Herbert Hertramph. Mit. Evernote. Selbstorganisation und Informationsmanagement optimieren. 2.Auflage. r mitp

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Herbert Hertramph. Mit. Evernote. Selbstorganisation und Informationsmanagement optimieren. 2.Auflage. r mitp"

Transkript

1 Herbert Hertramph Mit Evernote Selbstorganisation und Informationsmanagement optimieren 2.Auflage r mitp

2 " Das»Prinzip Evernote«11 I Kapitel 1: Installieren und Starten Schuhkarton, Notizblock, Datenbank? Evernote ist mehr! Information auf Schritt und Tritt An wen richtet sich Evernote? Erste Schritte Ein EvernoteKonto einrichten EvernoteSoftware installieren 24 Kapitel 2: Schreiben und Sammeln Ihre erste Notiz Ein Notizblatt hat viel zu bieten Notizbuch, Titel und Datum Autor, Speicherort und Quelle Ansichtswechsel: Notizen formatieren Der digitale Schuhkarton: Die vielen Gesichter der Notizen Wie gelangt die Information in den Karton? Die Textnotiz Besondere Dateien: PDFDokumente, Fotos und Grafiken Notizen mit Anhängen versehen Dateien vom Scanner s aufnehmen 47

3 darauf Inhalte Webcam, Audio und Handschrift verwenden Screenshots mit Evernote erstellen »Textshots«mit Quellverweis Informationen von Webseiten archivieren: Der Web Clipper Mehr aus Notizen machen kombinieren Eine Notiz zur Notiz Notizarten kombinieren Notizen miteinander verknüpfen 70 I Kapitel 3: Ordnen und Sortieren Notizen sind Ansichtssache Indexansichten: Auf einen Blick AtlasAnsicht Ausschnittansicht: Schnelles Auffinden Kartenansicht: Grafiken im Mittelpunkt Listenansicht mächtig unterschätzt Notizen blitzschnell zur Hand: Die FavoritenRubrik Von Notizbüchern und Schlagwörtern Notizbücher Schlagwörter Praxisbeispiel»Homeoffice« Ordner unter Beobachtung Ordnerimport einrichten LiveUpdate müssen Sie achten 103 Kapitel 4: Teilen und Zusammenarbeiten Evernote kann s verschicken Notizen für andere zugänglich machen Öffentliche Freigabe von Notizbüchern Freigabe für jedermann Private Freigabe 115 I

4 Ihr iphone, Berechtigungen vergeben Evernote Business für Unternehmen 120 I Kapitel 5: Erinnern und Erledigen Zeitlose Erinnerungen Terminierte Erinnerungen Termine per Mail erhalten Das Einstellungsmenü für Erinnerungen Weitere Besonderheiten der Erinnerungsfunktionen Spezielle Parameter für Suchvorgänge und Mailversand 137 Kapitel 6: Suchen und Finden Das Suchfeld und seine Nachbarn Texterkennung bei Fotos und handschriftlichen Notizen Gespeicherte Suchen eigenes Sucharchiv Die komplexe Suche Aufbau einer Suche Wichtige Suchparameter ODERVerknüpfung mit»any:« Ausschlussverfahren: Die Minusfunktion Such und Filterbeispiele: Zeitspannen und Hochzeitsvorbereitungen Wichtige Suchparameter 155 Kapitel 7: Mobil und flexibel Informationen jederzeit griffbereit Zugang über den Webbrowser Smartphones und Tablets Android & Co Besonderheiten der mobilen Anwendungen 166 W

5 mit das Screenshots ein Notizbücher Schon gewusst? Die App kennt ihren Kalender! Mobiles Nachschlagewerk Tipps für unterwegs Readeransicht von Safari Der Web Clipper für mobile Browser Ever Clip und DolphinBrowser (Fast) Jede App wird zur EvernoteApp 178 Kapitel 8: Apps und Erweiterungen Beispiele aus der Welt der Apps Für Whiteboards und Flipcharts: Genius Scan (Android, iphone) Für Skizzen auf dem Smartphone: neu.notes (iphone, ipad) Drafts für blitzschnelle Notizen (iphone, ipad) FeedArtikel an Evernote senden: Mr. Reader und Feedly (ipad, iphone und Android) Mit Evernote in der Buchhandlung (Android, iphone) Mit dem Tablet in die Besprechung Klarer lesen Clearly, Pocket & Co ClearlyVorhang auf! Pocket, ein Dienst für alle Fälle Evernote ist nicht allein: Die EvernoteFamilie Skitch rasch markiert (Mac, ipad, Android) Penultimate Skizzenblock für Evernote (ipad) Evernote Peek Food werden zu Lernkarten (ipad) 214 digitale Rezeptbuch (iphone, Android) Hello, du da! (iphone, Android) 218 I

6 nicht I Kapitel 9: Selbstorganisation und Informationsmanagement Welcher Ordnungstyp sind Sie? Christa Chaos Gunnar Gründlich Matthias Mittig Eigene Ordnungsstrategien entwickeln Ein Studium mit Evernote meistern Prüfungstermine Tafelanschriebe Handschriftliches Material LiveUpdate nutzen Informationen ergänzen Projektarbeit vom ersten Einfall bis zum Teamarchiv Das erste Meeting Audioaufnahmen mit Markierungen versehen Dokumentation mit System Recherchieren nur für Wissenschaftskrimis Ansprechpartner und Gesprächsnotizen Die eigene Wissensdatenbank Evernote für Autoren Strukturierung Reihenfolge anpassen Informationen einblenden Schneller schreiben mit Markdown Unterricht mit Evernote vorbereiten Materialien für die Unterrichtsplanung Langfristige Unterrichtsplanung mit Metadaten Grafikbibliothek für Arbeitsblätter und Präsentationen Feste und Feiern planen mit Evernote Kellerkartons»röntgen« Links zu weiteren Praxisbeispielen 263 I

7 I KapiteHO: Tipps und Tricks Checkboxen auf einen Schlag Grafiken flott bearbeiten Mehr finden mit der doppelten Suche Filter für unerledigte Notizen Anhänge einfach verschieben Notizen als BrowserLesezeichen Ein kleines Logbuch Mit Vorlagen arbeiten Die Notiz in der Notiz Weblogs mit Postach.io gestalten Automatisierung mit IFTTT Zeichnen lernen mit Penultimate Eine Frage des Papiers Moleskine Mit Whitelines Link Dropbox und Evernote verknüpfen Postit Notizen Das persönliche Papierbuch 288 Kapitel 11: Datenschutz und PremiumAccount Ihre Daten gehören Ihnen! Datensicherung Anhänge in einem Rutsch speichern Archivierung mit Exportoptionen Sicherung der Datenbank Ihren Account schützen ZweiWegeAuthentifizierung Was bietet ein PremiumAccount? Machen Sie Evernote zu Ihrem ganz persönlichen Werkzeug 312 Index 314

