Programmierung in Python

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Programmierung in Python"

Transkript

1 Programmierung in Python imperativ, objekt-orientiert dynamische Typisierung rapid prototyping Script-Sprache Funktionales und rekursives Programmieren P raktische Informatik 1, W S 2004/05, F olien P ython 1, (6. Dezember2004) Seite 1

2 Programmierung in Python Datentypen: ganze Zahlen, Gleitkommazahlen (Double), Strings. Tupel, Listen, Arrays, vordefinierte Listenfunktionen: map, filter, sort, reverse,... Fehlerbehandlung zur Laufzeit: Exception-Handling Objektorientierung: Klassen, Methoden P raktische Informatik 1, W S 2004/05, F olien P ython 1, (6. Dezember2004) Seite 2

3 Python: Struktur eines imperativen Programms Python-Programm-File besteht aus: Deklarationen Definitionen von Funktionen. Funktionsdefinitionen: Wesentlich Bestandteile: Befehle (Anweisungen, Kommandos), wie Zuweisungen, Sprungbefehle, Ein/Ausgabebefehle mit Seiteneffekten Ausdrücke mit Returnwert P raktische Informatik 1, W S 2004/05, F olien P ython 1, (6. Dezember2004) Seite 3

4 Python als Taschenrechner Eingabe in den Interpreter: Beispiele >>> a = 3 >>> b = 4 >>> c = a**2 + b**2 >>> c 25 >>> print math.sqrt(c) 5.0 >>> P raktische Informatik 1, W S 2004/05, F olien P ython 1, (6. Dezember2004) Seite 4

5 Syntax von wesentlichen Konstrukten für weitere Konstrukte sowie Details zur Syntax siehe Tutorials und Handbücher Zuweisung (Assignment) Variable = Ausdruck Auswertung: 1. Berechne: Wert des Ausdruckes dazu: Werte von Variablen im Speicher nachschauen Resultat: ein im Speicher liegendes Objekt 2. Zuweisung: Wert zu Namen der Variablen Ein Objekt kann mehrere Namen besitzen. Deklaration von Variablen(namen) in einer Funktionsdefinition erfolgt automatisch P raktische Informatik 1, W S 2004/05, F olien P ython 1, (6. Dezember2004) Seite 5

6 Zuweisung mit Arithmetische Operatoren Variable op= Ausdruck Hierbei kann op einer der vordefinierten Operatoren sein: +,*,-,/,... >>> a= 100 >>> a /= 5 >>> a 20 >>> a *= 5 >>> a 100 P raktische Informatik 1, W S 2004/05, F olien P ython 1, (6. Dezember2004) Seite 6

7 Mehrfach-Zuweisung (scheinbar parallele) Mehrfach-Zuweisung: x 1,... x n = e 1,..., e n wobei x i Variablen und e i Ausdrücke sind Auswertung des Ausdrucks x 1,... x n = s 1,..., s n : 1. Wert aller Ausdrücke s i 2. Zuweisung der Werte s i zu den Variablennamen x i P raktische Informatik 1, W S 2004/05, F olien P ython 1, (6. Dezember2004) Seite 7

8 if-then-else-konstrukt in Python if Bedingung: Anweisungen wenn Bedingung wahr else: Anweisungen, wenn Bedingung falsch Doppelpunkte : statt Schlüsselwort then Einrückung bestimmt die Blockstruktur weitere Varianten von if-then-else: ohne else Zweig mit zusätzlichen Abfragen (elif-zweigen). P raktische Informatik 1, W S 2004/05, F olien P ython 1, (6. Dezember2004) Seite 8

9 while-schleife zur Iteration while Bedingung: Schleifenkörper Der Anweisungsblock des Schleifenkörpers wird solange ausgeführt, bis die Bedingung nicht (mehr) erfüllt ist. Im Schleifenrumpf verwendbar: break continue P raktische Informatik 1, W S 2004/05, F olien P ython 1, (6. Dezember2004) Seite 9

10 Beispiel zu while >>> a=10 >>> while a > 0:... print a... a = a P raktische Informatik 1, W S 2004/05, F olien P ython 1, (6. Dezember2004) Seite 10

11 Funktions- und Prozedurdefinitionen def Funktioname(parameter1, parameter2,...): Anweisungen Rückgabewert mittels: return e None, falls return-anweisung weggelassen wurde Prozeduraufruf: f(s 1,..., s n ) bei n-stelligem f. mit voller Argumentanzahl und Argumenten eingeklammert P raktische Informatik 1, W S 2004/05, F olien P ython 1, (6. Dezember2004) Seite 11

12 Komplexe Zahlen Paar von zwei Double-Zahlen: Real- und Imaginär-Teil >>> a= j >>> a.real 1.5 >>> a.imag 0.5 >>> abs(a) >>> a*a (2+1.5j) >>> P raktische Informatik 1, W S 2004/05, F olien P ython 1, (6. Dezember2004) Seite 12

13 Strings einfache Strings Hello world und Unicode Strings: >>> u Hello World! u Hello World! P raktische Informatik 1, W S 2004/05, F olien P ython 1, (6. Dezember2004) Seite 13

14 Module Benutzung durch import-anweisungen und qualifizierte Aufrufe: >>> import cmath >>> a= j >>> cmath.sin(a) ( j) >>> Wird noch besprochen P raktische Informatik 1, W S 2004/05, F olien P ython 1, (6. Dezember2004) Seite 14

15 Beispiel: wurzel ala Python: def wurzel(x): return wurzeliter(1.0,x) def wurzeliter(schaetzwert,x): if gutgenug(schaetzwert,x): return schaetzwert else: return wurzeliter(verbessern(schaetzwert, x), x) def quadrat(x): return x*x def gutgenug(schaetzwert,x): return (abs ((quadrat(schaetzwert) - x) / x) < ) def verbessern(schaetzwert,x): return mittelwert(schaetzwert, (x / schaetzwert)) def mittelwert(x,y): return (x + y) / 2.0 >>> wurzel(2.0) >>> P raktische Informatik 1, W S 2004/05, F olien P ython 1, (6. Dezember2004) Seite 15

16 Referentielle Transparenz gilt nicht in Python: count = 0 def f(x): global count count = count + x return count f (1) == f (1) ergibt 0 Seiteneffekt ändert die globale Variable count. P raktische Informatik 1, W S 2004/05, F olien P ython 1, (6. Dezember2004) Seite 16

17 Flussdiagramm am Beispiel ggt Der größte gemeinsame Teiler kann durch die Prozedur ggtpy berechnet werden: def ggtpy(x,y): if x <= 0 or y <= 0: print Eingabe in GGT muss positiv sein else: while x!= y: if x > y: x = x - y else: y = y - x return x P raktische Informatik 1, W S 2004/05, F olien P ython 1, (6. Dezember2004) Seite 17

