KUNSTSTOFF. k ü n s t l e r h a u s s o o t b ö r n w w w. k u e n s t l e r h a u s - s o o t b o e r n. d e

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "KUNSTSTOFF. k ü n s t l e r h a u s s o o t b ö r n w w w. k u e n s t l e r h a u s - s o o t b o e r n. d e"

Transkript

1

2 KUNSTSTOFF k ü n s t l e r h a u s s o o t b ö r n w w w. k u e n s t l e r h a u s - s o o t b o e r n. d e KUNST-STOFF!"#$%&'#%()*+(,$-$(.*/"0&1$(2*330$++("+4(5$+4#$(6*77' INSTALLATION VERNISSAGE A#'&%$/>(BCD(E"1&(FB88>(8GDBB(HI# O"<<%'11"+/K(BGD(P(8QD(E"1&(FB88 5$D(R(5*D(89(S(8C(HI# 5**%=T#+(FF>(FFU9V(2$0="#/ HF(=&<(W&'+4*#3P,$#!%>(,'%#*="<(9(=&<(X*/%PL*#4'<P(Y$00

3 PRESSETEXT Was!unter!dem!Begriff!der!Installation!entsteht,!sind!weniger!Werke!denn!Modelle!ihrer!Möglichkeiten,! weniger!beispiele!einer!neuen!gattung!denn!immer!neue!gattungen. "!Juliane!Rebentisch!"!"#$%&'()**)("+&$"'($,-.$/01&+.#&$2#3$,#"(4#&5''"'60#&$7-&'($4#8+32#&9!#3$)&2)-#3&2#$:3;+*4$2"#'#3$<)((-&4$*"#4($&"60($,-*#(,($2)3)&=$2)''$'"#$'"60$(3+(,$>#3'-60(#3$(0#+3#("'60#3 -&2$%&0)*(#$"&$#"&#.$#"&,"4#&$R)-.$,-$#"&#.$<#').(8#3A$)-';+3.#&9$ HN$4#.)*($+2#3$4#N)-(=$?3+S","#3($+2#3$6+**)4"#3(T$$2"#$B3N#"(#&$*)''#&$'"60$&"60($.#03$LN#3$2"#$>#38#&2#(#&$Q#2"#&$2#;"&"#3#&= E()(-'$2#'$P"*2#'9

4 TJORG DOUGLAS BEER!"#$%"&'()*+',&'-.#"/01'2"#3'4&5'6%#",3"3',&'7"%2,&'4&5'8"9':$%0 ;<<= SOLO EXHIBITIONS (selected) ;<(( H%,&/"CC'I3$?,61'?EJ?%$K"/3C1'7"%2,&1'> ;<(<'!62"%,"'5"%'L3653'76/0&6&G1'>MNOP8>L'Q'7P8RL'S'TDRJ8RUJUPV->WTX1' ;<<)' ;<<]' >%"C5&"%'B4&C3^"%",&1'> 8NVBPLR'_<;1'L/E4&0'!26C?626,CYL365CG62"%,K'D""%2"&1'8- ;<<c' T$E496#$E4'MM1'!62"%,"'B6%2E",&b'O"`"%1'B6%2C%4E"1'>' T$E$96#$E41'R%,0'L3""&'!622"%`1'PC2$1'8' DMV8UNL[DN8-N!R'Y'7VNM8'UNLDM8!'H-N8T1'O,3/E"22JM&&"C'Q'86CE1'8"9':$%01'ILN' R,&#64C/E%6&0"1'N&&6J[63E6%,&6'!"##"%C'Y'7,#2,$3E"0C9$E&4&G1'7"%2,&1'>' ;<<e' ;<<;' GROUP EXHIBITIONS (selected) ;<(( ;<(<' 8$'C$42'F$%'C62"1'F"C3,^62'$F',&5"?"&5"&3C1'T63"'O$5"%&1'-$&5$&1'IB -$^"'6&5'A%,"&5CE,?',&'3E"'84/2"6%'NG"1'!62"%,"'>6&6'[E6%06C,1'X,"&&61'N f1'h1'b1'nc1'!62"%,6'f$6&'h%63c1'76%/"2$&61'r ;<<)' OR!N1'!62"%,"'O,06"2'N&5"%C"&1'[$?"&E6G"&1'>B ;<<]' Rl,2"5'P&'O6,&'L3%""31'N8P8MOP1'O,26&1'M ;<<* X,"9,&G'[24#1'HE,22,?6'D63C?24C1'-$&5$&1'IB N%3,C3Cm7$$0CnT%6&CG%"CC,$&'Y'Rl/"CC1'L?6/"'P3E"%1'7$C3$&1'ILN ;<<c' T"%%6,&'X6G4"'UE""2`1'7$&&"%'B4&C3^"%",&1'7$&&1'>' TE,C'6,&p3'8$'B6%6$0"o1'D66CQA,C/E"%1'/4%63"5'#`'O6l'D"&%`1'd4%,/E1'[D ;<<e' ;<<+' ;<<;' ;<<(' ;<<<' AWARDS AND GRANTS ;<<*' L3,F34&G'B4&C3F$&5C1'7$&& ;<<e'

5 CORDULA DITZ!"#$%"&'()*+',&'-./#0%12'3"#4'0&5'.%#",4"4',&'-./#0%1' '' ''''''''''C&5%".;'D3$/,&;E,' +66F''' ''''''''''C0;3.&5;;"/";4"%'C5#>'B,"&'#",'-",/$'G$#"%&,1'0&5'H$&,9.'I$&J,9,&,' ())K'L'())8''''M&,J"%;,4N4'-./#0%1'DO;4"/.4,;9:"'H0;,EP,;;"&;9:.<4'0&5'Q"04;9:"'R,4"%.40%'0&5'DS%.9:"' ''''''''''/,4'D9:P"%S0&E4'T:".4"%'0&5'H"5,"&' Einzelausstellungen +6(6!.3"%,"'U$&%.5,2'-./#0%1 C%"'V$0'!$,&1'T$'>,33'H"'W%'C%"'B"'X0;4'H.E,&1'D/.33'T.3E2'T:$/.;'>Y'R.&1'!.33"%O'.4'B"#;4"%'M&,J"%;,4O2'B,"& +66)!.3"%,"'U$&%.5,2'-./#0%1 C&5'D$$&'4:"'Q.%E&";;2'Z.3.,;'<=%'.E40"33"'>0&;42'!3=9E; !.3"%,"'!,33,.&'H$%%,;2'I"%3,&!.3"%,"'U$&%.5,2'-./#0%1 [0&'I.#O'[0&2'Q\S"&5.&9"'5";'>0&;4J"%",&;',&'-./#0%1'.0<'>./S&.1"3 Gruppenausstellungen (Auswahl) +6(( >0&;4'.&'5"%'B.&52'?$%1$44"&'I.%'Z%$]"942'I"%3,&?"/.3"'?.4.3,;/2'[.0:<.;"%2'I"%3,& A-?'+6(62'>$&%.5'C5"&.0"%'D4,<40&12'I"%3,& H":%'.3;'1"&012'!.3"%,"'U$&%.5,2'-./#0%1 +6(6 B",;;"%'D9:,//"3'L'V$0'9.&'$#;"%J"'.'3$4'#O'P.49:,&12'D.//30&1'?.39E"&#"%12'-./#0%1 WS"&'H0;"0/^'#%$E"&':$/"2'I.34,9'[.P'W%12'-./#0%1 _&5"`'>0&;4S%",;'+6(62'>0&;4:.0;'-./#0%1 X.:%";1.#"&2'>0&;4J"%",&'-./#0%1 +66) Q%"./;'T:.4'H$&"O'U.&a4'I0O2'B";4P"%E2'-./#0%1!%.&5'["LWS"&,&12'!N&1"J,"%4"32'-./#0% b,5"$<$%/'?,3/<$%/2'd4,3"'5"%'d4.542'-./#0%1 >=&;43,9:"'B"34"&2'>0340%;4,<40&1'D9:3$c'C1.4:"&#0%1 &""5<03'4:,&1;2'T,&5"%#$`2'-./#0%1 +66* WEE0342'b_QAW'U30#'))2'>0&;4:.33"'-./#0%1 A-?'L'",&'d#"%#3,9E2'>$&%.5'C5"&.0"%'D4,<40&12'I"%3,& H.;9:,&.'I,"&.3"2'b"]3" H.5./"'H$3$P;E,'$5"%'P"&&'";'%"1&"4'$5"%'";'%"1&"42'5.&&'%"1&"4'";2'Z05"3E$33"E4,$&2'-./#0%1 +66F f$/.5"&$.;"2'-./#0%1 Preise und Stipendien' +6((''''''''''''''-./#0%1"%'C%#",4;;4,S"&5,0/'<=%'#,35"&5"'>0&;4' +6(6L+6(+'''''C4"3,"%;4,S"&5,0/'!DH2'-./#0%1' +668L+6(6'''''C4"3,"%;4,S"&5,0/'5"%'>%,;4"&'H,9EL>0&;4<h%5"%0&1' +66)''''''''''''''Z%$]"E4<h%5"%0&1'>0340%#":h%5"'-./#0%1' +66*L+668'''''A3;"L-",3,1"%L?$&5'5"%'>$&%.5LC5"&.0"%LD4,<40&1'

6 THOMAS EHGARTNER!"#$%"&'()**'+&'!%,-."#/'0&1',%#"+/"/'+&'1"%'2/"+"%3,%4'56+"&'0&1'7,3#0%8 ())9:()); ());:9EEE <F/+84"+/',AB'G%"+BCD,GG"&1"%'#+A1"&1"%'HI&B/A"%'+&'!%,- 9EEE:9EEJ 2/01+03'1"%'/"K/0"AA"&'=+A1D,0"%"+'#"+'L%$GM'7"+3$'N$#"%&+8',&'1"%'>4,1"3+"'1"%'#+A1"&1"&'HI&B/"'6+"& 9EEJ O+PA$3' STIPENDIUM 9EEQ:9E(E AUSTELLUNGEN UND BETEILIGUNGEN ())S T2CDA$BB#"%8U:'1"%'!%,-"%'="%8'0&1'B"+&"'!"BCD+CD/"5 2CDA$BB#"%8B/$AA"&5'!%,- ())Q T<"/B0$U:'V0A/+3"1+,A"'!%0PP"&,0BB/"AA0&8'-03'2/,/0B'W0$'1"%'X08"&140A/0%5'!%,- ())J 9EEE T.+[0+1'\&1"%8%$0&1U:'6,BB"%5'1,B'GAIBB+8"']A"3"&/'0&1'B"+&"'?3&+P%FB"&-5'V,%+"&3IDA"5'!%,- 9EES T^&/"%G"%"&-"&U:'2I1/+%$A"%'H0&B/_"%"+&5'=$-"& 9EES:9EE` T!%"&-"&'a#"%BCD%"+/"&U':''6,&1"%,0BB/"AA0&8'+&b'>A/"B'c,/D,0B:'L%,85'dB/"%%"+CD+BCD"'=$/BCD,G/:'=%,/+BA,_,5'>%/'e$&/"3P$%,%f':'=01,P"B/5' 9EE` TH?NU:''>0/$:?GGBP,C"5'6+"& 9EE` Tc]:T'!,A"%+"'=%+"C4:Q5'6+"& 9EE` TQ993SU:'>4,1"3+"'1"%'#+A1"&1"&'HI&B/"5'6+"& 9EEQ T2i6U:'j$%03'2/,1/P,%45'!%,- 9EEQ 9EEQ TO0$_"%B"U:'HON5'7,3#0%8 9EEQ Tj,4":'1+"'>&"+8&0&8'1"%'>&"+8&0&8U:'O,1,1"&,1,:'?GGBP,C"5'7,3#0%8 9EEJ TL$Af3"1+,A"'V$&$&,A"(U:'!,A"%+"'R9(5'7,3#0%8 9EEJ TV",&+&8'V+&0B'<%0/D'e$&1+/+$&BU:'>4,1"3+"'1"%'=+A1M'HI&B/"5'O+PA$3,0BB/"AA0&85'6+"& 9EEJ T<D"'=+8'=,&8U:'!,A"%+"'7+&/"%C$&/+5'7,3#0%8 9EE* 9EE* TO,B'j"&B/"%''-03'7$G'(U':''>/"A+"%'V,//"B5''7,3#0%8 9EE* TL$Af3"1+,A"'V$&$&,A"'9U:'!,A"%+"'R9(5'7,3#0%8 9EE* Y'2CDg&D"+/'1"B'H$&B03BT'Z'=%+C4'Q5'6+"& 9EE* Y'6"AA&"BBT'Z'H+%CD"'1"B'80/"&'6+AA"&B5'7,3#0%8 9EE* TO,B'j"&B/"%''-03'7$G'9U':''>/"A+"%'V,//"B5''7,3#0%8 9EE* Y>'6""4''+&'/D"'B0&T':''=$/&+4'2/01+$B5'!$"/D"#$%8 9EE* 9EE* Y'^'.+4"'aC4"%'>&1'aC4"%'.+4"B'V"T'Z'6,A4'?G'j,3"5'7,3#0%8 9EE; T'7"+3,/U'Z'c$&1$D,AA"'>&1$5'6+"& 9EE; Y'L$Af3"1+,A"'V$&$&,A"'ST':'!,A"%+"'R9(5'7,3#0%8 9EE) YL%$A$8T':'j%,PP,&/5'7,3#0%8 9EE) YO"PA,-+"%"&T':'=A+&-"A#,%:?GGBP,C"5'7,3#0%8 9EE) YV$&$&,A"'`T':'!,A"%+"'_9(5'7,3#0%8 9EE) YO+"'!0/"'k"0"'N"+/T':'!,A"%+"'6,A4'$G'j,3"5'7,3#0%8 9EE) YL01"A:>%/l#,B"AT':'!$A1"&'L01"A'eA0#5'7,3#0%8 9EE) Y6+AA4I%T':'j%,PP,&/5'7,3#0%8 9EE) Y7,AA"A0h,5'="%A+&T':'!F&8"_+"%/"A5'7,3#0%8 9EE) YL01"ACA0#:240AP/0%"&P,%4T:'O+"'c"A+4/+$&5'7,3#0%8 9E(E Y6,D%"%'.0K0BT':'j%,PP,&/'+&'1"%'H,B"%&"5'7,3#0%8 9E(E YL01"A:>%/'=,B"A'9T':'!$A1"&'L01"A'eA0#5'7,3#0%8 9E(E T>_,&/8,%1"'SMEU'Z'2CD,03#,15'!%,-' 9E(E 9E(E 9E(E Y'=0&/"'70&1"'0&/"%'B+CDT'Z'H0=,2/,5'7,3#0%8 9E(E 9E(E Y'>']'<T'Z'!,A"%+"'.+&1,5'7,3#0%8 9E(E Y'H$&BP+%,/+_"'HICD"&4$&-"%/"T':'7,3#0%8''''

