Semesterkurs. Butzgerli 1. Kinder. 2 bis 4 Jahre mit Begleitung. Termine

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Semesterkurs. Butzgerli 1. Kinder. 2 bis 4 Jahre mit Begleitung. Termine 10.2. 24.2. 3.3. 10.3. 17.3. 24.3. 31.3. 21.4. 28.4.2015"

Transkript

1 Kinder Butzgerli 1 2 bis 4 Jahre mit Begleitung ab Dienstag, 10. Februar bis Uhr, 9 Kosten: CHF 180. inkl. Material Ort: OG Atelier 3 Malen, klecksen, drucken, tonen zusammen mit der Mutter, dem Vater oder einer anderen erwachsenen Bezugsperson machen die Kinder erste gestalterische Grunderfahrungen. Ziel sind die Anregung der kreativen Fähigkeiten der Kinder und das Fördern von selbstständigem, eigenem Tun, das auch in den Alltag integriert werden kann. Diese gemeinsame Erfahrung erleichtert dem Kind den Zugang zu seinem kreativen Potenzial, stärkt die Eltern-Kind-Beziehung und fördert das Sozialverhalten des Kindes in der Gruppe Leitung: Judith Näscher Studium der Museumspädagogik; Ausbildung zur Mal- und Prozessorientierten Kunsttherapeutin; Lehrerin für bildnerisches, textiles und technisches Gestalten Malhemd, Znüni und Begleitperson Keine

2 Kinder Butzgerli 2 2 bis 4 Jahre mit Begleitung ab Dienstag, 5. Mai bis Uhr, 9 Kosten: CHF 180. inkl. Material Ort: OG Atelier 3 Malen, klecksen, drucken, tonen zusammen mit der Mutter, dem Vater oder einer anderen erwachsenen Bezugsperson machen die Kinder erste gestalterische Grunderfahrungen. Ziel sind die Anregung der kreativen Fähigkeiten der Kinder und das Fördern von selbstständigem, eigenem Tun, das auch in den Alltag integriert werden kann. Diese gemeinsame Erfahrung erleichtert dem Kind den Zugang zu seinem kreativen Potenzial, stärkt die Eltern-Kind-Beziehung und fördert das Sozialverhalten des Kindes in der Gruppe Leitung: Judith Näscher Studium der Museumspädagogik; Ausbildung zur Mal- und Prozessorientierten Kunsttherapeutin; Lehrerin für bildnerisches, textiles und technisches Gestalten Malhemd, Znüni und Begleitperson Keine

3 Kinder Farbenzauber 4 bis 6 Jahre ab Freitag, 6. Februar bis Uhr, 9 Kosten: CHF 240. inkl. Material Ort: EG Atelier 2 Prinzessin Rot, Herr Blau und das kleine Gelb eine gemeinsame Reise in die Welt der Farben. Die Kinder erforschen die Grund- und Mischfarben über das gestalterische Tun. Sie malen, rollen, schneiden, kleben, drucken, tonen, experimen tieren und lassen sich von eigenen Ideen leiten und überraschen. Es entstehen Farbgeschichten spontan, kreativ, lustig, verdreht und ganz individuell. Das Farberleben, die sinnliche Wahrnehmung und die Krea tivität der Kinder stehen dabei im Vordergrund Leitung: Manuela Malin Montessori- und Kindergartenpädagogin; Ausbildung zur Mal- und Prozessorientierten Kunsttherapeutin Malhemd Keine

4 Kinder Mittwochsatelier 6 bis 12 Jahre ab Mittwoch, 4. Februar bis Uhr, 12 Kosten: CHF 240. inkl. Material Ort: EG Atelier 2 Zu diversen Themen und Geschichten lernen wir uns malerisch auszudrücken. Selbstvertrauen und Selbstsicherheit werden gestärkt und auch zurückhaltende Kinder erhalten einen Freiraum zur Entwicklung ihrer gestalterischen Fähigkeiten. Dieser Kurs findet parallel zum Kurs Computerwerkstatt für Erwachsene statt Leitung: Martin R. Wohlwend Studium Bildende Kunst am San Francisco Art Institute, Kalifornien Malhemd Keine

5 Kinder Farbklänge 6 bis 12 Jahre in Ruggell ab Mittwoch, 11. Februar bis Uhr, 9 Kosten: CHF 240. inkl. Material Ort: Kindergarten Ruggell, Rhythmikraum Die Kinder tauchen in die Welt der Farben und Farbklänge ein. Sie werden an grossen Malwänden malen, Farben erleben und mit Farbnuancen experimentieren. Bilder werden lebendig und von Klängen und Worten begleitet. Mit Schere, Kleb und Papier ent wickeln die Kinder Farb- und Wortspiele weiter ideenreich und ganz individuell. Es wird bunt, klangvoll und kugelrund Leitung: Manuela Malin Montessori- und Kindergartenpädagogin; Ausbildung zur Mal- und Prozessorientierten Kunsttherapeutin Malhemd Keine

6 Kinder Bunter Samstag 6 bis 12 Jahre in Triesenberg ab Samstag, 7. Februar bis Uhr, 9 Kosten: CHF 240. inkl. Material Ort: Primarschule Triesenberg, Malatelier Zu diversen Themen und Geschichten lernen wir uns malerisch auszudrücken. Selbstvertrauen und Selbstsicherheit werden gestärkt und auch zurückhaltende Kinder erhalten einen Freiraum zur Entwicklung ihrer gestalterischen Fähigkeiten Leitung: Martin R. Wohlwend Studium Bildende Kunst am San Francisco Art Institute, Kalifornien Malhemd Keine

7 Kinder Kunscht am Samstig 1 6 bis 12 Jahre in Balzers ab Samstag, 7. Februar bis Uhr, 9 Kosten: CHF 240. inkl. Material Ort: Primarschule Balzers, Werkraum Malen, schneiden, kleben, filzen, formen und Bilder entwickeln. Die Kinder lernen verschiedenste Möglichkeiten des kreativen Ausdrucks kennen. Sie erfinden Bilder mit Faden und Farbe, kreieren Collagen und gestalten eigene kleine, dreidimensionale Objekte aus Schafwolle, Ton oder Kleisterpapier ideenreich, individuell und vielleicht auch kunterbunt vom Wind zerzaust. Die eigene Kreativität, die Fantasie und die sinnlichen Erfahrungen stehen dabei im Vordergrund Leitung: Manuela Malin Montessori- und Kindergartenpädagogin; Ausbildung zur Mal- und Prozessorientierten Kunsttherapeutin Malhemd Keine

8 Kinder Kunscht am Samstig 2 6 bis 12 Jahre in Balzers ab Samstag, 7. Februar bis Uhr, 9 Kosten: CHF 240. inkl. Material Ort: Primarschule Balzers, Werkraum Malen, schneiden, kleben, filzen, formen und Bilder entwickeln. Die Kinder lernen verschiedenste Möglichkeiten des kreativen Ausdrucks kennen. Sie erfinden Bilder mit Faden und Farbe, kreieren Collagen und gestalten eigene kleine, dreidimensionale Objekte aus Schafwolle, Ton oder Kleisterpapier ideenreich, individuell und vielleicht auch kunterbunt vom Wind zerzaust. Die eigene Kreativität, die Fantasie und die sinnlichen Erfahrungen stehen dabei im Vordergrund Leitung: Manuela Malin Montessori- und Kindergartenpädagogin; Ausbildung zur Mal- und Prozessorientierten Kunsttherapeutin Malhemd Keine

9 Atelierklasse 1 ab 12 Jahren ab Freitag, 6. Februar bis Uhr, 15 Kosten pro Kurs: CHF 340. inkl. Material Ort: OG Atelier 3 Fühl dich inspiriert durch unsere Atelier-Atmosphäre: Treib deine eigenen Ideen voran und zeig der Welt dein Potenzial. Auf dem Programm stehen plastisches Arbeiten, das Verwirklichen eines eigenen Projektes, Drucktechnik und Zeichnung. In unserem Atelier bieten wir dir einen Platz, an dem du arbeiten, ausprobieren und dich nebenbei mit anderen Jugendlichen austauschen kannst. Bist du neugierig? Dann komm vorbei! Leitung: Johanna Gschwend Bachelor Fine Arts an der Hochschule Luzern Design und Kunst Damiano Curschellas Bachelor Fine Arts an der Hochschule der Künste Bern Freude und Interesse an der Gestaltung Jugendliche

10 Jugendliche Atelierklasse 2 ab 12 Jahren ab Samstag, 14. Februar bis Uhr, 8 Kosten pro Kurs: CHF 440. inkl. Material und Mittagessen Ort: OG Atelier 3 Fühl dich inspiriert durch unsere Atelier-Atmosphäre: Treib deine eigenen Ideen voran und zeig der Welt dein Potenzial. Wie in der Atelierklasse 1 stehen plastisches Arbeiten, das Verwirklichen eines eigenen Projektes, Drucktechnik und Zeichnung auf dem Programm. Du hast jedoch länger am Stück Zeit, um dich mit einem Thema auseinanderzusetzen, und dadurch die Chance, vielseitiger ausprobieren zu können. Bei einem gemeinsamen Mittagessen holen wir uns Schwung für den Nachmittag. Bist du neugierig? Dann komm vorbei! Leitung: Johanna Gschwend Bachelor Fine Arts an der Hochschule Luzern Design und Kunst Damiano Curschellas Bachelor Fine Arts an der Hochschule der Künste Bern Freude und Interesse an der Gestaltung

11 Jugendliche Workshop Mappen Crash-Kurs ab 14 Jahren in den Sportferien ab Dienstag, 17. Februar bis Uhr, 4 Kosten pro Kurs: CHF 380. inkl. Material Ort: EG Peter Goop Saal Ist ein gestalterischer Beruf dein Ziel? Möchtest du eine Mappe für den Vorkurs oder ein Vorstellungsgespräch zusammenstellen? Wir begleiten dich, von der fachlichen Auswahl und Ergänzung deiner bestehenden Arbeiten bis hin zur strukturierten Bewerbungsmappe. Neben der Pflege der Mappenhülle verdichten wir auch gemeinsam den Mappeninhalt in den Bereichen Zeichnung, Malerei, Illustration, Fotografie, dreidimensionale und grafische Gestaltung und Typografie. So bist du gut auf den Beginn deiner Zukunft vorbereitet Leitung: Christophe Geel Ausbildung zum Grafiker und Farbdesigner; Lehrer an verschiedenen Textilfachschulen CH Motivation zur gestalterischen Entwicklung und Freude am bild nerischen Ausdruck

