Martin Engelmann AUF DEM FRANZISKUSWEG

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Martin Engelmann AUF DEM FRANZISKUSWEG"

Transkript

1 Martin Engelmann Florenz Assisi Rom AUF DEM FRANZISKUSWEG

2 ZU FUSS NACH ROM Martin Engelmann AUF DEM FRANZISKUSWEG

3 Die moderne Zivilisation hat uns die Stille genommen. Wer pilgert, kann sie sich zurückerobern. Autor

4 Martin Engelmann ZU FUSS NACH ROM AUF DEM FRANZISKUSWEG Florenz Assisi Rom Fotografie: Martin Engelmann Text: Martin Engelmann & Anna-Maria Stiefmüller TYROLIA-VERLAG INNSBRUCK-WIEN

5 6 Vorweg 8 Der Pilgerweg im Überblick 10 Die Wiege der Renaissance und der Beginn einer Pilgerreise Florenz 26 Erste Schritte im Grünen Sant Ellero und Passo della Consuma 34 Durch den Märchenwald Stia und Camaldoli 44 Das Kloster am heiligen Berg Badia Prataglia und La Verna 56 Rosensträucher, Superstrada und Michelangelo Pieve Santo Stefano und Caprese Michelangelo 62 Von der Toskana nach Umbrien Sansepolcro, Selci Lama, Bocca Seriola und Pietralunga 72 Der weite Weg zurück ins Mittelalter Gubbio 78 Momente der Stille und die Geschichte einer großen Liebe Valdichiascio und Valfabbrica 90 Wege ins Licht Assisi und Santa Maria Degli Angeli 112 Hoch hinaus über den Monte Subasio Spello und Montefalco

6 Querfeldein durch die Valle Umbra 122 Spoleto Das magische Licht Italiens 130 monti Sibillini und Castelluccio di Norcia Vom Glück des einfachen Lebens 144 Patrico I NH AL T Das grüne Herz Umbriens 152 Ferentillo und Polino Buon giorno, Lazio! 162 Poggio Bustone und Rieti Hunde, Hitze und Weihnachten im Sommer 172 Greccio Zurück nach Umbrien 180 Stroncone und Calvi dell Umbria In die Zielgerade 192 Selci und Fara in Sabina Die Schönheit schwindet 198 Montelibretti und Monterotondo Alle Wege führen aus der Stille UND NACH Rom Die Ewige Stadt 206 Rom Unterkünfte, Literatur, Links 224

7 Vorweg Seit Jahren zieht es mich in den Süden, wie viele andere kann ich dem Charme von Bella Italia nicht widerstehen. Ob ein Wochenende in Florenz, entspannte Tage am Meer oder ein Trip mit dem Campingbus durch die Toskana Italien geizt nicht mit Reizen. Auch im Frühjahr 1998 war ich in Italien, dieses Mal fuhr ich nach Anchiano, einem Ortsteil der Gemeinde Vinci, unweit von Florenz. Der Blick in die Geschichtsbücher verrät: Hier hat im Jahre 1452 Leonardo da Vinci das Licht der Welt erblickt. In unmittelbarer Nähe dieser historischen Stätte schlug ich damals mein Nachtlager auf, ein warmer Schlafsack unter Olivenbäumen sollte als Bettstatt genügen. Über mir spannte sich unwirklich schön das toskanische Sternenzelt, unweigerlich gingen die Gedanken auf Reisen. Wusste Leonardo um sein Privileg, in diese Szenerie hineingeboren zu sein? Hat ihn diese Landschaft mit ihren sanften Hügeln in sattem Grün, der würzigen Luft und diesem ganz besonderen Licht genauso in ihren Bann gezogen wie mich? Oder war sie gar die Quelle von Leonardos Inspiration, der Nährboden für seinen genialen Geist? Weitere Namen gingen mir durch den Kopf: Michelangelo, Botticelli, Dante Alighieri, Galileo Galilei sie alle und noch viele andere Künstler und Denker sind Kinder dieser Gegend und sollten später ihre größten Söhne werden. Mich beschlich das Gefühl, dass das kein Zufall sein kann. Eine weitere historische Persönlichkeit kam mir in den Sinn: Franz von Assisi. Jener christliche Heilige, der Gott in der Schönheit der Natur begegnete und Mond, Sterne und Tiere als seine Geschwister auserkor und so das Verhältnis des Menschen zur Natur und den Respekt vor der Schöpfung als Weg zum Allmächtigen beschrieb. In dieser Nacht ahnte ich noch nicht, dass diese Gedanken der erste Schritt einer langen Reise werden sollten. Es vergingen einige Jahre, bis ich zum ersten Mal vom so genannten Franziskusweg hörte, einem Pilgerweg, der den Spuren des heiligen Franziskus zu seinen Klöstern und Einsiedeleien und schließlich auf seinem Weg nach Rom folgt. Im Jahre 1209 machte sich Franz von Assisi mit zwölf Gefährten auf nach Rom, um von Papst Innozenz III. die Legitimation seiner Lebensweise zu erbitten. Seine Reise führte ihn durch die einzigartige Landschaft im so genannten grünen Herzen Italiens, durch jene Orte, denen ich in besagter Nacht so viel Bedeutung für Kunst und Kultur beigemessen hatte. Meine Neugierde war geweckt und bald beschließe ich, mich selbst auf den Weg zu begeben und meine Reise für meine Arbeit als Fotograf und Vortragsreferent zu nutzen. Doch es schleichen sich auch Zweifel ein, der Gedanke, als Pilger unterwegs zu sein, bereitet mir Unbehagen. Die unterschiedlichsten Menschen und auch die Medien hatten das Pilgern gerade als neuen Trend entdeckt und zahlreiche mehr oder weniger bekannte Personen berichteten in ihren Pilgerbüchern von der Überwindung von Lebenskrisen oder gar von Begegnungen mit Gott. Versprechen wie Dieser Pilgerweg wird Ihr Leben verändern halten mich beinahe davon ab, das geplante Projekt zu realisieren, und auch meine kritische Distanz zu kirchlichen Institutionen und eine mangelnde religiöse Sozialisation scheinen mich als Pilger zu disqualifizieren. Schließlich werfe ich meine Bedenken über Bord und beschließe, als einfacher Wanderer unterwegs zu sein, dem die herrliche Natur und die kulturellen Schönheiten am Wegesrand Motivation genug sind. Mit meiner Kamera als ständiger Begleiter hoffe ich, dem Geheimnis dieser inspirierenden Landschaft und ihrer herausragenden Persönlichkeiten auf die Spur zu kommen. Im Frühsommer 2011 begebe ich mich auf eine erste Erkundungstour entlang des Franziskusweges. Dabei stellt es sich rasch heraus, dass der Franziskusweg weniger ein einzelner Pilgerweg, sondern vielmehr ein Netz aus verschiedenen Routen und Wegvarianten ist. Dies spiegelt 6

8 sich auch in den aktuell erhältlichen Pilgerführern wider. Der Grund für die zahlreichen Wegvarianten ist schnell erklärt: Zum einen lässt sich nicht mehr exakt belegen, auf welchen Pfaden Franz von Assisi genau unterwegs war, und zum anderen ist es Wanderern nicht zuzumuten, alten Wegen zu folgen, wo diese zu vielbefahrenen Überlandstraßen ausgebaut wurden. Doch viele der beschriebenen Wege sind jahrhundertealt und so darf man davon ausgehen, zumindest streckenweise in die Fußstapfen des Heiligen zu treten. Mir erscheint die Wegvariante des Autors Kees Roodenburg als die reizvollste, weil diese schon in Florenz beginnt und bis nach Rom führt. In den Sommern der Jahre 2012 und 2013 bin ich schließlich zu Fuß auf diesem Franziskusweg unterwegs, wobei ich bei der zweiten Reise auch einige interessante Varianten und Abstecher erwandere. Dieses Buch versteht sich aber nicht als Pilgerführer, vielmehr möchte ich Ihnen, verehrte Leserinnen und Leser, in einer Art fotografischem Tagebuch Eindrücke, Erfahrungen und Begegnungen meiner Reisen entlang des Franziskusweges präsentieren und meine Begeisterung für diese außergewöhnliche Landschaft mit Ihnen teilen. Vielleicht möchten Sie sich ja eines Tages selbst auf Wanderschaft begeben auf einen Weg, der Sie viele Jahrhunderte zurück in die Vergangenheit führt und durch seine natürliche und kulturelle Schönheit so vielen zur Quelle der Inspiration wurde vielleicht auch Ihnen. Martin Engelmann, Innsbruck, Oktober 2014 Oben: Das Geburtshaus des Leonardo da Vinci 7