Inhaltsverzeichnis. Das»Prinzip Evernote«... 11. Kapitel 1: Installieren und Starten 17. Kapitel 2: Schreiben und Sammeln 27

Inhaltsverzeichnis. Das»Prinzip Evernote«... 11. Kapitel 1: Installieren und Starten 17. Kapitel 2: Schreiben und Sammeln 27 Inhaltsverzeichnis Das»Prinzip Evernote«............................ 11 Kapitel 1: Installieren und Starten 17 1.1 Schuhkarton, Notizblock, Datenbank? Evernote ist mehr!..... 18 1.1.1 Information auf Schritt

Mehr

Das»Prinzip Evernote«

Das»Prinzip Evernote« Das»Prinzip Evernote« Die Rede von der»informationsflut«ist in unserer Gesellschaft schon fast zu einer Standardklage geworden. In Zeiten des Internets schwirren so viele Informationen umher wie nie zuvor

Mehr

I. Notizbücher anlegen und strukturieren. II. Wissen aufnehmen, kennzeichnen, prüfen. III. Seitenvorlagen verwenden

I. Notizbücher anlegen und strukturieren. II. Wissen aufnehmen, kennzeichnen, prüfen. III. Seitenvorlagen verwenden Inhaltsverzeichnis Inhalt Herzlich willkommen zum OneNote-Training!... 6 I. Notizbücher anlegen und strukturieren... 9 CHECK IN: Programmstart... 9 Die Arbeitsoberfläche... 9 Übung 1: Notizbücher in Abschnitte

Mehr

Inhalt. n 1. Schnell loslegen Outlook.com sofort nutzen... 9. n 2. Fliegender Wechsel auf Outlook.com umsteigen... 23

Inhalt. n 1. Schnell loslegen Outlook.com sofort nutzen... 9. n 2. Fliegender Wechsel auf Outlook.com umsteigen... 23 Inhalt n 1. Schnell loslegen Outlook.com sofort nutzen... 9 Der schnelle Überblick: Was kann das neue Outlook.com?... 10 Ein neues E-Mail-Konto problemlos einrichten... 11 Ihr Benutzerprofil... 12 Aufgeräumt

Mehr

Installieren und Starten

Installieren und Starten Kapitel 1 Installieren und Starten 1.1 Schuhkarton, Notizblock, Datenbank? Evernote ist mehr!.... 18 1.2 In fünf Minuten zur ersten Notiz....................... 20 1 Installieren und Starten 1.1 Schuhkarton,

Mehr

Schulungen für Fortgeschrittene

Schulungen für Fortgeschrittene Unsere Schulungen für Fortgeschrittene finden im HAZ / NP Media Store Kompetenzzentrum in der Goseriede 15 in Hannover statt. Anmeldungen: www.my-mediastore.de/hannover/schulungen/ Kontakt: Telefon: 0800

Mehr

Index. Numerisch 1Password 149

Index. Numerisch 1Password 149 Dropbox Index Numerisch 1Password 149 A AGB 38 Amazon Cloud Drive 213 Amazons S3 Simple Storage Service 196 Android 62 Anmeldung bei Dropbox 21 API-Berechtigung widerrufen 129 API-Programmierschnittstelle

Mehr

icloud Kapitel Apples icloud-dienst wurde bereits in vorangegangenen in diesem Abschnitt wollen wir uns dem Service nun im Detail widmen.

icloud Kapitel Apples icloud-dienst wurde bereits in vorangegangenen in diesem Abschnitt wollen wir uns dem Service nun im Detail widmen. Kapitel 6 Apples icloud-dienst wurde bereits in vorangegangenen Kapiteln mehrfach angesprochen, in diesem Abschnitt wollen wir uns dem Service nun im Detail widmen. um einen Dienst zur Synchronisation

Mehr

Installieren und Starten

Installieren und Starten Kapitel 1 Installieren und Starten 1.1 Schuhkarton, Notizblock, Datenbank? Evernote ist mehr!.... 18 1.2 Erste Schritte...................................... 21 1 Installieren und Starten 1.1 Schuhkarton,

Mehr

Vorwort. Jan Tittel, Jochen Baumann. Apps für ios entwickeln. Am Beispiel einer realen App. ISBN (Buch): 978-3-446-43192-8

Vorwort. Jan Tittel, Jochen Baumann. Apps für ios entwickeln. Am Beispiel einer realen App. ISBN (Buch): 978-3-446-43192-8 Vorwort Jan Tittel, Jochen Baumann Apps für ios entwickeln Am Beispiel einer realen App ISBN (Buch): 978-3-446-43192-8 ISBN (E-Book): 978-3-446-43314-4 Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser-fachbuch.de/978-3-446-43192-8

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Manfred Schwarz. Windows Live. So nutzen Sie die kostenlosen Online-Dienste optimal und überall ISBN: 978-3-446-42795-2

Inhaltsverzeichnis. Manfred Schwarz. Windows Live. So nutzen Sie die kostenlosen Online-Dienste optimal und überall ISBN: 978-3-446-42795-2 Inhaltsverzeichnis Manfred Schwarz Windows Live So nutzen Sie die kostenlosen Online-Dienste optimal und überall ISBN: 978-3-446-42795-2 Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser.de/978-3-446-42795-2

Mehr

TEAMWORK App. Erste Schritte

TEAMWORK App. Erste Schritte TEAMWORK App Erste Schritte 1. Die TEAMWORK App Mit der einfachen und intuitiven Oberfläche haben Sie nicht nur Zugriff auf alle Dateien, die Sie über Ihren PC zu TEAMWORK hochgeladen haben, Sie können

Mehr

Einleitung: ipad für Freiberufler und Selbstständige 11

Einleitung: ipad für Freiberufler und Selbstständige 11 Inhalt Kapitel 1 Einleitung: ipad für Freiberufler und Selbstständige 11 1.1 Perfekt im mobilen Gebrauch....................... 12 1.2 Lange Texte? Besser mit dem Laptop................. 12 1.3 ipad ideal

Mehr

Arbeiten mit der S Note-App auf einem Samsung-Tablet

Arbeiten mit der S Note-App auf einem Samsung-Tablet Arbeiten mit der S Note-App auf einem Samsung-Tablet Grundfunktionen Neues Notizbuch Bearbeiten & Speichern Gestensteuerung Aktuelle Notizen Alle Memos Öffnet man die S-Note-App so kommt man zur Übersicht

Mehr

Fahrzeuggestaltung auf dem ipad

Fahrzeuggestaltung auf dem ipad Fahrzeuggestaltung auf dem ipad Fahrzeuggestaltung auf dem ipad 1 Was diese Anleitung behandelt 1.1 1.2 Überblick 4 Empfohlene Hilfsmittel 5 2 Benötigte Dateien zum ipad kopieren 2.1 2.2 2.3 Von Mac oder

Mehr

Kurs Mac OS X System Modul 2: Mac effizient nutzen. Informatikdienste Universität Zürich. Yuan-Yuan Sun Applikationsentwicklerin sun@access.uzh.