12 Jugendliche Workshop Kunstcamp ab 14 Jahren in den Osterferien ab Montag, 13. April bis Uhr, 5 Kosten: CHF 250. inkl. Material und Mittagessen Ort: EG Peter Goop Saal Im Zentrum stehen das Erzählen von Geschichten sowie das Experimentieren mit Erzählungen und Erzählformen: Wie kann ich Geschichten erzählen, welche Mittel stehen mir zur Verfügung? Comic? Illustration? Buchstaben? Das Kennenlernen verschiedenster Ausdrucksmittel und der Spass am Gestalten werden gefördert. Es wird gemalt, gezeichnet und geschrieben: Mit der Hand, mit dem Herzen und mit dem Kopf und ohne Computer! Willkommen sind auch Jugendliche, die bereits ein Kunstcamp besucht haben Leitung: Anna Hilti Illustratorin und Künstlerin Kleidung, die schmutzig werden darf Freude und Interesse an der Gestaltung

13 Jugendliche Workshop Game Programming ab 16 Jahren in den Osterferien ab Montag, 13. April bis Uhr, 5 Kosten: CHF 250. Ort: EG Medienraum Ein Einstieg in Game Design und Spiele-Programmierung mit Unity3D: Zu Beginn tauchen wir ins Game Design ein und lernen die Grundlagen zu Regelwerken und Spielermotivation. Danach machen wir uns mit der Game Engine Unity3D, dem Interface und dem Workflow vertraut und programmieren gleich darauf schon die ersten Zeilen in C#. Mit diesem Wissen ausgestattet erstellen wir mit einfachen Beispielen unsere ersten Spiele-Prototypen. Dabei lernen wir unter anderem, wie man Spielobjekte erstellt und deren Eigenschaften manipuliert Leitung: Gregor Falk Game Designer und Developer Gute Computer-Kenntnisse, Grundlagen der Programmierung von Vorteil

14 Zeichnen ab Mittwoch, 25. Februar bis Uhr, 10 Kosten: CHF 280. inkl. Material Ort: Bildhauerwerkstatt Am Beispiel verschiedener Gegenstände erhalten wir Einsicht in die Grundlagen des allgemeinen Zeichnens: Wie kann man das, was wir sehen, mit der Linie erfassen und in eine Zeichnung umsetzen? Weitere Themen sind: Hell-Dunkel- Modellierung zur Erzeugung einer Lichtstimmung, Aufbau des Innenraumes, Arten der perspektivischen Darstellung Leitung: René Staub Studium der Bildhauerei, Kunst und Vermittlung; tätig als Bildhauer Für Einsteigerinnen und Einsteiger sowie Fortgeschrittene

15 Workshop Experimentelles Zeichnen in den Osterferien ab Montag, 13. April bis Uhr, 5 Kosten: CHF 280. inkl. Material Ort: Bildhauerwerkstatt Zeichnen hat sich zu einer eigenständigen Kunstform mit vielfältigen Ausdrucksweisen entwickelt. Zeitgenössische Zeichnerinnen und Zeichner schaffen sich eigene Spielregeln, entwickeln neue Techniken. Für Ungeübte verringert der Kurs die Hemmschwelle zu zeichnen und regt zum Experimentieren an. Fortgeschrittene kann er bei eigenen experimentellen Zeichenprojekten unterstützen. Im Kurs widmen wir uns dem Experimentierfeld des Zeichnens. Wir kreisen um die Begriffe Werkzeug, Spur, Bewegung, Aktion, Abdruck und Erinnerung Leitung: Beate Frommelt Master in Fine Arts; Lehrerin an verschiedenen Gestaltungsschulen; freischaffende Künstlerin Für Einsteigerinnen und Einsteiger sowie Fortgeschrittene

16 Aktzeichnen ab Montag, 2. März bis Uhr, 6 Kosten: CHF 260. zuzüglich Modellkosten ca. CHF 20. pro Kurstermin Ort: Bildhauerwerkstatt Leitung: René Staub Studium der Bildhauerei, Kunst und Vermittlung; tätig als Bildhauer Augen wandern zwischen Zeichenblock und Modell: Konzentriert werden der menschliche Körper, seine Form und sein Ausdruck zeichnerisch erforscht und umgesetzt. Beginnend bei ersten Skizzen bis hin zur Entwicklung einer eigenen Bild- und Formensprache. Grundkenntnisse in Zeichnen

17 Malen, experimentieren, ausprobieren ab Montag, 9. Februar bis Uhr, 9 Kosten: CHF 430. inkl. Material Ort: OG Atelier 3 Dieser Kurs bietet die Möglichkeit, verschiedene Techniken kennenzulernen und auszuprobieren. Farbenlehre sowie Beispiele aus der Kunstgeschichte fliessen in den Unterricht ein. In diesem Semester arbeiten wir mit Bleistift, Kohle, Pastellkreiden und Acryl. Wir bauen selbst einen Keilrahmen und bespannen diesen mit Leinwand. Wir verwenden Spachtelmasse, Sägemehl, Kaffeesatz, Sand und vieles mehr und kombinieren diese Technik mit Kohle und Pastellkreiden. Es geht ums Ausprobieren, Experimentieren, Kombinieren und Entdecken von neuen Möglichkeiten Leitung: Judith Näscher Studium der Museumspädagogik; Ausbildung zur Mal- und Prozessorientierten Kunsttherapeutin; Lehrerin für bildnerisches, textiles und technisches Gestalten Für Einsteigerinnen und Einsteiger

18 Von der Zeichnung zum farbigen Bild in den Sportferien ab Montag, 16. Februar bis Uhr Kosten Intensivwoche: CHF 290. inkl. Material Kosten Fortsetzungskurs: CHF 230. inkl. Material Ort: OG Atelier 3 Zeichnen eines Objekts, die Grundformen erkennen lernen; perspektivisches Zeichnen, schnelles Skizzieren und Schattieren schwarz/weiss üben; die Veränderung der Farbe in den hellen und dunklen Bereichen erkennen, das Hell-Dunkel-Malen ohne Schwarz erlernen; Platzierung des Objekts im Bild, vergrössern/ verkleinern. Intensivwoche Fortsetzungskurs Leitung: Regina Marxer Studium Malerei und Bildhauerei an der Hochschule der Künste Berlin; freischaffende Künstlerin Lust und Neugier auf Zeichnen und Malen

19 Aquarellmalerei ab Donnerstag, 5. Februar bis Uhr, 8 Kosten: CHF 460. inkl. Material Ort: OG Atelier 3 Beim Aquarellmalen kommt eine Mischtechnik zum Tragen, mit der die Kursteilnehmenden nach und nach vertraut gemacht werden. Wir verwenden dabei Aquarellfarben, wasserfeste und wasserlösliche Kreide, Deckweiss, Acrylfarben und Tusche. Wir experimentieren mit Caparol-Binder und lernen den Umgang mit dem Spachtel. Anleitungen in der Bildgestaltung führen zu sicherem Umgang in der Pinselführung, der Farbauswahl und der Anwendung neuer Gestaltungstechniken Leitung: Martin R. Wohlwend Studium Bildende Kunst am San Francisco Art Institute, Kalifornien. Für Einsteigerinnen und Einsteiger

20 Chinesische Malerei ab Mittwoch, 4. Februar bis Uhr, 8 Kosten: CHF 460. inkl. Material Ort: OG Atelier 3 Dieser Kurs ist eine Einführung in die Philosophie und Technik der traditionellen chinesischen Malerei, mit welcher ich mich ein Jahr lang in China intensiv auseinandergesetzt habe. Wir experimentieren mit den Materialien Tusche und Reispapier und versuchen, uns in der chinesischen Landschafts-, Vogel- und Blumenmalerei auszudrücken. Oberflächlich betrachtet mag es ganz einfach aussehen, lassen Sie sich jedoch von den versteckten Heraus forderungen der chinesischen Malerei überraschen Leitung: Martin R. Wohlwend Studium Bildende Kunst am San Francisco Art Institute, Kalifornien. Interesse an der chinesischen Kultur

21 Malerei für Erfahrene ab Dienstag, 24. Februar bis Uhr, 12 Kosten: CHF 460. inkl. Material Ort: OG Atelier 3 Erfahrene Kursteilnehmende loten ihre Möglichkeiten aus: Unter dem Motto «Finde deinen eigenen Stil» stehen die Anwendung von malerischen Techniken, der Aufbau der Komposition und die Ausführung der Bildidee im Vordergrund Leitung: Martin R. Wohlwend Studium Bildende Kunst am San Francisco Art Institute, Kalifornien. Für Fortgeschrittene

22 Figurales Modellieren ab Montag, 23. Februar bis Uhr, 6 Kosten: CHF 260. zuzüglich Modellkosten ca. CHF 20. pro Kurstermin Ort: Bildhauerwerkstatt Leitung: René Staub Studium der Bildhauerei, Kunst und Vermittlung; tätig als Bildhauer Im Zentrum steht die menschliche Gestalt, die in ein plastisch-figurales Objekt übersetzt wird. Aus zeichnerischen Skizzen und ausführlichen Studien in Ton entstehen Figurenentwürfe. Die Arbeit an einer grösseren Figurenkomposition führt dann zu neuen handwerklichtechnischen Lösungen in Ton. Grundkenntnisse in Zeichnen oder plastischem Gestalten

23 Formen und gestalten von keramischen Gegenständen ab Mittwoch, 4. Februar bis Uhr, 6 Kosten: CHF 350. zuzüglich Materialkosten Ort: Keramik Werkstatt Schaedler AG, Nendeln, Werkstatträume Dieser Kurs führt in die handwerklichen und industriellen keramischen Herstellungsverfahren ein. Wir lernen verschiedene keramische Produktionsund Gestaltungstechniken kennen und anwenden. Objekte und Gefässe werden unter individueller, praxisbezogener Anleitung sowie mithilfe von Tricks und Kniffen aus unserem Erfahrungsschatz erarbeitet und fertiggestellt. Schwerpunkte sind Aufbautechnik, Pinchen, Übermodellieren und in Gipsformen quetschen sowie Drehversuche an der Töpferscheibe Leitung: Ursula Federli-Frick Abgeschlossene Töpferausbildung; freischaffende Keramikkünstlerin Philipp Eigenmann Keramikingenieur Dipl.-Ing (FH) Keramik; Geschäftsführer und Inhaber der Keramik Werkstatt Schaedler AG Für Einsteigerinnen und Einsteiger sowie Fortgeschrittene Dies ist ein Gemeinschaftsprojekt der Kunstschule Liechtenstein und der Keramik Werkstatt Schaedler AG.

