Wir schaffen Vertrauen. SCHUFA Dienstleistungen als Basis für Risikomanagement im ecommerce

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Wir schaffen Vertrauen. SCHUFA Dienstleistungen als Basis für Risikomanagement im ecommerce"

Transkript

1 Wir schaffen Vertrauen SCHUFA Dienstleistungen als Basis für Risikomanagement im ecommerce

2 Inhalt Unternehmensvorstellung Datengrundlage Risiken im ecommerce Produkte Anbindungen Vorteile der Zusammenarbeit

3 SCHUFA und Handel: Partnerschaft seit mehr als 77 Jahren Gründung in Berlin 1927 als SCHUtzgemeinschaft Für Absatzfinanzierung Absatzfinanzierung vorwiegend durch den Handel und Teilzahlungsbanken Ab 1960 Beitritt von nahezu allen Banken und Sparkassen

4 Unternehmensvorstellung Die Standorte der SCHUFA Bremen Hamburg Hannover Berlin Bochum Düsseldorf Köln Leipzig Wiesbaden Frankfurt Mannheim Saarbrücken Stuttgart Unterstrichen: Standorte mit Vertragspartnerbetreuung und/oder Vertrieb München Nicht unterstrichen: Standorte ausschließlich mit Produktion oder Verbraucherservicezentrum

5 Unternehmensvorstellung Konzern-Kennzahlen Datenbestand Erfasste Personen (Mio) Gespeicherte Informationen (Mio) Informationsangebot Auskünfte und Nachmeldungen (Mio) 69,5 72,3 Anteil Scores (in Verbindung mit Auskünften) 36 % 43 % Auskünfte nach Verfahren: EDV-gestützte Verfahren 97 % 98 % manuelle Verfahren 3 % 2 % Eigenauskünfte Geschäftsdaten Umsatz in T Jahresüberschuss in T Standorte (inkl. Wiesbaden) Mitarbeiter (Jahresende)

6 Inhalt Unternehmensvorstellung Datengrundlage Risiken im ecommerce Produkte Anbindungen Vorteile der Zusammenarbeit

7 Datengrundlage Datenpool der SCHUFA Bundesweit größter Datenpool zur Beurteilung des aktuellen Zahlungsverhaltens natürlicher Personen 62 Mio. gespeicherte Personen 362 Mio. gespeicherte Informationen Bundesweit größter Datenpool Herkunft der Daten: Vertragspartner (Gegenseitigkeitsprinzip) Schuldnerverzeichnisse Insolvenzverzeichnisse Anschriftenänderungen

8 Datengrundlage Einmeldende Branchen Groß- und Privatbanken Kreditkartenunternehmen Spezialkreditinstitute Handel und sonst. Dienstleister Versandhandel ecommerce Telekommunikation Sparkassen SCHUFA SCHUFA - Energieversorger Genossenschaftsbanken Wohnungswirtschaft Regionalbanken Bausparkassen/ Hypothekenbanken Versicherungen Inkassounternehmen +- Einmeldung von Positiv- und Negativinformation/ - Einmeldung von Negativinformation

9 Inhalt Unternehmensvorstellung Datengrundlage Risiken im ecommerce Produkte Anbindungen Vorteile der Zusammenarbeit

10 Besondere Problemstellungen im ecommerce Kunde ist nicht bekannt (Anonymität des Internet) kriminelle Energie ist hoch falsche Benutzerangaben (Identitätsklau / Fakeanmeldungen) Altersverifizierung bei Angeboten die als jugendgefährdend eingestuft werden Bonitätsrisiko

11 Inhalt Unternehmensvorstellung Datengrundlage Risiken im ecommerce Produkte Informationsmanagement Auskunft Nachmeldung Anschriftenermittlung Identitäts-Check Kontonummernverfizierung (Pilotstatus)

12 SCHUFA Informationsmanagement Auskunft Erstinformation bei Vertragsabschluss Vertragspartner SCHUFA Anfrage Auskunft Die Auskunft beinhaltet: Angaben zur Person Angaben über nicht vertragsgemäße Abwicklung von Geschäften Daten aus öffentlichen Verzeichnissen

13 SCHUFA Informationsmanagement Nachmeldung Aktualisierung der Informationen während der Vertragslaufzeit Vertragspartner 1 Vertragspartner 2 Öffentliche Verzeichnisse Meldungen Nachmeldungen Informationen über Kunden SCHUFA

14 SCHUFA Informationsmanagement Anschriftenermittlung Ermittlung der Anschrift eines Schuldners, der unter Hinterlassung von Verbindlichkeiten mit unbekannter Anschrift verzogen ist. Kunde Vertragspartner 1 unbekannt verzogen Antrag zur Anschriftenermittlung (neue) Anschrift SCHUFA Informationen über Kunden Vertragspartner 2 Öffentliche Verzeichnisse

15 SCHUFA IdentitätsCheck Bedarf unseres Kunden (a) ebay Vertrauensund Sicherheits- Dreieck Identitätsüberprüfung Betrugsmanagement Inkasso Management

16 SCHUFA IdentitätsCheck Workflow unseres Kunden ebay Identitäts- Anfrage SCHUFA DB ebay verifiziert den Kunden durch zusenden eines Briefs mit ID Code zum eingeben Treffergüte < 85% Keine Information (TG: 0%) oder Identifikation der angefragten Daten unter Berücksichtung versch. Schreibweisen und Schreibfehlern Auswertung der Treffergüte der einzelnen Datenfelder Treffergüte des ges. Datensatzes u. U. einen Hinweis, dass dies eine alte Adresse des Kunden ist (Voranschrift) Treffergüte > 85% Treffergüte (zwischen 85% - 100%) Kunde kann sofort handeln

17 SCHUFA Informationsmanagement Identitäts-Check Abgleich von Namen, Anschriften und Geburtsdaten mit Personen aus dem SCHUFA-Datenbestand für ecommerce-unternehmen Internetanwender Anmeldung/Einkauf Internetanbieter Bestätigung / Alternativprozess Übermittlung von Namen, Adresse, Geburtsdatum Vorhanden ja /nein SCHUFA Informationen über Personen Vertragspartner 2 Öffentliche Verzeichnisse

18 SCHUFA - Identitäts-Check mit Q-Bit Baustein für ein Altersverifizierungssystem Das Q-Bit ( Geprüfte Identität ) ist ein Datum welches den Rückschluss zulässt, dass die Identität der angefragten Person zurückliegend zumindest einmal anhand eines Ausweisdokuments überprüft wurde.