18 ggt: schnellere Version def ggt(x,y): if y == 0: return x else: return ggt(y, (x % y)) Einige Beispielauswertungen: >>> ggtpy(1234,4321) 1 >>> ggtpy(1243,3421) 11 P raktische Informatik 1, W S 2004/05, F olien P ython 1, (6. Dezember2004) Seite 18

19 Flussdiagramm zu ggt x := a; y := b drucke x Ja x = y nein Stop Ja x > y nein x := x-y y := y-x Flussdiagramme sind oft von begrenztem Nutzen, da sie zu groß werden P raktische Informatik 1, W S 2004/05, F olien P ython 1, (6. Dezember2004) Seite 19

20 Wert-Vertauschung ohne Hilfsvariable Vertauschung von Variablenwerten ohne Hilfsvariable: >>> a = 1 >>> b = 2 >>> a,b = b,a >>> a 2 >>> b 1 >>> P raktische Informatik 1, W S 2004/05, F olien P ython 1, (6. Dezember2004) Seite 20

21 Wert-Vertauschung mit Hilfsvariable c = a a = b b = c ####### Im Python Interpreter: >>> a = 1 >>> b = 2 >>> c = a >>> a = b >>> b = c >>> a 2 >>> b 1 >>> P raktische Informatik 1, W S 2004/05, F olien P ython 1, (6. Dezember2004) Seite 21

22 Mehrfachzuweisung ist sequentiell >>> a,b,a = 1,2,3 >>> a 3 >>> P raktische Informatik 1, W S 2004/05, F olien P ython 1, (6. Dezember2004) Seite 22

23 Fibonacci in Python, iterativ def fib(n): a,b = 0,1 while b < n: print b, a,b = b,a+b >>> fib(1000) P raktische Informatik 1, W S 2004/05, F olien P ython 1, (6. Dezember2004) Seite 23

24 Boolesche Funktionen >>> a = 1 >>> not a False >>> a = 0 >>> b = 1 >>> a or b 1 >>> a and b 0 >>> del b >>> b Traceback (most recent call last): File "<input>", line 1, in? NameError: name b is not defined >>> a 1 >>> a or b 1 P raktische Informatik 1, W S 2004/05, F olien P ython 1, (6. Dezember2004) Seite 24

25 Boolesche Funktionen not, or, and wirken (fast) wie die Booleschen Operatoren. or, and werten von links nach rechts aus Ersatzdefinitionen: def or(x,y): if x: return x else: return y def and(x,y): if x: return y else: return x def not(x): if x == 0: return 1 else: return 0 P raktische Informatik 1, W S 2004/05, F olien P ython 1, (6. Dezember2004) Seite 25

26 Iterative Prozesse und Iterative Funktionen def fakultaetlin(n): a = faktiter(1,1,n) return a def faktiter(produkt,zaehler,max): if zaehler > max: return produkt else: return faktiter(zaehler * produkt,zaehler + 1,max) def faktwhile(n): produkt = 1 zaehler = 1 max = n while zaehler <= max: produkt = (zaehler * produkt) zaehler = zaehler + 1 return produkt P raktische Informatik 1, W S 2004/05, F olien P ython 1, (6. Dezember2004) Seite 26

27 Module in Python Module dienen zur Strukturierung / Hierarchisierung Kapselung: Wiederverwendung P raktische Informatik 1, W S 2004/05, F olien P ython 1, (6. Dezember2004) Seite 27

28 Module in Python Jede Python-Programm-File ist ein Modul Kein eigener Modulkopf mit export-liste Modulimport mittels import: import Modulname Re-Initialisierung: reload(modulname) P raktische Informatik 1, W S 2004/05, F olien P ython 1, (6. Dezember2004) Seite 28

29 Beispiel in Python Datei Fib.py, Modul Fib: def fib(n): a,b = 0,1 while b < n: print b, a,b = b,a+b X=10 # Diese Zeilen werden beim Import fib(x) # ausgefuehrt Beim Import des Moduls Fib >>> import Fib P raktische Informatik 1, W S 2004/05, F olien P ython 1, (6. Dezember2004) Seite 29

30 Aufruf von Funktionen aus Modul Modul- Zugriff auf Namen aus importierten Modulen: qualifiziert: name.name P raktische Informatik 1, W S 2004/05, F olien P ython 1, (6. Dezember2004) Seite 30

31 Zugriff auf importierte Variablen Nach import Fib: >>> X Traceback (most recent call last): File "<stdin>", line 1, in? NameError: name X is not defined >>> Fib.X 10 >>> Fib.fib(5) P raktische Informatik 1, W S 2004/05, F olien P ython 1, (6. Dezember2004) Seite 31

32 Lokale Aliase für Modulnamen Importier unter Alias-Namen ist möglich: >>> import Fib as Fibonacci >>> Fibonacci.fib(5) P raktische Informatik 1, W S 2004/05, F olien P ython 1, (6. Dezember2004) Seite 32

33 Importieren mittels from Nur selektierte Funktionen importieren: from Modulname import Definitionsliste from Modulname import * Beispiel: >>> from Fib import fib >>> fib(5) P raktische Informatik 1, W S 2004/05, F olien P ython 1, (6. Dezember2004) Seite 33

34 Importieren mittels from... *: Beispiel Vorsicht: Unerwartete Effekte dabei X = 10; def printer(): global X: print X >>> from Printer import * >>> X 10 >>> printer() 10 >>> X = 20 >>> printer() 10 >>> X 20 P raktische Informatik 1, W S 2004/05, F olien P ython 1, (6. Dezember2004) Seite 34

35 Datenkapselung in Python Ist in der Verantwortung des Programmierers. In Python gibt es kein (echtes) Verstecken von Funktionen. Man kann auf sämtliche definierten Namen des importierten Moduls qualifiziert zugreifen. Konvention: Namen, die mit _ beginnen gelten als versteckt. P raktische Informatik 1, W S 2004/05, F olien P ython 1, (6. Dezember2004) Seite 35

Listenverarbeitung in Python

Listenverarbeitung in Python Listenverarbeitung in Python Datentypen für Sequenzen von Objekten: Tupel, Listen und Strings Tupel und Listen sind analog zu Haskells Tupel und Listen: (1, 2, 3) 3-Tupel aus den Zahlen 1,2,3, [1, 2, 3]

Mehr

Funktionen in Python

Funktionen in Python Funktionen in Python Prof. Dr. Rüdiger Weis Beuth Hochschule für Technik Berlin 1 / 31 1 def Anweisung 2 Argumentübergabe 3 Lokale Variablen 4 Default Argumente 5 Aufruf mit Schlüsselwort 6 Variable Argumente

Mehr

Einführung Datentypen Verzweigung Schleifen Funktionen Dynamische Datenstrukturen. Java Crashkurs. Kim-Manuel Klein (kmk@informatik.uni-kiel.

