Multimanager-Strategien

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Multimanager-Strategien"

Transkript

1 Multimanager-Strategien

2 Inhalt Rieter Fischer Partners AG Multimanager-Strategien Bank Zweiplus Unsere Anlagephilosophie Anlage-Prozess Appendix

3 Firmenprofil Finanzberatung, Fundamentalanalyse & Vermögensverwaltung für institutionelle Investoren, Vermögensverwaltungsgesellschaften, Familienvermögen und ausgesuchte Privatinvestoren. Kernkompetenz: Schweizer Aktien, Europäische Nebenwerte, Gemischte BVG- Portfolios Gegründet im Oktober 2004 in Zürich Aktienkapital: CHF 1 Million Team von 4 Mitarbeitern, wovon 3 Senior Portfolio Managers Mitglied des Verbandes Schweizerischer Vermögensverwalter (VSV) Kontrollstelle: PriceWaterhouseCoopers AG Rieter Fischer Partners AG ist ein von der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht FINMA bewilligter Vermögensverwalter von kollektiven Kapitalanlagen (KAG). Slide 3

4 Kernkompetenz Aktive Portefeuille-Verwaltung: - Aktiver und fokussierter Anlagestil - Fundamentalanalyse basierend auf direkten Firmenkontakten - Internationaler Bewertungsvergleich innerhalb der Sektoren Aktien Schweiz - SPI, SMI, Nebenwerte (Mandate und Anlagefonds) Aktien Europa - Nebenwerte (Mandate und Anlagefonds) Gemischte BVG - Portfolios - Erfahrung seit Aktiver und fokussierter Anlagestil - Klar strukturierter Anlageprozess - Aktive Steuerung der Anlagekategorien (taktische Asset Allocation) - Duration Management für Obligationen - Sektor-basierter stock picking Ansatz Slide 4

5 Team Patrick Rieter, Senior Portfolio Manager (1957) Von August 2001 bis Dezember 2004 war Patrick Rieter verantwortlich für das Portfolio Management instit. Kunden bei der InCentive Asset Management AG. Zuvor war er während vier Jahren Leiter des institutionellen Geschäftes bei Darier Hentsch & Cie in Zürich und u.a. verantwortlich für die Vermögensverwaltung. Von 1984 bis 1997 war er bei der Vontobel Gruppe tätig, wo er ab 1988 in der Vontobel Asset Management AG für das Portfolio Management (Mandate und Fonds) der Schweizer Aktien und ab 1995 für das Team Schweizer Aktien und gemischte Portfolios verantwortlich war. Ausbildung als Betriebsökonom. Erich Fischer, Senior Portfolio Manager (1960) Von August 2001 bis Dezember 2004 war Erich Fischer verantwortlich für das Portfolio Management instit. Kunden bei der InCentive Asset Management AG. Von 1998 bis 2001 war er Leiter des Portfolio Management bei der Clariden Bank in Zürich. Im Speziellen war er für die Sektor Allokation verantwortlich. Zuvor war er sechs Jahre bei der Vontobel Asset Management, wo er für Fonds und Mandate mit Fokus auf Schweizer Aktien und gemischte Portfolios zuständig war. Zwischen 1988 und 1992 war Erich Fischer Leiter des Portfolio Management der UBS in Zug. Ausbildung als eidg. dipl. Finanzanalytiker und Vermögensverwalter (CEFA). Slide 5

6 Team Jürg Landert, Marketing (1960) Jürg Landert ist seit März 2005 bei Rieter Fischer Partners AG verantwortlich für Marketing & Relationshipmanagement. Er besitzt über 20 Jahre Bankerfahrung und kombiniert auf ideale Weise sein langjähriges Know-how im Bereich Asset Management mit der Marketing-Expertise, welche er sich über die Jahre angeeignet hat und erfolgreich umsetzt. Davor arbeitete er bei GL Asset Management AG Zürich und war zwischen 1998 und 2003 verantwortlich für das Marketing und Relationship Management institutionelle Kunden bei Darier Hentsch & Cie, Zürich. Zuvor arbeitete er über 14 Jahre bei der AIG Private Bank AG in Zürich. Er erwarb das IMAKA Management-Diplom und absolvierte die Diplomlehrgänge eidg. dipl. Marketingplaners und Marketingleiters. Norbert Beiner, Senior Portfolio Manager (1968) Norbert Beiner startete im November 2006 bei Rieter Fischer Partners AG. Davor war er Leiter Aktien Europa bei der Credit Suisse, London, u.a. verantwortlich für Nebenwerte-Fonds. Zwischen 2002 und 2003 verwaltete er bei Julius Bär Asset Management global diversifizierte Portfolios. Davor war er zwischen 1998 und 2002 bei der CSAM zuständig für die Verwaltung von Aktienfonds Deutschland, Holland und Europa mit starker Gewichtung in Nebenwerten. Davor war er über 10 Jahre bei der UBS tätig, wovon er zwischen 1995 und 1998 bei UBS Asset Management globale Aktienfonds und Mandate verwaltete. Norbert Beiner ist eidg. dipl. Finanzanalytiker und Vermögensverwalter (CEFA) und eidg. dipl. Bankfachmann. Slide 6

7 Unsere Stärken Engagiertes Team von erfahrenen Anlagespezialisten mit sich ergänzenden Qualifikationen Über 60 Jahre gemeinsame Erfahrung in der Vermögensverwaltung Völlig unabhängig keine Interessenkonflikte Konsistent in Anlageprozess und -Stil Langjährige Kontakte zu Geschäftsleitungen, Verwaltungsräten und Unternehmern in der Schweiz Wir pflegen ein enges Beziehungsnetz zu Industrieexperten, Anwälten, Behörden, Analysten und Beratern Slide 7

8 Inhalt Rieter Fischer Partners AG Multimanager-Strategien Bank Zweiplus Unsere Anlagephilosophie Anlage-Prozess Appendix

9 Sinn & Zweck der Multimanager-Strategien Systematischer Vermögensaufbau mit Anlagefonds Langfristiger Aufbau mit kleineren Beträgen Wahlmöglichkeiten für den Anleger; je nach Risikobereitschaft und Risikofähigkeit (Lebenszyklus) Rieter Fischer Partners verfügt als Portfolio-Provider über zwei Anlagestrategien: Strategie Ausgewogen: Strategie Wachstum: Anlagehorizont - mindestens 5 Jahre Anlagehorizont - mindestens 7 Jahre Slide 9

10 Multimanager-Strategien Unsere Anlagephilosophie Aktiver und fokussierte Anlagestil - kein Benchmarking Klar strukturierter Anlageprozess Aktive Steuerung der Anlageklassen Slide 10

11 Multimanager-Strategien Anlageprozess Taktische Asset Allokation 1. Entscheidungsebene: Aktive Steuerung der Anlagekategorien Anlagekategorien BSP-Wachstum, Zinsen, Inflation, Währungen, etc. Bewertungen (Markt, Sektoren, Titel) Aussichten (Markt, Sektor, Titel) Technische Analyse Liquidität Obligationen Aktien - / + - / + - / + Immobilien Alternative Anlagen - / + - / + Slide 11

12 Multimanager-Strategien Anlageprozess 2. Entscheidungsebene: Auswahlprozess Obligationen & Aktien Anlagekategorien Obligationen CHF vs. Fremdwährung Schuldnerqualität Laufzeiten High-yield Obligationen Aktien Bluechips vs. Nebenwerte Regionen / Länder Emerging Markets Immobilien Alternative Anlagen Slide 12