7 PATRICK FARZAR!"#$%&'()%*$%+,$-./#0%1*2/-%*$%!/#1*$ &'' K L8>/$.B;1.%*$%M--/$%8$9%+,1B/*:%;?9?N8B#0%+*.</I#,$9/#%9/#%H,$-.1/#I#8JJ/%L#./$"*#%8$9%9/#%H8$-.J*#;./$%N8B#%-"C*/%9/-%O/#/*$-%P/*.I/$"--/$-AB;>. Ausstellungen (Auswahl) 56&& Q$I/>RB#%J/#%L8I/%G5/%7.89*"-%G;:<8#I 56&6 S".B"1T%U;1/#*/%V"W;1%+;1:R 56&6 E*/%X>>$8$I%L./1*/#%S*11%U/#B;#9%G;:<8#I%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%% 56&6 (./#%!/#1*$/#%H8$-.-;1"$%!/#1*$ 56&6 E/#%H;<*$/.-AB#;$D%9/-%E#?%F%%!;#%5Y%!/#1*$ 56&6 =89/14L#.4!;-/1%G;:<8#I 56&6 56&6 +"#;1."#.811;%K%M1/D.#"B;8-Z!#"D/$%G":/%G;:<8#I 56&6 7*II*%U;1/#*/%!*../1%G;:<8#I 56&6 P*J"#%P*J"#*:%P*J"##;%U;1/#*/%L:<;AB/#%+,$AB/$ 56&6 =;.#*AD%[;#T;#%;.%!;$9*./$<;#%M--/$ 56&6 L#.1/*<Z%9*/%M9*.*"$/$%L#.1/*<%E,--/19"#> 56&6 \"11;<"#;.*"$-%U*2/%;$9%S;D/%[/*$D8$-.%H#,I/#%G;:<8#I 566' ]$9/^6'%H8$-.B;8-%G;:<8#I 566' [;#T;#*;%1;$9%">%I*2/%;$9%.;D/%M1/D.#"B;8-%G;:<8#I%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%% 566' SB/%I""90%.B/%<;9%*$%.B/%8I1W%%U;1/#*/%_/14[#,B%%G;:<8#I 566' `8$I/%H8$-.%566'%H8$-.2/#/*$%V89C*I-B;>/$ 5663% A":*$I%>*#/%G*$./#A"$.*%G;:<8#I 5663% `8$I/%H8$-.%+8-/8:%=>;1TI;1/#*/%H;*-/#-1;8./#$ 5663% F*#%$/$$/$%/-%G;:<8#I%H8$-.2/#/*$%G;:<8#I 5663% =#"11"I%%H8$-.:8-/8:%+,1B/*:%;?9?N8B# 566(% ]$%!/9%C*.B%U;1/#*/%N;1>%H#,I/#%8$9%7AB"11Z[;#T;#%:*.%;11/$%Q$/91/$%8?%7ABC;AB/$% [/*$D8$-.%H#,I/#%U;1/#*/%G;:<8#I 566(% H":<*2/#-*"$a7J*/I/12/#-*"$%V;9/$%KK%E,--/19"#>%%%%%% 566(%!,#I/#-."1T%8$9%7.;9.>#*/9/$%%L#:%H;--/1%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%% 566(% U/-.,.%U;1/#*/%+/.*-%L:-./#9;:%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%% 566( H81.8#>18#%H81.8##/9;D.*"$%E/#%7J*/I/1%G;:<8#I 566( U/-./#$%G/8./%b</#:"#I/$%F/-.C/#D%G;:<8#I%%%%% 566(% 566(% H*JJ/%;8-%;$-AB$;11/$%7AB$;8T/%B;1./$%%[/*$D8$-.%H#,I/#%G;:<8#I% 566)% \#"JJ/9%[*II/%2"$%N""-/$%U;1/#*/%HR1$%%%%%%% 566)% 7A"J/%+*;:*%% 566)% L#.>;*#%HR1$ 566)%!*I%!;$I%G*$./#A"$.*%G;:<8#I 566)% E#/AD*I/#%E*;1"I%G/1*8:\"C<"W%L#.-J;A/%G;:<8#I 566d% 566d% SB":;-%H1;8-%U#8JJ/$-AB;8%M--/$ 566&% F*#%\":;%F"AB/%G;:<8#I 5666% 7*:K%G;:<8#I &'''%!*19/#%L8--./118$I-#;8:%S;8</$-.#;--/%G;:<8#I Preise / Auszeichnungen 566K!/I;<./$>R#9/#8$I%9/#%H;#1%G/*$T%E*.T/%7.*>.8$I% 566Y4566' F"B$-.*J/$9*8:%H,$-.1/#B;8-%O"#C/#D-.*>.%G;:<8#I Editionen 566d M9*.*"$ 566Y [;#T;#Z7AB"11%S"%A"11/A.%.#;9/%;$9%J1;W M9*.*"$ 566) +;1<8AB%:*.%7?%+"-/<;AB%%%%%%%%%%%%%%%%%%%% M9*.*"$ 566)!8*-$/--%*$%.B/%>#"$.%J;#.W%*$%.B/%<;AD%% M9*.*"$ E"#>%+;I;T*$%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%% M9*.*"$%

8 ALMUT GRYPSTRA!"#$%"&'()*+'',&'-$&&."#/'0&1'2%#",/"/',&'-"%3,& ())+'45665' 5666 C7>'>0D"&/=23/E'F":"2%<='>::,:/2&/'28'>%/'G&:/,/0/"'$D'H=,<2;$ * 7/01,08'1"%'I%","&'90&:/'2&'1"%'BD#9'B28#0%;'#",'H320:'-J=83"%E'K"%&"%'L"?":'0&1'M,2'7/21/#N08"% 566+ O,P3$8'1"%'I%","&'90&:/'QI2<=#"%",<='-,31=20"%",R'#",'M%$DS'7/21/#N08"% Preise/ Stipendien 566T' M%",:/%N;"%,&'1"%'O,/A"'7/,D/0&; 566*'' 7/,P"&1,2/,&'1":'9U&:/3"%=20:'V$%W"%?:/,D/E'B28#0%; 566*' M%",:/%N;"%,&'Q(SM32/AR'1"%'>0::<=%",#0&;'1":'9X9C7'Q9$880&,?2/,$&:4'0&1'90&:/Y"%",&'>33"%8J="R' DU%'90&:/',8'JDD"&/3,<="&'F208',&'B28#0%;'>33"%8J="E'I"%/,;:/"330&;'1":'X#Z"?/":'566) 56(6 V$%20:W2=3'A08'TS'!%2P=,?P%",:'1":'!%,DD"3?0&:/'B28#0%;'"SVS Ausstellungen (Auswahl) 56((' 56(('!%0PP"&20::/"330&;']O"%'90::]E'B28#0%;' 56(6' 90&:/:23$&E'-"%3,& 56(6'!%,DD"3?0&:/'B28#0%;'"SVSE'>0::/"330&;'A08'TS'!%2P=,?P%",: 56(6' "^?30:,Y"'/"3"?,&":"E'!%0PP"&20::/"330&;E'H2:2'."<=&"%E'-"%3,& 56(6' 7P""1:=$WE'!%0PP"&20::/"330&;E'-2::$E'-"%3,& 566)' [%JDD&0&;'-"%&:/",&;"W"#"E'7?03P/0%',8'JDD"&/3,<="&'F208E'B28#0%;' 566)' B"U/':/"&1'7,"SSS'>0::/"330&;',8'I%2PP2&/E'B28#0%; 566)' 566+' 7/%$83,&,"S'[,&A"320::/"330&;',8'[,&:/"330&;:%208E'B28#0%; 566+ \",3&2=8"'2&'1"%'X:/%23"E'O%":1"& 566+ K23?'\=%$0;=E'!%0PP"&20::/"330&;',8'JDD"&/3,<="&'F208E'[3"?/%$=20:'B28#0%; 566+ &""1D03'/=,&;:E'\,&1"%#$^'>%/:P2<"E'B28#0%; 566+' K,%'&"&&"&'":'B28#0%;E'G&/"%1,:A,P3,&N%":'90&:/D":/,Y23E'90&:/Y"%",&'B28#0%;' 566+' -"//,&E'!23"%,"'90&:/&2=E'!"8",&:<=2D/:20::/"330&;'8,/'M2/%,<?'I2%A2%E' B28#0%; 566+' O,P3$820::/"330&;',8'I2<=#"%",<='-,31=20"%",E'BD#9'B28#0%;' 566*' O$%21"O$$13"O"21E'B,&/"%<$&/,'B28#0%;E'!"8",&:<=2D/:20::/"330&;' 8,/'B2&&2='F2/='0&1'H$%1032'O,/A 566*' >0::/"330&;`'[&'Y"<?2','7$3"&E'-$/&,?'7/01,$E'B28#0%;:0&1E'7<=W"1"& 566*' [&120:W2=3'DU%'1,"'>0::<=%",#0&;`'90&:/',8'JDD"&/3,<="&'F208E',&'B28#0%;'>33"%8J=" 566T' 7,::_'M=$:E'!"8",&:<=2D/:20::/"330&;'8,/'B2&&2='F2/=E'V$%W"%?:/,D/'B28#0%; 566T' H2:2'O"8$3,12E'7P,"3'0&1'7P$%/'!%,33'QMXKRE'B28#0%; 566T' 566T' 566T' 566T' G&1"^E'b0&;"'90&:/'B28#0%;E'90&:/=20:'B28#0%; 566c' G&/"%<=2&;"E'B28#0%; 566c' I30;#";3",/"%E'-%0&"<?a'72&'H2&1,1$E'G/23,"& 566c'.":0&;'0&1'>0::/"330&;`'G&;"#$%;'-2<=82&&E'\",3&2=8"'8,/'7?03P/0%E'B28#0%; 566c' 566c' [&/"I,:<=C&/"%:""#$$/E'B28#0%;'Q[,&A"320::/"330&;R