Einführung Datentypen Verzweigung Schleifen Funktionen Dynamische Datenstrukturen. Java Crashkurs. Kim-Manuel Klein (kmk@informatik.uni-kiel. Java Crashkurs Kim-Manuel Klein (kmk@informatik.uni-kiel.de) May 7, 2015 Quellen und Editoren Internet Tutorial: z.b. http://www.java-tutorial.org Editoren Normaler Texteditor (Gedit, Scite oder ähnliche)

Mehr

Einführung in Python (2)

Einführung in Python (2) Kapitel 8: Einführung in Python (2) Einführung in die Informatik Wintersemester 2007/08 Prof. Bernhard Jung Übersicht Definition von Funktionen Definition einfacher Funktionen lokale und globale Variablen

Mehr

Roberto lerusalimschy. Programmieren mit Lua

Roberto lerusalimschy. Programmieren mit Lua Roberto lerusalimschy Programmieren mit Lua \ Vorwort 13 1 Die Sprache 21 1 Einführung/ 23 1.1 Chunks 24 1.2 Einige lexikalische Konventionen 26 1.3 Globale Variablen 27 1.4 DerStand-alone-Interpreter

Mehr

Ruby. Programmieren mit Zucker. Thomas Kühn

Ruby. Programmieren mit Zucker. Thomas Kühn Ruby Programmieren mit Zucker Thomas Kühn Gliederung Geschichte Philosophie Syntax mit Zucker Sprachkonzepte Pakete und Frameworks Ausblick Beispiele Yukihiro Matz Matsumoto Geboren am 14.April 1965 Geschichte

Mehr

Programmierkurs Python I

Programmierkurs Python I Programmierkurs Python I Michaela Regneri & Stefan Thater Universität des Saarlandes FR 4.7 Allgemeine Linguistik (Computerlinguistik) Winter 2010/11 Übersicht Kurze Wiederholung: while Sammeltypen (kurz

Mehr

Informatik I. 4. Funktionen: Aufrufe und Definitionen. 25. Oktober Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. Informatik I.

Informatik I. 4. Funktionen: Aufrufe und Definitionen. 25. Oktober Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. Informatik I. 4. Funktionen: Aufrufe und en Aufrufe Albert-Ludwigs-Universität Freiburg 25. Oktober 2013 1 / 23 Aufrufe Funktionsaufrufe 2 / 23 Funktionsaufrufe Innerhalb von Programmiersprachen ist eine Funktion ein

Mehr

zu große Programme (Bildschirmseite!) zerlegen in (weitgehend) unabhängige Einheiten: Unterprogramme

zu große Programme (Bildschirmseite!) zerlegen in (weitgehend) unabhängige Einheiten: Unterprogramme Bisher Datentypen: einfach Zahlen, Wahrheitswerte, Zeichenketten zusammengesetzt Arrays (Felder) zur Verwaltung mehrerer zusammengehörender Daten desselben Datentypes eindimensional, mehrdimensional, Array-Grenzen

Mehr

Programmierkurs Python I

Programmierkurs Python I Programmierkurs Python I Michaela Regneri 2010-01-21 (Folien basieren auf dem gemeinsamen Kurs mit Stefan Thater) Übersicht Mehr Abkürzungen in Python: - map - List Comprehensions Anonyme Funktionen, lambda

Mehr

Informatik. Studiengang Chemische Technologie. Michael Roth WS 2012/2013. michael.roth@h-da.de. Hochschule Darmstadt -Fachbereich Informatik-

Informatik. Studiengang Chemische Technologie. Michael Roth WS 2012/2013. michael.roth@h-da.de. Hochschule Darmstadt -Fachbereich Informatik- Informatik Studiengang Chemische Technologie Michael Roth michael.roth@h-da.de Hochschule Darmstadt -Fachbereich Informatik- WS 2012/2013 Inhalt Teil VII Einstieg in Java I Michael Roth (h_da) Informatik

Mehr

5. Tutorium zu Programmieren

5. Tutorium zu Programmieren 5. Tutorium zu Programmieren Dennis Ewert Gruppe 6 Universität Karlsruhe Institut für Programmstrukturen und Datenorganisation (IPD) Lehrstuhl Programmierparadigmen WS 2008/2009 c 2008 by IPD Snelting

Mehr

Einführung in Python Teil I Grundlagen

Einführung in Python Teil I Grundlagen Einführung in Python Teil I Grundlagen Valentin Flunkert Institut für Theoretische Physik Technische Universität Berlin Do. 27.5.2010 Nichtlineare Dynamik und Kontrolle SS2010 1 of 22 Diese Einführung

Mehr

Modul 122 VBA Scribt.docx

Modul 122 VBA Scribt.docx Modul 122 VBA-Scribt 1/5 1 Entwicklungsumgebung - ALT + F11 VBA-Entwicklungsumgebung öffnen 2 Prozeduren (Sub-Prozeduren) Eine Prozedur besteht aus folgenden Bestandteilen: [Private Public] Sub subname([byval

Mehr

Informatik I: Einführung in die Programmierung

Informatik I: Einführung in die Programmierung Informatik I: Einführung in die Programmierung 7. Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Bernhard Nebel 31. Oktober 2014 1 31. Oktober 2014 B. Nebel Info I 3 / 20 Um zu, muss man zuerst einmal. Abb. in Public

Mehr

Erwin Grüner 09.02.2006

Erwin Grüner 09.02.2006 FB Psychologie Uni Marburg 09.02.2006 Themenübersicht Folgende Befehle stehen in R zur Verfügung: {}: Anweisungsblock if: Bedingte Anweisung switch: Fallunterscheidung repeat-schleife while-schleife for-schleife

Mehr

Einführung in Python (1)

Einführung in Python (1) Kapitel 7: Einführung in Python (1) Einführung in die Informatik Wintersemester 2007/08 Prof. Bernhard Jung Übersicht Die Programmiersprache Python Einfache Anweisungen Zuweisungen Eingabe Auswahl-Anweisung

Mehr

Algorithmik und Programmieren

Algorithmik und Programmieren Algorithmik und Programmieren Brückenkurs Michael Wolf 22.9.2014-26.9.2014 Table of Contents Organisatiorisches Grundlagen Variablen Operatoren Kontrollstrukturen Schleifen Kara Funktionen Listen Algorithmen

Mehr

Python Programmierung. Dipl.-Ing.(FH) Volker Schepper

Python Programmierung. Dipl.-Ing.(FH) Volker Schepper Python Programmierung Kontaktdaten Homepage: http://wwwlehre.dhbw-stuttgart.de/~schepper/ Email: Volker. Schepper [A@T] yahoo.de Vorlesung Skriptsprachen Vorlesung: 06.03.2013 13.03.2013 20.03.2013 27.03.2013

Mehr

Einfache Ausdrücke Datentypen Rekursive funktionale Sprache Franz Wotawa Institut für Softwaretechnologie wotawa@ist.tugraz.at

