ZEITSCHRIFT FÜR ENERGIEWIRTSCHAFT RECHT TECHNIK UND UMWELT

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "ZEITSCHRIFT FÜR ENERGIEWIRTSCHAFT RECHT TECHNIK UND UMWELT"

Transkript

1 TAGESFRAGEN ZEITSCHRIFT FÜR ENERGIEWIRTSCHAFT RECHT TECHNIK UND UMWELT Redaktion: Martin Czakainski Franz Lamprecht Jörg Siefke-Bremkens Wissenschaftlicher Beirat: Prof. Dr. Ottmar Edenhofer, Berlin Prof. Dr. Manfred Fischedick, Wuppertal Prof. Dr. Andreas Löschel, Mannheim Prof. Dr. Wolfgang Löwer, Bonn Prof. Dr. Albert Moser, Aachen Prof. Dr. Carl Christian von Weizsäcker, Bonn Prof. Dr. Ulrich Wagner, Köln Inhaltsverzeichnis 64. Jahrgang 2014 Heft 1/2 (Januar/Februar) Seiten 1 bis 152 Heft 3 (März) 1 bis 128 Heft 4 (April) 1 bis 96 Heft 5 (Mai) 1 bis 104 Heft 6 (Juni) 1 bis 112 Heft 7 (Juli) 1 bis 88 Heft 8 (August) 1 bis 88 Heft 9 (September) 1 bis 120 Heft 10 (Oktober) 1 bis 112 Heft 11 (November) 1 bis 112 Heft 12 (Dezember) 1 bis 96 etv Energieverlag GmbH Montebruchstraße Essen

2 Stichwortverzeichnis Akzeptanz Exzellenter Kundenservice: Zwischen Anspruch und Realisierung 1-2/14, 20 Warum in die Ferne schweifen? Zertifizierung für regionalen Ökostrom 3/14, 63 Kulturwandel in Energieversorgungsunternehmen als Treiber der Energiewende 3/14, 80 Überraschende Diskrepanz bei Biogas: lokal akzeptiert, global umstritten 5/14, 53 Volkes Stimme : Der Bürger und die Energiewende (Interview) 6/14, 24 Kampf um Deutungshoheit, Einfluss, Macht und ums Rechthaben (Interview) 7/14, 36 Zukunftsmonitor: Was regionale Meinungsführer zu den zentralen Energiethemen unserer Zeit sagen 8/14, 63 Lokale Akzeptanz und Partizipationsbereitschaft bei erneuerbare Energien-Kraftwerksprojekten 9/14, 99 Energiewende, Energiesicherheit, Energieeffizienz: Wahrnehmung und Einstellungen in der Bevölkerung 9/14, 103 Suffizienz als Teil der Energiewende 10/14, 8 Akzeptanz der deutschen Kohlenutzung Fakten statt Fiktionen! 10/14, 36 Panikmache oder berechtigte Kritik? Befürchtungen und Herausforderungen im Kontext der Energiewende 11/14, 34 Die Stromtrasse im Blick. Wie weit weg ist weit weg genug? 12/14, 75 Alternative Antriebe & Kraftstoffe Ganzheitliche Analyse verschiedener BtL-Kraftstoffe 3/14, 60 Lehren aus der Debatte um nachhaltige Biokraftstoffe 5/14, 24 Zellulose-Ethanol aus Agrarreststoffen ein flüssiger Energieträger der nächsten Generation 6/14, 41 Asset Management Das Comeback der Prozessoptimierung 4/14, 69 Beschaffung Zur handelsorientierten Erdgasbeschaffung in deutschen Stadtwerken 12/14, 48 Versorgungssicherheit ist unser Geschäftsmodell! (Interview) 12/14, 50 Billing Umsetzung der externen Profilkalkulation für das Smart Metering: Hinterm Horizont geht s weiter 7/14, 62 Biomasse & -(erd)gas Ein Sektor im Wandel: Neue Herausforderungen für die Biogaserzeugung in Deutschland 1-2/14, 64 Überraschende Diskrepanz bei Biogas: lokal akzeptiert, global umstritten 5/14, 53 Der weite Anlagenbegriff des BGH: Gefahr für die Wirtschaftlichkeit von Biogasanlagen? 6/14, 88 Braunkohle Deutscher Energiemarkt /14, 66 Zur Bedeutung preiswerter Stromerzeugungskapazitäten 4/14, 49 Akzeptanz der deutschen Kohlenutzung Fakten statt Fiktionen! 10/14, 36 Bewertung der Studie Entwicklung der Energiemärkte Energiereferenzprognose aus Sicht der Braunkohle 12/14, 36 CO 2 -armes Kraftwerk & CCS Das Ziel heißt Dekarbonisierung Optionen für ein europäisches Strommarktdesign 5/14, 20 Die strategische Lücke im Klimaschutz: Warum CCS neu diskutiert werden muss 10/14, 32 Contracting Einsparkraftwerke auf Erfolgskurs 9/14, 53 Controlling Service-Controlling in der Energiewirtschaft 1-2/14, 24 Die Prozesskostenrechnung als Instrument der Unternehmenssteuerung 1-2/14, 98 Jenseits von Excel: Moderne Lösungen für das Energiecontrolling 1-2/14, 117 Strategisches Netzkosten-Controlling nach der Prüfung ist vor der Prüfung 5/14, 75 Dezentrale Energieversorgung Smart Energy Solutions Integration dezentraler Anlagen in das Portfolio von Energieversorgern 1-2/14, 10 Auswirkung der Eigenerzeugung auf die Bilanzkreisbewirtschaftung 1-2/14, 91 Erweiterte Steuerungsmöglichkeiten im Mittelspannungsnetz durch autonome Systeme 1-2/14, 94 Mittendrin statt nur dabei: Optimierung aus der Mitte der Organisation 1-2/14, 100 Photovoltaik und Wärmepumpe kombinierte Stromund Wärmeversorgung eines Einfamilienhauses 3/14, 52 Erhöhte Grundwassertemperaturen unter Städten eine nachhaltige Energiequelle 3/14, 56 Warum in die Ferne schweifen? Zertifizierung für regionalen Ökostrom 3/14, 63 Data Access-Point Manager definierte Informationsflüsse für Betriebsführung und Markt 3/14, 93 Kapazitätstarife im Verteilnetz Mengeneffekte des Eigenverbrauchs und Netzkostenverteilung 3/14, 97 Demand Response: Was können wir von Kalifornien lernen? 4/14, 18 Versorgungsautonomie 2.0 durch dezentrale Speicher 4/14, 65 Ist die Debatte um die Entsolidarisierung obsolet? 5/14, 28 Flexibilisierung von Erzeugungsanlagen im Verteilnetz zur Systemstabilisierung 5/14, 78 Regelleistung durch dezentrale Verbraucher: Flexibilitäten als Erlösquellen für Versorger & Anbieter 6/14, 14 Stromspeicher eine viable Option für das Energiesystem? 6/14, 30 Regionale Virtuelle Kraftwerke auf Basis der Mikro-KWK-Technologie 6/14, 49 Modernes Energiekonzept für Liegenschaften: Mieter beziehen Wärme und Strom aus dem Quartier 7/14, 43 Fluktuierende Erneuerbare: Effekte der räumlichen Verteilung 8/14, 42 Photovoltaische Eigenverbrauchsanlagen als Schlüssel für eine neue Dynamik beim Klimaschutz 8/14, 49 Kosten- und Nutzeneffekte der Einführung eines Leistungsmarktes in Deutschland 9/14, 18 Einsparkraftwerke auf Erfolgskurs 9/14, 53 Ökostrom wird immer günstiger: Analyse der Stromgestehungskosten 9/14, 57 Neue Standardlastprofile für den Eigenverbrauch von elektrischer Energie bei Haushaltskunden 9/14, 71 E-Mobility Herausforderung Elektromobilität: Lehren aus den Entwicklungen des Strom-, Bahnund Mobilfunkmarktes 3/14, 105 Deutschland als Leitmarkt für Elektromobilität? Herausforderungen und Potenziale für die Verteilnetze 6/14, 72 Sind CO 2 -abhängige Stromtarife für die Beladung von Elektrofahrzeugen realisierbar? 10/14, 94 Lokale Kombination von Photovoltaik-Anlagen, Zwischenspeichern und Elektrofahrzeugen schon heute wirtschaftlich? 11/14, 62 EEG Energiewende-Index Deutschland 2020 Fokusthema EEG-Umlage 1-2/14, 34 2

3 Langfristige Investitionen anreizen statt abschrecken (Interview) 1-2/14, 38 Brüsseler Spitzen : Europäische Impulse für eine EEG-Reform 1-2/14, 42 Energiewende Herausforderungen für den Energiehandel (Strategiegespräch) 1-2/14, 58 Neustart der Energiewende: Weiter ohne klares Ziel oder grundlegende Reform? 3/14, 8 Die Energiewende braucht einen wirklichen Neustart 3/14, 12 Energiewende im Wärmemarkt (Strategiegespräch) 3/14, 21 Leistet man durch den Kauf von Ökostrom einen Beitrag zur Energiewende in Deutschland? 3/14, 43 Umfassende EEG-Reform sollte Anreize zur effizienten Vermarktung schaffen 4/14, 30 Marktdesign für eine ausreichende Versorgung mit Kraftwerksleistung und Integration der Erneuerbaren 4/14, 34 Hohe Energiepreise in Deutschland führen zu Carbon Leakage 4/14, 45 Szenariobasierte Simulation der EEG-Umlage bis /14, 50 Von der Stromwende zur Energiewende (Strategiegespräch) 5/14, 32 Drohende EEG-Lasten ein Investitionshemmnis für die Industrie 6/14, 20 Stromgestehungskosten von Windkraft- und Photovoltaikanlagen: Eine Neubewertung 6/14, 36 Wirtschaftliche Lastenverteilung für die Förderung erneuerbarer Energien in der Elektrizitätswirtschaft 6/14, 82 Optionen zur Weiterentwicklung des EEG aus Verbraucherperspektive 7/14, 22 Wettbewerbsperspektiven für den Strommarkt in der Energiewende 9/14, 28 Wirksame Klimapolitik (Interview) 9/14, 37 Was kosten die EEG-Bestandsanlagen bis 2030? 9/14, 60 Energiepolitik im Nebel: Bei den Kosten der erneuerbaren Energien ist mehr Transparenz notwendig 11/14, 30 Beitrag der Marktprämie zur Marktintegration Erneuerbarer Erfahrungen aus dem EEG 2012 und Perspektiven der verpflichtenden Direktvermarktung 12/14, 8 Das Ausschreibungsmodell des EEG /14, Das Jahr des energiepolitischen Neubeginns 12/14, 24 Wie beeinflussen Prognoseabweichungen von EEG- Anlagen den Regelenergieeinsatz in Deutschland? 12/14, 54 Anwendungsfälle für Hausspeicher ein Blick über den Tellerrand 12/14, 57 Belegschafts-Energiegenossenschaften Mitarbeiterengagement für die Energiewende 12/14, 61 Emissionshandel Variable Tarife aus dem Blickwinkel der Lastverlagerung 6/14, 53 Wirksame Klimapolitik (Interview) 9/14, 37 Einfluss der Preisentwicklung von CO 2 -Zertifikaten im EU-Emissionshandel auf den Stromgroßhandelspreis 10/14, 49 Sind nationale CO 2 -Minderungsziele von Mitgliedstaaten der EU langfristig noch sinnvoll? 12/14, 40 Energiedienstleistungen Smart Energy Solutions Integration dezentraler Anlagen in das Portfolio von Energieversorgern 1-2/14, 10 Smart Energy: Segen oder Fluch für den Vertrieb? 1-2/14, 16 Internationale Brille unumgänglich (Interview) 1-2/14, 19 Service-Controlling in der Energiewirtschaft 1-2/14, 24 Vom Energieversorger zum Energiedienstleister aber wie? 1-2/14, 30 Sicherheit und Zuverlässigkeit der Stromversorgung von morgen 6/14, 8 Regelleistung durch dezentrale Verbraucher: Flexibilitäten als Erlösquellen für Versorger & Anbieter 6/14, 14 Gasmarktprodukte im Wandel: Dienstleistungen heute stärker im Fokus 6/14, 17 BDEW Kongress diskutiert über neue Geschäftsmodelle 6/14, 19 Schutzbriefe: Mit den richtigen Serviceangeboten Kunden gewinnen und binden 6/14, 66 Energieeffizienz Herausforderungen und Potenziale für Energieversorger 6/14, 69 Mehrwert durch Daten: Zentraler Datenhub für integrierte energienahe Dienstleistungen in der Schweiz 10/14, 86 Energieeffizienz Energieeffizienz in der deutschen Industrie brachliegende Chancen 1-2/14, 81 Spitzenausgleich für kleine und mittlere Betriebe 1-2/14, 86 Smart Metering als Eckpfeiler für Smart Energy intelligente Steuerung und effiziente Nutzung 1-2/14, 88 Energiewende im Wärmemarkt (Strategiegespräch) 3/14, 21 Energieeffizienz im 6. Energieforschungsprogramm der Bundesregierung 3/14, 29 Risiken der Energiewende für die Industrie 3/14, 33 Teurer Strom lässt deutsche Verbraucher zu Energiesparern werden 3/14, 87 Gesamtbilanz der Kraft-Wärme-Kopplung 2003 bis /14, 37 Energieeffizienz Herausforderungen und Potenziale für Energieversorger 6/14, 69 KWK-Strom aus Fernwärmeerzeugung im Jahr 2020: Zielkonflikt zwischen KWK und Energieeffizienz? 7/14, 39 Modernes Energiekonzept für Liegenschaften: Mieter beziehen Wärme und Strom aus dem Quartier 7/14, 43 Smart Home: Welche Produkte sind für Energieversorger sinnvoll? 8/14, 12 Energieeffizienz im Gebäudesektor: Potenziale entwickeln 9/14, 45 Einsparkraftwerke auf Erfolgskurs 9/14, 53 Energiewende, Energiesicherheit, Energieeffizienz: Wahrnehmung und Einstellungen in der Bevölkerung 9/14, 103 Energiesuffizienz Strategie zur absoluten Senkung des Energieverbrauchs 10/14, 13 Die strategische Lücke im Klimaschutz: Warum CCS neu diskutiert werden muss 10/14, 32 Benötigt man zeitlich aufgelöste Stromprimärenergiefaktoren in der Energieeinsparverordnung? 11/14, 67 Senkung von Energiekosten bei Industrie- und Gewerbeunternehmen 12/14, 68 Energiemanagement zentrale Basis für Energieeffizienz in Industrie und Gewerbe 12/14, 72 Energieforschung Supraleitende Gleichstromgeneratoren für kompakte und effiziente Windkraftanlagen 1-2/14, 77 Biokohle als energetischer und materialwirtschaftlicher Alleskönner 1-2/14, 79 Erhöhte Grundwassertemperaturen unter Städten eine nachhaltige Energiequelle 3/14, 56 Herausforderung Elektromobilität: Lehren aus den Entwicklungen des Strom-, Bahn- und Mobilfunkmarktes 3/14, 105 Chancen und Risiken der Tiefengeothermie bei einem hohen Anteil wetterabhängiger Erzeugung 4/14, 55 Der Weg zu einer erneuerbaren Stromversorgung in Deutschland ein investorenbasierter Ansatz 5/14, 49 Zellulose-Ethanol aus Agrarreststoffen ein flüssiger Energieträger der nächsten Generation 6/14, 41 Regionale Virtuelle Kraftwerke auf Basis der Mikro-KWK-Technologie 6/14, 49 Forschungsstelle für Energiewirtschaft 65 Jahre Energieforschung für die Energiewende 6/14, 58 Deutschland als Leitmarkt für Elektromobilität? Herausforderungen und Potenziale für die Verteilnetze 6/14, 72 Power2Gas: Die erste Demonstrationsanlage speist ins Gasnetz ein 7/14, 64 Power-to-Gas: Vereinfachter Umstieg von der Forschungs- zur Produktionsanlage 11/14, 60 3

4 Energiehandel Energiewende Herausforderungen für den Energiehandel (Strategiegespräch) 1-2/14, 58 Der Teufel steckt im Detail: mit Weitblick auf REMIT einstellen 5/14, 72 Der Network Code zur Integration der europäischen Langfristauktionen 5/14, 82 Energiebörsen unverzichtbar für den Binnenmarkt (Interview) 6/14, 48 Zur handelsorientierten Erdgasbeschaffung in deutschen Stadtwerken 12/14, 48 Wie beeinflussen Prognoseabweichungen von EEG- Anlagen den Regelenergieeinsatz in Deutschland? 12/14, 54 Energiemarkt E-world energy & water 2014: Smart vernetzt in die Zukunft 1-2/14, 28 Die internationalen Gasmärkte: Von großen Veränderungen und Herausforderungen für Europa 1-2/14, 47 Auswirkung der Eigenerzeugung auf die Bilanzkreisbewirtschaftung 1-2/14, 91 Modular mit System: Baukastenlösungen ermöglichen individuelles Energiedatenmanagement 1-2/14, 110 Die langfristige Entwicklung der Strommärkte 3/14, 40 Deutscher Energiemarkt /14, 66 Gibt es Handlungsbedarf im Innovationsmanagement von Stadtwerken und Regionalversorgern? 3/14, 85 Fördermodelle für die regenerative Stromerzeugung in der EU ein Überblick 5/14, 8 Europäische Kooperation bei der Förderung erneuerbarer Energien: Wie geht es nach 2020 weiter? 5/14, 12 Höchste Zeit für die EU, ein energiepolitisches Gesamtbild zu entwickeln (Interview) 5/14, 16 Breiter Energiemix macht die Stromversorgung in Deutschland sicher 5/14, 19 Gasmarktprodukte im Wandel: Dienstleistungen heute stärker im Fokus 6/14, 17 BDEW Kongress diskutiert über neue Geschäftsmodelle 6/14, 19 Energiebörsen unverzichtbar für den Binnenmarkt (Interview) 6/14, 48 Der weite Anlagenbegriff des BGH: Gefahr für die Wirtschaftlichkeit von Biogasanlagen? 6/14, 88 Überschussausschüttungen im Regel- und Ausgleichsenergiesystem Gas 6/14, 97 Geschäftsmodell Energiewende: Eine Antwort auf das Die Kosten der Energiewende -Argument 7/14, 45 Lösungsvorschläge für ein marktnahes Einspeisemanagement 8/14, 52 Mit forensischer Akribie den Energiekunden entschlüsseln 8/14, 65 Strommarkt in Deutschland Gewährleistet das derzeitige Marktdesign Versorgungssicherheit? 9/14, 8 Versorgungssicherheit durch Verpflichtung der Lieferanten 9/14, 14 Ein Ziel ein Instrument 9/14, 44 Power2Gas Hype oder Schlüssel zur Energiewende? 10/14, 79 Umdenken hin zu einer technologieneutralen und effizienzorientierten Regulierung (Interview) 11/14, 20 Die Bedeutung der Öl- und Gasexporte für die Staaten der früheren Sowjetunion und Russland 11/14, 48 Die Fussball-WM 2014 und ihr Einfluss auf Deutschlands Regelenergiemarkt 11/14, 50 Kapitalausstattung von Energieversorgern 11/14, 90 Beitrag der Marktprämie zur Marktintegration Erneuerbarer Erfahrungen aus dem EEG 2012 und Perspektiven der verpflichtenden Direktvermarktung 12/14, 8 Gazproms Preispolitik in Europa 12/14, 80 Energiepolitik Energiewende-Index Deutschland 2020 Fokusthema EEG-Umlage 1-2/14, 34 Langfristige Investitionen anreizen statt abschrecken (Interview) 1-2/14, 38 Die Fernwärmepreisanpassung ein Dilemma für Versorger und Kartellbehörden 1-2/14, 40 Das Problem der Klimawissenschaft ist diese elende Politisierung (Interview) 1-2/14, 51 Schutz des Klimas oder Schutz vor dem Klima? 1-2/14, 54 Versorgungssicherheit wer ist verantwortlich? 1-2/14, 56 Kostensenkungspotenziale der Offshore-Windenergie in Deutschland 1-2/14, 74 Energieeffizienz in der deutschen Industrie brachliegende Chancen 1-2/14, 81 Das neue Strommarktgesetz in Großbritannien 1-2/14, 120 Neustart der Energiewende: Weiter ohne klares Ziel oder grundlegende Reform? 3/14, 8 Die Energiewende braucht einen wirklichen Neustart 3/14, 12 Stromversorgung der Zukunft: Markt- oder Planwirtschaft? 3/14, 16 Energiewende im Wärmemarkt (Strategiegespräch) 3/14, 21 Risiken der Energiewende für die Industrie 3/14, 33 Leistet man durch den Kauf von Ökostrom einen Beitrag zur Energiewende in Deutschland? 3/14, 43 Energiearmut in Großbritannien Entwicklungen, Politikansätze und Herausforderungen 3/14, 108 Demand Response: Was können wir von Kalifornien lernen? 4/14, 18 Umfassende EEG-Reform sollte Anreize zur effizienten Vermarktung schaffen 4/14, 30 Marktdesign für eine ausreichende Versorgung mit Kraftwerksleistung und Integration der Erneuerbaren 4/14, 34 Die Zukunft der Energiewende in Deutschland 4/14, 37 Hohe Energiepreise in Deutschland führen zu Carbon Leakage 4/14, 45 Szenariobasierte Simulation der EEG-Umlage bis /14, 50 Fördermodelle für die regenerative Stromerzeugung in der EU ein Überblick 5/14, 8 Höchste Zeit für die EU, ein energiepolitisches Gesamtbild zu entwickeln (Interview) 5/14, 16 Breiter Energiemix macht die Stromversorgung in Deutschland sicher 5/14, 19 Lehren aus der Debatte um nachhaltige Biokraftstoffe 5/14, 24 Von der Stromwende zur Energiewende (Strategiegespräch) 5/14, 32 Der Weg zu einer erneuerbaren Stromversorgung in Deutschland ein investorenbasierter Ansatz 5/14, 49 Drohende EEG-Lasten ein Investitionshemmnis für die Industrie 6/14, 20 Volkes Stimme : Der Bürger und die Energiewende (Interview) 6/14, 24 Stromgestehungskosten von Windkraft- und Photovoltaikanlagen: Eine Neubewertung 6/14, 36 Riesige Steckdosen in der See (Interview) 6/14, 40 Österreichs Energiepolitik auf dem Prüfstand 6/14, 80 Wirtschaftliche Lastenverteilung für die Förderung erneuerbarer Energien in der Elektrizitätswirtschaft 6/14, 82 Der regelbare Ortsnetztransformator als Alternative zum Netzausbau (Interview) 7/14, 13 Optionen zur Weiterentwicklung des EEG aus Verbraucherperspektive 7/14, 22 Zukunftsfähiges Marktdesign ein Gebot der Stunde (Interview) 7/14, 27 Klimaschutzpolitik: Zur Vorreiterrolle Deutschlands 8/14, 30 Stopp der Energiewende als Beitrag zur Senkung der zukünftigen Stromkosten? 9/14, 24 Energiewende-Index Deutschland 2020: Aktives und glaubwürdiges Management unverzichtbar 9/14, 32 Suffizienz als Strategie zur Senkung des Energieverbrauchs im Wohnbereich 10/14, 16 Energiereferenzprognose /14, 27 Akzeptanz der deutschen Kohlenutzung Fakten statt Fiktionen! 10/14, 36 4

