Trainingsprogramm Ausland 2015 Management

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Trainingsprogramm Ausland 2015 Management"

Transkript

1 Trainingsprogramm Ausland 2015 Update Nov 2014 Global Training The finest automotive learning. Stand 11/2014 1

2 MANAGEMENT 3 Newcomer 3 M0020P Qualifizierungsprogramm Gebrauchtfahrzeugleiter Curriculum Stufe 1 & 2 3 Professionals 4 M0082F smart Vertriebsstrategie Training für Verkaufsleiter zur Markteinführung der neuen smart Produkte Run 4 M0058F Managen des Flottenverkaufs im Händlerbetrieb Run 5 M0044F Beschwerdemanagement für Führungskräfte im Händlerbetrieb Sales und After-Sales aller Sparten Run 6 M0108F Lkw Marktausschöpfung Vertriebserfolg durch systematische KPI-Steuerung mit dem Sales Funnel Tool Fly 7 Servicequalität 8 M0003F Qualifizierungsprogramm Service- /Teile- und Sales-Marketingspezialist 8 Zertifizierung 9 M0001F Qualifizierungsprogramm C- Retail 9 Stand 11/2014 2

3 Newcomer M0020P Qualifizierungsprogramm Gebrauchtfahrzeugleiter Curriculum Stufe 1 & 2 M0020P-AA Der Teilnehmer > kann Chancen und Potenziale im Markt analysieren > kann auf Basis der GF-Bereichszielen wirksame Verkaufsstrategien entwickeln > kennt die Anforderungen an Gebrauchtfahrzeug-Verantwortlichen > kennt die relevanten Kennzahlen und weiß, diese zur erfolgreichen Steuerung seines Geschäftes zu nutzen > kennt die Prozesse und operativen Kennzahlen im GF- und die Ansatzpunkte zu deren Optimierung > kennt die wesentlichen Marketinginstrumente und weiß diese im Rahmen des lokalen Marketings zur Marktausschöpfung sinnvoll einzusetzen Stufe 1: > Einbettung des Gebrauchtfahrzeuggeschäfts in den Sales Operation Prozess > Grundlagen des Gebrauchtfahrzeug-Verkaufsprozessmanagements > Preiskalkulation im Gebrauchtfahrzeuggeschäft > Grundsätzliche Geschäftsmodelle > Anforderungen an den Gebrauchtfahrzeugverkäufer aus der perspektive Stufe 2: > Steuern mit Kennzahlen im Gebrauchtfahrzeugverkauf > Bestandsmanagement > Besonderheiten des Marketing im Gebrauchtfahrzeuggeschäft > Grundlagen der Betriebswirtschaft und des Controlling > Führen von Gebrauchtfahrzeugverkäufern Leistungsstufe Methodik Theorie 30%, Praxis70% 7,0 Tage (je 8 Stunden) Stand 11/2014 3

4 Professionals M0082F smart Vertriebsstrategie Training für Verkaufsleiter zur Markteinführung der neuen smart Produkte Run M0082F-AA Die Teilnehmer > kennen die Bedeutung von smart als Kleinwagenmarke und die Chancen der neuen Produkte, sowie wesentliche Auswirkungen auf die eigene Retailstrategie > kennen die Merkmale und Motive definierter smart n, die Entwicklung des Segmentes im Markt, sowie die Ausrichtung der Wettbewerber > kennen die Instrumente der Potenzialermittlung und Ausschöpfung und haben unter deren Anwendung das Absatzziel und dessen Umsetzung für ihr Verantwortungsgebiet definiert > sind in der Lage ihre Verkaufsmannschaft anhand des bestehenden Absatzpotenzials für die Marke smart auszurichten (Recruiting, Qualifizierung) und zu steuern (smartspezifische Kennzahlen, Vergütung) > kennen zielgruppenspezifische Marketingmaßnahmen, sowie die Verfügbarkeit der lokalen Instrumente, Aktivitäten und Systeme; sie haben Optionen eines lokalen und konkreten Marketingplans entwickelt > haben die erfolgskritischen Punkte im Verkaufsprozess und PoS erkannt und ihre Handlungsfelder definiert > haben auf Basis der Einflussfaktoren, der Zielbeschreibung und der Analyse ihres Retails (4 Ps) strategische Ausrichtungen und Maßnahmen für ihren smart-vertrieb entwickelt > kennen ihre Rolle und ihre Aufgaben in der Umsetzung der Vertriebsstrategie zur Ausschöpfung des Marktpotenzials und haben konkrete Umsetzungsaktivitäten für ihr Verantwortungsgebiet in Form eines Maßnahmenplans festgelegt > Die neuen smart Produkte als perfekte Citycars in einer sich verändernden automobilen Welt > Erkennen und Nutzen der Absatzchancen in einem stark wachsenden Segment > Ausrichtung der Verkaufsmannschaft und des Point of Sales zur erfolgreichen Markteroberung > Verkäuferrekrutierung, -steuerung und - vergütung unter markenspezifischen und exklusiven Gesichtspunkten > Verbindung von Produkt-Portfolio und Wertesystemen der verschiedenen n > Vermarktungschancen durch innovatives Design und zukunftsorientierte Technologie in der Vorteil-/Nutzenargumentation Leistungsstufe Run Methodik Theorie 50%, Praxis50% Hinweis Vor Beginn des Trainings werden Leitfragen zur Analyse seines Verantwortungsgebietes verschickt. Diese Ausarbeitung ist zum Training mitzubringen. 2,0 Tage (je 8 Stunden) Stand 11/2014 4

5 Kann-Voraussetzungen Professionals M0058F Managen des Flottenverkaufs im Händlerbetrieb Run M0058F-AA Die Teilnehmer > kennen konkrete Beispiele von Flottenverkaufsstrategien > kennen die Rollenanforderungen eines Flottenverkäufers > kennen die wesentlichen Erfolgskriterien für die Erstkontaktherstellung, Verhandlung und Verkaufsabschluß im Flottengeschäft > kennen Tools für Angebotserstellungen im Flottengeschäft > können über KPIs ihr Flottengeschäft analysieren und steuern > kennen die wesentlichen Compliance-Regeln und Verhaltensempfehlungen für das Flottengeschäft > Flottenverkaufsstrategie/-umfang und Umsetzung in die Händlerpraxis > Konsolidierung der Rolle eines Mercedes-Benz Flottenverkäufers > Bearbeitung von Business Cases und Feedback zu den Phasen des Flottenverkaufsprozesses > Einsatz von relevanten KPIs > Prozesse des Fleetsales > Compliance-Regeln im Flottengeschäft S0018E Pkw Flottenverkauf Modul 1 e-training Go Leistungsstufe Run Methodik Theorie 40%, Praxis60% 2,0 Tage (je 8 Stunden) Stand 11/2014 5

