Ihr Wegweiser durch die Welt der Telekommunikation. Mit Firmenportraits. ab S. 17. Anzeige PREMIUM-LEISTUNGEN VOM PREMIUM DISTRIBUTOR

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Ihr Wegweiser durch die Welt der Telekommunikation. Mit Firmenportraits. ab S. 17. Anzeige PREMIUM-LEISTUNGEN VOM PREMIUM DISTRIBUTOR"

Transkript

1 Ihr Wegweiser durch die Welt der Telekommunikation TK-Guide Einkauf 2015 Mit Firmenportraits ab S. 17 Anzeige PREMIUM-LEISTUNGEN VOM PREMIUM DISTRIBUTOR

2 IMAGES: JABRA.COM EVERETT COLLECTION/SHUTTERSTOCK.COM NEW WAYS OF WORKING Jabra EVOLVE Die Headset-Serie der neuen Generation TM Mit dem neuen Jabra Evolve wurde ein Headset für die moderne Arbeitswelt geschaffen. Premium Active und Passive NoiseCancellation grenzen störende Hintergrundgeräusche aus, die integrierte Mikrofontechnologie sorgt für klare Gespräche und das Busylight schont vor Ablenkung, sodass Sie sich voll auf Ihre Arbeit konzentrieren können. KOMPATIBEL MIT: JABRA.COM.DE/EVOLVE Jabra Evolve ist in fünf verschiedenen Ausführungen erhältlich.

3 Editorial Liebe Leserin, lieber Leser, INHALT Sprung an die Spitze Der Fachhandel hat gewählt: Das sind die besten Distributoren des Jahres 4 mit dem TK-Guide Einkauf 2015 halten Sie eine neue Ausgabe unseres kompakten Einkaufsführers in der Hand, der Ihnen als Fachhändler im Telekommunikationsmarkt wieder ein Jahr lang als Nachschlagewerk am Point of Sale dienen soll. Wir haben Ihnen darin die wichtigsten Adressen für den Warenbezug zusammengestellt. Lesen Sie außerdem, welche Distributoren mit welchen Mobilfunk- und Festnetzanbietern kooperieren, und informieren Sie sich über die Trendthemen Smart Wearables und Mobile Device Management. Viel Spaß beim Lesen und allzeit gute Geschäfte! Ihr Roland Bernhard Chefredakteur Telecom Handel Roland Bernhard, Chefredakteur Telecom Handel Giganten auf Talfahrt Neue lokale Anbieter gewinnen im Smartphone-Segment, während die Platzhirsche Anteile einbüßen 8 Mobil, aber sicher... Enterprise Mobility und Unified Endpoint Management heißen die Trends im MDM-Markt 12 Fit für die Zukunft Immer mehr Distributoren haben Wearables aus dem Fitness-Segment im Programm 14 Fest vernetzt mit dem Handel Wer mit wem? Die Festnetz-/Breitbandanbieter der Distributoren und Kooperationen 16 Firmenportraits 17 Anbieterverzeichnis Impressum 45 3

4 LESERWAHL/AWARD Sprung an die Spitze Herweck gewinnt die Leserwahl zum besten Distributor Zu den Premium- Anbietern zählen auch Komsa/Aetka, Michael Telecom und Brodos/My-extra Zu einem Big Air Contest, wie es bei den Snowboardern heißt also dem großen Wettkampf und Kräftemessen der Distributoren hatte Telecom Handel auch in diesem Jahr wieder eingeladen. Über 70 Großhändler mussten dabei gegeneinander antreten und zeigen, was sie alles für das Fachhandelspublikum leisten oder übertragen gesprochen: welche kunstvollen Sprünge sie beherrschen. Dabei galt es für die Distributoren, in 19 verschiedenen Disziplinen alles zu geben und sich von der jeweils besten Seite zu zeigen. Eine wichtige Änderung im Vergleich zu den bisherigen Leserwahlen gab es in diesem Jahr: Erstmals mussten die Großhändler quasi mehrfach auf die Piste. Denn gewinnen konnten diese nicht nur die Trophäe für den Besten Distributor des Jahres, auch in zwei Teilsegmenten ging es um Platz und Sieg. So haben wir getrennt ausgewertet, wer aus Sicht der Leser der jeweils beste Distributor im Bereich Privatkunden sowie im Bereich Geschäftskunden ist. Knapp Fachhändler machten letztendlich bei der diesjährigen Umfrage mit ein neuer Rekord. Dass die Rennen knapp ausgehen würden, war angesichts der Resultate der Vorjahre schon zu erwarten. Den Erst- und Zweitplatzierten trennten in der Vergangenheit bei der Gesamtnote meist nur wenige Hundertstel. Doch würde es diesmal wieder Komsa/Aetka schaffen so wie im letzten Jahr oder würde Brodos/My-extra wie Foto: Filo; A-Digit / istockphoto 4

5 LESERWAHL/AWARD Gesamtergebnis der Leserwahl Herweck Komsa/Aetka/Komsa Systems Brodos/My-extra Eno Telecom Stahlgruber EinsAmobile Michael Telecom Also Faro-com Ingram Micro TelePart H-o-t-phone 2,29 2,32 2,35 2,36 2,41 2,43 2,47 2,49 2,65 2,70 2,90 Angaben in Schulnoten 3,21 1 1,5 2 2,5 3 3,5 Knapper Sieg: Herweck entscheidet zum ersten Mal die Leserwahl zum Distributor des Jahres für sich, direkt dahinter liegen Komsa/Aetka/Komsa Systems, Brodos/My-extra sowie Eno Telecom Telecom Handel vor zwei Jahren seinen großen Erfolg wiederholen können und ganz oben auf dem Siegertreppchen landen? Am Ende war ein anderes Unternehmen der lachende Dritte: Zum Besten Distributor des Jahres wählten die Leser von Telecom Handel im Jahr 2014 Herweck. Mit der Gesamtnote 2,29 setzen sich die Saarländer damit erstmals an die Spitze des Feldes, dicht gefolgt vom Zweitplatzierten Komsa/Aetka (2,32) sowie Brodos/Myextra (2,35) auf Rang drei. Sichtlich erfreut nahm Herweck-Vorstand Dieter Philippi auf der Telecom-Handel- Gala in München die begehrte Auszeichnung entgegen: Eigentlich sehen wir uns ja schon lange als Hidden Champion, jetzt freuen wir uns umso mehr, dass wir von den Händlern mit dem ersten Platz ausgezeichnet wurden, so Philippi bei seiner Dankesrede. Tatsächlich gelingt Herweck mit dem Sieg ein kleines Kunststück: Von den 19 abgefragten Kategorien gibt es nämlich nur eine, das Reklamationsverhalten, in der der Distributor ganz oben landet und auch das nur knapp. Herweck überzeugt den Handel Es ist vielmehr die gute Mehrkampf-Leistung, mit der Herweck punkten kann: In allen wesentlichen Disziplinen bekommt der Anbieter gute bis sehr gute Noten, Ausreißer oder Ausrutscher nach unten sind nicht dabei. Und diese Konstanz wurde letztlich belohnt. Einen hervorragenden zweiten Platz erreicht in diesem Jahr Komsa, und zwar 5

6 LESERWAHL/AWARD Bester GK-Distributor Michael Telecom Komsa Systems Herweck Brodos Eno Telecom 2,07 2,12 2,13 Angaben in Schulnoten 2,23 2,33 1,8 2,0 2,2 2,4 2,6 Der erste Platz bei der Leserwahl im Bereich Geschäftskunden geht an Michael Telecom Telecom Handel Bester PK-Distributor Aetka My-extra Herweck Brodos EinsAmobile Angaben in Schulnoten 2,23 2,30 2,33 2,38 2,39 1,8 2,0 2,2 2,4 2,6 Sieger im Bereich Privatkunden ist Aetka, gefolgt von My-extra und Herweck Telecom Handel gemeinsam mit der Fachhandelskooperation Aetka und dem Konvergenz-Spezialisten Komsa Systems. Die Noten für alle drei Bereiche des Unternehmens wurden dieses Mal getrennt ermittelt und in der Gesamtwertung zusammengefasst, wobei Komsa Systems übrigens einen besseren Notenschnitt erzielt als Aetka, die wiederum besser abschneidet als Komsa. Insgesamt setzen sich die Sachsen in drei Disziplinen an die Spitze, und zwar bei der Technischen Hotline, dem Reparaturservice und dem Online-Bestellsystem. In diesen Bereichen liegt Komsa jedoch traditionell vorne, eine echte Überraschung ist dies nicht. Außerdem bekommt das Unternehmen vom Handel passable Noten für sein Verhalten bei Reklamationen, die Schulungen und das Warenwirtschaftssystem. Rang drei geht im Jahr 2014 an Brodos/My-extra. In drei Disziplinen ist Brodos/My-extra besser als der komplette Wettbewerb: bei der Unterstützung des Handels beim Warenwirtschafts-/Kassensystem, beim Endkundenmarketing und bei der Shop-/PoS-Ausstattung. Sehr gut beurteilten die Leser auch die Hausmessen/ Roadshows, die Partnerprogramme, die Bonusaktionen, die Repair-Angebote und das Online-Bestellsystem. Am eindrucksvollsten ist jedoch der Einzelsieg beim Thema Warenwirtschaft. Hier deklassiert Brodos/My-extra die Konkurrenz förmlich, was unter anderem wohl dem neuen Hardware-Center, also dem erweiterten Web-Warenkorb für den Handel geschuldet sein dürfte. Erstmals hat Telecom Handel auch die besten Anbieter im Privatkunden- und Geschäftskunden-Segment gekürt. Hier wurden Großhandelsbereiche wie Komsa, Aetka, Brodos und My-extra separat analysiert, um eine spezifischere Wertung vornehmen zu können. Aetka gewinnt im PK-Segment, Michael Telecom im GK-Bereich Das Ergebnis: Bester Distributor des Jahres 2014 im Bereich Privatkunden ist Aetka. Der Fachhandelsbereich der Komsa AG setzte sich mit der Gesamtnote 2,23 deutlich an die Spitze des Feldes, gefolgt von My-extra (2,30), Herweck (2,33), Brodos (2,38) und EinsAmobile (2,39). Ein komplett anderes Bild ergibt sich, wenn man nur die Stimmen der Händler auswählt, die stark im Geschäftskunden-Segment aktiv sind. Es zeigt sich, dass bei dieser Betrachtung drei Distributoren fast gleichauf und deutlich vor dem Wettbewerb liegen. Platz eins geht an Michael Telecom (2,07), gefolgt von Komsa Systems (2,12) und Herweck (2,13). Die drei besten Distributoren in der Gesamtwertung sowie die beiden Erstplatzierten bei den Sonderwertungen zum besten PK- und GK-Distributor haben im Rahmen der Telecom-Handel-Gala in München die Auszeichnung Premium Distributor 2015 erhalten. Daneben hat Telecom Handel jedoch auch wieder an mehrere Großhändler den Titel Top Distributor vergeben. Diesmal konnten sich darüber fünf Unternehmen freuen, und zwar Eno Telecom, Stahlgruber Communication Center (SCC), EinsAmobile, Also und Selectric. Roland Bernhard 6

