Mobility Solutions Guide

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Mobility Solutions Guide"

Transkript

1 Mobility Solutions Guide Insight Edition Insight Mobility Guide

2 Editorial Jederzeit mobil aber wie? Durch die zunehmende Verbreitung von Apps und die Erwartung der Benutzer, von jedem Ort aus auf Unternehmensdaten zugreifen zu können, sind die Herausforderungen heute größer denn je und die Anforderungen an Ihre -Spezialisten sind hoch. Inhalt BOYD oder COYD Sie haben die Wahl Enterprise Mobility Solution Microsoft Intune 10 Liebe Kunden, auch in Ihrem Unternehmen hat sicherlich jeder Mitarbeiter unterschiedliche Anforderungen an seine Arbeitsgeräte: Während im Vertrieb insbesondere Smartphones und Tablets von Vorteil sind, nutzen Wissensarbeiter meist lieber 2-in-1-Geräte oder Laptops. Die Begeisterung für mobile Geräte treibt den Consumerization of Trend in die Unternehmen und verändert nachhaltig die Art und Weise, wie dort beschafft wird so stellt sich die grundsätzliche Frage ob in Unternehmen die BYOD- oder CYOD-Strategie zum Tragen kommt und auf welche Weise die Geräte in die Unternehmens- integriert werden sollen. Ihr Unternehmen benötigt nicht nur die richtige Strategie, sondern auch die passenden Geräte sowie zuverlässige, effiziente Lösungen für den Zugriff, die Verwaltung der Benutzer und Geräte und für den Schutz der Unternehmensdaten. In unserem Mobility Solutions Guide möchten wir Ihnen Lösungen für diese Herausforderungen aufzeigen damit Ihr Unternehmen die positiven Effekte der Mobilität voll nutzen kann, ohne unnötige Risiken, Kosten oder Komplexität in Kauf zu nehmen. Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Lesen. Jörg Speikamp Geschäftsführer Insight Technology Solutions GmbH Microsoft Office Project Pro und Visio Pro für Office Mindjet MindManager für Unternehmen 13 Surface Pro 3 - Laptop und Tablet in Einem Machen Sie Ihren Aussendienst mobil - mit der blue-app Symantec - Fünf Säulen der Enterprise Mobility Impressum Herausgeber: Insight Technology Solutions GmbH, Parkring 35, D Garching bei München Tel: 089/ , FAX: 089/ Geschäftsführer: Jörg Speikamp, Glynis Ann Bryan Gedruckt in Deutschland. Bildnachweis: Thinkstock/Getty Images, Shutterstock 2014 Insight Technology Solutions. Alle Rechte vorbehalten. Insight und das Insight Logo sind Marken oder eingetragene Marken der Insight Technology Solutions in den USA und anderen Ländern. Alle anderen Marken, Namen, und Logos, die in dieser Publikation verwendet werden, sind Eigentum der Lizenzgeber, Herausgeber, Partner und/oder Distributoren und sind als solche registriert. Insights Verwendung dieser Materialien in seinen Veröffentlichungen, Promotionen oder der Werbung in dieser Publikation befindet sich im Einklang mit den Vorgaben der Hersteller für diese Form der Benutzung. 2 Insight Mobility Guide 2015 Insight Mobility Guide

3 Insight Bring Your Own Device Insight Choose Your Own Device BYOD... oder CYOD? SIE HABEN DIE WAHL Wir lieben unsere mobilen Geräte. Wir lieben sie so sehr, dass wir sie brauchen ganz gleich, wo wir gerade sind und was wir gerade tun. Wir möchten in der Theaterpause mit unserem Smartphone s beantworten und während der Arbeit mit unserem Notebook Geschenke BYOD oder CYOD Sie haben die Wahl einkaufen. Wir möchten auf unseren Tablets lesen, schreiben, zeichnen und rechnen. Kurz gesagt: wir wünschen wir uns kleinere, schnellere und coolere Geräte, die all das problemlos können. Unsere mobilen Geräte sind aus dem täglichen Leben nicht mehr wegzudenken ganz gleich, wo wir gerade sind und was wir gerade tun. Wir möchten mit unserem Smartphone s beantworten können und während der Arbeit mit unserem Notebook Geschenke einkaufen. Wir möchten auf unseren Tablets lesen, schreiben, zeichnen und rechnen. Kurz gesagt: wir wünschen wir uns smarte Geräte, die all das problemlos können. Diese Begeisterung für mobile Geräte treibt den Consumerization of Trend in die Unternehmen und verändert nachhaltig die Art und Weise, wie dort beschafft, verwaltet, geliefert und gesichert wird. BYOD Bring Your Own Device Laut Gartner ist BYOD eine Alternativstrategie, die es Mitarbeitern, Geschäftspartnern und anderen Usern ermöglicht, über persönlich ausgewählte und erworbene Endgeräte auf Firmenapplikationen und andere Daten zuzugreifen. Typischerweise umfasst dies Smartphones und Tablets, kann aber auch PCs einschließen. ³ Mit anderen Worten: mobile Geräte werden von zu Hause in das Unternehmensumfeld gebracht. Diese Begeisterung für mobile Geräte treibt den Consumerization of Trend in die Unternehmen und verändert nachhaltig die Art und Weise, wie dort beschafft, verwaltet, geliefert und gesichert wird. 2 Millarden MOBILE GERÄTE WELTWE BIS Quelle: ABI Research. 2 Quelle: Build a Business Case, Insight Whitepaper, Herausforderungen von BYOD Consumerization of und BYOD fordern die -Abteilungen in Unternehmen heraus. Ist ein formalisiertes Programm etabliert, kontrollieren sie die Beschaffung, das Management und den Support der Geräte, mit denen auf Unternehmensinformationen zugegriffen wird. Existiert ein solches Programm nicht, haben sie keinen Überblick, welche Geräte verloren gegangen sind oder gestohlen wurden. Datenverlust ist somit nicht kontrollierbar. Doch selbst Unternehmen mit formalisiertem BYOD- Programm geben an, viel Zeit in die Verwaltung und den Support der unterschiedlichen Gerätetypen, Betriebssysteme und Applikationen zu investieren ohne dabei einen nennenswerten Produktivitätsgewinn zu erzielen. 5 Millarden MOBILE GERÄTE WELTWE BIS 2020 BYOD-Lösungen funktionieren gut in Konzernen mit breit angelegten -Ressourcen. Organisationen mit kleinen -Teams hingegen stehen oftmals vor einzigartigen Herausforderungen, die eine Implementierung schwierig machen. Hier könnte CYOD eine Lösung sein. CYOD Chose Your Own Device CYOD schließt die Lücke zwischen der freien Wahl des Mitarbeiters und den Anforderungen der -Abteilung in Punkto Datenverwaltung und -sicherung. Die kann diverse Geräteoptionen mit passenden Konfigurationen und Einstellungen anbieten. Mitarbeiter können aus einer Liste freigegebener mobiler Geräte wählen, die den Sicherheits- und Managementanforderungen des Unternehmens gerecht werden und darüber hinaus große Popularität unter Usern genießen. CYOD vereinfacht Mobilitätsmanagement. Herausforderungen von CYOD Obwohl CYOD einfacher umzusetzen ist als BYOD in einem Punkt stellen beide Konzepte eine Herausforderung dar: Sicherheit. In beiden Fällen muss die -Abteilung einen Weg finden, Daten geräteübergreifend zu verwalten und zu sichern; und Mitarbeiter müssen für sich definieren, wie sie professionelle und private Nutzung auseinanderhalten. Mit CYOD kapitulieren die Mitarbeiter möglicherweise jedoch und nutzen das freigegebene Gerät für die Arbeit und ein eigenes, privates Gerät für alle andere Anwendungen. 3 Quelle: Gartner Glossary, Abfrage vom Insight Mobility Guide 2015 Insight Mobility Guide

