Vaterschaft 3 LAM 5. Teenie Praise Night 15. Heaven in Business 19

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Vaterschaft 3 LAM 5. Teenie Praise Night 15. Heaven in Business 19"

Transkript

1 FCG Lif Ausgab N. 54 Novmb 2015 Vaschaf 3 LAM 5 Ti Pais Nigh 15 Hav i Busiss 19 Ja, di gsam Schöpfug wa shsüchig daauf, dass di Kid Gos i ih gaz Hlichki sichba wd. Röm 8, 19

2 EDITORIAL Wudba Späsommag lig hi us. Ich ko dis hlich Zi bsods giss, wil ich iig Tag ud vil Kilom duch Gos hlich Schöpfug wad ko. Wi gial ha alls gschaff. Wi wudba och sichba, obwohl d Msch iggiff ha. Wi vils is fü Msch zugäglich gwod, wil d Msch iggiff ud kulivi ha. Jd Tag is i gu Tag. Jsus lib mich, is bdigugslos fü mich ud läss mich i im Sich. Wi sich das pakisch i us Allag ifüg ka ud will, hab ich jd Tag lb kö ud ich blib da da. Si s, w Gdak ds Slbsmilids komm muig us. Si s w wi us di Fag sll, ob wi och gügd Wass fid wd sog fü us. Si s, w wi us üblg ob wi i gu Schlafplaz hab wd füh us a di bs O. Si s, ob wi di Asgug ds Tags mis wd gib di Kaf ud di Fud zu übwid. E sog sich fü jds Dail. E is pma bi us, wil i us lb. E sog dafü, dass wi di Umsäd übwid ud im Si zufid si kö. E is alls fü us. Wi kö i si Fusssapf gh ud us vo si Aug füh lass is us Guid. Im Vau ud im Fmd. Dis «alläglich» Dig sid scho wudba ud hlich. Da gib s ab imm wid Mom, di o op dazu komm. Wi i Dss ach im hlich Ess. Wi üblg us, ob wi i Flasch Wi mihm soll ud liss s aus Gwichsgüd da si. Uwgs üblg wi us, ob wi Bawüs kauf soll um dis am Abd zu gilli. Wi liss s si, auf d Tou zähl jds Gamm. Am Abd ha wi i Schlafplaz bi i Hü gfud. Di Bsiz wa am Aufäum ud am ach Haus gh. Si übliss us di Wis vo d Hü, di izig gad Fläch wi ud bi um i Zl aufzuschlag, si fag us, ob wi och Bawüs möch ud wi ko ih och i wudba Flasch Wi abkauf. Ih Chmié duf wi auch buz Jsus ha all us Bdüfiss füll ud us o op di Wüsch, di wi us slb ich ggö hab, dauf gpack. Was fü i Libsbwis. Wi gosszügig ud wi wudba. Ich hab gl fü dis Dig dak zu sag ud spü, wi dis Dakbaki mi Bzihug zu Jsus vif. Ich spü ab auch, dass sich üb us Fud gfu ha. E lib s us zu bschk ud us Allag mi us zu vbig. Dis Dig bwik i dyamisch Wchslwikug i i if Bzihug, i säk Iimiä, i i fülls Lb. Es gib mh imm mh! E is gu imm! E lib dich ich vhadlba! Ku Hafli IMPRESSUM Hausgb: Fi Chisgmid Dlfsass Aaau Tl Mail Wb fcgaaau.com Miglid d Schwizisch Pfigsmissio (SPM) ud d Schwizisch Evaglisch Alliaz (SEA) Rdakiosschluss: Ausgab Ja. /Fb. 2016: 11. Dzmb 2015 Rdakio: Ku Hafli, Mahias Tuma Layou & Gafik: Hay Foaa, Duck: FCG Aaau Tilbild: foolia.d 2 FCG-Lif Novmb 2015

3 VATERSCHAFT...DER KERN DES UNIVERSUMS Vaschaf is ich u i Moiv wlchs Go gwähl ha, um sich us zu offba, w ud wi is. Es is auch ich u i idischs Ebbild, dami i Bzug zu us mach ka. Jsus a ih Va, d is s. Wil d diiig Go das Zum ds Uivsums ud all Wiklichki is, so is Vaschaf ud Sohschaf d K vo allm. Obwohl di Bibl mi Im Afag... bgi, so wa voh scho was. Johas 1,1 sag was vo 1. Mos 1,1 xisi ud Johas 17,24 vdulich, idm us Eiblick i i psölich Uhalug zwisch Go dm Soh ud Go dm Va gib. Jsus sag do: Va du has mich glib vo Gudlgug d Wl. Also vo Im Afag... wa i libd Va. Ud vo Im Afag... wa i al Soh, d si al Va lib, vh, pis, sich a ihm fu ud di Gmischaf mi sim Papa giss! Jsus sag i Johas 17,5, dass si di Hlichki miiad il. Dis is i übwäligd ud us Gdakwl vädd Wahhi. Es bdu, dass das Uivsum ich i dukl, l ud upsölich O is gaz im Ggil. I sim K is i übwäligd wam, vbidd, psölich O Das Vahz vo Go. Dis klä, waum gboch ud ugsud Bzihug, Eisamki ud Vlasshi zu d schmzhafs mschlich Efahug ghö. Es sll sich di Fag, waum all Kulu i Poblm ams «Valosigki» hab. Msch, di ich vo d «Va Wud» boff sid, giss so vil Glück, wi s sl gib. Si is ich i kululls Kosuk ud si xisi ich ifach i d Phaasi. Si xisi, wil Saa baub, pvi ud zsö - jd Tag, jd Mom, üball auf d Wl das, was Go wiklich is. D Fid ka di Kaf d Vaschaf. Ud ka dislb Kaf i jd idisch Vaschaf. E alisi, wivil Schmz dm himmlisch Va ud si bbildlich Gschöpf zufüg ko, w di Vaschaf bschädig is. Wi sh us so sh ach aufichig Akug us idisch Vä ud sid gboch duch ih Bschämug ud ih Lisugsaspüch. Wi vil vo us ha i Va wi d, d d zuückkommd, vlo Soh, wi i Lukas 15,11 wäh, mpfäg? Si Hz is zuifs mifühld ich vuild ud vzihd ggüb sim Soh. E lib fi, off ud muig, oh Bdigug od Ewaug. Jsus sag us, das is, wi si Va - ud us wiklich is. So is si wah Chaak! Was sid di s aufgschib Wo vo Jsus i d Bibl? «Waum hab ih mich gsuch? Wuss ih ich, dass ich im Haus mis Vas si muss?» Als Maia ud Josph ih i Jusalm ach di Tag such widfad, spach vo sim Va ud sim Haus, als woll sag «Wo sos soll ich si?» Als Ewachs sag Jsus, dass gkomm si, um us d Va zu offba. «W mich sih, sih d Va.» «Ich ud d Va sid is.» «Ich bi di Tü zum Va.» Ud «D Va lib d Soh ud zig ihm alls was u.» Jsus zig us wi i Soh dk ud hadl ud sich slbs sih. Ud zuglich zig us wi i Va dk ud hadl ud sih. Was wa Jsu lz Wo bi si Kuzigug? Mahäus ud Makus bich: «Mi Go, mi Go, waum has du mich vlass?» Johas; «Es is vollbach». Am Miag diss schcklich Tags wud d Himml dukl ud blib so fü di Sud. Go d Va wad si Gsich vo sim Soh ab wg d Süd, di wg us a dism au Kuz ug. Wo kö ich adäqua di Bduug dis Vlasshi bschib. D Bös vsuch di Vaschaf im K azugif, duch di Tug vo Va ud Soh. Ab wi k d Rs d Gschich di gloich Viigug zwisch ih i d Aufshug ud d Himmlfah! Es is di Lib ds Vas, wlch di Tug vo si Kid wg d Süd ich hiimm ud dafü si izig Soh higib, dami wi wid ach Haus zum Va komm kö. Lib is di Essz d Vaschaf! Hab wi scho imal daüb achgdach, dass di Süd us Vä, di so vlz ud solch if Vwudug vusach, us Hiwis daauf bi, dass Vaschaf i d Ta gudlgd if ud zal is? Od dass d Schmz slbs auf di Exisz is goss, iladd Vas, d i Vlag ach ihm i d ifs Til uss Wss glg ha, wis? Das u s i d Ta, i i isiv ud duchdigd Wis. Das u s, wil libd Vaschaf d K ds Uivsums is. Mahias Tuma FCG-Lif Novmb

4 KLEINGRUPPEN Lass di Lib a! A d lz Kligupp-Li-Sizug bfass wi us mi d Kapil sib ud ach aus dm Buch «Lass di Lib a» zu Eiug: wi Kliguppli abi gmisam Kapil fü Kapil diss spad ud fü us als Gmid wgwisd Buchs duch. Im Kapil sib gh s um di Kommuikaio i im Koflik. Ei d zal Fag dai: Was is das höchs Zil i im Gspäch? Di Awo: Eiad zu vsh. Es gh ich daum w Rch ha, s gh daum iad zu vsh. Wi W fü i kofliksis Bzihug wd ausfühlich aufgzähl ud wi bspch dis Puk im Kox us Kligupp. Wi woll imm bss vsh, wi wi i Kligupp li kö, wi wi als Li voagh ud Vobild si kö. Bi us fäg a, was i d Kligupp lb soll ud daduch di Kulu d Gmid päg soll. Di gmisam Zi als Kliguppli hlf us zu k wi wi us wi väd kö ud wi wi das Gl i us Kligupp awd ud zum Sadad wickl kö. Im Kapil ach gh s um di Suf d Iimiä. Day Silk vwd i Diagamm, (Si 178) wlchs hilf aufzuzig, dass di is Plaz, di Hz u fü dich ud Go svi is. Im ächsfolgd Kis sid di wichigs ud libs Pso usw. Si ud Zwck is s zu dck, dass ich jd Pso ughid Zugag zu dim Hz hab soll, ka ud daf. Auch ich u Chis. Ich bi übzug, dass di gwo zu Ekiss aus dm Buch scho mach Kligupp väd ha ud och mh väd wid. Ich bi übzug, dass wi us daduch i us Kligupp imm wohl ud sich fühl wd ud ich dak all Lii ud Li, di sich mi us auf dis Wg gmach hab. Sukull sid wi a folgd Thm da: Jd Kligupp ha i Sllv / i Sllvi, wlch bi i Tilug di u Gupp als Kliguppli übhm ud wifüh wid. Wi sid daa, wi Tamli zu kui, dami das Wachsum a Kligupp fühugsmässig aufgfag wd ka. Da sid wi daa, d Kliguppli-Kus zu übabi. Wi pla, dass wi im ächs Fühjah d s Kus abi kö. Buchmpfhlug: Lass di Lib a vo Day Silk. Ehällich im Mdiashop WIE FINDE ICH EINE KLEINGRUPPE? Es gib gudsäzlich di Möglichki. Di s is, du ks bis Lu d FCG di i i KG gh, d du dich aschliss kas. Ei zwi Möglichki is, dass du dich auf dm PC im Foy üb di vschid Kligupp ifomis, di i aussuchs ud dich bi d spchd Liug mlds. Ud di di Möglichki is, du schibs us i Mail ud wi mach di Voschläg. Ku Hafli 4 FCG-Lif Novmb 2015

5 LAM Nach d Sommfi sid wi zusamm mi 32 Ehpaa i d 18-wöchig LAM-Wokshop gsa, wlch och bis Jaua dau wid. Wi sid bgis daüb, mi wlchm Mu di Paa di vschid Thm apack. Di Bischaf i ih Eh zu ivsi ud laufd u Hausfodug azuhm, läss si lb, wi d Hilig Gis ih Eh sg ud dafü sog, dass si us, gislichs Lad ihm. Nachfolgd iig Eidück dazu: «Wi sid i i Guppabi, als auf mim Hady i Alam is Kud igh. Es schi, dass di gsam IT-Umgbug bi ihm ausgfall is was fü mich i zimlich Kaasoph bdu, da ich ja am ächs Tag gau dis Umgbug zum Pojkabschluss big soll. Ich zähl d Gupp vo dism Vofall ud wd bschk mi vschid Bild ud Eidück. Ei davo is, dass Egl sob mi Abi u ud gad daa sid, di Umgbug bim Kud wid zum Lauf zu big ud Loblid sig si auch dazu. Das LAM Pogamm gh wi, wi l als Abschluss och i Til ds LAM Dacs. Noch wähd dm Taz vibi s u ud s komm di Mldug i, dass alls wid läuf!» «Di di s LAM Abd wa fü mich sh hausfodd Ich ha zig Güd, d Bl hizuschmiss Ich bi sh dakba, dass wi duch das LAM als Ehpaa auf i u Ris gschick wod sid Dis wid im Dzmb od Jaua ich fig si, sod s sh i u Kulu. Wi wa ich udlich dakba üb di Id mi dm Gbsspazigag. Eiglich ichs us, d im MIP mach wi das scho lag. Ab mi mim Ma? Wä i auf di Id gkomm ud mi Ma wä voh i off dazu gws Ab s wa i solch Wohla, mi mim Ma zusamm zu si, zu spch ud di Sichhi zu hab, ki Si ach füf Skud zu hab D w b, ha ki Raum zum si» «Das Nagl-S (1,2,3 ud wg dami) - DANKE. Dak, dass ih us das so gu klä ud ah gbach hab. Dis wud bis jz ads a mich hagag mi i Spach, di ich ich vsad. Ich fühl mich jds Mal sh u Duck, da ich ich folg ko. Bsods lz Woch wa ich flissig am Nagl ab auch dis Woch wa Abi da» «Duch d LAM Kus lb ich, wi mi Ma mich gislich usüz. Gmisam lb wi i göss Eihi im Gislich ud i familiä Vibaug. Wi l, us ich duch us G (d El, Famili-Gwohhi usw.) li zu lass, sod mi dm Eb vo Chisus ud d gislich Waffüsug zu lauf. Wi lass us ifach übasch, was Go fü d Rs ds LAM Kuss och alls i us Eh u will.» «Wi mk, dass us Gspäch if sid. I i Übug, i wlch jd Ehpa alli d Hilig Gis um i Offbaug i ugklä Sach gb ha, schib wi dasslb auf. Das Rsula wa fü bid sh moivid ud s wa i Fid da.» «Si wi im LAM Kus sid, sll wi i us Eh i zuhmd ud u Näh fs. Es sid kli Asäz, di ab so Mu mach, dass sich i jahlag schwiig Bich doch och was väd.» FCG-Lif Novmb