9 MAJA BOGUMILA HOFFMANN!"#$%"&'()*+'',&'-.&/,01'2"#3'4&5'.%#",3"3',&'6.7#4%0 8",3'9::; 8",3'9:(: Clinamen!"!Der!antike!Begriff!der!Abweichung!im!interdisziplinären!Diskurs!der!Gegenwart. Studium 9::* ())KA9::: Stipendium 9::+' Ausstellungen (Auswahl) 9:((' Rot!Braun!!T&3"%&.3,$&.2"'84%J2.?"'J%U>"&3"'-V8TWXV!YZXTGW'[1 9::) 9::; Clinamen'']'D"P,&0 9::* Clinamen''Y$JJ$&0,1'X$P^$ CLINAMEN!die!sache!des!momentanen!zustands!!-,J2$7.4>>3"224&01'6C#<'6.7#4%0 9::+ 9::_ Kunst!in!der!Börse!!6.&5"2>P.77"%'6.7#4%0 9::[ K3!zu!vermieten,!oder:!die!Pressekonferenz!!8",2"%>3%.>>"'6.7#4%0 9::( Publikationen 9:(: Clinamen.!Der!antike!Begriff!der!Abweichung!im!interdisziplinären!Diskurs!der!Gegenwart.! T&a'The!18 th!international!congress!of!aesthetics!beijing!2010,!x"b3#",3%.0'.4c'c-1' D"P,&0'L&,M"%>,3^'4&5'TZZ'd6%>0Ee' 9::K 9::_ 9::[ Clip!Kultur!Kunst!!T&a'L3"'f$"%P$"J"%'d6%>0Ee1'transmedien"readme,'F.3"%,.2M"%2.0

10 MARK MATTHES!"#$%"&'()*+',&'-./#0%1 Künstlerische Ausbildung ())) ,0/'78%","'90&:5;<'-=#9'-./#0%1 B%.:/0:245,C"&6,0/'.&'6"%'-!9'DE%,FG'=E%'>'4"/":5"%H >33+ I,CJ$/'#",'K%$=H'L"%&"%'ME55&"% Einzelausstellungen >33) ;N%.&:J.5"'M%,F$J.1"O<'!.J"%,"'P"J,Q"'M,J,%<'-./#0%1 >33R 745.&6.%6:'SS;<'L.JQT=8./"<'-./#0%1 >33* 745.&6.%6:;<'90&:5U"%",&'M0FGG$JV 78$W"%'=E%'X0&1"'90&:5;<'-WC$2Y"%",&:#.&Q<'-.%#0%1 78J.55"&'S/.1"'Z'4.U"'[:'\$CWO<'P.%:5.JJ'[G%"&:#0%1 > #$5.1";<'1.J"%,"]C::&:<'-./#0%1!.J"%,"'P.%5,&'P"%5"&:<'M"%J,& I,CJ$/.0::5"JJ0&1<'-=#92-./#0%1 >33^ _":'\$/CJ,F":<'DE%,FG >33> ;45.65`"%Q"Oa'9E&:5J"%G.0:'Y$%`"%Q:5,=5<'-./#0%1 Gruppenausstellungen (Auswahl) >3(( ;S5b:'c$5'NG"/<'S5d:'e:O<'K,J$5"&Q0"FG"<'4C,&&"%",<'_",CV,1 ;M"W$&6'MJ.FQ'f'LG,5"O<'!.J"%,"'-$FG%.6<'-./#0%1 >3(3 ;9$//',&:'P0:"0/O<'[J5$&."%'P0:"0/<'-./#0%1 ;4CG"%"O<'[J5g\CG'[%5'=.,%<'9$C"&G.1"& ;[%5"'TF0C.'Z'_,:#$.<'K.%,:<'-./#0%1O<'K.U,JG.$'>R<'_,::.#$& ;MJ.FQ'f'LG,5"O<'[CJ.&.5'4506,$: ;I.'-$$6'Y$JH?O<'!h&1"U,"%5"J<'-./#0%1 >33) ;9$//',&'6,"'!h&1"O<'!h&1"U,"%5"J<'-./#0%1 ;8%.CC.&5O<'B%i==&0&1:.0::5H<'-./#0%1<'!%H[H jl,%c"&&"&b:-./#0%1j<'90&:5u"%",&'-./#0%1 >33R js&6"k'3rj<'90&:5g.0:'-./#0%1<'9.5.j$1 >33* 78"&:5"%'V0/'-$='SS;<'8V-<'-./#0%1< 7N".:"'[%528.,%;<'9iJ&<'1.J"%,"]C%::&: >33+ js&6"k'3+j<'90&:5g.0:'-./#0%1<'9.5.j$1 jl$:5$fq"%'4.5"jj,5"&;<'mv0%'e&5"%:5h'6"%'90&:5g.jj"'l$:5$fqn >33^'''''' OK%.1'2'-./#0%1O<'l.5G.0:<'K%.1 >33?''''' ;PP4_2'_W%,F'U:H'45WJ"O<'9]'-./#0%1a'V0:.//"&'/,5'4"$Q'_"" ;S&5"%&.5,$&.J"'8$5$1%.=,"O<'[J5:5h65"%:5%.::"'A<'-./#0%1 >33>' ;M".5'c,kO<'9E&:5J"%G.0:'L",6"&.JJ""<'-./#0%1 Projekte >3(( [5"J,"%:5,C"&6,0/'6"%'K,J$5"&QEFG"<'4C,&&"%",'_",CV,1 >3(3 >33R 7L.JQ'T='8./";<'I.//5$%:5%.::"<'--<'T%1.&,:.5,$&'f'90%.5,"%0&1'V0:H'/,5'P"J,Q"'M,J,%H >33* 8":5"'S&:5.JJ.5,$&'U$&'[%#",5"&',&'6"&'&"0"&'lh0/"&'6"%'Y$JQ:=E%:$%1"<'9.5.J$1 >33* 78"&:5"%'V0/'-$=;<'8V-<'-./#0%1<'>>'9E&:5J"%<'T%1.&,:.5,$&'f'90%.5,"%0&1'V0:H'/,5'P"J,Q"'M,J,%H >33^'' >33? K%$X"Q5=i%6"%0&1'60%FG'6"&'j8%"0&6":Q%",:'6"%'-=#9j'=E%'6,"'[0::5"JJ0&1'7_W%,F'U:H'45,J";<'90&:5UH'9]'-./#0%1 >33( e/1":5.j50&1'6":'l",fg:.6j"%:'.&'6"%'8.::.6"'6":'k:wfg.5%,:fg"&'d"&5%0/:'!jefq::5.65h Publikationen (Auswahl) >33? O(>)3)'L$%5"O<'K0#J,Q.5,$&<'P.5"%,.J2Y"%J.1<'-./#0%1<'-1o'c$"/,'4/$J,Q >33+ 7S&6"k'3+;<'9.5.J$1'V0%'!%H[H >33* 7N".:"'[%528.,%;<'9.5.J$1

11 MIKA NEU!"#$%"&'()*+',&'-%.&/01%2'.3'4.,& 5"#2'1&6'.%#",2"2',&'7.3#1%8' ())9' DEEEFDEE( 5"#"&'1&6'?%#",2"&',3':G&;2H"%I.1;'J.3";'4$$%";'.H;'!.;2'K$&'L.K,6'4"6.HH.C'5$&6$&' DEE(' -%","':1%;"'.3'M"&2%.H'N.,&2'4.%2,&;'M$HH"8"'$0'?%2'.&6'L";,8&C'5$&6$&' DEE9' 5"#"&'1&6'.%#",2"&',3'?2"H,"%'K$&'?&8"H,/.'O.2PHC'4QP"&,&C'R"%H,&' ;",2'DEE)' ;",2'DEE)' :G&;2H"%'6"%'!.H"%,"'4"H,/"'R,H,%C'7.3#1%8' Ausstellungen DEE('!%1WW"&.1;;2"HH1&8C'XI"'NW,&C'5$&6$&' DEE9' Y,&P"H.1;;2"HH1&8C':1&;2K"%3,22H1&8'?&8"H,/.'O.2PHC'R"%H,&' DEET' DEE^' DEES' [N:?43"&2]C'!%1WW"&.1;;2"HH1&8C'N:?4'"U'VU'C'7.3#1%8' DEE)' [L,"'!12"'<"1"'_",2]C'!%1WW"&.1;;2"HH1&8C'O.H/'B0'-.3"C'7.3#1%8' DEE)' [N:?4"&6]C'!%1WW"&.1;;2"HH1&8C'N:?4'"U'VU'C'7.3#1%8' DEE)'!%1WW"&.1;;2"HH1&8C'?2"H,"%I.1;'-%.WW.&2C'7.3#1%8' DEE)' [O,%';,&6'=$.&6"%;'`+C'!%1WW"&.1;;2"HH1&8C'N:?4'"U'VU'C'R"%H,&' DEE)' [Z<XYa]C'3,2'J1H,.'R$&&C'Y,&;2"HH1&8;%.13C'7.3#1%8' DEE)' [,&6"b'E)]C'!%1WW"&.1;;2"HH1&8C':1&;2I.1;'7.3#1%8' DEE)' [Y6,2,$&'DEDT]C'!%1WW"&.1;;2"HH1&8C'DEDT':1&;2c'1&6':1H21%'"U'VU'C' DE(E' [\.;;.8"]C'!%1WW"&.1;;2"HH1&8C'?2"H,"%I.1;'-%.WW.&2C'7.3#1%8' DE(E' DE(E' [Y&2/$WWH1&8'6";'R1&6";/1H21%3,&,;2"%,13;]C':1&;2./2,$&C'R"%H,&C' DE(E' Y,&P"H.1;;2"HH1&8C'!.H"%,"'4"H,/"'R,H,%C'7.3#1%8' DE(E' DE(E' [:"A]C'!%1WW"&.1;;2"HH1&8C'DEDT':1&;2c'1&6':1H21%'"U'VC'7.3#1%8' DE((' [(L]C'!%1WW"&.1;;2"HH1&8C'DEDT':1&;2c'1&6':1H21%'"U'VC'7.3#1%8' DE((' [:1&;2'.&'6"%'O.&6'R.&6'(c)]C'!%1WW"&.1;;2"HH1&8C'!.H"%,"',3'a"8,"%1&8;K,"%2"H DE((' [:1&;2#"8%,00"]C'!%1WW"&.1;;2"HH1&8C'!.H"%,"'4"H,/"'R,H,%C'7.3#1%8' '''''''''''''''WWW.MELIKEBILIR.COM

12 HOLGER POHL!"#$%"&'()**'+&',$-.$/0 Ausstellungen' 2010 E'F1B%"',".%$-;"0.+G"3'!15"%+"'H"5IJ%AB='K1:#L%M 4/B"%"&-/B&+.."'NNN'3'H#"%B1C"&01&.+&"='K1:#L%M O+"'PQ/B-."'R+"#"'S55"%'T"+."&3'!15"%+"'H"5IJ%AB='K1:#L%M'3'4$5$!L."&'U1M':"+&"'J%"L&2"3'!155"%<'K$:"51&2='V$%.51&2

