IBM System x Server & IBM Blade Center. New Vision-IT

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "IBM System x Server & IBM Blade Center. New Vision-IT"

Transkript

1 IBM System x IBM System x Server & IBM Blade Center New Vision-IT Manfred Ertl IBM System x Server Business Partner techn. Manager IBM Corporation

2 Trends für die nächsten Monate Moore s Law gilt weiter Anzahl der Transistoren auf einem Chip verdoppeln sich alle 18 Monate Dual core, quad core -multi core GHz Multi-Core Prozessoren werden immer heisser, bis Hersteller Technologien aus dem Mobil-Bereich übernehmen Cool Blue : Langzeit-Strategie zur Optimierung von Energie und Kühlungsthemen im RZ ( Green IT, Informations-Technologie ) Rack Systeme unterstützen 2.5 und 3.5 Laufwerke, Flash Disks 3-fache Verfügbarkeit im Vergleich zu mechanischen Laufwerken (mit RAID-1) Deutlich weniger Energieverbrauch und Abwärme im Vergleich zu konventionellen Festplatten bis zu 87% Virtualized computing gewinnt immer mehr an Bedeutung Der Markt : 50% aller virtuellen Server sind produktiv 45% aller Server dieses Jahr sind Kandidaten zur Virtualisierung Power Management Active Energy Manager zur Optimierung des RZ Energieund Kühlbedarfs im Rechenzentrum

3 IBM Systems Energieeffizienz mehr als nur ein Trend zum Grünen Die Energiekosten für einen Server während seines Lebenszyklus betragen ein Vielfaches im Verhältnis zu seinen Anschaffungskosten! Beispielberechnung: 1HE-Server Investitionskosten Server-Hardware: bis 2.000,- Euro Lifecycle: 3 bis 5 Jahre Stromverbrauch (im Betrieb): ca. 400 Watt Stromverbrauch pro Jahr: h/a x 0,4 kw = kwh/a Stromverbrauch in 4 Jahren: kwh Stromkosten: 15 Cent pro kwh Stromkosten in 4 Jahren: 2.102,40 Euro Power Usage Effectiveness DC (PUE): 2,0 bis 3,0 Energiekosten (Betrieb) gesamt: 4.204,80 bis 6.307,20 Euro in 4 Jahren

4 IBM Systems Was unterscheidet Waschmaschinen von Servern? Wichtigste Entscheidungshilfe: Der Energiepass Clean Star Ladies Delight Welche Natürlich würden die Energiesparende!! Sie wohl wählen?...und bei Servern? Performance Fehlertoleranz Skalierbarkeit Zuverlässigkeit Preis, Preis, Preis... Aber was ist mit der Energiebilanz?? Stromverbrauch Kühlung = Performance / Watt (z.b. tpmc/watt) Anschlusswerten & Klimatisierung

5 IBM Modular Systems IBM BladeCenter: Die IT Konsolidierungs-Plattform

6 XSeries Konsolidierungs-Lösungen WEB WEB CR M ER P File Pri nt Mai l Dat a- bas e Mai l File Pri nt IBM x3950 IBM BladeCenter Scale UP +8Way 4Way Scalable Nodes Partitioning Heterogeneous SAN Network Attached Storage 2Way Uni Modular Computing Denser Form Factors Clustering / Aggregation 5 Nodes +10 Nodes +50Nodes +100 Nodes Storage Lösungen Scale OUT

7 Anbieter von Virtualisierungstechnologien - eine Auswahl - KVM

8 Virtualisierung Wer hat s erfunden? IBM entwickelt einen Hypervisor der die Grundlage von VM auf Mainframe wird IBM Ankündigung der ersten Maschine mit Physical Partitioning IBM Ankündigung von LPAR auf Mainframe IBM Ankündigung von LPAR on POWER IBM Vorstellung des POWER Hypervisor für System i und System p IBM Ankündigung POWER6, der erste UNIX Server mit Live Partition Mobility IBM Ankündigung von PowerVM 40 Jahre Tradition sind das Fundament von PowerVM

9 IBM Modellpalette IBM System x Technical System Sales Das IBM System x Server Portfolio Neu Value Price / Performance Mission Critical Rack Optimized Ultra Dense 4-8 Sockel x3950 X5 x3850 X5 Workload Optimized 4 Sockel x3755 BladeCenter Für Web 2.0 idataplex 2 Sockel x3400 M3 x3500 M3 x3690 X5 x3650 M3 x3630 M3 x3620 M3 x3550 M3 Für HPC: x3450 Uni X3200 M3 x3105 x3250 M3 IBM Modellpalette System x 2010 IBM Corporation

10 IBM System x Technical System Sales IBM System x3650 M3 Konfigurationsbeispiele + 8 Pack HDD EnablementRaid Adapter 5014/5015 Expander 4 HDD Split Backplane 4 HDD Split Backplane 16 x HDD 4 HDD Split Backplane 4 HDD Split Backplane + Tape Enablement Kit Raid Adapter 5014/ HDD Split Backplane 4 HDD Split Backplane 8 x HDD + Tape /5015 Raid Adapter Raid Adapter 5014/ HDD Upgrade Option 4 HDD Split Backplane 4 HDD Split Backplane 8 x HDD Basis-System mit BR10il Raid Adapter 4 HDD Split Backplane Raid Adapter BR10il 4 x HDD Produktübersicht 2010 IBM Corporation

11 IBM System x Technical System Sales IBM X4 Architectur... die 5.Generation der x-architecture x3850 X5 / x3950 X5 Bahnbrechende Performance und ultimative Flexibilität 40 Jahre Mainframeerfahrung Einzige A-Brand, die Server Chipsatz entwickelt 2010 x3690 X5 Erster x86 Server über 1 Million tpmc 2007 Erster x86 Server mit Hot-swap memory 2005 Erster x86 Server mit 100 #1 Benchmarks 2003 Erster x86 Server mit skalierbarem 16 Prozessor Design 2001 HX5 IBM Enterprise x-architecture 2010 IBM Corporation

12 System x and BladeCenter ex5 Portfolio Systems for a Smarter Planet System x3850 / 3950 X5 Consolidation, virtualization, and database workloads being migrated off of proprietary hardware are demanding more addressability 4U / 4-Way Scalable BladeCenter HX5 Demand for minimum footprint as well as integrated networking infrastructure has increased the growth of the blade form factor. Broad coverage for most enterprise applications, server consolidation, virtualized workload enablement. System x3690 X5 Powerful and scalable system allows some workloads to migrate onto 2-socket design that delivers enterprise computing in a dense package 2010 IBM Corporation 12

13 System x and BladeCenter ex5 configuration flexibility Choose a system that fits your needs today and in the future Memory Expansion and Scaling with MAX5 Native (QPI) Scaling Memory Expansion with MAX5 Base System 2010 IBM Corporation 13

14 IBM System x Technical System Sales IBM X4 Architectur... Skalierung der Rack-Systeme Marktführende Highend x86 Performance und Flexibilität x3850 X5 4U QPI x3850 X5 4U x3850 X5 4U 2 x x3850 X5 (Nehalem EX) (8 Sockel DIMMs) QPI QPI Memory Drawer 1U x3850 X5 4U Memory Drawer 1U 2 x x3850 X5 (Westmere EX in 2011) + 2 x MAX5 (8 Sockel DIMMs) EXA x3690 X5 2U x3850 X5 4U QPI Memory Drawer 1U x3690 X5 + MAX5 (2 Sockel + 64 DIMMs) QPI Memory Drawer 1U x3850 X5 + MAX5 (4 Sockel + 96 DIMMs) x3690 X5 2U x3850 X5 4U x3690 X5 (2 Sockel + 32 DIMMs) x3850 X5 (4 Sockel + 64 DIMMs) IBM Enterprise x-architecture 2010 IBM Corporation

15 Systems and Technology Group IBM BladeCenter IBM BladeCenter, außergewöhnliche Energieeffizienz und Konsolidierung Manfred Ertl IBM System x Server Business Partner techn. Manager

16 Schritt 1 Server-Konsolidierung Firewalls Routers (Layer 3 Switches) Public Internet/ Intranet Clients SSL Appliances Layer 4-7 Switches SSL Appliances Caching Appliances Layer 2 Switches Caching Appliances Network Servers Application Servers Security Servers Application Servers Web Servers Security Gateway File Servers WebSphere Application Servers Storage Fibre Switches Storage Fibre Switches SAN

17 Firewalls Routers (Layer 3 Switches) Public Internet/ Intranet Clients SSL Appliances Layer 4-7 Switches SSL Appliances Caching Appliances Layer 2 Switches Caching Appliances Schritt 3 Netzwerk Integration Layer 4-7 Storage Fibre Switches Storage Fibre Switches SAN Schritt 2 Netzwerk Integration Layer 2-3

18 Infrastruktur Standart SAN Server Verbindung Example: 14 standard servers FC/SAN Central Data Storage FC Switches 14x Server, 28x FC Host Bus Adapter) (1x FC Port/HBA = 28 FC connections) 28x FC cables 56x GBIC s 2x external FC switches

19 SAN Infrastruktur Konsolidierung mit Blade Server Blade Enclosure Midplane FC/SAN FC Host Blade Bus FC Host Server Blade Adapter Bus FC Host Server Blade Adapter Bus FC Host Server Blade Adapter Bus FC Host Server Blade Adapter FC Bus Host Server Blade Adapter FC Bus Host Server Blade Adapter Bus FC Host Server Blade Adapter Bus FC Host Server Blade Adapter Bus FC Host Server Blade Adapter Bus FC Host Server Blade Adapter Bus FC Host Server Blade Adapter Bus FC Host Server Blade Adapter Bus FC Host Server Blade Adapter Bus Server Adapter Switch Switch 14x Blade Server, 1x Host Bus Adapter/Server (2x FC Ports/HBA = 28 FC connections) Central Data Storage Only: 4x FC cables 8x GBIC s 2x internal FC switches

