Stollfuß Fachzeitschriften.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Stollfuß Fachzeitschriften."

Transkript

1 Stollfuß Fachzeitschriften. Jetzt bestellen!

2 Die Steuerberatung Die Steuerberatung (Stbg) inkl. ipad-app Jahresbezugspreis ,60 Printausgabe mit Nutzung und ipad-app für Abonnenten Jahresbezugspreis , Einbanddecke Stbg ,90 ipad-app Kompetent informiert Die Steuerberatung ist Fachzeitschrift und gleichzeitig Organ des Deutschen Steuerberaterverbandes e.v. Die Zeitschrift bietet Ihnen kurz und bündig einmal im Monat alle wichtigen Informationen für Ihre fachliche Beratung und für die Kanzleiorganisation. Lesen Sie regelmäßig aktuelle Fachbeiträge zum nationalen und internationalen Steuerrecht, Steuer strafrecht, zur Prüfung/Rechnungslegung, zum Wirtschafts-, Arbeits- und Sozialrecht, zur Betriebswirtschaft, zu neuen Beratungsfeldern sowie zum Berufsrecht. Die Zeitschrift zeichnet sich durch Praxisnähe und hohe Aktualität aus (z.b. durch laufend aktualisierte Übersichten zur Gesetzgebung und Rechtsprechung, durch Rechtsbehelfsempfehlungen und Praxistipps). Nationales und internationales Steuerrecht zu allen Steuerarten und Themenschwerpunkten Relevante Themen wie Steuerstrafrecht, Wirtschaftsrecht, Arbeits- und Sozialrecht Ausführungen zum Berufsrecht und Berufsstand 11 Ausgaben

3 Deutsche Steuer- Zeitung Deutsche Steuer-Zeitung (DStZ) inkl. ipad-app Jahresbezugspreis ,80 Printausgabe mit Nutzung und ipad-app für Abonnenten Jahresbezugspreis , Einbanddecke DStZ ,90 ipad-app 14-tägig aktuell informiert Die DStZ wertet zweimal im Monat die aktuellen steuerlichen Entwicklungen aus Gesetzgebung, Rechtsprechung und Verwaltung aus. Aktuelle Themenschwerpunkte und wichtige Beratungsaspekte werden analysiert, diskutiert und vertiefend dargestellt. Der Blick auf die gestaltende Beratung macht dabei den besonderen Charakter dieser etablierten Fachzeitschrift aus. Kurzberichterstattung zur aktuellen Gesetzgebung, Rechtsprechung und Finanzverwaltung Fachbeiträge zu praxisrelevanten Themen Empfehlungen für die kompetente Gestaltungsberatung Diskussionsbeiträge zur kritischen Auseinandersetzung mit Steuerthemen Praxisfall mit konkreten Fragen aus der Beratungs praxis; lösungsorientiert dargestellt Relevante Rechtsgebiete Allgemeines Steuerrecht Unternehmenssteuerrecht Bilanz(steuer)recht Steuerliches Verfahrensrecht Wirtschaftsrecht und Berufsrecht 23 Ausgaben

4 Umsatzsteuer- und Verkehrsteuer-Recht ipad-app Umsatzsteuer- und Verkehrsteuer-Recht (UVR) inkl. ipad-app Jahresbezugspreis ,40 Printausgabe mit Nutzung und ipad-app für Abonnenten Jahresbezugspreis ,80 Einbanddecke UVR ,90 Mit der UVR behalten Sie den Überblick Die UVR zeigt aktuelle Entwicklungen in gleich mehreren beratungsintensiven Steuerrechtsgebieten auf: Umsatzsteuer, Erbschaft- und Schenkungsteuer sowie Verkehrsteuern (Grunderwerbsteuer, Kraftfahrzeugsteuer, Versicherungsteuer etc.) Sie liefert monatlich Hintergrundinformationen aus Gesetzgebung und Verwaltung, aktuelle Rechtsprechung und beratungsrelevante Praxisfälle sowie Gestaltungsempfehlungen von erfahrenen Praktikern. UVR-Aktuell: Neues aus Gesetzgebung und Verwaltung sowie aktuelle Rechtsprechung jeweils mit weiterführenden Hinweisen UVR-Themen: ausgewählte Themenkomplexe und praxisrelevante Fachfragen wissenschaftlich fundiert aufgearbeitet UVR-Praxisfälle, UVR-Gestaltungen: verwertbare Lösungsansätze direkt am Fall erläutert 12 Ausgaben

5 Zeitschrift für Betrieb und Personal Zeitschrift für Betrieb und Personal (B P) inkl. ipad-app Jahresbezugspreis ,20 Printausgabe mit Nutzung und ipad-app für Abonnenten Jahresbezugspreis , Sammelordner BP , ipad-app Umfassend informiert Die Zeitschrift BP unterrichtet Sie zeitnah über die neuesten Entwicklungen in Gesetzgebung, Rechtsprechung, Verwaltung und Literatur auf den Gebieten der Lohnsteuer und des Sozialversicherungsrechts (einschließlich Arbeitsförderungsrecht), des Arbeitrechts sowie des Personalwesens. Dies schließt auch die thematische Behandlung der Lohn und Gehaltsabrechnung ein. Gesetzgebung, Rechtsprechung, Verwaltung und Literatur praxisgerecht ausgewertet Leicht verständliche und zügig lesbare Kurzbeiträge zu aktuellen Problemen In jeder Ausgabe Hinweise auf aktuelle Entscheidungen mit erklärenden Anmerkungen Komprimierte mit Praxisbeispielen veranschaulichte Berichte zu Schwerpunktthemen BP-Telex mit wichtigen, vielfach noch nicht veröffentlichten Urteilen, Verwaltungsregelungen sowie Gesetzesvorhaben 12 Ausgaben

6 Höchstrichterliche Finanzrechtsprechung Höchstrichterliche Finanzrechtsprechung (HFR) Jahresbezugspreis , Printausgabe mit Nutzung für Abonnenten Jahresbezugspreis , Einbanddecke HFR ,90 Steuerrechtsprechung des BFH, BVerfG, anderer oberster Bundesgerichte und des EuGH Die HFR bietet Ihnen alle zur Veröffentlichung bestimmten Entscheidungen des BFH sowie weitere BFH-Entscheidungen von besonderer Bedeutung. Darüber hinaus enthält die HFR die steuerlich bedeutsamen Entscheidungen der anderen obersten Bundesgerichte, des BVerfG und des EuGH. Die Entscheidungen sind in zitierfähiger komprimierter Form wiedergegeben und konzentrieren sich auf die tragenden Gedanken. Besonders bedeutsame Entscheidungen werden von erfahrenen BFH- Richtern analysiert und kommentiert. Kommentierte Rechtsprechung In der Quartalsbeilage BeSt (Beratersicht zur Steuerrechtsprechung) werden für die Beratungspraxis wichtige Entscheidungen von angesehenen Steuerpraktikern der Kanzlei c k s s Carlé Korn Stahl Strahl analysiert und deren Konsequenzen für die Beratungspraxis aufgezeigt. 12 Ausgaben

7 Zeitschrift für Kommunalfi nanzen Zeitschrift für Kommunalfinanzen (ZKF) Jahresbezugspreis ,60 Printausgabe Nutzung für Abonnenten Jahresbezugspreis ,60 Einbanddecke ZKF ,90 Kommunalfinanzen in der Praxis Die Zeitschrift für Kommunalfi nanzen behandelt alle fi nanzrelevanten Fragen einer Gemeinde. Erfahrene Praktiker bereiten für Sie die aktuellen, grundlegenden und an den Bedürfnissen der kom-munalen Praxis orientierten Beiträge auf. Regelmäßig erscheinen Fachbeiträge zu interessanten Praxisfällen, zur Gemeinde als Steuerschuldner, zur Finanzstatistik und zur Verwaltungsmodernisierung. Haushaltsrecht, Steuerrecht, Kostenrechnung, Beitrags- und Gebührenrecht, Finanzierung ADV im Haushaltswesen, Finanzstatistik, Zahlungsverkehr, Vollstreckungsrecht Rechtsprechungs-Rubrik (Auswertung sämtlicher relevanter Entscheidungen zum Thema Kommunalfi nanzen) Umfängliche Auswertung von amtlichen Dienstanweisungen sowie Fachinformationen von Instituten, Behörden, Unternehmen und Verbänden 12 Ausgaben

