Einwohnerversammlung Nord-Ost am 9. Mai 2014 Schulen / Kitas

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Einwohnerversammlung Nord-Ost am 9. Mai 2014 Schulen / Kitas"

Transkript

1 Einwohnerversammlung Nord-Ost am 9. Mai 2014 Schulen / Kitas 1

2 Objekte im Versammlungsgebiet Schulen Ebersdorf Grundschule Ebersdorf Hilbersdorf Ludwig-Richter-Grundschule Planetenschule Klinikschule Chemnitz Haus I (angemietet) Sonnenberg Grundschule Sonnenberg Gotthold-Ephraim-Lessing-Grundschule Georg-Weerth-Oberschule Johannes-Kepler-Gymnasium Förderzentrum zur Lernförderung Johann Heinrich Pestalozzi 2

3 Schulbausonderprogramm 2013/2014 Investition von 40 Mio. im gesamten Stadtgebiet 24 Mio. Eigenmittel und 16 Mio. Fördermittel 5 Maßnahmen im Versammlungsgebiet Investitionskosten: 10,50 Mio. (davon 4,29 Mio. Fördermittel) 3

4 Grundschule Ebersdorf Realisiert Dachsanierung Fenstererneuerung Erneuerung der Toiletten Sanierung der Sporthalle Trockenlegung des Schulgebäudes und Umbindung Abwasserleitung Schulgebäude Laufend 2. Rettungsweg, weitere Brandschutzmaßnahmen Umsetzung in 2013/2014 Kosten: 350 T Maßnahme des Schulbausonderprogramms 95 Schüler / 4 Klassen 4

5 Ludwig-Richter-Grundschule Realisiert Dachsanierung Mindestmaßnahmen des bautechnischen Brandschutzes Sanierung der Sporthalle Erneuerung der Toiletten Laufend Komplettsanierung Umsetzung Barrierefreier Ausbau Kosten: 2,9 Mio. Maßnahme des Schulbausonderprogramms 193 Schüler / 9 Klassen 5

6 Ludwig-Richter-Grundschule 6

7 Grundschule Sonnenberg Realisiert Mindestmaßnahmen des bautechnischen Brandschutzes Sporthalle: Sportboden/Prallwand erneuert Dachsanierung an der Sporthalle Erneuerung der Toiletten Laufend Fassade, Dach des Schulgebäudes und Komplettsanierung Sporthalle Umsetzung Kosten: 2,75 Mio. Maßnahme des Schulbausonderprogramms 146 Schüler / 7 Klassen 7

8 Grundschule Sonnenberg Darstellungen aus der Entwurfsplanung endgültige Gestaltung kann abweichen 8

9 Georg-Weerth-Oberschule Realisiert Mindestmaßnahmen des bautechnischen Brandschutzes Sporthalle: Sportboden/Prallwand erneuert Dachsanierung an der Sporthalle Laufend Toiletten, Heizung, Dach und Fassade Umsetzung Kosten: 2,5 Mio. Maßnahme des Schulbausonderprogramms 210 Schüler / 9 Klassen 9

10 Johannes-Kepler-Gymnasium Realisiert Komplexe Rekonstruktion inkl. barrierefreier Ausbau Laufend Sanierung Jahnbaude und Außenanlagen, Neubau einer Zweifeld-Sporthalle Realisierung Kosten: 4,61 Mio. 585 Schüler / 26 Klassen 10

11 Förderzentrum zur Lernförderung Johann Heinrich Pestalozzi Realisiert Dachsanierung Schulgebäude und Sporthalle und Mindestmaßnahmen des bautechnischen Brandschutzes Sportboden und Prallschutz Erneuerung Toiletten Laufend Fassade, Dach, Trockenlegung, 2. Rettungsweg, Umbau Hausmeisterwohnung zur Bibliothek Umsetzung Kosten: 2,00 Mio. Maßnahme des Schulbausonderprogramms 222 Schüler/17 Klassen 11

12 19 Einrichtungen für Kinderbetreuung Ebersdorf Kita/Hort Herweghstraße 7, AWO Kindertagespflege Krügerstraße 11 Hilbersdorf Kita Hilbersdorfer Straße 21, Stadt Chemnitz 2 Kitas Ludwig-Richter-Straße 27 Stadt Chemnitz Hort Ludwig-Richter-Straße 19, CDI Chemnitz Hort Emilienstraße 48, DPFA) Kindertagespflege Frankenberger Straße 105 Kindertagespflege Margaratenstraße 42 Kindertagespflege Orthstraße 7 12

13 Sonnenberg Kita Martinstraße 17, Stadt Chemnitz 2 Kitas Pestalozzistraße 33, Stadt Chemnitz, Caritasverband 2 Kitas Tschaikowskistraße 9, Stadt Chemnitz, Jüd. Gemeinde Hort Tschaikowskistraße 49, Evang. Schulzentrum Hort Paul-Gerhardt-Straße 44, Stadt Chemnitz Hort Reinhardtstraße 6, Stadt Chemnitz Kita/Hort Paul-Arnold-Straße 1, AWO Kita Planitzwiese 29, ADMEDINO ggmbh Kita/Hort Sebastian-Bach-Straße 21a/b, Volkssolidarität Kindertagespflege Forststraße 4 13

14 Kita Hilbersdorfer Straße 21 Realisiert: umfassende Sanierung des gesamten Objektes Laufend: Instandhaltungsmaßnahmen Notwendig: Sanierung Gestaltung Außenanlagen 88 Kinder 14

15 Kita Ludwig-Richter-Straße 27 Zur Zeit Komplettsanierung beider Häuser Umsetzung Kosten: 3,16 Mio. Keine Belegung aufgrund der Sanierung Kita Sonnenstraße 42 Nutzung als Ausweichobjekt für Haus I nur notwendige Instandhaltungsmaßnahmen 15

16 Ludwig-Richter-Straße 27 Projekt 16

17 Kita Pestalozzistraße 33 Realisiert: Umfassende Sanierung Sanierung Fassade Einbau Heizkessel (Konjunkturprogramm II) Laufend: Instandhaltungsmaßnahmen Notwendig: Innenausbau 50 Kinder 17

18 Sanierungen Tschaikowskistraße 9 Martinstraße 17 Realisiert Komplettsanierung Laufend Instandhaltungsmaßnahmen Realisiert: Umfassende Sanierung 2002/2003 Laufend: Instandhaltungsmaßnahmen 84 Kinder 83 Kinder 18

19 Hort Paul-Gerhardt-Straße 44 der GS Sonnenberg/Pestalozzi FS Realisiert Sanierung Fassade und Dach Trockenlegung Heizung Brandschutz Laufend Instandhaltungsmaßnahmen Notwendig Innenausbau, Elt, Außenanlagen 107 Kinder 19

