NetApp vereinfacht das Storage Management für virtualisierte Server-Umgebungen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "NetApp vereinfacht das Storage Management für virtualisierte Server-Umgebungen"

Transkript

1 White Paper NetApp vereinfacht das Storage Management für virtualisierte Server-Umgebungen Von Mark Bowker Juli 2010 Dieses ESG White Paper wurde von [Unternehmen] erstellt und wird unter Lizenz von ESG verteilt.

2 Whitepaper: NetApp vereinfacht das Storage Management für virtualisierte Server-Umgebungen 2 Inhalt Management der Auswirkungen der erweiterten Virtualisierung... 3 Weitere Vorteile der Virtualisierung... 4 Veränderte administrative Rollen... 4 Storage Management ist von entscheidender Bedeutung... 5 NetApp Virtual Storage Console... 6 Monitoring/Management... 6 Backup/Restore/Disaster Recovery... 6 Bereitstellung/Klonen... 6 Die höhere Wahrheit... 7 Alle Marken sind Eigentum der jeweiligen Unternehmen. Die in dieser Publikation enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die von Enterprise Strategy Group (ESG) als zuverlässig eingeschätzt werden. ESG übernimmt für diese Informationen jedoch keinerlei Haftung. Die in der vorliegenden Publikation enthaltenen Informationen und Ansichten von ESG können von Zeit zu Zeit geändert werden. Diese Publikation ist durch die Enterprise Strategy Group Inc. urheberrechtlich geschützt. Jede nicht ausdrücklich von Enterprise Strategy Group Inc. genehmigte Vervielfältigung oder Weitergabe eines Teils oder der gesamten Publikation in Papierform, elektronischer oder anderweitiger Form an unberechtigte Personen stellt eine Verletzung der US-Urheberschutzrechte dar und wird zivilrechtlich und je nach anwendbarem Gesetz strafrechtlich verfolgt. Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte telefonisch unter an ESG Client Relations.

3 Whitepaper: NetApp vereinfacht das Storage Management für virtualisierte Server-Umgebungen 3 Management der Auswirkungen der erweiterten Virtualisierung Viele Unternehmen beschäftigen sich mittlerweile ausgiebiger mit der Server-Virtualisierung, versuchen herauszufinden, worum es bei all der Aufregung geht und fassen letztendlich den Entschluss, sich weiter auf diesem Gebiet vorzuwagen. Untersuchungen von ESG zufolge betrachten mehr als die Hälfte (52 %) der Befragten einer kürzlich durchgeführten Umfrage die Konsolidierung von mehr physischen Servern auf Virtualisierungsplattformen als eine ihrer wichtigsten Prioritäten (siehe Abbildung 1). 1 Aufgrund der fortschreitenden Implementierung gewinnt das effiziente Management, das bereits eine wichtige Rolle spielt, noch mehr an Bedeutung. Abbildung 1. Prioritäten bei der Server-Virtualisierung Die besten Server-Virtualisierungsinitiativen für mittelständische Unternehmen (100 bis 999 Mitarbeiter) von 2010 (Anteil der Befragten in Prozent, N = 118) Konsolidieren von mehr physischen Servern mithilfe von Virtualisierungsplattformen Verbesserung von Backup und Recovery von Virtual Machines Disaster Recovery durch Replizierung mithilfe von Virtual Machines Steigerung der Anzahl der auf Virtual Machines ausgeführten Applikationen Implementierung einer Storage-Virtualisierungslösung zur Unterstützung einer virtuellen Server-Umgebung Verschieben von mehr Applikationen aus Test- /Entwicklungsumgebungen in die Produktionsumgebung Verbesserung der Sicherheit der virtuellen Server- Umgebung Verbesserung der Betriebsprozesse für das Management von virtuellen Umgebungen Integration von virtuellen Umgebungen in vorhandene Management Software Frameworks Implementierung der Mobilität von Virtual Machines/von Hochverfügbarkeit (HA) 17% 15% 18% 25% 25% 24% 39% 39% 46% 52% Bewertung alternativer Hypervisorlösungen/-anbieter Kauf von Management Software von anderen Anbietern für virtuelle Umgebungen 5% 7% 0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% Quelle: Enterprise Strategy Group, Die verschwimmenden Grenzen zwischen den Infrastrukturkomponenten in virtualisierten Umgebungen wirken sich auf die Administration aus. Unternehmen verfügen üblicherweise über speziell zuständige Storage-, Serverund Netzwerkadministratoren, doch diese Rollen werden sich in virtualisierten Umgebungen immer ähnlicher. Infolgedessen sind Management Tools am effektivsten, die die Konsolidierung des Managements unterstützen, sowie Rechner, die das Monitoring, die Bereitstellung und die Sicherung durch mehr Transparenz und flexible Tools vereinfachen, die mehrere Bereiche der Infrastruktur bewältigen. 1 Quelle: ESG Untersuchungsbericht, 2010 IT Spending Intentions Survey, Januar 2010 Alle Statistiken sind diesem Bericht entnommen, wenn nichts anderes angegeben ist.

4 Whitepaper: NetApp vereinfacht das Storage Management für virtualisierte Server-Umgebungen 4 Weitere Vorteile der Virtualisierung Die Konsolidierung ist jedoch nicht der einzige Schwerpunkt der Server-Virtualisierung. Die Initiativen Nummer zwei, drei und vier für 2010 (siehe Abbildung 1) richten ihren Fokus auf die Datensicherung und die Erweiterung der Applikationsunterstützung. 46 % der Befragten gaben an, dass sie Backup und Recovery von Virtual Machines (VMs) verbessern möchten, da das Management dieses Prozesses noch vereinfacht werden könnte. Auch wenn Backup und Recovery von Applikationen, die auf dedizierten physischen Servern gehostet werden, nicht effizient sind, so ist der Prozess zumindest unkompliziert: Um Applikation A zu schützen, muss ein Backup von Server A durchgeführt werden. Wenn jedoch mehrere Virtual Machines auf physischen Servern gehostet werden, ist auch der Backup- und Recovery-Prozess komplizierter. Da physische Server stärker ausgelastet sind, besteht die Möglichkeit, dass sie zu wenige Kapazitäten haben, um Backup-Agenten auszuführen. Einige Unternehmen verwenden dedizierte Proxy Server für das Backup ihrer VMware ESX Server. Dadurch entstehen jedoch höhere Kosten und mehr Komplexität. Abgesehen davon, dass es bei der Virtualisierung in erster Linie um eine Verringerung der Anzahl der physischen Rechner geht, ist das Hinzufügen von Servern für Backups kontraproduktiv. Zu den vier wichtigsten Initiativen zählen laut 39 % der Befragten außerdem Disaster Recovery durch Replizierung mithilfe von Virtual Machines und Steigerung der Anzahl der auf Virtual Machines ausgeführten Applikationen. Mithilfe von integrierten Snapshot Funktionen können Kunden Dateien von Virtual Machines problemlos extern replizieren und gleichzeitig Hardware reduzieren. Sie können primäre VMs auf VMs an Remote-Standorten replizieren und inkrementelle Snapshots verwenden, die nur geänderte Daten kopieren. Somit sind Sie nicht mehr auf eine umfangreiche Server und Storage Hardware am DR-Standort angewiesen. Durch die geringeren Ressourcen lassen sich DR-Standorte einfacher erstellen. Es ist daher keine Überraschung, dass Unternehmen immer mehr Applikationen virtualisieren möchten, da sie von der Prozesseffizienz und den geringeren Investitions- und Betriebskosten profitieren. Veränderte administrative Rollen Auch wenn diese Vorteile verlockend sind, muss die IT darauf achten, dass durch die erweiterte Virtualisierung nicht mehr Komplexität entsteht. Um die Kontrolle über zukünftige Projekte zu behalten, müssen Unternehmen die veränderten administrativen Rollen und Fachkompetenzen anerkennen. Virtuelle Server sind im Prinzip eine Reihe von Storage-Dateien und infolgedessen verschwimmen die herkömmlichen Grenzen zwischen Storage und Servern. Administratoren, die mit der Durchführung von Virtualisierungen beauftragt werden, verfügen möglicherweise nur über Server-Kenntnisse und sollen sich jetzt ausführlicher mit dem Management von Storage und dem Hinzuziehen von Storage-Administratoren beschäftigen, um virtuelle Server ordnungsgemäß bereitzustellen. Werden diese Aufgaben auf Basis von Silos durchgeführt, können sich die Prozesse verlangsamen. Administratoren benötigen eng integrierte Management Tools, die die Aufgaben über Infrastrukturelemente hinweg vereinfachen, und richtlinienbasierte Automatisierung, damit das Unternehmen flexibel bleibt. Administratoren müssen außerdem auch erkennen, dass Storage eine wesentlich wichtigere Rolle für den unterbrechungsfreien Betrieb von virtualisierten Infrastrukturen spielt. Ein Server der herkömmlichen Infrastruktur verfügte möglicherweise über Direct-Attached Storage oder war mit einer SAN- oder NAS- Plattform verbunden. In beiden Fällen waren Storage Performance und -Verfügbarkeit wichtig. Bei einem Storage-Ausfall wäre jedoch nur die auf dem Server gehostete Applikation betroffen gewesen. Da mittlerweile mehrere virtualisierte Applikationen auf Servern gehostet werden, kommt es bei einem Problem in der Storage- Umgebung zu wesentlich umfangreicheren Störungen. Aus diesem Grund sollte Storage nicht nur als Kapazität für einzelne Applikationen verstanden werden, sondern als Datengrundlage für die gesamte Informationsinfrastruktur. Mehrere virtuelle Datenbanken auf einem Rechner, die für mehr Produktivität sorgen sollen, werden durch eine geringe Storage Performance behindert. Administratoren müssen in der Lage sein, die Storage Performance und -Verfügbarkeit zu überwachen und zu managen, oder sie werden unter den entsprechenden Folgen zu leiden haben.

