ARGE Haslbeck.Ausstellungsprojekte Kommunikationskontor_Düsseldorf Ausstellungsgestaltung / Kommunikationsdesign. Juni 2012

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "ARGE Haslbeck.Ausstellungsprojekte Kommunikationskontor_Düsseldorf Ausstellungsgestaltung / Kommunikationsdesign. Juni 2012"

Transkript

1 ARGE Haslbeck.Ausstellungsprojekte Kommunikationskontor_Düsseldorf Ausstellungsgestaltung / Kommunikationsdesign Juni 2012

2 Stefan Haslbeck. Haslbeck.Ausstellungsprojekte, München Seite 2 4 Karsten Moll Kommunikationskontor_Düsseldorf Seite 5 8 Referenzen (Auswahl) abgeschlossener Ausstellungsprojekte zu zeithistorischen Themen 2001 bis 2010 Seite 9 19 weitere Projekte (Auswahl) Seite Haslbeck. Ausstellungsprojekte Humboldtstr München Tel Fax Kommunikationskontor_Düsseldorf Bruchstraße Düsseldorf Tel Fax

3 Stefan Haslbeck. Haslbeck.Ausstellungsprojekte, München Neben der Inszenierung von Dauer- und Wechselausstellungen zählen Museumsberatung und besucherorientierte Konzepte zum Tätigkeitsfeld. Zu den Auftraggebern zählen das Deutsche Historische Museum Berlin, das Deutsche Hygiene-Museum Dresden, die Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten, die Franckeschen Stiftungen Halle, das Deutsche Museum München, das Siemens Kulturprogramm sowie weitere zahlreiche Ausstellungshäuser und Kindermuseen im deutschsprachigen Raum. aktuelle Ausstellungsprojekte (Auswahl)»Fokus DDR«Deutsches Historisches Museum Berlin Eröffnung: Juli 2012»Philiipp Reis Das Begehbare Ohr«Gelnhausen Februar 2012»Geteilte Heimat«/»Paylașılan Yurt«50 Jahre Migration aus der Türkei DOMiD-Dokumentationszentrum und Museum über die Migration in Deutschland e.v. Deutsches Historisches Museum Berlin, Rathaus Köln, Landtag Düsseldorf Oktober 2011 Haslbeck. Ausstellungsprojekte Humboldtstr München Tel Fax

4 Stefan Haslbeck. Haslbeck.Ausstellungsprojekte, München abgeschlossene Museums- und Ausstellungsprojekte (Auswahl)»12 sind Kult«Eine Ausstellung zum Jahr der Mathematik 2008 im FEZ-Berlin, April 2010 Eine Ausstellung des Rheinischen Landesmuseum Bonn, LVR und Kinderakademie Fulda Ausstellungsgestaltung / Kommunikationsdesign: ARGE Kommunikationskontor_Düsseldorf / Haslbeck.Ausstellungsprojekte Bonn: März 2008 / Fulda: September 2008 Berlin: April 2010 bis Juni 2011»Sachsenhausen mahnt!«stiftung Brandenburgische Gedenkstätten Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen Eröffnung: 17. April 2010 Bayerische Schlösserverwaltung Schloß Höchstädt an der Donau 2010»Über den Tellerrand Museum Deutscher Fayencen«Deutschen Museum München Zentrum Neue Technologien 2009»Argumente für Antworten«Franckesche Stiftungen zu Halle 2008 Francke-Wohnhaus Franckesche Stiftungen, Halle/Saale 2007»Bücherwelten. Die Bibliotheken des 18. Jahrhunderts und die Franckeschen Stiftungen«Kinder-Akademie Fulda 2006»Kopfüber zur Kunst«mit Werken von Georg Baselitz, Gemeinde Frauenau 2005 Neues Glasmuseum Frauenau, Dauerausstellung Kinder-Akademie Fulda 2004»Hast Du schon gehört«. Eine Ausstellung zur Geschichte der Kommunikation Haslbeck. Ausstellungsprojekte Humboldtstr München Tel Fax

5 Stefan Haslbeck. Haslbeck.Ausstellungsprojekte, München abgeschlossene Museums- und Ausstellungsprojekte (Auswahl) Deutsches Museum, München 2002 Klima. Das Experiment mit dem Planeten Erde Ruhlandmuseum Essen 1997»Fremde Heimat«Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen 2002»Neues Museum«, Dauerausstellung Kinder-Akademie Fulda 1996 Ein Computer für den Pharao. Eine Ausstellung zur Entwicklung der Schrift. Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen 2001 Museum Sowjetisches Speziallager Nr. 7/1, Dauerausstellung Franckesche Stiftungen, Halle 2001»Gott zur Ehr und zu des Landes Besten«Franckesche Stiftungen, Halle/Saale 1995 Cansteinsche Bibelsammlung, Dauerausstellung Deutsches Hygiene-Museum, Dresden 1994»Darwin und Darwinismus. Eine Ausstellung zur Kultur- und Naturgeschichte«Siemens Kulturprogramm 1999»Späte Freiheiten«Große Wanderausstellung Deutsches Historisches Museum, Bielefeld; Musée Suisse, Schweizerisches Landesmuseum Zürich; Museum der Arbeit, Hamburg Haslbeck. Ausstellungsprojekte Humboldtstr München Tel Fax

6 Karsten Moll Kommunikationskontor_Düsseldorf Seit 1993 liegt der Schwerpunkt seiner Tätigkeit in der Konzeption und Gestaltung von Dauer- und Wechselausstellungen sowie in der Gestaltung und Herstellung von Ausstellungspublikationen, Kommunikationsdesign und digitaler Medien. Zu den Auftraggebern zählen die Museen des Märkischen Kreises, das Ruhr Museum Essen, die Franckeschen Stiftungen Halle, die Museen der Stadt Dresden, die Technische Universität Dresden, das Rheinische Industriemuseum Oberhausen, das Deutsche Museum München, das Clemens-Sels-Museum Neuss, die Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten, Stiftung Museum Kunst Palast Düsseldorf, Museum Folkwang Essen, RWE AG, diverse Buchverlage sowie Privat- und Geschäftskunden. aktuelle Ausstellungsprojekte (Auswahl) Hochschul- und Landesbibliothek Fulda»Die neue Schausammlung«Eröffnung: Juni Jahre Krupp. Der Mythos wird besichtigt Ruhr Museum Essen Ausstellungsgrafik / Ausstellungskatalog Eröffnung: März 2012 Hans-Böckler-Stiftung Düsseldorf»Zerschlagung der Mitbestimmung 1933«Wanderausstellung Fertigstellung: Mai 2013 Kinder-Akademie Fulda»Vom Ei zum Küken«2011 und 2012 Kommunikationskontor_Düsseldorf Bruchstraße Düsseldorf Tel Fax

7 Karsten Moll Kommunikationskontor_Düsseldorf abgeschlossene Museums- und Ausstellungsprojekte (Auswahl)»12 sind Kult«Eine Ausstellung zum Jahr der Mathematik 2008 im FEZ-Berlin, April 2010 Eine Ausstellung des Rheinischen Landesmuseum Bonn, LVR und Kinderakademie Fulda Ausstellungsgestaltung / Kommunikationsdesign: ARGE Kommunikationskontor_Düsseldorf / Haslbeck.Ausstellungsprojekte Bonn: März 2008 / Fulda: September 2008 Berlin: April 2010 bis Juni 2011»Von Ensor bis Matisse«Clemens-Sels Museum Neuss Ausstellungskatalog und Kommunikationsdesign Mai 2011 Emscher Genossenschaft Essen»Besetzt«Eine Ausstellung in 20 Klo-Häuschen Juli 2010 Stiftung Ruhr Museum Die neue Dauerausstellung Koordination der Ausstellungsgrafik, der Reproduktionen und der Objekteinrichtung Katalog zur neuen Dauerausstellung Januar 2010»400 Jahre Preussen im Westen«Eine Verbundausstellung von 6 Museen in Nordrhein-Westfalen Kommunikationsdesign; 2009 / 2010»Himmerods Spuren in Raum und Zeit«Sonderausstellung im Museum Alte Mühle der Zisterzienserabtei Himmerod, Gemeinde Großlittgen August 2010 Hellweg-Museum Unna»Der Goldschatz von Unna«Katalog zur Dauerausstellung November 2009 Kommunikationskontor_Düsseldorf Bruchstraße Düsseldorf Tel Fax

8 Karsten Moll Kommunikationskontor_Düsseldorf abgeschlossene Museums- und Ausstellungsprojekte (Auswahl) Clemens-Sels-Museum Neuss»Wilhelm Schmurr Die Magie des Augenblicks Retrospektive zum 50.Todestag«Ausstellungskatalog und Kommunikationsdesign Eröffnung: September 2009»Domschatz Essen«Konzeption und Realisierung von interaktiven Medienstationen, Kommunikationsdesign Eröffnungen: Mai 2009 / Februar 2010 / Mai 2011 Vorstudie für eine neuen Dauerausstellung der Gedenkstätte Münchner Platz ARGE Moll Törne Zimmermann 2008 / 2009 (abgeschlossen) Museen der Stadt Dresden Stadtmuseum Dresden 2008»Treffpunkt Gasthaus«, Wechselausstellung Technische Sammlung Dresden 2007»Heinrich Ernemann. Bilderindustrie und Bilderwelten«Clemens-Sels-Museum Neuss 2009»Auf eigenen Wegen Henri Rousseau und sein Umkreis«Kommunikationsdesign Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften, Bonn 2007 Wissenschaftssommer mobile Ausstellungseinheiten Museen der Stadt Dresden Stadtmuseum Dresden 2006 Ausstellungsgrafik / Bildtechnik für die Dauerausstellung Kommunikationskontor_Düsseldorf Bruchstraße Düsseldorf Tel Fax