20 Schritt 4 Integration der SAN Infrastruktur (Storage Fabric) Firewalls Routers (Layer 3 Switches) Public Internet/ Intranet Clients Storage Fibre Switches Storage Fibre Switches SAN

21 Kostenersparnis mit IBM BladeCenter Vergleich von einem Rack mit 1U Servern gegenüber einer BladeCenter E Lösung Per 42 Servers (IDE, dual SAN, dual enet, KVM, redun pwr) 1U Servers Blades Reduction / Addition Rack Space 42U 21U -50% Ethernet Cabling / 24-57%/-71% Fibre Channel Cabling % KVM Cabling 42 0 / 3-93% Systems Mgmt Cabling % Power Cords % PDU s % KVM Switches 6 0 / 1-83%

22 IBM BladeCenter Investionsschutz H2007 Sept. 2H BladeCenter (E) BladeCenter T BladeCenter H BladeCenter HT BladeCenter S Höchste Dichte Niedrigste Kosten Eneregieeffizient Spezial-Chassis für Telco/Militär, AC/DC Modelle, NEBS Investitionsschutz - Seit Markteinführung bis heute und auch in Zukunft: - Alle aktuellen und zukünftigen Blade Server und Switche (Ethernet und Fibre Channel) können in allen Chassis genutzt werden - Größte Auswahl an Prozessorplattformen (AMD, Intel, PowerPC, Cell) Geringste Kosten für Stromversorgung und Kühlung - Größte Auswahl an Switches: Nortel, Cisco, QLogic, Broadcom, McData High Performance Rack, >10GB I/O für Rechenzentren Spezial Chassis >10GB I/O speziell für Telco Markt Chassis mit integriertem Disk Storage für den Mittelstand und Aussenstellen - Mehr als 600+ Alliance Partner (BladeCenter Alliance, BladeCenter Open Spec und Blade.Org ) Eine Familie viele Anwendungen für viele Umgebungen Investitionsschutz durch kompatible Server und Optionen

23 IBM BladeCenter Investionsschutz H2007 Sept. 2H BladeCenter (E) BladeCenter T BladeCenter H BladeCenter HT BladeCenter S Höchste Dichte Niedrigste Kosten Eneregieeffizient Spezial-Chassis für Telco/Militär, AC/DC Modelle, NEBS High Performance Rack, >10GB I/O für Rechenzentren Spezial Chassis >10GB I/O speziell für Telco Markt Chassis mit integriertem Disk Storage für den Mittelstand und Aussenstellen Eine Familie viele Anwendungen für viele Umgebungen Investitionsschutz durch kompatible Server und Optionen

24 IBM Systems IBM BladeCenter High Perfomance Highlights Frontansicht BladeCenter H: Rack System mit 9U. 14 Blade-Server Steckplätze. Redundante 2900W HS-Netzteile (2 std./max. 4). Advanced Management Module ermöglicht gleichzeitigen Zugriff auf Media Tray und auf mehrere Blades (nur in Verbindung mit neuen Blade-Servern). DVD Multi-Burner in bestimmten Modellen nur optional 10 Gb InfiniBand Midplanes zu Highspeed-Switch- Bays. Unterstützung von alten und neuen Blades. 24

25 IBM Systems IBM BladeCenter H Highlights Rückansicht pwr HS Switch InfiniBand HS Switch pwr 1 2 Ethernet-SW Ethernet-SW Bridge Bridge Blower Blower SW or Bridge SW or Bridge MM MM 3 4 HS Switch InfiniBand HS Switch 1 Ethernet Switch Module, CPM oder OPM (Verbindung zu OnBoard Ethernet). 2 Bridge-Module 3 Bridge-Module (Verbindung zu Highspeed-InfiniBand-Switch) oder alternativ ET-SW, FC-SW, CPM oder OPM (Verbindung zu NON- Highspeed Daughter-Cards). 4 InfiniBand-Highspeed-Switche mit Verbindung zu den oberen Bridge- Modulen und extrenen Anschlüssen. 25

26 IBM Systems IBM BladeCenter H Stromverteilung Power Supplies AC to Blowers Power Supplies Blaue Netzteile Standard im BC-H Chassis Arbeiten mit N+N Redundanz Vorsorgt die Chassis Module und Blades 1-7 mit redundanten Spannung Redundante Stromversorung für die Chassisinfrastruktur (amm, Switche) Netzteile mit Lastverteilung Maximale Energieversorgung pro Domäne 2900W / 12A Rote Netzteile Optional im BC-H Chassis Die IBM Option umfaßt zwei Netzteile Arbeiten mit N+N Redundanz Vorsorgt die Chassis Module und Blades 7-14 mit redundanten Spannung Redundante Stromversorung für die Chassisinfrastruktur (amm, Switche) Netzteile mit Lastverteilung Maximale Energieversorgung pro Domäne 2900W / 12A Part Number Description Picture Where used 25R5785 Triple 16A IEC 320-C20 ( V) 2.8M WW, this is the cable required for use with IBM PDUs and UPS. It will allow connection to any C19 based PDU/UPS. This cable will be used for larger configurations where PDUs make sense or battery back power conditioning is needed via a UPS 25R5784 Dual 32A IEC 309 P+N+G / 16A IEC 320- C20 (230V) 4.3M All World Trade power countries ( V). This cable has two outlets, one has a standard 32A IEC309 single phase plug, the other is a IEC 320-C20 plug. This cable will be the most common cable for most customers in EMEA and AP. A C19 based PDU may be required to consolidate C20 plugs. 26

27 IBM Systems IBM BladeCenter E Ansichten der redundanten Midplane Obere Miplane-Hälfte Untere Miplane-Hälfte 27

28 IBM Systems IBM BladeCenter H Ansichten der redundanten Midplanes Optimale Flexibilität für SAN - / LAN-Anbindung IBM BladeCenter H, HT, S Vollständig redundante Midplane Einzigartiges und vollständig fehlertolerantes Design: Redundante Die I/O gesamte Anschlüsse Infrastruktur zur (Netzteile, Ventilatoren, Management Midplane von Module) jedem Bladeserver ist redundant, fehlertolerant und hotplug-fähig Zwei redundante Steckverbin-dungen Maximale Fehlertoleranz durch zwei unabhängige Steckverbindungen zwischen Blades und der Midplane zum Power Bus Steckerpaare für Gesamtkonzept für maximale Steckerpaare für LAN- / SAN Anbindung 1Gb LAN, Verfügbarkeit ausgelegt Stromversorgung bis 8Gb SAN 28 Vollständig redundante Midplane Alle Steckverbindungen zum Anschluss der Bladeserver und der Infrastruktur (LAN, SAN, Management) sowie alle Signal- und Stromversorgungsleitungen sind doppelt und unabhängig vorhanden Kein Single Point of Failure Nur BladeCenter H, HT und S: Steckerpaare für Highspeed (10Gb) Ethernet / InfiniBand Anbindung oder zusätzliche 4 Switch Positionen für standard LAN- / SAN Anbindung

29 IBM Systems Anforderungen an High-End Server Systeme Ausfallsicherheit Höchste Ausfallsicherheit für unternehmenskritische Anwendungen wie Datenbanken, ERP, Informationssysteme Virtualisierung: Bei Server HW Ausfall sind alle virtuellen Server betroffen Fazit: Es darf nichts passieren, selbst wenn etwas passiert! IBM bietet mit Enterprise X-Architektur einen maximalen Schutz gegen Server Ausfälle durch Überwachung (PFA*), Redundanz und hotplug-fähigkeit aller wichtigen Komponenten wie: Lüfter, Netzteile, Festplatten, Memory, I/O Adapter Dazu im Vergleich der Mitbewerb: * PFA: Predictive Failure Analysis (Vorbeugende Fehlererkennung) PFA* Vergleich Hardware: - HDD - Memory -CPUs - Ventilatoren - Spannungsregler - Netzteile Dell HP System x Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja 29

30 IBM xseries Systems Sales x Technical System Sales IBM Blade-Server Auswahl Die IBM Blade-Server: BladeCenter HS12 Server Blade BladeCenter HS22 Server Blade BladeCenter HS22V Server Blade BladeCenter HX5 Server Blade BladeCenter PS700 ServerBlade BladeCenter PS701 Server Blade (Uni-Prozessor bis 24 GB HS) (2 x Quadcore 96 GB HS) (2 x Quadcore 144 GB HS) (bis 4 x 8-Core und 1,2 TB HS) (1 x Quadcore Power7 Blade) (1 x Eightcore Power7 Blade) Neu! BladeCenter PS702 Server Blade (2 x Eightcore Power7 Blade) Neu! BladeCenter QS22 Server Blade (2 x Dual Core PowerXCell 8i) Produktübersicht 2010 IBM Corporation

31 IBM xseries Systems Sales x Technical System Sales IBM BladeCenter HS 12 Blade Server Uni-Prozessor Xeon-Blade: Modelle mit Single / Dual oder Quad Core Prozessor zur Auswahl: o Dual Core bis 3,0 Ghz; 1333 MHz FSB; 6 MB L2 Cache o Quad Core bis 2,83 GHz; 1333 MHz FSB; 12 MB L2 Cache bis zu 24 GB ECC DDR2 Chipkill Hauptspeicher (6 Steckplätze) Dual Gigabit Ethernet Controller mit Failover Support System Management Prozessor integriert 10 Gb Expansion Card Unterstützung Non-HotSwap-Modelle mit zwei Steckplätzen für SATA oder SSD-Drives HotSwap-Modelle mit zwei Steckplätzen für SAS- oder SSD-Drives Raid 0/1 Unterstützung bei HotSwap-Modellen Unterstützung der Storage and I/O Expansion Blade und PCI-Express I/O Expansion Unit Produktübersicht 2010 IBM Corporation

