S Sparkasse Mainfranken Würzburg. Leitfaden: Sparkassen-Brokerage

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "S Sparkasse Mainfranken Würzburg. Leitfaden: Sparkassen-Brokerage"

Transkript

1 S Sparkasse Mainfranken Würzburg Leitfaden: Sparkassen-Brokerage

2 Inhalt Der direkte Draht zu Ihrer Sparkasse 3 1. Leistungsangebot der Sparkasse im Wertpapier- und Depotgeschäft 5 2. Börsenusancen 7 3. Orderarten 8 4. Ordererteilung im Sparkassen-Depot 9 5. Orderbuch im Sparkassen-Depot Abrechnungen im Sparkassen-Depot online abrufen Ordererteilung im DekaBank-Depot Orderbuch im DekaBank-Depot Abrechnungen im DekaBank-Depot online abrufen 18

3 Der direkte Draht zu Ihrer Sparkasse 3 Der direkte Draht zu Ihrer Sparkasse Sparkasse-Direkt bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihre Bankgeschäfte bequem per Telefon oder per PC zu erledigen. Das bedeutet für Sie: Ohne Wege und Wartezeiten erteilen Sie Ihre Wertpapieraufträge, legen Ihr Geld an oder führen Ihren Kontoservice durch. Immer dann, wenn Sie Ihre Anlageentscheidungen ohne Beratung treffen wollen, ist Sparkasse-Direkt der ideale Weg für Sie, Bankgeschäfte zu erledigen. Wie, wann und von wo Sie wollen. Wir sind nicht nur direkt für Sie da, sondern auch persönlich in Ihrer Nähe. Die Mitarbeiter in unseren Geschäftsstellen beraten Sie gerne. Unabhängig von Öffnungszeiten erreichen Sie uns mit Sparkasse-Direkt von zu Hause aus oder von unterwegs: per Telefon: Montag Freitag 8:00 20:00 Uhr Samstag 9:00 14:00 Uhr Tel.-Nr.: (zum Ortstarif) per PC: rund um die Uhr unter

4 Der direkte Draht zu Ihrer Sparkasse. 4 Beachten Sie bitte beim Onlinebanking über PIN/TAN: Die erste PIN (Persönliche Identifikations-Nummer), die Sie für IHREN Kontozugang von uns erhalten, muss geändert werden. Beim ersten Kontakt mit unserem Bankrechner werden Sie hierauf hingewiesen und über die Informationen am Bildschirm weitergeführt. In unseren Onlinebanking-Programmen StarMoney und SFirm sind bereits Funktionen enthalten, die eine PIN-Änderung automatisiert für Sie erledigen können. Wenn Sie Fragen zum Onlinebanking haben, steht Ihnen unsere Onlinebanking-Hotline zur Verfügung: Tel.: Montag Freitag 09:00 17:00 Uhr

5 1. Leistungsangebot der Sparkasse im Wertpapier- und Depotgeschäft 5 1. Leistungsangebot der Sparkasse im Wertpapier- und Depotgeschäft Grundsätzliches Im Sparkassen-Brokerage erteilen Sie Aufträge per Internet oder Telefon. Sie haben Zugriff auf umfangreiche professionelle Informatio nen rund um das Börsengeschehen, wie Nachrichten, Kurse, Charts und vieles mehr. Wertpapiergeschäfte ohne Beratung Bei Wertpapiergeschäften, die Sie im Rahmen des Sparkassen-Brokerage tätigen, verzichten Sie auf unsere individuelle Beratungsleistung sowie auf individuelle Hinweise und Empfehlungen zu einzelnen Wertpapieren. Marktkommentare, Charts, Analysen oder andere Informationen, die wir Ihnen zukommen lassen, stellen keine Anlageberatung dar, sondern sollen lediglich die selbstständige Anlageentscheidung erleichtern.

6 1. Leistungsangebot der Sparkasse im Wertpapier- und Depotgeschäft 6 Produktgruppen Um Aufträge im Sparkassen-Brokerage erteilen zu können, holen wir wie alle Kreditinstitute von Ihnen und ggf. von Ihren Bevollmächtigten Angaben zu Erfahrungen oder Kenntnissen, zu den verfolgten Anlagezielen und über die finanziellen Verhältnisse ein ( 31 Abs. 2 WpHG). Entsprechend Ihren Angaben ordnen wir Ihnen bestimmte Produktgruppen zu, in deren Rahmen sie Wertpapier geschäfte tätigen können. Sofern Sie darüber hinaus Aufträge erteilen möchten, nehmen Sie bitte rechtzeitig mit uns Kontakt auf. Ebenso wenn sich Ihre Anlageziele, Kenntnisse, Erfahrungen oder finanziellen Verhältnisse ändern. Aufträge außerhalb der Ihnen zugeordneten Produktgruppen können wir nicht annehmen. Verrechnungskonto Die geldmäßige Abwicklung Ihrer im Sparkassen-Brokerage getätigten Wertpapiergeschäfte nehmen wir ausschließlich über ein fest zugeordnetes Verrechnungskonto vor. Ob dieses Verrechnungskonto Ihr bereits bestehendes Girokonto sein soll oder ob Sie ein neues Konto eröffnen, vereinbaren Sie einfach mit uns. Auf Ihrem Verrechnungskonto erfolgen Belastungen für Käufe und Gutschriften aus Verkäufen. Auch Zinsgutschriften, Dividendenzahlungen, Einlösungen und die Belastungen anfallender Entgelte erfolgen über dieses Verrechnungskonto.

7 2. Börsenursachen 7 2. Börsenusancen Bei Börsengeschäften ist die Kenntnis der Details rund um die Geschäftsabwicklung wichtig. Diese Details ergeben sich überwiegend aus den Geschäfts bedingungen der Börsen und unter liegen immer wieder Änderungen. Eine abschließende Darstellung ist an dieser Stelle nicht möglich. Dennoch möchten wir Ihnen zur Auftragsabwicklung folgende Hinweise bei der Ordererteilung im Sparkassen-Depot geben.

8 3. Orderarten 8 3. Orderarten Festpreisorder Wählen Sie Festpreisorder, wenn Sie Wertpapiere kaufen möchten, die wir Ihnen zu einem festen Preis anbieten. Startseite Finanzstatus Banking Brokerage Depot-Übersicht Depotumsätze Kauf Verkauf Orderbuch Festpreisorder Neuemission Musterdepot Börsen- und Kursinformationen Neuemissionen Möchten Sie Neuemissionen innerhalb der Zeichnungsfrist erwerben, so wählen Sie die Orderart Neuemissionen. Startseite Finanzstatus Banking Brokerage Depot-Übersicht Depotumsätze Kauf Verkauf Orderbuch Festpreisorder Neuemission Musterdepot Börsen- und Kursinformationen

9 4. Ordererteilung im Sparkassen-Depot 9 4. Ordererteilung im Sparkassen-Depot Wählen Sie im Menübaum aus, ob es sich um einen Kauf oder Verkauf handelt. Alternativ können Sie bei einem Verkauf auch auf das Minus in der Depotübersicht klicken. Im Folgenden wird ein Erfassungsbeispiel für einen Kauf gezeigt. WKN/ISIN Zur Identifikation des Wertpapieres, für das Sie eine Order aufgeben möchten, ist es unabdingbar dieses genau zu bezeichnen. Dazu dient die Wertpapierkennnummer (WKN) oder die International Securities Identification Number (ISIN). Diese finden Sie in den Börsen informationssystemen. Anschließend wählen Sie aus, ob es sich um eine Aktie, Anleihe, einen Fonds oder ein anderes Wertpapier handelt.

