Depoteröffnungs- antrag

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Depoteröffnungs- antrag"

Transkript

1 Depoteröffnungs- antrag

2 Ihre Depoteröffnung in 3 Schritten Herzlich Willkommen bei LYNX! start 1 Wir freuen uns, dass Sie ein Depot über LYNX eröffnen möchten und wollen Ihnen den Weg bis zu Ihrem ersten Trade so einfach wie möglich gestalten. Um Ihr Depot schnellstmöglich zu eröffnen, folgen Sie einfach den nachstehenden 3 Schritten: Tragen Sie alle Daten ein Füllen Sie den Antrag vollständig aus. Bitte unterschreiben Sie an den markierten Stellen. 2 Welche Dokumente benötigt LYNX? Depoteröffnungsantrag Unterschrift für Risikohinweise, Optionen-/ Futures- und Marginvereinbarungen (sofern gewünscht) Kopie des Personalausweises / Reisepasses (Vorder- und Rückseite) Von Nicht-EU-Bürgern benötigen wir einen Aufenthaltstitel. Adressbestätigung: Es werden ausschließlich folgende Dokumente in Kopie akzeptiert nicht älter als 6 Monate: Gas-, Wasser-, Strom-, Telefonrechnung (keine Handyrechnung), Meldebescheinigung, Kontoauszug nicht älter als 6 Wochen: Kreditkartenabrechnung PostIdent- oder LYNX-Ident-Verfahren Für ein Gemeinschaftsdepot: Obige Dokumente für beide Depotinhaber 3 Dokumente zurücksenden Für die Rücksendung können Sie den vorfrankierten Rückumschlag verwenden. Sobald uns alle Unterlagen vollständig vorliegen, erhalten Sie Ihre Zugangsdaten und können eine Einzahlung auf Ihr neues Depot vornehmen. Nach dem Eingang des Guthabens können Sie sofort mit dem Handeln beginnen. Firmensitz: Postanschrift: fertig LYNX B.V. Germany Branch Hausvogteiplatz 3-4 oder LYNX B.V. Germany Branch Postfach Berlin Berlin Allgemeine Hinweise Die LYNX B.V. ( LYNX ) achtet und schützt die Privatsphäre ihrer Kunden. Ihre persönlichen Daten werden bei LYNX streng vertraulich behandelt. LYNX unterliegt dem Datenschutzgesetz. Die vollständigen Datenschutzbestimmungen können Sie auf einsehen. Das Mindestalter für eine Depoteröffnung beträgt 18 Jahre. Bei der Depoteröffnung über LYNX ist eine einmalige Mindesteinzahlung von EUR erforderlich. 2

3 Antrag auf Depoteröffnung über LYNX Teil 1: Angaben der Depotinhaber Einzeldepot Gemeinschaftsdepot Führen mehrere Personen ein Depot gemeinsam, wird es als Oder-Konto geführt. Jeder Depotinhaber ist einzeln verfügungsberechtigt. 1. Depotinhaber (Einzeldepot) 2. Depotinhaber (Gemeinschaftsdepot) Weicht die Anschrift von der des 1. Depotinhabers ab, wird dessen Adresse als Postanschrift genutzt. Anrede Herr Frau Titel Herr Frau Titel Name, Vorname Geburtsname Geburtsdatum Familienstand Straße, Hausnummer PLZ, Wohnort Land Nationalität Telefonnummer* -Adresse* Bitte füllen Sie die Angaben zum Beruf vollständig aus. Wir benötigen diese zum Ausschluss von Insiderhandel. Hierzu sind wir verpflichtet gem. 14 WpHG. Bitte beachten Sie, dass eine Depoteröffnung ohne vollständige Angaben zum Beruf nicht möglich ist. Aktuelle Tätigkeit (konkrete Berufsbezeichnung) Branche Arbeitgeber Anschrift des Arbeitgebers: Art der Depotführung (Bitte wählen Sie hier entweder Bar-Depot oder Margin-Depot aus) Margin-Depot (Mindestalter 21 Jahre): Sie können gegen Stellung von Sicherheiten (Wertpapiere in Ihrem Portfolio) über Ihr Guthaben hinaus Wertpapiere erwerben. Es ist möglich, Wertpapiere leerzuverkaufen und mit Optionen, Futures und CFDs zu handeln. Das Geld ist nach Verkäufen sofort wieder für den Handel verfügbar. Wenn Sie sich für ein Margin-Depot entscheiden, unterzeichnen Sie bitte die Vereinbarung zum Margin-Handel (siehe Anhang S. 13). Bar-Depot (Mindestalter 18 Jahre): Sie müssen für Transaktionen über ein ausreichendes Depotguthaben verfügen. Sie können Wertpapiere nicht leerverkaufen und Optionen und Futures nur mit Einschränkungen handeln. Geldbeträge aus Wertpapierverkäufen sind erst nach der Settlementfrist (i.d.r. 3 Tage) erneut für Käufe verfügbar. Als Basiswährung für Ihr Depot wird standardmäßig der EURO festgelegt. Wünschen Sie eine andere Basiswährung für Ihr Depot, so geben Sie die Währung bitte hier an: *Bitte nehmen Sie zur Kenntnis, dass Ihre Telefonnummer und -Adresse zu Informationszwecken bzw. zur Kommunikation genutzt wird. Falls Sie keine Telefonnummer / -Adresse angeben, verwendet LYNX die bei der Bestellung des Informationsmaterials angegebene Telefonnummer / -Adresse. 3

4 SicherheitsfrageN (Bitte alle angeben) Die Angaben dienen zu Ihrer Identifikation bei z.b. einer telefonischen Order. Die Antworten müssen nicht der Wahrheit entsprechen, jedoch müssen Sie später in der Lage sein, die hier angegebenen Antworten zu nennen. 1. In welcher Stadt wurden Sie geboren? 2. In welcher Stadt hatten Sie Ihren ersten Job? 3. Was ist Ihre Schuhgröße? 4. Mädchenname Ihrer Mutter? 1. Depotinhaber 2. Depotinhaber Ihr Referenzkonto Name Ihrer Bank Betrag der Ersteinzahlung Wertpapierübertrag Ja Nein (Mindestens EUR ) (siehe letzte Seite) Angabe nach 3 Abs. 1 Nr. 3 Geldwäschegesetz Feststellung der Identität des wirtschaftlich Berechtigten i.s.d. 1 Abs. 6 GwG: Ein nach 2 Abs. 1 Nr. 1 i.v.m. 4 Abs. 1 GwG zur Identifizierung Verpflichteter hat sich bei dem zu Identifizierenden gemäß 3 Abs. 1 Nr. 3 GwG zu erkundigen, ob dieser für eigene Rechnung handelt. Gibt der zu Identifizierende an, nicht für eigene Rechnung zu handeln, so hat der zur Identifizierung Verpflichtete nach dessen Angaben Namen und Anschrift desjenigen festzustellen, für dessen Rechnung dieser handelt. Muss ein Institut im Rahmen einer bestehenden Geschäftsbeziehung oder bei der Durchführung einer Transaktion im Sinne des 1 Abs. 4 GwG aufgrund der äußeren Umstände Zweifel daran hegen, dass der Kunde für eigene Rechnung handelt, hat dieses angemessene Maßnahmen zur Feststellung der Identität des wirtschaftlich Berechtigten zu ergreifen. Handelt der zu Identifizierende für eine nicht rechtsfähige Vereinigung, so ist deren Name und der Name und die Anschrift von einem ihrer Mitglieder festzustellen. Der Depotinhaber erklärt hiermit auf eigene Rechnung zu handeln: 1. Depotinhaber 2. Depotinhaber Ja Nein Ja Nein Falls Nein, für wen handeln Sie? (Name, Anschrift, Geburtsort und Geburtsdatum, Staatsangehörigkeit) Teil 2: Kennzeichnung der gewünschten Handelsmöglichkeiten Falls Sie Optionen / Futures handeln möchten, lesen und unter zeichnen Sie bitte die Optionen- und Futuresvereinbarung (siehe Anhang S. 14). Aktien / ETFs Zertifikate Optionen Forex Futures CFDs Optionsscheine Edelmetalle Zur Depoteröffnung wird der Handel mit Aktien und ETFs automatisch freigeschaltet. Weitere Produktgruppen können dann individuell ausgewählt werden. Wenn Sie sich für eine Produktgruppe entscheiden, werden wir für Sie den Handel an den entsprechenden Börsen weltweit freischalten (sofern möglich). Sie können nach der Depoteröffnung in Abhängigkeit von Ihrem Anlageprofil jederzeit weitere Produktgruppen hinzufügen. 4

5 Teil 3: Kenntnisse und Erfahrungen * LYNX ist als Wertpapierdienstleister nach 31 Abs. 5 WpHG verpflichtet, von seinen Kunden vor der Erbringung von Wertpapierdienstleistungen Informationen über deren Kenntnisse und Erfahrungen einzuholen, um die Angemessenheit der Finanzinstrumente oder Wertpapierdienstleistungen für die Kunden beurteilen zu können, sofern eine solche Prüfung durchgeführt wird. Eine Angemessenheitsprüfung ist insbesondere bei Geschäften mit komplexen Finanzdienstleistungen durchzuführen. Komplexe Finanzdienstleistungen sind nach 7 WpDVerOV i.v.m. 2 Abs. 2 WpHG Derivate und Termingeschäfte sowie sonstige Wertpapiere gem. 2 Abs. 1 Nr. 3b) WpHG, die zum Erwerb oder zur Veräußerung von Wertpapieren nach 2 Abs. 1 Nr. 1 und 2 WpHG berechtigen oder zu einer Barzahlung führen, die in Abhängigkeit von Wertpapieren, von Währungen, Zinssätzen oder anderen Erträgen, von Waren, Indices oder Messgrößen bestimmt wird. Die Kunden haben ihre Angaben zu ihren Kenntnissen und Erfahrungen vollständig zu erbringen. LYNX empfiehlt, nur das Vermögen für den Effektenhandel zu verwenden, welches nicht zum Bestreiten des täglichen Lebensunterhaltes benötigt wird. Anlageziel Depoteröffnung nicht möglich Stufe 1 Kapitalschutz Stufe 2 Einkommen Stufe 3 Wachstum Stufe 4 Hedging Stufe 5 Gewinn aus Handel Stufe 6 Spekulation Ab Stufe 5 sind Termingeschäfte möglich. KENNTNISSE UND ERFAHRUNGEN Depoteröffnung nicht möglich Alle Angaben sind notwendig! Kenntnisse Erfahrungen seit (Produkt-)Kenntnisniveau Voraussetzung: mindestens 100 getätigte Transaktionen je gewünschter Produktklasse (Transaktionen pro Jahr x Anzahl der Jahre) vorhanden Unter 1 Jahr Bis zu 3 Jahren Mehr als 3 Jahren Gering Gut Sehr gut Aktien / ETFs Optionen / Optionsscheine Zertifikate Futures Forex (Devisen) Anleihen Differenzkontrakte (CFDs) Edelmetalle Alle Angaben sind notwendig! Voraussetzung: mindestens 100 getätigte Transaktionen je gewünschter Produktklasse (Transaktionen pro Jahr x Anzahl der Jahre) Aktien / ETFs Optionen / Optionsscheine Zertifikate Futures Forex (Devisen) Anleihen Differenzkontrakte (CFDs) Edelmetalle Durchschnittliche Anzahl der Geschäfte pro Jahr > 100 Durchschnittliches Volumen der Geschäfte (in EUR) < > * Sofern es zwei Depotinhaber gibt, versichern beide Antragssteller, dass die unter Teil 3 gemachten Angaben auf beide zutreffen. Sofern dies nicht der Fall ist, sind die Depotinhaber verpflichtet, von sich aus darauf hinzuweisen. Sofern einer der beiden die Voraussetzungen für bestimmte Transaktionen nicht erfüllt, verpflichten sich beide, dafür Sorge zu tragen, dass entsprechende Transaktionen nicht durchgeführt werden. 5