8 Zeitschrift für Zölle und Verbrauchsteuern Zeitschrift für Zölle und Verbrauchsteuern (ZfZ) Jahresbezugspreis ,60 Printausgabe mit Nutzung für Abonnenten Jahresbezugspreis ,60 Einbanddecke ZfZ ,90 Praxisrelevantes Wissen Die ZfZ ist eine Fachzeitschrift für Zölle, Verbrauchsteuern, Außenwirtschaft und Marktordnung. Sie liefert aktuelle Informationen aus den verschiedenen Fach-bereichen, zeigt wesentliche Entwicklungen auf und erläutert in praxisnahen Beiträgen, die auch wissenschaftlichen Ansprüchen genügen, interessante Themenkomplexe und Problemstellungen. ZfZ-Aktuell: aktuelle Entwicklungen aus Gesetzgebung, Verwaltung und Rechtsprechung Die ZfZ-Themen behandeln ausführlich aktuelle Einzelthemen ZfZ-Rechtsprechung: Entscheidungen des EuGH, des BFH, und des österreichischen VerwGH mit regelmäßigen Anmerkungen zur Rechtsprechung Der ZfZ-Literaturbericht enthält interessante Rezensionen und Hinweise auf wichtige Werke zu den verschiedenen Fachbereichen Eine viertele Beilage stellt die relevante Rechtsprechung der Finanzgerichte zusammen 12 Ausgaben

9 Entscheidungen der Finanzgerichte Entscheidungen der Finanzgerichte (EFG) Jahresbezugspreis , Printausgabe mit Nutzung für Abonnenten Jahresbezugspreis , Einbanddecke EFG ,80 Offizielle Rechtsprechung der Finanzgerichte Die EFG ist die Rechtsprechungssammlung der Finanzgerichte zum gesamten Steuerrecht und zum Steuerberatungsgesetz aus erster Hand. In Anmerkungen und Hinweisen werden wichtige Entscheidungen von erfahrenen Richtern der Finanzgerichte analysiert und kommentiert. Veröffentlicht werden insbesondere Entscheidungen, die dem Bundesverfassungsgericht oder dem EuGH vorgelegt werden über die der BFH voraussichtlich letztinstanzlich entscheiden wird die von der Rechtsprechung des BFH abweichen oder die sich mit aktuellen und bislang noch nicht entschiedenen Streitfragen auseinandersetzen. Kommentierte Rechtsprechung In der Quartalsbeilage BeSt (Beratersicht zur Steuerrechtsprechung) werden für die Beratungspraxis bedeutsame steuerrechtliche Entscheidungen von erfahrenen Steuerpraktikern der Kanzlei c k s s Carlé Korn Stahl Strahl analysiert und deren Konsequenzen für die Beratungspraxis aufgezeigt. 24 Ausgaben

10 Steuer-Eildienst Printausgabe Einzelheft 9,80 Einbanddecke StEd ,90 In Stotax First, dem Fachportal für das gesamte Steuerrecht, enthalten Der Steuer-Eildienst liefert Ihnen jede Woche zuverlässig neueste Entwicklungen der Finanzrechtsprechung (FG, BFH, BVerfG und EuGH), aktuelle Verlautbarungen (BMF-Schreiben, Ländererlasse, OFD-Verfügungen) der Verwaltung sowie wertvolle Hinweise zur Gesetzgebung im Steuerrecht. Finanzrechtsprechung, Verwaltungsverlautbarungen und Gesetzgebung kompakt BFH-, FG-, BVerfG- und EuGH-Entscheidungen zum Steuerrecht kurz und prägnant in Leitsatzform sowie weitere höchstrichterliche Entscheidungen (z.b. BGH und BVerwG) mit steuerlichem Bezug OFD-Verfügungen und Ländererlasse im Volltext Fachbeiträge zu steuerlichen Gesetzesvorhaben Ihre wesentlichen Vorteile Schnelle und kompakte Information zu bedeutenden Entwicklungen des Steuerrechts Laufende Information über Aktivitäten in der Steuergesetzgebung Literaturauswertung zu Fachaufsätzen und sonstigen aktuellen Fachpublikationen im Steuerrecht Wertvolle Praxishinweise zu Entscheidungen des BVerfG und dort anhängigen Verfahren

11 Entscheidungen des Bundesfi nanzhofs In Stotax First, dem Fachportal für das gesamte Steuerrecht, enthalten Erscheinungsweise: unregelmäßig, ca. alle drei Monate erscheint ein gebundener Band Bezug von Einzelheftlieferungen auf Anfrage: / 174, pro Band Einbanddecke BFHE , Offizielle Sammlung der Entscheidungen des Bundesfinanzhofs BFHE ist das Pfl ichtblatt für alle Steuer-berater (BGH v , IX ZR 26/09); wer Entscheidungen aus BFHE nicht berücksichtigt, haftet. Für Sie als steuerlicher Berater ist es daher wichtig, Entwicklungen in der höchstrichterlichen Finanzrechtsprechung zu kennen und Ihrer Beratung zu Grunde zu legen. Das Steuerrecht ist maßgeblich von der BFH- Judikatur geprägt. So sind in letzter Zeit zahlreiche Steuerrechtsvorschriften vom BFH an das BVerfG und zunehmend auch an den EuGH zur Prüfung überwiesen worden. Ihre wesentlichen Vorteile Haftungsvermeidung Umfangreicher als BStBl Teil II Alle Entscheidungen werden ungekürzt veröffentlicht Leichte Auffi ndbarkeit durch mehrfach gegliederte Registrierung

12 Bundessteuerblatt Herausgegeben vom Bundesministerium der Finanzen Organ für alle amtlichen Veröffentlichungen Gesetze Verordnungen Verwaltungsanforderungen Verwaltungsanordnungen Höchstrichterliche Entscheidungen auf dem Gebiet des Steuerrechts ab 1992 inklusive DVD Jahresbezugspreis 2015 ca. 156, Nutzungsdauer: mindestens ein Kalenderjahr Die Zugangsdaten werden Ihnen im Rahmen des Bestellvorgangs mitgeteilt. Ausgabe A = Augabe B D Gesamtausgabe Jahresbezugspreis 2015 ca. 53, Erscheinungsweise: ca. 2x monatlich Ausgabe B = Teil I Veröffentlichungen des BMF und der obersten Finanzbehörden der Länder Jahresbezugspreis 2015 ca. 37, Erscheinungsweise: ca. 2x monatlich Ausgabe D = Teil II Entscheidungen des Bundesfi nanzhofs Jahresbezugspreis 2015 ca. 37, Erscheinungsweise: ca. 2x monatlich Teil I = Ausgabe B: Veröffentlichungen des BMF und der obersten Finanzbehörden der Länder Teil II = Ausgabe D: Entscheidungen des Bundesfi nanzhofs Teil I (B) Teil II (D) = Ausgabe A (Gesamtausgabe) Bundessteuerblatt- inkl. DVD Vollständige Ausgaben des Bundessteuerblatts ab 1992 Teil I und Teil II einschließlich der Sondernummern und der Liste der beim EuGH, BVerfG und BFH anhängigen Verfahren. Wenige Tage nach Erscheinen eines jeden Heftes sind die Texte im Dienst abrufbar. Zusätzlich erhalten Sie 4 Aktualisierungen/Updates der DVD pro Jahrgang.

Stollfuß Zeitschriften. Up-to-date. mit den Zeitschriften von Stollfuß Medien

Stollfuß Zeitschriften. Up-to-date. mit den Zeitschriften von Stollfuß Medien Stollfuß Zeitschriften Up-to-date mit den Zeitschriften von Stollfuß Medien Stollfuß Zeitschriften Stbg (Die Steuerberatung) Kompetent informiert + + Die Steuerberatung ist Fachzeitschrift und gleichzeitig

Mehr

Fachzeitschriften. Mit unschlagbaren Online-Mehrwertangeboten!

