Webanwendungen mit Java

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Webanwendungen mit Java"

Transkript

1 Webentwicklung Serie XDEV 3 - Teil V Webanwendungen mit Java Im fünften Teil unserer Rapid-Java-Serie zeigen wir anhand einer kleinen Kundenverwaltung, wie Sie bei der Entwicklung von Business-Anwendungen mit XDEV 3 vorgehen können. Unsere Serie über XDEV 3 handelte bislang überwiegend von den vielen Features dieser RAD-Entwicklungsumgebung, die so einfach einsetzbar sind, dass XDEV 3 auch unter Webentwicklern immer mehr begeisterte Anhänger findet. Viele sind allerdings noch skeptisch und fragen sich, was eine Java-Entwicklungsumgebung mit Webentwicklung zu tun hat und wann der Einsatz von XDEV 3 überhaupt sinnvoll sein kann. An dieser Stelle möchten wir einige Denkanstöße geben, bevor wir uns mit der Umsetzung einer Beispielanwendung beschäftigen. Eine der Stärken von Java ist die Platt- formunabhängigkeit. Eine mit XDEV 3 entwickelte Java-Anwendung ist nicht nur unter Windows, Linux und auf dem Mac lauffähig, sondern auch als Java-Applet, also als Webanwendung im Browser. Im Laufe dieser Serie haben wir gezeigt, dass Java-Applets gegenüber HTML, Javascript oder Ajax und darauf basierenden Web-Frameworks unschlagbare Vorteile bieten. Java-Oberflächen sind leistungsfähiger, schneller, ausgereifter, stabiler und Browser-Updates können ihnen nicht das Geringste anhaben. Und mit XDEV 3 wird die Entwicklung solcher Oberflächen richtig einfach. Allerdings möchten wir an dieser Stelle auch nicht die Kehrseite der Medaille verschweigen. Um ein Java-Applet ausführen zu können, benötigt der Endanwender das Java-Plug-in auf seinem Rechner. Durch diese Einschränkung ist Java für viele Anwendungsfälle ungeeignet, unter anderem für herkömmliche Websites, Portale und Online-Shops. Immer dann, wenn eine Anwendung möglichst viele Nutzer erreichen soll, sind HTML und Javascript als Basistechnologien gesetzt. Wer allerdings eine Anwendung entwickeln möchte, die überwiegend von einem eingeschränkten Anwenderkreis benutzt wird, für den die einmalige Installation des Java-Plug-ins kein Problem darstellt, Xampp bestehet aus Web- und FTP- Server, MySQL, PHP sowie weiteren Komponenten. kommt durch den Einsatz von XDEV 3 in den Genuss deutlicher Vorteile. Prädestinierte Anwendungen sind vor allem Business-Applikationen wie ein Intranet, CRM- und ERP-Lösungen sowie B2B- Plattformen. Aber auch lediglich einzelne Anwendungsbereiche mit XDEV 3 können in Java entwickelt werden, zum Beispiel ein Backend-Tool wie der Administrationsbereich eines CMS-, Shop- oder Redaktionssystems. Ebenso häufig wie die Frage, wann der Einsatz von XDEV 3 vorteilhaft sein kann, ist die Frage, wie man bei der Anwendungsentwicklung mit XDEV 3 am besten vorgehen sollte. Der folgende Workshop zeigt am Beispiel einer einfachen Kundenverwaltung, wie die Umsetzung vom Datenmodell bis zur grafischen Oberfläche mit XDEV 3 ablaufen kann. Laden Sie zuerst die neue Version XDEV 3.1 unter herunter und installieren Sie diese auf Ihrem PC. Formular-Prototyp designen Noch ein wichtiger Punkt vorab: Jede Anwendung sollte sorgfältig geplant werden, allen voran das Datenmodell. Gewöhnlich erfolgt der Entwurf am Reißbrett und ist für viele Entwickler ein staubtrockenes Thema. Durch die einfache Arbeitsweise mit XDEV 3 und die Möglichkeit, schnell und einfach Korrekturen vornehmen zu können, ist nach dem Prinzip des Rapid Application Development eine agile Vorgehensweise möglich. Mit Hilfe von GUI- Prototypen lassen sich zudem konzeptionelle Schwierigkeiten frühzeitig erkennen und ermöglichen einen sehr frühen Usability-Check durch den Auftraggeber. Legen Sie nach dem Starten von XDEV 3 über das Menü Datei ein neues Projekt Kundenverwaltung und danach ein neues Fenster Start an, das Sie im Ordner Fenster ablegen. Ziehen Sie nun ein XdevFormular in die Arbeitsfläche. Fügen Sie danach in das Formular ein XdevLabel ein, das Sie internet magazin

2 Serie XDEV 3 - Teil V Webentwicklung mit Name benennen, und daneben ein XdevTextField. Fügen Sie anschließend weitere Formularfelder für Vorname, Firma, Position, Telefon und ein. Für dieses Formular wäre eine einzige Datenbanktabelle Kunden ausreichend. Wenn Sie die Vorschau starten und das Formular mehrmals ausfüllen, werden Sie auf Anhieb feststellen, dass es sehr aufwendig ist, alle Daten händisch eingeben zu müssen. Das ist nicht nur unkomfortabel, sondern führt auch dazu, dass zahlreiche Informationen vielfach erfasst werden und es dabei sehr leicht zu Schreibfehlern kommen kann. In der Datenbank entstehen dadurch Redundanzen sowie schwerwiegende Inkonsistenzen, die es generell zu vermeiden gilt. Mit Hilfe des Prototyps wird man schnell zu der Erkenntnis kommen, dass in bestimmten Fällen eine Auswahlliste praktischer wäre, die ausschließlich relevante Begriffe zur Auswahl vorhält. Ganz nebenbei werden durch den Einsatz einer Optionsliste Redundanzen und Inkonsistenzen von vornherein ausgeschlossen. In unserem Beispiel ist die Verwendung einer Auswahlliste für die Erfassung von Firma und Position sinnvoll. Ersetzen Sie deshalb die Eingabefelder bei Firma und Position jeweils durch die Komponente XdevComboBox. Diese Änderung hat Auswirkungen auf unser Datenmodell. Eine Combobox enthält für gewöhnlich Daten aus einer anderen Datenbanktabelle, die durch eine 1:n- Relation mit der Haupttabelle verknüpft ist. Das bedeutet, dass wir neben unserer Kunden-Tabelle Über das Control Panel lässt sich das freie Software-Bundle Xampp steuern. Starter-Workshop zu XDEV 3 Sie wollen Rapid Application Development für Java und Webanwendungen noch besser kennenlernen? Gemeinsam mit der XDEV Software Corp. bieten wir unseren Lesern einen Workshop zu besonders günstigen Konditionen an. Die Inhalte des eintägigen Kurses sind:»»überblick: Architektur, Framework, Entwicklungsumgebung»»Beeindruckende Java-Oberflächen designen»»formulare designen und automatisch generieren lassen»»datenbanken anbinden, Abfragen, Filter und Datenausgabe»»XDEV Component Suite: Kalender, Power-Tabellen, Quickfilter, Texteditor»»Projekt fertigstellen für Windows, Linux, Mac und als Webanwendung»»Specials: Reporting, Lokalisierung, Excel-Export»»Oberflächen-Themes ändern»»projektstart: Was möglich ist und wie Sie vorgehen sollten»»beantwortung Ihrer Fragen Uhrzeit: 9:00 bis 16:00 Uhr Teilnahmegebühren: 199 Euro Euro Internet-Magazin-Earlybird-Sponsoring* nur 89 Euro (jew. zzgl. MwSt.) Infos und Anmeldung unter zwei weitere Datenbanktabellen benötigen. Zu dieser Erkenntnis kommt man gewöhnlich durch Normalisierung. Durch unseren Formularprototyp, den wir live testen können, werden sämtliche Problematiken jedoch tatsächlich sichtbar und sind demnach einfacher zu erkennen als in einem ER-Diagramm auf dem Papier. Vor allem für Entwickler, die sich nicht täglich mit Datenmodellen beschäftigen,! Aktion Heftcode: IM Termine: 24. April 2012 Hamburg 25. April 2012 Köln 26. April 2012 Stuttgart 02. Mai 2012 München 03. Mai 2012 Berlin 08. Mai 2012 Leipzig 09. Mai 2012 Frankfurt a.m. 10. Mai 2012 Nürnberg 15. Mai 2012 Wien 16. Mai 2012 Zürich 17. Mai 2012 Düsseldorf sind Prototypen sehr hilfreich. Auch der Auftraggeber wird mögliche Probleme und deren Folgen sehr viel leichter anhand eines Prototyps verstehen können. Datenmodell Mit den durch unseren Prototy gewonnenen Erkenntnissen können wir im nächsten Schritt das Datenmodell entwickeln. Von unserem Formular leiten wir unsere Haupttabelle Kunden mit den Datenfeldern Name, Vorname, Firma, Position, Telefon und ab. Da jeder Datensatz einen eindeutigen Primärschlüssel benötigt, definieren wir dafür ein Feld Id. Zur Füllung der Combobox Firma benötigen wir eine Datenbanktabelle Firma mit den Feldern Id und Name. Für die Combobox Position verwenden wir eine Tabelle Position mit den Feldern Id und Bezeichnung. MySQL mit Xampp aufsetzen Jetzt können wir die Datenbank gestalten. Als relationales Datenbankmanage- *Earlybird gültig bis und nur für Internet Magazin-Leser! 49