19 Qualitäts-Bit / Geprüfte Identität Diese Merkmale führen zu einem Qualitäts-Bit GI (Girokonto) KG (Kredit auf Girokonto) RK (Rahmenkreditvertrag mit Kreditinstitut) KR (Ratenkredit) MA (Mitantragsteller beim Ratenkredit) KX (Kredit mit Einmal- oder Endfälligkeit) MX (Mitantragsteller) BU (Bürgschaft) BX (Bürgschaft zu RK, KG, KX) HY (grundpfandrechtlich gesicherter Kredit) HP (grundpfandrechtlich gesicherter Kredit mit Betrag) MY (Mitverpflichtung für einen grundpfandrechtlich gesicherten Kredit) BY (Bürgschaft zum Immobilienkredit) EB (Selbstauskunft) CC (Kreditkarte) ML (Mobilien-Leasing)

20 SCHUFA Altersverifizierung Stufen der Identitätsbestätigung Stufe 1 Altersverifikation mittels Anfrage bei der SCHUFA nach qualitätsgeprüften Daten (Stichwort: Q-Bit) Stufe 2 Bestätigung der Anfrage und Übermittlung der Auskunft und des Scores mit Q-Bit bzw. des Identitäts-Checks mit Q-Bit Stufe 3 Prüfung beim VP auf Identität zwischen Anfrage- und Auskunftsdaten sowie des Geburtsdatums auf Alter >= 18 Jahre Stufe 4 Identitätsprüfung beim Versand der PINs/Hardware mittels eigenhändigem Einschreiben (Übergabe nur gegen Vorlage eines amtlichen Ausweisdokumentes an den Empfänger) durch einen Logistikprovider

21 Kontonummernverfizierung (Pilotstatus)

22 Inhalt Unternehmensvorstellung Datengrundlage Produkte Informationsmanagement Scoring Services Anbindungen Vorteile der Zusammenarbeit

23 Inhalt Unternehmensvorstellung Datengrundlage Produkte Informationsmanagement Scoring Services SCHUFA-Score KI-Score SCHUFA-Score für Inkasso Individuelle Scorekartenentwicklung

24 SCHUFA Scoring Services SCHUFA-Score Kreditbüro-Score zur Prognose der Kreditwürdigkeit im Neu- und Bestandskundengeschäft Wahrscheinlichkeitsindex über mögliche Forderungsausfälle Entwicklung mit mathematisch-statistischen Methoden auf Basis von bis zu 2 Mio. Datensätzen (SCHUFA-Score für Banken) Für folgende Branchen spezifisch entwickelt: Banken Großbanken Sparkassen Spezialkreditinstitute Genossenschaftsbanken Direktbanken Hypothekenbanken Automobilbanken Telekommunikation Versandhandel Handel

25 Antragsbearbeitung 2. Versandhandelsscore Risiko (Prozent) ,22 22,35 18,3 14,56 10,38 7 4,8 3,5 2,5 2,15 1,36 0,58 M L K I H G F E D C B A Ratingstufe 1% 1% 1% 2% 5% 10% 10% 10% 10% 10% 20% 20% Anteil an Population Bereich Geschäftsausweitung Risikominimierung automatisierte Limitsteuerung automatisierte Vergabe der Zahlungsmodalität bonitätsorientierter Katalog- und Werbemittelversand

26 Scoring Services KI-Score (a) Anfrage des VP: SCHUFA- Auskunft und Score Treffer -Fall KI-Fall Übermittlung der personenbezogenen Auskunft und des dazugehörigen Scores Berechnung des KI-Scores Bekannte Daten: Alter, Geschlecht, Anschrift, Anfragegrund Berechnung auf Basis aggregierter SCHUFA-Daten Angefragte Person wird einer Parzelle mit durchschnittlich 26 Haushalten zugeordnet Berechnung der durchschnittlichen Ausfallwahrscheinlichkeit dieser Haushalte (a) KI = Keine Informationen

27 SCHUFA Scoring Services SCHUFA-Score für Inkasso Kreditbüro-Score zur Prognose der Beitreibungswahrscheinlichkeit Welcher Inkassofall soll verfolgt werden? SCHUFA- Score für Inkasso Rangordnung der zu verfolgenden Fälle Nichtverfolgung Vorteile des SCHUFA-Score für Inkasso: Steigerung der Inkasso-Effizienz durch hohe Prognosegüte von Zahlungswahrscheinlichkeiten Vermeidung von Kosten für Forderungen mit niedriger Zahlungs- und somit auch niedriger Erfolgswahrscheinlichkeit Beschleunigung der Arbeitsabläufe und der Entscheidungsfindung

28 Übergabe an Inkassobüro? Inkassoscore Ratingstufe Punktzahl A B C D E F G H I K L M Ant. an Population ca. 5 % ca. 5 % ca. 5 % ca. 5 % ca. 10 % ca. 10 % ca. 10 % ca. 10 % ca. 10 % ca. 10 % ca. 10 % ca. 10 % Inkasso- Index Bessere Einschätzung der Beitreibungswahrscheinlichkeit im Ereignisfall Erhöhung der Effizienz des Beitreibungsverfahrens Verminderung zusätzlicher Kosten bei Forderungen mit niedriger Zahlungswahrscheinlichkeit Der Inkasso-Score der SCHUFA basiert auf einem Grundwert von 100 (durchschnittlicher Beitreibungserfolg). Ein Index-Wert von z. B. 200 bedeutet einen doppelt so hohen Anteil von Rückzahlern in der Klasse

29 SCHUFA Scoring Services Individuelles Scoring Entwicklung von individuellen Scorekarten für Vertragspartner: Antrags-Risiko-Scorekarten Verhaltens-Risiko-Scorekarten Inkasso-Scorekarten Entwicklung von Scorekarten je nach Aufgabe und Datenverfügbarkeit auf Basis kundenindividueller Daten, SCHUFA-Daten oder beider Datenquellen (integrierte Scorekarten) Scorekartenentwicklungen auf Basis der Daten mehrerer Vertragspartner möglich (Pool-Scorekarten) - insbesondere geeignet für kleinere Vertragspartner Speziell an die Zielgrößen der Vertragspartner angepasste Entwicklung Höchste Trennfähigkeit bei integrierten Scorekarten, die auf Basis kundenindividueller Daten und SCHUFA-Daten entwickelt werden

30 Inhalt Unternehmensvorstellung Datengrundlage Produkte Anbindungen SCHUFA Online XML CBI Vorteile der Zusammenarbeit

31 Anbindungen SCHUFA Online Schnelle, einfache und kostengünstige Kommunikation mit der SCHUFA via Internet. Einfache Installation direkt aus dem Internet oder per CD-ROM Lieferung der Auskünfte als Volltext Kostensparender Offline-Betrieb möglich Persönliche Zertifizierung der User Einzelplatzversion Speicherung von bis zu 500 SCHUFA-Auskünften in der Einzelplatzversion Mehrplatzversion Umfangreiche Speicher- und Bearbeitungsmöglichkeiten Hohes Austauschvolumen Zugriff aller zertifizierten User auf den Gesamtdatenbestand möglich

32 Anbindungen XML Einfachste Integration in Ihre Geschäftsprozesse Dieser auf dem De-facto-Standard XML basierende Anwendungszugang der SCHUFA ermöglicht die Anbindung an nahezu alle modernen Applikationen verschlüsselt über das Internet. Ohne großen Programmieraufwand lassen sich SCHUFA-Informationen überall dort einbinden, wo sie benötigt werden. Das XML-Gateway steht in zwei Modi zur Verfügung: Der Online-Modus Bei Anfragen, die sich automatisch bearbeiten lassen, werden die Ergebnisse synchron zurückgeschickt Ideal, um SCHUFA-Informationen direkt in Geschäftsprozesse einzubinden Der Batch-Modus Die Datenübertragung erfolgt gesammelt als Datei Ideal für Nutzer, die nur zu bestimmten Zeitpunkten SCHUFA-Informationen benötigen oder bei bestimmten Informationstypen (z.b. Meldungen)

33 Anbindungen CBI Entscheidungsmanagement schnell und kostengünstig implementiert Das Credit Bureau Interface (CBI) der SCHUFA bietet Ihnen die Möglichkeit, ein Entscheidungsmanagementsystem und Dienste wie Scoring Services nahezu ohne Individualprogrammierung in Ihre Geschäftsprozesse einzubinden. Effizienzsteigerung durch intelligenten Caching-Mechanismus Das CBI-Modul ruft nur wirklich notwendige Neuauskünfte von der SCHUFA ab. Bereits gemeldete Auskünfte werden aus einem Zwischenspeicher geladen. Weitere Vorteile Der De-facto-Standard XML verspricht Integrationsfähigkeit und Zukunftssicherheit Plattformunabhängigkeit, da Java-basiert Da die verwendeten Kommunikationsprotokolle auf offenen Industriestandards basieren, ist eine leichte Integration in nahezu jede IT-Landschaft möglich Geringe Hardware-Anforderungen Hohe Skalierbarkeit Über eine JDBC-taugliche Datenbank wird maximale Ausfallsicherheit und Fehlertoleranz gewährleistet

