Semesterkurs. Butzgerli 1. Kinder. 2 bis 4 Jahre mit Begleitung. Termine

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Semesterkurs. Butzgerli 1. Kinder. 2 bis 4 Jahre mit Begleitung. Termine 10.2. 24.2. 3.3. 10.3. 17.3. 24.3. 31.3. 21.4. 28.4.2015"

Transkript

1 Kinder Butzgerli 1 2 bis 4 Jahre mit Begleitung ab Dienstag, 10. Februar bis Uhr, 9 Kosten: CHF 180. inkl. Material Ort: OG Atelier 3 Malen, klecksen, drucken, tonen zusammen mit der Mutter, dem Vater oder einer anderen erwachsenen Bezugsperson machen die Kinder erste gestalterische Grunderfahrungen. Ziel sind die Anregung der kreativen Fähigkeiten der Kinder und das Fördern von selbstständigem, eigenem Tun, das auch in den Alltag integriert werden kann. Diese gemeinsame Erfahrung erleichtert dem Kind den Zugang zu seinem kreativen Potenzial, stärkt die Eltern-Kind-Beziehung und fördert das Sozialverhalten des Kindes in der Gruppe Leitung: Judith Näscher Studium der Museumspädagogik; Ausbildung zur Mal- und Prozessorientierten Kunsttherapeutin; Lehrerin für bildnerisches, textiles und technisches Gestalten Malhemd, Znüni und Begleitperson Keine

2 Kinder Butzgerli 2 2 bis 4 Jahre mit Begleitung ab Dienstag, 5. Mai bis Uhr, 9 Kosten: CHF 180. inkl. Material Ort: OG Atelier 3 Malen, klecksen, drucken, tonen zusammen mit der Mutter, dem Vater oder einer anderen erwachsenen Bezugsperson machen die Kinder erste gestalterische Grunderfahrungen. Ziel sind die Anregung der kreativen Fähigkeiten der Kinder und das Fördern von selbstständigem, eigenem Tun, das auch in den Alltag integriert werden kann. Diese gemeinsame Erfahrung erleichtert dem Kind den Zugang zu seinem kreativen Potenzial, stärkt die Eltern-Kind-Beziehung und fördert das Sozialverhalten des Kindes in der Gruppe Leitung: Judith Näscher Studium der Museumspädagogik; Ausbildung zur Mal- und Prozessorientierten Kunsttherapeutin; Lehrerin für bildnerisches, textiles und technisches Gestalten Malhemd, Znüni und Begleitperson Keine

3 Kinder Farbenzauber 4 bis 6 Jahre ab Freitag, 6. Februar bis Uhr, 9 Kosten: CHF 240. inkl. Material Ort: EG Atelier 2 Prinzessin Rot, Herr Blau und das kleine Gelb eine gemeinsame Reise in die Welt der Farben. Die Kinder erforschen die Grund- und Mischfarben über das gestalterische Tun. Sie malen, rollen, schneiden, kleben, drucken, tonen, experimen tieren und lassen sich von eigenen Ideen leiten und überraschen. Es entstehen Farbgeschichten spontan, kreativ, lustig, verdreht und ganz individuell. Das Farberleben, die sinnliche Wahrnehmung und die Krea tivität der Kinder stehen dabei im Vordergrund Leitung: Manuela Malin Montessori- und Kindergartenpädagogin; Ausbildung zur Mal- und Prozessorientierten Kunsttherapeutin Malhemd Keine

4 Kinder Mittwochsatelier 6 bis 12 Jahre ab Mittwoch, 4. Februar bis Uhr, 12 Kosten: CHF 240. inkl. Material Ort: EG Atelier 2 Zu diversen Themen und Geschichten lernen wir uns malerisch auszudrücken. Selbstvertrauen und Selbstsicherheit werden gestärkt und auch zurückhaltende Kinder erhalten einen Freiraum zur Entwicklung ihrer gestalterischen Fähigkeiten. Dieser Kurs findet parallel zum Kurs Computerwerkstatt für Erwachsene statt Leitung: Martin R. Wohlwend Studium Bildende Kunst am San Francisco Art Institute, Kalifornien Malhemd Keine

5 Kinder Farbklänge 6 bis 12 Jahre in Ruggell ab Mittwoch, 11. Februar bis Uhr, 9 Kosten: CHF 240. inkl. Material Ort: Kindergarten Ruggell, Rhythmikraum Die Kinder tauchen in die Welt der Farben und Farbklänge ein. Sie werden an grossen Malwänden malen, Farben erleben und mit Farbnuancen experimentieren. Bilder werden lebendig und von Klängen und Worten begleitet. Mit Schere, Kleb und Papier ent wickeln die Kinder Farb- und Wortspiele weiter ideenreich und ganz individuell. Es wird bunt, klangvoll und kugelrund Leitung: Manuela Malin Montessori- und Kindergartenpädagogin; Ausbildung zur Mal- und Prozessorientierten Kunsttherapeutin Malhemd Keine

6 Kinder Bunter Samstag 6 bis 12 Jahre in Triesenberg ab Samstag, 7. Februar bis Uhr, 9 Kosten: CHF 240. inkl. Material Ort: Primarschule Triesenberg, Malatelier Zu diversen Themen und Geschichten lernen wir uns malerisch auszudrücken. Selbstvertrauen und Selbstsicherheit werden gestärkt und auch zurückhaltende Kinder erhalten einen Freiraum zur Entwicklung ihrer gestalterischen Fähigkeiten Leitung: Martin R. Wohlwend Studium Bildende Kunst am San Francisco Art Institute, Kalifornien Malhemd Keine

7 Kinder Kunscht am Samstig 1 6 bis 12 Jahre in Balzers ab Samstag, 7. Februar bis Uhr, 9 Kosten: CHF 240. inkl. Material Ort: Primarschule Balzers, Werkraum Malen, schneiden, kleben, filzen, formen und Bilder entwickeln. Die Kinder lernen verschiedenste Möglichkeiten des kreativen Ausdrucks kennen. Sie erfinden Bilder mit Faden und Farbe, kreieren Collagen und gestalten eigene kleine, dreidimensionale Objekte aus Schafwolle, Ton oder Kleisterpapier ideenreich, individuell und vielleicht auch kunterbunt vom Wind zerzaust. Die eigene Kreativität, die Fantasie und die sinnlichen Erfahrungen stehen dabei im Vordergrund Leitung: Manuela Malin Montessori- und Kindergartenpädagogin; Ausbildung zur Mal- und Prozessorientierten Kunsttherapeutin Malhemd Keine

8 Kinder Kunscht am Samstig 2 6 bis 12 Jahre in Balzers ab Samstag, 7. Februar bis Uhr, 9 Kosten: CHF 240. inkl. Material Ort: Primarschule Balzers, Werkraum Malen, schneiden, kleben, filzen, formen und Bilder entwickeln. Die Kinder lernen verschiedenste Möglichkeiten des kreativen Ausdrucks kennen. Sie erfinden Bilder mit Faden und Farbe, kreieren Collagen und gestalten eigene kleine, dreidimensionale Objekte aus Schafwolle, Ton oder Kleisterpapier ideenreich, individuell und vielleicht auch kunterbunt vom Wind zerzaust. Die eigene Kreativität, die Fantasie und die sinnlichen Erfahrungen stehen dabei im Vordergrund Leitung: Manuela Malin Montessori- und Kindergartenpädagogin; Ausbildung zur Mal- und Prozessorientierten Kunsttherapeutin Malhemd Keine

9 Atelierklasse 1 ab 12 Jahren ab Freitag, 6. Februar bis Uhr, 15 Kosten pro Kurs: CHF 340. inkl. Material Ort: OG Atelier 3 Fühl dich inspiriert durch unsere Atelier-Atmosphäre: Treib deine eigenen Ideen voran und zeig der Welt dein Potenzial. Auf dem Programm stehen plastisches Arbeiten, das Verwirklichen eines eigenen Projektes, Drucktechnik und Zeichnung. In unserem Atelier bieten wir dir einen Platz, an dem du arbeiten, ausprobieren und dich nebenbei mit anderen Jugendlichen austauschen kannst. Bist du neugierig? Dann komm vorbei! Leitung: Johanna Gschwend Bachelor Fine Arts an der Hochschule Luzern Design und Kunst Damiano Curschellas Bachelor Fine Arts an der Hochschule der Künste Bern Freude und Interesse an der Gestaltung Jugendliche

10 Jugendliche Atelierklasse 2 ab 12 Jahren ab Samstag, 14. Februar bis Uhr, 8 Kosten pro Kurs: CHF 440. inkl. Material und Mittagessen Ort: OG Atelier 3 Fühl dich inspiriert durch unsere Atelier-Atmosphäre: Treib deine eigenen Ideen voran und zeig der Welt dein Potenzial. Wie in der Atelierklasse 1 stehen plastisches Arbeiten, das Verwirklichen eines eigenen Projektes, Drucktechnik und Zeichnung auf dem Programm. Du hast jedoch länger am Stück Zeit, um dich mit einem Thema auseinanderzusetzen, und dadurch die Chance, vielseitiger ausprobieren zu können. Bei einem gemeinsamen Mittagessen holen wir uns Schwung für den Nachmittag. Bist du neugierig? Dann komm vorbei! Leitung: Johanna Gschwend Bachelor Fine Arts an der Hochschule Luzern Design und Kunst Damiano Curschellas Bachelor Fine Arts an der Hochschule der Künste Bern Freude und Interesse an der Gestaltung

11 Jugendliche Workshop Mappen Crash-Kurs ab 14 Jahren in den Sportferien ab Dienstag, 17. Februar bis Uhr, 4 Kosten pro Kurs: CHF 380. inkl. Material Ort: EG Peter Goop Saal Ist ein gestalterischer Beruf dein Ziel? Möchtest du eine Mappe für den Vorkurs oder ein Vorstellungsgespräch zusammenstellen? Wir begleiten dich, von der fachlichen Auswahl und Ergänzung deiner bestehenden Arbeiten bis hin zur strukturierten Bewerbungsmappe. Neben der Pflege der Mappenhülle verdichten wir auch gemeinsam den Mappeninhalt in den Bereichen Zeichnung, Malerei, Illustration, Fotografie, dreidimensionale und grafische Gestaltung und Typografie. So bist du gut auf den Beginn deiner Zukunft vorbereitet Leitung: Christophe Geel Ausbildung zum Grafiker und Farbdesigner; Lehrer an verschiedenen Textilfachschulen CH Motivation zur gestalterischen Entwicklung und Freude am bild nerischen Ausdruck

