B+S advance II. Kurzbedienungsanleitung. Funktionsbeschreibung. Papierrollenwechsel. Terminal. PIN-Pad

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "B+S advance II. Kurzbedienungsanleitung. Funktionsbeschreibung. Papierrollenwechsel. Terminal. PIN-Pad"

Transkript

1 B+S advance II Kurzbedienungsanleitung Funktionsbeschreibung Magnetstreifenund Chip-Leser Hotline Papierfach des Thermodruckers Betriebsanzeige Terminal Funktionstasten F1...F4 -Pad Display Menüaufruf - ALPHA- Navigationstasten... für die Steuerung im Menü über das Display Netzbetrieb Terminals 1 drücken Papierrollenwechsel 2 aufklappen Bestätigungstaste () Korrekturtaste (CORR) Abbruchtaste (STOP) Zum Öffnen den Hebel auf der rechten Gehäuse- Seitenfläche nach unten drücken. Der Papierfach-Deckel (blauer Kunststoff) springt auf und lässt sich nach hinten schwenken. Mittelhülse der alten Papierrolle herausnehmen. Staub und Papierreste aus dem Rollenfach entfernen. Neue Thermopapier-Rolle wie in der Abbildung in das Rollenfach einlegen. Papierende über das Display ziehen und Deckel schließen. Der Deckel muss hörbar einrasten! Netzanschluss 1

2 -Pad Anschlussplan Terminal-Rückseite Terminal ISDN 10BaseT ISDN oder LAN (DSL) oder TAE Kassenanbindung Je nach Kassentyp Adapter erforderlich analog 1 2 Netzteil Terminal-Austausch Altes Terminal: Kassenschnitt 5 Neues Terminal: anschließen (Strom zuletzt!) Initialisierung 6 Diagnose e aus nicht eingereichten Offline-Zahlungen an folgende Faxnummer senden: +49 (0) Die vorhandenen Anschlüsse sind von der Terminal-Variante abhängig und können von der Abbildung abweichen! 2

3 Inhaltsverzeichnis Funktionsbeschreibung 1 Papierrollenwechsel Anschlussplan Kreditkarten Bankkundenkarten GeldKarte Debitkarten (V PAY, Maestro) Kassenschnitt Gesamtumsatz Kopie-Ausdruck System-Diagnose Terminal-Initialisierung (Passwort) ändern Systemmeldungen Kontakt Genehmigungsdienste Technische Hotline Auf dieser Seite finden Sie die Rufnummern von Ansprechpartnern 3

4 Kreditkarten Kreditkarten mit Chip (EMV-Funktion) werden an diesem Terminal über den Chip autorisiert. Bei Lesefehlern holt das Terminal sich automatisch die Daten vom Magnetstreifen, sofern die Bank die Karte dafür freigeschaltet hat. Erst während der entscheidet sich, ob der mit Unterschrift oder die Zahlung bestätigt. Kauf - über Magnetstreifen (Karte ohne Chip) unterschreibt Kauf - Chip mit Unterschrift Karte einstecken! unterschreibt Kauf - Chip mit Karte einstecken und! Storno Stor Transaktionsnummer Bei ausländischen Karten mit Chip kann der wählen, ob er seine Display-Führung in deutsch oder englisch haben möchte. Werkseinstellung der ist: bitte ändern. 10 4

5 Gutschrift - über Magnetstreifen (Karte ohne Chip) Gut unterschreibt Gutschrift - über Chip Gut! Karte einstecken unterschreibt Trinkgeld (Tip) M2 TIP Transaktionsnummer Trinkgeld- 5

6 Bankkundenkarten Vorauswahl einer Zahlungsart Bitte ausführen, wenn Sie von der normalen Zahlungsart abweichend autorisieren wollen. F 4 Ver. Karte einstecken F 1 girocard F 2 online Lastschrift F 3 ELV Online- mit Geheimnummer Online-Lastschrift mit Unterschrift Offline-Lastschrift mit Unterschrift girocard! Online-Lastschrift ELV Karte nach Aufforderung unterschreibt Karten ohne Chip bitte bereits hier. Hinweis! Bei girocard-en muss ein Terminal immer versuchen, eine Zahlung über das sicherere Chip-Verfahren durchzuführen. Nur wenn auf der Bankkundenkarte kein gültiger (lesbarer) Chip vorhanden ist, darf auf das Magnetstreifen-Verfahren zurückgegriffen werden, sofern die kartenausgebende Bank dies erlaubt. Kauf - girocard über Chip Karte einstecken und Sprache wählen! Bei Karten mit Chip kann der wählen, ob seine Display-Führung in deutsch oder englisch erfolgt. Ohne Vorauswahl durch den Händler hat er zusätzlich die Wahl zwischen den Zahlungsarten girocard und GeldKarte, wenn beide freigeschaltet sind. 6

7 Kauf - girocard über Magnetstreifen (Karte ohne Chip) Kauf - Online-Lastschrift oder ELV unterschreibt Trinkgeld (Tip) - ELV M2 TIP Transaktionsnummer Trinkgeld- Storno - girocard, Online-Lastschrift oder ELV Stor Transaktionsnummer Kauf - GeldKarte F 3 GeldKarte Karte einstecken! Händlerbeleg Ausdruck Über die Zahlungsart GeldKarte ist kein Storno möglich! 7

8 Debitkarten Kauf - über Chip Karte einstecken und Sprache wählen! Kauf - über Magnetstreifen (Karte ohne Chip) Karte einstecken Storno Stor Transaktionsnummer Bei Karten mit Chip kann der wählen, ob seine Display-Führung in deutsch oder englisch erfolgt und sollte selbst die Karte einstecken. 8

9 Berichte Kassenschnitt / Tagesabschluss BANK Der Tagesabschluss sollte einmal täglich durchgeführt werden. Bitte beachten Sie, dass nach dem Kassenschnitt kein Storno einer zuvor erfolgten Zahlung mehr möglich ist! ALPHA Tagesabschluss- wird ausgedruckt weiter Bei aktiver GeldKarten-Funktion zweimal drücken Gesamtumsatz Mit dem Gesamtumsatz wird ein über die Transaktionen seit dem letzten Tagesabschluss ausgedruckt. Er ist rein informativ und ersetzt den Tagesabschluss nicht! GUms M2 Gesamtumsatz- wird ausgedruckt Letzter / Kopie Dup Der letzte gedruckte wird als Duplikat noch einmal ausgedruckt. 9

10 Systemfunktionen Erweiterte Diagnose Die erweiterte Diagnose hat zwei Aufgaben: 1. Den elektronischen Verbindungsaufbau zum Netzwerkrechner zu prüfen. 2. Daten zwischen Terminal und Netzwerkrechner abzugleichen, z. B. die Uhrzeit- Umstellung von Sommer- auf Winterzeit. F 3 Diagnose-Protokoll wird ausgedruckt weiter Initialisierung Bei der Initialisierung wird das Terminal auf dem Netzwerkrechner angemeldet. F 4 Initialisierungs-Protokoll wird ausgedruckt weiter ( Passwort) ändern ALPHA ALPHA Mngr. weiter Terminal... Menü... Menü neue neue bestätigen ändern weiter weiter Zum Hauptmenü Werkseinstellung der ist: Die sollte aus Sicherheitsgründen alle 90 Tage neu vergeben werden! 10

