fraulich NEU! Doppelpass zwischen Afrika und Europa Der Clou mit dem Schuh Frühjahrsputz für die Haut Die Börse ist weiblich

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "fraulich NEU! Doppelpass zwischen Afrika und Europa Der Clou mit dem Schuh Frühjahrsputz für die Haut Die Börse ist weiblich"

Transkript

1 fraulich Das Dortmunder Stadtmagazin für die Frau von heute. Die interessante Frau Doppelpass zwischen Afrika und Europa Typisch Frau Der Clou mit dem Schuh NEU! Ausgabe 2 April 2006 Wellness & Beauty Frühjahrsputz für die Haut Finanzen Die Börse ist weiblich

2 Impressum Herausgeber G&M Verlag Gelhot & Mertins GbR Wittbräucker Straße 459, Dortmund Telefon und Telefax Anzeigenleitung Heike Gelhot Redaktion Heike Gelhot (verantw.) Norbert Mertins Lithos Heike Gelhot Grafik Norbert Mertins (verantw.) Druck Druckerei Domröse, Hagen Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 1 vom Fraulich erscheint vierteljährlich. Auflage: Exemplare Wir übernehmen keine Gewähr für unaufgefordert eingesandte Manuskripte oder Fotos. Abdruck und Vervielfältigung redaktioneller Beiträge und Anzeigen bedürfen der ausdrücklichen Zustimmung des Verlages. Für den Inhalt der gelieferten Anzeigen, Texte und Bildvorlagen übernimmt der Verlag keine Haftung. Herstellernachweis Mode: C&A Tel. (02 11) Frau & Wirtschaft: Fotos mit freundlicher Genehmigung durch Benito Barajas Wissenswert: Fotos von PhotoCase.com Titelfoto: Julia Schäfers, aufgenommen von Anke Politt Danke. Das gesamte Team von fraulich möchte sich bei allen Leserinnen, aber auch Lesern, für das große Interesse, den Zuspruch sowie für die positive Presse und Resonanz ganz herzlich bedanken. Wir haben mit Freude festgestellt, dass wir mit unserem Stadtmagazin den Zeitgeist der Frauen in Dortmund und Umgebung getroffen haben. Das macht uns Mut für die Zukunft und hoffen weiterhin auf Ihre Unterstützung. Ihr fraulich -Team

3 Inhalt Die interessante Frau Doppelpass zwischen Afrika und Europa 4 Typisch Frau Der Clou mit dem Schuh 8 Wissenswert Träume 10 4 Kunst & Kreativität Schöne Dinge sichtbar machen 12 Mode Der Modesommer Hairstyle Lockentrends 16 Gesundheit Frauenheilkunde ist reine Frauensache Wie komme ich in Balance 18 Lebenshilfe On the move 20 Wellness & Beauty Frühjahrsputz für die Haut Entspannung Harmonie für Körper, Geist und Seele 24 Über den Körper die Seele streicheln 25 Natur Blütenzauber Buchtipp Mozart - Im Jahr des musikalischen Genies 28 Rezepte Hilfe für den Halbzeithunger 30 Recht Surfen am Arbeitsplatz 32 Vorsorge Die Frau, die immer shoppen kann Finanzen Finanzen für Frauen - oder: Die Börse ist weiblich 34

4 4 Die interessante Frau Doppelpass zwischen Afrika und Europa Text: Gaye Suse Kromer Bilder: Anke Politt Mit einem aus Papier geformten Ball, den sie über den trockenen äthiopischen Boden schoß, fing ihre Liebe zum Fußball an. Damals war sie vier und inmitten einer Jungenschar das einzige Mädchen. Heute spielt Kathrin Hauenschild beim Sportverein Lütgendortmund Damenfußball und das ziemlich erfolgreich. Zwischen ihrer Geburt in Äthiopien vor 24 Jahren und ihrem jetzigen Wohnort Dortmund liegt so viel Leben, dass es für zwei Menschen reichen würde.

5 Die interessante Frau 5 Auf ganzen 1 Meter 50 verteilen sich pure Energie und Kraft: Kathrin Hauenschild, Fußballspielerin der 2. Bundesliga im Sportverein Lütgendortmund.Verfallen ist sie dem Sport, als sie in Äthiopien einen Jungen sah, der während eines Spiels den Ball sehr lange mit dem Kopf in der Luft halten konnte. Heute sind der Sportlerin diese Mätzchen zuviel Effekt für zuwenig Ergebnis.Sie weiß,wovon sie spricht.immerhin spielt Kathrin Fußball seit sie laufen kann. Deutsche Talentsucher erkannten ihr Bega-bung, beriefen sie als 15jährige in die Westfalenauswahl und das Jugendteam der Nationalmannschaft, die nur die Besten der Besten aufs Feld schicken.ab sofort drehte sich ausschließlich alles ums runde Leder. Bei aller Leidenschaft, "aber das wurde mir echt zuviel". Die junge Frau stieg aus. Es sind wohl oft die wirklich Guten, die sich die Freiheit nehmen, etwas zu tun oder es eben zu lassen. Nach einer Odyssee durch verschiedene Vereine rennen ihre flinken Beine heute für das Lüdo-Team. Hier fühlt sie sich wohl, hier ist sie angekommen:"für das Team gebe ich alles, meistens mehr als das." Sich 120 Prozent zu verausgaben, nur, um das Runde ins Eckige zu kriegen? Gucken, laufen, schießen. Für ungeübte Augen bleibt sich das beim Männer- wie beim Frauenfußball gleich. Mitnichten für das geübte Profi-Auge: "Frauen spielen schöner. Nicht spring drauf, hau rein. Es gleicht eher einem Ballett. Nur mit Ball natürlich." So wie bei der deutschen Damennationalmannschaft elegante Spiele und erfolgreiche Bilanz. "Die Berichte über das Nationalteam bringt auch für uns Publicity. Das heißt, mehr Öffentlichkeit, bessere Frauenförderung. Ich fänd s toll, wenn noch viel mehr Mädchen und Frauen Fußball spielen. Es macht einfach Spaß, schneller an den Ball zu kommen als die Gegnerin." Kathrin spielt in der Abwehr.Als Verteidigerin braucht sie ein besonderes Adlerauge auf die Stürmerinnen, die die Tore suchen. Und sie braucht die Schnelligkeit, das zu verhindern. Fußball als ideale Kombination von Technik und Strategie. Natürlich darf dabei die Kondition nicht fehlen. Fit mal anders Verblüffend ist das Fitneßprogramm der Fußballerin. In einer Zeit, in der das Thema Gesundheit ganz oben auf der gesellschaftlichen Konversationsliste steht und alle Welt mit Kennermiene von Ananasdiät über Walken bis Zusatzvitamine fachsimpelt, lehnen sich 40 Kilo Leichtgewicht in die Sofakissen: "So was interessiert mich nicht. Ich halte mein Gewicht, ob ich Döner esse oder Obst. Und Puste habe ich auch nach einer längeren Pause." Beneidenswert! So ganz ohne geht es allerdings selbst für die Sportlerin nicht. Um sonntags bei den Spielen wirklich leistungsfähig zu

6 6 Die interessante Frau sein, ist Vereinstraining bis zu dreimal die Woche obligatorisch. Das lässt sich mit Motivation und Teamgeist leichter durchstehen.während viele Profis, so scheint es jedenfalls, eher dem Geld als dem Ball hinterherlaufen, geht es in Kathrins Verein ums Spiel, um den Zusammenhalt. Aber manchmal ist Sport das eine und Feiern das andere.wie im Mai 2004, als sie den Aufstieg in die 2. Bundesliga schafften. "Den Sieg haben wir kräftig im Garten unseres Trainers begossen!" Die Sportlerin grinst verdächtig breit. Als hätte danach kein einziger Grashalm mehr gestanden. Im Moment freut sich Kathrin auf die Fußball-Weltmeisterschaft Ihr heißer Champion-Tipp? "Die Ukraine! Als ich bei der Europa-Meisterschaft auf Griechenland getippt hatte, lachte mein bester Freund." Nach der EM nicht mehr. Fein säuberlich hängt an der Wand der gemeinsamen Wohnung bei solchen Ereignissen ein Tippkalender:Während Kathrin mit ihren Vermutungen richtig lag, musste ihr Freund einen Kinobesuch springen lassen. Ihre Pupillen blitzen wie schwarze Diamanten: "Mal sehen, um was wir zur WM wetten." Ein steiniger Weg Es ging nicht immer so lustig zu in Kathrins Leben. Ihr Fußballvergnügen in Äthiopien fand im dortigen Kinderheim statt. Als Säugling vermutlich ausgesetzt, wurde sie, keine zehn Jahre alt,"wegadoptiert". Das Spiel war vorbei, sie musste sich mit zwei andere kleinen Mädchen in einer Reihe an der Wand aufstellen "Das weiß ich noch, weil die beiden meine besten Freundinnen waren." Dann wurden sie vom zukünftigen Adoptivvater begutachtet und fotografiert, bevor er Kathrin in das fremde Deutschland ausflog.wie ein Stück Vieh auf dem Markt. Kuhhandel im 21. Jahrhundert. Herausgerissen aus ihrem Umfeld, schmissen sie die Adoptiveltern in die ihre Familie mit elf leiblichen Kindern und einem adoptierten Jungen, ebenfalls aus Äthiopien. Liebe gab es keine, dafür aber Schläge. Oder eher Prügel. Die junge Frau unterscheidet genau:"schläge sind mal ein Klatsch mit der Hand.Was ich meine sind ständige Prügel mit Kochlöffeln oder Kleiderbügel." Die aufmerksame Mutter eines Mitschüler in der Grundschule alarmierte das Jugendamt. Kathrin und ihr Adoptivbruder entkamen der Hölle. In einem Kinderheim fanden sie Unterschlupf. Also wieder Kinderheim. Diesmal ein deutsches. Das einzige, was von dieser Familie blieb war der Name: Kathrin Hauenschild. Während ihr Adoptivbruder den Tritt nicht fand und abrutschte, strich Kathrin als Maler-Azubi die Wände, spielte sich im Fußball nach oben und knüpfte ein soziales Netz. Sie hat enge Freundinnen im Verein wie auch außerhalb, pflegt den Kontakt zu der Frau, die ihr damals raus half. "Eine ehemalige Betreuerin ist wie eine Mutter.Außerdem fängt mein bester Freund einiges ab." Was mit ihren leiblichen Eltern ist? Ob sie noch leben? Wann genau und warum sie abgegeben wurde? "Ich weiß es nicht." Trotz Erfolgen im Fußball, trotz guter Freunde, es bleibt diese unbestimmte Sehnsucht nach einem Land namens Äthiopien, nach ihren Wurzeln. Kathrin hat sich auf die Suche gemacht. "Irgendwann fliege ich nach Äthiopien!" Bis dahin liest sie: Nicht zur Zierde stehen die vielen Biographien von Frauen, die von ähnlich schrecklichen Mißhandlungen erzählen, ordentlich aufgereiht im Bücherregal: NOMADEN TOCHTER, Waris Dirie, TRÄNEN IM SAND, Nura Abdi... Eines nach dem andere steht dort. Doch noch etwas anderes haben sie gemeinsam, die vielen Frauen zwischen den Buchdeckeln von überall her aus der Welt und Kathrin Hauenschild aus Äthiopien: Sie alle leben ihr Leben, mutig und stark.