6 Finanzielle Verhältnisse Depoteröffnung nicht möglich in EUR < > Geschätztes Vermögen (exkl. Immobilien) Geschätzte verfügbare liquide Mittel < > Geschätztes Jahreseinkommen brutto < > Geschätztes Vermögen (inkl. Immobilien) Klärung der Eigenschaft US-Person Bitte auch im nicht zutreffenden Fall ausfüllen! Alle nachfolgenden Fragen müssen von Ihnen wahrheitsgemäß beantwortet werden, damit eine Depoteröffnung möglich ist. 1. Sind Sie Besitzer einer Green Card (USA)? 2. Halten Sie sich länger als 183 Tage pro Jahr in den USA auf? (schließt geplante Aufenthalte im aktuellen Kalenderjahr ein) 3. Liegt Ihr Hauptwohnsitz in den USA? 4. Besitzen Sie die US-amerikanische Staatsangehörigkeit? (evtl. doppelte Staatsangehörigkeit?) 5. Werden Sie gemeinsam mit einem US-Ehepartner in den USA steuerlich veranlagt? 6. Besteht aus anderen Gründen eine Steuerpflicht in den USA? 1. Depotinhaber 2. Depotinhaber Ja Nein Ja Nein Wenn ja, aus welchen Gründen? Wenn ja, bitte US-Steuernummer angeben. Aufgrund des Doppelbesteuerungsabkommens zwischen der Bundesrepublik Deutschland und den Vereinigten Staaten von Amerika wird bei der Depoteröffnung das W8-Steuerformular an die US-Steuerbehörden übermittelt. LYNX wird dieses Formular für Sie ausfüllen und automatisch übermitteln lassen. Mit Ihrer Unterschrift am Ende des Antrags erklären Sie sich mit dieser Vorgehensweise einverstanden. Sollten Sie eine der Fragen 1-5 mit Ja beantwortet haben und im Besitz einer US-Steuernummer sein, bitten wir Sie, das USamerikanische Steuerformular W-9 auszufüllen und uns zur Verfügung zu stellen (dieses erhalten Sie im Internet unter pub/irs-pdf/fw9.pdf). Alternativ können Sie die Formulare über LYNX anfordern. Sollten Sie unsicher sein, ob eine der Kategorien auf Sie zutrifft oder Sie aus anderen Gründen in den USA steuerpflichtig sind, nehmen Sie bitte Rücksprache mit Ihrem Steuerberater. Weitere Informationen 1. Sind Sie bei einer Börse oder einer Aufsichtsbehörde als Mitglied oder Arbeitnehmer tätig? 2. Hatten Sie einen Konflikt mit anderen Brokern, Vermittlern oder Händlern? 3. Hatten Sie einen Konflikt mit einer Börse oder Überwachungseinrichtung? 4. Sind Sie: I) Direktor, II) Eigentümer (10% oder mehr) oder III) Führungskraft bei einem börsennotierten Unternehmen? 5. Sind Sie (oder ein Familienmitglied/Haushaltsangehöriger) Arbeitnehmer, Organmitglied oder Eigentümer bei einem Finanzdienstleistungsinstitut? 1. Depotinhaber 2. Depotinhaber Ja Nein Ja Nein Sollten Sie eine der Fragen 4-5 mit Ja beantwortet haben, notieren Sie bitte: wer, in welcher Position und in welchem Unternehmen. 6

7 Bisher in Anspruch genommene Leistungen im Wertpapiergeschäft Beratungsfreie Orderausführung Vermögensverwaltung Anlageberatung keine 1. Depotinhaber 2. Depotinhaber Teil 4: Abonnement von Echtzeit-Kursdaten Kundenstatus Bitte auch ausfüllen, wenn keine Kursdaten gewünscht sind! Die Börsenbetreiber unterscheiden zwischen Privat- und Geschäftskunden. Für die Unterscheidung bitten wir Sie, die folgenden drei Fragen zu beantworten (auch wenn Sie keine Realtimekurse abonnieren werden). Geschäftskunden sind Betriebe, Organisationen, Gesellschaften oder Vereine. Unter Privatkunden versteht man eine natürliche Person. Privatkunden sind a) nicht bei einer Aufsichtsbehörde tätig, b) sind keine Vermögensverwalter und c) bekleiden keine leitende Funktion bei einer Bank. Sollte einer der Punkte bei Ihnen zutreffen, so werden Sie als Geschäftskunde eingestuft. Sind Sie anhand der o. g. Definitionen ein: Privatkunde (Non-Professional) Geschäftskunde (Professional) Für Privatkunden: Stimmen Sie zu, als Privatanleger die Kursdaten nur für den eigenen Gebrauch zu verwenden? Verpflichten Sie sich, sobald sich eine Veränderung in Ihrem Status (privat oder geschäftlich) abzeichnet, Ja Ja dies direkt an uns zu melden? Nein Nein Abonnement von Streaming Realtime-Kursdaten Kursdaten sind nicht erforderlich, aber äußerst hilfreich. Die wichtigsten Funktionen der Handelsplattform basieren auf Echtzeit-Daten. Wenn Sie keine Echtzeit-Daten wählen, erhalten Sie sofern verfügbar kostenlose verzögerte Kurse. Sie können auch nach Depoteröffnung jederzeit Echtzeit-Daten hinzufügen oder abbestellen. Die Kosten werden monatlich in Rechnung gestellt und direkt vom Barbestand Ihres Depots abgebucht. Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen für den Bezug von Realtime-Kursen (siehe Anlage). Märkte (Stand: 17. April 2015) Deutsche Aktien (Xetra, Frankfurt, Aktien-CFDs) Level I Deutsche Aktien (Xetra, Frankfurt, Aktien-CFDs) Level II Stuttgart (inkl. EUWAX) Eurex (Frankfurt) Level I Eurex (Frankfurt) Level II Indizes Deutschland und ETF s via Xetra Index CFDs Swiss Exchange & Virt-X Level I NYSE Level I Nasdaq Level I AMEX Level I US Optionen Aktien Kanada (u.a. Toronto) Forex (Global) Keine kostenpflichtigen Realtime-Kurse gewünscht Privat EUR 15 EUR 20 EUR 4 EUR 8 EUR 12 EUR 1 Gratis CHF 10 USD 1,50 USD 1,50 USD 1,50 USD 1,50 1 CAD 16 Gratis Geschäftlich EUR 56 EUR 68 EUR 6 EUR 37 EUR 50 EUR 6 Gratis CHF 25 USD 45 USD 23 USD 23 USD 30 Gratis 1 Gratis, sofern monatlich Kommissionen im Wert von USD 20 generiert werden. 7

8 Teil 5: Vertragliche Vereinbarung / Wichtige Vertragsbestandteile Zwischen A. dem Unterzeichnenden (Kunden) B. LYNX B.V. Germany Branch ( LYNX ). Hausvogteiplatz 3-4, Berlin, eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht Berlin-Charlottenburg (Handelsregisternr B) C. Interactive Brokers U.K. Limited ( IB ), One Carey Lane, Fifth Floor, London EC2 V8AE, FCA Registernr (IB) werden folgende Vereinbarungen geschlossen: 1. Der Kunde erteilt mit seiner Unterschrift LYNX die ausdrückliche Vollmacht und Zustimmung, um für ihn auf seinen Namen und seine Rechnung ein Effektenkonto bei IB zu eröffnen und die dafür erforderlichen Vereinbarungen und Verträge zwischen IB einerseits und dem Kunden andererseits als Bevollmächtigter des Kunden zu unterschreiben. LYNX ist als Vermittler für IB tätig. 2. Der Kunde ist damit einverstanden, dass LYNX seinen Antrag an IB weiterleitet und seine persönlichen und wirtschaftlichen Daten von IB und LYNX im Rahmen der Eröffnung und Führung des Depots automatisiert erhoben, gespeichert und genutzt werden. LYNX darf zu diesem Zweck den aktuellen Finanzstatus und getätigte Transaktionen bei IB einsehen. 3. Für die Geschäftsbeziehung zwischen dem Kunden und IB gilt die IB UK Kundenvereinbarung und das IB UK Ltd. Client Agreement for Products Carried by IB UK ( IB Kundenvereinbarungen ). Diese Vereinbarungen stehen in englischer Sprache (inkl. deutscher Übersetzung) zur Verfügung und sind als Vertragsbestandteil diesem Antrag als separate Anlage beigefügt. Der Inhalt dieser IB Kundenvereinbarungen ist immer verbindlich und ein untrennbarer Bestandteil dieses Eröffnungsformulars. Im Falle von Unvereinbarkeiten zwischen den Bestimmungen der IB Kundenvereinbarungen und dieses Basisvertrags einschließlich der LYNX AGBs hat die widersprüchliche Klausel der IB Kundenvereinbarungen Vorrang. 8. Das Depotkonto des Kunden, geführt in Euro, wird auf einem Konto bei der Citigroup Global Markets geführt. Die kontoführenden Institute für Fremdwährungen sind für US-Dollar, Schweizer Franken, Hongkong Dollar, Japanische Yen, Britische Pfund, Chinesische Renminbi, Ungarische Forint, Russische Rubel, Singapur Dollar sowie Neuseeland Dollar die Citibank, Mexikanische Pesos werden von der Banco Nacional de Mexico S.A. gehalten, Schwedische Kronen, Norwegische Kronen und Dänische Kronen von Skandinaviska Enskilda Banken AB, Kanadische Dollar von der Royal Bank of Canada, Australische Dollar von der Bank of America und Tschechische Kronen von der HSBC. 9. IB wird für den Kunden Orders über ihre Handelsplattform ausführen und abwickeln. 10. LYNX vermittelt dem Kunden die Eröffnung des Wertpapierdepots bei IB und bietet sachverständige technische Beratung im Zusammenhang mit der Nutzung der Handelsplattform von IB in der Form eines technischen Supports an. 11. LYNX stellt den Kunden allgemeine Informationen über den Handel, die Produkte und die Abwicklung der ausgewählten Wertpapiere zur Verfügung. LYNX stellt den Kunden auf Wunsch ebenfalls im Rahmen des Direktbrokerage per Internet von Dritten bezogene Realtime Kurse an bestimmten Märkten zur Verfügung. LYNX führt keine Anlageberatung durch. 4. IB ist berechtigt, die Ausübung der Rechte und Pflichten aus diesem Vertrag an Dritte zu übertragen. 5. Der Kunde bestätigt durch seine Unterschrift, dass er mit den Kundenvereinbarungen von IB einverstanden ist und dass er diese erhalten, gelesen und inhaltlich verstanden hat. 6. Die Rechtsbeziehungen zwischen dem Kunden und IB unter liegen dem englischen Recht. Die Rechtsbeziehungen zwischen dem Kunden und LYNX unterliegen dem deutschen Recht, Gerichtsstand ist Berlin. 12. Als reiner Onlineservice wendet sich LYNX nur an gut informierte und erfahrene Kunden. Informationen zu den einzelnen Finanzinstrumenten werden ausschließlich standardisiert und ohne Rücksicht auf die persönlichen Umstände des Kunden abgegeben. 13. Für die Geschäftsbeziehung zwischen Kunden und LYNX gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von LYNX, die diesem Vertrag beigefügt werden. Der Vertrag mit LYNX kommt zustande, wenn LYNX dem Kunden dies bestätigt und die Antragsunterlagen an IB weiterleitet. 7. Der Vertrag zwischen dem Kunden und IB kommt durch Übersendung der Software und der Zugangsdaten an den Kunden zustande. 14. Der Kunde bevollmächtigt LYNX, ihn im Geschäftsverkehr mit IB mit folgender Maßgabe zu vertreten: LYNX wird bevollmächtigt, über die jeweiligen Guthaben, Wertpapiere und anderen Vermö genswerte auf den Depots des Kunden 8