Kurs Mac OS X System Modul 2: Mac effizient nutzen. Informatikdienste Universität Zürich. Yuan-Yuan Sun Applikationsentwicklerin sun@access.uzh. Kurs Mac OS X System Modul 2: Mac effizient nutzen Informatikdienste Universität Zürich 1 Yuan-Yuan Sun Applikationsentwicklerin sun@access.uzh.ch 2 Ziele des Kurses Sie können die Mac-spezifischen Funktionen

Mehr

ICT PORTFOLIO. Thomas Blickle, PG5 plus

ICT PORTFOLIO. Thomas Blickle, PG5 plus ICT PORTFOLIO Thomas Blickle, PG5 plus INHALTSVERZEICHNIS ICT Portfolio Vorwort Seite 1 icloud Seite 2 Pages Seite 3 Erinnerungen Seite 4 ibooks Seite 5 imovie Seite 6 Dropbox Seite 7 Quizlet Seite 8 Prezi

Mehr

Bildungszentrum Wallierhof Betriebswirtschaft Lukas Gautschi

Bildungszentrum Wallierhof Betriebswirtschaft Lukas Gautschi Herzlich Willkommen am zum HERBSTTAG 2015 ELEKTRONISCHE HILFSMITTEL IN DER LANDWIRTSCHAFT Herbsttag 2015 Programm/Ablauf: 09.30 Begrüssung / Einführung 09.50 Software für die Landwirtschaft (Martha GmbH)

Mehr

Malistor-Archiv Mit der Version 3.0.1.350 haben wir die Archivfunktion in Malistor verbessert.

Malistor-Archiv Mit der Version 3.0.1.350 haben wir die Archivfunktion in Malistor verbessert. Malistor-Archiv Mit der Version 3.0.1.350 haben wir die Archivfunktion in Malistor verbessert. Ab sofort ist es noch einfacher Fotos von Ihrem Smartphone direkt zum Projekt zu speichern. Das folgende Schema

Mehr

Panel1 UG Hosted Exchange 2013. Panel 1 UG (haftungsbeschränkt) Goethestraße 9 89160 Dornstadt

Panel1 UG Hosted Exchange 2013. Panel 1 UG (haftungsbeschränkt) Goethestraße 9 89160 Dornstadt Panel1 UG Hosted Exchange 2013 Die klassische perfekte Lösung für Email Groupware und Zusammenarbeit Hosted Exchange 2013 Panel 1 UG (haftungsbeschränkt) Goethestraße 9 89160 Dornstadt Telefon: 07348 259

Mehr

Scan & Transfer und IBAN- Scan

Scan & Transfer und IBAN- Scan Scan & Transfer und IBAN- Scan ebanking App so funktioniert`s The www.bawagpskfonds.at new Bank. The new BAWAG P.S.K. Smartphone Scanfunktionen 1 Rufen Sie die Scan & Transfer - Funktion im Hauptmenü der

Mehr

Von Lotus Notes 8.5 auf Office 365 for Business

Von Lotus Notes 8.5 auf Office 365 for Business Von Lotus Notes 8.5 auf Office 365 for Business Der Umstieg Microsoft Outlook 2013 hat ein anderes Erscheinungsbild als Lotus Notes 8.5, aber Sie werden schnell feststellen, dass Sie mit Outlook alles

Mehr

Dropbox Ein kurzer Überblick... 9. 1: Erste Schritte 17. 2: Applikation und Webdienst 41

Dropbox Ein kurzer Überblick... 9. 1: Erste Schritte 17. 2: Applikation und Webdienst 41 Dropbox Dropbox Ein kurzer Überblick................... 9 1: Erste Schritte 17 1.1 Welche Daten sollte man in Dropbox aufbewahren?.......... 18 1.2 Kostenlos oder kostenpflichtig..........................

Mehr

Panel1 UG Hosted -Exchange 2013 mit Zero Spam. Panel 1 UG (haftungsbeschränkt) Goethestraße 9 89160 Dornstadt

Panel1 UG Hosted -Exchange 2013 mit Zero Spam. Panel 1 UG (haftungsbeschränkt) Goethestraße 9 89160 Dornstadt Panel1 UG Hosted -Exchange 2013 mit Zero Spam Die klassische perfekte Lösung für Email Groupware und Zusammenarbeit Hosted Exchange 2013 Panel 1 UG (haftungsbeschränkt) Goethestraße 9 89160 Dornstadt Telefon:

Mehr

Panel 1 UG Ihr eigener Exchange 2013 Server. Panel 1 UG (haftungsbeschränkt) Goethestraße 9 89160 Dornstadt

Panel 1 UG Ihr eigener Exchange 2013 Server. Panel 1 UG (haftungsbeschränkt) Goethestraße 9 89160 Dornstadt Panel 1 UG Ihr eigener Exchange 2013 Server Die klassische perfekte Lösung für Email Groupware und Zusammenarbeit Hosted Exchange 2013 Panel 1 UG (haftungsbeschränkt) Goethestraße 9 89160 Dornstadt Telefon:

Mehr

Erste Schritte mit Sharepoint 2013

Erste Schritte mit Sharepoint 2013 Erste Schritte mit Sharepoint 2013 Sharepoint ist eine webbasierte Plattform zum Verwalten und Teilen (speichern, versionieren, suchen, sortieren, mit Rechten und Merkmalen versehen, ) von Informationen

Mehr

UpToNet DMS für die Immobilienbranche. Bis zu 50% Zeitersparnis bei der Dokumenten-Archivierung mit UpToNet DMS

UpToNet DMS für die Immobilienbranche. Bis zu 50% Zeitersparnis bei der Dokumenten-Archivierung mit UpToNet DMS UpToNet DMS für die Immobilienbranche Bis zu 50% Zeitersparnis bei der Dokumenten-Archivierung mit UpToNet DMS Hausverwalter haben es täglich mit einer Unmenge an Papier zu tun. Rechnungen, Lieferscheine,

Mehr

THEMA: CLOUD SPEICHER

THEMA: CLOUD SPEICHER NEWSLETTER 03 / 2013 THEMA: CLOUD SPEICHER Thomas Gradinger TGSB IT Schulung & Beratung Hirzbacher Weg 3 D-35410 Hungen FON: +49 (0)6402 / 504508 FAX: +49 (0)6402 / 504509 E-MAIL: info@tgsb.de INTERNET:

Mehr

Das neue Office 2016. Auf gute Zusammenarbeit!

