Produktinformation. DIGI-Grip

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Produktinformation. DIGI-Grip"

Transkript

1

2 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 Grundsatz Mechatronik... 3 LEGIC -Technologie... 3 Programmierphilosophien... 3 Leistungsprofile... 3 SEAvision... 4, schmal... 5, schmal... 6, breit... 7, breit... 8 Artikelnummern Wichtige Hinweise Freepass Technische Informationen Montage und Installation Batteriewechsel Änderung der Drückerrichtung Montage Kurzanleitung, schmal Montage Kurzanleitung, schmal Montage Kurzanleitung, schmal Montage Kurzanleitung, breit Montage Kurzanleitung, breit Montage Kurzanleitung, breit Montage Kurzanleitung, breit Zeichnung schmal Zeichnung breit Zeichnung breit mit Clipschild Seite 2 Pro.File Version

3 Grundsatz Mechatronik Mechatronik verbindet präzise Mechanik mit modernster Elektronik. SEAvision bietet Leistungsprofile, welche sich entsprechend den individuellen Bedürfnissen der Anwender beliebig kombinieren lassen. Dank dem vielfältigen Sortiment an Komponenten und Zubehör ist der Einbau unproblematisch und eine Erweiterung fast jederzeit realisierbar. LEGIC -Technologie Die etablierte Mechatronik-Familie SEAvision wurde mit «Symbio» auf Basis der berührungslosen Zutrittstechnik mittels LEGIC -Technologie erweitert. Alle bekannten und komfortablen Programmierkriterien wurden in den Transponder integriert. Programmierphilosophien Für eine mechatronische Schliessanlage sind Flexibilität und eine einfache Handhabung vordergründige Eigenschaften. Die Mechatronik funktioniert über die Identifikation des eindeutigen Codes (Mediumcode = MC) auf dem Medium (Schlüssel, Karte, Clip) und auf dem Türmodul (Schlosscode = SC). SEAvision Standard Die Programmierung der Zutritte erfolgt auf dem Türmodul. Auf diesem befindet sich die MC-Liste. Darin werden die zutrittsberechtigten Medien respektive deren Codes eingetragen. Der aktuelle Stand betreffend Zutrittsberechtigungen kann mittels Programmiergerät an der Tür abgelesen und bei Bedarf mutiert werden. SEAvision Focus Die Programmierung der Zutritte erfolgt auf dem Medium. Bei SEAvision Focus befindet sich die SC-Liste auf dem Chip des Schlüssels. Darin werden die öffnungsberechtigten SCs eingetragen. Eine Umprogrammierung bedingt demnach keine physische Präsenz an der Tür mehr, sondern kann bequem am Arbeitsplatz vorgenommen werden. SEAnet Die Zugriffsrechte können zentral über die SEAnet-Software verwaltet werden, verlorene Schlüssel, Clips oder Ausweise lassen sich sofort im gesamten System sperren und die relevanten Online- und Offline-Daten werden rund um die Uhr protokolliert. SEAnet kombiniert die bewährten Offline-Türmodule mit einem intelligenten Online-Kontrollsystem. Leistungsprofile PUR Das Leistungsprofil der PUR-Elektronik ist auf kleinere bis mittlere mechatronische Schliessanlagen, in denen ausschliesslich die Flexibilität massgebend ist, ausgerichtet. Die PUR-Elektronik bietet die Möglichkeit, bis zu 2000 Schlüssel pro Anwendung zu nutzen, lässt jedoch keine Zeitsteuerung zu. PLUS light Bei der Elektronik PLUS light wird das Leistungsprofil von PUR genutzt. Einzig der Speicher für die zu verwaltenden Medien wurde erweitert, so dass in einer Schliessanlage bis zu 100'000 Medien eingesetzt werden können. PLUS In die Elektronik der PLUS-Einheit ist eine RTC (Real-Time-Clock) eingebaut. Mit einer Speichergrösse, die für 100'000 Medien ausreicht, kann neu auch das Leistungsprofil der Medien mit den zeitgesteuerten Zutritten angewendet werden. Ferner können anhand der Bewegungsaufzeichnung im Transaktionsspeicher der Elektronik die letzten 2000 Aktionen mit Datum, Zeit und Ereignis abgelesen werden. Version Pro.File Seite 3

4 SEAvision Der schlossunabhängige Beschlag integriert sich nahtlos in die bestehende Produktpalette und gewährt maximale Flexibilität bei der Programmierung von Zeit- und Zutrittsbeschränkungen und erfüllt damit die Ansprüche an Organisation und Wirtschaftlichkeit auf optimale Weise. Mit erfolgt die Türöffnung berührungslos durch ein personalisiertes Medium, wie eine Chipkarte, ein Schlüsselanhänger oder ein intelligenter Schlüssel. Dabei wird die zukunftsweisende LEGIC -Advant Technologie eingesetzt. Durch den modularen Aufbau lassen sich einzelne Komponenten unkompliziert und kosteneffizient austauschen. ist in zwei unterschiedlichen Beschlagsbreiten erhältlich und bietet somit für jede Türe die passende Designvariante: Vorteile Individuelle Zeit- und Zutrittsberechtigung Identifikationstechnologie LEGIC -Advant Rückwärtskompatibilität zu LEGIC -Prime Medien Durchgängig kombinierbar mit der gesamten Produktpalette von SEAvision Problemlose Montage auf handelsüblichen Schlössern Formschönes Design in zwei Grundausführungen, schmal Die Schmallösung eignet sich hervorragend für Metalltüren, die mit einem Rohrrahmen-Einsteckschloss ausgerüstet sind. Der Aussendrücker ist in der Grundeinstellung ausgekoppelt und wird nur, nach dem Präsentieren eines berechtigten Mediums, für einen einmaligen Zutritt eingekoppelt. Der Innendrücker bleibt immer eingekoppelt. Der Austritt über den Innendrücker ist jederzeit gewährleistet. Über den einstellbaren Freepass-Modus können weitere Zutrittsfunktionen definiert werden., breit Dank seiner schlossunabhängigen Ausführung lässt sich die Breitversion einfach auf die vorhandene Infrastruktur montieren. Herkömmliche Türschlösser werden somit schnell und mühelos zur mechatronischen Zutrittslösung aufgerüstet. Der Aussendrücker ist in der Grundeinstellung ausgekoppelt und wird nur, nach dem Präsentieren eines berechtigten Mediums, für einen einmaligen Zutritt eingekoppelt. Der Innendrücker bleibt immer eingekoppelt. Der Austritt über den Innendrücker ist jederzeit gewährleistet. Über den einstellbaren Freepass-Modus können weitere Zutrittsfunktionen definiert werden. Seite 4 Pro.File Version

5 , schmal Ausführungen Standalone Türbeschlag mit auf der Aussenseite integrierter Antenne, Elektronik und Kupplungsmechanik Funktionen Optische Signalisation bei berechtigtem / unberechtigtem Zutrittsversuch Akustische Signalisation bei Batterietiefstand Berührungslose Identifikation Türdrücker EN179 konform (Notausgangsverschluss) Türdrücker EN18273 konform (Brandschutz) Variante A (ab 40mm) Variante B (ab 30mm) Ausführung Edelstahl Abmessung 285mm (L) x 42mm (B) x 27mm (H) Drückervierkant 8mm, 9mm Profilzylinder Ø 17mm / Lochdistanz 72 / 78 / 92mm Rundzylinder Ø 22mm / Lochdistanz 74 / 78 / 94mm für Türstärke mm Variante A für Dornmass ab 40mm Variante B für Dornmass ab 30mm 1 Edelstahlgehäuse mit festdrehbarem Türdrücker 2 Blindfach 3 Lockbox mit Kupplungsmechanik und Wendetechnik 4 Adapter für Vierkant Montageplatte aus Edelstahl 5 zur normgerechten Aufschraub- oder Durchschraubmontage 6 Drückervierkantstift 7 Schliesszylinder (optional) 8 Montageplatte aus Edelstahl zur normgerechten Aufschraub- oder Durchschraubmontage 9 Edelstahlgehäuse mit festdrehbarem Türdrücker 10 IP55 Folie Version Pro.File Seite 5

6 , schmal Ausführungen Batteriefachschlüssel und Pintorxschraubenzieher im Lieferumfang nicht enthalten XX.XX.XX.XX.XX Komplettgarnitur schmal, IP55 Standalone Türbeschlag mit schutzlackierter Elektronik, integrierter Antenne, Kupplungsmechanik im Aussenschild und Innenschild mit Drücker und integriertem Batteriefach. Lieferumfang Aussenschild mit integrierter Antenne inkl. Elektronik (schutzlackiert) Lockbox Adapter für Drückervierkant Drückervierkantstift Montageplatte inkl. Befestigungsschrauben IP 55 Folie Innenschild mit Drücker und Batteriefach Batterien (3 Lithiumbatterien AAA 1.5V) XX.XX.XX.XX.XX Einzelgarnitur schmal, IP55, mit abgesetztem Batteriefach Standalone Türbeschlag mit schutzlackierter Elektronik, integrierter Antenne und Kupplungsmechanik im Aussenschild und abgesetztem Batteriefach auf der Innenseite. Lieferumfang Aussenschild mit integrierter Antenne inkl. Elektronik (schutzlackiert) Lockbox Adapter für Drückervierkant Drückervierkantstift Montageplatte inkl. Befestigungsschrauben IP 55 Folie Abgesetztes Batteriefach Batterien (3 Lithiumbatterien AAA 1.5V) XX.XX.XX.XX.XX Einzelgarnitur schmal Standalone Türbeschlag mit Elektronik, integrierter Antenne und Kupplungsmechanik. Lieferumfang Aussenschild mit integrierter Antenne inkl. Elektronik und Batteriefach Lockbox Adapter für Drückervierkant Drückervierkantstift Montageplatte inkl. Befestigungsschrauben Batterien (3 Lithiumbatterien AAA 1.5V) Seite 6 Pro.File Version