Fachzeitschriften. Mit unschlagbaren Online-Mehrwertangeboten! S t o l l f u ß M e d i e n Fachzeitschriften Mit unschlagbaren Online-Mehrwertangeboten! www.stollfuss.de Entscheidungen der Finanzgerichte (EFG) 24 Ausga be n j ährlich EFG online (Online-Zugang + ipad-app)

Mehr

Pflichtlektüre für Steuerberater: So erfüllen Sie die Informationspflichten gegenüber den Mandanten

Pflichtlektüre für Steuerberater: So erfüllen Sie die Informationspflichten gegenüber den Mandanten BERUFSPFLICHTEN Pflichtlektüre für Steuerberater: So erfüllen Sie die Informationspflichten gegenüber den Mandanten von RA Hans-Günther Gilgan, Münster Aufgrund einer neuen Entscheidung des BGH (25.9.14,

Mehr

Bestseller für Personalprofis.

Bestseller für Personalprofis. Bestseller für Personalprofis. Das Lohnsteuerjahr 2015 sicher im Griff mit Stollfuß Medien! Erfolgsfaktoren im Bereich Betrieb und Personal: Software Fachportale Ratgeber Lexika Tabellen Formulare Handbücher

Mehr

Schweitzer Gutschein-Heft

Schweitzer Gutschein-Heft Gleich einlösen! Schweitzer Gutschein-Heft 8 Gutscheine zum Thema: Zivilrechtliche Praxis 2015 / 2016 Schön, dass Sie Ihr Gutschein-Heft schon aufgeschlagen haben! Liebe Kundin, lieber Kunde, mit diesem

Mehr

Einkommensteuer-Info Februar 2015

Einkommensteuer-Info Februar 2015 Einkommensteuer-Info Februar 2015 Verfasser: Diplom-Finanzwirt Michael Seifert, Steuerberater, Troisdorf, www.steuergeld.de In dieser Ausgabe 1 Aus der Rechtsprechung... 1 1. Steuerermäßigung für Handwerkerleistungen:

Mehr

Umsatzsteuer national und international - UNI -

Umsatzsteuer national und international - UNI - Rüdiger Weimann (Hrsg.) Umsatzsteuer national und international - UNI - Kompakt-Kommentar 1. Auflage Stuttgart 2004 Update per 3. Januar 2005 ==================================================== Literaturübersicht

Mehr

DATAKONTEXT-FACHBÜCHER. Handbuch Reisekostenrecht 2010

DATAKONTEXT-FACHBÜCHER. Handbuch Reisekostenrecht 2010 Handbuch Reisekostenrecht 2010 Arbeitsanleitungen für die Personal-, Abrechnungs- und Buchhaltungspraxis Aktuelles Recht anhand praktischer Fallgestaltungen ISBN 978-3-89577-577-2 15. überarbeitete Auflage

Mehr

Dienstleistungen. Unsere Fachgebiete sind: Wirtschaftsprüfung Steuerberatung Rechtsberatung Vermögensverwaltung und -beratung Testamentsvollstreckung

Dienstleistungen. Unsere Fachgebiete sind: Wirtschaftsprüfung Steuerberatung Rechtsberatung Vermögensverwaltung und -beratung Testamentsvollstreckung Dienstleistungen Unsere Berufsqualifikationen ermöglichen eine umfassende rechtliche, betriebswirtschaftliche und steuerliche Beratung, die auf eine langjährige Zusammenarbeit mit unseren Mandanten ausgerichtet

Mehr

Haufe Steuer Office Kanzlei-Edition Die Steuerrechtsdatenbank mit Kommentaren

Haufe Steuer Office Kanzlei-Edition Die Steuerrechtsdatenbank mit Kommentaren * Lt. Marktführeranalyse des Instituts ForschungsWerk Haufe Steuer Office Kanzlei-Edition Die Steuerrechtsdatenbank mit Kommentaren Die Haufe Steuer Office Kanzlei-Edition steht für umfassendes Steuerrecht

Mehr

STEUERLICHES RISIKO LEBENSVERSICHERUNG?

STEUERLICHES RISIKO LEBENSVERSICHERUNG? STEUERLICHES RISIKO LEBENSVERSICHERUNG? Steuerliche Handlungsempfehlungen und Erfahrungen aus der Beratungspraxis 8. Juni 2016 FRANKFURT AM MAIN Hotel Steigenberger Frankfurter Hof REFERENTEN FÜR DIE EINZELTHEMEN

Mehr

FACHGEBIET WIRTSCHAFTS- UND STEUERRECHT UNIV.-PROF. DR. IUR. HERIBERT M. ANZINGER

FACHGEBIET WIRTSCHAFTS- UND STEUERRECHT UNIV.-PROF. DR. IUR. HERIBERT M. ANZINGER Wichtige Standardwerke Literaturübersicht Steuerrecht Tipke/Lang Steuerrecht 21. Aufl. 2012 Freihand / N und Anzinger KK 7105.8/2010 T Tipke Steuerrechtsordnung, Band I 2. Aufl. 2000 Semesterapparate /

Mehr

Newsletter Lohnsteuer-Info Oktober 2015

Newsletter Lohnsteuer-Info Oktober 2015 Newsletter Lohnsteuer-Info Oktober 2015 In dieser Ausgabe: Aus der Gesetzgebung 1 Amtliche Sachbezugswerte 2016 1 - Amtliche Sachbezugswerte 2016 - Unterkunft 1 - Amtliche Sachbezugswerte 2016 - Mahlzeiten

Mehr

Finden statt suchen.

Finden statt suchen. Suche in Alle Online Produkte Produkt auswählen Suche nach Abschreibung Erweiterte Suche Go! Jetzt ist sie da die neue -Generation. Sehr geehrte Damen und Herren, das Prinzip Finden statt suchen wird auch

Mehr

Haufe Fachmagazine fi nanzen.- steuern.kompakt. SteuerConsultant. BFH/NV plus BFH/PR. Der Honorar- Brief für Steuerberater. personalmagazin.

Haufe Fachmagazine fi nanzen.- steuern.kompakt. SteuerConsultant. BFH/NV plus BFH/PR. Der Honorar- Brief für Steuerberater. personalmagazin. 1 Fachmagazine Haufe Fachmagazine fi nanzen.- steuern.kompakt. SteuerConsultant. BFH/NV plus BFH/PR. Der Honorar- Brief für Steuerberater. personalmagazin. wirtschaft + weiterbildung. Controller Magazin.

Mehr

Bauträger sind nicht (mehr) Steuerschuldner gemäß 13b UStG

Bauträger sind nicht (mehr) Steuerschuldner gemäß 13b UStG Bauträger sind nicht (mehr) Steuerschuldner gemäß 13b UStG 1. Steuerschuldnerschaft bei "Bauleistungen" Grundsätzlich schuldet nach dem Umsatzsteuergesetz der Unternehmer die Umsatzsteuer, der den Umsatz

Mehr

Masterarbeit. Die Befreiungstatbestände der 13a, 13b ErbStG. Ein Fall für das BVerfG? Florian Oppel. Bachelor + Master Publishing

Masterarbeit. Die Befreiungstatbestände der 13a, 13b ErbStG. Ein Fall für das BVerfG? Florian Oppel. Bachelor + Master Publishing Masterarbeit Florian Oppel Die Befreiungstatbestände der 13a, 13b ErbStG Ein Fall für das BVerfG? Bachelor + Master Publishing Oppel, Florian: Die Befreiungstatbestände der 13a, 13b ErbStG: Ein Fall für

Mehr

Loseblattwerke. Schlewing/Henssler/Schipp/Schnitker Arbeitsrecht der betrieblichen

Loseblattwerke. Schlewing/Henssler/Schipp/Schnitker Arbeitsrecht der betrieblichen Ahrend/Förster/Rößler Steuerrecht der betrieblichen Altersversorgung 2148 S. in 2 Ordnern ISBN 978-3-504-25635-7 189, 7* ISBN 978-3-504-25636-4 279, 7** Nr. 30, 94,80 7 April 2013 Nr. 31, ca. 250 S., ca.

