Liebe Leserinnen und Leser,

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Liebe Leserinnen und Leser,"

Transkript

1 Ein integrierter Ansatz

2 2 Nordzucker Nachhaltigkeit : Brief des Vorstands Dr. Michael Noth Dr. Lars Gorissen Hartwig Fuchs (Vorstandsvorsitzender) Axel Aumüller Mats Liljestam Liebe Leserinnen und Leser, Nachhaltigkeit ist für Nordzucker und viele unserer Kunden ein Thema höchster Priorität. Für uns als Lebensmittelhersteller sind ökologische und soziale Themen natürlicher Bestandteil unserer täglichen Arbeit. Es ist entscheidend für unser Geschäft, gemeinsam mit unseren Lieferanten, Dienstleistern, Mitarbeitern und Kunden eine nachhaltige Wertschöpfungskette zu entwickeln. Für uns steht dies ganz oben auf unserer Agenda. Rückverfolgbarkeit, Qualität und Zuverlässigkeit geben unseren Kunden die Gewähr, dass sie in uns den richtigen Partner als Zuckerlieferanten gefunden haben. Wir wollen mit unseren Partnern wachsen und gemeinsam unsere Leistung kontinuierlich verbessern. Die Änderungen der Zuckermarktordnung und die Internationalisierung der Märkte stellen uns alle entlang der gesamten Wertschöpfungskette vor große Herausforderungen. Sie bieten aber auch Chancen, die wir gemeinsam ergreifen wollen. So ist beispielsweise das fortwährende Engagement zur Verringerung unseres Energieverbrauchs und der CO 2 -Emissionen ein wichtiger Bestandteil unserer Nachhaltigkeitsstrategie. Um über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg die Qualität gewährleisten zu können, die unsere Kunden zu Recht von uns erwarten, arbeiten wir zunehmend mit Lieferanten-Audits. Dies gilt insbesondere für Zucker, der aus Ländern außerhalb der EU importiert wird. Gemeinsam mit unseren europäischen Landwirten verbessern wir täglich die Effizienz und Nachhaltigkeit des Rübenanbaus. Es ist unser oberstes Ziel, ein nachhaltiger und verlässlicher Partner für unsere Kunden zu sein. Sowohl in diesem Bericht als auch auf unserer Internetseite finden Sie Nachweise, die unser Engagement für Nachhaltigkeit belegen. Vor allem aber wollen wir Richtung Zukunft schauen. Deshalb stellen wir Ihnen nachfolgend sowohl unsere Herausforderungen und Strategien dar als auch unsere Ziele. Deren wichtigstes, die kontinuierliche Verbesserung der Nachhaltigkeit, soll dabei im Fokus stehen. Nordzucker AG Der Vorstand

3 Einleitung & Strategie : Nordzucker Nachhaltigkeit 3 Es geht immer um Integration Mit unseren Partnern entlang der Wertschöpfungskette zu wachsen, hat höchste Priorität für uns. So wie es bei Nord zucker schon lange Tradition ist, wollen wir dabei auf unseren starken Werten, der Nachhaltigkeit und unserem Selbstverständnis aufbauen. Einleitung & Strategie Dies ist nur durch eine enge Zusammenarbeit mit allen unseren Stakeholdern entlang der Wertschöpfungskette möglich. Indem wir gemeinsam lernen und uns weiterentwickeln, stellen wir sicher, dass wir die Nachfrage nach unseren Produkten möglichst nachhaltig befriedigen. Unsere aktuellen und auf die Zukunft gerichteten Maßnahmen hinsichtlich Wachstum, Effizienz, Profit abilität und Nachhaltigkeit sind der Schlüssel für unseren künftigen Erfolg. Zusammen wachsen Management des grundlegenden Wandels Die aktuelle Zuckermarktordnung endet im Jahr Diese grundlegende Änderung wird auf dem europäischen Zuckermarkt zu einem steigenden Wettbewerb führen. Einer Verbesserung der nachhaltigen Wertschöpfung vom Rübenanbauer bis zum Verbraucher kommt damit größere Bedeutung zu denn je. Nach der Marktderegulierung werden globale Megatrends eine noch stärkere Auswirkung auf unser Geschäft haben. Auch die schwankenden Weltmarktpreise werden unser Geschäft beeinflussen. Die aufstrebenden Märkte und ein wachsender Mittelstand führen bereits heute zu einem Anstieg der Zuckernachfrage in den Entwicklungsländern. In der Folge steht Nordzucker sowohl größeren Risiken als auch neuen Chancen gegenüber. Durch unsere Nachhaltigkeitsstrategie werden wir diesen begegnen. Die Entwicklung und Umsetzung unserer Nachhaltigkeitsstrategie wird von Vorstand und Führungsk räften im gesamten Unternehmen betrieben. Die begleitenden Richtlinien, Verpflichtungen und Aktionspläne schließen alle Teile unserer Organisation ein. Unser Ansatz wird unterstützt von den unten aufgeführten Zielen, zu denen wir uns öffentlich verpflichtet haben. Unser Verhaltenskodex und der Verhaltenskodex für die Lieferanten sind konform mit dem UN Global Compact und dem Ethical Trade Initiative Base Code (Basiskodex der ETI). > Unterzeichner des UN Global Compact > Einhaltung des Deutschen Corporate Governance Kodex > Mitglied des CEFS (Comité Européen des Fabricants de Sucre) > Mitglied von Bonsucro > Mitglied der Sustainable Agriculture Initiative (SAI), eine Agrarinitiative für nachhaltige Landwirtschaft > Teilnehmer am Carbon Disclosure Project (CDP) und Water Disclosure Project > Ecovadis > Mitglied von SEDEX und den SEDEX-Audits durch Dritte unterliegend Um unser Nachhaltigkeitsmanagement noch stärker zu fokussieren, haben wir eine Wesentlichkeitsanalyse durchgeführt. Durch diese waren wir in der Lage, die für uns relevanten Nachhaltigkeitsherausforderungen gemäß ihrer Bedeutung zu identifizieren. Durch eine regelmäßige Kommunikation möchten wir unseren Stakeholdern ein klares Bild über die sich verändernden Herausforderungen vermitteln sowie über die Themen, die wir angehen. Es sind dies: Klimawandel, Wasserrisiken, Einhaltung von Genehmigungen, CO 2 -Bilanz und Wasser-Fußabdruck, Wohlbefinden/Sicherheit und Gesundheit, Engagement für die Gemeinschaft und soziale Belange, Zucker und Gesundheit, Beschaffung, Menschenrechte, Geschäftsethik und das wachsende Interesse der Verbraucher an dem Thema Biodiversität.