Einfache Ausdrücke Datentypen Rekursive funktionale Sprache Franz Wotawa Institut für Softwaretechnologie wotawa@ist.tugraz.at Inhalt SWP Funktionale Programme (2. Teil) Einfache Ausdrücke Datentypen Rekursive funktionale Sprache Franz Wotawa Institut für Softwaretechnologie wotawa@ist.tugraz.at Interpreter für funktionale Sprache

Mehr

Babeș-Bolyai Universität Cluj Napoca Fakultät für Mathematik und Informatik Grundlagen der Programmierung MLG5005. Modulare Programmierung

Babeș-Bolyai Universität Cluj Napoca Fakultät für Mathematik und Informatik Grundlagen der Programmierung MLG5005. Modulare Programmierung Babeș-Bolyai Universität Cluj Napoca Fakultät für Mathematik und Informatik Grundlagen der Programmierung MLG5005 Modulare Programmierung Test Driven Development Refactoring Modular programmierung der

Mehr

PHP 5.4 ISBN 978-3-86249-327-2. Stephan Heller, Andreas Dittfurth 1. Ausgabe, September 2012. Grundlagen zur Erstellung dynamischer Webseiten GPHP54

PHP 5.4 ISBN 978-3-86249-327-2. Stephan Heller, Andreas Dittfurth 1. Ausgabe, September 2012. Grundlagen zur Erstellung dynamischer Webseiten GPHP54 PHP 5.4 Stephan Heller, Andreas Dittfurth 1. Ausgabe, September 2012 Grundlagen zur Erstellung dynamischer Webseiten ISBN 978-3-86249-327-2 GPHP54 5 PHP 5.4 - Grundlagen zur Erstellung dynamischer Webseiten

Mehr

Schritt 1. Schritt 1. Schritt 3. - Analysieren des Problems und Spezifizierung einer Lösung.

Schritt 1. Schritt 1. Schritt 3. - Analysieren des Problems und Spezifizierung einer Lösung. I. Programmierung ================================================================== Programmierung ist die Planung einer Abfolge von Schritten (Instruktionen), nach denen ein Computer handeln soll. Schritt

Mehr

Objektorientierte Programmierung

Objektorientierte Programmierung Objektorientierte Programmierung 1 Geschichte Dahl, Nygaard: Simula 67 (Algol 60 + Objektorientierung) Kay et al.: Smalltalk (erste rein-objektorientierte Sprache) Object Pascal, Objective C, C++ (wiederum

Mehr

Gliederung. Tutorium zur Vorlesung. Gliederung. Gliederung. 1. Gliederung der Informatik. 1. Gliederung der Informatik. 1. Gliederung der Informatik

Gliederung. Tutorium zur Vorlesung. Gliederung. Gliederung. 1. Gliederung der Informatik. 1. Gliederung der Informatik. 1. Gliederung der Informatik Informatik I WS 2012/13 Tutorium zur Vorlesung 1. Alexander Zietlow zietlow@informatik.uni-tuebingen.de Wilhelm-Schickard-Institut für Informatik Eberhard Karls Universität Tübingen 11.02.2013 1. 2. 1.

Mehr

C.3 Funktionen und Prozeduren

C.3 Funktionen und Prozeduren C3 - Funktionen und Prozeduren Funktionsdeklarationen in Pascal auch in Pascal kann man selbstdefinierte Funktionen einführen: Funktionen und Prozeduren THEN sign:= 0 Funktion zur Bestimmung des Vorzeichens

Mehr

zu große Programme (Bildschirmseite!) zerlegen in (weitgehend) unabhängige Einheiten: Unterprogramme

zu große Programme (Bildschirmseite!) zerlegen in (weitgehend) unabhängige Einheiten: Unterprogramme Bisher Datentypen: einfach Zahlen, Wahrheitswerte, Zeichenketten zusammengesetzt Arrays (Felder) zur Verwaltung mehrerer zusammengehörender Daten desselben Datentypes eindimensional, mehrdimensional, Array-Grenzen

Mehr

Lua Grundlagen Einführung in die Lua Programmiersprache

Lua Grundlagen Einführung in die Lua Programmiersprache Lua Grundlagen Einführung in die Lua Programmiersprache 05.05.2014 Ingo Berg berg@atvoigt.de Automatisierungstechnik Voigt GmbH Die Lua Programmiersprache Was ist Lua? freie Programmiersprache speziell

Mehr

Typdeklarationen. Es gibt in Haskell bereits primitive Typen:

Typdeklarationen. Es gibt in Haskell bereits primitive Typen: Typdeklarationen Es gibt in bereits primitive Typen: Integer: ganze Zahlen, z.b. 1289736781236 Int: ganze Zahlen mit Computerarithmetik, z.b. 123 Double: Fließkommazahlen, z.b. 3.14159 String: Zeichenketten,

Mehr

Hello World. Javakurs 2014, 1. Vorlesung. Sebastian Schuck. basierend auf der Vorlage von Arne Kappen. wiki.freitagsrunde.org. 3.

Hello World. Javakurs 2014, 1. Vorlesung. Sebastian Schuck. basierend auf der Vorlage von Arne Kappen. wiki.freitagsrunde.org. 3. Hello World Javakurs 2014, 1. Vorlesung Sebastian Schuck basierend auf der Vorlage von Arne Kappen wiki.freitagsrunde.org 3. März 2014 This work is licensed under the Creative Commons Attribution-ShareAlike

Mehr

Python Programmieren. Variablen, Ausdrücke und Anweisungen

Python Programmieren. Variablen, Ausdrücke und Anweisungen Python Programmieren Funktionen Module und Namensräume Datentypen in Python Was noch zu sagen bleibt... richard rascher-friesenhausen Programmierung SS 12 Daten: Wert und Typ Variablen Variablennamen und

Mehr

JavaScript. Dies ist normales HTML. Hallo Welt! Dies ist JavaScript. Wieder normales HTML.

JavaScript. Dies ist normales HTML. Hallo Welt! Dies ist JavaScript. Wieder normales HTML. JavaScript JavaScript wird direkt in HTML-Dokumente eingebunden. Gib folgende Zeilen mit einem Texteditor (Notepad) ein: (Falls der Editor nicht gefunden wird, öffne im Browser eine Datei mit der Endung

Mehr

Python 2. Vorlesung Computerlinguistische Techniken Alexander Koller. 28. Oktober 2014

Python 2. Vorlesung Computerlinguistische Techniken Alexander Koller. 28. Oktober 2014 Python 2! Vorlesung Computerlinguistische Techniken Alexander Koller! 28. Oktober 2014 Listen Sequenz von beliebigen Werten. Literale: [], [1,2,3], [ hallo, True, -5.0] Hinten an Liste anhängen: L.append(27)

Mehr

Programmieren mit Python

Programmieren mit Python Programmieren mit Python Programmieren heisst: Dem Computer sagen, was er tun soll. Die Befehle muss man übrigens in einer Sprache geben, die der Computer versteht. Darum sind verschiedene Programmiersprachen