5 Kernenergieausstieg, Wandel des Politikstils und Debattenkultur in Deutschland (Interview) 10/14, 41 Einfluss der Preisentwicklung von CO 2 -Zertifikaten im EU-Emissionshandel auf den Stromgroßhandelspreis 10/14, Jahre Forum für Zukunftsenergien Plattform für den branchenneutralen Dialog 10/14, 53 Kapazitätsmechanismen Heilmittel oder Placebo für Energieversorgungsunternehmen? 11/14, 22 Brauchen wir Kapazitätsmärkte? 11/14, 26 Energiepolitik im Nebel: Bei den Kosten der erneuerbaren Energien ist mehr Transparenz notwendig 11/14, 30 Das Ausschreibungsmodell des EEG /14, Das Jahr des energiepolitischen Neubeginns 12/14, Handelsblatt Jahrestagung Energiewirtschaft 2015 von der Energie- zur Innovationswende 12/14, 30 Auf dem Weg zu einem neuen Klimavertrag COP 20 in Lima 12/14, 31 Bewertung der Studie Entwicklung der Energiemärkte Energiereferenzprognose aus Sicht der Braunkohle 12/14, 36 Energiemanagement zentrale Basis für Energieeffizienz in Industrie und Gewerbe 12/14, 72 Energiespeicher Ein Sektor im Wandel: Neue Herausforderungen für die Biogaserzeugung in Deutschland 1-2/14, 64 Mittendrin statt nur dabei: Optimierung aus der Mitte der Organisation 1-2/14, 100 Gefahren für die junge deutsche Speicherindustrie die Solarpleite lässt grüßen 3/14, 58 Versorgungsautonomie 2.0 durch dezentrale Speicher 4/14, 65 Ist die Debatte um die Entsolidarisierung obsolet? 5/14, 28 Widerstandsheizungen: ein Beitrag zum Klimaschutz und zur Integration fluktuierender Erneuerbarer? 5/14, 45 Der Bedarf für Speicherung im Stromsystem der Zukunft 6/14, 26 Stromspeicher eine viable Option für das Energiesystem? 6/14, 30 Deutschland als Leitmarkt für Elektromobilität? Herausforderungen und Potenziale für die Verteilnetze 6/14, 72 Power2Gas: Die erste Demonstrationsanlage speist ins Gasnetz ein 7/14, 64 Intelligente Netzsteuerung statt neuer Rohrleitungen 8/14, 29 Strom-Flexibilität aus Wärme- und Gasnetzen: Verschiedene Speichermöglichkeiten im Vergleich 9/14, 75 Professionelle Begleitung im Anlagenbau: Beispiel eines Fernwärmespeichers 9/14, 82 Power2Gas Hype oder Schlüssel zur Energiewende? 10/14, 79 Power-to-Gas: Vereinfachter Umstieg von der Forschungs- zur Produktionsanlage 11/14, 60 Lokale Kombination von Photovoltaik-Anlagen, Zwischenspeichern und Elektrofahrzeugen schon heute wirtschaftlich? 11/14, 62 Anwendungsfälle für Hausspeicher ein Blick über den Tellerrand 12/14, 57 Energietechnik Supraleitende Gleichstromgeneratoren für kompakte und effiziente Windkraftanlagen 1-2/14, 77 Biokohle als energetischer und materialwirtschaftlicher Alleskönner 1-2/14, 79 Hannover Messe 2014: Fortschritte in der intelligenten Vernetzung 4/14, 58 Zellulose-Ethanol aus Agrarreststoffen ein flüssiger Energieträger der nächsten Generation 6/14, 41 Kostenminimaler Netzanschluss einer 8-MW-PV- Anlage mithilfe regelbarer Ortsnetztransformatoren 6/14, 63 Offshore-Windparkanschlüsse auf dem Vormarsch 7/14, 19 Intelligentes Einspeisemanagement als smarte Alternative zur Fernwirktechnik 8/14, 27 VGB-Kongress Kraftwerke 2014 : Technologieführerschaft im Angesicht wirtschaftlicher Herausforderungen 9/14, 22 Professionelle Begleitung im Anlagenbau: Beispiel eines Fernwärmespeichers 9/14, 82 Instandhaltung neu definieren Flexibler Kraftwerksbetrieb erfordert anforderungsgerechte Strategien 12/14, 42 Energieversorgung Vom Energieversorger zum Energiedienstleister aber wie? 1-2/14, 30 Versorgungssicherheit wer ist verantwortlich? 1-2/14, 56 Biokohle als energetischer und materialwirtschaftlicher Alleskönner 1-2/14, 79 European Utility World Amsterdam: Ein Mekka für smarte Netztechnologien 1-2/14, 96 Energiearmut in Großbritannien Entwicklungen, Politikansätze und Herausforderungen 3/14, 108 Chancen und Risiken der Tiefengeothermie bei einem hohen Anteil wetterabhängiger Erzeugung 4/14, 55 Smart Metering zwischen hohen Erwartungen und Ablehnung: Erfahrungen aus einem Pionierland 4/14, 59 Offshore-Windparkanschlüsse auf dem Vormarsch 7/14, 19 Alles ist im Fluss: Stromaustausch in Europa 7/14, 29 Instandhaltung und Ersatzteillogistik optimieren: Neue Methoden und Tools für Planung und Betrieb 7/14, 55 VGB-Kongress Kraftwerke 2014 : Technologieführerschaft im Angesicht wirtschaftlicher Herausforderungen 9/14, 22 Der ideale Kraftwerkspark der Zukunft eine Rezension 9/14, 40 Die Struktur der Verbraucherlast in Europa: Analyse und Synthese repräsentativer Typtage 9/14, 68 Strom-Flexibilität aus Wärme- und Gasnetzen: Verschiedene Speichermöglichkeiten im Vergleich 9/14, 75 Energiesuffizienz Strategie zur absoluten Senkung des Energieverbrauchs 10/14, 13 Suffizienz als Strategie zur Senkung des Energieverbrauchs im Wohnbereich 10/14, 16 Wettbewerbliche Chancen mit der Echtzeitwälzung in Zeiten der Systemtransformation 10/14, 45 Anlagenflexibilität und ihr wirtschaftlicher Wert ein methodischer Ansatz zur einheitlichen Bewertung 11/14, 56 Online-Benchmarking Energiekosten für Industrieunternehmen und Industrieparks 12/14, 44 Belegschafts-Energiegenossenschaften Mitarbeiterengagement für die Energiewende 12/14, 61 Energiewende Smart Energy Solutions Integration dezentraler Anlagen in das Portfolio von Energieversorgern 1-2/14, 10 E-world energy & water 2014: Smart vernetzt in die Zukunft 1-2/14, 28 Energiewende-Index Deutschland 2020 Fokusthema EEG-Umlage 1-2/14, 34 Energiewende Herausforderungen für den Energiehandel (Strategiegespräch) 1-2/14, 58 Die vergessenen Potenziale der Solarthermie Schlüssel zur Energiewende 1-2/14, 68 Kostensenkungspotenziale der Offshore-Windenergie in Deutschland 1-2/14, 74 Auswirkung der Eigenerzeugung auf die Bilanzkreisbewirtschaftung 1-2/14, 91 Schweizer Wasserkraft Kollateralschaden der deutschen Energiewende? (Interview) 1-2/14, 124 Neustart der Energiewende: Weiter ohne klares Ziel oder grundlegende Reform? 3/14, 8 Die Energiewende braucht einen wirklichen Neustart 3/14, 12 Stromversorgung der Zukunft: Markt- oder Planwirtschaft? 3/14, 16 Energiewende im Wärmemarkt (Strategiegespräch) 3/14, 21 Energieeffizienz im 6. Energieforschungsprogramm der Bundesregierung 3/14, 29 5

6 Leistet man durch den Kauf von Ökostrom einen Beitrag zur Energiewende in Deutschland? 3/14, 43 Demand Response: Was können wir von Kalifornien lernen? 4/14, 18 Die Zukunft der Energiewende in Deutschland 4/14, 37 Szenariobasierte Simulation der EEG-Umlage bis /14, 50 Von der Stromwende zur Energiewende (Strategiegespräch) 5/14, 32 Forschungsstelle für Energiewirtschaft 65 Jahre Energieforschung für die Energiewende 6/14, 58 Gelingt die Umwandlung der Arbeitsplätze der Energiewirtschaft in Green Jobs? 6/14, 76 Die Energiewende findet im Verteilnetz statt 7/14, 8 Optionen zur Weiterentwicklung des EEG aus Verbraucherperspektive 7/14, 22 Kampf um Deutungshoheit, Einfluss, Macht und ums Rechthaben (Interview) 7/14, 36 Geschäftsmodell Energiewende: Eine Antwort auf das Die Kosten der Energiewende -Argument 7/14, 45 Globale Energiewenden (Interview) 8/14, 33 Erneuerbare Energien 2014: Deutschland in europäischer Perspektive 8/14, 48 Stopp der Energiewende als Beitrag zur Senkung der zukünftigen Stromkosten? 9/14, 24 Energiewende-Index Deutschland 2020: Aktives und glaubwürdiges Management unverzichtbar 9/14, 32 Tiefgreifende Veränderung der gesamten Prozesskette (Interview) 9/14, 66 Demand Response-Programme in US-Strommärkten Implikationen für die Energiewende 9/14, 80 Energiewende, Energiesicherheit, Energieeffizienz: Wahrnehmung und Einstellungen in der Bevölkerung 9/14, 103 Die Versorgungssicherheit in Süddeutschland 10/14, 19 Globale Energiewenden 10/14, 23 Energiereferenzprognose /14, 27 Die strategische Lücke im Klimaschutz: Warum CCS neu diskutiert werden muss 10/14, 32 Gemischte Energiewende-Bilanz 2013: Erneuerbare mit neuem Rekordergebnis bei gedämpftem Aufwärtstrend 10/14, 54 Veränderte Anforderungen an städtische Energieinfrastrukturen durch die Energiewende 10/14, 75 Die Bedeutung von Wärmenetzen für die Energiewende 11/14, 11 Panikmache oder berechtigte Kritik? Befürchtungen und Herausforderungen im Kontext der Energiewende 11/14, 34 Dieses regionale Klein-Klein ist der völlig falsche Weg (Interview) 11/14, 46 Kommunale Herausforderungen ändern das Rollenverständnis von Stadtwerken 11/14, 77 Arbeitgebermarke für Energieversorgungsunternehmen Anforderungen der Generation Y 11/14, Das Jahr des energiepolitischen Neubeginns 12/14, Handelsblatt Jahrestagung Energiewirtschaft 2015 von der Energie- zur Innovationswende 12/14, 30 Erdgas Die internationalen Gasmärkte: Von großen Veränderungen und Herausforderungen für Europa 1-2/14, 47 Deutscher Energiemarkt /14, 66 Energiewirtschaft in Russland: Tendenzen und Prognosen bis /14, 76 Breiter Energiemix macht die Stromversorgung in Deutschland sicher 5/14, 19 Gasmarktprodukte im Wandel: Dienstleistungen heute stärker im Fokus 6/14, 17 Überschussausschüttungen im Regel- und Ausgleichsenergiesystem Gas 6/14, 97 Intelligente Netzsteuerung statt neuer Rohrleitungen 8/14, 29 Bundesnetzagentur: Festlegungsverfahren zur Bilanzierung GABi Gas 2.0 8/14, 38 GABi Gas ein Rückblick und Ausblick 9/14, 49 Power2Gas Hype oder Schlüssel zur Energiewende? 10/14, 79 Die Bedeutung der Öl- und Gasexporte für die Staaten der früheren Sowjetunion und Russland 11/14, 48 Zur handelsorientierten Erdgasbeschaffung in deutschen Stadtwerken 12/14, 48 Versorgungssicherheit ist unser Geschäftsmodell! (Interview) 12/14, 50 Gazproms Preispolitik in Europa 12/14, 80 Erdöl Deutscher Energiemarkt /14, 66 Energiewirtschaft in Russland: Tendenzen und Prognosen bis /14, 76 Die Bedeutung der Öl- und Gasexporte für die Staaten der früheren Sowjetunion und Russland 11/14, 48 EU Brüsseler Spitzen : Europäische Impulse für eine EEG-Reform 1-2/14, 42 Die langfristige Entwicklung der Strommärkte 3/14, 40 Fördermodelle für die regenerative Stromerzeugung in der EU ein Überblick 5/14, 8 Europäische Kooperation bei der Förderung erneuerbarer Energien: Wie geht es nach 2020 weiter? 5/14, 12 Höchste Zeit für die EU, ein energiepolitisches Gesamtbild zu entwickeln (Interview) 5/14, 16 Breiter Energiemix macht die Stromversorgung in Deutschland sicher 5/14, 19 Das Ziel heißt Dekarbonisierung Optionen für ein europäisches Strommarktdesign 5/14, 20 Der Network Code zur Integration der europäischen Langfristauktionen 5/14, 82 Energiebörsen unverzichtbar für den Binnenmarkt (Interview) 6/14, 48 Alles ist im Fluss: Stromaustausch in Europa 7/14, 29 Kundenvertrauen in der neuen europäischen Energiewelt schaffen 7/14, 67 EU-Emissionsminderungsziel 2030: In einer Dekade so viel wie in dreien zuvor 8/14, 37 Erneuerbare Energien 2014: Deutschland in europäischer Perspektive 8/14, 48 Ein Ziel ein Instrument 9/14, 44 Verteilnetzregulierung: Halten sich Anreize für Innovationen, Investitionen und Effizienz die Waage? 11/14, 8 Sind nationale CO 2 -Minderungsziele von Mitgliedstaaten der EU langfristig noch sinnvoll? 12/14, 40 EVU/EDU Die Prozesskostenrechnung als Instrument der Unternehmenssteuerung 1-2/14, 98 Mittendrin statt nur dabei: Optimierung aus der Mitte der Organisation 1-2/14, 100 e3grid: Was machen wir mit den Ergebnissen des Effizienz-Benchmarkings? 1-2/14, 104 Kulturwandel in Energieversorgungsunternehmen als Treiber der Energiewende 3/14, 80 Gibt es Handlungsbedarf im Innovationsmanagement von Stadtwerken und Regionalversorgern? 3/14, 85 Teurer Strom lässt deutsche Verbraucher zu Energiesparern werden 3/14, 87 Entwicklung und Bewertung von Geschäftsmodellen für Smart Energy 3/14, 89 Versorgungsautonomie 2.0 durch dezentrale Speicher 4/14, 65 Das Comeback der Prozessoptimierung 4/14, 69 Online-Leitungsauskunft: eine Geschäftsmodellinnovation für Energieversorger 5/14, 68 Der Teufel steckt im Detail: mit Weitblick auf REMIT einstellen 5/14, 72 Strategisches Netzkosten-Controlling nach der Prüfung ist vor der Prüfung 5/14, 75 6

7 Flexibilisierung von Erzeugungsanlagen im Verteilnetz zur Systemstabilisierung 5/14, 78 Schutzbriefe: Mit den richtigen Serviceangeboten Kunden gewinnen und binden 6/14, 66 Energieeffizienz Herausforderungen und Potenziale für Energieversorger 6/14, 69 Geschäftsmodell Energiewende: Eine Antwort auf das Die Kosten der Energiewende -Argument 7/14, 45 Neue Netzentgelte: Auswirkungen auf die Haushaltskunden und das Niederspannungsnetz 7/14, 49 Regulierungsoptimierte Bilanzierung: 740 Netzbetreiber im Vergleich 7/14, 52 Instandhaltung und Ersatzteillogistik optimieren: Neue Methoden und Tools für Planung und Betrieb 7/14, 55 Smart Energy-Veränderungen beim Lieferanten 7/14, 58 Neue Geschäftsmodelle für Photovoltaik: Chancen für den Ausbau in Städten 8/14, 57 Kundenmanagement: Fixe Kosten zu variablen machen (Interview) 8/14, 61 Zukunftsmonitor: Was regionale Meinungsführer zu den zentralen Energiethemen unserer Zeit sagen 8/14, 63 Erhöhung des Wertbeitrags im Vertrieb durch Kundensegmentierung 9/14, 64 Tiefgreifende Veränderung der gesamten Prozesskette (Interview) 9/14, 66 Alles für den Kunden: Warum eine Prozessorganisation das Nonplusultra für Stadtwerke ist 10/14, 90 Kundenzentrierte Innovation: Der schwierige Weg vom Verbraucher zum wertvollen Kunden 11/14, 73 Kommunale Herausforderungen ändern das Rollenverständnis von Stadtwerken 11/14, 77 Fit für die Zukunft Führungskräfte in der Energiewirtschaft vor Herkulesaufgabe 11/14, 81 Arbeitgebermarke für Energieversorgungsunternehmen Anforderungen der Generation Y 11/14, 85 Kapitalausstattung von Energieversorgern 11/14, 90 Effizientes Hedging von Erzeugerportfolios 11/14, 94 Belegschafts-Energiegenossenschaften Mitarbeiterengagement für die Energiewende 12/14, 61 Strategien gegen dunkle Branchenstimmung 12/14, 65 Flexibilität Berücksichtigung von Flexibilität im zukünftigen Strommarktdesign 4/14, 8 Potenziale der Windenergie im Regelleistungsmarkt 4/14, 13 Strom-Flexibilität aus Wärme- und Gasnetzen: Verschiedene Speichermöglichkeiten im Vergleich 9/14, 75 Demand Response-Programme in US-Strommärkten Implikationen für die Energiewende 9/14, 80 Entwicklung des Flexibilitätsbedarfs im Stromsystem und der Beitrag verschiedener Flexibilitätsoptionen 11/14, 52 Anlagenflexibilität und ihr wirtschaftlicher Wert ein methodischer Ansatz zur einheitlichen Bewertung 11/14, 56 Power-to-Gas: Vereinfachter Umstieg von der Forschungs- zur Produktionsanlage 11/14, 60 Lokale Kombination von Photovoltaik-Anlagen, Zwischenspeichern und Elektrofahrzeugen schon heute wirtschaftlich? 11/14, 62 Die Auswirkung räumlich verteilter Windstromproduktion auf den Flexibilitätsbedarf im deutschen Stromsystem 12/14, 32 Instandhaltung neu definieren Flexibler Kraftwerksbetrieb erfordert anforderungsgerechte Strategien 12/14, 42 Human Resources Management Aktueller Rechtsrahmen der Strombilanzierung und Neuerungen durch die MaBiS-Geschäftsprozesse /14, 106 Gelingt die Umwandlung der Arbeitsplätze der Energiewirtschaft in Green Jobs? 6/14, 76 Fit für die Zukunft Führungskräfte in der Energiewirtschaft vor Herkulesaufgabe 11/14, 81 Arbeitgebermarke für Energieversorgungsunternehmen Anforderungen der Generation Y 11/14, 85 Infrastruktur Smart Metering als Eckpfeiler für Smart Energy intelligente Steuerung und effiziente Nutzung 1-2/14, 88 Erweiterte Steuerungsmöglichkeiten im Mittelspannungsnetz durch autonome Systeme 1-2/14, 94 European Utility World Amsterdam: Ein Mekka für smarte Netztechnologien 1-2/14, 96 Herausforderung Verteilnetze: Zur Situation in Niedersachsen und Bremen 3/14, 101 Fundamental basierte Bestimmung von Preisindikatoren zukünftiger Reserveprodukte 4/14, 24 Hannover Messe 2014: Fortschritte in der intelligenten Vernetzung 4/14, 58 Energiewirtschaft in Russland: Tendenzen und Prognosen bis /14, 76 Strategisches Netzkosten-Controlling nach der Prüfung ist vor der Prüfung 5/14, 75 Flexibilisierung von Erzeugungsanlagen im Verteilnetz zur Systemstabilisierung 5/14, 78 Stromgestehungskosten von Windkraft- und Photovoltaikanlagen: Eine Neubewertung 6/14, 36 Riesige Steckdosen in der See (Interview) 6/14, 40 Forschungsstelle für Energiewirtschaft 65 Jahre Energieforschung für die Energiewende 6/14, 58 Kostenminimaler Netzanschluss einer 8-MW-PV- Anlage mithilfe regelbarer Ortsnetztransformatoren 6/14, 63 Verteilnetzstudie Rheinland-Pfalz Integration von erneuerbaren Energien in die Stromnetze 8/14, 20 Intelligentes Einspeisemanagement als smarte Alternative zur Fernwirktechnik 8/14, 27 Intelligente Netzsteuerung statt neuer Rohrleitungen 8/14, 29 Fluktuierende Erneuerbare: Effekte der räumlichen Verteilung 8/14, 42 Neue Geschäftsmodelle für Photovoltaik: Chancen für den Ausbau in Städten 8/14, 57 Zukunftsmonitor: Was regionale Meinungsführer zu den zentralen Energiethemen unserer Zeit sagen 8/14, 63 Der IT-Sicherheitskatalog der Bundesnetzagentur: Auswirkungen auf die Verteilernetzbetreiber 8/14, 67 Der ideale Kraftwerkspark der Zukunft eine Rezension 9/14, 40 Ein Ziel ein Instrument 9/14, 44 Demand Response-Programme in US-Strommärkten Implikationen für die Energiewende 9/14, 80 Professionelle Begleitung im Anlagenbau: Beispiel eines Fernwärmespeichers 9/14, 82 Die strategische Lücke im Klimaschutz: Warum CCS neu diskutiert werden muss 10/14, 32 Kernenergieausstieg, Wandel des Politikstils und Debattenkultur in Deutschland (Interview) 10/14, 41 Alternativenvergleich in der Bundesfachplanung methodische Vorgehensweise unter Einbeziehung von Teilverkabelungsoptionen 10/14, 58 Netzmodernisierung über intelligente Ortsnetzstationen 10/14, 73 Veränderte Anforderungen an städtische Energieinfrastrukturen durch die Energiewende 10/14, 75 Power2Gas Hype oder Schlüssel zur Energiewende? 10/14, 79 Kommunale Herausforderungen ändern das Rollenverständnis von Stadtwerken 11/14, 77 Die Stromtrasse im Blick. Wie weit weg ist weit weg genug? 12/14, 75 Instandhaltung Strategisches Netzkosten-Controlling nach der Prüfung ist vor der Prüfung 5/14, 75 7

