E Lernfeld 5 Personalwirtschaftliche Aufgaben wahrnehmen

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "E Lernfeld 5 Personalwirtschaftliche Aufgaben wahrnehmen"

Transkript

1 Lerfeld 5 Persoalwirtschaftliche Aufgabe wahrehme 16 Welcher Persoekreis ka Arbeitslosegeld (I) beziehe? Wer erhält uter welche Voraussetzuge Arbeitslosegeld II? 17 Was fordert die Budesagetur für Arbeit vo de Arbeitslose? 18 Jörg Wikler hat Groß- ud Außehadelskaufma gelert ud zwei Jahre i seiem Lehrberuf gearbeitet, bevor er im vorletzte Jahr arbeitslos geworde ist. r woht i Hamburg ud soll u i Luckewalde (südlich vo Berli) eier Arbeit achkomme. Das Gehalt liegt weit uter seiem letzte Gehalt als Groß- ud Außehadelskaufma, aber über dem tariflich vereibarte Gehalt. Muss er diese Arbeit aehme? Was versteht ma i diesem Zusammehag uter eier zumutbare Arbeit? 2 Problemfelder ud Kofliktlösuge i verschiedee Uterehmesbereiche Kurz ud kapp Rechte ud Pflichte i der Ausbildug Küdigug ud Arbeitszeugis Persoalauswahlverfahre tgeltberechug Persoalakte Schwagerschaft ud lterzeit Uterehmeskrise Arbeitslosigkeit Maagergehälter Flexibilität ud Motivatio 2.1 Problemfeld 1: Lehrjahre sid keie Herrejahre Was muss sich der Auszubildede icht gefalle lasse? Situatio Claudia Althoff ist seit zwei Jahre für die Auszubildede bei der Köler Fahrradgroßhadlug Paul Bider e. K. zustädig. I dieser Zeit hat sie mehrere Auszubildede betreut ud ihe Perspektive gegebe. Jede Doerstag trifft sie sich um 16:00 Uhr für eie Stude mit ihe. Dabei geht es etweder um fachkudliche Theme, wie etwa Motagegruppe, eue Bauteile, euartige Räder, oder aber um grudlegede Probleme ud Belage der Auszubildede

2 Problemfelder ud Kofliktlösuge i verschiedee Uterehmesbereiche Lerfeld 5 Bei eiem dieser Treffe ergibt sich ei Gespräch zwische ihr, Aa Rosa (seit zwei Jahre Auszubildede) ud Michael Jog eiem eue Auszubildede, der seit drei Moate i der Uterehmug ist. Michael Jog: Was die alles vo mir verlage! Letztes sollte ich sogar Kaffee koche. Da habe ich gesagt, dass Fraue das viel besser köe. Das ist eifach uter meier Würde. Aa Rosa: Ja, ud da sollte ich das für dich überehme! Michael Jog: Na klar, we du vo Afag a solche miderwertige Jobs machst, da sage die achher zu dir, dass du auch och die Fester oder was weiß ich de putze musst. Aa Rosa: Also, die Fester hat hier och keier vo us geputzt, aber Kaffee koche muss halt jemad. Michael Jog: Ja toll, wofür habe die de die viele Sekretärie hier? Die habe doch sowieso icht viel zu tu. So, wie die aussehe, kümmer die sich doch ur um ihre Figerägel. Claudia Althoff: Ich glaube scho, dass hier jeder geau weiß, was er zu tu hat, ud jeder auch seie Aufgabe achkommt. Michael Jog: Neulich sollte ich zu eiem Kude ach Oberhause mitfahre, um rfahruge zu sammel. Das dauerte bis 18:00 Uhr. Ich musste deswege mei Traiig ausfalle lasse. Da war ich total sauer! Aa Rosa: Was meist du eigetlich, wer du bist? Wir mache hier eie Lehre ud jeder, der heutzutage eie Ausbildugsplatz bekommt, sollte darüber froh sei ud sich auch etspreched verhalte. Michael Jog: Trotzdem muss ich mir doch icht alles gefalle lasse. Ich soll sogar ach der Berufsschule arbeite gehe. Die adere i der Klasse müsse das icht. Claudia Althoff: Aber so ist es u eimal vereibart. Ud wir halte us a die etsprechede Gesetze. Michael Jog: Warum ur wir? Neulich hat mich der Chef agemault, weil ich im Iteret gesurft habe. Na ud? Soll der doch erst mal selbst sehe, wie er klarkommt. Hat doch geug eigee Probleme, darüber köte ich ja auch mal erzähle. We das so weitergeht, beschwere ich mich beim Betriebsrat. Der wird scho für mich kämpfe Aa Rosa: Sei edlich still. Lehrjahre sid keie Herrejahre, kleier Priz. Itere Notiz der Abteilug ikauf über de Auszubildede Michael Jog a Claudia Althoff Herr Michael Jog arbeitet seit dem 1. August i userer Abteilug. Seitdem hat er i der Berufsschule eimal uetschuldigt gefehlt. ie Arbeitsufähigkeitsbescheiigug lag icht vor. Dem Klasselehrer hatte Michael Jog gesagt, er müsse im Betrieb aushelfe. Dies führte zu eiem egative Bild useres Uterehmes i der Berufsschule. Gegeüber der Geschäftsleitug beschwerte sich Herr Jog über usoziale Arbeitsbediguge i userer Abteilug. Herr Bider wiedersprach etschiede. Bei eiem zufällige Gespräch mit dem Klasselehrer vo Herr Jog wurde deutlich, dass Herr Jog i der Schule ur magelhafte Leistuge aufweist ud sehr ukozetriert ud umotiviert ist. Bei eiem Kudebesuch erwähte Herr Jog wiederholt, dass er es eilig habe. Der Kude beschwerte sich über das Verhalte vo Herr Jog

3 Lerfeld 5 Persoalwirtschaftliche Aufgabe wahrehme Herr Jog spielt häufig im Iteret ud kommt dadurch de Aufgabe, die a ih gestellt werde, icht ach. r hat sich ei Programm istalliert, mit desse Hilfe er illegale Dateie aus dem Iteret heruterlade ka. r bietet diese Dateie (Musik) adere Kollege a. Trotz Aufforderug wollte er das Programm icht deistalliere; seie Argumetatio: Das Heruterlade mache doch alle hier. Herr Jog führt eifache Arbeite wie Kaffee koche, Müll wegbrige, Papier achfülle usw. auch ach Aufforderug ud auf Nachfrage icht aus! Doerstag letzter Woche verspätete er sich uetschuldigt um drei Stude. Ich bitte Sie um eie Stellugahme. Arbeitsaufträge Ifoteil, Satz- Methode, Ifoteil, 1.2 Nehme Sie Stellug zum Verhalte vo Michael Jog. Bedeke Sie dabei, dass der Auszubildede och für drei Woche i der Probezeit bei der KFG ist. 1. Schreibe Sie stichpuktartig auf, wie sich Michael Jog im Uterehme verhält. 2. Lese Sie sich de Iformatiostext geau durch. 3. Fasse Sie alle Pflichte des Auszubildede zusamme. 4. Beurteile Sie das Verhalte vo Michael Jog (Arbeitsauftrag 1). 5. twickel Sie eie Strategie für ei Gespräch zwische Claudia Althoff ud dem Auszubildede. Nutze Sie dabei die 5-Satz-Methode (siehe Seite 214). Verhalte Will über Vorgesetzte schwätze Beurteilug Rollespiel, S Führe Sie ei Rollespiel durch. twickel Sie dabei eie Lösug für Michael Jog. Gruppe 1: Überehme Sie die Rolle vo Claudia Althoff i dem Gespräch. Gruppe 2: Überehme Sie die Rolle vo Michael Jog i dem Gespräch. Übugsaufgabe 19 Die Stork KG beabsichtigt, für eue Auszubildede eie Übersicht mit dere Rechte ud Pflichte zu erstelle. Fasse Sie die Rechte ud die Pflichte der Auszubildede aschaulich zusamme. Ifoteil, tscheide Sie bei de folgede Fälle, ob der bzw. die Auszubildede gege das Berufsbildugsgesetz verstoße hat. Gebe Sie aus Sicht des Ausbilders a, was Sie uterehme würde. a) Der Auszubildede Thomas arbeitet im Lager. Da ihm die Schlepperei zu viel wird, ist er i letzter Zeit häufig im Pauseraum azutreffe. b) Nia ist im ikauf für Bestelluge zustädig. Ohe eie iweisug i das Computerprogramm der Uterehmug soll sie eigestädig bestelle. Hiergege wehrt sie sich

