GeoForum BL. GIS-Anwendung bei der Basellandschaftlichen Gebäudeversicherung

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "GeoForum BL. GIS-Anwendung bei der Basellandschaftlichen Gebäudeversicherung"

Transkript

1 GeoForum BL GIS-Anwendung bei der Basellandschaftlichen Gebäudeversicherung Yves Dürig Abteilungsleiter Elementarschadenprävention Basellandschaftliche Gebäudeversicherung GeoForum BL, Sissach, GIS-Anwendung bei der Basellandschaftlichen Gebäudeversicherung (BGV) Warum führt eine Gebäudeversicherung ein Geoinformationssystem ein? Wie hat die GIS-Fachstelle die BGV dabei unterstützt? Welche Darstellungen und Datenauswertungen sind möglich? Naturgefahren-Berichte in GeoView BL GeoForum BL, Sissach,

2 Aufgaben der Gebäudeversicherung Die BGV versichert obligatorisch alle Gebäude im Kanton gegen Feuer- und Elementarschäden. Anzahl versicherte Gebäude 2013: Versicherungskapital 2013: 84.7 Mrd. CHF GeoForum BL, Sissach, Aufgaben der Gebäudeversicherung Die BGV steuert das Schadenrisiko von Feuer- und Elementarschäden an Gebäuden durch: Prävention Intervention Versicherungsrechtliche Massnahmen Zweck: Jedes in der Solidargemeinschaft der Gebäudeversicherung versicherte Objekt unterliegt einem ähnlichen Schadenrisiko. GeoForum BL, Sissach,

3 Elementarschäden an Gebäuden Versicherte Elementarschäden sind Schäden durch: Sturmwind Hagel Lawinen / Schneedruck / Schneerutsch Hochwasser / Überschwemmung Steinschlag Erdrutsch GeoForum BL, Sissach, Sturmwind Langenbruck, 2011 Quelle: BGV GeoForum BL, Sissach,

4 Hagel Quelle: VKF GeoForum BL, Sissach, Lawinen / Schneedruck / Schneerutsch Münchenstein, 2006 Quelle: BGV GeoForum BL, Sissach,

5 Hochwasser / Überschwemmung Laufen, 2007 Quelle: BGV GeoForum BL, Sissach, Steinschlag Oberdorf, 2015 Quelle: BGV GeoForum BL, Sissach,

6 Erdrutsch Wintersingen, 1999 Quelle: BGV GeoForum BL, Sissach, Elementarschäden an Gebäuden Versicherte Elementarschäden sind Schäden durch: Sturmwind Hagel Lawinen / Schneedruck / Schneerutsch Hochwasser / Überschwemmung Steinschlag Erdrutsch Meteorologische Naturgefahren Gravitative Naturgefahren GeoForum BL, Sissach,

7 Naturgefahrenkarte Basel-Landschaft Seit Ende 2011 bestehen im Kanton für alle Gemeinden Naturgefahrenkarten, welche die Gefährdung des Siedlungsgebietes durch gravitative Naturgefahrenprozesse ausweisen. Naturgefahrenkarten beinhalten: Gefahrenkarten Wasser, Sturz, Rutschung und synoptisch Prozess-Intensitätskarten für 30-, 100- und 300-jährliche Ereignisse Fliesstiefenkarten für 30-, 100- und 300-jährliche Ereignisse Diese sind im GeoView BL einsehbar und als Geodatensatz im GDWH des Kantons verfügbar. GeoForum BL, Sissach, GeoForum BL, Sissach,

8 GeoForum BL, Sissach, GeoForum BL, Sissach,

9 GeoForum BL, Sissach, GeoForum BL, Sissach,

10 GeoForum BL, Sissach, GeoForum BL, Sissach,

11 Gebäudedaten der BGV Die BGV verfügt über Gebäudedaten wie: Baujahr Bauart Gebäudeart (Zweck) Versicherungswert des Gebäudes Gebäudeadresse EGID etc. GeoForum BL, Sissach, Schadendaten der BGV Die BGV verfügt über Gebäudeschadendaten wie: Schadenart Schadendatum Schadensumme Kurzbeschreibung etc. GeoForum BL, Sissach,

12 Warum führt eine Gebäudeversicherung ein Geoinformationssystem ein? Eintretenswahrscheinlichkeit GeoForum BL, Sissach, Warum führt eine Gebäudeversicherung ein Geoinformationssystem ein? Eintretenswahrscheinlichkeit Schadenausmass GeoForum BL, Sissach, Quelle: Techn. Bericht, NGK BL Los

13 Warum führt eine Gebäudeversicherung ein Geoinformationssystem ein? Eintretenswahrscheinlichkeit x Schadenausmass = Risiko GeoForum BL, Sissach, Quelle: Techn. Bericht, NGK BL Los 2 25 Warum führt eine Gebäudeversicherung ein Geoinformationssystem ein? Seit Ende 2011 bestehen im Kanton für alle Gemeinden Naturgefahrenkarten. Naturgefahrenkarten beinhalten: Gefahrenkarten Wasser, Sturz, Rutschung und synoptisch Prozess-Intensitätskarten für 30-, 100- und 300-jährliche Ereignisse Fliesstiefenkarten für 30-, 100- und 300-jährliche Ereignisse Naturgefahrenkarten machen keine Aussagen zu Risiken. GeoForum BL, Sissach,

14 Warum führt eine Gebäudeversicherung ein Geoinformationssystem ein? Die BGV verfügt über Gebäudedaten wie: Baujahr Bauart Gebäudeart (Zweck) Versicherungswert des Gebäudes Gebäudeadresse EGID etc. GeoForum BL, Sissach, Warum führt eine Gebäudeversicherung ein Geoinformationssystem ein? Die BGV verfügt über Gebäudeschadendaten wie: Schadenart Schadendatum Schadensumme Kurzbeschreibung etc. GeoForum BL, Sissach,

15 Warum führt eine Gebäudeversicherung ein Geoinformationssystem ein? Ziel: Räumliche Analyse von historischen und aktuellen Schadendaten Räumliche Analyse von Gebäudedaten Räumliche Analyse von Elementarereignissen Räumliche Analyse von Präventionsmassnahmen (langfristig) Zweck: Erkenntnisgewinn zu Schadenursachen und Schadenwirkung Erkennen von massgebenden Elementarschadenrisiken Intensivierung der Präventionsaktivitäten bei massgebenden Elementarschadenrisiken GeoForum BL, Sissach, Unterstützung und Dienstleitungen der GIS-Fachstelle BL bei der Einführung von QGIS bei der BGV Bereitstellung von georeferenzierte Gebäudedaten und Gebäudeschadendaten der BGV im GDWH (mit Speziallogin) Fachliche Beratung zur Lösungsfindung QGIS-Grundschulung (2 Tage) Erstellen von Workspaces zum einfachen, themenbezogenen Einstieg in QGIS Schulung der Workspaces Fachlicher Support bei Frage GeoForum BL, Sissach,