3 1&1 MOBILE mentsystem (RDBMS) verwenden wir MySQL, das wir mit Hilfe von Xampp leicht auf unserem lokalen Entwicklungsrechner aufsetzen können. Xampp ist ein freies Software Bundle, bestehend aus Web- und FTP-Server, MySQL, PHP sowie weiteren Komponenten. Unter www. apachefriends/de/xampp.html können Sie das Paket für Ihr Betriebssystem herunterladen. Rufen Sie nach der Installation das Control Panel auf und starten Sie damit Apache und MySQL. Öffnen Sie anschließend im Browser mit localhost das Xampp-Frontend und klicken Sie auf phpmyadmin, um das MySQL-Frontend zu starten. Legen Sie im Frontend zuerst eine neue Datenbank kundenverwaltung an. Auf der folgenden Seite können Sie dann die Datenbanktabelle Kunden mit sieben Feldern anlegen. Bestimmen Sie danach auf der folgenden Seite als erstes das Feld Id mit dem Datentyp INT und wählen Sie die Option A_I (AUTO_IN- CREMENT). Legen Sie danach die Felder Name und Vorname jeweils vom Typ VARCHAR und einer Länge von 100 (Zeichen) fest. Legen Sie nun für die Comboboxen die Felder Firma_id und Position_id jeweils vom Typ INT zur Speicherung des Fremdschlüssels an, der durch den angehängten Zusatz _id hervorgehoben wird. Legen Sie schließlich noch die Felder Telefon und Mail vom Typ VARCHAR und einer Länge von 100 Zeichen an und klicken Sie abschließend auf Speichern. Klicken Sie nun auf kundenverwaltung, um die zweite Tabelle anzulegen. Geben Sie auf der folgenden Seite bei Name den Tabellennamen Firma mit zwei Feldern an und klicken Sie auf OK. Legen Sie dann NEU: HTC ONE S 0 1&1 10,9 cm Bildschirmdiagonale Super-AMOLED Touchscreen 7,8 mm flaches Design 8 Megapixel-Kamera 1,5 GHz Dual-Core Prozessor 16 GB interner Speicher Android TM mit HTC Sense 0, 499, internet magazin

4 ALL-NET-FLAT FLAT FESTNETZ FLAT ALLE HANDY-NETZE FLAT INTERNET 29, 99 39, 99 39, /Monat* In bester D-Netz-Qualität unbegrenzt ins gesamte deutsche Festnetz und in alle deutschen Handy-Netze telefonieren und mobil surfen. Mit Ihrem eigenen Handy für 29,99 /Monat. Oder mit einem kostenlosen Smartphone von 1&1, wie dem HTC One S, für 39,99 /Monat. Weitere topaktuelle Smartphones finden Sie auf 1und1.de handytarife.de 11/2011 Sofort starten: 1 NACHT OVERNIGHT- LIEFERUNG In Ruhe ausprobieren: 1 MONAT TESTEN Defekt? Morgen neu bei Ihnen: 1 TAG AUSTAUSCH VOR ORT / *24 Monate Mindestvertragslaufzeit. Einmaliger Bereitstellungspreis 29,90, keine Versandkosten.

5 Webentwicklung Serie XDEV 3 - Teil V Sie danach das Feld Id der Tabelle Position auf das Feld Position_id der Tabelle Kunden, bestätigen Sie die Verknüpfung und speichern Sie Ihr Projekt ab. PHPmyAdmin Admin-Frontend für MySQL. das Feld Id an und wählen Sie die Option AUTO_INCREMENT sowie das Feld Name vom Typ VARCHAR und einer Länge von 100 Zeichen und klicken Sie auf Speichern. Legen Sie abschließend die dritte Tabelle Position mit den Feldern Id als AUTO_INCREMENT sowie Position vom Typ VARCHAR und einer Länge von 100 an und klicken Sie auf Speichern. Datenbank anbinden Die MySQL-Datenbank können wir nun an unser Projekt anbinden. Wechseln Sie dazu nach XDEV 3, wählen Sie im Menü Datei/Neu/Datenquelle aus. Legen Sie im folgenden Dialog MySQL_Kunden_DB als Name für die neue Datenquelle fest, wählen Sie bei Ordner Datenquellen und bei Plugin die MySQL-Schnittstelle aus. Klicken Sie abschließend auf OK. Geben Sie im folgenden Verbindungseditor bei Datenbankname kundenverwaltung ein und klicken Sie auf Aktualisieren, um die Verbindung zur Datenbank herzustellen. Data Binding Ziehen Sie die drei Datenbanktabellen per Drag-und-Drop auf den Ordner Virtuelle Tabellen im Projektmanagement und speichern Sie Ihr Projekt ab. Die virtuellen Tabellen bilden in unserer Anwendung das Gegenstück zu unseren Datenbanktabellen und sind für die Aufnahme sämtlicher Abfrageergebnisse zuständig. Um die Daten auf der Oberfläche auszugeben, muss eine virtuelle Tabelle mit einer GUI- Komponente verknüpft werden, was im GUI-Builder per Drag-und-Drop erfolgt. ER-Diagramm Bevor wir mit der Umsetzung der Benutzeroberfläche beginnen können, müssen wir ein ER-Diagramm konstruieren, das XDEV 3 zwingend für automatisierte Datenbankzugriffe benötigt. Wählen Sie dazu im Menü Datei/Neu/ER-Diagramm aus, legen Sie als Namen ER_kundenverwaltung fest und wählen Sie bei Ordner das Verzeichnis Datenquellen aus. Fügen Sie nun alle virtuellen Tabellen in die Arbeitsfläche ein und verknüpfen Sie die Tabellen korrekt miteinander. Ziehen Sie dazu das Feld Id der Tabelle Firma auf das Feld Firma_id der Tabelle Kunden und bestätigen Sie die Kardinalität 1:n. Ziehen Administrations-Frontend Nachdem die Datenbank angelegt ist, können wir den Administrationsbereich für unsere Anwendung erstellen. Unsere Datenbank, genauer gesagt alle mit der Haupttabelle verknüpften Tabellen, müssen wir zuerst mit zahlreichen Default-Daten füttern. Im Admin-Bereich benötigen wir für jede 1:n verknüpfte Datenbanktabelle ein Formular. Zudem wäre eine Tabellenkomponente für die Kontrolle der Eingaben hilfreich. Tabelle und Formular sollten dabei automatisch interagieren. Legen Sie über das Menü Datei ein neues Fenster Firmen an. Fügen Sie zuerst eine XdevTable in die Arbeitsfläche ein. Ziehen Sie danach die virtuelle Tabelle Firma per Drag-und-Drop auf die XdevTable. Durch diese Verknüpfung wird die XdevTable beim Aufruf des Fensters automatisch mit Daten gefüllt. Ziehen Sie danach die virtuelle Tabelle nochmals per Drag-und-Drop unterhalb der XdevTable direkt auf die Arbeitsfläche, um dort aus der virtuellen Tabelle ein Formular generieren zu lassen. Im folgenden Assistenten können Sie die von der virtuellen Tabelle übernommenen Beschriftungen ändern. Verknüpfen Sie nun die XdevTable mit dem Formular, indem Sie diese selektieren und danach in den Eigenschaften bei Verbundenes Formular das generierte Formular auswählen. Legen Sie ein weiteres Fenster Positionen an und gehen Sie hier genauso vor wie beim Fenster Firmen. Speichern Sie Ihr Projekt ab, starten Sie die Vorschau und geben Sie erste Testdaten ein. Die einzelnen Administrationsfenster lassen sich nun leicht zu einem Admin-Frontend zusammenführen. Legen Sie ein Fens- ter Administration an und geben Sie dem Fenster zuerst ein Border Layout. Dadurch internet magazin

