Geschichtlicher Hintergrund des Sterne-und-Regen Erziehungs Instituts für Autisten (Stars and Rain)

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Geschichtlicher Hintergrund des Sterne-und-Regen Erziehungs Instituts für Autisten (Stars and Rain)"

Transkript

1 Geschichticher Hintergrund des SterneundRegen Erziehungs Instituts für Autisten () Gegründet:: 15. März 1993 in Peking Gründer:: Frau Tian Huiping (Mutter eines autistischen Jungen) STARS AND RAIN wurde im Jahre 1993 aus einer Eterninitiative heraus gegründet und ist Chinas erste nichtstaatiche pädagogische Organisation, die autistische Kinder betreut. Vision und Mission des Instituts UNSERE VISION UNSERE MISSION Wir haben das Zie, Autisten eine gesunde persöniche Entwickung, eine Verbesserung der Lebensquaität und die Chance der Integration in die Geseschaft zu ermögichen. Auf Unterstützung der Famiie bedacht & basierend auf das Training, Fähigkeiten zu vermitten, versuchen wir, eine Brücke zwischen autistischen Kindern und der Geseschaft zu sein. Derzeitiges Service Mode Um diese Mission zu reaisieren hefen wir: bietet nun: Kindern mit Autismus durch ein hoch entwicketes und strukturiertes IEP (Individuees Erziehungs Programm) Individuee Therapie Für autistische Kinder (Ater 312) Lehrmethoden basieren auf der Angewandte Verhatensanayse (ABA). Primär sind fogende Bestandteie enthaten: Etern Autismus zu verstehen und die Fähigkeiten zu erernen, die sie brauchen um den Atag ihres Kindes zu verbessern durch ein Etern TrainingsProgramm und IFP (Individuees Famiien Programm). 11wöchiges Trainingsprogramm Jährich werden 4 Kurse angeboten. Etwa 80 Famiien aus ganz China nehmen an den Kursen tei. Der Chinesischen Geseschaft Kinder mit Autismus und anderen Behinderungen zu erkennen und zu akzeptieren. Landesweite TrainingWorkshops Unterstützt Etern in anderen Provinzen. Mehr über Autismus: 1

2 Was ist Autismus? Beschreibung Autismus ist eine Entwickungsstörung des Gehirns, das die sensoriee Aufnahmefähigkeit des Autisten beeinträchtigt uns so zu Verhatensstörungen und Probemen bei der Kommunikation und im Lernprozess führt. Es behindert den Aufbau persönicher Beziehungen sowie die Interaktion im soziaen Zusammeneben. Viee aber nicht ae Autisten sind zu einem bestimmten Grad menta unterentwicket. Gründe Bisher ist kein einzener bioogischer Grund bekannt, aber eine deutiche Zah medizinischer Störungen kommt im Zusammenhang mit dem Syndrom Autismus vor. Gegenwärtige Forschung unterstützt die These, dass Autismus eine Entwickungsstörung des Gehirns in frühen Entwickungsstadien ist. Mögicherweise in den ersten 30 Wochen der Schwangerschaft. Symptome Autismus beeinfusst deutich die Art und Weise, in der sich ein Individuum zu anderen Menschen verhät. Die Symptome können unter fogenden Punkten zusammengefasst werden: Quaitative Störung der Fähigkeit zur soziaen Interaktion Quaitative Störung im Gebrauch von Kommunikationswerkzeugen (Augenkontakt, Körpersprache, verbae Kommunikation) Begrenzte, sich wiederhoende und stereotype Verhatensmuter, Interessen und Aktivitäten Zurückgebiebenes oder unnormaes Verhaten vor dem dritten Lebensjahr. Statistiken Autismus kommt wetweit vor, in Famiien aer Kontinente, unabhängig vom soziaen Hintergrund. Zwischen 5 und 15 von Neugeborenen sind autistisch. Das Auftreten bei Jungen ist 4ma so wahrscheinich wie bei Mädchen. Die Zah autistisch behinderter Menschen wird in China auf Individuen geschätzt. Diagnose Da die Gründe für Autismus gegenwärtig noch unbekannt sind, gibt es keine medizinische Tests die eine Diagnose definitiv bestätigen oder ausschießen. Diagnostiziert wird, in dem das Verhaten des Individuums mit den Diagnosekriterien vergichen werden und festgeegt wird, ob das Individuum diese Kriterien erfüt oder nicht (DSM und ICD) Behandung Bist heute gibt es keine wirksame Heiungsmethode. Frühzeitige Diagnose und ein frühzeitiges Einschreiten, sind entscheidend für die weitere Entwickung des Kindes. Es wird fachiche Hife gebraucht, die in einem IEP (Individuees ErziehungsProgramm) entworfen wurde und Erziehungs, Wohnungs und Arbeitsfragen beinhatet. IN DER WELT DES AUTISMUS Woh eine Miion der Amerikaner haben es, und die Anzah neuer Fäe expodiert. (TIME Magazin, 6.Mai, 2002) 2

3 Eterntraining unser einzigartiges Service Mode: & & As 11 wöchiger Kurs ausgerichtet. Jährich werden 4 Kurse abgehaten. Jeder Kurs wird von durchschnittich 80 Famiien besucht, die aus aen Provinzen Chinas kommen. Das gesamte Trainingsprogramm ist wie fogt aufgebaut: 2 Wochen zur Beobachtung und Einschätzung der autistischen Schüer. As Ergebnis dieses Prozesses wird ein IEP (Individuees ErziehungsProgramm) für jeden Schüer erstet. 7 Wochen zum Unterricht von ABA Techniken (Angewandte Verhatensanayse) (die Etern praktizieren ihre ABA Kenntnisse tägich mit Unterrichtsabschnitten zur Weiterbidung und dem Feedback des Lehrers in keinen Gruppen.) Der ABA Kenntniserwerb ist in 10 Einheiten unterteit, die jeden Freitag unterrichtet werden. Gegen Ende der Woche findet jeweis ein Test statt, außerdem werden beim Erernen der Kenntnisse unterschiedich Feder betont, unter anderem der sprachich/kognitive Bereich, Feinmotorik, Sport, etc. 2 Wochen zur Bewertung der Schüer und zur Ausarbeitung eines IFP (Individuees Famiien Programm) Weiterführendes Training wird für Etern angeboten, die Ihre bereits erworbenen Kenntnisse vertiefen woen. Am 15. März 2003 feierte das seinen 10. Jahrestag Unsere Errungenschaften In den vergangenen 11 Jahren hat das STARS AND RAIN: 1 Eine individuee Erziehungstherapie und Beratungsservice für mehr as autistische Kinder aus über 32 Provinzen bereitgestet. 1 Mehr as 700 Etern in der Anwendung der ABA (Angewandte Verhatensanayse) trainiert. 1 Landesweite Trainingskurse für Famiien gestartet, die in von Peking weit entfernten Gebieten eben. (seit 1998) Es wurden 34 Kurse in 22 Provinzen abgehaten und 326 Famiien durch den Unterricht von ABA Kenntnissen und Prinzipien gehofen. 1 vom Ausand geernt und westiche Methoden erfogreich übernommen, indem erzieherische Techniken, die auf der Angewandten Verhatensanayse basieren, reaisiert wurden. So wurde das zur ersten Schue in China, die ein auf ABA basierendes Training anbietet. 1 Das erste Team von ABA Experten ausgebidet. 1 Ein kompettes ABA Etern Training entwicket, das auf Chinesische Famiien mir autistischen Kindern abgestimmt ist. 3

