KAV Magazin. Revue des 8. KAT und der Mitgliederversammlung im Mai Seminare, Webinare, 15 Std. Veranstaltungen und weitere Neuigkeiten

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "KAV Magazin. Revue des 8. KAT und der Mitgliederversammlung im Mai 2015. Seminare, Webinare, 15 Std. Veranstaltungen und weitere Neuigkeiten"

Transkript

1 Ausgabe 02/2015 KAV Magazin Revue des 8. KAT und der Mitgliederversammlung im Mai 2015 Seminare, Webinare, 15 Std. Veranstaltungen und weitere Neuigkeiten Gala Kölner Juristen am 20. November 2015 in der Wolkenburg

2 Diktieren Sie zu Recht. DictaPlus 8 fügt sich ganz ohne Schnittstellen in jede Arbeitsumgebung ein. Die ideale Softwarelösung für eine effiziente und schnelle Dokumentenbearbeitung. Vom digitalen Diktat, über die Spracherkennung bis hin zur mobilen App deckt DictaPlus, als einzige Diktiersoftware, alle Anforderungen einer modernen Organisation in einer Anwendung ab. Für alle geeignet, die viel diktieren und schreiben: Juristen, Mediziner, Architekten, Sachverständige und Gutachter, Mitarbeiter in Verwaltungen, im Gesundheitswesen sowie im Vertrieb. DictaPlus steht für enorme Zeit- und Arbeitsersparnis im Diktat-Ablauf. Das erhöht die Produktivität für jeden Einzelnen und schafft Wettbewerbsvorteile für die gesamte Organisation. Für zufriedene Kunden, Klienten, Mandanten und Mitarbeiter. DictaPlus 8 bietet Dokumentenerstellung ohne Transkription Installationsaufwand auf ein Minimum optimiert Höhere Aufgabenabwicklung in kürzerer Zeit Schnelle und höchste Erkennungsgenauigkeit Gemeinsame Nutzung zentraler Wörterbücher Hohe Flexibilität in jeder Anwendung Große Sprachauswahl mit einer Lizenz 100%ige Mobilität Einfache intuitive Handhabung Informieren Sie sich jetzt unter dictaplus.de. Digitales Diktat ab 99,- Digitales Diktat mit Spracherkennung ab 758,-

3 3 Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen, ich freue mich, dass mich die Mitglieder des Kölner Anwaltvereins in der Mitgliederversammlung am 19. Mai 2015 in den Vorstand und dieser mich am Folgetag mit großer Mehrheit zum wiederholten Male zur Vorsitzenden gewählt haben. Das ist ein großartiger und einzigartiger Vertrauensbeweis für mich, für den ich Ihnen allen, liebe Kolleginnen und Kollegen, auf diese Weise aufrichtig danken möchte. Als ich dieses Amt im Jahr 2007 antrat ahnte ich nicht wie groß die Freude und die Bereicherung sein können, die ich durch dieses Amt erfahren würde. Nach wie vor bin ich jeden Tag mit Herzblut die Vorsitzende des Kölner Anwaltvereins, also Ihre Vorsitzende. Mit dieser Ausgabe starten wir in den Sommer und Sie bald in die Sommerferien. Deshalb wünsche ich Ihnen allen gute Erholung, entspannte Urlaubstage im Kreise Ihrer Lieben und die Möglichkeit, in dieser Zeit auf Ihr Handy verzichten zu können. Nach den Sommerferien sehen wir uns wieder! In diesem Sinne grüße ich Sie alle sehr herzlich und verbleibe mit freundlichen und kollegialen Grüßen RAin Pia Eckertz-Tybussek Vorsitzende

4 4 48 GALA Kölner Juristen am 20. November 2015 in der Wolkenburg, Köln KAV-Seminare Ausschüsse & Arbeitskreise Aktuelles & Wissenswertes 06 Das neue Seminarprogramm der KAV Service GmbH 08 Übersicht der Seminare 13 KAV-Bonus 50 Ausschuss Arbeitsrecht 52 Ausschuss Bau- und Architektenrecht 52 Ausschuss Familienrecht 60 KAV Rechtpersönlich: Interview mit der Präsidentin des Verwaltungsgerichts Köln Birgit Herkelmann-Mrowka und dem Vorstandsmitglied des KAV e.v. Joachim Kleinrahm 14 KAV-Seminare 35 Frühjahrsseminare, Herbstseminare und Jahresendveranstaltungen 2015 (15 Std. FAO) 36 Veranstaltungsorte und Parkhinweise 37 Mit der Bahn zum Seminar 38 Neu: Webinare und neue Zufriedenheitsabfrage der KAV Service GmbH 39 Fachanwaltslehrgang Gewerblicher Rechtsschutz Berufsbegleitende Zusatzausbildung zum r Fachsekretär in im Familienrecht 42 Berufsbegleitende Zusatzausbildung zum/r Anwaltmediator/in Fachanwaltslehrgänge in Kooperation mit der Deutschen Anwaltakademie in Köln 46 Fachanwaltslehrgänge in Kooperation mit der FH Köln 53 Arbeitskreis Gesellschaftsrecht 53 Ausschuss Gewerblicher Rechtsschutz 54 Arbeitskreis Informationstechnologierecht, Arbeitskreis Urheber- und Medienrecht 55 Arbeitskreis Insolvenzrecht 55 Ausschuss Internationales Recht 56 Ausschuss Junge Anwälte 58 Ausschuss Miet- und WEG-Recht 58 Strafrechtsausschuss 58 Ausschuss Syndikusanwälte, Ausschuss Steuerrecht, Arbeitskreis Gesellschaftsrecht 59 Ausschuss Versicherungsrecht 64 Wissenswertes 69 Leserbriefe und Kommentare 70 Personen 72 Rechtübersichtlich 73 Flurfunk 74 JurTour 78 FoodCourt 78 Neues vom DAV

5 5 84 Revue 8. Kölner Anwaltstag im Mai 2015 Termine KAV intern Verschiedenes 80 Ausspähung von Berufsgeheimnisträgern in Zeiten digitaler Überwachung 80 ADVO-Golfturnier am 12. Juni Abschlussdinner der Rechtsanwaltsfachangestellten am 26. Juni 2015 in der Wolkenburg ANRISTA-Tennis-Turnier am 18. und 19. September Gala Kölner Juristen am 20. November 2015 in der Wolkenburg 82 Wichtige Termine Redaktionsschluss 03/ Revue des 8. Kölner Anwaltstages (KAT) vom 19. Mai Revue der ordentlichen Mitgliederversammlung des KAV vom 19. Mai Gedenken an verstorbene Kolleginnen und Kollegen 91 Außerordentliche Mitgliederversammlung des KAV am 17. August Herzlich willkommen im KAV 93 Robe vergessen? Kein Problem! 93 KAV Partnerschaften 03 Editorial 05 Impressum 96 Annoncen 100 Teilnahmebedingungen 101 Anmeldeformular Seminare 105 Anmeldeformular GALA Kölner Juristen 2015 Impressum Herausgeber: Kölner Anwaltverein e.v. und Kölner Anwaltverein Service GmbH Verantwortlich im Sinne des Pressegesetzes: Rechtsanwältin Pia Eckertz-Tybussek, Vorsitzende Redaktion: RA Joachim Kleinrahm (Vorstand des KAV e.v.), Martin V. Sampedrano Gonzalez (Geschäftsführer der Kölner Anwaltverein Service GmbH ) Adresse und Geschäftsstelle: Justizgebäude, Zimmer , Luxemburger Str. 101, Köln Geschäftszeiten: Montag - Freitag, Uhr Telefon: 0221 / , Fax: 0221 / Internet: Gestaltung und Layout: e-mediad GmbH Titelbild: Matthias Drobeck Alle Angaben ohne Gewähr und Anspruch auf Vollständigkeit.

6 6 Seminare Mehr Infos unter Anwaltverein.de Fortbilden und Service geniessen! Mineralwasser im Tagungsraum Bei allen Veranstaltungen im Tagungsraum Kaffeepausen Ab einer Seminarlänge von drei Vortragsstunden Mittagessen Ab einer Seminarlänge von acht Vortragsstunden Kostenfreie W-LAN Nutzung am Tagungsort Im Rahmen verschiedener, mehrstündiger Seminarangebote bitte beachten Sie die entsprechende Seminarbewerbung Skriptmaterial Abhängig vom Referenten per Download oder als Printexemplar vor Ort Nutzung des Deutsche Bahn Veranstaltungstickets Reisen Sie bequem und günstig mit der Deutschen Bahn zu Ihrem KAV Seminar. Ab h 99,00 inkl. MwSt. (Hin- und Rückfahrt 2. Klasse) deutschlandweit (siehe Seite 37) Flugbuchung Für die Planung Ihrer Anreise per Flugzeug (auch für generelle Geschäfts- und Privatreisen) steht Ihnen das Lufthansa City Center Reisebüro Frenzen, Johannisstrasse 54, Köln, zur Verfügung. Ihre Ansprechpartner stehen unter Telefon: Telefax: und per sehr gern zur Verfügung.

7 Seminare 7 Ein Seminar der KAV Service GmbH ist mehr als eine reine Fortbildung. Wir bieten Ihnen mit unseren neuen Seminarprodukten an ausgewählten Standorten nicht nur interessante Referenten und Vortragsthemen, sondern auch eine Vielzahl attraktiver Inklusivleistungen. Genießen Sie folgende Annehmlichkeiten: Mietwagenservice Unser Kooperationspartner Europcar bietet Mitgliedern des KAV e.v. attraktive Sonderkonditionen. Die genauen Details hierzu erhalten Sie über die Geschäftsstelle des KAV oder online im Partnerbereich der KAV Webseite. Übernachtungen in Köln Im Rahmen unserer mehrtägigen Seminare bieten wir Ihnen attraktive Sonderkonditionen in den entsprechenden Tagungshotels an. Sollten Ihre Vorstellungen von den von uns eingerichteten Konditionen abweichen, so steht Ihnen das Luftansa City Center Reisebüro Frenzen jederzeit gern bei der Suche nach einer Alternative zur Verfügung. Mitglieder des KAV e.v. erhalten darüber hinaus generelle Vergünstigungen in ausgewählten Hotels der Hilton Gruppe, Mövenpick Hotels & Resorts sowie im Kölner Hyatt Regency Hotel und Courtyard Köln Hotel. Weitere Details hierzu finden Sie in unserem Partnerbereich der KAV Webseite. B Nutzung des KAV Bonus Systems Mitglieder des KAV e.v. profitieren vom KAV Bonus System. Hierbei werden die Kosten für die 5., 6., 11. und 12. Seminarstunde pro Kalenderjahr vom KAV e.v. übernommen - dies bedeutet eine Einsparmöglichkeit in Höhe von bis zu h 120,00 zzgl. 19% MwSt. (h 142,80) pro Kalenderjahr und Mitglied. Der derzeitige Mitgliedsbeitrag des KAV e.v. liegt bei h 230,00 im Jahr. Ein attraktives Angebot für junge Mitglieder In den ersten beiden Jahren nach ihrer Anwaltszulassung bleiben Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte, die Mitglied des KAV e.v. werden, beitragsfrei (sofern ihre Zulassung innerhalb von fünf Jahren nach dem Zeitpunkt erfolgt, in dem sie die Befähigung zum Richteramt erlangt haben). In dieser Zeit profitieren junge Mitglieder bereits vom KAV Bonus System und können alle Angebote und Dienstleistungen der KAV Service GmbH zu Mitgliederkonditionen in Anspruch nehmen.

