WebOffice: Cloud-Zukunft im Kommunalen Rechenzentrum.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "WebOffice: Cloud-Zukunft im Kommunalen Rechenzentrum. www.kivbf.de"

Transkript

1 WebOffice: Cloud-Zukunft im Kommunalen Rechenzentrum 1

2 Kommunale Informationsverarbeitung Baden-Franken (KIVBF) KIVBF Ausrichtung Auftrag Gründung Mitarbeiter Umsatz Einwohner Markt Kunden Geschäftsführung Mitglieder Gremien Beiräte öffentlich-rechtlich (Zweckverband) IT-Fachlösungen für Mitglieder und Kunden ,3 Mio (2010) Baden- Württemberg Kommunen, Stadt- & Landkreise, sonst. Körperschaften des öffentlichten Rechts William Schmitt 530 Städte u. Gemeinden, 17 Landkreise, 7 Stadtkreise, 2 Körperschaften d. öffentl. Rechts Verbandsversamml., Verwaltungsrat, Strategieauss. Organisationsbeirat, Fachbeiräte 2

3 4 Partner im Verbund Datenverarbeitungsverbund Baden-Württemberg 1101 Städte und Gemeinden 9 Stadtkreise 35 Landkreise 3

4 Cloud im Kommunalen Rechenzentrum kiv.trustedcloud ein ausgezeichnetes Projekt Sieger in Deutschland weltweit unter den besten 3 EURO Cloud Award in Luxembourg CITRIX Innovation Award in Barcelona Das Projekt EU-weite Ausschreibung in 2011 Partner: KIVBF und Comparex Technologielieferanten: Citrix, Cisco, NetApp, Neues Angebot: Virtualisierte Lösungen Office-Umgebung IaaS / neue Form des Hosting Self-Service-Funktionen Voraussetzung für Mobilität... 4

5 WebGIS bei KIVBF bisher dvv.webgis auf Basis Ingrada/Autodesk MapGuide Städte und Gemeinden Einstieg zur Geoinformation häufig über Liegenschaften und technische Gewerke (Kanal, Wasser, Strom ) CAD-Aspekte und konstruktive Anforderung zur Datenerfassung im Mittelpunkt Zu verarbeitende Datenmengen sind überschaubar Knowhow fachlich zentriert Wenig Bedarf für selbständige Administration Stadt- und Landkreise Geoinformation häufig über kreisweite Aufgaben im Bereich Umwelt, Abfall, Verkehr Harmonisierung von Daten aus unterschiedlichen Quellen Abgabe von Daten in einer Vielzahl von Formaten GIS-Funktionalität im Mittelpunkt Verarbeitung großer Datenmengen Viel KnowHow auf GIS-Ebene Selbständige Administration gewünscht 5

6 WebGIS bei KIVBF bisher dvv.webgis auf Basis Ingrada/Autodesk Städte und Gemeinden Einstieg zur Geoinformation häufig über Liegenschaften und technische Gewerke (Kanal, Wasser, Strom ) CAD-Aspekte und konstruktive Anforderung zur Datenerfassung im Mittelpunkt Bedarf vollständig gedeckt Zu verarbeitende Datenmengen sind überschaubar Knowhow fachlich zentriert Wenig Bedarf für selbständige Administration Stadt- und Landkreise Geoinformation häufig über kreisweite Aufgaben im Bereich Umwelt, Abfall, Verkehr Harmonisierung von Daten aus unterschiedlichen Quellen GIS-Funktionalität im Mittelpunkt Verarbeitung großer Datenmengen Viel KnowHow auf GIS-Ebene Selbständige Administration gewünscht 6

7 WebGIS bei KIVBF bisher dvv.webgis auf Basis Ingrada/Autodesk Städte und Gemeinden Einstieg zur Geoinformation häufig über Liegenschaften und technische Gewerke (Kanal, Wasser, Strom ) CAD-Aspekte und konstruktive Anforderung zur Datenerfassung im Mittelpunkt Bedarf vollständig gedeckt Zu verarbeitende Datenmengen sind überschaubar Knowhow fachlich zentriert Wenig Bedarf für selbständige Administration Stadt- und Landkreise Geoinformation häufig über kreisweite Aufgaben im Bereich Umwelt, Abfall, Verkehr Harmonisierung von Daten aus unterschiedlichen Quellen Bedarf NICHT vollständig gedeckt GIS-Funktionalität im Mittelpunkt Verarbeitung großer Datenmengen Viel KnowHow auf GIS-Ebene Selbständige Administration gewünscht 7

8 Anforderungen WebGIS bei KIVBF Anforderung an WebGIS Kreisverwaltungen komplexe Aufgabenstellung bei Erhebung und Verarbeitung von Geodaten Verzahnung Desktop/WebGIS Einfluss auf Darstellung der Daten und Möglichkeiten des Web- Frontends Nutzung von Daten aus externen Datendiensten und öffentlichen Quellen (Landesverwaltung) Flexibilität in der Anbindung von Fremdprodukten und anderen Datenbanken, dadurch Schaffung von Mehrwert 8

9 WebGIS bei KIVBF neu Einführung ArcGIS/WebOffice.kiv (Zweiprodukt-Strategie) Kooperation AED Solution Group, vertreten durch die Partner AED-SYNERGIS GmbH, Waghäusel BARAL Geohaus-Consulting AG, Reutlingen Esri Deutschland, Kranzberg KIVBF, Karlsruhe/Freiburg seit Oktober 2012 Bestandteile der Lösung WebOffice inkl. Benutzerverwaltung auf ArcGIS for Server Geodatenhaltung ArcSDE auf MS SQL Server nahtlos erweiterbar um weitere Produkte der AED Solution-Group wie z.b. WebGEN zur Erstellung und Verwaltung generischer Kleinkataster oder bereits fertig konfigurierte Fachschalen der Produktreihen ProOffice und WebGEN 9

10 ArcGIS/WebOffice.kiv Konzept Zuständigkeiten/Beziehungen Kunde LRA Betrieb der Server, Installation und Wartung, First-Level-Support Lizenzen, Pflegeverträge KIVBF Softwarelieferanten Second-Level-Support, Bugfixing, Information, Unterstützung 10

11 Aufgabenverteilung Betrieb WebOffice InHouse Anforderungen an GIS-Admin Komponente Aufgabe Umsetzung Organisation Applikationsserver Beschaffung Hardware lokale EDV GIS-Admin Datenbankserver Beschaffung Hardware lokale EDV GIS-Admin Applikationsserver Installation Betriebssystem lokale EDV GIS-Admin Applikationsserver Ausfallsicherung lokale EDV GIS-Admin Datenbankserver Installation Betriebssystem lokale EDV GIS-Admin Datenbankserver Ausfallsicherung lokale EDV GIS-Admin Applikationsserver Installation Software GIS-Admin GIS-Admin Datenbankserver Installation Datenbanken lokale Zusätzliche EDV GIS-Admin Applikationsserver Kommunikationsbeziehungen lokale EDV GIS-Admin Aufgaben Applikationsserver Wartung Betriebssystem lokale EDV GIS-Admin Applikationsserver Wartung installierter Software GIS-Admin GIS-Admin Datenbankserver Wartung Betriebssystem lokale EDV GIS-Admin Datenbankserver Wartung Datenbanken lokale EDV GIS-Admin Applikationsserver Datensicherung lokale EDV GIS-Admin Datenbankserver Datensicherung lokale EDV GIS-Admin GeoDaten Beschaffung und Pflege GIS-Admin GIS-Admin GIS-Projekte Koordination und Bereitstellung GIS-Admin GIS-Admin Aufgaben Datenschutz Benutzerverwaltung GIS-Admin GIS-Admin Anwenderbetreuung Organisation GIS-Admin GIS-Admin Anwenderbetreuung Schulungen GIS-Admin GIS-Admin Anforderungen der Fachämter Umsetzung Kataster GIS-Admin GIS-Admin 11