Das neue Office 2016. Auf gute Zusammenarbeit! Das neue Office 2016 Auf gute Zusammenarbeit! Das neue Office 2016: Immer und überall, wo es gerade gebraucht wird. Die neuen Funktionen. Das neue Office 2016 ist einfacher zu handhaben, individuell anpassungsfähiger

Mehr

Bamboo Spark Stift Bamboo Fineline 2 Bamboo Smart Bamboo Solo. Bamboo Alpha. Bamboo Duo

Bamboo Spark Stift Bamboo Fineline 2 Bamboo Smart Bamboo Solo. Bamboo Alpha. Bamboo Duo Ideen können die Welt verändern. Mit den richtigen Werkzeugen lässt du deine Gedanken zu Ideen reifen, die vieles bewegen können. Mit unseren Produkten, Apps und Cloud-Services hältst du deine Ideen fest,

Mehr

Anton Ochsenkühn Johann Szierbeck. amac BUCH VERLAG. icloud für iphone, ipad, Mac und Windows. amac-buch Verlag

Anton Ochsenkühn Johann Szierbeck. amac BUCH VERLAG. icloud für iphone, ipad, Mac und Windows. amac-buch Verlag Anton Ochsenkühn Johann Szierbeck amac BUCH VERLAG icloud für iphone, ipad, Mac und Windows amac-buch Verlag Inhalt Kapitel 1 Apple-ID 8 Was ist eine Apple-ID? 10 Wofür kann die Apple-ID verwendet werden?

Mehr

Vodafone Cloud. Einfach A1. A1.net/cloud

Vodafone Cloud. Einfach A1. A1.net/cloud Einfach A1. A1.net/cloud Ihr sicherer Online-Speicher für Ihre wichtigsten Daten auf Handy und PC Die Vodafone Cloud ist Ihr sicherer Online-Speicher für Ihre Bilder, Videos, Musik und andere Daten. Der

Mehr

220. Adobe Connect FAQs

220. Adobe Connect FAQs 220. Adobe Connect FAQs FAQs Allgemeines Muss ich eine spezielle Software für die Nutzung von Adobe Connect installieren? Kann ich Adobe Connect auch mit der Lernplattform OLAT verwenden? Kann ich die

Mehr

Das abaton Austria Backup. vertraulich gesichert allzeit synchron weltweit verfügbar

Das abaton Austria Backup. vertraulich gesichert allzeit synchron weltweit verfügbar Das abaton Austria vertraulich gesichert allzeit synchron weltweit verfügbar Vorweg kurz gesagt, oder: To cut a long storage short Das abaton Austria ermöglicht Ihnen die Bereitstellung von Private Cloud

Mehr

WICHTIG!: Speichern Sie die Backup Datei außerhalb Safe and itunes. Für weitere Infos schauen Sie bitte unter Safe Backup erstellen.

WICHTIG!: Speichern Sie die Backup Datei außerhalb Safe and itunes. Für weitere Infos schauen Sie bitte unter Safe Backup erstellen. Safe Anleitung Safe erlaubt Ihnen Ihre sensiblen Daten zu organisieren und zu speichern. Sie können beliebige Kategorien zur Organisation Ihrer Daten erstellen. Wir bieten Ihnen vordefinierte Vorlagen

Mehr

Die hier präsentierten Arbeitsblätter und Übungen sind in verschiedenen Klassen erprobt worden.

Die hier präsentierten Arbeitsblätter und Übungen sind in verschiedenen Klassen erprobt worden. Wichtige Hinweise Computer-Grundlagen Die hier präsentierten Arbeitsblätter und Übungen sind in verschiedenen Klassen erprobt worden. Lernziele Die Lernziele richten sich nach dem neuen ECDL Base Syllabus

Mehr

Smarte Phone-Strategie

Smarte Phone-Strategie Seite 1 / 5 Das mobile WEB.DE Smarte Phone-Strategie Als Jan Oetjen im Oktober 2008 im 1&1 Konzern das Ruder der Portalmarke WEB.DE übernahm, war der Weg ins mobile Internet bereits ins Auge gefasst. Schon

Mehr

Tablets im schulischen Einsatz. Stars und Sternchen

Tablets im schulischen Einsatz. Stars und Sternchen Tablets im schulischen Einsatz Stars und Sternchen Schön, dass Sie dabei sind! Autorenteam: Tim Krumkühler (Konzept und Layout) Andreas Hofmann (Konzept) Eyk Franz (Konzept) Präsentationsfolien und Arbeitsmaterial

Mehr

VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch

VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch Workspace Portal 2.1 Dieses Dokument unterstützt die aufgeführten Produktversionen sowie alle folgenden Versionen, bis das Dokument durch eine neue Auflage ersetzt

Mehr

Häufig gestellte fragen zu Professional officedrive

Häufig gestellte fragen zu Professional officedrive Häufig gestellte fragen zu Professional officedrive Allgemeine Fragen Was ist Professional OfficeDrive? Professional OfficeDrive ist ein Filesharing System. Mit Professional OfficeDrive kann ein Unternehmen

Mehr

1 ONLINE-ZUSAMMENARBEIT GRUNDLAGEN... 7 1.1 Grundlegende Kenntnisse... 7

1 ONLINE-ZUSAMMENARBEIT GRUNDLAGEN... 7 1.1 Grundlegende Kenntnisse... 7 INHALT Der Aufbau dieser Lernunterlage ist der Gliederung des ECDL-Syllabus 1.0 angepasst. Kapitel und Unterkapitel sind daher in der gleichen Nummerierung, wie sie im ECDL-Lernzielkatalog verwendet wird.

Mehr

BENUTZERHANDBUCH ZUR VERSION 3.3.X GPL. Benutzerhandbuch. Manuscan, Autoscan, Importer

BENUTZERHANDBUCH ZUR VERSION 3.3.X GPL. Benutzerhandbuch. Manuscan, Autoscan, Importer Benutzerhandbuch Manuscan, Autoscan, Importer Copyright 2004 2011 bitfarm Informationssysteme GmbH http://www.bitfarm-archiv.de 1 Inhalt Manuscan...3 1. Manuscan Übersicht...3 2. Dokumente mit Manuscan

Mehr

Das Praxisbuch Asus Eee Pad Transformer Prime TF201 (Android 4.0) Inhaltsverzeichnis ISBN 3-938036-53-2

Das Praxisbuch Asus Eee Pad Transformer Prime TF201 (Android 4.0) Inhaltsverzeichnis ISBN 3-938036-53-2 Rainer Gievers Das Praxisbuch Asus Eee Pad Transformer Prime TF201 (Android 4.0) ISBN 3-938036-53-2 2 1. 2. Erster Start...10 2.1 Betriebssystem-Update auf Android 4.0...13 3. Grundlagen der Bedienung...14

Mehr

Kapitel 1 Die neuen Funktionen von Yosemite im Überblick 15. Kapitel 2 Die grundlegende Einrichtung von OS X Yosemite 23