6 Professionals M0044F Beschwerdemanagement für Führungskräfte im Händlerbetrieb Sales und After-Sales aller Sparten Run M0044F-AA Kann-Voraussetzungen Der Teilnehmer > kann den Zusammenhang von Beschwerdemanagement und CSI darstellen > kann seine Rolle, dessen Aufgaben und Verantwortungen definieren und sein Rollenbild reflektieren > kennt den Aufbau der Toolbox "Erfolgreiches Beschwerdemanagement im Handel" als Hilfsmittel zum Aufbau eines professionellen Beschwerdemanagements > kann die Ist-Situation seines Beschwerdemanagements analysieren und Maßnahmen zur Optimierung ableiten > kennt den Zusammenhang zwischen innerer Einstellung und der Kommunikation im Beschwerdegespräch > hat seine eigene Einstellung zu reklamierenden Kunden hinterfragt und kann sein eigenes Verhalten im Beschwerdegespräch reflektieren > kann seinen persönlichen Aktionsplan entwickeln > Vorteile und Nutzen von professionellen Beschwerdemanagement für den Betrieb > Auseinandersetzung mit der eigenen Rolle (Rollenverständnis, Aufgaben und Verantwortung) > Ist-Analyse des derzeitigen Beschwerdemanagements (Risiken, Hindernisse, Ursachen, Ressourcenbetrachtung, etc.) und Ableitung von Maßnahmen bzw. Festlegung von KPI s für den eigenen Betrieb zur Sicherung der Nachhaltigkeit > Eigene Einstellung zu Beschwerden und Auswirkungen auf das Verhalten im Beschwerdegespräch > Üben der Beschwerdegespräche mit Kunden und Mitarbeitern in Form von Rollenspielen > Durchführung verschiedener Übungen zum Thema Einstellung und Verhalten > Austausch im Rahmen von Diskussionen, Gruppenarbeiten und der kollegialen Fallberatung mit anderen Teilnehmern > Erstellen eines persönlichen Aktionsplans, der dazu dient, die wesentlichen Erkenntnisse des Trainings erfolgreich im Berufsalltag umzusetzen Vorherige Bearbeitung des e-trainings "V0003E Professioneller Umgang mit Kundenbeschwerden e-training Go" wird als Vorbereitung empfohlen. Leistungsstufe Run Methodik Theorie 20%, Praxis80% 2,0 Tage (je 8 Stunden) Stand 11/2014 6

7 Professionals M0108F Lkw Marktausschöpfung Vertriebserfolg durch systematische KPI- Steuerung mit dem Sales Funnel Tool Fly M0108F-AA Der Teilnehmer > kennt die Vertriebsstrategien der Truck Sparte und kann diese erfolgreich in sein Retail-Geschäft transferieren > versteht die Chancen und Risiken des neuen Produktportfolios und kann für seinen lokalen Markt erfolgreiche Vertriebsmaßnahmen ableiten > kennt die verbindlichen KPIs zur Steuerung und zum Reporting des LKW-Vertriebs > kennt das standardisierte Truck Sales Funnel Tool und kann damit effektiv und effizient steuern und reporten > weiß, wie er die Potenziale seines Vertriebsteams zur Kundengewinnung und zur Steigerung der Kundenloyalität einsetzt > Umsetzung der Lkw Vertriebsstrategien im Händlerbetrieb > Chancen und Herausforderungen des neuen Produktportfolios erfolgreich nutzen > Optimale Marktausschöpfung durch stringentes Steuern mit relevanten Kennzahlen > Truck Sales Funnel Tool zur systematischen Steuerung und Reporting des Vertriebsgeschäfts > Kunden- und marktorientierte Steuerung der Organisation und der Verkäufer-Teams Kann-Voraussetzungen Erfolgreicher Abschluß einer Verkaufsleiter Newcomer Basisqualifizierung oder des C- Programmes. Leistungsstufe Fly Methodik Theorie 55%, Praxis45% 2,0 Tage (je 8 Stunden) Stand 11/2014 7

8 Servicequalität M0003F Qualifizierungsprogramm Service- /Teile- und Sales-Marketingspezialist M0003F-AA Die Teilnehmer > sind in der Lage, den gesamten Marketingkreislauf zu beschreiben und für ihren Verantwortungsbereich anzuwenden > kennen Kommunikationsgrundlagen zur effektiven Gestaltung ihrer Schnittstellenfunktion > verfügen über Kenntnisse zur kundenorientierten und erfolgreichen Gestaltung von Marketingaktionen > verfügen über Kenntnisse der Produktpalette des Service- und Teilebereichs > kennen die für ihre Funktion relevanten rechtlichen Bestimmungen und Garantierichtlinien > können die für ihre Funktion relevanten Systeme und Tools sicher bedienen und zielgerichtet anwenden Das Qualifizierungsprogramm besteht aus einzelnen Trainings und beginnt mit einem Eingangstest. Nach dem Eingangstest erhalten Sie eine Empfehlung der zu buchenden Trainings: > -AA Qualifizierungsprogramm Service- /Teile- und Sales-Marketingspezialist Kompetenzanalyse > M0013F-AA Service-/Teile- und Sales-Marketingspezialist Einführungsmodul Go > M0014F-AA Service-/Teile- und Sales-Marketingspezialist Marketing Grundlagen Go > M0015F-AA Service-/Teile- und Sales-Marketingspezialist Kommunikation & Kundenorientierung Go > M0016F-AA Service-/Teile- und Sales-Marketingspezialist Systeme und Analysetools Go Sobald Sie alle Qualifizierungen nachweisen können, erhalten Sie ein Zertifikat. Leistungsstufe Methodik Theorie 0%, Praxis100% 10,5 Tage (je 8 Stunden) Stand 11/2014 8

9 Zertifizierung M0001F Qualifizierungsprogramm C- Retail M0001F-AA Der Teilnehmer aus der zweiten Führungsebene des Händlerbetriebes > hat im Rahmen der Eingangsevaluierung eine Standortbestimmung und einen Entwicklungsplan mit Bezug zu den LEAD-Kriterien erhalten. Vorhandene Kompetenzen und eventuelle Qualifizierungsbedarfe sind definiert. > kann seinen Bereich im Händlerbetrieb im Sinne einer Top Kundenzufriedenheit managen und führen > hat je nach Evaluierungsergebnis sein Wissen und seine Fertigkeiten zu relvanten -Handlungsfeldern aufgefrischt > hat durch das Abschluß-Assessment und seine Zertifizierung den Status eines Zertifizierten Retailmanagers nach den Qualitätskriterien der Daimler AG erlangt Das Qualifizierungsprogramm besteht aus einzelnen Trainings und beginnt mit einem Eingangstest. Nach dem Eingangstest erhalten Sie eine Empfehlung der zu buchenden Trainings: > M0069F-AA Qualifizierungsprogramm C- Retail Eingangstest Run > M0006F-AA C- Von der Strategie zur Zielsetzung Fly > M0007F-AA C- Maximieren der Marktausschöpfung Fly > M0008F-AA C- mit Kennzahlen im Verkaufsbereich Fly > M0009F-AA C- Mitarbeiterführung Fly > M0010F-AA C- Rekrutierung und Entwicklung von Mitarbeitern Fly > M0037F-AA C- Führen zum Geschäftserfolg durch Top Kundenzufriedenheit Kick-off Fly > M0038F-AA C- Prozessmanagement im Verkaufsbereich Fly > M0039F-AA C- mit Kennzahlen im After-Sales Bereich Fly > M0040F-AA C- Prozessmanagement im After-Sales Fly > M0070F-AA Qualifizierungsprogramm C- Retail Abschlussprüfung und Zertifizierung Fly Sobald Sie alle Qualifizierungen nachweisen können, erhalten Sie ein Zertifikat. Leistungsstufe Methodik Theorie 50%, Praxis50% Hinweis Ihre Aufgaben als Führungskraft sind sehr vielfältig. Für Ihre Mitarbeiter sind Sie der Fels in der Brandung, gehen mit gutem Beispiel voran und Ihre Kunden vertrauen auf Sie. Stand 11/2014 9

