Die Allianz Kranken Verkaufssoftware bkvonline

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Die Allianz Kranken Verkaufssoftware bkvonline"

Transkript

1 Die Allianz Kranken Verkaufssoftware bkvonline für unabhängige Vertriebspartner Jetzt online! Berechnen, erstellen Sie Angebote und versenden Sie Personendaten für Ihre Firmen-Kunden jetzt so einfach und schnell wie nie zuvor!

2 Inhalt Übersicht bkvonline-anwendung Einstieg in die Verkaufssoftware 3 Berechnung von Vorschlägen 4 Angebot zu Gruppenversicherungsvertrag a) Zusendung des Angebotes an Fachabteilung - Angebotsanforderung b) Automatische Erzeugung eines Angebots zur Gruppenversicherung 5 Elektronische Personenanmeldung 6 Vorgangsverwaltung 7 Ausblick

3 Inhalt Übersicht bkvonline-anwendung Einstieg in die Verkaufssoftware 3 Berechnung von Vorschlägen 4 Angebot zu Gruppenversicherungsvertrag a) Zusendung des Angebotes an Fachabteilung - Angebotsanforderung b) Automatische Erzeugung eines Angebots zur Gruppenversicherung 5 Elektronische Personenanmeldung 6 Vorgangsverwaltung 7 Ausblick 3

4 Überblick bkvonline -Anwendung Allianz Kranken Verkaufssoftware bkvonline Schnell Mit wenigen Eingaben und Mausklicks berechnen Sie einen persönlichen Vorschlag für Ihre Firmen-Kunden! Intuitiv Übersichtliche Benutzeroberfläche und Dialogfelder machen die Anwendung selbsterklärend! 4

5 Überblick bkv-online Anwendung Allianz Kranken Verkaufssoftware bkvonline Aufbau und Navigation. Übersichtliche Startseite: Neuanbahnung (Vorschlag) und Anmeldung. Neuanbahnung: Tarifierung und Druck im offenen Bereich. Anmeldung, Speichern und Aufruf von Vorgängen im geschützten Bereich. Einfache Navigation durch Weiter -/ Zurück - Buttons. Dynamischer Schablonenaufbau. Dialogführung. 5

6 Überblick bkvonline-anwendung Allianz Kranken Verkaufssoftware bkvonline Aufbau und Navigation. Dialogführung. In allen Reitern und Ordnern farbliche Kennzeichnung von fehlenden oder fehlerhaften Pflichtfeldern. Beschränkung der Eingaben auf die tarifierungsrelevanten Daten. Eingabe und Kurzergebnis auf einer Seite. 6

7 Überblick bkvonline Anwendung Allianz Kranken Verkaufssoftware bkvonline Ihre Vorteile: Mit wenigen Eingaben zum Ergebnis. Angebote können unabhängig vom Arbeitsplatz erstellt, geändert oder online versandt werden. Die Mitarbeiterdaten können online eingelesen, hinzugefügt und versandt werden. Die wichtigsten Druckstücke jederzeit verfügbar. Identisches Design mit der Allianz Beratungsund Verkaufssoftware Leben. Keine Updates notwendig Software ist immer auf dem aktuellen Stand 7

8 Inhalt Übersicht bkvonline-anwendung Einstieg in die Verkaufssoftware 3 Berechnung von Vorschlägen 4 Angebot zu Gruppenversicherungsvertrag a) Zusendung des Angebotes an Fachabteilung - Angebotsanforderung b) Automatische Erzeugung eines Angebots zur Gruppenversicherung 5 Elektronische Personenanmeldung 6 Vorgangsverwaltung 7 Ausblick 8

9 Einstieg in die Verkaufssoftware Einstieg in die Verkaufssoftware Startseite Neuanbahnung (Vorschlag). Start der Anwendung über Button Neuanbahnung (Vorschlag) Berechnung und Erstellung von Vorschlägen Zusendung des Angebotes an Fachabteilung Anmeldung. Start der Anwendung über Button Anmeldung (Login erforderlich) Einlesen der Mitarbeiterdaten Versand der Mitarbeiterdaten zur Verarbeitung 9

10 Inhalt 3 Übersicht bkvonline-anwendung Einstieg in die Verkaufssoftware 3 Berechnung von Vorschlägen 4 Angebot zu Gruppenversicherungsvertrag a) Zusendung des Angebotes an Fachabteilung - Angebotsanforderung b) Automatische Erzeugung eines Angebots zur Gruppenversicherung 5 Elektronische Personenanmeldung 6 Vorgangsverwaltung 7 Ausblick 0

11 3 Berechnung von Vorschlägen Reiter Vorschlag Login Information zum Login. Vorschläge können ohne Anmeldung gerechnet werden. Zum Speichern eines Vorgangs in der Vorgangsverwaltung ist eine Anmeldung erforderlich.. Die Anmeldung kann mit Ihrem Zertifikat oder per Benutzerschlüssel und Passwort (Maklerportal-Daten) durchgeführt werden. Hinweis. Den Benutzerschlüssel und das Passwort (Maklerportal-Daten) erhalten Sie nach Unterzeichnung des Freischaltungsformulares (Versand zusammen mit der Vertreternummer bkv).

12 3 Berechnung von Vorschlägen Reiter Vorschlag Ordner Personenübersicht Information zum Versicherungsnehmer. 4 Erfassung der Daten des künftigen Versicherungsnehmers Freie Navigation über Baumstruktur möglich.. Anwenderinformationen 3. Optional Weiter ohne Adressprüfung durch Aktivierung der Checkbox. 4. Speichern nur mit Login möglich. 5. Druck nach fehlerfreier Tarifierung möglich. Über Weiter findet eine Adressprüfung statt.

13 3 Berechnung von Vorschlägen Reiter Vorschlag Ordner Tarifierungsdaten 3 4 Information zu den Tarifierungsdaten. Hier geben Sie alle relevanten Daten für die Tarifierung ein. Farbliche Kennzeichnung von fehlenden Pflichteingaben, Fehler- und Hinweismeldungen.. Eingabe allgemeiner Vorschlagsdaten.. Auswahl der Tarife (bkv-module). 3. Eingaben der Altersgruppen. 4. Importieren einer Excelliste zur automatischen Altersgruppenbildung. 5. Kurzergebnis über Berechnen. 5 4 Hinweis. Für den Geburtsdatenimport kann ausschließlich die Allianz Mitarbeiter Muster- Excelliste verwendet werden. 3

14 3 Berechnung von Vorschlägen Reiter Vorschlag Ordner Vermittlerdaten Information zu den Vermittlerdaten.. In diesem Ordner werden die Daten des Vermittlers erfasst. Im offenen Bereich sind die Vermittlerdaten vorgangsbezogen.. Im eingeloggten Zustand werden die Vermittlerdaten des anwenderbezogenen Briefkopfes automatisch übernommen. 3. Vermittlerdateneingabe für Vorgang.. Automatische Übernahme der im Briefkopf hinterlegten Vermittlerdaten im eingeloggten Zustand ( & 3). 4. Automatisch gefüllte Daten können über Felder leeren gelöscht werden. 4 4

15 3 Berechnung von Vorschlägen Reiter Vorschlag Ordner Ergebnis Information zum Ergebnis. Auf der Seite Ergebnis werden nochmals alle relevanten Tarifierungsdaten und Ergebnisse angezeigt. Freie Navigation zum Vorschlag über Reiter möglich.. Beenden: Zurück zur Startseite.. Neuer Vorschlag: Start bei Personenübersicht. 3. Hinweismeldung zu ungespeicherten Vorgängen. 4. Speichern: Speichert den Vorgang in die Vorgangsverwaltung (Login notwendig). 5. Drucken: Öffnet Druckdialog Verschlüsselung des PDFs möglich. 5

16 Inhalt 4 Übersicht bkvonline-anwendung Einstieg in die Verkaufssoftware 3 Berechnung von Vorschlägen 4 Angebot zu Gruppenversicherungsvertrag a) Zusendung des Angebotes an Fachabteilung - Angebotsanforderung b) Automatische Erzeugung eines Angebots zur Gruppenversicherung 5 Elektronische Personenanmeldung 6 Vorgangsverwaltung 7 Ausblick 6