Kapitel 1 Die neuen Funktionen von Yosemite im Überblick 15. Kapitel 2 Die grundlegende Einrichtung von OS X Yosemite 23 Inhaltsverzeichnis Willkommen bei Yosemite...13 Kapitel 1 Die neuen Funktionen von Yosemite im Überblick 15 Mitteilungszentrale...16 Safari...17 Mail...18 Nachrichten...19 icloud Drive...19 AirDrop...20

Mehr

So fegen Sie Dateimüll von Ihrem Rechner... 136 Welche Datei mit welchem Programm öffnen?... 138

So fegen Sie Dateimüll von Ihrem Rechner... 136 Welche Datei mit welchem Programm öffnen?... 138 Inhalt WINDOWS 8.1 FÜR SIE IM ÜBERBLICK... 11 Erster Einblick: So einfach nutzen Sie Windows 8.1... 12 Die neuen Apps entdecken... 16 Weitere nützliche Funktionen kennenlernen... 19 1 GENIAL 2 WINDOWS

Mehr

DocuWare Mobile ProductInfo 1

DocuWare Mobile ProductInfo 1 DocuWare Mobile ProductInfo Dokumenten-Management mobil Mit DocuWare Mobile greifen Sie direkt von Ihrem Smartphone oder Tablet auf ein DocuWare-Archiv zu. Sie können Dokumente laden, auf dem Bildschirm

Mehr

DNS-327L SoHo Cloud ShareCenter Network Attached Storage. Verkaufshilfe

DNS-327L SoHo Cloud ShareCenter Network Attached Storage. Verkaufshilfe DNS-327L SoHo Cloud ShareCenter Network Attached Storage Verkaufshilfe Produktfeatures Das DNS-327L SoHo Cloud ShareCenter ist eine benutzerfreundliche, leistungsfähige und vielseitige NAS-Lösung, die

Mehr

1 Der erste Start von Outlook. 2 E-Mail versenden und empfangen. Inhaltsverzeichnis

1 Der erste Start von Outlook. 2 E-Mail versenden und empfangen. Inhaltsverzeichnis 1 Der erste Start von Outlook 13 Kostenlose E-Mail-Adresse einrichten...........14 Outlook mit Ihrem E-Mail-Konto verbinden......18 Ein weiteres E-Mail-Konto in Outlook einrichten..20 Kontoeinstellungen

Mehr

WINDOWS 7 INHALTSVERZEICHNIS

WINDOWS 7 INHALTSVERZEICHNIS OBERFLÄCHE...8 Allgemeines...9 Starten...11 Beenden...11 Die Fenster...12 Allgemeines...13 Darstellung...13 Zwischen Fenstern umschalten...13 Schließen...15 Größe...15 Fenster nebeneinander anordnen...17

Mehr

Transformer Prime TF201

Transformer Prime TF201 Rainer Gievers Das Praxisbuch Asus Eee Päd Transformer Prime TF201 Inhaltsverzeichnis 5 1. Inhaltsverzeichnis 2. Erster Start 10 2.1 Betriebssystem-Update auf Android 4.0 13 14 3.1 Startbildschirm (Desktop)

Mehr

CRM KINDERLEICHT NEUERUNGEN IM RELEASE 8.4

CRM KINDERLEICHT NEUERUNGEN IM RELEASE 8.4 CRM KINDERLEICHT NEUERUNGEN IM RELEASE 8.4 STRATEGISCHE ZIELE Terminumfrage, Termine und Aufgaben in GEDYS IntraWare 8.web Unabhängig vom E Mail und Kalendersystem Termine auch für Kunden Ablösung der

Mehr

Thema. Die eigene VereinsApp im Handumdrehen ~1000 / 125 / 20 / 15 / 10 / VMB. Eigene Erfahrungen von Bernd Hafen Abteilungsleiter Turnen TV Wehingen

Thema. Die eigene VereinsApp im Handumdrehen ~1000 / 125 / 20 / 15 / 10 / VMB. Eigene Erfahrungen von Bernd Hafen Abteilungsleiter Turnen TV Wehingen Thema Die eigene VereinsApp im Handumdrehen Eigene Erfahrungen von Abteilungsleiter Turnen TV Wehingen ~1000 / 125 / 20 / 15 / 10 / VMB Warum eine eigene Vereins-App Modern ~50% sind über ein Smartphone

Mehr

Anleitung für Mobildruck und -scan aus Brother iprint&scan (ios)

Anleitung für Mobildruck und -scan aus Brother iprint&scan (ios) Anleitung für Mobildruck und -scan aus Brother iprint&scan (ios) Vor der Verwendung des Brother-Geräts Zu den Hinweisen In diesem Benutzerhandbuch werden die folgenden Symbole und Konventionen verwendet:

Mehr

Analyse der Verschlüsselung von App- Daten unter ios 7

Analyse der Verschlüsselung von App- Daten unter ios 7 Analyse der Verschlüsselung von App- Daten unter ios 7 Version 1.0 Dokumentenhistorie: Version Datum Autor Co-Autor 1.0 16.12.2013 ASC - 1.0 16.12.2013 - CD Version 1.0 cirosec GmbH 2013 Seite 2 von 11

Mehr

Kontakte nach Nachnamen sortieren lassen

Kontakte nach Nachnamen sortieren lassen Kontakte nach Nachnamen sortieren lassen Wer hat sich nicht schon darüber geärgert, dass standardmässig die Kontakte im Adressbuch nach den Vornamen sortiert und nicht nach Nachnamen. Durch eine einfache

Mehr

Internetrecherche und Wissensmanagement

Internetrecherche und Wissensmanagement Professionelle Internetrecherche und Wissensmanagement für Hochschulen: Webgestützte Ablage mit Evernote Wissensvermittlung über neue Medien Internetrecherche und Wissensmanagement Suchresultate festhalten

Mehr

2. Einloggen bei PROJEKTE2GO... 3. 3. Systemanforderungen... 3. 4. Benutzeroberfläche... 3. 5. Funktionen... 6

2. Einloggen bei PROJEKTE2GO... 3. 3. Systemanforderungen... 3. 4. Benutzeroberfläche... 3. 5. Funktionen... 6 PROJEKTE2GO Inhalt 1. Ihr mobiles Projektmanagement für unterwegs... 3 2. Einloggen bei PROJEKTE2GO... 3 3. Systemanforderungen... 3 4. Benutzeroberfläche... 3 5. Funktionen... 6 5.1 Zeiterfassung...6

Mehr

Inhalt. Kapitel 1: Start mit dem Android- Smartphone... 13. Kapitel 2: Das Smartphone einrichten und bedienen... 29. Inhalt

Inhalt. Kapitel 1: Start mit dem Android- Smartphone... 13. Kapitel 2: Das Smartphone einrichten und bedienen... 29. Inhalt Kapitel 1: Start mit dem Android- Smartphone... 13 Android eine Erfolgsgeschichte... 14 Frisch ausgepackt... 14 Die Bedienelemente eines Android-Smartphones... 16 Das Android-Smartphone zum ersten Mal