6 passt sich der Inhalt des Fensters automatisch an die Fenstergröße an. Selektieren Sie dazu das Fenster und klicken Sie in den Eigenschaften bei Layout auf NullLayout. Wählen Sie im erscheinenden Fenster Toolbox die Option BorderLayout an, um das Layout zu aktivieren. Fügen Sie nun die Komponente XdevTabbedPane zentriert in das Fenster ein, das daraufhin automatisch über das gesamte Fenster gestreckt wird. Benennen Sie dann beide Tabs um in Firmen und Positionen. Selektieren Sie jetzt das Tab Firmen und geben Sie auch diesem ein Border Layout. Fügen Sie nun einen XdevWindowContainer zentriert in den TabbedPane ein und ziehen Sie dann das Fenster Firmen per Drag-und-Drop auf den WindowContainer. Dadurch findet zur Laufzeit automatisch ein Fensteraufruf statt. Führen Sie danach dasselbe für das Tab Positionen durch. Die eigentliche Anwendung Kümmern wir uns nun um die Umsetzung der Anwendung, die im Beispiel nur ein Formular umfasst. Wechseln Sie zum Fenster Start und löschen Sie den Formularprototyp. Gehen Sie dann genauso vor wie bei den Admin-Fenstern. Fügen Sie eine XdevTable ein, die Sie etwas verbreitern. Ziehen Sie die virtuelle Tabelle Kunden auf die XdevTable und dann hier unterhalb der XdevTable auf den Arbeitsbereich, um das Kunden-Formular zu generieren. Verknüpfen Sie dann auch hier wieder die XdevTable mit dem Formular. Jetzt wollen wir dem Benutzer noch ermöglichen, die Admin-Dialoge einzeln über das Kunden-Formular aufzurufen. Ziehen Sie dazu einen XdevButton per Drag-und-Drop auf das rechte Ende der Firmen-Auswahlbox, sodass der Button in das Layout integriert wird. Rufen Sie nun über den Button das Fenster Firmen auf. Wählen Sie dazu das Register Ereignisse an und klicken Sie auf actionperformed, um ein Mausklick-Event zu registrieren. XDEV 3 wechselt daraufhin in die Code- Ansicht. Klicken Sie in der Palette auf die Anweisung XDEV.OpenWindow( ) und wählen Sie im folgenden Assistenten bei Fenster die Option Firmen und bei Anzeige die Option Dialog aus. Wählen Sie abschließend die Option Modal an und beenden Sie mit OK. Wechseln Sie zum GUI-Builder. Fügen Sie auch bei der Position-Auswahlbox einen XdevButton ein, rufen Sie auf dieselbe Weise das Fenster Positionen als modalen Dialog auf und testen Sie die Anwendung. Automatisierte Joins Unsere automatisierten Datenbankabfragen werden bislang nur auf einer Tabelle durchgeführt. Bei den Kundendaten müssen jedoch Firma und Position hinzugebunden werden. Um dies zu automatisieren, müssen wir die virtuelle Tabelle Kunden erweitern. Klicken Sie dazu die virtuelle Tabelle Kunden an. Wählen Sie in der oberen Symbolleiste des Editors das Icon Beziehungen auflösen aus. Die virtuelle Tabelle wird dadurch um zwei Hilfsspalten erweitert, um hinzugekommene Werte aufnehmen zu können. Speichern Sie ab, wechseln Sie in den GUI-Builder und starten Sie die Anwendung erneut. Das Ergebnis Das Ergebnis dieses Workshops ist noch keine praxistaugliche Kundenverwaltung, sondern soll die Vorgehensweise mit XDEV 3 veranschaulichen. Wer leistungsfähige Webapplikationen wie Intranet, CRM- oder ERP-Lösung entwickeln möchte, oder Anwendungsteile, die überwiegend von professionellen Anwendern benutzt werden, wie ein Administrations-Frontends, sollte über den Einsatz einer schnellen und leistungsfähigen Java-Oberfläche nachdenken, die sich mit XDEV 3 schnell und einfach entwickeln lässt, ohne dass dazu Java Knowhow benötigt wird. Gerald Kammerer SUPERGÜNSTIG MOBIL SURFEN 1&1 NOTEBOOK-FLAT AKTION: 1 MONAT 0, sonst 9,99 /Monat* Internet-Flatrate per HSDPA/UMTS! 1&1 Surf-Stick oder Micro-SIM-Karte für 0,!* Beste D-Netz- Qualität! 0, / * 1&1 Notebook-Flat im 2. Monat für 0,, sonst 9,99 /Monat. Ab einem Datenvolumen von 1 GB steht eine Bandbreite von max. 64 kbit/s zur Verfügung. 24 Monate Mindestvertragslaufzeit. Keine Bereitstellungsgebühr, keine Versandkosten.

WordPress lokal mit Xaamp installieren

WordPress lokal mit Xaamp installieren WordPress lokal mit Xaamp installieren Hallo und willkommen zu einem weiteren Teil der WordPress Serie, in diesem Teil geht es um die Lokale Installation von WordPress mithilfe von Xaamp. Kurz und knapp

Mehr

1 Installationen. 1.1 Installationen unter Windows

1 Installationen. 1.1 Installationen unter Windows 1 Installationen Dieses Kapitel beschreibt die Installationen, die für die Nutzung von PHP und MySQL unter Windows, unter Ubuntu Linux und auf einem Mac mit OS X notwendig sind. 1.1 Installationen unter

Mehr

Dynamische Webseiten mit PHP 1

Dynamische Webseiten mit PHP 1 Dynamische Webseiten mit PHP 1 Webserver, PHP und MYSQL Ein Webserver dient dazu, Internetseiten an PCs zu senden, von denen sie aufgerufen werden. Beispiel: Sie tippen im Browser www.fosbosweiden.de ein.