13 SANDRA POPPE!"#$%&'()*'+%,+%-.+&'+/.&'+0%1'2345/6.+7% 6'(3%2+7%.*(',3'3%,+%8.9(2*&0%1'2345/6.+7 Studium Stipendien :;;R%G'&.(3'+BQ*7'*2+&%7'*%?.*6%8C%1,3S'TU3,B32+&% Ausstellungen (Auswahl 2010% LB'*/.66'+>%G'*6,+>%]K+)+`9'%a',5/+2+&%K*5/,M_% :;:R%?2+43%2+7%?2632*%'CbC>%8.9(2*&>%cd'66)e]% 2009% PN+&'M,'*3'6%8.9(2*&>%c\='+,+&%h%?)99%,+%7,'%PN+&']% W*.==.+3%'CbC>%8.9(2*&>%cW*.==.+3%;:0A*)6)&]% P.6'*,'%1,'45/)'+'U3.73>%8.66'>%c1'6'&,'*3] 2008%?2+43M'*',+%8.9(2*&>%cO,*%+'++'+%'4%8.9(2*&]% \BB'+'%K3'6,'*4>%8.9(2*&%U=',5/'*43.73>%cP/)435,3`] 2007% X6'H3*)/.24>%8.9(2*&>%cU2='*+)M.]%YU)6)[% G'*6,+'*%? )+>%G'*6,+% P.6'*,'%P62'>%G'*6,+%]K+)+`9'%a',5/+'*_ 2005% X6'H3*)/.24>%8.9(2*&>%c',+%Z+7,.+'*%43,*(3%+,'9.64] %%%%%%%%%%%%%WWW.SANDRAPOPPE.DE

14 HERMANN REKERB!"#$%&'(%)*#"+$"$%+'%,)-#&*.%&'(%/"*0+' %%%%%%%%%%%%%%%

15 OLIVER ROSS!"#$ %&'()&*+,*+-.*/0&*1+2&'3+4&,3+!""5+,*+678'9): !"";<!""" Einzelausstellungen (Auswahl) 5FF5 GHHIHJIKL6MNOL6I=I1+J,20&28+K&08')9/P+-94&981+D9,4'9):+ 5FF; AO=-ON6QIHILG=R6I=+=IIKIH-SLIQGSK1+3)(33(,)1+678'9):+ 5FFT GHHIHJIKL6MNOL6I=I+GGG &229*:4)7985U1+V.),/01+=/0W&,X+ 5FFT GHHIQI+IHLQONGI1+L79'&*43)744&1+678'9):+ 5FFU 5FF# -IGH+6GQH+JGKK+I=+=O+[A\1+%72&),&+,*+>&)+J744&)8.02&1+L), FF# OHLO<KOR6IQ1+=(*>&)79443&229*:+79?+>&)+S)3]7,)1+A^2*+ 5FF$ 5FF` JYH=R66GQH1+SBRB+A9EE&)a-(>&)*1+V.),/0+ 5FF" NKSLGHOGD+IbLQS1+J0,3&+L)740+R(*3&8E()7)_1+678'9):+ Gruppenausstellungen (Auswahl)+ 5FFF 5FF5 5FFT AYH=LKGR6LAOH%QI==1+A9*43)798+J72/0&39)81+V.),/01+=/0W&,X+ 5FFT 5FFU LQSH=LIQQOGLYSKI+-cKKIQ1+],&437+>&+,*79:9)7/,(*1+-7)7/7,'(1+d&*&X9&27+ 5FFU GHDIb+FU1+A9* '9): FF# QSLLY=+HOQdI%GRY=1+[=78829*:+D70287**\+K&(E(2>+6(&4/0+-94&981+D.)&*+ 5FF$ R0h3&79+>gS)&*30(*1+S2&i1+])7*P)&,/0+ 5FF$ 5FF$ IYQS=GS+OHI1+G427*>#+S)34+R&*3&)1+=07*:07,1+R0,*7+ 5FF$ AIGHI+VIGR6HYH%1+AIGH+VIGR6HIQ1+A9*43Z&)&,*+Q.:&*1+N93'94+ 5FF$ 5FF` =LGNIHDGSLIH+F$B+S)'&,3443,E&*>,98+?.)+',2>&*>&+A9*43+>&)+A9239)'&0^)>&+>&)+])&,&*+ 9*>+67*4&437>3+678'9):+[A\1+A9* '9):+ 5FF`+ DI==GH=+DI+KS+ROKKIRLGOH1+RKSYDGHI+IL+CISH<-SQR+=SKO-OH =72(*+D9+D&44,*+R(*3&8E()7,*1+N7), FF`+ =RYKNL<O<-SHGS1+HIYI+=AYKNLYQ+SY=+DIYL=R6KSHD+ 5FF`+ 5FF" OKGdIQ+QO==+YHD+AIQG-+=IGKIQ+=LIKKIH+SY=1+-&447:&+=72(*+>(W*3(W*1+V.),/0+ 5FF"+ -GHG-SKI+k+%QO==I+KIG=LYH%==6OJ+SALYIKKIQ+-GAQOAYH=L+ N)(>9X&*3&*:72&),&+S2E,*&981+K9X&)*1+=/0W&,X+ 5F!F ROKKIRLGOH+;1+](*>73,(*+E(9)+2g7)3+/(*3&8E()7,*+R279>,*&+&3+C&7*<-7)/+=72(8(*+ R0h3&79+>gS)&*30(*1+S2&i1+])7*P)&,/0+ 5F!F+ A&),8+=&,2&)1+O2,Z&)+Q(441+V.),/01+=/0W&,X+ Projekte 5F!F NQOCIRRGOHeNQOCIALGOH+ A9)73()+'&,+>&)+!FB+d&27>7+>&+=7*37+K9/,71+-7)7/7,'(1+d&*&X9&27+ 5F!! Stipendien 5FFU A.*432&)+X9+%743+,*+67)'9):+ 5FF$ S)'&,3443,E&*>,98+>&)+=37>3+678'9): ](3(4+%QI%+RKI-IHL 5FF` 5F!!<5F!;

16 MARCO P. SCHÄFER!"#$%"&'()*+',&'-,&&"&."&/ %1 B"#1'2&.'4%#",1"1',&'94A#2%3 Einzelausstellungen 677+ CDE0FGHI'0HGJJDEK'LGIIM'EDNGBO'!4="%,"'P=>%?;'/'94A#2%3' 677* NBHJ0Q9O'R%1'R3"&1<'/'94A#2%3' 6776 EHI'VFG'XP!GBE'JHE'G0YYYO'R2<<1"==2&3<%42A'J%$,11$%'/'94A#2%3' 677( ())) Gruppenausstellungen 677)' 677^' DIERCGEJ'HEV'XGINIGQ9GE'!4="%,"'E,T$=42<'N,<:;$>>O'B4;%' 677+!FEEHE!R!RW'/'WRXFBFDE'DL'NGBFGL'!4="%,"',A'I"3,"%2&3<],"%1"=O'N"%=,& GEJIDWGE'!4="%,"'E,T$=42<'N,<:;$>>O'B4;% CRIQD'WY'0Q9_LGI'REV'WGJGI'BMEGE'!4="%,"'D"=5L%?;O'94A#2%3 677* -FBV'-DIBVO'94>"&`I4&.'/'94A#2%3 QDCCDE'0GE0GO'R2<<1"==2&3<%42A6a'/'\?%,:;' 677a JIRE0JGIIDFJHRBGO'C4%4:4,#$'/'X"&"b2"=4 JIRFE0O'R%1'C2<"2A'I"eTf4],T'/'F<=4&.'gV,1"%5%$154:4."Aeh IG5G0QRWGO'04AA=2&3'J42#"&<1%4<<"'/'94A#2%3' 677U RCNHI!GIO'Q$&1"Ac$%4%e'R%1'F&1"%&41,$&4='E434<4T,'/'i4c4& NIF!VG0JDEGO'9$1"='N"],=="'B$&.$&'/'B$&.$&' ( 6777 LF0FCRJGEJGEO'G:$="'."'R%1"'B"'C4&<'/'L%4&T%",:; ())) ())^ Stipendium 677U 94A#2%3"%'R%#",1<1,c"&.,2A 'HTTP://GALERIE-BISCHOFF.DE

17 JÖRN STAHLSCHMIDT 1975 geboren in Hamburg Ausbildung Aufbaustudium, Freie Kunst, Hochschule für Bildende Künste Hamburg, bei Prof. Stadtbäumer Freie Kunst, Hochschule für Bildende Künste Hamburg, bei Prof. Stadtbäumer, Diplom Kommunikationsdesign & Illustration, Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg, Fachbereich Gestaltung, bei Prof. Merose und Prof. Glasmacher, Diplom 2002 Rietveld-Akademie Amsterdam, Workshop, bei Prof. Staarmann 2001 Harvard University, Cambridge, USA, Graduate School of Design, Department Landscape Architecture, Austausch, bei Martha Schwarz Stipendien 2010/12 Ateleirstipendium GSM, Kulturbehörde der Stadt Hamburg/Schulbehörde Hamburg 2009 Hamburger Arbeitsstipendium für bildende Kunst, Kulturbehörde der Stadt Hamburg 2009 Atelierstipendium Jenischpark, Kulturbehörde der Stadt Hamburg/Ateliers für die Kunst 2005 Begabtenstipendium der Dietzestiftung 2004 Förderpreis des Freundeskreises der HfBK 2003 Reisestipendium der Aldegrever-Gesellschaft Münster für die Lofoten, Norwegen 2001 Stehr-Stipendium für Bildhauerei der Stadt Pinneberg Einzelausstellungen (Auswahl) 2010 "wasted time-in the hocus focus of the all seeing i " Galerie tinderbox, Hamburg 2009 "the hawaiian collection" mit Dennis Scholl, Galerie hafenrand, Hamburg 2009 "colonial cluster" Galerie 61, Bielefeld 2007 "tronheim" Kunstverein Cuxhaven (Katalog ) 2006 "dancing descenarios/republic empire" mit Luis Negrón, filter, Hamburg 2004 "bountyhunter" Kölner Kunstverein Rechtsrheinisch und VBK Köln (Katalog) Gruppenausstellungen (Auswahl) 2011 "totholz" galeri loyal, Malmö, Schweden (Katalog) 2010 "Unsichtbare Schatten Bilder der Verunsicherung" MARTA, Herford 2010 "Stipendiaten Hamburgstipendium 2009" Kunsthaus, Hamburg (Katalog) 2009 "Das Bielefelder Gefühl" Kunstverein Bielefeld (Katalog) 2009 "Neue Heimat" MARTA, Herford 2008 "Wir nennen es Hamburg" Hamburger Kunstverein, Hamburg (Katalog) 2008 "missing link" tinderbox, Hamburg (Katalog) 2008 "künstliche räume" Schloss Agathenburg, Agathenburg (Katalog) 2007 "frozen cirrostratus" filter/saekkers, Eindhoven, Nl 2007 "artists`books: transgression/excess" space other, Boston, USA (Katalog) 2006 "index" Kunsthaus Hamburg (Katalog) 2006 "alles im fluss" Zusammenarbeit mit Cordula Ditz, Altonaer Museum Hamburg (Katalog) 2006 "top to bottom, end to end" Westbau/Magazin 1, Wien, Östereich 2006 "evil curator" Galerie der HfBK, Hamburg (Katalog) 2006 "audio relay" dissamonix (mit Benjamin Seller), On Air-Lafayette, Indiana, USA 2005 "closer" space other, Boston, USA 2004 "daheim in der fremde-fremd in der heimat" Städtische Galerie Nordhorn (Katalog) 1999 "kunstwegen" Städtische Galerie Nordhorn (Katalog)

18 4000!"#$%#&'()*+),-./*0$%&%# 1%2,#%3*4567*'3*8%'&2#,33 9%2:*;3<*.#2%':%:*'3*8.-2;#$*;3<*!%#&'3 ;3%'3<%;:'$*;3<*<.#'3*L.#.<,M%#A%'/%*/%)#*$%3.;N* >#2%':%3*;3<*O%'()3;3$%3*/,A'%*+%M:%*C"#*O%':/()#'C:%3*;3<*O%':;3$%3*'3*$#,R%#*O.)&N* SPPP*.#2%':%:*)K;C'$*'3*,CC%3%3*T%#'%3N* X%#-.#B:;3$/-%().3'/-%3N $%/:%&&:*A'#<N* T()#'C:*;3<*+%M:*/L'%&%3*'3*0$%&%#/*Y%#B%3*%'3%*$#,R%*Z,&&%N*U3*%'3'$%3*/%'3%#*>#2%':%3*A%#<%3 T()#'C:*;3<*+%M:*V;*#%<;V'%#:%3*;3<*A'#B;3$/G,&&%3*1%/:.&:;3$/-'::%&3*;3<*/'3<*$&%'()V%':'$*W,:'G <%/*!'&<%/N* -.()%3N