7 , breit Ausführungen Standalone Türbeschlag mit auf der Aussenseite integrierter Antenne, Elektronik und Kupplungsmechanik Funktionen Optische Signalisation bei berechtigtem- / unberechtigtem Zutrittsversuch Akustische Signalisation bei Batterietiefstand Berührungslose Identifikation Türdrücker EN179 konform (Notausgangsverschluss) Türdrücker EN18273 konform (Brandschutz) Ausführung Edelstahl Abmessung 285mm (L) x 67mm (B) x 27mm (H) Drückervierkant 8mm, 9mm Profilzylinder Ø 17mm, Lochdistanz 72 / 78 / 92mm Rundzylinder Ø 22mm, Lochdistanz 74 / 78 / 94mm für Türstärke 37 96mm 1 Edelstahlgehäuse mit festdrehbarem Türdrücker 2 Batteriefach 3 Lockbox mit Kupplungsmechanik und Wendetechnik 4 Adapter für Vierkant Montageplatte aus Edelstahl 5 zur normgerechten Aufschraub- oder Durchschraubmontage 6 Drückervierkantstift 7 Schliesszylinder (optional) Montageplatte zur normgerechten Aufschraub- oder 8 Durchschraubmontage 9 Edelstahlgehäuse mit festdrehbarem Türdrücker Version Pro.File Seite 7

8 , breit Ausführungen Batteriefachschlüssel und Pintorxschraubenzieher im Lieferumfang nicht enthalten XX.XX.XX.XX.XX Komplettgarnitur breit mit Langschild Standalone Türbeschlag mit Elektronik, integrierter Antenne und Kupplungsmechanik im Aussenschild und Langschild innen mit Drücker. Lieferumfang Aussenschild mit integrierter Antenne inkl. Elektronik und Batteriefach Lockbox Adapter für Drückervierkant Drückervierkantstift Montageplatte inkl. Befestigungsschrauben Langschild mit Drücker Batterien (3 Lithiumbatterien AA 1.5V) XX.XX.XX.XX.XX Komplettgarnitur breit, IP55 Standalone Türbeschlag mit schutzlackierter Elektronik, integrierter Antenne, Kupplungsmechanik im Aussenschild und Innenschild mit Drücker und integriertem Batteriefach. Lieferumfang Aussenschild mit integrierter Antenne inkl. Elektronik (schutzlackiert) Lockbox Adapter für Drückervierkant Drückervierkantstift Montageplatte inkl. Befestigungsschrauben IP 55 Folie Innenschild mit Drücker und Batteriefach Batterien (3 Lithiumbatterien AA 1.5V) XX.XX.XX.XX.XX Einzelgarnitur breit Standalone Türbeschlag mit Elektronik, integrierter Antenne und Kupplungsmechanik. Lieferumfang Aussenschild mit integrierter Antenne inkl. Elektronik und Batteriefach Lockbox Adapter für Drückervierkant Drückervierkantstift Montageplatte inkl. Befestigungsschrauben Batterien (3 Lithiumbatterien AA 1.5V) XX.XX.XX.XX.XX Einzelgarnitur breit, IP 55, mit abgesetztem Batteriefach Standalone Türbeschlag mit schutzlackierter Elektronik, integrierter Antenne und Kupplungsmechanik im Aussenschild und abgesetztem Batteriefach auf der Innenseite. Lieferumfang Aussenschild mit integrierter Antenne inkl. Elektronik (schutzlackiert) Lockbox Adapter für Drückervierkant Drückervierkantstift Montageplatte inkl. Befestigungsschrauben IP 55 Folie Abgesetztes Batteriefach Batterien (3 Lithiumbatterien AAA 1.5V) Seite 8 Pro.File Version

9 Türdrücker In der untenstehenden Tabelle ist ersichtlich, welche Türdrücker für welche Anwendungen geeignet sind. Fluchtüren Für Fluchtüren sind nur Türdrücker zugelassen, welche die Norm EN 179 erfüllen. Unfallverhütungsvorschrift Bei Türen mit schmalen Rohrrahmen sind wegen Einklemmgefahr des Daumens nur abgekröpfte Drücker (1171, 1182, 1292) zu verwenden. Abbildung Bezeichnung breit schmal 181 (EN 179) (EN 179) 1182 (EN 179) (Türen mit Rohrrahmen) (Türen mit Rohrrahmen) 1292 (Türen mit Rohrrahmen) Version Pro.File Seite 9

10 Artikelnummern Artikelnummer Ausführung Leistungsprofil Zylinderausschnitt Entfernung Mass E Drückerformen Vierkant Türstärke XX.XX.XX.XX.XX XX.XX.XX.XX.XX XX.XX.XX.XX.XX XX.XX.XX.XX.XX XX.XX.XX.XX.XX XX.XX.XX.XX.XX XX.XX.XX.XX.XX Schmal Komplettgarnitur IP55 Schmal Einzelgarnitur IP55, mit abgesetztem Batteriefach Schmal, Einzelgarnitur Breit, Komplettgarnitur mit Langschild Breit Komplettgarnitur IP55 Breit, Einzelgarnitur Breit Einzelgarnitur IP55, mit abgesetztem Batteriefach 14.XXX.10.XX.XX.XX.XX 14.XXX.11.XX.XX.XX.XX 14.XXX.12.XX.XX.XX.XX LEGIC advant PUR LEGIC advant PLUS light LEGIC advant PLUS 14.XXX.XX.00.XX.XX.XX * 14.XXX.XX.22.XX.XX.XX* 14.XXX.XX.20.XX.XX.XX 14.XXX.XX.02.XX.XX.XX 14.XXX.XX.33.XX.XX.XX* 14.XXX.XX.30.XX.XX.XX 14.XXX.XX.03.XX.XX.XX aussen, innen blind aussen, innen RZ aussen RZ, innen blind aussen blind, innen RZ aussen, innen PZ aussen PZ, innen blind aussen blind, innen PZ 14.XXX.XX.XX.00.XX.XX 14.XXX.XX.XX.72.XX.XX 14.XXX.XX.XX.74.XX.XX 14.XXX.XX.XX.78.XX.XX 14.XXX.XX.XX.92.XX.XX 14.XXX.XX.XX.94.XX.XX 00 (blind) 72 nur PZ 74 nur RZ 78 RZ / PZ 92 nur PZ 94 nur RZ 14.XXX.XX.XX.XX.18.XX 14.XXX.XX.XX.XX.28.XX 14.XXX.XX.XX.XX.38.XX 14.XXX.XX.XX.XX.48.XX 14.XXX.XX.XX.XX.58.XX 14.XXX.XX.XX.XX.68.XX 14.XXX.XX.XX.XX.19.XX 14.XXX.XX.XX.XX.29.XX 14.XXX.XX.XX.XX.39.XX 14.XXX.XX.XX.XX.49.XX 14.XXX.XX.XX.XX.59.XX 14.XXX.XX.XX.XX.69.XX Typ NT181/8 mm Typ NT291/8 mm Typ NT191/8 mm Typ NT1182/8 mm Typ NT1292/8 mm Typ NT1171/8 mm Typ NT181/9 mm Typ NT291/9 mm Typ NT191/9 mm Typ NT1182/9 mm Typ NT1292/9 mm Typ NT1171/9 mm 14.XXX.XX.XX.XX.XX XXX.XX.XX.XX.XX XXX.XX.XX.XX.XX XXX.XX.XX.XX.XX XXX.XX.XX.XX.XX XXX.XX.XX.XX.XX XXX.XX.XX.XX.XX XXX.XX.XX.XX.XX XXX.XX.XX.XX.XX XXX.XX.XX.XX.XX XXX.XX.XX.XX.XX XXX.XX.XX.XX.XX mm mm mm mm mm mm mm mm mm mm mm mm *Bei Einzelgarnituren immer 00 / 22 / 33 verwenden Wichtige Hinweise mit Drückerdorn 8 mm (Typ NTXXX/8 mm) gibt es standardmässig bis Türstärke 76 mm. Drückerdorne 8 mm für Türstärken grösser 76 mm gibt es nur auf Anfrage (technische Abklärung notwendig). mit Drückerdorn 9 mm (Typ NTXXX/9 mm) gibt es standardmässig bis Türstärke 96 mm. Drückerdorne 9 mm für Türstärken grösser 96 mm gibt es nur auf Anfrage (technische Abklärung notwendig). Seite 10 Pro.File Version

11 Wichtige Hinweise Der ist ein Organisations- und kein Verriegelungselement. Die Verriegelung der Türe ist nur mit einem selbstverriegelnden Schloss gewährleistet. Verwenden Sie für die Montagevorbereitung die Bohrschablone. Der ist nur in der Ausführung IP55 für Aussentüren geeignet. Der Witterung direkt ausgesetzte Türen, sind zusätzlich mit einer Grundplatte mit Vordach zu schützen. Es ist empfehlenswert, für Zugänge zu geschlossenen Räumen einen Notöffnungszylinder einzuplanen. Nach einem Batteriewechsel sollte unbedingt die Systemzeit des (nur PLUS) geprüft und allenfalls angepasst werden. Ansonsten funktioniert die Freepass-Funktion nicht mehr wunschgemäss. «Ausgekoppelt» «Eingekoppelt» Normalzustand des SEAvision. Der Aussendrücker ist von der Lockbox abgekoppelt und kann frei bedient werden. Das Herunterdrücken des Türdrückers hat keine Wirkung auf die Schliessfalle des Einsteckschlosses. Nach dem Präsentieren eines berechtigten Mediums erteilt die Elektronik die Freigabe an die Lockbox die den Aussentürdrücker einkoppelt. Der Türdrücker wirkt nun für eine einmalige Begehung der Türe auf die Schliessfalle des Einsteckschlosses. Nach der Begehung bzw. dem definierten Zeitfenster kehrt der Aussentürdrücker automatisch in den ausgekoppelten Zustand zurück. Signalisierung «ROT» «GRÜN» «PFEIFTON» Medium ist nicht berechtigt (gesperrt, ausserhalb Zeitprofil, etc.) Aussendrücker bleibt ausgekoppelt Medium ist berechtigt Aussendrücker wird eingekoppelt Batterietiefwarnung (die Batterien sind umgehend zu ersetzen) Freepass Ist eine Funktion zur mediums- oder zeitabhängigen Automatisierung der Funktionsstellung. Die Freepass- Modi können direkt im Werk, vor Ort mit dem Multi-Programmiergerät oder im Dienstleistungsverfahren durch den SEA-Vertriebspartner eingestellt werden. «Nein» (Werkseinstellung) Die Freepass-Funktion ist deaktiviert. Der Türdrücker wird nach einer erfolgreichen, berechtigten Lesung für eine einmalige Begehung eingekoppelt und anschliessend wieder automatisch ausgekoppelt. «Medium» Das Öffnen und Schliessen erfolgt immer über ein berechtigtes Medium. Nach jeder erfolgreichen, berechtigten Lesung wird der Türdrücker alternierend eingekoppelt bzw. ausgekoppelt. «Time» (SEAvision PLUS) Das Ein- und Auskoppeln des Türdrückers erfolgt automatisch durch einen definierten Zeitbereich. Ausserhalb des Zeitbereichs erfolgen Öffnungen und Schliessungen nur über ein berechtigtes Medium (Freepass «Nein»). Während der zeitgesteuerten Dauerfreischaltung bleibt der Aussenleser deaktiviert. «Medium/Time» (SEAvision PLUS) Das Öffnen erfolgt immer über ein berechtigtes Medium. Innerhalb eines frei definierbaren Zeitbereichs bleibt das System im offenen Zustand. Nach Ablauf des Zeitbereichs wird automatisch ausgekoppelt. Während der aktivierten Dauerfreischaltung bleibt der Aussenleser deaktiviert. Version Pro.File Seite 11