12 Jugendliche Workshop Kunstcamp ab 14 Jahren in den Osterferien ab Montag, 13. April bis Uhr, 5 Kosten: CHF 250. inkl. Material und Mittagessen Ort: EG Peter Goop Saal Im Zentrum stehen das Erzählen von Geschichten sowie das Experimentieren mit Erzählungen und Erzählformen: Wie kann ich Geschichten erzählen, welche Mittel stehen mir zur Verfügung? Comic? Illustration? Buchstaben? Das Kennenlernen verschiedenster Ausdrucksmittel und der Spass am Gestalten werden gefördert. Es wird gemalt, gezeichnet und geschrieben: Mit der Hand, mit dem Herzen und mit dem Kopf und ohne Computer! Willkommen sind auch Jugendliche, die bereits ein Kunstcamp besucht haben Leitung: Anna Hilti Illustratorin und Künstlerin Kleidung, die schmutzig werden darf Freude und Interesse an der Gestaltung

13 Jugendliche Workshop Game Programming ab 16 Jahren in den Osterferien ab Montag, 13. April bis Uhr, 5 Kosten: CHF 250. Ort: EG Medienraum Ein Einstieg in Game Design und Spiele-Programmierung mit Unity3D: Zu Beginn tauchen wir ins Game Design ein und lernen die Grundlagen zu Regelwerken und Spielermotivation. Danach machen wir uns mit der Game Engine Unity3D, dem Interface und dem Workflow vertraut und programmieren gleich darauf schon die ersten Zeilen in C#. Mit diesem Wissen ausgestattet erstellen wir mit einfachen Beispielen unsere ersten Spiele-Prototypen. Dabei lernen wir unter anderem, wie man Spielobjekte erstellt und deren Eigenschaften manipuliert Leitung: Gregor Falk Game Designer und Developer Gute Computer-Kenntnisse, Grundlagen der Programmierung von Vorteil

14 Zeichnen ab Mittwoch, 25. Februar bis Uhr, 10 Kosten: CHF 280. inkl. Material Ort: Bildhauerwerkstatt Am Beispiel verschiedener Gegenstände erhalten wir Einsicht in die Grundlagen des allgemeinen Zeichnens: Wie kann man das, was wir sehen, mit der Linie erfassen und in eine Zeichnung umsetzen? Weitere Themen sind: Hell-Dunkel- Modellierung zur Erzeugung einer Lichtstimmung, Aufbau des Innenraumes, Arten der perspektivischen Darstellung Leitung: René Staub Studium der Bildhauerei, Kunst und Vermittlung; tätig als Bildhauer Für Einsteigerinnen und Einsteiger sowie Fortgeschrittene

15 Workshop Experimentelles Zeichnen in den Osterferien ab Montag, 13. April bis Uhr, 5 Kosten: CHF 280. inkl. Material Ort: Bildhauerwerkstatt Zeichnen hat sich zu einer eigenständigen Kunstform mit vielfältigen Ausdrucksweisen entwickelt. Zeitgenössische Zeichnerinnen und Zeichner schaffen sich eigene Spielregeln, entwickeln neue Techniken. Für Ungeübte verringert der Kurs die Hemmschwelle zu zeichnen und regt zum Experimentieren an. Fortgeschrittene kann er bei eigenen experimentellen Zeichenprojekten unterstützen. Im Kurs widmen wir uns dem Experimentierfeld des Zeichnens. Wir kreisen um die Begriffe Werkzeug, Spur, Bewegung, Aktion, Abdruck und Erinnerung Leitung: Beate Frommelt Master in Fine Arts; Lehrerin an verschiedenen Gestaltungsschulen; freischaffende Künstlerin Für Einsteigerinnen und Einsteiger sowie Fortgeschrittene

16 Aktzeichnen ab Montag, 2. März bis Uhr, 6 Kosten: CHF 260. zuzüglich Modellkosten ca. CHF 20. pro Kurstermin Ort: Bildhauerwerkstatt Leitung: René Staub Studium der Bildhauerei, Kunst und Vermittlung; tätig als Bildhauer Augen wandern zwischen Zeichenblock und Modell: Konzentriert werden der menschliche Körper, seine Form und sein Ausdruck zeichnerisch erforscht und umgesetzt. Beginnend bei ersten Skizzen bis hin zur Entwicklung einer eigenen Bild- und Formensprache. Grundkenntnisse in Zeichnen

17 Malen, experimentieren, ausprobieren ab Montag, 9. Februar bis Uhr, 9 Kosten: CHF 430. inkl. Material Ort: OG Atelier 3 Dieser Kurs bietet die Möglichkeit, verschiedene Techniken kennenzulernen und auszuprobieren. Farbenlehre sowie Beispiele aus der Kunstgeschichte fliessen in den Unterricht ein. In diesem Semester arbeiten wir mit Bleistift, Kohle, Pastellkreiden und Acryl. Wir bauen selbst einen Keilrahmen und bespannen diesen mit Leinwand. Wir verwenden Spachtelmasse, Sägemehl, Kaffeesatz, Sand und vieles mehr und kombinieren diese Technik mit Kohle und Pastellkreiden. Es geht ums Ausprobieren, Experimentieren, Kombinieren und Entdecken von neuen Möglichkeiten Leitung: Judith Näscher Studium der Museumspädagogik; Ausbildung zur Mal- und Prozessorientierten Kunsttherapeutin; Lehrerin für bildnerisches, textiles und technisches Gestalten Für Einsteigerinnen und Einsteiger

18 Von der Zeichnung zum farbigen Bild in den Sportferien ab Montag, 16. Februar bis Uhr Kosten Intensivwoche: CHF 290. inkl. Material Kosten Fortsetzungskurs: CHF 230. inkl. Material Ort: OG Atelier 3 Zeichnen eines Objekts, die Grundformen erkennen lernen; perspektivisches Zeichnen, schnelles Skizzieren und Schattieren schwarz/weiss üben; die Veränderung der Farbe in den hellen und dunklen Bereichen erkennen, das Hell-Dunkel-Malen ohne Schwarz erlernen; Platzierung des Objekts im Bild, vergrössern/ verkleinern. Intensivwoche Fortsetzungskurs Leitung: Regina Marxer Studium Malerei und Bildhauerei an der Hochschule der Künste Berlin; freischaffende Künstlerin Lust und Neugier auf Zeichnen und Malen

19 Aquarellmalerei ab Donnerstag, 5. Februar bis Uhr, 8 Kosten: CHF 460. inkl. Material Ort: OG Atelier 3 Beim Aquarellmalen kommt eine Mischtechnik zum Tragen, mit der die Kursteilnehmenden nach und nach vertraut gemacht werden. Wir verwenden dabei Aquarellfarben, wasserfeste und wasserlösliche Kreide, Deckweiss, Acrylfarben und Tusche. Wir experimentieren mit Caparol-Binder und lernen den Umgang mit dem Spachtel. Anleitungen in der Bildgestaltung führen zu sicherem Umgang in der Pinselführung, der Farbauswahl und der Anwendung neuer Gestaltungstechniken Leitung: Martin R. Wohlwend Studium Bildende Kunst am San Francisco Art Institute, Kalifornien. Für Einsteigerinnen und Einsteiger

20 Chinesische Malerei ab Mittwoch, 4. Februar bis Uhr, 8 Kosten: CHF 460. inkl. Material Ort: OG Atelier 3 Dieser Kurs ist eine Einführung in die Philosophie und Technik der traditionellen chinesischen Malerei, mit welcher ich mich ein Jahr lang in China intensiv auseinandergesetzt habe. Wir experimentieren mit den Materialien Tusche und Reispapier und versuchen, uns in der chinesischen Landschafts-, Vogel- und Blumenmalerei auszudrücken. Oberflächlich betrachtet mag es ganz einfach aussehen, lassen Sie sich jedoch von den versteckten Heraus forderungen der chinesischen Malerei überraschen Leitung: Martin R. Wohlwend Studium Bildende Kunst am San Francisco Art Institute, Kalifornien. Interesse an der chinesischen Kultur

21 Malerei für Erfahrene ab Dienstag, 24. Februar bis Uhr, 12 Kosten: CHF 460. inkl. Material Ort: OG Atelier 3 Erfahrene Kursteilnehmende loten ihre Möglichkeiten aus: Unter dem Motto «Finde deinen eigenen Stil» stehen die Anwendung von malerischen Techniken, der Aufbau der Komposition und die Ausführung der Bildidee im Vordergrund Leitung: Martin R. Wohlwend Studium Bildende Kunst am San Francisco Art Institute, Kalifornien. Für Fortgeschrittene

22 Figurales Modellieren ab Montag, 23. Februar bis Uhr, 6 Kosten: CHF 260. zuzüglich Modellkosten ca. CHF 20. pro Kurstermin Ort: Bildhauerwerkstatt Leitung: René Staub Studium der Bildhauerei, Kunst und Vermittlung; tätig als Bildhauer Im Zentrum steht die menschliche Gestalt, die in ein plastisch-figurales Objekt übersetzt wird. Aus zeichnerischen Skizzen und ausführlichen Studien in Ton entstehen Figurenentwürfe. Die Arbeit an einer grösseren Figurenkomposition führt dann zu neuen handwerklichtechnischen Lösungen in Ton. Grundkenntnisse in Zeichnen oder plastischem Gestalten

23 Formen und gestalten von keramischen Gegenständen ab Mittwoch, 4. Februar bis Uhr, 6 Kosten: CHF 350. zuzüglich Materialkosten Ort: Keramik Werkstatt Schaedler AG, Nendeln, Werkstatträume Dieser Kurs führt in die handwerklichen und industriellen keramischen Herstellungsverfahren ein. Wir lernen verschiedene keramische Produktionsund Gestaltungstechniken kennen und anwenden. Objekte und Gefässe werden unter individueller, praxisbezogener Anleitung sowie mithilfe von Tricks und Kniffen aus unserem Erfahrungsschatz erarbeitet und fertiggestellt. Schwerpunkte sind Aufbautechnik, Pinchen, Übermodellieren und in Gipsformen quetschen sowie Drehversuche an der Töpferscheibe Leitung: Ursula Federli-Frick Abgeschlossene Töpferausbildung; freischaffende Keramikkünstlerin Philipp Eigenmann Keramikingenieur Dipl.-Ing (FH) Keramik; Geschäftsführer und Inhaber der Keramik Werkstatt Schaedler AG Für Einsteigerinnen und Einsteiger sowie Fortgeschrittene Dies ist ein Gemeinschaftsprojekt der Kunstschule Liechtenstein und der Keramik Werkstatt Schaedler AG.