6 ZEUGNISSE Hilug ud Wud mi u us! Imm mh Msch i us Gmid lb wi s is, das Wik Gos i ihm Umfld fizusz. Di folgd Bich zig di Lib Gos auf vil vschid A. Go is so gu ud bauch jd vo us, dami si Lib di Msch ich! Rsauim i m. s Mosl a s z a iz w P sä dia hu Gas Eiduck, s i «Ich w d h Wi b mi d l. Obwohl ic a. D is ga h E G ä. z u z ig il u ih f u a D H vo Jsus z. o ich als Ausausch sm Ma d wa gig i b, ü i fü sch li ch m off ud b M s Rück us u wa sh haf, dass Js f fü si c s ass ih u Di Bo ih sh. Ich d aufhi mi, d Da mi da ha. h ü büh il b d Wik b u ob bis u fü das f si f o o v och b wa was G wud m di duch ach d d»! u ja s Go. Halllu ghil Rück «Ei Fau schick mi i SMS; si Zys im U hab wid lib, ob ic i h fü si b ich gmi sam mi m wüd. D as a im Ma schib si;. Zwi Tag di Zys ha spä b sich abg schid. lös ud s i ausgsi fag a, ob si zu Bsuch kom ig och G m düf, b fü ih si bö Va. Di Chmo- u s ha a d Bsahlu ch i gshapi bim Gh goss Schm. z Als si mi ihm Vlo b bi u ich u fü s wa, b d Va wi sod au Ich bkam d ch fü si bid Eiduck., dass ich m Bauch lg i Had a soll, was ich uf ih da auch Am ächs duf. Tag kam i SMS, i, dass si d si mi vo dm G miilb Ul hab (was ic ibsschmz h ich wuss ghab ) ud di Fü ih V jz wg s a i ich i. ih saaau bsu ch. E bfo soll di Halig Ro oms lg d Ra.» mi Vogsz ug hi mi, alässlich wlch «Ich ha i sh schwiig Siz ach auf mids flach gmach wud. Ich wa da ud ich aus uvsädlich Güd da mi dm h mic sich bi. Aufgwühl mach ich s 180 ud goss Fus mach bwg. Si fo i ich i Fau, di sich sh kompliz lig Gis Auo auf d Himwg. Bald sah Hi D. si üb 20 cm hoh Backsi gh aülich hob ih Füss so hoch, als müss hil Ich. fü dis Fau, dami si ghil wid lug bi. spach zu mi, hal a ud b Hi um ich i i Vfassug zum B ich hi ich a ud sag zu mi, dass ich ka ich i mi liss ich lock. Ich sag, So fuh ich wi, ab di Simm wd ud fuh wi. d mi zwi Sach bwuss: Wähd dm Nachhauswg wu ud will mich zu Zusad ich schidd, ka 1. Fü Go is mi moma dis fü mich Gmüsvfassug is. Gad i jd Zi gbauch, gal wi mi sh mich wi, g duch i Wud bwis schwiig Siuaio hä mi lib.. W ich di Sim, wä si zu 100% ghil wod 2. Hä ich mi d Fau gb al ud das Mal hö, wd ich bsimm ah m ds Hilig Giss das ächs lick is. Ich b Aug wi mi Simmug i dism mach was mi aufäg, gal aülich Wud lb.» will auf ih hö ud mi ihm üb 6 FCG-Lif Novmb 2015

7 «Lz Samsag ha b ich ih slb au f i Hochzi go ff ud zähl mi, dass im Halig oom wa; s hab ihm übaus wohl ga ud si vo s i bd Schm z bfi wod. Us Go is ifach gossaig! Dak J sus» Lb auf als Va i ihm Go hm a i os G Sbb «Ei 92-jähigs s ih Toch am Al. ch a da h oc Toch ud sab füf W Va him». Dis m zu h g ch «I : äd ud wa sag si och schw Agszus h Ja i zw i s b lass kö zähl mi, si ha us kaum och v Ha s da si ss da fag, ob Fuchaack, so Famili vb. Ich ih i b i kö:. Ja, Dpssio s ud fü si b f dü h c b ih i ih di Täich dis Flüch m ud scho kam i w ich s us m d Lich i ih g, ab da üch bch u Fl di, g s ich ud. Ich ko si hl sich oal l fü au F di d u hm.» Gdak spch u di Füss zu u s su J i m muig, d Wg duch Cysofix (Uikah «Fau L. ha i si ach Eis Tags fag di Bauchdck). goss spso ud ha Ui i Buug D. ibul wa l «Also Schmz. D U. u sa s ha sich g ich, ds gaz Tag up ha, «das gh üb ha!» i.», sag ich u zu Blas, was si b», wi sag jz ih hö g ab och i. z So was hab ich hm Sc hig Fau u b mk di 95-jä ih a m as hö, was ich «Ka d di Bl bi s So hoff ich sh. fihl?» «Ja, das. Ich bachi ih», mi ich ich zufid m ch ud fl och i B as d am Fau El : Has du ghö hmbfahl d Blas: Sc i as du us, b ud dich jz sofo. W ch di schö... spa Da z, das is ich s!» au u Wass jz im schid das gsa 40. ca i ud vspach, a g muss ich wi, g sa G koolli. g l u wid zu a o a w s Bul os g D! da h ud si i! «Da wid schmzf füll ud di Fau, was Si h ac iklich gm w as Bl s di z ha j glaublich»,! Das is ja u ih bfohl hab i Si u, a ücklich. Ja g sag di Fau gl»! il i Bfhl Auoiä soll w «Es wa Abd ud ich ba d Taksllshop zum Sch llikauf. Als ic h dis wid vlass woll, kam mi i chisch V käuf gg, wlch mi vo i paa Jah zwi Abisplä z kosui ud vkauf. Wi füh i kuzs Gspäc h üb di izw sch vgag i Zi ud da bi däg mic d Hilig Gi h s, ihm pophis ch zu di. Ic dach bi mi, h jz doch ich, ich hi b Eigag wo so im vil Lu mom a i- ud ausgh vil lich das äch s Mal. Ab d Hilig Gis li ss mi bi mi Gdak k Ruh ud d iäg mich wi. Na, w du das wills, da hab ich Mu zu m Risiko. Ich sa zu dm Ma g is ükisc h Hkuf u Muslim, ob ku d z Zi hä mi mi ach dauss zu gh, simm zu. Da spach ich ihm, dass mi zu Go ihm was miil möch Da gab ich ih. m di pophis ch Wo wi. E wa gü h ud w wi ss, wi s wi gh.» «Lz Woch hab wi als Famili i Ausflug is G big gmach, um bi im ud si Pools zu bad. Bachlauf Us vil i Fau auf, di Su d u auf im Si sas ih Fud schochl s, wähd ud vo d Fls spag. Us Toch spach si a dass di Fau bim Aufsig ud fuh, gsüz wa ud sidm schd Schmz im K Mi Ma bo ih Gb a, i vspü. was si g aahm ud liss si glich das Ki s wa imm och da. Nach. Schmz dm zwi Mal b wu d s bss ud ach dm ud Gos Lib fisz di Gb wa das Ki kompl gh il. Voll Übaschug ud si bschwdfi zu ih Fud gig Fud um zu bich. Woauf all jubl ud Dak zuif. Si wa us mhmals ichig aus dm Häusch.» FCG-Lif Novmb

8 FOKUS MIGRATION Migaio i badakulls Thma i d Poliik, Gsllschaf ud d Mdi. Auch us Chis soll diss Thma vil bdu. Gislich gsh sid wi all Miga. Duch di Nuschöpfug i Jsus Chisus migi wi vom Rich d Fisis is Rich ds Lichs, Gos Köigich. (1. Pus 2,9, Kolloss 1,13). I d Akualiä d Flüchligso mi wi mi Migaio d Wchsl vo i ig Kulu i i Fmdkulu. Wi slbs lb i us ig Kulu ud wd vmh mi Msch aus fü us fmd Kulu kofoi of ugfag. Wi fühl ud dk wohl Go daüb? Scho im Al Tsam k wi, dass Go ich u si auswähls Volk Isal mi si Lib ich woll, sod all Völk. (Js ) Ais ad Shi (Sh auf ud luch!) is di Bsimmug Gos fü Isal, di Gmid, Siuaio ud Msch i No, wi z.b. auch Flüchlig ud Asylsuchd u us. Im Bild ds Kakus gspoch soll dis blüh ud a Schöhi gwi. Als di Kulu spil fü us Jsusachfolg di Köigichskulu i übgod Roll. Nu sid wi all am l, mh ud mh i dis Köigichskulu zu lb. Migaio ud Kuluvmischug fid dmzufolg i vschid Richug od auf vschid Eb sa. «Schö ud gu», dk wi «ab». Of sid wi übwälig vo d Hausfodug, di i Bggug mi Miga mi sich big ka. Da sid Nö, Ägs, Biflussug duch Mdi, gaiv Efahug, kulull ud spachlich Schwiigki, usw. auf bid Si. Dis Siuaio ka bildhaf gspoch mi im Kakus vglich wd uaghm, sachlig ud vlzd ud wi hal us lib auf sich Disaz. Wivil Kak ha d Hilig Gis i us Gmid scho zum Blüh gbach! Wi sid gsg um i Sg zu si. Hilug ud Bfiug; pophischs Di; di Kulu d Eh, d libvoll Bzihug ud ds Gbs, sid Gudw i Ewckug. Miga soll auch Til hab a dism Sg. Wlch Plaz hab Miga i d gislich Ewckug, di Euopa so digd bauch? Ei bsog Paso aus dm Nah Os schib i im duch Op Doos vöfflich Aikl: «Wi bfid us i im bdud Ziabschi. Ich mi dis i Bzug auf di Flüchlig, di u Läd übflu. Ggwäig bi sich uch i villich imalig Möglichki. Ih kö si wd gif od vpass ud Euopa fü imm vli. Jz is di Zi zu hadl. Jz is di Zi aufzuwach. Sz Gb, Glaub, Evaglisaio, pakisch Hilf ud vil Lib i.» So äum wi davo, dass Msch aus ad Kulu, Völk ud Spach im Koak mi us ud duch di Kaf ds Hilig Giss ich u zum Blüh komm, sod och vil mh. 8 FCG-Lif Novmb 2015