9 mit der Maßgabe zu verfügen, dass gegenüber IB Aufträge und Weisungen erteilt werden dürfen, wenn die vorherige Einzelweisung des Kunden hierzu vorliegt. Diese Vollmacht gilt für alle Depots des Kunden bei IB und umfasst: An- und Verkauf von Finanzinstrumenten Durchführung von Finanztermingeschäften Depotauszüge und Abrechnungen entgegenzunehmen Einsicht in alle Konten Die Vollmacht kann jederzeit widerrufen werden. Vom Widerruf ist IB zu unterrichten. 15. Es handelt sich bei den angebotenen Dienstleistungen um einen reinen Onlineservice im Rahmen des beratungsfreien Geschäftes nach 31 Absatz 5 WpHG und es wird keine Anlageberatung durchgeführt. Die konkrete Höhe hängt davon ab, wie viele Transaktionen alle Kunden von LYNX über IB im Abrechnungszeitraum (Kalendermonat) tätigen. Bei Debitsaldi bzw. Habensaldi erhält LYNX eine Beteiligung an den anfallenden Zinsen in Höhe von 1 % über bzw. unter den durch IB berechneten Soll- bzw. Habenzinssätzen. Die vorgenannten Zuwendungen können u.u. die insgesamt anfallenden Gebühren sogar übersteigen. Sofern sich ein Kunde aktiv für das Stock yield enhancement program (Programm zur Verbesserung der Aktienrendite) anmeldet, wodurch er seine vorhandenen US Aktien zum Verleih zur Verfügung stellt, erhält sowohl der Kunde, als auch LYNX eine Zuwendung aus den an IB gezahlten Leihgebühren. Die Mindestbeteiligung liegt bei USD 0,01 je verliehener Aktienposition. Der Kunde ist damit einverstanden, dass LYNX diese Zuwendungen erhält und dauerhaft behält. 16. Dieser unbefristete Vertrag kann jederzeit schriftlich per Einschreiben beendet oder widerrufen werden. Die Beendigung oder der Widerruf beginnt, wenn LYNX das Einschreiben erhält. Eine Beendigung oder ein Widerruf führt zu keiner Unterbrechung der laufenden Geschäfte und Transaktionen. Offenlegung von Zuwendungen LYNX erhält von den vereinnahmten Transaktionskosten eine Beteiligung mit folgender Maßgabe: Für Aktien-, ETP-, Valuta-, CFD-, Zertifikate- oder Optionsscheintransaktionen sowie Termingeschäfte (Futures & Optionen), welche der Kunde über IB abwickelt, erhält LYNX eine vom Transaktionswert und Börsenplatz abhängige Beteiligung. Die Mindestbeteiligung liegt bei EUR 0,01 je abge wickelter Kundenorder. Um die genaue Vergütung pro Trade zu errechnen, können Sie die folgenden beiden Websites vergleichen: und ib_entity=uk. Über diese Vergütung hat LYNX die Möglichkeit, ihre Dienste sowohl in kompetitiver Weise anzubieten als auch ein hohes Dienstleistungsniveau zu gewährleisten. Nähere Einzelheiten hinsichtlich erhaltener Zuwendungen werden auf Nachfrage gerne mitgeteilt. Zudem wird hinsichtlich möglicher Anreize durch derartige Vergütungen auf den Hinweis zur Auswirkung von Gebühren in den allgemeinen Risiko hinweisen hingewiesen. MiFID-Klassifizierung Am 1. November 2007 ist die Richtlinie der Europäischen Union über die Märkte für Finanzinstrumente unter dem Namen Markets in Financial Instruments Directive (MiFID) in Kraft getreten. Diese Richtlinie dient der Verbesserung und Harmonisierung des Schutzes der Anleger in Europa sowie der Förderung ehrlicher, transparenter, effizienter und integrierter Finanzmärkte. Die Richtlinie führt außerdem neue Verhaltensregeln ein, die definieren, wie Wertpapierfirmen Geschäfte mit ihren Kunden abwickeln müssen. Die MiFID-Kundenklassifizierung dient dem Schutz des Kunden mit Hilfe der europäischen Rechtsvorschriften. Die Klassifizierung gibt das Kenntnis-, Erfahrungs- und Sachkundigkeitsniveau des Anlegers an. Sie ist in zwei Kategorien untergliedert: in den nicht professionellen Anleger und in den professionellen Anleger. Aufgrund der MiFID-Bestimmungen haben wir Ihre Kundenklassifizierung als nicht professioneller Anleger festgelegt. Dies sichert Ihnen den größtmöglichen Schutz. Mit der Unterzeichnung dieses Eröffnungsformulars erklären Sie sich mit dieser Klassifizierung einverstanden. Einen Antrag auf Änderung Ihrer Klassifizierung können Sie jederzeit stellen. Dies würde Ihren Schutz jedoch verringern. Ein entsprechender Antrag lässt sich per an einreichen. LYNX wird Ihren Antrag auf der Grundlage gesetzlicher Kriterien beurteilen und behält sich das Recht vor ihn abzulehnen. 9

10 Teil 6: Richtlinien für die Ausführungen von Aufträgen Wir bitten Sie, die nachfolgenden Richtlinien zur Annahme und Ausführung von Aufträgen sowie weitere wichtige Bedingungen zu beachten. Ich erkläre mich ausdrücklich mit den folgenden Richtlinien einverstanden: Um eine Depoteröffnung vornehmen zu können, müssen sämtliche Richtlinien akzeptiert werden. Bei einem Gemeinschaftsdepot bezieht sich Ihre Auswahl auf beide Depotinhaber. Akzeptiert Abgelehnt 1. Ich verpflichte mich, alle Ausführungen zu akzeptieren, welche mit meinen aufgegebenen Orders übereinstimmen. 2. Obwohl wir davon ausgehen, dass die Handelsplattform von IB die stabilste ihrer Art ist, können trotzdem Störungen auftreten. Oftmals als Folge von höherer Gewalt. IB und LYNX sind nicht verantwortlich für System- oder Netzstörungen. Für Kunden, welche Wert auf allerhöchste Sicherheit legen, empfehlen wir, sich zusätzlich Zugang zu einer Ersatz-Handelsplattform zu verschaffen. 3. Der Kunde ist selbst für den Schutz und für die Geheimhaltung seiner Passwörter verantwortlich und übernimmt die Verantwortung für durch Dritte eingegebene Transaktionen, die den Benutzernamen und das Passwort des Kunden nutzen. 4. Wenn eine als ausgeführt bestätigte Transaktion zu einem späteren Zeitpunkt durch eine Börse, Handelsplattform oder Überwachungsinstanz annulliert oder zurückgesetzt wird, wird die als ausgeführt bestätigte Transaktion als annulliert eingestuft. 5. IB wird alle Orders in der empfangenen Reihenfolge ausführen. Dies gilt auch für Orders, die von IB oder deren Tochtergesellschaften übermittelt wurden. 6. IB und LYNX sind nicht verantwortlich für die Ausführung von Transaktionen zu Limit- Preisen, wenn die Übermittlung der Transaktion verzögert oder auf andere Art und Weise durch Fehler bei der Datenkommunikation beeinflusst wird. 7. LYNX und IB geben keine Anlage-, Investitions- oder Steuerberatung und Kunden sollten sich nicht auf Aussagen durch Mitarbeiter von LYNX oder IB verlassen, die vorgeben, eine solche Beratung durchzuführen. 8. IB gibt generell keine Nachschussaufforderungen heraus und IB behält sich das Recht vor, ohne jegliche Haftung oder vorherige Benachrichtigung, in jedem Konto, das die Margin- Anforderungen von IB oder einer Regulierungsbehörde nicht erfüllen kann, Positionen zu schließen. Aufgrund von Markt- oder anderen Bedingungen, kann IB in eigenem Ermessen entscheiden, eine Nachschussaufforderung herauszugeben und/oder Positionen in einem Konto nicht zu liquidieren. Wenn Sie eine Nachschussaufforderung erhalten, müssen Sie sofort Geldmittel einzahlen, um das Defizit auszugleichen. 9. Der Kunde ist für die Korrektheit und Aktualität der durch ihn abgegebenen Informationen verantwortlich. 10. Der Kunde verpflichtet sich, jegliche Änderung seiner durch ihn abgegebenen Informationen/Daten (insbesondere der -Adresse) LYNX sofort mitzuteilen. Teil 7: Schlusserklärungen Aufzeichnung von Telefongesprächen Telefongespräche mit LYNX und IB werden aufgezeichnet. Das Einverständnis zur Aufzeichnung ist für die Führung eines Depots erforderlich. Mit meiner Unterschrift erkläre ich ausdrücklich mein Einverständnis mit der Aufzeichnung von Telefongesprächen. Zustimmung zur Nutzung elektronischer Medien zur Informationserteilung Ich erkläre mich damit einverstanden, dass mir alle erforderlichen Informationen sowie die Bankpost (Konto- und Depotauszüge, Abrechnungen oder sonstige Mitteilungen) auf anderen dauerhaften Datenträgern als Papier übermittelt werden, soweit dies nach den Vorschriften des Wertpapierhandelsgesetzes zulässig ist. Diese Informationen und Unterlagen werden insbesondere im Online- Archiv, welches via Internet unter zugänglich ist, per , CD-Rom, DVD oder Fax in Textform bereitgestellt. Ich verpflichte mich, regelmäßig und zeitnah alle im Online-Archiv hinterlegten Dokumente und die im Message-Center meiner Kontoverwaltung eingehende Nachrichten abzurufen und inhaltlich zu prüfen. Eventuelle Unstimmigkeiten zeige ich unverzüglich, spätestens jedoch 6 Wochen nach Bereitstellung an. 10