13 Multimanager-Strategien Anlageprozess 2. Entscheidungsebene: Auswahlprozess Immobilien & Alternative Anlagen Anlagekategorien Obligationen Aktien Immobilien Inflationsschutz CHF Anlagen Rendite Schuldnerqualität Alternative Anlagen Inflationsschutz Edelmetalle Commodities Keine Hedge Fonds (Risiken/Transparenz) Slide 13

14 Multimanager-Strategien Kriterien zur Fonds-Selektion Fonds-Universum der Bank Zweiplus ca in der Schweiz zugelassene Anlagefonds) Qualitative Kriterien Fondsgesellschaft; Ruf, Organisation, Informationspolitik Anlagepolitik; Anlagestrategie, Stil, Prozess, Team, Restriktionen Fondsmanagement; Ausbildung, Erfahrung, Vertrautheit mit Anlagepolitik Quantitative Kriterien Performance über verschiedene Zeitperioden Sicherheit (Volatilität, max. historischer Verlust, Tracking Error, etc.) Slide 14 Überwachung & Kontrolle Konsistenz von Team, Strategie, Anlage-Stil Einhaltung der Richtlinien Wertentwicklung (relative, absolut)

15 So schaffen wir Mehrwert Völlig unabhängig keine Interessenkonflikte Klare Anlagestrategie: Aktive, taktische Asset Allokation ist der Schlüssel zur Performance Währung und Duration sind wichtig für festverzinsliche Anlagen Bei der Fonds-Selektion sind die Wahl der Länder/Regionen sowie die Gewichtung von Nebenwerten entscheidend Slide 15

16 Multimanager-Strategien Vergleich Vergleich Wertentwicklung per 30. September 2014 Strategie Ausgewogen / CHF Strategie Ausgewogen / EUR Bank J. Safra Sarasin -9.29% 9.14% 11.11% 4.89% -6.67% 10.38% 10.23% 5.29% Falcon Private Bank -6.92% 10.90% 10.38% 5.29% -5.59% 13.54% 8.90% 5.59% Lombard Odier -3.24% 8.78% 7.17% 5.38% 0.06% 10.18% 7.11% 6.65% Rieter Fischer Partners -5.53% 8.86% 15.03% 4.44% -5.08% 12.14% 12.86% 5.71% Solitaire Aquila -3.47% 9.42% 8.17% 4.55% -2.81% 12.29% 6.65% 4.82% Vontobel Asset Mgt % 10.59% 5.54% 13.15% 9.85% 5.32% Strategie Wachstum / CHF Strategie Wachstum / EUR Bank J. Safra Sarasin % 10.80% 17.59% 5.88% -9.48% 10.93% 14.39% 6.13% Falcon Private Bank -9.83% 12.15% 16.01% 5.82% -8.00% 15.52% 13.56% 5.38% Lombard Odier -6.14% 10.83% 12.21% 6.07% -2.44% 11.04% 11.66% 5.61% Rieter Fischer Partners -9.10% 10.57% 21.49% 5.57% -8.70% 13.75% 18.53% 5.69% Solitaire Aquila -7.83% 12.33% 12.72% 6.06% -2.11% 13.28% 10.21% 5.69% Vontobel Asset Mgt % 15.85% 6.26% % 15.44% 5.20% Slide 16 Seit Lancierung erbringt RFP eine konstante Wertentwicklung: Strategische Positionierung unserer Portfolios entspricht unserer mittel-/ langfristigen Makro- und Mikro-Oekonomischen Einschätzung.

17 Multimanager-Strategien Vergleich Wertentwicklung Multimanager-Strategien Bank Zweiplus Vergleich Wertentwicklung % 28.9% 30% 25% 23.5% 20% 15% 10% 5% 27.0% 30.1% 0% Ausgewogen CHF Wachstum CHF Ausgewogen EUR Wachstum EUR Bank J. Safra Sarasin Falcon Private Bank Lombard Odier Solitaire Aquila Rieter Fischer Partners Slide 17 Vergleich Wertentwicklung ( ) Ausgewogen CHF Wachstum CHF Ausgewogen EUR Wachstum EUR Rieter Fischer Partners 23.55% 28.91% 26.99% 30.10% Solitaire Aquila 19.45% 23.78% 22.00% 29.17% Lombard Odier 18.87% 23.81% 25.94% 27.75% Falcon Private Bank 19.97% 24.14% 23.26% 27.18% Bank J. Safra Sarasin 15.38% 21.30% 19.56% 21.90%

18 Inhalt Rieter Fischer Partners AG Multimanager-Strategien Bank Zweiplus Unsere Anlagephilosophie Anlage-Prozess Appendix

19 Kontakt Rieter Fischer Partners AG Freigutstrasse 6 Postfach 2065 CH-8027 Zürich Fax Patrick Rieter Erich Fischer Norbert Beiner Jürg Landert Slide 19 Haftungsausschluss Keine Entscheidungsgrundlage: Dieses Dokument dient einzig und allein Informationszwecken. Die darin enthaltenen Informationen sind vorläufiger Natur und können jederzeit geändert oder ergänzt werden. Weder das Dokument als ganzes noch die darin angesprochenen bzw. enthaltenen Angaben, Annahmen und Prognosen sollten daher als Beurteilungsgrundlage für irgendwelche rechtliche, steuerliche, finanzielle oder sonstige Entscheidungen benutzt werden. Kein Angebot: Dieses Dokument und die darin enthaltenen Informationen begründen weder ein Angebot noch eine Aufforderung oder Empfehlung zum Erwerb oder zum Verkauf von Anlageinstrumenten oder zur Tätigung sonstiger Transaktionen. Keine Gewähr: Es wurden alle zumutbaren Schritte unternommen, um die hierin enthaltenen Informationen auf einen möglichst aktuellen Stand zu bringen und deren Zuverlässigkeit so weit wie möglich sicher zu stellen. Dessen ungeachtet leistet Rieter Fischer Partners AG weder ausdrücklich noch implizit irgendwelche Gewähr für die Korrektheit, Vollständigkeit oder Zuverlässigkeit dieser Informationen oder für die Richtigkeit der sich darauf beziehenden Kommentare, Ansichten oder Erwartungen. Keine Garantie: Rieter Fischer Partners AG weist ausdrücklich darauf hin, dass sich die zukünftige Performance des Anlagevermögens nicht aus der vergangenen Kursentwicklung ableiten lässt; der Anlagewert kann sich deshalb vergrössern, aber er kann sich auch vermindern. Die Erhaltung des investierten Kapitals kann somit nicht garantiert werden. Keine Haftung: Diese Präsentation begründet kein Rechtsverhältnis zwischen Rieter Fischer Partners AG und Drittpersonen. Wer aufgrund dieser Präsentation Entscheide irgendwelcher Art trifft, tut dies auf eigenes Risiko und in eigener Verantwortung. Rieter Fischer Partners AG lehnt jegliche Haftung für Verluste oder Schäden irgendwelcher Art ab. Ausgeschlossen ist auch jede Haftung für direkte oder indirekte Folgeschäden, die aus oder im Zusammenhang mit dieser Präsentation oder den darin enthaltenen Informationen entstehen könnten, und zwar auch dann, wenn Rieter Fischer Partners AG auf die Möglichkeit solcher Schäden durch den Empfänger oder durch Dritte hingewiesen wurde. Eingeschränkte Distribution: Rieter Fischer Partners AG macht den Empfänger darauf aufmerksam, dass dieses Dokument nicht an Personen oder an Unternehmen ausgehändigt oder verteilt werden darf, welche dem Recht eines Staates unterworfen sind, der die Distribution oder Nutzung dieses oder vergleichbarer Dokumente verbietet. Unabhängige Beratung: Rieter Fischer Partners AG rät jedem Interessenten, sich vor einem Anlageentscheid von einer unabhängigen und qualifizierten Fachperson beraten zu lassen.