9 Wi duch das Übag d Poll auf dm Blüsmpl di Kak bfuch wd, so wüsch wi us, dass Miga slb zu Boschaf fü di Naio wd. Ih Pozial i Gos Rich is isig! Go ha us si i paa Moa diss Thma aufs Hz glg ud dami i Pozss igli. Es is spad zu lb, wi was am vobi is. Ewas, was wi im Mom och ich gau bschib kö. Wi woll dis Eidück ich fü us bhal. Daum hab wi am 15. Okob d Fokusabd Migaio laci, um isis di Visio, di Go us ggb ha mi ad zu il. Adsis gh s daum hauszufid, w vo d Gmid i dis spad Mulikuli-Pozss isig möch. Hi i kuz Zusammfassug ds Abds: Ca. 70 moivi Bsuch ahm am Fokusabd il. Nach d Bgüssug duch Ku Häfli klä Mijam das Zil ds Abds ud wis daauf hi, dass s sich wd um i Fachvoag och um di Vosllug is kok Pojks hadl. Dail bschib di Visio ahad ds Bilds mi dm blühd Kakus ud bo, dass dis Köigichskulu i us all mh ud mh Raum gwi soll. Aschlissd ko wi zwi Pso mi Migaioshigud psölich Fag zum Thma sll. Bid komm aus muslimischm Higud ud hab Jsus Chisus hi i d Schwiz k- ud lib gl. Ih Offhi ud Ehlichki ha us if biduck. Das Lid Mi söhd uuf Ais ad Shi pass sh gu zum Thma ds Abds: Du Jsus sid m s Salz i d Wäl Sid s Lich wo s Dukl hll Big Fid ud Fud Ud sii Gächigki Mi söhd uuf Lüch hll Vküd luu, w s Läb isch Zig all wi E isch Sid muig ud sach Nü hal us zugg Sid gsäg zum Säg sii Bou Sis Köigich Big Hoffig i d Wäl Sii Libi imm si ii Mijam gab aschlissd i ifomaiv Übblick üb di vschid Agbo fü Miga i d Sad Aaau. Dis biff Pojk ds Nzwk Asyl, chislich Gmid od auch übgmidlich, chislich Gupp. I d Kligupp wud u.a. üb di Fag ausgausch, wi Ais ad Shi fü us psölich aussh kö. Folgd Aussag wud zusammgag: Bischaf fü Fudschaf; miiad gh; Mu, Schi aufs Wass wag; chislich Hoffug lb; Gold im ad sh; übfliss; Hlichki muss aus! usw. Zum Abschluss ds Abds ba d ikulull Apéo i lock Rahm, um wi miiad is Gspäch zu komm. «Das Rich Gos (di Lib Gos) muss ach was aussh.» Hidi Bak Wi woll d Fag wi achgh, wi wi psölich ud als FCG Aaau d Miga i us Umgbug Gos Lib wigb kö. Eiig Tilhm ds Abds hab ih Bischaf agküdig, dis Pozss mi ih Mihilf zu usüz. Falls du dich bim Ls diss Aikls agspoch fühls ud g i dism Bich miwik möchs, da dafs du dich jdzi bi us mld. Wi fu us auf di Rückmldug! «Di Gschich wid is Tags bzug, dass Go i si Wishi uch d Hugig gschick ha, dami ih ihm Ess gb, d Dusig, dami ih ihm zu ik gb, d Fmd, um ih aufzuhm, ud d Nack, um ih aufzuhm. Wi wd ih agi? Eiig wd uch ausuz das is zu wa; ad ab wd sich i u Go vlib.» Paso aus dm Nah Os Mijam ud Dail FCG-Lif Novmb

10 AGENDA NOVEMBER DEZEMBER 01. Soag 10:00 19:00 Gosdis 02. Moag 19:30 Lib i d Eh LAM (11/18) 05. Dosag 19:30 Dfii di Bzihug (3/8) 06. Fiag 20:00 Fllaz 07. Samsag 14:00 WOW Royal Rags 08. Soag 10:00 Gosdis IN HIS PRESENCE 09. bis 15. Novmb 2015 Moag bis Fiag 12:00 bis 13:00 Uh Miagsgb Moag bis Samsag 19:00 Uh Wam Up (Soakig / Gb) 20:00 Uh Gosdis Soag 10:00 ud 19:00 Uh Gosdis 18:00 Uh Wam Up (Soakig / Gb) 13. Fiag 20:00 His Psc 16. Moag 19:30 Lib i d Eh LAM (12/18) 19. Dosag 14:00 Sio Pophisch Di 1 19:30 Dfii di Bzihug (4/8) 20. Fiag 20:00 Fllaz 21. Samsag 08:00 Hav s Call 3 14:00 WOW Royal Rags 21. Soag 10:00 Gosdis 23. Moag 19:30 Lib i d Eh LAM (13/18) 27. Fiag 09:00 Pophisch Mal (bis ) 19:30 20:00 Xplod-Fsyl Fllaz 29. Soag 10:00 19:00 Gosdis 30. Moag 19:30 Lib i d Eh - LAM (14/18) Ach, 0 3 J. (Kidbuug) -> jd Soag um 10:00 Uh Chck i ab 9:35 Uh Chöpf, 4 6 J. (Kidbuug) -> jd Soag um 10:00 Uh Chck i ab 9:35 Uh KiGo Klass (Kidgosdis) -> jd Soag um 10:00 Uh Chck i ab 9:35 Uh Xplod Klass (Taggosdis) -> jd Soag um 10:00 Uh Fllaz 18 ca. 30 J. (Jug Ewachs) -> jd Fiag um 20:00 Uh 03. Dosag 19:30 Dfii di Bzihug (5/8) 04. Fiag 20:00 Fllaz 05. Samsag 10:00 Tazwokshop 14:00 WOW Royal Rags 06. Soag 10:00 Gosdis 07. Moag 19:30 Lib i d Eh LAM (15/18) 10. Dosag 12:00 Sio Advsfi 11. Fiag 19:30 20:00 Xplod-Fsyl Fllaz 12. Samsag 17:00 Iaioal Wihachsfi 13. Soag 10:00 19:00 Gosdis 14. Moag 19:30 Lib i d Eh LAM (16/18) 17. Dosag 19:30 Dfii di Bzihug (6/8) 18. Fiag 20:00 Fllaz 19. Samsag 14:00 WOW Royal Rags 20. Soag 10:00 Wihachsgosdis 25. Fiag 20:00 Fllaz 27. Soag 10:00 19:00 Gosdis REGELMÄSSIGE TERMINE Kligupp -> wöchlich Sioff -> 1. Dosag im Moa um 14:00 Uh Halig Rooms -> jd Samsag um 10:00 Uh Schazsuch -> Da sih: schazsuch.fcgaaau.ch 10 FCG-Lif Novmb 2015

11 Sodopf Fiaz p Spmb 2015 P Ed Spmb wis wi i Vlus vo F aus. Dis bi im budgi Vlus vo F Dis sh fulich Abschluss vdak wi d Mhiahm (Kollk, Gaso, Vmiug). Wi ko somi auch di was höh Ausgab auffag. Hzlich Dak all, wi hab i wudba Vsog. G sh ich uch fü wighd Fag zu Vfügug. Di Gloo 1'400'000 1'200'000 1'000' ' ' ' ' '000 Fiazübsich p Spmb '276'997 Eiahm 1'210'680 budgi Eiahm 1'279'356 Ausgab 1'256'157 budgi Ausgab - 2'359 Vlus - 45'477 budgi Vlus KONTAKTE FCG Aaau Dlfsass Aaau Tl Mail Wb fcgaaau.com Bak Valia B PC Koo IBAN CH facbook.fcgaaau.ch wi.fcgaaau.ch Li Gmid Mahias Tuma Tl Mail Vwalug /Gosdis Di Gloo Tl Mail Kid / Tis (Ach / Chöpf / KiGo / WOW / Royal Rags / Xplod) kids.fcgaaau.ch Lis Caabi Tl Mail Fllaz / Jug Ewachs Silva Caabi Tl Mail Kligupp / Miisis Ku Hafli Tl Mail Sio Makus Gygli Tl Mail FCG-Lif Novmb

12 SENEGAL W wi ab Kid sid, sid wi auch Eb Eb Gos ud Mib mi Chisus. Dazu ghö alldigs, dass wi jz mi ihm lid; da wd wi auch a si Hlichki ilhab. Röm 8,17 Was hiss s i Mib vo Chisus zu si? Tilhab a si Hlichki? Auf jd Fall. Wi lib Si Hlichki, wi woll mh davo ud duch us Nws woll wi uch ilhab lass a Si Hlichki, di wi hi mi i d Duklhi lb, wil E hi is ud schi. Hiss s auch mi Ihm zu lid? Ja, so sh s auf jd Fall gschib. Was hiss «mi Jsus lid»? Wi sih «am Lid vo Jsus ilhab» hu aus? Waum hö wi so wig Pdig üb «mi Ihm lid»? Di Bibl sag us, dass wi us fu soll, w wi a d Lid vo Chisus ilhab (1. Pus 2,14 ud 4,13 14). Fü diss Mal spü wi, dass wi uch ilhab woll, am Lid, das wi moma lb. Wi glaub, dass wi i kli wig zu vsh bgi, was s hiss, a Sim Lid ilzuhab. D fü d Nam Jsus sid wi hi i Sgal. Doch jmad, d ich will, dass Lich im Dukl schi, vsuch us mi vschid Afchug vo all Si zu muig. Dis bga kuz achdm wi im Augus vo i Woch i d Hlichki Gos i Pmba mi us Iis Famili zuückgkomm sid (sih lz FCG Lif Bich). Zus wud di Papi vo Iis Daka vo im koup Polizichf blocki, wlch us ichs als Ags mach woll, doh ud Gld woll. Da woll wi ach 1.5 Jah ich ig vi Wäd zu hab dlich i Wohug mi ud gab di Moasmi i di Häd vo im Immobiliag, wlch wi sich da spä haussll ga ich fü us Wohug zusädig wa ud das Gld scho ausggb ha. Glichziig wud us Visum ich u. D Papikig fü i Euug is so komplizi, dass wi u gzwug sid, Sgal all di Moa zu vlass, um wid di Moa im Lad blib zu kö bis Iis Daka ggüd is. Dis komm zu all d alläglich Emoio i im Lad mi i ad Spach, Kulu ud Maliä. Di gislich dukl Amos phä plag us mi schlch Täum ud gislich Aack. Schlaflosigki, Müdigki ud goss Hiz (Rgzi!) mach das Gaz ich ifach. I Umsäd, wo wi am libs aufgb wüd, i wi us a di Wo, di Mama Hidi (Bak) us i Pmba gsag ha: «Nv giv up» (Gb i auf!). Waum auch, hab ich damals gdach. Us gh s ja so gu i Sgal ud wi lb gloich Zi. Kuz ach us Rückkh aus Mosambik pos ich i Foo auf Facbook mi dm Til: «Hal am Vspch fs, das Go i di Hz gspoch ha #pomis #vqui (gib i auf!).» Ei paa Woch spä alisi ich, dass ich iglich zu us slb gspoch hab. Auch di Wo vo Mama Hidi ö och jz i mi Oh. Wi vsh u, waum si us dis sag. I all dis Schwiigki gb wi jz auf? Sid wi u fusi? Vli wi us Gduld ud agi mi Vbiug auf us afikaisch Bam, Immobilimakl, Nachba ud Polizis? Is us das Lach vgag? Auf ki Fall. Wi hab vsad, dass s ki Kampf gg Flisch ud Blu is, sod gg Mäch ud Gwal d Fisis (Eph 6,12). Auch w us äuss Msch zsö wid, so u sich us i Msch vo Tag zu Tag. Wi ich us Blick ich auf das, was wi sh, sod auf das Usichba (2. Ko 4,16 18), d i all dm ag wi i übwäligd Sig davo duch Chisus (Röm 8, 35 39). Wi hab ga ki ad Wahl, als us Blick voll ud gaz auf dis Chisus zu ich, dami wi ich d Mu vli ud ich müd wd (Hb. 12,1-3). Es is i goss Eh si Fusssapf achzufolg ud fü Gus u zu lid (1. P. 2,21). Waum wäh ich iglich so vil Biblsll? Wil us i solch Zi machmal u och das i Wo Gos (gschib ud gspoch!) blib, wlchs us muig. So ls wi s, mdii s, wi s, sig s ud ls s ochmals lau bis d Fid Gos, d alls übsig, was wi us j vosll kö, üb us ischwmm (Philipp 4,7) ud us i Si Lib vsik läss. Nichs ka us vo Si Lib. E is us Am, us Lb, us Fud, us Alls. Wi lib dich, lib Va! Claudio ud Mijam Si 12 FCG-Lif Novmb 2015

13 PERU Dami ih wid auf dm akulls Sad sid, was bi mi läuf, schib ich uch vo vschid Wissschafl, Idiakid ud vo im Elbis, das dfiiiv mi Gduld schul. Vil Spass bim Ls! MiKi-Schul «Wow, is d goss!», sau Nia. Si sh dauss auf dm Pausplaz ud bwud d di M lag Dipoodo, i isigs, mi dm Koalabä vwads Buli, das Livia mi Kid ud Kohl auf d Bobod gmal ha. I d vgag Woch spach wi im Uich üb vschid U-Ti, vo allm ab üb di Diosaui. Ei Pakika ha, wähd ich i d Schwiz wa, scho mi dm Thma bgo ud mi d Kid Sckbif vschid Saui ausgabi, Pos gmach ud ach Salzigkoch ggab. Ich füh das Thma da wi ud wi l zwi vschid Wissschafl k: Ei Wissschafl ha i Bzihug zu Jsus, d ad ich. Wi l, dass Wissschafl j ach psölichm Higud Fudggsäd ads ipi. Das fad di Kid hochspad. Ei Mu zähl mi spä, dass zwi mi Schül bi ihm Haus vobi glauf wä ud si ghö hä, wi di Kid do imm och diskui. Mi u Klass: Liks di Füfklässl Lukas ud Livia ud chs di Viklässl Nia ud Mia. Wid i Puo Fimza Wi im lz Rudbif bschib, bsuch ich vo i paa Woch zusamm mi puaisch ud amikaisch Chis das Shipibodof Puo Fimza. Mi wa füfzig Kid mach wi Spil ud hö vo Jsus. Nu bsuch ich das Dof mi im Bsuch aus d Schwiz ud lich puaisch Chis i zwis Mal. Das Eis wa schll wid gboch, achdm mich di ud vizig Kids wid ka. Wi spil Fussball: Mä gg Fau. Lid vlo wi Fau/ Mädch, auch achdm zwi Mä Milid mi us ha ud di Gupp wchsl. Nach dm Fussball sag wi Lobpislid ud spil i Tha vom bamhzig Samai. Am Schluss duf di Kid och i Bild ausmal. Dabi woll di Kid, auch di äl u ih, imm wid wiss, wi us ih Bild gfil. Wi spa ich mi Lob ud als wi da lagsam zuückfah muss, fil mi d Abschid ichig schw. Ich giss d Koak mi dis Kid sh ud fu mich, ih vo Jsus zähl zu kö. Ich hoff, dass ich si bald wid imal bsuch ka. Elb: Eikauf i Pucallpa Küzlich gig ich i d Sad i im Supmak ikauf. Ich ha i Gossikauf gmach ud ha scho di Hälf d Lbsmil i mi Rucksack ud i di Tasch gäum, wähd di Kassii wi iipp. Da plözlich wa di Kasszl-Roll zu Ed. Di Kassii klä, wi müss u d Rs d Lbsmil i Plasikasch pack ud vo d Kass wgag zu im Rgal am Eigag. Do ahm di Kassii i Quiugsblock hvo. Ich duf all Lbsmil ochmals auspack ud di Kassii oi di Lbsmil vo Had auf dm Block. Nachdm si i Quiugsbla fig ha ud i ächss aussll woll, mk si, dass si das Kohlbla, das ih Gschibs auf d ächs Zl übug, falsch iglg ha. So gig das Gaz ochmals vo vo los. Zulz bkam ich vo d Kassii zwi vollgschib Quiug ud i Dakschö fü mi Gduld. Myiam Fh FCG-Lif Novmb