24 Workshop Holzbildhauen ab Samstag, 18. April bis Uhr, 4 Kosten: CHF 480. zuzüglich Materialkosten CHF 50. Ort: Bildhauerwerkstatt In diesem Kurs werden die wichtigsten Grundlagen der manuellen künstlerischen Holzbearbeitung vermittelt. Wir arbeiten mit Beitel, Knüpfel, Beil und Dechsel und tasten uns langsam an die Form heran. In einem ersten Schritt machen wir Skizzen und entwickeln die gewünschte Form. Durch das Erstellen schneller Modelle in Ton versichern wir uns der Umsetzbarkeit in die Dreidimensionalität, skizzieren anschliessend direkt auf Holz und arbeiten uns Schlag um Schlag an die Skulptur heran Leitung: Lilian Hasler Ausbildung zur Bildhauerin, MAS in Cultural Studies; freischaffende Künstlerin Gutes Schuhwerk, wenn vorhanden Radhandschuhe; Ideen zur Gestaltung Für Einsteigerinnen und Einsteiger sowie Fortgeschrittene

25 Metallbearbeitung ab Dienstag, 10. März bis Uhr, 6 Kosten: CHF 260. inkl. Material Ort: Bildhauerwerkstatt Wir lernen handwerkliche Techniken der Metallbearbeitung kennen (Ziselieren, Treiben, Sägen, Feilen, Nieten, Löten) und bearbeiten Silber, Messing, Weissblech, Kupfer, Eisen, Leder und Buntglas. Der Kurs endet mit einem persönlichen, selbst entworfenen Produkt wie z. B. einem Armband, einem Gürtel oder einer Kette. Der Kurs beinhaltet auch eine Einführung in die Geschichte des Schmuckes; dessen symbolische Bedeutung und die kulturelle Vielfalt werden vorgestellt Leitung: Adalbert Fässler Ausbildung an der Hochschule für Gestaltung Luzern; freischaffender Künstler Für Einsteigerinnen und Einsteiger sowie Fortgeschrittene

26 Fotografie-Grundkurs ab Samstag, 14. Februar bis Uhr, 5 Kosten: CHF 340. Ort: EG Atelier 1 Der Grundkurs für Fotografie richtet sich an Anfänger und Neueinsteiger der Fotografie. Die Grundlagen und das Prinzip der Fotografie werden Ihnen bei null beginnend ausführlich erklärt. Ein geschultes Auge, gepaart mit der neusten Technik, wird Ihnen langfristig zu ausgezeichneten Resultaten verhelfen. Es braucht sehr wenig, um schöne Bilder erstellen zu können. Der Kurs wird am 1. und am 5. Kurstag theoretisch sein und in der Kunstschule stattfinden. Die anderen drei Kurstage werden wir mit sehr vielen praktischen Übungen draussen in der Natur verbringen Leitung: Eddy Risch Ausbildung zum Fotografen an der Kunstgewerbeschule Zürich; freischaffender Fotograf Eigene Fotoausrüstung und wenn möglich Stativ Für Einsteigerinnen und Einsteiger

27 Workshop Architekturfotografie Samstag, 28. März bis Uhr Kosten: CHF 220. Treffpunkt: Kunstschule Liechtenstein, Nendeln Durch interessante Bauten überall auf der Welt kommt der Architekturfotografie eine immer grösser werdende Bedeutung zu. Früher wurde die Architekturfotografie praktisch ausschliesslich mit Fachkameras betrieben. Im DSLR-Bereich finden Sie Tilt-und-Shift-Objektive, die ähnliche Fähigkeiten aufweisen wie Fachkameras. Wir werden an diesem Kurstag zwei bis drei Objekte in Liechtenstein fotografieren. Ebenfalls zur Sprache kommen die HDR- Fotografie, die Blaue-Stunde-Fotografie und die Panoramafotografie. Fotografie Samstag, 28. März 2015 Nachbesprechung Dienstag, 31. März 2015, Uhr Kunstschule Liechtenstein, Nendeln EG Atelier 1 Leitung: Eddy Risch Ausbildung zum Fotografen an der Kunstgewerbeschule Zürich; freischaffender Fotograf Eigene Fotokamera, Stativ und Verpflegung für den Samstag Für Fortgeschrittene

28 Workshop Sportfotografie ab Samstag, 11. April bis Uhr, 2 Kosten: CHF 220. Treffpunkt: Kunstschule Liechtenstein, Nendeln Dieser Kurs eignet sich für Bewegungsliebhaber in der Fotografie. Wir werden gemeinsam zwei bis drei Sportanlässe besuchen. Wenn möglich nicht nur Outdoor-, sondern auch Hallensport. Sie werden sehen, Bewegung «einzufrieren» ist gar nicht so schwierig. Hier liegt das Geheimnis darin, im richtigen Moment abzu drücken. Aber diese Regel gilt ja bekanntlich fast überall in der Fotografie. Fotografie 11. April 2015 (der zweite Termin wird noch bekannt gegeben) Nachbesprechung Dienstag nach dem zweiten Kurstermin, Uhr Kunstschule Liechtenstein, Nendeln EG Atelier 1 Leitung: Eddy Risch Ausbildung zum Fotografen an der Kunstgewerbeschule Zürich; freischaffender Fotograf Eigene Fotokamera und wenn vorhanden Einbeinstativ Für Fortgeschrittene

29 Workshop Tierfotografie Samstag, 25. April bis Uhr Kosten: CHF 220. zuzüglich Eintrittspreis und Mittagessen Treffpunkt: Kunstschule Liechtenstein, Nendeln Wir werden gemeinsam in den Zoo nach Zürich fahren, um dort Tiere zu beobachten und zu fotografieren. Dieser Kurs eignet sich nicht nur für Tierliebhaber, sondern auch für Fotografen, die unter schwierigen Lichtverhältnissen gute Resultate erzielen möchten. Der Zoo Zürich garantiert dank der grossen Vielfalt an Tieren und der Masoala-Halle mit ihrer wunderbaren Flora und Fauna einen ertragreichen Fototag. Fotografie Samstag, 25. April 2015 Nachbesprechung Dienstag, 28. April 2015, Uhr Kunstschule Liechtenstein, Nendeln EG Atelier 1 Leitung: Eddy Risch Ausbildung zum Fotografen an der Kunstgewerbeschule Zürich; freischaffender Fotograf Eigene Fotokamera und wenn vorhanden Einbeinstativ; Mittagessen wird im zoointernen Restaurant eingenommen Für Fortgeschrittene

30 Workshop Landschafts- und Naturfotografie Samstag, 9. Mai bis Uhr Kosten: CHF 220. Treffpunkt: Kunstschule Liechtenstein, Nendeln Landschaft, Portraits und Stillleben sind, neben religiösen Darstellungen, seit der Antike die drei grössten Motivbereiche der Malerei gewesen. Seit der Erfindung der Fotografie hat sich das Spektrum zwar erweitert, trotzdem gehört die Landschaftsfotografie immer noch zu den grossen Themen. Weitwinkel- und Teleperspektive, Panorama, HDR, alles wird in den Workshop hineingepackt. Wir werden ins Tessin ins Maggiaoder Verzascatal reisen und einen ganzen Samstag mit grandiosen Landschaften verbringen. Fotografie Samstag, 9. Mai 2015 Nachbesprechung Dienstag, 12. Mai 2015, Uhr Kunstschule Liechtenstein, Nendeln EG Atelier 1 Leitung: Eddy Risch Ausbildung zum Fotografen an der Kunstgewerbeschule Zürich; freischaffender Fotograf Eigene Fotokamera, wenn vorhanden Stativ und Verpflegung für den Samstag Für Fortgeschrittene

31 Workshop Reportage- und Dokumentarfotografie Samstag, 23. Mai bis Uhr Kosten: CHF 220. Treffpunkt: Kunstschule Liechtenstein, Nendeln Die Ausrüstung und das Verhalten in der Reportage- und Dokumentarfotografie ähneln den Attributen in der Reisefotografie. Wir werden daher eine alte Industrieanlage besuchen und eine Reportage zu einem bestimmten Thema erstellen. Bei diesem Workshop geht es um die fotografische Erzählweise. Nicht ein Bild sagt mehr als tausend Worte, sondern mehrere Bilder erzählen eine Geschichte. Fotografie Samstag, 23. Mai 2015 Nachbesprechung Dienstag, 26. Mai 2015, Uhr Kunstschule Liechtenstein, Nendeln EG Atelier 1 Leitung: Eddy Risch Ausbildung zum Fotografen an der Kunstgewerbeschule Zürich; freischaffender Fotograf Eigene Fotokamera, Stativ und Verpflegung für den Samstag Für Fortgeschrittene

32 Workshop Portrait- und Aktfotografie Samstag, 20. Juni bis Uhr Kosten: CHF 220. zuzüglich Modellkosten CHF 100. Treffpunkt: Fotostudio Eddy Risch, Vaduz In diesem Kurs wird der Umgang mit Models, Licht und Location gelehrt. Wir fotografieren outdoor wie auch im Studio; mit Blitzlicht sowie mit «Available Light» (vorhandenem Licht). In der Aktfotografie geht es um die Schönheit des Körpers und um seine Darstellungsmöglichkeiten. Es geht um Licht, Proportionen, Bewegung und Formen aber es geht nicht um Erotik. Am Morgen widmen wir uns der Portraitfotografie und am Nachmittag der Aktfotografie. Fotografie Samstag, 20. Juni 2015 Nachbesprechung Dienstag, 23. Juni 2015, Uhr Kunstschule Liechtenstein, Nendeln EG Atelier 1 Leitung: Eddy Risch Ausbildung zum Fotografen an der Kunstgewerbeschule Zürich; freischaffender Fotograf Eigene Fotokamera und Verpflegung für den Samstag; Kaffee und Snacks sind vorhanden Für Fortgeschrittene; Volljährigkeit oder das Einverständnis der Eltern

