Analytisches CRM im Dialogmarketing

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Analytisches CRM im Dialogmarketing"

Transkript

1 Analytisches CRM im Dialogmarketing Von Marco Denzl und Hauke Friedrich, gkk DialogGroup, München Das Dialogmarketing ist eine dynamische und interaktive Form der Marktbearbeitung. Im Gegensatz zu klassischen Marketing-Ansätzen, wie herkömmliche Anzeigen-werbung oder Werbespots, basiert das Dialogmarketing auf einer Interaktion zwischen Verkäufer und dem (potentiellen) Kunden. Deshalb hat gerade im Dialogmarketing die analytische Komponente des CRM eine besondere Bedeutung. Gezielt auf spezielle Kunden- oder Interessentengruppen zugeschnittene Kampagnen erfordern eine systematische Auswahl von Kontakten. Der Erfolg im Dialogmarketing basiert daher auf einer möglichst genauen Kenntnis darüber, welche (potentiellen) Kunden für ein Produkt in Frage kommen. Die Aufgabe des analytischen Customer Relationship Management (acrm) ist, diese Potenziale zu identifizieren. Die Ansprache der richtigen Zielgruppe im geeigneten Kontext wird durch eine zielgerichtete Analyse von Interessenten- und Kundendaten ermöglicht. Dazu existieren eine Vielzahl von statistischen und mathematischen Methoden zur Modellierung und Segmentierung. Von essentieller Bedeutung im Rahmen von Kampagnen zur Kündigungsprävention ist beispielsweise, auch wirklich den Teil der Bestandskunden anzusprechen, der tatsächlich mit erhöhter Wahrscheinlichkeit ein bestehendes Vertragsverhältnis demnächst beenden wird. Ziele und Anwendungsgebiete Der Einsatz analytischer Verfahren im Dialogmarketing rechtfertigt sich durch eine gesteigerte Effizienz im Leadmanagement-Prozess. Die Steuerung von Marketingkampagnen auf der Grundlage statistischer Analysen ermöglicht eine optimale Ausschöpfung des Marketingbudgets. Die Ansprache aller Kontakte aus der Marketingdatenbank ist auf Basis der Analyse-Ergebnisse nicht mehr erforderlich. Mit geringeren Ausgaben für eine Kampagne können bessere Ergebnisse erzielt werden. Beispielsweise muss im Rahmen einer Telemarketingaktion bei gezielter Selektion ein geringeres Adressvolumen bearbeitet werden, um den gleichen Response zu generieren.

2 Durch Verdichtung vorhandener Kunden- oder Respondierer-Daten zu Profilen und Affinitätsmodellen werden die den größten Erfolg versprechenden Kontakte für Kampagnen ausgewählt. Affinitätsmodelle liefern Scorewerte, die beispielsweise die Kauf- oder Response-Wahrscheinlich von potenziellen Kampagnen-Teilnehmern vorhersagen. Aus Profilanalysen lassen sich ebenfalls Selektionskriterien ableiten. Es werden Einzelmerkmale erkannt, die besonders gut geeignet sind, die Spreu vom Weizen zu trennen. Zusätzlich eignen sich Profilanalysen besonders gut dazu, Kunden- und Interessenten-Bestände zu beschreiben oder einzelne Kundensegmente bzw. Interessentengruppen zu vergleichen. Das klassische Anwendungsgebiet von Scoring-Modellen im Marketing ist sicherlich die Neukundengewinnung. Sowohl die Bewertung von eigenen Interessentenbeständen als auch die Bewertung von gemieteten Fremdadressen ist möglich. Für bestimmte Produkte besonders gut geeignete Kontakte können in beiden Fällen identifiziert werden. Auch im Rahmen von Cross- und Up-Selling- Aktivitäten können Kundenscores hervorragend eingesetzt werden. Hier können mit dieser Methode Kunden bestimmt werden, die speziell dafür geeignet sind, für weitere Produkte des eigenen Produkt-Portfolios beworben zu werden. Das Ziel ist letztendlich immer, das Marketing und schließlich den Vertrieb mit der bestmöglichen Qualität von Leads zu versorgen. Seite 2 von 2

3 Auch im Rahmen der Vorbeugung von Kündigungen bestehender Vertragsverhältnisse kommen analytische Methoden zum Einsatz (z.b. Abonnenten, Versicherungsnehmer). Hier können Affinitätsmodelle Unterstützung geben, um neu gewonnene Kunden nicht gleich wieder zu verlieren oder langjährige Kunden weiterhin zu binden. Akut kündigungsgefährdete Bestandskunden können ermittelt und gezielt für spezielle Kundenbindungsmaßnahmen selektiert werden. Ebenfalls eine Verbesserung der Kampagnenergebnisse wird durch differenzierte Ansprache von Interessenten- bzw. Kundengruppen erreicht. Durch Clusterverfahren werden heterogene Kundenoder Interessenten-Segmente voneinander getrennt. Die Kontakte innerhalb eines Segments sind hingegen möglichst homogen. Diese Gruppen können dann ihren jeweiligen Bedürfnissen entsprechend individuell betreut werden. Methoden und Beispiele Für die Umsetzung von optimierten Kampagnen-Selektionen auf Basis fundierter statistischer Analysen benötigt man natürlich Spezialisten mit dem entsprechenden Know-how. Die geeignete Statistikund Modellierungs-Software einzusetzen ist hier ebenfalls eine Grundvoraussetzung. Die gkk DialogGroup GmbH setzt dabei auf verschiedene Produkte und bietet somit eine breite Palette an statistischen Methoden der Modellierung. In Abhängigkeit der Art der Basisdaten und Definition des Zielwertes kann das geeignete Verfahren ausgesucht werden. Es kann beispielsweise zwischen logistischen und allgemeinen linearen Regressionsverfahren gewählt werden. Unterschiedliche Varianten zur Berechnung von Entscheidungsbäumen und Entscheidungslisten stehen ebenfalls zur Verfügung. Wie funktionieren Affinitätsmodelle eigentlich? Das Grundprinzip des Predictive Modelling besteht darin, die Merkmale aufzudecken, in denen sich die Zielgruppe von der gesamten Datenbasis signifikant unterscheidet. Ist eine Eroberungskampagne für ein bestimmtes Produkt geplant, werden die Bestandskunden dieses Produkts als Zielgruppe ausgewählt. Diese werden beispielsweise dem gesamten Kunden- oder Interessenten-Bestand, also den potenziellen Adressen für Kampagnen, des Unternehmens gegenübergestellt. Das Ergebnis der Modellierung sind Regeln zur Identifizierung von Adressen innerhalb der Potenzialmenge, die der Zielgruppe besonders ähnlich sind. Für jeden Datensatz aus der Datenbasis wird eine Wahrscheinlichkeit berechnet mit der die Person zum Kunden werden kann. Dieser Scorewert kann z.b. in Form eines Punktewertes (1 bis 9), einer Ampel oder Schulnote angegeben werden. Für diese Adressen mit besonders hohen Scorewerten besteht bei Marketingmaßnahmen zu dem Produkt eine überdurchschnittlich hohe Aussicht auf Erfolg. Seite 3 von 3