4 Problemfelder ud Kofliktlösuge i verschiedee Uterehmesbereiche Lerfeld 5 c) Mehmet ist für de Berufsschuluterricht motags vo 08:00 bis 14:00 Uhr freigestellt. Obwohl der Uterricht a eiem Motag ausfällt, erscheit Mehmet icht im Uterehme. rst um 14:00 Uhr kommt Mehmet gut gelaut im Betrieb a. d) Daiel ist sehr chaotisch. r ordet die eigehede Rechuge häufig falsch ab; so sortierte er zum Beispiel eie Rechug vo Meier, Gerd i de Order Robers, Gerd. ie Mahug vo Meier, Gerd folgte. e) Sebastia kommt a zwei Berufsschultage zu spät zum Uterricht. s ist ihm eifach zu früh. f) Bettia erzählt ihre Freudie geau, was sie heute erlebt hat: ud die Frau Michels trikt gere eie. Sie geht häufig i die Teeküche ud achher fehlt ei Piccolo im Kühlschrak. Ud Herrma, der Aushilfsfahrer, hat wohl etwas gestohle. Der Ausbilder erfährt vo Bettias rzähluge. 21 tscheide Sie i de folgede Fälle, ob sich der Ausbildugsbetrieb regelgerecht verhalte hat. a) Der Auszubildede Torbe ist leicht erkältet. Trotzdem soll er im Lager arbeite. b) Michael hat im letze Moat keie Ausbildugsvergütug bekomme. Dem Betrieb geht es fiaziell icht sehr gut. c) Jörg kommt a seiem erste Arbeitstag wege eier Busverspätug zu spät zur Arbeit. r wird sofort etlasse, ohe dass Jörg eie Chace bekommt, sich dazu zu äußer. d) Söre soll u scho zum sechste Mal i diesem Jahr arbeite, astatt i die Berufsschule zu gehe. Seie Leistuge i der Schule sid magelhaft. e) Tia soll währed der Ausbildug ur im Lager arbeite. Da lerst du weigstes alle usere Produkte kee, begrüdet ihr Ausbilder diese Aordug. f) Jürge soll seie eigee Blätter ud Stifte i das Großhadelsuterehme mitbrige. Auch dieser Betrieb steht fiaziell icht gut da. g) Nils wird ach zwei Moate die Probezeit beträgt vier Moate geküdigt, weil er sich weigerte, a eiem regerische Tag drauße zu arbeite. h) Deiz hat ach eiem Jahr immer och keie Ausbildugsachweis geführt. Daraufhi erhält sie eie Abmahug des Betriebes. Da sie ueisichtig ist ud behauptet, es würde reiche, we sie kurz vor der Prüfug de Ausbildugsachweis eimal komplett ruterschreibe würde, erhält sie eie Küdigug. 22 I dem Uterehme Kaiser KG sid sechs Auszubildede uter 25 Jahre ud drei Arbeitehmer uter 18 Jahre beschäftigt. s gibt eie Betriebsrat, vo dem sich die sechs Auszubildede (uter 25 Jahre) icht gut vertrete fühle. Deswege beschließe Sie, eie Juged- ud Auszubildedevertretug zu grüde. a) Dürfe Sie dies? b) Wa dürfe sie die Juged- ud Auszubildedevertretug grüde? c) Wie viele Mitglieder darf die Juged- ud Auszubildedevertretug habe? d) Welche Rechte hat sie? 23 Stelle Sie sich vor, Sie würde als Juged- ud Auszubildedevertreter a eier Sitzug des Betriebsrates teilehme. Dort gige es um de Fall Küdigug vo Michael Jog. Der Betriebsrat will der Küdigug zustimme. Wie würde Sie sich verhalte? Begrüde Sie Ihre tscheidug. 24 rmittel Sie die Koste Ihrer Berufsschulklasse i eiem Jahr ud i de drei Jahre Ihrer Ausbildug. 25 Beschreibe Sie das Berufsschulsystem eies adere Lades. Im Ifoteil fide Sie eie Hiweis, wo Sie Läderberichte hierzu eisehe köe. 26 Beschreibe Sie alle Vorteile, die eie abgeschlossee Ausbildug mit sich brigt. Ifoteil,

5 Problemfelder ud Kofliktlösuge i verschiedee Uterehmesbereiche Lerfeld 5 2 Problemfelder ud Kofliktlösuge i verschiedee Uterehmesbereiche Im vorherige Kapitel habe Sie die äußere iflüsse auf Persoaletscheiduge erarbeitet. Nu geht es um die Mitarbeiter eies Uterehmes ud um dere Probleme. Folgede Fragestelluge stehe dabei im Vordergrud: Muss sich ei Auszubildeder alles gefalle lasse? Oder darf umgekehrt der Auszubildede tu ud lasse, was ihm gefällt Hauptsache, er schafft die Probezeit? ( Kapitel 2.1) Was muss ei Uterehme alles regel, we ei Mitarbeiter bzw. eie Mitarbeiteri küdigt? ( Kapitel 2.2) Wie viel verdiet eigetlich ei Mitarbeiter etto? ( Kapitel 2.3) Welche Date eies Mitarbeiters werde im Uterehme gespeichert ud welche dürfe gespeichert werde? ( Kapitel 2.4) Ist die Lebesplaug eies juge Mesche ur vom Geld abhägig? Macht also Geld doch glücklich? ( Kapitel 2.5) Sid Karriere ud Familie überhaupt och vereibar oder sid es Gegesätze geworde? Welche Schutz geieße schwagere Arbeitehmerie? ( Kapitel 2.6) Was ka ma bei eier Uterehmeskrise tu? ( Kapitel 2.7) Wie solle Mitarbeiter zusätzlich motiviert werde? ( Kapitel 2.8) 2.1 Problemfeld 1: Lehrjahre sid keie Herrejahre Was muss sich der Auszubildede icht gefalle lasse? % Qualifikatiosspezifische Arbeitslosequote 1 i Prozet (Jahr 2004) 21, ,3 9,2 5 3,5 0 Persoe mit Hochschul-/ Fachhochschulabschluss 2 Persoe mit Lehr-/ Fachschulabschluss Persoe ohe Berufsabschluss Arbeitslosequote isgesamt 1 Arbeitslose i Prozet aller zivile rwerbspersoe (ohe Auszubildede) gleicher Qualifikatio; rwerbstätige ohe Agabe zum Berufsabschluss ach Mikrozesus je Altersklasse proportioal verteilt 2 ischließlich Verwaltugsfachhochschule Quelle: IAB Kurzbericht Nr. 9/2005 (Reiberg, Hummel) Quelle: Budesagetur für Arbeit, ifobub.arbeitsagetur.de/bbz/modul2/modul_2.html, abgerufe

6 Lerfeld 5 Persoalwirtschaftliche Aufgabe wahrehme Quelle: IWD Iformatiosdiest der deutsche Wirtschaft Köl, Jg. 32, Nr. 20, vom 18. Mai 2006 Ausgewählte Arbeitslosequote im September 2005 der uter 25-Jährige (vgl. auch das Globus Schaubild auf Seite 221): uropäische Uio (25 Staate): 17,4 % Belgie: 19,3 % Däemark: 7,0 % Deutschlad: 12,7 % Frakreich: 22,2 % Pole: 35,3 % Spaie: 20,5 % Berufsausbildug Grudstufe A 2.2 Berufsausbildug Berufsausbildugs- Ausbildugs- Ausbildugs- Jugedarbeitsschutzgesetz ordug vertrag gesetz regelt die Ausbildug, regelt de Rahme regelt die Beziehug regelt die Beschäf- Fortbildug ud Um- i eiem Ausbildugs- zwische Auszubilde- tigug Jugedlicher schulug berufsbild dem ud Ausbilder (14 bis 18 Jahre) Ausbildugs- Dauer Voraussetzug: Arbeitszeit 8 Std., berechtigte Berufsbild (Fertigkei- schriftlicher Vertrag 40 Std. igug der Aus- te ud Ketisse) (gesetzl. Vertreter) Ruhepause bildusstätte Rahmepla (sach- i Verzeichis der Freizeit 12 Std. Ausbildugs- liche ud zeitliche Ausbildugsver- Sotagsarbeit ordug Gliederug) träge eitrage verbote Prüfugswese Abschlussprüfug Ihalt: Aufsicht: Ihalte jedes Aus- (Fächer ud Art Gewerbeaufsichtsamt bildugsvertrages Bereiche) Dauer, Begi sid schriftlich Arbeitszeit iederzulege. Urlaub Probezeit Vergütug (tatsächliche) Uterschrift