33 Workshop Konzertfotografie Samstag, 4. Juli bis Uhr Kosten: CHF 220. Treffpunkt: SAL Schaan Wir haben die einmalige Möglichkeit, beim Life Festival in Schaan fotografieren zu dürfen. Wir werden am Nachmittag eine theoretische Einführung machen, um für den Abend fit zu sein. Nach internationalen Richtlinien darf nämlich nur bei den ersten drei Liedern fotografiert werden. Im Kleinen SAL und im Aussenbereich spielen aber ebenfalls grossartige Bands, und da gibt es keine Restriktionen. Die Konzertfotografie ergibt dank Nebel- und Lichteffekten spannende Bilder. Fotografie Samstag, 4. Juli 2015 Nachbesprechung Dienstag, 7. Juli 2015, Uhr Kunstschule Liechtenstein, Nendeln EG Atelier 1 Leitung: Eddy Risch Ausbildung zum Fotografen an der Kunstgewerbeschule Zürich; freischaffender Fotograf Eigene Fotokamera; Verpflegung auf dem Festgelände vorhanden Für Fortgeschrittene

34 Computerwerkstatt ab Mittwoch, 4. Februar bis Uhr, 12 Kosten: CHF 630. inkl. Unterlagen Ort: EG Medienraum Wir bearbeiten unsere eigenen Familien-, Ferien- oder Abenteuerfotos und setzen diese kreativ in Szene. Dazu nutzen wir die professionelle Software von Adobe und lernen die Programme Photoshop, InDesign und Illustrator kennen. Das Ergebnis reicht von einer Einladungskarte über eine fantasievolle Kreation zum Geburtstag bis zum individuell gestalteten Kochbuch. Natürlich gibt es auch praktische Tipps zur Archivierung der Fotos. Dieser Kurs findet parallel zum Mittwochsatelier für Kinder statt Leitung: Manuela Bischofberger Master in Communications Design and Interactive Media (fh); tätig im Bereich Kommunikationsdesign und Medienforschung Eigenes Bildmaterial Sichere Computer-Anwenderkenntnisse

35 Workshop Digitale Welten ab Mittwoch, 4. März bis Uhr Kosten pro Modul: CHF 175. inkl. Unterlagen Ort: EG Medienraum In diesem Kurs widmen wir uns der effektiven Nutzung des Adobe- Pakets. Im 1. Modul ergänzen wir bereits vorhandene Kenntnisse der Bildbearbeitung mit speziellen Werkzeugen im Photoshop. Anschliessend arbeiten wir im 2. Modul mit Ebenen und fügen verschiedene Bilder zu einer Collage (Composing) zusammen. Im 3. Modul animieren wir unsere erstellten Grafiken für Web- und Screenanimationen. Wir schliessen ab mit praktischen Tipps für Export und Produktion. 1. Modul Bildbearbeitung Modul Composing Modul Animation Leitung: Manuela Bischofberger Master in Communications Design and Interactive Media (fh); tätig im Bereich Kommunikationsdesign und Medienforschung Sichere Computer-Anwenderkenntnisse. Adobe-Photoshop-Grundkurs oder Programm-Kenntnisse in Photoshop Elements und anderen Bildbearbeitungsprogrammen von Vorteil

36 Workshop Videoproduktion Themenstudio ab Mittwoch, 3. Juni bis Uhr, 4 Kosten: CHF 350. inkl. Unterlagen Ort: EG Medienraum Der Kurs eignet sich für Video- und Filminteressierte, die gestalterische oder technische Erfahrung mit der Film-/Videoproduktion sammeln möchten, oder auch für erfahrene Anwender, die Freude am Experimentieren haben. Untersucht werden die medialen Eigenheiten wie Bewegung, Erzählung und Rhythmus, um so das Bewusstsein für das filmische Erzählen zu entwickeln und zu verfeinern. Schnitt und Montage mit FinalCutX Leitung: Manuela Bischofberger Master in Communications Design and Interactive Media (fh); tätig im Bereich Kommunikationsdesign und Medienforschung Eigene Kamera ist nicht zwingend, es werden Geräte von der Kunstschule zur Verfügung gestellt Sichere Computer-Anwenderkenntnisse; Erfahrung im Umgang mit digitalen Kameras oder Cams von Vorteil

Semesterkurs. Butzgerli 1. Kinder. 2 bis 4 Jahre in Nendeln mit Begleitung. Termine 1.9. 15.9. 22.9. 29.9. 20.10. 27.10. 3.11. 10.11. 17.11.

Semesterkurs. Butzgerli 1. Kinder. 2 bis 4 Jahre in Nendeln mit Begleitung. Termine 1.9. 15.9. 22.9. 29.9. 20.10. 27.10. 3.11. 10.11. 17.11. Kinder Semesterkurs Butzgerli 1 2 bis 4 Jahre in Nendeln mit Begleitung ab Dienstag, 1. September 2015 9.30 bis 11.00 Uhr, 9 Kosten: CHF 180. inkl. Material Ort: EG Atelier 2 Malen, klecksen, drucken,

Mehr

Das neue Kursprogramm der Kunstschule Liechtenstein für den Herbst 2014 ist da!

Das neue Kursprogramm der Kunstschule Liechtenstein für den Herbst 2014 ist da! Vorwort Liebe Kunstfreunde Das neue Kursprogramm der Kunstschule Liechtenstein für den Herbst 2014 ist da! Unser Programm beinhaltet Angebote für jede Altersstufe und reicht von Wochenendaktivitäten für

Mehr

Programm Atelier Kunst(T)Raum Juni 2014

Programm Atelier Kunst(T)Raum Juni 2014 Programm Atelier Kunst(T)Raum 16. April 2014 30.08.2014 Ein und dasselbe ist Lebendiges und Totes und Wachsendes und Schlafendes und Junges und Altes, denn dies schlägt um und ist jenes, und jenes wiederum

Mehr

Fotografie-Grundkurs 2 Tage

Fotografie-Grundkurs 2 Tage Fotografie-Grundkurs 2 Tage 13. + 14. Juni 8. + 9. August 2015 300.- Im Kurs besprechen wir die Grundlagen der Fotografie. Sie lernen die Möglichkeiten der Blenden, Verschlusszeiten und ISO-Zahlen kennen

Mehr

KURSE, WORKSHOPS 2016

KURSE, WORKSHOPS 2016 KURSE, WORKSHOPS 2016 Zu allen Kursen und Workshops findet ein kostenloser und unverbindlicher Infoabend um evtl. Fragen zu klären statt. 26. Februar 2016 um 19:00 Uhr Atelier Grundheber Ehranger Str.

Mehr

Hector-Kinderakademie

Hector-Kinderakademie WS 2015/16 Kursprogramm Angebote für hochbegabte und besonders begabte Kinder der Grundschule GS Alte Dorfstr. 12 79183 Waldfkirch Telefon: 07681 493078-0 Email: hector@ghsbuchholz.de Geschäftsführer und

Mehr

Frühjahr 2016. Semesterprogramm. Kombikurse. Liebe Freunde der Kunstschule. Biologisch-veganer Mittagstisch. Geschenkgutscheine

Frühjahr 2016. Semesterprogramm. Kombikurse. Liebe Freunde der Kunstschule. Biologisch-veganer Mittagstisch. Geschenkgutscheine emesterprogramm rühjahr 2016 Liebe reunde der unstschule ombikurse Biologisch-veganer Mittagstisch Geschenkgutscheine In allen Lebenslagen wird von uns immer wieder verlangt, neue Lösungen zu finden, kreativ

Mehr

Kunst. Ästhetische Werte (im Wandel der Zeit) verstehen. (Bildnerische) Lösungen und Antworten zu Aufgaben und Herausforderungen finden

Kunst. Ästhetische Werte (im Wandel der Zeit) verstehen. (Bildnerische) Lösungen und Antworten zu Aufgaben und Herausforderungen finden Kunst (Evaluierte Version und komprimiert Schuljahr 2012/13) 3. Kl. MS 1./2. Kl. MS 4./5. Kl. GS 2./3. Kl. GS 1. Kl. GS Sich in einer eigenen (bildnerischen) Sprache ausdrücken Beobachtungen, Phantasien,

Mehr

VERANSTALTUNGEN FÜR MITGLIEDER DES KINDERKUNSTKLUBS IN DER LIEBIEGHAUS SKULPTURENSAMMLUNG

VERANSTALTUNGEN FÜR MITGLIEDER DES KINDERKUNSTKLUBS IN DER LIEBIEGHAUS SKULPTURENSAMMLUNG PROGRAMM JUNI 2016 VERANSTALTUNGEN FÜR MITGLIEDER DES KINDERKUNSTKLUBS IN DER LIEBIEGHAUS SKULPTURENSAMMLUNG Atelierkurs: Kleine Forschergruppe: Fundstücke aus Ägypten Ein echter Schatz in den Studioli

Mehr

Name Klasse 2. Sek..

Name Klasse 2. Sek.. Name Klasse 2. Sek.. 1 2 Dossier Standortgespräch Oberstufe Egg 2012 3 4 Dein Persönlichkeits-Pass (blau) zwei Berufs-Pässe (rot) zwei Berufe Jobskills 5 Grün unterstreichen: positiver Aspekt Rot unterstreichen:

Mehr

EXPLORE YOUR POTENTIAL MAPPENKURSE 2015

EXPLORE YOUR POTENTIAL MAPPENKURSE 2015 EXPLORE YOUR POTENTIAL MAPPENKURSE 2015 REINHARD BIENERT 14-G KUNST & DESIGN - MAPPENKURS Vorstudium: Bewerbungsmappe Leitung: Reinhard Bienert Ein Studium für einen künstlerischen Beruf zu beginnen,

Mehr

AGENTURSCHERER. Seminarprogramm Frühjahr 2013

AGENTURSCHERER. Seminarprogramm Frühjahr 2013 VORWORT Liebe Freundinnen und Freunde, Dipl. Des. Axel J. Scherer Das Frühjahr ist die Zeit der guten Vorsätze! Zugegeben, die meisten davon wirft man schnell über Bord. Wer sich jedoch vorgenommen hatte

Mehr

K.E.C.K Kreatives-Erlebnis-Coaching Manuela Klasen Persönlichkeitscoaching und Mentaltraining. Lebe deinen Traum und Von der Leichtigkeit des Seins

K.E.C.K Kreatives-Erlebnis-Coaching Manuela Klasen Persönlichkeitscoaching und Mentaltraining. Lebe deinen Traum und Von der Leichtigkeit des Seins K.E.C.K Kreatives-Erlebnis-Coaching Manuela Klasen Persönlichkeitscoaching und Mentaltraining Lebe deinen Traum und Von der Leichtigkeit des Seins info@manuelaklasen.de Tel.: 06135 / 704906 Lebe deinen

Mehr

Das Freizeitangebot für Künstler, Kreative, Experimentierfreudige und Ästheten!