Mehr

Wirtschaftswissenschaftliche Bücherei für Schule und Praxis

Wirtschaftswissenschaftliche Bücherei für Schule und Praxis Wirtschaftswissenschaftliche Bücherei für Schule und Praxis Begründet von Handelsschul- Direktor Dipl.- Hdl. Friedrich Hutkap Autorin: Marion Schröder, Diplom-Pädagogin, dipl. Betriebswirtin (Wirtschaftsund

Mehr

DOK. ART GD1. Citrix Portal

DOK. ART GD1. Citrix Portal Status Vorname Name Funktion Erstellt: Datum DD-MMM-YYYY Unterschrift Handwritten signature or electronic signature (time (CET) and name) 1 Zweck Dieses Dokument beschreibt wie das auf einem beliebigem

Mehr

ActiNote. Die richtige mobile Lösung für Ihre Anforderungen. Daten erfassen und bearbeiten leicht gemacht. Mit ActiNote

ActiNote. Die richtige mobile Lösung für Ihre Anforderungen. Daten erfassen und bearbeiten leicht gemacht. Mit ActiNote ActiNote Die richtige mobile Lösung für Ihre Anforderungen Daten erfassen und bearbeiten leicht gemacht. Mit ActiNote Vorteile der ActiNote - Plattform auf einen Blick: Endgeräteunabhängig und flexibel

Mehr

SANTEC Video Technologies Professionelle Lösungen für mehr Sicherheit

SANTEC Video Technologies Professionelle Lösungen für mehr Sicherheit 1 SANTEC Video Technologies Professionelle Lösungen für mehr Sicherheit Videoüberwachung Netzwerktechnik IR-Freilandsensorik Dienstleistungen Smartphone Apps, Internet, Netzwerk: SanStore Rekorder sind

Mehr

CRM KINDERLEICHT NEUERUNGEN IM RELEASE 8.4

CRM KINDERLEICHT NEUERUNGEN IM RELEASE 8.4 CRM KINDERLEICHT NEUERUNGEN IM RELEASE 8.4 STRATEGISCHE ZIELE Terminumfrage, Termine und Aufgaben in GEDYS IntraWare 8.web Unabhängig vom E Mail und Kalendersystem Termine auch für Kunden Ablösung der

Mehr

Landesakademie für Fortbildung und Personalentwicklung an Schulen. Datenaustausch

Landesakademie für Fortbildung und Personalentwicklung an Schulen. Datenaustausch Datenaustausch Autoren: Horst Welker Robert Bittner Inhaltsverzeichnis 1. Dateizugriff auf dem Tablet...1 1.1. Wie kommt man an die Dateien?...1 1.2. Eigene Dateien...1 1.3. Wo sind die (wichtigen) Dateien?...3

Mehr

Verwendung eines Leica DISTO mit Bluetooth Smart mit. V 1.1 April 2014

Verwendung eines Leica DISTO mit Bluetooth Smart mit. V 1.1 April 2014 Verwendung eines Leica DISTO mit Bluetooth Smart mit V 1.1 April 2014 Inhaltsverzeichnis Leica DISTO -Geräte Bluetooth-Kompatibilität Leica DISTO Bluetooth Smart Leica DISTO sketch für ios Keyboard Mode

Mehr

Kapitel 10 Lernzielkontrolle Online Zusammenarbeit Beantworten Sie die folgenden 24 Fragen

Kapitel 10 Lernzielkontrolle Online Zusammenarbeit Beantworten Sie die folgenden 24 Fragen Basic Computer Skills Online Zusammenarbeit Kapitel 10 Lernzielkontrolle Online Zusammenarbeit Beantworten Sie die folgenden 24 Fragen 1. Wofür stehen diese Icons: oder Creative Commons für Nutzungsrechte

Mehr

Das neue Webmail Überblick über die neuen Funktionen im Outlook Web App 2010

Das neue Webmail Überblick über die neuen Funktionen im Outlook Web App 2010 Das neue Webmail Überblick über die neuen Funktionen im Outlook Web App 2010 Mehr unterstützte Webbrowser Ansicht Unterhaltung Ein anderes Postfach öffnen (für den Sie Berechtigung haben) Kalender freigeben

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Kapitel 1 Grundlagen 13. Kapitel 2 Systemweite Dienste und Einstellungen 41. Vorwort...12

Inhaltsverzeichnis. Kapitel 1 Grundlagen 13. Kapitel 2 Systemweite Dienste und Einstellungen 41. Vorwort...12 Inhaltsverzeichnis Vorwort...12 Kapitel 1 Grundlagen 13 Die verschiedenen iphone-modelle...14 iphone stellt sich vor...14 Kopfhörer, Lightning-Kabel und Netzteil...16 So legen Sie die SIM-Karte ein...16

Mehr

Online Zusammenarbeit Kapitel 9 Gesamtübungen Gesamtübung 1 Online Zusammenarbeit

Online Zusammenarbeit Kapitel 9 Gesamtübungen Gesamtübung 1 Online Zusammenarbeit Online Zusammenarbeit Kapitel 9 Gesamtübungen Gesamtübung 1 Online Zusammenarbeit Fragenkatalog Beantworten Sie die folgenden theoretischen Fragen. Manchmal ist eine Antwort richtig, manchmal entscheiden

Mehr

14.08.2013 CLOUD CONNECT 2.0 SOFTWARE INFORMATION

14.08.2013 CLOUD CONNECT 2.0 SOFTWARE INFORMATION 14.08.2013 CLOUD CONNECT 2.0 SOFTWARE INFORMATION Inhaltsverzeichnis 1. KYOCERA CLOUD CONNECT 1 2. VON CLOUD CONNECT ZU EVERNOTE 2 2.1 DER ANMELDEBILDSCHIRM 2 2.2 SCANNEN ZU EVERNOTE 3 2.3 VON EVERNOTE

Mehr

Lotus Notes E-Mail Tipps und Tricks

Lotus Notes E-Mail Tipps und Tricks Lotus Notes E-Mail Tipps und Tricks Lotus Notes bietet viele Möglichkeiten, die Ihnen helfen können, Ihre E-Mails zu organisieren, priorisieren und die Bearbeitungszeit gering zu halten. Diese zeitsparenden

Mehr

Internet Kapitel 4 Lektion 3 Organisation

Internet Kapitel 4 Lektion 3 Organisation Basic Computer Skills Internet Internet Kapitel 4 Lektion 3 Organisation Text kopieren und Text löschen Link einfügen Adressbücher und Kontaktgruppen / Verteilerlisten Nachricht kennzeichnen und als ungelesen

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1. Evernote Ihr digitales Gedächtnis 7. 3. Die Basics so funktioniert Evernote 51. 2. Auf die Plätze, fertig, los 17

Inhaltsverzeichnis. 1. Evernote Ihr digitales Gedächtnis 7. 3. Die Basics so funktioniert Evernote 51. 2. Auf die Plätze, fertig, los 17 Inhaltsverzeichnis 1. Evernote Ihr digitales Gedächtnis 7 Über das Evernote-Buch 9 Die Evernote Corporation 11 Die Website www.evernote.com 13 So lagern Sie Ihr Gedächtnis aus 15 2. Auf die Plätze, fertig,

Mehr

A1 Cloud: Ihre IT immer verfügbar, sicher, aktuell.