32 IBM xseries Systems Sales x Technical System Sales IBM System x BladeCenter HS 22 Modelle 2-Sockel Xeon Dual / Quad oder Six Core Westmere Blade Server mit: 1 2 Six Core Nehalem-EP bis 3,46 GHz; 12 MB L3 Chache (60W/95W/130W) oder 1-2 Quad Core Nehalem-EP bis 3,06 GHz bis 12 MB L3 Cache (40W/80W/95W) oder 1-2 Dual Core Nehalem-EP bis 2,0 GHz, 4 MB L3 Cache (80W) Bis 96 GB ECC DDR 3 Chipkill Hauptspeicher (12 Steckplätze) Support von MHz (2 DIMMs/Kanal) für ausgewählte DIMMs Support von 1,35V DIMMs (ca. 10% energieeffizienter als 1,5V DIMMs) Dual Gigabit Ethernet TOE Controller Raid 0/1 mit 2 x HotSwap SAS- oder SATA-Platten oder HS Solid State Drives ckvm standard Modelle mit embedded Hypervisor Produktübersicht 2010 IBM Corporation

33 IBM xseries Systems Sales x Technical System Sales IBM System x BladeCenter HS 22V Modelle 2-Sockel Xeon Dual / Quad oder Six Core Westmere Blade Server mit: 1 2 Six Core Nehalem-EP bis 3,33 GHz; 12 MB L3 Chache (60W/95W/130W) oder 1-2 Quad Core Nehalem-EP bis 3,46 GHz bis 12 MB L3 Cache (40W/80W/95W) oder 1-2 Dual Core Nehalem-EP bis 2,0 GHz, 4 MB L3 Cache (80W) Bis 144 GB ECC DDR 3 Chipkill Hauptspeicher (18 Steckplätze) Support von MHz (2 DIMMs/Kanal) für ausgewählte DIMMs Support von 1,35V DIMMs (ca. 10% energieeffizienter als 1,5V DIMMs) Dual Gigabit Ethernet TOE Controller Raid 0/1 mit 2 x 50 GB NON-HS High IOPS Solid State Drives ckvm standard Embedded Hypervisor Unterstützung Ideal für Virtual Fabric Umgebungen Produktübersicht 2010 IBM Corporation

34 IBM xseries Systems Sales x Technical System Sales IBM System x BladeCenter HX5 Building Block System DAS Building Block System für Virtualisierung! Neu! HX5 2 Sockel, 16 DIMMs, 8 I/O Ports 30mm 2 x HX5 4 Sockel, 32 DIMMs, 16 I/O Ports 60mm HX5 + MAX5 2 Sockel, 40 DIMMs, 8 I/O Ports 60mm Produktübersicht 2010 IBM Corporation

35 IBM xseries Systems Sales x Technical System Sales IBM System x BladeCenter HX5 Basis Modell DAS Building Block System für Virtualisierung......mit Intel Xeon 4/6/8-Core Nehalem-EX 75xx Prozessoren: 1-2 x 8-Core Nehalem-EX 105W Prozessoren bis 1,86 GHz und 24 MB L3 Cache oder 1-2 x 6-Core Nehalem-EX 105W Prozessoren bis 2,0 GHz und 18 MB L3 Cache oder 1-2 x 4-Core Nehalem-EX 95W Prozessoren bis 1,86 GHz und 18 MB L3 Cache 16 x DDR3 VLP DIMMs unterstützt ( 8 pro Sockel ) bis 128 GB HS (ohne MAX5) Einige Modelle mit Dual Port 10 Gb Virtual Fabric Ethernet Expansion Card bis 2 x 1,8 High IOPS SSDs *Skalierbarkeit und MAX5 Q geplant Produktübersicht 2010 IBM Corporation

36 IBM xseries Systems Sales x Technical System Sales IBM System x BladeCenter MAX5 Hauptspeichererweiterung DIE Hauptspeichererweiterung für Virtualisierung! 24 x DDR3 VLP DIMMs unterstützt bei Kombination HX5 + MAX5 sind 130 W Nehalem-EX in der HX5 unterstützt! *Skalierbarkeit und MAX5 Q geplant Produktübersicht 2010 IBM Corporation

37 IBM xseries Systems Sales x Technical System Sales IBM BladeCenter PS700 Server Blade Uni-Prozessor 4C Power7 Blade-Server: Produktübersicht 2010 IBM Corporation

38 IBM xseries Systems Sales x Technical System Sales IBM BladeCenter PS701 Server Blade Uni-Prozessor 8C Power7 Blade-Server: Produktübersicht 2010 IBM Corporation

39 IBM xseries Systems Sales x Technical System Sales IBM BladeCenter PS702 Server Blade Dual-Prozessor 2 x 8C Power7 Blade-Server: Produktübersicht 2010 IBM Corporation

40 IBM xseries Systems Sales x Technical System Sales IBM BladeCenter QS22 High Performance Server Blade PowerxCell 8i Prozessor Blade Technologie: 2 x 3,2 GHz PowerXCell 8i Dual Core Prozessoren bis 32 GB DDR2 Memory Nur im BladeCenter H 8GB Flash Drive Support High Performance Blade mit 217 GFLOPS ( Double Precision Floating Point Performance ) D D R 2 D D R 2 D D R 2 D D R 2 DDR2 D D R 2 D D R 2 D D R 2 D D R 2 PowerXCell 8i PowerXCell 8i D D R 2 SPI PCI 4x USB 2.0 Flash Drive USB to BC mid plane IBM South Bridge PCI-E x16 HSC *1 2x PCI-E x16 Rambus FlexIO D D R 2 IBM South Bridge PCI-E x8 HSDC Optional IB 2 port IB x4 HCA IB-4x to BC-H high speed fabric/mid plane Flash, RTC & NVRAM 2 UART, SPI PCI-X 2x 1GbE Legacy Con GbE to BC mid plane Produktübersicht 2010 IBM Corporation

41 IBM xseries Systems Sales x Technical System Sales IBM BladeCenter PCI Express I/O Expansion Unit I/O Erweiterungseinheit mit zwei Steckplätzen für PCI-E Karten: Unterstützung für HSx1, HS12, LSx1,LSx2, QS21 und QS22 Modelle Adapterkartenunterstützung lt. ServerProven Storage and I/O (SIO) Expansion Blade 3 x HS SAS opt. Raid 5 + Battery Cache Std. Expansion Slot Std./Highspeed Expansion Slot Produktübersicht 2010 IBM Corporation

42 IBM Bladeserver und SAN / LAN Anbindung

43 BladeCenter Optionen 3 Arten von Optionen Onboard Daughter cards SAN / LAN / FC / InfiniBand Switche auf der Rückseite der Chassis Fiber HBA GbE Blade Expansion oder Highspeed cards 10Gb Ethernet 4x Infiniband (10Gb)

44 CONNECTIVITY MSIM - Die Evolution der I/O Connectivity 6 1G Ethernet 2 4G Fibre Channel HS21, LS21, or JS21 Blade CFF-V CFF-H Gb Enet Gb Enet 1 Gb Enet 1 Gb Enet 4Gb FC 1Gb Enet 4Gb FC 1Gb Enet SM 1 SM 2 SM 3 SM 4 MSIM 7/9 MSIM 8/10 ESM ESM ESM ESM FC SM ESM FC SM ESM Base NICs (1) 39Y9310 Gb Enet CFFV (1) 39Y9306 Combo CFFH (1) 39Y9314 MSIM 4 1G Ethernet 4 4G Fibre Channel HS21, LS21, or JS21 Blade CFF-V CFF-H Gb Enet Gb Enet 4 Gb FC 4 Gb FC 1 Gb Enet 4 Gb FC SM 1 SM 2 SM 3 SM 4 MSIM 7/8 ESM ESM FC SM FC SM ESM FC SM Base NICs (1) 41Y8527 4Gb FC CFFV (1) 39Y9306 Combo CFFH (1) 39Y9314 MSIM 1 Gb Enet 4 Gb FC MSIM 9/10 ESM FC SM 2 1G Ethernet 2 4G Fibre Channel 2 10G Ethernet Channel HS21, LS21, or JS21 Blade CFF-V CFF-H Gb Enet Gb Enet 4 Gb FC 4 Gb FC 10 Gb Enet 10 Gb Enet SM 1 SM 2 SM 3 SM 4 HSSM 7 HSSM 9 ESM ESM FC SM FC SM 10G ESM 10G ESM Base NICs (1) 41Y8527 4Gb FC CFFV (1) 39Y Gb Enet CFFH

45 Die IBM BladeCenter Virtual Fabric

46 IBM BladeCenter Switche und Komponenten IBM BladeCenter die grösste Auswahl am Markt!!! 1 Gb-Ethernet-Switche Layer 2-7 Ethernet-Switche 10 Gb Ethernet-Uplink-Switche 4/8 Gb-Fibre-Channel-Switche Optical Pass-Thru Module Copper Pass-Thru Module Management Module iscsi Erweiterungskarten Myrinet Erweiterungskarten Infiniband Switche 10 Gb Ethernet-Switche für BladeCenter H 10 Gb InfiniBand-Switche für BladeCenter H Fibre-Channel-Bridges für BladeCenter H 40 Gb InfiniBand Pass-Thru-Module für BladeCenter H

47 IBM Traditionelle BladeCenter Modul-Palette BladeCenter 1 Gb Ethernet Switche Server Connectivity Module ( Port Einstiegs-Switch) > Vereinfachte Layer 2 Funktionalität BNT Blade Networks 6-port fibre/copper L2-3 GbE Switch Module > Layer 2 + Layer 3 Routing Cisco Systems 4-port fibre/copper Gb Ethernet Switch Module > Layer 2 + Layer 3/4 Services BNT Blade Networks 4-port L2-7 GbE Switch Module > Layer 2-7 BNT 10 Gb Uplink Switch (2 x 10 Gb Kupfer + optional 1 x 10 Gb Fibre + 1 x 1 Gb) > Layer 2 + L3 Routing iscsi Expansion Card mit Support für o.g. Switch Module u. OPM/CPM BladeCenter SAS Switch SAS Connectivity Module for IBM BladeCenter: 14 x 3 Gb 1x Ports intern zur SAS CFFv Expansion Card BladeCenter Fibre Channel Switche 4 x 4x Ports extern für DS3200 BladeCenter Boot Disk System QLogic 4 Gb & 8 Gb 20-Port ( 14 x intern + 6 x extern ) Fibre Channel Switch Module QLogic 4 Gb & 8 Gb Intelligent Fiber Channel Passthru Module ( NPIV) Brocade 4Gb & 8 Gb 20-Port (14 x intern + 6 x extern) oder 10-Port (7 x / 3 x) Fibre Channel Switch Module CISCO 4 Gb 20-Port (14 x intern + 6 x extern) oder 10-Port (7 x / 3 x) Fibre Channel Switch Module Neu! Optical Pass-Thru Module (OPM) sowie Intelligent Copper Pass-Thru Module und Copper Pass-Thru Module 4 Gb bis 8 Gb (mit NPIV-Protokoll) Neu!