12 Technische Informationen Mechanik Bauart Das schlossunabhängige Türbeschlagsystem ist geprüft in der Ausführung Langschild, Aussenschild in Edelstahl massiv aufschraubbar, mit Drücker und Innenschild in Clipschilder in Edelstahl, Drücker- und Zylinderrosette in Cliprosette in Edelstahl. Unterschilder und Unterrosette in Stahl verzinkt, aufschraubbar mit Senkkopfschrauben M5x15 mm (DIN 965) oder Blechschrauben 5,5x16 mm (DIN 7981), durchgehend verschraubt mit M5 (Schraubenlänge angepasst auf Türstärke). Klassifizierungsschlüssel nach DIN EN 1906: Benutzungs- Kategorie Dauerhaftigkeit Türmasse Feuerbeständigkeit Sicherheit Korrosionsbeständigkeit Einbruchsicherheit Ausführungsart B Die Türdrücker, mit Drückervierkant in Stahl verzinkt 8 und 9 mm, sind mit dem Edelstahl Aussenschild mit einer festdrehbaren Lagerung und mit einer zusätzlichen Drückerstiftverbindung verbunden. Der Innen-Türdrücker, mit Drückervierkant in Stahl verzinkt 8 und 9 mm, ist mit der Kunststoff-Grundplatte mit einer festdrehbaren Lagerung und mit einer zusätzlichen Drückerstiftverbindung verbunden. Klassifizierung nach DIN EN 179: Die Drückergarnituren mit Drückervierkant 9mm des erfüllen die Anforderungen für eine Verwendung in zertifizierten Notausgangsverschlüssen. Klassifizierung nach DIN Die Drückergarnituren mit Drückervierkant 9mm des sind für eine Verwendung in Feuer- und Rauchschutztüren zertifiziert. Elektronik Temperaturbereich Betrieb Lagerung Relative Luftfeuchtigkeit Generic-Standard - 25 o C bis + 75 o C - 40 o C bis + 85 o C Anwendungsbereich 0 % bis 90 % Direkte Beregnung/Spritzwasser nicht empfohlen Starke Staubentwicklung nicht empfohlen Elektromagnetische Verträglichkeit EMV EN 55022:2010 Prüfung der Störfestigkeit gegen die Entladung IEC/EN Statischer Elektrizität Störfestigkeit gegen hochfrequente elektromagnetische IEC/EN Felder CE Prüfung ja Seite 12 Pro.File Version

13 Energieversorgung Die Beschlagslösung wird mit einem Batteriefach und 3 Lithium-Batterien betrieben., schmal Batteriefach schmal 3 Lithiumbatterien AAA 1.5V (Typ Energizer) Zu erwartende Lebensbauer von ca. 30'000 Zyklen oder ca. 18 Monate* * Deklarierte Leistungsangaben sind immer abhängig vom Batterietypen, Einsatzort und den Einsatzbedingungen., breit Batteriefach breit 3 Lithiumbatterien AA 1.5V (Typ Energizer) Zu erwartende Lebensbauer von ca. 50'000 Zyklen oder ca. 24 Monate* * Deklarierte Leistungsangaben sind immer abhängig vom Batterietypen, Einsatzort und den Einsatzbedingungen. Hinweis zur Rücknahme und Entsorgung Batterien und Elektronik Batterien und Elektronik gehören nicht in den Hausmüll und sind deshalb mit diesem Symbol gekennzeichnet: Verbraucher sind gesetzlich verpflichtet, gebrauchte Batterien zurückzugeben. Sie können Ihre alten Batterien bei den öffentlichen Sammelstellen in Ihrer Gemeinde oder überall dort abgeben, wo Batterien verkauft werden. Natürlich können Sie die bei uns erhältlichen Batterien und Elektronik auch nach Gebrauch an uns zurücksenden: SEA Schliess-Systeme AG Postfach / Lätternweg 30 CH-3052 Zollikofen Schadstoffhaltige Batterien sind zusätzlich mit diesen Abkürzungen markiert: Pb = Batterie enthält Blei Cd = Batterie enthält Cadmium Hg = Batterie enthält Quecksilber Verpackung Papier und Kartonage können der regelmassig durchgeführten Papier- und Kartonsammlung zugeführt werden. Zusätzlich gibt es flächendeckend die Möglichkeit zur kostenlosen Abgabe bei einem Abfallsammelhof oder Recyclingcenter. Plastik, dann ist dies meist PE, kann in kleinen Mengen problemlos im Hausmüll entsorgt werden. Die Daten der Papier- und Kartonsammlung sowie die Adresse Ihres regionalen Abfallverwerters erfahren sie ggf. in Ihrer Gemeinde oder wenden Sie sich direkt an einen Abfallverwerter. Version Pro.File Seite 13

14 Montage und Installation Vorbereitung Montagewerkzeug Akkubohrschrauber Schlitzschraubenzieher Gr.3 Kreuzschraubenzieher Gr.1 Pintorxschraubenzieher TX20, TX25 Bohrer 10mm Inbusschlüssel 3 mm Optional gemäss Versionen Bohrer 4.2mm Gewindebohrer M5 Montagehilfsmittel (in Lieferumfang enthalten) Bohrschablone, Montageplatte breit Bohrschablone, Montageplatte schmal Anreissschablone Langschild Überprüfen der Türbohrung mind. Ø 23 mm wenn in den Beschlag ein Zylinder eingesetzt wird Ø 23 mm Ø 28 mm mind. Ø 28 mm wenn in den Beschlag ein Zylinder eingesetzt wird bei Aufschraub- bzw. Einhängmontage Seite 14 Pro.File Version

15 Batteriewechsel, schmal Entriegelungsschlüssel einführen und Batteriefach entnehmen. Alte Batterien entfernen und neue Batterien einlegen (auf Polarität achten) Batteriefach wieder einführen Systemzeit mittels Programmiergerät überprüfen., breit Entriegelungsschlüssel einführen und Batteriefach entnehmen. Alte Batterien entfernen und neue Batterien einlegen (auf Polarität achten) Batteriefach wieder einführen Systemzeit mittels Programmiergerät überprüfen. Änderung der Drückerrichtung Mit einem Schlitzschraubenzieher die Adapterschraube lösen und Adapter abziehen. Die Lockbox vom Drückervierkant trennen und Drücker und Lockbox um 180 Grad drehen. Die Lockbox und den Adapter (Öffnung nach unten) wieder mit der Schraube befestigen. Die seitlichen Klemmteile wieder positionieren. Version Pro.File Seite 15

16 Montage Kurzanleitung, schmal Komplettgarnitur schmal, IP55 Art XX.XX.XX.XX.XX Bohrschablone parallel, senkrecht an das Türblatt ausrichten und mit Klebeband fixieren. Die Bohrlöcher zur Befestigung der Montageplatte und der Kabeldurchführung (Ø 10mm) von beiden Seiten bohren. IP 55 Folie auf der Aussenseite der Türe aufkleben Beide Montageplatten von aussen gegeneinander festschrauben. Den optionalen Schliesszylinder von aussen in das Einsteckschloss einführen. Verlängerungskabel durch die Bohrung nach aussen führen. Verlängerungskabel mit dem Batteriekabel innen verbinden Innenschild einhängen und Türdrücker richtig positionieren. Vierkantstift von der Türaussenseite durch das Einsteckschloss in den Innendrücker einführen. (Adapter in Richtung Beschlag, dünne Wandung in Richtung Stulp) Das Verlängerungskabel innen an Elektronikkabel anschliessen. Aussenschild auf die Montageplatte montieren. Die Gewindehülsen müssen leicht in die Bohrungen passen, damit über den Vierkant keine Spannungen auf das Schloss übertragen werden. Beschlag in den Adapter des Vierkantstifts einhängen und an das Türblatt anlegen. Beschlag in die Montageplatte einhängen und parallel zum Türblatt ausrichten. Den Drückerimbus innen fixieren Den Beschlag mit den beiden PinTorx-Schrauben (unter dem Batteriefach) auf der Montageplatte festschrauben. Batteriefach oder Blindgehäuse einsetzen. Anschliessend Zylinder richtig positionieren und mit der Zylinderschraube sichern. Seite 16 Pro.File Version

17 Montage Kurzanleitung, schmal Einzelgarnitur schmal, IP55, mit abgesetztem Batteriefach Art XX.XX.XX.XX.XX Bohrschablone parallel, senkrecht an das Türblatt ausrichten und mit Klebeband fixieren. Die Bohrlöcher (ø 4.2mm für M5) zur Befestigung der Montageplatte auf der Aussenseite des Türblattes bohren. Kabeldurchführung (Ø 10mm) von beiden Seiten bohren. Für den Innenbeschlag können die vorhandenen Befestigungen verwendet werden. Gewinde M5 schneiden (Metalltüre). IP 55 Folie auf der Aussenseite der Türe aufkleben. Montageplatte auf Türblatt festschrauben. Den optionalen Schliesszylinder von aussen in das Einsteckschloss einführen. Verlängerungskabel durch die Bohrung nach aussen führen. Verlängerungskabel mit dem Batteriekabel innen verbinden. Vierkantstift in Schlossnuss einstecken (Adapter in Richtung Beschlag, dünne Wandung in Richtung Stulp) Verlängerungskabel an Elektronikkabel anschliessen. Beschlag in den Adapter des Vierkantstifts einhängen und an das Türblatt anlegen. Beschlag in die Montageplatte einhängen und parallel zum Türblatt ausrichten. Den Beschlag mit den beiden PinTorx-Schrauben (unter dem Batteriefach) auf die Montageplatte festschrauben. Blindgehäuse einsetzten. Innendrücker montieren (ist nicht im Lieferumfang enthalten) Anschliessend Zylinder richtig positionieren und mit der Zylinderschraube sichern. Batteriefach innen an der Türe befestigen. Version Pro.File Seite 17