8 8 Seminare KAV-Seminare - Übersicht Liebe Leserinnen und Leser, in dieser Ausgabe des KAV Magazins finden Sie die Bewerbung der bereits bis zum Redaktionsschluss dieser Ausgabe geplanten Seminare der nächsten Folgemonate. Darüber hinaus wurden und werden kontinuierlich weitere Fachseminare, Workshops und Tagungen für Sie erstellt, deren Bewerbung im direkten Anschluss zur finalen Planung auf unserer KAV Onlineplattform im Internet unter in unserem monatlichen Newsletter sowie in den KAV Magazinen 3-4 des Jahres 2015 erfolgt. Gern stehen wir Ihnen für Fragen und Anregungen jederzeit zur Verfügung. Ihre KAV Magazin Redaktion Arbeitsrecht S.16 Schnittstellen zwischen Strafverteidigung und Arbeitsrecht S.23 Schutz von Persönlichkeitsrechten im Arbeitsverhältnis S.28 Jahresendveranstaltung im Arbeitsrecht Bau- und Architektenrecht S.22 Basic Seminar: Grundlagen des privaten Baurechts S.29 Jahresendveranstaltung im Bau- und Architektenrecht Fortsetzung auf der nächsten Seite»

9 Seminare 9 Erbrecht S.16 Unternehmensnachfolge im Spannungsfeld von Erb-, Gesellschafts-, Steuerrecht und Mediation S.17 Banken und Lebensversicherung im Erbfall S.20 Aktuelle Rechtsprechung des BGH im Erbrecht Familienrecht S.40 Zusatzausbildung zum/r Fachsekretär/in für Familienrecht S.21 Basic Seminar Familienrecht S.26 Herbstseminar im Familienrecht gesellschaftsrecht S.16 Unternehmensnachfolge im Spannungsfeld von Erb-, Gesellschafts-, Steuerrecht und Mediation S.25 Kölner Syndikus-Rechtstag S.29 Gesellschaftsrechtstag 2015 Gewerblicher Rechtsschutz S.30 Herbstseminar Gewerblicher Rechtsschutz S.33 Basic Seminar: Einführung in das Markenrecht Informationstechnologierecht S NRW IT-Rechtstag Junge Anwälte S.21 Basic Seminar Familienrecht S.22 Basic Seminar: Grundlagen des privaten Baurechts S.23 Vorbereitung und Durchführung der Hauptverhandlung S.24 Fit für den elektronischen Rechtsverkehr Rechtzeitige Weichenstellung für die Zukunft S.24 Erfolgreiches Kanzleimarketing 5 Handlungsfelder für den Kanzleierfolg S.25 Weiterempfehlung im Web Die neue Dimension des Social-Media Marketing S.27 Basic-Seminar: Ordnungswidrigkeiten- und Verkehrsstrafverfahren sowie dazugehörige Fragen des Fahrerlaubnisrechts (1. Teil) S.28 Basic-Seminar: Ordnungswidrigkeiten- und Verkehrsstrafverfahren sowie dazugehörige Fragen des Fahrerlaubnisrechts (2. Teil) S.33 Basic Seminar: Einführung in das Markenrecht S.34 Basic Seminar: Ausgesuchte Fragen zur Unfallschadenregulierung Fortsetzung auf der nächsten Seite»

10 10 Seminare KAV-Seminare - Übersicht Kanzleimanagement S.15 Elektronische Kanzlei Elektronischer Rechtsverkehr, bea und die damit verbundenen Veränderungen für Ihre erfolgreiche Kanzlei S.19 Launch Control: Professionelle Mitarbeiterführung von Anfang an S.23 Fit für den elektronischen Rechtsverkehr Rechtzeitige Weichenstellung für die Zukunft S.24 Erfolgreiches Kanzleimarketing 5 Handlungsfelder für den Kanzleierfolg S.24 Weiterempfehlung im Web Die neue Dimension des Social-Media Marketing S.33 Der Telefonkontakt - Die Visitenkarte Ihres Hauses MEDIATION UND KONFLIKTMANAGEMENT S.16 Unternehmensnachfolge im Spannungsfeld von Erb-, Gesellschafts-, Steuerrecht und Mediation S.42 Berufsbegleitende Zusatzausbildung zum/r Anwaltmediator/in Medizinrecht S.27 Neue Rechtsprechung u. Gesetzgebung zur gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung S.31 Unfallbegutachtung S.34 Aktuelle Entwicklungen im ärztlichen Berufsrecht Mitarbeiterseminare S.15 Elektronische Kanzlei Elektronischer Rechtsverkehr, bea und die damit verbunden Veränderungen für Ihre erfolgreiche Kanzlei S.40 Zusatzausbildung zum/r Fachsekretär/in für Familienrecht S.33 Der Telefonkontakt Die Visitenkarte Ihres Hauses Miet- und weg-recht S.15 Grundstückskaufverträge in der anwaltlichen Beratung S.32 Brennpunkt Umsatzsteuer bei Immobilientransaktionen S.32 Kölner Mietrechtstage 2015 Fortsetzung auf der nächsten Seite»

11 Seminare 11 RVG und Kostenrecht S.18 Reden wir mal über s Honorar- Intensiv-Seminar für Anwälte und engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Sozialrecht S.19 NEU! WEBINAR: Update: Highlights der Rechtsprechung des Bundessozialgerichts und des Landessozialgerichts NRW S.27 Neue Rechtsprechung u. Gesetzgebung zur gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung S.31 Unfallbegutachtung S.31 Bereite Mittel : Fragen rund um das Thema Einmalige Einnahmen im SGB II Steuerrecht S.14 Steuerstrafrecht im Dialog mit der Finanzverwaltung S.16 Unternehmensnachfolge im Spannungsfeld von Erb-, Gesellschafts-, Steuerrecht und Mediation S.25 Kölner Syndikus-Rechtstag S.32 Brennpunkt Umsatzsteuer bei Immobilientransaktionen Strafrecht S.14 Steuerstrafrecht im Dialog mit der Finanzverwaltung S.16 Schnittstellen zwischen Strafverteidigung und Arbeitsrecht S.18 Strafrechtliches Kolloquium - Der Bundesgerichtshof in Köln S.23 Vorbereitung und Durchführung der Hauptverhandlung S.26 Aktuelles aus der höchstrichterlichen Rechtsprechung zum Straf- und Strafprozessrecht Syndikusanwälte S.25 Kölner Syndikus-Rechtstag 2015 Urheber- und Medienrecht S.22 Herbstseminar im Urheber- und Medienrecht Fortsetzung auf der nächsten Seite»

12 12 Seminare Verkehrsrecht S.27 Basic-Seminar: Ordnungswidrigkeiten- und Verkehrsstrafverfahren sowie dazugehörige Fragen des Fahrerlaubnisrechts (1. Teil) S.28 Basic-Seminar: Ordnungswidrigkeiten- und Verkehrsstrafverfahren sowie dazugehörige Fragen des Fahrerlaubnisrechts (2. Teil) S.34 Basic-Seminar: Ausgesuchte Fragen zur Unfallschadenregulierung Versicherungsrecht S Kölner Versicherungsrechtstag des KAV = 15 Std. FAO = Basic-Seminare

13 Seminare 13 KAV BONUS Sparen Sie als Mitglied bei den Seminaren! Mitglieder des KAV profitieren vom KAV BONUS. Hierbei werden die Kosten für die 5., 6., 11. und 12. Seminarstunde pro Kalenderjahr und Mitglied vom KAV übernommen. Unabhängig davon, wie viele Seminarstunden die von Ihnen ausgewählten Vorträge aus dem Fortbildungsprogramm des KAV aufweisen, Ihr KAV BONUS berücksichtigt die Anrechnung der entsprechenden Stunden sukzessiv. Sollten Sie zum Beispiel ein Seminar mit einer Vortragszeit von 2 Stunden im September gebucht haben und im Oktober ein Weiteres mit 6 Vortragsstunden, reduziert sich Ihr Teilnahmebeitrag für die Oktoberveranstaltung von 6 auf 4 Stunden (die Kosten der 5. und 6. Vortragsstunde werden vom KAV getragen). Gleiches gilt, wenn Sie im Jahr lediglich an einer 10-Stundenveranstaltung teilnehmen. Hier reduziert sich Ihr Teilnahmebeitrag auf 8 zu zahlende Vortragsstunden. Bei Anwendung erhalten die Mitglieder eine entsprechend reduzierte Rechnung der Kölner Anwaltverein Service GmbH, die die Seminare im Auftrag des KAV durchführt. Gern steht Ihnen die Geschäftsstelle für Fragen rund um das Seminarwesen zur Verfügung: telefonisch unter 0221 / , per unter per Fax: 0221 / Ihr Kölner Anwaltverein Nutzen Sie Ihren KAV BONUS Vorteil und die Möglichkeit, bis zu h 120,00 zzgl. 19% MwSt. (j 142,80) im Kalenderjahr an Fortbildungskosten einzusparen.

14 14 Seminare KAV-Seminare Referenten: RA/StB Dr. Hartmut Klein, Bergisch Gladbach Herr Klaus Herrmann, Hochschule Worms RA Dietmar Corts, Köln RA/StB Dr. Ingo Heuel, Köln RA Dr. Peter Talaska, Köln Es laden ein: Ausschuss Steuerrecht, Strafrechtsausschuss Datum: Mittwoch, 10. Juni 2015 Uhrzeit: Uhr Ort: Köln Marriott, siehe Seite 36 Kosten: h 150,00 zzgl. 19% MwSt. (h 178,50) Teilnahmebescheinigung: 5 Std. ( 15 FAO) Anmeldung: Seite 101, Service und Kooperation (siehe Seite 6): STEUERRECHT, STRAFRECHT Steuerstrafrecht im Dialog mit der Finanzverwaltung Im Rahmen dieser Veranstaltung ist folgendes Programm vorgesehen: Uhr Vortrag RA/StB Dr. Hartmut Klein: Grenzziehung zwischen aggressiver Steuergestaltung und Steuerhinterziehung anhand aktueller Beispiele Uhr Vortrag Klaus Herrmann, Hochschule Worms: Aktuelle Probleme der Außen- und Steuerfahndungsprüfung Uhr Kaffeepause Uhr Vortrag RA Dietmar Corts / RA/StB Ingo Heuel / RA Dr. Peter Talaska: Neuregelung der Selbstanzeige - Erste Erfahrungen Uhr Kaffeepause Uhr Diskussion zur Neuregelung der Selbstanzeige

