Dassault Systèmes (DS) arbeiten. Das Ziel besteht darin, die Zufriedenheit der Kunden zu

Mehr

ANMELDEFORMULAR FLIA 2016

ANMELDEFORMULAR FLIA 2016 ANMELDEFORMULAR FLIA 2016 Anmeldeschluss: 20. November 2015 Wir bewerben uns mit folgender Innovation um den FLIA 2016: (Die Innovation kann ein Produkt, eine Dienstleistung oder eine technische Neuerung

Mehr

Neuordnung der Pflegefinanzierung im Kanton Thurgau

Neuordnung der Pflegefinanzierung im Kanton Thurgau AUSGLEICHSKASSE DES KANTONS THURGAU Neuordnung der Pflegefinanzierung im Kanton Thurgau Ausgleichskasse des Kantons Thurgau St. Gallerstrasse 13, Postfach, 8501 Frauenfeld T 052 724 71 71, F 052 724 72

Mehr

PRAKTIKUMSREGELUNG ---

PRAKTIKUMSREGELUNG --- PRAKTIKUMSREGELUNG --- Vatikanische Museen Juni 2015 Inhalt PRAKTIKUMSREGELUNG... 3 ZUSTÄNDIGKEITEN... 7 Direktion der Museen... 7 Praktikumskommission... 7 Praktikanten... 7 Tutoren... 7 Personalbüro...

Mehr

Auftrag zur Lieferung von Strom Gewerbe

Auftrag zur Lieferung von Strom Gewerbe Auftrag zur Lieferung von Strom Gewerbe Lieferung von elektrischer Energie aus dem Niederspannungsnetz für berufliche, landwirtschaftliche und gewerbliche Zwecke mit einem Jahresverbrauch von 10.000 kwh

Mehr

Online veröffentlichen

Online veröffentlichen Online Share 2.0 2007 Nokia. Alle Rechte vorbehalten. Nokia, Nokia Connecting People und Nseries sind Marken oder eingetragene Marken der Nokia Corporation. Andere in diesem Handbuch erwähnte Produkt-

Mehr

Lions-Hilfsdienste für Kinder Symposienprogramm. Richtlinien der Rechnungsprüfung

Lions-Hilfsdienste für Kinder Symposienprogramm. Richtlinien der Rechnungsprüfung Lions-Hilfsdienste für Kinder Symposienprogramm Richtlinien der Rechnungsprüfung Das vom Vorstand genehmigtes Symposienprogramm Lions-Hilfsdienste für Kinder erstattet im begrenzten Umfang die Kosten für

Mehr

Nachhaltig die Umwelt schonen und bares Geld sparen.

Nachhaltig die Umwelt schonen und bares Geld sparen. Nachhaltig die Umwelt schonen und bares Geld sparen. plusgas Jetzt wechseln und sparen. Bis zu 1.225 Euro 1 oder mehr. Klimaneutrale Energie beziehen plus nachhaltig die Umwelt schonen. VERBUND versorgt

Mehr

CHARTA FÜR ORGANISATOREN 2014

CHARTA FÜR ORGANISATOREN 2014 CHARTA FÜR ORGANISATOREN 2014 26 Jahre Kampf gegen seltene genetische Krankheiten Am 14. März 2014 vom Stiftungsrat validiert Einleitung Dank der grossartigen Arbeit, die von den ehrenamtlichen Helfern

Mehr

Ratten / Stmk. 27.2. 1.3. 2015

Ratten / Stmk. 27.2. 1.3. 2015 Ratten / Stmk. 27.2. 1.3. 2015 Classic & Sport Cars Winter Event 2015 Wir freuen uns, den Classic & Sport Cars Winter Event 2015 Motor Activity on Snow & Ice anzubieten. Auf den folgenden Seiten finden

