Gesundes Wachstum. braucht starke Wurzeln.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Gesundes Wachstum. braucht starke Wurzeln."

Transkript

1 Gesundes Wachstum braucht starke Wurzeln.

2 Aus eigener Ertragskraft für Wachstum, Fortschritt und dauerhaft gute Lebensbedingungen in -Holstein. Unter diesem Motto arbeitet die IB.SH das zentrale Förderinstitut des Landes -Holstein. Wir beraten, fördern und finanzieren. Nachhaltigkeit Wir setzen uns durch ein ökonomisch, ökologisch und sozial ausgewogenes Verhalten aktiv für eine nachhaltige Entwicklung -Holsteins ein. Ökonomisch Wir sichern die Zukunftsfähigkeit unserer Kunden mit innovativen und passgenauen Produkten und Dienstleistungen. Ökologisch Damit die Energiewende gelingt, müssen wir verstärkt erneuerbare Energien nutzen; mindestens ebenso wichtig ist es aber, Energie einzusparen und effizienter zu nutzen. Darauf achten wir bei jeder Förderung, Finanzierung und Beratung. Dadurch tragen wir zum Gelingen der Energiewende bei. Sozial Wir fördern Kunst und Kultur, Bildung und Wissenschaft in -Holstein. Rechtsform der IB.SH Die IB.SH ist eine rechtsfähige Anstalt des öffentlichen Rechts. Ihr Träger ist zu 100 Prozent das Land -Holstein. IB.SH in Zahlen Im Jahre 2012 hatte die IB.SH ein Geschäftsvolumen von 19,4 Mrd. Euro und eine Bilanzsumme von rund 18 Mrd. Euro. Das Neugeschäftsvolumen betrug 2,1 Mrd. Euro. Die IB.SH hat rund 500 Beschäftigte. Nachhaltigkeit innerhalb der IB.SH Wir planen langfristig. Wir schonen Ressourcen. Wir bilden aus. Wir verbessern die Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

3 Wirtschaft und Technologie ein Unternehmen gründen oder übernehmen, ein Unternehmen erweitern oder festigen, sich durch unsere Förderlotsen über Finanzierungsund Fördermöglichkeiten von Land, Bund und EU informieren lassen, Ihre Eigenkapital-Basis verbreitern, erneuerbare Energien erzeugen, erneuerbare Energien einsetzen, den Energieverbrauch senken, Energie effizient nutzen, außenwirtschaftliche Aktivitäten forcieren. Arbeit und Bildung eine Existenz gründen, sich beruflich weiterbilden oder Ihren Meister machen, als Unternehmen betrieblich ausbilden, als Institution den Übergang von Schule zu Beruf aktiv gestalten, als Institution auf dem Arbeitsmarkt benachteiligte Personen fördern. Wir managen in -Holstein die europäischen Programme für Arbeitsmarkt- und Strukturförderung. Wir finanzieren Projekte über Konsortialkredite gemeinsam mit den Sparkassen und Banken in der Region. Wir sind Partner der Hausbanken für Refinanzierungen. Einzelrefinanzierungen Globaldarlehen Durchleitung von Bundesfördermitteln der KfW und der Landwirtschaftlichen Rentenbank an die Sparkassen.

4 Wirtschaft und Technologie ein Unternehmen gründen oder übernehmen, ein Unternehmen erweitern oder festigen, sich durch unsere Förderlotsen über Finanzierungsund Fördermöglichkeiten von Land, Bund und EU informieren lassen, Ihre Eigenkapital-Basis verbreitern, erneuerbare Energien erzeugen, erneuerbare Energien einsetzen, den Energieverbrauch senken, Energie effizient nutzen, außenwirtschaftliche Aktivitäten forcieren. Wir finanzieren Projekte über Konsortialkredite gemeinsam mit den Sparkassen und Banken in der Region. Immobilien Immobilien neu bauen, Immobilien erwerben, Immobilien sanieren oder modernisieren, den Energieverbrauch reduzieren, Energie effizient nutzen, erneuerbare Energien einsetzen, Städtebau- und Stadtsanierungsvorhaben umsetzen, bestehende Wohnquartiere weiterentwickeln, regionale Wohnungsmarktdaten nutzen. Mit unserem Immobilien-Know-how und einer optimalen Fördermittel-Kombination erreichen Sie Ihre wirtschaftlichen Ziele. Kommunen und Infrastruktur als Kommune oder kommunales Unternehmen Kredite aufnehmen, kommunale Infrastruktur schaffen, erhalten oder modernisieren, flächendeckend schnelle Internetanschlüsse einrichten, Infrastrukturvorhaben finanzwirtschaftlich betreuen lassen, Öffentlich-private Partnerschaften realisieren, Versorgungsnetze aufbauen oder sanieren, Energieeinsparkonzepte erstellen und umsetzen, erneuerbare Energien erzeugen und nutzen, Konzepte für Quartiersentwicklung erstellen, Städtebau- und Stadtsanierungsvorhaben umsetzen, erschlossenes Bauland bereitstellen. Wir sind Partner der Hausbanken für Refinanzierungen. Einzelrefinanzierungen Globaldarlehen Durchleitung von Bundesfördermitteln der KfW und der Landwirtschaftlichen Rentenbank an die Sparkassen. Unser Infrastruktur-Kompetenzzentrum informiert, berät, finanziert, bereitet den Start von Projekten vor und evaluiert die Umsetzung. Das gilt auch für Vorhaben des Landes.

5 IB.SH vor Ort Europakompetenz europäische Fördermöglichkeiten für Ihr Unternehmen identifizieren und EU-Fördermittel beantragen, Ihr gefördertes Projekt korrekt umsetzen, grenzüberschreitende Kooperationen eingehen, den richtigen Ansprechpartner in den Institutionen der EU finden. Die IB.SH verwaltet auch das EU-Ostseeprogramm. Darüber - vernetzen sich ostseeweit Landkreise, Wirtschaftsverbände und Hochschulen, Beimoorkamp 6 Tel Husum Bad Segeberg Büros Sprechtage Schwarzenbek - werden gemeinsam innovative Lösungen zu Umwelt, Energie und Verkehr erarbeitet. Die IB.SH unterstützt die EU-Strategie für den Ostseeraum über das neue Finanzinstrument Seed Money Facility. Ramskamp Tel Königstraße 2 Tel Fleethörn Tel Fackenburger Allee 2 Tel Kanzleistraße 1 Tel Kapitalmarktkompetenz Refinanzierung Zinsmanagement Friesische Straße 1 9 Tel Hanseatenplatz 5 Tel Großflecken 26 Tel Rathausallee 70 Tel Michaelisstraße/ Carstensgang 2 Tel Kalkulation