9 Der Pilgerweg im Überblick 36 Tage, 622 Kilometer, Höhenmeter 8 Tag 1: Sant Ellero 20 Tag 2: Passo della Consuma 16 Tag 3: Stia 15 Tag 4: Camaldoli 14 Tag 5: Badia Prataglia 7 Tag 6: La Verna 17 Tag 7: Pieve S. Stefano / C. Michelangelo 19 Tag 8: Sansepolcro 25 Tag 9: Selci Lama 19 Tag 10: Bocca Seriola 18 Tag 11: Pietralunga 17 Tag 12: Gubbio 29 Tag 13: Valdichiascio 12 Tag 14: Valfabbrica 26 Tag 15: Assisi 16 Tag 16: Santa Maria degli Angeli 4 Tag 17: Spello 20 Tag 18: Montefalco 21 Tag 19: Spoleto 24 Tag 20: Spoleto (Bus nach Norcia) 0 Tag 21: Castelluccio di Norcia 14 Tag 22: Monti Sibillini 8 Tag 23: Norcia (Bus nach Spoleto) 14 Tag 24: Patrico 8 Tag 25: Ferentillo 19 Tag 26: Polino 14 Tag 27: Poggio Bustone 25 Tag 28: Rieti 19 Tag 29: Greccio 21 Tag 30: Stroncone 14 Tag 31: Calvi dell Umbria 21 Tag 32: Selci 19 Tag 33: Fara in Sabina 26 Tag 34: Montelibretti 17 Tag 35: Monterotondo 18 Tag 36: Rom 26 Kilometer gesamt: 622

10

11 Die Wiege der Renaissance und der Beginn einer Pilgerreise Florenz Ankunft in Florenz, dem Ausgangspunkt meiner Wanderschaft. Dichtes Gedränge und ein beinahe babylonisches Stimmengewirr, klickende Kameras, wild gestikulierende Reiseleiter, aufdringliche Straßenverkäufer und unzählige Läden mit wummernder Diskomusik zu Beginn meiner Pilgerreise schlägt die moderne Zivilisation noch einmal mit aller Härte zu. Besonders in den Sommermonaten gleicht Florenz einem Bienenstock, jeden Tag strömen Tausende Besucher aus aller Welt in die historische Stadt am Arno. Es ist ihnen nicht zu verdenken, Florenz wirkt als die viel zitierte Wiege der Renaissance wie ein riesiges Museum unter freiem Himmel, an jeder Straßenecke wartet Sehenswertes, durch jede noch so kleine Gasse scheint der Wind der Geschichte zu wehen. Und so kann der Touristenansturm dem Charme der Stadt wenig anhaben, es wäre beinahe schon eine Sünde, die Stadt gleich zu verlassen, ohne nicht wenigstens ihre berühmtesten Bauwerke und Kunstschätze bestaunt zu haben. Florenz erblühte im 14. und 15. Jahrhundert, unter der Herrschaft der Medici erlebten die schönen Künste eine wahre Wiedergeburt die Renaissance. Unzählige Künstler und Gelehrte wie Donatello, Botticelli, Michelangelo, Leonardo da Vinci, Galileo Galilei oder Dante Alighieri lebten und wirkten hier. Ihre Werke ließen Florenz zu einer Stadt werden, die ihresgleichen sucht. Schon lange Zeit bevor Florenz zur Hochburg der Kunst und Kultur aufstieg, hatte Franz von Assisi hier seine Spuren hinterlassen. Auf seinen zahlreichen Reisen durch Italien machte er auch mehrmals in Florenz Halt, und glaubt man der Legende, soll der Heilige selbst im Jahre 1294 den Grundstein der Kirche Santa Croce gelegt haben. Heute ist diese Franziskanerkirche die größte ihrer Art und beheimatet die Grabmäler berühmter Italiener aller Jahr- 10

12 hunderte von Galileo Galilei über Niccolò Machiavelli bis zu Gioacchino Rossini oder Guglielmo Marconi. Santa Croce wird als der Startpunkt des Cammino di Francesco bezeichnet, auch ich werde einige Tage später hier meine Reise beginnen. Doch zuvor widme ich mich noch den kulturellen Höhepunkten der Stadt. Die Kathedrale Santa Maria del Fiore mit ihrer weltbekannten Kuppel von Filippo Brunelleschi, der Palazzo Pitti und der herrliche Ausblick vom Piazzale Michelangelo in Richtung Ponte Vecchio bei Sonnenuntergang sind nur einige der Sehenswürdigkeiten, die den Besucher in Flo- Oben: Die Kathedrale Santa Maria del Fiore. Die Domkuppel misst 45 Meter Durchmesser mehr als Pantheon oder Petersdom in Rom und gilt heute als Meisterwerk der Renaissance. Das Bild wurde vom Piazzale Michelangelo aus aufgenommen. Linke Seite: Ausschnitt des Gemäldes Abstieg Christi in die Vorhölle von Agnolo Bronzino. Das Bild entstand 1552 und befindet sich heute im Museo dell Opera di Santa Croce. Touristen bannen ihre Eindrücke auf Foto und Film. 11

13 renz begeistern. Selbst nach mehreren Tagen habe ich das Gefühl, nur einen Bruchteil der Stadt erkundet zu haben, und muss mich dennoch mit dem Gedanken anfreunden, Florenz zu verlassen und mich auf den Weg zu machen. Den Abend im Hotelzimmer nutze ich für eine letzte Bestandsaufnahme meines Reisegepäcks. Stolze 20 Kilogramm bringt der Rucksack auf die Waage, ein Gewicht, das mir bereits bei meinen Testwanderungen in den Tiroler Bergen Kopfzerbrechen bereitet hat. Einen Großteil nimmt dabei natürlich die Fotoausrüstung ein, neben einer Nikon D600 mit drei Wechselobjektiven, zwei kleineren Filmkameras und einem Stativ bleibt nur wenig Platz für Kleidung. Eine Dreiergarnitur an atmungsaktiven T-Shirts und Unterwäsche, eine Trekkinghose mit abziehbaren Beinen und ein Regenponcho müssen genügen. Ein kleiner Kulturbeutel, etwas Verbandsmaterial und ein Wassersack mit drei Liter Fassungsvermögen sowie Teleskopwanderstöcke ergänzen die Ausrüstung. 12

14 FOTOTIPP: Florenz ist ein Paradies für Fotografen. Für Panoramaaufnahmen besteigen Sie am besten die Domkuppel, auch rund um den Palazzo Vecchio sollten Sie länger verweilen. Bitte beachten Sie, dass in vielen Museen wie z. B. den Uffizien generelles Fotografierverbot herrscht. Der Startpunkt des Franziskusweges, die Kirche Santa Croce, erstrahlt am Spätnachmittag im schönsten Licht. Bei Sonnenuntergang wandern Sie hinauf zum Piazzale Michelangelo und genießen dort die beste Aussicht auf die Stadt und die Brücke Ponte Vecchio. Linke Seite: Auf der Piazza della Signoria findet man vor dem Palazzo Vecchio eine Kopie von Michelangelos David. Das Original steht in der Accademia delle Arti del Disegno. Im Hintergrund: Herkules tötet Cacus von Baccio Bandinelli. Oben: Ein Kunstwerk mit Ablaufdatum. Zahlreiche Straßenkünstler buhlen um die Aufmerksamkeit der Besucher. 13

15 14

16 Oben: Giottos Glockenturm des Florentiner Doms kurz vor einem Gewitter am Spätnachmittag. Der 85 Meter hohe Campanile wurde erst nach dem Tod des Künstlers im Jahre 1359 fertiggestellt. Linke Seite: Der Raub der Sabinerinnen von Giovanni da Bologna in der Loggia dei Lanzi. 15

17 Statue des Dante Alighieri von Enrico Pazzi aus dem Jahr 1865 vor der Kirche Santa Croce Man muss wissen, dass es Dinge gibt, die unserer Macht nicht unterliegen und die wir nur zu erkennen, nicht hervorzubringen imstande sind. Dante Alighieri 16