4 Insight Bring Your Own Device & Insight Choose Your Own Device Insight Bring Your Own Device & Insight Choose Your Own Device "Die Herausforderung von Consumerization und BYOD besteht darin, mobile Produktivität mit Nutzerzufriedenheit in Einklang zu bringen. 4 4 Quelle: Consumerization, BYOD and MDM: What you need to know ZDnet.com, 02/01/2013. Die Qual der Wahl BYOD oder CYOD? Die Qual der Wahl: BYOD... oder CYOD? Um die beste Lösung für Ihr Unternehmen Wenn Ihr Unternehmen über ausreichend zu finden, müssen neben -Fragen auch Ressourcen, Bandbreite und Expertise verfügt, auch könnte ein BYOD-Programm Ihre bes- technologische Um die beste Lösung für Ihr und Unternehmen administrative zu finden, müssen Faktoren neben -Fragen berücksichtigt technologische und administrative werden. Faktoren berücksichtigt werden. te Wahl sein. Befürchten Sie allerdings, die Ressourcen Ihrer -Abteilung allzu sehr zu strapazieren, sollten Sie besser eine CYOD- GERÄTEBESCHAFFUNG UND VALIDIERUNG - Strategie in Betracht ziehen. APPLIKATIONSTESTS UND INSTALLATION Die Schritt Qual 1: der Herausforde Wahl: run gen MOBILE DEVICE MANAGEMENT (MDM) SOFTWARE ASSET MANAGEMENT? BYOD... FRAGE: oder CYOD? Ist die -Abteilung so HELP DESK SUPPORT bestmöglich eingesetzt?? Frage -Herausforderungen Technologie- EXPERTISE IM BEREICH MOBILE TECHNOLOGIEN Um die Schritt beste Lösung 2: für Ihr Unternehmen Herausforderungen zu finden, müssen EXPERTISE neben IM -Fragen BEREICH GERÄTE-TECHNOLOGIEN auch Gerätebeschaffung und Validierung technologische und administrative Faktoren berücksichtigt werden. Applikationstest? Die FRAGE: Qual der und Installation Wahl: Verfügt die über das notwendige BYOD... Mobile Technologiewissen? Device Management oder (MDM) Software CYOD? Administrative GERÄTEBESCHAFFUNG BEPREISEN DER ENDGERÄTE UND VALIDIERUNG UND DES ZUBEHÖRS - Asset Schritt Management 3: 1: Herausforderungen APPLIKATIONSTESTS BEPREISEN DES SERVICE-PAKETS UND INSTALLATION Herausforde run gen ABTEILUNGS-CHARGEBACKS MOBILE DEVICE MANAGEMENT (MDM) SOFTWARE Help Desk Support Um die ÜBERPRÜFEN ASSET MANAGEMENT DER SLA-PERFORMANCE? FRAGE: beste Lösung für Ihr Unternehmen zu finden, müssen neben -Fragen auch technologische Hat Ist die die -Abteilung -Abteilung und so freie administrative Kapazitäten, um zusätzliche Faktoren berücksichtigt TECHNOLOGIE-UPDATES HELP werden. DESK SUPPORT UND UPGRADES bestmöglich eingesetzt? administrative Aufgaben zu übernehmen? FRAGE:? FRAGE: Technologie- Endgeräte EXPERTISE IM BEREICH MOBILE TECHNOLOGIEN Schritt 2: Herausforderungen EXPERTISE IM BEREICH GERÄTE-TECHNOLOGIEN GERÄTEBESCHAFFUNG UND VALIDIERUNG - Schritt FRAGE: 1: APPLIKATIONSTESTS UND INSTALLATION Herausforde run gen MOBILE DEVICE MANAGEMENT (MDM) SOFTWARE Verfügt die über das notwendige Technologiewissen? ASSET MANAGEMENT Frage? FRAGE: Ist die -Abteilung so HELP DESK SUPPORT bestmöglich eingesetzt? Technologie-Herausforderungen Administrative BEPREISEN DER ENDGERÄTE UND DES ZUBEHÖRS Schritt 3: Herausforderungen BEPREISEN DES SERVICE-PAKETS : Technologie- EXPERTISE ABTEILUNGS-CHARGEBACKS IM BEREICH MOBILE TECHNOLOGIEN Expertise Schritt im 2: Bereich Herausforderungen mobile Technologien EXPERTISE ÜBERPRÜFEN IM DER BEREICH SLA-PERFORMANCE GERÄTE-TECHNOLOGIEN Hat die -Abteilung freie Kapazitäten, um zusätzliche TECHNOLOGIE-UPDATES UND UPGRADES Expertise administrative Aufgaben im zu Bereich übernehmen? Geräte- Technologien Verfügt die über das notwendige Technologiewissen? Schritt 3:? FRAGE: Administrative Herausforderungen? Frage Hat die -Abteilung freie Kapazitäten, um zusätzliche administrative Aufgaben zu übernehmen? Administrative Herausforderungen Bepreisen der Endgeräte und des Zubehörs Bepreisen des Service-Pakets Abteilungs-Chargebacks Überprüfen der SLA-Performance Technologie-Updates und Upgrades BEPREISEN DER ENDGERÄTE UND DES ZUBEHÖRS BEPREISEN DES SERVICE-PAKETS ABTEILUNGS-CHARGEBACKS ÜBERPRÜFEN DER SLA-PERFORMANCE TECHNOLOGIE-UPDATES UND UPGRADES Wer wählt das Gerät aus? Wer erwirbt das Gerät? Welches Gerät kann eingesetzt werden? Welches Betriebssystem? Wer wartet das Gerät? Wo kann das Gerät eingesetzt werden? SERVICE-PAKET Wer wählt die Services aus? Wer zahlt für die Services? Doch egal, wie Sie sich entscheiden: Sie brauchen einen starken Partner an Ihrer Seite, der Sie bei der Planung, Entwicklung und Umsetzung der für Ihre Organisation optimalen Mobilitätsstrategie unterstützt. BYOD (MARBEERGETRIEBEN) Mitarbeiter Mitarbeiter beliebig beliebig Überall Mitarbeiter Mitarbeiter (auch ) CYOD (-GETRIEBEN) Mitarbeiter Freigabe durch Freigabe durch Überall 6 Insight Mobility Guide 2015 Insight Mobility Guide

5 Microsoft Enterprise Mobility Solution Microsoft Enterprise Mobility Solution Enterprise Mobility Solutions die ganzheitliche Lösung Durch den vermehrten Einsatz mobiler Geräte, die zunehmende Verbreitung von Apps und die Erwartung der Benutzer, von jedem Ort aus auf Unternehmensdaten zugreifen zu können, sind die Herausforderungen an die im Unternehmen heute größer denn je. Ihr -Team benötigt eine zuverlässige, vollständige und effiziente Lösung mit einem auf den Menschen ausgerichteten Ansatz für die Verwaltung der Benutzer und Geräte und für den Schutz der Unternehmensdaten. Microsoft bietet Lösungen, die Organisationen dabei helfen, die Leistungsstärke der Enterprise Mobility zu nutzen, ohne unnötige Risiken oder Komplexität in Kauf zu nehmen. zept zusammen. Tablets und Smartphones fügen sich nahtlos in Ihre Arbeitsabläufe ein, bieten die Sicherheit, die Ihr Unternehmen braucht, und lassen sich problemlos in Ihre -Infrastruktur einbinden. Für jede Arbeitssituation und jedes Budget gibt es eine große Auswahl an passenden Businessgeräten. Erwartungen an Technologie und Wie kann die Benutzern auf einer breiten Palette von Endgeräten eine einheitliche und personalisierte Umgebung bieten? Wie trägt die zum Schutz der Unternehmensinformationen bei? Wie werden diese beiden Anforderungen erfüllt, ohne Kosten und Komplexität zu stark zu erhöhen? Enterprise Mobility Suite die ganzheitliche Lösung von Microsoft Um effektiv mobil arbeiten zu können, muss neben der passenden Hardware auch eine entsprechend sichere -Management-Struktur vorhanden sein, die einfach zu verwalten ist. Dabei stehen drei große Herausforderungen im Focus: Hybride Identitätsverwaltung Mitarbeiter wollen sich nur einmal anmelden, um dann auf alle On-Premise- sowie Cloud-Anwendungen über verschiedene Gerätetypen zugreifen zu können. Gleichzeitig muss sichergestellt werden, dass nur berechtigte Personen Unternehmens-Apps nutzen können. Außerdem sollten die Mitarbeiter wichtige Aufgaben, wie etwa das Zurücksetzen von Kennwörtern und das Erstellen und Verwalten von Gruppen, selbst übernehmen können. Mobile Geräteund Anwendungsverwaltung Unternehmen möchten alle mobilen Geräte und PCs, die geschäftlich genutzt werden, zentral verwalten unabhängig vom Betriebssystem. Damit wollen sie Mitarbeitern ermöglichen, mit nahezu jedem Endgerät ihrer Wahl auf Anwendungen und Daten zuzugreifen. Und gleichzeitig die Unternehmensrichtlinien einzuhalten. Datenschutz oder Schutz von Informationen Unternehmen müssen ihre Daten schützen über alle Gerätetypen, Cloud-Anwendungen und Privatgeräte der Mitarbeiter hinweg. Daher benötigen sie umfassende Funktionen für Zugriffskontrolle und Datenschutz. Denn Unternehmen, die mobile Endgeräte zur Verfügung stellen und den Zugriff auf Arbeitsdokumente von überall ermöglichen, profitieren von der höheren Motivation und Produktivität der Mitarbeiter. Das erfordert zum Einen Geräte, die allen Anforderungen des mobilen Arbeitens gerecht werden und sich perfekt in die gewachsene Infrastruktur des Unternehmen integrieren lassen. Zum Anderen ist eine passende -Lösung unverzichtbar, die sensible Themen wie Datenschutz und Datensicherheit berücksichtigt. Die Enterprise Mobility-Lösung von Microsoft bringt alle erforderlichen Komponenten in einem ganzheitlichen Kon- Enterprise Mobility Suite Hybride Identitätsverwaltung: Azure Active Directory Premium Mobile Geräte- und Anwendungsverwaltung: Windows Intune Datenschutz oder Schutz vor Informationen: Azure Rights Management Ihre Vorteile: Ermöglichen Sie Ihren Mitarbeiter auf allen Gerätetypen hinweg produktiv zu sein und dabei Zugriff auf benötigte Anwendungen zu haben. Vereinheitlichen Sie Ihre -Umgebung mit einer gemeinsamen Identität für lokale Bereitstellungen und die Cloud sowie mit tief integrierten Funktionen für die Verwaltung mobiler Geräte (Mobile Device Management, MDM). Schützen Sie Ihre Daten mit einem umfassenden Satz an Zugriffssteuerungs- und Datenschutzfunktionen. 8 Insight Mobility Guide 2015 Insight Mobility Guide