11 Beratungsverzicht Ich erkläre ausdrücklich einen Verzicht auf eine Beratungsleistung durch meine Vertragspartner. LYNX wendet sich mit dem Angebot nur an gut informierte und erfahrene Anleger. Die Aufklärung erfolgt nur durch Übersendung von standardisiertem Informationsmaterial. Eine individuelle Beratung findet nicht statt. Die Anlageentscheidung wird vom Anleger allein auf der Grundlage der ihm vorliegenden Informationen getroffen. Sofern durch LYNX über die Aufklärungspflichten des WpHG hinausgehende Informationen (Marktkommentare, Charts, Presseartikel, Analysen usw.) zur Verfügung gestellt werden, ist dies keine Anlageberatung, sondern soll dem Kunden nur die Anlageentscheidung erleichtern. Diese Informationen erfolgen ohne Gewähr. Es erfolgt weder eine Anlageberatung, noch eine rechtliche oder steuerliche Beratung des Kunden. Wenn hier eine Beratung gewünscht ist, wendet sich der Kunde an eine qualifizierte Person. Der Kunde trägt allein die Verantwortung dafür, dass rechtliche und steuerliche Verpflichtungen eingehalten werden. Widerrufsbelehrung Widerrufsrecht Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen mittels einer eindeutigen Erklärung widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung auf einem dauerhaften Datenträger, jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246b 2 Absatz 1 in Verbindung mit Artikel 246b 1 Absatz 1 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs, wenn die Erklärung auf einem dauerhaften Datenträger (z.b. Brief, Telefax, ) erfolgt. Der Widerruf ist zu richten an: LYNX B.V. Germany Branch, Hausvogteiplatz 3-4, Berlin, Fax: +49 (0) , Widerrufsfolgen Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren. Sie sind zur Zahlung von Wertersatz für die bis zum Widerruf erbrachte Dienstleistung verpflichtet, wenn Sie vor Abgabe Ihrer Vertragserklärung auf diese Rechtsfolge hingewiesen wurden und ausdrücklich zugestimmt haben, dass wir vor dem Ende der Widerrufsfrist mit der Ausführung der Gegenleistung beginnen. Besteht eine Verpflichtung zur Zahlung von Wertersatz, kann dies dazu führen, dass Sie die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf dennoch erfüllen müssen. Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung, für uns mit deren Empfang. Unterschriften Mit meiner Unterschrift stimme ich dem Depoteröffnungsantrag ausdrücklich zu und bitte um sofortige Eröffnung eines Depots. Ort, Datum Unterschrift 1. Depotinhaber Ort, Datum Unterschrift 2. Depotinhaber Ich / Wir habe / n ein Exemplar dieses Depoteröffnungsantrages der Margin-Vereinbarung der Optionen- und Futuresvereinbarung der Konditionenübersicht (Siehe LYNX Anlage) der Risikohinweise der AGB für Realtimekursbezug der Grundsätze zur Ausführung von Aufträgen in Finanzinstrumenten der Allgemeine Kundeninformationen nach 31 Absatz 3 WpHG des IB UK Ltd. Customer Agreement (IB Kundenvereinbarung) des IB UK Ltd. Client Agreement for Products Carried by IB UK der AGB von LYNX der Clearing Note IB LYNX vor Abschluss eines Fernabsatzgeschäftes erhalten und stimme / n diesem zu. Abruf möglich unter Bitte beachten Sie die RISIKOHINWEISE in der LYNX Anlage. Ort, Datum Unterschrift 1. Depotinhaber Ort, Datum Unterschrift 2. Depotinhaber 11

12 Anhang Bitte jeweils unterzeichnen: IB / LYNX Margin-Vereinbarung IB / LYNX Optionen- und Futuresvereinbarung Sie finden diese Dokumente ebenfalls auf unserer Webseite 12

13 IB / LYNX Margin-Vereinbarung DIE UNTERZEICHNUNG IST PFLICHT, WENN SIE EIN MARGIN-DEPOT GEWÄHLT HABEN Allgemeines Diese Vereinbarung dient dazu, den Anleger über die möglichen Risiken des Handelns mit einem Margin-Konto zu informieren. Bevor Sie eine Transaktion mit Ihrem Margin-Konto ausführen, müssen Sie diese Vereinbarung genau durchlesen und sich bei Fragen mit LYNX in Verbindung setzen. Margin-Handel beinhaltet unter anderem, dass Sie eine Transaktion ausführen, bei der Aktien teilweise mittels eines Margin-Darlehens gekauft werden, das IB zur Verfügung stellt. Die Aktien gelten als Pfand. Margin-Handel beinhaltet außerdem, dass Sie u.a. Aktien, Optionen, Futures, Forex und CFDs handeln, für die eine Anfangsmargin erforderlich ist, so dass Sie später Ihren Verpflichtungen nachkommen können. Eine Änderung bei Ihren Positionen kann Anlass für zusätzliche Margin- Anforderungen sein. Falls erforderlich, kann IB sogar tätig werden, um bestimmte Positionen zu schließen, sodass Sie Ihre Margin- Anforderungen wieder erfüllen. IB wird selbst niemals Gelder einzahlen. IB wird sich bei einer Liquidation nicht mit dem Kunden in Verbindung setzen, und es wird auch keine Möglichkeit geboten, zum Zeitpunkt der Liquidation die Positionen auszuwählen, die geschlossen werden sollen, oder den Zeitpunkt der Liquidation zu bestimmen. Bei der Betrachtung der Margin-Anforderungen eines Depots ist zu beachten, dass zwei jeweils separat einzuhaltende Richtlinien zu deren Bewertung herangezogen werden. Zum Einen gelten die Regeln der U.S. Securities and Exchange Commission für Reg-T Margin-Depots. Des Weiteren unterliegt Ihr Depot den durch IB festgelegten Sicherheitssätzen. Risiken Der Kunde kann mehr Kapital verlieren als das, was er ursprünglich eingezahlt hat. Das mögliche Risiko aus Geschäften auf Margin ist nicht auf das eingeräumte Margin-Limit beschränkt, sondern es können durch die hohen Risiken überproportionale Verluste (insbesondere, aber nicht ausschließlich beim Handel von Optionen, Futures, Forex und CFDs) entstehen. So können durch Nebenkosten (z.b. Transaktionskosten, Provisionen, Zinsen, Glattstellungskosten) die Gewinnerwartungen verschlechtert werden oder sogar Verluste eintreten. Es besteht die Gefahr, dass über den eingesetzten Betrag hinaus (Totalverlust) Nachschusspflichten entstehen und dass darüber hinaus Verluste eintreten können. Ein Absinken der Positionswerte im Portfolio kann Anlass für zusätzliche Einzahlungen sein. IB kann bestimmte Positionen gezwungenermaßen schließen, ohne den Kunden darüber zu informieren. Der Kunde ist für das eventuelle Defizit auf dem Konto nach einer solchen Positionsschließung verantwortlich. Der Kunde kann zum Zeitpunkt der Zwangsliquidation nicht selbst entscheiden, welche Positionen geschlossen werden sollen und in welcher Reihenfolge dies geschehen soll. IB kann die Marginanforderungen jederzeit ohne vorherige schriftliche Mitteilung erhöhen. Solche Änderungen wirken sich sofort aus und können Anlass für die Zwangsliquidation verschiedener Positionen sein. Empfehlungen Margin-Handel kann je nach finanzieller Situation eventuell ungeeignet sein. Margin-Handel (einschließlich Optionen-, Forex-, Future- und CFD-Handel) birgt einen hohen Risikograd und kann zu einem größeren Verlust an Kapital führen, als ursprünglich eingezahlt wurde. Der Kunde muss selbst entscheiden, ob er für Margin-Handel geeignet ist und dabei die finanzielle Situation, die Risikoaversion, die Zahl der Jahre bis zum Erreichen des Rentenalters und andere Faktoren berücksichtigen. Es empfiehlt sich, sich von einem Finanzexperten beraten zu lassen. Der Kunde muss seinen Kontostand genau verfolgen und bei eventuellen Defiziten entweder in Form einer zusätzlichen Einzahlung oder durch das Schließen von Positionen selbst handeln. Unterschriften Mit der Unterzeichnung dieser Vereinbarung erklärt der Kunde, dass: IB / LYNX ihn ausreichend über die Charakteristika und Risiken von Margin-Handel informiert haben. Er sich über die Risiken im Klaren ist, die mit Margin-Handel verbunden sind. Er die auf Margin gekauften Wertpapiere nicht benötigt, um seinen Lebensunterhalt zu bestreiten. Die oben angegebenen Fragen zum Anlagezweck, zu den Handelserfahrungen und zum finanziellen Hintergrund wahrheitsgemäß beantwortet wurden. IB / LYNX behält sich das Recht vor, einem Kunden ein Margin-Konto nicht freizuschalten. Ort, Datum Unterschrift 1. Depotinhaber Ort, Datum Unterschrift 2. Depotinhaber 13

14 IB / LYNX Optionen- und Futuresvereinbarung DIE UNTERZEICHNUNG IST PFLICHT, WENN DER DEPOTINHABER TERMINGESCHÄFTE TÄTIGen möchte Allgemeines Diese Vereinbarung wurde in den Depoteröffnungsantrag aufgenommen, um den Anleger über die möglichen Risiken des Handelns mit Optionen / Futures zu informieren. Bevor Sie eine Transaktion mit Optionen / Futures ausführen, müssen Sie diese Vereinbarung gründlich lesen und sich bei eventuellen Fragen mit LYNX in Verbindung setzen. Wenn Sie eine Option kaufen, haben Sie das Recht, während oder am Ende eines bestimmten Zeitraums einen bestimmten zugrundeliegenden Wert zu einem im Voraus vereinbarten Preis zu kaufen / verkaufen. Für dieses Recht muss ein Kaufpreis gezahlt werden. Wenn Sie eine Option schreiben, sind Sie verpflichtet, einen bestimmten zugrundeliegenden Wert zu einem im Voraus vereinbarten Preis zu liefern oder zu kaufen. Dafür erhält der Optionsschreiber eine Prämie. Damit gesichert ist, dass der Schreiber seinen Verpflichtungen nachkommen kann, wird eine Margin verlangt. Wenn Sie einen Future kaufen / verkaufen, sind Sie verpflichtet, eine im Voraus festgelegte Menge eines bestimmten zugrundeliegenden Werts zu einem festgesetzten Preis mit Terminlieferung zu kaufen / verkaufen. Der Käufer wird verpflichtet, die Lieferung anzunehmen und zu bezahlen. Der Verkäufer wird verpflichtet, den zugrundeliegenden Wert zu liefern. Bei Vertragsabschluss muss lediglich ein Teil des tatsächlichen Werts eingezahlt werden. Auch hier ist eine Margin erforderlich, um den Verpflichtungen nachkommen zu können. Risiken Geschäfte an Terminbörsen sind mit einem besonderen Risiko verbunden und nur sehr erfahrenen Anlegern zu empfehlen. Käufer einer Option: Der gezahlte Kaufpreis kann vollständig verloren gehen. Optionen haben eine Hebelwirkung: Änderungen des zugrundeliegenden Werts führen zu einer prozentual größeren Auswirkung bei der Option. Je stärker sich der Ausführungspreis vom heutigen Kurs des zugrundeliegenden Werts unterscheidet, umso höher ist das Risiko, dass Sie Ihren vollen Einkaufspreis verlieren. Optionsschreiber: Der Optionsschreiber kann unbegrenzte Verluste erleiden, die die erhaltene Optionsprämie erheblich übersteigen. Sie können nämlich verpflichtet werden, einen zugrundeliegenden Wert zu einem viel höheren Preis als dem Marktpreis zu kaufen, und Sie können verpflichtet werden, einen zugrundeliegenden Wert zu einem viel niedrigeren Preis als dem Marktpreis zu liefern. Käufer / Verkäufer eines Futures: Da nur ein Teil des tatsächlichen Werts eingezahlt werden muss, haben Futures ebenfalls eine Hebelwirkung: Eine kleine Kursänderung kann zu großen Gewinnen / Verlusten führen. Der Verlust bei einem Futurevertrag kann zu größeren Verlusten als die Marginverpflichtung oder die ursprüngliche Einlage führen. Empfehlungen Optionen / Futures können je nach finanzieller Situation eventuell ungeeignet sein. Der Handel von Optionen und Futures birgt einen hohen Risikograd und kann zu einem größeren Verlust an Kapital führen, als ursprünglich eingezahlt wurde. Der Kunde muss selbst entscheiden, ob er für den Handel von Optionen und Futures geeignet ist und dabei die finanzielle Situation, die Risikoaversion, die Zahl der Jahre vor Erreichen des Rentenalters und andere Faktoren berücksichtigen. Es empfiehlt sich, sich von einem Finanzexperten beraten zu lassen. Unterschriften Um Geschäfte an Terminbörsen ausüben zu können, muss vom Kunden die Zulassung zum Handel an Terminbörsen beantragt werden. Ich beantrage hiermit die Zulassung zum Handel an Terminbörsen. Mit der Unterzeichnung dieser Vereinbarung erklärt der Kunde darüber hinaus, dass: IB / LYNX ihn ausreichend über die Charakteristika und Risiken von Optionen und Futures informiert haben. Er sich über die Risiken im Klaren ist, die mit dem Handel von Optionen / Futures verbunden sind. Er sich über die Volatilität und demzufolge über den spekulativen Charakter von Optionen / Futures im Klaren ist. Er die gekauften / verkauften Optionen / Futures nicht benötigt, um seinen Lebensunterhalt zu bestreiten. Die oben angegebenen Fragen zum Anlagezweck, zu den Handelserfahrungen und zum finanziellen Hintergrund wahrheitsgemäß beantwortet wurden. IB / LYNX behält sich das Recht vor, einem Kunden den Handel mit Optionen / Futures nicht freizuschalten. Ort, Datum Unterschrift 1. Depotinhaber Ort, Datum Unterschrift 2. Depotinhaber 14