6 Gedruckt auf 100 % recyceltem Altpapier, FSC zertifiziert und mit EU Eco-Label ausgezeichnet. Investitionsbank -Holstein Fleethörn Tel Stand: März 2013

7 IB.SH vor Ort Arbeit und Bildung eine Existenz gründen, sich beruflich weiterbilden oder Ihren Meister machen, als Unternehmen betrieblich ausbilden, als Institution den Übergang von Schule zu Beruf aktiv gestalten, als Institution auf dem Arbeitsmarkt benachteiligte Personen fördern. Wir managen in -Holstein die europäischen Programme für Arbeitsmarkt- und Strukturförderung. Europakompetenz europäische Fördermöglichkeiten für Ihr Unternehmen identifizieren und EU-Fördermittel beantragen, Ihr gefördertes Projekt korrekt umsetzen, grenzüberschreitende Kooperationen eingehen, den richtigen Ansprechpartner in den Institutionen der EU finden. Die IB.SH verwaltet auch das EU-Ostseeprogramm. Darüber - vernetzen sich ostseeweit Landkreise, Wirtschaftsverbände und Hochschulen, - werden gemeinsam innovative Lösungen zu Umwelt, Energie und Verkehr erarbeitet. Die IB.SH unterstützt die EU-Strategie für den Ostseeraum über das neue Finanzinstrument Seed Money Facility. Beimoorkamp 6 Tel Ramskamp Tel Königstraße 2 Tel Husum Bad Segeberg Fleethörn Tel Fackenburger Allee 2 Tel Büros Sprechtage Schwarzenbek Kanzleistraße 1 Tel Kapitalmarktkompetenz Refinanzierung Zinsmanagement Friesische Straße 1 9 Tel Hanseatenplatz 5 Tel Großflecken 26 Tel Rathausallee 70 Tel Michaelisstraße/ Carstensgang 2 Tel Kalkulation

Enterprise Europe Network Hamburg/Schleswig-Holstein

Enterprise Europe Network Hamburg/Schleswig-Holstein Enterprise Europe Network Hamburg/Schleswig-Holstein 2 Investitionsbank Schleswig-Holstein Zentrales Förderinstitut des Landes Schleswig-Holstein 1991 gegründet als Anstalt öffentlichen Rechts Wirtschaftliche

Mehr

Erfahrungen mit EU-Förderprogrammen. Cornelia Pankratz 10. April 2014

Erfahrungen mit EU-Förderprogrammen. Cornelia Pankratz 10. April 2014 Erfahrungen mit EU-Förderprogrammen Cornelia Pankratz 10. April 2014 2 Was erwartet Sie? Vorstellung des Serviceangebot des Enterprise Europe Network Gegenüberstellung alte neue Periode Die neue EU-Programmperiode

Mehr

Bewertung des Bodens aus Bankensicht

Bewertung des Bodens aus Bankensicht Bewertung des Bodens aus Bankensicht Erk Westermann-Lammers, Vorsitzender des Vorstandes Investitionsbank Schleswig-Holstein Jahrestagung des Landwirtschaftlichen Buchführungsverbandes in Neumünster am

Mehr

Enterprise Europe Network Hamburg/Schleswig-Holstein

Enterprise Europe Network Hamburg/Schleswig-Holstein Enterprise Europe Network Hamburg/Schleswig-Holstein 2 Investitionsbank Schleswig-Holstein Zentrales Förderinstitut des Landes Schleswig-Holstein 1991 gegründet als Anstalt öffentlichen Rechts Wirtschaftliche

Mehr

Die IB.SH im Überblick. Kiel, 6. November 2014

Die IB.SH im Überblick. Kiel, 6. November 2014 Die IB.SH im Überblick Kiel, 6. November 2014 1 Auswirkungen der EU-Bankenabgabe für die IB.SH Ausgangspunkt: Festlegung eines Rahmens für die Sanierung und Abwicklung von Kreditinstituten und Wertpapierfirmen

Mehr

Enterprise Europe Network Hamburg/Schleswig-Holstein

Enterprise Europe Network Hamburg/Schleswig-Holstein Enterprise Europe Network Hamburg/Schleswig-Holstein 2 Wirtschaft und Technologie Unentgeltliche Beratung der Förderlotsen Existenzgründungsfinanzierung (Mikrokredit und Starthilfe) Unternehmensfinanzierung

Mehr

Wärmewende: Förderung, Finanzierung und Beratung. EKI-Community-Treffen, New Energy, Husum Stefan Müller, 19.03.2015

Wärmewende: Förderung, Finanzierung und Beratung. EKI-Community-Treffen, New Energy, Husum Stefan Müller, 19.03.2015 Wärmewende: Förderung, Finanzierung und Beratung EKI-Community-Treffen, New Energy, Husum Stefan Müller, 19.03.2015 1 EKI Schleswig-Holstein Kommunikation EKI-Website als zentrale Schnittstelle Informationen,

Mehr

Kurzinformation Wirtschaft

Kurzinformation Wirtschaft Mit dem Zuschuss Nachhaltige Stadtentwicklung fördert die ILB kleine und mittlere Unternehmen (KMU) im Land Brandenburg gemäß der Richtlinie des Ministeriums für Infrastruktur und Landwirtschaft. Ziel

Mehr

Breitband Finanzierung, Beratung, Grundlagenarbeit

Breitband Finanzierung, Beratung, Grundlagenarbeit Breitband Finanzierung, Beratung, Grundlagenarbeit Olaf Tölke, Leiter Kommunal- und Infrastrukturfinanzierungen Neumünster, 12.09.2013 Forum IB.SH Öffentliche Infrastruktur 1 Agenda Vorstellung Das Thema

Mehr

Unternehmensnachfolge Unterstützung durch regionale Akteure

Unternehmensnachfolge Unterstützung durch regionale Akteure Unternehmensnachfolge Unterstützung durch regionale Akteure Unternehmensnachfolge Problem erkannt, aber wer kann mich jetzt unterstützen? Deutschlandweit bieten sowohl private als auch öffentliche Beratungsanbieter

Mehr

Die Finanzierung von Hafeninfrastrukturausbau in Schleswig-Holstein

Die Finanzierung von Hafeninfrastrukturausbau in Schleswig-Holstein Die Finanzierung von Hafeninfrastrukturausbau in Schleswig-Holstein Dr. Joachim Keck, Rendsburg, 3. Workshop der Hafenkooperation Offshore-Häfen Nordsee SH, 16.5.2012 Firmenkunden Immobilienkunden Kommunalkunden

