Cash is King. Alternative Lösungen und Kapitalquellen zur Generierung von Liquidität

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Cash is King. Alternative Lösungen und Kapitalquellen zur Generierung von Liquidität"

Transkript

1 Cash is King Alternative Lösungen und Kapitalquellen zur Generierung von Liquidität

2 Inhalt Vorstellung Referent 3 Vorstellung youmex 4 Umbruch in der Unternehmensfinanzierung 5 Cash is King 6 Zahlungsstromoptimierung 7 Einkaufsfinanzierung 8 Auslagerung mit Bilanzeffekten 9 Asset based Finance / Project Finance 10 Unternehmensanleihe vs. Schuldschein 11 Zusammenfassung 13 Ansprechpartner 14 youmex group Ihr Finanz- und Kapitalmarktpartner 2 / 16

3 Vorstellung Referent Diplom-Wirtschaftsinformatiker, programmiert heute Finanzierungen 52 Jahre alt, 30 Jahre Berufserfahrung in der Finanzbranche, Schwerpunkt Strukturierung und Kapitalbeschaffung CV-Stationen: Finanzdienstleistungsvertriebe Fondsgesellschaften, Banken und Versicherungen, zuletzt in leitender Position einer Beteiligungsgesellschaft Einer von zwei Gründungspartnern von youmex youmex group Ihr Finanz- und Kapitalmarktpartner 3 / 16

4 Vorstellung youmex Finanzierungsplattform Pionier und Spezialist fur Bankalternative Unternehmens- und Projektfinanzierung seit 1999 Spezialinstitut für Gesamtfinanzierungslösungen, insbesondere für Sondersituationen und Engpässe Unabhängiger Finanzpartner Erfahren und gut aufgestellt Alles aus einer Hand Internationales Netzwerk (Banken-) unabhängig, Gesellschafter: Management Finanz- und Kapitalpartner für Mittelstandsunternehmen ( Mio. Euro) und mittelstandische Konzerne (500 Mio.-5 Mrd. Euro), Ticketgrößen ab 10 Mio. Euro, Sweetspot bei 25 bis 50 Mio. Euro 25 Mitarbeiter, Experten aus den Bereichen Corporate Finance, Structured Finance, Project Finance, Banking und Investment Banking, Origination, Wertpapierplatzierung und -services Track Record: Gesamttransaktionsvolumen von rund 3,5 Mrd. Alle Kapitalklassen: Eigenkapital, Mezzanine und Fremdkapital. Außerbörsliche, vorbörsliche sowie börsliche Finanzierungen und Kapitalmarkttransaktionen BaFin-zugelassenes Finanzdienstleistungsinstitut fur Anlagen-/Abschlussvermittlung, Factoring und Leasing, Deutsche Börse Listing Partner, Kapitalmarktpartner beim Mittelstandsmarkt der Börse Düsseldorf Zugriff auf externe Experten und Transaktionspartner internationale Kapitalgeber (Family Offices, HNWI, Versicherungs- und Pensionsgesellschaften, Fonds, Spezialfonds und Banken) youmex group Ihr Finanz- und Kapitalmarktpartner 4 / 16

5 Umbruch in der Unternehmensfinanzierung Die Unternehmensfinanzierung ist deutlich komplexer und schwieriger geworden. Dies erfordert neue Herangehensweisen und Lösungen. Nach Finanz- und Wirtschaftskrise wieder erhöhter Finanzierungsbedarf der Unternehmen Künftig weiterhin zurückhaltende Kreditvergabe der Banken durch erhöhte Eigenkapitalanforderungen (Basel II, III) Alternative Finanzierungslösungen sind gefragt Zunehmende Bedeutung des Kapitalmarkts als Finanzierungsquelle Gestiegene Transparenzanforderungen nicht nur am Kapitalmarkt Eigenkapitalstärkung bleibt wichtige strategische Aufgabe im Finanzmanagement Erhöhte Bedeutung des Ratings bei Unternehmensfinanzierungen Eigenkapitalquote als zentrales Ratingkriterium youmex group Ihr Finanz- und Kapitalmarktpartner 5 / 16

6 Cash is King Restrukturierung Wachstum Rekapitalisierung Exitvorbereitung youmex group Ihr Finanz- und Kapitalmarktpartner 6 / 16

7 Zahlungsstrom-Optimierung (Lieferanten-Finanzierung) 1. Rechnung mit ZO-Konto Lieferant 2. Rechnungsbestätigung Abnehmer Effekte / Nutzen: Sofort Liquidität aus Forderungen, Erhöhung der EBIT-Marge bei Kreditorensofortzahlung mit Skonto 3. Rechnung mit Bestätigung 4. Übernahme und sofortige Zahlung 5. Rechnungsausgleich nach bis zu 360 Tagen Struktur und Ablauf: Bis zu 15 Kapitalgeber, die über eine elektronisch Plattform organisiert und laufend Forderungen übernehmen Besonderheiten: Forderungen bis zu 360 Tage, keine Bilanzausweispflicht und kein Einbehalt Zahlungsstrom-Optimierung elektronische Plattform mit SAP-/Oracle-Plugins oder SaaS hohe Zuverlässigkeit bis zu 15 Kapitalgeber (Investoren und Banken) Übernahme des Forderungsmanagements, Rückkauf durch Lieferant möglich Kriterien und Zielgruppe: Unternehmen mit schlechtem Rating und guten bis sehr guten Debitoren, Forderungsvolumen ab 25 Mio. Euro youmex group Ihr Finanz- und Kapitalmarktpartner 7 / 16

8 Einkaufsfinanzierung (Abnehmer-Finanzierung) 1. Verhandlung, Konditionen Lieferant 4. Warenlieferung, Kontrolle Abnehmer Effekte / Nutzen: Bilanzieller Abbau von Lagerbestandsspitzen, Schonung der Banklinien, Skonto-Kickback 2. Angebot 3. Annahme nach Abnehmerbestätigung 5. Zahlung nach Rechnungsstellung Einkaufsfinanzierer 5. Rechnung mit Zahlungsziel 6. Flexible Zahlung innerhalb Zahlungsziel Struktur und Ablauf: Einkaufsfinanzierer refinanziert den bilanziell zwischengeparkten Warenbestand bankalternativ Besonderheiten: Einkaufsfinanzierung ist bilanziell kein Fremdkapital, sondern Forderungen; Dauerschuldzinsen reduzieren sich und damit die GewSt-Last Schließt mit dem Abnehmer Rahmenvertrag mit klarem Limit Behält die Waren bis zur Zahlung durch Abnehmer auf seiner eigenen Bilanz Ersetzt/Ergänzt Banklinien durch höheres Forderungsvolumens in der Abnehmerbilanz Kriterien und Zielgruppe: Unternehmen, die WKV-fähig sind, EKF-Volumen ab 5 Mio. Euro youmex group Ihr Finanz- und Kapitalmarktpartner 8 / 16

9 Auslagerung mit Bilanzeffekten (HGB) Finanzier Forfaitierungserlös Komplementäreinlage von 0 EUR Einbringung von Mobilien & Immobilien Leasinggeber (KG) Leasingvertrag Gewährung von Gesellschaftsrechten Bspw. 6% (300 EUR) des Kommanditkapitals Leasingnehmer & Kommanditistin 1 (Kunde) Bspw. 94% (4.700 EUR) des Kommanditkapitals Entnahme Komplementärin Kommanditistin 2 Effekte / Nutzen: Liquidität sowie Verbesserung des Ratings und der Bilanzkennziffern Struktur und Ablauf: SLB/SRB, Verkauf der Assets (auch alte Maschinen) zum Marktwert in SPV und Refinanzierung des KP durch FK-Geber und Mezzanine-Investoren Besonderheiten: Erhöhung des bilanziellen Eigenkapitals durch das weitgehend steuerfreie Heben Stiller Reserven; EK-Schaffung zu FK-Zinsen Kriterien und Zielgruppe: Unternehmen mit Buchwerten von Assets, die deutlich unter Marktwert liegen; operativer Cash-flow muss positiv sein youmex group Ihr Finanz- und Kapitalmarktpartner 9 / 16