4 Voraussetzung für gut funktionierende Affinitätsmodelle ist das Vorhandensein von ausreichenden Informationen zu den analysierten Adressdatensätzen. Je größer die Informationstiefe ist (Kundendaten, Vertragsdaten, Personendaten, Angaben zum Produktinteresse, usw.), desto größer ist in der Regel die Trennkraft von Modellen. Wichtig ist außerdem, dass die im Rahmen der Modellerstellung verwendeten Merkmale auch für alle später mit den Scorewerten anzureichernden Adressdaten bekannt sind. In der Praxis hat sich das Predictive Modelling auch bei der Bereitstellung von Leads eines gkk- Kunden an seine Handelsvertretungen bewährt. Die gkk DialogGroup GmbH unterstützte bei der Erstellung eines Affintätsmodells zur Filterung geeigneter Datensätze, die nachgelagert durch die Handelsorganisation umgewandelt werden. Diese Methode, verwandt mit den klassischen Entscheidungsbäumen, bietet ein zusätzlichen Mehrwert. Es werden klare, allgemein verständliche Regeln zur Auswahl der besten Datensätze bereitgestellt. Das äußerst positive Ergebnis in diesem Praxisfall war, dass die Anzahl der an die Handelsorganisation weitergeleiteten Leads bei nahezu gleich bleibender Anzahl von Verkäufen reduziert werden konnte. Durch derartige qualitative Maßnahmen können massive Effizienz-Steigerungen bei der Bearbeitung von Leads erzielt werden. Zudem haben solche qualitativen Ansätze immer eine Akzeptanz-Steigerung in den verarbeitenden Abteilungen zur Folge. Zielgruppen für Vorhersagemodelle können nicht nur positiv definiert werden. Eine Vergleichsgruppe für den Kundenbestand können auch die Kündigungen von (unbefristeten) Vertragsverhältnissen sein. In diesem Fall konnten mit Hilfe eines Modells besonders kündigungsgefährdete Bestandskunden identifiziert werden. Diese wurden rechtzeitig erkannt und mit besonderen Maßnahmen zur Kundenbindung betreut. Diese Variante ist bei Abonnenten von Verlagen oder Versicherungskunden besonders interessant. Zur weiteren Optimierung des Leadmanagement- und Kundenbindungsprozesses folgen nach Durchführung erster Kampagnen Reagierer- oder Käuferanalysen. Es werden zusätzliche Scoremodelle mit den Respondierern oder Käufern aus bereits durchführten Marketingaktionen als Zielgruppe erstellt. Bei der Selektion von Teilnehmern weiterer Kampagnen werden die allgemeinen Modelle zur Produktaffinität und die Reagierer-Modelle in Kombination eingesetzt. Diese Vorgehensweise führt zu einer weiteren Verbesserung der Kampagnen-Ergebnisse. Seite 4 von 4

5 Datenanforderungen Welche Voraussetzungen müssen nun in der CRM-Datenbank gegeben sein, damit analytisches CRM erfolgreich und zielgerichtet angewandt werden kann? Eine gut gepflegte, valide und umfangreiche Datenbasis ist die ideale Ausgangslage für analytische Auswertungen und ist Grundlage für die erfolgreiche Anwendung statistischer Methoden. Grundvoraussetzung ist, dass neben den standardmäßig erfassten Daten wie Anrede, Name, Anschrift oder Telefonnummern auch weiterführende Informationen in der Datenbank abgebildet werden (z.b. Geburtsdatum, Kontakthistorien, Kaufhistorien; Informationen zum Produktinteresse). Je umfangreicher diese Zusatzinformationen sind, desto aussagekräftiger fallen die Ergebnisse von Modellen und Segmentierungen zur gezielten Kundenansprache aus. Weiterführende Angaben zu Einkommen, Hobbys, Freizeitinteressen und Ähnliches sind besonders wertvolle Informationen, aber in der Regel schwierig zu erhalten. Wichtig an dieser Stelle, ist darauf zu achten, die richtige Balance zwischen einer möglichst großen Informationsdichte und der Bereitschaft der Marketingkontakte diese Informationen preiszugeben, zu finden. Das verfügbare Einkommen kann bei vielen Produkten ausschlaggebend dafür sein, dass potenzielle Käufer tatsächlich zu Kunden werden. Diese sensible Information wird aber häufig nur ungern offen gelegt. Seite 5 von 5

6 Eine Alternative, um an ähnlich bedeutsame Merkmale zu gelangen, kann der Zukauf oder die Anmietung von externen Daten sein. Über Geo-Codierung lassen sich über die Adressdaten des Kontaktes Informationen zuspielen, die über sehr kleinräumige geographische Einheiten vorliegen. Daten zur Kaufkraft, dem sozialen Status, dem Bildungsgrad oder dem Kraftfahrzeugbesitz sind teilweise bis auf Hausebene verfügbar. Auch Informationen zum Kaufverhalten im Online- oder Versandhandel können auf diese Art angereichert werden. Dabei handelt es sich nicht um Echtdaten der einzelnen Personen, aber die Qualität als Einflussgröße in statistischen Modellen ist oft vergleichbar. Als Fazit kann festgehalten werden, dass die Wirksamkeit des analytischen CRM umso größer ist, je detaillierter die Daten zu den Marketingkontakten sind. Auf Basis einer qualitativ hochwertigen und umfangreichen Datenbasis lassen sich auch die Ergebnisse von Dialog-Kampagnen besser messen und interpretieren. Zudem ist es notwendig erfahrene Partner auszuwählen, die in der Lage sind, geeignete analytische Methoden zu wählen und den CRM Fokus während der Analysen nicht zu verlieren. Ein gesamthaftes CRM- und Prozess- Verständnis ist von Vorteil, um die Erkenntnisse aus den Analysen in geeignete Strategien und Ansätze zur Kundengewinnung und Kundenbindung zu transportieren. Seite 6 von 6

7 Über ein Audit Ihrer Daten und CRM relevanter Prozesse ermitteln wir Ansätze für Ihr Unternehmen. Rufen Sie uns an. Weitere Informationen gerne von den Autoren Marco Denzl und Hauke Friedrich Tel oder über Seite 7 von 7

Analytisches CRM in der Automobilindustrie

Analytisches CRM in der Automobilindustrie Analytisches CRM in der Automobilindustrie Dr. Frank Säuberlich Practice Manager European Customer Solutions Urban Science International GmbH Automobilhersteller müssen neue Wege gehen Anforderungen in

Mehr

sage Office Line und cobra: die ideale Kombination!

sage Office Line und cobra: die ideale Kombination! sage Office Line und cobra: die ideale Kombination! 1 Sage und cobra: Die Kombination und ihre Synergieeffekte! Unternehmen brauchen eine ERP-Lösung zur Verwaltung und Abwicklung ihrer Geschäftsprozesse.

Mehr

Knissel Vertriebsmarketing ist spezialisiert auf die Vermarktung Ihrer Produkte und Innovationen.