34 Inhalt Unternehmensvorstellung Datengrundlage Produkte Anbindungen Vorteile der Zusammenarbeit

35 Vorteile der Zusammenarbeit SCHUFA - Ihr Partner für professionelles Risikomanagement Bundesweit größter Datenpool zur Beurteilung des aktuellen Zahlungsverhaltens von natürlichen Personen Höchste Datenqualität und Datenaktualität dank Gegenseitigkeitsprinzip: rund Vertragspartner melden aktuell ein Hohes Know-How über das gesamte Risikomanagement zur integrierten Unterstützung unserer Vertragspartner Kontinuierliche Weiterentwicklung des Produktspektrums Deutliche Reduzierung von Kreditbearbeitungs- und Risikokosten

36 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Thomas Becker Account Manager ecommerce SCHUFA HOLDING AG Kormoranweg Wiesbaden Tel

Informationsdienstleistungen der SCHUFA Holding AG

Informationsdienstleistungen der SCHUFA Holding AG 1 Informationsdienstleistungen der SCHUFA Holding AG Institut für Informationswissenschaft, Köln 13.11.2007 2 Inhalt Unternehmensvorstellung Datengrundlage Produkte Anbindungen Vorteile der Zusammenarbeit

Mehr

SCHUFA für Handelsunternehmen. Chancen steigern, Risiken minimieren

SCHUFA für Handelsunternehmen. Chancen steigern, Risiken minimieren SCHUFA für Handelsunternehmen Chancen steigern, Risiken minimieren Adresse Bonität Monitoring Professionelles Risikomanagement für Handelsunternehmen Seit mehr als 80 Jahren sind wir der führende Dienstleister

Mehr

Lehrerfortbildung 13. März 2012

Lehrerfortbildung 13. März 2012 Lehrerfortbildung 13. März 2012 Themen: Die SCHUFA und ihre Rolle in der Volkswirtschaft, Scoring sowie SCHUFA macht Schule Agenda 1 Grundlagen zum Unternehmen 2 Wer sieht welche Daten 3 Dienstleistungen

Mehr

Auskunftsdateien eine Übersicht

Auskunftsdateien eine Übersicht Zentrale Auskunftsdateien eine Übersicht accumio finance services GmbH infoscore Consumer Data GmbH Bürgel Wirtschaftsinformationen GmbH & Co. KG Creditreform Boniversum GmbH Deltavista GmbH SCHUFA Holding

Mehr

SCHUFA-Merkblatt. SCHUFA-Organisation

SCHUFA-Merkblatt. SCHUFA-Organisation SCHUFA-Merkblatt SCHUFA-Organisation Die Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung, besser bekannt unter der Kurzbezeichnung SCHUFA, ist eine Gemeinschaftseinrichtung der kreditgebenden Wirtschaft

Mehr

Wir sorgen für Klarheit FAQs rund um die SCHUFA Stand: Dezember 2011. Wir schaffen Vertrauen

Wir sorgen für Klarheit FAQs rund um die SCHUFA Stand: Dezember 2011. Wir schaffen Vertrauen Wir sorgen für Klarheit FAQs rund um die SCHUFA Stand: Dezember 2011 Wir schaffen Vertrauen 2 Inhalt Inhalt 3 Inhalt 1 Häufige Fragen zur SCHUFA 1.1 Was macht die SCHUFA eigentlich?...4 1.2 Wer holt eine

Mehr

Auskunfteien BAYERISCHES LANDESAMT. Fragen und Antworten FÜR DATENSCHUTZAUFSICHT

Auskunfteien BAYERISCHES LANDESAMT. Fragen und Antworten FÜR DATENSCHUTZAUFSICHT BAYERISCHES LANDESAMT FÜR DATENSCHUTZAUFSICHT Auskunfteien Fragen und Antworten Herausgeber: Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht Promenade 27 91522 Ansbach Telefon: (0981) 53-1300 Telefax: (0981)

Mehr

meineschufa.de Druckansicht vom 22.10.2013, 15:18:06 Gesamtansicht Persönliche Daten 1 von 8 22.10.13 15:19

meineschufa.de Druckansicht vom 22.10.2013, 15:18:06 Gesamtansicht Persönliche Daten 1 von 8 22.10.13 15:19 meineschufa.de Druckansicht vom 22.10.2013, 15:18:06 Gesamtansicht Daten, die uns ohne Geburtsdatum gemeldet wurden, haben wir besonders gekennzeichnet. Sie erkennen diese Daten am "+"-Zeichen zu Beginn

Mehr

Welche Daten werden bei der Schufa gespeichert?

Welche Daten werden bei der Schufa gespeichert? SCHUFA KOSTENLOS Wer oder was ist die Schufa? Die Schufa Holding AG (= Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung) mit Sitz in Wiesbaden ist eine bzw. DIE deutsche Wirtschaftsauskunftei. Die Aktionäre

Mehr

Informationen zum Neubau einer Immobilie

Informationen zum Neubau einer Immobilie Informationen zum Neubau einer Immobilie Sie möchten sich den Traum einer eigenen Immobilie erfüllen. Die Basis dafür bildet eine auf Sie zugeschnittene Baufinanzierung. Häufig stellen sich folgende Fragen:

Mehr

SCHUFA Ihr Partner im modernen Wirtschaftsleben

SCHUFA Ihr Partner im modernen Wirtschaftsleben SCHUFA Ihr Partner im modernen Wirtschaftsleben Wir schaffen Vertrauen 2 Einkaufen heute Einfach, schnell und unkompliziert Wir leben in einer Welt voller attraktiver Produktangebote und Dienstleistungen.

Mehr

Informationen zur Modernisierung einer Immobilie

Informationen zur Modernisierung einer Immobilie Informationen zur Modernisierung einer Immobilie Sie möchten Ihre Immobilie verändern. Die Basis dafür bildet eine auf Sie zugeschnittene Baufinanzierung. Häufig stellen sich folgende Fragen: Wie hoch

Mehr

Wenn Sie wissen wollen, was wir wissen. meineschufa.de Ihre SCHUFA-Auskunft online

Wenn Sie wissen wollen, was wir wissen. meineschufa.de Ihre SCHUFA-Auskunft online Wenn Sie wissen wollen, was wir wissen meineschufa.de Ihre SCHUFA-Auskunft online Modernes Kaufen heute Wir schaffen Vertrauen Verbraucher und Vertragspartner Ob im TV-Shop, im Elektronikfachhandel, im

Mehr

Friedensstraße 1a 65795 Hattersheim Telefon: 06190 / 9921-87 Telefax: 06190 / 9921-70 Sprechzeiten nach Vereinbarung Internet: www.hawobau.

Friedensstraße 1a 65795 Hattersheim Telefon: 06190 / 9921-87 Telefax: 06190 / 9921-70 Sprechzeiten nach Vereinbarung Internet: www.hawobau. Friedensstraße 1a Telefon: 06190 / 9921-87 Telefax: 06190 / 9921-70 Sprechzeiten nach Vereinbarung Internet: www.hawobau.de z.h. Frau Yaman Tel.: 06190/ 9921-87 oder per E-Mail: eyaman@hawobau.de Fragebogen

Mehr

Selbstauskunft / Mietbewerbungsbogen

Selbstauskunft / Mietbewerbungsbogen Selbstauskunft / Mietbewerbungsbogen Bitte in Druckschrift ausfüllen - Ihre Angaben werden streng vertraulich behandelt. Kaltmiete:... Wunschpaket:... Gesamtkaltmiete:... Neben- u. Heizkosten:... Gesamtmiete:...