Mehr

Starten Sie das Shopinstallatonsprogramm und übertragen Sie alle Dateien

Starten Sie das Shopinstallatonsprogramm und übertragen Sie alle Dateien 3. Installation Ihres Shops im Internet / Kurzanleitung Kurzanleitung: Starten Sie das Shopinstallatonsprogramm und übertragen Sie alle Dateien Geben Sie während der Webbasierten Installationsroutine alle

Mehr

Übung 1: Ein Website News-System mit MySQL

Übung 1: Ein Website News-System mit MySQL Übung 1: Ein Website News-System mit MySQL In der Vorübung haben wir bereits mit Hilfe eines ERMs den Datenbankentwurf erstellt und daraus die folgenden Tabellen abgeleitet: Nun muss diese Datenbank in

Mehr

Facebook I-Frame Tabs mit Papoo Plugin erstellen und verwalten

Facebook I-Frame Tabs mit Papoo Plugin erstellen und verwalten Facebook I-Frame Tabs mit Papoo Plugin erstellen und verwalten Seit Anfang Juni 2012 hat Facebook die Static FBML Reiter deaktiviert, so wird es relativ schwierig für Firmenseiten eigene Impressumsreiter

Mehr

Anleitung Erstanwendung für Fachlehrkräfte. Schritt 1: Installation und Registrierung von EasyGrade

Anleitung Erstanwendung für Fachlehrkräfte. Schritt 1: Installation und Registrierung von EasyGrade Anleitung Erstanwendung für Fachlehrkräfte 1. Installation von EasyGrade 2. Daten der Schule vom Stick ins EasyGrade bringen 3. Dateneingabe als Fachlehrkraft 4. Speichern einer Datensicherung als Fachlehrkraft

Mehr

Installation von Typo3 CMS

Installation von Typo3 CMS Installation von Typo3 CMS TYPO3 Version 6.2.x unter Windows Eigenen lokalen Webserver mit XAMPP installieren Für die Installation von Typo3 wird eine passende Systemumgebung benötig. Diese besteht aus

Mehr

Elexis 2.1.7.1. Installationsmanual / Updateanleitung. V1.01 Stand: 11. September 2013

Elexis 2.1.7.1. Installationsmanual / Updateanleitung. V1.01 Stand: 11. September 2013 V1.01 Stand: 11. September 2013 Medelexis AG Seite 1 von 15 11.09.2013 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 3 1.1 Zweck des Dokuments... 3 1.2 Vorbereitungen vor der Installation... 3 1.3 Elexis-Installation

Mehr

Aufgabe 2.2. Folgende Schritte sollen durchgeführt werden:

Aufgabe 2.2. Folgende Schritte sollen durchgeführt werden: Aufgabe 2.2 Damit Sie Anwendungsprogramme mit der Scriptsprache PHP entwickeln können, benötigen Sie entweder einen Server, der PHP unterstützt oder Sie richten einen lokalen Server auf Ihrem Computer

Mehr

Anleitung. Datum: 28. Oktober 2013 Version: 1.2. Bildupload per FTP. FTP-Upload / Datei-Manager FTP. Glarotech GmbH

Anleitung. Datum: 28. Oktober 2013 Version: 1.2. Bildupload per FTP. FTP-Upload / Datei-Manager FTP. Glarotech GmbH Anleitung Datum: 28. Oktober 2013 Version: 1.2 Bildupload per FTP FTP-Upload / Datei-Manager FTP Glarotech GmbH Inhaltsverzeichnis Bilder per FTP hochladen...3 1. Installation FileZilla...3 2. FileZilla

Mehr

INSTALLATION. Voraussetzungen

INSTALLATION. Voraussetzungen INSTALLATION Voraussetzungen Um Papoo zu installieren brauchen Sie natürlich eine aktuelle Papoo Version die Sie sich auf der Seite http://www.papoo.de herunterladen können. Papoo ist ein webbasiertes

Mehr

Homepageerstellung mit WordPress

Homepageerstellung mit WordPress Homepageerstellung mit WordPress Eine kurze Einführung in die Installation und Einrichtung von WordPress als Homepage-System. Inhalt 1.WordPress installieren... 2 1.1Download... 2 1.2lokal... 2 1.2.1 lokaler

Mehr

TYPO3-Kurzreferenz für Redakteure

TYPO3-Kurzreferenz für Redakteure TYPO3-Kurzreferenz für Redakteure Die Kurzreferenz orientiert sich weitgehend an den TYPO3 v4 Schulungsvideos. Es kann jedoch geringfügige Abweichungen geben, da in den Videos auf didaktisch sinnvolles

Mehr

WordPress installieren und erste Einblicke ins Dashboard

WordPress installieren und erste Einblicke ins Dashboard WordPress installieren und erste Einblicke ins Dashboard Von: Chris am 16. Dezember 2013 In diesem Tutorial zeige ich euch wie ihr WordPress in der aktuellen Version 3.7.1 auf eurem Webspace installieren

Mehr

FTP / WebDeploy / WebDAV. Handbuch

FTP / WebDeploy / WebDAV. Handbuch Handbuch August 2015, Copyright Webland AG 2015 Inhalt Einführung FTP WebDeploy WebDAV Anleitungen FTP Windows Mac WebDeploy Windows WebDAV Windows Mac Einführung FTP Haben Sie einen Zugang per FTP gewählt,

Mehr

HILFE Bedienungsanleitung für die Administrationsseite Ihres Online-Shops

HILFE Bedienungsanleitung für die Administrationsseite Ihres Online-Shops HILFE Bedienungsanleitung für die Administrationsseite Ihres Online-Shops Auf den folgenden Seiten wird beschrieben, wie Sie den Online-Shop bedienen können! Für den Anfang ist es wichtig, Gruppen anzulegen.

Mehr

Arbeiten mit dem Outlook Add-In

Arbeiten mit dem Outlook Add-In Arbeiten mit dem Outlook Add-In Das Outlook Add-In ermöglicht Ihnen das Speichern von Emails im Aktenlebenslauf einer Akte. Außerdem können Sie Namen direkt aus BS in Ihre Outlook-Kontakte übernehmen sowie

Mehr

IMBA. Installationsanleitung. SQL Server-Datenbankadapter. Das Instrument für den fähigkeitsgerechten Personaleinsatz

IMBA. Installationsanleitung. SQL Server-Datenbankadapter. Das Instrument für den fähigkeitsgerechten Personaleinsatz Das Instrument für den fähigkeitsgerechten Personaleinsatz IMBA SQL Server-Datenbankadapter Installationsanleitung gefördert durch das Bundesministerium für Gesundheit und Soziale Sicherung Vorbereitung

Mehr

TYPO3 Redaktoren-Handbuch

TYPO3 Redaktoren-Handbuch TYPO3 Redaktoren-Handbuch Kontakt & Support: rdv interactive ag Arbonerstrasse 6 9300 Wittenbach Tel. 071 / 577 55 55 www.rdvi.ch Seite 1 von 38 Login http://213.196.148.40/typo3 Username: siehe Liste

Mehr

Einrichtungsanleitungen Hosted Exchange 2013

Einrichtungsanleitungen Hosted Exchange 2013 Hosted Exchange 2013 Inhalte Wichtiger Hinweis zur Autodiscover-Funktion...2 Hinweis zu Windows XP und Office 2003...2 Hosted Exchange mit Outlook 2007, 2010 oder 2013...3 Automatisch einrichten, wenn

Mehr

Anleitung für Wechsler von WebPage Expert / WebPage Profi auf Telekom Homepage-Produkte

Anleitung für Wechsler von WebPage Expert / WebPage Profi auf Telekom Homepage-Produkte Anleitung für Wechsler von WebPage Expert / WebPage Profi auf Telekom Homepage-Produkte 1 Inhalt 1. Allgemeine Info zu den Telekom Homepage-Produkten 2. Schritt für Schritt Homepage-Produkt wechseln a.