Isabelle Borges Imbalance of nature

Isabelle Borges Imbalance of nature Isabelle Borges Imbalance of nature represented by Hamburg-Germany www.holthoff-mokross.com galerie@holthoff-mokross.com Thomas Holthoff +49 (170) 4504794 Katharina Mokross +49 (178) 168 81 80 Isabelle

Mehr

Alke Brinkmann Harriet Groß Katrin Hoffert. Katharina Moessinger Oliver Möst Enrico Niemann

Alke Brinkmann Harriet Groß Katrin Hoffert. Katharina Moessinger Oliver Möst Enrico Niemann Alke Brinkmann Harriet Groß Katrin Hoffert Nana Kreft Gabriele Künne Katharina Moessinger Oliver Möst Enrico Niemann Susanne Ring Maja Rohwetter KünstlerPortfolio Nana Kreft Brunnenstraße 29. 10119 Berlin

Mehr

Andreas Tschersich. www.tschersich.ch. π Lichtsensibel Fotokunst aus der Sammlung, Aargauer Kunsthaus, Aarau 2012 (Foto: Dominic Büttner, Zürich)

Andreas Tschersich. www.tschersich.ch. π Lichtsensibel Fotokunst aus der Sammlung, Aargauer Kunsthaus, Aarau 2012 (Foto: Dominic Büttner, Zürich) ------------------------------------------------------------------------------------- Andreas Tschersich ------------------------------------------------------------------------------------- www.tschersich.ch

Mehr

CV EberliMantel For english version please scroll down

CV EberliMantel For english version please scroll down CV EberliMantel For english version please scroll down CV SIMONE EBERLI 1972 geboren in Altstätten, SG / Stipendiantin am Istituto Svizzero, Rom/I 1998-2003 Kunstakademie Düsseldorf/D, Meisterschülerin

Mehr

Cerplec. Annäherung an eine Form. Matthias Geitel. Lindenau-Museum Altenburg 1.7. 31.7.2011. Ausstellungsdokumentation

Cerplec. Annäherung an eine Form. Matthias Geitel. Lindenau-Museum Altenburg 1.7. 31.7.2011. Ausstellungsdokumentation Matthias Geitel Cerplec Annäherung an eine Form Lindenau-Museum Altenburg 1.7. 31.7.2011 Ausstellungsdokumentation Kern der Ausstellung Cerplec - Annäherung an eine Form im Lindenau-Museum Altenburg ist

Mehr

Datierung: 2014. Preis: 890,00

Datierung: 2014. Preis: 890,00 Ohne Titel Datierung: 2014 Acryl/Kreide auf Holz 78 x 100 cm vorne Preis: 890,00 Suzanne Beaujean-Adam Gerberstr. 22, 54290 Trier Kontakt: beaujean-adam@t-online.de; Tel.: 99476917 1975/76 Aktdarstellung

Mehr

PORTFOLIO BEATE KÖHNE

PORTFOLIO BEATE KÖHNE PORTFOLIO BEATE KÖHNE Weiße Serie I, 2014, Öl auf Leinwand, 120 x 130 cm 1 Weiße Serie II, 2014, Öl auf Leinwand, 120 x 130 cm 2 Weiße Serie III, 2014, Öl auf Leinwand, 120 x 130 cm 3 Am Fluss, 2012, Öl

Mehr

Eine Ausstellung in der Deutschen Bundesbank aus der Reihe Perspektiven

Eine Ausstellung in der Deutschen Bundesbank aus der Reihe Perspektiven Helen Feifel Eine Ausstellung in der Deutschen Bundesbank aus der Reihe Perspektiven DER GEGENWART vom 18. Mai bis 10. Juli 2015 Abbildung Titel: Untitled 1, 2015 Übermalte Fotografie Deutsche Bundesbank

Mehr

ETAGE. Vernissage am. Galerie Leuenroth Fahrgasse 8 Frankfurt / Main. 29. Mai 2015 ab 19 Uhr

ETAGE. Vernissage am. Galerie Leuenroth Fahrgasse 8 Frankfurt / Main. 29. Mai 2015 ab 19 Uhr ETAGE Vernissage am 29. Mai 2015 ab 19 Uhr Galerie Leuenroth Fahrgasse 8 Frankfurt / Main Galerie Leuenroth Hans Bohlmann 1971 in Karlsburg bei Greifswald geboren 1978-88 Besuch der polytechnischen Oberschule

Mehr

www.tbg.de/atelierhaus_24.aspx

www.tbg.de/atelierhaus_24.aspx druckfrisch 2011 www.tbg.de/atelierhaus_24.aspx Claudia Binder (Göttingen), Ruth Clemens (Trier), Martin Elsässer (Leverkusen), Mirek Pilarz (Rybnik/Pl), Sabine Neuhaus (Bergisch Gladbach), Peter Schoppel

Mehr

Ausstellung Preise und Talente, OÖ. Kunstsammlung

Ausstellung Preise und Talente, OÖ. Kunstsammlung Ausstellung Preise und Talente, OÖ. Kunstsammlung KünstlerInnenbiografien Landeskulturpreis für Bildende Kunst (2015) Josef Linschinger, geb. 1945 in Gmunden. Lebt in Traunkirchen. Studium an der Hochschule

Mehr

www.editions.photography

www.editions.photography www.editions.photography EISland buch & Fine art edition Martin Zitzlaff, Hamburg www.zitzlaff.com/eisland Ausstellung ab dem 27.11.2015 Öffnungszeiten täglich 14-18 UHR Martin Zitzlaff Photo Editions

Mehr

Biografie, Stipendien Preise, Ausstellungen Bücher, Impressum

Biografie, Stipendien Preise, Ausstellungen Bücher, Impressum Dossier Jörn Lies Anhang Biografie, Stipendien Preise, Ausstellungen Bücher, Impressum 84 85 gazenkodogs.jpg Jörn Lies Geboren 1976 in Berlin lebt und arbeitet in 2000 2006 Fotografie, Hochschule für Grafik

Mehr

presseinformation istván csáki, ymer shaqiri, vanessa may, philipp morlock, andré wischnewski linie zeichen raum

presseinformation istván csáki, ymer shaqiri, vanessa may, philipp morlock, andré wischnewski linie zeichen raum galerie grandel - inh. reinhold weinmann s4. 23 68161 mannheim +49 [0] 160.82 49 82 4 weinmann@galeriegrandel.de presseinformation vernissage 21. Februar 2015 18.00 ausstellung bis 28. März 2015 ort galerie

Mehr

MARTIN BOROWSKI Arbeiten 2010-2013

MARTIN BOROWSKI Arbeiten 2010-2013 MARTIN BOROWSKI Arbeiten 2010-2013 Museum 14, 2010 Öl / Leinwand 195 x 125 cm Ohr, 2010 Öl/Leinwand 41 x 26 cm Schiefe Lampe, 2011 Öl/Leinwand 65 x 45 cm Tasche, 2012 Öl/Leinwand 41 x 26 cm Graffiti mit

Mehr

Vitae + Projektauswahl

Vitae + Projektauswahl FS 2010 Kontakt : www. christgantenbein. arch.ethz.ch Assistenten: Nele Dechmann Victoria Easton Patrick Schmid Raoul Sigl Susanne Vécsey Assistenz: HIL E 70.5 Emanuel Curriculum Christ und Christoph Gantenbein

Mehr

DREAM-TEAM. Der Illustratoren-Kalender

DREAM-TEAM. Der Illustratoren-Kalender DREAM-TEAM Der Illustratoren-Kalender 1 Meter ISBN 978-3-9817102-0-5 Material und Verarbeitung: Druck in fünf Farben ( plus Sonderfarbe Gold ) mit Lack auf 200 g Papier Ungewöhnlich im Format: 1 Meter

Mehr

DAAD Leitertagung. AG10 : Sponsoring in der Internationalisierung notwendiges Übel oder neue Chance? Udo Schweers 13.

DAAD Leitertagung. AG10 : Sponsoring in der Internationalisierung notwendiges Übel oder neue Chance? Udo Schweers 13. DAAD Leitertagung AG10 : Sponsoring in der Internationalisierung notwendiges Übel oder neue Chance? Udo Schweers 13. November 2014 Vorstellung Udo Schweers Santander - weltweit Deutschland Santander Universitäten

Mehr

starr oder beweglich linie oder kontur leere oder fülle

starr oder beweglich linie oder kontur leere oder fülle g i s e l a h o f f m a n n gisela hoffmann starr oder beweglich linie oder kontur leere oder fülle raumlinien 15_2008_polyestergewebe gefärbt_100 x 215 x 4 cm_galerie mariette haas raumlinien 23_einraumeinband_2010_gewebe

Mehr

Datierung: 2015. Preis:

Datierung: 2015. Preis: Marx I Datierung: 2015 Holzschnitt 65 x 85 cm vorne Preis: Hiltrud Faßbender Anton-Bruckner-Str. 15, 54329 Konz Kontakt: Tel.: 06501/5375 - geb. 1942 in Trier, - Kunst- und Sportstudium in Saarbrücken,

Mehr

Von Anfang an IRENE BISANG

Von Anfang an IRENE BISANG Von Anfang anirene BISANG Ausstellungsansicht Kunstmuseum Luzern: Von Anfang an Grüner Schuh, Aquarell auf Papier, 14,7cm x 21cm, 2009 Grosse Keule, Aquarell auf Papier, 14,7cm x 21cm, 2009 Stille Nacht,

Mehr

Bernhard Stimpfl-Abele. Transformationen

Bernhard Stimpfl-Abele. Transformationen Bernhard Stimpfl-Abele Transformationen Bernhard Stimpfl-Abeles aktuelle Arbeit zeigt die Verwandlung von traditionellen Glaswerkzeugen in zeitgenössischen Schmuck und Objekte. Dabei versucht der Künstler

Mehr

PORTFOLIO. Bachelor of Arts in Product Design. flo400@googlemail.com +49 178 564 37 58

PORTFOLIO. Bachelor of Arts in Product Design. flo400@googlemail.com +49 178 564 37 58 PORTFOLIO Florian Fröhlich Bachelor of Arts in Product Design flo400@googlemail.com +49 178 564 37 58 Vita 1983, born in Bülach, Switzerland Education 2000-2003 Commercial Clerk Sinar AG - Professional

Mehr

Sabine Friebe-Minden

Sabine Friebe-Minden 1 Sabine Friebe-Minden - unterwegs - Sparkasse Heidelberg 27.5. - 23.7.2010 2 Nachtfahrt, 2009, Acryl auf Leinwand, 100 x 70 cm 3 - unterwegs - Noch vor wenigen Jahren war die Malerin Sabine Friebe-Minden

Mehr

JÖRG STECK FOTOGRAFIE WILHELM-KUHR-STR. 2 D 13187 BERLIN T +49 (0) 30.49 91 43 30 F +49 (0) 30.49 91 46 20 M +49 (0)170.2 10 53 72 WWW.JOERGSTECK.