Mehr

Überblick kommunale Förderprogramme

Überblick kommunale Förderprogramme KfW Kommunalbank KfW-Förderprogramme für Kommunen und kommunale Unternehmen Workshop Stadtumbau im Land Sachsen-Anhalt Axel Papendieck, Key Account Manager, Geschäftsbereich KfW Kommunalbank Kreditgeschäft,

Mehr

IBB wenn es um Wohneigentum geht

IBB wenn es um Wohneigentum geht ANZEIGE IBB wenn es um Wohneigentum geht Geht es um die Schaffung von Wohneigentum, ist die Investitionsbank Berlin (IBB) eine entscheidende Adresse. Mit ihren vielseitigen Programmen und Produkten rund

Mehr

Unternehmerische Initiative fördern

Unternehmerische Initiative fördern Unternehmerische Initiative fördern Mehr als Finanzierung: die DEG im Überblick Mehrwert schaffen für Entwicklung Die DEG, ein Tochterunternehmen der KfW, finanziert Investitionen privater Unternehmen

Mehr

Die NRW.BANK auf einen Blick

Die NRW.BANK auf einen Blick Die NRW.BANK auf einen Blick Förder- und Finanzierungsprodukte Fremdkapital- Sonstiges Bundesprodukt der Produkt der förder- NRW.BANK NRW.BANK programme Wohnen & Leben NRW.BANK.Baudenkmäler NRW.BANK.Breitband

Mehr

Ein Marshallplan für Europa

Ein Marshallplan für Europa Ein Marshallplan für Europa Vorschlag des Deutschen Gewerkschaftsbundes für ein Konjunktur-, Investitions- und Aufbauprogramm für Europa Workshop mit Raoul Didier, Martin Stuber Umverteilen. Macht. Gerechtigkeit

Mehr

Die Netzwerkagentur Erneuerbare Energien Schleswig-Holstein EE.SH

Die Netzwerkagentur Erneuerbare Energien Schleswig-Holstein EE.SH Die Netzwerkagentur Erneuerbare Energien Schleswig-Holstein EE.SH Präsentation im Rahmen der Veranstaltung Förderung innovativer Ideen im Energieund Umweltbereich der IB.SH, IHK und WT.SH, New Energy,

Mehr

Banking meets Ländlicher Raum:

Banking meets Ländlicher Raum: Banking meets Ländlicher Raum: Die Renaissance der Bodenständigkeit Bankdienstleistungen für ländliche Räume im europäischen Vergleich EUROPÄISCHE INVESTITIONSBANK Mag. Barbara Mulder-Bahovec & Dr. Harald

Mehr

Der Beitrag der Wohnungsbaufinanzierung zur Energieeffizienz

Der Beitrag der Wohnungsbaufinanzierung zur Energieeffizienz Der Beitrag der Wohnungsbaufinanzierung zur Energieeffizienz Das Wohnungsbauvolumen in Deutschland Weitgehend entspannter Wohnungsmarkt: Sanierungs- und Modernisierungsaufwendungen überwiegen Bauvolumen

Mehr

Informationsveranstaltung der NRW.BANK. Finanzieren wird Dich faszinieren Ausbildung & Studium in der NRW.BANK

Informationsveranstaltung der NRW.BANK. Finanzieren wird Dich faszinieren Ausbildung & Studium in der NRW.BANK Informationsveranstaltung der NRW.BANK Finanzieren wird Dich faszinieren Ausbildung & Studium in der NRW.BANK Grundlagen des Bankgeschäfts Mittelbeschaffung und Mittelverwendung Privatpersonen & Unternehmen

Mehr

Die DEG in Köln. Zahlen und Fakten 2012

Die DEG in Köln. Zahlen und Fakten 2012 DEG: Wir finanzieren Chancen. Automobilzulieferindustrie in Marokko Spezialist für Wachstumsfinanzierung in Stuttgart, Entwicklungs- 18.06.2013 und Schwellenmärkten Hans- Joachim Hebgen August Abteilungsdirektor

Mehr

KfW-Aktionsplan Energiewende

KfW-Aktionsplan Energiewende An alle mit uns in Verbindung stehenden Berater, Kammern, Verbände, Ministerien und andere Organisationen Datum: 20.12.2011 Sehr geehrte Damen und Herren, Informationen und Hinweise erhalten Sie zu folgendem

Mehr

Die Sächsische Aufbaubank. Ihre Förderbank in Sachsen

Die Sächsische Aufbaubank. Ihre Förderbank in Sachsen Die Sächsische Aufbaubank Ihre Förderbank in Sachsen Inhalt Die Sächsische Aufbaubank Standorte und Kontakt Privatpersonen Förderung für Ihre Lebensplanung Unternehmen Förderung für den Wirtschaftsstandort

Mehr

Sie möchten in Ihrem Unternehmen Energiekosten sparen?

Sie möchten in Ihrem Unternehmen Energiekosten sparen? GEWERBLICHER UMWELTSCHUTZ Sie möchten in Ihrem Unternehmen Energiekosten sparen? Die Zukunftsförderer Unternehmen Umweltschutz Der nachhaltige Schutz der Umwelt sowie der effiziente Umgang mit Strom und

Mehr

Sie möchten in Ihrem Unternehmen Energiekosten sparen?

Sie möchten in Ihrem Unternehmen Energiekosten sparen? GEWERBLICHER UMWELTSCHUTZ Sie möchten in Ihrem Unternehmen Energiekosten sparen? Die Zukunftsförderer Unternehmen Umweltschutz Der nachhaltige Schutz der Umwelt sowie der effiziente Umgang mit Strom und

Mehr

Fördermöglichkeiten für mein Haus. Birgit Dunker IB.SH Lübeck 17. März 2016 Stockelsdorf

Fördermöglichkeiten für mein Haus. Birgit Dunker IB.SH Lübeck 17. März 2016 Stockelsdorf Fördermöglichkeiten für mein Haus Birgit Dunker IB.SH Lübeck 17. März 2016 Stockelsdorf Agenda Wir über uns Förderung des Landes Schleswig-Holstein Förderung der KfW // 2 Wir über uns Zentrales Förderinstitut