10 Asset Based Finance / Project Finance Bankalternativer FK-Geber aktuell gefunded mit 500 Mio. Euro eines HNWI Zielgröße sind Mio. Euro Finanzierungsfokus Effekte / Nutzen: Liquidität außerhalb der bestehenden (Bank-)Finanzierungen auch für Umschuldung, Restrukturierung und Rekapitalisierung Fremdfinanzierung Zwischenfinanzierung / Bridge auch Sondersituationen (keine Insolvenz/Turn-around) Struktur und Ablauf: Außenfinanzierung mit Sicherheiten, Senior Lender Position, auch Club-Member mit pari passu zu Banken Finanzierungsvoraussetzungen Sachwertbesicherung Senior Lender Position, kein Nachrang Ticketgrößen ab 25 Mio. Euro Laufzeiten 3 bis 5 Jahre Renditeerwartung 7-12% p.a. IRR Besonderheiten: Freie Mittelverwendung für Wachstum, Akquisition, Vertriebsaufbau, R&D etc. Kriterien und Zielgruppe: Unternehmen ab 100 Mio. Euro Umsatz, auch mit technischem KO im Rating, aber aktuell operativ stabil und mit guter Prognose youmex group Ihr Finanz- und Kapitalmarktpartner 10 / 16

11 Unternehmensanleihe vs. Schuldschein 1/2 Parameter Schuldscheindarlehen Unternehmensanleihe Finanzierungsform Bankalternative Außenfinanzierung Bankalternative Außenfinanzierung Zielgruppe gute Bonität, publizitätsscheu, Privatplatzierung hoher Bekanntheitsgrad (Marke), Transparenz-affin, Börsennotiz Voraussetzungen im Vorfeld / Bonität Umsatz > EUR 50 Mio. min 3 Jahre Financial History und 3-Jahresplanung nachhaltige Investment-Story Volumen ab 10 Mio. Euro ab 25 Mio. Euro Umsatz > EUR 50 Mio. min 3 Jahre Financial History und 3-Jahresplanung interessante Investment-Story Laufzeit 2-10 Jahre üblich, max. 15 Jahre 5 Jahre üblich, max. 10 Jahre Pricing Abhängig von internem Rating der Schuldscheingläubiger Abhängig von Externem Rating, Marktstimmung, Bekanntheitsgrad Kupon 3,50% - 6,50% p.a. 5,00% - 9,00% p.a. Covenants Dokumentationsaufwand Negativerklärung, Kontrollwechselklausel, Pari-passu- Klausel, Verschuldungsgrenze, Eigenkapitalquote begrenzt (internes Rating der Gläubiger) Negativerklärung, Kontrollwechselklausel, Kündigungsrecht, Verschuldungsgrenze hoch (Voll-Rating, Due Diligence, Prospekt, Börsennnotiz, Girosammelverwahrung) youmex group Ihr Finanz- und Kapitalmarktpartner 11 / 16

12 Unternehmensanleihe vs. Schuldschein 2/2 Parameter Schuldscheindarlehen Unternehmensanleihe Streuung im Anlegerkreis Kosten Niedrig (Anlegerkreis i.d.r. im einstelligen Bereich) 2-4% Strukturierungs-/Platzierungs-/Underwriting-Fee, TEUR anwaltliche Vertretung/ Beratung (optional), lfd. Kosten i.d.r. keine Hoch (viele Anleger) 3-7% Platzierungs-Fee, 200 bis 300 TEUR für externes Rating, Prospekterstellung, einmalige Gebühren für Börseneinführung und Listing Partner / Coach, Girosammelverwahrung, Emissionsmarketing, lfd. Kosten ca. 50 TEUR p.a. Effekte / Nutzen: Liquidität außerhalb der bestehenden (Bank-)Finanzierungen für Wachstum, Vertriebsaufbau, R&D Struktur und Ablauf: Außenfinanzierung ohne Sicherheiten und Gesellschafterrechte, oft schneller als Bankfinanzierung Besonderheiten: Meist freie Mittelverwendung, auch für Umschuldung und Rekapitalisierung Kriterien und Zielgruppe: Unternehmen mit guter Bonität für SSDL und mit hoher Bekanntheit (Marke) für Anleihe youmex group Ihr Finanz- und Kapitalmarktpartner 12 / 16

13 Zusammenfassung Der Bankenmarkt bleibt schwierig Cash ist King und sichert unternehmerische Freiheit für weiteres Wachstum und Steigerung des Unternehmenswertes Alternative Kapitalquellen (Schattenbanken) auf dem Vormarsch youmex Spezialist und Pionier der Bankalternativen Finanzierung Spezialinstitut für Gesamtfinanzierungslösungen, insbesondere für Sondersituationen und Engpässe Vielzahl alternativer Lösungen und Kapitalquellen zur Generierung von Liquidität youmex group Ihr Finanz- und Kapitalmarktpartner 13 / 16

14 Ansprechpartner Andreas Wegerich Vorstand youmex AG youmex Invest AG Kai Hartmann Head of Corporate Finance Head of Structured Finance youmex AG Torsten Scheurich Director Corporate Finance youmex AG Rainer Alex Director Structured Finance youmex AG Telefon: Telefon: Telefon: Telefon: Capital Markets IPO-Management, Börse, Wertpapiersales, Vermögensstrukturierung, Equity Capital Markets Corporate Finance / Capital Markets / Project Finance Strukturierte Unternehmens- und Projektfinanzierungen, Real Estate, Clean Energy, Beteiligungen, Kapitalmarkt- Instrumente Corporate Finance Strukturierte Unternehmens- und Projektfinanzierungen, Off Balance Sheet Corporate Finance Strukturierte Unternehmens- und rojektfinanzierungen, Real Estate & Clean Energy Investmentbanking Jessica Ries Senior Associate Capital Markets youmex Invest AG Telefon: Capital Markets Debt/Equity Capital Markets, Mittelstandsanleihen, Börsenlistings Nilüfer Kaya Associate Corporate Finance & Structured Finance youmex AG Telefon: Corporate Finance Analyse, Research, Evaluierung, Due Diligence Kateryna Kovalova Team Assistant Corporate & Project Finance youmex AG Telefon: Corporate Finance / Project Finance Organisation, Marketing, Unternehmens- und Projektfinanzierung youmex AG Taunusanlage Frankfurt / Germany youmex group Ihr Finanz- und Kapitalmarktpartner 14 / 16

15 Referenzen Februar 2013 Februar 2013 Januar 2013 November 2012 Oktober 2012 Oktober 2012 September 2012 Juli 2012 PHOTOVOL OVOL OVOLTA OLTAIC SUNOWE Solar GmbH DIC Asset AG KTG Agrar AG DIC Asset AG René Lezard KTG Energie AG S.A.G. Solarstrom AG Segmentwechsel in den Prime Standard für Unternehmensanleihen Aufstockung um EUR II Aufstockung um EUR Unternehmensanleihe EUR MWp Projektverkauf Solarpark Elsterheide 20 MWp Endfinanzierung Solarpark Elsterheide EUR EUR Restrukturierung der Wandelschuldverschreibung Lead Institutional Sales Lead Institutional Sales Sales Agent Selling Agent Juni 2012 Juni 2012 April 2012 März 2012 Februar 2012 März 2012 Februar 2012 Juli 2011 Steilmann-Boecker Fashion Point GmbH & Co. KG KTG Energie AG MITEC Automotive AG Singulus Technologies AG Scholz AG MT Energie GmbH S.A.G. Solarstrom AG S.A.G. Solarstrom AG EUR EUR Aktien-IPO, Entry Standard EUR EUR EUR EUR EUR Betriebsmittellinie EUR Lead Manager Selling Agent Sales Agent Sales Agent Sales Agent Sales Agent Lead Manager Juni 2011 Mai 2011 Mai 2011 März 2011 März 2011 Dezember 2010 Oktober 2010 Oktober 2010 s o l a r youmex group PHOTOVOL OVOL OVOLTA OLTAIC SUNOWE Photovoltaic Zhejiang Sunflower LLC Wind Wi nd rreic eich reich Seit 1999 e- m o t i o n AG KTG Agrar AG Ecoware S.p.a. S.A.G. Solarstrom AG Solon Investments GmbH S.A.G. Solarstrom AG S.A.G. Solarstrom AG Windreich AG Schneekoppe EUR II EUR Zwischenfinanzierung des Solarkra werks Fotoware 3 Segmentwechsel Entry Standard, General Standard, Prime Standard EUR Endfinanzierung des Solarkra werks Puente Genil EUR Zwischenfinanzierung des Solarkra werks Kamenicna EUR EUR EUR Lead Institutional Sales Lead Manager Sales Agent Sales Agent Ihr Finanz- und Kapitalmarktpartner 15 / 16