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen. Internet Online AG

Allgemeine Geschäftsbedingungen. Internet Online AG Allgemeine Geschäftsbedingungen Internet Online AG 1. ANWENDUNGSBEREICH Die Beziehungen zwischen den Kundinnen und Kunden (nachstehend «Kunden» genannt) und Internet Online AG (nachstehend «INTO» genannt)

Mehr

5. Bestimmungen für die Abwicklung internationaler Geldüberweisungen mittels des Systems PrivatMoney

5. Bestimmungen für die Abwicklung internationaler Geldüberweisungen mittels des Systems PrivatMoney 5. Bestimmungen für die Abwicklung internationaler Geldüberweisungen mittels des Systems PrivatMoney Diese Bestimmungen gelten, für alle Anträge des Kunden auf Versendung oder Entgegennahme von Geldüberweisungen

Mehr

Ausstellerreglement. Bifang-Quartier Olten

Ausstellerreglement. Bifang-Quartier Olten Ausstellerreglement Datum 01. Mai 2013 Unsere Referenz Mike Zettel Telefon 076 346 49 49 E-Mail info@mio-olten.ch Web www.mio-olten.ch Ort: Organisation: Bifang-Quartier Olten MIO Geschäftsleitung, Mike

Mehr

Registrierung Neu bei Amway ab 1. März 2014

Registrierung Neu bei Amway ab 1. März 2014 Registrierung Neu bei Amway ab 1. März 2014 Ab 1. März 2014 wird der Start für alle Interessenten in die Welt von Amway vereinfacht und die Registrierung klar und praxisgerecht gestaltet. Special Member

Mehr

Richtlinie zur Nutzung des Remote Access Services

Richtlinie zur Nutzung des Remote Access Services Richtlinie zur Nutzung des Remote Access Services vom 19.9.2011 Als Bestandteil zum Antrag für den Remote Access, werden die Einsatzmöglichkeiten, die Richtlinien und Verantwortlichkeiten für die Zugriffe

Mehr

Finanzierung. KMU Kredit Finanzieller Spielraum für kleine und mittlere Unternehmen

Finanzierung. KMU Kredit Finanzieller Spielraum für kleine und mittlere Unternehmen Finanzierung KMU Kredit Finanzieller Spielraum für kleine und mittlere Unternehmen Ob für KMU-Finanzierungen, Fahrzeug-Finanzierungen, Kreditkarten, Privatkredite, Sparen oder Versicherungen Cembra Money

Mehr

Vertrag über einen Kurs zur beruflichen Weiterbildung Fachwirt/-in für Werbung und Kommunikation (IHK)

Vertrag über einen Kurs zur beruflichen Weiterbildung Fachwirt/-in für Werbung und Kommunikation (IHK) (Name) Vertrag über einen Kurs zur beruflichen Weiterbildung Fachwirt/-in für Werbung und Kommunikation (IHK) 1. Dr. Michael Hennes, Vorgebirgstr. 19, 50677 Köln verpflichtet sich, einen auf sieben Monate

Mehr

Verzicht auf Revision (Opting-Out) bei KMU: Handelsregisterbelege

Verzicht auf Revision (Opting-Out) bei KMU: Handelsregisterbelege Handelsregisteramt Kanton Zürich Merkblatt Verzicht auf Revision (Opting-Out) bei KMU: Handelsregisterbelege Kleinen und mittleren Unternehmen gewährt das Schweizerische Obligationenrecht seit 2008 die

Mehr

EINREICHUNG ZUM DEUTSCHEN LICHTDESIGN-PREIS

EINREICHUNG ZUM DEUTSCHEN LICHTDESIGN-PREIS EINREICHUNG 2015 ZUM DEUTSCHEN LICHTDESIGN-PREIS Allgemeines Kontakt Einreicher: Vorname Name Firma Adresse Postfach PLZ Ort Land Tel. Fax E-Mail www Zum eingereichten Projekt: Kategorievorschlag: (kann