11 Mögliche Systemmeldungen Meldung Weiteres Vorgehen Zahlung nicht möglich Geheimzahl falsch Karte ungültig Karte nicht zugelassen Storno nicht möglich Geheimzahl zu oft falsch Systemfehler Vorgang abgelehnt Vorgang nicht möglich n bitten, mit anderem Zahlungsmittel zu zahlen. n bitten, die Geheimzahl zu prüfen, und Transaktion neu starten. n bitten, mit anderem Zahlungsmittel zu zahlen. n bitten, mit anderem Zahlungsmittel zu zahlen. Daten aus der überprüfen und Transaktion neu starten. muss die Karte bei seinem Geldinstitut wieder freischalten lassen. Bitte auf einen Zusatztext auf dem achten, sonst B+S Hotline anrufen. Bitte Zusatztext vom Autorisierungssystem auf dem beachten! Karte kann im Moment nicht verarbeitet werden. Vorgang evtl. später wiederholen. Die kartenbezogenen Fehlermeldungen kommen vom Autorisierungssystem der eingesetzten Karte. Zu der Richtigkeit der Aussagen kann nur der Kartenausgeber Auskunft geben. Bei Ablehnung einer Kreditkarte bitte immer auf den Zusatztext vom Kartenausgeber achten. Er kann wichtige Hinweise über das weitere Vorgehen geben. 11

12 Fragen Hilfe Wichtige Telefonnummern Genehmigungsdienste B+S Card Service American Express Elavon (Diners Club) +49 (0) (0) (0) B+S Card-Service +49 (0) Terminal Hotline Ihre Terminal ID Bitte immer angeben Sicherheitshinweis Achtung! Das Terminal enthält die Daten der Zahlungen seit dem letzten Kassenschnitt. Bitte Vorsichtsmaßnahmen gegen Diebstahl, Missbrauch und Beschädigung ergreifen. Das Terminal immer nur mit dem Originalnetzteil betreiben. Bei Versuchen, das Terminalgehäuse zu öffnen, wird die integrierte Elektronik zerstört und alle Umsätze werden gelöscht. Bitte achten Sie bei allen Kartentransaktionen (Kauf, Storno, Gutschrift) darauf, dass Sie den als Händlerbeleg gekennzeichneten für sich behalten. Nur auf diesem sind wichtige Daten für eventuelle Nachbuchungen oder für Auskünfte zum Karteninhaber unmaskiert ausgedruckt. B+S Card Service BSTZ1081 Version 9.1d 08/2009 B+S Card Service GmbH Lyoner Straße Frankfurt am Main Telefon: +49 (0) Fax: +49 (0) Technische Änderungen vorbehalten Das Urheberrecht an den Texten und Bildern liegt bei der B+S Card Serive GmbH Vervielfältigungen sind nur nach schriftlicher Genehmigung durch die B+S Card Service GmbH statthaft

Kartenterminal B+S supreme

Kartenterminal B+S supreme nterminal B+S supreme Kurzbedienungsanleitung unktionsbeschreibung Papierfach des Thermodruckers Magnetstreifenund Chip-Leser Display Menüaufruf unktionstasten 1...4 für die Steuerung über das Display

Mehr

B+S compact. Kurzbedienungsanleitung. Funktionsbeschreibung. Papierrollenwechsel

B+S compact. Kurzbedienungsanleitung. Funktionsbeschreibung. Papierrollenwechsel B+S compact Kurzbedienungsanleitung Funktionsbeschreibung Papierfach des Thermodruckers Statusanzeige Display ALPHA- Funktionstasten F0...F5 Menütasten...M3 Magnetstreifen- nleser Netzbetrieb Terminals

Mehr

Kurzbedienungsanleitung

Kurzbedienungsanleitung Kurzbedienungsanleitung unktionsbeschreibung Papierfach des Thermodruckers stärke GPRS-Signal Statusanzeige Ladezustand Akku Mobilfunk Provider arb-touchscreen Individuelle Menü- Touchfelder für die unktionsaufrufe

Mehr

B+S basic / flexible / move / pocket.ch

B+S basic / flexible / move / pocket.ch B+S basic / flexible / move / pocket.ch Kurzbedienungsanleitung Funktionsbeschreibung Papierfach des Thermodruckers Magnetstreifenleser Display Menütasten Abbruchtaste Korrekturtaste Papiervorschub Bestätigungstaste

Mehr

H5000. Kurzbedienungsanleitung. Funktionsbeschreibung. Papierrollenwechsel

H5000. Kurzbedienungsanleitung. Funktionsbeschreibung. Papierrollenwechsel H5000 Kurzbedienungsanleitung Funktionsbeschreibung Papierfach des Thermodruckers Hybrid-Kartenleser Art der Datenübermittlung (grün = Verbindung steht) Touchfeld für Eingaben, Funktions- und Menüaufrufe

Mehr

B+S mobile / B+S portable

B+S mobile / B+S portable B+S mobile / B+S portable Kurzbedienungsanleitung Funktionsbeschreibung Papierfach des Thermodruckers Bügel Papierfachabdeckung Magnetstreifenleser Display Menütasten Basisstation (nur B+S portable) Netzbetrieb

Mehr

Ingenico ict250. Kurzbedienungsanleitung. Funktionsbeschreibung. Papierrollenwechsel

Ingenico ict250. Kurzbedienungsanleitung. Funktionsbeschreibung. Papierrollenwechsel Ingenico ict250 Kurzbedienungsanleitung unktionsbeschreibung Papierfach des Thermodruckers Magnetstreifenleser Display Scroll-n Menütaste unktionsaufruf Abbruchtaste Stop Clear Korrekturtaste Bestätigungstaste

Mehr

Kartenterminal B+S value

Kartenterminal B+S value Kartenterminal B+S value Kurzbedienungsanleitung unktionsbeschreibung Papierfach des Thermodruckers Lasche Papierfach- Deckel Hybrid-Kartenleser Display Menütasten Netzbetrieb Terminals Papierrollenwechsel

Mehr

Vx680. Kurzbedienungsanleitung. Funktionsbeschreibung. Papierrollenwechsel

Vx680. Kurzbedienungsanleitung. Funktionsbeschreibung. Papierrollenwechsel Vx680 Kurzbedienungsanleitung Funktionsbeschreibung Bedienstift für Display Papierfach des Thermodruckers (Bitte herausziehen) Ladezustand Akku Statusanzeige stärke GPRS-Signal Zahlung Mobilfunk Provider

Mehr

Optimum M4240 Bluetooth

Optimum M4240 Bluetooth Optimum M4240 Bluetooth Kurzbedienungsanleitung Funktionsbeschreibung Papierfach des Thermodruckers 069 6630-5806 www.s-haendlerservice.de/support Ladestation (verdeckt) Funktions-Direktwahl- n Funktions-Direktwahl-

Mehr

VX820 DUET. Kurzbedienungsanleitung. Funktionsbeschreibung. Papierrollenwechsel an der Basisstadion des VX820 DUET