15 Seminare 15 KANZLEIMANAGEMENT, MITARBEITERSEMINARE Elektronische Kanzlei - Elektronischer Rechtsverkehr, bea und die damit verbundenen Veränderungen für Ihre erfolgreiche Kanzlei Der elektronische Rechtsverkehr (ERV) ist inzwischen Gesetz, die Papierakte gehört bald der Vergangenheit an! Mit Beginn 2016 erfolgt für jede Rechtsanwältin und jeden Rechtsanwalt die Einführung des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs (bea), über das zukünftig die gesamte elektronische Kommunikation der Rechtsanwälte mit den Gerichten, Behörden und sonstigen Dritten abgewickelt wird. Dies bedeutet, dass die elektronische Aktenführung und -bearbeitung noch mehr an Bedeutung gewinnen wird und bald zur Norm übergeht. In diesem Kurz-Vortrag erfahren Sie mehr zu: Referent: Boris Deichmann, RA-MICRO, Köln Es laden ein: KAV, Ausschuss Kanzleimanagement Datum: Mittwoch, 10. Juni 2015 Uhrzeit: Uhr Ort: Hopper Tagungszentrum, siehe Seite 36 Kosten: h 105,00 zzgl. 19% MwSt. (h 124,95) Teilnahmebescheinigung: 3 Std. Anmeldung: Seite 101, Service und Kooperation (siehe Seite 6): Voraussetzungen für die elektronische Kanzlei richtigem Scannen elektronische Verarbeitung im Kanzlei-Alltag (elektronische Kommunikation intern, mit den Mandanten, mit den Versicherungen und Gerichten) Sie erhalten Informationen, wie Sie schon jetzt auf eine elektronische Arbeitsweise umstellen und gleichzeitig Kosten und Arbeitszeit einsparen können. Dies wird exemplarisch am RA-MICRO E-Workflow demonstriert. Der Vortrag richtet sich an Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte sowie an Kanzleimitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Der Referent, Herr Boris Deichmann, ist seit 1995 bei der Firma RA-MICRO Köln, Bereich Kanzlei-Beratung, im Vertrieb tätig und daher mit dem Thema E-Workflow bestens vertraut. Miet- und WEG-Recht Grundstückskaufverträge in der anwaltlichen Beratung Immobilienkaufverträge werden trotz ihrer erheblichen wirtschaftlichen Bedeutung häufig ohne anwaltliche Begleitung ausschließlich im Notariat vorbereitet und beurkundet. Anwaltlicher Rat wird häufig nur gesucht oder angeboten, wenn bei ihrer Abwicklung Unzuträglichkeiten auftauchen. Dabei ließen sich bei entsprechend qualifizierter, auf die Interessen des jeweiligen Mandanten zugeschnittener, anwaltlicher Beratung oftmals Risiken vermeiden und das wirtschaftliche Ergebnis für die Mandantschaft deutlich verbessern. Der Referent zeigt auf, wo individueller anwaltlicher Beratungsbedarf bei Grundstücksgeschäften besteht und Gestaltungsspielräume bei der Abfassung der Notarverträge genutzt werden können. Der Referent, Herr Notar Dr. Tom O. Bader war in seinen ersten Berufsjahren als Rechtsanwalt mit der Beratung von Immobilientransaktionen befasst und ist seit 1996 Notar in Köln. Seitdem beurkundet er gewerbliche private Immobilienkaufverträge in seiner täglichen Praxis. Referent: Notar Dr. Tom Bader, Köln Es lädt ein: Ausschuss Miet- und WEG-Recht Datum: Mittwoch, 17. Juni 2015 Uhrzeit: Uhr Ort: Azimut Hotel Cologne City, Hansaring 97, Köln Kosten: h 60,00 zzgl. 19% MwSt. (h 71,40) Teilnahmebescheinigung: 2 Std. ( 15 FAO) Anmeldung: Seite 101, Service und Kooperation (siehe Seite 6):

16 16 Seminare KAV-Seminare Referenten: RAin Dr. Susanne Sachs, Köln RAin Dr. Kirsten Marx Mediatorin und Wirtschaftsmediatorin, Köln RA/StB Dr. Hartmut Klein, Bergisch Gladbach, RA Tim Löhrer LL.M., Köln RA Horst-Michael Ellmer Mediator, Köln Es laden ein: Arbeitskreis Gesellschaftsrecht, Ausschuss Steuerrecht, Ausschuss Erbrecht, Ausschuss Mediation und Konfliktmanagement Datum: Donnerstag, 18. Juni 2015 Uhrzeit: Uhr Ort: Hopper Tagungszentrum, siehe Seite 36 Kosten: h 120,00 zzgl. 19% MwSt. (h 142,80) Teilnahmebescheinigung: 4 Std. Anmeldung: Seite 101, Service und Kooperation (siehe Seite 6): GESELLSCHAFTSRECHT, STEUERRECHT, ERBRECHT, MEDIATION UND KONFLIKTMANAGEMENT Unternehmensnachfolge im Spannungsfeld von Erb-, Gesellschafts-, Steuerrecht und Mediation Unternehmensnachfolge in mittelständischen Unternehmen und Familienunternehmen ist ein gerade auch für die anwaltliche Tätigkeit interessantes und vor allem komplexes Geschäftsfeld. Hier sind zahlreiche Lebenssachverhalte betroffen, die diverse Rechtsgebiete und Lebensbereiche berühren. Unter anderem sind erbrechtliche, gesellschaftsrechtliche und steuerrechtliche Problemstellungen zu lösen. Die an die persönlichen Bedürfnisse geknüpfte Frage, an wen wird das Unternehmen übergeben - Familienangehörige, Familienfremde, wie kann Familienfrieden sichergestellt werden, muss beantwortet werden. Wir freuen uns sehr, dass sich versierte Kolleginnen und Kollegen mit großer Praxiserfahrung bereit erklärt haben, in diesem fachübergreifenden Seminar das Thema Unternehmensnachfolge unter verschiedenen juristischen und auch unter mediativen Gesichtspunkten darzustellen. Die Referenten werden die unterschiedlichen Themengebiete systematisch abdecken: Frau Kollegin Dr. Susanne Sachs wird die erbrechtlichen Aspekte, Herr Kollege Tim Löhrer gesellschaftsrechtliche Gesichtspunkte und Herr Kollege Dr. Hartmut Klein die steuerrechtlichen Probleme aufzeigen und Lösungen darstellen. Frau Kollegin Dr. Kirsten Marx sowie Herr Kollege Horst-Michael Ellmer nehmen sich der mediativen Bereiche der Unternehmensnachfolge an. STRAFRECHT, ARBEITSRECHT Schnittstellen zwischen Strafverteidigung und Arbeitsrecht Referent: RA André Ueckert, Köln Es laden ein: Strafrechtsausschuss, Ausschuss Arbeitsrecht Datum: Donnerstag, 18. Juni 2015 Uhrzeit: Uhr Ort: Hopper Tagungszentrum, siehe Seite 36 Kosten: h 60,00 zzgl. 19% MwSt. (h 71,40) Teilnahmebescheinigung: 2 Std. ( 15 FAO) Anmeldung: Seite 101, Service und Kooperation (siehe Seite 6): Veranstaltungsinhalt: Strafverfahren belasten häufig das Arbeitsverhältnis des Beschuldigten. Das Seminar soll die praktisch wichtigsten Zusammenhänge beleuchten: Grundsätze sowie Fallstricke bei der Tatkündigung und Verdachtskündigung Informationspflichten des Arbeitnehmers gegenüber dem Arbeitgeber Aufklärungsbefugnisse des Arbeitsgebers Die Rolle des Rechtsanwalts bei strafrechtlich relevantem Verhalten am Arbeitsplatz Wir freuen uns, Herrn Kollegen André Ueckert auch in diesem Jahr wieder als Referenten für dieses informationsreiche Seminar gewonnen zu haben. Er ist Sprecher des Ausschusses für Arbeitsrecht im KAV und als Fachanwalt für Arbeitsrecht in Köln tätig.

17 Seminare 17 ERBRECHT Banken und Lebensversicherung im Erbfall In nahezu jedem Nachlass kommen Erbrechtspraktiker mit Konten, Depots und Lebensversicherungen in Berührung. Dabei stellen sich eine Vielzahl rechtlicher und praktischer Fragen, z.b. zur Begünstigung Dritter im Todesfall, aber auch zur Verfügungsbefugnis und der Zuordnung von Vermögenswerten zum Nachlass (z.b. bei gemeinschaftlichen Konten und Depots). Für Testamentsvollstrecker stellen sich außerdem Haftungsfragen im Zusammenhang mit Kapitalanlageentscheidungen. Schwerpunkte: Die Bank im Erbfall Identifikation des Erben gegenüber der Bank Anzeigepflichten der Bank im Erbfall Kontenarten und ihre erbrechtlichen Auswirkungen Einzelkonto Gemeinschaftskonto (Und-/Oder-Konto) Sparbuch Depot Schließfach Zurechnung von Oder-Konten und Depots, insbes. bei Ehegatten Die Bürgschaft im Erbfall Vertrag zu Gunsten Dritter auf den Todesfall Referent: RA Alexander Knauss, Bonn Es lädt ein: Ausschuss Erbrecht Datum: Mittwoch, 24. Juni 2015 Uhrzeit: Uhr Ort: Hopper Tagungszentrum, siehe Seite 36 Kosten: h 150,00 zzgl. 19% MwSt. (h 178,50) Teilnahmebescheinigung: 5 Std. Anmeldung: Seite 101, Service und Kooperation (siehe Seite 6): Lebensversicherungen im Erbfall Erscheinungsformen Rechtsgrundlagen Einräumung von Bezugsrechten Sonderfall: Kreditsichernde Lebensversicherung Pflichtteilsrechtliche Behandlung Haftung des Testamentsvollstreckers für Kapitalanlageentscheidungen Der Referent, Herr Kollege Alexander Knauss ist Rechtsanwalt und Fachanwalt für Erbrecht sowie Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht. Zudem ist er Testamentsvollstrecker aus Bonn.

18 18 Seminare KAV-Seminare Referenten: Vors. Richter am BGH Prof. Dr. Thomas Fischer, stv. Vors. Richter am BGH Dr. Ekkehard Appl, Richter am BGH Prof. Dr. Christoph Krehl, Richter am BGH Dr. Ralf Eschelbach, Richterin am BGH Dr. Yvonne Ott, Richter am BGH Claus Zeng, Richterin am BGH Dr. Louisa Bartel Es lädt ein: Strafrechtsausschuss Datum: Samstag, 18. Juli 2015 Uhrzeit: Uhr Ort: Köln Marriott Hotel, siehe Seite 36 Kosten: h 150,00 zzgl. 19% MwSt. (h 178,50) Teilnahmebescheinigung: 5 Std. ( 15 FAO), bitte tragen Sie sich hierfür in die entsprechenden Teilnehmerlisten ein. Anmeldung: Seite 101, Service und Kooperation (siehe Seite 6): STRAFRECHT Strafrechtliches Kolloquium - Der Bundesgerichtshof in Köln Der Strafrechtsausschuss des KAV und der KAV sind ebenso geehrt wie erfreut, die Richter des - für Revisionen in Strafsachen im OLG-Bezirk Köln zuständigen - 2. Strafsenats des Bundesgerichtshofs zu einer Fortbildungs- und Diskussionsveranstaltung am Samstag, den 18. Juli 2015 im Köln Marriott Hotel begrüßen zu dürfen. Einführend werden die Senatsmitglieder über aktuelle Entwicklungen der revisionsgerichtlichen Rechtsprechung referieren. Im Anschluss soll die Veranstaltung Forum für einen Gedanken- und Erfahrungsaustausch zwischen Revisionsrichtern und Strafverteidigern sein und Gelegenheit zu offener Diskussion und freiem Diskurs bieten. Wir freuen uns sehr, alle Mitglieder des Senats als Referenten dieses Kolloquiums gewinnen zu können und begrüßen Herrn Vors. Richter am BGH Prof. Dr. Thomas Fischer, Herrn stv. Vors. Richter am BGH Dr. Ekkehard Appl, Herrn Richter am BGH Prof. Dr. Christoph Krehl, Herrn Richter am BGH Dr. Ralf Eschelbach, Frau Richterin am BGH Dr. Yvonne Ott, Herrn Richter am BGH Claus Zeng, Frau Richterin am BGH Dr. Louisa Bartel. Moderiert wird die Veranstaltung von Herrn Kollegen Dr. Michael Tsambikakis, Fachanwalt für Strafrecht und Sprecher des Strafrechtsausschusses. RVG UND KOSTENRECHT Referentin: Frau Karin Scheungrab, Leipzig Es lädt ein: Ausschuss RVG und Kostenrecht Datum: Mittwoch, 19. August 2015 Uhrzeit: Uhr Ort: Hopper Tagungszentrum, siehe Seite 36 Kosten: h 180,00 zzgl. 19% MwSt. (h 214,20) Teilnahmebescheinigung: 6 Std. Anmeldung: Seite 101, Service und Kooperation (siehe Seite 6): Reden wir mal über's Honorar Intensiv-Seminar für Anwälte und engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Reden wir mal über s Honorar Intensiv-Seminar für Anwältinnen und Anwälte sowie engagierte Kanzleimitarbeiterinnen und -mitarbeiter mit den Schwerpunkten: Gebührenmanagement - Vergütungsvereinbarung - Gesprächsführung Im Rahmen dieses Intensiv-Seminars, welches sich an Anwältinnen und Anwälte sowie an engagierte Kanzleimitarbeiterinnen und -mitarbeiter richtet werden folgende Themen umfänglich behandelt: Knackpunkte im RVG: Chancen und Möglichkeiten zur Gebührenoptimierung Richtige Mandatsannahme Erster Schritt zur Gebührenoptimierung Vergütungsvereinbarungen: Der rechtliche Rahmen Erfolgshonorar und Quota Litis Konkrete Formulierungsvorschläge Gesprächsführung; Wie sag ich es meinem Mandanten?! Soft Skills und harte Fakten Vergütungsvereinbarung im PKH- bzw. Beratungshilfe-Mandat Vergütungsvereinbarung bei Rechtsschutzversicherungen Die Referentin, Frau Karin Scheungrab ist Diplom-Rechtspflegerin (FH) und war am AG, LG und OLG München beschäftigt, bevor sie als Office Managerin für eine internationale Sozietät Fortsetzung auf der nächsten Seite»