Mehr

28. April 2006. Python ist eine Interpreter Sprache. einfach durch eigene C Module erweiterbar. Daten werden dynamisch getypt

28. April 2006. Python ist eine Interpreter Sprache. einfach durch eigene C Module erweiterbar. Daten werden dynamisch getypt Python in der Schule 28. April 2006 1 Grundlagen Wir 1 beziehen uns in unserer Zusammenfassung auf die Python Version 2.3.5 vom 8. Februar 2005. 2 Die Haupteigenschaften von Python sind: Python ist eine

Mehr

Programmieren in C. Macros, Funktionen und modulare Programmstruktur. Prof. Dr. Nikolaus Wulff

Programmieren in C. Macros, Funktionen und modulare Programmstruktur. Prof. Dr. Nikolaus Wulff Programmieren in C Macros, Funktionen und modulare Programmstruktur Prof. Dr. Nikolaus Wulff Der C Präprozessor Vor einem Compile Lauf werden alle Präprozessor Kommandos/Makros ausgewertet. Diese sind

Mehr

C allgemein. C wurde unter und für Unix entwickelt. Vorläufer sind BCPL und B.

C allgemein. C wurde unter und für Unix entwickelt. Vorläufer sind BCPL und B. C-Crash-Kurs Eine kurze, keinesfalls erschöpfende Einführung in die Sprache C für Studierende, die eine strukturierte imperative Programmiersprache beherrschen. Die Vorstellung erfolgt am Beispiel von

Mehr

Einführung in die Informatik für Hörer aller Fakultäten II. Andreas Podelski Stephan Diehl Uwe Waldmann

Einführung in die Informatik für Hörer aller Fakultäten II. Andreas Podelski Stephan Diehl Uwe Waldmann Einführung in die Informatik für Hörer aller Fakultäten II Andreas Podelski Stephan Diehl Uwe Waldmann 1 Einführung in die Informatik für Hörer aller Fakultäten II Andreas Podelski Stephan Diehl Uwe Waldmann

Mehr

Einführung Datentypen Verzweigung Schleifen. Java Crashkurs. Kim-Manuel Klein May 4, 2015

Einführung Datentypen Verzweigung Schleifen. Java Crashkurs. Kim-Manuel Klein May 4, 2015 Java Crashkurs Kim-Manuel Klein (kmk@informatik.uni-kiel.de) May 4, 2015 Quellen und Editoren Internet Tutorial: z.b. http://www.java-tutorial.org Editoren Normaler Texteditor (Gedit, Scite oder ähnliche)

Mehr

Einführung in die Programmierung mit VBA

Einführung in die Programmierung mit VBA Einführung in die Programmierung mit VBA Vorlesung vom 07. November 2016 Birger Krägelin Inhalt Vom Algorithmus zum Programm Programmiersprachen Programmieren mit VBA in Excel Datentypen und Variablen

Mehr

Kontrollstrukturen, Pseudocode und Modulo-Rechnung

Kontrollstrukturen, Pseudocode und Modulo-Rechnung Kontrollstrukturen, Pseudocode und Modulo-Rechnung CoMa-Übung III TU Berlin 29.10.2012 CoMa-Übung III (TU Berlin) Kontrollstrukturen, Pseudocode und Modulo-Rechnung 29.10.2012 1 / 1 Themen der Übung 1

Mehr

Einführung in die Java- Programmierung

Einführung in die Java- Programmierung Einführung in die Java- Programmierung Dr. Volker Riediger Tassilo Horn riediger horn@uni-koblenz.de WiSe 2012/13 1 Rückblick Datentypen (int, long, double, boolean, String) Variablen und Variablendeklarationen

Mehr

Programmieren in C. C Syntax Datentypen, Operatoren und Kontrollstrukturen. Prof. Dr. Nikolaus Wulff

Programmieren in C. C Syntax Datentypen, Operatoren und Kontrollstrukturen. Prof. Dr. Nikolaus Wulff Programmieren in C C Syntax Datentypen, Operatoren und Kontrollstrukturen Prof. Dr. Nikolaus Wulff Elementare Typen Imperative und objektorientierte Programmiersprachen bieten i.d.r. einen Satz elementarer

Mehr

Einfache Rechenstrukturen und Kontrollfluss II

Einfache Rechenstrukturen und Kontrollfluss II Einfache Rechenstrukturen und Kontrollfluss II Martin Wirsing in Zusammenarbeit mit Moritz Hammer und Axel Rauschmayer http://www.pst.informatik.uni-muenchen.de/lehre/ss06/infoii/ SS 06 Ziele Lernen imperative

Mehr

Benutzerfunktionen Was ist eine Funktion, was ist eine Prozedur?

Benutzerfunktionen Was ist eine Funktion, was ist eine Prozedur? Was ist eine Funktion, was ist eine Prozedur? Aufbau einer "Prozedur" (d.h. ohne Rückgabewerte) sub FktName (Parameter) {Anweisungsblock sub ausgabe {print "Hallo Welt!" Aufbau einer "Funktion" (d.h. mit

Mehr

Grundprinzipien der funktionalen Programmierung

Grundprinzipien der funktionalen Programmierung Grundprinzipien der funktionalen Programmierung Funktionen haben keine Seiteneffekte Eine Funktion berechnet einen Ausgabewert der nur von den Eingabewerten abhängt: 12 inputs + output 46 34 2 Nicht nur

Mehr

E-PRIME TUTORIUM Die Programmiersprache BASIC

E-PRIME TUTORIUM Die Programmiersprache BASIC E-PRIME TUTORIUM Die Programmiersprache BASIC BASIC Beginner s All-purpose Symbolic Instruction Code symbolische Allzweck-Programmiersprache für Anfänger Design-Ziel klar: Eine einfache, für Anfänger geeignete

Mehr

Visual Basic Basisbefehle Hinweis: Der Text in eckigen Klammern [ ] ist variabel, z.b. [var] => 5.3. Eckige Klammern sind stets wegzulassen!

