17. Wahlperiode /1977

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "17. Wahlperiode 27.06.2014 17/1977"

Transkript

1 Bayerischer Landtag 17. Wahlperiode /1977 Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Verena Osgyan BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN vom Einschulungen und Wiederholungsquoten in Bayern nach Geschlecht differenziert Ich frage die Staatsregierung: 1. Wie viele Kinder (unterteilt nach Jungen und Mädchen) wurden in den vergangenen fünf Jahren in Bayern (aufgelistet nach Regierungsbezirken) von der Einschulung zurückgestellt? 2. Mit welchem Alter wurden Kinder (unterteilt nach Jungen und Mädchen) in den letzten fünf Jahren in Bayern (aufgelistet nach Regierungsbezirken) eingeschult? 3. Wie hoch waren die Wiederholerquoten (aufgelistet nach Jungen und Mädchen) aufgrund von Nichtversetzung in Bayern (aufgelistet nach Regierungsbezirken und Schularten)? 4. Welche Schulabschlüsse machen Kinder in Bayern (prozentual aufgelistet nach Schulabschluss, Regierungsbezirk und Geschlecht)? Antwort des Staatsministeriums für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst vom Zu 1.: Die Anzahl der zurückgestellten Kinder in Aufgliederung nach Regierungsbezirken lässt sich der anliegenden Tabelle zu Frage 1 entnehmen. Zu 2.: Im Anhang ist in der Tabelle zu Frage 2 die Anzahl der Schulanfänger bei der Einschulung in die Grundschule nach ihrem Alter und aufgeteilt nach Regierungsbezirken aufgeführt. Zu 3.: Anliegende Tabelle zu Frage 3 weist aufgegliedert nach Geschlecht für die einzelnen Regierungsbezirke den Anteil der Schüler aus, die an der jeweiligen Schulart eine Jahrgangsstufe pflichtgemäß wiederholen. Für das Schuljahr 2013/14 liegen die Daten zur Berufsoberschule noch nicht endgültig plausibilisiert vor, weswegen diese in der Tabelle ausgenommen sind. Zu 4.: In anliegender Tabelle zu Frage 4 werden für die Regierungsbezirke nach Geschlecht differenziert die Absolventenquoten als relativer Anteil der Absolventen an der gleichaltrigen Wohnbevölkerung ausgewiesen, um einen von der Gesamtabsolventenzahl und von demografischen Einflüssen losgelösten Indikator für die von unterschiedlichen Altersgruppen erworbenen Abschlüsse zu erhalten. Infolge unvermeidbarer Doppelzählungen (beispielsweise gehen Jugendliche, die zunächst den mittleren Abschluss an einer Mittelschule oder Realschule erwerben, um später an einer Fachoberschule eine Hochschulreife zu erwerben, auf ihrem Bildungsweg zweimal als Absolventen in die Statistik ein) ergeben sich in der Summe Quoten von über 100 %. Derzeit muss noch auf die Absolventenquoten des Abschlussjahres 2012 und früherer Jahre zurückgegriffen werden, da zur Berechnung der Quoten für 2013 benötigte Daten aus der Bevölkerungsstatistik noch nicht vorliegen. Drucksachen, Plenarprotokolle sowie die Tagesordnungen der Vollversammlung und der Ausschüsse sind im Internet unter Dokumente abrufbar. Die aktuelle Sitzungsübersicht steht unter Aktuelles/Sitzungen/Tagesübersicht zur Verfügung.

2 Seite 2 Bayerischer Landtag 17. Wahlperiode Drucksache 17/1977 Tabelle zu Frage 1. Zurückgestellte Kinder in den Schuljahren 2009/2010 bis 2013/2014 in regionaler Aufgliederung Zurückstellungen im Schuljahr männl. weibl. männl. weibl. männl. weibl. männl. weibl. männl. weibl. Bayern nachrichtlich: Schulanfänger an der Grundschule Oberbayern Niederbayern Oberpfalz Oberfranken Mittelfranken Unterfranken Schwaben

3 Drucksache 17/1977 Bayerischer Landtag 17. Wahlperiode Seite 3 Tabelle zu Frage 2. Alter der Kinder bei der Einschulung an der Grundschule in den Schuljahren 2009/2010 bis 2013/2014 in regionaler Aufgliederung Einschulungsalter 1 männl. weibl. Schulanfänger an der Grundschule im Schuljahr männl. weibl. männl. weibl. männl. weibl. männl. weibl Bayern Oberbayern Niederbayern Oberpfalz Oberfranken Mittelfranken Unterfranken Schwaben Alter am 30. September des Einschulungsjahres; Einzelfälle von älteren Kindern sind bei den 7-Jährigen ausgewiesen.