VX820 DUET. Kurzbedienungsanleitung. Funktionsbeschreibung. Papierrollenwechsel an der Basisstadion des VX820 DUET VX820 DUET Kurzbedienungsanleitung Funktionsbeschreibung Zahlung Farb-Touchscreen KontaktlosKarte Hier die Kontaktlos-Karte zum Einlesen vorhalten EUR Storno Gutschrift Tagesabschluss Belegwiederh. Trinkgeld

Mehr

Kurzbedienungsanleitung

Kurzbedienungsanleitung Kurzbedienungsanleitung Funktionsbeschreibung Bedienstift für Display (Bitte herausziehen) Ladezustand Akku Statusanzeige Farb-Touchscreen Zahlung EUR Papierfach des Thermodruckers stärke GPRS-Signal Mobilfunk

Mehr

Das Wichtigste in Kürze

Das Wichtigste in Kürze Das Wichtigste in Kürze Kurzbedienungsanleitung VeriFone Vx 570 Stationäres Zahlungsterminal Einführung Das stationäre Zahlungsterminal Vx 570 zeichnet sich durch die schnelle und sichere Verarbeitung

Mehr

Kurzbedienungsanleitung

Kurzbedienungsanleitung Kurzbedienungsanleitung Funktionsbeschreibung Bedienstift für Display Papierfach des Thermodruckers (Bitte herausziehen) Ladezustand Akku stärke GPRS-Signal Mobilfunk Provider Statusanzeige Farb-Touchscreen

Mehr

Das Wichtigste in Kürze

Das Wichtigste in Kürze Das Wichtigste in Kürze Kurzbedienungsanleitung VeriFone Vx 670 GPRS Mobiles Zahlungsterminal Einführung Das mobile Zahlungsterminal Vx 670 setzt durch moderne, ergonomische Formgebung Maßstäbe in Sachen

Mehr

Reservierungsfunktionen. Reservierung / Erstreservierung - Chip mit Unterschrift. Taste. Taste. Hpt. Taste. Kunde

Reservierungsfunktionen. Reservierung / Erstreservierung - Chip mit Unterschrift. Taste. Taste. Hpt. Taste. Kunde B+S advance Reservierungsfunktionen Reservierung / Erstreservierung - Chip mit Unterschrift M1: Erstreservierung Reservierung / Erstreservierung - Chip mit PIN M1: Erstreservierung Netzbetrieb Terminals

Mehr

Das Wichtigste in Kurze Kurzbedienungsanleitung. Optimum M4230 GPRS Optimum M4240 Bluetooth Optimum T4200 Countertop

Das Wichtigste in Kurze Kurzbedienungsanleitung. Optimum M4230 GPRS Optimum M4240 Bluetooth Optimum T4200 Countertop Das Wichtigste in Kurze Kurzbedienungsanleitung ptimum M4230 GPRS ptimum M4240 Bluetooth ptimum T4200 Countertop Kurzbedienungsanleitung ptimum M42xx/ T42xx Die mobilen PS-Terminals ptimum M4230 GPRS und

Mehr

B+S compact Reservierungsfunktionen

B+S compact Reservierungsfunktionen B+S compact Reservierungsfunktionen Reservierung / Erstreservierung - Chip mit Unterschrift : Erstreservierung erst nach Reservierung / Erstreservierung - Chip mit : Erstreservierung erst nach Bei einigen

Mehr

Kurzanleitung Die ersten Schritte mit Ihrem neuen stationären REA T5 retail mit Händlereinheit

Kurzanleitung Die ersten Schritte mit Ihrem neuen stationären REA T5 retail mit Händlereinheit Kurzanleitung Die ersten Schritte mit Ihrem neuen stationären REA T5 retail mit Händlereinheit die komponenten ihres rea t5 retail Kundeneinheit Händlereinheit Chipkartenleser Druckerabdeckung Display

Mehr

ARTEMA hybrid POS-Terminal

ARTEMA hybrid POS-Terminal DAS WICHTGSTE IN KÜRZE KURZBEDIENUNGSANLEITUNG ARTEMA hybrid POS-Terminal Inhaltsverzeichnis Gerätebeschreibung............................................................. 3 Papierrolle einlegen..............................................................

Mehr

Kurzanleitung ICP BIA desk/complete

Kurzanleitung ICP BIA desk/complete Kurzanleitung ICP BIA desk/complete 22339 Hamburg Version 2.01 www.icp-companies.de Inhalt Autorisierung... 5 Belegausdruck... 7 Bildschirmschoner... 2 Contactless card... 3 Diagnose... 7 ELV online/offline...

Mehr

CCV Fly mit app2pay. Kurzbedienungsanleitung. Lesefeld. Funktionsbeschreibung EUR. Zahlung. Ein- / Austaste. Magnetstreifen-Leser (auf der Rückseite)

CCV Fly mit app2pay. Kurzbedienungsanleitung. Lesefeld. Funktionsbeschreibung EUR. Zahlung. Ein- / Austaste. Magnetstreifen-Leser (auf der Rückseite) CCV Fly mit app2pay Kurzbedienungsanleitung Funktionsbeschreibung Ein- / Austaste Ladezustand Akku Kontaktlos-Leser aktiv Micro-USB-Anschluss (direkte Stromversorgung) Magnetstreifen-Leser (auf der Rückseite)

Mehr

Kurzanleitung Die ersten Schritte mit Ihrem neuen mobilen REA T6 flex

Kurzanleitung Die ersten Schritte mit Ihrem neuen mobilen REA T6 flex Kurzanleitung Die ersten Schritte mit Ihrem neuen mobilen REA T6 flex Die Komponenten Ihres REA T6 flex Oberseite Papierauslass Druckerabdeckung Bonrollenfach Display Magnetkartenleser Funktionstasten

Mehr

Stationäres Terminal. Vx810 Basisterminal Vx810 DUET

Stationäres Terminal. Vx810 Basisterminal Vx810 DUET Stationäres Terminal Vx810 Basisterminal Vx810 DUET Benutzer-Handbuch Stationäres Terminal Vx810 Basisterminal Vx810 DUET CCV Deutschland GmbH Alle Rechte vorbehalten. Änderungen vorbehalten. Abbildungen

Mehr

1. Anschliessen. Unterseite Base Internet - Router Telefon-Dose Strom-Dose. Internet / DSL / LAN. Schliessen Sie das LAN-Kabel

1. Anschliessen. Unterseite Base Internet - Router Telefon-Dose Strom-Dose. Internet / DSL / LAN. Schliessen Sie das LAN-Kabel www.sylaender.de KURZANLEITUNG CCV Base Inhaltsverzeichnis 1. Anschliessen Anschliessen... 1 Testen... 2 oder Funktionen... 2 Kartenleser... 3 Papierrolle wechseln. 3 girocard... 4 LAN-Kabel Telefon Kabel

Mehr

Kurzanleitung Die ersten Schritte mit Ihrem neuen mobilen REA T4 flex

Kurzanleitung Die ersten Schritte mit Ihrem neuen mobilen REA T4 flex Kurzanleitung Die ersten Schritte mit Ihrem neuen mobilen REA T4 flex die komponenten ihres rea t4 flex Oberseite Unterseite Akku Unterseite Steckplätze Druckerabdeckung Bonrollenfach Gürtelclip Typenschild

Mehr

Kurzanleitung ICP Compact Zelos/CT700

Kurzanleitung ICP Compact Zelos/CT700 Kurzanleitung ICP Compact Zelos/CT700 22339 Hamburg www.icp-companies.de Inhalt Autorisierung... 3 Diagnose... 4 Erst-Reservierung Buchung... 5 Reservierung... 5 Storno... 6 Erweiterte Reservierung Buchung...