4 4 Nordzucker Nachhaltigkeit : Anbau & Beschaffung Anbau & Beschaffung Austausch von Fachwissen ist massgeblich Nordzucker nutzt ein umfassendes Netzwerk von Rübenanbauern und Lieferanten. Um die Nachhaltigkeit entlang der gesamten Lieferkette weiter zu verbessern, arbeiten wir mit unseren Rüben anbauern und Lieferanten partnerschaftlich zusammen. Damit steigern wir das Interesse an Best-Practice-Beispielen und stellen sicher, dass alle die Anforderungen unseres Verhaltenskodex einhalten. Wir erreichen dies, indem wir unser Wissen teilen und regelmäßige Audits durchführen. Unser Thema Wir steigern die Nachhaltigkeit des Rübenanbaus, indem wir die Effizienz verbessern und die Auswirkungen auf die Umwelt verringern. Das heißt, dass wir entlang der gesamten Wertschöpfungskette, einschließlich unseres Lieferantennetzwerks, hohe Nachhaltig keitsstandards erwarten und setzen. 20,0 Tonnen pro Hektar Unsere Herausforderungen Die zunehmende Globalisierung unserer Lieferkette bringt neue Herausforderungen für die Nachhaltigkeit mit sich, da wir in Ländern einkaufen, in denen andere Traditionen und Standards gelten. Eine weitere Herausforderung liegt in der notwendigen Ertragsteigerung im Rübenanbau. Hier ist unser Ziel, dass 20 Prozent unserer leistungsstärksten Rübenanbauer bis zum Jahr 2020 jeweils 20 Tonnen Zucker pro Hektar ernten. Unsere Strategie Wir investieren in Forschung und Entwicklung und geben unser Wissen und Best-Practice-Erfahrungen an unsere Rübenanbauer weiter. Dadurch können sie auf eine nachhaltige Art und Weise ihre Produktion optimieren und ihre Erträge erhöhen. Wir profitieren zudem davon, dass die Zuckerrübe eine umweltfreundliche Frucht ist. Zugleich arbeiten wir daran, sie in enger Zusammenarbeit mit den Rübenanbauern noch nachhaltiger zu machen. Unsere Initiative ist ein leistungsstarkes Werkzeug, um beides zu erreichen: eine deutliche Ertragssteigerung und eine Verringerung der Auswirkungen auf die Umwelt. Die Initiative konzentriert sich auf fünf Bereiche: Züchtung, Anbaumethoden, Ernte, Lagerung und Anbaustruktur. Wichtig ist auch, dass jeder Teil der Zuckerrübe verwendet wird. Es entsteht kein Abfall. Beim Zuckerrohr haben wir deutlich weniger Einfluss auf den Anbau. Hier stellen wir sicher, dass die Lieferkette denselben Nachhaltigkeitsstandards gerecht wird wie jenen im Rübenanbau. Mit Hilfe unserer Beschaffungsstrategie legen wir die Anforderungen und Erwartungen an unsere Lieferanten fest. Der Verhaltenskodex für die Zulieferer bildet die Grundlage unserer Beziehungen mit den Lieferanten. Er enthält klar definierte Anforderungen und hilft uns dabei, die Nachhaltigkeit entlang der Wertschöpfungskette voranzutreiben. Um die Effizienz und praktische Umsetzung sicherzustellen, führen wir zudem risikobasierte Audits durch.

5 Produktion & Qualität : Nordzucker Nachhaltigkeit 5 Produktion & Qualität Konzentration au f Effizienz Ein zunehmend effizienter und nachhaltiger Prozess der Zuckerextraktion aus der Rübe ist unser wichtigstes Ziel. Dies schließt die möglichst effiziente Nutzung der natürlichen Ressourcen ein sowie eine Reduzierung des Energieverbrauchs. Wir halten ein hohes Niveau bei der Produktqualität und -sicherheit und optimieren die Transporte von den Feldern zu unseren Werken, um Treibstoff verbrauch und Kohlendioxid ausstoß zu senken. Unser Thema Es gilt, die Effizienz unserer Produktion zu verbessern und gleichzeitig unseren Einfluss auf die Umwelt zu reduzieren. Zugleich möchten wir die Qualität und Sicherheit aller unserer Produkte entlang der Wertschöpfungskette halten oder verbessern. 65% Verringerung des KohlendioxidausstoSSes Unsere Herausforderungen Wir haben das Ziel, bis zum Jahr 2020 den Energieverbrauch bei der Zuckerproduktion um 45 Prozent und den Kohlendioxidausstoß um 65 Prozent zu senken, ausgehend vom Basisjahr Gleichzeitig müssen wir den Verbrauch von Wasser, Energie und anderen Ressourcen minimieren. Hinsichtlich der Produktqualität vereinheitlichen wir die Prozesse in unseren Fabriken, um Qualitätsverluste oder Störungen weitestgehend ausschließen zu können. Unsere Strategie Wir entwickeln neue Produktions- und Transportmethoden, die sowohl Kosten senken als auch unseren Einfluss auf die Umwelt reduzieren. Zuckerproduktion ist energieintensiv. Wir investieren in Maßnahmen zur Energieeinsparung, um die Kosten und den Kohlendioxidausstoß zu reduzieren und so unseren Einfluss auf die Umwelt zu vermindern. Durch den Einsatz neuer Siedekessel-Technologien verringern wir unseren Ausstoß von Luftschadstoffen wie Schwefeldioxid, Stickstoffdioxid und Staub. Die Wiederverwendung des Wassers aus den Zuckerrüben ermöglicht es uns, unseren eigenen Wasserbedarf nahezu vollständig zu decken und den Wasserverbrauch auf einem absoluten Minimum zu halten. Zudem arbeiten wir intensiv daran, Abfälle zu reduzieren und den Verbrauch natürlicher Ressourcen gering zu halten, indem wir Materialien möglichst wiederverwenden. Auch der Transport hat eine Umweltauswirkung. Wir straffen daher unsere Logistik so weit wie möglich, indem wir die Transportdistanzen verringern, die Lasten erhöhen und den Schienentransport nutzen. Im Wissen, dass unser Unternehmen von der Sicherheit und Qualität unserer Produkte abhängt, führen wir eine Reihe von Maßnahmen durch, durch die wir in enger Zusammenarbeit mit den Kollegen in den verschiedenen Ländern Risiken in unserem Produktionsprozess einschränken.

6 6 Nordzucker Nachhaltigkeit : Kollegen & Gemeinschaften Kollegen & Gemeinschaften Lokal und international Verantwortung übernehmen Gesellschaft gerecht zu werden, indem wir sicherstellen, dass Nordzucker einen positiven Beitrag für die Gesellschaft leistet. Unsere Herausforderungen Veränderte Marktbedingungen verlangen ein neues Denken, auch hinsichtlich der Führung und Entwicklung von Mitarbeitern. Während der intensiven, viermonatigen Produktionsphase sorgen wir dafür, dass Verkehrsaufkommen, Lärm und Geruchsbelastung für unsere Nachbarn möglichst gering ausfallen. Nordzucker ist sowohl ein europäisches als auch ein lokales Unternehmen, das Standorte vor allem im ländlichen Raum hat. Wir bieten ein interessantes Arbeitsumfeld, in dem jeder die Möglichkeit hat, sich zu entwickeln und sein Potenzial auszuschöpfen. Für die lokale Öffentlichkeit sind wir ein wichtiger Partner, der Beschäftigungsmöglichkeiten und Einkommen bietet. Wir wollen gute Nachbarn sein, indem wir die negativen Auswirkungen unseres Betriebs wie Verkehrsbelastung, Lärm und Luftbelastung so gering wie möglich halten. Unser Thema Unsere Kolleginnen und Kollegen bilden das Rückgrat unseres Unternehmens. Um als Unternehmen erfolgreich zu sein, brauchen wir gut ausgebildete, kompetente und motivierte Mitarbeiter. Als Unternehmen ist es für uns wichtig, unserer Rolle in der 175 Jahre zuverlässige Partnerschaft Unsere Strategie Im Kern geht es darum, unsere Mitarbeiter mit den Fähigkeiten auszustatten, die sie für ihren beruflichen Erfolg brauchen, und sie gleichzeitig in ihrer persönliche Entwicklung zu unterstützen. Wir fördern die berufliche Entwicklung unserer Mitarbeiter, indem wir ihnen die Ausbildung ermöglichen und die notwendigen Methoden vermitteln, die sie für ihren Erfolg in unserem sich wandelnden Markt brauchen. Gleichzeitig bieten wir ihnen ein vielseitiges Arbeitsumfeld und helfen ihnen, ein Gleichgewicht zwischen den Ansprüchen der Arbeit und des Privatlebens zu finden. Wir bieten unseren Mitarbeitern zudem ein sicheres Arbeitsumfeld, wobei uns die Gesundheit unserer Mitarbeiter sehr wichtig ist. Unser Ziel ist es, in diesem Bereich Branchenführer zu sein, indem wir eine vollständig unfallfreie Arbeits umgebung schaffen. Wir wollen die belastenden Auswirkungen unseres Geschäfts reduzieren, indem wir die Allgemeinheit durch das Angebot von Arbeitsplätzen, Spenden für wohltätige Zwecke und sonstige Initiativen unterstützen. Wir stehen in ständigem Kontakt mit der Allgemeinheit, um ihre Sorgen zu verstehen und schnell darauf reagieren können. Wir unterstützen soziale Projekte und andere gute Zwecke in direkter Nachbarschaft unserer Werke.