16 Referenzen Februar 2009 Februar 2009 Bien-Zenker AG InCity Immobilien AG GWB Immobilien AG Sonne und Wind Beteilgungen AG EUR Platzierung des Justizzentrums Gera EUR Pflichtübernahmeangebot für Aktien EUR EUR Kapitalerhöhung und Wandelschuldverschreibung Segmentwechsel in den Entry Standard Mandated Sales Mandated Advisor Mandated Lead Sales Juni 2006 April 2006 März 2006 Februar 2006 März 2005 Februar 2005 September 2010 Juli 2010 April 2010 April 2009 Februar 2009 KTG Agrar AG S.A.G. Solarstrom AG S.A.G. Solarstrom AG InCity Immobilien AG EUR EUR Restrukturierung der Wandelschuldverschreibung EUR Zwischenfinanzierung des Solarkra werks Stribro Lead Institutional Sales Februar 2008 Februar 2007 D A S GWB H A U S GWB Pr Prospe ro Minerals Corp. GWB Vietnam Holding Ltd. Deutsche Reihenhaus AG Hauck & Aufhäuser KGaA Prospero Minerals Corp. Jade Dragon Capital AG GWB Immobilien AG Deutsche Energieholding GmbH GWB GmbH & Co. KG Segmentwechsel in den Entry Standard EUR not disclosed Debt Equity Swap für Aktienlisting in den Open Markt EUR Origination & Settlement EUR Aktien-IPO in den Prime Standard EUR EUR Mandated Advisor Mandated Lead Manager Mandated Co-Lead Arranger Februar 2005 Oktober 2004 April 2004 April 2004 Februar 2004 Februar 2004 Januar 2004 A DAT U R B youmex group Februar 2009 CWI REAL ESTATE AG GWB Essential I nvest Getränke B I D B.I.D. AKTIENGESELLSCHAFT HEYM Holding GmbH Adaturb GmbH CWI Real Estate AG Getränke Müller GmbH & Co. KG Essential Invest KGaA GWB GmbH & Co. KG BID AG EUR EUR EUR EUR EUR Origination & Settlement EUR Nachrangdarlehen EUR Ihr Finanz- und Kapitalmarktpartner 16 / 16

youmex group Ihr Finanz- und Kapitalmarkt-Partner youmex

youmex group Ihr Finanz- und Kapitalmarkt-Partner youmex youmex group Ihr Finanz- und Kapitalmarkt-Partner youmex 2 Umbruch in der Mittelstandsfinanzierung Die Mittelstandsfinanzierung ist deutlich komplexer und schwieriger geworden. Dies erfordert neue Herangehensweisen

Mehr

Mittelständische Unternehmensanleihen und Börse

Mittelständische Unternehmensanleihen und Börse Mittelständische Unternehmensanleihen und Börse Präsentation M & A Forum 30. November 2011 Seite 1 Agenda 1. Bedeutung der Kapitalmarktfinanzierung 2. Mittelstand und Börse 3. Die mittelständische Unternehmensanleihe

Mehr

InfraEnergy Advisors GmbH

InfraEnergy Advisors GmbH InfraEnergy Advisors GmbH Energiewende und Lösungsvorschläge Dezember 2014 1 Aktuelle Herausforderungen für Energieunternehmen Die Energiewende hat durch ihren Paradigmenwechsel zu signifi- Kanten Auswirkungen

Mehr

Genesis Consulting Finance Investment Management. Unternehmensbroschüre

Genesis Consulting Finance Investment Management. Unternehmensbroschüre Finance Investment Management Unternehmensbroschüre Unternehmen Über uns Unser Fokus Genesis Consulting ist eine eine auf Immobilien-, Finanz- und Mittelstandsunternehmen spezialisierte Beratungs- und

Mehr

Corporate Finance Advisors

Corporate Finance Advisors Zürich München Corporate Finance Advisors Proposal für Biogasanlagen in Rumänien, im Mai 2013 Agenda. 1 2 ARTEMIS Corporate Finance Projektbeschreibung 3 Warum ARTEMIS? Seite 2 ARTEMIS Corporate Finance

Mehr

Mittelstandsanleihen in Österreich

Mittelstandsanleihen in Österreich 028 Mittelstandsanleihen in Österreich 1 018 Flien 2 Mittelstandsanleihen S geht s! Wien, am 29.04.2014 3 Inhalt des Vrtrages Einrdnung in den Finanzierungsmix Mittelstandsanleihen: Situatin in Österreich

Mehr

(Neue) Wege der Liquiditätsoptimierung ohne Banken

(Neue) Wege der Liquiditätsoptimierung ohne Banken (Neue) Wege der Liquiditätsoptimierung ohne Banken Junge & Co Versicherungsmakler GmbH Fachbereich Kreditversicherung -Trade Credit Risks Jörg Peters Rheinsberg 14.11.2013 Agenda 1. Aktuelles wirtschaftliches

Mehr

aws-mittelstandsfonds

aws-mittelstandsfonds Gemeinsam Werte schaffen Gemeinsam Werte schaffen aws-mittelstandsfonds Nachfolge in Österreich Flexible Finanzierungsmöglichkeiten für den österreichischen Mittelstand Unternehmensnachfolge Potential

Mehr

Willkommen zum 1. Mittelstandsdialog! Erfolg mit Patenten und Marken innovative Strategien für mittelständische Unternehmen. 25.

Willkommen zum 1. Mittelstandsdialog! Erfolg mit Patenten und Marken innovative Strategien für mittelständische Unternehmen. 25. Willkommen zum 1. Mittelstandsdialog! Erfolg mit Patenten und Marken innovative Strategien für mittelständische Unternehmen 25. Juni 2010 1 Liquidität für den Aufschwung: Intelligente Finanzierungslösungen

Mehr

Mezzanine - Kapital. Holger Kopietz. Maßgeschneiderte Finanzierung für den Mittelstand. vorgestellt von

Mezzanine - Kapital. Holger Kopietz. Maßgeschneiderte Finanzierung für den Mittelstand. vorgestellt von Mezzanine - Kapital Maßgeschneiderte Finanzierung für den Mittelstand vorgestellt von Holger Kopietz Holger Kopietz Finanzcontrolling, Kurfürstenallee 82, 28211 Bremen, Telefon: 0421 / 223 0 210 Mail:

Mehr

Corporate Schuldscheindarlehen - Finanzierungsinstrument mit Zukunft? 30. Juni 2011

Corporate Schuldscheindarlehen - Finanzierungsinstrument mit Zukunft? 30. Juni 2011 Corporate Schuldscheindarlehen - Finanzierungsinstrument mit Zukunft? 30. Kennen Sie Corporate Schuldscheindarlehen? 1. Die erste Milliarde habe ich schon emittiert / investiert! 2. Zum Quartalsende mal

Mehr

Fact Sheet Schuldscheindarlehen

Fact Sheet Schuldscheindarlehen Fact Sheet Schuldscheindarlehen Basisinformationen Fact Sheet Schuldscheindarlehen 30. Mai 2013 Seite 1 Schuldscheindarlehen das Grundprinzip Schuldner Gläubiger Zinsen und Rückzahlung Auszahlung Gläubiger

Mehr

Zeitgemäße Unternehmensfinanzierung Warum gehört Factoring dazu?

