Podcasts für die Lehre. Uwe Pirr Humboldt-Universität zu Berlin Computer- und Medienservice Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Podcasts für die Lehre. Uwe Pirr Humboldt-Universität zu Berlin Computer- und Medienservice Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft"

Transkript

1 Podcasts für die Lehre Uwe Pirr Humboldt-Universität zu Berlin Computer- und Medienservice Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft

2 Gliederung: Podcasts für die Lehre 1. Podcasting 2. Beispiele für den Podcast-Einsatz a) Podcampus Hamburg b) Lernfunk c) ETH Zürich d) itunes U 3. Podcasting an der Humboldt-Universität zu Berlin

3 Podcasting Produzieren und Anbieten von Mediendateien über das Internet Episoden, die über einen Feed abonniert werden können Sendungen, die sich unabhängig von Sendezeiten konsumieren lassen Audio/Video on Demand

4 Podcasts Audio-Podcast Video-Podcast Enhanced Podcast: zusätzlich Lesezeichen, Bilder (Folien) und Textinformationen

5 Was ist ein Podcast? Server ( Podspace ) bindet ein.rss verweist auf ruft ab (mittels Feedreader oder Podcatcher) Benutzer erstellt.mp3 lädt hoch.mp3 wird heruntergeladen mp3-player oder Podcaster Computer Quelle:

6 Beispiele

7 Podcast-Aktivitäten an deutschen Hochschulen Es gibt einige Aktivitäten an Hochschulen. Aber nur relativ wenig zentrale Lösungen. Viele Einzellösungen existieren auf den Seiten einzelner Lehrstühle. itunes U: seit Januar 2009 auch in Deutschland (4 Pilotprojekte)

8 Podcast-Szenarien Öffentlichkeitsarbeit Kolloquien Veranstaltungsreihen Kinder-Uni Werbung für Institute/Zentraleinrichtungen Lehre

9 Podcast-Szenarien in der Lehre Aufzeichnungen von kompletten Veranstaltungen Audio Video Enhanced Podcast Aufzeichnung von Veranstaltungsteilen Podcasts als mediale Begleitung oder Ergänzung von Veranstaltungen Studenten produzieren Podcasts als Hausarbeit

10

11 Über podcampus Podcampus ist eine Podcasting-Plattform für Beiträge aus Wissenschaft und Forschung. Vorlesungen und interessante Einzelveranstaltungen werden aufgezeichnet und als Audio- und Videodateien veröffentlicht. Ebenso gibt es eigens für Podcampus produzierte Bildungsbeiträge. Produzenten sind Hochschulen, Forschungs- und Bildungseinrichtungen aus ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz. podcampus bietet als Schaufenster der Wissenschaft Beiträge, die auch für eine breitere Öffentlichkeit außerhalb der Hochschulen von Interesse sind. Aber auch für die klassische Lehre wird Podcampus weiter ausgebaut.

12 Partner des podcampus Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Alpen-Adria-Universität Klagenfurt Bergische Universität Wuppertal Fernfachhochschule Schweiz Fraunhofer-Gesellschaft Freie und Hansestadt Hamburg Goethe-Universität Frankfurt am Main HafenCity Universität Hamburg Hamburger Institut für Sozialforschung Hamburg Media School Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren Helmut-Schmidt-Universität Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg Hochschule für bildende Künste Hamburg Hochschule für Musik und Theater Hamburg Institut für Weiterbildung e.v. International School of New Media IWF Wissen und Medien Justus-Liebig-Universität Gießen Körber-Stiftung Multimedia Kontor Hamburg Northern Institute of Technology Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft Technische Universität Dortmund Technische Universität Hamburg-Harburg TIDE TV Universität Augsburg Universität Duisburg-Essen Universität Hamburg Universität Koblenz-Landau Universität Konstanz Universität Trier Westfälische Wilhelms-Universität Münster Wisskom e.v. Zeppelin University

13

14

15 Inhalte Lernfunk

16 Inhalte Lernfunk

17

18 Podcast Portal ETH Zürich Das Podcast Portal ist eine Dienstleistung der Multimedia Services der Informatikdienste. Als zentrale Instanz für die Themen Audio und Video an der ETH Zürich unterstützen und beraten wir Angehörige der ETH bei der Umsetzung von Multimedia-Projekten, produzieren Audio-, Video- und Multimedia-Inhalte auf Anfrage und in hoher Qualität, stellen eine betreute Multimedia-Infrastruktur zur Verfügung und bieten Beratungen und Schulungen an.

19

20 Deutsche Universitäten in itunes U

21

22

23 Podcasting an der Humboldt-Universität zu Berlin

24 Ausgangslage an der HU: Podcast-Nutzung

25 Projekt: Humboldt-Podcampus Aufbau eines Podcast-Dienstes für die Humboldt-Universität zu Berlin einfacher nutzbarer Dienst Integration in Moodle; Kombination mit Kommunikationskanälen Gesamtsicht auf freies Material (Portal); Open Access Beratung, Schulung Betreuung bei der Aufnahme Partner -> AG im e-verbund entwickeln Szenarien Werbung

26 Umfang des Projekts Humboldt-Podcampus Durch internes MM-Förderprogramm unterstützt: Beginn shk (40 Std. pro Monat) für 1 Jahr 5 Aufnahmesets Durch CMS finanziert: weitere 12 Aufnahmesets Entwicklung / Anpassung des Podcastmoduls

27 Pilotnutzer mit einbeziehen Prof. Dr. Wolfgang Coy, Math. Nat. II, Institut für Informatik Prof. Dr. Wolfgang Härdle, Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, Statistik Prof. Dr. Gabriele Knauer, Phil. Fak II, Institut für Romanistik Prof. Dr. Peter Schirmbacher, Phil. Fak I, Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft Prof. Dr. Uwe Schmidt, LGF, Institut für Gartenbauwissenschaften Veranstaltungsreihen: forum NORDEUROPA Humboldt-Reden zu Europa Kinderuni

28 Podcast: Autorensicht Podcast Moodle: Rechteverwaltung Moodle-Plone-Kopplung Veröffentlichung im Kurs und/oder Veröffentlichung im Portal

29 Podcast: Technik Podcast einstellen Podcast abonnieren Podcast abonnieren Moodle Plone Dateien im Moodle -Filesystem

30 Hinzufügen eines Podcasts

31 Podcast nur für Kursteilnehmer (a) Moodle-Server Podcast ist gegen unbefugten Zugriff geschützt geschlossener Moodle-Kurs erlaubt es, urheberrechtlich geschützte Materialen im Podcast zu verwenden