7 Kunden & Verbraucher : Nordzucker Nachhaltigkeit 7 Kunden & Verbraucher Verant wortung als Lebensmittelhersteller Unser Thema Um für die Branche eine nachhaltige Zukunft aufzubauen, muss es für die gesamte Wertschöpfungskette gemeinsame Standards geben, die vom Feld bis zum Kunden reichen. In der westlichen Welt geben Zivilisationskrankheiten wie Übergewicht und Diabetes zunehmend Anlass zur Sorge und müssen entschieden angegangen werden. Zu den Kunden von Nordzucker zählen einige der größten Lebensmittelmarken der Welt Unternehmen mit wesentlichem Einfluss auf andere Unternehmen, die Gesellschaft und die öffentliche Meinung. Als Lebensmittelhersteller sehen wir unsere Verantwortung darin, die Kunden und Rübenanbauer zusammenzubringen, damit wir gemeinsame Nachhaltigkeitsziele und -standards entwickeln und ein breiteres Bewusstsein dafür fördern können. Wir geben zudem Informationen über unsere Produkte an unsere Konsumenten weiter, damit sie eine fundierte, gesunde Wahl hinsichtlich ihrer Ernährung und ihres Lebensstils treffen können. Unsere Herausforderungen Die Bedürfnisse der Rübenanbauer müssen mit den Anforderungen der Kunden in Einklang gebracht werden, während die Verbraucher Informationen benötigen, um fundierte, gesunde Entscheidungen über ihre Ernährung und ihren Lebensstil treffen zu können. Unsere Strategie Wir arbeiten daran, Rübenanbauer und Kunden zusammenzubringen, um das Verständnis füreinander zu fördern und gemeinsame Nachhaltigkeitsziele für unsere gesamte Branche zu entwickeln, die allen zugute kommen. Als führender europäischer Zuckerhersteller sehen wir es als unsere Verantwortung, Wissen und Informationen über unser Produkt weiterzugeben, die öffentliche Debatte und Diskussion mit Informationen zu versorgen und den Menschen zu helfen, eine bewusste Wahl zu treffen. Jedes Jahr übernehmen wir für Kinder und Heranwachsende ein Sponsoring zur Gesundheitsförderung

8 Nordzucker AG Küchenstraße Braunschweig Telefon: Telefax: Communications Sven Weber Telefon: Bianca Deppe-Leickel Telefon: Nordzucker hat diesen Nachhaltigkeitsbericht im Sinne eines nachhaltigen Umweltschutzes produziert. Der Druck erfolgte klimaneutral nach dem Verfahren von Arktik. Alle CO 2 -Emissionen, die mittelbar oder unmittelbar beim Druck entstehen, wurden ermittelt und über Investitionen in renommierte Klimaschutzprojekte kompensiert.

Von der Vision zur Strategie Nachhaltigkeit bei Henkel. Uwe Bergmann 16. Januar 2013

Von der Vision zur Strategie Nachhaltigkeit bei Henkel. Uwe Bergmann 16. Januar 2013 Von der Vision zur Strategie Nachhaltigkeit bei Henkel Uwe Bergmann 16. Januar 2013 1 Nachhaltigkeit bei Henkel Langjähriges Engagement 21 Jahre Nachhaltigkeitsberichterstattung 2 Einer von fünf Unternehmenswerten

Mehr

Leitfaden für nachhaltige Start-ups. Moderation: Dr. Katharina Reuter Referentin: Juliane Reiber

Leitfaden für nachhaltige Start-ups. Moderation: Dr. Katharina Reuter Referentin: Juliane Reiber Leitfaden für nachhaltige Start-ups Moderation: Dr. Katharina Reuter Referentin: Juliane Reiber 1992 gegründet Ökologisch orientierter Unternehmensverband Mitglieder: > 170 nachhaltige Unternehmen Politische

Mehr

Communication on Progress: Global Compact als Berichtsrahmen?

Communication on Progress: Global Compact als Berichtsrahmen? Communication on Progress: Global Compact als Berichtsrahmen? Perspektiven der Nachhaltigkeitsberichterstattung Workshop im Rahmen des IÖW/future Ranking 2011 Berlin, 28. Februar 2012 Dr. Jürgen Janssen

Mehr

Grenzen der Verantwortung Wirtschaftsfaktor Nachhaltigkeit: Kraft Foods Engagement für nachhaltigen Kaffeeanbau

Grenzen der Verantwortung Wirtschaftsfaktor Nachhaltigkeit: Kraft Foods Engagement für nachhaltigen Kaffeeanbau Grenzen der Verantwortung Wirtschaftsfaktor Nachhaltigkeit: Kraft Foods Engagement für nachhaltigen Kaffeeanbau Nicola Oppermann, Corporate & Government Affairs, Kraft Foods Deutschland GmbH envicomm,

Mehr

Operational Excellence Consulting: Modulares 3-Phasen-Programm

Operational Excellence Consulting: Modulares 3-Phasen-Programm SIG Combibloc Pressemitteilung Operational Excellence Consulting: Modulares 3-Phasen-Programm SIG Combibloc: Neues Serviceangebot zur nachhaltigen Steigerung der Gesamtanlageneffizienz Mai 2012. Lebensmittelhersteller

Mehr

Nachhaltigkeitsbericht 2013

Nachhaltigkeitsbericht 2013 Nachhaltigkeitsbericht 2013 Bestreben Wir streben nach einer Balance zwischen ertragsorientiertem Wachstum, Schutz der Umwelt und verantwortungsvollem Handeln gegenüber allen Anspruchsgruppen. Wir handeln

Mehr

Das Nachhaltigkeitsverständnis der deutschen Chemie-Branche

Das Nachhaltigkeitsverständnis der deutschen Chemie-Branche Das Nachhaltigkeitsverständnis der deutschen Chemie-Branche Das Nachhaltigkeitsverständnis der deutschen Chemie-Branche Im Jahr 2050 werden neun Milliarden Menschen auf der Erde leben. Sie alle streben

Mehr

Hier ist Raum für Ihren Erfolg.

Hier ist Raum für Ihren Erfolg. WIR BRINGEN UNSEREN KUNDEN MEHR ALS LOGISTIK! Hier ist Raum für Ihren Erfolg. Unsere Kernkompetenz: ihre logistik! Zunehmender Wettbewerb, steigende Energiekosten sowie Nachfrageschwankungen stellen Unternehmen

Mehr

Was bedeutet für uns grün?

Was bedeutet für uns grün? reen Was bedeutet für uns grün? Grüne Chemie bezeichnet chemische Produkte und Verfahren, die dazu dienen, Umweltverschmutzung zu verringern oder ganz zu vermeiden. Einen weltweiten Industriestandard zur

Mehr

HeidelbergCement Nachhaltigkeitsprogramm 2020

HeidelbergCement Nachhaltigkeitsprogramm 2020 HeidelbergCement Nachhaltigkeitsprogramm 2020 1 Liebe Leserinnen und Leser, HeidelbergCement hat hinsichtlich Nachhaltigkeit bereits beachtliche Fortschritte zu verzeichnen, insbesondere bei der Reduktion

Mehr

Auf einen Blick Nachhaltigkeit bei The Coca-Cola Company weltweit

Auf einen Blick Nachhaltigkeit bei The Coca-Cola Company weltweit Kontakt: Stefanie Effner Pressestelle T +49(0) 30 22 606 9800 F +49(0) 30 22 606 9110 presse@coca-cola-gmbh.de www.coca-cola-deutschland.de Auf einen Blick Nachhaltigkeit bei The Coca-Cola Company weltweit

Mehr

Vorstandssprecher 2013

Vorstandssprecher 2013 Brief der Vorstandssprecher 2013 The Best-Run Businesses Run SAP Brief der Vorstandssprecher Von links: Jim Hagemann Snabe, Vorstandssprecher; Bill McDermott, Vorstandssprecher 6 An unsere Stakeholder

Mehr

Nachhaltige Beschaffung führt zu Wettbewerbsvorteilen

Nachhaltige Beschaffung führt zu Wettbewerbsvorteilen Nachhaltige Beschaffung führt zu Wettbewerbsvorteilen Kerkhoff Consulting GmbH 22. November 2011 Jens Hornstein Kerkhoff Consulting ist Mitglied im BME, BDU und BDI Förderkreis. Einleitung Weltweite Ressourcen

Mehr

Pressemitteilung. Mehr Nachhaltigkeit im Obst- und Gemüsehandel mit Hilfe der BASF Ökoeffizienz-Analyse

Pressemitteilung. Mehr Nachhaltigkeit im Obst- und Gemüsehandel mit Hilfe der BASF Ökoeffizienz-Analyse Pressemitteilung Mehr Nachhaltigkeit im Obst- und Gemüsehandel mit Hilfe der BASF Ökoeffizienz-Analyse Analyse der Ökoeffizienz von Äpfeln aus Deutschland, Italien, Neuseeland, Chile und Argentinien Ertrag,

Mehr

Was bedeutet für uns grün?