7 Dortmunderinnen vernetzt Dortmunder Unternehmerinnen, Netzwerke und Weiterbildungsträger präsentieren sich Freitag, ab Uhr Rathaus Dortmund, Friedensplatz Die Veranstaltung Dortmunderinnen vernetzt steht für Information und Erfahrungsaustausch und das in diesem Jahr bereits zum fünften Mal! 50 Aussteller erwarten Sie, um Ihnen ihre Angebote zu präsentieren und mit Ihnen ins Gespräch zu kommen. Neben Netzwerken, Verbänden und Weiterbildungsträgern sind von Frauen geführte Unternehmen der verschiedensten Branchen vertreten. Eine Kooperationsbörse und Foren zu aktuellen Themen runden das Programm ab. Durch Dortmunderinnen vernetzt wird einmal mehr deutlich, welche Bedeutung das große Potenzial der Frauen in der Dortmunder Wirtschaft hat. FOREN: Stimme & Stress Persönlichkeitsmarketing für Frauen Jetzt hole ich das Beste aus mir heraus! Wie präsentiere ich mein Unternehmen? Verdienen Sie, was Sie verdienen? Frauen und Selbstwert Arbeitslos als weibliche Fach- und Führungskraft was nun? Nichts dem Zufall überlassen Wie investiere ich in mein Unternehmen? Nähere Informationen und Anmeldung zu den Foren: Wirtschaftsförderung Dortmund Regionalstelle Frau und Wirtschaft Ostwall Dortmund Telefon / Telefax / Gefördert mit Mitteln des Landes NRW, Ministerium für Generationen, Familie, Frauen und Integration und der Europäischen Union

8 8 Typisch Frau Text: Stefanie Neumann Fotos: Dominique Ecken Der Clou mit dem Schuh Kein Kleidungsstück macht den Unterschied zwischen den Geschlechtern deutlicher: Der Schuh - welch wunderbares Kleidungsstück! Die meisten Frauen können davon einfach nicht genug bekommen. Während Männerschuhe als meist unauffällige Fortbewegungsmittel in schwarz, braun und anderen gedeckten Tönen ihr trauriges Dasein fristen, eröffnet sich in der Damenschuhabteilung die bunte Welt der Farb- und Formenvielfalt. Wir sind nicht zufrieden mit Laufschuhen, Slippern, Turn-, Bequemschuhen und Sandalen.Wir tragen Pumps, Stiletos,Trotteurs, Ballerinas, Sabots, Sneaker, Flip-Flops, Riemchensandaletten, Espadrilles, Ankle-Boots... Schon diese Namen sind aufregende Musik in weiblichen Ohren. Sie beflügeln die Phantasie, öffnen die Herzen und die Geldbeutel. Auch nach der Euro-Umstellung ist aus dem Pfennigabsatz kein Cent-Absatz geworden: Er ist immer wieder mal en vogue, genauso wie seine Verwandten: Der geschwungene Barockabsatz, der Blockabsatz und der Keilabsatz.Von Zeit zu Zeit kommen sogar Plateauschuhe wieder in Mode - immer dann, wenn Mütter schon fast vergessen haben, dass sie die auch mal getragen haben, präsentieren Töchter ihnen diese Schuhe aufgeregt als den dernier cris.was für uns bisher Badelatschen waren, schlappte im letzten Sommer tausendfach als modisches Gehwerk, zum trendigen "Flip-Flop" geadelt, durch deutsche Fußgängerzonen. Überhaupt: Nirgendwo setzen sich Modetrends schneller und radikaler durch als bei Damenschuhen. Flip-Flops im Sommer, Stiefel in Bonbonfarben mit üppigem Fellbesatz und Stickereien im Winter. Und im Frühjahr? Wir alle warten immer wieder gespannt darauf, was die warme Jahreszeit uns bringt. Mit den Schneeglöckchen kommen die Frühjahrsmodelle und es zieht uns mit Macht in die Schuhgeschäfte. Immer auf der Suche nach einem neuen, wunderbaren, nie da gewesenen Schuh, der unser Leben schöner und unseren Gang eleganter macht. Natürlich gibt es Designklassiker, und wer gar einen hochwertigen Schuh einer Luxusmarke sein eigen nennt, bewacht ihn ebenso sorgfältig wie das Familiensilber. Eine grausame Vorstellung, wie Sarah Jessica Parker in "Sex and the City" mitten in Manhattan überfallen zu werden, nur weil man Manolo-Blahnik-Pumps trägt. Aber auch ein erhebendes, kribbelndes Gefühl, mit den Füßen direkt im Objekt der Begierde zu stecken. Schuhe sind einfach nur herrlich: Egal, wie alt man ist und wie viel Rundungen man dort hat, wo Models nur aus Haut und Knochen bestehen:vor dem Schuhregal sind wir alle gleich. Hier zählt nur

9 Typisch Frau 9 die (nahezu) gewichtsunabhängige Fußform.Wir zwängen uns verzückt in filigrane Gebilde mit hohen Absätzen, auf denen ein Mann nicht einmal fünf Meter ohne Sprunggelenksfraktur zurücklegen könnte, nur um begeistert festzustellen: DAS ist der Schuh, der schon immer gefehlt hat. Er hat nur auf mich gewartet, darauf, dass mein Fuß sanft in ihn hineingleitet, dass ich die Welt um mich herum vergesse und selig lächelnd vor dem Spiegel im Schuhgeschäft auf und ab gehe, mich drehe und verrenke, um nur ja keinen Blickwinkel auszulassen. Denn schließlich gilt es, die alles entscheidende Frage zu beantworten: Macht er einen schlanken Fuß? Flüstert die innere Stimme dann ein vernehmliches "Ja", ist der Schuh gekauft. Männer tragen Schuhe, weil barfuß laufen unbequem ist, Sandalen mit Tennissocken, um uns zu ärgern. Aber an einem Frauenfuß ist jeder Schuh auch ein Statement. Und so hat die kluge Frau ein umfangreiches Repertoire an Schuhen zur Verfügung. Grob eingeteilt in Lauf- und Sitzschuhe. Männer werden jetzt erstaunt die Brauen heben und nachfragen: Sitzschuhe? Ich habe bis jetzt noch mit keiner Silbe behauptet, dass es komfortabel ist, den ganzen Tag in High Heels durch die Gegend zu stöckeln. Solche Schuhe trägt Frau nur, wenn sie nicht den ganzen Tag auf den Beinen sein muss, sondern diese im Gegenteil übereinander geschlagen, gekonnt in Szene setzen kann, denn es sitzt sich unvergleichlich elegant in hohen Schuhen. Hohe Hacken - kurze Wege, wer dieses Credo beherzigt, kommt hühneraugenund druckstellenfrei durchs Leben. Aber wir sind leidensfähig, was Schuhe angeht. Den Spuren einer durchtanzten Nacht rücken wir dann schon einmal gerne mit Fußbädern, Cooling-Gel und Bimssteinen zu Leibe. Die Römer sind mit ihren Sandalen am germanischen Winter gescheitert. Das kommt davon, wenn man sich keine Gedanken darüber macht, welche Schuhe man zu welchem Anlass trägt. Das könnte uns nie passieren - wir haben den passenden Schuh für jede Gelegenheit, jede Jahreszeit und jeden Anlass. Und - welch Glück - was im letzen Jahr noch sportlich, schlicht und elegant war, kommt im Frühjahr opulent, bunt und wild daher: der angesagte Look heißt Boho-Chic. Ethno-Edel- Hippie, so könnte man es übersetzen. Also weg mit den Klassikern, von denen man im Sommer 2005 noch dachte, sie wären zeitlos. Die Gummi-Flip-Flops bringen wir zum Recyclinghof. Und dabei träumen wir von Schuhen und Stiefeln mit Schnallen, Strass, Fransen, Stickereien - aus handschuhweichem Velours in kräftigen Juwelen-Farben, die zu nichts passen, was in der letzten Saison noch en vogue war. Wenn das kein Grund ist, sich mal wieder ein Paar Schuhe zu gönnen... Kleppingstraße Dortmund Telefon 0231/ Telefax 0231/ Die hier abgebildeten Schuhe erhalten Sie selbstverständlich bei Claudia Hentschel - SHOES & BAGS