12 Betrieb WebOffice im Hosting Vorteile Hosting bei KIVBF technisch Systemressourcen flexibel anpassbar (später auch Self- Service) Redundant ausgelegte Hochleistungsserver der neuesten Generation Proaktives Monitoring (Server und Anwendungen) Ausgereifte Datensicherungsroutinen wirtschaftlich Hardwarekosten entfallen Senkung der Energiekosten Personalaufwand für Administration organisatorisch kundenseitige Administration von Betriebssystem und DB entfällt Datensicherung erfolgt automatisiert im Rechenzentrum Datenschutzanforderungen sind auch für hoheitliche Daten erfüllt (alle Daten bleiben in Deutschland) 12

13 Aufgabenverteilung Betrieb im Hosting Anforderungen an GIS-Admin Komponente Aufgabe Umsetzung Organisation Applikationsserver Beschaffung Hardware lokale EDV GIS-Admin Datenbankserver Beschaffung Hardware lokale EDV GIS-Admin Applikationsserver Installation Betriebssystem lokale Klassisches EDV GIS-Admin Applikationsserver Ausfallsicherung lokale EDV GIS-Admin Hosting Datenbankserver Installation Betriebssystem lokale EDV GIS-Admin Datenbankserver Ausfallsicherung lokale EDV GIS-Admin Applikationsserver Installation Software GIS-Admin GIS-Admin Datenbankserver Installation Datenbanken lokale EDV GIS-Admin Applikationsserver Kommunikationsbeziehungen lokale EDV GIS-Admin Applikationsserver Wartung Betriebssystem lokale EDV GIS-Admin Applikationsserver Zusätzliche Wartung installierter Software GIS-Admin GIS-Admin Aufgaben Datenbankserver Wartung Betriebssystem lokale EDV GIS-Admin Datenbankserver Wartung Datenbanken lokale EDV GIS-Admin Applikationsserver Datensicherung lokale EDV GIS-Admin Datenbankserver Datensicherung lokale EDV GIS-Admin GeoDaten Beschaffung und Pflege GIS-Admin GIS-Admin GIS-Projekte Koordination und Bereitstellung GIS-Admin GIS-Admin Aufgaben Datenschutz Benutzerverwaltung GIS-Admin GIS-Admin Anwenderbetreuung Organisation GIS-Admin GIS-Admin Anwenderbetreuung Schulungen GIS-Admin GIS-Admin Anforderungen der Fachämter Umsetzung Kataster GIS-Admin GIS-Admin 13

14 Betrieb ArcGIS/WebOffice.kiv Hosting Richtung Software as a Service bei KIVBF Besonderheiten Installation der Software- Komponenten für den Betrieb von WebOffice inkl. Erweiterungen Einrichtung Datenbanken nach lösungseinheitlichen Vorgaben Einrichtung der Kommunikationsbeziehungen, Reverse Proxy etc Wartung der installierten Softwareprodukte First-Level-Support und Anwendungsbetreuung durch KIVBF 14

15 Aufgabenverteilung ArcGIS/WebOffice.kiv Maximale Konzentration auf GIS-Aufgaben!!!!!! Komponente Aufgabe Umsetzung Organisation Applikationsserver Beschaffung Hardware lokale EDV GIS-Admin Datenbankserver Beschaffung Hardware lokale EDV GIS-Admin Applikationsserver Installation Betriebssystem lokale EDV GIS-Admin Applikationsserver Ausfallsicherung lokale EDV GIS-Admin Datenbankserver Installation Betriebssystem lokale EDV GIS-Admin Datenbankserver Ausfallsicherung lokale EDV GIS-Admin Applikationsserver Installation Software GIS-Admin GIS-Admin Datenbankserver Installation Datenbanken lokale GIS-Admin Applikationsserver Kommunikationsbeziehungen lokale EDVKIVBF GIS-Admin Applikationsserver Wartung Betriebssystem lokale EDV GIS-Admin Applikationsserver Wartung installierter Software GIS-Admin GIS-Admin Datenbankserver Wartung Betriebssystem lokale EDV GIS-Admin Datenbankserver Wartung Datenbanken lokale EDV GIS-Admin Applikationsserver Datensicherung lokale EDV GIS-Admin Datenbankserver Datensicherung lokale EDV GIS-Admin GeoDaten Beschaffung und Pflege GIS-Admin GIS-Admin GIS-Projekte Koordination und Bereitstellung GIS-Admin Aufgaben GIS-Admin Datenschutz Benutzerverwaltung GIS-Admin GIS-Admin Anwenderbetreuung Organisation GIS-Admin GIS-Admin Anwenderbetreuung Schulungen GIS-Admin GIS-Admin Anforderungen der Fachämter Umsetzung Kataster GIS-Admin GIS-Admin 15

16 Vorstellung Projekte (1) Pilotprojekt Landkreis Emmendingen Eckdaten Landkreis Emmendingen: knapp Einwohner LRA Emmendingen: ca. 700 Mitarbeiter, verteilt auf mehrere Standorte und im mobilen Einsatz WebGIS (Basis GISterm) seit 2007 im Einsatz November 2012: Start ArcGIS/WebOffice.kiv mit BARAL als betreuendem Partner Februar 2013: Abnahme Ausblick Anbindung Umweltinformationssystem- Datenbank (WIBAS) per Esri- Lösung Realisierung BürgerGIS mobiler Einsatz von WebOffice im Aussendienst 16

17 Vorstellung Projekte (2) Weitere Projekte LRA Waldshut-Tiengen knapp Einwohner ca Mitarbeiter, verteilt auf mehrere Standorte und im mobilen Einsatz WebOffice bereits InHouse im Einsatz Mai 2013: Start ArcGIS/WebOffice.kiv mit BARAL als betreuendem Partner Aktuell: Esri Produkte und DB bereits installiert, Import Geodaten größtenteils abgeschlossen, nächster Schritt Installation WebOffice und Komponenten LRA Esslingen über Einwohner ca.??? Mitarbeiter, verteilt auf mehrere Standorte und im mobilen Einsatz dvvwebgis bisher im Einsatz Juli 2013: Start ArcGIS/WebOffice.kiv 17

18 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit KIVBF. Wir sind Kommune. Sprechen Sie uns an. Ansprechpartner: Kommunale Informationsverarbeitung Baden-Franken Geoinformation und Umwelt Susanne Weippert Fon:

Citrix Government & Healthcare powered by COMPAREX. kiv.trustedcloud ein Cloud-Projekt in der Öffentlichen Verwaltung. Stuttgart, 25.04.

Citrix Government & Healthcare powered by COMPAREX. kiv.trustedcloud ein Cloud-Projekt in der Öffentlichen Verwaltung. Stuttgart, 25.04. Citrix Government & Healthcare powered by COMPAREX kiv.trustedcloud ein Cloud-Projekt in der Öffentlichen Verwaltung Stuttgart, 25.04.2013 1 Agenda / Inhalte 1 Einleitung und Ausgangslage 2 Die Ausschreibung

Mehr

Agenda. Wir denken IHRE CLOUD weiter.