10 Qualität ist bei Mercedes-Benz Verplichtung und Tradition gleichermaßen. Deswegen sind Sie in der Führungsverantwortung. Unser Ziel ist es, kontinuierlich die bestmöglichen Leistungen abzuliefern jeden Tag, in jedem Bereich. Das bringt uns alle voran. Das Unternehmen, die Kunden und jeden unserer Mitarbeiter. Die Zertifizierungsreihe C- bietet Ihnen die Möglichkeit sich mit den allen Facetten einer erfolgreichen Führung im Autohaus auseinanderzusetzen. 16,0 Tage (je 8 Stunden) Stand 11/

Trainingsprogramm Ausland 2015 Manager Update Nov 2014. Global Training The finest automotive learning. Stand 11/2014 1

Trainingsprogramm Ausland 2015 Manager Update Nov 2014. Global Training The finest automotive learning. Stand 11/2014 1 Trainingsprogramm Ausland 2015 Manager Update Nov 2014 Global Training The finest automotive learning. Stand 11/2014 1 AUSBILDUNG 4 nübergreifend 4 Newcomer 4 M0020P Qualifizierungsprogramm Gebrauchtfahrzeugleiter

Mehr

Trainingsprogramm Ausland 2016 Manager. August 2015. Global Training The finest automotive learning. Stand 08/2015 1

Trainingsprogramm Ausland 2016 Manager. August 2015. Global Training The finest automotive learning. Stand 08/2015 1 Trainingsprogramm Ausland 2016 Manager August 2015 Global Training The finest automotive learning. Stand 08/2015 1 AUSBILDUNG 4 nübergreifend 4 Newcomer 4 M0021Q Qualifizierungsprogramm Managementnachwuchs

Mehr

Trainingsprogramm Ausland 2016 Management. August 2015. Global Training The finest automotive learning. Stand 08/2015 1

Trainingsprogramm Ausland 2016 Management. August 2015. Global Training The finest automotive learning. Stand 08/2015 1 Trainingsprogramm Ausland 2016 August 2015 Global Training The finest automotive learning. Stand 08/2015 1 MANAGEMENT 4 Newcomer 4 M0021Q Qualifizierungsprogramm nachwuchs Verkaufsleiter Mercedes-Benz

Mehr

Global Training The finest automotive learning. Trainingsprogramm Deutscher Markt Management

Global Training The finest automotive learning. Trainingsprogramm Deutscher Markt Management Global Training The finest automotive learning. Trainingsprogramm Deutscher Markt MANAGEMENT 4 Newcomer 4 X0555P Pkw Ausbildung zum Teamleiter Verkauf Mercedes-Benz Pkw Go 4 X0119P Führen im Retail für

Mehr

Die Qualifizierungswege 2015 Vertrieb von Service und Original-Teilen. Global Training The finest automotive learning

Die Qualifizierungswege 2015 Vertrieb von Service und Original-Teilen. Global Training The finest automotive learning Die Qualifizierungswege 2015 Vertrieb von Service und Original-Teilen Global Training The finest automotive learning Für die Kompetenz im Service Die Qualifizierungswege Die Job Profile bei Mercedes-Benz

Mehr

Trainingsprogramm Ausland 2015 Teile-/Zubehörverkäufer Update Nov 2014. Global Training The finest automotive learning.

Trainingsprogramm Ausland 2015 Teile-/Zubehörverkäufer Update Nov 2014. Global Training The finest automotive learning. Trainingsprogramm Ausland 2015 Teile-/Zubehörverkäufer Update Nov 2014 Global Training The finest automotive learning. Stand 11/2014 1 AUSBILDUNG 6 Pkw 6 Verhaltens- und Verkaufskompetenz 6 V0019F Das

Mehr

Die Qualifizierungswege 2013 Vertrieb und Service von Teilen. Global Training The finest automotive learning

Die Qualifizierungswege 2013 Vertrieb und Service von Teilen. Global Training The finest automotive learning Die Qualifizierungswege 2013 Vertrieb und Service von Teilen Global Training The finest automotive learning Für die Kompetenz im Service Die Qualifizierungswege Die Job Profile bei Mercedes-Benz stellen

Mehr

Trainingsprogramm Ausland 2015 Leiter Logistik Update Nov 2014. Global Training The finest automotive learning. Stand 11/2014 1

Trainingsprogramm Ausland 2015 Leiter Logistik Update Nov 2014. Global Training The finest automotive learning. Stand 11/2014 1 Trainingsprogramm Ausland 2015 Leiter Logistik Update Nov 2014 Global Training The finest automotive learning. Stand 11/2014 1 WEITERBILDUNG 3 Pkw 3 3 P0111E Betriebsabläufe Teile Logistikbus DIMS/SICOS

Mehr

Technisches Training Transporter 2016

Technisches Training Transporter 2016 Technisches Training Transporter 2016 Global Training The finest automotive learning Unsere Trainingsphilosophie Das richtige Training für den richtigen Mitarbeiter zum richtigen Zeitpunkt Inhalt Die Job

Mehr

Global Training The finest automotive learning. Trainingsprogramm Deutscher Markt Qualitäts- und Umweltmanagement

Global Training The finest automotive learning. Trainingsprogramm Deutscher Markt Qualitäts- und Umweltmanagement Global Training The finest automotive learning. Trainingsprogramm Deutscher Markt QUALITÄTS- UND UMWELTMANAGEMENT 3 Qualitätsmanagement 3 X0284F Prüfmittelüberwachung im Servicebereich Run 3 X0288F QM

Mehr

TRAINING & LEARNING. So werden Sie von SELECTEAM unterstützt

TRAINING & LEARNING. So werden Sie von SELECTEAM unterstützt TRAINING & LEARNING So werden Sie von SELECTEAM unterstützt 1 TRAINING & LEARNING: SO UNTERSTÜTZEN WIR SIE Definition Implementierung Erfolgsmessung Vorbereitung und Planung Analyse der Ist- Situa=on und

Mehr

Global Training The finest automotive learning. Praxisorientiertes Lernen - Aktuelle Trainings 2010. NEWS Verkaufstrainings

Global Training The finest automotive learning. Praxisorientiertes Lernen - Aktuelle Trainings 2010. NEWS Verkaufstrainings Global Training The finest automotive learning Praxisorientiertes Lernen - Aktuelle Trainings 2010 NEWS Verkaufstrainings 2010 2 Welches Training für wen? Zertifizierter Verkäufer / Verkäufer Beschwerdegespräche

Mehr

Neu als stellvertretendes Vorstandsmitglied/Verhinderungsvertreter

Neu als stellvertretendes Vorstandsmitglied/Verhinderungsvertreter 30.08.2016-2017 von Durchgang 10 / 09.00 Uhr bis 16.00 Uhr Bonn und Berlin Neu als stellvertretendes Vorstandsmitglied/Verhinderungsvertreter Zielgruppe Obere Führungskräfte Ziele Sie wurden oder werden

Mehr

New Business Development

New Business Development Potentiale für Geschäftsfeldentwicklung erkennen und nutzen - ein zweitägiges Seminar - Ziele des Seminars: In diesem Lehrgang erhalten die Teilnehmer einen Einblick in das New Business Development. Hierbei

Mehr

Inspirieren. Gestalten. Weiterkommen. Zertifizierter Sales Manager. Das Qualifizierungsprogramm für ein erfolgreiches Vertriebsmanagement