32 Öffentlicher Podcast öffentlich zugänglicher HTTP-Server der Humboldt-Universität weltweite öffentliche Zugänglichmachung der Podcasts auf dem Webportal des Humboldt-Podcampus Creative Commens-Lizenz: Namensnennung - nicht-kommerziell

33 Metadaten des Podcasts

34 Podcast hinzugefügt

35 Hinzufügen einer Episode

36 Hinzufügen einer Episode

37 Episoden-Ansicht

38 Podcasts abonnieren (a) öffentlich verfügbare Podcasts innerhalb des Moodle-Kurses

39 Podcasts abonnieren (a) öffentlich verfügbare Podcasts innerhalb des Moodle-Kurses überall dort, wo der RSS-Feed hin verlinkt ist und abonnierbar ist auf den Webportal des Humboldt-Podcampus

40 Podcasts abonnieren (b) vor unbefugten Zugriff geschützte Podcasts innerhalb des Moodle-Kurses und ausschließlich von Kursteilnehmern

41 Was wurde erreicht: Podcasts-Modul entwickelt und in Moodle integriert Betreuung und Beratung von Anwendern Information (MLZ-Stechbrief und Moodle-Kurs) Leihgeräte sind vorhanden

42

43 To Do Portal - itunes U? Einsatzszenarien auf didaktischen Nutzen bewerten Koopertion - Weiterentwicklung des Podcaster-Moduls

WEB 2.0 NÜTZLICH FÜR MICH?

WEB 2.0 NÜTZLICH FÜR MICH? Seite 1 von 5 WEB 2.0 NÜTZLICH FÜR MICH? INHALT Kapitel 1 Blogs, Feeds, Podcast, Xing... 1 Erläuterungen... 1 Kapitel 2 Abonnieren von Blogs... 2 Anzeige von Blogs Internet Explorer bzw. Firefox:... 2

Mehr

Einsatz von Podcasting für Blended Learning

Einsatz von Podcasting für Blended Learning Einsatz von Podcasting für Blended Learning Michael Zeiller Fachhochschulstudiengänge Burgenland Informationstechnologie und Informationsmanagement Next Generation Learning Blended Learning Einsatz von

Mehr

Tabelle A1: Gesamtrangliste

Tabelle A1: Gesamtrangliste Tabelle A1: Gesamtrangliste Rang 2011 2009 Universität Punktzahl 1 4 Technische Universität München 322 2 8 Technische Universität Berlin 300 3 2 Bergische Universität Wuppertal 296 4 14 Leuphana Universität

Mehr

ANERKENNUNG DER GOETHE-ZERTIFIKATE ZUM STUDIUM IM DEUTSCHSPRACHIGEN RAUM

ANERKENNUNG DER GOETHE-ZERTIFIKATE ZUM STUDIUM IM DEUTSCHSPRACHIGEN RAUM ANERKENNUNG DER GOETHE-ZERTIFIKATE ZUM STUDIUM IM DEUTSCHSPRACHIGEN RAUM Stand: März 2016 Diese Liste zeigt, an welchen Hochschulen das Goethe-Zertifikat als Sprachnachweis anerkannt ist. Informieren Sie

Mehr

Audio-PR 2.0. Von Hörfunk-PR bis Podcasting

Audio-PR 2.0. Von Hörfunk-PR bis Podcasting Audio-PR 2.0 Von Hörfunk-PR bis Podcasting Januar 2009 Agenda Hörfunk, Audio, Podcast Einige Daten & Fakten Podcas(ting) wieso, weshalb, warum? Best Practices Fazit Audio-PR ots.audio Links zum Thema 2

Mehr

24. Januar 2008 FernUniversität in Hagen Zentrum für Medien und IT

24. Januar 2008 FernUniversität in Hagen Zentrum für Medien und IT Podcasting 1 Podcasting, was ist das? Beispiele aus der universitären Lehre Didaktische Gestaltung Technische Aspekte Aufnahme zentral oder dezentral Vom Podcast zum Enhanced Podcast Podcasting an der

Mehr

Podcasting. Audioblogging mit Podhawk. Sebastian J. Dorok - www.schulpodcasting.info. Ver 3.2-2009

Podcasting. Audioblogging mit Podhawk. Sebastian J. Dorok - www.schulpodcasting.info. Ver 3.2-2009 Podcasting Audioblogging mit Podhawk Ver 3.2-2009 Wie der Begriff entstand ipod & Podcasting Radio-Broadcast(ing) Ein Podcast......ist eine Audio- oder Videosendung, die über das Internet publiziert wird...kann

Mehr

Internet sinnvoll nutzen. itunes mit PodCasts & MP3

Internet sinnvoll nutzen. itunes mit PodCasts & MP3 Internet sinnvoll nutzen itunes mit PodCasts & MP3 Seite 2 Inhalt was ist...? itunes im Internet itunes herunterladen itunes zum ersten Mal starten jetzt geht s los Grundeinstellungen Zusatzfunktionen

Mehr

E-Learning ade, tut Scheiden weh?

E-Learning ade, tut Scheiden weh? E-Learning 2009: Lernen im digitalen Zeitalter E-Learning ade, tut Scheiden weh? Befragung eines Studenten durch die E-Learning-Fachstelle Welche Formen von E-Learning benützen Sie in Ihrem Studium? Hm,

Mehr

Open Source Open Content Open Access

Open Source Open Content Open Access Open Source Open Content Open Access e-kompetenz im Kontext (e-kokon) die elearning Initiative der Humboldt-Universität zu Berlin Prof. Dr. P. Schirmbacher Computer- und Medienservice der Humboldt-Universität

Mehr

Podcasts zur Vermittlung forstwissenschaftlicher Erkenntnisse

Podcasts zur Vermittlung forstwissenschaftlicher Erkenntnisse Podcasts zur Vermittlung forstwissenschaftlicher Erkenntnisse Bernhard Goodwin Lehrstuhl für Wald- und Umweltpolitik, TUM goodwin@tum.de Dr. Joachim Hamberger Zentrum Wald Forst Holz Weihenstephan hamberger@forstzentrum.de

Mehr

Vorlesungsaufzeichnungen + Karsten Morisse kamo@fhos.de

Vorlesungsaufzeichnungen + Karsten Morisse kamo@fhos.de Verwendung von Vorlesungsaufzeichnungen + elektronischen Prüfungen Karsten Morisse kamo@fhos.de Überblick Praxis-/Erfahrungsbericht Was haben wir gemacht? Wie haben wir es gemacht? Warum haben wir es gemacht?