7 Supply. Solutions. Services. 3 Säulen und Ihre Ziele sind gesichert ALSO ist in Deutschland das größte Großhandelsunter nehmen für Produkte, Lösungen und Dienstleistungen aus den Bereichen Informationstechnologie, Telekommunikation und Unterhaltungs elektronik. Die drei Säulen Supply, Solutions und Services sind mit mehr als Produkten von über 350 Herstellern die ALSO Vielfalt die optimale Basis für Ihr erfolgreiches Geschäft! Schon heute bieten wir Ihnen Produkte sowie individuelle Lösungen und Mehrwerte, die es Ihnen ermöglichen, sich auf das Wichtigste in Ihrem Geschäft zu konzentrieren. Außerdem stehen wir Ihnen als verlässliche Brücke in die Zukunft mit Veränderungen und Fokusthemen unserer Branche zur Seite. Vielfältige Themen- und Produktlösungen aus einer ITK-Hand Persönliche und kompetente Ansprechpartner für Ihre Anforderungen Rund 350 Hersteller, mehr als Produkte und Lösungen Zahlreiche Dienstleistungen sowie Beratungs-, Finanz- und Consultingservices Eine Bündelung von Logistik, Services und Betreuung zu Kräften und Ressourcen für eine leistungsstarke Prozesskette Sicherheit in einer wirtschaftlich starken Gruppe Viele gute Gründe, mit ALSO auf eine erfolgreiche Zukunft zu bauen! ALSO Deutschland GmbH Lange Wende 43, Soest, Tel Ernst-Heinkel-Straße 4, Straubing, Tel NT plus Die Telekommunikationsmarke. Leyer Straße 24, Osnabrück, Tel

8 SMARTPHONES Giganten auf Talfahrt Der Weltmarkt für Smartphones wandelt sich: Neue lokale Anbieter gewinnen an Volumen, während die Platzhirsche Samsung und Apple Anteile einbüßen Bisher setzten die entwickelten Märkte, zu denen auch Deutschland gehört, die Trends für das globale Geschäft mit Handys und Smartphones. Das erste gewaltige Wachstum mit Handys als neuem Massenprodukt startete dort um die Jahrtausendwende, und auch der Smartphone-Boom nahm nach dem Erscheinen des iphone dort vor rund fünf Jahren seinen Ausgang. Doch während in Europa und Nordamerika auch immer wieder Marktschwächen in Phasen von weniger Innovation existierten, fand parallel ein kontinuierlicher Aufstieg des Handys in Ländern wie China, Indien oder Indonesien, in denen die Menschen zum ersten Mal mobil telefonieren konnten, statt. Per Smartphone ins Internet Jetzt setzen diese Konsumenten einen neuen Trend, indem sie per Smartphone das Internet entdecken. Sie sind dafür verantwortlich, dass der aktuelle Smartphone- Smartphone-Marktanteile Q3/2014 Samsung Apple Lenovo/Motorola Xiaomi Huawei LG 5 % 5 % 6 % 8 % 13 % 25 % Im dritten Quartal dominierte Samsung den globalen Markt für Smartphones Quelle: Gartner 8

9 SMARTPHONES Boom immer noch anhält: Im dritten Quartal wurden laut Juniper Research weltweit 316,6 Millionen Geräte verkauft, das waren immer noch 13 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Damit gibt es weniger Wachstum als in den Vorquartalen, zudem geht dieses auf Kosten der einfachen Handys, der sogenannten Feature Phones, was dem weltweiten Gesamtmarkt für Mobiltelefone nur noch ein sehr geringes Wachstum beschert. Denn in Deutschland und anderen entwickelten Märkten macht sich eine zunehmende Sättigung bemerkbar: Die meisten Menschen besitzen hierzulande inzwischen ein Smartphone und verspüren angesichts mangelnder technischer Innovationen, die ihnen einen echten Mehrwert bei einem Neukauf bieten könnten, wenig Bedarf, es zu ersetzen. Außerdem verändert sich der Charakter des Geschäfts, denn immer weniger spielen subventionierte Geräte der Netzbetreiber, die meist nach einem festen Zweijahreszyklus erneuert werden, eine Rolle. Stattdessen nehmen die Verkäufe von Hardware only zu, also von Smartphones ohne Vertragsbindung, die der Kunde je nach Wunsch behalten kann. Von dieser Entwicklung profitieren vor allem kleinere Hersteller, die mit attraktiven Preisen antreten. Denn der Kaufpreis steht für die Kunden zunehmend im Vordergrund, schließlich erscheint er bei sofortiger Vollzahlung viel deutlicher als bei subventionierten Produkten. Dieser Trend ist auf anderen Märkten noch stärker zu erkennen, etwa in Frankreich, wo Wiko praktisch von null auf den zweiten Platz im Smartphone-Markt geschossen ist; oder in China, wo mit Xiaomi gar ein hierzulande völlig unbekanntes Unternehmen jüngst sogar Marktführer wurde. Diese Local Champions lassen ihre Smartphones oft nach Standard-Designs in China von OEMs im Auftrag fertigen und sparen so Entwicklungskosten. Außerdem nutzen viele günstige Chipsets von Mediatek, die es möglich machen, für 300 Euro voll ausgestattete Octacore-Geräte anzubieten. Die großen Marken reagieren jetzt: Samsung startete in den letzten Wochen bereits diverse Aktionen mit deutlich gesenkten Preisen. Boris Boden Entwicklung der Anteile am weltweiten Smartphone-Markt Samsung Apple Huawei Lenovo LG Nokia/Microsoft BlackBerry/RIM 35 % 30 % 25 % 20 % 15 % 10 % 5 % 0 % Q3/2011 Q1/2012 Q3/2012 Q1/2013 Q3/2013 Q1/2014 Q3/2014 Kampf der Verfolger: Auch wenn die Marktanteile seit einigen Monaten zurückgehen, liegen die Marktführer Samsung und Apple doch weiter komfortabel an der Spitze. Für Huawei und Lenovo, die spät ins Smartphone- Business eingestiegen sind, gibt es erst seit Ende 2012 genaue Zahlen. Quellen: IDC, Gartner 9

10 smartphones 10 Handy-/Smartphone-Hersteller ja; nein; Direktvertrag; * in Planung Wer mit wem? Die Handy-/Smartphone-Partner der ITK-Distributoren und -Kooperationen Unternehmen (Auswahl) Aetka Also Brodos Disatel EinsAmobile ElectronicPartner Eno Telecom Epsilon Telecom Expert Faro-com Fexcom Herweck H-o-t-Phone Ingram Micro Mobility Komsa Krebber Michael Telecom Netcom Phone+ Rosskamp & Burhop Selectric Stahlgruber Stolzcom Tech Data Mobile TelePart The Phone House Toker Telecom Yukatel HTC Huawei Acer Alcatel/ TCT Apple Asus Bea-fon Black- Berry CAT Doro Emporia

11 smartphones 11 Alle Daten basieren auf Unternehmensangaben. Kazam * LG Microsoft Devices (Nokia) Motorola Samsung Sonim Sony Wiko * ZTE Sonstige Audioline, Elson, Mobistel, Panasonic, Prestigio, Swissvoice Phicomm, Toughshield, Yota Devices Phicomm Audioline, Panasonic, RugGear, Swissvoice, Vonino Prestigio ICE-Phone, Polycomm, Technisat Panasonic Audioline, Auro, Mobistel, Swissvoice Amplicomms, Swissvoice Elson, Firephone, Mobistel RugGear Mobistel

12 BUSINESS SOLUTIONS Mobil, aber sicher... Der Mobile-Device-Management-Markt befindet sich im Wandel Enterprise Mobility und Unified Endpoint Management stark im Trend Die Arbeitswelt wird mobil(er): Smartphones, Tablets und Notebooks avancieren in den Unternehmen immer mehr zu Standard-Arbeitsmitteln und laufen Tischtelefon und PC im Büro den Rang ab. Gleichzeitig nutzen immer mehr Anwender ihre privaten Endgeräte auch beruflich Stichwort Bring Your Own Device (BYOD). Auf der anderen Seite statten viele Firmen ihre Mitarbeiter mit Dienst-Smartphones oder -Tablets aus. Eigentlich könnte man also davon aus gehen, dass hierzulande der Schutz der mobilen Endgeräte ganz oben auf der Agenda der ITK-Abteilungen steht doch dies ist laut Werner Theis nicht der Fall. Der CEO der SystAG Gruppe berichtet, dass in vielen Unternehmen noch immer der Glaube vorherrscht, der Einsatz von ActiveSync von Microsoft mit SSL-Verschlüsselung reiche an Sicherheit aus, etwa beim Abrufen von s über das Tablet. Von Sicherheit kann hier allerdings keine Rede sein, betont er. Oftmals entscheiden sich KMU für diesen Weg, um Kosten zu sparen und gehen dabei ein großes Risiko ein. Auch Sascha Milani, Enterprise-Business-Experte bei Freudenberg IT (FIT), sieht in Sachen Mobile Device Management (MDM) noch Nachholbedarf in den Unternehmen, zumal MDM-Lösungen sukzessive abgelöst werden durch Enterprise-Mobility-Management (EMM)-Systeme. Aus MDM wird EMM Der Unterschied: Bei MDM liegt der Schwerpunkt auf der reinen Verwaltung und Absicherung der Endgeräte. Das kann inzwischen jeder, der sich im Marktsegment mobiler Endgeräte tummelt, sagt Theis. Mittlerweile gibt es laut dem CEO der Syst AG weit über 200 Software-Anbieter, die solche Produkte verkaufen. Mittelfristig aber werde sich die Zahl der ernst zu nehmenden Anbieter auf fünf bis maximal zehn einpendeln. So ist das auch in anderen Software-Teilmärkten passiert, als diese einen entsprechenden Reifegrad erreicht hatten, so der Mobile Device Management: ein Markt im Umbruch EMM-Experte. EMM hingegen umfasst neben der Verwaltung der Endgeräte auch die Themen Mobile App, Mobile Content und Mobile Information Management. EMM ist der nächste Schritt, es bietet Unternehmen und Behörden neben dem reinen Verwalten Mehrwerte wie sicheren Datentransfer, das Verteilen und Betreiben von Apps und die Unterstützung von Geschäftsprozessen, betont Theis. Für EMM gibt es zwei unterschiedliche Ansätze: So können die Daten beispielsweise in Container-Lösungen gespeichert werden, wobei hier Berufliches und Privates in verschiedenen Ebenen abgelegt und auch geschützt wird. Ersteres wird dabei durch den Arbeitgeber gemanagt, Letzteres durch den Anwender. Auf diesen Weg setzen etwa EMM-Anbieter wie Good Technology, aber auch einige Hardware-Hersteller wie BlackBerry oder Samsung, Sony oder HTC. BlackBerry spielt in diesem Fall eine Sonderrolle, weil das Unternehmen auch andere Endgeräte-Plattformen mit einer Container-basierten EMM-Lösung versorgen kann. Alternativ dazu gibt es noch den nativen, gerätebasierten Ansatz für und PIM, den laut Theis MobileIron oder AirWatch vertreten. Milani sieht allerdings auch bei Container-Lösungen noch Lücken, wenngleich er diesem Ansatz ebenfalls ein hohes Maß an Sicherheit attestiert. Es gibt immer wie- Foto: Cutimage, Mhristow / Fotolia 12