10 10 Wissenswert Traumwelten deuten Text: Gaye Suse Kromer Ich stehe auf einem Balkon und sehe auf einen entenförmigen See. Das gekräuselte Wasser verändert langsam seine Farbe. Erst ist es grün, dann weiß, dann wird es rot. Rosen ohne Stiele wachsen aus dem Wasser. Kleine Fahrräder umschwirren die Pflanzen wie Bienen. Unter meinem Balkon höre ich einen Mandolinenspieler. Er wird immer lauter. Ich will weg hier, hebe die Arme und plötzlich kann ich fliegen! Merkwürdiges Szenario? Nicht merkwürdiger als viele andere Träume auch. Im Schnitt "verschläft" der Mensch ein Drittel seines Lebens. Die meiste Zeit ohne Bilder im Kopf. Es ist REM-Phase, in der wir träumen. Die Bezeichnung "REM" (engl. "Rapid Eye Movement", dt. "schnelle Augenbewegung") lässt sich zurückführen auf die raschen Bewegungen der Pupillen während des Traumzustands. Sie dauert insgesamt nur eineinhalb bis zwei Stunden, verteilt auf bis zu fünf Phasen pro Nacht. Die REM-Phase wechselt sich mit dem Tiefschlaf, dem traumlosen Schlaf, ab.wir sehen Bilder, Farben, Formen, bekannte und unbekannte Situationen. Manchmal sind die Träume erwünscht, manchmal quälen sie uns. Eines jedenfalls ist sicher Träume sind unsere Wegbegleiter, vom Beginn unseres Lebens bis zu unserem Ende. Erklärungen, Analysen, Theorien Die Sehnsucht, das "traumhafte" Geheimnis, zu entschlüsseln, existiert seit Menschengedenken: Antike Völker nutzten die Träume als Prophezeiungen oder auch als göttliche Botschaften. Krankheiten sollten durch Träume geheilt, das Schicksal absehbar sein. Ein Grieche kam der modernen Trauminterpretation allerdings schon sehr nahe:aristoteles lehnte die göttliche Deutung strikt ab. Er ging davon aus, dass Empfindungen den Schlaf beeinflussen. Diese Ansicht entwickelte er über 2000 Jahre vor der modernen Traumforschung, die um 1900 mit dem Wiener Sigmund Freud einsetzte. Der Begründer der Psychoanalyse bezeichnete den Traum als "Königsweg zum Unbewussten". Der Ansatz des Traumpioniers: Träume vor dem Hintergrund kindlicher, angestauter Triebwünsche, das sind Wünsche, die wir sogar vor uns selbst verborgen halten, zu interpretieren. Ein leblang sammelte, sortierte und analysierte er Träume seiner Patienten. "Die Traumdeutung" war sein wichtigstes Werk mit beträchtlichem Einfluss auf die heutige Psychologie. Freud stand den Altvorderen jedoch bisweilen in nichts nach mit phantasievollen Erklärungen: Einer seiner Patienten träumte von einem weiblichen Zwillingspaar. Hierbei konnte es sich nur um den Wunsch nach Frauenbrüsten handeln so Freud. Sein Schüler Carl Gustav Jung war hingegen der Überzeugung, dass Träume Erfahrungen vorangegangener Generationen offenbaren. Einen weiteren Ansatz liefert die experimentelle Traumforschung: Vertreter dieser Richtung gehen davon aus, dass die Kopfbilder lediglich körperliche Abläufe der Gehirnphysiologie sind, ähnlichen denen der Muskelbewegung beim Laufen. Schwarze Katzen Träume und ihre Bedeutsamkeit für das Individuum boomen. Unter dem Stichwort lassen sich im Internet über 15 Millionen Einträge finden. Diese Einträge sind oft schlicht und windiger Natur. Vor allem sind sie fernab jeder seriösen Seelenkunde: Sie träumen von schwarzen Katzen? Unglück droht! Eine Schlange windet sich durch Ihre Traumlandschaft? Ein hinterlistiger Mensch will Ihnen Arges! Tod? Trennung! Solcherlei Versionen gehören in die Mottenkiste des Aberglaubens. Auch wenn sich die psycholo-

11 11 gischen Konzepte zur Traumanalyse unterscheiden und es 100 Jahre nach Freud noch keine zweifelsfreie Theorie gibt, ist etwas unumstritten: Traumbilder können nicht ohne weiteres von einer Person auf die andere übertragen werden. Träume haben, so die Psychologie des 21. Jahrhunderts, eine ganz persönliche Bildsprache, erfüllen einen individuellen Sinn, z.b. können sie tagsüber angesammelten Stress abbauen. Oder helfen, Konflikte zu lösen. Vom Traum zum Alp zum Traum Wer kennt sie nicht, die Alpträume? Träume vom Fallen, von der Flucht, die nicht gelingt, weil man nicht von der Stelle kommt, vom Verlust einer geliebten Person, vom Ertrinken. Sie ängstigen uns, sind unangenehm, vielleicht unverständlich, aber völlig normal und mitnichten Vorboten des beginnenden Wahnsinns. Noch eine gute Nachricht: Wir sind diesen Träumen nicht hilflos ausgeliefert. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, den Alpträumen entgegen zu wirken, wenn sie nicht mehr bei einer Konfliktbewältigung helfen, sondern nur noch belasten. Eine Möglichkeit ist der Drei-Stufen-Plan von Barry Karrakow und Joseph Neidhardt: 1. Kurbeln Sie Ihre Phantasie an, stellen Sie sich eine schöne Szene mit angenehmer Situation vor: Einen Spaziergang am Meer, einen Kinobesuch etc.versuchen Sie nicht nur Bilder hervorzurufen, sondern auch Gerüche oder Geräusche. Lassen Sie Ihre Gedanken wandern, auch wenn diese zunächst in unangenehme Bereiche abwandern. Üben Sie entspannt zu den angenehmen Bildern zurückzukehren und sie deutlicher vor das geistige Auge heranzuholen. Üben Sie auch tagsüber, wenn Zeit ist für eine ruhige Mußestunde. 2. Legen Sie sich Stift und Blatt neben das Bett. Schreiben Sie Ihren Alptraum auf. Am besten direkt nach dem Aufwachen, weil die Erinnerungen dann noch am deutlichsten sind. Manchmal hilft schon das bloße Aufschreiben eines schlechten Traums, um ihn loszuwerden. 3. Verändern Sie ihren ursprünglichen Alptraum nach Ihren Wünschen. Entweder direkt in der Nacht, wenn Sie aufwachen oder am nächsten Tag: Schreiben Sie auf, was Sie anders haben wollen, und stellen Sie es sich intensiv vor. Ganz wichtig ist, sich immer wieder angenehme Phantasien ins Gedächtnis zu rufen. Und: Üben, nicht aufgeben, auch wenn immer mal wieder ein Alptraum auftaucht. So kann die Nacht kommen. Träumen Sie gut! Weiterführende Literatur: Sigmund Freud "Die Traumdeutung" Barry Karrakow, Joseph Neidhardt "Alpträume erfolgreich behandeln" Cornelius Blattner "Träume deuten die fünf Wege"

12 12 Kunst & Kreativität Schöne Dinge sichtbar machen Fotodesignerin Anke Politt fotografiert Lebensmittel leidenschaftlich gut. Text: Stefanie Neumann Fotos: Anke Politt Anke Politt, Jahrgang 1973, strahlt Ruhe und Gelassenheit aus. Ihre dunklen, kurzen Haare sind immer ein wenig zerzaust und passen gut zu ihrem freundlichen Lächeln. Die angehende Fotodesignerin ist niemand, der sich in den Vordergrund drängt. Dorthin zieht sie nichts, die große Geste ist nicht ihr Ding. Sie wird nicht einmal gerne fotografiert. Und das, obwohl die Fotografie ihre größte Leidenschaft ist. Ihre Eltern rieten ihr nach dem Abitur dringend davon ab, aus der Leidenschaft für die Fotografie einen Beruf zu machen. Die Wartezeit auf einen Studienplatz nutzte Anke Politt zu einer Ausbildung zur Erzieherin. Das anschließende Studium in Sozialwesen schloss sie aber nicht ab. Kurz vor der Diplomarbeit stieg sie aus um das zu machen, was sie eigentlich schon immer machen wollte: seit Oktober 2002 studiert sie Fotodesign an der Fachhochschule für Kommunikationsdesign in Dortmund. Obwohl sie diesen Weg erst eingeschlagen hat, als sie fast 30 war,bereut sie es nicht.und sie genießt es,ihre ganz persönliche Sicht der Dinge im Bild festzuhalten. "Kleinigkeiten werden so oft übersehen", sagt sie nachdenklich, "dabei gibt es so viel Schönes zu entdecken, wenn man nur genau hinsieht." Zu Beginn ihres Studiums lag der Schwerpunkt ihrer Arbeit auf der Architektur, mittlerweile fotografiert sie hauptsächlich Food und Stills. Also Nahrungsmittel und Stillleben.Was als bloßer Text gelesen doch eher seltsam klingt, offenbart

13 seine Faszination in den Fotos von Anke Politt. Sie bildet nicht einfach nur ab - nein: sie arrangiert und zelebriert ihre Motive, spielt gekonnt mit Licht und Schatten. Sie schaut genau hin, erkennt die "Individualität" des Objektes, das sie fotografiert und lässt den Betrachter an ihrer Sicht der Dinge teilhaben: Höllisch scharfe Chiliflocken, wie zufällig hingestreut, wirken filigran und duftig wie Rosenblätter. Das unglaublich facettenreich zarte Farb- und Formenspiel reifer Feigen verblüfft. Selbst ein schlichtes Tee-Ei wird zum ungewöhnlichen Hingucker. Anke Politt fängt diese Augenblicke in ihren Fotos ein. Die Schönheit des Alltäglichen, der Kleinigkeiten, die uns selbstverständlich umgeben, wird in ihren Aufnahmen offenbar. Und was so wunderbar leicht und perfekt aussieht, ist oft das Ergebnis von minuziöser Planung und stundenlangen Fotosessions im Studio. Anke Politts Ansprüche sind hoch,und die Zeit und Mühe,die sie immer wieder geduldig in ihre Aufnahmen investiert, in Arrangements, Einstellungen und das richtige Licht, zahlen sich aus. Sie überlässt nichts dem Zufall und konzentriert sich auf das Wesentliche: zu zeigen, was sie sieht. Details, die sie bewegen, in den Mittelpunkt zu stellen. Unaufdringlich, aber unübersehbar ist die Einladung an den Betrachter, die Welt in einem kleinen, perfekten Augenblick mit ihren Augen zu sehen. Haben Sie Interesse an den Arbeiten von Anke Politt, wenden Sie sich an die fraulich-redaktion.