10 4. Ordererteilung im Sparkassen-Depot 10 Handelsplatz Als nächstes wählen Sie den Handels platz. Folgende Handelsplätze sind möglich: Best Execution Sie können dem System hiermit die Auswahl über den Börsenplatz überlassen. Das System richtet sich dann unter anderem nach der Ausführungsgeschwindigkeit und der Größe der Geld-Brief-Spanne. Xetra Der XETRA-Handel ist der vollelektronische Handel der Deutschen Börse in Frankfurt. An diesem Handelsplatz wird ein Auftrag, der nicht in einem ausgeführt werden kann, teilausgeführt. Weitere Handelsplätze Neben dem XETRA-Handel gibt es in Deutschland und je nachdem um welches Wertpapier es sich handelt auch noch weitere ausländische Börsenplätze. Außerbörslich Einen außerbörslichen Handel würden Sie lediglich bei Fonds auswählen, wenn Sie diese über die Fondsgesellschaft beziehen möchten.

11 4. Ordererteilung im Sparkassen-Depot 11 Menge Hier geben Sie das gewünschte Nominalvolumen oder die gewünschte Stückzahl ein. Nominal Festverzinsliche Wertpapiere und rentenähnliche Genussscheine werden mit ihrem Nominalwert gehandelt (Prozentnotiz). Stück Aktien, Optionsscheine, aktienähnliche Genussscheine und Investmentfonds werden in Stück gehandelt (Stücknotiz). Orderdetails In den Orderdetails legen Sie fest welche Limitierung Ihr Auftrag haben soll. Bestens/Billigst Wenn Sie zum nächsten Kurs verkaufen möchten, können Sie Bestens wählen. Sobald sie zum nächsten festgestellten Kurs kaufen möchten, wählen Sie Billigst. Der Vorteil dieser Limitierung ist, dass Sie mit der nächsten Preisfeststellung abgerechnet werden. Ein Nachteil dieser Limitierung ist, dass der Kurs den man bereit ist zu zahlen / erhalten nicht festlegbar ist. Limit Sobald Sie ein Limit eingeben wird dieser Preis als maximal zu zahlender Kaufpreis bzw. als mindestens zu erreichender Verkaufspreis vermerkt. Weitere Limitierungen Es gibt noch die Limitierungen Stop Loss / Stop Buy, Stop Limit Order, One Cancels Other und Trailing Stop. Bezüglich dieser Varianten informieren Sie sich bitte entweder bei Ihrem Kundenberater oder über die offiziellen Internetseiten der jeweiligen Börse.

12 4. Ordererteilung im Sparkassen-Depot 12 Ordergültigkeit Die Ordergültigkeit gibt an, wie viele Tage die Order gültig sein soll. Im XETRA-Handel und in Frankfurt kann sie derzeit nur bis zu maximal 365 Tage angegeben werden. Am Jahresende bzw. am Tag einer Kapitalmaßnahme / Gewinnausschüttung wird die Order allerdings gelöscht. Bei allen anderen deutschen Börsenplätzen kann eine Ordergültigkeit bis zu 365 Tage eingetragen werden. Allerdings wird auch hier bei Kapitalmaßnahmen / Gewinnausschüttungen die Order gelöscht. Orderzusatz Sie können hier den Orderzusatz wählen. Üblich ist der variable / fortlaufende Handel. Kassa Der Kassahandel findet je nach Börsenplatz und Wertpapier mindestens einmal, maximal jedoch dreimal am Tag, zu einem Einheitspreis statt. Die eingehenden Orders werden gesammelt, bis der Kassahandel zum fest definierten Zeitpunkt zum Einheitspreis stattfindet. Variabel Der Orderzusatz Variabel ist der Standard in Deutschland. Mit diesem wird der fortlaufende Handel angesteuert. Orders werden sofort auf Ausführbarkeit mit der Gegenseite geprüft und wenn möglich ausgeführt. Fill or Kill Eine Order mit diesem Zusatz wird entweder sofort vollständig ausgeführt oder gelöscht. All or None Mit diesem Orderzusatz wird entweder die komplette Order ausgeführt oder keine (Teil-)Order ausgeführt. Immediate or cancel Bei diesem Orderzusatz wird die Order sofort ausgeführt soweit dies möglich ist. Unausgeführte Teile werden sofort gelöscht.

13 5. Orderbuch im Sparkassen-Depot Orderbuch im Sparkassen-Depot Im Menüpunkt Orderbuch können Sie alle Orders, die in den letzten drei Monaten erfasst wurden, anzeigen lassen.

14 5. Orderbuch im Sparkassen-Depot 14 Status Offen Hier werden alle erfassten Orders angezeigt, die noch nicht ausgeführt wurden. Ausgeführt Sobald eine Order ausgeführt und noch nicht abgerechnet wurde, wird sie hier angezeigt. Abgerechnet Die Orders werden nach ihrer Ausführung in der Regel innerhalb eines Tages abgerechnet. Bei Orders in Fonds oder Fremdwährungen kann dies allerdings längere Zeit in Anspruch nehmen. Gestrichen Hier werden die Orders angezeigt, die durch Sie oder den Börsenbetreiber gelöscht wurden. Alle Mit dieser Auswahl werden alle offenen, ausgeführten, abgerechneten und gestrichenen Orders angezeigt. Zur besseren Übersichtlichkeit sehen Sie in der folgenden Abbildung eine Darstellung welchen Status eine Order nach ihrer Eingabe durchläuft. Erfassung Ausführung Abrechnung Versand der Abrechnung

15 6. Abrechnungen im Sparkassen-Depot online abrufen Abrechnungen im Sparkassen-Depot online abrufen Sie können die Abrechnungen auch online abrufen, müssen damit nicht mehr auf den postalischen Versand warten und können Ihre Belege bequem online abspeichern. Damit Sie diesen Service nutzen können, kontaktieren Sie bitte kurz Ihren Berater. Dieses elektronische Postfach finden Sie im Menüpunkt Elektronisches Postfach in der Kategorie Wertpapierdokumente. In das elektronische Postfach werden Abrechnungen, Hauptversammlungsunterlagen, Fälligkeitsanzeigen, Erträgnisabrechnungen und der Depotjahresauszug eingestellt. Die Kapitalmaßnahmen werden derzeit noch nicht erzeugt. Startseite Finanzstatus Banking Brokerage Deka Kreditkarte Bausparen Postfach Neue Nachrichten Kontoauszüge Wertpapierdokumente Informationen Kreditkartenabrechnungen Postfach-Verwaltung Nachricht verfassen Gesendete Nachrichten Offene Aufträge Service Online-Kunde werden Sicherheit im Internet

16 7. Orderteilung im DekaBank-Depot Ordererteilung im DekaBank-Depot Im DekaBank-Depot können Investmentfonds und Zertifikate der Deka Bank sowie Fonds ihrer Kooperationspartner verwahrt werden. WKN/ISIN Zur Identifikation des Wertpapieres, für das Sie eine Order aufgeben möchten, ist es unabdingbar dieses genau zu bezeichnen. Dazu dient die Wertpapierkennnummer (WKN) oder die International Securities Identification Number (ISIN). Diese finden Sie in den Börseninformationssystemen. Menge Hier geben Sie den gewünschten Betrag oder die gewünschte Stückzahl ein. Startseite Finanzstatus Banking Brokerage Deka Übersicht Wertpapiersuche Kauf Verkauf Tausch Aufträge Details Orderdetails In den Orderdetails legen Sie fest welche Limitierung Ihr Auftrag haben soll. Bestens / Billigst Wenn Sie zum Tageskurs verkaufen möchten, können Sie Bestens wählen. Sobald Sie zum Tageskurs kaufen möchten, wählen Sie Billigst. Da bei Fonds nur einmal am Tag der Kurs ermittelt wird, ist der Abrechnungskurs zum Zeitpunkt der Ordererteilung noch nicht bekannt. Limit Sobald Sie ein Limit eingeben wird dieser Preis als maximal zu zahlender Kaufpreis bzw. als mindestens zu erreichender Verkaufspreis vermerkt. Ausführungsdatum schnellstmöglich Datum