18 Die 1224 erbaute Franziskanerkirche Santa Croce ist der Startpunkt des Franziskusweges. In der Kirche finden sich Meisterwerke von Giotto, Cimabue, Gaddi und Donatello. 17

19 Der Palazzo Vecchio an der Piazza della Signoria geht auf einen Entwurf von Arnolfo di Cambio ( ) zurück und beherbergte für zwei Jahrhunderte das Parlament der Republik Florenz. Heute dient er als Rathaus der Stadt. Von der Domkuppel bieten sich herrliche Aussichten auf Florenz. Rechts befindet sich der Palazzo Vecchio, links der Palazzo del Bargello sowie die mittelalterliche Abteikirche Badia Fiorentina. 18

20 Oben: Der Parkplatzmangel lässt viele Fiorentiner auf Motorräder umsteigen. Links: Straßenmusiker füllen die Gassen und Plätze von Florenz mit klassischen Klängen. Folgende Doppelseiten: David-Statue am Piazzale Michelangelo. Die Brücke Ponte Vecchio bei Sonnenuntergang und die Skyline von Florenz im Abendlicht, jeweils vom Piazzale Michelangelo aus gesehen. 19

21

22

23

24

25

26

27 Erste Schritte im Grünen Sant Ellero und Passo della Consuma Als ich am nächsten Morgen das Hotel verlasse, erkenne ich Florenz kaum wieder. Die menschenleeren Gassen hüllen sich in eine fremdartige Stille, nur das Geräusch meiner Wanderstöcke auf den gepflasterten Straßen ist zu hören. Von Santa Croce geht es in Richtung Osten, die Beschilderungen führen entlang des Arno aus der Stadt. Nach einigen Kilometern führt der Weg auf eine Anhöhe und es bietet sich ein schöner Blick zurück nach Florenz, die markante Kuppel von Santa Maria del Fiore leuchtet im warmen Morgenlicht. In Rignano angekommen, wird meine Wanderlust jäh getrübt. Schnell wird klar, dass die letzten drei Kilometer nach Sant Ellero zu Fuß wohl zu gefährlich sind. Der Weg führt entlang einer stark befahrenen Schnellstraße, wo Autos und Lastwagen mit halsbrecherischer Geschwindigkeit dahinrasen, der schmale Streifen am Straßenrand bietet kaum Platz für einen Fußgänger. Also marschiere ich zum Bahnhof und steige in einen Zug, der mich innerhalb weniger Minuten nach Sant Ellero bringt. Nach nur sechs Stunden ist die erste Tagesetappe mit ihren rund 20 Kilometern bereits geschafft, wenn auch mit unerwarteter Unterstützung durch die italienische Bahn. Auch am nächsten Morgen wandere ich bereits bei Sonnenaufgang los. Der Weg zum Passo della Consuma führt tausend Meter in die Höhe und ich hoffe, durch den frühen Aufbruch die anstrengende Etappe nicht in der gnadenlosen Mittagshitze gehen zu müssen. Doch noch ist es nicht die Sommersonne, die mir zu schaffen macht, sondern die 20 Kilogramm meines Rucksackes. Sie drücken unbarmherzig auf Schultern und Rücken, am liebsten würde ich die Hälfte meines Reisegepäcks einfach am Wegesrand liegen lassen. Doch nach einigen Kilometern auf dem gut ausgeschilderten Weg sind diese Gedanken schon wieder verflogen. Der Pfad führt durch einen ange- 26

28 nehm kühlen Wald und ich genieße es, endlich in der Natur unterwegs zu sein. Nach rund sieben Stunden Wanderung passiere ich das Ortsschild von Consuma. Es folgt ein weiterer steiler, aber kurzer Anstieg zur Passhöhe, ein herrlicher Ausblick in die umliegenden Täler und ein frischer Windhauch entschädigen für die Strapazen der letzten Stunden. Meine Unterkunft am Passo della Consuma ist das Hotel Miramonti. Das Panorama vom Balkon meines Zimmers ist grandios, vor mir breitet sich die saftig grüne Hügellandschaft der Toskana aus, die wenigen Wolken ziehen Oben: Auf der ersten Tagesetappe folgt man einige Kilometer dem Verlauf des Arno. Linke Seite: Hinweisschilder in Richtung Consuma. Auch die rot-weißen Wegmarkierungen erleichtern das Wandern. 27

29 beinahe wie im Zeitraffer am tiefblauen Himmel vorbei. Wer genau hinschaut, entdeckt auch schon den Weg, den es in den nächsten Tagen zu beschreiten gilt. Doch zuvor wollen der Hunger gestillt und die geschundenen Beine hochgelagert werden. Bei Carpaccio mit Rucola und Parmesanstreifen und einem Glas Wein genieße ich die beschauliche Ruhe. Nur meine blasenübersäten Füße trüben die Stimmung ein wenig, gut eingelaufene Schuhe und teure Wandersocken sind wohl doch kein Garant für eine schmerzfreie Wanderung. Eine Erfahrung, die wohl schon viele Pilger vor mir machen mussten. Die herrliche Abendstimmung, die ich später noch erleben darf, stimmt mich wieder versöhnlicher. Kurz nach Sonnenuntergang taucht der Vollmond die umliegenden Hügel in ein goldgelbes Licht ein schönes Motiv, das ich als Fotograf nicht undokumentiert lassen kann. 28

30 FOTOTIPP: Auf dem Passo della Consuma haben Sie am späten Nachmittag wunderbare Ausblicke ins Tal. Sofern Sie nach der Ankunft am zweiten Etappenziel nicht zu müde sind, wandern Sie noch einige Hundert Meter weiter entlang der Straße Richtung Stia ins Tal. Rechter Hand finden Sie schöne Wiesen und ein fotogenes Panorama der toskanischen Hügellandschaft. Oben: Ländliche Idylle kurz vor dem Anstieg zur Passhöhe Linke Seite: Auf dem ersten Wanderabschnitt zum Passo della Consuma: Weingärten im Morgenlicht 29

Florenz Kultur - Architektur - Kunst - Natur

Florenz Kultur - Architektur - Kunst - Natur Florenz Kultur - Architektur - Kunst - Natur Gruppenreise mit Babis Bistolas Vom 7. 14. November 2015 Florenz war im Mittelalter eine der reichsten Städte und spielte eine wichtige Rolle im europäischen

Mehr

Typisch italienisches Frühstück. und die Stadt von Romeo und Julia

Typisch italienisches Frühstück. und die Stadt von Romeo und Julia Typisch italienisches Frühstück und die Stadt von Romeo und Julia Am 20. September habe auch ich mich auf den Weg zu meinem Sprachbetriebspraktikum nach Italien begeben. Nachdem ich gut in Ancona gelandet

Mehr

Der Franziskusweg von Assisi nach Rom: Gruppentour

Der Franziskusweg von Assisi nach Rom: Gruppentour Der Franziskusweg von Assisi nach Rom: Gruppentour Der Franziskusweg geht über verschiedene Orte, die mit dem Leben von Franziskus verbunden sind, und gleichzeitig über hochinteressante kulturelle und

Mehr

WIE HEIßEN DIESE STÄDTE?