Visual Basic Basisbefehle Hinweis: Der Text in eckigen Klammern [ ] ist variabel, z.b. [var] => 5.3. Eckige Klammern sind stets wegzulassen! Visual Basic Basisbefehle Hinweis: Der Text in eckigen Klammern [ ] ist variabel, z.b. [var] => 5.3. Eckige Klammern sind stets wegzulassen! Grundstrukturen: Sub [name]([übergabe]) End Sub [Übergabe] ist

Mehr

Entwurf von Algorithmen - Kontrollstrukturen

Entwurf von Algorithmen - Kontrollstrukturen Entwurf von Algorithmen - Kontrollstrukturen Eine wichtige Phase in der Entwicklung von Computerprogrammen ist der Entwurf von Algorithmen. Dieser Arbeitsschritt vor dem Schreiben des Programmes in einer

Mehr

Die freie Programmiersprache Python mit Beispielen für ihren praktischen Einsatz. Python User Group Köln www.pycologne.de

Die freie Programmiersprache Python mit Beispielen für ihren praktischen Einsatz. Python User Group Köln www.pycologne.de Die freie Programmiersprache Python mit Beispielen für ihren praktischen Einsatz Python User Group Köln www.pycologne.de Übersicht Python pycologne Anwendungsbeispiele Python Klar strukturierte Allzweck-

Mehr

Ulla Kirch Peter Prinz C+ + Lernen und professionell anwenden. mitp

Ulla Kirch Peter Prinz C+ + Lernen und professionell anwenden. mitp Ulla Kirch Peter Prinz C+ + Lernen und professionell anwenden mitp Inhaltsverzeichnis Einleitung 19 Grundlagen 21 Entwicklung und Eigenschaften von C++ 22 Objektorientierte Programmierung 24 Erstellen

Mehr

Multimedia im Netz Wintersemester 2011/12

Multimedia im Netz Wintersemester 2011/12 Multimedia im Netz Wintersemester 2011/12 Übung 01 Betreuer: Verantwortlicher Professor: Sebastian Löhmann Prof. Dr. Heinrich Hussmann Organisatorisches 26.10.2011 MMN Übung 01 2 Inhalte der Übungen Vertiefung

Mehr

Funktionen Häufig müssen bestimmte Operationen in einem Programm mehrmals ausgeführt werden. Schlechte Lösung: Gute Lösung:

Funktionen Häufig müssen bestimmte Operationen in einem Programm mehrmals ausgeführt werden. Schlechte Lösung: Gute Lösung: Funktionen Häufig müssen bestimmte Operationen in einem Programm mehrmals ausgeführt werden. Schlechte Lösung: Der Sourcecode wird an den entsprechenden Stellen im Programm wiederholt Programm wird lang

Mehr

Funktionale Programmierung mit Haskell

Funktionale Programmierung mit Haskell Funktionale Programmierung mit Haskell Dr. Michael Savorić Hohenstaufen-Gymnasium (HSG) Kaiserslautern Version 20120622 Überblick Wichtige Eigenschaften Einführungsbeispiele Listenerzeugung und Beispiel

Mehr

Java-Programmierung mit NetBeans

Java-Programmierung mit NetBeans Java-Programmierung mit NetBeans Steuerstrukturen Dr. Henry Herper Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg - WS 2012/13 Steuerstrukturen Steuerstrukturen Verzweigungen Alternativen abweisende nichtabweisende

Mehr

Wie entwerfe ich ein Programm?

Wie entwerfe ich ein Programm? Wie entwerfe ich ein Programm? Welche Objekte brauche ich? Flussdiagramme für Programmablauf Vorcode Testcode Hauptcode Wir spielen Lotto! Borchers: Programmierung für Alle (Java), WS 06/07 Kapitel 5 +

Mehr

Luis Kornblueh. May 22, 2014

Luis Kornblueh. May 22, 2014 Einführung in die Bash Luis Kornblueh KlosterCluster Team 2013/2014, Klosterschule May 22, 2014 1 / 17 Inhaltsverzeichnis Einführung in das Scripting Einfache Beispiele Kommandos ersetzen Bedingungen Tests

Mehr

Python Einführung in die prozedurale Programmierung. Monty Python's Flying Circus

Python Einführung in die prozedurale Programmierung. Monty Python's Flying Circus Python Einführung in die prozedurale Programmierung Monty Python's Flying Circus Literatur Buchtitel Autor ISBN-Nummer Python Python3 Objektorientierte Programmierung mit Python 3 Handbuch des RRZN Johannes

Mehr

Linux Tutorium. 12. Shellprogrammierung. Version vom 02.07.2008 13:38:56

Linux Tutorium. 12. Shellprogrammierung. Version vom 02.07.2008 13:38:56 Linux Tutorium 12. Shellprogrammierung Version vom 02.07.2008 13:38:56 im Grunde ist ein Shell-Skript nichts anderes als eine Textdatei, welche Befehlsfolgen enthält Shell-Skripte werden im Wesentlichen

Mehr

Einführung in die Java- Programmierung

Einführung in die Java- Programmierung Einführung in die Java- Programmierung Dr. Volker Riediger Tassilo Horn riediger horn@uni-koblenz.de WiSe 2012/13 1 Rückblick Schleifen while do-while for Methoden Verfahren: Intervallschachtelung 2 Wo

Mehr

C++ Teil 2. Sven Groß. 16. Apr IGPM, RWTH Aachen. Sven Groß (IGPM, RWTH Aachen) C++ Teil Apr / 22

C++ Teil 2. Sven Groß. 16. Apr IGPM, RWTH Aachen. Sven Groß (IGPM, RWTH Aachen) C++ Teil Apr / 22 C++ Teil 2 Sven Groß IGPM, RWTH Aachen 16. Apr 2015 Sven Groß (IGPM, RWTH Aachen) C++ Teil 2 16. Apr 2015 1 / 22 Themen der letzten Vorlesung Hallo Welt Elementare Datentypen Ein-/Ausgabe Operatoren Sven

Mehr

Funktionales Programmieren in Python

Funktionales Programmieren in Python Wintersemester 2008/2009 1 Funktionen sind Objekte 2 lambda Funktionen 3 apply 4 map 5 zip 6 filter 7 reduce 8 List Comprehension Funktionales Programmieren Wer nicht funktional programmiert, programmiert

Mehr

Grundlagen der Programmiersprache C++

Grundlagen der Programmiersprache C++ / TU Braunschweig Grundlagen der Programmiersprache C++ Um den Studierenden den Einstieg in die FE-Programmierung zu erleichtern werden die wesentlichen Elemente eines C-Programmes beschrieben, soweit

Mehr

Programmieren in Python

Programmieren in Python Variablen, Funktionen und Bedingungen Programmieren in Python 3. Variablen, Funktionen und Bedingungen Malte Helmert Albert-Ludwigs-Universität Freiburg KI-Praktikum, Sommersemester 2009 Bisher sind wir

Mehr

Inhalt. 1. Einführung in die Informatik. 2. Algorithmen. 3. Programmiersprache Visual Basic. 4. Grundlagen der Datenbanktechnologie.