Mehr

Anbindung von Moodle an den DFNVC-Webkonferenzdienst

Anbindung von Moodle an den DFNVC-Webkonferenzdienst Anbindung von Moodle an den DFNVC-Webkonferenzdienst VCC-Workshop Technische Universität Dresden 9./10. Mai 2012 R. Trefz, DFN-Verein, trefz@dfn.de Inhalt Einführung in Moodle Adobe Connect Pro Plugin

Mehr

MODULE FLEXIBEL GESTALTEN

MODULE FLEXIBEL GESTALTEN MODULE FLEXIBEL GESTALTEN Der Einsatz von Videos in der Lehre Anleitung >> konstruktiv Konsequente Orientierung an neuen Zielgruppen strukturell in der Universität Bremen verankern INHALT 1 01 Warum eigentlich

Mehr

Deutsche. Podcasts Torsten Schulz German Language Advisor torsten.schulz@melbourne.goethe.org www.goethe.de/australia

Deutsche. Podcasts Torsten Schulz German Language Advisor torsten.schulz@melbourne.goethe.org www.goethe.de/australia Deutsche Podcasts Torsten Schulz German Language Advisor torsten.schulz@melbourne.goethe.org Übersicht 1. Was ist ein Podcast? 2. Wo finde ich Podcasts? 3. Interessante Themen 4. Deutsch lernen 5. Podcasts

Mehr

Inhalt. Teil 1: Das Studium der Mathematik und Physik

Inhalt. Teil 1: Das Studium der Mathematik und Physik Inhalt Vorwort Teil 1: Das Studium der Mathematik und Physik Orientierung... 1 Was will ich?... 1 Wo will ich hin?... 2 Wer hilft mir dabei?... 2 Was ist Mathematik?... 3 Was ist Physik?... 4 Wie ist das

Mehr

des Titels»Audiobearbeitung mit Audacity für Kids«(ISBN 978-3-8266-9472-1) 2014 by mitp-verlags GmbH & Co. KG, Frechen. Nähere Informationen unter:

des Titels»Audiobearbeitung mit Audacity für Kids«(ISBN 978-3-8266-9472-1) 2014 by mitp-verlags GmbH & Co. KG, Frechen. Nähere Informationen unter: A AIFF 46 Atmo 9 Audacity Ansicht 53 Erklärung 10 Forum 13 Hilfe 13, 17 installieren 16 leiser machen 84 stummschalten 55 Tastaturkürzel 239 Textspuren 90 Überblick behalten 52, 90 verstärken 83 Audio

Mehr

Professorinnenprogramm II im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen

Professorinnenprogramm II im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen Professorinnenprogramm II im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen Baden-Württemberg 6 Universitäten, 8 Fachhochschulen Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Eberhard Karls Universität Tübingen

Mehr

Podcasts einfügen in OLAT

Podcasts einfügen in OLAT Podcasts einfügen in OLAT 20.04.2015 Institut für Wissensmedien Universität Koblenz-Landau Einleitende Bemerkungen Mit Hilfe des Bausteins Podcast können Sie Audio- und Videodateien in Ihren Kurs einfügen.

Mehr

RSS Newsfeed, Podcast & Co machen für Sie die Arbeit Michael KOHLFÜRST Vortrag am E-DAY 2007 der Wirtschafskammer am WIFI Salzburg

RSS Newsfeed, Podcast & Co machen für Sie die Arbeit Michael KOHLFÜRST Vortrag am E-DAY 2007 der Wirtschafskammer am WIFI Salzburg KOHLFÜRST Internet Marketing Michael Kohlfürst Untersbergstraße 24 A5081 Anif Salzburg Telefon: +43 6246 762860 info@kohlfuerst.at RSS Newsfeed, Podcast & Co machen für Sie die Arbeit Michael KOHLFÜRST

Mehr

OLAT-Leitfaden für Studierende. Inhaltsübersicht. 1 Zum Studienbeginn Konfigurieren des OLAT-Profils

OLAT-Leitfaden für Studierende. Inhaltsübersicht. 1 Zum Studienbeginn Konfigurieren des OLAT-Profils Inhaltsübersicht 1 Zum Studienbeginn Konfigurieren des OLAT-Profils 2 Am Semesteranfang Anmelden und abonnieren 3 Während des Semesters Studieren mit der Lernplattform 1 Zum Studienbeginn Konfigurieren

Mehr

und ihre Bedeutung für die deutschen Hochschulen Claudia Bremer, studiumdigitale, Universität Frankfurt

und ihre Bedeutung für die deutschen Hochschulen Claudia Bremer, studiumdigitale, Universität Frankfurt MOOCs und ihre Bedeutung für die deutschen Hochschulen Claudia Bremer, studiumdigitale, Universität Frankfurt 1 ZEIT vom 15.3.13 Trends im elearning Horizon Report New Media Consortium (NMC) und EDUCAUSE

Mehr

Online/Offline- DaF-Unterricht rund um itouch/iphone

Online/Offline- DaF-Unterricht rund um itouch/iphone Online/Offline- DaF-Unterricht rund um itouch/iphone Karl Pfeiffer Präsident der German-American School Association of Northern California (GASANC) www.germansaturdayschools.org Einführung Agenda Rezeptiv

Mehr

Von Bild und Ton zu Multimedia: Audiovisuelle Inhalte und Dienstleistungen an der ETH Zürich

Von Bild und Ton zu Multimedia: Audiovisuelle Inhalte und Dienstleistungen an der ETH Zürich Informatikdienste / IT-Services Von Bild und Ton zu Multimedia: Audiovisuelle Inhalte und Dienstleistungen an der ETH Zürich ETH Zürich Von Bild und Ton 1972 Gründung der Abteilung Bild und Ton (16mm,

Mehr

MOOCs Chancen und Herausforderungen für Hochschulen. Claudia Bremer studiumdigitale, Universität Frankfurt

MOOCs Chancen und Herausforderungen für Hochschulen. Claudia Bremer studiumdigitale, Universität Frankfurt MOOCs Chancen und Herausforderungen für Hochschulen Claudia Bremer studiumdigitale, Universität Frankfurt 1 Trend Report - Horizon Report 2013 1 Jahr oder weniger Massive Open Online Courses, Tablet Computing

Mehr

Vorlesungsaufzeichnungen Best Practices und Trends

Vorlesungsaufzeichnungen Best Practices und Trends Vorlesungsaufzeichnungen Best Practices und Trends Hochschule Offenburg www.hs-offenburg.de Die Idee D. Tsichritzis, Communications of ACM 42, 6, 1999 Reuse the knowledge production in live lectures! 3

Mehr

E-Learning an der UDE. Digitalisierung der Hochschullehre: Strategieoptionen für Hochschulen Hamburg 07.06.2016