17 4 a a) Zusendung des Vorschlages an Fachabteilung - Angebotsanforderung Reiter Angebotsanforderung Ordner Erfassungsbogen 3 Information zum Erfassungsbogen. In diesem Ordner werden die noch erforderlichen Daten für die Erstellung des Erfassungsbogens eingegeben.. Farbliche Kennzeichnung von fehlenden oder fehlerhaften Pflichteingaben.. Dynamische Anzeige des Abschnitts Weitere Angaben zu den zu versichernden Personen abhängig von der Tarifwahl (Anzeige nur wenn Tarif bkv-krankentagegeld ausgewählt). 3. Abfrage zusätzlicher Informationen zum Versicherungsnehmer. 7

18 4 a) Zusendung des Vorschlages an Fachabteilung - Angebotsanforderung Reiter Angebotsanforderung Ordner Erfassungsbogen Information zum Erfassungsbogen. In diesem Ordner können in den GV einzubeziehende Tochterunternehmen erfasst werden. 3. Dynamische Anzeige des Abschnitts Inländische Tochterunternehmen, falls Einbeziehung von inländischen Tochterunternehmen gewünscht.. Hinzufügen: Öffnet Dialog Inländisches Tochterunternehmen 3. Erfassung von beliebig vielen Tochterunternehmen möglich. 4. Anzeige der erfassten Unternehmen im Abschnitt Inländische Tochterunternehmen durch Aktivierung Button OK. 4 8

19 4 a) Zusendung des Vorschlages an Fachabteilung - Angebotsanforderung Reiter Angebotsanforderung Ordner Versand Information zum Versand. In diesem Ordner können die Daten des Adressaten erfasst werden.. Anzeige der bereits erfassten Vermittlerdaten, falls der Adressat nicht abweichend vom Vermittler.. Eingabe der Adressdaten erforderlich, falls der Adressat abweichend vom Vermittler. 9

20 4 a) Zusendung des Vorschlages an Fachabteilung - Angebotsanforderung Reiter Angebotsanforderung Ordner Versand 3 Information zum Versand. In diesem Ordner kann der Versand der Angebotsanforderung vorgenommen werden.. Versand der Angebotsanforderung nur mit Login möglich.. Automatischer Versand im Hintergrund nach Aktivierung Button Angebotsanforderung versenden. 3. Automatisches Speichern der Daten in der Vorgangsverwaltung nach Versand. Änderungen der Daten nicht mehr möglich. 0

21 4 a) Zusendung des Vorschlages an Fachabteilung - Angebotsanforderung Druckdialog 3 Information zum Druckdialog. Im Druckdialog können Sie eine Druckauswahl treffen. Feature: Sie können das PDF verschlüsseln und somit sicher versenden.. Druckstückauswahl.. Verschlüsselung des PDFs. 3. Auswahl Einzelausdruck Angebotsanforderung

22 4 b) Automatische Erzeugung eines Vertragsvorschlags zur Gruppenversicherung Voraussetzungen für die automatische Erzeugung eines Gruppenversicherungsvertragsvorschlags. Voraussetzungen Die Firma hat ihren Sitz in Deutschland. Versicherungsbeginn ab übernächstem Monatsersten. Tarifierungsgruppe nicht mit Ausprägung (PKV) oder Sonstige. Keine Auswahl einer Krankentagegeldabsicherung. Mindestanzahl der zu versicherten Personen: 0. Keine Einbindung in einen Konzern. Keine Einbeziehung inländischer Tochterunternehmen. Keine vom Vermittler abweichende Zusendung des Angebots. Automatische Erzeugung des GV-Vorschlags Unter der Einhaltung aller Voraussetzungen kann ein Gruppenversicherungsangebot am POS automatisch erzeugt und ausgedruckt werden. Dieses Angebot können Sie der Firma zur Unterschrift vorlegen. Danach muss das Angebot an die Fachabteilung zur Prüfung und Gegenzeichnung gesandt werden.

23 4 b) Automatische Erzeugung eines Vertragsvorschlags zur Gruppenversicherung Reiter Angebotsanforderung Ordner Versand Information zum Versand. In diesem Ordner kann die Erzeugung des Vertragsvorschlags zur Gruppenversicherung durchgeführt werden... Erzeugung des Vertragsvorschlags nur mit Login möglich.. Automatischer Erzeugung im Hintergrund nach Aktivierung Button Vertragsvorschlag erzeugen. Automatisches Speichern der Daten in der Vorgangsverwaltung nach Erzeugung. Änderungen der Daten nicht mehr möglich. 3

24 4 b) Automatische Erzeugung eines Vertragsvorschlags zur Gruppenversicherung Druckdialog Information zum Druckdialog. Im Druckdialog können Sie eine Druckauswahl treffen. Feature: Sie können das PDF verschlüsseln und somit sicher versenden.. Druckstückauswahl. Standard ist das Komplettpaket.. Verschlüsselung des PDFs. 3. Auswahl von Einzelausdrucken möglich. 4

25 Inhalt 5 Übersicht bkvonline-anwendung Einstieg in die Verkaufssoftware 3 Berechnung von Vorschlägen 4 Angebot zu Gruppenversicherungsvertrag a) Zusendung des Angebotes an Fachabteilung - Angebotsanforderung b) Automatische Erzeugung eines Angebots zur Gruppenversicherung 5 Elektronische Personenanmeldung 6 Vorgangsverwaltung 7 Ausblick 5

26 5 Elektronische Personenanmeldung Reiter Anmeldung- Ordner Gruppenvers.-vertrag 3 4 Informationen zum GV. Anzeige der GV-Daten mit absicherbaren Tarifen, Tarifierungsgruppe und Mindesterstbefüllung.. Anwenderinformationen.. Nach Erfassung GV-Nummer und zugehöriger VTNR Anzeige der GV-Daten 3. Speichern nach Erfassung GV-Nummer und VTNR. 4. Navigation mit Weiter. 6

27 5 Elektronische Personenanmeldung Reiter Anmeldung- Ordner Personenverwaltung (Export Dateivorlage) Information zur Personenerfassung. Auswahl zur Art der Personenerfassung - Dateivorlage exportieren und anschließendem Import 3. Anwenderinformationen. Button Dateivorlage exportieren - Aufruf der Mitarbeiter Muster-Excelliste 3. Speicherung lokal oder Agenturnetzlaufwerk oder einem Datenträger (USB, Stick, etc) - Button Daten prüfen und formatieren in der Excel-Liste prüft und formatiert die Daten Hinweis. Zur Anmeldung kann ausschließlich die Allianz Mitarbeiter Muster-Excelliste verwendet werden. Eine andere Excelliste kann nicht eingespielt werden und führt zu einer Fehlermeldung. 7

28 5 Elektronische Personenanmeldung Reiter Anmeldung- Ordner Personenverwaltung (Export Dateivorlage) Information zur Personenerfassung. Auswahl der Art der Personenerfassung - aus Datei importieren Anwenderinformationen. Button aus Datei importieren 3. Mitarbeiter-Excel-Liste mit Personendaten aus dem Verzeichnis öffnen 4. Excel-Liste mit Personendaten importieren Hinweise. Zulässig ist nur die Mitarbeiter-Excel-Liste für die betriebliche Krankenversicherung Die Mitarbeiter-Excel-Liste muss vor dem Import der Daten geschlossen sein. Bei Import erfolgt ein Abgleich zwischen erfasster GV-Nummer in der Anwendung und GV-Nummer in der Mitarbeiter-Excel-Liste Einlesen der Mitarbeiter-Excel-Liste muss vor manuellem Hinzufügen der Person erfolgen 8

29 5 Elektronische Personenanmeldung Reiter Anmeldung- Ordner Personenverwaltung (Personendaten importieren) Information zur Personenerfassung. Auswahl der Art der Personenerfassung - aus Datei importieren Personenerfassung Auswahl der Art der Personenerfassung = aus Datei importieren Farbliche Kennzeichnung von fehlenden Pflichteingaben, Fehler- und Hinweismeldungen.. Button aus Datei importieren - Zulässig für das Einlesen von Personendaten 33 sind Excel-Listen 4 - Excel-Liste mit 5 Personendaten 6 aus dem Verzeichnis öffnen - Button Daten prüfen und formatieren in der Excel-Liste prüft und formatiert die Daten Anwenderinformationen. Button aus Datei importieren 3. Anzeige Status Import 4. Fehlerprotokoll speichern 5. Fehlerprotokoll drucken 6. Erneuter Import möglich Hinweise. automatische Prüfung der Datensätze auf Adressfehler, Versicherungsbeginn, VRL (Alter, Berufsstatus bei KT, KV-Art), Mindesterstbefüllung Korrektur der Personendaten im Ordner Personenverwaltung möglich automatische Löschung der bereits eingelesenen Daten bei erneutem Import 9