16 Darstellungs- und Auswertungsmöglichkeiten der BGV durch GIS Kartenausschnitt Liestal GeoForum BL, Sissach, Darstellungs- und Auswertungsmöglichkeiten der BGV durch GIS BGV-Objekte in Kartenausschnitt Liestal GeoForum BL, Sissach,

17 Darstellungs- und Auswertungsmöglichkeiten der BGV durch GIS Objektinformationen zu BGV-Objekt GeoForum BL, Sissach, Darstellungs- und Auswertungsmöglichkeiten der BGV durch GIS BGV-Objekte in Kartenausschnitt Liestal GeoForum BL, Sissach,

18 Darstellungs- und Auswertungsmöglichkeiten der BGV durch GIS BGV-Objekte in Kartenausschnitt Liestal GeoForum BL, Sissach, Darstellungs- und Auswertungsmöglichkeiten der BGV durch GIS BGV-Objekte in GK Wasser Liestal GeoForum BL, Sissach,

19 Darstellungs- und Auswertungsmöglichkeiten der BGV durch GIS BGV-Objekte in GK Rutsch Liestal GeoForum BL, Sissach, Darstellungs- und Auswertungsmöglichkeiten der BGV durch GIS BGV-Objekte in GK Sturz Liestal GeoForum BL, Sissach,

20 Darstellungs- und Auswertungsmöglichkeiten der BGV durch GIS Attributtabelle BGV-Objekte GeoForum BL, Sissach, Erkenntnisse aus der Analyse von Gebäudedaten in Gefahrengebieten der NGK Anzahl Objekte in Gefahrengebieten total: ~ Versicherungswert in Gefahrengebieten total: ~ 19.1 Mia. CHF Anzahl Objekt in Gefahrengebieten Wasser: ~ Versicherungswert in Gefahrengebieten Wasser: ~ 11.8 Mia. CHF Anzahl Objekte in Gefahrengebieten Rutschung: ~ Versicherungswert in Gefahrengebieten Rutschung: ~ 7.4 Mia. CHF Anzahl Objekte in Gefahrengebieten Sturz: ~ 370 Versicherungswerte in Gefahrengebieten Sturz: ~ 160 Mio. CHF GeoForum BL, Sissach,

21 Erkenntnisse aus der Analyse von Gebäudedaten in Gefahrengebieten der NGK BGV-Objekte in GK Wasser GeoForum BL, Sissach, Erkenntnisse aus der Analyse von Gebäudedaten in Gefahrengebieten der NGK BGV-Objekte in GK Rutsch GeoForum BL, Sissach,

22 Darstellungs- und Auswertungsmöglichkeiten der BGV durch GIS Gebäudeschäden nach Anzahl Gebäudeschäden nach Definition Gebäudeschäden nach Summe GeoForum BL, Sissach, Darstellungs- und Auswertungsmöglichkeiten der BGV durch GIS Gebäudeschäden nach Anzahl mit Fliesstiefen Gebäudeschäden nach Definition mit Intensitäten Gebäudeschäden nach Summe mit GK Wasser GeoForum BL, Sissach,

23 Darstellungs- und Auswertungsmöglichkeiten der BGV durch GIS Gebäudeschäden nach Anzahl mit Fliesstiefen Gebäudeschäden nach Definition mit Intensitäten Gebäudeschäden nach Summe mit GK Wasser GeoForum BL, Sissach, Überschlägige Risikoermittlung für Gebäudeschäden durch Hochwasser Annahmen : - Erster Schadeneintritt bei 20-jährlichen Ereignissen - Alle Gebäude betroffen - Schadenquote 8.3 % (Erfahrungswert HW 07) Schadenpotential 30-jährliche Ereignisse: Schadenpotential 100-jährliche Ereignisse: Schadenpotential 300-jährliche Ereignisse: ~ 230 Mio. CHF ~ 525 Mio. CHF ~ 820 Mio. CHF Risiko für Gebäudeschäden durch Hochwasser: ~ 15 Mio. CHF/a (Alle Angaben ohne Gewähr) GeoForum BL, Sissach,

24 Weitere GIS-Anwendungsmöglichkeiten Ausschnitt Karte BL GeoForum BL, Sissach, Weitere GIS-Anwendungsmöglichkeiten Radarauswertung Gewitterzug in Ausschnitt Karte BL GeoForum BL, Sissach,

25 Weitere GIS-Anwendungsmöglichkeiten BGV-Objekte in Radarauswertung Gewitterzug GeoForum BL, Sissach, Naturgefahren-Bericht in GeoView BL GeoForum BL, Sissach,

26 Naturgefahren-Bericht in GeoView BL GeoForum BL, Sissach, Naturgefahren-Bericht in GeoView BL GeoForum BL, Sissach,

27 Naturgefahren-Bericht in GeoView BL GeoForum BL, Sissach, Besten Dank GeoForum BL, Sissach,

Bedeutung des Brand- und Elementarschadenpräventionsgesetzes für die Basellandschaftliche Gebäudeversicherung

Bedeutung des Brand- und Elementarschadenpräventionsgesetzes für die Basellandschaftliche Gebäudeversicherung Bedeutung des Brand- und Elementarschadenpräventionsgesetzes für die Basellandschaftliche Gebäudeversicherung Bernhard Fröhlich Direktor Basellandschaftliche Gebäudeversicherung Liestal, im Juni 2011 Betroffenheit

Mehr

Bedeutung der Naturgefahrenkarten für die Gebäudeversicherung Thurgau (GVTG) Pflichten der Versicherungsnehmer und der Gemeinden

Bedeutung der Naturgefahrenkarten für die Gebäudeversicherung Thurgau (GVTG) Pflichten der Versicherungsnehmer und der Gemeinden Bedeutung der Naturgefahrenkarten für die (GVTG) Pflichten der Versicherungsnehmer und der Gemeinden Gefahrenkarten 2013-09 Seite 1 Betroffenheit der GVTG versichert meteorologisch Hagel Sturmwind gravitativ

Mehr

Schulung Gefahrenkarten Thurgau

Schulung Gefahrenkarten Thurgau Schulung Gefahrenkarten Thurgau Modul 1: Basiswissen Referentin: Martina Zahnd Mai 2014 Inhalt Inhalt Teil 1 1. Überblick Naturgefahren 2. Zum gestern und heute 3. der Gefahrenkartierung 4. Rechtliche

Mehr

Solarenergieanlagen und Versicherung

Solarenergieanlagen und Versicherung und Versicherung Qualitätssicherung Solaranlagen 2. April 2014 André Ryf, Technischer Kundenbetreuer Beat Flückiger, Underwriter GVB Privatversicherungen AG Welche Anlagen sind bei der kantonalen Gebäudeversicherung

Mehr

Fachvortrag FW Mittelrheintal/Berneck-Au-Heerbrugg Au, 7. Januar 2014 Naturgefahrenprojekt

Fachvortrag FW Mittelrheintal/Berneck-Au-Heerbrugg Au, 7. Januar 2014 Naturgefahrenprojekt Fachvortrag FW Mittelrheintal/Berneck-Au-Heerbrugg Au, 7. Januar 2014 Naturgefahrenprojekt Tiefbauamt, Sektion Naturgefahren/Talsperren Ralph Brändle Naturgefahrenprojekt Inhalt Ausgangslage Projekt Naturgefahren

Mehr

IM HÄRTETEST - GEBÄUDE BESTÄNDIG PLANEN Lebenszyklus von Gebäuden Workshop vom 26. September 2014. FACHTAGUNG ECO-BAU 2014 Workshop 1.