Mehr

Investitionsbank Schleswig-Holstein Firmenkunden

Investitionsbank Schleswig-Holstein Firmenkunden Investitionsbank Schleswig-Holstein Firmenkunden Susann Dreßler, 0431 9905-3367 Email: susann.dressler@ib-sh.de Zuschüsse und Finanzierungsmöglichkeiten für Energieeffizienz im Betrieb Energie-Infotag

Mehr

Leasing Neue Finanzierung für erneuerbare Energien

Leasing Neue Finanzierung für erneuerbare Energien Leasing Neue Finanzierung für erneuerbare Energien 18. November 2009 Jürgen Strobel Referent Agribusiness Die Rentenbank auf einen Blick 2/21 Unternehmensform: Anstalt des öffentlichen Rechts Gründung:

Mehr

Investitionsbank Schleswig-Holstein IB.SH Förderlotsen

Investitionsbank Schleswig-Holstein IB.SH Förderlotsen Investitionsbank Schleswig-Holstein IB.SH Förderlotsen Katharina Preusse, 0431 9905-3364 Email: katharina.preusse@ib-sh.de Aktuelle Fördermöglichkeiten für Unternehmen Elmshorn, 8. Juli 2014 Agenda Nutzen

Mehr

Gewerblicher Umweltschutz

Gewerblicher Umweltschutz 1 Gewerblicher Umweltschutz Sie möchten in Ihrem Unternehmen Energiekosten sparen? Der nachhaltige Schutz der Umwelt, sowie der effiziente Umgang mit Strom und Wärme haben sich noch nie so schnell ausgezahlt

Mehr

Auslobung des Hessischen Familienpreises 2016

Auslobung des Hessischen Familienpreises 2016 Auslobung des Hessischen Familienpreises 2016 1. Ziele des Hessischen Familienpreises Familienstrukturen ändern sich. Das Zusammenleben von Großeltern, Eltern und Kindern unter einem Dach ist nicht mehr

Mehr

Finanzierung von Investitionen in den Breitbandausbau

Finanzierung von Investitionen in den Breitbandausbau Finanzierung von Investitionen in den Breitbandausbau Referentin: Birgit Jakob 2. Bay. Breitbandforum der Bay. GemeindeZeitung 06. November 2014 10. Dezember 2013 1 LfA Förderbank Bayern im Überblick Gegründet

Mehr

Sparkassen-Finanzgruppe. Unser Beitrag für die Region.

Sparkassen-Finanzgruppe. Unser Beitrag für die Region. Sparkassen-Finanzgruppe Wenn s um Geld Wenn s geht um Geld geht Sparkasse S Sparkasse Hochrhein Hochrhein Unser Beitrag für die Region. Der Vorstand der Sparkasse Hochrhein (v. l.): Heinz Rombach (Vorsitzender)

Mehr

BAB DER KONTAKT. für Unternehmer im Lande Bremen

BAB DER KONTAKT. für Unternehmer im Lande Bremen BAB DER KONTAKT für Unternehmer im Lande Bremen Die Bremer Aufbau-Bank als Dienstleister der Wirtschaftspolitik Vertrauen statt Panik: Unter dieser Überschrift ist das Bundesland Bremen der Konjunkturkrise

Mehr

Thomas Beyer Klettwitz, 01.März 2016

Thomas Beyer Klettwitz, 01.März 2016 Wertschöpfung durch erneuerbare Energien Perspektiven für den ländlichen Raum Lokale Bürgerbeteiligung und finanzierung ermöglichen: Bürgerwindprojekt in der Lausitz Thomas Beyer Klettwitz, 01.März 2016

Mehr

Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume

Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume 138 Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume 19. Energieförderprogramme in Schleswig-Holstein - bisher kaum Fördermittel aus den EU- und Bundesförderprogrammen in Anspruch

Mehr

klima:aktiv Vereinbarung

klima:aktiv Vereinbarung lebensministcrium.at klima:aktiv Vereinbarung zur Erreichung der österreichischen Klimaschutzziele im großvolumigen Wohnungsbestand abgeschlossen zwischen Bundesminister Josef Pröll und dem Osterreichischen

Mehr

Finanzierung kommunaler Energieprojekte aber wie? "Regional und Regenerativ! Nachhaltige Energieversorgung auf kommunaler Ebene Jena, 15.11.

Finanzierung kommunaler Energieprojekte aber wie? Regional und Regenerativ! Nachhaltige Energieversorgung auf kommunaler Ebene Jena, 15.11. Die Bank, die Ihre Sprache spricht. Finanzierung kommunaler Energieprojekte aber wie? "Regional und Regenerativ! Nachhaltige Energieversorgung auf kommunaler Ebene Jena, 15.11.2011 Deutsche Kreditbank

Mehr

Finanzierung von Investitionen in die kommunale und soziale Infrastruktur

Finanzierung von Investitionen in die kommunale und soziale Infrastruktur Finanzierung von Investitionen in die kommunale und soziale Infrastruktur Kommunaler Breitband Marktplatz 2012 Breitband Kompetenzzentrum Niedersachsen Osterholz-Scharmbeck, 07. Juni 2012 Ute Hauptmann

Mehr

Förderung und Finanzierung kommunaler Klimaschutzmaßnahmen

Förderung und Finanzierung kommunaler Klimaschutzmaßnahmen Förderung und Finanzierung kommunaler Klimaschutzmaßnahmen 03.02.2016 AktivRegion Schlei-Ostsee, Eckernförde Stefan Müller, IB.SH Kommunal- und Infrastrukturfinanzierungen Agenda 1. Zuschussprogramme EU

Mehr

Fördermöglichkeiten für die energetische Sanierung von Wohngebäuden

Fördermöglichkeiten für die energetische Sanierung von Wohngebäuden Fördermöglichkeiten für die energetische Sanierung von Wohngebäuden Horst Nörenberg, Investitionsbank SH Börnsen, 25.02.2013 Wirtschaft Immobilien Kommunen Investitionsbank Schleswig-Holstein Zentrales

Mehr

Presseinformation Wichtiger Beitrag zur Modernisierung des saarländischen Universitätsklinikums (UKS)

Presseinformation Wichtiger Beitrag zur Modernisierung des saarländischen Universitätsklinikums (UKS) Presseinformation Wichtiger Beitrag zur Modernisierung des saarländischen Universitätsklinikums (UKS) Saarbrücken, 21.03.2014. Die SaarLB, die Bank für Sozialwirtschaft AG und die Europäische Investitionsbank