WIE HEIßEN DIESE STÄDTE? WIE HEIßEN DIESE STÄDTE? Die größte Stadt und zugleich Hauptstadt Italiens hat rund 2,8 Millionen Einwohner und ist ein kulturelles als auch überragendes touristisches Zentrum. Sie ist die Stadt der Beamten

Mehr

Franziskusweg von Florenz über La Verna, Assisi nach Rom Auf den Spuren von Franz von Assisi noch ein Geheimtipp! Franziskusweg Teil 1 + Teil 2

Franziskusweg von Florenz über La Verna, Assisi nach Rom Auf den Spuren von Franz von Assisi noch ein Geheimtipp! Franziskusweg Teil 1 + Teil 2 Franziskusweg von Florenz über La Verna, Assisi nach Rom Auf den Spuren von Franz von Assisi noch ein Geheimtipp! Franziskusweg Teil 1 + Teil 2 Wenn Sie gerne wandern, aber auch ein wenig pilgern möchten,

Mehr

Auf den Spuren von Franz von Assisi noch ein Geheimtipp! Franziskusweg Teil 1 + Teil 2

Auf den Spuren von Franz von Assisi noch ein Geheimtipp! Franziskusweg Teil 1 + Teil 2 Auf den Spuren von Franz von Assisi noch ein Geheimtipp! Franziskusweg Teil 1 + Teil 2 Wenn Sie gerne wandern, aber auch ein wenig pilgern möchten, so wie Sie es vielleicht auch schon auf dem Jakobsweg

Mehr

Auf den Spuren von Franz von Assisi noch ein Geheimtipp! Franziskusweg Teil 1 + Teil 2

Auf den Spuren von Franz von Assisi noch ein Geheimtipp! Franziskusweg Teil 1 + Teil 2 Auf den Spuren von Franz von Assisi noch ein Geheimtipp! Franziskusweg Teil 1 + Teil 2 Wenn Sie gerne wandern, aber auch ein wenig pilgern möchten, so wie Sie es vielleicht auch schon auf dem Jakobsweg

Mehr

Auf den Spuren von Franz von Assisi noch ein Geheimtipp! Franziskusweg Teil 1 + Teil 2

Auf den Spuren von Franz von Assisi noch ein Geheimtipp! Franziskusweg Teil 1 + Teil 2 Auf den Spuren von Franz von Assisi noch ein Geheimtipp! Franziskusweg Teil 1 + Teil 2 Wenn Sie gerne wandern, aber auch ein wenig pilgern möchten, so wie Sie es vielleicht auch schon auf dem Jakobsweg

Mehr

FLORENZ Innenstadt der europäischen Renaissance und Hauptstadt der Toskana

FLORENZ Innenstadt der europäischen Renaissance und Hauptstadt der Toskana FLORENZ Innenstadt der europäischen Renaissance und Hauptstadt der Toskana Wenn Florenz in der ganze Welt berühmt ist, muss es dafür einen guten Grund sein. Sie ist eine ganz außergewöhnliche Stadt, ein

Mehr

OLYGLOTT. Monika Pelz. Die Autorin

OLYGLOTT. Monika Pelz. Die Autorin OLYGLOTT Die Autorin Monika Pelz studierte in München, Florenz und Pisa Geschichte, Politologie und italienische Linguistik. Sie lebt mit ihrer Familie in Pisa und hat in vielen Jahren Land und Leute in

Mehr

Einleitung. Reise-Infos von A bis Z. Auf den Spuren von Franziskus von Florenz nach Rom. Index. O (pq)

Einleitung. Reise-Infos von A bis Z. Auf den Spuren von Franziskus von Florenz nach Rom. Index. O (pq) Einleitung Reise-Infos von A bis Z Auf den Spuren von Franziskus von Florenz nach Rom Index O (pq) Band 186 OutdoorHandbuch Kees Roodenburg Italien: Franziskusweg von Florenz nach Rom Aussicht bei Patrico

Mehr

Kreativ visualisieren

Kreativ visualisieren Kreativ visualisieren Haben Sie schon einmal etwas von sogenannten»sich selbst erfüllenden Prophezeiungen«gehört? Damit ist gemeint, dass ein Ereignis mit hoher Wahrscheinlichkeit eintritt, wenn wir uns

Mehr

Bustransfer vom Flughafen ins Hotel in Florenz. Gemeinsames Nachtessen in Florenz

Bustransfer vom Flughafen ins Hotel in Florenz. Gemeinsames Nachtessen in Florenz Weinreise Toscana Reiseziel Weintour in die Toscana Reisedatum 06. 12. September 2015 DATUM Sonntag 06.09.15 Flug nach Florenz 17:15 Abflug mit SWISS 18:30 Ankunft in Florenz Bustransfer vom Flughafen

Mehr

Romaufenthalt 12. - 16. September 2011

Romaufenthalt 12. - 16. September 2011 Romaufenthalt 12. - 16. September 2011 Montag, 12. September Nach unserer Ankunft in Rom mit dem Zug, brachten wir unser Gepäck ins Kloster. Anschließend machten wir uns auf den Weg in den Vatikan. Auf

Mehr

IFMR Toscana Information

IFMR Toscana Information IFMR Toscana Information Liebe rotarische Motorradfreunde des IFMR Fellowships. Im nächsten Jahr 2015 möchte ich eine Motorradtour in die italienische Toscana organisieren. Die Tour beginnt am Freitag

Mehr

Florenz auf den Spuren der Medici

Florenz auf den Spuren der Medici Ihre Reise ab Tag 0,00 Florenz auf den Spuren der Medici Höhepunkte der Reise Routenbeschreibung für Tag Verfügbare Termine Im Reisepreis enthalten Übersicht Route Preise & Termine Zum ersten Mal nach

Mehr

MINISTRANTENWALLFAHRT ROM 2015

MINISTRANTENWALLFAHRT ROM 2015 MINISTRANTENWALLFAHRT ROM 2015 Als wir bei unserem Hotel ankamen, bezogen wir gleich die Zimmer, danach erwartete uns ein köstliches Abendessen Anschließend machten wir noch einen Spaziergang zum Petersplatz

Mehr

Rundwanderwege in der

Rundwanderwege in der Rundwanderwege in der Inhaltsverzeichnis Rundwanderwege Dalherda...2 Rundwanderweg 2...2 Rundwanderwege Obernhausen...3 Rundwanderweg 1...3 Rundwanderweg 2...3 Rundwanderweg 3...4 Rundwanderwege Moordorf...5

Mehr

Beitrags- und Footageangebot. Sprechertext. Das Duell Reise-Apps vs. Analoge Reiseführer

Beitrags- und Footageangebot. Sprechertext. Das Duell Reise-Apps vs. Analoge Reiseführer Beitrags- und Footageangebot Das Duell Sprechertext 00:01 Urlauber lassen sich immer öfter digital durch eine Stadt leiten: Apps informieren auf Smartphones und Tablets über Städte-Highlights oder übersetzen

Mehr

Reisebericht Reisebericht: Graz - alles gegen Aufpreis: Der etwas andere Reisebericht.

Reisebericht Reisebericht: Graz - alles gegen Aufpreis: Der etwas andere Reisebericht. Reisebericht Reisebericht: Graz - alles gegen Aufpreis: Der etwas andere Reisebericht. Graz, die Landeshauptstadt der Steiermark in Österreich, nahe der Slowenischen Grenze, wurde mit seiner Altstadt 1999

Mehr

6. Tag 16. September 2016 Andacht am Monte del Gozo BERG DER FREUDE

6. Tag 16. September 2016 Andacht am Monte del Gozo BERG DER FREUDE 6. Tag 16. September 2016 Andacht am Monte del Gozo BERG DER FREUDE Herzlich willkommen zu unserer Andacht am Monte del Gozo dem Berg der Freude! Wir haben es geschafft. Gemeinsam haben wir unseren Pilgerweg

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Seekajak Venedig/ Italien

Seekajak Venedig/ Italien Seekajak Venedig/ Italien Paddelerlebnis in der Lagune von Venedig Paddelt mit uns durch die venezianischen Gassen. Venedig einmal von der Wasserseite zu erleben, ist ein beeindruckendes Erlebnis. Dort

Mehr

Studienfahrt Florenz 2015 - Ein Reisebericht

Studienfahrt Florenz 2015 - Ein Reisebericht Studienfahrt Florenz 2015 - Ein Reisebericht Der Tag war endlich gekommen - Freitag, der 09. Oktober 2015! Unsere lang erwartete Studienfahrt nach Florenz stand an. 28 wissbegierige und motivierte Lateinschüler

Mehr

Die Höhle ist ein großes, tiefes Loch im Felsen.

Die Höhle ist ein großes, tiefes Loch im Felsen. Das tapfere Schneiderlein (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Es war einmal. Es ist Sommer. Die Sonne scheint schön warm. Ein Schneider sitzt am Fenster und näht. Er freut sich über das schöne Wetter.