8 Instandhaltung und Ersatzteillogistik optimieren: Neue Methoden und Tools für Planung und Betrieb 7/14, 55 Instandhaltung neu definieren Flexibler Kraftwerksbetrieb erfordert anforderungsgerechte Strategien 12/14, 42 International Schutz des Klimas oder Schutz vor dem Klima? 1-2/14, 54 Das neue Strommarktgesetz in Großbritannien 1-2/14, 120 Schweizer Wasserkraft Kollateralschaden der deutschen Energiewende? (Interview) 1-2/14, 124 Energiearmut in Großbritannien Entwicklungen, Politikansätze und Herausforderungen 3/14, 108 Energiewirtschaft in Russland: Tendenzen und Prognosen bis /14, 76 Europäische Kooperation bei der Förderung erneuerbarer Energien: Wie geht es nach 2020 weiter? 5/14, 12 Lehren aus der Debatte um nachhaltige Biokraftstoffe 5/14, 24 Österreichs Energiepolitik auf dem Prüfstand 6/14, 80 Alles ist im Fluss: Stromaustausch in Europa 7/14, 29 Kundenvertrauen in der neuen europäischen Energiewelt schaffen 7/14, 67 Globale Energiewenden (Interview) 8/14, 33 Entwicklungen des globalen Energiesystems /14, 35 Sehr gute Möglichkeiten, im Bereich erneuerbare Energien international mitzuwirken (Interview) 8/14, 46 Weltweite CO 2 -Emissionen 2013: Trendwende lässt trotz einiger Hoffnungsschimmer auf sich warten 9/14, 84 Globale Energiewenden 10/14, 23 Nur noch Deutschland unter den Top 10 CO 2 -Emittenten 10/14, 44 Mehrwert durch Daten: Zentraler Datenhub für integrierte energienahe Dienstleistungen in der Schweiz 10/14, 86 Wie lässt sich der deutsche Exportüberschuss für Strom in 2013 erklären? 11/14, 38 Die Bedeutung der Öl- und Gasexporte für die Staaten der früheren Sowjetunion und Russland 11/14, 48 Gazproms Preispolitik in Europa 12/14, 80 IT Smart Metering als Eckpfeiler für Smart Energy intelligente Steuerung und effiziente Nutzung 1-2/14, 88 Aktueller Rechtsrahmen der Strombilanzierung und Neuerungen durch die MaBiS- Geschäftsprozesse /14, 106 Modular mit System: Baukastenlösungen ermöglichen individuelles Energiedatenmanagement 1-2/14, 110 MaBiS 2.0: Mehr Sicherheit beim Bilanzieren 1-2/14, 112 Software aus der Cloud: Sichere Datenhaltung und leistungsfähiger IT-Betrieb 1-2/14, 115 Jenseits von Excel: Moderne Lösungen für das Energiecontrolling 1-2/14, 117 Data Access-Point Manager definierte Informationsflüsse für Betriebsführung und Markt 3/14, 93 Energiemanagement nach DIN EN ISO In elf Schritten zum Erfolg 4/14, 73 Online-Leitungsauskunft: eine Geschäftsmodellinnovation für Energieversorger 5/14, 68 Der Teufel steckt im Detail: mit Weitblick auf REMIT einstellen 5/14, 72 LTE: Die vierte Mobilfunkgeneration zur Anbindung von Smart Meter Gateways nutzen 7/14, 15 Umsetzung der externen Profilkalkulation für das Smart Metering: Hinterm Horizont geht s weiter 7/14, 62 Nachhaltige Prozessqualität aus einer Hand 7/14, 65 Mit forensischer Akribie den Energiekunden entschlüsseln 8/14, 65 Der IT-Sicherheitskatalog der Bundesnetzagentur: Auswirkungen auf die Verteilernetzbetreiber 8/14, 67 Smart Metering: Die richtige Kommunikationstechnologie entscheidet über den Erfolg 10/14, 64 Effiziente Informations- und Kommunikationstechnik für die Smart Meter Gateway Administration 10/14, 68 Mehrwert durch Daten: Zentraler Datenhub für integrierte energienahe Dienstleistungen in der Schweiz 10/14, 86 Kapazitätsmärkte Energiewende Herausforderungen für den Energiehandel (Strategiegespräch) 1-2/14, 58 Das neue Strommarktgesetz in Großbritannien 1-2/14, 120 Die langfristige Entwicklung der Strommärkte 3/14, 40 Berücksichtigung von Flexibilität im zukünftigen Strommarktdesign 4/14, 8 Negative Sekundärregelleistung durch Power-to- Heat-Anlagen: Mögliche Kosten- und CO 2 -Effekte 4/14, 20 Fundamental basierte Bestimmung von Preisindikatoren zukünftiger Reserveprodukte 4/14, 24 Neue Netzentgelte: Auswirkungen auf die Haushaltskunden und das Niederspannungsnetz 7/14, 49 Wirksame Klimapolitik (Interview) 9/14, 37 Kapazitätsmechanismen Heilmittel oder Placebo für Energieversorgungsunternehmen? 11/14, 22 Brauchen wir Kapazitätsmärkte? 11/14, 26 Kernenergie Deutscher Energiemarkt /14, 66 Volkes Stimme : Der Bürger und die Energiewende (Interview) 6/14, 24 Kernenergieausstieg, Wandel des Politikstils und Debattenkultur in Deutschland (Interview) 10/14, 41 Klimaschutz Demand Response: Was können wir von Kalifornien lernen? 4/14, 18 Lehren aus der Debatte um nachhaltige Biokraftstoffe 5/14, 24 Weltklimarat-Report Klimaschutz 5/14, 57 Steigende CO 2 -Emissionen in Deutschland auch im Jahr 2013: Wann kommt die Wende? 5/14, 58 Zellulose-Ethanol aus Agrarreststoffen ein flüssiger Energieträger der nächsten Generation 6/14, 41 Photovoltaische Eigenverbrauchsanlagen als Schlüssel für eine neue Dynamik beim Klimaschutz 8/14, 49 Stopp der Energiewende als Beitrag zur Senkung der zukünftigen Stromkosten? 9/14, 24 Weltweite CO 2 -Emissionen 2013: Trendwende lässt trotz einiger Hoffnungsschimmer auf sich warten 9/14, 84 Die strategische Lücke im Klimaschutz: Warum CCS neu diskutiert werden muss 10/14, 32 Sind CO 2 -abhängige Stromtarife für die Beladung von Elektrofahrzeugen realisierbar? 10/14, 94 Klimaschutzpolitik Das Problem der Klimawissenschaft ist diese elende Politisierung (Interview) 1-2/14, 51 Schutz des Klimas oder Schutz vor dem Klima? 1-2/14, 54 Hohe Energiepreise in Deutschland führen zu Carbon Leakage 4/14, 45 Höchste Zeit für die EU, ein energiepolitisches Gesamtbild zu entwickeln (Interview) 5/14, 16 Das Ziel heißt Dekarbonisierung Optionen für ein europäisches Strommarktdesign 5/14, 20 Weltklimarat-Report Klimaschutz 5/14, 57 Klimaschutzpolitik: Zur Vorreiterrolle Deutschlands 8/14, 30 EU-Emissionsminderungsziel 2030: In einer Dekade so viel wie in dreien zuvor 8/14, 37 Wirksame Klimapolitik (Interview) 9/14, 37 Nur noch Deutschland unter den Top 10 CO 2 -Emittenten 10/14, 44 8

9 Auf dem Weg zu einem neuen Klimavertrag COP 20 in Lima 12/14, 31 Bewertung der Studie Entwicklung der Energiemärkte Energiereferenzprognose aus Sicht der Braunkohle 12/14, 36 Sind nationale CO 2 -Minderungsziele von Mitgliedstaaten der EU langfristig noch sinnvoll? 12/14, 40 Kommunikation Volkes Stimme : Der Bürger und die Energiewende (Interview) 6/14, 24 Erhöhung des Wertbeitrags im Vertrieb durch Kundensegmentierung 9/14, 64 Kraft-Wärme-Kopplung Die Fernwärmepreisanpassung ein Dilemma für Versorger und Kartellbehörden 1-2/14, 40 Negative Sekundärregelleistung durch Power-to- Heat-Anlagen: Mögliche Kosten- und CO 2 -Effekte 4/14, 20 Gesamtbilanz der Kraft-Wärme-Kopplung 2003 bis /14, 37 Regionale Virtuelle Kraftwerke auf Basis der Mikro-KWK-Technologie 6/14, 49 KWK-Strom aus Fernwärmeerzeugung im Jahr 2020: Zielkonflikt zwischen KWK und Energieeffizienz? 7/14, 39 Modernes Energiekonzept für Liegenschaften: Mieter beziehen Wärme und Strom aus dem Quartier 7/14, 43 Belegschafts-Energiegenossenschaften Mitarbeiterengagement für die Energiewende 12/14, 61 Kraftwerke VGB-Kongress Kraftwerke 2014 : Technologieführerschaft im Angesicht wirtschaftlicher Herausforderungen 9/14, 22 Eignung einer G-Komponente als Allokationssignal für Stromerzeugungsanlagen 11/14, 16 Wie lässt sich der deutsche Exportüberschuss für Strom in 2013 erklären? 11/14, 38 Kundenbindung (CRM) Exzellenter Kundenservice: Zwischen Anspruch und Realisierung 1-2/14, 20 Service-Controlling in der Energiewirtschaft 1-2/14, 24 Vom Energieversorger zum Energiedienstleister aber wie? 1-2/14, 30 Vermarktung von Ökostrom an Privatkunden Stand und Verbesserungsmöglichkeiten 6/14, 44 Schutzbriefe: Mit den richtigen Serviceangeboten Kunden gewinnen und binden 6/14, 66 Kampf gegen Windmühlen? Wie Energieversorger sich behaupten können 8/14, 8 Kundenmanagement: Fixe Kosten zu variablen machen (Interview) 8/14, 61 Mit forensischer Akribie den Energiekunden entschlüsseln 8/14, 65 Erhöhung des Wertbeitrags im Vertrieb durch Kundensegmentierung 9/14, 64 Kundenzentrierte Innovation: Der schwierige Weg vom Verbraucher zum wertvollen Kunden 11/14, 73 Liberalisierung GABi Gas ein Rückblick und Ausblick 9/14, 49 Marketing Vermarktung von Ökostrom an Privatkunden Stand und Verbesserungsmöglichkeiten 6/14, 44 Mit forensischer Akribie den Energiekunden entschlüsseln 8/14, 65 Arbeitgebermarke für Energieversorgungsunternehmen Anforderungen der Generation Y 11/14, 85 Marktstrukturen Energiewende-Index Deutschland 2020 Fokusthema EEG-Umlage 1-2/14, 34 Langfristige Investitionen anreizen statt abschrecken (Interview) 1-2/14, 38 Die Fernwärmepreisanpassung ein Dilemma für Versorger und Kartellbehörden 1-2/14, 40 Die internationalen Gasmärkte: Von großen Veränderungen und Herausforderungen für Europa 1-2/14, 47 Ein Sektor im Wandel: Neue Herausforderungen für die Biogaserzeugung in Deutschland 1-2/14, 64 Die vergessenen Potenziale der Solarthermie Schlüssel zur Energiewende 1-2/14, 68 Kostensenkungspotenziale der Offshore-Windenergie in Deutschland 1-2/14, 74 Energieeffizienz in der deutschen Industrie brachliegende Chancen 1-2/14, 81 Auswirkung der Eigenerzeugung auf die Bilanzkreisbewirtschaftung 1-2/14, 91 Aktueller Rechtsrahmen der Strombilanzierung und Neuerungen durch die MaBiS- Geschäftsprozesse /14, 106 Schweizer Wasserkraft Kollateralschaden der deutschen Energiewende? (Interview) 1-2/14, 124 Neustart der Energiewende: Weiter ohne klares Ziel oder grundlegende Reform? 3/14, 8 Stromversorgung der Zukunft: Markt- oder Planwirtschaft? 3/14, 16 Prepaid vor dem Rollout? 3/14, 26 Risiken der Energiewende für die Industrie 3/14, 33 Die langfristige Entwicklung der Strommärkte 3/14, 40 Effiziente Förderung der Stromerzeugung aus Offshore-Wind 3/14, 48 Gefahren für die junge deutsche Speicherindustrie die Solarpleite lässt grüßen 3/14, 58 Gibt es Handlungsbedarf im Innovationsmanagement von Stadtwerken und Regionalversorgern? 3/14, 85 Entwicklung und Bewertung von Geschäftsmodellen für Smart Energy 3/14, 89 Herausforderung Elektromobilität: Lehren aus den Entwicklungen des Strom-, Bahn- und Mobilfunkmarktes 3/14, 105 Berücksichtigung von Flexibilität im zukünftigen Strommarktdesign 4/14, 8 Potenziale der Windenergie im Regelleistungsmarkt 4/14, 13 Negative Sekundärregelleistung durch Power-to- Heat-Anlagen: Mögliche Kosten- und CO 2 -Effekte 4/14, 20 Fundamental basierte Bestimmung von Preisindikatoren zukünftiger Reserveprodukte 4/14, 24 Umfassende EEG-Reform sollte Anreize zur effizienten Vermarktung schaffen 4/14, 30 Marktdesign für eine ausreichende Versorgung mit Kraftwerksleistung und Integration der Erneuerbaren 4/14, 34 Fördermodelle für die regenerative Stromerzeugung in der EU ein Überblick 5/14, 8 Das Ziel heißt Dekarbonisierung Optionen für ein europäisches Strommarktdesign 5/14, 20 Von der Stromwende zur Energiewende (Strategiegespräch) 5/14, 32 Widerstandsheizungen: ein Beitrag zum Klimaschutz und zur Integration fluktuierender Erneuerbarer? 5/14, 45 Der Weg zu einer erneuerbaren Stromversorgung in Deutschland ein investorenbasierter Ansatz 5/14, 49 Der Network Code zur Integration der europäischen Langfristauktionen 5/14, 82 Sicherheit und Zuverlässigkeit der Stromversorgung von morgen 6/14, 8 Gasmarktprodukte im Wandel: Dienstleistungen heute stärker im Fokus 6/14, 17 BDEW Kongress diskutiert über neue Geschäftsmodelle 6/14, 19 9

10 Der Bedarf für Speicherung im Stromsystem der Zukunft 6/14, 26 Vermarktung von Ökostrom an Privatkunden Stand und Verbesserungsmöglichkeiten 6/14, 44 Variable Tarife aus dem Blickwinkel der Lastverlagerung 6/14, 53 Forschungsstelle für Energiewirtschaft 65 Jahre Energieforschung für die Energiewende 6/14, 58 Österreichs Energiepolitik auf dem Prüfstand 6/14, 80 Der weite Anlagenbegriff des BGH: Gefahr für die Wirtschaftlichkeit von Biogasanlagen? 6/14, 88 Überschussausschüttungen im Regel- und Ausgleichsenergiesystem Gas 6/14, 97 Optionen zur Weiterentwicklung des EEG aus Verbraucherperspektive 7/14, 22 Zukunftsfähiges Marktdesign ein Gebot der Stunde (Interview) 7/14, 27 Geschäftsmodell Energiewende: Eine Antwort auf das Die Kosten der Energiewende -Argument 7/14, 45 Kampf gegen Windmühlen? Wie Energieversorger sich behaupten können 8/14, 8 Smart Home: Welche Produkte sind für Energieversorger sinnvoll? 8/14, 12 Neue Geschäftsmodelle für Photovoltaik: Chancen für den Ausbau in Städten 8/14, 57 Strommarkt in Deutschland Gewährleistet das derzeitige Marktdesign Versorgungssicherheit? 9/14, 8 Wettbewerbsperspektiven für den Strommarkt in der Energiewende 9/14, 28 Die Versorgungssicherheit in Süddeutschland 10/14, 19 Globale Energiewenden 10/14, 23 Einfluss der Preisentwicklung von CO 2 -Zertifikaten im EU-Emissionshandel auf den Stromgroßhandelspreis 10/14, 49 Marktprozesse an die Messsysteme anpassen (Interview) 10/14, 70 Umdenken hin zu einer technologieneutralen und effizienzorientierten Regulierung (Interview) 11/14, 20 Energiepolitik im Nebel: Bei den Kosten der erneuerbaren Energien ist mehr Transparenz notwendig 11/14, 30 Dieses regionale Klein-Klein ist der völlig falsche Weg (Interview) 11/14, 46 Anlagenflexibilität und ihr wirtschaftlicher Wert ein methodischer Ansatz zur einheitlichen Bewertung 11/14, 56 Lokale Kombination von Photovoltaik-Anlagen, Zwischenspeichern und Elektrofahrzeugen schon heute wirtschaftlich? 11/14, 62 Beitrag der Marktprämie zur Marktintegration Erneuerbarer Erfahrungen aus dem EEG 2012 und Perspektiven der verpflichtenden Direktvermarktung 12/14, 8 Das Ausschreibungsmodell des EEG /14, Das Jahr des energiepolitischen Neubeginns 12/14, Handelsblatt Jahrestagung Energiewirtschaft 2015 von der Energie- zur Innovationswende 12/14, 30 Die Auswirkung räumlich verteilter Windstromproduktion auf den Flexibilitätsbedarf im deutschen Stromsystem 12/14, 32 Metering Smart Metering als Eckpfeiler für Smart Energy intelligente Steuerung und effiziente Nutzung 1-2/14, 88 Modular mit System: Baukastenlösungen ermöglichen individuelles Energiedatenmanagement 1-2/14, 110 Prepaid vor dem Rollout? 3/14, 26 Teurer Strom lässt deutsche Verbraucher zu Energiesparern werden 3/14, 87 Smart Metering zwischen hohen Erwartungen und Ablehnung: Erfahrungen aus einem Pionierland 4/14, 59 Umsetzung der externen Profilkalkulation für das Smart Metering: Hinterm Horizont geht s weiter 7/14, 62 Smarte Lösung für Smart Metering: Neues Modell nivelliert die Hürden beim Einstieg 8/14, 18 Tiefgreifende Veränderung der gesamten Prozesskette (Interview) 9/14, 66 Smart Metering: Die richtige Kommunikationstechnologie entscheidet über den Erfolg 10/14, 64 Effiziente Informations- und Kommunikationstechnik für die Smart Meter Gateway Administration 10/14, 68 Marktprozesse an die Messsysteme anpassen (Interview) 10/14, 70 Mehrwert durch Daten: Zentraler Datenhub für integrierte energienahe Dienstleistungen in der Schweiz 10/14, 86 Nachhaltigkeit Lehren aus der Debatte um nachhaltige Biokraftstoffe 5/14, 24 Suffizienz als Teil der Energiewende 10/14, 8 Energiesuffizienz Strategie zur absoluten Senkung des Energieverbrauchs 10/14, 13 Suffizienz als Strategie zur Senkung des Energieverbrauchs im Wohnbereich 10/14, 16 Netze Smart Metering als Eckpfeiler für Smart Energy intelligente Steuerung und effiziente Nutzung 1-2/14, 88 Auswirkung der Eigenerzeugung auf die Bilanzkreisbewirtschaftung 1-2/14, 91 Erweiterte Steuerungsmöglichkeiten im Mittelspannungsnetz durch autonome Systeme 1-2/14, 94 European Utility World Amsterdam: Ein Mekka für smarte Netztechnologien 1-2/14, 96 Kapazitätstarife im Verteilnetz Mengeneffekte des Eigenverbrauchs und Netzkostenverteilung 3/14, 97 Herausforderung Verteilnetze: Zur Situation in Niedersachsen und Bremen 3/14, 101 Strategisches Netzkosten-Controlling nach der Prüfung ist vor der Prüfung 5/14, 75 Flexibilisierung von Erzeugungsanlagen im Verteilnetz zur Systemstabilisierung 5/14, 78 Der Network Code zur Integration der europäischen Langfristauktionen 5/14, 82 Sicherheit und Zuverlässigkeit der Stromversorgung von morgen 6/14, 8 Riesige Steckdosen in der See (Interview) 6/14, 40 Ergebnisse der Kostenprüfungsverfahren Strom und Gas: Nützliche Erkenntnisse für Netzbetreiber 6/14, 59 Kostenminimaler Netzanschluss einer 8-MW-PV- Anlage mithilfe regelbarer Ortsnetztransformatoren 6/14, 63 Deutschland als Leitmarkt für Elektromobilität? Herausforderungen und Potenziale für die Verteilnetze 6/14, 72 Schafft die Anreizregulierungsverordnung ausreichende Anreize zum Aufbau von Smart Grids? 6/14, 93 Die Energiewende findet im Verteilnetz statt 7/14, 8 Der regelbare Ortsnetztransformator als Alternative zum Netzausbau (Interview) 7/14, 13 LTE: Die vierte Mobilfunkgeneration zur Anbindung von Smart Meter Gateways nutzen 7/14, 15 Offshore-Windparkanschlüsse auf dem Vormarsch 7/14, 19 Neue Netzentgelte: Auswirkungen auf die Haushaltskunden und das Niederspannungsnetz 7/14, 49 Zur Ertragsbewertung von Energienetzen: Was ist der objektivierte Erwerber? 7/14, 70 Beitrag elektrischer Heizsysteme zur Jahreshöchstlast im deutschen Übertragungsnetz 8/14, 14 Ökostrom intelligent in die Netze integrieren 8/14, 17 Verteilnetzstudie Rheinland-Pfalz Integration von erneuerbaren Energien in die Stromnetze 8/14, 20 Datenschutz, Datensicherheit und Dienstleistungen: Meter Data Management und Gateway-Administration richtig implementieren 8/14, 24 10