E-Learning an der UDE. Digitalisierung der Hochschullehre: Strategieoptionen für Hochschulen Hamburg 07.06.2016 E-Learning an der UDE Digitalisierung der Hochschullehre: Strategieoptionen für Hochschulen Hamburg 07.06.2016 Die Universität Duisburg-Essen Standorte Duisburg 490.000 Einwohner/innen Führender Stahlstandort

Mehr

Warum Podcasting im Social Media-Mix eines Radiosenders nicht fehlen sollte! Referent: Fabio Bacigalupo RadioCamp, 23. April 2010

Warum Podcasting im Social Media-Mix eines Radiosenders nicht fehlen sollte! Referent: Fabio Bacigalupo RadioCamp, 23. April 2010 Warum Podcasting im Social Media-Mix eines Radiosenders nicht fehlen sollte! Referent: Fabio Bacigalupo RadioCamp, 23. April 2010 Der Begriff des Podcasts Was sind, sollen und können Podcasts? Podcasting

Mehr

Studien- und Forschungsführer Informatik

Studien- und Forschungsführer Informatik Wilfried Brauer Siegfried Münch Studien- und Forschungsführer Informatik Wissenschaftliche Hochschulen und Forschungseinrichtungen Herausgegeben im Auftrag der Gesellschaft für Informatik, des Fakultätentags

Mehr

4. Erstellung des eigenen Podcasts? Podcast Schülerheft

4. Erstellung des eigenen Podcasts? Podcast Schülerheft 4. Erstellung des eigenen Podcasts? 13 4. Erstellung eines Podcasts? Du möchtest sicher viele Leute mit Deinem Podcast ansprechen. Wenn Du einen eigenen Podcast erstellst, solltest Du Dir vorher überlegen

Mehr

Koch Management Consulting

Koch Management Consulting Kontakt: 07191 / 31 86 86 Deutsche Universitäten Universität PLZ Ort Technische Universität Dresden 01062 Dresden Brandenburgische Technische Universität Cottbus 03046 Cottbus Universität Leipzig 04109

Mehr

Inhalt Teil 1: Das Studium der Politik- und Sozialwissenschaften Studieren? Ja! Aber was und wo? Was sind Sozialwissenschaften?

Inhalt Teil 1: Das Studium der Politik- und Sozialwissenschaften Studieren? Ja! Aber was und wo?  Was sind Sozialwissenschaften? Inhalt Vorwort Teil 1: Das Studium der Politik- und Sozialwissenschaften Studieren? Ja! Aber was und wo?... 1 Wo kann ich mich orientieren?... 2 Universität, Technische Universität oder Fachhochschule...

Mehr

Lehrer machen Podcasts

Lehrer machen Podcasts Lehrer machen Podcasts Einen Podcast mit der Klasse produzieren Warum nicht mit den Schülern zu einem bestimmten Thema oder im Fremdsprachenunterricht für Hörverstehensaufgaben oder Sprachübungen einen

Mehr

09.11.2006 Frank L. Niebisch Redaktion Handelsblatt.com. Podcasting. Jetzt gibt es was auf die Ohren!

09.11.2006 Frank L. Niebisch Redaktion Handelsblatt.com. Podcasting. Jetzt gibt es was auf die Ohren! 1 Podcasting Jetzt gibt es was auf die Ohren! 2 Agenda 1. Podcast-Definition 2. Podcast-History 3. Deutsche Podcast-Top-15 4. Einstieg in die Podcast-Welt 5. Podcasting: Schritt für Schritt 6. Podcast-Voraussetzungen

Mehr

Analyse und Vergleich der Online-Patienteninformationen der Universitätskliniken Deutschlands

Analyse und Vergleich der Online-Patienteninformationen der Universitätskliniken Deutschlands Aus dem Institut für Medizinische Statistik, Informatik und Epidemiologie der Universität zu Köln Direktor: Universitätsprofessor Dr. rer. nat. W. Lehmacher Analyse und Vergleich der Online-Patienteninformationen

Mehr

Web 2.0 = E-Learning 2.0 Wikis, Blogs, Podcasts, Messengers - neue Technologien zum Lernen?

Web 2.0 = E-Learning 2.0 Wikis, Blogs, Podcasts, Messengers - neue Technologien zum Lernen? Web 2.0 = E-Learning 2.0 Wikis, Blogs, Podcasts, Messengers - neue Technologien zum Lernen? Martin Hagemann Landesinitiative Neue Kommunikationswege Mecklenburg-Vorpommern (LiNK MV) Was ist Web 2.0? Keine

Mehr

PODCAST SCHNELLSTARTANLEITUNG Willkommen zur BEHRINGER PODCAST-Schnellstartanleitung

PODCAST SCHNELLSTARTANLEITUNG Willkommen zur BEHRINGER PODCAST-Schnellstartanleitung Willkommen zur BEHRINGER PODCAST-Schnellstartanleitung Herzlichen Dank für die Wahl eines unserer podcast-fähigen Produkte. Mit diesem erstklassigen Hardware/Software-Bundle können Sie auf kreative Weise

Mehr

Anleitung für Vorlesungsaufzeichnungen mit Lecturnity. (im ZHG und diversen anderen Räumen der Universität Göttingen)

Anleitung für Vorlesungsaufzeichnungen mit Lecturnity. (im ZHG und diversen anderen Räumen der Universität Göttingen) 1 Anleitung für Vorlesungsaufzeichnungen mit Lecturnity (im ZHG und diversen anderen Räumen der Universität Göttingen) 2 Rechner GWDG-Anmeldung Vorbereitungen Schalten Sie den Rechner ein. Schalten Sie

Mehr

Verteilschlüssel UNICUM Wundertüte April-Juni 2016

Verteilschlüssel UNICUM Wundertüte April-Juni 2016 Verteilschlüssel UNICUM Wundertüte April-Juni 01 Nr. Stadt Hochschule KW Verteiltermin Auflage Studierende Bundesland Nielsen 1 Aachen Rheinisch-Westfälische Technische 17 7.04.01 5.500 4.30 Hochschule

Mehr

Eine Anleitung, wie Sie Videodateien in Ihre Moodle- Kurse integrieren können.