Mehr

Herrn Max Mustermann Musterstraße 1 10000 Muster

Herrn Max Mustermann Musterstraße 1 10000 Muster SCHUFA Holding AG Verbraucherservice Tel.: 0611-92780 SCHUFA Holding AG Postfach 102166 44721 Bochum Herrn Max Mustermann Musterstraße 1 10000 Muster Unsere Referenz: 1003890977 SCHUFA-Bonitätsauskunft

Mehr

7. Finanz- und Versicherungswirtschaft

7. Finanz- und Versicherungswirtschaft 7. Finanz- und Versicherungswirtschaft Hier finden Sie Musterschreiben an die SCHUFA, an Handels- und Wirtschaftsauskunfteien, Kreditinstitute und Versicherungsunternehmen Eine Vielzahl von personenbezogenen

Mehr

Ihr Kreditantrag. 1. Persönliche Angaben. 2. Finanzierungsvorhaben. Unsere Anschriften: Liblarer Str. 70 50321 Brühl. www.my-baufinanzierung.

Ihr Kreditantrag. 1. Persönliche Angaben. 2. Finanzierungsvorhaben. Unsere Anschriften: Liblarer Str. 70 50321 Brühl. www.my-baufinanzierung. Unsere Anschriften: Liblarer Str. 70 50321 Brühl www.my-baufinanzierung.de Ihr Ansprechpartner: Herr Sebastian Suslik Tel.: 02232-9230030 Fax.: E-Mail: s.suslik@my-baufinanzierung.de Brühl, Mar 6, 2015

Mehr

Baufinanzierung. mit Mehrwert. eigenen Immobilie. Selbstauskunft. Angaben zur Person. Ansprechpartner 1. Ansprechpartner 2. Familienstand.

Baufinanzierung. mit Mehrwert. eigenen Immobilie. Selbstauskunft. Angaben zur Person. Ansprechpartner 1. Ansprechpartner 2. Familienstand. Angaben Person Ansprechpartner 1 Name: Konto-Nummer: Vorname: Adresse: Beruf: Telefon: Telefax: Mobil: E-Mail: Arbeitgeber: tätig seit: Branche: Ansprechpartner 2 Name: Konto-Nummer: Vorname: Adresse:

Mehr

Mieterselbstauskunft

Mieterselbstauskunft Mieterselbstauskunft Der/die Mietinteressent(en) ist/sind an der Anmietung der... -Zimmer-Wohnung mit ca.... m² im EG... OG DG in der... in... (Straße) (Ort) für eine monatliche Kaltmiete von... zzgl.

Mehr

Vertrauliche Selbstauskunft zu Ihrer Finanzierungsanfrage

Vertrauliche Selbstauskunft zu Ihrer Finanzierungsanfrage Vertrauliche Selbstauskunft zu Ihrer Finanzierungsanfrage 1. Persönliche Daten: Anrede/Titel: Vorname: Nachname: Geburtsdatum: Staatsangehörigkeit: Straße und Hausnummer: PLZ/Ort: Telefonnummer: E-mail-Adresse:

Mehr

Selbstauskunft Konsumenten-/Ratenkredit

Selbstauskunft Konsumenten-/Ratenkredit Selbstauskunft Konsumenten-/Ratenkredit Kreditsumme: Laufzeit: 12 24 36 48 60 oder Wunschrate: mtl. Anrede Name Vorname Straße PLZ, Ort wenn nicht mind. 3 Jahre wohn- haft, bitte Voranschrift angeben Geb.-Datum

Mehr

SELBSTAUSKUNFT. Objektanschrift. Straße, Hausnummer. PLZ, Ort. Geschosslage. Eckdaten. Gewünschter Mietbeginn. Haustiere*

SELBSTAUSKUNFT. Objektanschrift. Straße, Hausnummer. PLZ, Ort. Geschosslage. Eckdaten. Gewünschter Mietbeginn. Haustiere* SELBSTAUSKUNFT Objektanschrift Straße, Hausnummer PLZ, Ort Geschosslage Eckdaten Gewünschter Mietbeginn Anzahl der einziehenden Personen Haustiere*, davon sind Kinder Interne Vermerke wird von Vermietster.de

Mehr

Schufa-Report. Was man über die Schufa wissen muss. E-BOOK. Alle Rechte vorbehalten: Bavaria Finanz Service

Schufa-Report. Was man über die Schufa wissen muss. E-BOOK. Alle Rechte vorbehalten: Bavaria Finanz Service Schufa-Report Was man über die Schufa wissen muss. http://www.kredit1a.de/kredit-ohne-schufa.php E-BOOK Alle Rechte vorbehalten: Bavaria Finanz Service Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 Grundsätzliches

Mehr

Angaben zur Person. Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei. Ansprechpartner 1. Ansprechpartner 2. Familienstand.

Angaben zur Person. Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei. Ansprechpartner 1. Ansprechpartner 2. Familienstand. Angaben zur Person Ansprechpartner 1 Name: Konto-Nummer: Vorname: Adresse: Beruf: Telefon: Telefax: Mobil: E-Mail: Arbeitgeber: tätig seit: Branche: Ansprechpartner 2 Name: Konto-Nummer: Vorname: Adresse:

Mehr

Datenschutzinformation

Datenschutzinformation Datenschutzinformation Grundsätze Datenschutz und Datensicherheit für unsere Vertragspartner sowie für die Verbraucher haben für unser Unternehmen seit jeher eine hohe Priorität. Deshalb ist uns auch der

Mehr

KREDIT OHNE SCHUFA LETZTE RETTUNG ODER ABZOCKE?

KREDIT OHNE SCHUFA LETZTE RETTUNG ODER ABZOCKE? KREDIT OHNE SCHUFA LETZTE RETTUNG ODER ABZOCKE? INHALT 1. Kredit ohne SCHUFA das müssen Sie wissen 03 2. Liste der SCHUFA Merkmale und ihre Auswirkungen 04 3. Häufige Fragen zum Kredit ohne SCHUFA 05 4.

Mehr

Aktuelle Bonitätsinformationen effektiv nutzen.

Aktuelle Bonitätsinformationen effektiv nutzen. BÜRGEL Wirtschaftsinformationen Unternehmen und Produkte Aktuelle Bonitätsinformationen effektiv nutzen. Inhalt Gesellschafterstruktur Zahlen, Daten, Fakten Datenvolumen & Datenherkunft Kooperationen &

Mehr

Mein Geld, mein Konto

Mein Geld, mein Konto Materialien zum Lernangebot: Mein Geld, mein Konto 3 DIE / CurVe Materialien zum Lernangebot: Mein Geld, mein Konto Mein Geld mein Konto ist ein Lernangebot, das in dem Projekt Schuldnerberatung als Ausgangspunkt

Mehr

Checkliste: Antragstellung stilles Factoring

Checkliste: Antragstellung stilles Factoring Checkliste: Antragstellung stilles Factoring Handelsregisterauszug bei eingetragenen Firmen: bitte darauf achten, dass die komplette Geschäftsführung daraus hervorgeht, nicht nur die letzte Änderung (bei

Mehr

SCHUFA HOLDING AG. Verbraucherservicezentrum Bochum Massenbergstraße 9-13 44787 Bochum Postfach 102166 44721 Bochum www.schufa.de

SCHUFA HOLDING AG. Verbraucherservicezentrum Bochum Massenbergstraße 9-13 44787 Bochum Postfach 102166 44721 Bochum www.schufa.de Hier können Sie eine schriftliche Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten bestellen (bitte vollständig ausfüllen) Persönliche Daten Anschrift Vorherige Anschrift Zweiter Wohnsitz Name Geburtsname

Mehr

Wir helfen bei Ihrem Risikomanagement. NEU: Anbindung an das DSPortal für Ihren Schutz vor Betrug.