14 14 Mode Raffiniert, weiblich, elegant - Der Modesommer 2006 Alle Frauen über 20 können aufatmen: Der Girlie- Look ist out. Großflächig präsentierte bloße Haut, Hüfthosen und kaum vorhandene Tops möchte keiner mehr sehen. Alle sehnen sich schon lange nach eleganten, femininen Looks. Die Mode ist erwachsen geworden, ernsthafter, eleganter. Ordentlicher. Vielleicht basiert diese neue Sachlichkeit in der Mode auf dem stillen, inneren Wunsch, dem rapiden Technik- und Wertewandel etwas Eigenes, Beständiges entgegenzusetzen. Schlag auf Schlag lösten sich in den letzten Jahren die Modetrends ab. Je wilder und ausgeflippter, je kurzlebiger, desto heißer. Damit ist jetzt Schluss: Klasse statt Masse ist angesagt. Nach den Bonbonfarben des vergangenen Jahres stehen die Zeichen nun auf Zurückhaltung. Frisches, reines Weiß ist die angesagte Modefarbe mit Weiß machen Sie diese Saison nichts falsch. Ebenso wenig mit sanften Pastell-, Puder- und Naturtönen. In 2006 feiern Kleider ein großes Comeback: Die Silhouetten der Damenmode sind schmal und eng anliegend. Frauliche Formen dürfen wieder betont werden. Die Shorts sagen ihrem Gammellook Ade

15 und präsentieren sich als bequeme Alternative zum Mini, der übrigens auch wieder salonfähig ist. In diesem Jahr trägt man die Shorts eine Handbreit überm Knie endend - allerdings weniger in der Freizeit als beim Einkaufsbummel in der Stadt oder ganz elegant bei der nächsten Party. Absolutes Muss zu den Shorts: Hohe Riemchenpumps als sexy Hingucker. Die Gürtel rutschen wieder auf Taillenhöhe. Oft trägt man auch japanisch inspirierte, breite Stoffgürtel mit einem schmalen Ledergürtel darüber. Jacken sind kurz und kastig, inspiriert vom 60er-Jahre- Look.Wer das nicht mag, kommt an einem anderen Fashion-Must-Have nicht vorbei: ein kurzer Trenchcoat mit Gürtel ist eine echte Alternative und hat das Zeug zum zeitlosen Klassiker. Der Marine-Look feiert gleichfalls eine Renaissance, aber auch hier stehen Stil und Klasse im Mittelpunkt: feinste Materialien wie Leinen und weite, gerade geschnittene Marlene-Hosen sorgen für zeitlose Eleganz. Bei der Materialwahl spielt die "Neue Opulenz" eine zentrale Rolle: luxuriöse Materialien wie Duchesse-Satin, aufwändig gewebte Jacquards, Struktur-Brokat einerseits, semi-transparente, schimmernde Organza-Stoffe andererseits, Seidenjerseys,Taft und Stoffe mit Perlmuttschimmer erlauben die perfekte Umsetzung der zurückhaltenden Schnitte, Farben und Silhouette. Ein guter, figurbetonter Schnitt und ein edler Stoff verlieren durch die zarten Farbtöne an Strenge und ergänzen sich perfekt. Eine echte Hauptrolle aber spielen einmal mehr die Schuhe: Kräftige Plateuasohlen und Holzabsätze bilden ein optisches Gegengewicht zu edlen Materialien wie Seide und Spitze. Leicht und spielerisch sollen Zusammenstellungen und Kontraste sein nicht niedlich. Warme Gold-, Kupfer- und Metallictöne bei Accessoires und Taschen lösen kaltes Silber ab. Lange, voluminöse Ketten sorgen dafür, dass zart nicht mit zerbrechlich verwechselt werden kann. Im Modesommer 2006 kann man guten Gewissens wieder in zeitlose Klassiker investieren, an denen man lange Freude haben wird. Sabine Hofius Design GmbH Damenmode & Accessoires Alter Mühlenweg DORTMUND Montag bis Freitag von 10 Uhr bis Uhr Samstag von 10 Uhr bis 16 Uhr Telefon: FAX

16 16 Hairstyle Leicht & Natürlich Trendfrisuren 2006 Leichtigkeit und Natürlichkeit sind die Markenzeichen der Trendfrisuren für den Frühling und den Sommer Gestufte Schnitte voller Bewegung, Struktur und Volumen schmeicheln jedem Typ und jeder Haarlänge. Grundlage dafür ist eine aufregende Mischung aus perfekter Schnitttechnik und Freestyle, die Haarschnitt und Haarfarbe das gewisse Etwas geben: Looks, die flexibel im Styling sind. Brillante, natürliche Farben, die wie ins Haar gemalt wirken. Frisuren, die Lust auf den Friseur machen. Und wer möchte, kann seine Frisur auch einmal selbst umstylen: Papilotten, Kreativwickler und Glätteisen in Kombination mit hochwertigen, pflegenden Stylingprodukten bieten weitere Möglichkeiten, den persönlichen Look nach Lust und Laune immer wieder neu zu interpretieren. Hairdesign Einfach gut aussehen B & W Hairdesign setzt seit 25 Jahren die neuesten Trends in Dortmund um. Petra Bitter und ihr Team haben sich unter anderem mit ausgefeilten Schneidetechniken auch auf feines und naturgelocktes Haar spezialisiert. Mit Herzlichkeit wird Kunden aller Altersklassen zu einem neuen Selbstbewusstsein verholfen. Dabei wird Wert darauf gelegt, dass Schnitt, Farbe und Dauerwelle lange halten. Deshalb hat es das Team aus der Betenstraße geschafft, die Auszeichnung Qualité Superieur zu erhalten - als einer von nur 60 Friseuren in Deutschland. Die Zeitschrift Die Freundin stufte den Salon jetzt zu den Top 100 ein. Öffnungszeiten: Dienstag - Freitag Uhr Samstag Uhr Ihr Friseur im Herzen von Dortmund Betenstraße Dortmund Telefon

Botschaften Mai 2014. Das Licht

Botschaften Mai 2014. Das Licht 01. Mai 2014 Muriel Botschaften Mai 2014 Das Licht Ich bin das Licht, das mich erhellt. Ich kann leuchten in mir, in dem ich den Sinn meines Lebens lebe. Das ist Freude pur! Die Freude Ich sein zu dürfen

Mehr

die taschen voll wasser

die taschen voll wasser finn-ole heinrich die taschen voll wasser erzählungen mairisch Verlag [mairisch 11] 8. Auflage, 2009 Copyright: mairisch Verlag 2005 www.mairisch.de Umschlagfotos: Roberta Schneider / www.mittelgruen.de

Mehr

www.feinstoffliche-heilweisen.de

www.feinstoffliche-heilweisen.de Herzlich Willkommen in unserem ONLINE-Coaching-Kurs Ernährung. Ganz gewiss sind Sie gut informiert zum Thema gesunde Ernährung. Vielleicht haben Sie auch schon einen oder mehrere Versuche unternommen,

Mehr

Ich bin das Licht. Eine kleine Seele spricht mit Gott. Einmal vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele, die sagte zu Gott: "ich weiß wer ich bin!

Ich bin das Licht. Eine kleine Seele spricht mit Gott. Einmal vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele, die sagte zu Gott: ich weiß wer ich bin! Ich bin das Licht Eine kleine Seele spricht mit Gott Einmal vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele, die sagte zu Gott: "ich weiß wer ich bin!" Und Gott antwortete: "Oh, das ist ja wunderbar! Wer

Mehr

Kapitel 1 Veränderung: Der Prozess und die Praxis

Kapitel 1 Veränderung: Der Prozess und die Praxis Einführung 19 Tradings. Und wenn Ihnen dies wiederum hilft, pro Woche einen schlechten Trade weniger zu machen, aber den einen guten Trade zu machen, den Sie ansonsten verpasst hätten, werden Sie persönlich

Mehr

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt Lenis großer Traum Lenis großer Traum Mit Illustrationen von Vera Schmidt Leni ist aufgeregt! Gleich kommt ihr Onkel Friedrich von einer ganz langen Reise zurück. Leni hat ihn schon lange nicht mehr gesehen

Mehr

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir.