30 5 Elektronische Personenanmeldung Reiter Anmeldung- Ordner Personenverwaltung (Person hinzufügen 4 3 Information zur Personenerfassung. Auswahl zur Art der Personenerfassung - Person hinzufügen. Anwenderinformationen. Aktivierung des Button Person hinzufügen 3. Link - Deaktivieren: Auswahl Datensatz, der für den Antragsversand unberücksichtigt bliebt - Bearbeiten: Auswahl Datensatz, der vor dem Antragsversand korrigiert werden soll - Löschen: Auswahl Datensatz, der entfernt werden soll 4. Manuelle Erfassung der Personendaten 30

31 5 Elektronische Personenanmeldung Reiter Anmeldung- Ordner Personenverwaltung (nicht aktive Person exportieren) Reiter Anmeldung- Ordner Personenverwaltung (nicht aktive Person exportieren) Information zur Personenerfassung. Auswahl zur Art der Personenerfassung - nicht aktive Person exportieren. Anwenderinformationen. Mit Aktivierung des Button nicht aktive Person können die nicht aktivierten Personen in einer Liste zusammengefasst für die weitere Bearbeitung (z.b. Rückübermittlung an den Versicherungsnehmer zur Vornahme von Korrekturen) werden. 3

32 5 Elektronische Personenanmeldung Reiter Anmeldung- Ordner Personenverwaltung 3 Information zur den Personendaten. Anzeige der Personendaten im Ordner Personenverwaltung. Prüfung und Kennzeichnung der Datensätze - Datensätze mit einem? enthalten einen Fehler und müssen korrigiert werden - Datensätze mit einem H enthalten einen VRL-Hinweis und können geändert werden. Korrektur des gewählten Datensatzes durch Auswahl eines Links möglich 3. Manuelle Korrektur des Datensatzes 3

33 5 Elektronische Personenanmeldung Reiter Ergebnis- Ordner Ergebnis Information zur Gesamtübersicht. Anzeige Basisdaten, Personenübersicht, Beitrag. Der Reiter Ergebnis wird nur angezeigt, wenn mindestens eine VP fehlerfrei ist Hinweis. Prüfung zur Mindesterstbefüllung integriert Ist diese nicht erreicht, wird eine Fehlermeldung ausgegeben 33

34 5 Elektronische Personenanmeldung Reiter Antrag- Ordner Personenübersicht- Vermittlerdaten Information zu den Kommunikationsdaten. Ordner Personenübersicht Ordner Vermittlerdaten. Anzeige VN-Daten. Anzeige Vermittlerdaten 3. zwingende Angabe zum Fremdordnungsmerkmal (FOM); wenn Bestätigung mit ja, kann in einem Eingabefeld das FOM erfasst werden

35 5 Elektronische Personenanmeldung Reiter Antrag- Ordner Informationspflicht und Versand Information zu Informationspflicht/ Versand. Reiter Informationspflicht und Versand. Art des Vertragsabschlusses: Kundenantragsverfahren (Infopaket wurde bereits bei Abschluss des Gruppenversicherungsvertrages übermittelt). Mit Betätigung Button Jetzt versenden Versand der Antragsdaten und Information, das die Daten erfolgreich gespeichert und versandt wurden. 3. Der gespeicherte Antrag mit Status Antrag Versand ok kann in der Vorgangsverwaltung geöffnet, aber nicht mehr geändert werden 35

36 Inhalt 6 Übersicht bkvonline-anwendung Einstieg in die Verkaufssoftware 3 Berechnung von Vorschlägen 4 Angebot zu Gruppenversicherungsvertrag a) Zusendung des Angebotes an Fachabteilung - Angebotsanforderung b) Automatische Erzeugung eines Angebots zur Gruppenversicherung 5 Elektronische Personenanmeldung 6 Vorgangsverwaltung 7 Ausblick 36

37 6 Vorgangsverwaltung Vorgangsverwaltung Suche und Anzeige BENSL Benutzername, Benutzervorname Information zur Vorgangsverwaltung. Login notwendig. Verwaltung der Vorgänge und des anwenderbezogenen Briefkopfes.. Vorgangssuche über Suchkriterieneingabe möglich. Stern - Suche ist hinterlegt, * Blanko-Suche findet alle gespeicherten Vorgänge.. Aktionsauswahl für Vorgänge. 37

38 6 Vorgangsverwaltung Vorgangsverwaltung Vorschlagsversand Information zur Vorgangsverwaltung. In der Vorgangsverwaltung wird der Vorschlag nach Versand der Angebotsanforderung gespeichert.. Status Vorschlag Versand OK nach Versand der Angebotsanforderung.. Anzeige der versandten Dokumente unter . 38

39 6 Vorgangsverwaltung Vorgangsverwaltung Anzeige Einzelanträge Information zur Vorgangsverwaltung. Nach Versand des Antrags, können in der Vorgangsverwaltung auch die Einzelanträge eingesehen werden.. Der Link Einzelanträge öffnet die Übersicht der Einzelanträge.. Suche nach Einzelanträgen über Namen. 39

40 6 Vorgangsverwaltung Vorgangsverwaltung - Briefkopfeingabe Information zur Vorgangsverwaltung. Login notwendig (Maklerportal - Daten). Anwenderbezogene Briefkopfeingabe.. Briefkopfdateneingabe öffnen.. Daten eingeben und abspeichern. Die Daten werden anwenderbezogen (Benutzerschlüssel) gespeichert. Somit sind im eingeloggten Zustand bei der Vorschlagserstellung die Vermittlerdaten automatisch vorgefüllt. 40

41 Inhalt 7 Übersicht bkvonline-anwendung Einstieg in die Verkaufssoftware 3 Berechnung von Vorschlägen 4 Angebot zu Gruppenversicherungsvertrag a) Zusendung des Angebotes an Fachabteilung - Angebotsanforderung b) Automatische Erzeugung eines Angebots zur Gruppenversicherung 5 Elektronische Personenanmeldung 6 Vorgangsverwaltung 7 Ausblick 4

42 7 Ausblick Ausblick und geplante Umsetzungen Neuanbahnung (Vorschlag). Tariferweiterung geplant zu 07/3 Zuordnung der Maklerbetreuung im Erfassungsbogen Anmeldung. Automatische Anzeige des Fremdordnungsmerkmals im Reiter Antrag Ordner Vermittlerdaten 4

43 Schnell, intuitiv, umfassend: Die neue Allianz Kranken Verkaufssoftware bkvonline für unabhängige Vertriebspartner. Berechnen, erstellen Sie Angebote und versenden Sie Personendaten für Ihre Firmen-Kunden jetzt so einfach und schnell wie nie zuvor!

Antragserfassung für Eintragungen im Zentralen Vorsorgeregister (ZVR) mit XNotar

Antragserfassung für Eintragungen im Zentralen Vorsorgeregister (ZVR) mit XNotar Antragserfassung für Eintragungen im Zentralen Vorsorgeregister (ZVR) mit XNotar Stand: 15. Juni 2012 Gesamtseiten: 17 erstellt von: Westernacher Products & Services AG www.westernacher.com NotarNet GmbH

Mehr

Freie und Hansestadt Hamburg - Landeswahlamt -

Freie und Hansestadt Hamburg - Landeswahlamt - Freie und Hansestadt Hamburg - Landeswahlamt - Wahlvorschlagsverfahren mit der Kandidaten- Datenbank Bezirksversammlungswahlen am 25. Mai 2014 Landeswahlamt Hamburg, Johanniswall 4, 20095 Hamburg Tel.:

Mehr

Arbeitshilfe Antibiotikadatenbank Kurzanleitung für Tierärzte

Arbeitshilfe Antibiotikadatenbank Kurzanleitung für Tierärzte Arbeitshilfe Antibiotikadatenbank Version: 01.01.2014 (Stand 01.03.2013) Status: E Inhaltsverzeichnis 1 Erste Schritte... 3 1.1 Anmelden in der Antibiotikadatenbank... 3 1.2 Startbild... 4 2 Tierhalter

Mehr

Nutzer-Synchronisation mittels WebWeaver Desktop. Handreichung

Nutzer-Synchronisation mittels WebWeaver Desktop. Handreichung Nutzer-Synchronisation mittels WebWeaver Desktop Handreichung Allgemeine Hinweise Um die Synchronisation der Nutzerdaten durchzuführen, starten Sie WebWeaver Desktop bitte ausschließlich mit dem für Ihre