20 Angebote für Kinder, Jugendliche und Familien Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtungen Förderung: Euro Kinder- und Jugendhaus VIP JUNIOR, young connections Chemnitz e. V. Otto-Planer-Straße 6 Don Bosco Haus, Salesianer Don Boscos Ludwig-Kirsch-Straße 13 Kinder- und Jugendklub Mikado, Selbsthilfe Wohnprojekt Further Straße e. V. Sonnenstraße 24 Kinder- und Jugendhaus Substanz, Selbsthilfe Wohnprojekt Further Straße e. V. Heinrich-Schütz-Straße 47 Spielmobil, KINDERVEREINIGUNG Chemnitz e. V. Scharnhorstplatz Sechs weitere Angebote der Jugendarbeit Förderung: Euro Vier Angebote der Familienbildung Förderung: Euro 20

21 Komplettsanierung Kinder- u. Jugendhaus VIP JUNIOR 1. Bauabschnitt Termin: 02/2014 beendet Kosten: Euro 2. Bauabschnitt Termin: von 2016 bis 2017 Kosten: Euro 21

Kommunale Schulen im Versammlungsgebiet Chemnitz West

Kommunale Schulen im Versammlungsgebiet Chemnitz West Kommunale Schulen im Versammlungsgebiet Chemnitz West Seite 1 Einwohnerversammlung für das Stadtgebiet Chemnitz West Grundschulen Mittelschulen Seite 2 Schulen im Versammlungsgebiet Grüna Baumgartenschule

Mehr

Schule Maßnahme Fertigstellung

Schule Maßnahme Fertigstellung Baumaßnahmen an Schulen der Landeshauptstadt Dresden Tabelle 1: Schadensbeseitigung Flut 10. Gschule, Bauauslagerungsstandort, Terrassenufer 15 12. Gschule, Hebbelstraße 20 44. Gschule, Salbachstraße 10

Mehr

Kommunale Schulen im Versammlungsgebiet Süd

Kommunale Schulen im Versammlungsgebiet Süd Kommunale Schulen im Versammlungsgebiet Süd Seite 1 Schulen im Versammlungsgebiet Kappel Dr.-Salvador-Allende-Grundschule Mittelschule Am Flughafen Helbersdorf Georg-Götz-Schule - Schule für Hörgeschädigte

Mehr

Erstellungsdatum: 05.08.2009. 19.08.2009 Haupt- und Finanzausschuss Quedlinburg Vorberatung 20.08.2009 Stadtrat der Stadt Quedlinburg Entscheidung

Erstellungsdatum: 05.08.2009. 19.08.2009 Haupt- und Finanzausschuss Quedlinburg Vorberatung 20.08.2009 Stadtrat der Stadt Quedlinburg Entscheidung Stadt Quedlinburg Beschlussvorlage Vorlage Nr.: BV-StRQ/044/09 öffentlich Umsetzung des Beschlusses des Stadtrates vom 14.05.2009 (BV- StRQ/019/09) zur Maßnahmenliste zum Konjunkturpaket II sowie den weiteren

Mehr

Bürgerversammlung. Kindertagesbetreuung für 0- bis 3-Jährige

Bürgerversammlung. Kindertagesbetreuung für 0- bis 3-Jährige Kindertagesbetreuung für - bis 3-Jährige 16. Stadtbezirk: 1.348 Plätze in Kinderkrippen und Häusern für Kinder und KITZ 88 Plätze in Eltern-Kind- Initiativen 8 Plätze in Kindertagespflege und Großtagespflege

Mehr

Ingenieurbüro für Haustechnik R E F E R E N Z L I S T E

Ingenieurbüro für Haustechnik R E F E R E N Z L I S T E D + K Erwin Komma, Dipl. Ingenieur Ingenieurbüro für Haustechnik Michael Komma, Dipl. Ingenieur Burgsiedlung 44 Hoher Rain 17 61169 Friedberg/Hessen 35619 Braunfels Telefon: 0 60 31 / 72 65 0 Telefon:

Mehr

Übersicht der im Planungszeitraum (vom 01.01.2010-31.12.2013) in der Gemeinde Panketal planmäßig zu realisierenden Bauinvestitionen

Übersicht der im Planungszeitraum (vom 01.01.2010-31.12.2013) in der Gemeinde Panketal planmäßig zu realisierenden Bauinvestitionen Übersicht der im Planungszeitraum (vom 01.01.2010-31.12.2013) in der Gemeinde Panketal planmäßig zu realisierenden Bauinvestitionen Hochbauinvestitionen im Planungszeitraum Kita "Pankekinder": 2010: 24.000

Mehr

Zinsgünstig finanzieren: Einrichtungen zielgerichtet nutzen. Alle Angaben Stand 10.09.2014

Zinsgünstig finanzieren: Einrichtungen zielgerichtet nutzen. Alle Angaben Stand 10.09.2014 Zinsgünstig finanzieren: Die KfW-Förderung für kirchlich-caritative caritative Einrichtungen zielgerichtet nutzen Praxisbeispiele Alle Angaben Stand 10.09.2014 und ohne Gewähr Martin Kleimann Beispiel

Mehr

Runder Tisch Doppelhaus / Reihenendhaus Impulsvortrag

Runder Tisch Doppelhaus / Reihenendhaus Impulsvortrag Runder Tisch Doppelhaus / Reihenendhaus Impulsvortrag Bauteile im Bestand Gebäudetyp Doppelhaus / Reihenendhaus 1920-1934 2 Sanierungsmaßnahmen entsprechend EnEV 2014 Vorgaben bzw. KfW-Standard (ca.) Gebäudetyp

Mehr

Verhindert der Datenschutz die Kooperation von Polizei, Staatsanwaltschaft und Jugendhilfe?

Verhindert der Datenschutz die Kooperation von Polizei, Staatsanwaltschaft und Jugendhilfe? Henry Stöss, Sozialarbeiter im Amt für Jugend und Familie Chemnitz Henry Stöss, Sozialarbeiter im Amt für Jugend und Familie Chemnitz Henry Stöss, Sozialarbeiter im Amt für Jugend und Familie Chemnitz

Mehr

Produkthaushalt 2016 Ergebnis-/Finanzplanung

Produkthaushalt 2016 Ergebnis-/Finanzplanung P 1 6(%07/'0-%'01/!"##$%&'()*)",-./'0-%'01/*2345 6(%07/()8(9:$%MWN$:0:?#10:-:8 :%0/?* 234@ >:%0/?*DDE* 2345 ;< 10:*234A 10:*234B 10:*234C 1!"#$%&"'()&*#()','#-&./0-'/&0'*&' 123442567837

Mehr

Kosten 2011 in 7.000,00. 3.000,00 Realschule Zauanlage (Amt 40) 15.000,00 Realschule. Innenanstrich Klassenräume 21.000,00

Kosten 2011 in 7.000,00. 3.000,00 Realschule Zauanlage (Amt 40) 15.000,00 Realschule. Innenanstrich Klassenräume 21.000,00 Auszug aus der Prioritätenliste mit Auflistung der Maßnahmen, die in den Jahren bis entfallen VG Sebastianusstr.1 Umbau der Posträume für Verwaltung 150.000,00 VG Regentenstr. 1 Sanierung Flachdachbereiche