11 Intelligentes Einspeisemanagement als smarte Alternative zur Fernwirktechnik 8/14, 27 Intelligente Netzsteuerung statt neuer Rohrleitungen 8/14, 29 Bundesnetzagentur: Festlegungsverfahren zur Bilanzierung GABi Gas 2.0 8/14, 38 Der IT-Sicherheitskatalog der Bundesnetzagentur: Auswirkungen auf die Verteilernetzbetreiber 8/14, 67 Ein Ziel ein Instrument 9/14, 44 Was kosten die EEG-Bestandsanlagen bis 2030? 9/14, 60 Neue Standardlastprofile für den Eigenverbrauch von elektrischer Energie bei Haushaltskunden 9/14, 71 Strom-Flexibilität aus Wärme- und Gasnetzen: Verschiedene Speichermöglichkeiten im Vergleich 9/14, 75 Demand Response-Programme in US-Strommärkten Implikationen für die Energiewende 9/14, 80 Alternativenvergleich in der Bundesfachplanung methodische Vorgehensweise unter Einbeziehung von Teilverkabelungsoptionen 10/14, 58 Effiziente Informations- und Kommunikationstechnik für die Smart Meter Gateway Administration 10/14, 68 Netzmodernisierung über intelligente Ortsnetzstationen 10/14, 73 Veränderte Anforderungen an städtische Energieinfrastrukturen durch die Energiewende 10/14, 75 Verteilnetzregulierung: Halten sich Anreize für Innovationen, Investitionen und Effizienz die Waage? 11/14, 8 Die Bedeutung von Wärmenetzen für die Energiewende 11/14, 11 Eignung einer G-Komponente als Allokationssignal für Stromerzeugungsanlagen 11/14, 16 Umdenken hin zu einer technologieneutralen und effizienzorientierten Regulierung (Interview) 11/14, 20 Benötigt man zeitlich aufgelöste Stromprimärenergiefaktoren in der Energieeinsparverordnung? 11/14, 67 Die Stromtrasse im Blick. Wie weit weg ist weit weg genug? 12/14, 75 Outsourcing Kundenmanagement: Fixe Kosten zu variablen machen (Interview) 8/14, 61 Prognosen Energiereferenzprognose /14, 27 Recht Vermarktung von Ökostrom an Privatkunden Stand und Verbesserungsmöglichkeiten 6/14, 44 Wirtschaftliche Lastenverteilung für die Förderung erneuerbarer Energien in der Elektrizitätswirtschaft 6/14, 82 Der weite Anlagenbegriff des BGH: Gefahr für die Wirtschaftlichkeit von Biogasanlagen? 6/14, 88 Schafft die Anreizregulierungsverordnung ausreichende Anreize zum Aufbau von Smart Grids? 6/14, 93 Zur Ertragsbewertung von Energienetzen: Was ist der objektivierte Erwerber? 7/14, 70 Regelenergie Potenziale der Windenergie im Regelleistungsmarkt 4/14, 13 Flexibilisierung von Erzeugungsanlagen im Verteilnetz zur Systemstabilisierung 5/14, 78 Sicherheit und Zuverlässigkeit der Stromversorgung von morgen 6/14, 8 Regelleistung durch dezentrale Verbraucher: Flexibilitäten als Erlösquellen für Versorger & Anbieter 6/14, 14 Überschussausschüttungen im Regel- und Ausgleichsenergiesystem Gas 6/14, 97 Bundesnetzagentur: Festlegungsverfahren zur Bilanzierung GABi Gas 2.0 8/14, 38 GABi Gas ein Rückblick und Ausblick 9/14, 49 Die Fussball-WM 2014 und ihr Einfluss auf Deutschlands Regelenergiemarkt 11/14, 50 Wie beeinflussen Prognoseabweichungen von EEG-Anlagen den Regelenergieeinsatz in Deutschland? 12/14, 54 Regnerative Energien Brüsseler Spitzen : Europäische Impulse für eine EEG-Reform 1-2/14, 42 Ein Sektor im Wandel: Neue Herausforderungen für die Biogaserzeugung in Deutschland 1-2/14, 64 Die vergessenen Potenziale der Solarthermie Schlüssel zur Energiewende 1-2/14, 68 Kostensenkungspotenziale der Offshore- Windenergie in Deutschland 1-2/14, 74 Supraleitende Gleichstromgeneratoren für kompakte und effiziente Windkraftanlagen 1-2/14, 77 Neustart der Energiewende: Weiter ohne klares Ziel oder grundlegende Reform? 3/14, 8 Die Energiewende braucht einen wirklichen Neustart 3/14, 12 Stromversorgung der Zukunft: Markt- oder Planwirtschaft? 3/14, 16 Energieeffizienz im 6. Energieforschungsprogramm der Bundesregierung 3/14, 29 Effiziente Förderung der Stromerzeugung aus Offshore-Wind 3/14, 48 Photovoltaik und Wärmepumpe kombinierte Stromund Wärmeversorgung eines Einfamilienhauses 3/14, 52 Erhöhte Grundwassertemperaturen unter Städten eine nachhaltige Energiequelle 3/14, 56 Gefahren für die junge deutsche Speicherindustrie die Solarpleite lässt grüßen 3/14, 58 Ganzheitliche Analyse verschiedener BtL-Kraftstoffe 3/14, 60 Warum in die Ferne schweifen? Zertifizierung für regionalen Ökostrom 3/14, 63 Kapazitätstarife im Verteilnetz Mengeneffekte des Eigenverbrauchs und Netzkostenverteilung 3/14, 97 Herausforderung Verteilnetze: Zur Situation in Niedersachsen und Bremen 3/14, 101 Potenziale der Windenergie im Regelleistungsmarkt 4/14, 13 Umfassende EEG-Reform sollte Anreize zur effizienten Vermarktung schaffen 4/14, 30 Marktdesign für eine ausreichende Versorgung mit Kraftwerksleistung und Integration der Erneuerbaren 4/14, 34 Szenariobasierte Simulation der EEG-Umlage bis /14, 50 Chancen und Risiken der Tiefengeothermie bei einem hohen Anteil wetterabhängiger Erzeugung 4/14, 55 Versorgungsautonomie 2.0 durch dezentrale Speicher 4/14, 65 Fördermodelle für die regenerative Stromerzeugung in der EU ein Überblick 5/14, 8 Europäische Kooperation bei der Förderung erneuerbarer Energien: Wie geht es nach 2020 weiter? 5/14, 12 Der Weg zu einer erneuerbaren Stromversorgung in Deutschland ein investorenbasierter Ansatz 5/14, 49 Überraschende Diskrepanz bei Biogas: lokal akzeptiert, global umstritten 5/14, 53 Drohende EEG-Lasten ein Investitionshemmnis für die Industrie 6/14, 20 Stromspeicher eine viable Option für das Energiesystem? 6/14, 30 Regionale Vorhersagen der Erzeugung aus Photovoltaikanlagen 6/14, 32 Stromgestehungskosten von Windkraft- und Photovoltaikanlagen: Eine Neubewertung 6/14, 36 Riesige Steckdosen in der See (Interview) 6/14, 40 Zellulose-Ethanol aus Agrarreststoffen ein flüssiger Energieträger der nächsten Generation 6/14, 41 Vermarktung von Ökostrom an Privatkunden Stand und Verbesserungsmöglichkeiten 6/14, 44 Kostenminimaler Netzanschluss einer 8-MW-PV- Anlage mithilfe regelbarer Ortsnetztransformatoren 6/14, 63 11

12 Österreichs Energiepolitik auf dem Prüfstand 6/14, 80 Wirtschaftliche Lastenverteilung für die Förderung erneuerbarer Energien in der Elektrizitätswirtschaft 6/14, 82 Der weite Anlagenbegriff des BGH: Gefahr für die Wirtschaftlichkeit von Biogasanlagen? 6/14, 88 Der regelbare Ortsnetztransformator als Alternative zum Netzausbau (Interview) 7/14, 13 LTE: Die vierte Mobilfunkgeneration zur Anbindung von Smart Meter Gateways nutzen 7/14, 15 Offshore-Windparkanschlüsse auf dem Vormarsch 7/14, 19 Die Verfügbarkeit von Windkapazitäten 7/14, 38 Neue Netzentgelte: Auswirkungen auf die Haushaltskunden und das Niederspannungsnetz 7/14, 49 Ökostrom intelligent in die Netze integrieren 8/14, 17 Verteilnetzstudie Rheinland-Pfalz Integration von erneuerbaren Energien in die Stromnetze 8/14, 20 Intelligentes Einspeisemanagement als smarte Alternative zur Fernwirktechnik 8/14, 27 Fluktuierende Erneuerbare: Effekte der räumlichen Verteilung 8/14, 42 Sehr gute Möglichkeiten, im Bereich erneuerbare Energien international mitzuwirken (Interview) 8/14, 46 Erneuerbare Energien 2014: Deutschland in europäischer Perspektive 8/14, 48 Photovoltaische Eigenverbrauchsanlagen als Schlüssel für eine neue Dynamik beim Klimaschutz 8/14, 49 Lösungsvorschläge für ein marktnahes Einspeisemanagement 8/14, 52 Neue Geschäftsmodelle für Photovoltaik: Chancen für den Ausbau in Städten 8/14, 57 Kosten- und Nutzeneffekte der Einführung eines Leistungsmarktes in Deutschland 9/14, 18 Energiewende-Index Deutschland 2020: Aktives und glaubwürdiges Management unverzichtbar 9/14, 32 Einsparkraftwerke auf Erfolgskurs 9/14, 53 Ökostrom wird immer günstiger: Analyse der Stromgestehungskosten 9/14, 57 Was kosten die EEG-Bestandsanlagen bis 2030? 9/14, 60 Die Struktur der Verbraucherlast in Europa: Analyse und Synthese repräsentativer Typtage 9/14, 68 Lokale Akzeptanz und Partizipationsbereitschaft bei erneuerbare Energien-Kraftwerksprojekten 9/14, 99 Suffizienz als Teil der Energiewende 10/14, 8 Die Versorgungssicherheit in Süddeutschland 10/14, 19 Globale Energiewenden 10/14, 23 Die strategische Lücke im Klimaschutz: Warum CCS neu diskutiert werden muss 10/14, 32 Wettbewerbliche Chancen mit der Echtzeitwälzung in Zeiten der Systemtransformation 10/14, 45 Gemischte Energiewende-Bilanz 2013: Erneuerbare mit neuem Rekordergebnis bei gedämpftem Aufwärtstrend 10/14, 54 Netzmodernisierung über intelligente Ortsnetzstationen 10/14, 73 Sind CO 2 -abhängige Stromtarife für die Beladung von Elektrofahrzeugen realisierbar? 10/14, 94 Verteilnetzregulierung: Halten sich Anreize für Innovationen, Investitionen und Effizienz die Waage? 11/14, 8 Brauchen wir Kapazitätsmärkte? 11/14, 26 Energiepolitik im Nebel: Bei den Kosten der erneuerbaren Energien ist mehr Transparenz notwendig 11/14, 30 Wie lässt sich der deutsche Exportüberschuss für Strom in 2013 erklären? 11/14, 38 Beitrag von Wind- und Photovoltaik-Anlagen zu einer gesicherten Stromversorgung 11/14, 42 Entwicklung des Flexibilitätsbedarfs im Stromsystem und der Beitrag verschiedener Flexibilitätsoptionen 11/14, 52 Power-to-Gas: Vereinfachter Umstieg von der Forschungs- zur Produktionsanlage 11/14, 60 Benötigt man zeitlich aufgelöste Stromprimärenergiefaktoren in der Energieeinsparverordnung? 11/14, 67 Beitrag der Marktprämie zur Marktintegration Erneuerbarer Erfahrungen aus dem EEG 2012 und Perspektiven der verpflichtenden Direktvermarktung 12/14, 8 Das Ausschreibungsmodell des EEG /14, 18 Die Auswirkung räumlich verteilter Windstromproduktion auf den Flexibilitätsbedarf im deutschen Stromsystem 12/14, 32 Wie beeinflussen Prognoseabweichungen von EEG- Anlagen den Regelenergieeinsatz in Deutschland? 12/14, 54 Anwendungsfälle für Hausspeicher ein Blick über den Tellerrand 12/14, 57 Regulierung Die Fernwärmepreisanpassung ein Dilemma für Versorger und Kartellbehörden 1-2/14, 40 Energiewende Herausforderungen für den Energiehandel (Strategiegespräch) 1-2/14, 58 Smart Metering als Eckpfeiler für Smart Energy intelligente Steuerung und effiziente Nutzung 1-2/14, 88 Die Prozesskostenrechnung als Instrument der Unternehmenssteuerung 1-2/14, 98 e3grid: Was machen wir mit den Ergebnissen des Effizienz-Benchmarkings? 1-2/14, 104 Hohe Energiepreise in Deutschland führen zu Carbon Leakage 4/14, 45 Der Teufel steckt im Detail: mit Weitblick auf REMIT einstellen 5/14, 72 Regelleistung durch dezentrale Verbraucher: Flexibilitäten als Erlösquellen für Versorger & Anbieter 6/14, 14 Ergebnisse der Kostenprüfungsverfahren Strom und Gas: Nützliche Erkenntnisse für Netzbetreiber 6/14, 59 Energieeffizienz Herausforderungen und Potenziale für Energieversorger 6/14, 69 Schafft die Anreizregulierungsverordnung ausreichende Anreize zum Aufbau von Smart Grids? 6/14, 93 Regulierungsoptimierte Bilanzierung: 740 Netzbetreiber im Vergleich 7/14, 52 Bundesnetzagentur: Festlegungsverfahren zur Bilanzierung GABi Gas 2.0 8/14, 38 GABi Gas ein Rückblick und Ausblick 9/14, 49 Verteilnetzregulierung: Halten sich Anreize für Innovationen, Investitionen und Effizienz die Waage? 11/14, 8 Die Bedeutung von Wärmenetzen für die Energiewende 11/14, 11 Eignung einer G-Komponente als Allokationssignal für Stromerzeugungsanlagen 11/14, 16 Umdenken hin zu einer technologieneutralen und effizienzorientierten Regulierung (Interview) 11/14, 20 Dieses regionale Klein-Klein ist der völlig falsche Weg (Interview) 11/14, 46 Senkung von Energiekosten bei Industrie- und Gewerbeunternehmen 12/14, 68 Risikomanagement Kapitalausstattung von Energieversorgern 11/14, 90 Effizientes Hedging von Erzeugerportfolios 11/14, 94 Rohstoffe Ressourcen, Reserven und Verfügbarkeit von Energierohstoffen (Interview) 7/14, 33 Smarte Technologien Smart Energy Solutions Integration dezentraler Anlagen in das Portfolio von Energieversorgern 1-2/14, 10 Smart Energy: Segen oder Fluch für den Vertrieb? 1-2/14, 16 E-world energy & water 2014: Smart vernetzt in die Zukunft 1-2/14, 28 Smart Metering als Eckpfeiler für Smart Energy intelligente Steuerung und effiziente Nutzung 1-2/14, 88 Erweiterte Steuerungsmöglichkeiten im Mittelspannungsnetz durch autonome Systeme 1-2/14, 94 12

13 European Utility World Amsterdam: Ein Mekka für smarte Netztechnologien 1-2/14, 96 Prepaid vor dem Rollout? 3/14, 26 Teurer Strom lässt deutsche Verbraucher zu Energiesparern werden 3/14, 87 Entwicklung und Bewertung von Geschäftsmodellen für Smart Energy 3/14, 89 Data Access-Point Manager definierte Informationsflüsse für Betriebsführung und Markt 3/14, 93 Hannover Messe 2014: Fortschritte in der intelligenten Vernetzung 4/14, 58 Smart Metering zwischen hohen Erwartungen und Ablehnung: Erfahrungen aus einem Pionierland 4/14, 59 Versorgungsautonomie 2.0 durch dezentrale Speicher 4/14, 65 Kostenminimaler Netzanschluss einer 8-MW-PV-Anlage mithilfe regelbarer Ortsnetztransformatoren 6/14, 63 Schafft die Anreizregulierungsverordnung ausreichende Anreize zum Aufbau von Smart Grids? 6/14, 93 Die Energiewende findet im Verteilnetz statt 7/14, 8 Der regelbare Ortsnetztransformator als Alternative zum Netzausbau (Interview) 7/14, 13 LTE: Die vierte Mobilfunkgeneration zur Anbindung von Smart Meter Gateways nutzen 7/14, 15 Neue Netzentgelte: Auswirkungen auf die Haushaltskunden und das Niederspannungsnetz 7/14, 49 Smart Energy-Veränderungen beim Lieferanten 7/14, 58 Umsetzung der externen Profilkalkulation für das Smart Metering: Hinterm Horizont geht s weiter 7/14, 62 Kampf gegen Windmühlen? Wie Energieversorger sich behaupten können 8/14, 8 Smart Home: Welche Produkte sind für Energieversorger sinnvoll? 8/14, 12 Beitrag elektrischer Heizsysteme zur Jahreshöchstlast im deutschen Übertragungsnetz 8/14, 14 Smarte Lösung für Smart Metering: Neues Modell nivelliert die Hürden beim Einstieg 8/14, 18 Datenschutz, Datensicherheit und Dienstleistungen: Meter Data Management und Gateway- Administration richtig implementieren 8/14, 24 Intelligente Netzsteuerung statt neuer Rohrleitungen 8/14, 29 Tiefgreifende Veränderung der gesamten Prozesskette (Interview) 9/14, 66 Smart Metering: Die richtige Kommunikationstechnologie entscheidet über den Erfolg 10/14, 64 Effiziente Informations- und Kommunikationstechnik für die Smart Meter Gateway Administration 10/14, 68 Marktprozesse an die Messsysteme anpassen (Interview) 10/14, 70 Mehrwert durch Daten: Zentraler Datenhub für integrierte energienahe Dienstleistungen in der Schweiz 10/14, 86 Steinkohle Deutscher Energiemarkt /14, 66 Zur Bedeutung preiswerter Stromerzeugungskapazitäten 4/14, 49 Strommarkt Kapazitätstarife im Verteilnetz Mengeneffekte des Eigenverbrauchs und Netzkostenverteilung 3/14, 97 Herausforderung Verteilnetze: Zur Situation in Niedersachsen und Bremen 3/14, 101 Berücksichtigung von Flexibilität im zukünftigen Strommarktdesign 4/14, 8 Zur Bedeutung preiswerter Stromerzeugungskapazitäten 4/14, 49 Das Ziel heißt Dekarbonisierung Optionen für ein europäisches Strommarktdesign 5/14, 20 Widerstandsheizungen: ein Beitrag zum Klimaschutz und zur Integration fluktuierender Erneuerbarer? 5/14, 45 Regionale Vorhersagen der Erzeugung aus Photovoltaikanlagen 6/14, 32 Vermarktung von Ökostrom an Privatkunden Stand und Verbesserungsmöglichkeiten 6/14, 44 Ökostrom intelligent in die Netze integrieren 8/14, 17 Wettbewerbsperspektiven für den Strommarkt in der Energiewende 9/14, 28 Gemischte Energiewende-Bilanz 2013: Erneuerbare mit neuem Rekordergebnis bei gedämpftem Aufwärtstrend 10/14, 54 Wie lässt sich der deutsche Exportüberschuss für Strom in 2013 erklären? 11/14, 38 Beitrag von Wind- und Photovoltaik-Anlagen zu einer gesicherten Stromversorgung 11/14, 42 Dieses regionale Klein-Klein ist der völlig falsche Weg (Interview) 11/14, 46 Beitrag der Marktprämie zur Marktintegration Erneuerbarer Erfahrungen aus dem EEG 2012 und Perspektiven der verpflichtenden Direktvermarktung 12/14, 8 Das Ausschreibungsmodell des EEG /14, 18 Die Auswirkung räumlich verteilter Windstromproduktion auf den Flexibilitätsbedarf im deutschen Stromsystem 12/14, 32 Unbundling Entwicklung des Flexibilitätsbedarfs im Stromsystem und der Beitrag verschiedener Flexibilitätsoptionen 11/14, 52 Unternehmensprozesse Exzellenter Kundenservice: Zwischen Anspruch und Realisierung 1-2/14, 20 Vom Energieversorger zum Energiedienstleister aber wie? 1-2/14, 30 Spitzenausgleich für kleine und mittlere Betriebe 1-2/14, 86 Die Prozesskostenrechnung als Instrument der Unternehmenssteuerung 1-2/14, 98 Mittendrin statt nur dabei: Optimierung aus der Mitte der Organisation 1-2/14, 100 Aktueller Rechtsrahmen der Strombilanzierung und Neuerungen durch die MaBiS- Geschäftsprozesse /14, 106 MaBiS 2.0: Mehr Sicherheit beim Bilanzieren 1-2/14, 112 Software aus der Cloud: Sichere Datenhaltung und leistungsfähiger IT-Betrieb 1-2/14, 115 Jenseits von Excel: Moderne Lösungen für das Energiecontrolling 1-2/14, 117 Kulturwandel in Energieversorgungsunternehmen als Treiber der Energiewende 3/14, 80 Gibt es Handlungsbedarf im Innovationsmanagement von Stadtwerken und Regionalversorgern? 3/14, 85 Data Access-Point Manager definierte Informationsflüsse für Betriebsführung und Markt 3/14, 93 Smart Metering zwischen hohen Erwartungen und Ablehnung: Erfahrungen aus einem Pionierland 4/14, 59 Das Comeback der Prozessoptimierung 4/14, 69 Energiemanagement nach DIN EN ISO In elf Schritten zum Erfolg 4/14, 73 Online-Leitungsauskunft: eine Geschäftsmodellinnovation für Energieversorger 5/14, 68 Regionale Vorhersagen der Erzeugung aus Photovoltaikanlagen 6/14, 32 Ergebnisse der Kostenprüfungsverfahren Strom und Gas: Nützliche Erkenntnisse für Netzbetreiber 6/14, 59 Gelingt die Umwandlung der Arbeitsplätze der Energiewirtschaft in Green Jobs? 6/14, 76 Die Energiewende findet im Verteilnetz statt 7/14, 8 KWK-Strom aus Fernwärmeerzeugung im Jahr 2020: Zielkonflikt zwischen KWK und Energieeffizienz? 7/14, 39 Smart Energy-Veränderungen beim Lieferanten 7/14, 58 Nachhaltige Prozessqualität aus einer Hand 7/14, 65 13

14 Smarte Lösung für Smart Metering: Neues Modell nivelliert die Hürden beim Einstieg 8/14, 18 Datenschutz, Datensicherheit und Dienstleistungen: Meter Data Management und Gateway-Administration richtig implementieren 8/14, 24 Der IT-Sicherheitskatalog der Bundesnetzagentur: Auswirkungen auf die Verteilernetzbetreiber 8/14, 67 Versorgungssicherheit durch Verpflichtung der Lieferanten 9/14, 14 Die Struktur der Verbraucherlast in Europa: Analyse und Synthese repräsentativer Typtage 9/14, 68 Smart Metering: Die richtige Kommunikationstechnologie entscheidet über den Erfolg 10/14, 64 Marktprozesse an die Messsysteme anpassen (Interview) 10/14, 70 Alles für den Kunden: Warum eine Prozessorganisation das Nonplusultra für Stadtwerke ist 10/14, 90 Brauchen wir Kapazitätsmärkte? 11/14, 26 Kundenzentrierte Innovation: Der schwierige Weg vom Verbraucher zum wertvollen Kunden 11/14, 73 Kommunale Herausforderungen ändern das Rollenverständnis von Stadtwerken 11/14, 77 Fit für die Zukunft Führungskräfte in der Energiewirtschaft vor Herkulesaufgabe 11/14, 81 Arbeitgebermarke für Energieversorgungsunternehmen Anforderungen der Generation Y 11/14, 85 Kapitalausstattung von Energieversorgern 11/14, 90 Instandhaltung neu definieren Flexibler Kraftwerksbetrieb erfordert anforderungsgerechte Strategien 12/14, 42 Online-Benchmarking Energiekosten für Industrieunternehmen und Industrieparks 12/14, 44 Zur handelsorientierten Erdgasbeschaffung in deutschen Stadtwerken 12/14, 48 Belegschafts-Energiegenossenschaften Mitarbeiterengagement für die Energiewende 12/14, 61 Strategien gegen dunkle Branchenstimmung 12/14, 65 Senkung von Energiekosten bei Industrie- und Gewerbeunternehmen 12/14, 68 Energiemanagement zentrale Basis für Energieeffizienz in Industrie und Gewerbe 12/14, 72 Versorgungskonzepte Smart Energy: Segen oder Fluch für den Vertrieb? 1-2/14, 16 Internationale Brille unumgänglich (Interview) 1-2/14, 19 E-world energy & water 2014: Smart vernetzt in die Zukunft 1-2/14, 28 Die internationalen Gasmärkte: Von großen Veränderungen und Herausforderungen für Europa 1-2/14, 47 Biokohle als energetischer und materialwirtschaftlicher Alleskönner 1-2/14, 79 Stromversorgung der Zukunft: Markt- oder Planwirtschaft? 3/14, 16 Risiken der Energiewende für die Industrie 3/14, 33 Die Wirtschaftlichkeit der Stromversorgung 3/14, 47 Ganzheitliche Analyse verschiedener BtL-Kraftstoffe 3/14, 60 Warum in die Ferne schweifen? Zertifizierung für regionalen Ökostrom 3/14, 63 Teurer Strom lässt deutsche Verbraucher zu Energiesparern werden 3/14, 87 Kapazitätstarife im Verteilnetz Mengeneffekte des Eigenverbrauchs und Netzkostenverteilung 3/14, 97 Energiearmut in Großbritannien Entwicklungen, Politikansätze und Herausforderungen 3/14, 108 Berücksichtigung von Flexibilität im zukünftigen Strommarktdesign 4/14, 8 Negative Sekundärregelleistung durch Power-to- Heat-Anlagen: Mögliche Kosten- und CO 2 -Effekte 4/14, 20 Fundamental basierte Bestimmung von Preisindikatoren zukünftiger Reserveprodukte 4/14, 24 Chancen und Risiken der Tiefengeothermie bei einem hohen Anteil wetterabhängiger Erzeugung 4/14, 55 Hannover Messe 2014: Fortschritte in der intelligenten Vernetzung 4/14, 58 Versorgungsautonomie 2.0 durch dezentrale Speicher 4/14, 65 Breiter Energiemix macht die Stromversorgung in Deutschland sicher 5/14, 19 Widerstandsheizungen: ein Beitrag zum Klimaschutz und zur Integration fluktuierender Erneuerbarer? 5/14, 45 Der Weg zu einer erneuerbaren Stromversorgung in Deutschland ein investorenbasierter Ansatz 5/14, 49 Überraschende Diskrepanz bei Biogas: lokal akzeptiert, global umstritten 5/14, 53 Flexibilisierung von Erzeugungsanlagen im Verteilnetz zur Systemstabilisierung 5/14, 78 BDEW Kongress diskutiert über neue Geschäftsmodelle 6/14, 19 Der Bedarf für Speicherung im Stromsystem der Zukunft 6/14, 26 Regionale Virtuelle Kraftwerke auf Basis der Mikro-KWK-Technologie 6/14, 49 Variable Tarife aus dem Blickwinkel der Lastverlagerung 6/14, 53 Deutschland als Leitmarkt für Elektromobilität? Herausforderungen und Potenziale für die Verteilnetze 6/14, 72 Die Energiewende findet im Verteilnetz statt 7/14, 8 Optionen zur Weiterentwicklung des EEG aus Verbraucherperspektive 7/14, 22 KWK-Strom aus Fernwärmeerzeugung im Jahr 2020: Zielkonflikt zwischen KWK und Energieeffizienz? 7/14, 39 Instandhaltung und Ersatzteillogistik optimieren: Neue Methoden und Tools für Planung und Betrieb 7/14, 55 Umsetzung der externen Profilkalkulation für das Smart Metering: Hinterm Horizont geht s weiter 7/14, 62 Beitrag elektrischer Heizsysteme zur Jahreshöchstlast im deutschen Übertragungsnetz 8/14, 14 Sehr gute Möglichkeiten, im Bereich erneuerbare Energien international mitzuwirken (Interview) 8/14, 46 Photovoltaische Eigenverbrauchsanlagen als Schlüssel für eine neue Dynamik beim Klimaschutz 8/14, 49 Lösungsvorschläge für ein marktnahes Einspeisemanagement 8/14, 52 Neue Geschäftsmodelle für Photovoltaik: Chancen für den Ausbau in Städten 8/14, 57 Versorgungssicherheit durch Verpflichtung der Lieferanten 9/14, 14 Kosten- und Nutzeneffekte der Einführung eines Leistungsmarktes in Deutschland 9/14, 18 Der ideale Kraftwerkspark der Zukunft eine Rezension 9/14, 40 Energieeffizienz im Gebäudesektor: Potenziale entwickeln 9/14, 45 Einsparkraftwerke auf Erfolgskurs 9/14, 53 Ökostrom wird immer günstiger: Analyse der Stromgestehungskosten 9/14, 57 Neue Standardlastprofile für den Eigenverbrauch von elektrischer Energie bei Haushaltskunden 9/14, 71 Demand Response-Programme in US- Strommärkten Implikationen für die Energiewende 9/14, 80 Lokale Akzeptanz und Partizipationsbereitschaft bei erneuerbare Energien-Kraftwerksprojekten 9/14, 99 Suffizienz als Teil der Energiewende 10/14, 8 Die Versorgungssicherheit in Süddeutschland 10/14, 19 Wettbewerbliche Chancen mit der Echtzeitwälzung in Zeiten der Systemtransformation 10/14, 45 Kapazitätsmechanismen Heilmittel oder Placebo für Energieversorgungsunternehmen? 11/14, 22 Anlagenflexibilität und ihr wirtschaftlicher Wert ein methodischer Ansatz zur einheitlichen Bewertung 11/14, 56 Lokale Kombination von Photovoltaik-Anlagen, Zwischenspeichern und Elektrofahrzeugen schon heute wirtschaftlich? 11/14, 62 14