Dez-14. RFP Swiss Equity PLUS Gleichgewichtetes Portfolio Aktien Schweiz

Dez-14. RFP Swiss Equity PLUS Gleichgewichtetes Portfolio Aktien Schweiz RFP Swiss Equity PLUS Gleichgewichtetes Portfolio Aktien Schweiz Firmenprofil Finanzberatung, Fundamentalanalyse & Vermögensverwaltung für institutionelle Investoren, Vermögensverwaltungsgesellschaften,

Mehr

Comfort Die professionelle Vermögensverwaltung

Comfort Die professionelle Vermögensverwaltung Bank Linth Invest Die massgeschneiderte Anlagelösung Comfort Die professionelle Vermögensverwaltung Ein Unternehmen der LLB-Gruppe Vermögensverwaltung einfach und fair Ihre Vorteile auf einen Blick Umfassende

Mehr

Baloise Asset Management Werte schaffen Werte schützen. Vermögensverwaltung der Baloise Group

Baloise Asset Management Werte schaffen Werte schützen. Vermögensverwaltung der Baloise Group Baloise Asset Management Werte schaffen Werte schützen Vermögensverwaltung der Baloise Group Baloise Asset Management Solide und erfolgreich Seit mehr als 150 Jahren bewirtschaftet die Basler Versicherung

Mehr

Pictet Funds (CH)-LPP 40. Präsentation für. Pictet Funds September 2006

Pictet Funds (CH)-LPP 40. Präsentation für. Pictet Funds September 2006 Pictet Funds (CH)-LPP 40 Präsentation für Pictet Funds September 2006 Die Pictet Gruppe 2 Pictet & Cie 1805 in Genf gegründet und im privaten Besitz von acht Teilhabern Eine der grössten Schweizer Privatbanken

Mehr

Vermögensverwaltung mit Anlagefonds eine Lösung mit vielen Vorteilen. Swisscanto Portfolio Invest

Vermögensverwaltung mit Anlagefonds eine Lösung mit vielen Vorteilen. Swisscanto Portfolio Invest Vermögensverwaltung mit Anlagefonds eine Lösung mit vielen Vorteilen Swisscanto Portfolio Invest Swisscanto Portfolio Invest einfach und professionell Das Leben in vollen Zügen geniessen und sich nicht

Mehr

Mit der richtigen Anlagestrategie zum Erfolg: LLB-Vermögensverwaltung

Mit der richtigen Anlagestrategie zum Erfolg: LLB-Vermögensverwaltung Mit der richtigen Anlagestrategie zum Erfolg: LLB-Vermögensverwaltung Die Strategien für Ihren Erfolg Das Finden der optimalen Anlagestruktur und die Verwaltung eines Vermögens erfordern viel Zeit und

Mehr

Vermögensverwaltungsmandat. Ihre individuelle Lösung mit einem LGT Bandbreitenmandat

Vermögensverwaltungsmandat. Ihre individuelle Lösung mit einem LGT Bandbreitenmandat Vermögensverwaltungsmandat Ihre individuelle Lösung mit einem LGT Bandbreitenmandat LGT Vermögensverwaltungsmandat die professionelle Betreuung Ihrer Anlagen Die Dynamik und die zunehmende Komplexität

Mehr

DER UNTERSCHIED. Ihre Vermögensverwaltung. F.J. Schwestermann Consultancy AG

DER UNTERSCHIED. Ihre Vermögensverwaltung. F.J. Schwestermann Consultancy AG DER UNTERSCHIED Ihre Vermögensverwaltung Münsterhof 14 8001 Zürich Telefon +41 43 477 94 94 fs@schwestermannconsultancy.ch www.fjs-consultancy.ch Unsere Einstellung macht den Unterschied aus Als unabhängige

Mehr

AEK VERMÖGENSVERWALTUNG. Eine Privatbankdienstleistung der AEK BANK 1826 Wo Vermögen sicher bleibt. Aus Erfahrung. www.aekbank.

AEK VERMÖGENSVERWALTUNG. Eine Privatbankdienstleistung der AEK BANK 1826 Wo Vermögen sicher bleibt. Aus Erfahrung. www.aekbank. AEK VERMÖGENSVERWALTUNG Eine Privatbankdienstleistung der AEK BANK 1826 Wo Vermögen sicher bleibt Aus Erfahrung www.aekbank.ch 1 UNABHÄNGIG und Transparent Ihre Wünsche Unser Angebot Sie möchten Chancen

Mehr

Schroder International Selection Fund*

Schroder International Selection Fund* Schroder International Selection Fund* Swiss Equity Slides zum Video Stefan Frischknecht, CFA Head of Investments *Schroder International Selection Fund will be referred to as Schroder ISF throughout this

Mehr

PAX-FondsInvest. Damit Ihr Kapital in guter Gesellschaft ist

PAX-FondsInvest. Damit Ihr Kapital in guter Gesellschaft ist PAX-FondsInvest Damit Ihr Kapital in guter Gesellschaft ist Vorsorgeanlagen mit Performance Jeder Anleger will eine möglichst attraktive Rendite bei hoher Liquidität und geringem Risiko erzielen. Leider

Mehr

unabhängig seit 1852 EKI Portfolios Vermögensverwaltung mit Anlagefonds

unabhängig seit 1852 EKI Portfolios Vermögensverwaltung mit Anlagefonds unabhängig seit 1852 EKI Portfolios Vermögensverwaltung mit Anlagefonds Bank EKI Genossenschaft Unabhängig seit 1852 Die Bank EKI ist eine Schweizer Regionalbank von überblickbarer Grösse. Eine unserer

Mehr

Professionelle Vermögensverwaltung eine Lösung mit vielen Vorteilen. Swisscanto Vermögensverwaltung

Professionelle Vermögensverwaltung eine Lösung mit vielen Vorteilen. Swisscanto Vermögensverwaltung Professionelle Vermögensverwaltung eine Lösung mit vielen Vorteilen Swisscanto Vermögensverwaltung Swisscanto Vermögensverwaltung einfach und professionell Unsere Vermögensverwaltung ist die einfache Lösung.

Mehr

Schweizerische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - August 2008

Schweizerische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - August 2008 Schweizerische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - August 2008 Genehmigungen: FundStreet Property Fund China One - Kommanditgesellschaft für kollektive Kapitalanlagen Depotstelle: Zahlstelle: FundStreet

Mehr

WMP Anlagestrategie «FUNDAMENTAL» November 2013

WMP Anlagestrategie «FUNDAMENTAL» November 2013 WMP Anlagestrategie «FUNDAMENTAL» November 2013 WMPartners: Auf einen Blick Kontinuität Gründung: 1971 Kontinuierliches Wachstum zu einem der Top 1% UVV* der Schweiz Mitarbeiter: ~ 25 Assets under Management:

Mehr

Ihre persönliche Vermögensverwaltung

Ihre persönliche Vermögensverwaltung Ihre persönliche Vermögensverwaltung Kalypso Partners AG Zürcherstrasse 262 8406 Winterthur 1 Unsere Werte, Ihre Sicherheit Kalypso eine in der griechischen Mythologie sagenumwobene Gestalt im Zusammenhang