Mehr

EUROPÄISCHE INVESTITIONSBANK

EUROPÄISCHE INVESTITIONSBANK EUROPÄISCHE INVESTITIONSBANK Finanzierungen der EIB für Energieinfrastruktur: Darlehen, Strukturierte Finanzierungen, Projektfinanzierungen, Projektanleihen Energieprojekte finanzieren, Risiken und Kosten

Mehr

Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen

Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen 2 Die WIBank ist als Förderinstitut integraler Bestandteil der Helaba. Sparkassen und Giroverband Hessen-Thüringen (SGVHT) Freistaat Thüringen Land Hessen 100%

Mehr

Kreistagswahl 11. September 2011. Unsere Grafschaft. gemeinsam gestalten. www.spd-grafschaft-bentheim.de

Kreistagswahl 11. September 2011. Unsere Grafschaft. gemeinsam gestalten. www.spd-grafschaft-bentheim.de Kreistagswahl 11. September 2011 Unsere Grafschaft gemeinsam gestalten. www.spd-grafschaft-bentheim.de Wirtschaft Kleine und mittelständische Unternehmen bilden die Basis für Ausbildungs- und Arbeitsplätze.

Mehr

EaSI. Das EU-Aktionsprogramm für Beschäftigung und soziale Innovation. Helge Fredrich. EU Service-Agentur im Hause der Investitionsbank Sachsen-Anhalt

EaSI. Das EU-Aktionsprogramm für Beschäftigung und soziale Innovation. Helge Fredrich. EU Service-Agentur im Hause der Investitionsbank Sachsen-Anhalt EaSI Das EU-Aktionsprogramm für Beschäftigung und soziale Innovation Helge Fredrich EU Service-Agentur im Hause der Investitionsbank Sachsen-Anhalt Europäische Kommission Europäischer Sozialfonds INVESTITION

Mehr

Presseinformation Seite 1 von 5

Presseinformation Seite 1 von 5 Seite 1 von 5 23. März 2011 Partner bei Elektromobilität und Energieeffizienz: Kreissparkasse Augsburg und Lechwerke starten gemeinsame Projekte in der Region Mit der offiziellen Inbetriebnahme einer Ladesäule

Mehr

ERP-Gründerkredit Die KfW-Förderung für Ihre Geschäftsidee

ERP-Gründerkredit Die KfW-Förderung für Ihre Geschäftsidee ERP-Gründerkredit Die KfW-Förderung für Ihre Geschäftsidee Aller Anfang ist leicht Sie wollen ein Unternehmen gründen und sind auf der Suche nach einer günstigen Finanzierungsmöglichkeit? Mit dem ERP-Gründerkredit,

Mehr

Fördermöglichkeiten für die energetische Sanierung und den Neubau von energieeffizienten Wohngebäuden

Fördermöglichkeiten für die energetische Sanierung und den Neubau von energieeffizienten Wohngebäuden Fördermöglichkeiten für die energetische Sanierung und den Neubau von energieeffizienten Wohngebäuden Energiemesse Schrevenborn 09.03.2013, Ratssaal Rathaus Heikendorf Christian Heider, Investitionsbank

Mehr

Sie beraten wir finanzieren: KfW!

Sie beraten wir finanzieren: KfW! Sie beraten wir finanzieren: KfW! Netzwerktreffen Altersgerecht Umbauen Landkreis Emsland Meppen, den 01. März 2012 Ute Hauptmann Herzlich willkommen Ute Hauptmann Referentin Vertrieb KfW Bankengruppe

Mehr

Herzlich Willkommen. Schön, dass Sie da sind. Fördermittel, Subventionen und Zuschüsse für den Mittelstand

Herzlich Willkommen. Schön, dass Sie da sind. Fördermittel, Subventionen und Zuschüsse für den Mittelstand Herzlich Willkommen. Schön, dass Sie da sind. 1. Prof. Klaus Weiler 2. Geschäftsführer des efu-instituts und Vorstandssprecher des Bundesverbandes der Fördermittel-Berater e.v. (BvdFB) 3. Dozent bei Universitäten,

Mehr

KfW-Förderprogramme für Kommunen

KfW-Förderprogramme für Kommunen KfW-Förderprogramme für Kommunen Neue Konzepte für alte Sporthallen Sporthallen energetisch sanieren oder neu bauen? Kommunen beraten Kommunen Veranstaltungsreihe der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachen

Mehr

Gemeinsam mit den Bürgern

Gemeinsam mit den Bürgern Gemeinsam mit den Bürgern mit kommunalen Unternehmen Beispiel AVR Unternehmen Alfred Ehrhard, Geschäftsführer AVR Unternehmen Der ist ein moderner effizienter Dienstleister mit dem Ziel, sich in der Metropolregion

Mehr

Projektauswahlkriterien/ Bewertungsmatrix

Projektauswahlkriterien/ Bewertungsmatrix Projektauswahlkriterien/ smatrix 1. Grundlegende Eingangskriterien 0/ 1 Förderfähigkeit gemäß den Bestimmungen der EU, des Bundes und des Landes Diese Einhaltung gesetzlicher Bestimmungen (Baurecht, Naturschutzrecht

Mehr

Partnerschaftsentwicklung für KMU

Partnerschaftsentwicklung für KMU Belziger Industriepartner Partnerschaftsentwicklung für KMU G. Delaunay, Belziger Industriepartner 1 Wer braucht einen Geschäftspartner? - Innovation: Sie wollen etwas Neues entwickeln, aber Sie schaffen

Mehr

Was bringt die neue Förderperiode 2014 2020 in Niedersachsen

Was bringt die neue Förderperiode 2014 2020 in Niedersachsen Workshop am 23.04.2015 in Hannover Was bringt die neue Förderperiode 2014 2020 in Niedersachsen Jens Palandt, Nds. Staatskanzlei, Referat 403 Koordinierung der EU-Förderung EFRE, ESF und ELER www.stk.niedersachsen.de

Mehr

Sie bauen oder sanieren wir finanzieren: KfW!