17 8. Orderbuch im DekaBank-Depot Orderbuch im DekaBank-Depot Im Menüpunkt können Sie alle Orders, die in den letzten 24 Monaten erfasst wurden, anzeigen lassen. Startseite Finanzstatus Banking Brokerage Deka Übersicht Wertpapiersuche Kauf Verkauf Tausch Aufträge Details Aufträge Im Menüpunkt Aufträge können Sie die noch nicht ausgeführten Aufträge (Fondskauf, Fondsverkauf, Fondstausch) zu Ihrem DekaBank-Depot anzeigen lassen und Löschungen von Aufträgen vornehmen. Startseite Finanzstatus Banking Brokerage Deka Übersicht Wertpapiersuche Kauf Verkauf Tausch Aufträge Details

18 9. Abrechnungen im DekaBank-Depot online abrufen Abrechnungen im DekaBank-Depot online abrufen Das elektronische Postfach enthält alle Kaufaufträge, Verträge, Erträgnisabrechnungen und alle Verkäufe ab einem Gegenwert von mindestens EUR sowie den Depotjahresauszug.

19 Sparkasse Mainfranken Würzburg Hofstraße Würzburg Telefon Telefax

Leitfaden zur neuen Nutzeroberfläche des Online-Brokerage der Kreissparkasse Biberach

Leitfaden zur neuen Nutzeroberfläche des Online-Brokerage der Kreissparkasse Biberach Ab dem 13. Oktober 2014 ist das Online-Brokerage der Kreissparkasse Biberach nicht mehr im separaten Börsenorder-System untergebracht, sondern direkt in Ihren bereits bekannten und gewohnten Online-Banking-Zugang

Mehr

Frankfurter Sparkasse 60255 Frankfurt am Main ServiceLine 069 24 1822 24 frankfurter-sparkasse.de. Online-Banking leicht gemacht!

Frankfurter Sparkasse 60255 Frankfurt am Main ServiceLine 069 24 1822 24 frankfurter-sparkasse.de. Online-Banking leicht gemacht! Frankfurter Sparkasse 60255 Frankfurt am Main ServiceLine 069 24 1822 24 frankfurter-sparkasse.de Stand 7. 2010 Online-Banking leicht gemacht! Inhalt Seite Seite 1. Ihre Vorteile beim Online-Banking 2.

Mehr

Die Limitfunktionen. im S ComfortDepot

Die Limitfunktionen. im S ComfortDepot Die Limitfunktionen im S ComfortDepot Mit Limitorder-Management auf Erfolgskurs Einführung Manche Börsenprofis halten Ordern ohne Limitsetzung für ebenso riskant wie Autofahren ohne Sicherheitsgurt. Der

Mehr

Raiffeisenbank Neustadt eg. VR-BrofiBroker. Bedienungsanleitung

Raiffeisenbank Neustadt eg. VR-BrofiBroker. Bedienungsanleitung Raiffeisenbank Neustadt eg VR-BrofiBroker Bedienungsanleitung Inhaltsverzeichnis 1. Depotübersicht... 2 1.1 Übersicht... 2 1.2. Kursgewinn und -verlust... 3 2. Ordererfassung... 4 2.1. Wertpapierauswahl...

Mehr

Nutzungsanleitung SpardaDirektOrder Online Inhalt

Nutzungsanleitung SpardaDirektOrder Online Inhalt Nutzungsanleitung SpardaDirektOrder Online Inhalt 1 Hilfefunktion im SpardaDirektOrder Online...2 2 So erreichen Sie das SpardaDirektOrder Online...3 3 Depotübersicht / Depotbestand...5 4 Navigationsmöglichkeiten...6

Mehr

Nutzungsanleitung SpardaDirektOrder Online

Nutzungsanleitung SpardaDirektOrder Online Nutzungsanleitung SpardaDirektOrder Online Die Welt der Börse bietet Ihnen eine Vielzahl an Möglichkeiten. Mit SpardaDirektOrder Online stehen Ihnen bei der Sparda-Bank alle Wege offen für clevere und

Mehr

SOnlineBrokerage - Verfahrensbeschreibung -

SOnlineBrokerage - Verfahrensbeschreibung - Sparkasse Koblenz Electronic Banking SOnlineBrokerage - Verfahrensbeschreibung - 96.71 08/2012 Spk. Sparkasse Koblenz 2 Electronic Banking Inhaltsverzeichnis Voraussetzungen und Sicherheitshinweise zum

Mehr

Mit Limitzusätzen im VR-ProfiBroker erfolgreich handeln

Mit Limitzusätzen im VR-ProfiBroker erfolgreich handeln Seite 1 Mit Limitzusätzen im VR-ProfiBroker erfolgreich handeln DZ BANK AG Seite 2 Verfügbare Orderarten und deren Zusätze im VR-ProfiBroker Sofortige Orderaufträge ohne besondere Bedingungen Orderaufträge

Mehr

Zusätzlich können wir Ihnen persönliche Nachrichten oder Vertragsdurchschriften über das Elektronische Postfach zur Verfügung stellen.

Zusätzlich können wir Ihnen persönliche Nachrichten oder Vertragsdurchschriften über das Elektronische Postfach zur Verfügung stellen. Hinweise zum Elektronischen Postfach Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, mit der nachfolgenden Anleitung möchten wir Ihnen die umfangreichen Möglichkeiten unseres Elektronischen Postfachs erläutern.

Mehr

LE ITFADEN: ªDIREKTBROKERAGE UND TELEFON. 0 91 91 / 88-0

LE ITFADEN: ªDIREKTBROKERAGE UND TELEFON. 0 91 91 / 88-0 LE ITFADEN: ªDIREKTBROKERAGE L E I T F A D E N SD I R E K T B R O K E R A G E P E R T E L E F O N U N D I N T E R N E T UND TELEFON. º 0 91 91 / 88-0 Stand: Juli 2012 Seite 1 INHALT Sparkassen-direktbrokerage

Mehr

DAB bank AG Depot-Manager Endkundenzugriff

DAB bank AG Depot-Manager Endkundenzugriff DAB bank AG Depot-Manager Endkundenzugriff Präsentation Handel-, Lese- und Überweisungszugriff https://b2b-tradingcenter.dab.com Stand: 18.01.2010 Depot-Manager Login 3 Erstmaliges Login Wenn Sie sich

Mehr

Limitfunktionen. Geschmack. Erfolgreicher handeln mit Limitorders. www.sbroker.de

Limitfunktionen. Geschmack. Erfolgreicher handeln mit Limitorders. www.sbroker.de Limitfunktionen für jeden Geschmack Erfolgreicher handeln mit Limitorders www.sbroker.de Inhalt Einführung Mit Limitorder-Management auf Erfolgskurs Das Limitangebot des S Brokers In wenigen Klicks bis

Mehr

Der neue Comfort im Wertpapiergeschäft

Der neue Comfort im Wertpapiergeschäft Der neue Comfort im Wertpapiergeschäft Einleitung Genießen Sie Comfort, auch bei Ihren Wertpapiergeschäften. Ganz egal, ob Sie Profi oder Einsteiger im Wertpapiergeschäft sind, mit dem neuen S ComfortDepot

Mehr

Das Wertpapierdepot in StarMoney 9.0 und StarMoney Business 6.0

Das Wertpapierdepot in StarMoney 9.0 und StarMoney Business 6.0 Das Wertpapierdepot in StarMoney 9.0 und StarMoney Business 6.0 In dieser Anleitung möchten wir Ihnen die Einrichtung und zur Verfügung stehenden Funktionen des Wertpapierdepots in StarMoney erläutern.