Mehr

Zurich Invest Select Portfolio

Zurich Invest Select Portfolio Eine optimale Vermögensverwaltung Zurich Invest Select Portfolio Eine Geldanlage setzt Vertrauen voraus: das Vertrauen auf seriöse Beratung und kompetente Entscheidungen. Weil Sie sich auf unsere langjährige

Mehr

Bericht Geschäftsleitung 28. AWi Mitstifterversammlung 01. Juni 2012 Hotel Schweizerhof, Bern

Bericht Geschäftsleitung 28. AWi Mitstifterversammlung 01. Juni 2012 Hotel Schweizerhof, Bern Bericht Geschäftsleitung 28. AWi Mitstifterversammlung 01. Juni 2012 Hotel Schweizerhof, Bern Marktrückblick 2011: Arabischer Frühling, Fukushima, Euroraum Renditematrix (30.12.2010-30.12.2011) nach maximalem

Mehr

Nachhaltig Investieren 2.0

Nachhaltig Investieren 2.0 Nachhaltig Investieren 2.0 Pierin Menzli, Leiter Nachhaltiges Investment Research Bank J. Safra Sarasin 8. Oktober 2015 12.10.2015 1 Agenda Bank J. Safra Sarasin und Nachhaltigkeit Trends - Nachhaltigkeit

Mehr

WKB Anlagefonds. Mehr Flexibilität für Ihre Investitionen

WKB Anlagefonds. Mehr Flexibilität für Ihre Investitionen WKB Anlagefonds Mehr Flexibilität für Ihre Investitionen Mit Anlagefonds lassen sich die Risiken von Anlagen auch mit geringeren Summen gut diversifizieren. Die Wahl des Produkts hängt von den Renditeerwartungen,

Mehr

VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT INVESTMENTFONDS

VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT INVESTMENTFONDS VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT INVESTMENTFONDS UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT INVESTMENTFONDS Nutzen Sie die Kompetenz der Banque de Luxembourg in der

Mehr

Private Mandate Ihre Ziele, unsere globale Anlagekompetenz

Private Mandate Ihre Ziele, unsere globale Anlagekompetenz Private Mandate Ihre Ziele, unsere globale Anlagekompetenz Eine integrierte Bank, die weltweit Vertrauen geniesst Bei der Credit Suisse haben Sie die Sicherheit, dass eine der grössten und erfahrensten

Mehr

solide transparent kostengünstig aktiv gemanagt

solide transparent kostengünstig aktiv gemanagt Vermögensverwaltung im ETF-Mantel solide transparent kostengünstig aktiv gemanagt Meridio Vermögensverwaltung AG I Firmensitz Köln I Amtsgericht Köln I HRB-Nr. 31388 I Vorstand: Uwe Zimmer I AR-Vorsitzender:

Mehr

Reglement. Vermögensverwaltung EASV

Reglement. Vermögensverwaltung EASV Entwurf: Ausgabe 2006 V5. Eidgenössischer Armbrustschützen-Verband EASV Reglement Vermögensverwaltung EASV Anhang zum Geschäfts- und Verwaltungsreglement genehmigt an der EASV Delegiertenversammlung Vom

Mehr

Worst-of Pro Units in CHF und EUR

Worst-of Pro Units in CHF und EUR Kapitalschutz ohne Cap Zürich, Januar 2010 Produktbeschreibung Sie erwarten steigende Kurse der Basiswerte. Wir bieten 90% Kapitalschutz bei Verfall (Garantin: Bank Julius Bär & Co. AG, Moody s Aa3) unbegrenzte

Mehr

Zurich Invest Target Investment Fund. Flexibel investieren mit Anlagefonds

Zurich Invest Target Investment Fund. Flexibel investieren mit Anlagefonds Zurich Invest Target Investment Fund Flexibel investieren mit Anlagefonds Strukturierter, flexibler Vermögensaufbau Wählen Sie aus sechs verschiedenen Anlagestrategien aus Ihre Vorteile: Sie investieren

Mehr

MIXTA OPTIMA BEWÄHRTE MANAGER- SELEKTION UND MASSGESCHNEIDERTE LÖSUNGEN

MIXTA OPTIMA BEWÄHRTE MANAGER- SELEKTION UND MASSGESCHNEIDERTE LÖSUNGEN MIXTA OPTIMA BEWÄHRTE MANAGER- SELEKTION UND MASSGESCHNEIDERTE LÖSUNGEN IST FOCUS September 2013 Hanspeter Vogel IST Investmentstiftung für Personalvorsorge 1 Inhaltsverzeichnis MIXTA Optima Familie -

Mehr

Regimewechsel Währungsabsicherung als strategische Notwendigkeit Zusammenfassung* J. Benetti, Th. Häfliger, Ph. Valta

Regimewechsel Währungsabsicherung als strategische Notwendigkeit Zusammenfassung* J. Benetti, Th. Häfliger, Ph. Valta Regimewechsel Währungsabsicherung als strategische Notwendigkeit Zusammenfassung* J. Benetti, Th. Häfliger, Ph. Valta PICTET STRATEGIC ADVISORY GROUP JUNI 2004 Fremdwährungsanlagen nehmen in der modernen

Mehr

Vermögensreport. 8044 Zürich, 18. Dezember 2008 Kundennummer. CHF Anlagestrategie: Verwaltungsart: Referenzwährung: BVV2 Defensiv 40/60

Vermögensreport. 8044 Zürich, 18. Dezember 2008 Kundennummer. CHF Anlagestrategie: Verwaltungsart: Referenzwährung: BVV2 Defensiv 40/60 Verwaltungsart: Mandat Referenzwährung: Anlagestrategie: BVV2 Defensiv 40/60 Geschätzter Kunde Als Beilage erhalten Sie Ihre Vermögensaufstellung per 18.12. mit folgendem Inhalt: - Vermögensübersicht -

Mehr

GIPS Composites bei der Basler Kantonalbank 2014

GIPS Composites bei der Basler Kantonalbank 2014 GIPS Composites bei der Basler Kantonalbank 2014 Composite Referenzwährundatum (Benchmark geändert per 01.01.2013) Eröffnung- Kurzbeschreibung der traditionellen Strategien Obligationen CHF 01/1997 Es

Mehr

VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT WERTPAPIEREN

VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT WERTPAPIEREN VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT WERTPAPIEREN UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT WERTPAPIEREN Nutzen Sie die Kompetenz der Banque de Luxembourg in der Vermögensverwaltung

Mehr

Anlagefonds. Wir lösen das. nab.ch

Anlagefonds. Wir lösen das. nab.ch Anlagefonds Wir lösen das. nab.ch Die Welt der Anlagefonds Anlagefonds bieten eine attraktive Möglichkeit, an der Entwicklung der Finanzmärkte zu partizipieren. Anlegerinnen und Anleger profitieren ohne

Mehr

Überlegungen eines strategischen Investors

Überlegungen eines strategischen Investors Überlegungen eines strategischen Investors Basel, CONVITUS Sammelstiftung: 18. März 2014 Prof. Dr. Maurice Pedergnana Chefökonom / Geschäftsführender Partner, Einleitung. Beobachtungsfelder. Portfoliokontext

Mehr

AEK Fondskonto. Vermögen aufbauen mit regelmässigen Einzahlungen in leistungsfähige Anlagefonds unabhängig ausgewählt.