Knissel Vertriebsmarketing ist spezialisiert auf die Vermarktung Ihrer Produkte und Innovationen. Profil Knissel Vertriebsmarketing ist spezialisiert auf die Vermarktung Ihrer Produkte und Innovationen. Neukunden gewinnen, Umsatz steigern und den Vertrieb ankurbeln. Gewinnbringende Konzepte vom erfahrenen

Mehr

Knissel Vertriebsmarketing ist spezialisiert im Bereich der Abonnentenwerbung und Abonnentenbindung.

Knissel Vertriebsmarketing ist spezialisiert im Bereich der Abonnentenwerbung und Abonnentenbindung. Profil Knissel Vertriebsmarketing ist spezialisiert im Bereich der Abonnentenwerbung und Abonnentenbindung. Nichtleser nachhaltig generieren und an das Produkt bzw. den Verlag binden. Gewinnbringende Konzepte

Mehr

Geo-Analyse-Paket Mit CRM & Geomarketing Vertriebspotenziale heben

Geo-Analyse-Paket Mit CRM & Geomarketing Vertriebspotenziale heben Geo-Analyse-Paket Mit CRM & Geomarketing Vertriebspotenziale heben Erfahren Sie, wie Sie durch Verknüpfung von CRM und Geomarketing zusätzliche Vertriebspotenziale heben und Marketingmaßnahmen optimieren

Mehr

Adressenwerkstatt. Wirkungsvolle Datenbankleistungen

Adressenwerkstatt. Wirkungsvolle Datenbankleistungen Wirkungsvolle Datenbankleistungen QUADRESS unterstützt Sie dabei, die Aktualität Ihrer Kundendatenbank zu gewährleisten und auf Wunsch, den Datenbestand durch wertvolle Zusatzinformationen zu veredeln.

Mehr

it-check EGELI nutzen sie ihr gesamtes it-potenzial informatik

it-check EGELI nutzen sie ihr gesamtes it-potenzial informatik it-check nutzen sie ihr gesamtes it-potenzial EGELI informatik optimieren sie ihre it-welt Dr. Eliane Egeli Mit unseren IT-Checks profitieren Sie in mehrfacher Hinsicht. Etwa durch die bessere Nutzung

Mehr

Scoring: Kaufwahrscheinlichkeiten ermitteln und gezielt Umsätze steigern

Scoring: Kaufwahrscheinlichkeiten ermitteln und gezielt Umsätze steigern whitepaper Scoring: Kaufwahrscheinlichkeiten ermitteln und gezielt Umsätze steigern INHALT S. 1. Was ist Scoring? 2 2. Fallstudie: Response-Scoring 3 3. Wirtschaftlich Arbeiten mit D&B Business Scoring

Mehr

TNS EX A MINE BehaviourForecast Predictive Analytics for CRM. TNS Infratest Applied Marketing Science

TNS EX A MINE BehaviourForecast Predictive Analytics for CRM. TNS Infratest Applied Marketing Science TNS EX A MINE BehaviourForecast Predictive Analytics for CRM 1 TNS BehaviourForecast Warum BehaviourForecast für Sie interessant ist Das Konzept des Analytischen Customer Relationship Managements (acrm)

Mehr

Contact Center. Wir haben einen guten Draht zu Menschen. Burda Direkt Services GmbH

Contact Center. Wir haben einen guten Draht zu Menschen. Burda Direkt Services GmbH Contact Center Burda Direkt Services GmbH Hubert-Burda-Platz 2 77652 Offenburg T. +49-781-84-6364 F. +49-781-84-6146 info@burdadirektservices.de www.burdadirektservices.de Wir sprechen Menschen an Durch

Mehr

Schober Targeting System Automotive

Schober Targeting System Automotive Schober Targeting System Automotive IST IHR INFORMATIONS- MANAGEMENT UP to DATE? Nur wer die relevanten Informationen über seine Kunden und seinen Markt hat und wer sie zielgerichtet verwerten kann, ist

Mehr

Customer Intelligence. Die 360 - Sicht auf den Kunden

Customer Intelligence. Die 360 - Sicht auf den Kunden Customer Intelligence Die 360 - Sicht auf den Kunden Customer Intelligence unterstützt Versicherungen bei der Steuerung ihres Kundenportfolios. Der Wettbewerb um die Versicherungskunden wird härter und

Mehr

Heute entdecken, was den Kunden morgen begeistert.

Heute entdecken, was den Kunden morgen begeistert. Consulting Heute entdecken, was den Kunden morgen begeistert. Mit effizienten Tools Innovationen schaffen und Kunden gewinnen. Eine Kooperation zwischen MBtech Consulting und dem Spiegel Institut Mannheim

Mehr

Aufbau einer erfolgreichen Multi-Channel-Kundenbetreuung

Aufbau einer erfolgreichen Multi-Channel-Kundenbetreuung Aufbau einer erfolgreichen Multi-Channel-Kundenbetreuung Als Unternehmen vor einigen Jahren Systeme für das Customer Relationship Management (CRM) einführten, handelte es sich meist um strategische Investitionen,

Mehr

Print Medien Online Medien. Creating Response

Print Medien Online Medien. Creating Response Creating Response Creating Response Die Swiss Direct Marketing AG in Brugg steht mit dem Claim «Creating Response» für die Entwicklung und Umsetzung von zukunftsweisenden Multichannel Direct Marketing

Mehr

Schober Targeting System ecommerce

Schober Targeting System ecommerce Schober Targeting System ecommerce Crossmediale, systematische Marktbearbeitung Vom einzelnen Baustein bis zur Gesamtstrategie Modulare Lösungen sofort einsetzbar IST IHR INFORMATIONS- MANAGEMENT UP to

Mehr

vom Lead zum Top-Kunden in drei Schritten Alexandra Vetrovsky-Brychta Marketing on Tour in Wien, 10.11.2011

vom Lead zum Top-Kunden in drei Schritten Alexandra Vetrovsky-Brychta Marketing on Tour in Wien, 10.11.2011 Mehr Erfolg, mehr conversion vom Lead zum Top-Kunden in drei Schritten Alexandra Vetrovsky-Brychta Marketing on Tour in Wien, 10.11.2011 Agenda Kurzvorstellung Schober Qualifizierte Leadgenerierung Targeting

Mehr

Bestandskundenmanagement Wo drückt bei Ihnen der Schuh?

Bestandskundenmanagement Wo drückt bei Ihnen der Schuh? Bestandskundenmanagement Wo drückt bei Ihnen der Schuh? best-reactions GmbH Hirschberger Straße 33 D 90559 Burgthann Alle Rechte vorbehalten HRB 23679, Amtsgericht Nürnberg Geschäftsführer Alexander P.

Mehr

KubiS 2008 Bonner Anwendertagung. Kundenbindung durch Defection-Management

KubiS 2008 Bonner Anwendertagung. Kundenbindung durch Defection-Management KubiS 2008 Bonner Anwendertagung Kundenbindung durch Defection-Management "Identifizieren Sie Ihre abwanderungswilligen Kunden bevor sie weg sind" Thomas Starsetzki Geschäftsführer starsetzki@skopos.de

Mehr

CRM Planen und Umsetzen welche Fragen auch für Sie relevant sind

CRM Planen und Umsetzen welche Fragen auch für Sie relevant sind Crystal Forum 2013 Clouds Zürich CRM Planen und Umsetzen welche Fragen auch für Sie relevant sind Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ Prof. Dr. Nils Hafner Leiter Customer Focus T direkt +41 41

Mehr

Umfrage Aktuell Neukundengewinnung und Lead Management in mittelständischen Unternehmen: Status quo, Chancen und Potentiale.