IM HÄRTETEST - GEBÄUDE BESTÄNDIG PLANEN Lebenszyklus von Gebäuden Workshop vom 26. September 2014. FACHTAGUNG ECO-BAU 2014 Workshop 1. FACHTAGUNG ECO-BAU 2014 Workshop 1 IM HÄRTETEST - GEBÄUDE BESTÄNDIG PLANEN Lebenszyklus von Gebäuden Workshop vom 26. September 2014 Begrüssung Martin Jordi Geschäftsbereichsleiter Elementarschaden-Prävention

Mehr

Schulung Gefahrenkarten Thurgau

Schulung Gefahrenkarten Thurgau Schulung Gefahrenkarten Thurgau Modul 2: Objektschutz Referenten: Thomas Egli / Pierre Vanomsen / Daniel Sturzenegger Mai 2014 Inhalt Inhalt 1. Einführung 2. Was ist Objektschutz und was gibt es für Strategien

Mehr

Stürme und deren Wirkung auf Gebäude Aus der Schadenpraxis der Gebäudeversicherungen

Stürme und deren Wirkung auf Gebäude Aus der Schadenpraxis der Gebäudeversicherungen Stürme und deren Wirkung auf Gebäude Aus der Schadenpraxis der Gebäudeversicherungen Yves Dürig Abteilungsleiter Elementarschadenprävention Beispiele des Kantons St. Gallen zur Verfügung gestellt von:

Mehr

Versicherungen. Klimaänderung und die Schweiz 2050

Versicherungen. Klimaänderung und die Schweiz 2050 OcCC Klimaänderung und die Schweiz 2050 Beratendes Organ f ür Fragen der Klima änderung Versicherungen Dörte Aller, Aller Risk Management Jan Kleinn, PartnerRe Roland Hohmann, OcCC OcCC Klimaänderung und

Mehr

Ratschläge für Präventionsmassnahmen gegen Elementarschäden

Ratschläge für Präventionsmassnahmen gegen Elementarschäden Ratschläge für Präventionsmassnahmen gegen Elementarschäden Was Sie als (zukünftige) Hausbesitzer wissen müssen und veranlassen können Einleitung Ratschläge für Ihre Sicherheit Im Rahmen der Elementarschadenbearbeitung

Mehr

VERSICHERUNG. BASIS INFO Plus // Standard // Minimum

VERSICHERUNG. BASIS INFO Plus // Standard // Minimum SICHERN VERSICHERN VERSICHERUNG BASIS INFO Plus // Standard // Minimum Sichere Sache Erfahrung zahlt sich aus. Seit 1884 bietet die NSV ihren Kunden den bestmöglichen Versicherungsschutz zu kostengünstigen

Mehr

Die Versicherung gegen Naturgefahren in der Schweiz

Die Versicherung gegen Naturgefahren in der Schweiz Die Versicherung gegen Naturgefahren in der Schweiz Gaspare Nadig Präsident der Elementarschadenkommission des Schweizerischen Versicherungsverbandes Projekt «schutz.wald.mensch.»: Engagement der Versicherer

Mehr

GeoForum BL Erneuerung der kantonalen GIS-Infrastruktur

GeoForum BL Erneuerung der kantonalen GIS-Infrastruktur GeoForum BL Erneuerung der kantonalen GIS-Infrastruktur Ruth Albrecht Sissach, 24. Mai 2012 1 Projektstand GIS2012 1.8.2010 1.12.2010 1.3.2011 1.9.2011 1.8.2012 1.11.2012 31.12.2012 Initialisierung Voranalyse

Mehr

Für ein grundsolides Fundament: die Gebäudeversicherung Bern (GVB)

Für ein grundsolides Fundament: die Gebäudeversicherung Bern (GVB) Obligatorische Gebäudeversicherungen Für ein grundsolides Fundament: die Gebäudeversicherung Bern (GVB) Inhaltsverzeichnis Einleitung Ihr Zuhause: sicher bei der GVB 3 Die obligatorischen Gebäudeversicherungen

Mehr

Test & Training tcs. Information zum Versicherungsschutz während des Fahrtrainings

Test & Training tcs. Information zum Versicherungsschutz während des Fahrtrainings Test & Training tcs Information zum Versicherungsschutz während des Fahrtrainings Wichtige Hinweise: Versicherungsschutz Beachten Sie bitte folgende Hinweise zum Versicherungsschutz während des Fahrtrainings:

Mehr

Risikovorsorge aus Sicht der Versicherungsichungswirtschaft

Risikovorsorge aus Sicht der Versicherungsichungswirtschaft Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.v. Risikovorsorge aus Sicht der Versicherungsichungswirtschaft Erster Hochwassertag Baden-Württemberg Dr. Olaf Burghoff Gesamtverband der Deutschen

Mehr

Sichern und Versichern

Sichern und Versichern Sichern und Versichern Aargauische Gebäudeversicherung Aargauische Wir versichern Gebäudeversicherung Ihre Sicherheit Gebäudeversicherung Unfallversicherung Gegenwärtig stehen rund 215 000 Gebäude mit

Mehr

ANTRAG FÜR EINE BAUVERSICHERUNG

ANTRAG FÜR EINE BAUVERSICHERUNG FÜR EINE BAUVERSICHERUNG Policennummer: Anmerkungen Rahmenvertrag SVW Sektion Zürich = nicht delegierte Risiken (d.h., es muss eine Offerte durch den zuständigen Bauspezialisten ausgearbeitet werden; vorliegender

Mehr

Schulung Naturgefahren im Kanton Thurgau

Schulung Naturgefahren im Kanton Thurgau Schulung Naturgefahren im Kanton Thurgau Modul 3 - Umsetzung M. Zahnd / N. Steingruber, Seite 1 Inhalt Einleitung Integrales Risikomanagement Kantonsaufgaben Gemeindeaufgaben Eigentümer, Bauherrschaft

Mehr

Workshop Bauverwalter Naturgefahren und Objektschutz

Workshop Bauverwalter Naturgefahren und Objektschutz Workshop Bauverwalter Naturgefahren und Objektschutz Präsentation der Gebäudeversicherungsanstalt des Kantons St.Gallen Cornelius Stillhard, Dipl. Bauingenieur FH STV, Elementarschadenprävention Alan Germann,

Mehr

Neues von GeoView BL, Expertenfunktionalitäten

Neues von GeoView BL, Expertenfunktionalitäten Neues von GeoView BL, Expertenfunktionalitäten Liestal, 16. Mai 2013 1 Inhalt Überblick "Neues von GeoView BL" mit anschliessender Demo Überblick "Expertenfunktionalitäten" Demo Arealentwicklung Demo Wirkradien-Tool

Mehr

Überschwemmungen Kooperation von Wasserwirtschaft und Versicherungswirtschaft?