Mehr

Schlichtungsgesuch betreffend Streitigkeiten aus Arbeitsvertrag

Schlichtungsgesuch betreffend Streitigkeiten aus Arbeitsvertrag Einschreiben Schlichtungsbehörde Nidwalden Rathausplatz 9 Postfach 1244 6371 Stans Ort und Datum Schlichtungsgesuch betreffend Streitigkeiten aus Arbeitsvertrag Klagende Partei Name Vorname Geburtsdatum

Mehr

Allgemeinen Geschäftsbedingungen (Stand 01.01.2011)

Allgemeinen Geschäftsbedingungen (Stand 01.01.2011) Allgemeinen Geschäftsbedingungen (Stand 01.01.2011) Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für die ITCC GmbH, im nachfolgenden ITCC genannt. Diese AGB gelten für sämtliche Dienstleistungen und Infrastruktur,

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen 29. Mai bis 1. Juni 2014 - Praterinsel München Allgemeine Geschäftsbedingungen 1. Generell Veranstalter der ARTMUC ist die Intoxicated Demons GmbH. Die Intoxicated Demons GmbH behält sich das Recht vor,

Mehr

Vertrag zur Anerkennung als Trainingsanbieter für vorbereitende Seminare zum

Vertrag zur Anerkennung als Trainingsanbieter für vorbereitende Seminare zum Vertrag zur Anerkennung als Trainingsanbieter für vorbereitende Seminare zum UXQB Certified Professional for Usability and User Experience Foundation Level (CPUX-F) (Stand: 01.11.2014) zwischen Firma (vollständige

Mehr

GESUNDHEITSBEZIRK Brixen. Internetnutzung

GESUNDHEITSBEZIRK Brixen. Internetnutzung Internetnutzung Wir freuen uns, Ihnen eine unentgeltliche Internetverbindung über ein Funk-Netz (WLAN) im Krankenhaus und Sterzing zur Verfügung stellen zu können. Die Patienten müssen sich das erste Mal

Mehr

ANMELDUNG / TEILNAHMEBEDINGUNGEN FOTOWETTBEWERB. Foto- und Malwettbewerb zum Thema Klima und Umwelt

ANMELDUNG / TEILNAHMEBEDINGUNGEN FOTOWETTBEWERB. Foto- und Malwettbewerb zum Thema Klima und Umwelt ANMELDUNG / TEILNAHMEBEDINGUNGEN FOTOWETTBEWERB Anmeldung Foto- und Malwettbewerb zum Thema Klima und Umwelt JA, ich nehme am Foto- und Malwettbewerb des Klima Projekt Neunkirchen teil und möchte ein Foto

Mehr

(Inoffizielle Übersetzung)

(Inoffizielle Übersetzung) Luxemburg, im Dezember 2004 *HVHW]YRP$SULO EHUGLH=XODVVXQJ YRQQDW UOLFKHQ3HUVRQHQRGHUMXULVWLVFKHQ3HUVRQHQGHV 3ULYDWUHFKWVRGHUGHV IIHQWOLFKHQ5HFKWVPLW$XVQDKPHGHV6WDDWHV I UGLH'XUFKI KUXQJWHFKQLVFKHU)RUVFKXQJVXQG

Mehr

Allgemeine Bedingungen. für die. Benennung eines Zustellungsbevollmächtigten als. administrativen Ansprechpartner

Allgemeine Bedingungen. für die. Benennung eines Zustellungsbevollmächtigten als. administrativen Ansprechpartner Allgemeine Bedingungen für die Benennung eines Zustellungsbevollmächtigten als administrativen Ansprechpartner Präambel Der Kunde möchte einen Domainvertrag mit der Denic-Domain-Verwaltungs- und Betriebsgesellschaft

Mehr

Hochzeitsmesse. Alles für die Hochzeit und sonstige Anlässe, in der Arena Nova / Wr. Neustadt. 25. 26. Oktober 2014