Mehr

FAQs Elektronisches Postfach in der Sparkassen-Internet-Filiale Hier erhalten Sie Antworten auf die häufigsten Fragen!

FAQs Elektronisches Postfach in der Sparkassen-Internet-Filiale Hier erhalten Sie Antworten auf die häufigsten Fragen! FAQs Elektronisches Postfach in der Sparkassen-Internet-Filiale Hier erhalten Sie Antworten auf die häufigsten Fragen! ALLGEMEIN Welche technischen Voraussetzungen muss ich zur Nutzung erfüllen? Funktioniert

Mehr

Eine Bank wie die Alpen. www.direktbank-jungholz.at. www.bankhaus-jungholz.com. Online Banking BJ D 065 03/12

Eine Bank wie die Alpen. www.direktbank-jungholz.at. www.bankhaus-jungholz.com. Online Banking BJ D 065 03/12 Eine Bank wie die Alpen. www.direktbank-jungholz.at www.bankhaus-jungholz.com BJ D 065 03/12 Online Banking Inhaltsverzeichnis 1. Der Einstieg in unser System 2 1.1. Die Homepage 2 1.2. Der Anmeldevorgang

Mehr

Für die Einrichtung des elektronischen Postfachs melden Sie sich wie gewohnt in unserem Online-Banking auf www.sparkasse-unna.de an.

Für die Einrichtung des elektronischen Postfachs melden Sie sich wie gewohnt in unserem Online-Banking auf www.sparkasse-unna.de an. Einrichten des elektronischen Postfachs Für die Einrichtung des elektronischen Postfachs melden Sie sich wie gewohnt in unserem Online-Banking auf www.sparkasse-unna.de an. 1. Wechseln Sie über Service

Mehr

Top-Sicherheit, Top-Performance. Mit uns kommen Anleger erfolgreicher ans Ziel!

Top-Sicherheit, Top-Performance. Mit uns kommen Anleger erfolgreicher ans Ziel! Top-Sicherheit, Top-Performance Mit uns kommen Anleger erfolgreicher ans Ziel! Sparkasse Donauwörth Alle Chancen für Ihr Depot nutzen Sehr geehrte interessierte Anlegerinnen und Anleger, stellen Sie sich

Mehr

Mein persönliches Brokerage. ab 9,90. zzgl. mind. 0,2% vom Umsatz. Onlinedepot: bequem mit Wertpapieren handeln

Mein persönliches Brokerage. ab 9,90. zzgl. mind. 0,2% vom Umsatz. Onlinedepot: bequem mit Wertpapieren handeln Mein persönliches Brokerage ab 9,90 zzgl mind 0,2% vom Umsatz Onlinedepot: bequem mit Wertpapieren handeln Brokerage der direkte Weg zu Ihrem Depot Unsere Online-Filiale erlaubt es Ihnen, nahezu rund um

Mehr

Die Ordertypen der Börse Stuttgart. Sie bestimmen die Taktik, wir führen sie aus.

Die Ordertypen der Börse Stuttgart. Sie bestimmen die Taktik, wir führen sie aus. Die Ordertypen der Börse Stuttgart Sie bestimmen die Taktik, wir führen sie aus. Sie bestimmen die Taktik, wir führen sie aus. Für die Börse Stuttgart stehen die Bedürfnisse und Interessen des Privatanlegers

Mehr

Wertschriftenhandel im E-Banking «Wertschriftenhandel» Informationen Handelszeiten Rechtlicher Hinweis Kauf «Kauf» neue Titel Suchbegriff

Wertschriftenhandel im E-Banking «Wertschriftenhandel» Informationen Handelszeiten Rechtlicher Hinweis Kauf «Kauf» neue Titel Suchbegriff Im Menü «Wertschriftenhandel» können Sie Titel suchen, Börsenaufträge aufgeben, ansehen und verwalten. Informationen Handelszeiten Die Verarbeitung der Börsenaufträge erfolgt zum Teil zeitlich verzögert

Mehr

Einrichten des Elektronischen Postfachs

Einrichten des Elektronischen Postfachs Einrichten des Elektronischen Postfachs Für die Einrichtung des Elektronischen Postfachs melden Sie sich wie gewohnt in unserem Online-Banking auf www.sparkasse-unnakamen.de an. Wechseln Sie über Postfach

Mehr

Fragen und Antworten zum Fondsservice Hannover

Fragen und Antworten zum Fondsservice Hannover Fragen und Antworten zum Fondsservice Hannover (Stand:17. August 2011) Was ist der Fondsservice Hannover? Der Fondsservice Hannover ist ein neues Angebot der Börse Hannover, der Anlegern eine Alternative

Mehr

Benutzerhandbuch Sparkassen-Direktbrokerage

Benutzerhandbuch Sparkassen-Direktbrokerage Benutzerhandbuch Sparkassen-Direktbrokerage Stand 18. Oktober 2007 Version: 1.00 Landesbank Baden-Württemberg Inhaltsverzeichnis 1 Anmeldung... 4 2 Startseite... 5 3 Funktionalitäten... 6 4 Ordererfassung...

Mehr

Lernmodul Preisbildung. Lernmodul Preisbildung

Lernmodul Preisbildung. Lernmodul Preisbildung Lernmodul Preisbildung Lernmodul Preisbildung Preisbildung an Wertpapierbörsen Anleger handeln, also kaufen oder verkaufen, an den Wertpapierbörsen Aktien, Investmentfonds und andere börsengehandelte Wertpapiere

Mehr

Neuerungen im Online-Banking.

Neuerungen im Online-Banking. Kundeninformation Neuerungen im Online-Banking. Ein Klick alles im Blick! Jetzt noch einfacher und übersichtlicher. Das neue Online-Banking ab dem 01. Juli 2015. Neu ab dem 01.07.2015 www.vrbank-sha.de

Mehr

Mein persönliches Brokerage. ab 9,90. zzgl. mind. 0,2% vom Umsatz. Onlinedepot: bequem mit Wertpapieren handeln

Mein persönliches Brokerage. ab 9,90. zzgl. mind. 0,2% vom Umsatz. Onlinedepot: bequem mit Wertpapieren handeln Mein persönliches Brokerage ab 9,90 zzgl mind 0,2% vom Umsatz Onlinedepot: bequem mit Wertpapieren handeln Brokerage der direkte Weg zu Ihrem Depot Unsere Online-Filiale erlaubt es Ihnen, nahezu rund um

Mehr

Ihre Nutzeranleitung. db MobileBanking. Leistung aus Leidenschaft.

Ihre Nutzeranleitung. db MobileBanking. Leistung aus Leidenschaft. Ihre Nutzeranleitung db MobileBanking Leistung aus Leidenschaft. Inhaltsverzeichnis Willkommen 3 Zugangsvoraussetzungen 4 Starten des db MobileBanking 5 Ihre Finanzübersicht 8 Ihr Konto 10 Umsatzanzeige

Mehr

Top-Sicherheit, Top-Performance. Mit uns kommen Anleger erfolgreicher ans Ziel!

Top-Sicherheit, Top-Performance. Mit uns kommen Anleger erfolgreicher ans Ziel! Top-Sicherheit, Top-Performance Mit uns kommen Anleger erfolgreicher ans Ziel! Aktiv performance steuern Sicherheit und Performance mit der Börse München: Wählen Sie den richtigen Börsenplatz für Ihre

Mehr

Orderarten im Wertpapierhandel

Orderarten im Wertpapierhandel Orderarten im Wertpapierhandel Varianten bei einer Wertpapierkauforder 1. Billigst Sie möchten Ihre Order so schnell wie möglich durchführen. Damit kaufen Sie das Wertpapier zum nächstmöglichen Kurs. Kurs

Mehr

Stand: 06.07.2012. 6. Transaktionsleistungen Wertpapierdepot Preis in EUR

Stand: 06.07.2012. 6. Transaktionsleistungen Wertpapierdepot Preis in EUR 6. Transaktionsleistungen Wertpapierdepot Preis in EUR Fremdkosten inländische Börsen Es fallen unterschiedliche Gebühren, Kosten oder Steuern nach Vorgabe des Börsenplatzes an. Insbesondere können je

Mehr

Im Menü "Wertschriftenhandel" können Sie Titel suchen, Börsenaufträge aufgeben, ansehen und verwalten.