Inspirieren. Gestalten. Weiterkommen. Zertifizierter Sales Manager. Das Qualifizierungsprogramm für ein erfolgreiches Vertriebsmanagement Inspirieren. Gestalten. Weiterkommen. Zertifizierter Sales Manager Das Qualifizierungsprogramm für ein erfolgreiches Vertriebsmanagement Cover-Model: Marc Grittke, Abteilungsleiter Zertifizierter Sales

Mehr

Geprüfte Fachwirte für Versicherungen und Finanzen

Geprüfte Fachwirte für Versicherungen und Finanzen * Steuerung und Führung im Unternehmen Rahmenplan Thema Punkte ca. 1.4 Auswirkungen unternehmerischer Entscheidungen auf die betriebliche Rechnungslegung darstellen 1.6 Funktionsbereiche der Personalwirtschaft

Mehr

Die Qualifizierungswege 2016 Vertrieb von Service und Original-Teilen. Global Training The finest automotive learning

Die Qualifizierungswege 2016 Vertrieb von Service und Original-Teilen. Global Training The finest automotive learning Die Qualifizierungswege 2016 Vertrieb von Service und Original-Teilen Global Training The finest automotive learning Für die Kompetenz im Service Die Qualifizierungswege Inhalt Die Job Profile bei Mercedes-Benz

Mehr

New Business Development

New Business Development Potentiale für Geschäftsfeldentwicklung erkennen und nutzen - ein zweitägiges Seminar Ziele des Seminars: In diesem Lehrgang erhalten die Teilnehmer einen Einblick in das New Business Development. Hierbei

Mehr

INHALTSVERZEICHNIS. Inhaltsverzeichnis...I Abbildungs- und Tabellenverzeichnis...IV Abkürzungsverzeichnis...VI

INHALTSVERZEICHNIS. Inhaltsverzeichnis...I Abbildungs- und Tabellenverzeichnis...IV Abkürzungsverzeichnis...VI I INHALTSVERZEICHNIS Inhaltsverzeichnis...I Abbildungs- und Tabellenverzeichnis...IV Abkürzungsverzeichnis...VI 1 EINFÜHRUNG... 1 1.1 Ausgangssituation... 1 1.2 Zielsetzung... 1 1.3 Struktur und Methodik...

Mehr

Certified Service Manager (ISS)

Certified Service Manager (ISS) Service-Organisationen entwickeln, effizient und zukunftsorientiert steuern XXXVII. Lehrgang Schwerpunkte des Lehrgangs: Erfahrungen sprechen für sich... Ich kann mit einem umfassenden Fachwissen gegenüber

Mehr

Heute entdecken, was den Kunden morgen begeistert.

Heute entdecken, was den Kunden morgen begeistert. Consulting Heute entdecken, was den Kunden morgen begeistert. Mit effizienten Tools Innovationen schaffen und Kunden gewinnen. Eine Kooperation zwischen MBtech Consulting und dem Spiegel Institut Mannheim

Mehr

Themenbroschüre Führen im Vertrieb IPA. Personalentwicklung und Arbeitsorganisation

Themenbroschüre Führen im Vertrieb IPA. Personalentwicklung und Arbeitsorganisation Themenbroschüre Führen im Vertrieb IPA Institut für Personalentwicklung und Arbeitsorganisation Führung im Vertrieb ist anders Mitarbeiter im Vertrieb sind Menschen, die sich nur schwer in ein Korsett

Mehr

Verbesserung durch alle Mitarbeiter

Verbesserung durch alle Mitarbeiter Verbesserung durch alle Mitarbeiter Leistung Q, K, L Aktivitäten Verbesserungsgradient t 1 Geführte Verbesserung auf Grundlage der Kata Leistung Q, K, L Ziel-Zustand Ziel-Zustand Nächstes Problem, Maßnahme

Mehr

Trainingsprogramm Ausland 2016 Anwender IT-Systeme. August 2015. Global Training The finest automotive learning. Stand 08/2015 1

Trainingsprogramm Ausland 2016 Anwender IT-Systeme. August 2015. Global Training The finest automotive learning. Stand 08/2015 1 Trainingsprogramm Ausland 2016 Anwender IT-Systeme August 2015 Global Training The finest automotive learning. Stand 08/2015 1 AUSBILDUNG 3 smart 3 Telekommunikation 3 T1347F Bordnetz, Telematik und Innovationen

Mehr

Menschen bewegen, Werte schaffen

Menschen bewegen, Werte schaffen Menschen bewegen, Werte schaffen Partner für ganzheitliches Personalmanagement! Unser Beratungsprodukt - Ganzheitliches Vertriebstraining - Überblick 1. Unser Trainingsverständnis 2. Unser Konzept 3. Unsere

Mehr

PerformanceGroup. www.unternehmensberatung-mueller.at. Seite 1

PerformanceGroup. www.unternehmensberatung-mueller.at. Seite 1 PerformanceGroup unter dieser Brand bündeln wir die Kompetenzen von Experten mit langjähriger Managementerfahrung in unterschiedlichen fachlichen Spezialgebieten und mit unterschiedlichem Background. Das

Mehr

COMPETITIVE INTELLIGENCE ACADEMY INDEC START NOW LET S STARTNOW

COMPETITIVE INTELLIGENCE ACADEMY INDEC START NOW LET S STARTNOW INDEC START NOW INDEC Consulting LUNCH & LEARN - WETTBEWERBSANALYSE KOMPAKT Diese Schulung dreht sich rund um das Thema Wettbewerbsanalyse und Benchmarking. Was ist Benchmarking und was bringt es einem

Mehr

Service Management Kompakt (ISS) Mit professionellem Service zu operativer Effizienz und Kundenzufriedenheit

Service Management Kompakt (ISS) Mit professionellem Service zu operativer Effizienz und Kundenzufriedenheit Mit professionellem Service zu operativer Effizienz und Kundenzufriedenheit Der Erfolg eines Unternehmens basiert auf zwei Säulen: Kundenzufriedenheit und Profitabilität! Im Fokus dieses Intensivlehrgangs

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 2014 W. Kohlhammer, Stuttgart

Inhaltsverzeichnis. 2014 W. Kohlhammer, Stuttgart Geleitwort... V Wissenschaftliches Geleitwort... VII Vorwort des Herausgebers... X Abbildungsverzeichnis... XIX 1 Einleitung... 1 2 Aktuelle Herausforderungen in der Versicherungsbranche... 5 2.1 Überblick...

Mehr

7425 Ausbildung zum Shop-Manager

7425 Ausbildung zum Shop-Manager Durch die fortschreitende Filialisierung des Handels ergibt sich ein steigender Bedarf an Mitarbeiter, die die Verantwortung über Filialen als Shop-Manager übernehmen. Im Kurs Ausbildung zum Shop-Manager

Mehr

Pass Professionell Authentisch- Systemisch - Souverän

Pass Professionell Authentisch- Systemisch - Souverän Pass Professionell Authentisch- Systemisch - Souverän Trägerübergreifende Qualifizierung für Leitungskräfte in der Gemeinwohlorientierten Weiterbildung in Nordrhein-Westfalen 14. August 2015 Entstehungsgeschichte

Mehr

Employer Marketing Professionelles Marketing bei der Vermarktung von Unternehmen als Arbeitgeber

Employer Marketing Professionelles Marketing bei der Vermarktung von Unternehmen als Arbeitgeber Professionelles Marketing bei der Vermarktung von Unternehmen als Arbeitgeber - ein zweitägiges Seminar - Ziele des Seminars: Employer Marketing als wichtigen Bestandteil der Unternehmensstrategie erkennen

Mehr

Interaktiver Vortrag CRM perfekt oder Vertrieb so nebenbei Die Wahrheit liegt dazwischen

Interaktiver Vortrag CRM perfekt oder Vertrieb so nebenbei Die Wahrheit liegt dazwischen Beratung & Begleitung im Vertrieb Interaktiver Vortrag CRM perfekt oder Vertrieb so nebenbei Die Wahrheit liegt dazwischen Nürnberg / 18. April 2013 Referent Matthias Bär Gründer / Vertriebsstratege, Trainer

Mehr

Qualifizierungsprogramme Vertrieb.