7 Problemfelder ud Kofliktlösuge i verschiedee Uterehmesbereiche Lerfeld 5 Berufsbildugsgesetz (BBiG) 13 Verhalte währed der Berufsausbildug Auszubildede habe sich zu bemühe, die berufliche Hadlugsfähigkeit zu erwerbe, die zum rreiche des Ausbildugsziels erforderlich ist. Sie sid isbesodere verpflichtet, 1. die ihe im Rahme ihrer Berufsausbildug aufgetragee Aufgabe sorgfältig auszuführe, 2. a Ausbildugsmaßahme teilzuehme, für die sie ach 15 freigestellt werde, 3. de Weisuge zu folge, die ihe im Rahme der Berufsausbildug vo Ausbildede, vo Ausbilder oder Ausbilderie oder vo adere weisugsberechtigte Persoe erteilt werde, 4. die für die Ausbildugsstätte geltede Ordug zu beachte, 5. Werkzeug, Maschie ud sostige irichtuge pfleglich zu behadel, 6. über Betriebs ud Geschäftsgeheimisse Stillschweige zu wahre. 14 Berufsausbildug (1) Ausbildede habe 1. dafür zu sorge, dass de Auszubildede die berufliche Hadlugsfähigkeit vermittelt wird, die zum rreiche des Ausbildugsziels erforderlich ist, ud die Berufsausbildug i eier durch ihre Zweck gebotee Form plamäßig, zeitlich ud sachlich gegliedert so durchzuführe, dass das Ausbildugsziel i der vorgesehee Ausbildugszeit erreicht werde ka, 2. selbst auszubilde oder eie Ausbilder oder eie Ausbilderi ausdrücklich damit zu beauftrage, 3. Auszubildede kostelos die Ausbildugsmittel, isbesodere Werkzeuge ud Werkstoffe zur Verfügug zu stelle, die zur Berufsausbildug ud zum Ablege vo Zwische ud Abschlussprüfuge, auch soweit solche ach Beedigug des Berufsausbildugsverhältisses stattfide, erforderlich sid, 4. Auszubildede zum Besuch der Berufsschule sowie zum Führe vo schriftliche Ausbildugsachweise azuhalte, soweit solche im Rahme der Berufsausbildug verlagt werde, ud diese durchzusehe, 5. dafür zu sorge, dass Auszubildede charakterlich gefördert sowie sittlich ud körperlich icht gefährdet werde. (2) Auszubildede dürfe ur Aufgabe übertrage werde, die dem Ausbildugszweck diee ud ihre körperliche Kräfte agemesse sid. 15 Freistellug Ausbildede habe Auszubildede für die Teilahme am Berufsschuluterricht ud a Prüfuge freizustelle. Das Gleiche gilt, we Ausbildugsmaßahme außerhalb der Ausbildugsstätte durchzuführe sid. 16 Zeugis (1) Ausbildede habe de Auszubildede bei Beedigug des Berufsausbildugsverhältisses ei schriftliches Zeugis auszustelle. Die elektroische Form ist ausgeschlosse. Habe Ausbildede die Berufsausbildug icht selbst durchgeführt, so soll auch der Ausbilder oder die Ausbilderi das Zeugis uterschreibe. (2) Das Zeugis muss Agabe ethalte über Art, Dauer ud Ziel der Berufsausbildug sowie über die erworbee berufliche Fertigkeite, Ketisse ud Fähigkeite der Auszubildede. Auf Verlage Auszubildeder sid auch Agabe über Verhalte ud Leistug aufzuehme. 17 Vergütugsaspruch (1) Ausbildede habe Auszubildede eie agemessee Vergütug zu gewähre. Sie ist ach dem Lebesalter der Auszubildede so zu bemesse, dass sie mit fortschreiteder Berufsausbildug, midestes jährlich, asteigt. (2) Sachleistuge köe i Höhe der ach 17 Abs.1 Satz 1 Nr. 4 des Vierte Buches Sozialgesetzbuch festgesetzte Sachbezugswerte agerechet werde, jedoch icht über 75 Prozet der Bruttovergütug hiaus. (3) ie über die vereibarte regelmäßige tägliche Ausbildugszeit hiausgehede Beschäftigug ist besoders zu vergüte oder durch etsprechede Freizeit auszugleiche. 18 Bemessug ud Fälligkeit der Vergütug (1) Die Vergütug bemisst sich ach Moate. Bei Berechug der Vergütug für eizele Tage wird der Moat zu 30 Tage gerechet. (2) Die Vergütug für de laufede Kaledermoat ist spätestes am letzte Arbeitstag des Moats zu zahle. ( ) 20 Probezeit Das Berufsausbildugsverhältis begit mit der Probezeit. Sie muss midestes eie Moat ud darf höchstes vier Moate betrage

8 Lerfeld 5 Persoalwirtschaftliche Aufgabe wahrehme 21 Beedigug (1) Das Berufsausbildugsverhältis edet mit dem Ablauf der Ausbildugszeit. Im Falle der Stufeausbildug edet es mit Ablauf der letzte Stufe. (2) Bestehe Auszubildede vor Ablauf der Ausbildugszeit die Abschlussprüfug, so edet das Berufsausbildugsverhältis mit Bekatgabe des rgebisses durch de Prüfugsausschuss. (3) Bestehe Auszubildede die Abschlussprüfug icht, so verlägert sich das Berufsausbildugsverhältis auf ihr Verlage bis zur ächstmögliche Wiederholugsprüfug, höchstes um ei Jahr. 22 Küdigug (1) Währed der Probezeit ka das Berufsausbildugsverhältis jederzeit ohe ihalte eier Küdigugsfrist geküdigt werde. (2) Nach der Probezeit ka das Berufsausbildugsverhältis ur geküdigt werde 1. aus eiem wichtige Grud ohe ihalte eier Küdigugsfrist, 2. vo Auszubildede mit eier Küdigugsfrist vo vier Woche, we sie die Berufsausbildug aufgebe oder sich für eie adere Berufstätigkeit ausbilde lasse wolle. (3) Die Küdigug muss schriftlich ud i de Fälle des Absatzes 2 uter Agabe der Küdigugsgrüde erfolge. (4) ie Küdigug aus eiem wichtige Grud ist uwirksam, we die ihr zugrude liegede Tatsache dem zur Küdigug Berechtigte läger als zwei Woche bekat sid. Ist ei vorgesehees Güteverfahre vor eier außergerichtliche Stelle eigeleitet, so wird bis zu desse Beedigug der Lauf dieser Frist gehemmt. Über de Tellerrad schaue: Berufsausbildug i adere Läder Läderberichte Berufsbildug Viele Auszubildede sid uzufriede mit dem System der Berufsausbildug i Deutschlad. Wie sieht die Ausbildug i adere Läder aus? Was würde Sie dort erwarte? Dazu hat das Budesistitut für Berufsbildug zu verschiedee Läder Läderberichte erstellt. Zu fide sid diese uter: Wissesladkarte Iteratioales Kooperatioe. Juged ud Auszubildedevertretug Ifoteil, 1.2 I Großhadelsbetriebe, i dee mehr als füf Arbeitehmer jüger sid als 18 Jahre (bzw. 25 Jahre bei Auszubildede), köe die Jugedliche bzw. die Auszubildede eie Juged ud Auszubildedevertretug eirichte, sofer i diese Betriebe ei Betriebsrat besteht. Was mache die Juged- ud Auszubildedevertretuge überhaupt? Die Aufgabe sid vielfältig. Die Juged- ud Auszubildedevertreter vertrete alle Jugedliche ud Auszubildede im Betriebsrat dieser ist allgemei für die Arbeitehmeriteresse zustädig. Hier habe die Juged ud Auszubildedevertreter auch Stimmrecht, sobald es um ihre Belage geht. stelle Aträge zur Verbesserug der Lage für die Jugedliche ud Auszubildede im Uterehme. passe auf, dass alle Vorschrifte, Gesetze ud Verträge, die die Auszubildede ud Jugedliche betreffe, auch tatsächlich umgesetzt werde. leite Frage ud Areguge der Auszubildede a de Betriebsrat weiter. Der Betriebsrat prüft diese ud setzt sich für ihre Umsetzug ei. Wer darf die Juged- ud Auszubildedevertreter wähle? Alle jugedliche Arbeitehmer also alle 14 bis 18 Jährige sowie alle Auszubildede uter 25 Jahre wähle ihre Vertreter

9 Problemfelder ud Kofliktlösuge i verschiedee Uterehmesbereiche Lerfeld 5 Wer darf gewählt werde? Alle Arbeitehmer, die och icht 25 Jahre alt sid, dürfe grudsätzlich gewählt werde. Wird ei Arbeitehmer 25 Jahre alt, währed er Vertreter der Jugedliche ud Auszubildede ist, so darf er im Amt bleibe. Wie viele Vertreter dürfe gewählt werde? Dies regelt das Betriebsverfassugsgesetz. Betriebsverfassugsgesetz (BetrVG) 60 rrichtug ud Aufgabe (1) I Betriebe mit i der Regel midestes füf Arbeitehmer, die das 18. Lebesjahr och icht volledet habe (jugedliche Arbeitehmer) oder die zu ihrer Berufsausbildug beschäftigt sid ud das 25. Lebesjahr och icht volledet habe, werde Juged ud Auszubildedevertretuge gewählt. (2) Die Juged ud Auszubildedevertretug immt ach Maßgabe der folgede Vorschrifte die besodere Belage der i Absatz 1 geate Arbeitehmer wahr. 62 Zahl der Jugedud Auszubildedevertreter, Zusammesetzug der Juged- ud Auszubildedevertretug (1) Die Juged ud Auszubildedevertretug besteht i Betriebe mit i der Regel 5 bis 20 der i 60 Abs. 1 geate Arbeitehmer aus eier Perso, 21 bis 50 der i 60 Abs. 1 geate Arbeitehmer aus 3 Mitglieder, 51 bis 150 der i 60 Abs. 1 geate Arbeitehmer aus 5 Mitglieder, 151 bis 300 der i 60 Abs. 1 geate Arbeitehmer aus 7 Mitglieder, 301 bis 500 der i 60 Abs. 1 geate Arbeitehmer aus 9 Mitglieder, 501 bis 700 der i 60 Abs. 1 geate Arbeitehmer aus 11 Mitglieder, 701 bis der i 60 Abs. 1 geate Arbeitehmer aus 13 Mitglieder, mehr als der i 60 Abs. 1 geate Arbeitehmer aus 15 Mitglieder. (2) Die Juged ud Auszubildedevertretug soll sich möglichst aus Vertreter der verschiedee Beschäftigugsarte ud Ausbildugsberufe der im Betrieb tätige i 60 Abs. 1 geate Arbeitehmer zusammesetze. (3) Das Geschlecht, das uter de i 60 Abs. 1 geate Arbeitehmer i der Miderheit ist, muss midestes etspreched seiem zahlemäßige Verhältis i der Juged ud Auszubildedevertretug vertrete sei, we diese aus midestes drei Mitglieder besteht. Juged- ud Auszubildedevertretug Wa wird gewählt ud wie lage bleibe die Vertreter im Amt? I der Regel fide die Wahle zur Juged ud Auszubildedevertretug zwische dem 1. Oktober ud dem 30. November statt. Besteht keie Juged ud Auszubildedevertretug, so ka auch außerhalb dieses Zeitraums gewählt werde. Demach beträgt die Amtszeit der Juged ud Auszubildedevertretug geau zwei Jahre. 2.2 Problemfeld 2: Küdigug ud Persoalbeschaffug eie Mitarbeiteri gibt ihre Stelle auf Küdigugsfriste eihalte Allgemeier Küdigugsschutz I Deutschlad gibt es eie allgemeie Küdigugsschutz. Dieser wird im Gesetz durch das Küdigugsschutzgesetz (KSchG) für Betriebe mit mehr als zeh Mitarbeiter geregelt