4 Seite 4 Bayerischer Landtag 17. Wahlperiode Drucksache 17/1977 Tabelle zu Frage 3. Quote der Pflichtwiederholer der eigenen Schulart nach Regierungsbezirk und nach Geschlecht in den Schuljahren 2009/2010 bis 2013/2014 Quote der Pflichtwiederholer der eigenen Schulart Schulart Bayern Oberbayern Niederbayern Oberpfalz Oberfranken Mittelfranken in Aufgliederung nach Geschlecht 2009/ / / / /2014 Jungen Mädchen Jungen Mädchen Jungen Mädchen Jungen Mädchen Jungen Mädchen Grundschule 0,4 % 0,3 % 0,2 % 0,2 % 0,2 % 0,4 % 0,3 % 0,3 % 0,3 % 0,3 % 0,2 % 0,2 % 0,2 % 0,3 % 0,2 % Mittel-/Hauptschule 1,2 % 1,1 % 1,0 % 1,2 % 1,1 % 1,4 % 0,8 % 1,3 % 0,8 % 1,2 % 0,8 % 1,4 % 0,9 % 1,4 % 0,9 % Realschule 2,8 % 2,6 % 2,6 % 2,8 % 3,0 % 3,6 % 2,0 % 3,4 % 1,9 % 3,3 % 1,9 % 3,7 % 2,0 % 3,9 % 2,1 % Gymnasium 1,9 % 1,7 % 2,0 % 2,3 % 2,2 % 2,4 % 1,4 % 2,2 % 1,3 % 2,6 % 1,5 % 3,0 % 1,7 % 2,9 % 1,5 % Wirtschaftsschule 5,0 % 4,8 % 6,1 % 6,1 % 6,7 % 6,0 % 4,1 % 5,4 % 4,3 % 7,1 % 5,2 % 6,9 % 5,3 % 7,5 % 5,9 % Berufsoberschule 3,0 % 3,1 % 4,1 % 3,7 % 1 3,3 % 2,6 % 3,7 % 2,4 % 4,5 % 3,6 % 3,9 % 3,3 % 1 1 Fachoberschule 4,9 % 5,4 % 5,0 % 4,8 % 4,5 % 6,1 % 3,9 % 6,7 % 4,3 % 6,1 % 4,1 % 6,0 % 3,7 % 5,7 % 3,4 % Grundschule 0,2 % 0,2 % 0,2 % 0,1 % 0,2 % 0,3 % 0,2 % 0,2 % 0,2 % 0,2 % 0,2 % 0,1 % 0,1 % 0,2 % 0,1 % Mittel-/Hauptschule 1,2 % 1,2 % 1,1 % 1,2 % 1,1 % 1,5 % 0,9 % 1,4 % 0,9 % 1,2 % 0,9 % 1,5 % 0,9 % 1,3 % 0,9 % Realschule 3,2 % 2,9 % 2,9 % 3,1 % 3,1 % 4,1 % 2,4 % 3,7 % 2,1 % 3,6 % 2,2 % 4,0 % 2,2 % 4,2 % 2,1 % Gymnasium 2,1 % 1,9 % 2,2 % 2,5 % 2,4 % 2,7 % 1,6 % 2,4 % 1,4 % 2,7 % 1,6 % 3,2 % 1,8 % 3,2 % 1,7 % Wirtschaftsschule 4,4 % 4,0 % 5,3 % 5,3 % 6,1 % 5,2 % 3,6 % 4,7 % 3,2 % 6,2 % 4,4 % 6,1 % 4,6 % 6,6 % 5,6 % Berufsoberschule 3,2 % 2,7 % 4,0 % 4,2 % 1 3,7 % 2,6 % 3,5 % 1,6 % 4,4 % 3,5 % 4,8 % 3,5 % 1 1 Fachoberschule 4,8 % 4,9 % 5,3 % 4,0 % 4,1 % 6,0 % 3,7 % 6,1 % 3,8 % 6,7 % 4,1 % 5,1 % 3,1 % 5,3 % 3,0 % Grundschule 0,3 % 0,3 % 0,2 % 0,2 % 0,2 % 0,3 % 0,3 % 0,3 % 0,3 % 0,2 % 0,2 % 0,2 % 0,2 % 0,2 % 0,2 % Mittel-/Hauptschule 0,8 % 0,6 % 0,7 % 0,8 % 0,8 % 1,0 % 0,6 % 0,8 % 0,4 % 0,7 % 0,6 % 1,0 % 0,6 % 1,1 % 0,4 % Realschule 2,1 % 1,8 % 1,8 % 1,9 % 2,2 % 2,6 % 1,6 % 2,3 % 1,4 % 2,2 % 1,3 % 2,6 % 1,4 % 2,8 % 1,6 % Gymnasium 1,5 % 1,5 % 1,8 % 1,8 % 1,5 % 2,0 % 1,1 % 2,0 % 1,0 % 2,3 % 1,2 % 2,4 % 1,3 % 2,1 % 1,0 % Wirtschaftsschule 4,8 % 3,0 % 6,2 % 5,4 % 6,8 % 7,1 % 2,9 % 3,6 % 2,5 % 7,8 % 4,6 % 6,9 % 4,1 % 8,3 % 5,4 % Berufsoberschule 2,4 % 3,3 % 4,1 % 2,6 % 1 2,8 % 1,9 % 4,3 % 1,7 % 4,7 % 3,2 % 2,5 % 2,8 % 1 1 Fachoberschule 4,9 % 4,2 % 5,0 % 4,5 % 4,1 % 6,0 % 3,9 % 5,4 % 3,3 % 6,5 % 3,9 % 6,3 % 3,2 % 5,1 % 3,3 % Grundschule 0,4 % 0,4 % 0,2 % 0,2 % 0,2 % 0,4 % 0,3 % 0,4 % 0,3 % 0,2 % 0,1 % 0,2 % 0,2 % 0,2 % 0,2 % Mittel-/Hauptschule 0,7 % 0,6 % 0,8 % 0,8 % 0,7 % 0,8 % 0,6 % 0,7 % 0,6 % 1,0 % 0,6 % 1,1 % 0,6 % 0,9 % 0,4 % Realschule 1,9 % 2,0 % 1,9 % 1,9 % 2,2 % 2,6 % 1,2 % 2,6 % 1,4 % 2,4 % 1,4 % 2,6 % 1,2 % 3,2 % 1,2 % Gymnasium 1,5 % 1,5 % 1,7 % 1,9 % 1,6 % 2,1 % 1,0 % 1,8 % 1,3 % 2,2 % 1,2 % 2,2 % 1,5 % 2,3 % 1,1 % Wirtschaftsschule 4,7 % 3,8 % 5,5 % 4,3 % 5,9 % 5,7 % 3,8 % 4,4 % 3,2 % 6,5 % 4,6 % 5,6 % 3,3 % 6,0 % 5,8 % Berufsoberschule 2,2 % 3,1 % 3,8 % 2,7 % 1 2,3 % 2,1 % 3,0 % 3,2 % 3,8 % 3,6 % 3,4 % 1,7 % 1 1 Fachoberschule 3,7 % 4,3 % 3,4 % 3,4 % 3,4 % 4,7 % 2,8 % 5,2 % 3,6 % 4,2 % 2,7 % 3,8 % 3,0 % 4,9 % 2,2 % Grundschule 0,5 % 0,3 % 0,3 % 0,2 % 0,3 % 0,5 % 0,4 % 0,4 % 0,2 % 0,4 % 0,3 % 0,3 % 0,2 % 0,3 % 0,2 % Mittel-/Hauptschule 1,5 % 1,3 % 1,4 % 1,6 % 1,5 % 1,9 % 1,0 % 1,6 % 1,1 % 1,8 % 1,0 % 1,9 % 1,2 % 1,6 % 1,4 % Realschule 3,4 % 2,5 % 2,9 % 3,4 % 3,5 % 4,4 % 2,4 % 3,2 % 1,9 % 3,7 % 2,1 % 4,4 % 2,4 % 4,5 % 2,4 % Gymnasium 1,8 % 1,7 % 1,9 % 2,3 % 2,2 % 2,4 % 1,2 % 2,2 % 1,2 % 2,4 % 1,4 % 3,0 % 1,8 % 2,9 % 1,5 % Wirtschaftsschule 7,7 % 8,6 % 8,2 % 8,8 % 9,6 % 8,3 % 7,2 % 9,1 % 8,2 % 9,3 % 7,1 % 8,9 % 8,7 % 10,6 % 8,7 % Berufsoberschule 1,6 % 4,4 % 3,6 % 5,4 % 1 1,5 % 1,8 % 4,6 % 3,9 % 3,8 % 3,2 % 4,4 % 7,0 % 1 1 Fachoberschule 5,1 % 5,2 % 4,1 % 5,1 % 5,7 % 6,0 % 4,2 % 5,6 % 4,9 % 4,5 % 3,8 % 5,4 % 4,8 % 6,7 % 4,6 % Grundschule 0,7 % 0,6 % 0,5 % 0,5 % 0,6 % 0,6 % 0,7 % 0,6 % 0,6 % 0,5 % 0,5 % 0,6 % 0,4 % 0,6 % 0,5 % Mittel-/Hauptschule 1,4 % 1,3 % 1,2 % 1,3 % 1,5 % 1,7 % 1,0 % 1,6 % 1,0 % 1,4 % 1,0 % 1,5 % 1,0 % 1,7 % 1,2 % Realschule 3,2 % 3,4 % 3,4 % 3,7 % 3,9 % 4,0 % 2,3 % 4,2 % 2,6 % 4,4 % 2,4 % 4,6 % 2,7 % 4,6 % 3,2 % Gymnasium 2,0 % 1,8 % 2,3 % 2,7 % 2,6 % 2,6 % 1,5 % 2,3 % 1,4 % 3,0 % 1,7 % 3,5 % 1,9 % 3,4 % 1,9 % Wirtschaftsschule 5,4 % 6,1 % 7,2 % 7,2 % 7,5 % 6,4 % 4,3 % 7,0 % 5,3 % 8,0 % 6,4 % 7,3 % 7,2 % 8,5 % 6,5 % Berufsoberschule 4,3 % 4,4 % 4,6 % 3,1 % 1 4,2 % 4,4 % 4,6 % 4,2 % 4,5 % 4,6 % 3,0 % 3,1 % 1 1 Fachoberschule 5,2 % 6,1 % 5,2 % 6,2 % 5,6 % 6,4 % 4,0 % 7,4 % 4,9 % 6,1 % 4,5 % 7,6 % 4,9 % 6,8 % 4,5 %

5 Drucksache 17/1977 Bayerischer Landtag 17. Wahlperiode Seite 5 Quote der Pflichtwiederholer der eigenen Schulart Schulart Unterfranken Schwaben in Aufgliederung nach Geschlecht 2009/ / / / /2014 Jungen Mädchen Jungen Mädchen Jungen Mädchen Jungen Mädchen Jungen Mädchen Grundschule 0,2 % 0,2 % 0,1 % 0,1 % 0,1 % 0,3 % 0,2 % 0,2 % 0,2 % 0,1 % 0,1 % 0,2 % 0,1 % 0,1 % 0,1 % Mittel-/Hauptschule 1,1 % 1,1 % 0,8 % 1,0 % 1,2 % 1,4 % 0,7 % 1,4 % 0,8 % 1,1 % 0,6 % 1,2 % 0,8 % 1,4 % 0,9 % Realschule 2,5 % 2,5 % 2,4 % 2,7 % 2,7 % 3,1 % 1,9 % 3,2 % 1,7 % 3,1 % 1,6 % 3,4 % 1,9 % 3,5 % 1,9 % Gymnasium 1,6 % 1,5 % 1,7 % 1,7 % 1,5 % 2,0 % 1,2 % 2,0 % 1,0 % 2,2 % 1,2 % 2,2 % 1,3 % 2,1 % 1,0 % Wirtschaftsschule 4,7 % 3,8 % 5,5 % 5,0 % 4,6 % 5,3 % 4,1 % 4,0 % 3,6 % 6,1 % 4,8 % 6,3 % 3,7 % 5,5 % 3,8 % Berufsoberschule 3,9 % 3,0 % 4,7 % 3,0 % 1 4,5 % 3,1 % 3,3 % 2,7 % 5,1 % 4,0 % 3,1 % 2,9 % 1 1 Fachoberschule 5,7 % 5,8 % 5,8 % 5,1 % 4,1 % 7,0 % 4,4 % 7,6 % 4,1 % 6,6 % 5,0 % 5,7 % 4,6 % 5,6 % 2,7 % Grundschule 0,4 % 0,3 % 0,3 % 0,2 % 0,3 % 0,5 % 0,4 % 0,3 % 0,3 % 0,3 % 0,3 % 0,3 % 0,2 % 0,3 % 0,2 % Mittel-/Hauptschule 1,3 % 1,3 % 1,0 % 1,2 % 1,2 % 1,6 % 0,8 % 1,6 % 0,9 % 1,4 % 0,6 % 1,4 % 1,1 % 1,5 % 0,8 % Realschule 2,5 % 2,4 % 2,3 % 2,7 % 3,0 % 3,3 % 1,7 % 3,3 % 1,6 % 3,2 % 1,5 % 3,7 % 1,8 % 4,0 % 2,1 % Gymnasium 1,9 % 1,6 % 2,0 % 2,4 % 2,2 % 2,3 % 1,4 % 2,1 % 1,0 % 2,6 % 1,4 % 3,2 % 1,7 % 2,9 % 1,4 % Wirtschaftsschule 4,8 % 4,9 % 5,9 % 6,8 % 7,3 % 5,6 % 3,9 % 4,9 % 4,9 % 6,8 % 4,9 % 7,9 % 5,6 % 8,3 % 6,2 % Berufsoberschule 2,9 % 2,5 % 4,2 % 4,0 % 1 3,5 % 2,1 % 3,1 % 1,6 % 4,8 % 3,4 % 4,2 % 3,6 % 1 1 Fachoberschule 5,1 % 7,0 % 5,0 % 5,7 % 5,1 % 6,3 % 4,2 % 9,0 % 5,5 % 6,3 % 4,1 % 7,9 % 4,0 % 6,4 % 4,1 % 1 Daten liegen noch nicht vor.