Mehr

Bauarbeiten an und in städtischen Gebäuden Intensivierung in den Sommerferien 2014

Bauarbeiten an und in städtischen Gebäuden Intensivierung in den Sommerferien 2014 Bauarbeiten an und in städtischen Gebäuden Intensivierung in den Sommerferien 2014 Kita Herrenhäuser Kirchweg Neubau Die alte Kita Haltenhoffstraße auf dem Gelände des Nordstadtkrankenhauses wird aufgegeben

Mehr

Anhänge. Inhaltsverzeichnis 1. Seite

Anhänge. Inhaltsverzeichnis 1. Seite Anhänge Seite Inhaltsverzeichnis 1 Anhang 1: Energieverbrauch in der Region 2 Anhang 2: Energieverbrauch in Swisttal 3 Anhang 3: Regionale Energieerzeugung durch erneuerbare Energieträger 2012 4 Anhang

Mehr

web consulting Jens Hessel 08393 Meerane/ Sa. Zwickauer Straße 65 Tel.0049 3764/406-23 Fax 406-29 j.hessel@web-consulting-ltd.de

web consulting Jens Hessel 08393 Meerane/ Sa. Zwickauer Straße 65 Tel.0049 3764/406-23 Fax 406-29 j.hessel@web-consulting-ltd.de Herzlich Willkommen! KÖSZÖNTJÜK DREZDÁBAN! web consulting Jens Hessel 08393 Meerane/ Sa. Zwickauer Straße 65 Tel.0049 3764/406-23 Fax 406-29 j.hessel@web-consulting-ltd.de Persönliche Vorstellung Jahrgang

Mehr

23. Juli 2014, 18.00 19.45 Uhr Schulgebäude der ehemaligen Georg-Weerth-Mittelschule, Philippstraße 20

23. Juli 2014, 18.00 19.45 Uhr Schulgebäude der ehemaligen Georg-Weerth-Mittelschule, Philippstraße 20 23. Juli 2014, 18.00 19.45 Uhr Schulgebäude der ehemaligen Georg-Weerth-Mittelschule, Philippstraße 20 18.00 Begrüßung Petra Wesseler, Bürgermeisterin, Dezernat Stadtentwicklung und Bau, Stadt Chemnitz

Mehr

Vorlage zur Kenntnisnahme

Vorlage zur Kenntnisnahme Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf von Berlin 22..2005 Vorlage zur Kenntnisnahme für die Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung am 2.01.0 1. Gegenstand der Vorlage: Abschlussinformation zum Ersuchen der

Mehr

Architekturbüro SOB. Dipl. Ing. Martin Oehlert Dipl. Ing. Hans-Georg Schnierle. Projektauswahl kirchlicher, bzw. öffentlicher Trägerschaft

Architekturbüro SOB. Dipl. Ing. Martin Oehlert Dipl. Ing. Hans-Georg Schnierle. Projektauswahl kirchlicher, bzw. öffentlicher Trägerschaft Dipl. Ing. Martin Oehlert Dipl. Ing. Hans-Georg Schnierle Projektauswahl kirchlicher, bzw. öffentlicher Trägerschaft Stand Dezember 2007 INHALT Projekte Profil 1 Projekte Kindergarten, Niemannstr. 2 Gemeindehaus,

Mehr

Aktuelle Objekte. Februar 2012

Aktuelle Objekte. Februar 2012 Aktuelle Objekte Februar 2012 Geschosswohnungsbau Oberbayern Neubau von 48 Appartements und 24 Wohnungen mit 2 Tiefgaragen Oberbayern Auftraggeber Bauträger Die Wohnungen sind auf zwei Baukörper mit gemeinsamer

Mehr

Einwohnerversammlung für das Stadtgebiet Chemnitz Nord-Ost

Einwohnerversammlung für das Stadtgebiet Chemnitz Nord-Ost Dezernat Stadtentwicklung und Bau Einwohnerversammlung für das Stadtgebiet Chemnitz Nord-Ost Einwohnerversammlung Chemnitz Nord-Ost 08.04.2016 Seite 1 Dezernat Stadtentwicklung und Bau Investitionen der

Mehr

Herausgeber. In Zusammenarbeit mit den Abteilungen:

Herausgeber. In Zusammenarbeit mit den Abteilungen: INFORMATIONSBROSCHÜRE GEPLANTER ÖFFENTLICHER INVESTITIONSVORHABEN 2015 Herausgeber Bezirksamt Marzahn- Hellersdorf von Berlin Abteilung Wirtschaft und Stadtentwicklung Leitstelle für Wirtschaftsförderung

Mehr

Bremerhavener Straße, Köln - Nutzungsänderung Industriehalle in Veranstaltungshalle. Graurheindorfer Straße, Bonn - barrierefreier Zugang

Bremerhavener Straße, Köln - Nutzungsänderung Industriehalle in Veranstaltungshalle. Graurheindorfer Straße, Bonn - barrierefreier Zugang WEITERE PROJEKTE - AUSZUG Manfred Nordhorn Dipl. Ing. Architekt Strundener Straße 19 51069 Köln Germany T +49 (0)221 636 78 35 F +49 (0)221 636 78 36 2013 Bremerhavener Straße, Köln - Nutzungsänderung

Mehr

Amt für Kinder, Jugend und Familie. Kindertagesbetreuung. im Unternehmen

Amt für Kinder, Jugend und Familie. Kindertagesbetreuung. im Unternehmen Kindertagesbetreuung im Unternehmen Kindertagesbetreuung.ppt Juli 2012 Stadt Augsburg 2012 : 1. Warum Kindertagesbetreuung im Unternehmen? 2. Einrichtungsformen 1. Krippe 2. Kindergarten 3. Hort 4. Haus

Mehr

" Förderprogramme für energetische Maßnahmen und erneuerbare Energien in Rheinland-Pfalz"

 Förderprogramme für energetische Maßnahmen und erneuerbare Energien in Rheinland-Pfalz " Förderprogramme für energetische Maßnahmen und erneuerbare Energien in Rheinland-Pfalz" 10.11.2011 INTERREG, Kaiserslautern Dipl.-Ing. Irina Kollert Gliederung Förderprogramm für hochenergieeffiziente

Mehr

Erhöhung / Sicherung der Treppengeländer, malermäßig instand setzten. Komplettsanierung Physikkabinett inkl. Vorbereitungsraum und Ausstattung

Erhöhung / Sicherung der Treppengeländer, malermäßig instand setzten. Komplettsanierung Physikkabinett inkl. Vorbereitungsraum und Ausstattung Tabelle 1: Bauunterhaltsmaßnahmen Schule Maßnahme Fertigstellung Kosten 35. Oberschule Clara-Zetkin-Straße 20, 01159 Erhöhung / Sicherung der Treppengeländer, malermäßig instand setzten 92.000,00 EUR BSZ

Mehr

Energie und Klimaschutz Arbeit im Energieteam. Bürgerinformation am 04. April 2014 im Stadthaus