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. I HOFFNUNG Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. Wenn ich nicht mehr da bin, ist es trotzdem schön. Schließe nur die Augen, und du kannst mich sehn. Wenn

Mehr

Auf dem Weg zu neuer Vitalität

Auf dem Weg zu neuer Vitalität Auf dem Weg zu neuer Vitalität www.purevitality.ch Nutzen Sie die Kraft Ihres Wohlbefindens. Ihre Zeit ist knapp und wertvoll. Damit Sie sie optimal nutzen können, brauchen Sie einen Körper, in dem Sie

Mehr

Ludwig-Maximilians-Universität München. Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung

Ludwig-Maximilians-Universität München. Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung Ludwig-Maximilians-Universität München Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung Liebe Teilnehmerin, lieber Teilnehmer, vielen Dank, dass Sie sich Zeit für diese Befragung nehmen. In

Mehr

AN DER ARCHE UM ACHT

AN DER ARCHE UM ACHT ULRICH HUB AN DER ARCHE UM ACHT KINDERSTÜCK VERLAG DER AUTOREN Verlag der Autoren Frankfurt am Main, 2006 Alle Rechte vorbehalten, insbesondere das der Aufführung durch Berufs- und Laienbühnen, des öffentlichen

Mehr

Lebensquellen. Ausgabe 7. www.neugasse11.at. Seite 1 gestaltet von Leon de Revagnard

Lebensquellen. Ausgabe 7. www.neugasse11.at. Seite 1 gestaltet von Leon de Revagnard Lebensquellen Ausgabe 7 www.neugasse11.at Seite 1 Die Texte sollen zum Lesen und (Nach)Denken anregen. Bilder zum Schauen anbieten, um den Weg und vielleicht die eigene/gemeinsame Gegenwart und Zukunft

Mehr

Ziele. Warum sind Ziele für Sie wichtig? Kriterien der Zielformulierung

Ziele. Warum sind Ziele für Sie wichtig? Kriterien der Zielformulierung Ziele Grinse-Katze, begann sie ein wenig zaghaft... Würdest Du mir sagen, welchen Weg ich von hier aus nehmen soll? Kommt drauf an, wohin Du gehen möchtest, antwortete die Katze. Es ist mir gar nicht so

Mehr

Unser Angebot für Ihre Gesundheit

Unser Angebot für Ihre Gesundheit Praxis für Osteopathie und Physiotherapie Unser Angebot für Ihre Gesundheit Geschenkgutscheine erhältlich! Wir möchten Sie einladen zu einem kleinen Rundgang der Ruhe, Entspannung und Heilung. Neben allen

Mehr

Tropfschulung für Patienten mit Grünem Star (Glaukom)

Tropfschulung für Patienten mit Grünem Star (Glaukom) Tropfschulung für Patienten mit Grünem Star (Glaukom) Die Erkrankung Grüner Star (Glaukom) bzw. okuläre Hypertension (erhöhter Augeninnendruck) Der Augenarzt hat bei Ihnen Grünen Star oder erhöhten Augeninnendruck

Mehr

Gesundheit und Sport. Interne Weiterbildung. Fachhochschule des bfi Wien

Gesundheit und Sport. Interne Weiterbildung. Fachhochschule des bfi Wien Interne Weiterbildung Fachhochschule des bfi Wien Gesundheit und Sport Information und Anmeldung: Mag. a Evamaria Schlattau Personalentwicklung / Wissensmanagement Fachhochschule des bfi Wien Wohlmutstraße

Mehr

Das Astroprofil kleine Anleitung

Das Astroprofil kleine Anleitung Das Astroprofil kleine Anleitung Bevor ich näher auf das Astroprofil eingehe und die Art und Weise wie man das Optimum für sich daraus erzielt, möchte ich euch noch erzählen, warum ich soo begeistert davon

Mehr

Mein perfekter Platz im Leben

Mein perfekter Platz im Leben Mein perfekter Platz im Leben Abschlussgottesdienstes am Ende des 10. Schuljahres in der Realschule 1 zum Beitrag im Pelikan 4/2012 Von Marlies Behnke Textkarte Der perfekte Platz dass du ein unverwechselbarer

Mehr

Beauty Oase. Kosmetische Behandlungen von Kopf bis Fuß

Beauty Oase. Kosmetische Behandlungen von Kopf bis Fuß Beauty Oase Kosmetische Behandlungen von Kopf bis Fuß Shiseido Shiseido als japanisches Unternehmen verbindet in allen Aktivitäten wissenschaftliches Know-How mit asiatischer Tradition. Abgestimmt auf

Mehr

Predigt Mt 5,1-3 am 5.1.14

Predigt Mt 5,1-3 am 5.1.14 Predigt Mt 5,1-3 am 5.1.14 Zu Beginn des Jahres ist es ganz gut, auf einen Berg zu steigen und überblick zu gewinnen. Über unser bisheriges Leben und wohin es führen könnte. Da taucht oft die Suche nach

Mehr

INFORMATION. können, bitten wir Sie, sich ca. 5 min vor Anwendungsbeginn. Vorraum des Behandlungszimmers,

INFORMATION. können, bitten wir Sie, sich ca. 5 min vor Anwendungsbeginn. Vorraum des Behandlungszimmers, Beauty & Massagen INFORMATION Um Ihre volle Behandlungszeit genießen zu können, bitten wir Sie, sich ca. 5 min vor Anwendungsbeginn im Vorraum des Behandlungszimmers, bekleidet mit Bademantel und Slippers,

Mehr

...trauen Sie sich wieder...

...trauen Sie sich wieder... ...trauen Sie sich wieder... Ernährung Wohlbefinden und Vitalität sind wesentliche Voraussetzungen für die persönliche Lebensqualität bis ins hohe Alter. Das Älter werden selbst ist leider nicht zu verhindern

Mehr

die Karten, die Lebensmittel und die Wasserflasche. Das war schon zuviel: Er würde das Zelt, das Teegeschirr, den Kochtopf und den Sattel

die Karten, die Lebensmittel und die Wasserflasche. Das war schon zuviel: Er würde das Zelt, das Teegeschirr, den Kochtopf und den Sattel die Karten, die Lebensmittel und die Wasserflasche. Das war schon zuviel: Er würde das Zelt, das Teegeschirr, den Kochtopf und den Sattel zurücklassen müssen. Er schob die drei Koffer zusammen, band die

Mehr

Wohlfühlort / innerer sicherer Ort

Wohlfühlort / innerer sicherer Ort Wohlfühlort / innerer sicherer Ort Der innere sichere Ort soll die Erfahrung von Sicherheit und Geborgenheit vermitteln (Reddemann und Sachse, 1997). Früh und komplex traumatisierte Personen haben den

Mehr

Die wahre Lebenskunst besteht darin, im Alltäglichen das Wunderbare zu sehen. Pearl S. Buck

Die wahre Lebenskunst besteht darin, im Alltäglichen das Wunderbare zu sehen. Pearl S. Buck Die wahre Lebenskunst besteht darin, im Alltäglichen das Wunderbare zu sehen. Pearl S. Buck Ars Vivendi die Kunst zu leben Das bedeutet nach meinem Verständnis: Die Kunst, das Leben nach eigenen Vorstellungen

Mehr

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern-

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern- Janine Rosemann Es knarzt (dritte Bearbeitung) Es tut sich nichts in dem Dorf. Meine Frau ist weg. In diesem Dorf mähen die Schafe einmal am Tag, aber sonst ist es still nach um drei. Meine Frau ist verschwunden.

Mehr

Rehabilitandenbefragung

Rehabilitandenbefragung (Version J) Rehabilitandenbefragung Rehabilitandenbefragung Kinder- und Jugendlichen-Rehabilitation Fragebogen für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahre Fragebogen-Version: J Anonymisierungsnummer Hinweise

Mehr

Praxis gewesen; in die zarte Haut ihrer Handgelenke hatte sie fein säuberlich rote Linien geritzt. Ich verscheuchte das Bild mit einem Kopfschütteln.

Praxis gewesen; in die zarte Haut ihrer Handgelenke hatte sie fein säuberlich rote Linien geritzt. Ich verscheuchte das Bild mit einem Kopfschütteln. Praxis gewesen; in die zarte Haut ihrer Handgelenke hatte sie fein säuberlich rote Linien geritzt. Ich verscheuchte das Bild mit einem Kopfschütteln. Naomi war nicht depressiv. Es gab dieses neue Lächeln,

Mehr

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm)

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Das Waldhaus (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Es war einmal. Ein armer Waldarbeiter wohnt mit seiner Frau und seinen drei Töchtern in einem kleinen Haus an einem großen Wald. Jeden Morgen geht

Mehr

Die spezifische Vitaminkombination in nur einer Tablette.

Die spezifische Vitaminkombination in nur einer Tablette. Die spezifische Vitaminkombination in nur einer Tablette. Die gezielte Vitaminergänzung bei medikamentös behandeltem Morbus Parkinson. Schließen Sie Ihre Vitaminlücken ganz gezielt. Hinweis PARKOVIT ist

Mehr

Lebensweisheiten. Eine Woche später kehrte das Pferd aus den Bergen zurück. Es brachte fünf wilde Pferde mit in den Stall.