Mehr

Sage Shop Schnelleinstieg

Sage Shop Schnelleinstieg Sage Shop Schnelleinstieg Impressum Sage Software GmbH Hennes-Weisweiler-Allee 16 41179 Mönchengladbach Copyright 2014 Sage Software GmbH Die Inhalte und Themen in dieser Unterlage wurden mit sehr großer

Mehr

Ausfüllhilfe, Anleitung Formular ZM Formularserver der Bundesfinanzverwaltung

Ausfüllhilfe, Anleitung Formular ZM Formularserver der Bundesfinanzverwaltung FACHBEREICH THEMATIK Umsatzsteuer - Zusammenfassende Meldung Elektronische Abgabe der ZM - Abteilung Steuern I - Ausfüllhilfe, Anleitung Formular ZM Formularserver der Bundesfinanzverwaltung Inhalt Aufruf

Mehr

e-zoll AEO-Zertifizierung

e-zoll AEO-Zertifizierung e-zoll AEO-Zertifizierung Elektronische Antragstellung Benutzeranleitung Stand: September 2011 Für den Inhalt verantwortlich: Helmut Medlitsch Bundesministerium für Finanzen Abteilung V/5-ZE Hintere Zollamtsstraße

Mehr

Implaneum GmbH. Software Lösungen. Implaneum GmbH, Hänferstr. 35, 77855 Achern-Mösbach

Implaneum GmbH. Software Lösungen. Implaneum GmbH, Hänferstr. 35, 77855 Achern-Mösbach Implaneum GmbH Software Lösungen Implaneum GmbH, Hänferstr. 35, 77855 Achern-Mösbach Tel: (0 78 41) 50 85 0 Fax: (0 78 41) 50 85 26 email: info@implaneum.de http://www.implaneum.de FinanzProfiT Implaneum

Mehr

LSF - Lehre Studium Forschung Einführung in LSF

LSF - Lehre Studium Forschung Einführung in LSF LSF - Lehre Studium Forschung Einführung in LSF TAN-Verwaltung und Notenverbuchung Henrietta Leonardy Stabsstelle Kanzler, LSF-Projekt Stand: 02.02.2009 1 Inhaltsverzeichnis 1 Grundlagen... 3 1.1 Anmelden

Mehr

Schnellanleitung: Verbuchung von Studien- und Prüfungsleistungen

Schnellanleitung: Verbuchung von Studien- und Prüfungsleistungen Schnellanleitung: Verbuchung von Studien- und Prüfungsleistungen Die folgenden Schritte sind für die Verbuchung von Studien- bzw. Prüfungsleistungen notwendig. Eine Online-Anleitung mit vielen weiterführenden

Mehr

FERNHEIZWERKE Software zur Sammlung der Betriebsdaten

FERNHEIZWERKE Software zur Sammlung der Betriebsdaten FERNHEIZWERKE Software zur Sammlung der Betriebsdaten Über dieses Programm können die Betriebsdaten einer Anlage eingegeben werden und dann automatisch via E-Mail ans Amt für Energieeinsparung an die Email

Mehr

Schulungsunterlagen Maklerportal II

Schulungsunterlagen Maklerportal II Schulungsunterlagen Maklerportal II Privatrechtsschutzversicherung Versions-Nr. : 12.0 Version vom : 22.11.2012 Helpdesk Allianz Suisse : 0800 817 777 Schulungsunterlagen Maklerportal II - Inhaltsverzeichnis

Mehr

Einsteigen in PERSUISSE 2. Das Menü Lohndaten 4. Das Menü Personen 5. Das Menü Dokumente 6. Das Menü Links 8. Das Menü Mailings 10

Einsteigen in PERSUISSE 2. Das Menü Lohndaten 4. Das Menü Personen 5. Das Menü Dokumente 6. Das Menü Links 8. Das Menü Mailings 10 Einsteigen in PERSUISSE 2 PERSUISSE Homepage 2 Anmelden im System 2 Passwort vergessen 3 Passwort ändern 3 Befehle der Menüleiste 3 Das Menü Lohndaten 4 Lohndaten anzeigen 4 Lohndaten bearbeiten 4 Lohndaten

Mehr

Ich möchte meine Beitragsnachweise nach dem vereinfachten Schätzverfahren erstellen.

Ich möchte meine Beitragsnachweise nach dem vereinfachten Schätzverfahren erstellen. Das vereinfachte Schätzverfahren Ich möchte meine Beitragsnachweise nach dem vereinfachten Schätzverfahren erstellen. Wie muss ich vorgehen? 1 Einstieg Wenn Sie in den Firmenstammdaten auf der Seite Sozialversicherung

Mehr

Benutzerhandbuch für rahmen

Benutzerhandbuch für rahmen Benutzerhandbuch Benutzerhandbuch für rahmen Version 0.5 Historie der Dokumentversionen Version Datum Autor Änderungsgrund / Bemerkungen 0.1 15.05.2012 Olga Bill Ersterstellung 0.2 09.02.2013 Olga Bill

Mehr

Anleitung FlexNow als Prüfer / Stellvertreter nutzen

Anleitung FlexNow als Prüfer / Stellvertreter nutzen Anleitung FlexNow als Prüfer / Stellvertreter nutzen Autor: Max Schultheis Version: 1.2 Stand: 2014.04.04 Inhalt 1. Beantragung der benötigten Berechtigung... 1 2. Installation... 1 3. Login... 1 4. Noteneintragung...

Mehr

Ihre Interessentendatensätze bei inobroker. 1. Interessentendatensätze

Ihre Interessentendatensätze bei inobroker. 1. Interessentendatensätze Ihre Interessentendatensätze bei inobroker Wenn Sie oder Ihre Kunden die Prozesse von inobroker nutzen, werden Interessentendatensätze erzeugt. Diese können Sie direkt über inobroker bearbeiten oder mit

Mehr

Buchungsanleitung zum MDT-Expertenmodus für Agenturen

Buchungsanleitung zum MDT-Expertenmodus für Agenturen Buchungsanleitung zum für Agenturen Anmeldung Zur Anmeldung müssen die Logindaten angegeben und anschließend per Klick auf Login bestätigt werden. Login = Emailadresse des Benutzers (bei MDT hinterlegt)

Mehr

Automatisiertes Begleit- und Berichtsverfahren Arbeitsmarktprogramme ABBA-Online. Benutzerhandbuch. für Zuwendungsempfänger

Automatisiertes Begleit- und Berichtsverfahren Arbeitsmarktprogramme ABBA-Online. Benutzerhandbuch. für Zuwendungsempfänger Automatisiertes Begleit- und Berichtsverfahren Arbeitsmarktprogramme ABBA-Online Benutzerhandbuch für Zuwendungsempfänger Stand: 14.07.2015 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 1. Einführung... 3

Mehr

SIGNAL IDUNA Beratungssoftware - Leitfaden

SIGNAL IDUNA Beratungssoftware - Leitfaden SIGNAL IDUNA - Leitfaden Stand: 09/2013 SIGNAL IDUNA Neue Rabenstrasse 15-19 20354 Hamburg Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeine Hinweise... 3 2. Vor der Installation... 5 3. SIGNAL IDUNA und Updates installieren...

Mehr

Fachlicher EDI-Editor

Fachlicher EDI-Editor Fachlicher EDI-Editor Benutzeranleitung Erstellt von: Next Level Integration Verteiler: Kunden Version: 1.8 Datum: 07.02.2014 Fast Lane EDI-Editor Seite 1 von 32 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis...

Mehr

FAQ QB-IPQ-2012. 1) Meine Zugangsdaten funktionieren nicht mehr. Was kann ich tun?

FAQ QB-IPQ-2012. 1) Meine Zugangsdaten funktionieren nicht mehr. Was kann ich tun? FAQ QB-IPQ-2012 1) Meine Zugangsdaten funktionieren nicht mehr. Was kann ich tun? Ihre Zugangsdaten wurden für die Erstellung des Qualitätsberichtes 2012 nicht geändert. Die Ihnen vorliegenden Zugangsdaten

Mehr

Leitfaden Elektronische Bilanzeinreichung zum Firmenbuch über F-Online

Leitfaden Elektronische Bilanzeinreichung zum Firmenbuch über F-Online Leitfaden Elektronische Bilanzeinreichung zum Firmenbuch über F-Online acconomy Software GmbH Krottenbachstr. 255, 1190 Wien E-Mail: office@acconomy.at www.acconomy.at Inhaltsverzeichnis Rechtsgrundlage...2

Mehr

Arbeiten mit der ECT-DATEV-Schnittstelle

Arbeiten mit der ECT-DATEV-Schnittstelle BESCHREIBUNG: MultiBox-Schnittstelle Stand: 16.11.2013 Seite 1 von 14 Arbeiten mit der ECT-DATEV-Schnittstelle 1. Vorarbeiten Öffnen Sie Excel. Die Schnittstelle ist eine Microsoft-Excel-Mappe mit Makros.