9 Karsten Moll Kommunikationskontor_Düsseldorf abgeschlossene Museums- und Ausstellungsprojekte (Auswahl) Ruhrlandmuseum Essen zahlreiche Dauer- und Wechselausstellungen Landschaftsverband Rheinland Rheinisches Industriemuseum Oberhausen 2005»Abgefahren Vom Straßenbau im Rheinland«Gemeinde Frauenau 2005 Neues Glasmuseum Frauenau, Dauerausstellung Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen 2002»Neues Museum«, Dauerausstellung Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen 2001 Museum Sowjetisches Speziallager Nr. 7/1, Dauerausstellung Universität Siegen, Institut für Europäische Regionalforschung (IFER) 2004»Aufbruch in neue Welten Johann Moritz von Nassau-Siegen«Franckesche Stiftungen, Halle 2001»Gott zur Ehr und zu des Landes Besten«Deutsches Museum, München 2002 Klima. Das Experiment mit dem Planeten Erde Landschaftsverband Rheinland Rheinisches Industriemuseum Oberhausen 1998»Peter Behrens«, Dauerausstellung 1997»150 Jahre Köln-Mindener Eisenbahn«Kommunikationskontor_Düsseldorf Bruchstraße Düsseldorf Tel Fax

10 Referenzen (Auswahl) abgeschlossener Ausstellungsprojekte zu zeithistorischen Themen 2001 bis 2010 Bayerische Schlösserverwaltung Schloß Höchstädt an der Donau»Über den Tellerrand Museum Deutscher Fayencen«Dauerausstellung, 2010 Fläche: ca qm Konzeption und persönliche Referenz: Dr. Uta Piereth, Bayerischen Schlösserverwaltung, München Deutsches Museum München»Argumente für Antworten«, 2009 Dauerausstellung des Zentrum Neue Technologien Fläche: ca. 600 qm Konzeption und persönliche Referenz: Dr. Walter Hauser, Direktor LVR-Industriemuseum Oberhausen Museen der Stadt Dresden Stadtmuseum Dresden»Treffpunkt Gasthaus«, 2008 Wechselausstellung Fläche: ca. 400 qm Persönliche Referenz: Roland Schwarz, Museen der Stadt Dresden Technische Sammlungen Glasmuseum Frauenau Dauerausstellung, 2005 Fläche: ca qm persönliche Referenz: Dr. York Langenstein, Landesstelle für nichtstaatliche Museen, Alter Hof, München Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen»Von der Erinnerung zum Monument«Dauerausstellung 2002 und temporäre Erweiterung»50 Jahre Eröffnung der Mahn- und Gedenkstätte Sachsenhausen«, 2010 Fläche: ca. 400 qm Konzeption und persönliche Referenz: Prof. Dr. Morsch, Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten, Oranienburg Haslbeck. Ausstellungsprojekte Humboldtstr München Tel Fax Kommunikationskontor_Düsseldorf Bruchstraße Düsseldorf Tel Fax

11 »Über den Tellerrand Museum Deutscher Fayencen«Schloß Höchstädt an der Donau Dauerausstellung, 2010 Fläche: ca qm Auftraggeber: Bayerische Schlösserverwaltung München persönliche Referenz: Dr. Uta Piereth, Bayerische Schlösserverwaltung, Museumsabteilung Schloss Nymphenburg, München Ausstellungsgestaltung: Haslbeck.Ausstellungsprojekte Das Museum Deutscher Fayencen bietet auf qm mit über Objekten einen kulturwissenschaftliche und kunsthistorischen Zugang zu der umfangreichen internationalen Sammlung der Bayerischen Schlösserverwaltung. Die Gestaltung nimmt einerseits Rücksicht auf die historischen Räume des Schlosses, zugleich werden aber die Ausstellungsinhalte durch inszenierte Einbauten verstärkt. Jeder Raum erhält so seinen eigenen Charakter, stellt die Objekte in einen eigenen Kontext und erleichtert dem Besucher den Zugang zu den Ausstellungsinhalten. Besonderes Augenmerk wurde auf die Vermittlung von Inhalten für Schüler und Jugendliche gelegt. In zahlreichen von uns entwickelten Stationen können die Themenbereiche interaktiv erfahren werden. Dabei haben wir bewusst auf den Einsatz von elektronischen Medien verzichtet und die Interaktion entlang der keramischen Techniken umgesetzt. Haslbeck. Ausstellungsprojekte Humboldtstr München Tel Fax

12 »Über den Tellerrand Museum Deutscher Fayencen«Schloß Höchstädt an der Donau Dauerausstellung, 2010 Auftraggeber: Bayerische Schlösserverwaltung München Ausstellungsgestaltung: Haslbeck.Ausstellungsprojekte Haslbeck. Ausstellungsprojekte Humboldtstr München Tel Fax

13 Deutsches Museum München»Argumente für Antworten«Dauerausstellung des Zentrum Neue Technologien, 2009 Fläche: ca. 600 qm Auftraggeber: Deutschen Museum München Zentrum Neue Technologien Konzeption und persönliche Referenz: Dr. Walter Hauser, Direktor LVR-Industriemuseum Oberhausen Ausstellungsgestaltung: Haslbeck.Ausstellungsprojekte Die in der historischen Automobilhalle des Deutschen Museums München 2009 vom Bundespräsidenten der Bundesrepublik Deutschland eröffnete Dauerausstellung»Argumente für Antworten«befasst sich mit jungen Wissenschaften, der Nano- und Biotechnologie. Zugleicht bildet diese Ausstellung den Auftakt für die Umgestaltung des Deutschen Museums München. Die Ausstellung zeigt spektakuläre, oft mit Nobelpreisen geehrte Unikate und gibt Einblicke in Entwicklungen von größter gesellschaftlicher Relevanz. Die Gestaltung arbeitet mit dem umfangreichen Einsatz modernster Medientechnik. So sind z.b. Vitrinenscheiben touch-sensitiv ausgerüstet. Durch»Berühren«einzelner Exponate und anderer Elemente werden dem Besucher die Informationen interaktiv und vertiefend zugänglich gemacht. Zahlreiche Medienstationen können dialogisch bedient werden und geben ein Feedback auf die Meinung des Besuchers. So kann sich der Besucher aktiv und individuell mit den Problemen einer Technologie und den daraus resultierenden Fragestellungen auseinandersetzen. Haslbeck. Ausstellungsprojekte Humboldtstr München Tel Fax

14 Deutsches Museum München»Argumente für Antworten«Dauerausstellung des Zentrum Neue Technologien, 2009 Auftraggeber: Deutschen Museum München Zentrum Neue Technologien Ausstellungsgestaltung: Haslbeck.Ausstellungsprojekte Haslbeck. Ausstellungsprojekte Humboldtstr München Tel Fax

15 Museen der Stadt Dresden Stadtmuseum Dresden»Treffpunkt Gasthaus«, 2008 Wechslausstellung Fläche: ca. 400 qm Persönliche Referenz: Roland Schwarz, Museen der Stadt Dresden Technische Sammlungen Ausstellungsgestaltung: Kommunikationskontor_Düsseldorf Ziel der Ausstellung ist es, die unterschiedlichen Facetten der Dresdner Gasthäuser zu beleuchten, einen Blick hinter die Kulissen, ins private Antlitz der Stadt zu wagen und längst vergangenen Gesprächen zu lauschen. Menschen im Gasthaus, die miteinander redeten frei oder nach festen Regeln, als Gleiche unter Gleichen oder in paritätischen Verhältnissen städtische Kulturgeschichte aus dem Blickwinkel des kommunikativen Miteinanders. Die Grundlage der szenischen Gliederung des Ausstellungsraumes bilden Außenräume, die zu Innenräume zu verschmelzen scheinen. Halbtransparente Motivwände durchziehen den Raum. Der Besucher treibt durch die Stadt und zugleich bewegt er sich von Gasthaus zu Gasthaus. Es werden keine abgeschlossenen Themenräume geschaffen, vielmehr wird die durch die Vermischung von Außen- und Innenraum das Private mit dem Öffentlichen und Öffentliche mit dem Privaten verschmolzen. Der Besucher bewegt sich unmittelbar in den Projektionen, er ist kein distanzierter Betrachter mehr. Er betritt den Gastraum und taucht ein in den Ort des kommunizierenden Miteinanders. Tische und Wände des Gastraumes werden zur Projektionsfläche für Filmsequenzen, werden Orte des intimen und des öffentliches Gespräches (Audiostationen), der Reflexion und der Erinnerung (Exponate, Dokumente, Bildcollagen, etc.). Auf diese Art und Weise wird dem Besucher die Möglichkeit geboten, sich individuell mit den einzelnen Motiven und Themen auseinander zu setzen und diese im Wesentlichen eindrücklich aufzunehmen, zu erleben, zu erinnern. Kommunikationskontor_Düsseldorf Bruchstraße Düsseldorf Tel Fax

16 Stadtmuseum Dresden Treffpunkt Gasthaus Wechselausstellung, 2008 Auftraggeber: Museen der Stadt Dresden Ausstellungsgestaltung / Kommunikationsdesign: Kommunikationskontor_Düsseldorf Kommunikationskontor_Düsseldorf Bruchstraße Düsseldorf Tel Fax