Lebensweisheiten. Eine Woche später kehrte das Pferd aus den Bergen zurück. Es brachte fünf wilde Pferde mit in den Stall. Lebensweisheiten Glück? Unglück? Ein alter Mann und sein Sohn bestellten gemeinsam ihren kleinen Hof. Sie hatten nur ein Pferd, das den Pflug zog. Eines Tages lief das Pferd fort. "Wie schrecklich", sagten

Mehr

Die Reise durch deinen Wassertag

Die Reise durch deinen Wassertag Die Reise durch deinen Wassertag Lerne deinen Tag mit Wasser ganz neu kennen. Jede der Seifenblasen entführt dich zu einem anderen Moment deines Wassertags. Bestimmt hast du im Badezimmer schon mal ordentlich

Mehr

Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings bei PINK entstanden

Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings bei PINK entstanden Alles gut!? Tipps zum Cool bleiben, wenn Erwachsene ständig was von dir wollen, wenn dich Wut oder Aggressionen überfallen oder dir einfach alles zu viel wird. Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings

Mehr

1. Wortschatz: Gefühle Ordnen Sie den Ausdrücken jeweils die passende Umschreibung zu. 2. Wut B man ist einer lustigen, gelösten Stimmung

1. Wortschatz: Gefühle Ordnen Sie den Ausdrücken jeweils die passende Umschreibung zu. 2. Wut B man ist einer lustigen, gelösten Stimmung 1. Wortschatz: Gefühle Ordnen Sie den Ausdrücken jeweils die passende Umschreibung zu. 1. Neid A ich ärgere mich über jemanden 2. Wut B man ist einer lustigen, gelösten Stimmung 3. Trauer C etwas ist einem

Mehr

Was will ich, was passt zu mir?

Was will ich, was passt zu mir? Was will ich, was passt zu mir? Sie haben sich schon oft Gedanken darüber gemacht, wie es weitergehen soll. Was das Richtige für Sie wäre. Welches Studium, welcher Beruf zu Ihnen passt. Haben Sie Lust,

Mehr

Festliche HOCHZEIT. im Wohlfühlambiente

Festliche HOCHZEIT. im Wohlfühlambiente Festliche HOCHZEIT im Wohlfühlambiente 8 (ak) Strahlender Sonnenschein und ein strahlendes Brautpaar vor einem Hotel in Aachen, das sich auf Feiern im privaten Bereich, vor allem auf Hochzeiten spezialisiert

Mehr

Die ganze Wahrheit Carsten Tsara hat Besuch

Die ganze Wahrheit Carsten Tsara hat Besuch Franz Specht Die ganze Wahrheit Carsten Tsara hat Besuch Deutsch als Fremdsprache Leseheft Niveaustufe B1 Hueber Verlag Worterklärungen und Aufgaben zum Text: Kathrin Stockhausen, Valencia Zeichnungen:

Mehr

2. Entspannungsübungen

2. Entspannungsübungen 1. Lerntypentest Zum Lernen werden Sinnesorgane benötigt. Neben Augen und Ohren gehören dazu auch der Geruchs-, Geschmacks- und Muskelsinn. Die Lerninhalte gelangen ganz einfach über die beteiligten Sinnesorgane

Mehr

WWW.LADIESANDLORD.COM

WWW.LADIESANDLORD.COM WWW.LADIESANDLORD.COM WAS IST BOUDOIR FOTOGRAFIE? von frz. boudoir: kleines, elegantes und meist luxuriös ausgestattetes Damenzimmer. Boudoir Fotografie spiegelt die Persönlichkeit einer Frau wider. Egal

Mehr

Schließen Sie gezielt Vitaminlücken bei Epilepsie.

Schließen Sie gezielt Vitaminlücken bei Epilepsie. Schließen Sie gezielt Vitaminlücken bei Epilepsie. Weitere Fragen zum Thema Vitaminlücken bei Epilepsie beantworten wir Ihnen gerne: Desitin Arzneimittel GmbH Abteilung Medizin Weg beim Jäger 214 22335

Mehr

Gott spricht: Ich will euch trösten, wie einen seine Mutter tröstet.

Gott spricht: Ich will euch trösten, wie einen seine Mutter tröstet. Gott spricht: Ich will euch trösten, wie einen seine Mutter tröstet. Jesaja 66,13 Jahreslosung 2016 Auslegung von Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm, Vorsitzender des Rates der EKD Gott spricht: Ich

Mehr

Die spezifische Vitaminkombination in nur einer Tablette.

Die spezifische Vitaminkombination in nur einer Tablette. Die spezifische Vitaminkombination in nur einer Tablette. Die gezielte Vitaminergänzung bei medikamentös behandelter Epilepsie. Schließen Sie Ihre Vitaminlücken ganz gezielt. Hinweis EPIVIT ist ein ernährungsmedizinisch

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 01 Kennen lernen Möglichkeiten, einen Partner zu finden, gibt es viele. Auf einer Party oder mit Hilfe einer Kontaktanzeige. Ob aus einer Bekanntschaft eine Beziehung wird, erfährt man erst, wenn man sich

Mehr

Hilfen und Begleitung für Klinikpersonal, das ein sterbendes Kind pflegt und dessen Familie begleitet.

Hilfen und Begleitung für Klinikpersonal, das ein sterbendes Kind pflegt und dessen Familie begleitet. Hilfen und Begleitung für Klinikpersonal, das ein sterbendes Kind pflegt und dessen Familie begleitet. Die Pflege sterbender Kinder und die Begleitung der Eltern und Geschwisterkinder stellt eine der größten

Mehr

weg-mit-dem-rückenschmerz.de

weg-mit-dem-rückenschmerz.de Energie Ernährung Bewegung 3-Elemente-Medizin nach Dr. Josef Fischer weg-mit-dem-rückenschmerz.de Mehr Lebensqualität durch Bewegung Medizinische Trainingstherapien in der Praxis Dr. med. Josef Fischer

Mehr

Der Mann im Mond hat eine Frau, die Frau im Mond. Zusammen haben sie ein Kind, das Kind im Mond. Dieses Kind hat seine Eltern eines Tages auf dem

Der Mann im Mond hat eine Frau, die Frau im Mond. Zusammen haben sie ein Kind, das Kind im Mond. Dieses Kind hat seine Eltern eines Tages auf dem Der Mann im Mond hat eine Frau, die Frau im Mond. Zusammen haben sie ein Kind, das Kind im Mond. Dieses Kind hat seine Eltern eines Tages auf dem Mond zurückgelassen und ist zur Erde gereist. Wie es dazu

Mehr

German Beginners (Section I Listening) Transcript

German Beginners (Section I Listening) Transcript 2013 H I G H E R S C H O O L C E R T I F I C A T E E X A M I N A T I O N German Beginners (Section I Listening) Transcript Familiarisation Text FEMALE: MALE: FEMALE: Peter, du weißt doch, dass Onkel Hans

Mehr

So erstellen Sie Ihren Business Avatar

So erstellen Sie Ihren Business Avatar HTTP://WWW.BERND-ZBORSCHIL.COM So erstellen Sie Ihren Business Avatar Bernd Zborschil 05/2015 Inhalt So erstellen Sie Ihren Business Avatar...2 Sammeln Sie Informationen über Ihren Business Avatar...3

Mehr

Ein Bildband zum Thema Bindung Babys verstehen lernen Für Eltern, Mütter und Väter

Ein Bildband zum Thema Bindung Babys verstehen lernen Für Eltern, Mütter und Väter Bindung macht stark! Ein Bildband zum Thema Bindung Babys verstehen lernen Für Eltern, Mütter und Väter Vorwort Liebe Eltern, Von Paderbornern für Paderborner eine sichere Bindung Ihres Kindes ist der

Mehr

Bereich des Faches Schwerpunkt Kompetenzerwartung Lesen mit Texten und Medien umgehen. Texte erschließen/lesestrategien nutzen

Bereich des Faches Schwerpunkt Kompetenzerwartung Lesen mit Texten und Medien umgehen. Texte erschließen/lesestrategien nutzen Lernaufgabe: Verständnisfragen zum Anfang des Buches Eine Woche voller Samstage beantworten Lernarrangement: Paul Maar und das Sams Klasse: 3/4 Bezug zum Lehrplan Bereich des Faches Schwerpunkt Kompetenzerwartung

Mehr

Ein einziges Detail kann alles verändern. - Teil 3 -

Ein einziges Detail kann alles verändern. - Teil 3 - Ein einziges Detail kann alles verändern. - Teil 3 - Liebe Leserin, lieber Leser, der Journalist Caleb Brooks ist im Roman SPÄTESTENS IN SWEETWATER einigen mysteriösen Zufällen und unerklärlichen Fügungen

Mehr

Homöopathischer Fragebogen!

Homöopathischer Fragebogen! Homöopathischer Fragebogen Liebe Patientin, Lieber Patient Bitte füllen Sie den Fragebogen gründlich aus und senden Sie mir diesen vor unserem Termin zurück. Bitte bringen Sie allfällige diagnostische

Mehr

Jeden Moment. wohlfühlen. Mit NUK Schwangerschafts- und Stillwäsche.

Jeden Moment. wohlfühlen. Mit NUK Schwangerschafts- und Stillwäsche. Jeden Moment wohlfühlen. Mit NUK Schwangerschafts- und Stillwäsche. Einfach umwerfend schön Intelligent, attraktiv und anschmiegsam wie eine zweite Haut. In der Schwangerschaft und Stillzeit verändert

Mehr

Den Weg zu mehr Lebenskraft und Mobilität gehen wir gemeinsam mit Ihnen bis ans vereinbarte Ziel.

Den Weg zu mehr Lebenskraft und Mobilität gehen wir gemeinsam mit Ihnen bis ans vereinbarte Ziel. Medizinische REHABILITATION Den Weg zu mehr Lebenskraft und Mobilität gehen wir gemeinsam mit Ihnen bis ans vereinbarte Ziel. Wir sind ganz nah bei Ihnen, denn zur Rehabilitation gehören sehr private Momente

Mehr

La Bohème: Berlin im Café

La Bohème: Berlin im Café meerblog.de http://meerblog.de/berlin-charlottenburg-erleben-und-passend-wohnen/ La Bohème: Berlin im Café Elke Mit einem Mal regnet es richtig. Und es bleibt mir nichts anderes übrig als hineinzugehen.