Eine Anleitung, wie Sie Videodateien in Ihre Moodle- Kurse integrieren können. Videodateien in Moodle Verschiedene Möglichkeiten, Videodateien zu integrieren Eine Anleitung, wie Sie Videodateien in Ihre Moodle- Kurse integrieren können. Bei technischen Fragen finden Sie Unterstützung

Mehr

AuditChallenge 2016. Konzept

AuditChallenge 2016. Konzept AuditChallenge 2016 Konzept Konzept Die AuditChallenge ist einer der größten Fallstudienwettbewerbe für Studierende der Wirtschaftswissenschaften in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die Veranstaltung

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht B III 5 j / 15 Akademische und staatliche Abschlussprüfungen in Berlin Prüfungsjahr 2015 statistik Berlin Brandenburg Teil 1: Übersicht Impressum Statistischer Bericht B III 5 j /

Mehr

STIBET I Antragsvolumen 2016

STIBET I Antragsvolumen 2016 Sachmittel) Personen) -Preis) FH Aachen 14.827 10.885 25.712 RWTH Aachen 69.832 68.050 137.882 Hochschule Aalen 3.973 3.973 7.946 Hochschule Albstadt-Sigmaringen 2.515 2.515 5.030 Alanus Hochschule für

Mehr

UMSETZUNG VON OPEN ACCESS

UMSETZUNG VON OPEN ACCESS UMSETZUNG VON OPEN ACCESS an der ETH Zürich am Beispiel des Bildarchivs der ETH-Bibliothek Nicole Graf ETH Zürich, ETH-Bibliothek 1 INHALT Rahmenbedingungen Bildarchiv und dessen Benutzung Benutzerbefragung

Mehr

Strategien des Forschungsdatenmanagements an der Humboldt-Universität zu Berlin

Strategien des Forschungsdatenmanagements an der Humboldt-Universität zu Berlin Strategien des Forschungsdatenmanagements an der Humboldt-Universität zu Berlin 11. März 2013 Elena Simukovic, Computer- und Medienservice (CMS) Agenda Forschung an der HU Gute wissenschaftliche Praxis

Mehr

Registrierte DSH-Prüfungsordnungen an deutschen Hochschulen und Studienkollegs

Registrierte DSH-Prüfungsordnungen an deutschen Hochschulen und Studienkollegs Registrierte DSH-en an deutschen Hochschulen und Studienkollegs [Stand: Februar 2015] Diese Liste dokumentiert die Hochschulen und Studienkollegs, deren en für die "Deutsche Hochschulzugang" (DSH) nach

Mehr

Inhalt Teil 1: Das Studium der Mathematik und Physik Orientierung Was ist Mathematik? Was ist Physik? Wie ist das Studium aufgebaut?

Inhalt Teil 1: Das Studium der Mathematik und Physik Orientierung Was ist Mathematik? Was ist Physik? Wie ist das Studium aufgebaut? Inhalt Vorwort Teil 1: Das Studium der Mathematik und Physik Orientierung... 1 Was will ich?... 1 Wo will ich hin?... 2 Wer hilft mir dabei?... 2 Was ist Mathematik?... 3 Was ist Physik?... 4 Wie ist das

Mehr

Podcasting. Medienforum 2008. Deutsch-Russisches Forum e.v. 20.-23. November // Perm. Ben Alber / Bayerischer Rundfunk Podcasting

Podcasting. Medienforum 2008. Deutsch-Russisches Forum e.v. 20.-23. November // Perm. Ben Alber / Bayerischer Rundfunk Podcasting Podcasting Medienforum 2008 Deutsch-Russisches Forum e.v. 20.-23. November // Perm Ben Alber Birkerstr.8 80636 München 0049-89-32655535 ben.alber@gmail.com Benjamin Alber 2008 1 I. Technische Vorraussetzungen

Mehr

Entwicklung der Prüfungsnoten an Hochschulen von 1996 bis 2000. Anhang II

Entwicklung der Prüfungsnoten an Hochschulen von 1996 bis 2000. Anhang II Entwicklung der Prüfungsnoten an Hochschulen von 1996 bis 2000 Anhang II - 2 - - 3 - Auswertungen zu Kapitel D Prüfungsnoten in universitären Studiengängen (ohne Lehramtsstudiengänge) nach Studienbereichen

Mehr

1 Die Lernplattform Moodle

1 Die Lernplattform Moodle 1 Die Lernplattform Moodle Als frei verfügbares, zentrales Lernmanagementsystem der HSA ermöglicht Moodle Studierenden selbstgesteuertes und kooperatives Lernen sowie deren Betreuung durch Dozierende und

Mehr

Opencast und Opencast Matterhorn

Opencast und Opencast Matterhorn Opencast und Opencast Matterhorn Rüdiger Rolf Universität Osnabrück virtuos - Zentrum für Informationsmanagement und virtuelle Lehre rrolf@uni-osnabrueck.de Opencast... ist eine Initiative, die, geleitet

Mehr

1. Was ist ein Podcast, das Podcasting, ein Podcaster?

1. Was ist ein Podcast, das Podcasting, ein Podcaster? www.podcast.de Fragen und Antworten zu Podcasts 1. Was ist ein Podcast, das Podcasting, ein Podcaster? Ein Podcast sind zweierlei Dinge. Zum Einen wird damit eine Datei (ein RSS-Feed) bezeichnet, die sich

Mehr

Potenziale Digitaler Medien in der Wissenschaft. Abschlusstreffen Global Young Faculty III

Potenziale Digitaler Medien in der Wissenschaft. Abschlusstreffen Global Young Faculty III Potenziale Digitaler Medien in der Wissenschaft Abschlusstreffen Global Young Faculty III Wer wir sind Eva Stephan Thomas Tim Petra Michael Katja Peter Tim Kartenquelle: www.uamr.de Wer wir sind Eva Thomas

Mehr

Dr. Nic. Nistor, Holger Hochmuth, Zoya Kartsovnik, Michael Vaas. Podcasting im Musikunterricht Eine Anwendung der Theorie forschenden Lernens

Dr. Nic. Nistor, Holger Hochmuth, Zoya Kartsovnik, Michael Vaas. Podcasting im Musikunterricht Eine Anwendung der Theorie forschenden Lernens Dr. Nic. Nistor, Holger Hochmuth, Zoya Kartsovnik, Michael Vaas Podcasting im Musikunterricht Eine Anwendung der Theorie forschenden Lernens Problemstellung Anwendungen der Podcasts im Bildungsbereich

Mehr

Mittwoch, 30. Oktober 2013 lecture2go-open-source@uni-hamburg.de

Mittwoch, 30. Oktober 2013 lecture2go-open-source@uni-hamburg.de 1 Benutzerhandbuch 1. Was ist das Lecture2Go-Medienportal? 3 2. Rollenbasiertes Konzept 3 2.1. Gastrolle 4 2.2. Studierendenrolle 5 2.3. Produzentenrolle 6 2.4. Koordinatorenrolle 8 2.5. Administratorenrolle

Mehr

Podcasts und Videocasts- Chancen und Risiken neuer mobiler Medientechnologien. Prof. Dr. Manfred Leisenberg