6. Ausbildungszeit. 6.1 Ausbildungsdauer. 6.2 Probezeit. Verkürzung oder Verlängerung der Probezeit

6. Ausbildungszeit. 6.1 Ausbildungsdauer. 6.2 Probezeit. Verkürzung oder Verlängerung der Probezeit Probezeit 6. Ausbildugszeit 6.1 Ausbildugsdauer Die Gesamtdauer der Ausbildug soll, so 25 Abs. 2 Nr. 2 BBiG ud 25 Abs. 2 Nr. 2 HWO, ach Möglichkeit icht weiger als zwei Jahre ud icht mehr als drei Jahre

Mehr

PrivatKredit. Direkt ans Ziel Ihrer Wünsche

PrivatKredit. Direkt ans Ziel Ihrer Wünsche PrivatKredit Direkt as Ziel Ihrer Wüsche Erlebe Sie eue Freiräume. Leiste Sie sich, was Ihe wichtig ist. Sie träume scho seit lagem vo eier eue Aschaffug, wie z. B.: eiem eue Auto eue Möbel Oder es stehe

Mehr

Berufsbildungsgesetz (BBiG)

Berufsbildungsgesetz (BBiG) Berufsbildungsgesetz (BBiG) Abschnitt 2 Berufsausbildungsverhältnis Unterabschnitt 1 Begründung des Ausbildungsverhältnisses 10 Vertrag (1) Wer andere Personen zur Berufsausbildung einstellt (Ausbildende),

Mehr

APPENDX 3 MPS Umfragebögen

APPENDX 3 MPS Umfragebögen APPENDX 3 MPS Umfrageböge Iformatio zur Mitarbeiterbefragug Liebe Mitarbeiteri, lieber Mitarbeiter, die Etwicklug eies eiheitliche Produktiossystems für Mercedes-Bez ist abgeschlosse ud seit Jauar 2000

Mehr

VAIO-Link Kundenservice Broschüre

VAIO-Link Kundenservice Broschüre VAIO-Lik Kudeservice Broschüre Wir widme us jedem eizele Kude mit der gebührede Aufmerksamkeit, mit großer Achtug ud Respekt. Wir hoffe damit, de Erwartuge jedes Eizele a das VAIO-Lik Kudeservice-Zetrum

Mehr

KUNDENPROFIL FÜR GELDANLAGEN

KUNDENPROFIL FÜR GELDANLAGEN KUNDENPROFIL FÜR GELDANLAGEN Geldalage ist icht ur eie Frage des Vertraues, soder auch das Ergebis eier eigehede Aalyse der Fiazsituatio! Um Ihre optimale Beratug zu gewährleiste, dokumetiere wir gemeisam

Mehr

Baugrundstück für Individualisten

Baugrundstück für Individualisten Immobilie Baugrudstück für Idividualiste Courtage: Kaufpreis: Auf Afrage 3,57% icl. 19% MwSt für de Käufer hausudso Immobilie Moltkestr. 14 77654 Offeburg Tel. 0781 9190891 Fax 0781 9190892 Email ifo@hausudso.de

Mehr

Ambulante Pflege und Assistenz

Ambulante Pflege und Assistenz 24 Stude Rufbereitschaft Beratug ud Hilfe Hauswirtschaftliche Versorgug Pflegekurse für Agehörige Ambulate Pflege ud Assistez Leistuge der Pflegeversicherug Herzlich willkomme im Ev. Johaeswerk Die Pflege

Mehr

Mit Ideen begeistern. Mit Freude schenken.

Mit Ideen begeistern. Mit Freude schenken. Mehr Erfolg. I jeder Beziehug. Mit Idee begeister. Mit Freude scheke. Erfolgreiches Marketig mit Prämie, Werbemittel ud Uterehmesausstattuge. Wo Prämie ei System habe, hat Erfolg Methode. Die Wertschätzug

Mehr

Heute Kapitalanlage morgen ein Zuhause

Heute Kapitalanlage morgen ein Zuhause Immobilie Heute Kapitalalage morge ei Zuhause Courtage: Kaufpreis: Preis auf Afrage 3,57% icl. 19% MwSt für de Käufer hausudso Immobilie Moltkestr. 14 77654 Offeburg Tel. 0781 9190891 Fax 0781 9190892

Mehr

IM OSTEN VIEL NEUES... Kaufpreis: 350.000,00 Euro 3,57% incl. 19% MwSt für den Käufer

IM OSTEN VIEL NEUES... Kaufpreis: 350.000,00 Euro 3,57% incl. 19% MwSt für den Käufer Immobilie IM OSTEN VIEL NEUES... Courtage: Kaufpreis: 350.000,00 Euro 3,57% icl. 19% MwSt für de Käufer hausudso Immobilie Moltkestr. 14 77654 Offeburg Tel. 0781 9190891 Fax 0781 9190892 Email ifo@hausudso.de

Mehr

evohome Millionen Familien verfolgen ein Ziel: Energie zu sparen ohne auf Komfort zu verzichten

evohome Millionen Familien verfolgen ein Ziel: Energie zu sparen ohne auf Komfort zu verzichten evohome Eergie spare weiter gedacht Millioe Familie verfolge ei Ziel: Eergie zu spare ohe auf Komfort zu verzichte evohome Nie war es schöer Eergie zu spare Es gibt viele iteressate Möglichkeite, eergie-

Mehr

Statistik I/Empirie I

Statistik I/Empirie I Vor zwei Jahre wurde ermittelt, dass Elter im Durchschitt 96 Euro für die Nachhilfe ihrer schulpflichtige Kider ausgebe. I eier eue Umfrage uter 900 repräsetativ ausgewählte Elter wurde u erhobe, dass

Mehr

Job Coaching. Wir schaffen Lebensqualität.

Job Coaching. Wir schaffen Lebensqualität. Job Coachig Wir schaffe Lebesqualität. 2 Agebot ud Diestleistug2 Agebot ud Diestleistug Agebot ud Diestleistug 3 Kotakt obvita Job Coachig jobcoachig@obvita.ch Tel. 071 246 61 90 obvita Berufliche Itegratio

Mehr

Medienzentrum. Bibliothek. Handreichung zur Literatursuche

Medienzentrum. Bibliothek. Handreichung zur Literatursuche Mediezetrum Bibliothek Hadreichug zur Literatursuche Versio 1.6 23.09.2014 Sie schreibe Ihre Abschlussarbeit? Sie suche Literatur zu Ihrem Thema? Da hilft Ihe usere Hadreichug zur Literatursuche (icht

Mehr

Arbeiten in der Schweiz

Arbeiten in der Schweiz I de füf Kapitel Ich stelle mich vor Ich lere Deutsch Ich melde mich a Ich suche eie Stelle Ich bewerbe mich vermittelt das Buch de Wortschatz, der für das Lese ud Verstehe vo Stelleiserate, für telefoische

Mehr

2 Vollständige Induktion

2 Vollständige Induktion 8 I. Zahle, Kovergez ud Stetigkeit Vollstädige Iduktio Aufgabe: 1. Bereche Sie 1+3, 1+3+5 ud 1+3+5+7, leite Sie eie allgemeie Formel für 1+3+ +( 3)+( 1) her ud versuche Sie, diese zu beweise.. Eizu5% ZiseproJahragelegtes

Mehr

Factoring. Alternative zur Bankfinanzierung?