Hochzeitsmesse. Alles für die Hochzeit und sonstige Anlässe, in der Arena Nova / Wr. Neustadt. 25. 26. Oktober 2014 Hochzeitsmesse und Anlassmesse Alles für die Hochzeit und sonstige Anlässe, in der Arena Nova / Wr. Neustadt 25. 26. Oktober 2014 Veranstalter: PI-Events Am Hang 143 2831 Gleissenfeld pi-events@hotmail.com

Mehr

Noch Fragen? Möchten Sie die über Sie für das Kindergeld gespeicherten Daten einsehen oder verbessern?

Noch Fragen? Möchten Sie die über Sie für das Kindergeld gespeicherten Daten einsehen oder verbessern? Antrag auf Adoptionsbeihilfe Kontakt Telefon Fax E-Mail Aktenzeichen Mit diesem Formular können Sie die Adoptionsbeihilfe beantragen als: - Arbeitnehmer (oder Beamter) - Selbständiger - Arbeitsloser -

Mehr

Merkblatt zur Publikation von Dissertationen in elektronischer Form

Merkblatt zur Publikation von Dissertationen in elektronischer Form Merkblatt zur Publikation von Dissertationen in elektronischer Form Die Universitätsbibliothek Braunschweig bietet gemäß den Promotionsordnungen der einzelnen Fakultäten die Möglichkeit der elektronischen

Mehr

Reglement der Mediathek der Hochschule für Ingenieurwissenschaften (Nebis)

Reglement der Mediathek der Hochschule für Ingenieurwissenschaften (Nebis) 1. Zielsetzung Diese Richtlinie setzt die Regeln fest, die von allen Personen, welche die Dienste der Mediathek der Ingenieurwissenschaften (HEI) der HES-SO in Anspruch nehmen, einzuhalten sind 2. Anwendungsbereich

Mehr

Bedingungen Handelssignale Value 1 FX

Bedingungen Handelssignale Value 1 FX Bedingungen Handelssignale Value 1 FX 1 Präambel TS bzw. die von TS eingesetzten Partner verfügen über experimentelle, signalgebende, software-basierte Methoden und Konzepte (nachfolgend als Handelssignale

Mehr

Falls Sie AXA Assistance kontaktiert haben während Sie im Ausland waren, dann geben Sie bitte die AXA Assistance Verwaltungsnummer an

Falls Sie AXA Assistance kontaktiert haben während Sie im Ausland waren, dann geben Sie bitte die AXA Assistance Verwaltungsnummer an File Number: AXA Assistance Deutschland GmbH Garmischer Str. 8-10 80339 München Tel: 01803 268 372 Fax: +49 89 500 70 396 claims@coverwise.de Bitte beantworten Sie alle Fragen im Teil 1 und 2 dieser Schadensanzeige.

Mehr

AGB IT Support. Inhaltsverzeichnis

AGB IT Support. Inhaltsverzeichnis AGB IT Support Inhaltsverzeichnis 1 Anwendungsbereich und Vertragsabschluss... 2 2 Auftragserteilung... 2 3 Annulierung von Aufträgen... 2 4 Warenbestellungen und Lieferbedingungen... 3 5 Haftung... 3

Mehr

Bürgerzelt Gemeinde Füllinsdorf

Bürgerzelt Gemeinde Füllinsdorf Gemeinde Füllinsdorf BL Bürgerzelt Gemeinde Füllinsdorf ALLGEMEINE ANGABEN VERMIETUNG ALLGEMEINE MIETBESTIMMUNGEN BESTELL-TALON Gemeinde Füllinsdorf - 1 - ALLGEMEINE ANGABEN Das Zelt soll grundsätzlich

Mehr

Chinesischkurse 1x pro Woche Kursname Zeit Zielgruppe Lehrmaterial Preis Chinesisch für Einsteiger