5 Whitepaper: NetApp vereinfacht das Storage Management für virtualisierte Server-Umgebungen 5 Storage Management ist von entscheidender Bedeutung Die meisten VMware Herausforderungen entstehen im Zusammenhang mit Performance und Storage. Doch worin liegt in der Regel die Ursache? Nicht VMware oder Netzwerk-Storage-Funktionen verursachen die Herausforderungen, sondern gewöhnliche Konfigurationsfehler. Virtualisierungsmitarbeiter haben ihr Knowhow und ihre Fähigkeiten der Technologie noch nicht angepasst. Aus diesem Grund sind Zuverlässigkeit und integrierte Management Tools von zentraler Bedeutung. Abbildung 2 zeigt, welchen Eindruck die 419 Befragten der Umfrage von ESG von den IT-Mitarbeitern und ihrem Know-how haben. Nur 32 % der Unternehmen weniger als in 13 anderen Kategorien sind mit den Virtualisierungskenntnissen ihrer Mitarbeiter zufrieden. Weitere 67 % ordnen die Virtualisierungsmitarbeiter/-kenntnisse entweder in die Kategorie Problematischer Mangel oder Verbesserungen bzw. Verstärkungen wären von Vorteil ein. Eine gute Möglichkeit zur Lösung von Performance-Problemen bieten Tools, die das Management von virtuellen Servern und Storage vereinfachen. Abbildung 2. Bewertung von IT-Mitarbeitern und Know-how nach Funktion Wie würden Sie die Mitarbeiter und das Know-how Ihres Unternehmens im Hinblick auf die folgenden IT- Aufgaben im Allgemeinen bewerten? (Anteil der Befragten in Prozent, N = 419) Windows Server-Administration 59% 31% 8% 2% -Administration 58% 30% 9% 2% Netzwerkadministration 54% 36% 9% 1% Storage-Administration 52% 37% 7% 4% Datenbankadministration 52% 35% 11% 2% Datensicherung (Backup und Recovery) 49% 40% 10% 1% Betrieb von Datacenter/Anlagen 47% 39% 9% 5% Help Desk/Service-Desk 47% 36% 14% 3% Informationssicherheit 42% 44% 12% 2% Compliance-Management, Monitoring und Berichterstellung 42% 43% 10% 5% Applikationsentwicklung 42% 39% 13% 5% Mainframe-Administration 42% 27% 6% 25% UNIX/Linux Server-Administration 37% 28% 11% 23% Implementierung und Administration von Virtualisierungslösungen 32% 47% 14% 8% 0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% 70% 80% 90% 100% Zufrieden mit Mitarbeitern und aktuellem Know-how Mitarbeiter und aktuelles Know-how sind angemessen, aber Verbesserungen bzw. Verstärkungen wären von Vorteil Problematischer Mangel an Mitarbeitern bzw. Know-how Weiß nicht/nicht zutreffend Quelle: Enterprise Strategy Group, Der Mangel an Fachkompetenzen macht einerseits deutlich, dass zuverlässige, integrierte Tools erforderlich sind. Andererseits dient die Virtualisierung als Bindeglied zwischen heterogenen IT-Teams. Plötzlich müssen Administratoren von Servern, Storage, Netzwerken und Applikationen auf neuartige Weise zusammenarbeiten. Sie erkennen den Vorteil einer virtualisierten Umgebung und den größeren Nutzen der Zusammenarbeit. Gleichzeitig entsteht eine neue Rolle: der Virtualisierungsexperte. Diese Person ist in der Regel eher ein IT- Generalist, der ein umfassenderes Verständnis von der Virtualisierung und den durch sie entstehenden wechselseitigen Abhängigkeiten zwischen Infrastrukturkomponenten hat. Der Virtualisierungsadministrator verfügt nicht über umfassende Kenntnisse in einem bestimmten Gebiet, sondern arbeitet mit anderen Teams zusammen, um den Wert der Server-Virtualisierung unternehmensübergreifend zu steigern. Der Virtualisierungsadministrator muss aus verschiedenen Gründen auf den Netzwerk-Storage zugreifen können. Für die VM-Bereitstellung ist Storage-Kapazität erforderlich, und der Storage sollte auch durch das routinemäßige Performance Monitoring überwacht werden, da er als umfassende Grundlage dient. Die Datensicherung, einschließlich Backup/Recovery und Disaster Recovery, ist von der Verfügbarkeit und der Performance von Storage vor Ort und am Remote-Standort abhängig. Die Storage-Kapazitätsplanung wird wesentlich wichtiger, da sichergestellt werden muss, dass alle Applikationen unterstützt werden, unabhängig davon, ob Schwankungen bei anderen Applikationen auf demselben physischen Host auftreten.