24 Workshop Holzbildhauen ab Samstag, 18. April bis Uhr, 4 Kosten: CHF 480. zuzüglich Materialkosten CHF 50. Ort: Bildhauerwerkstatt In diesem Kurs werden die wichtigsten Grundlagen der manuellen künstlerischen Holzbearbeitung vermittelt. Wir arbeiten mit Beitel, Knüpfel, Beil und Dechsel und tasten uns langsam an die Form heran. In einem ersten Schritt machen wir Skizzen und entwickeln die gewünschte Form. Durch das Erstellen schneller Modelle in Ton versichern wir uns der Umsetzbarkeit in die Dreidimensionalität, skizzieren anschliessend direkt auf Holz und arbeiten uns Schlag um Schlag an die Skulptur heran Leitung: Lilian Hasler Ausbildung zur Bildhauerin, MAS in Cultural Studies; freischaffende Künstlerin Gutes Schuhwerk, wenn vorhanden Radhandschuhe; Ideen zur Gestaltung Für Einsteigerinnen und Einsteiger sowie Fortgeschrittene

25 Metallbearbeitung ab Dienstag, 10. März bis Uhr, 6 Kosten: CHF 260. inkl. Material Ort: Bildhauerwerkstatt Wir lernen handwerkliche Techniken der Metallbearbeitung kennen (Ziselieren, Treiben, Sägen, Feilen, Nieten, Löten) und bearbeiten Silber, Messing, Weissblech, Kupfer, Eisen, Leder und Buntglas. Der Kurs endet mit einem persönlichen, selbst entworfenen Produkt wie z. B. einem Armband, einem Gürtel oder einer Kette. Der Kurs beinhaltet auch eine Einführung in die Geschichte des Schmuckes; dessen symbolische Bedeutung und die kulturelle Vielfalt werden vorgestellt Leitung: Adalbert Fässler Ausbildung an der Hochschule für Gestaltung Luzern; freischaffender Künstler Für Einsteigerinnen und Einsteiger sowie Fortgeschrittene

26 Fotografie-Grundkurs ab Samstag, 14. Februar bis Uhr, 5 Kosten: CHF 340. Ort: EG Atelier 1 Der Grundkurs für Fotografie richtet sich an Anfänger und Neueinsteiger der Fotografie. Die Grundlagen und das Prinzip der Fotografie werden Ihnen bei null beginnend ausführlich erklärt. Ein geschultes Auge, gepaart mit der neusten Technik, wird Ihnen langfristig zu ausgezeichneten Resultaten verhelfen. Es braucht sehr wenig, um schöne Bilder erstellen zu können. Der Kurs wird am 1. und am 5. Kurstag theoretisch sein und in der Kunstschule stattfinden. Die anderen drei Kurstage werden wir mit sehr vielen praktischen Übungen draussen in der Natur verbringen Leitung: Eddy Risch Ausbildung zum Fotografen an der Kunstgewerbeschule Zürich; freischaffender Fotograf Eigene Fotoausrüstung und wenn möglich Stativ Für Einsteigerinnen und Einsteiger

27 Workshop Architekturfotografie Samstag, 28. März bis Uhr Kosten: CHF 220. Treffpunkt: Kunstschule Liechtenstein, Nendeln Durch interessante Bauten überall auf der Welt kommt der Architekturfotografie eine immer grösser werdende Bedeutung zu. Früher wurde die Architekturfotografie praktisch ausschliesslich mit Fachkameras betrieben. Im DSLR-Bereich finden Sie Tilt-und-Shift-Objektive, die ähnliche Fähigkeiten aufweisen wie Fachkameras. Wir werden an diesem Kurstag zwei bis drei Objekte in Liechtenstein fotografieren. Ebenfalls zur Sprache kommen die HDR- Fotografie, die Blaue-Stunde-Fotografie und die Panoramafotografie. Fotografie Samstag, 28. März 2015 Nachbesprechung Dienstag, 31. März 2015, Uhr Kunstschule Liechtenstein, Nendeln EG Atelier 1 Leitung: Eddy Risch Ausbildung zum Fotografen an der Kunstgewerbeschule Zürich; freischaffender Fotograf Eigene Fotokamera, Stativ und Verpflegung für den Samstag Für Fortgeschrittene

28 Workshop Sportfotografie ab Samstag, 11. April bis Uhr, 2 Kosten: CHF 220. Treffpunkt: Kunstschule Liechtenstein, Nendeln Dieser Kurs eignet sich für Bewegungsliebhaber in der Fotografie. Wir werden gemeinsam zwei bis drei Sportanlässe besuchen. Wenn möglich nicht nur Outdoor-, sondern auch Hallensport. Sie werden sehen, Bewegung «einzufrieren» ist gar nicht so schwierig. Hier liegt das Geheimnis darin, im richtigen Moment abzu drücken. Aber diese Regel gilt ja bekanntlich fast überall in der Fotografie. Fotografie 11. April 2015 (der zweite Termin wird noch bekannt gegeben) Nachbesprechung Dienstag nach dem zweiten Kurstermin, Uhr Kunstschule Liechtenstein, Nendeln EG Atelier 1 Leitung: Eddy Risch Ausbildung zum Fotografen an der Kunstgewerbeschule Zürich; freischaffender Fotograf Eigene Fotokamera und wenn vorhanden Einbeinstativ Für Fortgeschrittene

29 Workshop Tierfotografie Samstag, 25. April bis Uhr Kosten: CHF 220. zuzüglich Eintrittspreis und Mittagessen Treffpunkt: Kunstschule Liechtenstein, Nendeln Wir werden gemeinsam in den Zoo nach Zürich fahren, um dort Tiere zu beobachten und zu fotografieren. Dieser Kurs eignet sich nicht nur für Tierliebhaber, sondern auch für Fotografen, die unter schwierigen Lichtverhältnissen gute Resultate erzielen möchten. Der Zoo Zürich garantiert dank der grossen Vielfalt an Tieren und der Masoala-Halle mit ihrer wunderbaren Flora und Fauna einen ertragreichen Fototag. Fotografie Samstag, 25. April 2015 Nachbesprechung Dienstag, 28. April 2015, Uhr Kunstschule Liechtenstein, Nendeln EG Atelier 1 Leitung: Eddy Risch Ausbildung zum Fotografen an der Kunstgewerbeschule Zürich; freischaffender Fotograf Eigene Fotokamera und wenn vorhanden Einbeinstativ; Mittagessen wird im zoointernen Restaurant eingenommen Für Fortgeschrittene

30 Workshop Landschafts- und Naturfotografie Samstag, 9. Mai bis Uhr Kosten: CHF 220. Treffpunkt: Kunstschule Liechtenstein, Nendeln Landschaft, Portraits und Stillleben sind, neben religiösen Darstellungen, seit der Antike die drei grössten Motivbereiche der Malerei gewesen. Seit der Erfindung der Fotografie hat sich das Spektrum zwar erweitert, trotzdem gehört die Landschaftsfotografie immer noch zu den grossen Themen. Weitwinkel- und Teleperspektive, Panorama, HDR, alles wird in den Workshop hineingepackt. Wir werden ins Tessin ins Maggiaoder Verzascatal reisen und einen ganzen Samstag mit grandiosen Landschaften verbringen. Fotografie Samstag, 9. Mai 2015 Nachbesprechung Dienstag, 12. Mai 2015, Uhr Kunstschule Liechtenstein, Nendeln EG Atelier 1 Leitung: Eddy Risch Ausbildung zum Fotografen an der Kunstgewerbeschule Zürich; freischaffender Fotograf Eigene Fotokamera, wenn vorhanden Stativ und Verpflegung für den Samstag Für Fortgeschrittene

31 Workshop Reportage- und Dokumentarfotografie Samstag, 23. Mai bis Uhr Kosten: CHF 220. Treffpunkt: Kunstschule Liechtenstein, Nendeln Die Ausrüstung und das Verhalten in der Reportage- und Dokumentarfotografie ähneln den Attributen in der Reisefotografie. Wir werden daher eine alte Industrieanlage besuchen und eine Reportage zu einem bestimmten Thema erstellen. Bei diesem Workshop geht es um die fotografische Erzählweise. Nicht ein Bild sagt mehr als tausend Worte, sondern mehrere Bilder erzählen eine Geschichte. Fotografie Samstag, 23. Mai 2015 Nachbesprechung Dienstag, 26. Mai 2015, Uhr Kunstschule Liechtenstein, Nendeln EG Atelier 1 Leitung: Eddy Risch Ausbildung zum Fotografen an der Kunstgewerbeschule Zürich; freischaffender Fotograf Eigene Fotokamera, Stativ und Verpflegung für den Samstag Für Fortgeschrittene