Wir helfen bei Ihrem Risikomanagement. NEU: Anbindung an das DSPortal für Ihren Schutz vor Betrug. Wir helfen bei Ihrem Risikomanagement NEU: Anbindung an das DSPortal für Ihren Schutz vor Betrug. Prävention von Betrugsfällen Neu: Das Deutsche Schutz-Portal Strafbare Handlungen bei Finanzdienstleistungen

Mehr

Die SCHUFA- Bonitätsauskunft. Fakten, die Türen öffnen. Wir schaffen Vertrauen

Die SCHUFA- Bonitätsauskunft. Fakten, die Türen öffnen. Wir schaffen Vertrauen Die SCHUFA- Bonitätsauskunft Fakten, die Türen öffnen Wir schaffen Vertrauen Ihre Vorteile im Überblick Mit der richtigen Auskunft immer einen Schritt voraus Mit der SCHUFA-Bonitätsauskunft sichern Sie

Mehr

Unterlagencheckliste - Photovoltaik

Unterlagencheckliste - Photovoltaik Unterlagencheckliste - Photovoltaik Ihr Berater: Raymond Uhlig Grit Dörrenbächer Stefanie Nahler Peggy Müller Stephan Matussek Isabel Kramer Igor Schelkunov Ihr Termin: Datum: Uhrzeit: 03727/9444-500 @

Mehr

meineschufa kompakt Der Online- und Benachrichtigungs-Service zu Ihren SCHUFA-Informationen. Klärt Ihre Fragen und unterstützt Sie aktiv.

meineschufa kompakt Der Online- und Benachrichtigungs-Service zu Ihren SCHUFA-Informationen. Klärt Ihre Fragen und unterstützt Sie aktiv. meineschufa kompakt Der Online- und Benachrichtigungs-Service zu Ihren SCHUFA-Informationen. Klärt Ihre Fragen und unterstützt Sie aktiv. Transparenz, die Ihnen hilft, Ihre finanzielle Zukunft zu planen

Mehr

KREDITANFRAGEBOGEN GeSo-Kredit - Kredit für Frauen im Bereich Gesundheit und Soziales

KREDITANFRAGEBOGEN GeSo-Kredit - Kredit für Frauen im Bereich Gesundheit und Soziales Benötigte Unterlagen Unsere Partner WACHSEN SIE. Eine Kopie Ihres Personalausweises oder Ihres Reisepasses Ihre Gewerbeanmeldung 1 Vorhandene betriebswirtschaftliche Auswertung/ Einnahmenüberschussrechnung

Mehr

Selbstauskunft bzw. Kreditantrag (*)

Selbstauskunft bzw. Kreditantrag (*) Selbstauskunft bzw. Kreditantrag (*) Rechnungsbetrag: Gewünschte Anzahlung: Kredithöhe: Gewünschte Rate pro Monat: Laufzeit in Monaten: Verwendungszweck: Name: Vorname: Straße, Hausnummer: PLZ, Ort: Telefon

Mehr

Consumer Auskünfte per Internet Kurzanleitung

Consumer Auskünfte per Internet Kurzanleitung Consumer Auskünfte per Internet Kurzanleitung Creditreform München Ganzmüller, Groher & Kollegen KG Machtlfinger Straße 13 81379 München Tel.: 089 / 189293-914 Fax: 089 / 189293-903 E-Mail: vertrieb@muenchen.creditreform.de

Mehr

Wir helfen bei Ihrem Risikomanagement

Wir helfen bei Ihrem Risikomanagement Wir helfen bei Ihrem Risikomanagement Die richtigen Entscheidungen treffen nachhaltig Zahlungsausfälle reduzieren. Software auf den Punkt gebracht. Wir automatisieren Bonitätsprüfungen edecision - zur

Mehr

KREDIT-SCORING. Bestandteil der modernen Kreditvergabe. Eine Information der privaten Banken

KREDIT-SCORING. Bestandteil der modernen Kreditvergabe. Eine Information der privaten Banken 1 KREDIT-SCORING Bestandteil der modernen Kreditvergabe Berlin, Oktober 2006 fokus:verbraucher Eine Information der privaten Banken BANKENVERBAND Kredit-Scoring Bestandteil der modernen Kreditvergabe Der

Mehr

So bekommen Sie Ihre Bonität zurück!

So bekommen Sie Ihre Bonität zurück! So bekommen Sie Ihre Bonität zurück! Quelle Fotolia Ein E-Book von Rene Wilbert www.schufa.info www.infoprodukte4you.de Copyright 2014 - Infoprodukte4you - All Rights Reserved 1 Inhaltsverzeichnis: Vorwort

Mehr

Ihr Geld. Ihr Recht.

Ihr Geld. Ihr Recht. Ihr Geld. Ihr Recht. ist der neue Kooperationspartner des VWNI Vorstellung: Euforma Aktiengesellschaft Euforma AG für das Forderungsmanagement in Europa Firmensitz: Köln, Hülchrather Straße 15 Vorstand:

Mehr

Sie fahren mit über uns gekauften Neuwagen Werbung, unsere Partner zahlen! Abbildung ähnlich! Ein will ich auch Produkt! Ihr neuer Wagen.

Sie fahren mit über uns gekauften Neuwagen Werbung, unsere Partner zahlen! Abbildung ähnlich! Ein will ich auch Produkt! Ihr neuer Wagen. Sie fahren mit über uns gekauften Neuwagen Werbung, unsere Partner zahlen! Abbildung ähnlich! Ein will ich auch Produkt! Ihr neuer Wagen. teamsponsor-car's FAHREN WERBEPARTNER ZAHLEN Ausgangspunkt unserer

Mehr

Effizientes Risikomanagement für den deutschen ecommerce-markt - Bonitätsinformationen in Echtzeit

Effizientes Risikomanagement für den deutschen ecommerce-markt - Bonitätsinformationen in Echtzeit 1. acommerce Team Networking Treffen Wien, 17. Oktober 2013 Effizientes Risikomanagement für den deutschen ecommerce-markt - Bonitätsinformationen in Echtzeit 1 Starke Gesellschafter Euler Hermes Deutschland

Mehr

Automatische Mustererkennung zur Klassifikation von Konsumentenverhalten am Beispiel der Kreditwürdigkeitsprüfung

Automatische Mustererkennung zur Klassifikation von Konsumentenverhalten am Beispiel der Kreditwürdigkeitsprüfung Prof. Dr. Gerhard Arminger Dipl.-Ök. Alexandra Schwarz Bergische Universität Wuppertal Fachbereich Wirtschaftswissenschaft Fach Statistik Automatische Mustererkennung zur Klassifikation von Konsumentenverhalten

Mehr

Creditreform Consumer Auskünfte

Creditreform Consumer Auskünfte Creditreform Consumer Auskünfte Fundierte Bonitätsprüfung von Privatpersonen Michael Bretz Leiter Wirtschaftsforschung Fachtagung Schuldnerberatung 21.11.2012 Creditreform Gruppe 2012 1 Personenauskünfte

Mehr

MikroKredit bis 10.000

MikroKredit bis 10.000 benötigte Unterlagen unter Mitwirkung von Personalausweises / Reisepass (bitte Gültigkeitsdauer prüfen) Gewerbeanmeldung 1 (Orginal zur Ablichtung) oder Gründungskonzept mit Schilderung des Vorhabens MikroKredit

Mehr

Ihre Finanzierung: in sicheren Händen.