6 Whitepaper: NetApp vereinfacht das Storage Management für virtualisierte Server-Umgebungen 6 NetApp Virtual Storage Console NetApp hat ein Tool entwickelt, das Virtualisierungsadministratoren das Leben erleichtern soll. Virtual Storage Console (VSC) stellt umfassendes Storage Monitoring und Management für VMware Infrastrukturen bereit. VSC ist ein vcenter Server Plug-in und ist somit für alle VMware vsphere Clients verfügbar, die mit dem vcenter Server verbunden sind. Mit VSC können Administratoren Storage überwachen und managen und Performance und Verfügbarkeit direkt über die VMware vcenter Konsole verbessern, anstatt die Storage-Systeme getrennt zu managen. VSC ermöglicht Benutzern zum Beispiel, den Status von SAN- oder NAS-Storage Controllern zu überwachen. Administratoren sehen auf einen Blick, ob Einstellungen ordnungsgemäß konfiguriert wurden, ohne auf die ESX-Konsole zuzugreifen. Wenn Änderungen erforderlich sind, können sie mehrere ESX-Host- Einstellungen über einen einzigen Befehl aktualisieren. Über dieses zentrale System können Anmeldeinformationen zugewiesen, Diagnosedaten von Hosts, Controllern und Switches gesammelt, Partitionsausrichtungen von Festplatten identifiziert und korrigiert und Timeouts für Gastbetriebssysteme festgelegt werden. Der Wert dieses Tools ist schnell erkennbar. Es erstellt ein effizientes Management-Schema, da Virtualisierungsadministratoren Server und Storage direkt über VMware vcenter managen können. Durch das einfachere Storage Management können Kosten gesenkt und die Uptime erhöht werden. Der Administrator kann in einem einzigen System Storage-Attribute ermitteln, den Storage-Zustand überwachen und sich um Kapazitätsmanagement, Bereitstellung, Klonen und Backup/Recovery für SAN- und NAS-basierte VMware Infrastrukturen kümmern. Darüber hinaus stellt VSC APIs bereit, d. h., Administratoren, die bereits personalisierte Management Tools haben, können auf die VSC Funktionen zugreifen und die VSC Benutzeroberfläche umgehen. Monitoring/Management Dank der Echtzeiterfassung und -Berichterstellung in Bezug auf den Storage-Zustand und die Storage-Auslastung verbessern Administratoren die Reaktionsfähigkeit in der virtualisierten Infrastruktur. Da VMware Administratoren Storage-Systeme und ihre Konfigurationen sowie Host-Verbindungen leicht einsehen können, sind sie in der Lage, zu jeder Zeit Probleme zu erkennen, Einstellungen zu überprüfen und Storage-Einstellungen unterbrechungsfrei zu aktualisieren. Durch dieses präventive Management werden Störungen minimiert. Backup/Restore/Disaster Recovery Mit VSC können Sie außerdem Backups, Recoverys und Replizierungen von VMs zentral managen. Backups werden sofort durchgeführt und Restores können auf Datenspeicher-, VM-, Disk- (VMDK) oder Gastdateiebene durchgeführt werden. Snapshots und Replizierungsaufgaben werden hauptsächlich auf der Storage-Schicht ausgeführt, damit die Server nicht durch Datensicherungsaufgaben unterbrochen werden. Es besteht sogar die Möglichkeit, mehrere Aufgaben zu automatisieren. Administratoren können sie somit festlegen und vergessen. Bei Disaster Recoverys kann die Replizierung mithilfe von VSC automatisch sofort im Anschluss an ein Backup von einem Primärsystem zu einem DR-Standort durchgeführt werden. Durch diese Funktionen wird die Verfügbarkeit der gesamten IT-Infrastruktur erhöht. Bereitstellung/Klonen Mithilfe von VSC können Thin Provisioning und Deduplizierung von Datenspeichern automatisch durchgeführt werden, um Storage-Kosten zu senken. Diese oft komplexen Storage Management-Aufgaben werden mit VSC deutlich vereinfacht. Durch die schnelle VM-Provisionierung und das schnelle VM-Klonen wird sichergestellt, dass die Infrastruktur mit den sich ändernden Geschäftsanforderungen Schritt halten kann. Die Virtualisierung sorgt zwar für eine flexiblere Umgebung, doch es können Engpässe durch die VM Storage-Bereitstellung entstehen. Mit VSC umgehen Sie diese Engpässe. VSC umfasst NetApp FlexClone, das VMFS- oder NFS- Datenspeicher mithilfe der NetApp Snapshot Technologie innerhalb von Sekunden ohne Unterbrechung der übergeordneten Volumes oder VMs klont. Die Bereitstellung mit FlexClone über VSC ist nicht nur platzsparend, sondern verringert auch die I/O-Last, die durch herkömmliche Methoden der VM-Bereitstellung entsteht. Da VSC Hunderte von Virtual Machines mit jedem Datenspeicher verknüpfen kann, wird die Anzahl der bereitzustellenden Datenspeicher deutlich verringert. Dadurch ist eine schnelle und einfache Skalierung bei einfachem Management möglich. Während andere Lösungen nur einen Datenspeicher pro VM ermöglichen,

7 Whitepaper: NetApp vereinfacht das Storage Management für virtualisierte Server-Umgebungen 7 können Administratoren mit VSC sofort Tausende von bereits deduplizierten Virtual Machines ohne benutzerdefinierte Skripts oder Eingriffe des Storage-Administrators implementieren. VSC vereinfacht das Monitoring und Management über vcenter, und Storage-Administratoren behalten weiterhin die Kontrolle. Storage-Administratoren behalten die Übersicht über Storage-Richtlinien und verwalten ihre Implementierung. Das ist durchaus sinnvoll, da neue Storage-Administratoren in der Regel Generalisten sind. Sie können Management-Aufgaben über VSC durchführen, während Storage-Experten weiterhin Storage- Richtlinien definieren und implementieren. Allen erwähnten Funktionen liegt eine entscheidende Komponente zugrunde: VSC ermöglicht die enge Integration von NetApp Storage in VMware vcenter. Unternehmen können schnell reagieren, sodass die IT keine Veränderungen aufschiebt, die wichtig für die Geschäftsabläufe sind. Stattdessen entsteht durch das einfachere Management und die einfachere Administration der Infrastruktur ein Fundament für das Unternehmen. Service Levels können deutlich verbessert werden, da für das Management der Infrastruktur weniger Schnittpunkte erforderlich sind und weniger Aufgaben sequenziell von verschiedenen Personen durchgeführt werden müssen Die IT kann sich auf die wichtigen Geschäftsanforderungen des Unternehmens konzentrieren, anstatt sich mit der taktischen Anpassung individueller Infrastrukturkomponenten beschäftigen zu müssen. Die höhere Wahrheit Da Unternehmen von der nächsten Virtualisierungswelle ergriffen werden und ihre virtuellen Infrastrukturen erweitern möchten, wird dem Storage Management eine größere Bedeutung zukommen: Es wird entweder dem Fortschritt im Weg stehen oder ihn antreiben. Applikationen und Server sind von Storage-Ressourcen abhängig, und Unternehmen können entweder ihr Storage Management vereinfachen oder weiter den schwierigen Weg gehen. NetApp und VMware vertreten diesbezüglich einen klaren Standpunkt und haben zusammengearbeitet, um Administratoren mit den Tools auszustatten, die für ein optimiertes Management erforderlich sind. Die Virtual Storage Console sorgt für reibungslose IT-Abläufe, indem sich Virtualisierungsadministratoren auf einer höheren Stufe um das Management kümmern, während Storage- Experten die Kontrolle über die Richtlinien beibehalten. Dadurch entsteht eine sinnvolle Arbeitsteilung. Die vereinfachte Administration wird der Schlüssel zu dauerhaftem Erfolg in der virtuellen Welt sein. Ohne sie wird es zu Frustrationen, Verzögerungen und Service Level-Ausfällen kommen. VSC unterstützt die Collaboration zwischen IT-Rollen, sodass alle Beteiligten am gleichen Strang ziehen, um die Gesamtziele der Virtualisierung zu erreichen: Effizienz, Produktivität und Kostensenkung. VSC spart wertvolle IT-Zeit und sorgt für Vertrauen in die virtuelle Plattform. Dies ist ein sehr wichtiger Faktor, der dazu beiträgt, dass die Vorbehalte von Applikationseigentümern gegen die Virtualisierung ihrer Applikationen verringert werden. Das Ergebnis sind Effizienz und Infrastrukturoptimierung.

8 20 Asylum Street Milford, MA Tel: Fax:

Schnell wieder am Start dank VMware Disaster Recovery Ausfallzeiten minimieren bei der Wiederherstellung von VMs mit Veeam Backup & Replication v6

Schnell wieder am Start dank VMware Disaster Recovery Ausfallzeiten minimieren bei der Wiederherstellung von VMs mit Veeam Backup & Replication v6 Schnell wieder am Start dank VMware Disaster Recovery Ausfallzeiten minimieren bei der Wiederherstellung von VMs mit Veeam Backup & Replication v6 Florian Jankó LYNET Kommunikation AG Vorhandene Tools

Mehr

Produkte und Systeme der Informationstechnologie ENERGIE- MANAGEMENT

Produkte und Systeme der Informationstechnologie ENERGIE- MANAGEMENT Produkte und Systeme der Informationstechnologie ENERGIE- MANAGEMENT Folie 1 VDE-Symposium 2013 BV Thüringen und Dresden Virtualisierung von Leittechnikkomponenten Andreas Gorbauch PSIEnergie-EE Folie

Mehr

Klicken. Microsoft. Ganz einfach.