32 Workshop Portrait- und Aktfotografie Samstag, 20. Juni bis Uhr Kosten: CHF 220. zuzüglich Modellkosten CHF 100. Treffpunkt: Fotostudio Eddy Risch, Vaduz In diesem Kurs wird der Umgang mit Models, Licht und Location gelehrt. Wir fotografieren outdoor wie auch im Studio; mit Blitzlicht sowie mit «Available Light» (vorhandenem Licht). In der Aktfotografie geht es um die Schönheit des Körpers und um seine Darstellungsmöglichkeiten. Es geht um Licht, Proportionen, Bewegung und Formen aber es geht nicht um Erotik. Am Morgen widmen wir uns der Portraitfotografie und am Nachmittag der Aktfotografie. Fotografie Samstag, 20. Juni 2015 Nachbesprechung Dienstag, 23. Juni 2015, Uhr Kunstschule Liechtenstein, Nendeln EG Atelier 1 Leitung: Eddy Risch Ausbildung zum Fotografen an der Kunstgewerbeschule Zürich; freischaffender Fotograf Eigene Fotokamera und Verpflegung für den Samstag; Kaffee und Snacks sind vorhanden Für Fortgeschrittene; Volljährigkeit oder das Einverständnis der Eltern

33 Workshop Konzertfotografie Samstag, 4. Juli bis Uhr Kosten: CHF 220. Treffpunkt: SAL Schaan Wir haben die einmalige Möglichkeit, beim Life Festival in Schaan fotografieren zu dürfen. Wir werden am Nachmittag eine theoretische Einführung machen, um für den Abend fit zu sein. Nach internationalen Richtlinien darf nämlich nur bei den ersten drei Liedern fotografiert werden. Im Kleinen SAL und im Aussenbereich spielen aber ebenfalls grossartige Bands, und da gibt es keine Restriktionen. Die Konzertfotografie ergibt dank Nebel- und Lichteffekten spannende Bilder. Fotografie Samstag, 4. Juli 2015 Nachbesprechung Dienstag, 7. Juli 2015, Uhr Kunstschule Liechtenstein, Nendeln EG Atelier 1 Leitung: Eddy Risch Ausbildung zum Fotografen an der Kunstgewerbeschule Zürich; freischaffender Fotograf Eigene Fotokamera; Verpflegung auf dem Festgelände vorhanden Für Fortgeschrittene

34 Computerwerkstatt ab Mittwoch, 4. Februar bis Uhr, 12 Kosten: CHF 630. inkl. Unterlagen Ort: EG Medienraum Wir bearbeiten unsere eigenen Familien-, Ferien- oder Abenteuerfotos und setzen diese kreativ in Szene. Dazu nutzen wir die professionelle Software von Adobe und lernen die Programme Photoshop, InDesign und Illustrator kennen. Das Ergebnis reicht von einer Einladungskarte über eine fantasievolle Kreation zum Geburtstag bis zum individuell gestalteten Kochbuch. Natürlich gibt es auch praktische Tipps zur Archivierung der Fotos. Dieser Kurs findet parallel zum Mittwochsatelier für Kinder statt Leitung: Manuela Bischofberger Master in Communications Design and Interactive Media (fh); tätig im Bereich Kommunikationsdesign und Medienforschung Eigenes Bildmaterial Sichere Computer-Anwenderkenntnisse

35 Workshop Digitale Welten ab Mittwoch, 4. März bis Uhr Kosten pro Modul: CHF 175. inkl. Unterlagen Ort: EG Medienraum In diesem Kurs widmen wir uns der effektiven Nutzung des Adobe- Pakets. Im 1. Modul ergänzen wir bereits vorhandene Kenntnisse der Bildbearbeitung mit speziellen Werkzeugen im Photoshop. Anschliessend arbeiten wir im 2. Modul mit Ebenen und fügen verschiedene Bilder zu einer Collage (Composing) zusammen. Im 3. Modul animieren wir unsere erstellten Grafiken für Web- und Screenanimationen. Wir schliessen ab mit praktischen Tipps für Export und Produktion. 1. Modul Bildbearbeitung Modul Composing Modul Animation Leitung: Manuela Bischofberger Master in Communications Design and Interactive Media (fh); tätig im Bereich Kommunikationsdesign und Medienforschung Sichere Computer-Anwenderkenntnisse. Adobe-Photoshop-Grundkurs oder Programm-Kenntnisse in Photoshop Elements und anderen Bildbearbeitungsprogrammen von Vorteil

36 Workshop Videoproduktion Themenstudio ab Mittwoch, 3. Juni bis Uhr, 4 Kosten: CHF 350. inkl. Unterlagen Ort: EG Medienraum Der Kurs eignet sich für Video- und Filminteressierte, die gestalterische oder technische Erfahrung mit der Film-/Videoproduktion sammeln möchten, oder auch für erfahrene Anwender, die Freude am Experimentieren haben. Untersucht werden die medialen Eigenheiten wie Bewegung, Erzählung und Rhythmus, um so das Bewusstsein für das filmische Erzählen zu entwickeln und zu verfeinern. Schnitt und Montage mit FinalCutX Leitung: Manuela Bischofberger Master in Communications Design and Interactive Media (fh); tätig im Bereich Kommunikationsdesign und Medienforschung Eigene Kamera ist nicht zwingend, es werden Geräte von der Kunstschule zur Verfügung gestellt Sichere Computer-Anwenderkenntnisse; Erfahrung im Umgang mit digitalen Kameras oder Cams von Vorteil

Kunst. Ästhetische Werte (im Wandel der Zeit) verstehen. (Bildnerische) Lösungen und Antworten zu Aufgaben und Herausforderungen finden

Kunst. Ästhetische Werte (im Wandel der Zeit) verstehen. (Bildnerische) Lösungen und Antworten zu Aufgaben und Herausforderungen finden Kunst (Evaluierte Version und komprimiert Schuljahr 2012/13) 3. Kl. MS 1./2. Kl. MS 4./5. Kl. GS 2./3. Kl. GS 1. Kl. GS Sich in einer eigenen (bildnerischen) Sprache ausdrücken Beobachtungen, Phantasien,

Mehr

PRESSEMAPPE VERANSTALTUNGEN DER WERKBUND WERKSTATT NÜRNBERG 2014

PRESSEMAPPE VERANSTALTUNGEN DER WERKBUND WERKSTATT NÜRNBERG 2014 PRESSEMAPPE VERANSTALTUNGEN DER WERKBUND WERKSTATT NÜRNBERG 2014 JAHRESABSCHLUSSAUSSTELLUNG DER WERKBUND WERKSTATT NÜRNBERG 2014 Die Werkbund Werkstatt Nürnberg zeigt die Arbeitsergebnisse ihrer Teilnehmer

Mehr

Gegenüberstellungsliste Bachelorstudium Grafik-Design und Fotografie alter / neuer Studienplan. Theorie

Gegenüberstellungsliste Bachelorstudium Grafik-Design und Fotografie alter / neuer Studienplan. Theorie Einführung in wissenschaftliches Arbeiten Einführung Medientheorie 2 Designtheorien I 2 Geschichte und Analyse der Fotografie I 2 Bildtheorie 2 Einführung in die Ästhetik 1 Einführung in die Ästhetik 2

Mehr

SoSe 2015. 11210 Grundlagen der Malerei und der künstlerischen Arbeit im Raum N.N.

SoSe 2015. 11210 Grundlagen der Malerei und der künstlerischen Arbeit im Raum N.N. Modulhandbuch Abschluss: Studiengang: Gültig für das Semester: PO-Version: Bachelor of Fine Arts (B.F.A.) 1. Studienabschnitt Freie Bildende Kunst 11000 Modul FK-1: Grundlagen der Praxis und Theorie künstlerischer

Mehr

Thema: So sieht mich jeder gut! Gegenstand: Verkehrserziehung Schulstufe/n: 1. Klasse

Thema: So sieht mich jeder gut! Gegenstand: Verkehrserziehung Schulstufe/n: 1. Klasse Der Schulweg 1 Thema: So sieht mich jeder gut! Gegenstand: Verkehrserziehung Schulstufe/n: 1. Klasse Lehrplanbezug: Die optische Wahrnehmung verfeinern und das Symbolverständnis für optische Zeichen erweitern:

Mehr

Sinnliche. Naturfotografie. 0mm. Rügen, eine Winterreise. Jana Mänz

Sinnliche. Naturfotografie. 0mm. Rügen, eine Winterreise. Jana Mänz Sinnliche Naturfotografie 0mm Rügen, eine Winterreise Jana Mänz 2. Auflage 2015 Kreative Landschafts- und Naturfotografie mit einem 50-mm-Festbrennweiten-Objektiv Jana Mänz, Fotografin, Buchautorin, Dozentin

Mehr

Beispiellektionen. Geometrische Grundformen. Gestaltung und Musik. Fach. Klasse. Ziele Soziale Ziele

Beispiellektionen. Geometrische Grundformen. Gestaltung und Musik. Fach. Klasse. Ziele Soziale Ziele Geometrische Grundformen Fach Gestaltung und Musik Klasse 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Ziele Soziale Ziele Gemeinsam ein Bild aus einfachen geometrischen Formen entstehen lassen. Inhaltliche Ziele Geometrische Formen

Mehr

Fortbildung Mediengestaltung November 2014 - März 2015

Fortbildung Mediengestaltung November 2014 - März 2015 Fortbildung Mediengestaltung November 2014 - März 2015 Sie möchten die Gestaltung Ihrer eigenen Printprodukte wie Flyer, Plakate und Broschüren optimieren? Dieses modulare Fortbildungsprogramm hilft Ihnen

Mehr

K.E.C.K Kreatives-Erlebnis-Coaching Manuela Klasen Persönlichkeitscoaching und Mentaltraining. Lebe deinen Traum und Von der Leichtigkeit des Seins

K.E.C.K Kreatives-Erlebnis-Coaching Manuela Klasen Persönlichkeitscoaching und Mentaltraining. Lebe deinen Traum und Von der Leichtigkeit des Seins K.E.C.K Kreatives-Erlebnis-Coaching Manuela Klasen Persönlichkeitscoaching und Mentaltraining Lebe deinen Traum und Von der Leichtigkeit des Seins info@manuelaklasen.de Tel.: 06135 / 704906 Lebe deinen

Mehr

SpotMyJob.ch Die 10 Umsetzungsschritte

SpotMyJob.ch Die 10 Umsetzungsschritte SpotMyJob.ch Die 10 Umsetzungsschritte Schnupperlehrdokumentation mal anders und zwar mit deinem Handy. Du wirst einen maximal 3-minütigen Handyfilm zu deiner Schnupperlehre planen und umsetzen. Das Projekt

Mehr

Studieren und Lernen: Kursinhalte: Zeitraum und Abschluss: Erwerben von Kenntnissen:

Studieren und Lernen: Kursinhalte: Zeitraum und Abschluss: Erwerben von Kenntnissen: Studieren und Lernen: Deine Ausbildung in den BIG 5 Camps inmitten der Wildnis besteht aus Praxis und Theorie gleichermaßen und beinhaltet Umweltkunde, Zoologie und Erwerben von breiten Kenntnissen der

Mehr

Wocher-Koffer. Wocher-Koffer. 18 Begegnungen mit dem Thun-Panorama. Aufträge

Wocher-Koffer. Wocher-Koffer. 18 Begegnungen mit dem Thun-Panorama. Aufträge Wocher-Koffer Wocher-Koffer 18 Begegnungen mit dem Thun-Panorama Aufträge Impressum Der Wocher-Koffer wurde 2009 von Myriam Aline Loepfe mit Studierenden der PHBern und Schüler_innen des Gymnasiums Seefeld

Mehr

Wir basteln verschiedene Schmuckstücke aus Fimo! Zum Beispiel eine Halskette, ein Armband, einen Schlüsselanhänger oder einen Schutzengel.