JÖRG STECK FOTOGRAFIE WILHELM-KUHR-STR. 2 D 13187 BERLIN T +49 (0) 30.49 91 43 30 F +49 (0) 30.49 91 46 20 M +49 (0)170.2 10 53 72 WWW.JOERGSTECK. INRI Instrumentelle Macht in religiös inszenierten Hülsen In den Gesellschaften der westlichen Welt wird Religion zunehmend als abgelöst betrachtet, was einen allgemeinen Verlust bemessbarer Werte und

Mehr

CV Miriam Sturzenegger For english version please scroll down

CV Miriam Sturzenegger For english version please scroll down CV Miriam Sturzenegger For english version please scroll down 1983 geboren in Zürich, aufgewachsen in Bern 2002-2003 Vorkurs an der Schule für Gestaltung Bern 2003-2007 Studium an der Hochschule Luzern

Mehr

büroprofil sauerbruch hutton

büroprofil sauerbruch hutton büroprofil Sauerbruch Hutton ist ein internationales Atelier für Architektur, Städtebau und Gestaltung, das charakteristische und nachhaltige Lösungen für eine große Bandbreite unterschiedlicher Aufgaben

Mehr

Lebt und arbeitet in Istanbul und Frankfurt am Main. From Traditional To Contemporary" Museum Istanbul Modern, Istanbul

Lebt und arbeitet in Istanbul und Frankfurt am Main. From Traditional To Contemporary Museum Istanbul Modern, Istanbul EKREM YALCINDAG KURZBIOGRAFIE 1964 Geboren in Gölbasi, Türkei 1985-89 Akademie der Bildenden Künste (Dokuz Eylül Universität), Izmir 1990-93 Meisterschüler von Prof. Dr. Adem Genc 1994-99 Städelschule

Mehr

- Zur Person (Bogen 1) - Zum Werk (Bogen 2) - Dokumentation (Bogen 3) - Nicht zur Veröffentlichung bestimmte Angaben (Bogen 4) - Bilddatei (Bogen 5)

- Zur Person (Bogen 1) - Zum Werk (Bogen 2) - Dokumentation (Bogen 3) - Nicht zur Veröffentlichung bestimmte Angaben (Bogen 4) - Bilddatei (Bogen 5) Fragebogen zum Digitalen Bildarchiv Projekt des Berufsverbands bildender Künstler Hamburgs e.v. Bogen 1 Bearbeitung im Kunsthaus:... - Zur Person (Bogen 1) - Zum Werk (Bogen 2) - Dokumentation (Bogen 3)

Mehr

HOLGER SCHMIDHUBER marilyn. 21. Mai 11. Juli 2015 Eröffnung: Mittwoch, 20. Mai, 19 Uhr

HOLGER SCHMIDHUBER marilyn. 21. Mai 11. Juli 2015 Eröffnung: Mittwoch, 20. Mai, 19 Uhr HOLGER SCHMIDHUBER marilyn 21. Mai 11. Juli 2015 Eröffnung: Mittwoch, 20. Mai, 19 Uhr Der 1970 geborene Künstler Holger Schmidhuber beschäftigt sich seit geraumer Zeit mit kulturellen Ikonen und ihrer

Mehr

Karoline Gorman-Rigaud Grafikdesign Illustration. Steinstr. 4, 10119 Berlin hello@karo-rigaud.com +49-176 66 46 80 96. www.karo-rigaud.

Karoline Gorman-Rigaud Grafikdesign Illustration. Steinstr. 4, 10119 Berlin hello@karo-rigaud.com +49-176 66 46 80 96. www.karo-rigaud. Karoline Gorman-Rigaud Grafikdesign Illustration Steinstr. 4, 10119 Berlin hello@karo-rigaud.com +49-176 66 46 80 96 LEPOrELLO PP3 (Pitch) signet und Layout-Konzept von Verkaufsunterlagen für die Büroimmobilie

Mehr

BENJAMIN BERGMANN ARBEITEN AUSWAHL Selected Works

BENJAMIN BERGMANN ARBEITEN AUSWAHL Selected Works BENJAMIN BERGMANN ARBEITEN AUSWAHL Selected Works tief unten tag hell_2008 deep down bright day_2008 Pinakothek der Moderne, München 1500 cm x 2000 cm x 300 cm Stahl, Seile, Arbeitskleidung, Beleuchtung

Mehr

Drawing Room. Jenni Tischer. Pin Down 23.04. 29.05.2015

Drawing Room. Jenni Tischer. Pin Down 23.04. 29.05.2015 Jenni Tischer. Pin Down 23.04. 29.05.2015 Dauer und Intensität meiner Arbeitsweise bleiben im Verborgenen, sind nicht messbar und auch nicht vorhersehbar. Doch letztlich vielleicht spürbar. Wenn ich wie

Mehr

Galerie Andreas Binder

Galerie Andreas Binder Galerie Andreas Binder A N T O N H I L L E R 1893 Geboren in München 1911 Besuch in der städtischen Bildhauerschule München unter Karl Killer 1913-23 Studium an der Akademie der Bildenden Künste in München

Mehr

Titel: cpm 1. Datierung: 2014

Titel: cpm 1. Datierung: 2014 cpm 1 Foto auf Leinwand 40 x 60 cm unten rechts Preis: 300,00 Kontakt: Gabbro Medardstr. 89, 54294 Trier mail@kokott.de seit 1976 Malerei in Aquarell und Acryl, Gestaltung von Collagen, Reliefs, Objekten

Mehr

Art Karlsruhe repräsentiert durch: Galerie Renate Bender, München (D) Galerie LS, Nürnberg (D) Galerie Angelika Harthan, Stuttgart (D)

Art Karlsruhe repräsentiert durch: Galerie Renate Bender, München (D) Galerie LS, Nürnberg (D) Galerie Angelika Harthan, Stuttgart (D) TILL AUGUSTIN 1951 geboren in Bernried am Starnberger See, beginnt Till Augustin 1981 seine künstlerische Arbeit mit Studien und Experimenten in verschiedenen Materialien und Techniken. Der Autodidakt

Mehr

PRESSEMITTEILUNG SOMMERAKADEMIE 2012. JULI 2012 Seite: 1/5

PRESSEMITTEILUNG SOMMERAKADEMIE 2012. JULI 2012 Seite: 1/5 SOMMERAKADEMIE 2012 JULI 2012 Seite: 1/5 Die Sommerakademie 2012 des Fotografie Forum Frankfurt ist in vollem Gange: Mit Veranstaltungen mit bekannten Größen und aufstrebenden Talenten aus der Fotokunstszene

Mehr

Thomas Reck 2011. Thomas Reck Werkeinsicht

Thomas Reck 2011. Thomas Reck Werkeinsicht Thomas Reck Werkeinsicht Zwei Arbeitsmethoden Zwei Wege Unterwegs von einander lernen Synergien austauschen Entdecken Spielen Finden Kombinieren _ Seit 1998 lote ich in meinen Scanogrammarbeiten die vielfältige

Mehr

Biographische Angaben zu den Künstlerinnen und Künstlern der Ausstellung >Die fotografierte Stadt< 05.03.05 10.04.05 GFZK-2

Biographische Angaben zu den Künstlerinnen und Künstlern der Ausstellung >Die fotografierte Stadt< 05.03.05 10.04.05 GFZK-2 Biographische Angaben zu den Künstlerinnen und Künstlern der Ausstellung >Die fotografierte Stadt< 05.03.05 10.04.05 GFZK-2 Sibylle Bergemann - geb. 1941 in Berlin, gestorben 2011 - kaufmännische Lehre,

Mehr

Herzlich Willkommen zum Go Out Tag 2015 Studium im Ausland Möglichkeiten für Wirtschaftswissenschaftler

Herzlich Willkommen zum Go Out Tag 2015 Studium im Ausland Möglichkeiten für Wirtschaftswissenschaftler Sandra Hallscheidt International Office FB Wirtschaftswissenschaft Herzlich Willkommen zum Go Out Tag 2015 Studium im Ausland Möglichkeiten für Wirtschaftswissenschaftler International Office am Fachbereich

Mehr

Einladung zur Eröffnung und zum Besuch der Ausstellung. Die Ausstellung wird am Samstag, 18. Januar 2014, 16 Uhr eröffnet.

Einladung zur Eröffnung und zum Besuch der Ausstellung. Die Ausstellung wird am Samstag, 18. Januar 2014, 16 Uhr eröffnet. Presseinformation Galerie Schrade Karlsruhe 10. Januar 2013 18. Januar bis 15. März 2014 Marion Eichmann Look Twice - Zeichnungen Collagen Objekte Einladung zur Eröffnung und zum Besuch der Ausstellung

Mehr

Konzepte und gute Praxis für Studium und Lehre Aktuelle Situation an Kunstund Musikhochschulen. Prof. Andreas Kienlin. März 2011

Konzepte und gute Praxis für Studium und Lehre Aktuelle Situation an Kunstund Musikhochschulen. Prof. Andreas Kienlin. März 2011 Konzepte und gute Praxis für Studium und Lehre Aktuelle Situation an Kunstund Musikhochschulen 24. März 2011 Prof. Andreas Kienlin März 2011 www.alanus.edu 1 1 Campus I :: Johannishof Prof. Andreas Kienlin

Mehr

Portfolio Jessica Pooch

Portfolio Jessica Pooch Portfolio Jessica Pooch Your structure is my skin Melaminharzbeschichtete Spaplatte, Aluminium 213,5 x 465 x 465 cm Ausstellung Swiss Art Awards, Basel, 2015 Your structure is my skin Your structure is

Mehr

Portfolio ENVER HADZIJAJ. Grafikdesigner / Illustrator info@enverhadzijaj.de + 0 176 /64 02 70 65 www.enverhadzijaj.de.

Portfolio ENVER HADZIJAJ. Grafikdesigner / Illustrator info@enverhadzijaj.de + 0 176 /64 02 70 65 www.enverhadzijaj.de. Portfolio ENVER HADZIJAJ Grafikdesigner / Illustrator info@enverhadzijaj.de + 0 176 /64 02 70 65 www.enverhadzijaj.de Curriculum Vitæ 1980 in Langen geboren 2002 Praktikum bei Michael Staab (Chef Installer),

Mehr

KOLLEGEN 2,3 PORTFOLIO. Stand: Juni 2014

KOLLEGEN 2,3 PORTFOLIO. Stand: Juni 2014 KOLLEGEN 2,3 PORTFOLIO Stand: Juni 2014 KONTAKT Kulturangelegenheiten Rigaer Straße 41 10247 Berlin, DE KOLLEGEN 2,3 Kulturangelegenheiten entwickelt und realisiert künstlerische Konzepte im Bereich Bildende

Mehr

Presseinformation. Yvonne Roeb Divine Beast. Im Rahmen von Sculpture 21st Pressetermin: 2. November 2015, 13 Uhr

Presseinformation. Yvonne Roeb Divine Beast. Im Rahmen von Sculpture 21st Pressetermin: 2. November 2015, 13 Uhr Presseinformation Yvonne Roeb Divine Beast Im Rahmen von Sculpture 21st Pressetermin: 2. November 2015, 13 Uhr Yvonne Roeb Divine Beast Im Rahmen von Sculpture 21st 5. November 2015 bis 10. Januar 2016

Mehr

RENÉE STRECKER Exposiciones individules destacadas

RENÉE STRECKER Exposiciones individules destacadas RENÉE STRECKER Exposiciones individules destacadas 2013: "Hidden Life",Galerie Factory-Art, -Charlottenburg, (mit Beatrice Crastini) 2012: Internationale Kunstmesse "FORM-ART", Glinde (bei Hamburg) "Maritime

Mehr

Isabel Zinßer Danziger Straße 63 10435 Berlin M +49 (0)170 177 95 85. info@isabelzinsser.de. www.isabelzinsser.de

Isabel Zinßer Danziger Straße 63 10435 Berlin M +49 (0)170 177 95 85. info@isabelzinsser.de. www.isabelzinsser.de Isabel ZinSSer KommUnikationsdesign info@isabelzinsser.de Isabel Zinßer Danziger Straße 63 10435 Berlin M +49 (0)170 177 95 85 info@isabelzinsser.de www.isabelzinsser.de PRINT Novamondo design 2007 Dermatology

Mehr

TIME MASTERS: Dream of Lake Katharina Fengler & Linn Schröder Künstlerhaus Sootbörn, Hamburg 2010

TIME MASTERS: Dream of Lake Katharina Fengler & Linn Schröder Künstlerhaus Sootbörn, Hamburg 2010 : Dream of Lake Katharina Fengler & Linn Schröder Künstlerhaus Sootbörn, Hamburg 2010 Mit ihrer Installation Dilettanten der Zeit initiierten Katharina Fengler und Linn Schröder 2009 ihre Zusammenarbeit