14 ECUADOR Go is goss ud ha us lib Imm wid sau wi, wi Go jds Dail i usm Lb k ud di ichig Puzzlil zu ichig Zi zusammfüg. Jz wd wi u och di Moa i Ecuado si. Da wd wi voläufig bi Famili Fis i Gäich woh düf, wo Samul scho si iihalb Jah zuhaus is. D Übgabpozss i d Gmid läuf. Si Ed Augus woh di Famili Camacho bi us im Gäshaus, ud Mi Okob duf wi di Gmid offizill ih, als lid Paso, übgb. Es is schö zu sh, wi libvoll si sich um «us gislich Kid» kümm, ja, si hab si i ih Hz gschloss ud bis «adopi». Das gib us so vil Fid, das Wk abzugb, wlchs wi i d lz 14 Jah aufgbau hab. Si zwi Moa uich wi us Kid zuhaus, dami si sich bss vobi fühl, w wi i di Schwiz komm. Das vbid us miiad, si sz sich mi d Schwiz ausiad, wd mi d Sadaspach Dusch vau ud bgi Fazösisch zu l. Kampag «Cuidaé mi Boca» Di Kommuikaios-Kampag is i ach vo zh Schul am Lauf. Wi hab zus das Lhpsoal gschul ud spä mi dm Sapogamm i moivid Aufak ggb. Hu wa wi i i Schul mi 400 Schül ud 100 El bim Sapogamm ud i Sadäi ha i i Kuzaspach d Wusch ausgdück, dass sich dis Kampag i d gaz Poviz ud i gaz Ecuado ausbi mög. Das is auch us Wusch ud wi hab izwisch füf möglich Muliplikao, di us hi mihlf ud di Kampag villich spä wifüh wd, w wi ich mh hi sid. Visio Ei Rückkh i di Schwiz ach i lag Missioszi i Übs is s gwissmass u fü mich. Fü José ud di Kid is s di Ausis i i doch zimlich fmds Lad. Di Missio is fü us ich abgschloss, sod lig us wihi sh auf dm Hz. Nb i fs Abissll, di wi such, um us Lbsuhal zu bsi, möch wi g i Sück wi Missioa blib, wi Kampag ud Rssouc fü di Missiosabi i Laiamika wickl, ud i d Schwiz villich u Miga abi, bis wi wid ach Ecuado zuück kö, w di Kid goss sid. Dak, w ih fü us b, um Gos Fühug, Si Gus ud i fs Hal i all us Vädug. Famili Fus 14 FCG-Lif Novmb 2015

15 XPLODE TEENIE PRAISE NIGHT «MADE IN HEAVEN» Di Ti Pais Nigh (TPN) is i alljählichs Highligh fü us Tam, vo allm ab fü us Tis. Es is i sh blib Ev, a dm sich ud Tis ff, um Go zu fi ud u Fudschaf zu küpf. Diss Jah sid wi mi 21 Tis ach B gis, um do mi vil ad Tis Go zu lb. «Als wi fü ad Tis gb hab, is d Hilig Gis ach wig Skud gkomm ud si sid umgkipp.» «Ich fad d Woship sh sak ud di Zi miiad.» «D Woship ud di Pdig am Abd wa sup.» Nach d muigd Boschaf vo Mahias Mam ud i isiv Woship-Zi am Mog, ko wi bim Miagss was spa, plaud ud di Zi zusamm giss, bvo s am Nachmiag mi d vschid Wokshops wigig. Wi vil us auf di agbo Akiviä wi z. B. Evaglisch Eisäz (Flashmob, Eisaz im «Tlli-Quai vo B»), RR Dac, Sx Bauy Poo, Pophi od Spo... Dis fod us j ach bsuchm Wokshop Mu zu Bggug, vil Eisaz, Aufmksamki od was Gduld ab. «Ich fad di TPN sh gu! Das göss Highligh wa fü mich d Woship mi d Bad ud dazu das Fi mi vil Tis. Ich wa im Miisy-Tam ud duf mi vil Tis fü Duchbüch, Dablib ud i u Bggug mi Go b. Das wa sup! Das gmisam Miagss mi us Tis fad ich auch cool, s wa i gu Gmischaf ud schaff Näh zu d Eizl. Am Nachmiag wa ich im Pophi-Wokshop, s wa d Hamm, d Hug d Tis zu sh.» Wi fu us jz scho, di TPN im Spmb 2016 bi us i Aaau willkomm zu hiss! Ti Pais Nigh «Mad i Hav» Nach i wi, zum Til sh amüsa Zi bim Zach, wo gaz vil diskui wud, gab s am Abd och imal i isiv Zi vo Abug, i ispiid Ipu, d vo Lidschaf spüh ud i sh bühd Miisy-Zi. Was di Tilhm d TPN lb hab, kö ih i folgd Zia glich slbs dck: «Di Zi miiad fad ich sh cool ud d Ipu am Abd fuk ichig vo Lidschaf.» Mlai Caabi FCG-Lif Novmb

16 GENERATION ONLINE X Chöpf ARCHE «G» sh fü Gaio, «Oli» mi di Msch, di zu Wl kam als PCs i jdm Haushal Eizug ghal ha. Dis Lu kö sich i Wl oh Olikommuikaio ich vosll. Di «Gaio oli» is i d FCG im Bich Kids&Ts zu fid ud das G-Oliam bsh aus ih schs Abilugsli ud mi als Bichslii. W auss d El us FCG- Kid ud Tis das G-Oliam wohl k? Mi is s i Eh ud i bsods Voch, uch di schs Mä ud Fau vozusll, di diss Tam als Vä ud Mü fü i jug Gaio päg ud i biduckd Bischaf im Hz ag, fü si izush ud all das is Lb zu uf, was s bauch, um si zu mächig, ih Bufug i dis Wl auszufüll. Wi ff us als Tam si üb di Jah zwiwöchlich am füh Disagabd, il Zugiss aus us Abilug, Visio ud Hz, b ud such Go. Es gib zahlich gu Füch, di aus dm G-Oliam gwachs sid wi: Sas Elfoum, di G-Oli Liwokshops, wo sich di Mal jählich üb 60 Li ud Miabi aus all schs Abilug ff. Wi säk Gos Visio üb d G-Oli, hm akull Thm auf, aii ud üb z.b. wi wi Lh vmil, wi wi Kulu päg u.s.w. Im Jugliv (JLE): Hi lb üb 20 Jug Li ab 13 bis 20 Jah, di bis i im Dis im Bich Kids&Ts miabi, zwi Mal jählich mi us i Abd d Wschäzug ud i Plafom, ih Säk zu zig ud als Li ausgüs ud wigbach zu wd. Ich lib das G-Oliam, auf dis Li is Vlass. Als das WOW-Tam ach dm Wggag vo Sis vo i shaf Lio sad, wa di G-Oli zu Sll, si ivsi sich psölich ud moivi dazu sak Li aus ih Abilug, das kli WOW-Tam um Ady Tschudi zu usüz. Jds WOW-Pogamm ko dami fowähd zu im Elbis vo Gos udlich Lib fü di Kid aus dm Tlli-Quai wd. Di Kis is übwud, zuück blib di Fud, s gmisam gschaff zu hab; das schmid zusamm! Ich bi bgis vom G-Oliam. Es sid Ewckugsäg mi gossaig Miabi i ih Tams. Si sid di Hld ds UG; jd Soag giss si ih Hz fü di Gaio oli aus. Ei udlichs «Dak» a Simo, Ady, Cam, Saa, Mli ud Eika! Füs G-Oli Tam Lis Caabi (Bichslii Kids&Ts) 16 FCG-Lif Novmb 2015

17 ERIKA HOFMANN Abilugslii Ach Di Fau, di di Kid mi all ih Si Gos Gü schmck ud sh läss. Vom s Lbsag a soll «ih» Kid lb, wi kosba ud wvoll si i d Aug ihs himmlisch Vas sid. SIMON SCHWEGLER Abilugsli KiGo (si ) D Emächig d Kid. Duch ih vsh Kid, dass i jdm vo ih i Hld, Jsus, sck, dass si mächig sid ud dshalb Vawoug übhm ud gu Eschidug ff kö. (0 4 J.) (1. Klass bis 6. Klass) CARMEN GEBHARD Abilugslii Chöpf si ( ) Si lib s, Kid Jsus als bs Fud zu zig, dm alls möglich is ud d si i vläss. Di Kid l duch si ih Gab zu dck ud zu gbauch. ANDY TSCHUDIN Abilugsli WOW (si ) D Ma, d Kid aus fmd Naio ud Kulu di Lib Gos big. E sz si Lb dafü i, dass us Wl väd wid ud bgi dami i usm Quai ud us Sad. Chöpf (4 J. 2. KG-Jah) aaau (Quaiabi mi Kid 2. KG-Jah bis 6. Klass) SARA DENZLER Abilugslii Royal Rags (si ) Di Fau, di jds izl Kid sih, si Säk ud Bufug sih ud föd. Duch ih slbsgschib Sogs ud Gschich li si Kid zu Gos Hz. MELANIE CARABIN Abilugslii Xplod (gmisam mi Lis Caabi si ) Si is di Fau, d Hz dafü b, Tis ih wah Idiä als Söh ud Töch Gos aufzudck ud si bi zu mach, di goss Plä, di Go fü ih Lb ha, zu füll. (2. KG Jah bis 8. Klass) X (7. Klass bis 11. Klass) FCG-Lif Novmb

18 FELLAZ I Gmischaf lb wi Gos Ggwa i i ad Dimsio, als w wi alli sid (vgl. M 18,20). Am Fiagabd is dshalb d Fokus daauf glg, Go i Gmischaf zu bgg. Zudm bild gsud Bzihug das Fudam fü i achhalig Ewckug. Fllaz is i Famili vo lidschaflich jug Ewachs, di dafü lb, das Köigich Gos do fizusz, wo si abi, sudi od ifach sid. Jd Fiag mach wi i Zugisud um auszuausch, was Go i us Lb ga ha. Es u ichig gu zu hö, was Go alls u. Es vgh ki Woch oh Hilug, Zich ud Wud. Efulich is auch, dass fas jd Fiag u Gsich im Fllaz zu sh sid. Gaag Gaag Milwi Gu Gmischaf hab ud fi i i Auogaag das mach Spass. Am 25. Spmb vasal wi i Gaag-Pay i d Gaag Milwi. Silva Caabi EQUIP EQUIP.FCGAARAU.CH 18 FCG-Lif Novmb 2015

19 NEXT NEXT.FCGAARAU.CH HEAVEN i BUSINESS KONFERENZ ANDY MASON ud BRENT DALDO BUSINESS FREIE CHRISTENGEMEINDE AARAU Fu uch! BUSINESS FAMILIENWEIHNACHTSGOTTESDIENST FREIE CHRISTENGEMEINDE AARAU 20. Dzmb 2015, Uh Pdig: Lis Caabi 16. JANUAR 2016 Fi Chisgmid Aaau BUSINESS FREIE CHRISTENGEMEINDE AARAU BUSINESS FREIE CHRISTENGEMEINDE AARAU FCG-Lif Novmb

20 GOTTESDIENSTE SERIE: Kigdom Lifsyl 01. Novmb :00 Uh Pdig: Mahias Tuma 08. Novmb :00 Uh Pdig: Makus Gygli I His Psc 15. Novmb :00 Uh Pdig: Joaqui Evas SERIE: Kigdom Lifsyl 22. Novmb :00 Uh Pdig: Mahias Tuma 29. Novmb :00 Uh Pdig: Makus Gygli SERIE: Kulu d Eh 06. Dzmb :00 Uh Pdig: Mahias Tuma 13. Dzmb :00 Uh Pdig: Silva Caabi Abdgosdis 01. Novmb :00 Uh Pdig: Silva Caabi I His Psc 15. Novmb :00 Uh Pdig: Gi Kll Abdgosdis 29. Novmb :00 Uh Pdig: Mahias Tuma 13. Dzmb :00 Uh Pdig: Makus Gygli Familiwihach 20. Dzmb :00 Uh Pdig: Lis Caabi SERIE: Kulu d Eh 27. Dzmb :00 Uh Pdig: Makus Gygli 27. Dzmb :00 Uh Pdig: Mahias Tuma

ev. Jugend Böckingen Freizeit Programm 2015

ev. Jugend Böckingen Freizeit Programm 2015 v. Jugd Böckig Fzt Poga 2015 Zltlag fü 9-13 Jähig 2. - 15. August 2015 Wi sog fü gaos ud uvgsslich Fzt i Mt ds Hohloh Walds, i Etthaus kl gütlich Dof. Dikt vo Bauhof ba gibt s täglich fischst Milch du

Mehr

MATERIAL-LISTE. zur Woche für das Leben MATERIALIEN. MATERIALIEN Bestellen: Christiane Moser Telefon 0681 /819 175 27 salzburg@wochefuerdasleben.