4 Der Grundpfeier des Internationae Unterstützung 1. Finanziee Unterstützung Staatiche Organisationen: Kanada Fond, Deutsche Botschaft, Britische Botschaft, Japanische Botschaft, Botschaft der Niederande und die Österreichische Botschaft. Nicht Staatiche Organisationen: Hong Kong Round Tabe, WeihnachtsBazaar der Deutschen Geseschaft Peking, Rotary Cub Peking, Japanischer Verein Peking, America Cub, Spanisch Sprechender Verein Peking, Hong Kong WeihnachtsVerein, Taiwan Lotus Stiftung, Peking Montessori Internationa Schoo, und die Japanische Stiftung fürs Gemeinwoh. Internationaer Freiwiigenverband Pekings. Misereor Stiftung. Matida Kinder Entwickungszentrum. Unternehmen: Amway China, McDonad s Peking, Airbus China Limited. Individuee Unterstützung: Erhieten wir von vieen großzügigen Privatpersonen aus vieen unterschiedichen Ländern. 2. Professionee Unterstützung Experten aus Japan, den Vereinigten Staaten, Deutschand und Frankreich haben Freiwiigenarbeit geeistet um Lehrer fortzubiden. Das hat über 50 socher Experten empfangen, die vor Ort gearbeitet sowie Workshops und Voresungen gehaten haben. Durch ihre Zeit und Bemühungen haben sie einen entscheidenden Beitrag in der Einrichtung eines erfogreichen ABA LehrerTrainingsprogramms geeistet. Internationae Organisationen hafen der Direktorin des Mögichkeiten wahrzunehmen um Koegen und Organisationen in Deutschand, Österreich, Kanada und den Vereinigten Staaten zu besuchen. Privatpersonen haben zahreiche Bücher, Materiaen und Videokassetten bereitgestet, die wir zur Unterstützung unserer Arbeit einsetzen. Die Stiftung des Betriebsinterne Effektivität Effektive Organisation und Starke Motivation der Etern Ein Effektives und Hingebungsvoes Team MITARBEITER: 26 THERAPEUTEN: 16 unserer Mitarbeiter sind ausgebidete ABA Lehrer. HINTERGRUND UNSERER MITARBEITER: Ein Tei unserer Mitarbeiter haben eine Ausbidung zum Vorschuehrer absoviert. Ein anderer Tei hat einen Hochschuabschuss as Soziaarbeiter erworben. Die Lehrer wurden 1993, 1998 und 2002 am eingestet. IHRE PROFESSIONELLE AUSBILDUNG: 2 Lehrergruppen haben bis dato ihre Weiterbidung zur spezieen Erziehung/Autismus und ABA Techniken im abgeschossen. U.A. durch die Unterstützung des Rotary Cubs Peking. Unterstützung durch das freiwiige Training unserer Lehrer durch Experten aus Taiwan, Japan, den Vereinigten Staaten und Frankreich. Austausch mit Koegen aus Organisationen in anderen Ländern. Tägiche Faanayse und Gespräch der Praktikanten ist ein weiterer, wichtiger Beitrag zur Quaität des Unterrichts. 4

5 Effective Organisationsstruktur Direktor Fond Komitee: Spenden management Entwickungs abteiung Büro Unterrichts bereich Vernetzung Kataog Entwickungspan Internetpräsenz Medien Beratung Sekretariat Finanzen Freiwiigen management Vorschukasse Etern Trainingsprogramm Jugendkasse Landesweite Workshops Agemeine Diensteistungen Cafeteria Haushatung Unterkunft Bazaar Kreatives und bemühtes Team Hohes Ansehen unter Famiien mit autistischen Kindern Schne expandierendes, regionaes Eternnetzwerk Annerkennung des internationaes Koegiums Herausfoderungen für das Dürftige professionee Ressourcen : Mange an höherer Ausbidung im Bereich des Autismus (Forschung und Lehrertraining / Zertifizierungssystem für im Bereich Autismus ausgebidete Lehrer) Schwache finanziee Unterstützung : Mange an staatichen Fonds und schwaches Wohfahrtssystem Mange an gesetzichen Gewähreistungen im Bereich: Fürsorgearbeit: Famiien müssen sebst für die Ausbidung ihrer Kinder aufkommen, dies beinhatet auch Heipädagogik. Begrenzte Zahungsmögichkeiten haben zur Foge, dass das keine hohe Unterrichtsgebühr erheben kann, die unsere hauptsächiche Einnahmequee darstet. Agemeine Schupficht für behinderte Menschen. Dies hat zur Foge, dass viee Etern das as einzige Chance ihres Kindes zur Besserung oder sogar Heiung erachten. (Was es nicht ist) Begrenztes Bewusstsein über: Autismusdiagnose und den Bedarf an erzieherischer Behandung. Respekt vor dem Recht aer Kinder auf Erziehung. (Abehnung bei Schuanmedung) Aktuee Herausforderungen für das 1. Lange Warteiste. Unbedingter Bedarf an Ausweitung der Diensteistungen. 2. Bedarf der Ausgestatung fortaufender Diensteistungen für ätere Schüer. 5

6 Übersicht zur Finanzieen Situation des ( ) Jahr (Finanzen ) Einkommen* (RMB) Ausgaben Abgeich(%) Spende/Jahr (Jan.Dez.) ,000 30,000 6,000 (20%) (1993) 6, ,000 75,000 5,000 ( 7%) (1994) 178, ,000*1 100,000 46,000 ( 85%) (1995) 87, ,000*1 *2340, ,000 (470%) (1996) 285, ,000 *3290, ,000 (163%) (1997) 250, ,637 *3329, ,308 ( 36%) (1998) 258, ,231 *4378,398 97,164 ( 26%) (1999) 221, ,404.5 *5417,612 26,000 ( 7%) (2000) 212, , , , (+ 2%) (2001) 171, , , *6134, (17%) (2002) 262, , ,207, *7219,322.32(18%) , *1 Übergangszeit des von der Tagespfege zur Einbindung der Etern (Eterntrainingsprogramm) *2 Die Ausgaben erhöhten sich drastisch aufgrund der Miete für unsere 4. Örtichkeit, durch den Kauf eines Schuvans sowie die Zahung eines Hauses (5. Örtickkeit / Jugendschue) *3 Zahung des Hauses und der neuen Mitarbeiter biden einen Großtei der Ausgaben. *4 Gehäter der neuen Mitarbeiter wurden erhöht aufgrund ihres Übergangs vom assistierenden Lehrer zum voberufich arbeitenden Lehrer. *5 Um das Patzprobem zu ösen wurden weitere Zimmer zur Büroarbeit und aniegende Gebäude für Mitarbeiter angemietet. *6 Umzug auf ein neues, größeres Geände und die Ausbidung 10 weiterer Mitarbeiter erhöhten die Ausgaben dieses Jahres. *7 Aufgrund von SARS musste ein Kurs ausfaen. Wir hefen Kindern mit Autismus 6

7 Spenden für das : Statistiken Jahre Spenden: Gesamtbeträge Gesamtbetrag der Spenden: (in RMB) Inand (Gruppen und Privatpersonen) China: Taiwan und Hong Kong Internationa (Gruppen und Privatpersonen) (Gruppen und Privatpersonen) 2,324, , , ,676, Prozentsatz der Spenden aus jedem Bereich: 17% 11% 72% Kategoriebezogene Statistiken 1. Individuee Spenden Anzah individueer Spender (über10 Jahre hinweg): 414 Spendenbetrag 433, in RMB Prozentsatz am Gesamtbetrag der Spenden: 19% Region Anzah Spender China (Festand) China (Taiwan, Hong Kong) Foreign Gesamt Prozentsatz Individuee Spender: Spenden (in RMB) Prozentsatz Gesamtbetrag Individueer Spenden % 10% 105, , % 37% % 170, , % 2. Gruppen (Organisationen, Verbände und Unternehmen) Spenden Anzah der spendenden Gruppen (über 11 Jahre hinweg): 71 Spendenbetrag: 1,890, (in RMB) Prozentsatz am Gesamtbetrag der Spenden: 81% Region China (Festand) China (Taiwan, Hong Kong) Ausand Gesamt Anzah Guppen Prozentsatz Spendende Gruppen: Spenden (in RMB) Prozentsatz Gesamtbetrag Gruppenspenden % 14% 290, , % 10% % 1,506, ,890, % 7

8 Appendix I EntwickungsFond (SRDF) 1. Hintergrund: Das SterneundRegen ErziehungsInstituts für Autisten () ist die erste NichtStaatiche Organisation (NGO) in China, die sich dazu verpfichtet hat, autistischen Kindern und ihren Famiien zu hefen. Das bietet ein ABA Trainingsprogramm für Vorschukinder und Trainingsworkshops für Etern an. Seit unserer Gründung im Jahre 1993, arbeiten wir as unabhängige Organisation und unsere Finanzen waren stets knapp bemessen. Da zurzeit keine Mögichkeit besteht, Finanzmitte von der Regierung zu beantragen, verassen wir uns hauptsächich auf Spenden, die wir großzügiger Weise von Personen innerhab und außerhab Chinas erhaten, um unsere unbezahbare Arbeit fortzusetzen. Ein quaifiziertes und erfahrenes Team speziaisierter Mitarbeiter ist der Schüsse zum Erfog des. Um soch exzeente Mitarbeiter haten und ausbiden zu können, müssen wir unbedingt weitere Finanzmitte auftreiben. SRDF wurde ins Leben gerufen, um diesem Bedürfnis gerecht zu werden. 2. Nutzen A. Unterstützung für das "Mitarbeiter Trainingsprogramm" Um für neue Lehrern speziees Training bereitzusteen. Um vorhandenen Mitarbeiter weiterführende Ausbidung zu bieten. Um Experten zur Fortbidung ins einzuaden. B. Unterstützung für die Schuausstattung Um den Schubereich zu erweitern. Um den Zustand der Schue zu verbessern und sie angemessener dem Unterricht anzupassen. Um neue Programme zu entwicken (Zum Beispie für ätere Studenten) C. Ünterstützung der Mitarbeiter / Zusatzeistungen Um Krankenversicherung und Unterkunft für Mitarbeiter bereitzusteen Um außergewöhniche Leistungen der Lehrer zu beohnen D. Förderung der Unterrichtsaktivitäten Um für die Übersetzungskosten von ausändischen Materiaien aufzukommen Um erforderiche Unterrichtsausstattung und ~hifen zu erwerben. E. Für Bewusstseins und Befürwortungsarbeit 3. Um Broschüren und Literatur zu veröffentichen, die über Autismus informieren. Handhabung: A. SRDF wird von der Finanzabteiung des verwatet, geführt von der Direktion und dem Fond Komitee von. Für bestimmte Zwecke gespendetes Ged wird genau nach Vorgabe verwendet. B. Der SRDF Rat dient as Internes Überwachungsinstrument, dass sich aus der Direktion, dem Buchführer und stevertretenden Mitarbeitern zusammen setzt. C. Eine zusammenfassende Darsteung des Fonds und der finanzieen Situation wird ae 3 Monate veröffenticht. D. Die finanziee FondÜbersicht ist jedem Spender zur Durchsicht und für Vorschäge zugängich. 4. Spende: A. Jeder Betrag und jede Währung sind wikommen. B. Die Spende wird dem SRDF zugeordnet oder nach Wunsch des Spenders verteit. 8