Qualifizierungsprogramme Vertrieb. SEMINARE VERTRIEB Qualifizierungsprogramme Vertrieb. Vertriebserfolge mit System. www.tuv.com/seminare-vertrieb Vertriebs-Know-how für die tägliche Praxis. Unsere berufsbegleitenden Vertriebsprogramme

Mehr

Projektmanagement einführen und etablieren

Projektmanagement einführen und etablieren Projektmanagement einführen und etablieren Erfolgreiches und professionelles Projektmanagement zeichnet sich durch eine bewusste und situative Auswahl relevanter Methoden und Strategien aus. Das Unternehmen

Mehr

Angebot MS KMU-Dienste Kurzbeschreibung Bedürfnisse des Kunden Dienstleistungen MS KMU-Dienste

Angebot MS KMU-Dienste Kurzbeschreibung Bedürfnisse des Kunden Dienstleistungen MS KMU-Dienste September 2015 / 1 1. Beratung Management- Systeme Prozess-Management Identifizieren, Gestalten, Dokumentieren, Implementieren, Steuern und Verbessern der Geschäftsprozesse Klarheit über eigene Prozesse

Mehr

Unsere Kernkompetenzen 1

Unsere Kernkompetenzen 1 Unsere Kernkompetenzen 1 MyConAP führt Ihr Unternehmen nachhaltig zum Erfolg. Unsere Kernkompetenzen umfassen alle Bereiche von der strategischen Beratung über die Analyse und Optimierung Ihrer Prozesse,

Mehr

Zukunftsorientierte Weiterbildung Erneuerbare Energien - ein wachsender Markt

Zukunftsorientierte Weiterbildung Erneuerbare Energien - ein wachsender Markt Zukunftsorientierte Weiterbildung Erneuerbare Energien - ein wachsender Markt Der Energiewandel hat begonnen und es entsteht ein wachsender Markt und somit Potenzial zur beruflichen Fortentwicklung. Nutzen

Mehr

Integrierte Managementsysteme Eichenstraße 7b 82110 Germering ims@prozess-effizienz.de. 1. Qualitätsmanagement

Integrierte Managementsysteme Eichenstraße 7b 82110 Germering ims@prozess-effizienz.de. 1. Qualitätsmanagement 1. Qualitätsmanagement Die Begeisterung Ihrer Kunden, die Kooperation mit Ihren Partnern sowie der Erfolg Ihres Unternehmens sind durch ein stetig steigendes Qualitätsniveau Ihrer Produkte, Dienstleistungen

Mehr

Erfolgreich verkaufen

Erfolgreich verkaufen Erfolgreich verkaufen Inhaltsverzeichnis aller Lernhefte Lernheft 1: Der Verkauf/Vertrieb im Marketing-Gesamtkontext 1. 1 Einleitung 1. 2 Definition Marketing 1. 3 Die strategische Unternehmensund Marketingplanung

Mehr

Product Lifecycle Management Studie 2013

Product Lifecycle Management Studie 2013 Product Lifecycle Studie 2013 PLM Excellence durch die Integration der Produktentwicklung mit der gesamten Wertschöpfungskette Dr. Christoph Kilger, Dr. Adrian Reisch, René Indefrey J&M Consulting AG Copyright

Mehr

»Beschwerdemanagement 2015«

»Beschwerdemanagement 2015« Werkstattreihe»Beschwerdemanagement 2015«Teilnehmer 2014 Hintergrund Die Steigerung der Qualität von Service-Prozessen und der damit verbundenen Kundenzufriedenheit stellen primär zu lösende Herausforderungen

Mehr

Trainingsprogramm Ausland 2016 Werkstattmeister. August 2015. Global Training The finest automotive learning. Stand 08/2015 1

Trainingsprogramm Ausland 2016 Werkstattmeister. August 2015. Global Training The finest automotive learning. Stand 08/2015 1 Trainingsprogramm Ausland 2016 Werkstattmeister August 2015 Global Training The finest automotive learning. Stand 08/2015 1 AUSBILDUNG 4 Pkw 4 Serviceprodukte und Teile/Zubehör 4 V0100E Roadside Assistance

Mehr

Balanced Scorecard Strategien umsetzen. CP-BSC ist ein Modul der Corporate Planning Suite.

Balanced Scorecard Strategien umsetzen. CP-BSC ist ein Modul der Corporate Planning Suite. Balanced Scorecard Strategien umsetzen CP-BSC ist ein Modul der Corporate Planning Suite. UNTERNEHMENSSTEUERUNG MIT VISION UND STRATEGIE Strategien umsetzen. Jedes Unternehmen hat strategische Ziele und

Mehr

Trainingsprogramm Ausland 2015 Serviceassistentin/Servicerezeptionist Update Nov 2014. Global Training The finest automotive learning.

Trainingsprogramm Ausland 2015 Serviceassistentin/Servicerezeptionist Update Nov 2014. Global Training The finest automotive learning. Trainingsprogramm Ausland 2015 Serviceassistentin/Servicerezeptionist Update Nov 2014 Global Training The finest automotive learning. Stand 11/2014 1 AUSBILDUNG 5 Pkw 5 Verhaltens- und Verkaufskompetenz

Mehr

Fortbildungsprofil Geprüfter IT-Entwickler/Geprüfte IT-Entwicklerin (IT Engineer)

Fortbildungsprofil Geprüfter IT-Entwickler/Geprüfte IT-Entwicklerin (IT Engineer) Anhang 2 IT-Professionalprofile Fortbildungsprofil Geprüfter IT-Entwickler/Geprüfte IT-Entwicklerin (IT Engineer) 1. Arbeitsgebiete und Aufgaben: Geprüfte IT-Entwickler/Geprüfte IT-Entwicklerinnen (IT

Mehr

Professionelles Durchführen von Serviceprojekten Machen Sie die Theorie in einer eigenen Fallstudie zur Praxis

Professionelles Durchführen von Serviceprojekten Machen Sie die Theorie in einer eigenen Fallstudie zur Praxis Certified Projektmanager Service (ISS) Professionelles Durchführen von Serviceprojekten Machen Sie die Theorie in einer eigenen Fallstudie zur Praxis Wenn Sie sich fragen was das Besondere an Serviceprojekten

Mehr

Was haben ein Pilot, ein Arzt, ein Verkäufer, eine Führungskraft und ein Trainer gemeinsam?

Was haben ein Pilot, ein Arzt, ein Verkäufer, eine Führungskraft und ein Trainer gemeinsam? Was haben ein Pilot, ein Arzt, ein Verkäufer, eine Führungskraft und ein Trainer gemeinsam? Der Pilot hat eine große Verantwortung für seine Passagiere. Der Arzt für seine Patienten. Der Verkäufer gegenüber

Mehr

Digitale Strategieentwicklung methodisch erfahren kompetent

Digitale Strategieentwicklung methodisch erfahren kompetent Digitale Strategieentwicklung methodisch erfahren kompetent Digitale Strategieentwicklung Mit der zunehmenden Digitalisierung ist ein rasanter Wandel verbunden, der Märkte, Kunden und Unternehmen verändert.