Überschwemmungen Kooperation von Wasserwirtschaft und Versicherungswirtschaft? Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.v. Überschwemmungen Kooperation von Wasserwirtschaft und Versicherungswirtschaft? Alles im Fluss Wasserwirtschaftliche Fachtagung Artur Kubik Gesamtverband

Mehr

Merkblatt über den Schweizerischen Fonds für Hilfen bei nicht versicherbare Elementarschäden

Merkblatt über den Schweizerischen Fonds für Hilfen bei nicht versicherbare Elementarschäden Landwirtschaftsamt Merkblatt über den Schweizerischen Fonds für Hilfen bei nicht versicherbare Elementarschäden 1. Allgemeines Name und Sitz Der Schweizerische Fonds für Hilfe bei nicht versicherbaren

Mehr

Gefahrendarstellung bei gravitativen Naturgefahren

Gefahrendarstellung bei gravitativen Naturgefahren Gefahrendarstellung bei gravitativen Naturgefahren Ein Blick über die Grenzen Prof. Dr. Markus Stoffel Gravitative Naturgefahren Rechtlicher Rahmen Bearbeitungstiefe Suszeptibilität (Inventar) Kaum Intensität

Mehr

Hagelschutz bei solaren Bauelementen Empfehlungen der Kantonalen Gebäudeversicherungen

Hagelschutz bei solaren Bauelementen Empfehlungen der Kantonalen Gebäudeversicherungen Hagelschutz bei solaren Bauelementen Empfehlungen der Kantonalen Gebäudeversicherungen Olivier Lateltin, ESP-VKF Bern BiSol Workshop vom 23./24. August 2010, Lugano Agenda - Das KGV-System Sichern und

Mehr

Informationen Feuerwehrinspektorat

Informationen Feuerwehrinspektorat Informationen Feuerwehrinspektorat Graf Vinzenz, Feuerwehrinspektor / SC Stv KFS Behördenrapport 16.11.2012 1 Agenda Alarmierungssystem POLYCOM Feuerwehren Webbasierte Administrationssoftware Kennziffer

Mehr

Checkliste für die Planung und Umsetzung von Gebäudeschutzmassnahmen

Checkliste für die Planung und Umsetzung von Gebäudeschutzmassnahmen Checkliste für die Planung und Umsetzung von Gebäudeschutzmassnahmen Wer beim Planen, Bauen und Renovieren den Schutz vor möglichen Naturgefahren berücksichtigt, kann viel Ärger, Schäden und Kosten sparen

Mehr

Gebäudeschätzung Basis für eine einheitliche Gebäudeversicherung

Gebäudeschätzung Basis für eine einheitliche Gebäudeversicherung Gebäudeversicherungsanstalt des Kantons St.Gallen Gebäudeschätzung Basis für eine einheitliche Gebäudeversicherung Gesetzliche Grundlagen Diese Broschüre dient der Information der Kundinnen und Kunden

Mehr

Gesetz über die Gebäudeversicherung (Gebäudeversicherungsgesetz)

Gesetz über die Gebäudeversicherung (Gebäudeversicherungsgesetz) 956. Gesetz über die Gebäudeversicherung (Gebäudeversicherungsgesetz) vom. August 976 ) I. Gebäudeversicherung des Kantons Thurgau Die Gebäudeversicherung des Kantons Thurgau ist eine juristische Person

Mehr

Leistungsübersicht Zusatzversicherungen

Leistungsübersicht Zusatzversicherungen Leistungsübersicht Zusatzversicherungen Unsere Zusatzversicherungen für einen sorglosen Rundumschutz. Die wichtigsten Leistungen finden Sie in dieser Übersicht: GVB Plus Versicherungsschutz in der Gebäude

Mehr

Hagelfest? Wetterfest? Aus Schaden wird man klug Résistant a la grêle? Résistant aux intempéries? Plus avisés grace aux sinistres.

Hagelfest? Wetterfest? Aus Schaden wird man klug Résistant a la grêle? Résistant aux intempéries? Plus avisés grace aux sinistres. Hagelfest? Wetterfest? Aus Schaden wird man klug Résistant a la grêle? Résistant aux intempéries? Plus avisés grace aux sinistres. Dörte Aller, GVZ Gebäudeversicherung Kanton Zürich Etablissement d'assurance

Mehr

Erfassung von Naturereignissen bei der SBB

Erfassung von Naturereignissen bei der SBB Erfassung von Naturereignissen bei der SBB Ereignismanagement mittels GIS Dr. sc. nat. Andreas Meier SBB Infrastruktur Umwelt Naturrisiken SBB Infrastruktur Umwelt / Andreas Meier SOGI 08.09.2009 1 0 Inhalt

Mehr

1. Gebäudeversicherung des Kantons Thurgau

1. Gebäudeversicherung des Kantons Thurgau 956. Gesetz über die Gebäudeversicherung (Gebäudeversicherungsgesetz) vom. August 976 (Stand. Januar 00). Gebäudeversicherung des Kantons Thurgau Rechtsstellung Die Gebäudeversicherung des Kantons Thurgau

Mehr

Risiken infolge des Klimawandels und daraus abgeleitete notwendige Vorsorgemaßnahmen

Risiken infolge des Klimawandels und daraus abgeleitete notwendige Vorsorgemaßnahmen Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.v. Risiken infolge des Klimawandels und daraus abgeleitete notwendige Vorsorgemaßnahmen Thüringer Klimakongress Andreas Hahn Gesamtverband der Deutschen

Mehr

Fördern die Versicherer eine Gefahrenprävention und ein systematisches Risk-Management?

Fördern die Versicherer eine Gefahrenprävention und ein systematisches Risk-Management? Markus Wyss (v2) 10.01.06 Fördern die Versicherer eine Gefahrenprävention und ein systematisches Risk-Management? Beitrag zur Tagung: Das Gefährdungspotenzial bei Bauten, Anlagen und Industrieerzeugnissen

Mehr

Gesetz über die Versicherung von Gebäuden und Grundstücken * (Sachversicherungsgesetz)

Gesetz über die Versicherung von Gebäuden und Grundstücken * (Sachversicherungsgesetz) 50 Gesetz über die Versicherung von Gebäuden und Grundstücken * (Sachversicherungsgesetz) Vom. Januar 98 (Stand. Januar 0) Der Landrat des Kantons Basel-Landschaft beschliesst: ) Zweck und Organisation

Mehr

Ziele des Bundes bei der. Gefahrenprävention

Ziele des Bundes bei der. Gefahrenprävention Eidgenössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation UVEK Bundesamt für Umwelt BAFU Gefahrenprävention Ziele des Bundes bei der Gefahrenprävention Medienkonferenz SVV, Luzern - 22.