Wir basteln verschiedene Schmuckstücke aus Fimo! Zum Beispiel eine Halskette, ein Armband, einen Schlüsselanhänger oder einen Schutzengel. 1 Schmuck aus Fimo Wir basteln verschiedene Schmuckstücke aus Fimo! Zum Beispiel eine Halskette, ein Armband, einen Schlüsselanhänger oder einen Schutzengel. 1. tag: Mittwoch 15.05.2013 Weitere: 22.05.2013

Mehr

Projekttage der Schule Schlierbach

Projekttage der Schule Schlierbach Projekttage der Schule Schlierbach Thema: Rund ums Schulhaus Montag, 1. Juni Mittwoch, 3. Juni 201 Montag 1. Juni 2015 Am wunderschönen ersten Juni Montag beginnen die Projekttage der Schule Schlierbach

Mehr

Der gelbe Weg. Gestaltungstechnik: Malen und kleben. Zeitaufwand: 4 Doppelstunden. Jahrgang: 6-8. Material:

Der gelbe Weg. Gestaltungstechnik: Malen und kleben. Zeitaufwand: 4 Doppelstunden. Jahrgang: 6-8. Material: Kurzbeschreibung: Entlang eines gelben Weges, der sich von einem zum nächsten Blatt fortsetzt, entwerfen die Schüler bunte Fantasiehäuser. Gestaltungstechnik: Malen und kleben Zeitaufwand: 4 Doppelstunden

Mehr

Waldspielgruppe. Flügepilz. Biregg. Liebt es Ihr Kind im Wald zu spielen und sich von der Natur verzaubern zu lassen?

Waldspielgruppe. Flügepilz. Biregg. Liebt es Ihr Kind im Wald zu spielen und sich von der Natur verzaubern zu lassen? Waldspielgruppe Flügepilz Biregg Liebt es Ihr Kind im Wald zu spielen und sich von der Natur verzaubern zu lassen? Im Wald spielerisch die Natur erleben, riechen, tasten Wind und Regen spüren Geschichten

Mehr

Ein Projekt von ikule e.v. gefördert von SAP

Ein Projekt von ikule e.v. gefördert von SAP Ein Projekt von ikule e.v. gefördert von SAP Das Projekt Ziele Kultur ist kein abgeschlossenes und statisches Ganzes. Kultur ist dynamisch und wandelbar. Für dieses Verständnis möchte ikule (interkulturelles

Mehr

Netd@ys Berlin Europa 2008 in den Berliner Bezirken 15. 22. November 2008. Pankow

Netd@ys Berlin Europa 2008 in den Berliner Bezirken 15. 22. November 2008. Pankow 15. 22. November 2008 bbw B. & A. MDQM - ein Weg in die Ausbildung jeweils 18. - 20.11.2008: 9.00-10.30 Uhr + 10.30-12.00 Uhr + 12.00-13.30 Uhr Zielgruppen: Jugendliche, Schule/Jugendgruppen ab 8. Klasse

Mehr

DTP, Desktop Publishing Intensivkurs, pre2media

DTP, Desktop Publishing Intensivkurs, pre2media Betriebssystem Mac OS X 10. Organisation Adobe Bridge CS6 AVAM Kurstitel: DTP, Desktop Publishing Intensivkurs, pre2media 12 2012 by pre2media gmbh Layout Adobe InDesign CS6 Grafik Adobe Illustrator CS6

Mehr

Thomas Reck 2011. Thomas Reck Werkeinsicht

Thomas Reck 2011. Thomas Reck Werkeinsicht Thomas Reck Werkeinsicht Zwei Arbeitsmethoden Zwei Wege Unterwegs von einander lernen Synergien austauschen Entdecken Spielen Finden Kombinieren _ Seit 1998 lote ich in meinen Scanogrammarbeiten die vielfältige

Mehr

www.foto-optik-grau.ch Kursprogramm Blende Schärfentiefe blitz portrait Manuell lichtstärke weitwinkel stilllife canon... www.foto-optik-grau.

www.foto-optik-grau.ch Kursprogramm Blende Schärfentiefe blitz portrait Manuell lichtstärke weitwinkel stilllife canon... www.foto-optik-grau. www.foto-optik-grau.ch Kursprogramm Blende Schärfentiefe nikon Bildaufbau ISO Verschlusszeit Linsen tele perspektive sensor blitz portrait Manuell AF Goldenerschnitt lichtstärke weitwinkel Pixel Objektiv

Mehr

Offene Kinder- und Jugendarbeit

Offene Kinder- und Jugendarbeit Offene Kinder- und Jugendarbeit März - Mai 2013 Personelles Und tschüss! Uf Wiederluägä! Au revoir! Arrivederci! Sin seveser! Nun ist es soweit, langsam naht der letzte Arbeitstag und die Türen des z4

Mehr

Sommerakademie für Fotografie

Sommerakademie für Fotografie fotoschule.at Weiterbildungsinstitut Wien Service GmbH 1050 Wien, Rechte Wienzeile 85 fon: 01/94 33 701 fax: dw 30 www.fotoschule.at office@fotoschule.at Sommerakademie für Fotografie Schwerpunkt: Digitale

Mehr

Ausstellerverzeichnis 2010

Ausstellerverzeichnis 2010 www.kunstboerse-nottuln.de.tl Ausstellerverzeichnis 2010 Alte Amtmannei, unten Melanie Bode, Malerei Ulli Messing, Glasobjekte Sandra Flohr, Aquarelle Hans von Lützau, Malerei Alte Amtmannei, oben Eleonore

Mehr

Botschaften Mai 2014. Das Licht

Botschaften Mai 2014. Das Licht 01. Mai 2014 Muriel Botschaften Mai 2014 Das Licht Ich bin das Licht, das mich erhellt. Ich kann leuchten in mir, in dem ich den Sinn meines Lebens lebe. Das ist Freude pur! Die Freude Ich sein zu dürfen

Mehr

Unterrichtshilfen Literatur

Unterrichtshilfen Literatur Grobziele - Unterrichtshilfen - Literatur Seite 1 Hinweis: Die folgende Zusammenstellung zeigt auf, in welchen Büchern sich zu den jeweiligen Arbeitsbereichen bzw. Grobzielen des Lehrplans Bildnerisches

Mehr

FORSCHERWELT BLOSSIN. Lernwerkstatt für Kinder und Pädagog_innen. www.blossin.de

FORSCHERWELT BLOSSIN. Lernwerkstatt für Kinder und Pädagog_innen. www.blossin.de FORSCHERWELT BLOSSIN Lernwerkstatt für Kinder und Pädagog_innen www.blossin.de DIE FORSCHERWELT BLOSSIN EINE LERNWERKSTATT FÜR KINDER UND PÄDAGOG_INNEN Kinder sind von Natur aus neugierig und stellen Fragen

Mehr

Kurs Datum Beginn Datum Ende Uhrzeit BeginnUhrzeit Ende Adobe Acrobat barrierefreie PDFs Mittwoch, 29. Februar 2012 09:00 16:00 Adobe Acrobat

Kurs Datum Beginn Datum Ende Uhrzeit BeginnUhrzeit Ende Adobe Acrobat barrierefreie PDFs Mittwoch, 29. Februar 2012 09:00 16:00 Adobe Acrobat Adobe Acrobat barrierefreie PDFs Mittwoch, 29. Februar 2012 09:00 16:00 Adobe Acrobat barrierefreie PDFs Mittwoch, 18. April 2012 09:00 16:00 Adobe Acrobat barrierefreie PDFs Dienstag, 29. Mai 2012 09:00

Mehr

Nie ein Stubenhocker gewesen?