Umfrage Aktuell Neukundengewinnung und Lead Management in mittelständischen Unternehmen: Status quo, Chancen und Potentiale. Neukundengewinnung und Lead Management in mittelständischen Unternehmen: Status quo, Chancen und Potentiale. Seite 1 Ergebnisse Lead Management - aber bitte mit Strategie! Lead Management B2B Thema Nr.1

Mehr

Schober Targeting System für Versicherungen

Schober Targeting System für Versicherungen Schober Targeting System für Versicherungen Crossmediale, systematische Marktbearbeitung Vom einzelnen Baustein bis zur Gesamtstrategie Modulare Lösungen sofort einsetzbar IST IHR INFORMATIONS- MANAGEMENT

Mehr

CRM von Luxusmarken. Zusammenfassung der Studienergebnisse. Juli 2010. Eine empirische Studie deutscher Luxusmarken

CRM von Luxusmarken. Zusammenfassung der Studienergebnisse. Juli 2010. Eine empirische Studie deutscher Luxusmarken CRM von Luxusmarken Eine empirische Studie deutscher Luxusmarken Zusammenfassung der Studienergebnisse Juli 2010 Inhalt 1 Management Summary 2 Zielsetzung und Studiendesign 3 Studienergebnisse 4 Handlungsempfehlungen

Mehr

Ihre Kunden. Abonnentengewinnung. Zielgenau mit digitalem Dialogmarketing. Ausbau und Nutzung für den Newsletter-Verteiler.

Ihre Kunden. Abonnentengewinnung. Zielgenau mit digitalem Dialogmarketing. Ausbau und Nutzung für den Newsletter-Verteiler. Ihre Kunden. Zielgenau mit digitalem Dialogmarketing. Abonnentengewinnung Ausbau und Nutzung für den Newsletter-Verteiler. E-Mail-Marketing Der eigene Newsletter. Online Marketing hat sich als der schnellste

Mehr

Neukundengewinnung muss sich rechnen. Effektivität und Effizienz in der Neukundenakquise

Neukundengewinnung muss sich rechnen. Effektivität und Effizienz in der Neukundenakquise Neukundengewinnung muss sich rechnen Effektivität und Effizienz in der Neukundenakquise Das erwartet Sie Status Quo Neukundengewinnung warum? Neukundengewinnungsstrategie Gegenwart und Zukunft Eine Frage

Mehr

capaneo crmmatch TECHNOLOGIEN

capaneo crmmatch TECHNOLOGIEN capaneo crmmatch Mehrwert durch verknüpfte Offline- und Online-Daten Zielgenaue Display-Werbung auf Basis Ihrer CRM-Daten Wertschöpfungssteigerung des Customer Lifetime Value Bestandskunden auch online

Mehr

Mundt Direkt. ib Scoring

Mundt Direkt. ib Scoring ib Scoring Unser B2B-Scoring: Einzigartig viele Merkmale. Deutlich höhere Response. Unternehmen, die mit Mundt Direkt scoren, erzielen deutlich höhere Response-Werte. Haben Sie mit Scoring andere Erfahrungen

Mehr

7 Schritte zur Online Akquise durch Inbound Marketing. Kundenakquise im Internet durch Inbound Marketing

7 Schritte zur Online Akquise durch Inbound Marketing. Kundenakquise im Internet durch Inbound Marketing 7 Schritte zur Online Akquise durch Inbound Marketing Kundenakquise im Internet durch Inbound Marketing Was ist Inbound Marketing? Auch im B2B informiert man sich zunächst online über bestimmte Produkte

Mehr

Customer Value Management. Der Wertbeitrag. Andrew Tatam. April 2009

Customer Value Management. Der Wertbeitrag. Andrew Tatam. April 2009 Customer Value Management Der Wertbeitrag Andrew Tatam April 2009 Flughafenstr. 52 22335 Hamburg Sitz der Gesellschaft: Hamburg Geschäftsführer Gerhard Meister HRB 82816, AG Hamburg Customer Value Management

Mehr

MultiChannelMarketing

MultiChannelMarketing MultiChannelMarketing INTELIGENTE KAMPAGNEN UND ABLÄUFE AUF MEHREREN MEDIENKANÄLEN VEREINT Mehr Erfolg durch System & auswertbare Workflows Nutzen Sie unser Wissen.um Ihre Prozesse und Aufgaben schneller

Mehr

sim@kpi Management mit Kennzahlen Transparenz in Ihrem Unternehmen Prozesse messen, visualisieren und effizient verbessern

sim@kpi Management mit Kennzahlen Transparenz in Ihrem Unternehmen Prozesse messen, visualisieren und effizient verbessern sim@kpi Management mit Kennzahlen Transparenz in Ihrem Unternehmen Prozesse messen, visualisieren und effizient verbessern Die Situation Kennzahlen, Statistiken und Auswertungen haben in den meisten Unternehmen

Mehr

Mehr Erfolg im Kampagnenmanagement durch Uplift-Modelling

Mehr Erfolg im Kampagnenmanagement durch Uplift-Modelling Mehr Erfolg im Kampagnenmanagement durch Uplift-Modelling Herkömmliche Marketingkampagnen Vorgehensweise: Je nach Kampagnenart erfolgt die Selektion der Kunden anhand bestimmter Kriterien (z.b. Alter,

Mehr

> Marketing Services. Potenziale nutzen. > Marktforschung > Marketing > Vertrieb > Kundenbeziehungsmanagement

> Marketing Services. Potenziale nutzen. > Marktforschung > Marketing > Vertrieb > Kundenbeziehungsmanagement > Marketing Services Potenziale nutzen > Marktforschung > Marketing > Vertrieb > Kundenbeziehungsmanagement Mit ganzheitlichem Kundenmanagement Marktchancen identifizieren und Umsatzpotenziale realisieren

Mehr

Churn Prediction. Mit Datamining abwanderungsgefährdete Kunden rechtzeitig erkennen. CRM & Research / Ing. Werner WIDHALM.