15 Benötigte Unterlagen für Ihre Depoteröffnung: Checklist Depoteröffnungsantrag Unterschrift für Risikohinweise, Optionen-/ Futures- und Marginvereinbarungen (sofern gewünscht) Kopie des Personalausweises / Reisepasses (Vorder- und Rückseite) Von Nicht-EU-Bürgern benötigen wir einen Aufenthaltstitel. Adressbestätigung: Es werden ausschließlich folgende Dokumente in Kopie akzeptiert nicht älter als 6 Monate: Kopie einer Gas-, Wasser-, Strom-, Telefonrechnung (keine Handyrechnung), Meldebescheinigung, Kontoauszug nicht älter als 6 Wochen: Kreditkartenabrechnung PostIdent- oder LYNX-Ident-Verfahren Für ein Gemeinschaftsdepot: Obige Dokumente für beide Depotinhaber Wertpapier-Übertrag auf ein LYNX-Depot Sie können Ihr Depot ganz oder teilweise zu LYNX übertragen. Dazu haben Sie jederzeit die Möglichkeit, auf unserer Internetseite ein Übertragungsformular auszufüllen und mit den entsprechenden Unterlagen an uns zu senden. Weitere Fragen dazu beantwortet Ihnen gern unser Service Desk. Sie finden dieses Formular auf unserer Webseite unter Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise: Ein Depotübertrag in der entsprechenden Höhe kann die Mindesteinzahlung von EUR ersetzen oder ergänzen. Wenn Sie über LYNX ein Gemeinschaftsdepot eröffnen, können Sie auch nur von einem Gemeinschaftsdepot aus übertragen. Dasselbe gilt für ein Einzeldepot. Ein Depotübertrag ist von unserer Seite aus mit keinerlei Gebühren verbunden. 15

16

1 Lesen Sie bitte vor dem Ausfüllen dieses Dokumentes die Geschäftsbedingungen und

1 Lesen Sie bitte vor dem Ausfüllen dieses Dokumentes die Geschäftsbedingungen und Anleitung 1 Lesen Sie bitte vor dem Ausfüllen dieses Dokumentes die Geschäftsbedingungen und die Risikohinweise sowie die ggf. zusätzlich zur Verfügung gestellten Informationen. 2 Bitte füllen Sie sämtliche

Mehr

Kundenantrag. Anleitung

Kundenantrag. Anleitung Anleitung 1 Lesen Sie bitte vor dem Ausfüllen dieses Dokumentes die Geschäftsbedingungen und die Risikohinweise sowie die ggf. zusätzlich zur Verfügung gestellten Informationen. 2 Bitte füllen Sie sämtliche

Mehr

NOVUM BANK LIMITED. Bedingungen für Nebendienstleistungen

NOVUM BANK LIMITED. Bedingungen für Nebendienstleistungen NOVUM BANK LIMITED Bedingungen für Nebendienstleistungen 1. Definitionen Die folgenden Begriffe sollen in diesen Bedingungen für Nebendienstleistungen die folgenden Bedeutungen haben: Nebendienstleistungen

Mehr

Hiermit melde ich mich verbindlich für die oben genannte Veranstaltung an.

Hiermit melde ich mich verbindlich für die oben genannte Veranstaltung an. Anmeldeformular Zertifikat zum CRM in der Gesundheitswirtschaft Bitte füllen Sie die nachfolgenden Felder aus und senden oder faxen Sie die Anmeldung unterschrieben an uns zurück und legen einen kurzen

Mehr

2. Die Erhebung dieser Angaben und die Bewertung der Angemessenheit erfolgen mittels des vorliegenden Kundenfragebogens.

2. Die Erhebung dieser Angaben und die Bewertung der Angemessenheit erfolgen mittels des vorliegenden Kundenfragebogens. WpHG-Bogen, Angaben gemäß Abs. 5 Wertpapierhandelsgesetz für Kunden bzw. deren gesetzliche Vertreter oder Bevollmächtigte; Grundsätze für die Auswertung von Kundenangaben Vorname, Nachname Ausweisnummer.

Mehr

Auftrag zur Lieferung von Strom Gewerbe

Auftrag zur Lieferung von Strom Gewerbe Auftrag zur Lieferung von Strom Gewerbe Lieferung von elektrischer Energie aus dem Niederspannungsnetz für berufliche, landwirtschaftliche und gewerbliche Zwecke mit einem Jahresverbrauch von 10.000 kwh

Mehr

Darlehensvertrag (Annuitätendarlehen)

Darlehensvertrag (Annuitätendarlehen) E U ER M USTEST Darlehensvertrag (Annuitätendarlehen) Zwischen Name Straße PLZ, Wohnort als Kreditgeber und der Uferwerk Werder eg (Nr. GnR 445 P) Luisenstraße 17 14542 Werder (Havel) als Kreditnehmerin

Mehr

Mandanten-Fragebogen

Mandanten-Fragebogen Mandanten-Fragebogen Kontaktdaten: Nachname Vorname Straße PLZ und Ort Telefon/Handy Email Informationen zur Abmahnung: Abmahnende Kanzlei Forderungshöhe Frist Unterlassungserklärung Vergleich: Wünschen

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen CrediMaxx, Inhaber Mario Sparenberg CrediMaxx, Fritz-Haber-Straße 9, 06217 Merseburg 1 Allgemeines und Geltungsbereich (1) 1 Diese Geschäftsbedingungen gelten für alle gegenwärtigen

Mehr

1. DEUTSCHE AUSBILDUNGSSTÄTTEN FÜR HUNDEPHYSIOTHERAPIE

1. DEUTSCHE AUSBILDUNGSSTÄTTEN FÜR HUNDEPHYSIOTHERAPIE 1. DEUTSCHE AUSBILDUNGSSTÄTTEN FÜR HUNDEPHYSIOTHERAPIE Woßlick Anmeldung (Exemplar für das DAHP) HundephysiotherapeutIn HundekrankengymnastIn KURS: O Kompakt Winter 2015/2016 Name:... Vorname:... Strasse:...

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen inftech Computer / Server

Allgemeine Geschäftsbedingungen inftech Computer / Server Allgemeine Geschäftsbedingungen inftech Computer / Server Informationen für Verbraucher bei Fernabsatzverträgen sowie Kundeninformationen bei Verträgen im elektronischen Geschäftsverkehr Unsere Angebote,

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma DREICAD GmbH

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma DREICAD GmbH Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma 1 Geltung gegenüber Unternehmern und Begriffsdefinitionen (1) Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftbedingungen gelten für alle Lieferungen zwischen uns und einem

Mehr

Sonderbedingungen Tagesgeldkonto. I. Informationen zum Tagesgeldkonto

Sonderbedingungen Tagesgeldkonto. I. Informationen zum Tagesgeldkonto Sonderbedingungen Tagesgeldkonto I. Informationen zum Tagesgeldkonto 1. Wesentliche Leistungsmerkmale Das Tagesgeldkonto dient der Anlage kleinerer und mittelgroßer Geldbeträge bei der Varengold Bank AG

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen des Esch-Shop der Dorfgemeinschaft»Greesberger«Esch 1953 e.v.

Allgemeine Geschäftsbedingungen des Esch-Shop der Dorfgemeinschaft»Greesberger«Esch 1953 e.v. Allgemeine Geschäftsbedingungen des Esch-Shop der Dorfgemeinschaft»Greesberger«Esch 1953 e.v. 1 Geltung gegenüber Unternehmern und Begriffsdefinitionen (1) Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Mehr

VOLLMACHT UND ZUSÄTZLICHE BESTIMMUNGEN FÜR VERMÖGENSVERWALTER SAXO BANK A/S MM9 TEIL 1 DETAILS ZUM KUNDEN UND ZUM VERMÖGENSVERWALTER.

VOLLMACHT UND ZUSÄTZLICHE BESTIMMUNGEN FÜR VERMÖGENSVERWALTER SAXO BANK A/S MM9 TEIL 1 DETAILS ZUM KUNDEN UND ZUM VERMÖGENSVERWALTER. MM9 TEIL 1 DETAILS ZUM KUNDEN UND ZUM VERMÖGENSVERWALTER Name des Kunden: Persönliche Identifikationsnr. (vom vorgelegten Identitätsdokument)/Firmenregistrierungsnr.: Name des Vermögensverwalters: Firmenregistrierungsnr.

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen - AGB's

Allgemeine Geschäftsbedingungen - AGB's Allgemeine Geschäftsbedingungen - AGB's 1 Geltungsbereich Für alle Bestellungen über unseren Online-Shop gelten die nachfolgenden AGB. 2 Vertragspartner, Kundendienst Der Kaufvertrag kommt zustande mit

Mehr

l Auftrag mit Einzugsermächtigung

l Auftrag mit Einzugsermächtigung Beitragsvergleich Berufsunfähigkeitsversicherung l Auftrag mit Einzugsermächtigung Bitte füllen Sie diesen Fragebogen vollständig aus und senden Sie ihn mit der unterzeichneten Einzugsermächtigung (am

Mehr

Real-Time Marktdaten Stand: 17. April 2015

Real-Time Marktdaten Stand: 17. April 2015 Realtime Kursdaten - Europa XETRA und Frankfurter Parkett (Deutsche Aktien, Aktien-CFDs) - Level I Deutschland EUR 15 EUR 56 XETRA und Frankfurter Parkett (Deutsche Aktien, Aktien-CFDs) - Level II Deutschland

Mehr

2. Besondere Bedingungen zu den einzelnen Leistungen der Energietarif Beratung

2. Besondere Bedingungen zu den einzelnen Leistungen der Energietarif Beratung Allgemeine Geschäftsbedingungen der Energietarif Beratung für den Online-Strom- und Gastarifvergleich, die Vermittlung von Strom- und Gaslieferverträgen sowie für die Energietarif Prüfung (Vertragsmanagement)

Mehr

CMC Spätsommeraktion 2013. August 2013

CMC Spätsommeraktion 2013. August 2013 CMC Spätsommeraktion 2013 August 2013 1. Allgemeines 1.1. Die CMC Spätsommeraktion 2013 ist ein Angebot der CMC Markets UK Plc (Gesellschaft nach englischem Recht, eingetragen beim Registrar of Companies