Factoring. Alternative zur Bankfinanzierung? Factorig Alterative zur Bakfiazierug? Beschreibug Factorig Im Factorigverfahre schließ e Uterehme ud Factor eie Vertrag, auf desse Grudlage alle kü ftige Forderuge des Uterehmes laufed gekauft werde. Zuvor

Mehr

Innerbetriebliche Leistungsverrechnung

Innerbetriebliche Leistungsverrechnung Ierbetriebliche Leistugsverrechug I der Kostestellerechug bzw. im Betriebsabrechugsboge (BAB ist ach der Erfassug der primäre Kostestellekoste das Ziel, die sekudäre Kostestellekoste, also die Koste der

Mehr

3Landlust auf Hofweier? Kaufpreis: 230.000,00 Euro Courtage: 3,57% incl. 19% MwSt für den Käufer

3Landlust auf Hofweier? Kaufpreis: 230.000,00 Euro Courtage: 3,57% incl. 19% MwSt für den Käufer 3Ladlust auf Hofweier? Kaufpreis: 230.000,00 Euro Courtage: 3,57% icl. 19% MwSt für de Käufer OBJEKTDATEN Haustyp Eifamiliehaus Baujahr 1955 Letzte Moderisierug/ Saierug 2001 Zimmer 6 Wohfläche ca. 147,00

Mehr

Gebraucht, aber sicher!

Gebraucht, aber sicher! Gebraucht, aber sicher! Die Gebrauchtwage-Services: Fiazprodukte Lagzeit-Garatie Versicheruge Fiazprodukte Gaz ach meiem Geschmack. Die FLEXIBLEN Fiazprodukte der PEUGEOT Bak. Hier dreht sich alles ur

Mehr

Die OÖGKK auf einen Klick Information und e-services für Unternehmen

Die OÖGKK auf einen Klick Information und e-services für Unternehmen PARTNERIN DER WIRTSCHAFT GEMEINSAM STARTEN IHR ERSTER MITARBEITER ERSTMALS DIENSTNEHMER ANMELDEN DIE E-SERVICES DER OÖGKK BEITRAGSGRUPPE ERMITTELN ELDA DAS ELEKTRONISCHE DATENAUSTAUSCHSYSTEM KRANKENSTANDSBESCHEINIGUNG

Mehr

Sichtbar im Web! Websites für Handwerksbetriebe. Damit Sie auch online gefunden werden.

Sichtbar im Web! Websites für Handwerksbetriebe. Damit Sie auch online gefunden werden. Sichtbar im Web! Websites für Hadwerksbetriebe. Damit Sie auch olie gefude werde. Professioelles Webdesig für: Hadwerksbetriebe Rudum-sorglos-Pakete Nur für Hadwerksbetriebe Webdesig zu Festpreise - ukompliziert

Mehr

15.4 Diskrete Zufallsvariablen

15.4 Diskrete Zufallsvariablen .4 Diskrete Zufallsvariable Vo besoderem Iteresse sid Zufallsexperimete, bei dee die Ergebismege aus reelle Zahle besteht bzw. jedem Elemetarereigis eie reelle Zahl zugeordet werde ka. Solche Zufallsexperimet

Mehr

BINOMIALKOEFFIZIENTEN. Stochastik und ihre Didaktik Referentin: Iris Winkler 10.11.2008

BINOMIALKOEFFIZIENTEN. Stochastik und ihre Didaktik Referentin: Iris Winkler 10.11.2008 Stochasti ud ihre Didati Refereti: Iris Wiler 10.11.2008 Aufgabe: Führe Sie i der Seudarstufe II die Biomialoeffiziete als ombiatorisches Azahlproblem ei. Erarbeite Sie mit de Schülerie ud Schüler mithilfe

Mehr

1. Ein Kapital von 5000 ist zu 6,5% und ein Kapital von 4500 zu 7% auf 12 Jahre angelegt. Wie groß ist der Unterschied der Endkapitalien?

1. Ein Kapital von 5000 ist zu 6,5% und ein Kapital von 4500 zu 7% auf 12 Jahre angelegt. Wie groß ist der Unterschied der Endkapitalien? Fiazmathematik Aufgabesammlug. Ei Kapital vo 5000 ist zu 6,5% ud ei Kapital vo 4500 zu 7% auf 2 Jahre agelegt. Wie groß ist der Uterschied der Edkapitalie? 2. Wa erreicht ei Kapital eie höhere Edwert,

Mehr

Arbeitsplätze in SAP R/3 Modul PP

Arbeitsplätze in SAP R/3 Modul PP Arbeitsplätze i SAP R/3 Modul PP Was ist ei Arbeitsplatz? Der Stadort eier Aktioseiheit, sowie dere kokrete räumliche Gestaltug Was ist eie Aktioseiheit? kleiste produktive Eiheit i eiem Produktiosprozess,

Mehr

KASSENBUCH ONLINE Online-Erfassung von Kassenbüchern

KASSENBUCH ONLINE Online-Erfassung von Kassenbüchern KASSENBUCH ONLINE Olie-Erfassug vo Kassebücher Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Ituitive Olie-Erfassug des Kassebuchs... 5 3.2 GoB-sicher

Mehr

Statistik Einführung // Konfidenzintervalle für einen Parameter 7 p.2/39

Statistik Einführung // Konfidenzintervalle für einen Parameter 7 p.2/39 Statistik Eiführug Kofidezitervalle für eie Parameter Kapitel 7 Statistik WU Wie Gerhard Derfliger Michael Hauser Jörg Leeis Josef Leydold Güter Tirler Rosmarie Wakolbiger Statistik Eiführug // Kofidezitervalle

Mehr

2 Wahl des Betriebsrats

2 Wahl des Betriebsrats 2 Wahl des Betriebsrats Übersicht R R Stadardprobleme aus diesem Kapitel 1 1. Wer ist wahlberechtigt?.. 1 2. Soderküdigugsschutz bei Wahle.... 2 3. Afechtug ud Nichtigkeit vo Betriebsratswahle.... 3 4.

Mehr

Für Texte, die begeistern und bewegen

Für Texte, die begeistern und bewegen Die mit dem Wort tazt Für Texte, die begeister ud bewege Sezaa Galijas PR. Werbetext. Redaktio. Die Kust der Verführug A äh er. Aufforder. Abrocke Wer beim Objekt der Begierde akomme will, muss icht ur

Mehr

Herzlich willkommen zum Informationsabend «Frau und Finanz»

Herzlich willkommen zum Informationsabend «Frau und Finanz» Herzlich willkomme zum Iformatiosabed «Frau ud Fiaz» Frau ud Fiaz Fiazielle Sicherheit: Müsse Fraue aders vorsorge? Stefaia Cerfeda-Salvi Ageda Allgemeier Teil 3-Säule-System der Schweiz Aktuelles aus

Mehr

Studieren an der Hochschule München

Studieren an der Hochschule München Abteilug Studium Bereich Beratug ud Immatrikulatio Lothstraße 34, 80335 Müche Zimmer: A 33/34 Immatrikulatio Telefo: 089 1265-5000 E-Mail: immatrikulatio@hm.edu Besuchszeite Immatrikulatio: Motag, Diestag

Mehr

Planen und Organisieren von Arbeitsabläufen. Kostenrechnung

Planen und Organisieren von Arbeitsabläufen. Kostenrechnung osterechug Bei der Vorkalkulatio werde die eies Erzeugisses vor der Herstellug ermittelt. Sie ist Grudlage für ei Preisagebot. Die Nachkalkulatio wird ach der Herstellug eies Erzeugisses durchgeführt.

Mehr

beck-shop.de 2. Online-Marketing

beck-shop.de 2. Online-Marketing beck-shop.de 2. Olie-Marketig aa) Dateschutzrechtliche Eiwilligug immer erforderlich Ohe Eiwilligug des Nutzers ist eie Erhebug persoebezogeer Date icht zulässig. Eie derartige Eiwilligug ka auch icht

Mehr

10 Aussagen mit Quantoren und

10 Aussagen mit Quantoren und 0 Aussage mit Quatore ud 0.6. Eisatz vo (bereits bekater) Eistezaussage Bisher hatte wir Eistezbeweise geführt, idem wir ei passedes Objekt agegebe habe ( Setze... ). Stattdesse ka ma auch auf bereits

Mehr

Meine ersten Erfahrungen in Südkorea

Meine ersten Erfahrungen in Südkorea e -Moder d u o -Tradi3 Zwische -live ch - just-were-i a e -B lli ga a w G Busa's-View-from-oe-o f-its-moutais Meie erste Erfahruge i Südkorea VON Wie hat dich deie Familie aufgeomme? Vor meiem Abflug habe

Mehr

Karten für das digitale Kontrollgerät

Karten für das digitale Kontrollgerät Karte für das digitale Kotrollgerät Wichtige Iformatioe TÜV SÜD Auto Service GmbH Die Fahrerkarte Im Besitz eier Fahrerkarte muss jeder Fahrer sei, der ei Kraftfahrzeug mit digitalem Kotrollgerät zur Persoebeförderug

Mehr

Gestalte Deine Zukunft misch mit!

Gestalte Deine Zukunft misch mit! Maschiefabrik Gustav Eirich Dei Ausbildugsbetrieb i der Regio Gestalte Deie Zukuft misch mit! Maschiefabrik Gustav Eirich GmbH & Co KG Walldürer Straße 50. 74736 Hardheim Tel. 06283 51-0. eirich@eirich.de.