9 Appendix II Fond für Famiien mit autistischen Kindern (SRFF) 1. Hintergrund: Das Zie, weches wir durch die Gründung des SRFF verfogen, ist, Chinesischen Famiien Beistand zu bieten, die darum kämpfen, autistische Kinder unter erschwerten Bedingungen großzuziehen. China steht in einer Zeit des wirtschaftichen Umbruchs mit einem unterentwicketen Soziaversicherungssystem. Viee Menschen müssen sich mit dieser Wandung und dem Schock der Arbeitsosigkeit abfinden. Manche dieser Personen sind zusätzich beastet mit der Herausforderung, ein autistisches Kind zu erziehen. Der SRFF wurde eingerichtet, um diese Famiien zu unterstützen. 2. Nutzen: A. Um Schugebühren zu senken oder zu streichen. (Tei bis Voentastung) für betroffene Famiien. Außerdem um erforderiche Unterrichtsmateriaen und weiterführende Diensteistungen zu decken. B. Um Schugebühren für autistische Kinder zu senken oder zu streichen, die ihre Etern veroren haben. C. Um Famiien zu beohnen, die therapeutische Sitzung ihrer Kinder weiterführen und gute Forschritte erzieen. D. Die oben stehenden Ereichterungen werden nach strikten Richtinien und nur nach angemessener Prüfung vergeben. 3. Handhabung: A. SRFF wird von der Finanzabteiung des verwatet, geführt von der Direktion und dem Fond Komitee von. Für bestimmte Zwecke gespendetes Ged wird genau nach Vorgabe verwendet. B. Das Fond Komitee dient as Internes Überwachungsinstrument, dass sich aus der Direktion, dem Buchführer und stevertretenden Mitarbeitern zusammen setzt. C. Gewöhnich findet ae 3 Monate eine Sitzung statt. Der aktuee SRFF Bericht ist jedem Spender und anderen Interessierten zur Durchsicht und für Vorschäge zugängich. 4. Spende: A. Jeder Betrag und jede Währung sind wikommen. B. Die Spende wird dem SRFF zugeordnet oder nach Wunsch des Spenders verteit. 9

10 Appendix III Lehrer TrainingsFond (STF) 1. Hintergrund: Stars & Rain war Chinas erste Organisation, die sich Kindern mit Autismus annahm und nimmt nun eine führende Position auf diesem Gebiet ein. Wir empfangen Besucher aus ganz China, die von Stars & Rain etwas über Autismus ernen möchten. Wir sind vernetzt mit vieen weiteren Organisationen, was einer wachsenden Anzah an Menschen Begünstigungen bringt. Obwoh unsere Mitarbeiter hoch motiviert sind, sind sie davon überzeugt, dass wir ein noch höheres Niveau an Sachkenntnis und Kompetenz erreichen müssen. China stet nur in sehr begrenztem Maße professionee Hife zur Verfügung. Bisher gibt es keine Universität, die einen Abschuss im Studienzweig Autismus anbietet. ABA Training ist nahezu unbekannt in inändischen Instituten zur Hochschubidung. Fogich kann sich das Stars & Rain nicht auf professionee Hife von akademischen Institutionen im Inand verassen. Unser eigenens Lehrer Trainingsprogramm wurde von ausändischen Freiwiigen unterstützt. (Zumeist KurzzeitBesucher) Dies ist jedoch nicht besonders zweckmäßig um ein systematische Trainingsprogramm für unsere Lehrer zu entwerfen. Stars & Rain möchte vermehrt den aktiven und nachhatigen Austausch mit Organisationen im Ausand vorantreiben. Unser Zie ist es, mehr Mögichkeiten für das systematische Training unserer Lehrer zu bieten. Im Zuge dessen können wir unsere eigenen Fähigkeiten erweitern und die Entstehung weiterer Organisationen in China fördern, die sich autistischer Kinder annehmen. 2. Nutzen: Dieser Fond ist darauf angeegt, Lehrerfortbidungsprojekte zu unterstützen und konzentriert sich auf die Weiterbidung im Ausand. 3. Handhabung: A. Beschaffung von Finanzmitten: Wir empfangen Spenden von inändische und internationae Organisationen und Privatpersonen. (regemäßige / unregemäßige Spenden). Dieser Fond wird wie der Stars & Rain EntwickungsFond und der Fond für Famiien mit autistischen Kindern nach strikten Richtinien eingesetzt. B. Wie der SRDF und der SRFF, wird auch dieser Fond vom Fond Komitee geprüft und überwacht. Ae Spender sind eingeaden, an Komiteesitzungen teizunehmen und den Bericht zu den Fondfinanzen zu begutachten. 4. Spende A. Jeder Betrag und jede Währung sind wikommen. B. Die Spende wird dem STF zugeordnet oder nach Wunsch des Spenders verteit. Wir danken jedem Spender für Anregungen, wie wir unsere Arbeit verbessern können. Spender sind außerdem wikommen an FondratTreffen teizunehmen. 10

11 Erziehungsinstitut für Autismus () Te: Fax: Emai: SPENDEN FORMULAR A. Name des Spenders Datum Tite (Herr/Frau/Dr./anderer) Geburtsdatum Beruf Te Fax Emai Address (Obenstehende Daten sind optiona diese Informationen dienen edigich unserem Zweck) Spendenbetrag: Währung: B. Spende: Hier können Sie angeben, wie ihre Spende verwendet werden so. Bitte kreuzen Sie eine oder mehrere der fogenden Mögichkeiten an: Entwickungsfond (SRDF), (Siehe Appendix I) Hifsfond für Famiien mit autistischen Kindern (SRFF), (Siehe Appendix II) Lehrer Weiterbidungsfond (STF), (Siehe Appendix III) so vom Fond Komitee bestimmt werden. Oder teien Sie uns mit, wechen Betrag Sie für einen beiebigen, dringend benötigten Gegenstand auf fogender Liste bereitsteen woen. (Siehe Appendix IV) Spendenbetrag Spendenbetrag Spendenbetrag C. zur Nutzung für Gegenstand Nr. zur Nutzung für Gegenstand Nr. zur Nutzung für Gegenstand Nr. auf der Dringichkeitsiste. auf der Dringichkeitsiste. auf der Dringichkeitsiste. Wie kann ich spenden? Innerhab Chinas: Per Post Bitte senden sie Checks oder Barged unter fogender Adresse direkt an die Schue: Checks bitte an richten. (in Chinesisch, wenn mögich) Empfänger: Frau Tian Huiping Adresse der Schue: Dongxu Xincun 4Qu No.57, Chaoyang District, Beijing, China Per Banküberweisung (Inner oder außerhab Chinas) Kontonummer: Bank: China Construction Bank, Tongzhou Branch Empfänger: Starts and Rain Erziehungsinstitut für Autismus 11

SeminarangebotE. pfm-seminare: Praxisorientiert. Nachhaltig. Resultatfokussiert. Gewinnbringend

SeminarangebotE. pfm-seminare: Praxisorientiert. Nachhaltig. Resultatfokussiert. Gewinnbringend SeminarangebotE pfm-seminare: Praxisorientiert Nachhatig Resutatfokussiert Gewinnbringend Unsere Seminare sind anders! Sie sind resutatfokussiert und nachhatig ausgeegt! Seminare für persönichen und berufichen

Mehr

Thementisch Gewaltprävention Kinder stark machen

Thementisch Gewaltprävention Kinder stark machen Thementisch Gewatprävention Kinder stark machen In diesem Themenfed geht es um die Darsteung der Zusammenarbeit von Akteuren für Famiien und dem Sport um zum einen Jugenddeinquenz zu vermeiden (z.b. durch

Mehr

SCHULE FÜR PODOLOGIE. Staatlich anerkannte Fachschule unter privater Trägerschaft der Hellmut Ruck GmbH

SCHULE FÜR PODOLOGIE. Staatlich anerkannte Fachschule unter privater Trägerschaft der Hellmut Ruck GmbH SCHULE FÜR PODOLOGIE Staatich anerkannte Fachschue unter privater Trägerschaft der Hemut Ruck GmbH Theorie und Praxis Der Bezug zur praktischen Arbeit war von Anfang an persöniche Zievorgabe meines beruf

Mehr

Stipendien für angehende Erzieherinnen und Erzieher. in Hessen und Rheinland-Pfalz. In Kooperation mit. Hessisches Kultus ministerium

Stipendien für angehende Erzieherinnen und Erzieher. in Hessen und Rheinland-Pfalz. In Kooperation mit. Hessisches Kultus ministerium Stipendien für angehende Erzieherinnen und Erzieher in Hessen und Rheinand-Pfaz Bewerbung bis 31. Mai 2013 In Kooperation mit Hessisches Kutus ministerium Hessisches Sozia ministerium Das Programm Sie

Mehr

JETZT BEWERBEN! Tel.: +49 4795 955-0 info@faun.com

JETZT BEWERBEN! Tel.: +49 4795 955-0 info@faun.com Meine Ausbidung bei FAUN MACHT MIR SPASS UND ICH HABE BEREITS VIELE ERFAHRUNGEN GESAMMELT. As Bestandtei eines motivierten und wetweit vernetzten Teams habe ich ein sicheres Gefüh für meine berufiche Zukunft.