Chinesischkurse 1x pro Woche Kursname Zeit Zielgruppe Lehrmaterial Preis Chinesisch für Einsteiger kurse 1x pro Woche 15x Mo 05.10.2015 15x Mi 07.10.2015 15x Do 08.10.2015 ab Lektion 6 15x Fr 15:00 16:30 Uhr 09.10.2015 1 15x Di 15:00 16:30 Uhr 06.10.2015 kurse 1x pro Woche 1 15x Do 08.10.2015 Vorbereitung

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Fotoservice

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Fotoservice Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Fotoservice Gültig ab 01.01.2015 1. Geltungsbereich Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) finden auf alle Leistungen des Fotoservice des Tramclub

Mehr

VERÄNDERUNGEN DER YACHT-KASKO-BEDINGUNGEN

VERÄNDERUNGEN DER YACHT-KASKO-BEDINGUNGEN 1/6 VERÄNDERUNGEN DER YACHT-KASKO-BEDINGUNGEN In den vergangenen Jahren haben wir unsere Yacht-Kasko-Bedingungen den Wünschen unserer Kunden und den gesetzlichen Erfordernissen angepasst. Sie erhalten

Mehr

Reglement über die Wasserversorgung der Gemeinde Inden

Reglement über die Wasserversorgung der Gemeinde Inden Reglement über die Wasserversorgung der I. Allgemeine Bestimmungen Artikel 1: Zweck und Geltungsbereich Das vorliegende Reglement regelt den Betrieb, den Unterhalt und die Finanzierung der öffentlichen

Mehr

Anmeldung für das sport auto Perfektionstraining Bitte in Blockschrift gut lesbar ausfüllen.

Anmeldung für das sport auto Perfektionstraining Bitte in Blockschrift gut lesbar ausfüllen. Anmeldung für das sport auto Perfektionstraining Bitte in Blockschrift gut lesbar ausfüllen. Zu welchem sport auto Perfektionstraining möchten Sie sich anmelden? 23./24. April 2014 28./29. Juli 2014 25./26.

Mehr

Al ianz Hogar Al ianz Seguros

Al ianz Hogar Al ianz Seguros Allianz Hogar Allianz Seguros Inhaltsverzeichnis Präsentation des Produkts Allianz Hogar. 3 Versicherte Gefahren. 5 Vertragsarten. 6 Neue Versicherungsleistungen. 8 Versicherung gegen Sachschäden infolge

Mehr

Postauftragsdienst Allgemeine Geschäftsbedingungen Die Post bringt allen was.

Postauftragsdienst Allgemeine Geschäftsbedingungen Die Post bringt allen was. Postauftragsdienst Allgemeine Geschäftsbedingungen Die Post bringt allen was. Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Postauftragsdienst Gültig ab 1. Juni 2004 Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeiner Teil...

Mehr

Statuten der Pferdeversicherungs- Gesellschaft Altstätten

Statuten der Pferdeversicherungs- Gesellschaft Altstätten Statuten der Pferdeversicherungs- Gesellschaft Altstätten Altstätten 2013 Statuten der Pferdeversicherungsgesellschaft Altstätten Name, Sitz und Zweck Art. 1 Unter dem Namen der Pferdeversicherungs- Gesellschaft

Mehr

RICHTLINIE QUALIFOR Beschwerdeverfahren und Rekursmöglichkeiten

RICHTLINIE QUALIFOR Beschwerdeverfahren und Rekursmöglichkeiten RICHTLINIE QUALIFOR Beschwerdeverfahren und Rekursmöglichkeiten HINTERGRUND Das QUALIFOR-Programm ist das FSC-akkreditierte Programm der SGS-Gruppe. Die SGS ist eine internationale Firma, die auf das unabhängige

Mehr

Vertrag über einen Kurs zur beruflichen Weiterbildung Gepr. Industriefachwirt/-in (IHK)