Mehr

Anleitung zum LPI ATP Portal www.lpi-training.eu

Anleitung zum LPI ATP Portal www.lpi-training.eu Anleitung zum LPI ATP Portal www.lpi-training.eu Version 1.0 vom 01.09.2013 Beschreibung des Anmeldevorgangs und Erklärung der einzelnen Menüpunkte. Anmeldevorgang: 1. Gehen Sie auf die Seite http://www.lpi-training.eu/.

Mehr

Inhaltsverzeichnis... 1. Dokumentverwaltung... 2. Organisation von Dokumenten... 2. Ordner erstellen... 2. Dokumente im Dateisystem behandeln...

Inhaltsverzeichnis... 1. Dokumentverwaltung... 2. Organisation von Dokumenten... 2. Ordner erstellen... 2. Dokumente im Dateisystem behandeln... Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 Dokumentverwaltung... 2 Organisation von Dokumenten... 2 Die Dialogfenster ÖFFNEN und SPEICHERN UNTER... 2 Ordner erstellen... 2 Dokumente im Dateisystem behandeln...

Mehr

E-TIME ADVANCED Dokumentation zum Vorgehen bei der elektronischen Zeiterfassung. Geben Sie folgende Internetadresse ein: https://www.kellyweb.

E-TIME ADVANCED Dokumentation zum Vorgehen bei der elektronischen Zeiterfassung. Geben Sie folgende Internetadresse ein: https://www.kellyweb. E-TIME ADVANCED Dokumentation zum Vorgehen bei der elektronischen Zeiterfassung Geben Sie folgende Internetadresse ein: https://www.kellyweb.de Anmeldung und Stundeneingabe 1. Bitte geben Sie Ihre Userdaten

Mehr

Zentrales elektronisches Schutzschriftenregister

Zentrales elektronisches Schutzschriftenregister ITStelle der hessischen Justiz Zentrales elektronisches Schutzschriftenregister Das Onlineformular zur Einreichung und Rücknahme von Schutzschriften 1 Dokumentinformationen Dokumentbezeichnung: Handbuch

Mehr

Anmerkungen zur Erstellung, dem automatisierten Versand und der automatisierten Auswertung von pdf-formularen

Anmerkungen zur Erstellung, dem automatisierten Versand und der automatisierten Auswertung von pdf-formularen Anmerkungen zur Erstellung, dem automatisierten Versand und der automatisierten Auswertung von pdf-formularen Vorbemerkung Häufig besteht die Notwendigkeit pdf-formulare Kunden, Mitarbeitern etc. zur Verfügung

Mehr

Funktion «Formulare» in educanet²

Funktion «Formulare» in educanet² Funktion «Formulare» in educanet² Schulen und Bildungsinstitutionen haben vielfältige Ansprüche daran, Meinungen einzuholen, Umfragen durchzuführen oder Anmeldungen zu regeln. Mit der Funktion Formulare

Mehr

Anleitung DropTours für Tourenleiter

Anleitung DropTours für Tourenleiter Anleitung DropTours für Tourenleiter Tourenverwaltungsystem Inhalt Allgemein... 2 Login auf Webseite... 3 Passwort anpassen... 3 Touren erfassen... 4 Speichern der Touren... 7 Freigabe der Touren... 7

Mehr

Kurzanleitung WebAvis

Kurzanleitung WebAvis Logistics Booking Automotive Kurzanleitung WebAvis Schenker Deutschland AG Kurzanleitung WebAvis Version 1.0 Stand 10.02.2015 Inhaltsverzeichnis 1 Anmeldung 3 2 Eine neues Avis erfassen 4 2.1 Neue Artikelzeilen

Mehr

Schnelleinstieg LEISTUNG

Schnelleinstieg LEISTUNG Schnelleinstieg LEISTUNG Bereich: OFFICE - Info für Anwender Nr. 3109 Inhaltsverzeichnis 1. Zweck der Anwendung 2. Einrichtung zum Start 2.1. Kanzlei als Mandant 2.2. Stammdaten 2.3. Gegenstandswerte 3.

Mehr

Bestandsführung. Libri.Pro. Partner für Ihren Erfolg. Dezember 2014 www.home.libri.de 0

Bestandsführung. Libri.Pro. Partner für Ihren Erfolg. Dezember 2014 www.home.libri.de 0 Bestandsführung Libri.Pro Partner für Ihren Erfolg Dezember 2014 www.home.libri.de 0 Inhaltsübersicht Vorbereiten 1. Schritt: Erfassen 2. Schritt: Kontrollieren 3. Schritt: Buchen 4. Schritt: Abschließen

Mehr

ID VisitControl. Dokumentation Administration. 2015 Equitania Software GmbH cmc Gruppe Seite 1

ID VisitControl. Dokumentation Administration. 2015 Equitania Software GmbH cmc Gruppe Seite 1 ID VisitControl Dokumentation Administration 2015 Equitania Software GmbH cmc Gruppe Seite 1 Inhalt 1. Anmeldung... 3 2. Benutzer anlegen oder bearbeiten... 4 2.1. Benutzer aus LDAP Anbindung importieren/updaten...

Mehr

Ersterfassung DolomitenBank Office Banking

Ersterfassung DolomitenBank Office Banking Ersterfassung DolomitenBank Office Banking (Datenbank, Benutzer, Verfüger und Produkte einrichten) Nach erfolgreicher Programminstallation finden Sie im Startmenü und auf dem Desktop Ihres PC das DolomitenBank

Mehr

EASY Archive for Salesforce HANDBUCH INSTALLATION UND BEDIENUNG DER APP. Stand: 12.04.2016 Version: Version 1.0

EASY Archive for Salesforce HANDBUCH INSTALLATION UND BEDIENUNG DER APP. Stand: 12.04.2016 Version: Version 1.0 EASY Archive for Salesforce HANDBUCH INSTALLATION UND BEDIENUNG DER APP Stand: 12.04.2016 Version: Version 1.0 Inhaltsverzeichnis 1 Installation... 3 1.1 Link zum Listing der App im Salesforce AppExchange...

Mehr

Die roten Felder sind vom System vorgegeben, die weißen auszufüllen.

Die roten Felder sind vom System vorgegeben, die weißen auszufüllen. Namen und E- Mail- Kontakt eintragen, Benutzerbedingungen* akzeptieren und nochmals auf neu anmelden klicken. Danach erhalten Sie automatisch Ihre Stammnummer und Ihr Kennwort. Die Daten gehen direkt und

Mehr

Arbeitsabläufe FinanzProfiT Version 4.25

Arbeitsabläufe FinanzProfiT Version 4.25 Adressverwaltung Neuen Serienbrief in FinanzProfiT anlegen Die Anlage und Zuordnung neuer Serienbriefe wird nachfolgend beschrieben: Die Vorgehensweise in Adressen, Agenturen, Akquise und Verträge ist

Mehr

Aktivieren Sie die Checkbox um von jedem Mail eine Kopie an den email-absender (gemäss Einstellungen Absender) zu senden.