48 Die IBM BladeCenter 10 Gb Highspeed Modul-Palette BladeCenter 10 Gb Ethernet Switche BNT 1/10 Gb Uplink Switch (3 x 10 Gb + 6 x 1 Gb) > Layer 2 + L3 Routing mit Active/Active-Support Intern: 14 x 1 Gb Extern: 3 x 10 Gb + 6 x 1 Gb CISCO Catalyst 3110x 10 Gb Uplink Switch > Layer 3 Funktionalität Intern: 14 x 1 Gb Extern: 1 x 10 Gb BNT 10-Port 10 Gb Ethernet Switch Module for IBM BladeCenter (für BladeCenter H) Intern: 14 x 10 Gb Extern: 10 x 10 Gb + 1 x 1 Gb (Mgmt.) + Qlogic Virtual Fabric Extension Module für FCoEE Intern: 8 x 10 Gb zum Switch Extern: 6 x 8 Gb FC 10 Gb Ethernet Pass-Thru Module for IBM BladeCenter (für BladeCenter H) Intern: 14 x 10 Gb Extern: 14 x 10 Gb 10 Gb Ethernet Cisco Nexus 4001I Module Intern: 14 x 10 Gb Extern: 6 x 10 Gb BladeCenter 40 Gb InfiniBand Switche (BladeCenter H) Voltaire 40Gb InfiniBand Switch Module (Unterstützt im Cluster 1350) Intern: 14 x 40 Gb Extern: 16 x 40 Gb

49 Virtual Fabric Setup with BNT Virtual Fabric Switch and Traditional Qlogic Virtual Fabric Setup Extension Module Separate LAN and SAN traffic Up to 10 components to buy and manage FCoE Solution A 2 x VF Extension Qlogic Virtual Fabric Extension Module 1x CNA LAN Card 2 x LAN Switch 2 x SAN Switch 1 x SAN Card 2 port 4/8Gb Fibre Channel 2/4 2-port port QLogic 10Gb 10Gb Ethernet CNA or VFA w/ FCoE upgrade BNT 10Gb 10 Ethernet GE VFSM 4/8Gb Fibre Channel

50 IBM xseries Systems Sales x Technical System Sales Die IBM BladeCenter H Multi-Switch Interconnect Module BladeCenter H mit MSIM das flexibelste System Neu! Ermöglicht die Installation von zwei zusätzlichen Standard-Switches Unterstützt die komplette Palette an Standard-Switches Switchauswahl abhängig von der CFFh Expansion Card (z.b. 2 x Ethernet 1 Gb + 2 x FC 4Gb) Belegt 2 Highspeed-Module-Bays des BladeCenter H Max. 2 pro BladeCenter H Das MSIM + CFFh Expansion Card nutzen die Highspeed-Lanes des BladeCenter H. Deshalb sind gleichzeitig keine Highspeed-Switches unterstützt. Switche: 1 x GB Ethernet + 1 x FC oder 2 x Ethernet Produktübersicht 2010 IBM Corporation

51 IBM Systems IBM Bladecenter Open Fabric Manager IBM BladeCenter Open Fabric Manager (BOFM) bietet: Hotspare Blades reduzieren Auswirkung eines Blade-Ausfalls Einfacher Ersatz durch 1 : 1 Austausch oder: Automatisch durch Definition von Hotspare Blades Innerhalb eines Bladechassis oder aber für bis zu 100 BladeCenter Chassis (1400 Bladeserver) Plugin für IBM Director oder Standaloneversion verfügbar Entlastet Administratoren Vereinfacht Service I/O (LAN & SAN) Virtualisierung ohne zusätzliche HW (Reine Software-Lösung, keine Notwendigkeit für proprietäre Module bzw. Hardware) Funktioniert mit existierenden Blades und Switchen (Cisco und Brocade bleiben Ihre Verbündeten, werden nicht zu Gegnern) Mit zukünftigen Erweiterungen könnten z.b. auch mehrere virtuelle Adressen einem Port zugeordnet werden (VMWare, etc) Extrem günstiger Preis im Vergleich zu HP VC (Virtual Connect) 51

52 IBM Systems Beispiel - BOFM Manager Failover Mit Advanced Open Fabric Manager für Failover auf Spare Blade im BladeCenter Rechenzentrum 2) Failover pool event action plan wird durchgeführt 52 1) Blade x in Chassis 6 fällt aus 3) Blade y in Chassis 40 erhält die Blade x I/O Parameter

53 Danke

IBM Systems. Green IT. Verbessertes Prozessor-/ Serverdesign. IBM BladeCenter. 24 February 2009. 2008 IBM Corporation

IBM Systems. Green IT. Verbessertes Prozessor-/ Serverdesign. IBM BladeCenter. 24 February 2009. 2008 IBM Corporation Green IT Verbessertes Prozessor-/ Serverdesign 2008 IBM Corporation 24 February 2009 Energieverbrauch am Beispiel POWER IN = HEAT OUT Woher kommt das Wachstum an Power? Prozessor Energiebedarf wächst schnell.

Mehr

Infrastruktur-Konsolidierung und Kostenreduzierung

Infrastruktur-Konsolidierung und Kostenreduzierung IBM BladeCenter Infrastruktur-Konsolidierung und Kostenreduzierung Manfred Ertl IBM Modular Systems Business Partner techn. Manager email: ertl@de.ibm.com IBM BladeCenter IBM BladeCenter HUGE REVENUE POTENTIAL

Mehr

Green - IT und Verfügbarkeit mit. IBM BladeCenter. IBM BladeCenter. IBM Systems. Thomas Neudert IBM Deutschland GmbH.

Green - IT und Verfügbarkeit mit. IBM BladeCenter. IBM BladeCenter. IBM Systems. Thomas Neudert IBM Deutschland GmbH. Green - IT und Verfügbarkeit mit Thomas Neudert IBM Deutschland GmbH 2008 IBM Corporation 7 October 2008 Die Energiekosten explodieren Markttrends Gute IT-Kräfte sind gefragt Eine konsolidierte IT macht

Mehr

IBM System x - IBM BladeCenter & IBM SelfHealingDataCenter - Live Demo

IBM System x - IBM BladeCenter & IBM SelfHealingDataCenter - Live Demo Ing. Martin Krammer Channel Manager IBM System x Daniel Köck System x Presales Spezialist IBM System x - IBM BladeCenter & IBM SelfHealingDataCenter - Live Demo 2009 IBM Corporation Die x86 Server Plattformen

Mehr

Virtualisierung Phase II: Die Verschmelzung von Server & Netzwerk

Virtualisierung Phase II: Die Verschmelzung von Server & Netzwerk Virtualisierung Phase II: Die Verschmelzung von Server & Netzwerk Rudolf Neumüller System x / BladeCenter / Storage Rudi_neumueller@at.ibm.com Phone: +43 1 21145 7284 Geschichte der Virtualisierung Ende

Mehr

Blade Schulung Teil I, Systemhardware

Blade Schulung Teil I, Systemhardware Blade Schulung Teil I, Systemhardware - Online Schulung Herzlich Willkommen zur Online-Schulung von Thomas-Krenn Serverversand Unser Thema heute: BladeServer - Komponenten und Hardwarefunktionalität -

Mehr

IBM System Storage Solution Center Plus. Sven Gross Technical Consultant IBM sven.gross@dns-gmbh.de

IBM System Storage Solution Center Plus. Sven Gross Technical Consultant IBM sven.gross@dns-gmbh.de IBM System Storage Solution Center Plus Technical Consultant IBM sven.gross@dns-gmbh.de IBM SSSC - Überblick Sinn und Zweck des IBM SSSC+ Überblick Aufbau Linkes Rack Aufbau Rechtes Rack Tapelibrary Verfügbare

Mehr

Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten

Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten Titelmasterformat durch Klicken Titelmasterformat durch Klicken Huawei Enterprise Server Systeme Global Player auf dem Server- und Storagemarkt Scale up Übersicht Titelmasterformat durch Klicken Textmasterformat

Mehr

Name bzw. Firmenbezeichnung des Bieters. Ort, Datum. Anschrift. Telefon/Telefax. E-Mail. Geschäftszeichen des Bieters

Name bzw. Firmenbezeichnung des Bieters. Ort, Datum. Anschrift. Telefon/Telefax. E-Mail. Geschäftszeichen des Bieters Anlage 1: Angebotsvordruck Name bzw. Firmenbezeichnung des Bieters Ort, Datum Anschrift Telefon/Telefax E-Mail Geschäftszeichen des Bieters Umsatzsteuer-Identifikationsnummer des Bieters Vergabe-Nr. der

Mehr

PROVIGO MICROSOFT NAS 2170M

PROVIGO MICROSOFT NAS 2170M PROVIGO MICROSOFT NAS 2170M II 2 HE Rackmount II Bis zu 8x SATA3/SAS2 3.5" hotswap HDDs/SSDs II 1x Intel Xeon E3 12XX v3 CPU II 2x Gigabit Ethernet LAN Ports Basis Spezifikationen Produkttyp Hoch performante,