Agenda. Wir denken IHRE CLOUD weiter. 1 Wir denken IHRE CLOUD weiter. Agenda 08:30 09:30 Einlass 09:30 09:45 Eröffnung / Begrüßung / Tageseinführung 09:45 10:45 Keynote Ein Blick in die Zukunft: Wie künftige Anforderungen die IT-Infrastruktur

Mehr

Datenschutz in der KIVBF SchulverwaltungsCloud Esslingen, 24.10.2014

Datenschutz in der KIVBF SchulverwaltungsCloud Esslingen, 24.10.2014 Datenschutz in der KIVBF SchulverwaltungsCloud Esslingen, 24.10.2014 1 Agenda 1 KIVBF 2 SchulverwaltungsCloud im Landkreis Karlsruhe 3 Struktur und Datenschutz 4 Ausblick mit CLOUDCYCLE 5 Diskussion 2

Mehr

Umsetzung einer Schul-Cloud in Baden-Württemberg Cloud Computing in der öffentlichen Verwaltung führungskräfte forum 17.

Umsetzung einer Schul-Cloud in Baden-Württemberg Cloud Computing in der öffentlichen Verwaltung führungskräfte forum 17. Umsetzung einer Schul-Cloud in Baden-Württemberg Cloud Computing in der öffentlichen Verwaltung führungskräfte forum 17. Oktober 2012 1 Agenda / Inhalte 1 Wer ist die KIVBF 2 Grundbegriffe 3 Projekt CloudCycle

Mehr

kiv.trustedcloud das innovativste Cloud-Projekt im Öffentlichen Dienst in Deutschland? Referenten: Jürgen Heinrich, Jörg Mecke

kiv.trustedcloud das innovativste Cloud-Projekt im Öffentlichen Dienst in Deutschland? Referenten: Jürgen Heinrich, Jörg Mecke Stuttgart I 25. September 2012 kiv.trustedcloud das innovativste Cloud-Projekt im Öffentlichen Dienst in Deutschland? Referenten: Jürgen Heinrich, Jörg Mecke Track 1 I Vortrag 1 CloudMACHER 2012 www.cloudmacher.de

Mehr

Hamburg ein Schritt zur smarten City mit GeoOffice xplanung. GeoForum MV 2015 - Warnemünde

Hamburg ein Schritt zur smarten City mit GeoOffice xplanung. GeoForum MV 2015 - Warnemünde Hamburg ein Schritt zur smarten City mit GeoOffice xplanung GeoForum MV 2015 - Warnemünde Dipl.-Ing. Robert Walter ARC-GREENLAB GmbH AED Solution Group AED-SICAD AG ca. 190 Mitarbeiter Kataster/Flurbereinigung/Topographie

Mehr

Das neue Geographische BürgerInformationsSystem des Landkreises Cham

Das neue Geographische BürgerInformationsSystem des Landkreises Cham Geographisches Informationssystem Landratsamt Cham Das neue Geographische BürgerInformationsSystem des Landkreises Cham (GeoBIS-Cham) Dr.-Ing. Ulrich Huber 20.10.2009 www.landkreis-cham.de (Vor-)Vortrag

Mehr

KIVBF-Konzern. Unternehmensprofil

KIVBF-Konzern. Unternehmensprofil Unternehmensprofil KIVBF-Konzern KIVBF-Konzern Unternehmensprofil KIVBF-Konzern - Unternehmensprofil www.kivbf.de 1 Inhaltsverzeichnis 1 Unternehmensdarstellung... 3 1.1 Der Zweckverband und seine Tochtergesellschaften...

Mehr

Das Unternehmen. Kommunale Lösungen aus einer Hand. Elmar Happ. Elmar Happ. Andreas Senn

Das Unternehmen. Kommunale Lösungen aus einer Hand. Elmar Happ. Elmar Happ. Andreas Senn Kommunale Lösungen aus einer Hand Zielsetzung des Zusammenschlusses AED-SICAD AG und SYNERGIS Informationssysteme GmbH Elmar Happ Das Unternehmen Österreich Andreas Senn Elmar Happ Zielsetzungen des Zusammenschlusses

Mehr

GIS-Application Services der EnBW ODR im Internet für öffentliche Verwaltungen und Versorgungsunternehmen

GIS-Application Services der EnBW ODR im Internet für öffentliche Verwaltungen und Versorgungsunternehmen GIS-Application Services der EnBW ODR im Internet für öffentliche Verwaltungen und Versorgungsunternehmen EnBW Ostwürttemberg DonauRies Aktiengesellschaft ODR Dipl.-Ing. Matthias Törner Referent Geo-Informationssysteme

Mehr

Rechenzentrums-Betrieb von ArcGIS-Servern im RZ Süd

Rechenzentrums-Betrieb von ArcGIS-Servern im RZ Süd Rechenzentrums-Betrieb von ArcGIS-Servern im RZ Süd Esri EMEAUC, München, 24.10.2013 24.10.2013 2013 - Esri EMEAUC - Rechenzentrums-Betrieb von ArcGIS-Servern im RZ Süd 0 Agenda Das Rechenzentrum Süd des

Mehr

Virtualisierung im Rechenzentrum

Virtualisierung im Rechenzentrum Virtualisierung im Rechenzentrum Reinhold Harnisch Geschäftsführer Führungskräfte Forum Cloud Computing Anwendungsszenarien in der öffentlichen Verwaltung 31. August 2010 Agenda krz Lemgo: Der Kommunale

Mehr

TELEKOM CLOUD COMPUTING. NEUE PERSPEKTIVEN. Dietrich Canel Telekom Deutschland GmbH 03/2013 1

TELEKOM CLOUD COMPUTING. NEUE PERSPEKTIVEN. Dietrich Canel Telekom Deutschland GmbH 03/2013 1 TELEKOM CLOUD COMPUTING. NEUE PERSPEKTIVEN. Dietrich Canel Telekom Deutschland GmbH 03/2013 1 DIE TELEKOM-STRATEGIE: TELCO PLUS. 2 AKTUELLE BEISPIELE FÜR CLOUD SERVICES. Benutzer Profile Musik, Fotos,

Mehr

Praxisprojekt: Erfolgsmethode Toolimplementierung. Helmut Körner, Rechenzentrum Region Stuttgart GmbH

Praxisprojekt: Erfolgsmethode Toolimplementierung. Helmut Körner, Rechenzentrum Region Stuttgart GmbH Erfolgsmethode Toolimplementierung Helmut Körner, Rechenzentrum Region Stuttgart GmbH 1 Agenda Wer sind wir Unsere Motivation für Toolunterstützung Organisatorische Maßnahmen Wo ist die Toolunterstützung

Mehr

Ziele und Grundlagen des Integrierten IT-Betriebs

Ziele und Grundlagen des Integrierten IT-Betriebs Ziele und Grundlagen des Integrierten IT-Betriebs Berliner Anwenderforum am 19. Februar 2013 Referent: Thomas Dickmann (Leiter Produktmanagement des ITDZ Berlin) Moderne Perspektiven für die Verwaltung.