Mehr

Kunde. Kontobewegung

Kunde. Kontobewegung Techische Uiversität Müche WS 2003/04, Fakultät für Iformatik Datebaksysteme I Prof. R. Bayer, Ph.D. Lösugsblatt 4 Dipl.-Iform. Michael Bauer Dr. Gabi Höflig 17.11. 2003 Abbildug E/R ach relatioal - Beispiel:

Mehr

Korrekturrichtlinie zur Studienleistung Wirtschaftsmathematik am 22.12.2007 Betriebswirtschaft BB-WMT-S11-071222

Korrekturrichtlinie zur Studienleistung Wirtschaftsmathematik am 22.12.2007 Betriebswirtschaft BB-WMT-S11-071222 Korrekturrichtliie zur Studieleistug Wirtschaftsmathematik am..007 Betriebswirtschaft BB-WMT-S-07 Für die Bewertug ud Abgabe der Studieleistug sid folgede Hiweise verbidlich: Die Vergabe der Pukte ehme

Mehr

(1) Während der Probezeit kann das Berufsausbildungsverhältnis jederzeit ohne Einhalten einer Kündigungsfrist gekündigt werden.

(1) Während der Probezeit kann das Berufsausbildungsverhältnis jederzeit ohne Einhalten einer Kündigungsfrist gekündigt werden. Lösungen: Fall 1: (1) Während der Probezeit kann das Berufsausbildungsverhältnis jederzeit ohne Einhalten einer Kündigungsfrist gekündigt werden. Fall 2: 13 Verhalten während der Berufsausbildung (BBiG)

Mehr

AUFGABENSTELLUNG (ZUSAMMENFASSUNG) 2 SPEZIFIKATION 2. Datenfluß und Programmablauf 2. Vorbedingung 3. Nachbedingung 3. Schleifeninvariante 3

AUFGABENSTELLUNG (ZUSAMMENFASSUNG) 2 SPEZIFIKATION 2. Datenfluß und Programmablauf 2. Vorbedingung 3. Nachbedingung 3. Schleifeninvariante 3 INHALTSVERZEICHNIS AUFGABENSTELLUNG (ZUSAMMENFASSUNG) 2 SPEZIFIKATION 2 Datefluß ud Programmablauf 2 Vorbedigug 3 Nachbedigug 3 Schleifeivariate 3 KONSTRUKTION 4 ALTERNATIVE ENTWURFSMÖGLICHKEITEN 5 EFFEKTIVE

Mehr

Übungen zu QM III Mindeststichprobenumfang

Übungen zu QM III Mindeststichprobenumfang Techische Hochschule Köl Fakultät für Wirtschafts- ud Rechtswisseschafte Prof. Dr. Arreberg Raum 221, Tel. 39 14 jutta.arreberg@th-koel.de Übuge zu QM III Mideststichprobeumfag Aufgabe 12.1 Sie arbeite

Mehr

Zum Erfolg mit Dermato -Kosmetik. Unsere Angebote 2013/2014

Zum Erfolg mit Dermato -Kosmetik. Unsere Angebote 2013/2014 Zum Erfolg mit Dermato -Kosmetik Usere Agebote 2013/2014 2 Wir über us Sie möchte Umsatzeibuße im Arzeimittelbereich kompesiere ud besoders hohe Erträge erziele? Da bietet Ihe die rediteträchtige Kategorie

Mehr

WIRTSCHAFT. Höhere Duale WIRTSCHAFT. Höhere Duale WIRTSCHAFT. www.hdtirol.at

WIRTSCHAFT. Höhere Duale WIRTSCHAFT. Höhere Duale WIRTSCHAFT. www.hdtirol.at Höhere Duale Höhere Duale Höhere Duale Gemeisam i die Zukuft Die Bildug ist ei wesetlicher Atrieb ud Grudstei für das Wachstum eier Wirtschaft. Qualifizierte Mitarbeiterie ud Mitarbeiter sid etscheided

Mehr

Kurse für soziale Kompetenzen

Kurse für soziale Kompetenzen Kurse für soziale Kompeteze Autor Viktoria Weber Datum der Geerierug. 0. 203 (2:20) Iformatioe zum Bericht BESCHREIBUNG UMFRAGESTART UMFRAGEENDE GESAMTSAMPLE NETTOBETEILIGUNG 09. 0. 203 (05:45) 3. 0. 203

Mehr

3. Tilgungsrechnung. 3.1. Tilgungsarten

3. Tilgungsrechnung. 3.1. Tilgungsarten schreier@math.tu-freiberg.de 03731) 39 2261 3. Tilgugsrechug Die Tilgugsrechug beschäftigt sich mit der Rückzahlug vo Kredite, Darlehe ud Hypotheke. Dabei erwartet der Gläubiger, daß der Schulder seie

Mehr

Lösungen zu Kontrollfragen

Lösungen zu Kontrollfragen Lehrstuhl für Fiazwirtschaft Lösuge zu Kotrollfrage Fiazwirtschaft Prof. Dr. Thorste Poddig Fachbereich 7: Wirtschaftswisseschaft 2 Forme der Fremdfiazierug (Kapitel 6) Allgemeier Überblick 89. Ma ka die

Mehr

Auch im Risikofall ist das Entscheidungsproblem gelöst, wenn eine dominante Aktion in A existiert.

Auch im Risikofall ist das Entscheidungsproblem gelöst, wenn eine dominante Aktion in A existiert. Prof. Dr. H. Rommelfager: Etscheidugstheorie, Kaitel 3 7 3. Etscheidug bei Risiko (subjektive oder objektive) Eitrittswahrscheilichkeite für das Eitrete der mögliche Umweltzustäde köe vom Etscheidugsträger

Mehr

Finanzmathematische Formeln und Tabellen

Finanzmathematische Formeln und Tabellen Jui 2008 Dipl.-Betriebswirt Riccardo Fischer Fiazmathematische Formel ud Tabelle Arbeitshilfe für Ausbildug, Studium ud Prüfug im Fach Fiaz- ud Ivestitiosrechug Dieses Werk, eischließlich aller seier Teile,

Mehr

Beurteilung des Businessplans zur Tragfähigkeitsbescheinigung

Beurteilung des Businessplans zur Tragfähigkeitsbescheinigung Fachkudige Stellugahme Beurteilug des Busiessplas zur Tragfähigkeitsbescheiigug Name Datum Has Musterma 7. Oktober 2015 Wilfried Orth Grüdugsberatug Stadort Würzburg: Stadort Stuttgart: Waldleite 9a Möhriger

Mehr

Statistik mit Excel 2013. Themen-Special. Peter Wies. 1. Ausgabe, Februar 2014 W-EX2013S

Statistik mit Excel 2013. Themen-Special. Peter Wies. 1. Ausgabe, Februar 2014 W-EX2013S Statistik mit Excel 2013 Peter Wies Theme-Special 1. Ausgabe, Februar 2014 W-EX2013S 3 Statistik mit Excel 2013 - Theme-Special 3 Statistische Maßzahle I diesem Kapitel erfahre Sie wie Sie Date klassifiziere

Mehr

Die Instrumente des Personalmanagements

Die Instrumente des Personalmanagements 15 2 Die Istrumete des Persoalmaagemets Zur Lerorietierug Sie solle i der Lage sei:! die Ziele, Asätze ud Grüde eier systematische Persoalplaug darzulege;! die Istrumete der Persoalplaug zu differeziere;!

Mehr

Kryptologie: Kryptographie und Kryptoanalyse Kryptologie ist die Wissenschaft, die sich mit dem Ver- und Entschlüsseln von Informationen befasst.

Kryptologie: Kryptographie und Kryptoanalyse Kryptologie ist die Wissenschaft, die sich mit dem Ver- und Entschlüsseln von Informationen befasst. Krytologie: Krytograhie ud Krytoaalyse Krytologie ist die Wisseschaft, die sich mit dem Ver- ud Etschlüssel vo Iformatioe befasst. Beisiel Iteretkommuikatio: Versiegel (Itegrität der Nachricht) Sigiere

Mehr

IWW Studienprogramm. Vertiefungsstudium. Modul XI: Volkswirtschaftslehre. Lösungshinweise zur 1. Musterklausur

IWW Studienprogramm. Vertiefungsstudium. Modul XI: Volkswirtschaftslehre. Lösungshinweise zur 1. Musterklausur Istitut für Wirtschaftswisseschaftliche Forschug ud Weiterbildug GmbH Istitut a der FerUiversität i Hage IWW Studieprogramm Vertiefugsstudium Modul XI: Volkswirtschaftslehre Lösugshiweise zur 1. Musterklausur

Mehr

Versicherungstechnik

Versicherungstechnik Operatios Research ud Wirtschaftsiformati Prof. Dr. P. Recht // Dipl.-Math. Rolf Wedt DOOR Versicherugstechi Übugsblatt 3 Abgabe bis zum Diestag, dem 03..205 um 0 Uhr im Kaste 9 Lösugsvorschlag: Vorbereituge

Mehr

Einige Worte vorweg 11. Wohnungssuche richtig geplant 13

Einige Worte vorweg 11. Wohnungssuche richtig geplant 13 5 Ihalt Eiige Worte vorweg 11 Wohugssuche richtig geplat 13 Behalte Sie de Überblick................ 13 So fide Sie Ihre Traumwohug............ 13 Der Blick i die Zeitug................. 15 Suche im Iteret....................