6 Seite 6 Bayerischer Landtag 17. Wahlperiode Drucksache 17/1977 Tabelle zu Frage 4. Abschlüsse der Absolventen und Abgänger als Anteil an der gleichaltrigen Wohnbevölkerung nach Geschlecht und in regionaler Aufgliederung von 2008 bis 2012 Quote der Absolventen und Abgänger nach Geschlecht als Anteil an der gleichaltrigen Wohnbevölkerung im Jahr Abschlussart Bayern Oberbayern Niederbayern Oberpfalz Oberfranken Mittelfranken gesamt männl. w gesamt männl. w gesamt männl. w gesamt männl. w gesamt männl. w 6,5 % 7,9 % 4,9 % 6,0 % 7,2 % 4,7 % 5,6 % 6,8 % 4,4 % 5,2 % 6,3 % 4,1 % 4,8 % 5,8 % 3,8 % 33,0 % 37,2 % 28,5 % 30,6 % 34,8 % 26,3 % 29,6 % 33,8 % 25,2 % 29,0 % 33,2 % 24,6 % 28,9 % 33,3 % 24,2 % 49,0 % 45,7 % 52,4 % 49,0 % 46,0 % 52,2 % 49,5 % 46,4 % 52,8 % 51,7 % 49,1 % 54,4 % 54,5 % 52,0 % 57,2 % 12,4 % 13,5 % 11,3 % 12,7 % 13,9 % 11,4 % 14,2 % 15,3 % 13,1 % 14,4 % 15,7 % 13,1 % 14,8 % 15,7 % 13,9 % 0,8 % 0,7 % 0,8 % 0,9 % 0,9 % 1,0 % 1,1 % 1,1 % 1,1 % 1,1 % 1,1 % 1,2 % 1,2 % 1,2 % 1,2 % 22,9 % 20,3 % 25,6 % 24,0 % 20,9 % 27,3 % 26,0 % 22,6 % 29,5 % 29,1 % 25,6 % 32,9 % 5,9 % 7,4 % 4,3 % 5,8 % 6,9 % 4,6 % 5,4 % 6,3 % 4,4 % 5,1 % 6,2 % 4,0 % 5,0 % 6,0 % 4,1 % 30,5 % 34,3 % 26,4 % 28,9 % 33,0 % 24,6 % 27,7 % 31,7 % 23,4 % 27,3 % 31,4 % 22,9 % 26,6 % 30,7 % 22,3 % 48,9 % 46,8 % 51,3 % 48,6 % 46,6 % 50,7 % 49,1 % 47,4 % 51,0 % 50,6 % 49,0 % 52,4 % 53,4 % 51,8 % 55,1 % 12,8 % 13,9 % 11,6 % 13,3 % 14,6 % 11,9 % 14,4 % 15,2 % 13,6 % 14,4 % 15,3 % 13,4 % 15,1 % 16,1 % 14,2 % 0,8 % 0,9 % 0,8 % 1,0 % 0,9 % 1,1 % 1,2 % 1,2 % 1,2 % 1,0 % 0,9 % 1,1 % 1,3 % 1,2 % 1,4 % 25,0 % 22,7 % 27,4 % 26,0 % 23,3 % 28,7 % 28,2 % 24,8 % 31,8 % 31,6 % 27,7 % 35,7 % 6,6 % 8,1 % 5,0 % 5,9 % 7,1 % 4,6 % 5,6 % 7,0 % 4,1 % 4,9 % 5,9 % 3,8 % 4,3 % 5,5 % 3,1 % 35,3 % 40,4 % 29,9 % 33,3 % 38,2 % 28,2 % 32,5 % 37,7 % 26,9 % 31,5 % 36,2 % 26,6 % 31,2 % 36,6 % 25,4 % 51,0 % 47,1 % 55,1 % 52,8 % 48,9 % 57,0 % 53,3 % 47,9 % 58,9 % 55,2 % 51,5 % 59,1 % 59,6 % 55,9 % 63,4 % 11,5 % 12,2 % 10,7 % 11,5 % 12,6 % 10,4 % 13,1 % 14,2 % 11,8 % 13,6 % 14,9 % 12,3 % 14,4 % 15,1 % 13,6 % 0,7 % 0,7 % 0,8 % 1,1 % 0,9 % 1,3 % 1,5 % 1,3 % 1,7 % 1,7 % 1,6 % 1,8 % 1,3 % 1,5 % 1,1 % 19,3 % 16,1 % 22,7 % 21,1 % 17,3 % 25,2 % 22,3 % 18,5 % 26,4 % 25,6 % 21,6 % 29,9 % 5,7 % 7,2 % 4,2 % 5,2 % 6,2 % 4,2 % 4,8 % 5,7 % 3,9 % 4,8 % 5,8 % 3,7 % 3,6 % 4,7 % 2,6 % 34,9 % 39,5 % 30,0 % 30,8 % 35,9 % 25,3 % 30,7 % 35,5 % 25,6 % 29,3 % 33,2 % 25,1 % 30,8 % 35,2 % 26,2 % 51,7 % 48,6 % 55,0 % 49,6 % 46,3 % 53,2 % 51,3 % 47,4 % 55,5 % 52,8 % 51,2 % 54,4 % 57,3 % 54,0 % 60,8 % 13,2 % 15,8 % 10,6 % 13,5 % 16,0 % 10,9 % 15,9 % 18,9 % 12,7 % 14,7 % 17,1 % 12,1 % 16,0 % 18,0 % 13,8 % 1,3 % 1,0 % 1,5 % 1,2 % 1,1 % 1,4 % 1,3 % 1,4 % 1,2 % 1,5 % 1,5 % 1,4 % 1,5 % 1,6 % 1,5 % 20,9 % 18,4 % 23,5 % 22,1 % 18,5 % 25,9 % 24,2 % 22,0 % 26,5 % 27,0 % 23,8 % 30,3 % 6,3 % 7,7 % 4,8 % 5,6 % 7,0 % 4,2 % 5,3 % 6,6 % 3,9 % 5,4 % 6,7 % 4,1 % 5,2 % 6,5 % 3,8 % 33,0 % 37,1 % 28,8 % 30,9 % 35,9 % 25,7 % 29,2 % 33,9 % 24,2 % 28,9 % 32,6 % 25,1 % 28,2 % 32,4 % 23,8 % 47,2 % 43,3 % 51,4 % 47,7 % 44,1 % 51,5 % 48,8 % 45,6 % 52,1 % 49,9 % 47,2 % 52,6 % 52,3 % 48,8 % 55,9 % 9,9 % 10,5 % 9,2 % 9,7 % 10,6 % 8,7 % 11,6 % 12,4 % 10,8 % 12,3 % 12,8 % 11,7 % 12,3 % 12,8 % 11,8 % 0,4 % 0,5 % 0,3 % 0,7 % 0,6 % 0,8 % 0,8 % 0,7 % 0,9 % 0,9 % 0,8 % 1,0 % 1,0 % 0,9 % 1,1 % 22,6 % 19,5 % 25,7 % 23,2 % 19,8 % 26,7 % 26,1 % 23,2 % 29,1 % 29,6 % 25,1 % 34,4 % 8,3 % 10,1 % 6,4 % 7,6 % 9,4 % 5,7 % 7,1 % 8,5 % 5,6 % 6,3 % 7,4 % 5,2 % 6,1 % 7,0 % 5,1 % 33,0 % 36,2 % 29,6 % 30,9 % 34,1 % 27,5 % 29,5 % 33,0 % 25,8 % 29,3 % 33,0 % 25,4 % 30,0 % 34,2 % 25,5 % 45,9 % 42,6 % 49,3 % 46,6 % 43,9 % 49,5 % 46,3 % 43,7 % 49,2 % 49,2 % 48,0 % 50,5 % 50,5 % 49,8 % 51,4 % 12,8 % 13,9 % 11,6 % 12,8 % 13,8 % 11,8 % 14,2 % 15,6 % 12,8 % 15,3 % 17,1 % 13,5 % 15,2 % 16,0 % 14,4 % 0,8 % 0,7 % 0,9 % 0,9 % 0,8 % 0,9 % 1,0 % 1,0 % 1,0 % 0,8 % 0,8 % 0,7 % 1,1 % 1,0 % 1,1 % 24,7 % 21,5 % 28,1 % 26,0 % 22,9 % 29,2 % 27,5 % 24,1 % 31,1 % 31,4 % 27,8 % 35,3 %