Churn Prediction. Mit Datamining abwanderungsgefährdete Kunden rechtzeitig erkennen. CRM & Research / Ing. Werner WIDHALM. Churn Prediction Mit Datamining abwanderungsgefährdete Kunden rechtzeitig erkennen CRM & Research / Ing. Werner WIDHALM Juni 2012 Datamining in der Bank Austria Datamining Anwendungsgebiete im CRM der

Mehr

Schober Targeting System Touristik

Schober Targeting System Touristik Schober Targeting System Touristik IST IHR INFORMATIONS- MANAGEMENT UP to DATE? Nur wer die relevanten Informationen über seine Kunden und seinen Markt hat und wer sie zielgerichtet verwerten kann, ist

Mehr

SAP Customer Engagement Intelligence - Kundenanalysen der nächsten Generation

SAP Customer Engagement Intelligence - Kundenanalysen der nächsten Generation SAP Customer Engagement Intelligence - Kundenanalysen der nächsten Generation Alexander Schroeter, Head of Outbound PM MEE, CRM & Commerce, SAP AG Regensdorf, November 19, 2013 SAP Customer Engagement

Mehr

ERP und CRM LIEBE oder doch eine ZWECKEHE. Mario Knezovic Senior Consultant nasdo AG. Benutzerfreundlichkeit vs. Funktionalität

ERP und CRM LIEBE oder doch eine ZWECKEHE. Mario Knezovic Senior Consultant nasdo AG. Benutzerfreundlichkeit vs. Funktionalität ERP und CRM LIEBE oder doch eine ZWECKEHE Mario Knezovic Senior Consultant nasdo AG Benutzerfreundlichkeit vs. Funktionalität So funktioniert Zusammenarbeit: Integration von CRM CRM-Griff ins ERP: Systemübergreifende

Mehr

Der Turbo für Ihr Unternehmen MOTIONDATA CRM. innovativ. effizient. bewährt

Der Turbo für Ihr Unternehmen MOTIONDATA CRM. innovativ. effizient. bewährt Der Turbo für Ihr Unternehmen MOTIONDATA CRM innovativ effizient bewährt Mit dem MOTIONDATA CRM geben Sie Ihrem Unternehmen ein Powertool. Durch gezielte Kundenbearbeitung verbessern Sie Ihre Abschlussrate

Mehr

CMC-KOMPASS: CRM. Der Wegweiser für erfolgreiches Kundenbeziehungsmanagement

CMC-KOMPASS: CRM. Der Wegweiser für erfolgreiches Kundenbeziehungsmanagement CMC-KOMPASS: CRM Der Wegweiser für erfolgreiches Kundenbeziehungsmanagement 1 CROSSMEDIACONSULTING 18.05.2010 Unser Verständnis von CRM: Customer Relationship Management ist weit mehr als ein IT-Projekt

Mehr

riskkv Scorenalyse riskkv Scoring Seite 1 von 9

riskkv Scorenalyse riskkv Scoring Seite 1 von 9 riskkv Scorenalyse riskkv Scoring Seite 1 von 9 Das Modul dient der flexiblen Erstellung, Auswertung und Verwendung von Scores. Durch vordefinierte Templates können in einer Einklicklösung bspw. versichertenbezogene

Mehr

Vom Kundenwert zum Unternehmenswert

Vom Kundenwert zum Unternehmenswert Zukunftsorientierte Analyse von Kundendaten Vom Kundenwert zum Unternehmenswert von Werner Maier Der Autor Dipl.-Ing. Werner Maier ist Geschäftsführender Gesellschafter der Wertsteigerungs-GmbH in Hamberg.

Mehr

acquinterion the quintessence in acquisition!

acquinterion the quintessence in acquisition! acquinterion the quintessence in acquisition! QUINTESSENZ acquinterion ist eine international agierende Agentur und Beratungsgesellschaft für Vertriebsentwicklung und vertriebsspezifische Dienstleistungen.

Mehr

KOMPLEXITÄT BEGREIFEN. LÖSUNGEN SCHAFFEN. viadee crm. Transparente Prozesse und vertrauenswürdige Daten als Fundament Ihrer Entscheidungen

KOMPLEXITÄT BEGREIFEN. LÖSUNGEN SCHAFFEN. viadee crm. Transparente Prozesse und vertrauenswürdige Daten als Fundament Ihrer Entscheidungen KOMPLEXITÄT BEGREIFEN. LÖSUNGEN SCHAFFEN. viadee crm Transparente Prozesse und vertrauenswürdige Daten als Fundament Ihrer Entscheidungen VIADEE CRM VIEL MEHR ALS EIN STÜCK SOFTWARE Eine Vielzahl von unterschiedlichen

Mehr

Next Best Product. Kundenspezifische Produktangebote in einer Multichannel Umgebung

Next Best Product. Kundenspezifische Produktangebote in einer Multichannel Umgebung Next Best Product Kundenspezifische Produktangebote in einer Multichannel Umgebung - Mag. Thomas Schierer - Erste Bank der oesterreichischen Sparkassen AG Agenda Erste Bank Allgemeine Information CRM in

Mehr

Customer Relationship Management - Anwendungen im ÖPNV

Customer Relationship Management - Anwendungen im ÖPNV Customer Relationship Management - Anwendungen im ÖPNV Ein Projekt des 2. Innovationsprogramms ÖPNV des Landes Baden-Württemberg Freiburg, 14. März 2007 Stuttgarter Straßenbahnen AG Frank Ehret, Leiter

Mehr

Alles aus einer Hand. dialogplus

Alles aus einer Hand. dialogplus Alles aus einer Hand dialogplus Kunden finden Kunden binden dialogplus Ihr Full-Service-Partner für Neukundenakquise, Kundenwertsteigerung und Customer Happiness. Profitieren Sie von optimaler Verzahnung

Mehr

10 Wege, wie Sie Ihr Social Media Monitoring ausbauen können

10 Wege, wie Sie Ihr Social Media Monitoring ausbauen können 10 Wege, wie Sie Ihr Social Media Monitoring ausbauen können Folgende Fragen, die Sie sich zuerst stellen sollten: 1. Welche Social-Media-Monitoring-Plattformen (SMM) schneiden am besten ab? 2. Ist dafür

Mehr

Mehr IQ für Ihre Daten durch intelligentes Adressmanagement und Smart Targeting.

Mehr IQ für Ihre Daten durch intelligentes Adressmanagement und Smart Targeting. Schober Group Mehr IQ für Ihre Daten durch intelligentes Adressmanagement und Smart Targeting. Mag. (FH) Alexandra Vetrovsky-Brychta Wien, 23.10.2012 Mehr IQ für Ihre Kundendaten Seite 2 Agenda Themen

Mehr

microm Geo Milieus Lokalisierung psychographischer Zielgruppen zur operativen Nutzbarkeit

microm Geo Milieus Lokalisierung psychographischer Zielgruppen zur operativen Nutzbarkeit Lokalisierung psychographischer Zielgruppen zur operativen Nutzbarkeit Beschreibung Um Marktforschung für Direktmarketing und räumliche Planung nutzbar zu machen, haben microm und Sinus die entwickelt

Mehr

Kundenorientierung als Erfolgskriterium im Online-Handel. Präsentation für: Meet Magento Frankfurt, 02. November 2009

Kundenorientierung als Erfolgskriterium im Online-Handel. Präsentation für: Meet Magento Frankfurt, 02. November 2009 Kundenorientierung als Erfolgskriterium im Online-Handel Frankfurt, 02. November 2009 1. Herausforderungen im Online Handel 2. Was ist Kundenorientierung? 3. epoq e-services Suche Recommendation Service

Mehr

IT-gestützte Prozesse im Mittelstand Lernen aus erfolgreichen Piloprojekten IHK 29.11.2005

IT-gestützte Prozesse im Mittelstand Lernen aus erfolgreichen Piloprojekten IHK 29.11.2005 IT-gestützte Prozesse im Mittelstand Lernen aus erfolgreichen Piloprojekten IHK 29.11.2005 impello Ich gebe den Anstoß Standort Nürnberg Microsoft Certified Partner» Kompetenz Business Solutions» PreSales