MATERIAL-LISTE. zur Woche für das Leben MATERIALIEN. MATERIALIEN Bestellen: Christiane Moser Telefon 0681 /819 175 27 salzburg@wochefuerdasleben. Foum Nus Lb MATERIAL-LISTE zu Woch fü das Lb 2016 MATERIALIEN KOSTENLOS ANFORDERN Fag batwott Ih g Chistia Mos Tlfo 0681 /819 175 27 salzbug@wochfudaslbat MATERIALIEN Bstll: Im Itt mit Oli-Fomula: wwwwochfudaslbat

Mehr

Führungskräfteentwicklung als Anleitung zur Übernahme von Verantwortung

Führungskräfteentwicklung als Anleitung zur Übernahme von Verantwortung Ladsschulamt ud Lhkäftakadmi Fühugsakadmi Fühugskäfttwicklug als Alitug zu Übahm v Vatwtug Wi müss wi us als Fühugskäft twickl, um vatwtlich hadl zu kö?? Gsllschaft zu Födug ädaggisch Fschug 2. Mai 2013

Mehr

Veranstaltungen der Landesjugendringe Brandenburg und Berlin

Veranstaltungen der Landesjugendringe Brandenburg und Berlin ü f o g s g Foildu h c i l m h E d Hup- u i s d v i d Jugd Vslug d Ldsjugdig Bdug ud Bli 1. Hljh 2015 Ifo ud Kok Bdug: Ldsjugdig Bdug Bi S. 7 14467 Posdm Tlfo: 0331 / 620 75-30 Fx: 0331 / 6 20 75-38 E-Mil:

Mehr

#früherschein #bf17 bf17.de

#früherschein #bf17 bf17.de #fühschi #bf17 bf17.d Füh s spä: h F s i Bgl loh sich! Ei sup Gfühl: Edlich di Püfug bsd jz gh s slbsvwolich s Su! W sich fü ds Bgli Fh b 17 (BF17) schid, is füh d ls d ud h di Glghi, gis i si El od d

Mehr

Netzwerk Umweltbildung Sachsen

Netzwerk Umweltbildung Sachsen Nzwk Umwlbildug Sachs Koodiiugssll ds Nzwks Umwlbildug Sachs Jahsagug 2013 Nzwk Umwlbildug Sachs Jahsagug 2013 1. Vosllug d u Ipäsz ds NUS/TNU 3. Sad ud Übblick üb di Öfflichkisabi im NUS 4. Zilsllug fü

Mehr

MIT VIELEN ANGEBOTEN VOM 18. BIS EINSCHL. 26. APRIL 2015

MIT VIELEN ANGEBOTEN VOM 18. BIS EINSCHL. 26. APRIL 2015 SFII 110 I VSCHID FAB I 10 TOPF (gülig b ofo bi icl. 26.04.; olg Vo ic.) HÄGPLAGOI 110 DOPPLT GSTCKT I FAB D I 10 TOPF (gülig b ofo bi icl. 26.04.; olg Vo ic.) Blkowoc IT VIL AGBOT VO 18. BIS ISCHL. 26.

Mehr

Besser kommunizieren mit Salomo

Besser kommunizieren mit Salomo Schib Rd Maag Lb Bss kommuizi mi Salomo Ihal Si Das Smia: Thm ud Zi 2 D Rf: Via ud Philosophi 3 Di Rfz: Svic ud Simm 4 Das Uil: Rzsio d Bli Ziug 5 Di Buchug: Dails zum Ihous-Smia 6 Fü Vhadlug, Vkaufgspäch,

Mehr

Bauqualität Verfahrensqualität und Produktqualität bei Projekten des Wohnungsbaus Kurzbericht aus einem Forschungsvorhaben.

Bauqualität Verfahrensqualität und Produktqualität bei Projekten des Wohnungsbaus Kurzbericht aus einem Forschungsvorhaben. WEEBER+PARTNER BAUQUALITÄT 1 Has Wb; Simo Bosch Bauqualiä Vfahsqualiä ud Podukqualiä bi Pojk ds Wohugsbaus Kuzbich aus im Foschugsvohab. Di Aspk d Bauqualiä sid vilfälig, si bff ich u di Bauchik, sod si

Mehr

hkeit, e Möglic nd Schüler

hkeit, e Möglic nd Schüler Akoslfad Gu. ff a K s Gu. u k, öglch M u ma zu g h T s m p u z o Kaff chül off S»D C h Poduk ud S!«gc chül v k S a u d z das u ko ud, mach fü so A lks Lo G -H h c H a d hul Aach h l s sc Rlgo Gsam Gos m

Mehr

Unsere Ausbildungsberufe Fleischer/-in und Fleischerei-Fachverkäufer/-in

Unsere Ausbildungsberufe Fleischer/-in und Fleischerei-Fachverkäufer/-in Fih zub - fü! Us Ausbildugsbuf Flih/-i ud Flihi-Favkäuf/-i Das Flihhadwk fü all, ig was f Pfa hab Ei abwslugsi Eähug fih, howig Lbsl lig bi jug Mh voll i Td Ki Wu, dass si i h Sulabgäg fü i Ausbildug i

Mehr

Panorama-Sternkarte. Anleitung & Pläne. STERNE erleben

Panorama-Sternkarte. Anleitung & Pläne. STERNE erleben lb Hiz Hof, Sophi Stauff 1. Jui 2012, 3. Auflag admi@stlb.ifo www.stlb.ifo Paoama-Stkat Alitug & Plä Macl Wyss Schülabit 4. Klass, Wildswil Fühugsschi Stblatt Paoamablatt Zwischhölzch Matiallist Paoamablatt

Mehr

Advent und Weihnachten

Advent und Weihnachten l h h C T B h q Z 1 T i h d 2 H 3 H i v C i i Zi,, G g, h D id l D ih vid h ( 1 B 685 Hä dih vid 1 Sh, q 59 Sh,, i h i z g l, g H 1 g l gü ig! ß l, il k! Sih d! Gü, E di d K ig ö ig h di k di, i z ig d

Mehr

Innovative Spaltenböden Güte überwacht Güte geprüft EN 12737 geprüft

Innovative Spaltenböden Güte überwacht Güte geprüft EN 12737 geprüft Iovaiv Spalböd Gü übrwach Gü gprüf EN 12737 gprüf www.salli.com Tchisch Uiv. Graz mach Säll saubr, rock ud warm Nu mi Quarzgummi-Airuschauflag bi all Schrägschlizlm für Ridr VORTEILE Absolu ruschsichr

Mehr

N e w s l e t t e r. Die Kita informiert Oktober 2013. Die Hortis berichten

N e w s l e t t e r. Die Kita informiert Oktober 2013. Die Hortis berichten Di Kia infomi Okob 2013 Di Hoi bichn W gabi ha, daf auch auuhn! Wi Hoi fun un üb di Hbfin. Wi buchn oz akm Rgn di A Faani. Bingn dn Rhn, Zign und Widchinn ca.15 kg Eichn und Kaanin mi. Bim Wign habn i

Mehr

Ausgleichendes 4-Backen-Spannfutter Compensating 4-jaw chuck. Unbeatable flexibility

Ausgleichendes 4-Backen-Spannfutter Compensating 4-jaw chuck. Unbeatable flexibility IoF sgis -a-afu Cosaig -ja u Usagba flxib Ubaab flxibiiy WR ha auf i Eug o Wkzugasi agi u as flxib afu IoF. Mi IoF ass si u, ig u au gois uföig i ausgi zis sa. WR has so o h vo of o ai oos a vo h flxib IoF

Mehr

Bis zu 20 % Ra. b b. a h

Bis zu 20 % Ra. b b. a h btt! Bis zu 20 % R www.gvb.ch h? ic s b b d d u W s s d ich t lück lo s s u H Ih h ic s W i v Mit us kö Si Ih Hus udum vsich Mit us Zustzvsichug ist Ih Vsichugsschutz i ud Sch W glichzitig i Lück i d Gbäudvsichug

Mehr

Agile Innovation Patterns

Agile Innovation Patterns Th Ail Innoaion Gam Puin h wok in wokshop - Ails Anfodunmanam mi Soy Map und Lan Pojc Canas Ail Innoaion Pans Puin h wok in wokshop - Ails Anfodunmanam mi Soy Map und Lan Poduc Canas Til Zil Rchch & Insihs

Mehr

Messe friedrichshafen

Messe friedrichshafen 1 Iaioal Mss fü Todsig & kaivs Back www.mycak-mss.d Mss fidichshaf 2 Aussll Ifo Das Ev fü Tohusias im Süd! D Boom ud um Todsig ud kaivs Back häl a ud wi gh mi. Am 3. & 4. Fbua 2018 fid di Tomss my cak

Mehr

Der Niedrigzins-Hammer! EXTRABLATT NAGELN SIE DEN NIEDRIG-ZINS FÜR IHR WOHNGLÜCK FEST. Vorsorge

Der Niedrigzins-Hammer! EXTRABLATT NAGELN SIE DEN NIEDRIG-ZINS FÜR IHR WOHNGLÜCK FEST. Vorsorge D Nidigzi-Hamm! EXTRABLATT NAGELN SIE DEN NIEDRIG-ZINS FÜR IHR WOHNGLÜCK FEST. Immobili Voog Vmög EXTRABLATT D Nidigzi-Hamm! DER NIEDRIGZINS-HAMMER! JETZT NIEDRIG-ZINSEN FÜR DIE ZUKUNFT FESTNAGELN 11%

Mehr

pp e S oz i l te r n nem A t ze n? ü n te r s t lig in d a u f fä l ich än . Was in m u te n e k n i ihn u r zurü n ich t mer m h im u r S ohn so et w

pp e S oz i l te r n nem A t ze n? ü n te r s t lig in d a u f fä l ich än . Was in m u te n e k n i ihn u r zurü n ich t mer m h im u r S ohn so et w ütz t s t U ug, i K fü lich g Ju k c Rü Ich ko Mi M S oh z mm mit h im iht sic lt vhä c h t o T i Ich w üsch m m sich i s mi h i m i t i b a l t m A ic ka ck. Wi zuü lig i a u f fä l täk : i w p p u G

Mehr

& im Einklang. HUGO-Bergkräuterochsen-Paß

& im Einklang. HUGO-Bergkräuterochsen-Paß HUGO-Bgkäutochs-Paß Hugo-Bgkäutochsflisch Hugo-Bgkäutochs-Wüst Hugo-Bgkäutochsislig (Wlschislig) Hugo-Bgkäutochsblut (blau Potugis) Oigial-Schobmühl-Schapsl (Nuß) Oigial-Bgkäut-Schapsl (Zib) & im Eiklag

Mehr

Dreh und Trink! Die Kultmarke dreht auf.

Dreh und Trink! Die Kultmarke dreht auf. Dh ud Tik! Di Kultmak dht auf. Dh ud Tik ist i absolut Kultmak ud bi Kid uglaublich blibt. Das hat vil Güd. Ud jtzt komm och iig dazu. Fü Wbug, PoS-Matial ud Gbid wud i u Makwlt gschaff, di but, lustig,

Mehr

L Hospital - Lösungen der Aufgaben B1

L Hospital - Lösungen der Aufgaben B1 L Hospital - Lösug dr Aufgab B Gsucht: = Übrprüf ob di Rgl vo L'Hospital agwdt wrd darf Für ght dr Zählr gg L'Hospital darf agwdt wrd, Für ght dr Nr gg = da Zählr ud Nr gg gh Zählr ud Nr diffrzir: ' =

Mehr

Die neue Kinder- Hörspielserie auf CD...