19 Seminare 19 tätig wurde. Ihre Erfahrung aus inzwischen über 20 Jahren bundesweiter Seminarpraxis zum anwaltlichen Gebührenrecht, Insolvenzrecht, nationaler und internationaler Zwangsvollstreckung und Kanzleimanagement bietet sie mittlerweile als selbständige Trainerin an. Darüber hinaus ist Frau Karin Scheungrab bekannt als Herausgeberin und Autorin von Fachbüchern und Beiträgen in Fachzeitschriften. SOZIALRECHT NEU! Webinar: Update: Highlights der Rechtsprechung des Bundessozialgerichts und des Landessozialgerichts NRW Das Seminar Highlights der Rechtsprechung des BSG und des LSG NRW - welches bereits mehrfach mit großem Erfolg als Präsenzseminar durchgeführt wurde - wird erstmals als Update Veranstaltung in Form eines Webseminars im Veranstaltungskalender der KAV Service GmbH angeboten. Die Referentin wird sich der Aufarbeitung der Rechtsprechung, seit Beginn des Jahres 2015 bis zum Veranstaltungstag - über alle Fachgebiete einschließlich des Verfahrensrechts - widmen. Frau Vorsitzende Richterin Astrid Lente-Poertgen ist als langjährige ehemalige Pressesprecherin des Landessozialgerichts mit der Judikatur naturgemäß intensiv befasst und daher bestens in der Lage, alle interessierten Kolleginnen und Kollegen auf den aktuellen Stand zu bringen. Referentin: Vors. Richterin am LSG NRW Astrid Lente-Poertgen, Essen Es lädt ein: Ausschuss Sozialrecht Datum: Mittwoch, 19. August 2015 Uhrzeit: Uhr Kosten: h 60,00 zzgl. 19% MwSt. (h 71,40) Teilnahmebescheinigung: 2 Std. ( 15 FAO) Anmeldung: Seite 101, KANZLEIMANAGEMENT Launch Control: Professionelle Mitarbeiterführung von Anfang an 6 Halbtagesseminare in drei Modulen: Modul 1 Halbtagestraining 1: Quellenauswahl und Bewerberkriterien Halbtagestraining 2: Führung des Bewerbungsgesprächs Modul 2 Halbtagestraining 1: Mitarbeiterkoordination und Führungsrhetorik Halbtagestraining 2: Gesprächstechniken der Führung Modul 3 Halbtagestraining 1: Konfliktmanagement und Motivation Halbtagestraining 2: Einarbeitung in die Stellvertretung Die Einstellung eines nicht geeigneten Mitarbeiters gehört zu den teuersten Fehlinvestitionen einer Anwaltskanzlei. Wie gewinnt man kompetente und sympathische Mitarbeiter für den professionellen Kanzleibetrieb? Wie sichert man ab, dass der Neuzugang sich gut einarbeitet bzw. gut eingearbeitet wird? Die Seminarreihe "Launch Control" stellt in drei Modulen genau auf diese Thematik ab. Das Modul 1 unterstützt Sie beim Gewinnungsprozess. Ist der richtige Mitarbeiter gefunden, braucht er eine helfende Hand in der Einarbeitungsphase. Wie dies effizient und motivierend seitens der Führungskraft funktioniert wird in leicht umsetzbaren Schritten in Modul 2 vermittelt. Modul 3 zeigt, wie aus kritischen Situationen Chancen werden. Und wie der Mitarbeiter mit Ihrer Unterstützung zum souveränen Repräsentanten der Kanzlei avanciert. Weitere Informationen zu den Inhalten finden Sie unter Der Referent und Trainer, Dipl.-Kfm. Baster Speck ist seit dem Jahre 2000 als Unterneh- Referent: Dipl.-Kfm. Baster Speck, Köln Es laden ein: KAV, Ausschuss Kanzleimanagement Datum/Uhrzeit: Freitag, 21. August 2015, Uhr Samstag, 22. August 2015, Uhr Freitag, 28. August 2015, Uhr Samstag, 29. August 2015, Uhr Freitag, 11. September 2015, Uhr Samstag, 12. September 2015, Uhr Ort: Hopper Tagungszentrum, siehe Seite 36 Kosten: Modul 1 (Fr.+Sa): h 240,00 zzgl. 19% MwSt. (h 285,60) Modul 1-3 (Komplettkurs, 6 Termine): h 720,00 zzgl. 19% MwSt. (h 856,80) Teilnahmebescheinigung: Ein Zertifikat wird erteilt. Anmeldung: Seite 101, Service und Kooperation (siehe Seite 6): Fortsetzung auf der nächsten Seite»

20 20 Seminare KAV-Seminare menstrainer und Coach tätig. Selbst erklärter Anspruch an seine Arbeit sind Umsetzbarkeit und Nachhaltigkeit. Er arbeitete für viele weltweit erfolgreiche Unternehmen und intensiv auch im deutschen Mittelstand. Im juristischen Bereich gibt er seit vier Jahren Seminare. Mehrfach hielt er Vorträge in Rhetorik vor Sachverständigen, Richtern und Rechtsanwälten in Industrie- und Handelskammern. ERBRECHT Aktuelle Rechtsprechung des BGH im Erbrecht Referentin: RAin Dr. Susanne Sachs, Köln Es lädt ein: Ausschuss Erbrecht Datum: Mittwoch, 02. September 2015 Uhrzeit: Uhr Ort: Hopper Tagungszentrum, siehe Seite 36 Kosten: h 90,00 zzgl. 19% MwSt. (h 107,10) Teilnahmebescheinigung: 3 Std. ( 15 FAO) Anmeldung: Seite 101, Service und Kooperation (siehe Seite 6): Obwohl das Erbrecht sich seit über 100 Jahren nur geringfügig geändert hat, treten erstaunlicher Weise immer neue, noch ungelöste Fallgestaltungen auf, die so grundsätzliche Probleme aufwerfen, dass der Bundesgerichtshof über sie zu entscheiden hat. Für jeden, der in der Erbrechtspraxis tätig ist, ist die genaue Kenntnis dieser Urteile von entscheidender Bedeutung. Die Referentin, Frau Kollegin Dr. Susanne Sachs stellt die maßgebliche Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs zum Erbrecht aus der jüngsten Vergangenheit verständlich und übersichtlich dar. Die Referentin, Frau Kollegin Dr. Susanne Sachs studierte und promovierte an der Humboldt-Universität zu Berlin und ist seit Januar 2009 als Rechtsanwältin auf dem Gebiet des Erbrechts tätig. Frau Kollegin Dr. Susanne Sachs ist Fachanwältin für Erbrecht, Fachanwältin für Familienrecht und Mediatorin (DAA). Sie war unter anderem Dozentin des Fachanwaltslehrgangs Erbrecht des Kölner Anwaltvereins im Jahr 2011 und ist Autorin verschiedener erbrechtlicher Beiträge in Fachzeitschriften. Seit 2014 ist sie Mitglied des Erbrechtsausschusses des Kölner Anwaltvereins.

Anwalt der Anwälte. Präsenzseminar vom 24. - 27. Oktober 2012 in Würzburg. Programm

Anwalt der Anwälte. Präsenzseminar vom 24. - 27. Oktober 2012 in Würzburg. Programm Präsenzseminar vom 24. - 27. Oktober 2012 in Würzburg Programm Veranstaltungsort: MARITIM Hotel Würzburg Pleichertorstraße 5, 97070 Würzburg Telefon: +49 (0) 931 3053-0 Fax: +49 (0) 931 3053-900 Reservierung:

Mehr

Fachinstitute für Agrarrecht und für Verwaltungsrecht. Tierseuchenrecht 6.3.2014, Düsseldorf. Fachinstitut für Arbeitsrecht. Arbeitsrecht aktuell

Fachinstitute für Agrarrecht und für Verwaltungsrecht. Tierseuchenrecht 6.3.2014, Düsseldorf. Fachinstitut für Arbeitsrecht. Arbeitsrecht aktuell Fachinstitute für Agrarrecht und für Verwaltungsrecht Tierseuchenrecht 6.3.2014, Düsseldorf Fachinstitut für Arbeitsrecht Arbeitsrecht aktuell Berlin 21.2.2014 23.5.2014 24.10.2014 Bochum 22.2.2014 24.5.2014

Mehr

Seit mehr als 10 Jahren für Sie erfolgreich in Merzenich und Düren

Seit mehr als 10 Jahren für Sie erfolgreich in Merzenich und Düren Schupp & Partner ist eine bundesweit tätige Anwaltskanzlei mit starkem räumlichem Schwerpunkt im Großraum Köln-Bonn, Düren und Aachen. Wir beraten und vertreten unsere Mandanten auf allen wichtigen Rechtsgebieten.

Mehr

Seit mehr als 10 Jahren für Sie erfolgreich in Merzenich und Düren

Seit mehr als 10 Jahren für Sie erfolgreich in Merzenich und Düren SCHUPP & PARTNER ist eine bundesweit tätige Anwaltskanzlei mit starkem räumlichem Schwerpunkt im Großraum Köln-Bonn, Düren und Aachen. Wir beraten und vertreten unsere Mandanten auf allen wichtigen Rechtsgebieten.