Mehr

MARKETS & ISSUES. Kundendatenmanagement in Kundenbindungsprogrammen UNISERV CUSTOMER DATA MANAGEMENT KUNDENDATENMANAGEMENT IN KUNDENBINDUNGSPROGRAMMEN

MARKETS & ISSUES. Kundendatenmanagement in Kundenbindungsprogrammen UNISERV CUSTOMER DATA MANAGEMENT KUNDENDATENMANAGEMENT IN KUNDENBINDUNGSPROGRAMMEN UNISERV CUSTOMER DATA MANAGEMENT MARKETS & ISSUES KUNDENDATENMANAGEMENT IN KUNDENBINDUNGSPROGRAMMEN Kundendatenmanagement in Kundenbindungsprogrammen CHALLENGE Damit Kundenbindungsprogramme erfolgreich

Mehr

POSITIONSBESTIMMUNG FÜR IHR UNTERNEHMEN

POSITIONSBESTIMMUNG FÜR IHR UNTERNEHMEN Bisnode Insights Portfolioanalyse POSITIONSBESTIMMUNG FÜR IHR UNTERNEHMEN Nur wenn Sie Ihren Standpunkt kennen, wissen Sie, wo Risiken liegen und wo Sie Chancen erwarten. Die Bisnode Insights Portfolioanalyse

Mehr

DMI Lead-Generierung. Frische B2B-Leads für Marketing & Vertrieb

DMI Lead-Generierung. Frische B2B-Leads für Marketing & Vertrieb DMI Lead-Generierung Frische B2B-Leads für Marketing & Vertrieb DMI MQL DMI SQL DMI BANT-Lead DMI Termin-Lead Webinar DMI Termin-Lead Telefon DMI Termin-Lead Event Die Digitalisierung verändert B2B-Beschaffungsprozesse

Mehr

www.herbert-erbe.de INDUSTRIEVERTRIEB Neukundengewinnung für Hersteller, Handel und Dienstleister mit Zielgruppe Industrie

www.herbert-erbe.de INDUSTRIEVERTRIEB Neukundengewinnung für Hersteller, Handel und Dienstleister mit Zielgruppe Industrie www.herbert-erbe.de INDUSTRIEVERTRIEB Neukundengewinnung für Hersteller, Handel und Dienstleister mit Zielgruppe Industrie EIGENE DATENBANK - PROFESSIONELLES TEAM Für die Zielgruppe Industriekunden verfügen

Mehr

Business in Zeiten von Big Data

Business in Zeiten von Big Data Business in Zeiten von Big Data B2C B2B Sie wissen: Name, Produkt, Umsatz, Adresse Wir wissen: Weitere Konsumaffinitäten, Preisbewusster Mobilitätstyp, Wohnumfeld Sie wissen: Firmenname und Adresse Wir

Mehr

GGB KAP KundendatenAnalyseProgramm bank21-vertriebszyklus wirkungsvoll nutzen. bank21 mit Wirkung nutzen

GGB KAP KundendatenAnalyseProgramm bank21-vertriebszyklus wirkungsvoll nutzen. bank21 mit Wirkung nutzen GGB KAP KundendatenAnalyseProgramm bank21-vertriebszyklus wirkungsvoll nutzen Datenqualität optimieren, Betreuungseinheiten bilden, Kundensegmentierung umsetzen, Bedarfsfeldplanung, Geschäftsfeld-Bewertung

Mehr

Visionen zur Bannerwerbung mit eigenen Kundendaten

Visionen zur Bannerwerbung mit eigenen Kundendaten Visionen zur Bannerwerbung mit eigenen Kundendaten Christian Färber Fundraising Kongress Berlin, April 2014 Agenda Collaborative Targeting Case Study Automotive Diskussion & Fragen 2 Collaborative Targeting

Mehr

Praktisches Beispiel 02.03.2008

Praktisches Beispiel 02.03.2008 Agenda CRM-Philosophie Warum CRM? Chancen und Nutzen einer CRM Lösung Das CRMCoach 4 Phasen Modell CRM Teilbereiche und Architektur Einführung einer CRM Lösung CRM-Lösungen und der Markt Zusammenfassung

Mehr

CRM Customer Relationship Management. Dipl.-Psych. Anja Krol

CRM Customer Relationship Management. Dipl.-Psych. Anja Krol CRM Customer Relationship Management Gliederung Entwicklung und Einführung von Bezugspunkte und CRM - Systeme Veränderte Rahmenbedingungen Entwicklung CRM - Systeme» Deregulierung verstärkt internationalen

Mehr

Sanierungserfolg im ersten Jahr

Sanierungserfolg im ersten Jahr Sanierungserfolg im ersten Jahr Wirtschaftlichkeit durch datenzentrierte Steuerung 14. Juni 2012 Zuweisermanagement Klicken Sie, um das Titelformat zu bearbeiten Im Hinblick auf steigenden Wettbewerbsdruck

Mehr

Erfolgsfaktoren im E-Commerce bei Ravensburger

Erfolgsfaktoren im E-Commerce bei Ravensburger Erfolgsfaktoren im E-Commerce bei Ravensburger Spieleklassiker von Ravensburger Ravensburger ist der führende Anbieter von Puzzle, Spielen und Beschäftigungsprodukten in Europa und einer der führenden

Mehr

MARKETING AUTOMATISIERUNG. Digitale Marketing-Kampagnen

MARKETING AUTOMATISIERUNG. Digitale Marketing-Kampagnen Digitale -Kampagnen MARKETING AUTOMATISIERUNG KONZIPIEREN, ERSTELLEN, BEARBEITEN. ANALYSIEREN, VERSTEHEN, SEGMENTIEREN. RELEVANT UND AUTOMATISIERT KOMMUNIZIEREN. DATEN UND FAKTEN WAS ERMÖGLICHT MARKETING

Mehr

Die Möglichkeiten von E-Mail Marketing zur effektiven Kundenbindung

Die Möglichkeiten von E-Mail Marketing zur effektiven Kundenbindung Die Möglichkeiten von E-Mail Marketing zur effektiven Kundenbindung Jörg Arnold mailingwork GmbH Gründer und geschäftsführender Gesellschafter der mailingwork GmbH 42 Jahre verheiratet, 2 Töchter online

Mehr

Sage Office Line und cobra: die ideale Kombination. Sage und cobra

Sage Office Line und cobra: die ideale Kombination. Sage und cobra Sage Office Line und cbra: die ideale Kmbinatin Sage und cbra 1 Die Kmbinatin und ihre Synergieeffekte Unternehmen brauchen eine ERP-Lösung zur Verwaltung und Abwicklung ihrer Geschäftsprzesse. cbra hingegen

Mehr

aurigus GmbH, Multichannel Marketing, Unter dem Birkenkopf 23, 70197 Stuttgart 10. Januar 2012

aurigus GmbH, Multichannel Marketing, Unter dem Birkenkopf 23, 70197 Stuttgart 10. Januar 2012 aurigus GmbH, Multichannel Marketing, Unter dem Birkenkopf 23, 70197 Stuttgart 10. Januar 2012 Dialogmarketing-Branche hat neuen Multichannel-Spezialisten Seit dem 1.1.2012 bietet die neu gegründete aurigus