Sie bauen oder sanieren wir finanzieren: KfW! Sie bauen oder sanieren wir finanzieren: KfW! Förderung von Energiesparmaßnahmen im Altbau, eine Übersicht Hörder Energieforum 5. November 2009 Dr. Anne Hofmann Unsere Leistung Als Deutschlands Umweltbank

Mehr

Aktuelle öffentliche Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten für Ihr Unternehmen

Aktuelle öffentliche Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten für Ihr Unternehmen Investitionsbank Schleswig-Holstein Förderlotsen Susann Henning, 0431 9905-3367 Email: susann.henning@ib-sh.de Firmenkunden Immobilienkunden Kommunalkunden Zuschüsse Aktuelle öffentliche Finanzierungs-

Mehr

Öffentliche Finanzierungsmittel für f r Existenzgründer. nder. Vortrag von Angela Schütz. am 04. Mai 2013

Öffentliche Finanzierungsmittel für f r Existenzgründer. nder. Vortrag von Angela Schütz. am 04. Mai 2013 Öffentliche Finanzierungsmittel für f r Existenzgründer nder Vortrag von Angela Schütz am 04. Mai 2013 1 01/2013 LfA Förderbank Bayern im Überblick Spezialkreditinstitut des Freistaates Bayern zur Förderung

Mehr

Sie modernisieren wir finanzieren: KfW!

Sie modernisieren wir finanzieren: KfW! Sie modernisieren wir finanzieren: KfW! CEP Clean Energie Power EnergieSparCheck-Forum Stuttgart, 08. März 2008 Silke Apel Unsere Leistung Als Deutschlands Umweltbank Nr.1 fördern wir, die KfW, die Reduzierung

Mehr

Investitionsbank Schleswig-Holstein Firmenkunden Beratung und Finanzierung

Investitionsbank Schleswig-Holstein Firmenkunden Beratung und Finanzierung Investitionsbank Schleswig-Holstein Firmenkunden Beratung und Finanzierung Ulrike Kiehne 0431 9905-3363 Christian Hank 0431 9905-3368 Matthias Glazik 0431 9905-2709 Inhouse-Seminar der Bürgschaftsbank

Mehr

Bleib gesund, altes Haus!

Bleib gesund, altes Haus! Energetische Altbausanierung Denkmalgeschützte Gebäude Bleib gesund, altes Haus! Werte für morgen bewahren. Denkmal & Energie. Schützen, sichern und erhalten. Denkmalgeschützte Gebäude prägen das Stadtbild

Mehr

Solartagung Rheinland-Pfalz. Die Sonnenenergie ein Jobmotor

Solartagung Rheinland-Pfalz. Die Sonnenenergie ein Jobmotor Solartagung Rheinland-Pfalz Die Sonnenenergie ein Jobmotor Förderprogramme der KfW zur Finanzierung von Photovoltaikanlagen Birkenfeld, 28.09.2006 Ihr Referent Axel Papendieck Referent Information und

Mehr

Die KfW-Beratungsprodukte ab 2015

Die KfW-Beratungsprodukte ab 2015 Die KfW-Beratungsprodukte ab 2015 Hamburg, 27.2.2015 Eckard v. Schwerin Referent Vertrieb Bank aus Verantwortung KfW Bank aus Verantwortung Fördern im öffentlichen Auftrag Gründung: 1948 Anteilseigner:

Mehr

Professionelles Beteiligungsmanagement. Innovation in Hessen. IB H Beteiligungs-Managementgesellschaft Hessen mbh (BM H)

Professionelles Beteiligungsmanagement. Innovation in Hessen. IB H Beteiligungs-Managementgesellschaft Hessen mbh (BM H) Professionelles Beteiligungsmanagement für Wachstum und Innovation in Hessen IB H Beteiligungs-Managementgesellschaft Hessen mbh (BM H) IBH Beteiligungs- Managementgesellschaft Hessen mbh (BM H) Land Hessen

Mehr

Klima schützen Werte schaffen Vortrag von Dr. Otto Beierl, Mitglied des Vorstands im Rahmen der Klimawoche am 13. Juli 2009

Klima schützen Werte schaffen Vortrag von Dr. Otto Beierl, Mitglied des Vorstands im Rahmen der Klimawoche am 13. Juli 2009 Logo Klima schützen Werte schaffen Vortrag von Dr. Otto Beierl, Mitglied des Vorstands im Rahmen der Klimawoche am 13. Juli 2009 1 07/2009 Agenda 1. Die LfA Förderbank Bayern im Überblick 2. Infrakredit

Mehr

Energieeffizient Bauen. Ich spare beim Hausbau doppelt: bei den Zinsen und beim Energieverbrauch. Bank aus Verantwortung

Energieeffizient Bauen. Ich spare beim Hausbau doppelt: bei den Zinsen und beim Energieverbrauch. Bank aus Verantwortung Energieeffizient Bauen Ich spare beim Hausbau doppelt: bei den Zinsen und beim Energieverbrauch. Bank aus Verantwortung Bauen Sie auf die Zukunft Ihre Motivation der beste Grund Für viele Menschen gehört

Mehr

Sie sanieren wir finanzieren: KfW!

Sie sanieren wir finanzieren: KfW! Sie sanieren wir finanzieren: KfW! Kaiserslautern, 11.03.2010 Symposium für Warmmietmodelle im Wohnungsbau Robert Nau Unsere Leistung Als Deutschlands Umweltbank Nr.1 fördern wir, die KfW, die Reduzierung

Mehr

Windparks an Land. Unser Engagement für eine sichere und saubere Stromerzeugung. Energien optimal einsetzen. engie-deutschland.de

Windparks an Land. Unser Engagement für eine sichere und saubere Stromerzeugung. Energien optimal einsetzen. engie-deutschland.de Windparks an Land Unser Engagement für eine sichere und saubere Stromerzeugung Energien optimal einsetzen. engie-deutschland.de -Gruppe innovativ, erneuerbar, effizient Deutschland Energiezukunft gestalten

Mehr

ACADEMY ZERTIFIZIERTER FÖRDERMITTELBERATER (VÖB) 6. LEHRGANG, LEHRGANGSSTART: 07. APRIL 2016. über 20 Jahre Bildungsarbeit. of Finance Bonn SERVICE

ACADEMY ZERTIFIZIERTER FÖRDERMITTELBERATER (VÖB) 6. LEHRGANG, LEHRGANGSSTART: 07. APRIL 2016. über 20 Jahre Bildungsarbeit. of Finance Bonn SERVICE ACADEMY of Finance Bonn ZERTIFIZIERTER FÖRDERMITTELBERATER (VÖB) 6. LEHRGANG, LEHRGANGSSTART: 07. APRIL 2016 über 20 Jahre Bildungsarbeit SERVICE LEHRGANG ZERTIFIZIERTER FÖRDERMITTELBERATER (VÖB) Öffentliche

Mehr

Regionale Gesundheitsförderung im. Fonds Gesundes Österreich

Regionale Gesundheitsförderung im. Fonds Gesundes Österreich Geschäftsbereich Regionale Gesundheitsförderung im Fonds Gesundes Österreich Mag. Christa Peinhaupt, MBA Fonds Gesundes Österreich 10. Netzwerkstatt Lernende Regionen Seeham, 29.10.2013 1 Überblick 1.)