Mehr

Übungen zur Vorlesung Funktionentheorie Sommersemester 2012. Musterlösung zu Blatt 0

Übungen zur Vorlesung Funktionentheorie Sommersemester 2012. Musterlösung zu Blatt 0 UNIVERSITÄT DES SAARLANDES FACHRICHTUNG 6.1 MATHEMATIK Prof. Dr. Rolad Speicher M.Sc. Tobias Mai Übuge zur Vorlesug Fuktioetheorie Sommersemester 01 Musterlösug zu Blatt 0 Aufgabe 1. Käpt Schwarzbart,

Mehr

Lernhilfe in Form eines ebooks

Lernhilfe in Form eines ebooks Ziseszisrechug Lerhilfe i Form eies ebooks apitel Thema Seite 1 Vorwort ud Eiführug 2 2 Theorie der Ziseszisrechug 5 3 Beispiele ud Beispielrechuge 12 4 Testaufgabe mit Lösuge 18 Zis-Ziseszis.de 212 Seite

Mehr

Projektmanagement. Changing the way people work together

Projektmanagement. Changing the way people work together Der Projektleiter ist ählich eiem Uterehmer veratwortlich für Mesche, Techik ud Prozesse. Ihre Aforderuge plus usere Kompeteze sid Ihre Erfolgsfaktore Die Führug eies Projekts etspricht im Wesetliche der

Mehr

Kapitel 3: Bedingte Wahrscheinlichkeiten und Unabhängigkeit

Kapitel 3: Bedingte Wahrscheinlichkeiten und Unabhängigkeit - 18 - (Kapitel 3 : Bedigte Wahrscheilichkeite ud Uabhägigkeit) Kapitel 3: Bedigte Wahrscheilichkeite ud Uabhägigkeit Wird bei der Durchführug eies stochastische Experimets bekat, daß ei Ereigis A eigetrete

Mehr

Preisblatt. Service. über Netzanschlüsse Erdgas, Trinkwasser, Strom und Fernwärme, Baukostenzuschüsse und sonstige Kosten. Gültig ab 1.

Preisblatt. Service. über Netzanschlüsse Erdgas, Trinkwasser, Strom und Fernwärme, Baukostenzuschüsse und sonstige Kosten. Gültig ab 1. Preisblatt über Netzaschlüsse Erdgas, Trikwasser, Strom ud Ferwärme, Baukostezuschüsse ud sostige Koste Gültig ab 1. Jui 2015 Service Preisblatt Netzaschluss ud sostige Koste zu de Ergäzede Bestimmuge

Mehr

Prof. Dr. Günter Hellmig. Klausurenskript Finanzmathematik

Prof. Dr. Günter Hellmig. Klausurenskript Finanzmathematik Prof. Dr. Güter Hellig lausureskript Fiazatheatik Ihalt: lausur vo WS 9/. Eifache Zise: Vorschüssigkeit ud Nachschüssigkeit. Reterechug: Reteedwert ud Retebarwert 3. Tilgugsrechug: Tilgugspla bei Ratetilgug

Mehr

Investitionsentscheidungsrechnung Annuitäten Methode

Investitionsentscheidungsrechnung Annuitäten Methode Mit Hilfe der köe folgede Ivestitioe beurteilt werde: eizele Ivestitioe alterative Ivestitiosobjekte optimale Ersatzzeitpukte Seite 1 Folgeder Zusammehag besteht zwische der Kapitalbarwertmethode ud der

Mehr

BILANZ Bilanzbericht

BILANZ Bilanzbericht BILANZ Bilazbericht Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Gestaltug vo Bilazberichte... 5 3.2 Stadardbausteie idividuell apasse... 6 3.3

Mehr

Liebe am Arbeitsplatz - die Ergebnisse

Liebe am Arbeitsplatz - die Ergebnisse Liebe am Arbeitsplatz - die Ergebisse Autor Viktoria Weber Datum der Geerierug 22. 0. 203 (5:28) Iformatioe zum Bericht BESCHREIBUNG UMFRAGESTART UMFRAGEENDE GESAMTSAMPLE NETTOBETEILIGUNG 22. 0. 203 (00:00)

Mehr

Meine Rechte und Pflichten als Vater

Meine Rechte und Pflichten als Vater Beck-Rechtsberater im dtv 50756 Meie Rechte ud Pflichte als Vater Vaterschaft - Sorgerecht - Umgag - Namesrecht - Uterhaltsfrage - Erbrechtliche ud Steuerrechtliche Frage vo Dr. Beate Weritzig 2. Auflage

Mehr

WS 2000/2001. zeitanteiliger nomineller Jahreszinssatz für eine unterjährige Verzinsungsperiode bei einfachen Zinsen

WS 2000/2001. zeitanteiliger nomineller Jahreszinssatz für eine unterjährige Verzinsungsperiode bei einfachen Zinsen Aufgabe 1: WS 2000/2001 Aufgabe 1: (4 P (4 Pukte) Gebe Sie die Formel zur Bestimmug des relative sowie des koforme Zissatzes a ud erläuter Sie die Uterschiede bzw. Gemeisamkeite der beide Zisfüße. Lösug:

Mehr

SUCHPROBLEME UND ALPHABETISCHE CODES

SUCHPROBLEME UND ALPHABETISCHE CODES SUCHPROBLEME UND ALPHABETISCHE CODES Der Problematik der alphabetische Codes liege Suchprobleme zugrude, dere Lösug dem iformatiostheoretische Problem der Fidug eies (optimale) alphabetische Codes gleich

Mehr

BILANZ. Bilanzbericht

BILANZ. Bilanzbericht BILANZ Bilazbericht Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 03 2 Itegratio i das AGENDA-System... 04 3 Highlights... 05 3.1 Gestaltug vo Bilazberichte... 05 3.2 Stadardbausteie idividuell apasse... 06

Mehr

Abruf vom 16.12.2013, 08:08

Abruf vom 16.12.2013, 08:08 Ausdruck Hadelsregister B Eitra gug Firma Sitz, Niederlassug, ilädische Geschäftsaschrift, empfagsberechtigte Perso, Zweigiederlassuge c) Gegestad des Uterehmes Grud- oder Allgemeie Vertretugsregelug geschäftsführede

Mehr

Bau- und Wohncenter Stephansplatz

Bau- und Wohncenter Stephansplatz Viele gute Grüde, auf us zu baue Bau- ud Wohceter Stephasplatz Parter der Bak Austria Silvia Nahler Tel.: 050505 47287 Mobil: 0664 20 22 354 Silvia.ahler@cityfiace.at Fiazservice GmbH Ralph Decker Tel.:

Mehr

Institut für Stochastik Prof. Dr. N. Bäuerle Dipl.-Math. S. Urban

Institut für Stochastik Prof. Dr. N. Bäuerle Dipl.-Math. S. Urban Istitut für tochastik Prof. Dr. N. Bäuerle Dipl.-Math.. Urba Lösugsvorschlag 9. Übugsblatt zur Vorlesug Fiazmathematik I Aufgabe Ei euartiges Derivat) Wir sid i eiem edliche, arbitragefreie Fiazmarkt,

Mehr

3 Steuererklärungsverfahren im Kalenderjahr 2015

3 Steuererklärungsverfahren im Kalenderjahr 2015 3 Steuererklärugsverfahre im Kalederjahr 2015 3.1 Neueruge / Allgemeie Iformatioe - Die Steuerpflichtige erhalte die am meiste verwedete Steuerformulare. Sie kote dem Steueramt des Katos Solothur durch

Mehr

Kapitel 6: Quadratisches Wachstum

Kapitel 6: Quadratisches Wachstum Kapitel 6: Quadratisches Wachstum Dr. Dakwart Vogel Ui Esse WS 009/10 1 Drei Beispiele Beispiel 1 Bremsweg eies PKW Bremsweg Auto.xls Ui Esse WS 009/10 Für user Modell des Bremsweges gilt a = a + d a =

Mehr

Grundgesamtheitsanaylsen und Stichproben. Betrachtungen zur Stichprobenfindung

Grundgesamtheitsanaylsen und Stichproben. Betrachtungen zur Stichprobenfindung MaMaEuSch Maagemet Mathematics for Europea Schools http://www.mathematik.uikl.de/ mamaeusch Grudgesamtheitsaaylse ud Stichprobe. Betrachtuge zur Stichprobefidug Paula Lagares Justo Puerto 1 MaMaEuSch 2

Mehr

Die Kfz-Versicherung ist mit drei neuen Modellen am Start! Ob compact, classic oder comfort jeder Tarif ist eine Klasse für sich!