15 Anwendungsfälle für Hausspeicher ein Blick über den Tellerrand 12/14, 57 Belegschafts-Energiegenossenschaften Mitarbeiterengagement für die Energiewende 12/14, 61 Senkung von Energiekosten bei Industrie- und Gewerbeunternehmen 12/14, 68 Versorgungssicherheit Versorgungssicherheit wer ist verantwortlich? 1-2/14, 56 Die Wirtschaftlichkeit der Stromversorgung 3/14, 47 Potenziale der Windenergie im Regelleistungsmarkt 4/14, 13 Energiewirtschaft in Russland: Tendenzen und Prognosen bis /14, 76 Sicherheit und Zuverlässigkeit der Stromversorgung von morgen 6/14, 8 BDEW Kongress diskutiert über neue Geschäftsmodelle 6/14, 19 Ressourcen, Reserven und Verfügbarkeit von Energierohstoffen (Interview) 7/14, 33 Power2Gas: Die erste Demonstrationsanlage speist ins Gasnetz ein 7/14, 64 Verteilnetzstudie Rheinland-Pfalz Integration von erneuerbaren Energien in die Stromnetze 8/14, 20 Strommarkt in Deutschland Gewährleistet das derzeitige Marktdesign Versorgungssicherheit? 9/14, 8 Versorgungssicherheit durch Verpflichtung der Lieferanten 9/14, 14 Kosten- und Nutzeneffekte der Einführung eines Leistungsmarktes in Deutschland 9/14, 18 VGB-Kongress Kraftwerke 2014 : Technologieführerschaft im Angesicht wirtschaftlicher Herausforderungen 9/14, 22 Energieeffizienz im Gebäudesektor: Potenziale entwickeln 9/14, 45 Energiewende, Energiesicherheit, Energieeffizienz: Wahrnehmung und Einstellungen in der Bevölkerung 9/14, 103 Suffizienz als Teil der Energiewende 10/14, 8 Die Versorgungssicherheit in Süddeutschland 10/14, 19 Netzmodernisierung über intelligente Ortsnetzstationen 10/14, 73 Kapazitätsmechanismen Heilmittel oder Placebo für Energieversorgungsunternehmen? 11/14, 22 Brauchen wir Kapazitätsmärkte? 11/14, 26 Panikmache oder berechtigte Kritik? Befürchtungen und Herausforderungen im Kontext der Energiewende 11/14, 34 Beitrag von Wind- und Photovoltaik-Anlagen zu einer gesicherten Stromversorgung 11/14, 42 Anlagenflexibilität und ihr wirtschaftlicher Wert ein methodischer Ansatz zur einheitlichen Bewertung 11/14, 56 Lokale Kombination von Photovoltaik-Anlagen, Zwischenspeichern und Elektrofahrzeugen schon heute wirtschaftlich? 11/14, 62 Versorgungssicherheit ist unser Geschäftsmodell! (Interview) 12/14, 50 Gazproms Preispolitik in Europa 12/14, 80 Vertrieb Auswirkung der Eigenerzeugung auf die Bilanzkreisbewirtschaftung 1-2/14, 91 Kundenmanagement: Fixe Kosten zu variablen machen (Interview) 8/14, 61 Erhöhung des Wertbeitrags im Vertrieb durch Kundensegmentierung 9/14, 64 Wärmemarkt Die vergessenen Potenziale der Solarthermie Schlüssel zur Energiewende 1-2/14, 68 Energiewende im Wärmemarkt (Strategiegespräch) 3/14, 21 Negative Sekundärregelleistung durch Power-to- Heat-Anlagen: Mögliche Kosten- und CO 2 -Effekte 4/14, 20 Modernes Energiekonzept für Liegenschaften: Mieter beziehen Wärme und Strom aus dem Quartier 7/14, 43 Strom-Flexibilität aus Wärme- und Gasnetzen: Verschiedene Speichermöglichkeiten im Vergleich 9/14, 75 Gemischte Energiewende-Bilanz 2013: Erneuerbare mit neuem Rekordergebnis bei gedämpftem Aufwärtstrend 10/14, 54 Die Bedeutung von Wärmenetzen für die Energiewende 11/14, 11 Wettbewerbsstrategien Smart Energy: Segen oder Fluch für den Vertrieb? 1-2/14, 16 Internationale Brille unumgänglich (Interview) 1-2/14, 19 Exzellenter Kundenservice: Zwischen Anspruch und Realisierung 1-2/14, 20 Service-Controlling in der Energiewirtschaft 1-2/14, 24 E-world energy & water 2014: Smart vernetzt in die Zukunft 1-2/14, 28 Vom Energieversorger zum Energiedienstleister aber wie? 1-2/14, 30 Langfristige Investitionen anreizen statt abschrecken (Interview) 1-2/14, 38 Die vergessenen Potenziale der Solarthermie Schlüssel zur Energiewende 1-2/14, 68 Spitzenausgleich für kleine und mittlere Betriebe 1-2/14, 86 Mittendrin statt nur dabei: Optimierung aus der Mitte der Organisation 1-2/14, 100 Software aus der Cloud: Sichere Datenhaltung und leistungsfähiger IT-Betrieb 1-2/14, 115 Jenseits von Excel: Moderne Lösungen für das Energiecontrolling 1-2/14, 117 Gefahren für die junge deutsche Speicherindustrie die Solarpleite lässt grüßen 3/14, 58 Kulturwandel in Energieversorgungsunternehmen als Treiber der Energiewende 3/14, 80 Gibt es Handlungsbedarf im Innovationsmanagement von Stadtwerken und Regionalversorgern? 3/14, 85 Entwicklung und Bewertung von Geschäftsmodellen für Smart Energy 3/14, 89 Herausforderung Elektromobilität: Lehren aus den Entwicklungen des Strom-, Bahnund Mobilfunkmarktes 3/14, 105 Zur Bedeutung preiswerter Stromerzeugungskapazitäten 4/14, 49 Hannover Messe 2014: Fortschritte in der intelligenten Vernetzung 4/14, 58 Smart Metering zwischen hohen Erwartungen und Ablehnung: Erfahrungen aus einem Pionierland 4/14, 59 Das Comeback der Prozessoptimierung 4/14, 69 Energiemanagement nach DIN EN ISO In elf Schritten zum Erfolg 4/14, 73 Online-Leitungsauskunft: eine Geschäftsmodellinnovation für Energieversorger 5/14, 68 Strategisches Netzkosten-Controlling nach der Prüfung ist vor der Prüfung 5/14, 75 Regionale Vorhersagen der Erzeugung aus Photovoltaikanlagen 6/14, 32 Schutzbriefe: Mit den richtigen Serviceangeboten Kunden gewinnen und binden 6/14, 66 Energieeffizienz Herausforderungen und Potenziale für Energieversorger 6/14, 69 Deutschland als Leitmarkt für Elektromobilität? Herausforderungen und Potenziale für die Verteilnetze 6/14, 72 Gelingt die Umwandlung der Arbeitsplätze der Energiewirtschaft in Green Jobs? 6/14, 76 Smart Energy-Veränderungen beim Lieferanten 7/14, 58 Nachhaltige Prozessqualität aus einer Hand 7/14, 65 Kampf gegen Windmühlen? Wie Energieversorger sich behaupten können 8/14, 8 Smart Home: Welche Produkte sind für Energieversorger sinnvoll? 8/14, 12 15

16 Smarte Lösung für Smart Metering: Neues Modell nivelliert die Hürden beim Einstieg 8/14, 18 Zukunftsmonitor: Was regionale Meinungsführer zu den zentralen Energiethemen unserer Zeit sagen 8/14, 63 Ökostrom wird immer günstiger: Analyse der Stromgestehungskosten 9/14, 57 Erhöhung des Wertbeitrags im Vertrieb durch Kundensegmentierung 9/14, 64 Neue Standardlastprofile für den Eigenverbrauch von elektrischer Energie bei Haushaltskunden 9/14, 71 Globale Energiewenden 10/14, 23 Alles für den Kunden: Warum eine Prozessorganisation das Nonplusultra für Stadtwerke ist 10/14, 90 Kundenzentrierte Innovation: Der schwierige Weg vom Verbraucher zum wertvollen Kunden 11/14, 73 Fit für die Zukunft Führungskräfte in der Energiewirtschaft vor Herkulesaufgabe 11/14, 81 Arbeitgebermarke für Energieversorgungsunternehmen Anforderungen der Generation Y 11/14, 85 Kapitalausstattung von Energieversorgern 11/14, 90 Effizientes Hedging von Erzeugerportfolios 11/14, 94 Instandhaltung neu definieren Flexibler Kraftwerksbetrieb erfordert anforderungsgerechte Strategien 12/14, 42 Online-Benchmarking Energiekosten für Industrieunternehmen und Industrieparks 12/14, 44 Versorgungssicherheit ist unser Geschäftsmodell! (Interview) 12/14, 50 Belegschafts-Energiegenossenschaften Mitarbeiterengagement für die Energiewende 12/14, 61 Strategien gegen dunkle Branchenstimmung 12/14, 65 Senkung von Energiekosten bei Industrie- und Gewerbeunternehmen 12/14, 68 Energiemanagement zentrale Basis für Energieeffizienz in Industrie und Gewerbe 12/14, 72 Zukunftsfragen Brüsseler Spitzen : Europäische Impulse für eine EEG-Reform 1-2/14, 42 Die internationalen Gasmärkte: Von großen Veränderungen und Herausforderungen für Europa 1-2/14, 47 Das Problem der Klimawissenschaft ist diese elende Politisierung (Interview) 1-2/14, 51 Schutz des Klimas oder Schutz vor dem Klima? 1-2/14, 54 Versorgungssicherheit wer ist verantwortlich? 1-2/14, 56 Risiken der Energiewende für die Industrie 3/14, 33 Die langfristige Entwicklung der Strommärkte 3/14, 40 Leistet man durch den Kauf von Ökostrom einen Beitrag zur Energiewende in Deutschland? 3/14, 43 Die Wirtschaftlichkeit der Stromversorgung 3/14, 47 Die Zukunft der Energiewende in Deutschland 4/14, 37 Fördermodelle für die regenerative Stromerzeugung in der EU ein Überblick 5/14, 8 Europäische Kooperation bei der Förderung erneuerbarer Energien: Wie geht es nach 2020 weiter? 5/14, 12 Höchste Zeit für die EU, ein energiepolitisches Gesamtbild zu entwickeln (Interview) 5/14, 16 Breiter Energiemix macht die Stromversorgung in Deutschland sicher 5/14, 19 Drohende EEG-Lasten ein Investitionshemmnis für die Industrie 6/14, 20 Volkes Stimme : Der Bürger und die Energiewende (Interview) 6/14, 24 Der Bedarf für Speicherung im Stromsystem der Zukunft 6/14, 26 Stromspeicher eine viable Option für das Energiesystem? 6/14, 30 Alles ist im Fluss: Stromaustausch in Europa 7/14, 29 Ressourcen, Reserven und Verfügbarkeit von Energierohstoffen (Interview) 7/14, 33 Kampf um Deutungshoheit, Einfluss, Macht und ums Rechthaben (Interview) 7/14, 36 Die Verfügbarkeit von Windkapazitäten 7/14, 38 Klimaschutzpolitik: Zur Vorreiterrolle Deutschlands 8/14, 30 Globale Energiewenden (Interview) 8/14, 33 Entwicklungen des globalen Energiesystems /14, 35 EU-Emissionsminderungsziel 2030: In einer Dekade so viel wie in dreien zuvor 8/14, 37 Wettbewerbsperspektiven für den Strommarkt in der Energiewende 9/14, 28 Energiewende-Index Deutschland 2020: Aktives und glaubwürdiges Management unverzichtbar 9/14, 32 Wirksame Klimapolitik (Interview) 9/14, 37 Der ideale Kraftwerkspark der Zukunft eine Rezension 9/14, 40 Ein Ziel ein Instrument 9/14, 44 Globale Energiewenden 10/14, 23 Energiereferenzprognose /14, 27 Die strategische Lücke im Klimaschutz: Warum CCS neu diskutiert werden muss 10/14, 32 Akzeptanz der deutschen Kohlenutzung Fakten statt Fiktionen! 10/14, 36 Kernenergieausstieg, Wandel des Politikstils und Debattenkultur in Deutschland (Interview) 10/14, 41 Nur noch Deutschland unter den Top 10 CO 2 -Emittenten 10/14, 44 Panikmache oder berechtigte Kritik? Befürchtungen und Herausforderungen im Kontext der Energiewende 11/14, 34 Wie lässt sich der deutsche Exportüberschuss für Strom in 2013 erklären? 11/14, 38 Beitrag von Wind- und Photovoltaik-Anlagen zu einer gesicherten Stromversorgung 11/14, 42 Dieses regionale Klein-Klein ist der völlig falsche Weg (Interview) 11/14, 46 Die Bedeutung der Öl- und Gasexporte für die Staaten der früheren Sowjetunion und Russland 11/14, 48 Die Auswirkung räumlich verteilter Windstromproduktion auf den Flexibilitätsbedarf im deutschen Stromsystem 12/14, 32 Bewertung der Studie Entwicklung der Energiemärkte Energiereferenzprognose aus Sicht der Braunkohle 12/14, 36 Autorenverzeichnis Adigbli, Patrick et al., Leipzig Umfassende EEG-Reform sollte Anreize zur effizienten Vermarktung schaffen 4/14, 30 Agricola, Annegret-Cl. et al., Berlin Sicherheit und Zuverlässigkeit der Stromversorgung von morgen 6/14, 8 Energiemanagement zentrale Basis für Energieeffizienz in Industrie und Gewerbe 12/14, 72 Altrock, RA Dr. Martin et al., Berlin Der weite Anlagenbegriff des BGH: Gefahr für die Wirtschaftlichkeit von Biogasanlagen? 6/14, 88 Optionen zur Weiterentwicklung des EEG aus Verbraucherperspektive 7/14, 22 Ardone, Dr. rer. pol. Armin, Düsseldorf Die langfristige Entwicklung der Strommärkte 3/14, 40 Auer, Dr. Dipl.-Ing. Hans et al., Wien Stromversorgung der Zukunft: Markt- oder Planwirtschaft? 3/14, 16 Effiziente Förderung der Stromerzeugung aus Offshore-Wind 3/14, 48 Bader, Andreas, Düsseldorf Wie beeinflussen Prognoseabweichungen von EEG-Anlagen den Regelenergieeinsatz in Deutschland? 12/14, 54 Balussou, David et al., Karlsruhe Ein Sektor im Wandel: Neue Herausforderungen für die Biogaserzeugung in Deutschland 1-2/14, 64 Überraschende Diskrepanz bei Biogas: lokal akzeptiert, global umstritten 5/14, 53 16

17 Bandulet, Dr. Martin et al., Landquart (Schweiz) Bundesnetzagentur: Festlegungsverfahren zur Bilanzierung GABi Gas 2.0 8/14, 38 Bantle, Christian, Berlin Alles ist im Fluss: Stromaustausch in Europa 7/14, 29 Barchmann, Tino et al., Leipzig Der weite Anlagenbegriff des BGH: Gefahr für die Wirtschaftlichkeit von Biogasanlagen? 6/14, 88 Bardt, Dr. Hubertus et al., Köln Risiken der Energiewende für die Industrie 3/14, 33 Drohende EEG-Lasten ein Investitionshemmnis für die Industrie 6/14, 20 Wettbewerbsperspektiven für den Strommarkt in der Energiewende 9/14, 28 Bartels, Heiko, Düsseldorf Mit forensischer Akribie den Energiekunden entschlüsseln 8/14, 65 Baten, Tina et al., Münster Gesamtbilanz der Kraft-Wärme-Kopplung 2003 bis /14, 37 Bauer, Dr. Christof et al., Hanau Einfluss der Preisentwicklung von CO 2 -Zertifikaten im EU-Emissionshandel auf den Stromgroßhandelspreis 10/14, 49 Bauknecht, Dr. Dierk et al., Freiburg/Berlin Widerstandsheizungen: ein Beitrag zum Klimaschutz und zur Integration fluktuierender Erneuerbarer? 5/14, 45 Entwicklung des Flexibilitätsbedarfs im Stromsystem und der Beitrag verschiedener Flexibilitätsoptionen 11/14, 52 Die Auswirkung räumlich verteilter Windstromproduktion auf den Flexibilitätsbedarf im deutschen Stromsystem 12/14, 32 Baumann, Christoph (M. Sc.) et al., Aachen Fundamental basierte Bestimmung von Preisindikatoren zukünftiger Reserveprodukte 4/14, 24 Baumgart, Bastian et al., Aachen Potenziale der Windenergie im Regelleistungsmarkt 4/14, 13 Baumgarten, Dipl.-Ing. Johannes et al., Braunschweig LTE: Die vierte Mobilfunkgeneration zur Anbindung von Smart Meter Gateways nutzen 7/14, 15 Bayer, Benjamin et al., Potsdam Demand Response: Was können wir von Kalifornien lernen? 4/14, 18 Demand Response-Programme in US-Strommärkten Implikationen für die Energiewende 9/14, 80 Bechmann, Markus et al., Walldorf Entwicklung und Bewertung von Geschäftsmodellen für Smart Energy 3/14, 89 Beermann, Elke et al., Düsseldorf Herausforderung Verteilnetze: Zur Situation in Niedersachsen und Bremen 3/14, 101 Behler, Concetta et al., Dortmund Der Network Code zur Integration der europäischen Langfristauktionen 5/14, 82 Benfer, Dr. Rolf-Dieter et al., Dortmund Auswirkung der Eigenerzeugung auf die Bilanzkreisbewirtschaftung 1-2/14, 91 Bergmann, Heinz et al., Berlin Die strategische Lücke im Klimaschutz: Warum CCS neu diskutiert werden muss 10/14, 32 Bergmann, Peter et al., München Lösungsvorschläge für ein marktnahes Einspeisemanagement 8/14, 52 Berlo, Dr.-Ing. Kurt et al., Wuppertal Einsparkraftwerke auf Erfolgskurs 9/14, 53 Bertsch, Valentin et al., Karlsruhe Lösungsvorschläge für ein marktnahes Einspeisemanagement 8/14, 52 Bickel, Dr. Peter et al., Stuttgart Gemischte Energiewende-Bilanz 2013: Erneuerbare mit neuem Rekordergebnis bei gedämpftem Aufwärtstrend 10/14, 54 Bieber, Harald et al., Karlsruhe Die Bedeutung von Wärmenetzen für die Energiewende 11/14, 11 Blazejewski, Prof. Dr. Susanne et al., Alfter Belegschafts-Energiegenossenschaften Mitarbeiterengagement für die Energiewende 12/14, 61 Bleuel, Stefan (M. Sc.) et al., Fulda Deutschland als Leitmarkt für Elektromobilität? Herausforderungen und Potenziale für die Verteilnetze 6/14, 72 Bode, Anna et al., Berlin/Wien Globale Energiewenden 10/14, 23 Bode, Dr. Sven et al., Hamburg Stromgestehungskosten von Windkraft- und Photovoltaikanlagen: Eine Neubewertung 6/14, 36 Stopp der Energiewende als Beitrag zur Senkung der zukünftigen Stromkosten? 9/14, 24 Böcker, Dr. Dietrich et al., Brühl Die Energiewende braucht einen wirklichen Neustart 3/14, 12 Böhme, Daniel et al., Dresden Spitzenausgleich für kleine und mittlere Betriebe 1-2/14, 86 Böhnisch, Helmut et al., Karlsruhe Die Bedeutung von Wärmenetzen für die Energiewende 11/14, 11 Böttger, Dipl.-Wirt.-Math. Diana et al., Leipzig Negative Sekundärregelleistung durch Power-to- Heat-Anlagen: Mögliche Kosten- und CO 2 -Effekte 4/14, 20 Bofinger, Dr.-Ing. Stefan et al., Kassel Geschäftsmodell Energiewende: Eine Antwort auf das Die Kosten der Energiewende -Argument 7/14, 45 Bonn, Dr. Moritz et al., Freiburg Brüsseler Spitzen : Europäische Impulse für eine EEG-Reform 1-2/14, 42 Booz, Marco, Bochum Schafft die Anreizregulierungsverordnung ausreichende Anreize zum Aufbau von Smart Grids? 6/14, 93 Bornheimer, Tilo et al., Maxdorf Modular mit System: Baukastenlösungen ermöglichen individuelles Energiedatenmanagement 1-2/14, 110 Borozdina, Dr. Olga, St. Petersburg Energiewirtschaft in Russland: Tendenzen und Prognosen bis /14, 76 Bovet, Dr. Jana et al., Leipzig Die Zukunft der Energiewende in Deutschland 4/14, 37 Brand, Dipl.-Kfm. techn. Marius et al., Stuttgart Herausforderung Elektromobilität: Lehren aus den Entwicklungen des Strom-, Bahnund Mobilfunkmarktes 3/14, 105 Brandstätt, Christine (M. Sc.), Bremen Strom-Flexibilität aus Wärme- und Gasnetzen: Verschiedene Speichermöglichkeiten im Vergleich 9/14, 75 Brischke, Dr.-Ing. Lars-Arvid, Berlin Energiesuffizienz Strategie zur absoluten Senkung des Energieverbrauchs 10/14, 13 Bruckner, Prof. Dr. Thomas et al., Leipzig Negative Sekundärregelleistung durch Power-to- Heat-Anlagen: Mögliche Kosten- und CO 2 -Effekte 4/14, 20 Brückl, Prof. Dr.-Ing. Oliver et al., Waldmünchen Kostenminimaler Netzanschluss einer 8-MW-PV- Anlage mithilfe regelbarer Ortsnetztransformatoren 6/14, 63 Brühl, Stefan et al., München Der IT-Sicherheitskatalog der Bundesnetzagentur: Auswirkungen auf die Verteilernetzbetreiber 8/14, 67 Brunner, Christoph et al., Karlsruhe Berücksichtigung von Flexibilität im zukünftigen Strommarktdesign 4/14, 8 Chancen und Risiken der Tiefengeothermie bei einem hohen Anteil wetterabhängiger Erzeugung 4/14, 55 Buber, Tim (M. Sc.) et al., München Anlagenflexibilität und ihr wirtschaftlicher Wert ein methodischer Ansatz zur einheitlichen Bewertung 11/14, 56 17