Die neue Kinder- Hörspielserie auf CD... Di u Ki- Höspilsi auf CD... Willi wills wiss! Sllv fü Ki u El gh Willi Wizl si Jah vschis Thm auf Gu. Auf si Ausflüg l pomi Rpo lusig u issa Gschich, i Zuschau Spaß mach u gaz i j Mg Wiss vmil. Di Sih

Mehr

Alpintours Montaneo, Tel /254044,

Alpintours Montaneo, Tel /254044, o f um P z i Sk Us Pa Alpious Moao, Tl. 08363/254044, Email: ifo@moao.d, www.moao.d Bgwach Pfo, www.bgwach-bay.og/pfo.hml Flick Flack Skivlih, Tl. 08363/94091, Email: skivlih@flick-flack.com, www.flick-flack.com

Mehr

Schlosshöfen und auf slowenischen Burgen sowie an den Niagarafällen, bei den Mohawk - Indianern und auch in der Ayurveda-Welt Indiens.

Schlosshöfen und auf slowenischen Burgen sowie an den Niagarafällen, bei den Mohawk - Indianern und auch in der Ayurveda-Welt Indiens. , ö t S b l Vo g Ros blau t Da ud bu ia aus C st Mä ld Jüg a a H t vo zäl D Auto ud Ezäl Haald Jügst at si bis fast ausslißli i d zitgössis ud mäaft Kultuwlt d Gü Isl umgtib. Slossöf ud auf slowis Bug

Mehr

18. & 19. september 2013 BERNEXPO. Logistik schweiz2013. Die Messe für Intralogistik PARTNER: www.easyfairs.com/logistikschweiz

18. & 19. september 2013 BERNEXPO. Logistik schweiz2013. Die Messe für Intralogistik PARTNER: www.easyfairs.com/logistikschweiz 18. & 19. sptb 2013 BERNEXPO schwiz2013 Di Mss fü Italogistik PARTNER: www.asyfais.co/schwiz -softwa La is g sio v i at w u su ia altu gs pp lflu g sof ly ss ss tw c st oft a ha u w i a u ( a g w ag s)

Mehr

4NPA. Niederfrequenz- Schnittstelleneinschub für EL- und WL- Anwendungen. Abb. 4NPA (L- Nr )

4NPA. Niederfrequenz- Schnittstelleneinschub für EL- und WL- Anwendungen. Abb. 4NPA (L- Nr ) Daba NF chisischub Nidfquz chisischub fü EL ud WL Awdug Abb. (L N. 2.320) Auf i Bick: NF Asuug vo Fmdvsäk i EL Aag Abidug vo pchs mi Liisuug i WL Aag NF Wischaug vo bzw. zu z.b. Fukmagazi NF chis fü x

Mehr

DAS PROGRAMM FÜR SONNTAG

DAS PROGRAMM FÜR SONNTAG ck! PROGRAMM DAS PROGRAMM FÜR SONNTAG Auf dis Si fh ih jd Tg, ws hu uf dm Budsff lls fü uch gbo wid. Ds usfühlich Pogmm fid ih im Plck!-Pogmmhf, ds ih bi d Ais im Tgugsbüo hl hb. bis h i Kich ö s k i d

Mehr

Vorlesung SS 2001: Sicherheit in offenen Netzen

Vorlesung SS 2001: Sicherheit in offenen Netzen Uivsiä Ti Volsug SS 2001: Sichhi i off Nz 2. Achiku vo I ud Ia Pof. D. Chisoph Mil Ifomaik, Uivsiä Ti & Isiu fü Tlmaik, Ti Pof. D. sc. a. Chisoph Mil, Bahhofsaß 30-32, D-54292 Ti 1 Uivsiä Ti 2. Achiku

Mehr

sechs Wochen vorher, acht danach kein Anrechnen, Erarbeiten, Abgelten erlaubt Zustimmen muss das Landesarbeitsministerium oder die von ihr

sechs Wochen vorher, acht danach kein Anrechnen, Erarbeiten, Abgelten erlaubt Zustimmen muss das Landesarbeitsministerium oder die von ihr 26 3 Buf- ud Abiwl Rchgudlag fü d Muchuz id da Muchuzgz (MuSchG) ud da Budlgld- ud lzigz (BG). Ki Si i, b di flgd Auag ichig d falch id, ud hm Si ggf. i Kku v. Di ichig Löugbuchab gb i Bzichug fü da Bchäfigugvb

Mehr

Ausstellung Natur: Hier bin ich Mensch, hier will ich sein. 100 Jahre Naturfreunde Tübingen. 10 Nachhaltige Stadtentwicklung Das Leitbild Tübingen

Ausstellung Natur: Hier bin ich Mensch, hier will ich sein. 100 Jahre Naturfreunde Tübingen. 10 Nachhaltige Stadtentwicklung Das Leitbild Tübingen Pssmapp Ihalsvzichis Willkomm bi d Nach d Nachhaligki... 3 Koak wähd d Nach... 4 Ziugsaikl / Filmbiäg... 4 Was is di Nach d Nachhaligki?... 5 Higud ud Id d Nach d Nachhaligki... 5 Nach d Nachhaligki ud

Mehr

MACHEN SIE MIT beim innovativen e-health Projekt der Apotheken

MACHEN SIE MIT beim innovativen e-health Projekt der Apotheken MACHEN SIE MIT bim innovaiv -Halh Projk dr Apohk - di Mdikam-App mi vil Zusazlisung für Apohk und Pai V3.00_11_2013 Unsr ak ull Wrbung : i d m m o k Jz p p A s i h Gsund! k h o p A für Ihr Ihr Pai: Di

Mehr

Übersicht über die systematischen Hauptgruppen

Übersicht über die systematischen Hauptgruppen Ü ü H 1-9: A G 1 B 2 Nw 3 F 4 A T 5 I I A (D, M, H) 6 Z (w.) 7 Z ( w S), Z 10-19: W W 10 S G W 11 G Gw, G 12 G Gw G, 13 G Gw G, N, Lä 14 G Gw G, N, Lä 15 O Gw 16 B, A M 17 G Pä / G U / L S G 20-29: U E

Mehr

Dokumentation für die Benutzung von http://portal.mensch.coop

Dokumentation für die Benutzung von http://portal.mensch.coop Dokumo fü Buzug vo hp://pol.mch.coop 29.09.2009 Pol-Sofw: Zl Nzwk kompl Kommukofuku fü polch Bgupp, olökoomch Iv u ukommzll KülI u MukI m I zu b. D Sofw z hupächlch fü Ffox/Icwl Bow opm. I äch Woch w Pol

Mehr

Gruschwitz für die Nische statt für die Masse produzieren

Gruschwitz für die Nische statt für die Masse produzieren 09.2006 im02 Kudmagazi -Ifomaik GmbH Ausgab 02/2006 SAP-Poal fü Miol Bi Miol Msschik W. Lhma GmbH & Co. KG di i SAP-Epis- Poal d Kud Hausvwal ud -igüm als zal Eisig fü vschi Oli-Svics. mh ls > Si 6 Guschwiz

Mehr

Wir feiern 25jähriges Jubiläum feiern Sie mit!

Wir feiern 25jähriges Jubiläum feiern Sie mit! W f 25jähgs Juläum f S mt Zhlch Juläums-Akto, gussoll Vkostug, Fchtug, Gwspl ud l gut Lu wt S d Edlwss-Apothk. Ut dm Motto GESUND VON KOPF BIS FUSS wd 1.2.2014 gz Woch lg usgg gft. Nütz S us Juläumswoch

Mehr

Analysen und Ergebnisse der Qualifizierungsberater im IV. Quartal 2009

Analysen und Ergebnisse der Qualifizierungsberater im IV. Quartal 2009 Aalys Egbiss d Qalifizibat im IV. Qatal 9 IV. Qatal 9 Batg Aalys d Qalifizibat Im. Qatal ds Jahs 9 wd Btib bzw. Uthm bat. I Uthm wd i Qalifizibdaf fü 1.7 Mitabit* aalysit. Ei Fakäftbdaf xistit i 17 Uthm.

Mehr

Vo r d ä c h e r-ca r p o r t s. Vo r d ä c h e r-ca r p o r t s a u s Sta h l Ed e l s ta h l u n d. Gl a s. En g i n e e r i n g

Vo r d ä c h e r-ca r p o r t s. Vo r d ä c h e r-ca r p o r t s a u s Sta h l Ed e l s ta h l u n d. Gl a s. En g i n e e r i n g a u s Sta h l Ed e l s ta h l u n d Gl a s 2 Ve r z i n k t e Sta h l k o n s t r u k t i o n m i t g e k l e bt e n Ec h t g l a s- s c h e i b e n Da c h ü b e r s p a n n t d i e Fr ü h s t ü c k s

Mehr

Energiegeladen in die Zukunft. Energiegeladen in die Zukunft! Dein Einstieg in eine faszinierende Berufswelt

Energiegeladen in die Zukunft. Energiegeladen in die Zukunft! Dein Einstieg in eine faszinierende Berufswelt Egiglad i di Zukuf Egiglad i di Zukuf!! Di Eisig i i fasziid Bufswl INHALT ih wvoll viw Fau fü i all k da Wi i! gu Zusammab Usüzug ud di ium fü vom Budsmiis d fö g d wu Dis Boschü g. Bildug ud Foschu ausgb.

Mehr

Willkommen in den element-i-grundschulen. Frei Staatlich anerkannt Jahrgangsübergreifend Bilingual Ganztags MINT-orientiert

Willkommen in den element-i-grundschulen. Frei Staatlich anerkannt Jahrgangsübergreifend Bilingual Ganztags MINT-orientiert Willkomm i d lm-i-gudul Fi Saali aka Jahgagübgifd Biligual Gazag MINT-oii 1 Bi u id jd Kid ga ud ba. Bi u l di Kid: Idividull il jd Kid i ig Lmpo ha. Willkomm i d lm-i-gudul I- ud hadlugoii il Sul ll di

Mehr

Kraftwerk Uni Die Energie der Studenten. Seite 14. 350 Jahre Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Wir gratulieren!

Kraftwerk Uni Die Energie der Studenten. Seite 14. 350 Jahre Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Wir gratulieren! Exzll Ausgzich Kil Foschug Übsich Di Ui Kil im Lad Kafwk Ui Di Egi d Sud Si 9 Si 10-11 Si 14 Schlswig-Holsiisch Uivsiäs-Gsllschaf (SHUG) ob 350 Jah Wi gauli! Pomi Absolv zähl vo ih Zi a d Kil Ui Si 3 N

Mehr

Die Ka rte i ist, Bild ung spla n e ntsp re c he nd, d e n Fä c he rn De utsc h und VORSCHAU

Die Ka rte i ist, Bild ung spla n e ntsp re c he nd, d e n Fä c he rn De utsc h und VORSCHAU Spig is F d (L s -, Sc ib - ud Sa c ka i) Ei umfa ss d L s -Sc ib ka i zum T ma Füig. Di Ka i ä vi Fa k ud Ifo ma io zu Fo a ud Fa ua im Füig. Duc d iff zi Aufg a b s ug ig si sic b so d s zum Eisa z i

Mehr

Große Neueröffnung. 2batt auf Alles. vom 11. bis 16. Mai. toom.de

Große Neueröffnung. 2batt auf Alles. vom 11. bis 16. Mai. toom.de Gß Nuöffug vm 11. b 16. Ma % 5 1, 2batt auf All Ra *! g u b t B tm.d * Nu gültg vm 11. b 16.5.215 m tm Baumakt Btbug, Südg 45. Augmm d all Dt- ud Svcltug, ja!-mbl Pdukt, Büch, Zgatt, Ztchft, Gtäk, Süßwa,

Mehr

Modul 10: Autokonfiguration

Modul 10: Autokonfiguration Hohshul BoRhiSig Pof. D. Mati Lish Ntzwksstm ud TK Lzil: Modul 1: Autokofiguatio Nah Duhait diss Tilkapitls soll Si di Aufgastllug Autokofiguatio läut ud di id Kozpt SLAAC ud DHCPv6 zu automatish Kofiguatio

Mehr

Herbst/Winter 2014/15

Herbst/Winter 2014/15 RENDGflü b/wi 2014/15 Iii. M.. i. Fb. ff. I M i ll W i w b i. E M-L Iii fü ll i M lib. zig i i M-z f Fi W. Wi w O f i fü i i gg L z. Di b-m fzii fglg gäzli w. Wä i Dwl zwi ili-ll ii Kül wl bi i Mä-M ll

Mehr

Aufgabenblatt Finanzmathematik. Rentenrechnung 3

Aufgabenblatt Finanzmathematik. Rentenrechnung 3 FachHochschul Lausitz Fachbich IEM Fiazmathmatik Nam: Plz,Noack Mat. WIE 3 Datum: 7..4 Aufgabblatt Fiazmathmatik tchug 3 Aufgab Aus i Azig: Bakdit sofot ud bum fü jd Zwck: z.b. 5.,- fü 36,- moatlich bi

Mehr

E i n b a u-b a c k o f e n O I M 2 2 3 0 1 B i t t e z u e r s t d i e s e B e d i e n u n g s a n l e i t u n g l e s e n! S e h r g e e h r t e K u n d i n, s e h r g e e h r t e r K u n d e, v i e