Im Menü Wertschriftenhandel können Sie Titel suchen, Börsenaufträge aufgeben, ansehen und verwalten. Im Menü "Wertschriftenhandel" können Sie Titel suchen, Börsenaufträge aufgeben, ansehen und verwalten. Informationen Handelszeiten Die Verarbeitung der Börsenaufträge erfolgt zum Teil zeitlich verzögert

Mehr

Alle Texte sind zum Abdruck freigegeben, Belegexemplar erbeten

Alle Texte sind zum Abdruck freigegeben, Belegexemplar erbeten DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 26: Februar 2013 Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Zahlen und Fakten: Außerbörslicher Handel immer beliebter 3. Aktuell/Tipps:

Mehr

>Das comdirect Musterdepot

>Das comdirect Musterdepot >Das comdirect Musterdepot Einleitung Das comdirect Musterdepot ist eine Depot-Simulation auf Basis aktueller Börsenkurse. In Ihrem Musterdepot können Sie Wertpapiere virtuell verwalten - genau so bequem

Mehr

Der e-service der DWS. DWS Investmentkonto online.

Der e-service der DWS. DWS Investmentkonto online. Der e-service der DWS. DWS Investmentkonto online. Inhalt Die Leistungen von DWS Investmentkonto online 4 Ihr schneller Weg zu DWS Investmentkonto online 6 Ihre Möglichkeiten auf einen Klick 10 2 Willkommen

Mehr

Bedingungen für Geschäfte an der Tradegate Exchange

Bedingungen für Geschäfte an der Tradegate Exchange Bedingungen für Geschäfte an der Tradegate Exchange erlassen vom Börsenrat am 1. Dezember 2009 veröffentlicht im Amtsblatt für Berlin Nr. 56/2009 am 11. Dezember 2009 zuletzt geändert durch Beschluss des

Mehr

ebrokerage (VR-ProfiBroker) Bedienungsübersicht für den schnellen Start

ebrokerage (VR-ProfiBroker) Bedienungsübersicht für den schnellen Start Bedienungsübersicht für den schnellen Start Start der neuen Anwendung ebrokerage (VR-ProfiBroker) Der Eintritt in die neue Brokerage-Umgebung erfolgt für Sie über den Kontoinhaber gewohnten Weg durch Anmeldung

Mehr

Nachtrag Nr. 1. Wertpapierprospekt

Nachtrag Nr. 1. Wertpapierprospekt Nachtrag Nr. 1 gemäß 16 Abs. 1 Wertpapierprospektgesetz vom 22. Februar 2013 zum Wertpapierprospekt vom 07. Dezember 2012 für das öffentliche Angebot und die Einbeziehung in den Entry Standard an der Frankfurter

Mehr

Es öffnet sich sofort die Depotübersicht, falls nicht, klicken Sie auf den angezeigten Link.

Es öffnet sich sofort die Depotübersicht, falls nicht, klicken Sie auf den angezeigten Link. FAQs Trading Masters Als erstes loggen Sie sich auf der Trading Masters Seite ein. Es öffnet sich sofort die Depotübersicht, falls nicht, klicken Sie auf den angezeigten Link. 1. Kauf: Bei jedem Kauf und

Mehr

Papierkram! Schluss mit dem. Das Elektronische Postfach Bequem. Papierlos. Sicher. Sparkasse Celle. Elektronisches Postfach

Papierkram! Schluss mit dem. Das Elektronische Postfach Bequem. Papierlos. Sicher. Sparkasse Celle. Elektronisches Postfach Schluss mit dem Papierkram! Das Elektronische Postfach Bequem. Papierlos. Sicher. Seite 1 Sparkasse Direkt, sicher und papierfrei. Das Elektronische Postfach (epostfach) ist Ihr Briefkasten im Online-Banking.

Mehr

So funktioniert das Mobile Brokerage für ios, Android und Windows mobile auf dem Smart Phone. Ihr direkter Weg zur Börse. Mobil Online.

So funktioniert das Mobile Brokerage für ios, Android und Windows mobile auf dem Smart Phone. Ihr direkter Weg zur Börse. Mobil Online. So funktioniert das Mobile Brokerage für ios, Android und Windows mobile auf dem Smart Phone. Ihr direkter Weg zur Börse. Mobil Online. Inhaltsverzeichnis 1 Sie wissen, was Sie wollen!... 3 2 Immer auf

Mehr

e-banking Handbuch zum neuen Naspa Internet-Banking Nassauische Sparkasse 2003 1

e-banking Handbuch zum neuen Naspa Internet-Banking Nassauische Sparkasse 2003 1 Handbuch zum neuen Naspa Internet-Banking Nassauische Sparkasse 2003 1 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 3 2. Neue Features im Naspa Internet-Banking... 4 3. Funktionen im Bereich Banking... 5 3.1 Finanzstatus...

Mehr

Anleihen an der Börse Frankfurt: Schnell, liquide, günstig mit Sicherheit. Bonds, Select Bonds, Prime Bonds

Anleihen an der Börse Frankfurt: Schnell, liquide, günstig mit Sicherheit. Bonds, Select Bonds, Prime Bonds Anleihen an der Börse Frankfurt: Schnell, liquide, günstig mit Sicherheit Bonds, Select Bonds, Prime Bonds 2 Anleihen Investment auf Nummer Sicher Kreditinstitute, die öffentliche Hand oder Unternehmen

Mehr

_handeln SIe WIe DIe profis. mit Dem ACtIvetrADer pro.

_handeln SIe WIe DIe profis. mit Dem ACtIvetrADer pro. _handeln SIe WIe DIe profis. mit Dem ACtIvetrADer pro. _DER ACTIVETRADER pro von CortAL CONSORS. DIE professionelle HANDELSSOFTWARE. Sie wünschen sich mehr für Ihr Online-Trading? Sehr gerne! Mehr Flexibilität,

Mehr

Best-Execution-Policy der Frankfurter Bankgesellschaft (Schweiz) AG

Best-Execution-Policy der Frankfurter Bankgesellschaft (Schweiz) AG Best-Execution-Policy der Frankfurter Bankgesellschaft (Schweiz) AG Dieses Dokument beinhaltet eine Zusammenfassung der von der Frankfurter Bankgesellschaft (Schweiz) AG (nachfolgend die Bank genannt)

Mehr

Bankgeschäfte zuhause erledigen. So einfach funktioniert s. OnlineBanking, Seite 1 von 12

Bankgeschäfte zuhause erledigen. So einfach funktioniert s. OnlineBanking, Seite 1 von 12 Bankgeschäfte zuhause erledigen. So einfach funktioniert s. OnlineBanking, Seite 1 von 12 OnlineBanking, Seite 2 von 12 OnlineBanking Stellen Sie sich vor, Sie könnten Ihre Bankgeschäfte ganz einfach von

Mehr

Anleihen an der Börse zeichnen Entry Standard für Unternehmensanleihen

Anleihen an der Börse zeichnen Entry Standard für Unternehmensanleihen Anleihen an der Börse zeichnen Entry Standard für Unternehmensanleihen 2 Unternehmensanleihen Anleihen an der Börse zeichnen Entry Standard für Unternehmensanleihen Sie wollen ein Investment in junge,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis für Wertpapierdienstleistungen und Wertpapiernebendienstleistungen der Sparda-Bank Ostbayern eg gültig ab 01.06.