Mehr

Power. Erfolg & Seite 1

Power. Erfolg & Seite 1 Mehr Power Erfolg & Seite 1 Vorwort TELSAMAX ist eine moderne Unternehmensberatung in der Nähe von Frankfurt am Main. Durch die Zusammenarbeit mit uns, nutzen Sie unsere Kernkompetenzen in den Bereichen

Mehr

Geprüfte Fachwirte für Versicherungen und Finanzen

Geprüfte Fachwirte für Versicherungen und Finanzen Seite 1/8 Steuerung und Führung im Unternehmen 1.4 Auswirkungen unternehmerischer Entscheidungen auf die betriebliche Rechnungslegung darstellen 1.6 Funktionsbereiche der Personalwirtschaft erläutern und

Mehr

Führungskrä+e Programm

Führungskrä+e Programm Führungskrä+e Programm für Leitungskrä/e von Kindertageseinrichtungen In Kooperation mit dem Montessori Verein Konstanz Zeit für Führung... Viele Kindertageseinrichtungen haben sich in den letzten Jahren

Mehr

Business Partner Profil

Business Partner Profil Business Partner Profil Christian Ketterer Merowingerstraße 28, 85609 Aschheim Email: C.Ketterer@yahoo.de Tel: +49 89 90 77 36 34 Mobil: +49 1522 95 99 259 Homepage: www.http://christianketterer.eu Tätigkeitsschwerpunkte

Mehr

Ihr Partner für Technology, Beschaffung und Consulting. 1.0 Sales 2.0 Parts 3.0 Consulting

Ihr Partner für Technology, Beschaffung und Consulting. 1.0 Sales 2.0 Parts 3.0 Consulting Ihr Partner für Technology, Beschaffung und Consulting 1.0 Sales 2.0 Parts 3.0 Consulting WER wir sind Meoco, Ihr innovativer Partner für Technology, Beschaffung und Consulting. Mit 1.0 Sales, unserem

Mehr

» Sales Excellence. Der Weg zur agilen Vertriebsorganisation. Seminar-Angebot für Entscheider im Vertrieb

» Sales Excellence. Der Weg zur agilen Vertriebsorganisation. Seminar-Angebot für Entscheider im Vertrieb » Sales Excellence Der Weg zur agilen Vertriebsorganisation Seminar-Angebot für Entscheider im Vertrieb » Erfolgreicher Vertrieb zeichnet erfolgreiche Unternehmen aus Erfolgreiche Unternehmen sind im Vertrieb

Mehr

Geprüfte Fachwirte für Versicherungen und Finanzen

Geprüfte Fachwirte für Versicherungen und Finanzen Seite 1/8 Steuerung und Führung im Unternehmen 4 Absatz 1 Nr. 4 Auswirkungen unternehmerischer Entscheidungen auf die betriebliche Rechnungslegung darstellen 4 Absatz 1 Nr. 6 Funktionsbereiche der Personalwirtschaft

Mehr

Personalentwicklung im Klinikum Dortmund 21.08.2013 1

Personalentwicklung im Klinikum Dortmund 21.08.2013 1 Personalentwicklung im Klinikum Dortmund 21.08.2013 1 Personalentwicklung alle Aktivitäten, die dazu beitragen, dass Mitarbeiter/innnen die an sie gestellten gegenwärtigen und zukünftigen Anforderungen

Mehr

Richtig Führen im Vertrieb

Richtig Führen im Vertrieb S&P Unternehmerforum ist ein zertifizierter Weiterbildungsträger nach AZAV und DIN EN ISO 9001 : 2008. Wir erfüllen die Qualitäts-Anforderungen des ESF. Richtig Führen im Vertrieb Potentiale voll ausschöpfen

Mehr

IBEC Das Konzept zu Business Excellence. Erfolg hat viele Facetten... ... und ist die Summe richtiger Entscheidungen C L A S S.

IBEC Das Konzept zu Business Excellence. Erfolg hat viele Facetten... ... und ist die Summe richtiger Entscheidungen C L A S S. Das Konzept zu Business Excellence Erfolg hat viele Facetten... I Q N e t B U S I N E S S C L A S S E X C E L L E N C E... und ist die Summe richtiger Entscheidungen Kurzfristig gute oder langfristiges

Mehr

Certified Service Manager (ISS)

Certified Service Manager (ISS) Managementwissen für die Servicepraxis Service-Organisationen entwickeln, effizient und zukunftsorientiert steuern Erfahrungen sprechen für sich... Ich kann mit einem umfassenden Fachwissen gegenüber unseren

Mehr

Einführung von ITIL V3 im Bankensektor

Einführung von ITIL V3 im Bankensektor Einführung von ITIL V3 im Bankensektor DOAG ITIL & Betrieb 11. Mai 2010 im pentahotel Wiesbaden Referent: Andreas Hock 3Pworx GmbH 1 Referentenprofil Andreas Hock Diplom Ingenieur, Fachhochschule München

Mehr

BEST PRACTICE: VOM GIEßKANNEN-PRINZIP ZUR EFFEKTIVEN DATA GOVERNANCE HAGEN TITTES

BEST PRACTICE: VOM GIEßKANNEN-PRINZIP ZUR EFFEKTIVEN DATA GOVERNANCE HAGEN TITTES BEST PRACTICE: VOM GIEßKANNEN-PRINZIP ZUR EFFEKTIVEN DATA GOVERNANCE HAGEN TITTES Das Unternehmen Das Unternehmen Vorwerk: seit seiner Gründung 1883 ein Familienunternehmen Geschäftsvolumen 2013: 3,1 Milliarden

Mehr

TÜV Rheinland. ISO 27001 / Aufbau eines ISMS

TÜV Rheinland. ISO 27001 / Aufbau eines ISMS TÜV Rheinland. ISO 27001 / Aufbau eines ISMS TÜV Rheinland i-sec GmbH / ISMS Kurze Unternehmensvorstellung Was ist ein ISMS (und was nicht)? Drei zentrale Elemente eines ISMS Die Phasen einer ISMS Implementierung

Mehr

Digitalisierung als Chance: Digitale Potentiale erkennen und mit BPM unterstützen. Dr. Andreas Kronz, Leiter Professional Services, Scheer GmbH

Digitalisierung als Chance: Digitale Potentiale erkennen und mit BPM unterstützen. Dr. Andreas Kronz, Leiter Professional Services, Scheer GmbH Digitalisierung als Chance: Digitale Potentiale erkennen und mit BPM unterstützen Dr. Andreas Kronz, Leiter Professional Services, Scheer GmbH Digitize Your Business Die Digitale Transformation stellt

Mehr

Erfolgreicher im Vertrieb durch strategische Personalentwicklung Einfach nur Training?

Erfolgreicher im Vertrieb durch strategische Personalentwicklung Einfach nur Training? Erfolgreicher im Vertrieb durch strategische Personalentwicklung Einfach nur Training? Impulsworkshop 30.08.2013 SANT Sibylle Albrecht Natural Training www.s-a-n-t.de Was erwartet Sie heute? Was heißt

Mehr

Ziele und Instrumente der PE in der BA 2000. Eine synoptische Übersicht zur Information über das System und die Gesamtzusammenhänge.