Energie und Klimaschutz Arbeit im Energieteam. Bürgerinformation am 04. April 2014 im Stadthaus Energie und Klimaschutz Arbeit im Energieteam Bürgerinformation am 04. April 2014 im Stadthaus 2007 hat sich der Gemeinderat dafür ausgesprochen am European Energy Award (EEA) teilzunehmen. Der European

Mehr

Förderprogramme der KfW im wohnwirtschaftlichen Bereich

Förderprogramme der KfW im wohnwirtschaftlichen Bereich Förderprogramme der KfW im wohnwirtschaftlichen Bereich Düsseldorf, 19. Juni 2009 Halbtagesseminar-Fördermöglichkeiten für Wohngebäude Michael Göttner Unsere Leistung Als Deutschlands Umweltbank Nr.1 fördern

Mehr

Beauftragte Planungsbüros im Rahmen des Konjunkturprogramms II

Beauftragte Planungsbüros im Rahmen des Konjunkturprogramms II Beauftragte s im Rahmen des Konjunkturprogramms II 1.1 Kita Max-Türpe-Straße 40/42, Brandschutz 1.2 Kita Draisdorfer Straße 15, 1.3 Kita Ludwigstraße 12, 1.4 Kita Clausewitzstraße 4, 1.5 Kita Herweghstraße

Mehr

Investitionsprogramm 2 0 1 1-2 0 1 5

Investitionsprogramm 2 0 1 1-2 0 1 5 Investitionsprogramm 2 0 1 1-2 0 1 5 Investitionen und Investitionsförderungsmaßnahmen nach Aufgabenbereichen - (in 1.000 ) Produktnummern Aufgabenbereich 00 Stabsstellen 2 2 2 2 2 Fachbereich 1 - Zentrale

Mehr

Kinderbetreuung in Rellingen

Kinderbetreuung in Rellingen Kinderbetreuung in Rellingen Kurze Beine, kurze Wege Kita-Plätze in Rellingen Krippenplätze: Für Kinder unter 3 Jahren = 46 Plätze davon 31 Plätze bis 12 Uhr, Spätdienst bis 15 Uhr und 15 Ganztagsplätze

Mehr

Nationale Klimaschutzinitiative

Nationale Klimaschutzinitiative oki.architekten gmbh. IBKaiser GmbH. HGHPlan 5 Ergebnisse 5.1 Ergebnisse pro Gebäude 5.1.1 Ergebnisse Evangelische Schule 5.1.1.1 Ergebnisse Evangelische Schule Haus 1 674 oki.architekten gmbh. IBKaiser

Mehr

Geänderte Prioritätenliste der Stadt Quedlinburg zum Vermögenshaushalt 2010

Geänderte Prioritätenliste der Stadt Quedlinburg zum Vermögenshaushalt 2010 Anlage 2 zur BV-StRQ/1/1 Geänderte Prioritätenliste der Stadt Quedlinburg zum Vermögenshaushalt 21 1 322.942 Sanierung FM 322.36 (1%) 2 323.9426 Schlossberg/ Stützmauersanierung Schlossberg H35-37, H47-F1

Mehr

Der DUO-Förderlotse. Präsentation: Version 1.0 19.02.2015. DUO-Föderlotse -Seite 1-

Der DUO-Förderlotse. Präsentation: Version 1.0 19.02.2015. DUO-Föderlotse -Seite 1- Der DUO-Förderlotse Präsentation: Version 1.0 19.02.2015 DUO-Föderlotse -Seite 1- Förderlandschaft Deutschland Zukunftsmarkt Energieeffizienz Fördermittel-Etat der Bundesregierung 2008: Fördermittel-Etat

Mehr

Referenzen Hallen- und Freibäder

Referenzen Hallen- und Freibäder Referenzen Hallen- und Freibäder Projekt: Sanierung Freibad und Neubau Hallenbad Stadionbad Köln-Müngersdorf 1.584 m² BGF (HB), 440 m² Beckenwasserfläche Hallenbad 2.925 m² Beckenwasserfläche Freibad Kosten

Mehr

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Steckbriefe Schulen A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z IGS Eschersheim (ehem. Peter Petersen Schule) Integrierte und kooperative Gesamtschule mit Ganztagsangeboten Eschersheim, Zehnmorgenstraße

Mehr

Inhaltsverzeichnis. I. Quartalsbericht 2012 SchulA 28. März. Seite 2. Jahresarbeitsprogramm Schulbau

Inhaltsverzeichnis. I. Quartalsbericht 2012 SchulA 28. März. Seite 2. Jahresarbeitsprogramm Schulbau Inhaltsverzeichnis Jahresarbeitsprogramm Schulbau HS Mengede Sanierung Anne-Frank-GES Sanierung Brügmann-Zentrum Sanierung / Neubau SZ Grüningsweg Sanierung Immanuel-Kant-GYM / Max-Born-RS Gutenberg-OGS

Mehr

Kinderbetreuung in Hamburg

Kinderbetreuung in Hamburg Kinderbetreuung in Hamburg Ab dem 1. August 2013 hat in Hamburg jedes Kind ab dem vollendeten ersten Lebensjahr bis zur Einschulung einen Rechtsanspruch auf eine tägliche, bis zu fünfstündige Betreuung

Mehr

Beispiele realisierter Maßnahmen in der Gelsenkirchener City

Beispiele realisierter Maßnahmen in der Gelsenkirchener City Beispiele realisierter Maßnahmen in der Gelsenkirchener City Im Folgenden werden einige Modernisierungen vorgestellt, die sich aus der Beratung privater Eigentümer ergeben haben. Im Vorfeld waren diverse

Mehr

LANDTAG RHEINLAND-PFALZ 15. Wahlperiode. Kleine Anfrage. Antwort. Drucksache 15/4347. des Abgeordneten Dr. Axel Wilke (CDU) und

LANDTAG RHEINLAND-PFALZ 15. Wahlperiode. Kleine Anfrage. Antwort. Drucksache 15/4347. des Abgeordneten Dr. Axel Wilke (CDU) und LANDTAG RHEINLAND-PFALZ 15. Wahlperiode Drucksache 15/4347 10. 03. 2010 Kleine Anfrage des Abgeordneten Dr. Axel Wilke (CDU) und Antwort des Ministeriums der Finanzen Förderanträge aus dem Bereich der

Mehr

Heute für Morgen. Ludwigshafen am Rhein Stadtumbau Innenstadt. W.E.G. November 2010

Heute für Morgen. Ludwigshafen am Rhein Stadtumbau Innenstadt. W.E.G. November 2010 W.E.G. November 2010 Heute für Morgen Ludwigshafen am Rhein Stadtumbau Innenstadt Sachstandsbericht zum Informationsabend Stadtumbau 16. November 2010 Stadtumbau Ziele: 2 / Innenstadtsanierung 3 Erreicht:

Mehr

Den Schritt von der Projektsteuerung zur Portfoliosteuerung aktiv gestalten (Von der Portfoliosteuerung zu einer zielorientierten Projektsteuerung)