Preis- und Leistungsverzeichnis für Wertpapierdienstleistungen und Wertpapiernebendienstleistungen der Sparda-Bank Ostbayern eg gültig ab 01.06. Preis- und Leistungsverzeichnis für Wertpapierdienstleistungen und Wertpapiernebendienstleistungen der Sparda-Bank Ostbayern eg gültig ab 01.06.2014 Inhaltsverzeichnis 1. Ausführung und Abwicklung von

Mehr

S Sparkasse Hattingen

S Sparkasse Hattingen Tipps zum Umgang mit Ihrem Elektronischen Postfach Sie finden Ihr Elektronisches Postfach (epostfach) im geschützten Online-Banking-Bereich. Im Prinzip funktioniert es wie ein Briefkasten. Wir legen Ihnen

Mehr

- Unterschrift der/des Depotinhaber/s bzw. der gesetzlichen Vertreter. - Unterschrift der/des Depotinhaber/s bzw. der gesetzlichen Vertreter.

- Unterschrift der/des Depotinhaber/s bzw. der gesetzlichen Vertreter. - Unterschrift der/des Depotinhaber/s bzw. der gesetzlichen Vertreter. Rückantwort AAV Fondsvermittlung - Alpha-Tarif - Postfach 19 30 73409 Aalen Vermittlerwechsel Alpha-Tarif Sehr geehrte Damen und Herren, anbei erhalten Sie folgende Unterlagen: Wechsel des Anlagevermittlers

Mehr

Online-Banking. Inhaltsverzeichnis. 1. Was ist Online-Banking 3. 2. Anmeldung und Kontenstand 4. 3. Persönliche Seite 5

Online-Banking. Inhaltsverzeichnis. 1. Was ist Online-Banking 3. 2. Anmeldung und Kontenstand 4. 3. Persönliche Seite 5 Online-Banking Inhaltsverzeichnis 1. Was ist Online-Banking 3 2. Anmeldung und Kontenstand 4 3. Persönliche Seite 5 4. Kontoinformationen 6 a. Kontoübersicht 6 b. Umsätze 7 c. Depot 9 Seite 1 5. Zahlungsverkehr

Mehr

4x: Auslandsaktien. Die Welt in Stuttgart handeln

4x: Auslandsaktien. Die Welt in Stuttgart handeln 4x: Auslandsaktien Die Welt in Stuttgart handeln 4x das Handelssegment für Auslandsaktien an der Börse Stuttgart 4x (gesprochen For X ) ist ein spezielles Handelssegment der Börse Stuttgart für ausländische

Mehr

Spielbedingungen Börsenspiel "RVB-BörsenStars 2012"

Spielbedingungen Börsenspiel RVB-BörsenStars 2012 Spielbedingungen Börsenspiel "RVB-BörsenStars 2012" 1.1. Das Spiel Das "Börsenspiel RVB-BörsenStars 2012 bietet den teilnehmenden Schülerinnen und Schülern in Neuburg die Möglichkeit, das Funktionieren

Mehr

MLP Financepilot. Privater Bankschalter auf ihrem PC. - guided tour - Stand: September 2015

MLP Financepilot. Privater Bankschalter auf ihrem PC. - guided tour - Stand: September 2015 MLP Financepilot Privater Bankschalter auf ihrem PC - guided tour - Stand: September 2015 MLP Financepilot Banking privater Bankschalter auf Ihrem PC Der MLP Financepilot dient als privater Bankschalter

Mehr

Kurzhandbuch Futures

Kurzhandbuch Futures DAB bank Direkt Anlage Bank DAB Margin Trader die neue Handelsplattform der DAB Bank AG Kurzhandbuch Futures DAB Margin Trader 1 die neue Handelsplattform der DAB ank Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis...

Mehr

SPIELREGELN. 1. Das Börsenspiel

SPIELREGELN. 1. Das Börsenspiel SPIELREGELN Spielregeln für das Börsenspiel Investor-X, im Folgenden «Börsenspiel» genannt, veranstaltet von der Verlag Finanz und Wirtschaft AG, im Folgenden auch «Veranstalter» genannt. 1. Das Börsenspiel

Mehr

Anwenderhandbuch zum Fondsdepot Bank Fondsbanking

Anwenderhandbuch zum Fondsdepot Bank Fondsbanking Anwenderhandbuch zum Fondsdepot Bank Fondsbanking Willkommen beim Fondsbanking der Fondsdepot Bank! Investmentfonds kaufen und verwalten per Internet wird immer attraktiver und einfacher. Wir haben für

Mehr

Die Ordertypen bei der DAB Bank.

Die Ordertypen bei der DAB Bank. Werbemitteilung Die Ordertypen bei der DAB Bank. Überzeugende Vielfalt für erfolgreiches Traden. Die passende Order für jede Strategie. Die Anders Bank. www.dab.com Die Grundlagen ab Seite 4 Ihre Möglichkeiten

Mehr

Bondm: Anleihen mittelständischer Unternehmen an der Börse Stuttgart

Bondm: Anleihen mittelständischer Unternehmen an der Börse Stuttgart Bondm: Anleihen mittelständischer Unternehmen an der Börse Stuttgart Kapitalbeschaffung vonunternehmen durch Anleihen-Emissionen Anleihen haben eine wachsende Bedeutung für die Kapitalbeschaffung von Unternehmen.

Mehr

So funktioniert VR-NetWorld Brokerage. Ihr direkter Weg zur Börse. Online.

So funktioniert VR-NetWorld Brokerage. Ihr direkter Weg zur Börse. Online. So funktioniert VR-NetWorld Brokerage. Ihr direkter Weg zur Börse. Online. Sie wissen, was Sie wollen! Sie treffen Ihre Anlageentscheidungen selbst und brauchen dafür keine Beratung. Was Sie brauchen sind

Mehr

ANLEITUNG: Erste Schritte in der Handelsplattform

ANLEITUNG: Erste Schritte in der Handelsplattform ANLEITUNG: Erste Schritte in der Handelsplattform Erste Schritte in der Handelsplattform Übersicht Diese Anleitung ermöglicht es Ihnen, Ihre ersten Schritte in der Trader Workstation 4.0 hinsichtlich des

Mehr

ETF-Best da stimmt der Preis

ETF-Best da stimmt der Preis ETF-Best da stimmt der Preis Die Handelsinitiative für Exchange Traded Funds Michael Görgens, Leiter Fondshandel, EUWAX AG Stuttgart, den 08.06.2009 ETF Best da stimmt der Preis 1. Über die Börse Stuttgart

Mehr

So funktioniert VR-NetWorld Brokerage. Ihr direkter Weg zur Börse. Online.

So funktioniert VR-NetWorld Brokerage. Ihr direkter Weg zur Börse. Online. So funktioniert VR-NetWorld Brokerage. Ihr direkter Weg zur Börse. Online. Sie wissen, was Sie wollen! Sie treffen Ihre Anlageentscheidungen selbst und brauchen dafür keine Beratung. Was Sie brauchen sind

Mehr

DAB Anleihenmarkt. Stand: 09.10.12 10:00 Uhr - gültig b.a.w.

DAB Anleihenmarkt. Stand: 09.10.12 10:00 Uhr - gültig b.a.w. Stand: 09.10.12 10:00 Uhr - gültig b.a.w. DAB Anleihenmarkt Sämtliche im DAB Anleihenmarkt angegebenen Preise sind Festpreise. Im Ausführungskurs sind sämtliche Gebühren bereits enthalten mit Ausnahme

Mehr

Sechste Änderungssatzung zu den Bedingungen für Geschäfte an der Frankfurter Wertpapierbörse

Sechste Änderungssatzung zu den Bedingungen für Geschäfte an der Frankfurter Wertpapierbörse Bekanntmachung der Frankfurter Wertpapierbörse (FWB) Sechste Änderungssatzung zu den Bedingungen für Geschäfte an der Frankfurter Wertpapierbörse Der Börsenrat der Frankfurter Wertpapierbörse hat am 4.