Mehr

Vorsprung durch Kundennähe

Vorsprung durch Kundennähe Vorsprung durch Kundennähe Wir stellen den individuellen und erfolgreichen Dialog mit Ihren Kunden in den Mittelpunkt. Vorsprung durch Kundennähe Adressqualifizierung Eine telefonische Adressqualifizierung

Mehr

Schober Targeting System Fundraising

Schober Targeting System Fundraising Schober Targeting System Fundraising Crossmediale, systematische Marktbearbeitung Vom einzelnen Baustein bis zur Gesamtstrategie Modulare Lösungen sofort einsetzbar IST IHR INFORMATIONS- MANAGEMENT UP

Mehr

Lifestyle of Health and Sustainability

Lifestyle of Health and Sustainability Lifestyle of Health and Sustainability Welche Zielgruppe sprechen Sie an? Ich kaufe, also bin ich ein Schwein. Anti-Konsum Ich kaufe, also bin ich. Ego-Konsum Ich kaufe, also bestimme ich, was Unternehmen

Mehr

microm Limbic Types Ihren Kunden in den Kopf geschaut!

microm Limbic Types Ihren Kunden in den Kopf geschaut! microm Limbic Types Ihren Kunden in den Kopf geschaut! microm Limbic Types Konsumenten in den Kopf geschaut! Coole Idee in Salzburg war ich noch nie! und Lufthansa auch Amadeus ich komme Denen hätte ich

Mehr

Innovatives Customer Analytics Uplift Modelling. Interview mit Customer Analytics Experte, Philipp Grunert

Innovatives Customer Analytics Uplift Modelling. Interview mit Customer Analytics Experte, Philipp Grunert Innovatives Customer Analytics Uplift Modelling Interview mit Customer Analytics Experte, Philipp Grunert Uplift Modelling Mehr Erfolg im Kampagnenmanagement Entscheidend für den Erfolg einer Marketing-Kampagne

Mehr

PaWliK Consultants PersonalenTwiCklUng

PaWliK Consultants PersonalenTwiCklUng PAWLIK Consultants Personalentwicklung Pawlik Consultants Wer wir sind Management Consultants für Strategie und Personal Seit 1996 unterstützen wir unsere Kunden weltweit, ihre Unternehmensziele in den

Mehr

Digitaler Vertriebsassistent Ihr Potential

Digitaler Vertriebsassistent Ihr Potential Digitaler Vertriebsassistent Ihr Potential Referenzen Unsere Kunden, die mit dem Digitalen Vertriebsassistenten potentielle B2B-Kunden generieren, qualifizieren und transferieren IT und Telekommunikation

Mehr

Ziele und Strategien bei der Einführung von CRM

Ziele und Strategien bei der Einführung von CRM Ziele und Strategien bei der Einführung von CRM Viele Unternehmen nutzen CRM für sich, um ihre Kundennähe zu verbessern und Ihr Geschäft auszubauen. Dieser Kurzvortrag zeigt die Ziele und strategischen

Mehr

Industry Solutions. Öffentlicher Personenverkehr. IT-Lösungen von Lufthansa Systems

Industry Solutions. Öffentlicher Personenverkehr. IT-Lösungen von Lufthansa Systems Industry Solutions Öffentlicher Personenverkehr IT-Lösungen von Lufthansa Systems Inhalt Mehr Effizienz und Flexibilität im Vertrieb 2 Der Kunde im Mittelpunkt Kundenzufriedenheit als Schlüssel zum wirtschaftlichen

Mehr

Was bedeutet Database-Marketing?

Was bedeutet Database-Marketing? Was bedeutet Database-Marketing? Führen eines computerisierten relationalen Datenbank-Systems im Echtzeitbetrieb - umfassend vollständige, aktuelle, relevanten Daten von Kunden, Anfragern, Interessenten

Mehr

Social Media Marketing. Treffen Sie Ihre Kunden in sozialen Netzwerken. Besser ankommen mit dmc.

Social Media Marketing. Treffen Sie Ihre Kunden in sozialen Netzwerken. Besser ankommen mit dmc. Social Media Marketing Treffen Sie Ihre Kunden in sozialen Netzwerken. Besser ankommen mit dmc. Social Media Marketing bei dmc Social Media sind eine Vielfalt digitaler Medien und Technologien, die es

Mehr

"Ein Unternehmen der industriellen Bildverarbeitung führt Digitales Marketing ein - und synchronisiert die Zusammenarbeit von Marketing und Vertrieb.

Ein Unternehmen der industriellen Bildverarbeitung führt Digitales Marketing ein - und synchronisiert die Zusammenarbeit von Marketing und Vertrieb. DIGITAL MARKETING & CUSTOMER RELATIONSHIP MANAGEMENT "Ein Unternehmen der industriellen Bildverarbeitung führt Digitales Marketing ein - und synchronisiert die Zusammenarbeit von Marketing und Vertrieb."

Mehr

Connected E-Mail-Marketing. So funktioniert E-Mail Marketing heute!

Connected E-Mail-Marketing. So funktioniert E-Mail Marketing heute! Connected E-Mail-Marketing So funktioniert E-Mail Marketing heute! Herbert Hohn Inxmail Academy / Enterprise Sales E-Mail-Marketing macht Online-Shops erfolgreich! Effizienz von Online-Werbemitteln Pop-ups

Mehr

Kundenbindung durch. Beschwerdemanagement INDIVIDUELLE ANTWORTEN PRAXISNAHE AUSWERTUNGEN LOYALE KUNDEN

Kundenbindung durch. Beschwerdemanagement INDIVIDUELLE ANTWORTEN PRAXISNAHE AUSWERTUNGEN LOYALE KUNDEN Kundenbindung durch Beschwerdemanagement INDIVIDUELLE ANTWORTEN PRAXISNAHE AUSWERTUNGEN LOYALE KUNDEN Unüberhörbar ist vor allem das, was nicht gesagt worden ist. KÄTE HAACK Kunden erwarten Antworten Die

Mehr

Der Target Group Optimizer Wir finden Ihre Zielgruppe!

Der Target Group Optimizer Wir finden Ihre Zielgruppe! Der Target Group Optimizer Wir finden Ihre Zielgruppe! United Internet Media Research - Unser Know-How Vor dem Kampagnenstart Während und nach der Kampagne WEB.ADTest Target Group Optimizer WEB.Effects

Mehr

Umsetzung der Anforderungen - analytisch

Umsetzung der Anforderungen - analytisch Umsetzung der Anforderungen - analytisch Titel des Lernmoduls: Umsetzung der Anforderungen - analytisch Themengebiet: New Economy Gliederungspunkt im Curriculum: 4.2.5.5 Zum Inhalt: In diesem Modul wird

Mehr

Responsebearbeitung, Erfassung und Optimierung von Adressen Pflege und Speicherung von Kundendaten

Responsebearbeitung, Erfassung und Optimierung von Adressen Pflege und Speicherung von Kundendaten Adress- und Database Management Responsebearbeitung, Erfassung und Optimierung von Adressen Pflege und Speicherung von Kundendaten Wir realisieren für Sie moderne und speziell abgestimmte Lösungen zur

Mehr

Geomarketing. Bringt Kunden ohne Streuverlust. Die Post bringt allen was.