17 Glasmuseum Frauenau Dauerausstellung, 2005 Fläche: ca qm Auftraggeber: Gemeinde Frauenau persönliche Referenz: Dr. York Langenstein, Landesstelle für nichtstaatliche Museen, Alter Hof, München Ausstellungsgestaltung: Haslbeck.Ausstellungsprojekte, München und Kommunikationskontor_Düsseldorf In einem Museumsneubau und mit qm Ausstellungsfläche wurde ein für das Selbstverständnis der Region wichtiges Zentrum der Glasmacherei und der internationalen Glaskunst geschaffen. Die umfangreiche Sammlung wurde neu interpretiert, stark inszeniert und einerseits einem touristischem Publikum aufbereitet als auch Fachleuten zu wissenschaftlichen Zwecken zugänglich gemacht. In einem Rotundenbau begeht der Besucher eine kulturhistorische Zeitreise von der Erfindung bis zum Niedergang der Glasindustrie mit ihren dramatischen gesellschaftlichen Folgen. Epochale gesellschaftliche Umschwünge werden in den Entwicklungen der Glasmacherei sichtbar gemacht. Die Gestaltung schafft bildhafte Räume und benutzt den Werkstoff Glas in einer völlig neuen Art und Weise. In einem inneren, zweiten Rundgang werden das Glasmacherhandwerk und die verschiedenen Berufe sozialgeschichtlich beleuchet. Mit eigens erstellten Interviews werden die Auswirkungen des Strukturwandels auf die Menschen der Region dokumentiert und dem Besucher medial zugänglich gemacht. Haslbeck. Ausstellungsprojekte Humboldtstr München Tel Fax Kommunikationskontor_Düsseldorf Bruchstraße Düsseldorf Tel Fax

18 Glasmuseum Frauenau Dauerausstellung, 2005 Auftraggeber: Gemeinde Frauenau Ausstellungsgestaltung: Haslbeck.Ausstellungsprojekte, München und Kommunikationskontor_Düsseldorf Haslbeck. Ausstellungsprojekte Humboldtstr München Tel Fax Kommunikationskontor_Düsseldorf Bruchstraße Düsseldorf Tel Fax

19 »Neues Museum«Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen»Konzentrationslager Oranienburg 1933 bis 1934«,»Von der Erinnerung zum Monument. Die Geschichte der Gedenkstätte Sachsenhausen«Dauerausstellung 2002 und temporäre Erweiterung»50 Jahre Eröffnung der Mahn- und Gedenkstätte Sachsenhausen«, 2010 Fläche: ca. 400 qm Auftraggeber: Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten, 2002 persönliche Referenz: Prof. Dr. Günter Morsch, Direktor Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten, Strasse der Nationen 22, Oranienburg Ausstellungsgestaltung: Haslbeck.Ausstellungsprojekte, München Bildtechnik / Ausstellungsgrafik: Kommunikationskontor_Düsseldorf Das sogenannte Neue Museum ist ein Ausstellungsbau der DDR, das im Zuge des Umbaus des ehemalige Konzentrationslagers Sachsenhausen zur Nationalen Mahn-und Gedenkstätte entstand. Im etwa 600 qm großen Ausstellungsraum wurden zur Umsetzung des dezentralen Konzepts zwei Themen umgesetzt: das»kz Oranienburg «und»Von der Erinnerung zum Monument «. Der erste Ausstellungteil wird gestalterisch bestimmt durch den großflächigen Einbau von Pflastersteinen, die vom Gelände der Brauerei stammen, auf dem sich das SA-Lager Oranienburg befand. Es betont die Lage des Lagers mitten in der Stadt und verweist auf die eskalierenden politischen Strassenkämpfe in der Weimarer Zeit. Der zweite Ausstellungsteil befasst sich mit der Umgestaltung des SS-Lagers zur Nationalen Mahn-und Gedenkstätte, deren gestalterische Überformung und mit der politischen Instrumentalisierung. Mit sprödem Beton als gestalterischem Mittel werden die groben Eingriffe der damaligen DDR-Gestalter kommentiert und der Missbrauch der Gedenkstätte als Aufmarschort für Politik und MIlitär aufgezeigt. Haslbeck. Ausstellungsprojekte Humboldtstr München Tel Fax Kommunikationskontor_Düsseldorf Bruchstraße Düsseldorf Tel Fax

20 »Neues Museum«Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen»Konzentrationslager Oranienburg 1933 bis 1934«,»Von der Erinnerung zum Monument. Die Geschichte der Gedenkstätte Sachsenhausen«Dauerausstellungen, 2002 Auftraggeber: Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten Ausstellungsgestaltung: Haslbeck.Ausstellungsprojekte, München Bildtechnik / Ausstellungsgrafik: Kommunikationskontor_Düsseldorf Haslbeck. Ausstellungsprojekte Humboldtstr München Tel Fax Kommunikationskontor_Düsseldorf Bruchstraße Düsseldorf Tel Fax

21 Francke-Wohnhaus Dauerausstellung, 2008 Auftraggeber: Franckesche Stiftungen zu Halle Ausstellungsgestaltung: Haslbeck.Ausstellungsprojekte Haslbeck. Ausstellungsprojekte Humboldtstr München Tel Fax

22 AutoStadt Wolfsburg 50 Jahre Borgward Wechselausstellung, 2004 Auftraggeber: AutoStadt GmbH Ausstellungsgestaltung: Haslbeck.Ausstellungsprojekte, München Ausstellungsgrafik / Bildtechnik: Kommunikationskontor_Düsseldorf Haslbeck. Ausstellungsprojekte Humboldtstr München Tel Fax Kommunikationskontor_Düsseldorf Bruchstraße Düsseldorf Tel Fax

23 Informationszentrum Siciliaschacht Dauerausstellung, 2002 Auftragggeber: Förderverein Siciliaschacht Meggen Ausstellungsgestaltung: Haslbeck.Ausstellungsprojekte, München und Kommunikationskontor_Düsseldorf Haslbeck. Ausstellungsprojekte Humboldtstr München Tel Fax Kommunikationskontor_Düsseldorf Bruchstraße Düsseldorf Tel Fax

24 »Klima«Wechselausstellung, 2002 Auftraggeber: Deutsches Museum München Ausstellungsgestaltung: Haslbeck.Ausstellungsprojekte, München Bildtechnik / Ausstellungsgrafik: Kommunikationskontor_Düsseldorf Haslbeck. Ausstellungsprojekte Humboldtstr München Tel Fax Kommunikationskontor_Düsseldorf Bruchstraße Düsseldorf Tel Fax

25 Gedenkstätte Sowjetisches Speziallager Nr. 7/1 Dauerausstellung, 2001 Auftraggeber: Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten Ausstellungsgestaltung: Haslbeck.Ausstellungsprojekte, München Bildtechnik / Ausstellungsgrafik: Kommunikationskontor_Düsseldorf Haslbeck. Ausstellungsprojekte Humboldtstr München Tel Fax Kommunikationskontor_Düsseldorf Bruchstraße Düsseldorf Tel Fax

26 FremdeHeimat Wechselausstellung, 2001 Auftraggeber: DOMID e.v., Köln Ausstellungsgestaltung: Haslbeck.Ausstellungsprojekte, München Haslbeck. Ausstellungsprojekte Humboldtstr München Tel Fax

27 Späte Freiheiten Wanderausstellung, 1999 / 2000 Station: Bielefeld, Zürich, Hamburg, München Auftraggeber: Siemens Kulturprogramm Ausstellungsgestaltung: Haslbeck.Ausstellungsprojekte, München Haslbeck. Ausstellungsprojekte Humboldtstr München Tel Fax

28 Kindsein kein Kinderspiel Wechselausstellung, 2000 Auftraggeber: Franckesche Stiftungen, Halle/Saale Ausstellungsgestaltung: Haslbeck.Ausstellungsprojekte, München Haslbeck. Ausstellungsprojekte Humboldtstr München Tel Fax

29 Deutsches Drahtmuseum Altena Auftraggeber: Museen Burg Altena, 1999 Überarbeitung und Neukonzeption der Dauerausstellung Ausstellungsgestaltung: Haslbeck.Ausstellungsprojekte, München und Kommunikationskontor_Düsseldorf Haslbeck. Ausstellungsprojekte Humboldtstr München Tel Fax Kommunikationskontor_Düsseldorf Bruchstraße Düsseldorf Tel Fax

30 27 Suite Vollard (Blatt 84, Zustand II, B. d. von II), 18. Mai 1933 Radierung, 298 x 368 mm (Platte) Graphikmuseum Pablo Picasso Münster Inv.-Nr. GMP-01-SV-B 350 Bloch 191; Geiser/Baer Suite Vollard (Blatt 85, Zustand IV, B. von IV), 18. Mai 1933 Radierung, 297 x 366 mm (Platte) Graphikmuseum Pablo Picasso Münster Inv.-Nr. GMP-01-SV-B 351 Bloch 192; Geiser/Baer Dora Maar Picasso bei der Arbeit an seinem Werk Guernica, Mai bis Juni 1937 Pigmentdruck auf Barytpapier, 420 x 350 mm Bildarchiv Preußischer Kulturbesitz, Berlin Vintage Inv.-Nr. APPH 1391 Musée national Picasso, Paris 66 Dora Maar Picasso blickt von einer Leiter während der Arbeit an Guernica, Mai bis Juni 1937 Pigmentdruck auf Barytpapier, 360 x 350 mm Bildarchiv Preußischer Kulturbesitz, Berlin Vintage Inv.-Nr. MP Musée national Picasso, Paris»Pablo Picasso Kreativität und Schaffensdrang«Clemens-Sels-Museum Neuss Kommunikationsdesign / Ausstellungskatalog: Kommunikationskontor_Düsseldorf November Kommunikationskontor_Düsseldorf Bruchstraße Düsseldorf Tel Fax

31 »Frankfurt und der Nordpol«Ausstellungskatalog, 2007: Kommunikationskontor_Düsseldorf 220 Seiten, ca. 200 Abbildungen Auftraggeber: Historisches Museum Frankfurt Kommunikationskontor_Düsseldorf Bruchstraße Düsseldorf Tel Fax