Das Freizeitangebot für Künstler, Kreative, Experimentierfreudige und Ästheten! [Art&Kreativ] - Freizeit 2015 vom 29. - 31. Mai 2015 Das Freizeitangebot für Künstler, Kreative, Experimentierfreudige und Ästheten! WORKSHOP IM PROFIL: 1 HOT GUITAR Der Grundkurs für Anfänger [Westerngitarre]

Mehr

Hector-Kinderakademie Philippsburg

Hector-Kinderakademie Philippsburg Sommersemester 2012/2013 Kursprogramm Angebote für hochbegabte und besonders begabte Kinder der Grundschule Rheinsheim Hauptstr. 34 76661 Philippsburg Telefon: 07256/87175 Email: schule-rheinsheim@t-online.de

Mehr

HBK Essen Stundenplan Wintersemester 2015/2016

HBK Essen Stundenplan Wintersemester 2015/2016 HBK Essen Stundenplan Wintersemester 2015/2016 Basisstudium - Lehrbereich Atelier Künstlerische Basislehre Bildhauerei/Plastik 2 Künstlerische Basislehre Fotografie/Medien 3 Künstlerische Basislehre Malerei/Grafik

Mehr

Fotografie. Entdecken Sie mit uns die Welt der Fotografie!

Fotografie. Entdecken Sie mit uns die Welt der Fotografie! Fotografie Entdecken Sie mit uns die Welt der Fotografie! WIFI Wien 2012/13 WIFI Wien-Photowalk Beim WIFI Wien-Photowalk erleben Sie das Fotografieren aus einer neuen Perspektive. Entdecken Sie unter Anleitung

Mehr

Oft gestellte Fragen (FAQ) Siebdruckkurse Jugendkulturhaus Dynamo Zürich

Oft gestellte Fragen (FAQ) Siebdruckkurse Jugendkulturhaus Dynamo Zürich 1 Oft gestellte Fragen (FAQ) Zürich Direkt zum Thema: Anmeldung Kursinhalt Farben Material Motiv Seite 1 Seite 2 Seite 3 Seite 3 S. 4-6 Anmeldung Wieviele Personen können an einem Kurs teilnehmen? Wegen

Mehr

Universität Mozarteum, Salzburg. Professur für Bildnerische Erziehung

Universität Mozarteum, Salzburg. Professur für Bildnerische Erziehung Universität Mozarteum, Salzburg. Professur für Bildnerische Erziehung Liebe Schülerin, lieber Schüler, dieser Fragebogen soll dazu dienen, dass wir Informationen über den Unterricht in Bildnerischer Erziehung

Mehr

T A L E N T S C H U L E G E S T A L T U N G

T A L E N T S C H U L E G E S T A L T U N G Vorstellung Koordinatorin Talentschule Gestaltung und Fachlehrerin Talentschule Gestaltung Karin Bucher Fachlehrerin Talentschule Gestaltung Eva Lips Schulleiter Sekundarschule Schönau Rolf Breu Prüfungskommission

Mehr

Claudia Baena/ CV www.claudiabaena.ch

Claudia Baena/ CV www.claudiabaena.ch Claudia Baena/ CV www.claudiabaena.ch Geboren1984, in Mexiko Stadt. Wohnt und arbeitet seit 2006 in Zürich. Seit 2011 Mitglied im Colectivo Macramé*. BILDUNG 2010 2014 Zürcher Hochschule der Künste, Vertiefung

Mehr

BASISSTUDIUM DIPLOMSTUDIUM FREIE KUNST

BASISSTUDIUM DIPLOMSTUDIUM FREIE KUNST INFO HEFT S t u d i e n a n g e b o t e BASISSTUDIUM Das Basisstudium bietet eine grundlegende Ausbildung in allen maßgeblichen Techniken und Darstellungsformen der bildenden Künste. Die Vielfalt der angebotenen

Mehr

Gegenüberstellungsliste Bachelorstudium Grafik-Design und Fotografie alter / neuer Studienplan. Theorie

Gegenüberstellungsliste Bachelorstudium Grafik-Design und Fotografie alter / neuer Studienplan. Theorie Einführung in wissenschaftliches Arbeiten Einführung Medientheorie 2 Designtheorien I 2 Geschichte und Analyse der Fotografie I 2 Bildtheorie 2 Einführung in die Ästhetik 1 Einführung in die Ästhetik 2

Mehr

PRESSEMAPPE VERANSTALTUNGEN DER WERKBUND WERKSTATT NÜRNBERG 2014

PRESSEMAPPE VERANSTALTUNGEN DER WERKBUND WERKSTATT NÜRNBERG 2014 PRESSEMAPPE VERANSTALTUNGEN DER WERKBUND WERKSTATT NÜRNBERG 2014 JAHRESABSCHLUSSAUSSTELLUNG DER WERKBUND WERKSTATT NÜRNBERG 2014 Die Werkbund Werkstatt Nürnberg zeigt die Arbeitsergebnisse ihrer Teilnehmer

Mehr

Weiterbildungen Jänner bis Juni 2013

Weiterbildungen Jänner bis Juni 2013 en Jänner bis Juni 2013 Welches Thema? Für wen ist die? Welcher Inhalt? Welcher Tag? Welche Uhrzeit? Symbol? Welche Trainerin? Welcher Trainer? Umgang mit Kritik für Interessen- Vertreterinnen und Interessen-Vertreter

Mehr

Veranstaltungskalender Aura-Soma lebendige Farben Gabriele Glas

Veranstaltungskalender Aura-Soma lebendige Farben Gabriele Glas Veranstaltungskalender 2016 Aura-Soma lebendige Farben Gabriele Glas FEBRUAR 2016 Freitag 05.02.2016 Meditieren und Malen mit Aura-Soma 20,00 sofort ins Hier und Jetzt - und das Beste sind die schönen

Mehr

Schnödewindchens Werkstatt Dipl. Ing. Barbara Schnödewind Kabelstrasse 119 41069 Mönchengladbach

Schnödewindchens Werkstatt Dipl. Ing. Barbara Schnödewind Kabelstrasse 119 41069 Mönchengladbach In schnödewindchens Werkstatt biete ich Ihnen die Möglichkeit, unter Anleitung, verschiedene Nähprojekte kreativ umzusetzten. Ob Anfänger oder Fortgeschrittene, in kleiner Runde werden kreative und nützliche

Mehr

Entdecke dein kreatives Potential Entdecke den Künstler in dir

Entdecke dein kreatives Potential Entdecke den Künstler in dir Entdecke dein kreatives Potential Entdecke den Künstler in dir Jeder hat einen kreativen, künstlerischen Teil in sich, der gerne spielen und sich ausdrücken möchte. So auch du. Mal- und Kreativkurse mit

Mehr

WAHLPFLICHTFACH INTEGRIERTE GESAMTSCHULE SALMTAL FRANZÖSISCH

WAHLPFLICHTFACH INTEGRIERTE GESAMTSCHULE SALMTAL FRANZÖSISCH FRANZÖSISCH Leben in Frankreich, Arbeiten in Luxemburg, Französisch studieren? Egal wie du der französischen Sprache begegnen möchtest, im Französischunterricht wirst du darauf vorbereitet. Der frühe Beginn

Mehr

Im nächsten Schuljahr bieten wir folgenden fakultativen Unterricht an:

Im nächsten Schuljahr bieten wir folgenden fakultativen Unterricht an: Liebe Schülerinnen, liebe Schüler, liebe Eltern Im nächsten Schuljahr bieten wir folgenden fakultativen Unterricht an: > ab der 2. Klasse: Blockflötenunterricht oder Ukulelenunterricht oder Singgruppe

Mehr

DTP, Desktop Publishing Intensivkurs, pre2media

DTP, Desktop Publishing Intensivkurs, pre2media Betriebssystem Mac OS X 10. Organisation Adobe Bridge CS6 AVAM Kurstitel: DTP, Desktop Publishing Intensivkurs, pre2media 12 2012 by pre2media gmbh Layout Adobe InDesign CS6 Grafik Adobe Illustrator CS6

Mehr

Thomas Reck 2011. Thomas Reck Werkeinsicht

Thomas Reck 2011. Thomas Reck Werkeinsicht Thomas Reck Werkeinsicht Zwei Arbeitsmethoden Zwei Wege Unterwegs von einander lernen Synergien austauschen Entdecken Spielen Finden Kombinieren _ Seit 1998 lote ich in meinen Scanogrammarbeiten die vielfältige

Mehr

Kochen und Backen 4.- 9. Klasse

Kochen und Backen 4.- 9. Klasse Blockflöte 2.- 6. Klasse Gemeinsames Flötenspiel Kochen und Backen 4.- 9. Klasse Wir treffen uns 3x für 3 Stunden (4 Lektionen) in der Schulküche Hirschhorn, wir kochen/backen und essen gemeinsam. Wahlfach

Mehr

Die Dunkle Kammer. Workshoppräsentation. Von der Camera Obscura ins digitale Zeitalter

Die Dunkle Kammer. Workshoppräsentation. Von der Camera Obscura ins digitale Zeitalter Workshoppräsentation Die Dunkle Kammer Von der Camera Obscura ins digitale Zeitalter Die Dunkle Kammer. Dahinter verbirgt sich nicht etwa ein Gruselkabinett oder ein Abstellraum, sondern die Konstruktion

Mehr

Grundschule Blitzenreute 2. Halbjahr 2014/15 Ganztagesbetreuung

Grundschule Blitzenreute 2. Halbjahr 2014/15 Ganztagesbetreuung Grundschule Blitzenreute Bauhofstr. 41 88273 Fronreute-Blitzenreute Telefon: 07502 943800 Email: gs-blitzenreute@t-online.de Grundschule Blitzenreute 2. Halbjahr 2014/15 Ganztagesbetreuung Bitte beachten!