Aktivieren Sie die Checkbox um von jedem Mail eine Kopie an den email-absender (gemäss Einstellungen Absender) zu senden. 7.17 Einrichtung emailing Der monatliche Versand von Lohnabrechnungen kann in Dialogik Lohn auf elektronischem Weg erfolgen. Auch Jahresend-Abrechnungen wie zum Beispiel das Jahreslohnkonto oder der Lohnausweis

Mehr

Treppensoftware Programme. Hilfe - 3D Plus Online. konstruieren/präsentieren

Treppensoftware Programme. Hilfe - 3D Plus Online. konstruieren/präsentieren Treppensoftware Programme Hilfe - 3D Plus Online konstruieren/präsentieren INHALT 1. Allgemeines... 3 2. Arbeitsbereich im Internet aufrufen... 4 3. Firmendaten im Internet hinterlegen... 5 4. Verwaltung

Mehr

MOBILITY ONLINE ANLEITUNG

MOBILITY ONLINE ANLEITUNG MOBILITY ONLINE ANLEITUNG Registrierung und ERASMUS+ Bewerbung für Outgoings (Fakultät A & N) Registrierung bei Mobility Online Auf der Website des Akademischen Auslandsamts unter Aufenthalte im Ausland

Mehr

Handbuch. Version 2.5. OYAK ANKER Bank

Handbuch. Version 2.5. OYAK ANKER Bank Handbuch Version 2.5 OYAK ANKER Bank Stand Januar 2009 Allgemein Mit diesem Handbuch möchten wir Ihnen einen kurzen Einblick in die Software Banking-Everywhere bieten. Es werden hier die grundlegenden

Mehr

MORE Profile ARIS-Import auf Abzeichen-Prüfungen

MORE Profile ARIS-Import auf Abzeichen-Prüfungen MORE Profile ARIS-Import auf Abzeichen-Prüfungen erstellt von: Thorsten Schumann erreichbar unter: thorsten.schumann@more-projects.de Stand: MORE Projects GmbH 1 Inhalt 1. Einleitung Seite 2 2. Anlage

Mehr

Neue LV-Produkte & Integriertes System für das Angebots- und Antragswesen. Leitfaden

Neue LV-Produkte & Integriertes System für das Angebots- und Antragswesen. Leitfaden Neue LV-Produkte & Integriertes System für das Angebots- und Antragswesen Leitfaden Systemvoraussetzungen Umgebungssoftware Adobe Acrobat X Adobe Air Anwendungssoftware ISA Zentrale Funktionen Mit der

Mehr

Kurzanleitung Sunetplus

Kurzanleitung Sunetplus Kurzanleitung Sunetplus Willkommen bei Sunetplus. Diese Kurzanleitung soll Ihnen helfen, Ihre Ereignismeldungen schnell und effizient zu erfassen. Inhaltsverzeichnis Programmstart / Login Sunetplus...

Mehr

Kurzanleitung fu r Clubbeauftragte zur Pflege der Mitgliederdaten im Mitgliederbereich

Kurzanleitung fu r Clubbeauftragte zur Pflege der Mitgliederdaten im Mitgliederbereich Kurzanleitung fu r Clubbeauftragte zur Pflege der Mitgliederdaten im Mitgliederbereich Mitgliederbereich (Version 1.0) Bitte loggen Sie sich in den Mitgliederbereich mit den Ihnen bekannten Zugangsdaten

Mehr

Buchungsanleitung ERV Expert Gruppen-Reiseversicherung

Buchungsanleitung ERV Expert Gruppen-Reiseversicherung Buchungsanleitung ERV Expert Gruppen-Reiseversicherung Inhaltsverzeichnis 1. Berater 4 2. Inkassoverfahren 4 3. Reisedaten 4 4. Buchungshinweis 4 5. Name Reisegruppe/Reiseziel 4 6. Bahnreise 4 7. Versicherte

Mehr

Benutzeranleitung. Web-Portal Aktion Mein Herz

Benutzeranleitung. Web-Portal Aktion Mein Herz Benutzeranleitung Web-Portal Aktion Mein Herz PATIENTEN 1/10 Inhalt Allgemeines... 3 Voraussetzung... 3 Registrierung... 3 Hilfe... 3 Erstanmeldung erste Schritte im Portal... 4 Folgeanmeldung... 6 Mögliche

Mehr

3a Open BIM Workflow - Import und Weiterbearbeitung

3a Open BIM Workflow - Import und Weiterbearbeitung 3a Open BIM Workflow - Import und Weiterbearbeitung in ALLPLAN Dieses Handbuch gibt Ihnen einen Überblick, welche Einstellungen Sie tätigen müssen, um die besten Ergebnisse im IFC-Datenaustausch zwischen

Mehr

Leitfaden zur SEPA-Umstellung für die Profi cash Software 10.4

Leitfaden zur SEPA-Umstellung für die Profi cash Software 10.4 Leitfaden zur SEPA-Umstellung für die Profi cash Software 10.4 Inhaltsverzeichnis Seite 1. Voraussetzungen und SEPA-Einstellungen 2 1.1 Versionsstand prüfen 2 1.2 SEPA-Fähigkeit prüfen 3 1.3 IBAN und BIC

Mehr

ESB - Elektronischer Service Bericht

ESB - Elektronischer Service Bericht Desk Software & Consulting GmbH ESB - Elektronischer Service Bericht Dokumentation des elektronischen Serviceberichts Matthias Hoffmann 25.04.2012 DESK Software und Consulting GmbH Im Heerfeld 2-4 35713

Mehr

Anleitung für die Formularbearbeitung

Anleitung für die Formularbearbeitung 1 Allgemeines Anleitung für die Formularbearbeitung Die hier hinterlegten Formulare sind mit der Version Adobe Acrobat 7.0 erstellt worden und im Adobe-PDF Format angelegt. Damit alle hinterlegten Funktionen

Mehr

Es können die Dateiformate DOC, XLS, PDF, GIF, JPEG, TIFF, BMP, PCX verarbeitet werden

Es können die Dateiformate DOC, XLS, PDF, GIF, JPEG, TIFF, BMP, PCX verarbeitet werden E Dokumentenmanagement Das Dokumentenmanagement in Turbo-Soft dient dem Speichern, Zuordnen und Verwalten von externen Dokumenten, die den Bereichen der Vorgangsverwaltung zuzuordnen sind. Im Speziellen

Mehr

Wie kann ich meine Daten importieren? Wie kann ich meine Profile verwalten?

Wie kann ich meine Daten importieren? Wie kann ich meine Profile verwalten? Administration: Wie kann ich meine Daten importieren? Wie kann ich meine Profile verwalten? Wie kann ich von «Einzelgesellschaft» zu «Mehrere Gesellschaften» wechseln? Gebrauch Wie kann ich einen Arbeitnehmer

Mehr

Schnelleinstieg BENUTZER

Schnelleinstieg BENUTZER Schnelleinstieg BENUTZER Bereich: BENUTZER - Info für Anwender Nr. 0600 Inhaltsverzeichnis 1. Zweck der Anwendung 2. Einrichten zum Start 3. Navigation 4. Arbeitsablauf 5. Weitere Funktionen 6. Hilfe 2

Mehr

Lohnbuchhaltung einrichten für Lohnausweis mit Barcode

Lohnbuchhaltung einrichten für Lohnausweis mit Barcode Lohnbuchhaltung einrichten für Lohnausweis mit Barcode Allgemeines Das vorliegende Dokument soll Ihnen die notwendigen manuellen Schritte nach der Installation der Version 2008.1 erläutern. Bitte arbeiten

Mehr

Anleitung. THEMA Digitale Angebotsanforderung Angebot im Format GAEB D84

Anleitung. THEMA Digitale Angebotsanforderung Angebot im Format GAEB D84 Anleitung THEMA Digitale Angebotsanforderung Angebot im Format GAEB D84 18.06.2013 1 Digitale Angebotsanforderung Sie erhielten im Anhang einer E-Mail ein Leistungsverzeichnis (LV). Sie können ein Angebot

Mehr

Um eine Person in Magnolia zu erfassen, gehen Sie wie folgt vor:

Um eine Person in Magnolia zu erfassen, gehen Sie wie folgt vor: Personendaten verwalten mit Magnolia Sie können ganz einfach und schnell alle Personendaten, die Sie auf Ihrer Webseite publizieren möchten, mit Magnolia verwalten. In der Applikation Adressbuch können

Mehr

DIE ZUKUNFT BEGINNT JETZT: ELEKTRONISCHE UNTERSCHRIFT

DIE ZUKUNFT BEGINNT JETZT: ELEKTRONISCHE UNTERSCHRIFT DIE ZUKUNFT BEGINNT JETZT: ELEKTRONISCHE UNTERSCHRIFT Elektronische Unterschrift Neue Dokumente hochladen Dokumente direkt hochladen Dokumente aus KV Live Rechner hochladen Dokumente aus PKV Lotse hochladen

Mehr

CSV Import WP-Meldung.doc

CSV Import WP-Meldung.doc Weiterbildungsdatenbank Version: 1.0 Status: freigegeben Datum: 06.08.2013 Dateiname: Dokumentvorlage: CSV Import WP-Meldung.doc Dokumentvorlage_5.1_Standarddokument Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung...