Was bedeutet für uns grün? reen Was bedeutet für uns grün? Grüne Chemie bezeichnet chemische Produkte und Verfahren, die dazu dienen, Umweltverschmutzung zu verringern oder ganz zu vermeiden. Einen weltweiten Industriestandard zur

Mehr

Wir übernehmen Verantwortung. Nachhaltigkeit bei Dräger

Wir übernehmen Verantwortung. Nachhaltigkeit bei Dräger Wir übernehmen Verantwortung Nachhaltigkeit bei Dräger Für die Umwelt Wir gestalten unsere Prozesse nach dem Grundsatz der Nachhaltigkeit: Mit schonender Nutzung der Ressourcen leisten wir einen stetigen

Mehr

NACHHALTIGKEIT ANERKENNUNG DER ARBEIT - TIERWOHL GESUNDE LEBENSMITTEL

NACHHALTIGKEIT ANERKENNUNG DER ARBEIT - TIERWOHL GESUNDE LEBENSMITTEL NACHHALTIGKEIT ANERKENNUNG DER ARBEIT - TIERWOHL GESUNDE LEBENSMITTEL Sehr geehrte Damen und Herren, die Landwirtschaft gehört zu Schleswig-Holstein. Seit Jahrhunderten ernähren uns die Landwirte mit ihren

Mehr

Technik, die sich auszahlt. Effiziente Energiedienstleistungen für Ihre Immobilien. Bosch Energy and Building Solutions

Technik, die sich auszahlt. Effiziente Energiedienstleistungen für Ihre Immobilien. Bosch Energy and Building Solutions Technik, die sich auszahlt. Effiziente Energiedienstleistungen für Ihre Immobilien. Bosch Energy and Building Solutions 2 Bosch Energy and Building Solutions Bosch Energy and Building Solutions 3 Eine

Mehr

Top-Performer in der Beschaffung

Top-Performer in der Beschaffung Top-Performer in der Beschaffung Was macht sie zu den Besten? Unternehmen sind ständig auf der Suche nach weiteren Möglichkeiten, die Leistung ihrer Lieferketten zu verbessern und damit ihre Effizienz

Mehr

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR PRODUKTIONSTECHNOLOGIE IPT QUALITÄT IN ZULIEFERKETTEN

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR PRODUKTIONSTECHNOLOGIE IPT QUALITÄT IN ZULIEFERKETTEN FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR PRODUKTIONSTECHNOLOGIE IPT QUALITÄT IN ZULIEFERKETTEN DIE HERAUSFORDERUNG Outsourcing und globale Beschaffung erlauben es Ihrem Unternehmen, sich auf seine Kernkompetenzen zu konzentrieren,

Mehr

Punkt 39 der 878. Sitzung des Bundesrates am 17. Dezember 2010

Punkt 39 der 878. Sitzung des Bundesrates am 17. Dezember 2010 Bundesrat Drucksache 771/2/10 15.12.10 Antrag des Landes Nordrhein-Westfalen Mitteilung der Kommission an das Europäische Parlament, den Rat, den Europäischen Wirtschafts- und Sozialausschuss und den Ausschuss

Mehr

Pressekonferenz Geschäftsjahr 2009 zweites Quartal Barbara Kux Mitglied des Vorstands, Siemens AG Berlin, 29. April 2009

Pressekonferenz Geschäftsjahr 2009 zweites Quartal Barbara Kux Mitglied des Vorstands, Siemens AG Berlin, 29. April 2009 Pressekonferenz Geschäftsjahr 2009 zweites Quartal Barbara Kux Mitglied des Vorstands, Berlin, 29. April 2009 Es gilt das gesprochene Wort! Bei unserem Programm zur Optimierung unseres Einkaufs haben wir

Mehr

Nachhaltigkeit bei der Vaillant Group. Verantwortung als Prinzip

Nachhaltigkeit bei der Vaillant Group. Verantwortung als Prinzip Nachhaltigkeit bei der Vaillant Group Verantwortung als Prinzip Als zukunftsorientiertes Familienunternehmen setzen wir Maßstäbe in den Bereichen ökologische, ökonomische und soziale Nachhaltigkeit. Nachhaltigkeitsvision

Mehr

EIN GEMEINSAMES ENGAGEMENT FÜR FAIRE ARBEITSBEDINGUNGEN IN DER BEKLEIDUNGSPRODUKTION

EIN GEMEINSAMES ENGAGEMENT FÜR FAIRE ARBEITSBEDINGUNGEN IN DER BEKLEIDUNGSPRODUKTION Seit 2013 Mitglied von EIN GEMEINSAMES ENGAGEMENT FÜR FAIRE ARBEITSBEDINGUNGEN IN DER BEKLEIDUNGSPRODUKTION " Zebra Fashion ist sich seiner sozialen Verantwortung bei der weltweiten Beschaffung seiner

Mehr

Warum sollte ihr Unternehmen die ISO 9001 umsetzen und eine Zertifizierung anstreben?

Warum sollte ihr Unternehmen die ISO 9001 umsetzen und eine Zertifizierung anstreben? Warum sollte ihr Unternehmen die ISO 9001 umsetzen und eine Zertifizierung anstreben? Für jedes Unternehmen steht der Kunde im Mittelpunkt! Nur wenn das gelieferte Produkt oder die erbrachten Dienstleistungen

Mehr

Die Veränderung der. Energiestruktur. aktiv gestalten. Zum Nutzen von Mensch, Umwelt und Natur. Rotor Kraftwerke GmbH

Die Veränderung der. Energiestruktur. aktiv gestalten. Zum Nutzen von Mensch, Umwelt und Natur. Rotor Kraftwerke GmbH Rotor Kraftwerke GmbH Die Veränderung der Energiestruktur aktiv gestalten Zum Nutzen von Mensch, Umwelt und Natur Rotor Kraftwerke, 2013-02.00 Rotor Kraftwerke GmbH Büro Bad König, Mümlingstraße 8, 64732

Mehr

Papyrus-Prinzipien zur Umweltverantwortung des Unternehmens

Papyrus-Prinzipien zur Umweltverantwortung des Unternehmens Papyrus-Prinzipien zur Umweltverantwortung des Unternehmens Unsere Umweltrichtlinien verstehen wir als Basis, um die negativen Auswirkungen der Geschäftstätigkeit unseres Unternehmens auf die Umwelt zu

Mehr

WSO de. <work-system-organisation im Internet> Allgemeine Information

WSO de. <work-system-organisation im Internet> Allgemeine Information WSO de Allgemeine Information Inhaltsverzeichnis Seite 1. Vorwort 3 2. Mein Geschäftsfeld 4 3. Kompetent aus Erfahrung 5 4. Dienstleistung 5 5. Schulungsthemen 6

Mehr

Bewegung industriell

Bewegung industriell lässt sich Bewegung industriell herstellen? InfraServ Knapsack. Ein Partner für alles, was Sie weiterbringt. Anlagenplanung und -bau Anlagenservice standortbetrieb www.infraserv-knapsack.de 2 Wie bringt

Mehr

Karl-Jaspers-Klinik. Führungsgrundsätze August 2009

Karl-Jaspers-Klinik. Führungsgrundsätze August 2009 Karl-Jaspers-Klinik Führungsgrundsätze August 2009 Vorwort Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, liebe Führungskräfte, wir haben in der Karl-Jaspers-Klinik begonnen, uns mit dem Thema Führung aktiv auseinanderzusetzen.