Mehr

Toskana Geführte Rundreise Maximal 8 Teilnehmer

Toskana Geführte Rundreise Maximal 8 Teilnehmer Toskana Geführte Rundreise Maximal 8 Teilnehmer www.vespucci-tours.com T o s k a n a - G e f ü h r t e R u n d r e i s e Toskana - Geführte Rundreise Entlang einer traumhaften Hügellandschaft mit endloswirkenden

Mehr

Wanderkarte. Turracher Höhe Nockberge. Turracher 3 Seen-Weg. Weg der Sinne durch Österreichs größten Zirbenwald und um die drei Bergseen (leicht)

Wanderkarte. Turracher Höhe Nockberge. Turracher 3 Seen-Weg. Weg der Sinne durch Österreichs größten Zirbenwald und um die drei Bergseen (leicht) Höhe Nockberge J 3 n-weg Weg der Sinne durch Österreichs größten Zirbenwald und um die drei Bergseen (leicht) - Museum Alpin+Art+Gallery - Karlsiedlung - Grünsee - Karlhütte - Katscherhütte - Sonnalm -

Mehr

Video-Thema Begleitmaterialien

Video-Thema Begleitmaterialien ALTE BRÄUCHE IM ADVENT In den Alpen gibt es sehr alte Traditionen zur Advents- und Weihnachtszeit. Der deutsche Fotograf Carsten Peter hat in verschiedenen Regionen der Alpen in Deutschland, Österreich

Mehr

Baustelle Erste Liebe

Baustelle Erste Liebe Geschrieben von: Ute Horn & Daniel Horn Baustelle Erste Liebe : Fur Teens Für alle, die es wissen wollen! Inhalt Inhalt Danke................................................... 5 Vorwort...................................................

Mehr

In 3 Tagen durch die. Brandenberger Alpen. (3 Tageswanderung/Weitwandern mit der Bahn)

In 3 Tagen durch die. Brandenberger Alpen. (3 Tageswanderung/Weitwandern mit der Bahn) In 3 Tagen durch die Brandenberger Alpen (3 Tageswanderung/Weitwandern mit der Bahn) Alpengasthaus Buchacker Kaiserhaus Sonnwendjoch Rattenberg/ Kramsach Ausgangspunkt: Bahnhof Zielort: Bahnhof Rattenberg/Kramsach

Mehr

GOTTESDIENST vor den Sommerferien in leichter Sprache

GOTTESDIENST vor den Sommerferien in leichter Sprache GOTTESDIENST vor den Sommerferien in leichter Sprache Begrüßung Lied: Daniel Kallauch in Einfach Spitze ; 150 Knallersongs für Kinder; Seite 14 Das Singen mit begleitenden Gesten ist gut möglich Eingangsvotum

Mehr

Also: Wie es uns geht, das hat nichts mit dem zu tun, ob wir an Gott glauben.

Also: Wie es uns geht, das hat nichts mit dem zu tun, ob wir an Gott glauben. Liebe Schwestern und Brüder, Ich möchte mit Ihnen über die Jahreslosung dieses Jahres nachdenken. Auch wenn schon fast 3 Wochen im Jahr vergangen sind, auch wenn das Jahr nicht mehr wirklich neu ist, auch

Mehr

Dagmar Frühwald. Das Tagebuch

Dagmar Frühwald. Das Tagebuch Dagmar Frühwald Das Tagebuch Die Technik des Schreibens kann helfen sich besser zurechtzufinden. Nicht nur in der Welt der Formulare, die sich oft nicht umgehen lässt, auch in der eigenen in der all die

Mehr

Wandern im Nationalpark Sächsische Schweiz

Wandern im Nationalpark Sächsische Schweiz Wander- und Erlebnisreise Wandern im Nationalpark Sächsische Schweiz Wunderschöne Wanderungen im Nationalpark und auf dem Malerweg Mit einem zertifizierten Nationalparkführer einen Tag unterwegs sein Besuch

Mehr

Reisebericht Mario Förster 13.09.2014:

Reisebericht Mario Förster 13.09.2014: Reisebericht Mario Förster 13.09.2014: Bei meinem letzten Besuch im März 2014 im Public Shelter in Giurgiu reifte in mir der Gedanke, etwas für die Hunde zu tun. Die nicht optimalen Haltungsbedingungen

Mehr

Nach einem ausgiebigem Spaziergang mit viel Bergauf und Bergab geht s weiter Richtung Vivaro. Dort verbringen wir die nächsten zwei Tage inmitten von

Nach einem ausgiebigem Spaziergang mit viel Bergauf und Bergab geht s weiter Richtung Vivaro. Dort verbringen wir die nächsten zwei Tage inmitten von Wind, Wind, Wind... Nachdem uns das schlechte Wetter auch am Ossiacher See einholt geht s am nächsten morgen weiter Richtung Italien. Wieder beschert uns unsere Navieinstellung eine unvergessliche Fahrt,

Mehr

Vorwort von Bodo Schäfer

Vorwort von Bodo Schäfer Vorwort von Bodo Schäfer Vorwort von Bodo Schäfer Was muss ich tun, um erfolgreich zu werden? Diese Frage stellte ich meinem Coach, als ich mit 26 Jahren pleite war. Seine Antwort überraschte mich: Lernen

Mehr

Mit großem Cityplan. Florenz. Die Highlights der Stadt direkt erleben Durch Shoppingmeilen und Szeneviertel bummeln Die besten Adressen zum Ausgehen

Mit großem Cityplan. Florenz. Die Highlights der Stadt direkt erleben Durch Shoppingmeilen und Szeneviertel bummeln Die besten Adressen zum Ausgehen Mit großem Cityplan Florenz Die Highlights der Stadt direkt erleben Durch Shoppingmeilen und Szeneviertel bummeln Die besten Adressen zum Ausgehen le F 15 x Florenz direkt erleben N Adua San Marco 10 San

Mehr

Das Wunderbare am Tod ist, dass Sie ganz alleine sterben dürfen. Endlich dürfen Sie etwas ganz alleine tun!

Das Wunderbare am Tod ist, dass Sie ganz alleine sterben dürfen. Endlich dürfen Sie etwas ganz alleine tun! unseren Vorstellungen Angst. Ich liebe, was ist: Ich liebe Krankheit und Gesundheit, Kommen und Gehen, Leben und Tod. Für mich sind Leben und Tod gleich. Die Wirklichkeit ist gut. Deshalb muss auch der

Mehr

Predigt an Silvester 2015 Zuhause bei Gott (Mt 11,28)

Predigt an Silvester 2015 Zuhause bei Gott (Mt 11,28) Predigt an Silvester 2015 Zuhause bei Gott (Mt 11,28) Irgendwann kommt dann die Station, wo ich aussteigen muss. Der Typ steigt mit mir aus. Ich will mich von ihm verabschieden. Aber der meint, dass er

Mehr

Toskana 18.04. 26.04.2014 11.10. 19.10.2014. Pisa Florenz Lari Siena Pistoia - Vinci. (Osterferien) (Herbstferien)

Toskana 18.04. 26.04.2014 11.10. 19.10.2014. Pisa Florenz Lari Siena Pistoia - Vinci. (Osterferien) (Herbstferien) Toskana Pisa Florenz Lari Siena Pistoia - Vinci 18.04. 26.04.2014 (Osterferien) 11.10. 19.10.2014 (Herbstferien) Die Toskana - Land der sanften Hügel Sanfte Hügel prägen das Aussehen der Toskana. Im Frühjahr

Mehr

12. Fototage auf der Silvretta

12. Fototage auf der Silvretta 12. Fototage auf der Silvretta Fototreff in 2000 Meter Höhe Viele Naturfreunde, welche die 12. Fototage auf der Silvretta erleben durften, waren Gewinner des Sonderthemas Energie der Naturfreunde-Bundesmeisterschaft

Mehr

Reise zu den Rentier-Nomaden der. Mongolei

Reise zu den Rentier-Nomaden der. Mongolei Reise zu den Rentier-Nomaden der Mongolei Dieses exklusive Reiseerlebnis führt zu den letzten Jägern und Rentier- Nomaden im Norden der Mongolei. Gemeinsam reiten wir durch die gebirgige Landschaft zu

Mehr

Wir haben einige Mountainbike-Touren in und um Balderschwang zusammengestellt und diese nach Dauer und Schwierigkeitsgrad aufgeschlüsselt.