Inhalt. 1. Einführung in die Informatik. 2. Algorithmen. 3. Programmiersprache Visual Basic. 4. Grundlagen der Datenbanktechnologie. 1. Einführung in die Informatik Inhalt 2. Algorithmen 3. Programmiersprache Visual Basic 4. Grundlagen der Datenbanktechnologie Peter Sobe 1 Programmiersprache Visual Basic Inhalt des Abschnitts Varianten

Mehr

Programmierkurs Python I

Programmierkurs Python I Programmierkurs Python I Michaela Regneri 2009-10-30 (Folien basieren auf dem gemeinsamen Kurs mit Stefan Thater, der für diese Vorlesung auf Alexander Kollers Java-Kurs basierte) Organisatorisches Wöchentliche

Mehr

Einführung in die Programmierung

Einführung in die Programmierung : Inhalt Einführung in die Programmierung Wintersemester 2008/09 Prof. Dr. Günter Rudolph Lehrstuhl für Algorithm Engineering Fakultät für Informatik TU Dortmund - mit / ohne Parameter - mit / ohne Rückgabewerte

Mehr

Programmieren von Webinformationssystemen

Programmieren von Webinformationssystemen Programmieren von Webinformationssystemen Wolfgang Gassler Databases and Information Systems (DBIS) Institute of Computer Science University of Innsbruck dbis-informatik.uibk.ac.at 1 HTML Hypertext Markup

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Grundbegriffe der C-Programmierung Für den HI-TECH C-Compiler

Inhaltsverzeichnis. Grundbegriffe der C-Programmierung Für den HI-TECH C-Compiler Inhaltsverzeichnis Grundbegriffe der C-Programmierung 1. Grundsätzliches... 2 1.1 Darstellung von Werten... 2 1.1.1 Dezimale Zahlendarstellung... 2 1.1.2 Binäre Zahlendarstellung... 3 1.1.3 Hexadezimale

Mehr

Dr. Monika Meiler. Inhalt

Dr. Monika Meiler. Inhalt Inhalt 4 Einführung in die Programmiersprache Java (Teil II)... 4-2 4.4 Strukturierte Programmierung... 4-2 4.4.1 Strukturierung im Kleinen... 4-2 4.4.2 Addierer (do-schleife)... 4-3 4.4.3 Ein- Mal- Eins

Mehr

Algorithmen und ihre Programmierung

Algorithmen und ihre Programmierung Veranstaltung Pr.-Nr.: 101023 Algorithmen und ihre Programmierung Veronika Waue WS 07/08 Einführung Definition: Algorithmus Ein Algorithmus ist eine genau definierte Folge von Anweisungen zur Lösung eines

Mehr

Ergebnisse der Untersuchung zur Eignung einer Programmiersprache für die schnelle Softwareentwicklung kann der Informatikunterricht davon profitieren?

Ergebnisse der Untersuchung zur Eignung einer Programmiersprache für die schnelle Softwareentwicklung kann der Informatikunterricht davon profitieren? Ergebnisse der Untersuchung zur Eignung einer Programmiersprache für die schnelle Softwareentwicklung kann der Informatikunterricht davon profitieren? Zur Diplomarbeit: Eignet sich die Skriptsprache Python

Mehr

Pass by Value Pass by Reference Defaults, Overloading, variable Parameteranzahl

Pass by Value Pass by Reference Defaults, Overloading, variable Parameteranzahl Funktionen Zusammenfassung von Befehlssequenzen als aufrufbare/wiederverwendbare Funktionen in einem Programmblock mit festgelegter Schnittstelle (Signatur) Derartige prozedurale Programmierung erlaubt

Mehr

Funktionale Programmierung. Funktionale Programmierung: Vorlesungsüberblick. Eigenschaften rein funktionaler Programmierung

Funktionale Programmierung. Funktionale Programmierung: Vorlesungsüberblick. Eigenschaften rein funktionaler Programmierung Funktionale Programmierung 1 Funktionale Programmierung: Vorlesungsüberblick 1. Funktionale Programmierung Prinzipien funktionaler Programmierung Funktionale Programmierung in prozeduralen Sprachen Rekursive

Mehr

Programmiersprachen Einführung in C. Unser erstes C-Programm. Unser erstes C-Programm. Unser erstes C-Programm. Unser erstes C-Programm

Programmiersprachen Einführung in C. Unser erstes C-Programm. Unser erstes C-Programm. Unser erstes C-Programm. Unser erstes C-Programm Programmiersprachen Einführung in C Teil 2: Prof. Dr. int main (int argc, char *argv[]) int sum = 0; for (i = 0; i

Mehr

Autor: Michael Spahn Version: 1.0 1/10 Vertraulichkeit: öffentlich Status: Final Metaways Infosystems GmbH

Autor: Michael Spahn Version: 1.0 1/10 Vertraulichkeit: öffentlich Status: Final Metaways Infosystems GmbH Java Einleitung - Handout Kurzbeschreibung: Eine kleine Einführung in die Programmierung mit Java. Dokument: Autor: Michael Spahn Version 1.0 Status: Final Datum: 23.10.2012 Vertraulichkeit: öffentlich

Mehr

Die Programmiersprache C

Die Programmiersprache C Die Programmiersprache C höhere Programmiersprache (mit einigen Assembler-ähnlichen Konstrukten) gut verständliche Kommandos muss von Compiler in maschinenlesbaren Code (Binärdatei) übersetzt werden universell,

Mehr

Unterprogramme. Funktionen. Bedeutung von Funktionen in C++ Definition einer Funktion. Definition einer Prozedur

Unterprogramme. Funktionen. Bedeutung von Funktionen in C++ Definition einer Funktion. Definition einer Prozedur Unterprogramme Unterprogramme sind abgekapselte Programmfragmente, welche es erlauben, bestimmte Aufgaben in wiederverwendbarer Art umzusetzen. Man unterscheidet zwischen Unterprogrammen mit Rückgabewert

Mehr

Grundlagen der Programmierung

Grundlagen der Programmierung Grundlagen der Programmierung 7. Vorlesung 18.05.2016 1 Konstanten Ganzzahlkonstante Dezimal: 42, 23, -2 Oktal (0 vorangestellt): 052 Hexadezimal (0x vorangestellt): 0x2A Gleitkommazahlen: 3.1415, 2.71,

Mehr

Modellierung und Programmierung 1

Modellierung und Programmierung 1 Modellierung und Programmierung 1 Prof. Dr. Sonja Prohaska Computational EvoDevo Group Institut für Informatik Universität Leipzig 19. November 2015 Gültigkeitsbereich (Scope) von Variablen { int m; {

Mehr

Grundlagen von C. Ausarbeitung von Jonas Gresens

Grundlagen von C. Ausarbeitung von Jonas Gresens Grundlagen von C Ausarbeitung von Jonas Gresens 1 Allgemein Proseminar C Grundlagen und Konzepte Arbeitsbereich Wissenschaftliches Rechnen Fachbereich Informatik Fakultät für Mathematik, Informatik und

Mehr

1 Bedingungen und der Typ bool. Informatik I: Einführung in die Programmierung 5. Bedingungen, bedingte Ausführung und Schleifen. Vergleichsoperatoren

1 Bedingungen und der Typ bool. Informatik I: Einführung in die Programmierung 5. Bedingungen, bedingte Ausführung und Schleifen. Vergleichsoperatoren 1 und der Informatik I: Einführung in die Programmierung 5., bedingte Ausführung und Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Bernhard Nebel 27. Oktober 2015 27. Oktober 2015 B. Nebel Info I 3 / 21 Der Vergleichsoperatoren