32 »Blickwechsel Frankfurter Frauenzimmer um 1800«Ausstellungskatalog, 2007: Kommunikationskontor_Düsseldorf 336 Seiten, ca. 200 Abbildungen Auftraggeber: Historisches Museum Frankfurt Kommunikationskontor_Düsseldorf Bruchstraße Düsseldorf Tel Fax

33 »Das endlose Rätsel Dali und die Magier der Mehrdeutigkeit«Ausstellungskatalog, 2003: Kommunikationskontor_Düsseldorf 284 Seiten, ca. 235 Abbildungen Stiftung Museum Kunst Palast Düsseldorf und Hatje Cantz Verlag Ostfildern-Ruit Kommunikationskontor_Düsseldorf Bruchstraße Düsseldorf Tel Fax

34 »Ebenbilder. Kopien von Körpern Modelle des Menschen«Ausstellungsbroschüren, 2002: Kommunikationskontor_Düsseldorf 304 Seiten, ca. 310 Abbildungen Ruhrlandmuseum Essen und Hatje Cantz Verlag Ostfildern-Ruit Kommunikationskontor_Düsseldorf Bruchstraße Düsseldorf Tel Fax

35 »Das Jahrtausend der Mönche«Ausstellungskatalog, 1999: Kommunikationskontor_Düsseldorf 560 Seiten, 360 Abbildungen Ruhrlandmuseum Essen und Wienand Verlag Köln Kommunikationskontor_Düsseldorf Bruchstraße Düsseldorf Tel Fax

36

Zeitgeschichtliches Forum Leipzig

Zeitgeschichtliches Forum Leipzig 7 Das Zeitgeschichtliche Forum Leipzig widmet sich in seiner Dauerausstellung der Geschichte von Diktatur, Widerstand und Zivilcourage in der DDR vor dem Hintergrund der deutschen Teilung. Wechselausstellungen,

Mehr

WIR UNTERSTÜTZEN DAS EHRENAMT. Landesvergünstigungen zur Ehrenamtskarte Nordrhein-Westfalen

WIR UNTERSTÜTZEN DAS EHRENAMT. Landesvergünstigungen zur Ehrenamtskarte Nordrhein-Westfalen WIR UNTERSTÜTZEN DAS EHRENAMT Landesvergünstigungen Nordrhein-Westfalen DEVK Versicherungen Die DEVK-Vertriebspartner sind unter»vergünstigungen«den jeweils teilnehmenden Kommunen zugeordnet! (http://www.ehrensache.nrw.de/verguenstigungen/index.php)

Mehr

Der Digitale Porträtindex druckgrafischer Bildnisse von 1450-1850 (DFG) kooperatives Erschließen und Vernetzen von Bibliotheks- und Museumsbeständen

Der Digitale Porträtindex druckgrafischer Bildnisse von 1450-1850 (DFG) kooperatives Erschließen und Vernetzen von Bibliotheks- und Museumsbeständen Deutsches Dokumentationszentrum für Kunstgeschichte Bildarchiv Foto Marburg Der Digitale Porträtindex druckgrafischer Bildnisse von 1450-1850 (DFG) kooperatives Erschließen und Vernetzen von Bibliotheks-

Mehr

MESSESTÄNDE. Klassischer Messebau für namhafte Unternehmen... ... aus München, Bayern und ganz Deutschland.

MESSESTÄNDE. Klassischer Messebau für namhafte Unternehmen... ... aus München, Bayern und ganz Deutschland. Klassischer Messebau für namhafte Unternehmen... MESSESTÄNDE Zuerst entwerfen wir Ihren Messeauftritt mit modernster CAD- Software. Anschließend visualisieren wir Ihren Stand in 3-D. Damit Sie schon vorher

Mehr

Newsletter der Bayerischen Staatsbibliothek, Nr. 104 (2015/07)

Newsletter der Bayerischen Staatsbibliothek, Nr. 104 (2015/07) Newsletter der Bayerischen Staatsbibliothek, Nr. 104 (2015/07) vom 31. Juli 2015, www.bsb-muenchen.de Inhalt dieser Ausgabe: [1] Aktuelles aus der Benutzung > 11. August 2015: Temporäre Nichterreichbarkeit

Mehr

Teilnehmer des Podiums am Freitag, 16. November 2012

Teilnehmer des Podiums am Freitag, 16. November 2012 Dr. Matthias Henkel, Direktor der Museen der Stadt Nürnberg (*1962, Studium Volkskunde, Ur- und Frühgeschichte, Botanik und Anthropologie) Dr. Matthias Henkel studierte Ur- und Frühgeschichte, Volkskunde,

Mehr

IT Management in den Kommunen des Ruhrgebiets

IT Management in den Kommunen des Ruhrgebiets INITIATIVE OPEN RUHR IT Management in den Kommunen des Ruhrgebiets 04.2013 Die IT-Organisation der Kommunen des Ruhrgebiets ist sehr uneinheitlich. In vielen Städte und Gemeinden ist die IT ein direkter

Mehr

BEVÖLKERUNGSPROGNOSE In den kommenden 15 Jahren schrumpft NRW um 480.000 Einwohner

BEVÖLKERUNGSPROGNOSE In den kommenden 15 Jahren schrumpft NRW um 480.000 Einwohner BEVÖLKERUNGSPROGNOSE In den kommenden 15 Jahren schrumpft NRW um 480.000 Einwohner Nordrhein-Westfalens Bevölkerungsstruktur wird sich in den kommenden Jahren spürbar verändern. Das Durchschnittsalter

Mehr

Kulturportal Weser-Ems Kulturportal Nordwest

Kulturportal Weser-Ems Kulturportal Nordwest Kulturportal Weser-Ems Kulturportal Nordwest Kulturportal Weser-Ems EFRE-Projekt 2003-06 EU-Projekt Im Kulturportal Nordwest werden die beteiligten Museen jeweils eine charakteristische Teilregion und

Mehr

Sehr geehrter Herr Botschafter Dr. Cuntz, sehr geehrter Herr Abgeordneter Fleckenstein, sehr geehrte Künstler, sehr geehrte Damen und Herren,

Sehr geehrter Herr Botschafter Dr. Cuntz, sehr geehrter Herr Abgeordneter Fleckenstein, sehr geehrte Künstler, sehr geehrte Damen und Herren, Rede HOL-HH anlässlich der Eröffnung der Ausstellung Hamburg Ganz Europa in einer Stadt Sehr geehrter Herr Botschafter Dr. Cuntz, sehr geehrter Herr Abgeordneter Fleckenstein, sehr geehrte Künstler, sehr

Mehr

WIR UNTERSTÜTZEN DAS EHRENAMT. Landesvergünstigungen zur Ehrenamtskarte Nordrhein-Westfalen

WIR UNTERSTÜTZEN DAS EHRENAMT. Landesvergünstigungen zur Ehrenamtskarte Nordrhein-Westfalen WIR UNTERSTÜTZEN DAS EHRENAMT Landesvergünstigungen Nordrhein-Westfalen DEVK Versicherungen Die DEVK-Vertriebspartner sind unter»vergünstigungen«den jeweils teilnehmenden Kommunen zugeordnet! (http://www.ehrensache.nrw.de/verguenstigungen/index.php)

Mehr

Hamburg Hannover Heidelberg Hinterzarten Ingolstadt Jena Karlsruhe Kassel Kiel. Mainz Mannheim Medebach Mönchengladbach München Münster Neuss Nürnberg

Hamburg Hannover Heidelberg Hinterzarten Ingolstadt Jena Karlsruhe Kassel Kiel. Mainz Mannheim Medebach Mönchengladbach München Münster Neuss Nürnberg www.germany.travel Das neue DZT-Messekonzept Mehr Angebot für Anbieter Aachen Augsburg Baden-Baden Baiersbronn Berlin Bielefeld Bochum Bonn Braunschweig Bremen Bremerhaven Chemnitz Cochem Darmstadt Dortmund

Mehr

Deepam Das Licht Indiens

Deepam Das Licht Indiens Deepam Das Licht Indiens Projektleiter Prof. Jörg Winde Zeitraum 2003 2004 Förderung Fachhochschule Dortmund, Forschungssemester Kontakt Prof. Jörg Winde,, Fachhochschule Dortmund, Max-Ophüls-Platz 2,

Mehr

raumprodukt Projektliste gmbh

raumprodukt Projektliste gmbh gmbh Projektliste Innenarchitektur Ausstellungen Industriedesign Ottostrasse 15 17 CH 8005 Zürich T +41 +43 366 87 50 vwww..ch info@.ch 2012 Beschriftung stadthof Wegleitungs- und Beschriftungssystem EMR

Mehr

beziehung kommunikation im raum / dreidimensionale kommunikation interaction design

beziehung kommunikation im raum / dreidimensionale kommunikation interaction design beziehung kommunikation im raum / dreidimensionale kommunikation interaction design mensch - objekt - kontext gestaltung bedeutet kontextualisierung von informationen. statisch und dynamisch statisch designgebote

Mehr

PRESSEMITTEILUNG SOMMERAKADEMIE 2012. JULI 2012 Seite: 1/5

PRESSEMITTEILUNG SOMMERAKADEMIE 2012. JULI 2012 Seite: 1/5 SOMMERAKADEMIE 2012 JULI 2012 Seite: 1/5 Die Sommerakademie 2012 des Fotografie Forum Frankfurt ist in vollem Gange: Mit Veranstaltungen mit bekannten Größen und aufstrebenden Talenten aus der Fotokunstszene

Mehr

Children's rights in the era of global world Encounter Remember Shape the Future "Acting Friends"