Den Schritt von der Projektsteuerung zur Portfoliosteuerung aktiv gestalten (Von der Portfoliosteuerung zu einer zielorientierten Projektsteuerung) Den Schritt von der Projektsteuerung zur Portfoliosteuerung aktiv gestalten (Von der Portfoliosteuerung zu einer zielorientierten Projektsteuerung) Wer kümmert sich darum, dass die Ziele, die man mit einem

Mehr

Rückblick + Resultate

Rückblick + Resultate Rückblick + Resultate Bernhard Gut Energiebeauftragter Stadt Luzern Das war die Ausgangslage 2006 Kein kantonales oder nationales Förderprogramm im Gebäude- Sanierungsbereich Keine etablierte Energieberatung

Mehr

Gemeinderatssitzung 22.11.2012 TOP 5 Neufassung Elternbeitragssatzung

Gemeinderatssitzung 22.11.2012 TOP 5 Neufassung Elternbeitragssatzung Gemeinde Cunewalde Staatlich anerkannter Erholungsort im Oberlausitzer Bergland - Bürgermeister - Gemeinderatssitzung 22.11.2012 TOP 5 Neufassung Elternbeitragssatzung - Grundlagen der KITA - Finanzierung

Mehr

1. ENERGIE FORUM Sachsen-Anhalt

1. ENERGIE FORUM Sachsen-Anhalt 1. ENERGIE FORUM Sachsen-Anhalt Die erfolgreiche Sanierung des Schulstandorts Zörbig zwischen Denkmalschutz, Finanzengpass und energetischer Optimierung Rolf Sonnenberger Bürgermeister 1 Dessau, 24.10.2013

Mehr

Zuständigkeiten. Kinderbetreuung. im Kreis Stormarn. www.kreis-stormarn.de. Gemeinden Kommunale Selbstverwaltung (Daseinsvorsorge) Kreis Stormarn

Zuständigkeiten. Kinderbetreuung. im Kreis Stormarn. www.kreis-stormarn.de. Gemeinden Kommunale Selbstverwaltung (Daseinsvorsorge) Kreis Stormarn Kinderbetreuung im Zuständigkeiten Gemeinden Kommunale Selbstverwaltung (Daseinsvorsorge) 9,8 SGB VIII und KiTaG (Garantenstellung) Land (KiTaG) Umsetzung und Ausführung des Bundesrechtes Bund (SGB VIII)

Mehr

Kommunales Förderprogramm der Stadt Bischofsheim a.d.rhön für Investitionen zur Revitalisierung der Ortskerne

Kommunales Förderprogramm der Stadt Bischofsheim a.d.rhön für Investitionen zur Revitalisierung der Ortskerne Kommunales Förderprogramm der Stadt Bischofsheim a.d.rhön für Investitionen zur Revitalisierung der Ortskerne Inkrafttrelen: 01.03.2013 Kommunales Förderprogramm Stadt Bischofsheim a.d.rhön Seite 1 von

Mehr

Dachsanierung. Der komplette Service von der Beratung über die Umsetzung bis zur Fertigstellung. Bei uns!

Dachsanierung. Der komplette Service von der Beratung über die Umsetzung bis zur Fertigstellung. Bei uns! Zimmerei Zeller GmbH Zimmerei Zeller GbR Bauen mit Holz Made in Germany Rund um die Immobilie Dachsanierung Der komplette Service von der Beratung über die Umsetzung bis zur Fertigstellung. Bei uns! Dachsanierung

Mehr

2. In welcher Höhe wurden Mittel der Öffentlichen Hand für die unter Frage 1 genannten Projekte gezahlt oder sind bereits eingeplant?

2. In welcher Höhe wurden Mittel der Öffentlichen Hand für die unter Frage 1 genannten Projekte gezahlt oder sind bereits eingeplant? Landtag von Baden-Württemberg 14. Wahlperiode Drucksache 14 / 5788 01. 02. 2010 Kleine Anfrage des Abg. Andreas Hoffmann CDU und Antwort des Finanzministeriums Investitionsförderung des Landes für die

Mehr

Bezeichnung der geplante voraussichtl. geplanten Maßnahme Umsetzung Kosten in Kita "Märchenland"

Bezeichnung der geplante voraussichtl. geplanten Maßnahme Umsetzung Kosten in Kita Märchenland 7 Bedarf an investiven Maßnahmen von 2015 bis 2017 Die auf den folgenden Seiten zusammengefassten investiven Maßnahmen beinhalten die von den Trägern der öffentlichen und freien Jugendhilfe im November

Mehr

HERRMANN INGENIEURBÜRO

HERRMANN INGENIEURBÜRO HERRMANN INGENIEURBÜRO Real.-Jahr 2011 Objekt Gasthaus/Hotel ÜberSee Saalthal Gewerk Lüftung Bauherr / Auftraggeber RM Beteiligungs-GmbH & Co. KG Real.-Jahr 2011 Objekt Neubau Ausbildungsgebäude Grone

Mehr

Referenzobjekte Allgemein

Referenzobjekte Allgemein Referenzobjekte Allgemein 1. Eigenheime Neubau Exklusive Objekte - Wohnobjekt in Höchberg (Bayern) besondere Anforderungen: - ökologische Bauweise - Übereinstimmung Nutzung/Sonnenstand - Verwendung ungewöhnlicher

Mehr

Participating Youth. Jugend beteiligen Stadt Chemnitz, EU-Stelle. COM-Reg-Projekt Jugend beteiligen Katja Schneider

Participating Youth. Jugend beteiligen Stadt Chemnitz, EU-Stelle. COM-Reg-Projekt Jugend beteiligen Katja Schneider Participating Youth Jugend beteiligen 1 Manchester City Council St. Matthew s RC High School Manchester Youth Service Stadt Chemnitz (EU-Stelle, Amt für Jugend und Familie, Schulverwaltungsamt) Georgius-Agricola-Gymnasium

Mehr

Evang. Schulkinderhaus "Hort Hegelstraße" Altstadt Hegelstraße 22 39104 Magdeburg Tel. 0391 5620373

Evang. Schulkinderhaus Hort Hegelstraße Altstadt Hegelstraße 22 39104 Magdeburg Tel. 0391 5620373 Evang. Schulkinderhaus "Hort Hegelstraße" Hegelstraße 22 Tel. 0391 5620373 Evang. Kirchenkreis Abt. Kinder- und Jugendarbeit Neustädter Str. 6 Kath. Kindertgesstätte St.Norbert Buckau Karl-Schmidt-Str.

Mehr

H. P. LENKE A R C H I T E K T R E F E R E N Z E N. A d l z r e i t e r s t r. 2 0. 8 0 3 3 7 München. Tel. 089/74791533.

H. P. LENKE A R C H I T E K T R E F E R E N Z E N. A d l z r e i t e r s t r. 2 0. 8 0 3 3 7 München. Tel. 089/74791533. H. P. LENKE A R C H I T E K T R E F E R E N Z E N A d l z r e i t e r s t r. 2 0 8 0 3 3 7 Tel. 089/74791533 Fax 089/74791535 Seite 2, Auszug Referenzprojekte H.P.Lenke D A C H S A N I E R U N G Harlaching

Mehr

Kreistagswahl 11. September 2011. Unsere Grafschaft. gemeinsam gestalten. www.spd-grafschaft-bentheim.de

Kreistagswahl 11. September 2011. Unsere Grafschaft. gemeinsam gestalten. www.spd-grafschaft-bentheim.de Kreistagswahl 11. September 2011 Unsere Grafschaft gemeinsam gestalten. www.spd-grafschaft-bentheim.de Wirtschaft Kleine und mittelständische Unternehmen bilden die Basis für Ausbildungs- und Arbeitsplätze.