Mehr

IT-Effizienzworkshop bei New Vision GmbH Entry und Midrange Disksysteme

IT-Effizienzworkshop bei New Vision GmbH Entry und Midrange Disksysteme IT-Effizienzworkshop bei New Vision GmbH Entry und Midrange Disksysteme IBM DSseries Familienüberblick DS5100, DS5300 FC, iscsi connectivity (480) FC, FDE, SATA, SSD drives Partitioning, FlashCopy, VolumeCopy,

Mehr

The Dynamic Cube. Deutscher Presselaunch der PRIMERGY BX900. Michael Homborg Fujitsu Technology Solutions

The Dynamic Cube. Deutscher Presselaunch der PRIMERGY BX900. Michael Homborg Fujitsu Technology Solutions The Dynamic Cube Deutscher Presselaunch der PRIMERGY BX900 Michael Homborg Fujitsu Technology Solutions PRIMERGY BX900 The Dynamic Cube Die Fakten 18 Server x 2 Xeon x 4 Cores = 144 Cores in 10 Rack-Höheneinheiten

Mehr

Oracle Data Warehouse Mit Big Data neue Horizonte für das Data Warehouse ermöglichen

Oracle Data Warehouse Mit Big Data neue Horizonte für das Data Warehouse ermöglichen DATA WAREHOUSE Oracle Data Warehouse Mit Big Data neue Horizonte für das Data Warehouse ermöglichen Alfred Schlaucher, Detlef Schroeder DATA WAREHOUSE Themen Big Data Buzz Word oder eine neue Dimension

Mehr

Datacenter in einem Schrank

Datacenter in einem Schrank Datacenter in einem Schrank Torsten Schädler Cisco Berlin 33.000 Kunden weltweit 1.500 Kunden in Deutschland Marktzahlen 43.4% USA 1 27.4% weltweit 2 15.5% Deutschland 2 UCS Wachstum bladeserver IDC server

Mehr

Power Server aus Zizers Business Server

Power Server aus Zizers Business Server OSKAR EMMENEGGER & SÖHNE AG IT - SERVICES Email mail@it-services.tv WWW http://www.it-services.tv Stöcklistrasse CH-7205 Zizers Telefon 081-307 22 02 Telefax 081-307 22 52 Power Server aus Zizers Unsere

Mehr

bluechip Modular Server Sven Müller

bluechip Modular Server Sven Müller bluechip Modular Server Sven Müller Produktmanager Server & Storage bluechip Computer AG Geschwister-Scholl-Straße 11a 04610 Meuselwitz www.bluechip.de Tel. 03448-755-0 Übersicht Produktpositionierung

Mehr

Sparen Sie mit der Nummer 1*

Sparen Sie mit der Nummer 1* Sparen Sie mit der Nummer 1* HP SMB VMware Bundle 8.1 Bestehend aus 1 HP VMware Entry Tower: ML350 und VMware Essentials. HP ProLiant ML350 G6 2 x Intel Xeon E5620 Quad Core 2.40GHz CPUs 6 x 2GB RDIMM

Mehr

VIRTUALISIERUNG AM BEISPIEL EINER KUNDENINFRASTRUKTUR. Christian Ellger Dell GmbH

VIRTUALISIERUNG AM BEISPIEL EINER KUNDENINFRASTRUKTUR. Christian Ellger Dell GmbH VIRTUALISIERUNG AM BEISPIEL EINER KUNDENINFRASTRUKTUR Christian Ellger Dell GmbH DIE ZUKUNFT IST VIRTUELL APP so APP so PHYSIKALISCHE SERVER/STORAGE Vol Vol APP so Vol APP APP Vol so so Vol APP so Vol

Mehr

Lenovo Storage S2200 und S3200 Die beiden neuen Storagegeräte von Lenovo

Lenovo Storage S2200 und S3200 Die beiden neuen Storagegeräte von Lenovo Lenovo Storage Die beiden neuen Storagegeräte von Lenovo Monika Ernst, Technical Consultant, Lenovo Übersicht S2200 Chassis 2U12, 2U24 Bis zu 96 Drives Maximal 3 zusätzliche Enclosures Verschiedene Anschlussoptionen

Mehr

Arrow - Frühjahrs-Special

Arrow - Frühjahrs-Special Arrow ECS GmbH Industriestraße 10a 82256 Fürstenfeldbruck T +49 (0) 81 41 / 35 36-0 F +49 (0) 81 41 / 35 36-897 Arrow - Frühjahrs-Special Hardware- und Software-Pakete, die überzeugen info@arrowecs.de

Mehr

Storage Virtual Controller,

Storage Virtual Controller, ACSG Newsletter Dezember 2014 Sehr geehrte Anwender, die IBM hat die Serie der äußerst erfolgreichen Storage Virtual Controller, kurz SVC genannt, um ein weiteres Modell "2145-CG8" erweitert. Dieses neue

Mehr

Die neuen 3PAR StoreServ Systeme

Die neuen 3PAR StoreServ Systeme Die neuen 3PAR StoreServ Systeme Prof. Dr. Thomas Horn IBH IT-Service GmbH Gostritzer Str. 67a 01217 Dresden info@ibh.de www.ibh.de Die neuen HP 3PAR-Systeme Die HP 3PAR StoreServ 7000 Familie zwei Modelle

Mehr

Next generation of Power

Next generation of Power Next generation of Power 29. April Executive Briefing Center Böblingen Volker Haug Power Systems Architekt Mitglied des IBM Technical Expert Council (TEC) IBM Deutschland GmbH Systems & Technology Group

Mehr

Server und Workstation Lösungen

Server und Workstation Lösungen P C P R O D U C T S Herbst/ Winter 2012/2013 Server und Workstation Lösungen Elly-Beinhorn-Str. 29. 71034 Böblingen. Tel. 070 31. 735 99-0. sales@pc-products.de. www.pc-products.de Strato 2200 Intel Single

Mehr

Die Superleisen sind wieder da!

Die Superleisen sind wieder da! Better Service for your business! Sehr geehrter Kunde! Kaum zu hören! Die Superleisen sind wieder da! Viele Büros verfügen über keinen eigenen Rechnerraum, trotzdem besteht oft der Bedarf einen Server

Mehr

Überblick Dell DVS Lösungen Part#1 DVS Simplified. The power to do more

Überblick Dell DVS Lösungen Part#1 DVS Simplified. The power to do more Überblick Dell DVS Lösungen Part#1 DVS Simplified Grundlagen zum Cloud Client Computing Traditionelles Modell Virtualisiertes Modell RZ Daten Benutzer PC Benutzer Digitale PC Identität Settings Benutzer

Mehr

ParX T5060i G3 Server

ParX T5060i G3 Server P r e i s l i s t e Juni 2012 Server News Inhalte Lager Server "Express" Seite 1 TAROX ParX µserver: Der neue ParX µserver hat schon in den ersten Wochen für Furore gesorgt: Beim diesjährigen Innovationspreis-IT

Mehr

HP ConvergedSystem Technischer Teil

HP ConvergedSystem Technischer Teil HP ConvergedSystem Technischer Teil Rechter Aussenverteidiger: Patrick Buser p.buser@smartit.ch Consultant, SmartIT Services AG Linker Aussenverteidiger: Massimo Sallustio massimo.sallustio@hp.com Senior

Mehr

Erhöhung der Serverauslastung. 2007 IBM Corporation

Erhöhung der Serverauslastung. 2007 IBM Corporation Erhöhung der Serverauslastung v 2007 IBM Corporation Wirkungsgrad Durch Virtualisierung können vorhandene Ressourcen besser ausgenutzt werden z.b. Rechenleistung Bis 95 % Leerkapazität 100% 90% 80% 70%

Mehr

Server- und Storagelösungen, die mit Ihrem Business wachsen

Server- und Storagelösungen, die mit Ihrem Business wachsen Server- und Storagelösungen, die mit Ihrem Business wachsen Success Solution April 2015 Abbildung ähnlich Der FUJITSU Server PRIMERGY RX2520 M1 ist eine effiziente und skalierbare Plattform für grundlegende

Mehr

Ihr exone Systemhauspartner Buxtenet Systemhaus GmbH & Co. KG

Ihr exone Systemhauspartner Buxtenet Systemhaus GmbH & Co. KG exone Challenge 1111 Atom 330 Art.Nr. exone Challenge 1211 X3430 RAID 47819 584 49816 1.855 exone Challenge 1811 X3220 RAID exone Challenge 1911 E5504 44628 2.983 exone Challenge 1911 i7p920 46203 1.569

Mehr

Konvergenz in der Informationstechnologie

Konvergenz in der Informationstechnologie Konvergenz in der Informationstechnologie HP Converged Infrastructure die Zukunft hat begonnen Michael Garri BCS Business Manager HP Deutschland Neuer Mega-Trend: Konvergenz 2008 2012 Networking Equipment

Mehr

Exklusive Preisliste für Nur für Sie!! Ihr exone Systemhauspartner Friedrich Ritschel GmbH & Co. KG Herr Jacobsen 05221-93760 edv@ritschelkg.

Exklusive Preisliste für Nur für Sie!! Ihr exone Systemhauspartner Friedrich Ritschel GmbH & Co. KG Herr Jacobsen 05221-93760 edv@ritschelkg. Exklusive liste für Nur für Sie!! Herr Jacobsen 0522193760 edv@ritschelkg.com exone Challenge 1111 Atom 330 exone Challenge 1211 X3430 RAID exone Challenge 1911 W3520 exone Challenge 1911 X3430 exone Challenge

Mehr

Server- und Storagelösungen, die mit Ihrem Business wachsen

Server- und Storagelösungen, die mit Ihrem Business wachsen Server- und Storagelösungen, die mit Ihrem Business wachsen Success Solution Januar 2015 Der FUJITSU Server PRIMERGY RX2520 M1 ist eine effiziente und skalierbare Plattform für grundlegende Geschäftsanwendungen.

Mehr

Jede zweite SSD jetzt GRATIS!