Mehr

Gebäudeversicherung. des Kantons St.Gallen. Leitfaden zu Ihrer. Gebäudeversicherung

Gebäudeversicherung. des Kantons St.Gallen. Leitfaden zu Ihrer. Gebäudeversicherung Gebäudeversicherung des Kantons St.Gallen Leitfaden zu Ihrer Gebäudeversicherung Ausgabe 2016 Inhalt Editorial 01 Welche Gebäude sind bei der GVA versichert? 02 Wie werden die Versicherungswerte und die

Mehr

Aufgaben und Akteure im Risikodialog Naturgefahren

Aufgaben und Akteure im Risikodialog Naturgefahren Nationale Plattform Naturgefahren PLANAT Plate-forme nationale "Dangers naturels" Plattaforma nazionale "Pericoli naturali" National Platform for Natural Hazards Risikodialog Naturgefahren Aufgaben und

Mehr

Baugesuch. Achtung! Naturgefahren.

Baugesuch. Achtung! Naturgefahren. Baugesuch. Achtung! Naturgefahren. Gefahren erkennen Recherchen, Planung, Machbarkeitsstudien Begehung der Parzelle : Einschätzung der topografischen Situation. Beurteilung der Exposition bezüglich Gewässer,

Mehr

Sicherheitsinstitut (A. Götz) Übersicht 2. Sicherheitsinstitut (Piktogramme z.t. Internet)

Sicherheitsinstitut (A. Götz) Übersicht 2. Sicherheitsinstitut (Piktogramme z.t. Internet) 1 (A. Götz) Übersicht 2 (Piktogramme z.t. Internet) Risiko und Sicherheit = politische Thematik 3 (Bildquelle Internet) Was bedroht uns in Zukunft? 4 (Abbildungen Internet) Ziel: proaktive Planung (vorausschauend)

Mehr

Verordnung zum Gesetz über die Gebäudeversicherung (GebVV)

Verordnung zum Gesetz über die Gebäudeversicherung (GebVV) Verordnung zum Gesetz über die Gebäudeversicherung (GebVV) Vom 2. Mai 2007 (Stand 1. Juli 2012) Der Regierungsrat des Kantons Aargau, gestützt auf die 8, 12 Abs. 5, 28 Abs. 5, 37 Abs. 3, 41, 48 und 49

Mehr

Tagung: «Landmanagement für den Wasserbau»

Tagung: «Landmanagement für den Wasserbau» Tagung: «Landmanagement für den Wasserbau» Prävention im System der Gebäudeversicherungen: Risikosteuerung im Verbund Allein die öffentliche Hand mit ihrer Verantwortung für den Schutz vor Naturgefahren

Mehr

Brauchen wir eine Versicherungspflicht gegen Elementarschäden?

Brauchen wir eine Versicherungspflicht gegen Elementarschäden? Brauchen wir eine Versicherungspflicht gegen Elementarschäden? Photo: Clemens Pfurtscheller Prof. Dr. Reimund Schwarze, UFZ Leipzig Prof. Dr. Gert G. Wagner, DIW Berlin Übersicht Klimawandel und Elementarschäden

Mehr

Schattenseiten der Natur

Schattenseiten der Natur Objektschutz Naturgefahren Schattenseiten der Natur Gefahrenkarten und ihre Bedeutung Über die Zusammenhänge und Bedeutung der Gefahrenkarten sowie ihre Umsetzung in der Naturgefahrenprävention ASSEKURANZ

Mehr

Lehrgang Gebäudeschutz gegen Naturgefahren

Lehrgang Gebäudeschutz gegen Naturgefahren Lehrgang Gebäudeschutz gegen Naturgefahren mit VKF Zertifikat Vereinigung Kantonaler Feuerversicherungen VKF Ausbildungskoordination Bundesgasse 20 3001 Bern Tel: 031 320 22 11 Fax: 031 320 22 99 education@vkf.ch

Mehr

Richtlinien für Präventionsmassnahmen gegen Elementarschäden

Richtlinien für Präventionsmassnahmen gegen Elementarschäden Richtlinien für Präventionsmassnahmen gegen Elementarschäden Richtlinien für Ihre Sicherheit Im Rahmen der Elementarschadenbearbeitung stellt die GVB immer wieder fest, dass oft neu erstellte oder umgebaute

Mehr

Neue Möglichkeiten des GeoViewer

Neue Möglichkeiten des GeoViewer Neue Möglichkeiten des GeoViewer R. Wiss, GVA, Geoinformation 10. GeoForum BS vom 22.4.2009. R. Wiss, GVA Folie 1 Agenda Einführung Neue Kartenthemen Parametrisierter Aufruf GeoViewer in Webseite einbetten

Mehr

Den Schaden von morgen heute vermeiden

Den Schaden von morgen heute vermeiden Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.v. Herausforderung Klimawandel Antworten und Forderungen der deutschen Versicherer Welche Schadenpräventionsmaßnahmen jetzt sinnvoll und notwendig

Mehr

Risikoanalyse Wohn- und Geschäftshäuser mit überwiegender Nutzung zu Wohnzwecken

Risikoanalyse Wohn- und Geschäftshäuser mit überwiegender Nutzung zu Wohnzwecken Risikoanalyse Wohn- und Geschäftshäuser mit überwiegender Nutzung zu Wohnzwecken Kunde/Interessent: Allgemeine Angaben Besteht derzeit eine Gebäudeversicherung? nein ja, beim Versicherer: unter der Vertragsnummer:

Mehr

III. Nachtrag zum Gesetz über die Gebäudeversicherung

III. Nachtrag zum Gesetz über die Gebäudeversicherung III. Nachtrag zum Gesetz über die Gebäudeversicherung Bericht und Entwurf des Finanzdepartementes vom 14. August 2014 Inhaltsverzeichnis Zusammenfassung 2 1 Neue Rechnungslegung nach Swiss GAAP FER 3 1.1

Mehr

Opel Autoversicherung

Opel Autoversicherung Opel Autoversicherung Volle Rückendeckung. opel-autoversicherung.ch Direkt beim Opel Partner versichern und viele Vorteile nutzen Bei Ihrem Opel Partner sind Sie in allen Fragen rund um Ihr Auto in besten

Mehr

BASIS INFO Plus // Standard // Minimum VERSICHERN

BASIS INFO Plus // Standard // Minimum VERSICHERN SICHERN VERSICHERUNG BASIS INFO Plus // Standard // Minimum VERSICHERN Sichere Sache Erfahrung zahlt sich aus. Seit 1884 bietet die NSV ihren Kunden den bestmöglichen Versicherungsschutz zu kostengünstigen

Mehr

vom 29. Juni 1976 (Stand 1. Juni 2013)

vom 29. Juni 1976 (Stand 1. Juni 2013) Nr. 750 Gebäudeversicherungsgesetz (GVG) vom 9. Juni 976 (Stand. Juni 0) Der Grosse Rat des Kantons Luzern, nach Einsicht in die Botschaft des Regierungsrates vom 9. Februar 976, beschliesst: Rechtsstellung

Mehr

GeoView BL. Anleitung für Notare POSTADRESSE. Version 1.1 vom

GeoView BL. Anleitung für Notare POSTADRESSE. Version 1.1 vom Volkswirtschafts- und Gesundheitsdirektion Kanton Basel-Landschaft Amt für Geoinformation GIS-Fachstelle Anleitung für Notare GeoView BL Version 1.1 vom 17.06.2014 GIS Fachstelle POSTADRESSE GIS Fachstelle

Mehr

GeoForum BL. Neues von GeoView BL. GeoView BL: neue Daten seit Mai Grundwasserkarte. KGS und ISOS. Orthofotos Kt. SO 2011/2012.