Mehr

Thema: So sieht mich jeder gut! Gegenstand: Verkehrserziehung Schulstufe/n: 1. Klasse

Thema: So sieht mich jeder gut! Gegenstand: Verkehrserziehung Schulstufe/n: 1. Klasse Der Schulweg 1 Thema: So sieht mich jeder gut! Gegenstand: Verkehrserziehung Schulstufe/n: 1. Klasse Lehrplanbezug: Die optische Wahrnehmung verfeinern und das Symbolverständnis für optische Zeichen erweitern:

Mehr

Online-Zeichenkurs. Zeichnen lernen von zu Hause aus.

Online-Zeichenkurs. Zeichnen lernen von zu Hause aus. Online-Zeichenkurs. Zeichnen lernen von zu Hause aus. Willkommen zu Mein Zeichenkurs. Gute Zeichnungen haben etwas magisches. Vielleicht haben Sie sich beim Betrachten von Bildern schon selbst gefragt:

Mehr

Die Mappenvorbereitungskurse (KW 29: Naturstudien/Detailzeichnen) sind für junge Leute ab 16 geeignet.

Die Mappenvorbereitungskurse (KW 29: Naturstudien/Detailzeichnen) sind für junge Leute ab 16 geeignet. Detaillierte Programme und die Anmeldeformulare zu den Intensivkursen sind im der Kunstschule: Christa Müller, Rathaus, 07276/501-139, Fax: 501-250, zu erhalten. Oder: Oster-Sommer-Herbst-Kurse für Kinder

Mehr

talente Hochbegabtenförderung OÖ

talente Hochbegabtenförderung OÖ talente Hochbegabtenförderung OÖ GRUNDSTUFE II SOMMERAKADEMIE ohne Nächtigung 2013 für besonders begabte Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Schulstufe 8. 12. Juli 2013 talente Hochbegabtenförderung

Mehr

Grundschule Blitzenreute 1. Halbjahr 2015/2016 Ganztagesbetreuung

Grundschule Blitzenreute 1. Halbjahr 2015/2016 Ganztagesbetreuung Grundschule Blitzenreute Bauhofstr. 41 88273 Fronreute-Blitzenreute Telefon: 07502 943800 Email: gs-blitzenreute@t-online.de Grundschule Blitzenreute 1. Halbjahr 2015/2016 Ganztagesbetreuung Bitte beachten!

Mehr

Prof. Karin-Simone Fuhs Direktorin der ecosign. Daniel Funk Stellvertretender Direktor der ecosign

Prof. Karin-Simone Fuhs Direktorin der ecosign. Daniel Funk Stellvertretender Direktor der ecosign Prof. Karin-Simone Fuhs Direktorin der ecosign Für einen Termin in der Sprechstunde von Frau Fuhs melden Sie sich bitte mindestens eine Woche vorher per E-Mail (fuhs@ecosign.net) oder im Sekretariat an.

Mehr

Babybauch zu Hause fotografieren Tipps für werdende Mütter

Babybauch zu Hause fotografieren Tipps für werdende Mütter Werdende Mütter strahlen vor Glück, wenn der eigene Bauch langsam Form annimmt. Es ist eine besondere Zeit, die man unbedingt festhalten muss. Ein professionelles Fotoshooting ist vielleicht der einfachste

Mehr

Kosten: nach Absprache

Kosten: nach Absprache Sport Mannschaftsspiele In diesem WPK werden wir Mannschaftsspiele praktisch und theoretisch kennen lernen, die selten im normalen Sportunterricht zu finden sind (zb. Flag Football, Ultimate Frisbee, ).

Mehr

Dozent: Christian Walter Boese Termin: Samstag, 5. März 2016 9.00 15.00 Uhr / 1 Tag Gebühr: 24,00 Ort: Realschule plus, Lambrecht

Dozent: Christian Walter Boese Termin: Samstag, 5. März 2016 9.00 15.00 Uhr / 1 Tag Gebühr: 24,00 Ort: Realschule plus, Lambrecht Moderne Medien sind aus dem beruflichen und auch privaten Alltag nicht mehr wegzudenken. Lernen Sie in unseren Kursen wie viel Spaß der kompetente Umgang mit Informationstechnologie macht und welche nützlichen

Mehr

[architektur] implantat

[architektur] implantat Architektur macht Schule Wie nehmen wir Räume wahr? Welchen Zusammenhang gibt es zwischen der Wirkung und der Beschaffenheit eines Raumes? In dieser Übung werden Raumqualitäten im Schulumfeld aufgespürt,

Mehr

Atelier. Raum für kreative Entfaltung. Iris Pütz. zu Gast in der Bildungsstätte Haus Maria Rast. Fortlaufende Kurse:

Atelier. Raum für kreative Entfaltung. Iris Pütz. zu Gast in der Bildungsstätte Haus Maria Rast. Fortlaufende Kurse: Atelier Raum für kreative Entfaltung Iris Pütz zu Gast in der Bildungsstätte Haus Maria Rast Fortlaufende Kurse: In dem Kurs können Sie Motive der Natur z. B. Landschaften, Blumen, Objekte, Figuren bildnerisch

Mehr

WORKSHOP. Struktur-Bildnisse. Projekttage im Photostudio Klam. Projektleitung: Michaela Radtke, Grafikerin. Jörg F.

WORKSHOP. Struktur-Bildnisse. Projekttage im Photostudio Klam. Projektleitung: Michaela Radtke, Grafikerin. Jörg F. WORKSHOP Struktur-Bildnisse Projekttage im Photostudio Klam Projektleitung: Michaela Radtke, Grafikerin Jörg F. Klam, Photograph An jeweils einem Wochenende laden wir zu einem besonderen Photoprojekt ein.

Mehr

Vorauszusetzende Kompetenzen fachlich: Skizzen auf Papier erstellen; ein Windows-Programm bedienen; im Netzwerk laden und speichern.

Vorauszusetzende Kompetenzen fachlich: Skizzen auf Papier erstellen; ein Windows-Programm bedienen; im Netzwerk laden und speichern. Modulbeschreibung Schularten: Fächer: Zielgruppen: Autoren: Zeitumfang: Werkrealschule/Hauptschule; Realschule; Gymnasium Informationstechnische Grundbildung (WRS/HS); Bildende Kunst (RS); Bildende Kunst

Mehr

Stadt- und Industriemuseum Viseum Wetzlar e. V. KULTUR PROGRAMM

Stadt- und Industriemuseum Viseum Wetzlar e. V. KULTUR PROGRAMM Stadt- und Industriemuseum Viseum Wetzlar e. V. KULTUR PROGRAMM 1. Halbjahr 2013 Inhalt Workshopangebote 18. 01. Workshop 01 Seite 5 Workshop 02 Seite 6 Workshop 03 Seite 5 16.02. 09.03. Workshop 04 Seite

Mehr

Arabische Märchen. Kunstprojekt an der Mali-Werkrealschule finanziert vom Ravensburger Stiftungsverlag.

Arabische Märchen. Kunstprojekt an der Mali-Werkrealschule finanziert vom Ravensburger Stiftungsverlag. Vernetzung von Sprachförderung und Bildende Kunst anhand von türkischen/arabischen Märchen und Geschichten. Kooperation mit Museen und Heranführung und Motivation der Kinder für Bildungseinrichtungen.

Mehr

Ein- fach für alle Programm Mai bis August 2015

Ein- fach für alle Programm Mai bis August 2015 Einfach für alle Programm Mai bis August 2015 Einfach für alle! In diesem Heft finden sie viele Kurse. Sie können sich informieren. Unsere Kurse sind für alle Menschen. Lernen Sie gerne langsam, aber gründlich?

Mehr

Schulinternes idsb Curriculum im Fach Bildende Kunst auf der Basis der Thüringer Lehrpläne 2009

Schulinternes idsb Curriculum im Fach Bildende Kunst auf der Basis der Thüringer Lehrpläne 2009 Schulinternes idsb Curriculum im Fach Bildende Kunst auf der Basis der Thüringer Lehrpläne 2009 Fach: BILDENDE KUNST Jahrgangsstufen: 11/12 Das folgende Curriculum orientiert sich am Lehrplan des Bundeslandes

Mehr

Fotoschule.biz Schule für digitale Fotografie

Fotoschule.biz Schule für digitale Fotografie Ausschreibung E-Learning, Modul 1 Seite 1 von 6 Lehrgang digitale Fotografie, E-Learning Modul 1: Fotografische Grundlagen In diesem Modul mit 18 Lektionen lernen Sie die technischen Grundlagen der digitalen

Mehr

Meine Geheimnisse für ein bewusstes und sinnerfülltes Leben

Meine Geheimnisse für ein bewusstes und sinnerfülltes Leben Meine Geheimnisse für ein bewusstes und sinnerfülltes Leben Du möchtest dein Leben bewusst und sinnerfüllt gestalten? Auf den nächsten Seiten findest du 5 Geheimnisse, die mir auf meinem Weg geholfen haben.