Mehr

3 Reform des steuerlichen Reisekostenrechts. 4 Anwendung des 5. Vermögensbildungsgesetzes. 6 Pauschbeträge für unentgeltliche Wertabgaben

3 Reform des steuerlichen Reisekostenrechts. 4 Anwendung des 5. Vermögensbildungsgesetzes. 6 Pauschbeträge für unentgeltliche Wertabgaben Berlin, 27. Januar 2012 Herausgeber: Bundesverband Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen e.v. Am Weidendamm 1A 10117 Berlin Telefon 030 590099-571 Telefax 030 590099-519 Internet: www.bga.de Autor:

Mehr

Haufe Steuer Office Das grundlegende Fachwissen zum Steuer- und Wirtschaftsrecht

Haufe Steuer Office Das grundlegende Fachwissen zum Steuer- und Wirtschaftsrecht Das grundlegende Fachwissen zum Steuer- und Wirtschaftsrecht Haufe Steuer Office garantiert Ihnen stets topaktuelle Informationen und ein Höchstmaß an Kompetenz und Rechtssicherheit. Modernste Technologie

Mehr

Nützliche Links zur Informationsrecherche

Nützliche Links zur Informationsrecherche Anbei erhalten Sie eine Auflistung diverser Quellen zum wissenschaftlichen Arbeiten im Fach Betriebswirtschaftliche Steuerlehre Nützliche Links zur Informationsrecherche http://www.werle.com/homepage/index.htm

Mehr

Fachportale. Stotax First Stotax Basismodule Fachzeitschriften-Module

Fachportale. Stotax First Stotax Basismodule Fachzeitschriften-Module S t o l l f u ß M e d i e n Fachportale Stotax Basismodule Fachzeitschriften-Module Stollfuß Fachportale der schnellste Weg zu qualifizierten fachinformationen! Sehr geehrte Leserinnen und Leser, die Online-Recherche

Mehr

Fachportale. Stotax First Stotax 360 ekommentare Stotax Basismodule Fachzeitschriften-Module

Fachportale. Stotax First Stotax 360 ekommentare Stotax Basismodule Fachzeitschriften-Module S t o l l f u ß M e d i e n Fachportale Stotax 60 ee Stotax Basismodule Fachzeitschriften-Module Stand 07 Stollfuß Fachportale Inhalt der schnellste Weg zu qualifizierten Fachinformationen! Das Premium-Fachportal

Mehr

SEMINARREIHE: Aus der Praxis für die Praxis Vorweggenommene Erbfolge im Ertragssteuerrecht Die Änderungen kompakt Seminar-Nr.: STB.

SEMINARREIHE: Aus der Praxis für die Praxis Vorweggenommene Erbfolge im Ertragssteuerrecht Die Änderungen kompakt Seminar-Nr.: STB. SEMINARREIHE: Aus der Praxis für die Praxis Vorweggenommene Erbfolge im Ertragssteuerrecht Die Änderungen kompakt Seminar-Nr.: STB.05 VIER INTERESSANTE THEMEN AUS DER STEUERPRAXIS ALS ERGÄNZUNG ZUM AKTUELLEN

Mehr

Bundesfinanzhof Urt. v. 23.11.2000, Az.: V R 49/00

Bundesfinanzhof Urt. v. 23.11.2000, Az.: V R 49/00 Bundesfinanzhof Urt. v. 23.11.2000, Az.: V R 49/00 Hotelrechnungen dürfen um Mehrwertsteuer gekürzt werden Die seit April 1999 geltende Regelung, nach der die auf Geschäfts-oder Dienstreisen der Unternehmer

Mehr

Verzeichnis der in der Wirtschaftswissenschaftlichen Seminarbibliothek laufend gehaltenen Zeitschriftentitel

Verzeichnis der in der Wirtschaftswissenschaftlichen Seminarbibliothek laufend gehaltenen Zeitschriftentitel Verzeichnis der in der Wirtschaftswissenschaftlichen Seminarbibliothek laufend gehaltenen Zeitschriftentitel Stand: Januar 2016 Zeitschriftentitel Abkürzung Signatur Standort Ausgewertet A Absatzwirtschaft

Mehr

Sicher durch das Lohnsteuerjahr 2014

Sicher durch das Lohnsteuerjahr 2014 Stollfuß Medien IHRE VERBINDUNG ZUM STEUERRECHT Sicher durch das Lohnsteuerjahr 2014 mit den Best Practice Lösungen von Stollfuß Erfolgsfaktoren im Bereich Betrieb & Personal Stotax Kontor Für Buchhaltungsbüros

Mehr

1 Aus der Rechtsprechung

1 Aus der Rechtsprechung Lohnsteuer-Info Mai 2015 Verfasser: Diplom-Finanzwirt Michael Seifert, Steuerberater, Troisdorf, www.steuergeld.de In dieser Ausgabe 1 Aus der Rechtsprechung... 1 1. Dienstwagengestellung: 1 % - Regelung

Mehr

Literaturrecherche im Bereich der Betrieblichen Steuerlehre

Literaturrecherche im Bereich der Betrieblichen Steuerlehre Literaturrecherche im Bereich der Betrieblichen Steuerlehre WO FINDE ICH WAS? Bamberger Katalog (OPAC) Der Bamberger Katalog dient zur Recherche von Büchern und Aufsätzen, egal ob diese durch die Möglichkeit

Mehr

S t e u e r k a n z l e i RAVENSTEIN

S t e u e r k a n z l e i RAVENSTEIN S t e u e r k a n z l e i RAVENSTEIN S t e u e r k a n z l e i RAVENSTEIN Kirchstraße 4-31619 Binnen Telefon (05023) 98 12 0 Telefax (05023) 98 12 16 E-Mail info@ravenstein-stb.de www.ravenstein-stb.de

Mehr

EStG 32 Abs. 4 Satz 1 Nr. 2 Buchst. c, Satz 2, 63 Abs. 1 Satz 2. Urteil vom 23. Februar 2006 III R 8/05, III R 46/05

EStG 32 Abs. 4 Satz 1 Nr. 2 Buchst. c, Satz 2, 63 Abs. 1 Satz 2. Urteil vom 23. Februar 2006 III R 8/05, III R 46/05 BUNDESFINANZHOF Ein Kind, das sich aus einer Erwerbstätigkeit heraus um einen Studienplatz bewirbt, kann ab dem Monat der Bewerbung nach 32 Abs. 4 Satz 1 Nr. 2 Buchst. c EStG beim Kindergeldberechtigten

Mehr

1 Aus der Gesetzgebung

1 Aus der Gesetzgebung Einkommensteuer -Info April 2015 Verfasser: Diplom-Finanzwirt Michael Seifert, Steuerberater, Troisdorf, www.steuergeld.de In dieser Ausgabe 1 Aus der Gesetzgebung... 1 1. Alleinerziehende: Entlastungsbetrag

Mehr

UVR Aufl age: 1.300. Umsatzsteuer- und Verkehrsteuer-Recht. Zielgruppe. Mediadaten gültig ab 1. Januar 2015

UVR Aufl age: 1.300. Umsatzsteuer- und Verkehrsteuer-Recht. Zielgruppe. Mediadaten gültig ab 1. Januar 2015 Mediadaten gültig ab 1. Januar 2015 UVR Aufl age: 1.300 Umsatzsteuer- und Verkehrsteuer-Recht Zielgruppe Steuerberater Steuerbevollmächtigte Steuerberatungsgesellschaften Fachanwälte für Steuerrecht Wirtschaftsprüfer