Geomarketing. Bringt Kunden ohne Streuverlust. Die Post bringt allen was. Geomarketing GEOMARKETING Bringt Kunden ohne Streuverlust. Die Post bringt allen was. Bringt individuelle Streupläne. Mit Info.Post erreichen Sie viele Interessenten. Wenn Sie mit Ihrer Werbebotschaft

Mehr

Hinführung zum Thema CRM Was ist CRM & Was habe ich davon?

Hinführung zum Thema CRM Was ist CRM & Was habe ich davon? Hinführung zum Thema CRM Was ist CRM & Was habe ich davon? NIK Veranstaltung in Nürnberg / 07. Mai 2014 Referent Matthias Bär sales do Gründer / Strategieberater und Umsetzungsbegleiter Was erwartet uns

Mehr

CARL HANSER VERLAG. Heinrich Holland. Dialogmarketing Planung, Medien und Zielgruppen 3-446-22098-4. www.hanser.de

CARL HANSER VERLAG. Heinrich Holland. Dialogmarketing Planung, Medien und Zielgruppen 3-446-22098-4. www.hanser.de CARL HANSER VERLAG Heinrich Holland Dialogmarketing Planung, Medien und Zielgruppen 3-446-22098-4 www.hanser.de 9 1 Was ist Dialogmarketing? 1.1 Dialogmarketing und klassisches Marketing Die Entwicklung

Mehr

1 Einleitung. 1.1 Motivation

1 Einleitung. 1.1 Motivation 1 Einleitung 1.1 Motivation Eine zunehmende Globalisierung in Verbindung mit der Verbreitung des elektronischen Handels, stets kürzer werdende Produktlebenszyklen und eine hohe Variantenvielfalt konstituieren

Mehr

Portrait Uplift. Prognostizieren Sie die Änderungen im Verhalten Ihrer Kunden

Portrait Uplift. Prognostizieren Sie die Änderungen im Verhalten Ihrer Kunden Portrait Uplift Prognostizieren Sie die Änderungen im Verhalten Ihrer Kunden Nun können Sie vorhersagen, welche Kunden Sie mit ihren Angeboten überzeugen werden noch bevor sie angesprochen werden. Zusammenfassung

Mehr

Die brandbuero Media GmbH ist Spezialist im performance-orientierten Online-Marketing.

Die brandbuero Media GmbH ist Spezialist im performance-orientierten Online-Marketing. Die brandbuero Media GmbH ist Spezialist im performance-orientierten Online-Marketing. Mittels effizienter Lead-Kampagnen gewinnen wir Neukunden, Abonnenten und Geschäftskontakte. Seit unserer Gründung

Mehr

Mit digitaler Kommunikation zum Erfolg. Sabine Betzholz-Schlüter 19. November 2015

Mit digitaler Kommunikation zum Erfolg. Sabine Betzholz-Schlüter 19. November 2015 Mit digitaler Kommunikation zum Erfolg Sabine Betzholz-Schlüter 19. November 2015 Überblick Warum digitale Kommunikation/ Internet-Marketing? Einfaches Vorgehen zur Planung und Umsetzung im Überblick Vorstellung

Mehr

Checkliste 10 Tipps für ein erfolgreiches Social Media Marketing

Checkliste 10 Tipps für ein erfolgreiches Social Media Marketing Checkliste 10 Tipps für ein erfolgreiches Social Media Marketing WiPeC - Experten für Vertrieb & Marketing 2.0 www.kundengewinnung-im-internet.com WiPeC-Checkliste 10 Tipps für ein erfolgreiches Social

Mehr

Mundt Direkt. Scoring-Nutzen in Zahlen

Mundt Direkt. Scoring-Nutzen in Zahlen Scoring-Nutzen in Zahlen Mundt Direkt. GmbH Zielgruppenmarketing Hintere Straße 20 71229 Leonberg / Germany Tel.: +49 (0)7152-9349-0 Fax.: +49 (0)7152-9349-23 www.mundt-direkt.de B2C-Fremdlisten-Scoring

Mehr

wagner management consulting

wagner management consulting Customer Relationship Management Unser Verständnis Customer Relationship Management sind alle Interaktionen entlang der gesamten Kommunikation mit internen und externen Kunden. Effektive Prozesse unterstützt

Mehr

Prognosen via Datenanalyse Predictive Analytics: Darauf müssen Unternehmen achten

Prognosen via Datenanalyse Predictive Analytics: Darauf müssen Unternehmen achten Prognosen via Datenanalyse Predictive Analytics: Darauf müssen Unternehmen achten von Jürgen Mauerer Foto: Avantum Consult AG Seite 1 von 21 Inhalt Mehrwert aufzeigen nach Analyse des Geschäftsmodells...

Mehr

Zwei Werkzeuge für die ideale Vorbereitung Ihrer Akquise in fremden Marktgebieten

Zwei Werkzeuge für die ideale Vorbereitung Ihrer Akquise in fremden Marktgebieten Zwei Werkzeuge für die ideale Vorbereitung Ihrer Akquise in fremden Marktgebieten GAME CRM-CHECK GAME RADAR G.A.M.E Marktorientierte Energiemarktforschung für Vertrieb, Produktmanagement und Strategiedesign

Mehr

Cross-Channel-Marktbearbeitung bei PostFinance

Cross-Channel-Marktbearbeitung bei PostFinance Cross-Channel-Marktbearbeitung bei PostFinance Von André Amsler, Distributionsmanager Onlinekanal bei PostFinance Ein zentrales Ziel in der Marktbearbeitung ist die kontinuierliche Anpassung des Onlinekanals

Mehr

Vertriebsziele leicht erreichen

Vertriebsziele leicht erreichen Vertriebsziele leicht erreichen Das Unternehmen vesecon ist zentraler Ansprechpartner für die Zielerreichung im Vertrieb. Der Fokus liegt auf den vier erfolgsrelevanten Faktoren im Vertriebsprozess. Dazu

Mehr

Intelligente Kundensegmentierung mit SAP HANA

Intelligente Kundensegmentierung mit SAP HANA GLOOOBAL E A l GLOOOBAL Energy Analyzer Intelligente Kundensegmentierung mit SAP HANA Die Herausforderung Wenn Energieversorger Strom an Unternehmenskunden verkaufen, ist ein detailliertes Verständnis

Mehr

Wie Sie mit Twitter neue Leads einsammeln

Wie Sie mit Twitter neue Leads einsammeln Wie Sie mit Twitter neue Leads einsammeln 10.03.2015 Worauf es ankommt, bisher unbekannte Kontakte via Twitter für sich zu begeistern Genau wie andere soziale Netzwerke ist auch Twitter eine gute Gelegenheit,

Mehr

Weltweit Kunden gewinnen und binden

Weltweit Kunden gewinnen und binden Weltweit Kunden gewinnen und binden Mehr Erfolg für Ihr Auslandsgeschäft mit internationalen Zielgruppenadressen und Adressbereinigung von Deutsche Post Direkt Dialogerfolg auf internationalen Märkten

Mehr