Ziele und Instrumente der PE in der BA 2000. Eine synoptische Übersicht zur Information über das System und die Gesamtzusammenhänge. Ziele und Instrumente der PE in der BA 2000 Eine synoptische Übersicht zur Information über das System und die Gesamtzusammenhänge Teilzeitbeschäftigung Qualifizierung Förderung schwerbehinderter Menschen

Mehr

Spezialisierung. HR-BusinessPartner. Personal-Profis in ihrer Rolle als Sparringspartner des Managements

Spezialisierung. HR-BusinessPartner. Personal-Profis in ihrer Rolle als Sparringspartner des Managements Steuerung Bank Spezialisierung HR-BusinessPartner Personal-Profis in ihrer Rolle als Sparringspartner des Managements HR-BusinessPartner Die genossenschaftlichen Personalbereiche sind aktuell gefordert,

Mehr

Das Team des Coaching Center Berlin unterstützt Ihre Teams auf eine besondere Weise mit den Erfahrungen und Methoden professionellen Coachings.

Das Team des Coaching Center Berlin unterstützt Ihre Teams auf eine besondere Weise mit den Erfahrungen und Methoden professionellen Coachings. Angebote für Teams Teamentwicklung mit Coaching Methoden Das Team des Coaching Center Berlin unterstützt Ihre Teams auf eine besondere Weise mit den Erfahrungen und Methoden professionellen Coachings.

Mehr

Trainingsprogramm Ausland 2015 Serviceberater Update Nov 2014. Global Training The finest automotive learning. Stand 11/2014 1

Trainingsprogramm Ausland 2015 Serviceberater Update Nov 2014. Global Training The finest automotive learning. Stand 11/2014 1 Trainingsprogramm Ausland 2015 Serviceberater Update Nov 2014 Global Training The finest automotive learning. Stand 11/2014 1 AUSBILDUNG 8 Pkw 8 Verhaltens- und Verkaufskompetenz 8 V0030F Das 1x1 für Serviceberater

Mehr

PeP im Mittelstand gegen den Strom schwimmen, profitabler als andere arbeiten.

PeP im Mittelstand gegen den Strom schwimmen, profitabler als andere arbeiten. PeP im Mittelstand gegen den Strom schwimmen, profitabler als andere arbeiten. Erfolg braucht Unternehmer mit Pioniergeist, die innovativ den Markt verändern, und nicht nur Manager, die das Bestehende

Mehr

Lean und agil_umbruch.indd 3 05.09.11 19:18

Lean und agil_umbruch.indd 3 05.09.11 19:18 Lean und agil_umbruch.indd 3 05.09.11 19:18 Lean und agil_umbruch.indd 4 05.09.11 19:18 1.1 Das Ganze Muster wahrnehmen... 16 Trends erkennen... 18 Handlungsfelder identifizieren... 21 1.2 Die Teile Die

Mehr

Konfliktmanagement: Lösungen für den Führungsalltag

Konfliktmanagement: Lösungen für den Führungsalltag S&P Unternehmerforum ist ein zertifizierter Weiterbildungsträger nach AZAV, Ö-Cert und DIN EN ISO 9001 : 2008. Wir erfüllen die Qualitäts-Anforderungen des ESF. Konfliktmanagement: Lösungen für den Führungsalltag

Mehr

Unsere LEistungen auf einen Blick

Unsere LEistungen auf einen Blick Everywhere COMMERCE Unsere LEistungen auf einen Blick Werte schaffen und Werte leben Von der ersten Idee über die Planung und Realisierung bis hin zu Betreuung und Optimierung bieten wir einen ganzheitlichen

Mehr

der fokussierte manager ein modulares trainingskonzept zu noch mehr erfolg als führungskraft

der fokussierte manager ein modulares trainingskonzept zu noch mehr erfolg als führungskraft ein modulares trainingskonzept zu noch mehr erfolg als führungskraft Der Schwerpunkt dieses Trainings liegt in der Entwicklung der authentischen Führungskompetenzen: Daniel Goleman spricht in seinem neuen

Mehr

UNSERE AKTUELLEN TRAININGS ZUM THEMA FÜHRUNG :

UNSERE AKTUELLEN TRAININGS ZUM THEMA FÜHRUNG : UNSERE AKTUELLEN TRAININGS ZUM THEMA FÜHRUNG : Erfolg durch Persönlichkeit. Verbessern Sie Ihren Erfolg im beruflichen Alltag. Beziehungsintelligenz. Gewinnen Sie durch typgerechte Kommunikation. System-Training

Mehr

Strategie Beratung. Controlling. Handel. Konsumgüter Ergebnisse. Chancen. Blue Ocean Strategy. ehrlich. Interim Management.

Strategie Beratung. Controlling. Handel. Konsumgüter Ergebnisse. Chancen. Blue Ocean Strategy. ehrlich. Interim Management. M&A Controlling Interim Management Handel Ve rtrauen Mobilisieren Strategie Beratung Blue Ocean Strategy ehrlich Enrichment A.T. Kearney Geschäft sfü hrung Chancen Konsumgüter Ergebnisse Partner für die

Mehr

Mitarbeiterstärken erkennen und voll zum Einsatz bringen. Wir holen alle ins Boot

Mitarbeiterstärken erkennen und voll zum Einsatz bringen. Wir holen alle ins Boot Mitarbeiterstärken erkennen und voll zum Einsatz bringen Was ist ein Talent? Talent = Währungs- und Gewichtseinheit Talent = Fluss in der Schweiz Talent = Triebwagen für den Nahverkehr Erst im weiteren

Mehr

Steigerung der Wertschöpfung durch Individualisierung im Kundenmanagement

Steigerung der Wertschöpfung durch Individualisierung im Kundenmanagement Steigerung der Wertschöpfung durch Individualisierung im Kundenmanagement Integration von CRM in Marketing, Kommunikation und Vertriebssteuerung Ralf Kleb, Geschäftsführender Partner Dr. Johannes Krause-Traudes,

Mehr

Beratung für strategische Konzeption. Leistungen

Beratung für strategische Konzeption. Leistungen Beratung für strategische Konzeption Leistungen bionda bietet unabhängige Beratung mit dem Ziel, das Geschäft von Unternehmen durch digitale Maßnahmen zu optimieren. Das Angebot umfasst eine Vielzahl an

Mehr

Die Inhalte des Controlling-Systems

Die Inhalte des Controlling-Systems 6 Die Inhalte des Controlling-Systems Das Controlling-System hat folgende Inhalte: Zielorientierung Zukunftsorientierung Engpassorientierung Prozessorientierung Marktorientierung Kundenorientierung Die

Mehr

Für begeisterte Gäste. Für eine höhere Qualität. Für ein besseres Image. Für mehr Wettbewerbsfähigkeit. Für eine gesicherte Zukunft

Für begeisterte Gäste. Für eine höhere Qualität. Für ein besseres Image. Für mehr Wettbewerbsfähigkeit. Für eine gesicherte Zukunft powered by Für begeisterte Gäste Für eine höhere Qualität Für ein besseres Image Für mehr Wettbewerbsfähigkeit Für eine gesicherte Zukunft Freiwillig, dynamisch, zukunftsorientiert Der GastroManagementPass

Mehr

SBWL Change Management und Management Development für Bachelor-Studierende. Wintersemester 2015/16

SBWL Change Management und Management Development für Bachelor-Studierende. Wintersemester 2015/16 SBWL Change Management und Management Development für Bachelor-Studierende Wintersemester 2015/16 CHANGE MANAGEMENT PROZESSE Struktur der Wettbewerbsbeziehungen Politische Ordnungen Wettbewerbsstrategie

Mehr

Vertriebsmanagement das Ende des Blindflugs?