Klicken. Microsoft. Ganz einfach. EMC UNIFIED STORAGE FÜR VIRTUALISIERTE MICROSOFT- ANWENDUNGEN Klicken. Microsoft. Ganz einfach. Microsoft SQL Server Microsoft SQL Server-Datenbanken bilden die Basis für die geschäftskritischen Anwendungen

Mehr

FACTSHEET. Backup «ready to go»

FACTSHEET. Backup «ready to go» FACTSHEET Backup «ready to go» Backup «ready to go» für Ihre Virtualisierungs-Umgebung Nach wie vor werden immer mehr Unternehmensanwendungen und -daten auf virtuelle Maschinen verlagert. Mit dem stetigen

Mehr

Magirus der IT-Infrastruktur und -Lösungsanbieter. Herzlich willkommen! 17.4. München 26.4. Düsseldorf. Seite 1. 03.5. Frankfurt

Magirus der IT-Infrastruktur und -Lösungsanbieter. Herzlich willkommen! 17.4. München 26.4. Düsseldorf. Seite 1. 03.5. Frankfurt Herzlich willkommen! 17.4. München 26.4. Düsseldorf Seite 1 03.5. Frankfurt Optimierung von IT-Infrastrukturen durch Serverund Storage-Virtualisierung IT-Infrastruktur- und -Lösungsanbieter Produkte, Services

Mehr

IT-Lösungsplattformen

IT-Lösungsplattformen IT-Lösungsplattformen - Server-Virtualisierung - Desktop-Virtualisierung - Herstellervergleiche - Microsoft Windows 2008 für KMU s Engineering engineering@arcon.ch ABACUS Kundentagung, 20.11.2008 1 Agenda

Mehr

Backup und Restore. in wenigen Minuten geht es los. KEIN VOIP, nur Tel: 069 / 25511 4400 www.webex.de Sitzungsnr.: 956 738 575 #

Backup und Restore. in wenigen Minuten geht es los. KEIN VOIP, nur Tel: 069 / 25511 4400 www.webex.de Sitzungsnr.: 956 738 575 # in wenigen Minuten geht es los Backup und Restore In virtuellen Umgebungen KEIN VOIP, nur Tel: 069 / 25511 4400 www.webex.de Sitzungsnr.: 956 738 575 # Backup und Restore In virtuellen Umgebungen BACKUP

Mehr

Datensicherung leicht gemac

Datensicherung leicht gemac Datensicherung leicht gemac Im heutigen geschäftlichen Umfeld, in dem Unternehmen online agieren und arbeiten, hängt der Erfolg Ihres Unternehmens davon ab, ob Sie die Systeme, Anwendungen und zugehörigen

Mehr

Auf der Welle der Virtualisierung ein Blick in die Zukunft mit Quest Software

Auf der Welle der Virtualisierung ein Blick in die Zukunft mit Quest Software Auf der Welle der Virtualisierung ein Blick in die Zukunft mit Quest Software Dipl. Ing. Stefan Bösner Sr. Sales Engineer DACH Stefan.Boesner@quest.com 2010 Quest Software, Inc. ALL RIGHTS RESERVED Vizioncore

Mehr

Lösungsüberblick DATENSICHERHEIT FÜR VMWARE MIT EMC NETWORKER 8.5. White Paper

Lösungsüberblick DATENSICHERHEIT FÜR VMWARE MIT EMC NETWORKER 8.5. White Paper White Paper DATENSICHERHEIT FÜR VMWARE MIT EMC NETWORKER 8.5 Lösungsüberblick Zusammenfassung In diesem White Paper wird die Integration zwischen EMC NetWorker und VMware vcenter beschrieben. Es enthält

Mehr

VMware vsphere Storage Appliance: Hochverfügbarkeit für kleinere IT Umgebungen. Alle Vorteile der Servervirtualisierung auch ohne Shared Storage

VMware vsphere Storage Appliance: Hochverfügbarkeit für kleinere IT Umgebungen. Alle Vorteile der Servervirtualisierung auch ohne Shared Storage White Paper VMware vsphere Storage Appliance: Hochverfügbarkeit für kleinere IT Umgebungen Alle Vorteile der Servervirtualisierung auch ohne Shared Storage Von Mark Peters Oktober 2011 Dieses White Paper

Mehr

Optimierte Verwaltung von Rechenzentren mit vshape. Sofort.

Optimierte Verwaltung von Rechenzentren mit vshape. Sofort. Optimierte Verwaltung von Rechenzentren mit vshape. Sofort. Ich finde es immer wieder faszinierend, dass wir jeden Ort auf der Welt innerhalb von 24 Stunden erreichen können. In der IT müssen wir erst

Mehr

Optimierung des virtuellen Rechenzentrums mit Datenpfadpools

Optimierung des virtuellen Rechenzentrums mit Datenpfadpools White Paper Optimierung des virtuellen Rechenzentrums mit Datenpfadpools EMC PowerPath/VE von Bob Laliberte Februar 2011 Dieses ESG White Paper wurde von EMC in Auftrag gegeben und wird unter Lizenz von

Mehr

VIRTUALISIERUNG AM BEISPIEL EINER KUNDENINFRASTRUKTUR. Christian Ellger Dell GmbH

VIRTUALISIERUNG AM BEISPIEL EINER KUNDENINFRASTRUKTUR. Christian Ellger Dell GmbH VIRTUALISIERUNG AM BEISPIEL EINER KUNDENINFRASTRUKTUR Christian Ellger Dell GmbH DIE ZUKUNFT IST VIRTUELL APP so APP so PHYSIKALISCHE SERVER/STORAGE Vol Vol APP so Vol APP APP Vol so so Vol APP so Vol

Mehr

I N F O R M A T I O N V I R T U A L I S I E R U N G. Wir schützen Ihre Unternehmenswerte

I N F O R M A T I O N V I R T U A L I S I E R U N G. Wir schützen Ihre Unternehmenswerte I N F O R M A T I O N V I R T U A L I S I E R U N G Wir schützen Ihre Unternehmenswerte Wir schützen Ihre Unternehmenswerte Ausfallsicherheit durch Virtualisierung Die heutigen Anforderungen an IT-Infrastrukturen

Mehr

Online Help StruxureWare Data Center Expert

Online Help StruxureWare Data Center Expert Online Help StruxureWare Data Center Expert Version 7.2.7 Virtuelle StruxureWare Data Center Expert-Appliance Der StruxureWare Data Center Expert-7.2-Server ist als virtuelle Appliance verfügbar, die auf

Mehr

SMALL MEDIUM BUSINESS UND VIRTUALISIERUNG!

SMALL MEDIUM BUSINESS UND VIRTUALISIERUNG! SMALL MEDIUM BUSINESS UND VIRTUALISIERUNG! JUNI 2011 Sehr geehrter Geschäftspartner, (oder die, die es gerne werden möchten) das Thema Virtualisierung oder die Cloud ist in aller Munde wir möchten Ihnen

Mehr

Disaster Recovery/Daily Backup auf Basis der Netapp-SnapManager. interface:systems

Disaster Recovery/Daily Backup auf Basis der Netapp-SnapManager. interface:systems Disaster Recovery/Daily Backup auf Basis der Netapp-SnapManager interface:systems Frank Friebe Consultant Microsoft frank.friebe@interface-systems.de Agenda Warum Backup mit NetApp? SnapManager für Wie

Mehr

... Einleitung... 15 1... Grundlagen der Virtualisierung... 23 2... Konzeption virtualisierter SAP-Systeme... 87

... Einleitung... 15 1... Grundlagen der Virtualisierung... 23 2... Konzeption virtualisierter SAP-Systeme... 87 ... Einleitung... 15 1... Grundlagen der Virtualisierung... 23 1.1... Einführung in die Virtualisierung... 23 1.2... Ursprünge der Virtualisierung... 25 1.2.1... Anfänge der Virtualisierung... 25 1.2.2...