13 BUSINESS SOLUTIONS der Schnittstellen nach außen, etwa wenn das Smartphone mit dem Auto verbunden wird. Und dann sind diese stets ein Sicherheitsrisiko. Er präferiert daher den nativen beziehungsweise gerätebasierten Ansatz, den FIT mit einer weiteren Lösung vermählt hat: Das Systemhaus kooperiert dabei mit dem in Hannover ansässigen Start-up mediatest digital. Das Unternehmen prüft mobile Applikationen im Hinblick darauf, ob sie die gesetzlichen Datenschutz- und Sicherheitsrichtlinien einhalten, ob Nutzerdaten sicher gespeichert und übertragen werden und mit wem die Anwendungen im Hintergrund kommunizieren. Juristen nehmen dabei die AGB der einzelnen Apps genau unter die Lupe. Die Ergebnisse dieser Tests fließen in das sogenannte Trusted App Directory (TAD) ein, in dem die ein zelnen Anwendungen nach einem Ampelsystem gelistet werden. Anwender erkennen so auf einen Blick, welche Apps sie nutzen können und welche nicht. Unterdessen sind beim Thema EMM noch längst nicht alle Möglichkeiten ausgereizt. Nachdem bisher der Beim Thema MDM gibt es noch Nachholbedarf Schwerpunkt vor allem auf der Verwaltung von Smartphones und Tablets lag, könnten künftig auch weitere, nicht nur mobile Geräte wie Laptops mit aufgenommen werden. John Marshall, Firmenchef und Mitbegründer von AirWatch, kündigte beispielsweise erst vor wenigen Wochen entsprechende Pläne an unter dem Stichwort Unified Endpoint Management. Werner Theis sieht für diese Bewegung eine ganze Reihe bekannter Anbieter für den Neueintritt in den EMM-Markt voraus vor allem aus dem Marktsegment, das heute schon Lösungen zum Management von Laptops oder Desktops umfasst. Zu ihnen gehören unter anderem Citrix, Microsoft oder IBM, die teilweise aktuell bereits mit eigenen Systemen am Markt auftreten oder sich durch Übernahme von EMM-Anbietern neu positioniert haben. Und Theis ist sich sicher, dass dies die Konsolidierungswelle unter den EMM-Anbietern weiter vorantreiben und beschleunigen wird. Waltraud Ritzer NEU EL T IM HAND A B S O FO R t un d Wa sse rd ich t, St au bd ichzt! üt Au fp ra ll ge sch DW OUTDOOR INDUSTRY COMMUNICATION Die RugGear Europe GmbH ist Hersteller sehr robuster Mobiltelefone für den Outdoor-Einsatz. Diese Produkte wurden speziell von deutschen Ingenieuren für Anwender entwickelt, die in der Industrie, der Landwirtschaft, in Dienstleistungsbranchen und im Handwerk tätig sind, sowie für all diejenigen, die sich in ihrer Freizeit gerne draußen aktiv betätigen. 13

14 Wearable Electronics Fit für die Zukunft Immer mehr Distributoren haben Wearables aus dem Fitness-Segment im Programm Steigende Nachfrage seitens der Konsumenten Für eine Produktkategorie, die es bis vor kurzem noch gar nicht gab, sind Activity-Tracker und ihre größeren Verwandten, die Smartwatches, schon bei erstaunlich vielen Distributoren und Kooperationen verfügbar. Offenbar haben diese erkannt, dass es sich bei den kleinen Geräten um Produkte handelt, die sich sehr gut als Zubehör zum Smartphone verkaufen lassen auch im TK-Handel. Bei Einstiegspreisen von mittlerweile unter 100 Euro belasten sie den Geldbeutel des Kunden nicht übermäßig, außerdem kann der Händler das Verkaufsgespräch sehr leicht auf FuelBand, Vivofit oder Galaxy Gear lenken. Dazu sollte er allerdings auch selbst eine Smartwatch oder ein Fitness-Armband tragen und aktiv benutzen. Der Funktionsumfang ist zwar bei den einfacheren Activity- Trackern überschaubar, dennoch muss sich der Händler mit Gerät und App gut auskennen, um dem Kunden den Nutzen schnell und verständlich erklären zu können. Die wenigsten Interessenten werden schon mit ausreichendem Wissen in den Shop kommen, in den meisten Fällen muss man die grundlegenden Features kurz erklären, wie etwa den Schrittzähler oder die Schlafüberwachung mit intelligenter Weckfunktion. Am besten kann der Verkäufer dabei auf seinem Smartphone den eigenen Schlafrhythmus der vergangenen Nacht oder die Zahl der in der letzten Woche zurückgelegten Schritte zeigen. Bei fast allen befragten Distributoren und Kooperationen finden sich die Geräte von Samsung und Sony. Das verwun- Anbieter von Wearable Electronics (Auswahl) Action Europe Also Brodos DexxIT EinsAmobile Electronic Partner Eno Telecom Epsilon Telecom Euronics Baros/A-Rival Fitbit Garmin Jawbone LG Nike Polar Runtastic Samsung Sony Withings Sonstige Huawei Archos Huawei ja; nein 14

15 Wearable ElectronicS dert nicht, da diese bereits die Smartphones der betreffenden Hersteller führen. Ebenfalls schon recht gut vertreten im Großhandel sind LG und Garmin. Auch Pioniere auf dem Fitness-Gebiet wie Jawbone, Polar oder Fitbit kann der Händler bereits bei einer gewissen Zahl von Distributoren ordern. Den TK-Handel noch kaum auf dem Schirm haben dagegen Nike und Withings. Neueinsteiger Runtastic dagegen hat bereits wenige Wochen nach dem Marktstart mit Stahlgruber und Action Europe schon zwei Distributoren an Bord geholt. Christopher Bertele Faro Com Herweck Ingram Micro Inocent Kessler Komsa/ Aetka Michael Telecom Phone+ Stahlgruber Talksky Tech Data Mobile Telepart Oregon Scientific Misfit, ihealth, Huawei Alle Daten basieren auf Unternehmensangaben. 15

16 Festnetz/Internet 16 W enn man als Distributor oder Kooperation seinen Händlern Festnetztarife anbieten will, muss man die zwei größten Carrier Telekom und Vodafone (mit Kabel Deutschland) unbedingt im Programm haben. Aber auch mit Telefónica Deutschland haben die meisten Großhändler einen Vertrag geschlossen, und mit Congstar und Unitymedia Kabel BW sind zwei weitere Festnetzanbieter äußerst stark vertreten. cb Fest vernetzt mit dem Handel Neben den Big Playern sind auch Unitymedia Kabel BW und Congstar stark vertreten Netzbetreiber und Provider Wer mit wem? Die Festnetz-/Breitbandanbieter der Distributoren und Kooperationen Unternehmen (Auswahl) Acmeo Aetka Allnet Also Bluestring Brodos Disatel EinsAmobile ElectronicPartner Eno Telecom Epsilon Telecom Expert Faro-com Fexcom Herweck Komsa Krebber Michael Telecom Municall Netcom Phone+ Rosskamp & Burhop Selectric Stahlgruber Stolzcom The Phone House TK-World Toker Telecom ja; nein; Direktvertrag Alle Daten basieren auf Unternehmensangaben Voda- fone Ecotel QSC Telefónica Deutschland United Internet (1&1) UM KBW Versatel Deutsche Telekom Colt Telecom Congstar