6 Microsoft Intune Microsoft Office 365 Microsoft Intune BYOD mit mobiler Geräteverwaltung über die Cloud ermöglichen Microsoft Office 365 Warum ist Office 365 die ideale Plattform für den mobilen Mitarbeiter? Windows Intune stellt einen Cloud-basierten Dienst zur Geräteverwaltung bereit, mit dem Ihr Unternehmen Desktop PCs, Laptops und mobile Geräte verwalten und schützen kann. Windows Intune unterstützt Bring-your-own-Device (BYOD) Initiativen und ermöglicht Mitarbeitern damit, mit dem Endgerät ihrer Wahl produktiv und sicher arbeiten zu können. Die webbasierte Verwaltungskonsole in Microsoft Intune bietet eine vereinfachte Verwaltung von Clientcomputern in der Organisation, darunter Windows-, Windows RT-, Windows Phone 8-, Apple ios- und Android-Geräte. Sie können Softwarepakete hochladen und verteilen, Verwaltungsund Sicherheitsrichtlinien konfigurieren und bereitstellen sowie Hardware- und Softwarebestand ohne lokale Infrastruktur bereitstellen. Sie können Microsoft Intune allein für die cloudbasierte Verwaltung von PCs und mobilen Geräten verwenden oder in System Center 2012 R2 Configuration Manager integrieren. Dadurch erhalten Sie eine vollständige und umfassende Verwaltungslösung mit einer einzelnen Konsole, um Ihre im Unternehmen vernetzten lokalen Windows-PCs, Macs und Unix/Linux-Server, die mobilen Geräte wie auch Ihre Infrastruktur und Berichtssystem zu verwalten. Vorteile Verbesserung der Effizienz und Reduzierung der Komplexität Das Verwalten mobiler Geräte und PCs über die Cloud durch Windows Intune erfordert keine lokale Infrastruktur. Organisationen können mit der Verwaltung beginnen, ohne Zeit und Ressourcen für die Bereitstellungsplanung aufzuwenden und Server zu ihrer Umgebung hinzufügen. Verantwortungsvoller Umgang mit Unternehmensressourcen Ob Sie Geräte im Unternehmens- oder im Mitarbeiterbesitz verwenden, Windows Intune hilft beim Schutz von Unternehmensressourcen mit einem umfangreichen Satz an Konfigurationsrichtlinien und Berichten. Funktionen Ermöglicht Benutzern mit dem Gerät ihrer Wahl produktiv zu sein Microsoft Intune ermöglicht die Richtlinienkonfiguration von PCs, Smartphones und Tablets und ermöglicht das Remote- Zurücksetzen zum Schutz von Unternehmensdaten bei Diebstahl oder Verlust. Es bietet ein Self-Service Portal für Benutzer zur Anmeldung ihrer eigenen Geräte und einheitlichen Installation von Anwendungen auf allen Geräten. Flexible mobile Geräteverwaltung Mit Microsoft Intune können Sie unterschiedliche Endgeräte verwalten und ein Compliance Management sowie den Schutz Ihrer Daten sicherstellen. Es verwendet die Active Directory-Integration in Microsoft Azure und nutzt dabei vorhandene Benutzerkonten und Sicherheitsgruppen. Eine einfache Abonnementeinrichtung ermöglicht eine schnelle Bereitstellung ohne lokale Infrastruktur. Enterprise Integration Microsoft Intune kann direkt in die vorhandenen System Center 2012 R2 Configuration Manager-Infrastrukturen integriert werden und ermöglicht Organisationen die Verwaltung aller PCs, Macs und Server sowie BYOD- Geräte in einer Verwaltungskonsole anhand bereits verwendeter Prozesse. Vereinfacht die -Verwaltung Mit Microsoft Intune entfällt die Planung, der Erwerb und das Verwalten der Hardware und Infrastruktur für die Verwaltung von Endgeräten. Es reduziert die administrative Last durch Bereitstellen einer benutzerfreundlichen Konsole zur Durchsetzung von Compliance- und Konfigurationsrichtlinien und bietet Ihnen eine gerätespezifische Bereitstellung von Anwendungen über ein Self- Service Portal. Mobilität: Überall produktiv Auch unterwegs sollten Sie von jedem Gerät optimalen, zuverlässigen und schnellen Zugriff auf Ihre Daten haben. Egal, ob Sie mit einem PC, Mac, Tablet PC oder Smartphone arbeiten, haben Sie mit Office 365 stets alles parat. Ihre Dokumente, s, Kalender, Kontakte und Team-Websites begleiten Sie während der Arbeit nun überallhin, ebenso wie Ihre persönlichen Einstellungen. So sind Ihre Dateien stets aktuell, und Sie können genau dort fortfahren, wo Sie zuletzt mit Ihrer Arbeit aufgehört haben auf allen Ihren Geräten. Vertraute Vorgänge schnell und einfacher für alle Mit Office 365 nutzen Ihre Mitarbeiter ganz einfach dieselben Anwendungen wie bisher zuverlässig und mit allen erforderlichen Funktionen. Die Dokumente speichern sie lokal oder direkt in der Cloud. So ist auch eine Zusammenarbeit mit Kollegen möglich. Alles ist perfekt aufeinander abgestimmt und funktioniert problemlos. Einfachere und bessere Zusammenarbeit Durch die professionellen Funktionen von Office 365 für , freigegebene Kalender, Chat, Online-Konferenzen und Zugriff auf topaktuelle Dokumente werden Sie gemeinsam produktiver. Bei der Zusammenarbeit in Echtzeit sind Sie zudem stets optimal geschützt. Automatische Updates und 99,9 % Verfügbarkeit Verschwenden Sie keine Zeit mehr mit der Installation von Updates für Ihre wichtigen Anwendungen. Sie müssen sich auch keine Gedanken mehr dazu machen, wie Sie stets alles am Laufen halten. Office 365 kümmert sich um beides. Wir fügen kontinuierlich neue Funktionen hinzu, die Sie automatisch erhalten. Eine finanziell abgesicherte SLA (Vereinbarung zum Servicelevel) bedeutet für Sie, Ihre Benutzer und Ihre -Abteilung 99,9 % Verfügbarkeit, einfacheres Arbeiten und mehr Produktivität. Einfache -Verwaltung und grundsolide Sicherheit Mit Office 365 sind Ihre Daten sicher. Die Kontrolle ist enorm einfach. Sie erhalten schrittweise Anleitungen zur Bereitstellung. Ihre Benutzer und die Dienste verwalten Sie über ein einheitliches Portal, auf das Sie von praktisch überall zugreifen können. Die integrierten Sicherheitsfunktionen von Office 365 wehren Schadsoftware, Spam, Phishing- Angriffe und andere Bedrohungen ab. Und bei Bedarf können Sie einen Office 365-Experten bezüglich der Themen Migration, benutzerdefiniertes Arbeiten und weiterführenden Support um Rat bitten. Regelkonformität ohne Kompromisse Auch die Arbeit in der Cloud ist regelkonform. Bei Office 365 handelt es sich um den ersten großen cloudbasierten Produktivitätsdienst, der Sicherheitsrahmenwerke nutzt, die auf ISO Standards beruhen und von unabhängigen Prüfungsgremien untersucht werden. Office 365 verpflichtet sich zudem vertraglich zur Pflege dieser Sicherheitsrahmenwerke, indem allen Kunden eine verlässliche Vereinbarung zur Datenverarbeitung, die EU-weiten Modell-Vertragsklauseln sowie eine HIPAA-Vereinbarung für Geschäftspartner angeboten wird. Wie wirkt sich das auf die Rendite aus? Die Anschaffung von Office 365 ist eine äußerst clevere -Investition. Ihre anfänglichen Kosten sind äußerst gering. Beispielsweise müssen Sie sich keine Gedanken über Ausgaben für Hardware und für Software- Upgrades machen. Sie erhalten eine professionelle -Lösung zu einem Bruchteil der Kosten, die bei einer lokalen Installation anfallen würden. Geringe Investitionskosten Niedrige -Kosten kein Eigenbetrieb von Servern mehr notwendig Flexible Lizensierung immer nur das nutzen und bezahlen was man wirklich benötigt Skalierbarkeit Ihre wächst mit Ihren Anforderungen 10 Insight Mobility Guide 2015 Insight Mobility Guide

7 Microsoft Enterprise Mobility Solution Mindjet MindManager Project Pro für Office 365 und Visio Pro für Office 365 Beschleunigen und erleichtern Sie die Zusammenarbeit bei Projekten und Arbeitsabläufen, für verteilte Teams an mehreren Arbeits- und Einsatzorten. Project Pro für Office 365 und Visio Pro für Office 365 sind dazu ideal integriert in SharePoint, Lync und weitere Office 365 Produkte. Mindjet MindManager Enterprise Unternehmen starten durch Business-Mapping für Teams und Unternehmen Microsoft Visio Pro für Office 365 ist über Microsoft Office 365 als Abonnement erhältlich. Es umfasst die gleichen Features, Schablonen und Shapes wie Visio Professional Zusätzlich erlaubt es jedem Benutzer, Visio auf bis zu fünf PCs mit Windows 7 oder Die Vorteile von Office 365 mit Visio und der vertrauten Oberfläche nutzen Benutzer sind in kürzester Zeit startklar mithilfe der Streamingtechnologie für Anwendungen. Vereinfachen Sie Bereitstellungen, indem aktuelle Patches und Updates automatisch installiert werden (mit der Option, Installationen mithilfe einer zentralen Richtlinie zurückzuhalten, um bei Bedarf Kompatibilitätstest vor der Installation durchführen zu können). Den Überblick behalten Mit den neuesten Vorlagen für Project von Office.com wird die Planung und Verwaltung Ihrer Projekte zu einem Kinderspiel. Mit der neuen Möglichkeit, Vorgangspfade hervorzuheben, sehen Sie, welche Vorgänge miteinander verknüpft sind. Somit wissen Sie auch, welche Vorgänge für den Windows 8 zu installieren. Benutzer können außerdem Visio on Demand nutzen, das ihnen die temporäre Installation von Visio auf jedem PC mit Windows 7 oder Windows 8 ermöglicht. Für die Dauer des Abonnements werden die neuesten Feature- und Sicherheitsupdates automatisch installiert. Ermöglichen Sie den Benutzern, an einem Computer ihrer Wahl zu arbeiten, mit der Option, Visio auf mehreren PCs oder sogar temporär auf Kiosk-PCs zu installieren, wenn sie auf Reisen sind. Profitieren Sie von der Integration mit anderen Office 365-Diensten, z. B. der Integration von Anwesenheitsstatus und Instant Messaging über Microsoft Lync und Lync Online und der Möglichkeit, Ihre Diagramme in SharePoint Online zu speichern und freizugeben. Microsoft Project Online mit Project Pro für Office 365 ist eine flexible Onlinelösung für die Projektportfolioverwaltung und Ihre täglichen Aufgaben. Project Online wird über Office 365 bereitgestellt und wurde für Personen entwickelt, die umfassende Funktionen zur Projektverwaltung auf dem Desktop benötigen und gleichzeitig online an praktisch jedem Ort und auf verschiedensten Geräten arbeiten. Mit Project Online mit Project Pro für Office 365 können Organisationen Projekte sofort in Gang bringen und Prioritäten für Investitionen in das Projektportfolio festlegen, um die angestrebten Unternehmenswerte zu schaffen. erfolgreichen Abschluss des Projekts am wichtigsten sind. Erstellen Sie mit nur wenigen, einfachen Klicks eine Projektwebsite in Office 365 oder SharePoint, um die Projektdetails schnell für das Team bereitzustellen, damit jeder auf dem aktuellen Stand ist und strukturiert arbeiten kann. Für Teams und Unternehmen steht häufig vor allem eine erfolgreiche Zusammenarbeit im Vordergrund. Deswegen unterstützt MindManager Enterprise zusätzlich weitere Unternehmensanforderungen an das Projekt- und Aufgabenmanagement. Neben dem vollen Funktionsumfang von MindManager enthält MindManager Enterprise weitere Funktionen für eine erfolgreiche Zusammenarbeit innerhalb der Microsoft SharePoint Umgebung: den Share- Point Linker und das Serverpaket mit Editor, Opener, IFilter, Viewer und Webpart. MindManager Enterprise ist nun die erweitere Version für Ihre Unternehmenskunden mit umfangreicheren Anforderungen an eine Business Software. Sie ist seit dem 30. Oktober 2014 verfügbar und bietet folgende Vorteile: Sichere Zusammenarbeit im Firmen-Netzwerk Einfache Lizensierung Übersichtliche Preisgestaltung Umfangreiche Support- und Serviceleistungen MindManager Enterprise ist ab 10 Lizenzen im neuen MindManager Enterprise Lizenzprogramm erhältlich. Dieses beinhaltet eine vereinfachte Lizenzvolumenstaffelung mit attraktiven Preisen, einen einheitlichen Lizenzschlüssel für alle Lizenzen und erlaubt über ein spezielles Admin-Setup eine leichtere Softwareverteilung in Ihrem Unternehmen. Der erforderliche Mindjet Assurance and Support Service (MSA) bietet zusätzliche Serviceleistungen. Es ist geplant, MindManager Enterprise auf weitere Kollaborationsplattformen zu erweitern und zukünftig neue Funktionen speziell für den Einsatz im Unternehmensumfeld hinzuzufügen. MindManager Enterprise was ist drin? Desktop Software MindManager 15 für Windows und MindManager 10 für Mac MindManager Linker für Microsoft SharePoint Software für Microsoft SharePoint Server (2013 oder 2010) MindManager Server Software für SharePoint SharePoint Browser Editor Lizenz für alle Anwender mit Desktop Lizenz 12 Insight Mobility Guide 2015 Insight Mobility Guide