Mehr

Installation des CMS-Systems Contao auf einem Windows-Rechner mit XAMPP

Installation des CMS-Systems Contao auf einem Windows-Rechner mit XAMPP XAMPP Installation des CMS-Systems Contao auf einem Windows-Rechner mit XAMPP XAMPP ist eine vollständig kostenlose, leicht zu installierende Apache-Distribution, die MySQL, PHP und Perl enthält. Das XAMPP

Mehr

2. ERSTELLEN VON APPS MIT DEM ADT PLUGIN VON ECLIPSE

2. ERSTELLEN VON APPS MIT DEM ADT PLUGIN VON ECLIPSE 2. ERSTELLEN VON APPS MIT DEM ADT PLUGIN VON ECLIPSE 2.1 Die Einrichtung der Benutzeroberfläche Das Einrichten einer Android-Eclipse-Entwicklungsumgebung zur Android-Entwicklung ist grundsätzlich nicht

Mehr

HILFE Datei. UPC Online Backup

HILFE Datei. UPC Online Backup HILFE Datei UPC Online Backup Inhalt Login Screen......? Welcome Screen:......? Manage Files Screen:...? Fotoalbum Screen:.........? Online backup Client Screen...? Frequently Asked Questions (FAQ s)...?

Mehr

Datenbank - Teil 3. Ziele: Eine Datenbank anlegen mit SQL. Daten eingeben mit SQL. Abfragen stellen mit SQL und PHP.

Datenbank - Teil 3. Ziele: Eine Datenbank anlegen mit SQL. Daten eingeben mit SQL. Abfragen stellen mit SQL und PHP. Ziele: Eine Datenbank anlegen mit SQL Daten eingeben mit SQL Abfragen stellen mit SQL und PHP 1 Datenbankserver Entwickelt von der schwedischen Aktiengesellschaft MySQL Unter GNU General Public License

Mehr

Erste Schritte mit Elvis 3 ein Beispielprojekt

Erste Schritte mit Elvis 3 ein Beispielprojekt Erste Schritte mit Elvis 3 ein Beispielprojekt Um Sie mit Elvis 3 vertraut zu machen möchten wir mit Ihnen mit diesem Kapitel ein Beispielprojekt vom ersten Aufruf von Elvis 3 bis zum Testlauf aufbauen.

Mehr

Inhaltsverzeichnis Abbildungsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis Abbildungsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Abbildungsverzeichnis... 1 1 Eigener lokaler Webserver... 2 1.1 Download der Installationsdatei... 2 1.2 Installation auf externer Festplatte... 2 1.3 Dienste starten... 5 1.4 Webserver

Mehr

Literatur und Links. Webtechnologien SS 2015 Teil 1/Entwicklung

Literatur und Links. Webtechnologien SS 2015 Teil 1/Entwicklung Literatur und Links [1-1] Seidler, Kai; Vogelsang, Kay: Das XAMPP Handbuch. Addison-Wesley, 2006 [1-2] http://www.apachefriends.org/download.html http://sourceforge.net/projects/xampp/files/ [1-3] http://aktuell.de.selfhtml.org/extras/download.shtml

Mehr

Tutorial: Wie kann ich Dokumente verwalten?

Tutorial: Wie kann ich Dokumente verwalten? Tutorial: Wie kann ich Dokumente verwalten? Im vorliegenden Tutorial lernen Sie, wie Sie in myfactory Dokumente verwalten können. Dafür steht Ihnen in myfactory eine Dokumenten-Verwaltung zur Verfügung.

Mehr

Mitarbeitereinsatzplanung. easysolution GmbH 1

Mitarbeitereinsatzplanung. easysolution GmbH 1 Mitarbeitereinsatzplanung easysolution GmbH 1 Mitarbeitereinsatzplanung Vorwort Eines der wichtigsten, aber auch teuersten Ressourcen eines Unternehmens sind die Mitarbeiter. Daher sollten die Mitarbeiterarbeitszeiten

Mehr

ÖKB Steiermark Schulungsunterlagen

ÖKB Steiermark Schulungsunterlagen ÖKB Steiermark Schulungsunterlagen Fotos von Online-Speicher bereitstellen Da das hinzufügen von Fotos auf unsere Homepage recht umständlich und auf 80 Fotos begrenzt ist, ist es erforderlich die Dienste

Mehr

WordPress installieren mit Webhosting

WordPress installieren mit Webhosting Seite 1 von 8 webgipfel.de WordPress installieren mit Webhosting Um WordPress zu nutzen, muss man es zunächst installieren. Die Installation ist im Vergleich zu anderen Systemen sehr einfach. In dieser

Mehr

Visual Web Developer Express Jam Sessions

Visual Web Developer Express Jam Sessions Visual Web Developer Express Jam Sessions Teil 1 Die Visual Web Developer Express Jam Sessions sind eine Reihe von Videotutorials, die Ihnen einen grundlegenden Überblick über Visual Web Developer Express,

Mehr

Pydio - Installation für mobile Endgeräte

Pydio - Installation für mobile Endgeräte Pydio - Installation für mobile Endgeräte Pydio Pydio ist eine Open-Source Software für die Speicherung und den Zugriff von Daten auf einem eigenen Server. Dieser Dienst ist Ihre persönliche Cloud (vergleichbar

Mehr

AixVerein 2.0 - Anleitung zur Einrichtung des

AixVerein 2.0 - Anleitung zur Einrichtung des Seite 1/6 AixVerein 2.0 - Anleitung zur Einrichtung des Datenbank-Servers und der Dokumentenablage Bei der vorliegenden Anwendung handelt es sich um eine Client-Server-Anwendung, d.h. die Software wird

Mehr

Eine Kundendatenbank erstellen

Eine Kundendatenbank erstellen Eine Kundendatenbank erstellen Situation Sie möchten Ihre Kundendaten künftig effektiver mit Hilfe eines Datenbankprogramms verwalten. 1. Starten Sie das Programm Microsoft Access 2000. Start -> Programme

Mehr

Optionale Umstellung der Intranet-Version von Perinorm auf wöchentliche Aktualisierung

Optionale Umstellung der Intranet-Version von Perinorm auf wöchentliche Aktualisierung Optionale Umstellung der Intranet-Version von Perinorm auf wöchentliche Aktualisierung Perinorm Online wurde im Dezember 2013 auf eine wöchentliche Aktualisierung umgestellt. Ab April 2014 können auch

Mehr

1. Zuerst muss der Artikel angelegt werden, damit später die Produktvarianten hinzugefügt werden können.

1. Zuerst muss der Artikel angelegt werden, damit später die Produktvarianten hinzugefügt werden können. Produktvarianten und Downloads erstellen Produktvarianten eignen sich um Artikel mit verschiedenen Optionen wie bspw. ein Herrenhemd in den Farben blau, grün und rot sowie in den Größen S, M und L zu verkaufen.

Mehr

Installationsanleitung

Installationsanleitung Installationsanleitung Installationsanleitung 2 VERSIONSVERWALTUNG Version Autor Beschreibung Datum 1.0 Benjamin Hestler Erstellen des Dokuments 12.01.2010 1.1 Benjamin Hestler Erweitern und anpassen der

Mehr

Installieren eines universellen Webservers in / mit Contao2Go

Installieren eines universellen Webservers in / mit Contao2Go Installieren eines universellen Webservers in / mit Contao2Go I. Vorwort, Was ist ein Contao2Go-Server? nicht für Profis! Der Begriff Contao2Go läßt sicher mehrere Interpretationen zu. a) Ein Verbundserver,

Mehr

Test mit lokaler XAMPP Oxid Installation

Test mit lokaler XAMPP Oxid Installation Test mit lokaler XAMPP Oxid Installation Hintergrundinformation Die hier gezeigte Lösung benutzt die OXID Version 4.7x. OXID lässt sich mit dieser Lösung lokal auf dem Windows Rechner installieren. Die

Mehr

Fortbildung für Verwaltungsangestellte 29.5.2012 BS Regen. 1. Datensicherung allgemein

Fortbildung für Verwaltungsangestellte 29.5.2012 BS Regen. 1. Datensicherung allgemein Fortbildung für Verwaltungsangestellte 29.5.2012 BS Regen 1. Datensicherung allgemein Sinnvolle Datensicherung immer auf eigenem physikalischen Datenträger (z.b. externe Festplatte über USB an Verwaltungscomputer