Nie ein Stubenhocker gewesen? Nie ein Stubenhocker gewesen? Make great things happen Perspektiven für Schüler die dualen Studiengänge Willkommen bei Merck Du interessierst dich für ein duales Studium bei Merck? Keine schlechte Idee,

Mehr

Unser vielseitiges Programm. Herzlich Willkommen zur Nacht der Ausbildung bei SAP und MLP 23. Mai 2014

Unser vielseitiges Programm. Herzlich Willkommen zur Nacht der Ausbildung bei SAP und MLP 23. Mai 2014 Unser vielseitiges Programm Herzlich Willkommen zur Nacht der bei SAP MLP 23. Mai 2014 Gerne können Sie sich in den Räumen umschauen, uns direkt ansprechen an den Vorträgen teilnehmen oder werden Sie selbst

Mehr

Kursheft. Schuljahr 2014/2015 1. Halbjahr. Adolph-Diesterweg-Schule. www.adolph-diesterweg-schule.de

Kursheft. Schuljahr 2014/2015 1. Halbjahr. Adolph-Diesterweg-Schule. www.adolph-diesterweg-schule.de Kursheft Schuljahr 2014/2015 1. Halbjahr Adolph-Diesterweg-Schule www.adolph-diesterweg-schule.de Adolph-Diesterweg-Schule Felix-Jud-Ring 29-33 21035 Hamburg Tel.: 735 936 0 Fax: 735 936 10 Infos zu den

Mehr

Euer Hochzeitsfotograf aus Berlin... mit Leib und Seele! Ich freue mich darauf euch kennenzulernen! Leistungsüberblick 01/2015

Euer Hochzeitsfotograf aus Berlin... mit Leib und Seele! Ich freue mich darauf euch kennenzulernen! Leistungsüberblick 01/2015 Leistungsüberblick 01/2015 Euer Hochzeitsfotograf aus Berlin... mit Leib und Seele! Ob ihr diesen Tag jemals vergessen werdet? Ich kann es mir nicht vorstellen. Wenn es allerdings einen Tag in eurem Leben

Mehr

Resumé. Julia Heide. 2D 3D Artist. Leithen 18 94505 Bernried Germany. Telefon... +49 9905/ 70 57 87 Mobil... +49 176/ 666 750 10

Resumé. Julia Heide. 2D 3D Artist. Leithen 18 94505 Bernried Germany. Telefon... +49 9905/ 70 57 87 Mobil... +49 176/ 666 750 10 Resumé Julia Heide 2D 3D Artist Anschrift... Julia Heide Leithen 18 94505 Bernried Germany Telefon... +49 9905/ 70 57 87 Mobil... +49 176/ 666 750 10 E-mail... info@julia-heide.de Web... www.julia-heide.de

Mehr

... mehr als eine Coaching Ausbildung

... mehr als eine Coaching Ausbildung ... mehr als eine Coaching Ausbildung Für wen? Für Menschen die andere Menschen führen, begleiten und bei der Entwicklung unterstützen möchten. Für Menschen, die in den Coachingberuf einsteigen möchten.

Mehr

Studienangebot Kompakt!

Studienangebot Kompakt! 1 Studienangebot Kompakt! Screen & Web Design Gestaltungsgrundlagen, 3D-Visualisierung, Grundlagen Film und Video, Fotografie, Studiotechnik, Sound und Musik, Datenvisualisierung, Imagingtechniken, Animationsgrundlagen,

Mehr

German Beginners (Section I Listening) Transcript

German Beginners (Section I Listening) Transcript 2013 H I G H E R S C H O O L C E R T I F I C A T E E X A M I N A T I O N German Beginners (Section I Listening) Transcript Familiarisation Text FEMALE: MALE: FEMALE: Peter, du weißt doch, dass Onkel Hans

Mehr

Umfrage zur Kinderuni 2010 Gesamtevaluation Mai 2010 + -

Umfrage zur Kinderuni 2010 Gesamtevaluation Mai 2010 + - Umfrage zur Kinderuni 2010 Gesamtevaluation Mai 2010 1) Wie hat dir die Kinderuni gefallen? Kreuze an! Stufe 1 65 6 3 2 62 2 0 3 66 5 1 4 81 4 0 gesamt 274 17 4 Was hat dir genau gefallen? Was nicht? alle

Mehr

Ein Bildband zum Thema Bindung Babys verstehen lernen Für Eltern, Mütter und Väter

Ein Bildband zum Thema Bindung Babys verstehen lernen Für Eltern, Mütter und Väter Bindung macht stark! Ein Bildband zum Thema Bindung Babys verstehen lernen Für Eltern, Mütter und Väter Vorwort Liebe Eltern, Von Paderbornern für Paderborner eine sichere Bindung Ihres Kindes ist der

Mehr

AKTUELLE TERMINE UND MÖGLICHKEITEN

AKTUELLE TERMINE UND MÖGLICHKEITEN Dr. Gudrun Schwarzer / Potentialentfaltung & Erfolgsteams nach Barbara Sher AKTUELLE TERMINE UND MÖGLICHKEITEN Seminare, Erfolgsteamworkshops, Einzelberatung >>Barbara Sher in Zürich, am 15./16./17.Mai

Mehr

Information für Gastgeber

Information für Gastgeber Ein Fest für die zeitgenössische Skulptur in Europa Sonntag, 19. Januar 2014 Information für Gastgeber Ansprechpartner: Isabelle Henn Mail: isabelle.henn@sculpture-network.org Tel.: +49 89 51689792 Deadline

Mehr

Vorkenntnisse Die Teilnehmer dieses Kurses sollten die Kurse "Grundlagen des Gestaltens" besucht haben.

Vorkenntnisse Die Teilnehmer dieses Kurses sollten die Kurse Grundlagen des Gestaltens besucht haben. BEREICH DESIGN Kategorie Spezialisierung Design KURSE IM ÜBERBLICK 1. Einführung 2. Einführung Industrial Design 3. Einführung Medien Design 4. Projektmanagement 5. Medientheorie 6. Designtheorie 7. Designgeschichte

Mehr

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1)

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Name: Datum: Was passt? Markieren Sie! (z.b.: 1 = d) heisst) 1 Wie du? a) bin b) bist c) heissen d) heisst Mein Name Sabine. a) bin b) hat c) heisst d) ist Und kommst

Mehr

Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit

Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit Glockengeläut Intro Gib mir Sonne Begrüßung Wir begrüßen euch und Sie ganz herzlich zum heutigen Jugendgottesdienst hier in der Jugendkirche. Wir

Mehr

Leo & Co. Die Prinzessin. Lösungen und Lösungsvorschläge zum Übungs- und Landeskundeteil

Leo & Co. Die Prinzessin. Lösungen und Lösungsvorschläge zum Übungs- und Landeskundeteil Leo & Co. Die Prinzessin Lösungen und Lösungsvorschläge zum Übungs- und Landeskundeteil Kapitel 1 1 Was wissen Sie über Veronika Meier? Ergänzen Sie die Sätze. Veronika Meier ist Kfz-Mechanikerin. Mit

Mehr

Unser vielseitiges Programm. Herzlich Willkommen zur Nacht der Ausbildung bei SAP und MLP 19. Juni 2015

Unser vielseitiges Programm. Herzlich Willkommen zur Nacht der Ausbildung bei SAP und MLP 19. Juni 2015 Unser vielseitiges Programm Herzlich Willkommen zur Nacht der bei SAP MLP 19. Juni 2015 Gerne können Sie sich in den Räumen umschauen, uns direkt ansprechen an den Vorträgen teilnehmen oder werden Sie

Mehr

Wenn der Papa die Mama haut

Wenn der Papa die Mama haut Pixie_Umschlag2 22:48 Uhr Herausgegeben von: Seite 1 Wenn der Papa die Mama haut Sicherheitstipps für Mädchen und Jungen Landesarbeitsgemeinschaft Autonomer Frauenhäuser Nordrhein-Westfalen Postfach 50

Mehr

Vorauszusetzende Kompetenzen fachlich: Skizzen auf Papier erstellen; ein Windows-Programm bedienen; im Netzwerk laden und speichern.

Vorauszusetzende Kompetenzen fachlich: Skizzen auf Papier erstellen; ein Windows-Programm bedienen; im Netzwerk laden und speichern. Modulbeschreibung Schularten: Fächer: Zielgruppen: Autoren: Zeitumfang: Werkrealschule/Hauptschule; Realschule; Gymnasium Informationstechnische Grundbildung (WRS/HS); Bildende Kunst (RS); Bildende Kunst

Mehr

Portfolio. Daniel Busche Krähenberg 23 31135 Hildesheim mobil. 017624600746 mail@danielbusche.de. Produktdesigner Kaffeetrinker

Portfolio. Daniel Busche Krähenberg 23 31135 Hildesheim mobil. 017624600746 mail@danielbusche.de. Produktdesigner Kaffeetrinker Portfolio Daniel Busche Krähenberg 23 31135 Hildesheim mobil. 017624600746 mail@danielbusche.de Produktdesigner Kaffeetrinker Lebenslauf geboren am 24.4.1977 in Fürth Selbständigkeit seit 06.2013 Praktikum

Mehr

BESONDERS VIEL SPASS HABEN WIR BEIM ARBEITEN MIT DIESEN MATERIALIEN! KINDER IM ALTER VON 0 BIS 3 JAHREN

BESONDERS VIEL SPASS HABEN WIR BEIM ARBEITEN MIT DIESEN MATERIALIEN! KINDER IM ALTER VON 0 BIS 3 JAHREN FARBEN FARBEN ÜBERALL! und so entstehen unsere KUNSTWERKE : Stolz betrachten wir unsere Kunstwerke und kontrollieren, ob noch Ausbesserungsarbeiten notwendig sind: Wir diskutieren über unsere Arbeiten

Mehr

#openillustration. open source technical illustration

#openillustration. open source technical illustration #openillustration open source technical illustration Mac Krebernik / Einreichung zum tekom intro / Juli 2014 www.openillustration.net facebook.com/openillu twitter.com/openillu instagram.com/openillu #openillu

Mehr

Studienverlaufsplan des Bachelorstudiengangs Gestaltung am Fachbereich Gestaltung der Fachhochschule Bielefeld (Stand: 6.1.2010)

Studienverlaufsplan des Bachelorstudiengangs Gestaltung am Fachbereich Gestaltung der Fachhochschule Bielefeld (Stand: 6.1.2010) tudienverlaufsplan des Bachelorstudiengangs Gestaltung am Fachbereich Gestaltung der Fachhochschule Bielefeld (tand: 6..00) Fotografie und Medien Level (.. emester) Modul W Credits Art des emester Grundlagenmodul

Mehr

Studienordnung Computeranimation Digital Artist

Studienordnung Computeranimation Digital Artist Studien- und Prüfungsordnung Computeranimation Stand Februar 2010 Seite 1 von 6 Studienordnung Computeranimation Digital Artist Kursliste ab WS 10/11 Das Ziel des Studiums an der Ruhrakademie ist die Befähigung

Mehr

FRÖBEL-Kindergarten Farbkleckse, 50354 Hürth Argelès-sur-Mer-Straße 4

FRÖBEL-Kindergarten Farbkleckse, 50354 Hürth Argelès-sur-Mer-Straße 4 FRÖBEL-Kindergarten Farbkleckse, 50354 Hürth Argelès-sur-Mer-Straße 4 Liebe Eltern, wir wollen Sie gern über das Gelingen der Spielzeugfreien Zeit in unserem Kindergarten informieren und Ihnen anhand von