Mehr

Netz16 GmbH Managed Service / Cloud Solutions. www.netz16.de Netz16 GmbH Firmenpräsentation / Stand 2014 S. 1

Netz16 GmbH Managed Service / Cloud Solutions. www.netz16.de Netz16 GmbH Firmenpräsentation / Stand 2014 S. 1 Netz16 GmbH Managed Service / Cloud Solutions www.netz16.de Netz16 GmbH Firmenpräsentation / Stand 2014 S. 1 Vorstellung Netz16 Eckdaten unseres Unternehmens Personal 80 60 40 20 0 2010 2011 2012 2013

Mehr

FX RE-D Wirtschaftsförderung

FX RE-D Wirtschaftsförderung FX RE-D Wirtschaftsförderung OHNE MEHRAUFWAND Das Produkt für die Business Prozesse der Wirtschaftsförderung Kommunale Strukturen effizient gestalten. ORGANISIERT IHRE DATEN BESCHLEUNIGT IHRE ARBEITSABLÄUFE

Mehr

Services für newsystem kommunal

Services für newsystem kommunal Ihre Praxis. Unsere Kompetenz. Sichere Zukunft. Services für newsystem kommunal Leistungspakete für die technische Betreuung von newsystem kommunal Die Ausgangssituation Die elektronische Datenverarbeitung

Mehr

Outsourcing von IT in der Transport- und Logistikwirtschaft Forumsveranstaltung des AK Risiko + Recht Hamburg, 09.11.2012

Outsourcing von IT in der Transport- und Logistikwirtschaft Forumsveranstaltung des AK Risiko + Recht Hamburg, 09.11.2012 Outsourcing von IT in der Transport- und Logistikwirtschaft Forumsveranstaltung des AK Risiko + Recht Hamburg, 09.11.2012 Beratung. Software. Lösungen. Agenda Vorstellung dbh Outsourcing von Informationstechnologie

Mehr

VPN- Konzept Landkreis Schwandorf. Referent: Thomas Feige Tech. Leiter Kommunales Behördennetz

VPN- Konzept Landkreis Schwandorf. Referent: Thomas Feige Tech. Leiter Kommunales Behördennetz Referent: Thomas Feige Tech. Leiter Kommunales Behördennetz Wie alles begann. Vorüberlegungen Erstellung eines Pflichtenheftes Von der Theorie zur Praxis Geschichte des KomBN im Landkreis Schwandorf Aufbau

Mehr

KIVBF-News 01/2013. Führungskräfte und Mitarbeiter-/innen. Themenübersicht 10. Januar 2013. Sehr geehrte Damen und Herren,

KIVBF-News 01/2013. Führungskräfte und Mitarbeiter-/innen. Themenübersicht 10. Januar 2013. Sehr geehrte Damen und Herren, KIVBF-News 01/2013 Themenübersicht 10. Januar 2013 Editorial Rückblick: Entstehung der KIVBF Ausblick: Die KIVBF ab 2013 Die Töchter der KIVBF Jahrbuch 10 Jahre KIVBF Umfrage über die Zufriedenheit im

Mehr

DIMAG" wird kommunal: Ein digitales Langzeitarchiv für Städte und Gemeinden in Baden-Württemberg

DIMAG wird kommunal: Ein digitales Langzeitarchiv für Städte und Gemeinden in Baden-Württemberg DIMAG" wird kommunal: Ein digitales Langzeitarchiv für Städte und Gemeinden in Baden-Württemberg Miriam Eberlein, Stadtarchiv Heilbronn; Christian Keitel, Landesarchiv Baden-Württemberg; Manfred Wassner,

Mehr

Neue Modelle des IT-Betriebs. Das Projekt VITBL

Neue Modelle des IT-Betriebs. Das Projekt VITBL Neue Modelle des IT-Betriebs. Das Projekt VITBL Berliner Anwenderforum am 19. Februar 2014 Referent: Thomas Dickmann (Leiter Produktmanagement) Moderne Perspektiven für die Verwaltung. Neue Modelle des

Mehr

GDI des Ministeriums für Ernährung und Ländlichen Raum Baden-Württemberg

GDI des Ministeriums für Ernährung und Ländlichen Raum Baden-Württemberg GDI des Ministeriums für Ernährung und Ländlichen Raum Baden-Württemberg - Betrieb der Fach-GI-Systeme des MLR am Beispiel InFoGIS - Dr. Jan Duvenhorst -32 (Forsten) 70806 Kornwestheim 07154 / 139 612

Mehr

Paul Petzold Firmengründer, Verwaltungsratspräsident und Delegierter der Mirus Software AG

Paul Petzold Firmengründer, Verwaltungsratspräsident und Delegierter der Mirus Software AG Cloud Lösung in der Hotellerie Die Mirus Software als Beispiel Paul Petzold Firmengründer, Verwaltungsratspräsident und Delegierter der Mirus Software AG Folie 1 SaaS (Software as a Service) in der Cloud

Mehr

Messevortrag. Digitale Gremienarbeit in Neunkirchen

Messevortrag. Digitale Gremienarbeit in Neunkirchen Messevortrag Digitale Gremienarbeit in Neunkirchen 1 1.1) Kennzahlen Kreisstadt Neunkirchen Gesamtfläche: 7.503 ha gegliedert in 10 Ortsteile Einwohner: rund 47.000 (Stand 31.12.2014) Mitarbeiter: 810

Mehr

Anforderungen an kommunale IT-Dienstleister

Anforderungen an kommunale IT-Dienstleister Sonnig mit kleinen Wolken Anforderungen an kommunale IT-Dienstleister Alexander Schroth Seite 1 Kommunale IT-Dienstleister 2011 Deutschlandweit rund 55 Einrichtungen unter kommunaler Hoheit Stehen in der

Mehr

CAFM als SaaS - Lösung

CAFM als SaaS - Lösung CAFM als SaaS - Lösung cafm (24) - Deutschlands erste Plattform für herstellerneutrales CAFM-Hosting Inhaltsübersicht Inhaltsübersicht... 1 Die eigene CAFM-Software in der Cloud... 2 Vorteile... 3 Wirtschaftliche

Mehr

Einsatz des ArcGIS Server im Umweltinformationssystem (UIS) Baden-Württemberg

Einsatz des ArcGIS Server im Umweltinformationssystem (UIS) Baden-Württemberg Informationssystem (UIS) Einsatz des ArcGIS Server im Umweltinformationssystem (UIS) (Bachelor of Computer Science) (ITZ) Informationssystem (UIS) Inhalt Aufgaben der Landesanstalt für Umweltschutz (LfU)

Mehr

Die Spezialisten für innovative Lösungen im Bereich Document Output Management

Die Spezialisten für innovative Lösungen im Bereich Document Output Management Die Spezialisten für innovative Lösungen im Bereich Document Output Management Agenda Wer ist Rasterpunkt Einführung Software as a Service Hat SaaS Marktpotential? SaaS im Document Output Management: Konvertierung

Mehr

Umstellung auf bzw. Einsatz von FOSSGIS in der Vorarlberger Landesverwaltung: Technische Betrachtung

Umstellung auf bzw. Einsatz von FOSSGIS in der Vorarlberger Landesverwaltung: Technische Betrachtung Umstellung auf bzw. Einsatz von FOSSGIS in der Vorarlberger Landesverwaltung: Technische Betrachtung 1. Ausgangssituation im GIS der Vorarlberger Landesverwaltung (VoGIS) 2. Generelle technische Zielsetzungen

Mehr

DATEV PARTNERasp Die richtige Lösung für eine stressfreie IT! Workshop 02.03.2014

DATEV PARTNERasp Die richtige Lösung für eine stressfreie IT! Workshop 02.03.2014 DATEV PARTNERasp Die richtige Lösung für eine stressfreie IT! Workshop 02.03.2014 Die IT-Welt dreht sich für Kanzleien immer schneller Produktzyklen für Hard- und Software werden immer kürzer Mindestanforderungen

Mehr

Schleupen.Cloud IT-Betrieb sicher, wirtschaftlich und hochverfügbar.