Wir haben einige Mountainbike-Touren in und um Balderschwang zusammengestellt und diese nach Dauer und Schwierigkeitsgrad aufgeschlüsselt. Wir haben einige Mountainbike-Touren in und um Balderschwang zusammengestellt und diese nach Dauer und Schwierigkeitsgrad aufgeschlüsselt. Damit die jeweiligen Strecken problemlos gefunden und die Touren

Mehr

SARUNLAPORN AUS THAILAND EINE BILDERGESCHICHTE

SARUNLAPORN AUS THAILAND EINE BILDERGESCHICHTE SARUNLAPORN AUS THAILAND EINE BILDERGESCHICHTE Sarunlaporns Großmutter arbeitet in der Produktion der Engel. Hier zeigt Sarunlaporn einige Bilder aus ihrem Leben. 01 HALLO! Ich heiße Sarunlaporn, bin das

Mehr

Coaching-Reise nach Nepal 2016

Coaching-Reise nach Nepal 2016 Coaching-Reise nach Nepal 2016 Sinnvolles Tun als machtvoller Antrieb Fr. 4. bis Sa. 19. Novemberr 2016 Sinnvolles Tun als machtvoller Antrieb Ein Seminar der Extraklasse in Nepal, einem der faszinierendsten

Mehr

Die Toskana. Insel Giglio. Florenz

Die Toskana. Insel Giglio. Florenz Die Toskana Der Name Toskana kommt vom Volk der Etrusker. Die Etrusker lebten hier um 1.000 vor Christi. Die Toskana liegt in Mittelitalien. Sie grenzt im Norden an Ligurien und die Emilia Romagna, im

Mehr

Pilgerreise der Pfarreiengemeinschaft Sömmerda nach Rom und Assisi Unter der Reiseleitung von Pfarrer Christian Bock

Pilgerreise der Pfarreiengemeinschaft Sömmerda nach Rom und Assisi Unter der Reiseleitung von Pfarrer Christian Bock Pilgerreise der Pfarreiengemeinschaft Sömmerda nach Rom und Assisi Unter der Reiseleitung von Pfarrer Christian Bock 06. 15.10.2014 (Busreise) 07. 14.10.2014 (Flugreise) Busreise: Montag, 6.10.2014 Anreise

Mehr

Krakau ist eine Schatzkammer alter Kunstwerke und Kulturdenkmäler und ein Zentrum für Kultur und Wissenschaft.

Krakau ist eine Schatzkammer alter Kunstwerke und Kulturdenkmäler und ein Zentrum für Kultur und Wissenschaft. Polen - Krakau und Auschwitz Krakau - die ehemalige Hauptstadt Polens, Residenz polnischer Könige, eine Stadt mit fast hundert Kirchen und der ältesten polnischen Universität ist für ihre unverwechselbare

Mehr

Gutes Leben was ist das?

Gutes Leben was ist das? Lukas Bayer Jahrgangsstufe 12 Im Hirschgarten 1 67435 Neustadt Kurfürst-Ruprecht-Gymnasium Landwehrstraße22 67433 Neustadt a. d. Weinstraße Gutes Leben was ist das? Gutes Leben für alle was genau ist das

Mehr

Leseprobe. Florian Freistetter. Der Komet im Cocktailglas. Wie Astronomie unseren Alltag bestimmt. ISBN (Buch): 978-3-446-43505-6

Leseprobe. Florian Freistetter. Der Komet im Cocktailglas. Wie Astronomie unseren Alltag bestimmt. ISBN (Buch): 978-3-446-43505-6 Leseprobe Florian Freistetter Der Komet im Cocktailglas Wie Astronomie unseren Alltag bestimmt ISBN (Buch): 978-3-446-43505-6 ISBN (E-Book): 978-3-446-43506-3 Weitere Informationen oder Bestellungen unter

Mehr

»POESIE GEHÖRT FÜR MICH ZUM LEBEN WIE DIE LIEBE OHNE GEHT ES NICHT!« Frage-Zeichen

»POESIE GEHÖRT FÜR MICH ZUM LEBEN WIE DIE LIEBE OHNE GEHT ES NICHT!« Frage-Zeichen Barbara Späker Barbara Späker, am 03.10.1960 in Dorsten (Westfalen) geboren, unternahm nach Ausbildung zur Verkäuferin eine Odyssee durch die»wilden 70er Jahre«, bis sie 1979 die große Liebe ihres Lebens

Mehr

Reisetipps Toscana! Reisebericht Italien - Siena, Florenz, Pisa visit: www.combipix.com Autor: Michael Wnuk Erscheinungsdatum: 02.11.

Reisetipps Toscana! Reisebericht Italien - Siena, Florenz, Pisa visit: www.combipix.com Autor: Michael Wnuk Erscheinungsdatum: 02.11. Reisetipps Toscana! Reisebericht Italien - Siena, Florenz, Pisa visit: www.combipix.com Autor: Michael Wnuk Erscheinungsdatum: 02.11.2009 Die Bilder und Karten der Agentur Combipix sind urheberrechtlich

Mehr

the art of travel

the art of travel Eintritte Sehenswürdigkeiten Toskana Seite 1 / 6 Florenz Uffizien.... 8,00 p. P. Vorreservierungskosten... 4,00 p. P. Bei Sonderausstellungen.. 12,50 p. P. Kopfhörer obligatorisch Mo. Geschlossen Ab 01.März

Mehr

ASSISI ROM FLORENZ. Stadtpfarrei St. Maria Königin, Langenthal. 23. 30. September 2013

ASSISI ROM FLORENZ. Stadtpfarrei St. Maria Königin, Langenthal. 23. 30. September 2013 ASSISI ROM FLORENZ Stadtpfarrei St. Maria Königin, Langenthal 23. 30. September 2013 Rom die Ewige Stadt die Heilige Stadt nimmt seit langem unter den Städten der Welt eine besondere und einzigartige Stellung

Mehr

Wanderung von Corte nach Porto Saison 2015

Wanderung von Corte nach Porto Saison 2015 Diese 8-tägige Wanderung führt Sie von der Universitätsstadt Corte bis an die Bucht von Porto. Sie durchqueren das Flusstal des Tavignanu, steigen auf zum Lac de Nino, gelangen bis an den Fuss des Monte

Mehr

13. März 2011. Predigtgedanken zum Thema Zeit. Liebe Schwestern und Brüder,

13. März 2011. Predigtgedanken zum Thema Zeit. Liebe Schwestern und Brüder, 13. März 2011 Predigtgedanken zum Thema Zeit Liebe Schwestern und Brüder, über das Thema des diesjährigen Bibeltages bin ich nicht ganz glücklich, denn über das Thema habe ich noch nie gepredigt und musste

Mehr

Romfahrt II 2012. Montag

Romfahrt II 2012. Montag Romfahrt II 2012 Am 11. Juni 2012 ging es für die 10g endlich los. Nachdem die Parallelklasse 10f bereits die erste Romfahrt absolvierte, waren die Erwartungen hoch. Auf die fünftägige Studienfahrt sollten

Mehr

1 Woche Yoga, Feldenkrais und Meditation San Martino im Maira Tal, Piemont

1 Woche Yoga, Feldenkrais und Meditation San Martino im Maira Tal, Piemont 1 Woche Yoga, Feldenkrais und Meditation San Martino im Maira Tal, Piemont Sonntag, 22. Mai - Samstag, 28. Mai 2016...der Erde verbunden, dem Himmel so nah... In unserer täglichen Körperarbeit mit Yoga,

Mehr

Radio City Music Hall Auch nachts hat Manhattan tolle Motive zu bieten. Durch eine Langzeitbelichtung gelingt es mir, die fahrenden Autos aus dem

Radio City Music Hall Auch nachts hat Manhattan tolle Motive zu bieten. Durch eine Langzeitbelichtung gelingt es mir, die fahrenden Autos aus dem Radio City Music Hall Auch nachts hat Manhattan tolle Motive zu bieten. Durch eine Langzeitbelichtung gelingt es mir, die fahrenden Autos aus dem Bild verschwinden zu lassen. Die hinterlassenen Lichterspuren

Mehr

Die Geschichte von Manik Angkeran wie die Bali-Straße entstand

Die Geschichte von Manik Angkeran wie die Bali-Straße entstand Indonesien Cerita rakyat oder Volksgeschichten - so nennen die Indonesier ihre Märchen und Fabeln. Im Vielvölkerstaat Indonesien gibt es tausende solcher Geschichten. Viele erzählen die Entstehung von

Mehr

welcome SKi ERlEBEN SiE URlAUB MiT AllEN SiNNEN! GolF SPA MoUNTAiN hotel KiTzhoF Willkommen in KiTzBÜhEl

welcome SKi ERlEBEN SiE URlAUB MiT AllEN SiNNEN! GolF SPA MoUNTAiN hotel KiTzhoF Willkommen in KiTzBÜhEl Willkommen in KiTzBÜhEl SKi GolF SPA MoUNTAiN D E S i G N hotel KiTzhoF ERlEBEN SiE URlAUB MiT AllEN SiNNEN! Mitten im weltberühmten Ferienort Kitzbühel liegt das hotel KiTzhoF eingebettet in eine herrliche