7 Drucksache 17/1977 Bayerischer Landtag 17. Wahlperiode Seite 7 Quote der Absolventen und Abgänger nach Geschlecht als Anteil an der gleichaltrigen Wohnbevölkerung im Jahr Abschlussart Unterfranken Schwaben gesamt männl. w gesamt männl. w gesamt männl. w gesamt männl. w gesamt männl. w 6,0 % 7,1 % 4,9 % 5,2 % 6,4 % 4,0 % 4,6 % 5,6 % 3,7 % 4,7 % 5,5 % 3,9 % 4,6 % 5,3 % 3,9 % 32,8 % 37,7 % 27,6 % 30,2 % 32,9 % 27,3 % 28,9 % 32,1 % 25,6 % 28,8 % 32,6 % 24,7 % 28,1 % 31,2 % 24,7 % 49,6 % 46,2 % 53,1 % 50,0 % 47,0 % 53,1 % 50,4 % 47,7 % 53,4 % 53,9 % 50,9 % 57,2 % 56,3 % 54,5 % 58,4 % 10,7 % 11,3 % 10,0 % 12,0 % 12,7 % 11,3 % 13,0 % 13,3 % 12,7 % 13,2 % 13,8 % 12,6 % 13,1 % 13,3 % 13,0 % 0,5 % 0,5 % 0,4 % 0,6 % 0,6 % 0,5 % 0,6 % 0,7 % 0,5 % 0,9 % 0,9 % 0,9 % 0,7 % 0,8 % 0,6 % 22,1 % 20,4 % 23,9 % 24,0 % 21,5 % 26,7 % 25,6 % 22,6 % 28,8 % 28,3 % 25,9 % 30,7 % 6,8 % 8,1 % 5,4 % 6,4 % 7,6 % 5,1 % 6,1 % 7,6 % 4,5 % 5,3 % 6,6 % 4,0 % 4,4 % 5,3 % 3,4 % 35,4 % 40,3 % 30,3 % 32,3 % 36,8 % 27,6 % 32,2 % 36,6 % 27,5 % 30,8 % 35,9 % 25,5 % 31,2 % 36,7 % 25,4 % 49,3 % 44,6 % 54,1 % 49,0 % 44,8 % 53,4 % 49,3 % 44,5 % 54,3 % 52,7 % 47,4 % 58,4 % 55,3 % 50,5 % 60,3 % 14,1 % 15,0 % 13,2 % 14,1 % 15,2 % 12,9 % 16,1 % 17,0 % 15,1 % 16,4 % 18,2 % 14,4 % 16,1 % 17,2 % 14,8 % 0,7 % 0,6 % 0,7 % 1,0 % 1,0 % 1,1 % 1,4 % 1,4 % 1,3 % 1,3 % 1,3 % 1,3 % 1,2 % 1,4 % 1,0 % 21,1 % 18,3 % 24,1 % 21,7 % 18,3 % 25,2 % 23,6 % 19,7 % 27,6 % 25,8 % 22,8 % 29,1 % Ausweisung einer Quote aufgrund des doppelten Abiturjahrgangs am Gymnasium nicht sinnvoll 1 früher Hauptschulabschluss.

Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Markus Rinderspacher und Reinhold Perlak SPD vom 09.05.2012

Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Markus Rinderspacher und Reinhold Perlak SPD vom 09.05.2012 Bayerischer Landtag 16. Wahlperiode Drucksache 16/13530 13.09.2012 Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Markus Rinderspacher und Reinhold Perlak SPD vom 09.05.2012 Schuldaten für den Landkreis Straubing-Bogen

Mehr

80,8 65,8 64,3 60,8 46,5 38,0 19,9 16,8 12,6 11,2 10,9 10,5 10,4 9,9 9,6 8,5 8,1 7,2 5,6 5,5 5,4 5,1 4,6 4,5 4,2 2,9 2,1 2,0 1,8 1,7 1,3 1,3 1,2 1,1

80,8 65,8 64,3 60,8 46,5 38,0 19,9 16,8 12,6 11,2 10,9 10,5 10,4 9,9 9,6 8,5 8,1 7,2 5,6 5,5 5,4 5,1 4,6 4,5 4,2 2,9 2,1 2,0 1,8 1,7 1,3 1,3 1,2 1,1 Oberbayern Schwaben Mittelfranken Unterfranken Niederbayern Oberpfalz Oberfranken 19,9 16,8 12,6 11,2 10,9 10,5 10,4 9,9 9,6 8,5 8,1 7,2 5,6 5,5 5,4 5,1 4,6 4,5 4,2 2,9 2,1 2,0 1,8 1,7 1,3 1,3 1,2 1,1

Mehr

17. Wahlperiode 28.02.2014 17/486. werden. Zu 2.: werden. Zu 4.: werden.

17. Wahlperiode 28.02.2014 17/486. werden. Zu 2.: werden. Zu 4.: werden. Bayerischer Landtag 17. Wahlperiode 28.02.2014 17/486 Schriftliche Anfrage des Abgeordneten Dr. Christian Magerl BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN vom 03.12.2013 Überwachung der nach BImSchG genehmigungsbedürftigen

Mehr

Schriftliche Anfrage. Antwort des Staatsministeriums für Umwelt und Gesundheit vom 10.04.2012. Bayerischer Landtag

Schriftliche Anfrage. Antwort des Staatsministeriums für Umwelt und Gesundheit vom 10.04.2012. Bayerischer Landtag Bayerischer Landtag 16. Wahlperiode Drucksache 16/12204 31.05.2012 Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Kathrin Sonnenholzner SPD vom 05.03.2012 Anerkennung ausländischer Bildungs- und Berufsabschlüsse

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/5157 6. Wahlperiode 04.03.2016

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/5157 6. Wahlperiode 04.03.2016 LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/5157 6. Wahlperiode 04.03.2016 KLEINE ANFRAGE der Abgeordneten Simone Oldenburg, Fraktion DIE LINKE Erfüllung der Schulpflicht an den allgemein bildenden Schulen

Mehr

17. Wahlperiode /14607

17. Wahlperiode /14607 Bayerischer Landtag 17. Wahlperiode 03.02.2017 17/14607 Schriftliche Anfrage des Abgeordneten Günther Felbinger FREIE WÄHLER vom 09.09.2016 Befristete Verträge von Lehrkräften Ich frage die Staatsregierung:

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/3409 6. Wahlperiode 14.11.2014

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/3409 6. Wahlperiode 14.11.2014 LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/3409 6. Wahlperiode 14.11.2014 KLEINE ANFRAGE der Abgeordneten Simone Oldenburg, Fraktion DIE LINKE Ergebnisse der schriftlichen Prüfung zum Erwerb der Allgemeinen

Mehr

Schriftliche Anfrage. Antwort des Staatsministeriums für Unterricht und Kultus vom 10.04.2012. Bayerischer Landtag

Schriftliche Anfrage. Antwort des Staatsministeriums für Unterricht und Kultus vom 10.04.2012. Bayerischer Landtag Bayerischer Landtag 16. Wahlperiode Drucksache 16/12164 31.05.2012 Schriftliche Anfrage des Abgeordneten Dr. Christoph Rabenstein SPD vom 24.02.2012 Aktuelle Wartelisten für Lehramtsbewerber Ich frage

Mehr

Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst

Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst 80327 München Präsidentin des Bayerischen Landtags

Mehr

17. Wahlperiode 02.04.2014 17/894

17. Wahlperiode 02.04.2014 17/894 Bayerischer Landtag 17. Wahlperiode 02.04.2014 17/894 Schriftliche Anfrage des Abgeordneten Thomas Gehring BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN vom 11.12.2013 Gymnasium Herrsching Laut Presseberichten soll am nördlichen

Mehr

Informationen zur FOS Stand: 26.02.2013 Quelle: homepage KuMi

Informationen zur FOS Stand: 26.02.2013 Quelle: homepage KuMi Informationen zur FOS Stand: 26.02.2013 Quelle: homepage KuMi Die Ziele: Fachhochschulreife und allgemeine Hochschulreife (FOS 13) Die Fachoberschule (FOS) wird zusammen mit der Berufsoberschule (BOS)

Mehr

Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus. Das bayerische Schulsystem. Viele Wege führen zum Ziel

Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus. Das bayerische Schulsystem. Viele Wege führen zum Ziel Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus Das bayerische Schulsystem Viele Wege führen zum Ziel Vielfältig und durchlässig Das bayerische Schulsystem ist vielfältig und durchlässig. Jedem