Mehr

Modulbeschreibung: Master of Education Bildende Kunst, Gymnasium Stand: 29.11.2011

Modulbeschreibung: Master of Education Bildende Kunst, Gymnasium Stand: 29.11.2011 Modulbeschreibung: Master of Education Bildende Kunst, Gymnasium Stand: 29.11.2011 Modul 9 Fachdidaktisches Arbeiten: Vertiefung Fachdidaktik Kennnummer: work load Leistungspunkte Studiensemester Dauer

Mehr

Vermittlung im Unterricht der Fachschaften. Bildnerisches Gestalten: Bildbearbeitung ab 1. Klasse

Vermittlung im Unterricht der Fachschaften. Bildnerisches Gestalten: Bildbearbeitung ab 1. Klasse Computer-Literacy Vermittlung im Unterricht der Fachschaften Fachschaften Liceo + KFR Bildnerisches Gestalten: Bildbearbeitung ab 1. Klasse Digitale Kamera: Aufnahme, Transfer auf Computer Digitale Bilder:

Mehr

Softwaretechnik WS 2013/14. Fomuso Ekellem

Softwaretechnik WS 2013/14. Fomuso Ekellem WS 2013/14 Organisatorisches Dozentin : Ango (Raum 2.250) Fragen und Übungen: mathe_ekellem@yahoo.com (Nur hier, sonst wird nicht bewertet) Folien: http://www.gm.fh-koeln.de/~afomusoe/softwaretechnik.html

Mehr

Frau Zeibig/FSJ 12:25 13:10 Uhr

Frau Zeibig/FSJ 12:25 13:10 Uhr Schulaufgabenbetreuung Hier kannst du gemeinsam mit deinen Mitschülern und unter Aufsicht einer Fachkraft deine Hausaufgaben machen, Übungsaufgaben lösen oder dich auf anstehende Tests vorbereiten. Bibliothek-rechts

Mehr

Ein Teddy reist nach Indien

Ein Teddy reist nach Indien Ein Teddy reist nach Indien Von Mira Lobe Dem kleinen Hans-Peter war etwas Merkwürdiges passiert: Er hatte zum Geburtstag zwei ganz gleiche Teddybären geschenkt bekommen, einen von seiner Großmutter und

Mehr

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt Lenis großer Traum Lenis großer Traum Mit Illustrationen von Vera Schmidt Leni ist aufgeregt! Gleich kommt ihr Onkel Friedrich von einer ganz langen Reise zurück. Leni hat ihn schon lange nicht mehr gesehen

Mehr

Arbeitsbegleitende Maßnahmen. holländerhof Werk- und Wohnstätten für behinderte Menschen. Anmeldungen

Arbeitsbegleitende Maßnahmen. holländerhof Werk- und Wohnstätten für behinderte Menschen. Anmeldungen holländerhof Werk- und Wohnstätten für behinderte Menschen Anmeldungen Über die jeweiligen Gruppenleitungen und den Sozialen Dienst Solvejg Goldbach T 0461 / 676-207 Arbeitsbegleitende Maßnahmen Stand

Mehr

Malen ist eine stille Angelegenheit Ein Gespräch mit dem Künstler Boleslav Kvapil

Malen ist eine stille Angelegenheit Ein Gespräch mit dem Künstler Boleslav Kvapil Malen ist eine stille Angelegenheit Ein Gespräch mit dem Künstler Boleslav Kvapil Von Johannes Fröhlich Boleslav Kvapil wurde 1934 in Trebic in der Tschechoslowakei geboren. Er arbeitete in einem Bergwerk

Mehr

Anonymisiertes Beispiel für ein Ich-Buch

Anonymisiertes Beispiel für ein Ich-Buch Anonymisiertes Beispiel für ein Ich-Buch, carina_birchler@hotmail.com - alle Rechte vorbehalten Verwendung, Modifikation und Weitergabe an Dritte nur mit ausdrücklicher Erlaubnis der Autorin Ich-Buch Ein

Mehr

id_bewerbungsfibel In der Bewerbung sollten daher die im Folgenden beschriebenen Dinge klar kommuniziert werden:

id_bewerbungsfibel In der Bewerbung sollten daher die im Folgenden beschriebenen Dinge klar kommuniziert werden: id_bewerbungsfibel id_bewerbungsfibel Bewerbung für den Studiengang Industrial Design an der Universität Wuppertal Eine Bewerbung zum Studium Industrial Design folgt grundsätzlich den gleichen Kriterien,

Mehr

Fotos selbst aufnehmen

Fotos selbst aufnehmen Fotos selbst aufnehmen Fotografieren mit einer digitalen Kamera ist klasse: Wildes Knipsen kostet nichts, jedes Bild ist sofort auf dem Display der Kamera zu sehen und kann leicht in den Computer eingelesen

Mehr

KURZINFORMATION Unterrichtseinheit SMS schreiben (aus dem Projekt Handyführerschein )

KURZINFORMATION Unterrichtseinheit SMS schreiben (aus dem Projekt Handyführerschein ) LEHRERINFORMATION UNTERRICHTSEINHEIT»SMS SCHREIBEN«KURZINFORMATION Thema: Unterrichtseinheit SMS schreiben (aus dem Projekt Handyführerschein ) Fächer: Deutsch Zielgruppe: 3. und 4. Klasse Zeitraum: 1

Mehr

Meine Stärken und Fähigkeiten

Meine Stärken und Fähigkeiten Meine Stärken und Fähigkeiten Zielsetzung der Methode: Die Jugendlichen benennen Eigenschaften und Fähigkeiten, in denen sie sich stark fühlen. Dabei benennen sie auch Bereiche, in denen sie sich noch

Mehr

Meine sehr verehrten Damen und Herren, sehr geehrter Herr Frey, geehrte. Honoratioren, Abgeordnete und Ehrengäste, aber vor allem liebe Kirsten

Meine sehr verehrten Damen und Herren, sehr geehrter Herr Frey, geehrte. Honoratioren, Abgeordnete und Ehrengäste, aber vor allem liebe Kirsten 1 Meine sehr verehrten Damen und Herren, sehr geehrter Herr Frey, geehrte Honoratioren, Abgeordnete und Ehrengäste, aber vor allem liebe Kirsten Paradiek-Ulrich, - im Folgenden kurz Kirsten genannt! Liebe

Mehr

SO WIRST DU ZUM ERFOLGREICHEN VERKÄUFER

SO WIRST DU ZUM ERFOLGREICHEN VERKÄUFER SO WIRST DU ZUM ERFOLGREICHEN VERKÄUFER ? NOMEN EST OMEN. Newniq ist neu und einzigartig. Und der perfekte Marktplatz für Designer und Designfans. Das Motto: Die Nachfrage bestimmt das Angebot. Hier unterstützen

Mehr

SOCIAL MEDIA & PHOTOGRAPHY BOOTCAMP. Social Media & Fotografie. Workshop für Unternehmer & Mitarbeiter

SOCIAL MEDIA & PHOTOGRAPHY BOOTCAMP. Social Media & Fotografie. Workshop für Unternehmer & Mitarbeiter SOCIAL MEDIA & PHOTOGRAPHY BOOTCAMP Social Media & Fotografie Workshop für Unternehmer & Mitarbeiter Social Media & Mobile Photography Bootcamp. Lernen von den Profis. Dieses 2-tägige Social Media & Mobile

Mehr

Anfang: (1) HOMEPAGE: Farbwahl und Aufbau

Anfang: (1) HOMEPAGE: Farbwahl und Aufbau 2D-Tutorials >> Adobe Photoshop Anfang: (1) HOMEPAGE: Farbwahl und Aufbau Autor: efox Inhalt: Homepage erstellen (1) Hier lernt ihr in nur 6 Tagen eine komplette Homepage zu erstellen. Teil 1 behandelt

Mehr

Vorlesungsverzeichnis für die Kinder-Uni in den Herbstferien 2013 an der Hochschule Trier

Vorlesungsverzeichnis für die Kinder-Uni in den Herbstferien 2013 an der Hochschule Trier Vorlesungsverzeichnis für die Kinder-Uni in den Herbstferien 2013 an der Hochschule Trier Liebe Kinder, in der Zeit vom 4. bis 18. Oktober könnt Ihr wieder die vielen tollen Studienrichtungen besuchen,

Mehr

Buchbesprechung: Als mein Vater ein Busch wurde und ich meinen Namen verlor. Joke van Leuween (2012).

Buchbesprechung: Als mein Vater ein Busch wurde und ich meinen Namen verlor. Joke van Leuween (2012). Buchbesprechung: Als mein Vater ein Busch wurde und ich meinen Namen verlor. Joke van Leuween (2012). Zentrales Thema des Flucht- bzw. Etappenromans ist der Krieg, der Verlust der Muttersprache und geliebter

Mehr

Vorstand: Friedrich Buhro, Udo Mühling, Klaus Bleher, Angelika Hanisch

Vorstand: Friedrich Buhro, Udo Mühling, Klaus Bleher, Angelika Hanisch Die Esslinger Kinderwerkstatt ist ein gemeinnütziger Verein, der auf eine Elterninitiative aus dem Jahr 1989 zurückgeht und mit einem Hauptpreis des Ehrenamtspreises 2006 Starke Helfer für sein kulturelles

Mehr

Klaus von Gaffron, geb. 1946 in Straubing

Klaus von Gaffron, geb. 1946 in Straubing Klaus von Gaffron, geb. 1946 in Straubing seit über 20 Jahren Vorsitzender des Berufsverbandes Bildender Künstler, Vorsitzender und Mitglied in wichtigen kulturpolitischen Gremien. Ehrenpreis des Schwabinger

Mehr

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung?

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung? Für Jugendliche ab 12 Jahren Was ist eine Kindesanhörung? Impressum Herausgabe Ergebnis des Projekts «Kinder und Scheidung» im Rahmen des NFP 52, unter der Leitung von Prof. Dr. Andrea Büchler und Dr.