A1 Cloud: Ihre IT immer verfügbar, sicher, aktuell. A1 Cloud: Ihre IT immer verfügbar, sicher, aktuell. Einfach A1. ist Österreichs führendes Kommunikationsunternehmen und bietet Festnetz, Mobiltelefonie, Internet und Fernsehen aus einer Hand. Basis sind

Mehr

ECDL / ICDL Online-Zusammenarbeit

ECDL / ICDL Online-Zusammenarbeit ECDL / ICDL Online- DLGI Dienstleistungsgesellschaft für Informatik Am Bonner Bogen 6 53227 Bonn Tel.: 0228-688-448-0 Fax: 0228-688-448-99 E-Mail: info@dlgi.de, URL: www.dlgi.de In Zweifelsfällen gilt

Mehr

DUO-LINK On-The-Go-Flash- Laufwerk für iphone- und ipad- Nutzer Benutzerhandbuch

DUO-LINK On-The-Go-Flash- Laufwerk für iphone- und ipad- Nutzer Benutzerhandbuch DUO-LINK On-The-Go-Flash- Laufwerk für iphone- und ipad- Nutzer Benutzerhandbuch Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung 2. Systemanforderungen 3. Technische Beschreibungen 4. Installation der DUO-LINK App 5.

Mehr

Anleitung für EndNote Web

Anleitung für EndNote Web Anleitung für EndNote Web www.endnoteweb.com Als Literaturverwaltungsprogramm ermöglicht EndNote Web die Erstellung einer eigenen Datenbank für Seminar- bzw. Diplomarbeiten. MS Word kann auf die angelegte

Mehr

Schnellstarthandbuch. Notizen durchsuchen Zum Suchen von Einträgen in Ihren Notizbücher verwenden Sie das Suchfeld, oder drücken Sie STRG+E.

Schnellstarthandbuch. Notizen durchsuchen Zum Suchen von Einträgen in Ihren Notizbücher verwenden Sie das Suchfeld, oder drücken Sie STRG+E. Schnellstarthandbuch Microsoft OneNote 2013 unterscheidet sich im Aussehen deutlich von älteren OneNote-Versionen. Dieses Handbuch soll Ihnen dabei helfen, sich schnell mit der neuen Version vertraut zu

Mehr

NEUARBEITEN Der moderne Arbeitsplatz der Zukunft Neuarbeiten schafft auf Basis von Office 365 einen sofort nutzbaren, modernen IT-Arbeitsplatz

NEUARBEITEN Der moderne Arbeitsplatz der Zukunft Neuarbeiten schafft auf Basis von Office 365 einen sofort nutzbaren, modernen IT-Arbeitsplatz NEUARBEITEN Der moderne Arbeitsplatz der Zukunft Neuarbeiten schafft auf Basis von Office 365 einen sofort nutzbaren, modernen IT-Arbeitsplatz Mit NEUARBEITEN gestalten wir Ihnen eine innovative Arbeitsplattform

Mehr

SILBER SURFER. PC-Treffen der Arbeiterwohlfahrt, Ortsverein Sehnde. PC Internet / Cloud. Leitfaden zur Schulung

SILBER SURFER. PC-Treffen der Arbeiterwohlfahrt, Ortsverein Sehnde. PC Internet / Cloud. Leitfaden zur Schulung Reiner Luck Bismarckstrasse 6 31319 Sehnde SILBER SURFER PC-Treffen der Arbeiterwohlfahrt, Ortsverein Sehnde PC Internet / Cloud Leitfaden zur Schulung erstellt Datum Version Reiner Luck 13.03.12 1.0 PC

Mehr

Produktivität und Zusammenarbeit für Unternehmen

Produktivität und Zusammenarbeit für Unternehmen Produktivität und Zusammenarbeit für Unternehmen 1 Mrd. Smartphones bis 2016, 350 Mio. davon beruflich genutzt 82 % der Menschen, die online sind, engagieren sich in sozialen Netzwerken. 50 % der Unternehmenskunden

Mehr

Notenbox. Documents. kostenlose App für ganze Kurse mit allen digitalen Materialien, Unterrichtseinheiten, Stundensequenzen

Notenbox. Documents. kostenlose App für ganze Kurse mit allen digitalen Materialien, Unterrichtseinheiten, Stundensequenzen Bildung und Sport Tablets im Unterricht Liste empfohlener Apps 1. Organisieren Kostenloser Online-Speicher, der den Austausch von Dateien mit mehreren Endgeräten und Personen erlaubt. Die Server stehen

Mehr

mail.unibas.ch Kurzanleitung

mail.unibas.ch Kurzanleitung mail.unibas.ch Kurzanleitung Inhaltsverzeichnis Outlook Web App Anmeldeseite 3 Outlook Web App Oberfläche 4 Nachricht erstellen 5 Nachrichten bearbeiten 6 Nachrichten sortieren 7 Nachrichten suchen 8 Nachrichten

Mehr

KONZEPTE UND ERFAHRUNGEN ZUM EINSATZ EINES DIGITALEN SCHULBUCHS IM MATHEMATIKUNTERRICHT. Dr. Andreas Pallack Aldegrever-Gymnasium Soest

KONZEPTE UND ERFAHRUNGEN ZUM EINSATZ EINES DIGITALEN SCHULBUCHS IM MATHEMATIKUNTERRICHT. Dr. Andreas Pallack Aldegrever-Gymnasium Soest KONZEPTE UND ERFAHRUNGEN ZUM EINSATZ EINES DIGITALEN SCHULBUCHS IM MATHEMATIKUNTERRICHT Dr. Andreas Pallack Aldegrever-Gymnasium Soest ÜBERSICHT Digitale Schulbücher: Begriffsklärung, Theoretischer Hintergrund

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Einleitung... 11 Über die Autorin... 12 Danke... 13 Über das Buch... 13 Der Aufbau des Buches... 14 Die CD-ROM zum Buch...

Inhaltsverzeichnis. Einleitung... 11 Über die Autorin... 12 Danke... 13 Über das Buch... 13 Der Aufbau des Buches... 14 Die CD-ROM zum Buch... Inhaltsverzeichnis Einleitung................................................................................. 11 Über die Autorin...........................................................................