GeoForum BL. Neues von GeoView BL. GeoView BL: neue Daten seit Mai Grundwasserkarte. KGS und ISOS. Orthofotos Kt. SO 2011/2012. GeoForum BL Neues von GeoView BL Ruth Albrecht und Clemens Rudert Liestal, 14. November 2013 1 GeoView BL: neue Daten seit Mai 2013 Grundwasserkarte Hochdruck-Erdgasleitungen (Intranet) KGS und ISOS Orthofotos

Mehr

Fernwärme DIE KOMFORT-ENERGIE

Fernwärme DIE KOMFORT-ENERGIE Fernwärme DIE KOMFORT-ENERGIE Hans Pauli + Hanspeter Eicher Dr. Eicher+Pauli AG, Liestal, Bern, Luzern www.eicher-pauli.ch Fernwärme DIE KOMFORT-ENERGIE Wo steht die Fernwärme in 0 Jahren? Wo soll die

Mehr

OFFERTANFRAGE FÜR EINE BAUVERSICHERUNG

OFFERTANFRAGE FÜR EINE BAUVERSICHERUNG OFFERTANFRAGE FÜR EINE BAUVERSICHERUNG Rahmenvertrag SVW Zürich Versicherungsnehmer / Antragsteller Name / Firma Branche Adresse PLZ Ort / Kanton Ansprechperson Telefon Fax Konto (Bank/Post) ANGABEN ZUM

Mehr

Elementar-Versicherung. Alles bestens. Die NV leistet schnelle Hilfe im Schadenfall! nv Elementar

Elementar-Versicherung. Alles bestens. Die NV leistet schnelle Hilfe im Schadenfall! nv Elementar Elementar-Versicherung Alles bestens. Die NV leistet schnelle Hilfe im Schadenfall! nv Elementar Das Klima ändert sich, Unwetter nehmen zu. Sturm Kyrill oder Sommerhochwasser an der Elbe: In den vergangenen

Mehr

TIPPS & EMPFEHLUNGEN ZUR OPTIMIERUNG IM BEREICH VERSICHERUNGEN

TIPPS & EMPFEHLUNGEN ZUR OPTIMIERUNG IM BEREICH VERSICHERUNGEN TIPPS & EMPFEHLUNGEN ZUR OPTIMIERUNG IM BEREICH VERSICHERUNGEN SEITE 1/7 TIPPS & EMPFEHLUNGEN ZUR OPTIMIERUNG IM BEREICH VERSICHERUNGEN SONDERVEREINBARUNGEN Versicherungsvertragsgrundlagen können durch

Mehr

Hochwasser, Stürme, Hagel - was wird künftig noch versichert?

Hochwasser, Stürme, Hagel - was wird künftig noch versichert? SEITE 1 Hochwasser, Stürme, Hagel - was wird künftig noch versichert? Horizonte 2008 24./25. November 2008 in Berlin SEITE 2 Hypoport-Konzern: Vereinigte Kraft aus Plattformen und Finanzvertrieb Unternehmensbereiche

Mehr

FACHPERSON GEBÄUDESCHUTZ NATURGEFAHREN

FACHPERSON GEBÄUDESCHUTZ NATURGEFAHREN VKF-AUSBILDUNG FACHPERSON GEBÄUDESCHUTZ NATURGEFAHREN Verbindung von Theorie und Praxis mit VKF-Zertifikat Modularer berufsbegleitender Lehrgang JETZT INFORMIEREN WWW.VKF.CH www.vkf.ch Herausforderungen

Mehr

Hochwasserrisiko- und vorsorge aus Sicht der Versicherungswirtschaft

Hochwasserrisiko- und vorsorge aus Sicht der Versicherungswirtschaft Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.v. Hochwasserrisiko- und vorsorge aus Sicht der Versicherungswirtschaft BWK Landeskongress Alexander Küsel Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft

Mehr

Herzlich Willkommen. «KMU Business Treff» Erdbebenversicherung für KMU

Herzlich Willkommen. «KMU Business Treff» Erdbebenversicherung für KMU Herzlich Willkommen zum «KMU Business Treff» Erdbebenversicherung für KMU Liestal, 24. November 2009 Haus der Wirtschaft lic.rer.pol. Christoph Buser, Landrat Leiter KMU Förderung Mitglied der Geschäftsleitung

Mehr

Die Elementarschadenversicherung

Die Elementarschadenversicherung Die Elementarschadenversicherung I. Zusammenfassung Die Elementarschadenversicherung deckt Schäden an Fahrhabe und Gebäuden, die durch Hochwasser, Überschwemmung, Sturm, Hagel, Lawinen, Schneedruck, Felssturz,

Mehr

Elementarschaden-Prävention

Elementarschaden-Prävention Elementarschaden-Prävention SGV Solothurnische Gebäudeversicherung sicher da, wenn man sie braucht. Was zu tun ist, um Elementarschäden vorzubeugen, zu vermeiden oder zu begrenzen. WASSER STURMWIND HAGEL

Mehr

gestützt auf 55 Abs. 1 lit. f, 56, 93 Abs. 3 und 94 Abs. 3 der Kantonsverfassung,

gestützt auf 55 Abs. 1 lit. f, 56, 93 Abs. 3 und 94 Abs. 3 der Kantonsverfassung, Gesetz über die Gebäudeversicherung (Gebäudeversicherungsgesetz, GebVG) Vom 19. September 2006 (Stand 1. Januar 2009) Der Grosse Rat des Kantons Aargau, gestützt auf 55 Abs. 1 lit. f, 56, 93 Abs. 3 und

Mehr

Starkregen 2016: Die unterschätzte Gefahr - Produkt- und Regulierungsansätze der VHV

Starkregen 2016: Die unterschätzte Gefahr - Produkt- und Regulierungsansätze der VHV Starkregen 2016: Die unterschätzte Gefahr - Produkt- und Regulierungsansätze der VHV Ausgangssituation Schadenbelastung Elementar Produktansätze VHV Regulierungsansätze VHV Die höchsten Elementarschadenaufwendungen