AEK Fondskonto. Vermögen aufbauen mit regelmässigen Einzahlungen in leistungsfähige Anlagefonds unabhängig ausgewählt. AEK Fondskonto Vermögen aufbauen mit regelmässigen Einzahlungen in leistungsfähige Anlagefonds unabhängig ausgewählt. Eine Sparlösung der AEK BANK 1826 langfristig profitieren. Aus Erfahrung www.aekbank.ch

Mehr

Vermögensverwaltung. Vertrauen schafft Werte

Vermögensverwaltung. Vertrauen schafft Werte Vermögensverwaltung Vertrauen schafft Werte Geld anlegen ist eine Kunst und verlangt Weitsicht. Wir bieten Ihnen die ideale Lösung, aktuelle Portfoliotheorien gewissenhaft und verantwortungsbewusst umzusetzen.

Mehr

VORSTELLUNG SPÄNGLER IQAM INVEST. Jänner 2012

VORSTELLUNG SPÄNGLER IQAM INVEST. Jänner 2012 VORSTELLUNG SPÄNGLER IQAM INVEST Jänner 2012 SPÄNGLER IQAM INVEST Spängler IQAM Invest ist die gemeinsame Dachmarke der Carl Spängler Kapitalanlagegesellschaft und des Instituts für Quantitatives Asset

Mehr

Diskretionäre Portfolios. April 2015. Marketingmitteilung. Marketingmitteilung / April 2015 Damit Werte wachsen. 1

Diskretionäre Portfolios. April 2015. Marketingmitteilung. Marketingmitteilung / April 2015 Damit Werte wachsen. 1 Diskretionäre Portfolios April 2015 Marketingmitteilung Marketingmitteilung / April 2015 Damit Werte wachsen. 1 Konservativer Anlagestil USD Investor Unsere konservativen US-Dollar Mandate sind individuelle,

Mehr

Entscheiden Sie sich für die richtigen Anlagefonds

Entscheiden Sie sich für die richtigen Anlagefonds Entscheiden Sie sich für die richtigen Anlagefonds Eine intelligente Anlage entspricht Ihren Zielen und Bedürfnissen. Lernen Sie unsere hochwertigen Anlagefonds für die freie und die gebundene Vorsorge

Mehr

SQ KAUFKRAFT-STRATEGIEZERTIFIKAT. Eine Lösung für das Spannungsfeld von Inflation und Deflation

SQ KAUFKRAFT-STRATEGIEZERTIFIKAT. Eine Lösung für das Spannungsfeld von Inflation und Deflation SQ KAUFKRAFT-STRATEGIEZERTIFIKAT Eine Lösung für das Spannungsfeld von Inflation und Deflation Berlin, den 10. August 2012 Ausgangsituation am Kapitalmarkt Von den beiden ökonomischen Phänomenen Inflation

Mehr

BIL Wealth Management

BIL Wealth Management _ DE PRIVATE BANKING BIL Wealth Management Maßgeschneiderte diskretionäre Vermögensverwaltung Wir haben die gleichen Interessen. Ihre. PRIVATE BANKING BIL Wealth Management BIL Wealth Management ist auch

Mehr

vom 16. September 2008

vom 16. September 2008 1. Schweizer e Stiftungsforum u vom 16. September 2008 Die Rolle der Bank im Stiftungswesen Bruno Tanner, CFO Mitglied der Geschäftsleitung DC Bank, CIWM Agenda - Bedeutung des Stiftungswesens für Banken

Mehr

Diskretionäre Portfolios. Dezember 2015. Marketingmitteilung. Marketingmitteilung / Dezember 2015 Damit Werte wachsen. 1

Diskretionäre Portfolios. Dezember 2015. Marketingmitteilung. Marketingmitteilung / Dezember 2015 Damit Werte wachsen. 1 Diskretionäre Portfolios Dezember 2015 Marketingmitteilung Marketingmitteilung / Dezember 2015 Damit Werte wachsen. 1 Konservativer Anlagestil USD Investor Unsere konservativen US-Dollar Mandate sind individuelle,

Mehr

Anlegen und mehr aus Ihrem Vermögen machen

Anlegen und mehr aus Ihrem Vermögen machen Anlegen und mehr aus Ihrem Vermögen machen Inhalt 2 4 Professionelle Vermögensberatung 5 Kompetenz und Unabhängigkeit 6 Nachhaltiger Vermögensaufbau 7 Klare und verlässliche Beziehungen 8 Bedürfnisgerechte

Mehr

Bester Anbieter für Mischfonds. mmd Roadshow. Mai/Juni 2011

Bester Anbieter für Mischfonds. mmd Roadshow. Mai/Juni 2011 Bester Anbieter für Mischfonds mmd Roadshow Mai/Juni 2011 Unternehmen Investmentphilosophie Dachfonds Investmentprozess Dachfonds Investmentperformance am Beispiel des ETF-DACHFONDS VERITAS Fondskonzepte

Mehr

«PASSIVES» ANLEGEN AUF VERSCHIEDENEN ANLAGEEBENEN

«PASSIVES» ANLEGEN AUF VERSCHIEDENEN ANLAGEEBENEN «PASSIVES» ANLEGEN AUF VERSCHIEDENEN ANLAGEEBENEN Dr. Stephan Skaanes, CFA, CAIA, Senior Consultant PPCmetrics AG Financial Consulting, Controlling and Research www.ppcmetrics.ch Zürich, 22. April 2009

Mehr

Worst-of Pro Units in CHF

Worst-of Pro Units in CHF Kapitalschutz ohne Cap (SVSP-Kat. 1100*) Zürich, Juni 2010 Produktbeschreibung Sie erwarten steigende Kurse der Basiswerte. Wir bieten 90% bzw. 95% Kapitalschutz bei Verfall (Garantin: Bank Julius Bär

Mehr

ERFOLGREICHE ANLAGE. Kommen Sie ruhig und sicher ans Ziel oder schnell aber dennoch mit Umsicht. DIE GEMEINSAME HERAUSFORDERUNG

ERFOLGREICHE ANLAGE. Kommen Sie ruhig und sicher ans Ziel oder schnell aber dennoch mit Umsicht. DIE GEMEINSAME HERAUSFORDERUNG powered by S Die aktive ETF Vermögensverwaltung Niedrige Kosten Risikostreuung Transparenz Flexibilität Erfahrung eines Vermögensverwalters Kundenbroschüre Stand 09/2014 Kommen Sie ruhig und sicher ans

Mehr

Invesco Balanced-Risk Allocation Fund

Invesco Balanced-Risk Allocation Fund Invesco Balanced-Risk Allocation Fund Oktober 2012 Dieses Dokument richtet sich ausschließlich an professionelle Kunden und Finanzberater und nicht an Privatkunden. Eine Weitergabe an Dritte ist untersagt.

Mehr

Zurich Invest AG. Die Anlage Ihrer Vermögenswerte ist ein anspruchsvolles und sensibles Geschäft. Vertrauen Sie dabei den Profis.

Zurich Invest AG. Die Anlage Ihrer Vermögenswerte ist ein anspruchsvolles und sensibles Geschäft. Vertrauen Sie dabei den Profis. Zurich Invest AG Die Anlage Ihrer Vermögenswerte ist ein anspruchsvolles und sensibles Geschäft. Vertrauen Sie dabei den Profis. Zurich Invest AG den Anlegern verpflichtet. Zurich Invest AG, eine 100-prozentige

Mehr

Finance Insights ASSET MANAGEMENT FÜR FINANZPROFIS. Kann die Schweiz die Weltreferenz für AM werden?

Finance Insights ASSET MANAGEMENT FÜR FINANZPROFIS. Kann die Schweiz die Weltreferenz für AM werden? MARKT Kann die Schweiz die Weltreferenz für AM werden? ASSET ALLOKATION Erfolgreiche Fondsauswahl und Optimierung des Portfolios TIPPS & TRICKS Diese Investitionen, die ihren Erfolg verbessern können Finance

Mehr

Family-Report. Kundennummer. Zürich, 23. Februar 2010 EUR. Referenzwährung: Verwaltungsart: Anlagestrategie: konservativ.