Mehr

Drucksache 17 / 11 332 Kleine Anfrage. 17. Wahlperiode. des Abgeordneten Joschka Langenbrinck (SPD)

Drucksache 17 / 11 332 Kleine Anfrage. 17. Wahlperiode. des Abgeordneten Joschka Langenbrinck (SPD) Drucksache 17 / 11 332 Kleine Anfrage 17. Wahlperiode Kleine Anfrage des Abgeordneten Joschka Langenbrinck (SPD) vom 06. Dezember 2012 (Eingang beim Abgeordnetenhaus am 12. Dezember 2012) und Antwort Entwicklung

Mehr

Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst

Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst ABDRUCK G:\StMBW\M-Schreiben ab 1.8.2014\Abteilung IV\Referat IV.8\2016\057 520 Ganztag in Bayern (SPD)_A.docx Bayerisches Staatsministerium

Mehr

Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus

Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus ABDRUCK G:\StMUK\M-Schreiben\Abteilung II\2011\II.5\110 617neu e Anfrage Sprinkart Beurteilungen_r.doc Bayerisches Staatsministerium für Unterricht

Mehr

16. Wahlperiode Drucksache 16/11207 06.03.2012

16. Wahlperiode Drucksache 16/11207 06.03.2012 Bayerischer Landtag 16. Wahlperiode Drucksache 16/11207 06.03.2012 Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Ulrike Gote BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN vom 07.12.2011 Staatliche öffentliche Internatsschulen in Bayern

Mehr

Ekkehard Klug: PISA-Studie wird durch Nichtbeachtung der berufsbildenden Schulen fehlinterpretiert

Ekkehard Klug: PISA-Studie wird durch Nichtbeachtung der berufsbildenden Schulen fehlinterpretiert FDP Landtagsfraktion Schleswig-Holstein Presseinformation Nr. 258/2005 Kiel, Mittwoch, 2. November 2005 Bildungspolitik/neuer PISA-Ländervergleich Ekkehard Klug: PISA-Studie wird durch Nichtbeachtung der

Mehr

Das bayerische Schulsystem: Viele Wege führen zum Ziel

Das bayerische Schulsystem: Viele Wege führen zum Ziel Das bayerische Schulsystem: Viele Wege führen zum Ziel Begleitmaterial zum Informationsabend für die Eltern der 3. Jahrgangsstufe Referat Öffentlichkeitsarbeit Fachliche Beratung: Dr. Franz Knoll, Leiter

Mehr

17. Wahlperiode / Schulart

17. Wahlperiode / Schulart Bayerischer Landtag 17. Wahlperiode 05.09.2017 17/16979 Schriftliche Anfrage des Abgeordneten Florian Streibl FREIE WÄHLER vom 04.04.2017 Erziehungsziel Alltagskompetenzen und Lebensökonomie Im Leitfaden

Mehr

Das bayerische Schulsystem: Viele Wege führen zum Ziel

Das bayerische Schulsystem: Viele Wege führen zum Ziel Das bayerische Schulsystem: Viele Wege führen zum Ziel Begleitmaterial zum Informationsabend für die Eltern der 3. Jahrgangsstufe Referat Öffentlichkeitsarbeit Fachliche Beratung: Dr. Franz Knoll, Leiter

Mehr

Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Eva Gottstein FREIE WÄHLER vom 10.07.2013

Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Eva Gottstein FREIE WÄHLER vom 10.07.2013 Bayerischer Landtag 16. Wahlperiode Drucksache 16/18331 20.09.2013 Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Eva Gottstein FREIE WÄHLER vom 10.07.2013 Nutzung der Teilzeitausbildung für junge Frauen und Männer

Mehr

Einführungsklassen an bayerischen Gymnasien

Einführungsklassen an bayerischen Gymnasien Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus Einführungsklassen an bayerischen Gymnasien Was ist eine Einführungsklasse? Einführungsklassen sind ein wichtiger Beitrag zur Aufstiegsdurchlässigkeit

Mehr

Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Simone Tolle BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN vom 03. 12. 2008

Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Simone Tolle BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN vom 03. 12. 2008 Bayerischer Landtag 16. Wahlperiode Drucksache 16/1131 06. 05. 2009 Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Simone Tolle BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN vom 03. 12. 2008 Erfolgsquote und Fanzierung der VHS-Kurse zur

Mehr

17. Wahlperiode 27.11.2015 17/8658

17. Wahlperiode 27.11.2015 17/8658 Bayerischer Landtag 17. Wahlperiode 27.11.2015 17/8658 Schriftliche Anfrage des Abgeordneten Günther Felbinger FREIE WÄHLER vom 13.07.2015 Qualitätssicherung an bayerischen Förderschulen Lehrkräfte haben

Mehr

Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus

Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus ABDRUCK G:\StMUK\M-Schreiben\Abteilung II\Ref II-4\2012\2012-05-25_LA_Streibl_Monoedukative\2012-05- 25_LA_Streibl_Monoedukative Schulen_r.doc Bayerisches

Mehr

16. Wahlperiode Drucksache 16/

16. Wahlperiode Drucksache 16/ Bayerischer Landtag 16. Wahlperiode Drucksache 16/11629 27.03.2012 Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Inge Aures SPD vom 16.01.2012 Pädagogische Betreuung für Schüler aus Familien mit Migrationshintergrund

Mehr

Welche Fremdsprachen werden in Bayern gelernt? Eine Synopse zum Schuljahr 2009/10

Welche Fremdsprachen werden in Bayern gelernt? Eine Synopse zum Schuljahr 2009/10 Welche Fremdsprachen werden in Bayern gelernt? Eine Synopse zum Schuljahr 2009/10 erstellt von Walter Christ, Gesamtverband Moderne Fremdsprachen, Landesverband Bayern, Beethovenstr. 4, 90513 Zirndorf,

Mehr

Stand: 21.01.2015 15:36:01. Vorgangsmappe für die Drucksache 16/12287. "Cloud-Technologie" Vorgangsverlauf: 1. 2. 3. 4.

Stand: 21.01.2015 15:36:01. Vorgangsmappe für die Drucksache 16/12287. Cloud-Technologie Vorgangsverlauf: 1. 2. 3. 4. Stand: 21.01.2015 15:36:01 Vorgangsmappe für die Drucksache 16/12287 "Cloud-Technologie" Vorgangsverlauf: 1. 2. 3. 4. Antrag 16/12287 vom 19.04.2012 Beschlussempfehlung mit Bericht 16/13031 des HA vom

Mehr

Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus

Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus ABDRUCK G:\StMUK\M-Schreiben\Abteilung IV\2013\Ref. IV.7\54986_Schriftliche Anfrage_Felbinger_Schulpsychologen-a.doc Bayerisches Staatsministerium

Mehr

17. Wahlperiode /2326

17. Wahlperiode /2326 Bayerischer Landtag 17. Wahlperiode 25.07.2014 17/2326 Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Verena Osgyan BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN vom 24.04.2014 Verurteilungsquote bei Vergewaltigungsdelikten in Bayern

Mehr

17. Wahlperiode /14315

17. Wahlperiode /14315 Bayerischer Landtag 17. Wahlperiode 13.01.2017 17/14315 Schriftliche Anfrage des Abgeordneten Franz Schindler SPD vom 05.09.2016 Arbeitsrechtlicher Status der Lehrkräfte an staatlichen Schulen in Bayern;

Mehr

6. wie hoch der prozentuale Anteil der Schülerinnen und Schüler an den Abendgymnasien

6. wie hoch der prozentuale Anteil der Schülerinnen und Schüler an den Abendgymnasien Landtag von Baden-Württemberg 15. Wahlperiode Drucksache 15 / 6238 10. 12. 2014 Antrag der Abg. Karl Traub u. a. CDU und Stellungnahme des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Abendgymnasien und Abendrealschulen

Mehr

1. Wie viele Stunden für pädagogische Fachkräfte stehen den Klassen des Projekts Keiner ohne Abschluss sowie des Berufsvorbereitungsjahres

1. Wie viele Stunden für pädagogische Fachkräfte stehen den Klassen des Projekts Keiner ohne Abschluss sowie des Berufsvorbereitungsjahres LANDTAG RHEINLAND-PFALZ 16.Wahlperiode Drucksache 16/1874 04. 12. 2012 K l e i n e A n f r a g e n der Abgeordneten Bettina Dickes (CDU) und A n t w o r t des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung

Mehr

Kapazitäten an vollzeitschulischen beruflichen Schulen

Kapazitäten an vollzeitschulischen beruflichen Schulen 14. Wahlperiode 07. 05. 2009 Kleine Anfrage des Abg. Siegfried Lehmann GRÜNE und Antwort des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Kapazitäten an vollzeitschulischen beruflichen Schulen Kleine Anfrage

Mehr

Wege im bayerischen Schulsystem. Informationsabend in der 3. Jahrgangsstufe

Wege im bayerischen Schulsystem. Informationsabend in der 3. Jahrgangsstufe Wege im bayerischen Schulsystem Informationsabend in der 3. Jahrgangsstufe Inhalte des Informationsabends Übertrittsphase Das Bayerische Schulsystem: Bildungsschwerpunkte Abschlüsse Gelungene Lernprozesse