Mehr

KSH-Rahmenvertrag. Zielgruppe für den KSH-Rahmenvertrag: gewerbliche Haus- und Immobilienverwalter und deren verwalteter Bestand

KSH-Rahmenvertrag. Zielgruppe für den KSH-Rahmenvertrag: gewerbliche Haus- und Immobilienverwalter und deren verwalteter Bestand Zielgruppe für den KSH-Rahmenvertrag: gewerbliche Haus- und Immobilienverwalter und deren verwalteter Bestand Wohnungs(bau)genossenschaften, Wohnungs(bau)gesellschaften und deren gesamter verwalteter/eigener

Mehr

SISTRA Fachtagung vom 13. November Naturgefahren SBB. Marc Hauser SISTRA Fachtagung Marc Hauser

SISTRA Fachtagung vom 13. November Naturgefahren SBB. Marc Hauser SISTRA Fachtagung Marc Hauser SISTRA Fachtagung vom 13. November 2013 Naturgefahren SBB Marc Hauser SISTRA Fachtagung 13.11.2013 Marc Hauser SBB Infrastruktur Natur & Naturrisiken 13.11.13 2 SBB Infrastruktur Natur & Naturrisiken 13.11.13

Mehr

Naturgewalten & Risikoempfinden

Naturgewalten & Risikoempfinden Naturgewalten & Risikoempfinden Eine aktuelle Einschätzung durch die TIROLER Bevölkerung Online-Umfrage Juni 2015 Eckdaten zur Untersuchung - Online-Umfrage von 11.-17. Juni 2015 - Themen... - Einschätzung

Mehr

Schadenrisiko durch Klimawandel Wie weit geht die private Absicherung von Naturgefahrenrisiken?

Schadenrisiko durch Klimawandel Wie weit geht die private Absicherung von Naturgefahrenrisiken? Schadenrisiko durch Klimawandel Wie weit geht die private Absicherung von Naturgefahrenrisiken? Oliver Hauner Lippstadt, 2 Elementar ist mehr als Hochwasser Naturkatastrophen verursachen regelmäßig Schäden

Mehr

Klimawandel, Überschwemmung und Naturgefahren - versicherbare Risiken?

Klimawandel, Überschwemmung und Naturgefahren - versicherbare Risiken? Klimawandel, Überschwemmung und Naturgefahren - versicherbare Risiken? Niederalteich, 16. Juli 2009 Seite 11 Die Versicherungskammer Bayern Mitarbeiter 2008: ca. 6.500 Beitragseinnahmen 2008: ca. 6 Mrd.

Mehr

Kanton Zug 722.11. Gesetz über die Gebäudeversicherung. 1. Rechtsstellung und Organisation. Der Kantonsrat des Kantons Zug,

Kanton Zug 722.11. Gesetz über die Gebäudeversicherung. 1. Rechtsstellung und Organisation. Der Kantonsrat des Kantons Zug, Kanton Zug 7. Gesetz über die Gebäudeversicherung Vom 0. Dezember 979 (Stand. Oktober 0) Der Kantonsrat des Kantons Zug, gestützt auf 4 Bst. b der Kantonsverfassung ), beschliesst:. Rechtsstellung und

Mehr

Hinweis zur Anzahlung CHF 6 000.- nicht verzinst

Hinweis zur Anzahlung CHF 6 000.- nicht verzinst Hinweis zur Anzahlung Vor Eintritt in die Residio AG ist als Sicherstellung ein Anzahlungsbetrag von CHF 6 000.- zu leisten. Diese Anzahlungsleistung wird nicht verzinst. Die künftige Bewohnerin, der künftige

Mehr

Niedersachsen verlassen sich nicht auf Vater Staat.

Niedersachsen verlassen sich nicht auf Vater Staat. Niedersachsen verlassen sich nicht auf Vater Staat. Sie versichern sich gegen Mutter Natur. Klimarisiko sehen elementar versichern. Die Launen der Natur werden durch den Klimawandel immer spürbarer. Starkregen

Mehr

Gebäudeschätzung Basis für eine einheitliche Gebäudeversicherung

Gebäudeschätzung Basis für eine einheitliche Gebäudeversicherung Gebäudeversicherungsanstalt des Kantons St.Gallen Gebäudeschätzung Basis für eine einheitliche Gebäudeversicherung Sehr geehrte Damen und Herren Die Gebäudeversicherungsanstalt des Kantons St.Gallen (GVA)

Mehr

Analyse langfristiger Gebäudeschadendaten

Analyse langfristiger Gebäudeschadendaten KANTONALE GEBÄUDEVERSICHERUNGEN Statistische Analyse Analyse langfristiger Gebäudeschadendaten Auswertung des Datenbestandes der Schadenstatistik VKF Impressum Herausgeber Alle Rechte vorbehalten 2011

Mehr

Hochwasser und Starkregen. Risikovorsorge Gut versichert!

Hochwasser und Starkregen. Risikovorsorge Gut versichert! Risikovorsorge Gut versichert! Folie 1 Folie 2 Folie 3 Elementargefahren Erdbeben, Erdsenkung Sturm/Hagel Überschwemmung, Rückstau Erdrutsch Schneedruck, Lawinen Vulkanausbruch Folie 4 Folie 5 Überschwemmung

Mehr

GeoView BL Alterswohnen

GeoView BL Alterswohnen Volkswirtschafts- und Gesundheitsdirektion Kanton Basel-Landschaft Amt für Geoinformation GIS-Fachstelle Anleitung für GeoView BL Alterswohnen Version 1.0 vom 25. 09. 2014 GIS Fachstelle / um POSTADRESSE

Mehr

NATURGEFAHREN IN WINTERTHUR

NATURGEFAHREN IN WINTERTHUR NATURGEFAHREN IN WINTERTHUR Autoren: Andreas Bertet dipl. Architekt Hauptschätzer und Objektschutzberater GVZ & Claudio Hauser dipl. Bauingenieur ETH/SIA Objektschutzberater GVZ Winterthur, 6. September

Mehr

Elementare Versicherungen

Elementare Versicherungen Naturgefahren 25 Elementare Die Schweiz hat es gut: Vom Bodensee bis nach Genf gibt es kaum ein Gebäude, das nicht gegen Schäden durch Naturgefahren versichert ist. Und das zu vernünftigen Preisen. Unterschiede

Mehr

Schützt in jeder Sekunde, was Sie über Jahre aufgebaut haben: SV PrivatSchutz Wohngebäude.