Mehr

Aktivierung der physikalischen Händlerkarte. VX 680 Einbau oder Tausch der Händlerkarte

Aktivierung der physikalischen Händlerkarte. VX 680 Einbau oder Tausch der Händlerkarte VX680 / VX80 Aktivierung der physikalischen Händlerkarte VX 680 Einbau oder Tausch der Händlerkarte Bitte unbedingt vor dem Tausch der Händlerkarte einen Kassenschnitt durchführen! Danach das Ladekabel

Mehr

Stationäres Terminal. Vx810 DUET. Analog / LAN / ISDN

Stationäres Terminal. Vx810 DUET. Analog / LAN / ISDN Stationäres Terminal Vx810 DUET Analog / LAN / ISDN Kurzhandbuch ab Softwarestand 0417 Stationäres Terminal Vx810 DUET Analog / LAN / ISDN CCV Deutschland GmbH Alle Rechte vorbehalten. Änderungen vorbehalten.

Mehr

Zahlungsarten - Zahlungsverkehr. Begriffsbestimmung

Zahlungsarten - Zahlungsverkehr. Begriffsbestimmung Begriffsbestimmung Geldkarte EC-Cash EC-Karte girocard Arbeits- und Informationsblatt HO (Hotelorganisation) Seite: 1 Begriffsbestimmung Elektronisches Lastschriftverfahren (ELV) Maestro giropay V-Pay

Mehr

Yomani Connect Touch / Comfort Touch. Bedienungsanleitung. payment services. Ein Unternehmen der Aduno Gruppe www.aduno-gruppe.ch

Yomani Connect Touch / Comfort Touch. Bedienungsanleitung. payment services. Ein Unternehmen der Aduno Gruppe www.aduno-gruppe.ch Yomani Connect Touch / Comfort Touch Bedienungsanleitung payment services Ein Unternehmen der Aduno Gruppe www.aduno-gruppe.ch Inhaltsverzeichnis Lieferumfang 3 Installationsanleitung 4 Details der Tastatur

Mehr

Warum sind Ihre zufriedenen Kunden manchmal unzufrieden? Erfolgreicher mit den kundenfreundlichen Bezahlsystemen von B+S Card Service

Warum sind Ihre zufriedenen Kunden manchmal unzufrieden? Erfolgreicher mit den kundenfreundlichen Bezahlsystemen von B+S Card Service Warum sind Ihre zufriedenen Kunden manchmal unzufrieden? Erfolgreicher mit den kundenfreundlichen Bezahlsystemen von B+S Card Service Sie bieten Ihren Kunden noch nicht alle Arten der Kartenzahlung? Kartenzahlung

Mehr

3 Monate vor Vertragsende Ja - bei PIN grundsätzlich, bei ELV mit Option Rücklastschriftenservice bis zu 250,00 Euro, pro Tag, pro Karte und Tag

3 Monate vor Vertragsende Ja - bei PIN grundsätzlich, bei ELV mit Option Rücklastschriftenservice bis zu 250,00 Euro, pro Tag, pro Karte und Tag EC-Karte/Kreditkarte/Kombination ict 220 stationär (IDSN, LAN oder analog) Afc Rechenzentrum* Bültbek 27-29 22962 Siek Nur bei Terminalkauf einmalig 498,00 Euro 18,95 Euro inkl. Service, jedes weitere

Mehr

Mobiles Terminal. Vx670 GPRS/GSM Vx670 WLAN

Mobiles Terminal. Vx670 GPRS/GSM Vx670 WLAN Mobiles Terminal Vx670 GPRS/GSM Vx670 WLAN Benutzer-Handbuch Mobiles Terminal Vx670 GPRS/GSM Vx670 WLAN CCV Deutschland GmbH Alle Rechte vorbehalten. Änderungen vorbehalten. Abbildungen ähnlich. Verwendete

Mehr

Stationäres Terminal. Vx570ec Analog / LAN / ISDN Vx570duo (mit MPP-B43) VX520 Analog / LAN / ISDN. Mobiles Terminal. Vx670 GPRS / GSM / WLAN

Stationäres Terminal. Vx570ec Analog / LAN / ISDN Vx570duo (mit MPP-B43) VX520 Analog / LAN / ISDN. Mobiles Terminal. Vx670 GPRS / GSM / WLAN Stationäres Terminal Vx570ec Analog / LAN / ISDN Vx570duo (mit MPP-B43) VX520 Analog / LAN / ISDN Mobiles Terminal Vx670 GPRS / GSM / WLAN Kurzhandbuch ab Softwarestand 0417 für den Netzbetrieb der LAVEGO

Mehr

KURZANLEITUNG. Testen Seite 2. ingenico ict Anschliessen. Inhaltsverzeichnis. Anschliessen Testen Display/Tasten...

KURZANLEITUNG. Testen Seite 2. ingenico ict Anschliessen. Inhaltsverzeichnis. Anschliessen Testen Display/Tasten... 17/02/2016 www.sylaender.de KURZANLEITUNG ingenico ict250 Inhaltsverzeichnis 1. Anschliessen Anschliessen... 1 Testen... 2 Display/Tasten... 2 Kartenleser... 3 Papierrolle wechseln. 3 12:51 Anschlussbox

Mehr

«Elektronic Banking» Telefon 06051-703-1725 Telefax 06051-703-1729 ebl@vrbank-mkb.de

«Elektronic Banking» Telefon 06051-703-1725 Telefax 06051-703-1729 ebl@vrbank-mkb.de Angebot / Seite 1 Donnerstag, 8. Oktober 2015 Sie führen ein Unternehmen, sind Kunde der VR Bank MKB eg und möchten Ihren Kunden den Service Kartenzahlung bieten. Wussten Sie, dass wir, Ihr starker Partner

Mehr

Stationäres Terminal. Vx570ec

Stationäres Terminal. Vx570ec Stationäres Terminal Vx570ec Benutzer-Handbuch Stationäres Terminal Vx570ec CCV Deutschland GmbH Alle Rechte vorbehalten. Änderungen vorbehalten. Abbildungen ähnlich. Verwendete Produktnamen sind Warenzeichen

Mehr

Stationäres Terminal ST-3740 ST-3750. ST-3740ec (mit MPP-A32) ST-3750ec (mit MPP-A32)

Stationäres Terminal ST-3740 ST-3750. ST-3740ec (mit MPP-A32) ST-3750ec (mit MPP-A32) Stationäres Terminal ST-3740 ST-3750 ST-3740ec (mit MPP-A32) ST-3750ec (mit MPP-A32) Benutzer-Handbuch Stationäres Terminal ST-3740 ST-3750 ST-3740ec (mit MPP-A32) ST-3750ec (mit MPP-A32) EL-ME AG Alle

Mehr

Integrationsprotokoll Integration und Test elpay 5

Integrationsprotokoll Integration und Test elpay 5 Integrationsprotokoll Integration und Test elpay 5 elpay 5 unterstützt eine Vielzahl von unterschiedlichen Hardware-Terminals, die für unterschiedlichste Dienstleister / Netzbetreiber zugelassen sind.