Vertriebsmanagement das Ende des Blindflugs? Vertriebsmanagement das Ende des Blindflugs? Marketing-Club Braunschweig e.v. und Technische Universität Braunschweig Institut für Wirtschaftswissenschaften, insbesondere Marketing Vortrag von Braunschweig,

Mehr

St. Galler Master in Angewandtem Digital Business

St. Galler Master in Angewandtem Digital Business St. Galler Master in Angewandtem Digital Business Studienkennzahl: MIDB01 Kurzbeschrieb Die Auseinandersetzung mit angewandtem systemischen, kybernetischen und direkt umsetzbaren Managementwissens auf

Mehr

»Die Erde ist nur einer der um die Sonne kreisenden Planeten.«

»Die Erde ist nur einer der um die Sonne kreisenden Planeten.« »Die Erde ist nur einer der um die Sonne kreisenden Planeten.«Nikolaus Kopernikus (1473-1543) Dienstleistungen für die kommunale Zukunft »Menschen mit einer neuen Idee gelten so lange als Spinner, bis

Mehr

CRM Customer Relationship Management. Dipl.-Psych. Anja Krol

CRM Customer Relationship Management. Dipl.-Psych. Anja Krol CRM Customer Relationship Management Gliederung Entwicklung und Einführung von Bezugspunkte und CRM - Systeme Veränderte Rahmenbedingungen Entwicklung CRM - Systeme» Deregulierung verstärkt internationalen

Mehr

PROJEKTMANAGEMENT IN EXZELLENZ.

PROJEKTMANAGEMENT IN EXZELLENZ. PROJEKTMANAGEMENT IN EXZELLENZ. Competence-Center Projektmanagement ZUFRIEDENHEIT IST ERFAHRUNGSSACHE. inducad creativ[e] hat besondere Expertise als Strategieberater der Unternehmensführungen. Der Erfolg

Mehr

Unternehmen Zukunft: Transformation trifft Tradition

Unternehmen Zukunft: Transformation trifft Tradition 16. Studie der UnternehmerPerspektiven Unternehmen Zukunft: Transformation trifft Tradition Ergebnisse für Zulieferer der Energiewirtschaft UnternehmerPerspektiven 2016 Agenda 1. Key Results Seite 2 2.

Mehr

Governance, Risk & Compliance für den Mittelstand

Governance, Risk & Compliance für den Mittelstand Governance, Risk & Compliance für den Mittelstand Die Bedeutung von Steuerungs- und Kontrollsystemen nimmt auch für Unternehmen aus dem Mittelstand ständig zu. Der Aufwand für eine effiziente und effektive

Mehr

Beratung und Beziehung im Case Management Im Brennpunkt: Adressat/-in!?

Beratung und Beziehung im Case Management Im Brennpunkt: Adressat/-in!? Beratung und Beziehung im Case Management Im Brennpunkt: Adressat/-in!? 01.Juli 2011 Jahrestagung Mettmann Prof. Gerlinde Tafel/Prof. Ruth Remmel-Faßbender 1 Ein paar Federstriche als Impuls 1. Das Handlungskonzept

Mehr

Certified Service Manager (ISS)

Certified Service Manager (ISS) Service-Organisationen entwickeln, effizient und zukunftsorientiert steuern Erfahrungen sprechen für sich... Ich kann mit einem umfassenden Fachwissen gegenüber unseren Kunden und meinen Vorgesetzten viel

Mehr

Entwicklung eines CRM Systems

Entwicklung eines CRM Systems Entwicklung eines CRM Systems In diesem Skript werden alle möglichen Elemente die zur Entwicklung eines CRM Systems notwendig sind angesprochen. Im Rahmen Ihrer Analyse Ihres Beispielunternehmens/ Ihrer

Mehr

Neue Methoden für einen effektiven Vertrieb

Neue Methoden für einen effektiven Vertrieb EDITION MANAGEMENT Kurt Nagel Thomas Menthe Neue Methoden für einen effektiven Vertrieb 3., überarb. und erw. Auflage Verlag Wissenschaft & Praxis Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek

Mehr

Wissens-Checks und Bildungsbedarfsermittlung im Mercedes-Benz After-Sales Retail. Leitfaden zur erfolgreichen Durchführung des Wissens-Checks

Wissens-Checks und Bildungsbedarfsermittlung im Mercedes-Benz After-Sales Retail. Leitfaden zur erfolgreichen Durchführung des Wissens-Checks Wissens-Checks und Bildungsbedarfsermittlung im Mercedes-Benz After-Sales Retail Leitfaden zur erfolgreichen Durchführung des Wissens-Checks GSP/OTG Stand: 27.03.2015 Leitfaden zur erfolgreichen Durchführung

Mehr

Vorwort des betreuenden Herausgebers (Berndt)... 3. A. Strategieprozess und aufsichtsrechtliche Anforderungen (Bastek-Margon)... 7

Vorwort des betreuenden Herausgebers (Berndt)... 3. A. Strategieprozess und aufsichtsrechtliche Anforderungen (Bastek-Margon)... 7 INHALTSÜBERSICHT Inhaltsübersicht Vorwort des betreuenden Herausgebers (Berndt)... 3 A. Strategieprozess und aufsichtsrechtliche Anforderungen (Bastek-Margon)... 7 B. Umwelt- und Unternehmensanalyse zur

Mehr

Für starkes Marketing. Webcheck Der Fitnesscheck für Ihre Website

Für starkes Marketing. Webcheck Der Fitnesscheck für Ihre Website Für starkes Marketing. Webcheck Der Fitnesscheck für Ihre Website Auf zu Ihrem optimalen Online-Auftritt Ohne einen auf allen Ebenen sauber funktionierenden, attraktiven Internetauftritt kann sich heute

Mehr

Qualitätsmanagement - Umweltmanagement - Arbeitssicherheit - TQM

Qualitätsmanagement - Umweltmanagement - Arbeitssicherheit - TQM Qualitätsmanagement - Umweltmanagement - Arbeitssicherheit - TQM Besteht bei Ihnen ein Bewusstsein für Die hohe Bedeutung der Prozessbeherrschung? Die laufende Verbesserung Ihrer Kernprozesse? Die Kompatibilität

Mehr

Von der Führungskraft zur Führungspersönlichkeit

Von der Führungskraft zur Führungspersönlichkeit Von der Führungskraft zur Führungspersönlichkeit Das Ausbildungs- und Entwicklungsprogramm zur erfolgreichen Mitarbeiterführung 2013/2014 1 Beschreibung des Programms ist ein Ausbildungs- und Entwicklungs-

Mehr

Angebot europetrain -sales Das Vertriebsprogramm

Angebot europetrain -sales Das Vertriebsprogramm Angebot europetrain -sales Das Vertriebsprogramm Das europetrain -sales Qualifizierungsprogramm richtet sich sowohl an Junior- wie auch an Seniorverkäufer und umfasst insgesamt sechs Module (Basis I-III,

Mehr

Fact Sheet und Positionsprofil

Fact Sheet und Positionsprofil MDAX-Unternehmen im Segment Transport & Mobility 20.02.2013 Inhalt Das Unternehmen Die Funktion Ihr Profil Ihre Chancen Interesse Kontakt Dieses Profil wurde durch die Promerit Personalberatung AG erstellt.

Mehr