Schützt in jeder Sekunde, was Sie über Jahre aufgebaut haben: SV PrivatSchutz Wohngebäude. Schützt in jeder Sekunde, was Sie über Jahre aufgebaut haben: SV PrivatSchutz Wohngebäude. Sparkassen-Finanzgruppe Damit Ihre Immobilie in jedem Winkel abgesichert ist: PrivatSchutz Wohngebäude. Aufgebaut

Mehr

Zonenvorschriften Siedlung und Teilzonenvorschriften Zentrum Mutation Gefahrenzonen. Planungsbericht Planauflage

Zonenvorschriften Siedlung und Teilzonenvorschriften Zentrum Mutation Gefahrenzonen. Planungsbericht Planauflage Zonenvorschriften Siedlung und Teilzonenvorschriften Zentrum Mutation Gefahrenzonen Planungsbericht Planauflage INHALTSVERZEICHNIS 1 Ausgangslage 1 2 Organisation und Ablauf der Planung 2 2.1 Projektorganisation

Mehr

DIE MOTORFAHRZEUG - KASKOVERSICHERUNG

DIE MOTORFAHRZEUG - KASKOVERSICHERUNG Grafiken wurden aufgrund ihrer Größe entfernt DIE MOTORFAHRZEUG - KASKOVERSICHERUNG Die Kaskoversicherung gehört zu den Sachversicherungen. Sie bewahrt den Eigentümer des versicherten Fahrzeuges vor den

Mehr

UMSETZUNG DER EU-HWRL IN ÖSTERREICH CLEMENS NEUHOLD ABT. IV/6 - SCHUTZWASSERWIRTSCHAFT

UMSETZUNG DER EU-HWRL IN ÖSTERREICH CLEMENS NEUHOLD ABT. IV/6 - SCHUTZWASSERWIRTSCHAFT UMSETZUNG DER EU-HWRL IN ÖSTERREICH CLEMENS NEUHOLD ABT. IV/6 - SCHUTZWASSERWIRTSCHAFT ZIELSETZUNG --- Seitens der EU Schaffung eines Rahmens für die Bewertung und das Management von Hochwasserrisiken

Mehr

Vereinigung Kantonaler Feuerversicherungen. Naturgefahren

Vereinigung Kantonaler Feuerversicherungen. Naturgefahren Vereinigung Kantonaler Feuerversicherungen Naturgefahren und Prävention Naturgefahrenprävention Umsetzung durch Kantonale Gebäudeversicherungen NaturgefahreNprävention innerhalb der VKF Ein Tätigkeitsbereich

Mehr

Checklisten Versicherungen im Rahmen von baulichen Massnahmen

Checklisten Versicherungen im Rahmen von baulichen Massnahmen Checklisten Versicherungen im Rahmen von baulichen Massnahmen Einleitung Dieses Kapitel ist für jene Kreise interessant, welche sich mit der Planung oder Realisierung von Bauten befassen. Wichtig ist,

Mehr

Erläuterungen zur Gebäudefeuerund Elementarschadenversicherung

Erläuterungen zur Gebäudefeuerund Elementarschadenversicherung AGV Aargauische Gebäudeversicherung Abteilung Gebäudeversicherung Januar 2013 Erläuterungen zur Gebäudefeuerund Elementarschadenversicherung AGV Aargauische Gebäudeversicherung Bleichemattstrasse 12/14

Mehr

Ist mein Zuhause wirklich sicher?

Ist mein Zuhause wirklich sicher? Ist mein Zuhause wirklich sicher? Die neue Kärntner Eigenheimund Haushaltsversicherung NOCH SICHERER Mit viel Liebe und finanziellem Aufwand haben Sie sich ein schönes und behagliches Zuhause geschaffen.

Mehr

Merkblatt Gefahrenkarte

Merkblatt Gefahrenkarte Verkehr und Infrastruktur (vif) Merkblatt Gefahrenkarte Gefahrenkarten zeigen auf, welche Gebiete durch die vier gravitativen Gefahrenprozesse (Wasser, Rutsch, Sturz, und Lawinenprozesse) gefährdet sind

Mehr

1 Allgemeine Bestimmungen

1 Allgemeine Bestimmungen 87. Gebäudeversicherungsgesetz (GVG) vom 09.06.00 (Stand 0.0.0) Der Grosse Rat des Kantons Bern, in Ausführung von Artikel Absatz und Artikel 95 der Kantonsverfassung ), auf Antrag des Regierungsrates,

Mehr

Risikoanalyse Wohn- und Geschäftshäuser mit überwiegender Nutzung zu Wohnzwecken

Risikoanalyse Wohn- und Geschäftshäuser mit überwiegender Nutzung zu Wohnzwecken Risikoanalyse Wohn- und Geschäftshäuser mit überwiegender Nutzung zu Wohnzwecken Kunde/Interessent: Mindeststandards für die Gebäudeversicherung: Die vom Versicherer verwendeten Allgemeinen Versicherungsbedingungen,

Mehr

Immobilien und Versicherungen

Immobilien und Versicherungen Immobilien und Versicherungen Teil 1: Obligatorische Gebäudeversicherung in Graubünden Verfasst von: Antonio Federico Eidg. Dipl. Immobilien-Treuhänder MAS Real Estate Management MAS Corporate Finance

Mehr

Umsetzung Naturgefahrenkarte NGK BL und Brand- und Elementarschadenpräventionsgesetz BEPG

Umsetzung Naturgefahrenkarte NGK BL und Brand- und Elementarschadenpräventionsgesetz BEPG Amt für Wald beider Basel Liestal Umsetzung Naturgefahrenkarte NGK BL und Brand- und Elementarschadenpräventionsgesetz BEPG Katalog von Fragen und Antworten Ergänzende Erläuterungen zu den Informationsveranstaltungen

Mehr

Schutzziele bei gravitativen Naturgefahren

Schutzziele bei gravitativen Naturgefahren Kanton Bern Arbeitsgruppe Naturgefahren Schutzziele bei gravitativen Naturgefahren 8. September 2010 1. Idee und Adressaten 1.1. Erläuterung der Risikostrategie des Kantons Bern vom 2005 In der Risikostrategie

Mehr

Risikoanalyse Gebäudeversicherung www.stefan-plenk.de

Risikoanalyse Gebäudeversicherung www.stefan-plenk.de 1 Im Einzelnen lauten die Mindeststandards für die Gebäudeversicherung: Die vom Versicherer verwendeten Allgemeinen Versicherungsbedingungen, Besondere Bedingungen und Klauseln für die allgemeine Wohngebäudeversicherung

Mehr

Georisiken in der Schweiz Strategie und Management

Georisiken in der Schweiz Strategie und Management 3.8. Dr. Peter Heitzmann (Bundesamt für Wasser und Geologie, CH) Georisiken in der Schweiz Strategie und Management - 67 - 1. Einleitung Am 14. Oktober 2000 riss eine Hangmure drei Elemente der Steinschlagschutzmauer

Mehr

Lokale Naturgefahrenberater für zivile Führungsorgane

Lokale Naturgefahrenberater für zivile Führungsorgane Eidgenössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation UVEK Bundesamt für Umwelt BAFU Abteilung Gefahrenprävention Lokale Naturgefahrenberater für zivile Führungsorgane Schweizerische

Mehr