Mehr

Computer und Software 1

Computer und Software 1 omputer und oftware 1 hristof Köhler 7. aple Programmieren Folien: alint Aradi Details zu den Klausuren Die Klausuren finden am 11. bzw. 12. ärz statt. Die genaue Einteilung erfolgt nach dem 31. Januar

Mehr

C-Programmierung unter TOS ATARI ST

C-Programmierung unter TOS ATARI ST Peter Rosenbeck C-Programmierung unter TOS ATARI ST Einführung in die Programmiersprache C Systemprogrammierung am Beispiel eines Diskettenmonitors Einsatz von BIOS-Routinen Software-Engineering - B I

Mehr

JAVA-Datentypen und deren Wertebereich

JAVA-Datentypen und deren Wertebereich Folge 8 Variablen & Operatoren JAVA 8.1 Variablen JAVA nutzt zum Ablegen (Zwischenspeichern) von Daten Variablen. (Dies funktioniert wie beim Taschenrechner. Dort können Sie mit der Taste eine Zahl zwischenspeichern).

Mehr

P r o g r a m m a b l a u f s t e u e r u n g

P r o g r a m m a b l a u f s t e u e r u n g Jede Programmiersprache braucht Konstrukte zur Steuerung des Programmablaufs. Grundsätzlich unterscheiden wir Verzweigungen und Schleifen. Schleifen dienen dazu, bestimmte Anweisungen wiederholt auszuführen,

Mehr

Programmieren in Python

Programmieren in Python % Vorlesung 4: Input/ Output und Filehandling % Matthias Bieg Programmieren in Python Interaktiver Modus Code wird Zeile für Zeile programmiert und direkt ausgeführt Vorteil: Das Verhalten von Codefragmenten

Mehr

Die Programmiersprache C99: Zusammenfassung

Die Programmiersprache C99: Zusammenfassung Die Programmiersprache C99: Zusammenfassung Jörn Loviscach Versionsstand: 7. Dezember 2010, 19:30 Die nummerierten Felder sind absichtlich leer, zum Ausfüllen in der Vorlesung. Videos dazu: http://www.youtube.com/joernloviscach

Mehr

Übersicht. Datenstrukturen und Algorithmen Vorlesung 5: Rekursionsgleichungen (K4) Übersicht. Binäre Suche. Joost-Pieter Katoen. 20.

Übersicht. Datenstrukturen und Algorithmen Vorlesung 5: Rekursionsgleichungen (K4) Übersicht. Binäre Suche. Joost-Pieter Katoen. 20. Übersicht Datenstrukturen und Algorithmen Vorlesung 5: (K4) Joost-Pieter Katoen Lehrstuhl für Informatik 2 Software Modeling and Verification Group http://www-i2.informatik.rwth-aachen.de/i2/dsal12/ 20.

Mehr

PERL. Eine Einführung. von Serap Tekke & Elif Öner

PERL. Eine Einführung. von Serap Tekke & Elif Öner PERL Eine Einführung von Serap Tekke & Elif Öner Inhalt 1. Allgemeines 2. Datentypen 3. Algorithmische Elemente 4. Module 5. Objektorientiertes Programmieren 6. Pattern Matching 2 Was ist Perl... Perl

Mehr

Deklarationen in C. Prof. Dr. Margarita Esponda

Deklarationen in C. Prof. Dr. Margarita Esponda Deklarationen in C 1 Deklarationen Deklarationen spielen eine zentrale Rolle in der C-Programmiersprache. Deklarationen Variablen Funktionen Die Deklarationen von Variablen und Funktionen haben viele Gemeinsamkeiten.

Mehr

Algorithmen und Programmieren II Einführung in Python

Algorithmen und Programmieren II Einführung in Python Algorithmen und Programmieren II Einführung in Python SS 2012 Prof. Dr. Margarita Esponda 1 Was ist Python? eine Skript-Sprache Anfang der 90er Jahre entwickelt. Erfinder: Guido van Rossum an der Universität

Mehr

Java Kurs für Anfänger Einheit 5 Methoden

Java Kurs für Anfänger Einheit 5 Methoden Java Kurs für Anfänger Einheit 5 Methoden Ludwig-Maximilians-Universität München (Institut für Informatik: Programmierung und Softwaretechnik von Prof.Wirsing) 22. Juni 2009 Inhaltsverzeichnis Methoden

Mehr

Kapitel 5: Abstrakte Algorithmen und Sprachkonzepte. Elementare Schritte

Kapitel 5: Abstrakte Algorithmen und Sprachkonzepte. Elementare Schritte Elementare Schritte Ein elementarer Berechnungsschritt eines Algorithmus ändert im Allgemeinen den Wert von Variablen Zuweisungsoperation von fundamentaler Bedeutung Zuweisungsoperator In Pascal := In

Mehr

Java Kurs für Anfänger Einheit 2 Datentypen und Operationen

Java Kurs für Anfänger Einheit 2 Datentypen und Operationen Java Kurs für Anfänger Einheit 2 Datentypen und Operationen Ludwig-Maximilians-Universität München (Institut für Informatik: Programmierung und Softwaretechnik von Prof.Wirsing) 16. Mai 2009 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Skriptsprachen am Beispiel Python

Skriptsprachen am Beispiel Python Seminar Programmiersprachen Skriptsprachen am Beispiel Python Norman Thomas 8. Juni 2004 Überblick Was sind Skriptsprachen? Was ist Python? Python und Syntax Datentypen Kontrollstrukturen Module Ausführung

Mehr

Informatik I: Einführung in die Programmierung. Übungsblatt 3. Abgabe: Freitag, 15. November 2013, 18:00 Uhr

Informatik I: Einführung in die Programmierung. Übungsblatt 3. Abgabe: Freitag, 15. November 2013, 18:00 Uhr Informatik I: Einführung in die Programmierung Prof. Dr. Bernhard Nebel Dr. Christian Becker-Asano, Dr. Stefan Wölfl Wintersemester 2013/2014 Universität Freiburg Institut für Informatik Übungsblatt 3

Mehr

Programmieren I. Kapitel 5. Kontrollfluss

Programmieren I. Kapitel 5. Kontrollfluss Programmieren I Kapitel 5. Kontrollfluss Kapitel 5: Kontrollfluss Ziel: Komplexere Berechnungen im Methodenrumpf Ausdrücke und Anweisungen Fallunterscheidungen (if, switch) Wiederholte Ausführung (for,

Mehr

Methoden. von Objekten definiert werden, Methoden,, Zugriffsmethoden und Read-Only

Methoden. von Objekten definiert werden, Methoden,, Zugriffsmethoden und Read-Only Methoden Wie Konstruktoren und Destruktoren zum Auf- und Abbau von Objekten definiert werden, Wie inline-methoden Methoden,, Zugriffsmethoden und Read-Only Only- Methoden einzusetzen sind, Der this-pointer

Mehr