Mehr

Infrastruktur-Lösungen für PDM/PLM und mehr. 2. IT-Expertenforum 24.06.2010 in Aalen

Infrastruktur-Lösungen für PDM/PLM und mehr. 2. IT-Expertenforum 24.06.2010 in Aalen 2. IT-Expertenforum 24.06.2010 in Aalen Backup heute: Hauptprobleme Operative Aspekte Gängigste technische Probleme beim Backup und Recovery: 66 % Backup-Fenster einhalten 49 % Zu langes Recovery 40 %

Mehr

On- Demand Datacenter

On- Demand Datacenter On- Demand Datacenter Virtualisierung & Automatisierung von Enterprise IT- Umgebungen am Beispiel VMware Virtual Infrastructure 9. Informatik-Tag an der Hochschule Mittweida Andreas Wolske, Geschäftsführer

Mehr

HP STOREVIRTUAL STORAGE. Erweiterbarer Speicher für virtualisierte Umgebungen

HP STOREVIRTUAL STORAGE. Erweiterbarer Speicher für virtualisierte Umgebungen STORAGE Erweiterbarer Speicher für virtualisierte Umgebungen STORAGE 1. HP Disk Storage Systeme 2. HP StoreVirtual Hardware 3. HP StoreVirtual Konzept 4. HP StoreVirtual VSA 5. HP StoreVirtual Management

Mehr

Technische Anwendungsbeispiele

Technische Anwendungsbeispiele Technische Anwendungsbeispiele NovaBACKUP NAS Ihre Symantec Backup Exec Alternative www.novastor.de 1 Über NovaBACKUP NAS NovaBACKUP NAS sichert und verwaltet mehrere Server in einem Netzwerk. Die Lösung

Mehr

NetApp Die Fakten. 12.000+ Angestellte. 150+ Büros weltweit. Umsatz. Fortune 1000 NASDAQ 100 S&P 500. NetApp weltweit $5B $4B $3B $2B $1B

NetApp Die Fakten. 12.000+ Angestellte. 150+ Büros weltweit. Umsatz. Fortune 1000 NASDAQ 100 S&P 500. NetApp weltweit $5B $4B $3B $2B $1B NetApp Die Fakten NetApp weltweit Starke Präsenz in DE Marktführer in DE $5B $4B Umsatz 12.000+ Angestellte $3B 150+ Büros weltweit $2B Fortune 1000 $1B NASDAQ 100 04 05 06 07 08 09 10 11 S&P 500 NetApp

Mehr

Storage Virtualisierung

Storage Virtualisierung Storage Virtualisierung Einfach & Effektiv 1 Agenda Überblick Virtualisierung Storage Virtualisierung Nutzen für den Anwender D-Link IP SAN Lösungen für virtuelle Server Umgebungen Fragen 2 Virtualisierung

Mehr

Erfahrungsbericht: Schulnetzvirtualisierung mit VMware vsphere Essentials (Plus)

Erfahrungsbericht: Schulnetzvirtualisierung mit VMware vsphere Essentials (Plus) Regionale Lehrerfortbildung Erfahrungsbericht: Schulnetzvirtualisierung mit VMware vsphere Essentials (Plus) Autoren: Thomas Geiger, CES Karlsruhe Fritz Heckmann, CBS Karlsruhe Zentrale Konzeptionsgruppe

Mehr

GRUNDLAGEN DER VM-DATEN- SICHERUNG

GRUNDLAGEN DER VM-DATEN- SICHERUNG GRUNDLAGEN DER VM-DATEN- SICHERUNG 2 3 INHALTSVERZEICHNIS 4 GRUNDLAGEN 12 VERSCHIEDENE BACKUP-OPTIONEN 8 VMs sind anders 18 KOMPLETTLÖSUNG 10 VMs brauchen eine andere DATENSICHERUNG 22 NÄCHSTE SCHRITTE

Mehr

Übersicht der VMware vsphere Komponenten und sonstigen Zusatzprodukten.

Übersicht der VMware vsphere Komponenten und sonstigen Zusatzprodukten. 2 Übersicht VMware vsphere Übersicht der VMware vsphere Komponenten und sonstigen Zusatzprodukten. 2.1 Übersicht Themen des Kapitels Übersicht VMware vsphere Themen des Kapitels Übersicht Virtualisierung

Mehr

Infrastrukturanalyse Ihr Weg aus dem Datenstau

Infrastrukturanalyse Ihr Weg aus dem Datenstau Waltenhofen * Düsseldorf * Wiesbaden Infrastrukturanalyse Ihr Weg aus dem Datenstau SCALTEL Webinar am 20. Februar 2014 um 16:00 Uhr Unsere Referenten Kurze Vorstellung Stefan Jörg PreSales & Business

Mehr

Übersicht der VMware vsphere Komponenten und sonstigen Zusatzprodukten.

Übersicht der VMware vsphere Komponenten und sonstigen Zusatzprodukten. 2 Übersicht VMware vsphere Übersicht der VMware vsphere Komponenten und sonstigen Zusatzprodukten. 2.1 Übersicht Themen des Kapitels Übersicht VMware vsphere Themen des Kapitels Übersicht Virtualisierung

Mehr

Neuerungen in vsphere 5

Neuerungen in vsphere 5 Neuerungen in vsphere 5 Markus Schober Sr. Systems Engineer VMware ALPS 2011 VMware, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Übersicht Die vsphere-plattform im Überblick vsphere 5 Überblick Infrastrukturservices

Mehr

Lösungen rund um das Zentrum der Virtualisierung

Lösungen rund um das Zentrum der Virtualisierung Lösungen rund um das Zentrum der Virtualisierung Bernd Carstens Dipl.-Ing. (FH) Sales Engineer D/A/CH Bernd.Carstens@vizioncore.com Lösungen rund um VMware vsphere Das Zentrum der Virtualisierung VESI

Mehr

TEC-SHEET. PROVIGO Dacoria V-STORAGE APPLIANCE. transtec Solution Data Sheet MANAGEMENT MADE EASY HIGH AVAILABILITY MADE EASY

TEC-SHEET. PROVIGO Dacoria V-STORAGE APPLIANCE. transtec Solution Data Sheet MANAGEMENT MADE EASY HIGH AVAILABILITY MADE EASY TEC-SHEET transtec Solution Data Sheet PROVIGO Dacoria V-STORAGE APPLIANCE ENTERPRISE STORAGE MADE EASY MANAGEMENT MADE EASY HIGH AVAILABILITY MADE EASY ProvigoD PROVIGO Dacoria acoriase Server I Basierend

Mehr

Software / Cross Media Design Parallels Server für Mac 3.0

Software / Cross Media Design Parallels Server für Mac 3.0 Software / Cross Media Design Parallels Server für Mac 3.0 Seite 1 / 6 Parallels Server für Mac 3.0 Neu Technische Daten und Beschreibung: Parallels Server-Lizenz zur Nutzung auf einem Server mit max.

Mehr

Bewertung der Methoden zur Sicherung von virtuellen Maschinen (VMware, Hyper-V) Ein Erfahrungsbericht

Bewertung der Methoden zur Sicherung von virtuellen Maschinen (VMware, Hyper-V) Ein Erfahrungsbericht Bewertung der Methoden zur Sicherung von virtuellen Maschinen (VMware, Hyper-V) Ein Erfahrungsbericht Jens Appel (Consultant) Jens.Appel@interface-systems.de interface business GmbH Zwinglistraße 11/13

Mehr

Das Open Network Environment neue Impulse für Innovation

Das Open Network Environment neue Impulse für Innovation Lösungsüberblick Das Open Network Environment neue Impulse für Innovation Überblick Technologien wie Cloud Computing, Mobilität, Social Media und Video haben in der IT-Branche bereits eine zentrale Rolle

Mehr

Weitere Kostenersparnis durch den Einsatz von VMware-Produkten

Weitere Kostenersparnis durch den Einsatz von VMware-Produkten Weitere Kostenersparnis durch den Einsatz von VMware-Produkten Dipl.-Inf. (FH) Maik Zachacker IBH IT-Service GmbH Gostritzer Str. 61-63 01217 Dresden http://www.ibh.de info@ibh.de www.ibh.de IBH Ingenieurbüro

Mehr

Wie überlebt man ein Disaster?