Mehr

Bundesfinanzhof Urt. v. 16.03.2004, Az.: VIII R 86/98

Bundesfinanzhof Urt. v. 16.03.2004, Az.: VIII R 86/98 Bundesfinanzhof Urt. v. 16.03.2004, Az.: VIII R 86/98 Unterhalt: Verzicht darf die Allgemeinheit nicht belasten Verzichtet ein Vater bei der Festlegung seiner Unterhaltszahlungen für seinen Sohn auf die

Mehr

Bedeutung der USt für die deutsche Volkswirtschaft

Bedeutung der USt für die deutsche Volkswirtschaft Bedeutung der USt für die deutsche Volkswirtschaft 1.4 Bedeutung der USt für die deutsche Volkswirtschaft Die Umsatzsteuer ist gemessen am Steueraufkommen neben der Einkommensteuer (in all ihren Erhebungsformen)die

Mehr

Fachmedien 2014. Steuern Wirtschaft Recht

Fachmedien 2014. Steuern Wirtschaft Recht Fachmedien 2014 Steuern Wirtschaft Recht + Nutzerhinweise Dieses Verzeichnis enthält alle lieferbaren und angekündigten Produkte der Stollfuß Medien GmbH & Co. KG mit Stand September 2013. Unter www.stollfuss.de

Mehr

Stollfuß Kommentare. Up-to-date. mit den Kommentaren von Stollfuß Medien

Stollfuß Kommentare. Up-to-date. mit den Kommentaren von Stollfuß Medien Stollfuß e Up-to-date mit den en von Stollfuß Medien Stollfuß e Umwandlungsrecht Widmann Mayer Umwandlungsrecht Umwandlungsgesetz Umwandlungssteuergesetz Widmann Mayer Umwandlungsrecht 9 Ordner, zz. ca.

Mehr

Verzeichnis der Veröffentlichungen. 1. Maßstäbe für eine Neuordnung des deutschen Einkommensteuerrechts, StVj 1989, S. 130

Verzeichnis der Veröffentlichungen. 1. Maßstäbe für eine Neuordnung des deutschen Einkommensteuerrechts, StVj 1989, S. 130 Dr. h.c. Rudolf Mellinghoff Richter des Bundesverfassungsgerichts 15. August 2007 Verzeichnis der Veröffentlichungen 1. Maßstäbe für eine Neuordnung des deutschen Einkommensteuerrechts, StVj 1989, S. 130

Mehr

Newsletter Umsatzsteuer-Info November 2015

Newsletter Umsatzsteuer-Info November 2015 Newsletter Umsatzsteuer-Info November 2015 In dieser Ausgabe: Aus der Finanzverwaltung 1 Betriebsveranstaltungen: Vereinheitlichung wird gefordert 1 Aus der Rechtsprechung 1 Vermietung von Abstellplätzen

Mehr

Dr. Harald Jatzke Stand November 2010 Richter am Bundesfinanzhof. Schriftenverzeichnis

Dr. Harald Jatzke Stand November 2010 Richter am Bundesfinanzhof. Schriftenverzeichnis Dr. Harald Jatzke Stand November 2010 Richter am Bundesfinanzhof Schriftenverzeichnis Monografien: Das neue Verbrauchsteuerrecht in der Bundesrepublik Deutschland unter besonderer Berücksichtigung der

Mehr

Literaturrecherche im Bereich der Betrieblichen Steuerlehre

Literaturrecherche im Bereich der Betrieblichen Steuerlehre Literaturrecherche im Bereich der Betrieblichen Steuerlehre WO FINDE ICH WAS? Bamberger Katalog (OPAC) Der Bamberger Katalog dient zur Recherche von Büchern und Aufsätzen, egal ob diese durch die Möglichkeit

Mehr

Bundesfinanzhof Urt. v. 24.05.2007, Az.: VI R 78/04

Bundesfinanzhof Urt. v. 24.05.2007, Az.: VI R 78/04 Bundesfinanzhof Urt. v. 24.05.2007, Az.: VI R 78/04 Außendienstler kann den Fiskus mitbewirten lassen Bei der Beurteilung, ob Aufwendungen eines Arbeitnehmers für die Bewirtung von Geschäftskunden sowie

Mehr

Der umsatzsteuerliche Leistungsgehalt beim Geschäft mit Forderungen

Der umsatzsteuerliche Leistungsgehalt beim Geschäft mit Forderungen Jan Niklas Bittermann Der umsatzsteuerliche Leistungsgehalt beim Geschäft mit Forderungen OPTIMUS Der umsatzsteuerliche Leistungsgehalt beim Geschäft mit Forderungen Dissertation zur Erlangung des Doktorgrades

Mehr

HFR Aufl age: 2.000. Höchstrichterliche Finanzrechtsprechung. Zielgruppe. Mediadaten gültig ab 1. Januar 2015

HFR Aufl age: 2.000. Höchstrichterliche Finanzrechtsprechung. Zielgruppe. Mediadaten gültig ab 1. Januar 2015 Mediadaten gültig ab 1. Januar 2015 HFR Aufl age: 2.000 Höchstrichterliche Finanzrechtsprechung Zielgruppe Steuerberater Steuerbevollmächtigte Steuerberatungsgesellschaften Fachanwälte für Steuerrecht

Mehr

Beteiligungen als Sonderbetriebsvermögen und Veräußerungsgewinne aus diesen im nationalen und internationalen Steuerrecht

Beteiligungen als Sonderbetriebsvermögen und Veräußerungsgewinne aus diesen im nationalen und internationalen Steuerrecht Olga Medinskaya Beteiligungen als Sonderbetriebsvermögen und Veräußerungsgewinne aus diesen im nationalen und internationalen Steuerrecht Kritische Würdigung eines BFH-Urteils zu notwendigem Sonderbetriebsvermögen

Mehr

Fachmedien 2015. Steuern Wirtschaft Recht

Fachmedien 2015. Steuern Wirtschaft Recht Fachmedien 2015 Steuern Wirtschaft Recht + Nutzerhinweise Dieses Verzeichnis enthält alle lieferbaren und angekündigten Produkte der Stollfuß Medien GmbH & Co. KG mit Stand September 2014. Unter www.stollfuss.de

Mehr

Insolvenzrecht und Steuern visuell

Insolvenzrecht und Steuern visuell Holger Busch Herbert Winkens Insolvenzrecht und Steuern visuell 2. Auflage Inhaltsverzeichnis XIX 1.4.2 Körperschaftsteuerliche Organschaft 315 1.4.3 Gewerbesteuerliche Organschaft 315 1.5 Allgemeine Folgen

Mehr

LEGIOS Wirtschafts und Steuerrecht

LEGIOS Wirtschafts und Steuerrecht LEGIOS Modulübersicht LEGIOS Wirtschafts und Steuerrecht Handels und Gesellschaftsrecht Kapitalmarktrecht Arbeits und Sozialversicherungs recht IT Recht Steuerrecht BGB und Handelsrecht Ertrag und Erbschaftsteuerrecht

Mehr

Bundesfinanzhof Urt. v. 23.09.2003, Az.: IX R 20/02

Bundesfinanzhof Urt. v. 23.09.2003, Az.: IX R 20/02 Bundesfinanzhof Urt. v. 23.09.2003, Az.: IX R 20/02 Werbungskosten: Vorfälligkeitsentschädigung ist Privatsache Löst der Eigentümer eines vermieteten Hauses das darauf liegende Darlehen vorzeitig ab, um

Mehr

Liste der Zeitschriften in der ZDB

Liste der Zeitschriften in der ZDB Liste der Zeitschriften in der ZDB Seminar für ABWL und Unternehmensbesteuerung Sigel: 38/117 Stand: 1. Februar 2016 Abteilung UniversitätsGesamtKatalog / USB Köln Liebe Kolleginnen und Kollegen, die Abt.

Mehr

Handausgaben. Mehr als nur amtlich!