Mehr

Veranstaltungen des Bonner AnwaltVerein e.v. im 1. Halbjahr 2015

Veranstaltungen des Bonner AnwaltVerein e.v. im 1. Halbjahr 2015 Veranstaltungen des im 1. Halbjahr 2015 Arbeitsrecht 21.01.2015 Frühverrentungsmodelle nach dem neuen Rentenrecht und sozialrechtliche Folgen des allgemeinen Mindestlohnes 19.00 21.00 Uhr Günnewig Hotel

Mehr

Fortbildungsseminare 2012

Fortbildungsseminare 2012 RECHTSANWALTSKAMMER DES LANDES BRANDENBURG Fortbildungsseminare 2012 Die Rechtsanwaltskammer des Landes Brandenburg führt in Kooperation mit dem Deutschen Anwaltsinstitut auch in diesem Jahr viele Fortbildungsveranstaltungen

Mehr

7. Jahresarbeitstagung Erbrecht Expertenkonferenz Estate Planning 8. bis 9. Mai 2015 Hamburg

7. Jahresarbeitstagung Erbrecht Expertenkonferenz Estate Planning 8. bis 9. Mai 2015 Hamburg FACHINSTITUT FÜR ERBRECHT 7. Jahresarbeitstagung Erbrecht Expertenkonferenz Estate Planning 8. bis 9. Mai 2015 Hamburg Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer, Rechtsanwaltskammern

Mehr

FAO. 64. Deutscher Anwaltstag. Anwaltsmarkt 2030 Zukunft jetzt gestalten. Vertrauen ist gut. Anwalt ist besser. Anwalt der Anwälte

FAO. 64. Deutscher Anwaltstag. Anwaltsmarkt 2030 Zukunft jetzt gestalten. Vertrauen ist gut. Anwalt ist besser. Anwalt der Anwälte Vertrauen ist gut. Anwalt ist besser. 6. 8. Juni 2013 in Düsseldorf * Der Deutsche Anwaltstag ist eine der größten Fortbildungsveranstaltungen für Anwälte im Jahr. Insbesondere für Fachanwälte. Auf dem

Mehr

20. bis 21. Juni 2014 Hamburg

20. bis 21. Juni 2014 Hamburg FACHINSTITUT FÜR STRAFRECHT Jahresarbeitstagung Strafrecht 20. bis 21. Juni 2014 Hamburg Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer, Rechtsanwaltskammern und Notarkammern.

Mehr

16. bis 17. Mai 2014 Hamburg

16. bis 17. Mai 2014 Hamburg FACHINSTITUT FÜR ERBRECHT 6. Jahresarbeitstagung Erbrecht 16. bis 17. Mai 2014 Hamburg Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer, Rechtsanwaltskammern und Notarkammern.

Mehr

Rechtsanwälte. Besonderen Wert legen wir auf ein. Wir sind eine auf ausgewählte Rechts- persönliches Vertrauensverhältnis zu

Rechtsanwälte. Besonderen Wert legen wir auf ein. Wir sind eine auf ausgewählte Rechts- persönliches Vertrauensverhältnis zu Wir sind eine auf ausgewählte Rechts- Besonderen Wert legen wir auf ein gebiete spezialisierte s- persönliches Vertrauensverhältnis zu sozietät. Wir bieten Ihnen eine umfas- unseren Mandanten. Ständige

Mehr

FAO. 64. Deutscher Anwaltstag. Anwaltsmarkt 2030 Zukunft jetzt gestalten. am 6. und 7. Juni 2013. Vertrauen ist gut. Anwalt ist besser.

FAO. 64. Deutscher Anwaltstag. Anwaltsmarkt 2030 Zukunft jetzt gestalten. am 6. und 7. Juni 2013. Vertrauen ist gut. Anwalt ist besser. Vertrauen ist gut. Anwalt ist besser. 6. 8. Juni 2013 in Düsseldorf * Der Deutsche Anwaltstag ist eine der größten Fortbildungsveranstaltungen für Anwälte im Jahr. Insbesondere für Fachanwälte. Auf dem

Mehr

9. Medizinrechtliche Jahresarbeitstagung. 28. Februar bis 1. März 2014 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss

9. Medizinrechtliche Jahresarbeitstagung. 28. Februar bis 1. März 2014 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss FACHINSTITUT FÜR MEDIZINRECHT 9. Medizinrechtliche Jahresarbeitstagung 28. Februar bis 1. März 2014 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer,

Mehr

Fortbildungsinstitut der Rechtsanwaltskammer Stuttgart GmbH. Aktuelle Veranstaltungen für Rechtsanwälte im 2. Halbjahr 2012

Fortbildungsinstitut der Rechtsanwaltskammer Stuttgart GmbH. Aktuelle Veranstaltungen für Rechtsanwälte im 2. Halbjahr 2012 Fortbildungsinstitut der Rechtsanwaltskammer Stuttgart GmbH Aktuelle Veranstaltungen für Rechtsanwälte im 2. Halbjahr 2012 ALLGEMEIN: After-Work-Fortbildung - Strategisches Management in Rechtsanwaltskanzleien

Mehr

Unsere Kanzlei wurde im Jahr 2004 durch. Herrn Rechtsanwalt Martin Stolpe gegründet. Mittlerweile gehören der Kanzlei

Unsere Kanzlei wurde im Jahr 2004 durch. Herrn Rechtsanwalt Martin Stolpe gegründet. Mittlerweile gehören der Kanzlei Unsere Kanzlei wurde im Jahr 2004 durch Herrn Rechtsanwalt Martin Stolpe gegründet. Mittlerweile gehören der Kanzlei fünf Rechtsanwälte an, welche insgesamt über acht Fachanwaltschaften verfügen und welche

Mehr

Herr Rechtsanwalt Rüdiger Ludwig ist weiter Mitglied des Deutschen AnwaltVereins und des Deutschen Juristentages e.v..

Herr Rechtsanwalt Rüdiger Ludwig ist weiter Mitglied des Deutschen AnwaltVereins und des Deutschen Juristentages e.v.. Rechtsanwälte Rüdiger Ludwig Herr Ludwig war nach Abschluss seiner juristischen Ausbildung Geschäftsführer eines bundesweit tätigen Inkassounternehmens in Hamm. 1989 gründete er die Kanzlei Ludwig und

Mehr

Fachinstitut für Arbeitsrecht. Arbeitsrecht aktuell. Berlin 23.5.2014 24.10.2014. Bochum 24.5.2014 25.10.2014. Frankfurt 27.6.2014 10.10.

Fachinstitut für Arbeitsrecht. Arbeitsrecht aktuell. Berlin 23.5.2014 24.10.2014. Bochum 24.5.2014 25.10.2014. Frankfurt 27.6.2014 10.10. Fachinstitut für Arbeitsrecht Arbeitsrecht aktuell Berlin 23.5.2014 24.10.2014 Bochum 24.5.2014 25.10.2014 Frankfurt 27.6.2014 10.10.2014 Hamburg 14.6.2014 1.11.2014 Kiel 13.6.2014 31.10.2014 München 28.6.2014

Mehr

12. bis 13. Juni 2015 Hamburg

12. bis 13. Juni 2015 Hamburg FACHI NST IT U T FÜ R STR AF R EC H T 2. Jahresarbeitstagung Strafrecht 12. bis 13. Juni 2015 Hamburg Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer, Rechtsanwaltskammern

Mehr

ilft Beim BeRAteN GUt BeRAteN SeiN. Unsere Versicherung- und Vorsorgeprodukte für Rechtsanwälte.

ilft Beim BeRAteN GUt BeRAteN SeiN. Unsere Versicherung- und Vorsorgeprodukte für Rechtsanwälte. Ausgabe 04/2014 KAV Magazin Mitteilungen des Kölner Anwaltverein e.v. und der Kölner Anwaltverein Service GmbH Das neue Seminarprogramm der KAV Service GmbH Nachbericht zur Gala Kölner Juristen vom 21.

Mehr

Fachinstitut für Arbeitsrecht. Arbeitsrecht aktuell. Berlin 23.5.2014 24.10.2014. Bochum 24.5.2014 25.10.2014. Frankfurt 27.6.2014 10.10.

Fachinstitut für Arbeitsrecht. Arbeitsrecht aktuell. Berlin 23.5.2014 24.10.2014. Bochum 24.5.2014 25.10.2014. Frankfurt 27.6.2014 10.10. Fachinstitut für Arbeitsrecht Arbeitsrecht aktuell Berlin 23.5.2014 24.10.2014 Bochum 24.5.2014 25.10.2014 Frankfurt 27.6.2014 10.10.2014 Hamburg 14.6.2014 1.11.2014 Kiel 13.6.2014 31.10.2014 München 28.6.2014

Mehr

Herzlich willkommen! Unterstützt werden sie von qualifizierten Mitarbeitern, die wichtiges Element unserer Dienstleistung sind.

Herzlich willkommen! Unterstützt werden sie von qualifizierten Mitarbeitern, die wichtiges Element unserer Dienstleistung sind. Herzlich willkommen! Wir vertreten Ihre Interessen -kompromisslosvon Anfang an. Unser Anspruch ist hoch. Mit zurzeit sechs Anwälten unterschiedlicher Fachrichtungen sowie unseren Notariaten können Sie

Mehr

Jahresarbeitstagung Steuerrecht. 28. bis 29. März 2014 Berlin, InterContinental Hotel Berlin

Jahresarbeitstagung Steuerrecht. 28. bis 29. März 2014 Berlin, InterContinental Hotel Berlin FACHINSTITUT FÜR STEUERRECHT Jahresarbeitstagung Steuerrecht 28. bis 29. März 2014 Berlin, InterContinental Hotel Berlin Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer, Rechtsanwaltskammern

Mehr

KAV Magazin GALA KÖLNER JURISTEN AM 20. NOVEMBER IN DER WOLKENBURG. Mitteilungen des Kölner Anwaltverein e.v. und der Kölner Anwaltverein Service GmbH

KAV Magazin GALA KÖLNER JURISTEN AM 20. NOVEMBER IN DER WOLKENBURG. Mitteilungen des Kölner Anwaltverein e.v. und der Kölner Anwaltverein Service GmbH Ausgabe 03/2015 KAV Magazin Mitteilungen des Kölner Anwaltverein e.v. und der Kölner Anwaltverein Service GmbH GALA KÖLNER JURISTEN AM 20. NOVEMBER IN DER WOLKENBURG Einfach besser zu Recht finden. JURION

Mehr

Hillma~n :: Partner. Rechtsanwalte _

Hillma~n :: Partner. Rechtsanwalte _ Hillma~n :: Partner Rechtsanwalte _ Hillmann = Rechtsanwälte = Partner Vertrauen Sie uns Ihre Sorgen an! Wir beraten Sie, klären Ihre Rechtsfragen und vertreten Sie zuverlässig und kompetent. Wir setzen

Mehr

Veranstaltungen des Bonner AnwaltVerein e.v. im 2. Halbjahr 2014

Veranstaltungen des Bonner AnwaltVerein e.v. im 2. Halbjahr 2014 Veranstaltungen des im 2. Halbjahr 2014 Versicherungsrecht 08.09.2014 Rückkaufswerte und Nettopolicen Kehrseite derselben Medaille 18.00 20.00 Uhr Herbert Krumscheid, RA und FA für Versicherungsrecht,

Mehr

GALA KÖLNER JURISTEN AM 21. NOVEMBER IN DER WOLKENBURG. Mitteilungen des Kölner Anwaltverein e.v. und der Kölner Anwaltverein Service GmbH

GALA KÖLNER JURISTEN AM 21. NOVEMBER IN DER WOLKENBURG. Mitteilungen des Kölner Anwaltverein e.v. und der Kölner Anwaltverein Service GmbH Ausgabe 03/2014 KAV Magazin Mitteilungen des Kölner Anwaltverein e.v. und der Kölner Anwaltverein Service GmbH GALA KÖLNER JURISTEN AM 21. NOVEMBER IN DER WOLKENBURG NTDECKEN ie perfektes Diktier-Management

Mehr

21. Jahresarbeitstagung Verwaltungsrecht. 29. bis 30. Januar 2015 Leipzig, Bundesverwaltungsgericht. Dauer: 15 Zeitstd.

21. Jahresarbeitstagung Verwaltungsrecht. 29. bis 30. Januar 2015 Leipzig, Bundesverwaltungsgericht. Dauer: 15 Zeitstd. Fachinstitut für Verwaltungsrecht 21. Jahresarbeitstagung Verwaltungsrecht Dauer: 15 Zeitstd. 29. bis 30. Januar 2015 Leipzig, Bundesverwaltungsgericht Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer,