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/4168 6. Wahlperiode 06.08.2015

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/4168 6. Wahlperiode 06.08.2015 LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/4168 6. Wahlperiode 06.08.2015 KLEINE ANFRAGE der Abgeordneten Simone Oldenburg, Fraktion DIE LINKE Ergebnisse der schriftlichen Prüfung zum Erwerb der Allgemeinen

Mehr

Wege im bayerischen Schulsystem. Informationsabend in der 3. Jahrgangsstufe

Wege im bayerischen Schulsystem. Informationsabend in der 3. Jahrgangsstufe Wege im bayerischen Schulsystem Informationsabend in der 3. Jahrgangsstufe Ziel des Informationsabends Nicht nur, Sie über das vielfältige Schulsystem zu informieren, sondern Ihnen dadurch Mut zu machen,

Mehr

Das bayerische Schulsystem: Viele Wege führen zum Ziel

Das bayerische Schulsystem: Viele Wege führen zum Ziel Das bayerische Schulsystem: Viele Wege führen zum Ziel Begleitmaterial zum Informationsabend für die Eltern der 3. Jahrgangsstufe Referat Öffentlichkeitsarbeit Fachliche Beratung: Dr. Franz Knoll, Leiter

Mehr

16. Wahlperiode Drucksache 16/14710 00.00.2013. Ort / Objekt Dienststelle/n Maßnahme Status Kosten (Mio. ) Bayer. Landeskriminalamt (Kap.

16. Wahlperiode Drucksache 16/14710 00.00.2013. Ort / Objekt Dienststelle/n Maßnahme Status Kosten (Mio. ) Bayer. Landeskriminalamt (Kap. Bayerischer Landtag 16. Wahlperiode Drucksache 16/14710 00.00.2013 Schriftliche Anfrage des Abgeordneten Joachim Hanisch FREIE WÄHLER vom 04.10.2012 3. Wie hoch schätzt die Staatsregierung den Bedarf an

Mehr

17. Wahlperiode /15537

17. Wahlperiode /15537 Bayerischer Landtag 17. Wahlperiode 13.04.2017 17/15537 Schriftliche Anfrage des Abgeordneten Florian Streibl FREIE WÄHLER vom 22.12.2016 Vergleichs- und Orientierungsarbeiten, Jahrgangsstufentests etc.

Mehr

Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Christine Stahl und Susanna Tausendfreund BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN vom 09.02.2011

Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Christine Stahl und Susanna Tausendfreund BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN vom 09.02.2011 Bayerischer Landtag 16. Wahlperiode Drucksache 16/12096 26.04.2012 Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Christine Stahl und Susanna Tausendfreund BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN vom 09.02.2011 Einsatz von IMSI-Catchern,

Mehr

Entwicklung der Abschlussnoten in Baden-Württemberg

Entwicklung der Abschlussnoten in Baden-Württemberg Landtag von Baden-Württemberg 15. Wahlperiode Drucksache 15 / 2067 09. 07. 2012 Kleine Anfrage des Abg. Klaus Herrmann CDU und Antwort des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Entwicklung der Abschlussnoten

Mehr

Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Markus Rinderspacher und Ludwig Wörner SPD vom

Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Markus Rinderspacher und Ludwig Wörner SPD vom Bayerischer Landtag 16. Wahlperiode Drucksache 16/13509 07.09.2012 Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Markus Rinderspacher und Ludwig Wörner SPD vom 09.05.2012 Schuldaten für den Landkreis Garmisch-Partenkirchen

Mehr

Schriftliche Kleine Anfrage

Schriftliche Kleine Anfrage BÜRGERSCHAFT DER FREIEN UND HANSESTADT HAMBURG Drucksache 19/5072 19. Wahlperiode 26.01.10 Schriftliche Kleine Anfrage der Abgeordneten Dora Heyenn (DIE LINKE) vom 15.01.10 und Antwort des Senats Betr.:

Mehr

LANDTAG RHEINLAND-PFALZ 16.Wahlperiode. K l e i n e A n f r a g e. A n t w o r t. Drucksache 16/2392. der Abgeordneten Bettina Dickes (CDU) und

LANDTAG RHEINLAND-PFALZ 16.Wahlperiode. K l e i n e A n f r a g e. A n t w o r t. Drucksache 16/2392. der Abgeordneten Bettina Dickes (CDU) und LANDTAG RHEINLAND-PFALZ 16.Wahlperiode Drucksache 16/2392 03. 06. 2013 K l e i n e A n f r a g e der Abgeordneten Bettina Dickes (CDU) und A n t w o r t des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung

Mehr

Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie Staatssekretär Franz Josef Pschierer, MdL

Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie Staatssekretär Franz Josef Pschierer, MdL Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie Staatssekretär Franz Josef Pschierer, MdL Bayer. Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie 80525

Mehr

17. Wahlperiode 03.12.2015 17/8806

17. Wahlperiode 03.12.2015 17/8806 Bayerischer Landtag 17. Wahlperiode 03.12.2015 17/8806 Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Verena Osgyan BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN vom 18.02.2015 Ich frage die Staatsregierung: 1.1 Wie hat sich der Etat

Mehr

Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Maria Noichl SPD vom 02.09.2011

Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Maria Noichl SPD vom 02.09.2011 Bayerischer Landtag 16. Wahlperiode Drucksache 16/9749 14.11.2011 Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Maria Noichl SPD vom 02.09.2011 Liquiditätshilfe bei Trockenheit Das Liquiditätshilfeprogramm der

Mehr

17. Wahlperiode /12535

17. Wahlperiode /12535 Bayerischer Landtag 17. Wahlperiode 14.09.2016 17/12535 Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Dr. Simone Strohmayr SPD vom 13.05.2016 Einschulung und Zurückstellung Immer mehr Kinder werden von der Einschulung

Mehr

Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus

Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus ABDRUCK G:\StMUK\M-Schreiben\Abteilung II\Ref II-4\2012\2012-04-12_LA_Gehring_Bayerns auf dem Weg zur inkusiven Schule\2012-05- 03_LA_Gehring_inklusive

Mehr

Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Markus Rinderspacher, Reinhold Perlak und Bernhard Roos SPD vom

Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Markus Rinderspacher, Reinhold Perlak und Bernhard Roos SPD vom Bayerischer Landtag 16. Wahlperiode Drucksache 16/13524 13.09.2012 Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Markus Rinderspacher, Reinhold Perlak und Bernhard Roos SPD vom 09.05.2012 Schuldaten für den Landkreis

Mehr

Schulen des Gemeinnützigen Institut für Berufsbildung Dr. E. GmbH

Schulen des Gemeinnützigen Institut für Berufsbildung Dr. E. GmbH 14. Wahlperiode 24. 09. 2010 Antrag der Abg. Dr. Frank Mentrup u. a. SPD und Stellungnahme des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Schulen des Gemeinnützigen Institut für Berufsbildung Dr. E. GmbH

Mehr

Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Markus Rinderspacher und Annette Karl SPD vom

Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Markus Rinderspacher und Annette Karl SPD vom Bayerischer Landtag 16. Wahlperiode Drucksache 16/13538 13.09.2012 Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Markus Rinderspacher und Annette Karl SPD vom 09.05.2012 Schuldaten für den Landkreis Neustadt a.

Mehr

Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst

Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst ABDRUCK G:\StMBW\M-Schreiben ab 1.8.2014\Abteilung III\2015\III.3\63076_Schriftliche Anfrage_Personalsituation Übergangklassen

Mehr

13. Wahlperiode 07. 10. 2004

13. Wahlperiode 07. 10. 2004 13. Wahlperiode 07. 10. 2004 Antrag der Abg. Norbert Zeller u. a. SPD und Stellungnahme des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Abitur 2012 Antrag Der Landtag wolle beschließen, die Landesregierung

Mehr

Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Markus Rinderspacher und Dr. Paul Wengert SPD vom

Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Markus Rinderspacher und Dr. Paul Wengert SPD vom Bayerischer Landtag 16. Wahlperiode Drucksache 16/13588 29.10.2012 Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Markus Rinderspacher und Dr. Paul Wengert SPD vom 09.05.2012 Schuldaten für den Landkreis Lindau

Mehr

16. Wahlperiode Drucksache 16/2779

16. Wahlperiode Drucksache 16/2779 Bayerischer Landtag 16. Wahlperiode Drucksache 16/2779 01.12.2009 Gesetzentwurf der Abgeordneten Markus Rinderspacher, Dr. Christoph Rabenstein, Isabell Zacharias, Natascha Kohnen, Hans-Ulrich Pfaffmann,

Mehr

Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst. Stand: Mai 2014. Die bayerische Wirtschaftsschule

Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst. Stand: Mai 2014. Die bayerische Wirtschaftsschule Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst Stand: Mai 2014 Die bayerische Wirtschaftsschule Vorwort Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern und Lehrkräfte,