Schleupen.Cloud IT-Betrieb sicher, wirtschaftlich und hochverfügbar. Schleupen.Cloud IT-Betrieb sicher, wirtschaftlich und hochverfügbar. www.schleupen.de Schleupen AG 2 Herausforderungen des Betriebs der IT-Systeme IT-Systeme werden aufgrund technischer und gesetzlicher

Mehr

IaaS jenseits der Buzz-Words On Demand Compute im Fokus

IaaS jenseits der Buzz-Words On Demand Compute im Fokus IaaS jenseits der Buzz-Words On Demand Compute im Fokus Infrastructure as a Service jenseits der Buzz-Words Oliver Henkel Anforderungen von Unternehmenskunden an Infrastructure-as-a-Service (IaaS) Provider

Mehr

Kooperationsmodelle in der Wissenschaft - Beispiel Niedersachsen Storage Cloud

Kooperationsmodelle in der Wissenschaft - Beispiel Niedersachsen Storage Cloud Kooperationsmodelle in der Wissenschaft - Beispiel Niedersachsen Storage Cloud ZKI-Frühjahrstagung Ramin Yahyapour Gesellschaft für wissenschaftliche Datenverarbeitung mbh Göttingen Am Fassberg, 37077

Mehr

Notfallmanagement in Zeiten des Cloud Computing

Notfallmanagement in Zeiten des Cloud Computing Ihre IT ist unser Business Notfallmanagement in Zeiten des Cloud Computing Thomas Reichenberger Manager Business Unit Cloud Services, VCDX, CISA ACP IT Solutions AG ACP Gruppe I www.acp.de I www.acp.at

Mehr

Klein Computer System AG. Portrait

Klein Computer System AG. Portrait Klein Computer System AG Portrait Die Klein Computer System AG wurde 1986 durch Wolfgang Klein mit Sitz in Dübendorf gegründet. Die Geschäftstätigkeiten haben sich über die Jahre stark verändert und wurden

Mehr

Notfallmanagement in Zeiten des Cloud Computing

Notfallmanagement in Zeiten des Cloud Computing Ihre IT ist unser Business Notfallmanagement in Zeiten des Cloud Computing Thomas Reichenberger Manager Business Unit Cloud Services, VCDX, CISA ACP IT Solutions AG ACP Gruppe I www.acp.de I www.acp.at

Mehr

Erstellung und Betrieb von (GEONIS) Apps im Enterprise-Umfeld für Web und Mobile

Erstellung und Betrieb von (GEONIS) Apps im Enterprise-Umfeld für Web und Mobile map.apps Erstellung und Betrieb von (GEONIS) Apps im Enterprise-Umfeld für Web und Mobile Christoph Uhlenküken, con terra GmbH Geocom User Conference Deutschland 24.02.2015 map.apps - Kern Eigenschaften

Mehr

Software Lösungen von masventa

Software Lösungen von masventa Software Lösungen von masventa SoftASA Business Software Microsoft Dynamics CRM masventa Business GmbH Von-Blanckart-Str. 9 52477 Alsdorf Tel. 02404 91391-0 Fax 02404 91391 31 rainer.wendt@masventa.de

Mehr

SynerGIS GeoServer/SynerGISWeb. Die Geoinformationslösung. im Inter- oder Intranet

SynerGIS GeoServer/SynerGISWeb. Die Geoinformationslösung. im Inter- oder Intranet SynerGIS GeoServer/SynerGISWeb Die Geoinformationslösung im Inter- oder Intranet Die SynerGISWeb-Produktfamilie ist eine hochmoderne und leistungsfähige Lösung um zentral organisiert einer Vielzahl von

Mehr

e2watch Energiekosten und Umwelt: Alles im grünen Bereich.

e2watch Energiekosten und Umwelt: Alles im grünen Bereich. e2watch Energiekosten und Umwelt: Alles im grünen Bereich. Hintergründe - Stadt Aachen Motivation und Anforderung Die Energiekosten der kommunalen Liegenschaften der Stadt Aachen liegen bei ca. 11 Mio

Mehr

Zentrale Dienstleistungsplattform mit Matrix42. Kämmereiamt Abteilung IuK Kai-Uwe Butzinger Markus Kälberer

Zentrale Dienstleistungsplattform mit Matrix42. Kämmereiamt Abteilung IuK Kai-Uwe Butzinger Markus Kälberer Zentrale Dienstleistungsplattform mit Matrix42 Kämmereiamt Abteilung IuK Kai-Uwe Butzinger Markus Kälberer Der Landkreis Karlsruhe Vielfalt am Oberrhein 32 Städte und Gemeinden mit über 100 Stadt- und

Mehr

KIVBF-CloudForum. www.kivbf.de

KIVBF-CloudForum. www.kivbf.de KIVBF-CloudForum 1 Entwicklung sowie Ziel und Zweck der Cloud 2 Entwicklung sowie Ziel und Zweck der Cloud Was ist Cloud Computing? 3 Entwicklung sowie Ziel und Zweck der Cloud Was ist Cloud Computing?

Mehr

Sicherheit Das können wir für Sie machen. IT-GESTÜTZTES ARBEITEN IM UNTERNEHMEN

Sicherheit Das können wir für Sie machen. IT-GESTÜTZTES ARBEITEN IM UNTERNEHMEN Sicherheit Das können wir für Sie machen. IT-GESTÜTZTES ARBEITEN IM UNTERNEHMEN IT ist die Basis des Kerngeschäfts Geschäftsprozesse müssen durch IT erleichtert oder verbessert werden. IT sollte standardisiert

Mehr

Komalog [SaaS] Software as a Service-Lösung für Logistiker

Komalog [SaaS] Software as a Service-Lösung für Logistiker Komalog [SaaS] Software as a Service-Lösung für Logistiker Transport-Auftrags-Management im Web-Browser Software as a Service-Lösungen für Logistiker TRANSDATA präsentiert die neue Generation seiner Logistik-Lösung.

Mehr

Lizenzierung Version 2.0

Lizenzierung Version 2.0 Lizenzierung Version 2.0 Kernprodukt map.apps Basiert auf jährlicher Subskription (Nutzungsgebühr) 4 Subskriptionstypen: Free, Basic, Enterprise, Developer Generell > Eine gültige Lizenz der Esri vascript

Mehr

Was bietet mir ein NDIX-Anschluss? NDIX-Tag 12. Juni 2013 Grolsch Veste Enschede

Was bietet mir ein NDIX-Anschluss? NDIX-Tag 12. Juni 2013 Grolsch Veste Enschede Was bietet mir ein NDIX-Anschluss? NDIX-Tag 12. Juni 2013 Grolsch Veste Enschede Agenda NDIX Dienste Aktuelles Fragen / Diskussion Ziele - Gesellschafter gegründet 2001, Ziele Verbesserung der Standortbedingungen

Mehr

BITBW News Juli 2015. Geschafft!