18 Montage Kurzanleitung, schmal Einzelgarnitur schmal Art XX.XX.XX.XX.XX Bohrschablone parallel, senkrecht an das Türblatt ausrichten und mit Klebeband fixieren. Die Bohrlöcher (ø 4.2mm für M5) zur Befestigung der Montageplatte auf der Aussenseite des Türblattes bohren. Für den Innenbeschlag können die vorhandenen Befestigungen verwendet werden. Gewinde M5 schneiden (Metalltüre). Montageplatte auf Türblatt festschrauben. Den optionalen Schliesszylinder von aussen in das Einsteckschloss einführen. Vierkantstift in Schlossnuss einstecken (Adapter in Richtung Beschlag, dünne Wandung in Richtung Stulp) Beschlag in den Adapter des Vierkantstifts einhängen und an das Türblatt anlegen. Beschlag in die Montageplatte einhängen und parallel zum Türblatt ausrichten. Den Beschlag mit den beiden PinTorx-Schrauben (unter dem Batteriefach) auf die Montageplatte festschrauben. Batteriefach einsetzten. Innendrücker montieren (ist nicht im Lieferumfang enthalten) Anschliessend Zylinder richtig montieren und mit der Zylinderschraube sichern. Seite 18 Pro.File Version

19 Montage Kurzanleitung, breit Komplettgarnitur breit mit Langschild Art XX.XX.XX.XX.XX Bohrschablone parallel, senkrecht an das Türblatt ausrichten und mit Klebeband fixieren. Die Bohrlöcher zur Befestigung (Ø 10mm) der Montageplatte mit einem von beiden Seiten bohren. Beide Montageplatten von innen gegeneinander festschrauben. Vierkantstift von der Türaussenseite in das Einsteckschloss einführen. (Adapter in Richtung Beschlag, dünne Wandung in Richtung Stulp) Beschlag in den Adapter des Vierkantstifts einhängen und an das Türblatt anlegen. Aussenschild auf die Montageplatte montieren. Die Gewindehülsen müssen leicht in die Bohrungen passen, damit über den Vierkant keine Spannungen auf das Schloss übertragen werden. Innentürdrücker durch festschrauben des Drückerimbuses fixieren. Den Beschlag mit den beiden PinTorx-Schrauben (unter dem Batteriefach) auf die Montageplatte festschrauben. Batteriefach einsetzten. Den optionalen Schliesszylinder von innen in das Einsteckschloss einführen und mit der Zylinderschraube sichern. Innenschild auf die Montageplatte klippsen Version Pro.File Seite 19

20 Montage Kurzanleitung, breit Komplettgarnitur breit, IP55 Art XX.XX.XX.XX.XX Bohrschablone parallel, senkrecht an das Türblatt ausrichten und mit Klebeband fixieren. Die Bohrlöcher zur Befestigung der Montageplatte und der Kabeldurchführung (Ø 10mm) von beiden Seiten bohren. IP 55 Folie auf der Aussenseite der Türe aufkleben Beide Montageplatten von aussen gegeneinander festschrauben. Den optionalen Schliesszylinder von aussen in das Einsteckschloss einführen. Verlängerungskabel durch die Bohrung nach aussen führen. Verlängerungskabel mit dem Batteriekabel innen verbinden Innenschild einhängen und Türdrücker richtig positionieren. Vierkantstift von der Türaussenseite durch das Einsteckschloss in den Innendrücker einführen. (Adapter in Richtung Beschlag, dünne Wandung in Richtung Stulp) Aussenbeschlag auf die Montageplatte montieren. Das Verlängerungskabel innen an Elektronikkabel anschliessen. Beschlag in den Adapter des Vierkantstifts einhängen und an das Türblatt anlegen. Beschlag in die Montageplatte einhängen und parallel zum Türblatt ausrichten. Den Drückerimbus innen fixieren Den Beschlag mit den beiden PinTorx-Schrauben (unter dem Batteriefach) auf die Montageplatte festschrauben. Batteriefach und Blindgehäuse einsetzten. Anschliessend Zylinder richtig positionieren und mit der Zylinderschraube sichern. Seite 20 Pro.File Version

21 Montage Kurzanleitung, breit Einzelgarnitur breit Art XX.XX.XX.XX.XX Bohrschablone parallel, senkrecht an das Türblatt ausrichten und mit Klebeband fixieren. Die Bohrlöcher (ø 4.2mm) zur Befestigung der Montageplatte auf der Aussenseite des Türblattes bohren. Für den Innenbeschlag können die vorhandenen Befestigungen verwendet werden. Gewinde M5 schneiden (Metalltüre). Montageplatte auf Türblatt festschrauben. Den optionalen Schliesszylinder von aussen in das Einsteckschloss einführen. Vierkantstift in Schlossnuss einstecken (Adapter in Richtung Beschlag, dünne Wandung in Richtung Stulp) Beschlag in den Adapter des Vierkantstifts einhängen und an das Türblatt anlegen. Beschlag in die Montageplatte einhängen und parallel zum Türblatt ausrichten. Den Beschlag mit den beiden PinTorx-Schrauben (unter dem Batteriefach) auf die Montageplatte festschrauben. Batteriefach einsetzten. Innendrücker montieren (ist nicht im Lieferumfang enthalten) Anschliessend Zylinder richtig montieren und mit der Zylinderschraube sichern. Version Pro.File Seite 21

22 Montage Kurzanleitung, breit Einzelgarnitur breit, IP55, mit abgesetztem Batteriefach Art XX.XX.XX.XX.XX Bohrschablone parallel, senkrecht an das Türblatt ausrichten und mit Klebeband fixieren. Die Bohrlöcher (ø 4.2mm) zur Befestigung der Montageplatte auf der Aussenseite des Türblattes bohren. Kabeldurchführung (Ø 10mm) von beiden Seiten bohren. Für den Innenbeschlag können die vorhandenen Befestigungen verwendet werden. Gewinde M5 schneiden (Metalltüre). IP 55 Folie auf der Aussenseite der Türe aufkleben. Montageplatte auf Türblatt festschrauben. Den optionalen Schliesszylinder von aussen in das Einsteckschloss einführen. Verlängerungskabel durch die Bohrung nach aussen führen. Verlängerungskabel mit dem Batteriekabel innen verbinden. Vierkantstift in Schlossnuss einstecken (Adapter in Richtung Beschlag, dünne Wandung in Richtung Stulp) Verlängerungskabel an Elektronikkabel anschliessen. Beschlag in den Adapter des Vierkantstifts einhängen und an das Türblatt anlegen. Beschlag in die Montageplatte einhängen und parallel zum Türblatt ausrichten. Den Beschlag mit den beiden PinTorx-Schrauben (unter dem Batteriefach) auf die Montageplatte festschrauben. Blindgehäuse einsetzten. Innendrücker montieren (ist nicht im Lieferumfang enthalten) Anschliessend Zylinder richtig positionieren und mit der Zylinderschraube sichern. Batteriefach innen an der Türe befestigen. Seite 22 Pro.File Version

23 Zeichnung schmal Version Pro.File Seite 23

24 Zeichnung breit Seite 24 Pro.File Version

25 Zeichnung breit mit Clipschild Version Pro.File Seite 25

26 Notizen: Seite 26 Pro.File Version

27 Notizen: Version Pro.File Seite 27

28 Seite 28 Pro.File Version

Produkteinformation. Leser

Produkteinformation. Leser Grundsatz Mechatronik Mechatronik verbindet intelligente Elektronik mit bewährter Mechanik. Die flexible erlaubt eine stetige Anpassung an die Bedürfnisse des Anlagebetreibers. Durchgängigkeit Das wichtigste

Mehr

Digitaler Schließzylinder 3061 VdS- Ausführung

Digitaler Schließzylinder 3061 VdS- Ausführung VdS- Ausführung Stand: Juni 2006 Inhaltsverzeichnis 1.0 Funktionsweise 3 1.1 Allgemein 3 1.2 Öffnen und Schließen von Außen 3 1.3 Öffnen und Schließen von Innen 3 2.0 Sonderausführungen 4 2.1 FH-Version

Mehr

Produkteinformation. Rohrsafe

Produkteinformation. Rohrsafe Grundsatz Mechatronik Mechatronik verbindet intelligente Elektronik mit bewährter Mechanik. Die flexible Programmierung erlaubt eine stetige Anpassung an die Bedürfnisse des Anlagebetreibers. Durchgängigkeit

Mehr

Produkteinformation. DIGI-Locker

Produkteinformation. DIGI-Locker Grundsatz Mechatronik Mechatronik verbindet intelligente Elektronik mit bewährter Mechanik. Die flexible Programmierung erlaubt eine stetige Anpassung an die Bedürfnisse des Anlagebetreibers. Durchgängigkeit

Mehr

RFID-Türbeschlag. Kurzanleitung zur Installation und Inbetriebnahme. Kurzanleitung RFID-Schalteinrichtung 08 2008

RFID-Türbeschlag. Kurzanleitung zur Installation und Inbetriebnahme. Kurzanleitung RFID-Schalteinrichtung 08 2008 RFID-Türbeschlag Kurzanleitung zur Installation und Inbetriebnahme Kurzanleitung RFID-Schalteinrichtung 08 2008 1 www.adverbis-security.de DE 09 2008 1. Montage Hinweis: Der Türbeschlag wird über die Standard-Rosettenverschraubung

Mehr

Produkteinformation. DIGI-Knaufzylinder

Produkteinformation. DIGI-Knaufzylinder Grundsatz Mechatronik Mechatronik verbindet intelligente Elektronik mit bewährter Mechanik. Die flexible Programmierung erlaubt eine stetige Anpassung an die Bedürfnisse des Anlagebetreibers. Durchgängigkeit

Mehr

Tür-Terminals DT und DT FH ein- und zweiseitig

Tür-Terminals DT und DT FH ein- und zweiseitig Eigenschaften (nicht mit pkt-komponenten vergleichbar) Batteriebetriebene, intelligente Lesestation für Innentüren Berührungslose Aktivierung über IR- Näherungssensor Optische und akustische Signalisierung

Mehr

2015/01. Sicherheits- & Feuerschutzbeschläge, Griff- & Druckstangen

2015/01. Sicherheits- & Feuerschutzbeschläge, Griff- & Druckstangen 2015/01 Sicherheits- & Feuerschutzbeschläge, Griff- & Druckstangen 2015/01 2015/01 sfliplock Hauptschloss der FlipLock-Linie FlipLock Mehrpunktverriegelungen Standard check drive, e-drive access, e-access

Mehr

Clever schliessen. für digitales Schließen. Warum Sie jetzt mit dem Starter-System auf Zutrittsmanagement

Clever schliessen. für digitales Schließen. Warum Sie jetzt mit dem Starter-System auf Zutrittsmanagement Clever schliessen Die genial einfache Komplett-Lösung ohne Schlüssel. für digitales Schließen. Warum Sie jetzt mit dem Starter-System auf Zutrittsmanagement elektronisches Schliessen umsteigen sollten.