Wie überlebt man ein Disaster? Einige Ideen und Ansätze Themenübersicht Disaster auch hier in Österreich? Kundenenvironments wohin geht die Reise? Ideen und Ansätze Lizensierung nicht vergessen! Disaster auch hier in Österreich? Überschwemmungen

Mehr

Desktop Virtualisierung. marium VDI. die IT-Lösung für Ihren Erfolg

Desktop Virtualisierung. marium VDI. die IT-Lösung für Ihren Erfolg Desktop Virtualisierung marium VDI die IT-Lösung für Ihren Erfolg marium VDI mariumvdi VDI ( Desktop Virtualisierung) Die Kosten für die Verwaltung von Desktop-Computern in Unternehmen steigen stetig und

Mehr

Symantec Backup Exec 2012

Symantec Backup Exec 2012 Better Backup For All Symantec Alexander Bode Principal Presales Consultant Agenda 1 Heutige IT Herausforderungen 2 Einheitlicher Schutz für Physische und Virtuelle Systeme 3 Ein Backup, Flexible Restores

Mehr

Unerreichte Betriebssystemunterstützung für maximale Kompatibilität

Unerreichte Betriebssystemunterstützung für maximale Kompatibilität Seite 2 von 12 Kostenlos testen Upgrade Online kaufen Support Unerreichte Betriebssystemunterstützung für maximale Kompatibilität Seite 3 von 12 Bereit für Windows 10 Technical Preview Workstation 11 bietet

Mehr

Backup- und Replikationskonzepte. SHE Informationstechnologie AG Patrick Schulz, System Engineer

Backup- und Replikationskonzepte. SHE Informationstechnologie AG Patrick Schulz, System Engineer Backup- und Replikationskonzepte SHE Informationstechnologie AG Patrick Schulz, System Engineer Übersicht Vor dem Kauf Fakten zur Replizierung Backup to Agentless Backups VMware Data Protection Dell/Quest

Mehr

Schnellstartanleitung

Schnellstartanleitung Schnellstartanleitung Inhaltsverzeichnis 1 Hauptkomponenten...3 2 Unterstützte Betriebssysteme und Umgebungen...4 2.1 Acronis vmprotect Windows Agent... 4 2.2 Acronis vmprotect Virtual Appliance... 4 3

Mehr

4 Planung von Anwendungsund

4 Planung von Anwendungsund Einführung 4 Planung von Anwendungsund Datenbereitstellung Prüfungsanforderungen von Microsoft: Planning Application and Data Provisioning o Provision applications o Provision data Lernziele: Anwendungen

Mehr

(früher: Double-Take Backup)

(früher: Double-Take Backup) (früher: Double-Take Backup) Eine minutengenaue Kopie aller Daten am Standort: Damit ein schlimmer Tag nicht noch schlimmer wird Double-Take RecoverNow für Windows (früher: Double-Take Backup) sichert

Mehr

VMware VVOLs mit HP 3PAR

VMware VVOLs mit HP 3PAR Überblick VMware VVOLs mit HP 3PAR Rückblick: Software Defined Storage VMware VVOLs Rückblick: Software Defined Storage Unsere Veranstaltung im Januar 2015: Software Defined Storage mit: VMware VSAN Microsoft

Mehr

Validierungsbericht. Intelligente Datensicherung und schneller Datenzugriff

Validierungsbericht. Intelligente Datensicherung und schneller Datenzugriff ESG Lab- Validierungsbericht Catalogic DPX Copy Data Services Intelligente Datensicherung und schneller Datenzugriff Von Vinny Choinski, Senior Lab Analyst, und Tony Palmer, Senior Lab Analyst September

Mehr

VMware View 3. Sven Fedler. IT-Frühstück 24.09.2009

VMware View 3. Sven Fedler. IT-Frühstück 24.09.2009 VMware View 3 Volle Kontrolle über Ihre Desktops und Anwendungen Sven Fedler IT-Frühstück 24.09.2009 VMware View Driving Leadership Technology: Platform, Management and Now User Experience Market: Over

Mehr

Schnellstartanleitung

Schnellstartanleitung Schnellstartanleitung Inhaltsverzeichnis 1 Hauptkomponenten... 3 2 Unterstützte Betriebssysteme und Umgebungen... 4 2.1 Acronis vmprotect 8 Windows Agent... 4 2.2 Acronis vmprotect 8 Virtual Appliance...

Mehr

IT-Effizienzworkshop bei New Vision GmbH Entry und Midrange Disksysteme

IT-Effizienzworkshop bei New Vision GmbH Entry und Midrange Disksysteme IT-Effizienzworkshop bei New Vision GmbH Entry und Midrange Disksysteme IBM DSseries Familienüberblick DS5100, DS5300 FC, iscsi connectivity (480) FC, FDE, SATA, SSD drives Partitioning, FlashCopy, VolumeCopy,

Mehr

Cisco in Ihrem Rechenzentrum. Die optimale Infrastruktur für Microsoft-Umgebungen und -Anwendungen

Cisco in Ihrem Rechenzentrum. Die optimale Infrastruktur für Microsoft-Umgebungen und -Anwendungen Cisco in Ihrem Rechenzentrum Die optimale Infrastruktur für Microsoft-Umgebungen und -Anwendungen Vereinfachte IT und optimierte Geschäftsprozesse RECHENZENTRUM Herausforderungen Effizienz des IT- Personals

Mehr

Claus PFLEGER Systems Engineer CEMEA claus.pfleger@veeam.com

Claus PFLEGER Systems Engineer CEMEA claus.pfleger@veeam.com Claus PFLEGER Systems Engineer CEMEA claus.pfleger@veeam.com Blickwinkel Abteilungsleiter & Vorgesetzte Sicherungslösung bewährt und passend für Virtualisierung? Backupkosten? Kostenentwicklung? Gegenwert

Mehr

Wie unterstützt EMC mit Automatisierung die Anforderungen der Server Virtualisierung?

Wie unterstützt EMC mit Automatisierung die Anforderungen der Server Virtualisierung? Wie unterstützt EMC mit Automatisierung die Anforderungen der Server Virtualisierung? Joachim Rapp Partner Technology Consultant 1 Automation in der Speicher-Plattform Pooling Tiering Caching 2 Virtualisierung

Mehr

STORAGE IN DEUTSCHLAND 2013

STORAGE IN DEUTSCHLAND 2013 Fallstudie: NetApp IDC Market Brief-Projekt STORAGE IN DEUTSCHLAND 2013 Optimierung des Data Centers durch effiziente Speichertechnologien netapp Fallstudie: Thomas-Krenn.AG Informationen zum Unternehmen

Mehr

Effizient, sicher und flexibel: Desktop-Virtualisierung mit Citrix XenDesktop

Effizient, sicher und flexibel: Desktop-Virtualisierung mit Citrix XenDesktop Effizient, sicher und flexibel: Desktop-Virtualisierung mit XenDesktop Der richtige Desktop für jeden Anwender Wolfgang Traunfellner, Systems GmbH Unsere Vision Eine Welt, in der jeder von jedem Ort aus

Mehr

Tivoli Storage Manager für virtuelle Umgebungen

Tivoli Storage Manager für virtuelle Umgebungen Tivoli Storage Manager für virtuelle Umgebungen Sprecher: Jochen Pötter 1 Hinterfragen Sie den Umgang mit ihren virtuellen Maschinen Sichern Sie ihre virtuelle Umgebung? Wie schützen Sie aktuell ihre virtuelle

Mehr

CA arcserve Unified Data Protection Virtualisierungslösung im Überblick

CA arcserve Unified Data Protection Virtualisierungslösung im Überblick CA arcserve Unified Data Protection Virtualisierungslösung im Überblick Die Server- und Desktop-Virtualisierung ist inzwischen weit verbreitet und hat nicht nur in großen Unternehmen Einzug gehalten. Zweifellos

Mehr

Einfache Migration auf Collax Server mit der Acronis Backup Advanced Solution

Einfache Migration auf Collax Server mit der Acronis Backup Advanced Solution New Generation Data Protection Powered by Acronis AnyData Technology Einfache Migration auf Collax Server mit der Acronis Backup Advanced Solution Marco Ameres Senior Sales Engineer Übersicht Acronis Herausforderungen/Pain

Mehr

Einblick in die VMware Infrastruktur

Einblick in die VMware Infrastruktur Einblick in die VMware Infrastruktur Rainer Sennwitz Lehrstuhl für Informatik IV Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg 4. Juli 2007 Rainer

Mehr

Die Jagd nach Backup-Duplikaten wird jetzt noch effektiver. DXi4700 Deduplizierungs-Appliance

Die Jagd nach Backup-Duplikaten wird jetzt noch effektiver. DXi4700 Deduplizierungs-Appliance Die Jagd nach Backup-Duplikaten wird jetzt noch effektiver DXi4700 Deduplizierungs-Appliance Vielleicht die effizienteste, günstigste und leistungsfähigste Die Appliance setzt branchenweit neue Maßstäbe

Mehr

Ralf Simon, DV-Orga - Kreisverwaltung Birkenfeld

Ralf Simon, DV-Orga - Kreisverwaltung Birkenfeld Ralf Simon, DV-Orga - Kreisverwaltung Birkenfeld Inhalt: Ausgangssituation vor Virtualisierung Wünsche an eine neue Lösung Migration mit CITRIX-Xen-Server-Technologie Management-Konsole Was hat uns die

Mehr

Calogero Fontana Fachseminar WS09/10. calogero.b.fontana@student.hs-rm.de. Virtualisierung