8 Microsoft Surface Pro 3 blue zone blue app Surface Pro 3: Laptop und Tablet in Einem Machen Sie Ihren Außendienst mobil mit der blue-app Fortschritt für Ihr Unternehmen: Leistungsstark, Federleicht, Effizient das Surface Pro 3 mit Intel-Technologie Die produktivsten Geräte fürs Geschäft. Das Surface sorgt in Ihrem Unternehmen für höhere Produktivität und Vielseitigkeit. Dank der leistungsfähigen Funktionen von Windows und Office haben Sie die besten Tools immer zur Hand. Tablet trifft Laptop: Dank der Klappständer mit mehreren Aufstellpositionen, der magnetischen Cover, die gleichzeitig als Schutzabdeckung dienen und aller Anschlüsse, die Sie benötigen, sind Sie mit Surface-Geräten immer produktiv. Geschäftsanwendungen, die für Sie wichtig sind: Installieren Sie moderne Apps und Desktop-Apps einschließlich Office. Verwenden Sie Apps nebeneinander. Machen Sie mit OneNote Notizen, die automatisch über OneDrive mit der Cloud synchronisiert werden. Optimiert für Unternehmen: Surface-Tablets sind startklar für das Business. Sie fügen sich nahtlos in Ihre Arbeitsabläufe ein, bieten die Sicherheit, die Ihr Unternehmen braucht, und lassen sich problemlos in Ihre Windows -Infrastruktur einbinden. Verlässliche Mobilität: Das strapazierfähige Gehäuse, das stoßfeste Glas und das ultraleichte Design machen das Surface zu einem Begleiter, der der starken Beanspruchung im täglichen Geschäftsbetrieb standhält. Optionale Tastaturen dienen gleichzeitig als Schutzabdeckung. Schützen Sie Ihre Daten: Surface ist mit Windows Defender zum Schutz gegen Schadsoftware und Viren ausgestattet. BitLocker-Technologie, TPM, UEFI und sicheres Starten helfen Ihnen, Ihr Surface Pro zu schützen. Compliance-Kontrolle: Legen Sie mit Geräteverwaltungstools wie Windows Intune Compliance-Richtlinien fest. Das Surface Pro unterstützt System Center Configuration Manager (SCCM) und PXE-Start. Ihr Surface auswählen: Ob Performance oder Mobilität für Sie am wichtigsten sind, oder ob Sie einen leistungsstarken Laptop-Ersatz brauchen wählen Sie hier aus einer Palette von Surface-Produkten, die genau Ihre geschäftlichen Anforderungen erfüllen. Die Geräte der Surface-Produktfamilie lassen sich nahtlos in Ihre geschäftlichen Abläufe integrieren. Leistungsstark: Ausgestattet mit umfassenden Funktionen und einem Intel-Core- Prozessor der 4. Generation, können Sie all Ihre Desktop-Apps und Windows Apps mit Maus und Tastatur oder Touch-Bedienung ausführen Federleicht: Dies ist der derzeit flachste Laptop auf dem Markt: Er ist nur 9,1 Millimeter hoch, wiegt weniger als 0,8 Kilogramm und bietet ein beeindruckendes 12-Zoll-Display und die Anschlüsse, die Sie benötigen Effizient: Führen Sie Office und Ihre Lieblingsprogramme parallel aus. Mit einem Klick mit dem Surface-Stift öffnen Sie OneNote, um Notizen und Hinweise aufzuschreiben oder Dokumente zu unterschreiben Die blue-app ist eine mobile Sales Force Automation-Lösung zur Absatzsteigerung, die Ihre Bestell- und Lieferprozesse beschleunigt, die Ihnen volle Kontrolle über alle Vertriebsaktivitäten ermöglicht und gleichzeitig Ihre Routen- und Tourenplanungen effizienter macht. Zentrales Modul ist der digitale Produktkatalog, der neben einer attraktiven Portfolio-Präsentation jeweils passende Cross-Selling-Angebote, Aktionen und redaktionelle News in Echtzeit anzeigt. Die blue-app ist sowohl on- als auch offline einsatzbereit und auf Tablets (ios, Was ist das Besondere an blue-app? Alle Funktionalität, die der Außendienst benötigt in einer App! Vom digitalen Echtzeit-Produktkatalog mit Bestell- und Kontakthistorie über Touren- und Routenplanung bis hin zur Angebots- und Auftragsbearbeitung mit historischen Belegen werden die Prozessketten in der blue-app reibungslos abgebildet. Online oder offline? Keller, Lager, oder australischer Outback kein Problem! Die App ist immer einsatzbereit, alle Funktionalitäten sind auch offline verfügbar. Die sicheren Zwischenspeicherungsalgorithmen replizieren sich automatisch im Hintergrund, wenn wieder eine Funkverbindung besteht. Windows) sowie als Companion-App auf Smartphones (ios, Windows und Android) ablauffähig. Über standardisierte, gegebenenfalls individuell konfigurierte Schnittstellen kann die blue-app reibungslos an DB-, PIM-, CRM- sowie ERP-Systeme angebunden und sicher in Durchgängige Salesforce Automation via SaaS auf Windows Azure. Durch die konsequente Windows Azure SaaS Strategie ermöglichet blue-zone mit der blue-app einen einfachen Eintritt in die Salesforce Automation. Flexible Schnittstellen, eine einfache Handhabung und eine moderne App (Windows 8 RT und ios) ermöglichen es auch Marketing- und Sales-Abteilungen sich ohne großen -Aufwand die Mehrwerte zu erschließen. Weitere Informationen erhalten Sie unter oder rufen Sie uns an: Tel / bestehende Vertriebsabläufe integriert werden. Im Ergebnis haben Ihre Vertriebsmitarbeiter mit dem digitalen Produktkatalog ein leichtes und gleichzeitig starkes Tool zur Hand, um Kunden mit Multimedia-Präsentationen zu gewinnen und Extra-Umsätze zu realisieren. 1 Mit angebrachter Tastatur ist das Gerät nur 1,2 Zentimeter hoch und 1,9 Kilogramm schwer. Copyright 2014 Intel Corporation. Alle Rechte vorbehalten. Intel, das Intel-Logo, Intel Inside, Intel Core und Core Inside sind Marken der Intel Corporation in den USA und/oder anderen Ländern. Copyright 2014 Microsoft Corporation. Alle Rechte vorbehalten. Microsoft, das Windows-Logo, OneNote, Surface und Windows sind Marken der Microsoft Corporation in den USA und/oder anderen Ländern. Andere Namen und Marken sind Eigentum der jeweiligen Inhaber. 14 Insight Mobility Guide 2015 Insight Mobility Guide

9 Symantec Enterprise Mobility Symantec Enterprise Mobility Fünf Säulen der Enterprise Mobility für hohe Produktivität und Sicherheit Mobiles Arbeiten gewinnt in Unternehmen zunehmend an Bedeutung und immer mehr Mitarbeiter nutzen Apps, um auf Unternehmensdaten zuzugreifen und diese zu speichern und zu übertragen. Unternehmen stehen daher vor neuen Herausforderungen und die Mobilgeräteverwaltung (MDM) allein ist nur noch in den einfachsten Anwendungsfällen ausreichend. Für Unternehmen besteht die schwierige Aufgabe darin, die Nutzung von Geräten, Apps und Daten außerhalb der Firewall und in der Cloud zu ermöglichen und gleichzeitig abzusichern und zu verwalten. Planen Sie eine umfassende Lösung Dies ist nur mit einer umfassenderen Strategie für die Mobilgerätenutzung im geschäftlichen Umfeld möglich. Angesichts dieser vielfältigen Herausforderungen sollte jedes Unternehmen bei der Entwicklung seiner Mobilitätsstrategie fünf grundlegende Bereiche berücksichtigen, um eine hohe Produktivität sicherzustellen, ohne seine Anfälligkeit zu erhöhen. Bedrohungsschutz: Wegen ihrer enormen Verbreitung sind Mobilgeräte auf dem besten Weg, zum neuen primären Ziel von Kriminellen zu werden. Verschiedene Plattformen haben jeweils unterschiedliche Risikoprofile. Daher ist es wichtig, die jeweiligen Sicherheitslücken und Anfälligkeiten zu kennen Geräteverwaltung: Geräte, die auf Unternehmensressourcen zugreifen und Verbindungen zu Firmennetzwerken herstellen, müssen gemäß geltenden Unternehmensrichtlinien und Branchenvorschriften verwaltet und abgesichert werden. Jedes und die entsprechenden Maßnahmen zu ergreifen, um Unternehmensressourcen zu schützen. Ein effektiver Bedrohungsschutz sollte vor externen Angriffen, gefälschten Apps, unsicherer Browsernutzung und Diebstahl schützen und sogar eine ineffiziente Akkunutzung verhindern. Unternehmen sollte geeignete Mobilitätsrichtlinien aufstellen und diese allen verwalteten Mobilgeräten zuweisen also genau wie Richtlinien und Konfigurationen, die auf unternehmenseigene PCs und Laptops angewendet werden. Die fünf Säulen und Funktionsbereiche Benutzer- und App-Zugriff: Benutzer, Apps und Geräte, die eine Verbindung zu Unternehmensressourcen herstellen und darauf zugreifen, müssen identifiziert und als berechtigte Teilnehmer bestätigt werden. Die Identitätsprüfung ist die erste und wichtigste Komponente jeder -Strategie, insbesondere wenn es um die Nutzung von Mobilgeräten geht, da der Zugriff auf Geräte und die Cloud meist nicht so streng geregelt ist. Dieser Vorgang sollte für Endbenutzer möglichst transparent erfolgen. Sichere Dateifreigabe: Der Zugriff auf Dateien sowie ihre Speicherung und ihr Austausch sind nicht nur in mobilen Umgebungen mit Problemen verbunden. Doch bei Mobilgeräten kommt erschwerend hinzu, dass die meisten Benutzer in der Regel mehrere Geräte besitzen und sich daher die Cloud als offensichtliche Lösung zur geräteübergreifenden Verteilung und Synchronisierung von Informationen anbietet. Unternehmen sollten in allen Netzwerken die vollständige administrative Kontrolle über die Verteilung geschäftlicher Dokumente und den Zugriff darauf besitzen. Dies gilt besonders in der Cloud. Schutz von Apps und Daten: Geschäftsdaten müssen jederzeit geschützt sein. Dies ist das oberste Ziel jeder -Abteilung und der Grund, warum die meisten -Technologien überhaupt erst existieren. Diese Daten werden in erster Linie mithilfe mobiler Apps aufgerufen, angezeigt, gespeichert und übertragen. Und da die Anzahl der genutzten Apps ständig steigt, sind auch immer mehr vertrauliche Daten auf Mobilgeräten gespeichert. Diese Apps und Daten müssen mit den Kontroll- und Schutzmaßnahmen abgesichert werden, die für das Unternehmen und die Branche angemessen sind. Auf die Integration aller fünf Bereiche kommt es an Jede dieser fünf Säulen verkörpert eine eigenständige Kategorie von Technologien. Manche Unternehmen haben sogar im Zusammenhang mit einzelnen Säulen ganze Geschäftsbereiche aufgebaut. In mobilen Umgebungen sind diese Funktionen eng miteinander verwoben. Bei normalen Anwendungsfällen mobiler Nutzung müssen Unternehmen daher eine Kombination dieser Technologien implementieren. In den meisten Fällen müssen alle fünf Säulen vertreten sein, um im gesamten Unternehmen ein akzeptables Niveau an Produktivität und Schutz zu erreichen. Idealerweise sollten diese Säulen nicht nur individuell berücksichtigt werden. Es sollten zahlreiche Integrationspunkte zwischen den verschiedenen Technologiebereichen vorhanden sein, um auf diese Weise den Schutz zu erhöhen, die Produktivität zu verbessern und sogar die -Effizienz zu steigern und Kosten zu senken. Diese Integration lässt sich jedoch nur mithilfe eines Partners erzielen, der Lösungen in allen fünf Bereichen anbietet. Das ist bei Symantec der Fall. Beispielsweise die Symantec Mobile Management Suite, die alle fünf Säulen abdeckt. Fragen Sie Ihren Insight Ansprechpartner danach und nach weiteren Symantec Lösungen für Enterprise Mobility. 16 Insight Mobility Guide 2015 Insight Mobility Guide