Mehr

Eltako-FVS. Lizenzaktivierung ohne Internetverbindung

Eltako-FVS. Lizenzaktivierung ohne Internetverbindung Eltako-FVS Lizenzaktivierung ohne Internetverbindung Aktivierung der Funk-Visualisierungs- und Steuerungs-Software FVS über die Lizenzaktivierungsdatei, sofern die direkte Eingabe des Lizenzschlüssels

Mehr

Whitepaper. Produkt: combit Relationship Manager / address manager. Integration der Ansicht "Adressen" in eigene Solution

Whitepaper. Produkt: combit Relationship Manager / address manager. Integration der Ansicht Adressen in eigene Solution combit GmbH Untere Laube 30 78462 Konstanz Whitepaper Produkt: combit Relationship Manager / address manager Integration der Ansicht "Adressen" in eigene Solution Integration der Ansicht "Adressen" in

Mehr

Folgeanleitung für Fachlehrer

Folgeanleitung für Fachlehrer 1. Das richtige Halbjahr einstellen Folgeanleitung für Fachlehrer Stellen sie bitte zunächst das richtige Schul- und Halbjahr ein. Ist das korrekte Schul- und Halbjahr eingestellt, leuchtet die Fläche

Mehr

mygesuad Download: http://www.collector.ch/mygesuad Wamp/Lamp Systemumgebungen: http://www.apachefriends.org/en/xampp-windows.html

mygesuad Download: http://www.collector.ch/mygesuad Wamp/Lamp Systemumgebungen: http://www.apachefriends.org/en/xampp-windows.html ÅçööÉÅíçêKÅÜ ÄΩêÉêëÉãáçëóëöçÄÉêÉïÉáÇOMöÅÜJQNORêáÉÜÉåöáåÑç]ÅçääÉÅíçêKÅÜöMMQNSNSQNNVNO mygesuad Open Source Gesuchsverwaltung version 0.9, Stefan Bürer, Riehen, 2004-2005 mygesuad wurde von bürer semiosys

Mehr

Joomla! - Installation

Joomla! - Installation Joomla! - Installation Grundlagen zum Thema Joomla! - Installation Joomla! ist ein leistungsfähiges, einfach zu konfigurierendes und populäres Open-Source Web Content Management System (WCMS). Es ist die

Mehr

4 Die FrontPage-Website

4 Die FrontPage-Website 4 Die FrontPage-Website Ziele dieses Kapitels A Sie lernen die Struktur einer Website kennen. A Sie können Websites verschachteln. A Sie können Websites konvertieren. Microsoft Office Frontpage 2003 Einführung

Mehr

Installation des Authorware Webplayers für den Internet Explorer unter Windows Vista

Installation des Authorware Webplayers für den Internet Explorer unter Windows Vista Installation des Authorware Webplayers für den Internet Explorer unter Windows Vista Allgemeines: Bitte lesen Sie sich diese Anleitung zuerst einmal komplett durch. Am Besten, Sie drucken sich diese Anleitung

Mehr

Installationsanleitung

Installationsanleitung Für Gambio GX2 Installation v2.0.12.2 20130402 2013 Gambio GmbH. www.gambio.de 1 Voraussetzungen Systemvoraussetzungen: mindestens 50MB Webspace eine Domain PHP 5.1.2 oder neuer MySQL5 Datenbank GDlib

Mehr

TeamLab-Installation auf einem lokalen Server

TeamLab-Installation auf einem lokalen Server Über TeamLab-Serverversion Die TeamLab-Serverversion ist eine Portalversion für die Benutzer, die TeamLab auf Ihrem eigenen Server installieren und konfigurieren möchten. Ab der Version 6.0 wird die TeamLab-Installation

Mehr

GeBIThandy Mobile Zeiterfassung einfach, schnell, mobil

GeBIThandy Mobile Zeiterfassung einfach, schnell, mobil einfach, schnell, mobil Zeiterfassung in- und außerhalb des Arbeitsplatzes einfach, schnell, mobil Laden Sie sich GeBIThandy direkt vom Google Play Store oder der GeBITtime Homepage herunter um die Applikation

Mehr

BillSAFE Modul JTL Shop ab V.3.17 und JTL Warenwirtschaft ab V.0.9.9.890

BillSAFE Modul JTL Shop ab V.3.17 und JTL Warenwirtschaft ab V.0.9.9.890 BillSAFE Modul JTL Shop ab V.3.17 und JTL Warenwirtschaft ab V.0.9.9.890 Herzlich willkommen, Sie haben sich für BillSAFE, den beliebtesten Rechnungskauf-Anbieter bei Deutschlands Online-Shoppern entschieden.

Mehr

TeamSpeak3 Einrichten

TeamSpeak3 Einrichten TeamSpeak3 Einrichten Version 1.0.3 24. April 2012 StreamPlus UG Es ist untersagt dieses Dokument ohne eine schriftliche Genehmigung der StreamPlus UG vollständig oder auszugsweise zu reproduzieren, vervielfältigen

Mehr

PC CADDIE Telefonsystem mit ISDN Voice III

PC CADDIE Telefonsystem mit ISDN Voice III PC CADDIE Telefonsystem mit ISDN Voice III Hinweise zur Installation Bitte holen Sie zuerst die aktuelle PC CADDIE Version. So wird anschliessend das Telefonsystem installiert: ISDN-Voice III CD einspielen

Mehr

d e S I G n & d e v e L O P M e n T TYPO3 AdvAnced

d e S I G n & d e v e L O P M e n T TYPO3 AdvAnced DESIGN & DEVELOPMENT TYPO3 Advanced 1 Einleitung / Inhalt 2 / 13 Einleitung Dieses Dokument weist Sie durch die Funktion des Open Source CMS TYPO3. In wenigen, einfachen Schritten wird Ihnen bebildert

Mehr

Installation censhare Client. Inhaltsverzeichnis

Installation censhare Client. Inhaltsverzeichnis Installation censhare Client Inhaltsverzeichnis 1. Installation censhare Client & der InDesign PlugIns...2 2. Installation censhare Client für Windows...2 2.1 Aufruf der Internetseite... 2 2.2 Installation

Mehr

Installation des edu- sharing Plug- Ins für Moodle

Installation des edu- sharing Plug- Ins für Moodle Installation des edu- sharing Plug- Ins für Moodle [edu-sharing Team] [Dieses Dokument beschreibt die Installation und Konfiguration des edu-sharing Plug-Ins für das LMS Moodle.] edu- sharing / metaventis

Mehr

Anleitung für den Euroweb-Newsletter

Anleitung für den Euroweb-Newsletter 1. Die Anmeldung Begeben Sie sich auf der Euroweb Homepage (www.euroweb.de) in den Support-Bereich und wählen dort den Punkt Newsletter aus. Im Folgenden öffnet sich in dem Browserfenster die Seite, auf

Mehr

Anleitung zur Installation und Konfiguration des Notes-Client 8.5.2

Anleitung zur Installation und Konfiguration des Notes-Client 8.5.2 Anleitung zur Installation und Konfiguration des Notes-Client 8.5.2 Ansprechpartner ITS: Volker Huthwelker Tel: +49 561 804 2507 Holger Kornhäusner 1 Herunterladen der Installationspakete Zur Nutzung des

Mehr

Installation des edu-sharing Plug-Ins für Moodle

Installation des edu-sharing Plug-Ins für Moodle Installation des edu-sharing Plug-Ins für Moodle [Matthias Hupfer, Steffen Hippeli] [Dieses Dokument beschreibt die Installation und Konfiguration des edu-sharing Plug-Ins für das LMS Moodle.] edu-sharing.com