Mehr

WebRTU. Schritt-für-Schritt. Anleitungen

WebRTU. Schritt-für-Schritt. Anleitungen Schritt-für-Schritt WebRTU Anleitungen 1. Lokale Ein- und Ausgänge einlesen 2. Daten externer Geräte einlesen 3. Daten an externe Geräte senden 4. Modem einstellen 5. SMS-Alarmierung bei Grenzwertüberschreitung

Mehr

1 DAS BETRIEBSSYSTEM WINDOWS 8 9 1.1 Die Bildschirmoberfläche... 9. 1.1.1 Der Start-Bildschirm... 10 1.1.2 Der Desktop... 12

1 DAS BETRIEBSSYSTEM WINDOWS 8 9 1.1 Die Bildschirmoberfläche... 9. 1.1.1 Der Start-Bildschirm... 10 1.1.2 Der Desktop... 12 INHALT 1 DAS BETRIEBSSYSTEM WINDOWS 8 9 1.1 Die Bildschirmoberfläche... 9 1.1.1 Der Start-Bildschirm... 10 1.1.2 Der Desktop... 12 1.2 Computer ausschalten... 13 1.3 Zugang zu weiteren Funktionen (Charms-Bar)...

Mehr

Domis Dokumenten Management & Archiv Lösung Ihr Mehrwert

Domis Dokumenten Management & Archiv Lösung Ihr Mehrwert Domis Dokumenten Management & Archiv Lösung Ihr Mehrwert www.domis.ch Inhaltsverzeichnis Domis Dokumenten Management & Archiv Lösung Benutzerfreundliche Windows-Oberfläche Kontrolle über Ihre Dokumente

Mehr

CONSUMER-INK VIELFÄLTIGE FUNKTIONEN ERWEITERTE KONNEKTIVITÄT NUTZERFREUNDLICHE BEDIENUNG GÜNSTIGE FOLGEKOSTEN DANK OPTIONALER JUMBO-PATRONEN

CONSUMER-INK VIELFÄLTIGE FUNKTIONEN ERWEITERTE KONNEKTIVITÄT NUTZERFREUNDLICHE BEDIENUNG GÜNSTIGE FOLGEKOSTEN DANK OPTIONALER JUMBO-PATRONEN CONSUMER-INK VIELFÄLTIGE FUNKTIONEN ERWEITERTE KONNEKTIVITÄT NUTZERFREUNDLICHE BEDIENUNG GÜNSTIGE FOLGEKOSTEN DANK OPTIONALER JUMBO-PATRONEN Hohe Druckgeschwindigkeit von bis zu 12 Seiten/Min. in S/W 1

Mehr

TeamViewer App für Outlook Dokumentation

TeamViewer App für Outlook Dokumentation TeamViewer App für Outlook Dokumentation Version 1.0.0 TeamViewer GmbH Jahnstr. 30 D-73037 Göppingen www.teamviewer.com Inhaltsverzeichnis 1 Installation... 3 1.1 Option 1 Ein Benutzer installiert die

Mehr

DocuWare Mobile ProductInfo 1

DocuWare Mobile ProductInfo 1 DocuWare Mobile ProductInfo Dokumentenmanagement mobil Mit DocuWare Mobile greifen Sie direkt von Ihrem Smartphone oder Tablet auf ein DocuWare-Archiv zu. Sie können Dokumente laden, auf dem Bildschirm

Mehr

CloudMatic V1.0. Inhalt

CloudMatic V1.0. Inhalt CloudMatic V1.0 Inhalt Einleitung... 2 CCUs hinzufügen... 3 meine-homematic.de... 4 Eigenes VPN... 4 View Editor... 5 Übersicht... 5 Allgemeine Einstellungen... 6 Kanäle hinzufügen... 6 Spezielle Kanäle...

Mehr

mobile Dokumente, Informationen, ECM... Immer präsent auch unterwegs.

mobile Dokumente, Informationen, ECM... Immer präsent auch unterwegs. mobile Dokumente, Informationen, ECM... Immer präsent auch unterwegs. Für geschäftskritische Entscheidungen spielt es heute keine Rolle mehr, ob Sie in Ihrem Büro am Schreibtisch sitzen, mit dem Auto zu

Mehr

Installation und Aktivierung von Norton Mobile Security Android

Installation und Aktivierung von Norton Mobile Security Android Installation und Aktivierung von Norton Mobile Security Android Sie haben sich für die Software Norton Mobile Security Android entschieden. So installieren und aktivieren Sie Norton Mobile Security Android

Mehr

Aufgaben verwalten. Kapitel 9

Aufgaben verwalten. Kapitel 9 Termine, Aufgaben und mehr In diesem Kapitel: Termine und Aufgaben 444 Erste Schritte und Optionen der Aufgabenplanung 446 Aufgaben erstellen und verwalten 448 Aufgaben delegieren 452 Aufgaben effizient

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Willk ommen, Smartphone, willk ommen, Android! 11 verwalten 43. Android Smartphone 13 erweitern

Inhaltsverzeichnis. Willk ommen, Smartphone, willk ommen, Android! 11 verwalten 43. Android Smartphone 13 erweitern Inhaltsverzeichnis Willk ommen, Smartphone, Den Internet-Zugang einrichten und willk ommen, Android! 11 verwalten 43 Mit dem WLAN-Netz verbinden 45 1. Sofort starten mit dem Den Speicher mit einer neuen

Mehr

@HERZOvision.de. Kurzanleitung WebClient. v 1.0.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de

@HERZOvision.de. Kurzanleitung WebClient. v 1.0.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de @HERZOvision.de Kurzanleitung WebClient v 1.0.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 E-Mails direkt im Browser bearbeiten... 3 Einführung in den WebClient

Mehr

Empfangen und versenden verschlüsselter E-Mails

Empfangen und versenden verschlüsselter E-Mails Anleitung Empfangen und versenden verschlüsselter E-Mails Bank J. Safra Sarasin AG Document Owner Security Classification Document Type Bank J. Safra Sarasin AG internal and external use Manual Document

Mehr

New Horizons Video Training Inhalte

New Horizons Video Training Inhalte Microsoft Office 2007 Microsoft Word 2007 Word 2007 Grundlagen Modul 1 - Word 2007 Grundlagen - 01:20:02 1.0 Word 2007 Grundlagen - Überblick - 01:28 1.1 Oberfläche - 23:47 1.2 Textaktionen - 36:28 1.3

Mehr

Ich möchte eine Bildergalerie ins Internet stellen

Ich möchte eine Bildergalerie ins Internet stellen Ich möchte eine Bildergalerie ins Internet stellen Ich habe viele Fotos von Blumen, von Häusern, von Menschen. Ich möchte zu einem Thema Fotos sammeln, eine Vorschau erstellen und die Fotos so in der Größe

Mehr