17 firmenportraits Telecom Handel TK-Guide Einkauf 2015 Firmenportraits 17

18 FIRMENpORTRAITS ALSO Deutschland GmbH Lange Wende Soest Tel.: Fax: Geschäftsbereich Telekommunikation: NT plus Die Telekommunikationsmarke. Leyer Straße Osnabrück Tel.: Fax: Das Unternehmen Gründungsjahr des Unternehmens: 1986 Kernsegmente: TK-Hardware und Peripherie, Software, Zubehör, TK-Systeme, Festnetz-Endgeräte, Netzvermarktung, UCC-Lösungen Mobilfunk und Infotainment Equipment, Smart Home, Mehrwert- Dienstleistungen Zielgruppen: IT- und TK-Fachhandel, Systemhäuser, Kooperationen, Verbände, Büro- und Elektrofachmärkte, Retailer und E-Tailer Seit mehr als 20 Jahren bündelt die NT plus GmbH als Marke der ALSO Deutschland GmbH die Geschäftskompetenz Telekommunikation unter ihrem Dach. Mehr als 150 Mitarbeiter unterstützen am Standort in Osnabrück die Kunden mit einem breiten Portfolio, vom Handel mit Mobilfunkhardware und Zubehör, Netzvermarktung, TK-Systeme und Festnetzendgeräten bis hin zu Smart Home und Unified Communication / Teleconferencing. Durch das Team an Spezialisten, vom vertrieblichen Außen- und Innendienst, dem Focus Sales Manager mit Herstellerfokus über Mitarbeiter mit tiefem Projekt- und Integrations-Know-how - NT plus ist bestens gerüstet, die zusammenwachsenden Märkte der Informationsund Kommunikationstechnik kompetent zu bedienen. Der Telekommunikationsmarkt ist schon lange nicht mehr nur auf Telefonie ausgerichtet. Bei uns finden unsere Kunden den Partner, der die stark gestiegenen Anforderungen an Kommunikation, egal ob mobil oder stationär, per Telefon oder Messenger, digital oder medienbezogen, begleiten kann, so Matthias Lorz bringt es Matthias Lorz, Geschäftsführer der NT plus GmbH, auf den Punkt. Dabei spielt es keine Rolle, ob sich ein kleiner Fachhändler, ein Systemhaus oder ein Großhandelsunternehmen an uns wendet, unser Anspruch an die Zufriedenheit unserer Kunden ist stets der Fokus. Dabei gilt es insbesondere, die Partner im Zeichen der Umorientierung vom reinen Hardwareverkäufer zum Dienstleister kompetent zu begleiten und Chancen im Bereich der Konvergenz von IT und Telekommunikation sowie der ganzheitlichen IP-Lösungen zu nutzen. Dazu sind wir dank unserer Einbindung in der ALSO Deutschland, bestens gerüstet, ergänzt Lorz. In Osnabrück ist ebenfalls das Schwesterunternehmen SEAMCOM zu Hause. Als führender deutscher Distributor beliefert SEAMCOM über sein Netz von Funkfachhändlern professionelle Funklösungen für die Bereiche Objektfunk und Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS). 18

19 FIRMENPORTRAITS aetka Communication Center AG Tel.: Die Kooperation Gründungsjahr: 2000 Kernsegmente: Mobilfunk, Festnetz/TK, Navigation, Multimedia/IT, Tarife/Dienste, Zubehör, Heimvernetzung, UE Zielgruppen: B2C- und B2B-Fachhandel Verstärker des Fachhandels Wie soll der Fachhandel in Zukunft Geld verdienen? und Warum sollte ein Endverbraucher gerade bei Ihnen kaufen? Antworten finden Sie bei aetka u.a. mit folgenden Leistungen: B2B-Projektunterstützung Omnichannel-Konzept Warenwirtschaftssystem Endverbrauchermarketing POS-Ausstattung Eigenmarken Dienstleistungsvermarktung 1. Platz Leserwahl Die Idee ist einfach und wirkungsvoll: Gemeinsam können für den Einzelnen bessere Marktbedingungen erzielt werden. Schließen Sie sich an! : 2000 Partner feiern 15 Jahre Fachhandelskooperation aetka ASVG GmbH IHR TELEKOMMUNIKATIONS- DISTRIBUTOR AUS DEM SÜDEN IHR TELEKOMMUNIKATIONS- DISTRIBUTOR AUS DEM SÜDEN Tel Tel Lochfeldstr Rastatt Tel.: ITK Distributor gesucht? Gefunden! Überzeugen Sie sich selbst: Ihre Anforderung ist unsere Aufgabe! In unserer über 35-jährigen Marktpräsenz haben wir uns konsequent den Ruf als loyaler und fairer Partner erarbeitet. Auch zukünftig werden wir unsere stabilen und erfolgsorientierten Partnerschaften ausbauen. Unsere Leistungen, unsere Stärken = Ihre Vorteile Unser Ziel ist es, Sie für alle heutigen und auch für die kommenden Herausforderungen zu stärken. Schaffen Sie sich durch unsere Unterstützung mehr Freiräume für die wirklich wichtigen Dinge in Ihrem Business die Gewinnung und Pflege Ihrer Kunden. Mit der ASVG GmbH haben Sie stets einen erfahrenen und kompetenten Partner an Ihrer Seite! Wir sichern Ihr Geschäftsmodell mit passenden Produkten, Lösungen und mit vielfältigen Dienstleistungen. In Zeiten des schnellen Wandels begleiten wir Sie auf Ihrem Weg vom Hardwareverkäufer zum innovativen Dienstleister. Wir beraten Sie ganzheitlich und sorgen mit Schulungs- und Zertifizierungsprogrammen für den notwendigen Know-how-Transfer. Unsere Unterstützung (Auszug) für Ihr erfolgreiches Tagesgeschäft: Sicherung Ihrer finanziellen Spielräume Innovative Ideen und Instrumente für Ihr Marketing Überzeugende Dienstleistungen mit Mehrwert Wirksames Verkaufen durch Qualifizierung Wir freuen uns, für Sie das Beste zu realisieren. Heute für morgen denn Ihre Anforderung ist unsere Aufgabe! 19

20 FIRMENpORTRAITS Brodos AG Erlanger Str Baiersdorf Tel.: Fax: Das Unternehmen Gründungsjahr des Unternehmens: 1991 Kernsegmente: Smartphones, Mobilfunk, Zubehör, Tablets, Notebooks/Netbooks, Smart Home, Mobilfunkverträge/ Tarife/Dienste, Festnetz/TK, DSL-/ Festnetz-Anschlüsse, Energievermarktung, Versicherungen Zielgruppen: B2B und B2C-Fachhandel, Kooperationen/Verbundgruppen, Verbände, Geschäftskunden und Flächenmärkte einfach mehr im Paket Als einer der führenden Mobilfunkdistributoren Deutschlands bezieht die Brodos AG ihre Artikel direkt von allen führenden Geräte-Herstellern und arbeitet eng mit sämtlichen Netzbetreibern zusammen. Einige unserer Leistungen auf einen Blick: Autorisierter Apple-Distributor Virtuelle Kiosk-Systeme mit Touchdisplay Artikelkatalog mit mehr als Produkten Vernetztes Ladensystem Webbasiertes Warenwirtschaftssystem Bester Preis bei voller Transparenz Hilfreiche Verkaufstools, z. B. umfangreiches Ticketsystem und IMEI Reservierung Bis 19 Uhr bestellt am nächsten Tag geliefert Unterstützung bei Endkundenmarketing und B2B-Vermarktung Darüber hinaus bietet die brodos group mit Deutschlands unabhängiger Handykette my-extra, dem Kassensystem aus der Cloud brodos.net sowie der ContentCard AG, dem deutschen Marktführer im Bereich POSA-Karten, Mehrwerte über den klassischen Distributionsbereich hinaus. Brodos einfach mehr im Paket einsamobile GmbH Samerwiesen Obertshausen Tel.: 06104/ Fax: Das Unternehmen Anzahl der Mitarbeiter: 124 Gründungsjahr des Unternehmens: 2005 Kernsegmente: Mobilfunk, Festnetz, Business- Lösungen, Fulfillment-Services Zielgruppen: B2C-/B2B-Fachhandel, Hersteller und Netzbetreiber, Kooperationen/ Verbundgruppen und Reseller einsamobile TK Distribution Gemeinsam. Erfolgreich. Die einsamobile GmbH hat sich in kürzester Zeit zu einem der führenden Distributoren für Mobilfunkprodukte in Deutschland entwickelt. In enger Zusammenarbeit mit Netzbetreibern und Herstellern werden Produkte und Leistungen im TK-Segment angeboten. Für Ihre herausragenden Leistungen wurde die einsamobile GmbH bereits mehrfach mit nationalen und internationalen Auszeichnungen prämiert. Als Partner des Fachhandels bietet die einsamobile GmbH ein umfangreiches Leistungsangebot: Ashop Partnerkonzept Fachhandelspartnerkonzept Mobilfunk- und Festnetzverträge Finanzierung Mobilfunkgeräte und Accessories Business-Lösungen Fulfillment-Services Ashop immer gut beraten! Das Ashop Partnerkonzept ist sowohl für Fachhändler als auch Neueinsteiger ein nachhaltiges Multibrand- Partnerprogramm. Ashop Partner werden ganzheitlich betreut und erhalten ein hochwertiges, modulares Shop-Mobiliar, persönliche Ashop Consultants, Vertriebs- und Marketingunterstützung sowie attraktive Konditionen. 20

Ihr Wegweiser durch die Welt der Telekommunikation

Ihr Wegweiser durch die Welt der Telekommunikation Ihr Wegweiser durch die Welt der Telekommunikation TK-Guide Einkauf 2014 Mit Firmenportraits ab S. 17 JABRA WIN PROGRAMM MIT UNSERER PARTNERSCHAFT ZU IHREM ERFOLG BEWERBEN SIE SICH NOCH HEUTE. DAS BIETEN

Mehr

TK-GUIDE EINKAUF 2013

TK-GUIDE EINKAUF 2013 Ihr Wegweiser durch die Welt der Telekommunikation TK-GUIDE EINKAUF 2013 Mit Firmenportraits ab S. 17 JABRA WIN PROGRAMM MIT UNSERER PARTNERSCHAFT ZU IHREM ERFOLG BEWERBEN SIE SICH NOCH HEUTE. DAS BIETEN

Mehr

Business-Telefonie aus der Cloud

Business-Telefonie aus der Cloud Business-Telefonie aus der Cloud Jürgen Eßer Produktmanager QSC AG München, Business Partnering Convention 2011 DIE ARBEITSWELT DER ZUKUNFT Fachkräftemangel Privat- und Geschäftsleben verschmelzen Hoher

Mehr

Das Partnerprogramm Mittelstand. Weil erfolg verbindet.