Mehr

Das Weihnachtswunder

Das Weihnachtswunder Das Weihnachtswunder Ich hasse Schnee, ich hasse Winter und am meisten hasse ich die Weihnachtszeit! Mit diesen Worten läuft der alte Herr Propper jeden Tag in der Weihnachtszeit die Strasse hinauf. Als

Mehr

Lebensquellen. Ausgabe 7. www.neugasse11.at. Seite 1 gestaltet von Leon de Revagnard

Lebensquellen. Ausgabe 7. www.neugasse11.at. Seite 1 gestaltet von Leon de Revagnard Lebensquellen Ausgabe 7 www.neugasse11.at Seite 1 Die Texte sollen zum Lesen und (Nach)Denken anregen. Bilder zum Schauen anbieten, um den Weg und vielleicht die eigene/gemeinsame Gegenwart und Zukunft

Mehr

GABRIELE ISRINGHAUSEN

GABRIELE ISRINGHAUSEN Die schönsten Hotel- und Genießeroasen Klocke Verlag E XPONIERTE P ANORAMALAGE HOTEL VILLA SEESCHAU Schon seit Jahrhunderten zieht die besonders reizvolle Lage Meersburgs, gebaut an einen steilen Rebhang

Mehr

S C.F.

S C.F. Rif. 0194 Lionard Luxury Real Estate Via dei Banchi, 6 - ang. Piazza S. Maria Novella 50123 Florence Italy Tel. +39 055 0548100 Fax. +39 055 0548150 Florenz LUXUS-APARTMENT IN FLORENZ Beschreibung In zentraler

Mehr

Liebe oder doch Hass (13)

Liebe oder doch Hass (13) Liebe oder doch Hass (13) von SternenJuwel online unter: http://www.testedich.de/quiz37/quiz/1442500524/liebe-oder-doch-hass-13 Möglich gemacht durch www.testedich.de Einleitung Yuna gibt jetzt also Rima

Mehr

Predigt zum ökumenischen Zeltgottesdienst am 28.08.2011 über 1.Mose 11,1-9

Predigt zum ökumenischen Zeltgottesdienst am 28.08.2011 über 1.Mose 11,1-9 Paul-Arthur Hennecke - Kanzelgruß - Predigt zum ökumenischen Zeltgottesdienst am 28.08.2011 über 1.Mose 11,1-9 Was verbindet das Steinsalzwerk Braunschweig- Lüneburg, die Kirche St.Norbert und die Kirche

Mehr

Predigt von Heiko Bräuning

Predigt von Heiko Bräuning Stunde des Höchsten Gottesdienst vom Sonntag, 06. Oktober 2013 Thema: Die Macht der Dankbarkeit Predigt von Heiko Bräuning Solche Gespräche habe ich als Pfarrer schon öfters geführt:»wie geht es Ihnen?Ach

Mehr

Unsere Kursfahrt nach Florenz

Unsere Kursfahrt nach Florenz Unsere Kursfahrt nach Florenz Unsere Kursfahrt ging in die toskanische Stadt Florenz. In dieser Woche konnten wir die Stadt und die Umgebung mit all ihren Facetten kennenlernen. Warum ausgerechnet Florenz?

Mehr

Des Kaisers neue Kleider

Des Kaisers neue Kleider Des Kaisers neue Kleider (Dänisches Märchen nach H. Chr. Andersen) Es war einmal. Vor vielen, vielen Jahren lebte einmal ein Kaiser. Er war sehr stolz und eitel. Er interessierte sich nicht für das Regieren,

Mehr

Reisebericht New York

Reisebericht New York Reisebericht New York oder wie wir in Reihe sieben der Metropolitan Opera saßen und die Oper Il Babier di Siviglia hörten. Die gemeinnützige Organisation Kinder und Opern hatte uns eingeladen drei Tage

Mehr

empfohlen für Kinder von 5 7 Jahren

empfohlen für Kinder von 5 7 Jahren MOBI KIDS Einsteigen bitte! Mit Vincent die VAG erleben. empfohlen für Kinder von 5 7 Jahren Hallo Kinder, bestimmt seid ihr schon mal mit euren Eltern oder Großeltern gemeinsam Bus, Straßenbahn oder U-Bahn

Mehr

Die Wette mit dem Sultan

Die Wette mit dem Sultan Die Wette mit dem Sultan Hier ist eine Geschichte vom Baron von Münchhausen. Münchhausen ist ein Baron, der schrecklich viel prahlt. Er erfindet immer die unglaublichsten Abenteuergeschichten und sagt,

Mehr

Leibniz. (G.W.F. Hegel)

Leibniz. (G.W.F. Hegel) Leibniz 3. Der einzige Gedanke den die Philosophie mitbringt, ist aber der einfache Gedanke der Vernunft, dass die Vernunft die Welt beherrsche, dass es also auch in der Weltgeschichte vernünftig zugegangen

Mehr

Die vergessenen Kinder

Die vergessenen Kinder Die vergessenen Kinder 06.12.10 Die Adventszeit ist die besinnliche Zeit, der Trubel, die Sorgen und Nöte, die man im vergangenen Jahr durchlebt hat, weichen der Ruhe und dem Frieden. In jeder noch so

Mehr

Die Investitionen am Forex-Markt können große Gewinne zur Folge haben aber genauso besteht auch das Risiko Geld zu verlieren.

Die Investitionen am Forex-Markt können große Gewinne zur Folge haben aber genauso besteht auch das Risiko Geld zu verlieren. Vorwort des Autors: Die Investitionen am Forex-Markt können große Gewinne zur Folge haben aber genauso besteht auch das Risiko Geld zu verlieren. Ich bin weder Banker noch Finanzdienstleister und ich möchte

Mehr

Lyrikbändchen Klasse 9b. -Liebeslyrik -

Lyrikbändchen Klasse 9b. -Liebeslyrik - Lyrikbändchen Klasse 9b -Liebeslyrik - Mein Herz Es schlägt in meiner Brust. Jeden Tag, jede Nacht. Es ist das, was mich glücklich macht. Es macht mir Lust. Mein Herz, mein Herz. Es ist voller Schmerz.

Mehr

Predigt, 01.01.2011 Hochfest der Gottesmutter Maria/Neujahr Texte: Num 6,22-27; Lk 2,16-21

Predigt, 01.01.2011 Hochfest der Gottesmutter Maria/Neujahr Texte: Num 6,22-27; Lk 2,16-21 Predigt, 01.01.2011 Hochfest der Gottesmutter Maria/Neujahr Texte: Num 6,22-27; Lk 2,16-21 (in St. Stephanus, 11.00 Uhr) Womit beginnt man das Neue Jahr? Manche mit Kopfschmerzen (warum auch immer), wir

Mehr

Das ägyptische Medaillon von Michelle

Das ägyptische Medaillon von Michelle Das ägyptische Medaillon von Michelle Eines Tages zog ein Mädchen namens Sarah mit ihren Eltern in das Haus Anubis ein. Leider mussten die Eltern irgendwann nach Ägypten zurück, deshalb war Sarah alleine

Mehr

möchte ich Moto-Cross-Fahrer werden. Da werde ich immer der schnellste Fahrer sein und viele Pokale gewinnen. Aber wenn ich stürze werde ich voller

möchte ich Moto-Cross-Fahrer werden. Da werde ich immer der schnellste Fahrer sein und viele Pokale gewinnen. Aber wenn ich stürze werde ich voller möchte ich Moto-Cross-Fahrer werden. Da werde ich immer der schnellste Fahrer sein und viele Pokale gewinnen. Aber wenn ich stürze werde ich voller Matsch sein und dann muss ich mir immer die Hände waschen.