Children's rights in the era of global world Encounter Remember Shape the Future Acting Friends Children's rights in the era of global world Encounter Remember Shape the Future "Acting Friends" Alles wirkliche Leben ist Begegnung. Martin Buber Konrad Adenauer Stiftung 50 Jahre Deutsch-Israelische

Mehr

Bildarchiv Foto Marburg. Der DISKUS-Verbund und die Marburger Normdokumente. Dr. Christian Bracht

Bildarchiv Foto Marburg. Der DISKUS-Verbund und die Marburger Normdokumente. Dr. Christian Bracht Bildarchiv Foto Marburg Der DISKUS-Verbund und die Marburger Normdokumente Dr. Christian Bracht Fachgruppe Dokumentation im DMB 4. Mai 2005, ZKM, Karlsruhe Bildarchiv Foto Marburg / Philipps-Universität

Mehr

PRESSEMITTEILUNG ORDERCENTER MAINHAUSEN, ADIDAS UND REEBOK SHOWROOM 2014 DATUM / 07.2014

PRESSEMITTEILUNG ORDERCENTER MAINHAUSEN, ADIDAS UND REEBOK SHOWROOM 2014 DATUM / 07.2014 PRESSEMITTEILUNG ORDERCENTER MAINHAUSEN, ADIDAS UND REEBOK SHOWROOM 2014 DATUM / 07.2014 _6675 PRESSE / NEUSS, 07.2014 2Marken-Showroom für adidas group D art gestaltet für die Marken adidas und Reebok

Mehr

DAS STÄDEL MUSEUM. Gegründet 1815. 3.000 Gemälde. 600 Skulpturen. 1.600 Fotografien. 100.000 Zeichnungen und Druckgraphik. 450.000 Besucher im Jahr

DAS STÄDEL MUSEUM. Gegründet 1815. 3.000 Gemälde. 600 Skulpturen. 1.600 Fotografien. 100.000 Zeichnungen und Druckgraphik. 450.000 Besucher im Jahr DIE DIGITALE ERWEITERUNG DES STÄDEL MUSEUMS Dr. Chantal Eschenfelder DAS STÄDEL MUSEUM Gegründet 1815 3.000 Gemälde 600 Skulpturen 1.600 Fotografien 100.000 Zeichnungen und Druckgraphik 450.000 Besucher

Mehr

Creative Campus Berlin

Creative Campus Berlin Creative Campus Berlin Denkfabrik und Ideengenerator für das 21. Jahrhundert Konzept: Jochen Sandig Folkert Uhde Berlin, Januar 2011 Berlin hat sich in den letzten 20 Jahren zu einer weltweit anerkannten

Mehr

Messebau, Pavillonbau, Ausstellungsbau

Messebau, Pavillonbau, Ausstellungsbau Messebau, Pavillonbau, Ausstellungsbau 2 3 Erfahren und verlässlich. Messestände und Ausstellungen, Pavillons und temporäre Veranstaltungshallen die Erfahrung aus zahlreichen Projekten macht uns zum verlässlichen

Mehr

28.12.2012 - Diskussionsbeitrag für eine attraktivere Burg

28.12.2012 - Diskussionsbeitrag für eine attraktivere Burg 28.12.2012 - Diskussionsbeitrag für eine attraktivere Burg Arbeitsgemeinschaft Sparrenburg der Wählergemeinschaft Bürgernähe zum Thema Sparrenburg im Jubiläumsjahr 2014. Die Sparrenburg ist unmittelbar

Mehr

PROJEKT INVENTARVERWALTUNG RHEINISCHES LANDESMUSEUM TRIER

PROJEKT INVENTARVERWALTUNG RHEINISCHES LANDESMUSEUM TRIER Dr. Ulrich Himmelmann (GDKE) Katrin Wolters (GDKE) Thomas Schinhofen(Universität Koblenz) PROJEKT INVENTARVERWALTUNG RHEINISCHES LANDESMUSEUM TRIER Konzeption, Implementierung und Integration eines Inventar-

Mehr

Koch Management Consulting

Koch Management Consulting Kontakt: 07191 / 31 86 86 Deutsche Universitäten Universität PLZ Ort Technische Universität Dresden 01062 Dresden Brandenburgische Technische Universität Cottbus 03046 Cottbus Universität Leipzig 04109

Mehr

ZUKUNFTSKRAFT: ARBEIT Wie Arbeit mehr Energie bringt, als sie kostet

ZUKUNFTSKRAFT: ARBEIT Wie Arbeit mehr Energie bringt, als sie kostet OPEN-SPACE-CONGRESS OPEN-SPACE-CONGRESS ZUKUNFTSKRAFT: ARBEIT ZUKUNFTSKRAFT: ARBEIT Wie Arbeit mehr Energie bringt, als sie kostet 29. 30. April 2011 im Stift Ossiach / Kärnten / Austria 29. 30. April

Mehr

SOMMER AM U BANG BANG BURGERS AND BEER FASHION WINDOW NEON-PERSER URBAN URTYP ALTHOFF-JAHR DINSLAKEN WEIHNACHTEN IM WIESENVIERTEL COLOUR GRID

SOMMER AM U BANG BANG BURGERS AND BEER FASHION WINDOW NEON-PERSER URBAN URTYP ALTHOFF-JAHR DINSLAKEN WEIHNACHTEN IM WIESENVIERTEL COLOUR GRID SOMMER AM U BANG BANG BURGERS AND BEER FASHION WINDOW NEON-PERSER URBAN URTYP ALTHOFF-JAHR DINSLAKEN WEIHNACHTEN IM WIESENVIERTEL COLOUR GRID SOMMER AM U VERANSTALTUNGSARCHITEKTUR INSZENIERUNG Im Sommer

Mehr

auszug aus unseren referenzen aufgaben

auszug aus unseren referenzen aufgaben dienstleister swiss re, köln / münchen sparkasse, detmold sparkasse, anklam sparkasse, pirna stadtsparkasse, köln kreissparkasse, zweigstelle+hauptstelle deutsche krankenversicherung, köln allianz, köln

Mehr

Zukunft Gender Studies

Zukunft Gender Studies Zukunft Gender Studies Bundesweite Entwicklungen und Schwerpunktsetzungen Dr. Marion Mangelsdorf Zukunft Gender Studies_ Bundesweite Entwicklungen Kurzüberblick Ende der 1990er Jahre bekamen Gender Studies

Mehr

Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr

Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr Programm Januar Mai 2011 Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr Vor 125 Jahren hat Carl Benz das erste Automobil der Welt erfunden. Ungebrochen ist seitdem die Faszination, die das Auto in immer neuen innovativen

Mehr

Wikipedia und Wikis in Museen

Wikipedia und Wikis in Museen Wikipedia und Wikis in Museen Einsatz von gemeinsam erstellten Wissenssammlungen im Museumswesen Jakob Voß Wikimedia Deutschland Gesellschaft zur Förderung Freien Wissens e.v. [[ Warum ich hier bin ]]

Mehr

Informationen zur Wanderausstellung Deportiert ins Ghetto

Informationen zur Wanderausstellung Deportiert ins Ghetto Informationen zur Wanderausstellung Deportiert ins Ghetto Deportiert ins Ghetto. Die Deportationen der Juden aus dem Rheinland im Herbst 1941 ins Ghetto Litzmannstadt (Łódź) Eine Ausstellung des Arbeitskreises

Mehr

Kunstmuseum Ravensburg

Kunstmuseum Ravensburg Kunstmuseum Ravensburg - Investition in den Stadtraum - Gute Lösungen durch Wettbewerb - Investition in die Zukunft durch herausragende Architektur - Zukunftsweisend durch Nachhaltigkeit Kunstmuseum Ravensburg

Mehr

Industrie_Büromöbel. wirtschaftsplan + Mandat. Bülo Kanteurmeubel, Belgien. Auftrag

Industrie_Büromöbel. wirtschaftsplan + Mandat. Bülo Kanteurmeubel, Belgien. Auftrag Industrie_Büromöbel Mandat Auftrag Titel Aufgabe Bülo Kanteurmeubel, Belgien 2000 Bülocation Kiosk: Mensch Prinzip Lebensraum Bülo ist in Belgien als hochwertiger Anbieter von Büromöbel namhafter Designer

Mehr

Theorie und Geschichte des Schauspiels / des Musiktheaters; Werkanalysen

Theorie und Geschichte des Schauspiels / des Musiktheaters; Werkanalysen Anlage 2 - Modulbeschreibungen Studiengang Master Dramaturgie Schauspiel / Musiktheater 1. Modul Theorie Vermittlung grundlegender Kenntnisse zeitgenössischer Dramaturgien, modellhafte Vertiefungen der

Mehr

Landeskunde. Finalrunde

Landeskunde. Finalrunde 1 Landeskunde 1. Bundesländer Finalrunde Die Bundesrepublik Deutschland besteht aus 16 Bundesländern. Auf Seite 102 im Kursbuch sind die deutschen Bundesländer mit ihren Wappen abgebildet. (Vokabelhilfe:

Mehr

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Deutscher Bundestag Drucksache 17/11989 17. Wahlperiode 28. 12. 2012 Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Agnes Krumwiede, Ekin Deligöz, Katja Dörner, weiterer Abgeordneter

Mehr

Heiner Wilharm: Die Ordnung der Inszenierung«, Bielefeld 2015. Inszenierung und Effekte. Die Magie der Szenografie, hgg. mit Ralf Bohn, Bielefeld 2013

Heiner Wilharm: Die Ordnung der Inszenierung«, Bielefeld 2015. Inszenierung und Effekte. Die Magie der Szenografie, hgg. mit Ralf Bohn, Bielefeld 2013 BÜCHER & STUDIENKURSE Heiner Wilharm: Die Ordnung der Inszenierung«, Bielefeld 2015 Inszenierung und Effekte. Die Magie der Szenografie, hgg. mit Ralf Bohn, Bielefeld 2013 Die Inszenierung der Stadt. Urbanität