Zeitgemäße Unternehmensfinanzierung Warum gehört Factoring dazu? Zeitgemäße Unternehmensfinanzierung Warum gehört Factoring dazu? Für: IHK Magdeburg Jens-Christian Eberhardt Magdeburg, 23. Oktober 2015 Inhaltsverzeichnis 1. Kurzvorstellung Referent und Dresdner Factoring

Mehr

IPONTIX Equity Consultants. Strukturierte Finanzierung von Handelsforderungen. Wie Unternehmen wachsende Umsätze finanzieren?

IPONTIX Equity Consultants. Strukturierte Finanzierung von Handelsforderungen. Wie Unternehmen wachsende Umsätze finanzieren? IPONTIX Equity Consultants Strukturierte Finanzierung von Handelsforderungen Wie Unternehmen wachsende Umsätze finanzieren? Präsentation von Michael Dressen, MD (ALSO) und Holger Diefenbach, Partner (IPONTIX)

Mehr

stocks & standards-workshop: 23. Februar 2011 Mittelstand: Massgeschneiderte Finanzierungsmöglichkeiten Lebensläufe der Referenten:

stocks & standards-workshop: 23. Februar 2011 Mittelstand: Massgeschneiderte Finanzierungsmöglichkeiten Lebensläufe der Referenten: stocks & standards-workshop: 23. Februar 2011 Mittelstand: Massgeschneiderte Finanzierungsmöglichkeiten Lebensläufe der Referenten: Dr. Gerrit Fey DAI Deutsches Aktieninstitut e.v. Geboren 1972. Studium

Mehr

Private Equity meets Interim Management. Frankfurt, 14. Februar 2013

Private Equity meets Interim Management. Frankfurt, 14. Februar 2013 Private Equity meets Interim Management Frankfurt, 14. Februar 2013 Agenda Die DBAG stellt sich vor Private Equity im Überblick Wie können wir zusammenarbeiten? 3 6 14 2 Die Deutsche Beteiligungs AG auf

Mehr

Private Debt Funds. Fundraising-Umfeld und aktuelle Erfahrungen. Hans-Peter Dohr DC Placement Advisors

Private Debt Funds. Fundraising-Umfeld und aktuelle Erfahrungen. Hans-Peter Dohr DC Placement Advisors Private Debt Funds Fundraising-Umfeld und aktuelle Erfahrungen Hans-Peter Dohr DC Placement Advisors 22. 23. Mai, Munich Private Equity Training 2014 DC Placement Advisors Unabhängiger Placement Agent

Mehr

Refinanzierung am Kapitalmarkt

Refinanzierung am Kapitalmarkt Akquisition durch Brückenkredit Refinanzierung am Kapitalmarkt Innenfinanzierung Revolvierende Kreditlinien Liquiditätslinien Garantien/Bürgschaften Unternehmensanleihen Syndizierte Kredite Commercial

Mehr

m:access Mittelstandsfinanzierung Die Rolle der Börse

m:access Mittelstandsfinanzierung Die Rolle der Börse m:access Mittelstandsfinanzierung Die Rolle der Börse München, den 26. November 2014 Miriam Korn, Direktorin Vertrieb Börse München Eckdaten 2 Nummer 3 der deutschen Präsenzbörsen nach Orderzahlen Ca.

Mehr

Mittelstand in der Kreditklemme? Alternativen zur Bankfinanzierung

Mittelstand in der Kreditklemme? Alternativen zur Bankfinanzierung MACO-Tagung Tettnang Mittelstand in der Kreditklemme? Alternativen zur Bankfinanzierung Dr. Marcus Ruf Tettnang 21. Februar 2013 Globaldaten widersprechen einer Kreditklemme Einzelne Indikatoren belegen

Mehr

Forum Unternehmensfinanzierung. Aktuelle Finanzierungsinstrumente für die Wirtschaft in Berlin und Brandenburg

Forum Unternehmensfinanzierung. Aktuelle Finanzierungsinstrumente für die Wirtschaft in Berlin und Brandenburg Forum Unternehmensfinanzierung Aktuelle Finanzierungsinstrumente für die Wirtschaft in Berlin und Brandenburg 2011 Agenda Wer sind wir? Finanzierungsinstrumente Beispiele Bürgschaftsbanken KFW Sale-and-lease-back

Mehr

Alternative Finanzierungsmöglichkeiten für Immobilieninvestoren

Alternative Finanzierungsmöglichkeiten für Immobilieninvestoren Alternative Finanzierungsmöglichkeiten für Immobilieninvestoren Veranstaltung: Trends und Perspektiven in der Immobilienfinanzierung Martin Damaske 10.09.2014 Patrimo Finanzierungsmarkt führt gegenläufige

Mehr

Schlecht und Partner Schlecht und Collegen. MittelstandsFinanzierung

Schlecht und Partner Schlecht und Collegen. MittelstandsFinanzierung Schlecht und Partner Schlecht und Collegen MittelstandsFinanzierung Wir über uns Schlecht und Partner sind erfahrene Wirtschaftsprüfer und Steuerberater. Unsere Partnerschaft stützt sich auf eine langjährige

Mehr

Clever finanzieren Alternativen zum klassischen Kredit

Clever finanzieren Alternativen zum klassischen Kredit Clever finanzieren Alternativen zum klassischen Kredit Info-Veranstaltung am 13. November im HWK-Bildungszentrum Weitere alternative Finanzierungsformen Leasing Mezzanine Finanzierung Business Angels/

Mehr

Mezzanine Finanzierung mittelständischer Unternehmen

Mezzanine Finanzierung mittelständischer Unternehmen Mezzanine Finanzierung mittelständischer Unternehmen Michael Helm Wirtschaftsprüfer Steuerberater 8. und 9. Mai 2008 www.salans.de Übersicht 1. Unternehmensfinanzierung aber wie? 2. Vor- und Nachteile

Mehr

Verhülsdonk & Partner GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft WP/StB Konrad Pochhammer. 10117 Berlin

Verhülsdonk & Partner GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft WP/StB Konrad Pochhammer. 10117 Berlin Steuerliche Überlegungen zur Finanzierung des Unternehmens Vortrag im Rahmen des Rechts- und Steuerforums des Businessplan-Wettbewerbs Berlin-Brandenburg Brandenburg am 24. Juni 2010 Markgrafenstraße 32

Mehr

Neuere Finanzierungsformen als Alternative zum Bankkredit

Neuere Finanzierungsformen als Alternative zum Bankkredit Neuere Finanzierungsformen als Alternative zum Bankkredit Präsentation im Rahmen der Vorlesung Praxis der Unternehmensfinanzierung bei Prof. Dr. Sartor Neuere Finanzierungsformen als Alternative zum Bankkredit

Mehr

Frisches Geld für den Mittelstand. Unternehmertag 2010

Frisches Geld für den Mittelstand. Unternehmertag 2010 Frisches Geld für den Mittelstand Unternehmertag 2010 kurz zu uns wir sind eine partnerschaftlich aufgestellte Beratungsgesellschaft wir beraten den unternehmerischen Mittelstand wir sind konsequent auf

Mehr

Im Trend: Finanzierung durch Lebensversicherer

Im Trend: Finanzierung durch Lebensversicherer Im Trend: Finanzierung durch Lebensversicherer Zollner Gruppe: Electronic Manufacturing Services (EMS) SOLUTIONS FOR YOUR IDEAS Lösungen für eine gemeinsame Zukunft 2 12.11.2014 Im Trend: Finanzierung

Mehr

Finanzierungsmöglichkeiten in der Krise Unternehmensfinanzierung und Finanzmanagement. Torsten Arnsfeld. Prof. Dr. Torsten Arnsfeld 1

Finanzierungsmöglichkeiten in der Krise Unternehmensfinanzierung und Finanzmanagement. Torsten Arnsfeld. Prof. Dr. Torsten Arnsfeld 1 Finanzierungsmöglichkeiten in der Krise Unternehmensfinanzierung und Finanzmanagement Torsten Arnsfeld Prof. Dr. Torsten Arnsfeld 1 Agenda 1. Situationsanalyse a) Marktumfeld b) Grundpfeiler des Finanzmanagements

Mehr

Wachstum: Private Equity und Mezzaninkapital.