Mehr

1. Quartalsbericht. Ecuador 2013-2014 Nicholas Haak

1. Quartalsbericht. Ecuador 2013-2014 Nicholas Haak 1. Quartalsbericht Ecuador 2013-2014 Nicholas Haak Als ich mit den ca. 40 anderen deutschen Austauschschülern in Quito ankam, wurde mir bewusst, dass es nur noch ein halbstündiger Flug war, bis ich in

Mehr

FLORENZ. Perfekte Tage in der Toskana- Metropole

FLORENZ. Perfekte Tage in der Toskana- Metropole FLORENZ Perfekte Tage in der Toskana- Metropole LEGENDE A Hinweis auf den Kartenteil B Adresse oder Standort C Telefonnummer D Öffnungszeiten E Café, Restaurant, sonstige Gastronomie F U-Bahn-/Metro-Station

Mehr

Spielen und Gestalten

Spielen und Gestalten Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens Spielen und Gestalten Ein geht auf 24 Bilder zur Ankunft des Herrn ein szenischer Adventskalender von Uwe Claus Ein geht auf 24 Bilder zur Ankunft des Herrn ein szenischer

Mehr

So ich glaub, das war s. Heut kommt keiner mehr. Es ist ja auch schon dunkel. Da ist bestimmt niemand mehr unterwegs.

So ich glaub, das war s. Heut kommt keiner mehr. Es ist ja auch schon dunkel. Da ist bestimmt niemand mehr unterwegs. Kategorie Stichwort Titel Inhaltsangabe Verfasser email Einmal im Monat Krippenspiel Der von Bethlehem Rollenspiel zur Weihnachtsgeschichte Doris und Tobias Brock doris.tobias.brock@t-online.de Der Kaiser

Mehr

Die Klasse 4a auf Klassenfahrt vom 6.10.- 8.10.14

Die Klasse 4a auf Klassenfahrt vom 6.10.- 8.10.14 Die Klasse 4a auf Klassenfahrt vom 6.10.- 8.10.14 Am Montag, den 6. Oktober trafen wir uns gegen 11.45 Uhr auf dem Schmidts-Markt- Parkplatz zur gemeinsamen Abfahrt in die Jugendherberge Schluchsee- Wolfsgrund.

Mehr

Thema. Grußwort. anlässlich des. 10-jährigen Jubiläums des. Vereins "Begegnung in Neu-Ulm e.v." am 22. Juli 2011

Thema. Grußwort. anlässlich des. 10-jährigen Jubiläums des. Vereins Begegnung in Neu-Ulm e.v. am 22. Juli 2011 Die Bayerische Staatsministerin der Justiz und für Verbraucherschutz Dr. Beate Merk Thema Grußwort anlässlich des 10-jährigen Jubiläums des Vereins "Begegnung in Neu-Ulm e.v." am 22. Juli 2011 Telefon:

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 06 Hochzeit Der schönste Tag im Leben soll es werden das wünschen sich viele Paare von ihrer Hochzeit. Wie dieser Tag genau ablaufen soll, entscheidet jedes Paar individuell. Eine gute Planung gehört in

Mehr

AUSGANGSEVALUATION Seite 1 1. TEIL

AUSGANGSEVALUATION Seite 1 1. TEIL Seite 1 1. TEIL Adrian, der beste Freund Ihres ältesten Bruder, arbeitet in einer Fernsehwerkstatt. Sie suchen nach einem Praktikum als Büroangestellter und Adrian stellt Sie dem Leiter, Herr Berger vor,

Mehr

Annabel Anderson Die erfolgreiche Sängerin im Interview

Annabel Anderson Die erfolgreiche Sängerin im Interview Annabel Anderson Die erfolgreiche Sängerin im Interview Annabel Anderson ist die musikalische Senkrechtstarterin des Jahres. Die sympathische Schlagersängerin aus Düsseldorf konnte in den vergangenen Monaten

Mehr

Gute Fotos 1-2. Wolfgang Flachmann

Gute Fotos 1-2. Wolfgang Flachmann Gute Keine einheitliche Definition für gute Gute kommunizieren intensiv Knipsen oder Fotografieren? Das Auge des Betrachters Erfolgsfaktoren 1-2 können können vielerlei vielerlei Eine Stimmung wiedergeben

Mehr

Predigt Salvenmoser: Nun aber bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe.

Predigt Salvenmoser: Nun aber bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe. Predigt Salvenmoser: Nun aber bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe. Vor einigen Tagen habe ich folgende Meldung in der örtlichen Presse gelesen: Blacky Fuchsberger will ohne Frau nicht leben. Der Entertainer

Mehr

Lösungen. Leseverstehen

Lösungen. Leseverstehen Lösungen 1 Teil 1: 1A, 2E, 3H, 4B, 5F Teil 2: 6B (Z.7-9), 7C (Z.47-50), 8A (Z.2-3/14-17), 9B (Z.23-26), 10A (Z.18-20) Teil 3: 11D, 12K,13I,14-, 15E, 16J, 17G, 18-, 19F, 20L Teil 1: 21B, 22B, 23A, 24A,

Mehr

Lernziel: Ich lerne die Wintersportarten Skifahren und Langlaufen kennen. Ich kann sagen, was mir besser gefällt und meine Aussage begründen.

Lernziel: Ich lerne die Wintersportarten Skifahren und Langlaufen kennen. Ich kann sagen, was mir besser gefällt und meine Aussage begründen. Lernziel: Ich lerne die Wintersportarten Skifahren und Langlaufen kennen. Ich kann sagen, was mir besser gefällt und meine Aussage begründen. 1. Skifahren oder Langlaufen? Vergleichen sie die beiden Bilder

Mehr

S C.F.

S C.F. Rif. 0991 Lionard Luxury Real Estate Via dei Banchi, 6 - ang. Piazza S. Maria Novella 50123 Florence Italy Tel. +39 055 0548100 Fax. +39 055 0548150 Florenz LUXUS-APARTMENT IN EINER VILLA IN FLORENZ Beschreibung

Mehr

BESUCH BEI KATT UND FREDDA

BESUCH BEI KATT UND FREDDA DIE INTERNETPLATTFORM FÜR DARSTELLENDES SPIEL INGEBORG VON ZADOW BESUCH BEI KATT UND FREDDA Verlag der Autoren Frankfurt am Main, 1997 Alle Rechte vorbehalten, insbesondere das der Aufführung durch Berufs-

Mehr

Allgäuer Rosenalp GmbH & Co.KG Am Lohacker 5 D 87534 Oberstaufen T +49 (0) 83 86-706-0 F +49 (0) 83 86-706-435 info@rosenalp.de www.rosenalp.

Allgäuer Rosenalp GmbH & Co.KG Am Lohacker 5 D 87534 Oberstaufen T +49 (0) 83 86-706-0 F +49 (0) 83 86-706-435 info@rosenalp.de www.rosenalp. Allgäuer Rosenalp GmbH & Co.KG Am Lohacker 5 D 87534 Oberstaufen T +49 (0) 83 86-706-0 F +49 (0) 83 86-706-435 info@rosenalp.de www.rosenalp.de Das Lächeln, das du aussendest, kehrt zu dir zurück. Darum

Mehr

Einzigartiges Trekking zum Apu Ausangate

Einzigartiges Trekking zum Apu Ausangate PERU Einzigartiges Trekking zum Apu Ausangate Eine Reise mit bekannten Highlights wie Huaraz und die Cordillera blanca, Cusco, das heilige Tal und Machu Picchu...... und einem atem(be)raubenden Trekking

Mehr

Das bringt nichts. Trotzdem. Mach doch, was du willst. Mach ich auch. Wo sind die drei eigentlich hin gefahren? Emmett will sich neue PS3-Spiele

Das bringt nichts. Trotzdem. Mach doch, was du willst. Mach ich auch. Wo sind die drei eigentlich hin gefahren? Emmett will sich neue PS3-Spiele Etwas Schreckliches Alice und Bella saßen in der Küche und Bella aß ihr Frühstück. Du wohnst hier jetzt schon zwei Wochen Bella., fing Alice plötzlich an. Na und? Und ich sehe immer nur, dass du neben

Mehr

UMBRIEN Radreise durch das Umbra-Tal individuelle Einzelreise ca km 7 Tage / 6 Nächte

UMBRIEN Radreise durch das Umbra-Tal individuelle Einzelreise ca km 7 Tage / 6 Nächte RADREISE UMBRIEN Radreise durch das Umbra-Tal individuelle Einzelreise ca. 170-215 km 7 Tage / 6 Nächte BESCHREIBUNG Auf ruhigen Nebenstraßen radeln Sie vorbei an farbenfrohen Feldern, im Hintergrund die

Mehr