Mehr

17. Wahlperiode /6408

17. Wahlperiode /6408 Bayerischer Landtag 17. Wahlperiode 03.06.2015 17/6408 Schriftliche Anfrage des Abgeordneten Dr. Christian Magerl BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN vom 10.02.2015 Abschüsse von Gänsesägern, Kormoranen und Graureihern

Mehr

Das bayerische Schulsystem Viele Wege führen zum Ziel

Das bayerische Schulsystem Viele Wege führen zum Ziel Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus Das bayerische Schulsystem Viele Wege führen zum Ziel Vielfältig und durchlässig Das bayerische Schulsystem ist vielfältig und durchlässig. Jedem

Mehr

BAYERISCHES STAATSMINISTERIUM FÜR UNTERRICHT UND KULTUS

BAYERISCHES STAATSMINISTERIUM FÜR UNTERRICHT UND KULTUS BAYERISCHES STAATSMINISTERIUM FÜR UNTERRICHT UND KULTUS Anfrage des Abgeordneten Thomas Gehring, Bündnis 90/DIE GRÜNEN, zum Plenum am 22.02.2011 Wie viele Stunden eigenverantwortlichen Unterrichts halten

Mehr

relative Verteilung der Eignungen in den Übertrittsgutachen der staatlichen und staatlich anerkannten Grundschulen Eignung für das Gymnasium

relative Verteilung der Eignungen in den Übertrittsgutachen der staatlichen und staatlich anerkannten Grundschulen Eignung für das Gymnasium Schluss mit den Schubladen! Grüne belegen große regionale Unterschiede bei Bildungschancen in Bayern Pressekonferenz mit Thomas Gehring, MdL, bildungspolitischer Sprecher Zehntausende Viertklässler in

Mehr

Thüringer Landtag 5. Wahlperiode

Thüringer Landtag 5. Wahlperiode Thüringer Landtag 5. Wahlperiode Drucksache 5/6463 07.08.2013 K l e i n e A n f r a g e der Abgeordneten Leukefeld (DIE LINKE) und A n t w o r t des Thüringer Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Technologie

Mehr

Bericht der Landesregierung zu einem Beschluss des Landtags; hier: Senkung der Klassenfrequenzen bzw. Schaffung kleinerer Klassen

Bericht der Landesregierung zu einem Beschluss des Landtags; hier: Senkung der Klassenfrequenzen bzw. Schaffung kleinerer Klassen Landtag von Baden-Württemberg 15. Wahlperiode Drucksache 15 / 7094 30. 06. 2015 Mitteilung der Landesregierung Bericht der Landesregierung zu einem Beschluss des Landtags; hier: Senkung der Klassenfrequenzen

Mehr

Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst

Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst ABDRUCK G:\StMBW\M-Schreiben ab 1.8.2014\Abteilung II\II.5\138683 Schriftliche Anfrage Streibl Unterrichtsversorgung an staatlich

Mehr

17. Wahlperiode /8255

17. Wahlperiode /8255 Bayerischer Landtag 17. Wahlperiode 12.11.2015 17/8255 Schriftliche Anfrage des Abgeordneten Markus Ganserer BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN vom 12.08.2015 Entwicklung der Wirtschaftsstruktur in den Regierungsbezirken

Mehr

FREIE WÄHLER: Perspektiven für Junglehrerinnen und Junglehrer schaffen Notstand im Schulsystem jetzt begegnen!

FREIE WÄHLER: Perspektiven für Junglehrerinnen und Junglehrer schaffen Notstand im Schulsystem jetzt begegnen! Tischvorlage zur Pressekonferenz am 30.07.2015 FREIE WÄHLER: Perspektiven für Junglehrerinnen und Junglehrer schaffen Notstand im Schulsystem jetzt begegnen! Entgegen der Prognose des bayerischen Kultusministeriums

Mehr

Herzlich Willkommen. zur Arbeitsgruppe 7 Durchlässigkeit im Bayerischen Schulsystem

Herzlich Willkommen. zur Arbeitsgruppe 7 Durchlässigkeit im Bayerischen Schulsystem Herzlich Willkommen zur Arbeitsgruppe 7 Durchlässigkeit im Bayerischen Schulsystem Referent: StD Roland Schuck, Dipl.Hdl. Leiter der Staatlichen Schulberatungsstelle für Oberfranken Theaterstraße 8, 95028

Mehr

Weiterführende Schulen im Großraum Nürnberg / Fürth / Erlangen

Weiterführende Schulen im Großraum Nürnberg / Fürth / Erlangen Berufsinformationszentrum (BiZ) Ludwig-Quellen-Str. 20 9 90762 Fürth Tel.: 0911 2024 480 Merkblatt: 1.0 Stand: November 2015 Weiterführende Schulen im Großraum Nürnberg / Fürth / Erlangen Bildungsziel

Mehr

Sonderpädagogische Förderung für den Förderbereich Lernen an den Berufskollegs in Nordrhein-Westfalen

Sonderpädagogische Förderung für den Förderbereich Lernen an den Berufskollegs in Nordrhein-Westfalen LANDTAG NORDRHEIN-WESTFALEN 16. Wahlperiode Drucksache 16/844 10.09.2012 Antwort der Landesregierung auf die Kleine Anfrage 293 vom 25. Juli 2012 der Abgeordneten Ina Scharrenbach CDU Drucksache 16/449

Mehr

Übergangsquoten auf berufliche Gymnasien im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald

Übergangsquoten auf berufliche Gymnasien im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald 14. Wahlperiode 31. 03. 2010 Kleine Anfrage des Abg. Christoph Bayer SPD und Antwort des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Übergangsquoten auf berufliche Gymnasien im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald

Mehr

ASiG. Arbeitssicherheitsgesetz

ASiG. Arbeitssicherheitsgesetz ASiG Arbeitssicherheitsgesetz Arbeitsmedizinische und arbeitssicherheitstechnische Betreuung der Lehrkräfte und des Verwaltungspersonals im nachgeordneten Geschäftsbereich Bildung und Kultus des Staatsministeriums

Mehr

Schülerzahlen für die Schulen im Landkreis Waldshut und in den Städten Rheinfelden und Schwörstadt

Schülerzahlen für die Schulen im Landkreis Waldshut und in den Städten Rheinfelden und Schwörstadt Landtag von Baden-Württemberg 15. Wahlperiode Drucksache 15 / 6598 12. 03. 2015 Kleine Anfrage des Abg. Felix Schreiner CDU und Antwort des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Schülerzahlen für die

Mehr

Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten

Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Kopie Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Postfach 22 00 12 80535 München Ämter für Ländliche

Mehr

Bildungslandschaft Augsburgstatistische. Stadt Augsburg Amt für Stadtentwicklung und Statistik

Bildungslandschaft Augsburgstatistische. Stadt Augsburg Amt für Stadtentwicklung und Statistik Bildungslandschaft statistische Vergleiche Stadt Amt für Stadtentwicklung und Statistik Bildungslandschaft beschreiben, analysieren und bewerten Indikatoren z.b. Übertrittsquoten im Vergleich mit: -Nationalität

Mehr

Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit

Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit PRESSEMITTEILUNG Nr. 428/08 15. Dezember 2008 Umweltminister Söder: Gutes Klima - Europäisches ''Umweltdiplom'' für 73 bayerische Schulen +++ Die Auszeichnung 'Umweltschule in Europa - Internationale Agenda

Mehr

Landtag von Baden-Württemberg. Kleine Anfrage. Antwort. Drucksache 15 / 2299 10. 09. 2012. 15. Wahlperiode. des Abg. Jochen Haußmann FDP/DVP.

Landtag von Baden-Württemberg. Kleine Anfrage. Antwort. Drucksache 15 / 2299 10. 09. 2012. 15. Wahlperiode. des Abg. Jochen Haußmann FDP/DVP. Landtag von Baden-Württemberg 15. Wahlperiode Drucksache 15 / 2299 10. 09. 2012 Kleine Anfrage des Abg. Jochen Haußmann FDP/DVP und Antwort des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Lehrer- und Unterrichtsversorgung

Mehr

SCHLESWIG-HOLSTEINISCHER LANDTAG Drucksache 18/3312 18. Wahlperiode 2015-09-08

SCHLESWIG-HOLSTEINISCHER LANDTAG Drucksache 18/3312 18. Wahlperiode 2015-09-08 SCHLESWIG-HOLSTEINISCHER LANDTAG Drucksache 18/3312 18. Wahlperiode 2015-09-08 Kleine Anfrage der Abgeordneten Anita Klahn (FDP) und Antwort der Landesregierung - Ministerin für Schule und Berufsbildung

Mehr

Schriftliche Anfrage. Antwort des Staatsministeriums für Unterricht und Kultus vom Bayerischer Landtag

Schriftliche Anfrage. Antwort des Staatsministeriums für Unterricht und Kultus vom Bayerischer Landtag Bayerischer Landtag 16. Wahlperiode Drucksache 16/9282 12.08.2011 Schriftliche Anfrage des Abgeordneten Hans-Ulrich Pfaffmann SPD vom 14.04.2011 in den M-Zug von der Haupt-/Mittelschule In der KW 13/2011