Mehr

Fotografie THOMAS WREDE. King Kong 150 x 194 cm

Fotografie THOMAS WREDE. King Kong 150 x 194 cm Fotografie THOMAS WREDE King Kong 150 x 194 cm MANHATTAN PICTURE WORLDS JEDER KANN KNIPSEN, AUCH EIN AUTOMAT. ABER NICHT JEDER KANN BE - OBACHTEN, FRIEDRICH DÜRRENMATT (1921-1990). TATSÄCHLICH GELINGT

Mehr

Kulturwissenschaftlerin, Wissenschaftsjournalistin und Buchautorin. Studien: Hochschule für angewandte Kunst in Wien, Mkl. Oberhuber Diplom 1980

Kulturwissenschaftlerin, Wissenschaftsjournalistin und Buchautorin. Studien: Hochschule für angewandte Kunst in Wien, Mkl. Oberhuber Diplom 1980 Mag. Dr. Margarethe Engelhardt-Krajanek Kulturwissenschaftlerin, Wissenschaftsjournalistin und Buchautorin geboren 1956 in Wien Matura 1974 Studien: Hochschule für angewandte Kunst in Wien, Mkl. Oberhuber

Mehr

GRUPPEN-AUSSTELLUNGEN

GRUPPEN-AUSSTELLUNGEN GRUPPEN-AUSSTELLUNGEN 1997 Wir zeigen Farbe Bayer. Staatsministerium für Arbeit, Sozialordnung, Familie & Frauen, München 1998 Durchblick Institut für Wissenschaft, Forschung und Unterricht (FWU), Grünwald

Mehr

Anna Oppermann Revisionen der Ensemblekunst 17. Mai 12. August 2007

Anna Oppermann Revisionen der Ensemblekunst 17. Mai 12. August 2007 Württembergischer Kunstverein Stuttgart Anna Oppermann Revisionen der Ensemblekunst 17. Mai 12. August 2007 Pressetermin: Mittwoch, 16. Mai 2007, 11 Uhr Eröffnung: Mittwoch, 16. Mai 2007, 19 Uhr Eine Ausstellung

Mehr

1. Kann ein Praktikum innerhalb Europas gefördert werden?

1. Kann ein Praktikum innerhalb Europas gefördert werden? university of art and design FAQs PROMOS 1. Kann ein Praktikum innerhalb Europas gefördert werden? Nein, es können nur Praktika ab einer Dauer von sechs Wochen im außereuropäischen Ausland (Länder, die

Mehr

Julia Baier Apropos 16

Julia Baier Apropos 16 Julia Baier Apropos 16 Das Fotografieren bringt mich dazu, auf Unbekannte zuzugehen und mich mit ihnen auseinander zu setzen.»u.m.f.«steht für»unbegleitete minderjährige Flüchtlinge«, die ohne»personensorgeberechtigten

Mehr

Von unerfüllten Erwartungen und der Schönheit als Selbstzweck HANS KOTTER und die ästhetische Vollkommenheit des Lichts (von Beatrix Obernosterer)

Von unerfüllten Erwartungen und der Schönheit als Selbstzweck HANS KOTTER und die ästhetische Vollkommenheit des Lichts (von Beatrix Obernosterer) 34 best before... THE EDGE Plexiglas, Edelstahl hochglanzpoliert, Glas, LED, dest. Wasser, Silikon Öl blau Maße: Variabel Von unerfüllten Erwartungen und der Schönheit als Selbstzweck HANS KOTTER und die

Mehr

Timm Rautert. galeriekleindienst Spinnereistraße 7 Haus 3 (11) Leipzig

Timm Rautert. galeriekleindienst Spinnereistraße 7 Haus 3 (11) Leipzig galeriekleindienst Spinnereistraße 7 Haus 3 (11) 04179 Leipzig Tel & Fax +49-(0)341-477 45 53 kontakt@galeriekleindienst.de www.galeriekleindienst.de Timm Rautert Das Werk von Timm Rautert schlägt Brücken

Mehr

Oktober 2009 Prof. Dr. Gregor Krämer 1

Oktober 2009 Prof. Dr. Gregor Krämer 1 1 ALANUS HOCHSCHULE FÜR KUNST UND GESELLSCHAFT (Alanus University of Arts and Social Sciences) > Gegründet als freie Kunststudienstätte 1973 > Staatlich anerkannt als Kunsthochschule seit 2003 (Universitätsstatus

Mehr

DESIGN. Beispiele aus der Mappenvorbereitung VON ERLENBACH KUNSTSCHULE

DESIGN. Beispiele aus der Mappenvorbereitung VON ERLENBACH KUNSTSCHULE DESIGN Beispiele aus der Mappenvorbereitung VON ERLENBACH KUNSTSCHULE Wir möchten durch die Mappe die Person und ihr spezifisches Interesse, ihre Sehweise, ihre eigenen Beobachtungen und Bildideen, ihre

Mehr

Schwimmer Sigrid von Lintig Malerei

Schwimmer Sigrid von Lintig Malerei Schwimmer Sigrid von Lintig Malerei Wirklichkeit und Bildpoesie Die Malerei bedient sich bisweilen der Fotografie, einem künstlerischen Medium, das der Wirklichkeit am nächsten steht. Über die Fotografie

Mehr

Künstlerförderwettbewerb 2014

Künstlerförderwettbewerb 2014 Künstlerförderwettbewerb 2014 Das Regierungspräsidium Karlsruhe fördert die Bildende Kunst in vielfältiger Weise. Ein wichtiger Ansatz dabei ist die Künstlerförderung durch den Ankauf von Arbeiten. Um

Mehr

Studienverlaufsplan des Bachelorstudiengangs Gestaltung am Fachbereich Gestaltung der Fachhochschule Bielefeld (Stand: 6.1.2010)

Studienverlaufsplan des Bachelorstudiengangs Gestaltung am Fachbereich Gestaltung der Fachhochschule Bielefeld (Stand: 6.1.2010) tudienverlaufsplan des Bachelorstudiengangs Gestaltung am Fachbereich Gestaltung der Fachhochschule Bielefeld (tand: 6..00) Fotografie und Medien Level (.. emester) Modul W Credits Art des emester Grundlagenmodul

Mehr

Pressemappe. EberliMantel

Pressemappe. EberliMantel Pressemappe EberliMantel EberliMantel Pressetext Seit ihrem Studium bei Rosemarie Trockel arbeiten Simone Eberli (*1972 in Altstätten, SG) und Andrea Mantel (*1966 in New Jersey, USA) als Künstlerpaar

Mehr

Simon Gallus Ausstellung 5punkt5.de, die Kunstgalerie, Dortmund Ausstellung vom 31.05. bis 31.08.2011 Seite 1. Simon Gallus Fotodesign

Simon Gallus Ausstellung 5punkt5.de, die Kunstgalerie, Dortmund Ausstellung vom 31.05. bis 31.08.2011 Seite 1. Simon Gallus Fotodesign Ausstellung 5punkt5.de, die Kunstgalerie, Dortmund Ausstellung vom 31.05. bis 31.08.2011 Seite 1 Ausstellung 5punkt5.de, die Kunstgalerie, Dortmund Ausstellung vom 31.05. bis 31.08.2011 Seite 2 bildet

Mehr

Dr. Jan Esche *1957, Dr. phil., München. Studium der Geschichte, Kunstgeschichte und Politologie in Hamburg.

Dr. Jan Esche *1957, Dr. phil., München. Studium der Geschichte, Kunstgeschichte und Politologie in Hamburg. Esche Kommunikation Referenzen Dr. Jan Esche *1957, Dr. phil., München. Studium der Geschichte, Kunstgeschichte und Politologie in Hamburg. 2008-2012 Süddeutscher Verlag onpact, München, Objektleitung

Mehr

GROWTH. Raumbezogene Arbeiten (Installation, Grafik, Video) von: Leena Naumanen Uli Vonbank-Schedler Letizia Werth

GROWTH. Raumbezogene Arbeiten (Installation, Grafik, Video) von: Leena Naumanen Uli Vonbank-Schedler Letizia Werth GROWTH Raumbezogene Arbeiten (Installation, Grafik, Video) von: Leena Naumanen Uli Vonbank-Schedler Letizia Werth artp. kunstverein Franz-Josef Str. 1a A-2380 Perchtoldsdorf Ausstellungszeitraum: 11. 29.

Mehr

Claudia Baena/ CV www.claudiabaena.ch

Claudia Baena/ CV www.claudiabaena.ch Claudia Baena/ CV www.claudiabaena.ch Geboren1984, in Mexiko Stadt. Wohnt und arbeitet seit 2006 in Zürich. Seit 2011 Mitglied im Colectivo Macramé*. BILDUNG 2010 2014 Zürcher Hochschule der Künste, Vertiefung

Mehr

Franz-Josef Altenburg (Österreich) Gordon Baldwin (Großbritannien) Kari Christensen (Norwegen) Die Künstler

Franz-Josef Altenburg (Österreich) Gordon Baldwin (Großbritannien) Kari Christensen (Norwegen) Die Künstler Die Künstler Franz-Josef Altenburg (Österreich) 1941 in Bad Ischl geboren 1958-1962 Kunstgewerbeschule Graz 1962-1964 Hallstätter Keramik (Prof. Gudrun Wittke-Baudisch) 1965-1966 Gasthörer in der Keramikfachschule

Mehr

Industrie_Büromöbel. wirtschaftsplan + Mandat. Bülo Kanteurmeubel, Belgien. Auftrag

Industrie_Büromöbel. wirtschaftsplan + Mandat. Bülo Kanteurmeubel, Belgien. Auftrag Industrie_Büromöbel Mandat Auftrag Titel Aufgabe Bülo Kanteurmeubel, Belgien 2000 Bülocation Kiosk: Mensch Prinzip Lebensraum Bülo ist in Belgien als hochwertiger Anbieter von Büromöbel namhafter Designer

Mehr

Raum Zeit Fläche. Projektraum JaLiMa e.v. Ausstellung. Andreas Breunig Max Frintrop 10.November 2012 16. Dezember 2012

Raum Zeit Fläche. Projektraum JaLiMa e.v. Ausstellung. Andreas Breunig Max Frintrop 10.November 2012 16. Dezember 2012 Raum Zeit Fläche Ausstellung Andreas Breunig 10.November 16. Dezember Die beiden miteinander befreundeten Künstler Andreas Breunig (1983* Eberbach i. Odw.) und (1982* Oberhausen Rhld.) haben gemeinsam

Mehr

LES PROCHAINES DIE KUNSTAUKTION. Sonntag, 15. Dezember 2013, 16 Uhr. Vorbesichtigung: Sonntag, 15. Dezember 2013, 10-16 Uhr

LES PROCHAINES DIE KUNSTAUKTION. Sonntag, 15. Dezember 2013, 16 Uhr. Vorbesichtigung: Sonntag, 15. Dezember 2013, 10-16 Uhr LES PROCHAINES DIE KUNSTAUKTION Sonntag, 15. Dezember 2013, 16 Uhr Vorbesichtigung: Sonntag, 15. Dezember 2013, 10-16 Uhr in Kooperation mit Goldrausch Künstlerinnenprojekt In den Räumen von Between You

Mehr

Lutz Fritsch. Biografie Curriculum Vitae Geboren Born in Köln, Germany, 1955 lebt und arbeitet in Köln lives and works in Köln

Lutz Fritsch. Biografie Curriculum Vitae Geboren Born in Köln, Germany, 1955 lebt und arbeitet in Köln lives and works in Köln Lutz Fritsch Biografie Curriculum Vitae Geboren Born in Köln, Germany, 1955 lebt und arbeitet in Köln lives and works in Köln Ausbildung Education 1976-1982 Kunstakademie Düsseldorf, Abt. Münster Stipendien

Mehr

Mandy Kunze Rotliegend. Sächsischer Landtag 24.9.15 28.2.16

Mandy Kunze Rotliegend. Sächsischer Landtag 24.9.15 28.2.16 Mandy Kunze Rotliegend Sächsischer Landtag 24.9.15 28.2.16 August 39 x 57 cm in Leipziger Privatsammlung Versicherungswert: 2000,- Serie Gelände II-XI 2013 - Farblithografien auf Bütten, gerahmt, 10 Stück,

Mehr

Ich freue mich darauf, mit Ihnen zusammen zu arbeiten und Sie sehr bald bei uns willkommen zu heißen. Ed D Souza. Schulleiter

Ich freue mich darauf, mit Ihnen zusammen zu arbeiten und Sie sehr bald bei uns willkommen zu heißen. Ed D Souza. Schulleiter Die Winchester School of Art ist stolz darauf, eins der führenden Kunstund Designinstitute von Großbritannien mit einer fast 150jährigen Geschichte und Teil der weltberühmten Universität von Southampton

Mehr

Flash of Insights. live drawing. stefan pertschi Live Zeichner

Flash of Insights. live drawing. stefan pertschi Live Zeichner Flash of Insights live drawing stefan pertschi Live Zeichner LET S PLAY TOGETHER STEFAN PERTSCHI LIVE ZEICHNER STEFAN PERTSCHI VISUALISIERT IHREN VORTRAG LIVE: Sie haben die Macht des Wortes, Stefan Pertschi

Mehr

widmertheodoridis 2011 Seile. Fluss. Nacht. Photographes 1964 2011, Museum zu Allerheiligen, Schaffhausen, CH

widmertheodoridis 2011 Seile. Fluss. Nacht. Photographes 1964 2011, Museum zu Allerheiligen, Schaffhausen, CH SIMONE KAPPELER CV *1952 Lebt und arbeitet in Frauenfeld, CH Universität Zürich, CH; Zürcher Hochschule der Künste, Bereich Fotografie, Zürich, CH Einzelausstellungen 2015 Cibachrome, Verein für Originalgrafik,

Mehr

Kulturamt der Landeshauptstadt Düsseldorf Postanschrift: 40200 Düsseldorf 41/22. Anmeldung zum Künstlerhandbuch im Internet unter www.duesseldorf.