Mehr

Newsletter der Bayerischen Staatsbibliothek, Nr. 100 (2015/03)

Newsletter der Bayerischen Staatsbibliothek, Nr. 100 (2015/03) Newsletter der Bayerischen Staatsbibliothek, Nr. 100 (2015/03) vom 31. März 2015, www.bsb-muenchen.de Inhalt dieser Ausgabe: [1] Aktuelles zur Benutzung > 03. - 06. April 2015 (Ostern): Bibliothek geschlossen

Mehr

Zwischen Tweetup und Social Tagging Das Social Media Projekt des Internationalen Museumstages 2013/2014

Zwischen Tweetup und Social Tagging Das Social Media Projekt des Internationalen Museumstages 2013/2014 Zwischen Tweetup und Social Tagging Das Social Media Projekt des Internationalen Museumstages 2013/2014 Sybille Greisinger M. A., Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern Dr. Christian Gries,

Mehr

Fusion der Unfallkasse Nordrhein-Westfalen; Anschriftenverzeichnis der gesetzlichen Unfallversicherungsträger

Fusion der Unfallkasse Nordrhein-Westfalen; Anschriftenverzeichnis der gesetzlichen Unfallversicherungsträger DGUV Landesverband West Kreuzstr. 45 40210 Düsseldorf Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) Landesverband West Kreuzstr. 45 40210 Düsseldorf An die Damen und Herren H-Ärzte Ansprechpartner/in:

Mehr

Wissenschaft entdecken! Universität erleben!

Wissenschaft entdecken! Universität erleben! Wissenschaft entdecken! Universität erleben! Geistes- & Sozialwissenschaften Naturwissenschaften 7. bis 13. Juli 2013 7. bis 13. Juli 2013 Die ist eine der führenden Universitäten in Deutschland mit ausgewiesenen

Mehr

Verzeichnis der nach Landesrecht gebildeten unabhängigen Ethik-Kommissionen gem. 40 Abs. 1 AMG

Verzeichnis der nach Landesrecht gebildeten unabhängigen Ethik-Kommissionen gem. 40 Abs. 1 AMG Verzeichnis der nach esrecht gebildeten unabhängigen Ethik-Kommissionen gem. 40 Abs. 1 AMG Stand: Januar 2012 Baden-Württemberg Ethik-Kommission bei der esärztekammer Baden-Württemberg Jahnstraße 40 70597

Mehr

* Wir möchten uns gerne vorstellen mit einem kleinen Einblick in unsere Arbeit.

* Wir möchten uns gerne vorstellen mit einem kleinen Einblick in unsere Arbeit. * Wir möchten uns gerne vorstellen mit einem kleinen Einblick in unsere Arbeit. Verbal und Visuell. Beginnen mit Konzept. Der Strategie folgend. Alles geben für die eine Lösung. Dort anfangen wo es ungewöhnlich

Mehr

Ein kurzer Abriss zur Sammlungsgeschichte

Ein kurzer Abriss zur Sammlungsgeschichte Ein kurzer Abriss zur Sammlungsgeschichte Wie in vielen weiteren ägyptischen Sammlungen Europas lässt sich auch die Tradition des Ägyptischen Museums und Papyrussammlung Berlin bis in das frühe 18. Jh.

Mehr

A J N U D L R I E E A T S I R N U G F J E A R DESIGN

A J N U D L R I E E A T S I R N U G F J E A R DESIGN A J N U D L R I E E A T S I R N U G F J E A R DESIGN ÜBER UNS jadesign ist seit 1996 in Bern tätig. Als kleines Team können wir flexibel auf die Bedürfnisse unserer Kunden eingehen und begleiten diese

Mehr

Aktien & Co. Ein Streifzug durch die Welt der Wertpapiere und die Geschichte des Kapitalismus

Aktien & Co. Ein Streifzug durch die Welt der Wertpapiere und die Geschichte des Kapitalismus Öffnungszeiten Dienstag und Mittwoch von 9.30 17.00 Uhr ISBN: 978-3-033-04124-0 Aktien & Co. Ein Streifzug durch die Welt der Wertpapiere und die Geschichte des Kapitalismus Telefon +41 58 399 6622 Fax

Mehr

Ulrich Köpf, Martin Luther: Wie man beten soll

Ulrich Köpf, Martin Luther: Wie man beten soll Ulrich Köpf / Peter Zimmerling (Hg.) Martin Luther Wie man beten soll Für Meister Peter den Barbier Vandenhoeck & Ruprecht Umschlagabbildung: Ulrich Köpf, Martin Luther: Wie man beten soll akg images 1-L76-E1544

Mehr

Arbeitsgemeinschaft Literarischer Gesellschaften und Gedenkstätten (ALG) nach Vereinbarung leider kein Entgelt

Arbeitsgemeinschaft Literarischer Gesellschaften und Gedenkstätten (ALG) nach Vereinbarung leider kein Entgelt Praktikumsangebote Arbeitsgemeinschaft Literarischer Gesellschaften und Gedenkstätten (ALG) ALG Ansprechpartner: Christiane Kussin alg@alg.de Straße / Nr.: c/o deutsches Patentamt, Gitschiner Str. 97-103

Mehr

Geschichte vor Ort erleben im Hohenloher Freilandmuseum

Geschichte vor Ort erleben im Hohenloher Freilandmuseum Geschichte vor Ort erleben im Hohenloher Freilandmuseum Die 70 Gebäude, große und kleine Bauernhäuser, Scheunen, Mühlen und Keltern, Forsthaus, Kapelle und Schule aus fünf Jahrhunderten vermitteln mit

Mehr

Drawing Room. Jenni Tischer. Pin Down 23.04. 29.05.2015

Drawing Room. Jenni Tischer. Pin Down 23.04. 29.05.2015 Jenni Tischer. Pin Down 23.04. 29.05.2015 Dauer und Intensität meiner Arbeitsweise bleiben im Verborgenen, sind nicht messbar und auch nicht vorhersehbar. Doch letztlich vielleicht spürbar. Wenn ich wie

Mehr

& DAS VERMÄCHTNIS DES EWIGEN KAISERS. Über 1 Million begeisterte Besucher! Die. Ausstellung

& DAS VERMÄCHTNIS DES EWIGEN KAISERS. Über 1 Million begeisterte Besucher! Die. Ausstellung & DAS VERMÄCHTNIS DES EWIGEN KAISERS Die Über 1 Million begeisterte Besucher! Ausstellung Die Ausstellung Die Ausstellung Die Terrakottaarmee & das Vermächtnis des Ewigen Kaisers zog bereits seit 2002

Mehr

Bankname Bundesland Stimmen Gesamtnote

Bankname Bundesland Stimmen Gesamtnote Bankname Bundesland Stimmen Gesamtnote Baden-Württembergische Bank Baden-Württemberg 656 2,23 BBBank eg Baden-Württemberg 958 2,08 Berliner Bank Berlin 205 2,42 Berliner Sparkasse Berlin 2.318 2,38 Berliner

Mehr

Text-Bild-Band»Schlösser, Burgen und Gärten in Sachsen«Deutscher Kunstverlag Berlin München

Text-Bild-Band»Schlösser, Burgen und Gärten in Sachsen«Deutscher Kunstverlag Berlin München Text-Bild-Band»Schlösser, Burgen und Gärten in Sachsen«Deutscher Kunstverlag Berlin München Dürfen wir uns vorstellen? Elisabeth Roosens, Geschäftsführerin, Deutscher Kunstverlag, Neue Grünstraße 17, 10179

Mehr

Carina Kapeller Gestaltung www.carinakapeller.com info@carinakapeller.com +43 699 164 429 78

Carina Kapeller Gestaltung www.carinakapeller.com info@carinakapeller.com +43 699 164 429 78 Carina Kapeller Gestaltung www.carinakapeller.com info@carinakapeller.com +43 699 164 429 78 INHALTSVERZEICHNIS INHALTSVERZEICHNIS MittersillMünchen S. 5 Hochschule S. 1353 Profil S. 67 Praktikum S. 5563

Mehr

Design denken, machen, lernen

Design denken, machen, lernen HEFT 371 I 72 I I 2013 Linkliste zu: Design denken, machen, lernen Alle Links zu den Beiträgen aus dem Themenheft Design denken, machen, lernen (K+U 371/72//2013) finden Sie hier in der Reihenfolge des

Mehr

MATERIAL: Design denken, machen, lernen

MATERIAL: Design denken, machen, lernen Beilage zu HEFT 374 I 75 II 2013 Linkliste zu: MATERIAL: Design denken, machen, lernen Alle Links zu den Beiträgen aus dem MATERIAL: Design denken, machen, lernen (EXKURS/Beilage zu K+U 374/75//2013) finden

Mehr

Vergangenheit erinnern - Zukunft gestalten: Museen machen mit! Internationaler Museumstag. in den Museen und Sammlungen im Landkreis Unterallgäu und

Vergangenheit erinnern - Zukunft gestalten: Museen machen mit! Internationaler Museumstag. in den Museen und Sammlungen im Landkreis Unterallgäu und Vergangenheit erinnern - Zukunft gestalten: Museen machen mit! Internationaler Museumstag in den Museen und Sammlungen im Landkreis Unterallgäu und in der Stadt Memmingen Internationaler Museumstag in

Mehr

Größe: 512 DMX-Adressen 30 Gruppen. Bedieneinheit: Touch-Screen 21 mit Tower-PC mobiletouch-pc 12