Mehr

So funktioniert VR-NetWorld Brokerage. Ihr direkter Weg zur Börse. Online.

So funktioniert VR-NetWorld Brokerage. Ihr direkter Weg zur Börse. Online. So funktioniert VR-NetWorld Brokerage. Ihr direkter Weg zur Börse. Online. Sie wissen, was Sie wollen! Sie treffen Ihre Anlageentscheidungen selbst und brauchen dafür keine Beratung. Was Sie brauchen sind

Mehr

So funktioniert VR-NetWorld Brokerage. Ihr direkter Weg zur Börse. Online.

So funktioniert VR-NetWorld Brokerage. Ihr direkter Weg zur Börse. Online. So funktioniert VR-NetWorld Brokerage. Ihr direkter Weg zur Börse. Online. Sie wissen, was Sie wollen! Sie treffen Ihre Anlageentscheidungen selbst und brauchen dafür keine Beratung. Was Sie brauchen sind

Mehr

Spielbedingungen für das Geno-Börsenspiel

Spielbedingungen für das Geno-Börsenspiel Spielbedingungen für das Geno-Börsenspiel 1. Das Spiel Das Geno-Börsenspiel bietet den Teilnehmern die Möglichkeit, das Funktionieren marktwirtschaftlicher Zusammenhänge, insbesondere der Wertpapiermärkte

Mehr

So funktioniert VR-NetWorld Brokerage. Ihr direkter Weg zur Börse. Online.

So funktioniert VR-NetWorld Brokerage. Ihr direkter Weg zur Börse. Online. So funktioniert VR-NetWorld Brokerage. Ihr direkter Weg zur Börse. Online. Sie wissen, was Sie wollen! Sie treffen Ihre Anlageentscheidungen selbst und brauchen dafür keine Beratung. Was Sie brauchen sind

Mehr

S O N D E R B E D I N G U N G E N. für Einmalanlage mit Profit Protection und für Double Chance

S O N D E R B E D I N G U N G E N. für Einmalanlage mit Profit Protection und für Double Chance S O N D E R B E D I N G U N G E N für Einmalanlage mit Profit Protection und für Double Chance SONDERBEDINGUNGEN FÜR EINMALANLAGE MIT PROFIT PROTECTION UND FÜR DOUBLE CHANCE Seite I. SONDERBEDINGUNGEN

Mehr

Willkommen im Internet. Tipps und Tricks für Einsteiger und Profis.

Willkommen im Internet. Tipps und Tricks für Einsteiger und Profis. Inhalt 4 Internet-Grundlagen S Verbands-Sparkasse Wesel 6 8 10 Datensicherheit Schutz vor Viren & Co. 16 26 Willkommen im Internet. Tipps und Tricks für Einsteiger und Profis. 28 32 36 E-Mail Suchen &

Mehr

So funktioniert VR-NetWorld Brokerage. Ihr direkter Weg zur Börse. Online.

So funktioniert VR-NetWorld Brokerage. Ihr direkter Weg zur Börse. Online. So funktioniert VR-NetWorld Brokerage. Ihr direkter Weg zur Börse. Online. Sie wissen, was Sie wollen! Sie treffen Ihre Anlageentscheidungen selbst und brauchen dafür keine Beratung. Was Sie brauchen sind

Mehr

e-banking Börsenhandel / Trading März 2009

e-banking Börsenhandel / Trading März 2009 e-banking Börsenhandel / Trading März 2009 Inhaltsverzeichnis Details zur Erfassung von Aufträgen 1. Kauf Fonds 2. Kauf Wertschrift 3. Verkauf 4. Aufträge 5. (Transaktionsjournal) Neu sind die Valoren

Mehr

So funktioniert VR-NetWorld Brokerage. Ihr direkter Weg zur Börse. Online.

So funktioniert VR-NetWorld Brokerage. Ihr direkter Weg zur Börse. Online. So funktioniert VR-NetWorld Brokerage. Ihr direkter Weg zur Börse. Online. Sie wissen, was Sie wollen! Sie treffen Ihre Anlageentscheidungen selbst und brauchen dafür keine Beratung. Was Sie brauchen sind

Mehr

PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS MIT AUSFÜHRUNGS- UND ANNAHMEFRISTEN SOWIE GESCHÄFTSTAGE IM ZAHLUNGSVERKEHR

PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS MIT AUSFÜHRUNGS- UND ANNAHMEFRISTEN SOWIE GESCHÄFTSTAGE IM ZAHLUNGSVERKEHR FÜR DIE LEISTUNGEN DER NIBC DIRECT GELTEN FOLGENDE PREISE: ALLGEMEIN Kosten für die Online-Nutzung der NIBC Direct Produkte: - Konto- oder Depoteröffnung - Konto- oder Depotführung - Zustellung einer mobiletan

Mehr

Online-Banking & Brokerage. Nutzeranleitung kompakt

Online-Banking & Brokerage. Nutzeranleitung kompakt Online-Banking & Brokerage Nutzeranleitung kompakt Der schnelle Weg zu Ihrem Deutsche Bank OnlineBanking Die Übersicht über sein Vermögen zu behalten und schnell reagieren zu können ist wichtig. Bei der

Mehr

SLS-direktGiro - Häufig gestellte Fragen (FAQ)

SLS-direktGiro - Häufig gestellte Fragen (FAQ) Sparkasse Langen-Seligenstadt Elektronische Medien Frankfurter Str. 120-126 63263 Neu-Isenburg Dezember 2009 e-medien@sls-direkt.de SLS-direktGiro - Häufig gestellte Fragen (FAQ) Fragen zu unserem kostenlosen

Mehr

So funktioniert VR-NetWorld Brokerage. Ihr direkter Weg zur Börse. Online.

So funktioniert VR-NetWorld Brokerage. Ihr direkter Weg zur Börse. Online. So funktioniert VR-NetWorld Brokerage. Ihr direkter Weg zur Börse. Online. Sie wissen, was Sie wollen! Sie treffen Ihre Anlageentscheidungen selbst und brauchen dafür keine Beratung. Was Sie brauchen sind

Mehr

Trader-Ausbildung. Teil 1 Einleitender Teil

Trader-Ausbildung. Teil 1 Einleitender Teil Trader-Ausbildung Teil 1 Einleitender Teil Teil 1 - Einleitender Teil - Was ist "die Börse" (und wozu brauche ich das)? - Was kann ich an der Börse handeln? (Aktien, Zertifikate, Optionsscheine, CFDs)

Mehr

So funktioniert das Mobile Brokerage für ios und Android auf dem Tablet PC. Ihr direkter Weg zur Börse. Mobil Online.

So funktioniert das Mobile Brokerage für ios und Android auf dem Tablet PC. Ihr direkter Weg zur Börse. Mobil Online. So funktioniert das Mobile Brokerage für ios und Android auf dem Tablet PC. Ihr direkter Weg zur Börse. Mobil Online. Inhaltsverzeichnis 1 Sie wissen, was Sie wollen!... 3 2 Immer auf dem neuesten Stand...

Mehr

Bankkonto hinterlegen & Kontoauszüge importieren. Stand 05/2014

Bankkonto hinterlegen & Kontoauszüge importieren. Stand 05/2014 Bankkonto hinterlegen & Kontoauszüge importieren Stand 05/2014 Vorbemerkung... 2 Ein eigenes Bankkonto hinterlegen... 3 Import von Kontoauszügen... 8 1 Vorbemerkung Exact Online bietet ein Anbindung an

Mehr

Wichtig! Es entfallen keine Funktionen und Ihre Zugangsdaten behalten ihre Gültigkeit.