Handausgaben. Mehr als nur amtlich! S t o l l f u ß M e d i e n Handausgaben Mehr als nur amtlich! Veranlagungs-Handausgaben 2016 Sammelband Die vier wichtigsten Handausgaben für die Veranlagung 2016 in einem Band: Einkommensteuer 2016 mit

Mehr

III. Abkürzungsverzeichnis... II

III. Abkürzungsverzeichnis... II III Inhaltsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis... II A. Anspruch V gegen K auf Kaufpreiszahlung gemäß 433 II BGB... 1 I. Wirksamer Kaufvertrag... 1 1. Willenserklärung des S... 3 a) Persönliches Angebot...

Mehr

Bundesfinanzhof Urt. v. 04.07.2002, Az.: V R 31/01

Bundesfinanzhof Urt. v. 04.07.2002, Az.: V R 31/01 Bundesfinanzhof Urt. v. 04.07.2002, Az.: V R 31/01 Die Umsatzsteuer darf zugefaxt werden Unternehmer dürfen ihre Umsatzsteuer-Voranmeldungen dem Finanzamt per Fax übermitteln, wenn sie dafür das amtliche

Mehr

Bundesfinanzhof Urt. v. 30.06.2005, Az.: V R 1/02

Bundesfinanzhof Urt. v. 30.06.2005, Az.: V R 1/02 Bundesfinanzhof Urt. v. 30.06.2005, Az.: V R 1/02 Umsatzsteuer: Supervisionsleistungen dienen nicht der Gesundheit Umsätze aus der Tätigkeit als Arzt, Zahnarzt, Heilpraktiker, Krankengymnast, Hebamme oder

Mehr

Jahresarbeitstagung Steuerrecht. 28. bis 29. März 2014 Berlin, InterContinental Hotel Berlin

Jahresarbeitstagung Steuerrecht. 28. bis 29. März 2014 Berlin, InterContinental Hotel Berlin FACHINSTITUT FÜR STEUERRECHT Jahresarbeitstagung Steuerrecht 28. bis 29. März 2014 Berlin, InterContinental Hotel Berlin Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer, Rechtsanwaltskammern

Mehr

Haufe Steuer Office Gold Jetzt mit Kommentaren des Verlags Dr. Otto Schmidt

Haufe Steuer Office Gold Jetzt mit Kommentaren des Verlags Dr. Otto Schmidt Jetzt mit Kommentaren des Verlags Dr. Otto Schmidt Mit Haufe Steuer Office Gold haben Sie Zugriff auf Fachinformationen, Praxiskommentare, Online-Seminare und : einfach alles für Ihre erfolgreiche Beratungspraxis.

Mehr

L ohnsteuer-info September 2015

L ohnsteuer-info September 2015 L ohnsteuer-info September 2015 Verfasser: Diplom-Finanzwirt Michael Seifert, Steuerberater, Troisdorf, www.steuergeld.de In dieser Ausgabe 1 Aus der Gesetzgebung...1 1. Gesetz zur Elektromobilität: Bundesrat

Mehr

3. Abschn. 31 Abs. 8 Satz 3 LStR 1999 enthält keine Wertfestsetzung einer obersten Finanzbehörde eines Landes i.s. des 8 Abs. 2 Satz 8 EStG.

3. Abschn. 31 Abs. 8 Satz 3 LStR 1999 enthält keine Wertfestsetzung einer obersten Finanzbehörde eines Landes i.s. des 8 Abs. 2 Satz 8 EStG. BUNDESFINANZHOF 1. Gewährt der Arbeitgeber seinem Arbeitnehmer ein Darlehen zu einem marktüblichen Zinssatz, erlangt der Arbeitnehmer keinen lohnsteuerlich zu erfassenden Vorteil. 2. Abschn. 31 Abs. 8

Mehr

Stollfuß Kommentare.

Stollfuß Kommentare. Stollfuß e. Jetzt bestellen! Widmann Mayer Umwandlungsrecht Widmann Mayer Umwandlungsrecht Widmann Mayer Umwandlungsrecht 9 Ordner, zz. ca. 18.000 Seiten, Erstlieferung inkl. Online-Zugang Preis 298,,

Mehr

Schweitzer Gutschein-Heft

Schweitzer Gutschein-Heft Gleich einlösen! Schweitzer Gutschein-Heft 8 Gutscheine zum Thema: Steuerrechtliche Praxis 2016 / 2017 Schön, dass Sie Ihr Gutschein-Heft schon aufgeschlagen haben! Liebe Kundin, lieber Kunde, mit diesem

Mehr

L e h r b e r u f S T E U E R A S S I S T E N Z. für Kanzleien

L e h r b e r u f S T E U E R A S S I S T E N Z. für Kanzleien L e h r b e r u f S T E U E R A S S I S T E N Z INFORMATIONSBLATT für Kanzleien Neuer Lehrberuf Steuerassistenz Die Kammer der Wirtschaftstreuhänder hat gemeinsam mit dem Bundesministerium für Finanzen

Mehr

Computer und Telekommunikation

Computer und Telekommunikation Abruf-Nr. stbi 140401 Rechtsprechungs- Computer und Telekommunikation Urteile Anhängige Verfahren Erlasse Neuer Service: steuerberater intern bietet regelmäßig Rechtsprechungs-e zu ausgewählten Themen

Mehr

Haufe Steuer Office Kanzlei-Edition DVD

Haufe Steuer Office Kanzlei-Edition DVD Haufe Office Line Professional Haufe Steuer Office Kanzlei-Edition DVD Die Steuerrechts-Datenbank, die kommentiert 1. Auflage 2010. DVD. ISBN 978 3 448 09642 2 schnell und portofrei erhältlich bei Die

Mehr

Umkehr der Steuerschuldnerschaft nach 13b UStG - Umsetzung in die Praxis im Land Bremen

Umkehr der Steuerschuldnerschaft nach 13b UStG - Umsetzung in die Praxis im Land Bremen BREMISCHE BÜRGERSCHAFT Drucksache 18/1495 Landtag 18. Wahlperiode 15.07.14 Antwort des Senats auf die Kleine Anfrage der Fraktion der SPD Umkehr der Steuerschuldnerschaft nach 13b UStG - Umsetzung in die

Mehr

Das Spannungsfeld um die ertragsteuerliche Abzugsfähigkeit von Fremdfinanzierungskosten

Das Spannungsfeld um die ertragsteuerliche Abzugsfähigkeit von Fremdfinanzierungskosten Michael Schneider Das Spannungsfeld um die ertragsteuerliche Abzugsfähigkeit von Fremdfinanzierungskosten Bachelorarbeit BACHELOR + MASTER Publishing Schneider, Michael: Das Spannungsfeld um die ertragsteuerliche

Mehr

BUNDESFINANZHOF. EStG 9 Abs. 1 Satz 1, 9 Abs. 1 Satz 3 Nr. 1, 21 Abs. 2, 52 Abs. 21 Satz 2. Urteil vom 12. Oktober 2005 IX R 28/04

BUNDESFINANZHOF. EStG 9 Abs. 1 Satz 1, 9 Abs. 1 Satz 3 Nr. 1, 21 Abs. 2, 52 Abs. 21 Satz 2. Urteil vom 12. Oktober 2005 IX R 28/04 BUNDESFINANZHOF Zinsen für ein Darlehen, mit dem während der Geltung der sog. großen Übergangsregelung sofort abziehbare Werbungskosten (Erhaltungsaufwendungen) finanziert worden sind, sind auch nach dem

Mehr

BUNDESFINANZHOF. UStG 1999 15 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 UStG 1993 15 Abs. 5 Nr. 4 Richtlinie 77/388/EWG Art. 27 Abs. 5 UStDV 1993 36, 38

BUNDESFINANZHOF. UStG 1999 15 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 UStG 1993 15 Abs. 5 Nr. 4 Richtlinie 77/388/EWG Art. 27 Abs. 5 UStDV 1993 36, 38 BUNDESFINANZHOF Die Aufhebung von 36 UStDV 1993 durch Art. 8 Nr. 1 StEntlG 1999/2000/2002 mit Wirkung ab 1. April 1999 und die damit verbundene Abschaffung des pauschalen Vorsteuerabzugs aus Reisekosten

Mehr

Mögliche Rechtsunsicherheit bei der Umsatzsteuerschuldnerschaft für Bauleistungen

Mögliche Rechtsunsicherheit bei der Umsatzsteuerschuldnerschaft für Bauleistungen Deutscher Bundestag Drucksache 18/5603 18. Wahlperiode 20.07.2015 Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Dr. Thomas Gambke, Kerstin Andreae, Britta Haßelmann, weiterer Abgeordneter

Mehr

UStG 1993 4 Nr. 14 Richtlinie 77/388/EWG Art. 13 Teil A Abs. 1 Buchst. c SGB V 20, 92, 124 Abs. 2

UStG 1993 4 Nr. 14 Richtlinie 77/388/EWG Art. 13 Teil A Abs. 1 Buchst. c SGB V 20, 92, 124 Abs. 2 BUNDESFINANZHOF 1. Führt ein Dipl.-Oecotrophologe (Ernährungsberater) im Rahmen einer medizinischen Behandlung (aufgrund ärztlicher Anordnung oder im Rahmen einer Vorsorge- oder Rehabilitationsmaßnahme)

Mehr

Vermieter: Fahrten zu den Mietobjekten: Entfernungspauschale oder Reisekosten?