Die Kfz-Versicherung ist mit drei neuen Modellen am Start! Ob compact, classic oder comfort jeder Tarif ist eine Klasse für sich! Ge h sc ä s ft pa rt e f I r o AL _ KFZ Die Kfz-Versicherug ist mit drei eue Modelle am Start! Ob compact, classic oder comfort jeder Tarif ist eie Klasse für sich! AL_KFZ: Usere Kraftfahrtversicherug

Mehr

Sicherheitspreis Baden-Württemberg

Sicherheitspreis Baden-Württemberg Sicherheitspreis Bade-Württemberg www.sicherheitsforum-bw.de Bewerbugsuterlage Bitte reiche Sie Ihre vollstädige Bewerbugsuterlage zum Sicherheitspreis bis zum 17.01.2015 (Poststempel) ei: Sicherheitsforum

Mehr

Tao De / Pan JiaWei. Ihrig/Pflaumer Finanzmathematik Oldenburg Verlag 1999 =7.173,55 DM. ges: A m, A v

Tao De / Pan JiaWei. Ihrig/Pflaumer Finanzmathematik Oldenburg Verlag 1999 =7.173,55 DM. ges: A m, A v Tao De / Pa JiaWei Ihrig/Pflaumer Fiazmathematik Oldeburg Verlag 1999 1..Ei Darlehe vo. DM soll moatlich mit 1% verzist ud i Jahre durch kostate Auitäte getilgt werde. Wie hoch sid a) die Moatsrate? b)

Mehr

Herzlich willkommen zur Demo der mathepower.de Aufgabensammlung

Herzlich willkommen zur Demo der mathepower.de Aufgabensammlung Herzlich willkomme zur der Aufgabesammlug Um sich schell ierhalb der ca. 35. Mathematikaufgabe zu orietiere, beutze Sie ubedigt das Lesezeiche Ihres Acrobat Readers: Das Ico fide Sie i der liks stehede

Mehr

5 Bernoulli-Kette. 5.1 Bernoulli-Experiment. Jakob Bernoulli 1654-1705 Schweizer Mathematiker und Physiker. 5.1.1 Einleitung

5 Bernoulli-Kette. 5.1 Bernoulli-Experiment. Jakob Bernoulli 1654-1705 Schweizer Mathematiker und Physiker. 5.1.1 Einleitung Seite vo 7 5 Beroulli-Kette Jakob Beroulli 654-705 Schweizer Mathematiker ud Physiker 5. Beroulli-Exerimet 5.. Eileitug Oft iteressiert ma sich bei Zufallsexerimete icht für die eizele Ergebisse, soder

Mehr

Mathematische Vorgehensweise

Mathematische Vorgehensweise Kapitel 2 Mathematische Vorgehesweise Um eue Ergebisse zu erziele, ist es häufig otwedig, Aussage präzise zu formuliere ud zu beweise. Daher werde i diesem Kapitel die mathematische Begriffsbilduge ud

Mehr

Abruf vom 28.05.2015, 12:32

Abruf vom 28.05.2015, 12:32 Ausdruck Hadelsregister B Eitra gug Firma b) Sitz, Niederlassug, ilädische Geschäftsaschrift, empfagsberechtigte Perso, Zweigiederlassuge c) Gegestad des Uterehmes Grud- oder Allgemeie Vertretugsregelug

Mehr

FIBU Kontoauszugs- Manager

FIBU Kontoauszugs- Manager FIBU Kotoauszugs- Maager Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Highlights... 4 2.1 Buchugsvorschläge i der Buchugserfassug... 4 2.2 Vergleichstexterstellug zur automatische Vorkotierug... 5 2.3

Mehr

Energetisches Feng Shui

Energetisches Feng Shui KONZEPTE CHRISTIANE PAPENBREER Eergetisches Feg Shui Die Welt voller Eergie Die Afäge des Feg Shui liege im Dukel. Bereits vor tausede vo Jahre solle die legedäre chiesische Kaiser Prizipie des Feg Shui

Mehr

LOHN KUG, ATZ, Pfändung, Darlehen und Bescheinigungswesen

LOHN KUG, ATZ, Pfändung, Darlehen und Bescheinigungswesen LOHN KUG, ATZ, Pfädug, Darlehe ud Bescheiigugswese Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Highlights... 4 2.1 Elektroischer AAG-Erstattugs-Atrag... 4 2.2 Elektroische EEL-Bescheiigug... 5 2.3 Kurzarbeitergeld...

Mehr

Deutschlad räumt auf Aktiostage "Deutschlad räumt auf" zuguste des RTL-Spedemarathos Mitarbeiter optimiere eie Tag lag ihre Arbeitsplatz ud helfe Kider Vom "Volltischler"...... zum leichtere Arbeite. Abschließedes

Mehr

Gliederung. Value-at-Risk

Gliederung. Value-at-Risk Value-at-Risk Dr. Richard Herra Nürberg, 4. Noveber 26 IVS-Foru Gliederug Modell Beispiel aus der betriebliche Altersversorgug Verteilug des Gesatschades Value-at-Risk ud Tail Value-at-Risk Risikobeurteilug

Mehr

Netzangriff. Arbeitsmaterialien zum Medienpaket Netzangriff

Netzangriff. Arbeitsmaterialien zum Medienpaket Netzangriff Mediepaket der Polizeiliche Krimialprävetio der Läder ud des Budes zum Thema Cybermobbig Arbeitsmaterialie zum Mediepaket Netzagriff Die vorliegede Arbeitsmaterialie sid im Auftrag des Ladeskrimialamts

Mehr

Versuch 13/1 NEWTONSCHE INTERFERENZRINGE Blatt 1 NEWTONSCHE INTERFERENZRINGE

Versuch 13/1 NEWTONSCHE INTERFERENZRINGE Blatt 1 NEWTONSCHE INTERFERENZRINGE Versuch 3/ NEWTONSCHE INTERFERENZRINGE Blatt NEWTONSCHE INTERFERENZRINGE Die Oberfläche vo Lise hat im allgemeie Kugelgestalt. Zur Messug des Krümmugsradius diet das Sphärometer. Bei sehr flacher Krümmug

Mehr

AXA Immoselect. Ein solides Fundament für jedes Anlegerportfolio

AXA Immoselect. Ein solides Fundament für jedes Anlegerportfolio Hattersheim, Philipp-Reis-Straße AXA Immoselect Ei solides Fudamet für jedes Alegerportfolio Bitte beachte Sie, dass die Rückahme der Ateile vom AXA Immoselect mit Wirkug zum 17.11.2009 ausgesetzt wurde.

Mehr

Kapitel 4: Stationäre Prozesse

Kapitel 4: Stationäre Prozesse Kapitel 4: Statioäre Prozesse M. Scheutzow Jauary 6, 2010 4.1 Maßerhaltede Trasformatioe I diesem Kapitel führe wir zuächst de Begriff der maßerhaltede Trasformatio auf eiem Wahrscheilichkeitsraum ei ud

Mehr

Wir sind Ihre Bank. Raiffeisenbank Altdorf-Ergolding eg

Wir sind Ihre Bank. Raiffeisenbank Altdorf-Ergolding eg Jui 2013 - A alle Haushalte Wir sid Ihre Bak Seit über 100 Jahre fühle wir us als Bak vor Ort für usere Kude, Mitglieder ud die Regio veratwortlich. Wir sid hier zu Hause ud so beehme wir us auch. Raiffeisebak

Mehr

ffiduüffiffiffi NETHTS"UI{D tr tr tr tr tr tr tr tr tr ne Unterlagen/Belege E R B H R AT U N ü bei Kindern zwischen 18 und 25 Jahren:

ffiduüffiffiffi NETHTSUI{D tr tr tr tr tr tr tr tr tr ne Unterlagen/Belege E R B H R AT U N ü bei Kindern zwischen 18 und 25 Jahren: ffiduüffiffiffi NETHTS"UI{D 5TE Al lgemei LN E R B H R AT U N ü e Uterlage/Belege Bei Neuaufahme:Agabe der ldetifikatiosummer, Telefoummer/E-Mail-Adresse Steuerbescheid des Vorjahres ud - soweit Sie das

Mehr

Aufgaben und Lösungen der Probeklausur zur Analysis I

Aufgaben und Lösungen der Probeklausur zur Analysis I Fachbereich Mathematik AG 5: Fuktioalaalysis Prof. Dr. K.-H. Neeb Dipl.-Math. Rafael Dahme Dipl.-Math. Stefa Wager ATECHNISCHE UNIVERSITÄT DARMSTADT SS 007 19. Jui 007 Aufgabe ud Lösuge der Probeklausur

Mehr

Finanzmathematik für HAK

Finanzmathematik für HAK Fiazmathematik für HAK Dr.Mafred Gurter 2008. Kapitalverzisug bei der Bak mit lieare (eifache) Zise währed des Jahres Beispiel : Ei Kapital vo 3000 wird mit 5% für 250 Tage verzist. Wie viel bekommt ma

Mehr

Wenn Sie Fragen haben, melden Sie sich bitte bei uns. Wir sind gern für Sie da.

Wenn Sie Fragen haben, melden Sie sich bitte bei uns. Wir sind gern für Sie da. ING-DiBa AG 60628 Frakfurt am Mai Mustervermittler Musterstr. 1 61234 Musterstadt ING-DiBa AG Immobiliefiazierug Theodor-Heuss-Allee 2 60486 Frakfurt am Mai Telefo 069 / 50 60 30 90 16.03.2016 Vorgagsummer:

Mehr

In der Industrie zählt Zuverlässigkeit und Schnelligkeit. Mit MM1018 werden Toleranzen vor Ort und in einem Arbeitsschritt ausgeglichen.

In der Industrie zählt Zuverlässigkeit und Schnelligkeit. Mit MM1018 werden Toleranzen vor Ort und in einem Arbeitsschritt ausgeglichen. I der Idustrie zählt Zuverlässigkeit ud Schelligkeit. Mit MM1018 werde Toleraze vor Ort ud i eiem Arbeitsschritt ausgegliche." Verbudbrücke Megyeri, Budapest Brücke zähle zu de fasziieredste Bauwerke

Mehr