Vertrag über einen Kurs zur beruflichen Weiterbildung Gepr. Industriefachwirt/-in (IHK) Vertrag über einen Kurs zur beruflichen Weiterbildung Gepr. Industriefachwirt/-in (IHK) 1. Dr. Michael Hennes, Vorgebirgstr. 19, 50677 Köln verpflichtet sich, einen auf sechs Monate angelegten Vorbereitungskurs

Mehr

Erhebungsbogen Gastronomie für die Gastronomie-Datenbank 2010 (Internet)

Erhebungsbogen Gastronomie für die Gastronomie-Datenbank 2010 (Internet) Erhebungsbogen Gastronomie für die Gastronomie-Datenbank 2010 (Internet) zurück an: Regionalmarketing Günzburg GbR Wirtschaft und Tourismus An der Kapuzinermauer 1 89312 Günzburg Sehr geehrte Gastgeberin,

Mehr

Frau Petra Koch steht Ihnen vor Ort für alle Fragen und Standeinweisung zur Verfügung. Bitte speichern Sie ihre Handy-Nummer 0171-5863754.

Frau Petra Koch steht Ihnen vor Ort für alle Fragen und Standeinweisung zur Verfügung. Bitte speichern Sie ihre Handy-Nummer 0171-5863754. Übersicht: Aufbau Abbau Eintrittskarten Kongress Sonderpreis für Kongresskarten Eintrittskarte Abendveranstaltung Eintrittskarten Messe Internetanschluss Messestand myfibit 11 Öffnungszeiten Kongress Öffnungszeiten

Mehr

Teilnahmebedingungen für die Verlosung Swiss Winterpack 2015

Teilnahmebedingungen für die Verlosung Swiss Winterpack 2015 Teilnahmebedingungen für die Verlosung Swiss Winterpack 2015 1. Das Gewinnspiel 1.1. Dieses Gewinnspiel wird veranstaltet und durchgeführt von der FCA Switzerland SA, Zürcherstrasse 111, 8952 Schlieren,

Mehr

Der Versicherungsschutz erstreckt sich auf Ansprüche, die vor Gerichten innerhalb der Europäischen Union geltend gemacht werden.

Der Versicherungsschutz erstreckt sich auf Ansprüche, die vor Gerichten innerhalb der Europäischen Union geltend gemacht werden. Kapitallebensversicherung Fragebogen für einen Preis-Leistungs-Vergleich / Stand 07/2014 Bestätigung Ihrer Anfrage und Vertragsangebot Sehr geehrte Damen und Herren, vielen Dank für Ihre Anfrage an die

Mehr

Kfz-Versicherung wechseln in drei Schritten

Kfz-Versicherung wechseln in drei Schritten Kfz-Versicherung wechseln in drei Schritten Kfz-Versicherung wechseln Schritt für Schritt zur neuen Police für Ihr Fahrzeug Auch vor Ablauf der regulären Vertragslaufzeit gibt es zulässige Gründe für einen

Mehr

Hypotheken der BSI FlexIBle und vorteilhafte lösungen, exklusiv Für unsere kunden

Hypotheken der BSI FlexIBle und vorteilhafte lösungen, exklusiv Für unsere kunden en der BSI Flexible und vorteilhafte Lösungen, exklusiv für unsere Kunden 3 BSI IHR ZUVERLÄSSIGER PARTNER Seit über einem Jahrhundert setzt sich BSI engagiert und leidenschaftlich dafür ein, ihren Kunden

Mehr

Allgemeine Bedingungen. für die. Benennung eines Kontakts mit Sitz Berlin als Tech-C

Allgemeine Bedingungen. für die. Benennung eines Kontakts mit Sitz Berlin als Tech-C Allgemeine Bedingungen für die Benennung eines Kontakts mit Sitz Berlin als Tech-C Präambel Der Kunde möchte einen Domainregistrierungsvertrag mit der 1API GmbH über die Registrierung einer.berlin Domain

Mehr