18 Buchmann, Marius (M. A.) et al., Bremen Lokale Kombination von Photovoltaik-Anlagen, Zwischenspeichern und Elektrofahrzeugen schon heute wirtschaftlich? 11/14, 62 Büdenbender, RA Prof. Dr. Ulrich, Düsseldorf Wirtschaftliche Lastenverteilung für die Förderung erneuerbarer Energien in der Elektrizitätswirtschaft 6/14, 82 Bühner, Christopher (M. A.) et al., Osnabrück Zur handelsorientierten Erdgasbeschaffung in deutschen Stadtwerken 12/14, 48 Bürger, Dr. Veit et al., Freiburg Widerstandsheizungen: ein Beitrag zum Klimaschutz und zur Integration fluktuierender Erneuerbarer? 5/14, 45 Die Bedeutung von Wärmenetzen für die Energiewende 11/14, 11 Bunk, Dr. Michael et al., Dresden Spitzenausgleich für kleine und mittlere Betriebe 1-2/14, 86 Busching, Dominik et al., München Lokale Akzeptanz und Partizipationsbereitschaft bei erneuerbare Energien-Kraftwerksprojekten 9/14, 99 Busse, Dr.-Ing. Matthias et al., Bremen Lokale Kombination von Photovoltaik-Anlagen, Zwischenspeichern und Elektrofahrzeugen schon heute wirtschaftlich? 11/14, 62 Buttermann, Hans-Georg et al., Münster Gesamtbilanz der Kraft-Wärme-Kopplung 2003 bis /14, 37 Campbell, Andrea, Wiesbaden Schutzbriefe: Mit den richtigen Serviceangeboten Kunden gewinnen und binden 6/14, 66 Capota, Michael et al., Stuttgart Der Bedarf für Speicherung im Stromsystem der Zukunft 6/14, 26 Cengiz, Dr. Cetin-Behzet et al., Hamburg Effizientes Hedging von Erzeugerportfolios 11/14, 94 Chrischilles, Esther et al., Köln Wettbewerbsperspektiven für den Strommarkt in der Energiewende 9/14, 28 Claus, Dr. Frank et al., Dortmund Die Stromtrasse im Blick. Wie weit weg ist weit weg genug? 12/14, 75 Clausen, Dr. Jens et al., Hannover Belegschafts-Energiegenossenschaften Mitarbeiterengagement für die Energiewende 12/14, 61 Clemens, Dr.-Ing. Gabriël et al., Saarbrücken Die Energiewende findet im Verteilnetz statt 7/14, 8 Conrad, Jochen (M. Sc.) et al., München Beitrag elektrischer Heizsysteme zur Jahreshöchstlast im deutschen Übertragungsnetz 8/14, 14 Corradini, Dr.-Ing. Dipl.-Phys. Roger et al., München Die vergessenen Potenziale der Solarthermie Schlüssel zur Energiewende 1-2/14, 68 Cremer, Dr. Clemens et al., Karlsruhe Versorgungssicherheit durch Verpflichtung der Lieferanten 9/14, 14 Die Versorgungssicherheit in Süddeutschland 10/14, 19 Deissenroth, Dr. rer. nat. Marc et al., Stuttgart Entwicklung und Bewertung von Geschäftsmodellen für Smart Energy 3/14, 89 Beitrag der Marktprämie zur Marktintegration Erneuerbarer Erfahrungen aus dem EEG 2012 und Perspektiven der verpflichtenden Direktvermarktung 12/14, 8 Demmig, Robert, Berlin Intelligentes Einspeisemanagement als smarte Alternative zur Fernwirktechnik 8/14, 27 Dierkes, Dipl.-Ing. Sebastian et al., Aachen Flexibilisierung von Erzeugungsanlagen im Verteilnetz zur Systemstabilisierung 5/14, 78 Veränderte Anforderungen an städtische Energieinfrastrukturen durch die Energiewende 10/14, 75 Dittmer, Franziska et al., Alfter Belegschafts-Energiegenossenschaften Mitarbeiterengagement für die Energiewende 12/14, 61 Dizdarevic, Husein, Berlin Online-Leitungsauskunft: eine Geschäftsmodellinnovation für Energieversorger 5/14, 68 Donner, Jürgen et al., Aachen Kundenzentrierte Innovation: Der schwierige Weg vom Verbraucher zum wertvollen Kunden 11/14, 73 Dorwig, Peter et al., Wiesbaden Online-Benchmarking Energiekosten für Industrieunternehmen und Industrieparks 12/14, 44 Dreblow, Miriam et al., Hannover Exzellenter Kundenservice: Zwischen Anspruch und Realisierung 1-2/14, 20 Dringenberg, Horst et al., Düsseldorf Mittendrin statt nur dabei: Optimierung aus der Mitte der Organisation 1-2/14, 100 Dütsch, Gunther et al., Hamburg Der Teufel steckt im Detail: mit Weitblick auf REMIT einstellen 5/14, 72 Kampf gegen Windmühlen? Wie Energieversorger sich behaupten können 8/14, 8 Dusolt, Alexander et al., Bayreuth Der Network Code zur Integration der europäischen Langfristauktionen 5/14, 82 Dyllong, Dipl.-Kffr. Yvonne et al., Köln Der ideale Kraftwerkspark der Zukunft eine Rezension 9/14, 40 Beitrag von Wind- und Photovoltaik-Anlagen zu einer gesicherten Stromversorgung 11/14, 42 Bewertung der Studie Entwicklung der Energiemärkte Energiereferenzprognose aus Sicht der Braunkohle 12/14, 36 Ecke, Julius et al., Berlin Optionen zur Weiterentwicklung des EEG aus Verbraucherperspektive 7/14, 22 Kosten- und Nutzeneffekte der Einführung eines Leistungsmarktes in Deutschland 9/14, 18 Ehren, Dipl.-Ing. Dipl.-Wirt.-Ing. Burkhard von et al., Krefeld Vom Energieversorger zum Energiedienstleister aber wie? 1-2/14, 30 Eller, Dipl.-Ing. Sebastian et al., München Photovoltaik und Wärmepumpe kombinierte Strom- und Wärmeversorgung eines Einfamilienhauses 3/14, 52 Power2Gas Hype oder Schlüssel zur Energiewende? 10/14, 79 Erb, Florian, Karlsruhe Supraleitende Gleichstromgeneratoren für kompakte und effiziente Windkraftanlagen 1-2/14, 77 Erdmann, Prof. Dr. Georg et al., Berlin Stromversorgung der Zukunft: Markt- oder Planwirtschaft? 3/14, 16 Estermann, Dr. André S. et al., Berlin Der Network Code zur Integration der europäischen Langfristauktionen 5/14, 82 Falk, Dr. Hermann et al., Berlin Wettbewerbliche Chancen mit der Echtzeitwälzung in Zeiten der Systemtransformation 10/14, 45 Fest, Claus et al., Dortmund Sind CO 2 -abhängige Stromtarife für die Beladung von Elektrofahrzeugen realisierbar? 10/14, 94 Fiedeldey, Dr.-Ing. Michael et al., Frankfurt am Main Veränderte Anforderungen an städtische Energieinfrastrukturen durch die Energiewende 10/14, 75 18

19 Finkel, Prof. Dr.-Ing. Michael (MBA) et al., München Ist die Debatte um die Entsolidarisierung obsolet? 5/14, 28 Neue Standardlastprofile für den Eigenverbrauch von elektrischer Energie bei Haushaltskunden 9/14, 71 Fischer, MA Wolfgang et al., Jülich Energiewende, Energiesicherheit, Energieeffizienz: Wahrnehmung und Einstellungen in der Bevölkerung 9/14, 103 Panikmache oder berechtigte Kritik? Befürchtungen und Herausforderungen im Kontext der Energiewende 11/14, 34 Förster, Albrecht et al., Darmstadt Kapitalausstattung von Energieversorgern 11/14, 90 Foos, Achim et al., Mannheim Professionelle Begleitung im Anlagenbau: Beispiel eines Fernwärmespeichers 9/14, 82 Instandhaltung neu definieren Flexibler Kraftwerksbetrieb erfordert anforderungsgerechte Strategien 12/14, 42 Franz, Dr. Oliver et al., Essen Sind CO 2 -abhängige Stromtarife für die Beladung von Elektrofahrzeugen realisierbar? 10/14, 94 Franz, Dipl.-Wirt.-Ing. Peter et al., Darmstadt Deutschland als Leitmarkt für Elektromobilität? Herausforderungen und Potenziale für die Verteilnetze 6/14, 72 Fratschner, Dr. Friedrich A. et al., Hamburg Online-Benchmarking Energiekosten für Industrieunternehmen und Industrieparks 12/14, 44 Frenschkowski, Lennart et al., Darmstadt Arbeitgebermarke für Energieversorgungsunternehmen Anforderungen der Generation Y 11/14, 85 Frischat, Dr. Steffen et al., Darmstadt Jenseits von Excel: Moderne Lösungen für das Energiecontrolling 1-2/14, 117 Fritz, Dr. Thomas et al., München Die Versorgungssicherheit in Süddeutschland 10/14, 19 Fröhlich, Dr. Thorsten et al., Jülich Energieeffizienz im 6. Energieforschungsprogramm der Bundesregierung 3/14, 29 Frunzetti, Katharina et al., Düsseldorf Energiewende-Index Deutschland 2020: Aktives und glaubwürdiges Management unverzichtbar 9/14, 32 Fuchs, Dr. Kira et al., München Bundesnetzagentur: Festlegungsverfahren zur Bilanzierung GABi Gas 2.0 8/14, 38 Gail, Dr. René et al., Jülich Energieeffizienz im 6. Energieforschungsprogramm der Bundesregierung 3/14, 29 Gawel, Prof. Dr. Erik et al., Leipzig Die Zukunft der Energiewende in Deutschland 4/14, 37 Beitrag der Marktprämie zur Marktintegration Erneuerbarer Erfahrungen aus dem EEG 2012 und Perspektiven der verpflichtenden Direktvermarktung 12/14, 8 Gerblinger, Dipl.-Ing. (FH) Anton et al., München Ist die Debatte um die Entsolidarisierung obsolet? 5/14, 28 Neue Standardlastprofile für den Eigenverbrauch von elektrischer Energie bei Haushaltskunden 9/14, 71 Gerds, Markus et al., Düsseldorf Regelleistung durch dezentrale Verbraucher: Flexibilitäten als Erlösquellen für Versorger & Anbieter 6/14, 14 Mehrwert durch Daten: Zentraler Datenhub für integrierte energienahe Dienstleistungen in der Schweiz 10/14, 86 Gerhardt, Dipl.-Ing. Norman et al., Kassel Geschäftsmodell Energiewende: Eine Antwort auf das Die Kosten der Energiewende -Argument 7/14, 45 Benötigt man zeitlich aufgelöste Stromprimärenergiefaktoren in der Energieeinsparverordnung? 11/14, 67 Gerschau, Dipl.-Ing. (FH) Ralf et al., Aachen MaBiS 2.0: Mehr Sicherheit beim Bilanzieren 1-2/14, 112 Glasstetter, Peter et al., Berlin Fluktuierende Erneuerbare: Effekte der räumlichen Verteilung 8/14, 42 Gobmaier, Dr. Thomas et al., München Die Struktur der Verbraucherlast in Europa: Analyse und Synthese repräsentativer Typtage 9/14, 68 Görtz, Andreas et al., Aachen Potenziale der Windenergie im Regelleistungsmarkt 4/14, 13 Goette, Dr. Thomas, Köln Smart Home: Welche Produkte sind für Energieversorger sinnvoll? 8/14, 12 Götz, Dipl.-Kfm. Mario et al., Leipzig Negative Sekundärregelleistung durch Power-to- Heat-Anlagen: Mögliche Kosten- und CO 2 -Effekte 4/14, 20 Götz, Dr. Roland, Berlin Gazproms Preispolitik in Europa 12/14, 80 Gohl, Matthias et al., Berlin Energiewende-Index Deutschland 2020 Fokusthema EEG-Umlage 1-2/14, 34 Gottschling, Bastian et al., Frankfurt am Main e3grid: Was machen wir mit den Ergebnissen des Effizienz-Benchmarkings? 1-2/14, 104 Gräf, Anja et al., Nürtingen Belegschafts-Energiegenossenschaften Mitarbeiterengagement für die Energiewende 12/14, 61 Greve, Dipl.-Wirt.-Ing. Marco et al., Dortmund Flexibilisierung von Erzeugungsanlagen im Verteilnetz zur Systemstabilisierung 5/14, 78 Gronwald, Heiko et al., Hamburg Der Teufel steckt im Detail: mit Weitblick auf REMIT einstellen 5/14, 72 Groscurth, Dr. Helmuth-M. et al., Hamburg Stopp der Energiewende als Beitrag zur Senkung der zukünftigen Stromkosten? 9/14, 24 Growitsch, PD Dr. Christian et al., Köln Wie lässt sich der deutsche Exportüberschuss für Strom in 2013 erklären? 11/14, 38 Günther, Oliver et al., Berlin Verteilnetzregulierung: Halten sich Anreize für Innovationen, Investitionen und Effizienz die Waage? 11/14, 8 Haas, Prof. Dr. Dipl.-Ing. Reinhard et al., Wien Stromversorgung der Zukunft: Markt- oder Planwirtschaft? 3/14, 16 Haastert, Robert et al., Düsseldorf Teurer Strom lässt deutsche Verbraucher zu Energiesparern werden 3/14, 87 Häder, Prof. Dr. Michael, Bochum Fördermodelle für die regenerative Stromerzeugung in der EU ein Überblick 5/14, 8 Hake, Prof. Jürgen-Friedrich et al., Jülich Energiewende, Energiesicherheit, Energieeffizienz: Wahrnehmung und Einstellungen in der Bevölkerung 9/14, 103 Panikmache oder berechtigte Kritik? Befürchtungen und Herausforderungen im Kontext der Energiewende 11/14, 34 Haller, Stephan et al., Düsseldorf Strategien gegen dunkle Branchenstimmung 12/14, 65 Halstrup, Prof. Dr. Dominik et al., Osnabrück Herausforderung Verteilnetze: Zur Situation in Niedersachsen und Bremen 3/14, 101 Zur handelsorientierten Erdgasbeschaffung in deutschen Stadtwerken 12/14, 48 Hamacher, Prof. Dr. rer. nat. Thomas et al., München Veränderte Anforderungen an städtische Energieinfrastrukturen durch die Energiewende 10/14, 75 Hammerling, Dr. Robert et al., Wien Neue Geschäftsmodelle für Photovoltaik: Chancen für den Ausbau in Städten 8/14, 57 Handschuh, Martin et al., Stuttgart Mittendrin statt nur dabei: Optimierung aus der Mitte der Organisation 1-2/14, 100 Hans, Dipl.-Ing. Michael et al., Frankfurt am Main Veränderte Anforderungen an städtische Energieinfrastrukturen durch die Energiewende 10/14, 75 19

20 Hanson, Prof. Dr.-Ing. Jutta et al., Darmstadt Deutschland als Leitmarkt für Elektromobilität? Herausforderungen und Potenziale für die Verteilnetze 6/14, 72 Harthan, Ralph et al., Freiburg/Berlin Entwicklung des Flexibilitätsbedarfs im Stromsystem und der Beitrag verschiedener Flexibilitätsoptionen 11/14, 52 Hartmann, Dr. Niklas et al., Freiburg Der Weg zu einer erneuerbaren Stromversorgung in Deutschland ein investorenbasierter Ansatz 5/14, 49 Hartner, Mag. Michael et al., Wien Stromversorgung der Zukunft: Markt- oder Planwirtschaft? 3/14, 16 Haslauer, Florian et al., Berlin/Wien Globale Energiewenden 10/14, 23 Haslbeck, Matthias (M. Sc.) et al., Regensburg Kostenminimaler Netzanschluss einer 8-MW-PV- Anlage mithilfe regelbarer Ortsnetztransformatoren 6/14, 63 Hauff, Jochen et al., Berlin/Wien Globale Energiewenden 10/14, 23 Haug, Tomas et al., Berlin e3grid: Was machen wir mit den Ergebnissen des Effizienz-Benchmarkings? 1-2/14, 104 Heider, Conrad et al., Berlin Mittendrin statt nur dabei: Optimierung aus der Mitte der Organisation 1-2/14, 100 Heidrich, Dr.-Ing. Mike et al., München Smart Metering: Die richtige Kommunikationstechnologie entscheidet über den Erfolg 10/14, 64 Heimes, Dr. Katharina et al., Aachen Das Comeback der Prozessoptimierung 4/14, 69 Heinemann, Christoph et al., Freiburg/Berlin Widerstandsheizungen: ein Beitrag zum Klimaschutz und zur Integration fluktuierender Erneuerbarer? 5/14, 45 Entwicklung des Flexibilitätsbedarfs im Stromsystem und der Beitrag verschiedener Flexibilitätsoptionen 11/14, 52 Die Auswirkung räumlich verteilter Windstromproduktion auf den Flexibilitätsbedarf im deutschen Stromsystem 12/14, 32 Heinemann, Dr. rer. nat. Detlev et al., Oldenburg Regionale Vorhersagen der Erzeugung aus Photovoltaikanlagen 6/14, 32 Heinemann, Ludger et al., Dortmund Auswirkung der Eigenerzeugung auf die Bilanzkreisbewirtschaftung 1-2/14, 91 Heitmann, Dr. Nadine et al., Freiburg Brüsseler Spitzen : Europäische Impulse für eine EEG-Reform 1-2/14, 42 Henßler, Dipl.-Ing. Martin, Stuttgart Ganzheitliche Analyse verschiedener BtL-Kraftstoffe 3/14, 60 Herbes, Prof. Dr. Carsten et al., Nürtingen Überraschende Diskrepanz bei Biogas: lokal akzeptiert, global umstritten 5/14, 53 Vermarktung von Ökostrom an Privatkunden Stand und Verbesserungsmöglichkeiten 6/14, 44 Belegschafts-Energiegenossenschaften Mitarbeiterengagement für die Energiewende 12/14, 61 Hernandez, Dr.-Ing. Lourdes Rodriguez, Karlsruhe Power-to-Gas: Vereinfachter Umstieg von der Forschungs- zur Produktionsanlage 11/14, 60 Herrmann, Nicolai et al., Berlin Optionen zur Weiterentwicklung des EEG aus Verbraucherperspektive 7/14, 22 Kosten- und Nutzeneffekte der Einführung eines Leistungsmarktes in Deutschland 9/14, 18 Heymann, Eric, Frankfurt am Main Hohe Energiepreise in Deutschland führen zu Carbon Leakage 4/14, 45 Hilgarth, Dr. Bernd et al., München Die Prozesskostenrechnung als Instrument der Unternehmenssteuerung 1-2/14, 98 Hilker, Daniel (M. Sc.) et al., Aachen Die Fussball-WM 2014 und ihr Einfluss auf Deutschlands Regelenergiemarkt 11/14, 50 Hillmann, Georg, Berlin Intelligente Netzsteuerung statt neuer Rohrleitungen 8/14, 29 Hilmes, Uwe et al., Berlin Kosten- und Nutzeneffekte der Einführung eines Leistungsmarktes in Deutschland 9/14, 18 Hinterstocker, Michael (M. Sc.) et al., München Die Struktur der Verbraucherlast in Europa: Analyse und Synthese repräsentativer Typtage 9/14, 68 Anlagenflexibilität und ihr wirtschaftlicher Wert ein methodischer Ansatz zur einheitlichen Bewertung 11/14, 56 Hinz, Gerhard et al., Kelheim Kostenminimaler Netzanschluss einer 8-MW-PV- Anlage mithilfe regelbarer Ortsnetztransformatoren 6/14, 63 Hobohm, Jens et al., Berlin Kostensenkungspotenziale der Offshore-Windenergie in Deutschland 1-2/14, 74 Höfling, Dipl.-Wirt.-Ing. Holger et al., Stuttgart Der Bedarf für Speicherung im Stromsystem der Zukunft 6/14, 26 Hoffmann, Prof. Dr. Clemens et al., Kassel Geschäftsmodell Energiewende: Eine Antwort auf das Die Kosten der Energiewende -Argument 7/14, 45 Hoffmann, Isabel et al., Berlin Energieeffizienz im Gebäudesektor: Potenziale entwickeln 9/14, 45 Hoffmann, Oliver, Köln/München Energieeffizienz Herausforderungen und Potenziale für Energieversorger 6/14, 69 Hoheisel, Moritz et al., Berlin GABi Gas ein Rückblick und Ausblick 9/14, 49 Hubel, Michael, Köln/München Smart Energy: Segen oder Fluch für den Vertrieb? 1-2/14, 16 Illing, Dipl.-Wirt.-Ing. Björn, Ilmenau Neue Netzentgelte: Auswirkungen auf die Haushaltskunden und das Niederspannungsnetz 7/14, 49 Jachmann, Henning et al., Stuttgart Der Bedarf für Speicherung im Stromsystem der Zukunft 6/14, 26 Jacob, Dipl.-Ing. Sebastian et al., München Photovoltaik und Wärmepumpe kombinierte Strom- und Wärmeversorgung eines Einfamilienhauses 3/14, 52 Jacobs, Dr. David et al., Berlin Demand Response-Programme in US-Strommärkten Implikationen für die Energiewende 9/14, 80 Janssen, Dr. Matthias et al., Köln Strommarkt in Deutschland Gewährleistet das derzeitige Marktdesign Versorgungssicherheit? 9/14, 8 Janssen, Dipl.-Ing. (FH) Reinhard et al., Oldenburg Anwendungsfälle für Hausspeicher ein Blick über den Tellerrand 12/14, 57 Jendernalik, Dr. Lars et al., Dortmund Erweiterte Steuerungsmöglichkeiten im Mittelspannungsnetz durch autonome Systeme 1-2/14, 94 Jenner, Dr. Steffen et al., Berlin Demand Response: Was können wir von Kalifornien lernen? 4/14, 18 Jentsch, Mareike (M. Sc.) et al., Kassel Benötigt man zeitlich aufgelöste Stromprimärenergiefaktoren in der Energieeinsparverordnung? 11/14, 67 Jochem, Prof. Dr.-Ing. Eberhard et al., Karlsruhe Energieeffizienz in der deutschen Industrie brachliegende Chancen 1-2/14, 81 20

Die Energiewende als Chance nutzen. Die Deutsche Telekom als Partner der Energiewirtschaft

Die Energiewende als Chance nutzen. Die Deutsche Telekom als Partner der Energiewirtschaft Die Energiewende als Chance nutzen. Die Deutsche Telekom als Partner der Energiewirtschaft Wissenschaftstag der Metropolregion Nürnberg, Juli 2012 Andreas Knobloch, Konzerngeschäftsfeld Energie DT Der

Mehr

Energie intelligent vernetzt: Micro Smart Grid Innovatives Energiemanagement

Energie intelligent vernetzt: Micro Smart Grid Innovatives Energiemanagement Energie intelligent vernetzt: Micro Smart Grid Innovatives Energiemanagement Übersicht Die NBB im Portrait Energie smart managen Das Micro Smart Grid auf dem EUREF-Campus 18.06.2012 Micro Smart Grid Innovatives

Mehr

Der Energiesektor im Wandel. 10. Mai 2012

Der Energiesektor im Wandel. 10. Mai 2012 Der Energiesektor im Wandel 10. Mai 2012 Der Energiesektor im Wandel: Was sind die wesentlichen Herausforderungen Heute und Morgen? Riesige Datenmengen! Klimawandel Marktliberalisierung Statt einem Zählerstand

Mehr

ERNEUERBARE ENERGIEN.