Podcasts und Videocasts- Chancen und Risiken neuer mobiler Medientechnologien. Prof. Dr. Manfred Leisenberg Podcasts und Videocasts- Chancen und Risiken neuer mobiler Medientechnologien Prof. Dr. Manfred Leisenberg Prof. Dr. IT_kom Manfred 2006 Leisenberg 1 Agenda 1. Einführung - Motivation 2. Technische Grundlagen

Mehr

Homepage für den ADFC 10. November 2012

Homepage für den ADFC 10. November 2012 Homepage für den ADFC 10. November 2012 zum Download: http://www.martin-kolb.de -> WebDesign von Martin Kolb Agenda Geschichte, wie alles entstand warum CMS Baukastensystem von Martin Kolb (Funktionsübersicht

Mehr

Leitthema Personalentwicklung

Leitthema Personalentwicklung Leitthema Personalentwicklung Einsatzszenarien von Weblogs, Wikis und Podcasting in der betrieblichen Bildung Dortmund, 28.09.2006 Florian Heidecke (Universität St. Gallen) Zur Person: Florian Heidecke

Mehr

Publikationen, Zitationshäufigkeiten und Drittmittelprojekte der Professoren an deutschen Informatik-Fakultäten im Spiegel des WWW-Netzes

Publikationen, Zitationshäufigkeiten und Drittmittelprojekte der Professoren an deutschen Informatik-Fakultäten im Spiegel des WWW-Netzes Publikationen, Zitationshäufigkeiten und Drittmittelprojekte der Professoren an deutschen Informatik-Fakultäten im Spiegel des WWW-Netzes Bernhard Nebel Albert-Ludwigs-Universität, Freiburg 10. Januar

Mehr

Exposé zur Bachelor-Thesis

Exposé zur Bachelor-Thesis Studiengang Angewandte Informatik Fakultät Elektrotechnik und Informatik Exposé zur Bachelor-Thesis Entwicklung einer Weboberfläche zur Verbesserung des Anforderungsmanagements bei der Erstellung von Minisites

Mehr

Version 1.3, 20. Juli 2006

Version 1.3, 20. Juli 2006 (Quelle: http://www.podcast.de/) Grundlegende Konzepte und Techniken Version 1.3, 20. Juli 2006 Universität Osnabrück Dipl.-Math Frank Elsner email: Frank.Elsner@uni-osnabrueck.de Internet: http://www.home.uni-osnabrueck.de/elsner

Mehr

Moodle-Kurs - Einführung

Moodle-Kurs - Einführung Moodle-Kurs - Einführung In Moodle-Kursen stellen Sie Online-Lerninhalte zur Verfügung. Kursformate THEMEN-Format: Der Kurs kann in 1 bis 52 nummerierte Abschnitte eingeteilt werden, die jeweils mit Arbeitsunterlagen

Mehr

How2 Moodle 2.UP Arbeitsmaterialien bereitstellen

How2 Moodle 2.UP Arbeitsmaterialien bereitstellen How2 Moodle 2.UP wird herausgegeben von: AG elearning Service und Beratung für E-Learning und Mediendidaktik How2 Moodle 2.UP Arbeitsmaterialien bereitstellen Universität Potsdam Am Neuen Palais 10 Haus

Mehr

YouTube ist nicht alles!

YouTube ist nicht alles! YouTube ist nicht alles! Über Videopodcasts, HTML5, webm, Matroska und den ganzen anderen modernen Kram. Referent: Fabio Bacigalupo Videocamp, 20. Juni 2010 Der Begriff des Podcasts Was sind, sollen und

Mehr

Internet in der Gemeinde am Beispiel der Stadt Wetzikon

Internet in der Gemeinde am Beispiel der Stadt Wetzikon Fünf Säulen Internet Intra-/Extranet Wetzipedia Internet in der Gemeinde am Beispiel der Stadt Wetzikon App Social-Media (..?..) 1. Säule: Homepage 1997 Wetzikon geht als eine der ersten Gemeinden online

Mehr

Studierende an den Hochschulen in Baden-Württemberg

Studierende an den Hochschulen in Baden-Württemberg 2013/14 2012/13 2011/12 2010/11 2009/10 2008/09 2007/08 Universitäten Freiburg 24.027 23.372 22.205 21.126 20.564 19.682 19.598 Heidelberg 29.317 28.713 26.958 26.148 25.726 24.918 23.858 Hohenheim 9.671

Mehr

Informatikdienste. 06/11/2008: Brunner/Schulte/Wunden, Multimedia Services, ETH Zurich

Informatikdienste. 06/11/2008: Brunner/Schulte/Wunden, Multimedia Services, ETH Zurich Informatikdienste 06/11/2008: Brunner/Schulte/Wunden, Multimedia Services, ETH Zurich Video an der Hochschule REPLAY das Projekt REPLAY die Technik REPLAY als Dienstleistung Opencast Community REPLAY die

Mehr

Mit dem Podcasten starten: So konfigurierst Du das Wordpress-Plugin Podlove Publisher

Mit dem Podcasten starten: So konfigurierst Du das Wordpress-Plugin Podlove Publisher Mit dem Podcasten starten: So konfigurierst Du das Wordpress-Plugin Podlove Publisher Version 1.0 Mit dem Podcasten starten: So konfigurierst Du das Wordpress-Plugin Podlove Publisher Der Podlove Publisher

Mehr

Registrierte DSH-Prüfungsordnungen an deutschen Hochschulen und Studienkollegs

Registrierte DSH-Prüfungsordnungen an deutschen Hochschulen und Studienkollegs Registrierte DSH-Prüfungsordnungen an deutschen Hochschulen und Studienkollegs [Stand: Februar 2016] Diese Liste dokumentiert die Hochschulen und Studienkollegs, deren Prüfungsordnungen für die "Deutsche

Mehr

HMKW Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft

HMKW Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft Suchergebnis Medienstudienführer Datum: 29.05.2016 Name Studienkategorie Institut Standort Abschluss Interaction SRH Hochschule der populären Künste (hdpk) sdesign SRH Hochschule der populären Künste (hdpk)

Mehr

Institut für Betriebswirtschaftslehre Informationen zur BWL in der Assessmentstufe

Institut für Betriebswirtschaftslehre Informationen zur BWL in der Assessmentstufe Informationen zur BWL in der Assessmentstufe Prof. Dr. Andreas Georg Scherer Lehrstuhl für Grundlagen der BWL und Theorien der Unternehmung Universität Zürich HS 2015 Prof. Dr. Andreas Georg Scherer Studium

Mehr

Webcasting von Statistik Lehrveranstaltungen für Studierende in den Wirtschaftswissenschaften