BITBW News Juli 2015. Geschafft! BITBW News Juli 2015 Geschafft! Pünktlich zum 1. Juli 2015 hat die IT Baden-Württemberg (BITBW) ihren Betrieb aufgenommen. Die anfänglich kontrovers und intensiv geführten Diskussionen mündeten schließlich

Mehr

Integriertes Bibliothekssystem in Baden-Württemberg 19. September 2013

Integriertes Bibliothekssystem in Baden-Württemberg 19. September 2013 Integriertes Bibliothekssystem in Baden-Württemberg 19. September 2013 Hans Peter Großmann, Claudia Pauli, Matthias Schneiderhan Kommunikations- und Informationszentrum Universität Ulm Seite 2 Gliederung

Mehr

Trusted Capital Cloud mehr Sicherheit und Vertrauen für Dienste aus der Wolke in der Hauptstadtregion. Bernhard Cygan Solution Architect, StoneOne AG

Trusted Capital Cloud mehr Sicherheit und Vertrauen für Dienste aus der Wolke in der Hauptstadtregion. Bernhard Cygan Solution Architect, StoneOne AG Trusted Capital Cloud mehr Sicherheit und Vertrauen für Dienste aus der Wolke in der Hauptstadtregion Bernhard Cygan Solution Architect, StoneOne AG StoneOne 2007-2012 Über StoneOne Gründung 2007 in Berlin

Mehr

Klopotek goes Cloud computing Peter Karwowski. Frankfurt, 14. Oktober 2015

Klopotek goes Cloud computing Peter Karwowski. Frankfurt, 14. Oktober 2015 Klopotek goes Cloud computing Peter Karwowski Frankfurt, 14. Oktober 2015 1 Warum Cloud computing? Die Cloud ist flexibel Einfache vertikale und horizontale Skalierung von Services Die Cloud spart Kosten

Mehr

Praxisbericht: BPM im IT-Lifecycle Management

Praxisbericht: BPM im IT-Lifecycle Management Praxisbericht: BPM im IT-Lifecycle Management Referent: Carsten Borngräber Consultant, H&D International Group Anlass: Process Solution Day Ort: Frankfurt Datum: 17.05.2010 Prozess-Reifegradmodell BPM-Umsetzung

Mehr

synergetic AG Open House 2012 Ihr Unternehmen in der Wolke - Cloud Lösungen von synergetic

synergetic AG Open House 2012 Ihr Unternehmen in der Wolke - Cloud Lösungen von synergetic synergetic AG Open House 2012 Ihr Unternehmen in der Wolke - Cloud Lösungen von synergetic Markus Krämer Vorsitzender des Vorstandes der synergetic AG Verantwortlich für Strategie und Finanzen der synergetic

Mehr

MEHR INNOVATION. MIT SICHERHEIT. COMPAREX Briefing Circle 2014

MEHR INNOVATION. MIT SICHERHEIT. COMPAREX Briefing Circle 2014 Daniel Schönleber, Senior PreSales Consultant Microsoft bei COMPAREX MEHR INNOVATION. MIT SICHERHEIT. Cloud Consulting Windows 8.1 Office 365 Rechtssicherheit Datenschutz Lizenzierung Unsere Themen heute

Mehr

Die AED Solution Group gemeinsam zu wertschöpfenden Kundenlösungen

Die AED Solution Group gemeinsam zu wertschöpfenden Kundenlösungen Die AED Solution Group gemeinsam zu wertschöpfenden Kundenlösungen Diese Unterlagen sind nur im Zusammenhang mit dem mündlichen Vortrag vollständig. Die isolierte Nutzung einzelner Darstellungen kann zu

Mehr

Auswahl von ERP-Systemen. Prof. Dr. Herrad Schmidt 30. Mai 2015

Auswahl von ERP-Systemen. Prof. Dr. Herrad Schmidt 30. Mai 2015 Auswahl von ERP-Systemen 30. Mai 2015 Gliederung Einstimmung: Die Welt der ERP-Systeme Die Geschäftsmodelle Motivation, Ziele, Nutzen Der Auswahlprozess Erfolgsfaktoren und Risiken Die Einführung Folie

Mehr

FIRMENPROFIL. Virtual Software as a Service

FIRMENPROFIL. Virtual Software as a Service FIRMENPROFIL Virtual Software as a Service WER WIR SIND ECKDATEN Die ViSaaS GmbH & Co. KG ist Ihr professioneller Partner für den Bereich Virtual Software as a Service. Mit unseren modernen und flexiblen

Mehr

IT Lösungen, die Ihr Unternehmen voranbringen.

IT Lösungen, die Ihr Unternehmen voranbringen. IT Lösungen, die Ihr Unternehmen voranbringen. Auf Basis moderner und ausgereifter Technologien liefern wir Ihnen Softwarelösungen, die Ihr Unternehmen voranbringen. INVONIC bietet als Microsoft Gold Certified

Mehr

individuelle IT-Lösungen

individuelle IT-Lösungen individuelle IT-Lösungen Unternehmensprofil Als kompetenter IT Dienstleister ist HaKoDi EDV-Systeme für kleine und mittelständische Unternehmen in ganz Mitteldeutschland tätig. Wir planen und realisieren

Mehr

COMPACT. microplan ASP IT-Sourcing. Ihre EDV-Infrastruktur aus der Steckdose. Kurz und knapp und schnell gelesen!

COMPACT. microplan ASP IT-Sourcing. Ihre EDV-Infrastruktur aus der Steckdose. Kurz und knapp und schnell gelesen! COMPACT Kurz und knapp und schnell gelesen! microplan ASP IT-Sourcing Ihre EDV-Infrastruktur aus der Steckdose 2 microplan IT-Sourcing Beste Leistung bei kalkulierbaren, monatlichen Kosten - auch für kleine

Mehr

Cloud Computing für die öffentliche Hand

Cloud Computing für die öffentliche Hand Hintergrundinformationen Cloud Computing für die öffentliche Hand Die IT-Verantwortlichen in allen Bereichen der öffentlichen Verwaltung Bund, Länder und Kommunen sehen sich den gleichen drei Herausforderungen

Mehr

CIBER DATA CENTER für höchste Ansprüche an Datensicherheit

CIBER DATA CENTER für höchste Ansprüche an Datensicherheit CIBER Hosting Services CIBER DATA CENTER für höchste Ansprüche an Datensicherheit Die Sicherheit Ihrer Daten steht bei CIBER jederzeit im Fokus. In den zwei georedundanten und mehrfach zertifizierten Rechenzentren

Mehr

Verwaltungsmodernisierung durch Vernetzung

Verwaltungsmodernisierung durch Vernetzung Verwaltungsmodernisierung durch Vernetzung Leuchtturmprojekte im KDN KDN - Dachverband kommunaler IT-Dienstleister in Nordrhein-Westfalen Prof. Dr. Andreas Engel Münster, 26. Juni 2012 Agenda I. Ausgangslage

Mehr

Informatikdienste Virtualisierung im Datacenter mit VMware vsphere

Informatikdienste Virtualisierung im Datacenter mit VMware vsphere Virtualisierung im Datacenter mit ware vsphere Luzian Scherrer, ID-IS-SYS1 Virtual Center Virtualisierung im Datacenter mit ware vsphere Luzian Scherrer, ID-IS-SYS1 Cloud SaaS otion DRS ware otion Fault

Mehr

Einführung FDRUPSTREAM. im Rechenzentrum der Zentralen Datenverarbeitung der Finanzverwaltung Rheinland-Pfalz

Einführung FDRUPSTREAM. im Rechenzentrum der Zentralen Datenverarbeitung der Finanzverwaltung Rheinland-Pfalz im Rechenzentrum der Zentralen Datenverarbeitung der Finanzverwaltung Rheinland-Pfalz Günter Kettermann Koblenz, 15.09.2006 Agenda ZDFin das Rechenzentrum der Systemumgebung Ziele/Lösungswege Implementierung