Mehr

GOTTESDIENST vor den Sommerferien in leichter Sprache

GOTTESDIENST vor den Sommerferien in leichter Sprache GOTTESDIENST vor den Sommerferien in leichter Sprache Begrüßung Lied: Daniel Kallauch in Einfach Spitze ; 150 Knallersongs für Kinder; Seite 14 Das Singen mit begleitenden Gesten ist gut möglich Eingangsvotum

Mehr

Bildungsgang. Weiterbildung in der Familienphase

Bildungsgang. Weiterbildung in der Familienphase Bildungsgang Weiterbildung in der Familienphase Inhalt Weiterbildung in der Familienphase 5 Ziele 5 Zielpublikum 6 Methoden 6 Abschluss 6 Inhalt und Aufbau 7 Themen 8 Themen im Einzelnen 9 Aufnahme 11

Mehr

Bachelor Kommunikationsdesign Folkwang Hochschule. Modulplan ab Sommersemester 2011

Bachelor Kommunikationsdesign Folkwang Hochschule. Modulplan ab Sommersemester 2011 Bachelor Kommunikationsdesign Folkwang Hochschule Modulplan ab Sommersemester 2011 I. Semester BA Kommunikationsdesign Einführung in das gestalterische Arbeiten (gemeinsame Grundlagen KD-ID-Fotografie)

Mehr

Gute Leute Gute Bilder Tipps & Tricks für gute Bilder Teil 1 Vor dem Foto. Metall. Macht. Medien. Eine Plattform der IG Metall Jugend

Gute Leute Gute Bilder Tipps & Tricks für gute Bilder Teil 1 Vor dem Foto. Metall. Macht. Medien. Eine Plattform der IG Metall Jugend Gute Leute Gute Bilder Tipps & Tricks für gute Bilder Teil 1 Vor dem Foto Metall. Macht. Medien. Ein freies PDF der Medienkompetenz Webseite www.mann-beisst-hund.net. Eine Plattform der IG Metall Jugend

Mehr

Urs Sibi Sibold Portfolio

Urs Sibi Sibold Portfolio Urs Sibi Sibold Portfolio Urs Sibi Sibold Portfolio Malerei Selbstporträts Bis dass der Vorhang fällt Oel auf Leinwand 170 x 200 cm Malerei Selbstportäts Selbstporträt Mischtechnik (Acryl, Oel, Tusche)

Mehr

THEATERCAMP 2010 CAFÉ GOETHE. Wer hat Lust zu singen, zu tanzen, zu sprechen, zu performen? Wer hat Lust an einer kleinen Bühnenshow mitzuwirken?

THEATERCAMP 2010 CAFÉ GOETHE. Wer hat Lust zu singen, zu tanzen, zu sprechen, zu performen? Wer hat Lust an einer kleinen Bühnenshow mitzuwirken? THEATERCAMP 2010 CAFÉ GOETHE Wer hat Lust zu singen, zu tanzen, zu sprechen, zu performen? Wer hat Lust an einer kleinen Bühnenshow mitzuwirken? Wer hat Lust etwas über Theaterarbeit zu erfahren? Zwei

Mehr

SoSe 2015. 11210 Grundlagen der Malerei und der künstlerischen Arbeit im Raum N.N.

SoSe 2015. 11210 Grundlagen der Malerei und der künstlerischen Arbeit im Raum N.N. Modulhandbuch Abschluss: Studiengang: Gültig für das Semester: PO-Version: Bachelor of Fine Arts (B.F.A.) 1. Studienabschnitt Freie Bildende Kunst 11000 Modul FK-1: Grundlagen der Praxis und Theorie künstlerischer

Mehr

... und wie die Bilder laufen lernen "Kultur und Schule 2008/09" an der Schlossbachschule Bonn-Röttgen ZEICHNUNG, MALEREI, SKULPTUR & TRICKFILM-ANIMATION interdisziplinäres Projekt mit den 2 Künstlern

Mehr

Seminar-Angebote Februar bis Juni 2017

Seminar-Angebote Februar bis Juni 2017 Seminar-Angebote Februar bis Juni 2017 Kraftwerk bietet Empowerment-Seminare für Frauen mit Lernschwierigkeiten an. Empowerment bedeutet Gemeinsam mit anderen stark werden Selbst sagen, was man will und

Mehr

Beispiellektionen. Geometrische Grundformen. Gestaltung und Musik. Fach. Klasse. Ziele Soziale Ziele

Beispiellektionen. Geometrische Grundformen. Gestaltung und Musik. Fach. Klasse. Ziele Soziale Ziele Geometrische Grundformen Fach Gestaltung und Musik Klasse 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Ziele Soziale Ziele Gemeinsam ein Bild aus einfachen geometrischen Formen entstehen lassen. Inhaltliche Ziele Geometrische Formen

Mehr

AUSBILDUNGSMÖGLICHKEITEN FÜR ABITURIENTEN

AUSBILDUNGSMÖGLICHKEITEN FÜR ABITURIENTEN Entdecke die Faszination Vlies. AUSBILDUNGSMÖGLICHKEITEN FÜR ABITURIENTEN Sandler Dein Familien-Unternehmen ABSCHLUSS IN SICHT? Jetzt ist es Zeit, Deine Zukunft zu planen: Du suchst einen sicheren Beruf

Mehr

DIE KUNSTSCHULE FÜR JUGENDLICHE

DIE KUNSTSCHULE FÜR JUGENDLICHE KURSE FÜR JUGENDLICHE Neues Programm 1. Halbjahr 2017 KUNST SCHULE MONHEIM am Rhein DIE KUNSTSCHULE FÜR JUGENDLICHE www.monheim.de KURSE Ab 13 Jahren CONCEPT ART ILLUSTRATIONSKURS Hast du dich je gefragt,

Mehr

Veranstaltungsort: Verein M.A.M.A, Attemsgasse 21, 8010 Graz

Veranstaltungsort: Verein M.A.M.A, Attemsgasse 21, 8010 Graz SEM 1: Montag, 20.02.2017, 8:30 12:30 Uhr Kling-Klang Malerwerkstatt Alter: 5 10 Jahre Kosten: 33,00 für Med Uni-Angehörige: 10,00 Malen nach Musik, entspannen und kreativ sein. Die Musik und die faszinierenden

Mehr

JavaScript kinderleicht!

JavaScript kinderleicht! JavaScript kinderleicht! Einfach programmieren lernen mit der Sprache des Web Bearbeitet von Nick Morgan 1. Auflage 2015. Taschenbuch. XX, 284 S. Paperback ISBN 978 3 86490 240 6 Format (B x L): 16,5 x

Mehr

Bitte frankieren. Pro Infirmis Zürich. Wohnschule. Hohlstrasse 560 Postfach 8048 Zürich. Wohnschule. Die Tür ins eigene Zuhause.

Bitte frankieren. Pro Infirmis Zürich. Wohnschule. Hohlstrasse 560 Postfach 8048 Zürich. Wohnschule. Die Tür ins eigene Zuhause. Bitte frankieren Pro Infirmis Zürich Wohnschule Hohlstrasse 560 Postfach 8048 Zürich Wohnschule Die Tür ins eigene Zuhause. Träume verwirklichen In der Wohnschule von Pro Infirmis lernen erwachsene Menschen

Mehr

Barbara Art / Atelier B.!

Barbara Art / Atelier B.! Kursangebote 2012 Malkurse (Einsteiger - Fortgeschritten) Workshops für Private und Firmen Erlebnis Malen und Gestalten im Atelier Sich jeweils 3 Stunden schenken, abschalten von der Alltagshektik, Entspannung

Mehr

Netd@ys Berlin Europa 2008 in den Berliner Bezirken 15. 22. November 2008. Treptow-Köpenick

Netd@ys Berlin Europa 2008 in den Berliner Bezirken 15. 22. November 2008. Treptow-Köpenick 15. 22. November 2008 BEST-Sabel-Berufsfachschule f. Design "Neue" Medien und Design jeweils 18. 20.11.2008: 10.00-15.00 Uhr Zielgruppen: Jugendliche, Schule/Jugendgruppen ab 9. Realschulklasse Informationsveranstaltung

Mehr

SpotMyJob.ch Die 10 Umsetzungsschritte

SpotMyJob.ch Die 10 Umsetzungsschritte SpotMyJob.ch Die 10 Umsetzungsschritte Schnupperlehrdokumentation mal anders und zwar mit deinem Handy. Du wirst einen maximal 3-minütigen Handyfilm zu deiner Schnupperlehre planen und umsetzen. Das Projekt

Mehr

Ein Projekt von ikule e.v. gefördert von SAP

Ein Projekt von ikule e.v. gefördert von SAP Ein Projekt von ikule e.v. gefördert von SAP Das Projekt Ziele Kultur ist kein abgeschlossenes und statisches Ganzes. Kultur ist dynamisch und wandelbar. Für dieses Verständnis möchte ikule (interkulturelles

Mehr

VORBEREITUNG FÜR DAS PROGRAMM UNGEWÖHNLICHE PERSPEKTIVEN.

VORBEREITUNG FÜR DAS PROGRAMM UNGEWÖHNLICHE PERSPEKTIVEN. VORBEREITUNG FÜR DAS PROGRAMM UNGEWÖHNLICHE PERSPEKTIVEN. ÜBERBLICK PROGRAMM UNGEWÖHNLICHE PERSPEKTIVEN. Das Programm besteht aus zwei Teilen: Im ersten Teil nehmen 14- bis 18-jährige Jugendliche ausgewählte

Mehr

Die besten Tipps für eindrucksvolle Schwarz-Weiss Aufnahmen

Die besten Tipps für eindrucksvolle Schwarz-Weiss Aufnahmen Die besten Tipps für eindrucksvolle Schwarz-Weiss Aufnahmen Digitale Fotografie für Einsteiger und Fortgeschrittene www.fotoschule-kleinewaltraud.de Schöne Fotos leicht gelernt 1 Schule deinen Blick 2

Mehr

"Tanzende Korken, fliegende Besen, vibrierende Röhren" - Bewegung mit Alltagsmaterialien (3-6 Jahre)

Tanzende Korken, fliegende Besen, vibrierende Röhren - Bewegung mit Alltagsmaterialien (3-6 Jahre) Und ich wär jetzt der Bär... Rollenspielen anleiten und begleiten Theater spielen mit den Allerkleinsten, geht das denn? Ja!! Denn gerade im Alter von 2 bis 3 Jahren suchen die Kinder nach Möglichkeiten,

Mehr

AUF GUTENBERG S SPUREN

AUF GUTENBERG S SPUREN PROJEKTARBEIT UND JAHRESPLANBERICHT 2014 AUF GUTENBERG S SPUREN Pädagogisches Leitmotto: Wenn Du ein Schiff bauen willst, dann rufe nicht die Menschen zusammen, um Holz zu sammeln, Aufgaben zu verteilen

Mehr

FERIENAKTIVITÄTEN SCHULKULTUR

FERIENAKTIVITÄTEN SCHULKULTUR SCHULKULTUR FERIENAKTIVITÄTEN Sich kennen lernen bei einer nicht alltäglichen Aktivität Rhythmen und Musik erleben und weitergeben Emo tio nen wecken Naturerlebnisse erfahren und dabei lernen, die Natur

Mehr

Licht-Bilder. Schneide dir eine Schablone für Licht aus. Klebe Papier an die Wand. Mache ein großes Licht-Bild. Ein anderes Kind malt es nach.