Mehr

Natürlich schöne Zähne ein Leben lang. Parodontalerkrankungen

Natürlich schöne Zähne ein Leben lang. Parodontalerkrankungen Natürich schöne Zähne ein Leben ang Parodontaerkrankungen Was versteht man unter einer Parodontitis? Die Parodontitis (Entzündung des Zahnhateapparates) ist eine durch Bakterien verursachte Infektionskrankheit,

Mehr

1.2 Was ist der Inhalt von NLP? 1. Die Kunst, seine Mitmenschen zu verstehen und sich ihnen verständlich zu machen

1.2 Was ist der Inhalt von NLP? 1. Die Kunst, seine Mitmenschen zu verstehen und sich ihnen verständlich zu machen 1.2 Was ist der Inhat von NLP? NLP behandet den erfogreichen Umgang mit Menschen. Es beschreibt die zwei Bereiche Verstehen und Verändern und vermittet: 1. Die Kunst, seine Mitmenschen zu verstehen und

Mehr

Thementisch Informelle Bildung Lernort Familie

Thementisch Informelle Bildung Lernort Familie Thementisch Informee Bidung Lernort Famiie In diesem Themenfed ging es um die Darsteung der Zusammenarbeit von Akteuren für Famiien und dem Sport mit dem Zie Famiien und/oder Kinder und Jugendiche die

Mehr

Inhalt. Einleitung... 13 Der Nutzen des Businessplanes... 15 Was kann mit einem Businessplan geplant werden?... 16 ErwartungenandiesesBuch...

Inhalt. Einleitung... 13 Der Nutzen des Businessplanes... 15 Was kann mit einem Businessplan geplant werden?... 16 ErwartungenandiesesBuch... Inhat Eineitung.................................... 13 Der Nutzen des Businesspanes........................ 15 Was kann mit einem Businesspan gepant werden?............. 16 ErwartungenandiesesBuch..........................

Mehr

7. Senioren. Senioren. Seniorenbeirat Treffpunkt und Begegnungen Ambulante Betreuung und Pflege Hilfen im Alltag Stationäre Pflege Rat und Hilfe

7. Senioren. Senioren. Seniorenbeirat Treffpunkt und Begegnungen Ambulante Betreuung und Pflege Hilfen im Alltag Stationäre Pflege Rat und Hilfe Senioren Seniorenbeirat Treffpunkt und Begegnungen Ambuante Betreuung und Pfege Hifen im Atag Stationäre Pfege Rat und Hife 53 Seniorenbeirat Der Seniorenbeirat Wertheim wurde 2012 auf Beschuss des Gemeinderats

Mehr

Kantonsspital Aarau AG Tellstrasse 5001 Aarau

Kantonsspital Aarau AG Tellstrasse 5001 Aarau Reigion-independenty Kantonsspita Aarau AG Testrasse 5001 Aarau Dienstag, 5. Juni 2007 Inkassowesen Jim-Peter Widmer - Fa Deb. 1504271/683590 Sehr geehrte Damen und Herren Wir sind entsetzt über das Schweizer

Mehr

Verein zur Förderung und Erhaltung der Hermann Lietz-Schule Spiekeroog e.v.

Verein zur Förderung und Erhaltung der Hermann Lietz-Schule Spiekeroog e.v. Verein zur Förderung und Erhatung der Hermann Lietz-Schue Spiekeroog e.v. Hermann Lietz-Schue Spiekeroog Wie jede nicht-staatiche Schue hat auch die Hermann Lietz-Schue Spiekeroog einen Träger, das heißt:

Mehr

Wohnen Betreuung Pflege

Wohnen Betreuung Pflege Wikommen zu Hause Unsere Angebote für Senioren auf einen Bick Wohnen Betreuung Pfege Wohfühen von Anfang an! aktiv Damit Sie gut bei uns ankommen, sprechen wir ausführich mit Ihnen über Ihre Wünsche und

Mehr

Ihr optimaler Wegbegleiter.

Ihr optimaler Wegbegleiter. Sparkassen-MasterCard Ihr optimaer Wegbegeiter. Unsere Kreditkarten MasterCard Basis Idea für Jugendiche Bezahen im Hande (Inand und Ausand) Guthaben aufaden voe Ausgabenkontroe Monatiche Abrechnung Ihrer

Mehr

Z-Training, Wängi/TG (www.ztraining.ch)

Z-Training, Wängi/TG (www.ztraining.ch) Motiviert, sicher und souverän Aus- und Weiterbidung Coaching Services Z-Training, Wängi/TG (www.ztraining.ch) 1. Übersicht Kreativität, Initiative, Fexibiität, Effizienz und Effektivität sind Faktoren,

Mehr

1 Einleitung. 1.1 Definition und Eingliederung des Personalmanagements. Die Ziele dieses Kapitels

1 Einleitung. 1.1 Definition und Eingliederung des Personalmanagements. Die Ziele dieses Kapitels 15....1 Eineitung 1 Eineitung Die Ziee dieses Kapites Die Ziee und Ziesetzungen des Personamanagements erfahren. Einen historischen Ûberbick çber das Personamanagement erhaten. Die Einbindung des Personamanagements

Mehr

Ultrakurzpulslaser haben sich in den vergangenen. 3D-Oberflächenstrukturierung von Freiformflächen

Ultrakurzpulslaser haben sich in den vergangenen. 3D-Oberflächenstrukturierung von Freiformflächen 30 S M I K R O L A S E R B E A R B E I T U N G 3D-Oberfächenstrukturierung von Freiformfächen Mit ULTRAKURZPULSLASERN können funktionae Mikro- und Nanostrukturen auf Freiformoberfächen aufgebracht werden.

Mehr

der Ubbo-Emmius-Klinik

der Ubbo-Emmius-Klinik Eternschue_onine_Layout 1 21.10.2015 11:39 Seite 1 der Ubbo-Emmius-Kinik Eternschue_onine_Layout 1 21.10.2015 11:39 Seite 2 Kursangebote Eterninformationsabend: Geburt in der UEK Der babyfreundiche Start

Mehr

informiert Abschluss der BTS-Coachingweiterbildung für Gemeindeberaterinnen

informiert Abschluss der BTS-Coachingweiterbildung für Gemeindeberaterinnen Apri 20 Vorab Unsere Themen im Überbick: Evauationsergebnisse BTS Mannheim Konsequenzen für die BTS-Coaching-Weiterbidungen Evauierung der Lehrcoachings Abschuss der 16. BTS-Coaching-Weiterbidung Abschuss

Mehr

Gefährdungseinschätzung Risikoeinschätzung Risikoscreening

Gefährdungseinschätzung Risikoeinschätzung Risikoscreening Gefährdungseinschätzung Risikoeinschätzung Risikoscreening Fortschritte, Probeme & Lösungen Heinz Kinder, Projekt Netzwerk Frühe Hifen und Kinderschutz, Apri 2013 Drei Begriffe und ihre Bedeutung im Kinderschutz

Mehr

Lernen aus Evaluierung Prozesse und Instrumente der GIZ als lernende Organisation und der Beitrag zum interorganisationalen Lernen

Lernen aus Evaluierung Prozesse und Instrumente der GIZ als lernende Organisation und der Beitrag zum interorganisationalen Lernen Stabsstee Monitoring und Evauierung Lernen aus Evauierung Prozesse und Instrumente der GIZ as ernende Organisation und der Beitrag zum interorganisationaen Lernen Inhat 1.3Lernen aus Evauierung as Unternehmensstrategie