Mehr

Clever schließen ohne Schlüssel.

Clever schließen ohne Schlüssel. Clever schließen ohne Schlüssel. Die genial einfache Komplett-Lösung Hängen Sie Ihre alten Schlüssel an den Nagel, für Bei mechanischen digitales Schließanlagen Schließen. kann ein Warum verlorener Sie

Mehr

RSDM-Lock: Die perfekte Zutrittslösung

RSDM-Lock: Die perfekte Zutrittslösung RSDM-Lock: Die perfekte Zutrittslösung RSDM-Lock verwandelt Ihren mechanischen Schließzylinder in ein voll betriebsbereites Zutrittssystem. Der RFID-Leser, komplett integriert im Schließzylinder, ließt

Mehr

Multi Programmiergerät

Multi Programmiergerät Multi Programmiergerät Inhaltsverzeichnis INHALTSVERZEICHNIS... 2 1. VORWORT... 3 1.1 GRUNDSATZ MECHATRONIK... 3 1.2 DURCHGÄNGIGKEIT... 3 1.3 PROGRAMMIERPHILOSOPHIEN... 3 1.4 LEISTUNGSPROFILE... 3 1.5

Mehr

Neu verfügbar. Virtuelles Netzwerk. Xesar 2.0. Die vielfältige Sicherheitslösung mit neuer Software-Release

Neu verfügbar. Virtuelles Netzwerk. Xesar 2.0. Die vielfältige Sicherheitslösung mit neuer Software-Release Neu verfügbar Virtuelles Netzwerk Xesar 2.0 Die vielfältige Sicherheitslösung mit er Software-Release Die e Release Zahlreiche Neuerungen auf einen Blick NEU Xesar-Virtuelles Netzwerk Im Umlauf befindliche

Mehr

Halbzylinder 3061 1.0 Funktionsweise... 2 2.0 Sonderausführungen... 2 3.0 Zusatzfunktionen... 3 4.0 Batteriewarnungen... 4

Halbzylinder 3061 1.0 Funktionsweise... 2 2.0 Sonderausführungen... 2 3.0 Zusatzfunktionen... 3 4.0 Batteriewarnungen... 4 1.0 Funktionsweise... 2 1.1 Allgemein... 2 1.2 Öffnen und Schließen... 2 2.0 Sonderausführungen... 2 2.1 PLUS-Version... 2 3.0 Zusatzfunktionen... 3 3.1 OMRON... 3 3.2 Verlängerung der Einkupplungszeit...

Mehr

LockerLock Schließgehäuse

LockerLock Schließgehäuse LockerLock Schließgehäuse Achtung! ÕVor Inbetriebnahme (Zuweisung von Keys) unbedingt den Abschnitt "Inbetriebnahme" dieser Anleitung durchlesen. Einsatzbereich Der Möbelverschluss LockerLock wird als

Mehr

Mechatronisches Schließsystem SE

Mechatronisches Schließsystem SE Das SE-Schloss Der neue Zutrittspunkt des mechatronischen Schließsystems SE Herzlich Willkommen im 2 Sicherheit flexibel und ökonomisch Produktvielfalt: Energieeffizient: Wirtschaftlich: Für jeden Anwendungsfall

Mehr

Ei650. 3V-Rauchwarnmelder. Ei650W. Ei650C. mit fest eingebauter 10-Jahres-Batterie

Ei650. 3V-Rauchwarnmelder. Ei650W. Ei650C. mit fest eingebauter 10-Jahres-Batterie 1 3V-Rauchwarnmelder mit fest eingebauter 10-Jahres-Batterie Nach dem prinzip, für Anwendungen in privat genutzten Wohnräumen oder Räumen mit wohnungsähnlicher Nutzung Fest eingebaute 10-Jahres-Lithiumbatterie

Mehr

Elektronisches Türschloss. Genial einfach. Genial sicher. Komfortable Sicherheit. Ideal für private und gewerbliche Türen. www.burg.

Elektronisches Türschloss. Genial einfach. Genial sicher. Komfortable Sicherheit. Ideal für private und gewerbliche Türen. www.burg. Komfortable Sicherheit. Ideal für private und gewerbliche Türen. Genial einfach. Genial sicher. www.burg.biz Die perfekte Kombination von Sicherheit und Einfachheit. SETS Optimal für kleine und mittlere

Mehr

Intelligente Hotel-Schließsysteme

Intelligente Hotel-Schließsysteme PERSÖNLICH. ZUVERLÄSSIG. SICHER Intelligente Hotel-Schließsysteme» Einfache Bedienung und Verwaltung des Systems» RFID-Transponder und/oder Magnetstreifen» Vielfältige Oberflächenausführungen» Türdrücker

Mehr

PegaSys. Intelligente Zutrittskontrollsysteme. PegaSys offce

PegaSys. Intelligente Zutrittskontrollsysteme. PegaSys offce PegaSys Intelligente Zutrittskontrollsysteme PegaSys offce 2 PegaSys offce Zutritt auf hohem Niveau! 4-6 Türterminal 5 Wireless Communication 7 CISA esigno - Lösungen für Hotels 7 SCHLAGE - Biometrische

Mehr

RFID Zylinder Installation Schritt-für-Schritt Handbuch. Sicherheitstechnik

RFID Zylinder Installation Schritt-für-Schritt Handbuch. Sicherheitstechnik RFID Zylinder Installation Schritt-für-Schritt Handbuch Sicherheitstechnik Selbst Sicherheit schaffen. Produkthinweis. Hinweis Elektronisches Zylinderschloss nach DIN18252, EN1303, Schutzart IP45 Bei Schäden,

Mehr

DIGITALER SCHLIESSZYLINDER hilock 2200

DIGITALER SCHLIESSZYLINDER hilock 2200 DIGITALER SCHLIESSZYLINDER hilock 2200 DRAHTLOSE BEDIENUNG AN DER TÜR FUNKTIONEN DES DIGITALEN SCHLIESSZYLINDERS Der Digitale Schließzylinder hilock 2200 dient zum Auf- und Zuschließen einer Tür. Er ersetzt

Mehr

Elektronisches Türschloss. Genial einfach. Genial sicher. Komfortable Sicherheit. Ideal für private und gewerbliche Türen. www.burg-waechter.

Elektronisches Türschloss. Genial einfach. Genial sicher. Komfortable Sicherheit. Ideal für private und gewerbliche Türen. www.burg-waechter. Komfortable heit. Ideal für private und gewerbliche Türen. Genial. Genial sicher. www.burg-waechter.de Die perfekte Kombination von heit und Einfachheit. SETS Optimal für kleine und mittlere Schließanlagen

Mehr

CHIPDRIVE SmartLock Die Revolution in der Zutrittskontrolle

CHIPDRIVE SmartLock Die Revolution in der Zutrittskontrolle CHIPDRIVE SmartLock Die Revolution in der Zutrittskontrolle CHIPDRIVE SmartLock ist der elektronische Schließzylinder für ein voll funktionsfähiges Zutrittskontrollsystem. Ein komplett im Schließzylinder

Mehr

Aperio. Technische Informationen.

Aperio. Technische Informationen. Aperio. Technische Informationen. 2 System Aperio. Funktechnologie zur einfachen Erweiterung von Online-Zutrittskontrollsystemen. Die Anwendung der Aperio-Technologie ermöglicht die Erweiterung von Zutrittskontrollsystemen

Mehr

RFID Zylinder Installation Schritt-für-Schritt Handbuch. Sicherheitstechnik

RFID Zylinder Installation Schritt-für-Schritt Handbuch. Sicherheitstechnik RFID Zylinder Installation Schritt-für-Schritt Handbuch Sicherheitstechnik Selbst Sicherheit schaffen. Produkthinweis. Hinweis Elektronisches Zylinderschloss nach DIN18252, EN1303, Schutzart IP45 Bei Schäden,

Mehr

Kaba c-lever. Installationsanleitung. Dok.-Nr.: k2evo702de-2012-05

Kaba c-lever. Installationsanleitung. Dok.-Nr.: k2evo702de-2012-05 Kaba c-lever Installationsanleitung Dok.-Nr.: k2evo702de-2012-05 DE Hersteller: Kaba GmbH Ulrich-Bremi-Strasse 2 3130 Herzogenburg Österreich Tel. +43 2782 808-0 Fax. +43 2782 808-5505 www.kaba.com Vertrieb:

Mehr

Clever schließen ohne Schlüssel.

Clever schließen ohne Schlüssel. Clever schließen ohne Schlüssel. Die genial einfache Komplett-Lösung Hängen Sie Ihre alten Schlüssel an den Nagel, für Bei mechanischen digitales Schließanlagen Schließen. kann ein Warum verlorener Sie

Mehr

PalmCD2 Programmiergerät

PalmCD2 Programmiergerät Stand: Februar 2004 Inhaltsverzeichnis 1.0 Einführung 3 2.0 Inbetriebnahme 3 3.0 Programmieren mit PC oder Laptop 4 4.0 Programmieren mit dem Palm Organizer 4 5.0 PalmCD2 mit Transponder-Funktion einrichten

Mehr

ELOCK2 - der intelligente Schliesszylinder ist flexibel und sicher

ELOCK2 - der intelligente Schliesszylinder ist flexibel und sicher ELOCK2 ist ein vollelektronischer Schliesszylinder, der über Transponder gesteuert wird. Der ELOCK2 Zylinder ist sehr leicht zu installieren - er wird einfach anstelle eines herkömmlichen Schliesszylinders

Mehr

AKTIV-TECHNOLOGIE DIGITALE SMART HANDLES 3062 SIMONS VOSS 45

AKTIV-TECHNOLOGIE DIGITALE SMART HANDLES 3062 SIMONS VOSS 45 KTIV-TEHNOLOGIE IGITLE SMRT HNLES 3062 SIMONS VOSS 45 46 KTIV-TEHNOLOGIE IGITLE SMRT HNLES ZUSMMENSETZUNG ER RTIKEL-NR. MIT BEISPIEL: Kennziffer für digitalen Türbeschlag = SH Profil: =Europrofil/Swiss