Jede zweite SSD jetzt GRATIS! Better Service for your business! Sehr geehrter Kunde! Darauf hat die Welt gewartet. Jede zweite SSD jetzt GRATIS! Jetzt gibt es SSDs zu einem Preis, zu dem sich diese superschnelle Technologie auch im

Mehr

In Hannover 4 Go! Dynamic Virtualization

In Hannover 4 Go! Dynamic Virtualization FUJITSU On Stage In Hannover 4 Go! Dynamic Virtualization Konvergenz der Netze Michael Homborg, FUJITSU Experte für Server, Storage & Virtualisierungslösungen Servers for a Dynamic Infrastructure Dynamic

Mehr

WORTMANN AG IT - Made in Germany

WORTMANN AG IT - Made in Germany TERRA Standalone-Server Art# 1100458 1100457 1100444 Bezeichnung TERRA SERVER 1107 TERRA SERVER M 500 TERRA SERVER 1107 Highlight Intel Xeon E3110 (2x3.0)2 GB RAM 1x 250 GB DEUTSCHLANDSERVER: DualCore

Mehr

PROFI UND NUTANIX. Portfolioerweiterung im Software Defined Data Center

PROFI UND NUTANIX. Portfolioerweiterung im Software Defined Data Center PROFI UND NUTANIX Portfolioerweiterung im Software Defined Data Center IDC geht davon aus, dass Software-basierter Speicher letztendlich eine wichtige Rolle in jedem Data Center spielen wird entweder als

Mehr

IBM System x3200 M3 Express

IBM System x3200 M3 Express IBM Partnership System x Solution Center IBM System x3200 M3 Express Der IBM System x3200 M3 Single-Socket-Server lässt durch seine Performance, Konfigurationsflexibilität und Verfügbarkeit viele Konkurrenten

Mehr

Die neuen Sun x64 Server Hubert Reith

Die neuen Sun x64 Server Hubert Reith Die neuen Sun x64 Server Hubert Reith x64 Business Manager Systems Practice Sales Sun Microsystems GmbH Agenda > Effizienz im Rechenzentrum > Die neuen UltraSPARC T2 Server > Die neuen Sun x64 Server Blade

Mehr

Die neue Sophos SG Serie

Die neue Sophos SG Serie Die neue Sophos SG Serie Der neue Antriebsmotor für Ihr Geschäft! Sascha Paris Snr Sales Engineer Network Security Group Schweiz 1 Hardware Strategie Fakten die gesamte UTM Modelreihe wird ersetzt Start

Mehr

Server- und Storagelösungen, die mit Ihrem Business wachsen

Server- und Storagelösungen, die mit Ihrem Business wachsen Server- und Storagelösungen, die mit Ihrem Business wachsen SV-Modul, hot plug, 96% Energieeffizienz Success Solution Juli 2015 Intel Inside. Leistungsstarke Lösungen Outside. Die Intel Xeon E5-2600 v3

Mehr

Die nächste Storage Generation Vorteile und Änderungen mit 12Gb/s SAS von Avago Storage Dominik Mutterer, Field Application Engineer

Die nächste Storage Generation Vorteile und Änderungen mit 12Gb/s SAS von Avago Storage Dominik Mutterer, Field Application Engineer Die nächste Storage Generation Vorteile und Änderungen mit 12Gb/s SAS von Avago Storage Dominik Mutterer, Field Application Engineer Agenda Avago Who? 12Gb/s SAS Produktüberblick Vorteile durch 12Gb/s

Mehr

Server- & Storagelösungen, die mit Ihrem Business wachsen SV-Modul, hot plug, 94% Effizienz

Server- & Storagelösungen, die mit Ihrem Business wachsen SV-Modul, hot plug, 94% Effizienz Server- & Storagelösungen, die mit Ihrem Business wachsen SV-Modul, hot plug, 94% Effizienz Success Solution März 2014 Der Fujitsu Server PRIMERGY RX300 S8 ist ein Dual-Socket-Rack-Server mit 2 HE, der

Mehr

Öffentliche Ausschreibung nach VOL/A Ausbau einer vorhandenen IT-Infrastruktur

Öffentliche Ausschreibung nach VOL/A Ausbau einer vorhandenen IT-Infrastruktur Öffentliche Ausschreibung nach VOL/A Ausbau einer vorhandenen IT-Infrastruktur Nationale Bekanntmachung Vergabe-Nr. der Vergabestelle: 08 2015 Die DZHW GmbH und die HIS eg beabsichtigten den weiteren Ausbau

Mehr

Simplivity Rechenzentrum in a Box

Simplivity Rechenzentrum in a Box 09-10.09 2 Tag Simplivity Rechenzentrum in a Box Markus Schmidt Consultant markus.schmidt@interface-systems.de Agenda 1.Motivation Warum ein neuer Ansatz 2.Technischer Überblick 3.Anwendungsszenarien 4.Performancebetrachtung

Mehr

Server und Storage Lösungen Elly-Beinhorn-Str. 29. 71034 Böblingen. Tel. 070 31. 735 99-0. sales@pc-products.de. www.pc-products.

Server und Storage Lösungen Elly-Beinhorn-Str. 29. 71034 Böblingen. Tel. 070 31. 735 99-0. sales@pc-products.de. www.pc-products. P C P R O D U C T S Herbst/Winter 2011/2012 Server und Storage Lösungen Elly-Beinhorn-Str. 29. 71034 Böblingen. Tel. 070 31. 735 99-0. sales@pc-products.de. www.pc-products.de Strato 2200 Intel Single

Mehr

Neues in Hyper-V Version 2

Neues in Hyper-V Version 2 Michael Korp Technical Evangelist Microsoft Deutschland GmbH http://blogs.technet.com/mkorp Neues in Hyper-V Version 2 - Virtualisieren auf die moderne Art - Windows Server 2008 R2 Hyper-V Robust Basis:

Mehr

herzlich vsankameleon Anwendungsbeispiel Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten willkommen Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten

herzlich vsankameleon Anwendungsbeispiel Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten willkommen Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten herzlich willkommen vsankameleon Anwendungsbeispiel Powered by DataCore & Steffen Informatik vsan? Kameleon? vsan(virtuelles Storage Area Network) Knoten Konzept Titelmasterformat Alle HDD s über alle

Mehr

IT-Symposium 2008 04.06.2008. 1C01 - Virtualisieren mit dem Windows Server 2008

IT-Symposium 2008 04.06.2008. 1C01 - Virtualisieren mit dem Windows Server 2008 1C01 - Virtualisieren mit dem Windows Server 2008 Michael Korp Technical Evangelist Microsoft Deutschland GmbH http://blogs.technet.com/mkorp/ Themen Virtualisierung und der Windows Server Was ist anders,

Mehr

HP ProLiant Gen9 Server Reimagine the server. Think compute.

HP ProLiant Gen9 Server Reimagine the server. Think compute. HP ProLiant Gen9 Server Reimagine the server. Think compute. Rebecca Dal Canton Product Marketing Manager HP Servers Mark Wunderli Senior Technology Consultant HP Servers HP ProLiant Gen9 Server The right

Mehr

mehr als 25 Jahre PC-, Notebook- und Serverproduktion Servicecenter am Produktionsstandort hunderte Arbeitsplätze und 20% Ausbildungsquote KW 28/29

mehr als 25 Jahre PC-, Notebook- und Serverproduktion Servicecenter am Produktionsstandort hunderte Arbeitsplätze und 20% Ausbildungsquote KW 28/29 mehr als 25 Jahre PC-, Notebook- und Serverproduktion Servicecenter am Produktionsstandort hunderte Arbeitsplätze und 20% Ausbildungsquote KW 28/29 NEU AKTION Kategorie TERRA Standalone-Server Intel Pentium

Mehr

mehr als 25 Jahre PC-, Notebook- und Serverproduktion Servicecenter am Produktionsstandort hunderte Arbeitsplätze und 20% Ausbildungsquote KW 14/15

mehr als 25 Jahre PC-, Notebook- und Serverproduktion Servicecenter am Produktionsstandort hunderte Arbeitsplätze und 20% Ausbildungsquote KW 14/15 mehr als 25 Jahre PC-, Notebook- und Serverproduktion Servicecenter am Produktionsstandort hunderte Arbeitsplätze und 20% Ausbildungsquote KW 14/15 AKTION Kategorie Höheneinheiten (HE) Warentyp TERRA Standalone-Server

Mehr

DATENBLATT ACER-Gateway Rack-Server

DATENBLATT ACER-Gateway Rack-Server DATENBLATT ACER-Gateway Rack-Server Die Rack-Server von Acer-Gateway entsprechen den strengsten Standards für Energieeffizienz, liefert konkurrenzlose Leistung und Kontrolle, vereinfacht das IT-Management

Mehr

AEQUO Adaptive und energieeffiziente Verteilung von virtuellen Maschinen in OpenStack-Umgebungen

AEQUO Adaptive und energieeffiziente Verteilung von virtuellen Maschinen in OpenStack-Umgebungen AEQUO Adaptive und energieeffiziente Verteilung von virtuellen Maschinen in OpenStack-Umgebungen Kai Spindler Sebastian Rieger [vorname.nachname]@informatik.hs-fulda.de Agenda Virtualisierung mit OpenStack

Mehr

CUDA 3230 GPU-COMPUTE NODE, KEPLER READY

CUDA 3230 GPU-COMPUTE NODE, KEPLER READY CUDA 3230 GPU-COMPUTE NODE, KEPLER READY II 1HE Rackmount II Dual Intel Xeon Processor E5-2600 v3 Serie (Haswell EP) II max. 1 TB Hauptspeicher (LRDIMM) II max. 8 TB Speicher II 3 NVIDIA Tesla GPUs der

Mehr

Mehr als nur die nächste Mainframe Generation

Mehr als nur die nächste Mainframe Generation Fujitsu BS2000 SE Systeme Mehr als nur die nächste Mainframe Generation 0 Erfolgreich mit BS2000 Erfolgreiches Geschäftsfeld Stabiler Marktanteil in EMEA Optimale Data Center Integration Vertrauensvolle