Mehr

Programmüberblick: Pilotphase des Bundesprogramms Lernort Praxis

Programmüberblick: Pilotphase des Bundesprogramms Lernort Praxis Programmüberbick: Piotphase des Bundesprogramms Lernort Praxis 1. Das Bundesprogramm Lernort Praxis Die Bedeutung des Lernorts Praxis für die Ausbidung von angehenden frühpädagogischen Fachkräften wurde

Mehr

Telefon- und Handyrechnung. Richtig reklamieren

Telefon- und Handyrechnung. Richtig reklamieren Teefon- und Handyrechnung Richtig rekamieren Ärger mit der Teefonrechnung gehört inzwischen zum Atag vieer Verbraucher. Hierauf hat die Poitik reagiert: Mit dem Teekommunikationsgesetz gibt es einige neue

Mehr

Leitbildentwicklung in Schulen

Leitbildentwicklung in Schulen 21.21 Leitbidentwickung in Schuen RAINER ZECH Ein Leitbid ist eine gemeinsame Sebstbeschreibung der Organisation Schue durch deren Beschäftigte. Es so die Handungen der Organisation beziehungsweise der

Mehr

. Starttermine: 4. Februar 2016 und 30. Mai 2016

. Starttermine: 4. Februar 2016 und 30. Mai 2016 Kuturveränderungen in Unternehmen und Einsteungs- und Verhatensänderungen bei Menschen bewirken in Kooperation mit dem Steinbeis Transferzentrum Kompakt-Ausbidung und Zertifizierung in Stuttgart. Starttermine:

Mehr

Gespräche mit Lehrkräften führen

Gespräche mit Lehrkräften führen 70.11 Gespräche mit Lehrkräften führen ADOLF BARTZ Die Schueitung nimmt ihre Aufgabe der Personaführung wesentich über Gespräche mit den Lehrkräften wahr. Um diese Gespräche wirksam zu führen, muss sich

Mehr

Nutzen Sie die Stärke und Kompetenz des führenden Umweltdienstleisters. Entsorgung. Rücknahme. Recycling. Rohstoffe. Gesamtlösungen.

Nutzen Sie die Stärke und Kompetenz des führenden Umweltdienstleisters. Entsorgung. Rücknahme. Recycling. Rohstoffe. Gesamtlösungen. Nutzen Sie die Stärke und Kompetenz des führenden Umwetdiensteisters. Entsorgung. Rücknahme. Recycing. Rohstoffe. Gesamtösungen. Portfoio Von der Rücknahme bis zum Sekundär-Rohstoff bieten wir Ihnen nachhatige,

Mehr

aufbaubusinessjunior Kaufmännisches Traineeprogramm für Maturant/innen

aufbaubusinessjunior Kaufmännisches Traineeprogramm für Maturant/innen aufbaubusinessjunior Kaufmännisches Traineeprogramm für Maturant/innen Entdecken Sie die PORR Ega, weches Projekt die PORR baut es! Ob Straßen oder Wohnhäuser, Hotes oder Bürokompexe, Kraftwerke, Stadien

Mehr

informiert Abschluss des 7. Weiterbildungslehrganges Supervision und Coaching Abschluss der 18. Coaching-Weiterbildung und WBOkompakt

informiert Abschluss des 7. Weiterbildungslehrganges Supervision und Coaching Abschluss der 18. Coaching-Weiterbildung und WBOkompakt Sept. 2010 Vorab Ob Sommergut oder Sommerregen, der Newsetter von BTS hät wieder Interessantes und Neues bereit. Wir freuen uns, dass wir unseren Newsetter mitterweie an 1.600 Leser versenden dürfen. Die

Mehr

Gesundheitsvorsorge. Zahnärztekammern und deren Familien

Gesundheitsvorsorge. Zahnärztekammern und deren Familien Juni 2013 Ärzte für Ärzte Newsetter des Vereins ÄrzteService und ÄrzteInformation Österreichische Post AG, Sponsoringpost, Veragspostamt 9063 Maria Saa, Nr. 07Z037354S, Retouren an Postfach 555, 1008 Wien

Mehr

Leseprobe aus: Markway, Markway, Frei von Angst und Schüchternheit, ISBN 978-3-407-22938-0 2013 Beltz Verlag, Weinheim Basel

Leseprobe aus: Markway, Markway, Frei von Angst und Schüchternheit, ISBN 978-3-407-22938-0 2013 Beltz Verlag, Weinheim Basel 2013 Betz Verag, Weinheim Base http://www.betz.de/de/nc/veragsgruppe-betz/gesamtprogramm.htm?isbn=978-3-407-22938-0 2013 Betz Verag, Weinheim Base Kapite 4 Zur Veränderung entschossen aber immer ein Schritt

Mehr

TNT Express GmbH Zentrale Haberstraße 2 53842 Troisdorf www.tnt.com

TNT Express GmbH Zentrale Haberstraße 2 53842 Troisdorf www.tnt.com TNT Express GmbH Zentrae Haberstraße 2 53842 Troisdorf www.tnt.com 1946 2016 PERSONAL- UND SOZIALBERICHT 2015 ENGAGEMENT FÜR EIN ERFOLGREICHES MITEINANDER TNT PERSONAL- UND SOZIALBERICHT 2015 Vorwort PERSONAL-

Mehr

Initialtherapie I Mundhygiene und Herstellung hygienefähiger Verhältnisse

Initialtherapie I Mundhygiene und Herstellung hygienefähiger Verhältnisse Initiatherapie I Mundhygiene und Hersteung hygienefähiger Verhätnisse 23 Initiatherapie I Mundhygiene und Hersteung hygienefähiger Verhätnisse Ziee, Behandungsinhate und Organisation der Initiatherapie

Mehr

Molekulare Biomedizin

Molekulare Biomedizin BACHELORSTUDIENGANG Moekuare Biomedizin Bacheor of Science (B.Sc.) Interdiszipinäre Vernetzung von Naturwissenschaft und theoretischer Medizin Moekuare Biomedizin Erforschung moekuarer Krankheitsursachen

Mehr

Kompakt-Ausbildung und Zertifizierung für (künftige) Change-Manager in Unternehmen

Kompakt-Ausbildung und Zertifizierung für (künftige) Change-Manager in Unternehmen Die Change Management-Kompetenz und Veränderungsgeschwindigkeit der eigenen Organisation erhöhen in Kooperation mit dem Steinbeis Transferzentrum Kompakt-Ausbidung und Zertifizierung für (künftige) Change-Manager

Mehr

Individuelle Photovoltaik für intelligente Projektlösungen. SHC Solarkraftwerke. w w w.shc-solar.de

Individuelle Photovoltaik für intelligente Projektlösungen. SHC Solarkraftwerke. w w w.shc-solar.de Individuee Photovotaik für inteigente Projektösungen SHC Soarkraftwerke w w w.shc-soar.de w w w.shc-soar.de Das Unternehmen SHC Soar GmbH Zukunftstechnoogie aus Deutschand Ihr Speziaist SHC Soar Überzeugende

Mehr

Handbuch OES. Handreichung 14 Zielvereinbarung mit der Schulverwaltung

Handbuch OES. Handreichung 14 Zielvereinbarung mit der Schulverwaltung Handbuch OES Handreichung 14 Zievereinbarung mit der Schuverwatung Autorenteam: Susanne Thimet (verantwortich) Kutusministerium, Referat Grundsatzfragen und Quaitätsmanagement beruficher Schuen Dr. Rüdiger

Mehr

informiert BTS Vorab Deutscher Bundesverband Coaching e.v. Über den feinen Unterschied und was Sie sonst noch alles über den DBVC wissen sollten

informiert BTS Vorab Deutscher Bundesverband Coaching e.v. Über den feinen Unterschied und was Sie sonst noch alles über den DBVC wissen sollten Vorab Irgendwie kommt dieses Jahr 2008 ungewöhnich daher: Fasching, kaum dass Weihnachten war, Schnee an Ostern und von Frühing immer noch (kaum) eine Spur. Der frühe Ostertermin verzerrt die übiche Arbeitsverteiung

Mehr

Fragen und Antworten zum Planwechsel der Pensionskasse Novartis

Fragen und Antworten zum Planwechsel der Pensionskasse Novartis Pensionskasse novartis Base, oktober 2010 Fragen und Antworten zum Panwechse der Pensionskasse Novartis 1 Agemeine Fragen... 3 1.01 Weches sind die Hauptunterschiede zwischen eistungs- und Beitragsprimat?...

Mehr

Summer School. Smart Grids and Energy Efficiency von TU-Campus EUREF und Ural Federal University

Summer School. Smart Grids and Energy Efficiency von TU-Campus EUREF und Ural Federal University Summer Schoo Smart Grids and Energy Efficiency von TU-Campus EUREF und Ura Federa University Informationen zur Pattform für Forschung, Innovation und Ausbidung Inhat Gemeinsam für Energieeffizienz und

Mehr

Zu schräg, zu alt, zu anders? Teilhabe, Vielfalt & Engagement im Sport

Zu schräg, zu alt, zu anders? Teilhabe, Vielfalt & Engagement im Sport Zu schräg, zu at, zu anders? Teihabe, Viefat & Engagement im Sport 17. Fachtagung der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwiigenagenturen Osnabrück, 7. November 2012 Boris Rump Deutscher Oympischer Sportbund

Mehr

Eins für Alles. One for all.