Vermieter: Fahrten zu den Mietobjekten: Entfernungspauschale oder Reisekosten? Newsletter Steuerrecht - August 2015 Vermieter: Fahrten zu den Mietobjekten: Entfernungspauschale oder Reisekosten? Kann der Vermieter die Fahrten zu seiner Immobilie nach Reisekostengrundsätzen oder nur

Mehr

Steuereinnahmen nach Steuerarten

Steuereinnahmen nach Steuerarten Kassenmäßige Steuereinnahmen in absoluten Zahlen und Anteile, 2007 gemeinschaftliche Steuern: 374,3 Mrd. (69,6%) Zölle (100 v.h.): 4,0 (0,7%) Lohnsteuer: 131,8 Mrd. (24,5%) Gewerbesteuer (100 v.h.): 40,1

Mehr

Steuerfachwirtin! Da steckt Zukunft drin.

Steuerfachwirtin! Da steckt Zukunft drin. Steuerfachwirtin! Da steckt Zukunft drin. wir haben uns weitergebildet! Als Steuerfachwirtin - ist man auf dem Arbeitsmarkt gefragter, - kann man mehr Aufgaben im Berufsalltag übernehmen, - bekommt man

Mehr

Ausschließlich per E-Mail. Bund der Steuerzahler e. V. Französische Straße 9-12 10117 Berlin. Bundessteuerberaterkammer Neue Promenade 4 10178 Berlin

Ausschließlich per E-Mail. Bund der Steuerzahler e. V. Französische Straße 9-12 10117 Berlin. Bundessteuerberaterkammer Neue Promenade 4 10178 Berlin stanschrift Berlin: Bundesministerium der F inanzen, 11016 Berlin POSTANSCHRIFT Bundesministerium der Finanzen, 11016 Berlin Ausschließlich per E-Mail Bund der Steuerzahler e. V. Französische Straße 9-12

Mehr

Siebzehntes Steuerforum Rheinland-Pfalz

Siebzehntes Steuerforum Rheinland-Pfalz Siebzehntes Steuerforum Rheinland-Pfalz am 08. und 09. Juni 2016 in der Mittelrheinhalle Andernach Die Referenten: (in alphabetischer Reihenfolge) MDgt Dr. Stefan Breinersdorfer Leiter der Steuerabteilung

Mehr

KOMPETENT FLEXIBEL VERTRAULICH

KOMPETENT FLEXIBEL VERTRAULICH KOMPETENT FLEXIBEL VERTRAULICH Willkommen bei DR. MENGES UND PARTNER! Wir freuen uns, einen Beitrag zur erfolgreichen Verwirklichung Ihrer Ziele zu leisten. Wann immer und wo immer Sie steuerrechtlichen

Mehr

Stotax Kanzlei. Das Expertensystem von Stollfuß. Die Inhalte Ihrer Online-Fachbibliothek in Stotax Kanzlei auf einen Blick

Stotax Kanzlei. Das Expertensystem von Stollfuß. Die Inhalte Ihrer Online-Fachbibliothek in Stotax Kanzlei auf einen Blick Die Abkürzung ASP steht für Application Service Providing und bezeichnet die Online-Nutzung Ihres Expertensystems Stotax Kanzlei. Während Sie sich auf Ihr Kerngeschäft konzentrieren die optimale Beratung

Mehr

Schweitzer Gutschein-Heft

Schweitzer Gutschein-Heft Gleich einlösen! Schweitzer Gutschein-Heft 8 Gutscheine zum Thema: Starter-Set für Berufseinsteiger 2015 / 2016 Schön, dass Sie Ihr Gutschein-Heft schon aufgeschlagen haben! Liebe Kundin, lieber Kunde,

Mehr

Verordnung über die Berufsausbildung zum Steuerfachangestellten / zur Steuerfachangestellten

Verordnung über die Berufsausbildung zum Steuerfachangestellten / zur Steuerfachangestellten Verordnung über die Berufsausbildung zum Steuerfachangestellten / zur Steuerfachangestellten Vom 9. Mai 1996 (BGBl. I Nr. 25 S. 672 ff.) Auf Grund des 25 des Berufsbildungsgesetzes vom 14. August 1969

Mehr

Stollfuß Handausgaben.

Stollfuß Handausgaben. Stollfuß n. Jetzt bestellen! Dorn Huhn Karthaus Langer Rosenbaum Sternkiker Vellen Veranlagungs- n 2014 Sammelband Dorn Huhn Karthaus Langer Rosenbaum Sternkiker Vellen Veranlagungs-n 2014 Sammelband EStG,

Mehr

Steuerberater gemäß 57 Abs. 2a StBerG

Steuerberater gemäß 57 Abs. 2a StBerG 1.2 Empfehlungen* der Bundessteuerberaterkammer zur Erfüllung der Steuerberaterinnen und Steuerberater gemäß 57 Abs. 2a StBerG Beschlossen vom Präsidium der Bundessteuerberaterkammer am 10. März 2010.

Mehr

Bundesfinanzhof Urt. v. 12.10.2005, Az.: VIII R 87/03

Bundesfinanzhof Urt. v. 12.10.2005, Az.: VIII R 87/03 Bundesfinanzhof Urt. v. 12.10.2005, Az.: VIII R 87/03 Auch aus laufenden Lebensversicherungen Gewinnanteile netto kassieren Werden Gewinnanteile aus einer Lebensversicherung nach Ablauf von 12 Jahren ausgezahlt,

Mehr

Lohnsteuer- und sozialversicherungsrechtliche Folgen eines Auslandsaufenthalts Haufe Redaktion, Haufe Redaktion, Redaktion

Lohnsteuer- und sozialversicherungsrechtliche Folgen eines Auslandsaufenthalts Haufe Redaktion, Haufe Redaktion, Redaktion Lohnsteuer- und sozialversicherungsrechtliche Folgen eines Auslandsaufenthalts Haufe Redaktion, Haufe Redaktion, Redaktion TK Lexikon Grenzüberschreitende Beschäftigung 1. Januar 2016 3 Grenzgänger HI2537859

Mehr

Bundesfinanzhof Urt. v. 12.12.2001, Az.: XI R 56/00

Bundesfinanzhof Urt. v. 12.12.2001, Az.: XI R 56/00 Bundesfinanzhof Urt. v. 12.12.2001, Az.: XI R 56/00 Rechtsanwalt als Insolvenzverwalter = gewerblich Ein Rechtsanwalt erzielt als Insolvenzverwalter Einkünfte aus sonstiger selbständiger Arbeit und kann

Mehr

Bilanzbuchhalter-Kompaktkurs Band 1: Kosten- und Leistungsrechnung, Finanzwirtschaftliches Management Lang /