Mehr

Elektronische Unfallanzeige Informationen für Mitglieder

Elektronische Unfallanzeige Informationen für Mitglieder Elektronische Unfallanzeige Informationen für Mitglieder Elektronische Unfallanzeige Inhalt Die elektronische Unfallanzeige 3 Extranet 4 Anmelden 5 Startseite erste Schritte 6 Meine Einstellungen 7 Mitbenutzer

Mehr

Anleitung directcms 5.0 Newsletter

Anleitung directcms 5.0 Newsletter Anleitung directcms 5.0 Newsletter Jürgen Eckert Domplatz 3 96049 Bamberg Tel (09 51) 5 02-2 75 Fax (09 51) 5 02-2 71 - Mobil (01 79) 3 22 09 33 E-Mail eckert@erzbistum-bamberg.de Im Internet http://www.erzbistum-bamberg.de

Mehr

RKS Deck-/Wurfmeldung

RKS Deck-/Wurfmeldung RKS Deck-/Wurfmeldung 1 Inhalt 1 Inhalt...2 1.1 Zweck...3 1.2 Allgemeine Benutzungshinweise zum Ausfüllen der Ausstellungsmeldung:...4 1.3 Dateneingabe:...4 1.3.1 Ausstellungsdaten:...4 1.3.2 Katzendaten:...5

Mehr

SEPA-Lastschriften. VR-NetWorld Software Leitfaden SEPA-Zahlungsverkehr

SEPA-Lastschriften. VR-NetWorld Software Leitfaden SEPA-Zahlungsverkehr SEPA-Lastschriften Die SEPA-Lastschrift unterscheidet sich sowohl von den rechtlichen Rahmenbedingungen, wie auch von der Handhabung deutlich von der bekannten Lastschrift. Neben den aus der SEPA-Überweisung

Mehr

Import und Export von Übergängern

Import und Export von Übergängern Import und Export von Übergängern SibankPLUS bietet Ihnen eine komfortable Schnittstelle, um den Wechsel der Schüler nach der Stufe 4 von der Grundschule auf eine weiterführende Schule zu verarbeiten.

Mehr

Leichtathletik Datenverarbeitung Handbuch

Leichtathletik Datenverarbeitung Handbuch http://ladv.de/handbuch November, 2011 Leichtathletik Datenverarbeitung Handbuch Online Athleten Verwaltung Entwickler Marc Schunk Julian Michel Pascal Burkhardt Handbuch Dolf Klein Copyright Leichtathletik

Mehr

Fachhochschule Fulda. Bedienungsanleitung für QISPOS (Prüfungsanmeldung, Notenspiegel und Bescheinigungen)

Fachhochschule Fulda. Bedienungsanleitung für QISPOS (Prüfungsanmeldung, Notenspiegel und Bescheinigungen) Fachhochschule Fulda Bedienungsanleitung für QISPOS (Prüfungsanmeldung, Notenspiegel und Bescheinigungen) Inhaltsverzeichnis 1. Vorgehensweise bei der ersten Anmeldung... 1 2. Startseite... 1 3. Login...

Mehr

Umstellung des Vergütungsverfahrens externer Gutachter beim Versorgungsamt Hamburg

Umstellung des Vergütungsverfahrens externer Gutachter beim Versorgungsamt Hamburg FS 5138 Dr. Kölln 428 63 3266 28. September 2015 Umstellung des Vergütungsverfahrens externer Gutachter beim Versorgungsamt Hamburg Ab dem 1. September 2015 wird im Versorgungsamt Hamburg die Bezahlung

Mehr

DBLAP2 Benutzer- Anleitung

DBLAP2 Benutzer- Anleitung DBLAP2 Benutzer- Anleitung Benutzererfassung (WAMC) Erfassung von Kurskommissions-Administratoren als DBLAP2- Benutzer durch Branchen-Administratoren Autor Heiner Graf / Marc Fuhrer Datum Juli 2014 Copyright

Mehr

mybev Shop des e-geodata Austria Portal

mybev Shop des e-geodata Austria Portal mybev Shop des e-geodata Austria Portal Das vorliegende Tutorial richtet sich an alle Personen, die mybev Shop benützen oder ihn anderen Benutzern präsentieren wollen. mybev Shop setzt die Registrierung

Mehr

An-/Abwesenheitsplaner Überstunden verwalten

An-/Abwesenheitsplaner Überstunden verwalten An-/Abwesenheitsplaner Überstunden verwalten Inhaltsverzeichnis Überblick...2 Überstunden erfassen...3 Einträge ändern und löschen...4 Eintragungen rückgängig machen...4 Mitarbeiterdaten...4 Einstellungen...4

Mehr

Kurzanleitung. Kontaktdaten. Haftungsausschluss (Disclaimer) für das Prüfen nach DIN VDE 0701-0702 und DIN VDE 0544-4. zur Client-Software M1

Kurzanleitung. Kontaktdaten. Haftungsausschluss (Disclaimer) für das Prüfen nach DIN VDE 0701-0702 und DIN VDE 0544-4. zur Client-Software M1 Kontaktdaten Prüftech GmbH Münchener Str. 14 85540 Haar Telefon: +49 89 42044-270 Fax: +49 89 42044-271 Mail: info@prueftech.de Sollten Sie Fragen oder Anregungen zum Handbuch haben, dann können Sie sich

Mehr

DIE ZUKUNFT BEGINNT JETZT: ELEKTRONISCHE UNTERSCHRIFT

DIE ZUKUNFT BEGINNT JETZT: ELEKTRONISCHE UNTERSCHRIFT DIE ZUKUNFT BEGINNT JETZT: ELEKTRONISCHE UNTERSCHRIFT Neue Dokumente hochladen Neue Dokumente hochladen Loggen Sie sich auf unserer Homepage ein, um neue Dokumente bei insign hochzuladen. Neue Dokumente

Mehr

etoken mit Thunderbird verwenden

etoken mit Thunderbird verwenden etoken mit Thunderbird verwenden 1. Vorrausetzungen 2. etoken in Thunderbird einbinden 3. Wurzelzertifikate der Certification Authority (CA) installieren 4. E-Mails signieren und verschlüsseln mit Thunderbird

Mehr

Erste Schritte SPG-KURS

Erste Schritte SPG-KURS Erste Schritte SPG-KURS Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 Vorwort... 3 Systemvoraussetzungen... 3 Installation... 3 Programmstart... 4 Vereinsdaten aus SPG-Verein importieren... 4 Auswahl eines

Mehr

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Häufig gestellte Fragen (FAQ) Häufig gestellte Fragen (FAQ) Finanzsoftware Profi cash 1 von 5 Inhalt Installation und Ersteinrichtung Kann Profi cash in einem Netzwerk installiert werden?... 3 Gibt es Profi cash auch für alternative

Mehr

Schulberichtssystem. Inhaltsverzeichnis

Schulberichtssystem. Inhaltsverzeichnis Schulberichtssystem Inhaltsverzeichnis 1. Erfassen der Schüler im SBS...2 2. Erzeugen der Export-Datei im SBS...3 3. Die SBS-Datei ins FuxMedia-Programm einlesen...4 4. Daten von FuxMedia ins SBS übertragen...6

Mehr

Antolin-Titel jetzt automatisch in WinBIAP kennzeichnen

Antolin-Titel jetzt automatisch in WinBIAP kennzeichnen & Antolin-Titel jetzt automatisch in WinBIAP kennzeichnen Immer mehr Schulen setzen das erfolgreiche Leseförderungsprojekt "Antolin" ein - und die Bibliotheken verzeichnen große Nachfrage nach den Kinderbüchern,

Mehr

Erste Schritte mit Sfirm32 und itan

Erste Schritte mit Sfirm32 und itan Erste Schritte mit Sfirm32 und itan Um Ihnen den Start mit SFirm32 zu erleichtern, haben wir auf den folgenden Seiten die Schritte zum Ausführen von Zahlungen und Abfragen Ihrer Kontoauszüge dargestellt.

Mehr

Version 1.08c. Bei Fragen wenden Sie sich bitte ausschließlich an Ihren Servicedienstanbieter (Gemeinde, Verband, etc.)!

Version 1.08c. Bei Fragen wenden Sie sich bitte ausschließlich an Ihren Servicedienstanbieter (Gemeinde, Verband, etc.)! Version 1.08c Bei Fragen wenden Sie sich bitte ausschließlich an Ihren Servicedienstanbieter (Gemeinde, Verband, etc.)! Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieser Dokumentation darf in irgendeiner Form

Mehr

SEPA-Lastschriftverfahren für ebanking-business-edition

SEPA-Lastschriftverfahren für ebanking-business-edition SEPA-Lastschriftverfahren für ebanking-business-edition 1 Inhaltsverzeichnis 1. Erstellung von Lastschriftvorlagen im ebanking 1.1 durch Importieren einer CSV-Datei.. S. 3 1.2 durch manuelle Erfassung.....