Wachstum: Private Equity und Mezzaninkapital. Vielleicht mehr Wachstum: Private Equity und Mezzaninkapital. Der Integrated Corporate Finance -Ansatz der Bank Austria. Der Markt für Unternehmensfinanzierungen hat sich in den letzten Jahren stark gewandelt.

Mehr

Real Estate Investment Banking DEUTSCHER M&A MARKT IN DER EURO-KRISE. Bochum, 3. Oktober 2012

Real Estate Investment Banking DEUTSCHER M&A MARKT IN DER EURO-KRISE. Bochum, 3. Oktober 2012 Real Estate Investment Banking DEUTSCHER M&A MARKT IN DER EURO-KRISE Bochum, 3. Oktober 2012 Unsicherheit an den Märkten und der Weltwirtschaft drücken den deutschen M&A-Markt Transaktionsentwicklung in

Mehr

Die Bedeutung alternativer Finanzierungsformen vor dem Hintergrund von Basel II Roland Eschmann, Geschäftsführer, IKB Private Equity GmbH

Die Bedeutung alternativer Finanzierungsformen vor dem Hintergrund von Basel II Roland Eschmann, Geschäftsführer, IKB Private Equity GmbH Die Bedeutung alternativer Finanzierungsformen vor dem Hintergrund von Basel II Roland Eschmann, Geschäftsführer, IKB Private Equity GmbH Productronica 2003, ZVEI-Podium München, 14. November 2003 1 Agenda

Mehr

Investment Banking I Advisory I Consulting & Services

Investment Banking I Advisory I Consulting & Services Investment Banking I Advisory I Consulting & Services Januar 2015 Vorstellung der ACON Group & ACON Actienbank Überblick Investmentbanking by ACON: More than hard facts 2006 Nr. 1 20+ 50+ Gründung Erstzulassungen

Mehr

Aktuelle Entwicklungen auf dem europäischen Corporate Finance Markt Fokus auf Private Debt Fonds Wien, 23. Oktober 2014

Aktuelle Entwicklungen auf dem europäischen Corporate Finance Markt Fokus auf Private Debt Fonds Wien, 23. Oktober 2014 Aktuelle Entwicklungen auf dem europäischen Corporate Finance Markt Fokus auf Private Debt Fonds Wien, 23. Oktober 2014 corpfina Corporate Finance Trends in Westeuropa Seite 1 Westeuropa: Zahl der Syndizierten

Mehr

8. Structured FINANCE Deutschland Kongress und Ausstellung für moderne Unternehmensfinanzierung und strukturierte Finanzprodukte

8. Structured FINANCE Deutschland Kongress und Ausstellung für moderne Unternehmensfinanzierung und strukturierte Finanzprodukte Thorsten Tygges Vorstand coop eg Referent Frank Bartschat Senior Director Corporate Finance Head of Primary Syndication Gastgeber Seite 1 März 2012 coop eg, Kiel EUR 110.000.000 Syndizierte Kreditfazilität

Mehr

FINANZIERUNGSLÖSUNGEN FÜR DEN MITTELSTAND UNABHÄNGIG KOMPETENT INDIVIDUELL

FINANZIERUNGSLÖSUNGEN FÜR DEN MITTELSTAND UNABHÄNGIG KOMPETENT INDIVIDUELL FINANZIERUNGSLÖSUNGEN FÜR DEN MITTELSTAND UNABHÄNGIG KOMPETENT INDIVIDUELL DER EINZIG WAHRE REALIST IST DER VISIONÄR. Federico Fellini 2 INHALT CORPORATE FINANCE Nachhaltige Unternehmensfinanzierung für

Mehr

Familiengeführte Unternehmen im Mittelstand Anforderungen an Banken

Familiengeführte Unternehmen im Mittelstand Anforderungen an Banken 7. Corporate Banking Tag der Börsen-Zeitung Strategische Ausrichtung des Corporate Banking Familiengeführte Unternehmen im Mittelstand Anforderungen an Banken 07. November 2013 Erfolgreiche Beratung familiengeführter

Mehr

German City Real Estate. Financial Consulting. Immobilien - Anleihen

German City Real Estate. Financial Consulting. Immobilien - Anleihen German Real Estate Professionals for German Real Estate German City Real Estate Financial Consulting Immobilien - Anleihen Stand Oktober 2013 Inhalt der Präsentation Financial Consulting Immobilien Anleihen

Mehr

Transparenz!? Moderne Beziehungen zwischen Unternehmen und Kapitalgebern

Transparenz!? Moderne Beziehungen zwischen Unternehmen und Kapitalgebern Transparenz!? Moderne Beziehungen zwischen Unternehmen und Kapitalgebern Michael Diegelmann, cometis AG Frankfurt am Main, 25. Februar 2003 Agenda 1. Einleitung 2. Situationsanalyse deutscher Mittelstand

Mehr

RKW Finanzierungs-Lotse

RKW Finanzierungs-Lotse RKW Finanzierungs-Lotse Ihr Kompass zum Finanzierungs-Erfolg Neue Herausforderungen in der Unternehmens-Finanzierung Ursachen Allgemeine wirtschaftliche Lage und gesetzliche Rahmenbedingungen z. B. Basel

Mehr

Stand: April 2014 SCHULDSCHEINDARLEHEN K-BOND

Stand: April 2014 SCHULDSCHEINDARLEHEN K-BOND Stand: April 2014 SCHULDSCHEINDARLEHEN K-BOND Ausgangslage Finanzierung Durch Umsetzung der Eigenkapitalanforderungen gemäß der Basel III Regularien: bieten immer weniger Banken langfristige Immobilienfinanzierungen

Mehr

Workshop III Liquiditätssicherung und stärkung. Magdeburg, den 24.Juni 2010

Workshop III Liquiditätssicherung und stärkung. Magdeburg, den 24.Juni 2010 Workshop III Liquiditätssicherung und stärkung FACTORING Jörg Friedrich, Regionalleiter der VR FACTOREM GmbH Magdeburg, den 24.Juni 2010 Das erwartet Sie Der Factoringmarkt Funktionsweise und Nutzen von

Mehr

Finanzmanagement und Bilanzmodernisierungsgesetz (BilMog): Ein Zusammenhang?

Finanzmanagement und Bilanzmodernisierungsgesetz (BilMog): Ein Zusammenhang? Finanzmanagement und Bilanzmodernisierungsgesetz (BilMog): Ein Zusammenhang? Professor Dr. Bernd-Joachim Kruth Lehrstuhl für Finanzmanagement, FH Osnabrück 1 Finanzmanagement und BilMog: Ein Zusammenhang?

Mehr

Tischvorlage. zum. Mittelstandsforum Steuern, Recht & Bewertung. Neue Finanzierungswege für kleine und mittlere Unternehmen

Tischvorlage. zum. Mittelstandsforum Steuern, Recht & Bewertung. Neue Finanzierungswege für kleine und mittlere Unternehmen Tischvorlage zum Mittelstandsforum Steuern, Recht & Bewertung Neue Finanzierungswege für kleine und mittlere Unternehmen Dienstag, 8. Juni 2010 in Essen Programm 09:15 Uhr Empfang 09:30 Uhr Begrüßung und

Mehr

Die Bank zum Kapitalmarkt. www.baaderbank.de. Baader Bank Gruppe. Investorenpräsentation. 24. Juni 2014

Die Bank zum Kapitalmarkt. www.baaderbank.de. Baader Bank Gruppe. Investorenpräsentation. 24. Juni 2014 Die Bank zum Kapitalmarkt. www.baaderbank.de Baader Bank Gruppe Investorenpräsentation 24. Juni 2014 Highlights 2013 auf einen Blick Positives Betriebsergebnis: Plus EUR 1,5 Mio. Nachsteuerergebnis: Minus