Mehr

Mobiles Terminal. Vx670 GPRS / GSM Vx670 WLAN

Mobiles Terminal. Vx670 GPRS / GSM Vx670 WLAN Mobiles Terminal Vx670 GPRS / GSM Vx670 WLAN Kurzhandbuch ab Softwarestand 0417 Mobiles Terminal Vx670 GPRS / GSM Vx670 WLAN CCV Deutschland GmbH Alle Rechte vorbehalten. Änderungen vorbehalten. Abbildungen

Mehr

«Elektronic Banking» Telefon 01802 876534* -mit Flatrate 06183 91841725 Telefax 06183 91841729 ebl@vrbank-mkb.de www.vrbank-mkb.

«Elektronic Banking» Telefon 01802 876534* -mit Flatrate 06183 91841725 Telefax 06183 91841729 ebl@vrbank-mkb.de www.vrbank-mkb. Angebot / Seite 1 Donnerstag, 21. Juni 2012 Sie führen ein Unternehmen, sind Kunde der VR Bank MKB eg und möchten Ihren Kunden den Service Kartenzahlung bieten. Wussten Sie, dass wir, Ihr starker Partner

Mehr

Bedienungsanleitung. des CT 700. Hotline. Terminal ID. DFÜ Anschlussart (Telefon, ISDN,...) Nummer des Anschlusses

Bedienungsanleitung. des CT 700. Hotline. Terminal ID. DFÜ Anschlussart (Telefon, ISDN,...) Nummer des Anschlusses Bedienungsanleitung des CT 700 Hotline Terminal ID DFÜ Anschlussart (Telefon, ISDN,...) Nummer des Anschlusses Telefonnummer für Belegrollenbestellung 2009 ICP Seite 1 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung...4

Mehr

Kurzanleitung Die ersten Schritte mit Ihrem neuen stationären REA T7 pro

Kurzanleitung Die ersten Schritte mit Ihrem neuen stationären REA T7 pro Kurzanleitung Die ersten Schritte mit Ihrem neuen stationären REA T7 pro die komponenten ihres rea t7 pro Oberseite Bonrollenfach Papierauslass Druckerabdeckung Chipkartenleser Display Magnetkartenleser

Mehr

Stationäres Terminal ST-3740 ST-3750. ST-3740ec (mit MPP-B43) ST-3750ec (mit MPP-B43) V x 570duo (mit MPP-B43)

Stationäres Terminal ST-3740 ST-3750. ST-3740ec (mit MPP-B43) ST-3750ec (mit MPP-B43) V x 570duo (mit MPP-B43) Stationäres Terminal ST-3740 ST-3750 ST-3740ec (mit MPP-B43) ST-3750ec (mit MPP-B43) V x 570duo (mit MPP-B43) Benutzer-Handbuch Stationäres Terminal ST-3740 ST-3750 ST-3740ec (mit MPP-B43) ST-3750ec (mit

Mehr

Stationäres Terminal. ST-4000 / VIP500 Der Winkel

Stationäres Terminal. ST-4000 / VIP500 Der Winkel Stationäres Terminal ST-4000 / VIP500 Der Winkel Benutzer-Handbuch Stationäres Terminal ST-4000 / VIP500 Der Winkel CCV Deutschland GmbH Alle Rechte vorbehalten. Änderungen vorbehalten. Abbildungen ähnlich.

Mehr

Bedienungsanleitung für den TAN Optimus comfort der Fa. Kobil

Bedienungsanleitung für den TAN Optimus comfort der Fa. Kobil Bedienungsanleitung für den TAN Optimus comfort der Fa. Kobil Übersicht TAN-Taste TAN Startet die TAN-Erzeugung mit manueller Eingabe Bestätigungs-Taste OK Zur Bestätigung Ihrer Eingaben (OK) Korrektur-

Mehr

25 Mrd. Euro zusätzlicher Kartenumsatz 2010 in Deutschland

25 Mrd. Euro zusätzlicher Kartenumsatz 2010 in Deutschland Pressemitteilung der 22. März 2012 Bei Abdruck wird ein Belegexemplar erbeten 25 Mrd. Euro zusätzlicher Kartenumsatz 2010 in Deutschland Das Zahlungskartengeschäft verzeichnete 2010 den höchsten Zuwachs

Mehr

fachdokumentation EMV-Einführung

fachdokumentation EMV-Einführung fachdokumentation EMV-Einführung was ist emv? EMV steht für die Kreditkartenunternehmen Europay, Mastercard, Visa und ist eine gemeinsame Spezifikation für den Zahlungsverkehr mit Chip. Bisher wurden in

Mehr

Fachdokumentation TA 7.0-Umstellung

Fachdokumentation TA 7.0-Umstellung Fachdokumentation TA 7.0-Umstellung was ist ta 7.0 und emv? TA 7.0 steht für»technischer Anhang in der Version 7.0«. Im technischen Anhang sind alle Vorgaben für das electronic cash-system festgeschrieben.

Mehr

«Elektronic Banking» Telefon 01802 876534* -mit Flatrate 06183 91841725 Telefax 06183 91841729 ebl@vrbank-mkb.de www.vrbank-mkb.

«Elektronic Banking» Telefon 01802 876534* -mit Flatrate 06183 91841725 Telefax 06183 91841729 ebl@vrbank-mkb.de www.vrbank-mkb. Angebot / Seite 1 20. Januar 2011 Sie führen ein Unternehmen, sind Kunde der VR Bank MKB eg und möchten Ihren Kunden den Service Kartenzahlung bieten. Wussten Sie, dass wir, Ihr starker Partner in allen

Mehr

PAX Mobile & PAX Compact BEDIENUNGS- ANLEITUNG

PAX Mobile & PAX Compact BEDIENUNGS- ANLEITUNG PAX Mobile & PAX Compact BEDIENUNGS- ANLEITUNG INHALTSVERZEICHNIS Lieferumfang 3 Installationsanleitung 4 Details der Tastatur 6 Konfiguration 7 Transaktionen und Buchungen 8 Buchungen 9 Storno der Buchungen

Mehr

Multi Card Terminal MCT 5500

Multi Card Terminal MCT 5500 Multi Card Terminal MCT 5500 Bedienungsanleitung Bedienungsanleitung KRONE MCT 5500 1 2 Bedienungsanleitung KRONE MCT 5500 HOTLINE: Wenden Sie sich bei technischen Problemen oder Fragen zur Bedienung und

Mehr

Mobiles Terminal MT-9870 GSM MT-9870 DECT MT-9870 NC

Mobiles Terminal MT-9870 GSM MT-9870 DECT MT-9870 NC Mobiles Terminal MT-9870 GSM MT-9870 DECT MT-9870 NC Diese Seite entfällt in der gedruckten Version. Benutzer-Handbuch Mobiles Terminal MT-9870 GSM MT-9870 DECT MT-9870 NC Copyright by EL-ME Alle Rechte