Mehr

Handbuch TweetMeetsMage

Handbuch TweetMeetsMage Handbuch TweetMeetsMage für Version 0.1.0 Handbuch Version 0.1 Zuletzt geändert 21.01.2012 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 3 1.1 Voraussetzungen... 3 1.2 Funktionsübersicht... 3 2 Installation... 4

Mehr

GENIUSPRO. Installation Installation des Drucker- Treibers Konfiguration der Software Registrierung SYSTEMVORRAUSSETZUNGEN

GENIUSPRO. Installation Installation des Drucker- Treibers Konfiguration der Software Registrierung SYSTEMVORRAUSSETZUNGEN 1 GENIUSPRO SYSTEMVORRAUSSETZUNGEN PC Pentium Dual-Core inside TM Mind. 2 Gb RAM USB Anschluss 2 GB freier Speicherplatz Bildschirmauflösung 1280x1024 Betriebssystem WINDOWS: XP (SP3), Windows 7, Windows

Mehr

Werner Geers. Berufliche Informatik. Zusatzinformationen ISBN:978-3-427-60080-0. Bestellnr.:60080. by Werner Geers und Bildungsverlag1, Troisdorf

Werner Geers. Berufliche Informatik. Zusatzinformationen ISBN:978-3-427-60080-0. Bestellnr.:60080. by Werner Geers und Bildungsverlag1, Troisdorf Werner Geers Berufliche Informatik ISBN:978-3-427-60080-0 Bestellnr.:60080 Zusatzinformationen 1 ARBEITEN MIT HEIDISQL... 2 1.1 Vorbemerkungen... 2 1.2 Herstellung einer Verbindung zu einem Datenbanksystem...

Mehr

Musterlösung für Schulen in Baden-Württemberg. Windows 2003. Basiskurs Windows-Musterlösung. Version 3. Stand: 19.12.06

Musterlösung für Schulen in Baden-Württemberg. Windows 2003. Basiskurs Windows-Musterlösung. Version 3. Stand: 19.12.06 Musterlösung für Schulen in Baden-Württemberg Windows 2003 Basiskurs Windows-Musterlösung Version 3 Stand: 19.12.06 Impressum Herausgeber Zentrale Planungsgruppe Netze (ZPN) am Kultusministerium Baden-Württemberg

Mehr

Installationsanleitung für. SugarCRM Open Source. Windows Einzelplatz

Installationsanleitung für. SugarCRM Open Source. Windows Einzelplatz Installationsanleitung für SugarCRM Open Source Windows Einzelplatz Inhaltsverzeichnis Systemvoraussetzungen... 3 WAMP5 Server... 3 Sugar CRM Open Source... 8 SugarCRM Dokumentation... 14 Deutsches Sprachpaket...

Mehr

CRM. Weitere Schritte

CRM. Weitere Schritte CRM Weitere Schritte 1. Allgemein... 3 2. Anpassen der Auswahllisten... 3 3. Aufgabenverwaltung... 4 4. Web2Lead... 6 4.1 Erstellen Sie ein individuelles Kontaktformular...6 4.2 Optionen...6 4.3 Benachrichtigungen...7

Mehr

Herzlich willkommen bei der Installation des IPfonie -Softclients!

Herzlich willkommen bei der Installation des IPfonie -Softclients! Herzlich willkommen bei der Installation des IPfonie -Softclients! Sie benötigen diesen Softclient, um mit Ihrem Computer bequem über Ihren Internetanschluss telefonieren zu können. Der Softclient ist

Mehr

Alerts für Microsoft CRM 4.0

Alerts für Microsoft CRM 4.0 Alerts für Microsoft CRM 4.0 Benutzerhandbuch Der Inhalt des Dokuments ist Änderungen vorbehalten. Microsoft und Microsoft CRM sind registrierte Markenzeichen von Microsoft Inc. Alle weiteren erwähnten

Mehr

Der Einsatz von MySQL-Datenbanken (mit XAMPP)

Der Einsatz von MySQL-Datenbanken (mit XAMPP) Informatik in der Mittelstufe: Der Einsatz von MySQL-Datenbanken (mit XAMPP) Hannes Heusel Eduard-Spranger-Gymnasium Landau Warum soll ich eine MySQL- Datenbank verwenden? kostenlos Mehrbenutzersystem

Mehr

Installation von Wordpress

Installation von Wordpress Installation von Wordpress Wordpress (http://wordpress-deutschland.org/) ist ein sehr bekanntes Blog-Script, welches Ihnen ermöglicht, schnell und einfach ein Blog auf Ihrem Webspace zu installieren. Sie

Mehr

Kapitel 6,»Objektorientierte Programmierung«, widmet sich der objektorientierten Programmierung mit Python.

Kapitel 6,»Objektorientierte Programmierung«, widmet sich der objektorientierten Programmierung mit Python. 1.3 Aufbau des Buchs lichkeiten offen. Auf die Unterschiede der beiden Versionen gehe ich besonders ein, sodass ein späterer Umstieg von der einen zur anderen Version leichtfällt. Erste Zusammenhänge werden

Mehr

Folgeanleitung für Klassenlehrer

Folgeanleitung für Klassenlehrer Folgeanleitung für Klassenlehrer 1. Das richtige Halbjahr einstellen Stellen sie bitte zunächst das richtige Schul- und Halbjahr ein. Ist das korrekte Schul- und Halbjahr eingestellt, leuchtet die Fläche

Mehr

A1 Dashboard. Internet Schnelleinrichtung. Windows

A1 Dashboard. Internet Schnelleinrichtung. Windows A1 Dashboard Internet Schnelleinrichtung Windows Version04 August 2013 1 Bevor Sie Ihr mobiles A1 Internet einrichten und das erste Mal das Dashboard öffnen, stecken Sie bitte Ihr mobiles A1 Modem an und

Mehr

Vodafone-ePOS-Direct

Vodafone-ePOS-Direct Vodafone-ePOS-Direct Diese Kurzanleitung liefert Ihnen wichtige Informationen zu der Installation von Vodafone-ePOS-Direct. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg mit der neuen Vodafone-Auftragserfassung. 1. Vodafone-ePOS-Direct

Mehr

Der Website-Generator

Der Website-Generator Der Website-Generator Der Website-Generator im Privatbereich gibt Ihnen die Möglichkeit, schnell eine eigene Website in einheitlichem Layout zu erstellen. In Klassen, Gruppen und Institutionen können auch

Mehr

Anleitung zur Einrichtung eines Cablevision E-Mail-Kontos Entourage (Mac OS X)

Anleitung zur Einrichtung eines Cablevision E-Mail-Kontos Entourage (Mac OS X) Anleitung zur Einrichtung eines Cablevision E-Mail-Kontos Entourage (Mac OS X) Die folgende Anleitung zeigt Ihnen, wie Sie Entourage für Cablevision konfigurieren, um damit Ihre Nachrichten zu verwalten.