Bilanzbuchhalter-Kompaktkurs Band 1: Kosten- und Leistungsrechnung, Finanzwirtschaftliches Management Lang / Bilanzbuchhalter-Kompaktkurs Band 1: Kosten- und Leistungsrechnung, Finanzwirtschaftliches Management von Dr. Helmut H. Lang, Rüdiger R. Eichholz 1. Auflage Bilanzbuchhalter-Kompaktkurs Band 1: Kosten-

Mehr

Steuereinnahmen nach Steuerarten

Steuereinnahmen nach Steuerarten Steuereinnahmen nach Steuerarten Kassenmäßige Steuereinnahmen in absoluten Zahlen und Anteile, 2012 Kassenmäßige Steuereinnahmen in absoluten Zahlen und Anteile, 2012 sonstige: 1,1 Mrd. (2,2 %) Gewerbesteuer

Mehr

- 2 - - Zielsetzung durch Qualitätssicherung -3- - Kanzleientwicklung -4- - Leitbild des steuerberatenden Berufs -5-

- 2 - - Zielsetzung durch Qualitätssicherung -3- - Kanzleientwicklung -4- - Leitbild des steuerberatenden Berufs -5- - 1 - - 2 - Inhaltsübersicht Kanzlei - Zielsetzung durch Qualitätssicherung -3- - Kanzleientwicklung -4- - Leitbild des steuerberatenden Berufs -5- - Tätigkeitsschwerpunkte Leistungsprofile -6- - Anfahrtsbeschreibung

Mehr

Steuern fest im Griff!

Steuern fest im Griff! Recht & Steuern Steuern fest im Griff! Aktuelles Steuerwissen für Ihre tägliche Arbeit SEMINARE Umsatzsteuer Update Aktuell informiert im Umsatzsteuerrecht 2015/2016 Die Organschaft in der Praxis Steueroptimale

Mehr

Stollfuß Ratgeber 2016.

Stollfuß Ratgeber 2016. Stollfuß Ratgeber 2016. Klassiker und Neuerscheinungen! www.stollfuss.de Umfassend informiert mit dem ABC des Lohnbüros 2016 ABC-Form mit über 1.000 Stichworten zur schnellen Recherche Leicht verständliche

Mehr

Modul-Nr./ Code Modul 18 21 r) Modulbezeichnung. Verfahrensrecht sowie substanz- und verkehrsteuerliche Steuergestaltungen.

Modul-Nr./ Code Modul 18 21 r) Modulbezeichnung. Verfahrensrecht sowie substanz- und verkehrsteuerliche Steuergestaltungen. Modul-Nr./ Code Modul 18 21 r) Modulbezeichnung Semester oder Trimester Dauer des Moduls Art der Lehrveranstaltung (Pflicht, Wahl, etc.) Ggfs. Lehrveranstaltungen des Moduls Häufigkeit des Angebots des

Mehr

1. Absatz 7 wird wie folgt gefasst und danach werden folgende neue Absätze 8 bis 11 eingefügt:

1. Absatz 7 wird wie folgt gefasst und danach werden folgende neue Absätze 8 bis 11 eingefügt: Postanschrift Berlin: Bundesministeriu m der Finanzen, 11016 Berlin POSTANSCHRIFT Bundesministerium der Finanzen, 11016 Berlin Nur per E-Mail Oberste Finanzbehörden der Länder HAUSANSCHRIFT TEL FAX Wilhelmstraße

Mehr

3. bis 4. März 2016 Berlin

3. bis 4. März 2016 Berlin Fachinstit u t e für St e u e rrec h t / Strafrec h t Beratung und Verteidigung in Steuerstrafsachen 3. bis 4. März 2016 Berlin Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer,

Mehr

Bundesministerium der Finanzen 26. Februar 2002 Referat IV A 4 Az.: 20-00-009-01/02 R 2 Herrn Ministerialrat Dr. Misera

Bundesministerium der Finanzen 26. Februar 2002 Referat IV A 4 Az.: 20-00-009-01/02 R 2 Herrn Ministerialrat Dr. Misera Deutscher Steuerberaterverband e.v. Bundesministerium der Finanzen 26. Februar 2002 Referat IV A 4 Az.: 20-00-009-01/02 R 2 Herrn Ministerialrat Dr. Misera 11016 Berlin Az.: IV A 4 S 0800 6/02 Entwurf

Mehr

Vorinstanz: FG Berlin vom 18. März 2003 7 K 7516/01 (EFG 2003, 887)

Vorinstanz: FG Berlin vom 18. März 2003 7 K 7516/01 (EFG 2003, 887) BUNDESFINANZHOF Beim "sale-and-lease-back"-verfahren kann der Übertragung des zivilrechtlichen Eigentums an dem Leasinggut durch den Leasingnehmer an den Leasinggeber eine bloße Sicherungs- und Finanzierungsfunktion

Mehr

Spezialisierung. Der Fachanwalt für Steuerrecht

Spezialisierung. Der Fachanwalt für Steuerrecht H:/Soldan/DAV-Ratgeber/3d/74_Wulf.3d from 13.11.2008 10:10:44 Spezialisierung Der Fachanwalt für Steuerrecht Rechtsanwalt Dr. Martin Wulf, Berlin 1) Mitglied des geschäftsführenden Ausschusses der Arbeitsgemeinschaft

Mehr

Besteuerung staatlicher Hochschulen auf dem neuesten Stand - Entwicklung Erläuterung Gestaltung Perspektive -

Besteuerung staatlicher Hochschulen auf dem neuesten Stand - Entwicklung Erläuterung Gestaltung Perspektive - Informations- und Orientierungsveranstaltung am 28. und 29. März 2012 an der Humboldt-Universität zu Berlin Besteuerung staatlicher Hochschulen auf dem neuesten Stand - Entwicklung Erläuterung Gestaltung

Mehr

Reform des Rechtsberatungsgesetzes / Unser Schreiben vom 31. Juli 2003

Reform des Rechtsberatungsgesetzes / Unser Schreiben vom 31. Juli 2003 Der Präsident An das Bundesministerium der Justiz z.hd. Herrn Dr. Kurt Franz Mohrenstraße 37 10117 Berlin 16. Oktober 2003 Az.: 20-04-001-23/03 R 11/03 Go Reform des Rechtsberatungsgesetzes / Unser Schreiben

Mehr

1 Aus der Finanzverwaltung

1 Aus der Finanzverwaltung Lohnsteuer-Info Dezember 2014 Verfasser: Diplom-Finanzwirt Michael Seifert, Steuerberater, Troisdorf, www.steuergeld.de In dieser Ausgabe 1 Aus der Finanzverwaltung... 1 1. Ergänztes Schreiben zum steuerlichen

Mehr

Sechzehntes Steuerforum Rheinland-Pfalz

Sechzehntes Steuerforum Rheinland-Pfalz Sechzehntes Steuerforum Rheinland-Pfalz am 09. und 10. Juni 2015 in der Mittelrheinhalle Andernach Die Referenten: (in alphabetischer Reihenfolge) Dr. Sebastian Benz RA, FAfStR, Linklaters LLP, Düsseldorf

Mehr

J U N I 2 0 1 3 W I N H E L L E R R E C H T S A N W Ä L T E. Umsatzsteuerbefreiung für ambulante Pflegedienste

J U N I 2 0 1 3 W I N H E L L E R R E C H T S A N W Ä L T E. Umsatzsteuerbefreiung für ambulante Pflegedienste J U N I 2 0 1 3 W I N H E L L E R R E C H T S A N W Ä L T E V O L LTEXTSERVICE Umsatzsteuerbefreiung für ambulante Pflegedienste BFH, Urteil vom 19.03.2013, Az. XI R 47/07 Tatbestand I. Die Klägerin und

Mehr

Bundesfinanzhof Urt. v. 22.05.2002, Az.: VIII R 74/01

Bundesfinanzhof Urt. v. 22.05.2002, Az.: VIII R 74/01 Bundesfinanzhof Urt. v. 22.05.2002, Az.: VIII R 74/01 Kindergeld: Auch US-Dollar lassen die Grenze überschreiten Zahlen die Gasteltern für eine Au-pair-Tätigkeit ein Taschengeld, so kann das zum Verlust

Mehr