Mehr

Alle Jahre wieder... Jetzt backen & gewinnen

Alle Jahre wieder... Jetzt backen & gewinnen d l w i I W ud gh All Jh wid ko wi pä i d ihig kl Tg i Wihhiug ud Pläzhlu Di Jh h u d hiih Wiwld zu fiüb, lllib Wldi-Pläzh ipii Mi Eul, Fuh, Igl ud Elh gh ud i Wiwld ud uf d Pläzhll Dfü buh wi ki bod Auh

Mehr

Sachsen-Anhalt 2013/2014. Volksbanken Raiffeisenbanken

Sachsen-Anhalt 2013/2014. Volksbanken Raiffeisenbanken R H E M T G N I R DER! N B A N I E R FAI BEWERB FÜR MEHR MIT S-Al 2013/2014 TT DER WE Vl Rii 2 l i H R i D ä p Mii v i i F Gß z W, zi i i p ii i S W W ll i z ß F v i i i i iß: Fi Hil, l i p z i i J S K

Mehr

Schienenersatzverkehr

Schienenersatzverkehr Äu bzw Iu/Duckfl vobal! Scisazvk Aa-Puci Ebs F 004, 20:00 U Di 0505205 Aa-Puci Il Mi 0605 So 005205 Di Mia vo Faä is i Buss s Scisazvks ic ölic Halsll s Scisazvks: aio Esazalsll Aa-Puci of (oß/b) Waka

Mehr

:46 1/9 Kinder gut betreut

:46 1/9 Kinder gut betreut 30.09.2017 02:46 1/9 gut btrut LANDKREIS AUGSBURG (DRUCKANSICHT) KINDER GUT BETREUT KINDERTAGESSTÄTTEN & SCHULISCHE BETREUUNGSANGEBOTE IM LANDKREIS AUGSBURG Di G mi d im La dkr is Aug sbu rg vrf üg üb

Mehr

4.2 Die Lenzsche Regel

4.2 Die Lenzsche Regel Expriaphysik T Dorud SS Shauka. Kha @ T - Dorud. d Kapi 4 4. Di zsch g Dr durch i iduzir Spaug fißd Sro is so grich, dass r i Magfd rzug, das dr Ädrug ds agisch Fusss ggwirk. ispi: irbsrö brs di wgug ir

Mehr

Bundestagswahlkreis 083

Bundestagswahlkreis 083 o kw lö k Cy Gü zu i Fi lu -J u Fi ll K i iu P Ky R i o Do U li z u Gl o F Gö Li iz l J lä ow ll Ro F l u o o k u L G Ru l E l pl o Fku i N u O k l l i ü li l H i w G i Ko G E Ki zi ä D i l y i o z u zi

Mehr

SPORT-THIEME-AKADEMIE 2018 KOORDINATIVE HERAUSFORDERUNGEN FÄHIGKEITEN SPIELERISCH ENTDECKEN UND ERWEITERN HANS-PETER ESCH.

SPORT-THIEME-AKADEMIE 2018 KOORDINATIVE HERAUSFORDERUNGEN FÄHIGKEITEN SPIELERISCH ENTDECKEN UND ERWEITERN HANS-PETER ESCH. Aufwäm Akomm mit Köp & Gist Di Tilhm/-i bild Di-Gupp ud lauf bzw h schll hitiad duch di Hall Auf i akustischs Sial wd fold Aufab ausfüht: 1) D/di Ltzt übholt di Gupp A B C 2) D/di Mittl übholt d/di Vod

Mehr

lgenommen haben lgende Entscheidung: Gründe:

lgenommen haben lgende Entscheidung: Gründe: B y V o u G -u A N ü ' ä h u By V u ho u v h h u h h By L ü V u mäß k G ü O o k u (u o o vom u vom m B u u Wh o uü Gm - u Lk h (GWO vom (GVB u By V u ho u v h h u h h By L ü V u mäß k G ü O o k u (u o

Mehr

Hallo ich grüße Dich!

Hallo ich grüße Dich! AaRot h 10Fa g, d i Dua u fd rsu c h a c hd i ms l t b a t wt s ot s t ud 3Go l d R g l wi Dua bh u t b s s rl b k a s t AaRot h www. a a r ot hc oa c hi g. c om Aa Roth Slortfidri AstroCoach - Prsoal

Mehr

Ausbildung bei uns. Innovationen & Technologien mit Zukunft

Ausbildung bei uns. Innovationen & Technologien mit Zukunft il i Ivi & Tli i Zkf NEPTUN WERFT i TOP-ili J J i v IHK Rk fü illi i i TOP-ili v. Wi ll lkii k läßi i Qliä i il ü. Iivill Fö i il i Bffüii fü ül i i ii pk. Wi ö j i il fli Eii i Bfl öli. Z R i i l f i

Mehr

mann, Martin Krizischke, Peter Lennartz, Dr. Sebastian Muschter, Stephanie Nolte, Inger

mann, Martin Krizischke, Peter Lennartz, Dr. Sebastian Muschter, Stephanie Nolte, Inger Pkll Uhzi: O: Anwsnd: Ausschussmiglid: a n m a c h 17.00 19.00 Uh c d IHK Blin, Mndlsshn-Saal 0 2 P k Knsiuind Sizung IHK-Ausschuss Digial Wischaf am Dnnsag, 15.05.2014 Sinan Aslan, Ansga Baums, D. Ralf

Mehr

Schienenersatzverkehr

Schienenersatzverkehr Siszkh b-widli / 9.0 3.08.13 A Wk o c. 05:00 bis :00 Uh d ll S-Bh-Zü d izl Riolzü zis b-widli d. Do bz. izl S-Bh-Zü zis b-widli d i Siszkh i Bss üh. D Gd dü sid Bbi. Mi i lä d Riszi bis z 30 Mi is z. Aslssbid

Mehr

... entfliehen Sie doch für einen Tag ins Grüne! Und lassen Sie Ihre Kindergartengruppe die Natur fühlen und erleben.

... entfliehen Sie doch für einen Tag ins Grüne! Und lassen Sie Ihre Kindergartengruppe die Natur fühlen und erleben. 207 Ih s t a W g... id d K i w im t u b zu... tflih Si doch fü i Tag is ü! Ud lass Si Ih Kidgatgupp di Natu fühl ud lb. Elbiss zum if ah Bobacht ud vsth Tifüttug vo Wolf, Bä & Luchs Falki ud ifvogl-flugschau

Mehr

Übungsaufgaben "Vektorrechnung"

Übungsaufgaben Vektorrechnung stllt vo Olf Gmkow Sit / Übugsufgb "Vktochug" ) Vo i Gd g ist d ukt (; ; ) ud d Richtugsvkto bkt. Bch Si d Abstd ds ukts (; ; ) vo dis Gd. Lösug, dt d g ) Di i d,-b vlufd Gd g schidt di bid Kooditchs jwils

Mehr

Richtlinien für die Ausbildung zum Video School Trainer und zur Video School Trainerin

Richtlinien für die Ausbildung zum Video School Trainer und zur Video School Trainerin Rchtl fü d Ausbldug zum Vdo School Ta ud zu Vdo School Ta Rchtl fü d Ausbldug zum Vdo School Ta ud zu Vdo School Ta Impssum Budsvostad SPIN Dutschlad. V. Budsbüo Rbcca Schö Kustma Staß 3 c 82327 Tutzg

Mehr

SURPRISE! CREATE A SMILE WITH THE FUNNIEST CUP!

SURPRISE! CREATE A SMILE WITH THE FUNNIEST CUP! CUPS-BKRS-BCHR SURPRIS! Si 1986, K mak u yu hav h fui igdi i yu kid mal, h ui! Bid h ui, w ff ial u whih mak h d big haig. Ch fm u xiig am, a a whl w gh wih u ad mak hild mil. Raua, aai ak, vaai ak ad

Mehr

Traumberuf. wo bist du? Jeder redet davon. So gelingt dein Start ins Berufsleben! 2. Hast du die Power? In neun Stationen zum Ziel...

Traumberuf. wo bist du? Jeder redet davon. So gelingt dein Start ins Berufsleben! 2. Hast du die Power? In neun Stationen zum Ziel... Taumbuf wo b du? Impum 2012 Haub vom Abbvbad Gammall Pofach 06 02 49 10052 Bl E-Mal: ollub@ammall.d I: www.ammall.d Kozpo, Rdako ud Galu: Iu d duch Wchaf Köl Md GmbH Illuao: fau hoffma / Köl Foo: Ulch

Mehr

nartz, Dr. Sebastian Muschter, Inger Paus, Andrea Peters, André Pöhler, Thomas Schindler

nartz, Dr. Sebastian Muschter, Inger Paus, Andrea Peters, André Pöhler, Thomas Schindler Pkll Uhzi: O: Anwsnd: Ausschussmiglid: a n m a c h 17.00-19.00 Uh c d McKinsy & Cmpany, Inc., Bikini Haus Blin 0 2 P k Sizung Ausschuss Digial Wischaf am Dinsag, 09.09.2014 Sinan Aslan, Ansga Baums, D.

Mehr

Farbkarte 3M Wrap Folie Serie 1080

Farbkarte 3M Wrap Folie Serie 1080 Fabka 3M Wap Foli Si 1080 Ipssu Rocco Jba - Eizluh Bückbachwg 2-09603 oßschia Tlfo: 03731-7832899 Eail: ifo@fola24.co Wbsi: www.fola24.co US-IdN.: DE265089990 3M Wap Foli Si 1080 CAR WRAPPIN W Si Fag zu

Mehr

Mobilität und Komfort auch wenn uns das Erdöl ausgeht.

Mobilität und Komfort auch wenn uns das Erdöl ausgeht. Mobilität d Komfot ach w s das Edöl asght. Üb 55 % s Egivsogg sid akt gfähdt Pak Oil: Di Vsoggslück wächst 60 Egivbachs. Fü vil Dig ds täglich Bdafs vo Mdikamt bis z Zahbüst ist Edöl di Gdlag. Po Tag bötig

Mehr

Firmenkurzporträt. message 4 you Seite 2

Firmenkurzporträt. message 4 you Seite 2 Fmkuzpotät Nm ud Stz d Uthm D Uthm mt ut m-hop, Ihb Tob Mü ud ht Stz d Lubch Stß 12 35423 Lch Ob-Bg. Uthmggtd Ggtd d Uthm t d Motg ud d Hd mt Gchktk, wch dutchdwt ow d gzd EU-Läd vtb wd. D Kozpt ht k Dktvtb

Mehr

ISAN System: 3 V-ISAN ERSTELLEN

ISAN System: 3 V-ISAN ERSTELLEN sm: V ERTELLE Wb f B Rs : E b W B h d V Vs www.sb. B ss Psfh B 7 T. +4 5 Fx +4 7 EM: f@sb. www.sb. B ss Psfh B 7 T. +4 5 Fx +4 7 EM: f@sb. wzd V ERTELLE hszhs: ELETU VOREE. md. ERTELLE EER V 4 WETERE FORMTOE

Mehr

Boulevardzeitungen). Ereignissen. bb.cz

Boulevardzeitungen). Ereignissen. bb.cz G H Ö Z F D F W H G D H Ü K H Ä P O L L H K DG D KOZP Ü i i l i D Kzp i i P i ypi i b ä li i Oii l G i i llii i. i b ll i i i Gä i f ü b f l zi D Kzp i üblii ä ä ä fi i i ll b : i i f b z i l b zi i i

Mehr

Am Spitzenbach. Königswinter Denkmal Königswinter Fähre. Oberdollendorf Nord

Am Spitzenbach. Königswinter Denkmal Königswinter Fähre. Oberdollendorf Nord Köigswit Bo-Obkassl Ramsdof Bo bf s Bul kt Augusti igbug Bf s 66 igbug Bf Kust- ud Ausstllugshall d Budspublik Dutschld Abdgym Kkhaus igbug Gym Wi Zg lh lm chul Md t F Rhi-ig kt Augusti Foto: Pssamt Budsstadt

Mehr

Wir nutzen diese. Foto: Kurhan Fotolia.com

Wir nutzen diese. Foto: Kurhan Fotolia.com r S m i s Nürbrg g la r Vrb rich-alxar-uivrgsaiägweirschafswissgascghawfirschafsrch (LL.B.) i i a r Fri ll/r Bachlors.A.) or Bachlors (B hags chafslhr s ir w Srfac s b i k Br Schwrp Wir z is! c a h C Foo:

Mehr

Liebe Mitarbeiterinnen, liebe Mitarbeiter, die Arbeit des Evangelischen. am Main orientiert sich unter anderem an seinem Leitbild.