Webcasting von Statistik Lehrveranstaltungen für Studierende in den Wirtschaftswissenschaften Webcasting von Statistik Lehrveranstaltungen für Studierende in den Wirtschaftswissenschaften S. Klinke und T. Sydorenko Humboldt-Universität zu Berlin Ladislaus von Bortkiewicz Lehrstuhl für Statistik

Mehr

Schlussbericht eines Filep Projekts

Schlussbericht eines Filep Projekts Schlussbericht eines Filep Projekts Titel des Filep-Projekts: Brückenpodcast Antragsteller: Prof. Werner Wegscheider Projektlaufzeit: 2009-2011 Schlussbericht verfasst durch: Guillaume Schiltz 1. Abstract

Mehr

Podcasts. Projekt. Susanne Kiesling, 2009

Podcasts. Projekt. Susanne Kiesling, 2009 Podcasts 00 000 00 0 000 000 0 Projekt Susanne Kiesling, 2009 Inhalt 00 000 00 0 000 000 0 Themensuche Podcasts planen Podcasts erstellen Musikuntermalung? Podhosting Audio- oder Videopodcasts Mehrwert

Mehr

Studien- und Berufswahl - Suchergebnis

Studien- und Berufswahl - Suchergebnis Seite 1 von 5 Studiengang suchen Startseite Hochschulen Hochschule suchen Suchergebnis Suchergebnis Ihre Suche ergab folgendes Ergebnis: 87 Treffer: Land: Baden-Württemberg Biberach Freiburg Heidelberg

Mehr

Konvergenz der Medien. Kommunikations- Lösungen mit T- Systems.

Konvergenz der Medien. Kommunikations- Lösungen mit T- Systems. Konvergenz der Medien. Kommunikations- Lösungen mit T- Systems. Hans-Jörg Wehner T-Systems Media Broadcast Leiter Streaming Media München, 17. Oktober 2002 MediaBroadcast. Bahn TV - Konvergenz von TV und

Mehr

Trends im elearning: Massive Open Online. Claudia Bremer, studiumdigitale, Universität Frankfurt

Trends im elearning: Massive Open Online. Claudia Bremer, studiumdigitale, Universität Frankfurt Trends im elearning: Massive Open Online Courses (MOOCS) und mobiles Lernen Claudia Bremer, studiumdigitale, Universität Frankfurt 1 Trends im elearning Horizon Report New Media Consortium (NMC) und EDUCAUSE

Mehr

Zu meiner Ausgangsrolle zurückkehren... 29 Weitere Elemente und Manipulationen... 30 Nur ein Themen- oder Wochenfeld anzeigen...

Zu meiner Ausgangsrolle zurückkehren... 29 Weitere Elemente und Manipulationen... 30 Nur ein Themen- oder Wochenfeld anzeigen... In diesem Teil zeigen wir einige Manipulationen, welche oft in der Benutzung von Moodle 2 als Lehrperson vorkommen. Dies Manipulationen, welche wir Grundmanipulationen nennen, sollten gekannt werden, um

Mehr

E-Learning - Spektrum der Möglichkeiten und Problemlösepotenziale. 10. Mai 2011 Ralf P. Frenger, JLU Gießen

E-Learning - Spektrum der Möglichkeiten und Problemlösepotenziale. 10. Mai 2011 Ralf P. Frenger, JLU Gießen E-Learning - Spektrum der Möglichkeiten und Problemlösepotenziale 10. Mai 2011 Ralf P. Frenger, JLU Gießen Agenda Vorstellung JLU Gießen KOMM E-Learning Definition E-Learning an der JLU Anforderungen E-Lectures

Mehr

In Richtung eines Wissensmanagement an Hochschulen Integrierte Infrastrukturen für Information, Kommunikation und Multimedia

In Richtung eines Wissensmanagement an Hochschulen Integrierte Infrastrukturen für Information, Kommunikation und Multimedia In Richtung eines Wissensmanagement an Hochschulen Integrierte Infrastrukturen für Information, Kommunikation und Multimedia Bielefeld 28.5.2002 Rainer Kuhlen Universität Konstanz FB Informatik und Informationswissenschaft

Mehr

Versteht hier einer das Web?

Versteht hier einer das Web? Versteht hier einer das Web? Andreas Wittke wittke@fh-luebeck.de E-Learning Specialist Lübeck 2011 Oktober 2011 Seite 1 Wer ich bin Oktober 2011 Seite 2 Wer wir sind, Was wir machen Oktober 2011 Seite

Mehr

FH Marketing Verlag für Hochschulmarketing

FH Marketing Verlag für Hochschulmarketing Ausbildung & Karriere 2014 Empfehlungen und Orientierungen für den Hochschulabsolventen Inhalt: Ausbildung & Karriere 2014 Sich bewerben, auf sich aufmerksam machen, für viele Studenten unbekanntes Territorium.

Mehr

Automatisierte Medienbeobachtung. Immer wissen was passiert!

Automatisierte Medienbeobachtung. Immer wissen was passiert! Automatisierte Medienbeobachtung Immer wissen was passiert! Ihnen entgeht nichts mehr Erfahren Sie alles über Ihr Unternehmen, Ihren Wettbewerber oder Ihre Branche in Echtzeit. Egal wo, ob auf Facebook,

Mehr

Freie und Hansestadt Hamburg Behörde für Wissenschaft und Forschung DIE SENATORIN

Freie und Hansestadt Hamburg Behörde für Wissenschaft und Forschung DIE SENATORIN Seite 1 von 8 Freie und Hansestadt Hamburg Behörde für Wissenschaft und Forschung DIE SENATORIN Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Wissenschaftliche Weiterbildung und Fernstudium e.v. 25.9.2014,

Mehr

Schüler und Teilnehmer. Podcast. Ein Themenheft für junge Erwachsene und Bildungsanbieter

Schüler und Teilnehmer. Podcast. Ein Themenheft für junge Erwachsene und Bildungsanbieter Schüler und Teilnehmer Podcast Ein Themenheft für junge Erwachsene und Bildungsanbieter Podcast Aufbau des Themenheftes Einleitung S. 3 1. Was ist ein Podcast? S. 4 2. Wo finde ich Podcasts? S. 7 3. Wie

Mehr

Die Bedeutung digitaler Medien für die Lehre am Beispiel von Lernvideos Erfahrungen und Potentiale

Die Bedeutung digitaler Medien für die Lehre am Beispiel von Lernvideos Erfahrungen und Potentiale Die Bedeutung digitaler Medien für die Lehre am Beispiel von Lernvideos Erfahrungen und Potentiale Nadine Dembski Universität Bremen Zentrum für Multimedia in der Lehre (ZMML) Gliederung Idee und Anliegen