Das Partnerprogramm Mittelstand. Weil erfolg verbindet. Das Partnerprogramm Mittelstand. Weil erfolg verbindet. Cloud und Virtualisierung. Maschinen, die eigenständig miteinander kommunizieren. Festnetz, das mit Mobilfunk und IT-Services zusammenwächst. Der

Mehr

Die Cloud nimmt Fahrt auf: Partnering-Offensive der Telekom für Datendienste aus der Wolke

Die Cloud nimmt Fahrt auf: Partnering-Offensive der Telekom für Datendienste aus der Wolke Medieninformation Hamburg/Bonn, 23. Januar 2013 Die Cloud nimmt Fahrt auf: Partnering-Offensive der Telekom für Datendienste aus der Wolke Telekom und Microsoft bringen Office 365 aus der Wolke ab sofort

Mehr

audio-/videoconferencing audio-/videoconferencing zubehör festnetz zubehör audio-/videoconferencing navigation navigation

audio-/videoconferencing audio-/videoconferencing zubehör festnetz zubehör audio-/videoconferencing navigation navigation io-/videoconferencing stnetz festnetz behör vigation ENO Ihr Distributionspartner estnetz festnetz ubehör avigation dio-/videoconferencing dio-/videoconferencing estnetz festnetz ubehör avigation dio-/videoconferencing

Mehr

Branchen-Studie. MindTake Research GmbH Wien, im November 2014

Branchen-Studie. MindTake Research GmbH Wien, im November 2014 Branchen-Studie Telekommunikation MindTake Research GmbH Wien, im November 2014 Agenda Einleitung Online-Einkaufsverhalten und bevorzugte Zahlungsarten - Einkaufsverhalten über Laptop - Einkaufsverhalten

Mehr

Die GFKL-Gruppe Ihr Spezialist im Forderungsmanagement

Die GFKL-Gruppe Ihr Spezialist im Forderungsmanagement Die GFKL-Gruppe Ihr Spezialist im Forderungsmanagement Agenda 1. Die GFKL-Gruppe 2. Unsere Kompetenz Ihr Vorteil 3. GFKL-Dienstleistungen 4. Unsere Kunden 5. Warum GFKL Seite 2 GFKL Ihr Spezialist im Forderungsmanagement

Mehr

Die richtige Strategie: EINE ENGE ZUSAMMENARBEIT. Mit einem zukunftsorientierten Partner Wettbewerbsvorteile sichern.

Die richtige Strategie: EINE ENGE ZUSAMMENARBEIT. Mit einem zukunftsorientierten Partner Wettbewerbsvorteile sichern. Die richtige Strategie: EINE ENGE ZUSAMMENARBEIT Mit einem zukunftsorientierten Partner Wettbewerbsvorteile sichern. DIE PARTNERSCHAFT MIT QSC Ihre Vorteile auf einen Blick: Sie erweitern Ihr Produkt-

Mehr

Der Madsack Media Store mehr als nur ein Vertriebsweg mit attraktiven Tablet-Paketen

Der Madsack Media Store mehr als nur ein Vertriebsweg mit attraktiven Tablet-Paketen Der Madsack Media Store mehr als nur ein Vertriebsweg mit attraktiven Tablet-Paketen Florian Wolff 20. Juni 2012 1 Agenda 1. Veränderung der Mediennutzung 2. Geschäftsmodell 3. Produkte 4. Vertriebswege

Mehr

Swisscom: «Das Beste bieten» Urs Schaeppi, CEO Swisscom ZKB Event in Zürich 13. November 2014

Swisscom: «Das Beste bieten» Urs Schaeppi, CEO Swisscom ZKB Event in Zürich 13. November 2014 : «Das Beste bieten» Urs Schaeppi, CEO ZKB Event in Zürich 13. November 2014 Agenda 2 Fakten als Innovationsführer Markt- Trends Strategie 2020 in Zahlen Finanziell solide und wachsend 3 In Millionen Franken

Mehr

Telekommunikation 2014

Telekommunikation 2014 +++ 1&1 Internet +++ Aldi +++ Apple Computer +++ Congstar +++ E-Plus +++ HTC +++ Kabel Baden- Württe mberg +++ Kabel Deutschland +++ Klarmobil +++ Lidl +++ Mobilcom Communicationstechnik +++ Nokia +++

Mehr

Inside. IT-Informatik. Die besseren IT-Lösungen.

Inside. IT-Informatik. Die besseren IT-Lösungen. Inside IT-Informatik Die Informationstechnologie unterstützt die kompletten Geschäftsprozesse. Geht in Ihrem Unternehmen beides Hand in Hand? Nutzen Sie Ihre Chancen! Entdecken Sie Ihre Potenziale! Mit

Mehr

Ab Ende Januar neue attraktive Datentarife congstar Daten S, M und L

Ab Ende Januar neue attraktive Datentarife congstar Daten S, M und L Presseinformation Ab Ende Januar neue attraktive Datentarife congstar Daten S, M und L Großes Datenvolumen für Tablet- und Notebook-Surfer Köln, 15. Januar 2015. Zum Jahresstart gibt es Neuigkeiten von

Mehr

Was bringt eine Hybrid Lösung Microsoft Lync mit Alcatel für Vorteile?

Was bringt eine Hybrid Lösung Microsoft Lync mit Alcatel für Vorteile? Was bringt eine Hybrid Lösung Microsoft Lync mit Alcatel für Vorteile? swisspro group Rechtsform Aktiengesellschaft Gründungsjahr 18. Oktober 1999 Geschäftsbereiche Anzahl Standorte 16 Anzahl Mitarbeiter

Mehr

NIELSEN MEDIA INSIGHTS TELEKOMMUNIKATION KOOPERATIONSWERBUNG FÜR SMARTPHONEHERSTELLER 07/2012 06/2013

NIELSEN MEDIA INSIGHTS TELEKOMMUNIKATION KOOPERATIONSWERBUNG FÜR SMARTPHONEHERSTELLER 07/2012 06/2013 NIELSEN MEDIA INSIGHTS TELEKOMMUNIKATION KOOPERATIONSWERBUNG FÜR SMARTPHONEHERSTELLER 07/2012 06/2013 September 2013 ZIELSETZUNG DER STUDIE Grundlegendes Ziel der Untersuchung ist es, einen ganzheitlichen

Mehr

Mobile Security Worauf Sie beim Einsatz von mobilen Geräten in Ihrem Unternehmen achten sollten

Mobile Security Worauf Sie beim Einsatz von mobilen Geräten in Ihrem Unternehmen achten sollten Siemens Enterprise Communications Group Volker Burgers, Consultant Mobile Security Worauf Sie beim Einsatz von mobilen Geräten in Ihrem Unternehmen achten sollten Version 1 Seite 1 BS MS Consulting & Design

Mehr

Ihr Vodafone Angebot. Für Mitglieder des KBV Prignitz e.v.

Ihr Vodafone Angebot. Für Mitglieder des KBV Prignitz e.v. Ihr Vodafone Angebot Für Mitglieder des KBV Prignitz e.v. Minutenpreise Unsere Empfehlung: 3 Profile Wir passen das Vodafone Portfolio genau an Ihre Bedürfnisse an. Ihre neuen Red Business Rahmenvertragstarife

Mehr

Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung.

Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung. Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung. Leistungsfähig. Verlässlich. Mittelständisch. www.michael-wessel.de IT-Service für den Mittelstand Leidenschaft und Erfahrung für Ihren Erfolg. Von der Analyse

Mehr

APPS ALS MARKETINGINSTRUMENT NUTZEN

APPS ALS MARKETINGINSTRUMENT NUTZEN APPS ALS MARKETINGINSTRUMENT NUTZEN Die Tendenz, mobile Endgeräte als Marketing- Plattform zu nutzen ist steigend. Laut einer Umfrage des Bundesverbandes Digitale Wirtschaft e.v. (BVDW) erwarten Beschäftigte

Mehr

Mobilfunk über die BREKO Einkaufsgemeinschaft eg

Mobilfunk über die BREKO Einkaufsgemeinschaft eg Mobilfunk über die BREKO Einkaufsgemeinschaft eg Providerverträge Netzbetreiber Telefonica: Schnittstelle Einkaufsgemeinschaft (Nachfragebündelung): Dienstleister (Clearinghaus): Dienstleistungsverträge

Mehr

Shopgate und Computop besiegeln strategische Partnerschaft

Shopgate und Computop besiegeln strategische Partnerschaft Shopgate und Computop besiegeln strategische Partnerschaft Der Mobile Commerce Anbieter Shopgate und der internationale Payment Service Provider Computop geben ihre Zusammenarbeit bekannt. Bamberg, 18.

Mehr

Business Marketplace: Telekom baut Cloud-Angebot aus

Business Marketplace: Telekom baut Cloud-Angebot aus MEDIENINFORMATION Bonn/Hannover, 04. März 2013 Business Marketplace: Telekom baut Cloud-Angebot aus Über 40 Anwendungen von mehr als 20 Partnerfirmen Collaboration, Sicherheit, Projektmanagement und Finanzen

Mehr

we bring epayment to life!

we bring epayment to life! we bring epayment to life! Gutscheinkarten Prepaid Mobilfunk Eigene Gutscheinkarten Zahlungsverkehr ecommerce Corporate Incentives Firmenstruktur Euronet Worldwide, Inc. steht seit mehr als 20 Jahren für

Mehr

Unser Unternehmen. Unsere Webagentur übernimmt sowohl komplette Projekte als auch einzelne Kampagnen.

Unser Unternehmen. Unsere Webagentur übernimmt sowohl komplette Projekte als auch einzelne Kampagnen. Unser Unternehmen Zangger Websolutions ist eine junge, moderne Webagentur, welche darauf spezialisiert ist, attraktive und hochwertige Homepages sowie Online-Shops zu realisieren. Unsere Webagentur übernimmt

Mehr

Mit Leerrohren zum Breitband - Unterstützung bei Betrieb und Vermarktung

Mit Leerrohren zum Breitband - Unterstützung bei Betrieb und Vermarktung Mit Leerrohren zum Breitband - Unterstützung bei Betrieb und Vermarktung Peter Frankenberg QSC AG - Business Unit Wholesale Leiter Vertrieb Großkunden & Neue Geschäftsfelder Absicht und Ziele des Vortrages

Mehr

connect.it Mobile Future, Heilbronn Think mobile: Die Bedeutung des mobilen Web für Unternehmen? 11. August 2014, Oliver Schmitt

connect.it Mobile Future, Heilbronn Think mobile: Die Bedeutung des mobilen Web für Unternehmen? 11. August 2014, Oliver Schmitt connect.it Mobile Future, Heilbronn Think mobile: Die Bedeutung des mobilen Web für Unternehmen? 11. August 2014, Oliver Schmitt Wir gehen schon lange nicht mehr ins Web. Wir sind überall always online.

Mehr

IN DER REGION. Ihr Datenspezialist vor Ort.