Mobile Device Management

Mobile Device Management Mobile Device Management Ein Überblick über die neue Herausforderung in der IT Mobile Device Management Seite 1 von 6 Was ist Mobile Device Management? Mobiles Arbeiten gewinnt in Unternehmen zunehmend

Mehr

Enterprise Mobility neu definiert

Enterprise Mobility neu definiert Informationen für Vertragskunden Enterprise Mobility neu definiert www.microsoft.de Fünf wichtige Komponenten von Enterprise Mobility Sicherheit Schutz von Informationen und Dokumenten in hybriden Umgebungen

Mehr

Mobility Solutions. Ausgabe 02 2015

Mobility Solutions. Ausgabe 02 2015 IT Update Ausgabe 02 2015 Hintergründe und Fakten zur Informationstechnologie Mobility Solutions Themen u. a.: Enterprise Mobility Suite die ganzheitliche Lösung von Microsoft Microsoft Office 365 Insight

Mehr

Unternehmensdaten rundum sicher mobil bereitstellen

Unternehmensdaten rundum sicher mobil bereitstellen im Überblick SAP-Technologie SAP Mobile Documents Herausforderungen Unternehmensdaten rundum sicher mobil bereitstellen Geschäftsdokumente sicher auf mobilen Geräten verfügbar machen Geschäftsdokumente

Mehr

Lizenzierung der Microsoft Cloud Services

Lizenzierung der Microsoft Cloud Services Lizenzierung der Microsoft Cloud Services Mit Microsoft Cloud Services werden IT-Services bezeichnet, die außerhalb des Kundenunternehmens von Microsoft gehostet werden. Da sich die Infrastruktur in der

Mehr

Lizenzierung der Microsoft Cloud Services

Lizenzierung der Microsoft Cloud Services Lizenzierung der Microsoft Cloud Services Mit Microsoft Cloud Services werden IT-Services bezeichnet, die außerhalb des Kundenunternehmens von Microsoft gehostet werden. Da sich die Infrastruktur in der

Mehr

NEUARBEITEN Der moderne Arbeitsplatz der Zukunft Neuarbeiten schafft auf Basis von Office 365 einen sofort nutzbaren, modernen IT-Arbeitsplatz

NEUARBEITEN Der moderne Arbeitsplatz der Zukunft Neuarbeiten schafft auf Basis von Office 365 einen sofort nutzbaren, modernen IT-Arbeitsplatz NEUARBEITEN Der moderne Arbeitsplatz der Zukunft Neuarbeiten schafft auf Basis von Office 365 einen sofort nutzbaren, modernen IT-Arbeitsplatz Mit NEUARBEITEN gestalten wir Ihnen eine innovative Arbeitsplattform

Mehr

Symantec Mobile Computing

Symantec Mobile Computing Symantec Mobile Computing Zwischen einfacher Bedienung und sicherem Geschäftseinsatz Roland Knöchel Senior Sales Representative Endpoint Management & Mobility Google: Audi & Mobile Die Mobile Revolution

Mehr

DIE NEUE ART DER MICROSOFT-LIZENZIERUNG. Referent: Josef Beck

DIE NEUE ART DER MICROSOFT-LIZENZIERUNG. Referent: Josef Beck DIE NEUE ART DER MICROSOFT-LIZENZIERUNG Referent: Josef Beck Alte Welt Alte Welt Device-Lizenzierung Es dreht sich alles um den Arbeitsplatz Kauf von Lizenzen Entweder eigene Infrastruktur oder gehostet

Mehr

Lösung im Überblick SAP-Technologie SAP Afaria. Wettbewerbsvorteile mit mobilen Geschäftsanwendungen und Geräten

Lösung im Überblick SAP-Technologie SAP Afaria. Wettbewerbsvorteile mit mobilen Geschäftsanwendungen und Geräten im Überblick SAP-Technologie SAP Afaria Herausforderungen Wettbewerbsvorteile mit mobilen Geschäftsanwendungen und Geräten Einfache Geräte- und Anwendungsverwaltung Einfache Geräte- und Anwendungsverwaltung

Mehr

Windows 10 für Unternehmen Verwaltung

Windows 10 für Unternehmen Verwaltung Windows 10 für Unternehmen Verwaltung Name des Vortragenden Position des Vortragenden Hier bitte Partner- und/oder Microsoft Partner Network Logo einfügen Windows bietet die Verwaltungsfunktionen, die

Mehr

ENTERPRISE MOBLITY IN DEUTSCHLAND 2013

ENTERPRISE MOBLITY IN DEUTSCHLAND 2013 Unternehmensdarstellung: Microsoft IDC Multi-Client-Projekt ENTERPRISE MOBLITY IN DEUTSCHLAND 2013 Mobile Enterprise Management und Applications im fokus Microsoft Unternehmensdarstellung Informationen

Mehr

Präsentation des neuen Office. Auswahl der Lizenzierungsoption. Herausragende Funktionen von Office 2013

Präsentation des neuen Office. Auswahl der Lizenzierungsoption. Herausragende Funktionen von Office 2013 Präsentation des neuen Office Geschäftswert von Office 2013 Auswahl der Lizenzierungsoption Herausragende Funktionen von Office 2013 Office 365 Office Client Project & Visio Exchange SharePoint Lync CAL

Mehr

Hier bitte Partner- und/oder Microsoft Partner Network Logo einfügen

Hier bitte Partner- und/oder Microsoft Partner Network Logo einfügen Hier bitte Partner- und/oder Microsoft Partner Network Logo einfügen Alignment with Business Strategy [DATENREIH ENNAME] [WERT] SB 73% AMI-Partners GM 2H 2013 43% aller KMU-Angestellten nutzen mehr als

Mehr

Verwaltung von Geräten, die nicht im Besitz des Unternehmens sind Ermöglich mobiles Arbeiten für Mitarbeiter von verschiedenen Standorten

Verwaltung von Geräten, die nicht im Besitz des Unternehmens sind Ermöglich mobiles Arbeiten für Mitarbeiter von verschiedenen Standorten Tivoli Endpoint Manager für mobile Geräte Die wichtigste Aufgabe für Administratoren ist es, IT-Ressourcen und -Dienstleistungen bereitzustellen, wann und wo sie benötigt werden. Die Frage ist, wie geht

Mehr

CLOUD APPS IM UNTERNEHMEN VERWALTEN. So meistern Sie die Herausforderungen. Whitepaper

CLOUD APPS IM UNTERNEHMEN VERWALTEN. So meistern Sie die Herausforderungen. Whitepaper CLOUD APPS IM UNTERNEHMEN VERWALTEN So meistern Sie die Herausforderungen Whitepaper 2 Die Herausforderungen bei der Verwaltung mehrerer Cloud Identitäten In den letzten zehn Jahren haben cloudbasierte

Mehr

Tablets im Business: Gadget oder sicheres Werkzeug?

Tablets im Business: Gadget oder sicheres Werkzeug? Tablets im Business: Gadget oder sicheres Werkzeug? Daten- und Policy-Management Renato Zanetti CSI Consulting AG, Partner 12.09.2012 Agenda Einleitung, Trends Einsatzkonzepte Anforderungen Lösungsvorschläge

Mehr

Überblick zu Windows 10. Michael Kranawetter National Cyber Officer Head of Information Security Microsoft Deutschland GmbH

Überblick zu Windows 10. Michael Kranawetter National Cyber Officer Head of Information Security Microsoft Deutschland GmbH Überblick zu Windows 10 Michael Kranawetter National Cyber Officer Head of Information Security Microsoft Deutschland GmbH Eine gemeinsame Windows-Plattform Windows 10 für Unternehmen Für privaten und

Mehr

Wichtige Aspekte der Microsoft Lizenzierung. Was Sie bei der Lizenzierung von Microsoft- Technologie berücksichtigen sollten

Wichtige Aspekte der Microsoft Lizenzierung. Was Sie bei der Lizenzierung von Microsoft- Technologie berücksichtigen sollten Wichtige Aspekte der Microsoft Lizenzierung Was Sie bei der Lizenzierung von Microsoft- Technologie berücksichtigen sollten Inhalt 3 Microsoft-Lizenzierung ist vielfältig, denn auch die Einsatzszenarios

Mehr

Mobilgeräte an der WWU

Mobilgeräte an der WWU Mobilgeräte an der WWU Denkanstöße & Probleme Brauchen wir eine Richtlinie? Z I V T. Küfer IV - Sicherheitsteam Mobilgeräte Was ist daran neu? Laptops gibt es schon lange Smartphones/Tablets Geräte werden

Mehr

Bring Your Own Device

Bring Your Own Device Bring Your Own Device Was Sie über die Sicherung mobiler Geräte wissen sollten Roman Schlenker Senior Sales Engineer 1 Alles Arbeit, kein Spiel Smartphones & Tablets erweitern einen Arbeitstag um bis zu