Mehr

AUSSERGERICHTLICHE VOLLMACHT

AUSSERGERICHTLICHE VOLLMACHT AUSSERGERICHTLICHE VOLLMACHT Der Kanzlei wird hiermit von Vor-und Nachname Straße, PLZ, Ort wegen Abmahnung Vollmacht zur außergerichtlichen Vertretung erteilt. Diese Vollmacht erstreckt sich insbesondere

Mehr

Bitte leserlich in Druckbuchstaben ausfüllen! x x Vertriebspartner: WEMACOM Loft 6000

Bitte leserlich in Druckbuchstaben ausfüllen! x x Vertriebspartner: WEMACOM Loft 6000 AUFTRAG WEMACOM Loft-DSL Loft-DSL ist ein Produkt der Auftraggeber/ Rechnungsanschrift Pflichtfelder Bitte leserlich in Druckbuchstaben ausfüllen! WEMACOM Telekommunikation GmbH Postanschrift: Postfach

Mehr

Teilnahmebedingungen / Widerrufsbelehrung

Teilnahmebedingungen / Widerrufsbelehrung Teilnahmebedingungen / Widerrufsbelehrung Für Verträge über die Teilnahme am Online-Marketing-Tag in Berlin am 10.11.2015, veranstaltet von Gaby Lingath, Link SEO (im Folgenden Veranstalterin ), gelten

Mehr

Verordnung über Informations- und Nachweispflichten nach bürgerlichem Recht

Verordnung über Informations- und Nachweispflichten nach bürgerlichem Recht BGB-InfoV: 14, Anlage 2 und Anlage 3 Verordnung über Informations- und Nachweispflichten nach bürgerlichem Recht Bekanntmachung der Neufassung der BGB-Informationspflichten-Verordnung (Bundesgesetzblatt

Mehr

WEBSHOP. Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) EINLEITUNG 1. BESTELLVORGANG UND VERTRAGSSCHLUSS 2. PREISE SOFTWARE TOOLS CONSULTING

WEBSHOP. Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) EINLEITUNG 1. BESTELLVORGANG UND VERTRAGSSCHLUSS 2. PREISE SOFTWARE TOOLS CONSULTING WEBSHOP Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) EINLEITUNG Die Yatta Solutions GmbH mit Sitz in Kassel, Deutschland (Yatta Solutions) bietet über ihre Internet-Plattform (Webshop) herunterladbare Softwareprodukte,

Mehr

Widerrufsbelehrung für die Lieferung von Waren. Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen den Vertrag zu widerrufen.

Widerrufsbelehrung für die Lieferung von Waren. Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen den Vertrag zu widerrufen. Ihr Widerrufsrecht als Verbraucher Übersicht 1. Wann gilt welche Widerrufsbelehrung? 2. Widerrufsbelehrung für die Lieferung von Waren 3. Widerrufsbelehrung für den Erwerb von digitalen Inhalten, die nicht

Mehr

> Bei Bedarf: einen Freistellungsauftrag einen Konto-/Depotübertrag Konto-/Depotvollmachten

> Bei Bedarf: einen Freistellungsauftrag einen Konto-/Depotübertrag Konto-/Depotvollmachten So gehen Sie vor > Ausfüllen Ihrer Eröffnungsunterlagen Bitte nicht vergessen, die Eröffnungsunterlagen zu unterschreiben! > In jedem Fall: den Eröffnungsantrag > Bei Bedarf: einen Freistellungsauftrag

Mehr

Man GLG Multi-Strategy

Man GLG Multi-Strategy Orderformular Bitte senden an: apano GmbH, Postfach 100244, 44002 Dortmund Man GLG Multi-Strategy Ich/Wir stelle(n) hiermit bei der comdirect bank AG, Pascalkehre 15, 25451 Quickborn, übermittelt durch

Mehr

Shop-AGB des DPC Deutschland

Shop-AGB des DPC Deutschland Shop-AGB des DPC Deutschland 1/5 Allgemeine Geschäftsbedingungen des Shops des Dog Psychology Center Deutschland 1 Geltung gegenüber Unternehmern und Begriffsdefinitionen (1) Die nachfolgenden Allgemeinen

Mehr

5. Bestimmungen für die Abwicklung internationaler Geldüberweisungen mittels des Systems PrivatMoney

5. Bestimmungen für die Abwicklung internationaler Geldüberweisungen mittels des Systems PrivatMoney 5. Bestimmungen für die Abwicklung internationaler Geldüberweisungen mittels des Systems PrivatMoney Diese Bestimmungen gelten, für alle Anträge des Kunden auf Versendung oder Entgegennahme von Geldüberweisungen

Mehr

Post: The address to be used for correspondences and receipt of information is:

Post: The address to be used for correspondences and receipt of information is: Anlage Nr. 1 I. KUNDENINFORMATION 1. Voller Name 2. Geburtsdatum 3. Geburtsort 4. Staatsangehörigkeit 5. Ausweisnr. 6. Ausstellungsdatum 7. Ablaufdatum 8. Adresse: 9. Postleitzahl 10. Stadt 11. Land 12.

Mehr

Online-Scheidungs-Formular

Online-Scheidungs-Formular S. 1 Online-Scheidungs-Formular Rechtsanwältin Rupp-Wiese Ausgabe 1.0 / 28.08.2015 Datum Ihre Kontaktdaten Nachname Vorname Firma Adresse Adresszusatz Stadt Land Vorwahl Telefon E-Mail-Adresse 1. Wer stellt

Mehr

Der GKFX Late Summer Deal. Bedingungen für den 30% Cash Bonus

Der GKFX Late Summer Deal. Bedingungen für den 30% Cash Bonus Der GKFX Late Summer Deal Bedingungen für den 30% Cash Bonus Stand September 2015 Bedingungen für den 30% Cash Bonus (GKFX Late Summer Deal) Der 30% Cash Bonus steht allen neuen Direktkunden, die ein Live-Konto

Mehr

Deckungsnote zur Gruppen-Unfallversicherung - ohne namentliche Nennung

Deckungsnote zur Gruppen-Unfallversicherung - ohne namentliche Nennung Deckungsnote zur Gruppen-Unfallversicherung - ohne namentliche Nennung Antragsteller (Versicherungsnehmer): Arch Insurance Company (pe) Ltd Arch Underwriting GmbH Strasse: Geb.Datum: PLZ/Ort: Beruf / Branche:

Mehr

Verbraucherinformationen und Widerrufsbelehrung

Verbraucherinformationen und Widerrufsbelehrung Verbraucherinformationen und Widerrufsbelehrung Übersicht I. Besondere Hinweise II. Widerrufsrecht für Verbraucher III. Muster-Widerrufsformular I. Besondere Hinweise und Verweise auf unsere Allgemeine

Mehr

292 Bundesgesetzblatt Jahrgang 2008 Teil I Nr. 8, ausgegeben zu Bonn am 12. März 2008

292 Bundesgesetzblatt Jahrgang 2008 Teil I Nr. 8, ausgegeben zu Bonn am 12. März 2008 292 Bundesgesetzblatt Jahrgang 2008 Teil I Nr. 8, ausgegeben zu Bonn am 12. März 2008 Dritte Verordnung zur Änderung der BGB-Informationspflichten-Verordnung Vom 4. März 2008 Auf Grund des Artikels 245

Mehr

Intensivseminar. Onlinerecht - Recht im Internet

Intensivseminar. Onlinerecht - Recht im Internet - Recht im Internet 1. Das Intensivseminar im Überblick Der deutsche Gesetzgeber hat im Bereich des elektronischen Handels und den ihn betreffenden Datenschutz in den letzten Jahren eine Vielzahl von Gesetzen

Mehr

Planungsbogen. Fragebogen nach 31 Abs. 4 und 5 Wertpapierhandelsgesetz

Planungsbogen. Fragebogen nach 31 Abs. 4 und 5 Wertpapierhandelsgesetz Planungsbogen Dieser Planungsbogen dient Ihrer persönlichen Vermögensplanung. Sollten Sie in einem nächsten Schritt die Deutsche Wertpapiertreuhand mit Ihrer Vermögensverwaltung beauftragen, so gilt dieser

Mehr

Gebührenverzeichnis. Seite 1

Gebührenverzeichnis. Seite 1 Gebührenverzeichnis Seite 1 Inhalt 1. Kommission...3 2. Zinsen auf Debetsaldo auf Ihrem Konto...4 3. Finanzierung von offenen Positionen...4 3.1. Aktien-, Branchen- und Index-CFDs...4 3.2. Rohstoff-, Edelmetall-

Mehr

Menge Leistung* Preis mtl.* Preis Setup* VarioWeb Saphire 1x de-domain, 200 MB Speicher, 5x Subdomains, 5x POP3/IMAP-Konten,

Menge Leistung* Preis mtl.* Preis Setup* VarioWeb Saphire 1x de-domain, 200 MB Speicher, 5x Subdomains, 5x POP3/IMAP-Konten, Unternehmen Ansprechpartner Straße PLZ und Ort Telefon/Telefax Umsatz-ID Kunden-Nr. email-adresse (für allgemeines) email-adresse (für Rechnungen) Bestellung VarioWeb Menge Leistung* Preis mtl.* Preis

Mehr

Informationen zur Zertifizierung. PRINCE2 Foundation. in Kooperation mit

Informationen zur Zertifizierung. PRINCE2 Foundation. in Kooperation mit Informationen zur Zertifizierung PRINCE2 Foundation in Kooperation mit PRINCE2 Foundation Vorbereitung und Zertifizierung Hintergrund Die PRINCE2 Zertifizierung wendet sich an Manager und Verwalter von

Mehr

Sofern ich/wir als Wiederverkäufer tätig bin/sind, bestätige(n) ich/wir mit meiner/unserer Unterschrift den ordnungsgemäßen Geschäftsbetrieb.

Sofern ich/wir als Wiederverkäufer tätig bin/sind, bestätige(n) ich/wir mit meiner/unserer Unterschrift den ordnungsgemäßen Geschäftsbetrieb. Unternehmen Ansprechpartner Straße PLZ und Ort Telefon/Telefax Umsatz-ID Kunden-Nr. email-adresse (für allgemeines) email-adresse (für Rechnungen) Aktions-Code Bestellung Instant-ISP Aktions-Pakete Menge

Mehr

Der Versicherungsschutz erstreckt sich auf Ansprüche, die vor Gerichten innerhalb der Europäischen Union geltend gemacht werden.

Der Versicherungsschutz erstreckt sich auf Ansprüche, die vor Gerichten innerhalb der Europäischen Union geltend gemacht werden. Kapitallebensversicherung Fragebogen für einen Preis-Leistungs-Vergleich / Stand 07/2014 Bestätigung Ihrer Anfrage und Vertragsangebot Sehr geehrte Damen und Herren, vielen Dank für Ihre Anfrage an die

Mehr

Europäische Verbraucherkreditinformationen bei. Überziehungskrediten. SKG BANK Aktiengesellschaft Halbergstraße 50 66121 Saarbrücken www.skgbank.