Mehr

Als ich meinen Staat verraten habe

Als ich meinen Staat verraten habe Als ich meinen Staat verraten habe Das Mädchen hatte sich bereit erklärt mitzumachen. Nach etlichen Jahren als Fotograf, mit allzu geringem Verdienst und keinen sonderlich attraktiven Zukunftschancen,

Mehr

Übersicht zur das - dass Schreibung

Übersicht zur das - dass Schreibung Overheadfolie Übersicht zur das - dass Schreibung DAS 1. Begleiter (Artikel): Ersatzwort = ein 2. Hinweisendes Fürwort (Demonstrativpronomen): Ersatzwort = dies, es 3. Rückbezügliches Fürwort (Relativpronomen):

Mehr

Was ist für mich im Alter wichtig?

Was ist für mich im Alter wichtig? Was ist für mich im Alter Spontane Antworten während eines Gottesdienstes der 57 würdevoll leben können Kontakt zu meiner Familie trotz Einschränkungen Freude am Leben 60 neue Bekannte neuer Lebensabschnitt

Mehr

Christliches Zentrum Brig. CZBnews MAI / JUNI 2014. Krisen als Chancen annehmen...

Christliches Zentrum Brig. CZBnews MAI / JUNI 2014. Krisen als Chancen annehmen... Christliches Zentrum Brig CZBnews MAI / JUNI 2014 Krisen als Chancen annehmen... Seite Inhalt 3 Persönliches Wort 5 6 7 11 Rückblicke - Augenblicke Mitgliederaufnahme und Einsetzungen Programm MAI Programm

Mehr

PARTIZIPATIONS-PROJEKT: Beteiligungsklima

PARTIZIPATIONS-PROJEKT: Beteiligungsklima PARTIZIPATIONS-PROJEKT: Beteiligungsklima Nach Absprache mit den Mitarbeitern der Außenwohngruppen Löhlbach, Wolfhagen und Zierenberg, habe ich einen Aktionstag am Edersee geplant und am 14.Oktober 2010

Mehr

ARD-MORGENMAGAZIN SERVICE 12.03.2015

ARD-MORGENMAGAZIN SERVICE 12.03.2015 ARD-MORGENMAGAZIN SERVICE 12.03.2015 THEMA: Autor: EXPERTIN VOR ORT: Funktion: START IN DIE GARTENSAISON Hubert Feller DOROTHÉE WAECHTER Gärtnerin Die Temperaturen steigen und manchmal lässt sich schon

Mehr

Wenn Eltern erkranken Belastungen von Kindern und Jugendlichen krebserkrankter Erwachsener

Wenn Eltern erkranken Belastungen von Kindern und Jugendlichen krebserkrankter Erwachsener CAMPUS GROSSHADERN PSYCHO-ONKOLOGIE AN DER MEDIZINISCHEN KLINIK UND POLIKLINIK III Wenn Eltern erkranken Belastungen von Kindern und Jugendlichen krebserkrankter Erwachsener Pia Heußner Psycho-Onkologie

Mehr

Institut für Ayurveda. Angebotsliste und Preise - Ayurveda Chikitsa. Wir verwenden rein biologische selber gekochte Kräuteröle

Institut für Ayurveda. Angebotsliste und Preise - Ayurveda Chikitsa. Wir verwenden rein biologische selber gekochte Kräuteröle Angebotsliste und Preise - Ayurveda Chikitsa Wir verwenden rein biologische selber gekochte Kräuteröle Gesundheits- und Ernährungsberatung Die wichtigste Medizin ist unser tägliches Essen Behandlungs Empfehlung

Mehr

D45 L383N 15T 31NF4CH.

D45 L383N 15T 31NF4CH. D45 L383N 15T 31NF4CH. Das Leben ist einfach und es ist FREUDE Schlank werden und bleiben.. BEWUSSTSEIN & BEWEGUNG Das Seminar macht Fehlernährung bewusst & verändert den Umgang mit dem Nahrungsangebot

Mehr

Deine Kinder Lars & Laura

Deine Kinder Lars & Laura Bitte Hör auf! Deine Kinder Lars & Laura Dieses Buch gehört: Dieses Buch ist von: DHS Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen e. V. Westring 2, 59065 Hamm Tel. 02381/9015-0 Fax: 02381/9015-30 e-mail: info@dhs.de

Mehr

Der deutsche Zentralverein homöopathischer Ärzte

Der deutsche Zentralverein homöopathischer Ärzte Begriffe/Grundlagen zum Thema Homöopathie finden Sie z.b. unter: http://www.dzvhae.de/ Der deutsche Zentralverein homöopathischer Ärzte Was ist Homöopathie? Die Homöopathie Die Homöopathie ist eine Arzneitherapie,

Mehr

Zentrale Mittelstufenprüfung

Zentrale Mittelstufenprüfung SCHRIFTLICHER AUSDRUCK Zentrale Mittelstufenprüfung Schriftlicher Ausdruck 90 Minuten Dieser Prüfungsteil besteht aus zwei Aufgaben: Aufgabe 1: Freier schriftlicher Ausdruck. Sie können aus 3 Themen auswählen

Mehr

ganz genau Wenn auf den ersten Blick ein zweiter folgt die wichtigsten Fragen und die Antworten dazu.

ganz genau Wenn auf den ersten Blick ein zweiter folgt die wichtigsten Fragen und die Antworten dazu. ganz genau Wenn auf den ersten Blick ein zweiter folgt die wichtigsten Fragen und die Antworten dazu. Seite 2 7 Wenn auf den ersten Blick ein zweiter folgt, dann stellen sich unweigerlich viele Fragen:

Mehr

Yoga im Büro Rückenschule Hannover - Ulrich Kuhnt

Yoga im Büro Rückenschule Hannover - Ulrich Kuhnt Rückenschule Hannover - Ulrich Kuhnt Was ist Yoga? Yoga ist vor ca. 3500 Jahren in Indien entstanden. Es ist eine Methode, die den Körper, den Atem und den Geist miteinander im Einklang bringen kann. Dadurch

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A2 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Sofie hat Paul gefragt, seine Kinder gerne in den Kindergarten gehen. a) dass b)

Mehr

Das Bandtagebuch mit EINSHOCH6 Folge 32: BIN ICH PARANOID?

Das Bandtagebuch mit EINSHOCH6 Folge 32: BIN ICH PARANOID? MANUSKRIPT Manchmal haben wir das Gefühl, dass wir von allen Seiten überwacht und beobachtet werden. Bilden wir uns das ein oder ist es wirklich so? Weiß der Staat, was wir tagtäglich machen, oder sind

Mehr

IS24 Anbietervergleich: Profil von HYPOFACT in Potsdam - Rolf Ziegler

IS24 Anbietervergleich: Profil von HYPOFACT in Potsdam - Rolf Ziegler Seite 1 von 1 HYPOFACT-Partner finden Sie in vielen Regionen in ganz Deutschland. Durch unsere starke Einkaufsgemeinschaft erhalten Sie besonders günstige Konditionen diverser Banken. Mit fundierter persönlicher

Mehr

Hört ihr alle Glocken läuten?

Hört ihr alle Glocken läuten? Hört ihr alle Glocken läuten Hört ihr alle Glocken läuten? Sagt was soll das nur bedeuten? In dem Stahl in dunkler Nacht, wart ein Kind zur Welt gebracht. In dem Stahl in dunkler Nacht. Ding, dong, ding!

Mehr

Buchbesprechung: Als mein Vater ein Busch wurde und ich meinen Namen verlor. Joke van Leuween (2012).

Buchbesprechung: Als mein Vater ein Busch wurde und ich meinen Namen verlor. Joke van Leuween (2012). Buchbesprechung: Als mein Vater ein Busch wurde und ich meinen Namen verlor. Joke van Leuween (2012). Zentrales Thema des Flucht- bzw. Etappenromans ist der Krieg, der Verlust der Muttersprache und geliebter

Mehr

Die wichtigsten 10 Geld-Tipps

Die wichtigsten 10 Geld-Tipps Die wichtigsten 10 Geld-Tipps Markus Leyacker-Schatzl Die wichtigsten 10 Geld-Tipps 4 Die wichtigsten 10 Geld-Tipps Nähere Informationen: www.mrmoney.at FACEBOOK: www.facebook.com/finanzielle.freiheit

Mehr

Tapsi der Hund. Tapsi ist ein Hund. Tapsi ist kein Spielzeug. Er ist ein Tier. Und ich, wie kann ich mit ihm sprechen?