Mehr

Finanzierungsstrukturen und -herausforderungen für Unternehmen in Deutschland

Finanzierungsstrukturen und -herausforderungen für Unternehmen in Deutschland 1 Finanzierungsstrukturen und -herausforderungen für Unternehmen in Deutschland FINANZIERUNGSSTUDIE AUSZUG Frankfurt, Oktober 2010 Inhalt Seite A. Ausgangssituation, Ergebnisse und Handlungsempfehlungen

Mehr

Private Equity meets Interim Management

Private Equity meets Interim Management International Interim Management Meeting 2013, Wiesbaden Private Equity meets Interim Management Wiesbaden, 24. November 2013 Agenda Private Equity im Überblick 3 Mögliche Symbiose zwischen IM und PE 9

Mehr

Ein neuer Weg der Mittelstandsfinanzierung - Fremdkapital über die Börse. Seite 1

Ein neuer Weg der Mittelstandsfinanzierung - Fremdkapital über die Börse. Seite 1 Ein neuer Weg der Mittelstandsfinanzierung - Fremdkapital über die Börse Seite 1 Börse München - Eckdaten Nummer 3 der deutschen Präsenzbörsen nach Orderzahlen Ca. 14.500 gelistete Wertpapiere: ca. 5.200

Mehr

Professionelles Forderungsmanagement der schnellste Weg zu sicherem Geld durch Forderungsverkauf

Professionelles Forderungsmanagement der schnellste Weg zu sicherem Geld durch Forderungsverkauf Professionelles Forderungsmanagement der schnellste Weg zu sicherem Geld durch Forderungsverkauf Referent: Thomas Rohe Vorstand factoring.plus.ag 1 Agenda Factoring + Entwicklung des Factoring-Marktes

Mehr

PRIVATE EQUITY FINANZIERUNGEN

PRIVATE EQUITY FINANZIERUNGEN PRIVATE EQUITY FINANZIERUNGEN Dipl.-Ing Ing.. Michael Fischer http://www.investmezzanin.com Ein Partnerunternehmen der 2 Inhaltsübersicht Anlassfälle einer Finanzierung Finanzierungsinstrumente Private

Mehr

Veranstaltung des Arbeitskreises Management, Marketing und Vertrieb. Exportfinanzierung in der praktischen Anwendung

Veranstaltung des Arbeitskreises Management, Marketing und Vertrieb. Exportfinanzierung in der praktischen Anwendung Veranstaltung des Arbeitskreises Management, Marketing und Vertrieb Exportfinanzierung in der praktischen Anwendung Exportfinanzierung mit der Deutschen Bank Global Trade Finance Trade & Risk Sales Structured

Mehr

Von Factoring profitieren. Der frische Impuls für Ihr Unternehmen. Sichere Einnahmen statt unsicherer Forderungen. siemens.

Von Factoring profitieren. Der frische Impuls für Ihr Unternehmen. Sichere Einnahmen statt unsicherer Forderungen. siemens. Von Factoring profitieren Der frische Impuls für Ihr Unternehmen Sichere Einnahmen statt unsicherer Forderungen siemens.com/finance Wer wachsen will, muss liquide sein Verwandeln Sie Außenstände in Liquidität

Mehr

Vergrößern Sie Ihren Finanzierungsspielraum.

Vergrößern Sie Ihren Finanzierungsspielraum. Vergrößern Sie Ihren Finanzierungsspielraum. Forderungsfinanzierung speziell für kleine und mittelständische Unternehmen Sofortige Liquidität 100%ige Sicherheit Kompetenter Service Für Unternehmen mit

Mehr

Wie funktioniert ein Management Buyout/Buyin (MBO/MBI)?

Wie funktioniert ein Management Buyout/Buyin (MBO/MBI)? Wie funktioniert ein Management Buyout/Buyin (MBO/MBI)? Jahrestagung der AVCO Wien, 23. Juni 2005 Wolfgang Quantschnigg Management Buyout (MBO) was ist das? MBO Management Buyout Spezielle Form des Unternehmenskaufs/-verkaufs

Mehr

» Internationales Wachstum «Hauptversammlung EquityStory AG 2013, München, den 31. Mai 2013 Achim Weick, CEO und Robert Wirth, Vorstand

» Internationales Wachstum «Hauptversammlung EquityStory AG 2013, München, den 31. Mai 2013 Achim Weick, CEO und Robert Wirth, Vorstand » Internationales Wachstum «Hauptversammlung EquityStory AG 2013, München, den 31. Mai 2013 Achim Weick, CEO und Robert Wirth, Vorstand » Agenda «Unser Unternehmen Jahresabschluss 2012 Highlights im 1.

Mehr

Mit der richtigen Strategie zu mehr Liquidität

Mit der richtigen Strategie zu mehr Liquidität IPONTIX Equity Consultants GmbH Mit der richtigen Strategie zu mehr Liquidität Workshop Unternehmensfinanzierung Holger B. Diefenbach Dortmund, 16. März 2010 1 Agenda Erörterung der Kreditklemme Aktuelle

Mehr

Begleitung von Kunden ins Ausland bei der Realisierung von Projekten im Bereich Erneuerbare Energien

Begleitung von Kunden ins Ausland bei der Realisierung von Projekten im Bereich Erneuerbare Energien Alexander von Dobschütz, Bereichsleiter Structured Credit Begleitung von Kunden ins Ausland bei der Realisierung von Projekten im Bereich Erneuerbare Energien Fachtagung Klima schützen Werte schaffen 28.

Mehr

Exzellente Zielgruppenausrichtung Umsetzungsbeispiele aus dem Sektor Finanzdienstleistungen Bester Kundenservice

Exzellente Zielgruppenausrichtung Umsetzungsbeispiele aus dem Sektor Finanzdienstleistungen Bester Kundenservice Exzellente Zielgruppenausrichtung Umsetzungsbeispiele aus dem Sektor Finanzdienstleistungen Bester Kundenservice Britta Wüst, SEB AG Fachtagung 2006 Heidelberg, den 24. Februar 2006 Zehn Kernmärkte im

Mehr

Mezzaninkapital Flexibler Lückenfüller zwischen Eigen- und Fremdkapital

Mezzaninkapital Flexibler Lückenfüller zwischen Eigen- und Fremdkapital Wir investieren in Ihre Zukunft Mezzaninkapital Flexibler Lückenfüller zwischen Eigen- und Fremdkapital Martin Steininger Vorstand ExpoFin, 23. 24., Augsburg Erste Spezialbank Österreichs zur Vergabe von

Mehr

SCHRIFTENREIHE DES IFD

SCHRIFTENREIHE DES IFD Lü SCHRIFTENREIHE DES IFD Herausgegeben vom IFD Institut für Finanzund Dienstleistungsmanagement Prof. Dr. Joachim Prätsch Geschäftsführendes Vorstandsmitglied Prof. Dieter Leuthold Stellvertr. geschäftsführendes

Mehr

Forum 7. 8. Juli 2015 Mittelstandsforum Stuttgart

Forum 7. 8. Juli 2015 Mittelstandsforum Stuttgart Forum 7 1 8. Juli 2015 Mittelstandsforum Stuttgart Wachstum braucht Platz wie L-Bank, Bürgschaftsbank und MBG Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Baden-Württemberg eine Sprunginvestition unterstützen

Mehr

Main- Neckar- CapitalGroup Präsen6ert sich im Corporate- Würfel- Design

Main- Neckar- CapitalGroup Präsen6ert sich im Corporate- Würfel- Design Main- Neckar- CapitalGroup Präsen6ert sich im Corporate- Würfel- Design 2014 Main- Neckar- CapitalGroup GmbH 1 Beratung + M&A Main- Neckar- CapitalGroup GmbH ist die Führungsgesellscha@ und rechtliche

Mehr

Unser Know-how für Ihre Sicherheit. Mittelstandsfinanzierung über den Kapitalmarkt. 9. Structured FINANCE Karlsruhe, 6.