Mehr

13. bis 14. März 2014 Berlin

13. bis 14. März 2014 Berlin FACHINSTITUTE FÜR STEUERRECHT/STRAFRECHT Beratung und Verteidigung in Steuerstrafsachen 13. bis 14. März 2014 Berlin Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer, Rechtsanwaltskammern

Mehr

KAV Magazin. Gala Kölner Juristen am 21. November 2014. Neues aus den Ausschüssen und Arbeitskreisen

KAV Magazin. Gala Kölner Juristen am 21. November 2014. Neues aus den Ausschüssen und Arbeitskreisen Ausgabe 02/2014 KAV Magazin Mitteilungen des Kölner Anwaltverein e.v. und der Kölner Anwaltverein Service GmbH Revue des 7. KAT und der Mitgliederversammlung im Mai 2014 Gala Kölner Juristen am 21. November

Mehr

Herzlich willkommen! Die Kanzlei ist seit 2012 an allen Standorten im Geschäftsfeld Anwaltliche

Herzlich willkommen! Die Kanzlei ist seit 2012 an allen Standorten im Geschäftsfeld Anwaltliche Herzlich willkommen! 02 W ir vertreten Ihre Interessen kompromisslos von Anfang an. Unser Anspruch ist hoch. Mit zurzeit sechs An wälten unterschiedlicher Fachrichtungen sowie unseren Notariaten können

Mehr

10. Jahresarbeitstagung Miet- und Wohnungseigentumsrecht. 20. bis 21. November 2015 Bochum. Fortbildung möglich! 15 Zeitstunden

10. Jahresarbeitstagung Miet- und Wohnungseigentumsrecht. 20. bis 21. November 2015 Bochum. Fortbildung möglich! 15 Zeitstunden FACHINSTITUT FÜR MIET- UND WOHNUNGSEIGENTUMSRECHT 10. Jahresarbeitstagung Miet- und Wohnungseigentumsrecht 20. bis 21. November 2015 Bochum Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer,

Mehr

10. Medizinrechtliche Jahresarbeitstagung. 27. bis 28. Februar 2015 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss. 10 Jahre. exklusiv & praxisnah!

10. Medizinrechtliche Jahresarbeitstagung. 27. bis 28. Februar 2015 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss. 10 Jahre. exklusiv & praxisnah! Fachinstitut für Medizinrecht 10. Medizinrechtliche Jahresarbeitstagung 27. bis 28. Februar 2015 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer,

Mehr

Vertrauen als Grundlage. Angemessen und transparent

Vertrauen als Grundlage. Angemessen und transparent Vertrauen als Grundlage Die Rechtsanwaltskanzlei Bergert & Bergert wurde von Rechtsanwalt Ralf Bergert und Rechtsanwältin Christina Bergert im Jahr 1996 gegründet. Unsere Anwaltspartnerschaft berät Sie

Mehr

Einladung zur 16. Pantaenius-Immobilientagung. Hamburg Düsseldorf München Nürnberg

Einladung zur 16. Pantaenius-Immobilientagung. Hamburg Düsseldorf München Nürnberg Einladung zur 16. Pantaenius-Immobilientagung Hamburg Düsseldorf München Nürnberg Hiermit laden wir Sie herzlich zur 16. Pantaenius-Immobilientagung ein! Veranstaltungsort Sheraton München Arabellapark

Mehr

FACHINSTITUTE FÜR HANDELS- UND GESELLSCHAFTSRECHT/NOTARE

FACHINSTITUTE FÜR HANDELS- UND GESELLSCHAFTSRECHT/NOTARE FACHINSTITUTE FÜR HANDELS- UND GESELLSCHAFTSRECHT/NOTARE 12. Gesellschaftsrechtliche Jahresarbeitstagung 21. bis 22. März 2014 Hamburg, Bucerius Law School Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer,

Mehr

Spezialisten im Steuerrecht

Spezialisten im Steuerrecht Spezialisten im Steuerrecht RECHTSANWÄLTE STEUERBERATER BONN BERLIN Unsere Stärken Unser Konzept Spezialisierung Unsere Größe lässt eine sehr weitreichende Spezialisierung der einzelnen Rechtsanwälte zu.

Mehr

02. 03. März 2012. Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss

02. 03. März 2012. Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss 7. Jahresarbeitstagung MEDIZINRECHT 02. 03. März 2012 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss 02. 03. März 2012 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss Das DAI ist die Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer,

Mehr

Rechtsanwaltskanzlei berth & Hägele. Alles, was Recht ist.

Rechtsanwaltskanzlei berth & Hägele. Alles, was Recht ist. Rechtsanwaltskanzlei berth & Hägele Alles, was Recht ist. rbh Die Spezialisten für alle Fälle Die Rechtsanwaltskanzlei Berth & Hägele hat von Anfang an auf eine hohe Spezialisierung und bestimmte Tätigkeitsschwerpunkte,

Mehr

Heupgen Rechtsanwälte Steuerberater Mediatorin

Heupgen Rechtsanwälte Steuerberater Mediatorin Das Beraterhaus Heupgen Rechtsanwälte Steuerberater Mediatorin Willkommen im Beraterhaus Wir möchten gerne unsere Arbeitsschwerpunkte vorstellen... Wer aufhört, besser zu werden, hat aufgehört, gut zu

Mehr

GRUB FRANK BAHMANN SCHICKHARDT ENGLERT Rechtsanwaltspartnerschaft. Rechtsanwälte und Notare

GRUB FRANK BAHMANN SCHICKHARDT ENGLERT Rechtsanwaltspartnerschaft. Rechtsanwälte und Notare GRUB FRANK BAHMANN SCHICKHARDT ENGLERT Rechtsanwaltspartnerschaft Rechtsanwälte und Notare GRUB FRANK BAHMANN SCHICKHARDT ENGLERT Rechtsanwaltspartnerschaft Rechtsanwälte und Notare Inhalt Kanzlei 5 Fachgebiete

Mehr

Veranstaltungsankündigung. Juristischer Vorbereitungsdienst Zusätzliche Unterrichtsangebote

Veranstaltungsankündigung. Juristischer Vorbereitungsdienst Zusätzliche Unterrichtsangebote Veranstaltungsankündigung Juristischer Vorbereitungsdienst Zusätzliche Unterrichtsangebote Sehr geehrte Rechtsreferendarin, sehr geehrter Rechtsreferendar, zu den nachfolgenden ergänzenden Unterrichtsangeboten

Mehr

Fortbildungsbescheinigung

Fortbildungsbescheinigung hat im Jahr 2008 Taktik im überschuldeten Nachlass - Erbenhaftung AG Erbrecht im Deutschen Anwaltverein; 4 Stunden Rechtliche und taktische Probleme bei der Beendigung von Arbeitsverhältnissen skammer

Mehr

Mitarbeiter führen und motivieren

Mitarbeiter führen und motivieren 1-Tages-Seminar Mitarbeiter führen und motivieren Recht und Psychologie SEITE 2 von 7 IHRE REFERENTEN Mediation In betrieblichen Konfliktsituationen kann ein Mediator als neutraler Dritter unterstützend

Mehr

Wählen Sie Ihre Frankfurter Vertretung in die 6. Satzungsversammlung der Bundesrechtsanwaltskammer!

Wählen Sie Ihre Frankfurter Vertretung in die 6. Satzungsversammlung der Bundesrechtsanwaltskammer! Angela Adler Hans-Peter Benckendorff Dr. Clemens Canzler Dr. Andreas Hasse Dr. Tobias Hemler Dr. Timo Hermesmeier Florian Ernst Lorenz Dr. Volker Posegga Dr. Kerstin Unglaub Wählen Sie Ihre Frankfurter

Mehr

II. Besondere theoretische Kenntnisse

II. Besondere theoretische Kenntnisse 2. Mindestdauer und Art der Tätigkeit... 123 34 3. Anwendbarkeit der Fachanwaltsordnung auf verkammerte Rechtsbeistände... 128 35 II. Besondere theoretische Kenntnisse... 130 36 1. Die Anforderungen in

Mehr

Einladung. 25. und 26. September 2012 Wasserwerk / World Conference Center Bonn Hermann-Ehlers-Straße 29, 53113 Bonn

Einladung. 25. und 26. September 2012 Wasserwerk / World Conference Center Bonn Hermann-Ehlers-Straße 29, 53113 Bonn Einladung 25. und 26. September 2012 Wasserwerk / World Conference Center Bonn Hermann-Ehlers-Straße 29, 53113 Bonn Wir laden Sie zu den 7. Bonner Unternehmertagen in Bonn ein! Sehr geehrte Damen und Herren,

Mehr

Fachtagung 2015 Arbeitnehmerdatenschutz Bestandsaufnahme und aktuelle Entwicklungen

Fachtagung 2015 Arbeitnehmerdatenschutz Bestandsaufnahme und aktuelle Entwicklungen TÜV NORD Akademie 6. Oktober 2015 in Hamburg Bestandsaufnahme und aktuelle Entwicklungen TÜV NORD GROUP Tagungen & Kongresse Bestandsaufnahme und aktuelle Entwicklungen Ihr Nutzen Die diesjährige Fachtagung

Mehr

6 gute Gründe für Ihr Vertrauen Eine Kanzlei stellt sich vor

6 gute Gründe für Ihr Vertrauen Eine Kanzlei stellt sich vor 6 gute Gründe für Ihr Vertrauen Eine Kanzlei stellt sich vor 1. Wer wir sind Wir sind eine zivilrechtlich ausgerichtete Rechtsanwaltssozietät mit Büros in Wesel und Bocholt und stehen Ihnen mit einem Team

Mehr

9. bis 10. Oktober 2015 München

9. bis 10. Oktober 2015 München FACHINSTITUTE FÜR INFORMATIONSTECHNOLOGIERECHT/ GEWERBLICHEN RECHTSSCHUTZ/URHEBER- UND MEDIENRECHT 2. Jahresarbeitstagung IT-Recht 9. bis 10. Oktober 2015 München Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer,

Mehr

Mandanteninformation

Mandanteninformation Schobinger Rechtsanwälte & Partner Fachanwälte Mandanteninformation Keine Lust auf A81-im-Stau-stehen? Ab Januar 2014 gibt es bei uns auch die Herrenberger Sprechtage! das Anwaltshaus Böblingen informiert!

Mehr

Einladung zur 14. Pantaenius-Immobilientagung

Einladung zur 14. Pantaenius-Immobilientagung Einladung zur 14. Pantaenius-Immobilientagung Hamburg Düsseldorf München Dr. jur. utr. Olaf Riecke Richter am Amtsgericht Hamburg-Blankenese Zivil-, WEG-, Nachlass- und Vollstreckungsrichter Herausgeber

Mehr

Update Arbeitsrecht: Fachanwaltsfortbildungen mit Richtern aus Ihrem LAG-Bezirk. Hannover Berlin Düsseldorf Köln München

Update Arbeitsrecht: Fachanwaltsfortbildungen mit Richtern aus Ihrem LAG-Bezirk. Hannover Berlin Düsseldorf Köln München Update Arbeitsrecht: Fachanwaltsfortbildungen mit Richtern aus Ihrem LAG-Bezirk Hannover Berlin Düsseldorf Köln München 5 Termine im Herbst 2010 Update Arbeitsrecht: Fachanwaltsfortbildungen Zehn Zeitstunden

Mehr

WELKOBORSKY & PARTNER.... Sozietät von Fachanwälten für Arbeitsrecht

WELKOBORSKY & PARTNER.... Sozietät von Fachanwälten für Arbeitsrecht WELKOBORSKY & PARTNER........................................................................... Sozietät von Fachanwälten für Arbeitsrecht ....................................................................................................................................