Europäische Verbraucherkreditinformationen bei. Überziehungskrediten. SKG BANK Aktiengesellschaft Halbergstraße 50 66121 Saarbrücken www.skgbank. Europäische Verbraucherkreditinformationen bei Überziehungskrediten DIE SKG BANK 1. Name und Kontaktangaben des Kreditgebers/Kreditvermittlers Kreditgeber Kreditvermittler www.skgbank.de 2. Beschreibung

Mehr

KUNDENSTAMMVERTRAG FÜR MINDERJÄHRIGE

KUNDENSTAMMVERTRAG FÜR MINDERJÄHRIGE KUNDENSTAMMVERTRAG FÜR MINDERJÄHRIGE zwischen der NIBC Bank N.V., Zweigniederlassung Frankfurt am Main und dem Konto- bzw. Depotinhaber. Das Online-Bankgeschäft betreibt die Bank unter der Marke NIBC Direct.

Mehr

Antrag auf Depotvollmacht

Antrag auf Depotvollmacht Antrag auf Depotvollmacht LYNX Antrag auf Depotvollmacht Welche Dokumente benötigt LYNX? Antrag auf Depotvollmacht Kopie des Personalausweises / Reisepasses (Vorder- und Rückseite) Von Nicht-EU-Bürgern

Mehr

Ergänzende Geschäftsbedingungen für die Überlassung von VR-Web dsl Anschlüssen

Ergänzende Geschäftsbedingungen für die Überlassung von VR-Web dsl Anschlüssen Ergänzende Geschäftsbedingungen für die Überlassung von VR-Web dsl Anschlüssen Wichtiger Hinweis: Diese AGB regeln in Ergänzung bzw. Abänderung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen VR-Web die vertraglichen

Mehr

FERNLEHRGANG FACHBERATERKURS FÜR INTERNATIONALES STEUERRECHT 2014

FERNLEHRGANG FACHBERATERKURS FÜR INTERNATIONALES STEUERRECHT 2014 ANMELDUNG FERNLEHRGANG FACHBERATERKURS FÜR INTERNATIONALES STEUERRECHT 2014 Vorname Nachname Straße / Hausnummer PLZ Ort Telefon Mobil E-Mail Rechnungsadresse (falls abweichend) Firma Straße / Hausnummer

Mehr

MUSTER Darlehensvermittlungsvertrag (KFZ)

MUSTER Darlehensvermittlungsvertrag (KFZ) MUSTER Darlehensvermittlungsvertrag (KFZ) zwischen [Name und Anschrift Kreditsuchender] - im folgenden Auftraggeber und der Firma auxmoney GmbH, Königsallee 60 F, 40212 Düsseldorf, eingetragen im Handelsregister

Mehr

Widerrufsrecht & Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht & Widerrufsbelehrung Widerrufsrecht & Widerrufsbelehrung Stand: 08. Juni 2015 1. Widerruf von Versicherungsverträgen für Mobile Elektronik (Smartphone, Tablet, Laptop, Kamera) 2. Widerruf von Versicherungsverträgen für Fahrräder

Mehr

AGBs, Widerrufsrecht, Widerrufsfolgen und Datenschutzerklärung in online-energieausweis

AGBs, Widerrufsrecht, Widerrufsfolgen und Datenschutzerklärung in online-energieausweis AGBs, Widerrufsrecht, Widerrufsfolgen und Datenschutzerklärung in online-energieausweis Allgemeine Geschäftsbedingungen AGB 1. Geltungsbereich Diese Geschäftsbedingungen sind Bestandteil aller Vereinbarungen

Mehr

MiFID R W G V / 2 0 0 6 1

MiFID R W G V / 2 0 0 6 1 Markets in Financial Instruments Directive (Richtlinie über Märkte für Finanzinstrumente) Referent: Ass. jur., Dipl.-BW (FH) Hermann-Josef Krämer Rheinisch- Westfälischer Genossenschaftsverband (RWGV)

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen Kfz-Sachverständigenbüro Mai

Allgemeine Geschäftsbedingungen Kfz-Sachverständigenbüro Mai Tel.:0351/88922890 Fax:0351/88922891 Gutachten für Kasko- und Haftpflichtschäden Kurzgutachten zur Kleinschadenabwicklung Lackgutachten mit Schichtdickenbestimmung Allgemeine Geschäftsbedingungen Kfz-Sachverständigenbüro

Mehr

Bedingungen über die- Nutzung des VPS-Service

Bedingungen über die- Nutzung des VPS-Service Bedingungen über die- Nutzung des VPS-Service Stand April 2015 Einleitung Der Virtual Private Server ist eine reservierte und private Hardware Server Lösung, die für alle Neukunden sowie Stammkunden zugänglich

Mehr

Analysebogen gem. 31 Abs. 5 Wertpapierhandelsgesetz (WpHG)

Analysebogen gem. 31 Abs. 5 Wertpapierhandelsgesetz (WpHG) Analysebogen gem. 31 Abs. 5 Wertpapierhandelsgesetz (WpHG) Gemäß 31 Abs. 5 WpHG muß ein Wertpapierdienstleistungsunternehmen vor der Erbringung anderer als der in 31. Abs. 4 WpHG genannten Wertpapierdienstleistungen

Mehr

Stand: 07/2012 Diese Information gilt bis auf weiteres und steht nur in deutscher Sprache zur Verfügung.

Stand: 07/2012 Diese Information gilt bis auf weiteres und steht nur in deutscher Sprache zur Verfügung. Zu dieser Information sind wir gesetzlich verpflichtet! Information zum VISA- / MasterCard -Antrag Stand: 07/2012 Diese Information gilt bis auf weiteres und steht nur in deutscher Sprache zur Verfügung.

Mehr

BEWERBUNGSMAPPE VON IHR NAME

BEWERBUNGSMAPPE VON IHR NAME BEWERBUNGSMAPPE VON IHR NAME Kiepenkerl-Immobilien Dipl.-Ing. Frank Wahlert Pfarrer-Hüls-Weg 4 48324 Sendenhorst Telefon: 02535-95055 Fax: 02535-931288 Mobil: 0151-40510725 info@kiepenkerl-immobilien.de

Mehr

- Unterschrift der/des Depotinhaber/s bzw. der gesetzlichen Vertreter. - Unterschrift der/des Depotinhaber/s bzw. der gesetzlichen Vertreter.

- Unterschrift der/des Depotinhaber/s bzw. der gesetzlichen Vertreter. - Unterschrift der/des Depotinhaber/s bzw. der gesetzlichen Vertreter. Rückantwort AAV Fondsvermittlung - Alpha-Tarif - Postfach 19 30 73409 Aalen Vermittlerwechsel Alpha-Tarif Sehr geehrte Damen und Herren, anbei erhalten Sie folgende Unterlagen: Wechsel des Anlagevermittlers

Mehr

TEILNAHME AM OPTIONS & FUTURES BROKING

TEILNAHME AM OPTIONS & FUTURES BROKING KOPIE FÜR DIE BANK SEITE 1/6 Hiermit beantrage ich die Teilnahme am Options und Futures Broking PERSÖNLICHE ANGABEN 1. KONTOINHABER Konto Nummer: 2. KONTOINHABER 3. KONTOINHABER 4. KONTOINHABER GEBÜHREN-MODELL

Mehr

Bedingungen Handelssignale Value 1 FX

Bedingungen Handelssignale Value 1 FX Bedingungen Handelssignale Value 1 FX 1 Präambel TS bzw. die von TS eingesetzten Partner verfügen über experimentelle, signalgebende, software-basierte Methoden und Konzepte (nachfolgend als Handelssignale

Mehr

KUNDENSTAMMVERTRAG. NIBC Direct Postfach 41 07 40 76207 Karlsruhe. 1. Kontoinhaber/Depotinhaber

KUNDENSTAMMVERTRAG. NIBC Direct Postfach 41 07 40 76207 Karlsruhe. 1. Kontoinhaber/Depotinhaber KUNDENSTAMMVERTRAG zwischen der NIBC Bank N.V., Zweigniederlassung Frankfurt am Main und dem Konto- bzw. Depotinhaber. Das Online-Bankgeschäft betreibt die Bank unter der Marke NIBC Direct. Für diese gilt

Mehr

Kundeninformationen. Weitere Informationen Bestellvorgang Bestellung als gewerblicher Kunde Vertragstext Auslandsversand. 1.

Kundeninformationen. Weitere Informationen Bestellvorgang Bestellung als gewerblicher Kunde Vertragstext Auslandsversand. 1. Frank Lebkuchen GmbH Gewerbering 9 95659 Arzberg Tel.: +49 9233 / 780 80 Fax : +49 9233 / 28 38 Email: info@frank-lebkuchen.de Internet: www.frank-lebkuchen.de Sitz der Gesellschaft: Arzberg Handelsregistergericht:

Mehr

Mustervorlage Darlehensvertrag für Darlehen ohne vorheriges ordentliches Kündigungsrecht: Darlehensvertrag

Mustervorlage Darlehensvertrag für Darlehen ohne vorheriges ordentliches Kündigungsrecht: Darlehensvertrag Mustervorlage Darlehensvertrag für Darlehen ohne vorheriges ordentliches Kündigungsrecht: Darlehensvertrag Zwischen Herrn Muster, Musterstrasse 5, PLZ Musterort nachfolgend Darlehensgeber genannt und Herrn

Mehr

AUFTRAG PRIVAT WÄRMEPUMPEN

AUFTRAG PRIVAT WÄRMEPUMPEN AUFTRAG PRIVAT WÄRMEPUMPEN Auftrag zur Lieferung von Strom für»elektrische WÄRMEPUMPEN«im Haushalt durch die Osterholzer Stadtwerke GmbH & Co. KG ZWEIZÄHLERMESSUNG (Stand 01.01.2014) 01. KUNDE Kunden-Nr.

Mehr

Fernabsatzinformationen zum Tagesgeldkonto

Fernabsatzinformationen zum Tagesgeldkonto Fernabsatzinformationen zum Tagesgeldkonto Stand Juli 2015 Inhalt A. Allgemeine Informationen 3 B. Produktbezogene Informationen zum Fernabsatz I. Informationen zum Tagesgeldkonto 4 2. Informationen über

Mehr

Datenanalysebogen / Selbstauskunft

Datenanalysebogen / Selbstauskunft lfd. Nummer Depot-Nummer Datum Gesprächspartner Datenanalysebogen / Selbstauskunft Angaben nach 31 Abs. 4 Wertpapierhandelsgesetz ivm 6 Wertpapierdienstleistungs-Verhaltens- und Organisationspflichten

Mehr

Online-Shops: Erfolgreich im Netz verkaufen. Rechtssicherheit in 10 Schritten

Online-Shops: Erfolgreich im Netz verkaufen. Rechtssicherheit in 10 Schritten Online-Shops: Erfolgreich im Netz verkaufen Rechtssicherheit in 10 Schritten 1. Anbieterkennzeichnung Impressum, 5 TMG Name, Firma, Anschrift, Vertretungsberechtigter Telefon- und Emailadresse (sofern

Mehr

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN DER HANSEATIC BROKERHOUSE FINANCIAL SERVICES GMBH

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN DER HANSEATIC BROKERHOUSE FINANCIAL SERVICES GMBH ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN DER HANSEATIC BROKERHOUSE FINANCIAL SERVICES GMBH 1. Geltungsbereich Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) über die Ausführung von Wertpapierdienstleistungen, Wertpapier-/

Mehr

Anlage B 1 zu den allgemeinen Nutzungsbedingungen der auxmoney GmbH

Anlage B 1 zu den allgemeinen Nutzungsbedingungen der auxmoney GmbH Anlage B 1 zu den allgemeinen Nutzungsbedingungen der auxmoney GmbH Darlehensvermittlungsvertrag zwischen und im folgenden Auftraggeber der Firma CreditConnect GmbH, Berliner Allee 15, 40212 Düsseldorf

Mehr

2958 Bundesgesetzblatt Jahrgang 2002 Teil l Nr. 54. ausgegeben zu Bonn an 2. August 2002

2958 Bundesgesetzblatt Jahrgang 2002 Teil l Nr. 54. ausgegeben zu Bonn an 2. August 2002 2958 Bundesgesetzblatt Jahrgang 2002 Teil l Nr. 54. ausgegeben zu Bonn an 2. August 2002 Zweite Verordnung zur Änderung der BGB-Informationspflichten-Verordnung vom 1. August 2002 Das Bundesministerium

Mehr

Margin Trading bei der DAB bank. Kleiner Einsatz. Großer Hebel. Bis zu 200-facher Hebel! Das Beste für meine Geldanlage. www.dab-bank.