IN DER REGION. Ihr Datenspezialist vor Ort. KOMPETENT. Innovativ. IN DER REGION. Ihr Datenspezialist vor Ort. UNSERE PRODUKTE. IHRE LÖSUNG. Konzeption und Umsetzung von professionellen System- und Datenkommunikationslösungen für Unternehmen, öffentliche

Mehr

Mobile Monitor 2012 Geräte- Dienste- Kundenzufriedenheit

Mobile Monitor 2012 Geräte- Dienste- Kundenzufriedenheit Mobile Monitor 2012 Geräte- Dienste- Kundenzufriedenheit Teaser für die Langfassung Goldmedia Custom Research GmbH Dr. Florian Kerkau Oranienburger Str. 27, 10117 Berlin, Germany Tel. +49 30-246 266-0,

Mehr

Kampf der Giganten Deutscher Telekom-Markt im Umbruch

Kampf der Giganten Deutscher Telekom-Markt im Umbruch Kampf der Giganten Deutscher Telekom-Markt im Umbruch M&A hoch 2 DSP-Partners I Darmstadt I November 2013 DSP-Partners 2013 Vorbemerkung Fokus dieser Analyse ist der Vergleich der zukünftigen 3 größten

Mehr

Erfolgreiche E-Commerce Strategien im B2B: Gewinnbringender Onlinehandel mit Verbrauchsgütern und Zubehör! www.intellishop.ag

Erfolgreiche E-Commerce Strategien im B2B: Gewinnbringender Onlinehandel mit Verbrauchsgütern und Zubehör! www.intellishop.ag Erfolgreiche E-Commerce Strategien im B2B: Gewinnbringender Onlinehandel mit Verbrauchsgütern und Zubehör! Erfolgreiche E-Commerce Strategien im B2B: Gewinnbringender Onlinehandel mit Verbrauchsgütern

Mehr

MOBILFUNK Peer-to-Peer Large Enterprises VOICE DATA Key-Account M2M Smartphone ANALYSE Datenfestverbindung ISDN SoHo Festnetz LEITUNG SDSL Bedarf

MOBILFUNK Peer-to-Peer Large Enterprises VOICE DATA Key-Account M2M Smartphone ANALYSE Datenfestverbindung ISDN SoHo Festnetz LEITUNG SDSL Bedarf MOBILFUNK Peer-to-Peer Large Enterprises VOICE DATA Key-Account M2M Smartphone ANALYSE Datenfestverbindung ISDN SoHo Festnetz LEITUNG SDSL Bedarf ADSL MPLS Bandbreite VPN PMX Small Enterprises Herzlich

Mehr

Mobile Device Management. Von der Einführung bis 'Day-to-Day' Betrieb. Communication World 2013

Mobile Device Management. Von der Einführung bis 'Day-to-Day' Betrieb. Communication World 2013 AUTOMOTIVE INFOCOM TRANSPORT, ENVIRONMENT & POWER ENGINEERING AERONAUTICS SPACE DEFENCE & SECURITY Mobile Device Management Von der Einführung bis 'Day-to-Day' Betrieb Communication World 2013 Rolf Simonis

Mehr

INDIVIDUELLE ITK-LÖSUNGEN FÜR UNTERNEHMEN

INDIVIDUELLE ITK-LÖSUNGEN FÜR UNTERNEHMEN INDIVIDUELLE ITK-LÖSUNGEN FÜR UNTERNEHMEN Die itk group GmbH bietet maßgeschneiderte und herstellerunabhängige Kommunikationslösungen. Sie betreut mittelständische Unternehmen und Konzerne in Deutschland

Mehr

Preissenkungen, mehr Datenvolumen und günstiges Smartphone Angebot

Preissenkungen, mehr Datenvolumen und günstiges Smartphone Angebot Presseinformation congstar Postpaid: Neue Aktionen und Extras ab Mai 2015 Preissenkungen, mehr Datenvolumen und günstiges Smartphone Angebot Köln, 5. Mai 2015. Mit attraktiven Aktionen und Extras ist congstar

Mehr

COSYNUS Enterprise Mobility 2012 Produktstrategie Lösungen für Unternehmenskunden

COSYNUS Enterprise Mobility 2012 Produktstrategie Lösungen für Unternehmenskunden COSYNUS Enterprise Mobility 2012 Produktstrategie Lösungen für Unternehmenskunden Michael Reibold, Geschäftsführer 3. COSYNUS Partner Roadshow 2011 Silber-Sponsor 3. COSYNUS Partner Roadshow 2011 Bronze-Sponsoren

Mehr

Systemhausumfrage 2014 von ChannelPartner

Systemhausumfrage 2014 von ChannelPartner Systemhausumfrage 2014 von ChannelPartner Gesamtumsatz Ihres Unternehmens in Millionen Euro im Jahr 2013 Inlandsumsatz Ihres Unternehmens in Millionen Euro im Jahr 2013 nur in Deutschland erzielte Umsätze

Mehr

Der Schweizer Onlineund Versandhandel 2012

Der Schweizer Onlineund Versandhandel 2012 Der Schweizer Onlineund Versandhandel 2012 VSV - Verband des Schweizerischen Versandhandels Patrick Kessler GfK Switzerland Thomas Hochreutener Hergiswil, März 2013 GfK 2013 Der Schweizer Online- und Versandhandel

Mehr

Worldwide Distribution

Worldwide Distribution Worldwide Distribution OneButton wurde 2007 als Projekt- und Vertriebsgesellschaft gegründet um Nischen- und Premiumprodukte nachhaltig im Markt zu positionieren. Das Unternehmen OneButton Worldwide Distribution

Mehr

Mehr Leistung. Mehr Flexibilität. Mehr Mobilität. CentrexX35

Mehr Leistung. Mehr Flexibilität. Mehr Mobilität. CentrexX35 Günstige Flatrates: Festnetz D, Mobilfunk D, international Mehr Leistung. Mehr Flexibilität. Mehr Mobilität. Eine der modernsten zentralen TK-Anlagen (IP-Centrex) der Welt. Größte Auswahl an zertifizierten

Mehr

ENTERPRISE MOBLITY IN DEUTSCHLAND 2013

ENTERPRISE MOBLITY IN DEUTSCHLAND 2013 Fallstudie: Matrix42 & AirWatch IDC Multi-Client-Projekt ENTERPRISE MOBLITY IN DEUTSCHLAND 2013 Mobile Enterprise Management und applications im Fokus Matrix42 & Airwatch Fallstudie: Fraport AG Informationen

Mehr

CAS Partnerprogramm. CAS Mittelstand. A SmartCompany of CAS Software AG

CAS Partnerprogramm. CAS Mittelstand. A SmartCompany of CAS Software AG CAS Partnerprogramm CAS Mittelstand A SmartCompany of CAS Software AG Markt / Chancen Eine solide Basis als Ausgangspunkt für Ihren Erfolg Die Aussichten für CRM und xrm (any Relationship Management) sind

Mehr

Geschäftsbereich Mobile Services Was ist Android?

Geschäftsbereich Mobile Services Was ist Android? Geschäftsbereich Mobile Services Was ist Android? Hinter Hoben 149 53129 Bonn www.visionera.de Ansprechpartner: Arno Becker arno.becker@visionera.de +49 228 555 1111 +49 160 98965856 Einleitung Android

Mehr

KOMMUNIKATION IST ALLES

KOMMUNIKATION IST ALLES KOMMUNIKATION IST ALLES ÜBER UNS Wir sind eine Full-Service Agentur aus Mannheim, die deutschlandweit tätig ist. Unser Schwerpunkt liegt in der Entwicklung, Realisierung und Betreuung von Internetprojekten

Mehr

RESELLER JABRA WIN ERFOLG DURCH PARTNERSCHAFT

RESELLER JABRA WIN ERFOLG DURCH PARTNERSCHAFT RESELLER JABRA WIN ERFOLG DURCH PARTNERSCHAFT SO EINFACH. SO BEREICHERND. der beste Weg zu einem erfolgreichen Headset Business: Mit dem Jabra partner programm haben sie Zugang zu unserem benutzerfreundlichen

Mehr

ONLINE- UND VERSANDHANDELS- MARKT SCHWEIZ 2014

ONLINE- UND VERSANDHANDELS- MARKT SCHWEIZ 2014 ONLINE- UND VERSANDHANDELS- MARKT SCHWEIZ 2014 Thomas Hochreutener GfK Patrick Kessler Verband des Schweizerischen Versandhandels Hergiswil, 13. März 2015 1 Detailhandel Schweiz 1990 2014 Umsatzentwicklung

Mehr

Bringt Ihre IT auf den Punkt.

Bringt Ihre IT auf den Punkt. Bringt Ihre IT auf den Punkt. Keep it simple, but smart Streamo IT-Consulting bietet Ihnen die Leistungen, das Wissen und die Möglichkeiten, die Sie für Ihre IT brauchen: auf hohem Niveau, mit kurzen

Mehr

Mobility in der mittelständischen Fertigungsindustrie: Gratwanderung zwischen Sicherheit und Adaption

Mobility in der mittelständischen Fertigungsindustrie: Gratwanderung zwischen Sicherheit und Adaption Unternehmen Mobility in der mittelständischen Fertigungsindustrie: Gratwanderung zwischen Sicherheit und Adaption Zahl der Fertigungsunternehmen mit BYOD-Strategie stieg gegenüber dem Vorjahr von 13 auf

Mehr

Unsere Vorträge im Überblick

Unsere Vorträge im Überblick Unsere Vorträge im Überblick Themenbereich Online-Marketing E-Mail-Marketing der nächsten Generation: Mit Leadgewinnung, Marketing Automation und Mobiloptimierung mehr aus Ihren E-Mails herausholen Mobile

Mehr

Mobile Business. Mag. Alfred Luger, MA Co-Founder/COO runtastic GmbH Co-Founder AllaboutApps GmbH

Mobile Business. Mag. Alfred Luger, MA Co-Founder/COO runtastic GmbH Co-Founder AllaboutApps GmbH Mobile Business Mag. Alfred Luger, MA Co-Founder/COO runtastic GmbH Co-Founder AllaboutApps GmbH Intro Markt & AppStores Warum eine mobile App? App Marketing Fazit Q & A Background INTRO Mobile Business

Mehr

Die Bank 2.0: What s next? Mobile Banking im Zeitalter von Web 2.0

Die Bank 2.0: What s next? Mobile Banking im Zeitalter von Web 2.0 Die Bank 2.0: What s next? Mobile Banking im Zeitalter von Web 2.0 Erwin Selg, CTIO CeBIT 2010 Hannover, den 5. März 2010 Agenda 1 Smartphones: Die zweite Generation 2 Die Bank 2.0 vs. Chaos im Mobilfunkmarkt

Mehr

Pressemitteilung. Server 2003 -Ablöse: TAROX stärkt umfangreich seine Systemhaus- und Fachhandelspartner