Mehr

Prospekt. Türbeschläge. Möbelgriffe

Prospekt. Türbeschläge. Möbelgriffe Prospekt Türbeschläge Möbelgriffe Türklingel KK 75 2 Türbeschläge. Möbelgriffe Türklingeln Klingelplatten 4 Türspione 5 Möbelgriffe Möbelknöpfe 6-8 Bügelgriffe 9-10 Muschelgriffe Schiebetürgriffe 11-13

Mehr

Bedienungsanleitung. ZST 2095 Schmissbeständigkeitsprüfer

Bedienungsanleitung. ZST 2095 Schmissbeständigkeitsprüfer Zehntner GmbH Testing Instruments Gewerbestrasse 4 CH-4450 Sissach Schweiz Tel +41 (0)61 953 05 50 Fax +41 (0)61 953 05 51 zehntner@zehntner.com www.zehntner.com Bedienungsanleitung Version 1.3, vom 22.06.2006

Mehr

das Türöffnungssystem

das Türöffnungssystem das Türöffnungssystem Ein gutes Gefühl 1 Sie haben alle Hände voll zu tun. Das Telefon klingelt. Und der Kühlschrank ist leer. Willkommen zu Hause! 2 3 einfach einfach Einfachheit die Sie überzeugen wird

Mehr

Zutrittskontrollsysteme von ASSA ABLOY

Zutrittskontrollsysteme von ASSA ABLOY Zutrittskontrollsysteme von ASSA ABLOY Der elegante Türdrücker mit PIN-Tastatur 2 Die einfache Zutrittskontrolle zum Nachrüsten: elegant, praktisch, komfortabel. Der Türdrücker ist die einfach zu installierende

Mehr

COM-1 Anleitung zur Installation und Inbetriebnahme

COM-1 Anleitung zur Installation und Inbetriebnahme COM-1 Anleitung zur Installation und Inbetriebnahme 06.07.10 COM-1-Bedienungsanleitung - V 1.4 Seite 1 von 10 Wichtige Informationen Das COM 1 wurde mit großer Sorgfalt entworfen und hergestellt und sollte

Mehr

Installations- und Bedienungsanleitung

Installations- und Bedienungsanleitung Installations- und Bedienungsanleitung Für Funkschlösser der Serien FS 001 FS 002 FS 003 FS 004 Ausgabe 1 vom 08.09.2015 1 Inhalt 1. Beschreibung... 4 1.1. Technische Daten... 4 1.2. Lieferumfang... 5

Mehr

bluechip Das elektronische Schließsystem. Komponenten und Lösungen für Türen

bluechip Das elektronische Schließsystem. Komponenten und Lösungen für Türen Das elektronische Schließsystem. für Türen Komponenten und Lösungen 02 Winkhaus Zutrittsorganisation bluechip bluechip immer eine passende Lösung. Das elektronische Schließsystem bluechip ist das ideale

Mehr

LED-Luxmeter Bedienungsanleitung

LED-Luxmeter Bedienungsanleitung 61-686 LED-Luxmeter Bedienungsanleitung 61-686 Light Meter LUX/FC HOLD AUTO MAX MANU ZERO Wichtige Sicherheits- Information WARNUNG Beachten Sie diese Hinweise vor Beginn eines Messvorgangs: Verwenden

Mehr

SLS-83 - Steuerungsmodul mit RS485-Netzwerk Grundversion

SLS-83 - Steuerungsmodul mit RS485-Netzwerk Grundversion SLS-83 - Steuerungsmodul mit RS485-Netzwerk Grundversion DE - Kurzanleitung SLS-83 mit RS485-Netzwerk A. Technische Daten mit Bild Einsatzbereich B. Zusammenbau C. Optionale Antennen D. Einrichtung der

Mehr

Wie viele Usermedien benötigt eine Person? Kann ich mein Usermedium für viele Türen an unterschiedlichen Standorten verwenden?

Wie viele Usermedien benötigt eine Person? Kann ich mein Usermedium für viele Türen an unterschiedlichen Standorten verwenden? FAQ e-primo e-primo lässt sich sehr einfach montieren und individuell programmieren. Unsere FAQ-Liste (FAQ = frequently asked questions) gibt Ihnen weitere Antworten auf häufig gestellte Fragen. Für welche

Mehr

Elektronische Schließanlagen

Elektronische Schließanlagen Elektronische Schließanlagen 1 Neue Technologie Der Einsatz elektronischer Schließanlagen in öffentlichen Gebäuden und in Unternehmen gewinnt zunehmend an Bedeutung. Gründe liegen unter anderem in gestiegenen

Mehr

Kaba S-Modul c-lever. Kurzanleitung. QG_S-Modul_c-lever - 201503

Kaba S-Modul c-lever. Kurzanleitung. QG_S-Modul_c-lever - 201503 Kaba S-Modul c-lever Kurzanleitung QG_S-Modul_c-lever - 201503 DE Kaba AG Access & Workforce Management Hofwisenstraße 24 8153 Rümlang Schweiz Kaba AG Access & Workforce Management Mühlebühlstraße 23 8620

Mehr

Für jede Anwendung die passende Lösung

Für jede Anwendung die passende Lösung Innovatives und flexibles Schließen, Organisieren und Verwalten.» für Industrie, Handel und Gewerbe» für Hotels und Gästehäuser» für Möbel und Spinde» für Alarmanlagen www. adverbis- security. de Für jede

Mehr

EBI 300 / 310 / 330 USB-DATENLOGGER ZUR ÜBERWACHUNG DER KÜHLKETTE

EBI 300 / 310 / 330 USB-DATENLOGGER ZUR ÜBERWACHUNG DER KÜHLKETTE EBI 300 / 310 / 330 USB-DATENLOGGER ZUR ÜBERWACHUNG DER KÜHLKETTE Überwachung der Kühlkette Die leicht zu handhabenden Datenlogger mit USB-Anschluss überwachen die Temperatur und / oder die Feuchte während

Mehr

Kaba Digitalzylinder. Betriebsanleitung. Dok. - Nr.: k1evo805de-2012-09

Kaba Digitalzylinder. Betriebsanleitung. Dok. - Nr.: k1evo805de-2012-09 Kaba Digitalzylinder Betriebsanleitung Dok. - Nr.: k1evo805de-2012-09 DE Hersteller Kaba AG Postfach 8620 Wetzikon Schweiz www.kaba.com Vertrieb Kaba Ltd. Kaba GmbH Kaba AG Ulrich-Bremi-Strasse 2 Phillipp-Reis-Strasse

Mehr

MACO RAIL-SYSTEMS SCHIEBEBESCHLÄGE

MACO RAIL-SYSTEMS SCHIEBEBESCHLÄGE TECHNIK DIE BEWEGT MACO SCHIEBEBESCHLÄGE HS Gealan S9000 MontageHINWEISE Kunststoff Inhaltsverzeichnis Bezeichnung Seite Legende 3 Ausführung und Anwendungsbereich 5 Beschlagszusammenstellung 6-7 Montage

Mehr

Produkteinformation. Vi-NET Terminal

Produkteinformation. Vi-NET Terminal Grundsatz Mechatrnik Mechatrnik verbindet intelligente Elektrnik mit bewährter Mechanik. Die flexible Prgrammierung erlaubt eine stetige Anpassung an die Bedürfnisse des Anlagebetreibers. Durchgängigkeit

Mehr

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Häufig gestellte Fragen (FAQ) Solar Straßenleuchte WAYSUN Häufig gestellte Fragen (FAQ) 1. GRUNDFUNKTIONEN 2. AUFSTELLORT 3. VARIANTEN DER WAYSUN 4. WARTUNG 5. TECHNIK UND SICHERHEIT 6. PRÜFZERTIFIKATE, NORMEN UND GEWÄHRLEISTUNG V0.0

Mehr

- von 10 bis + 65 Grad Cel. max. 80% rel.feuchte nicht kondensierend - Oberfläche: Edelstahl, Antennengehäuse: Kunststoff

- von 10 bis + 65 Grad Cel. max. 80% rel.feuchte nicht kondensierend - Oberfläche: Edelstahl, Antennengehäuse: Kunststoff - bei Panikschlössern nur mit freilaufenden Schliessnocken - geeignet für alle Schlösser, die über einen Wechsel verfügen und von aussen mittels Profilzylinder geöffnet werden - Schlösser ohne Wechsel

Mehr

LCN-RT16. Installationsanleitung Local Control Network - Gebäudeleittechnik in Perfektion. Hochleistungs-Infrarotsender

LCN-RT16. Installationsanleitung Local Control Network - Gebäudeleittechnik in Perfektion. Hochleistungs-Infrarotsender Installationsanleitung Local Control Network - Gebäudeleittechnik in Perfektion Hochleistungs-Infrarotsender LCN-RT16 Die LCN-RT16 ist ein robuster Fernsteuer-Handsender mit 16 Tasten für die Gebäudesteuerung.

Mehr

Installationsanleitung. Rauchmelder

Installationsanleitung. Rauchmelder Installationsanleitung Rauchmelder INSTALLATIONSANLEITUNG RAUCHMELDER Herzlichen Glückwunsch zum Kauf des Egardia Rauchmelders. Website Egardia www.egardia.com Kundenservice Weitere Informationen über

Mehr

Beschlagsysteme Produktbuch. Beschlagsysteme Produktbuch. www.glutz.com

Beschlagsysteme Produktbuch. Beschlagsysteme Produktbuch. www.glutz.com Beschlagsysteme Produktbuch Glutz AG Segetzstrasse 13, 4502 Solothurn, Schweiz Tel. +41 32 625 65 20, Fax +41 32 625 65 35 info@glutz.com, www.glutz.com Glutz AG, Access Center Hertistrasse 31, 8304 Wallisellen,

Mehr

Bedienungsanleitung. esco Antriebsrechner. 1. Inhaltsverzeichnis. esco Antriebsrechner

Bedienungsanleitung. esco Antriebsrechner. 1. Inhaltsverzeichnis. esco Antriebsrechner esco Antriebsrechner 1. Inhaltsverzeichnis 1. Inhaltsverzeichnis... 1 2. Systemvorraussetzungen... 2 2.1. Online Version... 2 2.2. Offline Version... 2 3. Anwendungsbereich... 2 4. Eingabemaske... 3 4.1.

Mehr

ANT+ remote. Bedienungsanleitung

ANT+ remote. Bedienungsanleitung ANT+ remote Bedienungsanleitung Bestandteile der ANT+remote Die ANT+remote besitzt drei Knöpfe, welche mit dem Symbolen (, & ) markiert sind. Zusätzlich befindet sich mittig eine rot-/ grüne Status-LED.