Kulturamt der Landeshauptstadt Düsseldorf Postanschrift: 40200 Düsseldorf 41/22. Anmeldung zum Künstlerhandbuch im Internet unter www.duesseldorf. Seite 1 von 5_Anmeldung_ Künstlerhandbuch im Interne Kulturamt Postanschrift: 40200 Düsseldorf 41/22 Anmeldung zum Künstlerhandbuch im Internet unter www.duesseldorf.de Alle in Düsseldorf lebenden bildenden

Mehr

wennsiealsgemeinschaftsschule,alsbekenntnis-oderweltanschauungsschuleerrichtetwerdensollundeineöffentlichevolksschuledieserartinder

wennsiealsgemeinschaftsschule,alsbekenntnis-oderweltanschauungsschuleerrichtetwerdensollundeineöffentlichevolksschuledieserartinder Deutscher Bundestag Drucksache 16/7659 16. Wahlperiode 27. 12. 2007 Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Patrick Meinhardt, Uwe Barth, Cornelia Pieper, weiterer Abgeordneter

Mehr

Spaziergang zu den Skulpturen an der Tonkuhle in Salzgitter-Thiede

Spaziergang zu den Skulpturen an der Tonkuhle in Salzgitter-Thiede Spaziergang zu den Skulpturen an der Tonkuhle in Salzgitter-Thiede Parkplatz recht günstig am Ricarda-Huch-Weg Ein kleiner Spaziergang (reine Gehzeit ca. 15 min.) rund um den Tonkuhlenteich zu 7 Skulpturen.

Mehr

Aus der Sammlung des Landes Salzburg V. Arbeiten zum Thema Landschaft alpin

Aus der Sammlung des Landes Salzburg V. Arbeiten zum Thema Landschaft alpin Aus der Sammlung des Landes Salzburg V Arbeiten zum Thema Landschaft alpin Aus der Sammlung des Landes Salzburg V Landschaft alpin anlässlich der Ausstellung Die Hohen Tauern Heinz Cibulka Johann Fischbach

Mehr

Territorien Arbeitsräume

Territorien Arbeitsräume Territorien Arbeitsräume Foto: Göran Schild Ausstellung 26.04.09.08.15 Inhalt // Presseinformation // Die Künstlerinnen und Künstler // Die DASA // Infokarte // Presseinformation Territorien Arbeitsräume

Mehr

Malte Lück. Laufbahn

Malte Lück. Laufbahn Malte Lück Laufbahn Andy Lim * über Malte Lück: Sie sehen so harmlos aus! *darlingpublications Lebensführung Biografie Lebensgeschichte Lebensweg frühere Zeit Geschichte Vorgeschichte Vita Lebenslauf Leben

Mehr

PORTFOLIO. Theresa Kallrath

PORTFOLIO. Theresa Kallrath PORTFOLIO. Theresa Kallrath ANNA THERESA KALLRATH LEBENSLAUF: Theresa Kallrath ist 1987 in Duisburg geboren und ebendort aufgewachsen. Ihre Mutter ist Schwedin, weshalb sie eine doppelte Staatsbürgerschaft

Mehr

EXPLORE YOUR POTENTIAL MAPPENKURSE 2015

EXPLORE YOUR POTENTIAL MAPPENKURSE 2015 EXPLORE YOUR POTENTIAL MAPPENKURSE 2015 REINHARD BIENERT 14-G KUNST & DESIGN - MAPPENKURS Vorstudium: Bewerbungsmappe Leitung: Reinhard Bienert Ein Studium für einen künstlerischen Beruf zu beginnen,

Mehr

Malte Spohr. Einzelausstellungen

Malte Spohr. Einzelausstellungen Malte Spohr 1958 in Hamburg geboren 1982-84 Studium an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Hamburg bei Prof. Friedrich Einhoff 1984-89 Studium an der HBK Braunschweig 1989-90 Meisterschüler bei

Mehr

Künstlerische Berufsfachschulen Stand Juli 2014 Anlage 4 Lfd Nr.

Künstlerische Berufsfachschulen Stand Juli 2014 Anlage 4 Lfd Nr. Künstlerische Berufsfachschulen Stand Juli 2014 Anlage 4 Lfd 1. AEP Digital Arts Academy Vorher: Akademie für elektronisches Publizieren Oliver Curdt Kattrepel 2 20095 040-3992830 info@aep.de 36 Mediengestaltung

Mehr

Einführung Master of Fine Arts, ZHdK

Einführung Master of Fine Arts, ZHdK Zürcher Hochschule der Künste Zurich University of the Arts 16.11.2011 1 Einführung Master of Fine Arts, ZHdK Übersicht ZHdK Department Kunst & Medien Master of Fine Arts, facts & figures Master of Fine

Mehr

Künstlerische Positionen zum Thema Landschaft. Harald Böhm Peter Caspary Astrid Hübbe Siegrid Nienstedt Folkert Rasch

Künstlerische Positionen zum Thema Landschaft. Harald Böhm Peter Caspary Astrid Hübbe Siegrid Nienstedt Folkert Rasch Landschaft & Landschaft In unzähligen Fassetten interpretieren Künstler unsere Landschaft, bei der es um die Darstellung eines Ausschnitts aus einem Naturraum geht. Ob mit wenigen Horizontstrichen oder

Mehr

AMTSBLATT. der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hof. Jahrgang: 2012 Nummer: 29 Datum: 11. Oktober 2012

AMTSBLATT. der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hof. Jahrgang: 2012 Nummer: 29 Datum: 11. Oktober 2012 AMTSBLATT der Jahrgang: 2012 Nummer: 29 Datum: 11. Oktober 2012 Inhalt: Siebte Satzung zur Änderung der Allgemeinen Prüfungsordnung der (APO) Vom 20. September 2012 09281/409 3000 Seite 1 Siebte Satzung

Mehr

Datierung: Signatur:

Datierung: Signatur: ohne Titel I Datierung: Holzschnitt 50 x 70 cm Preis: 480,00 Einhard Zang Adresse: Wasenhübelstr. 20, 55743 Idar-Oberstein Kontakt: eikaza@t-online.de; Tel.: 06781/5638990 - Einhard Zang wurde am 16. März

Mehr

THOMAS STIMM geboren 1948 in Wien, lebt in Wien und Burgau / born in 1948 in Vienna, lives in Vienna and Burgau

THOMAS STIMM geboren 1948 in Wien, lebt in Wien und Burgau / born in 1948 in Vienna, lives in Vienna and Burgau geboren 1948 in Wien, lebt in Wien und Burgau / born in 1948 in Vienna, lives in Vienna and Burgau Kunst in öffentlichen Sammlungen (Auswahl) / works in public collections (selection): Kunst im öffentlichen

Mehr

Ausbildungsstätten für Gestaltung (Innenarchitektur, Dipl.-Designer)

Ausbildungsstätten für Gestaltung (Innenarchitektur, Dipl.-Designer) Bundesland: Baden-Württemberg Staatliche Hochschule für Gestaltung Durmersheimer Straße 55 76185 Karlsruhe Tel.: 0721 / 95 41-3 04 Ausbildungsstätten für Gestaltung (Innenarchitektur, Dipl.-Designer) Fachhochschule

Mehr

Internationale Mobilität

Internationale Mobilität Internationale Mobilität Ergebnisse der Studierenden-Sozialerhebung 2011 Erasmus-Jahrestagung des OeAD 7.5.2013, Leoben Martin Unger (unger@ihs.ac.at) Institute for advanced Studies Stumpergasse 56 A-1060

Mehr

Walter Pfeiffer / Chanel. Redaktion Richard Widmer

Walter Pfeiffer / Chanel. Redaktion Richard Widmer Carte blanche. Schweizer Künstler kreieren exklusiv für SI Style Werke mit Luxusmode. Walter Pfeiffer Ugo Rondinone Annelies Strba Olaf Breuning François Berthoud Redaktion Richard Widmer 66 Walter Pfeiffer

Mehr

TERESA LIANA LEHMANN. DESIGN Portfolio

TERESA LIANA LEHMANN. DESIGN Portfolio TERESA LIANA LEHMANN DESIGN Portfolio TERESA LIANA LEHMANN 02/20 Mein Name ist Teresa Liana Lehmann. Ich arbeite seit Ende 2011 als freiberufliche Grafikdesignerin in München und bin ausserdem für die

Mehr

Prof. Dipl.-Ing. Bauass. Rolf Westerheide, AOR

Prof. Dipl.-Ing. Bauass. Rolf Westerheide, AOR Anlage Nr. 2 Prof. Dipl.-Ing. Bauass. Rolf Westerheide, AOR seit 2008 Mitglied der Deutschen Akademie für Städtebau und Landesplanung (DASL) seit 2007: Head of the Department of Urban Planning and Architectural

Mehr

Änderungsdienst Schlüsselverzeichnisse - Studenten- und Prüfungsstatistik -

Änderungsdienst Schlüsselverzeichnisse - Studenten- und Prüfungsstatistik - - Hochschulstatistik Blatt 6 von 244 I) Allgemeines: Aktualisierung des Datums () aller Schlüsselverzeichnisse sowie aller Kapitel des Definitionenkataloges, oben auf jedem einzelnen Blatt. Nr. 2: Hochschulen

Mehr

HARTWIG EBERSBACH JOCHEN HEMPEL GALERIE SPINNEREISTRASSE 7 D - 04179 LEIPZIG

HARTWIG EBERSBACH JOCHEN HEMPEL GALERIE SPINNEREISTRASSE 7 D - 04179 LEIPZIG HARTWIG EBERSBACH JOCHEN HEMPEL GALERIE SPINNEREISTRASSE 7 D - 04179 LEIPZIG 1940 1959-64 1964-79 1973 1978 1979 1979-83 1981-83 1982 1988 1989 1992 1997 2005 seit 2005 in Zwickau/Sachsen geboren, lebt

Mehr

JUMA 1/2004, Seite 32 33 TIPP 1/2004, Seite 22 25

JUMA 1/2004, Seite 32 33 TIPP 1/2004, Seite 22 25 LINKS JUMA 1/2004, Seite 32 33 TIPP 1/2004, Seite 22 25 Ein Unterrichtsentwurf von Rainer E. Wicke EINSTIEG 2 Ein Kunstwerk 1 Büroklammer oder Skulptur? Ihr Kursleiter zeigt Ihnen nun ein Kunstwerk, das

Mehr