ERNEUERBARE ENERGIEN. WARMWASSER ERNEUERBARE ENERGIEN KLIMA RAUMHEIZUNG ERNEUERBARE ENERGIEN. INTELLIGENTE ENERGIEKONZEPTE FÜR DAS EFFIZIENZHAUS VON HEUTE. Karlheinz Reitze ENERGIEKONZEPT DER BUNDESREGIERUNG Erneuerbare Energien

Mehr

Trends und neue Geschäftsmodelle in der Energiewirtschaft - energytalk Graz

Trends und neue Geschäftsmodelle in der Energiewirtschaft - energytalk Graz 1 Trends und neue Geschäftsmodelle in der Energiewirtschaft - energytalk Graz Vorstand DI(FH) Mag.(FH) Martin Graf, MBA Energie-Control Austria 15. Jänner 2014 Die weltweite Nachfrage nach Energie steigt

Mehr

Ausbau der Netzinfrastruktur im Spannungsfeld Zentralisierung / Dezentralisierung Torsten Maus, Vorsitzender der Geschäftsführung, EWE NETZ GmbH

Ausbau der Netzinfrastruktur im Spannungsfeld Zentralisierung / Dezentralisierung Torsten Maus, Vorsitzender der Geschäftsführung, EWE NETZ GmbH Ausbau der Netzinfrastruktur im Spannungsfeld Zentralisierung / Dezentralisierung Torsten Maus, Vorsitzender der Geschäftsführung, EWE NETZ GmbH Vortrag auf der Regionalkonferenz Energiewende 2020 Oldenburg,

Mehr

Präsentationsvorlage IT+Energy partnering in Green Business für Herrn Pollert, stv. HGF

Präsentationsvorlage IT+Energy partnering in Green Business für Herrn Pollert, stv. HGF Präsentationsvorlage IT+Energy partnering in Green Business für Herrn Pollert, stv. HGF ITandENERGY Von BigData zu SmartData Die Informations- und Diensteplattform für die Bayerische Wirtschaft Auf dem

Mehr

Globale energiepolitische Herausforderungen 2050*

Globale energiepolitische Herausforderungen 2050* Energiezukunft: Ausgangssituation & Herausforderungen Wolfgang Anzengruber, Generaldirektor VERBUND MSc-Lehrgang Management & Umwelt, 19.01.2012 VERBUND AG, www.verbund.com Globaler Kontext Globale energiepolitische

Mehr

Systemintegration erneuerbarer Energien

Systemintegration erneuerbarer Energien Systemintegration erneuerbarer Energien Fachgespräch zu Stromnetzen und Energiespeicherung Ort: Mövenpick Hotel Hamburg Termin: 01. Juli 2010 Die erneuerbaren Energien leisten heute schon einen erheblichen

Mehr

So kann die Energiewende gelingen!

So kann die Energiewende gelingen! So kann die Energiewende gelingen! Mit Innovationen die neue Welt der Stromversorgung gestalten Die Energiewende ist richtig. ABB steht voll und ganz hinter den Zielen der Energiewende. Der Schutz des

Mehr

Virtuelle Kraftwerke als Zukunft der Energieversorgung

Virtuelle Kraftwerke als Zukunft der Energieversorgung Virtuelle Kraftwerke als Zukunft der Energieversorgung Präsentation zum Kongress Energiedemokratie Sven Kirrmann Agentur für Erneuerbare Energien, Berlin Potsdam, 24. November 2012 Die Agentur für Erneuerbare

Mehr

Das virtuelle Netzkraftwerk

Das virtuelle Netzkraftwerk Das virtuelle Netzkraftwerk Perspektiven dezentraler Energiesysteme Clean Energy Power Knut Schrader Berlin 25.1.2007 Netzzugang im liberalisierten Energiemarkt Organisation und IT-Systemberatung Optimierte

Mehr

Next-Pool Virtuelles Kraftwerk aus Erneuerbaren Energien

Next-Pool Virtuelles Kraftwerk aus Erneuerbaren Energien Next-Pool Virtuelles Kraftwerk aus Erneuerbaren Energien 1. Fachdialog Intelligente Netze Aktuelle Entwicklungen und Best Practices 1 Marktintegration Erneuerbarer Energien Virtuelle Kraftwerke: Ein Schritt

Mehr

10 Thesen zur weiteren Entwicklung. Dr. Helmut Edelmann, Edelmann Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft. Das Wachstumsfeld Smart Energy:

10 Thesen zur weiteren Entwicklung. Dr. Helmut Edelmann, Edelmann Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft. Das Wachstumsfeld Smart Energy: Das Wachstumsfeld Smart Energy: 10 Thesen zur weiteren Entwicklung Dr. Helmut Edelmann, Edelmann Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft 1 1. Smart Energy ist fundamental für das Gelingen der

Mehr

Barbara Dörsam, Life needs Power Forum 2014. Virtuelle Kraftwerke. Zentrale Bausteine der Energiewende. ABB April 24, 2014 Slide 1

Barbara Dörsam, Life needs Power Forum 2014. Virtuelle Kraftwerke. Zentrale Bausteine der Energiewende. ABB April 24, 2014 Slide 1 Barbara Dörsam, Life needs Power Forum 2014 Virtuelle Kraftwerke Zentrale Bausteine der Energiewende April 24, 2014 Slide 1 Weltweite Standorte und Kunden 2.600+ Angestellte in 33 Büros ( ) und über 2.000

Mehr

Guck mal, Energiewende! Eine Ausstellung über smarte Energielösungen in der HafenCity

Guck mal, Energiewende! Eine Ausstellung über smarte Energielösungen in der HafenCity Guck mal, Energiewende! Eine Ausstellung über smarte Energielösungen in der HafenCity Willkommen in meinem smarten Zuhause. Ich bin Paul. Gemeinsam mit meinem Hund Ben lebe ich in einem Smart Home. Was

Mehr

Herausforderungen und Lösungen für Energieverteilungsnetze der Zukunft

Herausforderungen und Lösungen für Energieverteilungsnetze der Zukunft Herausforderungen und Lösungen für Energieverteilungsnetze der Zukunft Agenda EWE Das Multi-Service-Unternehmen Anforderungen an Verteilnetze Forschung und Entwicklung für intelligente Energienetze Herausforderungen,

Mehr

Zukünftige Speicher- und Flexibilitätsoptionen durch Power-to-X. Antje Wörner. EnergieSpeicherSymposium Stuttgart 12. März 2014

Zukünftige Speicher- und Flexibilitätsoptionen durch Power-to-X. Antje Wörner. EnergieSpeicherSymposium Stuttgart 12. März 2014 Zukünftige Speicher- und Flexibilitätsoptionen durch Power-to-X Antje Wörner EnergieSpeicherSymposium Stuttgart 12. März 2014 www.dlr.de/tt Folie 2 > EnergieSpeicherSymposium 2014 > A. Wörner > 12.03.2014

Mehr

Alternative Direktvermarktung Der Weg zum lokalen Stromversorger?! SPREEWIND, 13.11.2014

Alternative Direktvermarktung Der Weg zum lokalen Stromversorger?! SPREEWIND, 13.11.2014 Alternative Direktvermarktung Der Weg zum lokalen Stromversorger?! SPREEWIND, 13.11.2014 ENERVIE Konzernstruktur 19,02 % 14,20 % 42,66 % 24,12 % Aktionäre Weitere Kommunen (1) Stadt Hagen Stadt Lüdenscheid

Mehr

Eine starke Partnerschaft für stabile und flexible Verteilnetze

Eine starke Partnerschaft für stabile und flexible Verteilnetze in cooperation with Eine starke Partnerschaft für stabile und flexible Verteilnetze Mit führenden Technologien und Know-how einen effizienten Umbau der Verteilnetze für ein dezentrales Energieversorgungssystem

Mehr

Die neue Rolle der Energieversorger im wandelnden Marktumfeld. Holger Mennigmann

Die neue Rolle der Energieversorger im wandelnden Marktumfeld. Holger Mennigmann Die neue Rolle der Energieversorger im wandelnden Marktumfeld Holger Mennigmann Wandel der Energieversorgung bis heute - Produktion/ Erzeugung Handel Bilateraler Handel und Großhandel lokale Märkte Transport

Mehr

23. Windenergietage. Spreewind. The New Normal - Direktvermarktung im Fokus. Christine Lauber Vattenfall Energy Trading GmbH.

23. Windenergietage. Spreewind. The New Normal - Direktvermarktung im Fokus. Christine Lauber Vattenfall Energy Trading GmbH. 23. Windenergietage Spreewind The New Normal - Direktvermarktung im Fokus Christine Lauber Vattenfall Energy Trading GmbH November 2014 Inhalt 1 The New normal 2 Energiewende was heißt das? 3 Die deutsche

Mehr

E-Energy-Projekt Modellstadt Mannheim

E-Energy-Projekt Modellstadt Mannheim E-Energy-Projekt Modellstadt Mannheim Das smarte Energiesystem als Chance für regionale und bürgernahe Wertschöpfung neue Rolle beim VNB Geschäftsmodelle mit Flexibilitäten Verbindung Smart Grid mit Prosumer

Mehr

Smart Metering mit Massendatenmanagement und kurzzyklischer Datenerfassung

Smart Metering mit Massendatenmanagement und kurzzyklischer Datenerfassung Energy Talks Ossiach 2013 Smart Metering mit Massendatenmanagement und kurzzyklischer Datenerfassung 07.06.2013 Prof. Dr.-Ing. C. Bruce-Boye 1 WiE Wissenschaftszentrum für intelligente Energienutzung 07.06.2013

Mehr

VORLESUNG ENERGIEWENDE TRANSFORMATIONS- MANAGEMENT WS 2013/14 Blocksitzung 18.11.2013. Vom Smart Grid zum Smart Market Energiesysteme im Praxistest

VORLESUNG ENERGIEWENDE TRANSFORMATIONS- MANAGEMENT WS 2013/14 Blocksitzung 18.11.2013. Vom Smart Grid zum Smart Market Energiesysteme im Praxistest VORLESUNG ENERGIEWENDE TRANSFORMATIONS- MANAGEMENT WS 2013/14 Blocksitzung 18.11.2013 Vom Smart Grid zum Smart Market Energiesysteme im Praxistest Franz Lamprecht Stellv. Chefredakteur Energiewirtschaftliche

Mehr

Ihr Partner für die Grünstromversorgung. Transparent. Marktgerecht. Ohne Umwege.

Ihr Partner für die Grünstromversorgung. Transparent. Marktgerecht. Ohne Umwege. Ihr Partner für die Grünstromversorgung. Transparent. Marktgerecht. Ohne Umwege. Industrie- und Gewerbekunden Versorgung mit grünstrom www.clens.eu Clean Energy Sourcing Das Unternehmen Kennzahlen 2013

Mehr

Siemens setzt Trends bei IT-Lösungen für cloud-basierte virtuelle Kraftwerke

Siemens setzt Trends bei IT-Lösungen für cloud-basierte virtuelle Kraftwerke Fachpressegespräch E-World 2015, 11. Februar 2015, Essen Siemens setzt Trends bei IT-Lösungen für cloud-basierte virtuelle Kraftwerke Siemens AG 2015 All rights reserved. Energy Management Smart Grid Solutions

Mehr

Deutschlands Weg in die zukünftige Energieversorgung. Ein Blick auf die Ergebnisse der E-Energy Modellregionen.

Deutschlands Weg in die zukünftige Energieversorgung. Ein Blick auf die Ergebnisse der E-Energy Modellregionen. Deutschlands Weg in die zukünftige Energieversorgung Ein Blick auf die Ergebnisse der E-Energy Modellregionen. Ludwig Karg, B.A.U.M. Consult, Leiter der E-Energy Begleitforschung 1 Die Energiewende ist

Mehr

GridSense. Steuert Energie intelligent.

GridSense. Steuert Energie intelligent. GridSense. Steuert Energie intelligent. GridSense ist die intelligente Technologie der Zukunft auf dem Weg zur Energiewende. Sie steuert Strombezüger wie Wärmepumpen, Boiler, Ladestationen für Elektrofahrzeuge

Mehr

Was ist Ökostrom? Erfahrungsbericht eines Ökostromanbieters

Was ist Ökostrom? Erfahrungsbericht eines Ökostromanbieters Was ist Ökostrom? Erfahrungsbericht eines Ökostromanbieters Elfter Energieworkshop der Handelskammer Hamburg und des VDI, Landesverband Hamburg 27.3.2014 Wer wir sind, wofür wir stehen. Erfolgreich Marktführer

Mehr

Erfahrung bei der Einbindung von virtuellen Kraftwerken am Regelenergiemarkt in Deutschland

Erfahrung bei der Einbindung von virtuellen Kraftwerken am Regelenergiemarkt in Deutschland Erfahrung bei der Einbindung von virtuellen Kraftwerken am Regelenergiemarkt in Deutschland Martin Kramer, RWE Deutschland AG Wien, 4. Juli 2013 RWE Deutschland AG 11.07.2013 SEITE 1 Wir spielen eine starke

Mehr

Demand Response Intelligentes Lastmanagement für den deutschen Regelleistungsmarkt

Demand Response Intelligentes Lastmanagement für den deutschen Regelleistungsmarkt Demand Response Intelligentes Lastmanagement für den deutschen Regelleistungsmarkt Dr. Jürgen Neubarth :: Dr. Markus Henle :: Stuttgart, 6. Nov. 2012 Demand Response intelligentes Lastmanagement als virtueller

Mehr

Oldenburger Energiecluster OLEC e.v. Dialogplattform für die Energiewende - Regionales Netzwerk mit internationalen Verbindungen

Oldenburger Energiecluster OLEC e.v. Dialogplattform für die Energiewende - Regionales Netzwerk mit internationalen Verbindungen Oldenburger Energiecluster OLEC e.v. Dialogplattform für die Energiewende - Regionales Netzwerk mit internationalen Verbindungen Cluster Dialogue International - Energy, Hannover, 10 April 2013 Oldenburger

Mehr

Konzept der dezentralen Windwärme

Konzept der dezentralen Windwärme Konzept der dezentralen Windwärme Wärmeversorgung von Gebäuden vor dem Hintergrund der Energiewende und des Klimaschutzes Prof. Dr. Andreas Dahmke Prof. Dr. Ing. Constantin Kinias 1 Stand: 20. Februar

Mehr

Energiepolitischer Rahmen in Europa Drei ambitionierte Ziele für das Jahr 2020

Energiepolitischer Rahmen in Europa Drei ambitionierte Ziele für das Jahr 2020 8. Energie-Gipfel im Kanton Aarau, Spreitenbach, 13. September 2012 Prof. Dr.-Ing. Jochen Kreusel Technologische Voraussetzungen für die Energiewende 13.09.2012 EnergiegipfelAarau_20120913.ppt GF-SG 1

Mehr

Energiepolitik ist Standortpolitik Wie Industrieunternehmen der Region Köln mit Energiekosten umgehen

Energiepolitik ist Standortpolitik Wie Industrieunternehmen der Region Köln mit Energiekosten umgehen Energiepolitik ist Standortpolitik Wie Industrieunternehmen der Region Köln mit Energiekosten umgehen 10. Mittelstandstag Nordrhein-Westfalen am 31. Mai 2012 Christi Degen Inhalt Die Energiewende der Bundesregierung

Mehr

Die ZuhauseKraftwerke die Energiekooperation zwischen VW und LichtBlick

Die ZuhauseKraftwerke die Energiekooperation zwischen VW und LichtBlick Die ZuhauseKraftwerke die Energiekooperation zwischen VW und LichtBlick FGE-Kolloquium der RWTH Aachen 10. Juni 2010 Seite 1 Nachhaltig, unabhängig & erfolgreich Das Unternehmen 500 Kundenwachstum 569.000

Mehr

ZuhauseKraftwerk und SchwarmDirigent Hardware und Betriebssystem für die Energiewende.

ZuhauseKraftwerk und SchwarmDirigent Hardware und Betriebssystem für die Energiewende. ZuhauseKraftwerk und SchwarmDirigent Hardware und Betriebssystem für die Energiewende. Die Zukunft der Energie ist erneuerbar. Schon heute produzieren erneuerbare Energien wie Wind, Sonne, Wasser und Biomasse

Mehr

Ansätze bei Connected Living e.v. / Ergebnisse im Forschungsprojekt SHAPE

Ansätze bei Connected Living e.v. / Ergebnisse im Forschungsprojekt SHAPE Ansätze bei Connected Living e.v. / Ergebnisse im Forschungsprojekt SHAPE Workhop: Offene Schnittstellen im Smart Metering / Smart Home Bereich Berlin 04.12.2012 Dr. Frank C. Bormann Orga Systems GmbH

Mehr

Herausforderungen beim Ausbau der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien in Sachsen

Herausforderungen beim Ausbau der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien in Sachsen Herausforderungen beim Ausbau der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien in Sachsen Fachtagung - Betriebsführung und Instandhaltung regenerativer Energieanlagen (BIREA) am in Leipzig Referent: Christian

Mehr

Breitband-Powerline. Smart Grids Smart Metering Smart Cities

Breitband-Powerline. Smart Grids Smart Metering Smart Cities Breitband-Powerline Smart Grids Smart Metering Smart Cities Die Energieversorgung im Wandel Mit den beschlossenen Zielen der Energiewende sind die Weichen für die Transformation der Energieversorgung hin

Mehr

FLEXIBILITÄTEN FINDEN UND VERMARKTEN: KEIN DING. MIT DONG. DEMAND RESPONSE MANAGEMENT PLUS

FLEXIBILITÄTEN FINDEN UND VERMARKTEN: KEIN DING. MIT DONG. DEMAND RESPONSE MANAGEMENT PLUS FLEXIBILITÄTEN FINDEN UND VERMARKTEN: KEIN DING. MIT DONG. DEMAND RESPONSE MANAGEMENT PLUS VERBRAUCH FOLGT ERZEUGUNG! ODER WAS DACHTEN SIE? DER PARADIGMENWECHSEL DER ENERGIE Seit es Menschen gibt, wird

Mehr

Transportnetz der Zukunft - Integration Erneuerbarer Energien in das Energieversorgungssystem. Gerald Kaendler Gerald.Kaendler@amprion.

Transportnetz der Zukunft - Integration Erneuerbarer Energien in das Energieversorgungssystem. Gerald Kaendler Gerald.Kaendler@amprion. - Integration Erneuerbarer Energien in das Energieversorgungssystem Gerald Kaendler Gerald.Kaendler@amprion.net Inhalt 1. Wandel der Aufgaben des Transportnetzes 2. Energiekonzept der Bundesregierung und

Mehr

Wegbereiter der Energiewende

Wegbereiter der Energiewende Wegbereiter der Energiewende Zertifizierung von Energieversorgungsunternehmen als wichtige Akteure der Energiewende Klaus Nürnberger Renewable Energy Business Carbon Management Service TÜV SÜD Industrie

Mehr

Dr. Britta Buchholz, Leiterin Elektrische Systemberatung, Leopoldina-Symposium in Halle, 06.02.2014

Dr. Britta Buchholz, Leiterin Elektrische Systemberatung, Leopoldina-Symposium in Halle, 06.02.2014 Dr. Britta Buchholz, Leiterin Elektrische Systemberatung, Leopoldina-Symposium in Halle, 06.02.2014 Multi-Talent Energiespeicher: Nutzen für Netz und Markt Inhalt Die Energiewende benötigt flexible Multi-Talente

Mehr

Ao.Univ.-Prof.i.R. Dipl.-Ing. Dr. Manfred Sakulin Dipl.-Ing. Christian Elbe

Ao.Univ.-Prof.i.R. Dipl.-Ing. Dr. Manfred Sakulin Dipl.-Ing. Christian Elbe Intelligente Netze und Laststeuerung im Haushaltssektor Ao.Univ.-Prof.i.R. Dipl.-Ing. Dr. Manfred Sakulin Dipl.-Ing. Christian Elbe Technische Universität Graz Institut für www.ifea.tugraz.at Übersicht

Mehr

Berliner Stadtwerke Aktueller Stand

Berliner Stadtwerke Aktueller Stand Berliner Stadtwerke Aktueller Stand der Berliner Wasserbetriebe Enquete-Kommission Neue Energie für Berlin Anhörung am 4. Juni 2014 Ausgangslage für die Berliner Stadtwerke Beschluss des Berliner Abgeordnetenhauses

Mehr

Smart Energy. Von der reaktiven Kundenverwaltung zum proaktiven Kundenmanagement. Bearbeitet von Christian Aichele

Smart Energy. Von der reaktiven Kundenverwaltung zum proaktiven Kundenmanagement. Bearbeitet von Christian Aichele Smart Energy Von der reaktiven Kundenverwaltung zum proaktiven Kundenmanagement Bearbeitet von Christian Aichele 1. Auflage 2012. Taschenbuch. xxiii, 273 S. Paperback ISBN 978 3 8348 1570 5 Format (B x

Mehr

Dezentrales Energiemanagement: Virtuelle Kraftwerke als zentrales Standbein der zukünftigen Energiewirtschaft

Dezentrales Energiemanagement: Virtuelle Kraftwerke als zentrales Standbein der zukünftigen Energiewirtschaft 1 Dezentrales Energiemanagement: Virtuelle Kraftwerke als zentrales Standbein der zukünftigen Energiewirtschaft 14. November 2012 2 Cleantech und Kommunikationstechnologie führen zu einem Paradigmenwechsel

Mehr

Smart Grids für die sichere und nachhaltige Stromversorgung von morgen

Smart Grids für die sichere und nachhaltige Stromversorgung von morgen für die sichere und nachhaltige Stromversorgung von morgen Oscar Giménez, Siemens AG Siemens AG Agenda 1 Die Energiebranche steht vor dem Beginn eines neuen Zeitalters. Warum? 2 3 4 Was wird sich ändern?