Family-Report. Kundennummer. Zürich, 23. Februar 2010 EUR. Referenzwährung: Verwaltungsart: Anlagestrategie: konservativ. Verwaltungsart: Mandat Referenzwährung: EUR Anlagestrategie: konservativ Geschätzter Kunde Als Beilage erhalten Sie Ihre Vermögensaufstellung per 31.12.2009 mit folgendem Inhalt: - Konsolidierte Gesamtübersicht

Mehr

ANLAGEN Anlagemöglichkeiten im Niedrigzinsumfeld

ANLAGEN Anlagemöglichkeiten im Niedrigzinsumfeld NEWSLETTER // ANLAGEMÖGLICHKEITEN // MÄRZ 2016 Ausgabe für Personen mit Wohnsitz in Deutschland ANLAGEN Anlagemöglichkeiten im Niedrigzinsumfeld Geldmarktzinsen, die unterhalb der Inflationsrate liegen,

Mehr

Private Banking bei der Berenberg Bank

Private Banking bei der Berenberg Bank Private Banking bei der Berenberg Bank Berenberg Bank Am Anfang einer jeden Zusammenarbeit stehen persönliche Gespräche zum gegenseitigen Kennenlernen. Sie - unser Partner Ihre individuellen Ziele und

Mehr

Pressemitteilung 1/2008 3.9.2008. Spezialisierte Asset Management Boutique Gründung der MV Invest AG

Pressemitteilung 1/2008 3.9.2008. Spezialisierte Asset Management Boutique Gründung der MV Invest AG Spezialisierte Asset Management Boutique Gründung der MV Invest AG Gutes tun mit Immobilien Die ausgewiesenen Immobilien- und Finanzfachleute Martin Meili und Roland Vögele haben die MV Invest AG gegründet.

Mehr

Fondsinvest clever und flexibel

Fondsinvest clever und flexibel Fondsinvest clever und flexibel Konzept Systematisches Fondssparen durch regelmässige Einlagen Beträge von CHF 100.-- und mehr auf dem Fondsinvestkonto werden automatisch in Fonds investiert. 15 Anlagefonds

Mehr

Muster Anlagevorschlag

Muster Anlagevorschlag Muster Anlagevorschlag Allgemeines Warum Valiant Bank? Wer wir sind Valiant gehört zu den Top 10 der an der Schweizer Börse kotierten Banken. Sie beschäftigt über 1'000 Mitarbeitende, zählt rund 400'000

Mehr

Schroders Private Bank

Schroders Private Bank Schroders Private Bank Schroder Fund Investment Account Vermögensverwaltung mit Anlagefonds 2 3 Die Vorteile auf einen Blick Aktive Vermögensverwaltung für Vermögen bis CHF 1 Million Für Vermögen zwischen

Mehr

JAHRESANALYSE ZUR VERMÖGENSVERWALTUNG IN DER SCHWEIZ 2015/2016

JAHRESANALYSE ZUR VERMÖGENSVERWALTUNG IN DER SCHWEIZ 2015/2016 JAHRESANALYSE ZUR VERMÖGENSVERWALTUNG IN DER SCHWEIZ 2015/2016 VORWORT Gute Winzer in einem verregneten Sommer Seite 2 DIE EURO-PROBLEMATIK Ein Mangel an Anlagekompetenz, den es zu adressieren gilt Seite

Mehr

Mit Sicherheit mehr Vermögen. MET Fonds - VermögensMandat Die Top-Vermögensverwalter unter einem Dach

Mit Sicherheit mehr Vermögen. MET Fonds - VermögensMandat Die Top-Vermögensverwalter unter einem Dach MET Fonds - VermögensMandat Die Top-Vermögensverwalter unter einem Dach MET Finanz GmbH MET Finanz GmbH Gründung im Jahr 2003 Gründer: Simone Müller-Esche Heinz-Dieter Müller Fondsverantwortliche seit

Mehr

PRISMA Risk Budgeting Line 5

PRISMA Risk Budgeting Line 5 Factsheet 1. Oktober 2015 PRISMA Anlagestiftung Place Saint-Louis 1 Postfach 1110 Morges 1 www.prismaanlagestiftung.ch info@prismaanlagestiftung.ch Tel. 0848 106 106 Fax 0848 106 107 Factsheet 2 Umschreibung

Mehr

Deka-Euroland Balance Dr. Thorsten Rühl Leiter Asset Allocation & Wertsicherungsstrategien. Januar 2012

Deka-Euroland Balance Dr. Thorsten Rühl Leiter Asset Allocation & Wertsicherungsstrategien. Januar 2012 Deka-Euroland Balance Dr. Thorsten Rühl Leiter Asset Allocation & Wertsicherungsstrategien Januar 2012 Anlagekategorie Assetklasse und Managementstil Defensiver Mischfonds Eurozone mit TotalReturn-Eigenschaft

Mehr

PHZ Nachhaltigkeitsfonds - BRASCRI

PHZ Nachhaltigkeitsfonds - BRASCRI PHZ Nachhaltigkeitsfonds - BRASCRI Mit unternehmerischem Denken soziales bewirken. Inhaltsverzeichnis Organisation Nachhaltiges Investieren Portfolio Footprint Performancevergleich Anlagegrundsätze,-Philosophie,-Strategie

Mehr

ANLAGERICHTLINIEN RISK BUDGETING LINE 5

ANLAGERICHTLINIEN RISK BUDGETING LINE 5 ANLAGERICHTLINIEN RISK BUDGETING LINE 5 29.06.2011 Anlagegruppe Prisma Risk Budgeting Line 5 (RBL 5) Charakteristika der Anlagegruppe 1. RBL 5 ist eine Anlagegruppe, welche in elf verschiedene Anlagekategorien

Mehr

Gestern. Heute. Morgen. Wir geben Ihnen Fakten, keine Versprechungen.

Gestern. Heute. Morgen. Wir geben Ihnen Fakten, keine Versprechungen. Gestern. Heute. Morgen. Wir geben Ihnen Fakten, keine Versprechungen. Anlagelösungen im Überblick Aus Erfahrung Alle Finanzlösungen aus einer Hand Das Beste aus beiden Welten Ohne jegliche Interessenkonflikte.

Mehr

Zürich Anlagestiftung. Performancebericht per 31.08.2015

Zürich Anlagestiftung. Performancebericht per 31.08.2015 Zürich Anlagestiftung Performancebericht per 31.08. Inhalt Anlagen... 2 Renditeübersicht (in %)... 3 BVG und Strategiefonds... 5 BVG Rendite... 5 Profil Defensiv... 6 BVG Rendite Plus... 7 Profil Ausgewogen...