Mehr

Botschaft des Gemeindevorstandes an das Gemeindeparlament. betreffend

Botschaft des Gemeindevorstandes an das Gemeindeparlament. betreffend Gemeinde Arosa Botschaft des Gemeindevorstandes an das Gemeindeparlament betreffend Verhandlungsmandat und Genehmigung Verpflichtungskredite Mieterausbau und Miete Arztpraxisräumlichkeiten im Neubau Hotel

Mehr

Wolfhagen: Ehemaliges Katasteramt. Ein neues Zuhause in alten Mauern

Wolfhagen: Ehemaliges Katasteramt. Ein neues Zuhause in alten Mauern Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz Gute Beispiele der Städtebauförderung in Hessen Wolfhagen: Ehemaliges Katasteramt Ein neues Zuhause in alten Mauern

Mehr

Anlage 1 Musterstellenplan "Einheitsgemeinde - 2014"

Anlage 1 Musterstellenplan Einheitsgemeinde - 2014 HVB hauptamtlicher Bürgermeister 1,000 1,000 0,000 Fachbereich I FBL I 1,000 1,000 0,000 Bereich Verwaltungsservice Allg. Verwaltung 1,950 2,200-0,250 SB Presse Öffentlichkeitsarbeit 0,950 SB Poststelle/Telefonzentrale

Mehr

Martin Behrends, BayernFM, Wolfgang Schmidt BayernLabo

Martin Behrends, BayernFM, Wolfgang Schmidt BayernLabo Dritte Fachtagung Klima schützen Werte schaffen, 11. 05. 2011 Nachhaltiges Immobilienmanagement für die öffentliche Hand Energetische Sanierung - von der Projektkonzeption bis zur Finanzierung Martin Behrends,

Mehr

Portfolio Schulen / Krippen

Portfolio Schulen / Krippen Portfolio Schulen / Krippen Das Büro Angaben zur Unternehmung Name Schindler + Zinsli AG Architekturbüro SIA Adresse Albisstrasse 103 PLZ, Ort 8038 Zürich Telefon 043 466 6070 Fax 043 466 6071 E-Mail arch@schindler-zinsli.ch

Mehr

Weniger Energieverbrauch im Wohnungsbestand

Weniger Energieverbrauch im Wohnungsbestand Förderung von investiven Maßnahmen im Bestand in Nordrhein-Westfalen (RL BestandsInvest) In der Fassung vom 2012 Wer macht was? Eigentümer/in Energieberater/in Land NRW Bewilligungsbehörden NRW.BANK Möchte

Mehr

Flexible Modelle der Kinderbetreuung

Flexible Modelle der Kinderbetreuung Flexible Modelle der Kinderbetreuung am Beispiel der AWO in Ostwestfalen-Lippe Ludger Schabbing ElternService AWO Vereinbarkeit Familie und Beruf Aussagen von Beschäftigen mit Kindern und/oder pflegebedürftigen

Mehr

Kostensenkungen durch Energieeffizienz in der Industrie Konzept und erfolgreiche Umsetzung

Kostensenkungen durch Energieeffizienz in der Industrie Konzept und erfolgreiche Umsetzung Kostensenkungen durch Energieeffizienz in der Industrie Konzept und erfolgreiche Umsetzung von Klaus Lambrecht Ein mittelständischer Betrieb in Württemberg, Hersteller von Befestigungstechnik und Schrauben,

Mehr

PEM:SANIERUNG PARTNERSCHAFT FÜR PERFEKTION

PEM:SANIERUNG PARTNERSCHAFT FÜR PERFEKTION PEM:SANIERUNG PARTNERSCHAFT FÜR PERFEKTION DIE WIRTSCHAFTLICHE INVESTITION Jedes unserer Hallendach-Sanierungssysteme ist darauf ausgelegt, bereits zurückliegende Reparaturen durch eine sinnvolle und nachhaltige

Mehr

WERKVERZEICHNIS! AUSWAHL! PECK.DAAM A R C H I T E K T E N

WERKVERZEICHNIS! AUSWAHL! PECK.DAAM A R C H I T E K T E N WERKVERZEICHNIS! AUSWAHL! PECK.DAAM A R C H I T E K T E N G M B H auswahl projekte kinderkrippe lauthstrasse erweiterung maria-ward-schulen gaestehaus stahlgruberstiftung München-Allach Stadt München /

Mehr

Maßgeschneiderte Konzepte, wirtschaftliche Lösungen.

Maßgeschneiderte Konzepte, wirtschaftliche Lösungen. Bautechnik Kompetente Objektplanung für Hoch- und Tiefbau Bautechnik Komplettleistungen Kontinuierliche Begleitung des Bauprojektes Maßgeschneiderte Konzepte, wirtschaftliche Lösungen. Die ISW-Technik

Mehr

Förderprogramm NAB. Roger Keller. Regionenleiter Aarau 10. September 2014

Förderprogramm NAB. Roger Keller. Regionenleiter Aarau 10. September 2014 Förderprogramm NAB Roger Keller Mitglied der erweiterten Geschäftsleitung Regionenleiter Aarau 10. September 2014 Förderprogramme: Erfordern eine ganzheitliche Betrachtung Bank Bauherr! Förderprogramme

Mehr

Klimaschutz wirkt Effekte, Kooperationen, Beteiligungen.

Klimaschutz wirkt Effekte, Kooperationen, Beteiligungen. Klimaschutz wirkt Effekte, Kooperationen, Beteiligungen. 18./19.11.2013, Berlin 6. Kommunalkonferenz Kommunaler Klimaschutz Forum 2: Investitionen Agnes Hähnel-Schönfelder der Stadt Mannheim Folie 1 Klimaschutz

Mehr

Schriftliche Kleine Anfrage

Schriftliche Kleine Anfrage BÜRGERSCHAFT DER FREIEN UND HANSESTADT HAMBURG Drucksache 20/863 20. Wahlperiode 01.07.11 Schriftliche Kleine Anfrage des Abgeordneten Klaus-Peter Hesse (CDU) vom 23.06.11 und Antwort des Senats Betr.:

Mehr

Der Weg zu öffentlichen Fördermitteln

Der Weg zu öffentlichen Fördermitteln Energetische Gebäudesanierung Ein Informationsabend des Klimaschutzmanagements der Stadt Mönchengladbach am 22.10.2014, Volkshochschule Mönchengladbach Der Weg zu öffentlichen Fördermitteln Gliederung