Mehr

Solarveranda Berlin Montageanleitung

Solarveranda Berlin Montageanleitung Kommission: Auftrag-Nr.: Solarveranda Berlin Technische Änderungen vorbehalten Montageanleitung 03-248 VI Ausführung mit zusätzlichen Dachfenstern (nicht im Grundpreis enthalten) Sehr geehrter Gartenfreund,

Mehr

BESCHLAGTECHNIK DAS OGRO MASTERPROGRAMM

BESCHLAGTECHNIK DAS OGRO MASTERPROGRAMM BESCHLAGTECHNIK DAS OGRO MASTERPROGRAMM DORMA BESCHLAGTECHNIK BESCHLÄGE FÜR VOLLBLATTTÜREN Türdrücker-Lochteile Ausführung Drückerhals-Ø Art.-Nr. EAN-Nr. OGRO 8100 Ø 20 (23,5) Alu F1 23,5 mm 0055000067

Mehr

Brondi. Bedienungsanleitung

Brondi. Bedienungsanleitung BM-10 Brondi BABY-MONITOR Bedienungsanleitung EIGENSCHAFTEN - mehr als 300 Kanal-Kombinationen (8 Kanäle und 38 Unterkanäle) um Störungen mit anderen Geräten zu vermeiden. - Reichweite bis zu 3 Kilometer

Mehr

Demonstrationsmultimeter Best.-Nr. CL01170

Demonstrationsmultimeter Best.-Nr. CL01170 Demonstrationsmultimeter Best.-Nr. CL01170 Der Strommeßbereich reicht von 1 µa bis 30 A, der Spannungsmeßbereich von 1 mv bis 10 kv und der Widerstandsmeßbereich von 1 k bis 300 k. Mit der Stromzange (531

Mehr

Xesar. Die vielfältige Sicherheitslösung

Xesar. Die vielfältige Sicherheitslösung Xesar Die vielfältige Sicherheitslösung Xesar Die professionelle Lösung für Ihr Unternehmen Xesar Sicher und flexibel Xesar ist das vielseitige elektronische Schließsystem aus dem Hause EVVA. Komplexe

Mehr

Beschläge Katalog. Inhaltsverzeichnis Register 2

Beschläge Katalog. Inhaltsverzeichnis Register 2 Inhaltsverzeichnis Register 2 WSS-Türdrücker Modell 102 1 WSS-Türdrücker Modell 104 1 WSS-Türdrücker Modell 112 2 WSS-Türdrücker Modell 122 2 Türdrücker Coupé-Form 3 WSS-Türdrücker hochovale Form 4 WSS-Türdrücker

Mehr

News. Die neuen Gege Schutzbeschläge SELINA.700 sind aus Edelstahl gefertigt und für den Einsatz an Haus- und Wohnungseingangstüren

News. Die neuen Gege Schutzbeschläge SELINA.700 sind aus Edelstahl gefertigt und für den Einsatz an Haus- und Wohnungseingangstüren letter für Vertriebspartner der Kaba GmbH Ausgabe November 2010 Schloss & Beschlag Neue Edelstahl Schutzbeschläge Serie SELINA.700 Brandschutz Einbruchschutz Ing. Franz Reisner Vertriebs- u. Marketingleitung

Mehr

Zutrittskontrollsysteme von ASSA ABLOY

Zutrittskontrollsysteme von ASSA ABLOY Zutrittskontrollsysteme von ASSA ABLOY Alles im Griff: Code Handle Tür- und Fensterlösungen mit PIN Der elegante Tür- und Fenstergriff mit PIN-Tastatur 2 Einfach sicher und ganz sicher richtig: Code Handle

Mehr

Merowedamm, Sudan. Schloss Dyck. cc Klaus Littmann

Merowedamm, Sudan. Schloss Dyck. cc Klaus Littmann System CSF 2 Merowedamm, Sudan Schloss Dyck cc Klaus Littmann 3 4 Pflegemittel nicht in den Zylinder sprühen! Schlüssel einsprühen, mehrmals stecken und schließen. PRODUKTDATEN CSF F9000 Elektronischer

Mehr

Bild 2 DORMA-Glas 800.52.054.6.32 Stand/Issue 02/03 Seite/Page 1/7

Bild 2 DORMA-Glas 800.52.054.6.32 Stand/Issue 02/03 Seite/Page 1/7 FSW Montageanleitung mit Laufschiene 75 x 72 mm 1. Unterkonstruktion und Montage der Laufschiene (Bild 1): Die Laufschiene muss in ganzer Länge (auch im Parkbereich) mit einer ausgerichteten Stahl- Unterkonstruktion

Mehr

DIGITALE SCHLIESSANLAGE. KEINE BATTERIEN. KEINE SORGEN. www.goelzner.de

DIGITALE SCHLIESSANLAGE. KEINE BATTERIEN. KEINE SORGEN. www.goelzner.de DIGITALE SCHLIESSANLAGE. KEINE BATTERIEN. KEINE SORGEN. Elektronische Zugangsverwaltung ohne Batterien oder Kabel. Einfache Installation und Wartung. DIGITALE SCHLIESSANLAGE MIT EIGENER ENERGIEVERSORGUNG

Mehr

Schliesssysteme 2013. Zaugg Schliesstechnik AG 6002 Luzern

Schliesssysteme 2013. Zaugg Schliesstechnik AG 6002 Luzern Schliesssysteme 2013 Ablauf Vorstellung System- und Konzeptevaluierung Vorstellung modernes Schliesskonzept Formfaktoren Medien Systemintegration Konzeptvarianten Vorstellung Systemanbieter Fragen Formfaktoren

Mehr

Leistungsübersicht Seite 2 V1.1 / Juni 2014

Leistungsübersicht Seite 2 V1.1 / Juni 2014 Seite 2 V1.1 / Juni 2014 Inhalt 1. Kurzportrait SEA... 4 2. Mechanische Schliess-Systeme... 5 2.1... 5 2.2 Zylinderprofile... 5 2.2.1 Rundprofil-Zylinder... 5 2.2.2 Euro-Profilzylinder... 5 2.3 Systeme...

Mehr

Möbel-, Apparatezylinder

Möbel-, Apparatezylinder Schliesszylinder für den Einbau in Möbel, Maschinen und Schaltschränke. Sie schliessen Schiebe-, Roll-, Flügeltüren und Schubladen / Auszüge sicher ab. Im Bedarfsfall beraten wir oder der Fachpartner Sie

Mehr

Preisliste 2014. Elektronische Sicherheitssysteme. www.ces.eu. Ein Unternehmen der CESGRUPPE

Preisliste 2014. Elektronische Sicherheitssysteme. www.ces.eu. Ein Unternehmen der CESGRUPPE Preisliste 2014 Elektronische Sicherheitssysteme www.ces.eu Ein Unternehmen der CESGRUPPE Besondere Hinweise 1. Die Preise dieser Preisliste verstehen sich, wenn nicht anders angegeben in Euro per Stück.

Mehr

MVB3. Einrichtungsvarianten und Update auf v3.5. Admin-Dokumentation. Inhalt V3.05.001

MVB3. Einrichtungsvarianten und Update auf v3.5. Admin-Dokumentation. Inhalt V3.05.001 V3.05.001 MVB3 Admin-Dokumentation Einrichtungsvarianten und Update auf v3.5 Inhalt Serveranpassung für die Lizenzverwaltung (v3.5)... 1 Updates der Clients auf die neue Version... 1 Einrichtungsvarianten...

Mehr

Bedienungsanleitung. SchweBe-Uhren GbR gratuliert Ihnen zum Kauf dieser außergewöhnlichen Designer-Uhr.

Bedienungsanleitung. SchweBe-Uhren GbR gratuliert Ihnen zum Kauf dieser außergewöhnlichen Designer-Uhr. Bedienungsanleitung SchweBe-Uhren GbR gratuliert Ihnen zum Kauf dieser außergewöhnlichen Designer-Uhr. Wir entwerfen und stellen unsere Uhren mit größter Sorgfalt und Aufmerksamkeit fürs Detail her. Unsere

Mehr

Kaba Digitalzylinder Europrofil

Kaba Digitalzylinder Europrofil Kaba Digitalzylinder Europrofil Technologie LEGIC oder MIFARE Der Digitalzylinder im Europrofil ist ein digitaler Schliesszylinder, bei dem, nach der Identifikation eines berechtigten Mediums, das Schloss

Mehr

Handleiding RFZ Afstandsbediening Manual RFZ Remote control Betriebsanleitung RFZ-Fernbedienung Manuel Télécommande RFZ Manuale RFZ telecomando

Handleiding RFZ Afstandsbediening Manual RFZ Remote control Betriebsanleitung RFZ-Fernbedienung Manuel Télécommande RFZ Manuale RFZ telecomando Handleiding RFZ Afstandsbediening Manual RFZ Remote control Betriebsanleitung RFZ-Fernbedienung Manuel Télécommande RFZ Manuale RFZ telecomando Clean Air Podręcznik RFZ Zdalne sterowanie Heating Cooling

Mehr

Montageanleitung Mechanisches Schlüsselschloss - LA GARD 2200

Montageanleitung Mechanisches Schlüsselschloss - LA GARD 2200 DE Montageanleitung 1. Allgemeine Hinweise Der Einbau des Schlosses ist ausschließlich gemäß dieser Anleitung vorzunehmen. Es sind außerdem die Richtlinien der nationalen Zertifizierungsinstitute zu berücksichtigen

Mehr

Mechanische Kaba Schließsysteme. Patentiert Sicher Flexibel

Mechanische Kaba Schließsysteme. Patentiert Sicher Flexibel Mechanische Kaba Schließsysteme Patentiert Sicher Flexibel Modernste Technik und höchste Präzision sind maßgebende Fertigungskriterien. Produkteigenschaften wie Handhabungsfreundlichkeit und Flexibilität

Mehr

Batterie. Hinweis: Online-Anweisungen finden Sie unter der Adresse http://www.apple.com/support/doityourself/.