Mehr

Herzlich willkommen! 25.4. Bad Homburg 27.4. Hamburg 04.5. München

Herzlich willkommen! 25.4. Bad Homburg 27.4. Hamburg 04.5. München Herzlich willkommen! 25.4. Bad Homburg 27.4. Hamburg 04.5. München Die Corpus Immobiliengruppe Ein Anwenderbericht über die Einführung von SAN Technologie in 3 Phasen Guntram A. Hock Leiter Zentralbereich

Mehr

DATENBLATT Acer-Gateway Tower-Server

DATENBLATT Acer-Gateway Tower-Server DATENBLATT Acer-Gateway Tower-Server Die Tower-Server von Acer-Gateway mit Prozessoren bis Intel Xeon bietet die optimale Kombination aus Leistung, Zuverlässigkeit und Effizienz, arbeitet gleichzeitig

Mehr

RACK4-ATX-Q77. Features

RACK4-ATX-Q77. Features Produktinformation RACK4-ATX-Q77 Industriestraße 2 47638 Straelen Telefon: 0 28 34-77 93 0-0 Telefax: 0 28 34-77 93 0-49 E-Mail: Web: vertrieb@abeco.de www.abeco.de Features CPU Intel Core? i7-2600, 3.48GHz

Mehr

Next Generation Data Center für SAP

Next Generation Data Center für SAP Next Generation Data Center für SAP Cisco Technologien als Basis für die Virtualisierung Siegfried van den Berg Internetworking Consultant Cisco Partner Management sivanden@cisco.com 1 Herausforderungen

Mehr

Joachim Willems Innovationen @ SE Infrastruktur. 0 Copyright 2015 FUJITSU

Joachim Willems Innovationen @ SE Infrastruktur. 0 Copyright 2015 FUJITSU by Joachim Willems Innovationen @ SE Infrastruktur 0 Copyright 2015 FUJITSU Fujitsu Server SE Serie Kontinuität & Innovation Agile Infrastruktur & Einfachstes Mmgt Betrieb bewährt & up to date Management

Mehr

MATRIX FÜR HITACHI VIRTUAL STORAGE PLATFORM-PRODUKTFAMILIE

MATRIX FÜR HITACHI VIRTUAL STORAGE PLATFORM-PRODUKTFAMILIE MATRIX FÜR HITACHI VIRTUAL STORAGE PLATFORM-PRODUKTFAMILIE 1 Technische Daten zur Kapazität Maximale (max.) Anzahl Laufwerke, einschließlich Reserve 264 SFF 264 LFF 480 SFF 480 LFF 720 SFF 720 LFF 1.440

Mehr

Flash ohne Kompromisse Hitachi All Flash Lösungen

Flash ohne Kompromisse Hitachi All Flash Lösungen WEBINAR Flash ohne Kompromisse Hitachi All Flash Lösungen DI Armin Pöder, Senior Solutions Consultant Prozessor Leistungsentwicklung 2 1.000.000,00 MIPS CPU Leistungswachstum 100.000,00 10.000,00 1.000,00

Mehr

16.11.2010 HOTEL ARTE, OLTEN

16.11.2010 HOTEL ARTE, OLTEN INFONET DAY 2010 16.11.2010 HOTEL ARTE, OLTEN STORAGE DESIGN 1 X 1 FÜR EXCHANGE 2010 WAGNER AG Martin Wälchli martin.waelchli@wagner.ch WAGNER AG Giuseppe Barbagallo giuseppe.barbagallo@wagner.ch Agenda

Mehr

HP Proliant Server Golden Offers. März 2013

HP Proliant Server Golden Offers. März 2013 HP Proliant Server Golden Offers März 2013 HP ProLiant Server Golden Offer Produkte März 2013 Bestellnr. D7J57A 470065-661 670639-425 470065-660 Prozessor Intel Core i3-3220 Prozessor (3.3GHz, 2-Core,

Mehr

Neuerungen rund um HP ProLiant Gen9

Neuerungen rund um HP ProLiant Gen9 Neuerungen rund um HP ProLiant Gen9 HP ProLiant Gen9 Matthias Schelle Solution Architect Tech Data ProLiant Gen8 ProLiant Gen9 naming transitions Core Rack Servers Essential Performance New to Servers

Mehr

DTS Systeme. IT Dienstleistungen das sind wir! Joseph Hollik. Tech. Consulting, Projektmanagement DTS Systeme GmbH

DTS Systeme. IT Dienstleistungen das sind wir! Joseph Hollik. Tech. Consulting, Projektmanagement DTS Systeme GmbH DTS Systeme IT Dienstleistungen das sind wir! Joseph Hollik Tech. Consulting, Projektmanagement DTS Systeme GmbH Warum virtualisieren? Vor- und Nachteile Agenda Was ist Virtualisierung? Warum virtualisieren?

Mehr

IBM Flex System eine Einführung

IBM Flex System eine Einführung IBM Flex System eine Einführung SKM / Hasenwinkel, 25.September 2014 Jürgen Schwarz, Client Tech Sales, IBM Deutschland schwarzj@de.ibm.com Agenda: PureFlex und Flex System Flex System Chassis Flex System

Mehr

Innovative Technik, die begeistert. Umweltfreundlich, effizient, individuell. Vielseitigkeit ist Trumpf mit den Anwendungsgebieten des LES v2

Innovative Technik, die begeistert. Umweltfreundlich, effizient, individuell. Vielseitigkeit ist Trumpf mit den Anwendungsgebieten des LES v2 Company / Product name THOMAS-KRENN.AG / LES v2 - Low Energy Server Group Configurable Solutions Description Der sparsame Low Energy Server v2 von Thomas-Krenn überzeugt auf ganzer Linie: Zahlreiche Anwendungsgebiete,

Mehr

HP ProLiant Gen8 Server

HP ProLiant Gen8 Server HP ProLiant Gen8 Server Tobias Trapp Technical Consultant ISO Datentechnik GmbH Copyright 2012 Hewlett-Packard Development Company, L.P. The information contained herein is subject to change without notice.

Mehr

Virtualisierung: Neues aus 2010 und Trends 2011

Virtualisierung: Neues aus 2010 und Trends 2011 Virtualisierung: Neues aus 2010 und Trends 2011 Werner Fischer, Technology Specialist Thomas-Krenn.AG Thomas Krenn Herbstworkshop 2010 Freyung, 24. September 2010 Agenda 1) Virtualisierungs-Software VMware

Mehr

Effizienter Einsatz von Flash-Technologien im Data Center

Effizienter Einsatz von Flash-Technologien im Data Center Effizienter Einsatz von Flash-Technologien im Data Center Herbert Bild Solution Marketing Manager Georg Mey Solutions Architect 1 Der Flash-Hype 2 Drei Gründe für den Hype um Flash: 1. Ungebremstes Datenwachstum

Mehr

Datenblatt: TERRA PC-GAMER 6100. Zusätzliche Artikelbilder IT. MADE IN GERMANY.

Datenblatt: TERRA PC-GAMER 6100. Zusätzliche Artikelbilder IT. MADE IN GERMANY. Datenblatt: TERRA PC-GAMER 6100 Das pure Gaming Erlebnis. Jetzt mit Intel Syklake Plattform & DDR4 RAM. Der TERRA Gamer-PC mit Intel Core Prozessor der 6. Generation und AMD Radeon R9 380 Grafik mit 4

Mehr

JONATHAN JONA WISLER WHD.global

JONATHAN JONA WISLER WHD.global JONATHAN WISLER JONATHAN WISLER WHD.global CLOUD IS THE FUTURE By 2014, the personal cloud will replace the personal computer at the center of users' digital lives Gartner CLOUD TYPES SaaS IaaS PaaS

Mehr

Manfred Helber Microsoft Senior PreSales Consultant

Manfred Helber Microsoft Senior PreSales Consultant Manfred Helber Microsoft Senior PreSales Consultant Agenda ROK Vorteile Extended Live Migration Extended Hyper-V Replica Hyper-V Cluster Erweiterungen Storage Quality of Service Auswahl geeigneter Serversysteme

Mehr

CISCO Switching Lösungen für High-Speed-Netzwerke

CISCO Switching Lösungen für High-Speed-Netzwerke CISCO Switching Lösungen für High-Speed-Netzwerke Torsten Schädler Cisco Systems Berlin 1 Die Geschäftsbereiche der Firma Cisco Switched LANs Management Client/Server Deployment Networked Multimedia Workgroup

Mehr

FlexPod die Referenzarchitektur

FlexPod die Referenzarchitektur FlexPod die Referenzarchitektur Sebastian Geisler Business Solution Architect NetApp Deutschland GmbH Agenda Warum FlexPod Komponenten der Architektur Einsatzszenarien Unified Support Management Lösung

Mehr

ORACLE Database Appliance X5-2

ORACLE Database Appliance X5-2 ORACLE Database Appliance X5-2 Bernd Löschner 19.03.2015 Einfach Zuverlässig Bezahlbar Technische Übersicht Oracle Database Appliance X5-2 2 Hardware To Kill... Costs! EINFACH Oracle Database Appliance

Mehr

Fujitsu Cluster-in-a-box

Fujitsu Cluster-in-a-box Ihr schneller Weg zu kontinuierlichem Betrieb Fujitsu Cluster-in-a-box Kleinere IT Projekte Herausforderungen Komplexität Hoher Aufwand für das Design Lange Projektlaufzeiten 23% verzögern sich 22% decken

Mehr

Datenblatt: TERRA PC-GAMER 6250 1.309,00. Zusätzliche Artikelbilder IT. MADE IN GERMANY. 28.04.2016

Datenblatt: TERRA PC-GAMER 6250 1.309,00. Zusätzliche Artikelbilder IT. MADE IN GERMANY. 28.04.2016 Datenblatt: TERRA PC-GAMER 6250 Herstellername: WORTMANNAG Artikel Nr.: 1001250 Referenznummer: 1001250 1.309,00 24MonateGarantie(Bring in) inkl. 20,00 % MwSt. Zusätzliche Artikelbilder Seite 1 von 5 Details

Mehr

Datenblatt: TERRA PC-GAMER 6250 1.379,00. Gaming-PC mit 240GB SSD + NVIDIA GTX 970 Grafik. Zusätzliche Artikelbilder IT. MADE IN GERMANY. 08.01.