Mehr

Nachhaltigkeit Marktchance und Wettbewerbsvorteil

Nachhaltigkeit Marktchance und Wettbewerbsvorteil , Mitglied des Vorstands, Siemens AG Forum für Nachhaltigkeit, Freiberg, 12. Nachhaltigkeit Marktchance und Wettbewerbsvorteil siemens.com/answers Agenda Herausforderungen nach der Krise: Eine neue Welt

Mehr

Logistik macht Schule

Logistik macht Schule Logistik macht Schule Inhaltsverzeichnis Folgende Themen werden behandelt: Wie war Logistik damals? (1) Wie war Logistik damals? (2) Wie sieht Logistik heute aus? Wie hat sich Logistik entwickelt? Was

Mehr

UN Global Compact. Communication on Progress (CoP) 15.06.2013 15.06.2014. Unterstützungserklärung und Fortschrittsbericht

UN Global Compact. Communication on Progress (CoP) 15.06.2013 15.06.2014. Unterstützungserklärung und Fortschrittsbericht UN Global Compact Communication on Progress (CoP) 15.06.2013 15.06.2014 Unterstützungserklärung und Fortschrittsbericht Georg A. Steinmann Lederwarenfabrik GmbH & Co. KG Am Waldrand 29 90455 Nürnberg Telelon

Mehr

COTTON MADE IN AFRICA HILFE ZUR SELBSTHILFE DURCH HANDEL

COTTON MADE IN AFRICA HILFE ZUR SELBSTHILFE DURCH HANDEL COTTON MADE IN AFRICA HILFE ZUR SELBSTHILFE DURCH HANDEL BAUMWOLLE MIT SOZIALEM MEHRWERT ZU MARKTPREISEN Nachhaltigkeitsziele sind heute ein wichtiger Bestandteil vieler Unternehmensstrategien. Gleichzeitig

Mehr

ABB Full Service Eine Partnerschaft mit klaren Zielen: Steigerung von Produktivität und Effizienz

ABB Full Service Eine Partnerschaft mit klaren Zielen: Steigerung von Produktivität und Effizienz Eine Partnerschaft mit klaren Zielen: Steigerung von Produktivität und Effizienz Das Ziel: Mehr Produktivität, Effizienz und Gewinn Begleiterscheinungen der globalisierten Wirtschaft sind zunehmender Wettbewerb

Mehr

Was genau unter CSR zu verstehen ist bzw. welche Kriterien dabei betrachtet werden, ist in verschiedenen, folgend genannten Dokumenten fixiert:

Was genau unter CSR zu verstehen ist bzw. welche Kriterien dabei betrachtet werden, ist in verschiedenen, folgend genannten Dokumenten fixiert: BADER Group www.bader-leather.de Competence Centre Sustainability CSR Corporate Social Responsibility 1 Vorbemerkung location: all locations D-Ichenhausen (BAD101) PL-Boleslawiec (BAD102) CN-Hechan (HES101)

Mehr

Nachhaltigkeit in der Supply Chain- Chance oder Last?

Nachhaltigkeit in der Supply Chain- Chance oder Last? Nachhaltigkeit in der Supply Chain- Chance oder Last? Sükran Gencay DV - Ratio ebusiness-lotse Schleswig-Holstein Supply Chain & Logistics Über 300 Mitarbeiter 7 Standorte für op4male Kundennähe Exper4se

Mehr

UNTERNEHMENSLEITBILD DER WERNSING FOOD FAMILY LEITBILD UND LEITIDEE

UNTERNEHMENSLEITBILD DER WERNSING FOOD FAMILY LEITBILD UND LEITIDEE UNTERNEHMENSLEITBILD DER WERNSING FOOD FAMILY LEITBILD UND LEITIDEE STAND 02/2013 LEITIDEE Die Wernsing Food Family ist eine europaweit tätige und verantwortungsbewußte Unternehmensfamilie, die gute Lebensmittel

Mehr

Consense Internationale Fachmesse und Kongress für nachhaltiges Bauen, Investieren und Betreiben

Consense Internationale Fachmesse und Kongress für nachhaltiges Bauen, Investieren und Betreiben Consense Internationale Fachmesse und Kongress für nachhaltiges Bauen, Investieren und Betreiben Modewort Nachhaltigkeit Nachhaltigkeit bedeutet wörtlich: andauernd anhaltend nachwirkend Nachhaltigkeit

Mehr

Deutsche Bahn Herausforderungen und Perspektiven

Deutsche Bahn Herausforderungen und Perspektiven Deutsche Bahn Herausforderungen und Perspektiven 31. Deutscher Logistik-Kongress DB Mobility Logistics AG Dr. Karl-Friedrich Rausch Berlin, 24. Oktober 2014 Strategie DB2020 Nachhaltiger Unternehmenserfolg

Mehr

> Managementsystem für Qualität, Umwelt und Energie

> Managementsystem für Qualität, Umwelt und Energie > Managementsystem für Qualität, Umwelt und Energie Unternehmenspolitik der Papierfabrik Scheufelen Über 155 Jahre Leidenschaft für Papier Die Papierfabrik Scheufelen blickt auf über 155 Jahre Tradition

Mehr

TRADITION MIT PERSPEKTIVE. Klöckner & Co Deutschland GmbH Zentrale Am Silberpalais 1 47057 Duisburg

TRADITION MIT PERSPEKTIVE. Klöckner & Co Deutschland GmbH Zentrale Am Silberpalais 1 47057 Duisburg MIT PERSPEKTIVE Klöckner & Co Deutschland GmbH Zentrale Am Silberpalais 1 47057 Duisburg Telefon +49 (0)203 307-0 Telefax +49 (0)203 307-5245 E-Mail kontakt@kloeckner.com www.kloecknerdeutschland.com TRADITION

Mehr

Wir wollen führend sein in allem was wir tun.

Wir wollen führend sein in allem was wir tun. Unser Leitbild Wir wollen führend sein in allem was wir tun. Vorwort Wir wollen eines der weltweit besten Unternehmen für Spezialchemie sein. Die Stärkung unserer Unternehmenskultur und unsere gemeinsamen

Mehr

Leitprinzipien für freiwilliges / ehrenamtliches Engagement in der Diakonie

Leitprinzipien für freiwilliges / ehrenamtliches Engagement in der Diakonie Leitprinzipien für freiwilliges / ehrenamtliches Engagement in der Diakonie Erstellt vom Fachforum Ehrenamt 2009/2010 Verabschiedet durch den Diakonischen Rat im Oktober 2010 Handhabung Eine Gruppe von

Mehr

MAßSTAB FÜR QUALITÄT - INNOVATION - KOMPETENZ

MAßSTAB FÜR QUALITÄT - INNOVATION - KOMPETENZ MAßSTAB FÜR QUALITÄT - INNOVATION - KOMPETENZ WIEGEL GEBÄUDETECHNIK KOMPETENZ FÜR LÖSUNGEN DER ZUKUNFT 02/03 WIEGEL - GANZHEITLICHER ANSATZ Mit der Erfahrung eines über 100 Jahre im Bereich der Gebäudetechnik

Mehr

Transparent. Ihr Strompreis der Stadtwerke Pforzheim. Weil wir hier leben.

Transparent. Ihr Strompreis der Stadtwerke Pforzheim. Weil wir hier leben. Transparent. Ihr Strompreis der Stadtwerke Pforzheim. Weil wir hier leben. Die Stadtwerke Pforzheim sehen sich als regional verwurzelter Versorger in einer besonderen Verantwortung gegenüber Ihnen, unseren

Mehr

Engagiert, Natürlich. Consulting

Engagiert, Natürlich. Consulting Engagiert, Natürlich. Consulting -Management Wasser-Management Engagiert, Natürlich. Risiken erkennen, Chancen nutzen Klimawandel und der Ausstoß von Treibhausgasen stellen Ihr Unternehmen vor neue Herausforderungen.