Wichtig! Es entfallen keine Funktionen und Ihre Zugangsdaten behalten ihre Gültigkeit. Inhalt Einführung 2 Die Änderungen im Einzelnen 3 Neu gestaltetes Menü / Menüpunkt "Banking" 3 Menüpunkt "Wertpapiere" 5 Menüpunkt "Postfach" 5 Menüpunkt "Handy und Gutscheine" 5 Menüpunkt "Aufträge" 6

Mehr

Handelsintegration für Flatex

Handelsintegration für Flatex Flatex Trader 2.0 Handelsintegration für Flatex TeleTrader Software GmbH Inhalt Erste Schritte mit der Flatex Handelsintegration 3 Zugriff auf Ihr Depot 6 Anmelden bei einem Depot... 7 Symbole aus einem

Mehr

5trade Anleitung. Online-Börsenhandel mit der Aargauischen Kantonalbank

5trade Anleitung. Online-Börsenhandel mit der Aargauischen Kantonalbank 5trade Anleitung Online-Börsenhandel mit der Aargauischen Kantonalbank LOGIN... 2 EINFÜHRUNG UND NAVIGATION... 2 2.1. NAVIGATION... 2 2.2. ÜBERSICHT STARTSEITE... 3 2.3. INDEX ÜBERSICHT... 4 TITELSUCHE...

Mehr

Die Vorteile des Zertifikatehandels bei brokerjet

Die Vorteile des Zertifikatehandels bei brokerjet Die Vorteile des Zertifikatehandels bei brokerjet Mag. Thomas Mlekusch Leiter Sales Copyright by ecetra Internet Sevices AG and ecetra Central Europe e-finance AG Über brokerjet ECETRA ist Kurzform für

Mehr

Der Testsieger: Cortal Consors als Gesamtsieger

Der Testsieger: Cortal Consors als Gesamtsieger Der Testsieger: Cortal Consors als Gesamtsieger In der Wertung gab es einen knappen Gesamtsieger: Das Cortal Consors Depot liegt mit 90,5 Punkten und einer Note von 1,2 auf Platz 1 des Brokertests 06/2014.

Mehr

So funktioniert VR-NetWorld Brokerage. Ihr direkter Weg zur Börse. Online.

So funktioniert VR-NetWorld Brokerage. Ihr direkter Weg zur Börse. Online. So funktioniert VR-NetWorld Brokerage. Ihr direkter Weg zur Börse. Online. Sie wissen, was Sie wollen! Sie treffen Ihre Anlageentscheidungen selbst und brauchen dafür keine Beratung. Was Sie brauchen sind

Mehr

So funktioniert VR-NetWorld Brokerage. Ihr direkter Weg zur Börse. Online.

So funktioniert VR-NetWorld Brokerage. Ihr direkter Weg zur Börse. Online. So funktioniert VR-NetWorld Brokerage. Ihr direkter Weg zur Börse. Online. Sie wissen, was Sie wollen! Sie treffen Ihre Anlageentscheidungen selbst und brauchen dafür keine Beratung. Was Sie brauchen sind

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis Anlage 1 Fremdkosten - Wertpapiergeschäft-

Preis- und Leistungsverzeichnis Anlage 1 Fremdkosten - Wertpapiergeschäft- Preis- und Leistungsverzeichnis Anlage 1 - Wertpapiergeschäft- Stand: 01. Oktober 2015 Inhaltsverzeichnis: 1 Fremde Kosten Börse Inland... 3 1.1 Courtage und Handelsentgelt... 3 1.1.1 Courtage Börse Inland

Mehr

Benutzerhandbuch. Limit Order Xervices Web Frontend

Benutzerhandbuch. Limit Order Xervices Web Frontend Benutzerhandbuch Limit Order Xervices Web Frontend Inhaltsverzeichnis 1. Einführung...3 2. Systemvoraussetzungen ilox...3 3. Nutzungsvoraussetzungen ilox...3 4. Rechtliche Hinweise...3 5. Installation

Mehr

4 gute Gründe für die Börse München. Wenn ich einen Kick brauche, hole ich mir den bei meinem Hobby. Aber sicher nicht an der Börse

4 gute Gründe für die Börse München. Wenn ich einen Kick brauche, hole ich mir den bei meinem Hobby. Aber sicher nicht an der Börse Wenn ich einen Kick brauche, hole ich mir den bei meinem Hobby Aber sicher nicht an der Börse 4 gute Gründe für die Börse München Wir geben Ihnen Sicherheit Auf die Angaben des Towers verlasse ich mich

Mehr

Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach

Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach 1. elektronisches Postfach 1.1. Prüfung ob das Postfach bereits für Sie bereit steht. 1.2. Postfach aktivieren 1.3. Neue Mitteilungen/Nachrichten von

Mehr

Börse Frankfurt. Ordertypen im Börsenhandel. Steuern Sie die Reiseroute Ihres Depots

Börse Frankfurt. Ordertypen im Börsenhandel. Steuern Sie die Reiseroute Ihres Depots Börse Frankfurt Ordertypen im Börsenhandel Steuern Sie die Reiseroute Ihres Depots Inhalt 1 Steuern Sie die Reiseroute Ihres Depots 2 Übersicht 4 Richtungsweisende Ordertypen 8 Neue intelligente Ordertypen,

Mehr

Was ist eine Aktie? Detlef Faber

Was ist eine Aktie? Detlef Faber Was ist eine Aktie? Wenn eine Firma hohe Investitionskosten hat, kann sie eine Aktiengesellschaft gründen und bei privaten Geldgebern Geld einsammeln. Wer eine Aktie hat, besitzt dadurch ein Stück der

Mehr

Grundsätze zur bestmöglichen Ausführung von Handelsgeschäften

Grundsätze zur bestmöglichen Ausführung von Handelsgeschäften Grundsätze zur bestmöglichen Ausführung von Handelsgeschäften März 2015 Inhalt 1. Hintergrund 2 2. Geltungsbereich 3 3. Grundsätze zur bestmöglichen Ausführung von Handelsgeschäften 4 3.1. Kriterien und

Mehr

Konditionen Self Directed Investors-Service im Rahmen des netbanking Wertpapier-Service

Konditionen Self Directed Investors-Service im Rahmen des netbanking Wertpapier-Service Konditionen Self Directed Investors-Service im Rahmen des netbanking Wertpapier-Service Stand: 13. Juli 2015 Seite 2 von 6 1. Orderausführung Orderausführung - börslicher Handel (Kauf/Verkauf Aktien, Zertifikate,

Mehr

Anleitung zur Einrichtung von Kontoweckern im Online Banking

Anleitung zur Einrichtung von Kontoweckern im Online Banking Anleitung zur Einrichtung von Kontoweckern im Online Banking 1. Klicken Sie in der Menüleiste links auf Kontowecker. Klicken Sie auf Zur Freischaltung um den Kontowecker zu aktivieren. 2. Bitte lesen und

Mehr

Handelsintegration für ViTrade

Handelsintegration für ViTrade ViTrader Handelsintegration für ViTrade TeleTrader Software GmbH Inhalt Erste Schritte mit der ViTrade Handelsintegration 3 Zugriff auf Ihr Depot 6 Depots erstellen... 7 Anmelden bei einem Depot... 7 Symbole

Mehr

internetwertpapiere.at informativer. aktueller. umfassender. Online Mit der Kompetenz vor Ort zu den Börsen der Welt.

internetwertpapiere.at informativer. aktueller. umfassender. Online Mit der Kompetenz vor Ort zu den Börsen der Welt. Mit der Kompetenz vor Ort zu den Börsen der Welt. internetwertpapiere.at informativer. aktueller. umfassender. Online on h c s n order uro E 5 9, ab 9 n n n Mit der Kompetenz vor Ort zu den Börsen der

Mehr