Mehr

AnNoText - Seminare für moderne Kanzleien Programm 1. Halbjahr 2006

AnNoText - Seminare für moderne Kanzleien Programm 1. Halbjahr 2006 AnNoText - Seminare für moderne Kanzleien Programm 1. Halbjahr 2006 AnNoText GmbH Fachbereich Seminare - Frau Schmitz Nordstraße 102 52353 Düren Telefon (0 24 21) 84 03-6020 / Telefax (0 24 21) 84 03-6520

Mehr

Dr. Wolfram Viefhues, Weiterer aufsichtsführender Richter am AG, Oberhausen

Dr. Wolfram Viefhues, Weiterer aufsichtsführender Richter am AG, Oberhausen Familienrecht a) Thema: Fehlerquellen im familienrechtlichen Mandat Prozesstaktik und Verfahren Der erfahrene Referent gibt in diesem Seminar praktische Hilfestellung, um eine möglichst effektive Bearbeitung

Mehr

25 Jahre. H&P Rechtsanwälte Dresden. Qualität Vertrauen Service

25 Jahre. H&P Rechtsanwälte Dresden. Qualität Vertrauen Service 25 Jahre H&P Rechtsanwälte Dresden Qualität Vertrauen Service Inhalt Vorwort 3 Rechtsanwälte und Rechtsanwältinnen 4 H&P Kanzleiverbund 8 9 Mitgliedskanzleien 10 Zertifizierungen 11 Spezialbereiche H&P

Mehr

Fortbildungen im Erbrecht und Vorsorgerecht

Fortbildungen im Erbrecht und Vorsorgerecht Fortbildungen im Erbrecht und Vorsorgerecht Da ich die entsprechenden gesetzlichen Anforderungen nachgewiesen habe, bin ich seit dem 1.3.2006 Fachanwalt für Erbrecht. Erläuterungen Abkürzungen: DAA DAI

Mehr

Christiane Bender. hat im Jahr 2011 an Fortbildungsveranstaltungen zu folgenden Themen teilgenommen: Opfervertretung - Intensivseminar

Christiane Bender. hat im Jahr 2011 an Fortbildungsveranstaltungen zu folgenden Themen teilgenommen: Opfervertretung - Intensivseminar -- ------------------ Fortbildungsbescheinigung Rechtsanwältin Christiane Bender hat im Jahr 2011 an Fortbildungsveranstaltungen zu folgenden Themen teilgenommen: Opfervertretung - Intensivseminar Deutsche

Mehr

Die Robe im Wandel. Ordentliche Mitgliederversammlung des KAV am 19. Mai 2015. Die neuen 15 Std. FAO Seminare der KAV Service GmbH

Die Robe im Wandel. Ordentliche Mitgliederversammlung des KAV am 19. Mai 2015. Die neuen 15 Std. FAO Seminare der KAV Service GmbH Ausgabe 01/2015 Die Robe im Wandel Ordentliche Mitgliederversammlung des KAV am 19. Mai 2015 Die neuen 15 Std. FAO Seminare der KAV Service GmbH Neues aus den Ausschüssen und Arbeitskreisen Danke 25 2Jahre

Mehr

10. LANDESANWALTSTAG 2011

10. LANDESANWALTSTAG 2011 10. LANDESANWALTSTAG 2011 SACHSEN-ANHALT 26. 27. AUGUST 2011 IN DESSAU-ROSSLAU AnhaltinischerAnwaltVerein e.v. Landesverband Sachsen-Anhalt im DeutschenAnwaltVerein e.v. ZEITPLAN FREITAG, 26. AUGUST 2011

Mehr

Die Zivilrechtskanzlei in Neuwied für Privatmandantschaft und Mittelstand. Klar, verständlich, kompetent!

Die Zivilrechtskanzlei in Neuwied für Privatmandantschaft und Mittelstand. Klar, verständlich, kompetent! Die Zivilrechtskanzlei in Neuwied für Privatmandantschaft und Mittelstand Klar, verständlich, kompetent! Unsere Kanzlei zählt zu den ältesten Neuwieds. Die Gründung erfolgte bereits in den 1940er Jahren.

Mehr

Transparenz im Vertrieb IMD 2 und seine möglichen Auswirkungen

Transparenz im Vertrieb IMD 2 und seine möglichen Auswirkungen VVB - Fachkreisleiter Marketing / Vertrieb An die Mitglieder und Gäste der Fachkreise Versicherungsrecht, Makler & Marketing / Vertrieb Christian Otten +49 (208) 60 70 53 00 christian.otten@vvb-koeln.de

Mehr

Das Tätigkeitsfeld des Fahrausweisprüfers

Das Tätigkeitsfeld des Fahrausweisprüfers Das Tätigkeitsfeld des Fahrausweisprüfers Die Fahrausweisprüfung im Spannungsfeld zwischen Recht und Kundenorientierung 30. September bis 01. Oktober 2010 Berlin Referenten: Rechtsanwalt, Stuttgart Helmut

Mehr

Wir verstehen Ihr Handwerk... Kreishandwerkerschaft Bonn Rhein-Sieg. Tag des Arbeitsrechts.

Wir verstehen Ihr Handwerk... Kreishandwerkerschaft Bonn Rhein-Sieg. Tag des Arbeitsrechts. Wir verstehen Ihr Handwerk... Kreishandwerkerschaft Bonn Rhein-Sieg w w w. k h s - h a n d w e r k. d e Tag des Arbeitsrechts. Herzlich willkommen zum Tag des Arbeitsrechts Weiterbildung ist unerlässlich,

Mehr

F A C H A N W Ä L T E. Leistung trifft Leidenschaft.

F A C H A N W Ä L T E. Leistung trifft Leidenschaft. F A C H A N W Ä L T E Leistung trifft Leidenschaft. Unsere Schwerpunkte Ihre Themen: Unsere Kompetenzen Ihre Fachanwälte: Arbeitsrecht Bau- und Architektenrecht Erbrecht Familienrecht Miet- und WEG-Recht

Mehr

Beschlüsse der 3. Satzungsversammlung zur Neuregelung der FAO zur Einführung neuer Fachanwaltschaften

Beschlüsse der 3. Satzungsversammlung zur Neuregelung der FAO zur Einführung neuer Fachanwaltschaften Beschlüsse der 3. Satzungsversammlung zur Neuregelung der FAO zur Einführung neuer Fachanwaltschaften vom 22./23.11.2004 I. Neufassung des 1 Satz 2 FAO: Weitere Fachanwaltsbezeichnungen können für das

Mehr

Mitteilungen der Juristischen Zentrale

Mitteilungen der Juristischen Zentrale Mitteilungen der Juristischen Zentrale VERTRAGSANWÄLTE Nr. 03/2012 13.01.2012 Ku ADAC-/ÖAMTC-/PEOPIL-Seminar: Fortbildung im grenzüberschreitenden Schadenersatz- und Bußgeldrecht noch wenige Plätze frei

Mehr

Das System der Fachanwaltschaften in Deutschland Von RA. Dr. Thomas Westphal, Celle. 1. Historisches

Das System der Fachanwaltschaften in Deutschland Von RA. Dr. Thomas Westphal, Celle. 1. Historisches Das System der Fachanwaltschaften in Deutschland Von RA. Dr. Thomas Westphal, Celle 1. Historisches Bereits nach dem Ersten Weltkrieg, also in den zwanziger Jahren des vorigen Jahrhunderts, wurden in der

Mehr

Immobilienverwalter- & Sachverständigentreff

Immobilienverwalter- & Sachverständigentreff Das Markenzeichen qualifizierter Immobilienberater, Verwalter und Sachverständiger Immobilienverwalter- & Samstag, 23.11.2013 9.00 bis 17.00 Uhr Hotel Barceló City Center Habsburgerring 9-13, 50674 Köln

Mehr

BUNDESRECHTSANWALTSKAMMER IHR ANWALT FÜR ARBEITSRECHT

BUNDESRECHTSANWALTSKAMMER IHR ANWALT FÜR ARBEITSRECHT BUNDESRECHTSANWALTSKAMMER IHR ANWALT FÜR ARBEITSRECHT EIN ALLTÄGLICHER FALL... Der Arbeitgeber kündigt das langjährig bestehende Arbeitsverhältnis des Mitarbeiters mit der Begründung, im Rahmen einer betrieblichen

Mehr

Einladung zur 19. Pantaenius-Immobilientagung. Hamburg Düsseldorf München Nürnberg pantaenius.eu/immo

Einladung zur 19. Pantaenius-Immobilientagung. Hamburg Düsseldorf München Nürnberg pantaenius.eu/immo Einladung zur 19. Pantaenius-Immobilientagung Hamburg Düsseldorf München Nürnberg pantaenius.eu/immo Wir laden Sie herzlich zur 19. Pantaenius-Immobilientagung ein! Veranstaltungsort Empire Riverside Hotel

Mehr

1.2 Herausgeber und Autoren

1.2 Herausgeber und Autoren Seite 1 1.2 1.2 und Autoren Dr. Daniel Junk Dr. Daniel Junk ist Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht und Partner der ausschließlich im nationalen und internationalen Privaten Baurecht, Vergaberecht

Mehr

Recht haben Recht bekommen Recht durchsetzen Aktuelle Entwicklungen im Außenwirtschaftsverkehr mit den. VAE & Saudi-Arabien

Recht haben Recht bekommen Recht durchsetzen Aktuelle Entwicklungen im Außenwirtschaftsverkehr mit den. VAE & Saudi-Arabien An die Empfänger unserer Rundschreiben Düsseldorf, 15.12.2008 Aktuelle Entwicklungen im Außenwirtschaftsverkehr mit den Sehr geehrte Damen und Herren, die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) sowie Saudi-Arabien

Mehr

Generation Y und die Gewerkschaften

Generation Y und die Gewerkschaften Wir laden ein zum 2. Frankfurter Arbeitsrechtsdialog Generation Y und die Gewerkschaften Mehr Freiheit durch weniger Arbeitsvertrag oder umgekehrt? Wolfgang Apitzsch Thomas Drosdeck Manfred Weiss Einladung

Mehr

Veranstaltungen des Bonner AnwaltVerein e.v. im 2. Halbjahr 2015

Veranstaltungen des Bonner AnwaltVerein e.v. im 2. Halbjahr 2015 Veranstaltungen des im 2. Halbjahr 2015 Strafrecht 17.08.2015 Einführung in Compliance und Internal Investigations 18.30 20.30 Uhr Munja Rückziegel, RAin, Bonn Versicherungsrecht 09.09.2015 Abrechnungsprobleme

Mehr

Fachanwältin für Arbeitsrecht

Fachanwältin für Arbeitsrecht Fachanwältin für Arbeitsrecht Weitere Tätigkeitsschwerpunkte: Erbrecht. Gesellschaftsrecht. Vertragsrecht Philosophie Fachkompetenz und persönliche Integrität schaffen Vertrauen. Individuelle Lösungen

Mehr

Weitere Informationen unter www.otto-schmidt.de. Offermann-Burckart Fachanwalt werden und bleiben, 3. Auflage

Weitere Informationen unter www.otto-schmidt.de. Offermann-Burckart Fachanwalt werden und bleiben, 3. Auflage Weitere Informationen unter www.otto-schmidt.de Leseprobe zu Offermann-Burckart Fachanwalt werden und bleiben, 3. Auflage 3. neu bearbeitete Auflage, 2012, 384 S., Lexikonformat, broschiert, inkl. CD,

Mehr

FACHANWALT FÜR STEUERRECHT 2015. 20. und 21. Februar 2015 BOCHUM M ercure Hotel - Bochum City

FACHANWALT FÜR STEUERRECHT 2015. 20. und 21. Februar 2015 BOCHUM M ercure Hotel - Bochum City FACHANWALT FÜR STEUERRECHT 2015 20. und 21. Februar 2015 BOCHUM M ercure Hotel - Bochum City REFERENTEN Prof. Dr. Arndt Raupach, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht (Leitung) Mc Dermott Will & Emery,

Mehr

HOSPITATIONSPROGRAMM 2010 FÜR RECHTSANWÄLTE AUS MITTEL- UND OSTEUROPA. Programm (Stand: 19.03.2010)

HOSPITATIONSPROGRAMM 2010 FÜR RECHTSANWÄLTE AUS MITTEL- UND OSTEUROPA. Programm (Stand: 19.03.2010) HOSPITATIONSPROGRAMM 2010 FÜR RECHTSANWÄLTE AUS MITTEL- UND OSTEUROPA Programm (Stand: 19.03.2010) Einführungsseminar zum deutschen und europäischen Zivil- und Wirtschaftsrecht 21. April bis 2. Mai 2010

Mehr

Ingo Selting, LL.M. (Washington D.C.)