Mehr

Datamatec Säumniszinsrechner Benutzer-Handbuch. Version 2.5. 2007 Datamatec GmbH

Datamatec Säumniszinsrechner Benutzer-Handbuch. Version 2.5. 2007 Datamatec GmbH Datamatec Säumniszinsrechner Benutzer-Handbuch Version 2.5 2007 Datamatec GmbH Inhalt 1. Datamatec Säumniszinsrechner 2. Lieferung 3. Installation 3.1 Software-CD 3.2 Download-Link 3.3 Installation des

Mehr

O UTLOOK EDITION. Was ist die Outlook Edition? Installieren der Outlook Edition. Siehe auch:

O UTLOOK EDITION. Was ist die Outlook Edition? Installieren der Outlook Edition. Siehe auch: O UTLOOK EDITION Was ist die Outlook Edition? Outlook Edition integriert Microsoft Outlook E-Mail in Salesforce. Die Outlook Edition fügt neue Schaltflächen und Optionen zur Outlook- Benutzeroberfläche

Mehr

MIKA - Eine kleine Einführung

MIKA - Eine kleine Einführung MIKA - Eine kleine Einführung von Kerstin Schulze 1. MIKA (Mail- Instant Messaging- Kalender- Adressen) MIKA ist der neue Web-Mail Service an der HBK. MIKA steht für die Funktionsbereiche Mail, Instant

Mehr

Kurzanleitung Visualisierungssoftware Easywave CCsoft

Kurzanleitung Visualisierungssoftware Easywave CCsoft ELDAT GmbH Im Gewerbepark 14 D-15711 Königs Wusterhausen Tel. + 49 (0) 33 75 / 90 37-0 Fax: + 49 (0) 33 75 / 90 37-90 Internet: www.eldat.de E-Mail: info@eldat.de Titel: Kurzanleitung Visualisierungssoftware

Mehr

Windows Quick Guide für die Migration zum HIN Client

Windows Quick Guide für die Migration zum HIN Client Windows Quick Guide für die Migration zum HIN Client Anleitung zur Migration vom ASAS Client zum neuen HIN Client in Schritten:. Schritt 2. Schritt. Schritt Installation HIN Client Software Installiert

Mehr

combit Relationship Manager / address manager

combit Relationship Manager / address manager combit GmbH Untere Laube 30 78462 Konstanz combit Relationship Manager / address manager Service Pack crm 8.001 / am 18.001 What's new What's new Inhalt - 2 - Inhalt Hinweise zum Einspielen eines Service

Mehr

Arbeiten mit UAG. Inhaltsverzeichnis. 1. Einleitung. 2. Voraussetzungen

Arbeiten mit UAG. Inhaltsverzeichnis. 1. Einleitung. 2. Voraussetzungen Arbeiten mit UAG Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung...1 2. Voraussetzungen...1 2.1. Windows...1 2.2. Mac OS X...1 3. Dienste und Programme...2 4. Vorgehen mit Windows 7...2 4.1. Eintragen der SRZA-Adresse

Mehr

Dokumentation zur Anlage eines JDBC Senders

Dokumentation zur Anlage eines JDBC Senders Dokumentation zur Anlage eines JDBC Senders Mithilfe des JDBC Senders ist es möglich auf eine Datenbank zuzugreifen und mit reiner Query Datensätze auszulesen. Diese können anschließend beispielsweise

Mehr

Relationale Datenbanken in der Praxis

Relationale Datenbanken in der Praxis Seite 1 Relationale Datenbanken in der Praxis Inhaltsverzeichnis 1 Datenbank-Design...2 1.1 Entwurf...2 1.2 Beschreibung der Realität...2 1.3 Enitiy-Relationship-Modell (ERM)...3 1.4 Schlüssel...4 1.5

Mehr

Implaneum GmbH. Software Lösungen. Implaneum GmbH, Hänferstr. 35, 77855 Achern-Mösbach

Implaneum GmbH. Software Lösungen. Implaneum GmbH, Hänferstr. 35, 77855 Achern-Mösbach Implaneum GmbH Software Lösungen Implaneum GmbH, Hänferstr. 35, 77855 Achern-Mösbach Tel: (0 78 41) 50 85 30 Fax: (0 78 41) 50 85 26 e-mail: info@implaneum.de http://www.implaneum.de FinanzProfiT ELO OFFICE

Mehr

Installation/Einrichtung einer Datenbank für smalldms

Installation/Einrichtung einer Datenbank für smalldms Einleitung In den folgenden Seiten werden wir uns damit beschäftigen eine lokale Installation einer MySQL- Datenbank vorzunehmen, um auf dieser Datenbank smalldms aktivieren zu können. Wir werden das XAMPP-Paket

Mehr

15 Bilder und Dateien im SQL Server

15 Bilder und Dateien im SQL Server Leseprobe aus Access und SQL Server http://www.acciu.de/asqllesen 15 Bilder und Dateien im SQL Server Eines der großen Probleme von Access-Datenbanken ist der vergleichsweise geringe Speicher platz. Sicher,

Mehr

mehr funktionen, mehr e-commerce:

mehr funktionen, mehr e-commerce: mehr funktionen, mehr e-commerce: xt:commerce plugin Search Tag Cloud xt:commerce Plugin search tag cloud Wonach suchen Ihre Kunden? Nicht nur für andere Nutzer ist es interessant, welche Artikel Ihre

Mehr

Vorgefertigte Serienbriefdokumente incl. Barcodes verwenden

Vorgefertigte Serienbriefdokumente incl. Barcodes verwenden Landesverband Westfalen-Lippe e.v. Vorgefertigte Serienbriefdokumente incl. Barcodes verwenden Mit Hilfe dieses Tipps soll es Ihnen möglich sein, ein fertiges Serienbriefdokument incl. Barcodes für z.b.

Mehr

Legen Sie nun dieses Verzeichnis mit dem Namen "joomla" hier an: C:xampphtdocs.

Legen Sie nun dieses Verzeichnis mit dem Namen joomla hier an: C:xampphtdocs. Installationsanleitung von Joomla unter XAMPP Wer das Content-Management-System Joomla installieren will, braucht hierzu einen Webserver, der mit der Programmiersprache PHP und dem Datenbankprogramm MySQL

Mehr

SBB Schulung für digitale Fahrplanabfrage und Ticketkäufe.

SBB Schulung für digitale Fahrplanabfrage und Ticketkäufe. SBB Schulung für digitale Fahrplanabfrage und Ticketkäufe. Vielen Dank, dass Sie sich für die SBB Schulung für die digitale Fahrplanabfrage und Ticketkäufe angemeldet haben. Das vorliegende Dokument erklärt

Mehr

Kleines Handbuch zur Fotogalerie der Pixel AG

Kleines Handbuch zur Fotogalerie der Pixel AG 1 1. Anmelden an der Galerie Um mit der Galerie arbeiten zu können muss man sich zuerst anmelden. Aufrufen der Galerie entweder über die Homepage (www.pixel-ag-bottwartal.de) oder über den direkten Link

Mehr

Anleitung für Klassenlehrkräfte zur

Anleitung für Klassenlehrkräfte zur Seite 1/17!!! WICHTIG!!! Es wird JEDER Klassenlehrkraft empfohlen, die Reihenfolge der Erste Schritte Anleitung genau und vollständig einzuhalten. Meine Kundennummer: Meine Schulnummer: Mein Passwort:

Mehr

Access und OpenOffice.org

Access und OpenOffice.org Access-Datenbanken in OpenOffice.org 1.1 einbinden Herausgegeben durch das OpenOffice.org Germanophone-Projekt Autoren Autoren vorhergehender Versionen Timo Kozlowski Alle in diesem Dokument erwähnten

Mehr

Aqua Praxis v1.0. Handbuch PHYSIO - TECH

Aqua Praxis v1.0. Handbuch PHYSIO - TECH Aqua Praxis v1.0 Handbuch PHYSIO - TECH Vorwort Vielen Dank, dass Sie sich für unser Produkt entschieden haben. Wenn Sie Fragen oder Anregungen für eine praxisgerechte Weiterentwicklung der Software haben,

Mehr

A1 Dashboard. Internet Schnelleinrichtung. Mac

A1 Dashboard. Internet Schnelleinrichtung. Mac A1 Dashboard Internet Schnelleinrichtung Mac Version04 August 2013 1 Bevor Sie Ihr mobiles A1 Internet einrichten und das erste Mal das Dashboard öffnen, stecken Sie bitte Ihr mobiles A1 Modem an und trennen

Mehr

SIZ Modul 221: Outlook und Internetdienste

SIZ Modul 221: Outlook und Internetdienste SIZ Modul 221: Outlook und Internetdienste Outlook Dateien importieren (PST, XLS usw.) 1. Menü Datei/Importieren/Exportieren... 2. Aus andern Programmen oder Dateien importieren Das ist bei den meisten

Mehr