Calogero Fontana Fachseminar WS09/10. calogero.b.fontana@student.hs-rm.de. Virtualisierung Calogero Fontana Fachseminar WS09/10 calogero.b.fontana@student.hs-rm.de Virtualisierung Was ist Virtualisierung? Definition Virtualisierung ist das zur Verfügung stellen von Hardware-Ressourcen für ein

Mehr

Virtualisierung auf Basis VMware

Virtualisierung auf Basis VMware Virtualisierung auf Basis VMware by Ing.-Büro WIUME Seite 1/9 Inhaltsverzeichnis: 1 Was ist Virtualisierung...3 2 Virtualisierung auf Basis VMware...4 2.1 VMWARE ESX SERVER...5 2.2 VMWARE VMFS...6 2.3

Mehr

Fujitsu Siemens Computer FlexFrame-Technologie und der REALTECH theguard! ApplicationManager. Status: 12.11.08

Fujitsu Siemens Computer FlexFrame-Technologie und der REALTECH theguard! ApplicationManager. Status: 12.11.08 Fujitsu Siemens Computer FlexFrame-Technologie und der REALTECH theguard! ApplicationManager Status: 12.11.08 Inhalt Einführung in FlexFrame... 3 Überwachung und Analyse von FlexFrame mit theguard! ApplicationManager...

Mehr

Servervirtualisierung Stand und Entwicklung

Servervirtualisierung Stand und Entwicklung 1 / 12 Servervirtualisierung Stand und Entwicklung Andreas Heik TU-Chemnitz, Universitätsrechenzentrum 13. Dezember 2011 2 / 12 Blick auf die Infrastruktur Unser Fuhrpark... 3 / 12 Blick auf die Infrastruktur

Mehr

Unternehmensdaten rundum sicher mobil bereitstellen

Unternehmensdaten rundum sicher mobil bereitstellen im Überblick SAP-Technologie SAP Mobile Documents Herausforderungen Unternehmensdaten rundum sicher mobil bereitstellen Geschäftsdokumente sicher auf mobilen Geräten verfügbar machen Geschäftsdokumente

Mehr

FLASHRECOVER SNAPSHOTS. Sofortige, unlimitierte Snapshots, speziell für 100 % Flash-Speicherung

FLASHRECOVER SNAPSHOTS. Sofortige, unlimitierte Snapshots, speziell für 100 % Flash-Speicherung FLASHRECOVER SNAPSHOTS Sofortige, unlimitierte Snapshots, speziell für 100 % Flash-Speicherung FLASHRECOVER SNAPSHOTS BIETEN EFFIZIENTE, SKALIERBARE UND LEICHT ZU VERWALTENDE SNAPSHOTS OHNE KOMPROMISSE

Mehr

Enterprise. vrealize Suite/ vsom Upgrades Lizensierung leicht gemacht, zwei Beispiele aus dem Münchner Mittelstand!

Enterprise. vrealize Suite/ vsom Upgrades Lizensierung leicht gemacht, zwei Beispiele aus dem Münchner Mittelstand! vrealize Suite/ vsom Upgrades Lizensierung leicht gemacht, zwei Beispiele aus dem Münchner Mittelstand! Enterprise Alfred Meßing Enterprise Account Manager vrealize und welche Geschäfte man damit machen

Mehr

What's new in NetBackup 7.0 What's new in Networker 7.6. best Open Systems Day April 2010. Unterföhring

What's new in NetBackup 7.0 What's new in Networker 7.6. best Open Systems Day April 2010. Unterföhring What's new in NetBackup 7.0 What's new in Networker 7.6 best Open Systems Day April 2010 Unterföhring Marco Kühn best Systeme GmbH marco.kuehn@best.de Agenda NetBackup 7.0 Networker 7.6 4/26/10 Seite 2

Mehr

VM Tracer von Arista technisch erklärt

VM Tracer von Arista technisch erklärt VM Tracer von Arista technisch erklärt Inhalt Thema Überblick über VM Tracer aus technischer und operativer Sicht und ein kurzer erster Blick auf Konfiguration und Funktion Zweck Der wachsende Gebrauch

Mehr

DELL On-Demand Desktop Streaming-Referenzarchitektur (ODDS) (Bedarfsbasierte Desktop- Streaming-Referenzarchitektur)

DELL On-Demand Desktop Streaming-Referenzarchitektur (ODDS) (Bedarfsbasierte Desktop- Streaming-Referenzarchitektur) DELL On-Demand Desktop Streaming-Referenzarchitektur (ODDS) (Bedarfsbasierte Desktop- Streaming-Referenzarchitektur) Ein technisches White Paper von Dell ( Dell ). Mohammed Khan Kailas Jawadekar DIESES

Mehr

VMware. Rainer Sennwitz.

VMware. Rainer Sennwitz. <Rainer.Sennwitz@andariel.informatik.uni-erlangen.de> VMware Rainer Sennwitz Lehrstuhl für Informatik IV Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg 4. Juli 2007 Rainer Sennwitz VMware Inhalt Inhalt

Mehr

Datenschutz und Datensicherung

Datenschutz und Datensicherung Datenschutz und Datensicherung UWW-Treff am 26. September 2011 Über die WorNet AG Datenschutz im Unternehmen Grundlagen der Datensicherung Backuplösungen WorNet AG 2011 / Seite 1 IT-Spezialisten für Rechenzentrums-Technologien

Mehr

Dell Data Protection Solutions Datensicherungslösungen von Dell

Dell Data Protection Solutions Datensicherungslösungen von Dell Dell Data Protection Solutions Datensicherungslösungen von Dell André Plagemann SME DACH Region SME Data Protection DACH Region Dell Softwarelösungen Vereinfachung der IT. Minimierung von Risiken. Schnellere

Mehr

Wie Sie mit Virtualisierung einen maximalen ROI erzielen. Ein Leitfaden für Unternehmen und IT -Führungskräfte

Wie Sie mit Virtualisierung einen maximalen ROI erzielen. Ein Leitfaden für Unternehmen und IT -Führungskräfte Wie Sie mit Virtualisierung einen maximalen ROI erzielen Ein Leitfaden für Unternehmen und IT W H I T E P A P E R Inhalt Wie Sie mit Virtualisierung einen maximalen ROI erzielen............... 3 Agilität

Mehr

Jetzt von 7-Mode nach cdot migrieren!

Jetzt von 7-Mode nach cdot migrieren! Distribution Partner Jetzt von 7-Mode nach cdot migrieren! Sind die NetApp-Umgebungen Ihrer Kunden auf dem neuesten Stand der Technik? Das neue Betriebssystem von NetApp, Clustered Data ONTAP (kurz cdot),

Mehr

Backup in virtuellen Umgebungen

Backup in virtuellen Umgebungen Backup in virtuellen Umgebungen Webcast am 30.08.2011 Andreas Brandl Business Development Storage Übersicht Virtualisierung Datensicherungsverfahren D-Link in virtuellen Umgebungen Backup + Restore DSN-6000

Mehr

VIRTUALISIERUNG. Welche Lösung ist für mich die Richtige? transtec sagt es Ihnen

VIRTUALISIERUNG. Welche Lösung ist für mich die Richtige? transtec sagt es Ihnen VIRTUALISIERUNG Welche Lösung ist für mich die Richtige? transtec sagt es Ihnen VIRTUALISIERUNG? Die Frage ist nicht ob oder wie......sondern mit wem! Virtualisierung warum? Bei der Virtualisierung werden

Mehr

Virtualisierung im Rechenzentrum

Virtualisierung im Rechenzentrum in wenigen Minuten geht es los Virtualisierung im Rechenzentrum Der erste Schritt auf dem Weg in die Cloud KEIN VOIP, nur Tel: 030 / 7261 76245 Sitzungsnr.: *6385* Virtualisierung im Rechenzentrum Der

Mehr

Die Plattform für Ihre Datenfabrik unabhängig von Ort und Zeit

Die Plattform für Ihre Datenfabrik unabhängig von Ort und Zeit Die Plattform für Ihre Datenfabrik unabhängig von Ort und Zeit Ian Schroeder Senior Account Manager, NetApp Deutschland April 2015 noris network > Innovationstagung 2015 Weisheit? Wenn ich die Menschen

Mehr

Desktopvirtualisierung 2009 ACP Gruppe

Desktopvirtualisierung 2009 ACP Gruppe Konsolidieren Optimieren Automatisieren Desktopvirtualisierung Was beschäftigt Sie Nachts? Wie kann ich das Desktop- Management aufrechterhalten oder verbessern, wenn ich mit weniger mehr erreichen soll?