Mehr

Kommunale Geodateninfrastruktur aus dem Rechenzentrum

Kommunale Geodateninfrastruktur aus dem Rechenzentrum Kommunale Geodateninfrastruktur aus dem Rechenzentrum Fakten & Hintergründe rund um GaaS von Michael Kappelt kappelt@viasolution.de viasolution IT professional GmbH Agenda Motivation für GDI aus dem Rechenzentrum

Mehr

Ralf Simon, DV-Orga - Kreisverwaltung Birkenfeld

Ralf Simon, DV-Orga - Kreisverwaltung Birkenfeld Ralf Simon, DV-Orga - Kreisverwaltung Birkenfeld Inhalt: Ausgangssituation vor Virtualisierung Wünsche an eine neue Lösung Migration mit CITRIX-Xen-Server-Technologie Management-Konsole Was hat uns die

Mehr

WINDOWS AZURE IM ÜBERBLICK GANZ NEUE MÖGLICHKEITEN

WINDOWS AZURE IM ÜBERBLICK GANZ NEUE MÖGLICHKEITEN WINDOWS AZURE IM ÜBERBLICK GANZ NEUE MÖGLICHKEITEN Dr. Bernd Kiupel Azure Lead Microsoft Schweiz GmbH NEUE MÖGLICHKEITEN DURCH UNABHÄNGIGKEIT VON INFRASTRUKTUR BISHER: IT-Infrastruktur begrenzt Anwendungen

Mehr

Cloud Services - Innovationspotential für Unternehmen

Cloud Services - Innovationspotential für Unternehmen Cloud Services - Innovationspotential für Unternehmen Oliver Möcklin Geschäftsführer ORGATEAM GmbH Beratung auf Augenhöhe Was macht ORGATEAM BSI Compliance IT Strategie Rechenzentrumsplanung Chancen- und

Mehr

Information Technology Solutions

Information Technology Solutions Information Technology Solutions Bewährt, einfach, flexibel und kostengünstig ObjectivesByCLOUD ist - basierend auf einer fast 20-jährigen Erfahrung- vollständig in modernster Technologie neu entwickelt,

Mehr

Business Intelligence Infotag Karlsruhe, 27.11.2012

Business Intelligence Infotag Karlsruhe, 27.11.2012 Business Intelligence Infotag Karlsruhe, 27.11.2012 1 Agenda / Inhalte 1 Begrüßung 2 3 virtual 7 KomRep - Fachverfahrenübergreifendes Controlling Herr Jochen Rieg, Geschäftsführer virtual7 GmbH Mittagspause

Mehr

Das Rechenzentrum der Stadtwerke Schwäbisch Hall Sicher Leistungsstark Effizient

Das Rechenzentrum der Stadtwerke Schwäbisch Hall Sicher Leistungsstark Effizient Das Rechenzentrum der Stadtwerke Schwäbisch Hall Sicher Leistungsstark Effizient www.sherpameetssomentec.de Konzentrieren Sie sich auf Ihre Kernkompetenzen. Wir regeln für Sie den Rest. Die größte Anerkennung

Mehr

3 MILLIARDEN GIGABYTE AM TAG ODER WELCHE KAPAZITÄTEN MÜSSEN NETZE TRAGEN?

3 MILLIARDEN GIGABYTE AM TAG ODER WELCHE KAPAZITÄTEN MÜSSEN NETZE TRAGEN? 3 MILLIARDEN GIGABYTE AM TAG ODER WELCHE KAPAZITÄTEN MÜSSEN NETZE TRAGEN? Udo Schaefer Berlin, den 10. November 2011 DIE NETZE UND IHRE NUTZUNG Berechnungsgrundlage 800 Millionen Facebook Nutzer Transport

Mehr

dvv. Meldeportal Informationen für Power-User (Vielfach-Anfrager) aus dem Bereich der Privatwirtschaft sowie für Behörden und Polizeidienststellen

dvv. Meldeportal Informationen für Power-User (Vielfach-Anfrager) aus dem Bereich der Privatwirtschaft sowie für Behörden und Polizeidienststellen dvv. Meldeportal Informationen für Power-User (Vielfach-Anfrager) aus dem Bereich der Privatwirtschaft sowie für Behörden und Polizeidienststellen 1 Basisinformationen Alle Meldebehörden in Baden-Württembergs

Mehr

GI-Services erstellen und bereitstellen

GI-Services erstellen und bereitstellen GI-Services erstellen und bereitstellen Günter Dörffel ESRI Geoinformatik GmbH g.doerffel@esri-germany.de Agenda Positionierung von GIS-Services SOA im GIS Kontext Standards und Ihre Bedeutung 2 1 Arten

Mehr

Dynamic Cloud Services

Dynamic Cloud Services Dynamic Cloud Services VMware Frühstück I 2011 Bei IT-On.NET Düsseldorf Infrastructure as a Service 1 Wir begleiten Sie in die Cloud! IT-Service IT-Security IT-Infrastruktur Internet 2 Der Markt Markttrends

Mehr

Geodatenverarbeitung - Sich das Leben einfacher machen - Christian Däubler 10.6.2013

Geodatenverarbeitung - Sich das Leben einfacher machen - Christian Däubler 10.6.2013 Geodatenverarbeitung - Sich das Leben einfacher machen - Christian Däubler 10.6.2013 1 Übersicht 1) Geodaten in der Landesverwaltung 2) Geodatenverarbeitung Wie geht s einfacher? 3) Datenmanagement mit

Mehr

COMPACT. microplan IT Systemhaus GmbH. microplan : Ihr Lösungspartner vor Ort. Kurz und knapp und schnell gelesen!

COMPACT. microplan IT Systemhaus GmbH. microplan : Ihr Lösungspartner vor Ort. Kurz und knapp und schnell gelesen! COMPACT Kurz und knapp und schnell gelesen! microplan IT Systemhaus GmbH microplan : Ihr Lösungspartner vor Ort 2 microplan Unternehmensgruppe Standorte in Emsdetten, Münster, Nordhorn und Wildeshausen

Mehr

Customer COE Kundenerfolgsgeschichte SAP Solution Manager. Topic

Customer COE Kundenerfolgsgeschichte SAP Solution Manager. Topic Topic Der Solution Manager ist das strategische Tool der SAP. Eine hochintegrative Plattform für kundenrelevante Bedarfe und gezielt implementierten Funktionalitäten. Standard, hohe Verfügbarkeit und das

Mehr

Migration einer landesweiten Geodatenbank nach Oracle Spatial am Beispiel des räumlichen Informations- und Planungssystems Baden-Württemberg (RIPS)

Migration einer landesweiten Geodatenbank nach Oracle Spatial am Beispiel des räumlichen Informations- und Planungssystems Baden-Württemberg (RIPS) dialog Migration einer landesweiten Geodatenbank nach Oracle Spatial am Beispiel des räumlichen Informations- und Planungssystems Baden-Württemberg (RIPS) Vortrag: Dr. Wassilios Kazakos kazakos@disy.net,

Mehr

Cloud Services für den Mittelstand

Cloud Services für den Mittelstand Cloud Services für den Mittelstand Unsere Interpretation des Begriffes Cloud Was verstehen Sie unter Cloud? Zugriff auf E-Mails und Dateien im Netz? Das ist uns zu wenig! Wie wäre es, Ihre komplette und