Batterie. Hinweis: Online-Anweisungen finden Sie unter der Adresse http://www.apple.com/support/doityourself/. Deutsch Anweisungen zum Aus- und Einbau Batterie AppleCare Bitte folgen Sie diesen Anweisungen gewissenhaft. Geschieht dies nicht, können kann Ihr Computersystem beschädigt werden, und Ihr Garantieanspruch

Mehr

Sicherheitsmerkmale Sicherheitsriegel für hohe Belastungen Geschlossener Schlosskasten gegen Eindringen von Staub und Verschmutzung

Sicherheitsmerkmale Sicherheitsriegel für hohe Belastungen Geschlossener Schlosskasten gegen Eindringen von Staub und Verschmutzung Einsteckschloss E7020 Türen bzw. Verschlusselemente, die eine einfache Verriegelung erfordern Einbruchhemmende Türen mit einfacher Verriegelung nach ÖNORM B 5351 WS 2 Für einbruchhemmende Türen nach ÖNORM

Mehr

Kurzanleitung Sunetplus

Kurzanleitung Sunetplus Kurzanleitung Sunetplus Willkommen bei Sunetplus. Diese Kurzanleitung soll Ihnen helfen, Ihre Ereignismeldungen schnell und effizient zu erfassen. Inhaltsverzeichnis Programmstart / Login Sunetplus...

Mehr

Schlösser. Elektronikschlösser. Elektronikschloss Code Combi B 82132

Schlösser. Elektronikschlösser. Elektronikschloss Code Combi B 82132 Elektronikschloss Code Combi B 82132 Zertifiziert nach EN 1300 B, VdS Klasse 2 Aluminium Beschlag (eloxiert) waagerecht oder senkrecht mit Hängegriff Notöffnung mit DB Schlüssel 150 mm lang Nach 3 fehlerhaften

Mehr

Digitales Schließsystem 3060

Digitales Schließsystem 3060 Stand: Juni 2006 Inhaltsverzeichnis 1.0 Allgemeine Funktionsweise 3 2.0 Die Komponenten des digitalen Schließ- und 3 Zutrittskontrollsystem 3060 3 2.1 Software LDB 3 2.2 Programmierung 4 2.3 Digitaler

Mehr

TECHNIK DIE BEWEGT DREH- UND DK-BESCHLÄGE. Montagehinweise KUNSTSTOFFFENSTER

TECHNIK DIE BEWEGT DREH- UND DK-BESCHLÄGE. Montagehinweise KUNSTSTOFFFENSTER TECHNIK DIE BEWEGT DREH- UND DK-BESCHLÄGE Montagehinweise KUNSTSTOFFFENSTER Hinweis über die MACO-Oberfläche MACO-Beschläge sind galvanisch verzinkt, passiviert und wachsversiegelt. Wir leisten Garantie,

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG SEASCOOTER DOLPHIN

BEDIENUNGSANLEITUNG SEASCOOTER DOLPHIN BEDIENUNGSANLEITUNG SEASCOOTER DOLPHIN INHALTSVERZEICHNIS Einleitung 3 Übersicht 4 Hinweise 5 Benutzung des Seascooters 6 Aufladen der Batterie 8 Pflege und Wartung 10 Fehlerbehebung 11 2 1. Einleitung

Mehr

Technologie LEGIC oder MIFARE. Technische Daten Steuereinheit

Technologie LEGIC oder MIFARE. Technische Daten Steuereinheit Kaba Remoteleser Kaba Remoteleser Technologie LEGIC oder MIFARE Der Remoteleser ist ein Zutrittssystem, bei dem nach der Identifikation eines berechtigten Mediums ein Öffnungsimpuls ausgelöst wird. Die

Mehr

Kaba Confidant RFID Hotelschloss Das intelligente Zutrittssystem. Einfach Flexibel Stylisch

Kaba Confidant RFID Hotelschloss Das intelligente Zutrittssystem. Einfach Flexibel Stylisch Kaba Confidant RFID Hotelschloss Das intelligente Zutrittssystem Einfach Flexibel Stylisch Formvollendetes Das Design Kaba und Confidant gute Verarbeitungsqualität RFID Hotelschloss vereinen sich zu kann

Mehr

MÖBELTRESOR DIGITAL 42 L

MÖBELTRESOR DIGITAL 42 L Version: N1 MÖBELTRESOR DIGITAL 42 L MTD 42 ARTIKEL-NR. 20952 LESEN SIE DIE BEDIENUNGSANLEITUNG UND DIE SICHERHEITSHINWEISE VOR DER ERSTEN VERWENDUNG GRÜNDLICH DURCH! DEMA-VERTRIEBS GMBH IM TOBEL 4 74547

Mehr

PASSIVE SMART CARD-TECHNOLOGIE DIGITALE SCHLIESSZYLINDER 3061 HYBRID SIMONS VOSS 115

PASSIVE SMART CARD-TECHNOLOGIE DIGITALE SCHLIESSZYLINDER 3061 HYBRID SIMONS VOSS 115 PASSIVE SMART CARD-TECHNOLOGIE DIGITALE SCHLIESSZYLINDER SIMONS VOSS 115 116 PASSIVE SMART CARD-TECHNOLOGIE DIGITAL SCHLIESSZYLINDER HYBRID DIGITALER EUROPROFIL DOPPELKNAUFZYLINDER Digitaler Schließzylinder

Mehr

iloq Privus Bedienungsanleitung Schließanlagen Programmierung Version 1 - Copyright 2013

iloq Privus Bedienungsanleitung Schließanlagen Programmierung Version 1 - Copyright 2013 iloq Privus Schließanlagen Programmierung Version 1 - Copyright 2013 Kurth Electronic GmbH Kommunikations- & Sicherheitssysteme / Im Scherbental 5 / 72800 Eningen u. A. Tel: +49-7121-9755-0 / Fax: +49-7121-9755-56

Mehr

Einbauanleitung für Grafikkarten (AGP, PCI, PCIe)

Einbauanleitung für Grafikkarten (AGP, PCI, PCIe) Einbauanleitung für Grafikkarten (AGP, PCI, PCIe) CM3 Computer ohg Schinderstr. 7 84030 Ergolding Hinweise Diese Einbauanleitung beschreibt den Einbau von Grafikkarten für Computer mit Hauptplatinen, die

Mehr

Kaba evolo smart THINK 360. Sicherer Zutritt Einfache Konfiguration

Kaba evolo smart THINK 360. Sicherer Zutritt Einfache Konfiguration THINK 360 Sicherer Zutritt Einfache Konfiguration Die smarte Zutrittslösung THINK 360 Auch kleine Unternehmen wie Tankstellen, Start-ups oder Einzelhandels- und Handwerksbetriebe benötigen effiziente Zutrittslösungen.

Mehr

Rollo für Fenster RF3/1

Rollo für Fenster RF3/1 Rollo für Fenster RF/ Montage- und Bedienungsanleitung Zur Montage ausschließlich Edelstahlschrauben verwenden! Position des Rollos ermitteln - Position am Fensterblendrahmen ausmessen Führungsschienen

Mehr

Innovative Fluchtwegsystemlösungen

Innovative Fluchtwegsystemlösungen nachrüstbar kompakt normengerecht richtlinienkonform Florian Du Bois Produktmanager Mechatronische Schließsysteme 2 Abgestimmte Systemlösungen Kombination verschiedener Produktgruppen 1. Panikschlösser

Mehr

Bauanleitung Duinocade Rev A. Duinocade. Bauanleitung. H. Wendt. Übersetzung der englischen Version. 1 of 8

Bauanleitung Duinocade Rev A. Duinocade. Bauanleitung. H. Wendt. Übersetzung der englischen Version. 1 of 8 Duinocade Bauanleitung by H. Wendt Rev. Datum A 2014-09-15 Beschreibung Übersetzung der englischen Version 1 of 8 Folgende Werkzeuge und Hilfsmittel werden benötigt: Werkzeuge: Elektroniklötkolben / Lötstation

Mehr

// AIDA FLEX-Schließanlagen // ELEKTRONISCHE ON- UND OFFLINE LÖSUNG

// AIDA FLEX-Schließanlagen // ELEKTRONISCHE ON- UND OFFLINE LÖSUNG // AIDA FLEX-Schließanlagen // ELEKTRONISCHE ON- UND OFFLINE LÖSUNG Zutr i t t s be r e c h t i gu n g Bet ri eb s d at enerf as s ung Zeitwirtsch a ft Au ftra gsa brec h n u ng AIDA PASST ZU JEDER ORGANISATION

Mehr

Kurzanleitung RACE APP

Kurzanleitung RACE APP Kurzanleitung RACE APP Inhalt Leistungsumfang... 1 Erst Registrierung... 2 Benutzung als Fahrer... 2 Benutzung als Veranstalter... 3 Benutzung als Administrator... 5 Leistungsumfang Bei dem RACE APP handelt

Mehr

Installationsanleitung Local Control Network - Gebäudeleittechnik in Perfektion LCN-GT12

Installationsanleitung Local Control Network - Gebäudeleittechnik in Perfektion LCN-GT12 Installationsanleitung Local Control Network - Gebäudeleittechnik in Perfektion LCN-GT12 Sensor-Tastenfeld mit 12 Tasten, Bargraph-Anzeige und Temperatursensor Der LCN-GT12 ist ein 12-fach Sensor-Tastenfeld

Mehr

Leistungsmerkmale. Kompatible Smartphones. Links. Version AirKey-App 1.0

Leistungsmerkmale. Kompatible Smartphones. Links. Version AirKey-App 1.0 Leistungsmerkmale Version irkey-pp.0 Größe Ca. 5 MB Berechtigungsspeicher Für einzelne Türen für mehrere Türen für mehrere nlagen Einsatzmodus Standard Wartungsmodus Standardfunktionen nzeige von verfügbaren

Mehr

Elektroniktresor Serie Tiger. Bedienungsanleitung für Elektronikschloss WDS. Inhalt

Elektroniktresor Serie Tiger. Bedienungsanleitung für Elektronikschloss WDS. Inhalt Bedienungsanleitung für Elektronikschloss WDS Inhalt 1. Funktionsübersicht 2. Wichtige Hinweise zur Bedienung / Haftungsausschluss 3. Inbetriebnahme 4. Umstellen der Öffnungscodes 5. Öffnen und Schließen

Mehr

Digitale Schließsysteme

Digitale Schließsysteme KNOW-HOW-NAVIGATOR Digitale Schließsysteme Alles, was Sie über die intelligente Alternative zu mechanischen Schließanlagen wissen müssen. GRUNDSATZFRAGE Welche Vorteile hat ein digitales Schließsystem?

Mehr

Montageanleitung. tiptel 40 VoIP Modul für die TK-Anlage tiptel.com 822 XT Rack. tiptel

Montageanleitung. tiptel 40 VoIP Modul für die TK-Anlage tiptel.com 822 XT Rack. tiptel Montageanleitung (D) tiptel 40 VoIP Modul für die TK-Anlage tiptel.com 822 XT Rack tiptel Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 3 Hinweise... 4 Lieferumfang...4 Einleitung...4 Vorbereitung...

Mehr