Mehr

IT-Steuerung im Anlageberatungsprozess

IT-Steuerung im Anlageberatungsprozess IT-Steuerung im Anlageberatungsprozess Regulierungswerke FIDLEG, MiFID II und PRIIPs als zentrale Innovationstreiber Zürich, 05.11.2015 www.morgenbau.com Mario Baude, morgenbau consulting GmbH www.morgenbau.com

Mehr

BIL Wealth Management

BIL Wealth Management BIL Wealth Management DE Wir haben die gleichen Interessen. Ihre. BIL Private Banking BIL Wealth Management BIL Wealth Management ist unter anderem auch als Lebensversicherung erhältlich. EIN MASSGESCHNEIDERTES

Mehr

Fondsüberblick 18. Juli 2012

Fondsüberblick 18. Juli 2012 Fondsüberblick 18. Juli 2012 DANIEL ZINDSTEIN 1 Aktuelle Positionierung Assetquoten GECAM Adviser Funds Aktien; 68,91% Global Chance Aktien abgesichert; 8,86% Renten; 8,94% Liquidität; 4,23% Gold; 3,64%

Mehr

Risikoorientiertes Portfoliomanagement mit Exchange Traded Products (ETFs und ETCs) AVANA Musterportfolio KONSERVATIV August 2010

Risikoorientiertes Portfoliomanagement mit Exchange Traded Products (ETFs und ETCs) AVANA Musterportfolio KONSERVATIV August 2010 Risikoorientiertes Portfoliomanagement mit Exchange Traded Products (ETFs und ETCs) AVANA Musterportfolio KONSERVATIV August 2010 Das AVANA Musterportfolio KONSERVATIV hat ein mit deutschen Staatsanleihen

Mehr

Standard Life Global Absolute Return Strategies (GARS)

Standard Life Global Absolute Return Strategies (GARS) Standard Life Global Absolute Return Strategies (GARS) Standard Life Global Absolute Return Strategies Anlageziel: Angestrebt wird eine Bruttowertentwicklung (vor Abzug der Kosten) von 5 Prozent über dem

Mehr

PEGASOS-BALANCED MULTI-ASSET FUND*

PEGASOS-BALANCED MULTI-ASSET FUND* PEGASOS-BALANCED MULTI-ASSET FUND* VERMÖGENSVERWALTENDER FONDS *Seit 1.12.2012 beraten durch inprimo privatinvest GmbH INVESTMENTPROZESS UND ANLAGEPHILOSOPHIE Unser Anlageprozess ist darauf ausgerichtet

Mehr

Übersicht R & A Investment Research

Übersicht R & A Investment Research Übersicht R & A Investment Research R & A Group Research & Asset Management AG Bodmerstrasse 3 CH-8002 Zürich Telefon +41-44-201 07 20 Fax +41-44-201 07 22 e-mail info@ragroup.ch www.ragroup.ch Outsouring

Mehr

Bonner StiftungsGespräche Vermögensanlage in Niedrigzinsphasen. Peter Anders, Geschäftsführer Deutsches Stiftungszentrum GmbH

Bonner StiftungsGespräche Vermögensanlage in Niedrigzinsphasen. Peter Anders, Geschäftsführer Deutsches Stiftungszentrum GmbH Bonner StiftungsGespräche Vermögensanlage in Niedrigzinsphasen Peter Anders, Geschäftsführer Deutsches Stiftungszentrum GmbH Banken und deren Prognosen Qualität von Aktienprognosen 3 % Immobilien (ab Ultimo

Mehr

Erfolgreich regional investieren!

Erfolgreich regional investieren! Erfolgreich regional investieren! Ein Unternehmen der LLB-Gruppe Warum in die Ferne schweifen? Das Gute liegt so nah! Die wirtschaftsstarke Region rund um den Zürichsee bildet für viele börsenkotierte

Mehr

Vermögensverwaltungsmandat Domestic Schweiz. Ihre individuelle Lösung mit Schweizer Fokus

Vermögensverwaltungsmandat Domestic Schweiz. Ihre individuelle Lösung mit Schweizer Fokus Vermögensverwaltungsmandat Domestic Schweiz Ihre individuelle Lösung mit Schweizer Fokus LGT Domestic Schweiz Mandat eine einfache und verständliche Anlagelösung Die Welt der Anlagemöglichkeiten wird immer

Mehr

Risikoorientiertes Portfoliomanagement mit Exchange Traded Products (ETFs und ETCs) AVANA Musterportfolio DYNAMISCH August 2010

Risikoorientiertes Portfoliomanagement mit Exchange Traded Products (ETFs und ETCs) AVANA Musterportfolio DYNAMISCH August 2010 Risikoorientiertes Portfoliomanagement mit Exchange Traded Products (ETFs und ETCs) AVANA Musterportfolio DYNAMISCH August 2010 Das AVANA Musterportfolio DYNAMISCH hat ein deutlich geringeres Verlustrisiko

Mehr

Anlegen. Ihr Weg zum gezielten Vermögensaufbau einfach persönlich

Anlegen. Ihr Weg zum gezielten Vermögensaufbau einfach persönlich Anlegen Ihr Weg zum gezielten Vermögensaufbau einfach persönlich 3 Anlegen ist Vertrauenssache Wir begleiten Sie auf Ihrem Weg zu einem systematischen Vermögensaufbau. Als unabhängige Regionalbank sind

Mehr

UBS PERLES/PERLES Plus Investment mit reduziertem Risiko.

UBS PERLES/PERLES Plus Investment mit reduziertem Risiko. UBS PERLES/PERLES Plus Investment mit reduziertem Risiko. Performance PERLES ermöglichen Ihnen, einfach und effizient die Wertentwicklung eines Basiswertes nachzubilden. PERLES Plus bieten zudem eine bedingte

Mehr

MobiFonds. Ihre Intelligente Anlage:

MobiFonds. Ihre Intelligente Anlage: Ihre Intelligente Anlage: MobiFonds. Flexibel und auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt. Es gibt drei Möglichkeiten, wie sich die MobiFonds kombinieren lassen: Die Fondsgebundene Sparversicherung mit Garantie,

Mehr

Nova Portfolio BEST OF ausgewogen Die besten Fonds mit Risikobegrenzung

Nova Portfolio BEST OF ausgewogen Die besten Fonds mit Risikobegrenzung Nova Portfolio BEST OF Die besten Fonds mit Risikobegrenzung März 2014 Das Produkt Kombination international erfolgreicher und renommierter Vermögensverwaltungsprodukte mit Risikobegrenzung Stabiles Portfolio

Mehr

Vermögensaufbau zweiplus Von Anlagefonds profitieren. Und mehr. Anlegen

Vermögensaufbau zweiplus Von Anlagefonds profitieren. Und mehr. Anlegen Vermögensaufbau zweiplus Von Anlagefonds profitieren. Und mehr. Anlegen Und Sie machen mehr aus Ihrem Geld. Die Anlageberatung der bank zweiplus. Inhalt So bauen Sie systematisch Vermögen auf. Geschätzte

Mehr

Vermögensverwaltung. Der andere Weg.

Vermögensverwaltung. Der andere Weg. Vermögensverwaltung. Der andere Weg. KEPLER Portfolio Management (KPM) Roland Himmelfreundpointner Leiter Asset Allokation KEPLER-FONDS Kapitalanlagegesellschaft m.b.h. info@kepler.at Wichtige Hinweise

Mehr

Private Banking bei der Berenberg Bank

Private Banking bei der Berenberg Bank Private Banking bei der Berenberg Bank Berenberg Bank Am Anfang einer jeden Zusammenarbeit stehen persönliche Gespräche zum gegenseitigen Kennen lernen. Sie unser Partner Gegenseitiges Kennen lernen Ihr

Mehr

Invesco Balanced-Risk Allocation Fund

Invesco Balanced-Risk Allocation Fund Invesco Balanced-Risk Allocation Fund August 2012 Dieses Dokument richtet sich ausschließlich an professionelle Kunden und Finanzberater und nicht an Privatkunden. Eine Weitergabe an Dritte ist untersagt.