Ihre Finanzierung: in sicheren Händen. Ihre Finanzierung: in sicheren Händen. Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei. VB_KR_50 VB_KR_50 Vertrauliche Selbstauskunft Kreditanfrage für Kauf einer bestehenden Immobilie

Mehr

Raiffeisen-Volksbank Saale-Orla eg Selbstauskunft / Kreditantrag

Raiffeisen-Volksbank Saale-Orla eg Selbstauskunft / Kreditantrag Raiffeisen-Volksbank Saale-Orla eg Selbstauskunft / Kreditantrag Bereits vorhandene Kunden-Nr.: Ihr Berater 1. Persönliche Angaben Antragsteller Ehegatte*/Mitantragsteller*/Bürge Name, (gegebenenfalls

Mehr

db-ebills Die globale EIPP-Lösung der Deutschen Bank

db-ebills Die globale EIPP-Lösung der Deutschen Bank db-ebills Die globale EIPP-Lösung der Deutschen Bank Agenda EIPP als Bestandteil der Financial Supply Chain Die Vorteile von EIPP für den Rechnungssteller und den Rechnungsempfänger Unsere EIPP-Komplettlösung

Mehr

Finanzierungsantrag Per Fax an: 04 51-3 98 28 00 Ratenkredit

Finanzierungsantrag Per Fax an: 04 51-3 98 28 00 Ratenkredit Finanzierungsantrag Per Fax an: 04 51-3 98 28 00 Ratenkredit Kreditbetrag: Angabe der Laufzeit: oder gewünschte Monatsrate: Verwendungszweck: Mon. Vorausetzungen Volljährigkeit mind. 6 Monate beim Arbeitgeber

Mehr

Maßnahmen für sicheren Umsatz im E-Commerce. E-Commerce-Tag Nürnberg, 27. November 2013. 2012 Boniversum. Folie 1

Maßnahmen für sicheren Umsatz im E-Commerce. E-Commerce-Tag Nürnberg, 27. November 2013. 2012 Boniversum. Folie 1 Maßnahmen für sicheren Umsatz im E-Commerce E-Commerce-Tag Nürnberg, 27. November 2013 Folie 1 Boniversum Wissen schafft Fairplay.» Die Creditreform Boniversum GmbH ist ein Tochterunternehmen der Creditreform

Mehr

Enterprise Mobility Marktüberblick und Trends STEFAN KÜHLE DIPLOM-INGENIEUR (FH) BUSINESS DEVELOPMENT MANAGER

Enterprise Mobility Marktüberblick und Trends STEFAN KÜHLE DIPLOM-INGENIEUR (FH) BUSINESS DEVELOPMENT MANAGER Enterprise Mobility Marktüberblick und Trends STEFAN KÜHLE DIPLOM-INGENIEUR (FH) BUSINESS DEVELOPMENT MANAGER AGENDA SEVEN PRINCIPLES Enterprise Mobility: Trends und Einflüsse Herausforderungen Enterprise

Mehr

Übergabeprotokoll. crestfinanz GmbH Zentrale Bayreuth Wittelsbacherring 49 95444 Bayreuth

Übergabeprotokoll. crestfinanz GmbH Zentrale Bayreuth Wittelsbacherring 49 95444 Bayreuth crestfinanz GmbH Zentrale Bayreuth Wittelsbacherring 49 95444 Bayreuth crestfinanz GmbH Niederlassung München Leopoldstraße 240 80807 München Fax: 0921 560 705 400 E-Mail: info@crestfinanz.de Fax: 0921

Mehr

Keine Macht dem Betrug

Keine Macht dem Betrug Keine Macht dem Betrug Maßnahmen für sicheren Umsatz im E-Commerce E-Commerce-Tag in Berlin, 04. Juni 2013 Folie 1 Boniversum Wissen schafft Fairplay.» Die Creditreform Boniversum GmbH ist ein Tochterunternehmen

Mehr

Halterauskünfte per De-Mail

Halterauskünfte per De-Mail Halterauskünfte per De-Mail Projekt des Landesbetriebs Verkehr Hamburg Dr. Lutz Gollan Automotive-System-Dienstleister Seite 1 Ausgangslage Ausgangslage Jede Zulassungsbehörde hat Halterauskünfte zu erteilen,

Mehr

Das Unternehmen. Hauptsitz: Nürnberg Gründung: 1966. Berufsständische EDV- Dienstleistungsorganisation

Das Unternehmen. Hauptsitz: Nürnberg Gründung: 1966. Berufsständische EDV- Dienstleistungsorganisation Ein Maximum an Sicherheit: Das DATEV-Rechenzentrum bietet Online Backup für Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Rechtsanwälte. HMK Open Day 27. Januar 2010 Jürgen Steiner, DATEV eg Nürnberg Das Unternehmen

Mehr

Mehr Transparenz durch mehr Klarheit. Die Leistungen der SCHUFA im Überblick. Wir schaffen Vertrauen

Mehr Transparenz durch mehr Klarheit. Die Leistungen der SCHUFA im Überblick. Wir schaffen Vertrauen Mehr Transparenz durch mehr Klarheit Die Leistungen der SCHUFA im Überblick Wir schaffen Vertrauen 2 Gute Gründe, die für die SCHUFA sprechen 3 Eine aktuelle Imagestudie* belegt, dass Kunden vom Nutzen

Mehr

Die GFKL-Gruppe Ihr Spezialist im Forderungsmanagement

Die GFKL-Gruppe Ihr Spezialist im Forderungsmanagement Die GFKL-Gruppe Ihr Spezialist im Forderungsmanagement Agenda 1. Die GFKL-Gruppe 2. Unsere Kompetenz Ihr Vorteil 3. GFKL-Dienstleistungen 4. Unsere Kunden 5. Warum GFKL Seite 2 GFKL Ihr Spezialist im Forderungsmanagement

Mehr

Ihre neue HVB VISA Card

Ihre neue HVB VISA Card Ihre neue HVB VISA Card Sehr geehrte/r Kunde/in, wir freuen uns, dass Sie sich für unsere HVB VISA Card entschieden haben. In diesem Dokument finden Sie alle notwendigen Informationen und Unterlagen für

Mehr

E-COMMERCE. Seminar Internetdienste Sommersemester 2003 Universität Ulm Sylvia Reichardt

E-COMMERCE. Seminar Internetdienste Sommersemester 2003 Universität Ulm Sylvia Reichardt E-COMMERCE Seminar Internetdienste Sommersemester 2003 Universität Ulm Sylvia Reichardt Übersicht Was ist e-commerce Erfolgsfaktoren Vertrauen im e-commerce Probleme Aktueller Stand Was ist e-commerce

Mehr

STICHPROBE AUSKUNFTEIEN

STICHPROBE AUSKUNFTEIEN STICHPROBE AUSKUNFTEIEN 15.04.2013 Verheerende Ergebnisse bei markt-stichprobe - Auskunfteien scoren oft unvollständig und nicht nachvollziehbar (Köln) Über 80 WDR Zuschauer haben in den vergangenen Monaten

Mehr

Selbstauskunft. (Bitte vollständig und in Druckschrift ausfüllen) Verwendungszweck Neufahrzeug Gebrauchtfahrzeug Einrichtung / Möbel