Mehr

CC Modul Leadpark. 1. Setup 1.1 Providerdaten 1.2 Einstellungen 1.3 Qualifizierungsstati 1.4 Reklamationsstati 1.5 Design 1.

CC Modul Leadpark. 1. Setup 1.1 Providerdaten 1.2 Einstellungen 1.3 Qualifizierungsstati 1.4 Reklamationsstati 1.5 Design 1. CC Modul Leadpark 1. Setup 1.1 Providerdaten 1.2 Einstellungen 1.3 Qualifizierungsstati 1.4 Reklamationsstati 1.5 Design 1.6 Dateien 2. Mein Account 2.1 Shortcutmenü 2.2 Passwort 2.3 E-Mail 2.4 Daten 3.

Mehr

Hinweise zur Nutzung der Datenbank OrganicXseeds für Landwirte und Anbauer

Hinweise zur Nutzung der Datenbank OrganicXseeds für Landwirte und Anbauer Registrierung Sehr geehrter Nutzer der Datenbank OrganicXseeds, die Datenbank OrganicXseeds wurde zum 15. Januar 2014 völlig überarbeitet. Um einen fehlerfreien Übergang zu ermöglichen, bedarf es einer

Mehr

Inventur. Bemerkung. / Inventur

Inventur. Bemerkung. / Inventur Inventur Die beliebige Aufteilung des Artikelstamms nach Artikeln, Lieferanten, Warengruppen, Lagerorten, etc. ermöglicht es Ihnen, Ihre Inventur in mehreren Abschnitten durchzuführen. Bemerkung Zwischen

Mehr

KNV Gutschein-Service. 'Business Client' Juni 2015. Koch, Neff & Volckmar GmbH, Stuttgart und Köln

KNV Gutschein-Service. 'Business Client' Juni 2015. Koch, Neff & Volckmar GmbH, Stuttgart und Köln KNV Gutschein-Service 'Business Client' Juni 2015 Koch, Neff & Volckmar GmbH, Stuttgart und Köln Geschäftsführer: Uwe Ratajczak Geschäftsführende Gesellschafter: Frank Thurmann, Oliver Voerster Sitz Stuttgart,

Mehr

ELPA view 1.0.0 Stand: 15.12.2015

ELPA view 1.0.0 Stand: 15.12.2015 ELPAview 1.0.0 Stand: 15.12.2015 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 2 Installation 3 Windows 3 Andere Betriebssysteme 3 Einleitung 4 ELPAview bietet folgende Funktionen: 4 Erste Schritte

Mehr

Zahlungsavise für den Versand erstellen

Zahlungsavise für den Versand erstellen Zahlungsverkehr Zahlungsavise für den Versand erstellen Stand 26.02.2010 TOPIX Informationssysteme AG Zahlungsavise für den Versand erstellen In TOPIX werden Avise verschickt, um Zahlungen anzukündigen,

Mehr

X10.01 - Diverses. Inhalt. Neue Umsatzsteuer ID Felder. PDF Druck

X10.01 - Diverses. Inhalt. Neue Umsatzsteuer ID Felder. PDF Druck X10.01 - Diverses Inhalt Neue Umsatzsteuer ID Felder PDF Druck Exchange Ticket als Refund neue Seriendruckfelder Passwortrecht Feeregelwerke IBAN / BIC in Zahlkarte/Überweisung PDF Druck PDF in Dokumentenverwaltung

Mehr

A B A S T A R T Kurz-Anleitung

A B A S T A R T Kurz-Anleitung A B A S T A R T Kurz-Anleitung April 2015 / OM Version 2.0 Diese Unterlagen sind urheberrechtlich geschützt. Insbesondere das Recht, die Unterlagen mittels irgendeines Mediums (grafisch, technisch, elektronisch

Mehr

FuxMedia GmbH & Co. KG Bautzner Straße 108 01099 Dresden

FuxMedia GmbH & Co. KG Bautzner Straße 108 01099 Dresden Um Schülerdaten aus der Fuxmedia-Software für SaxSVS zu exportieren, führen Sie folgende Schritte aus. 1. Gehen Sie im Fuxmedia-Programm links auf Verwaltung-Schüler. 2. Wählen Sie dann aus den Reports

Mehr

Biogena IMK. Individuelle Mikronährstoff Komponenten. Benutzerhandbuch. Natürlich so individuell wie Ihr Patient

Biogena IMK. Individuelle Mikronährstoff Komponenten. Benutzerhandbuch. Natürlich so individuell wie Ihr Patient Biogena IMK Individuelle Mikronährstoff Komponenten Benutzerhandbuch Natürlich so individuell wie Ihr Patient 1. Anmeldung 1.1. Einloggen bei Biogena IMK Geben Sie Ihre persönlichen Login Daten, die Sie

Mehr

AdressOffice. Die Freeware-Version kann im Internet geladen werden: http://www.zwahlen-informatik.ch. www.zwahlen-informatik.ch 21.07.

AdressOffice. Die Freeware-Version kann im Internet geladen werden: http://www.zwahlen-informatik.ch. www.zwahlen-informatik.ch 21.07. Die Freeware-Version kann im Internet geladen werden: http://www.zwahlen-informatik.ch www.zwahlen-informatik.ch 21.07.2014 Seite: 1 Inhaltsverzeichnis 1Vorwort...3 1.1Kopierrecht...3 1.2Haftungsausschluss...3

Mehr

SEPA-Lastschrift Stand 24.03.2014 Version 2.8 SP38

SEPA-Lastschrift Stand 24.03.2014 Version 2.8 SP38 SEPA-Lastschrift Stand 24.03.2014 Version 2.8 SP38 Inhalt SEPA Funktion aktivieren... 3 Voraussetzungen... 3 SEPA aktivieren... 4 Kunden organisieren... 5 SEPA-Lastschriftmandat... 5 Aufträge... 6 Belege

Mehr

Ihr Vermittler-Portal

Ihr Vermittler-Portal Ihr Vermittler-Portal Modern Einfach - Logisch 1 Inhaltsverzeichnis Einführung Seite 3 Vermittler-Portal Registrierung Seite 4 Erstanmeldung Seite 5 Passwort vergessen Seite 5 Neue Dokumente Seite 6 Kunden-

Mehr

Handbuch für Gründer. Daniela Richter, Marco Habschick. Stand: 21.02.2013. Verbundpartner:

Handbuch für Gründer. Daniela Richter, Marco Habschick. Stand: 21.02.2013. Verbundpartner: Daniela Richter, Marco Habschick Stand: 21.02.2013 Verbundpartner: Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeines...3 2. Zugang zur Gründungswerkstatt...4 3. Login...5 4. Meine Werkstatt...6 5. Businessplan...7 5.1.

Mehr

Anleitung zur Nutzung des Aktionstools für Initiativen

Anleitung zur Nutzung des Aktionstools für Initiativen Anleitung zur Nutzung des Aktionstools für Initiativen Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 2 2 Übersicht... 3 3 Veranstaltungen... 4 3.1 Neuer Eintrag... 4 3.2 Bearbeiten... 8 3.3 Veranstaltungen 2012...

Mehr

Anwenderhandbuch Datenübermittlung

Anwenderhandbuch Datenübermittlung Anwenderhandbuch Datenübermittlung Anwenderhandbuch Version 1.1 (Oktober 2009) 2 15 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 Einführung... 3 1. Login... 4 1.1 Persönliche Daten eingeben... 4 1.2 Passwort

Mehr

telemed SMS-Versand Versenden von SMS mit telemail Benutzerhandbuch

telemed SMS-Versand Versenden von SMS mit telemail Benutzerhandbuch telemed SMS-Versand Versenden von SMS mit telemail Benutzerhandbuch Rev.: 02 Seite 1 von 10 1) SMS-Versand einrichten Notwendige Voraussetzungen Voraussetzung für die Benutzung des "telemed SMS-Versand

Mehr

DHL-Connector. für JTL-WAWI. Anleitung. 0.1 Änderungsverzeichnis. Versionsnummer. Datum Änderung Autor

DHL-Connector. für JTL-WAWI. Anleitung. 0.1 Änderungsverzeichnis. Versionsnummer. Datum Änderung Autor DHL-Connector für JTL-WAWI Anleitung 0.1 Änderungsverzeichnis Versionsnummer Datum Änderung Autor 1.0 03.04.2015 Erstellung des Dokumentes Thomas Kehl Datum 04.04.2015 Seite 1 von 13 0.3 Inhaltsverzeichnis

Mehr