Mehr

Neuordnung der Rechtsbeziehungen zwischen Land Berlin und BIH-Gruppe

Neuordnung der Rechtsbeziehungen zwischen Land Berlin und BIH-Gruppe Senatsverwaltung für Finanzen - I B - BT 0021 44/2015 Tel.: 9(0)20-3102 An das Abgeordnetenhaus von Berlin über Senatskanzlei - G Sen - Mitteilung - zur Kenntnisnahme über Neuordnung der Rechtsbeziehungen

Mehr

Dämmung bei Gründerzeitgebäuden und Werkbericht - Verwendung von Vakuumpaneelen im Denkmalschutz

Dämmung bei Gründerzeitgebäuden und Werkbericht - Verwendung von Vakuumpaneelen im Denkmalschutz Dämmung bei Gründerzeitgebäuden und Werkbericht - Verwendung von Vakuumpaneelen im Denkmalschutz WK.concept - Büroprofil - Architekten + Energieberater Energetische Sanierung und Neubau von energieeffizienten

Mehr

Leser-struktur-analyse

Leser-struktur-analyse durchgeführt von TNS EMNID betreute Wohneinheiten Tätigkeitsschwerpunkt Betriebsgröße Verbreitungsstruktur Sanierungsbedarf Investitionspotential Investitionsbereiche Stellung im Betrieb betrieblicher

Mehr

Mach Dein Haus fit! Energetische Gebäudesanierung: Mehr Komfort, weniger Energie! Informationsveranstaltung zur Verbunddorferneuerung der Weserdörfer

Mach Dein Haus fit! Energetische Gebäudesanierung: Mehr Komfort, weniger Energie! Informationsveranstaltung zur Verbunddorferneuerung der Weserdörfer Energetische Gebäudesanierung: Mehr Komfort, weniger Energie! Informationsveranstaltung zur Verbunddorferneuerung der Weserdörfer Dipl.-Ing. Tobias Timm Rohdental, 03.06.2015 Mach Dein Haus fit! Die Entwicklung

Mehr

(H)ausweispflicht und weitere Verordnungen und Gesetze

(H)ausweispflicht und weitere Verordnungen und Gesetze Vortrag (H)ausweispflicht und weitere Verordnungen und Gesetze Energieeinsparverordnung, Erneuerbares Wärmegesetz Harald Schwieder Energieagentur Regio Freiburg GmbH Folie 1 Was regelt die Energieeinsparverordnung

Mehr

Kredit-Programme zur energetischen Sanierung von kirchlichen Immobilien. 4. Informationstagung Energieeinsparung für Kirchengemeinden

Kredit-Programme zur energetischen Sanierung von kirchlichen Immobilien. 4. Informationstagung Energieeinsparung für Kirchengemeinden Kredit-Programme zur energetischen Sanierung von kirchlichen Immobilien 4. Informationstagung Energieeinsparung für Kirchengemeinden Übersicht Wohnraum-Finanzierungen mit KfW-Förderung KfW-Förderung der

Mehr

Stellungnahme der Unabhängigen Liste zum Haushaltsplan 2016

Stellungnahme der Unabhängigen Liste zum Haushaltsplan 2016 Stellungnahme der Unabhängigen Liste zum Haushaltsplan 2016 Sehr geehrter Herr Bürgermeister, sehr geehrter Herr Braulik, sehr geehrte Damen und Herren. Das Jahr 2015 war für unser Land sehr erfolgreich.

Mehr

Stadt Dübendorf. A N T R A G des Stadtrates vom 27. September 2007

Stadt Dübendorf. A N T R A G des Stadtrates vom 27. September 2007 Stadt Dübendorf A N T R A G des Stadtrates vom 27. September 2007 Nr. 77 Beschluss des Gemeinderates betreffend Bauabrechnung Sanierung der Sportanlagen Im Chreis Der Gemeinderat, in Kenntnis eines Antrages

Mehr

MACHBARKEITSSTUDIE GRUNDSCHULCAMPUS OT EGGERDORF

MACHBARKEITSSTUDIE GRUNDSCHULCAMPUS OT EGGERDORF MACHBARKEITSSTUDIE GRUNDSCHULCAMPUS OT EGGERDORF MACHBARKEITSSTUDIE FÜR DIE UMGESTALTUNG DES GRUNDSCHULCAMPUS PHASE 1 VARIANTEN 1-6 / 19. DEZ. 13 / KARL-MARX-STR:16, 15345 EGGERSDORF AUFTRAGGEBER: GEMEINDE

Mehr

energetische Gebäudesanierung Beispiele, Wirtschaftlichkeit, Finanzierung

energetische Gebäudesanierung Beispiele, Wirtschaftlichkeit, Finanzierung energetische Gebäudesanierung Beispiele, Wirtschaftlichkeit, Finanzierung Dipl.-Ing. Architekt Ralph Schmidt, Geschäftsführer ARGE SOLAR e.v. Tel. 0681 97 62-472, E-Mail: schmidt@argesolar-saar.de Kommunal-Börse

Mehr

Referenzliste. Sporthallen, Schulen und Kindergärten. [Stand März 2014]

Referenzliste. Sporthallen, Schulen und Kindergärten. [Stand März 2014] Referenzliste Sporthallen, Schulen und Kindergärten [Stand März 2014] Zu unseren Leistungen zählen die Grundlagenermittlung, Vorplanung, Entwurfsplanung, Genehmigungsplanung, Ausführungsplanung, Vorbereitung

Mehr

Beratung im Drucksache Nr. 166/04

Beratung im Drucksache Nr. 166/04 Fachbereich : ZS-Finanzen Vorlage der Verwaltung Aktenzeichen : 20--20-22-001 Datum : 13.10.2004 Beratung im Drucksache 166/04 Hauptausschuss öffentliche Sitzung Rat der Stadt nichtöffentl. Sitzung Betreff:

Mehr

Bauleitung 4.000 8 Mio Baug. Metropolis, Stahl Architekten 2013 Neubau Wohnhaus Baulücke LP 6-8 900 2 Mio AAS Architekten. LP 1-8 2.000 900.

Bauleitung 4.000 8 Mio Baug. Metropolis, Stahl Architekten 2013 Neubau Wohnhaus Baulücke LP 6-8 900 2 Mio AAS Architekten. LP 1-8 2.000 900. REFERENZPROJEKTE Seite 1 von 5 STAND 11/2013 2013-14 Umbau und Aufstockung LP1-8 200 350.000 Privat Ateliergebäude 2013-14 Neubau Baugruppen-Wohnhäuser KFW 55 Bauleitung 4.000 8 Mio Baug. Metropolis, Stahl

Mehr

ENERGIEMANAGEMENT Landkreiseigener Gebäude. Stand 03.12.13

ENERGIEMANAGEMENT Landkreiseigener Gebäude. Stand 03.12.13 ENERGIEMANAGEMENT Landkreiseigener Gebäude Stand 03.12.13 Energiemanagement Anlagentechnik (Gebäudeleittechnik BSZ FDS) Heizungssanierung Einsatz erneuerbarer Energien, Hackschnitzel, Pellet, Solar, (BHKW)

Mehr

Wirkung der Wohnraumlüftung Interessenslage Vermieterinnen und Vermieter

Wirkung der Wohnraumlüftung Interessenslage Vermieterinnen und Vermieter Wirkung der Wohnraumlüftung Interessenslage Vermieterinnen und Vermieter 19. November 2015 Bauzentrum München Erfahrungen mit Lüftungssystemen bei Neubau und Modernisierung als Bestandshalter von Wohnimmobilien

Mehr

Sie möchten als gemeinnützige Institution investieren?