Datenblatt: TERRA PC-GAMER 6250 1.379,00. Gaming-PC mit 240GB SSD + NVIDIA GTX 970 Grafik. Zusätzliche Artikelbilder IT. MADE IN GERMANY. 08.01. Datenblatt: TERRA PC-GAMER 6250 Gaming-PC mit 240GB SSD + NVIDIA GTX 970 Grafik Das pure Gaming Erlebnis. Jetzt mit Intel Syklake Plattform & DDR4 RAM. Der TERRA Gamer-PC mit Intel Core Prozessor der 6.

Mehr

Datenblatt: TERRA PC-HOME 5100. Zusätzliche Artikelbilder IT. MADE IN GERMANY. Technische Änderungen und Irrtümer vorbehalten. Keine Mitnahmegarantie.

Datenblatt: TERRA PC-HOME 5100. Zusätzliche Artikelbilder IT. MADE IN GERMANY. Technische Änderungen und Irrtümer vorbehalten. Keine Mitnahmegarantie. Datenblatt: TERRA PC-HOME 5100 Jetzt mit dem neuen Windows 10: Der TERRA PC-Home 5100. Dein Multimedia Center, perfekt für Lernen, Schule und Freizeit. Mit leistungsstarkem Intel Core i3 Prozessor der

Mehr

Magirus vbundles & Magirus openv³

Magirus vbundles & Magirus openv³ Datacenter Entry Level vbundle 3.0 iscsi Version Magirus vbundles & Magirus openv³ Sascha Pfeiffer - Channel Development Manager sascha.pfeiffer@magirus.com Magirus auf einen Blick Cisco Vblock Magirus

Mehr

Datenblatt: TERRA PC-GAMER 6250 1.369,00. Gaming-PC mit 240GB SSD + NVIDIA GTX 970 Grafik. Zusätzliche Artikelbilder IT. MADE IN GERMANY. 13.09.

Datenblatt: TERRA PC-GAMER 6250 1.369,00. Gaming-PC mit 240GB SSD + NVIDIA GTX 970 Grafik. Zusätzliche Artikelbilder IT. MADE IN GERMANY. 13.09. Datenblatt: TERRA PC-GAMER 6250 Gaming-PC mit 240GB SSD + NVIDIA GTX 970 Grafik Jetzt mit dem neuen Windows 10: Das GAMING Erlebnis für die Freizeit. Der TERRA Gamer-PC mit Intel Core Prozessor der 4.

Mehr

Datenblatt: TERRA PC-GAMER 6250 1.279,00. Gaming-PC mit 120GB SSD + NVIDIA GTX 970 Grafik. Zusätzliche Artikelbilder IT. MADE IN GERMANY. 14.07.

Datenblatt: TERRA PC-GAMER 6250 1.279,00. Gaming-PC mit 120GB SSD + NVIDIA GTX 970 Grafik. Zusätzliche Artikelbilder IT. MADE IN GERMANY. 14.07. Datenblatt: TERRA PC-GAMER 6250 Gaming-PC mit 120GB SSD + NVIDIA GTX 970 Grafik Das GAMING ERLEBNIS für die Freizeit. Der TERRA Gamer-PC mit Intel Core Prozessor der 4. Generation und NVIDIA GeForce GTX

Mehr

Cloud Computing. Einführung in Cloud Infrastrukturen

Cloud Computing. Einführung in Cloud Infrastrukturen Cloud Computing Einführung in Cloud Infrastrukturen CONNECTING BUSINESS & TECHNOLOGY Agenda! Cloud Computing Services! Marktübersicht von Cloud Computing Lösungen! Verfügbare Cloud Computing Lösungen!

Mehr

Energieeffiziente Server: Chipdesign und Hardwaretechnologie. Dr. Wolfgang Gnettner Berlin, 2007-07-03

Energieeffiziente Server: Chipdesign und Hardwaretechnologie. Dr. Wolfgang Gnettner Berlin, 2007-07-03 Energieeffiziente Server: Chipdesign und Hardwaretechnologie Dr. Wolfgang Gnettner Berlin, 2007-07-03 Ein paar Zahlen zur Einführung Ein Industriestandardserver mit typischen Investitionskosten von 2.000,-

Mehr

PRODUKTE UND PREISE TERRA SERVER. www.wortmann.de

PRODUKTE UND PREISE TERRA SERVER. www.wortmann.de PRODUKTE UND PREISE TERRA SERVER www.wortmann.de Produkte und Preise TERRA SERVER Höhe (Rack-Einheiten) Art# Bezeichnung Highlight Typ [null] [null] [null] [null] [null] [null] [null] XEON DP (2-CPU) XEON

Mehr

IT Systeme / Server Virtualisierung transtec 2600W Server mit internem RAID

IT Systeme / Server Virtualisierung transtec 2600W Server mit internem RAID IT Systeme / Server Virtualisierung transtec 2600W Server mit internem RAID Seite 1 / 5 transtec 2600W Server mit internem RAID Zwei Intel Xeon Prozessor, 3.0 GHz, 512 KB Cache, 533 MHz System Bus, Sockel

Mehr

GEMAC - Gesellschaft für Mikroelektronikanwendung Chemnitz mbh

GEMAC - Gesellschaft für Mikroelektronikanwendung Chemnitz mbh GEMAC - Gesellschaft für Mikroelektronikanwendung Chemnitz mbh MSOffice7 Das Rechenzentrum in einer (Dell-)Box Erfahrungen eines mittelständischen Unternehmens Peter Laux GEMAC, Leiter IT / QMB laux@gemac-chemnitz.de

Mehr

Produkte und Preise. (23. Juni 2009)

Produkte und Preise. (23. Juni 2009) Produkte und Preise (23. Juni 2009) Orchestra Service SE Overland Storage - Produkte und Preise - 23. Juni 2009 Seite 2 Standorte Zeppelinstraße 2 Mariahilfer Str. 123/3 D-82205 Gilching A-1060 Fon +49

Mehr

Herbsttreffen 2014. Hands-on Session

Herbsttreffen 2014. Hands-on Session Herbsttreffen 2014 Hands-on Session HP end-to-end Support HP open System Management Ziel Bereitstellung einer skalierungs-, k-fall fähige, Low Latency X86 Infrastruktur für die Plattformen: RZ1 HP Cloud

Mehr

On- Demand Datacenter

On- Demand Datacenter On- Demand Datacenter Virtualisierung & Automatisierung von Enterprise IT- Umgebungen am Beispiel VMware Virtual Infrastructure 9. Informatik-Tag an der Hochschule Mittweida Andreas Wolske, Geschäftsführer

Mehr

Dipl.-Inform. Harald Zinnen Senior Solution Specialist Datacenter Microsoft Deutschland GmbH harald.zinnen@microsoft.com

Dipl.-Inform. Harald Zinnen Senior Solution Specialist Datacenter Microsoft Deutschland GmbH harald.zinnen@microsoft.com Dipl.-Inform. Harald Zinnen Senior Solution Specialist Datacenter Microsoft Deutschland GmbH harald.zinnen@microsoft.com DATACENTER MANAGEMENT monitor configure backup virtualize automate 1995 2000 2005

Mehr

System x. schwarz, stark und schnell die Hardware im Maßanzug. Hans-Henning Maas PSC Hamburg

System x. schwarz, stark und schnell die Hardware im Maßanzug. Hans-Henning Maas PSC Hamburg IBM SystemSystem x and BladeCenter x and BladeCenter A smarter planet System x schwarz, stark und schnell die Hardware im Maßanzug Hans-Henning Maas PSC Hamburg Infrastruktur Konsolidierung und Virtualisierung

Mehr

mehr als 20 Jahre PC-, Notebook- und Serverproduktion Servicecenter am Produktionsstandort hunderte Arbeitsplätze und 20% Ausbildungsquote KW 14/15

mehr als 20 Jahre PC-, Notebook- und Serverproduktion Servicecenter am Produktionsstandort hunderte Arbeitsplätze und 20% Ausbildungsquote KW 14/15 mehr als 20 Jahre PC-, Notebook- und Serverproduktion Servicecenter am Produktionsstandort hunderte Arbeitsplätze und 20% Ausbildungsquote KW 14/15 AKTION Kategorie Höheneinheiten (HE) TERRA Standalone-Server

Mehr

Die intelligente Flashspeicher-Plattform der nächsten Generation

Die intelligente Flashspeicher-Plattform der nächsten Generation Infrastruktur E-Class Flashspeicher-Plattform Unübertroffene Speicher-Skalierbarkeit, Fehlertoleranz und Effizienz für Datenzentren der nächsten Generation Die intelligente Flashspeicher-Plattform der

Mehr

BSS Server S-5502. Technische Daten - BSS Enterprise Solution. business solutions. LAN 10/100/1000 MBit/s

BSS Server S-5502. Technische Daten - BSS Enterprise Solution. business solutions. LAN 10/100/1000 MBit/s BSS Server S-5502 2x Intel Xeon E5502 (1.86 GHz, 4.8 QPI, 4 MB L2 Cache) Intel X58 3x 1024 MB DDR3-RAM PC1066, ECC steckplätze 6x DDR3 PC800/1066/1333, max. 24 GB Grafikkarte Radeon HD3450 Sapphire 256MB

Mehr

Storage Area Networks im Enterprise Bereich

Storage Area Networks im Enterprise Bereich Storage Area Networks im Enterprise Bereich Technologien, Auswahl & Optimierung Fachhochschule Wiesbaden Agenda 1. Was sind Speichernetze? 2. SAN Protokolle und Topologien 3. SAN Design Kriterien 4. Optimierung

Mehr