Mehr

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign.

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign. Monat: Januar Anzahl Bänder: 9 01.01.2015 Donnerstag Do DO 02.01.2015 Freitag Fr FR 03.01.2015 Samstag 04.01.2015 Sonntag 05.01.2015 Montag Mo1 MO 06.01.2015 Dienstag Di DI 07.01.2015 Mittwoch Mi MI 08.01.2015

Mehr

Web Professional. Web Designer. in Zusammenarbeit mit:

Web Professional. Web Designer. in Zusammenarbeit mit: Web Professional Web Designer in Zusammenarbeit mit: 2 Berufsbild/Einsatzgebiet Initiiert und getragen von führenden Internet-Agenturen der Ostschweiz, bildet der Lehrgang «Web Professional» die praxisnahe

Mehr

beziehung kommunikation im raum / dreidimensionale kommunikation interaction design

beziehung kommunikation im raum / dreidimensionale kommunikation interaction design beziehung kommunikation im raum / dreidimensionale kommunikation interaction design mensch - objekt - kontext gestaltung bedeutet kontextualisierung von informationen. statisch und dynamisch statisch designgebote

Mehr

Für Freelancer. Praxis pur. Avengers: Age of Ultron, Gone Girl in 6K, Kingsman. Rendermanager, Grooming, Max-Templates und mehr

Für Freelancer. Praxis pur. Avengers: Age of Ultron, Gone Girl in 6K, Kingsman. Rendermanager, Grooming, Max-Templates und mehr 2O15 ISSN 1433-2620 > B 43362 >> 19. Jahrgang >>> www.digitalproduction.com 4 Published by Deutschland Österreich Schweiz Magazin für Digitale Medienproduktion 14,95 17, sfr 23, Juni JUlI 04:2015 Für Freelancer

Mehr

NIMM KURS AUF. Film- und Theaterkurse für Erwachsene im STiC-er. re Videos. bessere Improvisationen. bessere Stimme. bess. www.stic-er.

NIMM KURS AUF. Film- und Theaterkurse für Erwachsene im STiC-er. re Videos. bessere Improvisationen. bessere Stimme. bess. www.stic-er. STiC-er Theater e.v. NIMM KURS AUF. Film- und Theaterkurse für Erwachsene im STiC-er www.stic-er.de re Videos. bessere Improvisationen. bessere Stimme. bess K1 Basiskurs: Atem-Körper-Stimme K2 Basiskurs:

Mehr

Wenn die Pflegefachperson zur Hebamme wird neuer Beruf oder erweiterte Kompetenzen?

Wenn die Pflegefachperson zur Hebamme wird neuer Beruf oder erweiterte Kompetenzen? Wenn die Pflegefachperson zur Hebamme wird neuer Beruf oder erweiterte Kompetenzen? Bachelorstudiengang Hebamme verkürztes Teilzeitstudium für dipl. Pflegefachpersonen Nächste Infoveranstaltungen: Donnerstag,

Mehr

Surfen, aber richtig!

Surfen, aber richtig! Surfen, aber richtig! Finn ist eine clevere Netzraupe mit einem besonderen Hobby. Am liebsten durchstöbert er das Internet und sucht nach tollen Internetseiten. Begleite ihn auf seiner abenteuerlichen

Mehr

«Ihr Kind, alleine unterwegs So schützen Sie es trotzdem!»

«Ihr Kind, alleine unterwegs So schützen Sie es trotzdem!» «Ihr Kind, alleine unterwegs So schützen Sie es trotzdem!» Informationen und Tipps für Eltern und Erziehungsberechtigte Ihre Polizei und die Schweizerische Kriminal prävention (SKP) eine interkantonale

Mehr

Kursangebote ab September 2015

Kursangebote ab September 2015 Kursangebote ab September 2015 Wir möchten uns zunächst noch einmal bedanken, dass die bisherigen Kurse so positiv angekommen sind. Wir haben unser Angebot an Kursen erweitert und bieten folgende Kurse

Mehr

Seminarkonzept. Fit für Digital Video. Zeitplan und Inhalte

Seminarkonzept. Fit für Digital Video. Zeitplan und Inhalte Seminarkonzept Fit für Digital Video Zeitplan und Inhalte Montag 8:30-9.30 Einführung Wie funktioniert DV? Was ist ein Pixel? Was ist auf so einer Kassette drauf, was kann man grundsätzlich damit machen

Mehr

Preisliste Privatkunden 2014

Preisliste Privatkunden 2014 Preisliste Privatkunden 2014 Shootings Beschreibung Preis in CHF Passfotos 4 Pass- Ausweisfotos im Format 3,5 cm x 4,5 cm 25.-- 8 Pass- Ausweisfotos im Format 3,5 cm x 4,5 cm 30.-- Fotos zusätzlich auf

Mehr

Hamsterkiste-Arbeitsplan Das neue Jahr. Das neue Jahr

Hamsterkiste-Arbeitsplan Das neue Jahr. Das neue Jahr Name: Klasse: Datum: Das neue Jahr Vor wenigen Tagen hat das neue Jahr begonnen. Was es wohl bringen mag? Wenn du die Aufgaben dieses Arbeitsplans der Hamsterkiste bearbeitest, wirst du etwas über unsere

Mehr

Optimal A2/Kapitel 4 Ausbildung Informationen sammeln

Optimal A2/Kapitel 4 Ausbildung Informationen sammeln Informationen sammeln Das Schulsystem in Deutschland eine Fernsehdiskussion. Hören Sie und notieren Sie wichtige Informationen. Was haben Sie verstanden. Richtig (r) oder falsch (f)? Alle er ab 6 Jahren

Mehr

file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31]

file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31] * MC:SUBJECT * file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31] Kicker bauen eigenes Stadion Die Fußballschule von Hannover 96 war gleich

Mehr

Etoys für Einsteiger

Etoys für Einsteiger Etoys für Einsteiger Esther Mietzsch (nach einem Vorbild von Rita Freudenberg) März 2010 www.squeakland.org www.squeak.de Starten von Etoys 1. Du steckst Deinen USB Stick in die USB Schnittstelle am Computer.

Mehr

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 news Juli September 2015 } Kinder- und Jugendtreff neu einrichten 3 } Linda sagt «Tschüss», Emanuel & Annina «Hallo»! 6 } Sommerferien mit dem z4 in der

Mehr

SEMINARE MARTIN WIDTMANN

SEMINARE MARTIN WIDTMANN MARTIN WIDTMANN SEMINARE MARTIN WIDTMANN FOTOGRAFIE, BILDBEARBEITUNG, WINDOWS, OFFICE 2012/2013 Die Dauer der Kurse wird individuell angepasst M A R T I N W I D T M A N N, 0664 4 1 9 8 3 0 8, M A R T I

Mehr

Das neue Programm 1 / 2015

Das neue Programm 1 / 2015 Das neue Programm 1 / 2015 Arbeit und Beruf Bildungsberatung Wir beraten Sie kostenfrei und vertraulich. Individuelle Beratungsgespräche Kontakt telefonisch oder per Email Lernzentrum Die Nutzung ist

Mehr

Südtirol Bildstil Styleguide Fotografie und Fotoshootings

Südtirol Bildstil Styleguide Fotografie und Fotoshootings Südtirol Bildstil Styleguide Fotografie und Fotoshootings Inhalt Einleitung Imagefotografie S. 2» Farbe und Tonalität S. 3» Licht S. 4» Perspektive und Ausschnitt S. 5» Schärfe S. 6 Fotoauswahl und Fotoshootings

Mehr

NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe

NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe mit Schwung. J AHRE AARGAUER MESSE AARAU 6. BIS 10. APRIL 2016 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2016 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller

Mehr

Romanhelden und Trickfilmstars Anregungen fürs Lesen und Schreiben auf der Oberstufe

Romanhelden und Trickfilmstars Anregungen fürs Lesen und Schreiben auf der Oberstufe Thomas Sommer Romanhelden und Trickfilmstars Anregungen fürs Lesen und Schreiben auf der Oberstufe 11 1 Teil 1 Texte und Figuren im Medienverbund Definition(en) und Beispiele für den Unterricht Teil 2

Mehr

mitp Grafik Photography Q&A Fragen und Antworten aus dem Alltag eines Fotografen von Zack Arias 1. Auflage

mitp Grafik Photography Q&A Fragen und Antworten aus dem Alltag eines Fotografen von Zack Arias 1. Auflage mitp Grafik Photography Q&A Fragen und Antworten aus dem Alltag eines Fotografen von Zack Arias 1. Auflage Photography Q&A Arias schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE FACHBUCHHANDLUNG Thematische

Mehr

SAKSA. Engagieren Sie!

SAKSA. Engagieren Sie! SAKSA Engagieren Sie! Mannerheimin Lastensuojeluliiton Varsinais-Suomen piiri ry Perhetalo Heideken (Familienhaus Heideken) Sepänkatu 3 20700 Turku Tel. +358 2 273 6000 info.varsinais-suomi@mll.fi varsinaissuomenpiiri.mll.fi

Mehr

Jadorferstraße 136 A - 5431 Kuchl Tel & Fax: 06244/5385 info@ebs-kuchl.at www.ebs-kuchl.at

Jadorferstraße 136 A - 5431 Kuchl Tel & Fax: 06244/5385 info@ebs-kuchl.at www.ebs-kuchl.at I N T E R I O R D E S I G N S C H O O L S C H U L E F Ü R E I N R I C H T U N G S B E R A T E R K U C H L Jadorferstraße 136 A - 5431 Kuchl Tel & Fax: 06244/5385 info@ebs-kuchl.at www.ebs-kuchl.at SCHULE

Mehr

SEB-NEWSLETTER Nr. 1/2014

SEB-NEWSLETTER Nr. 1/2014 Liebe ElternvertreterInnen, wir hoffen, Sie sind gut ins neue Jahr gestartet und wünschen Ihnen für den weiteren Verlauf alles erdenklich Gute! Zum Start unseres Schul-Jubiläums-Jahres haben wir einige

Mehr