Mehr

Kontrollierter Einsatz von Mobilgeräten. FrontRange WHITE PAPER

Kontrollierter Einsatz von Mobilgeräten. FrontRange WHITE PAPER Kontrollierter Einsatz von Mobilgeräten FrontRange WHITE PAPER FrontRange WHITE PAPER 2 Handlungsbedarf Der Trend zu Smartphones und Tablets ist ungebrochen, und die IT-Branche reagiert auf die rasant

Mehr

CLOUDLÖSUNGEN FÜR DEN MITTELSTAND BUILD YOUR OWN CLOUD

CLOUDLÖSUNGEN FÜR DEN MITTELSTAND BUILD YOUR OWN CLOUD Ihr starker IT-Partner. Heute und morgen CLOUDLÖSUNGEN FÜR DEN MITTELSTAND BUILD YOUR OWN CLOUD In 5 Stufen von der Planung bis zum Betrieb KUNDENNÄHE. Flächendeckung der IT-Systemhäuser IT-Systemhaus

Mehr

DIE NEUE ART DER MICROSOFT-LIZENZIERUNG

DIE NEUE ART DER MICROSOFT-LIZENZIERUNG DIE NEUE ART DER MICROSOFT-LIZENZIERUNG Josef Beck Team Manager Segment License Sales Alte Welt Alte Welt Device-Lizenzierung Es dreht sich alles um den Arbeitsplatz Kauf von Lizenzen Entweder eigene Infrastruktur

Mehr

Externen Standorten vollen, sicheren Zugriff auf alle IT-Resourcen zu ermöglichen

Externen Standorten vollen, sicheren Zugriff auf alle IT-Resourcen zu ermöglichen Information als Erfolgsfaktor Ihres Unternehmens Der Erfolg eines Unternehmens hängt von der Schnelligkeit ab, mit der es seine Kunden erreicht. Eine flexible, zukunftsorientierte und effiziente Infrastruktur

Mehr

Microsoft Lync 2013 und Unified Communication

Microsoft Lync 2013 und Unified Communication SITaaS Kooperationsevent: Microsoft Lync 2013 und Unified Communication Idstein, 22. November 2013 Peter Gröpper. Lösungsberater Hosting Service Provider - Application Solution Agenda Trends, Fakten, Herausforderungen

Mehr

Häufige Irrtümer. Inhalt

Häufige Irrtümer. Inhalt Häufige Irrtümer Inhalt Häufige Irrtümer... 1 OFFICE 365 IST DOCH EINE REINE SERVERLÖSUNG ES UMFASST JA NUR DIE SERVER SHAREPOINT, EXCHANGE UND LYNC AUS DER CLOUD UND KEINE OFFICE-ANWENDUNGEN... 2 IST

Mehr

DAS ALSO MICROSOFT ONLINE MEETING «NUTSHELL» Februar 2015 startet um 13.30 Uhr. Wir lizenzieren Microsoft -Software

DAS ALSO MICROSOFT ONLINE MEETING «NUTSHELL» Februar 2015 startet um 13.30 Uhr. Wir lizenzieren Microsoft -Software DAS ALSO MICROSOFT ONLINE MEETING «NUTSHELL» Februar 2015 startet um 13.30 Uhr Wir lizenzieren Microsoft -Software DAS ALSO MICROSOFT ONLINE MEETING FEBRUAR 2015 Wir verkaufen nur Original-Microsoft -Software!

Mehr

Herzlich willkommen zum Logiway Webinar!

Herzlich willkommen zum Logiway Webinar! Herzlich willkommen zum Logiway Webinar! Microsoft Office 365 Zusammenarbeit vereinfachen Referent: Dr. Nedal Daghestani Microsoft Lösungsberater Bürokommunikation und Zusammenarbeit Moderation: Michaela

Mehr

Cisco ProtectLink Endpoint

Cisco ProtectLink Endpoint Cisco ProtectLink Endpoint Kostengünstige Daten- und Benutzersicherheit Wenn der Geschäftsbetrieb erste Priorität hat, bleibt keine Zeit für die Lösung von Sicherheitsproblemen, ständiges Patchen und Bereinigen

Mehr

Wir befinden uns inmitten einer Zeit des Wandels.

Wir befinden uns inmitten einer Zeit des Wandels. Wir befinden uns inmitten einer Zeit des Wandels. Geräte Apps Ein Wandel, der von mehreren Trends getrieben wird Big Data Cloud Geräte Mitarbeiter in die Lage versetzen, von überall zu arbeiten Apps Modernisieren

Mehr

Bring your own Device

Bring your own Device Bring your own Device Name, Vorname: Rogler, Dominic Geburtstag: 18.04.1988 Studiengang: Angewandte Informatik 3. FS Beruf: IT-Systemelektroniker Abgabedatum: 15.01.2015 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis...

Mehr

MEHR INNOVATION. MIT SICHERHEIT. COMPAREX Briefing Circle 2014

MEHR INNOVATION. MIT SICHERHEIT. COMPAREX Briefing Circle 2014 Daniel Schönleber, Senior PreSales Consultant Microsoft bei COMPAREX MEHR INNOVATION. MIT SICHERHEIT. Cloud Consulting Windows 8.1 Office 365 Rechtssicherheit Datenschutz Lizenzierung Unsere Themen heute

Mehr

Microsoft Enterprise Mobility Suite (EMS)

Microsoft Enterprise Mobility Suite (EMS) Microsoft Enterprise Mobility Suite (EMS) Ihre Vorteile durch intellecom Die Enterprise Mobility Suite (EMS) ist ein Paket aus verschiedenen aufeinander abgestimmten Produkten rund um die Verwaltung und

Mehr

Beispielrichtlinie zur Sicherheit mobiler Geräte

Beispielrichtlinie zur Sicherheit mobiler Geräte Beispielrichtlinie zur Sicherheit mobiler Geräte Anwenden der Richtlinie Eine besondere Herausforderung für IT-Abteilungen ist heute die Sicherung von mobilen Geräten, wie Smartphones oder Tablets. Diese

Mehr

Blickpunkt: Wie sieht das Enterprise Mobility Management (EMM) der Zukunft aus?

Blickpunkt: Wie sieht das Enterprise Mobility Management (EMM) der Zukunft aus? 1 EMM Blickpunkt: Wie sieht das Enterprise Mobility Management (EMM) der Zukunft aus? 2 Blickpunkt: Wie sieht das Enterprise Mobility Management (EMM) der Zukunft aus? Moderne Smartphones und Tablets sind

Mehr

Sicherheitsrisiko Smartphones, ipad & Co. Roman Schlenker Senior Sales Engineer Sophos

Sicherheitsrisiko Smartphones, ipad & Co. Roman Schlenker Senior Sales Engineer Sophos Sicherheitsrisiko Smartphones, ipad & Co Roman Schlenker Senior Sales Engineer Sophos Der Smartphone Markt Marktanteil 2011 Marktanteil 2015 Quelle: IDC http://www.idc.com Tablets auf Höhenflug 3 Was ist

Mehr

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde.

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Das ist die Microsoft Cloud. Jedes Unternehmen ist einzigartig. Ganz gleich, ob im Gesundheitssektor oder im Einzelhandel, in der Fertigung oder im

Mehr

129,- inkl MwSt. 239,- inkl. MwSt. 489,- inkl. MwSt. Microsoft Office 2010 Home & Student 1 PCs 1 Benutzer Nicht für kommerzielle Nutzung

129,- inkl MwSt. 239,- inkl. MwSt. 489,- inkl. MwSt. Microsoft Office 2010 Home & Student 1 PCs 1 Benutzer Nicht für kommerzielle Nutzung Microsoft Office 2010 Home & Student s 1 Benutzer Nicht für kommerzielle Nutzung Das neue Office hat nicht einfach nur ein Facelifting bekommen. Vielmehr wurde es von Grund auf dafür konzipiert, Sie optimal

Mehr

9:45-11:30 Transforming Business Culture mit Cloud OS - IT zum Innovationsführer machen

9:45-11:30 Transforming Business Culture mit Cloud OS - IT zum Innovationsführer machen Agenda 13. Mai 9:45-11:30 Transforming Business Culture mit Cloud OS - IT zum Innovationsführer machen 11:30-13:15 Mittagessen und Pausenvorträge der Goldpartner im Track 1/Ebene 0 13:15-17:15 3 Breakoutslots

Mehr

Der Arbeitsplatz der Zukunft ist heterogen: Mobile Endgeräte, Consumerization & Virtualisierung als Chance für Anwender und IT

Der Arbeitsplatz der Zukunft ist heterogen: Mobile Endgeräte, Consumerization & Virtualisierung als Chance für Anwender und IT Der Arbeitsplatz der Zukunft ist heterogen: Mobile Endgeräte, Consumerization & Virtualisierung als Chance für Anwender und IT Patrick Sauerwein Senior Product Manager 01 Aktuelle Herausforderungen ARBEITSPLATZ

Mehr

Produktivität und Zusammenarbeit für Unternehmen

Produktivität und Zusammenarbeit für Unternehmen Produktivität und Zusammenarbeit für Unternehmen 1 Mrd. Smartphones bis 2016, 350 Mio. davon beruflich genutzt 82 % der Menschen, die online sind, engagieren sich in sozialen Netzwerken. 50 % der Unternehmenskunden

Mehr

Werden Sie mobiler. Mobility-Lösungen von Computacenter

Werden Sie mobiler. Mobility-Lösungen von Computacenter Mobility-Lösungen von Computacenter INHALTSVERZEICHNIS 03 04 05 06 09 10 Mobilität im Trend Chancen nutzen Herausforderungen überwinden Mobility-Lösungen von Computacenter Für jeden den richtigen Arbeitsplatz

Mehr

Bring Your Own Device. Roman Schlenker Senior Sales Engineer Sophos

Bring Your Own Device. Roman Schlenker Senior Sales Engineer Sophos Bring Your Own Device Roman Schlenker Senior Sales Engineer Sophos Der Smartphone Markt Marktanteil 2011 Marktanteil 2015 Quelle: IDC http://www.idc.com Tablets auf Höhenflug 3 Bring Your Own Device Definition

Mehr

Routineaufgaben noch einfacher erledigen

Routineaufgaben noch einfacher erledigen im Überblick SAP Fiori Herausforderungen Routineaufgaben noch einfacher erledigen Mit SAP Fiori Routineaufgaben überall erledigen Mit SAP Fiori Routineaufgaben überall erledigen Unser Alltag ist geprägt

Mehr

Produktivität und Zusammenarbeit, egal wo

Produktivität und Zusammenarbeit, egal wo Produktivität und Zusammenarbeit, egal wo 2 Cloud Services (Abo) Dauerlizenz Always up-to-date Same brand across segments 2013 versions e.g. Home and Business 2013 1 Mrd. Smartphones bis 2016, 350 Mio.