Größe: 512 DMX-Adressen 30 Gruppen. Bedieneinheit: Touch-Screen 21 mit Tower-PC mobiletouch-pc 12 Duisburg Landschaftspark Steuerung der DMX-RGB-LED-Leuchten von zentraler und mobiler Stelle aus. Szenenaufruf sowohl über zentralen und mobilen PC als auch über Handy möglich. Die Szenenprogrammierung,

Mehr

Diplom Grafik-Designerin Susanne Hillen Gestaltung von Print und Web

Diplom Grafik-Designerin Susanne Hillen Gestaltung von Print und Web PORTFOLIO 10 / 2014 Diplom Grafik-Designerin Susanne Hillen Gestaltung von Print und Web PRINT * Corporate Design * Imagebroschüren * Editorialdesign * Kataloge * Anzeigen * Flyer / Mailings / Postkarten

Mehr

Presseinformation. KÖNIGSKLASSE III Zeitgenössische Kunst aus der Pinakothek der Moderne in Schloss Herrenchiemsee

Presseinformation. KÖNIGSKLASSE III Zeitgenössische Kunst aus der Pinakothek der Moderne in Schloss Herrenchiemsee KÖNIGSKLASSE III Zeitgenössische Kunst aus der Pinakothek der Moderne in Schloss Herrenchiemsee Ausstellungsdauer: 14.05. 27.09.2015 Öffnungszeiten: 14.05. 22.05.: Täglich 09.00 17.30 23.05. 27.09.: Täglich

Mehr

Professorinnenprogramm II im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen

Professorinnenprogramm II im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen Professorinnenprogramm II im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen Baden-Württemberg 6 Universitäten, 8 Fachhochschulen Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Eberhard Karls Universität Tübingen

Mehr

Klinische Prüfung, klinische Bewertung 3.12 I 1

Klinische Prüfung, klinische Bewertung 3.12 I 1 Klinische Prüfung, klinische Bewertung Vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) registrierte Ethikkommissionen gem. 17 Abs. 7 MPG Baden-Württemberg International Medical & Dental

Mehr

Tweetups im Museum. Neue Formate der Kulturvermittlung. Dr. Christian Gries, München. MAI-Tagung 2013. 23./24. Mai 2013 Bundeskunsthalle, Bonn

Tweetups im Museum. Neue Formate der Kulturvermittlung. Dr. Christian Gries, München. MAI-Tagung 2013. 23./24. Mai 2013 Bundeskunsthalle, Bonn Tweetups im Museum. Neue Formate der Kulturvermittlung Dr. Christian Gries, München MAI-Tagung 2013 23./24. Mai 2013 Bundeskunsthalle, Bonn Tweetups" im Museum. Neue Formate der Kulturvermittlung 1. Das

Mehr

G Frankfurt Office Bethmannpark Friedberger Landstrasse 8 60316 Frankfurt am Main www.pbgm.de

G Frankfurt Office Bethmannpark Friedberger Landstrasse 8 60316 Frankfurt am Main www.pbgm.de P B G Frankfurt Office Bethmannpark Friedberger Landstrasse 8 60316 Frankfurt am Main www.pbgm.de Friedberger Landstraße 8 D-60316 Frankfurt am Main Tel. +49 (0)69-710 44 22 00 Fax. +49 (0)69-710 44 22

Mehr

Öffentliche Museumsberatung in Deutschland

Öffentliche Museumsberatung in Deutschland Öffentliche Museumsberatung in Deutschland 1 Impressum Öffentliche Museumsberatung in Deutschland Herausgeber: Deutscher Museumsbund e. V. gemeinsam mit der Konferenz der Museumsberatung in den Ländern

Mehr

Informationen zum Masterstudium am CICS

Informationen zum Masterstudium am CICS Fachhochschule Köln University of Applied Sciences Cologne Institut für Restaurierungs- und Konservierungswissenschaft Institute for Conservation Science CICS Informationen zum Masterstudium am CICS Der

Mehr

SÄCHSISCHE LANDESBIBLIOTHEK STAATS- UND UNIVERSITÄTSBIBLIOTHEK DRESDEN

SÄCHSISCHE LANDESBIBLIOTHEK STAATS- UND UNIVERSITÄTSBIBLIOTHEK DRESDEN SÄCHSISCHE LANDESBIBLIOTHEK STAATS- UND UNIVERSITÄTSBIBLIOTHEK DRESDEN VORLÄUFIGES VERZEICHNIS ZUM SCHRIFTLICHEN NACHLASS VON HANS BECHER (1904 1999) Zusammengestellt im September 2008 von Christian Leutemann.

Mehr

Direktorenhaus the Food & Taste Projects

Direktorenhaus the Food & Taste Projects Direktorenhaus the Food & Taste Projects by Direktorenhaus contact: Katja Kleiss kleiss@illusrative.de Tel. +49 (0)30 275 955 86 www.direktorenhaus.com 2 Designer kulinarischer Events Das Direktorenhaus

Mehr

Kuratiert von Syafiatudina (Indonesien), Mitglied des KUNCI Cultural Studies Center in Yogyakarta

Kuratiert von Syafiatudina (Indonesien), Mitglied des KUNCI Cultural Studies Center in Yogyakarta PRESSEMITTEILUNG GLOVES IN ACTION Das Museum als Plattform für Unordnung und Widersprüche 9. Juli bis 30. August 2015 Eröffnung: Mittwoch, 8. Juli 2015, 19 Uhr durch Dr. Nicola Müllerschön (Programmleiterin

Mehr

Presse-Newsletter. Eine Stadt und ihre Viertel 4

Presse-Newsletter. Eine Stadt und ihre Viertel 4 Nr. 2/ Mai 2009 Presse-Newsletter Natur schafft Wissen - Oldenburg mit allen Sinnen erleben - 2 Von Vorgestern bis Übermorgen - Theatralische Stadtführung durch Oldenburg - 3 Eine Stadt und ihre Viertel

Mehr

R A U M L I C H T T E C H N I K

R A U M L I C H T T E C H N I K R A U M L I C H T T E C H N I K DAS MACHEN WIR TECHNISCHE GESAMTPLANUNG B2Events berät, plant und realisiert professionelle Business-Veranstaltungen aus einer Hand. Wir analysieren die Rahmenbedingungen

Mehr

Modulare ressourcenschonende Raumlösungen. Flexibel innovativ kosteneffizient und nachhaltig P

Modulare ressourcenschonende Raumlösungen. Flexibel innovativ kosteneffizient und nachhaltig P Herzlich Willkommen Modulare ressourcenschonende Raumlösungen Flexibel innovativ kosteneffizient und nachhaltig P Copyright 2012 by MBA MBA Worldwide Gründung der Firma MBA im Jahr 1975 Gründung der Firma

Mehr

E-Learning im Museum und Archiv Rahmenbedingungen, Anforderungen und Anwendungen

E-Learning im Museum und Archiv Rahmenbedingungen, Anforderungen und Anwendungen E-Learning im Museum und Archiv Rahmenbedingungen, Anforderungen und Anwendungen Marion R. Gruber MAI-Tagung 2010, Nürnberg KUKUK - Online Umfrage Wirtschaftliche und technische Rahmenbedingungen Welche

Mehr

neue enden 24. Juli bis 16. August 2015 im Kasseler Kunstverein Museum Fridericianum 36 KÜNSTLER DER KLASSE SCHWEGLER STELLEN AUS

neue enden 24. Juli bis 16. August 2015 im Kasseler Kunstverein Museum Fridericianum 36 KÜNSTLER DER KLASSE SCHWEGLER STELLEN AUS 24. Juli bis 16. August im Kasseler Kunstverein Museum Fridericianum neue enden 36 KÜNSTLER DER KLASSE SCHWEGLER STELLEN AUS edition zur ausstellung 33 Künstler mit 31 Beiträgen im Format A4 limitierte

Mehr

KULMON. System für Besucher- Monitoring an tourismusaffinen Berliner Kulturinstitutionen

KULMON. System für Besucher- Monitoring an tourismusaffinen Berliner Kulturinstitutionen KULMON System für Besucher- Monitoring an tourismusaffinen Berliner Kulturinstitutionen Projektbeschreibung und exemplarische Ergebnisse (Auszug aus dem Jahresbericht 2009) Ein Bericht der TARGET GROUP

Mehr

Infoblatt für LehrerInnen Ansprechpartner für die Betreuung von Kriegsgräberstätten im regionalen Umfeld

Infoblatt für LehrerInnen Ansprechpartner für die Betreuung von Kriegsgräberstätten im regionalen Umfeld Kriegsgräberstätten Seite - 1 - Ansprechpartner für die Betreuung von Kriegsgräberstätten im regionalen Umfeld Bundesgeschäftsstelle des Volksbund Deutsche Krieggräberfürsorge e.v. Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge

Mehr

Zielvereinbarungen (ZV) bzw. Hochschulverträge im Länder- und Hochschulvergleich

Zielvereinbarungen (ZV) bzw. Hochschulverträge im Länder- und Hochschulvergleich Zielvereinbarungen (ZV) bzw. Hochschulverträge im Länder- und Hochschulvergleich Baden- Württemberg Bayern Zuständiges Ministerium bzw. Senat Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg

Mehr

02652-4462 02102-5504104 02331-463681 02405-40860 02723-608403. http://www.theateranderkoe.de/tickets-abo/ 02131-987-223 02333 9888-0

02652-4462 02102-5504104 02331-463681 02405-40860 02723-608403. http://www.theateranderkoe.de/tickets-abo/ 02131-987-223 02333 9888-0 Tourplan April 2013 25.04 28.04. 30.04. Mendig, LaacherSeeHalle Mendig PREMIERE neues Programm 2013 http://www.springmaustheater.de/programmundtickets/programmuebersicht/?a= 026524462 Mai 2013 04.05. Hürth,

Mehr

Sächsicher Verband für Sicherheit in der Wirtschaft e.v. Radeberger Straße 37

Sächsicher Verband für Sicherheit in der Wirtschaft e.v. Radeberger Straße 37 VdS 3507 Verzeichnis der prüfenden Stellen für die Schulung und Wissensfeststellung von Interventionskräften gemäß VdS-anerkannte Wach- und Sicherheitsunternehmen mit Interventionsstellen müssen für die

Mehr

Erfahrungen mit einer Stiftungswerdung Die Stiftung Domäne Dahlem Landgut und Museum

Erfahrungen mit einer Stiftungswerdung Die Stiftung Domäne Dahlem Landgut und Museum Erfahrungen mit einer Stiftungswerdung Die Stiftung Domäne Dahlem Landgut und Museum Gute Lösung, steiniger Weg oder Sackgasse? Das Museum als Stiftung Weiterbildung Chorin, 27.8.2012 Dr. Peter Lummel

Mehr

Mental-Power Weg Leutasch-Brunschkopf. Brunschkopf. Seefelder Skisport Spur. Eiszeit-Weg Mösern-Seefeld. Themenwege am Brunschkopf.