Mehr

Stationäres Terminal. Vx570ec Analog / LAN Vx570ec ISDN Vx570duo (mit MPP-B43) VX520 Analog / LAN / ISDN

Stationäres Terminal. Vx570ec Analog / LAN Vx570ec ISDN Vx570duo (mit MPP-B43) VX520 Analog / LAN / ISDN Stationäres Terminal Vx570ec Analog / LAN Vx570ec ISDN Vx570duo (mit MPP-B43) VX520 Analog / LAN / ISDN Kurzhandbuch ab Softwarestand 0417 Stationäres Terminal Vx570ec Analog / LAN Vx570ec ISDN Vx570duo

Mehr

Beschreibung Adaption. elpay payment Office

Beschreibung Adaption. elpay payment Office Beschreibung Adaption elpay payment Office Version 004 Stand: 07.07.2006...einfach gut bargeldlos kassieren GWK GmbH Siek 07.07.2006 Version 004 Seite 1 von 6 1999-2006 by GWK GmbH Die Rechte sowohl an

Mehr

Sehr geehrter Kunde, Bei Fragen hilft Ihnen unsere Hotline gerne weiter. ecs Hotline: 0800 / 523 52 96. LAN Dose. PC/ Kasse ISDN + Telefon LAN

Sehr geehrter Kunde, Bei Fragen hilft Ihnen unsere Hotline gerne weiter. ecs Hotline: 0800 / 523 52 96. LAN Dose. PC/ Kasse ISDN + Telefon LAN Sehr geehrter Kunde, Ihr Terminal ist bereits vollständig betriebsbereit. Sie können damit sofort en durchführen. Vor dem ersten Einsatz sollten Sie wie, auf Seite 2 beschrieben, das Terminal testen. Bei

Mehr

B+S Bezahllösungen. Für den öffentlichen Dienst. Wie sehr rechnet sich mehr Effizienz im Kundenservice?

B+S Bezahllösungen. Für den öffentlichen Dienst. Wie sehr rechnet sich mehr Effizienz im Kundenservice? B+S Bezahllösungen Für den öffentlichen Dienst Wie sehr rechnet sich mehr Effizienz im Kundenservice? D Warum kompliziert, wenn es so einfach geht? Kartenzahlung ist heute eine Selbstverständlichkeit,

Mehr

Kontaktlos bezahlen mit Visa

Kontaktlos bezahlen mit Visa Visa. Und das Leben läuft leichter Kurzanleitung für Beschäftigte im Handel Kontaktlos bezahlen mit Visa Was bedeutet kontaktloses Bezahlen? Immer mehr Kunden können heute schon kontaktlos bezahlen! Statt

Mehr

Bedienungsanleitung ICP Zelos

Bedienungsanleitung ICP Zelos Bedienungsanleitung ICP Zelos 22339 Hamburg Version 1.11 www.icp-companies.de Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 4 1.1 Produktbeschreibung... 4 1.2 Voraussetzungen... 5 1.3 ICP Hotline... 5 1.4 Lieferumfang...

Mehr

Bedienungsanleitung. Ingenico Compact /Connect /Comfort /Mobile. payment services

Bedienungsanleitung. Ingenico Compact /Connect /Comfort /Mobile. payment services Ingenico Compact /Connect /Comfort /Mobile Bedienungsanleitung Wir ersuchen Sie, die Betriebsanleitung sorgfältig vor dem Gebrauch des Gerätes durchzulesen. payment services Ein Unternehmen der Aduno Gruppe

Mehr

MicroPIN-Pad MPP-A32. zum Kombiterminal PT-A3x. Dieses Dokument ist nicht für den Endkunden bestimmt. Artikel-Nr.: 00678-20 Ausgabe 1.

MicroPIN-Pad MPP-A32. zum Kombiterminal PT-A3x. Dieses Dokument ist nicht für den Endkunden bestimmt. Artikel-Nr.: 00678-20 Ausgabe 1. MicroPIN-Pad MPP-A32 zum Kombiterminal PT-A3x Dieses Dokument ist nicht für den Endkunden bestimmt. Artikel-Nr.: 00678-20 Ausgabe 1.0 Inhaltsverzeichnis Diese technische Dokumentation beschreibt die Konfiguration

Mehr

VeriFone Vx520. Ingenico ict 220

VeriFone Vx520. Ingenico ict 220 Kartenterminals - Supergünstig für Einsteiger! VeriFone Vx520 º Alle Anschlüsse inkl. (A/I/L) º Sehr schneller Drucker 3x Anschlusskabel (A/I/L) 429,00 1 8,50 º Automatischer KS alle 7 Tage Papierrollen

Mehr

Stationäres Terminal. ST-4000 / VIP500 Der Winkel

Stationäres Terminal. ST-4000 / VIP500 Der Winkel Stationäres Terminal ST-4000 / VIP500 Der Winkel Benutzer-Handbuch Stationäres Terminal ST-4000 / VIP500 Der Winkel EL-ME AG Alle Rechte vorbehalten. Änderungen vorbehalten. Abbildungen ähnlich. Verwendete

Mehr

Schnittstellenbeschreibung Integration

Schnittstellenbeschreibung Integration Anmeldung für elpay payment Entwicklungssupport Dienstleister/Netzbetreiber Abnahmeunterlagen für elpay payment Sehr geehrte Damen und Herren, wir freuen uns, dass Sie mit uns einen neuen Weg im bargeldlosen

Mehr

OPERA PMS Chip&Pin Benutzerhandbuch

OPERA PMS Chip&Pin Benutzerhandbuch OPERA PMS MICROS Payment Gateway (MPG) OPERA PMS Version Datum Autor Änderungen 1.0 15.02.2011 Marcus Bösel Erstellung des Handbuches 1.1 06.04.2011 Jassin Martini Anpassungen 1.2 05.11.2012 inhaltliche

Mehr

Bedienungsanleitung. des. CardS 3000 CT 700I. Hotline. Terminal ID. DFÜ Anschlussart (ISDN, LAN,...) Nummer des Anschlusses

Bedienungsanleitung. des. CardS 3000 CT 700I. Hotline. Terminal ID. DFÜ Anschlussart (ISDN, LAN,...) Nummer des Anschlusses Bedienungsanleitung des CardS 3000 CT 700I Hotline Terminal ID DFÜ Anschlussart (ISDN, LAN,...) Nummer des Anschlusses Telefonnummer für Belegrollenbestellung Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung...3 1.1 Produktbeschreibung...3

Mehr

Fehlerliste für elpay / elpay payment / elpay OFFICE / elpay payment OFFICE

Fehlerliste für elpay / elpay payment / elpay OFFICE / elpay payment OFFICE Fehlerliste für elpay / elpay payment / elpay OFFICE / elpay payment OFFICE Stand: 05.03.2007 F0000: Erfolgreich! Fehlertext Ursache Behebung K1000: Kartenlesung/Prüfung F1000: Spurdaten fehlen F1001:

Mehr

Kurzanleitung Die ersten Schritte mit Ihrem neuen stationären REA T6 eco

Kurzanleitung Die ersten Schritte mit Ihrem neuen stationären REA T6 eco Kurzanleitung Die ersten Schritte mit Ihrem neuen stationären REA T6 eco die komponenten ihres rea t6 eco EC-Terminal Druckerabdeckung Papierauslass Bonrollenfach Display Magnetkartenleser Funktionstasten

Mehr

Bedienungshandbuch mobile Bankomat-Kasse

Bedienungshandbuch mobile Bankomat-Kasse Die Diemobile stationäre PayLife PayLife Bankomat-Kasse Bankomat-Kasse Bedienungshandbuch mobile Bankomat-Kasse HYPERCOM ARTEMA HYBRID Version 11.64 Bedienungshandbuch mobile Bankomat-Kasse PayLife PayLife

Mehr

Häufige Fragen und Antworten

Häufige Fragen und Antworten FAQ DCC Warum wird DCC bei mir nicht angeboten? Muss der Kunde bei DCC auch die Auslandseinsatzgebühr bezahlen? Wie funktioniert bei DCC die Abrechnung bzw. der Kassenschnitt? Wer bestimmt den Wechselkurs?

Mehr

MicroPIN-Pad MPP-A32. zu Kombiterminals PT-A3x

MicroPIN-Pad MPP-A32. zu Kombiterminals PT-A3x MicroPIN-Pad MPP-A32 zu Kombiterminals PT-A3x Ergänzungs-Handbuch MicroPIN-Pad MPP-A32 zu Kombiterminals PT-A3x EL-ME AG Alle Rechte vorbehalten. Änderungen vorbehalten. Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis

Mehr

Kartenterminals. VeriFone H5000 mit Drucker. Merkmale Lieferumfang Miete. 3x Anschlusskabel (A/I/L) 1x Bedienungsanleitung 2x Akzeptanzaufkleber

Kartenterminals. VeriFone H5000 mit Drucker. Merkmale Lieferumfang Miete. 3x Anschlusskabel (A/I/L) 1x Bedienungsanleitung 2x Akzeptanzaufkleber VeriFone H5000 mit Drucker Bei allen Preisen handelt es sich um Nettopreise Stationär Alle Anschlüsse (A/I/L) Drucker mit Touchscreen 3x Anschlusskabel (A/I/L) 13,50 10,50 9,00 459,00 Zubehör Netzteil

Mehr

Stationäres Terminal. Vx570ec Analog / LAN Vx570ec ISDN

Stationäres Terminal. Vx570ec Analog / LAN Vx570ec ISDN Stationäres Terminal Vx570ec Analog / LAN Vx570ec ISDN Benutzerhandbuch ab Softwarestand 0417 Stationäres Terminal Vx570ec Analog / LAN Vx570ec ISDN CCV Deutschland GmbH Alle Rechte vorbehalten. Änderungen

Mehr

Stationäres Terminal. Vx570ec Analog / LAN Vx570ec ISDN Vx570duo (mit MPP-B43) VX520 Analog / LAN / ISDN

Stationäres Terminal. Vx570ec Analog / LAN Vx570ec ISDN Vx570duo (mit MPP-B43) VX520 Analog / LAN / ISDN Stationäres Terminal Vx570ec Analog / LAN Vx570ec ISDN Vx570duo (mit MPP-B43) VX520 Analog / LAN / ISDN Benutzerhandbuch ab Softwarestand 0417 Stationäres Terminal Vx570ec Analog / LAN Vx570ec ISDN Vx570duo

Mehr

Kartenmarkt - Statistik Deutschland 2001-2010

Kartenmarkt - Statistik Deutschland 2001-2010 500 100% 90% 80% 70% 60% 50% 40% 30% 20% 10% 0% 1992 1993 1994 1995 1996 1997 1998 1999 in Tsd. 350 300 250 200 150 100 50 0 Tankstelle Andere in Mio. 1991 1992 1993 1994 1995 1996 1997 1998 1999 450 400

Mehr

CUP Karte. Reservierung. Buchung auf Reservierung. Feld Feld Feld. Feld. Feld. Feld. Betrag. eingeben. PIN eingeben. Karte durchziehen.

CUP Karte. Reservierung. Buchung auf Reservierung. Feld Feld Feld. Feld. Feld. Feld. Betrag. eingeben. PIN eingeben. Karte durchziehen. CUP Blau: Eingaben, die vom Kunden durchzuführen sind. Kauf Zahlung ausdruck Storno Kassierer- TA-Nr. vom Kaufbeleg ausdruck Gutschrift Gutschrift ausdruck 1 CUP Reservierung Reservierung Reservierung

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG TELIUM IWL & ICT

BEDIENUNGSANLEITUNG TELIUM IWL & ICT BEDIENUNGSANLEITUNG TELIUM IWL & ICT INHALTSVERZEICHNIS 1. Allgemeines 1.1. Das Terminal... 3 1.2. Papierrollenwechsel... 4 2. Administration 2.1. Verbindungstest... 5 2.2. Tagesende / Tagesabschluss...

Mehr

VX820 PP VX820 DUET Handbuch

VX820 PP VX820 DUET Handbuch VX820 PP VX820 DUET Handbuch www.ccv-deutschland.de Inhalt 1 Hinweise... 4 Symbole...4 Begriffe und Abkürzungen...5 2 Sicherheit... 6 3 Inbetriebnahme... 8 Bonrolle einlegen...8 Kommunikation VX820 DUET...8

Mehr

Blau: Eingaben, die vom Kunden durchzuführen sind. Betrag eingeben. Belegausdruck PIN. eingeben. Erstanfrage PIN. eingeben

Blau: Eingaben, die vom Kunden durchzuführen sind. Betrag eingeben. Belegausdruck PIN. eingeben. Erstanfrage PIN. eingeben H5000 CUP Karte Blau: Eingaben, die vom Kunden durchzuführen sind. Kauf CUP Zahlung PIN Taste ausdruck Storno Passwort -Nr. vom Kaufbeleg PIN Taste ausdruck Reservierung CUP Reservierung Erstanfrage PIN

Mehr

AFS-ZVT-Schnittstelle. AFS-ZVT-Schnittstelle

AFS-ZVT-Schnittstelle. AFS-ZVT-Schnittstelle AFS-ZVT-Schnittstelle Handbuch AFS-ZVT-Schnittstelle Produktvorstellung Vielen Dank, dass Sie sich für ein Produkt aus dem Hause AFS-Software entschieden haben. Mit unserer Softwarelösung AFS-ZVT-Schnittstelle

Mehr

EMV/ELV Terminal BEDIENUNGSANLEITUNG

EMV/ELV Terminal BEDIENUNGSANLEITUNG EMV/ELV Terminal BEDIENUNGSANLEITUNG Inhaltsverzeichnis 1. Einführung 1.1. Das Terminal... 3 1.2. Reinigungskarte... 3 1.3. Bedienfeld... 4 1.4. Kurzwahltasten...4 1.5. Kurzinfo Buchung mir Autorisierungscode...