Pressemitteilung. Server 2003 -Ablöse: TAROX stärkt umfangreich seine Systemhaus- und Fachhandelspartner Server 2003 -Ablöse: TAROX stärkt umfangreich seine Systemhaus- und Fachhandelspartner 13.01.2015 Ungewöhnlich unterstütztes Upgrade mit enormem Potenzial TAROX leistet insbesondere für kleine und mittlere

Mehr

ENTERPRISE MOBILITY. Eine neutrale Marktbetrachtung. Danijel Stanic, Consultant, Bechtle IT-Systemhaus GmbH & Co. KG

ENTERPRISE MOBILITY. Eine neutrale Marktbetrachtung. Danijel Stanic, Consultant, Bechtle IT-Systemhaus GmbH & Co. KG Ihr starker IT-Partner. Heute und morgen Eine neutrale Marktbetrachtung ENTERPRISE MOBILITY Danijel Stanic, Consultant, Bechtle IT-Systemhaus GmbH & Co. KG VORSTELLUNG Danijel Stanic Consultant & System

Mehr

BUSINESS REPLACEMENT MOBIL PREISLISTE

BUSINESS REPLACEMENT MOBIL PREISLISTE A1 Mobil Company Network Alttarife - A1 Company/A1 Company Network/A1 Corporate unv. empf. Vorzugspreis A1 EDITIONS unv. empf. mit Standard-Zusatzservice (1) mit Premium-Zusatzservice (2) Brutto Netto

Mehr

Agenda. Unternehmen Sortiment Dienstleistungen esupport eservice esupply etracking emedia eorder einfo Exklusivmarken

Agenda. Unternehmen Sortiment Dienstleistungen esupport eservice esupply etracking emedia eorder einfo Exklusivmarken Agenda Unternehmen Sortiment Dienstleistungen esupport eservice esupply etracking emedia eorder einfo Exklusivmarken Unternehmen Die Unternehmensführung und Ihre persönlichen Ansprechpartner stehen für

Mehr

2d Consulting Services - Personalberatung. Account Manager/in. Networking, Unified Communications, Security

2d Consulting Services - Personalberatung. Account Manager/in. Networking, Unified Communications, Security 2d Consulting Services - Personalberatung Account Manager/in Networking, Unified Communications, Security April 2013 1 I. Unternehmen: Unser Klient wurde im Jahr 1981 gegründet und hat sich schnell zu

Mehr

Unterscheidung Tablet PC & Tablet Computer. Tablet PC; ursprüngliche Bezeichnung von Microsoft. Tablets gemeint

Unterscheidung Tablet PC & Tablet Computer. Tablet PC; ursprüngliche Bezeichnung von Microsoft. Tablets gemeint Überblick Unterscheidung Tablet PC & Tablet Computer Tablet PC; ursprüngliche Bezeichnung von Microsoft Mit Tablet Computer sind die heutigen gängigen Mit Tablet Computer sind die heutigen gängigen Tablets

Mehr

Internetanschluss leicht gemacht!

Internetanschluss leicht gemacht! Internetanschluss leicht gemacht! Internetanbieter und die wichtigsten Informationen auf einen Blick Basierend auf Daten aus dem Breitbandatlas des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (www.zukunft-breitband.de)

Mehr

GSM & Co: Durchbruch für M2M Projekte. Communication World 2008 Marc Sauter, Cinterion Wireless Modules

GSM & Co: Durchbruch für M2M Projekte. Communication World 2008 Marc Sauter, Cinterion Wireless Modules GSM & Co: Durchbruch für M2M Projekte Communication World 2008 Marc Sauter, GmbH 2008, All rights reserved Inhalt Was ist M2M? Markttrends und -treiber Intelligent M2M Communication Eine M2M Erfolgsgeschichte

Mehr

Android, ios und Windows Phone dominieren zurzeit den Markt für mobile Firmware, wesentlich kleiner ist der Marktanteil von Blackberry OS10.

Android, ios und Windows Phone dominieren zurzeit den Markt für mobile Firmware, wesentlich kleiner ist der Marktanteil von Blackberry OS10. Zahlen und Fakten. Firmware Mit Firmware wird bei mobilen Endgeräten der Anteil des Betriebssystems bezeichnet, der auf die Hardware in dem Gerät angepasst ist und mit dem Gerät durch Laden in einen Flash-Speicher

Mehr

Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU

Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU Rupert Lehner Head of Sales Region Germany 34 Copyright 2011 Fujitsu Technology Solutions Marktentwicklung im Jahr 2011 Der weltweite IT-Markt im Jahr

Mehr

41 Prozent wollen ihr Smartphone innerhalb dieses Jahres wechseln

41 Prozent wollen ihr Smartphone innerhalb dieses Jahres wechseln 41 Prozent wollen ihr Smartphone innerhalb dieses Jahres wechseln Das Marktforschungsinstitut MindTake Research hat in einem Branchenreport rund 1.000 Österreicher zu ihren Anschaffungsplänen von IT- und

Mehr

MISSION: WELTWEIT MOBIL EINSATZBEREIT

MISSION: WELTWEIT MOBIL EINSATZBEREIT MISSION: WELTWEIT MOBIL EINSATZBEREIT Unsere Welt ist mobil und ständig im Wandel. Immer schneller wachsende Märkte erfordern immer schnellere Reaktionen. Unternehmenseigene Informationen werden vielfältiger

Mehr

Ein Online-Shop ist nichts Neues und fast jeder kennt die wichtigsten Ziele:

Ein Online-Shop ist nichts Neues und fast jeder kennt die wichtigsten Ziele: Online-Shops Die Filialen der Zukunft? Ein Online-Shop ist nichts Neues und fast jeder kennt die wichtigsten Ziele: Darstellung des Portfolios, Kundenbindung, Gewinnung neuer Kunden, Generierung von Umsatz

Mehr

Smart IT, not Big IT. Michael Schäfer. Michael.Scheafer@netgear.com

Smart IT, not Big IT. Michael Schäfer. Michael.Scheafer@netgear.com Warum NETGEAR? Smart IT, not Big IT Zuverlässig, Kosteneffizient & Einfach Michael Schäfer Sales Manager Switzerland Michael.Scheafer@netgear.com Indirekter Vertriebsansatz Endkunden: Home (B2C) Businesses

Mehr

Verwaltung von Geräten, die nicht im Besitz des Unternehmens sind Ermöglich mobiles Arbeiten für Mitarbeiter von verschiedenen Standorten

Verwaltung von Geräten, die nicht im Besitz des Unternehmens sind Ermöglich mobiles Arbeiten für Mitarbeiter von verschiedenen Standorten Tivoli Endpoint Manager für mobile Geräte Die wichtigste Aufgabe für Administratoren ist es, IT-Ressourcen und -Dienstleistungen bereitzustellen, wann und wo sie benötigt werden. Die Frage ist, wie geht

Mehr

SAS Analytics bringt SAP HANA in den Fachbereich

SAS Analytics bringt SAP HANA in den Fachbereich Pressemitteilung Hamburg, 08. November 2013 SAS Analytics bringt SAP HANA in den Fachbereich Ergonomie kombiniert mit Leistungsfähigkeit: die BI-Experten der accantec group geben der neuen Partnerschaft

Mehr

Cloud Computing revolutioniert das Geschäft. Bright Skies GmbH Kim Nis Neuhauss CEO & Cloud Evangelist

Cloud Computing revolutioniert das Geschäft. Bright Skies GmbH Kim Nis Neuhauss CEO & Cloud Evangelist Systemhaus 2.0 Cloud Computing revolutioniert das Geschäft Bright Skies GmbH Kim Nis Neuhauss CEO & Cloud Evangelist Mobile Cloud + Transformation = Bright Skies IaaS PaaS SaaS Public Private Hybrid Über

Mehr

Klar positioniert im Channel

Klar positioniert im Channel D a s C h a n n e l - M e d i u m d e r f u n k s c h a u Klar positioniert im Channel channelxpert im Profil Mittendrin statt nur dabei! Der Fachhandel spielt mit seiner Lösungs- und Vertriebskompetenz

Mehr

Geschichte Vom Anbieter zur Marke für qualitative Dienste

Geschichte Vom Anbieter zur Marke für qualitative Dienste Das Unternehmen Geschichte Vom Anbieter zur Marke für qualitative Dienste 1998 gegründet blickt unser Unternehmen im Sommer 2005 auf eine nunmehr siebenjährige Entwicklung zurück, deren anfängliches Kerngeschäft

Mehr

Firma. mobilit AG betreut Kunden in der ganzen Deutschschweiz und verfügt neben dem Hauptsitz in Egerkingen über einen Standort in Chur.

Firma. mobilit AG betreut Kunden in der ganzen Deutschschweiz und verfügt neben dem Hauptsitz in Egerkingen über einen Standort in Chur. Firma Die Firma mobilit AG bietet schwerpunktmässig Fleetmanagement-Lösungen für Geschäftskunden an. Durch die Partnerschaft mit Swisscom können wir sämtliche Produkte und Dienstleistungen in diesem Bereich

Mehr

Category Management Beratung und Training

Category Management Beratung und Training Category Management Beratung und Training Unsere Beratung für Ihren Erfolg am Point of Sale Höchste Kompetenz und langjähriges Praxis-Wissen für Ihren effizienten Einsatz von Category Management Exzellente

Mehr

Klar positioniert im Channel

Klar positioniert im Channel D a s C h a n n e l - M e d i u m d e r f u n k s c h a u Klar positioniert im Channel channelxpert im Profil Mittendrin statt nur dabei! Der Fachhandel spielt mit seiner Lösungs- und Vertriebskompetenz

Mehr

Umfangreiche Neuausrichtung von Siemens Enterprise Communications

Umfangreiche Neuausrichtung von Siemens Enterprise Communications Umfangreiche Neuausrichtung von Siemens Enterprise Communications Pressekonferenz Joe Kaeser Dr. Siegfried Russwurm Copyright Siemens AG 2008. All rights reserved. Fundamentaler Wandel des Markts - Von

Mehr

Ihr Ziel ist profitables Wachstum. Sie führen ein Technologieunternehmen und verkaufen Ihre Produkte

Ihr Ziel ist profitables Wachstum. Sie führen ein Technologieunternehmen und verkaufen Ihre Produkte Seite 1 von 7 Unsere Kunden Ihr Ziel ist profitables Wachstum Sie führen ein Technologieunternehmen und verkaufen Ihre Produkte an Industrieunternehmen. Ihr Ziel ist ein profitables Wachstum, das Sie durch

Mehr

Gute Konjunktur und hohe Auslastung der Geschäftsprozesse gehen 2013 zu Lasten des Business Performance Index mittelständischer Unternehmen

Gute Konjunktur und hohe Auslastung der Geschäftsprozesse gehen 2013 zu Lasten des Business Performance Index mittelständischer Unternehmen PM BPI Mittelstand Gesamtbericht 2013 Gute Konjunktur und hohe Auslastung der Geschäftsprozesse gehen 2013 zu Lasten des Business Performance Index mittelständischer Unternehmen Um langfristig wettbewerbsfähig

Mehr

Marktanalyse mobile Betriebssysteme und Smartphone Modelle in Deutschland. Sortimentsvorschlag für Händler. Viktor Riemer Oktober 2011

Marktanalyse mobile Betriebssysteme und Smartphone Modelle in Deutschland. Sortimentsvorschlag für Händler. Viktor Riemer Oktober 2011 Marktanalyse mobile Betriebssysteme und Smartphone Modelle in Deutschland Sortimentsvorschlag für Händler Viktor Riemer Oktober 2011 1 Bei den Kaufplänen haben Smartphones Handys bereits überholt 2010:

Mehr

VOICE - DATA - MOBILE 02867-223080. Lösungen für Ihre Business-Kommunikation

VOICE - DATA - MOBILE 02867-223080. Lösungen für Ihre Business-Kommunikation VOICE - DATA - MOBILE 02867-223080 Lösungen für Ihre Business-Kommunikation Schnell - Flexibel - Persönlich Vorstellung Die RESECO ist ein erfahrener Systemspezialist für Sprach-, Daten- und Sicherheitstechnik.