Eins für Alles. One for all. Eins für Aes. One for a. in short Wissen ist Marktmacht Unternehmen produzieren in jeder Minute Informationen. Die Summe der Informationen macht einen Großtei des Unternehmenserfoges aus. Wer hat wie

Mehr

»Sie sind Gestalttherapeutin? Das ist ja interessant! Was sagen Sie denn zu folgendem Problem: [ ]?«

»Sie sind Gestalttherapeutin? Das ist ja interessant! Was sagen Sie denn zu folgendem Problem: [ ]?« Vorwort»Ach so, Sie sind Lehrerin? Aha na ja Sie sind Gestattherapeutin? Das ist ja interessant! Was sagen Sie denn zu fogendem Probem: [ ]?«Es verbüfft mich immer wieder aufs Neue, wie unterschiedich

Mehr

Internationale Schulbildung in Nordrhein-Westfalen

Internationale Schulbildung in Nordrhein-Westfalen Internationae Schubidung in Nordrhein-Westfaen 1 Inhatsverzeichnis Vorwort 3 Internationae Bidungsziee 4 Fremdsprachenunterricht 4 Biinguaer Unterricht 5 Europass und Europäisches Portfoio der Sprachen

Mehr

3 + 4A. 2012 Montag, 11. Juni Qualifikationsverfahren Allgemeinbildung. Grundwissen. Schlussprüfung (SP) für 3-jährige Lehren, Teil 3 und 4, Serie A

3 + 4A. 2012 Montag, 11. Juni Qualifikationsverfahren Allgemeinbildung. Grundwissen. Schlussprüfung (SP) für 3-jährige Lehren, Teil 3 und 4, Serie A 2012 Montag, 11. Juni Quaifikationsverfahren Agemeinbidung Schussprüfung (SP) für 3-jährige Lehren, Tei 3 und 4, Serie A 3 3. Lehrjahre Grundwissen 4. Grafiken 3 + 4A Kontronummer Name Vorname Beruf Kasse

Mehr

Gemeinsam stark sein

Gemeinsam stark sein Chefs & Vorgesetzte Gemeinsam stark sein was Sie as Führungskraft tun können Ein Ratgeber für Führungskräfte zum Umgang mit Depression am Arbeitspatz Inhat Vorwort 3 Die Vokskrankheit Depression 4 Die

Mehr

Die Transaktionskasse

Die Transaktionskasse z z ˆ =.4 Prof. Dr. Johann Graf Labsdorff Uniersität Passau 4. Transaktionskasse und Vorsichtskasse WS 007/08 F n Pfichtektüre: Jarchow, H.-J.: Theorie und Poitik des Gedes, 11. überarb. und wesent. erw.

Mehr

Begleitung und Versorgung Schwerstkranker und Sterbender sowie ihrer Angehörigen in Bayern

Begleitung und Versorgung Schwerstkranker und Sterbender sowie ihrer Angehörigen in Bayern B A E UM RI LEBE N NIS MI T E S Y E.D R N Bayerisches Staatsministerium für Umwet und Gesundheit Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Soziaordnung, Famiie und Frauen Begeitung und Versorgung Schwerstkranker

Mehr

Elternschule. der Ubbo-Emmius-Klinik

Elternschule. der Ubbo-Emmius-Klinik Eternschue der Ubbo-Emmius-Kinik Kursangebote Eterninformationsabend: Geburt in der UEK Der babyfreundiche Start ins Leben Hebammensprechstunde Geburtsvorbereitung Teenie-Mütter-Treff Yoga für Schwangere

Mehr

Präesentieren Sie Ihre Apartments und Ferienhäuser einfach und effizient im World-Wide-Web

Präesentieren Sie Ihre Apartments und Ferienhäuser einfach und effizient im World-Wide-Web CM Studio.FeWo Präesentieren Sie Ihre Apartments und Ferienhäuser einfach und effizient im Word-Wide-Web Was so ein moderner Internetauftritt für Ihr Ferienwohnungen eisten? Gäste gewinnen und auf Ihre

Mehr

Sondermaschinen Anlagentechnik. Wenn Standard keine Option ist!

Sondermaschinen Anlagentechnik. Wenn Standard keine Option ist! Sondermaschinen Anagentechnik Wenn Standard keine Option ist! Ihr Speziaist für Getränketechnik, Fördertechnik und Sonderanagenbau Fasszentrierung einer Füstation 1999 gegründet hat sich unser Unternehmen

Mehr

Fragen und Antworten zum Planwechsel der Pensionskasse Novartis

Fragen und Antworten zum Planwechsel der Pensionskasse Novartis Pensionskasse novartis Base, Juni 2010 Fragen und Antworten zum Panwechse der Pensionskasse Novartis 1 Agemeine Fragen... 3 1.01 Weches sind die Hauptunterschiede zwischen eistungs- und Beitragsprimat?...

Mehr

PersonalAusbilden. Das aktuelle Nachschlagewerk für Praktiker

PersonalAusbilden. Das aktuelle Nachschlagewerk für Praktiker Das aktuee Nachschagewerk für Praktiker von Dr. Günter Cramer, Stefan F. Diet, Prof. Dr. Hermann Schmidt, Prof. Dr. Wofgang Wittwer Grundwerk mit 95. Ergänzungsieferung Deutscher Wirtschaftsdienst Unterscheißheim

Mehr

BACHELORSTUDIENGANG. Pharmaökonomie. Bachelor of Science (B.Sc.) Pharmazie und Ökonomie eine zukunftsorientierte Doppelqualifikation

BACHELORSTUDIENGANG. Pharmaökonomie. Bachelor of Science (B.Sc.) Pharmazie und Ökonomie eine zukunftsorientierte Doppelqualifikation BACHELORSTUDIENGANG Pharmaökonomie Bacheor of Science (B.Sc.) Pharmazie und Ökonomie eine zukunftsorientierte Doppequaifikation Arzneimitteversorgung muss wirtschaftich sein Anforderung an ein modernes

Mehr

Supervision & Coaching

Supervision & Coaching 10.Weiterbidungsehrgang systemischösungsorientierte von September 2011 Supervision & Coaching bis Dezember 2013 zur Supervisorin zum supervisor zum coach Geseschaft für Organisationsberatung Training und

Mehr

3 Manuelle Prüfmethoden

3 Manuelle Prüfmethoden 1 Software-Quaitätssicherung 3 Manuee Prüfmethoden Prof. Dr. Hemut Bazert Lehrstuh für Software-Technik Ruhr-Universität Bochum Hemut Bazert 1998 III Software-QS - Manuee Prüfmethoden 2 Einführung und

Mehr

Andreas Lux 26.01.2011. Verknüpfung unterschiedlicher Modellsprachen (BPMN, UML, DSL) zur Anforderungsanalyse

Andreas Lux 26.01.2011. Verknüpfung unterschiedlicher Modellsprachen (BPMN, UML, DSL) zur Anforderungsanalyse Andreas Lux 26.01.2011 Verknüpfung unterschiedicher Modesprachen (BPMN, UML, DSL) zur Anforderungsanayse Warum unterschiediche Sprachen? Nicht ae Probeme eignen sich, um mit Standardsprachen beschrieben

Mehr

Patiententipps zu IGeL-Leistungen. Wenn Sie beim Arzt extra bezahlen sollen

Patiententipps zu IGeL-Leistungen. Wenn Sie beim Arzt extra bezahlen sollen Patiententipps zu IGeL-Leistungen Wenn Sie beim Arzt extra bezahen soen Patiententipps zu IGeL-Leistungen Zur Orientierung: vier IGeL-Gruppen Wenn Sie beim Arzt extra bezahen soen Ob Innendruckmessung

Mehr

Ausbildungen Seminare. Supervision. Gesellschaft für Organisationsberatung Training und Supervision

Ausbildungen Seminare. Supervision. Gesellschaft für Organisationsberatung Training und Supervision Seit Jahren im Bereich Organisationsberatung, Training, Coaching und Supervision erfogreich engagiert. Mit dem karen Zie, sich den ständig ändernden Anforderungen der Beratung und Fortbidung zu steen und

Mehr

TNT Express GmbH Zentrale Haberstraße 2 53842 Troisdorf www.tnt.de

TNT Express GmbH Zentrale Haberstraße 2 53842 Troisdorf www.tnt.de TNT Express GmbH Zentrae Haberstraße 2 53842 Troisdorf www.tnt.de PERSONAL- UND SOZIALBERICHT 2014 ENGAGEMENT FÜR EIN ERFOLGREICHES MITEINANDER Vorwort PERSONAL- UND SOZIALBERICHT 2014 SEHR GEEHRTE DAMEN