Licht-Bilder. Schneide dir eine Schablone für Licht aus. Klebe Papier an die Wand. Mache ein großes Licht-Bild. Ein anderes Kind malt es nach. Licht-Bilder Können wir auch mit Licht statt mit Schatten Figuren machen? Schneide dir eine Schablone für Licht aus. Klebe Papier an die Wand. Mache ein großes Licht-Bild. Ein anderes Kind malt es nach..

Mehr

Was machen wir? Fitness-, Kraft- und Entspannungstraining

Was machen wir? Fitness-, Kraft- und Entspannungstraining Was machen wir? Fitness-, Kraft- und Entspannungstraining Kursname: Filmwerkstatt Fachbereich: AWV Was machen wir? Wir lernen die Grundlagen des Filmgeschäfts und erstellen eigene Filme von der Idee über

Mehr

Kunstsparte Bildende Kunst

Kunstsparte Bildende Kunst Schwerpunkt der Tätigkeit: Malerei Malen wie die großen Meister Kindgerechte Malerei nach Miro, Klee, Hyronimus Bosch, van Gogh, usw. Erkennung der Malerei als Kunst, Auseinandersetzung mit Formen und

Mehr

Zukunft erfolgreich gestalten. [ Young Generation ]

Zukunft erfolgreich gestalten. [ Young Generation ] Zukunft erfolgreich gestalten. [ Young Generation ] 2 So viele Möglichkeiten, die Zukunft erfolgreich zu gestalten! sinnvoll Inhalt [ Young Generation ] 3 Der Schlüssel zu deiner Zukunft bist du selbst!

Mehr

21. April 2015 in Hamburg. Lean in der Administration Leistung sichtbar und messbar machen

21. April 2015 in Hamburg. Lean in der Administration Leistung sichtbar und messbar machen 21. April 2015 in Hamburg Lean in der Administration Leistung sichtbar und messbar machen Lean Management im Office Was bedeutet das? Sie haben immer wieder darüber nachgedacht Lean Management in der Administration

Mehr

Seminare zur Digitalen Fotografie

Seminare zur Digitalen Fotografie Seminare zur Digitalen Fotografie August - Dezember 2015 Kommunikation und Medien 2 Veranstaltung zum Halbjahresmotto Damit sie zu Atem kommen... Spirituelle Fotografie Erleben! Sehen! Foto machen! Gute

Mehr

Das Ich-bin-ich-Programm

Das Ich-bin-ich-Programm Das Ich-bin-ich-Programm Selbstwertstärkung im Kindergarten Das Programm basiert auf dem Salutogenese-Modell von Aaron Antonovsky und fördert das Selbstwert- und Zugehörigkeitsgefühl von Kindern. Eine

Mehr

Vorauszusetzende Kompetenzen methodisch: Grundkenntnisse im Umgang mit dem PC; Ordner anlegen; Dateien speichern und bearbeiten.

Vorauszusetzende Kompetenzen methodisch: Grundkenntnisse im Umgang mit dem PC; Ordner anlegen; Dateien speichern und bearbeiten. Modulbeschreibung Schularten: Fächer: Zielgruppen: Autorin: Zeitumfang: Werkrealschule/Hauptschule; Realschule; Gymnasium Fächerverbund Musik - Sport - Gestalten (WRS/HS); Informationstechnische Grundbildung

Mehr

September bis November

September bis November September bis November im KULTURAMA Museum des Menschen, Zürich Die neue Webseite steht: http://www.kulturama.ch Newsletter Trotz kühleren Tagen, der Sommer ist noch nicht um! Und wir blicken mit Vorfreude

Mehr

Fallende Blätter spielen im Wind. Mischtechnik, Format 50 x 70

Fallende Blätter spielen im Wind. Mischtechnik, Format 50 x 70 KARIN CHRISTOPH DIE SEELE LAUSCHT Viele meiner Arbeiten entstehen aus der gedanklichen Auseinandersetzung mit Lyrik, Erzählungen, musikalischen Texten, Märchen oder Sagen. Am Anfang steht die Lektüre,

Mehr

Teil 1. Teil 2. Einstieg in die digitale Fotografie. So knipsen Sie spannungsreiche Bilder. 1 Die passende Kamera für sie und ihn

Teil 1. Teil 2. Einstieg in die digitale Fotografie. So knipsen Sie spannungsreiche Bilder. 1 Die passende Kamera für sie und ihn Teil 1 Einstieg in die digitale Fotografie 13 1 Die passende Kamera für sie und ihn 15 Die Kleinen sind besonders praktisch...........16 Mittelklassekameras als Allrounder.............18 Spiegelreflexkameras

Mehr

BeKuBe. begabte Schülerinnen und Schüler der Stadt Bern

BeKuBe. begabte Schülerinnen und Schüler der Stadt Bern BeKuBe BeKuBe Begabtenkurse Bern BeKuBe Begabtenkurse Bern Kursausschreibungen für intellektuell ausserordentlich begabte Schülerinnen und Schüler der Stadt Bern Kursausschreibungen für intellektuell ausserordentlich

Mehr

Begleitend werden wir regenerative Techniken zur Entspannung praktizieren. Übungen die praxisnah in den Alltag integriert werden können.

Begleitend werden wir regenerative Techniken zur Entspannung praktizieren. Übungen die praxisnah in den Alltag integriert werden können. Wir werden in diesen 3 Tagen Strategien zur Stressbewältigung und Stressreduktion kennen lernen. Techniken und Haltungen werden uns helfen einen bewussteren Umgang mit belastenden Situationen umzugehen.

Mehr

Sicherheit im Umgang mit der Rechtschreibung gewinnen, Grundwortschatztraining, Rechtschreibregeln verstehen und anwenden lernen.

Sicherheit im Umgang mit der Rechtschreibung gewinnen, Grundwortschatztraining, Rechtschreibregeln verstehen und anwenden lernen. Workshop Schreibwerkstatt Sicherheit im Umgang mit der Rechtschreibung gewinnen, Grundwortschatztraining, Rechtschreibregeln verstehen und anwenden lernen. Workshop mit Andrea Horvatits 5 Einheiten je

Mehr

15. Start des Zertifikatslehrgangs Berufungscoaching WaVe. - Basisteil -

15. Start des Zertifikatslehrgangs Berufungscoaching WaVe. - Basisteil - 15. Start des Zertifikatslehrgangs Berufungscoaching WaVe - Basisteil - Termin: 29. August bis 2. September 2016 und 21. September (Abends) bis 23. September 2016 Ort: Inhaltliche Leitung: Bildungshaus

Mehr

Foto-Workshop für Anfänger und Fortgeschrittene

Foto-Workshop für Anfänger und Fortgeschrittene Inhaltsübersicht Foto-Workshop für Anfänger und Fortgeschrittene Seite 1 / 5 Foto-Workshop für Anfänger und Fortgeschrittene Dieser Workshop vermittelt anschaulich, welche Kamera welchem Einsatzzweck dient.

Mehr

20 Jahre Kunsttage Kramsach! Die Kunsttage Kamsach haben sich seit ihrer Gründung im Jahr 1994 zu einem Kompetenzzentrum für künstlerisches und

20 Jahre Kunsttage Kramsach! Die Kunsttage Kamsach haben sich seit ihrer Gründung im Jahr 1994 zu einem Kompetenzzentrum für künstlerisches und 20 Jahre Kunsttage Kramsach! Die Kunsttage Kamsach haben sich seit ihrer Gründung im Jahr 1994 zu einem Kompetenzzentrum für künstlerisches und handwerkliches Arbeiten rund um den Werkstoff Glas entwickelt

Mehr

Reise durch die Welt der Comics Familien zu Besuch am Fumetto in Luzern

Reise durch die Welt der Comics Familien zu Besuch am Fumetto in Luzern Rebekka Sieber, Kanzleistrasse 124, 8004 Zürich Reise durch die Welt der Comics Familien zu Besuch am Fumetto in Luzern Nachzertifizierung im Rahmen des CAS 2008, Fachhochschule Nordwestschweiz und Kuverum

Mehr

Seite 3 Workshop 1: Grundlagen - Zeichnen und die Kunst kreativer Raumgestaltung. Seite 4 Workshop 2: Kunstgriffe Raumkonzepten Ausdruck verleihen

Seite 3 Workshop 1: Grundlagen - Zeichnen und die Kunst kreativer Raumgestaltung. Seite 4 Workshop 2: Kunstgriffe Raumkonzepten Ausdruck verleihen Workshops 2015 Seite 3 Workshop 1: Grundlagen - Zeichnen und die Kunst kreativer Raumgestaltung Seite 4 Workshop 2: Kunstgriffe Raumkonzepten Ausdruck verleihen Seite 5 Workshop 3: Perspektive Dreidimensionale

Mehr

Euer Hochzeitsfotograf aus Berlin... mit Leib und Seele! Ich freue mich darauf euch kennenzulernen! Leistungsüberblick 01/2015

Euer Hochzeitsfotograf aus Berlin... mit Leib und Seele! Ich freue mich darauf euch kennenzulernen! Leistungsüberblick 01/2015 Leistungsüberblick 01/2015 Euer Hochzeitsfotograf aus Berlin... mit Leib und Seele! Ob ihr diesen Tag jemals vergessen werdet? Ich kann es mir nicht vorstellen. Wenn es allerdings einen Tag in eurem Leben

Mehr

Kurs- und Schulungsprogramm

Kurs- und Schulungsprogramm Kurs- und Schulungsprogramm kurse - Bildbearbeitung - Spezialkurse kurse kurs der digitalen Fotografie Kursdauer: 18.00-20.30 Uhr / 4 Abende Kursgebühr: Euro 175,00 In diesem Kurs werden sie Themen wie

Mehr

Thema: So sieht mich jeder gut! Gegenstand: Verkehrserziehung Schulstufe/n: 1. Klasse

Thema: So sieht mich jeder gut! Gegenstand: Verkehrserziehung Schulstufe/n: 1. Klasse Der Schulweg 1 Thema: So sieht mich jeder gut! Gegenstand: Verkehrserziehung Schulstufe/n: 1. Klasse Lehrplanbezug: Die optische Wahrnehmung verfeinern und das Symbolverständnis für optische Zeichen erweitern:

Mehr