Mehr

Herr Dr. Hattendorf, was macht QSC, um das Arbeiten in der Zukunft angenehmer zu gestalten? Über unser Sprach-Daten-Netz binden wir Heimarbeitsplätze

Herr Dr. Hattendorf, was macht QSC, um das Arbeiten in der Zukunft angenehmer zu gestalten? Über unser Sprach-Daten-Netz binden wir Heimarbeitsplätze Herr Dr. Hattendorf, was macht QSC, um das Arbeiten in der Zukunft angenehmer zu gestalten? Über unser Sprach-Daten-Netz binden wir Heimarbeitsplätze und Außenstellen in das jeweilige private Firmennetzwerk

Mehr

Ihr starker IT-Partner. Heute und morgen EINE PRÄSENTATION DER BECHTLE AG

Ihr starker IT-Partner. Heute und morgen EINE PRÄSENTATION DER BECHTLE AG Ihr starker IT-Partner. Heute und morgen EINE PRÄSENTATION DER BECHTLE AG Gesellschaft für Informatik. Dortmund, den 06. Juni 2011 INHALT 1. Unser Geschäftsmodell 2. IT-Systemhaus & Managed Services 3.

Mehr

Strategie und Vision der QSC AG 23.02.2015

Strategie und Vision der QSC AG 23.02.2015 Strategie und Vision der QSC AG 23.02.2015 STRATEGIE UND VISION QSC wird sich zu einem führenden Anbieter von Multi-Cloud-Services entwickeln! 2 STRATEGIE DIE WICHTIGSTEN MARKTTRENDS Megatrends wie Mobilität

Mehr

Concerto WebShop Erfahrungen aus der Praxis Chancen im Social Web Fixfertig-WebShop

Concerto WebShop Erfahrungen aus der Praxis Chancen im Social Web Fixfertig-WebShop Wie werde ich WebShop-Millionär? Concerto WebShop Erfahrungen aus der Praxis Chancen im Social Web Fixfertig-WebShop Wieso sollten Sie im Internet verkaufen? Das Internet ist ein ungebrochener Wachstumsmarkt

Mehr

connect your business > > modern > > flexibel > > professionell

connect your business > > modern > > flexibel > > professionell connect your business > > modern > > flexibel > > professionell Wer wir sind... Die ESS Group als Dachorganisation vereint mit ihren Tochterfirmen einige der innovativsten IT- und Telekommunikationsunternehmen

Mehr

Presseinformation 16. Mai 2012

Presseinformation 16. Mai 2012 Presseinformation 16. Mai 2012 REWE Group macht congstar zum neuen Mobilfunkpartner Hinter ja! mobil und PENNY MOBIL steht ab heute die congstar GmbH Köln/Düsseldorf, 16. Mai 2012. Die REWE Group hat congstar

Mehr

Mehr Effizienz und Wertschöpfung durch Ihre IT. Mit unseren Dienstleistungen werden Ihre Geschäftsprozesse erfolgreicher.

Mehr Effizienz und Wertschöpfung durch Ihre IT. Mit unseren Dienstleistungen werden Ihre Geschäftsprozesse erfolgreicher. Mehr Effizienz und Wertschöpfung durch Ihre IT Mit unseren Dienstleistungen werden Ihre Geschäftsprozesse erfolgreicher. Nutzen Sie Ihren Wettbewerbsvorteil Die Geschäftsprozesse von heute sind zu wichtig,

Mehr

Newsletter Q4/2014 für die Wohnungswirtschaft

Newsletter Q4/2014 für die Wohnungswirtschaft www.immobilienscout24.de Newsletter Q4/2014 für die Wohnungswirtschaft Der Marktführer: Die Nr. 1 rund um Immobilien Editorial Heute freue ich mich, Ihnen den Newsletter für das vierte Quartal 2014 zu

Mehr

Die QSC AG im Überblick

Die QSC AG im Überblick Februar 2015 Unternehmenspräsentation Die QSC AG im Überblick Die QSC AG mit Sitz in Köln zählt zu den führenden mittelständischen Anbietern von ITK-Dienstleistungen in Deutschland QSC bietet Unternehmen

Mehr

Telefonbau Schneider und Veloton sind Voxtron CeBIT-Partner 2009

Telefonbau Schneider und Veloton sind Voxtron CeBIT-Partner 2009 Telefonbau Schneider und Veloton sind Voxtron CeBIT-Partner 2009 Blackberry goes agentel: IT/TK-Systemhaus und Open-Source CRM Experten erweitern Voxtrons CeBIT-Auftritt Ahlen/Erkrath Ahlen/Erkrath Das

Mehr

Smartphone - Betriebssysteme. Smartphone - Betriebssysteme

Smartphone - Betriebssysteme. Smartphone - Betriebssysteme Smartphone - Betriebssysteme Peter Rami - Graz, 28.04.2009 Inhalt Smartphone Symbian OS Windows Mobile BlackBerry OS iphone OS Android Marktanteile & Ausblick Smartphone - Betriebssysteme Peter Rami -

Mehr

Zum Verkaufsstart von Windows 8 decken wir die komplette Produktpalette

Zum Verkaufsstart von Windows 8 decken wir die komplette Produktpalette Zum Verkaufsstart von Windows 8 decken wir die komplette Produktpalette ab. Tablets, Hybrid-Geräte und Convertibles alle vorstellbaren und auch einige überraschende Formfaktoren werden angeboten. Michael

Mehr

Digitale Gesellschaft! Digitale Verwaltung?

Digitale Gesellschaft! Digitale Verwaltung? Hamburg, 28.04.2015 Digitale Verwaltung? Michael Schulz-Heirich 2 Digitale Gesellschaft? Beispiele Papstwahl 2005 Inspiration: Matthias Kammer (DIVSI) 20. Europäischer Verwaltungskongress Bildquelle: Spiegel-Online.de

Mehr

QSC AG FÜHRENDER ITK-ANBIETER IN DEUTSCHLAND. Unternehmenspräsentation

QSC AG FÜHRENDER ITK-ANBIETER IN DEUTSCHLAND. Unternehmenspräsentation QSC AG FÜHRENDER ITK-ANBIETER IN DEUTSCHLAND August 2015 Unternehmenspräsentation Die QSC AG im Überblick 2 Die QSC AG mit Sitz in Köln ist ein führender ITK-Anbieter in Deutschland für den deutschen Mittelstand,

Mehr

DEURAG. Das Unternehmen.

DEURAG. Das Unternehmen. . Das Unternehmen. 02 DEurag / impressum / inhalt 03 Inhalt Das Unternehmen 04 Vertriebsphilosophie 06 Anspruch und Kompetenz 08 Produkte und Service 10 Erfolge 12 Standorte 14 Impressum Deutsche Rechtsschutz-Versicherung

Mehr

Weil Kompetenz zählt. MeteringService

Weil Kompetenz zählt. MeteringService MeteringService Energiedaten Kommunikation Weil Kompetenz zählt Als Spezialist im gesamten Prozess des Messwesens und des Datenmanagements wird Thüga MeteringService allen Anforderungen des liberalisierten

Mehr

Aktuelle Entwicklungen im Mobile Marketing - Herausforderungen für mittelständische Unternehmen

Aktuelle Entwicklungen im Mobile Marketing - Herausforderungen für mittelständische Unternehmen Aktuelle Entwicklungen im Mobile Marketing - Herausforderungen für mittelständische Unternehmen Vortrag IHK Paderborn Prof. Dr. Uwe Kern Leistungsspektrum Apps Native Lösungen für alle Plattformen Shops

Mehr

Frühstück zum Thema. Basel. Bern. Security und Mobile Device Management E-Mail in Unternehmen. 25. Oktober 2011 08:15-10:15 Uhr Hotel Victoria

Frühstück zum Thema. Basel. Bern. Security und Mobile Device Management E-Mail in Unternehmen. 25. Oktober 2011 08:15-10:15 Uhr Hotel Victoria Frühstück zum Thema Mobile Security und Mobile Device Management Secure E-Mail in Unternehmen Interoperabilität Mobile Security und Secure E-Mail In Zusammenarbeit mit Basel Bern 25. Oktober 2011 08:15-10:15

Mehr

IDC-Studie: Der deutsche Mittelstand entdeckt Print Management und Document Solutions für sich

IDC-Studie: Der deutsche Mittelstand entdeckt Print Management und Document Solutions für sich Frankfurt am Main, 7. Mai 2012 IDC-Studie: Der deutsche Mittelstand entdeckt Print Management und Document Solutions für sich Die aktuelle IDC-Studie Print Management & Document Solutions in Deutschland

Mehr

Managing Mobile Enterprises

Managing Mobile Enterprises Managing Mobile Enterprises Unternehmen im Spannungsfeld von Mobilität, Collaboration und Consumerization (BYOD) in Deutschland 2012 Fallstudie: MobileIron IDC Multi-Client-Projekt September 2012 Analystin:

Mehr