Mehr

Vom BDP im Hinblick auf eine BDP-Mitgliedschaft als psychologische Studiengänge anerkannte Bachelorstudiengänge

Vom BDP im Hinblick auf eine BDP-Mitgliedschaft als psychologische Studiengänge anerkannte Bachelorstudiengänge Vom BDP im Hinblick auf eine BDP-Mitgliedschaft als psychologische Studiengänge anerkannte Bachelorstudiengänge Ort Hochschule Studiengang Abschluss Dauer Spezialisierung Stand Rheinisch-Westfäische Technische

Mehr

OPEN DATA SACHSTAND DER UMSETZUNG BEI DER STADT FRANKFURT AM MAIN

OPEN DATA SACHSTAND DER UMSETZUNG BEI DER STADT FRANKFURT AM MAIN OPEN DATA SACHSTAND DER UMSETZUNG BEI DER STADT FRANKFURT AM MAIN OPEN DATA - Maschinenlesbare Bereitstellung öffentlicher Verwaltungsdaten (keine personenbezogenen Daten, keine Daten unter Schutzrechten)

Mehr

E-Learning in der Erwachsenenbildung: Herausforderungen. Claudia Bremer, studiumdigitale, Universität Frankfurt

E-Learning in der Erwachsenenbildung: Herausforderungen. Claudia Bremer, studiumdigitale, Universität Frankfurt E-Learning in der Erwachsenenbildung: Szenarien, Chancen, Trends und Herausforderungen Claudia Bremer, studiumdigitale, Universität Frankfurt 1 2 Trends im elearning Horizon Report Quelle: New Media Consortium

Mehr

Erfahrungen beim didaktischen Einsatz von Videostreams Bianca Höfler-Hoang Laura Rudolphi Jörg Röpke

Erfahrungen beim didaktischen Einsatz von Videostreams Bianca Höfler-Hoang Laura Rudolphi Jörg Röpke Erfahrungen beim didaktischen Einsatz von Videostreams Bianca Höfler-Hoang Laura Rudolphi Jörg Röpke Einstiegsbild, kommt noch Quelle: http://www.flickr.com/photos/excomedia/4416801183/in/photostream portale

Mehr

Fit für die Recherche?! Literatursuche für die Seminar- oder Abschlussarbeit in den Sozialwissenschaften

Fit für die Recherche?! Literatursuche für die Seminar- oder Abschlussarbeit in den Sozialwissenschaften Fit für die Recherche?! Literatursuche für die Seminar- oder Abschlussarbeit in den Sozialwissenschaften Sommersemester 2016 März 2016 Verlauf der Veranstaltung vor der Recherche richtige Vorbereitung

Mehr

Teil I: Ausgangslage und theoretischer Hintergrund 7

Teil I: Ausgangslage und theoretischer Hintergrund 7 Inhaltsverzeichnis Zusammenfassung 1 Teil I: Ausgangslage und theoretischer Hintergrund 7 1 Einleitung 7 2 Studienabbruch in Deutschland 7 2.1 Definition und Umfang 8 2.2 Wissenschaftliche Erkenntnisse

Mehr

Integrierte Literaturverwaltung in Moodle

Integrierte Literaturverwaltung in Moodle Integrierte Literaturverwaltung in Moodle Alexander Kiy, Frederik Strelczuk, Ulrike Lucke UNIVERSITÄT POTSDAM Institut für Informatik Komplexe Multimediale Anwendungsarchitekturen 1 Gliederung 1. Motivation

Mehr

Evaluation von ecf Sven Grund Institut für Arbeitspsychologie ETH Zürich

Evaluation von ecf Sven Grund Institut für Arbeitspsychologie ETH Zürich 1 A Swiss Virtual Campus Project. SVC Seminar "Field tests and sustainability of SVC projects" Evaluation von ecf Sven Grund Institut für Arbeitspsychologie ETH Zürich 2 Überblick Ausgangslage ecf-konzept

Mehr

Die große Hochschul-Umfrage - Die Ergebnisse

Die große Hochschul-Umfrage - Die Ergebnisse Ränge 1-30 1 WHU Vallendar 1,4 313 2 FH Deggendorf 1,7 197 3 HS Aschaffenburg 1,7 232 4 EBS Oestrich-Winkel 1,8 211 5 FH Bonn-Rhein-Sieg 1,9 191 6 HSU (UBw) Hamburg 2,0 290 7 FH Ingolstadt 2,0 302 8 UniBw

Mehr

14.30 Uhr Einführung in das Thema: Instrumente des internationalen Hochschulmarketing. Ulrike Koch, GATE Germany

14.30 Uhr Einführung in das Thema: Instrumente des internationalen Hochschulmarketing. Ulrike Koch, GATE Germany Neue digitale Medien im Hochschulmarketing Anwendungsbereiche des Web 2.0 05.-07. Mai 2008 Tagungsort: Universitätsclub Bonn, Konviktstrasse 9 Vorläufiges Programm Montag, 05. Mai 2008 14.00 Uhr Begrüßung,

Mehr

Internet Moderationen

Internet Moderationen Internet Moderationen Konzeption Abwicklung Coaching Consulting Seite 1 Sparen Sie nicht an Kommunikation. Sparen Sie an den Kosten. Mit Hilfe von Online-Schulungen können sich Menschen weltweit austauschen.

Mehr

Beispielbild. Podcast. Stefan Cordes

Beispielbild. Podcast. Stefan Cordes Beispielbild Podcast Stefan Cordes 28.09.2006 Podcast - zwischen Community und Kanzlerin Quelle: rbb Fernsehen Quelle: www.bundeskanzlerin.de 2 Podcast Was ist das? ipod und broadcasting Produzieren und

Mehr

Podcasting als Marketing-Instrument (nicht nur) für Verlage und Autoren

Podcasting als Marketing-Instrument (nicht nur) für Verlage und Autoren Podcasting als Marketing-Instrument (nicht nur) für Verlage und Autoren Erfahrungsbericht und Diskussion beim 1. Stuttgarter Web-Montag Stuttgart am 29.05.2006 im Internet Gegründet 1996 von Wolfgang Tischer

Mehr

e LEARNING Kurz-Anleitung zum Erstellen eines Forums 1. Wie erstellt man ein Forum?

e LEARNING Kurz-Anleitung zum Erstellen eines Forums 1. Wie erstellt man ein Forum? Kurz-Anleitung zum Erstellen eines Forums Das Forum ist ein Ort der Kommunikation. Dabei gibt es verschiedene Möglichkeiten der Forengestaltung, z. B. ein reines Ankündigungsforum oder ein Forum in dem

Mehr