Selbstauskunft. (Bitte vollständig und in Druckschrift ausfüllen) Verwendungszweck Neufahrzeug Gebrauchtfahrzeug Einrichtung / Möbel Selbstauskunft (Bitte vollständig und in Druckschrift ausfüllen) Angaben zum Vorhaben und Kredit: Verwendungszweck Neufahrzeug Gebrauchtfahrzeug Einrichtung / Möbel Umschuldung Modernisierung Sonstiges:

Mehr

Ihre neue HVB MasterCard

Ihre neue HVB MasterCard Ihre neue HVB MasterCard Sehr geehrte/r Kunde/in, wir freuen uns, dass Sie sich für unsere HVB MasterCard entschieden haben. In diesem Dokument finden Sie alle notwendigen Informationen und Unterlagen

Mehr

Unverbindliche Finanzierungsanfrage

Unverbindliche Finanzierungsanfrage Unverbindliche Finanzierungsanfrage GLS Baufinanzierung 1. Persönliche Angaben / Aktueller/künftiger Eigentümer/in Aktueller/künftiger Eigentümer/in Ja Nein Ja Nein Kundennummer bei der GLS Bank (falls

Mehr

Die Bedeutung des Scorings in den USA und seine Auswirkungen auf die Subprime-Hypothekenkrise

Die Bedeutung des Scorings in den USA und seine Auswirkungen auf die Subprime-Hypothekenkrise Die Bedeutung des Scorings in den USA und seine Auswirkungen auf die Subprime-Hypothekenkrise US-Banken Bewertung der Kreditwürdigkeit Agressive Kreditvergabe Score Sehr viele Hauskäufe von subprime -

Mehr

DWH Szenarien. www.syntegris.de

DWH Szenarien. www.syntegris.de DWH Szenarien www.syntegris.de Übersicht Syntegris Unser Synhaus. Alles unter einem Dach! Übersicht Data-Warehouse und BI Projekte und Kompetenzen für skalierbare BI-Systeme. Vom Reporting auf operativen

Mehr

1. Kreditnehmer 2. Kreditnehmer. im eigenen Haus/Whg. zur Untermiete. im eigenen Haus/Whg. zur Untermiete Telefon. 1. Kreditnehmer 2.

1. Kreditnehmer 2. Kreditnehmer. im eigenen Haus/Whg. zur Untermiete. im eigenen Haus/Whg. zur Untermiete Telefon. 1. Kreditnehmer 2. SELBSTAUSKUNFT Kreditwunsch Fallnummer Finanzierungszweck Finanzierungssumme Laufzeit Versicherung 1. KN 2. KN Leben Arbeitsunfähigkeit Arbeitslosigkeit Kaufpreis Auszahlungsdatum Bemerkungen Persönliche

Mehr

Nationalität (geplantes) Jahresgewinn Arbeitsplätze / Ausbildungsplätze

Nationalität (geplantes) Jahresgewinn Arbeitsplätze / Ausbildungsplätze Persönliche Angaben Kreditantrag Blatt 1 Persönliche Daten Anrede Vorname Name Herr Frau Straße PLZ Ort Bundesland Familienstand Geburtsdatum Geburtsort Mobil Nationalität (geplantes) Jahresgewinn Arbeitsplätze

Mehr

Digitale Checklisten sparen Zeit und Geld. Stellen Sie jetzt um von Papier auf eine moderne digitale Lösung.

Digitale Checklisten sparen Zeit und Geld. Stellen Sie jetzt um von Papier auf eine moderne digitale Lösung. firstaudit DIGITALE CHECKLISTEN Digitale Checklisten sparen Zeit und Geld Stellen Sie jetzt um von Papier auf eine moderne digitale Lösung. Die neue Checklisten-App firstaudit optimiert Ihren Workflow.

Mehr

Ihre neue HVB ReiseCard Gold

Ihre neue HVB ReiseCard Gold Ihre neue HVB ReiseCard Gold Sehr geehrte/r Kunde/in, wir freuen uns, dass Sie sich für unsere HVB ReiseCard Gold entschieden haben. In diesem Dokument finden Sie alle notwendigen Informationen und Unterlagen

Mehr

Software-Qualitätssicherung für die SCHUFA-Kernanwendungen Organisation, Prozesse und Werkzeuge

Software-Qualitätssicherung für die SCHUFA-Kernanwendungen Organisation, Prozesse und Werkzeuge Software-Qualitätssicherung für die SCHUFA-Kernanwendungen Organisation, Prozesse und Werkzeuge Jens Borchers SCHUFA Holding AG Informatik-Kolloquium am 16. April 2012 im Intershop Tower in Jena Agenda

Mehr

Daten, die Sie uns geben (Geschäftsbeziehung, Anfragen, Nutzung eine unsere Dienstleistungen)

Daten, die Sie uns geben (Geschäftsbeziehung, Anfragen, Nutzung eine unsere Dienstleistungen) Datenschutzerklärung der Etacs GmbH Die Etacs GmbH wird den Anforderungen des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) gerecht.personenbezogene Daten, d.h Angaben, mittels derer eine natürliche Person unmittelbar

Mehr

Antrag zur Mietnomadenversicherung Rhion Versicherung AG

Antrag zur Mietnomadenversicherung Rhion Versicherung AG Antrag auf erstmaligen Einschluss eines Vermieters in den Rahmenvertrag zwischen dem Deutscher Mietkautionsbund e.v. und der auf Einschluss einer weiteren Wohneinheit eines bereits versicherten Vermieters

Mehr

Passende Lösungen für Ihren Bedarf. Alle Produkte und Serviceleistungen für Privatkunden im Überblick. Wir schaffen Vertrauen

Passende Lösungen für Ihren Bedarf. Alle Produkte und Serviceleistungen für Privatkunden im Überblick. Wir schaffen Vertrauen Passende Lösungen für Ihren Bedarf Alle Produkte und Serviceleistungen für Privatkunden im Überblick Wir schaffen Vertrauen Unsere Services auf einen Blick meineschufa kompakt Jederzeit Zugriff auf Ihre

Mehr

Service Level Agreement (SLA)

Service Level Agreement (SLA) Header text here Service Level Agreement (SLA) Backup Pro Service 1 Einleitung Dieses Service Level Agreement ( SLA ) ist Bestandteil der vertraglichen Beziehungen der Parteien. Es definiert insbesondere

Mehr

Unternehmensvorstellung

Unternehmensvorstellung Unternehmensvorstellung Thorsten Dietz Geschäftsführer, Gesellschafter (Leitung Prof. Service) Ulrich Lahme-André Geschäftsführer, Gesellschafter (Leitung Bereich DMS) Unser Unternehmen - Firmensitz Laufenberg

Mehr

Mit Daten Mehrwert schaffen. Graz - 15/05/2014 Sepp Puwein

Mit Daten Mehrwert schaffen. Graz - 15/05/2014 Sepp Puwein Mit Daten Mehrwert schaffen Graz - 15/05/2014 Agenda Daten, Daten, Daten Ablauf eines Credit Checks Scoring Produkt Neuheit: echeck 2 Daten, Daten, Daten Identifikation & Information Bonität Publikationen

Mehr

Mit factoring.plus erreichen Sie mehr Liquidität für Ihr Unternehmen

Mit factoring.plus erreichen Sie mehr Liquidität für Ihr Unternehmen Mit factoring.plus erreichen Sie mehr Liquidität für Ihr Unternehmen Leistung erbracht wo bleibt mein Geld? von Thomas Rohe Marketing-Club Dresden Quelle: capitalsolutionsindia.com Gliederung 1. Wirtschaftliche

Mehr

Finanzierungsantrag Bitte in Druckschrift und gut lesbar ausfüllen!