Unser Know-how für Ihre Sicherheit. Mittelstandsfinanzierung über den Kapitalmarkt. 9. Structured FINANCE Karlsruhe, 6. Unser Know-how für Ihre Sicherheit Mittelstandsfinanzierung über den Kapitalmarkt 9. Structured FINANCE Karlsruhe, 6. November 2013 1 Worüber wir sprechen 1 2 3 4 5 6 Unternehmen Entwicklung Umsatz und

Mehr

Projektbericht Smart Factoring als Baustein für eine optimierte Unternehmensfinanzierung

Projektbericht Smart Factoring als Baustein für eine optimierte Unternehmensfinanzierung Projektbericht Smart Factoring als Baustein für eine optimierte Unternehmensfinanzierung Smart Factoring bei einem mittelständischen Industrieunternehmen Executive Summary Die Hauptkunden des mittelständischen

Mehr

VSL NRW Speditionskreis 26.01.2011

VSL NRW Speditionskreis 26.01.2011 VSL NRW Speditionskreis 26.01.2011 Liquidität garantiert: Factoring und Exportfactoring als flexible Finanzierungslösungen für den Mittelstand Jörg Freialdenhoven Agenda Kurzvorstellung Bibby Financial

Mehr

Jenseits des Bankkredits Möglichkeiten und Grenzen alternativer Finanzierungsinstrumente für den Mittelstand

Jenseits des Bankkredits Möglichkeiten und Grenzen alternativer Finanzierungsinstrumente für den Mittelstand Technische Universität München Jenseits des Bankkredits Möglichkeiten und Grenzen alternativer Finanzierungsinstrumente für den Mittelstand Friedrich-Ebert-Stiftung Berlin, 25. Juni 2014 Prof. Dr. Christoph

Mehr

Energieeffizientes und nachhaltiges Bauen in Osteuropa. Investitionspotenziale, Kooperationsmöglichkeiten, Finanzierungsansätze

Energieeffizientes und nachhaltiges Bauen in Osteuropa. Investitionspotenziale, Kooperationsmöglichkeiten, Finanzierungsansätze www.pwc.com Energieeffizientes und nachhaltiges Bauen in Osteuropa Investitionspotenziale, Kooperationsmöglichkeiten, Finanzierungsansätze Thomas Baum Einleitung Energieeffizienz in Osteuropa und 2 Finanzierungs-

Mehr

Portus Corporate Finance GmbH - Finanzierungslösungen für den Breitbandausbau

Portus Corporate Finance GmbH - Finanzierungslösungen für den Breitbandausbau Portus Corporate Finance GmbH - Finanzierungslösungen für den Breitbandausbau Über uns Konzepte und Lösungen für Unternehmer und Management Portus Corporate Finance ist als umsetzungsorientierte Beratungsgesellschaft

Mehr

Türkiye İş Bankası A.Ş.

Türkiye İş Bankası A.Ş. İŞBANK AG Türkiye İş Bankası A.Ş. 2 Gegründet 1924 Größte Bank der Türkei (Bilanzsumme per 31.12.2012: ca. 99 Mrd.) Größtes Filialnetz in der Türkei (>1.250 Filialen) Mehr als 4.800 Geldautomaten landesweit

Mehr

Family Offices und Private Equity & Venture Capital

Family Offices und Private Equity & Venture Capital Family Offices und Private Equity & Venture Capital Ausgewählte Ergebnisse einer Marktstudie zur Private Equity-/ Venture Capital-Allokation deutscher Family Offices Prestel & Partner: 3. Family Office

Mehr

Corporate Finance. Eigenfinanzierung über die Börse

Corporate Finance. Eigenfinanzierung über die Börse Corporate Finance Eigenfinanzierung über die Börse 1 Ausgestaltungsformen von Aktien Nennwertaktien Stückaktien Inhaberaktien Namensaktien Stammaktien Vorzugsaktien 2 Börsengang = Going Public = IPO (Initial

Mehr

Kredit, Schuldschein oder Bond: Bank oder Kapitalmarkt? Structured Finance Deutschland Karlsruhe, 6. November 2013

Kredit, Schuldschein oder Bond: Bank oder Kapitalmarkt? Structured Finance Deutschland Karlsruhe, 6. November 2013 Kredit, Schuldschein oder Bond: Bank oder Kapitalmarkt? Structured Finance Deutschland Karlsruhe, 6. November 2013 Sascha Röber Bereichsleiter Corporate Finance juwi-gruppe juwi - Die Energie ist da Die

Mehr

Schuldscheine und PPP

Schuldscheine und PPP Schuldscheine und PPP Arbeitskreissitzung Finanzierung des Bundesverbands Private Public Partnership e.v. Montag, den 22. April 2015 / 13:00-17:00 Herbert Smith Freehills Germany LLP, Neue Mainzer Straße

Mehr

Investment Market monthly

Investment Market monthly Investment Market monthly März 2014 Ein umsatzstarker März beendet ein sensationelles 1. Quartal savills.de 1 your real estate experts 2,10 1,50 1,83 2,84 1,47 1,59 2,82 2,81 3,06 5,94 2,86 4,63 2,41 Milliarden

Mehr

Mezzaninekapital als Instrument der Akquisitionsfinanzierung (Teil 1)

Mezzaninekapital als Instrument der Akquisitionsfinanzierung (Teil 1) Mezzaninekapital als Instrument der Akquisitionsfinanzierung (Teil 1) Mittelstandstag Österreich - Deutschland, Forum 8 25. November 2004 Dr. Dr. Roland Mittendorfer Grundvoraussetzungen für Mezzanine

Mehr

Finanzierung in der Krise: Sale & Lease Back der eigene Kredit!

Finanzierung in der Krise: Sale & Lease Back der eigene Kredit! Finanzierung in der Krise: Sale & Lease Back der eigene Kredit! Fallbeispiel: 1. Metallverarbeitendes Unternehmen mit Umsatz ihv ca. EUR 18 Mio. 2. Nichterreichen der Umsatzziele in den letzten beiden

Mehr

Anleiheforum Mittwoch, 14. November 2012 Raum Plenum

Anleiheforum Mittwoch, 14. November 2012 Raum Plenum Raum Plenum 10:00 (R)evolution der Fremdkapitalfinanzierung Platzierung und Handel von Large Cap-Anleihen über die Deutsche Börse Die Platzierung von Anleihen an Retailinvestoren direkt über die Deutsche

Mehr

Unternehmensanleihen. Was sind Unternehmensanleihen?

Unternehmensanleihen. Was sind Unternehmensanleihen? Unternehmensanleihen Was sind Unternehmensanleihen? Die Unternehmensanleihe (Corporate Bond) ist eine Inhaberteilschuldverschreibung. Unternehmensanleihen, auch Obligationen oder Schuldverschreibungen

Mehr

Trends in der Finanzierung kleiner und mittlerer Unternehmen

Trends in der Finanzierung kleiner und mittlerer Unternehmen Symposium der FH Gelsenkirchen 14.03.2007 Trends in der Finanzierung kleiner und mittlerer Unternehmen Dr. Holger Frommann Geschäftsführer Bundesverband Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften e.v.

Mehr

Sicherung und Optimierung der Liquidität in einem Unternehmen - Ergänzung zu Banklinien

Sicherung und Optimierung der Liquidität in einem Unternehmen - Ergänzung zu Banklinien Sicherung und Optimierung der Liquidität in einem Unternehmen - Ergänzung zu Banklinien Junge & Co Versicherungsmakler GmbH Fachbereich Kreditversicherung -Trade Credit Risks Jörg Peters Potsdam 12.11.

Mehr

Austrian Equity Day 29. Oktober 2013 Die Bedeutung des österreichischen Kapitalmarkts für die heimische Wirtschaft

Austrian Equity Day 29. Oktober 2013 Die Bedeutung des österreichischen Kapitalmarkts für die heimische Wirtschaft Austrian Equity Day 29. Oktober 2013 Die Bedeutung des österreichischen Kapitalmarkts für die heimische Wirtschaft Mag. Henriette Lininger Abteilungsleiterin Issuers & Market Data Services Status quo des

Mehr

Michael Kaiser, Flughafen München GmbH Thomas Haas, BayernLB. Club Deal oder breite Syndizierung - was passt besser?