Ingo Selting, LL.M. (Washington D.C.) Ingo Selting, LL.M. (Washington D.C.) Rechtsanwalt, Fachanwalt für Marken-, Wettbewerbsund Urheberrecht. Jahrgang 1967, Gründungspartner Ingo Selting ist Gründungspartner der Wirtschaftskanzlei Selting+Baldermann.

Mehr

Recht Steuer Wirtschaft

Recht Steuer Wirtschaft Recht Steuer Wirtschaft Drei Disziplinen ein Ziel Rechtsberatung, Steuerberatung und Wirtschaftsberatung Ihr Erfolg. Hervorgegangen aus einer regionalen Kanzlei und durch beständige Weiterentwicklung über

Mehr

einladung 5. UNTERNEHMERFRÜHSTÜCK in sachsen-anhalt

einladung 5. UNTERNEHMERFRÜHSTÜCK in sachsen-anhalt einladung 5. UNTERNEHMERFRÜHSTÜCK in sachsen-anhalt Wir machen Sie fi t für den Tag! 10. März 2011, Maritim Hotel Magdeburg - Villa Bennewitz, 8:30 bis 10:00 Uhr alternativtermine: Jena 3. März 2011, Volkshaus

Mehr

BUNDESRECHTSANWALTSKAMMER IHR ANWALT FÜR MIETRECHT

BUNDESRECHTSANWALTSKAMMER IHR ANWALT FÜR MIETRECHT BUNDESRECHTSANWALTSKAMMER IHR ANWALT FÜR MIETRECHT EIN ALLTÄGLICHER FALL Wohnraummietverhältnis.... Der Vermieter will einem langjährigen Mieter kündigen, um Wohnraum für Familienangehörige oder auch nur

Mehr

Einladung. 28. und 29. September 2010 Wasserwerk / World Conference Center Bonn Hermann-Ehlers-Straße 29, 53113 Bonn

Einladung. 28. und 29. September 2010 Wasserwerk / World Conference Center Bonn Hermann-Ehlers-Straße 29, 53113 Bonn Einladung 5. 28. und 29. September 2010 Wasserwerk / World Conference Center Bonn Hermann-Ehlers-Straße 29, 53113 Bonn Herzlich Willkommen zu den 5. Bonner Unternehmertagen! Sehr geehrte Damen und Herren,

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN IN DER RECHTSANWALTSKANZLEI BURGMANS

HERZLICH WILLKOMMEN IN DER RECHTSANWALTSKANZLEI BURGMANS HERZLICH WILLKOMMEN IN DER RECHTSANWALTSKANZLEI BURGMANS GESTATTEN: IHR RECHTSRATGEBER. Seit dem Jahr 1998 vertrete und berate ich Mandanten in Borgholzhausen und im Großraum Bielefeld. Dazu zählen gleichermaßen

Mehr

7. Mitteldeutscher Arbeitsrechtsstammtisch - MARS Experten- und Praktikerrunde zu Arbeitsrecht und Personalmanagement

7. Mitteldeutscher Arbeitsrechtsstammtisch - MARS Experten- und Praktikerrunde zu Arbeitsrecht und Personalmanagement 7. Mitteldeutscher Arbeitsrechtsstammtisch - MARS Experten- und Praktikerrunde zu Arbeitsrecht und Personalmanagement Generation Y - anders arbeiten, leichter leben 17. September 2015, Leipzig Inhalt Sehr

Mehr

PRIVATE WEALTH MANAGEMENT. Alumni e.v. Vereinbarungen unter Ehegatten

PRIVATE WEALTH MANAGEMENT. Alumni e.v. Vereinbarungen unter Ehegatten PRIVATE WEALTH MANAGEMENT Alumni e.v. Vereinbarungen unter Ehegatten Münster, 16. November 2013 Thema und Programm Thema der Veranstaltung Die Zahl der Ehescheidungen hat sich in den letzten fünfzig Jahren

Mehr

Der Landesverband der steuerberatenden und wirtschaftsprüfenden. von Berufsangehörigen mit dem Ziel der Interessenvertretung des Berufsstandes.

Der Landesverband der steuerberatenden und wirtschaftsprüfenden. von Berufsangehörigen mit dem Ziel der Interessenvertretung des Berufsstandes. 7Seiten über Ihren Berufsverband 1 auf Wort Ihr Verband stellt sich vor Der Landesverband der steuerberatenden und wirtschaftsprüfenden Berufe in Bayern e.v. ist ein Zusammenschluss von Berufsangehörigen

Mehr

BUNDESRECHTSANWALTSKAMMER IHR ANWALT FÜR VERKEHRSRECHT

BUNDESRECHTSANWALTSKAMMER IHR ANWALT FÜR VERKEHRSRECHT BUNDESRECHTSANWALTSKAMMER IHR ANWALT FÜR VERKEHRSRECHT EIN ALLTÄGLICHER FALL... Dichter Berufsverkehr. Plötzlich kracht es ein Unfall. Der Unfallgegner überhäuft Sie mit Vorwürfen, Sie selbst sind noch

Mehr

Pr i l l & Fi d l e r

Pr i l l & Fi d l e r Pr i l l & Fi d l e r Rechtsanwälte Kanzlei im Markgräflerland Büro Bad Krozingen: Im Büfang 4 79189 Bad Krozingen Tel. 0 76 33/9 33 33 90 Fax 0 76 33/9 33 33 99 kanzlei@prill-fidler.de Büro Neuenburg:

Mehr

NEUES UND ERLEBTES 6. EUROPÄISCHES ANWALTSFORUM GALA KÖLNER JURISTEN

NEUES UND ERLEBTES 6. EUROPÄISCHES ANWALTSFORUM GALA KÖLNER JURISTEN Ausgabe 03/2013 NEUES UND ERLEBTES 6. EUROPÄISCHES ANWALTSFORUM GALA KÖLNER JURISTEN NACHLESE ZUM 6. KÖLNER ANWALTSTAG UND DER MITGLIEDERVERSAMMLUNG 2013 AM 21.-22. NOVEMBER 2013 IM VERWALTUNGSGERICHT

Mehr

Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3

Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3 Von: sr@simonerichter.eu Betreff: Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3 Datum: 15. Juni 2014 14:30 An: sr@simonerichter.eu Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3 Gefunden in Kreuzberg Herzlich Willkommen!

Mehr

die Liste ist sortiert nach: Ort - Namen

die Liste ist sortiert nach: Ort - Namen Rechtsanwaltskammer Freiburg Verzeichnis von Rechtsanwälten und Rechtsanwältinnen, die bereit sind, notwendige Verteidigungen zu übernehmen im Bezirk des Landgerichts Baden-Baden Stand: 27.07.2015 Die

Mehr

Compliance und Vorstandshaftung das Urteil des Landgerichts München I

Compliance und Vorstandshaftung das Urteil des Landgerichts München I www.pwc.de/de/events Compliance und Vorstandshaftung das Urteil des Landgerichts München I Talk & Drinks 6. Oktober 2014, Düsseldorf 13. Oktober 2014, München Compliance und Vorstandshaftung das Urteil

Mehr

RICHTIG VORSORGEN UND VERERBEN

RICHTIG VORSORGEN UND VERERBEN 7. Wetzlarer Erbrechtstage RICHTIG VORSORGEN UND VERERBEN 24. November 2008 19.30 Uhr Kasino der Sparkasse Wetzlar Seibertstraße 10 in Wetzlar Rechtsanwälte und Notare In Kooperation mit: Deutsches Forum

Mehr

Rundschreiben Nr. 35/2015

Rundschreiben Nr. 35/2015 Verband der Bayerischen Textil- und Bekleidungsindustrie e.v. Hauptgeschäftsstelle München: Gewürzmühlstraße 5 80538 München Telefon: 089 212149-0 Telefax: 089 291536 E-Mail: info@vtb-bayern.de Geschäftsstelle

Mehr

KAVMITTEILUNGEN KAV-SEMINARE.DE KAVBONUS SYSTEM KAV-EUROPAFORUM.DE KAVPARTNERSCHAFTEN GALA KÖLNER JURISTEN ANWALTMEDIATOR-KOELN.DE

KAVMITTEILUNGEN KAV-SEMINARE.DE KAVBONUS SYSTEM KAV-EUROPAFORUM.DE KAVPARTNERSCHAFTEN GALA KÖLNER JURISTEN ANWALTMEDIATOR-KOELN.DE Ausgabe 04/2013 KAVMITTEILUNGEN INFORMATIONSMAGAZIN - KÖLNER ANWALTVEREIN E.V. - KÖLNER ANWALTVEREIN SERVICE GMBH KAV-SEMINARE.DE EIN INTERVIEW ZUM RELAUNCH DER KAV-ONLINEBUCHUNGSPLATTFORM KAVBONUS SYSTEM

Mehr

Spezialgebiet: Steuerstrafrecht

Spezialgebiet: Steuerstrafrecht Spezialgebiet: Steuerstrafrecht Rechtsanwalt Dr. Andrew Patzschke ist einer der wenigen Autoritäten im Steuerstrafrecht. Die doppelte Fachanwaltschaft ermöglicht eine kompetente Beratungsdienstleistung

Mehr

FortbildungsUrkunde. Hiermit bescheinigen wir. Rechtsanwältin. Karin Schaub. die Teilnahme an folgenden Seminaren der DeutschenAnwaltAkademie in 2002:

FortbildungsUrkunde. Hiermit bescheinigen wir. Rechtsanwältin. Karin Schaub. die Teilnahme an folgenden Seminaren der DeutschenAnwaltAkademie in 2002: FortbildungsUrkunde 2002 Hiermit bescheinigen wir die Teilnahme an folgenden Seminaren der DeutschenAnwaltAkademie in 2002: Wohnungseigentum Gestaltung von Rechtsbeziehungen zu nahen Angehörigen in der

Mehr

IT-Sicherheit und Datenschutz

IT-Sicherheit und Datenschutz IT-Sicherheit und Datenschutz Mandantenseminar 25. August 2015, 15:00 bis 19:00 Uhr Köln Rechtsberatung. Steuerberatung. Luther. Wir laden Sie herzlich ein zu unserer Veranstaltung IT-Sicherheit und Datenschutz

Mehr