Mehr

Von Lotus Notes 8.5 auf Office 365 for Business

Von Lotus Notes 8.5 auf Office 365 for Business Von Lotus Notes 8.5 auf Office 365 for Business Der Umstieg Microsoft Outlook 2013 hat ein anderes Erscheinungsbild als Lotus Notes 8.5, aber Sie werden schnell feststellen, dass Sie mit Outlook alles

Mehr

:: Anleitung Demo Benutzer 1cloud.ch ::

:: Anleitung Demo Benutzer 1cloud.ch :: :: one source ag :: Technopark Luzern :: D4 Platz 4 :: CH-6039 Root-Längenbold LU :: :: Fon +41 41 451 01 11 :: Fax +41 41 451 01 09 :: info@one-source.ch :: www.one-source.ch :: :: Anleitung Demo Benutzer

Mehr

Windows Azure Ihre Plattform für professionelles Cloud Computing

Windows Azure Ihre Plattform für professionelles Cloud Computing Windows Azure Ihre Plattform für professionelles Cloud Computing Eine Plattform für Hochverfügbarkeit und maximale Flexibilität und ein Partner, der diese Möglichkeiten für Sie ausschöpft! Microsoft bietet

Mehr

Identity & Access Management in der Cloud

Identity & Access Management in der Cloud Identity & Access Management in der Cloud Microsoft Azure Active Directory Christian Vierkant, ERGON Datenprojekte GmbH Agenda oidentity Management owas ist Azure Active Directory? oazure Active Directory-Editionen

Mehr

Hochproduktiv arbeiten. Jederzeit auf allen Geräten. Whitepaper. BBRY2741_VAS_BlackBerry_Blend_Whitepaper_German_pf2.indd 1

Hochproduktiv arbeiten. Jederzeit auf allen Geräten. Whitepaper. BBRY2741_VAS_BlackBerry_Blend_Whitepaper_German_pf2.indd 1 Hochproduktiv arbeiten Jederzeit auf allen Geräten Whitepaper BBRY2741_VAS_BlackBerry_Blend_Whitepaper_German_pf2.indd 1 2 Hochproduktiv arbeiten jederzeit auf allen Geräten Laut einer aktuellen Umfrage

Mehr

ShareForm. Die flexible Lösung für den Außendienst

ShareForm. Die flexible Lösung für den Außendienst ShareForm Die flexible Lösung für den Außendienst Point of Sale Merchandising Facility-Management Sicherheitsdienste Vending-Automatenwirtschaft Service- und Reparaturdienste Was ist ShareForm? Smartphone

Mehr

Was ist Office 365? Warum Office 365? Anmelden und zusammenarbeiten. Alles unter Ihrer Kontrolle. Sicherheit für Sie

Was ist Office 365? Warum Office 365? Anmelden und zusammenarbeiten. Alles unter Ihrer Kontrolle. Sicherheit für Sie Was ist Office 365? Office 365 stellt vertraute Microsoft Office-Tools für die Zusammenarbeit und duktivität über die Cloud bereit. So können alle ganz einfach von nahezu überall zusammenarbeiten und auf

Mehr

10.15 Frühstückspause

10.15 Frühstückspause 9:00 Begrüßung und Vorstellung der Agenda 9:15 10.15 Datenschutz, Compliance und Informationssicherheit: Wie halten Sie es mit Ihren Daten? Aktuelle Herausforderungen für mittelständische Unternehmen Thomas

Mehr

PC-Schule für Senioren. Windows Phone. für Einsteiger

PC-Schule für Senioren. Windows Phone. für Einsteiger PC-Schule für Senioren Windows Phone für Einsteiger INHALT 7 IHR WINDOWS PHONE 7 Aus grauer Vorzeit: Die Historie 8 Windows Phone und die Konkurrenz 11 Los geht s: Das Microsoft-Konto 15 Ein Gang um das

Mehr

Bernd Sailer Lizenz- und Technologieberater. CEMA Webinare

Bernd Sailer Lizenz- und Technologieberater. CEMA Webinare http://www.cema.de/standorte/ http://www.cema.de/events/ Bernd Sailer Lizenz- und Technologieberater CEMA Webinare Vermischung von Arbeit und Freizeit 2015 Mobiles Arbeiten Diverse Formfaktoren Jederzeit

Mehr

Die neue KASPERSKY ENDPOINT SECURITY FOR BUSINESS

Die neue KASPERSKY ENDPOINT SECURITY FOR BUSINESS Die neue KASPERSKY ENDPOINT SECURITY FOR BUSINESS 1 Erfolgsfaktoren und ihre Auswirkungen auf die IT AGILITÄT Kurze Reaktionszeiten, Flexibilität 66 % der Unternehmen sehen Agilität als Erfolgsfaktor EFFIZIENZ

Mehr

Verschlüsselt und versperrt sicheres mobiles Arbeiten Mario Winter

Verschlüsselt und versperrt sicheres mobiles Arbeiten Mario Winter Verschlüsselt und versperrt sicheres mobiles Arbeiten Mario Winter Senior Sales Engineer 1 Das Szenario 2 Früher Auf USB-Sticks Auf Netzlaufwerken Auf CDs/DVDs Auf Laptops & PCs 3 Jetzt Im Cloud Storage

Mehr

ENTERPRISE MOBILITY IN DEUTSCHLAND 2015

ENTERPRISE MOBILITY IN DEUTSCHLAND 2015 Fallstudie: Accellion IDC Multi-Client-Projekt ENTERPRISE MOBILITY IN DEUTSCHLAND 2015 Von consumerization zu Mobile First - Mobility-Strategien in deutschen Unternehmen Accellion Fallstudie: AVL Informationen

Mehr

Die Enterprise-Mobility-Suite

Die Enterprise-Mobility-Suite Ein Beitrag aus dem MonatsBriefing 6-2014 Dokumenten-Nr. 2014-013 Die Enterprise-Mobility-Suite Die MSFTbriefing ist ein gemeinsamer Service von Calls to Action: Was ist zu tun? Mit der Enterprise-Mobility-Suite

Mehr

Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen.

Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen. Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen. Das ist die Microsoft Cloud. Jedes einzelne Unternehmen ist einzigartig. Ob Gesundheitswesen oder Einzelhandel, Produktion oder Finanzwesen keine zwei Unternehmen

Mehr

Enterprise Mobility Marktüberblick und Trends STEFAN KÜHLE DIPLOM-INGENIEUR (FH) BUSINESS DEVELOPMENT MANAGER

Enterprise Mobility Marktüberblick und Trends STEFAN KÜHLE DIPLOM-INGENIEUR (FH) BUSINESS DEVELOPMENT MANAGER Enterprise Mobility Marktüberblick und Trends STEFAN KÜHLE DIPLOM-INGENIEUR (FH) BUSINESS DEVELOPMENT MANAGER AGENDA SEVEN PRINCIPLES Enterprise Mobility: Trends und Einflüsse Herausforderungen Enterprise

Mehr

Sichere Mobilität für Unternehmen. Mario Winter Senior Sales Engineer

Sichere Mobilität für Unternehmen. Mario Winter Senior Sales Engineer Sichere Mobilität für Unternehmen Mario Winter Senior Sales Engineer Neue Herausforderungen Quelle: SPIEGEL Online Quelle: SPIEGEL Online Quelle: SPIEGEL Online Formfaktor Smartphone BYOD Bring Your Own

Mehr

Symantec Protection Suite Advanced Business Edition Mehr als nur Viren- und Endgeräteschutz

Symantec Protection Suite Advanced Business Edition Mehr als nur Viren- und Endgeräteschutz Datenblatt: Endpoint Security Mehr als nur Viren- und Endgeräteschutz Überblick Symantec Protection Suite Advanced Business Edition ist ein Komplettpaket, das kritische Unternehmensressourcen besser vor

Mehr

Neue Funktionen CAS genesisworld x6

Neue Funktionen CAS genesisworld x6 Neue Funktionen CAS genesisworld x6 xrm und CRM für den Mittelstand 1 CAS genesisworld x6: Unverzichtbarer Helfer auf dem Weg zu Customer Centricity CAS genesisworld x6 unterstützt Unternehmen beim nachhaltigen

Mehr

Symantec Protection Suite Small Business Edition Eine benutzerfreundliche, effektive und kostengünstige Lösung für kleine Unternehmen

Symantec Protection Suite Small Business Edition Eine benutzerfreundliche, effektive und kostengünstige Lösung für kleine Unternehmen Eine benutzerfreundliche, effektive und kostengünstige Lösung für kleine Unternehmen Überblick Symantec Protection Suite Small Business Edition ist eine benutzerfreundliche, kostengünstige Sicherheits-

Mehr

Neue Funktionen CAS genesisworld x6

Neue Funktionen CAS genesisworld x6 Neue Funktionen CAS genesisworld x6 xrm und CRM für den Mittelstand 3 CAS genesisworld x6: Unverzichtbarer Helfer auf dem Weg zu Customer Centricity CAS genesisworld x6 unterstützt Unternehmen beim nachhaltigen

Mehr

Mobile Security Worauf Sie beim Einsatz von mobilen Geräten in Ihrem Unternehmen achten sollten

Mobile Security Worauf Sie beim Einsatz von mobilen Geräten in Ihrem Unternehmen achten sollten Siemens Enterprise Communications Group Volker Burgers, Consultant Mobile Security Worauf Sie beim Einsatz von mobilen Geräten in Ihrem Unternehmen achten sollten Version 1 Seite 1 BS MS Consulting & Design

Mehr

Microsofts Antwort auf den Wandel

Microsofts Antwort auf den Wandel The New Era Microsoft on Tour 2013 Teil 2 Microsofts Antwort auf den Wandel http://www.microsoft-on-tour.de Dieses Dokument dient nur persönlichen Informationszwecken. Ihnen ist es nicht gestattet, sei

Mehr

Philosophie & Tätigkeiten. Geschäftsfelder. Software Engineering. Business Applikationen. Mobile Applikationen. Web Applikationen.