Mehr

Fronalpstock Fonds VBVV und BVG konformes Mischvermögen

Fronalpstock Fonds VBVV und BVG konformes Mischvermögen Ihre Bank. Seit 1812. > Lokal, persönlich und traditionell. Ihre Bank. Seit 1812. Fronalpstock Fonds VBVV und BVG konformes Mischvermögen Fondslösung für Anlagen im Rahmen einer Beistandschaft und nach

Mehr

USD 5 JAHRES 100% KAPITALSCHUTZ-ZERTIFIKAT MIT 40% PARTIZIPATION AUF DEN BLACKROCK GLOBAL ALLOCATION FUND

USD 5 JAHRES 100% KAPITALSCHUTZ-ZERTIFIKAT MIT 40% PARTIZIPATION AUF DEN BLACKROCK GLOBAL ALLOCATION FUND USD 5 JAHRES 100% KAPITALSCHUTZ-ZERTIFIKAT MIT 40% PARTIZIPATION AUF DEN BLACKROCK GLOBAL ALLOCATION FUND Julius Baer Structured Products Tailored Solutions Group 28. Januar 2015 BLACKROCK GLOBAL ALLOCATION

Mehr

INFORMATIONEN ZUR VERMÖGENSVERWALTUNG SWISS GOLD PLUS

INFORMATIONEN ZUR VERMÖGENSVERWALTUNG SWISS GOLD PLUS Stand: 31.12.2015 BEZEICHNUNG swiss gold plus RISIKOBEREITSCHAFT Für risikobereite Anleger geeignet ANLAGEHORIZONT Ab 7 Jahren HISTORISCHE 12-MONATS-WERTENTWICKLUNG (CHF) VERMÖGENSVERWALTER DZ PRIVATBANK

Mehr

Bundesgesetz über die kollektiven Kapitalanlagen vom 23. Juni 2006 VONTOBEL FUND

Bundesgesetz über die kollektiven Kapitalanlagen vom 23. Juni 2006 VONTOBEL FUND Bundesgesetz über die kollektiven Kapitalanlagen vom 23. Juni 2006 VONTOBEL FUND Société d'investissement à Capital Variable 69, route d'esch, L-1470 Luxembourg R.C.S. Luxemburg B 38 170 (der "Fonds")

Mehr

Vermögenserhalt hinaus in Richtung Wachstum getrimmt. Das ausgewogene Sutor PrivatbankPortfolio

Vermögenserhalt hinaus in Richtung Wachstum getrimmt. Das ausgewogene Sutor PrivatbankPortfolio Das ausgewogene Sutor PrivatbankPortfolio Wachstumschancen einkalkuliert Geld anlegen ist in diesen unruhigen Finanzzeiten gar keine einfache Sache. Folgende Information kann Ihnen dabei helfen, Ihr Depot

Mehr

Nova Portfolio BEST OF konservativ

Nova Portfolio BEST OF konservativ Nova Portfolio BEST OF Die besten Fonds mit Risikobegrenzung Juni 2014 Multi Asset Strategie Die beste Diversifikation beginnt mit der Auswahl der wichtigsten Anlageklassen Aktien Industrieländer Aktien

Mehr

vermögensverwaltung Aktiv, professionell und verantwortungsvoll

vermögensverwaltung Aktiv, professionell und verantwortungsvoll vermögensverwaltung Aktiv, professionell und verantwortungsvoll wie wir wurden, was wir sind Die Migros Bank ist 1958 als kleine Etagenbank im 3. Stock des Migroshauses am Zürcher Limmatplatz gegründet

Mehr

Geben Sie Ihre Koordinaten vor, wir bringen Sie ans Ziel. Mit DekaStruktur: 4.

Geben Sie Ihre Koordinaten vor, wir bringen Sie ans Ziel. Mit DekaStruktur: 4. Geben Sie Ihre Koordinaten vor, wir bringen Sie ans Ziel. Mit DekaStruktur: 4. Deka International S.A. Ÿ Finanzgruppe Sobald Sie wissen, wo Sie hin möchten, kann es losgehen. Es gibt jede Menge Ziele,

Mehr

Präsentationsmappe DELTA COACHING

Präsentationsmappe DELTA COACHING Präsentationsmappe DELTA ASSET MANAGEMENT DELTA Coaching GmbH Zämattlistrasse 2d Postfach 53 CH-6318 Walchwil/ZG Tel +41 41 758 00 80 Fax +41 41 758 00 88 www.deltacoaching.ch Geschäftsführer: Gerd Lehner,

Mehr

AAA Asset Allocation Advice GmbH Rück- und Ausblick Q3 2011. Für die Investoren, Kunden und eingeladenen Gäste der Berater

AAA Asset Allocation Advice GmbH Rück- und Ausblick Q3 2011. Für die Investoren, Kunden und eingeladenen Gäste der Berater AAA Asset Allocation Advice GmbH Rück- und Ausblick Q3 2011 Für die Investoren, Kunden und eingeladenen Gäste der Berater Erfolgsfaktoren, die unser Handeln bestimmen Unabhängigkeit Bei der Analyse von

Mehr

AWi BVG 25 andante. Quartalsreport. 31. Dezember 2013

AWi BVG 25 andante. Quartalsreport. 31. Dezember 2013 AWi BVG 25 andante Quartalsreport 31. Dezember 2013 Der Disclaimer am Schluss dieses Dokuments gilt auch für diese Seite. Seite 1/6 Vermögensaufteilung nach Anlagekategorien 40.0% 35.0% Portfolio Benchmark*

Mehr

De la suite dans les idées... MANDAT AKTIEN SCHWEIZ

De la suite dans les idées... MANDAT AKTIEN SCHWEIZ De la suite dans les idées... MANDAT AKTIEN SCHWEIZ MANDAT AKTIEN SCHWEIZ Ziel ist eine Outperformance von durchschnittlich 1,5% bis 2,0% pro Jahr. Die gezielte Investition in erstklassige Unternehmen

Mehr

Lehnen Sie sich entspannt zurück. SmartSelection Aktien Global Strategie

Lehnen Sie sich entspannt zurück. SmartSelection Aktien Global Strategie Lehnen Sie sich entspannt zurück. SmartSelection Aktien Global Strategie Gemanagt vom Bank Austria Private Banking der UniCredit Bank Austria AG, emittiert von Allianz Invest Kapitalanlagegesellschaft

Mehr

CERTUS DIE SICHERHEITSORIENTIERTE VERMÖGENSANLAGE. Bleiben Sie auch in stürmischen Zeiten auf Renditekurs

CERTUS DIE SICHERHEITSORIENTIERTE VERMÖGENSANLAGE. Bleiben Sie auch in stürmischen Zeiten auf Renditekurs Bleiben Sie auch in stürmischen Zeiten auf Renditekurs Sparguthaben bieten zurzeit nur geringe Erträge. Anleger fragen sich zu Recht, welche Anlage überhaupt noch attraktiv ist und wie sich im gegenwärtigen

Mehr

PEGASOS-BALANCED MULTI-ASSET FUND*

PEGASOS-BALANCED MULTI-ASSET FUND* PEGASOS-BALANCED MULTI-ASSET FUND* VERMÖGENSVERWALTENDER FONDS *Seit 1.12.2012 beraten durch inprimo privatinvest GmbH INVESTMENTPROZESS UND ANLAGEPHILOSOPHIE Unser Anlageprozess ist darauf ausgerichtet

Mehr

IFZ-Konferenz: Real Estate Asset Management

IFZ-Konferenz: Real Estate Asset Management IFZ-Konferenz: Real Estate Asset Management Portfolio- und Immobilienstrategie bei institutionellen Investoren PPCmetrics AG Oliver Kunkel, Bereichsleiter Asset Manager Selection & Controlling Zug, 19.

Mehr