Michael Kaiser, Flughafen München GmbH Thomas Haas, BayernLB. Club Deal oder breite Syndizierung - was passt besser? Michael Kaiser, Flughafen München GmbH Thomas Haas, BayernLB Club Deal oder breite Syndizierung - was passt besser? 9. Structured FINANCE Karlsruhe, 6. November 2013 Agenda 1. Flughafen München GmbH (FMG)

Mehr

Die optimale Kapitalstruktur

Die optimale Kapitalstruktur Die optimale Kapitalstruktur Wieviel Eigenkapital und wieviel Fremdkapital sollten wir verwenden? Christian Rieck 1 Kapitalstruktur: Definition Kapitalstruktur (capital structure): Zusammensetzung der

Mehr

Private Equity / Venture Capital

Private Equity / Venture Capital Private Equity / Venture Capital Rechtliche Beratung bei Strukturierung, Investments, Restrukturierung und Exit Fonds-Strukturierung Investments Exits (Trade Sales, Secondaries, IPOs) Due Diligence Finanzierung

Mehr

Passgenau finanzieren Intelligente Finanzierungsstrategien für jede Unternehmenssituation

Passgenau finanzieren Intelligente Finanzierungsstrategien für jede Unternehmenssituation Passgenau finanzieren Intelligente Finanzierungsstrategien für jede Unternehmenssituation Agenda 1. 2. 3. 4. 5. Die Commerzbank Partner des Mittelstands Überblick: Deutsche Wirtschaft und Finanzmärkte

Mehr

Wareneinkaufsfinanzierung Abgrenzung zu Reverse-Factoring

Wareneinkaufsfinanzierung Abgrenzung zu Reverse-Factoring 1 Für Sie gelesen... Wareneinkaufsfinanzierung Abgrenzung zu Reverse-Factoring Wareneinkaufsfinanzierung ist eine bankenunabhängige Finanzdienstleistung für die Unternehmen, die Waren oder Rohstoffe für

Mehr

Innovative Mittelstandsfinanzierung in schwierigen Zeiten Sale & Lease Back: der eigene Kredit!

Innovative Mittelstandsfinanzierung in schwierigen Zeiten Sale & Lease Back: der eigene Kredit! Innovative Mittelstandsfinanzierung in schwierigen Zeiten Sale & Lease Back: der eigene Kredit! 1 Innovative Mittelstandsfinanzierung in schwierigen Zeiten 2 Schwierige Zeiten?! 3 4 Kreditklemme?! 5 Nachrichtenmeldungen

Mehr

GELD & MACHT Auswirkungen der neuen Bankregulierungen auf die Finanzierung der Realwirtschaft

GELD & MACHT Auswirkungen der neuen Bankregulierungen auf die Finanzierung der Realwirtschaft GELD & MACHT Auswirkungen der neuen Bankregulierungen auf die Finanzierung der Realwirtschaft Dr. Thomas Uher, Sprecher des Vorstands Erste Bank der oesterreichischen Sparkassen AG ERSTE Bank die Sparkasse

Mehr

Heybrock, Praxiskommentar zum GmbH-Recht, ZAP-Verlag, 2. Aufl. 2010 (Kommentierung der 41 bis 47 GmbHG, z.t. mit Prof. Dr.

Heybrock, Praxiskommentar zum GmbH-Recht, ZAP-Verlag, 2. Aufl. 2010 (Kommentierung der 41 bis 47 GmbHG, z.t. mit Prof. Dr. Publikationen Dr. Rüdiger Theiselmann, LL.M.oec. I. Kommentare Heybrock, Praxiskommentar zum GmbH-Recht, ZAP-Verlag, 2. Aufl. 2010 (Kommentierung der 41 bis 47 GmbHG, z.t. mit Prof. Dr. Ronald Moeder)

Mehr

Hier im Einzelnen einige Auswirkungen auf die Unternehmensfinanzierung:

Hier im Einzelnen einige Auswirkungen auf die Unternehmensfinanzierung: Aktuelle Information für den Monat Juni 2012 Basel III und die Auswirkungen auf den Mittelstand - kurze Übersicht und Handlungsempfehlungen - Kaum sind die Änderungen aus Basel II nach langer Diskussion

Mehr

ALBA Group Unternehmensanleihe im Familienunternehmen. 8. Structured FINANCE Karlsruhe, 15. November 2012

ALBA Group Unternehmensanleihe im Familienunternehmen. 8. Structured FINANCE Karlsruhe, 15. November 2012 ALBA Group Unternehmensanleihe im Familienunternehmen 8. Structured FINANCE Karlsruhe, 15. November 2012 Die Leistungsbereiche der ALBA Group 200 Tochter- und Beteiligungsunternehmen weltweit Rund 9.000

Mehr

www.pwc.de Emissionsmarkt Deutschland Q1 2015 Jahresrückblick

www.pwc.de Emissionsmarkt Deutschland Q1 2015 Jahresrückblick www.pwc.de Emissionsmarkt Deutschland Q1 2015 Jahresrückblick Inhalt im Überblick 1. Quartal 2015 3 IPOs IPOs in Q1 2015 4 Veränderungen zwischen Bookbuildingspanne, Emissionspreis und Kurs zum Quartalsende

Mehr

Emissionsmarkt Deutschland Q3 2014

Emissionsmarkt Deutschland Q3 2014 www.pwc.de Emissionsmarkt Deutschland Q3 2014 Quelle: Börse Frankfurt Inhalt im Überblick 3. Quartal 2014 3 IPOs IPOs im Q3 2014 4 Veränderungen zwischen Bookbuildingspanne, Emissionspreis und Kurs zum

Mehr

Finanzierung und Bankgespräch. Andreas Graf Gründer Center Salzburger Sparkasse Oktober 2014

Finanzierung und Bankgespräch. Andreas Graf Gründer Center Salzburger Sparkasse Oktober 2014 Finanzierung und Bankgespräch Andreas Graf Gründer Center Salzburger Sparkasse Oktober 2014 Finanzierung vorbereiten Um sich auf die Finanzierung Ihrer Unternehmensgründung oder übernahme vorzubereiten,

Mehr

Fact Sheet. PATRIZIA auf einen Blick. VORSTAND Wolfgang Egger, CEO Arwed Fischer, CFO Klaus Schmitt, COO. AUFSICHTSRAT Dr. Theodor Seitz, Vorsitzender

Fact Sheet. PATRIZIA auf einen Blick. VORSTAND Wolfgang Egger, CEO Arwed Fischer, CFO Klaus Schmitt, COO. AUFSICHTSRAT Dr. Theodor Seitz, Vorsitzender Fact Sheet auf einen Blick ÜBER Die Immobilien AG ist seit 30 Jahren mit über 700 Mitarbeitern in mehr als zehn Ländern als Investor und Dienstleister auf dem Immobilienmarkt tätig. Das Spektrum der umfasst

Mehr

MPC Münchmeyer Petersen Capital AG Präsentation des CEO Ulf Holländer zur Hauptversammlung 2015. Hamburg, 25. Juni 2015

MPC Münchmeyer Petersen Capital AG Präsentation des CEO Ulf Holländer zur Hauptversammlung 2015. Hamburg, 25. Juni 2015 MPC Münchmeyer Petersen Capital AG Präsentation des CEO Ulf Holländer zur Hauptversammlung 2015 Hamburg, 25. Juni 2015 Kennzahlen GuV 2014 5 GuV 2014 EUR Tsd. 2013 EUR Tsd. Umsatz 34.518 29.449 Sonstige

Mehr

Immobilieninvestition. -finanzierung kompakt

Immobilieninvestition. -finanzierung kompakt Immobilieninvestition und -finanzierung kompakt von Prof. Dr. Michaela Hellerforth Oldenbourg Verlag München Inhalt Vorwort V 1 Grundlagen 1 1.1 Investition und Finanzierung 1 1.2 Einfuhrung in die Investitions-

Mehr

Fin an zm an ag em ent

Fin an zm an ag em ent Fin an zm an ag em ent unter besonderer Berücksichtigung von kleinen und mittelständischen Unternehmen von Prof. Dr. Jürgen Stiefl 2., vollständig überarbeitete und wesentlich erweiterte Auflage Oldenbourg

Mehr