Mehr

Vorwort 3 Über den Inhalt 4 Praktische Hinweise für den Unterricht 5

Vorwort 3 Über den Inhalt 4 Praktische Hinweise für den Unterricht 5 Inhat Vorwort 3 Über den Inhat 4 Praktische Hinweise für den Unterricht 5 1. Das Handwerk Der Einstieg zum Aufstieg 6 Was ist Handwerk? 6 Die Bedeutung des Handwerks in der Wirtschaft 6 Die Bedeutung des

Mehr

Ansatz. 29 = Ergebnis -4.669.920,27-3.298.760-3.500.150-3.558.320-3.655.440-3.663.910

Ansatz. 29 = Ergebnis -4.669.920,27-3.298.760-3.500.150-3.558.320-3.655.440-3.663.910 Teiergebnispan Ertrags- und Aufwandsarten in Ergebnis 2011 2012 2013 2014 2015 2016 5 + rivatrechtiche Leistungsentgete 29.674,32 20.400 19.400 19.400 19.400 19.400 6 + Kostenerstattungen und Kostenumagen

Mehr

Entwickeln Sie sich persönlich und beruflich weiter mit einer Qualifizierung im Sozial-Management

Entwickeln Sie sich persönlich und beruflich weiter mit einer Qualifizierung im Sozial-Management Entwicken Sie sich persönich und berufich weiter mit einer Quaifizierung im Sozia-Management seit 1987 bietet FORUM Berufsbidung e.v. berufsbegeitende und Vozeitehrgänge im soziaen Bereich an. As Fernehrgang

Mehr

Sparkasse Fürstenfeldbruck und Immobilien

Sparkasse Fürstenfeldbruck und Immobilien Sparkasse Fürstenfedbruck und Immobiien Eigentum schaffen im schönen Landkreis Fürstenfedbruck. In sechs Schritten zum Eigentum. So einfach ist das... mit Ihrer Sparkasse Fürstenfedbruck. S Sparkasse Fürstenfedbruck

Mehr

Besondere Bedingungen zur Unfallversicherung mit XXL-Schutz für das Gesundheitswesen

Besondere Bedingungen zur Unfallversicherung mit XXL-Schutz für das Gesundheitswesen ALTE LEIPZIGER Versicherung Aktiengeseschaft U 38.5 Besondere Bedingungen zur Unfaversicherung mit XXL-Schutz für das Gesundheitswesen A B C D Dekaration des Versicherungsschutzes Bedingungen für den XXL-Schutz

Mehr

Einleitung: Was ist Marketing?

Einleitung: Was ist Marketing? Eineitung: Was ist Marketing? Die Abäufe auf Märkten geich wecher Art haben sich im Grundsatz nie geändert: Es geht um die Befriedigung von Bedürfnissen durch den Austausch von Waren gegen Ged. Aus Bedürfnissen

Mehr

Natürlich schöne Zähne ein Leben lang. Mundgesundheitsprogramm

Natürlich schöne Zähne ein Leben lang. Mundgesundheitsprogramm Natürich schöne Zähne ein Leben ang Mundgesundheitsprogramm Gesunde Zähne Aber wie? Meistens sind nur zwei Krankheiten für Schäden an Zähnen und Zahnfeisch verantwortich: Karies und Parodontitis. Karies

Mehr

2014 Freitag, 6. Juni Qualifikationsverfahren Allgemeinbildung

2014 Freitag, 6. Juni Qualifikationsverfahren Allgemeinbildung 2014 Freitag, 6. Juni Quaifikationsverfahren Agemeinbidung Schussprüfung (SP) für 4-jährige Lehren, Tei 4, Serie A 4 H Lehrjahre 4. Grundwissen Kontronummer Name Vorname Beruf Kasse Prüfungsteie Tota 1

Mehr

EINZIGARTIGES EMPLOYER BRANDING MIT FOKUS AUF STUDIERENDE, YOUNG GRADUATES & FACHKRÄFTE VON MORGEN.

EINZIGARTIGES EMPLOYER BRANDING MIT FOKUS AUF STUDIERENDE, YOUNG GRADUATES & FACHKRÄFTE VON MORGEN. EINZIGARTIGES EMPLOYER BRANDING MIT FOKUS AUF STUDIERENDE, YOUNG GRADUATES & FACHKRÄFTE VON MORGEN. Brandneues Empoyer Branding auf Österreichs größter Jobbörse für Studierende Ziegruppengenaue Kommunikation

Mehr

INstallation. Installation. High-Performance ISDN by...

INstallation. Installation. High-Performance ISDN by... INstaation Instaation in windows Windows NT High-Performance ISDN by... FRITZ!Card in Windows NT instaieren FRITZ!Card in Windows NT instaieren In dieser Datei wird die Erstinstaation aer Komponenten von

Mehr

1 + 2A. 4 P Lehrjahre. 2013 Montag, 10. Juni Qualifikationsverfahren Allgemeinbildung. 1. Lesen 2. Schreiben

1 + 2A. 4 P Lehrjahre. 2013 Montag, 10. Juni Qualifikationsverfahren Allgemeinbildung. 1. Lesen 2. Schreiben 2013 Montag, 10. Juni Quaifikationsverfahren Agemeinbidung Schussprüfung (SP) für 4-jährige Lehren, Tei 1 und 2, Serie A 4 P Lehrjahre Kontronummer Name Vorname Beruf Kasse 1. Lesen 2. Schreiben 1 + 2A

Mehr

B. Die Referendarausbildung und das Assessorexamen

B. Die Referendarausbildung und das Assessorexamen B. Die Referendarausbidung und das Assessorexamen 2 Der juristische Vorbereitungsdienst und dessen konkrete Ausgestatung obiegt den jeweiigen Bundesändern, weche hierfür die gesetzichen Grundagen schaffen.

Mehr

Stärkung der Volksschule auf Kurs

Stärkung der Volksschule auf Kurs Stärkung der Voksschue auf Kurs Der Grosse Rat debattierte abschiessend über die Vorage «Stärkung der Voksschue Aargau». 14 Abstimmung. Der Grosse Rat hat am 8. November die Vorage zur Stärkung der Voksschue

Mehr

Ihr Vertrauen ist unsere Stärke!

Ihr Vertrauen ist unsere Stärke! Ihr Vertrauen ist unsere Stärke! WEG-Verwatung - Individuee Beratungseistungen im Fokus As regionaer Diensteister sind wir auf die Verwatung von Immobiien jeder Größe speziaisiert. Kompetent und zuverässig

Mehr

Mit der. Regional-StadtBahn. in die Zukunft

Mit der. Regional-StadtBahn. in die Zukunft Mit der Regiona-StadtBahn in die Zukunft Der Bick in die Region Das gesamte Projekt Was ist eigentich eine Regiona-Stadtbahn? Die Bahn fährt von der Region in die Städte und zurück und das im 15-30 Minuten-Takt.

Mehr

Computer - Schritt für Schritt

Computer - Schritt für Schritt 82 10-Finger Tastschreiben Computer - Schritt für Schritt Maschinenschreiben am PC mit aen Sinnen in drei Tagen ernen Moderne Lehrmethoden führen in kurzer Zeit zu Ihrem Zie, mit zehn Fingern die Computertastatur

Mehr

Schwerpunktthema Familie. SkF da sein, leben helfen. Jahresbericht 2011. Sozialdienst katholischer Frauen e.v. Diözese Rottenburg-Stuttgart

Schwerpunktthema Familie. SkF da sein, leben helfen. Jahresbericht 2011. Sozialdienst katholischer Frauen e.v. Diözese Rottenburg-Stuttgart Schwerpunktthema Famiie SkF da sein, eben hefen Jahresbericht 2011 Soziadienst kathoischer Frauen e.v. Diözese Rottenburg-Stuttgart Impressum Soziadienst kathoischer Frauen e.v. Geschäftsstee Stöckachstraße

Mehr

... Einleitung. Warum finden gerade heute, in den Zeiten immer knapper werdender Finanzen im Gesundheitssystem, immer neue Projekte statt?

... Einleitung. Warum finden gerade heute, in den Zeiten immer knapper werdender Finanzen im Gesundheitssystem, immer neue Projekte statt? ... Eineitung Eineitung Warum finden gerade heute, in den Zeiten immer knapper werdender Finanzen im Gesundheitssystem, immer neue Projekte statt? Diese Frage beantwortet sich eigentich schon sebst. Denn

Mehr

Der eine wartet, dass die Zeit sich wandelt, der andere packt sie kräftig an und handelt.