Margin Trading bei der DAB bank. Kleiner Einsatz. Großer Hebel. Bis zu 200-facher Hebel! Das Beste für meine Geldanlage. www.dab-bank. Werbemitteilung Bis zu 200-facher Hebel! Margin Trading bei der DAB bank. Kleiner Einsatz. Großer Hebel. Das Beste für meine Geldanlage. www.dab-bank.de Den Hebel in vielen Märkten ansetzen. Von einer

Mehr

Qualifizierter Suchauftrag - für eine Mietwohnung in Hannover und Region

Qualifizierter Suchauftrag - für eine Mietwohnung in Hannover und Region H A U S D E R I M M O B I L I E N O HG 1 V O N 6 Qualifizierter Suchauftrag - für eine Mietwohnung in Hannover und Region Sie suchen eine neue Wohnung in Hannover und Region und wünschen sich einen professionellen

Mehr

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 24: Oktober 2012. Inhaltsverzeichnis

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 24: Oktober 2012. Inhaltsverzeichnis DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 24: Oktober 2012 Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Zahlen und Fakten: Fremdwährungskonten immer beliebter 3. Aktuell/Tipps:

Mehr

STROMAUFTRAG: ÖKO OK STROM 12

STROMAUFTRAG: ÖKO OK STROM 12 Frau Herr Familie 1. Ihre persönlichen Daten: Original für das STADTWERK AM SEE Telefon Geburtsdatum E-Mail Ich bin damit einverstanden, über die zuvor genannte E-Mail-Adresse vom STADTWERK AM SEE rechtserhebliche

Mehr

Information des Auftraggebers vor Abschluss des Vermögensverwaltungsvertrages

Information des Auftraggebers vor Abschluss des Vermögensverwaltungsvertrages Information des Auftraggebers vor Abschluss des Vermögensverwaltungsvertrages Die Dr. Kohlhase Vermögensverwaltungsgesellschaft mbh stellt dem Auftraggeber nachfolgende Informationen vor Abschluss eines

Mehr

Plus500CY Ltd. Grundsätze der Auftragsausführung

Plus500CY Ltd. Grundsätze der Auftragsausführung Plus500CY Ltd. Grundsätze der Auftragsausführung Grundsätze der Auftragsausführung Diese Grundsätze der Auftragsausführung ist Teil des Kundenabkommens, wie in der Benutzervereinbarung definiert. 1. GESCHÄFTSTÄTIGKEIT

Mehr

Citigroup Global Markets Deutschland AG GRUNDSÄTZE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG

Citigroup Global Markets Deutschland AG GRUNDSÄTZE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG Citigroup Global Markets Deutschland AG GRUNDSÄTZE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG Dezember 2014 Dezember 2014 Citigroup Global Markets Deutschland AG GRUNDSÄTZE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG 1 Diese Grundsätze, die wir

Mehr

ANTRAG AUF KONTOERÖFFNUNG FÜR NATÜRLICHE PERSONEN

ANTRAG AUF KONTOERÖFFNUNG FÜR NATÜRLICHE PERSONEN ANTRAG AUF KONTOERÖFFNUNG FÜR NATÜRLICHE PERSONEN 1. KONTENART Einzelkonto Gemeinschaftskonto* (in diesem Falle übergeben Sie uns bitte den ausgefüllten Gemeinschaftskontovertrag ) * höchstens drei Kontoinhaber

Mehr

Seite. Gebührenverzeichnis

Seite. Gebührenverzeichnis Seite Gebührenverzeichnis Inhalt 1. Kommission...3 2. Zinsen auf Debetsaldo auf Ihrem Konto...3 3. Finanzierung von offenen Positionen...3 3.1. Aktien-, Branchen- und Index-CFDs...3 3.2. Rohstoff-, Edelmetall-

Mehr

Im Angebot ist eine Strom- & Hardware-Anpassungs-Klausel enthalten; Details hierzu entnehmen Sie bitte Seite 5.

Im Angebot ist eine Strom- & Hardware-Anpassungs-Klausel enthalten; Details hierzu entnehmen Sie bitte Seite 5. Unternehmen Ansprechpartner Straße PLZ und Ort Telefon/Telefax Umsatz-ID Kunden-Nr. email-adresse (für allgemeines) email-adresse (für Rechnungen) Bestellung VarioBackup (bitte an die +49 2104 139499 faxen)

Mehr

Trade und Orderausführungsgrundsätze für Privatanleger und Professionelle Kunden.

Trade und Orderausführungsgrundsätze für Privatanleger und Professionelle Kunden. Trade und Orderausführungsgrundsätze für Privatanleger und Professionelle Kunden. CFDs (Contracts for Difference) sind Finanzinstrumente, die mit einem hohen Risiko für Ihr Kapital behaftet sind. Sie sind

Mehr

Exklusiver Gast-Workshop. Design Thinking and Innovation made like Silicon Valley

Exklusiver Gast-Workshop. Design Thinking and Innovation made like Silicon Valley Exklusiver Gast-Workshop Design Thinking and Innovation made like Silicon Valley Hintergrund "Innovation can be systematically managed if one knows where and how to look." Peter Drucker, Professor of Management

Mehr

MICHEL-Online-Shop: Allgemeine Geschäftsbedingungen

MICHEL-Online-Shop: Allgemeine Geschäftsbedingungen MICHEL-Online-Shop: Allgemeine Geschäftsbedingungen Bitte lesen Sie diese Bedingungen aufmerksam, bevor Sie den MICHEL-Online-Shop benutzen. Durch die Nutzung des MICHEL-Online-Shops erklären Sie Ihr Einverständnis,

Mehr

Bedingungen iquant FX

Bedingungen iquant FX Bedingungen iquant FX 1 Präambel Lembex bzw. die von Lembex eingesetzten Partner verfügen über experimentelle, softwarebasierte Methoden und Konzepte (nachfolgend als Transaktionsinformationen bezeichnet)

Mehr

Für alle Bestellungen über unseren Online-Shop gelten die nachfolgenden AGB.

Für alle Bestellungen über unseren Online-Shop gelten die nachfolgenden AGB. Allgemeine Geschäftsbedingungen 1. Geltungsbereich Für alle Bestellungen über unseren Online-Shop gelten die nachfolgenden AGB. 2. Vertragspartner, Vertragsschluss Der Kaufvertrag kommt zustande mit der

Mehr

Professionell handeln mit. CFDs. Instrumente und Strategien für das Trading

Professionell handeln mit. CFDs. Instrumente und Strategien für das Trading Professionell handeln mit CFDs Instrumente und Strategien für das Trading Grundlagen und Allgemeines zu CFDs Der CFD-Handel im Überblick CFDs (Contracts for Difference) sind mittlerweile aus der Börsenwelt

Mehr

Immobilienscout24 Foren 2014

Immobilienscout24 Foren 2014 Immobilienscout24 Foren 2014 Widerruf von Maklerverträgen - Probleme und Lösungen Die Rechtslage seit dem 13.06.2014 Dr. Oliver Buss LL.M. Rechtsanwalt Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht Fachanwalt

Mehr

Intensivseminar. Social Media Marketing

Intensivseminar. Social Media Marketing 1. Das Intensivseminar im Überblick Social Media bezeichnen digitale Medien und Technologien, die es Nutzern ermöglichen, sich untereinander auszutauschen und mediale Inhalte einzeln oder in Gemeinschaft

Mehr

Sonderbedingungen für das Debit Geld DEGIRO

Sonderbedingungen für das Debit Geld DEGIRO Sonderbedingungen für das Debit Geld DEGIRO Inhalt Sonderbedingungen für das Debit Geld... 3 Artikel 1. Definitionen... 3 Artikel 2. Vertragsverhältnis... 3 2.1 Zulassung... 3 2.2 Meldestelle für Großkredite...

Mehr

Mitteilung für Inhaber von Anteilen der folgenden Teilfonds von GO UCITS ETF Solutions Plc (früher ETFX Fund Company Plc) (die Gesellschaft ):

Mitteilung für Inhaber von Anteilen der folgenden Teilfonds von GO UCITS ETF Solutions Plc (früher ETFX Fund Company Plc) (die Gesellschaft ): 24. Juli 2014 Mitteilung für Inhaber von Anteilen der folgenden Teilfonds von GO UCITS ETF Solutions Plc (früher ETFX Fund Company Plc) (die Gesellschaft ): ETFS WNA Global Nuclear Energy GO UCITS ETF

Mehr

Anmeldung HOFA Tontechnik-Fernkurs

Anmeldung HOFA Tontechnik-Fernkurs Anmeldung HOFA Tontechnik-Fernkurs Bitte ankreuzen: Fernkurs HOFA BASIX für 99,90 monatlich Fernkurs HOFA PRO für 109,90 monatlich Fernkurs HOFA FILMTON Produktion für einmalig 199,90 Fernkurs HOFA MASTERING

Mehr

Wichtige Informationen über die Anlagen der DERIVEST Strategie GbR

Wichtige Informationen über die Anlagen der DERIVEST Strategie GbR Wichtige Informationen über die Anlagen der DERIVEST Strategie GbR Die DERIVEST Strategie GbR wird das Gesellschaftsvermögen gemäß ihrer Anlagestrategie überwiegend in Börsentermingeschäften (Finanztermingeschäften)

Mehr

Darstellung des FX-Handelsmodells

Darstellung des FX-Handelsmodells Die flatex GmbH (flatex) vermittelt als Anlagevermittler über ihre Website www.flatex.de u. a. FX/ Forex-Geschäfte. Bei dem über flatex vermittelten FX-Handel liegt folgendes Modell zugrunde: Foreign Exchange:

Mehr

Vermietete Büroräume in sehr guter und ruhiger Lage in der Heidelberger Weststadt, Nähe Zentrum. 69115 Heidelberg. Objekt 10030

Vermietete Büroräume in sehr guter und ruhiger Lage in der Heidelberger Weststadt, Nähe Zentrum. 69115 Heidelberg. Objekt 10030 Vermietete Büroräume in sehr guter und ruhiger Lage in der Heidelberger Weststadt, Nähe Zentrum 69115 Heidelberg 2 Objekt: Im Erdgeschoss mit großen Fensterelementen steht diese helle Büroeinheit zum Verkauf.

Mehr

PayPal ist der Online-Zahlungsservice, mit dem Sie in Online-Shops sicher, einfach und schnell bezahlen und das kostenlos.

PayPal ist der Online-Zahlungsservice, mit dem Sie in Online-Shops sicher, einfach und schnell bezahlen und das kostenlos. AGBs Kurzversion Stand 05.04.2010 Das Wichtigste in Kürze: Wir möchten Ihnen das Bestellen auf www.slowfashion.at so einfach, bequem und sicher als möglich machen. Schließlich sollen Sie sich in unserem

Mehr