Mehr

Sie möchten in Ihrem Unternehmen Energiekosten sparen?

Sie möchten in Ihrem Unternehmen Energiekosten sparen? GEWERBLICHER UMWELTSCHUTZ Sie möchten in Ihrem Unternehmen Energiekosten sparen? Bank aus Verantwortung Unternehmen Umweltschutz und Energieeffizienz Der nachhaltige Schutz der Umwelt sowie der effiziente

Mehr

IB.SH WEGfinanz unsere Finanzierungslösung für WEG

IB.SH WEGfinanz unsere Finanzierungslösung für WEG unsere Finanzierungslösung für WEG Horst Nörenberg, IB.SH Immobilienkunden IB.SH Fachtagung für Immobilienverwalter von WEG Neumünster, 04.11.2016 Wir über uns Zentrales Förderinstitut des Landes Schleswig-Holstein

Mehr

Sie möchten sich selbstständig machen?

Sie möchten sich selbstständig machen? KFW-GRÜNDERKREDIT Sie möchten sich selbstständig machen? Die Zukunftsförderer Aller Anfang ist leicht Sie wollen ein Unternehmen gründen und sind auf der Suche nach einer günstigen Finanzierungsmöglichkeit?

Mehr

BERATUNG COACHING FINANZIERUNG FÜR UNTERNEHMEN

BERATUNG COACHING FINANZIERUNG FÜR UNTERNEHMEN BERATUNG COACHING FINANZIERUNG FÜR UNTERNEHMEN WIR BRINGEN SIE NACH VORN www.gfbb-ka.de GfBB Gesellschaft für Beratungen und Beteiligungen mbh OPTIMALE BERATUNG VERLIEREN SIE IHR ZIEL NICHT AUS DEN AUGEN

Mehr

Die EU-Förderperiode 2014-2020 Cornelia Pankratz 10. April 2014

Die EU-Förderperiode 2014-2020 Cornelia Pankratz 10. April 2014 Die EU-Förderperiode 2014-2020 Cornelia Pankratz 10. April 2014 2 Was erwartet Sie? Einordnung in die neue Programmperiode 2014-2020 Überblick über ausgewählte EU-Förderprogramme INTERREG 5A, B und C Kreatives

Mehr

KfW-Unternehmerkredit Die Förderung für Ihren Erfolg

KfW-Unternehmerkredit Die Förderung für Ihren Erfolg KfW-Unternehmerkredit Die Förderung für Ihren Erfolg Langfristige Investitionen, günstig finanzieren Kleine und mittelständische Unternehmen sowie größere Mittelständler stehen immer wieder vor neuen Herausforderungen,

Mehr

Investitionsbank Schleswig-Holstein IB.SH Förderlotsen

Investitionsbank Schleswig-Holstein IB.SH Förderlotsen Investitionsbank Schleswig-Holstein IB.SH Förderlotsen Susann Dreßler, 0431 9905-3367 Email: susann.dressler@ib-sh.de Fördermöglichkeiten für Ihr Unternehmen Verband der Südholsteinischen Wirtschaft e.v.

Mehr

Baden-Württemberg geht voran.

Baden-Württemberg geht voran. Workshop zu integrierter energetischer Erneuerung von Stadtquartieren in Ludwigsburg, 10.04.2014, Rüdiger Ruhnow 1 Baden-Württemberg geht voran. Die L-Bank schafft dafür die passenden Förderangebote. Workshop

Mehr

Noch 19 Tage! Sehr geehrte Damen und Herren,

Noch 19 Tage! Sehr geehrte Damen und Herren, Sehr geehrte Damen und Herren, das Jahr 2012 neigt sich dem Ende zu ein sehr erfolgreiches Jahr für die Baufinanzierung. Dank der tollen Zusammenarbeit konnten wir 2012 zum erfolgreichsten Jahr in der

Mehr

Zuschüsse für Projekte und Machbarkeitsstudien Finanzierung von Investitionen

Zuschüsse für Projekte und Machbarkeitsstudien Finanzierung von Investitionen Zuschüsse für Projekte und Machbarkeitsstudien Finanzierung von Investitionen Wachstumschance Auslandsgeschäft NRW.BANK, Düsseldorf, 10.05.2012 Volker Schwab Investment Manager DEG Deutsches Geschäft Florian

Mehr

Förderinitiativen der KfW und Finanzierungsmöglichkeiten

Förderinitiativen der KfW und Finanzierungsmöglichkeiten Förderinitiativen der KfW und Finanzierungsmöglichkeiten Beispiel des "Green for Growth Fund South East Europe" Düsseldorf, 30.10.2012 Esther Gravenkötter Finanzsystementwicklung Südosteuropa und Türkei

Mehr

Was macht Layer2 eigentlich? Erfahren Sie hier ein wenig mehr über uns.

Was macht Layer2 eigentlich? Erfahren Sie hier ein wenig mehr über uns. Was macht Layer2 eigentlich? Erfahren Sie hier ein wenig mehr über uns. Seit über 24 Jahren... unterstützen und beraten wir unsere Kunden und Partner erfolgreich bei ihren IT-Projekten. Unsere Kernkompetenz

Mehr

Finanzierung von EEG-Vorhaben durch Kooperationen zwischen Wohnungsunternehmen. 17. März 2015

Finanzierung von EEG-Vorhaben durch Kooperationen zwischen Wohnungsunternehmen. 17. März 2015 Finanzierung von EEG-Vorhaben durch Kooperationen zwischen Wohnungsunternehmen und Stadtwerken 17. März 2015 2 Finanzierung von EEG-Vorhaben durch Kooperationen zwischen Wohnungsunternehmen und Stadtwerken

Mehr

Initiative Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit im Donauraum der deutschen Industrie- und Handelskammern und Auslandshandelskammern entlang der Donau

Initiative Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit im Donauraum der deutschen Industrie- und Handelskammern und Auslandshandelskammern entlang der Donau Initiative Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit im Donauraum der deutschen Industrie- und Handelskammern und Auslandshandelskammern entlang der Donau Stellungnahme zur EU-Strategie für den Donauraum Hintergrund:

Mehr

Investitionsplan für Europa

Investitionsplan für Europa Der Investitionsplan für Europa soll Investitionen in strategische Projekte innerhalb der EU ankurbeln. Er wird in den nächsten drei Jahren Investitionen von mindestens 315 Milliarden Euro auslösen. Schließung

Mehr

Fördergeschäft in der ILB. Fachkonferenz Zukunftsbranchen und Wirtschaftsförderung in Brandenburg Potsdam, 2.7.2007

Fördergeschäft in der ILB. Fachkonferenz Zukunftsbranchen und Wirtschaftsförderung in Brandenburg Potsdam, 2.7.2007 Fördergeschäft in der ILB Fachkonferenz Zukunftsbranchen und Wirtschaftsförderung in Brandenburg Potsdam, 2.7.2007 Themen Förder-/Eigengeschäft 2006 Aktuelle Entwicklungen Bausteine für Unternehmensförderung

Mehr

Ihr Neubau soll wenig Energie verbrauchen?