Liebe Mitarbeiterinnen, liebe Mitarbeiter, die Arbeit des Evangelischen. am Main orientiert sich unter anderem an seinem Leitbild. L M, M, A E R F M L. D ß : W D H ö S F M G J C.... I A E G. I V, P K ö. I, S, E K F M K E R S A ü ü M S ö. P D. A K, S V V E R F M 1 D E R F M (ERV) Z K E S F M. S A Gß ü, ü K K O ü. M V, F A ERV K, S

Mehr

Newsletter. Aktuelle Informationen vom Servicebüro FSTJ der Stiftung SPI. Freiwilliges Soziales Trainingsjahr. Schwerpunkt

Newsletter. Aktuelle Informationen vom Servicebüro FSTJ der Stiftung SPI. Freiwilliges Soziales Trainingsjahr. Schwerpunkt F S J T Nwsl Akull Ifomaio vom Svicbüo FSTJ d Sifug SPI Fiwilligs Sozials Taiigsjah Schwpuk Nu Födsuku i d Bachiligfödug Ihal Edioial FSTJ-Pogammpa Impssum 2 Schwpuk Wi gh s wi mi dm FSTJ? 3 Fachkozp:

Mehr

Schneidstoff DIN. Typ. Beschichtung. Schneidenzahl. Seite. Werkstoffgruppe m/min. Stähle bis 850 N/mm2. Stähle bis. Stähle. bis 1400.

Schneidstoff DIN. Typ. Beschichtung. Schneidenzahl. Seite. Werkstoffgruppe m/min. Stähle bis 850 N/mm2. Stähle bis. Stähle. bis 1400. Einsatzempfehlung für -Fräser,, 5, 6, 8, 1, 1,5 16,, CF,5,89,157,188,65,9,19 CG,17,,5,6,88,116,1 CO,15,6,6,87,19,1,1,85,85 CP,,,81,11,18,75,6,51,51 CQ,1,,5,75,11,18,71,5,5 CR,17,9,71,98,157,9,5,5,5 CS,1,1,56,7,1,18,67,,

Mehr

Sommerbaustellen 2015

Sommerbaustellen 2015 Sommbull 05 Gzch (Roch) Mkplz Blfo Lb Fhgä U Gl- ud Fhluglg pflg w gu dm S ch ud bqum Tm ud Bu fh kö. D bdu, d w uch glmäg z mü. Bull kö Umllug, Echäkug ud uch Läm m ch bg. E u go Alg, d Ih w uch d Awoh

Mehr

Kondensator an Gleichspannung

Kondensator an Gleichspannung Musrlösung Übungsbla Elkrochnisch Grundlagn, WS / Musrlösung Übungsbla 2 Prof. aiingr / ammr sprchung: 6..2 ufgab Spul an Glichspannung Ggbn is di Schalung nach bb. -. Di Spannung bräg V. Di Spul ha di

Mehr

...der sichere Weg nach oben! Außentreppen. Qualität für Ihren Garten für viele Jahre!

...der sichere Weg nach oben! Außentreppen. Qualität für Ihren Garten für viele Jahre! ...d sich Wg nach obn! Außnppn Qualiä fü Ihn Gan fü vil Jah! www.doll.d 2 Gadnspin DOLLE Gadnspin Robus Spindlpp aus fuvzinkm Sahl b sonds monagfundlich, in zwi Vaiann: Sufn aus fuvzinkm Sahl od Timax

Mehr

Name: in9: 77. Bruder (Lars 187 cm. Gewicht: 90 kg. Wohnort: Kiel. Sponsoren: ro Limit SURFERS _094

Name: in9: 77. Bruder (Lars 187 cm. Gewicht: 90 kg. Wohnort: Kiel. Sponsoren: ro Limit SURFERS _094 uf_094_098qxd 14022006 18:11 U Nam: Gobic Sfa am : Gbo 17061i9: 77 Gbo /Od Fakfu : i w Gc ) Bud (La : ß Gö 187 cm Gwic: 90 kg Woo: Kil Spoo: o Limi Nai P SURFERS 012006_094 Si 1 uf_094_098qxd 14022006

Mehr

Internationalen Musikfestival

Internationalen Musikfestival Di P ag P h i l h a m o i k l ad S i i z u m : Itatioal Musikfstival 2012 Auf dism Fstival bgg Ih Musik hudt Kollg aus dm I- ud Auslad: Ma pobt gmisam fü di Auffühug d Ouvtü 1812, ud tifft sich am Samstag

Mehr

Konfliktpotential Wasser Versuch einer globalen Analyse als Grundlage zur Entwicklung eines thematischen Atlasses

Konfliktpotential Wasser Versuch einer globalen Analyse als Grundlage zur Entwicklung eines thematischen Atlasses Kflktpttl Wss Vsuch glbl Alys ls Gudlg zu Etwcklug s thmtsch Atlsss Pästt d stbt m Studfch Gdtfssug ud -vsulsug - Fchchtug Ktgph v J Schulz 06. 2013 Gldug 1 EIltug 2 Bdutug v Wss 3 Ausgwählt Kflktg 4 Etlug

Mehr

Maßgeschneiderte Lösungen für Ihren Web-Auftritt

Maßgeschneiderte Lösungen für Ihren Web-Auftritt Mßgch Löug fü Ih Wb-Auf Dly & P KG Ivv Sfwlöug Dly & P KG Ivv Sfwlöug Pf-Kw Hw fü I-Wb S hb ch k Wb öch Ih I-Auf u gl? G übh w Pgug u Glug Ih Wb. Ob pw B-Pckg ff Ivul-Löug w Spzl fü I-Wb. D Abug u CRM-

Mehr

TransRelations BDÜ. Schaltzentrale zwischen Kunde und Übersetzern. Vertragsfreiheit trotz ZSEG? Wer suchet, der findet im Internet

TransRelations BDÜ. Schaltzentrale zwischen Kunde und Übersetzern. Vertragsfreiheit trotz ZSEG? Wer suchet, der findet im Internet TsRlios Miglidszischif ds BDÜ-Ldsvbd B-Nidschs.V. Hf 3/03 Dzb 2003 Schlzl zwisch Kud ud Übsz Vgsfihi oz ZSEG? W such, d fid i I BDÜ Budsvbd d Dolsch ud Übsz E d i o i l / I h l TsRlios 3/03 Edioil Fibuflich

Mehr

SPEAK STYLING. Schweizer Haus der Schönheit DOBI-INTER AG Tel. +41 (0) Fax +41 (0)

SPEAK STYLING.  Schweizer Haus der Schönheit DOBI-INTER AG Tel. +41 (0) Fax +41 (0) w ö DOB- G l +41 (0) 62 855 22 22 Fx +41 (0) 62 855 22 00 @b wwwb Fll 8048 Zü B 569 Fll 1163 y l 10 W wwwwll K YG 54 B W 64 Kö b j K O l D y l ll ü l - D l y l b l ä : Zl W l bll y W D l O w w ll yl U

Mehr

FREUZEITSPORT mit Union Trendsport Weichberger 2012 Nr. 2 - P.b.b. 05Z036131 S 3100 St. Pölten, Fuhrmannsgasse 9/7, (ZVR: 887639717)

FREUZEITSPORT mit Union Trendsport Weichberger 2012 Nr. 2 - P.b.b. 05Z036131 S 3100 St. Pölten, Fuhrmannsgasse 9/7, (ZVR: 887639717) RUZITORT Ui T Wi 0-05Z0363 300 öl 9/7 (ZVR 88763977) L i i L*ROMOTIO W D GH 35 Kff/i U Oß 7 Tl +43 676 700 30 90 -il ffi@li UID TU994940 9366 LG öl 0 l iöi öl Iil l Mli ÖT i i K f i ö Oi 0 75 5 l 85 0

Mehr

N n. k m e d i h. H n e e. W e w r d e e K e n. U d i m r läc e n. I h e i n r m c n c a d s V r p e h n a. W r s l e a l s kön e. H N- N L!

N n. k m e d i h. H n e e. W e w r d e e K e n. U d i m r läc e n. I h e i n r m c n c a d s V r p e h n a. W r s l e a l s kön e. H N- N L! A h e i t s h s h e e n m n s c a s i e K n h i e i n r B r i 1 1 S r i hhöl e B nb n K n i h B n o s h b n K u e S e A z i h n S h ürs n e K u e S e S r i hhöl e D s V rs r c e i t w c t g H n e e N n

Mehr

Lineare Algebra. Formelsammlung. Vektoren und Matrizen. Christian Moser. 13. September a - b. Warps. w 2. w 1. v v 1. w 3

Lineare Algebra. Formelsammlung. Vektoren und Matrizen. Christian Moser. 13. September a - b. Warps. w 2. w 1. v v 1. w 3 Wps J k i ik k ii h i -Fko shi Folsl Li l W is i Fko i ä ik i is, i sih i Sll s spülih ks i ik - ko Mi hisi Mos Sp o: hisi Mos : Sp Fhl i Ml i os@hsh Folsl Li l ko Folsl Li l Mi Äqil äqil Zi ko si Äqil,

Mehr

o e Die Vorteile von Stand Up Paddling: Pierce Brosnan Draufstellen, lospaddeln und Spaß haben, lautet die Devise!

o e Die Vorteile von Stand Up Paddling: Pierce Brosnan Draufstellen, lospaddeln und Spaß haben, lautet die Devise! ! E M O S E W A D N SUP IS EASY A STAND UP PADDLING de eue Tedspot Piece Bosa Piece Bosa paddelt, Jeife Aisto macht s ud viele weitee Hollywood-Stas sid davo begeistet: Stad Up Paddlig, die eue Tedspotat

Mehr

5. Klasse Mathematik. Mathematik. 5. Klasse. Drei Lernbausteine für garantiert bessere Noten! WISSEN ÜBEN TESTEN

5. Klasse Mathematik. Mathematik. 5. Klasse. Drei Lernbausteine für garantiert bessere Noten! WISSEN ÜBEN TESTEN 5. Kl Mik WIEN ÜBEN TETEN 5. Kl Mik Di Lb fü g b No! Zäzlic igil Lk f www.llf. o l i i Bc: WIEN H wiol ci fü ci, w z j L wi, icig vobi z! I lk pl: Rgl Abilig I c pl: Bipil Vclicg ÜBEN H w Gl f ypic Übgfgb!

Mehr

Jugend. Programm April 2017 S TA D T D Ü L M E N

Jugend. Programm April 2017 S TA D T D Ü L M E N Jugd!l a x i E wisp wi G d u G Pogamm Apil 2017 S TA D T D Ü L M E N TREFF Öugszi Mi Do F Sa 18.30 21.00 Uh 18.30 21.00 Uh 18.30 21.00 Uh 18.30 21.00 Uh Dülms goß Paus Jugd Jugdbushil Eu Musik i Clubahmosphä

Mehr

Werbung auf Automobilen

Werbung auf Automobilen Wbug auf Auomobil Hzlic Willkomm bi Acivca, dm göß Ipoal fü Wbug auf Pivafazug. Mi Im Isa uz Si di Cac, mi Im Fazug Gld zu vdi - gaz bbi. Auf d folgd Si möc wi I off Fag bawo, sowi i daillli Eiblick i

Mehr

Kommunikation. Begriffsdefinitionen aus dem Web

Kommunikation. Begriffsdefinitionen aus dem Web Kommuikatio 28 I usrr Gsllschaft ist Kommuikatio shr wichtig. Oft vrstädig sich Msch problmlos mitiadr. Erst w s Schwirigkit gibt, mrk wir, dass Kommuikatiosprozss zimlich komplizirt si kö: Kommuikatio

Mehr

MISSION UNBEKANNTE BERUFSWELT

MISSION UNBEKANNTE BERUFSWELT MIIO UBKT BUFWLT B U : L Lp W U 2017 ä M 1 13 ü W v: IMPUM H ä ü W V 21 W-B-ß 2 01097 D G K GH F T: G K GH F: F Gä; 4 : I G; 4 : K K; 5 : L; 5 : Py T; 6/7: x M T x; 11: y By; 12/13: K Cpy D Vö ü v ü W

Mehr

Finanzielle Rettung bei schweren Krankheiten: Gothaer Perikon.

Finanzielle Rettung bei schweren Krankheiten: Gothaer Perikon. 115116 03.2013 Fiazill Rttug bi schw Kakhit: Gotha Piko. 115116q20120224_Gotha 04.03.13 13:03 Sit 2 Vo i schw Kakhit ka sich imad schütz. Vo d fiazill Folg scho. Di Fakt. Zivilisatioskakhit wit auf dm

Mehr

Inhalt. Das Buch/Das Material Lehrerteil mit Hinweisen zur Unterrichtsgestaltung Kopiervorlagen:

Inhalt. Das Buch/Das Material Lehrerteil mit Hinweisen zur Unterrichtsgestaltung Kopiervorlagen: Ihlt Ds Buch/Ds Mtil....................................................................... 3 Lhtil mit Hiwis zu Utichtsgstltug................................................ 4 Kopivolg: Ätz, ds Titmost

Mehr

MISSION UNBEKANNTE BERUFSWELT

MISSION UNBEKANNTE BERUFSWELT MIIO UBKT BUFWLT B U : L W U 2017 ä M 1 13 ü W v: IMPUM H ä ü W V 21 W-B-ß 2 0107 D G K GH F T: G K GH F: F Gä; 4 : I G; 4 : K K; 5 : L; 5 : Py T; 6/7: x M T x; 11: y By; 12/13: K Cpy D Vö ü v ü W H v

Mehr