Mehr

Marktmodelle Der Übergang von der fossilen zur erneuerbaren Energieversorgung einschließlich der Systemdienstleistungen

Marktmodelle Der Übergang von der fossilen zur erneuerbaren Energieversorgung einschließlich der Systemdienstleistungen Grundgrün Energie GmbH Marktmodelle Der Übergang von der fossilen zur erneuerbaren Energieversorgung einschließlich der Systemdienstleistungen Potsdam, 12. November 2014 Eberhard Holstein ÜBER GRUNDGRÜN

Mehr

ist eins sicher: eure energieversorgung

ist eins sicher: eure energieversorgung Stadtwerke Heidelberg Energie Produkte und Dienstleistungen 1 für euch ist eins sicher: eure energieversorgung Produkte und Dienstleistungen 2 Produkte und Dienstleistungen Stadtwerke Heidelberg Energie

Mehr

Strom clever selbst nutzen

Strom clever selbst nutzen Stromspeicherung/Elektromobilität/Systeme zur Eigenstromnutzung Eberhard Löffler Sonnenbatterie GmbH Am Riedbach 1 87499 Wildpoldsried Photovoltaik und Windkraft als tragende Säulen der Energiewende GW

Mehr

Regionale Energieversorgung

Regionale Energieversorgung Regionale Energieversorgung Kurzvortrag Rimsting, 23. Juni 2015 Harald Huber 1 Gesellschafterstruktur der D E F GmbH Dr. h.c. Gerd Widmann Über 90-jährige Historie in der Stromerzeugung Unterstützt und

Mehr

Konsequenzen der Energiewende für den Haushalt. Forum Waschen 8. Multiplikatorentagung Fulda, 15. März 2012 T. Zierdt

Konsequenzen der Energiewende für den Haushalt. Forum Waschen 8. Multiplikatorentagung Fulda, 15. März 2012 T. Zierdt Konsequenzen der Energiewende für den Haushalt Forum Waschen 8. Multiplikatorentagung Fulda, 15. März 2012 T. Zierdt RWE Deutschland AG, RWE-Forum Energieeffizienz, 14.12.2011 Selbst die Kaffeeröster machen

Mehr

Agenda. Die Stadtwerke Bamberg. Begriffe, Grundlagen. Zielsetzung. Vorteile für Ihr Unternehmen

Agenda. Die Stadtwerke Bamberg. Begriffe, Grundlagen. Zielsetzung. Vorteile für Ihr Unternehmen Agenda Die Stadtwerke Bamberg Begriffe, Grundlagen Zielsetzung Vorteile für Ihr Unternehmen Energieberatung - Energiemanagement Energiemanagementsystem Fördermöglichkeiten 15.01.2014 2 Die Stadtwerke Bamberg

Mehr

Technische Hürden und wirtschaftliche Herausforderungen im Verteilnetz

Technische Hürden und wirtschaftliche Herausforderungen im Verteilnetz und Technische Hürden und wirtschaftliche Herausforderungen im Verteilnetz A 3 Wissenschaftsdialog Energie 6. Juli 2012 Prof. Dr.-Ing. Michael Finkel MBA Hochschule Augsburg Fakultät für Elektrotechnik

Mehr

Das Grünstrom-Marktmodell: EEG-Strom als Grünstrom in den Markt integrieren. Vorschlag für ein optionales Direktvermarktungsmodell

Das Grünstrom-Marktmodell: EEG-Strom als Grünstrom in den Markt integrieren. Vorschlag für ein optionales Direktvermarktungsmodell Das Grünstrom-Marktmodell: EEG-Strom als Grünstrom in den Markt integrieren Vorschlag für ein optionales Direktvermarktungsmodell Martin Credner Düsseldorf, 02. Juli 2015 Seite 2 Clean Energy Sourcing

Mehr

Regionale ökologische Energiekonzepte Die Erfolgsfaktoren Messtechnik und Datenmanagement im Fokus. Grüne Karriere, Berlin Rudolf König, Carla Beige

Regionale ökologische Energiekonzepte Die Erfolgsfaktoren Messtechnik und Datenmanagement im Fokus. Grüne Karriere, Berlin Rudolf König, Carla Beige Regionale ökologische Energiekonzepte Die Erfolgsfaktoren Messtechnik und Datenmanagement im Fokus Grüne Karriere, Berlin Rudolf König, Carla Beige Agenda 1. Die naturstrom-gruppe 2. naturstrom als Arbeitgeber

Mehr

Stadtwerke Heidelberg Energie Ökoprodukte. für dich. ist gut, was gut fürs klima ist. Ökologische Energie

Stadtwerke Heidelberg Energie Ökoprodukte. für dich. ist gut, was gut fürs klima ist. Ökologische Energie Stadtwerke Heidelberg Energie Ökoprodukte 1 für dich ist gut, was gut fürs klima ist Ökologische Energie 2 Ökoprodukte Stadtwerke Heidelberg Energie Klimaschutz mit Konzept Als kommunaler Energieversorger

Mehr

Smart Energy Session 2 Energiekonzept Staatliche Anreize und Vorgaben

Smart Energy Session 2 Energiekonzept Staatliche Anreize und Vorgaben Session 2 Energiekonzept Staatliche Anreize und Vorgaben Rudolf Hergenröder SS 2014 Agenda 1. Organisatorisches 2. Energiewirtschaftliche Grundlagen 3. Auswirkungen des Energiekonzepts 4. Umsetzung des

Mehr

Energiewende im Werra-Meißner-Kreis

Energiewende im Werra-Meißner-Kreis Energiewende im Werra-Meißner-Kreis (Hessen, Deutschland) Prof. Dr. Rainer Wallmann Dorset Symposium 20.06.2014 in Aalten (NL) Inhalt Nebenwirkungen Elemente der Energiewende Klimaschutzkonzept WMK Einleitung

Mehr

Energiezukunft in Österreich und Europa

Energiezukunft in Österreich und Europa Energiezukunft in Österreich und Europa Herausforderungen und Perspektiven Dr. Franz Zöchbauer, Leiter Public Affairs VERBUND Sommerakademie der Energie- und Umweltagentur Niederösterreich, 5.07.2012 VERBUND

Mehr

Beitrag von Industrie und Gewerbe zur Energiewende

Beitrag von Industrie und Gewerbe zur Energiewende Institutsteil Angewandte Systemtechnik AST Beitrag von Industrie und Gewerbe zur Energiewende Steffen Nicolai ThEGA-Forum, Weimar, 20.04.2015 Fraunhofer IOSB-AST Ilmenau Angewandte Systemtechnik Fokusfelder:

Mehr

Europäische Initiativen für lokale Energieunternehmen

Europäische Initiativen für lokale Energieunternehmen CEDEC Die Finanzierung und Umsetzung der Energiewende Europäische Initiativen für lokale Energieunternehmen Rezé 13 Juni 2013 Ann KatrinSchenk, CEDEC PolicyOfficer Wer ist CEDEC? Europäischer Verband der

Mehr

Mit BTC gut informiert!

Mit BTC gut informiert! Energie Prozessmanagement Mit BTC gut informiert! SEPTEMBER DEZEMBER 2015 Veranstaltungen & NetWork Casts in der Energiewirtschaft Know-how über die gesamte Wertschöpfungskette Die BTC AG verfügt über

Mehr

Energiepreise und Unternehmensentwicklung in Baden-Württemberg

Energiepreise und Unternehmensentwicklung in Baden-Württemberg Energiepreise und Unternehmensentwicklung in Baden-Württemberg Auswertung einer Umfrage der Industrie- und Handelskammern Heilbronn-Franken, Hochrhein-Bodensee, Karlsruhe und Ostwürttemberg im Herbst 8

Mehr

Die Ökostromanbieter Elektrizitätswerke Schönau, Greenpeace Energy und NATURSTROM

Die Ökostromanbieter Elektrizitätswerke Schönau, Greenpeace Energy und NATURSTROM So funktioniert das Ökostrom-Markt-Modell Die Ökostromanbieter Elektrizitätswerke Schönau, Greenpeace Energy und NATURSTROM AG schlagen das Ökostrom-Markt-Modell (ÖMM) als neue Form der Direktvermarktung

Mehr

«Best Practice» Die Zusammenarbeit mit der Genossenschaft Solar St.Gallen

«Best Practice» Die Zusammenarbeit mit der Genossenschaft Solar St.Gallen Energie-Apéro «Neue KEV-Verordnung, Konsequenzen und Chancen für EVU und Gemeinden» «Best Practice» Die Zusammenarbeit mit der Genossenschaft Solar St.Gallen Peter Graf Leiter Energie und Marketing 18.

Mehr

Strompreise: Effekte des EEG auf die Preisbildung an der Börse (Preisbildung an der Börse und Effekte auf das EEG?) Dr. Sven Bode

Strompreise: Effekte des EEG auf die Preisbildung an der Börse (Preisbildung an der Börse und Effekte auf das EEG?) Dr. Sven Bode Strompreise: Effekte des EEG auf die Preisbildung an der Börse (Preisbildung an der Börse und Effekte auf das EEG?) Branchenkonferenz: 10 Jahre EEG wie weiter? Berlin, 24. März 2010 Dr. Sven Bode sven.bode@arrhenius.de

Mehr

FLEXIBLE SOFTWAREPLATTFORM FÜR ENERGIEMANAGEMENT

FLEXIBLE SOFTWAREPLATTFORM FÜR ENERGIEMANAGEMENT FLEXIBLE SOFTWAREPLATTFORM FÜR ENERGIEMANAGEMENT Energiesymposium Energietechnik im Wandel 27. Oktober 2014 Peter Heusinger, Fraunhofer IIS Fraunhofer IIS Einführung Gründe für Energiemanagement Energiebewusst

Mehr

Geteilte Energie ist doppelte Freude!

Geteilte Energie ist doppelte Freude! Geteilte Energie ist doppelte Freude! Frankfurt, 22.1.2014 Prof. Dr. Jens Strüker Süwag Stiftungslehrstuhl für Energiemanagement, Hochschule Fresenius Geschäftsführer des Instituts für Energiewirtschaft

Mehr

Kapazitätsmärkte und Erneuerbare Energien Stärkung der Nachfrage nach Flexibilität

Kapazitätsmärkte und Erneuerbare Energien Stärkung der Nachfrage nach Flexibilität Kapazitätsmärkte und Erneuerbare Energien Stärkung der Nachfrage nach Flexibilität BEE-Workshop Kapazitätsmärkte, Berlin, 18. September 2014 Daniel Hölder Fluktuation und Flexibilität statt Grund-, Mittel-

Mehr

Anreizwirkung der Netzentgeltsystematik in der Niederspannungsebene Positionspapier Stand: Februar 2014

Anreizwirkung der Netzentgeltsystematik in der Niederspannungsebene Positionspapier Stand: Februar 2014 Anreizwirkung der Netzentgeltsystematik in der Niederspannungsebene Positionspapier Stand: Februar 2014 Die Energieerzeugung soll dezentraler werden Bis 2020 soll der Anteil Erneuerbarer Energien am Bruttoendenergieverbrauch

Mehr

Netzregelung einst. Siemens AG 2013 All rights reserved. A. Wolfram, Leitung Sektor Infrastructure & Cities CEE. alle Photos Freilichtmuseum Großgmain

Netzregelung einst. Siemens AG 2013 All rights reserved. A. Wolfram, Leitung Sektor Infrastructure & Cities CEE. alle Photos Freilichtmuseum Großgmain The Smart Grid - Constant Energy in a World of Constant Change Energie trifft Intelligenz Mag. Arnulf Wolfram, Leitung Sektor Infrastructure & Cities CEE Answers for infrastructure and cities. Netzregelung

Mehr

Energiepolitische Ziele 20-20-20 Ziele der EU EU Roadmap 2050: -80% CO2. Totalumbau des Energiesystems Energiewende

Energiepolitische Ziele 20-20-20 Ziele der EU EU Roadmap 2050: -80% CO2. Totalumbau des Energiesystems Energiewende Die Herausforderung Energiepolitische Ziele 20-20-20 Ziele der EU EU Roadmap 2050: -80% CO2 IKT Revolution Internetisierung Internet der Dinge Miniaturisierung Vernetzung Totalumbau des Energiesystems

Mehr

Einsatz von Lastausgleichsmaßnahmen in Europa bei konservativem und bei optimistischem Netzausbau

Einsatz von Lastausgleichsmaßnahmen in Europa bei konservativem und bei optimistischem Netzausbau Einsatz von Lastausgleichsmaßnahmen in Europa bei konservativem und bei optimistischem Netzausbau Yvonne Scholz Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt IEWT 2015 in Wien www.dlr.de Folie 2 Dr. Yvonne

Mehr

Was ist bei der Einführung eines Energiemanagmentsystem gemäß DIN EN ISO 50001 zu beachten?

Was ist bei der Einführung eines Energiemanagmentsystem gemäß DIN EN ISO 50001 zu beachten? Was ist bei der Einführung eines Energiemanagmentsystem gemäß DIN EN ISO 50001 zu beachten? TÜV NORD Energiemanagement Tag, 13. September 2012, Museum für Energiegeschichte, Hannover Oliver Fink Produktmanager

Mehr

Situation der IKT-Branche in Deutschland Telekommunikation als Innovationstreiber für den Mittelstand

Situation der IKT-Branche in Deutschland Telekommunikation als Innovationstreiber für den Mittelstand Situation der IKT-Branche in Deutschland Telekommunikation als Innovationstreiber für den Mittelstand Dr. Wolfgang Kubink Deutsche Telekom AG 1 ITK-Branche weiterhin stabil BITKOM-Index: Saldo der Umsatzerwartungen

Mehr

WOLFF & MÜLLER ENERGY Ihr zuverlässiger Energie-Preis-Scout

WOLFF & MÜLLER ENERGY Ihr zuverlässiger Energie-Preis-Scout WOLFF & MÜLLER ENERGY Ihr zuverlässiger Energie-Preis-Scout 1 Ihre Vorteile: Mehr Einsparpotenziale bei Strom und Gas Mehr Unabhängigkeit von Energielieferanten Mehr Beratungsleistung WOLFF & MÜLLER ENERGY

Mehr

klimafit Energie- & Kosteneffizienz in Unternehmen Einsatz erneuerbarer Energien Ein Projekt der klima offensive Augsburg

klimafit Energie- & Kosteneffizienz in Unternehmen Einsatz erneuerbarer Energien Ein Projekt der klima offensive Augsburg klimafit Energie- & Kosteneffizienz in Unternehmen Einsatz erneuerbarer Energien 5 Ein Projekt der klima offensive Augsburg klimafit 58 % der kommunalen CO2-Emissionen in Augsburg werden durch Gewerbe

Mehr

Energiewende in Deutschland und Europa: Flexibilitätsoptionen für den zeitlichen und räumlichen Ausgleich von Strombedarf und Stromerzeugung

Energiewende in Deutschland und Europa: Flexibilitätsoptionen für den zeitlichen und räumlichen Ausgleich von Strombedarf und Stromerzeugung Energiewende in Deutschland und Europa: Flexibilitätsoptionen für den zeitlichen und räumlichen Ausgleich von Strombedarf und Stromerzeugung Yvonne Scholz Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt Stuttgarter

Mehr

Moderne Ansätze der Netzplanung bei Westnetz. Smart Energy 2014 Dortmund, 27. November 2014. Dr. Lars Jendernalik

Moderne Ansätze der Netzplanung bei Westnetz. Smart Energy 2014 Dortmund, 27. November 2014. Dr. Lars Jendernalik Moderne Ansätze der Netzplanung bei Westnetz Smart Energy 2014 Dortmund, 27. November 2014 Dr. Lars Jendernalik Smart Energy 2014 27.11.2014 SEITE 1 Agenda Westnetz und die Energiewende im Verteilnetz

Mehr

Smart Metering im Facility Management. die Brücke zwischen intelligenten Gebäuden. Wolfgang Krauss Geschäftsführer

Smart Metering im Facility Management. die Brücke zwischen intelligenten Gebäuden. Wolfgang Krauss Geschäftsführer Smart Metering im Facility Management die Brücke zwischen intelligenten Gebäuden und dem Smart Grid Wolfgang Krauss Geschäftsführer Email: wolfgang.krauss@acteno-energy.de acteno energy GmbH Waldhoferstrasse

Mehr

Strategische Bedeutung von ICT und Data Center in der Schweiz Gedanken aus politischer Sicht. 22.05.2013 / Thomas Maier

Strategische Bedeutung von ICT und Data Center in der Schweiz Gedanken aus politischer Sicht. 22.05.2013 / Thomas Maier Strategische Bedeutung von ICT und Data Center in der Schweiz Gedanken aus politischer Sicht 22.05.2013 / Thomas Maier Agenda 1) Grosse politische Herausforderungen 2) Die Lösungen und Ziele 3) Umsetzung

Mehr

Zukunftsfähige Energieversorgung im ländlichen Raum. mit Bürgerbeteiligung und Direktbelieferung

Zukunftsfähige Energieversorgung im ländlichen Raum. mit Bürgerbeteiligung und Direktbelieferung Zukunftsfähige Energieversorgung im ländlichen Raum mit Bürgerbeteiligung und Direktbelieferung Garching, 13. Juni 2013 Dr. Thomas Banning, Vorstandsvorsitzender NATURSTROM AG Die Energieversorgung der

Mehr

Contracting ein Überblick. Eingangsvortrag

Contracting ein Überblick. Eingangsvortrag Juliane Hauskrecht Mannheim, 13. Juni 2012 verträge definieren eine langfristige Dienstleistung einschließlich erforderlicher Servicevereinbarungen Wir überlassen Ihnen kostenlos eine Dampfmaschine. Wir

Mehr

Entwicklungen auf dem nationalen und internationalen Gasmarkt

Entwicklungen auf dem nationalen und internationalen Gasmarkt VCW-Veranstaltung Einfluss von Shale Gas auf die Europäische Chemieindustrie Entwicklungen auf dem nationalen und internationalen Gasmarkt Dr. Ludwig Möhring Mitglied der Geschäftsführung 22. Mai 2014

Mehr

Forum 6 Direktvermarktung in neuen Zeiten : Dipl.-Ing. Josef Werum in.power GmbH, Mainz

Forum 6 Direktvermarktung in neuen Zeiten : Dipl.-Ing. Josef Werum in.power GmbH, Mainz 23. Windenergietage, 12. November 2014, Potsdam Forum 6 Direktvermarktung in neuen Zeiten : Direktvermarktung 2.0: Gesetzeskonforme Umsetzung der Fernsteuerbarkeitsanforderungen über den Messstellenbetrieb

Mehr

Herzlich Willkommen. Mittelbadische Energiegenossenschaft e.g. Badische Energie von Bürgern für Bürger.

Herzlich Willkommen. Mittelbadische Energiegenossenschaft e.g. Badische Energie von Bürgern für Bürger. Herzlich Willkommen Mittelbadische Energiegenossenschaft e.g. Badische Energie von Bürgern für Bürger. Inhalt 1 Situation am Energiemarkt 2 Energieeffizienz 3 Erfolgreiche Projekte 4 Ihr Anteil bei der

Mehr

Zeitschrift für Energiewirtschaft Recht Technik und Umwelt

Zeitschrift für Energiewirtschaft Recht Technik und Umwelt TAGESFRAGEN Zeitschrift für Energiewirtschaft Recht Technik und Umwelt Redaktion: Martin Czakainski Franz Lamprecht Jörg Siefke-Bremkens Wissenschaftlicher Beirat: Prof. Dr. Ottmar Edenhofer, Berlin (ab

Mehr

Smart Metering aus Sicht eines Service Providers T-Mobile Austria / T-Systems Austria. C. Bergmann-Neubacher, 27.5.2011

Smart Metering aus Sicht eines Service Providers T-Mobile Austria / T-Systems Austria. C. Bergmann-Neubacher, 27.5.2011 Smart Metering aus Sicht eines Service Providers T-Mobile Austria / T-Systems Austria C. Bergmann-Neubacher, 27.5.2011 Smart Metering eine Entwicklung Innovationen treiben gesellschaftlichen Wandel.??

Mehr

Energieeffizienz Ein Geschäftsmodell der Zukunft für Telekommunikationsanbieter. Klaus M. Steinmaurer / Legal

Energieeffizienz Ein Geschäftsmodell der Zukunft für Telekommunikationsanbieter. Klaus M. Steinmaurer / Legal Energieeffizienz Ein Geschäftsmodell der Zukunft für Telekommunikationsanbieter 1 Warum? Seit 2005 gehen die Umsätze von Telekommunikationsunternehmen in Europa aufgrund von intensiven Wettbewerb und Regulierung

Mehr

Smart Grid: Siemens und die Stadtwerke Krefeld machen Wachtendonks Stromversorgungsnetz fit für die Energiewende

Smart Grid: Siemens und die Stadtwerke Krefeld machen Wachtendonks Stromversorgungsnetz fit für die Energiewende Smart Grid: Siemens und die Stadtwerke Krefeld machen Wachtendonks Stromversorgungsnetz fit für die Energiewende Statement von Karlheinz Kronen CEO der Business Unit Energy Automation Smart Grid Division

Mehr

oekostrom green business gute energie für Ihr unternehmen

oekostrom green business gute energie für Ihr unternehmen oekostrom green business gute energie für Ihr unternehmen Informations- und Preisblatt Stand Juli 2015 oekostrom green business gute energie für ihr unternehmen Leistbare Energie: 6,99 cent/kwh netto (8,39

Mehr

Projekt. Roll-Out Messsysteme Infrastruktur. Intelligente Messsysteme in der Umsetzung Das Netze BW Projekt ROMI

Projekt. Roll-Out Messsysteme Infrastruktur. Intelligente Messsysteme in der Umsetzung Das Netze BW Projekt ROMI Projekt Roll-Out Messsysteme Infrastruktur Intelligente Messsysteme in der Umsetzung Das Netze BW Projekt ROMI Energiegemeinschaft Herbstveranstaltung 2014 Ein Unternehmen der EnBW Agenda 1 Hintergründe

Mehr

Die Wirtschaftlichkeit von Solarsystemen in Kombination mit EnergieEffizienz

Die Wirtschaftlichkeit von Solarsystemen in Kombination mit EnergieEffizienz Die Wirtschaftlichkeit von Solarsystemen in Kombination mit EnergieEffizienz 6. Mai 2014 Thomas Jäggi, Dipl. Ing. FH / MBA Gründer & Geschäftsführer Begriffserklärung Was ist EnergieEffizienz? Die Energieeffizienz

Mehr

Presse-Workshop Energiewende: Veränderte Energiewelt stellt neue Herausforderungen an die Vertriebe

Presse-Workshop Energiewende: Veränderte Energiewelt stellt neue Herausforderungen an die Vertriebe Presse-Workshop Energiewende: Veränderte Energiewelt stellt neue Herausforderungen an die Vertriebe Essen, 3. September 2014 Dr. Arndt Neuhaus, Vorsitzender des Vorstands der RWE Deutschland AG RWE Deutschland

Mehr

Echtzeitwälzung: Strom aus Erneuerbaren Energien in den Wettbewerb um Kunden integrieren

Echtzeitwälzung: Strom aus Erneuerbaren Energien in den Wettbewerb um Kunden integrieren Echtzeitwälzung: Strom aus Erneuerbaren Energien in den Wettbewerb um Kunden integrieren 3. IZES Energie-Kongress Saarbrücken, 12. März 2014 Seite 2 Vorstellung Clean Energy Sourcing (CLENS) Wir sind einer

Mehr