Mehr

ERKLÄRUNG ZUM KLIMAWANDEL IIGCC

ERKLÄRUNG ZUM KLIMAWANDEL IIGCC ERKLÄRUNG ZUM KLIMAWANDEL IIGCC Institutional Investors Group on Climate Change Einleitung Als institutionelle Investoren, welche sich ihrer Aufgaben als wesentliche Aktionäre und Wertpapierbesitzer vieler

Mehr

VERTEILER: GESCHAFTSFUHRER UNO MITARBEITER OER RHEINPERCHEMIE GMBH. Herausgegeben: Freigegeben: Freigegeben:

VERTEILER: GESCHAFTSFUHRER UNO MITARBEITER OER RHEINPERCHEMIE GMBH. Herausgegeben: Freigegeben: Freigegeben: rr-: Palitik fur Umwelt, Sicherheit, rpc Gesundheit, Oualitat und Energie Rhein...-. 8 01.09.12 1 von 4 VERTEILER: GESCHAFTSFUHRER UNO MITARBEITER OER RHEINPERCHEMIE GMBH Herausgegeben: Freigegeben: Freigegeben:

Mehr

Gemeinsam erfolgreich. Unser Konzernleitbild

Gemeinsam erfolgreich. Unser Konzernleitbild Gemeinsam erfolgreich Unser Konzernleitbild Das Demag Cranes Konzernleitbild ist vergleichbar mit einer Unternehmensverfassung. Es setzt den Rahmen für unser Handeln nach innen wie nach außen und gilt

Mehr

Schlesinger. Associates. Unsere Mission, Vision und Werte. 2012 & darüber hinaus. Your Global Research Partner, Anywhere, Anytime.

Schlesinger. Associates. Unsere Mission, Vision und Werte. 2012 & darüber hinaus. Your Global Research Partner, Anywhere, Anytime. Schlesinger Associates Unsere Mission, Vision und Werte 2012 & darüber hinaus Your Global Research Partner, Anywhere, Anytime. 1 Schreiben des Chief Executive Officers & Presidents Viele unserer Kunden

Mehr

CSR - Corporate Social Responsibility Wettbewerbsvorteil Gesellschaftliches Engagement

CSR - Corporate Social Responsibility Wettbewerbsvorteil Gesellschaftliches Engagement CSR - Corporate Social Responsibility Wettbewerbsvorteil Gesellschaftliches Engagement Ein Thema für die Wirtschaftsförderung! Nachhaltigkeit als zukünftige Aufgabe & Leitbild der Wirtschaftsförderung?!

Mehr

Klimaschutz und nachhaltige Energiepolitik in Kommunen - Lösungsansätze, Hemmnisse, Chancen

Klimaschutz und nachhaltige Energiepolitik in Kommunen - Lösungsansätze, Hemmnisse, Chancen Klimaschutz und nachhaltige Energiepolitik in Kommunen - Lösungsansätze, Hemmnisse, Chancen Symposium 29. November 2010, Berlin Workshop 1: Bewährte Lösungsansätze für Klimaschutz und nachhaltige Energiepolitik

Mehr

Umfassend, passgenau, wirksam Beschaffung 4.0 für Ihre Supply Chain

Umfassend, passgenau, wirksam Beschaffung 4.0 für Ihre Supply Chain Umfassend, passgenau, wirksam Beschaffung 4.0 für Ihre Supply Chain EMPORIAS Projektansatz zur Lieferantenintegration Ihre täglichen Herausforderungen in der Beschaffung Wer eine Optimierung der logistischen

Mehr

Werte-Management und soziale Verantwortung neue Herausforderungen für Organisationen in der Zivilgesellschaft

Werte-Management und soziale Verantwortung neue Herausforderungen für Organisationen in der Zivilgesellschaft Werte-Management und soziale Verantwortung neue Herausforderungen für Organisationen in der Zivilgesellschaft Wolfgang Stark Labor für Organisationsentwicklung Universität Duisburg-Essen Schlüsselbegriff

Mehr

Nachhaltige Logistik

Nachhaltige Logistik Prof. Dr. Michael Schröder Duale Hochschule Baden-Württemberg Mannheim, Logistik-Netzwerk Baden-Württemberg (LogBW) Nachhaltige Logistik 2012 Eine kritische Zwischenbilanz Plankstadt, 14. Juni 2012 die

Mehr

Ökonomie, Ökologie und Nachhaltigkeit als gemeinschaftliches Ziel. Birgit Stöver, MdHB 28. Oktober 2014

Ökonomie, Ökologie und Nachhaltigkeit als gemeinschaftliches Ziel. Birgit Stöver, MdHB 28. Oktober 2014 Ökonomie, Ökologie und Nachhaltigkeit als gemeinschaftliches Ziel Birgit Stöver, MdHB 28. Oktober 2014 Begriff der Nachhaltigkeit Nicht mehr (Holz) zu entnehmen, als nachwachsen kann (1713 Hans Carl von

Mehr

MORE THAN IMPLANTS DAS KUNDENPROGRAMM VON STRAUMANN DAS PRINZIP

MORE THAN IMPLANTS DAS KUNDENPROGRAMM VON STRAUMANN DAS PRINZIP MORE THAN IMPLANTS DAS KUNDENPROGRAMM VON STRAUMANN DAS PRINZIP SIMPLY DOING MORE 3 Bausteine für Ihren Erfolg Wer erfolgreich sein will, braucht erfolgreiche Partner. Denn nur gemeinsam kann man am Markt

Mehr

>> Service und Qualität >> Kundenorientierung >> Ökologie >> Regionalität

>> Service und Qualität >> Kundenorientierung >> Ökologie >> Regionalität // Unser Leitbild // Unser Leitbild Sichere, wirtschaftliche und umweltfreundliche Stromversorgung für die Menschen in unserer Region von Menschen aus der Region das garantiert das E-Werk Mittelbaden.

Mehr

KLIMASCHUTZ MIT GOGREEN DIE ROLLE DER LOGISTIK

KLIMASCHUTZ MIT GOGREEN DIE ROLLE DER LOGISTIK Politik und Unternehmensverantwortung KLIMASCHUTZ MIT GOGREEN DIE ROLLE DER LOGISTIK Katharina Tomoff, Vice President GoGreen, Deutsche Post DHL Thementagung Climate Service Center, 21.01.2011 Mit Effizienz

Mehr

Bewertung und Transparenz über die Nachhaltigkeit von Unternehmen und Produkten im Web 2.0: Status und Perspektiven

Bewertung und Transparenz über die Nachhaltigkeit von Unternehmen und Produkten im Web 2.0: Status und Perspektiven Dialogforum Bewertung und Transparenz über die Nachhaltigkeit von Unternehmen und Produkten im Web 2.0: Status und Perspektiven Berlin, 15. September, 10-18 Uhr + Get-Together Hessische Landesvertretung,

Mehr

Ihre Fragen unsere Antworten rund um die Fusion der Sparkassen Wesel und Dinslaken-Voerde-Hünxe. Mehrwert der Fusion. Das Wichtigste vorab:

Ihre Fragen unsere Antworten rund um die Fusion der Sparkassen Wesel und Dinslaken-Voerde-Hünxe. Mehrwert der Fusion. Das Wichtigste vorab: Ihre Fragen unsere Antworten rund um die Fusion der Sparkassen Wesel und Dinslaken-Voerde-Hünxe Das Wichtigste vorab: Der Zahlungsverkehr (inkl. Karten, Online-Banking, Vordrucke usw.) wird bis auf weiteres

Mehr

Wie eignen sich Unternehmenswerte zur Umsetzung einer CSR-Strategie. IHK-Frankfurt, 16. Dezember 2014 C. von Stockert

Wie eignen sich Unternehmenswerte zur Umsetzung einer CSR-Strategie. IHK-Frankfurt, 16. Dezember 2014 C. von Stockert Wie eignen sich Unternehmenswerte zur Umsetzung einer CSR-Strategie IHK-Frankfurt, 16. Dezember 2014 C. von Stockert 2 Unternehmenswerte und CSR Strategie 1. Die Fraport AG Weltweit aktiv Amsterdam Hannover

Mehr

Sorgenfrei Handel treiben mit Sicherheit

Sorgenfrei Handel treiben mit Sicherheit Sorgenfrei Handel treiben mit Sicherheit Im Fortschritt liegt immer auch ein Risiko. Frederick B. Wilcox Was lässt Sie nachts nicht schlafen? Sorgen über Zahlungsausfälle? Zugang zu Bankkrediten? Liquiditäts-Probleme?