Mehr

Handbuch Das mobile ec-terminal REA T3 flex

Handbuch Das mobile ec-terminal REA T3 flex Handbuch Das mobile ec-terminal REA T3 flex die komponenten ihres rea t3 Oberseite Unterseite geschlossen Unterseite offen Druckerklappe Bonrollenfach Papierauslass Anschluß für Notebookschloss Kabelauslass

Mehr

handbuch Mobiles ec-terminal REA ECS-GM

handbuch Mobiles ec-terminal REA ECS-GM handbuch Mobiles ec-terminal REA ECS-GM Die Komponenten Ihres REA ECS-GM im Überblick Oberseite Unterseite mit offenen Papierfach Rechte Seite Durchzugsleser für Magnetkarten Papiervorschubtaste des Druckers

Mehr

Kartengestützter Zahlungsverkehr und Online-Banking

Kartengestützter Zahlungsverkehr und Online-Banking Übersicht: Kartengestützter Zahlungsverkehr und Online-Banking 2.3.5 Kartengestützter Zahlungsverkehr Seit einigen Jahren werden verstärkt kartengestützte Zahlungssysteme verwendet. Es sind unter anderen

Mehr

Schnittstellenbeschreibung Integration elpay 5. Erweiterung

Schnittstellenbeschreibung Integration elpay 5. Erweiterung Schnittstellenbeschreibung Integration elpay 5 Erweiterung Version: 1.10 elpay...einfach gut bargeldlos kassieren Seite 1 von 22 Inhaltsverzeichnis Copyright...3 Herausgeber...3 Unterschiede elpay payment

Mehr

Kurzanleitung. VX 680 touch&go VX 820 touch&print

Kurzanleitung. VX 680 touch&go VX 820 touch&print Kurzanleitung VX 68 touch&go VX 82 touch&print Die wichtigsten Funktionen der POS-Terminals In dieser Kurzanleitung haben wir für Sie die wichtigsten Informationen rund um die Abwicklung von Kartentransaktionen

Mehr

Bedienungsanleitung ICP Xenios desk/complete

Bedienungsanleitung ICP Xenios desk/complete Bedienungsanleitung ICP Xenios desk/complete 22339 Hamburg Version 2.01 www.icp-companies.de Einleitung Das Xenios desk/complete Terminal dient der elektronischen Abwicklung von Transaktionen, die über

Mehr

Fehlerliste elpay / elpay ec-cash / elpay OFFICE / elpay OFFICE ec-cash

Fehlerliste elpay / elpay ec-cash / elpay OFFICE / elpay OFFICE ec-cash Fehlerliste elpay / elpay ec-cash / elpay OFFICE / elpay OFFICE ec-cash F0000: Erfolgreich! Fehlertext Ursache Behebung K1000: Kartenlesung/Prüfung F1000: Spurdaten fehlen F1001: Spurdaten enthalten Fehler

Mehr

complete terminal Benutzerhandbuch

complete terminal Benutzerhandbuch complete terminal Benutzerhandbuch Dokument: complete Handbuch Version 2.0S Datum: 27.07.2015 EMV ist ein eingetragenes Warenzeichen der EMVCo, LLC. Copyright by card complete Service Bank AG, Alle Rechte

Mehr

Bedienungsanleitung. Ingenico Compact /Connect /Comfort /Connect Touch / Mobile. payment services

Bedienungsanleitung. Ingenico Compact /Connect /Comfort /Connect Touch / Mobile. payment services Ingenico Compact /Connect /Comfort /Connect Touch / Mobile Bedienungsanleitung Wir ersuchen Sie, die Betriebsanleitung sorgfältig vor dem Gebrauch des Gerätes durchzulesen. payment services Ein Unternehmen

Mehr

Handbuch Das stationäre ec-terminal REA T3 pro

Handbuch Das stationäre ec-terminal REA T3 pro Handbuch Das stationäre ec-terminal REA T3 pro die komponenten ihres rea t3 Oberseite Unterseite geschlossen Unterseite offen Druckerklappe Bonrollenfach Papierauslass Anschluß für Notebookschloß Kabelauslass

Mehr

Stationäres Terminal. Vx810 DUET. Analog / LAN / ISDN

Stationäres Terminal. Vx810 DUET. Analog / LAN / ISDN Stationäres Terminal Vx810 DUET Analog / LAN / ISDN Benutzerhandbuch ab Softwarestand 0417 Stationäres Terminal Vx810 DUET Analog / LAN / ISDN CCV Deutschland GmbH Alle Rechte vorbehalten. Änderungen

Mehr

Erfolgsfaktor E-Payment. Horst Kühn I SIX Payment Services (Germany) GmbH www.six-payment-services.com I www.saferpay.com

Erfolgsfaktor E-Payment. Horst Kühn I SIX Payment Services (Germany) GmbH www.six-payment-services.com I www.saferpay.com Erfolgsfaktor E-Payment Horst Kühn I SIX Payment Services (Germany) GmbH wwwsix-payment-servicescom I wwwsaferpaycom Erfolgsfaktor Elektronische Zahlungsmittel E-Payment-Sicherheit E-Payment-Lösung Erfolgsfaktor

Mehr

Workshop Parkraummanagement Stuttgart, 10. Mai 2004

Workshop Parkraummanagement Stuttgart, 10. Mai 2004 Workshop Parkraummanagement Stuttgart, 10. Mai 2004 beim Parken im öffentlichen Straßenraum Dipl.-Ing. Petra K. Schäfer Zentrum für integrierte Verkehrssysteme an der Technischen Universität Darmstadt

Mehr

elpay payment Office

elpay payment Office Bedienerhandbuch / Stand: 24.10.2008 Copyright 1999-2008 by GWK GmbH Die Rechte sowohl an der Dokumentation als auch an dem Softwareprogramm elpay payment liegen bei der GWK GmbH. Es gelten die Allgemeinen

Mehr

Informationen über EMV

Informationen über EMV Informationen über EMV EMV 96 und EMV 2000 Ausgabe 1.4 Datum 29. März 2004 Status freigegeben Die nachfolgenden Informationen beruhen auf dem aktuellen Wissensstand und sind ohne Gewähr. Änderungen und

Mehr

handbuch Mobiles ec-terminal REA ECS-GM

handbuch Mobiles ec-terminal REA ECS-GM handbuch Mobiles ec-terminal REA ECS-GM Die Komponenten Ihres REA ECS-GM im Überblick Oberseite Unterseite mit offenen Papierfach Rechte Seite Durchzugleser für Magnetkarten Papiervorschubtaste des Druckers

Mehr

Handbuch Das stationäre ec-terminal REA T3 pro

Handbuch Das stationäre ec-terminal REA T3 pro Handbuch Das stationäre ec-terminal REA T3 pro die komponenten ihres rea t3 Oberseite Unterseite geschlossen Unterseite offen Druckerklappe Bonrollenfach Papierauslass Anschluß für Notebookschloß Kabelauslass

Mehr

VX820 PIN-Pad VX820 DUET. Erste Schritte. www.ccv-deutschland.de

VX820 PIN-Pad VX820 DUET. Erste Schritte. www.ccv-deutschland.de An der Seite Ihres Terminals befindet sich ein Siegelaufkleber, der sicherstellen soll, dass das Gerät unversehrt ist und nicht geöffnet wurde. Prüfen Sie dieses Siegel bitte regelmäßig auf Beschädigungen.

Mehr