Philosophie & Tätigkeiten. Geschäftsfelder. Software Engineering. Business Applikationen. Mobile Applikationen. Web Applikationen. Philosophie & Tätigkeiten Wir sind ein Unternehmen, welches sich mit der Umsetzung kundenspezifischer Softwareprodukte und IT-Lösungen beschäftigt. Wir unterstützen unsere Kunde während des gesamten Projektprozesses,

Mehr

Unternehmensportfolio

Unternehmensportfolio Unternehmensportfolio Was wir machen: Cross Plattform Mobile Applications Beispiel ansehen Was wir machen: HTML5 & CSS3 basierte Web Applikationen Beispiel ansehen Was wir machen: Windows 8 & Windows Mobile

Mehr

Lizenzierung von Office 2013

Lizenzierung von Office 2013 Lizenzierung von Office 2013 Die Microsoft Office-Suiten sind in der aktuellen Version 2013 in mehreren Editionen erhältlich, jeweils abgestimmt auf die Bedürfnisse verschiedener Kundengruppen. Alle Office-Suiten

Mehr

Microsoft Produktlizenzierung

Microsoft Produktlizenzierung Microsoft Produktlizenzierung Das Produktportfolio von Microsoft ist vielfältig. Die Lizenzierung eines Servers gestaltet sich zwangsläufig anders, als beispielsweise für eine Desktop-Anwendung. Mit diesem

Mehr

Mobile Device Management (MDM) Part1

Mobile Device Management (MDM) Part1 Jürg Koller CONSULTANT trueit GMBH juerg.koller@trueit.ch @juergkoller blog.trueit.ch / trueit.ch Pascal Berger CONSULTANT trueit GMBH pascal.berger@trueit.ch @bergerspascal blog.trueit.ch / trueit.ch

Mehr

Die Symantec Backup Exec.cloud-Lösung

Die Symantec Backup Exec.cloud-Lösung Automatische, kontinuierliche und sichere Datensicherungen in der Cloud oder mit einem hybriden Modell aus Backups vor Ort und Cloud-basierten Backups. Datenblatt: Symantec.cloud Nur 21 Prozent der kleinen

Mehr

Überblick über die OpenScape Business- Lösung

Überblick über die OpenScape Business- Lösung Überblick über die OpenScape Business- Lösung So modernisieren Sie Ihr kleines oder mittelständisches Unternehmen In der heutigen Arbeitswelt ist die Verbindung zu Kollegen und Kunden ob im Büro oder unterwegs

Mehr

Plattformübergreifendes Enterprise Mobility Management. Für Anwender und Unternehmen mit höchsten Ansprüchen

Plattformübergreifendes Enterprise Mobility Management. Für Anwender und Unternehmen mit höchsten Ansprüchen B R I N G E N S I E I H R U N T E R N E H M E N N A C H V O R N E Plattformübergreifendes Enterprise Mobility Management Für Anwender und Unternehmen mit höchsten Ansprüchen Enterprise Mobility bietet

Mehr

MS SharePoint stellt Ihnen ein Intranet Portal zur Verfügung. Sie können Ihre Inhalte weltweit verfügbar machen auch für mobile Endgeräte.

MS SharePoint stellt Ihnen ein Intranet Portal zur Verfügung. Sie können Ihre Inhalte weltweit verfügbar machen auch für mobile Endgeräte. Microsoft SharePoint Microsoft SharePoint ist die Business Plattform für Zusammenarbeit im Unternehmen und im Web. Der MS SharePoint vereinfacht die Zusammenarbeit Ihrer Mitarbeiter. Durch die Verbindung

Mehr

>Mobile Device Management Möglichkeiten und Grenzen unter Compliance Anforderungen

>Mobile Device Management Möglichkeiten und Grenzen unter Compliance Anforderungen >Mobile Device Management Möglichkeiten und Grenzen unter Compliance Anforderungen >Agenda Eigenschaften und Besonderheiten Sicherheitsrisiken und Bedrohungen Lösungsvarianten Grenzen des Mobile Device

Mehr

Cloud Services und Mobile Workstyle. Wolfgang Traunfellner, Country Manager Austria, Citrix Systems GmbH wolfgang.traunfellner@citrix.

Cloud Services und Mobile Workstyle. Wolfgang Traunfellner, Country Manager Austria, Citrix Systems GmbH wolfgang.traunfellner@citrix. Cloud Services und Mobile Workstyle Wolfgang Traunfellner, Country Manager Austria, Citrix Systems GmbH wolfgang.traunfellner@citrix.com Mobile Workstyles Den Menschen ermöglichen, wann, wo und wie sie

Mehr

Der Arbeitsplatz der Zukunft

Der Arbeitsplatz der Zukunft 1 Mobility meets IT Service Management 26. April 2012 in Frankfurt Der Arbeitsplatz der Zukunft Kombination von Mobile Devices, Consumerization und IT Service Management Bild Oliver Bendig, Matrix42 AG

Mehr

A1 Cloud: Ihre IT immer verfügbar, sicher, aktuell.

A1 Cloud: Ihre IT immer verfügbar, sicher, aktuell. A1 Cloud: Ihre IT immer verfügbar, sicher, aktuell. Einfach A1. ist Österreichs führendes Kommunikationsunternehmen und bietet Festnetz, Mobiltelefonie, Internet und Fernsehen aus einer Hand. Basis sind

Mehr

Windows 8.1 Pro-Update

Windows 8.1 Pro-Update Windows 8.1 Pro-Update Der Mehrwert für Ihr Unternehmen Name und Position des Vortragenden "Windows 8 ist unsere beste Plattform für Unternehmen. Wenn Sie Windows 7 kaufen, obwohl Windows 8 erhältlich

Mehr

Der virtuelle Desktop heute und morgen. Michael Flum Business Development Manager cellent AG

Der virtuelle Desktop heute und morgen. Michael Flum Business Development Manager cellent AG Der virtuelle Desktop heute und morgen Michael Flum Business Development Manager cellent AG Virtual Desktop Infrastructure (VDI) bezeichnet die Bereitstellung eines Arbeitsplatz Betriebssystems innerhalb

Mehr

Ein strategischer Überblick

Ein strategischer Überblick vmware Enduser Computing Heiko Dreyer Senior Systems Engineer, VMware Global, Inc. hdreyer@vmware.com Ein strategischer Überblick Vertraulich 2010 2012 VMware Inc. Alle Rechte vorbehalten. Unsere Arbeitsweise

Mehr

Lizenzierung von System Center 2012

Lizenzierung von System Center 2012 Lizenzierung von System Center 2012 Mit den Microsoft System Center-Produkten lassen sich Endgeräte wie Server, Clients und mobile Geräte mit unterschiedlichen Betriebssystemen verwalten. Verwalten im

Mehr

Mobile Device Management eine Herausforderung für jede IT-Abteilung. Maximilian Härter NetPlans GmbH maximilian.haerter@netplans.

Mobile Device Management eine Herausforderung für jede IT-Abteilung. Maximilian Härter NetPlans GmbH maximilian.haerter@netplans. Mobile Device Management eine Herausforderung für jede IT-Abteilung Maximilian Härter NetPlans GmbH maximilian.haerter@netplans.de WER WIR SIND NETPLANS AUF EINEN BLICK NetPlans Systemhausgruppe Unternehmenspräsentation

Mehr

Das neue Office 2016. Auf gute Zusammenarbeit!

Das neue Office 2016. Auf gute Zusammenarbeit! Das neue Office 2016 Auf gute Zusammenarbeit! Das neue Office 2016: Immer und überall, wo es gerade gebraucht wird. Die neuen Funktionen. Das neue Office 2016 ist einfacher zu handhaben, individuell anpassungsfähiger

Mehr

BlackBerry Device Service

BlackBerry Device Service 1 28. Juni 2012 Cosynus Workshop 27.6.2012 BlackBerry Device Service direkte Exchange Active Sync Aktivierung Installation des BlackBerry Fusion BlackBerry Device Server (BDS) 28. Juni 2012 2 Mobile Fusion

Mehr

Sind Cloud Apps der nächste Hype?

Sind Cloud Apps der nächste Hype? Java Forum Stuttgart 2012 Sind Cloud Apps der nächste Hype? Tillmann Schall Stuttgart, 5. Juli 2012 : Agenda Was sind Cloud Apps? Einordnung / Vergleich mit bestehenden Cloud Konzepten Live Demo Aufbau

Mehr

Cloud Services für den Mittelstand

Cloud Services für den Mittelstand Cloud Services für den Mittelstand Unsere Interpretation des Begriffes Cloud Was verstehen Sie unter Cloud? Zugriff auf E-Mails und Dateien im Netz? Das ist uns zu wenig! Wie wäre es, Ihre komplette und

Mehr

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Android

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Android Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Android Produktversion: 2 Stand: Dezember 2011 Inhalt 1 Über Sophos Mobile Control... 3 2 Einrichten von Sophos Mobile Control auf einem Android-Mobiltelefon...

Mehr

Unified Communications für Ihr HiPath 3000-System so einfach wie nie zuvor

Unified Communications für Ihr HiPath 3000-System so einfach wie nie zuvor OpenScape Business Übersicht Für Bestandskunden mit HiPath 3000 OpenScape Business wurde speziell auf die Anforderungen der dynamischen kleinen und mittelständischen Unternehmen von heute ausgerichtet.

Mehr

Lizenzierung von Exchange Server 2013

Lizenzierung von Exchange Server 2013 Lizenzierung von Exchange Server 2013 Das Lizenzmodell von Exchange Server 2013 besteht aus zwei Komponenten: Serverlizenzen zur Lizenzierung der Serversoftware und Zugriffslizenzen, so genannte Client

Mehr

Microsoft Produktlizenzierung

Microsoft Produktlizenzierung Microsoft Produktlizenzierung Das Produktportfolio von Microsoft ist vielfältig. Die Lizenzierung eines Servers gestaltet sich zwangsläufig anders als beispielsweise für eine Desktopanwendung. Mit diesem

Mehr

iphone und ipad im Unternehmen? Ja. Sicher.

iphone und ipad im Unternehmen? Ja. Sicher. iphone und ipad im Unternehmen? Ja. Sicher. Im aktivierten Smartcard-Modus ist der unautorisierte Zugriff auf Geschäftsdaten in SecurePIM nach heutigem Stand der Technik nicht möglich. Ihr Upgrade in die

Mehr

Windows 8 Lizenzierung in Szenarien

Windows 8 Lizenzierung in Szenarien Windows 8 Lizenzierung in Szenarien Windows Desktop-Betriebssysteme kommen in unterschiedlichen Szenarien im Unternehmen zum Einsatz. Die Mitarbeiter arbeiten an Unternehmensgeräten oder bringen eigene

Mehr

Zum Verkaufsstart von Windows 8 decken wir die komplette Produktpalette

Zum Verkaufsstart von Windows 8 decken wir die komplette Produktpalette Zum Verkaufsstart von Windows 8 decken wir die komplette Produktpalette ab. Tablets, Hybrid-Geräte und Convertibles alle vorstellbaren und auch einige überraschende Formfaktoren werden angeboten. Michael

Mehr

Mobile Security Smartphones

Mobile Security Smartphones Mobile Security Smartphones Schmelztiegel privater und geschäftlicher Aktivitäten eberhard@keyon.ch V1.1 2011 by keyon (www.keyon.ch) Über Keyon Warum Smartphones Welcher Nutzen wird vom Unternehmen erwartet?

Mehr