Mehr

yourcloud Mobile Überall mit Ihrem Business verbunden: yourcloud von perdata Neue Maßstäbe für eine moderne Arbeitsplatzumgebung

yourcloud Mobile Überall mit Ihrem Business verbunden: yourcloud von perdata Neue Maßstäbe für eine moderne Arbeitsplatzumgebung yourcloud Mobile PC Überall mit Ihrem Business verbunden: yourcloud von perdata Neue Maßstäbe für eine moderne Arbeitsplatzumgebung perdata IT nach Maß: individuell beraten vorausschauend planen zukunftssicher

Mehr

IT Service Management @ krz

IT Service Management @ krz IT Service Management @ krz Veronika Meyer 07.12.2010 Der kommunale Service-Provider 1972 Gründung Kommunaler Zweckverband (seit 1977) IT-Dienstleister für Kommunalverwaltungen und kommunale Einrichtungen

Mehr

Der Weg zur modernen IT-Infrastruktur mit FlexPod

Der Weg zur modernen IT-Infrastruktur mit FlexPod Der Weg zur modernen IT-Infrastruktur mit FlexPod Der Weg zur modernen IT-Infrastruktur mit FlexPod Das Herzstück eines Unternehmens ist heutzutage nicht selten die IT-Abteilung. Immer mehr Anwendungen

Mehr

IT Service Management @ krz

IT Service Management @ krz IT Service Management @ krz Veronika Meyer 29.03.2011 Der kommunale Service-Provider 1972 Gründung Kommunaler Zweckverband (seit 1977) IT-Dienstleister für Kommunalverwaltungen und kommunale Einrichtungen

Mehr

Kommunikation intelligent steuern. UpToNet KiS, KiS-Office und Events&Artists. Systemvoraussetzungen

Kommunikation intelligent steuern. UpToNet KiS, KiS-Office und Events&Artists. Systemvoraussetzungen Kommunikation intelligent steuern UpToNet KiS, KiS-Office und Events&Artists Systemvoraussetzungen Systemvoraussetzungen Unsere UpToNet Lösung ist für den Betrieb im Netzwerk (Client/Server Methode) oder

Mehr

EDS Mid-market Solutions GmbH. Einsatz von Anwendungssystemen Microsoft Business Solutions Dynamics NAV. www.eds-midmarket.de

EDS Mid-market Solutions GmbH. Einsatz von Anwendungssystemen Microsoft Business Solutions Dynamics NAV. www.eds-midmarket.de EDS Mid-market Solutions GmbH Einsatz von Anwendungssystemen Microsoft Business Solutions Dynamics NAV www.eds-midmarket.de Agenda Vorstellung EDS Mid-market Solutions GmbH Navision Überblick Geschäftsprozess

Mehr

Unternehmenspräsentation der KoCoNet GmbH

Unternehmenspräsentation der KoCoNet GmbH Unternehmenspräsentation der KoCoNet GmbH Unternehmensvorstellung Kurzportrait Gründung: 2001 Hauptsitz: Lich Mitarbeiter: 19 Mitarbeiter (Stand 31.12.2010) Umsatz: 1,5 Mio. (Stand 31.12.2010) Historie

Mehr

Wir machen Karten aus Ihren Daten. Digitale Kartographie in der Öffentlichen Verwaltung.

Wir machen Karten aus Ihren Daten. Digitale Kartographie in der Öffentlichen Verwaltung. Wir machen Karten aus Ihren Daten. Digitale Kartographie in der Öffentlichen Verwaltung. MUTSAVE I Das Geoinformationssystem für die Öffentliche Verwaltung Geodaten für jeden Arbeitsplatz Voller Desktop-GIS

Mehr

Was leisten heute GIS, WebGIS und Geoportale?

Was leisten heute GIS, WebGIS und Geoportale? Was leisten heute GIS, WebGIS und Geoportale? Prof. Dr.-Ing. habil. Gerd Buziek ESRI Deutschland/DDGI e. V. 24. Januar 2011, Wiesbaden 1 ESRI Deutschland GmbH 2011 + GIS 2 ESRI Deutschland GmbH 2010 Beispiel

Mehr

Archivieren im heterogenen Umfeld

Archivieren im heterogenen Umfeld Das SER-Archiv als Informationsbasis der täglichen Arbeit Hamburg, 14.11.2014 1 Agenda 1 Das Umfeld Otto Group und Archivierung 2 Das perfekte Archiv Anwender, Archivierung, System 3 Ausblick DOXiS4 2

Mehr

Das Umweltinnovationsprogramm

Das Umweltinnovationsprogramm Spitzentechnologie im Umweltbereich schaffen: Das Umweltinnovationsprogramm Karin Fischer Umweltbundesamt Was ist das Umweltinnovationsprogramm (UIP)? Förderprogramm des Bundesministeriums für Umwelt,

Mehr

Inhouse Computing. Cloud Computing. IaaS Infrastructure as a Service.

Inhouse Computing. Cloud Computing. IaaS Infrastructure as a Service. itcs in the cloud ein Betreibermodell der T-Systems Dr. Helge Baumann Cloud Computing. Vom Schlagwort zur Dienstleistung. 2 Inhouse Computing. Applikationen werden im eigenen Haus betreut. Administrator

Mehr

Das Redaktionssystem UCMS. Beschreibung Technisches Profil

Das Redaktionssystem UCMS. Beschreibung Technisches Profil 1/6 CONTENTMANAGEMENTSYSTEM UCMS 03.12.08 Das Redaktionssystem UCMS Beschreibung Technisches Profil Das vorliegende Dokument gibt einen Überblick über das System und geht auf die Ankopplung oder Integration

Mehr

Microsoft Dynamics CRM IT PRO

Microsoft Dynamics CRM IT PRO Microsoft Dynamics Mit Flexibilität und Leichtigkeit zum jeweiligen Ziel UNTERNEHMEN Gründung Oktober 1999 Geschäftsführer DI Johannes Leitner Oliver Zauner Team 14 Mitarbeiter Standorte Linz Schärding

Mehr

Mit digitalen Dokumenten komplexe Prozesse meistern. Harald Krouza / Joachim Wild

Mit digitalen Dokumenten komplexe Prozesse meistern. Harald Krouza / Joachim Wild Mit digitalen Dokumenten komplexe Prozesse meistern Harald Krouza / Joachim Wild Wien, 8.10.2009 UniCredit Leasing (Austria) GmbH: Mehr als 45 Jahre Erfahrung Geschichte der UniCredit Leasing in Österreich

Mehr

Servicemanagement in der E-Government-Basiskomponente Geodaten MEMO am 17./18. Juni in Münster

Servicemanagement in der E-Government-Basiskomponente Geodaten MEMO am 17./18. Juni in Münster Servicemanagement in der E-Government-Basiskomponente Geodaten MEMO am 17./18. Juni in Münster Antje Kügler (con terra GmbH), Jörg Taggeselle (GeoSN) E-Government-Basiskomponente Geodaten Agenda Teil I

Mehr

Der Softwareassistent für Datenschutzbeauftragte

Der Softwareassistent für Datenschutzbeauftragte www.demal-gmbh.de Der Softwareassistent für Demal GmbH Der Assistent für den n dsbassist ist der Assistent für den n. Die Software nimmt an die Hand und unterstützt Sie beim Anlegen der gesetzlich geforderten

Mehr

Gefahrstoffmanagement in Kraftwerken

Gefahrstoffmanagement in Kraftwerken Gefahrstoffmanagement in Kraftwerken mit SAP EHS Pascal Jacques Rueff Axpo Informatik AG Agenda Vorstellungen der Axpo Informatik AG Herausforderungen an Kraftwerksbetreiber durch die Einführung von GHS

Mehr