Ihr Neubau soll wenig Energie verbrauchen? WOHNRAUM BAUEN ODER ERWERBEN Ihr Neubau soll wenig Energie verbrauchen? Die Zukunftsförderer Bauen Sie auf die Zukunft Ihre Motivation der beste Grund Für viele Menschen gehört der Erwerb eines Hauses

Mehr

NRW.BANK.Baudenkmäler Netzwerk Innenstadt NRW, Solingen 27.11.2014

NRW.BANK.Baudenkmäler Netzwerk Innenstadt NRW, Solingen 27.11.2014 Netzwerk Innenstadt NRW, Solingen 27.11.2014 Die NRW.BANK Zahlen und Fakten Eigentümer der Förderbank ist das Land NRW Geschäft der NRW.BANK erfolgt wettbewerbsneutral über Banken und Sparkassen oder direkt

Mehr

Die Ostbayerische Technische Hochschule Amberg-Weiden beschreitet in hochschulpolitischen

Die Ostbayerische Technische Hochschule Amberg-Weiden beschreitet in hochschulpolitischen Sperrfrist: 10. März 2016, 18.00 Uhr Es gilt das gesprochene Wort. Grußwort des Bayerischen Staatsministers für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst, Dr. Ludwig Spaenle, bei der der Einweihung des

Mehr

Interreg B Ostseeprogramm

Interreg B Ostseeprogramm Interreg B Ostseeprogramm Die erste Ausschreibungsrunde: Ergebnisse für S-H und Ausblick Dr. Kaarina Williams, MJKE Welche Rolle spielt das Land im Rahmen des Interreg B Ostseeprogramms? 1. Programmgestaltung/Aufstellung

Mehr

Förderangebote für öffentliche und soziale Projekte

Förderangebote für öffentliche und soziale Projekte Förderangebote für öffentliche und soziale Projekte Forum 2: Infrastruktur-, Kommunal- und Sozialförderung Berndt-Armin Schmidt, 15.04.2015 Agenda Geschäftsmodell der ILB ILB in Zahlen Förderangebote für

Mehr

Klimaschutz und nachhaltige Energiepolitik in Kommunen - Lösungsansätze, Hemmnisse, Chancen

Klimaschutz und nachhaltige Energiepolitik in Kommunen - Lösungsansätze, Hemmnisse, Chancen Klimaschutz und nachhaltige Energiepolitik in Kommunen - Lösungsansätze, Hemmnisse, Chancen Symposium 29. November 2010, Berlin Workshop 1: Bewährte Lösungsansätze für Klimaschutz und nachhaltige Energiepolitik

Mehr

Mit Windkraft in die Zukunft! Öffentliche Förderkredite für Windanlagen. am 22. Juni 2012 in Erftstadt-Gymnich

Mit Windkraft in die Zukunft! Öffentliche Förderkredite für Windanlagen. am 22. Juni 2012 in Erftstadt-Gymnich Mit Windkraft in die Zukunft! Öffentliche für Windanlagen am 22. Juni 2012 in Erftstadt-Gymnich Agenda Kreissparkasse Köln in Zahlen Gewerbliche Hausbankprinzip KfW-Erneuerbare Energien Standard Landwirtschaftliche

Mehr

Mehr Energie mehr Zukunft

Mehr Energie mehr Zukunft Mehr Energie mehr Zukunft Mit Energie in die Zukunft watt_2.0 e. V. Während einige von der Vision, die zukünftige Energieversorgung ausschließlich über Sonne, Wind und Biomasse zu realisieren, sprechen,

Mehr

EIB Gelder für den Wohnungsbau. VWBF Symposium 23. April 2015

EIB Gelder für den Wohnungsbau. VWBF Symposium 23. April 2015 EIB Gelder für den Wohnungsbau VWBF Symposium 23. April 2015 Mag. Barbara Mulder-Bahovec Stv. Abteilungsleiterin Finanzierungen in Zentraleuropa Europäische Investitionsbank 21/04/2015 Europäische Investitionsbank-Gruppe

Mehr

Merkblatt Kommunale und soziale Infrastruktur

Merkblatt Kommunale und soziale Infrastruktur 148 Kredit Finanzierungen von Investitionen kommunaler Unternehmen und gemeinnütziger Organisationen im Bereich der kommunalen und sozialen Infrastruktur. Förderziel Der " " ermöglicht kommunalen Unternehmen

Mehr

KfW fördert energieeffiziente Beschaffung in Kommunen

KfW fördert energieeffiziente Beschaffung in Kommunen KfW Kommunalbank KfW fördert energieeffiziente Beschaffung in Kommunen Fachkonferenz des Deutschen Städte- und Gemeindebundes, des Hessischen Städte- und Gemeindebundes und des Hessischen Städtetages 30.

Mehr

IB.ImmoRente. Mit der eigenen Immobilie zu mehr Rente. Immobilien. Wirtschaft. www.ib-sh.de

IB.ImmoRente. Mit der eigenen Immobilie zu mehr Rente. Immobilien. Wirtschaft. www.ib-sh.de IB.ImmoRente Mit der eigenen Immobilie zu mehr Rente Wirtschaft Immobilien Kommunen Zuschüsse www.ib-sh.de Der Inhalt dieser Broschüre kann und soll eine detaillierte Beratung über alle Aspekte der IB.ImmoRente

Mehr

Sie sanieren wir finanzieren: KfW!

Sie sanieren wir finanzieren: KfW! Unsere Leistung Als Deutschlands Umweltbank Nr.1 fördern wir, die KfW, die Reduzierung Ihrer Energiekosten durch zusätzlich verbilligte Finanzleistungen. Sie sanieren wir finanzieren: KfW! Lindau, 13.

Mehr