Tapsi der Hund. Tapsi ist ein Hund. Tapsi ist kein Spielzeug. Er ist ein Tier. Und ich, wie kann ich mit ihm sprechen? Tapsi, komm Tapsi der Hund Tapsi ist ein Hund Tapsi kann gute oder schlechte Laune haben. Tapsi kann Schmerzen haben, er kann krank sein. Tapsi hat keine Hände. Er nimmt die Sachen mit seinen Zähnen oder

Mehr

aus der Armut 12-1 Haketa aus Togo

aus der Armut 12-1 Haketa aus Togo Bildung ist der beste Weg aus der Armut In der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte wird zwar der kostenlose Zugang des grundlegenden Unterrichts gefordert, für die meisten Kinder mit Behinderungen

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 08 Trennung Ist ein Paar frisch verliebt, kann es sich nicht vorstellen, sich jemals zu trennen. Doch in den meisten Beziehungen treten irgendwann Probleme auf. Werden diese nicht gelöst, ist die Trennung

Mehr

Serviceorientierung im Krankenhaus als Wettbewerbsfaktor. Servicemomente Die Erwartungen des Patienten

Serviceorientierung im Krankenhaus als Wettbewerbsfaktor. Servicemomente Die Erwartungen des Patienten Serviceorientierung im Krankenhaus als Wettbewerbsfaktor Servicemomente Die Erwartungen des Patienten Agenda Patient vs. Kunde Sichtweisen des Patienten Was ist Kundenzufriedenheit? Die Maslowsche Bedürfnis

Mehr

3. Erkennungsmerkmale für exzessives Computerspielverhalten

3. Erkennungsmerkmale für exzessives Computerspielverhalten Kopiervorlage 1 zur Verhaltensbeobachtung (Eltern) en und Hobbys Beobachtung: Nennen Sie bitte die Lieblingsaktivitäten Ihres Kindes, abgesehen von Computerspielen (z. B. Sportarten, Gesellschaftsspiele,

Mehr

A D J E K T I V E - AUSWAHL

A D J E K T I V E - AUSWAHL 1 A D J E K T I V E - AUSWAHL Positiv Komparativ Superlativ (*) aktiv aktiver am aktivsten alt älter am ältesten arm ärmer am ärmsten ärgerlich ärgerlicher am ärgerlichsten bekannt bekannter am bekanntesten

Mehr

drückt Ihre Stimmung aus und kann Sie sogar jünger wirken lassen. Aber Augenbrauen wunderbar betonen und hervorheben. Sie werden begeistert sein.

drückt Ihre Stimmung aus und kann Sie sogar jünger wirken lassen. Aber Augenbrauen wunderbar betonen und hervorheben. Sie werden begeistert sein. Zum einen wird die natürliche Schönheit jedes Menschen hervorgehoben, zum anderen aber auch Unregelmäßigkeiten ausgeglichen. Das bedeutet perfekte Augenbrauen verleihen Ihrem Gesicht Ausdrucksstärke, Ihre

Mehr

Wenn eine geliebte Person an ALS leidet

Wenn eine geliebte Person an ALS leidet Für Kinder von 7 bis 12 Wahrscheinlich liest du dieses Büchlein weil deine Mutter, dein Vater oder sonst eine geliebte Person an Amyotropher Lateral-. Sklerose erkrankt ist. Ein langes Wort, aber abgekürzt

Mehr

Das Märchen von der verkauften Zeit

Das Märchen von der verkauften Zeit Dietrich Mendt Das Märchen von der verkauften Zeit Das Märchen von der verkauften Zeit Allegro für Srecher und Orgel q = 112 8',16' 5 f f f Matthias Drude (2005) m 7 9 Heute will ich euch von einem Bekannten

Mehr

Fehlen mehrere Zähne nebeneinander, ist eine sogenannte Teilprothese erforderlich. Der Schritt zu herausnehmbarem

Fehlen mehrere Zähne nebeneinander, ist eine sogenannte Teilprothese erforderlich. Der Schritt zu herausnehmbarem Liebe Patientin Lieber Patient Die biomedizinische Forschung hat für die Zahnheilkunde neue Behandlungsmöglichkeiten eröffnet. Ein Teil dieser Entwicklung sind Therapieerfolge durch den Einsatz von Implantaten,

Mehr

Predigt Lk 19 Verloren wie Zachäus Juni 2015

Predigt Lk 19 Verloren wie Zachäus Juni 2015 Predigt Lk 19 Verloren wie Zachäus Juni 2015 1a Wenn Bäume erzählen könnten: Sie sind stumme Zeugen. Im Garten. Am Straßenrand. Wenn Bäume erzählen könnten. Von Mundräubern und Liebespärchen. Von Auto-Unfällen

Mehr

DIE TEMPUR CLOUD KOLLEKTION

DIE TEMPUR CLOUD KOLLEKTION Exklusiv bei Leiner und kika! DIE TEMPUR CLOUD KOLLEKTION TEMPUR Komfort und Unterstützung mit einem weicheren Liegegefühl Genießen Sie einen besseren Schlaf mit TEMPUR Guter Schlaf ist für Ihre Gesundheit

Mehr

Das»Prinzip Evernote«

Das»Prinzip Evernote« Das»Prinzip Evernote« Die Rede von der»informationsflut«ist in unserer Gesellschaft schon fast zu einer Standardklage geworden. In Zeiten des Internets schwirren so viele Informationen umher wie nie zuvor

Mehr

Qualifikation ist Dein Schlüssel zum Erfolg in Beruf und Karriere.

Qualifikation ist Dein Schlüssel zum Erfolg in Beruf und Karriere. Sicherheit und Erfolg in der Ausbildung. Auszubildende Lerne, schaffe, leiste was... dann kannste, haste, biste was! Qualifikation ist Dein Schlüssel zum Erfolg in Beruf und Karriere. Mit diesen sechs

Mehr

Marketing ist tot, es lebe das Marketing

Marketing ist tot, es lebe das Marketing Einleitung: Marketing ist tot, es lebe das Marketing Seit jeher verbarrikadieren sich Menschen in sicheren Winkeln, um sich dem Wandel der Zeit zu entziehen. Es gibt Zeiten, wo das durchaus funktioniert.

Mehr

Wenn der Papa die Mama haut

Wenn der Papa die Mama haut Pixie_Umschlag2 22:48 Uhr Herausgegeben von: Seite 1 Wenn der Papa die Mama haut Sicherheitstipps für Mädchen und Jungen Landesarbeitsgemeinschaft Autonomer Frauenhäuser Nordrhein-Westfalen Postfach 50

Mehr

Optimal A2/Kapitel 4 Ausbildung Informationen sammeln

Optimal A2/Kapitel 4 Ausbildung Informationen sammeln Informationen sammeln Das Schulsystem in Deutschland eine Fernsehdiskussion. Hören Sie und notieren Sie wichtige Informationen. Was haben Sie verstanden. Richtig (r) oder falsch (f)? Alle er ab 6 Jahren

Mehr

Woran Sie vor und nach Ihrer Augenlaserbehandlung denken sollten

Woran Sie vor und nach Ihrer Augenlaserbehandlung denken sollten Woran Sie vor und nach Ihrer Augenlaserbehandlung denken sollten Der sichere Weg zu einem Leben ohne Brille und Kontaktlinsen! 2 Herzlichen Glückwunsch! Sie haben sich für eine Augenlaserbehandlung entschieden

Mehr

Einleitung Seite 4. Kapitel I: Mädchen und Jungen, Männer und Frauen Seiten 5-13 VORSCHAU. Kapitel II: Freundschaft, Liebe, Partnerschaft Seiten 14-22

Einleitung Seite 4. Kapitel I: Mädchen und Jungen, Männer und Frauen Seiten 5-13 VORSCHAU. Kapitel II: Freundschaft, Liebe, Partnerschaft Seiten 14-22 Inhalt Einleitung Seite 4 Kapitel I: Mädchen und Jungen, Männer und Frauen Seiten 5-13 - Was willst du wissen? - Typisch Mädchen Typisch Jungen - Männer und Frauen - Frauenberufe Männerberufe - Geschlechtsrollen

Mehr

LEITFADEN FÜR DIE SCHWANGERSCHAFT

LEITFADEN FÜR DIE SCHWANGERSCHAFT LEITFADEN FÜR DIE SCHWANGERSCHAFT Wie man die Übungen während der Schwangerschaft abändern kann... Bitte vergewissere dich, dass du all diese Abänderungen verstehst und dass du weißt, wie du sie in der

Mehr

Erste Hilfe in all-täglichen Not-Fällen Heft 2: Kalte Heizung Kaputtes Wasser-Rohr Verstopfte Toilette

Erste Hilfe in all-täglichen Not-Fällen Heft 2: Kalte Heizung Kaputtes Wasser-Rohr Verstopfte Toilette Erste Hilfe in all-täglichen Not-Fällen Heft 2: Kalte Heizung Kaputtes Wasser-Rohr Verstopfte Toilette in leichter Sprache Liebe Leserinnen, Liebe Leser, die Leute vom Weser-Kurier haben eine Fortsetzungs-Geschichte

Mehr

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 Volkshochschule Zürich AG Riedtlistr. 19 8006 Zürich T 044 205 84 84 info@vhszh.ch ww.vhszh.ch SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 WIE GEHEN SIE VOR? 1. Sie bearbeiten die Aufgaben

Mehr

DOCH EINEN SCHMETTERING HAB ICH HIER NICHT GESEHEN

DOCH EINEN SCHMETTERING HAB ICH HIER NICHT GESEHEN DIE INTERNETPLATTFORM FÜR DARSTELLENDES SPIEL LILLY AXSTER DOCH EINEN SCHMETTERING HAB ICH HIER NICHT GESEHEN Eine Collage über Kinder und Jugendliche in Konzentrationslagern unter Verwendung authentischen

Mehr

Mimis Eltern trennen sich.... Eltern auch

Mimis Eltern trennen sich.... Eltern auch Mimis Eltern trennen sich... Eltern auch Diese Broschüre sowie die Illustrationen wurden im Rahmen einer Projektarbeit von Franziska Johann - Studentin B.A. Soziale Arbeit, KatHO NRW erstellt. Nachdruck

Mehr

Hilfe zur Selbstentwicklung. Nachhaltige Hilfe: Maßnahmen, die wirken. Erfolge, die bleiben.

Hilfe zur Selbstentwicklung. Nachhaltige Hilfe: Maßnahmen, die wirken. Erfolge, die bleiben. Hilfe zur Selbstentwicklung Nachhaltige Hilfe: Maßnahmen, die wirken. Erfolge, die bleiben. Sauberes Wasser, genug zu Essen und eine Schule für die Kinder Familie Mustefa aus Babile erzählt Ich bin heute

Mehr

Was passiert bei Glück im Körper?

Was passiert bei Glück im Körper? Das kleine Glück Das große Glück Das geteilte Glück Was passiert bei Glück im Körper? für ein paar wunderbare Momente taucht man ein in ein blubberndes Wohlfühlbad Eine gelungene Mathearbeit, die Vorfreude

Mehr