Sie möchten als gemeinnützige Institution investieren? SOZIAL INVESTIEREN Sie möchten als gemeinnützige Institution investieren? Die Zukunftsförderer Wer Gutes tut, hat Förderung verdient Sie haben ein Vorhaben, doch nicht genug Mittel für die Finanzierung.

Mehr

Dorferneuerung in Völkershausen 2009 2017 Förderung privater Antragsteller

Dorferneuerung in Völkershausen 2009 2017 Förderung privater Antragsteller Dorferneuerung in Völkershausen 2009 2017 Förderung privater Antragsteller Werra-Meißner-Kreis, Fachdienst Dorf- und Regionalentwicklung 1 Erhard Hasselbach Fachbereich Ländlicher Raum, Wirtschaft, Tourismus

Mehr

Nahwärmeversorgung für Gündelbach

Nahwärmeversorgung für Gündelbach Nahwärmeversorgung für Gündelbach 1 Realisierte Projekte 2 Flexible Energieversorgung durch Nahwärmesysteme Energieerzeugung Wärmeabnahme Wärmeverteilung 3 Wärmeversorgung Schulzentrum Vaihingen seit 2003

Mehr

Öffentlich Private Partnerschaften Ein Thema für kommunale Entscheider

Öffentlich Private Partnerschaften Ein Thema für kommunale Entscheider Kommunal Konvent der NRWSPD Oberhausen - 24. April 2004 Öffentlich Private Partnerschaften Ein Thema für kommunale Entscheider - Westdeutsche Kommunal Consult Warum Öffentlich Private Partnerschaften?

Mehr

VORANSCHLAG INVESTITIONSRECHNUNG NACH FUNKTIONEN DETAILLIERT

VORANSCHLAG INVESTITIONSRECHNUNG NACH FUNKTIONEN DETAILLIERT INVESTITIONSRECHNUNG 10'156'500.00 10'156'500.00 3'379'500.00 3'379'500.00 1'861'315.90 1'861'315.90 0 ALLGEMEINE VERWALTUNG 86'200.00 72'468.80 02 Allgemeine Verwaltung 86'200.00 1'637.70 029 Allgemeine

Mehr

IWB Energieberatung- Angebot für Gebäudeeigentümer 360 Betrachtung und Angebot für fokussierten Massnahmenplan

IWB Energieberatung- Angebot für Gebäudeeigentümer 360 Betrachtung und Angebot für fokussierten Massnahmenplan IWB Energieberatung- Angebot für Gebäudeeigentümer 360 Betrachtung und Angebot für fokussierten Massnahmenplan Objekt Musterstrasse 4051 Basel Einfamilienhaus Baujahr 1911 Kunde Peter Mustermann Musterstrasse

Mehr

Die Stadt und ihre Investitionen

Die Stadt und ihre Investitionen Die Stadt und ihre Investitionen Neben den Anforderungen des laufenden Betriebes plant die Stadt auch einzelne investive Projekte wie zum Beispiel den Umbau des Hallenbades, den Neubau der Dreifelder Sport-

Mehr

Aktuelles aus der BayernLabo

Aktuelles aus der BayernLabo Wolfgang Schmidt, Abteilungsleiter Kommunalkredit Bayern, BayernLabo Aktuelles aus der BayernLabo 45. Seminar für Führungskräfte der Versorgungs- und Entsorgungswirtschaft, Bad Wiessee, 06.05.2015 Einbindung

Mehr

Investitionsschwerpunkt Burghausen 2013 bis 2015

Investitionsschwerpunkt Burghausen 2013 bis 2015 Investitionsschwerpunkt Burghausen 2013 bis 2015 Photovoltaik Wohnungsbau Raitenhaslach I. Wohnungsbau Bauvorhaben Grundner (Hauserbauernstraße) Fertigstellung Mitte 2014 15 (Eigentums) - Wohnungen weitgehende

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/3833 6. Wahlperiode 21.04.2015

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/3833 6. Wahlperiode 21.04.2015 LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/3833 6. Wahlperiode 21.04.2015 KLEINE ANFRAGE der Abgeordneten Jacqueline Bernhardt, Fraktion DIE LINKE Regelung zur Kindertagesbetreuung für Eltern in der Ausübung

Mehr

Bezirksamt Neukölln von Berlin

Bezirksamt Neukölln von Berlin Bezirksamt Neukölln, 12040 Berlin Jugend- und Familienstiftung des Landes Berlin Bernd Gabler Obentrautstrasse 55 10963 Berlin Datum 09.03. 2012 Sachbericht comp@ss- Kinder- und Jugendcomputerführerschein

Mehr

Beistatut. Sinkt das Kapital eines Fonds unter 10 000 Franken kann das ganze Fondskapital aufgebraucht

Beistatut. Sinkt das Kapital eines Fonds unter 10 000 Franken kann das ganze Fondskapital aufgebraucht Beistatut der Stiftung Don Bosco für die Jugend der Welt Die Stiftung Don Bosco für die Jugend der Welt nimmt Vermögenswerte entgegen, um diese nach dem Willen der Donatoren 1 im Rahmen der Stiftungszwecke

Mehr

Beteiligung der EWE (2006/2007) Energiebericht für öffentliche Gebäude Straßenbeleuchtungsbericht Stärken / Schwächen Analyse

Beteiligung der EWE (2006/2007) Energiebericht für öffentliche Gebäude Straßenbeleuchtungsbericht Stärken / Schwächen Analyse Die Idee Wir sind Energiegemeinde (ExxonMobil) Wir geben Jahr für Jahr mehr Geld für Strom und Gas aus Wir leiden unter den Folgen des Klimawandels (Stürme, Starkregen, Hitzeperioden) Beteiligung der EWE

Mehr

Informationsveranstaltung. Bürgerbegehren - Bürgerentscheid

Informationsveranstaltung. Bürgerbegehren - Bürgerentscheid Informationsveranstaltung Bürgerbegehren - Bürgerentscheid 26.02.2013 Bürgerbegehren - Bürgerentscheid Die Bürger können beantragen (Bürgerbegehren), dass sie an Stelle des Rates über eine Angelegenheit

Mehr

SANIEREN & PROFITIEREN

SANIEREN & PROFITIEREN STADT NORDERSTEDT DER OBERBÜRGERMEISTER SANIEREN & PROFITIEREN Energetische Gebäudesanierung Haben Sie gerade ein Haus gekauft oder stehen für Ihr Eigenheim Renovierungsarbeiten an? Dann sollten Sie die

Mehr