Mental-Power Weg Leutasch-Brunschkopf. Brunschkopf. Seefelder Skisport Spur. Eiszeit-Weg Mösern-Seefeld. Themenwege am Brunschkopf. Mental-Power Weg 1510 hm Eiszeit-Weg Mösern-Seefeld Seefelder Skisport Spur Themenwege am Familienfreundliches Wandern auf den 3 neuen Promenaden der Olympiaregion Seefeld www.seefeld.com, region@seefeld.com,

Mehr

26. November 2014 Universität Zürich. Dr.med. Timo Rimner Christen an den Hochschulen

26. November 2014 Universität Zürich. Dr.med. Timo Rimner Christen an den Hochschulen 26. November 2014 Universität Zürich Dr.med. Timo Rimner Christen an den Hochschulen Aktuelle Lage und Hintergrund Gott eine Person oder eine Energie? Gottes Weg zum Menschen Der Weg des Menschen zu Gott

Mehr

Geburtstag von Wilhelm Löhe

Geburtstag von Wilhelm Löhe 01-Januar-11-1800 01-Januar-11-1903 01-Januar-11-1951 02-Februar-14-1895 02-Februar-15-1113 Das erste Diakonissen-Mutterhaus weltweit Fliedner-Kulturstiftung, Düsseldorf Gründungsdatum Berufsorganisation

Mehr

Evaluationsmethoden für die Überarbeitung (Re-design) von kulturellen Web-Sites. Workshop mit Werner Schweibenz

Evaluationsmethoden für die Überarbeitung (Re-design) von kulturellen Web-Sites. Workshop mit Werner Schweibenz Evaluationsmethoden für die Überarbeitung (Re-design) von kulturellen Web-Sites Workshop mit Werner Schweibenz Übersicht 1 Mentale Modelle 2 Ausgewählte Evaluationsmethoden 3 Karteikartenmethode 4 Anwendung

Mehr

Mariano Procopio Designer AGD. Anklamerstraße 36 10115 Berlin. info@mariano-procopio.de. Tel.: 030 69516957 skype: maldoneto

Mariano Procopio Designer AGD. Anklamerstraße 36 10115 Berlin. info@mariano-procopio.de. Tel.: 030 69516957 skype: maldoneto Mariano Procopio Designer AGD Anklamerstraße 36 10115 Berlin info@mariano-procopio.de Tel.: 030 69516957 skype: maldoneto Lebenslauf Name: Carlos Mariano Procopio Anschrift: Anklamer Str. 36, 10115 Berlin

Mehr

Willkommen im TOP Tagungszentrum München

Willkommen im TOP Tagungszentrum München Willkommen im TOP Tagungszentrum München Valentin-Linhof-Straße 10 81829 München Sie sollen sich bei uns wohl fühlen Was erwartet Sie im Tagungszentrum? FÜR IHRE VERPFLEGUNG IST GESORGT Im Tagungszentrum

Mehr

Freie und Hansestadt Hamburg Behörde für Wissenschaft und Forschung DIE SENATORIN

Freie und Hansestadt Hamburg Behörde für Wissenschaft und Forschung DIE SENATORIN Seite 1 von 8 Freie und Hansestadt Hamburg Behörde für Wissenschaft und Forschung DIE SENATORIN Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Wissenschaftliche Weiterbildung und Fernstudium e.v. 25.9.2014,

Mehr

Die Restaurierung und Konservierung von audiovisuellen Datenträgern aus restaurierungsethischer Sicht

Die Restaurierung und Konservierung von audiovisuellen Datenträgern aus restaurierungsethischer Sicht Die Restaurierung und Konservierung von audiovisuellen Datenträgern aus restaurierungsethischer Sicht 1 Eine große Herausforderung ist der ethische Umgang mit Ton- und Bilddokumenten. Da es hier sehr weitgehende

Mehr

Politischer Widerstand

Politischer Widerstand Wissenschaftliche Tagung Politischer Widerstand 23.-25. Oktober 2014 Universität Passau Organisation: Prof. Dr. Barbara Zehnpfennig, Professur für politische Theorie und Ideengeschichte, Universität Passau

Mehr

[Website of Dore O. Backup copy] Bilder, die im Dunklen leuchten

[Website of Dore O. Backup copy] Bilder, die im Dunklen leuchten http://www.doreo.de/ [Website of Dore O. Backup copy] Bilder, die im Dunklen leuchten Eine DVD mit den wichtigsten Filmen von Dore O. ist erschienen. Die Auswahl des 28 Jahre umfassenden Schaffens der

Mehr

Fakten und Informationen für Reiseveranstalter 2015

Fakten und Informationen für Reiseveranstalter 2015 Fakten und Informationen für Reiseveranstalter 2015 Daten und Fakten im Überblick Museumsadresse: THE STORY OF BERLIN Kurfürstendamm 207-208 10719 Berlin Firmensitz: STORY OF BERLIN GmbH & CO. Ausstellungs

Mehr

Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg Gruppenpreise 2015. Dauer max Teilnehmerzahl

Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg Gruppenpreise 2015. Dauer max Teilnehmerzahl Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg e 2015 nführungen / zu / zu / Schüler und Berlin Schloss Charlottenburg Altes Schloss mit Di-So, 9-17 Uhr (Nov-Mrz) 30 min 30 130,00 91,00 80,00

Mehr

Bildungseinrichtungen in NRW

Bildungseinrichtungen in NRW Bildungseinrichtungen in NRW Academía Española de Formación - Spanische Weiterbildungsakademie Mainzer Str. 172 53179 Bonn Adolf-Grimme-Institut Gesellschaft für Medien, Bildung und Kultur mbh Brabanter

Mehr

RUND 20.000 QUADRATMETER DIREKT IN BERLIN. WILLKOMMEN AUF DER ALTEN BÖRSE MARZAHN!

RUND 20.000 QUADRATMETER DIREKT IN BERLIN. WILLKOMMEN AUF DER ALTEN BÖRSE MARZAHN! auf mieten räume Börse lten A der 5 1 0 2. 7. 9 STAND: RUND 20.000 QUADRATMETER DIREKT IN BERLIN. WILLKOMMEN AUF DER ALTEN BÖRSE MARZAHN! RÄUME MIETEN AUF DER ALTEN BÖRSE DIE GESCHICHTE Gegründet um 1900

Mehr

Vor 90 Jahren Hyperinflation in Wasserburg

Vor 90 Jahren Hyperinflation in Wasserburg Archivalie des Monats Ausgabe 01/2013 Redaktion: Matthias Haupt Alle Rechte beim Stadtarchiv Wasserburg a. Inn Hausanschrift: Kellerstraße 10, 83512 Wasserburg a. Inn E-mail: matthias.haupt@stadt.wasserburg.de

Mehr

Me dr Schriftenreihe Medizinrecht

Me dr Schriftenreihe Medizinrecht Me dr Schriftenreihe Medizinrecht Arbeitsgemeinschaft Rechtsanwälte im Medizinrecht e.y. (Hrsg.) Die ärztliche Behandlung im Spannungsfeld zwischen kassenärztlicher Verantwortung und zivilrechtlicher Haftung

Mehr

Regula Syz. «Bilder an Bushaltestellen» Präsentiert von: Wolf Guenter Thiel, Berlin Heidi Wegener, Wconsult, Zürich P R E S S E M I T T E L U N G

Regula Syz. «Bilder an Bushaltestellen» Präsentiert von: Wolf Guenter Thiel, Berlin Heidi Wegener, Wconsult, Zürich P R E S S E M I T T E L U N G P R E S S E M I T T E L U N G «Bilder an Bushaltestellen» Berlin Friedrichshain-Kreuzberg 18. 24. Oktober 2004 und zeigen die Schweizer Künstlerin Regula Syz in einer Ausstellung im öffentlichen Raum in

Mehr

ÖSTERREICHISCHE KULTURINFORMATION

ÖSTERREICHISCHE KULTURINFORMATION MR DR. ELISABETH BRANDSTÖTTER, SEKTION IV/ABTEILUNG 5 OR MAG. ULRIKE WINKLER 131 INVESTITIONEN IN DAS KULTURELLE GEDÄCHTNIS DER NATION Die Auseinandersetzung mit der kulturellen Identität unseres Landes

Mehr

Die neue Bilddatenbank www.kulturelles-erbe-koeln.de

Die neue Bilddatenbank www.kulturelles-erbe-koeln.de Die neue Bilddatenbank www.kulturelles-erbe-koeln.de Dr. Johanna Gummlich-Wagner, Rheinisches Bildarchiv MAI-Tagung, 24. Mai 2013 Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland Kulturelles

Mehr