Mehr

Innovation aus Schaumstoff

Innovation aus Schaumstoff Innovation aus Schaumstoff Wir entwickeln kontinuierlich neue und bessere Prozesse, Produkte, Dienstleistungen und Technologien. Wegweisende Schaumstofftechnik Die Sekisui Alveo ist spezialisiert auf die

Mehr

Die neue ISO 9001:2015 Neue Struktur

Die neue ISO 9001:2015 Neue Struktur Integrierte Managementsysteme Die neue ISO 9001:2015 Neue Struktur Inhalt Neue Struktur... 1 Die neue ISO 9001:2015... 1 Aktuelle Status der ISO 9001... 3 Änderungen zu erwarten... 3 Ziele der neuen ISO

Mehr

Breakfast Meeting Weiterentwicklung der europäischen CSR-Politik

Breakfast Meeting Weiterentwicklung der europäischen CSR-Politik Breakfast Meeting Weiterentwicklung der europäischen CSR-Politik Mittwoch, 22.04.2015 um 9:15 Uhr Vertretung des Freistaats Bayern bei der Europäischen Union, Konferenzraum Rue Wiertz 77, 1000 Brüssel

Mehr

Communication on Progress COP. von: 10.11.2014 bis: 09.11.2015

Communication on Progress COP. von: 10.11.2014 bis: 09.11.2015 Communication on Progress COP von: 10.11.2014 bis: 09.11.2015 Inhaltsverzeichnis 1. Unterstützungserklärung... 2 2. Maßnahmen... 3 2.1 Menschenrechte... 3 2.2 Arbeitsnormen... 3 2.3 Umweltschutz... 4 2.4

Mehr

Biologische Vielfalt im Nachhaltigkeitsmanagement- Prozess der Otto Group

Biologische Vielfalt im Nachhaltigkeitsmanagement- Prozess der Otto Group Biologische Vielfalt im Nachhaltigkeitsmanagement- Prozess der Otto Group Dialogforum 2015 Unternehmen Biologische Vielfalt 2020 26. März 2015, Frankfurt am Main Geschäftsfeld Multichannel-Einzelhandel

Mehr

Trends & Entwicklungen im Application Management

Trends & Entwicklungen im Application Management Trends & Entwicklungen im Application Management Name: Klaus Holzhauser Funktion/Bereich: Director Application Management Organisation: Pierre Audoin Consultants (PAC) Liebe Leserinnen und liebe Leser,

Mehr

Vielen Dank für Ihre Mithilfe!

Vielen Dank für Ihre Mithilfe! Ex-ante-Evaluierung zur Vorbereitung der Förderperiode 2014-2020 - Grenzübergreifende Zusammenarbeit zwischen dem Freistaat Sachsen und der Tschechischen Republik -- Online-Fragebogen Herzlich willkommen

Mehr

Adidas. 2. Welches ist der größte Schritt, den unser Unternehmen im nächsten Jahr in Richtung Umwelt- und Klimaschutz geht?

Adidas. 2. Welches ist der größte Schritt, den unser Unternehmen im nächsten Jahr in Richtung Umwelt- und Klimaschutz geht? Adidas 1. Wie viel Euro haben Sie in den vergangenen 5 Jahren in den Klimaschutz investiert? Die Maßnahmen des adidas Konzerns zum Klimaschutz erstrecken sich auf vielfältige Bereiche, die sowohl eigene

Mehr

GESELLSCHAFTLICHE VERANTWORTUNG IN DER PRAXIS

GESELLSCHAFTLICHE VERANTWORTUNG IN DER PRAXIS GESELLSCHAFTLICHE VERANTWORTUNG IN DER PRAXIS STANDARDS & STRATEGIEN 23. SEPTEMBER 2015 Maritim Hotel, Köln SPONSORED BY www.wesustain.com DEUTSCHE TELEKOM NACHHALTIGKEIT IN DER LIEFERKETTE Melanie Kubin,

Mehr

Studie: Corporate Social Responsibility Bedeutung, Herausforderungen und Trends - Praxislösung Online-Spendenaktionen

Studie: Corporate Social Responsibility Bedeutung, Herausforderungen und Trends - Praxislösung Online-Spendenaktionen Studie: Corporate Social Responsibility Bedeutung, Herausforderungen und Trends - Praxislösung Online-Spendenaktionen 1. Was ist Corporate Social Responsibility (CSR)? Definition: Soziale Verantwortung

Mehr

PSP Family Office. Kompetenz in Vermögen, Nachfolge und Stiftungen für Private Clients. Peters, Schönberger & Partner

PSP Family Office. Kompetenz in Vermögen, Nachfolge und Stiftungen für Private Clients. Peters, Schönberger & Partner Peters, Schönberger & Partner PSP Family Office Kompetenz in Vermögen, Nachfolge und Stiftungen für Private Clients Rechtsberatung Wirtschaftsprüfung Steuerberatung Family Office Die Welt und ihre Märkte

Mehr

Gesunde Belegschaft für ein starkes Unternehmen!

Gesunde Belegschaft für ein starkes Unternehmen! Ihr Partner für Betriebliches Gesundheitsmanagement Ihr Plus: Gesunde Belegschaft für ein starkes Unternehmen! Ihr Plus: Ganzheitliches, lanfristiges Konzept. Im Mittelpunkt: Das Individuum Gemeinsam für

Mehr

BSD Consulting. Risikomanagement in der Lieferkette. business.sustainability.development

BSD Consulting. Risikomanagement in der Lieferkette. business.sustainability.development BSD Consulting business.sustainability.development Risikomanagement in der Lieferkette Martin Stäheli, Bereichsleiter Nachhaltiges Lieferkettenmanagement 21/11/2013 Winterthur BSD CONSULTING BUSINESS.

Mehr

Wir setzen auf Werte.

Wir setzen auf Werte. Wir setzen auf Werte. Sozialversicherungsanstalt des Kantons St.Gallen Inhaltsverzeichnis. Mission 5 Vision 7 Bezugsgruppen 9 Herausforderungen annehmen Zukunft gestalten 11 3 Inhaltsverzeichnis Verantwortung

Mehr

Sicher und effizient organisierte Pharma- Kühltransporte: Vereinbarkeitmit Richtlinien aus anderen Branchen. Christian Specht, 30.09.

Sicher und effizient organisierte Pharma- Kühltransporte: Vereinbarkeitmit Richtlinien aus anderen Branchen. Christian Specht, 30.09. Sicher und effizient organisierte Pharma- Kühltransporte: Vereinbarkeitmit Richtlinien aus anderen Branchen Christian Specht, 30.09.2014 Agenda 1. EU-GoodDistribution Practice (GDP) -Richtlinie Überblick

Mehr

impact- Das CR-Management der Otto Group Nachhaltigkeitskonferenz Sachsen-Anhalt Magedburg, 28.01.2015

impact- Das CR-Management der Otto Group Nachhaltigkeitskonferenz Sachsen-Anhalt Magedburg, 28.01.2015 impact- Das CR-Management der Otto Group Nachhaltigkeitskonferenz Sachsen-Anhalt Magedburg, 28.01.2015 Die Otto Group ist eine global tätige Handelsgruppe 2013/14 12,0 Mrd. 2012/13 11,8 Mrd. Die Otto Group

Mehr

Forderungen zeitgemäß managen

Forderungen zeitgemäß managen Forderungen zeitgemäß managen Wie schreiben Sie eigentlich Sicherheit, Liquidität, Spielraum, Wachstum und Partner? Wir schreiben es Als erfolgreiches Unternehmen arbeiten Sie ständig daran, Ihre Handlungsmöglichkeiten

Mehr

employee eap GesBR Hasnerstraße 105 1160 Wien +43 660 415 44 83 www.employee.at

employee eap GesBR Hasnerstraße 105 1160 Wien +43 660 415 44 83 www.employee.at employee eap GesBR Hasnerstraße 105 1160 Wien +43 660 415 44 83 www.employee.at Sie überlegen, ein Employee Assistance Program für Ihr Unternehmen und Ihre MitarbeiterInnen anzukaufen? HERZLICH WILLKOMMEN!