Mehr

Vorstellung SimpliVity. Tristan P. Andres Senior IT Consultant

Vorstellung SimpliVity. Tristan P. Andres Senior IT Consultant Vorstellung SimpliVity Tristan P. Andres Senior IT Consultant Agenda Wer ist SimpliVity Was ist SimpliVity Wie funktioniert SimpliVity Vergleiche vsan, vflash Read Cache und SimpliVity Gegründet im Jahr

Mehr

Umstellung der Windows Server 2003-Infrastruktur auf eine moderne Lösung von Cisco und Microsoft

Umstellung der Windows Server 2003-Infrastruktur auf eine moderne Lösung von Cisco und Microsoft Lösungsüberblick Umstellung der Windows Server 2003-Infrastruktur auf eine moderne Lösung von Cisco und Microsoft Am 14. Juli 2015 stellt Microsoft den Support für alle Versionen von Windows Server 2003

Mehr

Telekom Deutschland GmbH. Erleben, was verbindet. kontaktieren Sie uns hier am Stand oder Ihren Kundenberater.

Telekom Deutschland GmbH. Erleben, was verbindet. kontaktieren Sie uns hier am Stand oder Ihren Kundenberater. Vernetztes Vernetztes Leben Leben und und Arbeiten Arbeiten Telekom Deutschland GmbH. Erleben, was verbindet. kontaktieren Sie uns hier am Stand oder Ihren Kundenberater. Das virtuelle Rechenzentrum Heiko

Mehr

Server virtualisieren mit Hyper-V Nils Kaczenski, Teamleiter Microsoft-Consulting

Server virtualisieren mit Hyper-V Nils Kaczenski, Teamleiter Microsoft-Consulting Server virtualisieren mit Hyper-V Nils Kaczenski, Teamleiter Microsoft-Consulting Hypervisoren im Vergleich VM1 VM2 VM3 VM4 Hypervisor Treiber VM Parent Treiber VM2 VM3 VM4 Hypervisor Hardware Hardware

Mehr

IT Storage Cluster Lösung

IT Storage Cluster Lösung @ EDV - Solution IT Storage Cluster Lösung Leistbar, Hochverfügbar, erprobtes System, Hersteller unabhängig @ EDV - Solution Kontakt Tel.: +43 (0)7612 / 62208-0 Fax: +43 (0)7612 / 62208-15 4810 Gmunden

Mehr

Cloud OS. eine konsistente Plattform. Private Cloud. Public Cloud. Service Provider

Cloud OS. eine konsistente Plattform. Private Cloud. Public Cloud. Service Provider Cloud OS Private Cloud Public Cloud eine konsistente Plattform Service Provider Trends 2 Das Cloud OS unterstützt jedes Endgerät überall zugeschnitten auf den Anwender ermöglicht zentrale Verwaltung gewährt

Mehr

Virtualisierung im IT-Betrieb der BA

Virtualisierung im IT-Betrieb der BA Virtualisierung, essenzielles Werkzeug in der IT-Fabrik Martin Deeg, Anwendungsszenarien Cloud Computing, 31. August 2010 Virtualisierung im IT-Betrieb der BA Virtualisierung im IT-Betrieb der BA Effizienzsteigerung

Mehr

EMC UNIFIED INFRASTRUCTURE MANAGER

EMC UNIFIED INFRASTRUCTURE MANAGER EMC UNIFIED INFRASTRUCTURE MANAGER Vereinfachte Umstellung auf eine Private oder Hybrid Cloud-Infrastruktur mit Vblock-Systemen Schaffung einer einzigen virtualisierten Umgebung Provisioning als eine Infrastruktur

Mehr

CA ARCserve D2D. Blitzschnelles Backup und Disaster Recovery könnten Ihren Arbeitsplatz sichern. PRODUKTÜBERBLICK: CA ARCserve D2D r16

CA ARCserve D2D. Blitzschnelles Backup und Disaster Recovery könnten Ihren Arbeitsplatz sichern. PRODUKTÜBERBLICK: CA ARCserve D2D r16 CA ARCserve D2D CA ARCserve D2D ist ein datenträgerbasiertes Wiederherstellungsprodukt, das die perfekte Kombination aus schnellen, einfachen, zuverlässigen Funktionen für Schutz und Wiederherstellung

Mehr

Übersicht der VMware vsphere Komponenten und sonstigen Zusatzprodukten.

Übersicht der VMware vsphere Komponenten und sonstigen Zusatzprodukten. 2 Übersicht VMware vsphere Übersicht der VMware vsphere Komponenten und sonstigen Zusatzprodukten. 2.1 Übersicht Themen des Kapitels Übersicht VMware vsphere Themen des Kapitels Übersicht Virtualisierung

Mehr

ESG Lab- Validierungsbericht

ESG Lab- Validierungsbericht ESG Lab- Validierungsbericht Catalogic ECX Copy Data Management Intelligente Katalogisierung, Verwaltung und Sicherung von Daten Von Vinny Choinski, Senior Lab Analyst, und Tony Palmer, Senior Lab Analyst

Mehr

Infrastruktur als Basis für die private Cloud

Infrastruktur als Basis für die private Cloud Click to edit Master title style Infrastruktur als Basis für die private Cloud Peter Dümig Field Product Manager Enterprise Solutions PLE Dell Halle GmbH Click Agenda to edit Master title style Einleitung

Mehr

EMC VPLEX-PRODUKTREIHE

EMC VPLEX-PRODUKTREIHE EMC VPLEX-PRODUKTREIHE Kontinuierliche Verfügbarkeit und Datenmobilität innerhalb von und über Rechenzentren hinweg KONTINUIERLICHE VERFÜGBARKEIT UND DATENMOBILITÄT FÜR GESCHÄFTSKRITISCHE ANWENDUNGEN Moderne

Mehr

Verfügbarkeit von Applikationen und Failover Szenarien. Winfried Wojtenek. wojtenek@mac.com

Verfügbarkeit von Applikationen und Failover Szenarien. Winfried Wojtenek. wojtenek@mac.com Verfügbarkeit von Applikationen und Failover Szenarien Winfried Wojtenek wojtenek@mac.com Verfügbarkeit % Tage Stunden Minuten 99.000 3 16 36 99.500 1 20 48 99.900 0 9 46 99.990 0 0 53 99.999 0 0 5 Tabelle

Mehr

vcloud Hybrid Service Architektur und Anwendungsprinzipien

vcloud Hybrid Service Architektur und Anwendungsprinzipien vcloud Hybrid Service Architektur und Anwendungsprinzipien Jürgen Wohseng Service Provider Specialist Central & Eastern EMEA 2014 VMware Inc. All rights reserved. Themenübersicht Gründe für die Hybrid

Mehr

Maximalwerte für die Konfiguration VMware vsphere 5.0

Maximalwerte für die Konfiguration VMware vsphere 5.0 Thema e für die Konfiguration VMware vsphere 5.0 Wenn Sie Ihr virtuelles und physisches Equipment auswählen und konfigurieren, müssen Sie die von vsphere 5.0 unterstützten e einhalten. Die in den folgenden

Mehr

DTS Systeme. IT Dienstleistungen das sind wir! Joseph Hollik. Tech. Consulting, Projektmanagement DTS Systeme GmbH

DTS Systeme. IT Dienstleistungen das sind wir! Joseph Hollik. Tech. Consulting, Projektmanagement DTS Systeme GmbH DTS Systeme IT Dienstleistungen das sind wir! Joseph Hollik Tech. Consulting, Projektmanagement DTS Systeme GmbH Warum virtualisieren? Vor- und Nachteile Agenda Was ist Virtualisierung? Warum virtualisieren?

Mehr

CAD Virtualisierung. Celos CAD Virtualisierung

CAD Virtualisierung. Celos CAD Virtualisierung CAD Virtualisierung Celos Hosting Services Celos Netzwerk + Security Celos Server + Storage Virtualisierung Celos Desktop Virtualisierung Celos CAD Virtualisierung Celos Consulting Celos Managed Services

Mehr