Der eine wartet, dass die Zeit sich wandelt, der andere packt sie kräftig an und handelt. Der eine wartet, dass die Zeit sich wandet, der andere packt sie kräftig an und handet. Dante Aighieri TAKE YOUR CHANCE! Executive Search Personaber Managementber Interim Management Coaching Outpacementber

Mehr

ImmVermV-E Nachweis der Sachkunde. Heike Weidmann IHK Frankfurt am Main h.weidmann@frankfurt-main.ihk.de

ImmVermV-E Nachweis der Sachkunde. Heike Weidmann IHK Frankfurt am Main h.weidmann@frankfurt-main.ihk.de ImmVermV-E Nachweis der Sachkunde Heike Weidmann IHK Frankfurt am Main h.weidmann@frankfurt-main.ihk.de ImmVermV-E 4 Geichsteung anderer Berufsquaifikationen Abs. 1 Nachweis der erforderichen Sachkunde:

Mehr

ElternRat. Schwangerschaft, im Landkreis Cloppenburg

ElternRat. Schwangerschaft, im Landkreis Cloppenburg EternRat Informationen zu Schwangerschaft, Geburt und Eternschaft im Landkreis Coppenburg Herausgeber: Landkreis Coppenburg Eschstraße 29 49661 Coppenburg Konzeption: Geichsteungsstee Gesundheitsamt Jugendamt

Mehr

TNT Express GmbH Zentrale Haberstraße 2 53842 Troisdorf www.tnt.de

TNT Express GmbH Zentrale Haberstraße 2 53842 Troisdorf www.tnt.de TNT Express GmbH Zentrae Haberstraße 2 53842 Troisdorf www.tnt.de PERSONAL- UND SOZIALBERICHT ENGAGEMENT FÜR EIN ERFOLGREICHES MITEINANDER 2013 Vorwort Persona- und Soziabericht 2013 Sehr geehrte Damen

Mehr

Übungen zur Vorlesung. Mobile und Verteilte Datenbanken. WS 2008/2009 Übung 2 Anfrageoptimierung in zentralisierten Datenbanksystemen LÖSUNG

Übungen zur Vorlesung. Mobile und Verteilte Datenbanken. WS 2008/2009 Übung 2 Anfrageoptimierung in zentralisierten Datenbanksystemen LÖSUNG Dr. rer. nat. Sven Groppe Übungen zur Voresung Mobie und Verteite Datenbanken WS 28/29 Übung 2 Anfrageoptimierung in zentraisierten Datenbanksystemen Aufgabe 1: Fogende Reationen seien gegeben: LÖSUNG

Mehr

Dreh- und Besucherstühle quarterback

Dreh- und Besucherstühle quarterback Dreh- und Besucherstühe quarterback Großzügiger Arounder Großzügig und eegant mit Sedus quarterback hät ein Bürodrehstuh Einzug, der produktivem Wohfühen schon auf den ersten Bick jede Menge Patz einräumt.

Mehr

SEPA-INFORMATION FÜR UNTERNEHMER. www.volksbank.at SEPA-INFORMATION FÜR UNTERNEHMER

SEPA-INFORMATION FÜR UNTERNEHMER. www.volksbank.at SEPA-INFORMATION FÜR UNTERNEHMER SEPA-INFORMATION FÜR UNTERNEHMER www.voksbank.at SEPA-INFORMATION FÜR UNTERNEHMER SEPA-INFORMATION FÜR UNTERNEHMER SEPA ist die Abkürzung der engischen Bezeichnung Singe Euro Payments Area und so den

Mehr

Intelligente Strukturen zwischen Markt und Staat: Stadtmarketing in Friedrichshafen

Intelligente Strukturen zwischen Markt und Staat: Stadtmarketing in Friedrichshafen 8. 2.2011 w:/haufe/c-oe-v/heft_2011-2/4_2567193.3d Seite 63 Haufe-Lexware Refexion, Grundagen & Konzepte Gruppe 4 Seite 63 Inteigente Strukturen zwischen Markt und Staat: in Friedrichshafen Der Beitrag

Mehr

Migrationsberatung für Erwachsene Zuwanderer

Migrationsberatung für Erwachsene Zuwanderer Migrationsberatung für Erwachsene Zuwanderer IQ Netzwerk Fachtagung Der Viefat gerecht werden?! Berufiche Beratung in der Migrationsgeseschaft am 02.12.2014 Beitrag zum Forum 5 Giederung 1. Zie und Ziegruppen

Mehr

MASCH Software Solutions

MASCH Software Solutions MASCH Software Soutions Die Web-Software Experten mit internationaer Erfahrung Die Internetseite ist heute das wichtigste Marketing-Werkzeug für Hoteiers und Ferienwohnungs-Vermieter! CM Studio.HOTEL und

Mehr

Wohnen Betreuung Pflege

Wohnen Betreuung Pflege Wikommen zu Hause Unsere Angebote für Senioren auf einen Bick Wohnen Betreuung Pfege Wohfühen von Anfang an! Damit Sie gut bei uns ankommen, sprechen wir ausführich mit Ihnen über Ihre Wünsche und Bedürfnisse.

Mehr

cdc.de Deutschkurse Preise & Daten 2012 Berlin Köln München Radolfzell am Bodensee

cdc.de Deutschkurse Preise & Daten 2012 Berlin Köln München Radolfzell am Bodensee cdc.de e Preise & Daten 2012 Berin Kön München Radofze am Bodensee ALLGEMEINE INFORMATIONEN Der Unterricht findet von Montag bis Freitag, außer an gesetzichen Feiertagen, statt. Für Gruppenunterricht,

Mehr

GELD&LEBEN Die Kraft der Kleinen

GELD&LEBEN Die Kraft der Kleinen Zugestet durch post.at Voksbank Irgendwo e.gen., Genossenschaft mit beschränkter Haftung, Voksbankstraße 1, 0815 Voksbankhause, FN123456v Landesgericht Voksbankhause, DVR: 4711 DIE VOLKSBANK KUNDENZEITUNG

Mehr

IHR JOB IST UNSER JOB.

IHR JOB IST UNSER JOB. IHR JOB IST UNSER JOB. Mit Sicherheit in guten Händen. Wir sind der heimische Personadiensteister in Vorarberg. Daher wissen wir ganz genau, dass schnee und zuverässige Lösungen im Be darfsfa von eminenter

Mehr

APIS Software Training /Consulting

APIS Software Training /Consulting APIS Software Training /Consuting IQ-Software Diensteistungen APIS Informationstechnoogien GmbH Die in diesem Dokument enthatene Information kann ohne Vorankündigung geändert werden und stet keine Verpfichtung

Mehr

Kontoeröffnungsantrag Direktsparen Fix

Kontoeröffnungsantrag Direktsparen Fix Team Direktsparen A-5021 Sazburg Kontoeröffnungsantrag Direktsparen Fix Persöniche Angaben: Anrede/Tite: Vorname: Nachname: Geburtsdatum: Staatsbürgerschaft: Berufsgruppe: Ich erkäre Deviseninänder zu

Mehr

Einladung zur Weltsparwoche vom 27. bis 30. 10. 2015

Einladung zur Weltsparwoche vom 27. bis 30. 10. 2015 AUSGABE 2 2015 DIE ZEITUNG DER RAIFFEISENBANK KREUZENSTEIN mit Banksteen in Leobendorf und Rückersdorf Raiffeisenbank Kreuzenstein Starten statt warten: Mit dem Raiffeisen Vorsorge-Pan Einadung zur Wetsparwoche

Mehr

ElternRat. Schwangerschaft, im Landkreis Cloppenburg

ElternRat. Schwangerschaft, im Landkreis Cloppenburg EternRat Informationen zu Schwangerschaft, Geburt und Eternschaft im Landkreis Coppenburg Der Landkreis Coppenburg begrüßt junge Famiien und Etern mit Kindern! Liebe Famiien, iebe Etern, Famiien- und Kinderfreundichkeit

Mehr

Familienfreundlichkeit

Familienfreundlichkeit Information Famiienfreundichkeit as Erfogsfaktor für die Rekrutierung und Bindung von Fachkräften Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage unter Arbeitgebern und Beschäftigten Famiienfreundichkeit im Personamarketing

Mehr

Die Ford AUTO-VERSICHERUNG *

Die Ford AUTO-VERSICHERUNG * Die Ford AUTO-VERSICHERUNG * für PKW * Versicherer: GARANTA Versicherungs-AG Das sympathische Konzept für mehr Sicherheit. Direkt. Beratung und Abschuss direkt bei Ihrem Ford Partner. Keine zusätzichen

Mehr

Bildungsberatung. Wegweiser

Bildungsberatung. Wegweiser Bidungsberatung Wegweiser Impressum Herausgeber Kreis Reckinghausen Der Landrat Regionaes Bidungsbüro Fachdienst 41/Schuverwatung Kurt-Schumacher-Aee1 45657 Reckinghausen www.kreis-re.de/bidung Konzept

Mehr

Weiterentwicklung der Lehrerfortbildung und Schulberatung im schulischen Unterstützungssystem in Nordrhein-Westfalen

Weiterentwicklung der Lehrerfortbildung und Schulberatung im schulischen Unterstützungssystem in Nordrhein-Westfalen RZ Tite-Expertise 07.06.2011 16:20 Uhr Seite 1 Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft GEW. Wir machen Schue. Weiterentwickung der Lehrerfortbidung und Schuberatung im schuischen Unterstützungssystem in

Mehr