Finanzierungsantrag Bitte in Druckschrift und gut lesbar ausfüllen! Finanzierungsantrag Bitte in Druckschrift und gut lesbar ausfüllen! 1. WEG-Bezeichnung / Straße, Hausnr. / PLZ und Ort: 2. Name des Verwalters / Straße, Hausnr. / PLZ und Ort: Verwendungszweck Kreditbetrag

Mehr

Verbraucherinformation Scoring. Bericht im Auftrag des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz

Verbraucherinformation Scoring. Bericht im Auftrag des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz Verbraucherinformation Scoring Bericht im Auftrag des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz G P F O R S C H U N G S G R U P P E INSTITUT FÜR GRUNDLAGEN- UND PROGRAMMFORSCHUNG

Mehr

Verfahrensverzeichnis für Jedermann

Verfahrensverzeichnis für Jedermann Verfahrensverzeichnis für Jedermann Organisationen, die personenbezogene Daten verwenden, müssen den Betroffenen auf Wunsch den Umgang mit deren Daten transparent darlegen. Diese Darstellung erfolgt in

Mehr

sage HR Zusatzmodul Digitale Personalakte Produktinformationen

sage HR Zusatzmodul Digitale Personalakte Produktinformationen sage HR Zusatzmodul Digitale Personalakte Produktinformationen Vorwort Für Ihr Interesse am Zusatzmodul Digitale Personalakte bedanken wir uns. Integrierte Sage HR Lösungen basierend auf einer Datenbank

Mehr

IVD: Leicht steigende Zinsen führen zu sinkender Erschwinglichkeit von Wohneigentum

IVD: Leicht steigende Zinsen führen zu sinkender Erschwinglichkeit von Wohneigentum PRESSEMITTEILUNG IVD: Leicht steigende Zinsen führen zu sinkender Erschwinglichkeit von Wohneigentum Erschwinglichkeit bleibt dennoch weiter auf hohem Niveau Regional sehr große Unterschiede Ausblick weiterhin

Mehr

Telefonbau Schneider GmbH & Co. KG

Telefonbau Schneider GmbH & Co. KG Telefonbau Schneider GmbH & Co. KG 19.06.2014 1 Telefonbau Schneider Communications Geschäftsführer: Heinrich Schneider, Ralf Schneider, Marc Schneider Gründung 1968 Hauptsitz in Düsseldorf, Niederlassung

Mehr

Finanzierungsanfrage Bitte füllen Sie die Anfrage vollständig und in Druckbuchstaben aus.

Finanzierungsanfrage Bitte füllen Sie die Anfrage vollständig und in Druckbuchstaben aus. Finanzierungsanfrage Bitte füllen Sie die Anfrage vollständig und in Druckbuchstaben aus. Verwendungszweck Kauf einer bestehenden Immobilie Kauf eines Neubaus Eigenes Bauvorhaben Umbau/Modernisierung Anschlussfinanzierung

Mehr

Wirtschaftsauskunftsdateien: SCHUFA & Co

Wirtschaftsauskunftsdateien: SCHUFA & Co Modul 4 Leihst Du noch oder sparst Du schon? Banken, Finanzierung und Kredite Baustein: B3 Wirtschaftsauskunftsdateien: SCHUFA & Co Ziel: Vermittlung von Wissen über die Wirtschaftsauskunfteien wie zum

Mehr

PZ Systeme GmbH & Co. KG. Ihr Partner für ERP- und mobile Lösungen

PZ Systeme GmbH & Co. KG. Ihr Partner für ERP- und mobile Lösungen PZ Systeme GmbH & Co. KG Ihr Partner für ERP- und mobile Lösungen scannav - Optimierte Bestandsverwaltung und Unternehmensprozesse durch mobile Datenverarbeitung in Echtzeit Die Lösung scannav ermöglicht

Mehr

Was sagt Ihr Scorewert? Die neuen Auskunftsansprüche des Bundesdatenschutzgesetzes. www.datenschutzzentrum.de

Was sagt Ihr Scorewert? Die neuen Auskunftsansprüche des Bundesdatenschutzgesetzes. www.datenschutzzentrum.de Thema DATENSCHUTZ HEISE Forum täglich 11 00 bis 12 00 Halle 5 / Stand E 38 Was sagt Ihr Scorewert? Die neuen Auskunftsansprüche des Bundesdatenschutzgesetzes Die 7 Säulen des ULD Prüfung Beratung Schulung

Mehr

REGIX: Die neue Firmenrecherche

REGIX: Die neue Firmenrecherche Magglinger Rechtsinformationsseminar 2010 REGIX: Die neue Firmenrecherche Data Factory AG, 8057 Zürich Hubert Münst 31.05.2010 Anlass zur Entwicklung des neuen Systems Absichtserklärung des Bundesrats

Mehr

IT-Industrialisierung durch IT-Automation. Quick Wins Hamburg / Köln, 2010

IT-Industrialisierung durch IT-Automation. Quick Wins Hamburg / Köln, 2010 IT-Industrialisierung durch IT-Automation Quick Wins Hamburg / Köln, 2010 Die Motivation zur IT-Automatisierung Kosten Kostensenkung durch Konsolidierung und Optimierung der Betriebsabläufe Prozesse Effiziente

Mehr

BESSERELÖSUNG BESSERDIREKT. Purchase-to-Pay Prozesse in und um SAP

BESSERELÖSUNG BESSERDIREKT. Purchase-to-Pay Prozesse in und um SAP BESSERELÖSUNG BESSERDIREKT Purchase-to-Pay Prozesse in und um SAP Prüfung / Genehmigung Einkaufsbestellung Bedarf @ Rechnungseingang Wareneingang Auftragsbestätigung Prüfung / Freigabe Rechnungsbuchung

Mehr

Klaviatur des Risikomanagements als Erfolgsfaktor im Kreditwesen

Klaviatur des Risikomanagements als Erfolgsfaktor im Kreditwesen CeBIT Finance Solutions Forum 7. März 2008 Klaviatur des Risikomanagements als Erfolgsfaktor im Kreditwesen Behalten Sie Ihre finanziellen Risiken im Blick. 7. März 2008 1 Kurzportrait BÜRGEL BÜRGEL Wirtschaftsinformationen

Mehr

BELL I N I M M O B I L I E N G M B H

BELL I N I M M O B I L I E N G M B H M I E T E R - S E L B S T A U S K U N F T Bewerbung um das Miet- oder Kaufobjekt: Bitte zurücksenden an: Info@BELLIN-IMMOBILIENcom oder FAX: 02 21 / 93 77 88 99 BELLIN IMMOBILIEN GMBH, Kaiser-Wilhelm-Ring

Mehr

Nutzungsanleitung EOS Adress-Ermittlung Online. Version 1 Stand 10/2009

Nutzungsanleitung EOS Adress-Ermittlung Online. Version 1 Stand 10/2009 Nutzungsanleitung EOS Adress-Ermittlung Online Version 1 Stand 10/2009 Inhalt Adress-Ermittlungen online 1 Was ist die EOS Adress-Ermittlung? Seite 3 Einfach anmelden, einloggen und sofort Suchaufträge

Mehr

Die komfortablen Lösung im ecommerce Backend. Konsequente Trennung von und Backend Logik - die vollständige Abwicklung der Transaktion erfolgt in der FMCE Commmerce Process Platform. Die Mandantenfähigkeit

Mehr

Datenbank-Entwicklung

Datenbank-Entwicklung Datenbank-Entwicklung Unsere Qualifikationen Umsetzung komplexer Anforderungen in die Logik relationaler Datenbanken Programmierung mit Microsoft Access seit Version 1.0 Erfahrung mit Microsoft SQL Server,

Mehr