Mehr

Fachkräftesicherung: Anforderungen an Wirtschaft und Politik

Fachkräftesicherung: Anforderungen an Wirtschaft und Politik S1 Prof. Dr. Jutta Rump Ernst-Boehe-Str. 4 67059 Ludwigshafen 0621 / 5203-238 jutta.rump@ibe-ludwigshafen.de Fachkräftesicherung: Anforderungen an Wirtschaft und Politik Frankfurt, den 09. September 2011

Mehr

Governance, Risk & Compliance für den Mittelstand

Governance, Risk & Compliance für den Mittelstand Governance, Risk & Compliance für den Mittelstand Die Bedeutung von Steuerungs- und Kontrollsystemen nimmt auch für Unternehmen aus dem Mittelstand ständig zu. Der Aufwand für eine effiziente und effektive

Mehr

Bericht. Erfolgsfaktoren bei der Beschaffung von 10 000 Notebooks durch Swedbank

Bericht. Erfolgsfaktoren bei der Beschaffung von 10 000 Notebooks durch Swedbank Bericht Erfolgsfaktoren bei der Beschaffung von 10 000 Notebooks durch Swedbank TCO Development, Stockholm, Februar 2015 Inhalt Zusammenfassung...3 Einleitung...4 Risikoanalyse der Beschaffung gibt Hinweis

Mehr

Ergebnis Die nachhaltige Medienproduktion

Ergebnis Die nachhaltige Medienproduktion In Sachen Nachhaltigkeit ist die Medienproduktion in vieler Hinsicht Vorreiter. Es gibt eine Vielzahl an Technologien und Konzepten zur umweltgerechten Fertigung. Dennoch fehlt es oft an einer strategischen

Mehr

ES GIBT EINFACHERE WEGE, UM ZUM SCHUTZ DER UMWELT BEIZUTRAGEN. Ihre Wahl hat Gewicht

ES GIBT EINFACHERE WEGE, UM ZUM SCHUTZ DER UMWELT BEIZUTRAGEN. Ihre Wahl hat Gewicht ES GIBT EINFACHERE WEGE, UM ZUM SCHUTZ DER UMWELT BEIZUTRAGEN Ihre Wahl hat Gewicht Es gibt viele verschiedene Umweltzeichen. Mit dieser Broschüre möchten wir Sie über die verschiedenen Umweltzeichen informieren.

Mehr

Dr. Michel Fahrbach Leiter Nachhaltigkeit Glencore

Dr. Michel Fahrbach Leiter Nachhaltigkeit Glencore Dr. Michel Fahrbach Leiter Nachhaltigkeit Glencore Glencore heute ein einzigartiges Geschäftsmodell Starke Präsenz in der gesamten Wertschöpfungskette Traditioneller Bergbau Händler Exploration Exploration

Mehr

Selbständig macht man sich nicht einfach so. Sondern so.

Selbständig macht man sich nicht einfach so. Sondern so. Selbständig macht man sich nicht einfach so. Sondern so. IoE Willkommen Verschaffen Sie sich gute Aussichten. Ihre Selbständigkeit. Wir machen aus motivierten Menschen Unternehmer. Das Institute of Entrepreneurship

Mehr

Siemens Transformers Managementpolitik. Qualität, Umweltschutz, Arbeitsschutz. www.siemens.com/energy

Siemens Transformers Managementpolitik. Qualität, Umweltschutz, Arbeitsschutz. www.siemens.com/energy Siemens Transformers Managementpolitik Qualität, Umweltschutz, Arbeitsschutz www.siemens.com/energy Kundennutzen durch Qualität und Kompetenz Transformers QUALITÄTS MANAGEMENT POLITIK Ziel der SIEMENS

Mehr

INDUSTRIAL SOURCING THOUTBERGER

INDUSTRIAL SOURCING THOUTBERGER www.thoutberger.com - info@thoutberger.com - 052 335 40 22 INDUSTRIAL SOURCING THOUTBERGER SPEZIALIST FÜR SUPPLY CHAIN STRATEGIE UND GLOBAL SOURCING 1. AUSGABE PROFESSIONAL PEOPLE Aktuelles zum Thema Supply

Mehr

Abfall ist Rohstoff. Informationen zur Briefmarke mit dem Plus 2012

Abfall ist Rohstoff. Informationen zur Briefmarke mit dem Plus 2012 Abfall ist Rohstoff Informationen zur Briefmarke mit dem Plus 2012 DIe BRIefmARke mit Dem Plus für Den umweltschutz Seit 1992 wird im Zweijahresrhythmus eine Sonderbriefmarke Für den Umweltschutz herausgegeben.

Mehr

Privatbrauerei Eichbaum GmbH & Co. KG Käfertaler Straße 170 68167 Mannheim Tel.: 0621/3370-0 Fax: 0621/3370-381 E-Mail: info@eichbaum.

Privatbrauerei Eichbaum GmbH & Co. KG Käfertaler Straße 170 68167 Mannheim Tel.: 0621/3370-0 Fax: 0621/3370-381 E-Mail: info@eichbaum. Privatbrauerei Eichbaum GmbH & Co. KG Käfertaler Straße 170 68167 Mannheim Tel.: 0621/3370-0 Fax: 0621/3370-381 E-Mail: info@eichbaum.de Internet: www.eichbaum.de Stand: März 2014 2 Liebe Kunden, ich begrüße

Mehr

Peritonealdialyse. Umweltfreundliche Produkte für die Peritonealdialyse Fresenius Medical Care denkt voraus

Peritonealdialyse. Umweltfreundliche Produkte für die Peritonealdialyse Fresenius Medical Care denkt voraus Peritonealdialyse Umweltfreundliche Produkte für die Peritonealdialyse Fresenius Medical Care denkt voraus Umweltfreundliche Produkte für die Peritonealdialyse Wir haben Biofine entwickelt, weil es ein

Mehr

Reduzierung der CO 2 -Emissionen in der Logistik der Chemieindustrie

Reduzierung der CO 2 -Emissionen in der Logistik der Chemieindustrie TCW TCW Transfer-Centrum GmbH & Co. KG für Produktions-Logistik und Technologiemanagement Reduzierung der CO 2 -Emissionen in der Logistik der Chemieindustrie Gerd Deimel Vice President Global Logistics

Mehr

HYBRID CLOUD IN DEUTSCHLAND 2015/16

HYBRID CLOUD IN DEUTSCHLAND 2015/16 Fallstudie: IBM Deutschland GmbH IDC Multi-Client-Projekt HYBRID CLOUD IN DEUTSCHLAND 2015/16 Mit hybriden IT-Landschaften zur Digitalen Transformation? IBM DEUTSCHLAND GMBH Fallstudie: Panasonic Europe

Mehr

Umweltschutzaktivitäten des TC Blau-Weiss Moers

Umweltschutzaktivitäten des TC Blau-Weiss Moers Umweltschutzaktivitäten des TC Blau-Weiss Moers Gemeinsam mehr leisten- für einen fairen, sozialen und umweltfreundlichen Sport Yannick Kay -520665- Statement des 1. Vorsitzenden Wir Sportvereine haben

Mehr

BESTEHENDES OPTIMIEREN INNOVATIVES PLANEN

BESTEHENDES OPTIMIEREN INNOVATIVES PLANEN BESTEHENDES OPTIMIEREN INNOVATIVES PLANEN WIR ERÖFFNEN IHNEN FREIRÄUME für Ihr Kerngeschäft Nebenprozesse tragen maßgeblich zur Gewährleistung eines sicheren, effizienten und vorgabegemäßen Prozessablaufs

Mehr

Biodiversitäts-Check für Unternehmen

Biodiversitäts-Check für Unternehmen Biodiversitäts-Check für Unternehmen Udo Gattenlöhner Global Nature Fund www.business-biodiversity.eu Wer ist der GNF? European Business & Biodiversity Campaign Business & Biodiversity Initiativen EU Business

Mehr