Mehr

2_lf. Juni 2015. Präsidenten des Sächsischen Landtages Herrn Dr. Matthias Rößler Bernhard-von-Lindenau-Platz 1

2_lf. Juni 2015. Präsidenten des Sächsischen Landtages Herrn Dr. Matthias Rößler Bernhard-von-Lindenau-Platz 1 STAATSMINISTERIUM FÜR WISSENSCHAFT UND KUNST Freistaat SACHSEN Die Staatsministerin STAATSMINISTERIUM FÜR WISSENSCHAFT UND KUNST Postfach 10 09 20 01079 Dresden Präsidenten des Sächsischen Landtages Herrn

Mehr

Anlage: Vorlage für ein Informationsblatt zur Fortbildungskampagne

Anlage: Vorlage für ein Informationsblatt zur Fortbildungskampagne für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen für Unterricht und Kultus für Unterricht und Kultus, 80327 München An alle Regierungen Bereich 1 und Bereich 4 Jugendämter und Schulämter nachrichtlich:

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/ Wahlperiode

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/ Wahlperiode LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/5914 6. Wahlperiode 08.09.2016 KLEINE ANFRAGE der Abgeordneten Simone Oldenburg, Fraktion DIE LINKE Ergebnisse der Prüfungen zum Erwerb der Allgemeinen Hochschulreife

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 7/ Wahlperiode

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 7/ Wahlperiode LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 7/554 7. Wahlperiode 22.05.2017 KLEINE ANFRAGE der Abgeordneten Simone Oldenburg, Fraktion DIE LINKE Nachfrage zur Antwort der Landesregierung auf die Kleine Anfrage

Mehr

Die Entwicklung der Privatschulen in Baden-Württemberg

Die Entwicklung der Privatschulen in Baden-Württemberg Landtag von Baden-Württemberg 15. Wahlperiode Drucksache 15 / 3911 05. 08. 2013 Antrag der Abg. Tobias Wald u. a. CDU und Stellungnahme des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Die Entwicklung der

Mehr

Schriftliche Anfrage des Abgeordneten Florian Streibl FREIE WÄHLER vom 05.12.2012

Schriftliche Anfrage des Abgeordneten Florian Streibl FREIE WÄHLER vom 05.12.2012 Bayerischer Landtag 16. Wahlperiode Drucksache 16/16027 02.04.2013 Schriftliche Anfrage des Abgeordneten Florian Streibl FREIE WÄHLER vom 05.12.2012 Ladenschluss-Thematik und Einzelhandel in den bayerischen

Mehr

LANDTAG RHEINLAND-PFALZ 16.Wahlperiode. K l e i n e A n f r a g e. A n t w o r t. Drucksache 16/4789. der Abgeordneten Bettina Dickes (CDU) und

LANDTAG RHEINLAND-PFALZ 16.Wahlperiode. K l e i n e A n f r a g e. A n t w o r t. Drucksache 16/4789. der Abgeordneten Bettina Dickes (CDU) und LANDTAG RHEINLAND-PFALZ 16.Wahlperiode Drucksache 16/4789 23. 03. 2015 K l e i n e A n f r a g e der Abgeordneten Bettina Dickes (CDU) und A n t w o r t des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 4/ Wahlperiode Zentrale Realschulprüfungen der Schuljahre 2001/2002 bis 2004/2005

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 4/ Wahlperiode Zentrale Realschulprüfungen der Schuljahre 2001/2002 bis 2004/2005 LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 4/2065 4. Wahlperiode 07.02.2006 KLEINE ANFRAGE der Abgeordneten Kerstin Fiedler-Wilhelm, Fraktion der CDU Zentrale Realschulprüfungen der Schuljahre 2001/2002

Mehr

Schriftliche Kleine Anfrage

Schriftliche Kleine Anfrage BÜRGERSCHAFT DER FREIEN UND HANSESTADT HAMBURG Drucksache 19/5288 19. Wahlperiode 16.02.10 Schriftliche Kleine Anfrage der Abgeordneten Dora Heyenn (DIE LINKE) vom 08.02.10 und Antwort des Senats Betr.:

Mehr

17. Wahlperiode /12977

17. Wahlperiode /12977 Bayerischer Landtag 17. Wahlperiode 18.11.2016 17/12977 Schriftliche Anfrage des Abgeordneten Markus Rinderspacher SPD vom 05.08.2016 Überstunden der Polizei in Bayern Ich frage die Staatsregierung: 1.

Mehr

17. Wahlperiode 16.10.2015 17/7927

17. Wahlperiode 16.10.2015 17/7927 Bayerischer Landtag 17. Wahlperiode 16.10.2015 17/7927 Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Dr. Simone Strohmayr SPD vom 30.06.2015 Asyl und Schule Ich frage die Staatsregierung: 1. Wo gibt es in Bayern

Mehr

17. Wahlperiode / Stand

17. Wahlperiode / Stand Bayerischer Landtag 17. Wahlperiode 11.04.2016 17/10421 Schriftliche Anfrage des Abgeordneten Günther Felbinger FREIE WÄHLER vom 12.10.2015 Berufsschulpflichtige Flüchtlinge Ich frage die Staatsregierung:

Mehr

Belastungen in Schulen

Belastungen in Schulen Arbeitsmedizinische und sicherheitstechnische Betreuung der Lehrkräfte und des Verwaltungspersonals im nachgeordneten Geschäftsbereich Bildung und Kultus des Staatsministeriums für Bildung und Kultus,

Mehr

Informationen zum Übertritt nach der vierten Jahrgangsstufe

Informationen zum Übertritt nach der vierten Jahrgangsstufe Informationen zum Übertritt nach der vierten Jahrgangsstufe - Übertrittsbestimmungen im Schuljahr 2011 / 2012-1. Die Übertrittsphase und die Elternberatung im Überblick - Mitte der 3. Jahrgangsstufe: Elternabend

Mehr

Die Fachoberschule. Aufgabe der Fachoberschule. Aufnahme in die Fachoberschule. Probezeit

Die Fachoberschule. Aufgabe der Fachoberschule. Aufnahme in die Fachoberschule. Probezeit Die Fachoberschule Aufgabe der Fachoberschule Ziel der Fachoberschule ist es, Schüler mit einem mittleren Schulabschluss innerhalb von zwei Schuljahren (Jahrgangsstufe 11 und 12) zur allgemeinen Fachhochschulreife

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 3/1712 3. Wahlperiode 12.12.2000

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 3/1712 3. Wahlperiode 12.12.2000 LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 3/1712 3. Wahlperiode 12.12.2000 ANTWORT der Landesregierung auf die Kleine Anfrage des Abgeordneten Monty Schädel, Fraktion der PDS - Drucksache 3/1604 - Lehrerinnen

Mehr

17. Wahlperiode /893

17. Wahlperiode /893 Bayerischer Landtag 17. Wahlperiode 21.03.2014 17/893 Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Eva Gottstein FREIE WÄHLER vom 14.01.2014 Klassenstärken über 25 in den Landkreisen Eichstätt, Pfaffenhofen und

Mehr

Legasthenie. Es wird grundsätzlich unterschieden zwischen dem Störungsbild der Legasthenie und dem der Lese-Rechtschreibschwäche.

Legasthenie. Es wird grundsätzlich unterschieden zwischen dem Störungsbild der Legasthenie und dem der Lese-Rechtschreibschwäche. Zusammenfassung der Bestimmungen zur Legasthenie oder Lese- Rechtschreibschwäche (LRS) beim Übertritt an weiterführende Schulen oder bei einem Schulartwechsel (z.b. Realschule, Gymnasium, Wirtschaftsschule,

Mehr

Studie Von der Schule in den Beruf

Studie Von der Schule in den Beruf Aktuelle Berichte Studie Von der Schule in den Beruf Mai 2013 Zweite Projektinformation: Der erste Schritt ins Berufsleben Mit dem Abschluss der allgemeinbildenden Schule werden wichtige Weichen für das

Mehr

Fit für das Studium mit einem Abschluss an der BOS (Berufsoberschule)

Fit für das Studium mit einem Abschluss an der BOS (Berufsoberschule) Fit für das Studium mit einem Abschluss an der BOS (Berufsoberschule) Abitur (fachgebunden oder allgemein) Universität Jgst. 13 FOS BOS Fach- Hochschule Jgst. 12 FOS BOS Jgst. 11 Fachprakt. Ausbildung

Mehr

Landtag Brandenburg Drucksache 5/3006 5. Wahlperiode

Landtag Brandenburg Drucksache 5/3006 5. Wahlperiode Landtag Brandenburg Drucksache 5/3006 5. Wahlperiode Antwort der Landesregierung auf die Kleine Anfrage 1068 der Abgeordneten Gerrit Große Fraktion DIE LINKE Drucksache 5/2743 Arbeitsverhältnisse von Lehrkräften

Mehr